KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 03 | 23

Page 60

Themen

Frühlingserwachen

STADTMAGAZIN SO MUSS 150. Ausgabe 03 | 23
STADT MEINE STADT MEIN LEBEN MEIN KOMPASS LEBEN
K40 – schönherr.fabrik in Chemnitz #hERZland – 10 Lieblingsplätze Zeit für deine Ideen – Gründerzeit Anja Werner – Holzkunst aus Plauen Conny Hartmann – Buchgeschichte
YIN & YANG AUF DEM TELLER MUNDART KUNST & KULTUR GIULIA BECKER LEBENSZEIT ONLINE DIGITALE AUSZEIT

09. - 10. März 2023

09. - 10. März 2023

Die Zukunft fährt vor – und sie fährt Audi Q8 e-tron1. Prägendes Designmerkmal ist die neu gestaltete Fahrzeugfront. Besonders markant: die vier Ringe in der neuen, zweidimensionalen Optik sowie die neue Modellkennzeichnung am Heck. Ein weiteres optionales Highlight ist das Projektionslicht am Singleframe.

Erleben Sie den neuen Audi Q8 e-tron1 live in unserer Audi Bar.

09. - 10. März 2023 | 19 - 21 Uhr

In entspannter Afterwork-Atmosphäre zeigt Ihnen unser Verkaufsteam die Highlights des neuen rein elektrischen Audi Modells. Hierfür eröffnen wir erstmalig die Audi Bar im Audi Zentrum Zwickau.

Am 9. und 10. März 2023 laden wir Sie von 19 bis 21 Uhr in unser Haus ein. Neben leckeren Drinks und Snacks sorgt DJ Newtronic für die passende musikalische Begleitung.

Stromverbrauch (kombiniert) in kWh/100 km: 24,4 – 20,1; CO-Emissionen (kombiniert) in g/km: 0. Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO--Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von der gewählten Ausstattung des Fahrzeugs. Für das Fahrzeug liegen nur Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor.

Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Audi Zentrum Zwickau

Oskar-Arnold-Str. 30, 08056 Zwickau

Tel.: 03 75 / 56 08 60

info@audi-zentrum-zwickau.de, www.audi-zentrum-zwickau.de

meets Audi Bar
Audi Q8 e-tron1 meets Audi Bar

Der schnellste Weg zu Ihrem

DeutschlandTicket über den Verkehrsverbund Vogtland!

Schon jetzt vorbestellen!

Jetzt App herunterladen:

Alle wichtigen Informationen zum DeutschlandTicket und der Vorbestellung des digitalen Tickets über die DeutschlandTicket App sowie zur Anmeldung finden Sie beim Verkehrsverbund Vogtland unter → www.vogtlandauskun .de/deutschlandticket

03 150. Ausgabe 23 www.facebook.com/deinkompass www.instagram.com/kompass_so_muss_stadtmagazin www.deinkompass.de TITEL 14 FRÜHLINGSERWACHEN Jetzt kann's richtig losgehen! 22 DIGITALE AUSZEIT Lebenszeit online KUNST & KULTUR THEMA 56 GIULIA BECKER Von Beruf witzig FILM 58 HEIMKINO Filme von der Ladentheke MUSIK & LITERATUR 59 NEU IM HANDEL Rezensiert und vorgestellt ER SIE ES DRUNTER & DRÜBER 06 WEITBLICK 360° über den Tellerrand THEMA 10 TASCHEN RETTEN STATT NEU KAUFEN Die Taschenlady 56 60 GIULIA BECKER
PORTRÄT KLEINE WELT 60 MOBBING Stark auch ohne Muckis TIPPS FÜR KIDS 62 QUERBEET Unterhaltung für Augen und Ohren LEBENSSTIL MOBIL 12 FORSCHUNG IN DER SÜDSEE Expedition mit Katamaranen TREND 64 PUZZELN FÜR DIE SEELE Zu einem achtsameren Leben 66 ZEIGT HER EURE HÄNDE Nageltrends to go RATGEBER 68 YOGA Sanfte Hilfe bei Rückenschmerzen MUNDART 74 YIN & YANG AUF DEM TELLER Ernährung in der TCM 22 DIGITALE AUSZEIT –ÖFTER MAL OFFLINE 14 ENDLICH FRÜHLING –ALLES ERWACHT STARK AUCH OHNE MUCKIS –SCHUTZ VOR MOBBING INHALT 4 03 23 Foto Julian Lausen
–COMEDIAN IM

E D I T O R I A L

Liebe Lesende,

was haben wir ihn herbeigesehnt. Nach diesem nicht enden wollenden Grau, den unzähligen schlechten Nachrichten, den Unwägbarkeiten der letzten Monate hält er nun doch Einzug: der Frühling! Frühling, das steht für Hoffnung, Erneuerung, das Wiedererwachen der Natur, für wiederkehrende Wärme und ein diffuses Glücksgefühl. Was der Frühling ganz konkret mit uns macht und was 2023 für uns bereithält? In unserer Frühjahrsausgabe dreht sich alles um die schönen Dinge des Lebens. KOMPASS hat sich in »Frühlingserwachen: Hallo 2023 – jetzt kanns richtig losgehen!« näher angeschaut, was beim Wechsel der Jahreszeiten in unserem Körper abläuft und wie die Natur reagiert – außerdem haben wir einige Highlights des Jahres zusammengestellt, die jetzt schon für große Vorfreude sorgen.

Gerade die Zeit der ersten Frühlingsboten laden zu einem ausgiebigen Spaziergang in Wald und Flur. Warum also nicht einmal Smartphones und Co. beiseitelegen und eine bewusste Auszeit von allem Digitalen nehmen? Immerhin sind wir doch ständig fleißig am Scrollen, Posten, Liken und Retweeten? Achtzig Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland sind täglich online. Arbeit, Kontakt zur Familie, Shopping und Streaming –kaum ein Lebensbereich kommt heute ohne das Internet aus. Im praktischen Taschenformat auf dem Smartphone begleitet es uns rund um die Uhr. Da kommt so eine »Digitale Auszeit« doch gerade recht, oder? Warum sie wichtig ist und wie wir sie gestalten können, damit hat sich Redakteurin Vivien Schramm beschäftigt.

Wie eingangs erwähnt, steht der Frühling auch für Erneuerung. Eine gute Gelegenheit also, die eigenen Ernährungsgewohnheiten kritisch zu hinterfragen. Für die Chinesen beispielsweise ist Nahrung, Medizin und Essen Leben. Im Zentrum der sogenannten Traditionellen Chinesischen Medizin steht ein Leben in Harmonie und Einklang mit der inneren und äußeren Welt. Gleiches Prinzip zeigt sich im Verständnis von einer richtigen Ernährungsweise, in der ebenfalls auf ein harmonisches Gleichgewicht gesetzt wird. Die Lebensweise wird durch die richtige Ernährung positiv beeinflusst, davon sind die Asiaten überzeugt. Mehr dazu in: »Yin & Yang auf dem Teller – Ernährung in der Traditionellen Chinesischen Medizin«

Na, wenn das mal kein hoffnungsvoller Ausblick ins Frühjahr ist … noch viel mehr luftig frische und frühlingsblühende Themen und Anregungen findet ihr in unserer aktuellen Ausgabe. Viel Spaß beim

INHALT INHALT
Redaktion TICKET Tickets Verlosung Verlosung Instagram Verlosung Facebook 68 66 STADTLEBEN LOKAL TOTAL 27 INHALT Meine Stadt, mein Leben, mein KOMPASS UNTERHALTUN G KOLUMNE 79 DIE FÖRSTERIN IM STADTWALD 82 DAS KLEINGEDRUCKTE AUSSICH T 80 HOROSKOP Die Sterne im März STANDARDS 78 GEWINNZONE 81 IMPRESSUM SCHÖNE HÄNDE –TREND GELNAGELFOLIEN ENTSPANNUNG MIT YOGA –HILFE FÜR DEN UNTEREN RÜCKEN
Schmökern! Die

Anzeige

EUGH FÄLLT URTEIL –URLAUB IN ZEITEN EINER PANDEMIE

Lange blieb die Frage offen, inwieweit Reisende im Fall pandemiebedingter Einschränkungen im Urlaub ihr Geld zumindest teilweise rückfordern dürfen. Nun hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg eine Entscheidung getroffen.

RECHT Konkret wurde der Fall eines deutschen Urlauberpaares verhandelt. Die Kläger hatten für März 2020 eine zweiwöchige Pauschalreise auf die Kanarischen Inseln gebucht. Nur zwei Tage nach der Anreise trat vor Ort eine Ausgangssperre in Kraft, sämtliche Strände wurden gesperrt. Im Urlaubshotel wurde der Zutritt zum Pool untersagt, das Animationsprogramm wurde eingestellt, Essen gab es nur mehr aufs Zimmer. Nach sieben Tagen war der Spuk vorbei und die Urlauber mussten die Rückreise antreten. Die Kläger verlangten nun rund 70 Prozent des Reisepreises vom Veranstalter zurück, dieser weigerte sich mit der Begründung, für »allgemeines Lebensrisiko« nicht verantwortlich zu sein. So nicht, sagen die Höchstrichter! Laut europäischer Reisegesetzgebung haben Urlauber einen Anspruch auf Preisreduktion, wenn die Reise nicht vertragsgemäß erfüllt wird – außer: Der Reiseveranstalter kann belegen, dass die Urlauber am Vertragsbruch »Schuld« tragen. Wie hoch allerdings der nun zu erstattende Betrag ausfallen wird, entscheidet sich am Landgericht München, wo die Klage ursprünglich verhandelt worden war.

Das Urteil stößt naturgemäß bei Reiseveranstaltern auf wenig Gegenliebe, hier spricht man von einer »lebensfremden« Entscheidung. Die Konsumentenschützer hingegen loben die Stärkung von Verbraucherrechten. Übrigens: Keinen Einfluss hat das Urteil hingegen für Individualurlauber.

Foto Stux // pixabay.com | freepik.com

»SURVIVAL OF THE RICHEST« –SCHERE ZWISCHEN ARM UND REICH WIRD IMMER GRÖSSER

Der jüngste Bericht der Organisation Oxfam hat es durchaus in sich: Erstmals seit mehr als fünfundzwanzig Jahren nehmen sowohl die extreme Armut wie auch extremer Reichtum zu. Jeder zehnte Mensch weltweit hungert aktuell, davon rund 60 Prozent Frauen und Kinder. Zeitgleich verzeichnen einige Konzerne trotz weltweiter Krisen ganz enorme Gewinne. So haben gleich 95 Lebensmittel- und Energiekonzerne ihre Gewinne im Jahr 2022 mehr als verdoppelt.

BERICHT Im Rahmen des Weltwirtschaftsforums im schweizerischen Davos stellte die Hilfsorganisation Oxfam ihren aktuellen Bericht mit dem klingenden Namen »Survival of the Richest« vor. Allein während der Coronapandemie, konkret seit dem Jahr 2020, seien sage und schreibe 26 Billionen US-Dollar in die Kassen des reichsten Prozentes der Menschheit (1 %) geflossen. Dem gegenüber stehen 16 Billionen US-Dollar, die an die restlichen 99 Prozent der Menschheit gingen. Auch im vergangenen Jahr sei der Reichtum der Milliardär*innen »dank« Gewinnen aus der Lebensmittel- und Energiekrise erneut sprunghaft angestiegen. Auch in Deutschland flossen rund 81 Prozent des gesamten Vermögenszuwachses, der in den Jahren 2020 und 2021 erwirtschaftet wurde, an das reichste (1) Prozent der Bevölkerung. Auf die restlichen 99 Prozent von uns fielen 19 Prozent.

Aktuell leben wenigstens 1,7 Milliarden Arbeitnehmer*innen in Ländern, in denen die Inflation größer ist als die Lohnentwicklung, so der Bericht weiter. Um die weiter wachsende Ungleichheit und Armut zu bekämpfen, fordert Oxfam die Regierungen auf, diesem Trend mit Steuern auf Übergewinne und hohe Vermögen entgegenzutreten, unter anderem fordert man eine Übergewinnsteuer von mindestens 50 Prozent für Konzerne. Sämtliche daraus generierten Einnahmen sollten in den Ausbau von sozialer Sicherung, Bildung und Gesundheit investiert werden.

Bernd Stelter

Do. 22. Juni 2023

König Albert Theater Bad Elster

Sa. 24. Juni 2023

Stadthalle Chemnitz

Daphne de Luxe

Sa. 2.9.2023

Neue Welt Zwickau

Serdar Somuncu

Do. 14.9.2023 Stadthalle Chemnitz

Chris Tall

Do. 21.9.2023

Stadthalle Chemnitz

Götz Alsmann Sa. 30.9.2023

König Albert Theater Bad Elster

Michl Müller

Fr. 27. Oktober 2023

Tivoli Freiberg

Sa. 28. Oktober 2023

König Albert Theater Bad Elster

Sa. 11. November 2023

Stadttheater Glauchau

7 03 23 DRUNTER & DRÜBER »
Fotos Mikes Photography // pixabay.com
030-755
www.d2mberlin.de www.eventim.de sowie bei
Tickets und Infos
492 560
allen guten VVK-Stellen Anzeige

Anzeigen

ERSTMALS SEIT SECHZIG JAHREN –CHINAS BEVÖLKERUNG SCHRUMPFT

Erstmals seit mehr als 60 Jahren sinkt nach neuesten Erkenntnissen die Einwohnerzahl Chinas. Wie das Statistikamt in Peking mitteilte, lebten Ende Dezember 2022 im bevölkerungsreichsten Land der Welt 1,411 Milliarden Einwohner und damit rund 850.000 weniger als im Jahr davor.

PANORAMA Bereits jetzt sprechen Experten von einem »Wendepunkt« in Chinas Geschichte und warnen vor verheerenden Folgen. Den letzten Bevölkerungsrückgang verzeichnete das Land Anfang der 60er-Jahre. Der damalige Grund: Hungersnöte, die viele Millionen Menschenleben kosteten. Am historischen Tiefpunkt scheint auch die Geburtenrate angekommen zu sein. Diese lag im vergangenen Jahr – erstmalig in der Geschichte der Volksrepublik – nur noch bei 6,77 Neugeborenen auf 1.000 Menschen. Insgesamt wurden 9,56 Millionen Babys geboren, während im gleichen Zeitraum 10,41 Millionen Menschen verstarben, so das Statistikamt weiter.

Das wird auf längere Sicht wohl auch Einfluss auf die wirtschaftlichen Aussichten der Volkswirtschaft haben, sind sich unabhängige Forscher sicher. Denn der sich abzeichnende Trend gilt als unumkehrbar. Zudem halten nicht wenige auch diese offiziellen Zahlen für geschönt und vermuten bereits seit Längerem einen Rückgang der Bevölkerung. Einerseits durch den Geburtenrückgang allgemein, aber auch durch die Überalterung der Gesellschaft und nicht zuletzt werden jetzt die Auswirkungen der seit 1979 verfolgten »Ein-Kind-Politik« immer spürbarer. Das konnte auch die Aufhebung der umstrittenen Geburtenkontrolle 2016 nicht mehr ändern. Ein Kind zu haben gilt im heutigen China als soziale Norm.

Die Folgen einer Bevölkerungskrise wären für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt enorm. Schon heute ist jeder fünfte Chinese älter als 60 Jahre und immer weniger Werktätige müssen immer mehr alte Leute versorgen. Kamen 2020 noch fünf Beschäftigte zwischen 20 und 64 Jahren unterstützend für einen älteren Menschen über 65 Jahre auf, werden es 2050 voraussichtlich nur noch 1,5 Arbeitnehmer sein.

Foto TravelCoffeeBook // pixabay.com | freepik.com

#unzeitgemäß Ausstellung im Wasserschloß Klaffenbach Gesammelte technische Kuriositäten und Raritäten 11.3. bis 9.7.2023 8 03 23 ER SIE ES

ENTDECKUNG IM NORDEN –UNBEKANNTE SCHLUPFWESPENART AUFGETAUCHT

Wunder gibt es immer wieder … In Schleswig-Holstein wurde eine bis dato unbekannte Schlupfwespenart entdeckt. Das kleine Insekt ist auffällig hell und wurde zuvor noch nie offiziell gesichtet oder beschrieben.

TIERREICH Campodorus paradiesensis heißt die Neuentdeckung in Sachen Schlupfwespen wohlklingend. Entdeckt wurde das hübsche Insekt von Lennart Bendixen, einem ausgewiesenen Experten. Der Insektenkundler und Partner im Verbundprojekt »Blütenbunt-Insektenreich« der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein war auf diese neue Art bereits vor über zwei Jahren, genauer im Mai 2020, aufmerksam geworden. Damals war er in seinem wildbunten Garten auf jene ihm bis dato unbekannte Spezies gestoßen, das hellgelbe Insekt saß auf einem Blatt eines Feldahorns. Dass es dennoch bis Anfang 2023 dauerte, um der Neuentdeckung auch offiziell den entsprechenden Rang und Namen zuzuordnen, lag wohl an dem umfangreichen Prüfprozess, der gut zweieinhalb Jahre in Anspruch nahm, wie die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein kürzlich mitteilte.

Die ungewöhnliche insektische Neuentdeckung misst stolze 6,4 Millimeter, ist gelb-orange gestreift und für eine Schlupfwespe wohl ungewöhnlich hell. Der Name leitet sich von der »Paradies«-Straße in einem kleinen Ort namens Mohrkirch im Herzen Angelns ab, in welcher das Tier erstmals gesichtet wurde. Wie die allermeisten Wespenarten ist das kleine Insekt für Menschen vollkommen harmlos. Die Weibchen besitzen zwar einen Legestachel, könnten mit diesem aber selbst bei ernsthafter Bedrohung nicht die menschliche Haut durchdringen.

9 03 23 « DRUNTER & DRÜBER Anzeige
Fotos Lakov Filimonov // freepik.com

Taschen retten, statt neu kaufen

SECONDHAND-SCHÄTZE

VON DER TASCHENLADY

Viele ihrer Kundinnen und Kunden kennen sie als die Taschenlady – Nadine Dück aus der Grafschaft Bentheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, gebrauchte Taschen zu retten. Dabei tut sie nicht nur Gutes für den Planeten, sie macht auch andere Taschenfans glücklich.

Ich liebe Taschen. Sie passen immer und werden nie zu groß oder zu klein. Für mich muss eine Tasche zum Outfit und zum Anlass passen.« Nadine Dück war schon immer modebegeistert und so sammelten sich Henkeltaschen, Schultertaschen, Clutchs, Rucksäcke in verschiedenen Größen, Farben und unterschiedlichen Materialien im Laufe der Zeit bei ihr zu Hause – viele Frauen, die dem Accessoire auch viel abgewinnen können, kennen das Gefühl sicher: Jedes Stück ist wertvoll und hat seine Berechtigung im Schrank. Aber eine neue Wohnung zu suchen, nur weil

die Handtaschen so viel Platz einnehmen? Das geht dann doch zu weit, fand auch Nadine Dück. »Also habe ich folgenden Vertrag mit mir geschlossen (mein Freund achtet sehr darauf, dass ich den Vertrag einhalte): Nur noch fünfzehn Taschen dürfen dauerhaft bei mir wohnen.« Wegwerfen kam natürlich nicht in frage, auch weil es der Taschenliebhaberin wichtig ist, dass Dinge wiederverwendet werden können. »Es wird schon viel zu viel weggeworfen. Da ich selbst ein großer Fan von Secondhand-Mode bin, habe ich mein Hobby und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.«

»
ER SIE ES THEMA TASCHENLIEBE 03 23 10
Echte Schnäppchen Die Taschenlady verkauft ihre Stücke im eigenen Onlineshop –hier können alle Taschen-Fans nach tollen Schnäppchen stöbern.

DIE TASCHENLADY

Auf einem Frauenflohmarkt sei ihr schließlich die Idee zu »Taschenlady« gekommen. Dort verkaufte sie ihre kleinen Schätze und machte so viele Menschen damit glücklich. »Egal, welche Handtasche du suchst, ich versuche sie für dich zu finden. Wenn ich höre, dass jemand seine Tasche wegwerfen möchte, dann rette ich sie. Einige besondere Handtaschen bringe ich sogar zu einem Schuster, um sie auszubessern.«

Ihr Erfolgsrezept: Die Taschen, die sie rettet, sind immer stylisch und überzeugen mit guter Qualität. Und wie ihr Onlineshop zeigt, sind die Stücke auch noch absolut erschwinglich. Eine Schultertasche des Modedesigners Michael Kors, die ursprünglich knapp 260 Euro gekostet hat, gibt es hier schon für schlappe 80 Euro. Aber auch ein gut erhaltener Puma-Rucksack kostet hier statt 30 nur noch 13 Euro.

KOMPASS: Woher kommt dein Faible für Handtaschen?

Nadine Dück: Wann genau das angefangen hatmitderLiebezudenTaschen,kannichgar nicht mehr so genau sagen, aber ich fand Taschen immer schon toll, sodass ich angefangenhabe,meineStücke,dieicheinfachzuviel hatte, auf Flohmärkten zu verkaufen. Es hatte sichimLaufederZeitsoeinigesangesammelt.

Wie entscheidest du, welche Handtasche es wert ist, gerettet beziehungsweise weiterverkauft zu werden?

Ich sortiere mir vorerst die Taschen und begutachtesiegenaustens.Dasheißt,ichgucke, ob das Material noch in Ordnung ist (manche Taschen haben Materialrisse, diese kann ich nicht mehr aufbereiten). Ich schaue mir auch an, welche Defekte die Taschen haben. Bei Leder zum Beispiel frische ich die Farbe wieder auf oder färbe sie. Außerdem gebe ich noch Lederpflege auf die Tasche. Bei anderen Taschen fehlt eventuell der Zipper für den Reißverschluss – diesen ersetze ich dann. Oder andere haben vielleicht ein verschmutztesInnenfutter,daswirddanngewaschenoder anderweitig gesäubert. So versuche ich, jede Tasche aufzubereiten.

Kennst du Tricks und Hausmittel, wie sich alte Handtaschen wieder aufhübschen lassen?

Wie schon erwähnt, kann man Ledertaschen zum Beispiel mit einer Lederfarbe auffrischen undmiteinerLederpflegewiederzumGlänzen bringen. Auch das Innenfutter kann man gut mitetwasSpüliundWassersäubern.Wenndie Taschemaletwasandersriecht,dannsindKaffeebohnendasbesteMittel–odermanlässtsie maleinpaarTageanderfrischenLuftgeöffnet liegen.WennderRiemendefektist,kannauch oftderSchusterdesVertrauenshelfenundeine Verstärkungdrankleben.Dasmacheichauch.

Modelle einiger Marken gelten als gute Geldanlage – da kann so mancher Laie nur staunen. Was macht diese Accessoires so wertvoll?

Wenn man überlegt, wie sich der Wert einer Tasche über die Jahre steigern kann – so wie bei einer Birkin Bag von Hermès – dann kann man sich das erst gar nicht vorstellen. Aber das liegt auch an den Mengen, die hergestellt werden, es ist keine Massenproduktion. Es gibt Wartelisten für diese Taschen. Es liegtauchanderHerstellungderTasche,denn sie wird wirklich komplett per Hand gefertigt. In circa 40 Stunden ist eine Tasche fertig.

Was war die teuerste Tasche, die du jemals gerettet hast?

Die teuerste Tasche war eine »Jimmy Choo«Tasche,dieeinenNeuwertvoncirca2.000Euro hatte. Das war auch ein Unikat und diese war auch wirklich noch gut erhalten.

Psssst!

Übrigens:WerimShopder Taschenlady nicht fün- dig wird, kann Nadine Dück auch einfach schrei- ben. »Ich bin regelmäßig auf Flohmärkten unter-benwegs.EinigeKundinnenhamich schon mit einem Suchauftrag losgeschickt – mitErfolg.«

WIR

WER WIR SIND

Wir unterstützen Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen von Mittelsachsen bis ins Vogtland. Um Familien in dieser schwierigen Lebenssituation helfen zu können, bedarf es Begleitern, die bereit sind, ihre Lebenserfahrung, ihre Kenntnisse und ihre Zeit einzubringen. Damit Sie Familien im Leben, im Sterben und in der Trauer begleiten können, bereiten wir Sie in einem umfangreichen Befähigungskurs auf dieses anspruchsvolle Ehrenamt vor.

Sie können sich vorstellen, unser ehrenamtliches Team zu verstärken? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und informieren Sie gern über unseren nächsten Ausbildungskurs.

www.ekk-chemnitz.de/hospizdienste

Unser nächster Befähigungskurs

startet:

WANN? ab 06.03.2023

WO? online

Anzeige
Telefon:
64 kinderhospiz@ekk-chemnitz.de
0371/24 35 57
Ambulanten
11 03 23
SUCHEN Ehrenamtliche Familienbegleiter im
Kinderhospizdienst

AUF EXPEDITION MIT TRADITIONELLEN KATAMARANEN

Forschungsarbeit in der Südsee war wegen der Pandemie nicht immer möglich. Zwei Wissenschaftlerinnen fanden einen originellen Weg. Für die Erkundungen vor Ort arbeiteten sie mit der Okeanos Stiftung zusammen, die im Südpazifik eine kleine Flotte von traditionellen Seglern betreibt. Eine Seglerbesatzung fuhr Inseln an, die zum Inselstaat Vanuatu gehören. Dort führten sie Interviews durch und überspielten die Videoaufnahmen zur Auswertung nach Europa.

POLYNESISCHE KATAMARANE 12 03 23 MOBIL THEMA

In der weitläufigen Inselwelt Melanesiens spielt der traditionelle Fischfang immer noch eine große Rolle. Aber wer zur Zeit in diesen Regionen forschen will, muss sich etwas einfallen lassen, denn auch im fernen Ozeanien gelten durch Covid-19 bedingte Reisebeschränkungen. Forschungsreisen waren zeitweise sehr schwierig durchzuführen.

Deswegen hatten sich die Meeresforscherin Dr.AnnetteBreckwoldt und ein Team der Okeanos Stiftung zusammengetan. Breckwoldt arbeitet am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung und untersucht, wie sich der Fischfang in der südpazifischen Inselwelt verändert. Weil eigene Forschungen vor Ort nicht möglich waren, übernahmen Mitarbeiter der Okeanos Stiftung im Inselstaat Vanuatu die Befragungen. Die Befragungen auf den Inseln Malekula und Maskelyn waren Teil des deutsch-französischen Projekts »SOCPacific«. »Das SOCPacific Projekt hatte sich vorgenommen, in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung vor Ort herauszufinden, welche vielschichtigen Verbindungen zwischen Mensch und Fischerei bestehen, jenseits von ökonomischen und ökologischen Aspekten«, sagt Annette Breckwoldt über das Vorhaben. Allerdings musste die Arbeit im Frühling 2020 abgebrochen werden.

Als Lösung bot sich ein Katamaran der Okeanos Stiftung mit Besatzung. Die Stiftung nutzt sieben dieser Segler, deren Konstruktion auf traditionellen Bauweisen basiert. Sie fahren mit polynesischen Besatzungen. Einer dieser Vakas, die »Okeanos Vaku Motu Palau« ist in Vanuatu stationiert.

Ein Vaka ist ein traditioneller Schiffstyp, der in der Südsee schon seit Jahrtausenden in Gebrauch ist. Ab 2015 baute die Okeanos Stiftung den ersten »Vaka Motu«, einen Katamaran mit einem Mast in hergebrachter Bauweise, aber ausgestattet mit moderner Technik wie hybridelektrischen Motoren. Den Strom liefern ein mit Biotreibstoff arbeitender Motor und Solarzellen, die eine Lithium-Ionen-Batterie speisen. Die »Palau« stach 2019 von Auckland auf Neuseeland zur ihrer Jungfernfahrt in See.

Ausgestattet mit Fragebögen und mit einem Kameramann an Bord, brach die »Palau« im Januar 2022 nach Malekula und Maskelyn auf. Die beiden Inseln gehören zu Vanuatu. Der Inselstaat besteht aus über 80 größeren und kleineren Inseln, auf denen rund eine Viertelmillion Menschen lebt. Die größten Städte sind die Hauptstadt Port Vila und Luganville. Zwischen der nördlichsten und der südlichsten Insel liegen rund 1300 Kilometer. Nur vierzehn Inseln sind größer als 100 Quadratkilometer. Vanuatu liegt nördlich von Neuseeland und nordöstlich von Nordaustralien. Das Meer ist hier eine wichtige Nahrungsquelle. In den Gewässern Vanuatus lebt eine große Artenvielfalt von Fischen, Mollusken, Schnecken und Krustentieren. Mit Auslegerbooten oder Katamaranen aufs Meer zu fahren oder in den seichten Gewässern in Strandnähe zu fischen, ist für viele Menschen so selbstverständlich wie für uns der Gang in den Supermarkt. Rund 90 Prozent der Haushalte fischen und verbrauchen Fisch. Viele verkaufen ihren Überschuss auf lokalen Märkten. Allerdings steht die traditionelle Fischerei durch die touristisch orientierte Sportfischerei und die Hochseefischerei von großen Fangflotten unter Druck.

Fischerei Heimkehrende Speerfischer auf der Insel Maskelyn.
Bildnachweis: Fotolia (c)AfricaStudio, (c)schulzfoto, (c)slav un 10.-12.03.2023 Stadthalle Zwickau/10-18 Uhr Info´s unter: www.zwickau-messe.de Anzeigen 13 03 23
Text Friedrich List Fotos Christopher Malili, Okeanos Stiftung Info www.okeanos-foundation.org

Frühlingserwachen

HALLO 2023 – JETZT KANN'S RICHTIG LOSGEHEN!

Was der Frühling mit uns macht und was 2023 für uns bereithält? In unserer Frühjahrsausgabe dreht sich alles um die schönen Dinge des Lebens. KOMPASS hat sich näher angeschaut, was beim Wechsel der Jahreszeiten in unserem Körper abläuft und wie die Natur reagiert – außerdem haben wir einige Highlights des Jahres zusammengestellt, die jetzt schon für große Vorfreude sorgen.

Foto J Lee // unsplash.com
DER FRÜHLING ROCKT » 14 03 23 TITEL

Der Frühling bringt neue Energie und Lebensfreude: Nach einem langen Winter ist das Frühjahr eine willkommene Abwechslung und lässt uns wieder zuversichtlich in die Zukunft blicken. Die Tage werden länger und wärmer, die Natur erwacht zu neuem Leben, Pflanzen sprießen und Blumen blühen. Diese Veränderungen beeinflussen unsere Stimmung und bringen uns in ein positives, optimistisches Mindset, das uns durchs ganze Jahr tragen kann.

Auch 2023 bietet uns viele neue Möglichkeiten und Herausforderungen. Es kann ein Jahr des Neubeginns sein, in dem wir unsere Träume und Ziele verwirklichen können. Wir haben die Chance, alte Gewohnheiten abzulegen und neue Wege einzuschlagen. Es ist aber auch ein Jahr, in dem wir uns weiterentwickeln und wachsen können, indem wir uns neuen Erfahrungen und Herausforderungen stellen. Doch warum hat der Frühling so eine Kraft für uns? Wir sind dem Phänomen einmal auf den Grund gegangen.

DIE NATUR BLÜHT AUF

Es ist jedes Jahr ein kleines Wunder, das sich vor unseren Augen abspielt: Aus Ästen und Erde sprießt es plötzlich grün und überall liegt ein besonderer Geruch in der Luft. Im Frühling beginnen Pflanzen zu blühen, weil sie auf bestimmte klimatische Bedingungen reagieren, wie zum Beispiel längere Tage, erhöhte Temperaturen und ansteigende Luftfeuchtigkeit. In der Natur reagieren Pflanzen auf Veränderungen in der Tageslänge, um sich an verschiedene Jahreszeiten anzupassen und ihre Überlebenschancen zu maximieren. Durch die Überwachung der genetisch festgelegten Photoperiode können Pflanzen bestimmen, wann es Zeit ist, ihre Blüten zu bilden, Pollen zu produzieren und Samen zu reifen, um ihren Fortbestand zu sichern. Jede Pflanze hat dabei ihre individuelle kritische Tageslänge, von der es abhängt, wann sie wie reagiert. Sie verwenden für die Messung ihre Photorezeptoren und regulieren dann ihr Wachstum und ihre Entwicklung entsprechend. Pflanzen, die unter längeren Tagen blühen, bezeichnet man als »Langtagspflanzen«, während Pflanzen, die unter kürzeren Tagen blühen, als »Kurztagspflanzen« bezeichnet werden.

