Page 75

»Tranquilo« (zu Deutsch: gelassen) ist eines der Lieblingswörter vieler Portugiesen. Und wie kein zweites beschreibt es den Lebensstil der Lissaboner. Die Hauptstadt Portugals ist die wohl entspannteste aller europäischen Großstädte. Und das, obwohl sie zu den aufstrebenden, dynamischen und spannendsten Metropolen des Kontinents gehört.

Kalifornisches Flair mit Berlin-Touch am Atlantik Lissabon wird häufig als europäisches Silicon Valley beschrieben. Wieso? Die Stadt der sieben Hügel zieht immer mehr Kreative an, die Start-up-Szene boomt und die Laptop-Arbeiter in Cafés und Co-Working-Ideen haben auch in der portugiesischen Hauptstadt inzwischen Einzug gehalten. So ist es kein Wunder, dass sich der alteingesessene portugiesische Lifestyle mit klangvollem Fado, fischlastigem Essen und verlockender Unbeschwertheit in der Hauptstadt zunehmend mit Soulfood-Bewegungen, Hipster-Fashion und einer immer größer werdenden Kreativszene mischt. Eine kleine Hipsterwelt mit Berlin-Flair wurde etwa mit der LX Factory in Alcântara, einem Stadtteil Lissabons, geschaffen. Das Industriegelände beherbergt Hunderte von Kreativen, die mit Mode, Musik, Naturprodukten, Kunst und vielen anderen Schönheiten und Nützlichkeiten das Hipsterherz höher schlagen lassen. Kreative und Künstler finden sich auch im und rund um den Jardim do Príncipe Real. Der Park und die teilweise an San Francisco erinnernden Cafés im Umfeld eignen sich optimal, um Ideen freien Lauf zu lassen, zu lesen oder sich von den Anstrengungen des Stadt-Erkundens zu entspannen.

Lissabon ist trendy und traditionell Wer Lissabon besucht, muss sich auf viele abzulaufende Kilometer einstellen, will er die Stadt überwiegend erlaufen und nicht nur mit Metro, Bus und nostalgischer Tram 28 erfahren. Lissabon ist mit einer Größe von rund 85 Quadratkilometern im Vergleich zu anderen euro-

päischen Metropolen wie Berlin, Barcelona oder Rom relativ klein, kann den Besucher mit ihrer Hügeligkeit aber dennoch schnell ins Schwitzen bringen. Etwa dann, wenn man den Spuren zahlreicher anderer Touristen folgt und Innenstadtviertel wie das Bairro Alto, Chiado und die Baixa erkundet. Die sind zwar kein Geheimtipp, aber dennoch ein Muss beim Besuch der portugiesischen Hauptstadt.

Gerade im Bairro Alto trifft Geschichte auf Moderne, alteingesessene Portugiesen auf hippe Wahl-Lissaboner. Und das längst nicht nur in menschlicher Form. Aufmerksame Besucher finden hier kunstvolle Streetart direkt neben den traditionellen portugiesischen Fliesen, die eine Vielzahl der Stadthäuser in den engen Gassen des Bairro Altos zieren. Wer vom Treppensteigen in den engen Gassen des Lissaboner Südens müde geworden ist, kann in eines der zahlreichen Cafés, Restaurants und Bars einkehren, die das Straßenbild gestalten, da Tische und Stühle selbst in den engsten Gassen meist draußen stehen. Dank der milden Temperaturen findet das Leben wie im Rest Portugals auch in Lissabon Tag und Nacht überwiegend draußen statt.

Portugiesischen Lifestyle erleben Wer neben kunstvoll gestalteten Fliesen und verwinkelten Gassen noch ein bisschen mehr traditionellen portugiesischen Lifestyle entdecken möchte, kann vom Bairro Alto rüber in die Alfama spazieren. Wie im Bairro Alto kann man sich auch in den engen, zumeist sehr hübsch gestalteten Gassen der Alfama, verlieren, hier jedoch begleitet von Fado-Klängen und Seafood-Gerüchen.

Lichtblick für alle Kreativen Lissabons Kreativ- und Start-up-Szene ist auf dem Vormarsch. Foto: pixabay.com

Denn gerade in diesem Stadtviertel sind zahleiche Bars und Restaurants angesiedelt, die mit den traditionellen portugiesischen Weltschmerzgesängen und leckeren Nationalgerichten für zahlreiche Besucher sorgen. Am besten schlendert man hier einfach durch die Straßen und kehrt dort ein, wo bereits viele Menschen zusammengekommen sind. Wer es etwas einfacher und in puncto Essen noch ein bisschen authentischer haben möchte, spaziert in die entgegengesetzte Richtung nach São Bento. Statt vielfach von Touristen frequentierten Restaurants, findet man hier häufig noch rustikale portugiesische Lokale mit uriger Atmosphäre und ausgezeichnetem Seafood, die gern von Lissabonern und Portugiesen aus dem Rest des Landes besucht werden. Auch hier gilt: vielbevölkerte Restaurants sind vorzuziehen – einmal wegen des garantiert guten Essens und andererseits wegen der Stimmung.

06 17

75

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 6 | 17  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 6 | 17  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

Advertisement