Issuu on Google+

www.stadtlichter.com

hiVYia^X]iZg 11 D a s M a g a z i n f ü r L ü n e b u r g , U e l z e n + W i n s e n | November 2010 | G e s c h e n k t !

2010

TrendsetterUnternehmen ¥340 Jahre Schuhhaus Höber Seite 14

Q-GUIDE ¥Bildungsmöglichkeiten für Erwachsene Seite 31

Lebensräume ¥ Rund ums Wohnen, Architektur & Design Seite 17

IM FOKUS

  ¥ SILBERMOND Stätte des gestochen scharfen Körperkults, der Wohnaccessoires und des Schmucks | Seite 7


lufthansa.com

Europa hin Hamburg – und zurück Mailand Wien * ab € Manchester

99

Vorfreude Ein Produkt von Lufthansa.

Europa ganz nah: günstig zu über 20 Europazielen direkt ab Hamburg. Jetzt buchen unter lufthansa.com oder in Ihrem Reisebüro.

*Für Direktüge zu über 100 Zielen in Europa bei Buchung unter lufthansa.com oder in Ihrem Reisebüro. Begrenztes Sitzplatzangebot.


Heiko Henck (l.) und Achim Gawlik sind die Veranstalter von Disco Clubbing

… HEIKO HENCK UND ACHIM GAWLIK. SIE SIND DIE VERANSTALTER DER EDEL-EVENTREIHE DISCO CLUBBING IN LÜNEBURG. DOCH MOMENTAN LIEGT ALLES AUF EIS – UNFREIWILLIG.

Ihr seid nun seit diesem Jahr die neuen Macher am Lüneburger Party-Himmel. Aber: Was ist los bei Euch an der Partyfront? Gerüchten zufolge werdet Ihr ausgebremst. Von wem? Wer könnte etwas dagegen haben? Achim Gawlik: Hauptsächliches Problem ist die restriktive Haltung von Seiten der Behörden. Was in der ganzen Republik selbstverständlich ist, kann und darf in Lüneburg scheinbar nicht sein. Genehmigungen zu bekommen, eine Party zu veranstalten, ist vonseiten der Ämter an „besondere Anlässe“ gebunden. Aber selbst eine Party zum Tag der Deutschen Einheit oder während der Sülfmeistertage wurde uns auf Stadtgebiet nicht genehmigt. Hinzu kommt, dass es in Lüneburg einfach kaum geeignete Locations gibt, und diese dann auch noch nicht mal genehmigungsfähig erscheinen. Wann und wo macht Ihr Eure nächste Party? Heiko Henck: Das ist unklar. Natürlich versuchen wir weiterhin, eine Möglichkeit in Lüneburg zu finden, denn das Publikum unserer ersten drei Events unter dem Motto „Lüneburg Disco Clubbing“ verlangt nach mehr. Allerdings erschöpfen sich die Möglichkeiten aus oben genannten Gründen weitgehend, sodass wir momentan auch in anderen Städten Planungen aufgenommen haben. Was nervt Euch? Gawlik: Es gibt keine Halle für Veranstaltungen, die angemietet werden kann. Die Nordlandhalle vergammelt seit ewigen Zeiten. Auch hier hat die Haltung der Stadt dafür gesorgt, dass viele interessante Events, Konzerte, Messen oder Ausstellungen an Lüneburg vorbeigezogen sind. Leider lässt sich die Zeit nicht zurückdrehen, damit verschwendete die Politik großes Kapital über viele Jahre sinnlos.

KRITISCH NACHGEFRAGT

KRITISCH NACHGEFRAGT BEI …

Für wen sind Eure Partys? Wer soll sich angesprochen fühlen? Henck: Grundsätzlich sprechen wir eine Altersgruppe ab Mitte 20 bis 45 Jahre an, wobei auf allen drei Events einige Gäste weit über 45 Jahre waren und diese gerne unsere Partys besuchen. Das Label „Lüneburg Disco Clubbing“ steht eben für einen gehobenen Anspruch. Ein schickes Ambiente, gepflegte Getränke und die passende Animation durch DJ und Musik. Einen DJ hinstellen und vier Scheinwerfer, die bunt blinken, das sollen gern andere machen.

Kann ja jeder sagen. Was ist das Besondere bei Euren Events? Gawlik: Stimmt, aber wir bieten den Gästen das, was wir auch gern selbst erleben wollen. Und das ist etwas anderes! Unsere Ansprüche waren bisher in Lüneburg nicht erlebbar. Unser Motto lautet auch „Wir bringen den Club in die Stadt“. Der Club für eine Nacht. Wir möchten eine andere Klasse von Events in Lüneburg etablieren. Dazu gehört: weg vom Image der Kleinstadt. Die Bemühungen lassen so etwas wie den „Club für eine Nacht“ entstehen, eine Atmosphäre, die man sonst nur in richtigen Großstadtclubs kennt. Wir wollen Qualität, keine Quantität einer Zeltdisco. Dazu haben wir ein Kompetenzteam im Hintergrund, erfahrene Leute, die ihr halbes Leben im Gastronomie-, Veranstaltungs- und Discothekenbusiness gearbeitet haben. Die lieben, was sie tun ... Außerdem entwickeln wir noch ein weiteres innovatives Eventkonzept, das seinesgleichen sucht. Nur wo wir dieses stattfinden lassen, steht noch in den Sternen. Für Lüneburg wäre dieses Eventkonzept eine Bereicherung. Der Lüneburg Marketing haben wir jedenfalls das Konzept vorgestellt, denn wir bauen auf Lüneburg und wollen es wenigstens probieren, bevor wir die Grenzen hinter Lüneburg bespielen müssen … (KM)

www.stadtlichter.com | November 2010 |

3


3

7

14

13 KRITISCH NACHGEFRAGT

3

Mit Achim Gawlik und Heiko Henck über Locations zum Feiern.

(K)EIN KOMMENTAR

5

Ein paar lockere Vorworte.

DIES & DAS

6

Wissenswerte Infos aus der Umgebung.

IM FOKUS – SILBERMOND

7

8

Lecker essen und trinken, sich entspannen – aber wo?

4

| November 2010 | www.stadtlichter.com

10

Viele Tipps zum Lesen, Hören und Spielen.

STYLE

12

TRENDSETTER

14

Must haves, Schönes und Schickes – Shopping-Ideen.

Unternehmen mit Geschichte – 340 Jahre Schuhhaus Höber.

UELZEN & BAD BEVENSEN – HIGHLIGHTS

F"<J>9:

31

Der Qualifizierungsguide und Jobkontakter – Erfahrungsberichte, Interviews und Meldungen rund ums Thema Berufsqualifizierung.

TERMINKALENDER

16

WOHNEN, ARCHITEKTUR & DESIGN 17 Das Dreh-Magazin im Magazin – rund ums Gestalten von Lebensräumen.

37

Veranstaltungen aller Art in Lüneburg, Uelzen, Winsen, Dannenberg und Bad Bevensen.

KINO-PREVIEW

Wissenswerte Infos aus der Umgebung.

Piercingerfahrungen mit Stefan Strauer und Alana Haufe, aber auch Wohnaccessoires und Schmückendes – wie passt das zusammen?

GASTROLOGISCH

HÖREN & SEHEN

26

41

Neue Kinostarts – und Filmhighlights im November.

KULTURSEITEN

42

Spezielle Veranstaltungen und Infos aus den Bereichen Kunst und Musik.

AUSWÄRTSHÄPPCHEN

44

Über den Tellerrand geschaut – was ist los außerhalb Niedersachsens?


I N H A LT ( K ) E I N K O M M E N T A R

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,

31

46 STUDIVO

45

Studentenfreizeitvereinigung – oder: was gibt es Neues aus der Uni?

UNTERWEGS

neulich hörte ich, Ok sei das neue Wort für Super. Oookaay …? Das lässt Rückschlüsse zu: Zum Beispiel emotionale Ausbrüche sind out. Beweise: Du hast im Lotto gewonnen! – Ok. Sie haben den Job! – Ok. Willst Du mich heiraten? … Naja. Aber möglich. Wie komme ich gerade darauf? Vielleicht, weil ich mir vor kurzem ein Stück Fleisch – auch Leberfleck genannt – aus meiner Nase operieren ließ. Es hieß, während die Nadel in meinen Riechkolben stach: „Sie machen das super!“ Also, is’ ok – oder was? Vielleicht war meine Ärztin aber auch noch nicht auf dem neuesten Stand, was Super angeht. Emotionen haben bei einer OP ja auch nichts zu suchen – ist völlig ok. Hängt die eigentlich gar nicht vorhandene Renaissance des Kürzels eventuell damit zusammen, dass der Ausdruck Ok sowieso als das bekannteste Wort der Welt gilt? Und wir es in verschiedensten Sprachen – auch im Deutschen – umgangssprachlich verwenden? Und oft verwenden! Wie oft, wurde mir jedenfalls erst jetzt bewusst. Dabei ist die Herkunft dieses „Wortes“ ja gar nicht so genau geklärt, wie ich feststellte. Laut Wikipedia und Co kommt Ok von „all correct“. Warum es dann nicht mit AC abgekürzt wird, komme angeblich von einer Mode jener Jahre, in denen absichtlich Abkürzungen falscher Schreibweisen wie „oll korrect“ verwendet wurden. Wie KY für „know yuse“ (no use „zwecklos“), oder KG für „know go“ (no go „geht nicht“) oder aber NS für „nuff said“ (enough said „genug gesagt“). Aha! Auch das noch. Wir reden also die ganze Zeit in einem falschen Englisch miteinander. Ok … - das macht einen ja ganz KO. (Knock out – immerhin richtig geschrieben!) Ok, ok – das ist bestimmt alles übertrieben. Wobei Übertreibung nicht zu Ok passt. Viel zu gefühlsbetont. Oder? Apropos gefühlsbetont! Was haltet Ihr davon, mal alle in diesem befindlichen Text aufgeführten Ok’s gegen ein Super einzutauschen? Klingt gleich viel … na, jedenfalls anders. Ok, ok … Themenwechsel. Kommen wir doch zu unserem wieder extrem vollen „oll korrect“-Veranstaltungskalender, in dem Ihr – wie Ihr ja längst wisst – zig Events unterschiedlichster Art findet, für jeden etwas dabei und absolut ok! Wie findet Ihr das? Einen mehr als „okay’en“ November wünscht Euch,

46

Sehenswerte Szenen bei Tag oder Nacht ins Bild gefasst.

MINIS

48

Gesuche, Grüße und Angebote – Kleinanzeigen at it’s best

INSIDER

49

Verlosungen über Verlosungen.

HOROSKOP

Katja Müller

49

Astrologische Vorhersagung: Im November passiert …

DAS ALLERLETZTE

50

’Was zum Schmunzeln – Gezeichnetes und „unser“ Fundstück des Monats.

IMPRESSUM

50 www.stadtlichter.com | November 2010 |

5


1

1

2

DIES & DAS

1_WEIHNACHTEN IN LÜNEBURG

Pünktlich zur Adventszeit legt die Salz- und Hansestadt Lüneburg ihr Festgewand an. Die Giebel der historischen Häuser erstrahlen im Lichterglanz und verbreiten eine festlich-vorweihnachtliche Stimmung, die jeden Besucher auf die Weihnachtszeit einstimmt. Ab dem 24. November 2010 verwandelt sich die Lüneburger Innenstadt täglich in eine stimmungsvolle weihnachtliche Kulisse. Mit Einbruch der Dämmerung werden die Giebel der historischen Patrizierhäuser festlich beleuchtet und erstrahlen im Glanz der Lichter. Bis zum 23. Dezember 2010 findet der Weihnachtsmarkt auf dem Lüneburger Marktplatz vor dem historischen Rathaus statt. Aussteller und Gastronomen laden Besucher und Einheimische zum gemütlichen Bummel ein und präsentieren ihre weihnachtlichen Waren wie Holzschmuck, selbst gezogene Bienenwachskerzen oder die berühmten Lüneburger Salzsteinlampen. Ein besonderes Highlight ist die prächtige Illumination der Lüneburger Kirchen St. Nicolai, St. Michaelis und St. Johannis sowie des historischen Rathauses am Markt. Zusätzlich erstrahlt täglich eine Kerze des Wichern-Adventskranzes mehr auf dem Lüneburger Wasserturm. Das Projekt dient gleichzeitig einem guten Zweck: Mit einem Anruf unter Telefon (0 90 03) 9 42 43 76) oder 09003 - Wichern (99 Cent) werden Lüneburger Grundschulkinder aus einkommensarmen Familien unterstützt. Infos unter www.viaduk.de/adventskranz. Der Lüneburger Weihnachtsmarkt vor dem historischen Rathaus ist montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Weihnachtsbroschüre und alle Informationen, Aktionen und Veranstaltungen zur Weihnachtszeit in Lüneburg sind erhältlich bei der Lüneburg Marketing GmbH, Rathaus / Am Markt oder auf der Internetseite unter www.weihnachtsstadtlueneburg.de.

WINTER-SHOPPING

Im November steht der Winter fast vor der Tür. Unter dem Motto „Lüneburg fit für den Winter“ werden in der Lüneburger Innenstadt Aktionen rund um das Thema „gemütlich, gesund und entspannt in den Winter“ angeboten.Von 13 bis 18 Uhr können sich die Besucher neben einem entspannten Einkaufsbummel für den bevorstehenden Winter rüsten. So wird Shopping zum Erlebnis in der Einkaufsstadt Lüneburg! Verschiedene Aktionen für den optimalen Start in den Winter locken in die Lüneburger Innenstadt: Das First Reisebüro ver6

| November 2010 | www.stadtlichter.com

lost zum Thema „365 Tage Sonne“ Cocktailgutscheine und führt Kinderspiele durch, das Fachhaus Oscar Mundinus gibt Tipps zum „Schneeschieben wie die Profis“. Im Modecafé Aust wird ab 14 Uhr Salsa getanzt, während man in der Apotheke „Wir leben“ gesunde Heißgetränke aus der Tee-Oase probieren kann. Im Ostpreußisches Landesmuseum findet ein Museumsmarkt mit Kunsthandwerk, Leckereien und weiteren Überraschungen von 10 bis 18 Uhr statt. Dreiteiler nimmt mit der Aktion „Mützen und Suppen – gut gewärmt in den Winter“ teil. Die Buchhandlung Am Markt und Juwelier Süpke führen das „Bücher und Brillanten“-Gewinnspiel durch. Zusätzlich findet der Lüneburger Wochenmarkt vor der Kulisse des historischen Rathauses statt und bietet frische Produkte aus der Region an. (SLE)

WINTERMARKT

Der alljährliche Wintermarkt der Rudolf Steiner Schule und des Waldorfkindergartens lädt zu einem bunten Tag ein. Alle Besucher, Kinder und Erwachsene, haben die Möglichkeit, handwerklich aktiv zu werden. Sie können sich u. a. an Seidenmalerei und Kerzenziehen ausprobieren oder Moosgestecke basteln. Für Kinder gibt es außerdem kleine Bastelstuben, Kinderlädchen, eine Backstube und weitere Aktivitäten. Darüber hinaus können Sie viele von Eltern selbstgefertigte Dinge, aber auch zahlreiche schöne Produkte auswärtiger Anbieter, erwerben. Diverse Cafés bieten Gelegenheit zum Verweilen und sorgen für das leibliche Wohl. (SLE) TERMIN: SAMSTAG, 20. NOVEMBER, WALTER-BÖTTCHERSTR. 6, LÜNEBURG, 11 BIS 17 UHR

2_FOTO TEGELER

[ ADVERTORIAL ]

Der Geschenketipp! Weihnachten! Und das Grübeln um Geschenke für den oder die Liebste beginnt. Persönlich soll es sein! Wie wäre es dann mit einem professionell gestalteten Fotokalender? Ob nun erotische Akt-Bilder für den Partner oder einen Kalender mit zwölf Fotos des glücklichen (angezogenen) Paares für die Eltern. Ab 100 Euro können sich all jene einen hochwertigen Fotokalender herstellen lassen, die keine Lust auf Nippes-Geschenke haben. Im Preis enthalten: ein professionelles Fotoshooting mit zwölf Fotos, ein hochwertiger Kalender sowie das Zusammenfügen zu einem Fotokalender. Und wer denkt, dass die Fotos nach einem Jahr im Schrank verstauben, der irrt!

Die Fotos sind nämlich auch nach dem Kalenderjahr, zum Beispiel edel gerahmt, zu verwenden und garantiert ein Blickfang. WEITERE INFOS GIBT ES BEI FOTO TEGELER, ROTE STRASSE 9, LÜNEBURG TELEFON (0 41 31) 40 74 27, INFO@FOTO-TEGELER.DE

LÜNEBURGER MARTINIMARKT

Direkt vor der historischen Kulisse des Lüneburger Rathauses findet am Donnerstag, dem 11. November 2010, traditionell der Lüneburger Martinimarkt statt. Von 8 bis 18 Uhr wird in der einmaligen Atmosphäre des größten Marktes der Region alles verkauft, was Abnehmer findet. Von Kleinkorbwaren über Kräuter, Textilien, Obst, Stahlwaren bis hin zu Lederartikeln, Auto- und Silberpflegemitteln und Werkzeug ist alles vertreten, was man größtenteils nur auf solchen Krammärkten kaufen kann. Aber auch die Gilde der Marktschreier darf nicht fehlen: Mit Käse, Südfrüchten, Wurst, Fisch oder Grünpflanzen prall gefüllten Tüten oder Körben, dazu immer einen kessen Spruch auf den Lippen, so locken sie auch dieses Jahr wieder die Massen. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz und können sich nach einer rasanten Fahrt im Kinderkarussell die eine oder andere Süßigkeit schmecken lassen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

HANDORF UND MELBECK – JETZT UMTS-VERNETZT

In Handorf und Melbeck können Telekom-Kunden ab sofort mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet surfen. Die Telekom hat in den Gemeinden ihr Mobilfunknetz um UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) erweitert. Jetzt sind beim Herunterladen von Daten Geschwindigkeiten von bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich. Das ist vergleichbar mit einem schnellen DSL-Internetanschluss per Festnetz. „Wir freuen uns, jetzt auch in Handorf und Melbeck das schnelle Internet per UMTS anzubieten, denn der Mobilfunk ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts und ein wichtiger Standortfaktor“, sagt Bernhard Preilowski, Leiter Technik Nord, Telekom Deutschland GmbH. „Durch die Erweiterung unseres Netzes werden wir auch hier der steigenden Nachfrage nach schnellen Internetzugängen gerecht.“ (SLE)


IM FOKUS â&#x20AC;&#x201C; SILBERMOND

VERTRAUENSSACHE

[ ADVERTORIAL ]

STEFAN STRAUER UND ALANA HAUFE STEHEN FĂ&#x153;R SILBERMOND. SILBERMOND STEHT FĂ&#x153;R GUTES, UNTERHALTSAMES PIERCEN, TĂ&#x201E;TOWIEREN, ABER AUCH FĂ&#x153;R EINZIGARTIGE WOHNACCESSOIRES UND BESONDERE SCHMUCKSTĂ&#x153;CKE. EIN BESUCH IN EINEM AUSSERGEWĂ&#x2013;HNLICHEN LADEN MITTEN IN LĂ&#x153;NEBURGS INNENSTADT. â&#x20AC;&#x17E;Der nächste bitte!â&#x20AC;&#x153;, ruft Stefan Strauer, der Chef von Silbermond, aus dem zweiten Stock im kleinen Altstadthaus in der KuhstraĂ&#x;e. Dort oben befindet sich nämlich der Piercingbereich, wo Stefan Strauer und Alana Haufe ihren Kunden professionellen KĂśrperkult angedeihen lassen. Die beiden sind schon seit Jahren ein eingespieltes Team. Das merkt man auch an der herzlichen und spaĂ&#x;igen Art, die sie bei Silbermond versprĂźhen. Da man sich neben Piercings ebenso Tattoos machen lassen kann, liegen im Wartezimmer, im ersten Stock interessante Vorlagen fĂźr die richtige Inspiration. Exklusiv fertigt der Tätowierer ganz persĂśnliche Motive nach eigenem Entwurf. Auch hier liegt dem Team der Aspekt der Beratung am Herzen. Relativ neu beim Piercing sind die so genannten Dermal Anchors â&#x20AC;&#x201C; inzwischen sehr beliebt, weiĂ&#x; Stefan. (Bei Silbermond wird sich Ăźbrigens locker geduzt.) â&#x20AC;&#x17E;Im Gegensatz zu einem Piercing, das durch die Haut fĂźhrt, wird hierbei ein Teil des SchmuckstĂźcks direkt unter die Haut implantiert. Mittels eines kleinen Gewindestabes am Implantat lässt sich unterschiedlicher Schmuck anbringen. Man kann damit nahezu jede Stelle des KĂśrpers mit einzelnen Kristallen schmĂźcken, und sogar Tattoos verzierenâ&#x20AC;&#x153;, so der Experte weiter. Warum sich jemand â&#x20AC;&#x17E;durchlĂśchernâ&#x20AC;&#x153; lässt, obwohl er davor vielleicht Angst hat, dafĂźr gibt es ganz verschiedene GrĂźnde: â&#x20AC;&#x17E;Typveränderung, einfach sich selbst verschĂśnern oder auch als Belohnungâ&#x20AC;&#x153;, zählt Stefan auf. Dass Piercing eine Vertrauenssache ist, weil es doch sehr intim werden kann, je nach KĂśrperstelle, ist beiden nur allzu bewusst. Die Erlebnisse, die Alana und Stefan von ihrer Piercing-Arbeit erzählen kĂśnnen, haben zumeist durchweg humorigen Charakter â&#x20AC;&#x201C; Sorry, die sind jedoch streng geheim! â&#x20AC;&#x17E;Wir beraten alle vertraulich, sachlich und ehrlichâ&#x20AC;&#x153;, betont er. â&#x20AC;&#x17E;Sich um den Menschen kĂźmmern, ist unsere Devise.

Denn wir wollen, dass man sich bei uns gut aufgehoben fĂźhlt.â&#x20AC;&#x153; Stefan und Alana haben inzwischen ein groĂ&#x;es Geschick entwickelt, ihren Kunden die natĂźrliche Angst zu nehmen. Zur Beruhigung: Der Schmerz verweilt nur kurz und die Freude danach ist umso grĂśĂ&#x;er. â&#x20AC;&#x17E;Wichtig ist die anschlieĂ&#x;ende Pflege â&#x20AC;&#x201C;, aber das erklären wir im Vorwege sehr ausfĂźhrlich und geben zudem eine schriftliche Anleitung mitâ&#x20AC;&#x153;, so die zwei Fachleute. Dabei ist das gezielte Durchstechen verschiedener Haut- und KĂśrperstellen nicht etwa eine Neuerfindung unserer heutigen Gesellschaft. Schon seit Jahrtausenden praktizieren zahlreiche Kulturen genau das als traditionellen KĂśrperschmuck oft mit spirituellem Hintergrund. â&#x20AC;&#x17E;Mittlerweile sind Piercings bei uns ein fester modisch-kultureller Bestandteil, der nicht mehr wegzudenken istâ&#x20AC;&#x153;, ergänzt Alana, die auĂ&#x;erdem im Ladengeschäft, im Parterre anzutreffen ist. Einmalig in LĂźneburg und extrem praktisch ist genau diese Kombination von Piercing und einer riesigen Auswahl hochwertigen Schmucks, fĂźr welches KĂśrperteil auch immer, inklusive fachkundiger Beratung. Neben den unzähligen Schmuckvariationen und Accessoires, wie TĂźcher, Taschen oder GĂźrtel, finden sich dort auch eine Vielzahl von Wohndekorationen und KleinmĂśbel, wie Spiegel, Lampen oder Garderoben. FĂźr den individuellen Wohngeschmack gibt es schĂśne StĂźcke vom Landhausstil im Vintagelook Ăźber den kolonialen Wohnstil fĂźr Weltenbummler bis hin zum zeitlosen dänischen Chic. Bereits seit 1997 gibt es bei Silbermond Dinge, die man in LĂźneburg und Umgebung nur dort bekommt. â&#x20AC;&#x17E;Es handelt sich dabei tatsächlich um ausgefallene â&#x20AC;&#x17E;Mitbringselâ&#x20AC;&#x153; von Auslandstrips, wie aus dem fernĂśstlichen Raum, Mittelamerika oder auch aus Europaâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Alana, die gerade erst von einer solchen Reise mit vielen neuen â&#x20AC;&#x17E;LieblingsstĂźckenâ&#x20AC;&#x153; im Gepäck zurĂźckkehrte. So

wird ein ganz normaler Besuch zur besonderen Entdeckungstour. Tipp: Cooler Piercingschmuck auch zu sehen auf Seite 13 dieser Ausgabe.

XXXTJMCFSNPOEMVFOFCVSHEF

Silbermond KuhstraĂ&#x;e 2, 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 76 06 71 Fax: (0 41 31) 73 67 70 24 www.silbermond-lueneburg.de (auch auf Facebook) Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo. â&#x20AC;&#x201C; Fr. 10-19 Uhr und Sa. 10-16 Uhr

Stefan Strauer und Alana Haufe piercen professionell und mit Leidenschaft

www.stadtlichter.com | November 2010 |

7


GASTROLOGISCH

ROYAL

[ ADVERTORIAL ]

DIE RELATIV NEUE RESTAURANT-BAR ROYAL IN DER HEILIGENGEISTSTRASSE HAT NUN ZU MITTAG EINE KLARE AUSRICHTUNG IN SACHEN SPEISEN: INDISCH!

Die Situation kennen wir alle: Es ist Mittagspause, der Hunger stellt sich ein – und man hat im besten Falle nur ’ne olle Stulle mit. Wer mal wieder richtig gut essen möchte, ist im Royal bestens aufgehoben. Die Restaurant-Bar mit ihrer loungigen Atmosphäre in der Heiligengeiststraße bietet seit kurzem ein indisches Mittagsbuffet an, mit verschiedenen Hauptgerichten, Vorspeisen und Nachspeisen – und das nach original indischen Rezepten. Warum nicht sein Wissen seiner Nation nutzen und den Gästen damit etwas Gutes tun, dachte sich der Inhaber Nahres Kumar. Täglich (auch sonntags) heißt es daher sich von 12 bis 16 Uhr richtig satt essen für gerade ’mal 5 Euro 90 pro Person.

APPETIZER Schon ’mal indische Nudeln mit sahniger Mandelmilch oder ausgebackene Teigbällchen mit Rosen-Sirup und Kardamon namens Gulab Jamun als Nachtisch probiert? Oder Palak Panier? Das ist ein indischer Weichkäse mit Spinat. Das Ganze gibt es auch als Shahi Panier – der Weichkäse mit typisch indisch-würziger Soße. Nicht nur für Vegetarier! Für Fleischesser gibt es selbstverständlich verschiedene fleischige Variationen, wie Lamm-Mango.

ROSES

Restaurant-Bar Royal: Ab sofort gibt es mittags täglich wechselndes indisches Buffet satt

SERVICES Bei der Abendkarte bleibt es allerdings international. Alle Gerichte aus der Karte wie Pfannengerichte, Pizza oder Pasta lassen sich auch online mit dem hauseigenen Lieferservice bestellen. Für Selbstabholer gibt es 10 Prozent Rabatt. Übrigens, samstags verwandelt sich die Bar ab 22 Uhr in einen loungigen Club, wo die Gäste zu Black, Elektrobeats oder internationalen Klängen tanzen können. Devise: Einfach ’mal ausprobieren! Royal – Restaurant, Bar, Lieferservice Heiligengeiststraße 11, Lüneburg Telefon: (0 41 31) 2 20 50 41 Fax: (0 41 31) 2 20 50 43 www.royal-restaurant.de

[ ADVERTORIAL ]

WAS MACHT DAS KLEINE, FEINE RESTAURANT-CAFÉ ROSES IN DER RACKERSTRASSE EIGENTLICH IM WINTER? HIER DIE ANTWORT …

Für sonntags hat sich’s vielleicht schon herum gesprochen: In der offenen Küche bei Roses strömt ein himmlischer Duft nach frisch gebackenem Kuchen. „An diesem Tag bauen wir gleich ein ganzes Kuchenbuffet auf“, beschreibt Inhaber Guido Rose verführerisch, der seine Gäste immer wieder mit Überraschendem verwöhnt. Sei es mit stets anderen Mini-Blumensträußchen auf den Tischen, unterschiedliche Dekorationsvarianten oder ganz verschiedene Geschmacksrichtungen mit außergewöhnlichen Zutaten bei seiner deutsch-mediterranen Küche. Und auch das Selbstgebackene gibt es nicht nur sonntags, sondern auch „unter der Woche.“ Je nach Lust und Laune variieren die Kuchen, aber auch das frisch zubereitete Essen. „Ich verwende dazu ausschließlich frische (Bio-)Produkte und Feinkostprodukte aus Sardinien“, so Rose weiter. Frühstück gibt es grundsätzlich bis 12 Uhr mittags, danach geht es mit dem Mittagstisch los. Schon ’mal einen Kürbis-Karotte-Ingwer-Eintopf probiert?

Frischer Käsekuchen, gerade aus dem Ofen geholt – in einer äußerst schönen Atmosphäre genießen

AUSSER HAUS Jegliches Essen und Heißgetränke gibt es fortwährend der Öffnungszeiten auch zum Mitnehmen. Stolz ist Rose auf seinen kleinen Catering-Service, der bei seinen Kunden viel Lob erntet. Übrigens wird das Roses am 13. und 14. November zur Waffelbäckerei. Draußen, zum Gleichessen und schlendern oder natürlich auch zum gemütlichen drinnen Sitzen.

EVENTS Kleine Partys und Events möchte Guido Rose demnächst auch in eigener Regie in seinen Räumlichkeiten abhalten: Von leckeren Produktpräsentationen über Kochkurse bis hin zu Motto-Events ab Januar 2011, bietet er für seine Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Allerdings kann man das Roses ab 20 Uhr auch mieten – „die jeweilige Veranstaltung wird kulinarisch selbstverständlich jeweils auf die Gäste abgestimmt“, erklärt Rose serviceorientiert. 8

| November 2010 | www.stadtlichter.com

Rackerstraße 7, 21335 Lüneburg Telefon: (0 41 31) 7 27 77 83 Öffnungszeiten: Di.- Sa. von 10 bis 20 Uhr So. von 15 bis 20 Uhr Montags Ruhetag


GASTROLOGISCH

Das La-Fleur-Frühstück für zwei Personen – so kann der Tag beginnen

LA FLEUR [ ADVERTORIAL ]

DIE BLUME IN DER GUMMASTRASSE IST NEU ERBLÜHT – MIT SCHÖNEN UND INTELLIGENTEN IDEEN, EIN (FAST) NEUER EIN PLATZ ZUM FREUNDE TREFFEN, ESSEN, TRINKEN UND SICH ENTSPANNEN.