Die Veränderungen in der Photoperiode im Frühling verursachen auch Veränderungen im Hormonsystem der Pflanzen. Insbesondere steigt die Konzentration des Wachstumshormons Gibberellin an, was das Wachstum von Blüten und Blättern fördert. Sobald die Pflanzen längere Tage und einen höheren Hormonspiegel bemerken, beginnen sie, Blüten zu bilden. Dies geschieht, indem die Pflanze ihre Blütenknospen stimuliert, um sie zum Wachsen zu bringen. Wenn die Blüten geöffnet sind, bereiten sie sich auf die Pollination vor, indem sie Pollen produzieren und diese freisetzen. Diese Pollen werden dann von Insekten oder dem Wind transportiert, um andere Pflanzen zu bestäuben und den Fortbestand der Art sicherzustellen.

WAS PASSIERT MIT DEM STOFFWECHSEL DES MENSCHEN?

Der Frühling ist eine Zeit des Übergangs und kann einige Veränderungen im Stoffwechsel bei Menschen auslösen. Dazu gehört unter anderem, dass wir mehr Energie verspüren. Vermehrtes Tageslicht durch die länger werdenden Tage kann dazu führen, dass sich der Körper wacher und aktiver fühlt. Dies kann auch das allgemeine Wohlbehagen und die Laune verbessern. Das Sonnenlicht stimuliert die Bildung von Vitamin D in der Haut, was wiederum Einfluss auf den Kalziumstoffwechsel und die Funktion von Enzymen hat. Vitamin D kann auch den Spiegel des Schlafhormons Melatonin beeinflussen, das bei der Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmus eine wichtige Rolle spielt. Eine Erhöhung der Tageslichtintensität im Frühling kann auch die Freisetzung des Glückshormons Serotonin fördern, das für eine positive Stimmung verantwortlich ist. Mildere Temperaturen im Frühling führen zu einer Erhöhung der körpereigenen Wärmeproduktion und somit zu einer Erhöhung des Metabolismus. Diese Veränderungen können auch die Funktion von Hormonen wie Cortisol und Adrenalin beeinflussen, die bei Stressreaktionen eine wichtige Rolle spielen.

Ein weiterer Faktor, der im Frühling den Stoffwechsel beeinflussen kann, ist der Appetit. Die Veränderungen im Tageslicht und im Wetter können dazu führen, dass sich der Stoffwechsel anpasst, was Auswirkungen auf das Hungergefühl mit sich bringen kann. Manche Menschen verspüren dann einen gesteigerten Appetit, während andere weniger hungrig sind. Demnach passt sich auch die Verdauung an. Die steigenden Temperaturen und die Verfügbarkeit von frischem Obst und Gemüse können ebenfalls anregend wirken. So wird der Körper nicht nur mit wichtigen Nährstoffen versorgt, sondern auch dabei unterstützt, sich von Giftstoffen zu befreien. Veränderungen im Tageslicht und im Wetter können zudem hormonelle Veränderungen auslösen. Einige Menschen können im Frühling anfälliger für Stress und Anspannung sein, während andere einen höheren Energiespiegel und eine bessere Laune haben.

15 03 23
Sonne tut gut Die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr saugen wir liebend gern auf – und unser Körper reagiert darauf mit Stoffwechselveränderungen. Foto Gian Cescon // unsplash.com

FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT

Einige leiden aufgrund der Veränderungen im Körper unter Frühjahrsmüdigkeit. Eine der Hauptursachen der Frühjahrsmüdigkeit ist die Änderung des Tageslichts, insbesondere die Zunahme der Helligkeit und Intensität im Frühling. Diese Veränderungen beeinflussen den natürlichen SchlafWach-Rhythmus, indem sie das Gleichgewicht von Schlafhormonen wie Melatonin und Wachhormonen wie Serotonin stören. Ein weiterer Faktor, der zur Frühjahrsmüdigkeit beitragen kann, ist eine Veränderung des circadianen Rhythmus, eines biologischen Timers im Körper, der den Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert. Veränderungen im Tageslicht können den circadianen Rhythmus beeinflussen und dazu führen, dass eine Person müde und antriebslos ist, obwohl sie ausreichend Schlaf bekommt. In einigen Fällen kann die Frühjahrsmüdigkeit auch auf den Wechsel von der Winter- zur Sommerzeit zurückzuführen sein, der den circadianen Rhythmus ebenfalls stört. Auch ein häufiger Wetterwechsel von kalt zu warm kann dem Körper zu schaffen machen, sodass er mit Müdigkeit und Erschöpfung reagiert.

Um Frühjahrsmüdigkeit

ergreifen:

Maßnahmen

• Regelmäßiger Schlaf: Eine feste Schlafenszeit und Aufwachzeit einhalten, um den circadianen Rhythmus zu stabilisieren.

• Lichttherapie: Regelmäßige Lichttherapie kann helfen, den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus wiederherzustellen und Müdigkeit und Antriebslosigkeit zu reduzieren.

• Bewegung und Sport: Regelmäßige körperliche Aktivität und Sport tragen dazu bei, Energie zu steigern und Müdigkeit zu reduzieren.

• Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene und gesunde Ernährung hilft, den Körper mit den Nährstoffen zu versorgen, die er braucht, um Energie zu produzieren.

• Stressmanagement: Stress kann die Frühjahrsmüdigkeit verschlimmern. Sinnvoll sind Entspannungstechniken wie Yoga, Progressive Muskelentspannung oder Atemübungen, um Stress abzubauen.

• Koffein und Alkohol vor dem Schlafen vermeiden: Diese Stimulanzien können den Schlaf stören und dazu beitragen, dass man sich müde und antriebslos fühlt.

FRÜHLINGSGEFÜHLE: VERLIEBT MAN SICH JETZT SCHNELLER?

Wenn sich der Hormonspiegel ändert, kann dies auch weitere Auswirkungen auf unsere Gefühle haben. Eine höhere Ausschüttung von Testosteron und Östrogen steigert das sexuelle Verlangen und beeinflusst unsere Wahrnehmung. Mit den milderen Temperaturen und besserem Wetter bekommen viele eine positivere Sicht aufs Leben und lassen sich dann eher auf romantische Abenteuer und neue soziale Kontakte ein. Schmetterlinge im Bauch sind daher im Frühling nichts Ungewöhnliches. Das Gefühl der Aufbruchsstimmung treibt uns also an – der Tatendrang wächst und wir wollen unser Leben nach der kalten Jahreszeit wieder bewusst steuern. Dass es das Phänomen Frühlingsgefühle tatsächlich gibt, legt auch ein interessanter Fakt nahe: In Ländern in Äquatornähe, wo die Unterschiede zwischen Tag und Nacht sowie Sommer und Winter geringer sind, wird kaum von Frühlingsgefühlen gesprochen, da der Körper kaum saisonalen Schwankungen unterliegt.

Der Effekt ist jedoch auch bei uns natürlich inzwischen nicht mehr so stark, wie er einst war, als der Mensch noch in Höhlen lebte und kein künstliches Licht zur Verfügung hatte. Darüber hinaus greifen Medikamente wie die Pille in den Hormonhaushalt ein und auch Winterreisen an wärmere Orte schwächen den FrühlingsgefühlEffekt ein wenig ab. Dennoch lässt sich nicht leugnen, dass auch wir bei steigenden Temperaturen und dem Aufblühen der Natur wieder aus dem Winterschlaf erwachen.

zu bekämpfen, kann man folgende
DER FRÜHLING ROCKT » 16 03 23 TITEL
Foto
SpencerDavis//unsplash.com

WARUM DER WINTERSCHLAF IM TIERREICH SINNVOLL IST

Zu den bekanntesten Tieren, die sich im Winter zurückziehen, gehören Bären, Murmeltiere, Marmotten und Igel. Jede Art hat ihre eigene Methode, um den Winterschlaf zu überstehen, aber sie alle teilen das Ziel, Energie zu sparen und zu überleben, wenn die Nahrungsverfügbarkeit knapp und die Witterung schwierig ist. Während des Winterschlafs verlangsamt sich der Stoffwechsel der Tiere, was bedeutet, dass sie weniger Energie verbrauchen. Dies hilft ihnen, ihre Reserven zu schonen, um die Zeit ohne ausreichende Nahrung zu überstehen. Viele Tiere, die Winterschlaf machen, senken auch ihre Körpertemperatur ab, um weitere Energie zu sparen. Zugleich ändern sich auch die Aktivitäten im Gehirn der Tiere, was Stress abbaut. Für einige ist der Winterschlaf auch eine Art Schutzmechanismus vor Feinden. Indem sie inaktiv bleiben und sich in sichere Verstecke zurückziehen, können sie vermeiden, von Raubtieren erkannt und angegriffen zu werden.

17 03 23
Anything Goes Musical Comedy Buch von Guy Bolton, P. G. Wodehouse, Howard Lindsay und Russel Crouse Neufassung von Timothy Crouse und John Weidman Musik und Gesangstexte von Cole Porter Deutsch von Christian Severin (Dialoge) Mit englischen Gesangstexten Musical Comedy AB SO 19. MRZ 2023 THEATERZELT ALTENBURG
Igel halten Winterschlaf Bis März verkriechen sich Igel, um zu überwintern. Danach begeben sie sich wieder auf Futtersuche. Foto Marlow Weingart // unsplash.com
Anzeigen Foto: Ronny Ristok

7 Tipps für mehr Spaß beim Frühjahrsputz

Es fehlt an Motivation zum Putzen, aber es wäre mal wieder eine Grundreinigung angesagt? Wir haben einige Frühjahrsputz-Tipps, wie die Arbeiten leichter von der Hand gehen.

1.

Aufräum-Queen Marie Kondo hat ein gutes Konzept: Alle Gegenstände, die keine Freude auslösen, können eigentlich weg. Wer danach zum Beispiel seinen Kleiderschrank ausmistet, kann viel Platz schaffen. Aber auch in anderen Bereichen der Wohnung funktioniert die Herangehensweise hervorragend, weil sie uns vor Augen führt, was wir wirklich brauchen und behalten wollen.

2. GUTES ZEITMANAGEMENT

Das ganze Haus oder die komplette Wohnung zu putzen, kann eine überwältigende Aufgabe sein. Wer sich hingegen für jedes Zimmer oder jede Aufgabe ein Zeitlimit setzt, geht strukturierter vor. Zugleich kann man versuchen, seine selbst gewählte Zeit zu unterbieten und sich so zusätzliche Erfolgserlebnisse verschaffen, die weiter anspornen.

3. FENSTER PUTZEN – ABER NICHT BEI GUTEM WETTER

Bei zu warmem Wetter trocknet die Reinigungslösung zu schnell und hinterlässt unerwünschte Streifen, daher ist es besser, bei bedecktem Himmel zu putzen. Für noch mehr Glanz kann man einen Schuss weißen Essig zum Putzwasser hinzugeben.

4. DAS RICHTIGE EQUIPMENT NUTZEN

Beim Putzen geht es nicht nur um die richtigen Reinigungsmittel, sondern auch um die richtigen Werkzeuge. Ein Eimer, ein Wischmopp und Microfaser-Lappen sind die besten Helfer beim Frühjahrsputz. Aber auch ein statisch aufgeladener Staubfänger kann helfen, die Arbeit zu vereinfachen. Wichtig auch: Das Putzwasser häufig wechseln –wer hier zu faul ist, verteilt den Schmutz sonst nur in andere Zimmer.

5. SCHWER ZUGÄNGLICHE BEREICHE ÜBERSPRINGEN

Frühjahrsputz heißt doch eigentlich, dass ALLES gesäubert wird, oder? Stimmt schon, doch können schwer zugängliche Bereiche wie Regale, Deckenlüfter oder Kronleuchter den Prozess deutlich verlangsamen. Möglicherweise ist es daher besser, solche Ecken lieber einzeln anzugehen, zum Beispiel einmal pro Monat statt einmal im Jahr. So sammelt sich auch weniger Schmutz und die Arbeit geht deutlich leichter von der Hand.

6. NATÜRLICHE REINIGUNGSMITTEL VERWENDEN

Zitronensäure, Essig und Backpulver sind meist komplett ausreichend, um im Bad oder in der Küche für Sauberkeit zu sorgen. Die Vorteile: Sie sind vollkommen natürlich und somit gut für die Umwelt und die Atemwege. Chemische Reiniger verbreiten dagegen oft einen beißenden Geruch, der nicht eingeatmet werden sollte. Wer auf Putzmittel aus der eigenen Küche zurückgreift, vermeidet außerdem viel Plastikmüll und spart bares Geld.

7. EIN ZIMMER NACH DEM ANDEREN

Bloß nicht zu viel auf einmal angehen: Wer sich ein Zimmer nach dem anderen vornimmt, ist schneller mit der Arbeit fertig. Denn man spart sich unnötige Wege und konzentriert sich besser auf die Arbeiten, die vor einem liegen.

AUF MINIMALISMUS SETZEN
DER FRÜHLING ROCKT » 18 03 23 TITEL
Alles sauber Die Motivation, die der Frühling mit sich bringt, nutzen viele für den überfälligen Frühjahrsputz. Foto Karolina Grabowska // pexels.com

NEUE FREIHEIT MIT DEM DEUTSCHLAND-TICKET

Eine der größten Veränderungen für 2023 wird wohl dies sein: Das Deutschland-Ticket soll kommen. Nach jetzigem Stand wird es zum 1. Mai 2023 eingeführt und 49 Euro kosten. Damit können wir dann, wie schon in den Sommermonaten 2022, deutschlandweit den öffentlichen Nahverkehr sowie Regionalzüge der Deutschen Bahn nutzen. Allerdings werden Nutzer dieser »Flatrate« ein Abo abschließen müssen. Dies ist glücklicherweise aber monatlich kündbar, sodass es sich zwar automatisch verlängert, aber auch leicht abzubestellen ist, wenn es mal nicht benötigt wird. Wünschenswert wäre jedoch auch eine günstigere Alternative für Einkommensschwache, Studenten, Schüler und Senioren. Ob sich diesbezüglich in den kommenden Wochen bis zum Start noch etwas tun könnte, wird sich hoffentlich bald zeigen – diskutiert wird diesbezüglich noch. Es wäre ein Segen für alle, die das 9-Euro-Ticket ausgiebig genutzt haben. Denn so ließen sich Urlaube verwirklichen, die sonst unerschwinglich gewesen wären. Von dem nun deutlich vereinfachten Allround-Ticket für Fahrten über Stadt und Land ist aber auch bereits ein wichtiger Schritt hin zu nachhaltiger Mobilität in Deutschland getan.

Mit

Mobilität wird günstiger
19 03 23
der Einführung des Deutschland-Tickets wird sich in Deutschland viel verändern – denn ab voraussichtlich Mai können wir günstiger mit regionalen Zügen und im ÖPNV vorankommen. Foto Tetiana Shyshkina // unsplash.com
Anzeigen

Konzert-Highlights 2023

Auch kulturell wird 2023 mehr denn je geboten – viele Künstler können es kaum erwarten, mit Liveshows in das neue Jahr zu starten. Vor allem auf die Freiluft-Shows an hoffentlich warmen und trockenen Tagen kann man sich schon jetzt freuen.

Max Giesinger

09.04.2023 | Haus Auensee Leipzig

Deutscher Pop ohne Max Giesinger? Das ist inzwischen kaum noch vorstellbar! Der Musiker hat sich in der Szene mit Hits wie »Wenn sie tanzt« und »80 Millionen« seinen Erfolg mehr als verdient.

Depeche Mode

25.05.2023 | Festwiese Leipzig

2023 gehen Dave Gahan und Martin Gore unter dem Motto »Memento Mori« auf Welttournee – von Mai bis Juli stehen dabei mehrere spektakuläre Konzerte in Deutschland auf dem Plan, darunter auch in Leipzig.

Andreas Gablier

02.06.2023 | Waldbühne Schwarzenberg

Auch für Freunde des selbsternannten »Volks-Rock’n’Rollers« bringt das Jahr 2023 ein Highlight: Der Österreicher Andreas Gabalier kommt auf Tour und macht Halt in der Waldbühne Schwarzenberg.

Herbert Grönemeyer

03.06.2023 | Arena Leipzig

Er ist Hitmaschine und Live-Entertainer in einem: Bei Herbert Grönemeyers Konzerten wird getanzt, mitgesungen und auch mal geweint – die großen Gefühle schweißen ihn und sein Publikum seit Jahren zusammen.

KISS

21.06.2023 | Messehalle Dresden

Die »End of the Road Tour« führt KISS auch nach Dresden – so können auch Fans hierzulande noch Abschied von der legendären Band nehmen, die sich bereits vor einer Weile für einen baldigen Rückzug aus dem Live-Business entschieden hat.

Ben Zucker

08.07.2023 | Freilichtbühne Zwickau

Songs wie »Wer sagt das?!«, »Guten Morgen Welt«, »Wieder zurück« und »Was für eine geile Zeit« haben Ben Zucker in Deutschland berühmt gemacht – live können wir ihn im Juli in der Freilichtbühne Zwickau erleben.

Sportfreunde Stiller

27.07.2023 | Wasserschloss Klaffenbach

»Wir haben unfassbar Bock und sind Feuer und Flamme für die Musik, für die Band, für die Sportfreunde, fürs Zusammenkommen unter dem Himmel der sportfreundlichen Rockmusik« – für die Sportfreunde Stiller und ihre Fans wird es ein aufregender Live-Sommer.

Nena

11.08.2023 | Wasserschloss Klaffenbach

2023 jährt sich die Veröffentlichung von Nenas »99 Luftballons« zum 40. Mal. Grund genug, diesen und weitere Songs der deutschen Künstlerin live zu feiern.

Highfield Festival

18. – 20.08.2023 | Störmthaler See

Auch der Festival-Sommer kann sich sehen lassen: Beim Highfield werden unter anderem Die Ärzte, K.I.Z, Marteria, SDP und die Beatsteaks zu sehen sein.

Johannes Oerding

01.09.2023 | Freilichtbühne Zwickau

Gold- und Platinalben, ausverkaufte Arena-Tourneen und eine Karriere im TV: Johannes Oerding hat sich in Deutschland zu einem der beliebtesten Acts entwickelt. Sein Talent stellt er im September in der Freilichtbühne Zwickau unter Beweis.

Der Frühling 2023 erinnert uns einmal mehr daran, dass das Leben ständig im Wandel ist. Deshalb ist es so wichtig, die Augen offen zu halten für neue Möglichkeiten, Erlebnisse und die Schönheit der aufblühenden Natur. All das hilft uns seit jeher, die Herausforderungen des neuen Jahres mit Freude und Zuversicht anzugehen.

Text Kristina Baum
« DER FRÜHLING ROCKT 20 03 23 TITEL

Frühbucherraba

Bis 31. März erhalten Sie 5,– € Raba auf die reguläre Karte.

Musical von Frank Wildhorn (Musik)

Ivan Menchell (Buch) und Robin Lerner (Liedtexte)

Orchestrierung/Arrangement von Koen Schoots, Deutsch von Nina Schneider

Plauen 30. Juni – 7. Juli, Parktheater

Zwickau 19./20. August, Freilichtbühne am Schwanenteich

INTERNETNUTZUNG

Fleißig am scrollen, posten, liken und retweeten? Achtzig Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland sind täglich online. Arbeit, Kontakt zur Familie, Shopping und Streaming – kaum ein Lebensbereich kommt heute ohne das Internet aus. Im prakti schen Taschenformat auf dem Smartphone begleitet es uns rund um die Uhr. Die Mehrheit der Deutschen hält digitale Auszeiten für wichtig.

Im Jahr 2022 sind fast alle Menschen in Deutschland online: 95 Prozent der Bevölkerung nutzen das Internet zumindest gelegentlich. Vor zwanzig Jahren war es nicht einmal die Hälfte der Deutschen. Insgesamt haben sich die Werte unserer online verbrachten Zeit wieder dem Niveau vor der Coronapandemie angeglichen: Der durch Lockdowns und Social Distancing vorangetriebene Sprung ins Netz war nicht von Dauer. Dennoch haben selbst die Personen, denen man die geringste Onlineaffinität zuschreibt, ihren Platz im digitalen Raum eingenommen: Die Hälfte der über Siebzigjährigen surft jeden Tag durchs Netz. Damit hat diese Personengruppe laut der aktuellen ARD/ZDFOnlinestudie* den größten Sprung Richtung Digitalisierung hingelegt. 2018 nutzen nur 29 Prozent der Senior*innen täglich das Internet.

Diese Zahlen lesen sich beinahe so, als führten wir alle das gleiche Le ben: Morgens trällert uns Alexa ein Liedchen zum Aufwachen und liest uns im Anschluss die Nachrichten vor. Später wird online geshoppt und eine Paypal-Überweisung getätigt, am Abend flimmert Netflix über den Bildschirm. Egal ob fünfzehn- oder fünfundsiebzigjährig – Wir surfen bis die Server glühen? Ganz so standardisiert läuft es natürlich nicht! Denn während sich die Teenagerin fast fünf Stunden mit medialen In ternetinhalten beschäftigt, hat Opa schon nach einer Dreiviertelstunde genug – Und wenn er von diesem »TikTok« hört, glaubt er, es ginge um den Nachbarshund.

22 03 23 TITEL
Foto Brooke Cagle // freepik.com
LEBENSZEIT ONLINE »
* Die ARD/ZDF-Onlinestudie wurde 2022 im Auftrag der ARD/ZDF-Forschungskommission durchgeführt. Befragt wurde die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren.

INTERNETNUTZUNG IST SEHR INDIVIDUELL

An dieser Stelle kann eine kleine Entwarnung gegeben werden: Wir sind in den letzten Jahren nicht alle zu einem bis in kleinste Detail berechenbaren »Max Mustermusk« geworden. Die Nutzung digitaler Medien kann sich je nach persönlichen Interessen und Freizeitbedürfnissen von Mensch zu Mensch stark unterscheiden. Daher gehen auch Studien zum Onlineverhalten von verschiedenen Nutzer*innentypen aus, die von spaßorientierten, an Mode und Stars interessierten Fünfundzwanzigjährigen über familienorientierte Mittvierziger*innen mit Fokus auf Haus- und Gartenthemen bis hin zu engagierten Fünfzigjährigen, die sich für Bioprodukte, Kultur und Politik begeistern, reichen. Gemeinsam ist uns allen, dass wir viel Zeit im Netz verbringen: im Durchschnitt dreißig Prozent unseres gesamten Lebens.

ZWISCHEN YOUTUBE UND WHATSAPP

Die Deutschen verbringen durchschnittlich fast vier Stunden täglich im Internet. Die Gruppe der 14- bis 29-Jährigen bringt es sogar auf knapp sieben Stunden. Doch was treiben wir dort ei

auf Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat unterwegs sind, bewegen sich nur drei von zehn der 50- bis 69-Jährigen auf den Plattformen. Die jüngeren Nutzer*innen verbringen die meiste Zeit auf Instagram, bei den über Dreißigjährigen behält Facebook seine Spitzenposition.

WELTWEITER VERGLEICH

Im globalen Vergleich können die Deutschen fast als zaghafte Internetnutzer*innen gelten: Denn im weltweiten Durchschnitt verbringt eine Person fast sieben Stunden online – So viel wie bei uns nur die Teenies. In Südafrika liegt der Wert mit zehn Stunden und 46 Minuten am höchsten. Die meiste Zeit mit sozialen Medien wird in den Philippinen mit rund vier Stunden täglich verbracht. Insgesamt hat sich die Zahl der Internetnutzer*innen innerhalb der letzten zehn Jahre mehr als verdoppelt: Von 2,18 Milliarden im Jahr 2012 auf 4,96 Milliarden im Jahr 2022. Damit ist die Zahl der Menschen, die über keine Anbindung zum Internet verfügen, erstmals unter drei Milliarden gefallen. Die UNO erklärte den Internetzugang als eine der größten Innovationen unserer Zeit zu einem »grundlegenden Menschenrecht«. Dennoch ist es auf dem Weg zu einer weltweit gleichberechtigten Digitalisierung noch ein weiter Weg: In Südasien sind mehr als eine Milliarde Menschen offline, in Afrika fast 840 Millionen. Und während in China etwa ein Fünftel der online vernetzten Weltbevölkerung lebt, gibt es dort parallel mehr als 400 Millionen Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben.

DIGITALE GESELLSCHAFT

Nicht nur aus globaler Sicht leidet das Internet auch heute noch unter mangelnder Gleichberechtigung. Wie die Mehrzahl technischer Innovationen, waren auch Computer und das Web von Beginn an mit Erwartungen verbunden, unser gesellschaftliches System fairer und barrierefreier zu gestalten. Die Werte, für die insbesondere das Web 2.0 Anfang des Jahrhunderts zum Sinnbild wurde, stehen seit jeher für soziales und demokratisches Handeln: Transparenz, Gemeinschaft, Partizipation. Doch erst jüngst deckte die Coronapandemie einmal mehr die Schwach- und Baustellen des digitalen Traums auf: Schulen, Verwaltung und Unternehmen waren und sind einer Verlagerung ins Digitale nur unzureichend gewachsen. Zwischen ländlichen und urbanen Gebieten, aber auch verschiedenen Einkommensschichten herrscht eine infrastrukturelle Kluft, die darüber entscheidet, ob der eigene Weg in eine digitale Gesellschaft zum Katzensprung oder Hindernislauf wird. Diese Ungleichheiten abzubauen wird auch zukünftig eine große demokratische Aufgabe unserer Zeit bleiben.

23 03 23
Foto Rahul
Unterhaltung aus dem Netz Rund 70 Prozent aller Haushalte in Deutschland verfügen über mindestens eine Mitgliedschaft bei einem Streaminganbieter. Foto Mollie Sivaram // unsplash.com Chakraborty// unsplash.com

WIE WIRD DAS INTERNET GRÜN?

Zusätzlich zu der global ungleichen Teilhabe an Internetangeboten –neben infrastrukturellen Problemen sei hier auch die Zensurtätigkeit einiger Staaten genannt – sorgt der wachsende Internetkonsum für ein weiteres Problem: Online verbrachte Zeit schadet dem Klima. Eine britische Studie kommt zu dem Ergebnis, dass das Internet und Computer einen ähnlichen CO2-Abdruck besitzen wie der weltweite Flugverkehr. Dabei haben die Forschenden den Kohlenstoff-Ausstoß durch den Betrieb sowie die Produktion und Verschrottung digitaler Geräte einbezogen. Mit Blick auf die Zukunft gehen die Wissenschaftler*innen von einem deutlichen Anstieg aus. Als Lösungsansatz zur Eindämmung von Klimaschäden wird vorrangig die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien empfohlen. Doch aktuelle Analysen zeigen, dass sich die IT-Branche nicht auf dem Weg befindet, ihre Emissionen zu reduzieren.

HABE ICH EIN PROBLEM?

Rund die Hälfte der Deutschen gibt an, sich ein Leben ohne World Wide Web nicht mehr vorstellen zu können. Bei so viel Bildschirmzeit drängt sich die Frage ins Gewissen: Ist das noch normal und unschädlich? Tatsächlich wären mehr Menschen bereit, dem Rauchen oder Trinken abzuschwören als auf das Internet zu verzichten. Können wir daraus schlussfolgern, dass das Surfen im Netz zum Suchtmittel geworden ist, von dem wir abhängiger sind als von Zigaretten und Alkohol? Ganz so simpel ist es natürlich nicht. Internetnutzung kann zu einer Sucht werden: So viel ist wahr. Doch nicht jeder Youtube-Marathon ist ein pathologisches Problem. Das Bundesministerium für Gesundheit geht davon aus, dass etwa ein Prozent der 14- bis 64-Jährigen das Netz krankhaft nutzt – das heißt über einen längeren Zeitraum die Kontrolle darüber verloren hat, wann und wie oft man online unterwegs ist oder andere Aufgaben und soziale Kontakte merklich vernachlässigt.

DIE OFFLINEZEIT HEILT ALLE WUNDEN

Wahr ist außerdem, dass sich ständiges Surfen im Web auch ohne Suchtproblem negativ auf uns auswirken kann. Das Hauptproblem ist so genannter Digitaler Stress: Die permanente Erreichbarkeit kann in uns großen Druck erzeugen, ständig und schnell reagieren zu müssen – Sei es auf Kommentare, Nachrichten oder neue Instagramposts. Die hohe Neuigkeitendichte im Netz erzeugt zudem ein Bedürfnis, mehr Informationen zu konsumieren als unser Gehirn überhaupt verarbeiten kann. Zeitgleich bekommen wir Angst, etwas Wichtiges zu verpassen. Seit einigen Jahren geistert der Begriff des »Digital Detox« umher, sprich einer »Entgiftung« von digitalen Medien und Geräten. Knapp die Hälfte der Befragten der ARD/ZDF-Onlinestudie hat schon einmal eine digitale Auszeit genommen, mehr als jede oder jeder Dritte plant es für die Zukunft.

Fazit

Ein guter Schritt, die eigene Bildschirmzeit bewusst zu reflektieren, ist, sich bei der gewohnten Internetnutzung immer wieder einmal zu fragen: Warum mache ich das? So lässt sich erkennen, welche Routinen einem selbst beispielsweise Freude bereiten und welche als lästige Pflicht empfunden werden. Sind wir ehrlich mit uns selbst, ist der Griff zum Smartphone doch meist eher reflexartig als tatsächlich notwendig.

24 03 23 TITEL
Text Vivien Schramm
« LEBENSZEIT ONLINE
Das Netz ist mobil
96,2
Prozent der weltweiten Internetznutzer*innen besitzen ein Smartphone. Foto Samsung UK // unsplash.com

STERNQUELL VOGTLÄNDER –

unser Helles für die Menschen im Vogtland, unserer Heimatregion.

Strohgelb in der Farbe, mit feinporigem Schaum und einer weichen ausgewogenen Hopfennote – ein regionaler, süffiger und milder Genuss aus dem Hause Sternquell!

Beruhigend gut geschützt

Sichern Sie sich 36 Monate Schutz bei Reifenschäden durch eingefahrene spitze Gegenstände, Vandalismus oder Bordsteinkanten. Kostenlos für Sie beim Kauf neuer Reifen/Kompletträder. Einfach beruhigend. Mehr Infos unter volkswagen.de/reifengarantie und bei uns.

© Mario Burger/Bockmühle zwischen Schöneck und Eschenbach Volkswagen Reifengarantie Ihr Volkswagen Partner Autohaus Schüler & Co. GmbH in Falkenstein, Oelsnitz, Plauen und Wilkau-Haßlau Volkswagen Service 36 Monate Schutz bei Schäden

Meine Stadt . Meine Musik . Mein Radio.

STADT LEBEN

MEINE STADT MEIN LEBEN MEIN KOMPASS

INHALT

STADTLEBEN

THEMA

MRZ 10

10.00 Uhr Messe, Chemnitz Chemnitzer Frühling

MRZ 11

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Horst Evers

55 PRIESTERHÄUSER ZWICKAU 20 Jahre Einblicke in die Vergangenheit

Tipp des Monats

1905: Fritz Bleyl

Der Beginn der Brücke

Seit 18.2. bis 29.5.23 steht das Werk von Fritz Bleyl im Mittelpunkt der neuen Sonderausstellung in den KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum.

MRZ 31

ganztägig Kreativbetriebe der Region Tage des Kunsthandwerks

INHALT
28 K40 Kreativität in der schönherr.fabrik in Chemnitz 32 #HERZLAND 10 Lieblingsplätze in der Natur im Erzgebirge 34 ZEIT FÜR DEINE IDEEN Gründerzeit in Zwickau 36 DIAGNOSE PROSTATAKREBS Aufgeben ist keine Option VERANSTALTUNGEN 40 PROMOTION Aktuelles aus der Region 44 DIE HIGHLIGHTS IM MÄRZ KUNST UND KULTUR
48 ANJA WERNER Holzkunst aus Plauen 50 CONNY HARTMANN Buchgeschichte aus Chemnitz 54 UNZEITGEMÄSS technische Kuriositätensammlung
27 03 23

KLINGT WIE EIN GEHEIMCODE? JA, FÜR KREATIVITÄT.

Die schönherr.fabrik, ein in Chemnitz bekanntes Areal einer ehemaligen Fabrikanlage, hatten wir schon einmal im Fokus. Zeit zu schauen, was sich bisher getan hat.

