__MAIN_TEXT__

Page 1

84. ausgabe

Das Stadtmagazin für zwickau

10 | 15

Vogtland und Erzgebirge

cOVer IDENTITÄT EINER STADT

Heimathafen

VERSAGEN MAcHT KEINE VERSAGER

Schöner Scheitern

KAUF NAcH REGELN

Bio Vs. reGional

C i T Y

Meine STADT Mein LeBen Mein KoMPASS

Klang des Lebens EORA Hörschmuck


REGIONALE LEBENSMITTEL IM ANGEBOT Eier, Butter und Brot haben wir nicht. Wir haben die Mittel zum Leben wie: ANSPRUCHSVOLLE JOBS TOPMOTIVIERTE FACHKRร„FTE STARKE UNTERNEHMEN LEBENSWERTE STADT FAMILIENFREUNDLICHES UMFELD

und alle nah am Lebensmittelpunkt Chemnitz

SPANNENDE JOBS | LEBENSWERTE STADT Eine Initiative der CWE Chemnitzer Wirtschaftsfรถrderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH gemeinsam mit Partnerunternehmen der Region


10 15

3


10 84. Ausgabe

KUCHENREZEPTE UND ZIVILER UNGEHORSAM

WORAUF ES BEI LEBENSMITTELN ANKOMMT

10 15 54

ZWIEGESPRÄCH AM RANDE DER TRÄUME

68

FISCH UND PFLANZE IM EINKLANG

14

TITEL

K L E I N E W E LT

14 BIO VS. REGIONAL Lebensmittel auf dem Prüfstand 22 SCHÖNER SCHEITERN Versagen macht nicht zum Versager

TIPPS F ÜR KIDS 60 ALS WIR NOCH KINDER WAREN Spiele im Herbst 62 QUERBEET Unterhaltung für Augen und Ohren

KUNST &

K U LT U R

THEMA 54 ROSA LOY & NEO RAUCH Ein Künstlerpaar

MUNDART 68 AQUAPONIK Synergie aus Fisch und Pflanze

MUSIK & LITERATUR 59 NEU IM HANDEL Rezensiert und vorgestellt

KARRIERE

ER SIE ES

BERUF 72 RAUS AUS DER KANTINE Mittagspause mal anders

www.deinkompass.de

4

inHalt

TREND 64 AUTARKES WOHNEN Lob des Einfachen

FILM 58 LEINWAND Streifen des Monats 58 HEIMKINO Filme von der Ladentheke

DRUNTER & DRÜBER 06 WEITBLICK 360º über den Tellerrand 10 WEBBLOGS Tagebuch online 12 SHARING ECONOMY Lasst und teilen

10 15

LIFESTYLE

CITYLIFE MEINE STADT 27 LOKAL TOTAL Geschichten aus dem Viertel

www.facebook.com/deinkompass


E D I T O R I A L LiebeINHALT Leserinnen und Leser, mit goldenen Stahlen und satten Farben des Herbstes startet das letzte Quartal des Jahres. Es ist Erntezeit, reich gedeckt ist Mutter Naturs Gabentisch und reich bedacht auch das Sortiment an gesunden und nachhaltigen Produkten auf unserem Speiseplan. Aber wie bio ist Bio eigentlich und was kann saisonale Regionalität verbessern? Wir haben uns umgeschaut und erfreut festgestellt: Unsere Heimat ist schon lange kein Bio-Niemandsland mehr, sondern eine Genussregion Sachsens.

AUSGEREIFTE KONZEPTE FÜR ALTERNATIVE WOHNMODELLE

64

U N T E R H A LT U N G KOLUMNE 74 CHRISTIANE SATIRE 26 KÄPT‘N KOMPASS Der Superheld für jede Lebenssituation GLOSSE 75 DIE GOLDENE WALNUSS Preisgekrönte Sinnlosigkeiten 78 KURTS SCHLUSS Der Weltverbesserer mit der sympathischen Kritik AUSSICHT 76 HOROSKOP Die Sterne im Oktober

S TA N D A R D S 05 EDITORIAL 74 GEWINNZONE 78 IMPRESSUM

Genuss der etwas anderen Art bietet die Ausstellung „Perlmutt“ des Leipziger Künstlerehepaares Rosa Loy und Neo Rauch in Zwickau. Die sinnliche Poesie ihres Schaffens thematisieren wir in unserer Rubrik Kunst, machen Lust auf mehr und führen ein Zwiegespräch am Rande der Träume. Das Träume manchmal leider Schäume sind, wird einem im Leben oftmals schmerzlich bewusst, aber gehen wir mit dem „Scheitern“ eigentlich richtig um und welche Chancen birgt es? Müssen wir am Ende sogar scheitern, um zu reflektieren und lernen, damit aus Verdruss Innovation werden kann? Dass die Sachsen ein ganz schlaues und innovatives Völkchen sind, ist alt bekannt, dass aber bestes Hören mit gutem Aussehen einhergehen kann, ist neu – bis dato kam eine Hörverminderung einer Stigmatisierung gleich, wählen konnte man nur zwischen gutem Aussehen und gutem Hören. Nachdem sich drei Dresdner mit dem Thema beschäftigt haben, ist nun beides in Kombination möglich und verdiente in diesem Jahr sogar den Bayrischen Staatspreis. Nun ist Innovation schön und gut, doch im Alltag unserer Kinder wäre ein Rückbesinnen auf die Einfachheit manchmal sicher besser. Vielleicht ist gerade jetzt die Zeit, mit den Kindern raus in die wunderbaren Herbstlandschaften zu gehen, den Wind um die Nase und einen selbstgebastelten Drachen hoch in die Lüfte steigen zu lassen. Oder nach einem Waldspaziergang, bei heißen Tee und Gebäck, Kastanienmännchen Leben einzuhauchen. Dass ist es, was Zeit verlangsamt und wahrlich entschleunigt! In diesem Sinne lassen Sie sich inspirieren, genießen sie die Farben des Herbstes und freuen Sie sich auf die neue Leselektüre der KOMPASSOktoberausgabe. Die Redaktion.

TIcK ET

Tickets

Gewinnspiel

Verlosung

Verlosung Facebook

INHALT

10 15

5


Brite pendelt zur Arbeit – zwischen Barcelona und London

„lunGerst“ Du noCH oDer „Cornerst“ Du sCHon?

M

itternacht, noch immer hautumschmeichelnde 22 Grad Außentemperatur, wer will da schon in einen stickigen Club - die zunehmend tropischen Nächte im Sommer lockten immer mehr Nachtschwärmer zur Party unter freiem Himmel. Speziell die junge Generation liebt es, sich in lauschigen Sommernächten auf das eine oder andere gekühlte Getränk zum Plausch unter Freunden zu treffen. „Cornern“ heißt der neue Trend. Vorbei ist die Zeit der stickigen Discothekenbesuche. Der Hotspot dieses Sommers: Nicht irgendein Club oder eine angesagte Bar, die Straße wird salonfähig. Also ist „cornern“ jetzt das neue „clubbing“?! Die „Straßenecke“ mutiert zur abgesagtesten Partymeile des Landes. Nicht ohne Folgen für die Anwohner, nächtlicher Lärm und ungenügende Abfallbeseitigung führen zu Unmut. Das Phänomen ist nicht neu, neu ist allerdings, dass das Kind jetzt einen Namen bekommen hat. Konkret bedeutet das, wir lungerten damals, auch da schon zum Leidwesen der älteren Generation, einfach herum. Die Jugend von heute cornert. Foto: william87 / fotolia.com

S

am Cookney arbeitet in London und war es leid, die horrenden Mietpreise der britischen Hauptstadt von durchschnittlich 2143 Euro zahlen zu müssen. Aus Spaß erkundigte er sich deshalb, wie viel eine Wohnung im spanischen Barcelona kosten würde – und wie viel hinzukäme, wenn er regelmäßig zur Arbeit pendeln würde. Die Überraschung: Bei rund 800 Euro Miete für eine 2-Zimmer-Wohnung mit schöner Dachterrasse und Billigflügen bleibt ihm noch immer ein Plus. Die frühen Flüge um 7 Uhr morgens und die Anfahrtszeit von fünfeinhalb Stunden seien natürlich eine Herausforderung, trotzdem will der Brite weitermachen. Zum Glück muss Cookney nicht jeden Tag pendeln – er hat mit seinem Chef eine Vier-TageWoche vereinbart und kann viel von zu Hause arbeiten. Vielleicht wäre das Modell ja auch hierzulande mal eine Überlegung wert? Foto: arquiplay77 / fotolia.com

FAcEBOOK GEHT STÄRKER GEGEN HASSKOMMENTARE VOR

I

n letzter Zeit ist Facebook immer häufiger in die Kritik geraten: Der Social-MediaRiese gehe mit Hassbotschaften und rassistischen äußerungen nicht streng genug um, beklagen User, die zuvor inakzeptable Inhalte gemeldet hatten. Das Unternehmen gelobt nun Besserung. Eine Sprecherin gab kürzlich bekannt, dass man unter anderem eine Kampagne gestartet habe, mit der Nutzer ermuntert werden sollen, sich gegen Hetzkommentare zu wehren. Auch eine Task Force werde sich zukünftig eingehender mit beleidigenden und rechtswidrigen Statements befassen. Für Justizminister Heiko Maas ist das nicht genug. Er und andere Politiker, darunter auch Kanzlerin Angela Merkel, hatten Facebook aufgefordert, noch strenger vorzugehen. Das Unternehmen hat bislang lediglich Gesprächsbereitschaft signalisiert, der Bundesregierung jedoch noch keine konkreteren Angebote gemacht. Foto: Marcopaco / flickr.com

10 15

6

er sie es

DRUNTER & DRÜBER »


Anzeige

ALTER GASOMETER ZWICKAU

Das Soziokulturelle Zentrum der Zwickauer Region Oktober

FRANZÖSISCHER SCRABBLEWELTMEISTER SPRICHT KEIN FRANZÖSISCH

D

as menschliche Hirn ist für viele Überraschungen gut. Der Neuseeländer Nigel Richards bewies dies kürzlich, als er, ohne die französische Sprache zu beherrschen zum Weltmeister im französischen Scrabble wurde. Richards hatte die englische Meisterschaft bereits dreimal gewonnen und war nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. In nur neun Wochen lernte er daraufhin das gesamte französische Wörterbuch auswendig. Für diejenigen unter uns, die manchmal schon Probleme damit haben, sich genau an Erlebnisse von vorgestern zu erinnern, wirkt diese Leistung geradezu übermenschlich. Das Gedächtnis lässt sich trainieren, doch haben Studien auch gezeigt, dass sich ein derart herausragendes Erinnerungsvermögen in der Regel auf Bereiche beschränkt, für welche die Probanden eine besondere Affinität besitzen: Gedächtniskünstler stützen sich auf Vorwissen und Muster, die es ihnen ermöglichen, Neuerlerntes zu kodieren und zu speichern. Wer sich nun selbst einmal als Scrabble-Champion versuchen möchte, dem sei die älteste und wohl bekannteste Methode des Gedächtnistrainings empfohlen: Bei der sogenannten Loci-Methode, denkt man sich verschiedene orte aus, in denen zu erinnernde Gegenstände gedanklich abgelegt werden. Anschließend kann man durch diese Erinnerungen wandern und alles Abgelegte wieder einsammeln. Foto: inspirexpressmiami / pixabay

© Lead Zeppelin

02

Konzert

Lead Zeppelin Oktober

© Amadis

07

Konzert

Martin Gallop Oktober

© Stephan Minx

10

Kabarett

Matthias Egersdörfer

Vom Ding her

Oktober

17

© Universal Music / Ben Wolf

Konzert

Glasperlenspiel Tag X - Tour

Oktober

© Gesa Simons

18

Konzert

Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung Ein Konzert

Oktober

© El Mago Masin

21

Comedy

El Mago Masin Rolle rückwärts

Oktober

© Pepijn Vlasmann

23

Kabarett

Thomas Freitag

Nur das Beste - Jubiläumsedition Oktober

BRITE SCHLUCKT 35 VIAGRA

N

ach einem durchzechten Wochenende hielt ein Brite dies offenbar für eine besonders gute Idee: Er schluckte gleich 35 Viagra auf einmal! Aus dem Spaß wurde jedoch schnell bitterer Ernst, denn die Potenzpille sorgte bei dem 36-Jährigen nicht nur für eine schmerzhafte Dauererektion, die nicht mehr verschwinden wollte. Ihm wurde schwindlig und schlecht, zudem begann er zu halluzinieren und seine Sehkraft war stark eingeschränkt. Zu Hause beichtete er seiner Frau, was geschehen war – sie rief umgehend einen Krankenwagen. Im Krankenhaus klärte man ihn auf, wie viel Glück er gehabt hatte. Der in den Pillen enthaltene Wirkstoff Sildenafil kann zu Bluthochdruck, EKG-Veränderungen, Muskelschmerzen, Herzinfarkt, Herzrasen, Atemnot und Sehstörungen führen. Auch Hirnblutungen und Todesfälle sind nicht ausgeschlossen. Der Mann musste noch mehrere Tage im Bett verbringen, bis die Beschwerden wieder abgeklungen waren. Foto: Tortenboxer / fotolia.com

28

© Romy Strasser

Comedy

Nico Semsrott

Freude ist nur ein Mangel an Information Update 1.5

© Jens Schürer

November

07

Konzert

Old Ways Band Neil Young Abend © Peter Vollmer

November

11

Kabarett

Peter Vollmer

Frauen verblühen, Männer verduften

Kino Casablanca jeden Dienstag ab 20 Uhr Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau www.alter-gasometer.de Tickets an allen bekannten VVK Stellen

10 15

7


GroSSe Portion – groSSer Hunger

D

ass XXL-Portionen dick machen, dürfte klar sein. Interessant ist aber, dass sich auch unser Sättigungsgefühl der jeweiligen Portionsgröße anpasst. Wissenschaftler aus Cambridge bestätigen mit rund 70 Einzelstudien: Üppige Portionen, großes Geschirr und XXL-Verpackungen verleiten uns dazu, mehr zu essen, als wir eigentlich müssen und wollen. Teilnehmer einer US-Studie konnten beispielsweise wählen, ob sie einen normalen Teller Nudeln mit 248 Gramm bevorzugten oder lieber den großen Teller mit 377 Gramm essen wollten. Wer den größeren vorzog, aß auch im Schnitt 43 Prozent mehr Kalorien. Die Untersuchung liefert damit den Beweis, dass kleinere Verpackungen dabei helfen können, die Kalorienzufuhr zu reduzieren. Und das klappt nicht nur mit der kleinen Popcorn im Kino, sondern auch mit kleinerem Geschirr daheim. Foto: Jennifer Woodard Maderazo / flickr.com

Weiche Lippen soll man küssen

H

erbstzeit ist auch immer „trockene Lippen“Zeit. Ein Problem, das die meisten recht gut kennen. Regelmäßig raue Lippen erfordern den ebenso regelmäßigen Griff nach dem Pflegestift. Nun kursieren schon seit Jahren Gerüchte über Abhängigkeiten – umso öfter man die Lippen einfettet, desto häufiger das Trockenheitsgefühl, so heißt es. Aber stimmt das wirklich? Birgt der fast unbeachtete Griff zum Pflegestift, diese liebgewonnene Routine, eine Suchtgefahr? Jein, ein weit verbreiteter BeautyIrrtum einerseits, denn Suchtgefahr besteht in der Tat keine. Andererseits, lässt uns das Vermissen des angenehm weichen Gefühls frisch gepflegter Lippen, vermehrt über selbige lecken, um diese zu befeuchten. Was im Umkehrschluss dann tatsächlich zu trocknerer Lippenhaut führt. Also irgendwie doch? Verwirrt? Es geht schlicht um Gewöhnung, die Talgproduktion der Lippenhaut wird normalerweise nicht beeinflusst. Wie jetzt? Körperliche Abhängigkeit: nein! Ein Kosmetik Tick: ja! Fazit: Entweder akzeptieren oder gar nicht erst damit anfangen. Foto: cardiae/ Fotolia

10 15

8

er sie es

Zeigt her eure Zähne

R

auchen ist ja nicht jedermanns Geschmack, aber doch noch weitestgehend gesellschaftlich akzeptiert. Gerade vermehrt sehr junge Frauen greifen, nach neusten Erkenntnissen, zum, langsam immer unpopulärer werdenden, Glimmstängel. Die Motivationsgründe sind zahlreich und reichen von Coolness und Akzeptanz bis hin zur Appetitregulierung aus Sorge vor ungewolltem Gewichtszuwachs. Auf der anderen Seite wiegt die Liste der Nachteile schwer auf den Gemütern der Nikotinjunkies. Seit kurzem ist die Aufzählung um einen, sehr attraktivitätsverminderten, Punkt reicher. Eine Langzeitstudie der Universität Birmingham (UK) kommt zu dem Ergebnis: Raucher haben, gegenüber Nichtrauchern, ein vielfach erhöhtes Risiko ihre Zähne bereits in jungen Jahren einzubüßen. Die tatsächliche Erhöhung betrage, im direkten Vergleich, bei Frauen ein bis zu 2,5 –faches, bei Männer sogar ein bis zu 3,6-faches Risiko, die Zähne vorzeitig zu verlieren. Zudem beobachteten die Wissenschaftler eine stärkere Ausprägung bei jüngeren Personen und stärkeren Rauchern (mehr als 15 Zigaretten pro Tag). Eine gute Nachricht gibt es aber auch: Wer aufhört zu rauchen, verringert schon nach kurzer Zeit das Risikoniveau deutlich. Vielleicht liefert diese Studie das Quäntchen, welches bisher zur Entscheidung fehlte? Foto: Kurhan/ Fotolia


Völkerverständigung einmal anders

A

usgerechnet ein Plakat „besorgter“ Bürger wurde zum Ideengeber für Imbissbesitzer Hani Alhay aus oldenburg. „Kartoffeln statt Döner“ skandierte das Demonstrationsschild in einem, im Fernsehen übertragen, Kundgebungsbericht asylkritischer Kreise. Lieber doch Kartoffeln und Döner fand der gebürtige Libanese und machte sich daran, seine Idee vom Kartoffeldöner in die Tat umzusetzen. Ganze drei Monate und richtig viele Nerven dauerte es, bis aus den Versuchen die Kartoffel „aufzuspießen“ der patentfertige Multikulti –Snack mit Völkerverständigungspotenzial wurde. Erst kürzlich erhielt der pfiffige Koch die hochoffizielle Patenturkunde und darf sich nun über zehn Jahre Exklusivität freuen. Längst ist nicht nur die Dönervariante Kult sondern auch ihr Erfinder. So moderiert Alhay im lokalen Radio Bremen 4 seine eigene Kolumne „Dönersnack“ und gibt stets gut gelaunt und zum „snacken“ aufgelegt, Tipps für alle Lebenslagen. Natürlich tüfftelt der engagierte „Lebensberater“ auch weiterhin in Sachen Kulinarik, schließlich ist er Koch aus Leidenschaft ein Mann für alle Fälle eben. Foto: Tim Reckmann; Gischott / pixelio.de

+

= Völkerverständigung 2015 und 2016 heißer denn je

D

er Klimawandel ist nicht mehr aufzuhalten: Wie britische Meteorologen berichten, könnten die kommenden Jahre die heißesten seit Beginn der Wetteraufzeichnung werden. Schuld daran hat El Niño, das Wetterphänomen, bei dem sich die Strömungen im Pazifik umkehren. Schon 2015 sei die globale Durchschnittstemperatur um 0,68 Grad angestiegen. Schuld am Klimawandel sind Treibhausgase, die unsere Atmosphäre zunehmend belasten. Auch deutsche Forscher prophezeien inzwischen überdurchschnittliche heiße Temperaturen. Die Anzahl von Sommer-Hitzewellen könnten sich bis zum Jahr 2020 verdoppelt haben. Bis 2040 sollen es sogar viermal so viele sein. Selbst wenn jetzt zugunsten des Klimaschutzes drastisch die Notbremse gezogen würde, sei der Wandel nicht mehr umkehrbar. Dürren, Hitzewellen und Stürme werden in den nächsten Jahren daher immer wieder verschiedene Regionen der Erde bedrohen. Foto: PineappleandCoconut/ flickr.com

A

ch übrigens: Haben Haben sie nicht auch manchmal das Gefühl von „Hamsterrad“? Schon beim Aufstehen merkt man, dass dieser Tag den Beliebtheitswettbewerb nicht gewinnen wird. Das Telefon klingelt im gefühlten Minutentakt, Stau auf dem Weg zur Arbeit und dann auch noch dieser Sonntagsfahrer an einem Mittwochmorgen. Geradeso pünktlich auf Arbeit angekommen, der chef trägt mal wieder ein zur Faust geballtes Gesicht spazieren, der ersehnte Kaffee im Frühstücksraum – alle. Aber dafür ist eh keine zeit, die genervten Kollegen winken bereits gehetzt zum Meeting. Dass das Leben immer weiter Fahrt aufnimmt und ständig schneller wird, hat wohl auch schon die größte Schnarchnase bemerkt. Telefon, E-Mail, Social Network, What´s App – wir sind ständig, für fast jeden und überall erreichbar. Fernsehen und Internet präsentieren punktgenau sämtliche News, rund um den Globus, ungefiltert. In den Firmen wird aus Kosteneffizienz der Mitarbeiterstamm schlank gehalten. Heißt im Klartext: höher, weiter und vor allem schneller! Und weil uns der Stress im Arbeitsalltag noch nicht genug ist und wir auch fit und attraktiv, für uns und unsere Karriere, sein wollen, gehen wir montags in den Fitnessclub, dienstags zum yoga, mittwochs trifft sich die Laufgruppe...und donnerstags, da müssen wir mal „entschleunigen“ und auch dieses ist buchbar: Auf Knopfdruck sollen wir lernen, zu atmen, uns zurückzulehnen, zu meditieren, auf unser Innerstes zu hören. Merken Sie etwas? Wir stürzen uns vom Alltags-und Berufsstress in den Freizeitstress und bezahlen am Ende jemanden dafür, mal wieder richtig durchzuatmen und innezuhalten. Wann haben wir denn das verlernt? Ein Trend ad absurdum. Mit trendigen „Entschleunigen“ wird doch eigentlich nur ein völlig natürliches Verhalten beschrieben, dem Stress entgegenzuwirken, langsamer zu werden, ruhiger, entspannter. Früher hieß das einfach Füße hochlegen und „alle Fünfe gerade sein lassen“. Aber zugegeben, es klingt halt besser. Glauben Sie es oder auch nicht, sogar das online-Lexikon Wikipedia hat bereits diese Begrifflichkeit gelistet und ausdefiniert – schauen Sie ruhig nach! Also gehen Sie doch einfach mal spazieren, allein, ohne Handy und sonstige technische Errungenschaften. Genießen Sie die letzten wärmenden Sonnenstrahlen des goldenen Herbstes, rascheln sie durch Häufen gefallenen Laubes und lauschen Sie den Gesängen der Natur – ganz ohne bezahlte, trendige Anleitung!

10 15

« DRUNTER & DRÜBER

9


WEBBLOGS Text: Vivien Schramm

KUCHENREZEPTE UND ZIVILER UNGEHORSAM Als Blog wird ein online zugängliches Tagebuch oder Journal bezeichnet, dass mit verschiedensten Inhalten gefüllt werden kann: Texte, Bilder oder Videos geben einen Einblick in die Gedankenwelt, Lebensweise und das Umfeld des Verfassers. Vom Lieblingsrezept für selbstgemachte Marmelade bis hin zu peinlichen Details der letzten Liebesnacht lassen sich spannende Einblicke in das Leben fremder Menschen gewinnen. Doch warum sollte man Privates so freizügig teilen? Was habe ich heute gekocht? Welche Souvenirs habe ich mir aus dem Urlaub mitgebracht? Welche Gedanken habe ich mir vor dem Einschlafen gemacht? Früher fanden solche Erinnerungen Platz im eigenen Tagebuch, das gut versteckt wurde, um es vor neugierigen Blicken zu schützen. Doch das Tagebuch 2.0 ist längst nicht mehr mit einem Schloss verriegelt: In Deutschland gibt es schätzungsweise 300.000 aktive Blogger, die ihre persönlichen Meinungen und Erfahrungen online mit anderen Menschen teilen. Blogs bilden Meinungen und erregen Aufmerksamkeit für Gedanken und Probleme, die mancher zeitungsjournalist schlicht für zu banal und unwichtig halten würde, um darüber einen Artikel zu verfassen. Doch gerade diese Themenanarchie und Alltäglichkeit machen das Medium Blog so interessant und beliebt.

DER WEG ZUM EIGENEN BLOG Selbst für Techniklaien ist der Weg zum eigenen Blog unproblematisch. Mithilfe verschiedener Publikationssysteme kann nahezu jeder seine kreativen Einfälle online stellen. „Ich bin zum Bloggen gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde“, erzählt Henning Uhle, der in seinem eigenen Blog zu „allem und jedem seinen Senf dazugibt“: Texte über seine Heimatstadt, Politik, Wirtschaft, Musik, Sport, Internet, Technik und ab und an sogar ein Einblick in sein Privatleben lassen sich im Tagebuch des Leipzigers entdecken. „Als ich zum Fachinformatiker umschulen musste, hieß es, dass es in der Informatikbranche üblich sei, eine eigene Webseite zu haben. Nach vielem Probieren wurde mir WordPress empfohlen und es entstand meine eigene Webseite. Nach und nach ist dann ein Blog draus geworden.“ Eine ganz andere Motivation, die Bloggerin in sich zu entdecken, hatte die Studentin der Buch- und Medienproduktion, Aileen Kapitza: „Anlass war vor über drei Jahren eine Ernährungsumstellung. Ich wollte mich aus Interesse einen Monat strikt vegan ernähren und setzte mich demzufolge während dieser zeit viel intensiver mit den Lebensmitteln auseinander, die ich – wohl eher aus Gewohnheit – jahrelang zu mir nahm. Plötzlich schenkte ich den sonstigen, eher langweiligen Beilagen auf dem Teller mehr Beachtung, experimentierte mit ihnen und kreierte daraus leckere und abwechslungsreiche Hauptgerichte. Das war der ausschlaggebende Punkt für den Startschuss des Blogs“, erklärt die Leipzigerin, die auf www.minzgruen. com über die Vielfalt der vegetarischen und veganen Küche berichtet.

Mit diesen Anbietern zum eigenen Blog:

10 15

10

er sie es T H E M A

WEBBLOGS

Wordpress.com ist die bekannteste Software für Blogger. Besonders Anfänger können aufgrund der intuitiven Benutzerführung und aktiven community mit wenigen Klicks loslegen.

Tumblr.com ist für alle geeignet, die unkompliziert kleine Beiträge, Notizen und Bilder veröffentlichen möchten. Die Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung sind jedoch eingeschränkt.

Blogger.com ist ein Dienst von Google, mit dem Fotos, Videos und Texte veröffentlicht werden können. Die Beiträge erreichen ein breiteres Publikum, da sie in den Suchergebnissen von Google weiter oben gelistet werden.


INSPIRATION IM ALLTÄGLICHEN „Inspiration finde ich beinahe überall. Meistens auf dem Wochenmarkt und seinem bunten, saisonalen Angebot, im Restaurant, wenn bestimmte zutaten oder Gewürze lecker miteinander kombiniert wurden oder eben – ganz klassisch – in Kochbüchern und dem Internet“, antwortet Aileen Kapitza auf die Frage, wie sie Ideen für Ihre Blogbeiträge sammelt. Insbesondere die Freude daran, sich mitzuteilen und der Welt einen Einblick in das eigene Leben zu geben, ermutigen viele Blogger, ihr Online-Tagebuch zu führen. Über seine Inspiration erzählt Henning Uhle: „Ich riskiere zu Themen gern meinen eigenen Blick der Dinge. Das muss alles nicht richtig sein, aber es ist meine Sicht. zu einem guten Blogger kann man nur werden, wenn man bei sich bleibt. Es gibt genügend Leute, die einfach nur nachplappern, was andere absondern.“ Diese Meinung teilt auch Aileen Kapitza: „Blogs sind eine tolle Möglichkeit, seine Geschichten, Kenntnisse oder eben Rezepte mit anderen zu teilen. Ein guter Blogger wird von seiner eigenen Leidenschaft angetrieben. Das Betreiben eines Blogs und diesen regelmäßig mit guten Inhalten zu füllen, ist letztendlich ein recht zeitintensives Hobby.“ Gemischtwaren-Blog Der Leipziger Henning Uhle teilt auf seinem Blog Ideen, Meinungen und Anleitungen zu allem, das ihn interessiert.

Ein Bauchladen an Themen Henning Uhle bloggt auf www.henning-uhle.eu über Leipzig, Politik, Wirtschaft, Musik, Sport, Internet, mobile Themen und alles andere, das ihn interessiert. Alter: 41 Jahre Beruf: Industriemechaniker und Fachinformatiker Lieblingsblog: Neben meinem? Ich bin großer Fan von www.mobilegeeks.de. KOMPASS: Worum geht es in Ihrem Blog und wer liest ihn? Henning Uhle: Ich spreche niemanden speziell an. Das wollte ich auch unbedingt so offen lassen, daher auch der Bauchladen an Themen. In meinem Blog geht es um Meinung: Ich schreibe auf, was ich gut und was ich mies finde. Und ich lade gern zur Diskussion ein. Insofern kann man sagen, dass jeder, der sich gern austauscht, bei mir willkommen ist. Wie hat Ihr Umfeld auf das neue Hobby reagiert? Als ich anfing mit dem Blog und sich das so langsam herumsprach, hat man mich oft belächelt. Es hieß dann immer: „Was hat denn Uhle wieder für einen Mist geschrieben?“ Das hat sich gewandelt, nachdem ich über einige sehr relevante Dinge und gesellschaftskritische Themen schrieb. Meinen Blog gibt es seit April 2009, seit zwei oder drei Jahren sind die Reaktionen darauf durchaus positiv: Ich habe das Gefühl, man liest meine Artikel gern.

Gesunde und leckere Rezepte

Foodblog Seit Mitte 2013 veröffentlicht Aileen Kapitza ihre Experimente mit frischen Zutaten, Kräutern und ausgefallenen Gewürzen im Internet.

MEDIUM DER MASSE Egal ob man private Erlebnisse teilen oder gesellschaftliche Debatten anstoßen möchte, Blogs können Gehör verschaffen. Sie sind kein Massenmedium, wohl aber ein Medium für die Masse. Das Web 2.0 verabschiedet sich zunehmend von redaktionell gesteuerten Publikationen. Welche Themen wichtig sind, entscheiden heute vielmehr die zeitungsleser als die Journalisten: Inhalte werden online selbst gestaltet, kommentiert und geteilt: „Blogs können wichtig sein und eine gewaltige Wirkung erzielen. Sie müssen halt authentisch sein und bleiben. Durch die technische Gegebenheit, dass sich Blogs untereinander vernetzen können, kann die virale Wirkung sehr groß sein“, meint Henning Uhle. „Trotzdem darf man nicht glauben, dass Blogs die zeitung ersetzen. Beide Medienformate können sich ergänzen, sodass Blogs zu einem wichtigen Teil des Informationstransports werden können. Aber nur, weil es einige einflussreiche Blogs gibt, heißt das nicht, dass die Macht der Medien nun nichts mehr zählt. Sie müssen eben nur wieder glaubhafter werden.“

Aileen Kapitza veröffentlicht auf www.minzgruen.com gesunde vegetarische und vegane Kochideen. Wichtig sind ihr Rezepte mit einfachen und saisonalen zutaten, die auch ohne Fertig- oder Ersatzprodukte auskommen. Alter: 27 Jahre Beruf: Grafikerin, aktuell Studentin der Buchund Medienproduktion KOMPASS: Wer ist die Zielgruppe Ihres Blogs? Aileen Kapitza: Ich verwende einfache, saisonale und - so gut es geht - auch immer regionale zutaten. Die Rezepte sind also leicht nachzukochen und erfordern kein größeres Geschick, schließlich bin auch ich keine gelernte Köchin. Somit sprechen sie eine sehr breite, überwiegend junge zielgruppe an: Schließlich ist von Auberginenpommes bis zucchininudeln für jeden Geschmack etwas dabei. Aber es braucht viel Durchhaltevermögen bis man sich eine Stammleserschaft aufgebaut hat. Wie bewältigt man diesen schwierigen Start? Es dauert natürlich, bis man mit seinem Blog eine bestimmte Reputation erreicht, die den zeitaufwand würdigt. Schließlich kann es deprimierend sein, wenn man zwar eine Menge zeit in seinen Blog und dessen Inhalte steckt, aber kaum jemand auf deine Beiträge klickt oder dir Feedback gibt. Deshalb geben viele Blogger nach nur wenigen Monaten ihre Webpräsenz wieder auf, was ich persönlich schade finde. Das Schöne in Bloggerkreisen ist aber, dass man sich unterstützt, austauscht und sich nicht als Konkurrenz sieht. So verlinkt man sich gegenseitig oder weist seine Leser auf einen Beitrag in einem anderen Blog hin, der einem besonders gut gefallen hat. So etwas gibt es bei den klassischen Medien wohl eher nicht. 10 15

11


SHARING EcONOMy Text: Vivien Schramm

Laut Statistik besitzt jeder Deutsche durchschnittlich 10.000 Gegenstände. Doch die Dinge, die für das nächste Heimwerkerprojekt, die Geburtstagsparty oder den geplanten Campingurlaub unverzichtbar sind, fehlen in der eigenen Sammlung, während sich alte Bücher, Spielzeuge und Faschingskostüme im Keller stapeln. Aus diesem bekannten Dilemma ist eine Idee gewachsen, die sich dem Konsum entgegenstellt: Teilen statt kaufen.

Immer mehr Menschen schränken ihre Anschaffungen bewusst ein: Sei es nun, um umweltbewusst Ressourcen zu schonen, ein zeichen gegen den gesellschaftlichen Konsumwahn zu setzen oder einfach nur, um den eigenen Geldbeutel nicht unnötig zu strapazieren. Hinter diesen Motiven steht die Frage, wie viele Bohrmaschinen, Autos oder cDs ein Bekanntenkreis tatsächlich braucht. Im Internetzeitalter besteht dieser natürlich nicht mehr nur aus Freunden und Nachbarn, sondern schließt auch Fremde ein, die versehentlich genau den Staubsaugerbeutel gekauft haben, den man selbst so dringend benötigt. Längst ist ein Onlinetrend gewachsen, der die zukunft der Verbrauchskultur nachhaltig verändern kann: Als collaborative consumption oder Sharing Economy wird die Bewegung bezeichnet, die durch Tauschen, Leihen, Schenken und Mieten gemeinschaftlich konsumiert. Die Idee, Ressourcen gemeinsam zu nutzen, ist dabei nicht neu. Doch car-Sharing, Bibliotheken, Wohngemeinschaften und Mehrwegflaschen bekommen Gesellschaft: Von Kleidung über Elektrogeräte bis hin zu Wohnungen und Versicherungen lässt sich heute nahezu alles mit anderen teilen.

Social Shopping Kleiderkreisel ist eine Second-HandPlattform für Kleidung, Accessoires und Selbstgemachtes. Foto: Kleiderkreisel

Soziales netzwerk für Leseratten

Das Internet hat gemeinsamen Konsum in einer Gesellschaft des Überflusses zu neuer Beliebtheit verholfen. Mit wenigen Klicks lässt sich bares Geld sparen und die Erfahrung machen, dass man auch ohne exklusivem Eigentum an Dingen deren Vorteile nutzen kann. In einem Karton im Keller führen Pippi Langstrumpf und Nathan der Weise seit Jahren ein trostloses Dasein. Das letzte Mal wurden sie in der Schule von ihrem Besitzer in der Hand gehalten, seitdem altern sie nebeneinander vor sich hin. Dabei würden sie vielleicht nur zwei Häuser weiter von einem Nachbarn gern gelesen werden. Plattformen wie Bookelo (www.bookelo.com) könnten dieser traurigen Geschichte ein Ende bereiten. Bücher, die man gern verleihen möchte, können mithilfe der Tauschbörse unkompliziert für andere Nutzer sichtbar gemacht werden. Der Ausleihprozess ist ebenso einfach: Bookelo zeigt auf einer Karte die Buchbestände in der Umgebung an. In einer Liste darunter kann nach Titeln, Autoren, Genres oder auch einer ISBN gesucht werden. Mit dem Besitzer des Buches können Übergabetermin, -ort und Ausleihdauer vereinbart werden. Somit bleibt der Tausch nicht anonym, sondern nutzt die Möglichkeit einer Online-community zum persönlichen Austausch.