Nach dem das La Fleur in der Gummastraße, die Verlängerung von der Rackerstraße hin zum Theater Lüneburg, eine Komplett-Renovierung erfuhr, macht die Inhaberin Nilo Zia noch nicht Halt und hat weitere neue Dinge in ihrem Gastronomiebetrieb eingeführt. Es sind die Details, die das neue Ambiente ausmachen: von dezenten Blumentapetentupfern, den frischen Farben, über frische Blumen auf dem Tresen und den Tischen bis hin zur de-

zenten, tageszeitangepassten Musik oder der vielfältigen Zeitschriftenauswahl. Wer gerne in Cafés mit seinem Computer arbeitet oder einfach nur im Internet stöbern möchte, der kann das jetzt jederzeit im La Fleur durch den neuen W-LAN-Anschluss tun. Nebenbei lässt es sich angenehm frühstücken, inklusive Tee- und Kaffeespezialitäten, den von der Chefin gebackenen Kuchen oder Torten probieren oder aber Nilo Zia bereitet mit ihrem Team ab 17 Uhr einen leckeren kalten Vorspeisenteller, der immer variiert. Mal sind es Scampis, mal Muscheln oder Hartwurstsorten, Hähnchenspießchen in Erdnusssoße, jeweils mit verschiedenen Sorten Gemüse. Stets überraschend anders. Wer sich hingegen abends einstimmen möchte, dem steht die neue Karaoke-Anlage zur Verfügung. Eine Empfehlung der Chefin: Vorher Cocktails – sie sind mit extrem viel frischen Obst zubereitet – „danach lässt es sich auch viel besser singen“, weiß Zia lachend.

Interessante Leute trifft man im Fleur eigentlich immer, seien es Schauspieler oder Künstler. Daher sind künftig Lesungen oder andere kulturelle Events angedacht: „Ich möchte Kleinkünstlern aus der Umgebung eine kostenlose Plattform bieten, damit sie hier auftreten können“, erklärt Nilo ihr Vorhaben. Deshalb: Künstler, meldet Euch! Jeden zweiten Samstag im Monat (13. November) findet ab 20 Uhr unter dem Moto Fleur-Power mit DJane Nic ein groovig-szeniger Abend statt. Das La Fleur kann übrigens auch für geschlossene Gesellschaften, Weihnachtsfeiern ohne Raummiete reserviert werden. La Fleur Gummastraße 2, Lüneburg Telefon (0 41 31) 40 11 06, www.lafleur-home.de Öffnungszeiten: So. – Do. von 8 bis 2 Uhr Fr. + Sa. von 8 bis 3 Uhr

www.stadtlichter.com | November 2010 |

9


HÖRBUCH

ON THE ROAD

LIMIT

Jupiters Träume, Mit dem Motorrad um die Welt Back to the roots! Im März 1973 beschloss der Autor, auf einem Motorrad um die Welt zu fahren. Herausgekommen ist damals ein tolles und sehr lesenswertes Buch über diese spannende Reise mit dem Titel: „Jupiters Fahrt“. Mit 70 Jahren machte sich Ted Simon noch einmal auf den gleichen Weg um herauszufinden, „ob es noch geht“. Mehr noch als im ersten Text macht sich der Autor auf die Suche nach sich selbst und erfüllt sich damit sein ‚Bedürfnis nach Bedeutung’, wie er selbst es ausdrückt. Simon beschreibt die zahlreichen Veränderungen an der Strecke, längst nicht immer zum Positiven. Ein Buch über einen Lebenstraum, voller philosophischer Gedanken und Lebenserkenntnissen. Empfehlenswert ist, beide Bücher nacheinander zu lesen! (JM) ¥AUTOR: Ted Simon ¥VERLAG: rororo ¥PREIS: 9,95 Euro ¥ISBN: 978-3-499-62388-2

Schätzings gewaltige Romane sind komplex, sehr gut und umfassend in der Technik- und Wissenschaftsszene recherchiert und fallen sowohl in der Buch- wie auch in der Hörbuchversion extrem üppig aus (fast 1700 Minuten Laufzeit). Sehr systematisch, fast technisch, wird die fiktionale Handlung konstruiert. Wir schreiben das Jahr 2025. Amerikaner und Chinesen fördern auf dem Mond ein Element, mit dem die Energieversorgung der Welt gesichert scheint. Gleichzeitig wird in Shanghai eine untergetauchte Dissidentin gesucht. Eine alptraumhafte Jagd in und um die ganze Welt – bis zum Mond – beginnt. Nach „Der Schwarm“, Gesamtauflage fast 4 Millionen, begeistert auch diese filmreife Story (gelesen von Heikko Deutschmann) seine Hörer und Leser. (JM) ¥AUTOR: Frank Schätzing ¥VERLAG: Der Hörverlag ¥22 CDs oder 3 mp3-CDs ¥PREIS: 49,95 Euro ¥ISBN: 978-3-86717-532-6

DER KLEINE ERZIEHUNGSBERATER Wo andere „ernsthafte“ Ratgeber kläglich scheitern, trifft Hacke sicher ins Schwarze. Denn wir, Eltern, große Geschwister und Lehrer‚ lieben die Stürme, die brausenden Wogen, und kleine Kinder lieben wir auch, mit kurzen Unterbrechungen jedenfalls’. Seit dem ersten Erscheinen des Buches vor 20 Jahren hat der „kleine Erziehungsberater“ Millionen Lesern in Erziehungsfragen immer wider Trost und Erleichterung gespendet. In der neuen Hör-Version des Kunstmann-Verlags liest der Autor selbst. Und das – vorlesen – kann Hacke, langjähriger Mitarbeiter bei der Süddeutschen Zeitung und dem Magazin der „Süddeutschen“, mindestens so gut wie tolle Texte schreiben. (J.M.) ¥AUTOR: Axel Hacke ¥VERLAG: Kunstmann ¥PREIS: 14,90 Euro ¥ISBN: 978-3-88897-658-2

BUCHTIPP DES MONATS

Buchhandlung am Markt

Bardowicker Straße 1, 21335 Lüneburg Telefon (0 41 31) 75 47 40 www.luenebuch.de 10

| November 2010 | www.stadtlichter.com

Nach 17 Jahren ohne Veröffentlichung eines Studioalbums hat die Steve Miller Band im Juni ihr neues Werk „Bingo!” auf den Markt gebracht. Diese Abstinenz wäre beinahe nicht aufgefallen (auch der Redaktion nicht), sind SMB doch seit über vier Jahrzehnten fester Bestandteil nahezu jeder Classic Rock Radio Playlist. Mit unzähligen Nummer 1-Hits und Hymnen wie „The Joker“, „Abracadabra“, „Rock‘n Me“, „Fly Like An Eagle“, „Jungle Love” oder „Jet Airliner” kam die Band nie aus der Mode, verkaufte weltweit rund 30 Millionen Tonträger und wird von BluesRock-Fans auf dem ganzen Planeten verehrt. Die Tracks, die den Weg auf „Bingo!” fanden, sind allesamt Klassiker. Einerseits, weil es sich um Coverversionen von Künstlern wie Jimmy Reed, B.B. King und Jimmy Vaughn handelt. Andererseits, weil die Steve Miller Band diese Songs seit Jahren in ihrem LiveProgramm präsentiert. (SLE) ¥LABEL: Roadrunner Records (Warner)

[ ADVERTORIAL ]

SPIRAL

¥AUTOR: Paul McEuen ¥VERLAG: Scherz Verlag ¥PREIS: 18,95 Euro ¥ISBN: 978-3-502-10218-2 ¥Erhältlich bei der

BINGO!

GAMETIPP DES MONATS

[ ADVERTORIAL ]

Er ist kein Virus, er ist 100-mal schlimmer. Mikrobiologe Liam Connor besitzt den Pilz, der jeden Menschen in eine tödliche Waffe verwandeln kann. Und dann plötzlich sein mysteriöser Tod: Grausam zugerichtet wird Connor aufgefunden. Vom Todespilz fehlt jede Spur. Musste er für sein Wissen mit dem Leben bezahlen? Wer hat den Todespilz an sich gebracht? Welches Ziel verfolgt er? Wird der Pilz freigesetzt, sodass er die ganze Menschheit gefährden kann? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: Mit allen Mitteln muss Liams Assistent Jake verhindern, dass sich die tödliche Infektion weltweit ausbreitet – Paul McEuen gewährt mit seinem atemberaubenden Thriller Einblicke in eine unsichtbare Welt, die für die Menschheit zur unermesslichen Bedrohung werden kann – wenn sie außer Kontrolle gerät … Paul McEuen (Jahrgang 1963) ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Nanotechnologieforschung und lehrt als Professor an der Cornell University im Staat New York. Er wurde mehrfach ausgezeichnet und publiziert regelmäßig in „Nature“ und „Science“. Zu seinen Forschungsinteressen sagt er selbst: „Alles, solange es nur klein genug ist.“

CD-TIPP

HÖRBUCH

BUCH

HÖREN & SEHEN

PROFESSOR LAYTON UND DIE VERLORENE ZUKUNFT Meisterdetektiv Professor Layton und sein junger Assistent Luke brechen zu ihrer dritten Abenteuerreise auf – Professor Layton und die verlorene Zukunft gibt es exklusiv für die Handhelds der Nintendo DS-Familie. Das brandneue Abenteuer überrascht immer wieder mit unerwarteten Wendungen – und mit nicht weniger als 165 Kopfnüssen, Rätseln und LogikAufgaben. Eine echte Herausforderung für die kleinen grauen Zellen. Features: t Über 165 neue Rätsel! Der Spieler wird mit unterhaltsamen und kniffeligen Puzzles und Rätseln gefordert – neue Rätselarten dürfen da natürlich auch nicht fehlen! Für einen begrenzten Zeitraum nach Erscheinen des Spiels stehen Rätsel zum Herunterladen zur Verfügung. t Mehr erzählerische Elemente, animierte Filmsequenzen und jede Menge neue Herausforderungen. t Spieler, die sich selbst nach drei kleinen Hinweisen an einem Rätsel die Zähne ausbeißen, können die neue Option, einen „Superhinweis“, aktivieren, um der Lösung näher zu kommen. Alles in allem: Professor Layton und die verlorene Zukunft ist ein absolutes Muss für Denksportler, Hobby-Detektive, Rätselfreunde und alle, die Freude daran haben, in eine Geschichte voller Geheimnisse und Abenteuer einzutauchen. ¥PREIS: stadtlichter-LESER ZAHLEN NUR 29,99 Euro STATT 34,99 Euro. ¥Erhältlich bei den Konsolenprofis

Bessemerstraße 14 21339 Lüneburg Telefon (0 41 31) 85 44 98-0 www.konsolenprofis.de


       

NEU

Jetzt auch in

LĂźneburg und Umgebung.

STROM ¡ ERDGAS von den Stadtwerken Winsen

%?QGLB UGPB?@CG      Ihr zuverlässiger Partner vor Ort Stadtwerke Winsen ( Luhe ) GmbH SchloĂ&#x;ring 50 21423 Winsen ( Luhe )

Telefon: ( 04171 ) 7999 - 29 Fax: ( 04171 ) 7999 -79 E-Mail: vertrieb@stw-winsen.de www.stw-winsen.de

IY^Wh\[i7d][XejĂ&#x201E;dkh\Â&#x201D;hIjkZ[dj[d0

ICI#<bWj _dabki_l[ <bWjhWj[_diZj$<[ijd[jpkdZ_diZj$Ă&#x192;CeX_b\kdad[jpĂ&#x201E; _dabki_l[ICI#<bWjhWj[_dWbb[Zj$D[jp[$ Dkh

(&Ă?cjb$

Ă&#x192;I^efi BÂ&#x201D;d[Xkh]0 Ab[_d[8Ya[hijhWÂ&#x153;[') K[bp[d0 <_iY^[h^e\,%h[Wb M_di[d%Bk^[0 HWj^WkiijhWÂ&#x153;[*. J[b[\Â&#x152;d_YWĂ&#x192;=[hcWdo=cX>9e$E>=" =[eh]#8hWkY^b[#H_d]+&".&//(CÂ&#x201D;dY^[d :[h JWh_\ Ă&#x192;CeX_b[ <bWj _di Zj$ <[ij# k$ Ă&#x192;D[jp c_j <[ij# d[jpdkcc[h k$ >ec[ped[ _ij d_Y^j Â&#x201D;X[hWbb l[h\Â&#x201D;]XWh$ C_dZ[ijl[hjhW]ibWk\p[_j (* CedWj[" 7diY^bkiifh[_i (+ Ă?" cjb$ 8Wi_ifh[_i (& Ă?1 IjWdZWhZ#?dbWdZi][ifhY^[ &"Ă&#x201E; Ă?%C_d$ ]_bj _di Zj$ <[ijd[jp k$ _di Zj$ Ă&#x192;CeX_b\kdad[jp" WkÂ&#x153;[h Hk\kcb[_jkd][d _di ?d# kdZ 7kibWdZ" Aed\[h[dp#" C[^hm[hjZ_[dij[ k$ IedZ[h# hk\dkcc[hd Xpm$ &"(/ Ă?%C_d$ ]_bj \Â&#x201D;h Z_[ Â&#x201D;Xh_][d IjWdZWhZ# ?dbWdZi][ifhY^[" c_dkj[d][dWk[ 7Xh[Y^dkd]$ :_[ I?C#AWhj[ _ij _d [_d[c >WdZo e^d[ I?C#%D[j#BeYa d  kjpXWh$ Pkijpb_Y^ `[# Z[d CedWj [_d[ ICI#<bWjhWj[ _d Wbb[ Zj$ CeX_b\kdad[jp[ ZWpk WkÂ&#x153;[h ICI#C[^hm[hjZ_[dij[ c_j F h[c_kc#8_bb_d]1 Z_[ aec# c[hp_[bb[ e$ c_iiXhkY^b_Y^[ Dkjpkd] Z[h ICI#<bWjhWj[ _ij kdj[hiW]j1 7d][Xej ]_bj dkh X_i )'$'($(&'& kdZ dkh \Â&#x201D;h Ijk# Z[dj[d _d L[hX_dZkd] c_j [_d[c IjkZ[dj[d#7kim[_i1 7d][Xej [_dbÂ?iXWh dkh kdj[h mmm$e(ijkZ[dj[d$Z[" _d Ă&#x192;I^efi e$ X[_c Ă&#x192;Fh[c_kcFWhjd[h17d][Xej]_bjd_Y^jX[_?dWdifhkY^dW^c[Wd# Z[h[hIedZ[haedZ_j_ed[d$

www.stadtlichter.com | November 2010 |

11


STYLE – SHOPPEN IN LÜNEBURG

AB DEM 5. NOVEMBER GIBT ES EINEN EXKLUSIVEN GUIDE ÜBER DEN INHABERGEFÜHRTEN EINZELHANDEL IN LÜNEBURG MIT VIELEN TIPPS. ERHÄLTLICH IM EINZELHANDEL, IN AUSGEWÄHLTEN GASTRONOMIEN, HOTELS, TOURIST-INFORMATION UND NATÜRLICH IN DER REDAKTION STADTLICHTER

Mal ehrlich ... Shoppen ist etwas Schönes. Shoppen macht Spaß. Shoppen entspannt – vorausgesetzt wir finden die richtigen Geschäfte, die uns interessieren. Diejenigen Geschäfte, die in irgendeiner Weise besondere Dinge anbieten, zum Stöbern einladen. Wo die Ladeninhaberin oder der Ladeninhaber noch persönlich berät und für die Qualität bürgt. Genau das ist eine große Aufgabe dieses Lüneburger Shopping Guides. Und wer meint, vorne auf dem Cover eine Art „gekleckertes Schwein“ gesichtet zu haben, dem sei gesagt: Er oder sie hat Recht! Es ist Lüneburgs beliebte Salzsau, die uns durch den Shopping Guide begleitet. Verantwortlich für so viel Gutes im Handel und Wandel dieser Stadt. Denn einer Sage zufolge trug es sich vor mehr als eintausend Jahren zu, dass Jäger im sumpfigen Gelände der Ilmenauniederung eine Wildsau erlegten. Als sie ihre „fette Beute“ näher untersuchten, sahen sie mit Erstaunen, dass Fell und Borsten der Wildsau mit weißen Körnchen bedeckt waren. Neugierig probierten die Jäger den Borstenbelag und stellten fest, dass es sich um kostbares Salz handelte. Daraufhin verfolgten sie die Spur des Tieres zurück und entdeckten die Quelle, in der sich die Sau suhlte ... Bis 1980 wurde in Lüneburg das Salz abgebaut und bescherte der Stadt Macht und Reichtum, was sich noch heute im historischen Stadtbild zeigt. Die Lüneburger Bürger hielten die Wildsau in Ehren und bewahren eine Reliquie, einen Schulterknochen des Tieres, im Rathaus auf, der noch heute in der Alten Kanzlei bewundert werden kann, siehe Seite 156. Neben den wichtigsten kulturellen Einrichtungen Lüneburgs, finden Sie hier rund 70 kleine Geschäftsporträts mit spannenden Geschichten und Produktsortimenten des inhabergeführten Einzelhandels der Salzstadt, die es alle mal Wert sind, sie zu besuchen. Jetzt aber heißt es: Weiterblättern, aufspüren und „fette Beute“ machen! Viel Spaß beim Shoppen wünscht Das Redaktionsteam

12

| Oktober 2010 | www.stadtlichter.com


STYLE

SPORT & STYLE Mit der neuen Kollektion von Nike bei Karstadt bleiben Frau und Mann cool, denn das Material ist extrem feuchtigkeitsregulierend fĂźr die heiĂ&#x;eren Phasen des Lebens. Stylisches Outfit fĂźr Sport und Freizeit: T-Shirt mit trendigem V-Ausschnitt und leicht tailliert, Jacke aus angesagtem Niki und die extrem modische Hose mit Raffung fĂźrs Unterbein, wie oft bei der Style-Ikone und Sängerin Madonna in ihren Trainings zu beobachten. T-Shirt 37,95 Euro Jacke 62,95 Euro Hose 59,95 Euro ÂĽErhältlich bei

GroĂ&#x;e BäckerstraĂ&#x;e 31, LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 30 40

BATUCADA? Batucada heiĂ&#x;t der neue, innovative Schmuck-Trend aus Paris â&#x20AC;&#x201C; in LĂźneburg exklusiv bei Ackermann. Der Schmuck liegt hautnah an, ist dezent und trotzdem auffallend. Elegant und einzigartig in seiner coolen Tattoo-Anmutung. Durch sein organisches, angenehm zu tragendes und gleichzeitig strapazierfähiges Material macht er alles mit: Duschen, Baden, Sonnen â&#x20AC;&#x201C; eben fast wie eine zweite Haut. ÂĽErhältlich bei

An der MĂźnze 1, LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 3 58 57 www.ackermann-leder.de

BANANABELLS Diese besonderen Glanzstßcke sind aus Titan und wurden in Handarbeit mit funkelnden Swarovski-Kristallen verziert, so ist jedes einzigartig. Die Bananabells gibt es in verschiedenen Designs und sind ab 29 Euro bei Silbermond erhältlich. Den trendigen Piercingschmuck gibt es nicht nur fßr den Bauchnabel, sondern auch fßr die Augenbraue, die Zunge und viele andere Stellen. Krone 65 Euro Libelle und Schmetterling je 69 Euro ¼Erhältlich bei

XXXTJMCFSNPOEMVFOFCVSHEF

KuhstraĂ&#x;e 2, LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 76 06 71 www.silbermond-lueneburg.de

KONPLOTT +++ Entdecken +++ Schätzen +++ Gewinnen! +++ Ab 5. November gibt es exklusiv bei Ackermann die neue Herbst-Winter-Kollektion der angesagten Marke Konplott. +++ Alle Schmuckstßcke sind original entworfen von Designerin Miranda Konstantinidou, in Qualitätstradition von Hand hergestellt und in limitierter Auflage gefertigt. +++ Alle sind herzlich eingeladen! Wann? Am Freitag, den 5. November, von 10 bis 21 Uhr

ÂĽWo?

An der MĂźnze 1, LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 3 58 57 www.ackermann-leder.de www.stadtlichter.com | November 2010 |

13


TRENDSETTER

1956 Rita Höber-Stabel führt das Unternehmen Schuhhaus Höber in zehnter Generation weiter

GEBURTSTAGSAKTION NOCH BIS ZUM 13. NOVEMBER FEIERT DAS SCHUHHAUS HÖBER SEINEN 340. GEBURTSTAG. UND DAS NATÜRLICH MIT STARK REDUZIERTER MARKENWARE – BIS ZU 70 PROZENT – ALS KLEINES DANKESCHÖN FÜR „JAHRHUNDERTE LANGE“ TREUE. 1958

1898

14

| Novemberr 2010 | www.stadtlichter.com

stadtlichter wünscht an dieser Stelle alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

1909-1936

2010

1936-1950


[ ADVERTORIAL ]

340 JAHRE SCHUHHAUS HÖBER EIN UNTERNEHMEN MIT GESCHICHTE – DAS SCHUHHAUS HÖBER IN UELZEN UND BAD BEVENSEN

TRENDSETTER

1956 wurde der Ladenraum nochmals erweitert und eine Eingangspassage hinzugefügt. Als Friedrich Höber 1964 nach schwerer Krankheit stirbt, übernimmt Ruth Höber das Geschäft und führte das Unternehmen über Jahre alleine, bis 1972 ihr Sohn Gerhard Höber für Unterstützung sorgte.

FEIERT 340-JÄHRIGES BESTEHEN. WAHRLICH TRADITIONELL, DABEI JEDOCH STETS TOP-MODISCH, AKTUELL UND VOLL IM TREND. Alles begann 1670, als Nikolaus Höber am 16. Juli die Bürgerrechte der Stadt Uelzen erwarb und somit in der Lüneburger Straße eine Schuhmacherwerkstatt eröffnen und betreiben konnte. Der Grundstein eines Unternehmens, das bis heute 10 Generationen erfolgreich führen, war gelegt. So lief es dahin, Auftragslage war ausreichend und das Preis-Leistungsverhältnis wurde für gut befunden.

SPRUNG INS 20. JAHRHUNDERT Ende des 19. Jahrhunderts wuchs allerdings die Nachfrage nach industriell gefertigter Ware – zwangsläufig rückte damit die Herstellung von Gebrauchsschuhen aus der eigenen Werkstatt in den Hintergrund. Es waren die Frauen im Unternehmen Höber, die ihre Idee von einem Verkaufsraum neben der Werkstatt in die Tat umsetzten. Und die neue Strategie ging auf: Die Verkaufsräume vergrößerten sich zusehends, wurden bereits 1936 modernisiert und es entstanden sogar Schaufenster, was für einen Schuhladen zur damaligen Zeit außergewöhnlich war.

1950-1957

EIN UNTERNEHMEN, VIELE SCHICKSALE Steigen wir 1909 ein: In diesem Jahr heirateten Friedrich Höber und Marie Strampe. Während Friedrich sich um die Werkstatt und die Buchführung kümmerte, setzte sich Marie voller Elan mit „ihren“ Verkäuferinnen für das Geschäft ein. „Nebenbei“ bekam sie übrigens vier Kinder. Doch der zweite Weltkrieg und die Zwangswirtschaft hemmten die geschäftliche Entwicklung. Die Söhne Friedrich und Gerhard wurden eingezogen. Gerhard fällt 1943 und Friedrich gerät zuerst in russische Gefangenschaft, kehrte aber 1947 aus dem Krieg zurück. Er heiratete 1948 Ruth Schulze, die praktischerweise ebenfalls aus einem Schuhhaus stammte und bei Höber lernte. Sohn Friedrich hatte geschäftliches Geschick. Er verdoppelte 1951 den Verkaufsraum durch den Kauf des nachbarlichen Hauses Nummer 31 und schloss einen modernen Neubau an.

Für Gerhard Höber war es ein Glückfall, dass sich seine Lebensgefährtin Adelheid Kolsch 1993, ein Jahr nach dem Tod seiner Mutter Ruth, für eine Mitarbeit im Unternehmen entscheidet. Bereits im selben Jahr setzten sie mit einem großen Umbau des Stammgeschäfts in der Lüneburger Straße 31 bis 33 ein neues Highlight. 2009 schließlich verstarb Gerhard. Nun führt seine Tochter Rita Höber-Stabel das Unternehmen in zehnter Generation weiter. Unterstützt wird sie von Adelheid Höber-Kolsch, die weiterhin in der Firma tätig ist. To be continued … (KM)

Lüneburger Straße 31-33, Uelzen Lüneburger Straße 13, Bad Bevensen Telefon: (05 81) 21 32

1967

2010

www.stadtlichter.com | November 2010 |

15


UELZEN & BAD BEVENSEN HIGHLIGHTS

1_â&#x20AC;&#x17E;MĂ&#x201E;NNER MUSS MAN SCHLAGEN!â&#x20AC;&#x153; Ingo Appelt, Pionier und Enfant terrible der deutschen Comedy-Szene, nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt uns schonungslos die Wahrheit ins Gesicht. In seinem aktuellen Programm â&#x20AC;&#x17E;Männer muss man schlagen!â&#x20AC;&#x153; offenbart der Comedian seine derzeitige Stimmungslage: eine die Lachmuskeln strapazierende Mischung aus Bosheit und schwarzem Humor. Einst war der Mann der KĂśnig der Menschheit, heute ist er ein testosterongesteuertes Sicherheitsrisiko in Person, ein blĂśder Dreckskerl. Der Mann von heute hĂśrt einfach nicht und muss erst mal wieder ein Resozialisierungsprogramm unterlaufen. Ingo Appelt verschont auch in Uelzen nichts und niemanden, ob Beziehungen, Emanzipation, Politik, Ossis, Wessis oder andere Nachbarn. TERMIN: FREITAG, 19. NOVEMBER, JABELMANNHALLE UELZEN, 20:00 UHR EINTRITTSKARTEN: 23,75 â&#x201A;Ź, KARTENVORVERKAUF: STADTUND TOURISTINFO UELZEN TEL. (05 81 - 8 00 61 72) ODER PER E-MAILTOURISMUSINFO@STADT.UELZEN.DE

2_STADT UELZEN MIT FAMILIENSIEGEL AUSGEZEICHNET Flexible Arbeitszeiten, ein enger Kontakt zu Mitarbeitern auch in der Elternzeit, Teilzeitkräfte in FĂźhrungspositionen und UnterstĂźtzung bei der Suche nach geeigneter Kinderbetreuung gehĂśren bei der Stadt Uelzen zur Verwaltungskultur. FĂźr die familienfreundlichen Arbeitsbedingungen wurde die Stadtverwaltung mit dem â&#x20AC;&#x17E;FaMi-Siegelâ&#x20AC;&#x153; aus-

gezeichnet. Das Siegel bescheinigt der Stadt Uelzen, dass sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aktiv und kreativ unterstĂźtzt. â&#x20AC;&#x17E;Gerade weil uns eine familienfreundliche Stadtentwicklung wichtig ist, liegen uns natĂźrlich auch familiengerechte Arbeitsbedingungen im Rathaus am Herzenâ&#x20AC;&#x153;, sagt BĂźrgermeister Otto Lukat. So unterstĂźtzt das städtische Familien- und Senioren-ServicebĂźro BĂźrgerinnen und BĂźrger, aber eben genauso die Mitarbeiter in allen Familienfragen. In besonderen familiären Situationen ermĂśglicht die Stadt ihren Mitarbeitern auch ganz individuelle Arbeitszeiten, Heimarbeit und unbezahlten Urlaub, um Kinder zu betreuen oder AngehĂśrige zu pflegen. Zwei Jahre lang darf die Stadt Uelzen die Auszeichnung in ihrer AuĂ&#x;endarstellung nutzen. Dann kann sie sich erneut um das Siegel bewerben. Verliehen wird die Auszeichnung sowohl an Kommunen als auch an private Unternehmen. Bei dem Vorzeige-Projekt handelt es sich um eine Gemeinschaftsinitiative des Ăźberbetrieblichen Verbundes Frau & Wirtschaft, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer, des Deutschen Gewerkschaftsbundes sowie des regionalen Arbeitgeberverbandes und der Leuphana-Universität.