K40
28 03 23 STADTLEBEN THEMA SCHÖNHERR.FABRIK »
Der neue Showroom von BASEG GmbH Kreativhaus K40

Auf der Suche nach interessanten Themen aus unserer Region schaut die KOMPASS-Redaktion auch immer wieder einmal in ältere Hefte; hat sich das eine oder andere, was jemals versprochen worden ist, auch ereignet oder müssen wir – sozusagen wie ein Katalysator – den Finger doch noch mal in die Wunde legen? So zwischen Weihnachten und Silvester 2022 herum haben wir das wieder getan und in Heft 4/2018 fiel uns ein Bericht über die schönerr.fabrik in Chemnitz in die Hände. Steve Tietze, damals Marketingchef der schönherr.fabrik, äußerte sich vornehmlich zu etwas, das wie ein Geheimcode klingt: K40.

ZIEHT KREATIVE BEREITS SEIT

2005 AN: DAS K40

Also ran ans Telefon und Steve Tietze, der inzwischen Geschäftsführer in der SCHÖNHERR WEBA GmbH (so die offizielle Firmenbezeichnung) ist, frisch und munter befragt. Als erstes wollen wir das Rätsel um diesen Geheimcode endlich mal auflösen. K40 leitet sich ab aus der Bezeichnung für das um 1913 errichtete Gebäude 40, in dem zu DDR-Zeiten die Endfertigung sowie die Lehrlingsausbildung der Webstuhlfabrik untergebracht waren.

Nun geht es aber um die Frage, was sich denn in den letzten fünf Jahren so alles entwickelt hat. Steve Tietze holt tief Luft, nicht weil er keine Lust hat, mit mir drüber zu reden, sondern weil es gleich wie ein Wasserfall aus ihm heraussprudeln wird. Mit sechstausend Quadratmetern Gesamtfläche auf vier Etagen inklusive Keller, davon rund viertausend Quadratmetern Mietfläche, ist das Kreativhaus K40 der bisher größte Bauabschnitt auf dem Gelände der schönherr.fabrik. Nach umfangreichen Planungen begannen im Herbst 2019 die Baumaßnahmen und mittlerweile sind drei Etagen komplett vermietet, ausgebaut und bezogen.

Das Dachgeschoss, da ist Steve Tietze optimistisch, wird voraussichtlich bis Mitte des Jahres fertig ausgebaut. Bis zum Ende des laufenden Jahres soll dann das Gebäude einschließlich der Außenanlagen vollständig fertiggestellt sein. Die Sanierung trägt diesmal eine ganz eigene Handschrift – eben kreativ und bunt: Im Inneren wurde der industrielle Charakter erhalten. Die Decken bleiben roh, Kabel und Leitungen werden offen verlegt, die gusseisernen Fenster erhalten, das Mauerwerk wird sandgestrahlt und bleibt sichtbar.

HIER SIND KREATIVE AM WERK

Die Farben Rot, Grün, Orange und Blau sind so etwas wie Wegweiser oder Begleiter durch das gesamte Haus, sie finden sich auf den verschiedenen Etagen wieder und kombiniert mit einigen pfiffigen Upcyclingprojekten bekommt das Kreativhaus einen ganz individuellen Charakter. Die Fassade des Kreativhauses zum Beispiel

Die Musiker von »Allein zu Zweit« zur Spätschicht li. Seite oben: Lange Nacht der Industriekultur im Kreativhaus K40 Sommerfest von creativ clicks
Foto creativ clicks
li. Seite unten: Innenhof der schönherr.fabrik Steve Tietze Geschäftsführer der SCHÖNHERR WEBA GmbH Foto Susan Falke
29 03 23

schmückt eine große Mieter-Werbetafel. Außerdem wurde mit der Montage von auffällig bunten Mosaiktafeln am hinteren Treppenhaus begonnen, welche das Konzept der schon benannten Etagenfarben des Gebäudes repräsentieren und hier Bewegung und Kreativität symbolisieren sollen. Gemeinsam mit einer am Standort ansässigen Landschaftsarchitektin wurden auch bereits die ersten Entwürfe für die Außenanlagen rund um das K40 entwickelt. Parkflächen, attraktive Aufenthaltsmöglichkeiten und maximale Grünflächen stehen dabei im Vordergrund und sollen Wohlfühlatmosphäre auf dem Gelände schaffen.

DIE SCHÖNHERR.FABRIK IST ABER AUCH AUSSERHALB DES K40 KREATIV

Im Verlaufe des Gesprächs muss ich Steve Tietze ein klein wenig bremsen; nicht weil die Sachen uninteressant wären, die er zu erzählen hat, sondern weil ich so schnell gar nicht mitschreiben kann. Ganz offensichtlich ist es dem Team auch daran gelegen, Nutzung mit angenehmer Gestaltung zu verbinden. Schon seit der Sanierung des ersten Bauabschnittes im Jahr 2000 war es zum Beispiel wichtig, das Gelände zu begrünen. Blühende Pflanzen, Kräuter und sogar Obst wurden in den letzten Jahren am Standort angebaut. So wurden bei der Erneuerung des vorderen Parkplatzes dreiunddreißig japanische Zierkirschen gepflanzt, die im Frühjahr den Platz in ein rosafarbenes Meer verwandeln.

Im Jahr 2007 wurden im Innenhof fünf Hedelfinger Kirschbäume gepflanzt. Heute tragen die Bäume herrliche Süßkirschen und laden viele Menschen zum Pflücken und Verzehren ein. Ich muss an der Stelle lächeln, denn ich kann mich erinnern, selbst schon dort Kirschen genascht zu haben. Die ansässige Gießerei begrünte die Hallenfassade an der Industrieeinfahrt mit wildem Wein, Gräsern und Efeu. Allein im Jahr 2016 wurden auf dem gesamten Gelände etwa vierzig Bäume der verschiedensten Arten gepflanzt. Und mitten in der geschäftigen Welt der schönherr.fabrik entstand 2018/2019 an der Küche des hiesigen Restaurants ein eigener Kräutergarten. Hier wird angebaut, was später in den Gerichten Verwendung findet. Mit Blick fürs Detail, frecher Hand und frischen Kräutern aus dem eigenen Garten werden so die Gäste mit Speisen von höchster Qualität, Authentizität und faszinierenden Geschmackserlebnissen verwöhnt. In der kalten Jahreszeit bietet außerdem der Wintergarten optimale Bedingungen

für die empfindlicheren Pflanzen. Mit fällt in diesem Zusammenhang eine englische Wortschöpfung ein, die diesen Zustand nicht passender beschreiben könnte: Urban Gardening. Und noch viel mehr bewegt sich im wahrsten Sinne des Wortes, denn die schönherr.fabrik konnte kürzlich auch Gebäude zur Entwicklung des Gesamtareals zurückerwerben, die vor Jahren verkauft werden mussten. Mir ist an der Stelle klar, dass wir noch viele weitere Details besprechen und für den Beitrag im KOMPASS aufarbeiten könnten. Aber leider habe ich wieder nur wenig Platz von der Redaktion zugebilligt bekommen. Dafür verspreche ich Steve Tietze aber, mich gelegentlich wieder zu melden, denn wenn ich etwas begriffen habe, dann das, dass sich in der schönherr.fabrik vieles, vieles bewegt.

STADTLEBEN PORTRÄT 12 22 bis 02 23 30
Text Stefan Tschök Fotos SCHÖNHERR WEBA GmbH, Steve Tietze Info www.schoenherrfabrik.de Großer Meetingraum von cape IT Gebäude 10c (5. Bauabschnitt) RAW-Festival im Kreativhaus K40 Vor der Sanierung wurde die Fläche im EG für Events und Veranstaltungen genutzt – heute BASEG Foto Dirk Hanus Übersicht über die Schönherrfabrik
30 03 23 STADTLEBEN THEMA « SCHÖNHERR.FABRIK
Callcenter der AOK Gebäude 7b (7. Bauabschnitt)

GEPRÜFTER BETRIEBSWIRT (HWO)

ONLINE (DQR 7* Master-Ebene)

09.09.2023 – 30.11.2024

Mi und Do mit Präsenz in Chemnitz (Sa, einmal monatlich)

DEIN BESTES PROJEKT. DU.

UNSERE KURSANGEBOTE

Meisterkurse Fachtheorie und -praxis (Teile I/II) für Bäcker

18.09.2023 – 05.06.2024, Teilzeit in Annaberg-Buchholz

Fahrzeuglackierer

08.09.2023 – 28.06.2025, Teilzeit in Chemnitz

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

25.08.2023 – 31.08.2024, Teilzeit in Chemnitz

Informationstechniker

08.09.2023 – 20.09.2025, Teilzeit in Chemnitz

Maler und Lackierer

08.09.2023 – 28.06.2025, Teilzeit in Chemnitz

Metallbauer

01.09.2023 – 06.07.2024, Teilzeit in Chemnitz

KONTAKT

Silke Schneider

Tel.: 0371 5364-160

E-Mail: s.schneider@hwk-chemnitz.de

Silvia Klemm als Janis Joplin mit der JAN K. WEISS BAND

März 2023

Dieses Jahr wäre Janis Joplin 80 Jahre alt geworden. Zerrissen von ihrer Sehnsucht nach einem Zuhause mit dem obligatorischen weißen Gartenzaun und dem Drang nach einem exzessiven Lebens jenseits jeglicher Konventionen, verlor sich die junge Sängerin auf der Suche nach der grenzenlosen Freiheit. Sie wurde nur 27 Jahre alt und dennoch war und

»Eine Seele, die in der Lage ist, die Welt zu betrachten und den Schmerz und die Einsamkeit zu sehen und nachzuempfinden, die tief hineintaucht und eine Stimme findet, um davon zu singen, kann uns heilen…«

Du bist alles was du hast

Foto: shutterstock/Dean Drobot
* DQR –Deutscher Qualifi kationsrahmen
in 75% BIS ZU FÖRDERUNG VON KURS- UND PRÜFUNGSKOSTEN MIT AFBG Janis Joplin
3.
HWK-CHEMNITZ.DE/KURSPROGRAMM
Premiere
Besetzung:
sie Stilikone,
Inspiration Premiere: 3.3.2023 | 20 Uhr weitere Vorstellungen: 9.3. | 19 Uhr 10.3. | 20 Uhr 11.3. | 20 Uhr 17.3. | 20 Uhr 18.3. | 20 Uhr 19.3. | 16 Uhr Kirchhoffstraße 34 – 36 09117 Chemnitz (0371) 8 74 72 70 www.fritz-theater.de
ist
Sound und

10 LIEBLINGSPLÄTZE IN DER NATUR DES ERZGEBIRGES

Hunderte Millionen Jahre altes Gestein. Das Gedächtnis der Erde. Aus der Tiefe ans Licht. Quellreines Entstehen. Sprudeln. Leben. Wälder und Wiesen. Unendliches Grün und dann wieder blendendes Weiß. Kraftspendende Natur. Sie ist da zum Runterkommen und zum Aufbäumen. Zum Über-sich-hinaus-wachsen und zum Demut erleben. Das Paradies liegt vor der Haustür. Die Tore stehen für alle offen. Kostenlos. Niemals umsonst. Und das sind 10 der unzählbaren Lieblingsplätze in der Natur des Erzgebirges.

Foto WFE Erzgebirge | Grafiken www.freepik.com 32 03 23 STADTLEBEN THEMA #HERZLAND

1. GREIFENSTEINE

Eine ganz besondere Felsformation im Erzgebirge sind die Greifensteine. Sieben Granitfelsen erheben sich auf dem Plateau des Greifensteingebiets, die wie aufeinandergestapelte Steinplatten wirken. Entstanden sind diese, als vor Jahrmillionen Magma in die Erdkruste drang. Heute sind die Felsen und ihre Umgebung beliebtes Ziel für Kletterer, Kulisse für die Naturbühne und Naherholungsgebiet mit Aussichtsfelsen, Erlebnisbad, Kletterwald oder Stausee.

2. BLAUENTHALER WASSERFALL

Sachsens höchster Wasserfall ist in Blauenthal, einem Ortsteil von Eibenstock, zu finden. Etwa 30 Meter stürzt hier das Wasser aus dem Toelleschen Graben in die Tiefe. Besonders eindrucksvoll ist der Blauenthaler Wasserfall bei entsprechend niederschlagsreicher Witterung. Im Winter bilden sich oftmals imposante Eisblöcke, die zum Eisklettern genutzt werden.

3. KROKUSWIESEN DREBACH

Jedes Frühjahr lässt sich in Drebach ein ganz besonderes Naturschauspiel erleben: Unzählige Krokusse erblühen und bringen den gesamten Ort zum Leuchten. Auf 7 Hektar erstrecken sich hier 40 Flächennaturdenkmale, wo sich zwischen März und April Krokus an Krokus reiht. Ein ganz besonderes, wenngleich nur kurzzeitiges Naturerlebnis.

4. HASSBERG (JELENÍ HORA)

Egal ob Auersberg, Fichtelberg, Kahleberg oder Schwartenberg – jeder der vielen Erhebungen bietet einmalige Ausblicke. Neben den bekannten Bergen gibt es aber auch die Geheimtipps, die sich neben ihren großen Brüdern und Schwestern nicht verstecken müssen. Besser gesagt, nicht verstecken können, denn der Hassberg (Jelení Hora) beispielsweise ist schon von weit her sichtbar. Und er bietet zugleich einen atemberaubenden Blick von seinem natürlich rauen und fast 1.000 m hohen Gipfel: von der Talsperre Preßnitz, über die höchsten Berge des Erzgebirges, bis hin nach Chemnitz.

5. TALSPERRE LICHTENBERG

Wasserreich Erzgebirge: Fast 30 Talsperren gibt es im Erzgebirge auf deutscher und tschechischer Seite. Allein die Talsperren des Erzgebirgskreises versorgen mehr als eine Million Menschen mit Trinkwassser. Die Gewässer fügen sich idyllisch in die Landschaft ein und verbreiten einen kleinen Hauch von Kanada. So auch die Talsperre Lichtenberg im Osterzgebirge. Besonders markant ist der Entnahmeturm sowie der 300 Meter lange, begehbare Damm. Er staut das Flüsschen Gimmlitz zu einer etwa 100 Hektar großen Wasserfläche, die durch ihre lange schmale Form wie ein großer Spiegel fasziniert. Die umliegende, idyllische Waldlandschaft hat sich zu einem beliebten Anziehungspunkt für Wanderer entwickelt.

6. WOLFSPINGE PLATTENBERG

Am über 1.000 Meter hohen tschechischen Plattenberg (Blatenský vrch) zeigt die Wolfspinge, wie die Natur Lebensraum zurück erobert. Entstanden ist sie aus Resten eines zum Teil eingestürzten Bergwerks. Mittlerweile sind in der Vertiefung zahlreiche Tier- und Pflanzenarten heimisch geworden. Unweit davon findet sich zudem ein weiteres Natur-Highlight: In einem eingestürzten Stollen hat sich eine 15 Meter tiefe Schlucht gebildet, in der ganzjährig Eis zu finden ist. Nicht umsonst ist deren Name Ledová jáma – Eisloch, bzw. Eisschlucht.

7. KATZENSTEIN UND SCHWARZWASSERTAL

Eines der schönsten Täler des Erzgebirges ist das Tal der Schwarzen Pockau, auch Schwarzwassertal genannt. Im Naturschutzgebiet finden sich beeindruckende Felsformationen, ausgedehnte Wälder, der wildromantische Gebirgsfluss Schwarze Pockau aber auch bergbauhistorische Sehenswürdigkeiten, wie der Grüne Graben. An den Felsen im Tal gedeihen seltene Flechte- und Moosgesellschaften. Besonders im Gebiet des Katzensteins wächst in feinen Gesteinsfugen das seltene Leuchtmoos. Zudem leben hier über 50 Vogelarten, von denen einige auf der Roten Liste stehen, aber auch Reptilien oder seltene Fischarten. Vom Aussichtsfelsen des Katzensteins hat man einen tollen Blick über das Schwarzwassertal.

8. WOLKENSTEINER SCHWEIZ

Aus dem Zschopautal bei Wolkenstein erheben sich die Felsen der Wolkensteiner Schweiz. Die Felswände bestehen aus festem Gneis und sind Teil des Natur- und Landschaftsschutzgebiets Zschopautal. Das Felsengebiet ist bei Kletterern vor allem durch seine 5 DAV-Klettersteige sehr beliebt, bietet herrliche Aussichtspunkte und lädt mit den romantischen Seitentälern zum Wandern ein.

9. GEORGENFELDER HOCHMOOR

In Sachsen gibt es zahlreiche Moorlandschaften, die meisten davon im Erzgebirge. Eines davon ist das Georgenfelder Hochmoor in der Nähe von Altenberg, das zu den ältesten Naturschutzgebieten Sachsens zählt. Es erstreckt sich sowohl auf deutscher als auch auf der tschechischen Seite des Erzgebirges. Hier wachsen die Moorkiefer, Moosbeere, Rausch- oder Trunkelbeere, verschiedene Torfmoosarten, der Sonnentau – eine fleischfressende Pflanze, Heidelbeere und Heidekraut. Auf einem Naturlehrpfad kann durch das Moor gewandert werden.

10.

KALTER MUFF

Als »Kalter Muff« bezeichnet der Volksmund die Erhebung »Franzenshöhe« auf der Strecke zwischen Falkenbach und Geyer. Die Besonderheit der Erhebung ist der herausragende Blick über das Erzgebirge – den man eigentlich selbst erlebt haben muss und den kein Foto wiedergeben kann. Von hier aus blickt man direkt auf den Erzgebirgskamm, den Fichtelberg und den Keilberg, man hat den Pöhlberg mit Annaberg-Buchholz vor Augen und wird von einem wunderbaren Erzgebirgspanorama vERZaubert. Im Umfeld des kalten Muffs kann man sogar bis ins West-, Ost- und böhmische Erzgebirge blicken.

Also: Rauf auf’s Rad! Auf den Ski! In die Laufschuhe! Ran an den Fels! Hoch auf den Gipfel – Runter ins Tal – Ab ins Wasser – Rein in den Wald – Rauf auf den Trail – Runter ins Bergwerk. Und entspannen! Atmen. Nochmal atmen. Pures Glück im Alltag finden. Neue Ideen spinnen. Löwenzahn pusten. Die Geschäftsidee haben. Erfolgreich sein. Und wieder raus in die Natur. Das Glück liegt vor der Haustür, direkt neben der Firma und vorm Küchenfenster. Diese unbezahlbare Belebung! Weitere Informationen gibt es unter: www.erzgebirge-gedachtgemacht.de

33 03 23

ZEIT FÜR DEINE IDEEN

GRÜNDERZEIT ZWICKAU

Immer wieder stellen wir auf diesen Seiten junge, innovative Köpfe unserer Region vor. Wir präsentieren kreative Ideen und zeigen kompetente Lösungen, berichten über Menschen mit Visionen, Träumen und über deren Umsetzung. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie haben sich getraut zu gründen. Zugegeben, eine nicht ganz einfache Sache. So vieles gibt es zu bedenken, zu hinterfragen, im Vorfeld zu klären …

34 03 23 STADTLEBEN THEMA ZEIT ZUM GRÜNDEN

Die Idee ist genial, aber ist sie auch verkäuflich? Braucht das über haupt jemand oder gibt es das vielleicht schon? Klar, Checklis ten zum Gründen gibt es viele, rund 5,54 Millionen Einträge innerhalb von 0,5 Sekunden bieten laut Google Rat in Sachen »Start-up«, einige versprechen sogar der »ultimative Leitfaden« zu sein. Und dennoch die Zweifel bleiben, der Druck von außen ist hoch, die Angst vorm Scheitern allgegenwärtig. Zwar hört man hier und da von Start-ups, die es geschafft und zu großen Erfolgsgeschichten wurden ... Aber hier in der Region? Die sitzen doch alle in Berlin oder Hamburg! Irrtum. Es fehlt nicht an inspirierenden Gründungsstorys, es fehlt an der Sichtbarkeit und Transparenz der Erfolgsgeschichten. Genau hier setzt das regionale Kon zept GRÜNDERZEIT an, welches seit rund einem Jahr die Gründerszene in und um Zwickau unterstützt und vernetzt. KOMPASS sprach mit IrinaMartius und SarahWagenvoorde.

WAS IST DIE »GRÜNDERZEIT«?

»GRÜNDERZEIT ist für uns das Konzept, eine ganz lebendige und individuelle Dachmarke und Bühne zu schaffen, die ein lebendiges Gründungsökosystem hier wirklich sichtbar und transparent macht. Wir sind vorrangig darauf aus, die Angebote aller bestehenden Initiativen und Partner zusammenzutragen, zu bündeln und stärker miteinander zu vernetzen.« Schließlich gehe es darum, dass die Region Zwickau als geeigneter Standort für Gründungsvorhaben wahrgenommen wird. Darüber hinaus sei auch das Thema Community ein wichtiges. Dieser Gemeinschaft aus Gründern und gestandenen Unternehmern sei es schließlich ein Anliegen, dass Zwickau auch zukünftig wirtschaftlich attraktiv bleibt. Dafür wolle man bestehende Angebote ausbauen und neue schaffen.

NETZWERKE SCHAFFEN UND STÄRKEN

Also im Grunde richtet sich das Konzept der GRÜNDERZEIT nicht nur an Start-up-Unternehmer oder an Neu-Gründer, sondern Ihr seht Euch auch als Netzwerk von bestehenden Firmen, die mit ihrer Expertise und ihren Erfahrungen Jüngeren, die vielleicht eine Idee haben, unter die Arme greifen können? »Das ist genau der Weg, den wir beschreiten wollen», erklärt Irina Martius. »Für uns ist es maßgeblich, den Gründergeist hier vor Ort zu wecken und zu halten. Es geht ja auch darum, dass das Potenzial, welches hier heranwächst, nicht wegwandern zu lassen. Das ist eine der Hauptmaßgaben und das funktioniert aber natürlich am ehesten im Transfer von Wissen: von neu nach alt, aber auch von alt nach neu. Diese Verbindung ist es, die wir schaffen wollen.« Dieses Zusammenführen von Gründerinnen und Gründern mit etablierten Unternehmen, aber auch mit Investorinnen und Investoren und der potenziellen Kundschaft fördere neben einem

GRÜNDERZEIT Vibes

regen Austausch auch ein lebenslanges voneinander Lernen. »Wir gestalten entsprechend Angebote, die sich direkt an die Gründer wenden, aber auch an Gründungsinteressierte oder an Gründer im Nebenerwerb. Andererseits haben wir Schüler und Studenten im Blick und suchen vor Ort mit den Partnern wie ›JUGEND GRÜNDET‹ oder ›SAXEED‹ nach Möglichkeiten, bereits vorhandene Potenziale zu erkennen und fördern.« Schließlich könne das Gründen auch eine Option sein, in die Arbeitswelt einzusteigen. Dafür gehen die Gründerzeitler*innen auch schon mal aktiv an die Schule, um ihre Angebote vorzustellen. »Ganz konkret konnten wir im letzten Jahr das Julius-Motteler-Gymnasium in Crimmitschau als Pilotschule für den Bundeswettbewerb ›JUGEND GRÜNDET‹ gewinnen und haben dort gemeinsam mit ›futureSAX‹ einen Pitch-Day organisiert«, erinnert Sarah Wagenvoorde an ein GRÜNDERZEIT Highlight aus dem letzten Jahr. Dies sei eine Möglichkeit Talente frühzeitig zu aktivieren und das Gründungsthema schon früh positiv zu verankern, für die Chancen, die eine eigene unternehmerische Tätigkeit mit sich bringt zu sensibilisieren und die Etablierung einer Gründungskultur aktiv zu fördern. Der Bundeswettbewerb »JUGEND GRÜNDET« begeistere Schüler beizeiten eigene Ideen umzusetzen. »Auch das erfinden wir nicht neu, aber wir wollen Anschub leisten und daraus wieder Aktivitäten ziehen, die in die Region fließen. Das heißt im Idealfall gibt es irgendwann einen »Jugend gründet«-Regiocup, an welchem verschiedene Schulen der Region teilnehmen, um vor Ort ihre besten Gründungsideen vorzustellen und einen ausgeschriebenen Preis erringen können«, verdeutlicht Irina Martius.

Ebenfalls eine wichtige Thematik in Sachen Mehrwertschaffung durch die Dachmarke »GRÜNDERZEIT« und dem Gründerzentrum seien laut Projektmanagerin Irina Martius Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Coaching, Mentoring, sprich alles, was die Leute an die Hand nimmt und ihnen bei der Umsetzung ihrer Visionen weiterhilft »und zwar ganz unabhängig von Checklisten und von dem, was der formal richtige Weg ist, sondern wirklich der individuell persönlich gute Weg. Bist du da auf der richtigen Spur? Hast du das Durchhaltevermögen? Was braucht es, damit du den Mut hast?« Aber natürlich gibt es auch Hilfestellungen bei den allfälligen Unwägbarkeiten wie Businessplan, Behördengängen, Förderungen, Finanzierungsmöglichkeiten und ja auch eine eigene Checkliste hält das Team für all jene bereit, die wirklich nicht darauf »verzichten« wollen.

Aktuell wird das Projekt noch zur Gänze über die Fördermittel im Rahmen des Modellvorhabens »Best Practice Gründer Ökosysteme in den neuen Bundesländern« des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert, weshalb alle Angebote der GRÜNDERZEIT im laufenden Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt werden können. An einer zukünftigen Kostenstruktur wird derzeit mit Hochdruck gearbeitet. Doch zunächst steht mit Anfang des zweiten Quartals der Umzug ins Gründerzentrum in der Zwickauer Villa Falck in der Äußeren Schneeberger Straße an. Dort wird es dann sogenannte Co-Working-Spaces geben, Konferenzräume und einen Workshopraum, in die man sich einmieten kann. Ergänzt wird das Angebot vor Ort durch Office-Dienstleistungen und natürlich GRÜNDERZEIT-Ansprechpartner.

Text JoKri Fotos GRÜNDERZEIT Info www.gruenderzeit-zwickau.de
35 03 23
Mit Keynotes, spannenden Pitches, kleinen Quizzes und einem Networking Teil in entspannender Atmosphäre macht sich die Gründerszene der Region auf eine gemütliche Art miteinander bekannt – nächster Termin: 11. Mai 2023

DIAGNOSE PROSTATAKREBS

AUFGEBEN IST KEINE OPTION

Mit einem Anteil von knapp 23 Prozent ist Prostatakrebs die häufigste Krebserkrankung von Männern in Deutschland. Eine Diagnose, die tief in den Alltag der Männer und ihrer Angehörigen einschneidet. Zwar treten die meisten Neuerkrankungen statistisch gesehen ab ca. 70 Jahren auf, doch es kann einen auch in jüngeren Jahren betreffen. Der bekannte Travestie-Künstler Jens Müller aka Gina kämpft seit gut zwei Jahren entschlossen gegen die Erkrankung. Regelmäßig berichtet er in gesundheitlichen Updates auf Facebook über den Verlauf seiner Krankheit, klärt auf und will für das Thema sensibilisieren. KOMPASS traf Jens Müller zu einem Gespräch.

Foto Rawpixel // freepik.com
MÄNNERGESUNDHEIT » 03 23 36 STADTLEBEN THEMA

Als wir uns vor rund zweieinhalb Jahren zu einem Interview anlässlich des 30-jährigen Bühnenjubiläums der Kunstfigur Gina trafen, philosophierten wir angesichts einer an Fahrt aufnehmenden Pandemie und den damit einhergehenden Auftrittsbeschränkungen noch darüber, wie wichtig Gesundheit für uns alle ist. Man kann leicht reden, wenn man nicht betroffen ist – nicht mal ein halbes Jahr später hast Du die Diagnose Prostatakrebs erhalten ...

»Richtig, schon als Corona losging, habe ich gemerkt, dass mit mir etwas nicht stimmt. Ich war aber der Meinung, dass ich einfach erschöpft vom vielen Arbeiten, vom Stress mit der Familie etc. bin. Also dachte ich: O.K., jetzt machst du mal ›notgedrungen‹ eine Pause. Doch so etwas wie Erholung wollte sich auch im weiteren Verlauf nicht einstellen. Erklären lässt sich das eigentlich nicht, es war mein Allgemeinzustand. Ich war völlig erschöpft, ich war lustlos und irgendwie tat mir alles weh. Schon während meiner letzten Auftritte als Gina vor und während Corona hatte ich Probleme beim Zuschnüren der Korsage. Ich hatte irgendwie Schmerzen im Unterbauch, dachte aber: Wer weiß, vielleicht habe ich mir irgendwo wehgetan oder vielleicht habe ich auch etwas zugenommen. Dem war aber nicht so, vielleicht habe ich da schon unterbewusst etwas gemerkt?! Als wir dann im September 2020 in den Urlaub gefahren sind, bekam ich massive Unterleibsschmerzen. Ich saß eines Nachts auf Toilette und hatte derartige Schmerzen, dass ich fast vom Sitz gekippt bin. Ich bekam kaum Luft und habe am ganzen Körper gefroren und gezittert, bin aber wieder ins Bett und am nächsten Morgen ging es mir wieder ein wenig besser.« Doch die Unruhe blieb. Direkt nach der Rückkehr aus dem Urlaub kontaktiert Jens eine gute Freundin und bittet sie um Hilfe bei der Arztsuche. Denn seit »DDR-Zeiten« hat er keinen Hausarzt mehr, schlicht, weil er keinen benötigte. Die Freundin kümmert sich und vereinbart innerhalb kurzer Zeit einen Termin.

EINE DIAGNOSE WIE EIN PAUKENSCHLAG

Die Ultraschalluntersuchung bestätigt die Vermutung, dass da etwas »ist«: »Auf dem Ultraschallmonitor war auf einmal ganz viel rot zu sehen. Und ich dachte nur: Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich glaube nicht, dass diese Farbe günstig ist und sie war im gesamten Unterleib zu sehen. Der Arzt meinte dann: Ja, du hast überall Geschwüre.« Bestätigung soll eine CT-Untersuchung (Computertomografie) bringen, doch dazu kommt es gar nicht mehr. Bereits wenige Tage später sind die Schmerzen derart akut, dass nur noch die Notaufnahme bleibt.