Community-Bibliothek Die Online-Community Bookelo bietet privaten Nutzern die Möglichkeit, Bücher zu tauschen. Foto: Bookelo

10 15

12

er sie es T H E M A

SHARING EcONOMy


Fotos: Eisenhans / fotolia.com || PublicDomainPictures / pixabay

Ohne persönliche Übergabe, dafür jedoch mit einem deutschlandweiten Fundus funktioniert die Plattform Tauschticket (www.tauschticket.de). Bereits seit zehn Jahren existiert die Tauschbörse, die einst mit dem Verleih von Büchern begann, aber heute über eine Million verschiedenste Artikel von Babykleidung bis zu frischen Muskatnüssen anbietet. Das Prinzip ist simpel: Was man selbst nicht mehr benötigt, kann für eine virtuelle Währung zum Tausch angeboten werden. Hat man genug sogenannte Tauschtickets verdient, kann man sie gegen DVDs, Spiele oder Haushaltsgeräte anderer Nutzer tauschen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

teilen ohne Waren

Im Internet lassen sich nicht nur verschiedenste Waren tauschen und teilen. Friendsurance (www. friendsurance.de) bietet beispielsweise ein Versicherungsprinzip an, das auf gemeinsamer Nutzung der Mitglieder basiert. Dazu werden Versicherte mit derselben Versicherungsart online zu kleinen Gruppen zusammengeschlossen. Von den gezahlten Versicherungsbeiträgen fließt ein Teil in einen Rückzahlungstopf. Dieser Beitrag wird verwendet, um kleine Schäden zu bezahlen. Hat die eigene Gruppe keine oder nur kleine Schäden verursacht, ist am Ende des Jahres noch Geld im Topf, das als Beitragsrückerstattung an alle Gruppenmitglieder ausgezahlt wird.

Zukunft des Konsums?

Eine private Bohrmaschine wird im Laufe ihres Lebens durchschnittlich nur 45 Stunden genutzt, obwohl sie über 300 Stunden eingesetzt werden könnte. Damit kann ein Gerät, das verliehen wird, anstatt im Werkzeugschrank zu liegen, sechs weitere Maschinen problemlos ersetzen. Eine gemeinsame Nutzung hat in diesem Fall das Potenzial, den Ressourcenverbrauch eines jeden Einzelnen zu senken, dabei jedoch vielen Menschen die Teilhabe an der wirtschaftlichen Wertschöpfung zu ermöglichen. zumindest in der Theorie klingt das Modell verlockend, doch dessen positive Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft sind nicht so selbstverständlich, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Facebook-Generation ist Teilen gewöhnt: Private Urlaubsbilder, Meinungen und Musik werden in sozialen Netzwerken ausgetauscht. Da liegt die Vermutung nahe, dass die Digital Natives auch bei materiellen Gütern weniger besitzergreifend sind als noch ihre Eltern, die sie nicht einmal den neuen Familienwagen fahren lassen wollten. Doch teilt die junge Generation tatsächlich, um zu sparen? Verzicht ist sicherlich keine ideelle Grundlage des Web 2.0, vielmehr steht dahinter die Idee, durch Teilen letztlich mehr zu haben. Und wer Geld spart, indem er eine Bohrmaschine leiht statt kauft, um es für ein neues Smartphone auszugeben, hat am Ende nicht weniger konsumiert, sondern lediglich etwas anderes. Welche ökologischen Vorteile die Sharing Economy tatsächlich erzielen kann, bleibt demnach abzuwarten. Die Vorteile für den eigenen Geldbeutel liegen hingegen auf der Hand. zudem haben Teilen und Tauschen einen spannenden sozialen Mehrwert: Digitale Plattformen bieten die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten und hilfreiche Tipps auszutauschen. zudem erinnern sie uns an eine oft vergessene Möglichkeit, den neuen Schrank auch ohne eigenes Werkzeug aufbauen zu können: Einfach einmal beim Nachbarn klingeln. Dienstleistungen teilen li.: Bei Friendsurance schließen sich Versicherte zu kleinen Gruppen zusammen. Wenn kein Schaden passiert, bekommt jedes Mitglied einen Bonus ausgezahlt. Foto: Friendsurance

Weitere Sharing-Plattformen Airbnb (www.airbnb.com) hat Wohnungs-Sha-

ring berühmt gemacht und ist ein Marktplatz, auf dem Menschen einzigartige unterkünfte auf der ganzen Welt inserieren, entdecken und buchen können.

Frents (www.frents.com) ist ein soziales netz-

werk, das die Möglichkeit bietet, alles zu benutzen, was in deinem Freundeskreis und deiner nachbarschaft zur Verfügung steht.

Auch bei BringWasMit (www.bringwasmit.de) profitiert die community voneinander. Die Onlineplattform verbindet Leute mit Interesse an bestimmten Artikeln, die nur im Ausland oder dort viel günstiger erhältlich sind und Menschen, die diese Artikel mitbringen oder verschicken können. Beide Parteien profitieren: Die Käufer erhalten günstig ihren Wunschartikel und die Mitbringer verdienen sich einfach etwas Geld für die Urlaubskasse dazu. Auch persönliche Dinge, die man im Ausland vergessen hat, finden so einen Weg zurück.

Über die Plattform Kleiderkreisel (www.kleiderkreisel.de) können Kleidung, Accessoires und Kosmetik zum Verkauf oder tausch angeboten werden. Bei Leihdirwas (www.leihdirwas.de) können Menschen von privat zu privat gegenstände verleihen. Die meisten Artikel werden auch versendet und sind somit überall verfügbar. 10 15

13


WORAUF ES BEI LEBENSMITTELN ANKOMMT

Foto: tausend und eins fotografie / flickr.com

Text: Kristina Baum

BIO vs. REGIONAL Wo „Bio“ draufsteht, ist auch immer Bio drin? Das ist längst Auslegungssache – Güte-Siegel versprechen einiges, werden den wachsenden Ansprüchen der Kunden jedoch häufig nicht gerecht. Für viele Verbraucher geht der Trend daher zu saisonalen Produkten aus der Region. KOMPASS erklärt, worauf es beim umwelt- und ernährungsbewussten Einkauf wirklich ankommt und verrät, wo es schmackhafte Lebensmittel aus der Umgebung zu kaufen gibt.

10 15

14

titel

BIO VS. REGIONAL »


Die zeiten, in denen Bio-Produkte bloß in teuren Ökoläden zu haben waren und die Auswahl zwischen einheimischer Gurke, einer Sorte Äpfel und drögen Schrotprodukten bestand, sind längst vorbei. Inzwischen können ernährungsbewusste Kunden sogar im Discounter mit gutem Gewissen zugreifen – Bio ist Trend und längst im Mainstream angekommen. Jährlich kaufen die Deutschen Biowaren im Wert von rund 4,5 Milliarden Euro. Damit machen wir etwa 30 Prozent des gesamten europäischen Bio-Umsatzes aus. Doch wie biologisch sind die Produkte, auf denen die vielversprechenden Bio-Siegel prangen, wirklich? Und ist Bio auch gleichbedeutend mit nachhaltiger, ressourcensparender und umweltschonender Produktion? Schließlich kommen die angeblich so biologischen Lebensmittel inzwischen nicht nur aus europäischen Ländern wie Italien und Österreich, sondern haben häufig eine lange Reise aus chile, Argentinien, Kanada oder Südafrika hinter sich.

Seit der Einführung des neuen EU-Logos immer seltener zu sehen: Das sechseckige Bio-Siegel. Foto: bio-siegel.de

Wer die EU-Öko-Verordnung einhält, darf auch das deutsche Bio-Siegel tragen. Für die Betriebe heißt das: Die landwirtschaftlichen Produktzutaten müssen mindestens zu 95 Prozent aus Öko-Betrieben stammen. Nach und nach wird das sechseckige Logo jedoch vom europäischen Bio-Siegel verdrängt. Gemeinsam legen beide Siegel einen Mindestwert für ökologische Produktionsweisen fest. Kritiker, beispielsweise aus dem Tierschutz, bemängeln jedoch immer wieder die schwammigen Formulierungen und die unzureichenden Qualitätsstandards. Einige private Bio-Siegel hingegen übertreffen die EU-Vorgaben freiwillig – zum Schutz der Umwelt und um eine hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten.

Private Siegel wie das DemeterLogo garantieren strengere Auflagen, zum Beispiel in Sachen Tierschutz. Foto: Demeter

Welchen Bio-Siegeln kann man trauen? Wie Bio sind die Produkte, mit denen wir uns tagtäglich ernähren? Erinnern wir uns an beunruhigende Berichte zum Neuland-Fleischskandal und zu umetikettierten Eiern aus konventioneller Landwirtschaft, die als Bio-Ware verkauft wurden, schwindet leicht das Vertrauen in Sprüche wie „ aus kontrolliertem Anbau“. Die Europäische Union sorgt seit dem 1. Juli 2012 immerhin für ein Mindestmaß an Sicherheit. Alle in der EU verpackten Lebensmittel, die mit den Worten „Bio" und „Öko" beworben werden, müssen mit dem EU-Bio-Logo und unter der Angabe der zuständigen Öko-Kontrollstelle gekennzeichnet werden. Dies verspricht Verbrauchern, dass bei der Produktion der Naturschutz berücksichtigt wird, Lebensmittel nachhaltig hergestellt werden und Kontrolleure jährlich die Bio-Betriebe auf die Einhaltung der Auflagen prüfen. Auch in Sachen Tierschutz gelten strengere Vorschriften, zudem dürfen die Produkte keine genmanipulierten Inhaltsstoffe enthalten. Insbesondere wird auf den Verzicht von chemischen Pestiziden und Antibiotika in der Tierhaltung geachtet.

In Sachen Tierschutz sind die Vorgaben bei Demeter und Bioland strenger als beim EU-Bio-Logo und dem Bio-Siegel, weil sie definierter Auskunft geben, was erlaubt ist und was nicht. Für Demeter-Fleischprodukte werden Rindern beispielsweise nicht die Hörner entfernt – das bedeutet zum einen weniger Stress und Schmerzen für die Tiere, zum anderen eine größere Fläche, auf denen sie gehalten werden müssen. Auch zusatzstoffe sind strenger reglementiert und Backwaren müssen biologisch hergestellte Hefe enthalten. Besonders streng sind die Tierfütterungsauflagen bei Bioland. zwar müssen alle privaten Siegel nachweisen, dass mit Bio-Futter ernährt wird, das Siegel verpflichtet jedoch zu überdurchschnittlich hohen Standards. zudem müssen Tageslichtfenster in Ställen fünf Prozent der Gesamtfläche ausmachen. Tragisch bleibt allerdings: Selbst in Bio-Betrieben werden noch immer männliche Küken nach dem Schlüpfen getötet, weil die Aufzucht von Hähnen kaum gewinnbringend ist – ein Problem, für das kein Bio-Siegel bisher eine Lösung bietet.

Seit 2012 müssen Bio- und ÖkoProdukte mit diesem Logo gekennzeichnet sein. Foto: Europäische Union

10 15

15


Vorsicht gilt bei Siegeln, die von den Unternehmen selbst herausgegeben werden. Die zertifizierung eigener Produktionsabläufe gaukelt häufig mehr Qualität vor als tatsächlich drinsteckt.

Auf diesem wege gelangen exotische Früchte häufig zu uns:

 Folgende Formulierungen haben in aller Regel wenig zu bedeuten: alternative Haltung, auf Gründünger gewachsen, biologische Schädlingsbekämpfung, naturgedüngt, gewachsen ohne chemie, naturnahe Verfahren bei Umweltschutz, nicht chemisch behandelt, ungespritzt, umweltschonender Anbau, integrierter Anbau und umweltverträglich. Auf die Begriffe „Öko“ und „Bio“ verzichten die Unternehmen bewusst, um die EU-Normen zu umgehen. Unabhängige Kontrollen finden hier deshalb auch meist nicht statt. Die Organisation Foodwatch plädiert für eine übersichtliche Anzahl von Siegeln und deutlich höhere Standards. Dabei ist jedoch immer die Frage: Wo fängt bio an? Im Kuhstall oder schon auf dem Feld, wo ein Diesel-Traktor das Futtermittel erntet? Die Prozesse sind komplex und bieten daher viel Spielraum für Interpretationen.

Und was sagt die Ökobilanz?

Bei Lebensmitteln, die per Flugzeug transportiert wurden, stellt sich die Frage nach Effizienz übrigens nicht – sie verlieren in Sachen cO2Ausstoß immer. Bio-Erdbeeren aus Spanien zum Beispiel, die im Winter zu uns geflogen werden, mögen pestizidfrei sein, sind dafür im Vergleich zum viel schmackhafteren saisonalen zitrusfrucht-Angebot (Mandarinen, Apfelsinen, clementinen) aber echte Umweltkiller. Verbraucherverbände fordern daher die Kennzeichnung von eingeflogenen Bioprodukten.

Gemüse - TK Kartoffeln - frisch Kartoffeln - trocken Pommes frites - TK Tomaten - frisch Brötchen, Weißbrot Brot - Mischbrot Feinbackwaren Teigwaren Butter Joghurt Käse Milch Quark, Frischkäse Sahne Eier

titel

cO2-äquivalente in gramm je Kilogramm Produkt nach Anbauweise konventionell

ökologisch

415 199 3776 5728 339 661 768 938 919 23.794 1231 8512 940 1929 7631 1931

378 138 3354 5568 228 553 653 838 770 22.089 1159 7.951 883 1804 7106 1542

Quelle GEMIS 4.4

Müll wird zunehmend zum Problem Importierte Waren bergen noch ein weiteres Umweltproblem: Meist sind selbst Bio-Produkte unnötig verpackt. Immer mehr Obst, Gemüse und Kräuter kommen in Plastikschalen und Folien zu uns, um sie vor Flüssigkeitsverlust zu schützen und um sie standardisiert und grammgenau abgewogen auf dem Großmarkt anbieten zu können. Um Verwechslungen zu konventionellen Produkten im Supermarkt zu vermeiden, sind die Bio-Lebensmittel häufig gesondert verpackt. So entsteht durch Bio-Ware nachweislich mehr Müll. Bioläden haben dieses Problem seltener, jedoch gehen auch sie auf die Wünsche der Kunden ein. Diese fordern aus Hygienegründen häufig abgepackte Waren. Inzwischen haben sich einige wenige Läden etabliert, in denen gänzlich auf Einwegverpackungen verzichtet wird. Die Kunden bringen hier ihre eigenen Behältnisse mit – gut für die Umwelt und den Geldbeutel, denn auch Verpackungen kosten Geld.

10 15

16

Flugzeug Baby-Ananas Baby-Bananen Guaven Karambolen Kumquats Litchis Mangostan Passionsfrüchte Physalis Pitahayas Rambutan Tamarillos

Klimabilanz für Nahrungsmittel aus konventioneller und ökologischer Landwirtschaft beim Einkauf im Handel nahrungsmittel

Während man früher beim Bio-Siegel noch auch auf Umweltfreundlichkeit zählen konnte, ist das in zeiten der fortschreitenden Globalisierung nicht mehr unbedingt gegeben. Ist ein Bio-Apfel aus chile besser als ein Apfel vom Bauer nebenan? Das hängt von mehreren Faktoren ab. Die Ökobilanz von Bio-Produkten richtet sich danach, wie und wo sie hergestellt, weiterverarbeitet und verkauft werden. Deshalb können selbst regionale Produkte schlecht für die Umwelt sein, nämlich dann, wenn energiefressende Gewächshäuser oder Kühllager benötigt werden. Ein langer Transportweg mit Schiffen weist unter diesen Umständen einen kleineren cO2-Fußabdruck auf. Von Herbst bis Frühjahr sollten klimabewusste Käufer daher auf regionale Äpfel zurückgreifen. Dazwischen kann man auch mal beim importierten Obst zulangen oder noch besser: gleich das reichhaltige Sommerangebot an Stachelbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren und co. vorziehen. Auch bei Fleisch von Rindern, die zum Beispiel aus Argentinien stammen, staunt man nicht schlecht über den cO2-Ausstoß, der verglichen mit dem aus regionaler Haltung geringer ausfallen kann. Ab einer Stallgröße von 400 Mastplätzen gleicht sich die Klimabilanz wieder aus, das haben Forscher berechnet. Nicht zuletzt, weil Rinder hierzulande eventuell importiertes Soja-Futter erhalten, das mindestens so lange wie argentinisches Fleisch unterwegs ist. Die Faustregel daher: Große Höfe produzieren immer energieeffizienter, egal, in welchem Land sie sich befinden, dafür leiden aber vermutlich die Tiere unter schlechteren Bedingungen. Wer den Fleischgenuss auf ein bis zwei Mahlzeiten pro Woche reduzieren kann, tut der Umwelt noch mehr Gutes, denn bewusste vegetarische oder vegane Ernährung hinterlässt einen vergleichsweise kleinen ökologischen Fußabdruck. Der Verbrauch an Wasser und Energie für Fleischprodukte ist zehn Mal so hoch wie für pflanzliche Kost.

Schiff Ananas Avocados Bananen Limetten Mangos Papayas

BIO VS. REGIONAL »


Anzeige

Muss Bio überhaupt sein?

Saisonale Obst- und Gemüsesorten schmecken besser, sind gesünder und dazu noch preiswerter. Foto: Moyan Brenn / flickr.com

Ist Regional das neue Bio? Eine Konsumenten-Studie des Beratungsunternehmens A.T. Kearney mit 1030 Deutschen, Österreichern und Schweizern unterschiedlicher Altersgruppen, verfügbarer Einkommen, Haushaltsgrößen und Wohnorten hat ergeben: Mehr als 70 Prozent der Befragten kaufen mehrmals im Monat regionale Lebensmittel. Etwa die Hälfte der Teilnehmer versorgen sich sogar wöchentlich beim regionalen Anbieter. Vorreiter sind hier allerdings noch die Österreicher. Besonders beliebt: im nahen Umland erzeugte Eier, Gemüse, Obst, Fleisch und Milchprodukte. In der Umfrage galt die regionale Herkunft als ausschlaggebender als der biologische Anbau. Ist Bio also inzwischen out? Die Vorteile von regionalen Anbietern liegen für viele auf der Hand. Man kann beim Hofverkauf sehen, woher die Produkte stammen, vielleicht kennt man die Erzeuger sogar persönlich oder weiß um ihren guten Ruf im Ort. Gegen einen Blick in den Stall oder auf die Obstplantage haben seriöse Betriebe zudem in der Regel nichts einzuwenden, im Gegenteil. Oft ermutigen sie ihre Kunden bei Hoffesten, die täglichen Abläufe hautnah mitzuerleben. So können Kunden ein eigenes Gespür für Qualität und Frische erlernen, das ihnen der Supermarkt nicht bieten kann. Wer weiß schließlich ganz genau, wie lange das Fleisch im Vergleich zum morgens geschlachteten Schwein schon unterwegs war? Für überzeugte Fans von regionalen Produkten ist daher ein Bio-Siegel offenbar gar nicht so wichtig. Schließlich obliegt die Entscheidung auch dem Erzeuger selbst, ob er sich zusätzliche Kontrollen aufbürden möchte, wenn er bereits seit Jahrzehnten mit gutem Wissen und Gewissen produziert. Auch Experten raten daher, bevorzugt bei kleinen, regionalen Betrieben zu kaufen, da sie häufig Vorreiter beim Tierschutz sind. Die Überschaubarkeit des Unternehmens liefert Transparenz für den Kunden und bessere Bedingungen für die Tiere.

BROT testen, FLATRATE gewinnen

*) Gewinnspielteilnahme für Personen ab 18 Jahren. Einsende-/Abgabeschluss der Gewinnspielkarte: 01.11.2015. Gewinnspielkarten und Teilnahmebedingungen in den Forbriger-Fachgeschäften.

Mal ehrlich: Schmeckt man überhaupt einen Unterschied zwischen einem Ei aus konventioneller Bodenhaltung und dem Bio-Ei? Tatsächlich gibt es hier wohl kaum Unterschiede. Allerdings sind in ökologischen Eiern synthetische Dotterfarbstoffe und gentechnisch verändertes Futter verboten – zudem geht es den Hühnern in ihrem kurzen Leben etwas besser als den eingepferchten Artgenossen. Bei Obst und Gemüse macht sich der Bio-Anbau auch geschmacklich bemerkbar. Weil auf Kunstdünger verzichtet wird, wachsen die Lebensmittel langsamer. So enthalten sie bis zu 20 Prozent weniger Wasser. Darüber hinaus belasten keine Rückstände von Pestiziden und Nitraten unseren Körper.

Jetzt testen und 5x eine Brot-Flatrate für 1 Jahr gewinnen!*

Über 30 Sorten Brot, handgemacht

MEIN BÄCKER MIT HERZ UND HIRSCH

Über 20-mal in Ihrer Nähe

FORBRIGER FACHGESCHÄFTE In Zwickau:

Brasserie Forbriger Zwickau Innere Plauensche Straße 12a 08056 Zwickau täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet

Forbriger am Edeka Höfer Clara-Zetkin-Straße 2 Mo.–Sa.: 7–20 Uhr So. u. Feiertag: 7–11 Uhr www.baeckerei-forbriger.de www.facebook.com/ForbrigerBackwaren

10 15

17


So schmeckt’s auch den Jüngsten – mit saisonalen Angeboten frisch vom Erzeuger kommt Qualität auf den Tisch. Foto: Shmel / fotolia.com

Während wir für Bio inzwischen eine relativ einheitliche Definition entwickelt haben, fehlen in Sachen Regionalität noch feste Standards. Gehören Möhren aus dem 100 Kilometer entfernten Dörfchen noch ins regionale Sortiment oder ist erst an der deutschen Landesgrenze Schluss? Es gibt bislang noch keine Gütesiegel, die einheimische Produkte zuverlässig kennzeichnen. Kunden müssen sich daher auf die Versprechen der jeweiligen Supermärkte verlassen. Was letztlich im Einkaufswagen landet, hängt von zwei Dingen ab: Qualität und Geschmack. Ob die regionale Wirtschaft vom Kauf profitiert, ist den Kunden – noch – nicht so wichtig, so die Ergebnisse der Studie. Die Hersteller müssen daher weiterhin hart arbeiten, um im Wettbewerb mit den großen Supermarktketten und ihrem deutlich umfangreicheren Sortiment mithalten zu können.

Regionale Produzenten im Überblick Seit Juni 2015 bietet die chemnitzer Schönherrfabrik immer donnerstags einen Markt mit frischen und gesunden Lebensmitteln von bäuerlichen Erzeugern aus der Region. Dort finden Kunden Obst und Gemüse, Fleisch und Wurst, Salate, Kräuter und Säfte – das Angebot ist immer saisonal abgestimmt. Die sogenannte Food Assembly ermöglicht Kunden dabei, Bauern und Lebensmittelhandwerker persönlich kennenzulernen. Bestellungen werden im Vorfeld aufgegeben – von 17 bis 19 Uhr können die Waren dann abgeholt werden. So ersparen die Erzeuger ihren Produkten unnötige Wege.

Vorteile beim Kauf von saisonalen Produkten • Besserer Geschmack: Obst und Gemüse sind in den natürlichen Erntezeiten besser, weil die Lebensmittel viel Luft und Sonne abbekommen. Außerdem lässt man sie vollständig ausreifen – bei importierter Ware ist dies nicht der Fall. • Höherer Nährstoffgehalt: Vitamine und Ballaststoffe können sich dank der Ausreifung voll entfalten. Schädliches Nitrat wird zudem durch die Sonneneinstrahlung abgebaut. • Gute Ökobilanz: Weite Transportwege und zusätzliche Energie für beheizte Gewächshäuser, Abdeckungen und Lagerung entfallen. • Wenig Schadstoffe: Saisonale, heimische Produkte werden schneller aufgegessen als Importware, weshalb man den Lebensmitteln nicht mit der Schadstoffkeule zu Leibe rücken muss. Bio-Produkte sind in der Regel komplett schadstofffrei. • Günstige Preise: Saisonales Obst und Gemüse ist günstiger, weil Transportkosten und Energieaufwand entfallen.

Bei der Food Assembly in Chemnitz machen folgende Erzeuger mit: Biohof Hausmann aus Rochlitz -> Gemüse, Obst, Säfte Guidohof aus Limbach-Oberfrohna -> Brot, Brötchen, Obst und Gemüse Holunder & co, Hohenstein-Ernstthal -> Aufstriche, Marmeladen, Likör, Feinkost Landwirtschaftsbetrieb Nestler aus Breitenbrunn -> Käse, Wurst, Nudeln, Eierlikör Ölmühle Gadewitz aus der Nähe von Döbeln -> Öle (Rapsöl, Sonnenblumenöl, Mohnöl, Leinöl) Rössler Hof aus Burkhartsdorf -> Käse, Joghurt, Fleisch und Wurst Schafskäserei Schiffel aus Großhartmannsdorf -> Schafskäse und Joghurt

Anmeldung und Bestellungen über www.thefoodassembly.com 10 15

18

titel

BIO VS. REGIONAL »


Anzeige

Sehen, woher das eigene Essen kommt: In zwickau und Umgebung bieten zahlreiche Erzeuger ihre Produkte direkt zum Verkauf an. Unsere Liste zeigt, wo man Hofläden und Geschäfte mit regionalen Produkten finden kann. Hier finden Sie eine kleine Auswahl ( ohne Anspruch auf Vollständigkeit )

OBST / GEMÜSE:

BROT: Altdeutsche - Steinbackofen Bio Bäckerei zennerberg 1 08132 Mülsen

Wilde Spezereyen (Wildobst und Wildkräuter) Hauptstraße 40 08141 Reinsdorf

Biobrotmanufaktur Dr. Engelmann Marienstraße 72 08056 zwickau

Solti's Obstgarten Helmut-Bräutigamm-Str. 52 D 08451 crimmitschau

HONIG UND HONIGPRODUKTE:

Kräuter-und Früchtehof Gänseblümchen Westbergstr. 116 08451 crimmitschau

Imkerei Allgaier - Wassermühle Gospersgrün Ernst-Ahnert - Str. 35 08427 Fraureuth Imkerei Dieter Scharf Neuschönburger Str. 10b 08132 Mülsen

Kräutermanufaktur Beatrix Pretzlaff Wildenfelser Str. 106 08134 Langenweißbach

GETRÄNKE: Brauerei Reichenbrand mit Gaststätte "Bräu-Stübl" zwickauer Straße 478 09117 chemnitz

Imkerei Katharina Huster Härtensdorfer Weg 2 08141 Reinsdorf

MILcHPRODUKTE: Fruchsaftkelterei Mehlhorn OHG Hauptstraße 36 08428 Langenbernsdor

Rainers Räucherkäse Das Schlemmerlädchen Bräunsdorferstr. 1a 09337 Landchursdorf

HOFLÄDEN MIT ÜBERGREIFENDEM SORTIMENT:

Hofkäserei Horn Hauptstraße 81 09430 Drebach

Biohof Franke Leipziger Str. 215 08451 crimmitschau www.biohoffranke.de

FLEIScH- UND WURSTWAREN: Biohof Kretzschmar Erlbacher Str. 6 09355 Gersdorf www.biohof-kretzschmar.de Wildtierfarm Metzner Lauenhainerweg 35a 08451 crimmitschau Landfleischerei Albrecht Müller Dorfstraße 36 08427 Fraureuth Landwirtschaftsbetrieb Seifert Helmsdorfer Straße 3 08058 zwickau Fischzucht Schröder Am Wiesengrund 3a 08107 Kirchberg / OT cunersdorf

Wiesenburger Land eG Gartenstraße 1 08134 Wildenfels Landwirtschaftsbetrieb

Naturkost und Gesundheitsprodukte Köhler Lauenhainer Hauptstraße 120 08451 crimmitschau Marienthaler Früchtchen Äußere Dresdner Straße 29 08066 zwickau Landwirtschaftlicher Familienbetrieb Ehrler Karl-Marx-Straße 103 08134 Härtensdorf Kunz Spezialitäten vom Bauernhof Karl-Marx-Straße 70 08134 Wildenfels 10 15

19


Nützliche Apps für den Einkauf SAISON-KALENDER

cHANGERS

Um die saisonalen Angebote in Sachen Obst und Gemüse immer im Blick zu haben, empfiehlt sich ein Saison-Kalender. Wann werden Spargel, Mandarinen, Erdbeeren oder Blaubeeren geerntet? Für den schnellen check unterwegs bietet sich die kostenlose App „Saisonkalender“ des aid-Infodienst e.V. an. Darin finden sich über 70 verschiedene Obst- und Gemüsearten und die jeweils beste zeit zum Kauf. Je größer das Angebot für heimische Ware ist, desto empfehlenswerter stuft die App den Einkauf ein.

Die eingeflogene Schale Erdbeeren aus Spanien waren doch wieder mal zu verlockend? Kein Problem. Mit der App changers lässt sich das schlechte Gewissen etwas ausbügeln. Die App rechnet aus, wie viel cO2-Ausstoß sich sparen lässt, wenn man statt mit dem Auto mal mit dem Fahrrad oder der Bahn zur Arbeit fährt.

REGIOAPP Mit der kostenlosen RegioApp lässt sich herausfinden, wo man Lebensmittel für den täglichen Bedarf besorgen kann, die in der Nähe angebaut und verarbeitet worden sind. Darüber hinaus bietet der Helfer fürs Smartphone Infos zu Öffnungszeiten und Hintergrund-Details zum Anbau und Tierschutz.

BIODUKTE Mit der App Biodukte lassen sich leicht und übersichtlich Bio-Märkte in der Umgebung suchen. Deutschlandweit lassen sich so über 3.500 Anlaufstellen finden. Nutzer erhalten Informationen zur Adresse, dem Sortiment und den Öffnungszeiten. Außerdem helfen die Bewertungen anderer User, einen empfehlenswerten Laden ausfindig zu machen. In der App lässt sich eine persönliche Merkliste erstellen, die nach der Anmeldung auf jedem Rechner und Handy verfügbar ist.

Fazit: Wer ernährungs- und umweltbewusst leben möchte, muss an vieles denken. So sollte man im Hinterkopf behalten, welche Erzeugnisse zur jeweiligen Jahreszeit erntereif werden. Spargel im Frühjahr, Beeren im Sommer, Kürbis im Herbst, Kohlsorten im Winter – so schont man nicht nur die Erde und ernährt sich abwechslungsreich, man bewahrt sich auch die Vorfreude auf besondere Leckereien, die die Natur uns bieten kann. zudem gilt es, auf unnötiges Verpackungsmaterial zu verzichten und lange Transportwege zu vermeiden. Bio-Produkte können genau wie regionale Nahrungsmittel ihre Vor- und Nachteile haben, wenn wir uns allein auf die Versprechungen der großen Unternehmen verlassen. Beim Händler um

die Ecke dagegen kann man persönlich nachfragen, wie das Essen produziert wird und welche zusätze enthalten sind. Auch wenn einige Bio-Siegel uns den Einkauf bereits sehr erleichtern, um sich immer korrekt zu ernähren, ist es aufgrund mangelnder Transparenz und steigender Anzahl an Produktionsschritten im zuge der Globalisierung schwer geworden, den Überblick zu behalten. Wer jedoch bewusst einkauft, muss kein schlechtes Gewissen haben, sich auch mal Bananen aus dem containerschiff oder eine nicht hierzulande gereifte Ananas zu gönnen – immer noch besser als ein Apfel, der seit Monaten langsam im Kühllager vor sich hin reift.

10 15

20

titel

« BIO VS. REGIONAL


Globus: mehr Bio - mehr Genuss! Bio tut Ihnen gut – und auch der Umwelt.

Wir von Globus setzen uns für die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln ein. Deshalb halten wir für Sie über 2.000 Bio-Produkte in unseren Märkten bereit. Das Bio-Siegel gibt Ihnen die Sicherheit, dass die verschiedenen Lebensmittel nachhaltig angebaut und ohne künstliche Zusatzstoffe oder Gentechnik hergestellt wurden. Mehr Genuss für Sie und Ihre Familie.

10 15

« FREUNDScHAFTEN

21


W arum V ersagen ni c ht z um V ersager ma c ht Text: Jutta Müller

Schöner Scheitern

Menschen werden meist nur an ihren Erfolgen gemessen, scheitern ist nicht vorgesehen. Doch Fehlschläge sind eine Chance zur Weiterentwicklung und sogar notwendig – im Ausland ist die Kultur des Scheiterns eine andere als bei uns: Krise heißt im Chinesischen „weiji” und enthält die Schriftzeichen „wei” (Gefahr) und „ji“ (Gelegenheit oder Wendepunkt). Eine Krise bedeutet dort also „Moment einer Gefahr“ aber auch „Moment einer Chance“. Auch im Griechischen bezeichnet das Wort „krisis“ keine hoffnungslose Situation, sondern den Höhe- oder Wendepunkt einer gefährlichen Lage.

Mal ganz ehrlich: Scheitern ist unschön „An Niederlagen wächst man", heißt es im Volksmund. In den Selbsthilfe-Ecken der Buchläden stapeln sich Ratgeber wie: „Lust am Scheitern", „Vom Glück des Scheiterns", „Die Kunst des Scheiterns" oder „Scheitern als Chance". Die Hamburger Kunsthalle hat den persönlichen Niederlagen sogar eine ganze Ausstellung mit dem Titel „Besser Scheitern“ gewidmet. Fast könnte man meinen: Niederlagen sind hip. Die Wahrheit aber ist: Scheitern zieht runter, macht traurig und verunsichert. Bisweilen ist Scheitern sogar richtig schmerzvoll, oft peinlich und manchmal demoralisierend. Aber warum nur? Fehler zu machen, ist ganz normal im Leben eines Menschen. Bevor man laufen kann, fällt man unzählige Male hin – und versucht es wieder. Selbstzweifel und Versagensängste tauchen erst später im Leben auf. Doch nur, wer Fehler macht, entwickelt sich weiter, denn: Aus Fehlern lernt man. Doch allzu oft wird in unserer Gesellschaft das Fehlermachen mit Versagen gleichgesetzt. Sozialpsychologen sind überzeugt, dass Scheitern nicht mit einem angeborenen Siegeswillen des Menschen zu tun hat, sondern ein Ergebnis der Erfolgsgesellschaft ist. Haben wir also dem Siegeszug des Kapitalismus die Einteilung in Gewinner und Verlierer zu verdanken?

„Uns gefällt Ihr Sound nicht, und Gitarrenmusik ist ohnehin nicht gefragt.“ (Begründung der Plattenfirma, die 1962 die Beatles ablehnte)

10 15

22

Titel

s c höner s c heitern »


Foto: lassedesignen / shutterstock.com

„FuckUp Nights“: Warum Versagen plötzlich sex y ist Die Kultur des Scheiterns gilt anderswo als Erfolgsfaktor: Im Silicon Valley ist man kein Versager, bloß weil man ein-, zwei- oder dreimal eine Firma in den Sand gesetzt hat. Auch Deutschlands Gründerszene meint, dass die Zeit gekommen sei, der Pleite ihren Makel zu nehmen: „FuckUp Nights" heißen Veranstaltungen, die derzeit weltweit boomen. Auf den Start-up-Events schildern nicht erfolgreiche Jungmillionäre ihren Karriereweg, sondern die Verlierer haben ihren großen Auftritt. Vor zahlendem Publikum berichten sie von ihren schlimmsten geschäftlichen Verfehlungen – und werden für ihren Mut und ihre Ehrlichkeit bejubelt. Begründet wurde diese kleine Revolution der Gescheiterten von der Mexikanerin Leticia Gasca. Sie stellte auf der ersten „FuckUp-Night“ in Mexico City die Pleite ihres Indio-Kunsthandwerks vor – und wurde mit dem Veranstaltungskonzept erfolgreich. Ihre Loser-Events finden mittlerweile in knapp 30 Ländern statt. In Deutschland gibt es „FuckUpNights“ mittlerweile in 14 Großstädten. Zu hören sind dort Geschichten, wie die eines Marketingdozenten, der zwei Plattenfirmen in den Ruin trieb, eine Million Vermögen verlor und nach einstigen mehreren Tausend Euro Umsatz heute nicht einmal mehr einen Handyvertrag bekommt. Und er berichtet davon, erkannt zu haben, dass nur er allein an dem Scheitern schuld war und welche Fehlentscheidungen dazu führten. Dabei schätzt er, gelernt zu haben, was eben nicht funktioniert. Seit er öffentlich von seinem Misserfolg spricht, wird er immer öfter von Headhuntern angesprochen, die auf der Suche nach echten Bewerbern sind, nach Bewerbern ohne geschönten Lebenslauf und erfundenen Gründen für den Jobwechsel.

Wer noch nie pleite war, hat nicht gelebt: Mehr Gelassenheit bei K apitalund Arbeitgebern Die positive Sicht auf das Scheitern soll einer der großen Erfolgsfaktoren des Silicon Valley sein. Hinter der Erfolgsgeschichte der kalifornischen Internetbranchen stehen oft Gründer, die zwei oder drei Anläufe für den Erfolg brauchten. Paypal-Chef Max Levcin gilt als Beispiel dafür, dass auch eine ganze Serie von Fehlschlägen schlussendlich die beste Schule für den finalen, kometenhaften Erfolg sein kann. In Deutschland werden Gründer, die bereits einen Schufa-Eintrag haben, meist erfolglos um neue Kredite für neue Geschäftsideen bitten. Doch mehr und mehr private Kapitalgeber denken mittlerweile anders: Weil jemand schon einmal Geld verloren hat, ist das für Wagniskapitalgeber kein Grund, ihnen kein Geld mehr zu geben.

Neues Insolvenzrecht, neue Hoffnung Auch Jahre nach der Insolvenz galt man in Deutschland als nicht kreditwürdig. Um die Hürden für einen unternehmerischen Neuanfang zu senken, hat der Gesetzgeber aber die sogenannte Wohlverhaltensphase im Insolvenzrecht auf fünf Jahre reduziert und erhofft sich dadurch eine Belebung der Gründerszene. Solange die Banken bei der Finanzierung von Pleitiers jedoch weiterhin so zurückhaltend sind, wird sich dieser Wunsch kaum erfüllen. Die neue Kultur des Scheiterns braucht also auch hierzulande eine Kultur des Umdenkens.