1

3

3_LIVE IM MEPHISTO Madmans Blues Band, das ist Blues vom Feinsten. Die fĂźnfkĂśpfige Formation aus erfahrenen Musikern, die sich Ende 2007 in der LĂźneburger Umgebung zusammengefunden haben, werden am Samstag, 6 November, im Mephisto sowohl gecoverte als auch eigene Songs performen, wobei die stilistische Bandbreite von harten, treibenden Texas-Blues Ăźber groovende 12 Bar Standards bis zu gefĂźhlvollen Balladen reicht. â&#x20AC;&#x17E;Monthly Highlightâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; die 1st Class Session jammt am Sonntag, 14. November. Zu Gast: Jan Sievers und Elliot. TERMIN: MADMANS BLUES BAND, 6. NOVEMBER, MEPHISTO UELZEN, 19:30 UHR, EINRITT FREI 1ST CLASS SESSION, 14. NOVEMBER, MEPHISTO UELZEN, 20:00 UHR, EINTRITT 12 EURO

074&'4'4&'5+0& #52*#.6+'46&#0-' 46 * # ( ' 41$ 2  6 < 6 ,' 0 5+%*'4

/+0+%17064;/#0 #NN&KGYKTF+JTGPGWG.KGDNKPIU\CJN8GTURTQEJGP6Â&#x20AC;TGP &CPMITQÂ&#x2C6;\Â&#x20AC;IKIGT6Â&#x20AC;TGPHkNNVFGT'KPUVKGINGKEJVGTFGPPLG *CVOCPUKEJGTUVOCNCPFGPPGWGP/+0+%QWPVT[OCPIGY{JPV UV{TVFCU#WUUVGKIGPGKPDKUUEJGPCDGTFCUKUVTGKPG#DUKEJV 5KV\G8KGTGKP\GNPG5KV\GNCUUGPIGPWI5RKGNTCWOHÂ&#x20AC;TCNNG&CUGTJ{JV FGP-QOHQTVUkOVNKEJGT+PUCUUGPWPFÂ&#x20AC;DGTHQTFGTVUQOCPEJCPFGTGP %TQUUQXGT /GVGT/KVMPCRRÂ&#x20AC;DGTXKGT/GVGTP.kPIG\GKIVFGTPGWG/+0+ %QWPVT[OCPPKEJVPWTXQPCWÂ&#x2C6;GP)T{Â&#x2C6;G YJGGNFTKXGT#WH9WPUEJIGJVGTOKVFGORGTOCPGPVGP#NNTCFCPVTKGD #..CPFGP5VCTV&CPPKUVGTPQEJCIKNGTWPFCWÂ&#x2C6;GTFGOCNN\GKVDGTGKV HÂ&#x20AC;TMNGKPG#DUVGEJGTÂ&#x20AC;DGT5VQEMWPF5VGKP5KGGPVUEJGKFGP5VCFV.CPFÂĄ &GTPGWG/+0+%QWPVT[OCPLGV\VGZMNWUKXDGK$-KP7GN\GPWPF .Â&#x20AC;PGDWTI-QOOGP5KGXQTDGKWPFGTNGDGP5KGFCUPGWG/KVINKGF FGT/+0+(COKNKGYkJTGPFGKPGT2TQDGHCJTV9KTHTGWGPWPUCWH5KG +JT/+0+ 6GCO7GN\GPWPF.Â&#x20AC;PGDWTI

"CCJMEVOH¤IOMJDI

#,BMMFTLMBS6FM[FO /PSEBMMFFw6FM[FO 5FM  w&.BJMVFM[FO!CVOELEF #,BMMFTLMBS-ÂźOFCVSH )BNCVSHFS4USBÂ&#x;Fw-ÂźOFCVSH 5FM  w&.BJMMVFOFCVSH!CVOELEF

16

| November 2010 | www.stadtlichter.com


kreative küche | 30

architektur – gut badenhagen | 26 – 27

architektur – neues pooldesign | 24

zuhause bei … lorenzo deidda | 28 – 29

season highlights – event | 21 – 23

im gespräch mit … bernd uhde | 18 – 20


die er gerade anlässlich seines 10-jährigen Schaffens ausstellt.

Seine Bilder entstehen aus der Luft, wie zum Beispiel seine aktuelle Serie Urban Surfaces,

Bernd Uhde ist Fotokünstler mit ganz eigener Handschrift.

– Architektur aus der Vogelperspektive –

urban surfaces

Wind an mir zerrt, sodass ich kaum die Kamera festhalten kann, dann

Hubschraubers stehe, die Landschaft unter mir vorbeifliegt, der

dere Herausforderung. Wenn ich angeschnallt auf der Kufe eines

Die Herstellung der Bilder an sich ist natürlich schon eine beson-

empfunden?

Welche Herausforderungen hast Du als ganz besonders

Studio statt.

einandersetzung mit den einzelnen Motiven findet dann später im

paar Sekunden in meinem Kamerasucher auf. Die eigentliche Aus-

nur schwer was sagen – sie tauchen während des Fluges nur für ein

mich mit Agrarstrukturen beschäftige. Zu einzelnen Bildern kann ich

als Gegenstück zu meiner Serie „Landscapes“ entstanden, in der ich

Aber auch gestaltete Plätze sind Thema der Serie. Sie ist sozusagen

von einem Gebäude nicht zu sehen bekommt, nämlich die Dächer.

„Oberflächen“ von Architektur, also das, was man normalerweise

über Lüneburg entstanden. Unter anderem geht es hierbei um die

Alle Arbeiten stammen aus der Serie „Urban Surfaces“ und sind

Was kannst Du zu Deinen Bildern sagen?

sieht man ihnen an, dass sie von mir sind.

minimalistischer und abstrakter geworden. Ich denke, mittlerweile

künstlerische Handschrift. Meine Arbeiten sind mit der Zeit immer

Werkgruppe aufgenommen. So entsteht mit der Zeit eine eigene

ein Bild diese Kriterien nicht, wird es auch nicht in eine bestimmte

eines Fotofluges werden nach bestimmten Kriterien bewertet. Erfüllt

innerhalb eines Themas. In meinem Fall heißt das: Alle Aufnahmen

Zufall entstehen, sondern im Prozess mit der Auseinandersetzung

sprache. Ein Wesensmerkmal der Fotokunst ist, dass Bilder nicht per

Bernd Uhde: Am Anfang stand die Suche nach einer eigenen Bild-

Bernd, wie würdest Du Deine Entwicklung in der Kunst beschreiben?

vom Hubschrauber aus seine Kunst kreiert.

gewöhnlichen Mann (siehe Ausgabe 10 / 2006, Seite 12+13), der

zelebriert. Vor vier Jahren porträtierte stadtlichter bereits den außer-

Retrospektive in der Galerie Kunstgut Bardenhagen in Bienenbüttel

kunst, die er gerade mit seiner Ausstellung „Ten Years After“ als

Seit einer runden Dekade macht Bernd Uhde nun spezielle Foto-

im gespräch mit … bernd uhde |


Fotoausschnitt: Bernd Uhde – Terrace · Foto Zwischentitel (Ausschnitt): Bernd Uhde – Salztherme Lüneburg

wohnen . architektur . design

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

für eine bestimmte Zielgruppe. 18 + 19

Für jeden, der etwas mit den Bildern anfangen kann. Ich arbeite nicht

Für wen machst Du die Bilder?

vorkommt, ist er doch immer präsent.

Auch wenn der Designer, also der Mensch, in meinen Bildern nicht

zieht, dann spiegelt sich das natürlich in meinen Arbeiten wider.

weiterfasst, also dabei alles von Menschenhand Gestaltete einbe-

Architektur- und Agrartopografien. Wenn man den Begriff Design

In meinen beiden Hauptwerkgruppen beschäftige ich mich ja mit

verbunden?

Warum ist Architektur und Design mit Deiner Kunst unumstößlich

nichts mit nutzloser Schönheit anfangen kann.

tropft, kann ich nichts anfangen … was nicht heißen soll, dass ich

Es muss funktionieren. Mit einer wunderschönen Teekanne, die

Was bedeutet für Dich ein gutes Design?

dungen.

Das Leben an sich mit all seinen Höhenflügen und Bruchlan-

Spannend – wir bleiben dran. Was inspiriert Dich?

lungsprozess.

Anfänge sind gemacht, aber die Serie befindet sich noch im Entwick-

Zurzeit geht es um das Thema Sport, aber nicht aus der Luft. Die

Bitte erzähle etwas über Deine aktuellen Projekte …

bin ich so veranlagt, dass mir das auch noch Spaß macht!

nungsfeld, das ich für meine Arbeit brauche. Und glücklicherweise

Flug-Technik, Naturelementen, Kamera, Geist und Motiv ist ein Span-

schnell entscheiden, was ich machen will. Diese Dynamik zwischen

erst arbeiten, wenn ich in der Luft bin, und dann muss ich mich sehr

den richtigen Motiven, die Spannung, die Konzentration. Ich kann ja

heißer … Das Ganze ist natürlich auch Adrenalin pur – die Jagd nach

den, um wieder aufzutauen, dafür aber waren die Ergebnisse umso

Vorzeichen, trotz Ski-Anzugs. Danach brauchte ich zwar einige Stun-

Flüge bei minus 14 Grad – allerdings gefühlte 30 mit negativem

ist das schon ein bisschen abenteuerlich. Im Winter hatte ich zwei


Foto: Bernd Uhde – Construction 4

Foto: Bernd Uhde – Roof 7

Lumas zum Beispiel arbeitet mit einer relativ hohen Auflage von hundert. Da kostet ein 100 x 150 Zentimeter-Print kaschiert etwa 1.200 Euro, in der kleineren Größe von 58 x 87 Zentimetern etwa 400 Euro. Ansonsten verkaufe ich meine anderen Arbeiten in einer limitierten Auflage von fünf ab rund 1.500 Euro aufwärts. Bei den Preisen muss man natürlich den immensen Aufwand, unter dem die Bilder entstanden sind, mit berücksichtigen. (KM)

(www.kunstgut-bardenhagen.de) sowie auf der stadtlichter-Veranstaltung season highlights am 18. November bei HolzHerbst anschauen und kaufen. Bernd Uhde wird vor Ort auf dem Event season highlights sein, um Bilder und Bildbände zu signieren. Informationen zur Veranstaltung

onen im In- und Ausland. www.bernduhde.de

ten in zahlreichen Ausstellungen und Publikati-

einfängt. Seit 2002 veröffentlicht er seine Arbei-

lon oder aus dem Hubschrauber mit der Kamera

er obsessiv nach Motiven, die er vom Heißluftbal-

gen Jahren endgültig verschrieb. Seitdem sucht

schaft für die Kunst und die Fotografie vor eini-

künstlerischen Arbeiten, bis er sich seiner Leiden-

dieser Zeit widmete er sich immer auch freien

die verschiedensten Regionen der Welt. Während

Uhde reiste als Dokumentarfilmer viele Jahre in

Der Künstler, Fotograf und Filmemacher Bernd

Kurzinfo über Bernd Uhde

www.seasonhighlights.de.

kann, siehe ab Seite 21 dieser Ausgabe oder auf

season highlights und wie man dort teilnehmen

Was kosten Deine Werke?

Galerie Kunstgut Bardenhagen in Bienenbüttel

mich aber auch persönlich kontakten.

marktes – Ausstellungen, Veröffentlichungen etcetera. Man kann

man noch hiesig bis zum 16. Januar 2011 in der

Weitere Original-Bilder im Großformat kann

Tipp

weltweit vertreiben. Ansonsten über die üblichen Wege des Kunst-

Editionsgalerie Lumas in Berlin, die eine Auswahl meiner Arbeiten

Ich werde von verschiedenen Galerien vertreten, zum Beispiel der

Wo erhält man Deine Kunst?

im gespräch mit … bernd uhde |

bernd uhde


Mischung aus Ausstellern, Aktionen und Gästen garantiert. Der Veranstaltungsort ist natürlich auf das Motto abgestimmt und viel versprechend: Holz Herbst, der Partner für Holz, Holzprodukte und Zubehör in der Goseburg, Christian-Herbst-Straße 10. Und wie soll man denn ein Magazin live erleben können? – fragen sich vielleicht einige. Wohl wahr, nicht ganz einfach, aber durchaus machbar!

highlights. Und das aus gutem Grund. Denn in dieser Ausgabe blät-

tert Ihr gerade im völlig neuen Ressort „Wohnen, Architektur & Design“

und wie Ihr sicherlich festgestellt habt, in einem neuen Format als

Dreh-Titel – mit genau diesen Thematiken von spezieller Architektur,

Küche, Kochen bis hin zu Wohnaccessoires und Design-Inhalten aus

unserer Region.

die Spaß machen und mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. (KM)

allen Gästen ungewöhnliche, vor allem aber kreative Aktionen durch,

nur Aussteller, wie man es gewöhnlich auf Messen kennt. Sie führen mit

suchten Runde zu erleben sind. Die Aussteller sind jedoch nicht einfach

erwähnte Personen, die an diesem Abend hautnah und in einer ausge-

Motto gibt es passend ausgewählte Aussteller sowie redaktionell

men, die sie im Magazin als Rubrik oder Ressort behandelt. Zu diesem

Die Redaktion stellt stets eine spannende Auswahl an Themen zusam-

wohnen . architektur . design

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

20 + 21

sonhighlights seasonhighlights seasonhighlights seasonhighlights seasonhi

Zurück zum Event: Bei dieser Themenvielfalt ist eine interessante

18. November nun die neue Eventreihe von stadtlichter namens season

Design & Lifestyle ist es am 18. November bei Holz Herbst in der Goseburg soweit. VIP-Tickets gibt’s auch zu gewinnen.

In diesem Monat gibt es das Magazin stadtlichter live zu erleben – unter dem Motto Wohnen, Architektur,

– das Magazin live erleben –

season highlights

Unter dem Motto Wohnen, Architektur, Design & Lifestyle, startet am

adtlichte dabei sein. st lso Ihr könnt mit VIP-Tickets. A 40 iv d exklus r de d en b A insgesamt un n n und eine ne in w er ge n, ed mitmache bt uns – entw r, leben! Schrei Extraklasse er ion stadtlichte da an die Re kt Eer p er od per Postkarte g bur in 21311 Lüne itte Postfach 2144 om jeweils b r.c te ch tli ad st t@ re ke Eu tic d p vi un lights Mail an: ort seasonhigh endeschluss hw ic St m de mit n. Eins nicht vergesse eg ist Kontaktdaten . Der Rechtsw 10 20 er b . em ov N . lo sgesch ssen ist der 10 wie immer au ! ch Eu f au s ir freuen un w – ck lü G el Vi

gewinnen! VIP-Tickets r verlost

season highlights – event |


Abend. www.citrus-restaurant.de

www.indications.de

Ergüsse der Gäste unter der Leserschaft.

verlost die Redaktion einige schöne kreative

berichterstattung in der nächsten Ausgabe

Leser haben etwas davon: Denn in der Nach-

Gästen verlost, ausgeschüttet. Aber auch die

einer Tombola, die stadtlichter unter den

ten-Designs werden anschließend als Gewinne

wie es räumlich wirkt. Dazu kommt: Die Tape-

anschließend in einer realen Animation gezeigt,

Tapeten-Designs. Diese Tapetenmuster werden

signer Philip Gaedke entwerfen die Gäste spezielle

tions ausgedacht: zusammen mit dem Tapetende-

Auch etwas Besonderes hat sich die Agentur indica-

www.discoclubbing.de

nen Spezialitäten, die günstig zu erstehen und unbedingt zu probieren

sind, präsentiert sich das Citrus-Team an diesem besonderen

den season highlights.

und kostenlosem Flying Buffet, aber auch mit außergewöhnlichen klei-

Nacht wird zum Club für einen unterhaltsamen Abend bei

bereit. Mehr darf nicht verraten werden. Der Club für eine

Einige Überraschungen hält das Team für die Gäste selbstverständlich

Sofort-Fotos. Lasst Euch überraschen. In Sachen Fotografie bringt er www.lippels.de

bei Holz Herbst zu einer aufwendig gestalteten Lounge mit Clubmusik.

auch bietet er Kulissen-Ideen der ganz anderen Art für hochwertige auch etwas in die Tombola ein, die unter den Gästen verlost wird.

aufwendiger Dekoration und cooler Musik – macht den oberen Bereich

der hochkarätigen Gäste und Aussteller unter Beweis. Mit Sektempfang

Das Team von Disco Clubbing – Veranstalter von edlen Club-Lounges mit

Dieses Unternehmen stellt seine Fähigkeiten im kulinarischen Bewirten

für Gesprächstoff sorgt. www.bei-training.de/lueneburg

kommen – eine fast geheime Mission, die Laune macht und garantiert

www.holzherbst.com

Veranstaltungsort

Abend sorgen. Nicht nur, dass er die Veranstaltung im Bild festhält,

www.bernduhde.de

gewöhnlichen und interaktiven Performance und Ratespielen, bei der

www.stadtlichter.com

Veranstaltungszentrale und Eventleitung

Aussteller-Aktionen

season highlights – event |

Jan-Rasmus Lippels wird für die vergnüglichen Andenken an diesem

erstehen – handsigniert versteht sich. Das gilt auch für seine Bildbände.

die Gäste eingebunden werden, ohne jedoch, dass sie es sofort mitbe-

soires im weitesten Sinne, denn sie sind an diesem Abend käuflich zu

werken Winsen in Sachen effiziente Energieversorgung mit einer außer-

exklusiv herum gereicht wird. Der Künstler hautnah und Wohnacces-

tige Bilder aus seiner neuen Serie, die gerade in einigen Ausstellungen

Der Fotograf und Künstler Bernd Uhde zeigt umwerfende, großforma-

Bernd Uhde AirRealArt

BEI Training präsentiert sich im November gemeinsam mit den Stadt-

eschoß Oberg


Anschluss der Veranstaltung ausgewertet und die Sieger ermittelt. In der nächsten Ausgabe – in der Nachberichterstattung – lobt die Redaktion stadtlichter dann die Hauptpreise mit den entsprechenden Gewinnern aus. Trostpreise gibt es aber gleich vor Ort. Ein Spaß, der über den Abend hinaus geht. www.die-sparkasse.de

Stoltenberg zeigt persönlich und ausführlich, wie man Eis grillt, wann

ein Stück Fleisch noch blutig, medium oder durch ist oder auf welche

Art und Weise Fisch gegrillt werden kann.

Am Sande 37 / Richtung Am Berge, Lüneburg

www.rae-akustik-studio2.de

nende kleine Geschenke und Gimmicks.

Neben Informationsmaterialien gibt es weiterhin für die Gäste span-

gabe über den iPod erfolgt, also Dockstation für iPods, iPhones und Co.

Media Range handelt es sich um Produkte, mit denen die Musikwieder-

der Marke Tivoli Audio der besonderen Art. Kleiner Exkurs: Bei der New

wohnen . architektur . design

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

22 + 23

sonhighlights seasonhighlights seasonhighlights seasonhighlights seasonhi

digkeit. Nach einer Best of Liste, die den ganzen Abend gilt, wird im

Hifi und Heimkino, inklusive Tombola-Verlosung von High-End-Radios

shoppen“ die Gäste in zeitlichen Abständen am Grill. Der Chef Stephan

Bei RAE Akustik gibt es eine Präsentation von Media Range, High End

der Sendung 1, 2 oder 3.) Hier geht nach Zeit und Reaktionsgeschwin-

Erdgescho ß

mente (Felder) auf. (Wer sich erinnert: Wie früher in den 80’zigern bei

dem Fußboden installiert ist. Beim Raufspringen leuchten Tastenele-

Art T-Wall á la Stefan Raab, die jedoch nicht an der Wand, sondern auf

Die Sparkasse hat sich etwas ganz außergewöhnliches ausgedacht: eine

In den Bereich Küche und Kochen gehen wir mit Lüne Curry. Hier „work-

www.adfontes-lueneburg.de

gesagt.

werden. Sie verspricht jedoch großen Unterhaltungscharakter, soviel sei

nik macht es richtig spannend. Die Aktion kann noch nicht verraten

Die Firma ad fontes, Partner für ökologische Haustech-

www.stw-winsen.de

jedenfalls spannend und unterhaltsam.

men – mehr darf hier leider nicht verraten werden. Es wird

eingebunden werden, ohne dass sie es gleich mitbekom-

einer außergewöhnlichen Performance, bei der die Gäste

BEI Training in Sachen effiziente Energieversorgung mit

Die Stadtwerke Winsen präsentieren sich gemeinsam mit


Architekt Elmar Männer stand bei der Umgestaltung des Sportbads des Salü vor einer Herausforderung

fasst es über 750.000 Liter Wasser. (KM) wohnen . architektur . design

hoch liegendem Wasserspiegel sowie einer Tiefe von bis zu vier Metern

stahlbecken weist nun eine Beckengröße von 25 x 12,5 Metern auf, mit

sich konsequent bis in die Umkleide- und Waschräume. Das neue Edel-

dezent Dünengras auf die Wand gemalt. Dieses geradlinige Design zieht

Wärmebänken an der Seite, hinter der sich auch die Sauna befindet,

und Dünenlandschaft. Um letzteres zu unterstreichen, wurde hinter den

unterschiedlichen Wandfarben symbolisieren jeweils Wasser, Strand

azurfarbene Wand. So wirkt das Wasser trotzdem komplett blau. Die

streichen, andererseits reflektiert Edelstahl das Sonnenlicht und die

mehrere Gründe: einerseits sollte es den sportlichen Charme unter-

Dass das Becken mit Edelstahl und nicht mit Fliesen ausgelegt ist, hat

Beleuchtungsnischen her.

Stimmung zu erzeugen, musste eine besondere Lichtarchitektur mit

Sockeltreppe kenntlich gemacht ist. Um abendlich eine entspannte

Zugang zwischen Saunabereich und Hallenbad, der mit einer blauen

jederzeit zugeschaltet werden können, es entstand also ein direkter

burg mit dem Umbau beauftragt wurde. Die Saunalandschaft sollte

Elmar Männer, der als Hamburger Architekt von der Salztherme Lüne-

unterschiedlich, ja, sogar widersprüchlich. Dieser Aufgabe widmete sich

und Atmosphäre herzustellen. Denn beide Nutzungen sind extrem

Verknüpfung zwischen Sportbad und Wellness harmonisch in Nutzung

Herausforderungen bei der Umgestaltung. Die größte bestand darin, die

eine flexible Nutzung des Hallenbads ermöglichen. Dabei gab es etliche

führer Dirk Günther. Der Umbau sollte nicht nur erneuern, er sollte auch

2,5 Millionen Euro kostete der Umbau des Sportbads, so Salü-Geschäfts-

Das Sportbad der Salztherme Lüneburg brauchte dringend einen „frischen Anstrich“. Darin waren sich alle Betroffenen einig. Nun erstrahlt der Poolabschnitt in einem gänzlich neuen Design.

neues pooldesign

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

24

architektur – neues pooldesign |


hat. Der daraus resultierende Innenhof funktionierten Müller und

dem jetzt ein exquisiter Restaurantbetrieb sein Zuhause gefunden

tete Arkadensaal bekamen eine Art Brücke als Verbindungstück – in

Gutbereichs steckt. Die ehemaligen Stallungen und der aufgearbei-

tet, der ahnt, wieviel Arbeit und Mühe in der Aufarbeitung dieses

den Restaurantbetrieb entstanden. Wer die “Vorher”-Fotos betrach-

nes Outlet für Wohnaccessoires sowie weitere Räumlichkeiten für

gleich gegenüber. Heute sind aus den Stallungen ein wunderschö-

Seite ’raus – natürlich mit den Pferden zu den ehemaligen Stallungen

Wagen- und Kutscherremise: Auf der einen Seite ’rein, auf der anderen

der Saal, der heute für exklusve Veranstaltungen genutzt wird, eine

stüt Gut Bardenhagen geht auf das Jahr 1912 zurück. Damals war

Die Zeitrechnung des Arkadensaals auf dem ehemaligen Traberge-

Mit viel Know-How und Leidenschaft fingen Ines Müller und J. H. Rose

– mit Blick in den Arkadensaal –

– ein herausforderndes Projekt.

vor sieben Jahren an, das geförderte Millionen-Projekt Gut Bardenhagen Stück für Stück umzubauen

abe 12 / 10 Teil 2 _ Ausg r aditionshäuse Blick in die Tr abe 01 / 11 Teil 3 _ Ausg ckt euen Hoteltra Blick in den n

gut bardenhagen

architektur – gut bardenhagen _ teil 1 |


Lichtarchitektur in voller Beleuchtung zeigt. Der Stil des Interieurs könnte man als Cross-Culture-Mix beschreiben. Sehr vereinfacht ausgedrückt ein moderner Landhausstil, veredelt mit ausgesuchten Details. Die großzügigen Räumlichkeiten und die geschickte Platzierung der Möbel und Accessoires lassen den Besucher aufatmen. Auch hier haben Ines Müller und J. H. Rose persönlich Hand angelegt, was grundsätzlich mit einer räumlichen Vorstellung beginnt: “Als ich die Halle gesehen habe, konnte ich mir genau vorstellen wie dieses Gebäude aussehen soll. Danach bin ich auf Messen gegangen und habe mir die Dinge zusammengesucht”, erklärt sie. Was sich so einfach anhört, ist Know-How, Fingerspitzengefühl und Erfahrung im Einrichtungsbereich. “Wir reisen sehr viel und sind häufig auf Messen, dort sieht man viele Dinge, die einem

Die Lösung: Eine eigene Kläranlage mit 10 Töpfen á fünf Meter im

Durchmesser und eine Holzhackschnitzelanlage, die alle Häuser des

Guts beheizt. Unabhängig und das ökologische System wahrend.

Schwierig war auch, ein Konzept für einen Saal dieser Größe zu

entwickeln, so Müller weiter. Denn Gut Bardenhagen liegt zwischen

Melbeck und Uelzen, quasi in der Pampa mit kläglicher Infrastruktur,

wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Für Naturliebhaber der

Himmel auf Erden, für eine wirtschaftliche Basis der blanke Horror.

Die gewagte Lösung: Ein Restaurantsbetrieb in Kombination mit

einem Veranstaltungsort, dem Arkadensaal. “Neben der Kalkulation

der Gästebewirtung und der Küchengröße, mussten wir den Arka-

densaal als Veranstaltungsort selbstverständlich mit einer zeitge-

mäßen Ton- und Lichttechnik ausstatten – das stellte sich als äußerst

26 + 27

schafft”, schließt sie.

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

So wie für den Arkadensaal. (KM)

erkennt und die Voraussetzung dafür

raum. “Denn Architektur kommuniziert, wenn man die Struktur

dabei, die Reflextion zwischen dem Menschen und seinem Lebens-

diesem Teil aus, sollte sich der weitere Stil entwickeln.” Wichtig sei

im Grunde mit einem Teil, das man unbedingt haben möchte. Von

nicht zu perfekt an die Sache heran gehen. Die Entscheidung fällt

Als Einrichtungstipp rät Müller: “Man muss sich Zeit lassen und sollte

Holz, Stein, Glas und Ton – sie unterstreichen den Naturbezug.

konsequent durch. Demnach sind auch die Materialien ausgewählt:

sie. Das Spiel zwischen warm und kalt zieht sich durch diesen Trakt

ten, auf denen Gläser oder Kaffeetassen abgebildet sind”, beschreibt

Ich mag gerne Ausgefallenes, wie im Restaurantbereich die Tape-

führte zum Beispiel zu einem Kamin, der mitten im Gastraum steht.

sind sehr groß. Wir arbeiteten daher mit Raumteilern. Das wiederum

gefallen. Für diese Räumlichkeiten mussten wir umdenken, denn sie

wohnen . architektur . design

kompliziert heraus”, gibt Müller zu. Aber nicht unmöglich, wie die

einer funktionierenden Kanalisation sowie der Energieversorgung.

Neben dieser Aufgabe stellte sich die grundlegende Frage nach

waltigtes Gebäude.”

Halle war übersät mit Stroh, die Decke heruntergefallen. Ein verge-

alle Bögen, die als Dachstütze dienen, komplett zugemauert und die

te, erinnert sich Ines Müller. “Als wir den in Angriff nahmen, waren

sich überhaupt erst während des Umbaus als Arkadensaal entpupp-

Umbau des 40 Meter langen und 14 Meter hohen Arkadensaals, der

Die größte architektonische Herausforderung lag allerdings beim

Sommer die Gäste gern und reichlich nutzen.

Rose zu einem Cafégarten mit besonderer Atmosphäre um, den im


in Lüneburg …

in seiner kleinen Altbauwohnung

besuchte den Sarden Lorenzo Deidda

Wohnen, Architektur & Design

– Einrichten auf italienisch –

cosa nostra

zuhause bei … lorenzo deidda |


auftischt, beispielsweise Schriftzüge in Form von Leuchtreklame. Die verändert er oder nimmt sie komplett auseinander. Beispielsweise fand er das leuchtende A, das bei ihm als Lampe dekorativ in der Ecke auf dem Boden steht, zufällig in einem Container. „Das ist ein A des Schriftzugs Salamander“, berichtet er stolz. Auch in der Küche gibt es Seele zu entdecken: einen alten Designer-Kühlschrank bis

stücke mit mir tauschen – all das sind hochwertige Designer-Stücke, die ich meistens noch aufarbeite und sie irgendwann verkaufe, damit ich wieder Platz für Neues habe.“ Auf die Frage, was Design für ihn bedeute, antwortet der Lebenskünstler: „Das ist natürlich Geschmackssache und sehr persönlich. Einerseits sind es die kleinen Dinge, wie zum Beispiel bei mir die

das mit ganzem Herzen“, erläutert Lorenzo Deidda mit italienischen

Gesten. Seine 52 Quadratmeter-Wohnung sei wie ein Chamäleon,

verrät er lachend. Sie könne sich in kürzester Zeit komplett verändern.

Ein wenig trägt der gelernte Visagist natürlich schon zur Veränderung

bei. „Ich glaube an magische Momente“, fängt er geheimnisvoll an zu

erzählen, „ich habe das Karma, das mich die Sachen suchen, und nicht

gold gerahmtes Bild mit Maria und Jesus,

Möbel, Häuser oder ein Lichtkonzept.

Für eine noch umfangreichere Liege- und Schlafberatung als zuvor, hat das Lüneburger Schlafhaus wunderbare Räumlichkeiten gefunden. Nur 10 Gehminuten vom alten Standort entfernt, mit Osteopath und Physiotherapeuten im gleichen Hause, finden Sie das Kompetenz-Zentrum „Gesunder Schlaf“ künftig in einem tollen Wohlfühl-Ambiente. Dort erwartet Sie alles rund um das Thema Schlafen. Im Rahmen des Kompetenz-Zentrums „Gesunder Schlaf“ führt Schlafhaus-Inhaber Frank Chudoba auch eine Schlafschule mit Entspannungstechniken in Zusammenarbeit mit kompetenten Ansprechpartnern aus Forschung und Medizin. Weitere Infos, Termine, Events und einen Online-Shop gibt es auf der Homepage. Gute Nacht – und angenehme Träume!

das Schlafhaus ist umgezogen!

das Schlafhaus · Neue Sülze 4a · 21335 Lüneburg Telefon kostenfrei: (08 00) 1 00 50 30 · Fax: (0 41 31) 6 03 00 56 info@schlafhaus-lueneburg.de · www.schlafhaus-lueneburg.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 18 Uhr · Sa. 9 – 16 Uhr Gerne auch nach Vereinbarung. Parkplätze vorhanden!

