Page 45

sPorthalle crossen Geschlossen

Klimaschutz Beschlossen

schlaue roBoter für BerGBau

Zwickau | Schlechte Nachricht gab es zum Jahresende für die Vereine und Gruppen, die die Sporthalle im Sportforum Crossen nutzen: Diese musste mit sofortiger Wirkung und auf unbestimmte Zeit geschlossen werden. Die Ursache lag in Schäden der Holztragekonstruktion des Daches. Die betroffenen Nutzer wurden vom Amt für Schule, Soziales und Sport informiert. Die Tragkonstruktion stammt aus den 1970er Jahren. Da die Sorge bestand, dass hier im Laufe der Jahre Schäden eingetreten sein könnten, beauftragte das Liegenschaftsund Hochbauamt einen Holzschutzsachverständigen und einen Tragwerksplaner mit einer entsprechenden Prüfung. Das Gutachten bestätigte nicht nur die Befürchtungen, sondern übertraf diese. Aus Sicherheitsgründen kann die Sporthalle nun nicht mehr genutzt werden. Die Sperrung betrifft auch den Sanitärtrakt sowie die Umkleidekabinen. Betroffen sind u.a. der TSV Crossen, der DFC Westsachsen oder der Polizeisport. Verwaltungsintern wird derzeit noch geprüft, ob und wie die Schäden behoben werden können. Mit einem baldigen Prüfergebnis wird gerechnet. Das Amt für Schule, Soziales und Sport versuchte, den Betroffenen nach Möglichkeit Alternativen anzubieten. Den Vereinen wurden außerdem bereits gezahlte Nutzungsentgelte für das 2. Halbjahr 2017 mit der nachfolgenden Abrechnung rückverrechnet. Info www.zwickau.de

Chemnitz | Der Stadtrat hat das Energiepolitische Arbeitsprogramm (EAP) und das Klimaanpassungsprogramm (KAP) bis 2020 beschlossen. Diese Maßnahmen dienen der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzprogrammes, das 2012 beschlossen wurde und zur klimafreundlichen Stadtentwicklung beiträgt. Das EAP ist zudem Bestandteil des Zertifizierungsverfahrens für den European Energy Award, an dem die Stadt Chemnitz erfolgreich partizipiert. Es enthält konkrete Klimaschutzmaßnahmen, die mit städtischen Tochterunternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und privaten Unternehmen umgesetzt werden. Zu den Projekten gehören z.B.: Verbrauchssteuerung durch intelligente Wärmezähler im Glasfasernetz und smart-grid-Hausanschlussstationen, Installation einer Anlage zur Gewinnung von Wärmeenergie aus Trinkwassernetzen oder eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Kita Walter-Ranft-Straße. Mit der Teilnahme am Modellversuch eeaplus hat sich die Stadt zur Fortführung des Klimaanpassungsprozesses bekannt. Das Klimateam übertrug vorhandene Anpassungsmaßnahmen in das Klimaanpassungsprogramm. Neue Maßnahmen sind u.a. die Bepflanzung der Gleisanlage im Lutherviertel zur Erhöhung des stadtklimatisch relevanten Grünanteils oder die Anpflanzung standort- und klimagerechter Baumarten. Info www.chemnitz.de

Freiberg | Wenn es für Menschen zu gefährlich wird, sollen künftig Roboter die Arbeit übernehmen. Damit diese richtig funktionieren, benötigt es moderne Technologien. Freiberger Nachwuchsforscher verknüpfen dafür mobile Roboter mit dem Internet der Dinge. Getestet werden sie im Forschungs- und Lehrbergwerk. ARIDuA (Autonome Roboter und Internet der Dinge in untertägigen Anlagen) heißt die neue ESF-Nachwuchsforschergruppe der TU Freiberg, die untersucht, wie Roboter vom sogenannten Internet der Dinge (IoT) profitieren können. Über Sensoren unterschiedlichster Art und WLAN-Stationen sollen sich Maschinen bald selbst navigieren und Bilder oder Videosequenzen aus für Menschen unzugänglichen Umgebungen senden können. Eine Einsatzmöglichkeit der neuen Technologie erproben die Wissenschaftler im hochschuleigenen Forschungsbergwerk »Reiche Zeche«. Dafür nutzen die Forscher das im Rahmen des Living Labs installierte Sensornetzwerk. »Unsere Vision ist, dass sich die intelligenten Maschinen irgendwann selbst ihr Ziel und den Weg dorthin suchen, indem sie zum Beispiel Erzgänge unter Tage erkennen und selbstständig abbauen«, so Prof. Helmut Mischo, Projektleiter von ARIDuA. Aber auch im Tunnelbau, bei Sprengungen oder bei Naturkatastrophen ist der Einsatz intelligenter Roboter künftig denkbar.

Foto pixabay.de

Foto Stadt Chemnitz Pressestelle / dirk Hanus

Foto Mining-roX

__________________________________________________________

__________________________________________________________

__________________________________________________________

Info www.standort-sachsen.de

01 02 18

45

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 1 & 2 | 18  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unter: www.deinkompass.de | www.facebook.com/dein...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 1 & 2 | 18  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unter: www.deinkompass.de | www.facebook.com/dein...

Advertisement