Page 66

wenn es männlich & weiblich nicht giBt...

G e s c H l e c H T s n e U T r a l e e r z i e H U n G // Das Geschlechterbild hat sich im Laufe der Jahrzehnte gewandelt – wenn auch nur ganz langsam. Früher war klar, wie Mann und Frau zu sein und welche Rollen sie innehaben sollten. Inzwischen stehen wir dem Konstrukt offener und toleranter gegenüber: Das dritte Geschlecht kann man sich nun ganz offiziell in den Pass eintragen lassen und Kinder werden geschlechtsneutral erzogen.

S

chon von klein auf hat man mitbekommen, ob man männlich oder weiblich ist – entsprechende Farben der Kleidung haben das Ganze noch unterstrichen. Babyblau und Babyrosa waren von Geschlechtsbildern besetzt und mit ihnen waren auch die entsprechenden Klischees verbunden. Jungs spielen mit Autos, mögen Bälle und raufen sich gerne; Mädchen hingegen mögen alles, was glitzert und funkelt, stehen total auf Barbie und Pferde und lesen lieber Romane. Werden wir älter, bleiben diese Rollen bestehen: Jungs lieben es, grölend im Fußballstadion zu stehen, während die Mädchen am liebsten romantische Liebesfilme mit der besten Freundin gucken und dabei von der ganz großen Liebe und Mr. Perfect träumen.

Dass so etwas auf Kinder und Jugendliche wirkt ist logisch, denn immerhin erfahren wir unsere Sozialisierung in dem Umfeld, in welchem wir leben und durch unsere Rollen, die von außen an uns herangetragen werden. So sollen Jungs nicht weinen, denn Indianer kennen schließlich keinen Schmerz – tun sie es doch, gelten sie als Weicheier. Mädchen sollen aber gerade Gefühle zeigen – und wenn sie es nicht tun, werden sie als Eisprinzessinnen bezeichnet. Zugegeben, das Ganze ist natürlich sehr klassisch traditionell, überspitzt und voller Stereotypisierungen dargestellt. Aber eigentlich ist es doch immer noch – mal mehr, mal weniger – die Welt, in der wir leben. Ein Junge, der Ballett macht und gerne mit Puppen spielt? Mit dem stimmt doch was nicht! Ein Mädchen, das gerne Fußball spielt? Die wird doch mal lesbisch!

06 19

66

kleine WelT T h e m a

GeschlechTsneUTrale erZiehUnG »

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 6 | 19  

Advertisement