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

Design und irgendwie cosa nostra … (KM)

Alles in allem ein extravagantes Selfmade-

wohnen . architektur . design

bisschen buntem Kitsch“, erklärt er lebendig. „Es

ne. Vielleicht sogar in Kombination mit ein

sel sowie Wandkerzenhalter.

zimmerecke zum Vorschein – ein großes,

erseits sind es die großen Dinge, wie

davor ein großer nostalgischer Ohrenses-

kommt dann plötzlich in einer Wohn-

lichen Umgang mit Bösem.) „Ander-

Ein gutes Design besteht für mich aus

er Fan ist. Der klassische italienische Stil

einer Mischung von Klassik und Moder-

Sexgöttin Marilyn Monroe, von der er groß-

Sprichwort und stehen für den vorbild-

oft zu erkennen: Die Stil-Ikone und damalige

Größe, Form und Farbe. Ein Motiv ist besonders

haben ihren Ursprung in einem japanischen

…“ (Anmerkung der Redaktion: Die Drei-Affen

stehen. Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen

28 + 29

auch als Eventkoch gern mal im Restaurant Roses bei Freund Guido

Dachboden zu durchstöbern oder eine Bekannte möchte Möbel-

er aus alt neu. „Ich bin zwar kein Innenarchitekt, aber Autodidakt und

hin zu vielen gerahmten Bildern, alle unterschiedlich in

keine Seele.“ Getreu seiner Philosophie, sammelt der Hobbykoch, der

einen Designerstuhl auf der Straße, jemand bietet mir an, seinen

Eine seiner Leidenschaften ist Einrichten und Dekorieren. Dabei macht

Drei-Affen, die übrigens auf Sizilien für die Cosa Nostra

darf in jedem Fall nicht zu schlicht oder gar steril sein, das hat für mich

umgekehrt. Mir fliegen sie sozusagen zu“, erklärt er weiter, „ich finde

Er ist 41 Jahre, Sarde, heißt Lorenzo Deidda und ist Wahllüneburger.


Foto: Gutenstetten

edel Leckeres zaubern.

wie Bratwürstchen etwas richtig

– manchmal lässt sich auch aus banalen Zutaten

Es muss nicht immer Opulentes sein

spitzen oder silbrige Tomaten kredenzt? Das Zitronen-Sorbet oder die Käse-Auswahl zum Dessert mit goldenem Glanz überzogen? Nicht? Das kann sich jetzt ändern. Denn nun gibt es erstmals Lebensmittelfarbe in Gold und Silber aus der Spraydose, anwendbar wie bei echten Lackarbeiten – Schicht für Schicht, kurz trocknen und fertig! Zu verwenden für alle Lebensmittel und Speisen, die einem unter

2 Ciabattabrötchen ½ Bund Petersilie 100 ml Weißwein Salz Pfeffer Alufolie

ablenken. Sollte trotz aller Bemühungen ein verkohltes Huhn oder ein schwarzer Karpfen aus dem Ofen kommen, lackiert man den Braten einfach über und fertig. Wie sich jedoch der angebrannte Geschmack kaschieren lässt, ist noch nicht ganz klar … Den Esslack soll es übrigens bald in weiteren glänzenden Farben wie Rot-, Blauoder Grünmetallic geben. (SLE)

vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Vier Blätter Alufolie (30 cm x 30 cm) auf der Arbeitsfläche auslegen. In der Mitte der Folien jeweils zwei Würstchen (gegebenenfalls vorher kurz anbraten) und ein Viertel der Gemüse-Brot-Mischung verteilen. Die Seiten der Alufolie zuklappen, sodass man ein geschlossenes Paket erhält. Die Pakete in den Backofen bei 220 Grad legen und etwa 15 bis 20 Minuten

(Nährwerte pro 100g: ca. 82 kcal, EW 5 g, KH 6 g, F 11 g.)

tet sich beim Öffnen das volle Aroma.

wohnen . architektur . design

Alupäckchen auf die Teller legen und erst am Tisch öffnen. So entfal-

Serviervorschlag

Zubereitungszeit gesamt: 30 bis 40 Minuten

unter den Rost auf die Glut legen und etwa 10 Minuten garen.

30

Tipp: Mithilfe des Esslacks lässt sich auch genial von Kochunfällen

Petersilie grob hacken. Alles mit dem Weißwein in einer Schüssel

| November 2010 | www.stadtlichter.com |

The Deli Garage.

Champignons putzen, Brötchen in grobe Würfel schneiden und die

Foto: The Deli Garage

lich, absolut geschmacksneutral und vegetarisch, so der Hersteller

Die Tomaten putzen und achteln, Schalotten schälen und halbieren,

garen. Anschließend servieren. Kleiner Tipp für die Grillsaison: direkt

gebraten, gebacken oder roh. Das Spray sei vollkommen unbedenk-

Zubereitung

die Düse kommen: ob warm oder kalt, süß oder salzig, gefroren,

Schon mal versilberten Karpfen, goldene Gans, verchromte Spargel-

Für Freunde der kreativen Küche ein neues, sprühendes Highlight, das die Ausprobierfreudigkeit auf die Probe stellt – nicht nur zu Weihnachten: Esslack aus der Spraydose.

Produktneuheit

esslack

6 Schalotten

200 g Champignons

4 Tomaten

8 Puten-Bratwürstchen

Zutaten für 4 Personen

auf Weißwein-Gemüse

bratwurst

kreative küche |


9:GFJ6A>;>O>:GJC<H<J>9: JC9?D7@DCI6@I:G kdchiVYia^X]iZg

 

H$E\njJZ_fe^\nljjkTT*)

8l]jk`\^[liZ_9`c[le^TT*+ 

=fkfJ%?f]jZ_c€^\i&g`o\c`f



K\id`e\E\kqn\ibTT*-

AfYYij\TT*,


F "C: LH  H 8 = DC < : L J H H I ½ 4

YV[“ghdg\Zc!YVhh~aiZgZ6gWZ^icZ]" bZg^cYZc`dbbZcYZc?V]gZc^b" bZghi~g`Zg\Z[gV\ihZ^clZgYZc# LZccY^Z<ZcZgVi^dc!Y^ZW^h+,Vg" WZ^iZcbjhh!ZilV+%?V]gZVai^hi! YVcclZgYZc^c9ZjihX]aVcY[“c[B^a" a^dcZc;VX]`g~[iZ[Z]aZc#9^ZJciZg" cZ]bZclZgYZcZhh^X]\Vgc^X]i aZ^hiZc`ŽccZc!Vj[YVhEdiZco^VaYZg taiZgZcojkZgo^X]iZc#6aaZgY^c\h/;“g hX]aZX]ifjVa^Òo^ZgiZ6gWZ^ih`g~[iZ l^gYY^ZhZ:cil^X`ajc\c^X]i^b\aZ^" X]ZcBV›ZZ^cigZiZc!YZccZhlZgYZc kdgVaaZb;VX]`g~[iZ\ZhjX]ilZgYZc#

;gVc`"?“g\ZcLZ^hZÄKdghiVcYhkdgh^ioZcYZg YZgYZjihX]Zc7jcYZhV\Zcijg[“g6gWZ^i76

B^i+,^cGZciZ<^Wi YVhYZg6gWZ^ihbVg`i “WZg]Vjei]Zg4 ?ZYZg!YZgcVX]&.+)\ZWdgZcljgYZ! lZ^›]ZjiZhX]dc!YVhhZgW^h+,^b ?dWYjgX]]VaiZcbjhh!jbkdaaZ GZciZcWZo“\ZojWZ`dbbZc#9dX] YZgoZ^iVgWZ^iZccjg`cVee)%Egd" oZciYZgol^hX]Zc**"jcY+)"?~]" g^\Zc#LZccZhYVWZ^WaZ^Wi!l“gYZc Vahd+%EgdoZcic^X]i^cYZc<Zcjhh YZgkdaaZcGZciZ`dbbZc# M_hZZ_[7bj[hiWhckjij[_][d5 M[_i[09VgVc\aVjWZ^X]c^X]i!YZcc Y^ZYZbd\gVÒhX]Z:cil^X`ajc\l^gY

I_[]bWkX[dWbie"cWdm_hZZ_[ bj[h[dkdZ[h\W^h[d[dIf[p_Wb_i# j[dWk\_^h[c=[X_[j[_d\WY^bd][h X[iY^\j_][d5 M[_i[0K^ZaZcJciZgcZ]bZcl^gY\Vg c^X]ihVcYZgZh“Wg^\WaZ^WZc#>X] ]VaiZZhhd\Vg[“gYZc`WVg!YVhh^c heZo^ZaaZc7Zgj[ZcjcY7gVcX]Zc Z^cZhIV\Zh=VaiZeg~b^Zc[“gtaiZgZ \ZoV]ailZgYZc!YVb^ih^Zk^ZaaZ^X]i cdX]Z^cdYZgolZ^?V]gZWaZ^WZc# =_Xj[iiY^ed^[kj[[hij[ J  [dZ[dp[d_dZ_[i[H_Y^jkd]5 M[_i[0:g[V]gZcZ;“]gjc\h`g~[iZ dYZgVjX]>c\Zc^ZjgZ^cWZhi^bbiZc ;VX]g^X]ijc\ZcVgWZ^iZc^cZ^c^\Zc ;~aaZc]ZjiZhX]dc“WZgY^Z+*]^" cVjh!lZ^a^]g@ŽccZc\Z[gV\i^hijcY Vj[YZbBVg`ic^X]ihdhX]cZaaVj[" ojigZ^WZc^hi#:hh^cYZghiZ6coZ^X]Zc [“gYVh!lVhcdX]`dbbZcl^gY#

ld]ciZcJb[ZaYjcY]Vi\VcocZjZ 6j[\VWZc!EÓ^X]iZjcYGZX]iZ#Jb WZ^b6jhW^aYjc\hhiVgi;Z]aZgojkZg" bZ^YZcÄ]^Zg@aVgiZmiojYZc]~j" Ò\hiZc;gV\Zc

BZ^cZGZX]iZjcY EÓ^X]iZcVah6ojW^ÄY^Z .]~jÒ\hiZc;gV\Zc Bjhh^X]zWZghijcYZcbVX]Zc4Cjg ^bCdi[Vaa>cY^ZhZcLdX]ZcWZ\Vcc [“goZ]ciVjhZcYZ?j\ZcYa^X]ZY^Z 6jhW^aYjc\^c^]gZbAZ]gWZgj[#B^i YZbLZX]hZakdbHX]jaVaaiV\^cY^Z 7Zgj[hlZaiZg\ZWZch^X]VWZg]~jÒ\ ;gV\Zc#9ZcceaŽioa^X]^hibVcY^Z dYZgYZg×CZjZÆ^cZ^cZbjc\Z"

8[aecc[_Y^[_d[dB[^hl[hjhW]5 JcWZY^c\i#JcYolVgoj7Z\^ccYZg 6jhW^aYjc\#6ojW^jcY6jhW^aYjc\h" WZig^ZWjciZgoZ^X]cZcY^ZhZcKZg" igV\#7Z^cdX]c^X]ikdaa_~]g^\Zc6oj" W^hb“hhZcojYZbVjX]Y^Z:aiZgc jciZghX]gZ^WZc# MWickii_dZ_[i[cL[hjhW]ij[^[d5 :ghdaaiZWZhi^bbiZ6heZ`iZ\Vco `aVgWZcZccZc#JcYolVg/O^ZajcY <a^ZYZgjc\YZg6jhW^aYjc\jcYYZc Vc\ZhigZWiZc7Zgj[#LZ^iZg]^cHiVgi" iZgb^c!9VjZgjcYDgiYZgAZ]gZhd" l^ZY^Zi~\a^X]Z6gWZ^ihoZ^i#9Vg“WZg ]^cVjhVjX]IZ^aZYZg6jhW^aYjc\!Y^Z YZgJciZgg^X]iVcZ^cZg7Zgj[hhX]jaZ kZgb^iiZachdaa#JcYcVi“ga^X]VjX] 6c\VWZcojgA~c\ZYZgEgdWZoZ^i b^c^bVa&BdcVi!bVm^bVa)Bd" cViZ!ojgKZg\“ijc\!“WZgY^ZOV]a YZgJgaVjWhiV\ZjcY;gV\Zcojg @“cY^\jc\hdl^ZIVg^["jcY7Z" ig^ZWhkZgZ^cWVgjc\Zc#

('qCdkZbWZg'%&%qlll#f"\j^YZ#YZqF"<J>9:

:Wiab_d]j`WdWY^LebbX[iY^\j_]kd] #_ij[iWX[hd_Y^jh[_Y^b_Y^efj_c_i# j_iY^"Wk\[_d[Jh[dZm[dZ[Wc 7hX[_jicWhajWbb[_dZkhY^Z_[Z[ce# ]hWÓiY^[;djm_Yabkd]pk^e\\[d5 M[_i[0CZ^c!`Z^cZhlZ\h#L^gZcil^" X`ZacjchZ^cYZji^\kdcZ^cZb BVg`i!YZgYjgX]Z^czWZgVc\ZWdiVc 6gWZ^ih`g~[iZc\Z`ZccoZ^X]cZilVg! ]^cojZ^cZbBVg`i!YZgYjgX]Z^c zWZgVc\ZWdiVc6gWZ^ihea~ioZc\Z" `ZccoZ^X]cZi^hi#6aaZgY^c\h\^aiYVhÄ l^Z\ZhV\iÄcjg[“gfjVa^Òo^ZgiZh EZghdcVa#>b7ZgZ^X]YZg\Zg^c\dYZg “WZg]Vjeic^X]iFjVa^Òo^ZgiZcl^gY ZhY^ZhZIgZcYlZcYZVb6gWZ^ih" bVg`ic^X]i\ZWZc#

M[_i[0>clZ^iZcIZ^aZc_V#L^glZg" YZc_Vc^X]icjg^bbZg~aiZg!hdc" YZgcl^gWaZ^WZca~c\Zg\ZhjcYjcY aZ^hijc\h[~]^\#>ck^ZaZc7Zgj[Zc^hi Zh\jibŽ\a^X]!VjX]“WZgZ^c6aiZg kdc+*]^cVjhojVgWZ^iZc#LVgjb hdaaiZZ^c?jg^hidYZgZ^c@Vj[bVcc c^X]ihd\VgW^h,%VgWZ^iZc!lZccZg ;gZjYZYVgVc]VijcYcdX]Zg[da\" gZ^X]^hi4>cVcYZgZc7Zgj[Zc!Y^Z `ŽgeZga^X]VchigZc\ZcYh^cY!`Vcc ZhYV\Z\ZchZ^c!YVhhbVchX]dc b^i+%?V]gZcZ^cZ<gZcoZZggZ^X]i# >X]W^cYV[“gZ^cZY^[[ZgZco^ZgiZ7Z" igVX]ijc\#

MWh[i[_d<[^b[hZ[hFeb_j_a" Z_[<h”^l[hh[djkd]_cb[jpj[d @W^hp[^djiecWii_lpk\hZ[hd5 M[_i[0:hlVgkdgVaaZbZ^c;Z]aZg YZgJciZgcZ]bZc!Vj[~aiZgZjcYZg" [V]gZcZ6gWZ^ih`g~[iZojkZgo^X]iZc# 9ZccYZgZc:meZgi^hZ[Z]ai_Zioi#9^Z ;Z]aVcgZ^oZYZg;g“]kZggZcijc\aVh" hZch^X]eda^i^hX]gZX]i`jgo[g^hi^\ WZ]ZWZc#9ZgEg~h^YZciYZh9Zji" hX]Zc>chi^ijih[“gL^gihX]V[ih[dg" hX]jc\9>L!@aVjhO^bbZgbVcc! WZ\g“›ihd\VgY^Z6c]ZWjc\YZh GZciZcVaiZghjcYÒcYZih^Z]jbVc! lZ^aY^ZtaiZgZcaZ^hijc\h[~]^\h^cY jcYhdGZheZ`ijcY>ciZ\gVi^dcVb 6gWZ^ihbVg`iZg[V]gZc#

M_hZ[iZ_[H[dj[c_j-&][X[dÅ m_[[iZ_[;K\ehZ[hj5M_hZZWi H[dj[dWbj[hWX(&(/Wbiem[_j[h Wdij[_][d5 M[_i[07ZigVX]iZibVccjgY^ZYZ" bd\gVÒhX]Z:cil^X`ajc\!hd^hiZ^cZ GZciZb^i,%`Z^cZJide^Z!lZcc 9ZjihX]aVcYl^gihX]V[ia^X]b^iVc" YZgZcCVi^dcZclZ^iZgb^i]VaiZc l^aa#9ZccdX]bjhhVaaZ^cY^ZEda^i^` ZcihX]Z^YZc!l^Zh^ZVj[Y^Z=ZgVjh" [dgYZgjc\ZcYZgOj`jc[igZV\^Zgi#:h \^WiVjX]VcYZgZBŽ\a^X]`Z^iZc!WZ^" he^ZahlZ^hZ]dX]fjVa^Òo^ZgiZOjlVc" YZgZg#9V[“gb“hhiZcVaaZgY^c\hY^Z GV]bZcWZY^c\jc\Zc\ZhX]V[[Zc lZgYZc!YZccjbY^ZhZ@g~[iZWZ" b“]Zch^X]VjX]VcYZgZKda`hl^gi" hX]V[iZc#

J[_b[dI_[Z_[i[dIjWdZfkdaj5

FjZaaZ/7jcYZhV\Zcijg[“g6gWZ^i

M_[^eY^_ijc[_d[7kiX_bZkd]i# l[h]”jkd]B[^hb_d]i][bZ5 6ojW^hb“hhZcaVji˜&,7Zgj[hW^a" Yjc\h\ZhZioZ^cZVc\ZbZhhZcZ 6jhW^aYjc\hkZg\“ijc\Zg]VaiZc!Y^Z b^iYZcAZ]g_V]gZcVchiZ^\i#:^c G^X]ilZgi/'%%-WZigj\h^Z^b7jc" YZhYjgX]hX]c^ii+)':jgd^bBdcVi# 9^ZKZg\“ijc\l^gYWZ^YZcbZ^hiZc 6jhojW^aYZcYZcYjgX]IVg^[kZgig~\Z [Zhi\ZaZ\i!lZaX]ZY^Z6gWZ^i\ZWZg b^iYZc<ZlZg`hX]V[iZcÄojb7Z^" he^ZaYZg><BZiVaaÄVWhX]a^Z›Zc# KdZm[dda[_dJWh_\l[hjhW] [n_ij_[hj5 LZcc`Z^cIVg^[kZgigV\[“gZ^cZc6ojW^ \^aijcYVjX][“gY^Z7gVcX]Z`Z^cIV" g^[kZgigV\Zm^hi^Zgi!aZ\ZcY^Zojhi~c" Y^\Zc@VbbZgc!ojb7Z^he^ZaY^Z >=@!6jhW^aYjc\hkZg\“ijc\Zc[Zhi! Y^ZVahG^X]ilZgiZ\ZaiZc#>cY^ZhZb ;Vaa`VccbVcWZ^YZgojhi~cY^\Zc HiZaaZÄojb7Z^he^ZaWZ^YZg>=@Ä cVX][gV\Zc!l^Z]dX]YZgG^X]ilZgi [“gY^Z6jhW^aYjc\hkZg\“ijc\^hi# Ckii_Y^{X[hijkdZ[dcWY^[d5 CZ^c#:^co^\Z6jhcV]bZh^cYVWhd" ajiZCdi[~aaZ9Vcc`VccYZg6gWZ^i" \ZWZgzWZghijcYZcVcdgYcZc#;Z]"

aZcYZhEZghdcVa\^aic^X]iVahCdi[Vaa# 6aaZgY^c\h^hiZhVjX]c^X]igVihVb! fjVh^b^iYZg×HiZX]j]gÆY^Z6gWZ^i ojWZZcYZc#<ZaZ\Zcia^X]ZBZ]gVg" WZ^ioZj\iVjX]kdb:c\V\ZbZci YZh6ojW^h#6aaZgY^c\h\ZaiZc[“g 6ojW^h\ZhZioa^X]Z=ŽX]hiVgWZ^ih" oZ^iZc/;“gB^cYZg_~]g^\Z\^aiaVji ?j\ZcYVgWZ^ihhX]jio\ZhZioZ^cZ bVm^bVaZ6gWZ^ihoZ^ikdc)%Hijc" YZc!WZ^Kdaa_~]g^\ZcaVji6gWZ^ihoZ^i" \ZhZioZ^cZbVm^bVaZ6gWZ^ihoZ^i kdcgZ\Zab~›^\)-HijcYZclŽ" X]Zcia^X]# 8[aecc[_Y^WkY^KhbWkX5 HZaWhikZghi~cYa^X]#:gg^X]iZih^X] VWZgcVX]YZ^cZb6aiZg#AVji˜&. ?j\ZcYVgWZ^ihhX]jio\ZhZio]VWZc B^cYZg_~]g^\Z[da\ZcYZcJgaVjWh" 6chegjX]/ "B^cYZhiZch(%LZg`iV\Z!lZccYZg 6ojW^oj7Z\^ccYZh@VaZcYZg_V]gZh cdX]c^X]i&+^hi0 "b^cYZhiZch',LZg`iV\Z!lZccZg oj7Z\^ccYZh@VaZcYZg_V]gZhcdX] c^X]i&,^hi0 "b^cYZhiZch'*LZg`iV\Z!lZccYZg AZ]ga^c\oj7Z\^ccYZh@VaZcYZg" _V]gZhcdX]c^X]i&-^hi#

=fkfj=fkXc`X#9le[\jX^\ekli]•i8iY\`k

Q


H8 = D C < :LJ H H I ½ 4

;Â&#x201C;gKdaa_~]g^\Z6ojW^h\^aiZ^cB^cYZhi" jgaVjWhVchegjX]kdc')LZg`iV\Zc# =^clZ^h/L^gYYZgJgaVjWhVchegjX] ^b6gWZ^ihkZgigV\^c6gWZ^ihiV\ZcVc" \Z\ZWZc!hd\ZaiZc[da\ZcYZJb" gZX]cjc\Zc/ (%LZg`iV\Z2'*6gWZ^ihiV\Z ',LZg`iV\Z2'(6gWZ^ihiV\Z '*LZg`iV\Z2'&6gWZ^ihiV\Z Ckii_Y^`[jpjBe^dij[k[hX[pW^b[d5 :ghiVWXV#-%%:jgd7gjiidkZgY^Zchi ^bBdcVi#H^Zl^gYYVccbdcVia^X] kdbAd]cVW\Zod\Zc#9^ZAd]chiZj" Zg`VgiZbjhhWZ^bojhi~cY^\Zc:^c" ld]cZgbZaYZVbiWZVcigV\ilZgYZc" YVh\Z]i^col^hX]Zcd[idca^cZ#9^Z Ad]chiZjZg`VgiZ\^WhiYj^b7Zig^ZW VWjcYZg]~aihih^ZVb:cYZYZh?V]" gZhVjh\Z[Â&#x201C;aaiojgÂ&#x201C;X`#9Vb^i`Vcchi YjYVccZ^cZAd]chiZjZgZg`a~gjc\ WZ^b;^cVcoVbiVW\ZWZc#9Vhad]ci h^X]kdgVaaZbWZ^]d]Zc6jhW^a" Yjc\h`dhiZco#7#;V]g\ZaY!6gWZ^ih" `aZ^Yjc\#9ZccY^Z`VcchiYjkdcYZg HiZjZgVWhZioZc#9Zc6cigV\[Â&#x201C;gY^Z Ad]chiZjZgZg`a~gjc\WZ`dbbhiYj WZ^bojhi~cY^\Zc;^cVcoVbi# :Wh\c_hc[_d7kiX_bZ[h`[]b_Y^[ 7hX[_jWk\XÂ&#x201D;hZ[d5

CZ^c#L~]gZcYYZgAZ]gZbÂ&#x201C;hhZc ?j\ZcYa^X]Zcjg6j[\VWZcÂ&#x201C;WZg" cZ]bZc!Y^ZYZbkZgZ^cWVgiZc>c]Vai YZg6jhW^aYjc\ZcihegZX]Zc#Hd\Z" cVcciZVjhW^aYjc\h[ZgcZ6j[\VWZc `Â&#x17D;ccZc6ojW^hVWaZ]cZc#6aaZgY^c\h ^hi]^Zg;Z^c\Z[Â&#x201C;]a\Z[gV\i!YZcc 6jhW^aYZgegÂ&#x201C;[ZcYVb^i\ZgcBdi^kV" i^dcjcYIZVb[~]^\`Z^i#Kdb@V[[ZZ" `dX]ZcdYZg6jh[Z\ZcYZgLZg`hiVii ^hicdX]`Z^cAZ]ga^c\ojhVbbZc\Z" WgdX]Zc# MWi][iY^_[^jc_jc_h"m[ddc[_d 7kiX_bZkd]iX[jh_[Xfb[_j[cWY^j5 BjhhZ^cZ;^gbV>chdakZcoVcbZa" YZc!YVg[h^Z^]gZAZ]ga^c\Zc^X]iZ^c" [VX]ZciaVhhZc#9Vh^hicjgZgaVjWi! lZccYZg6jhW^aYjc\hWZig^ZWkÂ&#x17D;aa^\ hi^aa\ZaZ\il^gY#6WZgcjgYVccWZ" hiZ]iZ^cWZhdcYZgZh@Â&#x201C;cY^\jc\h" gZX]iYjgX]YZc>chdakZcokZglVaiZg# zWg^\Zchh^cY6ojW^h\gjcYh~ioa^X] kdc@jgoVgWZ^iVjh\ZcdbbZcjcY WZ`dbbZcVjX]`Z^c@jgoVgWZ^iZg" \ZaY#9gd]iY^Z>chdakZco!YVccW^iiZ hd[gÂ&#x201C;]l^ZbÂ&#x17D;\a^X]WZ^YZ^cZggZ\^d" cVaZc6\Zcijg[Â&#x201C;g6gWZ^ikdghegZX]Zc jcYcVX]Z^cZbVaiZgcVi^kZcAZ]g" WZig^ZWZg`jcY^\Zc# FjZaaZ/7jcYZhV\Zcijg[Â&#x201C;g6gWZ^i

[ADVERTORIAL]

>ciZgcZi jcYIZaZ[dc Ă&#x201E;Y^Z9deeZa";aVi 9Zg>ciZgcZioj\Vc\Â&#x201C;WZgY^Z;Zgc" hZ]YdhZl^gY^bbZgedeja~gZg! YZccZ^c;ZgchZ]`VWZaVchX]ajhh^hi ^ck^ZaZc=Vjh]VaiZcWZgZ^ihkdg]Vc" YZc#9^ZEV`ZiZkdc@VWZa9ZjihX]" aVcYh^cY[Â&#x201C;g>ciZgcZi"CZj`jc" YZc!VWZgVjX][Â&#x201C;g_ZcZ!Y^Z^]gZc >ciZgcZi"6cW^ZiZglZX]hZacbÂ&#x17D;X]" iZc\ZcVjYVhG^X]i^\Z#9^ZEgZ^hZ \Z]ZcWZ^&'!.%:jgdegdBdcViadh jcY]Â&#x17D;gZcb^iYZbEV`Zi>ciZgcZi IZaZ[dc('[Â&#x201C;g&.!.%:jgdegdBdcVi b^iZ^cZgAZ^hijc\kdc('BZ\V" W^ihegdHZ`jcYZcdX]aVc\Zc^X]i Vj[#9Vb^i^hiYZg@VWZa9ZjihX]" aVcY">ciZgcZioj\Vc\YdeeZaihd hX]cZaal^Z\~c\^\Z9HA"6c\ZWdiZ# B^cYZhikZgigV\haVj[oZ^iWZig~\i&' BdcViZ#LZgWZgZ^ihZ^cZcWZhiZ"

]ZcYZcKZgigV\]VijcYlZX]hZac bÂ&#x17D;X]iZ!YZghdaaiZY^ZAVj[oZ^iZc \ZhdcYZgiWZigVX]iZc#6bWZhiZc WZ^;VX]aZjiZcl^Z^bK>EBZY^V 8ZciZgWZgViZcaVhhZc#

=heÂ&#x153;#kdZ<WY^^WdZ[b\Â&#x201D;h IWj[bb_j[dj[Y^d_a LehZ[c8WhZem_Ya[hJeh[* ('))/BÂ&#x201D;d[Xkh] J[b[\ed0&*')'((')(.& ;#CW_b0_d\e6l_fc[Z_W#jl$Z[ mmm$l_fc[Z_W#jl$Z[

FĂźr alle Fälle Ă&#x201E;rger mit jemandem? Es scheint unlĂśsbar? Keine Panik! Euer Kompetenzteam in Sachen Recht, Recht haben und Recht bekommen!

Dr. Joachim Boetzinger Rechtsanwalt und Notar a. D.