»Schon das ist der Punkt, wo ich den Männern sagen will: ›Liebe Männer geht zum Urologen! Einmal Finger im Hintern ist nicht schlimm. Ich habe in der Klinik die Finger von drei Ärzten hintereinander im Po gehabt. Allein das braucht man definitiv nicht! Danach musste ich ins CT. Später kam der Arzt zu mir ins Zimmer, legt die Hand auf meine Schulter und sagte: ›Ich überbringe jungen Männer ungern schlechte Nachrichten ...‹ Da habe ich noch gelacht und meinte: Von wegen junger Mann! ›Aber sie sind zu jung für eine derartige Diagnose: Sie haben Prostatakrebs und dieser hat bereits überall hin gestreut.‹ Und da ist wirklich von einer Sekunde auf die andere die gesamte Welt für mich zusammengebrochen.«

Die Schmerzen, die Jens Müller in die Notaufnahme brachten, stellten sich später als Nierenkoliken heraus, weil die Metastasen zu dem Zeitpunkt bereits so groß waren, dass sie den Harnfluss aus der Niere blockierten, wodurch diese stark angeschwollen war. »Auch beim Stuhlgang hatte ich schon länger Probleme, – na ja Stress! – Ich habe einfach alles beiseitegeschoben und ich bin auch nicht auf die Idee gekommen, wo es herkommen könnte. Es waren für mich alles Kleinigkeiten und ich habe sie schlicht ignoriert.«

Es folgt ein Krankenhausaufenthalt mit: »Darmspiegelung, Blasenspiegelung, Magenspiegelung … Überall wo man eine Kamera reinstecken konnte, war ich dabei.« Schlussendlich offenbart die Bestandsaufnahme, dass zwar weitere Organe bisher verschont geblieben waren, allerdings waren sämtlich Lymphknoten im Unterleib bereits in Mitleidenschaft gezogen. Auch an den Knochen hatten sich Metastasen festgesetzt, allerdings waren diese noch nicht in den Knochen vorgedrungen, was sich als »Glück« herausstellte. Die schiere Anzahl der Tochtergeschwüre, von denen die größten einen Durchmesser von 12 Zentimetern hatten, machte einen sprachlos und veranlassten den behandelnden Arzt beim Entlassungsgespräch aus dem Krankenhaus zu einem Rat: »Wenn Du noch irgendwelche Dinge zu erledigen hast: Mach es! Und mach es schnell.«

Jens Müller Der bekannte Travestiekünstler erhielt im Oktober 2020 eine Krebsdiagnose.
37 03 23

Bei dem hier vorliegenden fortgeschrittenen Prostatakarzinom mit Metastasenbildung sprechen Ärzte davon, dass die Erkrankung bereits systemisch geworden ist. In diesem Stadium gilt die Krankheit als nicht mehr heilbar. Therapeutisch empfahl ein Ärzte-Gremium in Jens' Fall eine Hormonbehandlung durchzuführen und keine Chemotherapie. Für Jens zunächst unverständlich. Gemeinsam mit seinem behandelnden Onkologen entscheidet er sich für eine Kombination aus Chemo- und Hormontherapie. Den tatsächlichen Ernst der Lage, so erzählt er heute, habe er zu diesem Zeitpunkt aber noch gar nicht so richtig begriffen. »Wenn dir von einer Minute auf die andere alles umstürzt, das bekommst du nicht gebacken. Wenn ich mir die ersten Videos, die ich bei Youtube reingestellt habe, nochmals ansehe – da habe ich teilweise noch dagesessen und gelacht. Ich habe es einfach nicht geschnallt! Ich dachte: ›Na, dann macht mich doch auf, holt den Mist raus und gut.‹ Erst nach ein, zwei Monaten, – ich hatte die ersten Chemos hinter mir – habe ich mich der Frage gestellt: Wie lange habe ich eigentlich noch? Die Antwort: Bei metastasierendem Prostatakrebs haben nur rund 30 Prozent der Männer eine Überlebensrate von 5 Jahren und danach geht es rapide bergab. Zwei Jahre davon sind bereits rum.«

»Der sogenannte PSA-Wert sollte bei einem gesunden Mann meines Alters zwischen zwei und vier ng/ml liegen. Ins Krankenhaus kam ich mit einem Wert von unglaublichen 1.336. Da waren selbst die Ärzte geschockt. Ich selbst habe es zu diesem Zeitpunkt noch sportlich genommen und gemeint: Wenn ich was mache, dann richtig.« Das Prostataspezifische Antigen (PSA)1 ist ein Protein, welches in der Vorsteherdrüse (Prostata) gebildet und über die Samenflüssigkeit abgegeben wird. Seine Aufgabe besteht darin, das Ejakulat flüssiger zu machen, damit sich die Spermien darin bewegen können. Bei Männern mit Prostatakrebs ist der PSA-Spiegel im Blut stark erhöht. Über den PSA-Test, einen speziellen Bluttest, lassen sich die Menge an PSA im Blut – und somit Auffälligkeiten der Prostata – bestimmen. Nicht zuletzt dank der bis dato rund 20 durchgeführten Chemotherapiesitzungen, wobei drei Sitzungen jeweils als ein Zyklus gelten, liegen Jens' PSA-Werte heute im Normalbereich und auch die Metastasen sind stark zurückgegangen. Die größten (vormals 12 cm) sind jetzt bei drei Zentimetern (Stand CT-Untersuchung im September 2022). Grund zur Entwarnung gebe es allerdings nicht, erzählt der 52-Jährige. »Wir hätten zwar nie gedacht, dass ich mit den Werten so weit runter komme, wie ich heute bin. Man muss sich allerdings im Klaren sein, dass selbst wenn sich der Wert gen Null nähern würde, wäre der Krebs noch immer da, er ist dann nur in seiner Aktivität nicht messbar.«

1 Quelle: https://www.wertvoll-er.de/psa-wert?gclid=Cj0KCQiA_P6dBhD1ARIsAAGI7HDjHMXHeBUz3KAlXPJWv2do-tQemd56n_ lXJP9XCa8_i7heuTNGSmMaAtylEALw_wcB

Wie lang bist du außer Gefecht nach einer Chemo?

Das wird von Mal zu Mal länger. Am Anfang war es nicht ganz so schlimm, da war es rund eine Woche bis 10 Tage. Nach der letzten Chemo waren es drei Wochen. Das macht mir schon sehr zu schaffen. Mittlerweile ist es ein Albtraum. Aber ich bin mir bewusst, dass ich ohne die Chemos vermutlich auch schon nicht mehr da wäre.

Was bedeutet die Erkrankung für dich in deinem Mannsein?

Es ging damit los, dass ich gemerkt habe, dass »untenrum« auf einmal immer weniger passierte. Ich muss dazu sagen, dass ich im Gegensatz zu vielen anderen Männern in meinem Alter nie Probleme mit meiner Potenz hatte. Und auf einmal habe ich gemerkt, es funktioniert immer weniger. KurzbevorichinsKrankenhausgekommenbin,warendieAbgängebereits trocken (Höhepunkt ohne Ejakulation, Anm. d. Red.). Keine Ahnung, ich dachte:Naja,beiFrauenverschiebtsichdieRegel,kannschonmalsein–›Altersproblem‹.Dasistnatürlichsogeblieben,daranwirdsichwohlauch nichtsmehrändern.Undwiegesagt:Esgehtnahezunichtsmehr.Könnte ich noch Sex haben? Theoretisch ja, praktisch nein! Mit ganz viel Mühe erreiche ich noch den Zustand der Erektion, muss das aber im wahrsten Sinne des Wortes selbst in die Hand nehmen und benötige darüber hinaus eine wirklich gute optische Stimulanz mittels Film oder Ähnlichem. Ich habe keinerlei Libido mehr, die ist weg. Und das ist für mich als sehr sexuelle Person eine Katastrophe. Das geht so weit, dass man keine Gefühle mehr hat. Ein Beispiel: Wenn ich mir früher einen Slip angezogen habe, dann muss man das ja zurecht rücken. Das Genital ist also gefühls mäßig präsent, man spürt es. Heute spüre ich mehr oder minder nichts mehr,esistzeitweisefastwietaub.

Was macht das mit deiner Psyche? Die gesamte Hor monproduktion gerät ja durch die Behandlungen ins Wanken …

Nicht nur das, ich habe ja auch anfangs die Hormontherapie bekommen. Und diese macht eigentlich nichts anderes, als meinem Körper zu signalisieren: Du darfst kein Testosteron mehr herstellen. Ich habe – ähnlich wie Frauen in den Wechseljahren – furchtbare Hitzewallungen bekommen. Ich bin von einer auf die andere Minute klitschnass, völlig außer Atem und kann fast nicht mehr laufen. Das wurde mit der Zeit so schlimm, dass ich schon fast nicht mehr wusste, was ich bin. Ich habe mich überhaupt nicht mehr als Mann wahrgenommen.

Kämpft auch online gegen die Krankheit Auf seinen Social-Media-Känalen postet er regelmäßig gesundheitliche Updates, will informieren und aufklären. Zwangspause Beruflich begeistert Jens seit über dreißig Jahren mit seine Kunstfigur Gina zahllose Fans.
38 03 23 STADTLEBEN THEMA

Das war mein Gefühl und ist es noch. Das lässt sich auch nicht richtig erklären. Ich schau in den Spiegel und denke: Wer bist du? Ich erkenne mich nicht wieder. Auch optisch hat sich viel verändert. Ich habe aufgrundderganzenMedikamenteüber25Kilogrammzugenommen.Das ganzeGesichtwarzugeschwollen.DieProblemehabeichbisheute,aber ich gebe mich nicht auf. Ich habe es geschafft, dass die Metastasen soweit geschrumpft sind, ich bin noch nicht tot und

man allerdings aus eigener Tasche zah len und kostet so um die 60 EUR. Da bekommst du Blut abgenommen und dann weiß man, wie hoch der Prostatawert ist. Das würde ich empfehlen!

Obwohl ich als Frau auf der Bühne stehe, bin ich privat immer ein Mann gewesen, nichts anderes.Gleich die erste Chemotherapie führte zudem bei mir zu einer sogenannten Polyneuropathie, d. h. mir sind die Nerven in den Beinen und Füßen teilweise abgestorben. Daraufhin wurde das Chemotherapeutikum gewechselt. Heute bin ich deshalb bei einem Neurologen in Behandlung und bekomme entsprechende Medikamente, reversibel ist die Schädigung aber leider nicht. Laufen ist für mich entsprechend sehr schwierig geworden, auch das Sitzen tut mir weh.WasgeradewährenddesAuftretensderNeuropathiehinzugekommen ist, das sind Depressionen. Ich hatte nie auch nur eine Ahnung, was es heißt, depressiv zu sein. Zwar gab es Depressionen in meinem Freundeskreis, aber nachvollziehen konnte ich sie nicht, bis es mir passiert ist. Wie ist das denn verständlich zu machen, dass man scheinbar aus heiterem Himmel anfängt zu heulen? Und noch etwas ist eingetreten: das sogenannte Chemobrain (der Begriff bezeichnet eine von Krebspatienten nach einer Chemotherapie empfundene kognitive Beeinträchtigung,Post-chemotherapycognitiveimpairment(PCCI),Anm. d. Red.). Die Chemo greift alles im Körper an, auch das Gehirn, d.h. ich bin sehr vergesslich und habe starke Konzentrationsschwierigkeiten.

Der Doc sagte zu mir: ›Du musst dir im Klaren sein: Du hast eine tödlich verlaufende Krankheit.‹ Doch ich akzeptiere das nicht! Ich bin nicht bereit! Ich erzähle zwar jedem, dass ich nur noch wenige Jahre habe, weil dasnunmalderStandderMedizinist.Abergebeichmichdamitzufrieden? Nein! Ich will verdammt noch mal mein altes Leben wiederhaben.

Unterdessen bekomme ich medizinisches Cannabis, sowohl als Schmerzmittel, aber eben auch für den Kopf. Aktuell nehme ich die Tropfen nach Bedarf ein, nach der Chemo beispielsweise zweimal am Tag höherdosiert.WennesmirindenChemopausenetwasbessergeht,reicht einmal täglich und weniger hoch dosiert. Es erdet mich. Ich habe die Depressionen damit etwas im Griff. Und auch mit der Neuropathie bin ich jetzt so eingestellt, dass ich keine Schmerzen mehr habe. Dafür bin

Was ist dein Appell an die Männer da draußen?

Mein Appell ist nicht zu warten, bis man 50 Jahre alt ist, um zu einer Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Es ist wahrscheinlich, dass der Krebs bei mir schon mit 40 ausgebrochen ist, dass der zehn Jahre gebraucht hat, bis er an den Punkt gekommen ist, dass ich ihn gemerkt habe. Ich weiß, dass die meisten Männer jetzt sagen: Ich lass mir doch nicht von einem Typen am Gehänge rumspielen, auch nicht von einer Frau. Also gehen sie nicht zum Arzt. Aber ich kann nur wiederholen: Vorsorge ist wichtig! Und darüber hinaus braucht man ja heute nicht mal mehr den berühmten »Finger im Po« ertragen. Es gibt den PSA-Test, den muss

Zu viele Männer sind noch immerderMeinung:O.K., dann bekomm ich halt Krebs, fall um und bin tot. Aber so läuft das nicht. Du fällst nicht einfach um und bist tot. Sondern du krepierst Stück für Stück, ganz allmählich und ganz ganz jämmerlich. Glaubt mir: Das will niemand! Und das Problem daran ist ja auch: Es geht nicht nur einem selbst schlecht, man zieht das ganze Umfeld mit rein. Du brauchst dann Leute, die für dich sor gen, die sich um dich küm mern. Das darf man seinem Umfeld, seinem Partner, seiner Partnerin, einfach nicht antun, dass man entscheidet: Du bleibst zurück. Wie unfair ist denn das? Und allein des halb muss man Vorsorge – Frauen wie Männer – nicht nur ernst, sondern auch in Anspruch nehmen. Du stirbst ja nicht und alle anderen leben einfach weiter, als wäre nichts geschehen. Du hast Verantwortung für dein Umfeld und das muss jedem bewusst sein. Dann geh halt alle zwei Jahre zum Arzt, gib die 60 EUR für den Bluttest aus und dann hat man zumindest schon mal alles einigermaßen im Blick. Und sollte doch etwas sein: Prostatakrebs ist früh erkannt gut behandelbar.

Meine große Hoffnung ist, dass ich solange durchhalte, bis BioNTech einen entsprechenden mRNA-Impfstoff rausbringt. Die haben da etwas entwickelt, was spezifisch für jeden einzelnen Patienten angepasst werden muss, das wird gerade klinisch getestet. Ich will mit jeder Faser meines Körpers daran glauben, dass ich solange durchhalte.

Hinweisd.Red.:EinigesehrumgangssprachlicheAusdrückeindenOriginalzitatendesInterviewswurdeninAbsprachemitunseremInterviewpartner Jens Müller ein wenig »entschärft«.

Weitere Infos findet Ihr unter: www.krebsinformationsdienst.de und www.wertvoll-er.de.

Text JoKri Fotos Jens Müller privat
« MÄNNERGESUNDHEIT 39 03 23
»Solange ich nicht tot bin, gebe ich auch mein Mannsein mit allem drum und dran nicht auf.«

PHILHARMONIC ROCK AM SACHSENRING

PhilharmonicRockamSachsenring ist eine einzigartige Klangsymbiose aus Orchestersound und Rockmusik – eingebettet in die Racingatmosphäre der besico Tribüne an der traditionsreichen Rennstrecke in Oberlungwitz. Wo sonst PS-Bulliden mit dem Asphalt kämpfen, duellieren sich über 60 Musiker der Vogtland Philharmonie mit der René Möckel Band aus Leipzig. Wo sonst ein Safty-Car für Ordnung sorgt, gibt Dirigent GMD Stefan Fraas den Takt an und hüllt bekannte Songs mit dem sinfonischen Klang seines Orchesters, dem energetischen Sound der Rockband und stimmgewaltigen Solisten in ein gänsehautbereitendes Gewand. Wo sonst der ohrenbetäubende Lärm der Rennmaschinen die Luft zerreist, erklingt anlässlich 750 Jahre Oberlungwitz ein breites Spektrum aus populären, klassischen Melodien, temperamentvollen Rockrhythmen, romantischen Balladen und Klängen aus Jazz und Musical. Gesanglich getragen werden die Titel von der Sopranistin Elena Fink, dem Tenor Victor Campos Leal, den Popsängerinnen Jasmin Graf und Aneta Sablik, dem Queen Interpreten Marcus Engelstädter sowie dem Backgroundtrio Voc A Bella. Mit einer effektvollen Lichtshow, gestochen scharfen LED-Wänden, Musikfeuerwerk und 3.100 Sitzplätzen, entsteht ein Sommernachts-Open-Air, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. Tickets gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online über Eventim oder im vergünstigten Direktvertrieb in der Stadtverwaltung Oberlungwitz (Tel.: 03723-4050) und in der Stadtinformation Hohenstein-Ernstthal (Tel.: 03723-449400).

STADTLEBEN PROMOTION 40 03 23 ANZEIGEN »
Fotos Vogtland Philharmonie | Info www.v-ph.de

SPIEGELBILD-TOUR 2023

Adel Tawil gehört zweifelsohne zu den Künstlern, deren Botschaften eine ungeheure Wirkung auf die Menschen haben. Man könnte noch die harten Fakten erwähnen, die zahlreichen Platin- und Gold-Auszeichnungen für Adel Tawil, die unzähligen Awards und Nummer 1 Platzierungen in den Charts. Viel wichtiger ist aber, wie sehr der Berliner als Künstler und Mensch überzeugt. Adel Tawil ist ein Menschenfänger im positivsten Sinne – wer ihn einmal live erlebt oder sogar persönlich getroffen hat, kann sich seiner Ausstrahlung nur schwer entziehen; wer bei einem Konzert war, wird wiederkommen. Es dürfte also sehr voll werden, wenn Adel Tawil in diesem Sommer wieder auf der Bühne steht. »Lieder«, »So schön anders«, »Alles Lebt« – jede Tour, jedes Konzert ein unvergessliches Live- Erlebnis. Inzwischen hat Adel Tawil zusammen mit seiner Band vor über zwei Millionen Zuschauern gespielt und freut sich ein weiteres Kapitel aufzuschlagen: Im Frühjahr 2023 veröffentlicht Adel Tawil sein mittlerweile viertes Studioalbum »Spiegelbild«. Man darf sich auf ein sehr persönliches Album freuen, dass von tiefen Gefühlen, Selbstreflektion und Hoffnung geprägt ist. Zur Freude aller Fans tritt Adel Tawil am 5. August 2023 im Hofwiesenpark Gera auf sowie am 10. August 2023 auf der Festwiese am Wasserschloss Klaffenbach. Tickets gibt es auf eventim.de.

Verlosung auf Seite 78 TICKET 41 03 23
Anzeige M E H R : W W W V - P H D E T E R M I N E D E R R EG I O N
Fotos Maximilian König | Info www.concertbuero-zahlmann.de

EINE THERMEN-TOUR MIT DEM EGRONET-TICKET: EINSTEIGEN UND LOS GEHT'S

Die kühle Jahreszeit hat das Vierländereck in vielen Regionen voll im Griff und sorgt vielleicht auch noch für die ein oder andere weiße Winterlandschaft. Dabei laden die Mittelgebirgslagen nicht nur Sportbegeisterte ein, sondern faszinieren auch Wellnessliebhaber beim Blick aus den wohlig warmen Thermen. Egal ob Erz- oder Elstergebirge auf sächsischer und tschechischer Seite, dem Thüringer Schiefergebirge, dem Fichtelgebirge in Oberfranken oder dem Kaiserwald in Böhmen –die EgroNet-Region bietet viele Höhenlagen, die mit ihren diversen Highlights zu einem gelungenen Tagesausflug locken. Und mit dem EgroNet-Tagesticket ist eine günstige Anreise in der Gruppe garantiert!

Im oberen Vogtland lädt die Bäderregion in Bad Elster und Bad Brambach zum Verweilen ein. Auf Thüringer Seite ist in Bad Lobenstein für thermale Entspannung gesorgt. In den Ausläufern des Schiefergebir ges auf oberfränkischer Seite bietet Bad Steben Erholung in wohliger Wärme und im benachbarten Fichtelgebirge lässt es sich in der Sie benquell Therme entspannen. Im böhmischen Karlsbad, Marienbad und Franzensbad locken unterschiedlichste Wellnessangebote nah des Kaiserwaldes und im benachbarten Erzgebirge sorgen die Badegärten Eibenstock und das Gesundheitsbad in Bad Schlema für den entspannten Ausgleich.

Internet: www.egronet.de sowie in der Tourismus- und Verkehrszentrale unter der Servicenummer 03744-19449.

STADTLEBEN PROMOTION 42 03 23 Ticket auf Entdeckungstour im THÜRINGEN REGION KARL oNetu na objevné cest ty Grenzenlos Reisen mit dem EgroNet-Ticket www.egronet.de 1 Ticket • 4 Länder • 1 Preis Tagesticket ab25€ Foto: Shutterstock –Pixel-Shot Die verschneite EgroNetRegion erfahren! Reisen Sie entspannt mit dem Tagesticket für Bus und Bahn in die Winterlandschaften von Böhmen, Bayern, Thüringen und Sachsen.
Foto Aquaforum Franzensbad | Info www.egronet.de Alle Informationen gibt es im
Mit dem EgroNet-Ticket auf Entdeckungstour im SACHSEN YER N THÜRINGEN REGION KARL S jízdenkou EgroNetu na objevné cestě po čty Grenzenlos Reisen mit dem EgroNet-Ticket www.egronet.de 1 Ticket • 4 Länder • 1 Preis 25 € 8 € 8 € 8 € 8 € Tagesticket ab25€ Foto: Shutterstock –Pixel-Shot Die verschneite EgroNetRegion erfahren! Reisen Sie entspannt mit dem Tagesticket für Bus und Bahn in die Winterlandschaften von Böhmen, Bayern, Thüringen und Sachsen.
INS VIERLÄNDERECK!

OLDSCHOOL-BLUEGRASS AUS BAYERN

Foto Ron Ronson Photography | Info www.katharinenkirche-oelsnitz.de

Sie beweisen, dass Folk und Country mehr zu bieten hat als Cowboy-Kitsch und Flaggenpatriotismus: Johnny & the Yooahoos. Dabei wurde die Band, die aus den sympathischen vier Bayernjungs Johnny Schubeck, Bastian Schubeck, Bernie Huber und Jonas Kollenda besteht, in Polling bei Mühldorf am Inn gegründet und hat sich eigentlich der Stilrichtung des »Bluegrass« verschrieben. Also jener Musik, die in den 1940er-Jahren im Südosten der USA entstand und durch Musiker wie Bill Monroe, Earl Scruggs oder die Stanley Brothers geprägt wurde. Die Yooahoos haben dabei auch das typische Instrumentarium, bestehend aus Mandoline, Gitarre, Banjo und Kontrabass am Start und zeigen, dass die vermeintlich alte Musik auch immer wieder junge Menschen in ihren Bann ziehen kann. Fakt ist, die Mixtur der vier Jungs macht Spaß und geht ins Blut – ein Hörerlebnis für jeden, der bereit ist, sich von handgemachter, weil ausschließlich analoger, Musik faszinieren zu lassen. Zu erleben sind Johnny & the Yooahoos am 29. April 2023 ab 20 Uhr in der altehrwürdigen Katharinenkirche Oelsnitz/Vogtl. Dabei ist ein frühzeitiger Ticketkauf für das Ausnahmekonzert ratsam, Karten sind ab 15 Euro im Vorverkauf erhältlich. Weitere Informationen auf der Website oder in der Kultur- und Tourismusinformation Oelsnitz/Vogtl. unter Telefon 037421/20785.

DEINE CHANCE AUF BIS ZU 1000% RENDITE

Grafik Sachsenlotto | Info www.sachsenlotto.de/spielerschutz

Sie sind bunt, beliebt und haben es in sich: Die Rubbellose von Sachsenlotto. Mit ihren lustigen Motiven verbreiten sie gute Laune und versprechen Höchstgewinne bis zu einer Million Euro. Bei der Vielzahl an spannenden Losen hat man die Qual der Wahl, halten sie doch für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas Passendes bereit. Wir stellen unser Los des Monats vor.

Unser Los des Monats: Bull or Bear

Die Tage werden länger, die Sonnenstunden steigen. Und auch unser Los des Monats ist mit Aufwärtstrends bestens vertraut. Aber Achtung: Genauso wie der bevorstehende April ist es unberechenbar. Setzt sich der Bulle oder der Bär durch? Wer wird gewinnen? Verfolge den Kursverlauf unter der Rubbelfläche, um herauszufinden, wo die Kurslinie stehen bleibt. Spannung bis zum Schluss und gleich zwei Gewinnchancen – das verspricht unser 10 €-Los »Bull or Bear«. Das Los ist ausgestattet mit besonders vielen Gewinnen von 10 € über 20 € bis hin zu 100 €. Zusätzlich gibt es im Bonusspiel die Chance auf stattliche 100.000 € (Chance 1 : 500 000).

Mitspielen und Gutes tun

Dank dem Lotto-Prinzip wirst du mit jeder Spielteilnahme zum Lottogewinner – direkt oder indirekt: Fast 40 Prozent der Gelder kommen über den Landeshaushalt automatisch dem Gemeinwohl zugute – ein wichtiger finanzieller Beitrag für die Bereiche Sport, Jugend, Suchtprävention, Kultur, Wohlfahrtspflege und Umwelt.

Rubbellose gibt es in allen Sachsenlotto-Annahmestellen, auf sachsenlotto.de und in der Sachsenlotto-App. Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen, mehr Infos unter www.sachsenlotto.de/spielerschutz.

Tipp der Eigenheimexpertinnen

Catrin Canis und Annkathrin Just

Hausbau-Tipp:

Das Eigenheim finanzieren –Aktuelle Förderungen für Familien

Gestiegene Zinsen und das allgemeine Preisniveau haben Bauwillige verunsichert. Bei vielen steht die Frage im Raum, ob und wann sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen wollen. Generell gilt: Wie der individuelle Zinssatz für die persönliche Finanzierung aussieht, hängt nicht nur vom Marktzins, sondern auch von den Eckdaten der Finanzierung sowie von den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Interessenten ab. Eine solide Baufinanzierung beginnt bei der realistischen Planung: Welche Geldmittel stehen maximal zur Verfügung und wie viel wollen Sie monatlich ausgeben? Je mehr Eigenkapital eingebracht wird, desto günstiger ist die Finanzierung. Empfehlenswert ist, mindestens die Kaufnebenkosten selbst zu stemmen. Eigenleistungen werden ebenfalls als eine Art Eigenkapital angesehen. Seit 1. März fördert der Bund den Bau klimafreundlicher Wohngebäude. Ab Juni soll es zudem eine neue Eigentumsförderung geben. Die Länder bieten aktuell regionale Zuschüsse für den privaten Hausbau an. In jedem Fall lohnt es die Angebote der Darlehensgeber von einem bankenunabhängigen Finanzierungsservice vergleichen zu lassen.

Jetzt zum Info-Abend anmelden: www.happy-haus-bau.de/veranstaltung

Mehr Tipps zur Baufinanzierung: www.happy-haus-bau.de/finanzierung

HAPPY HAUS BAU GmbH

Town & Country Lizenzpartner

Musterhaus Gera

Arminiusstraße 60, 07548 Gera

Telefon: 0365 8326827

E-Mail: info@happy-haus-bau.de

43 03 23 Anzeige
« ANZEIGEN

Sa

10.00 Uhr Burg Posterstein

Postkarten-Ausstellung

Die Kabinett-Ausstellung »Liebe Omi, wie geht es Dir? – Postkarten aus Löbichau und Umgebung« zeigt 300, teilweise seltene Postkarten aus der privaten Sammlung Frank Erlers. Allein Löbichau, die Heimat des Sammlers, ist mit 80 Motiven vertreten. Tannenfeld, wo der spätere Schriftsteller Hans Fallada Patient der Kurklinik war, mit rund 40. Dazu kommen Karten aus umliegenden Ortschaften – vor allem aus dem Altenburger Land, aber auch aus angrenzenden Dörfern in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus gibt die Ausstellung Einblicke in die Geschichte der Postkarte, die Löbichauer Ortsgeschichte und die Gasthof-Geschichte im Altenburger Land. Die Schau ist bis 19. März 2023 im Museum Burg Posterstein zu sehen.

www.burg-posterstein.de

14.00 – 18.00 Uhr H.-Hartmann-Haus, Oelsnitz/E.

Ausstellung: Grafik & Literatur

Mit dem Titel der Ausstellung »Wegzeichen 23« erinnert die Galerie zum Jahresbeginn traditionellerweise an ihren Gründer, den Künstler und Grafiker Heinrich Hartmann (1914 – 2007). In diesem Jahr widmen wir uns dem Thema Grafik & Literatur, das auf eine große Tradition zurückblicken kann. Neben Illustrationen für Bücher bilden grafische Mappenwerke ein Hauptbetätigungsfeld für Künstlerinnen und Künstler bei der Beschäftigung mit literarischen Texten. Hier besteht vor allem die Möglichkeit, mit größeren Formaten zu arbeiten und auch die Textbausteine stärker künstlerisch zu gestalten. Die Exponate stammen aus privaten und öffentlichen Sammlungen der Region. Die Ausstellung geht noch bis zum 2. April 2023.

www.heinrich-hartmann-haus.de

19.00 Uhr

Villa Mocc, Zwickau

Seth Lakeman

Der britische Folksänger, Songwriter, Gitarrist und Geigenvirtuose Seth Lakeman veröffentlichte im November 2021 ein atemberaubendes neues Studioalbum – »Make Your Mark«. Das Album wurde während des 18 Monate dauernden Lockdowns geschrieben und enthält 14 kraftvolle, brandneue Songs, die im BBC Radio 2 abgespielt wurden. Seth Lakeman wurde 2005 für »Kitty Jay« für den Mercury Music Prize nominiert. Es katapultierte Lakeman an die Spitze der neuen britischen Folk-Bewegung und sein Nachfolger war das vergoldete »Freedom Fields«, das 2006 zweimal veröffentlicht wurde.

www.liederbuch-zwickau.de

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Horst Evers

Horst Evers erzählt Geschichten aus dem Alltag: Doch was als unspektakuläre Realsatire beginnt, steigert sich innerhalb kürzester Zeit in eine atemberaubend absurde Komik. Evers‘ ganzer Witz entfaltet sich dann auf der Bühne. Seine Performance ist lakonisch und geprägt von einer einzigartigen minimalistischen gestischen und mimischen Präzision. Gleichermaßen geistreich wie schräg erlebt man in Horst Evers einen wahren Meister des literarischen Kabaretts. Es ist sehr viel drin in diesem Programm, wie immer verpackt in vielen kleinen, harmlos beginnenden Geschichten. Vor allem aber ist es ein grandioser Spaß. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt.

www.glauchau.de

19.00 Uhr

König Albert Theater, Bad Elster

Stefan Gwildis & Band: Bunt

Der deutsche »Soulman« aus Hamburg präsentiert in Bad Elster sein neues, buntes Bühnenprogramm, welches in Stilrichtungen wie Soul, Funk, Reggae, Jazz und sogar einer Ska Nummer leuchtet. Als »Mr. Gänsehaut« oder »deutscher George Clooney« wird er betitelt, doch wer das Multitalent auf der Bühne live erlebt hat, weiß, mit welcher Kraft er das Publikum zu begeistern versteht. Jedes Konzert hat seine ganz eigene Faszination. Stefan Gwildis ist und bleibt ein Entertainer seiner ganz eigenen Klasse und man spürt immer das intensive Zusammenspiel mit seinem Publikum. Von einem Punkt kann man definitiv ausgehen: Es wird BUNT!

www.koenig-albert-theater.de

04
So
12
Foto
So
Wolfgang Schmidt
05 Sa
11 Do
09 Tickets an allen Eventim-Vorverkaufsstellen und unter www.c3-chemnitz.de COMEDY & KABARETT im Carlowitz Congresscenter Chemnitz 4.5. 2023 El Mago Masin „100 Jahre Liegestuhl“ 15.10.2023 Miss Allie „Immer wieder fallen“ 44 03 23 STADTLEBEN VERANSTALTUNGEN HIGHLIGHTS IM MÄRZ »

Fr-So

10.00 Uhr Messe, Chemnitz

Chemnitzer Frühling

Es kann wieder losgehen: wir eröffnen die Gartensaison. Endlich wieder graben, buddeln und pflanzen. Endlich wieder »Chemnitzer Frühling«! Die Türen der beliebten Frühjahrsschau öffnen sich vom 10. bis 12. März in der Messe Chemnitz. Nach dem Winter soll es endlich wieder heißen: »Und deine Stadt blüht auf!« Passend zum Motto wird es in Halle 1 grünen und blühen. In diesem Jahr soll unter anderem die Eröffnung der Messe Chemnitz vor 20 Jahren floral gefeiert werden. Auf der Grünfläche dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf eine über 2 x 2 Meter große, blühende »20« freuen. Erweitert wird der »Chemnitzer Frühling« in diesem Jahr um einen großen Freizeitbereich mit Ausstellern von A wie Auto bis Z wie Zubehör für den privaten Spielplatz.

www.chemnitzer-fruehling.de

17

20.00 Uhr

Malzhaus, Plauen Baby Sommer Quartett

Das Baby Sommer Quartett, bestehend aus Antonio Lucaciu, Simon Lucaciu , Robert Lucaciu und dem Schlagzeuger Baby Sommer, präsentiert ein außergewöhnliches Projekt. Inspiriert von den Songlines der Aborigines verfolgen die vier Musiker das Ziel, Informationen ausschließlich durch Klang und Ohr weiterzugeben. Dabei entstehen bewegende Linien und erzählerische Pfade, die durch die unterschiedlichen musikalischen Ansätze der Quartettmitglieder zu einer einzigartigen Erzählstruktur verschmelzen. Mit Baby Sommer, einer der bedeutendsten Figuren des europäischen Jazz, und drei begabten jungen Musikern, die zusammen gerade so alt sind wie er allein, trifft das Quartett aufeinander und stellt eine besondere Art von Generationenbegegnung dar.

www.malzhaus.de

9.30 Uhr A.-Horch-Museum, Zwickau Automobil und Aerodynamik

1910 diente die Lenkung des Luftstroms um die Karosserie herum nicht dem Zugewinn von Geschwindigkeit, sondern in erster Linie der geringeren Aufwirbelung des Straßenschmutzes von den in der Regel unbefestigten Straßen. In den 1920er Jahren erkannten Techniker die Aerodynamik als wissenschaftliches Thema zur Verringerung des Luftwiderstandes und des Brennstoffverbrauches sowie zur Verbesserung der Langstreckentauglichkeit von Automobilen. Ab der zweiten Hälfte der 1930er Jahre setzten, neben dem Automobilbau, auch andere Verkehrsbereiche auf Aerodynamik und Stromlinienform als Argument für Fortschritt und moderne Mobilität. Genau dieser Entwicklung widmet sich vom 10.3.– 22.10.2023 die Sonderausstellung »Windschnittig« im August Horch Museum.