10 15

23


NIE WIEDER HÖRSA AL: WARUM STUDIENABBREcHER GEFRAGT SIND Günther Jauch, Frank Plasberg, Bill Gates – viele Studienabbrecher machen trotzdem Karriere. Auch viele Unternehmen schätzen mittlerweile die Fachkräfte ohne Abschluss und buhlen um die Ex-Studenten. Das Scheitern im Studium sehen diese Unternehmen nicht als Makel, sondern als Soft Skills an: Schließlich ist es besser, festzustellen, wenn etwas nicht läuft um rechtzeitig die Handbremse ziehen zu können. Bei Bachelor-Studenten liegt die Abbrecherquote nach Daten des Deutschen zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DzHW) bei knapp 30 Prozent. In technischen oder mathematisch-naturwissenschaftlichen Studiengängen sei die zahl noch höher. Deutschlandweit wird die zahl der Studienabbrecher auf 100.000 pro Jahr geschätzt. Quereinsteiger sind heute vor allem für IT-Unternehmen interessant, denn die Branche ist einem stetigen Wandel unterworfen. Dafür sei es von Vorteil, wenn Bewerber mit Veränderungen positiv umgehen können. Außerdem seien StudienAbbrecher oft motivierter und loyaler.

Karriere trotz Studienabbruch Michael Dell verließ die Uni ohne Abschluss und gründete einen der größten Pc-Hersteller der Welt. Lady Gaga besuchte die New york University, lernte dort professionelles Songwriting. Doch mit 19 brach sie die Ausbildung ab. Regisseur James Cameron begann ein Studium der Physik, brach es mit 20 Jahren ab. Es wird gemunkelt, er sei über das Einwerfen von Werbeplakaten ins Filmgeschäft gekommen.

Walt Disney besuchte die McKinley High School in chicago – und schied nach nur einem Jahr wieder aus. Auch Steve Jobs hat seine Ausbildung abgebrochen: Er begann ein Studium am Reed-college in Oregon, hielt aber nur ein Semester durch.

Foto: brigitH / pixelio.de

Microsoft-Gründer Bill Gates brach die Uni mit 19 ab. Er besuchte die renommierte Harvard Universität, wollte sich aber lieber ganz seiner Firma widmen.

10 15

24

titel

Die Kunst des Scheiterns: Was sagt die Psychologie? Immer wieder vermasseln wir etwas, manchmal sogar die ganz großen Projekte des Lebens: Beziehung futsch, der Traumjob gekündigt, das Haus verschuldet. Ist das schlimm? Ja, sagen die meisten. Nein, meinen die Psychologen. Und: Wir müssen nur lernen, richtig mit Niederlagen umzugehen. Denn der immense Druck, Fehler zu vermeiden, löst in uns Stress, Blockaden und ungesunde Ängste aus. Und diese Angst vor dem Versagen kennt fast jeder – ob Musiker im Sinfonieorchester, Sportler, Prüflinge in der Schule oder beim Studium. Gerade in Deutschland hält die anerzogene Angst viele davon ab, eigene Träume zu verwirklichen: Eine eigene Firma gründen, ein Buch schreiben, ein Modelabel gründen. Wäre toll – aber was, wenn es nicht klappt? In der Leistungsgesellschaft, in der wir leben, werden Menschen an ihren Erfolgen gemessen und für ihre Niederlagen verurteilt. Es gibt wohl kaum ein Land weltweit, in dem Misserfolge so sehr geächtet werden wie hierzulande. Individualistisch orientierte Gesellschaften machen aus dem Scheitern schnell eine Bedrohung des Selbstwertes. Für unser soziales Selbstbild und die Rolle, die wir spielen, ist Leistung ein wichtiges Kriterium. Versagen wird daher umso schlimmer empfunden. Nur warum? Aus Fehlern wird man klug, heißt es doch. Doch wer gesteht sich selbst schon gern ein, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben? Wer genießt schon, eine ganze Firma gegen die Wand gefahren zu haben oder an einer Aufgabe im Job gescheitert zu sein? Scheitern ist bisweilen schmerzhaft – aber im Leben unausweichlich. Und meist lehrreich. Oft sind erst einige Fehlschüsse vonnöten, um einen richtigen Treffer zu landen. Also: Damit wir an Niederlagen wachsen können, sollten wir lernen, sie zu schätzen und anders mit ihnen umzugehen. Auch Schwächen sind erlaubt. Und man darf sich seine Vorbilder in Sachen „Scheitern“ suchen: Die „Stehaufmännchen“ die sich von keinem Rückschlag entmutigen lassen. Ihr Geheimnis ist, dass sie negativen Gedanken schneller Einhalt gebieten können. Wir denken über negative Erfahrungen mehr nach als über positive. Das ist ganz normal. Schwierig wird es nur, wenn man davon nicht mehr los kommt. Ein „Stehaufmännchen“ lässt sich davon nicht so leicht beeinflussen und grübelt einfach nicht lange darüber nach, was schief gelaufen ist und ob das wieder so kommen könnte. Sie wissen: Sie haben versagt, sind aber deshalb keine Versager. Sich Fehler einzugestehen ist wichtig – aber das heißt nicht, dass der Selbstwert davon in Mitleidenschaft gezogen werden soll.


Anzeigen

Freizeitpark Plohn GmbH Rodewischer Straße 21 08485 Lengenfeld/Plohn

li.: Guy Ben-Ner (*1969) “If only it was easy to banish hunger by rubbing the belly as it is to masturbate”, 2009 (Filmstill). Foto: Courtesy of the Artist and Konrad Fischer Galerie, Düsseldorf

Große y npart Hallowee r 31. de am 24. o * Oktoberetter

Verzeih dir selbst: Tipps zum Umgang mit dem Scheitern: TIPP.

mW * bei gute Tagen n e id e b n a

1.

Gescheitertes mit Humor sehen, ihm etwas Positives abgewinnen oder sich auf das konzentrieren, was gelungen ist.

TIPP.

2.

Sich nicht schämen, wenn man etwas gewagt hat und die Rechnung nicht aufging. Die Erfahrungen, die man dabei gesammelt hat, werden andere vielleicht nie in ihrem Leben machen: Auswanderung gescheitert, Firmenidee geplatzt, Geld alle? Na und! Wer sonst hat schon ein paar Jahre unter Kokosnüssen gewohnt?

TIPP.

Plohner Geistertage vom 10. Oktober bis 1. November Ab 31. Oktober: Großes Kürbisabräumen!

3.

Nach dem Lecken der Wunden den Rückschlag akzeptieren, die Idee loslassen und neuen Projekten Raum geben. Das bedeutet: Ausstieg, Umstieg, Weiterkommen, Neuanfang.

TIPP.

4.

Nicht stur an seinem ziel festhalten, auch wenn alle Anzeichen auf Abbruch stehen.

b a nk Volk s PLUS o Kont p.m.

„Wenn dein Pferd tot ist, dann steig ab!“ TIPP.

- oder 1,99. Lo€ ehalts € hn-, G 900

5.

ab mtl ingang von ne Rente

Sich klarmachen, dass sich der Wert einer Person nicht durch eine Niederlage verringert.

TIPP.

6.

Immer die zwei Seiten einer Medaille sehen: Erfolg kann auch Neider, mehr beruflichen Stress und weniger Freizeit mit sich bringen. Negative Erfahrungen hingegen können auch Positives bewirken: Das Bewusstsein, dass etwas in die flache Richtung läuft, man überarbeitet ist oder der Körper überfordert ist und der Lebensstil überdacht werden sollte.

Persönliche Beratung und ein Plus an Service: • komplette Kontoführung inkl. VR-BankCard • kostenfrei Bargeld abheben OnlineBanking weltweit & rund um die Uhr Infos in allen Geschäftsstellen | 0375 3911-0 www.volksbank-zwickau.de/volksbank-konto-plus

10 15

« ScHÖNER ScHEITERN

25


10 15

26

unterhaltung

satire


V E R A N S TA L T U N G E N N E W S M E N S C H E N K U L T U R PORTRAITS REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS N E W S M E N S C H E N K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS PORTRAITS M E N S C H E N K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N N E W S RATGEBER INTERVIEWS PORTRAITS REPORTAGEN K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N N E W S M E N S C H E N INTERVIEWS PORTRAITS REPORTAGEN RATGEBER V E R A N S TA L T U N G E N N E W S M E N S C H E N K U L T U R PORTRAITS REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS N E W S M E N S C H E N K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS PORTRAITS

C i T Y

Meine STADT Mein LeBen Mein KoMPASS

INHALT CITYLIFE THEMA 28 KLANG DES LEBENS Eora Hörschmuck UM DIE ECKE 32 NEWS Neuigkeiten aus dem Viertel 36 WILLKOMMEN Bunte Republik Deutschland VERANSTALTUNGEN 42 DIE HIGHLIGHTS DES MONATS KUNST UND KULTUR 50 HEIMATHAFEN Was die Identität einer Stadt prägt 53 VIKTORIANISCHE KUNST Walter Crane im Haus Schulenburg

10 15

27


EORA HÖRScHMUcK Text: Vivien Schramm | Fotos: Eora Hörschmuck

Klang des Lebens In Deutschland leben schätzungsweise vierzehn Millionen Menschen mit einer Hörminderung. Die wenigsten Betroffenen tragen ein Hörgerät. Doch die Hörgeräteakustikermeister Bertram und Kerime Riedel sowie die Schmuckdesignerin Sandra Coym hatten die Idee, Hörhilfen alltagstauglicher, leichter und komfortabler zu machen: EORA Hörschmuck versteckt leistungsfähige Hörgeräte in zeitlosen Schmuckstücken.

Hört, hört Der EORA Hörschmuck vereint eine zeitlose Form mit höchstem Trage- und Hörkomfort. Sowohl die Ohrclips als auch die Hörgeräte sind handgefertigte Unikate.

10 15

28

Citylife T H E M A

HÖRScHMUcK »


Schwerhörigkeit kann ihre Ursache im gesamten Bereich der Hörorgane haben. Dennoch könnte vielen Betroffenen durch ein Hörgerät ein bedeutendes Stück Lebensqualität zurückgegeben werden. In Deutschland greift jedoch nur knapp ein Fünftel der Hörgeschädigten auf dieses Hilfsmittel zurück. Während Brillen mittlerweile sogar als Modeaccessoire akzeptiert sind, werden Hörhilfen meist als Makel und Schwerhörigkeit als Zeichen der Vergreisung wahrgenommen. Dabei ist es wichtig, auf einen zunehmenden Hörverlust zeitnah zu reagieren: Ohne einen kontinuierlichen Strom an Reizen verkümmern die Nervenzellen der Hörbahn unweigerlich und das Problem verstärkt sich. Die Vorstellung, dass Schwerhörigkeit nur im hohen Alter auftritt, ist in vielen Köpfen jedoch so fest verankert, dass Geschädigte lieber auf eine Hörhilfe verzichten, als ihre vermeintliche Schwäche zuzugeben.

Lebensqualität und Souveränität Mit EORA Hörschmuck lassen sich Lebensqualität und Selbstbewusstsein zurückgewinnen: Im Atelier für einzelSTÜCKE in Dresden entwirft und fertigt Diplom-Schmuckdesignerin Sandra Coym in präziser Handarbeit hochwertige Schmuckstücke. Für den Hörschmuck konzipiert sie einen Ohrclip, der durch modernes Design überzeugt und einem Hightech-Hörgerät des Schweizer Herstellers Bernafon als Hülle dient. Für die überragende Designqualität des ovalen EORA Ohrclips wurde der Designerin im vergangenen Jahr die international begehrte Auszeichnung „Red Dot Design Award“ verliehen. Doch der Hörschmuck von EORA ist nicht nur elegant, sondern geht eine gelungene Symbiose mit den technischen Anforderungen an ein Hörgerät ein: Durch die filigrane Netzstruktur des Ohrclips kann Schall optimal durch das Schmuckstück dringen.

10 15

29


Handwerkskünste verschmelzen

Individueller Glanz

„Bereits in den 1980er Jahren gab es Patentanmeldungen für Hörschmuck. Dieser war aber immer zu groß, zu schwer, zu teuer und vor allem nicht wechselbar: Die Trägerin musste sich in der Öffentlichkeit immer mit demselben Schmuck zeigen. Als die Technik schließlich so weit war, dass sich eine Konstruktion ohne die bisherigen Nachteile realisieren ließ, lernte ich Sandra Coym im Kindergarten unserer Töchter kennen. So fing unsere Entwicklungsarbeit am EORA Hörschmuck an“, verrät Kerime Riedel, die als Hörgeräteakustikermeisterin an der Umsetzung einer eleganten Hörhilfe arbeitet. Im Inneren des EORA Hörschmucks verbirgt sich technische Präzisionsarbeit: In der Berliner Manufaktur des Hörgeräte-Herstellers Bernafon wird das Gerät „Acriva CICP EORA“ in filigraner Handarbeit von erfahrenen Spezialisten gefertigt. Es eignet sich besonders gut, einen leichten bis mittleren Hörverlust auszugleichen, und passt sich jeder Hörsituation automatisch an, indem es viele Hightech-Funktionen miteinander kombiniert und koordiniert: Es entstehen Klangerlebnisse, die mit dem realen Hören nahezu identisch sind. Seit fast siebzig Jahren leistet Bernafon Pionierarbeit in der Entwicklung von Hörgeräte-Technologien, um Menschen mit Hörminderung mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Bernafon brachte 1988 die weltweit ersten digital programmierbaren Hörgeräte auf den Markt. Geräte mit digitaler Signalverarbeitung, verbesserter Miniaturisierung sowie kreativer und innovativer Programmgestaltung und immer komplexeren Systemen haben seitdem zu erweitertem Kundennutzen geführt.

EORA Hörschmuck gibt es in den drei Formen. Mit nur wenigen Handgriffen kann das Hörgerät aus einem Ohrclip entfernt und in einen anderen eingelegt werden. So kann die Trägerin ihren Schmuck je nach Anlass wechseln. Alle in Handarbeit entstandenen Ohrclips bestehen aus 925er Silber, das aus der Goldstadt Pforzheim kommt und in Dresden veredelt wird. Sandra Coym fertigt daraus Unikate in klassischem Sterlingsilber und verschiedenen Legierungen: Der Hörschmuck ist auch in Rhodium, Antik Schwarz sowie Blass- oder Feingold erhältlich. Die individuellen Designs der Ohrclips passen zu jeder Frau: „Unsere Zielgruppe ist die aktive selbstbewusste Frau von heute. Das Design ist so zeitlos, dass wir sowohl dreißigjährige als auch sechzigjährige Damen mit unserer Lösung glücklich gemacht haben“, erzählt Kerime Riedel.

Bertram Riedel Hörgerätakustikmeister Foto: hgstudio-dresden

Sandra Coym Schmuckdesignerin (Dipl. Designerin) Foto: hgstudio-dresden

Kerime Riedel Hörgeräteakustikmeisterin Foto: hgstudio-dresden

EORA Hörschmuck ist in drei Formen und verschiedenen Legierungen erhältlich.

10 15

30

thema Citylife

« hörs c hmu c k


Hightech-Schmuck EORA Hörschmuck unterstützt Frauen dabei, selbstbewusst ihren Weg zu gehen: „Anders als bei konventionellen Hörgeräten, hat die Dame keine verschlossenen Gehörgänge mit dem Hörschmuck und dadurch ein verbessertes Sprachverstehen mit einer vom Umfeld unbemerkten Hörsystemversorgung“, erklärt Kerime Riedel. „Im Vergleich zu anderen Hörschmucklösungen ist unser Hörschmuck deutlich niedriger im Preis, hat ein wechselbares Schmuckgehäuse, eine Hightech-Technologie für optimales Sprachverstehen und ist zudem sehr leicht.“ Konzertbesuche oder Gespräche mit Freunden lassen sich so wieder unkompliziert genießen.

EORA Hörschmuck Fa. Augenoptik- und Hörgeräteakustik Riedel GmbH Brillen-Stube Bertram Riedel, Kerime Riedel Georg-Nerlich-Straße 2 01307 Dresden Schmuckdesign ATELIER für einzelSTÜCKE Sandra Coym (Dipl. Designerin) Rähnitzgasse 27 01097 Dresden www.sandracoym.de Der EORA Hörschmuck ist in Zwickau erhältlich: Pro Optik Hörzentrum Äußere Plauensche Str. 20 08056 Zwickau Telefon: +49 375 303 539 00 www.prooptik-hoerzentrum.de

MESSE CHEMNITZ · STADTHALLE CHEMNITZ · WASSERSCHLOSS KLAFFENBACH

VERANSTALTUNGSTIPPS 2.10. I Wasserschloß EISBRENNER fragt nach bei HEINE und umgekehrt 6.10. I Stadthalle

Ann-Marlene Henning im Gespräch mit Eva-Maria & Wolfram Zurhorst 18.10. | Stadthalle GlasBlasSing Quintett 24.10. I Stadthalle Thomas Nicolai 25.10. I Stadthalle Georgette Dee & Terry Truck 25.10. I Wasserschloß hautnah! – Ulla Meinecke 30.10. – 01.11. I Messe Großer Preis von Sachsen 4.11. I Stadthalle Walter Kohl 13.11. I Wasserschloß

Christiane Dehmer 18.11. I Stadthalle Thomas Stelzer 21.11. | Stadthalle Michael Hatzius 11. – 19.12. I Stadthalle Das Geheimnis der Liedermühle Kindermusical 19.12. I Messe STERN-COMBO MEISSEN 27.12. I Messe

TICKET-SERVICE MARKT 1, CHEMNITZ Öffnungszeiten: montags – freitags 9 – 19 Uhr samstags 9 – 16 Uhr Ticket-Hotline: 0371 4508-722 montags – freitags 10 – 17 Uhr E-Mail: ticketservice@c3chemnitz.de

Emotions on Ice – Die große Eisgala www.messe-chemnitz.com 10 15 www.stadthalle-chemnitz.de www.wasserschloss-klaffenbach.de

31


GEScHAFFT: zWIcKAU IST

DAS INTERNATIONALE

„ENGAGIERTE STADT“

FILMFESTIVAL „ScHLINGEL“

Foto & Info: www.engagiertestadt.de

Zwickau | Die Stadt zählt zu den 50 ausgewählten Orten in Deutschland, in denen das bürgerschaftliche Engagement in den kommenden drei Jahren eine ganz besondere Rolle spielen wird. Das hat die Jury des bundesweiten Netzwerkprogramms „Engagierte Stadt“ entschieden. „Wir freuen uns über diese Auszeichnung und auf die spannende Arbeit in den kommenden Jahren“, zeigt sich Gabriele Friedrich, Bereichsleiterin des Mütterzentrums, begeistert über die in Berlin getroffene Juryentscheidung. Das Mütterzentrum des SOS-Kinderdorf zwickau hatte sich in enger Abstimmung mit der Stadt und zahlreichen anderen gemeinnützigen Organisationen aus zwickau beworben. Die Besonderheit an dem Programm: Gefördert wird ausschließlich der Aufbau von Kooperationen und Netzwerken vor Ort. Es geht darum, tragfähige Strukturen zu entwickeln, an denen Kommunen und Engagierte gemeinsam beteiligt sind. Genau darum geht es auch in zwickau. Das Konzept, das die Jury überzeugte, sieht vor, bürgerschaftliches Engagement zu einem Teil der Stadtentwicklung von zwickau zu machen und die Engagierten selbst an der Planung zu beteiligen. Auf die Engagement-Begeisterten in zwickau wartet eine breite Palette an Beratung und Begleitung durch die Programmpartner: Bundesweite Netzwerktreffen zählen ebenso dazu wie Webinare, Themen- und Methodenworkshops. Die Engagierte Stadt ist eine gemeinsame Initiative verschiedener Stiftungen und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Gemeinsam wollen sie nicht nur die kommunale Infrastruktur für Engagement stärken, sondern dabei auch neue Formen der strategischen zusammenarbeit erproben: Das gilt für die innovative Kooperation von Stiftungen und öffentlicher Hand ebenso wie für die zusammenarbeit der Förderer mit den lokales Engagement unterstützenden Einrichtungen. Bewerben konnten sich zivilgesellschaftliche Organisationen aus Städten und Gemeinden zwischen 10.000 und 100.000 Einwohnern.

Fotos & Info: www.ff-schlingel.de

Chemnitz | Anfang Oktober lockt das in chemnitz beheimatete Internationale Filmfestival „Schlingel“ wieder unzählige kleine wie große Filmfans, Fachbesucher, internationale Gäste, Schauspieler, Filmemacher und Produzenten in den cineStar der Galerie Roter Turm. Vom 5. bis 11. Oktober flimmern mehr als 100 internationale Produktionen über die Leinwände, die meisten Filme sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Filmteams werden anwesend sein und über ihre Streifen sprechen, in Workshops können Kinder und Jugendliche selbst erste Erfahrungen im Umgang mit Kamera & co. sammeln. Unvergessliche Festival-Eindrücke sind da vorprogrammiert. „Schlingel“ ist ein Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum. Es findet seit 1996 alljährlich in der Woche vor den sächsischen Herbstferien in chemnitz statt und gibt einen Überblick über die neuesten internationalen Produktionen im Kinder- und Jugendfilmbereich. Veranstalter ist der Sächsische Kinder- und Jugendfilmdienst e.V. chemnitz. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien ist seit 2006 Mitveranstalter. Unterschied man bis zum Jahr 2007 lediglich zwischen Kindern und Jugendlichen, so zeigte die Erfahrung der vergangenen Ausgaben, dass diese alleinige Differenzierung den Bedürfnissen der heranwachsenden Generation nur teilweise gerecht wurde. Ein Anstieg der Filmproduktionen im Altersbereich 11–13 sowie eine daraus resultierende Aufmerksamkeitssteigerung der Öffentlichkeit sorgte dafür, dass Filme für die Kleinsten in der öffentlichen Beurteilung unterzugehen drohten. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, entstand 2007 der Internationale Juniorfilmwettbewerb, um gezielt die 11bis 13-Jährigen anzusprechen.

10 15

32

Citylife

UM DIE EcKE »


WO DAS GRAS

ERDUMRUNDUNG

AM HIMMEL WÄcHST

MADE IN ERzGEBIRGE

Foto: wikimedia.de | Info: www.sternwarte-schneeberg.de

Info: www.wildenstein.de/amateurfunk

Schneeberg | In diesem Planetarium sieht man das Gras wachsen: Statt funkelnder Sterne erblickt man im Schneeberger Planetarium an der Decke eine bunte Wiese, saftiges Gras und blühende Sonnenblumen, darüber blauen Himmel mit ein paar Wölkchen. Die neue Technik des Planetariums mit Sternwarte und Wetterstation in rund 500 Meter Höhe erlaubt derartige Spielereien: 32 alte, analoge Diaprojektoren wurden durch sechs neue Full-HD-Beamer ersetzt. So können die Besucher des Planetariums, das 50 Personen Platz bietet, an der halbkugelförmigen Decke nicht nur rund 6000 Sterne betrachten, sondern auch grüne Wiesen. Wer dann doch lieber den Blick gen Himmel richten will, kann auf der Terrasse mit dem 600-Millimeter-Spiegelteleskop, dem größten Sachsens, 70 Millionen Himmelskörper betrachten.

Erzgebirgskreis | Hoch hinaus! Anders lässt sich das Vorhaben des „Arbeitskreises Amateurfunk und Telekommunikation“ mit ihrem erzgebirgischem Vorsitzenden Harald Schönwitz kaum umschreiben. Im Rahmen des Treffens Amateurfunk Erzgebirge vom 2. bis 4. Oktober in Börnichen und Lengenfeld, plant das Team rund um Schönwitz den Start eines „schwebenden“ PIcO-Ballons, übrigens erstmalig in der Region. Grundlage hierfür bildet der speziell berechnete Auftrieb, der durch Strömungen in der Atmosphäre eine Flughöhe vom etwa 6000 Metern und im Idealfall eine Erdumrundung ermöglicht. Alle Interessierten haben die Möglichkeit den Flug in Echtzeit via computer zu verfolgen, die technologischen Voraussetzungen und Details sind Gegenstand eines, dem Start am 3. Oktober vorausgehenden, Vortrages. Ebenfalls interessant: Mit Emil Kostadinow wird ein ebenso begeisterter Amateurfunker von seinen Expeditionen in den Himalaya und seiner Besteigung der Eiger-Nordwand berichten.

Anzeige

Flüchtlinge unterstützen– Diskriminierung entgegentreten! Niemand, wirklich niemand flüchtet ohne triftig en Grund. Wenn Sie Hilfe leisten wollen: Wir vernetzen, stehe n als Ansprechpartner zur Verfügung und stellen Kontakt zu den Helfe rkreisen vor Ort her. Save the Date: Sa, 28.11. – Tagesseminar zum Thema Flüchtlingspolitik im Alten Gasometer, u.a. mit dem sächsisch en Flüchtlingsrat

Mehr Infos unter:

www.zwickauer-dem

okratie-buendnis.d

Bald wieder erhältlich: Unser Info-Heft mit Zahlen, Fakten, Kontakten und hilfreichen Argumenten gegen Stammtischparolen!

e

Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau Zwickauer Partnerschaft Telefon: 0375– 2772117 für Demokratie Kontakt@zwickauer-demokratie-buendnis.de

10 15

33


EIN PRINzENRAUB – FÜNF TATORTE Foto: www.wikimedia.de

Hartenstein | Jedes Kind im großen Umkreis kennt sie, die Geschichte um den Hartensteiner Wald, von einem sächsischen Prinzen und dem Bösewicht Kunz von Kaufungen, welcher den Knaben raubte, und einer sagenhaften Höhle, die noch heute zu besichtigen ist. Und jeder, der schon mal die Vorort Gegebenheiten besichtigt hat, war zumindest verwundert, wie die dreitägige Gefangenschaft in dieser Höhle wohl zu realisieren war. Denn als normal großer und durchschnittlich gebauter Mensch der Neuzeit ist die sogenannte „Prinzenhöhle“ kaum aufrecht zu besichtigen. Dennoch will uns die Überlieferung glauben lassen, dass der gut 18 Meter lange, sehr schmale und sich nach hinten verjüngende Stollen, als Behausung von vier Männern in Ausrüstung, Pferden und dem menschlichen Diebesgut gedient haben soll. Entsprechend regelmäßig entflammt der Streit über die Wahrhaftigkeit des Standortes der „Prinzenhöhle“. Insgesamt fünf Alternativstandorte wissen die zumeist Hobbyforscher zum Thema zu benennen, u.a. den sognannten Junghans-Stollen und den im 19. Jahrhundert durch einen Steinbruch verlustgegangenen Prinz-Ernst-Stollen bei Wildbach im Poppenwald. Klar ist: Es kann nur eine wahre Prinzenhöhle geben! Welche es ist, bleibt nach wie vor im Dunkel der Geschichte.

ERzGEBIRGIScHE SHRIMPSKOcHMAScHINE Foto: Räucherkerzen Huss | Info: www.weihrichkarzl.de

Neudorf | Wer kommt schon auf die Idee, in einem Räucherhäusel Schrimps zu kochen? Die Japaner. Na klar, werden einige denken und ebenfalls erstaunt über die kurios anmutende Verwendung des metallenen „Räucherkerzenofens“ zeigt sich Erfinder Jürgen Huss. Der Neudorfer Tüfftler hatte eigentlich den nostalgischen Küchenofen seiner Großmutter vor Augen, als er den knapp 1 kg schweren, 20 zentimeter hohen und 13 cm breiten Miniaturnachbau für seine „Weihrichkarzln" schuf. Und während das gute Stück im Erzgebirge und bei unzähligen weihnachtlichen Traditionalisten nach wie vor, dank wohlriechender Räucherkerzen, fröhlich vor sich hin schmaucht und die Winterzeit gemütlicher und wohliger macht, bereiten die Asiaten auf ihm Shrimpsgerichte zu. Dass es sich hierbei um keinen Scherz, sondern eigentlich um eine zweckentfremdung handelt, scheint Sie nicht zu stören. Dies beweisen youTubeVideos:In Koch-Shows werden tatsächlich auf dem erzgebirgischen Exportgut, panierte Schrimps frittiert. Die Videos erfreuen sich wachsender Beliebtheit und haben schon gut 1,5 Millionen Klicks. Wer hätte das gedacht!

10 15

34

Citylife

ScHATzSUcHE IM POPPENWALD Fotos & Info: Stefan S. Espig / wikimedia.de

Wildbach | Der Eingang mit einer verwitterten Eisentür gesichert, der Hügel darüber wild bewachsen: Der Wasserbehälter im Poppenwald war für viele Schatzsucher schon immer ein Ort des Interesses. Nun hat die Wismut mit dem Rückbau des 60 Jahre alten Wasserspeichers begonnen. Ende Oktober sollen die Arbeiten beendet sein und ein eventuell darunter liegendes Mundloch zu einem versteckten Stollen sichtbar werden. Während der Bauarbeiten sind nicht wenige Schaulustige zu erwarten, die den Wasserbehälter mit einem Versteck von Kunstschätzen aus dem zweiten Weltkrieg in Verbindung bringen. Sie vermuten – genau wie der verstorbene Bernsteinzimmer-Jäger Dietmar Reimann – dass der Behälter über einer Geheimanlage errichtet wurde. Bisher jedoch ist nur eines sicher: Der Speicher wurde zwischen 1953 und 1956 errichtet. Dabei kamen auch sowjetische Strafgefangene zum Einsatz. Die Anlage gehörte zu einem System von Hochbehältern, die die Wismut mit Brauchwasser versorgten. Wird beim Ausgraben des Fundaments kein zugang zu einer verborgenen Welt gefunden, springt Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller in die Bresche und will dann der Schatzlegende mit einer Messung und eventuellen Bohrung endgültig auf den Grund gehen und das Rätsel um den Behälter lösen.


KONzEPTION VON AzUBIS FÜR AzUBIS Foto & Info: www.weidplas-ausbildung.com

Treuen | Wie kann man Schülern die Vielfältigkeit einer Ausbildung zum Mechatroniker, Verfahrensmechaniker oder Fachlagerist zeigen? Die Treuener Produktionsstätte des führenden Herstellers für Kunststoffkomponenten Weidplas hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein Unternehmen bei potentiellen Azubis so zu präsentieren, dass in ihnen die Lust auf Experimentierfreude und technische Ausbildung geweckt wird. Für die Konzeption der Nachwuchskampagne wurde dabei ganz auf die Ideen und Vorschläge der eigenen Auszubildenden gesetzt. Dafür hat die Firma Weidplas ihrem Nachwuchs völlig freie Hand bei der kreativen Umsetzung gelassen. Nach dreimonatiger Arbeit ist daraus “Weidprime“ entstanden – ein selbst gebauter Transformer aus dutzenden, hauseigenen Kunststoffteilen und einem Monitor als Herzstück. Der zwei Meter “kleine“ Roboter symbolisiert das Maskottchen der Azubis. Sein Name steht für die clevere Kombination des Firmennamen Weidplas und “Prime“, welches “der Erste“ bedeutet. zu dem Motto der Nachwuchskampagne “Transformier’ dich – vom Schüler zum Azubi“, präsentieren sich die Azubis als eine Mischung aus Mensch und Transformer auf den verschiedenen Informationsmaterialien, die diese Aktion begleiten.

NEUES AUS DER SzENE Fotos & Info: www.chemnitz.ihk24.de

Zwickau | Kreativschaffende aus ganz Südwestsachsen haben das Foyer der IHK Regionalkammer zwickau in Beschlag genommen. Großformatige Werbeflächen, Industriefotografie, Textilien sowie Schmuck und Spiele werden bis 30. Oktober im Haus der Wirtschaft ausgestellt. Hingucker sind beispielsweise hölzerne Hüllen für Smartphones und Pads der Fa. Richard Bauer Bürstenhölzerfabrik aus Hartmannsdorf, beschichtete Armaturen, Heizkörper und Fahrzeugfelgen von WOBEK Stollberg oder klassische zeitmesser der Uhrenmanufaktur Möckel aus Schneeberg. Wirkungsvolle optische Effekte erzeugen die Lentikulardrucke von HORUS VISION chemnitz. Design-Leuchten aus LimbachOberfrohna, Manufakturmöbel aus Langenweißbach und handgemachte Seifen aus Plauen ergänzen die kleine Präsentation. Die Unternehmer und ihre Ausstellungsstücke stehen für kreativen Gestaltungswillen, Kunstfertigkeit und Qualität. Insgesamt sind 16 Unternehmen bzw. Künstler beteiligt. Die Ausstellung ist montags bis freitags, 8-18 Uhr, im IHKGebäude in zwickau zu sehen.

Anzeigen

1.10.15–28.2.16

ZEITENSTRÖMUNG DRESDEN

TUT-AUSSTELLUNG.COM

10 15

« UM DIE EcKE

35


BUNTE R

DEUTSC 81 Millionen Menschen leben derzeit in DeutschMeriam Abbas Schauspielerin Irak Aiman Knapp land und immer mehr Menschen (20,3 Prozent) haben Abdallah Fernsehmoderator Ägypten Hamed einen Migrationshintergrund – aber ob nun selbst zugewandert oder „als Kind von …“ in Deutschland geboren, Abdel-Samad Politologe Ägypten Aziz Acharki oft haben sie mit einem schlechten Image zu kämpfen. Dabei muss „Migrationshintergrund“, wie viele beweisen, kein Pauschalurteil sein. Jeder fünfte Einwohner Taekwondo-Weltmeister Marokko Alisar Ailabouni Deutschlands hat internationale Wurzeln, gut die Hälfte Fotomodell Syrien Salim Alafenisch Schriftsteller davon einen deutschen Pass. Sie bereichern nicht nur unser Land, machen es bunter und vielfältiger. Fakt ist doch, Palästina/Israel Laith Al-Deen Popmusiker Irak ohne Migration wäre Deutschland nicht das, was es ist. Überall hinterlassen sie ihre Spuren, schenken uns einen Al-Gear Rapper Algerien Arthur Abraham anderen Blickwinkel und bei den prominenten „Vertretern“ vergessen wir auch schon gern mal unsere „VorbeBoxer Armenien Tarek Al-Wazir Politiker Jemen halte“ gegenüber genetischen Wurzeln, denn sind sie erMohamed Askari Musiker Ägypten Ayman folgreich werden sie zum Allgemeingut. Soulpopsänger Tunesien Mimoun Azaouagh Fußballspieler Marokko Baba Saad Rapper Libanon Abdellatif Belfellah Schriftsteller Marokko Karim Bellarabi Fußballspieler Marokko Änis Ben-Hatira Fußballspieler Tunesien Nadja Benaissa Popsängerin Marokko Bushido Rapper Tunesien Sofian Chahed Fußballspieler Tunesien Manuel Charr Boxer Syrien/Libanon Mario Gomez Fußballspieler Spanien Mahmoud Dahoud Fußballspieler Syrien Dú Maroc Rapper Marokko Faissal Ebnoutalib Taekwondo Vize-Olympiasieger Marokko Rola El-Halabi Profiboxerin Libanon Elmo Rapper Libanon Farid Bang Rapper Marokko Ralph Ghadban Islamwissenschaftler Libanon Senna Guemmour Popsängerin Marokko/Algerien Dunja Hayali Fernsehjournalistin Irak Jamal Karsli Politiker Syrien Marwan Kassab-Bachi zeitgenössischer Maler Syrien Akay Kayed Popsänger Libanon Sami Khedira Fußballspieler Tunesien Fady Maalouf Sänger Libanon Yasemin Mansoor Fotomodell Irak Massiv Rapper Palästina Elyas M’Barek Schauspieler Tunesien Younes Ouaqasse Politiker der CDU Marokko MC Rene Rapper Marokko Youssef Mokhtari Fußballspieler Marokko MoTrip Rapper Libanon Samir Nasr Regisseur Ägypten Till Nassif Fernsehjournalist Syrien Raed Saleh Politiker SPD Palästina Rafik Schami Schriftsteller


EPUBLIK

CHL AND Raymond Tarabay Autor Libanon Adel Tawil Sänger Ägypten/Tunesien Bassam Tibi Politikwissenschaftler Syrien Lukas Podolski Fußballspieler Polen Tony D Rapper Libanon Yassir Rapper Marokko Amin Younes Fußballspieler Libanon Tarek Youzbachi Fernsehjournalist Syrien Hisham Zreiq Filmemacher Palästina Ali Güngörmüs Koch Türkei Jérôme Boateng Fußballspieler Ghana Aygül Özkan Politikerin CDU Türkei Magdalena Brzeska Sportgymnastin Polen Palina Rojinski Moderatorin Russland Jana Ina Moderatorin Brasilien Giovanni Zarrella Musiker Italien Nino de Angelo Musiker Italien Wladimir Klitschko Boxer Ukraine Bülent Ceylan Comedian Türkei | Nazan Eckes Moderatorin Türkei | Daniel Brühl Schauspieler Spanien Eko Fresh Rapper Türkei Xavier Naidoo Musiker Indien Fatih Akin Regisseur Türkei Sascha Lobo Blogger Argentinien Daniel Libeskind Architekt Polen Mesut Özil Fußballspieler Türkei Sibel Kekilli Schauspielerin Türkei Erdogan Atalay Schauspieler Türkei Erol Sander Schauspieler Türkei Mithat Demirel ehem. Basketballnationalspieler Türkei Feridun Zaimoglu Schriftsteller Türkei Costa Cordalis Schlagersänger Griechenland Sara Nuru Fotomodell Äthiopien Howard Carpendale Musiker Südafrika Birand Bingül Fernsehjournalist Türkei Mara Kayser Schlagersängerin Rumänien Daniel Aminati Moderator Ghana Firat Arslan Boxer Türkei Zümrüt Gülbay Professorin für Wirtschaftsrecht Türkei Yōko Tawada Schriftstellerin Japan Francisco Medina Schauspieler Chile Fernanda Brandao Moderatorin Brasilien Oksana Chusovitina Turnerin Usbekistan Dimitri Colupaev Schwimmer Moldawien Helene Fischer Musikerin Russland Motsi Mabuse Tänzerin Südafrika Joachim Llambi ehem. Tänzer Spanien Peyman Amin Modelagent Iran Shary Reeves Moderatorin Kenia/Tansania Cem Özdemir Politiker Türkei Kaya Yanar Comedian Türkei Bata Illic Schlagersänger Serbien Lena Valaitis Schlagersängerin Litauen Sabrina Setlur Musikerin Indien und viele mehr... Syrien


THE BIG CHRIS BARBER BAND Foto: JT14 | Info: www.kultour-z.de

Chris Barber und seine Band zählten bereits in den 50er Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten Dixielandgruppen Europas mit New Orleanscher Jazzprägung. Auch noch heute swingen und jazzen sie vom Allerfeinsten. Während des Konzerts mischt die Band geschickt alte und neue Titel, kombiniert Temperament und Charme mit klassischen Jazz- und Bluestiteln und begeistert das Publikum mit ihrer Spielfreude. Seit vielen Jahrzehnten ist Chris Barber für viele Musiker Freund und Vorbild. Damals waren es The Beatles, The Rolling Stones und David Bowie, die von Chris’ Musikeinfluss inspiriert wurden. Jetzt sind es u.a. Mark Knopfler und Van Morrisson, die Chris gerne in ihren Bands dabei haben. Barber wird von vielen als der Godfather des modernen Blues und Rock betrachtet. Die Musiker um Barber sind nicht nur Solisten von außergewöhnlicher Musikalität und verblüffendem Improvisationsreichtum, sondern auch Entertainer mit dem sprichwörtlichen britisch-distanzierten Humor. Am 11. November 2015 gastiert die 85-jährige Trad-Jazz Ikone im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ in Zwickau.

