__MAIN_TEXT__

Page 67

Foto metz mecatech GmbH

d i e e - s c o o t e r K o m m e n / / In den großen europäischen Metropolen wie Paris, Kopenhagen, Antwerpen oder auch Wien gehören sie praktisch schon zum guten Ton. Die stylishen Elektrotretroller oder auch kurz E-Scooter sind der Mobilitätstrend der Stunde. Aber was können, kosten und leisten die handlichen Mobilmacher, für wen sind sie geeignet und wie schaut es mit der Zulassung aus? KOMPASS hat sich den Trend schon mal genauer angeschaut ...

nicht nur für die stadt: bmW motorrad X2city li.: Ladezeit: 2,5 Stunden an einer herkömmlichen Steckdose. USBanschluss und Bluetooth-Schnittstelle für künftige apps bereits vorhanden. Lieferbar ist das X2City in vier Farben: Grau, Blau, rot und Schwarz. der Preis beträgt in deutschland 2.399 eUr. auch hier ist das tragen eines Fahrradhelmes keine Pflicht, wird jedoch seitens des Herstellers unbedingt empfohlen. Fotos BmW aG

S

ie gelten aktuell als der große Wurf, E-Scooter. Fachleute prognostizieren der sogenannten Mikromobilität bis 2030 einen Milliardenmarkt, zahlreiche Anbieter stehen bereits in den Startlöchern und auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sieht in ihnen ergänzend zum öffentlichen Nahverkehr nicht weniger als eine »echte zusätzliche Alternative zum Auto«. Dabei sind die kleinen, handlichen, oft sogar faltbaren Flitzer in Deutschland noch gar nicht wirklich zugelassen. Während man in Nachbarländern schon seit Längerem die Freiheit des Cruisens für sich entdeckte, ringt man im heimischen Verkehrsministerium, gefühlt seit Ewigkeiten, um eine Verordnung zur Legalisierung. Nun endlich scheint der Durchbruch geschafft, die neue Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge soll noch im Frühjahr in Kraft treten.

recHtlicHe grunDlage Nach dem Referentenentwurf des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sollen die Fahrzeuge nach ihren bauartbedingten Höchstgeschwindigkeiten in zwei Gruppen eingeteilt werden. E-Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von sechs bis weniger als 12 km/h dürfen demnach innerorts auf Gehwegen, gemeinsamen Fuß- und Radwegen oder in Fußgängerzonen fahren. Ist nichts davon vorhanden, darf auf Radwege oder Radfahrstreifen ausgewichen werden. Das Mindestalter wurde auf 12 Jahre festgelegt, der jeweilige Fahrer muss die Fußgängerampel beachten. Die

Vorteile auf einen blick schnell einsatzbereit, kurze Ladezeit emissionsfrei einfach in der Handhabung oft klappbar leicht zu tragen, platzsparend mobilmachend, speziell auf kurzen strecken kostengünstigere alternative zum e-bike dürfen im ÖPnV mitgenommen werden

Nutzung von Elektrotretrollern mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 bis 20 km/h ist innerorts auf Radwegen und Radfahrstreifen zulässig, außerorts auf Radwegen oder dem Seitenstreifen. Ist nichts dergleichen möglich, darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Zum Führen sind Personen berechtigt, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Für die Verkehrsteilnehmer gelten die Fahrradampeln, so vorhanden; wo sie fehlen, gelten die Ampeln für den fließenden Verkehr. Für beide Gruppen besteht die Auflage einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung, die per Plakette unter der Schlussleuchte am Fahrzeug nachzuweisen ist. Zwei Bremsen, Klingel und Licht sind obligatorisch, nicht vorgeschrieben hingegen sind Fahrerlaubnis und Helm. (Quelle: www.bmvi.de; Stand: 26. Februar 2019)

Hinweis: Der Entwurf ist noch nicht rechtskräftig. Erst wenn der Bundesrat zustimmt, tritt die Verordnung in Kraft. Nachdem die notwendigen Regeln aufgestellt und mehr oder weniger bereits durchgewunken sind, kann man sich entspannt auf die Suche nach dem perfekten Hipstermodell machen. Unabhängig von persönlichen Präferenzen in Sachen Leistung, Reichweite oder Optik – ein Kauftipp gilt für alle Modelle: Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Fahrzeug der neuen Verordnung entspricht und eine gültige Betriebserlaubnis hat. Gerade weil die Verordnungsfindung so lange gedauert hat, tummeln sich unzählige Modelle auf dem Markt, die selbiger nicht entsprechen und eventuell anderen Nutzungsvoraussetzungen, Stichwort Führerschein, unterliegen.

04 19

67

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 4 | 19  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 4 | 19  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

Advertisement