Matthias Fuchs Rechtsanwalt auch Fachanwalt fĂźr Arbeitsrecht

Moritz Klay Rechtsanwalt auch Fachanwalt fĂźr Strafrecht

Fßr alle Fälle: Die Rechtsanwälte Moritz Klay (l.) und Matthias Fuchs aus der Lßneburger Kanzlei Dr. Boetzinger & Fuchs

GroĂ&#x;e BäckerstraĂ&#x;e 26 ¡ 21335 LĂźneburg Tel. (04131) 3 11 23 + 3 10 51 ¡ Fax 3 82 20 info@ra-fuchs.de ¡ internet: www.ra-fuchs.de

F"<J>9:qlll#f"\j^YZ#YZqCdkZbWZg'%&%q ((

Q


7 > A 9J C <

GZX]iVj[7^aYjc\ LVcc^hi7^aYjc\Zg[da\gZ^X]47jcYZh`VcoaZg^c6c\ZaVBZg`Za\Z]iYZg;gV\ZcVX]7^aYjc\Vj[ YZc<gjcYjcYWZhjX]iZYVojY^ZAZje]VcVJc^kZgh^i~iA“cZWjg\# ×7^aYjc\]ZWiZ^cKda`jcYbVX]iZh c^X]icjg\ZZ^\cZi!h^X]l^gihX]V[i" a^X]ojWZ]VjeiZc!hdcYZgc\^Wi^]b VjX]Y^ZBŽ\a^X]`Z^i!eda^i^hX]g^X]" i^\oj]VcYZacjcY>ggaZ]gZcVahhda" X]ZojZg`ZccZc#O^ZaYZg7^aYjc\ ^hiY^Z:ggZ^X]jc\Z^cZg7^aYjc\YZh =ZgoZch!Z^cZg6cZg`Zccjc\YZh GZX]iZhjcYYZhLZgiZhVcYZgZgÆ! hV\iZZ^cbVaGdWZgi7dhX]!YZgb^i oV]agZ^X]ZcHeZcYZcjcYhZ^cZg GdWZgi"7dhX]"Hi^[ijc\kdc_Z]Zg 7^aYjc\jciZghi“ioi]Vi#JcYYVh Vjh\jiZb<gjcY/LVghZ^cZgOZ^i 7^aYjc\ZWZcc^X]iVaaZcoj\~c\a^X]# zWZg7^aYjc\ljgYZ\ZhZaahX]V[ih" eda^i^hX]hX]dc^bbZgk^ZajcY]Z[" i^\Y^h`ji^Zgi#LVh^ck^ZaZcA~cYZgc `Z^cZHZaWhikZghi~cYa^X]`Z^i^hi!^hi WZ^jch^b<gjcY\ZhZiokZgVc`Zgi/ YVhGZX]iVj[7^aYjc\#;gV\Z^hi cjg!lVhbVcYVgVjhbVX]i# 7jcYZh`VcoaZg^c6c\ZaVBZg`Za ~j›ZgiZh^X]^cZ^cZb<Vhi" `dbbZciVg\Z\Zc“WZgYZh GdWZgi"7dhX]"Hi^[ijc\hbV\Vo^ch [da\ZcYZgbV›Zc/×7^aYjc\hX]Vc" XZch^cYAZWZchX]VcXZc#7^aYjc\ ^hijcYWaZ^WiYZgHX]a“hhZa[“gYZc

6j[hi^Z\_ZYZh:^coZacZc^c7Zgj[ jcY<ZhZaahX]V[i#9Zh]VaWVgWZ^iZc l^gVah7jcYZhgZ\^Zgjc\YVgVc! YVhh_ZYZh@^cY!_ZYZg?j\ZcYa^X]Z jcY_ZYZg:glVX]hZcZ^cjchZgZb AVcYY^Z\VcoZ7gZ^iZVc7^aYjc\" hVc\ZWdiZc[“gh^X]cjioZc`Vcc#>c lZaX]ZgAZWZche]VhZVjX]^bbZg Ä_ZYZbhdaaYZg7^aYjc\hlZ\d[[Zc hiZ]Zc!YZghZ^cZcCZ^\jc\ZcjcY ;~]^\`Z^iZcZciheg^X]i#:cihX]Z^" YZcY^hi!Y^Z9jgX]a~hh^\`Z^i ^cVaaZc7^aYjc\hWZgZ^X]Zcoj Zg]Ž]Zc!YZcOj\Vc\oj7^aYjc\oj kZgZ^c[VX]ZcjcYYVb^i\ZgZX]iZg ojbVX]ZcÆ!\ji\ZWg“aaiAŽlZJb ^]gZg6jhhV\ZCVX]YgjX`ojkZgaZ^" ]Zc!WZhjX]iZY^Z7jcYZh`VcoaZg^c WZ^he^Za]V[ijcYVca~hha^X]^]gZg 7^aYjc\hgZ^hZY^ZA“cZWjg\Zg AZje]VcVJc^kZgh^i~ijcY[VhhiZ ^]gZ:^cYg“X`Zb^i×:^cZ7ZgZ^X]Z" gjc\YZgJc^kZgh^i~ihaVcYhX]V[iÆ ojhVbbZc# 7ZhdcYZghWZZ^cYgjX`ioZ^\iZh^Z h^X]kdbA“cZWjg\Zg8daaZ\Z" BdYZaa!YVhjciZgVcYZgZbYZb 7VX]Zadg"6WhX]ajhhoj\gŽ›ZgZg6`" oZeiVco^cYZgL^gihX]V[ikZg]Za[Zc

()qCdkZbWZg'%&%qlll#f"\j^YZ#YZqF"<J>9:

hdaa#9gZ^9^c\ZlVgZc[“gBZg`Za ^b<Zheg~X]b^iHijY^ZgZcYZc! l^hhZchX]V[ia^X]ZcB^iVgWZ^iZgcjcY YZgJc^kZgh^i~ihaZ^ijc\WZhdcYZgh l^X]i^\/OjbZghiZc`ZccZcoj aZgcZc!×l^Z]^ZgZ^c8Vbejh\Z" hiVaiZilZgYZchdaa#Æ9VhhZ^ZilVh! lVh^bYZjihX]Zc=dX]hX]jahn" hiZbcdX]Z^cHi“X`[Z]aZ#9Vhh Y^ZHijYZciZchZaWZgb^i\Zl^g`i jcY>YZZcZ^c\ZWgVX]i]~iiZc!hZ^ ×WZhdcYZghhX]ŽcÆ#OjbolZ^iZc hZ^WZhdcYZgh^ciZgZhhVci!l^ZVjh YZc7VX]Zadg"jcYBVhiZghijY^" Zc\~c\Zcl^g`a^X]YVh\ZbVX]i lZgYZ!lVh^b7dad\cV"EgdoZhh VjX]Vc\ZaZ\ihZ^/YVhhcVX]YZg 7VX]Zadg"6jhW^aYjc\Y^ZBŽ\a^X]" `Z^iWZhiZ]i!^bl^gihX]V[ia^X]Zc 7ZgZ^X]WZgZ^ihZ^chZioWVgojhZ^c# 9g^iiZchWZYZjiZY^Z\gjcYh~ioa^X]Z 6jhg^X]ijc\ÄZ^c=Vjei[VX]!Z^c CZWZc[VX]Ä!YVhh@dbW^cVi^dcZc hZ]gk^Za[~ai^\Zg6giZcihi“cYZc!Y^Z YZcY^[[ZgZco^ZgiZgZc6c[dgYZgjc\Zc ^b7Zgj[haZWZcWZhhZg\ZgZX]i l“gYZcVah^cYZc`aVhh^hX]ZcHij" Y^Zc\~c\Zc#×=^ZgZcihiZ]iZilVh HeVccZcYZhÆgZh“b^ZgiZh^Z#

>b<Zheg~X]b^iYZblZailZ^igZccd" b^ZgiZc6gX]^iZ`iZc9Vc^ZaA^WZh`^cY jcYYZbK^oZeg~h^YZciZcYZgJc^" kZgh^i~i=dab@ZaaZga^Z›h^X]BZg`Za “WZgY^ZEaVcjc\Zc^c[dgb^ZgZc!^c YZgZcB^iiZaejc`iZ^ckdcA^WZh`^cY Zcildg[ZcZhOZcigVa\ZW~jYZhiZ]i# BZg`ZaWZoZ^X]cZiZY^Z8VbejhZci" l^X`ajc\Vah×bji^\!VWZghZ]g\jiÆ# 9ZgEg~h^YZciYZgAZje]VcV!Egd[# =H<9g#HVhX]VHedjc!l^ZhVj[ Y^Z<gVYjViZHX]dda]^c!Y^ZZh ZgbŽ\a^X]i!BVhiZg"HijY^jbjcY Egdbdi^dccV]iadhb^iZ^cVcYZgoj kZg`c“e[Zc#9Zg7dad\cV"EgdoZhh! VahdY^ZJbhiZaajc\YZgVaiZc 9^eadbhijY^Zc\~c\ZVj[7VX]Zadg jcYBVhiZg!hZ^VcYZgAZje]VcV Jc^kZgh^i~iWZhdcYZghegVm^hcV] jb\ZhZioildgYZc!hdK^oZeg~h^YZci =dab@ZaaZg#×>X]l“chX]Zb^g!YVhh h^X]k^ZaZkdcYZg7Z\Z^hiZgjc\[“g 7^aYjc\VchiZX`ZcaVhhZcÆ!l“chX]i h^X]BZg`ZaVWhX]a^Z›ZcY#7Z\Z^hiZ" gjc\!YZg6c[Vc\_Z\a^X]Zg7^aYjc\#

FjZaaZ/lll#aZje]VcV#YZ$ lll#WdhX]"hi^[ijc\#YZ

=fkfJ%?f]jZ_c€^\i&g`o\c`f%[\

Q


?D77yGH:

Q

F"<J>9:Ä:jZg?dWedgiVa 6gWZ^i\ZWZgjcY6gWZ^ihhjX]ZcYZVj[\ZeVhhiLZgZ^cZHiZaaZWZhZioZcl^aa!`Vcch^X]^cYZg?dWWŽghZ\Zo^ZaiZ^cZbWgZ^iZc EjWa^`jbeg~hZci^ZgZc#LZgZ^cZc?dWhjX]i!ÒcYZi]^Zg6c\ZWdiZVaaZg7gVcX]Zc#6ahd!ldgVj[cdX]lVgiZc½4

HiZaaZcVc\ZWdiZ E]nh^di]ZgVeZji$^c 6coV]aYZg6gWZ^ihea~ioZ/& :^chViodgi/A“cZWjg\ :^cig^iihiZgb^c/%&#%'#'%&& L^ghjX]Zcojbc~X]hibŽ\a^X]ZcOZ^i" ejc`i[“gjchZgZEgVm^h^cYZgA“cZWjg\Zg >ccZchiVYiZ^cZ$cWZgj[hZg[V]gZcZ$cE]nh^" di]ZgVeZjiZc$^cb^iZ^cZglŽX]Zcia^X]Zc 6gWZ^ihoZ^ikdc(-!*HijcYZcWZ^7ZYVg[ VjX]IZ^aoZ^ibŽ\a^X]#9^Z:^chiZaajc\Zg" [da\ijcWZ[g^hiZi#L^gl“chX]ZcjchZ^cZ$c B^iVgWZ^iZg$^cb^iYZgOjhVioVjhW^aYjc\^c BVcjZaaZgAnbe]YgV^cV\Z#L“chX]Zch" lZgih^cYVjX]Y^Z6jhW^aYjc\Zc^c8gVc^d" hVXgVaZgjcY$dYZgBVcjZaaZgI]ZgVe^Z#9Zg ;“]gZghX]Z^c@aVhhZ7jcYZ^cZ^\ZcZg E@LlZgYZckdgVjh\ZhZioi#7Z^>ciZgZhhZ VcY^ZhZbHiZaaZcVc\ZWdiWZlZgWZcH^Z h^X]W^iiZhX]g^[ia^X]!VjX]\ZgceZg:"BV^a! dYZggj[ZcH^ZjchVcojgKZgZ^cWVgjc\ Z^cZhKdghiZaajc\h\Zheg~X]Zh# @dciV`i“WZg6\Zcijg[“g6gWZ^iA“cZWjg\ ;gVj@^gX]]d[[ 6cYZcGZZeZgWV]cZc' '&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,)*+*. :"BV^a/ajZcZWjg\#VgWZ^i\ZWZg5VgWZ^ihV" \Zcijg#YZ

6caV\ZcbZX]Vc^`Zg$^c"HVc^i~g"! =Z^ojc\h"jcY@a^bViZX]c^` 6coV]aYZg6gWZ^ihea~ioZ/& :^chViodgi/A“cZWjg\ :^cig^iihiZgb^c/VWhd[dgi OjgKZghi~g`jc\jchZgZhIZVbhhjX]Zc l^gojhd[dgiZ^cZc6caV\ZcbZX]Vc^`Zg b$l^cKdaaoZ^i[“g[da\ZcYZ6j[\VWZcWZ" gZ^X]Z/7aZX]VgWZ^iZc0:aZ`igdiZX]c^`0 =VjhiZX]c^`0=Z^ojc\hiZX]c^`0@a^bViZX]" c^`0LVgijc\0GZeVgVijg0>chiVcY]Vaijc\# H^ZhdaaiZc“WZgZ^cZVW\ZhX]adhhZcZ7Z" gj[hVjhW^aYjc\jcYVjhgZ^X]ZcY7Zgj[hZg" [V]gjc\kZg[“\Zc#;“]gZghX]Z^c@A#7^hi ol^c\ZcYZg[dgYZga^X]#7ZglZgWjc\`Vcc hX]g^[ia^X]!iZaZ[dc^hX]dYZgeZghŽca^X]Zg" [da\Zc# 9^ea">c\;gVc`<“ci]Zg<bW=8d#@< =Zgg<“ci]Zg >cYZgBVghX]&&Õ'&((.A“cZWjg\ IZa#/%)&(&()%(*

KZgh^X]Zgjc\h`Vj[bVcc[“gYZc >ccZcY^Zchib$l 6coV]aYZg6gWZ^ihea~ioZ/' :^chViodgi/A“cZWjg\ :^cig^iihiZgb^c/VWhd[dgi <ZhjX]ilZgYZcbZ]gZgZ>ccZcY^ZchihVX]" WZVgWZ^iZg$^ccZc[“gZ^cJciZgcZ]bZc^c A“cZWjg\# 6j[\VWZ/ "@Vj[b~cc^hX]ZHVX]WZVgWZ^ijc\[“gYZc

HiZaaZc\ZhjX]Z KZgh^X]Zgjc\hWZgZ^X] "GZ\ja^Zgjc\kdcKZgh^X]Zgjc\hhX]~YZc "7ZVgWZ^ijc\kdcGZX]ihX]jio[~aaZc "@jcYZcWZigZjjc\ 6c[dgYZgjc\Zc/ H^ZkZg[“\Zc“WZgZ^cZVW\ZhX]adhhZcZ 6jhW^aYjc\VahKZgh^X]Zgjc\h`Vj[bVcc b$ljcY`dcciZc^YZVaZglZ^hZhX]dcZgh" iZ7Zgj[hZg[V]gjc\hVbbZac#9Vg“WZg]^" cVjhh^cYH^ZZc\V\^Zgi!bŽ\ZcY^Z=Z" gVjh[dgYZgjc\!]VWZcZ^cZhZaWhihi~cY^\Z jcYZ^\ZckZgVcildgia^X]Z6gWZ^ihlZ^hZjcY WZ]ZgghX]ZcY^ZBH"D[ÒXZ"EgdYj`iZ# 9^ZhZEdh^i^dc`Vcc^cKdaaoZ^ijcYIZ^aoZ^i Vjh\Z[“]gilZgYZc# @dciV`i/ L^g[gZjZcjch“WZg>]gZJciZgaV\Zc!hZ]g \ZgcZdca^cZdYZg“WZgjchZgZ=dbZeV\Z# Hdc_V7j]a]ZaaZg!IZa/%)&*'-,,&)-%[gZji h^X]Vj[>]gZVjhhV\Z`g~[i^\Z7ZlZgWjc\# 7^iiZWZlZgWZcH^Zh^X]cjgZ^cbVaWZ^jch# >]gZ9ViZch^cYb^iYZgZghiZc7ZlZgWjc\ ^cjchZgZb7ZlZgWZghnhiZbZg[Vhhi#H^cY bZ]gZgZKV`VcoZc[“gH^Z^ciZgZhhVci!iZ^" aZcH^ZjchW^iiZY^Z_ZlZ^a^\ZHiZaaZcWZ" hX]gZ^Wjc\^c>]gZb6chX]gZ^WZcdYZgZ^" cZghZeVgViZc:"BV^ab^i#L^g WZg“X`h^X]i^\Zc>]gZ7ZlZgWjc\YVcc[“g VaaZ\ZcVcciZcEdh^i^dcZc#7Z^;gV\Zcgj" [ZcH^Zjch\ZgcVc# Lda[@dcoZeiZ#@# ;gVjHdc_V7j]a]ZaaZg <ZZhi]VX]iZgHig#*,Õ'&*%'<ZZhi]VX]i IZa#/%)&*'-,,&)-% :"BV^a/WZlZgWjc\5lda["`dcoZei#YZ

GZhiVjgVci[VX]bVcc$"[gVj 6coV]aYZg6gWZ^ihea~ioZ/& :^chViodgi/A“cZWjg\ :^cig^iihiZgb^c/VWhd[dgi <ZhjX]il^gYZ^c$ZGZhiVjgVci[VX]bVcc$" [gVjb^i>ciZgZhhZVc\Vhi"jcYhZgk^XZdg^" Zci^ZgiZg6gWZ^ijcYZ^cZgAZ^YZchX]V[i[“g Y^Z<Vhigdcdb^Z#I~i^\`Z^i^cKdaaoZ^idYZg IZ^aoZ^ibŽ\a^X]#;aZm^W^a^i~i!@gZVi^k^i~i!Bd" i^kVi^dcjcYD[[Zc]Z^il^gYkdgVjh\ZhZioi# H^ZhdaaiZcZ^c\ZeÓZ\iZh:ghX]Z^cjc\hW^aY ]VWZcjcY“WZgZ^cZ]ŽÓ^X]ZjcY[gZjcY" a^X]Z6gikZg[“\Zc#7ZlZgWjc\`VcciZaZ[d" c^hX]dYZgeZg:"BV^aZg[da\Zc# GZhiVjgVciOjb6aiZc7gVj]Vjh >c]@dgiZ@dgiZ<Vhigdcdb^Z 8ViZg^c\\Zh#bW= ;gVj@dgiZ <gVeZc\^Z›Zghig#&%"&& '&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,'&',, :"BV^a/ojb"VaiZc"WgVj]Vjh5\bm#YZ

:go^Z]Zg^c?j\ZcY]^a[Z$:aZbZciVg KdaaoZ^i/?V :^cig^iihiZgb^c/%&#%&#'%&& :^chViodgi/A“cZWjg\ Jb\ZWjc\'*`b :^\ZcZFjVa^Ò`Vi^dc/HiVVia#VcZg`#:go^Z" ]Zg^c 7Zgj[hZg[V]gjc\/&*?V]gZ

Hdchi^\Zh/;dgiW^aYjc\Zc$HjeZgk^h^dc$ :aiZgcVgWZ^i CVbZ/Hdc_VBd]l^c`Za 6aiZg/(+ IZaZ[dc/%&+%".'+-*'+& :"BV^a/hdbd],)5nV]dd#YZ

L^Z`VccbVch^X]]^Zgeg~hZci^ZgZc4 6gWZ^ihhjX]ZcYZ[“aaZc`dhiZcadhjciZchiZ]ZcYZh;dgbjaVgVjhjcY hZcYZcY^ZhVchiVYia^X]iZg!Edhi[VX]'&))!'&(&&A“cZWjg\!dYZgeZg :"BV^aVc_dW\ZhjX]5hiVYia^X]iZg#Xdb!Hi^X]ldgi×?dW\ZhjX]Æ# 6gWZ^i\ZWZg`ŽccZc@aZ^cZ^coZ^\ZcjcYVjX]\gŽ›ZgZJciZgcZ]bZch" VcoZ^\ZcVj[Y^ZhZgHZ^iZkZgŽ[[Zcia^X]Zc#zWZgY^Z;dgbViZjcY6coZ^" \ZcegZ^hZ^c[dgb^ZgZcl^gH^Z\Zgc#=VWZcH^ZZ^c?dWVc\ZWdi!gj[ZcH^Z jch\ZgcZVc/%)&(&,(*,&*dYZghX]gZ^WZcH^ZjcheZg:"BV^aVc _dWVc\ZWdi5hiVYia^X]iZg#Xdb#

HiZaaZc\ZhjX]";dgbjaVg 9^ZhZHiZaaZc\ZhjX]"6coZ^\Z^hi`dhiZcadhÄW^iiZVjh[“aaZcjcYVcY^ZGZYV`i^dchX]^X`Zc

<ZhjX]iZ7gVcX]Z$7ZgZ^X]/ 7Zgj[hWZoZ^X]cjc\$6jhW^aYjc\ojg$b/ KdaaoZ^i$IZ^aoZ^i/ :^cig^iihiZgb^c/ :^chViodgi/ :^\ZcZFjVa^Ò`Vi^dc/ 7Zgj[hZg[V]gjc\/ Hdchi^\Zh/ CVbZ/ 6aiZg/ IZaZ[dc/ :"BV^a/

F"<J>9:qlll#f"\j^YZ#YZqCdkZbWZg'%&%q (*


Q

I: G B > C : C :I O L : G @

IZgb^cZ >c[dgbVi^dchkZgVchiVaijc\ ojg7Zgj[hdg^Zci^Zgjc\[“g 7Zgj[hg“X``Z]gZg$"^ccZc^c A“cZWjg\ I]ZbV/7Zgj[hg“X``Z]gZg$^ccZc! Y^Z;gV\ZcojbWZgjÓ^X]ZcL^Z" YZgZ^chiZ^\]VWZc!bZ]g“WZg^]gZ WZgjÓ^X]ZcBŽ\a^X]`Z^iZcZg[V]gZc bŽX]iZcdYZgY^ZV`ijZaaZh>c[dg" bVi^dchbViZg^VaWZcŽi^\Zc!`ŽccZc h^X]jckZgW^cYa^X]^c[dgb^ZgZcjcY WZgViZcaVhhZc# GZ[ZgZci$^c/6c_V@g“\ZgbZ^Zg! 7ZVj[igV\iZ[“g8]VcXZc\aZ^X]]Z^i Vb6gWZ^ihbVg`i 9^Z6cbZaYjc\^hic^X]iZg[dgYZga^X] @dciV`i/IZa#/%)&(&,)*"((-!

KZgb^iiajc\7ZgVijc\ 6\Zcijg[“g6gWZ^iA“cZWjg\ 6cYZcGZZeZgWV]cZc' Edhi[VX]&&+%Õ'&((*A“cZWjg\ IZa#/%&-%&***&&&6gWZ^icZ]bZg IZa#/%&-%&++))++6gWZ^i\ZWZg ;Vm/%)&(&,)*()' :"BV^a/ajZcZWjg\5VgWZ^ihV\Zcijg#YZ lll#VgWZ^ihV\Zcijg#YZ 6G<:AVcY`gZ^hA“cZWjg\ 6gWZ^ihadhZc\ZaY>> =dghi"C^X`Za"Hig#)Õ'&((,A“cZWjg\ IZa#/%)&(&+%(,"% Vg\Z"ajZcZWjg\5Vg\Z"h\W'#YZ 6gWZ^i\ZWZgkZgWVcY[“gYZc GZ\^Zgjc\hWZo^g`A“cZWjg\Z#K# HiVYi`deeZa&'Õ'&((,A“cZWjg\ IZa#/%)&(&-,'&'% 7^aYjc\hlZg`YZh6gWZ^i\ZWZg" kZgWVcYZhA“cZWjg\ CdgYdhic^ZYZghVX]hZcZ#K# HiVYi`deeZa&'Õ'&((,A“cZWjg\ IZa#/%)&(&-,'&'% =VcYlZg`h`VbbZg 7gVjchX]lZ^\"A“cZWjg\"HiVYZ ;g^ZYZchig#+Õ'&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,&'"% lll#]l`"ajZcZWjg\"hiVYZ#YZ 7Z\VWiZc[ŽgYZgjc\/ =ZggCZjbVcc! IZa#/%)&(&,&'&&. ;gVj@VaaZcWZg\! IZa#/%)&(&,&'&'& =VcYlZg`h`VbbZg 7gVjchX]lZ^\"A“cZWjg\"HiVYZ IZX]cdad\^ZoZcigjbHiVYZ GjYda["9^ZhZa"Hig#.Õ'&+-)HiVYZ IZa/%)&)&+%+'% >cYjhig^Z"j#=VcYZah`VbbZg A“cZWjg\"Lda[hWjg\ 6bHVcYZ&Õ'&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,)'"% lll#^]`')"ajZcZWjg\#YZ _dW#hdo^Va\Wg CZjZH“aoZ*"+ '&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&'+++%"%

:"BV^a/AjZcZWjg\#7865VgWZ^ihV" \Zcijg#YZ IZgb^c/;gZ^iV\!&'#CdkZbWZg! 6\Zcijg[“g6gWZ^iA“cZWjg\GVjb &%%V!./(%J]gW^h&&/(%J]g LZ^iZgZIZgb^cZ/6c_ZYZb'# ;gZ^iV\^bBdcVi!./(%J]g"XV# &&/(%J]g >c[d"KZgVchiVaijc\/Ol^hX]Zc HX]jaZjcY7Zgj[ I]ZbV/L^ZÒcVco^ZgZ^X]Z^c HijY^jb GZ[ZgZci/<Žio9gVZ\Zg!76[Ž<"6bi A“cZWjg\jcY7ZgViZg[“gV`VYZ" b^hX]Z7Zgj[ZYZg6\Zcijg[“g6g" WZ^iJZaoZc!6ci_ZGZ^hX]Za!HiZ[Vc^Z HjiiZg!Lda[\Vc\@gVjhZ 7^iiZVcbZaYZc ;Vm/%)&(&'+++%"'% :"BV^a/edhi5_dW"hdo^Va"ajZcZWjg\#YZ lll#_dW"hdo^Va"ajZcZWjg\#YZ j#V#6gWZ^ihkZgb^iiajc\KZgb^ii" ajc\kdc6gWZ^ih\ZaZ\Zc]Z^iZc @Vgg^ZgZWZgVijc\YZg 7jcYZhlZ]g 7ZgVijc\Zc[“gHijY^jb!7Zgj[h" BZ^hiZgVjhW^aYjc\WZ^ YZg7jcYZhlZ]g BZ^hiZglZ\,*Õ'&((,A“cZWjg\ IZa#/%)&(&-%,&**IZgb^ckZg" Z^cWVgjc\ :"BV^a/lYWZgV#a\5WjcYZhlZ]g#dg\ lll#WjcYZhlZ]g"`Vgg^ZgZ#YZ @ddgY^c^Zgjc\hhiZaaZ;gVj L^gihX]V[i A“cZWjg\$JZaoZc BVg^Z"8jg^Z"Hig#'Õ'&((,A“cZWjg\ @dciV`i/7g^\^iiZ@Vb^ch`^ IZa#/%)&(&(%(.+:"BV^a/@ddgY^c^Zgjc\hhiZaaZ#ajZcZ" Wjg\5[Z[[V#YZ lll#`ddgY^c^Zgjc\hhiZaaZc"[Z[[V#YZ Egd"6`i^k"8ZciZgA“cZWjg\ EVXZEajh! 7Z^YZgHi#AVbWZgi^`^gX]Z&' '&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&+..+*-&% :"BV^a/\gjcZgi5eVXZ"ajZcZWjg\#YZ Egd#;> 6jhW^aYjc\6gWZ^i<bW= KZgb^iiajc\kdc&":jgd"?dWh 7a“bX]ZchVVa'Õ'&((,A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,',,*"% ;Vm/%)&(&,',,*"'* :"BV^a/egd#Ò"a\5VjhW^aYjc\jcY" VgWZ^i#YZ lll#VjhW^aYjc\jcYVgWZ^i#YZ HI6GI:G"H=DEYZg=VcYlZg`h" `VbbZg7gVjchX]lZ^\"A“cZWjg\" HiVYZ ?d]Vcc^hhig#&(Õ'&((*A“cZWjg\ @dciV`i/9^ea#"<Zd\g#:a`ZHedii IZa#/%)&(&,&'"&+% :"BV^a/hedii5]l`"ajZcZWjg\"hiVYZ#YZ lll#]l`"ajZcZWjg\"hiVYZ#YZ =VcYlZg`h`VbbZg7gVjc" hX]lZ^\"A“cZWjg\"HiVYZ

(+qCdkZbWZg'%&%qlll#f"\j^YZ#YZqF"<J>9:

@dciV`i/IZa#/%*-&.(.&',$&'-$&(% :"BV^a/jZaoZc#W^o5VgWZ^ihV\Zcijg#YZ IZgb^c/B^iildX]!%(#CdkZbWZg! 6\Zcijg[“g6gWZ^iJZaoZcGVjb 7>O"<gjeeZcgVjb!&-/%%J]g >c[dgbVi^dchkZgVchiVaijc\YZh @gZ^hlZ]gZghVioVbiZhA“cZWjg\ ojg7Zgj[hdg^Zci^Zgjc\ I]ZbV/LZ]gY^ZchiVaa\ZbZ^c!KZg" Y^ZchibŽ\a^X]`Z^iZc!;gV\Zc“WZg 7Zgj[hVjhW^aYjc\dYZgHijY^jb jcY8]VcXZc[“g;gVjZcWZ^YZg 7jcYZhlZ]g GZ[ZgZci$^c/DWZg[ZaYlZWZa @g^hi^cVAdgZcoZc

IZgb^c/9dccZghiV\!%)#CdkZbWZg! 6\Zcijg[“g6gWZ^iJZaoZc!&%/%% J]gW^h&+/%%J]g LZ^iZgZIZgb^cZ/?ZYZcZghiZc 9dccZghiV\^bBdcVi

EG>K6I: 6G7:>IHK:GB>IIAJC< =VjX]EZghdcVabVcV\ZbZciZ#@[g# 6c^`‹=VjX] 9^ea#"L^gihX]V[ih_jg^hi^cP;=R BjchiZgbVcch`Vbe& '&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,-.-'&( ^c[d5]VjX]"eZghdcVa#YZ

7^iiZWZ^b@gZ^hlZ]gZghVioVbi A“cZWjg\VcbZaYZc @dciV`i/IZa#/%)&(&-%",)-.",*+& IZX]cdad\^ZoZcigjbA“cZWjg\ 9V]aZcWjg\ZgAVcYhig#+' '&((,A“cZWjg\ IZa#/%)&(&,&'(%% Kda`h]dX]hX]jaZA“cZWjg\ =VV\Zhig#Õ'&((*A“cZWjg\ IZa#/%)&(&&*++"%

:"AZVgc^c\ 7jcYZh^chi^iji[“g7Zgj[hW^aYjc\/ lll#ZaYdX#^c[d LZ^iZgW^aYjc\hegd\gVbbYZg>=@/ lll#^]`"dca^cZ"V`VYZb^Z#YZ C^ZYZgh~X]h^hX]Zh;ZgcaZgc";dgjb/ lll#c^W^h#YZ LZ^iZgW^aYjc\heaVii[dgbYZgK9>/ lll#kY^"cVX]g^X]iZc#Xdb Dca^cZ"HegVX]`jghZ/ lll#k]h`Vbejh#YZ

