Page 64

Das Flow-Erleben W e n n P e r s Ö n l i c H K e i t u n d tÄt i G K e i t v e r s c H m e l z e n

Ein Zustand, der extrem beglückend und gleichzeitig entspannend ist, in dem Raum und Zeit vollends egal sind und man sich im Hier und Jetzt seiner Aufgabe widmet. Gibt es nicht? Gibt es doch! Er nennt sich Flow, ist nicht erzwingbar, doch jeder von uns hat die Fähigkeit, diesem Gefühl ganz nah zu kommen.

S

ie laufen, bis sie nicht mehr können, immer schneller, immer weiter, mit einem großen Lächeln im Gesicht. Die Anstrengung scheint sich in Freude, in pures Glück verwandelt zu haben. Jeder noch so große oder intensive Schmerz wird nicht wahrgenommen, was zählt, ist der Moment.

to

fo

foto denkendewolke// pixabay.com

Was klingt, wie die Zusammenfassung eines Marathons, ist in Wirklichkeit die Beobachtung von Freizeitsportlern im Park. Begibt man sich auf die Spurensuche, was diese Menschen antreibt, wie sie es schaffen, ihren inneren Schweinehund so dermaßen zu überwinden, dann fällt auf, dass das ein oder andere Exemplar »Freizeitsportler« sichtlich Freude an der Tätigkeit verspürt, während andere sich abmühen und der Sport zur Qual wird. Was macht den Unterschied? Warum scheinen manche Menschen so ein intensives Glück bei solch einer monotonen Tätigkeit zu verspüren?

ra Yu Fre om

h.c

las

nsp

/u

sh/

11 19

64

lebenssTil T R E N D

FLOW-ERLEBEN

Bei Recherchen fällt schnell auf, dass die Wissenschaft diesem Phänomen schon lange auf die Spuren gekommen ist. So wurde bereits vor vielen Jahren der Begriff des »Runners High« geprägt. Dabei handelt es sich um ein intensives Hochgefühl, das einen immer weiter laufen lassen kann. Keine Ermüdungserscheinungen, keine drückender Schuh, kein Ziehen in der Muskulatur. Der Glücksforscher Mihály Csíkszentmihályi hat sich diesem Phänomen gewidmet und genau untersucht, was in uns Menschen passiert. Er kam zu dem Ergebnis, dass wir bei bestimmten Tätigkeiten voll und ganz im Moment aufgehen und dabei ein sehr intensives und vor allem beglückendes Gefühl empfinden können, auch Flow genannt. Das Flow-Erleben ist bereits seit Mitte der 70er Jahre bekannt und heutzutage auch sehr gut erforscht, sodass man voraussagen kann, welche Tätigkeiten zu dieser Emotion führen könnten. Das Gute: Jeder von uns ist in der Lage, in den Flow zu kommen und Bedingungen hierfür zu schaffen.

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 11 | 19  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 11 | 19  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

Advertisement