THE ROYAL SQUEEZE BOX –

FINEST JAZZ & WELTMUSIK

QUEEN AUF DEM AKKORDEON

Foto: Oelsnitzer Kultur GmbH | Info: www.oelsnitz.de

Foto: Oelsnitzer Kultur GmbH | Info: www.oelsnitz.de

„The Royal Squeeze Box” (auf deutsch: „Die königliche Quetschkommode”) ist spezialisiert auf die Songs von Queen und Freddie Mercury. Ein Akkordeon ersetzt dabei eine komplette Rockband inklusive Orchester. Zwei Stimmen plus jenes Akkordeon lassen Stadionikone Freddie Mercury nebst Band, Orchester und Chor keine 3 Meter vom Publikum entfernt wiederaufleben. Mit solidem musikalischen Können, viel Energie und Spielfreude und nicht zuletzt einer gehörigen Portion Chuzpe (= Mut, Verwegenheit) bringen Roman D. Metzner am Akkordeon/Gesang und Aaron Perry als akustischer Wiedergänger Freddie Mercurys, die groß angelegten Gefühle von Stücken wie "We are the champions", "Bohemian Rapsody" oder „Living on my own” auf die Bühne. Viele Zuhörer in kürzester Zeit, das Gefühl macht die Runde, ganz nah dran zu sein an richtig echten Künstlern, die es ernst meinen mit der guten Unterhaltung und dabei selbst auch so offensichtlich Spaß an ihrer eigenen Freude haben - "The Royal Squeeze Box” macht eine große Show auf kleinstem Raum. Ein Abend für Liebhaber der Musik der Kultband und unvergesslicher Melodien Mercurys. Los geht`s am 24. Oktober 2015 in der Katharinenkirche in Oelsnitz.

10 15

38

Citylife promotion

an z eigen »

Es gibt im Deutschen manchmal seltsame Unterscheidungen: Zum Beispiel die zwischen U- und E-Musik, die verzweifelt das Unterhaltende vom Ernsten in der Kunst zu trennen versucht. Genau hier aber stehen die Mannen um Preisträger Volker Schlott (Sopransaxophon), Falk Breitkreuz (Bassklarinette) und Sander de Winne (Gesang) - sie unterhalten auf höchstem künstlerischem Niveau, kombinieren Eigenkompositionen mit den klassischen Elementen aus Jazz, Swing und Weltmusik. Dabei umfasst das Repertoire auch Werke von Bach über Beatles bis hin zu Bobby Mc Ferrin. Deshalb führt Schlott auch selbst aus: „Es sind einfach die Schwingungen zwischen den Instrumenten und der Stimme, aber auch die Schwingungen im Raum und in den Ohren der Zuhörer. Da muss man nichts mehr erklären. Das ist einfach Musik.” Am 16. Oktober 2015 gastiert das Trio in der Oelsnitzer Katharinenkirche und stellt damit sicherlich eines der Highlights in diesem Jahr.


Anzeige

HALLOWEEN – FERIENSPASS IM FREIZEITPARK PLOHN Foto: Freizeitpark Plohn | Info: www.freizeitpark-plohn.de

Wenn die Nächte länger werden und die Dunkelheit langsam durch die Bäume schleicht, beginnen im Freizeitpark Plohn wieder die „Plohner Geistertage“. Bereits jetzt starten die erste Vorbereitungen für das große Halloween-Spektakel. Pünktlich zu den Herbstferien, am 10. Oktober, erwartet die kleinen und großen Besucher jede Menge Gruselspaß. Mit viel Liebe zum Detail wird der Freizeitpark Plohn seine über 80 Attraktionen in stimmungsvolle Halloween-Atmosphäre versetzen. Noch bis zum 1. November kann man an der einen oder anderen Stelle so manche unerwartete Entdeckung machen. Als Höhepunkt der „Plohner Geistertage“ findet am 24. oder 31. Oktober - bei gutem Wetter sogar an beiden Terminen - die große „Halloween-Party“ mit Lasershow, Feuerwerk und einem Fackelumzug statt. Alle Besucher erwartet ein gruseliges Programm bis 20 Uhr mit vielen schaurig-schönen Überraschungen. Wie bereits in den vergangenen Jahren wartet auch diesmal wieder eine ganz besondere Halloweenaktion auf die Besucher. So kann man sich zur großen „Halloween-Party“ persönlich davon überzeugen, dass auch ein Piratenleben so manche geisterhafte Begegnung mit sich bringt.

Globus bietet mehr Bio- mehr Genuss ! Foto: Globus | Info: www.globus.de

Auch große Handelsketten reagieren auf die veränderten Ansprüche und Nachfragen ihrer Kunden zum Thema ökologisch produzierte und gesunde Lebensmittel. Ein regionales Beispiel hierfür ist der Globus Handelshof in Zwickau. Mit derzeit ca. 1200 Bio-Produkten bietet der Globus ein breites Angebot namhafter Biohersteller u.a. Alnatura. Das angebotene Bio-Obst und -Gemüse des Vollsortimenter wird bis zu 80% von Alnatura bezogen, was höchste Biostandards bei bestmöglicher Qualität verspricht. Beabsichtigt ist auch die nicht gesonderte Präsentation der Bioprodukte, so erhält der Konsument die Möglichkeit den Bioartikel direkt mit all den anderen „normalen“ Artikeln zu vergleichen und sich bewusst zu entscheiden. Mittelfristig möchte Globus über das gesamte Foodsortiment Bioprodukte anbieten können. Ebenfalls ein Thema für Globus: Regionalität – frisches Obst und Gemüse mit dem Hinweis: aus Sachsen, garantieren kurze Transportwege und maximale Frische!

10 15

39


DAS SCHLAFKONZERT – LIVEMUSIK IM LIEGEN Foto: Veranstalter | Info: www.schlafkonzerte.de

Ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art ist das Schlafkonzert, bei dem sich Musik und Entspannung ergänzen. Es findet daher ausschließlich im Liegen statt – „Einschlafen erlaubt!“ Unter dem Motto: „Hinlegen? Nix dagegen!“ sind die Schlafkonzerte eine einmalige Chance, Live-Musik im Liegen zu genießen – mit der Option, dabei einschlafen zu dürfen. Etwas mehr als eine Stunde lang sind die Schlafkonzerte auf fünf Stationen aufgebaut: „Abholen, Ankommen, Ausruhen, Aufwachen, Aufstehen“. Mit dabei sind Kosho, das Duo Stiehler/Lucaciu, Pleasant Pages und und das Streichquartett Kon.sequenz aus Zwickau. Den eigenen Akku aufladen - genau das wird möglich! Schlafkonzerte bieten nicht nur körperliche Entspannung, sondern schärfen das Bewusstsein, die Sinneswahrnehmung, Konzentration und Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig stellen Schlafkonzerte auch für den Musiker selbst etwas Besonderes dar, da sich der Musiker komplett auf sein Spielen konzentrieren darf, ohne dauerhaft unterhalten zu müssen. Die Musik hat wieder Platz zum Atmen. Sie steht für sich selbst. Man lauscht ihr ehrwürdig und lässt sich verzaubern. Wer also dem Alltag einmal entfliehen möchte: „Verschenke eine Pause oder gönne sie dir selbst!“ Am 22. Oktober 2015 im Haus der Sparkasse Zwickau.

FAUN – LUNA TOUR 2015 Foto: Veranstalter | Info: www.inmove.de

TICK ET

Tickets auf Seite 75

10 15

40

Citylife promotion

Mit ihrer musikalischen Eigenständigkeit nehmen Faun seit über 10 Jahren eine Ausnahmestellung in der internationalen Musikszene ein. Über 700 Konzerte, sieben Studioalben und die zweifache Echo-Nominierung 2014 untermauern den Erfolg der Band. 2015 werden die sechs Musiker im Rahmen ihrer „Luna – Tour 2015“ mit einer ganz besonderen Performance in 19 deutschen Städten live zu erleben sein. Für das Publikum ihrer Konzerttournee öffnen Faun das Tor in eine mystische Welt: Da kann es schon einmal passieren, dass man beim Einlass bereits von Gauklern empfangen wird oder Feuerakrobaten ihre flammenden Kunststücke vorführen. Ein grandioses Bühnenkonzept, großartige Musik, ein Werk das von den Mythen des Mondes erzählt und wunderschöne Locations – all das werden FAUN ihren Fans auf ihrer Tour 2015 bieten. Seit ihrer Gründung 2002 haben FAUN einen enormen Sprung aus der Mittelalterszene heraus, hinein in das internationale Musikgeschäft gemacht - ohne sich dabei selbst zu verlieren. So bleiben sie ihren Fans treu und begeistern eine immer weiter wachsende Anhängerschar. Auf die Frage, wie sich die Band ihren Erfolg erklärt, kommt Bandgründer Oliver s. Tyr schnell auf den Punkt: „Beim deutschen Bild vom Mittelalter und der aktuellen Mittelalterszene schwingt fast immer der Begriff der Romantik mit. Die Menschen suchen heutzutage immer mehr nach dem Echten, Wahren. Es werden Archetypen geweckt, die uns alle wieder ein bisschen zum Wesentlichen führen, zum Leben in seiner reinsten Form.“ Zu erleben am 11. Oktober 2015 im Haus Auensee, Leipzig.


MAGIC OF THE DANCE Fotos: Veranstalter | Info: www.kultour-z.de; www.c3-chemnitz.de

Die Tänzer steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die derzeit wohl rasanteste und mitreißendste Steppshow, die Irland zu bieten hat! Sie vereint die besten Stepptänzer der Welt, innovative Choreografien des achtmaligen Weltmeisters John Carey, eine spannende Liebesgeschichte, die von Hollywoodstar Sir Christopher Lee erzählt wird, zauberhafte Musik, spektakuläre Pyrotechnik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen, die „Magic of the Dance“ zu einem erstklassigen Show-Erlebnis machen. Die Wucht der Leidenschaft, mit der die Tänzer von der ersten bis zur letzten Minute auf der Bühne agieren, drückt die Zuschauer in den Theatersitz. Kein Tanz ohne Musik. Auch hier hebt sich „Magic of the Dance“ deutlich hervor. Irische traditionelle Musik und zauberhaft melancholische Gesangsdarbietungen verschmelzen mit der Musik der Neuen Welt, dem Charleston der 20er Jahre, dem Rhythm & Blues und den weltbekannten Songs des Rat Packs um Frank Sinatra zu einem exklusiven Magic of the DanceSoundtrack, der im Ohr bleibt. Die Veranstaltung gastiert am 18.Februar 2016 in der Stadthalle Chemnitz und am 19.Februar 2016 in der Stadthalle Zwickau.

Anzeige

10 15

« A n z eigen

41


02

21.00 Uhr Nachtwerk, Zwickau

Fr

17

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau

17

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

Sa

2 Jahre Homesick

Grande Orgia

Club 30 ist die perfekte Mischung aus Genuss, Musik sowie Kommunikation und weckt die pure Lebenslust. Die Partyreihe setzt auf Menschen, die im Leben angekommen sind und wissen was Sie wollen; nämlich Feiern, Tanzen und dem ungezwungenen Lifestyle huldigen. Kurz: auf hohem Niveau Spaß haben. Diese Nacht gehört den nachtwerk-­‐Fans der ersten Stunde und allen Partygängern bis zum Jahrgang `86. Auf dem Main Floor erwartet Euch Make me Dancing mit Mr. White; im Club 8 Musik zum anfassen mit DJ Muggelmux und im Studio Del Mare Sounds by the Housemeister.

Happy Birthday Club Seilerstraße! Wir gratulieren der elektronischen Veranstaltungsreihe Homesick zum 2-jährigen Jubiläum und wünschen eine schöne Partynacht auf insgesamt 3 Floors. Die mittlerweile 7. Auflage bringt wieder eine Menge Clubkultur nach Zwickau und: The Horrorist! Aus New York anreisend, wird er wohl auch in dieser Nacht seinen wohl größten Kracher "One Night in New York City" mit seiner Live-Show unter die Leute bringen. Der Abend bringt zudem eine runde Mischung aus namenhaften Acts wie z.B. Tom B., Leigh Johnson, Panik Pop und den regionalen Supportern wie z.B. Derron S., Conny Wolf, Sugar D. oder den AmpliDudez. One Night in Zwickau City!

Es wird hörig, heiß, verrucht, lasziv. Die Orgia Bizarre Partys sind immer etwas Besonderes. Ausgefallene Performances, spezielle Deko, heiße Girls die in Käfigen tanzen und natürlich Ihr- die Gäste des Abends, die zum Teil der Obsession werden. Auf 3 Floors erlebst Du die abgefahrenste Party Deines Lebens: House Tunes mit DJ Sniper & DJ Oscar House; Black & Urban Sounds mit DJ SicStyle; Pure Rock im Studio. Es erwarten Dich außerdem Fetisch-­‐ Gogo´s, Käfigtanz und Welcome-­Drinks. Lebe Deine Party und werde ein Teil davon. Be crazy, sexy, dangerous – It´s Your Orgia.

www.club-seilerstrasse.de

www.disco-nachtwerk.de

TICK

Club 30

ET

Tickets auf Seite 74 www.disco-nachtwerk.de

party & event

02

Fr

19.00 Uhr Innenstadt, Zwickau Wernesgrüner Musiknacht Die Innenstadtgastronomen geben Gas und stimmen schon am Vorabend auf das Jubiläum der Deutschen Einheit ein. Mit Livebands & DJ´s wird das Feiertagswochenende eingeläutet. 19.00 Uhr Glashaus, Adorf 9.Oktoberfest Fassanstich, Anblasen, Einmarsch, Masskrugstemmen, Nageln und auf den Bänken Tanzen bis der nächste Morgen graut - Feierherz was willst du mehr.

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Rock im Club Da war doch was- das Festivalrevival im Clubformat, ohne Schlamm und Dauerregen, aber mit richtig gutem Sound serviert von den DJ´s T.O.M. & D.Flo.

03

Sa

20.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Break Out- vol.3 Live on Stage: Equilibrium, Antyra und Artless. Wer damit noch nicht genug hat, freut sich auf eine Feuershow, BBQ vom Smoker, Lagerfeuer und Aftershowparty mit DJ Chris. Outfit erhalten freien Eintritt.

tet und das Ganze bei freiem Eintritt! 22.00 Uhr Linde, Leubnitz The Big Bang Die Fusion aus freiem Eintritt mittels Facebook-Post („ich nehme teil“) und coolem New Rave, Elektro, Hip Hop Sound von DJ Shusta (Phlatline Chemnitz) sowie satten House mit DJ Christoph Leithold (Jagdauf).

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Schwarze Tanznacht All Styles of Dark Music in Area 1 mit DJ Marsel und Night of Guitar mit DJ Apo in Area 2. Eintritt 4 free via Facebook-Post. 22.00 Uhr Alte Kaffeerösterei, Plauen Depeche Mode Delta Maschine Party Alle ModeFans aufgepasst: Heute gibt es

endlich wieder den Abend, der sich rund um eure Lieblingsband dreht! Volle 6 Stunden Musik vom Feinsten! Natürlich wird keinem geringeren als DJ C.Z. die Ehre zuteil hinter dem Mischpult zu stehen. You just can’t get enough! 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Jam Das ist die ultimative JAM mit dem geilsten Line-Up aller Zeiten! Auf drei Floors erlebt Ihr alles, was das Herz des Partygängers höher schlagen lässt. Egal ob feinster R´n`B, House, Partymugge, deutscher HipHop, Minimal & Techhousediese Jam bietet für jeden etwas! Save the date und feier mit DJ Blackskin, DJ B-Knight.

08

Do

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Fun-Donnerstag Wie Du heute Abend als aktiverFacebook’er kostenlos ins nachtwerk zum Feiern kommst, erfährst Du auf der nachtwerk–Fan–Seite. Die Studenten feiern 4free!

09

Fr

22.00 Uhr, Linde,Leubnitz Black & Beautiful 4 free via Facebook- Post („ich nehme teil“).

Der heiße Hip Hop-, R´n´B-, dirty south - Sound wird serviert von DJ Ron.

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Rock im Club Alles dabei bei Rock im Club – die alternative Party von A bis Z – mit den DJ´s T.O.M. & D.Flo.

10

Sa

18.00 Uhr Festplatz, Kirchberg Das große Oktoberfest Zum Oktoberfest verwandelt sich der Festplatz in ein weißblau geschmücktes Riesenzelt, in dem bei bayrischem Bier in Maßkrügen, Weißwürsten, Brezeln und anderen Schmankerln jeder auf den Genuss kommt. Mit dem Liveauftritt von "Die Hessentaler" steht die beste Oktoberfestband Deutschlands auf der Bühne. DJ Jens Auerswald versorgt im Anschluss mit den besten Partykrachern. 19.30 Uhr Loungeclub, Glauchau Ü30 – Party Mit der Liveband "Forced to Mode" sind die derzeit beste Depeche-Mode Coverband am Start. Nach dem Konzert heißt es abtanzen auf mehreren Floors, bei richtig guter Partystimmung.

10 15

42

Sa

veranstaltungen »

20.00 Uhr Festhalle Plauen, Ü 30 Im großen Saal präsentiert DJ Uwe Heinl den „Chartbreaker Floor“ mit einem Mix aus 80er & 90er, Clubsounds und den aktuellen Charts. DJ Ron Tamme präsentiert im kleinen Saal einen Mix aus Diskofox, Oldie´s but Goldies und den besten Schlagerhits.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Onkelz vs. FREI∙WILD vs. Rammstein Die größten Hits im direkten Duell um die Publikumsgunst, mit DJ Alex.

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Depeche Mode - Club Night Auf dem Hit-Floor wartet die ganz große Party mit den Hits der Band aus den 80ern und einiges mehr, serviert von DJ Martin. Floor 2: Hier präsentieren DJ D. Flo und DJ Eric Sator alte und neue an Depeche Mode orientierte Clubklassiker der „schwarzen Szene“. 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Feel like a star Heute gibt es nicht nur die aktuellen Dancecharts-­‐Sounds von Chris Decay & Dj Re-­‐lay auf die Ohren. Die beiden bringen auch Ihren Kumpel Tobias Richter mit, der unser Studio in eine schicke Stylinglounge verwandelt und so ganz nebenbei Tipps für besseres Lebensgefühl gibt.

16

Fr

22.00 Uhr Linde,Leubnitz Neon Blaster Electro/House/EDM meets Trap, Twerk, Hip Hop und R´n´B gemixt von DJ Gen JI (Kraftwerk Mitte Desden) & DJ Envidee. Special des Abends: Neon Live Visuals & Show, Neon Deko & Girls.

21.30 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Rock im Club Da war doch was- das Festivalrevival im Clubformat, ohne Schlamm und Dauerregen, aber mit richtig gutem Sound von A-Z serviert von den DJ´s T.O.M. & D.Flo.

17

Sa

18.00 Uhr Festzelt neuer Marktplatz, Wilkau-Haßlau O´zapft is Oktoberfest 2015 Die Wies´n macht Station in Wilkau – Haßlau, mit original Wies´n Bier, Weißwurst und Brezen, sowie den Stangengrüner Lausbu´m.


30

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

Fr

31

21.00 Uhr Kurhaus, Bad Elster

Sa

31

19.00 Uhr Neue Welt, Zwickau

Sa

Club 30 Halloween Special

1. Nachtschwärmerei

Lasst uns tanzen

Zu diesem Club 30 Special feiern wir mit Euch Erntedankfest oder auf neudeutsch Halloween, um auf ausgelassene Art die bösen Geister des Winters und der Dunkelheit noch ein wenig fern zuhalten. Mit gruseligen Überraschungen, garantiertem Gänsehaut Faktor und der besten Musik zum Tanzen und Feiern, ist die perfekte Partynacht garantiert. Es gibt keine Kostümpflicht, dennoch sind Hexen, Zauberer, Feen und andere Phantasie-­‐Gestalten herzlich willkommen und werden mit freiem Eintritt belohnt. Diese Nacht gehört den nachtwerk-­‐Fans der ersten Stunde und allen Partygängern bis zum Jahrgang `86.

Ein völlig neues Eventkonzept für moderne Sounds. Dabei trifft neue Leidenschaft auf alten Glanz und der historischen Architektur des Königlichen Kurhauses wird ein neuer „Soundteppich“ verpasst: Eine exzellente Künstlerauswahl in gehobener Clubatmosphäre schenkt so den Nachtaktiven ein neues Wohnzimmer: Egal ob Elektronika, Hip-Hop, Soul, Easy Listening, Futurebeat oder Experimental – Diese Bad-Elster-Nächte sind zum Schwärmen da! Angesagte DJs und verschiedenste Acts der modernen Clubszene werden so an 4 Nächten der Spielzeit 2015/2016 vor allem durch die einzigartige Lounge-Atmosphäre, inspirierenden Sounds und coolen Drinks die Nachtschwärmer der ganzen Region begeistern.

Bereits zum 4. Mal bietet die „Neue Welt“ den wunderschönen Rahmen für diese Tanzveranstaltung. Den musikalischen Part übernimmt erneut ein DJ, der einigen Gästen bereits von der Silvestergala 2014 bekannt sein dürfte. Julian Vasel, selbst begeisterter Standard- und Lateintänzer, verspricht die passende Musik für alle Tanzrichtungen und für die aktuellen Trends. Also auch an die LineDancer ist gedacht! Die Musikauswahl wird sich dabei stark an den Wünschen der Gäste orientieren. Die Sitzplätze im Parkett werden weiter reduziert, damit jedes Tanzpaar genügend Platz hat, sich in Tanzrichtung zu bewegen.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Ü30 Party DJ Chris bringt den besten Sound der 80er, 90er gemixt mit den aktuellen Charts zu Gehör und die Tanzwadeln zum Glühen. Freier Eintritt aller Ladies bis 23 Uhr. 23.00 Uhr Monkey, Schwarzenberg Monkey´s Maskenball Mit DJ Rixx da heißt es aufpassen, nicht dass sich der vermeintliche Prinz als Wolf im Schafspelz zu erkennen gibt.

Do

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Fun-Donnerstag Ladykracher Das Nachtwerk lockt mit Eintritt für´n schmalen Taler, günstigen Getränkepreisen und der besten Musik zum Tanzen und Feiern. Ladies dürfen bis 0 Uhr kostenfrei zur Party.

23

www.chursaechsische.de

Fr

Party auf 2 Floors mit DJ Eric Sator & D.Flo und all kinds of dark music. Auf dem 2. Floor gibt es ein Mittelalter/ Saltatio Mortis Special mit DJ Matrix.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz 90 er Party DJ Muggelux präsentiert den Sound der 90er und meint damit alles was damals Rang und Namen hatte. Ein Facebook-Post „ich nehme teil“ sichert den freien Eintritt.

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Rock im Club Alles dabei bei Rock im Club – die alternative Party mit den DJ´s T.O.M. & D.Flo. Der nächste Rock im Club findet am 6.11. statt. 23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Urban Beatz Es ist wieder soweit, Urban Beatz geht in nächste Runde und präsentiert den besten Mix aus Hip Hop, R´N´B, Dancehall und Trap.

24

Sa

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau L' Obscurité Noire

ET

ET

21.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Hauptsache 30 Die Moccabar verwandelt sich in eine schillernde Stern – Arena. In gewohnter Art erwartet die Gäster wieder viele Specials und Überraschungen. Während am Schwanenteich die Sonne unter geht, geht in der Mocc das Sternenfeuer an. Natürlich werden in angenehmer Atmosphäre wieder fliegende Köstlichkeiten serviert.

22

TICK

TICK

Tickets auf Seite 74 www.disco-nachtwerk.de

kommt man im Normalfall ein „He? Wer“ als Antwort zu hören. Wenn Du dann aber sagst „So Berlin“ kommt fast 100%ig „sehr geil“. Mark ist Musiker, Producer und Dj und auf dem besten Weg die Singer/Songwriter Equip Deutschlands aufzurollen. 23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Wildes Stromern Herbstdepression? Nicht in der Moccabar! Die Feste gehören gefeiert, wie sie fallen. Zur Herbstausgabe legt sich das Mocc Klub Team einmal mehr richtig ins Zeug. Das wird ein Spektakel der wilden Art.

22.00 Uhr Zum Römer, Steinpleis Halloween Die Nacht des Grauens steht ins Haus und mit ihr böse Geister, Hexen, Zauberer und so manch teuflisch Scharfes. Engel B sorgt für den schaurig guten Sound - da steht der Mega Partynight nichts mehr im Wege.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Schlager Party „Helene Fischer“ meets „Roland Kaiser“ Da schlagen die Wellen hoch und die Nacht wird atemlos. DJ Muggelux dirigiert den Abend mit Helene Fischer Special und Cocktail-Doppeldecker. 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau SO Berlin Wenn man jemanden nach Mark Tarmonea fragt be-

25

So

17.00 Uhr Stadthalle, Zwickau Sächsisch-Bayrisches Oktoberfest Bereits zum 13. Mal verwandelt sich die Zwickauer Stadthalle in ein Festzelt mit Biertischgarnituren, zünftiger Dekoration, Maßbier, Henderl, bester Musik und ausgelassener Atmosphäre. Die Lokalmatadore „Stangengrüner Lausbu'm“ werden dem Publikum so richtig einheizen!

29

Do

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Fun Donnerstag- Halloween Special „Gib Süßes,

Tickets auf Seite 74 www.kultour-z.de

sonst gibt´s Saures ! Jedes Jahr folgen jede Menge Gruselgestalten diesem Ruf um im nachtwerk drei Tage so richtig Halloween zu feiern. Mit jeder Menge aufwendiger Deko und schaurigen Überraschungen. Besser feiern geht nicht !

Musik mit Spooky Eric & DJ Scary Flo sorgen für gruselige Stimmung. Besser kann man Halloween nicht feiern.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Revival Der beste Sound der 80er und 90er von DJ Boofy präsentiert, tritt gegen den House & Blackmusic Hitmix von DJ Chris an. Das verspricht heiß zu werden. Freier 20.30 Uhr Club Seilerstraße, Eintritt für alle Ü25 bis 23 Uhr. Zwickau Hell Unleashed Chapter IV Live on Stage: Forgotten 23.00 Uhr Mocc Klub, ZwiTomb, Nocturnal Depression, ckau Fat Night Das VeranDysangelium. Das ist Black stalter-Duo Thomas Sperling Metal vom Feinsten, obendrauf & Daniel Mauss nutzte 1996 gibt es ein BBQ - so don´t miss it. das Markenzeichen „Freude am Tanzen“ zum Auftakt einer House-Party-Reihe in Jena. Jetzt kommt FAT nun endlich in den Mocc Klub und bringt zum Start gleich Mon22.00 Uhr Linde, Leubnitz key Maffia und Metaboman mit. Chocolate Soulfood Halloween Lecker Hip Hop-, R´n´B-, 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Oldschool-, Dirty South-, Smash the Halloween Unter Trap Music –Sound by DJ So- diesem Motto wird es auf zwei sokev & DJ Showifact, spe- Floors schaurig schön. Auf dem cial Deko und kühle Long Mainfloor sorgen die Zwillinge Drinks runden den Abend ab. Fat Heads und der Fürst der Finsternis DJ Kinni für ausgelassenes Feiern und Gruseln.

30

Fr

31

Sa

23.00 Uhr Monkey, Schwarzenberg Monkey´s Wild & Sexy! Mit Livemusik zum Oktoberfestspezial, Weißwurstbuffet inklusive- die Party wird eskalieren! 22.00 Uhr Club Seilerstraße, Die wildeste Party im ErzgeZwickau Spooky Halloween birge steht an und das sollte Schaurige Deko und schwarze sich keiner entgehen lassen.

10 15

43


Foto: Rumpelstil

Foto:Toby FranzArmfield Schepers Foto: Alice

02

20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz

Fr

03

18.00 Uhr Freilichtbühne, Zwickau

09

20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz

Fr

VNV Nation

Taschenlampenkonzert

Nena

Das Album „Resonances“ markiert den wohl prestigeträchtigsten Moment in VNV Nations Laufbahn. VNV Nation waren schon lange mit der klassischen Musik vertraut und haben darin oft die Inspiration für ihre eigenen Songs gefunden - mit dem neuen Album ist nun ein langersehnter Traum Wirklichkeit geworden. Nach Jahren voller Planung finden sich auf diesem Album viele von VNV Nations beliebtesten Stücken, dargeboten ausschließlich von Orchester und Stimme. Die Ergebnisse sprechen für sich, und können durchaus als majestätisch bezeichnet werden. Es ist ein Soundtrack für einen Film, der noch geschaffen werden muss. In Zusammenspiel mit dem Filmorchester Babelsberg ein einmaliges Konzerterlebnis.

Die Taschenlampenkonzerte vereinen swingende und rockige Lieder zu einem eindrucksvollen Abend. Für viele Kinder ist es das erste Mal, dass sie zu so später Uhrzeit ein Konzert besuchen dürfen und das auch noch unter freiem Himmel – ein echtes Erlebnis. Doch auch die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten, denn was noch bei Tageslicht beginnt, endet zum Schluss mit toller Live-Musik im Lichtermeer der vielen Taschenlampen und sorgt somit für absolute Gänsehautstimmung. Ein rundum toller Abend für die ganze Familie, bei Liedern, zu denen sowohl laut mitgesungen, als auch wild getanzt werden kann! Und sobald es dunkel ist, darf jeder mit der Taschenlampe kunstvoll seine Bilder in den Himmel malen.

Sie hat drei Jahrzehnte mit ihrer Musik geprägt die 80er, als sie mit ihrer Band mit „99 Luftballons“ einen Welthit landete, die 90er, als sie ihren Weg als Solokünstlerin konsequent fortsetzte und das erste 2000er Jahrzehnt, als sie ein furioses Comeback feierte. Die fünffache Mutter startete in den frühen 80ern eine unglaubliche Musikkarriere. Bereits die erste Single „Nur geträumt“ wurde ein Hit, die darauffolgende „99 Luftballons“ zum weltweiten Millionenseller. Ihre Solokarriere startete Nena mit „ Wunder geschehn“, es folgten mehrere Pop- und Kinderliederalben und im Jahr 2002, als sie mit Ex-Nena-Bandmitglied Uwe Fahrenkrog-Petersen neue Versionen der alten Songs aufnahm, ein überragendes Comeback.

www.c3-chemnitz.de

www.kultour-z.de

www.c3-chemnitz.de

konzert & kultur

01

Do

20.00 Uhr Neue Welt, Zwickau Olaf Berger Olaf Berger hat es geschafft. Dem sympathischen Dresdner ist der Sprung zum Schlagerstar und zur festen Größe im bundesdeutschen Showgeschäft gelungen. Von Fachleuten wie Fans wird Berger gleichermaßen als einer der großen Namen im Schlagerbusiness gefeiert.

02

Fr

20.00 Alter Gasometer, Zwickau Lead Zeppelin Seine Liebe und Faszination für Led Zeppelin und deren AusnahmeDrummer John Bonham, veranlassten Roby Misiejuk dazu, die Tribute Band Lead Zeppelin zu gründen. Inzwischen sind Lead Zeppelin „one of the world’s most authentic“ LedZeppelin TributeBand,und macht - in Bezug auf ihre Helden - bei ihren Konzerten keine Kompromisse.

03

Sa

20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz Alligatoah Nach dem überwältigenden Erfolg des Albums „Triebwerke“ und einer Reise nach Jerusalem mit über 50.000 verkauften Karten, geht Alligatoah erneut auf Tour. Wer jetzt die großen Hallen und gigantische Boxentürme erwartet, der hat weit gefehlt, denn es zieht ihn in die gehobenen Konzertsäle des Landes. 21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg Annamateur & the Beuys In ihrem Programm macht Annamateur nichts anderes als sonst, nur anders. Also Lieder. Und Cover. Und Chaos. Sprich Kunst. Erstmals im Erzgebirge: Dresdens schrillste Antwort auf Olaf Schubert.

07

Mi

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Martin Gallop Auf der Suche nach einer Art Erleuchtung kam der Kanadier 1983 das erste Mal nach Deutschland und blieb. Blieb um - wie er sagt –„...die deutsche Musiklandschaft zu infiltrieren“. Seine Shows sind eine Mischung aus Songs seiner Alben, Geschichten rund um diese Titel und vor allem „Kunst auch fürs Auge“.

09

Fr

21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg Grailknights Man nehme eine Prise heavy Metal+ eine Tüte Folk, rührt mit ein wenig Comedy um, fertig ist feinster Spaßmetal mit Mittelalterattitüde. Die 5 jungen Ritter treten in Superhero-Kostümen auf und nehmen ihre Fans mit auf eine Reise auf der Suche nach dem musikalischen Gral. 2014 erschien das Album „Calling the choir” mit dem die Braunschweiger aktuell auf Tour sind, u.a. auch auf dem Wacken.

11

So

17.00 Uhr Lutherkirche, Zwickau Fracksausen Das reine a-cappela Männerquartett rekrutiert sich aus vier sangesfreudigen Herren, die hauptberuflich dem Opernchor des Erfurter Theaters ihr Sangesorgan zur Verfügung stellen. Der Quartettgesang ist ihr Ausgleich zum musiktheatralischen Alltag, denn hier fallen so einige Schranken. Was in irgendeiner Form vierstimmig machbar ist und das klangästhetische Empfinden des Zuhörers nicht über Gebühr strapaziert, wird gesanglich umgesetzt und führt mitunter zu erstaunlichen Ergebnissen.

20.00 Uhr Sankt Barbara, Lichtentanne Tony Spinner Band Der grandiose Gitarrist begeisterte sich schon früh für die Musik von Jimi Hendrix, Duane Allman, Johnny Winter und Robin Trower. Stilistisch bewegt sich die Band zwischen Rock, Blues und Funk mit einem Gespür für Improvisationen.

14

Mi

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau WohnzimmerKonzert – Wie Verwildert Die Konzertreihe landet nach wunderbarsonnenreichen musikalischen Veranstaltungen unter freiem Himmel in der Kunstplantage, in den kälter werdenden Tagen in seinem warmen Refugium. Im Alten Gasometer angekommen bieten wir dem herbstlichen Grau Kontra. Musiker und Bands aus unserer Region und hinter den sieben Bergen, erwarten die Zuschauer wie immer auf ebenerdiger Bühne. 20.00 Uhr Neue Welt, Zwickau Sweet Soul Music Revue Eine musikalische Reise „Down Funky Street” der 50er bis 70er Jahre in Amerika. Die Revue ist eine tiefe Verneigung vor den großen Künstlern dieser Zeit und eine Hommage an die nicht minder bekannten Platten-Labels. In dieser zweieinhalbstündigen Show würdigen wir Soul-Ikonen wie Ray Charles, James Brown, Aretha Franklin,

10 15

44

Sa

veranstaltungen »

Ike & Tina Turner, Stevie Wonder, The Temptations und viele andere mehr. Weitere Soulgrößen werden folgen.