<g“cYZg$^ccZcjcY HZaWhihi~cY^\Z lll#\gjZcYZg^ccZcV\Zcijg#YZ GVi[“gVaaZ7gVcX]ZcjcYE]VhZc YZgHZaWhihi~cY^\`Z^i!jb[VhhZcYZg EddakdcLdg`h]deh!HZb^cVgZc! 8dVX]^c\"jcYBZcidg^c\egd\gVb" bZcjcY;VX]iV\jc\Zc#HX]cZaaZc GViÒcYZi[gVj“WZgY^Z=dia^cZYZg <g“cYZg^ccZcV\ZcijgjciZg%&-%* ''.%''dYZgeZg:"BV^a/]dia^cZ5 \gjZcYZg^ccZcÄV\Zcijg#YZ lll#\gjZcYjc\hcZiolZg`#YZ 6`ijZaaZ>c[dgbVi^dcZcjcYKZgVc" hiVaijc\ZcojbI]ZbV<g“cYjc\ lll#\gjZcYZghiVYi#YZ K^ZaZ>c[dgbVi^dcZcoj;ŽgYZgbŽ\" a^X]`Z^iZc!=^a[ZWZ^YZg:ghiZaajc\ Z^cZh7jh^cZhheaVch!V`ijZaaZCZlh VjhYZgLZaiYZgHZaWhi~cY^\`Z^i lll#`ddgY^c^Zgjc\hhiZaaZc"[Z[[V#YZ 9^Z@ddgY^c^Zgjc\hhiZaaZ;gVjL^gi" hX]V[i[“gYZc@gZ^hA“cZWjg\jcY JZaoZcW^ZiZiEZgheZ`i^kZchdld]a [“g;gVjZc!Y^ZWZgjÓ^X]l^ZYZgZ^c" hiZ^\ZcjcY^]gZ@dbeZiZcoZchi~g`Zc ldaaZc!VahVjX][“g7Zig^ZWZ!Y^ZlZ^W" a^X]Z;VX]`g~[iZW^cYZcjcY\Zl^ccZc

lll#]VjX]"eZghdcVa#YZ

bŽX]iZc#7g^\^iiZ@Vb^ch`^!%)&(& (%(.+-dYZg:"BV^a/@ddgY^c^Z" gjc\hhiZaaZ#ajZcZWjg\5[Z[[V#YZ lll#`ja"^c[d#YZ @dciV`iejc`iJciZgcZ]bZg^cA“" cZWjg\"Z^cCZiolZg`[“gJciZg" cZ]bZg^ccZc^cjcYjbA“cZWjg\# BdcVia^X]ZIgZ[[ZcjcYlZX]hZacYZ I]ZbZckdgig~\ZgjcYjbY^ZHZaWhi" hi~cY^\`Z^i#BŽ\a^X]`Z^i!h^X]Vj[jc" hZgZg>ciZgcZieaVii[dgbYVgojhiZaaZc# @dciV`ijciZg^c[d5`ja"^c[d#YZdYZg iZaZ[dc^hX]Bd";gWZ^6c_V"BVg^V EdZihX]jciZg%)&(&''%)&( lll#cZlXdbZ#YZ Jb[Vc\gZ^X]Zh6c\ZWdiVcVjh\Z" hX]g^ZWZcZcLZiiWZlZgWZc lll#edlZgaVY^Zh#YZ Eg~hZciVi^dch[dgjb[“g;gZZ" aVcXZg^ccZc

HijYZciZc lll#jc^hiZg#YZ 9ZjihX]aVcYh\gŽ›iZhHijYZciZc" jcY6WhdakZciZccZiolZg` lll#VWhdakZciV#YZ ?dWWŽghZ[“gHijYZciZc!6WhdakZciZc jcYNdjc\Egd[Zhh^dcVah

BZY^Zc kZg#Y^"KZgZ^ciZ9^ZchiaZ^hijc\h" \ZlZg`hX]V[iBZY^Zc!@jchij# >cYjhig^Z;7EVjaV"I]^ZYZ"J[Zg&%Õ&%&,.7Zga^c IZa#/%(%+.*+"% :"BV^a/^c[d5kZgY^#YZ ]iie/$$bZY^Zc"`jchi"^cYjhig^Z#kZgY^#YZ OZcigVahiZaaZ[“g6gWZ^ihkZgb^ii" ajc\OZcigVaZ7“]cZc"!;ZgchZ]" jcY;^abkZgb^iiajc\O7; >ccZgZ@VcVahig#+.Õ*%-'(@Žac IZa#/%''&**)%("% :"BV^a/OZcigVaZ5VgWZ^ihV\Zcijg#YZ ]iie/$$&.*#&-*#'&)#&++$oW[$ lll#gZ\^Z#YZ EdgiVa[“g;^ab"jcY;ZgchZ]hX]V[[ZcYZ lll#V^b"b^V#YZ 6jh"jcYLZ^iZgW^aYjc\hedgiVa[“g BZY^ZchX]V[[ZcYZ


MONTAG

01

[ LITERATUR ]

(DAN) 14:00-18:00 Verdo Hitzacker, Schreiben in der Ausstellung „Geheimnis der Wirklichkeit“ [ THEATER ]

(LG) 10:00 Theater im e.novum, Best of Kindertheater „Die Königin der Farben“ (UE) 10:30 Theater an der Ilmenau, Death of a Salesman [ SPORT ]

DONNERSTAG

„Auf den Spuren der Hanse“, Eintritt: 7,50€

04

(LG) 17:00 – 18:00 TouristInformation, Erlebnisführung „Der Nachtwächter & seine Frau Marie“, Eintritt: 10€

[ PARTY ]

(UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night [ KONZERTE ]

(LG) 20:00 Salon Hansen, Nervous Nellie, Eintritt: 6€

[ THEATER ]

(LG) 17:00 Vamos, Bibi Blocksberg Super Show, Eintritt: VVK: 16,38€ exkl. Geb. AK: 22€ (LG) 20:00 Theater im PP e.novum, Loriot hoch T 2,I12€

(WL) 20:00 Marstall, Klavierabend mit Ragna Schirmer, Eintritt: 18€, Mitglieder: 10€, Jugendliche/Azubis: 5€

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Hoffmans Erzählungen

[ THEATER ]

[ LESUNG ]

(LG) 20:00 Theater imPP TI2, 12€ e.novum, Loriot hoch

[ KONZERTE ]

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix

(LG) 10:30 Wasserturm, Jazz im Turm, Eintritt: 8,50€

[ SPORT ]

[ SONSTIGES ]

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling

(LG) 19:00 – 20:00 Grenztürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€

[ LESUNG ]

[ SONSTIGES ]

(LG) 20:00 Heinrich-HeineHaus, 25 Jahre Adelbert von Chamisso

(WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung

(LG) 19:00 Ratsbücherei, Der Fall Bodendieck/Kastendieck

FREITAG

05

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

(LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte

(LG) 21:00 Hemmingway's, Route 66

[ SONSTIGES ]

(UE) 14:30 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

MITTWOCH

[ SONSTIGES ]

(LG) 10:00 - 18:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Museumsmarkt (LG) 18:00 – 19:45 TouristInformation, Kindererlebnisführung "Ratten, Räuber und ruhelose Geister", Eintritt: 8€

[ PARTY ]

[ SPORT ]

03

[ PARTY ]

(LG) 19:00 Hausbar, SchnapsOffensive (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Salon Hansen, Erstiparty dann das Vergnügen (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix [ KONZERTE ]

(UE) 19:30 Kurhaus Bad Bevensen, Lüneburger Shanty Chor, mit BC 5€, ohne BC 6€ [ COMEDY ]

(LG) 20:00 Garage, Buddy Ogün Live

(LG) 21:00 Jekyll & Hyde, Sonic fiction (LG) 21:00 IQ Bar, Electro Minimal Techhouse Techno (LG) 22:00 Garage, Just Dance, Eintritt: 4€ (LG) 22:00 Salon Hansen, Push the Button

SAMSTAG

06

[ PARTY ]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 20:00 – 24:00 Casino Lüneburg, Tanz im Casino, Eintritt: 5€ (LG) 21:00 Hemmingway's, Jimmy Green (LG) 21:00 Innenstadt, Nacht TIPP der Clubs

(LG) 20:00 Behn's Gasthaus Ashausen, Original Oberkrainer Sextett [ THEATER ]

TIPP (LG) 16:00 Theater im e.novum, Loriot hoch 2, 12€ (LG) 19:30 Theaterstall Brackede, „Laßt mich den Löwen auch spielen“ (LG) 20:00 Theater im e.novum, Loriot hoch 2, 12€ (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Hoffmans Erzählungen [ LITERATUR ]

(LG) 17:00 Kulturforum Gut Wienebüttel, Dia-Vortrag von Christine Belling „Hermann Hesse – Leben und Werk“ [ COMEDY ]

(LG) 16:00 Gemeindehaus St.-Michaelis-Süd, „Stunde der Wahrheit... und andere Lügen“, Eintritt: 8€ [ FILM ]

(LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Der flotte Dreier

[ SONSTIGES ]

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Boys & Girls in Time

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 10:00 - 18:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Museumsmarkt

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 22:00 Vamos, 40up, Eintritt: 5€

(LG) 13:00 – 18:00 Innenstadt, Verkaufsoffener Sonntag

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

(LG) 15:00 – 17:00 TouristInformation, Erlebnisführung „Aus der Blütezeit der Salz- und Hansestadt“, Eintritt: 10€

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 T2 Adendorf, Most Wanted House Party (LG) 23:00 News, News Club mit House & Electrobeats, Eintritt: 6€ (WL) 22:00 Seiner Zeit, TanzenFlirten-Feiern [ KONZERTE ]

(LG) 19:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Drei Chöre für UNICEF (LG) 21:00 Café Klatsch, BluesORGANisation

(LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke

[ SPORT ]

(LG) 21:00 Life Sytle Bowling, Weekend-Starter-Party

(LG) 21:00 Jekyll & Hyde, Ich und mein Tiger

(LG) 19:00 Hausbar, SchnapsOffensive (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Candide oder der Optimismus

(UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte

07

10

(LG) 18:00 Royal, Love – Night

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

[ PARTY ]

SONNTAG

MITTWOCH [ PARTY ]

[ PARTY ]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Blueprint

02

(WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung

(UE) 14:30 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

(LG) 20:00 Heinrich-HeineHaus, Grenzenlos 2010 – Irland: Colm Tóibín liest aus „Brooklyn“

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

DIENSTAG

(UE) 15:00 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

[ SONSTIGES ]

(LG) 22:00 T2 Adendorf, Breakdance Show (LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club (LG) 00:00 Garage, Hörsturtz, Eintritt: 4€ (UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night [ KONZERTE ]

(LG) 21:00 Café Klasch, Ballroom Stompers

(LG) 19:00 Gut Bardenhagen, Kultur im Winter

MONTAG

08

[ KONZERTE ]

(LG) 20:00 Vamos, Pohlmann: König der Straßen Tour Part I, Eintritt: VVK:18€ exkl. Geb. [ THEATER ]

(UE) 19:00 Jabelmannhalle, Truck Stop, Eintritt: 28,75€

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Hoffmans Erzählungen

(UE) 19:30 Café Mephisto, Mad Man's Blues Band, Eintritt: frei

[ SPORT ]

[ THEATER ]

TIPP

(LG) 20:00 Theaterstall Brackede, „Laßt mich den Löwen auch spielen“ [ KABARETT ]

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, „Die letzten Rätsel der Menschheit“ [ COMEDY ]

(LG) 20:00 Gemeindehaus St.-Michaelis-Süd, „Stunde der Wahrheit... und andere Lügen“, Eintritt: 8€ [ SPORT ]

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moonlight-Bowling [ SONSTIGES ]

(LG) 10:00 - 18:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Museumsmarkt

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

DIENSTAG

09

[ SPORT ]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

[ KONZERTE ]

(UE) 19:30 Kurhaus Bad Bevensen, Liedertafel Erbstorf, mit BC 6€, ohne BC 8€ (DAN) 20:00 Verdo-Hitzacker, The best of Andrew Lloyd Webber [ LESUNG ]

(LG) 19:30 Ostpreußisches Landesmuseum, Kant für Anfänger, Eintritt: 4/3€

DONNERSTAG

11

[ PARTY ]

(UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night [ KONZERTE ]

(LG) 19:30 St. Michaeliskirche, „David“ eine multi-instrumentale Klangreise mit Mathias Bozó, Eintritt: 10€ [ THEATER ]

(LG) 20:00 Salon Hansen, Wohnen. Unter Glas [ LESUNG ]

(LG) 20:00 Heinrich-HeineHaus, Grenzenlos 2010 – Großbritannien: Tim Parks liest aus „Die Kunst stillzusitzen“ [ COMEDY ]

(LG) 20:00 Vamos, Ralf Schmitz: Schmitzophren, Eintritt: 24€ exkl. Geb. [ SPORT ]

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling (UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte [ SONSTIGES ]

(LG) 18:00 – 19:30 TouristInformation, Kindererlebnisführung "Rundgang mit der Lüneburger Stadtwache", Eintritt: 8€ (WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung

FREITAG

12

[ PARTY ]

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge (LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter (LG) 21:00 IQ Bar, Electro Minimal Techhouse Techno (LG) 22:00 Garage, Party LG (LG) 22:00 Salon Hansen, Boom le Choc (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Ladies Night

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 Vamos, Ibiza vs. Malle, Eintritt: AK: 6€, als Beachgirl oder im Atzenlook nur 4€ (WL) 22:00 Seiner Zeit, TanzenFlirten-Feiern

(LG) 16:00 – 17:30 TouristInformation, Erlebnisführung

www.stadtlichter.com | November 2010 |

37


TERMINE_NOVEMBER 2010

(LG) 21:00 IQ Bar, Electro Minimal Techhouse Techno (WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung (WL) 14:00 Museum im Marstall, Stadtführung

SONNTAG

[ KONZERT ]

(LG) 20:00 Medleys, Herr Könnig singt mit Anke Petersen am Piano

MITTWOCH

14

[ PARTY ]

(LG) 00:00 Garage, Forever young, Eintritt: 4€

(LG) 18:00 Royal, Love – Night

(UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night

(LG) 19:00 Domäne Scharnebeck, „Klavitarre“, Eintritt: 9€

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Hoffmans Erzählungen

(WL) 22:00 Seiner Zeit, Geburtstag 2010

(UE) 21:00 Café Mephisto, 1st Class Session, Eintritt: 12 €

[ KABARETT ]

[ KONZERTE ]

[ LITERATUR ]

(LG) 20:20 Kulturforum Gut Wienebüttel, „Das Jesus Comeback“

(LG) 19:00 Salon Hansen, Bernd Begemann, Eintritt: VVK 8€ / AK 10€

(LG) 19:30 Schützenhaus Dahlenburg, Kulturwoche „Fokalabend“

[ SPORT ]

(LG) 20:00 Garage, Rock'n Roll Deputyz & Ois Easy, Eintritt: 10€ VVK / 12€ AK / Studenten & Schüler: 6€

(LG) 21:00 Ritterakademie, 1st Class Session, Eintritt: 12 €P [ THEATER ]

TIP

(LG) 21:00 Life Sytle Bowling, Weekend-Starter-Party [ SONSTIGES ]

(LG) 19:00 – 20:00 Grenztürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€ (LG) 20:00 – 22:00 Touristnformation, Erlebnisführung „Kneipen, Pinten und Kaschemmen“, Eintritt: 19,50€ (UE) 15:00 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

SAMSTAG

13

[ PARTY ]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International (LG) 22:00 Fun&Lolipop, White Night (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel (LG) 20:00 Salon Hansen, Bernd Begemann, 10 € (LG) 20:00 La Fleur, "Fleur Power" – groovige Hits mit DJane Nic (LG) 22:00 Vamos, Best of Vamos, Eintritt: 5€ (LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 T2 Adendorf, DJ Legenden im t2 DJ Sergio (LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club (LG) 23:30 Jekyll & Hyde, Ska is back in town

(LG) 20:00 Gasthausbrauerei Nolte, Schlager, Hits und Country- Songs Live (LG) 21:00 Café Klatsch, Torsten Q (LG) 21:30 Jekyll & Hyde, Kekso and the Terry Kafo Band [ THEATER ]

[ KONZERTE ]

TIPP

[ FILM ]

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort [ SONSTIGES ]

(UE) 20:00 Jabelmannhalle, Konny Reimann – „Moin Moin“ Tour, Eintritt: 18,75€

MONTAG

15

[ SPORT ]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Blueprint

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

(LG) 20:00 Theaterstall Brackede, „Laßt mich den Löwen auch spielen“

[ SONSTIGES ]

[ LITERATUR ]

(LG) 19:00 Café Neun, Literarisches Dinner [ KABARETT ]

(LG) 19:30 Gasthaus Adam Dahlenburg, Kulturwoche „Alles außer Kontrolle? [ COMEDY ]

(LG) 20:00 Gemeindehaus St.Michaelis-Süd, „Stunde der Wahrheit... und andere Lügen“, Eintritt: 8€ [ SPORT ]

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moonlight-Bowling [ SONSTIGES ]

(LG) 14:00 Tourist-Information, Stadtführung - Lüneburg mit allen Sinnen genießen, Eintritt: 21,50€ (LG) 18:00 – 20:00 TouristInformation, Erlebnisführung "Der Nachtwächter & seine Frau Marie", Eintritt: 10€

DIENSTAG

(LG) 22:00 Garage, Abi Party

16

[ THEATER ]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Candide oder der Optimismus [ LITERATUR ]

(LG) 20:00 Lindekrug Dahlem, Kulturwoche „Liebeslyrik & Liebeslieder“ [ SPORT ]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß (UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte [ SONSTIGES ]

(LG) 09:00-16:00 Ostpreußisches Landesmuseum,Tagesfahrt nach Lübeck mit der Besichtigung der Sonderausstellung im Günter Grass Haus Eintritt: 18€ (UE) 14:30 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

17

[ PARTY ]

(LG) 19:00 Hausbar, SchnapsOffensive (LG) 21:00 Jekyll & Hyde, Trinksport

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, After Cinema Party (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel (LG) 22:00 Salon Hansen, „the calling“ riddim release Party (LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

(LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night

(LG) 22:00 Vamos, Die 1-2-3 Nacht in der ganzen Halle, Eintritt: frei für Studis/Schüler, alle anderen: 3€

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix

(LG) 22:00 T2 Adendorf, Fashion Weekend

(LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke

[ KONZERTE ]

(UE) 19:30 Kurhaus Bad Bevensen, Erbstorfer Musikgemeinschaft [ LESUNG ]

(LG) 20:00 Heinrich-HeineHaus, Rolf Lappert liest aus „Auf den Inseln des letzten Lichts“ (LG) 20:00 Salon Hansen, Längs Lesebühne, Eintritt: 6€ [ SONSTIGES ]

(LG) 19:30 Schule Marienau, Kulturwoche „Bunter Abend“

DONNERSTAG

18

[ PARTY ]

(LG) 22:00 Garage, Hoch die Flossen, Eintritt: 4€ (UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night [ KONZERTE ]

(LG) 19:30 Ostpreußisches Landesmuseum, Dichtung und Gottfried Benn, Eintritt: 9/6€ (LG) 20:30 Salon Hansen, Salonschönheiten mir brockdorff klang Labor [ LESUNG ]

(DAN) 19:00 Verdo Hitzacker, Männergesundheit, Eintritt: frei [ SPORT ]

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling

(WL) 22:00 Seiner Zeit, TanzenFlirten-Feiern [ KONZERT ]

(LG) 20:00 Gut Bardenhagen, Kultur im Winter „Um alles in der Welt“, Eintritt: 25€ [ THEATER ]

(LG) 19:30 Gasthaus Adam Dahlenburg, Kulturwoche „Ein Mann für Rosi“ (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Blueprint (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Candide oder der Optimismus (LG) 20:00 Café Ventuno, Loriot hoch 2, 12€ IPP [ COMEDY ]

T

(UE) 20:00 Jabelmannhalle, Ingo Appelt – Männer muss man schlagen [ SPORT ]

(LG) 21:00 Life Sytle Bowling, Weekend-Starter-Party [ SONSTIGES ]

(LG) 17:00 – 18:45 TouristInformation, Kindererlebnisführung „Ratten, Räuber und ruhelose Geister“, Eintritt: 8€ (LG) 17:00 – 21:00 Salü, Disco, Eintritt: 4,90€ (LG) 18:00 – 19:30 TouristInformation, Kindererlebnisfüh-

(UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte [ SONSTIGES ]

(LG) 15:30 – 16:30 TouristInformation, Erlebnisführung „Blaue Stunde“, Eintritt: 10,90€ (WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung

FREITAG

19

[ PARTY ]

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge (LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter

LIVE IM MEPHISTO ¥ Samstag, 06. November – Mephisto Madmans Blues Band, das ist Blues vom Feinsten. Die fünfköpfige Formation aus erfahrenen Musikern hat sich Ende 2007 in der Lüneburger Umgebung zusammengefunden und tritt am Samstag, den 6. November live im Mephisto Uelzen auf. Die Blues Band performt sowohl gecoverte als auch eigene Songs. Der Eintritt ist frei. Adresse Café Mephisto, Achterstr. 9 29525 Uelzen Beginn 19 Uhr Eintritt frei

38

| November 2010 | www.stadtlichter.com

rung „Rundgang mit der Lüneburger Stadtwache“, Eintritt: 8€ (LG) 19:00 – 20:00 Grenztürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€

20

SAMSTAG [ PARTY ]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 20:00 – 24:00 Casino Lüneburg, Tanz im Casino, Eintritt: 5€ (LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Energy Party meets Becks Experience (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel (LG) 22:00 Vamos, Nachthaltestelle Vamos, Eintritt: 5€ (LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 T2 Adendorf, Fashion Weekend (LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club (LG) 23:00 Garage, King Kong Kicks, Eintritt: 4€ IPP

T

(LG) 23:00 News-Club-Special, News [ KONZERTE ]

(LG) 20:00 Garage, Luxuslärm (LG) 20:00 Lindekrug Dahlem, Kulturwoche „Die Stammkneipe“ (LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, 27. Lüneburger Jazzworkshop (LG) 20:30 Salon Hansen, feels like home, Eintritt: 7€ (LG) 21:00 Café Klatsch, Message of Love (LG) 21:00 Jekyll & Hyde, Hot Camshaft live


( THEATHER )

(LG) 20:00 Café Ventuno, Loriot TIPP hoch 2, 12€ [ SPORT ]

MONTAG

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moonlight-Bowling [ SONSTIGES ]

(LG) 16:00 – 17:30 TouristInformation, Erlebnisführung „Auf den Spuren der Hanse“, Eintritt: 7,50€ (UE) 11:00 Kurhaus Bad Bevensen, Handwerkermarkt

22

[ KONZERTE ]

(LG) 16:00 Gärtnerei Karge Dahlenburg, Kulturwoche „Geistliche Abendmusik“ (UE) 20:00 Jabelmannhalle, Maggie Reilly – Greatest Hits Tour 2010 [ SPORT ]

MITTWOCH [ PARTY ]

(LG) 19:00 Hausbar, SchnapsOffensive (LG) 21:30 Jekyll & Hyde, Contraste (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix

(UE) 15:00 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

(UE) 19:30 Kurhaus Bad Bevensen, Lüneburger Shanty Chor, mit BC 5€, ohne BC 6€

(DAN) 19:00 Verdo Hitzacker, 100 Jahre freiwillige Feuerwehr Hitzacker, Eintritt: frei

[ SONSTIGES ]

[ KABARETT ]

(LG) 20:00 Gärtnerei Karge Dahlenburg, Kulturwoche „Diavortrag“

(LG) 19:30 Salon Hansen, Poetry Slam

SONNTAG

21

[ PARTY ]

DIENSTAG

23

(LG) 18:00 Royal, Love – Night

[ KONZERTE ]

[ KONZERTE ]

(LG) 19:30 Salon Hansen, Gerdi's Müslical

(LG) 19:30 Kunstraum Tosterglope, Kulturwoche „KairosQuartett Berlin“ (LG) 20:00 Wasserturm, Vollmondnacht, Eintritt: 8,50€ [ LITERATUR ]

(LG) 20:00 Kunst auf Trapp Ellringen, Kulturwoche „Tricks einer Diva“ [ LESUNG ]

(LG) 16:00 KunstFleck Dahlenburg, Kulturwoche „Schonungslose Analysen“

[ LESUNG ]

(LG) 20:00 Heinrich-HeineHaus, Grenzenlos 2010 Schweiz: Adolf Muschg liest aus „Sax“ [ SPORT ]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

[ FILM ]

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort

[ SONSTIGES ]

[ SONSTIGES ]

(UE) 14:30 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

(UE) 11:00 Kurhaus Bad Bevensen, Handwerkermarkt

TERMINE_NOVEMBER 2010

24

[ KONZERTE ]

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, „Staatsfeind Nr.11“

DONNERSTAG

25

[ PARTY ]

(LG) 22:00 Vamos, Sportlerparty, Eintritt: AK: 3/4€, bis 24h freier Eintritt mit Kostüm (UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night [ THEATER ]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Hoffmans Erzählungen [ SPORT ]

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, World Drum Trio [ THEATER ]

(DAN) 10:00 Verdo Hitzacker, Pipi plündert den Weihnachtsbaum, Eintritt: Kinder: 9€, Erwachsene: 11€ (DAN) 15:00 Verdo Hitzacker, Pipi plündert den Weihnachtsbaum, Eintritt: Kinder: 9€, Erwachsene: 11€ [ SPORT ]

(LG) 21:00 Life Sytle Bowling, Weekend-Starter-Party [ SONSTIGES ]

(LG) 16:00 – 17:30 TouristInformation, Erlebnisführung „Auf den Spuren der Hanse“, Eintritt: 7,50€ (LG) 18:00 – 19:30 TouristInformation, Kindererlebnisführung "Rundgang mit der Lüneburger Stadtwache", Eintritt: 8€ (LG) 19:00 – 20:00 Grenztürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€ (LG) 20:00 Schützenhalle Hagen, Tanzhaus Lüneburg

[ THEATER ]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Blueprint [ KABARETT ]

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, „Wo meine Sonne scheint“ [ SPORT ]

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moonlight-Bowling [ FILM ]

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling (UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte [ SONSTIGES ]

(WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung

FREITAG

[ KONZERTE ]

26

[ PARTY ]

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge (LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter (LG) 20:30 Tanzschule Beuss, Let it Latin, mit Latin Dj und Show Act. (LG) 21:00 IQ Bar, Electro Minimal Techhouse Techno (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Ladies Night (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel (LG) 22:00 Vamos, 90er against 2000er, Eintritt: 3/4€ (LG) 22:00 T2 Adendorf, Fat Friday mit DJ Fatcap (WL) 22:00 Seiner Zeit, TanzenFlirten-Feiern

SAMSTAG

27

[ PARTY ]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International (LG) 22:00 Garage, Nächte wie Diese (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel (LG) 22:00 Vamos, Music non stop, Eintritt: 5€ (LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 T2 Adendorf, t2 Clubbing (LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club (UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night [ KONZERTE ]

(LG) 21:00 Gasthausbrauerei Nolte, Rock’n’Roll im Brauhaus mit „Jive-O-Matics“ (LG) 21:00 Jekyll & Hyde, Heavy Hour live (LG) 22:00 Garage, Nächte wie diese, Eintritt: 8€

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga [ SONSTIGES ]

DIENSTAG

30

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort

[ LESUNG ]

[ SONSTIGES ]

(LG) 09:00 Heinrich-HeineHaus, Die Weihnachtsgeschichte

(LG) 16:00 – 17:30 TouristInformation, Erlebnisführung „Auf den Spuren der Hanse“, Eintritt: 7,50€

[ SPORT ]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(LG) 18:00 – 19:30 TouristInformation, Kindererlebnisführung "Rundgang mit der Lüneburger Stadtwache", Eintritt: 8€ (UE) 15:00 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

SONNTAG

28

(LG) 18:00 Royal, Love – Night [ THEATER ]

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Saraja und Morius, Musikalisches Weihnachtsmärchen

29

[ COMEDY ]

(DAN) 20:00 Verdo Hitzacker, Bernd Stelter „Mittendrin! - Männer in den Wechseljahren“, Eintritt: VVK 23€ AK 27€

NEWS CLUB SPECIAL

¥ Samstag,06. November – Lüneburg, Innenstadt

¥ Samstag, 20. November – Café News

Ganz gleich wo, wie und mit wem – Es wird gerockt! Die Soundreise kann beginnen: mit „Jolie & Friends“ im Wabnitz Weinkontor, mit den Urgesteinen von „Booze, Beer & Rhythm“ in der Krone und mit „nite club“ im Salon Hansen. Die „The Peppones“ spielen im Café Central, „Somebody & Soul“ im NEWS, und im MÄXX die „SOFTICE Showband“. Auf dem Stint hört man: „Badge“ unplugged, „Jailrock“ und „Maurer“. Musik von „Forensic Details“ und „Lord of the Lost“ gibt es in der Garage, wo auch die „Clubnacht-Afterparty“ gefeiert wird.

Darauf warten die News-Club-Fans! Am Samstag, den 20. November, findet im Café News ein News Club Special statt. Dann wird der News-Club-Housemeister Resident DJ Micha aka DJ Miku das Publikum so richtig mit Soulfoul, Vocal House und Elektronik Beats zum beben bringen. Der Eintritt ist ab 21 Jahren. Am 5.November findet übrigens wie gewohnt der News Club statt.

