Page 82

aKtiVe meDitationen Neben passiven Meditationen gibt es auch diverse aktive Meditationsformen. Dazu zählt unter anderem die Dynamische Meditation. Dabei durchläuft der Meditierende die Phasen Schnaufen, Katharsis, Hüpfen, Stopp und Tanzen. Zu den aktiven Meditationen zählt auch die Kundalini-Meditation, die Schütteln, Tanzen, Meditieren und Stille beinhaltet. Diese aktiven Meditationen setzen bewusst auf Bewegung, um körperliche und emotionale Spannung abzubauen.

yoga Meditation ist Teil einer jeden Yogapraxis. Foto StockSnap / pixabay.com

transzenDentale meDitation Die Transzendentale Meditation (TM) ist eine Meditationstechnik der gleichnamigen Organisation. Diese wurde 1957 in Indien mit dem Ziel der weltweiten geistigen Erneuerung gegründet. Bei der Meditationstechnik sitzt der Meditierende aufrecht mit geschlossenen Augen und wiederholt gedanklich ein Mantra, das er zuvor von seinem Lehrer erhalten hat. Die Technik kann in Kursen von der Organisation sowie bei unabhängigen TM-Lehrern erlernt werden. Ein zwölfmonatiger Grundkurs kostet laut der Website www.meditation.de 1.170 Euro.

Tanzmeditation Tanzen, Kampfortarten, alltägliche Tätigkeiten – so ziemlich alles kann Meditation sein. Foto voltamax / pixabay.com Anzeigen

Gehmeditation Die Gehmeditation Kinhin ist Teil des Zen-Buddhismus. Foto Free-Photos / pixabay.com

Auch die aktiven Übungen (Asanas) im Yoga sind eine Meditationsform. Genauso können Kampfsportarten und Tanzen meditativ sein. Eine bewusst aktive Meditation ist die Gehmeditation Kinhin. Die Technik aus dem Zen-Buddhismus wird zwischen die Phasen der passiven Zazen-Meditation platziert. Das sind nur wenige Beispiele aus einer großen Bandbreite an Meditationstechniken.

Am Ende kommt es auf jeden selbst an. So kann bewusst ausgeführt fast jede Tätigkeit meditativ sein. Selbst Hausarbeitsdinge wie Bügeln oder Kochen oder alltägliche Tätigkeiten wie Essen und Trinken.

wozu meDitieren?

Meditation beruhigt den Geist. Sie hilft, innezuhalten, im Moment zu sein und zu bleiben. Verschiedene Meditationstechniken gibt es seit Jahrhunderten. In den letzten Jahrzehnten haben sie auch im Westen einen wichtigen Platz eingenommen und werden nicht nur im klassischen Rahmen, etwa in Meditationszentren oder beim Yoga praktiziert. Auch die westliche Medizin nutzt meditative Entspannungstechniken, um körperlichen und psychischen Leiden vorzubeugen oder diese zu lindern. Meditation ist längst aus der esoterischen Schublade herausgezogen worden und als trendige Wunderwaffe gegen allerlei Symptome in der westlichen Welt angekommen. Text Anna Wengel

ALEXA FESER

THE CROWN OF RUSSIAN BALLET

Das Russische Nationalballett aus Moskau

Schwanensee „Ballett auf allerhöchstem Niveau“

& Die Berlin Strings

(Neue Zürcher Zeitung)

Credit = Sven Sindt

ZWISCHEN DEN SEKUNDEN AKUSTIK TOUR 2018

16.02.18

Fr 20 Uhr • Tickets: alle bek. VVK-Stellen

www.eventim.de •

01 02 18

82

LebensstiL t r e n d

20.04.2018 Chemnitz Stadthalle

Neue Welt, ZWICKAU

« M e d I tAt I o n

0800 - 80 80 123

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 1 & 2 | 18  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unter: www.deinkompass.de | www.facebook.com/dein...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 1 & 2 | 18  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unter: www.deinkompass.de | www.facebook.com/dein...

Advertisement