15

Do

20.00 Uhr Lutherkeller, Zwickau Jamsession Wieder stehen Schlagzeug, Verstärker, E-Piano und Mikros bereit. Ihr braucht nur Gitarren, Bässe, Sticks, Gebläse o.a. mitbringen - und los geht´s. Den Musikstil bestimmen die Teilnehmer. Nur Zuhören ist aber auch möglich.

17

Sa

21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg Waltari Finnlands Metal- Crossover Export schlägt erneut zu. Mit ihrem Album touren sie wieder und spielen eine von zwei „Ostshows” in Annaberg-B. Die 1986 gegründete Band wildert seit 1986 in allen Stilen, spielt Rock, Metal, Tanzflächen- Beat und stand von Kiss bis zum klassischen Orchester mit vielfältigsten Künstlern gemeinsam auf einer Bühne.

18

So

15.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Die große Johann Strauß

Gala Einen Querschnitt aus der Fülle der 16 Operetten und 497 Werken des großen Musikers Johann Strauß präsentieren die Mitglieder des Rundfunk Sinfonie Orchesters Prag. Das Ensemble hat die schönsten Stücke ausgewählt und zu einem Ganzen gefügt. 20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Rainald Grebe Er ist mit einem Orchester im Nightliner durch die Republik getourt und hat die Waldbühne in Berlin gerockt. Es gibt nicht viele Künstler, die sich allen Kategorien entziehen und trotzdem ein großes Publikum durch alle Schichten, Alter und Geschlechter begeistern können .Rainald Grebe kann`s. Ein Abend in lauschiger Clubatmosphäre mit ihm und seiner Band - lang hat`s gedauert!

22

Do

20.00 Uhr Lutherkeller, Zwickau Christina Lux Seit Beginn der 90iger ist Lux mit ihren Songs unterwegs. Lux singt mit dieser großen, vielfarbigen und sinnlichen Stimme, die ebenso schmettern, wie zart schmiergeln kann und packt ihre kraftvolle und innige Poesie in berührende Songs. Minimalistisch instrumentierte Geschichten, mit leuchtender Bühnenpräsenz erzählt, machen die Künstlerin zu einer der bezauberndsten Songpoetinnen in diesem Land.


Foto: Wiener Glasharmonika Duo Foto: Volker Neumann

Foto: Universal Music / Ben Wolf

17

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau

Sa

17

20.00 Uhr Festhalle, Plauen

Sa

25

So

17.00 Uhr R.-Schumann-Haus, Zwickau

Glasperlenspiel

Karat Akustisch

Gläsernes Spiel

„Ich will, dass er perfekt ist; dass er echt ist“, so sangen Glasperlenspiel in ihrem Hit „Echt“ vor vier Jahren diesen einen besonderen Moment, der in der Folge zu einer beispiellosen Karriere wurde. Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg haben sich mit ihrem einnehmenden Elektropop aus fassbaren Texten und unfassbaren Melodien eine eigene Nische geschaffen, die im positivsten Sinne als Pop-Musik bezeichnet werden kann. Im Vergleich zum Vorgängeralbum „Grenzenlos“, das vorrangig die neuesten Entwicklungen zeitgenössischer Club-Couture aufgegriffen und in Glasperlenspiels Popkosmos übersetzt hat, wirkt „Tag X“ viel geerdeter. Hingehen, tanzen und Spaß haben bei diesem außergewöhnlichen Clubkonzert!

Von Kultband über Edel- bis Ostrocker: Es gibt viele Schubladen, in die diese Formation gesteckt wurde. Dass die Band das eine wie das andere ist und dennoch nicht nur das eine oder andere sein wollte und will, das wird gerade im Jubiläumsjahr 2015 deutlich. 40 Jahre Karat heißt nicht nur zu feiern und sich feiern zu lassen; heißt nicht nur, unvergessene Hits wie „Über sieben Brücken“, „Albatros“, „Schwanenkönig“ oder „Der blaue Planet“ zu spielen: 40 Jahre Karat bedeutet auch, Kreativität und Lust auf Neues unter Beweis zu stellen. Erleben Sie Karat akustisch mit den alten Hits und den neuen Songs in purer Instrumentierung in der Festhalle Plauen.

Ein Musikrätsel der Salzburger Nachrichten lenkte die Aufmerksamkeit der beiden ProfiGeiger Christa und Gerald Schönfeldinger auf ein fast vergessenes Instrument: die Glasharmonika. Im 18. Jahrhundert erlebte sie ihre Blütezeit, kein Geringerer als Wolfgang Amadeus Mozart komponierte dafür Originalwerke. Mittlerweile gehört das Wiener Glasharmonika-Duo zu den weltweit führenden Interpreten auf Glasharmonika und Verrophon. Dabei übernahmen und verfeinerten sie alte Spieltechniken und erweiterten diese mit neuen Elementen. Im Zwickauer Konzert erklingen Originalwerke und Bearbeitungen des 18. bis 21. Jahrhunderts.

www.alter-gasometer.de

www.festhalle-plauen.de

www.zwickau.de

23

Fr

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Roger Cicero 2015 kehrt Roger Cicero erneut zu seinen musikalischen Wurzeln zurück: Auf kleinen Bühnen präsentiert der Ausnahmesänger englische Jazz-Standards, Klassiker und Cover im außergewöhnlichen Gewand. Stilvolle Bühnen mit edlem Ambiente bilden dabei die Kulisse für ganz besondere Jazz-Abende und lassen eine unverwechselbare Atmosphäre entstehen.

24

Musikalisch wird Unheilig ein gemischtes Set von neuen und alten Balladen und schnellen Up-Tempo-Nummern bieten. 21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg Lumaraa Sie macht Musik, seit ihrem dreizehnten Lebensjahr. 2010 ging sie nach Berlin und veröffentlichte ihr Debütalbum “Mädchensache” das sofort als Top- Newcomer- Hiphop- Album gefeiert wurde. Im Herbst erscheint Album Nummer 2 mit dazugehöriger Tour, die auch in Annaberg Station macht. Ihre Mischung aus Rap und Pop mit dezenten zeitgeistkritischen deutschen Texten scheint den Nerv der jungen Generation, insbesondere von Mädchen genau zu treffen.

29

Do

Solopfaden entschied Patricia Kelly, Mitglied der Kelly Family, dass es an der Zeit sei, ihrem Publikum für seine ungebrochene Treue zu danken – mit einer ganz besonderen Konzertreihe. Statt ihr Programm nämlich selber zusammenzustellen, überlässt die Musikerin ihren Fans die Entscheidung, welche Songs es zu hören gibt.

30

Fr

19.30 Uhr Neue Welt, Zwickau Captain Cook und seine singenden Saxophone „Willkommen an Bord“ heißt es für die Fans. Mit Welthits im unverwechselbaren weichen und gefühlvollen Captain CookSound werden sie das Fernweh der Fans wecken und den Alltag vergessen machen.

Sa

18.30 Uhr Messe, Chemnitz Unheilig Es wird ernst nach der Bekanntgabe des musikalischen Abschieds des Grafen gibt es nur noch wenige Möglichkeiten ihn live zu erleben.

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Patricia Kelly Nach sieben erfolgreichen Jahren auf

20.00 Uhr Stadttheater, Glauchau Thomas Godoj Der Sänger, der 2008 eine be-

kannte, deutsche Castingshow gewann, hat sich mit seiner markanten Stimme und seiner Live-Präsenz mittlerweile einen festen Platz in der deutschen Musiklandschaft und eine große Fangemeinde erarbeitet. Durch eine Crowdfunding-Aktion konnte er sein fünftes Album „V“ mit eigenem Label und unter eigener Regie veröffentlichen. Diese Titel werden in der "V’ Stärker aus-Tour" auch im Stadttheater präsentiert.

31

Sa

21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg God Dethroned + Dying Humanity Erzgebirgiens Speerspitze des Death Metal bringen ein neues Album heraus. Dazu habe sie sich prominente Gäste aus Holland eingeladen: God Dethroned werden in der Alten Brauerei eine ihrer raren Shows in Deutschland (2015: 4!) spielen. 21.00 Uhr Alte Spinnerei, Glauchau Pusteblume Angefangen hatte alles vor nun bereits vielen vielen Jahren mit perfekt nachgespielten Neil Young- Titeln. Nach und nach kamen eigene deutschsprachige Lieder hinzu, die auch durch ihren systemkritischen Inhalt in kürzester Zeit mehr als nur Beliebtheit erlangten. Heute ist das Programm nach wie vor eine Mischung aus eigenen Songs und Neil Young - Titeln und das Publikum liebt es.

25

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen

Do

Randy Hansen Seit dem Tod Jimi Hendrix, 1970 gab es immer wieder Musiker, die versuchten, seine Musik so authentisch wie möglich zu interpretieren. Doch so richtig gelang es wohl keinem. Seit den 80ern aber gibt es jemanden, der überraschenderweise tatsächlich in der Lage ist, Jimis Original Gitarrensounds verblüffend exakt nachzuempfinden: Randy Hansen. Sein überwältigendes Debüt in Deutschland feierte Randy, als auch Uli John Roth von den Scorpions von Randy so begeistert war, dass er ihn für sein Konzert zu Ehren Jimi Hendrix engagierte. In diesem Jahr wartet Randy Hansen gleich mit Doppelschlag bei seiner Tournee auf.

www.malzhaus.de 10 15

45


TICK

TICK

Foto: Semmel Concerts

ET

ET

01

10.00 Uhr Zeitenströmung, Dresden

Do

02

17.00 Uhr Mondstaubtheater, Zwickau

03

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau

Sa

Tutanchamun

Spielen hilft

Tiere streicheln Menschen

Tutanchamun – sein Grab und die Schätze ist eine der größten Tourneeausstellungen unserer Zeit. Die Besucher erwartet auf einer Fläche von über 2.000 Quadratmetern „virtuelle Archäologie“: Die Ausstellung bietet erstmals die Gelegenheit, das Grab hautnah in seiner originalen Fundsituation zu besichtigen. Die Grabbeigaben wurden von ägyptischen Kunsthandwerkern in Abstimmung mit denwissenschaftlichen Leitern der Ausstellung detailgetreu nachgebildet. Sie sind in ihrer größtmöglichen Vollständigkeit weltweit einmalig. Der original- und maßstabsgetreue Nachbau der Grabkammern macht den Moment der Entdeckung erstmals hautnah erlebbar. Ausstellung bis zum 28.Februar 2016.

Es gibt zehn Grundrechte der Kinder, die von der UNICEF zusammengefasst wurden und für alle Kinder dieser Erde gelten sollten. Die acht Mädchen des Kindertanzensembles haben sich mit ihnen beschäftigt. Sie selbst sind im Alter von 8 bis 14 Jahren und haben sich die Frage gestellt, welche Grundrechte für sie wichtig sind. Daraus haben sie gemeinsam mit Gabriele Bocek ein Tanzspiel entwickelt, was nicht nur für Kinder sehenswert ist. Zum Tag des Flüchtlings in der „Interkulturellen Woche“ lädt das Mondstaubtheater in seine Probebühne ein. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Wir bitten um Kartenreservierungen unter kontakt@mondstaubtheater.de

„Tiere streicheln Menschen“ heißt die würzige Actionlesung, bei der einem nicht nur die Ohren, sondern auch Augen, Herz und Testikel schlackern. Und zwar vor Freude. „Tiere streicheln Menschen“ sind Martin 'Gotti' Gottschild und Sven van Thom. Gotti liest Geschichten über Menschen, die es wirklich gibt und auch welche, die eher nicht so...…Sven van Thom singt Lieder zwischen Melancholie & Aberwitz, zwischen Humor & Bösartigkeit. „Tiere streicheln Menschen“ ist ein Abend Kessel Buntes, voller Berliner Humor, Dia-Vorführung und angenehm unaufdringlichem Anspruch- „20.000 Meilen unter der Gürtellinie“.

www.tut-ausstellung.com

www.monstaubtheater.de

www.glauchau.de

Aus seiner Lethargie reißen ihn die niedliche Kellnerin Lara, in die er sich verliebt, und sein hoch talentierter Schüler Rauli aus Litauen. Mit ihm will er seinen zweiten musikalischen Frühling erleben.

kunst & kino

01

Do

19.30 Uhr Malzhaus, Plauen Schriftstellerlesung Utz Rachowski und Udo Scheer Es sind Geschichten, über die kein Gras wachsen will. Im Rahmen der Veranstaltungen zu 25 Jahre Deutsche Einheit lesen die Schriftsteller Utz Rachowsk und Udo Scheer literarische Reflexionen. Ihre Geschichten erzählen von Glücksmomenten und Verlorenheiten in einem untergegangenen Land und sie erzählen von Verwunderungen und Skurrilitäten im Danach auf dem Weg in die Einheit.

06

Di

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kino Casablanca – Becks letzter Sommer Beck, einst erfolgreicher Musiker, führt inzwischen ein einsames, ihm jämmerlich erscheinendes Dasein als Gymnasiallehrer.

07

Mi

19.00 Uhr Malzhaus, Plauen Egolaut Festival : 4 Grenzgänger im Gespräch Zum Festivalauftakt wollen wir mit vier „Grenzgängern“ ins Gespräch kommen, die in Mitteldeutschland besondere Kulturprojekte realisiert haben und sie am Leben erhalten. Das Motto „nicht meckern sondern machen“ zieht sich durch ihr Handeln und Wirken. Die Podiumsdiskussion wird vom New Yorker/ Berliner Trio Bern, Brody & Rodach musikalisch untermalt.

08

Do

17.00 Uhr Malzhaus, Plauen Hänsel & Gretel Am Rande eines Waldes wohnte ein armer Besenbinder mit seiner Frau und seinen zwei Kindern Hänsel und Gretel. Sie waren so arm, dass sie oft nichts zu essen hatten. In ihrer Not beschlossen die Eltern, die Kinder in den Wald zu führen und sie dort zurückzulassen. So nimmt das Märchen seinen lauf.

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Poetry Slam Der Poetry Slam ist aus der Sommerpause zurück und es startet eine wortgeladene Herbst- und Wintersaison. Der Moderator Erik Leichter, endlich von seinem Auslandsaufenthalt zurückgekehrt, wird Euch mal leicht und mal schwer verdauliche Poeten aus dem Umland vorstellen.

10

Sa

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kabarett-Matthias Egersdörfer Neulich hörte Egersdörfer jemanden sagen: „Das ist ja unmöglich vom ganzen Ding her.“ Egersdörfer war fasziniert von dieser Aussage. Er lief schnell nach Hause. Dann klingelte das Telefon. Egersdörfer hob den Hörer ab. Jemand fragte: „Wie soll denn dein neues Programm heißen?“ Er überlegte nur kurz und sagte: „Vom Ding her.“ In diesem Programm wird Egersdörfer meist im Stehen unmögliche Geschichten erzählen. Und das Publikum darf gern lachen. 20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Kabarett: Django Asül Nachdem Django Asül zwanzig Jahre unterwegs war, wollte er einen Boxenstopp einlegen. Um zu sehen, wo er gelandet ist. Und um nachzuvollziehen, welche Strecke zurückgelegt wurde. Stimmte die Richtung? Passte

das Tempo? Gab es unvorhergesehene Vorkommnisse? Was hat den Fahrer geprägt? Wie entwickelte sich der Fuhrpark im Laufe der Zeit?

13

14

Mi

18.30 Uhr Malzhaus, Plauen Kunstbetrachtung: Vincent van Gogh in Arles Im Februar 1888 stieg der holländische Maler Vincent van Gogh in Arles aus dem Zug. Nach kurzer Zeit wandelt sich das Klima dort von frostiger Kälte und Schnee in die von ihm gewünschte „große Wärme“. Trotz Depressionen, Entmutigungs-Krisen, Mißverständnissen seiner Umgebung und Scheitern seiner Pläne, eine Künstlerkolonie zu gründen, entstehen etwa 200 Gemälde und 100 Zeichnungen und Aquarelle.

veranstaltungen »

16

Fr

17

Sa

19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Musikalische Lesung: Dominique Horwitz Nach seiner begeisternden Egmont-Interpretation im vergangenen Jahr freuen wir uns den Publikumsliebling und Bad-Elster-Freund Dominique Horwitz mit neuem Programm im König Albert Theater begrüßen zu dürfen. In „Liebe und andere Unglücksfälle“ widmet er sich dabei den Texten des russischen Literaturnobelpreisträger Iwan Bunin, begleitet von russischen Konzerttangos.

Di

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kino Casablanca – Frank Frank ist der exzentrische Frontmann der experimentellen Rockband Soronprfbs und buchstäblich der Kopf der Band. Denn Frank trägt ständig einen übergroßen Pappmaché-Kopf auf seinen Schultern - auch im Alltag. Nicht mal die Bandmitglieder haben je sein Gesicht gesehen.

10 15

46

Fr

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Comedy – Ole Lehmann Ole Lehmann ist der Meister der Gelassenheit unter den Comedians. Doch manchmal wird auch diese Gelassenheit gestört. Meist, wenn Ole sich umschaut und sich fragt: In was für einer Welt leben wir eigentlich? Wir schreien, wenn der Postmann zweimal klingelt, wir dürfen Schnitzel nicht mehr Schnitzel nennen und wir sollen geizig sein, wenn wir ein elektronisches Gerät kaufen! 19.30 Uhr Kleine Bühne, Plauen Premiere- Bilder deiner großen Liebe Isa ist 14 und weiß genau, wie sich Verrücktsein anfühlt. Nach ihrer Flucht aus einer Anstalt macht sie sich barfuß auf den Weg. Wohin, das weiß sie selbst nicht. Mit dabei hat sie ihr Tagebuch, in dem sie ihre Gedanken festhält.

18

So

19.00 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Désirée Nick In dem neuen Buch “Neues von der Arschterrasse“ der Bestsel-


21

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau

Foto: 2015 Concorde Filmverleih GmbH

Foto: Foto: Sven Grundmann Foto:Alice HPRArmfield

05 15

Vorschau Mo Do 05. Januar 2015, 18.00 Uhr 20.00 Uhr Stadthalle, Zwickau Chemnitz Stadthalle,

Mi

Der Prinz Ralfkleine Schmitz

El Mago Masin

„Zeichne mir einRalf Schaf!“ – diese schöne Bitte Top-Comedian Schmitz ist die lebendig weckt den Piloten, der mit seinem Flugzeug gewordene Starkstrombatterie auf zwei Beiin derseine Sahara abgestürzt ist. grenzenlos, Vor ihm stehtsein ein nen, Energie scheint kleiner Prinz, der von einemWährend winzigendem AsteroAkku schier unerschöpflich. Puiden stammt, ständig von Vulkanen gereiblikum schon der schwindelig wird, läuft sich Ralf nigt underst vonwarm Affenbrotbäumen befreit werden gerade – auf Betriebstemperatur angekommen, gibt es dannfeiert keinnun Halten mehr! In muss. „Der kleine Prinz" auch auf der seinem neuenPremiere: Bühnenprogramm nimmt er uns Bühne seine Die weltberühmte Gemit auf eine herrlich rasante und Odyssee rundwird um schichte über Freundschaft Wunder die aberwitzigen Irrsinnigkeiten des Lebens. als musikalisches Ereignis in Starbesetzung Unter anderem er kopfüber in wieder präsentiert. Dasspringt Publikum wird in Antoine de abenteuerliche Improvisationen oder taucht Saint-Exupérys Welt der Fragen und Rätsel, in ein inverzauberten die Parallelwelt der HeimundKlängen Handeinen Raum aus Bildern, werker und muss tatsächlich feststellen: „Das und Geheimnissen eintauchen. Leben ist eine Baustelle“.

Im neuen Programm „Rolle rückwärts“ agiert El Mago Masin in seiner reinsten Form: Konsequente Unkonventionalität in Vollendung. Eine Show, die mit der Zugabe beginnt und tatsächlich mit dem Begrüßungslied endet. Ein Besucher im Publikum meinte, so etwas habe er noch nie erlebt. Inhaltlich wurden feinste masinsche Skurrilitäten serviert, beeindruckend war das Lied über die polnische Hafermastgans. Verspielte Wortkreationen, verspulte Geschichten – erfreulich seltsam. Kaum zu glauben, dass der chronisch Verwirrte den Abend perfekt bis ins Detail rückwärts geplant hatte. Er beginnt am Ende. Sogar diese Ankündigung erscheint als Nachbericht.

American Ultra

TICK

Mike Howell (Jesse Eisenberg) verbringt seine Zeit meistens damit, dass er kifft, im Supermarkt „Cash & Carry“ an der Kasse sitzt und eine Graphic Novel über einen Affen-Superhelden schreibt, die wohl niemals erscheinen wird. Irgendwann einmal möchte er seine Freundin Phoebe (Kristen Stewart) auf eine Reise nach Hawaii mitnehmen – falls er seine unerklärlichen Panik-Attacken jemals in den Griff kriegt.

Tickets auf Seite 75 www.c3-chemnitz.de www.kultour-z.de ET

www.alter-gasometer.de

ler-Autorin Désirée Nick geht es um nichts weniger als die ganz große Frage: Gibt es ein Leben als Frau? Klar, möchte man meinen. Aber so einfach ist die Sache nicht. Frausein war nie ambivalenter als heute – wo auf der einen Seite ein immenser Emanzipationsanspruch herrscht.

20

Di

10.00 Uhr Stadttheater, Glauchau Familienmusical- Frosch Spaß am Leben, Spaß an der Verwandlung - Das turbulente Familienmusical von und mit Beatrice Hutter zeigt die Metamorphosen einer Kaulquappe auf dem Weg zum Frosch. „EinFrau-Spektakel“ zu einem Erlebnis für Klein und Groß.

21

Mi

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kabarett - Thomas Freitag Anlässlich seines 40. Bühnenjubiläums präsentiert Thomas Freitag eine ganz persönliche Auswahl an Lieblingsstücken und Highlights aus seinen Programmen. Und das immer auf höchstem Niveau.

24

Sa

19.00 Uhr Bergbaumuseum, Oelsnitz / E. Schachtgeflüster „Jetzt schlägt's 13 1/2 ein Defibrillationsprogramm“ ist das Motto dieses unterhaltsamen Abends im historischen Saal des Bergbaumuseums. Es geht um einen „unrunden“ Geburtstag, in dessen Rahmen die beiden Akteure Wildenhain und Haberkorn Unzulänglichkeiten des Alltags auf‘s Korn, die große Politik auf die Schippe und sich selbst auf den Arm nehmen.

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Kino- Gefühlt Mitte Zwanzig Seit Jahren arbeitet Josh, hauptberuflich Dozent, an der Einlösung des Potenzials, das

28

Mi

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Comedian- Nico Semsrott Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. In seinem Programm versucht er, mithilfe von putzig-positiven Powerpoint-Präsentationen, Unglückskeksen und No-Fun-Facts die Zahl der Depressiven in Mitteleuropa zu verdoppeln, denn Depression ist der Wachstumsmarkt schlechthin. Hurra. Seit August 2014 gibt es die aktualisierte Fassung: das Update 1.5.

29

Do

19.30 Uhr Aula Friedensschule, Plauen Dia-Vortrag- Schottland Über die malerischen Küsten- und Fischerorte Portree und Gardenstown vorbei an den berühmtesten Distillen der Welt geht es immer weiter hinauf in das nördlichste Schottland. Die zum Teil eiszeitlich geprägten Landschaftsformen

berauschen die Sinne. Hier trifft man auf „Natururgewalt“ in Sandbuchten und felsigen Riffen der Küstenszenerie.

30

Fr

20.00 Uhr Hörsaal/ WHZ, Zwickau 3D Diavortrag- Südafrika Begleiten Sie den bekannten 3D-Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz in seinem neuesten Vortrag auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Aus der Luft, an Land und unter Wasser! Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste, die donnernden Victoriafälle oder die Gnu-Migration der Serengeti.

31

Sa

18.00 Uhr Vogtlandtheater, Plauen Sonnenallee Ein Theaterstück, ab 12 Jahren, mit LiveMusik nach dem Film-Hit von Thomas Brussig, Detlev Buck und Leander Haußmann. 19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Komödie- Der ideale Gatte Das renommierte Ensemble präsentiert eine durchaus ernsthafte Komödie aus Liebe, Eifersucht, Macht und Betrug.

Mikes bis dahin so einfaches Leben wird zu einer Adrenalin geladenen Verfolgungsjagd. Und niemand könnte überraschter sein als Mike selbst, als er herausfindet, dass in seinen Händen sogar ein harmloser Löffel zu einer Massenvernichtungswaffe wird. Der karrieregeile Agent Adrian Yates (Topher Grace) heftet sich an die Fersen des frisch wiederauferstandenen Super-Killers...

Ab 15. Oktober im Kino.

ET

26

Mo

sein erster Dokumentarfilm versprach. Seine Ehe mit Cornelia ist kinderlos geblieben und in Beziehungsroutine erstarrt. Als Josh in dem jungen Filmemacher Jamie einen Bewunderer findet, fühlt sich auch die anfangs misstrauische Cornelia von Jamie und dessen Frau Darby angezogen.

TICK

20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Comedy Lounge Vicki Vomit stellt als Moderator in einer bunten und kurzweiligen Show wieder die besten Comedians Deutschlands vor. Cloozy witzelt im Dialog mit dem Publikum über aktuelle Dauerbrenner wie Ernährung, Altern und Drogen. Haustiere kommen auch vor. Damit sich die Aufregung wieder legt, gibt es eine schöne Berliner Meditation.

23

Fr

Was Mike selbst nicht weiß: Eigentlich ist er ein hochqualifizierter und von der CIA zum Töten ausgebildeter SchläferAgent – der nun liquidiert werden soll. Einige der tödlichsten Auftrags-Killer des Geheimdienstes werden jetzt auf seine Kleinstadt losgelassen, doch Mikes mitfühlende ehemalige Vorgesetzte Victoria Lasseter (Connie Britton) aktiviert Mikes latente Fähigkeiten und verwandelt den sanftmütigen Faulenzer in eine übermenschliche Killermaschine.

Tickets auf Seite 75

Filmpalast Astoria Zwickau: Poetenweg 6-8, Telefon 0375/ 35 36 41 0, www.zwickau.filmpalast-kino.de 10 15

47


Foto: Manfred Esser

04

13.30 Uhr Sportforum Sojus, Zwickau

So

25

14.00 Uhr Sporthalle Mosel, Zwickau

So

BSC Rollers: Doneck Dolphins

Es ist ein echtes Spitzenspiel. Die Berliner waren zunächst nur als Geheimfavorit in die aktuelle Spielzeit gestartet, konnten sich aber sofort im direkten Verfolgerfeld des FSV Zwickau einreihen. Mit reichlich Selbstvertrauen, wie es sich für einen Spitzenreiter gehört, wird der FSV aber auch diese Aufgabe hochkonzentriert angehen. Der nächste „Dreier“ soll dem FSV Zwickau dabei helfen, die Tabellenführung weiter zu festigen. Komm auch DU ins Sportforum „Sojus“ und unterstütze den FSV im Kampf um den Drittliga-Aufstieg. Übrigens: Mit dem Spiel gegen den Berliner AK sind es nur noch 10 Monate bis zum Einzug in die neue Arena des FSV Zwickau.

Jahr für Jahr gibt Volker Rosin über 150 Konzerte im ganzen Land. Sein neues Musikprogramm heißt „Der blaue Hund will tanzen“ und wird kleine wie große Fans mit Liedern, Tänzen und Späßen auf und vor der Bühne begeistern. Wer Volker Rosin schon einmal live erlebt hat, der weiß, dass dort für Groß und Klein ein musikalisches „Fitnessprogramm“ für gute Laune sorgt. Zu seinen Liedern kann man klatschen, tanzen, spielen und toben. Dazwischen gibt es Momente zum Zuhören, Kuscheln und Träumen. Da machen auch die Erwachsenen gerne mit. So wird das gemeinsame Singen mit Volker Rosin zu einer musikalischen Brücke zwischen Kindern, Eltern und Großeltern. Weiterer Termin am 25. 10. in der „Neuen Welt“ in Zwickau.

Mit Achtungserfolgen will sich diese Mannschaft nicht zufrieden geben, sondern Erfolge getragen vom Herzblut der Mannschaft und vom Enthusiasmus der Fans sollen den langen, steinigen Weg zurück an die Spitze der RBBL ebnen. Mit Heimvorteil bitten die Rollers die Doneck Dolphins aus Trier zum heißen Tanz auf dem Parkett. Doch Gastgeschenke sind nicht geplant, da heißt es einen kühlen Kopf bewahren. Die BSC Rollers Zwickau fordern ihren angestammten Platz in der 1. Liga zurück. Sind Sie doch schon einmal durch das Feuer gegangen und konnten mit neuer Kraft daraus hervorgehen. Nun steigen sie mit neuem Mut hinauf in die Lüfte.

www.festhalle-plauen.de

www.bsc-rollerszwickau.de

TICK

Volker Rosin

ET

03

Tickets auf Seite 74 www.fsv-zwickau.de

Sa

9.00 Uhr Gondelteich im Grünfelder Park, Waldenburg KanuTriathlon Die Distanzen sind bewußt kurz gehalten und versprechen dadurch besonders spannende Rennen. Nachdem die Disziplinen Laufen (1,65 km) und Radfahren (3,3 km) abwechselnd absolviert sind, steigt jedes Team gemeinsam ins Doppelkajak und stellt beim Paddeln (ca. 600 m) auf dem Gondelteich seine Steuerungskünste und Vielseitigkeit unter Beweis. Gemeldet werden kann in den Kategorien „Männer“, „Mix“ und „Kind-Familie“. 20.30 Uhr Kunsteisstadion, Crimmitschau Wunscheisdisco Die erste Wunscheisdisco im Oktober steht an. Neu ist, dass diese Veranstaltung eine Stunde länger dauern wird. Wie bereits in der letzten Saison wird es wieder möglich sein, Musikwünsche direkt an den DJ zu schicken. Die nächste Eisdisco gibt es am 31.10.

48

18

16.00 Uhr Festhalle, Plauen

FSV Zwickau : Berliner AK

sport & freizeit

10 15

So

10

Sa

19.00 Uhr Stadthalle, Zwickau Fliegende Sachsen feiern 20-jähriges Jubiläum! Es wird „Spektakulär“ in der Stadthalle. Die Fliegenden Sachsen sind wieder einmal zu Gast im Zwickauer Hallenrund und wollen ihr 20-jähriges Jubiläum mit allen Mitgliedern, Unterstützern und Fans gebührend feiern. Ihre Show „Spektakulär“ wird noch anspruchsvoller als die gleichnamige Darbietung vom Jahr 2013. Beispielsweise werden 13 Akrobaten gleichzeitig an 13 Tüchern turnen. Das hat es vorher noch nie gegeben.

11

17.00 Uhr Eisstadion im Sahnpark, Crimmitschau Eishockey Die Eispiraten laufen gegen die Kassel Huskies auf. Es verspricht heiß zu werden, auf der Eisfläche im Sahnpark.

16

Fr

So

20.00 Uhr Eisstadion im Sahnpark, Crimmitschau Eishockey Die Lausitzer Füchse sind zu Gast im Heimrevier der Piraten. 14.00 Uhr Sporthalle Mosel, Zwickau Rollstuhlbasketball Die BSC Rollers duellieren sich mit den Rolling Devils aus Kaiserslautern – Gastfreundschaft in allen Ehren, aber Geschenke gibt es keine. Willkommen beim 1. Heimspiel der Saison.

18

So

14.30 Uhr Bergbaumuseum, Oelznitz/E. Erlebnis Geocaching Es wird zu einer moder-

nen Schnitzeljagd eingeladen. Zwei Routen stehen zur Auswahl: „Ziegenparcours“ (etwa 4 km) und „Das versunkene Land“ (rund 2 km). Während dieser geführten Touren werden bergbaubezogene Wege und Orte im Umfeld des Museums gekreuzt. Besucher kommen so der Geschichte des Steinkohlenbergbaues auf die Spur.

25

Zwickau erwartet also eine interessante Aufgabe.

So

9.00 Uhr Sachsenlandhalle, G l a u c h a u 3 0 .G l a u c h a u e r Herbstlauf mit Steckenlängen von 200 m bis 21,1 km ist für jeden Teilnehmer, von 1 bis 85+ Jahren etwas dabei. Ausreden kann es da keine mehr geben.

13.30 Uhr Sportforum Sojus, Zwickau FSV Zwickau : FC Oberlausitz Neugersdorf Am heutigen Sonntag ist der „Überraschungsaufsteiger“ der aktuellen Saison in Zwickau zu Gast. Der FC Oberlausitz Neugersdorf ist für einen Aufsteiger nahezu perfekt gestartet und konnte sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Dem FSV

17.00 Uhr Eisstadion im Sahnpark, Crimmitschau Eishockey Die Rosenheimer Starbulls wollen´s wissen und wetzen die Kufen, aber reicht das gegen die Eispiraten mit Heimvorteil? Ein spannendes Match im Sahnpark steht bevor.

30

Fr

8.00 Uhr Messe, Chemnitz Großer Preis von Sachsen Vom 30. Oktober bis 1. November verwandelt sich die Chemnitz Arena zum dritten Mal in eine große Reitarena. Reitsportfans dürfen sich auf ein dreitägiges Spektakel aus zahlreichen Springprüfungen und Shows mit national sowie international bekannten und erfolgreichen Sportlern freuen. Über den sportlichen Wettkampf hinaus wird die Veranstaltung einmal mehr eine Lanze für den Reitsport brechen und dem breiten Publikum die verschiedenen Facetten des Pferdesports vorstellen.

20.00 Uhr Eisstadion im Sahnpark, Crimmitschau Eishockey Die Bietigheim Steelers sind zu Gast bei den Eispiraten Crimmitschau, doch mit Gastfreundschaft ist nicht zu rechnen. Ein packendes Duell steht ins Haus.


Foto: Karsten Steps, seeyou design

01

10.00 Uhr Messe, Chemnitz

Do-So

02

Fr-Sa

18.00 Uhr Innenstadt, Reichenbach

03

13.00 Uhr MuldeParadies, Zwickau

Sa

Commcar

Reichenbacher Bürgerfest

Bürgerfest

Motor- und Muskelkräfte dominieren die 2. COMMCAR: Vom 1. bis 4. Oktober 2015 lädt die bedeutendste ostdeutsche NutzfahrzeugAusstellung in die Messe Chemnitz ein. Gezeigt wird alles, was den Transport von Gütern sicher und wirtschaftlich macht – von Lkw über Transporter, Anhänger, Auflieger, Aufbauten, Sonder- und Kommunalfahrzeuge bis hin zu Telematik, Reifen, weiteres Zubehör und viele Dienstleistungen. Das Fachkräfteforum Transport und Logistik informiert zu Jobs in der Branche. Ebenso kann man sein Wissen in Erster Hilfe am Unfallort auffrischen. Dass Lkw auch zum Ziehen geeignet sind, zeigen starke Frauen und Männer zu den Europameisterschaften im Truck Pull am 3. und 4. Oktober.

Los geht’s am Freitag um 18 Uhr mit der Schalmeienkapelle Reichenbach, danach Partystimmung im Festzelt mit Simultan. Auf zwei OpenAir-Bühnen heizen High Voltage Rock’n Roll sowie Rock Ambulance dem Publikum ein. Erleben Sie ein faszinierendes Höhenfeuerwerk begleitet von den schönsten Klassikern zur Deutschen Einheit um 21.30 Uhr. Am 3. Oktober ab 11 Uhr Programme auf 5 Bühnen! Außerdem Blaulichtmeile, Sport- und Mitmachangebote, Graffitiworkshop, Kunstausstellung, zahlreiche Kinderangebote und vieles mehr. Ein reges Händlertreiben bietet Angebote für jeden Geschmack. Weitere Highlights, wie das Internationale Blasmusikfest, sowie die Oktoberfest-Gala runden das Programm ab.

25 Jahre Deutsche Einheit heißt auch 25 Jahre Freiheit und Demokratie in Zwickau. Das MuldeParadies steht hierbei wie kaum ein zweiter Ort in Zwickau für den Wandel der Stadt, der durch die Wende vollzogen wurde. In unmittelbarer Nähe zu historischen Stadtgebäuden begehen die Zwickauer an diesem Tag ein buntes Bürgerfest mit Feierstunde, Live-Musik, Ausstellungen, Gesprächsrunden, Zeitzeugenberichten, Aktionskunst, Vorträgen sowie vielen interaktiven Betätigungsmöglichkeiten im Grünen für Jung und Alt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Abends (ab 22 Uhr) findet die Veranstaltung mit Musik aus den vergangenen Jahrzehnten in der Mocca-Bar ihren Abschluss.

www.commcar.de

www.reichenbach-vogtland.de

www.alter-gasometer.de

dies & das

02

04 Fr

9.00 Uhr Messe, Leipzig 20. Modell-Hobby-Spiel Die Messe begeistert mit Spielepremieren, Multicoptern, Bastelaktionen, Autorennen, Geocaching und 3D-Druck. Es wartet ein erlebnisreicher Messetag mit vielen Mitmach-Aktionen, Workshops, Shows und Spielflächen in Leipzig. Bis 4. Oktober lädt die Modell-Hobby-Spiel zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Bereiche Modellsport, Modelleisenbahn und kreatives Gestalten. 14.00 Uhr Platz der Völkerfreundschaft, Zwickau Herbstvolksfest Noch bis zum 4.10. erwartet die Gäste ein bunter Mix an Fahrgeschäften: Musik-Express, Walzerfahrt, Autoscooter, Break-Dance, Horror-Show, Kettenflieger und Kinderkarussell. Mit dabei ist außerdem das große Riesenrad - genießen Sie bei einer Fahrt den fantastischen Ausblick über Zwickau. Für das leibliche Wohl sorgen die Imbiss- und Süßwarenstände.