www.horch-museum.de

10.00 Uhr

Stadthalle, Zwickau Baufachmesse

Fr-So

Drei Tage lang dreht sich dann wieder alles ums Bauen, Wohnen, Renovieren sowie die Themen Energie, Finanzierung und Sicherheit. Die Messe bietet die optimale Plattform erste Informationen einzuholen und zu vergleichen um dann mit der Planung des Bau- oder Modernisierungsvorhabens zu beginnen. Das breit gefächerte Ausstellungsspektrum reicht vom Keller bis zum Dach und bietet für jeden etwas: Jung und Alt, Singles und Großfamilie, Hauseigentümer oder Mieter sowie Bauwillige und Sanierer. Ein interessantes Fachprogramm zu aktuellen Themen bieten dem Besucher der Baumesse zusätzliche kompetente und attraktive Informationsmöglichkeiten. Geöffnet ist die Messe täglich von 10.00–18.00 Uhr.

www.zwickau-messe.de

10 Fr
10
Fr
10 45 03 23

Sa

15.00 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Yves Macak

Yves Macak ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet für uns die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt. Eine Welt in der Männer in der Unterzahl sind und Frauen wie »Tofu-Tina und Häkel-Heike« die Mehrheit bilden. Yves führt uns in eine Welt ein, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet Yves mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher und lässt uns mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt.

www.koenig-albert-theater.de

20.00 Uhr

Alter Gasometer, Zwickau

Sandow

SANDOW, benannt nach einem Cottbuser Stadtteil, entwickeln seit den frühen achtziger Jahren eine eigene Klangsprache mit einem in ihrem Kulturraum adäquaten und subversiven Gesamtausdruck. Sie prägten mit ihrem experimentellen Sound die ostdeutsche Subkultur der Wendezeit entscheidend mit. Zwei wesentliche Begriffe sind für diese Arbeit grundlegend und maßgeblich: Transformation und Entfesselung. Eine Vielzahl von künstlerischen Einflüssen, die gefiltert, gespiegelt und verformt werden, finden über viele Jahre hinweg Einzug in den Schmelztiegel der Bandarbeit SANDOWs. In den letzten vier Jahrzehnten spielten Sandow über 500 Konzerte in einer Vielzahl von Städten in ganz Europa.

www.alter-gasometer.de

Fr - Sa

ganztägig

Kreativbetriebe der Region

Tage des Kunsthandwerks

Willkommen, treten Sie ein! Kunsthandwerker und Kreative öffnen ihre Werkstätten und Ateliers für Besucher. Entdecken Sie regionale Besonderheiten und künstlerische Trends, schauen Sie Kreativen bei der Arbeit über die Schulter und kommen Sie ins Gespräch. Probieren Sie Neues und tauschen Sie sich aus. Betrachten Sie die Regionen Sachsens aus einer ganz neuen Perspektive. Besuchen Sie Regionen mit langer Geschichte und besonderer Tradition im Kunsthandwerk wie das Vogtland mit seinem Musikinstrumentenbau und die Drechsler- und Holzspielzeugmacherregion Erzgebirge. Viele Kreative bieten Mitmachaktionen, besonderes für Kinder und Schauvorführungen an. Planen Sie Touren durch die Regionen. Die Türen sind offen!

www.kunsthandwerkstage.de

15.00 Uhr Theater, Crimmitschau Theaterbar Live: Herzkasper

08 Fr

Dirk Zöllner sucht seine Mitte und setzt sich mit seinem Herzen ins Benehmen. Zwischen den beiden gibt es einiges zu diskutieren. Herz oder Zahl? Geld oder Liebe? Im Zentrum der pointiert autobiografischen Geschichten und herzgesteuerten philosophischen Betrachtungen steht bei Dirk Zöllner wie immer die Musik. Puhdys, Silly, Angelika Mann, André Herzberg, Dirk Michaelis, Julia Neigel – alle, die für ihn wichtig waren, kommen hier vor. Und last but not least auch Corona –und was die Pandemie im Leben des Musikers veränderte. Herzkasper ist sowohl Geständnis eines vernachlässigten Herzens als auch ironische Selbstbetrachtung eines freischaffenden Überlebenskünstlers und optimistischen Träumers in turbulenten Zeiten.

www.crimmitschau.de

Vorschau Sa

8. April 2023, 20.00 Uhr Neue Welt, Zwickau Ostertanz in der »Neuen Welt«

Zu Ostern bittet das Konzert- und Ballhaus »Neue Welt« zum Tanz in den wunderschönen Jugendstilsaal. Für das passende musikalische Rahmenprogramm sorgt dabei die Band »update 4«. Absolut tanzbar! Mit drei Musikern nicht zu klein, aber auch nicht zu groß, bietet update 4 ein abwechslungsreiches Cover-Programm – von Klassikern über Charthits bis hin zu Schlagern. Freuen Sie sich auf Songs, wie »Calm After The Storm«, »Crying At The Discoteque«, »Get Lucky«, »Smooth Operator« oder »Wonder Why«. Lust mal wieder zu tanzen? Dann sollten Sie sich jetzt schon schnell Ihre Karten für den Ostersamstag in der »Neuen Welt« sichern!

www.kultour-z.de

31 0800 - 80 80 123
Fr
08.07.2023 Zwickau Freilichtbühne
31
31
Foto Ellen Liebner
18
Foto Pedro BecerraSTAGEVIEW.de
STADTLEBEN PROMOTION 46 03 23 « HIGHLIGHTS IM MÄRZ
Foto Marek Kucera
WWW.ALTER-GASOMETER.DE TICKETS BEI ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN 360° KULTUR IN ZWICKAU MATTHIAS EGERSDÖRFER 29. MRZ ENSEMBLE WELTKRITIK DELUXE 24 . MRZ DR. POP 6. APR MAX PROSA 14 . APR THE JAILBREAKERS THE EARLY YEARS OF AC/DC 29. APR STEPHAN WAGHUBINGER 15. APR STEPHAN BAUER 5. MAI IC FALKENBERG 22. APR ARNULF RATING 13. MAI JONAS GREINER 28. APR ACHIM AMME & THE BEATLES CONNECTION 3. JUN LORD OF THE LOST 9. JUN ELLIS MANO BAND 1. APR SANDOW 31. MRZ JAYA THE CAT & PONTE PILAS BAND 17. MRZ MIA. 3. MRZ Anzeige

DIE KÜNSTLERIN ANJA WERNER AUS PLAUEN

Lebensfrohe Damen, seltene Vögel und fliegende Fische. All dies und noch viel mehr lässt sich in der Kunst von Anja Werner finden. Die Bildhauerin, Grafikerin und Kunstvermittlerin wandert dabei nicht nur an den Grenzen der verschiedenen kreativen Genres entlang, sondern auch an denen der Wirklichkeit.

HOLZKUNST
03 23 STADTLEBEN
& KULTUR 48
AUS PLAUEN
KUNST

Der Winter neigt sich dem Ende zu. Ein scharfer Wind rauscht durch die noch kahlen Wälder. Er pfeift den Wanderern um die Ohren und jagt am Himmel die Wolken vor sich her. Vor dem blassblauen Himmel erheben sich Baumkronen. Ihre Zweige sind filigrane Silhouetten. Viele Meter ragen die Stämme in die Höhe. Ein imposanter Anblick. Die Bäume sind ein Kunstwerk der Natur. In den Werkstätten der Bildhauer wird ihnen ein zweites Leben eingehaucht, seit Jahrhunderten.

Bildschnitzerei hat in unserer Region eine große Tradition. Und sie geht weit über das Erzgebirge hinaus. Im Vogtland beispielsweise, hat sich die Künstlerin Anja Werner einen Namen als Holzbildhauerin gemacht. Sie absolvierte zunächst eine Lehre als Bau- und Möbeltischlerin in Glauchau. Anschließend studierte sie Design. Seit dem Ende der 1990er Jahre ist sie freischaffend tätig. In den Jahren 2004 bis 2006 führte sie ihr Studium fort und schloss als Diplom-Designerin im Bereich der Holzgestaltung ab. Heute lehrt sie unter anderem an ihrer Alma Mater in Schneeberg und bietet zahlreiche Kurse im Bereich der Kunstvermittlung an. Bekannt ist sie aber insbesondere für ihre bildhauerischen Werke. Eindrucksvoll sind ihre »Holzgestalten«, die farbenfrohen Figuren aus ihrem ganz persönlichen künstlerischen Kosmos. Sie laden uns ein in die Welt von Anja Werner – in der sie den schnöden Alltag unter die Lupe nimmt, ihn betrachtet, reflektiert und gern einmal mit einer guten Prise Humor würzt. Besonders gern verwendet sie Linde, Erle, Pappel und Eiche. Sie bearbeitet das Material mit Beil, Kettensäge und Schneidewerkzeug. Wir haben ihr über die Schulter geschaut.

KOMPASS : Was fasziniert Sie an der künstlerischen Arbeit und vor allem an dem Umgang mit dem Material Holz?

AnjaWerner: Kunst ist für mich der Versuch des Sichtbarmachens von Geschichte, von Erinnerungen,Gedanken,Emotionen,Denkstrukturen,

Wahrnehmungen,verschiedenerRealitätenund auchSurrealitäten.IchhinterfragedabeidasLeben selbst und seine Dimensionen. Auf diese WeisefindeichmeineneigenenAusdruck.Und Holz? Das ist ein wesentlicher Teil meines Lebens.EsisteinMaterialmiteigenerGeschichte, mit eigensinniger Struktur und Gestalt. Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, in jedem Stück Holz die vorhandene Form zu finden und freizulegen, sie zu vollenden oder neu zu definieren.Holzistzugleichhartundweich,spröde und elastisch. Es lässt sich von mir bearbeiten undinGestaltbringen,aberbehältimmerseine eigeneAusdrucksfähigkeit.Eigenwilligüberden ZustandmeinerFormgebunghinaus,verändert es sich auch noch nach Jahren! Genau diese Zwiesprache mit dem Material Holz lässt mich immer wieder zu ihm zurückkehren.

Unter Ihren Skulpturen ist mir vor allem ein recht neues Werk im Gedächtnis geblieben, mit dem Titel »Ach, spiel mir doch«. Es ist eine dynamische und mehrdeutige Arbeit – mit einem Augenzwinkern. Gezeigt wird eine Querflötistin, deren Instrument in einen Fisch verwandelt ist. Hinzu kommt eine Violinistin, die ihren Bogen über den Bauch einer Katze streicht, sowie ein Cellist mit einem Schäfchen. Gibt es bestimmte Themen, die Ihnen besonders am Herzen liegen und die in Ihren Werken stetig wiederkehren?

DassindvorallemBeziehungenzwischenMenschen, die Beziehungen zwischen dem Menschen und dem Tier oder die Beziehungen zwischen dem Menschen und seiner Umgebung. Darüber hinaus beschäftige ich mich mit alltäglichen Momenten ebenso wie mit einmaligen Situationen. Mich fasziniert ihre zu jeder Zeit mögliche Wiederholung und Veränderung. All diese Dinge begleiten mich als künstlerische Motive seit vielen Jahren. Hinzu oder darin enthalten kommt wiederkehrend die Wahrnehmung des Realen oder Surrealen meines Lebendigseins. Die Frage nach dem »Woher?« und »Wohin?« versuche ich in Bildern und Skulpturen, Grafiken und Collagen zu stellen. MeinZielistes,beimkünstlerischTätigseinAntworten zu finden und Strukturen zu begreifen.

Seit vielen Jahren sind Sie in der Region als Künstlerin aktiv. Bekannt sind Sie aber auch für ihr Engagement in der Kulturvermittlung. Was geben Sie jungen Leuten mit auf den Weg?

IchlehreanderFakultätfürAngewandteKunst der Westsächsischen Hochschule Zwickau als Vertretungsprofessorin im künstlerisch-gestalterischen Grundlagenstudium. Zuvor habe ich

anderFachoberschulefürGestaltunginPlauen 17 Jahre lang im Fachbereich Kunst die Schüler zum Fachabitur begleitet. Und zudem habe ich in langjährigen Kursen mit Erwachsenen und Kindern die vielfältigen Möglichkeiten des künstlerischen Arbeitens erprobt. Kunst als Möglichkeit zu begreifen und zu nutzen – um scheinbare Grenzen zu verschieben, im Denken und Tun – Ausdruck in friedlichen Räumen der Kunst zu finden – Methoden des Sichtbarmachens,eigenesehrpersönlicheBeziehungen zum Leben intuitiv und emotional zu erarbeiten … dabei wollte ich und will ich hilfreich zur Seite stehen. Hier lassen sich Methoden des Sichtbarmachens finden, um eigene Beziehungen zum Leben intuitiv und emotional zu erkunden. Dabei wollte ich und will ich hilfreich zur Seite stehen. Dankbar für meine Möglichkeiten in der angewandten und bildenden Kunst, versuche ich meine Kenntnisse weiterzugeben. Ichbinüberzeugt,dassessichmiteinersoliden künstlerischen,handwerklichenundgestalterischenGrundausbildungganzwunderbarreisen lässt. Man hält dann den Kompass für die Reise durchsLebeninseinenHänden,dieFreiheitder persönlichen Entwicklung.

Was planen Sie für das Jahr 2023?

Gerade freue ich mich auf meine Reise nach New York. Ich kann zwei meiner Holzbilder auf der ARTEXPO New York mit ausstellen und möchte zur Eröffnung der Kunstmesse anwesend sein. Es ist meine erste Fahrt nach Amerika und ich bin total gespannt auf diesen Kontinent und meine Begegnungen dort. Des Weiteren werde ich einige kleine Ausstel lungeninDeutschland bestücken und an mei nem Thema: »Es denkt in mir. Gedanken.« weiterarbeiten. Text Dorothea List Fotos Anja Werner Info www.holzgestalten.net

Holzbilder Hier wird alte Patina mit neuen Ideen verwoben.
49 03 23
Anja Werner »Hildehuhn«, 2020

DIE

BESONDERE

BUCHGESCHICHTE AUS CHEMNITZ

Wer mit offenen Augen und vor allem Ohren durch Chemnitz geht, wird ihr mit Sicherheit schon begegnet sein: Conny Hartmann. Dabei ist die Radio-Chemnitz-Moderatorin vielseitiger, als man es auf den ersten Blick denken würde. Neben vielen weiteren Projekten hat sie nun auch ein »jüngstes Baby«; ihr 2021 erschienenes Buch »Maskenball«.

50 03 23 STADTLEBEN KUNST & KULTUR »MASKENBALL«

Im Jahr 2018 entsteht in Chemnitz eine Filmdokumentation mit dem Titel »Die letzten Zeugen«. Inhalt ist die Zerstörung der Stadt am 5. März 1945, also am Ende des Zweiten Weltkrieges, durch massive Bombardements alliierter Bomberstaffeln. Conny Hartmann ist an den Dreharbeiten beteiligt und lernt Sigrid Klemm kennen. Diese wiederum, Jahrgang 1941, erzählt, wie sie als kleines Mädchen im Alter von vier Jahren das Bombardement erlebt und im besten Sinne nur knapp überlebt hat. Conny Hartmann im Gespräch mit mir: »Bei unseren Gesprächen spürte ich das nicht verarbeitete Trauma und blieb mit ihr verbunden, um sie auf ihrem Weg der Bewältigung zu begleiten. Als 2020 Corona kam, brach für sie erneut eine Welt zusammen. Alte Erinnerungen wurden wachgerufen und sorgten für Unruhe.« Aber es muss sich um eine produktive Unruhe gehandelt haben, denn beide Frauen entwickelten gemeinsam die Idee, die bis dahin völlig unbekannte Situation der Pandemie lyrisch-künstlerisch zu verarbeiten: Die Idee war geboren, gemeinsam ein Buch zu machen.

DER BESONDERE »MASKENBALL«

»Maskenball«, so lautet der Titel des einhundertzwanzig Seiten starken Bandes. Und der Untertitel gibt die thematische Auskunft, die den treffend gewählten Titel noch einmal unterstreicht: »Wie ein Virus die Welt verändert«. Dass es sich um ein ganz besonderes Buchgenre handeln muss, wird deutlich, wenn man außerdem auf der Titelseite liest: »Zeitgeschichte in Kunst & Poesie«. Und tatsächlich handelt es sich um alles andere,

als ein »gewöhnliches Buch« (sollte es so etwas wie »gewöhnliche Bücher« überhaupt geben). Bereits ein erster und vielleicht noch flüchtiger Blick in das Buch gibt Auskunft über die Art und Weise, wie es seine Rezipienten ansprechen will: durch die Möglichkeit, sich künstlerisch mit den bisher ungekannten Gefahren einer Pandemie auseinanderzusetzen. Und in geradezu bildhafter Einprägsamkeit wird das deutlich, am Werk der eigentlichen Künstlerin, die den Inhalt des Buches verantwortet: Sigrid Klemm.

SIGRID KLEMM –VIELSCHICHTIGE KUNST

Sigrid Klemm ist gelernte Möbelfachverkäuferin, wollte aber eigentlich immer Porzellanmalerin werden. Da sich dieser Berufswunsch nicht erfüllte, eignete sie sich autodidaktisch die Techniken der Ölmalerei und der Aquarellmalerei an. Im Jahr 2002 begann sie außerdem, eigene Texte zu schreiben. Den damaligen Anlass fand sie in der Jahrhundertflut in Sachsen, die in weiten Teilen des Freistaates zu Rekordpegelständen führte und viele Städte überflutete, Straßen und Brücken unpassierbar machte, Wohngebäude und Gewerbebetriebe zerstörte und so unglaubliches Leid nach Sachsen brachte. Sigrid Klemm ist auch Mitglied im 1. Chemnitzer Autorenverein. Auch sie schätzt die ja doch eher zufällige Begegnung mit Conny Hartmann heute als glückliche Fügung für ihr künstlerisches Schaffen ein, denn es war der Wunsch von Conny Hartmann gewesen, die Corona-Zeit mit ganz unüblichen Stilmitteln, Bildern und Gedichten, sozusagen zu illustrieren und damit auch zu verarbeiten.

Conny Hartmann und Sigrid Klemm Die beiden freuen sich bei der Buchpräsentation. Foto Doreen Schmitt Herz an herz HOCHZEITSMESSE SCHNEEBERG 8. MÄRZ | ANDREAS WEBER 12. MÄRZ | EINTRITT FREI
15.
KULTURZENTRUM
SONNE" SCHNEEBERG I Fürstenplatz 5 I 03772 370911 www.goldne-sonne.de
31. MÄRZ | APRIL | Ü 30 PARTY
"GOLDNE
19 UHR | "FEMANNISMUS" 10 BIS 18 UHR "BESSERW SER"
OPEN DOORS 21
2
Anzeige 51 03 23
S. KLUSSMANN
UHR |
FLOORS

EIN BLICK INS BUCH IST LOHNENSWERT

Conny Hartmann

Conny Hartmann bezeichnet sich selbst gern als Chemnitzer Urgestein. Sie wurde hier geboren, ging hier in die Schule, studierte an der TU (Bachelor Medienkommunikation) und arbeitet hier.

Den meisten Chemnitzerinnen und Chemnitzern wird sie als Moderatorin bei Radio Chemnitz ein Begriff sein. Aber nicht nur beim Radio moderiert sie, sondern auch auf Bühnen in ganz Deutschland. In ihrer Freizeit verschlingt sie als Leseratte ein Buch nach dem anderen und wenn dann noch etwas Zeit bleibt, widmet sie sich liebend gern der Natur.

BUCHTIPP

Was einem als erstes auffällt, wenn man das im Eigenverlag erschienene Buch aufschlägt, ist seine durchaus von Wertigkeit getragene Gestaltung. Häufig finden sich auf einer Doppelseite ein Bild und ein Gedicht; manchmal auch pro Seite ein Bild und ein Gedicht. Dabei wirken die Bilder häufig nicht wie Illustrationen zu den jeweiligen Gedichten; beide Genres können auch allein betrachtet oder gelesen werden. Mit Abstand am meisten angesprochen haben den Rezensenten die in dem Buch abgebildeten Aquarelle, wobei bedauerlich ist, dass nur die wenigsten Bilder eine eigene Bildunterschrift tragen. Auf Seite 57 z. B. findet sich ein Aquarell einer Sommerwiese, das durchaus mit dem auf Seite 56 abgedruckten Gedicht »Ein Corona-Sommer« korrespondiert, was aber unzweifelhaft auch ohne das Gedicht eine wunderschöne Wirkung entfaltet. Weniger angesprochen haben den Rezensenten Bilder wie ein blumenbekränzter Mädchenkopf (Seite 61), der leider ein wenig ins Kitschhafte zu neigen scheint. In Bezug auf die Gedichttexte handelt es sich vorwiegend um gereimte Gedichte, freie Rhythmen, die dem einen oder anderen Thema sicher gutgetan hätten, vermisst man leider weitestgehend. Herausragend ist die Bildsprache der Gedichte, die Sigrid Klemms Lyrik auszeichnet. Wenn sie zum Beispiel in einem Gedicht davon spricht, dass wegen der Pandemie »zwischen Mauern Menschen rosten«, dann ist das eine den Rezipienten tief anrührende Bildsprache. Handwerklich sind die Gedichte sauber gearbeitet; der Verzicht auf den einen oder anderen Reim hätte manchmal nicht geschadet, insbesondere in Bezug auf den Rhythmus der Verse.

Inhalt

Maskenball

Sigrid Klemm / Conny Hartmann

Verlag: Conny Hartmann

www.conny-hartmann.de

Preis: 19,95 EUR

DieAutorinSigridKlemmhatinihremLebenschonvielerlebt.Vorallem derKrieg,der1945ihreHeimatstadtChemnitzinSchuttundAschelegte, ist in ihren Erinnerungen noch immer allgegenwärtig. Jetzt beschäftigt sieeineneueKrise,diealteÄngstewachruft.DieCoronaKrise.Überein JahrlanghatSigridKlemmdieGeschehnisserundumdiePandemiebeobachtet und sich dazu ihre Gedanken gemacht, festgehalten in Gedichten und Bildern. Die Chemnitzer Journalistin Conny Hartmann hat sie zu diesem Vorhaben ermutigt und bei ihrer Arbeit unterstützt. Entstanden ist ein sehr persönliches, liebevoll gestaltetes Buch. Ein Stück Zeitgeschichte in Kunst und Poesie.

In Summe Anschauens- und lesenswert

Man muss sich mit dem Buch und seiner Lektüre Zeit nehmen. Die meisten Bilder und Gedichte lassen einen schnell eintauchen in eine Gefühlswelt, die die Intention der Künstlerin deutlich werden lässt:HierhatjemandmitBildernundGedichtenversucht,sichvonschlimmerEinsamkeitzubefreien; das dürfte auch für Leserinnen und Leser (respektive Betrachterinnen und Betrachter) ein lohnenswertes Ziel sein. Das Buch zum Preis von 19,95 Euro ist unter buch@conny-hartmann.de bestellbar.

Alles original Originale Illustrationen aus dem Buch »Maskenball« Text Stefan Tschök
Sigrid Klemm Conny Hartmann Zeitgeschichte in Kunst & Poesie Wie ein Virus die Welt verändert schon viel erlebt. Vor allem der Schutt und Asche legte, ist in ihren beschäftigt sie eine neue Krise, Geschehnisse rund um die Pandemie gemacht, festgehalten in Gedichten Conny Hartmann hat sie zu diesem unterstützt. Entstanden ist ein sehr Stück Zeitgeschichte in Kunst Zeitgeschichte in Kunst & Poesie Sigrid Klemm Conny Hartmann
52 03 23 STADTLEBEN KUNST & KULTUR »MASKENBALL«

Und deine Stadt blüht auf!

Und deine Stadt blüht auf!

18. – 19.03.2023 Die Kult-Ausstellung & mehr MESSE CHEMNITZ Halle 2 9.00 – 18.00 Uhr www.trabi-friends.de Kompass 210x138.indd 1 Jetzt Tickets sichern
Jetzt Tickets sichern

1905: FRITZ BLEYL

DER BEGINN DER BRÜCKE UNZEITGEMÄSS

Am 7. Juni 1905 gründen vier junge Architekturstudenten in Dresden die Künstlergruppe Brücke. Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, und – der heute weniger bekannte – Fritz Bleyl wollen nichts weniger als die Kunstgeschichte neu zu schreiben. Ihr Drang nach Veränderung steht in Kontrast zu einer Zeit, die von der konservativen Haltung Kaiser Wilhelms II. und einem bürgerlichen Spießertum geprägt ist. Die ersten Jahre der Brücke sind von dem Suchen nach einer neuen, künstlerischen Ausdrucksform und den kollektiven Aktivitäten als Gruppe geprägt. Neben gemeinsamen Ausstellungen gehört das Schaffen eines umfangreichen graphischen

Erscheinungsbildes dazu. Sie werben zudem aktiv neue Mitglieder, um ihre Gemeinschaft zu erweitern. Die Ausstellung 1905: Fritz Bleyl und der Beginn der Brücke blickt aus einer zeitgenössischen Perspektive auf diesen historischen Moment. Wie und warum fand die Künstlergruppe überhaupt zusammen? Was verband ihre Mitglieder? Im Mittelpunkt der neuen Sonderausstellung steht das Werk von Fritz Bleyl, der wie Max Pechstein aus Zwickau stammte, und gemeinsam mit Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff die Brücke gründete. Innerhalb der Ausstellung ist ein kleines Atelier inszeniert. Darin können sich Neugie-

rige selbst im Zeichnen versuchen. Zudem wartet auf Sie ein abwechslungsreiches Begleitprogramm. Mehr Informationen finden Sie unter www.kunstsammlungen-zwickau.de. Begleitend erscheint eine Zeitung, die in Zusammenarbeit mit dem Brücke Museum, Berlin entstanden ist. Dort sind vom 24. Februar bis 4. Juni 2023 in einer parallellaufenden Ausstellung neben Bleyl vor allem auch die frühen Arbeiten der Freunde Kirchner, Heckel und Schmidt-Rottluff zu entdecken.

Ausstellung noch bis 29. Mai 2023

GESAMMELTE TECHNISCHE KURIOSITÄTEN UND RARITÄTEN:

SAMMLUNGEN STEFFEN SCHAALE, RICHARD ROTH UND MARK GRAUPNER

Aus der Reihe »Collection – The unseen« Zu sehen und anzufassen sind gesammelte technische und elektromechanische Geräte aus mehreren Jahrhunderten. Einige der ausgestellten Geräte dürfen durch Berührung »zum Leben« erweckt werden. Alle gezeigten Exponate wurden von technikversierten Sammlern der Region zusammengetragen und teils liebevoll restauriert. Historische Bügeleisen und

-maschinen, mechanische, elektromechanische und elektrische Technik legen Zeugnis vom Erfindungsreichtum der Konstrukteure, Techniker, Handwerker und Ingenieure in der Zeit der Industriellen Revolution in Europa. Die sorgfältig und unterschiedlich ausgeführten Formen und Oberflächen offenbaren zugleich den ästhetischen Werteanspruch dieser Epoche.

Tickets erhalten Sie im Wasserschloß Klaffenbach, über Telefon 0371/26635-0 bzw. 0371/ 4508-722 und unter www.c3-chemnitz.de.

Kurator: Gunter Springsguth

Vom 11. März bis 9. Juli 2023

Vernissage zur Ausstellung: 11.03.2023 | 16 Uhr | Ausstellungsräume

Öffnungszeiten

Di – So & feiertags 11.00 – 17.00 Uhr

Wasserschloß Klaffenbach

Wasserschloßweg 6

09123 Chemnitz

Fotos Gunter Springsguth Info www.c3-chemnitz.de

Hähnelsche Benzin-Lötlampe Französischer Kohlebügelofen Werbebügeleisen
54 03 23 STADTLEBEN KUNST & KULTUR AUSSTELLUNG

MUSEUM PRIESTERHÄUSER

SEIT NUNMEHR 20 JAHREN INTERESSANTE EINBLICKE IN DIE VERGANGENHEIT

Das 2003 eröffnete Museum für Stadt- und Kulturgeschichte Priesterhäuser Zwickau bietet in zahlreichen Dauer- und Sonderausstellungen vielseitige Einblicke in die Vergangenheit. Das 20-jährige Jubiläum bildet den Anlass für eine ganz besondere Sonderausstellung, die ausschließlich seltene und kuriose Stücke aus den umfangreichen, museumseigenen Sammlungsbeständen vorstellt. Unter den für die Schau ausgewählten Objekten befinden sich beispielsweise eine Geige aus Zinn, eine künstliche Hand aus Metall und eine Samurai-Rüstung.

Die Zwickauer Priesterhäuser gehören zu den ältesten steinernen Wohnbauten in Deutschland. Die Ursprünge dieses bauhistorisch wertvollen Ensembles liegen im 13. Jahrhundert. Im Jahr 1466 waren die Gebäude weitestgehend vollendet und sind fast unverfälscht erhalten geblieben. Noch heute vermitteln sie so einen Eindruck mittelalterlicher Wohnkultur und Lebensweise. Diese Grundlage macht sich das stadt- und kulturhistorische Museum zu Nutze, das sich hier seit 2003 befindet und dem Besucher mit diesem einmaligen äußeren Ambiente und der dazugehörigen kulturge-

schichtlichen Ausstellung des Kochens, Wohnens, Schlafens, Lernens etc. mit vielen originalen Objekten einen anschaulichen Blick in die Vergangenheit ermöglicht. Um die öffentliche Begehbarkeit und museale Nutzung zu sichern, haben die historischen Bauten einen modernen Anbau erhalten. In diesem werden verschiedene Aspekte der Zwickauer Stadtgeschichte aufgezeigt, vom Handwerk über den Silberbergbau und die Wehrhaftigkeit bis hin zum neuzeitlichen Steinkohlenbergbau. Höhepunkt dieses Bereiches ist das Modell des frühneuzeitlichen Zwickaus und ein begleitender Film, der einen virtuellen und computeranimierten Rundgang durch Zwickau ermöglicht. Im Dachgeschoss des Neubaus können die Besucher außerdem Sonderausstellungen zu verschiedensten Themen sehen.

Auf Sie wartet ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

20 Jahre Museum Priesterhäuser Zwickau

Vom 11. Februar bis 23. April 2023

Priesterhäuser Zwickau

Domhof 5-8

08056 Zwickau

Info www.priesterhaeuser.de

MOZART ENTFÜHRT IN ORIENTALISCHE WELT

»Die Entführung aus dem Serail« ab 4. März im Zwickauer Gewandhaus

Rache oder Vergebung – so könnte die Überschrift über Mozarts Singspiel »Die Entführung aus dem Serail« heißen. Das Paar Konstanze und Belmonte wird bei einem Überfall auf See voneinander getrennt. Konstanze wird seitdem festgehalten in einem Serail bei Bassa Selim. Er hat sich in sie verliebt und möchte sie zu seiner Hauptfrau machen, sie aber gleichzeitig nicht bedrängen. Konstanze und Belmonte sind nun bereits so lange getrennt voneinander, dass sie sich mit der Frage auseinandersetzen müssen: Werden wir dieselben sein, wenn wir uns wiedersehen? Nachdem Belmonte endlich Konstanzes Aufenthaltsort erfahren hat, fasst er einen gefährlichen Plan: Er will sie heimlich entführen. Doch die nächtliche Aktion wird bemerkt. Der Bassa ist zutiefst enttäuscht, verzichtet aber auf eine Strafe. Er lässt die beiden gehen. Mit dieser großzügigen Geste beweist er, dass Rache keine Lösung ist. Denn einst war es Belmontes Vater, der ihm alles – die Frau, sein Land und Rang – genommen hat. Die Musikalische Leitung liegt bei Michael Konstantin, Regie führt Operndirektor Horst Kupich in der Ausstattung von Jakob Knapp.

Premiere:

Sa, 4. März, 19:30 Uhr, Gewandhaus

Im Anschluss öffentliche Premierenfeier!

Weitere Vorstellungen im Gewandhaus:

31.3., 19:30 Uhr + 21.5., 16 Uhr

www.theater-plauen-zwickau.de Theater Zwickau 0375 27 411 4647/4648

Vogtlandtheater Plauen: 03741 2813 4847/4848

Anzeige
55 03 23
Foto: André Leischner

Von Beruf

WITZIG

GIULIA BECKER IM PORTRÄT

Beim Namen Giulia Becker klingelt es nicht sofort? Erst mal nicht schlimm –schließlich hat die Autorin und Schauspielerin bisher viel Zeit hinter der Kamera oder dem Mikrofon verbracht. Kennen sollte man sie dennoch, denn die grandiose Alltagsbeobachterin macht hervorragende Comedy.