Beginn Eintritt

Adresse Café News, Schröderstraße 21335 Lüneburg Beginn 23 Uhr Eintritt ab 21 Jahren

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness, Eintritt: 5€ zzgl. Thermeneintrittskarte (UE) 14:30 Innenstadt, Klassische Stadtführung, Treffpunkt vor dem Kurhaus, ohne BC 3,50€, mit BC 2,50€

[ PARTY ]

MONTAG

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

[ SONSTIGES ]

(WL) 11:00 Museum im Marstall, Schlossturmführung

10. NACHT DER CLUBS

21 Uhr frei, Aftershow-Party Garage 4 Euro

[ SPORT ]

Ausstellungen (LG) 07. November – 21. November Heinrich-HeineHaus, Collagen statt Kollagen (LG) 21. November – 22. November 10:00 – 17:00 Gärtnerei Karge Dahlenburg, Kulturwoche „Tag der offenen Tür“ (LG) 27. November 2010 bis 15. Mai 2011 Ostpreußisches Landesmuseum, Fahrt in die Sonne (LG) bis 09. Januar 2011 Ostpreußisches Landesmuseum, Sinfonie der Farben

Samstag, 20. November 2010 - ab 23.00 Uhr

Resident DJ Micha aka DJ Miku / News Club (Housemeisters). Soulfoul, Vocal House & Elektronik Beats Eintritt ab 21 Jahren Am Freitag den 5.11.2010 findet trotzdem der News Club statt. News Café - Schröderstraße 5 - www.news-lueneburg.de

www.stadtlichter.com | November 2010 |

39


TERMINE_NOVEMBER 2010 UND ADRESSEN 26.11.2010

(WL) 20. November â&#x20AC;&#x201C; 21. November 10:00-18:00 Museum im Marstall, Kunsthandwerker-Ausstellung (WL) 26. November Juraschek Kunstgalerie, ganz nah drauĂ&#x;en

Märkte 06.11.10 (LG) 10:00 Vamos, Flohmark 11.11.10 (LG) 08:00 â&#x20AC;&#x201C; 18:00 Innenstadt, Martinimarkt 13.11.10 (UE) Jabelmannhalle, Flohmarkt 14.11.10 (DAN) 11:00-17:00 Verdo Hitzacker, Kunsthandwerkermarkt

(UE) 26.11.10 â&#x20AC;&#x201C; 23.12.10 Innenstadt, Uelzener Weihnachtszauber 27.11.10 (LG) Innenstadt Bleckede, Weihnachtsmarkt (LG) 11:00 â&#x20AC;&#x201C; 18:00 Innenstadt Echem, Weihnachtsmarkt (LG) 14:00 â&#x20AC;&#x201C; 18:00 Innenstadt Brietlingen, Weihnachtsmarkt (UE) SchĂźtzenhaus Holdenstedt, Weihnachtsmarkt (UE) 15:00 Winkelplatz Ebstorf, Weihnachtsmarkt (DAN) Innenstadt Dannenberg, Weihnachtsmarkt 28.11.10 (LG) 15:00 â&#x20AC;&#x201C; 20:00 Innenstadt Kirchgellersen, Weihnachtsmarkt

17.11.2010

(LG) 11:00 Innenstadt Boltersen, Weihnachtsmarkt

(LG) 14:00 â&#x20AC;&#x201C; 17:00 GemeindebĂźcherei Dahlenburg, BĂźcherflohmarkt

(LG) 13:00 â&#x20AC;&#x201C; 18:00 Innenstadt BarfĂśrde, 5. BarfĂśrder Weihnachtsmarkt

19.11.2010

TERMINE?

(LG) 14:30 â&#x20AC;&#x201C; 17:30 GemeindebĂźcherei Dahlenburg, BĂźcherflohmarkt 20.11.2010 (LG)10:00 Vamos, Flohmarkt 24.11.2010 (LG) 24.11.10 â&#x20AC;&#x201C; 23.12.10 Innenstadt, LĂźneburger Weihnachtsmarkt

ALLE TERMINE BIS 15. DES MONATS PER MAIL AN: TERMINE@ STADTLICHTER. COM

ADAC FAHRSICHERHEITSZENTRUM Adac-StraĂ&#x;e 1 21409 Embsen Tel.: (0 41 34) 90 70 ALBRECHT-THAER-GELĂ&#x201E;NDE 29525 Uelzen AMIKI BOWLING LindenstraĂ&#x;e 30 21335 LĂźneburg TEL.: (0 41 31) 4 25 25 ARIZONA Horst-Nickel-StraĂ&#x;e 2 21337 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 77 48 66 ASTA WOHNZIMMER Universität LĂźneburg Uni-Campus, Gebäude 9 21332 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 78 15 13 10

LINEDNEKRUG Am Anger 1 21368 Dahlem

CINE STAR -DER FILMPALAST LĂ&#x153;NEBURG Fährsteg 1 21337 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) â&#x20AC;&#x201C; 3 03 31 01 DOMĂ&#x201E;NE SCHARNEBECK MĂźhlenstraĂ&#x;e 3 21379 Scharnebeck ECKERMANN PARK HansestraĂ&#x;e 21423 Winsen-Luhe E.ON AVACON LĂ&#x153;NEBURG LindenstraĂ&#x;e 45 21335 LĂźneburg ELBSCHLOSS BLECKEDE SchloĂ&#x;str. 10 21354 Bleckede

BARBAROSSA Untere SchrangenstraĂ&#x;e 4 21335 LĂźneburg TEL.: (0 41 31) 76 70 87

FUN LOLLIPOP Auf den BlĂścken 3 21337 LĂźneburg TEL.: (0 41 31) 85 08 82

BAR ROYAL Auf der Altstadt 8 21335 LĂźneburg TEL.: (0 41 31) 4 66 87

GARAGE LĂ&#x153;NEBURG Auf der Hude 74 21339 LĂźneburg

BEHN'S GASTHAUS ASHAUSEN BahnhofstraĂ&#x;e 1 21435 Ashausen BUCHHANDLUNG AM MARKT Bardowicker StraĂ&#x;e 1 21335 LĂźneburg CAFĂ&#x2030; KLATSCH Am Springintgut 21 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 3 61 62 CAFĂ&#x2030; MEPHISTO AchterstraĂ&#x;e 9 29525 Uelzen Tel.: (05 18) 2 10 64 74 CAFĂ&#x2030; NEUN ScharnhorststraĂ&#x;e 1 Gebäude 9 21335 LĂźneburg

GĂ&#x201E;RTNERIE KARGE BahnhofstraĂ&#x;e 24 21368 Dahlenburg GASTHAUS ADAM MĂźhlenstraĂ&#x;e 7 21368 Dahlenburg GASTHAUS HORSTER MĂ&#x153;HLE Zur WassermĂźhle 4 21220 Seevetal Tel.: (0 41 05) â&#x20AC;&#x201C; 8 26 43 GRENZSTĂ&#x153;RMER Rote HahnstraĂ&#x;e 5 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 2 20 83 82

PESEL/P2 Am Stintmarkt 12 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 3 32 97 RATSBĂ&#x153;CHEREI LĂ&#x153;NEBURG Am Marienplatz 3 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 30 96 09 SALON HANSEN SalzstraĂ&#x;e am Wasser 1 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 77 88 50 SALĂ&#x153; SALZTHERME LĂ&#x153;NEBURG Uelzener StraĂ&#x;e 1-5 21335 LĂźneburg SEINERZEIT BenzstraĂ&#x;e 1 Gewerbegebiet Ost 21423 Winsen Tel.: (0 41 71) 69 07 71

SCHLOSSPARK BLECKEDE SchlossstraĂ&#x;e 21354 Bleckede

TANZCASINO KirchstraĂ&#x;e 6 29549 Bad Bevensen Tel.: (0 58 21) 34 34

JABELMANNHALLE EschemannstraĂ&#x;e 5-9 29525 Uelzen Tel.: (0 41 31) 3 89 43 34 JEKYLL & HYDE AltenbrĂźckentorstr. 1 21335 LĂźneburg JOD-SOLE-THERME KURGESELLSCHAFT BEVENSEN GMBH Dahlenburger StraĂ&#x;e 1 29549 Bad Bevensen Tel.: (0 58 21) 57 79 KAFFEGARTEN SCHWEDENSCHANZE Schwedenschanze 1 29478 HĂśhbeck/ BrĂźnkendorf Tel.: ( 0 58 46) -3 65

       

KULTURFORUM LĂ&#x153;NEBURG E.V. Gut WienebĂźttel 21339 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 67 13 55

     

KURHAUS BAD BEVENSEN Dahlenburger StraĂ&#x;e 1 29549 Bad Bevensen Tel.: (0 58 21) 99 20 33

UEBERMUT.DE

LIFESTYLE BOWLING LĂ&#x153;NEBURG Bei der PferdehĂźtte 5 21339 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 79 95 08

| Oktober 2010 | www.stadtlichter.com

OSTPREUSSISCHES LANDESMUSEUM RitterstraĂ&#x;e 10 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 7 59 95-0

HAUSBAR LĂźnerstr. 6/7 Eingang Rothehahnstr. 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) â&#x20AC;&#x201C; 77 88 50

IQ BAR Auf dem Kauf 13 21335 LĂźneburg

40

OLD DUBLINER Am Stintmarkt 2 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 3 81 86

SCHLOSSPLATZ WINSEN Schlossplatz 1 21423 Winsen/Luhe

HEMMYNGWAY'S RESTAURANT UND BAR Bardowicker StraĂ&#x;e 27 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 23 22 55

LĂ&#x153;NEBURG

NEWS SchrĂśderstraĂ&#x;e 5 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 40 11 44

GUT BARDENHAGEN Bardenhagener StraĂ&#x;e 3 29553 BienenbĂźttel

HEINRICH HEINE HAUS Am Ochsenmarkt 1 21335 LĂźneburg

    

MUSEUM IM MARSTALL Schlossplatz 11 21423 Winsen Tel.: ( 0 41 71) 34 19

TANZLOKAL DISCO FOX Bad Bevensen THEATER AN DER ILMENAU GreyerstraĂ&#x;e 3 29525 Uelzen THEATER IM E.NOVUM E.V Munstermannskamp 1 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) â&#x20AC;&#x201C; 78 98-222 THEATER LĂ&#x153;NEBURG An den Reeperbahnen 3 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 4 21 00 T2- CLUB & LOUNGE DieselstraĂ&#x;e 8 21365 Adendorf THATERSTALL DeichstraĂ&#x;e 12 Hof Wendel 21354 Brackede TOURIST-INFORMATION LĂ&#x153;NEBURG RATHAUS Am Markt 1 21335 LĂźneburg Tel.: (0 41 31) 2 07 66 02 VAMOS ScharnhorststraĂ&#x;e 1 21335 LĂźneburg VERDO KULTUR- UND TAGUNGSZENTRUM Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1 29456 Hitzacker (Elbe) WALDBAD BIENENBĂ&#x153;TTEL Badweg 1 29553 BienebĂźttel WIRTSHAUS IN MARSTALL Schlossplatz 11 21423 Winsen (Luhe) Tel.: (0 41 71) 52 71 16


KINO-PREVIEW

HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES – TEIL 1 Die Macht von Lord Voldemoort wächst. Er hat die Kontrolle über Hogwarts und das Ministerium für Zauberei übernommen. Für Harry Potter und seine Freunde Hermine und Ron drängt die Zeit. Sie müssen das gesamte Land bereisen, um die von Dumbledore begonnene Arbeit zu beenden und die fehlenden Horkruxe finden, wenn sie noch eine Chance gegen die Mächte des Bösen haben wollen und die Welt nicht in ewige Dunkelheit gestürzt werden soll. Dabei dürfen sie sich keinen Fehltritt erlauben. ¥ Regie:

David Yates Ralph Fiennes (Lord Voldemort), Emma Watson (Hermine Granger), Helena Bonham Carter (Bellatrix Lestrange), Daniel Radcliffe (Harry Potter), Alan Rickman (Severus Snape), Bill Nighy (Rufus Scrimgeour), Jamie Campbell Bower (Gellert Grindelwald), John Hurt (Mr. Ollivander), Rupert Grint (Ron Weasley), Matthew Lewis (Neville Longbottom) ¥ Genre: Fantasy ¥ Start: 18.11.2010 ¥ Darsteller:

HARRY POTTER

KOMMT ZURÜCK AUF DIE KINOLEINWAND

DER LETZTE SCHÖNE HERBSTTAG

CARLOS – DER SCHAKAL

UNSTOPPABLE – AUSSER KONTROLLE

Claire fühlt sich von Krankheiten bedroht, Leo nimmt alles leicht und futtert sogar rohes Hühnerfleisch. Sie schreibt endlose SMS, er sagt kurz und knapp, was Sache ist, sie hat ständig Lust auf Sex, er wandert ebenso gern mit dem Kumpel in die Berge, sie repariert selbst das Fahrrad, ihm ist die Zeit dafür zu schade. Trotzdem sind die beiden ein Paar, fragen sich aber sehr oft warum, streiten, versöhnen und trennen sich.

Ilich Ramirez Sanchez, 1949 in Caracas geboren, wird in den frühen Siebzigerjahren zum Aushängeschild des internationalen Terrorismus. Mit aufsehenerregenden, kaltblütigen Aktionen verschafft er der Volksfront zur Befreiung Palästinas Gehör. Nach der Gründung einer eigenen Gruppe wird er in den Wirren der Achtzigerjahre zunächst zum Söldner, der für den Meistbietenden Bluttaten verrichtet, geschützt durch verschiedene Ostblockstaaten, und schließlich zum Pariah, der von sämtlichen Geheimdiensten gejagt und 1994 verhaftet wird.

Eine mächtige, außer Kontrolle geratene Lokomotive, die eine gefährliche Ladung mit giftigen Substanzen transportiert, rast mit Höchsttempo durch das Land und räumt alles aus dem Weg, was sich ihr entgegenstellt. Um eine sichere Katastrophe in einem dicht besiedelten Gebiet zu verhindern, ersinnen ein erfahrener Ingenieur und ein junger Lokführer einen irrwitzigen Plan, wie sie das rollende Biest bezwingen können.

¥ Regie:

Ralf Westhoff Julia Koschitz (Claire), Felix Hellmann (Leo), Katharina Marie Schubert (Ivonne), Leopold Hornung (Tobias), Maik Solbach (junger Mann in Club und Wohnung), Ingrid Cannonier (Mutter von Claire), André Jung (Vater von Claire), Walter Hess (Barkeeper), Mark Alexander Solf (junger Mann im Café), Tom 0` Malley (Barmann) ¥ Genre: Drama/Komödie ¥ Start: 11.11.2010 ¥ Darsteller:

¥ Regie:

Olivier Assayas ¥ Darsteller: Edgar Ramirez (Ilich Ramírez Sánchez alias ‚Carlos‘), Alexander Scheer (Johannes Weinrich), Nora von Waldstätten (Magdalena Kopp), Christoph Bach (‚Angie‘ Hans-Joachim Klein), Aljoscha Stadelmann (‚Boni‘ Wilfred Böse), Julia Hummer (‚Nada‘) Gabriele Kröcher-Tiedemann) u.a. ¥ Genre: Drama / Biographie ¥ Start: 4.11.2010

¥ Regie:

Tony Scott Denzel Washington (Frank Barnes), Chris Pine (Will Gordon), Rosario Dawson (Connie Hooper), Elizabeth Mathis (Nicole), Jessy Schram, Kevin Dunn, Kevin Chapman (Bunny), Jeff Wincott (Jesse Gordon) ¥ Genre: Action ¥ Start: 11.11.2010 ¥ Darsteller:

KINOS IN UNSERER REGION :\ekiXcK_\Xk\iL\cq\e# 

W E I T E R E N E U S TA R T S

=€_ijk\^(#)(**.C•e\Yli^# K\c%'+(*( *'**(((#nnn%Z`e\jkXi%[\

8gfk_\b\ejki%(.#)(**,C•e\Yli^# K\c%'+(*( ))+*))+#nnn%jZXcX$b`ef%e\k

04.11.2010 ¥ Antoine ¥ Budrus Buried – Lebend begraben ¥ Chandani und ihr Elefant ¥ Draußen am See ¥ Du schon wieder ¥ Fritz Bauer – Tod auf Raten ¥ Die Kinder von Don Quijote ¥ Die kommenden Tage ¥ Machete ¥ Maos letzter Tänzer ¥ Monica und David ¥ Nichts ist besser als gar nichts ¥ Niko – ein Renntier hebt ab ¥ Orly ¥ Pranormal Activity 2 ¥ Rainbow Warrior ¥ Rough Aunties ¥ Schnupfen im Kopf ¥ Stichtag ¥ Takers ¥ Taxi zum Klo ¥ Teenage Response ¥ Die Zeit Ihres Lebens

Efi[\ikfijki%-#)(+)*N`ej\e# K\c%'+(.( -+*''#nnn%Z`e\dfk`fe$b`ef%[\

Gif^iXddb`ef  9X_e_f]jki%.#)0,),L\cq\e nnn%Z\ekiXc$k_\Xk\i$l\cq\e%[\

Im Scala: ¥ Europäische Filmwoche ¥ London Nights (OmU)

18.11.2010 ¥ The Kids Are All Right ¥ Miral ¥ Mount St. Elias Still Walking

11.11.2010 ¥ Einfach zu haben ¥ From Beginning to End ¥ Live aus Peepli – Irgendwo in Indien ¥ My Winnipeg ¥ Plug & Pray ¥ Rachel ¥ Somewhere ¥ South Umständlich verliebt Im Scala: ¥ Bansky – Exit through the Gift Shop (OmU)

25.11.2010 ¥ 3faltig ¥ 7 oder warum ich auf der Welt bin ¥ Au revoir, Taipeh ¥ Bödälä – Dance the Rhythm ¥ Bon Appétit ¥ Cyrus ¥ Devil ¥ Fair Game ¥ Ein gutes Herz ¥ Habermann ¥ Suicide Club ¥ Villa Amalia Im Scala: ¥ Moon (OmU) ¥ Kinshasa Symphonie ¥ Filmfestival ÜberMut www.stadtlichter.com | November 2010 | 41


K U LT U R S E I T E N

1

2

mit großem Orchester. Über 30 Musiker auf der Bühne bieten zwei Stunden Programm und einen fulminanten Sound, der den BossHoss Klassikern noch mehr Kraft und Esprit verleiht. Für dieses Event im Sportpark Kreideberg wird die Bescherung vorgezogen. Geschenke gibt es auf Seite 49 zu gewinnen.

3

Beat und die traumhafte Stimme von Sängerin Alina die Sinne verdrehen. Die Single Frida Gold – Zeig mir wie du tanzt, ist ab 19. November im Handel erhältlich. (SLE) TERMIN: MITTWOCH, 8. DEZEMBER, VAMOS! KULTURHALLE, EINLASS 19 UHR, BEGINN 20 UHR, EINTRITT: VVK: 18 / 20 EURO EXKL. GEBÜHR, AK 23 / 25 EURO

TERMIN: 3. DEZEMBER, SPORTPARK KREIDEBERG, 19:00 UHR, TICKETS AN ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN, 39,90 EURO

3_NACHT DER CLUBS

1_

IM NOVEMBER

Wieder ist eine erstklassige Session im Anflug. Diesmal zu Gast Jan Sievers. Ein Mann, der Songs schreibt, die bekommen, was sie brauchen: Emotionen, kitschfrei verpackt in bildhafter Sprache, poetisch und voll detailverliebter Wortspiele, aber immer auf den Punkt formuliert. Das Ergebnis ist deutschsprachige Popmusik mit Mut zur großen Geste. Zusammen mit der 1st Class Session Band, Elliot (Keith Elliot Munnerlyn), Robbee Mariano (Söhne Mannheims, Xavier Naidoo), Sevan Gökoglu (Popstars, Max Mutzke, Uwe Ochsenknecht), Sam (Samuel) Franklin (Nephew of James Brown´s funky drummer Jabo Starks) und Peer Frenzke (Ian Cussick, Jennifer Kae, Saint Lu u.v.a.) verspricht es, ein gefühlvoller und impulsiver Jam-Abend zu werden. An dieser Stelle seien noch schnell eine Entschuldigung und ein Dankeschön erwähnt. Die letzte Session im Oktober musste kurzfristig verlegt werden, und das hat einige Session-Fans verwirrt. „Das war keine Absicht! Um ein akustisches Desaster zu vermeiden, mussten wir im Ventuno schnell die Notbremse ziehen“, erklärt 1st Class Session Initiator Peer Frenzke. Nun steht fest, auch in Zukunft wird in Lüneburg in der Ritterakademie gejamt! „Die neue Location ist klasse! Sowohl von den akustischen Verhältnissen als auch von der Atmosphäre und einem klasse Backstage Bereich sind wir total begeistert! Hier fühlen wir uns wieder wie zu Hause! Das Konzert war voller Energie und Leichtigkeit – wir hatten alle sehr viel Spaß!“ so 1st Class Session Veranstalter und Bandmitglied Peer Frenzke. (SLE) TERMINE: 12. NOVEMBER, RITTERAKADEMIE LÜNEBURG, 21 UHR, WARM UP: MÄNNER WG, 13. NOVEMBER, ROCK- UND POPSCHULE GIFHORN, 20 UHR, 14. NOVEMBER, MEPHISTO UELZEN, 20 UHR

2_THE BOSSHOSS Yeah! Die Cowboys kommen nach Lüneburg! Dieses Konzert könnte zum Highlight der Adventszeit werden. Bei der bevorstehenden Tour bietet die 7-MannBand wohl ihre bisher stärkste Performance. Zum 5-jährigen Bandjubiläum rocken die Cowboys die Hansestadt 42| November 2010

| www.stadtlichter.com

Die Lüneburger Nacht der Clubs findet in diesem Jahr bereits zum 10. Mal statt. Am Samstag, dem 6. November, heißt es ab 21 Uhr wieder „Eintritt frei“ und abfeiern! In insgesamt 14 Lüneburger Kneipen und Clubs können an diesem Abend die unterschiedlichsten Musikrichtungen und Partys gefeiert werden. Ob man „Jolie & Friends“ im Wabnitz Weinkontor & Kaffeehaus besucht oder mit den Urgesteinen von „Booze, Beer & Rhythm“ in der Krone abrockt – für jeden Besucher ist etwas dabei. „nite club“ entführen das Publikum im Salon Hansen mit ihrem unverkennbaren Sound zu einer musikalischen Erlebnisreise. Auch der Stintmarkt ist musikalisch wieder gut vertreten: In Anna’s Cafe spielen die „Badge“ unplugged, das Schallander lockt mit „Jailrock“, und in der eNTe sorgt „Maurer“ für Stimmung. Das Programmheft mit allen teilnehmenden Locations und Bands liegt u. a. in der TouristInformation am Rathaus / Am Markt. TERMIN: SAMSTAG, 6. NOVEMBER, INNENSTADT LÜNEBURG, AB 21 UHR

VORGEMERKT! REVOLVERHELD: LIVE UND IN FARBE CLUBTOUR 2010 SUPPORT: FRIDA GOLD Die fünf sympathischen Jungs aus Hamburg haben in den letzten Jahren so gut wie jede Bühne bespielt und gelten als eine der besten Live-Acts der Republik. Mit ihren Hits „Scheiß auf Freunde bleiben“, „Mit Dir Chilln“ oder auch dem Fussball EM-Kracher „Helden 2008“ haben sich Revolverheld in viele Herzen gerockt. Nachdem die beiden ersten Alben nahezu 250.000-mal verkauft wurden, greifen die Jungs mit ihrer neuen Hitsingle „Spinner“ und dem neuen Album „In Farbe“ endlich wieder an. Geradeaus, voller Kraft und optimistisch wie eh und je. Mit der aktuellen Tour „Live und in Farbe“ wollen Revolverheld erneut beweisen, warum sie zum unverzichtbaren Bestandteil der deutschen Musiklandschaft gehören. Der Abend verspricht energiereich zu sein. Damit alles stimmt, gibt es Support von Frida Gold. Mit der Debüt-Single „Zeig mir, wie du tanzt“ sind sie auf direktem Weg in die Charts. Mit ihrem frischen Sound, der mutig und unverblümt der Maxime „Pop all the way!“ folgt, spielen sie sich mit diesem zauberhaften Song ratzfatz ins Herz ihrer Hörer, denen das elektrisierende Streicher-Sample, der treibende Electro-

BUDDY OGÜN – DER GIGANT AUS DEM INTERNET! You-Tube-Phänomen Buddy Ogün geht mit seinem ersten Comedy-Programm „V.I.P. Was Los!“ auf Tour. Zentrales Element seiner Show sind fingierte Telefongespräche, bei denen der Newcomer auf der Bühne in die unterschiedlichsten Charaktere schlüpft. Wer Buddy Ogün erlebt, merkt eines sofort: Buddy macht keine Comedy, er ist Comedy! Sein Talent, Sprachen und Klänge, Charaktere sowie Klischees aus den unterschiedlichsten Bereichen zu imitieren und pointiert zu parodieren, schockiert und begeistert zugleich. Lüneburg darf gespannt auf diesen außergewöhnlichen Buddy. (SLE) TERMIN: MITTWOCH, 3. NOVEMBER, GARAGE LÜNEBURG, 20 UHR, KARTEN SIND IM VORVERKAUF BEI EVENTIM UND TICKETMASTER/KARTENHAUS IM NETZ UND BEI ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSTELLEN ERHÄLTLICH.

KONNY REIMANN Ein Fünf-Tages-Trip nach Amerika reicht dem Hamburger Konny Reimann und seiner Frau Manu, um 2004 den Entschluss zu fassen, mit der ganzen Familie dorthin auszuwandern. Ohne viel Sprachkenntnisse ziehen die Reimanns nach Gainesville in Texas und finden dort schnell ihre neue Heimat. „Konny Island“ nennt die Familie ihr traumhaftes Grundstück am Moss Lake, wo sie inzwischen drei Ferienhäuser betreibt. Nun kehrt Konny Reimann zu einer Deutschland-Tour zurück in seine alte Heimat, um die lustigsten Geschichten von den schrägen Erlebnissen rund um seine Auswanderung zum Besten zu geben. Das Publikum wird an diesem Abend mit in das Geschehen einbezogen, die Familie von Konny Reimann ist ebenfalls dabei. (SLE) TERMIN: SAMSTAG, 13. NOVEMBER UM 20 UHR UND SONNTAG, 14. NOVEMBER UM 12 UHR, DAN TOBACCO-FABRIK LAUENBURG, KARTEN ZUM PREIS VON 19.-€. + VVKS.-GEBÜHR, VVK-STELLEN: REISEBÜRO OBERELBE (0 41 53) 30 61, BUCHHANDLUNG RUSCH (0 41 53) 24 35, RUFERGESCHÄFTSSTELLE (0 41 53) 5 22 22, ZIGARREN-FRIES GEESTHACHT (0 41 52) - 33 72, LZ-THEATERKASSE LÜNEBURG (0 41 31) 74 04 44, CTS-EVENTIM.

ICH UND MEIN TIGER Seit nunmehr über drei Jahren spielen sich die drei Musiker in halb Deutschland die Finger wund: In Dörfern,


K U LT U R S E I T E N

4

Kleinstädten und Metropolen, in kleinen Kneipen, Couchbars und auf Festivals. Ohne Schlagzeug spielen sie Musik, die trotzdem rockt. Mit ihren Texten schaffen sie es immer wieder, das zu sagen, was viele fühlen, aber wenige ausdrücken können. Ihr Ziel: eine Musik zu machen, die bewegt, wo sie trifft; in den Herzen, den Köpfen, den Füßen. Ihr Mittel: alles so einfach wie möglich zu halten. Akustische Instrumente, einfache Songs. Ein bisschen mehr Wut, ein bisschen mehr Mut. Auf den einen, den entscheidenden Punkt gebracht. Mit bewusst wenigen Elementen und mit rein akustischer Instrumentierung schaffen es die drei Musiker, besondere Momente zu erschaffen – auf der Bühne und jetzt auch auf CD. Ich und mein Tiger ist akustischer Pop, in deutsch und zu dritt. (SLE)

5

TERMIN: DIENSTAG, 2. NOVEMBER, JEKYLL & HIDE, 21 UHR

bleme menschlicher Beziehungen. Zu sehen sind Szenen einer Ehe, angefangen bei der korrekten Garzeit eines weichen Frühstückseies bis zur Auswahl der Abendgarderobe der Gattin. Dazwischen entfaltet sich in einem fiktiven Tagesablauf die ganze Vielfalt häuslichen Wahnsinns. Es ist bei Loriot immer die Ernsthaftigkeit des Ansinnens, welche für Heiterkeit sorgt: Wie soll ein Mann das Herz einer Frau gewinnen („Hildegard, sagen Sie jetzt nichts.“), wenn ihm eine Nudel im Gesicht klebt. Auch im Büro hat die Liebe nur selten ihren Platz, vor allem, wenn das Mobiliar sich so ungeschickt anstellt („Aber es muss gehen, andere machen es doch auch.“).(SLE) Mitwirkende: Edina Hasselbrink, Beate Meyer, Tanja Scheele, Björn Alex, Michael Bischof, Rolf Schreckenbach und Thomas Ney Regie: Thomas Ney

4_BERND BEGEMANN

TERMINE: THEATER IM E.NOVUM: DO., 4.11.2010, 20 UHR / FR., 5.11.2010,

Bernd Begemann erzählt von Sehnsucht und Schmerz und berührt kein einziges Klischee, er lässt Chöre singen und Glockenspiele klingeln und versinkt nicht ansatzweise im Kitsch, er textet sinnige Zeitgeist-Kommentare und gefühlvolle Lyrik und wirkt nie affig. Daneben erscheint das allermeiste an deutscher Popmusik schlicht wie abgeschmacktes Kunsthandwerk oder billige Konfektionsware. „Ich erkläre diese Krise für beendet“ hingegen ist Pop für erwachsene Menschen, die sich endlich wieder wie Teenager-Musik-Fans fühlen wollen – und für Teenager, die endlich ernst genommen werden wollen. Denn Bernd Begemann hält auf diesem Album ein paar echte Entdeckungen für die Zuhörer bereit. Es geht um romantische Abenteuerlust, rebellische Energie und die Realität von Familienglück. Musikalisch zielt Bernd Begemann dabei stilsicher aufs kollektive popmusikalische Gedächtnis: 60s Beat, Rare Groove, Rotzrock, Musical-Harmonien, Songwriter-Tradition und Schlager-Chöre. Zu funky fürs Feuilleton, zu schlau für den Mainstream und zu genießbar für den nächsten Hype? Vielleicht, aber genau das macht das neue Album zu einem wahren Musikerlebnis! (SLE) TERMIN: SAMSTAG, 13. NOVEMBER, SALON HANSEN, 19 UHR, BEGINN 20 UHR, EINTRITT AK 10 EURO, VVK 8 EURO. KARTEN UNTER WWW.TICKETS.AMADIS.NET

SO EINFACH TICKETS GEWINNEN: Bis zum 15. November E-Mail an begemann@stadtlichter.com oder per Postkarte mit dem Stichwort „Begemann“ an Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg. Viel Glück! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

5_LORIOT HOCH 2 SZENEN EINER EHE UND ANDERE KATASTROPHEN „Loriot hoch 2“ zeigt Loriots Blick auf die speziellen Pro-

20 UHR / SO., 7.11.2010, 16 UHR / SO., 7.11.2010, 20 UHR; CAFÈ VENTUNO: FR., 19.11.2010, 20 UHR / SA., 20.11.2010, 20 UHR; GEMEINDEHAUS ST. MICHAELIS: FR., 17.12.2010, 20 UHR / SA., 18.12.2010, 20 UHR / SO., 19.12.2010, 20 UHR; GLOCKENHAUS (BENEFIZ): FR., 7.1.2011, 19 UHR