So

9.00 Uhr Freigelände der Stadthalle, Zwickau 2. Zwickauer Herbstteilemarkt Ein Muss für Old-und Youngtimer mit großem Treffen! OpenAir Teilemarkt & typenoffenes Oldtimertreffen auf dem Freigelände der Stadthalle Zwickau. Es locken Händler mit hunderttausenden Raritäten. Sachsens großer Herbst-Teilemarkt für Kfz-Veteranen. Jeder kann mitmachen. 10.00 Uhr Wasserschloß, Klaffenbach Herbst- und Naturmarkt Zahlreiche Direktvermarkter präsentieren eine Vielfalt an frischen und wohlschmeckenden heimischen Erzeugnissen. Eine Pilzausstellung mit Beratung vom Fachmann sowie die Apfelausstellung mit Apfelsortenbestimmung durch einen Pomologen garantieren ungetrübten Genuss. Ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm sichert beste Unterhaltung.

09

Fr

16.00 Uhr Marktplatz, Werdau 6. Werdauer Kürbiszauber Freuen Sie sich auf kulinarische Spezialitäten aus der Region, originellen Kürbisskulpturen sowie einem reichhaltigen Angebot an Kunst

und Kultur! Für unsere kleinen Gäste haben wir wieder spannende und interessante Attraktionen vorbereitet. Die Knirpse können Laternen basteln und anschließend Ballonfiguren als Andenken mit nach Hause nehmen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

10

Sa

9.00 Uhr Bergbaumuseum, Oelsnitz/E. Trödelmarkt Das Bergbaumuseum lädt wieder ein zum Trödeln unterm Turm. Liebhaber alter Dinge, Sammler, Verkäufer und alle, die auch nur mal nach Raritäten kramen möchten, sind herzlich eingeladen. Eine ungewöhnliche Entdeckungsreise in so manche persönliche Erinnerung steht bevor. Jeder ist willkommen. 13.00 Uhr Rathaus, Kirchberg Altstadtfest Geboten wird ein ausgewogenes Musikund Unterhaltungsprogramm, eine Fotoausstellung, ein großer Bücherflohmarkt, Glücksraddrehen, Präsentation von Handwerksbetrieben sowie ein reichhaltiges Angebot regionaler Leckereien. Ein buntes Treiben der Händler. 15.00 Uhr Messe, Chemnitz Nachtflohmarkt Seit mehreren Jahren ist der Chemnitzer Nachtflohmarkt Kult und ein Muß für alle Trödelfans. Regelmäßig strömen weit über zweitausend Besucher in die meist

mit über 120 Händlerständen gefüllte Halle. Die Arena Chemnitz ist die bekannteste Veranstaltungshalle der Stadt. Die Arena ist beheizt und beleuchtet. Jeder kann mitmachen! 18.00 Uhr Galerie der anderen Art, Aue Maskenball & Versteigerung Wiedererkennen ausgeschlossen, beim Maskenball im Oktober! Vollständige Verkleidung ist Pflicht, mit Kostüm und Maske! Unter anderem steht eine Versteigerung von Werken der Künstler der Galerie der anderen Art und eine Kostümprämierung an.

14

Mi

9.00 Uhr Hauptmarkt, Zwickau Frischemarkt Erleben Sie einen Markt mit frischen Produkten direkt von den Landwirten aus der Region! Das Bedürfnis des Endverbrauchers nach frischen regionalen Produkten aus nachhaltigem ökologischem Anbau wächst zusehends.

17

Fr

der gruselig geschmückt und Blutspender haben die Möglichkeit Gutes zu tun und damit Leben zu retten.

12.00 Uhr Messe, Leipzig Designer´s Open Urbane Lebensräume, innovative Impulse, lebendige Szene: In Leipzig wird Design schon lang gelebt und gefeiert. Bis zum 25. 10. wird die Messestadt zum Zentrum der Designwelt. In der Glashalle der Leipziger Messe und dem gesamten Stadtgebiet präsentieren über 250 Akteure die Trends von morgen oder zeigen in Ateliers, Concept Stores und Kreativquartieren ihre aktuellen Projekte. Die 11. Veranstaltung macht dabei deutlich, dass Design verbindet.

Sa

23

26

31

10.00 Uhr Wasserschloß, Klaffenbach Hochzeitsmesse Rund 20 Aussteller aus ganz Sachsen geben vielfältige Anregungen zum passenden Outfit, Trauringen, Hochzeitsfotos und vielem mehr. Lassen Sie sich von den Ausstellern und einem vielseitigen Programm inspirieren.

Mo

Sa

9.00 Uhr Platz der Völkerfreundschaft, Zwickau Antik- und Trödelmarkt Auf dem Platz der Völkerfreundschaft werden für alle Interessenten Trödel, Antiquitäten und Sammlerartikel angeboten.

16.00 Uhr Burg Schönfels, Halloween- Blutspende Pünktlich zu Halloween ist die Burg wie-

10 15

« veranstaltungen

49


WA S D I E I D E N T I TÄT E I N E R S TA DT P R Ä G T Text: Dorothea List

Eine Stadt besteht nicht nur aus Häusern, Straßen und Plätzen. Jeder Ort ist auf seine ganz eigene Art und Weise einzigartig. Er hat seine Identität. Diese wird in Denkmälern verewigt und in Slogans publiziert. Doch letztendlich wird ein Ort vor allem durch seine Bewohner geprägt, durch ihren Alltag, ihr Handeln, ihr Leben.

i

n der Ferne verklingt ein leises echo der Musik über dem Fluss. Das Abendlicht färbt die häuserfassaden golden. Auf der Bank neben dem Bergmann ist noch Platz. in entspannter haltung sitzt er dort, das Feierabendbier in der hand. ruhig lässt er den Blick an den Spaziergängern vorbei schweifen. „und, woher kommst du?“, fragt jemand. „gerade von der Arbeit“, antwortet er. Oder: „ich bin aus Zwickau.“ Das Denkmal des Bergmanns an der Zwickauer Muldenpromenade gehört seit mehr als einem Jahr zum Stadtbild. es ist ein Symbol für seine geschichte, für industrie und Arbeitsalltag und vor allem für die Menschen dieser Stadt. ebenso wie robert Schumann, der in nachdenklicher Pose auf dem hauptmarkt sitzt. Oder das trabant-Denkmal, welches erst im Sommer vom Stadtzentrum vor die türen des August-horch-Museums umgezogen ist. geschaffen aus Stein und Metall sollen sie die identität der Stadt versinnbildlichen. Oftmals scheinen sie unauffällig, treten wie selbstverständlich in den hintergrund. Aber sie gewinnen immer wieder an Bedeutung, wenn die Frage auftaucht: „und, woher kommst du?“

DAS geFÜhL VOn heiMAt

10 15

eine Stadt hat immer viele gesichter. Sie wird durch ihre Bauten geprägt, durch Parks und gärten. Sie wird geprägt durch Kunst im öffentlichen raum, durch Spielplätze, durch Fußballstadien. Sie wird von den geschäften und restaurants geprägt, von Fabriken und Straßenzügen. Das Bild einer Stadt wird durch das Leben im urbanen raum gestaltet. All das hat einfluss darauf, wie wir die Stadt wahrnehmen, in der wir leben. und es hat einfluss auf die Antwort, die wir auf die wichtige Frage nach dem „Woher?“ geben. Wir könnten sagen: „ich bin aus Kreuzberg“. Oder: „ich bin aus europa.“ Die Antwort könnte aber auch lauten: „ich bin aus Syrien.“ Oder: „ich bin aus Frankreich.“ Oder: „ich bin vor ein paar Jahren aus Dortmund hergezogen, aber jetzt fühle ich mich in Leipzig zu hause.“

50

Citylife

Hintergrund: Kommt und geht der Glanz einer Stadt wie die Lichter in der Nacht? Foto: Lichtwerk Zwickau

Wir suchen einen Ort, an dem wir heimisch werden können. Das muss nicht immer unser geburtsort sein. es kann sein, dass wir uns der hauptstadt zuwenden, weil es dort mehr zu entdecken gibt. Vielleicht ziehen wir zum nächsten industriestandort, weil es dort mehr Arbeitsplätze gibt. es kann sein, dass wir uns eine Wohnung in Dresden suchen, weil die Semperoper sich so majestätisch an den ufern der elbe erhebt. Aber vielleicht müssen wir auch unsere heimat verlassen, obwohl wir gern dort bleiben würden.

Ob ein Ort als heimat empfunden wird, hängt im Wesentlichen davon ab, ob positive gefühle mit ihm verbunden werden. er ist ein Zeichen der Verlässlichkeit, Sicherheit und Zugehörigkeit. Dabei ist heimat weniger ein herkunftsnachweis als vielmehr eine Beschreibung dessen, wie die identität eines Ortes oder eines Menschen beschrieben werden soll. heimat ist etwas, dass wir verlieren – aber ebenso wieder gewinnen können. Auf der Liberty island vor new York City steht die Freiheitsstatue als Denkmal und Symbol, und verkündet genau diese Botschaft.

K U N S T & K U LT U R »


o.: Die Priesterhäuser in Zwickau. Ein Stück Heimat? Foto: Lichtwerk Zwickau mi.: Die Freiheitsstatue - Symbol für New York City. Foto: Daniel Schwen / wikipedia.de u.: Was macht die Identität der Stadt aus? Der Trabant? Foto: Astro111 / wikipedia.de

iCh Bin ein BerLiner

heimat hat mit identität zu tun: Sie entsteht immer wieder neu, ist mit zwiespältigen gefühlen verbunden. Sie wird immer wieder hinterfragt. Wenn wir von der identität eines Ortes sprechen, sprechen wir immer auch von unserer eigenen. es ist also eine Art Selbstvergewisserung, wenn wir sagen: „ich bin aus Zwickau. Du weißt schon, die trabantstadt. Dort, wo auch gert Fröbe geboren wurde.“ Die Auseinandersetzung mit dem, was wir als unsere heimat bezeichnen, hat Auswirkungen auf die Wahrnehmung von uns selbst. es sind zwei Dinge, die zusammen gehören. Daher ist auch fast jedem das gefühl von heimweh vertraut. Auch wenn es vielleicht nur am ersten tag einer weiten reise im Abendlicht mit uns durch die Straßenzüge wandert, in die uns zuvor das Fernweh gezogen hatte.

10 15

51


Image und Identität

Welchen Eindruck wir von einer Stadt haben, hängt nicht zuletzt auch von seinem gesamten Image ab. Dies haben Stadtplaner schon vor Jahren erkannt und sich darum bemüht, nach außen ein möglichst positives Bild zu zeichnen. Es wurden Kampagnen gestartet, eine Corporate Identity konzipiert. Der Beruf des Stadtteilmanagers erhielt Aufwind. Und es scheint, als müsse jedem Ort heute noch ein Slogan hinzugefügt werden: Sachsen Anhalt – Land der Frühaufsteher, Berlin – arm aber sexy, Chemnitz – Stadt der Moderne. Es gibt Orte, die sich mit Mühe ein positives Image aufbauen müssen. Und es gibt Orte, die mit etwas Humor mit ihrem Ruf spielen, Stichwort Bielefeldverschwörung. In diesem Sinne versuchen Städte sich auch mit Denkmälern und Skulpturen im öffentlichen Raum eine positive Erinnerungskultur zu schaffen. Dabei spielt die Geschichte eine große Rolle. Aber ebenso die Frage: Wie soll die Zukunft gestaltet werden? Mit welchen Wünschen verbinden wir unsere Stadt? Wie prägt sie unseren Alltag und umgekehrt? Die Identität der Stadt kann nur dann positiv sein, wenn sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart optimistisch bewertet werden. Sie wird durch das geprägt, was hinter uns liegt – aber vor allem durch die Menschen, deren Alltag sich hier abspielt. Sie wird nicht nur durch Denkmäler geprägt, sondern durch das öffentliche Leben seiner Bewohner. Ein positives Bild der Heimstadt zu zeigen, wie auch immer man sie definieren möchte, liegt damit auch an jedem einzelnen. Es gilt, die Zukunft zu gestalten. Es gilt, Utopien zu denken. Es gilt, immer offen zu bleiben für Neues.

10 15

52

Denn man weiß nie, aus welcher Richtung ein unerwarteter Impuls kommt, der die Identität einer Stadt wieder neu beleuchtet. So wie auch zum Beispiel Bielefeld sich dem Image des Nicht-Existierens von seiner humorvollen Seite zugewendet hat. Seine Feier zum 800-jährigen Jubiläum untertitelte es mit dem Spruch: „Das gibt's doch gar nicht!“ Nur um dann unter den Rubriken „unglaublich.kreativ“, „unglaublich.weltoffen“ oder „unglaublich.sportlich“ mit überraschenden Entdeckungen aufzuwarten. Vielleicht sollte das ebenso ein Modell für andere Städte sein, auch für Zwickau. Begonnen werden kann dabei mit vielen Ideen. Sei es ein Engagement für die Hauptstraße der Zwickauer Innenstadt. Sei es ein neues städtebauliches Entwicklungskonzept. Sei es die Veranstaltung eines Kulturfestivals. Dann heißt es vielleicht auch bald: „Zwickau? Das gibt's doch gar nicht!“

Auch durch Geschäfte und Straßenzüge wird eine Stadt geprägt. Am Beispiel der Hauptstraße in Zwickau aber leider auch im negativen Sinne, da die lang ersehnte Wiederbelebung ausbleibt. Foto: Dorothea List


WA LT ER C R A N E Fotos: Haus Schulenburg | Info: www.haus-schulenburg-gera.de

Kunst im viktorianischen Zeitalter S till im A ug ’ er glän z t die T räne Ein Küchenliederabend ¬ ab 14 Jahren Das Personal eines bürgerlich-sächsischen Haushalts im Jahr 1900 versammelt sich um den großen Küchentisch. Die Herrschaft ist ausgegangen – Köchin, Dienstmädchen und Hausdiener haben keinen Ausgang. Die Arbeit ist bald erledigt, der Kaffee schnell gebrüht.

Es ist die erste deutsche Ausstellung seit 1906, die sich mit dem schon zu Lebzeiten in Europa und in den Vereinigten Staaten hochgeschätzten Künstler Walter Crane beschäftigt: „Kunst im Viktorianischen Zeitalter“, so lautet der Untertitel der noch bis 22. Dezember 2015 dauernden Exposition in Henry van de Velde Museum „Haus Schulenburg“ in Gera. Der 1845 in Liverpool geborene Walter Crane war ein Hauptvertreter der Arts-and-Crafts-Bewegung, die sich in England des 19. Jahrhunderts als Gegenbewegung zur industriellen Revolution, zur akademischen historisierenden Erstarrung der Kunst und zur Entfremdung von Kunst, Handwerk und Industrie etablierte. Er war Maler, Zeichner, Plastiker, Buchgestalter; Designer von Inneneinrichtungen, Stoffen, Stickereien, Tapeten, Keramik, Glas; Verfasser kunsthistorischer und –pädagogischer Schriften und Gesellschaftskritiker – eine Vielfalt ganz ähnlich der eines Henry van de Veldes. Crane stand den Neoimpressionisten nahe, er gestaltete und illustrierte mehr als 130 Bücher. Die umfangreiche Ausstellung anlässlich seines 100. Todestages umfasst etwa 60 Druckwerke, zahlreiche Farbdrucke, Portraits und Briefe Walter Cranes, von der Firma Sowerby ausgeführte Entwürfe in Pressglas und 2 bezaubernde Kinderbücher von seinem Bruder Thomas Crane. Parallel dazu zeigt „Haus Schulenburg“ erstmals Skulpturen – Bronzen und Porzellan der bemerkenswerten Berliner Künstlerin Heidrun Feistner, ganz im Sinne Walter Cranes. „Wenn unser Design organisch ist, in sich selbst und in der konstruktiven Notwendigkeit und wenn es dann noch aus dieser Notwendigkeit heraustritt und die Freude des Künstlers ausdrückt, ist es wahrlich die Krone der Arbeit. Das stumme Material beginnt zu sprechen mit expressiver Linie, Form oder Farbe. Schließlich muss es ein Ding sein mit Leben, Charakter und Aufrichtigkeit – wichtige Elemente der neuen Schönheit.“ Ausstellung bis 22. Dezember 2015 Info: www.haus-schulenburg-gera.de

So beginnt man zu erzählen und zu singen – es sind die alten Geschichten und bekannten Weisen über unglückliche Liebe und schreckliche Tode, blutrünstige Räuber und unverhofften Reichtum. Die Gärtnersfrau wird befragt, warum sie denn weine, Gold und Silber hätte man gerne. Tischdecken und Vorhänge werden zu Kostümen und Küchengeräte zu Spielrequisiten. Der Salon der gnädigen Herrschaft wird zur Bühne. Übers Fabulieren, Musizieren, Spielen und Träumen vergeht die Zeit wie im Fluge und das Leben gewinnt an Leichtigkeit, denn manchem Schmerz nimmt die Musik seine Härte. Der Küchenliederabend mit Julia Ebert, Judith Schubert und Marcus Sandmann steht ab dem 13. Oktober auf dem Spielplan des Theaters in der Mühle. Weitere Vorstellungen finden am 16. und am 31. Oktober statt.

www.theater-plauen-zwickau.de Theater Zwickau 0375 27 411 4647/4648 Vogtlandtheater Plauen : 03741 2813 4847/4848 10 15

« K unst & K ultur

53


EIN DAS

zWIEGESPRÄcH K Ü N S T L E R PA A R

AM ROSA LOy

RANDE UND

DER NEO RAUcH

TRÄUME

In der Leipziger Baumwollspinnerei liegen, Wand an Wand, die beiden Ateliers von Rosa Loy und Neo Rauch. Längst sind die beiden Künstler weltweit bekannt. Der Betrachter ihrer Bilder begibt sich dabei immer auf eine Suche nach den Grenzen zwischen Vorstellung und Erinnerung, zwischen Allegorie und Wirklichkeit. Ihre Malerei ist so vielschichtig wie das Leben selbst.

Text: Dorothea List

Fotos: Uwe Walter, Berlin 10 15

54

kunst & kultur T H E M A

rO SA LOY

1958 in Zwickau geboren 1976 bis 1985 Studium an der humboldt-universität Berlin und tätigkeit als Diplomgartenbauingenieurin 1985 bis 1990 Studium an der hochschule für grafik und Buchkunst, Leipzig 1990 bis 1993 Meisterschülerin bei Professor rolf Münzner

n eO rAuCh

1960 in Leipzig geboren 1981 bis 1986 Studium an der hochschule für grafik und Buchkunst, Leipzig 1986 bis 1990 Meisterschülerstudium bei Professor Bernhard heisig 1993 bis 1998 Assistent von Arno rink an der hochschule für grafik und Buchkunst, Leipzig 2005 bis 2009 Professur an der hochschule für grafik und Buchkunst, Leipzig


KOMPASS: Als Künstlerpaar liegen Ihre Ateliers direkt nebeneinander und Sie teilen ebenso den Alltag. Wer macht den Haushalt? Gibt es für Sie eine feste Arbeitsteilung? Rosa Loy/ Neo Rauch: Oh ja, Arbeitsteilung: neo macht Frühstück und Mittagessen, rosa die Wäsche und den garten. Die Mopsbetreuung teilen wir uns.

Über 30 Jahre Glücklichsein, Zufriedensein oder Einverstandensein, wie geht das?

Je länger man praktiziert, übt und sich Mühe gibt, umso besser geht es. es gibt genügend hervorragende Vorbilder.

Wie viele Bilder haben Sie schon gemalt?

Das hält sich in grenzen, wir haben es nicht so mit Zahlen.

Gehört unbedingt ein Titel zum Bild?

natürlich, wir geben unseren Kindern und dem Mops auch namen.

Wie wichtig ist Ihnen das Zeichnen?

Die Zeichnung ist eine Art Zusatzatmung und dient der Vitalisierung der Ausdrucksmittel.

Lesen Sie gerne Gedichte, wenn ja, von wem?

Wir lesen gern gottfried Benn, Karoline von günderode, hölderlin, novalis, erich Kästner, Lene Voigt.

Kann ein Künstler in den Ruhestand gehen? Das ist uns leider oder zum glück nicht vergönnt.

Kann es sein, dass man irgendwann die Lust am Ausstellen verliert?

Dieses Frage nach dem Warum taucht immer eine Stunde vor einer eröffnung auf.

o.: Rosa Loy „Modell“ 2008 u.: Neo Rauch „Pfeife“ 2013

Die beiden Künstler sind seit 1985 verheiratet und haben einen Sohn. Sie arbeiten in der ehemaligen Baumwollspinnerei Leipzig. Die Stadt ist für sie sowohl persönliche als auch künstlerische heimat. Sie gelten als wichtigste Vertreter der „neuen Leipziger Schule“. Damit gehören sie zu den erfolgreichsten Malern der heutigen Zeit. Besonders seit einem überschwänglichen Artikel der new York times im Jahr 2002 erfreut sich die Kunst von neo rauch großer Beliebtheit auf dem Kunstmarkt. Mit seinen großformatigen Arbeiten erzielte er bereits Preise bis zu einer Million euro. Am 25. Dezember 1987 schrieb Susan Sontag über die Bilder eines holländischen Malers: „Die Anwesenheit von Menschen, auch nur eines einzigen, lässt einen Ort nicht nur als raum erscheinen, sondern darüber hinaus als einen Augenblick angehaltener Zeit.“

Betritt man die Bildwelt von rosa Loy und neo rauch, so begibt man sich ganz in diesem Sinne in einen Kosmos von Momentaufnahmen. Sollte man ihren inhalt in einem Satz zusammenfassen, man wäre verloren. Denn der Betrachter kann von diesen Bildern vollends umfangen werden, was folgerichtig nur durch ein Staunen und weniger durch Worte beschrieben werden kann. Aber beginnen wir zunächst von vorn.

Am 25. Dezember 1987, als sich das Jahr gerade dem ende neigte und der Winter in weißen Flocken um die häuser zog, studierte rosa Loy an der hochschule für grafik und Buchkunst in Leipzig. neo rauch hatte sein Studium bei Arno rink bereits beendet und war nun bei Professor Bernhard heisig Meisterschüler. in der Zeitung erschien ein essay von Susan Sontag. Sie schrieb über das Betrachten von Bildern – und den magischen Augenblick, sich vollkommen darin zu verlieren. Sie schrieb über das unsichtbare, was außerhalb des Bildes liegt und doch ebenso zu ihm gehört wie jedes noch so kleine gemalte Detail. Sie schrieb über das goldene Zeitalter der niederländischen Malerei, aber diese Zeilen veranschaulichen ebenso gut, was im Mittelpunkt der Bilder von rosa Loy und neo rauch in der heutigen Zeit steht. Die Malerei dieser beiden Leipziger Künstler vermag es, auf ihre jeweils ganz eigene Art, Momente einzufangen. und so unterschiedlich ihre Protagonisten auch sein mögen, ob es Männer oder Frauen sind, Arbeiter oder Wanderer, heimliche oder unheimliche, so treten sie dennoch in einen Dialog. Sie sehen sich über den Bildrand hinaus an.

LOy & RAUcH »

10 15

55


Obwohl die Malerei schon zu den Hochzeiten der niederländischen Künstler nicht dem reinen Abbild der Wirklichkeit diente und es wohl auch nie eindeutig tat, wird heute in besonderer Weise nach den Visionen in der Kunst gefragt. Menschen, die Kunst betrachten, sind Suchende. Sie stellen Fragen und übersehen dabei manchmal, dass dies wichtiger sein kann, als Antworten zu erhalten. Sie übersehen, dass auch der Unsicherheit eine Wahrheit innewohnt, die das Leben beschreiben kann. Die Malerei dient dazu, Anregungen zu geben und ein Gespräch zu eröffnen.

Eine sinnliche Poesie

Auf der einen Seite des Zwiegesprächs steht die Kunst von Rosa Loy. Mit einer sanften Anmutung zieht sie den Betrachter in ihren Bann. Ihre Malerei liegt zwischen Träumerei und Wirklichkeit, zwischen surreal gekleideter Romantik und in der Dämmerung aufsteigenden Sinnbilden. Ihr zentrales Motiv sind Frauenfiguren, in den verschiedensten Rollen und Metamorphosen. In dieser Bildwelt finden sich Gärtnerinnen, die selbst zu einem Teil der Flora und Fauna werden. Es finden sich Spaziergängerinnen und Nachtwandlerinnen, sich gegenseitig stützend und umschlingend wie in einem Tanz. Überhaupt sind die Frauen auf ihren Bildern wie Tänzerinnen: auf den ersten Blick zart, fast fragil. Auf den zweiten Blick tragen sie eine inhärente Stärke mit sich. Rosa Loy hat für sich eine unbefangene Natürlichkeit entdeckt, die sich auch in der Wahl ihres Materials widerspiegelt. Vorrangig sind ihre Bilder Kasein-Malerei, eine besonders aus der Tafelmalerei bekannte Technik. Kaseinfarbe besteht aus organischen Stoffen, basierend auf Milcheiweis. Ihr matter, schnell trocknender Charakter unterstützt die besondere Bildsprache Rosa Loys. Die Kunst der Malerin besteht aus einem poetischen Bilderreigen, der dem Betrachter Spielraum für eigene Interpretationen lässt. Oft deutet sie nur an, fordert ein wenig Abenteuerlust und Selbstreferenz. Und so kann der Betrachter selbst entscheiden, ob er in Bildern wie „Allerlei" ein Portrait der Malerin erkennt oder von sich selbst. Dort wendet die Frauengestalt, umwoben von blondem Haar und Schmetterlingsflügeln, sich einem aus einer Morchel hervortretenden Wesen zu. Etwas verstohlen werfen sie sich die Blicke zu, ohne einander zu viel zu verraten.

Kontraste und spielerische Begegnung

In den Bildern von Rosa Loy stehen die Frauen und Fabelwesen in einem ständigen Austausch miteinander, flüstern sich die unterschiedlichsten Sätze ins Ohr. Eine geheimnisvolle Ruhe umgibt dieses Flüstern, dem man lauschen und in dessen heilsamen Wahrheiten man sich verlieren möchte.

Verlieren kann man sich im Übrigen auch auf der anderen Seite des malerischen Zwiegesprächs, bei Neo Rauch. Das Künstlerpaar stellt Bildwelten gegenüber, die aus Kontrasten ebenso ihre Kraft gewinnen wie aus einer spielerischen Begegnung. Große Gesellschaftsszenen in figurativer Tradition sind das Metier von Neo Rauch. Auch er vermeidet das Eindeutige. Seine Figuren betreiben die Verkleidung als ernsthafte Lebensweise. Zum Beispiel in dem Bild „Pfeife", in dessen Hintergrund – schwebend über den Dörfern – sich wieder die Tänzerinnen finden. Oder „Zeichner", ein Bild, das wie ein Zwilling zu Rosa Loys „Modell" wirkt. Auf dem einen zwei Männer, sich verblüffend ähnlich, mit dem Skizzenblock in den Händen. Auf dem anderen Bild: zwei Frauen, sich verblüffend ähnlich, in die Malerei und den Traum vertieft. Auch der Garten findet sich als Motiv wieder, wobei sich jedoch hier die Figuren Hand in Hand durch die Büsche davonstehlen. Obwohl Rosa Loy und Neo Rauch sich beide auf die sogenannte „Neue Leipziger Schule" stützen, haben sie sich auf ihre eigenen Wege begeben. Sie stehen zwar in der Tradition der Malerei ihrer Heimatstadt, haben ihr jedoch einen eigenen Anstrich verliehen. Gemeinsam ist ihnen eine Kombination aus Figürlichkeit und Surrealismus, das Zusammenfügen von Stimmungen. Wenn die Malereien von Rosa Loy Meere der Poesie sind, dann sind die Werke von Neo Rauch der raue Strand, an dem sie ihre Wellen schlagen.

li.: Neo Rauch „Zeichner“ 2009 re.: Rosa Loy „Allerei“ 2012

10 15

56

kunst & Kultur thema


Anzeigen

Ein Funken Ungewissheit bleibt

OV. N . 5 1 6.

EN.DE RESD AGE-D JAZZT

Neo Rauch erschafft seine Bilder als Räume der Erzählung, als Weltentheater, auf dessen Bühne er doppeldeutige Charaktere auftreten lässt. Dabei ist er mehr Erfinder als Realist, auch wenn er sich an einem bekannten Repertoire aus Erinnerungen der Geschichte bedient. Er ermöglicht es dem Betrachter, immer wieder neue Perspektiven einzunehmen. Stück für Stück kann dieser seinen Blick schweifen lassen, über Städte und Marktplätze, Plattenbauten und Fabriken. Die Figuren sind ebenfalls Suchende – auf die Ferne gerichtet. Man möchte sich mitreißen lassen in diesen Bildkosmos. Man möchte das Bekannte im Unbekannten wiedererkennen und umgekehrt. Aber: Ein Funken Ungewissheit bleibt. Die Malerei von Neo Rauch ist ein in seinen sprühenden Farben und irrwitzigen Bildeinfällen überwältigender Modellbaukasten. Es passiert unglaublich viel auf diesen Bildern, es wird geplant, gewandert, gedeutet. Neo Rauch scheint alles aufzunehmen, was ihn umgibt. Und setzt dies dann zu einer völlig neuen Collage zusammen. Damit sind seine Bilder nicht nur eingefangene Momente unserer Zeit, sondern vieler Zeiten und Welten. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft überlagern einander und verlangen nach neuer Deutung.

I. HIROM U.V.M

NAL NATIO INTERMOTIONALL E MENA O PHÄN

Die Malerei als Bühne der Welt

Johann Wolfgang von Goethe schrieb einst: „Die Malerei ist für das 04.11. CLASSIC MEETS CUBA II Auge wahrer als das Wirkliche selbst. Sie stellt auf, was der Mensch 11.11. THE BIG CHRIS BARBER BAND sehen möchte und sollte, nicht, was er gewöhnlich sieht." Dies ist NEUE WELT ZWICKAU - WWW.KULTOUR-Z.DE heute so richtig wie damals. Denn es ist so: Jeder Betrachter nähert sich der Kunst von einem anderen Standpunkt. Es liegt eine virtuose Dichte in ihrer Sprache und in jeder ihrer Erzählungen. Sie KONZERTHIGHLIGHTS reicht von allen Schrecklichkeiten bis zu allen Schönheiten der Welt. INFOS UND JTD_2015_Kompass_91x126.indd 1 TICKETS UNTER: WWW.KAENGURUH.DE 23.09.2015 Sie erstreckt sich über Dramatik bis zu einem Hauch von HarmoTICKETS ERHÄLTLICH AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN nie. Und so ist auch die Malerei von Neo Rauch und Rosa Loy von einer ständigen Dualität geprägt. In dieser wird es zur existentiellen Geste, Unendlichkeit zu ermöglichen. Es soll versucht werden, ein klein wenig vom Wesen der Dinge einzufangen. Die Form selbst darf sich dabei durchaus in schemenhaften Mehrdeutigkeiten verlieren, darf Schattentheater sein. Auf diese Weise kann sie als Wegweiser dienen, ohne das Dickicht zu sehr zu lichten. Denn Kunstwerke beinhalten immer Rätsel und Widersprüche. Und mit jedem Ort, mit jeder Betrachtung, verändert sich das Bild. Es ermöglicht für jeden Rezipienten eine neue Entdeckung, weil vom Atelier bis zur Ausstellung immer wieder ein neuer Dialog entsteht. Das GeSPECIAL GUEST: JOHNNY LOGAN spräch mit den Bildern ist somit immer eine Reise durch Gedankengebäude, ein Schweben über dem Horizont. Und so bietet auch die Malerei von Rosa Loy und Neo Rauch genug Raum für rastlose DO. 01.10.15 ZWICKAU BALLHAUS Neugier. Sie ist ein Zwiegespräch am Rande der Träume.

16:51:45

OLAF BERGER

Die beiden Künstler stellen unter dem Titel „Perlmutt“ vom 2. Oktober bis 4. Dezember 2015 in den Räumen des Kunstvereins „Freunde aktueller Kunst“ in Zwickau aus. Kunstverein Freunde Aktueller Kunst e.V. Hölderlinstraße 4, 08056 Zwickau www.freunde-aktueller-kunst.de

SIDO

CONNI

MO. 23.11.15 ZWICKAU STADTHALLE

SO. 10.01.16 ZWICKAU STADTHALLE 10 15

« lo y & R au c h

57


KINO Ab 22. Oktober im Kino

The Last Witch Hunter Kaulder (Vin Diesel), einer der letzten Hexenjäger der heutigen Welt, muss New York vor zerstörerischen Kräften beschützen. Nicht ganz freiwillig verbündet sich der unsterbliche Jäger hierzu mit Chloe (Rose Leslie), um den zahllosen Hexen und Zauberern, die unter der Herrschaft der niederträchtigen Hexenkönigin (Julie Engelbrecht) ihr Unwesen treiben, das Handwerk zu legen. Diese scheinen sich bedrohlich zu vermehren, nachdem sie bereits einen Großteil der Hexenjäger getötet haben. Bald liegt es allein an dem ungleichen Duo, die wachsende Hexen-Armee und ihre Königin endgültig zu stoppen. Regisseur Breck Eisner lehrte uns schon bei „The Crazies“ das Fürchten. Nun hat er mit Actionstar Vin Diesel die perfekte Besetzung für den knallharten Hexenjäger Kaulder gefunden. „Game of Thrones“Wildling Rose Leslie verkörpert die gute Hexe, die an Kaulders Seite den Kampf gegen Hexenkönigin Julie Engelbrecht aufnimmt. Foto: Concorde Filmverleih

KINO

DVD

Ab 8. Oktober im Kino

Ab 2. Oktober im Handel

Ab 2. Oktober im Handel

Der Marsianer

This Must Be the Place

Il Divo

ISS-Astronaut Alexander Gerst fotografierte 2014 atemberaubend schöne Bilder aus der Erdumlaufbahn. Unvergessen sind die Eindrücke, die er zur Erde sendete und damit das weltweite Interesse an der modernen Raumfahrt noch weiter steigerte. In diesen Tagen steht der Mars wieder stark im Fokus des Medieninteresses: Spuren von Wasser und Glas wurden auf seiner Oberfläche entdeckt. Doch was passiert, wenn bei einer Mars-Expedition unvorhersehbare Ereignisse eintreten? Wenn ein Einzelner über sich selbst hinaus wachsen muss, um in einer menschenfeindlichen Umgebung zu überleben? Foto: © 2015 Twentieth Century Fox

Cheyenne war ein gefeierter Rockstar. Er ist 50 Jahre alt und sieht immer noch so aus wie damals, ein Goth mit schwarzen, toupierten Haaren, weiß geschminktem Gesicht und rotem Lippenstift. Seit Jahren lebt er zurückgezogen mit seiner Frau Jane in einer Villa in Dublin, immer sachte schwankend zwischen gepflegter Langeweile und nagender Depression. Der Tod seines Vaters, mit dem er seit 30 Jahren nicht gesprochen hat, führt ihn zurück nach New York. Dort erfährt er von der Besessenheit seines Vaters: Rache zu nehmen für eine schwerwiegende Demütigung, die er erfahren musste. Cheyenne beschließt, die Suche seines Vaters fortzuführen. Und begibt sich auf eine Reise, die ihn ins Herz der USA und zu sich selbst führt. Foto: Universum Film

25 Mal Minister, 7 Mal Premierminister, 29 Mal angeklagt, 29 Mal freigesprochen - Italien nennt ihn Giulio, den Star, den Buckligen, den Fuchs, den schwarzen Papst, die Ewigkeit, den Mann im Dunkeln, den Beelzebub. Doch das stört ihn nicht, er hat einen ausgeprägten Sinn für Humor. Ruhig, listig und undurchschaubar ist Andreotti ein Synonym für die Macht Italiens in den letzen vier Dekaden. Für seinen Erfolg gibt es ein Rezept: Verschwiegenheit. Und sein privates Archiv über die Achillesfersen der anderen. Jahre würde es dauern, bis er alle Geheimnisse ausgeplaudert hätte, die er kennt. Anfang der neunziger Jahre scheint Andreotti mit der Kandidatur für den Präsidenten der Republik auf dem Höhepunkt seiner politischen Karriere. Doch dann erklärt die stärkste Gegenmacht in Italien ihm den Krieg. Die Mafia. Foto: Universum Film

10 15

58

kunst & Kultur

film


HÖRBUCH

CD

Ab 5. Oktober im Handel

Ab 2. Oktober im Handel

MARTIN PUNTIGAM, WERNER GRUBER, HEINz OBERHUMMER Das Universum ist eine Scheißgegend Das Universum, unendliche Weiten. Aber wenn man’s genau ansieht: 71 Prozent der Erde sind mit Wasser bedeckt, das bisschen Land dazwischen besteht zu einem Fünftel aus Wüsten, der Rest ist Wald mit wilden Tieren, Insekten, Mikroben und Menschen, die es nicht immer nur gut mit einem meinen. Woanders ist es allerdings auch nicht besser: die Venus eine Schwefelhölle, der Mars rostig und der Saturn schweinekalt, ein Urlaubsparadies für Gefrierbrand. Mit anderen Worten: „Das Universum ist eine Scheißgegend“, und fast alle Gegenden sollte man eher meiden. Höchste zeit für einen kompetenten Reiseführer. Woanders ist es auch nicht besser. Foto: der Hörverlag

REA GARVEy

Prisma „Die Welt steht in Flammen und wenn die Dinge nicht besser werden, dann müssen wir laut werden!“ „Laut werden, Mund aufmachen und Stellung beziehen" lautet das Motto von Rea Garveys neuem, dritten Solo-Album "Prisma", das der irische Singer-Songschreiber im Herbst 2015 veröffentlicht. Dabei ist das zitat keine neuzeitliche These, sondern diene vielmehr einer pragmatischen Absicht – und mit neuen Songs wie der Single "Armour" oder Tracks wie "Fire", "Run For The Border" und "Put your Tools Down Boys" schlägt Rea Garvey erstmals politische Töne an. Konfrontation lautet die Devise auf "Prisma", doch bei aller Mahnung, laut zu werden, gelingt es Rea Garvey, seine positive Grundeinstellung beizubehalten. Dabei ist ihm natürlich bewusst, dass er selbst gleichermaßen Opfer und Täter ist und so richtet er seine Worte sowohl an sich selbst, wie auch an die Welt da draußen. Es ist wohl zeit, etwas härter durchzugreifen, denn es stehen keine geringeren Werte als unsere Freiheit und unser Wohlergehen auf dem Spiel. Foto: Universal Music/ Murat Aslan

BUCH

CD

Ab 26. Oktober im Handel

Ab 23.Oktober im Handel

Seit 25. September im Handel

TOM cLANcy Der Campus

ROD STEWART Another Countr y

THE BOSSHOSS Dos Bros

Dominic caruso, Neffe von Präsident Jack Ryan, ist Agent bei der Geheimorganisation campus, die gänzlich inoffiziell operiert, vorbei selbst an cIA und NSA. Der plötzliche Mordanschlag auf seinen israelischen Freund und dessen Familie deutet auf eine undichte Stelle bei den Geheimdiensten hin. Die Suche nach Hintermännern führt ihn zu Ethan Ross, einem Mitarbeiter im Weißen Haus mit zugang zu hochsensiblen Daten. Ross wähnt sich zwar einen Whistleblower mit hehren Absichten, aber die von ihm weitergegebene Festplatte enthält genügend Sprengstoff, um sämtliche amerikanischen Geheimdienstoperationen zunichtezumachen und die westliche Welt ins chaos zu stürzen. Foto: Heyne

Mit „Another country“ veröffentlicht Rod Stewart sein 31. Album, auf dem er erneut selbstgeschriebenes Material präsentiert. Das war nicht immer so: Nahezu 20 Jahre lang schrieb der „Sailing“-HitMaker keine eigenen Songs, bis er sich 2013 mit „Time“ zurückmeldete. Auf „Another country“ führt er diese kreative Schaffensphase fort. „Ich habe festgestellt, dass man Songs nur schreiben kann, wenn man so persönlich und ehrlich wie möglich ist“, erklärt Stewart. Der Erfolg seines „Time“-Albums habe ihm das Selbstvertrauen gegeben, mit dem Songwriting weiterzumachen und mit neuen Sounds wie Reggae, Ska und keltischen Melodien zu experimentieren. Das Album erscheint als Standard und Deluxe Version sowie auf Vinyl. Foto: Uni-

Sie sind wieder zurück, und das stärker und facettenreicher denn je! zwei Jahre nach ihrem Top 2-Kracher“ „Flames Of Fame“ melden sich „The BossHoss“ mit einem satt bepackten Doppelalbum auf der Bildfläche zurück, auf dem die Berliner Urban cowboys das gesamte Spektrum ihres einzigartigen Schaffens demonstrieren: Auf „Dos Bros“ beschreitet die crew um Boss Burns und Hoss Power völlig neue Soundpfade, während sich die Band anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums zusätzlich noch mit einem speziellen coveralbum bei ihren treuen Fans bedankt. Gegensätzlicher und packender kann ein Album nicht sein! zum Songwriting verzog sich die Band nach Nashville, Tennessee, um die besondere Atmosphäre der country- und Western-Metropole einzufangen. Foto: Universal Music

versal Music

Verlosung auf Seite 75 10 15

M U S I K | L I T E R AT U R

59


S P I E L- U N D B A S T E L I D E E N F Ü R D I E G O L D E N E J A H R E S z E I T Text: Kristina Baum

Als wir mal Kind

Das Wetter ist wechselhaft, der Wind frischt auf – für kleine Couch-Potatoes gibt es viele Ausreden, um dem Herbst aus dem Weg zu gehen. Dabei lässt sich auch in der dritten Jahreszeit im Freien so viel erleben und entdecken.