GIULIA
KUNST &
Foto Julian Lausen
BECKER
KULTUR THEMA

Dabei hätte das Leben der 1991 geborenen Kölnerin auch anders verlaufen können, hätte ihre damalige Gymnasiallehrerin ihr nicht das Praktikum am Hähnchenwagen verwehrt. Eigentlich hätte sie es nämlich auch ganz spannend gefunden, mal eine Weile gebratenes Geflügel zu verkaufen. Ein einer Gymnasiastin nicht würdiger Job, befand man damals jedoch, sodass sie ihr Praktikum an die Musikschule führte. Auch nicht schlecht – ebenso wenig wie ein Praktikum bei der Schnulzenserie »Sturm der Liebe« oder einem Job als Regieassistenz bei der Kölner Oper. Nur das mit dem Studieren wollte nicht so recht klappen, denn es taten sich in der Zwischenzeit einfach große Chancen auf.

Giulia Becker stieg als Praktikantin in der Redaktion des Neo Magazin Royale von Jan Böhmermann beim Fernsehen ein. Schnell erkannte man dort: Die Neue ist ja ganz schön witzig! So zog sie schnell in den Autorenraum der Satire-Show um, wo sie fünf Jahre lang als erstes weibliches Ensemblemitglied die Show aktiv mitgestaltete. Schon damals stellte sie fest: Die Kollegen, die am lautesten sind, werden meistens auch gehört – im Podcast »Deutschland 3000« erklärte sie dazu, dass sie daher lieber meist eher still auf ihrem Platz gesessen habe und die anderen hat machen lassen. Ein »Drinnie« eben, wie sie sich selbst nennt. Doch auch mit diesem Wesenszug lässt sich Comedy machen, wie ihr eigener Podcast »Drinnies« mit Partner Chris Sommer beweist. Diesen starteten sie 2020 – die meisten Folgen nahmen sie auf dem provisorisch mit Decken abgehängten Dachboden ihrer Kölner Wohnung auf. Im »Podcast aus der Komfortzone« geht es um die kleinen und großen Probleme von introvertierten Menschen: Wie umgeht man die unangenehme Situation, wenn man an der Supermarktkasse mal wieder nicht mit dem Einpacken hinterherkommt? Oder wenn man das falsche Essen im Restaurant bekommt – beschweren? Niemals. Das würde doch die Betriebsabläufe der anderen stören. Ihre humorvolle Art, Alltagsprobleme aufzuspüren, hat dem Duo 2022 sogar den Podcast-Preis in der Kategorie »Best Independent Podcast« beschert.

DEBÜTPREIS DER LIT.COLOGNE

2019 hat Giulia Becker mit »Das Leben ist eins der Härtesten« den Debütpreis der lit. Cologne gewonnen und das Märkische Stipendium für Literatur erhalten. Völlig zu Recht, denn in ihrem amüsanten Roman schaut sie sich Menschen wie du und ich genauer an und durchleuchtet ihre Alltagsprobleme. Es sind Personen, über die nie geschrieben wird – vermeintlich langweilige Leute, die nichts zu erzählen haben. Und dennoch können wir uns mit ihnen hervorragend identifizieren, weil wir alle solche Leute kennen. Zum Beispiel Ehefrau Silke, die sich ein Leben lang für andere aufopfert, nichts verlangt, ein bescheidenes Leben führt und sich in eine bedrückende Abhängigkeit manövriert hat, die eine wichtige Frage aufwirft: Soll's das jetzt gewesen sein? Becker thematisiert sie, damit sie in der Gesellschaft nicht verloren gehen. Trotz des Witzes in ihrer Erzählung aber nie, um sich über sie lustig zu machen.

GIULIA BECKER: DIE DEUTSCHE ADELE ODER BETH DITTO?

Skurrile Vergleiche zu ihrer Person gab es im Feuilleton auch bereits. So hat ein Satiresong von ihr vor einigen Jahren hohe Wellen geschlagen –sogar mit Adele oder Beth Ditto wurde sie verglichen, was sie in einer Kolumne im Süddeutsche Zeitung Magazin thematisierte. Darin hieß es: »Ich habe im Jahr 2016 ein Lied veröffentlicht, den ›Scheidensong‹ beim ›Neo Magazin Royale‹. Das war es auch schon. Ich muss jedes Mal lachen, wenn mich jemand mit einer dieser Sängerinnen vergleicht, die Grammys, Oscars oder den ESC gewonnen haben, während ich immer noch Bleistifte bei IKEA klaue. Die Töne treffe ich vielleicht, aber meine Stimme ähnelt in keinster Weise denen der drei Damen. Ich wüsste beim besten Willen nicht, wie man uns in Verbindung bringen könnte, wenn man unseren Body-Mass-Index außer Acht ließe.«

In ihrer Arbeit zeigt sich ein entspannter, niemals belehrender Feminismus – und das schon vor MeToo. Das beweist auch ihr humorvoller Song über die Vulva, die für alles Schlechte in der Welt verantwortlich gemacht werden kann und auch den persönlichen Aufstieg bremst. Angesichts der Plumpheit beim Dicken-Vergleich bedarf es aber offenbar auch manchmal etwas klarerer Worte. Giulia Becker ist sich sicher, dass viele ihre damalige Performance auf ihr Äußeres runtergebrochen haben. »Schau mal, da steht eine dicke Frau im goldenen Paillettenkleid und singt ein Lied. Unglaublich. Die traut sich was. Sie singt irgendwas von ihrer Scheide, dass sie als Frau härtere Kämpfe zu kämpfen hat als Männer im gleichen Business, aber HEY, HABT IHR DIESES KLEID GESEHEN? Krass, das ist die deutsche Adele. Gänsehaut.«

BUCHTIPP

Das Leben ist eins der Härtesten

Giulia Becker

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

ISBN 978-3-499-61088-2

Preis: 12,00 EUR

Inhalt

GiuliaBeckererzähltinihremDebütromaneinegrandioseGeschichtevoller Wärme und Humor, mit wunderbar wundersamen Charakteren. Vier Menschen stehen vor Problemen: Silke vor ihrem Exmann, Willy-Martin vor einem sabbernden Hund, Renate vor einem Berg Teleshopping-Impulskäufen und Frau Goebel vor dem Tod. Alle vier beschließen davonzulaufen; auf einem turbulenten Abenteuertrip vom beschaulichen Borken ins ostdeutsche Paradies Tropical Islands und zurück. Giulia Beckers Figuren bewegen sich in einer Welt, die zu viele Fallstricke legt und zu wenig Hauptgewinne zu verteilen hat. Sie verlieren viel, aber gewinnen einander, und welches Glück könnte größer sein?

Text Kristina Baum
57 03 23
Giulia Becker Deutsche Autorin, Schauspielerin und Musikerin Foto Julian Lausen

Die Fabelmans

Steven Spielbergs Film »Die Fabelmans« ist ein zutiefst persönliches Porträt einer amerikanischen Kindheit und zugleich eine cineastische Hommage an die (Familien-) Beziehungen, die das Leben und die Karriere des Filmemachers geprägt haben. Die Leidenschaft von Sam ist das Filmemachen – ein Interesse, das seine kunstbegeisterte Mutter Mitzi schätzt und fördert. Sams Vater Burt hingegen, hält seine Interessen für nicht mehr als ein Hobby. In immer aufwendigeren Filmproduktionen setzt der Nachwuchsregisseur seine Familie und Freunde in Szene. Doch als die Fabelmans umziehen und es zu Turbulenzen innerhalb der Familie kommt, muss sich Sam mehr denn je auf seine Liebe zum Kino und die Macht der Filme besinnen.

DVD STREAM

Ab 23. März im Handel

Der Nachname

Es hätte ein harmonisches Familientreffen werden sollen. Doch kaum sind Stephan und Elisabeth mit den frisch gebackenen Eltern Thomas und Anna auf Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher neue Konflikte auf. Ihre Mutter Dorothea und Adoptivsohn René verkünden ihren Kinderwunsch! Es wird heftig über komplizierte Erbfolgen, unmögliche Schwangerschaften und das moderne Verständnis von Familie gestritten – bis die Reize einer jungen Gärtnerin und die Wirkung von Haschkeksen die Situation immer weiter eskalieren lassen. Foto Constantin Film

Verlosung auf Seite 78

Retoure

Susanne Krombholz leitet ein wirtschaftlich unauffälliges Retourencenter (kurz RMV), für das sich bislang niemand interessierte. Und das ist gut so – denn die Chefin hat mit ihrem Team die soziale Marktwirtschaft anders interpretiert. Der Gewinn wandert in die eigene Tasche, also für den »guten Zweck«. Es ist alles gut, bis Oliver Drittenpreiss (Wanja Mues) im RMV auftaucht. Sein Motto: höher, schneller, weiter. Die attraktive Lage, die günstigen Grundstückspreise, die niedrigen Lohnkosten – der perfekte Standort für das neue Hyper Center Central Europe, kurz HCCE. Susanne und ihr Team müssen den kapitalistischen (Alb-)traum so schnell wie möglich verhindern.

Foto ARD

Streaming Film | ARD Mediathek

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Um ihre Familie daheim in der Ukraine zu versorgen, tritt die 27-jährige Marija (Emilia Schüle) einen Ganztagsjob als Pflegerin in Deutschland an. Hier soll sie sich 24 Stunden am Tag um Curt (Günther Maria Halmer) kümmern und den Haushalt führen. Doch Curts Tochter Almut (Anna Stieblich) entpuppt sich als äußerst kontrollsüchtig und so geraten die zwei Frauen immer wieder aneinander. Curt hält seine Pflegekraft immer häufiger für seine verstorbene Ehefrau und Marija spielt mit, um sich den Arbeitsalltag zu erleichtern. Außerdem schaut Curts bislang abwesender Sohn Philipp (Fabian Hinrichs) öfter vorbei, was nicht so viel mit seinem Vater, als viel mehr mit Marija zu tun hat ...

KINO
Foto ARD
Mediathek
Streaming Serie | ARD
Anzeige Filmpalast Astoria Zwickau Poetenweg 6-8 | Telefon 0375/ 35 36 41 0 https://zwickau.filmpalast.de/ Ab 9.
Verlosung auf Seite 78 TICKET 58 03 23 KUNST & KULTUR FILM | STREAM
Foto Universal Pictures
März im Kino

DOROTHEA METASCH UNLOCK IT!

Dorothea Metasch hat eine Mission. Die ImmobilienExpertin will möglichst vielen Menschen zu den eigenen vier Wänden verhelfen. Mit ihrem Buch »Unlock it!« vermittelt sie dir darum leicht und authentisch das nötige Knowhow zum Kauf deiner ersten Immobilie –zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage. Egal, wie alt du bist und wie viel Geld du zur Verfügung hast, Doro unterstützt dich dabei, dich mit dem Thema Wohneigentum aktiv auseinanderzusetzen und Wissen aufzubauen. Die Gründerin von 26 HOMES, eines der erfolgreichsten deutschen Immobilienprofile in den sozialen Medien, nimmt dir mit ihren persönlichen Erfahrungsberichten die Berührungsängste und befähigt dich, einen wichtigen Baustein für deine Altersvorsorge und finanzielle Unabhängigkeit zu schaffen. In lebensnahen Hands-On-Tipps, praktischen Beispielen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen teilt sie ihr Wissen mit dir. Verpackt in amüsanten Anekdoten und spannenden Insights weiht sie dich ein in die Geheimnisse des Immobilienmarktes – nutzwertig, leicht verständlich, unterhaltsam geschrieben. Endlich ein Immobilienbuch, das Freude macht!

ALBUM

Ab 31. März im Handel

TIM BENDZKO

April

Seine Hits sind alles keine schnell vergessenen OneHit-Wonder, sondern Melodien und Texte für Millionen. Insgesamt 15 Titel erzählen von einem Hin und Her der Gefühle, welches wohl jedem von uns in den letzten Jahren begegnet sein dürfte. »Das Album heißt so, da der Monat April ein Auf und Ab der Gefühle ist. Genau so haben sich die letzten Jahre, in denen die Songs entstanden sind, auch angefühlt.«, erklärt Tim Bendzko. »Vielleicht ist das Album auch genau deshalb so abwechslungsreich geworden. Humorvolle und gut gelaunte Songs wechseln sich ab mit Stücken, die sich mit den eigenen Ängsten beschäftigen und aber auch Mut machen. Und außerdem bin ich im April geboren!«

Foto Sony Music

Ab 15. März im Handel

KAI MAGNUS STING

Mord zu fünft

»Eine ertrunkene, kopflose Leiche nackt in der Spitze einer Tanne? Sowas löse ich zwischen Kakao mit Schuss und Zigarette in der Badewanne.« So Brahms, Krimi nalhauptkommissar, der mit großem Vergnügen ver trackte Mordfälle, seltsame Diebstähle und haarsträu bende Vermisstenfälle aufklärt. Er leitet innerhalb der Mordkommission die Abteilung ABS (Abseitiges, Bö ses, Skurriles), die dazu verdonnert ist, sich um Ange legenheiten zu kümmern, mit denen niemand etwas zu tun haben will. In ihrem ersten Fall geht es um selt same Mordfälle, in denen ein roter Jutebeutel eine – im wahrsten Sinne des Wortes – tragende Rolle spielt. Und so kommt eine spektakuläre Mischung zusammen, bei der sich urkomische Genialität, absurde Morde und viel Unsinn die Hand geben. Kai Magnus Sting schreibt Ka barettprogramme, Hörspiele, Kurzgeschichten und Ko lumnen für Radio und Zeitung. Seit über 25 Jahren ist er immer wieder auf Tournee, produziert Live-CDs und Hörspiele, ist im TV und Radio zu bestaunen und hat für seine Arbeiten bereits zahlreiche Preise gewonnen. Er wurde unter anderen mit dem »WDR Publikumspreis – Mein Hörbuch 2019« ausgezeichnet.

Foto Der Hörverlag

PODCAST

Streaming Podcast

MATZE HIELSCHER

Hotel Matze

Mein Name ist Matze Hielscher und das ist der Interview-Podcast von Mit Vergnügen. Ich treffe mich hier mit spannenden Künstler*innen, mit smarten Unternehmer*innen und schlauen Typen und versuche herauszufinden wie die so ticken. »Hotel Matze« ist einer der Deutschen liebsten Podcasts. Das liegt einerseits an Matze Hielscher mit seiner unverwechselbar tiefen Stimme. Andererseits aber auch an den hochkarätigen Gästen, die von Anke Engelke bis Micky Beisenherz reichen. Vor Kurzem erschien übrigens Matze Hielschers zweites Buch, »Die Akademie meines Lebens«, das sich auch wieder um die Gespräche aus »Hotel Matze« dreht.

Foto podcast.de

BUCH
Ab 15. März im Handel
Foto Ariston
HÖRBUCH LITERATUR | MUSIK 59 03 23 C M Y CM MY CY CMY K

auch ohne Muckis

SO LERNEN KINDER, WIE SIE SICH VOR MOBBING SCHÜTZEN KÖNNEN

Umfragen zufolge hat jedes dritte Kind schon einmal Mobbing erleben müssen. Die Angst davor, Opfer von körperlicher oder psychischer Gewalt zu werden, steckt in vielen Kids, denn es kann im Prinzip jeden treffen.

60 03 23 KLEINE
WELT THEMA MOBBING

Respekt steht an erster Stelle

Kinder müssen lernen, dass sie sich trotz ihrer Unterschiede stets respektieren sollten.

»Stark auch ohne Muckis« vermittelt, wie Kinder im Alltag besser miteinander zurechtkommen.

Mobbing ist ein weit verbreitetes Problem, das viele Kinder in Deutschland und anderen Teilen der Welt betrifft. Eltern, Lehrer und andere Erwachsene müssen daher darauf achten, dass unsere Jüngsten im täglichen Umfeld sicher und geschützt aufwachsen und dass Mobbing frühzeitig erkannt und bekämpft wird. Das Programm »Stark auch ohne Muckis« hilft Kindern dabei, sich selbst zu verteidigen.

das Spielen auf dem Schulhof oder wollen gar nicht mehr zur Schule gehen, können dies Anzeichen dafür sein, dass auf sozialer Ebene etwas nicht stimmt. Solche Verhaltensweisen deuten darauf hin, dass bestimmte Situationen vermieden werden, um Mobbing aus dem Weg zu gehen.

WAS TUN BEI MOBBING?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man Mobbing bekämpfen kann. Ein wichtiger Schritt für Angehörige ist es zunächst, Betroffenen zuzuhören und ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie nicht alleine sind. Wenn möglich, sollten Mobbing-Opfer auch dazu ermutigt werden, den Täter direkt mit seinem Verhalten zu konfrontieren oder vertrauenswürdige Personen wie einen Lehrer einzubeziehen. In manchen Fällen kann es auch hilfreich sein, die Eltern der Täter oder die Schulleitung zu kontaktieren.

Stark auch ohne Muckis – kurz SAOM – wurde 2008 vom Erzieher und Kampfkunstlehrer Daniel Duddek gegründet, der in seiner Kindheit und Jugend selbst mit Mobbing in Berührung kam – als Opfer sowie als Täter. Das Trainingskonzept des TÜV-zertifizierten Bildungsträgers hat sich aus der Praxis heraus entwickelt. Das Ziel: Kinder dazu befähigen, mit Mobbingsituationen und Problemen souverän umzugehen. Sie lernen mit hilfreichen Tipps und Übungen, sich gegen Mobbing zu wehren, um selbstbewusst und glücklich zu werden. Wichtig ist vor allem ein respektvoller Umgang miteinander, denn schon allein dadurch sinkt die Anzahl möglicher Konflikte untereinander. Seit der Gründung wurden bereits über 40.000 Kinder von »Stark auch ohne Muckis« in Kitas und Schulen trainiert. Darüber hinaus bildet das Programm auch Coaches aus, um noch mehr Kinder erreichen zu können.

WELCHE ARTEN VON MOBBING GIBT ES?

Mobbing ist nicht immer eindeutig zu erkennen und kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren:

Verbaler Missbrauch: Beleidigungen, Lästereien und Bedrohungen

Emotionaler Missbrauch: Das gezielte Ausnutzen der Gefühle einer Person, zum Beispiel durch Demütigungen oder das Ignorieren von Bedürfnissen

Körperlicher Missbrauch: Angriffe wie Schläge, Tritte oder Kratzer

Cyber-Mobbing: Diese Form des Mobbings findet über das Internet oder andere digitale Medien statt, zum Beispiel durch Beleidigungen oder Bedrohungen in sozialen Netzwerken oder durch das Verbreiten von Gerüchten über das Internet.

Manche Kinder sprechen offen über das, was ihnen widerfährt, während andere sich zurückziehen und ihre Gefühle für sich behalten. Es ist daher wichtig, dass Erwachsene aufmerksam auf Veränderungen im Verhalten achten und bereit sind, bei Bedarf Unterstützung anzubieten. Werden die Noten plötzlich schlechter, kommen Kinder zu spät in die Klasse, meiden

Schwer zu ignorieren Verbales oder körperliches Mobbing ist für Betroffene nur schwer zu ignorieren –statt es über sich ergehen zu lassen, müssen sie aktiv werden und darüber sprechen.

Bloßes Ignorieren, zu dem oft geraten wird, ist nur dann zielführend, wenn das Gegenüber wirklich davon überzeugt ist, dass es keinen Erfolg mit seinen Sticheleien hat. Es ist gut, sich verbal zur Wehr zu setzen und dem anderen Kind klarzumachen, dass es sich mies verhält. Noch besser ist es, wenn Mobbing-Opfer sich einer Gruppe anschließen können, die sie im Kampf gegen Hänseleien aktiv unterstützen.

Um Mobbing in Zukunft zu verhindern, ist es auch wichtig, dass Schulen und andere Institutionen präventive Maßnahmen ergreifen. Dazu gehört zum Beispiel die Schaffung einer positiven Schulkultur, in der alle Schülerinnen und Schüler respektvoll miteinander umgehen und in der Mobbing nicht toleriert wird. Auch die Einführung von Anti-Mobbing-Programmen wie »Stark auch ohne Muckis« in Schulen und anderen Einrichtungen kann dazu beitragen, das Bewusstsein für das Thema zu schärfen und Mobbing frühzeitig zu erkennen. Es ist wichtig, dass Erwachsene, die von Mobbing erfahren, schnell handeln und nicht versuchen, das Problem allein zu lösen. In schweren Fällen von Mobbing kann es notwendig sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, die Angelegenheit zu bewältigen und die Betroffenen zu schützen.

STARK AUCH OHNE MUCKIS –WAS STECKT DAHINTER? Foto Rodnae Productions // Pexels Foto Mikhail Nilov // Pexels Text Kristina Baum Info www.starkauchohnemuckis.de
61 03 23

Illumination Entertainment erschafft mit Mario einen Animationsfilm zum berühmten NintendoVideospiel Super Mario Bros., wie im November 2017 bekannt wurde. Der Klempner Mario (Stimme im Original: Chris Pratt) und sein Bruder Luigi (Charlie Day) landen in einem UntergrundLabyrinth, das sie ins bunte, von allerhand merkwürdigen Kreaturen bevölkerte und von Prinzessin Peach (Anya-Taylor Joy) regierte Pilz-Königreich führt. Doch die friedliche Welt wird schon bald von einem feuerspeienden Ungetüm erschüttert: Der fiese Schildkröten-König Bowser (Jack Black) will seine Macht ausbauen.

Meine Chaosfee und Ich

Ein Mädchen in der Großstadt, das wieder aufs Land möchte und eine durch die Zahnfeeprüfung gerasselte Fee, – ein perfektes Duo für ein Abenteuer voller zauberhaftem Chaos und blühender Fantasie! Foto EuroVideo Medien

Verlosung auf Seite 78

Die Schule der magischen Tiere 2

Auf der Wintersteinschule steht das 250. Schulfest an. Dafür soll Miss Cornfields Klasse ein Musical einstudieren. Dabei ist Teamwork ganz wichtig. Foto Leonine Kids

Verlosung auf Seite 78

| CD

KATJA MAREN THIEL 45 Gartenprojekte für Kinder

Von der Regenwurmfarm über das Pflanzenquiz bis zur Blumenwiese im Kasten sorgen 45 Ideen zum Forschen und Entdecken, Tiere schützen, Spielen, Bauen und Basteln für viel Abwechslung im Alltag und an den Wochenenden. Von einfach bis etwas schwieriger: Mit den Schritt-für-SchrittAnleitungen können Eltern und Kinder ab 3 Jahren alle Projekte gemeinsam spielerisch leicht umsetzen. Foto cbj

KATE STEWART The Ravenhood - Flock

Cecelia soll ein Jahr lang für ihren Vater arbeiten, im Gegenzug erhält sie Zugang zu seinem Vermögen. Dieses benötigt sie dringend, um ihrer kranken Mutter helfen zu können. Sie hat keinen einfachen Start, bis sie Sean kennenlernt. Verwirrt von ihren Gefühlen für Sean, aber auch für dessen geheimnisvollen Kumpel Dominic, ist Cecelia entschlossen, das Jahr zu nutzen, um herauszufinden was sie will. Foto cbj

SVEN GERHARDT

Der fabelhafte Herr Blomster

Das große Schulfest steht an. Eigentlich eine tolle Sache, doch Anton ist neu an der Meta-von-MagnolienSchule. Dank des Hausmeisters Herrn Blomster, findet er jedoch schnell neue Freunde. Und nicht nur das: Der Schulkiosk auf dem Pausenhof bietet einen unterirdischen Gewölbekeller mit allerhand rätselhaften Kuriositäten und Geheimnissen. Foto cbj audio

ROSA SCHWARZ

OSTWIND – Ein gefährliches Rennen

In Gut Kaltenbach findet ein Rennen statt. Der Gewinner erhält das Preisgeld und eine Qualifikation für ein Wüstenrennen. Mika ist empört, denn diese Rennen sind für Pferde gefährlich! Dann erkrankt Feuersturm und benötigt eine teure Operation. Mika soll bei den Rennen starten, denn nur mit dem Preisgeld kann Feuersturms Leben gerettet werden. Foto cbj audio

BUCH HÖRBUCH
Ab 22. März im Handel Ab 22. März im Handel
KINO
DVD
Ab 17. März im Handel Ab 23. März im Kino Ab 16. März im Handel Fotos Universal Ab 29. März im Handel Ab 15. März im Handel
KLEINE WELT QUERBEET TIPPS FÜR KIDS 62 03 23

März – Monat der Schulen im Puppentheater

Den Monat März widmen wir voll und ganz den Schülern und Schülerinnen in der Region. Ob als Vorstellung bei uns im Puppentheater oder als Projekttag direkt in Eurer Schule, wir wollen mit Euch gemeinsam aktuelle Themen beleuchten und sehen, was Euch beschäftigt. Auch im Abistoff werden wir Euch unterstützen.

Große Jungs weinen nicht! (8+) Pablo ist cool, frech und hat viele Freunde. Die BeanieMütze trägt er bis zur Nase heruntergezogen, sodass man seine Augen nicht sehen kann. Und damit auch nicht die Traurigkeit darin. Er weiß nicht, wie er seinen Gefühlen freien Lauf lassen soll, nachdem er sein Leben lang gesagt bekam »Große Jungs weinen nicht«.

Woher soll er den Mut nehmen, eigene Empfindungen zu zeigen? Pablo begibt sich auf die Suche.

Vorstellungen: 01.03. | 02.03. | 08.03. | 09.03. | 10.03. | 12.03. oder als kostenlose Ethikstunde Thema »Gefühle« buchbar

Cyberterror (10+)

Wir leben in einer Welt, in der man vor Nichts mehr sicher ist, Nachrichten einschlagen wie eine Bombe, und in der sich jeder hinter einem virtuellen Ich verstecken kann. Was ist in so einer Welt noch menschlich? Wegschauen, Zuschauen oder Mitmachen? Wer sich im Netz verfängt wird entweder gefressen oder selbst zum Monster.

Vorstellungen: 21.03. | 22.03. | 23.03. | 24.03. | 25.03. | 29.03. oder als Projekttag »Cybermobbing« buchbar

ABI-Stoff: 360˚ Virtual Puppetry: Der Erlkönig (12+) »Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?« – Dieser Ritt wird nicht nur für den Vater mit seinem Sohn im Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe zu einem emotionalen Wettstreit gegen die Zeit. Auch Ihr steht mittendrin und könnt die Geschichte mit ihrer Intensität und Verzweiflung hautnah mit VRBrille spüren.

Vorstellung: 18.03. (für Absolventen mit Lektüreschlüssel) oder als Projekttag »Deutsche Balladen« buchbar

Puppentheater Zwickau

Gewandhausstraße 3, Telefon 0375/ 2713290, www.puppentheater-zwickau.de

@Puppentheaterzwickau

#PuppentheaterZwickau

Puppentheater Zwickau

Anzeigen 63 03 23

Puzzeln für die Seele

ZU EINEM ACHTSAMEREN LEBEN

Puzzeln ist Handwerk, kreativ, spielerisch und entspannend – und es macht einfach großen Spaß. Alleine, zu zweit oder kommunikativ mit Freunden oder der Familie, in aller Stille oder mit der passenden Playlist – alles ist möglich und hilft dabei trotz Alltagsstress ein wenig mehr zu sich selbst zu finden.

Foto
03 23 64 LEBENSSTIL
Elif Küçük // Wonderpieces
TREND WONDERPIECES

Viel zu oft sind wir damit beschäftigt, von einer Aufgabe zur nächsten zu hetzen oder uns Sorgen über Geld, die Zukunft oder unsere sozialen Connections zu machen. Dies kann uns daran hindern, in der Gegenwart zu leben und uns daran zu er innern, was wirklich wichtig ist. Ein hilfreiches Mittel, um besser im Mo ment anzukommen und die wirbelnden Gedanken im Kopf ein wenig auszubremsen, ist das gute, alte Puzzle.

Es ist nicht nur ein unterhaltsames Freizeitvergnügen, sondern kann uns auch helfen, achtsamer mit uns umzugehen. Indem wir uns auf das Zu sammensetzen der einzelnen Teile konzentrieren, können wir unseren Geist von den Sorgen des Alltags befreien und uns auf das Hier und Jetzt konzentrieren.

STYLISCH UND MIT TIEFGANG

Mit sechs neuen 1000-Teile-Puzzles diverser Künstlerinnen hat das zum Familiar Faces Verlag gehörende Berliner Label Wonderpieces seine zweite Puzzlekollektion gelauncht. »Zeitgenössisch puzzeln bedeutet: Vielfältige Motive herausragender Künstler*innen zwischen fröhlicher Provokation und Tiefsinn, in hochwertiger Qualität und nachhaltiger Herstellung«, so die Marke. Puzzleteil für Puzzleteil entstehen hiermit künstlerische Bilder zu Themen wie Achtsamkeit, Vielfalt und Feminismus, bei denen es sich kontemplativ entspannen oder gemeinsam darüber nachdenken und staunen lässt. Die Artists erzählen von der Vielfalt unserer Gesellschaft und laden dazu ein, in die Welt ihrer Motive einzutauchen, sich auf der Suche nach dem nächsten Puzzleteil darin zu verlieren und wiederzufinden. Den passenden Sound zum Puzzeln steuern die Illustratoren zugleich noch mit den Wonderpieces Puzzle Playlists beim StreamingDienst Spotify bei.

In leuchtenden Farben und unverkennbarem Stil gestaltet zum Beispiel Édith Carron Szenarien, die meist humorvoll und ausgelassen sind – so auch ihr Motiv »Puppies for Everyone«, in dem wagemutige Hunde das Stadtbild erobern und sich Skateboard fahrend und Limonade trinkend zwischen den Menschen tummeln. Dabei hat die französische Illustratorin mit Sitz in Berlin stets die Vielfalt im Blick und widmet sich neben der Repräsentation von Frauen einer ganzen Bandbreite gesellschaftlich relevanter Themen.

»Das Puzzle-Erlebnis: Dieses französisch anmutende Straßenszenario bietet mit seiner gestrichelten Pinselführung und den vielfältigen Formen und Fellnasen viele Anhaltspunkte für alle Puzzler*innen. So lässt sich in gemütlicher Runde mit einem Glas Rotwein oder Minz-Sirup über das Leben philosophieren und dabei das bunte Treiben entdecken. Auf die Plätze, fertig, wuff!«

Fragilen und Brutalen.

Yanii Putrii hat Kommunikationsdesign in Hamburg studiert und ist als Y.Illustra@ons für ihre Arbeiten zum Thema Achtsamkeit und Female Empowerment bekannt. In warmen Tönen und mit vielen floralen Elementen gestaltet die deutsche Illustratorin mit indonesischer Herkunftsgeschichte schöne harmonische Motive, die sie in ihrem eigenen Onlineshop verkauft. In »Good Habits, Bad Habits« spielt sie mit der Balance zwischen Selfcare, Kontemplation, Überschwang und kleinen Lastern.

»Das Puzzle-Erlebnis: Wie steht es um eure Balance? Um das innere Gleichgewicht nicht zu verlieren, startet aus der kraftvollen Mitte und hangelt euch an den vielen Pflanzen und Gegenständen entlang. Ein paar tiefe Atemzüge und schon puzzelt ihr euch durch die größeren Hintergrundflächen in einen meditativen Zustand. Namaste.«

Insgesamt zeigt die Forschung, dass mentale Übungen und meditative Gedankenprozesse viele positive Auswirkungen auf unsere psychische und körperliche Gesundheit haben können. Durch die Verbindung von Atemübungen und Körperwahrnehmung kann es zu einer Verbesserung des Immunsystems und einer Verringerung von Schmerzen führen. Indem wir uns zudem bewusst mit unseren Gedanken und Emotionen auseinandersetzen, anstatt uns von ihnen überwältigen zu lassen, können wir Bewältigungsstrategien verinnerlichen, um künftig besser mit schwierigen Situationen umzugehen. Wer sich also gestresst oder unausgeglichen fühlt, kann von Achtsamkeitsübungen wie dem Puzzeln profitieren.

