Page 5

E D i T o R i A L

ECHTER GESCHMACK FÜR TEILZEITVEGETARIER

WENN SICH KINDER SCHLECHT BENEHMEN

76

66

S TA D T L E B E N MEINE STADT 27 LOKAL TOTAL Geschichten aus dem Viertel

U N T E R H A LT U N G KOLUMNE 82 CHRISTIANE SATIRE 26 VEIT'S WELT Wenn schon Falten - dann vom Lachen GLOSSE 83 DIE GOLDENE WALNUSS Preisgekrönte Sinnlosigkeiten 86 KURTS SCHLUSS Der Weltverbesserer mit der sympathischen Kritik AUSSICHT 84 HOROSKOP Die Sterne im April

S TA N D A R D S 82 GEWINNZONE 86 IMPRESSUM

T

Gewinnspiel

Verlosung

kaum ein anderes Thema bietet so viel Konfliktpotenzial wie das nachbarschaftliche Zusammenleben. »Mitunter landen Streitigkeiten über Kinderlärm, Müll im Treppenhaus oder beschädigte Maschendrahtzäune sogar vor Gericht. Doch es gibt sinnvollere Wege, um Streithähne am Gartenzaun zu beruhigen«, findet zumindest KOMPASS-Redakteurin Vivien Schramm und hat sich im Titelthema auf die Suche nach den Vorteilen eines guten nachbarschaftlichen Miteinanders gemacht. Doch ist »gute Nachbarschaft« auch dann möglich, wenn Angehörige verschiedener Ethnien oder Religionen aufeinandertreffen, fragen sich sicher viele. Eine Grundvoraussetzung ist sicher zuzuhören und den Menschen möglichst vorurteilsfrei entgegenzutreten. Das ist nicht immer einfach, gerade wenn scheinbar krasse Gegensätze aufeinander prallen wie: »Deutsche. Muslima. Feministin.« KOMPASS- Redakteurin Anna Wengel hat sich angehört, wieso die Dortmunderin mit 21 Jahren zum Islam konvertierte, wie es sich als deutsche Muslima in Deutschland lebt und wieso Kopftücher viel mit Feminismus zu tun haben (können). Wie eint man eine ganze Stadt? Ganz klar mit Büchern. Das zumindest versucht das Literaturprojekt »One Book, One New York«. Wie das Ganze funktioniert, was und wer dahinter steckt, was das Ganze bezwecken soll , was Promis wie »Shameless« -Star William H. Macy damit zu tun haben und warum das keine wirkliche Neuerung ist, lesen Interessierte im Artikel »Ein Buch, ein New York« nach. Für Neuerung würde auch ein Leben ohne Müll stehen. Tagtäglich steigt der Müllberg – Kosmetikverpackungen, Folien von Obst und Gemüse & Co. sei Dank. Nun ist es an der Zeit, dem ein Ende zu setzen, meint Olga Witt und macht es mit ihrem »Zero Waste Lifestyle-Konzept« erfolgreich vor. Die ehemalige Architektin führt heute einen UnverpacktLaden mitten in Köln und ist überzeugt, dass man tatsächlich auch plastikfrei leben kann. Ja, der April weiß bekanntlich nicht so recht was er will, entsprechend bunt ist die Auswahl der Themen im aktuellen Heft. So findet jeder den richtigen Einstieg in den Frühling. Viel Spaß! Die Redaktion.

TiCKE

Tickets

LiebeINHALT Leserinnen und Leser,

Verlosung Facebook

INHALT

04 17

5

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 4 | 17  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 4 | 17  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

Advertisement