Für mutige Drachenbezwinger Es ist wieder soweit: Wenn Blätter und Kastanien von den Bäumen fallen, beginnt eine der schönsten zeiten des Jahres. Kindern kann der wechselhafte Herbst dank zahlreicher Spiele und Bastelideen versüßt werden. Natürlich darf da eine Sache auf gar keinen Fall fehlen: Das Drachen steigen lassen! Und einen eigenen, flugfähigen Drachen zu basteln, ist leichter als gedacht. Mit etwas Hilfe von Erwachsenen können sogar schon kleine Kinder diesen simplen Drachen basteln.

Benötigtes Material: Bunte Plastiktüten oder ein Müllsack, Drachenschnur, Schere, breites Klebeband, Trinkhalme, Transparentpapier, wasserfeste Stifte

So geht's: Eine beliebig große Plastiktüte oder einen Müllsack der Grafik entsprechend ausschneiden. An den blau markierten Stellen werden Trinkhalme mit Klebeband befestigt, um den Drachen zu stabilisieren. An den beiden Seitenlappen mittig zwei kleine Löcher durchstechen und dort je eine Schnur befestigen – diese am besten ebenfalls mit Klebeband fixieren, damit sie bei starkem Wind nicht so leicht ausreißen. Beide Schnüre werden in der Mitte verknotet. Am Mittelknoten wird schließlich die lange Drachenschnur befestigt. Jetzt kann der Drachen mit Transparentpapierstreifen, bunten Punkten oder wasserfesten Stiften nach Lust und Laune geschmückt werden. Wer mag, kann dem Drachen auch noch einen Schwanz basteln.

Für kleine Waldgeister Ein Ausflug in den nächstgelegenen Wald bietet nicht nur viel Abwechslung, frische Luft und Bewegung, dort lassen sich auch allerlei tolle Bastelmaterialien sammeln. Mit Blättern, ob aufgeklebt, bemalt oder als Stempel, lassen sich tolle Kunstwerke schaffen. Darüber hinaus sind Kastanienfiguren nach wie vor die ungeschlagene Nummer eins bei den Herbstbasteleien. Mit einem kleinen Bohrer und Streichhölzern ausgestattet, können sich Kinder stundenlang mit der Erschaffung einer eigenen Kastanienwelt beschäftigen. Übrigens: Wer tierischen Waldbewohnern im Winter etwas Gutes tun möchte, kann beim örtlichen Förster nachfragen, ob man ihm seine Kastanien-Beute für Hirsche und Wildschweine spenden kann. Manchmal gibt es dafür sogar ein wenig Taschengeld. Foto: emmi / fotolia.com

10 15

60

kleine Welt T H E M A

SPIELEN IM HERBST


Für geschickte Bastler

der waren

Halloween wird am 31. Oktober gefeiert: Dabei verkleiden sich Kinder als gruselige Schreckgespenster, Hexen oder auch als ihre Lieblingscomicfigur, um in den Abendstunden von Haus zu Haus zu ziehen und nach Süßigkeiten zu fragen. Auch hierzulande wird die US-amerikanische Tradition immer beliebter – also nicht wundern, wenn demnächst plötzlich mal ein Skelett vor der Haustür steht. Stattdessen sollte man sich im Vorfeld mit ein paar Schokoriegeln eindecken. Als Vorbereitung auf die spannende Halloween-zeit bieten sich natürlich selbstgemachte Kürbislaternen an. Die Kerne und das weiche Fleisch sollten komplett entfernt werden, damit der Kürbis sich möglichst lange hält und nicht zu schimmeln beginnt. Am besten nimmt man sich das Aushöhlen des Kürbisses draußen vor, um drinnen mit den Kids nicht zu viel chaos anzurichten. Beim Schnitzen der harten Schale sind der Kreativität dann keine Grenzen gesetzt. Erwachsene sollten jedoch unbedingt dabei sein und eventuell helfen, da man sich beim Schneiden des Kürbisses leicht verletzen kann. Kleinen Kindern reicht man daher lieber einen wasserfesten Stift, um die Schale mit lustigen Fratzen zu bemalen. Foto: Dušan zidar / fotolia.com

Für Sportfreunde Adlerauge Auf dem Waldboden wird ein Quadrat mit etwa drei Metern Seitenlänge markiert. Alles, was sich darin befindet, müssen sich die Kinder nun ganz genau einprägen. Nach einer Minute drehen sich alle um und jemand verändert darin fünf Dinge. ziel des Spiels ist, alle Änderungen zu erkennen. Zapfenwerfen Es wird ein Baumstamm ausgesucht, auf den mit gewissem Abstand geworfen wird. Jeder Spieler bekommt drei Fichtenzapfen – wer am häufigsten trifft, wird zum Waldkönig beziehungsweise zur Waldkönigin erkoren.

Spannende Spielplätze in der Umgebung entdecken Tast- Duft- und Erlebnisgarten Am Hammerwald 6, zwickau Waldpark zwickau Waldparkstraße, zwickau, Stadtteil Weißenborn Abenteuerspielplatz am Walkteich Walkteich, Stollberg Abenteuerspielplatz Eibenstock Touristenzentrum / Bergstraße 7, 08309 Eibenstock An der Schönen Aussicht An der Schönen Aussicht 9, Reichenbach Piratenspielplatz Gries 31, Gera

Foto: Smileus / fotolia.com 10 15

61


DVD

KINO

Ab 16. Oktober im Handel

Ab 15. Oktober im Kino

Lustige Abenteuer mit Pippi und Michel

Hotel Transsilvanien 2

Pippi lädt Tommi und Annika zu einer Ballonfahrt ein und ganz nebenbei müssen sie auch noch die Diebe ihres Goldkoffers schnappen. An einem anderen Tag entdeckt sie auf dem Grund des Sees ein altes Boot, holt es herauf und macht es wieder seetüchtig. Doch nachdem die drei Freunde auf einer einsamen Insel gezeltet haben ist das Boot weg – hoffentlich findet jemand ihre Flaschenpost... Michel aus Lönneberga ersteigert auf einer Auktion allerhand Dinge, von denen keiner weiß, wofür er sie braucht und beweist anschließend dass er ein guter Geschäftsmann ist. Und als Mitten in der Nacht die Sau auf dem Katthult-Hof Ferkel bekommt ist Michel der einzige, der es merkt. Als die Sau kurz danach stirbt beginnt für Michel ein ganz besonderes Abenteuer: Er sorgt für das Schweinchen und die beiden werden unzertrennlich. Foto: Universum Film

BUCH

Alles scheint sich im Hotel Transsilvanien zum Besseren entwickelt zu haben... Drakulas strenge Regel, dass nur Monster willkommen sind, wurde endlich gelockert und die Türen stehen auch für menschliche Gäste offen. Doch hinter geschlossenen Sargdeckeln ist Drak um seinen niedlichen Enkel Dennis besorgt, der – halb Mensch, halb Vampir – immer noch keinerlei Anzeichen zeigt, dass auch ein Vampir in ihm steckt. Während seine Tochter Mavis damit beschäftigt ist, gemeinsam mit ihrem Mann Johnny die menschliche Verwandtschaft zu besuchen – und selbst in einen Kulturschock hineinsteuert –, ruft Großvater Drak seine Freunde Frank, Murray, Wayne und Griffin zusammen, um für Dennis ein „Monster im Training“-Boot camp zu veranstalten. Doch keiner ahnt, dass Draks griesgrämiger Vater Vlad, der ein Vampir von sehr, sehr, sehr alter Schule ist, dem Hotel bald einen Familienbesuch abstatten will. Fotos: Sony Pictures

Ab 26. Oktober im Handel

DEBORAH ELLIS Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich Die 15-jährige Farrin hat eine Menge Geheimnisse. Denn obwohl sie auf eine Schule für Hochbegabte geht und aus einer angesehenen und wohlhabenden Familie stammt, ist es nach der islamischen Revolution besser, sich möglichst unauffällig zu verhalten. zumal ihre Mutter eine Schah-Anhängerin war und ist. Aber dann begegnet sie Sadira und alles ändert sich mit der Freundschaft zu dem klugen, witzigen und beherzten Mädchen. Als aus ihrer Freundschaft allerdings mehr wird, wissen beide, dass sie einen gefährlichen Weg einschlagen: Homosexualität steht im Iran unter Todesstrafe. Doch ihre Beziehung wird publik und beide werden inhaftiert. Getrennt von Sadira kann Farrin nur hoffen, dass ihre Familie einen Weg findet, sie vor der Hinrichtung zu retten – sie beide. Foto: cbj

HÖRSPIEL Ab 16. Oktober im Handel

Madita & Neues von den Kindern aus Bullerbü Diesen Herbst entführen Astrid Lindgrens bezaubernde Geschichten erneut Klein und Groß in die liebevoll gestaltete Welt der Kinder aus Schweden. Obwohl die Helden der Erzählungen unterschiedlicher nicht sein könnten, verbindet sie die gemeinsame Lust auf Abenteuer: Madita ist acht Jahre alt und heißt eigentlich Margarete. Sie ist, wie ihre Schwester Lisabet immer sagt, manchmal etwas „verdreht“. Gemeinsam wachsen die Beiden in der heilen schwedischen Welt von 1910 auf. Auf Gut Birkenlund lebt sie mit ihren Eltern, ihrer kleinen Schwester Lisabet und Magd Alva. Immer zu kleinen Streichen aufgelegt, ist Madita überall beliebt, nur mit der ruppigen, in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsenen Mia gibt es regelmäßig Streit. Ein einschneidendes Erlebnis bringt die beiden Kinder schließlich zusammen. Foto: Universum Kids

Verlosung auf Seite 74

10 15

62

kleine Welt

TIPPS FÜR KIDS


119222

Jetzt wieder im Handel!

Der besondere Genuss zur Winterzeit.

100 Winterbier-Kronkorken

sammeln und gegen original Erzgebirgs-Räuchermännchen Nr. 10 eintauschen, den

Urzwickauer Böttcher Böttcher. Räuch männ erche Nr. 10 n

KronkorkenSammelaktion

nzulösen Kronkorken ei 2016 bis Ende März TIPPS FÜR KIDS

Zwickauer Mauritius. 03 15 Ein Schluck Heimat. 63


A U S G E R E I F T E K O N z E P T E F Ü R A LT E R N A T I V E W O H N M O D E L L E Text: Fayçal Alami | Fotos: Wohnwagon GmbH, Earthship Biotecture Deutschland | Info: www.wohnwagon.at; www.earthship-deutschland.de

Autarkes Wohnen: Der Trend zur Selbstversorgung und zum autarken Leben ist in vollem Gange. Ob es dabei eine Kausalität zwischen den Folgen der Finanzkrise und der Zuneigung zum genügsamen Leben besteht, liegt auf einem anderen Stern. Der Begriff „autark“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „sich selbst genügend“ bzw. „auf niemanden angewiesen“ zu sein. Das Konzept erstreckt sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Lebensbereiche wie Politik, Wirtschaft und Umwelt. Doch auch beim Wohnen hat sich der Begriff längst etabliert, wie die nächsten Beispiele zeigen.

WOHNWAGON EIN AUTARKES HEIM AUF RÄDERN Für diejenigen, die immer damit geliebäugelt haben, autark zu wohnen, bietet die Firma Wohnwagon aus Österreich eine sowohl praktikable als auch minimalistische Lösung, frei nach dem Motto: „in der Kürze liegt die Würze“. Ein Wagen aus Holz mit verschiedenen Autarkie-Systemen erlaubt dem umweltbewussten Individuum, im Einklang mit seiner Umgebung zu wohnen. Luxus und Degrowth sind zwei Seiten derselben Medaille, so zumindest lautet die Meinung von Theresa Steininger und Christian Frantal, die beiden Gründer des sozialen Startups Wohnwagon. Die Philosophie des Unternehmens stützt sich auf vier Eckpfeiler: natürliche Rohstoffe, lokales zulieferernetzwerk, authentisches Handwerk und Umweltfreundlichkeit. Mobil und naturverbunden Die beiden Gründer von wohnwagon, Theresa Steininger und Christian Frantal erschaffen mit ihrerm Konzept vollkommen autarke Lebensräume, in denen auch Strom produziert und Wasser gereinigt wird. Zudem ist der Wohnwagon ein kleines Raumwunder, welches sogar erweiterbar ist. Eine eingebaute Photovoltaik-Anlage auf dem Dach sorgt für eine umweltfreundliche Stromversorgung.

Ebenfalls auf dem Dach integriert, ist eine Pflanzenkläranlage. Der VorherNachher-Vergleich zeigt das Ergebnis.

10 15

64

lifestyle

TREND »


Lob des Einfachen

Dank des modularen Aufbaus des Wohnwagons lässt sich der Autarkie-Grad an die individuellen Bedürfnisse des Kunden anpassen. Somit können die benötigten Erweiterungen nach Bedarf integriert werden. Beim Strom kann man z.B. zwischen drei Varianten wählen: Extern, Medium und Vollautark. Bei ersterer wird der Wagen an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Bei der zweiten werden Photovoltaik-Panele, die auf dem Dach des Wagens montiert sind, für die Sommersaison verwendet, während die dritte Variante eine PV-Anlage zur ganzjährigen Nutzung zur Verfügung stellt. Ähnlich gibt es für Wasser und Wärme unterschiedliche Lösungen je nach gewünschtem AutarkieGrad. Die im Wasserkreislaufsystem eingebaute Sumpfpflanzenbedachung erlaubt es, das Brauchwasser zu reinigen, um es erneut zu verwenden. Der Wagen selbst ist in drei Größen verfügbar, wobei das größte Modell mit einem Erker ausgestattet ist. Die Gesamthöhe inkl. Fahrgestell beträgt 3,62 m. Die Palette der Einsatzmöglichkeiten lässt sich beliebig erweitern. Für private Zwecke kann der Wohnwagon zum Beispiel als Ferienhaus oder als Wohnraum für Naturliebhaber genutzt werden. Ein straßenverkehrstaugliches Modell aus Naturholz ist für die Zukunft geplant. Unternehmen können den Wohnwagon wiederum für unterschiedliche Szenarien benutzen, sei es als Übernachtungsmöglichkeit im Grünen, als mobiles Lokal für Gastronomie und Gewerbe, oder als Seminarraum mit natürlichem Flair.

Funktional und komfortabel: Der wohnwagon bietet alles was das Herz begehrt. Sogar für einen Kamin, der gleichzeitig Badeofen ist, ist noch Platz vorhanden. Hier werden Pragmatismus und Ästhetik groß geschrieben.

10 15

65


Earthship nachhaltiges Wohnen auf Basis von recycelten Materialien und natürlichen Stoffen Earthships sind nachhaltige Häuser, deren Bauweise sich auf 6 Grundlagen stützt:

1. Speicherung der gewonnenen Wärme durch die Baumasse und Kühlung der Räume durch die natürliche Luftzirkulation 2. Nutzung von Solar- und Windenergie für die Heizung und Stromerzeugung 3. Recycling und Verwendung von natürlichen Baustoffen für den eigentlichen Bau 4. Abwasserbehandlung durch integrierte Filtertechnik 5. Speicherung des Regenwassers und der Schneeschmelze, sowie mehrfache Verwendung des Wassers 6. Nahrungsproduktion Das Baukonzept des Earthships zielt darauf ab, die verwendeten Materialien und Techniken zugänglich für den durchschnittlichen Verbraucher im Bezug auf Kosten und benötigten Fertigkeiten zu machen. Außerdem wird Wert darauf gelegt, den Energieverbrauch bei der Transformation der recycelten Objekte in Baumaterial auf ein Minimum zu reduzieren. Die Wände des Hauses auf der Nord-, Ostund Westseite bestehen hauptsächlich aus alten Autoreifen und gestampftem Schutt. In den Lücken, die sich zwischen den Reifen bilden, werden wassergefüllte Glasflaschen und Blechdosen gesteckt. So entsteht eine Thermalmasse, die dafür sorgt, dass die Wärme gespeichert und langsam abgegeben wird. Auf der Südseite des Hauses befinden sich große Glasfenster, die es erlauben, so viel Sonnenenergie wie möglich zu sammeln.

Konzept der Zukunft? o.: Eartships sind beeindruckende Ökosysteme und Wohnräume, die Nachhaltigkeit als Grundpfeiler haben. Foto: Earthship Biotecture USA mi.: Eine ausgeklügelte Bauweise. Die Südfassade aus Glas sorgt für eine maximale Akkumulation der Sonnenenergie, während der Wintergarten eine optimale Temperaturregulierung sicherstellt. Foto: Henry Farkas u. li.: Das Leben kann so schön sein. Der Innenraum besticht nicht nur mit seinem rustikalen Design, sondern auch durch das harmonische Zusammenspiel der natürlichen Elemente. Foto: Kurt Schmidt 10 15

66


Anzeigen

Im Earthship wird das Regenwasser aufgefangen und zu entsprechenden Zisternen im Untergrund geleitet. Zwischen diesen beiden Prozessen findet eine Filterung des Wassers mittels natürlichen Materialien statt. Das so gefilterte Wasser eignet sich beispielsweise zum Duschen und Waschen. Nach einem zusätzlichen Filterdurchgang ist das Wasser auch zum Trinken geeignet. Das Abwasser aus Dusche und Küche, auch „Grauwasser“ genannt, wird in einem späteren Durchgang gereinigt und für die Toilettenspülung benutzt. Das Schwarzwasser aus der Toilette wird nach außen zu einem speziell dafür eingerichteten Tank weitergeleitet, wo es einer Reinigungsprozedur mit Sonneneinwirkung unterzogen wird, bevor es durch Pflanzenbeete weiter gefiltert und zur Bewässerung von Pflanzen verwendet wird. Für die Nahrungsproduktion verfügt das Earthship über einen eigenen Wintergarten, der zusätzlich die Funktion eines Temperaturpuffers zwischen der verglasten Südfassade und dem Wohnbereich erfüllt. Die Stromversorgung wird durch Photovoltaik- und Windkraftanlagen sicher gestellt. Der überschüssige Strom wird in entsprechenden Batterien gespeichert und als Gleichstrom den Verbrauchern zugeführt, oder bei Bedarf, durch einen Wechselrichter, in Wechselstrom umgewandelt.

re. o.: Beim Bau eines Earthships setzt man auf recycelbare Materialien. So entsteht ein geschlossener Kreislauf, in dem Abfälle auf das Minimum reduziert werden. Foto: Henry Farkas re. u.: Hommage an Antoni Gaudí: Der Wintergarten des Earthships bei Nacht. Foto: Kurt Schmidt

Verschiedene Ansätze – ein gemeinsames Ziel Alle Wege führen zur Autarkie. So zumindest scheint die Devise der Bauentwickler zu lauten, wenn es darum geht, kreative Lösungen für ein unabhängiges und umweltfreundliches Wohnen zu finden. Trotz der verschiedenen Schwierigkeiten, die sich auf dem Weg zum autarken Haus ergeben könnten, sei es auf der Ebene der baulichen Vorschriften, oder im Bezug auf die lokalen Verordnungen für Wasser- und Stromanschluss, so muss man positiv anmerken, dass die verfolgten Ansätze das Spektrum an praktikablen Alternativen zum klassischen Wohnheim erweitern. 10 15

« trend

67


SyNERGIEN AUS FIScHzUcHT UND PFLANzENANBAU Text: Sandy Alami | Fotos: Leibnitz-Institut (IGB) | Info: www.tomatenfisch.igb-berlin.de

AQuAPOniK

Die friedliche Koexistenz von Fischen und Pflanzen ist seit Jahrmillionen bekannt. Dass Fisch- und Pflanzenkulturen gemeinsam in einem Nährstoffkreislauf nützlich und nachhaltig für die menschliche Ernährung genutzt werden können, entdeckt nun auch die Landwirtschaft und manch Selbstversorger für sich. Was bedeutet Aquaponik konkret? Für wen ist dieser Ansatz geeignet? Wo liegen die Vorteile und was sind die Kritikpunkte bei solch einer Technik? Der Begriff „Aquaponik“ setzt sich aus den Wörtern „Aquakultur“ und „Hydroponik“ zusammen. Beim ersten handelt es sich um die kontrollierte Aufzucht von Fischen, während sich die zweite Bezeichnung auf den erdfreien Anbau von zierund Nutzpflanzen bezieht. Dies kennt man beispielsweise vom konventionellen Tomatenanbau, wo die Pflanzenwurzeln in eine Nährstofflösung reichen. Die Aquaponik vereint beides und zielt auf die Nutzung eines geschlossenen Kreislaufs, in dem Wasser kontinuierlich aufbereitet wird und Nährstoffe ständig produziert werden.

o.: Aquaponik - ein geschlossener Kreislauf basierend auf Aquakultur und Hydroponik. u.: Aquaponik-Anlage am Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB). 10 15

68

lifestyle

MUNDART »


Fisch-Pflanze, it takes two to dance a tango Wie funktioniert dieses künstliche System, indem Fische und Pflanzen in beiderseitigem Nutzen heranwachsen können? In das Fischbecken fließt aufbereitetes Wasser. Frischwasser wird täglich nur zu sehr geringen Teilen zugeführt. Wasserersparnis ist nämlich ein Grundvorteil des Systems. In diesem Becken bekommen die Fische auch die Nahrung, die sie später verdauen und zum Teil als Exkremente ausscheiden werden. Beim Verstoffwechseln der Nahrung entsteht an den Kiemen der Fische Ammonium. Das ammoniumhaltige Wasser mit Fischexkrementen durchläuft einen ersten Filter, der grobe Unreinheiten wie Algen und Schlamm aus dem Wasser entfernt. Später wird das vorgereinigte Wasser durch einen zweiten Filter geleitet, wo entsprechende Bakterien, sogenannte „Nitrifizierer“, das giftige Ammoniak zersetzen und in Nitrat umwandeln. Da sich dieses nitrathaltige Wasser hervorragend als Pflanzendünger eignet, wird es dem Pflanzenbecken (engl. „grow bed“) zugeführt, wo es von den Pflanzenwurzeln aufgenommen wird. Die Pflanzen wiederum erzeugen Wasserdampf, der mittels Kältefallen kondensiert und dem Fischbecken zugeführt wird. Somit schließt sich der Kreis und es entsteht eine Symbiose zwischen Fischzucht und Pflanzenanbau. Das Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) befasst sich in seinem Forschungsprojekt „Tomatenfisch“ mit der Aufzucht von Fischen und dem Anbau von Pflanzen in einem geschlossenen Kreislauf. Unter einem Dach gedeihen Tilapia in Aquakultur und Tomaten in Hydrokultur. Die Fische liefern für den Tomatenanbau die Nähstoffe und die Pflanzen geben überschüssiges Wasser über die Blätter ab, welches mittels Rohren und Pumpe zurück in den Fischtank geführt wird. Tomaten und Fische im Einklang in einer Aquaponik-Anlage ergaben den Namen des Projekts.

o.: Tilapia und Tomaten vertragen sich besonders gut. u.: Prof. Dr. Werner Kloas, Projektleiter.

Eine Technik mit vielen Facetten Das oben beschriebene Verfahren ist nur eines von vielen verschiedenen Lösungsansätzen. So findet man auf dem Markt Hersteller, die „Floating Racks“ anbieten. Hier handelt es sich um spezifische Anlagen, die als Bio-Filter für Teiche agieren. Dabei wird das Wasser aus dem Teich gepumpt und einem Becken zugeführt, wo die Pflanzen die Filterung übernehmen. Das gereinigte Wasser fließt dann in den Teich zurück, bevor es erneut zum Biofilter weitergeleitet wird. Ein weiterer Lösungsansatz beruht auf die Verwendung von Großpackmitteln (sogenannte IBc-container), um Fischzucht und Pflanzenanbau als Selbstversorger zu betreiben. Diese container bieten eine Reihe von Vorteilen in Bezug auf Kosten und Hygiene an. zudem können sie auch gebraucht bei den entsprechenden Anbietern erworben werden.

Das Brauchwasser wird aus den Fischtanks abgesaugt und mit Hilfe eines Grobfilters von Feststoffen befreit. 10 15

69


Anzeigen

Vorteile der Aquaponik – eine Bestandsaufnahme Aus der Kombination von Fischzucht und Pflanzenanbau ergibt sich eine Vielzahl von Vorteilen, die auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich sind. zum einen wird dadurch ein dezentraler Nahrungsmittelanbau ermöglicht, was die Abhängigkeit von Großproduzenten ein Stück weiter reduziert und die Kosten bezüglich Transport und Kraftstoffverbrauch minimiert. zum anderen kann man dadurch Selbstversorgung betreiben, mit natürlichem Dünger und ohne Ackerboden. Dazu noch völlig unabhängig von Witterungsbedingungen und ohne Gießaufwand. Der eigene Körper bedankt sich auch dafür, dass man sich für das züchten der Pflanzen nicht bücken muss, da dies in Arbeitshöhe geschieht. Bisher gibt es noch keine festgelegten Vorgaben bezüglich der Auswahl der Pflanzen- und Fischarten. Es wird noch fleißig experimentiert. Es haben sich beispielsweise Blattsalate, Mangold, Tomaten bzw. Radieschen gut mit Tilapia, Forelle oder Barsch vertragen. Dem Problem, welcher Fisch sich mit welcher Pflanze verträgt bzw. welche Wasserbeschaffenheit für beide Seiten gut geeignet ist, hat sich beispielsweise das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in seinem „Tomatenfisch“-Forschungsprojekt angenommen. In diesem Projekt hat sich die Aufzucht von Tilapia und der Tomatenanbau als besonders geeignet herausgestellt.

Messe für Hochzeits- und Festbedarf

07.-08.11.2015

„Neue Welt“ Zwickau

Tolle Ideen für jedes Fest...ob Hochzeit, Jugendweihe, Abiball, Geburtstag oder andere Festlichkeiten. Alternativen zum Fischmehl sind z. B. Pellets aus Fliegenmaden, die auf biologischen Abfällen gezüchtet werden.

Nicht frei von Kritikpunkten Infos unter www.messezwickau.de

Trotz der vielen Vorteile weist dieses Verfahren einige Schwächen auf. Einerseits sind die Kosten relativ hoch, sowohl beim Aufbau als auch bei laufendem Betrieb. Andererseits können die Investitionskosten stark variieren, je nach Eigenschaften des Standortes, der vorhandenen Infrastruktur und der Anlagengröße. Der Energieverbrauch kann die Kosten beträchtlich ansteigen lassen. Denn auch wenn der Wasserbedarf relativ gering bleibt, werden große Mengen an Strom benötigt. zum einen für den Betrieb der Wasserpumpe, zum anderen für die Nutzung der Heizelemente und Lüftungsanlage. Dieser Kritikpunkt kann teilweise relativiert werden, wenn für die Stromerzeugung eine Photovoltaikanlage eingesetzt wird. Die Anlage, die im Rahmen des Tomatenfisch-Projekts betrieben wird, läuft ressourcensparend und nahezu emissionsfrei.

Fazit Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen und wird weiterhin optimiert. Größere Anlagen werden vor allem für Forschungszwecke betrieben, wo die Kosten teilweise durch Projektzuschüsse gestemmt werden können. Nichtsdestotrotz ist der Betrieb von Aquaponik-Systemen umweltfreundlich. Die Fisch- und Gemüseproduktion wird in der Aquaponik optimal verbunden. Auch wenn die Technik noch einige Schwächen aufweist, so bleibt sie ein guter Lösungsansatz für eine nachhaltige und ressourcenschonende Nahrungsmittelproduktion. 10 15

70

« MUNDART


2015/2016

05.11.2015 Chemnitz Stadthalle

28.12.2015 Chemnitz Stadthalle

11.11.2015 Zwickau Stadthalle 28.02.2016 Chemnitz Stadthalle

29.12.2015 Zwickau Stadthalle

chris norman 20.11.2015 Chemnitz Stadthalle 21.11.2015 Zwickau Stadthalle

15.12.2015 Chemnitz Arena

12.01.2016 Zwickau Stadthalle

24.06.2016 Schwarzenberg Waldbühne

Tickets erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter 0800 - 80 80 123

10 15

« M undart

71


RAUS AUS DER KANTINE: PA U S E N - I D E E N M I T S PA S S FA K TO R Text: Kristina Baum

Mittagspause mal anders! Trägheit ist out! Besonders am Arbeitsplatz können sich Routine, schlechtes Essen und zu wenig Bewegung auf Körper und Psyche auswirken. Dabei gibt es immer mehr spannende Alternativen, wie man seine Pausen gestalten kann, ohne dass danach ein Fresskoma droht. Anstatt mittags in die Kantine zu schleichen, sich ein fettiges Schnitzel zu gönnen und anschließend träge und unmotiviert in den Nachmittag zu starten, verbringen immer mehr Arbeitnehmer ihre Pausen mit Sport, Feiern und anderen gesunden Alternativen.

FEIERN IN DER MITTAGSPAUSE „Lunch Beat“ ist ein Trend aus Schweden, der inzwischen weltweit für Aufsehen sorgt. Anstatt in die normale Mittagspause brechen viele Arbeitnehmer zu einer Party auf, bei denen zu den verschiedensten Musikrichtungen getanzt werden kann. Für den Eintrittspreis von elf Euro erhält man dort auch leichte Speisen, Obst, Gemüse und alkoholfreie Getränke wie Wasser und Säfte. Die Party für zwischendurch ist inzwischen ein echter Renner und bei Jung und Alt sowie in den unterschiedlichsten Branchen beliebt, denn während der Arbeitszeit zu feiern vertreibt die Müdigkeit und sorgt für ausreichend Bewegung. Gerade für die Gesundheit von Schreibtischarbeitern ist dies ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.

SPORT STATT FRESSKOMA

ABScHALTEN IST WIcHTIG

Auch eine Sportstunde am Mittag wird immer beliebter, auch weil Arbeitgeber ihren Angestellten immer größere Freiheiten lassen. Bei der Sportmarke Adidas sporteln die Mitarbeiter schon seit mehreren Jahren gemeinsam, wer mag, kann für einen Bauch-Beine-PoKurs sogar seine Mittagspause verlängern. Das Unternehmen setzt nämlich auf eine flexible VertrauensarBeim Essen weg vom Arbeitsplatz. Die Mahlbeitszeit – solange alles rechtzeitig erledigt wird, sind zeiten sollten einen festen Platz im Zeitplan hadie chefs zufrieden. Auch BMW bietet seinen Arbeitben und nicht aus Fast Food bestehen. Foto: Annehmern yoga-Stunden und autogenes Training im tonmaria Galante / fotolia.com Büro und in den Meeting-Räumen an. Dass Sport die Leistungsfähigkeit steigern kann, ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Hierzu wurden Studien mit Schülern durchgeführt – die Leistung im Unterricht steigerte sich um circa 35 Prozent, wenn die Kinder sich zwischen den Schulstunden körperlich betätigt hatten. Der Geist ist wacher, denn körperliche Betätigung führt dazu, dass unter anderem vermehrt Sauerstoff in die zellen transportiert wird. So sehr wir es während der Schulzeit manchmal verabscheuten, in den Pausen bei jedem Wetter auf den Hof getrieben zu werden, unserer Leistungsfähigkeit hat es also gut getan.

Wer in den Mittagspausen statt körperlicher Anstrengung lieber Ruhe sucht, ist vielleicht in der Kirche gut aufgehoben. In Hamburger Hauptkirche St. Jacobi zum Beispiel werden Kurz-Gottesdienste angeboten, in denen immer dienstags „Mittagspause für die Seele“ gemacht werden kann. Noch entspannter geht es in Power-Napping-zentren zu. Gestresste Arbeitnehmer können dort für wenig Geld die Beine hochlegen und für bis zu 15 Minuten die Augen schließen. Kurz zu dösen hilft, die Konzentrationsfähigkeit nachweislich zu steigern – regelmäßige Mittagsschläfchen können sogar das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Aber aufpassen: Wer länger als 30 Minuten schläft, wacht noch platter wieder auf.