Foto Y.Illustra@ons // Wonderpieces Gut verpackt Das Artwork im Jutesäckchen ist auch ein schönes Geschenk. Foto Édith Carron // Wonderpieces
65 03 23
Foto Édith Carron // Wonderpieces

NAGELTRENDS TO GO

Schöne gepflegte Hände und Nägel sind für den ersten Eindruck enorm wichtig. Immerhin sind es die Hände, die wir unserem Gegenüber bereits zur Begrüßung entgegenstrecken. Wird uns umgekehrt eine Hand dargeboten, fällt unser Blick unweigerlich auf die Hände. Sind diese ungepflegt, dunkel gerändert, gelblich verfärbt oder gar abgekaut, schüren sie Berührungsängste. Tatsächlich sagen die Hände und der Zustand der Nägel mehr über die Persönlichkeit eines Menschen aus, als uns oft bewusst ist. Unsere Hände sind nun mal omnipräsent, ob wir wollen oder nicht, – zumindest wenn wir nicht als miesepetrig und verschlossen gelten wollen – wir gestikulieren, wir begrüßen, wir berühren, wir zeigen. Eine Maniküre sollte deshalb regelmäßig – für Mann und Frau – auf dem Plan stehen.

66 03 23 LEBENSSTIL TREND DIY NAGELFOLIE

Cafe au lait: Helle Brauntöne

Milchkaffee und Mocca: Helle cremige Brauntöne sind im Frühjahr 2023 der neue Trend, der den typischen Pastellfarben ein erwachsenes Update liefert. Besonders trendy: Jeden Nagel in einer anderen Braun-Nuance zu modellieren. Geht’s Richtung Herbst, werden die Brauntöne dunkler. Passende Manifix UV-Gelfolie: Decent Nature, Nobel Nude. Preis: Je 18,90 Euro

Insbesondere dann, wenn es um die aktuellen möglichst hippen Nageltrends geht, verlassen sich Fashionistas gern auf den Nageldesigner ihres Vertrauens. Doch die Zeiten, in denen Frau Stunden im Nagelstudio verbrachte und lange auf einen Termin warten musste, wenn ein Nagel abgebrochen war oder abfiel, sind vorbei. Mit den Produkten der Schweizer Firma Manifix, wird praktisch jeder zum Nagelprofi und kann die neusten Trends ganz schnell und einfach zu Hause zum DIYProjekt erklären. Manifix, das Nagelstudio to go, mit dem Looks und Styles auf Profiniveau im Handumdrehen gelingen. Und das völlig schonend für den Nagel! Klingt fast zu gut, um wahr zu sein? Im Test einer deutschen Frauenzeitschrift überzeugten die Schweizerinnen vollends und wurden nach zwei Wochen Tragezeit als »unverwüstlich: Sie sind noch solide und glänzen wie am ersten Tag« beschrieben und im Test mit bester Halt! & Innovativstes Produkt 2021 geehrt.

DIE TRENDS 2023

Klar bleiben die Schweizer Nagel-Spezialist*innen auch im Jahr 2023 trendtechnisch am Ball, immerhin sind die Nageltrends in diesem Jahr so vielseitig wie noch nie: von hell bis dunkel, de zent bis schillernd, von matt bis glitzernd. Hier ist

Dark und stark: Schwarze Nägel Jeder Trend hat einen Anti-Trend –das gilt auch für das Nageldesign.

Golden Glow: Gold als Akzent Edles Gold ist im kommenden Jahr der Akzent bei der Nagelmodellage. Statt ganzflächig aufgetragen, kommt es als glitzernde filigrane Linie daher und zaubert meist zart geschwungene Formen oder arty Kleckse auf den Nagel – all das ist inspiriert von den 1920er–1930erJahren und der damals populären Kunstrichtung Art Deco. Passende Manifix UV-Gelfolie: Marbel Deam Nailart, Georgeous Nailart, Desert Sage Nailart. Preis: Je 18,90 Euro

praktisch für jeden etwas dabei. Changierende Farbeffekte und metallischer Glanz in allen Farben von Nude über Rot bis Schwarz: Metallic ist der Trend in diesem Jahr. Ebenfalls trendy: Naked Nails. Für alle, die es ganz natürlich mögen, ist der Trend der Naked Nails genau richtig. Damit der Naturnagel aber nicht einreißt oder abbricht, gibt es bei Manifix transparente Gele bzw. Gelfolien, die als eine Art Schutzschild fungieren. Ein Nudeton, der nur wenig heller ist als der eigene Hautton, kann kleine Unebenheiten oder Verfärbungen der Naturnägel gekonnt kaschieren. Übrigens: Naked Nails werden gerne kurz und rund gefeilt getragen, – so machten es zumindest die Models einiger Fashionshows in New York vor. Und auch die French Manicure ist seit letztem Jahr zurück. Ausgelöst durch das Revival der Mode der Nineties. Der Trend bleibt noch eine Weile und entwickelt sich weiter. Wie? So, dass das French jeden Nagels eine andere Farbe hat oder mit Glitzer versehen wird.

So funktioniert es: Die elastischen UV-Gelna gelfolien werden auf den unbehandelten Na turnagel aufgeklebt. Das aus dem Nagelstudio bekannte »buffern« (anrauen, anfeilen) ist nicht nötig, was für den Nagel besonders schonend ist. Der Kleber der UV-Gelnagelfolien ist 15-free (z. B. frei von Formaldehyd), was sowohl gut für den Nagel als auch für die Umwelt ist. Außer dem ist der Kleber nicht vollflächig angebracht, sondern nur punktuell, wovon die Nagelgesund heit ebenso profitiert. Klebt die UV-Gelfolie, die individuell gekürzt oder in die Länge und Breite gedehnt werden kann, wird diese mit einem

Atelier meets Studio: Kleckse, Tropfen, Flecken

Einfach malerisch, dieser neue Trend: Statt akkurate und präzise geometrische Muster sind die Formen im neuen Jahr von der Leinwandkunst inspiriert und sollen bewusst durcheinander und etwas chaotisch aussehen. Superhip sind Glitzerflecken und holographischer Schimmer. Passende Manifix UV-Gelfolie: Rosa Nailart, Darling Nailart, Sensation Glitter French. Preis: Je 18,90 Euro

UV-Top Coat von Manifix versiegelt und in einer UV-Lampe binnen Sekunden ausgehärtet. Anders als bei der Maniküre im Nagelstudio entsteht keine Schwitzschicht, – das spart Zeit. »In der UV-Lampe verbindet sich die Oberfläche der Folie mit dem Top Coat, – sie verschmelzen quasi miteinander. So halten sie, anders als herkömmliche Nagelfolien, bis zu vier Wochen und die Nägel bleiben gesund«, weiß Nagelexpertin Victoria Leverkus. Nach vier Wochen – oder wann immer man Lust auf eine neue Farbe hat, – einfach die Nägel mit Sonnenblumenöl oder Olivenöl beträufeln, mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig ablösen.

Sowohl das Starter-Set (Preis 29,90 Euro) als auch die UV-Gelfolien sind auf www.manifix.com erhältlich.

Fotos www.manifix.com

67 03 23

Yoga für den unteren Rücken

SANFTE HILFE BEI RÜCKENSCHMERZEN

In einer von Hektik, hohen Leistungsanforderungen und Stress geprägten Zeit leiden heute immer mehr Menschen unter Rückenbeschwerden.

70% der Menschen, die meine Yogastunden besuchen, haben mit Yoga aufgrund von Rückenschmerzen begonnen. Der Großteil speziell im unteren Rücken, oft mit Bandscheibenvorfällen belastet. Dennoch sind Rückenschmerzen kein unabänderliches Schicksal, sondern beeinflussbar –und dabei spielt man selbst die Hauptrolle. Rücken-Yoga bietet nicht nur eine Stärkung des Rückens, sondern auch Mobilisierung der gesamten Wirbelsäule nebst umgebender Muskulatur.

68 03 23 LEBENSSTIL RATGEBER STÄRKUNG DES RÜCKENS »

ie Evolution hat den Menschen vor 6 bis 8 Millionen Jahren »aufgerichtet« und größer werden lassen. Dies brachte Belastungen für die Wirbelsäule mit sich. Heute haben wir in unseren ersten Lebensjahren noch viele gesunde Haltungs- und Bewegungsmuster, doch schon bald bedingen Schulbänke, Computerspiele, Bürojobs oder spezielle Arbeitsplatzbedingungen untypische und starre Körperhaltungen.

Häufig fehlt der körperliche Ausgleich und unsere Stützmuskulatur baut ab. Das alles bleibt nicht ohne Folgen für den Rücken: Es stellen sich Beschwerden und Rückenschmerzen ein. Eine regelmäßige Yogapraxis ist hier ein wundervolles Gegenmittel. Die traditionelle Rückenschule ist inzwischen durch einen weitreichenden ganzheitlichen Ansatz und ein neues Verständnis von Rücken-Fitness ersetzt worden, die auf umfassenden wissenschaftlichen, orthopädischen und psychologischen Erkenntnissen beruhen. Für einen gesunden Rücken sind insbesondere die positive Einstellung des Einzelnen, Bewegung sowie Erhalt und Stärkung der physischen und psychischen Konstitution von Bedeutung. Yoga kann Menschen mit Rücken- und Nackenproblemen sehr gut helfen, denn Yoga-Übungen:

dehnen die Muskeln in den Beinen, im Nacken,dieHüftbeugerunddieWirbelsäule haben den Charakter von isometrischen Übungen (statisch gehaltene Übungen), was ausgezeichnet zur Entspannung ist fördern das Körpergefühl und helfen, mit Schmerzen besser umzugehen beseitigen Energieblockaden fördern die Tiefenentspannung für die Regeneration von Körper, Geist und Seele geben neues Selbstbewusstsein, fördern das allgemeine Wohlbefinden und zeigen Ansätze für eine bessere und gelassenere Lebensqualität stärken die wichtigen Rückenmuskeln, betrachten die Schmerzen aus ganzheitlicher Sicht unter Berücksichtigung von Psyche und emotionaler Verfassung

UNTERDRÜCKTE GEFÜHLE UND SCHMERZEN

Es gibt zum einen rein anatomische Ursachen für Rückenschmerzen, meist dann, wenn man sich zu wenig bewegt oder zu lange gesessen hat. Es gibt aber auch seelische Ursachen, wie Stress oder unverarbeitete Erlebnisse oder Traumen, die uns oft gar nicht so bewusst sind. Wenn die Rückenschmerzen nicht durch eine Verletzung oder körperliche Einschränkung verursacht werden, kann man sich fragen, ob die Symptomatik etwas mit festgefahrenen Emotionen zu tun hat.

EIN BEISPIEL

Der dreieckige Knochen des Kreuzbeins wird im Lateinischen als heiliger Knochen bezeichnet und er speichert das Gefühl von Angst. Wenn man in seinem Leben die Erfahrung gemacht hat, etwas verloren zu haben wie etwa einen geliebten Menschen oder den Arbeitsplatz und die damaligen Gefühle einfach zu stark waren, als dass man sie alle hätte fühlen und verarbeiten können, speichert der Körper einen Teil dieser Gefühle im Kreuzbein. Wenn man sich dann wieder mit den Gedanken an einen erneuten Verlust befasst, macht sich die Angst als Schmerz im Kreuzbein bemerkbar. Man sollte darüber nachdenken, welche Situation sich im Leben verändert hat, als die Schmerzen begannen. Gibt es etwas, das einen belastet? Wie reagiert der Körper auf unangenehme Situationen? Befindet man sich in einer stressigen Lebenssituation oder wie steht es um die Finanzen? Wenn man sich diese Fragen stellt und ein paar Faktoren findet, die nicht im Gleichgewicht sind, sollte man sich unterstützen lassen und eine Lösung finden, wie man damit umgeht. Becken und Hüfte stehen in unmittelbarem Zusammenhang zum unteren Rücken und müssen unbedingt in die Betrachtung und Behandlung mit einbezogen werden. Man kann sich die Hüfte wie ein Netzwerk aus verschiedenen Muskeln vorstellen, die sich mit den Beinen, Gesäß und Rücken verbinden. Beim Sitzen ist der Hüftbereich angespannt und die Muskeln verkürzt. Wenn man keine Gegenbewegung in den Alltag integriert, wird der Körper diese Verkürzung aufrechterhalten. Die Wirbelsäule steht in Verbindung zum Becken und wenn es gelingt, Wirbelsäule und Hüfte optimal auszurichten, hat die Wirbelsäule aus der Profilansicht eine doppelte S-Form. Da es in unserer Gesellschaft üblich ist, sehr lange Zeit zu sitzen, stehen viele Menschen vor der Herausforderung, eine neutrale Position im Becken aufrechtzuerhalten. Das ist das Ziel der Yogapraxis – das Becken in eine neutrale Position zu bekommen. Dadurch vermeidet man nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch ausstrahlende Schmerzen zur Hüfte, den Knien, dem Bauchraum, Darm und zum Ischiasnerv. Denn all dies steht miteinander in Verbindung.

Unverarbeitete Erlebnisse Rückenschmerzen drücken sich oft in Form von vergangener psychischer Belastung aus. Foto Andrew Neel // unsplash
• • • • • • • 69 03 23

RÜCKEN-YOGA IN DER PRAXIS

Folgend stelle ich einige der wirkungsvollsten Yogaübungen vor, wenn es um die Problemzone unterer Rücken geht. Becken und Hüfte werden dabei berücksichtigt und es ist wichtig, dass die Bewegungen achtsam ausgeführt werden. Es geht keinesfalls darum, sich in eine Haltung hineinzuzwängen oder krampfhaft zu zerren, damit macht man nur noch mehr kaputt. Verkürzte Muskeln, harte Bänder und starre Wirbel brauchen sanfte, ruhige Bewegungen und tiefe, langsame Atemzüge. Es geht niemals darum, wie die Übung aussieht, sondern darum, wie sie sich anfühlt. Kommt man an einen schmerzhaften Punkt, sollte man nicht darüber hinaus gehen und seine Grenzen wahren.

KATZE-KUH

1. Kuh

Hände unter den Schultern und Knie unter der Hüfte im Vierfüßlerstand. Mit der Einatmung in ein Hohlkreuz gehen, Brustkorb nach vorn-oben heben und Blick Richtung Decke.

2. Katze

Mit der Ausatmung einen runden Katzenbuckel machen. Dabei den Bauchnabel nach innen ziehen, Kinn zur Brust und mit den Händen den Boden wegdrücken. Mindestens 3x im Wechsel.

KROKODIL

1. Drehung der gesamten Wirbelsäule

Rechtes Bein liegt am Boden, linken Fuß auf dem rechten Knie abstellen. Linken Arm zur Seite ausstrecken, Handfläche zeigt dabei nach oben. Rechte Hand außen an das linke Knie bringen und das Bein sanft zur rechten Seite drücken. Wichtig! Nur soweit hineindrehen, dass beide Schultern am Boden bleiben. Kopf nach links drehen. 8 Atemzüge bleiben.

2. Seitenwechsel

Ansicht von der anderen Seite. Auch hier für 8 Atemzüge bleiben, dabei tief in den Bauch atmen.

TIEFER AUSFALLSCHRITT

1. Sanfte Variante

Linker Fuß steht unter dem Knie und mit dem rechten Bein einen großen Ausfallschritt nach hinten machen. Das rechte Knie weit hinter der Hüfte absetzen und mit beiden Händen neben dem linken Fuß abstützen. Wirbelsäule lang halten und Becken nach unten sinken lassen. Mindestens 5 Atemzüge halten, dann Seitenwechsel.

2. Fordernde Variante

Oberkörper aufrichten und beide Hände rechts und links neben der Lendenwirbelsäule an den unteren Rücken bringen. Die Muskulatur mit den Händen Richtung Gesäß schieben, Schultern weg von den Ohren und den Blick nach oben richten, während das Becken tief sinkt. Mindestens 3 Atemzüge halten, dann Seitenwechsel.

1 1 1 2 2 2 70 03 23 LEBENSSTIL RATGEBER STÄRKUNG DES RÜCKENS »

TAUBE

1. Ohne Hilfsmittel

Linkes Bein angewinkelt, mit dem Knie nach vorn gerichtet ablegen. Darauf achten, dass die Ferse frei liegt. Rechtes Bein lang nach hinten ausstrecken. Die Hüfte bleibt parallel, beide Beckenknochen zeigen nach vorn. Mit den Fingerspitzen neben dem linken Bein abstützen und Oberkörper aufgerichtet halten, Brustkorb sanft öffnen. 5 Atemzüge halten, dann Seitenwechsel.

2. Mit Hilfsmittel

Wenn Hüfte und Becken zur Seite weg kippen und der Körper in eine Schieflage gerät, mit einem Kissen die linke Gesäßhälfte stützen und die Hüfte wieder gerade ausrichten.

3. Entspannende Variante

Den Oberkörper nach vorn ablegen, Bauch auf den Oberschenkel. Mit den Armen ein Kissen für die Stirn bilden oder Arme lang nach vorn ausstrecken und Stirn auf den Boden bringen. Mindestens für 8 Atemzüge halten, dann Seitenwechsel.

HAPPY BABY

1. Fordernde Variante

Auf dem Rücken liegend beide Beine anwinkeln und Hüfte öffnen. Mit den Händen zur Außenseite der Füße greifen dabei zeigen die Fußsohlen zur Decke. Den unteren Rücken unbedingt erden und die Knie Richtung Achselhöhle ziehen. Sanft hin und her schaukeln.

2. Sanfte Variante

Nur ein Bein anwinkeln, das andere lang gestreckt am Boden lassen und mit der freien Hand das Gesäß oder Oberschenkel nach unten drücken und erden.

HOPPLA –Eine Performance entsteht und du kannst mitmachen!

Hoppla! Da ist ein Absperrband, rotweiß gestreift! Keine*r kommt (mehr) durch, das geht ja gar nicht! Oder etwa doch?

Hoppla! Durch das Absperrband rollt plötzlich ein Ball: Boing, Boing, Boing … Wo kommt der denn her? Wer hat den geworfen?

Hoppla! Eine Grenze ist zu sehen. Ist es schwer auf die andere Seite zu gelangen? Was macht es mit mir, sie zu akzeptieren? Was passiert bei Grenzüberschreitung?

Aus diesen und vielen anderen Fragen soll zwischen April und Juni dieses Jahres eine Performance entstehen. Eingeladen sind Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. In den Osterferien geht es los. Eine Werkstatt-Woche vom 11. bis 15. April bildet den Auftakt. Wir lernen uns kennen, erforschen den Zwickauer Stadtraum, recherchieren, bewegen uns und erproben erste Ausdrucksformen. Später folgen weitere Wochenendworkshops und Trainings. Den Abschluss bilden künstlerische Aktionen/Performances am 3. bis 4. Juni im öffentlichen Raum in Zwickau. Wenn Du Lust hast mitzumachen, dann melde Dich per E-Mail im Mondstaubtheater: kontakt@mondstaubtheater.de

HEUSCHRECKE

Auf dem Bauch liegend die Arme neben dem Körper bringen und Füße hüftbreit öffnen. Mit der Einatmung Kopf, Oberkörper, Arme und Beine heben. Kraft aus dem Gesäß und dem Rücken holen. Tief in den Bauch atmen und für 5 Atemzüge halten. Danach Stellung des Kindes.

2 2 1 1 3
Anzeige Mondstaubtheater e.V. Horchstraße 2 08058 Zwickau Telefon & Fax: 0375 / 606 10 655 Mail: kontakt@mondstaubtheater.de www.mondstaubtheater.de
71 03 23

STELLUNG DES KINDES

1. Ohne Hilfsmittel

Gesäß auf den Fersen, Stirn auf den Boden und Arme neben den Beinen ablegen. Schultern entspannen und tief in den Runden Rücken atmen. So lang in der Stellung bleiben wie man will.

2. Mit Hilfsmittel

Wenn das Gesäß nicht bis zu den Fersen kommt oder die Stirn nicht bis auf den Boden: ein Kissen zwischen Gesäß und Fersen platzieren und die Stirn auf den Armen ablegen. Diese Haltung immer am Ende der Übungsreihe einnehmen. Sie wirkt regenerierend auf das ganze Nervensystem und entspannend auf den gesamten Körper.

Bessere Haltung durch Yoga Yoga zielt nicht nur auf Kräftigung der Rückenmuskulatur ab, sondern auch auf Stabilisierung, Beweglichkeit und Flexibilität.

SCHULTERBRÜCKE

Ausgangsposition Füße hüftbreit unter den Knien aufstellen, Arme neben dem Körper.

Arme heben und nach hinten ausstrecken. Die Wirbelsäule aufrollen. Mit der Ausatmung Wirbelsäule abrollen, die Arme folgen der Bewegung nach unten und zurück zur Ausgangsposition.

Halten Wirbelsäule aufrollen, Gesäß fest anspannen und Arme neben dem Körper. Füße gleichmäßig belasten und tief atmen. Mindestens 5 Atemzüge halten.

BUCHTIPP

Yoga für den unteren Rücken, Hüfte und Becken

Patricia Römpke

Verlag: Trias

ISBN 978-3-432-11586-3

Preis: 14,99 EUR

Inhalt

Ihre Lendenwirbelsäule schmerzt wegen einseitiger Körperhaltung? Sie leiden unter einer steifen Hüfte oder haben Probleme mit Ihrem Beckenboden?BesondersnacheinerSchwangerschaft oder in den Wechseljahren können diese Beschwerden Sie ereilen. Die erfahrene YogaLehrerin Patricia Römpke zeigt Ihnen, wie KörperundPsychemiteinanderverbundensindund wassichhinterIhrenProblemenverbergenkann.

1. Sanfte Variante

Linken Fuß aufstellen, rechtes Knie Richtung Brustbein ziehen und Zehen anziehen. Darauf achten, dass der Kopf nicht im Nacken liegt und die Schultern nach unten gerichtet sind. 8 Atemzüge halten, danach Seitenwechsel.

2. Fordernde Variante

Linkes Bein liegt lang am Boden, die Zehen anziehen. Dabei nicht ins Hohlkreuz gehen. 8 Atemzüge halten, danach Seitenwechsel.

Text Amy Li
KNIE ZUR BRUST
1 1 2 2
1. 2. Aufrollen
2 1 3
3.
72 03 23 LEBENSSTIL RATGEBER « STÄRKUNG DES RÜCKENS
Foto Master Kamal // unsplash

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.c3-chemnitz.de

Auf die WCH ist Verlass: Unsere Mieten bleiben auch in diesem Jahr wie gewohnt stabil. Damit Sie sich auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren können.

TOP Wohnungen zum TOP Preis in TOP Lage:

18. März 2023 | Stadthalle Chemnitz
Bereit für etwas Festes? Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-Helbersdorf
www.wch-eg.de
eG 0371 2759-145
Anzeigen Auch in diesen Zeiten Geld sicher und gewinnbringend anlegen. Jetzt beraten lassen! volksbank-zwickau.de 73 03 23

Yin & Yang auf dem Teller

ERNÄHRUNG IN DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN

Im Zentrum der TCM steht ein Leben in Harmonie und Einklang mit der inneren und äußeren Welt. Gleiches Prinzip zeigt sich im Verständnis von einer richtigen Ernährungsweise, in der ebenfalls auf ein harmonisches Gleichgewicht gesetzt wird. Die Lebensweise wird durch die richtige Ernährung positiv beeinflusst, denn Nahrung ist Medizin und Essen ist Leben.

ERNÄHRUNG IN DER TCM » 74 03 23 LEBENSSTIL MUNDART
Foto Timolina // freepik.com

Jedes Lebewesen existiert nicht nur durch die Aufnahme von Sauerstoff und Wasser, sondern auch von fester Nahrung. Jedes Nahrungsmittel wird durch die Aufnahme zu einem Bestandteil des Menschen und entscheidet allmählich über Gesundheit und Krankheit. Hier dient das Bild einer Kerze als Metapher: Jeder Mensch hat einen Kerzenkörper, das Wachs und eine Flamme. Das Wachs (Yin) ist unsere Substanz und nährt die Flamme (Yang), die für Aktivität auf körperlicher und geistiger Ebene steht. Jeden Tag verbraucht man für seine Aktivitäten etwas Wachs – mal mehr, mal weniger. Das macht unseren Alterungsprozess aus. Im Vergleich zu einer realen Kerze hat der Mensch jedoch die Möglichkeit, durch Nahrung, Atmung, Schlaf und Ruhe immer etwas Wachs aufzufüllen. Wir sind also das, was wir essen, trinken und atmen. Es ist wichtig, dass sich Kerzenkörper und Flamme in einem Gleichgewicht befinden. Eine zu große Flamme bedeutet zu viel Aktivität und über kurz oder lang wird sich die Substanz zu schnell erschöpfen und es kommt zu einem Burn-out. Ist die Flamme zu klein, die Aktivität zu gering, wird das Kerzenwachs nicht optimal genutzt, denn es braucht ein gewisses Maß an Wärme, damit das Wachs flüssig wird und die Flamme versorgt. Immer dann, wenn Symptome, Beschwerden oder Erkrankungen auftauchen, bedeutet dies eine aus dem Gleichgewicht geratene Kerze. Neben einem ausgeglichenem Verhältnis von Ruhe und Aktivität hat die Ernährung großen Einfluss auf eine Balance zwischen Kerze und Flamme. Laut TCM sollte man mithilfe von gesundem Atmen, einer guten Ernährung und angemessenen Ruhepausen mit unserem Wachs, unserer Substanz, so gut haushalten, dass wir ein langes und gesundes Leben führen.

DIE EINTEILUNG DER NAHRUNGSMITTEL

Nahrungsmittel haben nach der chinesischen Denkweise verschiedene Eigenschaften. Sie beeinflussen auf unterschiedliche Weise unser Körper- und Organ-Qi (als Qi wird die Lebensenergie bezeichnet, die durch den Menschen hindurchfließt) und eine Ernährung, harmonisch ausgerichtet nach den Eigenschaften der Nahrungsmittel wirkt vorbeugend und unterstützend im Hinblick auf eine intakte Gesundheit. Die TCM unterscheidet Nahrungsmittel und Heilpflanzen nach den beiden Grundeigenheiten »Kalt« und »Warm«. Damit ist allerdings nicht die physikalische Temperatur gemeint, sondern dessen Wirkung im Körper. Heiße und warme Lebensmittel gehören zu den Yang-Elementen, besitzen ein warmes Temperament und sollten besonders dann zu sich genommen werden, wenn die innere Kälte zu stark ist. So ist es an kalten Tagen durchaus angebracht, des Öfteren Fleisch zu kochen. Es kann als wärmendes Energietonikum, beispielsweise als wärmende Kraftbrühe mit Heilkräutern zubereitet, bei einer leicht frierenden Konstitution dieser Yang-Schwäche entgegenwirken. Umgekehrt bezeichnet man zum Beispiel erfrischendes Obst und Gemüse als die kühlen Yin-Nahrungsmittel.

Es gibt noch eine weitere Einteilung in 5 Geschmacksrichtungen und entsprechend den 5 Elementen zugeordnet. Je nach Geschmack entfalten die Nahrungsmittel unterschiedliche Wirkungen. Das gleiche gilt für Gerüche, sie werden ebenfalls den 5 Elementen und damit auch den entsprechenden Organen zugeordnet.

Anzeige

Geschmack Geruch Organ Wirkung

Feuer bitter verbrannt Herz reinigend, kühlend

Erde süß duftend Milz kräftigend, harmonisierend

Metall scharf scharf

Lunge zerteilend, hebend

Ein Nahrungsmittel wirkt im Körper in verschiede Richtungen: Einige »heben« das Organ- und Körper-Qi, andere »senken« es. Es kann aber auch sein, dass ein Nahrungsmittel das Qi gar nicht beeinflusst, sich also neutral verhält, was man als »schwebend« bezeichnet. Möchte man also erreichen, dass die Energie im Körper absinkt, dass zum Beispiel ein Zuviel an Energie im Kopf verschwindet, sollte man Nahrungsmittel mit einer »senkenden« Wirkung zu sich nehmen.

Holz Europas leckerstes Streetfood Festival Zwickau Hauptmarkt 31.03.-02.04.2023

sauer ranzig Leber zusammenziehend, abdichtend streetfoodontour www.streetfood-on-tour.com

Wasser salzig faulig Niere auflösend, abführend 75 03 23

In der TCM richtet sich die Ernährungsweise stark nach den 5 Elementen und damit nach den Jahreszeiten, von denen es ebenfalls 5 gibt: Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter. So gilt es im Frühjahr, wenn die Energie wieder nach »außen« gelangen muss, Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die das Körper-Qi anheben und kräftigen. Dies erreicht man mit Nahrungsmitteln der Geschmacksrichtung »scharf«. Im Sommer und Spätsommer, wenn die äußere Hitze am stärksten ist, sind Nahrungsmittel mit den Eigenschaften »sauer«, »kühl« aber nicht »abkühlend« und »leicht« am besten. Im Spätsommer sollte man harmonisierende Lebensmittel bevorzugen. Im Herbst empfehlen sich anfeuchtende Lebensmittel – Nahrungsmittel, die die Produktion der Körpersäfte anregen. Im Winter muss die Yang-Energie, also die warme Energie, erhalten werden. Dazu eignen sich Nahrungsmittel mit einem warmen oder heißen Temperament. Dies ist nur eine sehr vereinfachte Darstellung, aber schon die Einhaltung von einigen wichtigen Grundregeln wirkt positiv auf Körper und Geist.

IN DER MITTE LIEGT DIE KRAFT

Die Mitte steht für das energetische Zentrum des Körpers. Sie ist verantwortlich für die Umwandlung der Nahrung in körpereigene Energie. Eine starke Mitte fördert Ruhe, Gelassenheit, klares Denken und erholsamen Schlaf und steht für Stabilität und Halt in uns und in der Welt. Eine schwache Mitte hingegen zeigt sich durch Müdigkeit, Schwäche, Verdauungsbeschwerden, wenig Abwehrkraft und schlechter Konzentrationsfähigkeit sowie Grübeln, denn die Mitte muss auch Gedanken »verdauen«. Die TCM vergleicht die Verdauung mit einem Kochtopf, in dem eine Suppe über dem Feuer köchelt. Das Feuer steht für die Kraft des Menschen, die Nahrung zu verdauen und in Qi umzuwandeln. Der Kochtopf steht für den Magen, in dem die Verdauungssäfte für den Nahrungsbrei zusammenfließen. Der Dampf, der durch den Kochvorgang aufsteigt beschreibt das entstandene Qi, die körpereigene Lebensenergie. Wenn ausreichend Qi produziert wird und frei fließt, fühlen wir uns wohl, kraftvoll und gesund.

Inhalt

BUCHTIPP

TCM-Ernährung für die Wechseljahre

Antonie Danz

Verlag: TRIAS Verlag

ISBN 978-3-432-11553-5

Preis: 17,99 EUR

Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, depressive Verstimmungen – vielenFrauenbereitetdieMenopauseeinigeBeschwerden. Die ausgleichende Wirkung der Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin kann hier Erstaunliches bewirken:Siewerdensichwiedervital,kraftvollund wohlfühlen.DieErnährungsexpertinAntonie Danz gibt hierzu verblüffend einfache Empfehlungen.

1. Gute Verträglichkeit und Fürsorge regelmäßig warme Mahlzeiten, je nach Verträglichkeit auch etwas Rohkost, Sport treiben, im Alltag aktiv bewegen

Die folgende Tabelle zeigt, welche Eigenschaften einige Nahrungsmittel haben, die auch in Europa bekannt sind.

Nahrungsmittel

Apfel Birne

Blumenkohl

Endivien

Hühnerei

Honig Huhn

Kabeljau

2. Saisonal und regional verbinden Gemüse und Obst entsprechend der Saison auswählen, frische und vollwertige Lebensmittel, Bioanbau und artgerechte Tierhaltung bevorzugen, Vielfalt und Abwechslung, einfache Lebensmittelkombination in einer Mahlzeit, unnötige Zutaten meiden, pflanzliche Lebensmittel bevorzugen

3. Regelmäßigkeit und Rhythmus morgens und mittags mehr essen als abends, am besten vor 19 Uhr essen, möglichst regelmäßige Mahlzeiten zu festen Zeiten, mindestens 4 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten, Extreme meiden wie zu viel, zu wenig, zu heiß, zu fettig, zu spät ... die Mitte finden

4. Achtsamkeit

in ruhiger und angenehmer Atmosphäre essen, im Sitzen und entspannt essen, auf das Essen konzentrieren und es mit allen Sinnen wahrnehmen, nicht nebenbei essen

5. Wertschätzung

sich bewusst werden woher die Lebensmittel kommen und was alles notwendig ist, um sie auf den Teller liegen zu haben, mit Liebe kochen

76 03 23 LEBENSSTIL MUNDART « ERNÄHRUNG IN DER TCM
Text Amy Li
EMPFEHLUNGEN FÜR EINE STARKE MITTE:
Kartoffel Knoblauch Linsen Mais Milch Möhren Reis Rindfleisch Salz Schweinefleisch Seelachs Weizen Zwiebel Geschmack süß, sauer süß scharf, süß bitter süß süß süß salzig, süß süß süß süß süß süß süß süß süß,salzig salzig süß, salzig salzig süß scharf, süß Temperatur kühl kühl neutral kalt neutral warm warm neutral neutral heiß neutral warm neutral warm warm warm kalt neutral kühl kühl warm Wirkrichtung senkend hebend senkend senkend hebend hebend hebend senkend schwebend hebend senkend hebend hebend hebend hebend senkend senkend senkend senkend senkend hebend

PLAUEN IST MONOPOLY

Die Sonderedition zum Stadtjubiläum. Ab sofort erhältlich!

