Page 21

Falls nun einer denkt: Ach, das waren andere Zeiten. Dem sei gesagt: Ja, stimmt. Dennoch hat sich zumindest in manchen Teilen der Welt scheinbar nicht viel weiterentwickelt. Denn auch einige der heutigen Protagonisten leben mit dem berühmten Damoklesschwert über ihrem jugendlichen Haupt. Als Beispiel darf hier sicher Malala Yousafzai gelten. Die 1997 in Pakistan geborene Kinderrechtsaktivistin, berichtete seit ihrem elften Lebensjahr in einem Blog-Tagebuch auf einer Webseite der BBC über ihre Gefühle und Ängste aufgrund der Gewalttaten in ihrer Heimat sowie ihren Alltag - Mädchen wurde der Schulbesuch, das Hören von Musik, das Tanzen und das unverschleierte Betreten öffentlicher Räume verboten - unter der Herrschaft der pakistanischen Taliban. Die Taliban waren es dann auch, die am 9. Oktober 2012 den Schulbus Malalas auf der Heimfahrt anhielten und die damals 15-Jährige hinrichten wollten. Die Schüsse aus nächster Nähe verletzten die Schülerin lebensgefährlich an Kopf und Hals. Und das Ganze nur, weil sich das Mädchen für die schulische Bildung der weiblichen Bevölkerung einsetzte, wie aus einem Bekennerschreiben hervorging. Malala überlebte und setzt ihren Kampf bis heute unbeirrt fort.

WIR GESTALTEN RÄUME WWW.TUFFNER.DE

E D A U B N RA E P P CHT SE E R T Z LI NG N U M L E »Ich hatte zwei Optionen, die eine war, zu N H O C E H PLA ZIM schweigen und darauf zu warten, getötet zu werÜ T K L HE F den. Und die zweite war, die Stimme zu erheben A E A U I N A IE D ISC CHL LE und dann getötet zu werden. Ich habe mich für U U M T U S TÜH KIND die zweite entschieden.« O O N BÜR SBA N S EN ÖB N NAU ESIG TRES UM F A GE E S D LL B N N ß E IN OFA DUE E EI A S IVI SCH AU M BÖD S SS IND E TI USB FUß KO E UÖ TINLCHEMNITZ A & LANGENWEIßBACH T A A A NIK UUA A A D U UU N E N AR UU 21 U Malala Yousafzai

emma González

foto simon davis // dfid

foto gemeinfrei

Malala Yousafzai

Dass Gewalt nicht immer protestbedingt ist, sondern ihn auch gebiert, zeigt das Beispiel von Emma González. Die US-Amerikanerin überlebte im Februar 2018 als Schülerin das Schulmassaker an der Marjory Stoneman Douglas High School von Parkland/Florida. Als Reaktion auf die Schießerei gründete sie mit anderen Mitschülern die Organisation Never Again MSD, die sich für eine stärkere Kontrolle des Schusswaffenbesitzes, für verschärfte Waffengesetze sowie gegen den politischen Einfluss der NRA (National Rifle Association) in den USA einsetzt. Darüber hinaus organisierten und führten sie den March for our Lives, einen weltweiten Massenprotest gegen Waffengewalt, an.

Am Walkgraben 13 09119 Chemnitz Tel: 0371-3560160

Schneeberger Str. 08 08134 Langenweißbach Tel: 037603-2098

06 19

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 6 | 19  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 6 | 19  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

Advertisement