10 15

72

karriere

BERUF


Darf es etwas mehr sein? groß: Yoga-Kurse mit den Kollegen sind nicht nur gut für das körperliche Wohlbefinden, sie stärken auch den Teamgeist. Foto: daveynin / flickr.com

Gesunde und ausgewogene Ernährung sollte in der Mittagspause keinesfalls fehlen. Foto: Svenja98 / fotolia.com

Mehr Bewegung für die Mittagspause – diese Trends verbessern den Alltag von Arbeitnehmern. Foto: jfgornet / flickr.com

ARBEIT BRAUcHT ESSEN

VERHANDELN MIT DEM cHEF

Auf das Mittagessen können viele trotzdem nicht verzichten und das sollte man auch nicht. Grundsätzlich ist jedoch darauf zu achten, dass die Ernährung der körperlichen Belastung angepasst wird. Wer viel bei der Arbeit sitzt, tut sich mit frittiertem und paniertem Essen keinen Gefallen. Statt Pommes oder Rösti sind Pellkartoffeln, Nudeln und Reis die gesündere Wahl. Fleisch sollte nur ein- bis zweimal auf dem Speiseplan stehen – auch ein Salat als Hauptmahlzeit tut dem Körper einmal pro Woche gut. Wer also in einer Kantine essen kann, sollte das vielfältige Angebot auch ausnutzen. Und falls der Job gerade keine zusätzlichen Sportangebote zulässt, sollte man sich zumindest nach dem Essen zeit für einen kurzen Spaziergang nehmen.

Aktive Auszeiten sind nicht nur gut für den eigenen Körper, sie tun auch dem internen Arbeitsklima gut. Vor allem Teamsport wirkt auf die gesamte Gruppe leistungssteigernd – und dagegen kann nun wirklich kein chef etwas einwenden. Sollte der sich trotzdem quer stellen, hilft ein Verweis auf das Arbeitsschutzgesetz. Dort ist verankert, dass jeder, der zwischen sechs und neun Stunden täglich arbeitet, Anspruch auf mindestens 30 Minuten Pause hat. Wie man diese zeit nutzt, ist jedem selbst überlassen, wichtig ist aber, dass man der Arbeit nicht absichtlich länger als erlaubt fernbleibt. Darüber hinaus sind individuelle Absprachen möglich. Wer klar formuliert, dass man seine Pausenzeit für einen Sportkurs nutzen möchte und dafür länger als erlaubt pausieren muss, kann den Vorgesetzten vielleicht überzeugen. In jedem Fall sollte aber auch mit den Kollegen gesprochen und Ausgleichsarbeit angeboten werden, damit die zu erbringende Arbeit geschafft wird. Ob nun Sport, Meditation oder Party – mit den richtigen Ausgleichsaktivitäten lassen sich in der Mittagspause spielend Alltagsroutine und schlechte Laune vertreiben – Hauptsache, man lässt sich auf die zahlreichen Möglichkeiten, die sich Arbeitnehmern außerhalb der Kantine bieten, ein.

10 15

73


Gewinnzone

Christiane KO LU M N E

Never Fuck The Company! TICK

TICK

ET TICK ET

ET

unterhaltung

Artikel auf Seite 42

Club 30 ist die perfekte Mischung aus Genuss, Musik sowie Kommunikation und weckt die pure Lebenslust. Die Partyreihe setzt auf Menschen, die im Leben angekommen sind und wissen was Sie wollen; nämlich Feiern! KOMPASS verlost 2x2 Tickets zur Party am 2. Oktober in Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Club 30".

Artikel auf Seite 43

Erneut bietet die „Neue Welt“ den wunderschönen Rahmen für diese Tanzveranstaltung. Julian Vasel, selbst begeisterter Standard- und Lateintänzer, verspricht die passende Musik für alle Tanzrichtungen. KOMPASS verlost 1x2 Tickets zur Veranstaltung am 31. Oktober in Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Tanzen“.

Artikel auf Seite 62

Diesen Herbst entführen Astrid Lindgrens bezaubernde erneut Klein und Groß in die liebevoll gestaltete Welt der Kinder aus Schweden. Obwohl die Helden der Erzählungen unterschiedlicher nicht sein könnten, verbindet sie die gemeinsame Lust auf Abenteuer. KOMPASS verlost 2 x das vorgestellte Hörbuch. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Madita". Alle Teilnahmen senden Sie bitte bis spätestens zum 20.10.2015 oder bei früheren Terminen bis 3 Tage vor der Veranstaltung an die Emailadresse gewinnen@deinkompass.de. Viel Glück!

10 15

74

Artikel auf Seite 43

Zu dieser Club 30 special wird Erntedankfest gefeiert oder auf neudeutsch Halloween, um auf ausgelassene Art die bösen Geister des Winters und der Dunkelheit noch ein wenig fern zuhalten. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zur Party am 30. Oktober in Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Halloween".

In meinem Fall hat es sich der Mut gelohnt. Der Kollege von damals ist heute der Vater meines Kindes und belauscht mit mir zusammen fremde Frauen in Restaurants. Dass manche Bürogeschichten auch ein gutes Ende nehmen, hätte ich ihr schon gern verraten.

Eure Christiane

Artikel auf Seite 49

Es ist ein echtes Spitzenspiel. Die Berliner waren zunächst nur als Geheimfavorit in die aktuelle Spielzeit gestartet, konnten sich aber sofort im direkten Verfolgerfeld des FSV Zwickau einreihen. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zum Heimspiel am 4. Oktober in Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „FSV".

TICK

Aber mal ehrlich: Wo soll einem der Richtige noch über den Weg laufen, wenn man an fünf Tagen pro Woche im Büro sitzt und zu müde fürs Fitness-Center oder zum Feiern am Wochenende ist? Der Richtige steht schließlich nicht einfach so vor der Tür. Ich kenne das Gefühl genau, sich in einen Kollegen zu vergucken und sich zu fragen: Sollte ich es wirklich riskieren? Als meine Abteilung erweitert wurde, setzte man mir den Neuen zur Seite. Ein viel zu lauter Kerl und eine echte Labertasche, den ich einarbeiten sollte. Nach zwei nervenzermürbenden Wochen stellte ich ihn bei einem Get-Together in einer Bar nach drei Bier zur Rede – ob er immer so anstrengend sei, sprudelte es frech aus mir heraus. „Nur, wenn ich jemanden süß finde“, antwortete er mit einem Lächeln. Da war es um mich geschehen. Wochenlang versuchte ich mir nichts anmerken zu lassen, aber ich war total verknallt in diesen Kerl. Weil er mir immer wieder Avancen machte, konnte ich irgendwann nicht mehr widerstehen. Wir landeten nach einem Kinoabend im Bett und waren seitdem unzertrennlich. Alle Sorgen, was wäre, wenn es nicht klappt, waren wie weggewischt. Auch, weil wir seitdem offen mit unserer Beziehung umgingen. Als wir schließlich die Kollegen einweihten, winkten diese ab: „Das konnte doch ein Blinder mit Krückstock sehen!“

ET

Neulich lud mich mein Mann zum Essen in unsere Lieblings-Tapas-Bar ein. Während wir auf unsere Bestellung warteten, hätten wir uns über die Ereignisse des Tages austauschen können, aber wenn wir ehrlich sind, hat uns das Gespräch am Nebentisch noch viel mehr interessiert. Dort heulte sich gerade eine junge Frau bei ihrer Freundin aus: „Warum ist alles nur so kompliziert? Beim Sommerfest haben wir uns noch so gut verstanden und jetzt können wir nicht einmal mehr die Mittagspause miteinander verbringen!“ Das Problem: Sie war eine Büro-Affäre mit einem Kollegen eingegangen, die stürmisch begann und nun die Zusammenarbeit enorm belastet. Ihre Freundin war ihr keine große Hilfe – „Sag nicht, dass ich dich nicht vorher gewarnt habe! Du weißt doch, was man sagt: Never fuck the company!“ Finger weg von den Kollegen heißt es immer wieder, das gilt nicht nur für Chef/AngestelltenVerhältnisse, sondern auch für Liebeleien unter Kollegen. Denn wenn es in die Hose geht, kann man sich nicht aus dem Weg gehen und muss Tag für Tag gute Miene zum bösen Spiel machen.

K olumne


Die „Goldene Walnuss“, durch ihre Ähnlichkeit zu einem sehr kleinen Gehirn, ist die Auszeichnung der besonderen Art für die Sinnlosigkeiten des Alltags, vergeben durch die KOMPASS-Redaktion. Dabei veröffentlicht die Redaktion nur das an sie übermittelte Material.

TIcK

TIcK

D I E G o L D E N E WA L N U S S

Mit ihrer musikalischen Eigenständigkeit nehmen Faun seit über 10 Jahren eine Ausnahmestellung in der internationalen Musikszene ein. Für das Publikum ihrer Konzerttournee öffnen Faun das Tor in eine mystische Welt. KOMPASS verlost 1x2 Tickets zum Konzert am 11. Oktober in Leipzig. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Faun“.

ET

ET

Artikel auf Seite 40

Der Top- comedian ist die lebendig gewordene Starkstrombatterei auf zwei Beinen. Seine Energie erscheint grenzenlos und sein Akku schier unerschöpflich. Auf Betriebstemperatur angekommen, gibt es für ihn kein Halten mehr. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zur Show am 15.Oktober in zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Schmitz“.

TIcK

TIcK

Jahr für Jahr gibt Volker Rosin über 150 Konzerte im ganzen Land. Sein neues Musikprogramm heißt „Der blaue Hund will tanzen“ und wird kleine wie große Fans mit Liedern, Tänzen und Späßen begeistern. KOMPASS verlost 2x 2 Tickets für die Shows in zwickau und Plauen. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Rosin".

ET

ET

Artikel auf Seite 48

für sächsische Judikative

Artikel auf Seite 47

Artikel auf Seite 47

Mike verbringt seine meiste zeit im Supermarkt. Was er selbst nicht weiß: Eigentlich ist er ein hochqualifizierter und von der cIA zum Töten ausgebildeter Schläfer-Agent – der nun liquidiert werden soll. KOMPASS verlost 1x2 Tickets zum Filmstart ab dem 15. Oktober im Filmpalast Astoria zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Ultra“.

Artikel auf Seite 59

Dominic caruso, Neffe von Präsident Jack Ryan, ist Agent bei der Geheimorganisation campus, die gänzlich inoffiziell operiert, vorbei selbst an cIA und NSA. Der plötzliche Mordanschlag auf seinen israelischen Freund und dessen Familie deutet auf eine undichte Stelle bei den Geheimdiensten hin. KOMPASS verlost das vorgestellte Buch. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Campus“.

Das Führen eines Pferdes ist kein Reiten. Oder doch? Und wann ist ein Reiter überhaupt ein Reiter? Komische Frage? Nicht wirklich! Denn, so richtig klar schien das Ganze nämlich nicht gewesen zu sein, weshalb sich jetzt auch ganze zwei Instanzen der sächsischen Rechtsprechung mit dieser weltverändernden Frage beschäftigen mussten. Aber zuerst sei Folgendes zum Tathergang berichtet: Eine 50-jährige Sächsin entschloss sich zu einem Ausritt mit ihrem geliebten Vierbeiner, an einem hoffentlich schönen Tag, selbstverständlich auf einem dafür vorgesehenen Reitweg. Nach einer Weile und vielleicht war es auch ein besonders warmer Tag, kam ihr so mir nichts, dir nichts in den Sinn: Eine kleine Rast auf grüner Weide würde ihr und dem edlen Ross gut tun. Soweit so gut und auch rechtens – denken Sie? Weit gefehlt! Die Dame also, ganz aufwieglerische Revoluzzerin, führte – ja, sie ritt nicht, sie führte – das treue Tier auf eine Wiese, geschätzte 50 Meter abseits des vorgeschriebenen Reitwegs. Skandal! Als solchen müssen es zumindest diejenigen empfunden haben, die diesen unglaublich grotesken Vorfall zur Anzeige brachten. Die konkreten Beweggründe blieben leider im Verborgenen. Das Amtsgericht Pirna jedenfalls nahm sich dieser absoluten Ungeheuerlichkeit an und verurteilte die vermeintlich flotte Reiterin zu einer Bußgeldzahlung von sage und schreibe 50 Euro, da diese mit dem Pferd den vorgeschriebenen Reitweg für eine Rast verlassen hatte. Soweit, so die unerbittliche Härte des Gesetzes. Wenig einsichtig hingegen zeigte sich die, des Vorschriftenübertritts überführte, Dame und legte Beschwerde gegen das Urteil ein. Und bekam Recht. Das Amtsgericht Pirna hatte die Reiterin wegen „unerlaubtem Reitens auf nicht ausgewiesenen Wegen“ abgemahnt. Jedoch war die Dame nicht geritten, sondern wie eingehend erwähnt, hatte sie das Pferd auf den Wiesengrund geführt. Was zur Folge hatte, dass das Oberlandesgericht Dresden den Bescheid aufhob. Denn, so die Erklärung des OLG, ist unter dem Begriff „reiten“ nach allgemeiner Auffassung die Fortbewegung eines Menschen AUF einem Tier gemeint. Nachdem das Problem jetzt abschließend geklärt werden konnte, verleihen wir hiermit die goldene Walnuss des Monats an die sächsische Judikative für die Verschwendung von Steuergeldern zur Klärung der weltverändernden Frage nach der Begrifflichkeit des Reitens.

10 15

GLOSSE

75


Widder

21.3. - 20.4.

Beziehung: Begeisternd, wie harmonisch alles beim Widder und seinem Partner abläuft. Das ist doch perfekt! Oder etwa nicht? Nein, ewig nur Friede, Freude, Eierkuchen wird auf Dauer stinklangweilig. Die beiden müssen dringend mal aus ihrer Routine ausbrechen, Neues ausprobieren und Experimente wagen. Gesundheit: Einfach so Sport machen? Nicht der Widder! Er kontrolliert unheimlich gerne seine Ergebnisse und denkt, mit viel Technik mehr erreichen zu können. Deswegen ist er ausgerüstet wie ein Profisportler. Die ganzen Apparate nützen aber nichts, wenn sie zu Hause in der Schublade liegen und er auf dem Sofa.

Krebs

Beruf: Weil der Widder richtig viel Spaß an seinem Job hat und ihn gute Leistung befriedigt, powert er tüchtig und schafft einiges weg. Das verführt seine Kollegen, ihm mehr aufzubrummen, als ausgemacht ist. Eine Weile lässt er sich das gefallen, aber er hat auch noch ein Privatleben und muss ihnen einen Riegel vorschieben.

22.6. - 22.7.

Beziehung: Der Rest der Welt ist dem Krebs sowas von egal, wenn seine Hormone ihm etwas von Liebe, Sex und viel Harmonie erzählen. Da kann der Arbeitsalltag schon mal ins Hintertreffen geraten, ganz egal, Hauptsache ist doch, er hat eine Menge Spaß. Singles kommen ihrem Traumpartner endlich bedeutend näher. Gesundheit: Was braucht der Krebs cremes und Schönheitselixiere? Er ist glücklich und hat viel Sex, beides bringt ihn von innen heraus zum Strahlen. Falten sind wirklich nebensächlich, wenn genügend Ausstrahlung vorhanden ist. Schokolade als zusätzliches Glücks-Doping könnte er sich da doch eigentlich sparen.

Waage

Beruf: cleverness und Durchsetzungskraft unterstützen die Karriere des Krebses, obwohl er derzeit nicht mehr Energie als nötig in die Arbeit steckt. Solche kleinen Durchhänger kann er sich aber problemlos leisten, solange er das Alltagsgeschäft am Laufen hält. Seinen chef wickelt er um den kleinen Finger.

24.9. - 23.10.

Beziehung: Von alleine passiert nichts, deswegen muss die Waage ein wenig Wind machen, damit jemand reagiert. Das gilt sogar für den eigenen Partner, der auch keine Lust hat, sie immer zu umwerben, wenn nie etwas von ihr kommt. Sie ist doch charmant, redegewandt und attraktiv, das kann sie ruhig einsetzen. Gesundheit: Mit Frustfuttern ist jetzt Schluss. Endlich kommt die Waage mit Unterstützung von Freunden ins Gleichgewicht und erkennt den eigenen Wert wieder. Ansonsten hat sie ja keine Probleme mit gesunder Ernährung, sie liebt Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte, fällt der Naschkram weg, purzeln auch die Pfunde.

Steinbock

Beruf: Auf der Arbeit bietet sich eine gute chance. Plötzlich stehen alle auf ihrer Seite, die Waage weiß gar nicht, wie ihr geschieht. Wo sind die alten Widersacher hin? Manche hat sie einfach im Laufe der zeit überzeugt, andere sind nicht mehr da. Und schon sieht alles viel fröhlicher aus und sie kann durchstarten.

22.12. - 20.1.

Beziehung: Eine neue Liebe beglückt den Steinbock oder sein langjähriger Partner begeistert ihn aufs Neue. Jedenfalls kann er sich so richtig in viele romantische Momente reinfallen lassen. Er braucht gar keine großartigen gemeinsamen Aktivitäten, zusammen zu chillen und natürlich zu kuscheln reicht ihm völlig aus. Gesundheit: zum Arzt zu gehen gehört für den Steinbock zu den größten Nervigkeiten im Leben. Er hat keine Angst, empfindet das Herumsitzen in überfüllten Wartezimmer aber als schrecklich und das Arztgespräch als furchtbar. Ein wenig hat er es in der Hand. Schenkt er seinem Körper mehr Ruhe, muss er seltener hin.

Beruf: Im größten chaos bleibt der Steinbock gelassen und behält den Überblick, das bringt auch hektische Kollegen und chefs wieder etwas zur Vernunft und ist sehr förderlich für geordnete Betriebsabläufe. Er ist ein geschätzter Kollege. Jeder weiß, dass man ihn unbesorgt um Rat fragen kann. Darauf darf er ruhig stolz sein.

10 15

76

unterHaltunG

AUSSIcHT

M O N AT S H O R O S K O P

oktober Licht und Schatten Während Ende des Monats Zwiebeln gegen Vampire helfen könnten, munden sie am Monatsanfang eher in Form von leckerem Zwiebelkuchen in Gesellschaft von Federweißem. Gesund sind sie dank vieler Vitamine jederzeit. Leider helfen sie nicht gegen die Kopfschmerzen, die mit dem Genuss verbunden sein können. Mäßigung schadet in vielerlei Hinsicht nicht. Nicht dem Sommer hinterherjammern, sondern die schönen Seiten des Herbstes auskosten!

Mesut Özil Mesut Özil wurde am 15.oktober 1988 in Gelsenkirchen, als Sohn tür-

kischer Einwanderer geboren und hat einen älteren Bruder und zwei jüngere Schwestern. Die Groß-

eltern von Mesut Özil übersiedelten mit seinem

damals zweijährigen Vater aus einer kleinen Stadt an der türkischen Schwarzmeerküste nach Nordrhein-Westfalen. Sein Vater Mustafa Özil agierte von Juli 2011 bis oktober 2013

als sportlicher Berater und Manager, seitdem wird Mesut von seinem Bruder Mutlu gemanagt. Seit seiner frühesten Jugend

spielte Özil zunächst in verschiedenen Fußballvereinen seiner

Heimatstadt, später 5 Jahre für Rot-Weiß Essen und wechselte dann ab 2005 zur Jugendabteilung bei FC Schalke 04. Sein

Bundesligadebüt feierte er am 12. August 2006 gegen Ein-

tracht Frankfurt. 2014 wurde er mit der deutschen Fußball-

nationalmannschaft Weltmeister. Özil gilt als eher scheu und zurückhaltend, zu seinen Vorbildern zählt Zinédine Zidane.

Mit Erreichen seiner Volljährigkeit legte Özil seine türkische Staatsbürgerschaft ab, er hatte bis dahin eine doppelte Staats-

zugehörigkeit geführt, und wurde offiziell eingebürgert. Foto: Ronnie Macdonald / wikipedia.de


Stier

21.4. - 20.5.

Beziehung: Manches läuft nicht richtig rund, deshalb macht sich der Stier Sorgen, dass er zu anspruchsvoll war. Es hilft immer, einfach mal mit dem Schatz zu sprechen. Ansonsten sollte er sich selber treu bleiben und nicht versuchen, etwas darzustellen, was er nicht ist. Dann rollt die Welle der Leidenschaft wieder. Gesundheit: Sind die guten Vorsätze vom letzten Monat schon wieder vergessen? Immer kommt dem Stier etwas anderes dazwischen. Wenn er sich den Sport nicht fest einplant, wird nie etwas daraus werden. Deswegen ist ein Sportpartner sinnvoll, den mag er nicht versetzen und er drängelt so lange, bis er sich aufrafft.

Beruf: Ein kleiner Flirt am Arbeitsplatz könnte den Stier von der Öde des Alltags ablenken und ihn motivieren, seine Pflichten mit Gelassenheit zu erledigen. Allerdings sollte er es dabei auch bewenden lassen, alles, was darüber hinausgeht, bringt nur Ärger auf allen Ebenen. Und die Arbeit darf nicht darunter leiden.

Löwe

23.7. - 23.8.

Beziehung: Eine Rose? Wie popelig. Ein ganzer Strauß müsste es doch mindestens sein! - Mit dieser überhohen Erwartungshaltung kann der Löwe sehr viel kaputt machen, weil er gut gemeinte Gesten damit in Grund und Boden stampft. Kann er sich nicht einfach nett bedanken. Demnächst gibt es gar nichts mehr. Will er das? Gesundheit: Im Sport legt der Löwe ein Pensum hin, das andere blass aussehen lässt. Das ist toll, allerdings sollte er sich nicht in zu engen Abständen zu hohe neue ziele setzen. Er neigt dazu, sich zu übernehmen. Pausen spielen eine wichtige Rolle, damit der Körper sich nach Anstrengungen wieder regenerieren kann.

Beruf: Die To-do-Liste des Löwen nimmt bedrohliche Ausmaße an. Aber was er da auch alles draufschreibt! Muss das wirklich alles erledigt werden und vor allem - ist er derjenige, der es zwingend tun muss? Da muss er Prioritäten setzen, delegieren und sich ein bisschen entspannen. Die Karriere läuft nicht davon.

Skorpion

24.10. - 22.11.

Beziehung: Ist mit dem Liebesleben des Skorpions alles in Ordnung? Manche Dinge sind schwer auszusprechen, deshalb sollte er sich einmal alle Gedanken notieren - nur für sich. Was fühlt er, was denkt er, was wünscht er? Das mit etwas Abstand wieder durchlesen und dann überlegen, welche Schlüsse er daraus ziehen möchte. Gesundheit: Es ist nicht erstrebenswert, dass der Skorpion sich auf Modelmaße herunterhungert. Er braucht ein Wohlfühlgewicht, bei dem er nicht ins Schnaufen gerät, wenn er mal eine Treppe hochgeht und seine Lieblingsaktivitäten machen kann. Statt zu Schokolade zu Obst oder Gemüse greifen, das ist nur eine Gewohnheitssache.

Beruf: Manche Kollegen versinken in Arbeitsunlust, während die Motivation des Skorpions auf einem hohen Level ist. Deswegen kann er sich aussuchen, an welchen Projekten er mitarbeiten möchte und bei den Vorgesetzten punkten. Am Ende ist seine Begeisterung so mitreißend, dass andere den Hintern wieder hochkriegen.

Wassermann

21.1. - 19.2.

Beziehung: Eine neue Liebe, neues Glück: Beide haben ein offenes Ohr füreinander, alles ist wunderbar. Alte Liebe, ebenfalls neues Glück. Einander tief in die Augen schauen wirkt wie ein Jungbrunnen. In beiden Fällen ist der Sex erfüllend und intensiv. Nur neue Liebe trotz alter Liebe, das wird schiefgehen. Gesundheit: Der Wassermann ist ein unruhiger Typ. Jeden Abend auf dem Sofa herumzuhängen bringt er nicht fertig. Das ist natürlich gut für seine Gesundheit: Ob er durch den Wald rennt, im Fitnessstudio oder Verein sportelt oder im Garten arbeitet, ist ja egal. Die Wonneröllchen können sich einfach nicht festsetzen.

Beruf: Kleinere Probleme geht der Wassermann zu nachlässig an - also meist gar nicht. Sie lösen sich aber nun mal nicht in Luft auf und beim nächsten Hinsehen sind sie meist sogar größer geworden. Vor allem wird auf Dauer auch der chef stinkig, wenn er seine Strategie durchschaut. Es wäre toll, würde er sich einen Ruck geben.

Zwilling

21.5. - 21.6.

Beziehung: Weil die zwillinge jeden in Grund und Boden reden können, sind sie auf jeder Party der Star. Hier ein Flirt, da ein Flirt, das läuft. Singles haben die volle Auswahl, Verbandelte müssen dagegen die Eifersuchtsanfälle ihres Partners fürchten. Letztere sollten ihre Spielchen nicht übertreiben, sonst kracht es. Gesundheit: Es geht jetzt nicht um Höchstleistungen. Viel zu sehr lassen sich die zwillinge von zahlen leiten, wenn sie Sport machen. Das ist aber nicht das richtige Konzept, wenn es um ihre Gesundheit geht. Viel wichtiger wäre, ihrem Körper einmal etwas Gutes zu gönnen wie Sauna, Massagen oder Meditation.

Jungfrau

Beruf: zwischen dem zwilling und seinen Kollegen gibt es einen Wettkampf. Jeder möchte vorankommen, nicht jeder wird es schaffen. Das ist eine Entwicklung, die er keineswegs als stressig empfindet, sondern als sehr motivierend. So angespornt kniet er sich voll in die Arbeit und kitzelt viel aus sich heraus.

24.8. - 23.9.

Beziehung: Wie sie das auch noch unterbekommt, ist rätselhaft, aber der Partner der Jungfrau kann sich über große sexuelle Lust, erhöhtes Kuschelbedürfnis und ungewohnte Experimentierfreude freuen. Da geht die Post ab! Singles geht es ähnlich, aber sie müssen aufpassen, ihre Liebhaber nicht durcheinanderzubringen. Gesundheit: Eine lästige Herbsterkältung trübt nur kurz das Stimmungshoch der Jungfrau. Es lässt sich schnell mit Lieblingsfrüchten und Lieblingstees wegzaubern. Vielleicht ist sie aber auch nur dafür da, dass sie mal einige Tage langsamer macht. Ab aufs Sofa, ein Buch lesen oder einen schönen Film anschauen.

Schütze

Beruf: Man arbeitet gerne mit der Jungfrau zusammen, da sie nicht nur heiße Luft verbreitet, sondern wirklich etwas leistet. Kollegen und Kunden sprechen gut auf ihre Ideen an. Keinesfalls sollte sie aus falscher Bescheidenheit beim chef mit den Talenten hinter dem Berg halten. Nicht angeben, aber ansprechen.

23.11. - 21.12.

Beziehung: Es mag ja sein, dass sein Partner in den letzten Jahren einige Federn gelassen hat. Mehr Kilos auf den Rippen, mehr Falten im Gesicht ... Daraus sollte der Schütze wirklich kein Dramamachen, auch an ihm nagt der zahn der zeit. Singles sollten ihre sozialen Netzwerke überprüfen, wer noch zu ihnen passt. Gesundheit: Obwohl er nicht viel dafür tut, ist der Schütze in einer beneidenswerten körperlichen Verfassung. Damit das so bleibt, sollte er sich auch bei Schmuddelwetter öfter zu Aktionen an der frischen Luft überreden (lassen). Das muss kein anstrengender Sport sein, ein Bummel durch den Park ist völlig in Ordnung.

Fische

Beruf: Das ist ja alles so schrecklich langweilig oder nervig! Abstand zu gewinnen ist das Beste, was der Schütze tun kann, danach sieht die Welt wieder besser aus und seine Motivation ist zurück. Ein paar Urlaubstage wird er doch noch zusammenkratzen können? Dann kann er sich das alles mal durch den Kopf gehen lassen.

20.2. - 20.3.

Beziehung: Der Partner des Fischs könnte jetzt leicht eifersüchtig werden, weil er das gewisse Etwas ausstrahlt und deswegen viele interessierte Blicke einfängt. Als Gegenmaßnahme helfen immer wieder hingehauchte Küsse und zugeflüsterte Liebesbotschaften. Für Singles ist diese Situation natürlich perfekt. Gesundheit: Körperlich sind die Fische prima in Form. Seelisch haben sie noch mit traurigen Phasen zu kämpfen, fühlen sich aber schon wieder viel besser und sind meist voller Optimismus. Auch wenn sie gerne alleine sind, sollten sie sich viel Gesellschaft suchen. Das hält sie davon ab, in Selbstmitleid zu versinken.

Beruf: Alle zeichen stehen auf Veränderung. Deswegen sollte der Fisch unbedingt die Augen offen halten, die Traumstelle könnte frei werden. Und dann sollte er auch nicht zögern oder den jetzigen Kollegen nachtrauern. Ein Förderer mischt sich ein, bringt neue Aspekte und unterstützt ihn auf seinem Weg. 10 15

77


KURTS SCHLUSS

I mpressum

Liebe Leserinnen und Leser, „Nein“ – beginnt mit N und hört mit N auf: Aha … Natürlich darf man diesem fundamentalen Kommunikationsbaustein deshalb keine Schlinge um den gezackten Hals legen, aber ein wenig negativ besetzt ist das kleine Wörtchen schon, es ist schließlich das N-Wort. Je nachdem wie kategorisch oder vehement es verwendet wird, ob wir damit nur ein Achselzucken meinen oder ein krachendes rien ne va plus, ein definitives Stopp, es ist und bleibt der Buchstabe N, der einem als kompromissloser Konsonant das Fürchten lehren kann. Ein M klingt gemütlicher, gelassener. Nicht so scharf und abgeneigt wie ein N. Das N leitet auch in vielen anderen Sprachen die Verneinung oder Verweigerung ein: No, Niet, Nada … Das N ist also ein eher unsympathisches Signal der Ablehnung. Auf der anderen Seite ist es ein brauchbares Produkt für Geisterseher und Verschwörungstheoretiker. Ich bin gerade dabei herauszufinden, ob nicht auch ich in eine solche Community einsortiert werden müsste, die mit dem moralischen Ehrgeiz von Schmierseife und dem Intellekt von Magerquark jede glaubhafte Wirklichkeit aufs irrationale Korn nimmt. Das Ergebnis: 99% überzeugende Einsicht in die geheimen Machenschaften der Krisenprovokateure und echten Kriegsherren. Mein Cousin Stephan (60 Jahre) etwa, er spielt gerne Soldat mit hässlichen Plastik- und Papierfiguren. Nicht dass er wie üblich die Schlacht von Waterloo nachstellt, besonders angetan hat es ihm, wie die Amis den Irak befrieden und Hussein aus einem Rattenloch ausgebuddelt haben. So einen unausgegorenen Mist lässt er seine Pappkameraden im Sandkasten nachhumpeln und wühlt dabei in dieses gut besuchte Katzenklo Fluchttunnel für den Diktator hinein. Selig Hussein ist einer seiner High End Heroes der Geschichte, weil es zu dessen Zeiten keine Flüchtlinge gab, keine Autobomben und Selbstmordattentate, jeder der wollte, konnte Cola-Pansche trinken und ungestört seine Falafel zermümmeln. Nur nicht in den Zuchthäusern und Folterstuben, die sich jeder Diktator angedeihen lässt. Und nun hat uns die verschwörerische Strahlkraft und Offenbarungsstringenz des doppelgespitzten N erfasst. Nomen est omen … woran erkennt man zuverlässig einen Diktator oder zumindest einen echt übel gelaunten Präsidenten? Nein, sie haben nicht alle denselben Namen wie z.B. Nero, aber ihre eigentlich ganz hübsch klingenden Nachnamen enden, schleichen sich aus mit einem N. OK., Stalin, Idi Amin und Hussein sind hinüber, nicht so jedoch der kriegslüsterne russische Zarewitsch Putin; oder der machtgeile Möchtegern-Sultan und Kalif Erdogan; nicht fehlen darf der rassistische Demokratieschlächter Orban oder weit weg der kleine, feiste, dumme Despot Kim Jongun mit seinem Brutalo-Mondgesicht, dem inzestuösen IQ einer pubertierenden Schmeißfliege und nervösen Grabschern am Atomknopf. Den findet auch die gefährliche Nazibraut Marie Le Pen und sie findet ihn gut. Die Lösung: Ein Alphabet ohne N, folglich gäbe es keine geistesverschlammte Horde Demagogen und Propagandisten. Also, Gefahr voraus bei Politikern, die ihren Familiennamen mit einem scheinbar harmlosen N beschließen. Wenn das nicht eine formidable Verschwörungsgeschichte ist. Anders formuliert, die Demokratie ist in Gefahr, wenn sie in die Hände von N-Politikern gerät, denen ein autoritär drangsalierter Staat wertvoller ist als die furiose Lebendigkeit einer Demokratie. Schaut man diese Tage in den Osten und Südosten von Europa, kann einem mulmig werden, wie dort aus den unterschiedlichsten Gründen Menschrechte und Demokratie mit Füßen getreten und mit Repressionen jeder Art kritischen Menschen die Luft zum Atmen genommen wird. Im selben Atemzug bedeutet dies auch das bewusste Killen von Empathie und Solidarität mit Flüchtlingen oder Kriegsopfern und Menschen, die generell auf eine andere Art glücklich sein wollen, als es ein homophober Staat befiehlt. Gruselzone Europa. So greife ich flexibel zur nächsten Verschwörungstheorie. Die wichtigsten Dinge beginnen mit einem L: Leben, Lieben, Lernen, Lachen. Lustig, nachdenklich, Kurt

10 15

78

unterhaltung

glosse

Herausgeber: FIRST AGENCY werbeagentur gbr (V.i.S.d.P.) KOMPASS Stadtmagazin ist ein Produkt der FIRST AGENCY werbeagentur, Anja Uebel & Jörn Martin GbR Kolpingstraße 24, 08058 Zwickau , Tel. 0375 2898980-2, Fax 0375 2898980-9, info@deinkompass.de, www.deinkompass.de Layout, Satz & Grafik: FIRST AGENCY design Tel. 0375 2898980-1, mail@first-agency.de, www.first-agency.de

Titelbild: Mario Krämer / Lichtwerk Zwickau Anzeigen: Anja Uebel, info@deinkompass.de Redaktion: Dorothea List, Jutta Müller, Vivien Schramm, JoKri, Sandy Alami, Kristina Baum, Faycal Alami, Klaus Fischer Terminredaktion: JoKri Illustrationen: Miriam Kaniß Verteilung und Vertrieb: An über 400 Auslagestellen in Zwickau und Umgebung (Meerane, Glauchau, Lichtenstein, Crimmitschau, Werdau, Aue, Schwarzenberg, Rodewisch, Lengenfeld, Plauen, Erzgebirge, Vogtland) sowie Direktverteilung durch Partner, Partyfotografen und Promotionteams. Kostenloser Vertrieb in Geschäften, Restaurants, Cafés, Bars, Diskotheken, Clubs, Galerien, Hotels, Pensionen, Autohäusern, Kinos, Arztpraxen, Steuerkanzleien, Rechtsanwaltskanzleien, Touristischen Einrichtungen u.v.m. Druck: Tisk Horak Monatliche Druckauflage: 15.000 Stück Erscheinung: am Ende eines Monats für den Folgemonat Nächster Redaktionsschluss: 21. Oktober 2015 Nächster Anzeigenschluss: 23. Oktober 2015 Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Nachdruck, Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen und nichtelektronischen Medien vollständig oder auszugsweise nur mit verheriger schriftlicher Genehmigung. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Urheberrechte für Beiträge, Fotografien, Zeichnungen und Anzeigenentwürfe bleiben beim Verlag bzw. bei den Autoren. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Vorlagen kann keine Garantie übernommen werden. Veranstalter, die honorarpflichtige Fotos zur Ankündigung ihres Programms an die FIRST AGENCY werbeagentur übergeben, sind für die Forderungen des Urhebers selbst verantwortlich. Überschriften und Einleitungen werden vom Verlag gesetzt. Leserbriefe, Anzeigen und namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


ANGEBOT DES MONATS

®

Smart Repair Center Jens Grüttner

Lackreparatur Dellenentfernung Scheibenreparatur Alufelgeninstandsetzung glanzgedreht

Parkrempler? Kein Problem! Dellen im Kunststoff oder Kratzer im Lack. Ihr Autohaus kann den Schaden nur durch Austausch eines teuren Neuteiles beheben. Kommen sie zuvor lieber zu uns, denn dadurch sparen sie bares Geld.

vorher

Ihr Spezialist für Lack und Kunststoffreparatur. Unser TÜV-geprüftes Verfahren sorgt in jedem Fall für ein überzeugendes Ergebnis.

nachher

fon 0375 67796021 fax 0375 67796665 mail info@smartrepair-zwickau.de

10 15

79


Fotos: Steven Coling / shutterstock.com; NinaMalyna / fotolia.com

Auch ein Nerd braucht einen Herd

Eigener Herd ist Goldes wert! Erst recht in der Studienzeit. Damit die Semester nicht zum Desaster werden, weil Mutti mit Aufräumen droht, solltest du dich jetzt schnell für deine erste eigene Bude immatrikulieren. Probieren geht über Studieren. Darum einfach: Mut haben, Gas geben, Losleben!

Tel.: 0375 - 430 460 Zwickauer Wohnungsbaugenossenschaft eG Ernst-Thälmann-Straße 101 I 08066 Zwickau, Telefon: 430 460 wohnung@zwg.de I www.zwg.de

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 10 | 15  

KOMPASS - Das Stadtmagazin für Zwickau und Umgebung, Vogtland und Erzgebirge. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unt...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 10 | 15  

KOMPASS - Das Stadtmagazin für Zwickau und Umgebung, Vogtland und Erzgebirge. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unt...

Advertisement