Bestellung unter plauen-spiele.de

»Gletschergrab« ab dem 09.03. im Kino

Die junge isländische Bankangestellte Kristin erhält kurz vor dem spurlosen Verschwinden ihres Bruders einen Videoclip, der ihn mit einem alten Flugzeugwrack im isländischen Eis zeigt. Kaum weiß Kristin die verstörenden Bilder zu deuten, sieht sie sich unversehens in den Strudel einer internationalen Verschwörung gezogen. Das Wrack entpuppt sich als ein jahrzehntelang verschollenes deutsches Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg, dessen Fracht offenbar so brisant ist, dass nicht nur skrupellose Kriminelle auf den Plan gerufen werden, sondern auch der CIA-Vizedirektor William Carr und der kaltblütige deutsche Agent Simon versuchen, Kristin als vermeintliche Mitwisserin auszuschalten. Kristin, die sich aus Sorge um ihren Bruder aufmacht das Wrack zu finden, schwebt in großer Gefahr, lässt aber nicht von ihrem Vorhaben ab, ihren Bruder zu retten und das Geheimnis des Gletschergrabes zu lüften. Ein hochgefährliches Vorhaben, dessen Handlung vom modernen Island nach Amerika und Nazi-Deutschland am Ende des Zweiten Weltkriegs führt … KOMPASS verlost 2x2 Kinotickets und 2 x den gleichnamigen Roman »Gletschergrab« von Arnaldur Indriðason. Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff ›Gletschergrab‹ !

Artikel auf Seite 62

Ein Mädchen in der Großstadt, das wieder aufs Land möchte und eine durch die Zahnfeeprüfung gerasselte Fee, – ein perfektes Duo für ein Abenteuer! KOMPASS verlost 3 Filmpakete. Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff ›Meine Chaosfee‹ !

Adel Tawil »Spiegelbild« Tournee

Adel Tawil hat schon vor über zwei Millionen Zuschauern gespielt und freut sich auf ein neues Kapitel: Im Frühjahr 2023 geht er mit seinem neuen Album »Spiegelbild« auf Tournee. KOMPASS verlost 1x2 Tickets für das Konzert am Wasserschloß Klaffenbach. Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff ›Adel Tawil‹ !

Auf der Wintersteinschule steht das 250. Schulfest an. Dafür soll Miss Cornfields Klasse ein Musical einstudieren. Dabei ist Teamwork ganz wichtig. KOMPASS verlost 2 Blu-rays. Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff ›Die Schule der magischen Tiere 2‹ !

58

Die Leidenschaft von Sam ist das Filmemachen. Bei aufwendigen Filmproduktionen setzt er seine Familie und Freunde in Szene. KOMPASS verlost 1x2 Tickets im Filmpalast Astoria in Zwickau. Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff ›Die Fabelmans‹ !

Es hätte ein harmonisches Familientreffen werden sollen. Doch es dauert nicht lange und es brechen in der Familie Böttcher neue Konflikte aus. KOMPASS verlost 3 DVDs. Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff ›Der Nachname‹ !

Zur Teilnahme am Gewinnspiel sendet uns bitte bis spätestens zum 10.03.2023 eine E-Mail mit entsprechendem Betreff an die E-Mailadresse: gewinnen@deinkompass.de. Viel Glück!

GEWINNZONE
Artikel auf Seite
GEWINNZONE
Artikel auf Seite 62 Artikel auf Seite 58 Foto Sagafilm ehf. and Splendid Entertainment and ZDF 2023 | Info www.splendid-film.de
TICKET
Foto Maximilian König | Info www.concertbuero-zahlmann.de
78 03 23 UNTERHALTUNG

DIE FÖRSTERIN IM STADTWALD

Let's talk about ...

Die Försterin auf der Suche nach ihrer Motivation

Wie seid ihr eigentlich ins noch junge Jahr 2023 gestartet? Hochmotiviert, so richtig mit einer Vielzahl guter Vorsätze? Immerhin nahmen sich laut einer StatistaUmfrage aus dem November 2022 rund 49 Prozent der befragten Teilnehmer vor: Im Jahr 2023 will ich etwas ändern. Die Liste reicht von gesunder Ernährung über mehr Zeit für die Familie und dem etwas neumodisch anmutenden Digital Detox hinzu mehr Achtsamkeit und Selbstliebe. Natürlich dürfen so absolute Klassiker wie mit dem Rauchen aufzuhören oder aber ein alkoholischer Abstinenzmonat nicht fehlen. Was den meisten Listen allerdings fehlt, ist der Vorsatz, das Ganze auch durchzuhalten. Denn Hand aufs Herz, wer von euch ist tatsächlich noch am Ball in Sachen selbstauferlegtem Neubeginn? Oh, versteht mich nicht falsch. Ich bin die Letzte, die sich aufregen sollte. Mein Durchhaltevermögen gleicht aktuell dem einer Eintagsfliege. Aber woran liegt das? Tatsächlich wollen Hirnforscher bereits 2007 herausgefunden haben, was es mit der Schwäche des Fleisches auf sich hat. (Wissenschaftsjournal »Science« (Bd. 531, S. 315)) Angeblich fehle es dem Hirn an entscheidenden Verbindungen. Für ein Suchtverhalten mit zuständig zeichnet sich nämlich die sogenannte Insula im Großhirn. Das rund Zweieurostück große Areal steuert das Verlangen und tauscht sich dabei mit benachbarten Bewegungszentren aus, die im Fall von Rauchern auch den Griff zur Zigarette auslösen oder eben verhindern könnten. Erfolgreich in Sachen Suchtkontrolle waren genau die Personen, bei denen diese Insula besonders gut mit ebenjener Bewegungsregion verknüpft war. Bei jenen Probanden, die wiederholt rückfällig wurden, war der »Suchtschalter« jedoch von den anderen Hirnregionen gewissermaßen entkoppelt. Das lassen wir uns doch nicht zweimal sagen und ergreifen den Strohhalm der Ausrede. Ich erweitere mal den Gedankengang großzügig und werfe Begriffe wie Schokolade oder Fitnessstudio in den Raum. Merkt ihr was? Es ist gar nicht unsere Schuld, wenn der Tempel, den wir unseren Körper nennen, zunehmend vermüllt. Die Verbindungen!!!

Und dann dieser nicht enden wollende Winter ... Den meisten genügt es doch, wenn eine Woche vor Weihnachten die weiße Pracht ihren Glanz entfaltet. Spätestens zu Jah resbeginn sollten dann aber bitte auch die ersten Krokusse ihre zierlichen, wunderbar farbigen Köpfe aus dem langsam dahinsiechenden Weiß hervorstrecken. Aber nein, pünktlich zum 2. Februar zeigte sich die fette Ratte »Punxsutawney Phil« (btw, das ist kein Bashing, das ist ein freies Filmzitat) und verkündete: Ich sehe meinen Schatten. Also weitere sechs Wochen »Winter«. Und da wundert man sich, dass einem jedwede Motivation, etwas ändern zu wollen, flöten geht?

Aber wie jetzt weiter? Denn immerhin stellen die guten Vorsätze ja auch persönliche Baustellen dar, die wir tatsächlich angehen sollten, wenn wir uns auch langfristig wohler fühlen wollen.

Wie können dienliche Vorhaben also langfristig gelingen? Schwedische Forscher setzen hierfür auf sogenannte »annäherungsorientierte Vorsätze« anstelle der »meidungsorientierten Vorsätze«. Also nicht: »Ich werde aufhören mit …«, sondern »Ich werde anfangen mit …« klingt gut, oder? Zudem können sogenannte »förderliche Bedingungen« den Erfolg guter Absichten weiter befeuern. Dazu gehören u. a.: Das Schaffen klarer Prioritäten und die Einsicht, warum man etwas verändern möchte. Wann und wo will ich die Veränderung umsetzen? Welche Belohnungen werden für erreichte Zwischenziele ausgelobt? Und nicht zuletzt das öffentlich Machen der eigenen Vorsätze. Übrigens, morgen ist auch noch ein Tag und somit eine neue Chance, denn wer sagt, dass man Vorsätze nur zu Neujahr fassen kann?

Radlerfrühling im Muldental

Eure
Försterin
Gewinnspiel+ +Musik+gastronomische Versorgung +Radlerbiergärten+Schaubacken+Verköstigung +Ausstellungen+Besichtigungen Radlerparcours+Kinderschatzsuche www.waldenburg.de/rf +Flohmarkt in Waldenburg SIE KOMMEN ZU UNS ODER WIR ZU IHNEN www.massage-praevention-zwickau.de Telefon: 0375/2146468 oder 0375/78831808 Anzeigen 79 03 23
1. Mai Remse Waldenburg Wolkenburg Penig Lunzenau

MONATSHOROSKOP

März

Lebe, Liebe, Lache!

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen. So langsam können wir uns von unseren dicken Jacken verabschieden und sie im Schrank verstauen. Gemeinsam mit der Sonne bekommt auch unsere Laune einen Aufschwung, denn rechtzeitig zum Beginn der neuen Jahreszeit erwachen wieder die Schmetterlinge in unserem Bauch zum Leben und die Lebensfreude steigt. Und wie stehen die Sterne für den März?

Geb etwas Acht

Nutze die Chance

Wichtige Entscheidungen lassen sich nicht länger verschieben. Höre auf dein Bauchgefühl und baue auf deine Durchsetzungsfähigkeit. Deine forsche Art ist genau das, was die anderen mögen. Du kannst dir Gefühle erlauben und deine Körpersprache sprechen lassen! Vielleicht spielst du mit dem Gedanken an eine allumfassende Veränderung. Überlege gut. Mal auf mal ab, überfordere deinen Körper nicht mit zu viel Action. Vermeide anstrengende Aktionen, dein Energielevel steigt nur langsam an. Gehe aus, feiere, aber achte auf zu viele Genussgifte. Lass dich nicht von Menschen verführen, die trinkfester sind als du. Deine Argumente ziehen und deine Talente sind bekannt. Achte darauf, dass du bei wichtigen Gesprächen richtig verstanden wirst. Du hast immer wieder den Eindruck, nur von Widersachern umgeben zu sein. Vielleicht bist du es aber, vor dem man sich fürchten muss. Endlich bist du aufgewacht. Mit Schwung und Elan packst du alle Herausforderungen an. Dabei sorgst du für viel Wirbel und Aufregung.

Du wirst nach Strich und Faden verwöhnt und darfst es dir mal so richtig gut gehen lassen. Nichts hinterfragen, du hast es dir verdient. Setze dich mit deinem Partner zusammen und rede über die Schwachpunkte in deinem Liebesleben. Einerseits bist du sehr unternehmungslustig, andererseits möchtest du aber auch mit der großen Liebe alleine sein. Beides lässt sich gut vereinbaren. Wenn du jetzt deine Flirtchancen nutzt, kann sich etwas Festes entwickeln. Eine Zeit unbeschwerter Freude und Erholung bricht für dich an, denn du kannst dich von lästigen Pflichten und unnützen Skrupeln freimachen. Du verblüffst mit Spitzenleistung und kannst viel Stress aushalten. Aber Vorsicht, dein Optimismus und dein Wohlgefühl könnten auch täuschen. Bleibe bei deinen Plänen, ziehe diese durch ohne Wenn und Aber. Sorge für mehr Gelassenheit, dann öffnen sich die Erfolgstüren. Du beeindruckst einen Menschen mit deinem unvergleichlichen Charme. Stelle dich der Herausforderung, sonst wirst du es beim nächsten Mal noch schwerer haben.

Bei Paaren stehen derzeit Erotik und Spaß im Vordergrund. Wie eine kleine Sonne aus der eigenen Mitte strahlen, damit öffnest du das Herz deiner großen Liebe. Auch wenn du dich jetzt im Recht fühlst, mit Härte und Unnachsichtigkeit kommst du im Moment nicht weiter. Mit ein wenig Glück findest du sogar den Partner des Lebens. Du bist bereits an der Grenze deiner Belastbarkeit angekommen, mehr geht nicht. Du solltest mit deiner Gesundheit weniger leichtsinnig umgehen. Es muss nicht immer alles perfekt sein, also übernimm dich nicht. Setze auf Vitamine, das stärkt die Abwehrkräfte im Körper. Teamwork heißt in beruflicher Hinsicht das Zauberwort. Erfolg stellt sich nur dann ein, wenn du gut mit anderen zusammenarbeitest. Du hast wesentlich größere Chancen, wenn du dich nicht selbst abbremst. Etwas mehr Selbstdisziplin schadet nicht, um alle Aufgaben zu bewältigen, die man dir übertragen hat. Du wirkst sehr überzeugend mit deinen klaren Argumentationen.

Neue Impulse

Eine unangenehme Überraschung erwartet dich. Dein Selbstwertgefühl wird zum Galoppritt durch die psychische Landschaft gezwungen. Du zögerst und zweifelst zu viel. Dadurch entgehen dir immer wieder gute Chancen. Habe endlich Mut und entscheide sofort! Bringe die Sache so schnell wie möglich in Ordnung. Partnerschaft ist nur beständig, wenn einer des anderen Last trägt. Tue ab und zu etwas für deinen Rücken, dann ist alles wieder in bester Ordnung. Mit deinen Fähigkeiten und mit deinen Kräften musst du jetzt besonders haushalten. Also aufpassen und alles maßvoll genießen. Wissbegierig willst du Neues ausprobieren und die alten Gleise verlassen. Du brauchst dir beruflich keine Sorgen zu machen. Du liebst die Abwechslung und bist offen für ganz neue Impulse. Sobald es geht, solltest du mit Vollgas loslegen, dein Einsatz wird sich bezahlt machen.

Du bist offen für neue Menschen und Abwechslung. Dein Schatz könnte das missverstehen. Überdenke nochmals deine Beziehung, da stimmt etwas nicht. Du hältst dir lieber ein paar Hintertürchen offen und schwankst lange zwischen verschiedenen Möglichkeiten hin und her. Das ist gefährlich! Du darfst dich nicht überanstrengen, denn dein Rücken macht dir zu schaffen. Es wird Zeit, sinnlosen Ballast abzuwerfen. Nutze deine Freizeit zum Auftanken und nicht zum Auspowern. Genieße und verzeihe, in der Liebe gibt es nichts Schöneres. Würdige im Berufsleben den Stand der Dinge und erkenne, was du schon alles erreicht hast. Sonst läufst du deinem Erfolg davon. Du hast kaum Chancen, dich auf deinen Lorbeeren auszuruhen, die nächste Aufgabe wartet. Du stellst vieles infrage. Darum stagniert im Moment auch so manches in deinem privaten wie auch geschäftlichen Bereich. Werde lockerer!

Du solltest dich zurzeit rarmachen und deinen Partner atmen lassen. Deine Kritik dem Partner gegenüber kann schon sehr verletzend sein. Wenn dich jemand an ein uneingelöstes Versprechen erinnert, gib besser zu, es vergessen zu haben. Klammere nicht so sehr, du erdrückst damit deinen Partner. Härte dich ab, dein Immunsystem braucht ein wenig Hilfe. Wenn du nicht aufpasst, dann wird dein Handeln stark an deiner Gesundheit zehren. Du fühlst dich gut und dein Körper kann sich ausgezeichnet regenerieren. Deine Probleme im Beruf werden sich von allein wieder in Luft auflösen, und du wirst schnell merken, dass deine Gedanken unnötig waren. Es wäre wichtig, sich im Job flexibler auf andere Möglichkeiten einzustellen. Du fühlst dich erleichtert, denn du hast dich endlich einer sehr unangenehmen Aufgabe entledigt. Dein Optimismus kommt wieder.

80 03 23
STEINBOCK WIDDER STIER ZWILLING FISCHE
WASSERMANN
Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Gesundheit Gesundheit Gesundheit Gesundheit Gesundheit Gesundheit Beruf Beruf Beruf Beruf Beruf Beruf
zeigen
Stärke
vorsichtig
Mehr Selbstdisziplin Sei

LÖWE KREBS

Aufschwung

Liebe wird großgeschrieben und du wirst ganz deutlich spüren, was dich glücklich macht. Lass dich nicht entmutigen und versuche es mit einem anderen Partnertyp. Anregender Gedankenaustausch lässt dich mächtig aufleben. Du fühlst dich in deinen Handlungen gestärkt und kannst deine Zweifel loslassen. Wenn du in einer Situation oder in einer Beziehung nicht mehr weiterweißt, dann höre auf deine innere Stimme, nicht nur auf den Verstand. Du fühlst dich etwas matt, aber es geht schnell wieder aufwärts. Bewegung steht auf dem Programm und dies eventuell mehr, als dir lieb ist. Lass dich nicht von launischen Stimmungen leiten. Vorsicht mit Alkohol, er bekommt dir nicht. Was du für möglich hältst, schaffst du spielend leicht. Gute Nachrichten und Neuigkeiten bringen den gewünschten Aufschwung. Ordne jetzt deine unerledigten Sachen auf deinem Schreibtisch. Keine Hürde scheint dir jetzt zu hoch, von allen Seiten kommt Sympathie entgegen.

JUNGFRAU

Richtungswechsel

Behutsame Worte bringen dein Gefühlsleben auf Vordermann. Du kapselst dich zu sehr ab, das frustriert deinen Partner manchmal. Deine gute Stimmung kann nichts erschüttern. Lediglich kleine Streitereien schleichen sich ein. Alles kein Grund zur Besorgnis. Auf diese extravagante Liebesbeziehung hast du schon lange gewartet. Halte dich einfach etwas zurück und tanke auf. Jeder wird es verstehen, dass man nicht rund um die Uhr arbeiten kann. Du bist unruhig und brauchst etwas, an dem du kurz entschlossen deine Kraft auslassen und deinen Elan beweisen kannst. Ein Stimmungstief kann sich jetzt durch eine allgemeine Abwehrschwäche in einer Erkrankung äußern. Beruflich ist ein Richtungswechsel angesagt. Du bekommst dazu Unterstützung von allen Seiten. Du bist ehrgeizig und zielstrebig, das wird bewundert, aber ist auch gefürchtet. Fleißig wie eine Biene schaffst du einen großen Berg Arbeit und fühlst dich wohl dabei.

SKORPION

Fokussier dich

IMPRESSUM

Herausgeber: KOMPASS agentur für event + verlag UG

Wenn du dich geborgen fühlst, hast du eine besondere Ausstrahlung. Nicht immer kommt alles so, wie man es gerne hätte. Mit Venus in deinem Zeichen wirkst du sehr sympathisch und liebevoll. Wenn du dich von Gefühlen leiten lässt, wirst du ganz schnell auf der rosaroten Wolke schweben. Regelmäßigkeit heißt das Zauberwort, vor allen Dingen beim Sport. Übertreibe es nicht mit deiner gesunden Ernährung! Deine Stärke kehrt zurück, du gehörst jetzt auf jeden Fall zu den Gewinnern. Dein Helfersyndrom macht dir zu schaffen, kümmere dich lieber nur um dich selbst. Zu viele Eindrücke, Ideen und Hirngespinste überfallen dich. Renne nicht hektisch durch die Gegend und verzettle dich nicht mit tausend Dingen, die du zu Ende bringen willst. Du hast feine Sensoren für das Geschehen um dich herum und kannst somit rechtzeitig Dinge zu deinen Gunsten beeinflussen. Es gibt keine Krönung im Berufsleben? Achte mehr auf die Tatsachen, nicht auf deine Traumbilder.

WAAGE

Das Liebesleben wird einen Einbruch erleben, wenn du so weiter machst. Du bist in absoluter Topform und der Mond beflügelt deine Fantasie. Besonders in Liebesbeziehungen kann alles sehr erfolgreich sein, weil du ein offenes Herz für die Sorgen und Belange deines Partners hast. Plötzlich kehrt Ruhe in dein Liebesleben ein und du kannst vieles noch gar nicht so recht glauben. Sorge für Ruhe, Harmonie, mehr Freizeit, Wärme und Zärtlichkeit. Sport steht auf dem Programm, das macht dich wieder richtig gelenkig. Wenn du erste Anzeichen von Unruhe an dir bemerkst, solltest du dich zurückziehen und eine Entspannungsübung machen, so bleibst du fit. Ideen fliegen dir zu, halte sie fest und baue die eingefahrenen Arbeitsstrukturen, Denkgewohnheiten und Vorurteile ab. Deine Intuition ist jetzt wach und Ideen fliegen dir zu. Was du jetzt beruflich vorhast, ist realistisch und fundiert. Und das verleiht dir innere Ruhe. So gelassen gestimmt geht auch die Arbeit leichter.

Etwas mehr Routine Voller Tatendrang

Du hast Fehler gemacht und solltest diese zugeben, ehe sie von anderen aufgedeckt werden. Du hast keinen Grund, deine Gefühle hinter einer coolen Maske zu verstecken. Du bist schon längst durchschaut, und man liebt dich so wie du bist. Wenn du die Achtung vor dem Partner verlierst, verflüchtigt sich auch der erotische Reiz. Wer in festen Händen ist, sollte das Spiel mit dem Feuer nicht übertreiben. Gehe mal wieder richtig shoppen, das macht fit und zufrieden. Körperlich und seelisch geht's endlich wieder bergauf. Nutze das Wochenende, pflege deine Gesundheit und deine geliebten Hobbys. Du solltest am Wochenende ausspannen und nicht an die Kollegen denken. Du lässt dich von niemandem beirren und kannst dadurch neue Chancen immer wieder sofort nutzen. Routine liegt dir zwar nicht, geht dir aber jetzt schnell von der Hand.

In der Partnerschaft kannst du mit einer angenehmen Überraschung rechnen. Lerne bei deinem Partner endlich nicht mehr Ja zu sagen, wenn du Nein meinst. Bremse deinen Übereifer, eine Herzensangelegenheit braucht Zeit, um sich zu entwickeln. Mache Urlaubspläne, nutze deinen Schwung und setze Dinge in die Tat um. Du könntest wieder einmal Bäume ausreißen. Nutze deine überschüssigen Kräfte möglichst sinnvoll, zum Wohle deiner Gesundheit. Die richtige Liebe beflügelt Körper, Geist und Seele. Körperlich bist du gut in Form. Du fühlst dich erleichtert, denn du hast dich endlich einer sehr unangenehmen Aufgabe entledigt. Dein Optimismus kommt wieder. Die täglichen Pflichten kosten dich allenfalls ein müdes Lächeln. Eine Herausforderung im Job lässt deine Talente glänzen. Die meisten Dinge werden jetzt so richtig gut laufen. Entspanne dich.

KOMPASS Stadtmagazin ist ein Produkt der KOMPASS agentur für event + verlag UG, vertreten durch Anja Uebel

Scheringerstraße 1, 08056 Zwickau , Tel. 0375 2898980-2, Fax 0375 2898980-9, info@deinkompass.de, www.deinkompass.de

Layout, Satz & Grafik: KOMPASS agentur für event + verlag UG

Titelbild: stockgiu // Freepik

Anzeigen: Anja Uebel, info@deinkompass.de

Mitarbeiter an dieser Ausgabe: Katy Knobloch, Sarah Wirth, JoKri, Kristina Baum, Stefan Tschök, Dorothea List, Vivien Schramm, Susanne Streicher, Dr. Sandy Alami, Mario Keipert, Jessica Laqua, Friedrich List, Jörg Fischer, Frank Borchert, Conny Reichel, Aaron Förster

Verteilung und Vertrieb: An über 550 Auslagestellen in Zwickau, Chemnitz, dem Erzgebirge, dem Vogtland sowie dem Altenburger Land. Kostenloser Vertrieb an ausgewählten Kultureinrichtungen, Restaurants, Bars, Cafés, Händler & Geschäfte, medizinische Einrichtungen (z. b. Ärzte, Krankenhäuser, Apotheken, Physiotherapien), Sport- und Freizeitstätten, Hotels, Kinos, Friseursalons, Kosmetikstudios, Sonnenstudios, Tankstellen etc.

Druck: Akontext

Erscheinung: am Ende eines Monats für den Folgemonat

Nächster Redaktionsschluss: 10. März 2023 Nächster Anzeigenschluss: 13. März 2023

Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Nachdruck, Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen und nichtelektronischen Medien vollständig oder auszugsweise nur mit verheriger schriftlicher Genehmigung. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Urheberrechte für Beiträge, Fotografien, Zeichnungen und Anzeigenentwürfe bleiben beim Verlag bzw. bei den Autoren. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Vorlagen kann keine Garantie übernommen werden. Veranstalter, die honorarpflichtige Fotos zur Ankündigung ihres Programms an die KOMPASS agentur für event + verlag UG übergeben, sind für die Forderungen des Urhebers selbst verantwortlich. Überschriften und Einleitungen werden vom Verlag gesetzt. Leserbriefe, Anzeigen und namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

81 03 23
Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Gesundheit Gesundheit Gesundheit Gesundheit Gesundheit Gesundheit Beruf Beruf Beruf Beruf Beruf Beruf
Ruhe
SCHÜTZE Etwas

DAS KLEINGEDRUCKTE

Was könnten Dinge sein, die uns kaum fehlen werden und irgendwie trotzdem fehlen? Nein, falsch geraten, Zahnschmerzen gehören vermutlich nicht dazu. Nun gut, ich will euch auf die Sprünge helfen, indem ich mal an die aktuelle Nachrichtenlage erinnere. Wieder danebengelegen, weil ihr wegen des vorwiegend misslichen Inhalts schon lange keine Nachrichten mehr hört, was ich verstehen kann. Nun gut, ich höre sozusagen für euch die Nachrichten mit, was mir erst die Möglichkeit eröffnet, das KLEINGEDRUCKTE hier zu Papier zu bringen. So, jetzt ist endgültig Zeit, euch nicht länger auf die Folter zu spannen. In unserer heutigen Kolumne ist die Rede von zwei zivilisatorischen Errungenschaften aus der Kommunikationsbranche, der öffentlichen Telefonzelle und dem Telegramm. Klingt beides etwas angestaubt und ist es auch. Und beides wurde so gut wie nicht mehr genutzt, weshalb die Deutsche Post AG sich dazu entschlossen hat, beide, jahrzehntelang als Heilsbringer der Nachrichtenübermittlung gepriesenen Errungenschaften, aus dem Verkehr zu ziehen. Das übrigens war der Inhalt der Nachrichten, die ihr ja nun leider nicht gehört habt. Ich selber gehöre ja zu der Generation, die von beidem noch Gebrauch machte. Hier kurz ein nostalgischer Streifzug durch die Nachrichtenübermittlung, wie sie früher war. Telefonzellen waren gelb gestrichen und hatten große Fenster (eigentlich waren es vier große Fenster, die im Quadrat aufgestellt waren und auf die

man ein Dach montiert hatte). Im Inneren ein Münztelefon, das später auch mit Karten gefüttert werden konnte sowie meistens ein absolut zerschlissenes Telefonbuch. Das Prinzip ist leicht erklärt: Man warf Münzen ein, wählte die gewünschte Nummer und wenn das Guthaben aufgebraucht war, warf man erneut Münzen ein. Interessant ist, dass im Osten Deutschlands an den Telefonzellen der Spruch »Fasse dich kurz!« zu lesen war, wohingegen im Westen »Ruf doch mal an!« angepinnt war. Dies dürfte schon vor Jahrzehnten Ausdruck für eine sehr ungleichmäßig entwickelte Infrastruktur gewesen sein. Logisch, dass in Zeiten, wo fast jeder ein Handy in der Tasche hat, diese Dinger nur Kosten produzieren, weil sie ungenutzt an den Ecken herumstehen. Nun zu den Telegrammen. Bei einem Telegramm handelt es sich um so etwas wie eine analoge WhatsApp-Nachricht, die vom Servicepersonal übermittelt wird. Man ging auf eine Poststelle und sagte, man möchte ein Telegramm aufgeben. Die Frau oder der Mann am Schalter fragte, wohin es denn gehen solle; die Anschrift schrieb er oder sie auf. Dann schrieb er oder sie auch den Text der Nachricht auf. Man bezahlte. Irgendwann wurde per Fernschreiber (was das nun wieder ist, könnt ihr bitte mal bei Wikipedia nachlesen) die Nachricht übermittelt und an der Empfangsstelle auf einem langen Band aus Papier ausgedruckt, in handliche Stücke geteilt und auf Papier geklebt, in ein Kuvert gesteckt und von einem Fahrzeug der Deutschen Post zum Empfänger gebracht. Man sieht schon, »wie viele Servicepersonale«

Dinge,

notwendig sind, um solch eine Nachricht zu transportieren. Stellt euch mal vor, eure WhatsApp-Nachrichten würden so viele Menschen mitlesen. Obwohl, weiß man, ob es nicht doch einige tun?

Also lange Rede kurzer Sinn. Natürlich braucht man heute auch keine Telegramme mehr, sodass sich die Deutsche Post AG dazu entschloss, auch diesen Service einzustellen. Aus meinem Bekanntenkreis gibt es übrigens zu dem Thema noch eine schöne Episode, die ich euch nicht vorenthalten will. Telegramme konnte man auch telefonisch aufgeben. Dazu gab es eine Servicenummer, die man anrief und bei der man seinen gewünschten Telegrammtext durchsagte. In meinem Bekanntenkreis wollte jemand aus Jux am letzten Tag noch einmal ein Telegramm auf diesem Weg versenden. Pustekuchen: Der Anschluss war so was von überlastet, dass man gar keine Verbindung bekam. Irgendwie waren sie halt doch beliebt, diese Telegramme.

Mit postalischen Grüßen bis zum nächsten KLEINGEDRUCKTEN verbleibt an dieser Stelle

»Knallbonbons zum Lutschen«

Wenn es Ihnen wie vielen unserer Mitmenschen geht und Sie zwar gern mal in ein Buch schauen aber dann doch feststellen, dass Ihnen nach vier gelesenen Seiten die Augen zufallen, dann ist dieses Büchlein genau das Richtige für Sie: kurz, knackig, garantiert nicht ohne Nebenwirkungen, aber garantiert rezeptfrei, zum Weitersagen, heimlich auswendig lernen … Aphorismen eben!

Das liebevoll illustrierte Taschenbuch unseres Autors Stefan Tschök ist zum Preis von 9 € in ausgewählten Buchhandlungen sowie Online-Portalen erhältlich. Mit einer E-Mail an info@deinkompass.de können Sie das Buch auch beim KOMPASS Stadtmagazin bestellen.

Knallbonbons

Knallbonbons

ISBN: 978-3-9820127-4-2

euer
die uns kaum fehlen werden und trotzdem fehlen
Aphorismen sind Gedankensplitter; man kann sich an ihnen
ritzen. Stefan Tschök Stefan Tschök Wenn es Ihnen wie vielen unserer Mitmenschen geht und Sie zwar gern mal in ein Buch schauen aber dann doch feststellen, dass Ihnen nach vier gelesenen Seiten die Augen zufallen, dann ist dieses Büchlein genau das Richtige für Sie: kurz, knackig, garantiert nicht ohne Nebenwirkungen, aber garantiert rezeptfrei, zum Weitersagen, heimlich auswendig lernen … Aphorismen eben! ISBN: 978-3-9820127-4-2
Anzeige
auch
Lutschen zum Knallbonbons zum Lutschen
Lutschen zum 9
9-EURO-TICKET
DAS
»Aphorismen«
Der Geschenktipp für Familie & Freunde
82 03 23 UNTERHALTUNG GLOSSE
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Verantwortungsbewusst spielen. Glücksspiel kann süchtig machen! Nähere Informationen unter: BZgA 0800 1372700 (kostenlos und anonym), www.check-dein-spiel.de und www.sachsenlotto.de. Lizenzierter Glücksspielanbieter (Whitelist GGL) Monats des Mein Los Chance auf den Hauptgewinn 1 : 500 000. Es gilt der Gewinnplan 41. Vollständiger Einsatzverlust möglich.

Articles from KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 03 | 23