6_KÖNIG DER STRASSEN Drei Jahre lang hat sich Pohlmann mit König der Straßen Zeit gelassen, um sein Leben neu zu ordnen, jetzt ist er wieder auf Tour. Und im November ist er in Lüneburg. Neben der Akustik-Gitarre kommt die E-Gitarre zum Einsatz. Ingo Pohlmann heizt seinem Publikum wieder ein. Thematisch dreht es sich beim König der Straßen um Liebe, Freundschaften, die Irrungen und Wirrungen des Lebens nicht ohne das für Pohlmann typische Augenzwinkern. (CD) TERMIN: MONTAG, 8. NOVEMBER, VAMOS! KULTURHALLE, 20 UHR, EINTRITT 18 €

HERR KÖNNIG Dieser Mann ist stadtbekannt. Denn er liebt und lebt das Leben der 30er-Jahre. Das ist keine Verkleidung, das ist Herr Könnig. Er singt Nostalgie-Melodien, Filmmusik, Tanzmusik und Operette – eine Entführung in die wundervolle Zeit von Ilse Werner, George Gershwin, Hans Albers, Heinz Rühmann, Zarah Leander und Rudi Schuricke. Begleitet wird das Lüneburger Unikat an diesem Abend von Anke Petersen am Klavier. (SLE) TERMIN: SAMSTAG, 12. NOVEMBER, MEDLEY, 20 UHR, RESERVIERUNG UNTER TEL.: (0 41 31) 4 74 93

DAS JESUS-COMEBACK Nach dem „Da Vinci Code“ und dem Geheimnis um die Qumranrollen, wird nun im „Jesus-Comeback“ endlich auch das letzte Messiasrätsel gelöst. Die Großen der Weltgeschichte ließ Reiner Kröhnert bereits reihenweise

6

aufmarschieren, und auch die Bösen kamen bei ihm, gelegentlich sogar posthum, zu Wort. In seinem neuen Programm lässt der Kabarettist in Lüneburg das wahrhaft Gute wieder auferstehen. Diesmal treten all die Kohls, Schröders und Merkels, die Hitlers und Honeckers in den Schatten des einzigen unangefochtenen Wahrheitenverkünders des christlichen Abendlandes. Jesus is back, fleischlich auferstanden im Hier und Heute, knöpft er sich all jene vor, die immer noch mit seinem Namen und in seinem Namen Schindluder treiben. Und schon hat die CDU ein Problem, und selbst der heilige Stellvertreter kommt extra aus Rom angereist, um sich in Reiner Kröhnerts neuestem Satirestreich mal so richtig die Leviten lesen zu lassen. Ein kabarettistischer Abend im Dienste der Wahrheit, der absoluten Wahrheit.(CD) TERMIN: FREITAG, 12. NOVEMBER 2010, KULTURFORUM, 20:30 UHR

SCHMITZOHPHREN Ralf Schmitz ist ein großes Improvisationstalent – man könnte auch sagen: Er hat auf der Bühne keinen Plan. Braucht er auch nicht – denn in welche Richtung sich die Show entwickelt, darf jeden Abend das Publikum entscheiden, dieses Mal das Lüneburger. Ob er seinem Publikum in Windeseile eine neue Phantasiesprache beibringt – natürlich fließend – aus dem Steggreif oder Nachhilfe in „musikalischer Körpersprache“ gibt – die Grenzen auf der Lachskala sind nach oben offen. Woher dieses Allroundtalent kommt? Ganz einfach: Ralf ist schmitzophren. Unglaublich, aber in diesem kleinen Körper wohnt nicht nur eine Person, sondern Dutzende Persönlichkeiten – und die brechen mal nacheinander, mal gleichzeitig hervor. Neben der unmöglichen Aufgabe, seine mittlerweile biblisch alte, neurotische Katze zu verstehen, widmet sich Ralf diesmal auch einem noch viel unergründlichen Phänomen: Mütter! In einem Volkhochschulkurs darf erlernt werden, was alle Kinder dieser Welt vor schier unlösbare Aufgaben stellt. Egal in welchem Alter.(CD) TERMIN: DONNERSTAG, 11. NOVEMBER, VAMOS! KULTURHALLE, 20 UHR, EINTRITT 24 €

www.stadtlichter.com | November 2010 | 43


AUSWÄRTSHÄPPCHEN

1 3

KONZERTÜBERSICHT HAMBURG 04.11.¥ My Chemical Romance, Grünspan, 20 Uhr

2

4

04.11.¥ David Garrett, O2-World, 20 Uhr 05.11.¥ Jimmy Eat World, Docks, 19 Uhr 06.11.¥ Joe Lally (ex Fugazi), Hafenklang, 22 Uhr

¥ 1_AKTION MENSCH

07.11.¥ Amy McDonald, O2-World, 20 Uhr

Das Foto ist eine Szene aus einem der Filme Budrus, USA 2010, unter der Regie von Julia Bacha. Es sind ganz unterschiedliche Heldengeschichten: von Menschen, die unsere Gesellschaft verändern oder ihre Träume leben wollen – gegen alle Widerstände. Das Festival „ueber Mut“ der Aktion Mensch zeigt ab 4. November 2010 zehn internationale Dokumentar- und Spielfilme über starke Charaktere. Mut hat viele Gesichter. Etwa das von Jackie, die sich im südafrikanischen Township für missbrauchte Mädchen einsetzt. Auch Monica und David kämpfen – das junge Paar mit Down-Syndrom will unabhängig leben. Und frappierend offen erzählen die Berliner Jugendlichen Anton und Sookee von ihren Gefühlen. Ihre und weitere bewegende Geschichten bringt das Festival „ueber Mut“ erstmals in deutsche Kinos. „Engagiert. Couragiert. Kontrovers“ lautet der Untertitel des Programms, das zur Diskussion anregt und zu gesellschaftlichem Engagement motiviert. Das Festival startet am 4. November in Berlin und Umland. Insgesamt werden die Filme in den nächsten zwölf Monaten in 100 Städten gezeigt. (Am 25. November in Lüneburg, Lübeck und Hamburg.) Die Kinobetreiber und Veranstalter der einzelnen Städte organisieren das Festival weitgehend eigenständig, die Aktion Mensch unterstützt sie beispielsweise mit Technik und Werbemitteln. Nach jeder Vorstellung gibt es ein Publikumsgespräch, in dem Fragen gestellt und Eindrücke geteilt werden können. Um lebensnah zu vermitteln, was Mut bewegen kann, nehmen in einigen Städten Regisseure und Akteure der Filme an den Diskussionen teil. Weitere Infos unter www.uebermut.de.

15.11.¥ Volbeat (+ Entombed), Sporthalle, 20 Uhr

¥ 2_MONSTER, MUMIEN UND MUTATIONEN …

… finden sich im deutschen Fernsehen allerhand – das dachten sich auch TV-Kritiker-Terminator Oliver Kalkofe und der bekannte Musical-Macher Martin Lingnau und erarbeiteten gemeinsam das Konzept für eine neue Show im Schmidts Tivoli. Das Ergebnis: Bissig! Auch die Enterprise bleibt nicht verschont. Mit den bekannten und beliebten Titelsong-Klassikern in der Kehle, durchquert das Schmidt-Ensemble, begleitet von der Band Energie St. Pauli, die Gefilde von J.R. Ewing, Professor Brinkmann, Flipper und Co. Es darf also gelacht werden, wenn es noch bis zum 13. November heißt „Volles Programm“. Abhängig von den Vorstellungszeiten rangieren die Ticketpreise zwischen 11 und 45 Euro. Infos zu den Terminen gibt’s unter www.tivoli.de. (JD)

¥3_TAKE THAT LIVE – DAS KONZERTEREIGNIS 2011

Nun ist es offiziell bestätigt: Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald, Jason Orange und Robbie Williams sind wieder ein Herz und eine Seele. Take That – die erfolgreichste Boygroup aller Zeiten – wird in Originalbesetzung im Juli 2011 Deutschland beehren. Vorab gibt es natürlich ein neues Album. “Progress” heißt die erste Platte, auf der auch Robbie Williams nach der Reunion der Fab Five wieder mitsingt! Erscheinungstermin ist der 19. November 2010. Am 5. November hingegen, startet der offizielle Vorverkauf für die drei spektakulären Shows in Hamburg, Düsseldorf und München exklusiv auf tickets.de. Mehr auf www.takethat.tickets.de. Tourauftakt ist das Konzert am 22. Juli 2011 in der Hamburger Imtech Arena. Mehr Infos und Musik unter: www.takethat.com (SLE)

¥4_KRIMINELL! Schloss Darkwood, der Stammsitz der Ashtonburys, soll versteigert werden, denn die Familie kann das Anwesen nicht mehr unterhalten. Aber vielleicht ist etwas dran am Gerücht, der letzte Lord habe einen sagenhaften Schatz mitsamt dem Liebhaber seiner Gattin irgendwo eingemauert? Für alle, die bei Krimis gerne Co-ermitteln, ist das Krimidinner „Der Spuk von Darkwood Castle“ am 22. November im Hamburger Rathaus genau das Richtige! Dort können die Teilnehmer nicht nur miträtseln, sondern genießen parallel ein 4-Gänge-Menü der Spitzenklasse – ein spannender Abend für alle 6 Sinne, Edgar-Wallace-Fans und mindestens eine Leiche. Der Beginn ist um 19 Uhr, Tickets gibt’s für 82,35 Euro. (JD) 44| November 2010

| www.stadtlichter.com

15.11.¥ Aura Dione, Grüspan, 20:30 Uhr 19.11.¥ OMD, Docks, 19 Uhr 19.11.¥ Scorpions, O2-World, 20 Uhr 19.11.¥ Faithless, Sporthalle, 20 Uhr 20.11.¥ Marina & The Diamonds, Uebel & Gefährlich, 20 Uhr 20.11.¥ Helmet, Schlachthof, 20 Uhr 22.11.¥ Die Fantastischen Vier, O2-World, 20 Uhr 24.11.¥ Herbie Hancock, Laeiszhalle, 20 Uhr 26.11.¥ Joe Cocker, O2-World, 20 Uhr 27.11.¥ Sum 41, Markthalle, 19:30 Uhr 27.11.¥ Deep Purple, Sporthalle, 20 Uhr 29.11.¥ OWL City, Docks, 20 Uhr 29.11.¥ Simply Red, O2-World, 20 Uhr 30.11.¥ MGMT, Docks, 20 Uhr 30.11.¥ W.A.S.P., Markthalle, 20 Uhr

=fkfjJZ_d`[kjK`mfc`#=c`\^\e[\9Xlk\e#\e^\cj\im`Z\

– VIERTES BUNDESWEITES FILMFESTIVAL

09.11.¥ Pantéon Rococó, Fabrik, 21 Uhr


STUDIVO

DAS WAR EIN SPASS – SPASS-PARTY AM STINT KALT WAR’S UND DIE MUSIK HEISS. UNZÄHLIGE GÄSTE BEVÖLKERTEN ENDE OKTOBER MITTEN IN DER WOCHE DEN STINTMARKT UND FEIERTEN MIT UNS DIE BELIEBTE STUDIVOSPASS-PARTY AM STINT.

WIR SUCHEN FOTOGRAFEN (W/M)! KEIN BOCK, IN DER LANGEN SCHLANGE ANZUSTEHEN?

Kostenlos auf alle heißen Partys und die besten Konzerte gratis mitnehmen? Nette und fröhliche Menschen kennenlernen bei cooler Musik und guter Stimmung? Und dafür auch noch Kohle kriegen? Dann bewirb Dich jetzt als Partyfotograf bei Studivo.de!

DEINE VORTEILE ALS STUDIVO-FOTOGRAF:

- freier Eintritt zu allen Partys und Events, auch zu Sonderveranstaltungen wie Konzerten

Sechs Locations warteten darauf, Euch Partystimmung vom Feinsten zu bieten. Und das hat auch gewirkt: In jedem Club war Partystimmung vom Feinsten! Auch diesmal gab es wieder vorübergehend Einlassstopp vorm P2; und ganz neu mit dabei war Anna´s Cafe. Die Laune war auch in den anderen vier Clubs super-gut. Soviele Leute können einfach nicht irren.

- teilweise Freigetränke (von den Locations abhängig) - perfekte Möglichkeit, schnell und unkompliziert nette Leute kennenzulernen - VIP-Gast auf Studivo-Partys (wie z. B. die SPASS-Party) - Aufwandsentschädigung pro Foto Also jetzt gleich bei Sylvia unter (01 78) 5 75 85 61 oder unter Sylvia@studivo.de melden und StudivoFotograf werden.

FOTOAKTION CRAZY LEUPHANTEN AM ERSTEN TAG DER NEUEN STUDIERENDEN KNIPSTEN WIR DIE GRUPPEN AUF DER STADTRALLYE IN MÖGLICHST ABGEDREHTEN POSEN.

Die Gewinner des Foto-Click Wettbewerbs auf unserer Site hatten das Glück, die SPASS-Party auf dem Stintmarkt ,for free’ zu erleben. Gewonnen hat diese Gruppe mit den meisten Clicks auf ihrem Bild. Dafür hieß es, dem Bild möglichst etwas Besonderes mitzugeben. Gelungen, oder? Aber auch weitere Gruppen haben versucht, sich möglichst elegant „zum Obst“ zu machen. Eine schöne Erinnerung an den ersten Uni-Tag ist es allemal. www.stadtlichter.com | November 2010 | 45


BEI TAG UND NACHT IN KOOPERATION MIT STUDIVO.DE

짜 Suelzwiesen

10-13.09.2010

Oktoberfest

짜 Music non stop

18.09.2010

짜 Kulturschock

18.09.2010

P2

46| November 2010

| www.stadtlichter.com

Vamos


UNTERWEGS

¥ DJ Oetzi

24.09.2010

Vamos

¥ News Club

01.10.2010

News

¥ Suelfmeisterfest

01-03.10.2010

¥ Fachschaft Er

05.10.2010

LG City

sti-Party P2

¥ Ersti-Rallye

07.10.2010

LG City

¥ AStA Ersti Bash

08.10.2010

Vamos

www.stadtlichter.com | November 2010 | 47


MINIS

Grüße Hey mein Großer, ich hab dich ganz doll lieb! Deine Prinzessin Ich grüße meine beiden größten Schätze. Nobbi, ich bin verrückt nach Dir! Und Lari, ich wünsch Dir ganz viel Glück mit Komo. Eure Alma:) Bin froh, dass Du wieder gesund und munter daheim bist. Was für ein aufregender Tripp! Re. Hey Baumbruno, hier ist dein etwas schwuler Freund :P Ich hoffe wir machen mal mit Alex wieder eine Fotosession :) Küsschen aufs Nüsschen :* Liebe Grüße an meine Kollegin Julia ... wir sind so Miro! Moooooooin, ich grüße alle, die genau so wie ich je-

den Abend um 19 Uhr auf MTV die geilste Serie gucken :) P.S. Es ist mein Vorbild :) Der fette Abwehrspieler von Bleckede grüßt alle Mannschaftskollegen und hofft, dass wir das Ende der Hinrunde mit Bravur meistern :) Liebe Grüße an die beiden Cocktail-Mixer aus dem T2 ... bis bald Nach Calimero kommt jetzt auch noch Kaja ... das wird ein Spaß! Schon mal was von der Mund Hand Fuß Krankheit gehört? Ja, ja, so was gibt es. Auch bekannt als Maulund Klauenseuche! Igitt!

Hey das geht ab, wir feiern die ganze Nacht! Die beiden Partybunnys grüßen ihre Lieblinge. Keine Party ohne Euch, wir rocken das Haus ! Ein Mini für meinen … Lieblingshasen, äh, -Michi! Na, Du Sülfmeister? Freu mich auf ein Wiedersehen, wo auch immer! Und Kuchen geht auch immer! Egal, ob gerade Geburtstag oder, oder, oder … fühl Dich lieb gedrückt. Huhu mein Schnuffel, jetzt sind schon 2 Jahre vergangen und ich bin noch verliebt wie am ersten Tag! :) ILD, Dein Kätzchen

Liebe Ines, letztes Wochenende war unglaublich!! Starker Nachholbedarf!

Ich hoffe, das die Beule wieder weggeht, Grüße an meinen kleinen Pechvogel Merle

Hallo Mami, du bist die Beste! Ich habe dich ganz dolle lieb! :-* Deine Tochter

Ich hab die Haare schön! Juhuuu nach so einer langen Zeit endlich mal einen

bfjk\ecfj

neuen Haarschnitt :-D Herbstferien waren toll, nächstes Jahr wieder so? War sooooo lustig! :) Ich habe meine Lästerschwester gaaaaaanz doll lieb :-* I had the time of my life! Danke für den wunderschönen Urlaub Schatz... Deine Wassernixe Ein Grüßli an die ehemaligen Mitarbeiterinnen … war schön mit Euch! Dat Meyerchen Cartoonfigur und Schneebär, ob das zusammenpasst? Pauline wünscht auf jeden Fall Glück! 1000 Küsse an den Menschen, der mein Portemonnaie gefunden hat. Danke! Minnie, sag mal Deinem Frauchen, dass ich mich schon sehr, sehr, sehr auf unseren SATC-Abend freue – und überhaupt, mal wieder sehen und ausgiebig quatschen! Muchos besitos

48|

November 2010 | www.stadtlichter.com

Es hat keinen Sinn wegzulaufen, ihr werdet mir nicht entkommen! Ich grüße alle Hobbyläufer! Hallo Pat?? Lebst du noch oder wohnst du schon? Lang nichts mehr von dir gehört.. Wie war der Umzug?? Das Bienchen Schade das „Schwiegertochter gesucht“ zuende ist, war ein toller Abend mit euch! :) Kruste

B.-Maus – habe Dich schon so oft angerufen – aber irgendwie reagierste nicht. Lass uns bitte bald wieder sehen! Ich sehe mein Geld am liebsten hängend im Kleiderschrank :) Euer Shopaholic Diese Knutscher gehen an meine S. aus H. bei keine Ahnung … Was macht Dein Untermieter? Freue mich auf ein Wiedersehen! Der Loni grüßt seine StadtLand-Fluss-Spieler. Wann spielen wir wieder?

Glückwünsche zur Geburt des kleinen Engels wünschen dir deine Freundinnen:)

Nach dem letzten Monat ist mir klar geworden das ich dich zurück will! Bitte gib uns noch eine Chance. M.

Hey Mädels, ich will zurück nach Westerland :) :-* freu mich schon!

Er sucht Sie

Alles so kompliziert im Moment, ich rufe dich noch mal an und dann klären wir alles noch mal vernünftig!

Wir können uns kennenlernen und herausfinden, ob wir zusammenpassen. Bitte maile mir (40, schlank, sportl., aus Lg) an: Kopf7@ web.de

Hey Kalli, Lust am Freitag was mit mir essen zu gehen?.... Würde mich freuen :P

LULU! Danke für die Einladung, freue mich schon riesig. Was soll ich nur anziehen? Naddi

Musik

Ich liebe es mit Euch Musik zu mach‘n. Es gibt nichts Schöneres!

Hey Sultan :) Skypen wir nochmal? Wäre cool.

Hey meine Mädels :-* Unsere Insider sind doch immer noch die Besten. Ich sag nur: Flowerpower ... Lieb euch soo! Eure Lila

Happy Birthday Oma! Feier noch schön, Gunni und Siggi



Aloha, meine Hübschen. So viele gut aussehende Mädels an einem Abend ... hab mich gefühlt wie im Paradies :-)

zert gefallen? Wenn du es genauso super fandest dann können wir es gerne wiederholen!

Und schon die Nase voll als Hundemutti? Ich hoffe mal nicht. Viel Spaß mit deinem (wirklich süßen) Köter, deine Reni

Was für ein schöner Monat mit dir! Ich wünschte ich könnte die Zeit zurück drehen ... Bis zum nächsten Mal, mein Hase!



Schluss mit „Hotel Mama“. Ich freue mich mit Euch, Eure Mutti

Fußball ist unser Leben, Fußball regiert die Welt! HSV für immer!! Liebe Grüße an Tommy, uns zwei kann keiner schocken! Hamburger Dungeon war irre!! Zu viele Köche verderben den Brei? Bei uns nicht, Männertour 2011 ist schon geplant. Jungs? Wir machen Malle unsicher. Hallo mein Kuschelwuschel, wie hat dir das Kon-

Wir, ein Duo, suchen neuen Bassisten für ein Trio, um wieder als Band im Lüneburger Raum auftreten zu können. Übungsraum ist vorhanden. Melde Dich unter Chiffre 10-11-01 Freundschaft Suche Freunde in der Umgebung Uelzen und Bad Bevensen. Bin gerade frisch hierher gezogen. Meine Hobby: Fahrradfahren, Lesen, Karate … gehe gerne aus und bin weiblich. Falls Ihr Interesse habt, schreibt mir bitte unter Chiffre 10-11-02.

JETZT AUCH BEQUEM MINIS SCHICKEN PER MINI@STADTLICHTER.COM


INSIDER UND HOROSKOP

LETZTE CHANCE! Mit dem Insider und dem Reisebüro Rossberger nach Barcelona? Ja, ja! Wer aufmerksam ein Jahr lang stadtlichter gelesen hat, ist auf dem besten Wege, eine Spitzenreise inkl. Hin- und Rückflug (ab Hamburg) sowie zwei Übernachtungen im Mittelklassehotel zu gewinnen. Wer die Chance auf die Alltagsflucht nicht an sich vorüberziehen lassen wollte, musste in den vergangenen Monaten lediglich ein wenig im insider stöbern und die Buchstaben des Lösungswortes herausfinden. Mit der letzten Ausgabe konnte das Geheimnis um das Lösungswort gelüftet werden!!! Nun ist noch Zeit bis zum 20. November: Das komplette 11-buchstabige Lösungswort schnell per E-Mail an Barcelona@stadtlichter. com oder per Postkarte mit dem Stichwort „Barcelona“ an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg, schicken. Nicht schummeln, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

INSIDER BLEIBEN! Ist nicht schwer. stadtlichter präsentiert ab Mitte November einen brandneuen insider – Den Szene-Scout 2010/1011 im Im praktischen A6-Pocket-Format. Er liegt nicht nur in der Gastronomie, an der Uni, bei Veranstaltern sowie im Einzelhandel aus, sondern ebenso an Touri-Infos, Kinos, Videotheken, Bürgerämtern und Hotels.

BOSSHOSS-FAN-PACKAGE Seht her, staunt und werdet bedürftig. Zu gewinnen gibt es ein Low Voltage Fan Package sowie 9 x 2 Tickets! Der Inhalt des großen Pakets sei erwähnt: 2 Tickets, 2 Shirts plus ein persönliches Treffen mit der Band! Was man dafür tun muss: am The Boss Online Game teilnehmen. Beantwortet 5 Fragen rund um Low Voltage und die Band per Multiple ChoiceAntworten … dann heißt es hoffen und bangen. Den Link zum Online-Game findet ihr auf www.stadtlichter.com

3 X 2 TICKETS FÜR LUXUSLÄRM

Mit ihrem einzigartigen Stil, irgendwo zwischen Metallastigen Gitarrenriffs, verspielten No-Doubt-Strukturen und der eingängigen, charismatischen Stimme von Frontfrau Janine „Jini“ Meyer rocken Sie am 20. November ab 20 Uhr in der Garage Lüneburg. Dabei sein ist alles! Gewinnfrage: Wie heißt die aktuelle Tour? Lösung bis zum 15. November per E-Mail an luxuslärm@stadtlichter.com oder per Postkarte mit dem Stichwort „Luxuslärm“ an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg, senden!

ES WIRD GEMÜTLICH! @;;<IR22.03. – 20.04.T LIEBE: Versprechen Sie nicht zu viel, manch einer will Tatsachen sehen. Der spärliche Sternenschimmer ist Ihnen keine große Hilfe. BERUF: Standhaftigkeit und Klarheit fehlt. Versuchen Sie, sich bei Gesprächen mit dem Vorgesetzten auf einen Punkt zu konzentrieren. GESUNDHEIT: Weiterhin in Hochform! Sie durchleben eine günstige Zeit, um sich ganz von schädlichen Angewohnheiten zu trennen.

88><R24.09. - 23.10.T LIEBE: Die Scheuklappen versperren Ihnen nicht nur die Sicht auf die netten Personen, sie verhindern die wichtigen Augenblicke. BERUF: Die besten Pläne zeichnen sich durch ihre Einfachheit aus. Denken Sie positiv, wenn Sie im Beruf den eigenen Weg einschlagen. GESUNDHEIT: Ein Energieschub macht sich erfreulich bemerkbar. Ihre aktive Art reißt die Umgebung mit, was Ihre Freizeit bereichert.

K@<IR21.04. - 21.05.T LIEBE: In Ihren Augen sind 1000 romantische Wünsche zu lesen. Verschließen Sie sie nicht vor dem angebeteten Objekt. - Hinschauen! BERUF: Im Beruf wissen Sie eine Sache glänzend zu vertreten. Aus einer kleinen Krise werden Sie nun gestärkt herausgehen. Aufwind! GESUNDHEIT: Lassen Sie sich von dem allgemeinen Leistungsdruck nur etwas anfeuern, schalten Sie ab, wenn er Ihre Kondition schwächt.

BFIG@FER24.10. - 22.11.T LIEBE: Die kurze Grübelphase ist beendet, und eine Glücksphase beginnt. Steuern Sie kommunikative Orte an, an denen das Leben pulsiert. BERUF: Denken Sie sofort in eine ganz neue Richtung. Ein Kollege gibt Ihnen Hinweise, die Sie im Job unbedingt aufgreifen sollten. GESUNDHEIT: Die Verhältnisse erlauben es Ihnen, unbekümmert zu sein. Sie lösen ein vertracktes Problem und dürfen ausspannen.

N@CC@E><R22.05. - 21.06.T LIEBE: Damit Ihre Beziehung lebendig bleibt, sollten Sie wieder einfallsreicher über gemeinsame Wege und Lustquellen nachdenken! BERUF: Berufliches Fortkommen erfolgt meist in kleinen Schritten. Geduld ist Ihr Zauberwort. Mit Freundlichkeit nicht kleinlich sein. GESUNDHEIT: Bringen Sie Ihr Immunsystem auf Touren. Dabei helfen: viel Vitamine, Saunabesuche und Spaziergänge an der frischen Luft.

:?|KQ<R23.11. - 22.12.T LIEBE: Es dauert etwas, bis die erwählte Person Feuer fängt. Was lange reift, wird endlich gut. Es steht eine reiche Ernte bevor. BERUF: Erforschen Sie erst, ohne Kritik zu üben, die Ursachen, wenn beim Arbeiten etwas nicht glatt läuft. Dicke Luft im Anmarsch. GESUNDHEIT: Gehen Sie mit Ihrer Gesundheit sanfter um. Wenn Sie einige Laster aufgeben, haben Sie eine viel größere Pufferzone.

I<9JR22.06. - 23.07.T LIEBE: Große Differenzen? Um gemeinsam einen Weg zu finden, müssen Sie vorerst die Bedürfnisse Ihres Partners aufrichtig wahrnehmen. BERUF: Für die Kehrseite der Medaille haben Sie sonst mehr Interesse. Werfen Sie am Arbeitsplatz unbedingt einen Blick darauf. GESUNDHEIT: Ihr Magen reagiert etwas empfindlicher als sonst. Ernähren Sie sich deshalb bekömmlicher, achten Sie auf Vitamine.

K<@E9F:BR23.12. - 20.01.T LIEBE: Den ganzen November hindurch stattet Fortuna Ihnen einen Besuch ab. Sie sind ein Glückspilz und der Mittelpunkt jeder Party. BERUF: Ein herausfordernder November. Im Job eröffnen sich neue Wege zum Erfolg, auf denen Sie mit Hindernissen rechnen müssen. GESUNDHEIT: Bis Ende des Novembers können Sie sich reinen Gewissens verausgaben. Wenn Sie es nicht übertreiben, erreichen Sie sehr viel.

{N<R24.07. - 23.08.T LIEBE: Die guten menschlichen Beziehungen stimmen Sie sehr umgänglich und mutig. Ihre Beliebtheit zeigt eine aufsteigende Kurve. BERUF: Das Klima am Arbeitsplatz ist sehr kollegial. Es bewegt sich viel. Das ist nur von Vorteil, wenn Sie aktiv mitmischen. GESUNDHEIT: Die Sterne lassen Sie schnell Ihre körperlichen Kräfte falsch einschätzen. Belasten Sie sich nicht mit unnötiger Arbeit.

8JJ<ID8EER21.01. - 19.02.T LIEBE: Gefühle helfen, Grenzen zu sprengen. Denken Sie nicht an korrektes Benehmen, behalten Sie lieber Kontakt zu Ihrem Herzen. BERUF: Etwas Ehrgeiz im Beruf ist vorteilhaft. Wenn Sie sich aber an zu hohen Vorstellungen festbeißen, fehlt bald der letzte Zahn. GESUNDHEIT: Ihr gesundheitlicher Zustand ist sehr gut. Damit das auch so bleibt: weiterhin regelmäßige Mahlzeiten und viel Schlaf.

LE>=I8LR24.08. - 23.09.T LIEBE: Glauben Sie nicht, die Sachlage einer Herzenssache nicht günstig beeinflussen zu können. Man erwartet ein Zeichen von Ihnen. BERUF: Fragen Sie vor den beruflichen Entscheidungen Ihren Bauch. Nicht der Kopf, sondern allein nur Ihr Instinkt führt zum Erfolg! GESUNDHEIT: Ihr Leistungs- und Konzentrationsvermögen ist niedrig. Laden Sie sich keine zusätzlichen Pflichten auf. Verlustgefahr!

@J:?<R20.02. - 21.03.T LIEBE: Eine Affäre kann nur Unruhe in die Partnerschaft bringen. Den Wunsch nach mehr Zärtlichkeit zeigen Sie besser dem Partner. BERUF: Ein Geschäft, das man Ihnen vorschlägt, bietet einige Vorteile für Sie. Überdenken Sie auch die entstehenden Nachteile. GESUNDHEIT: Eine Zeit voll positiver Tendenzen. Sie haben genug Kraft, einen ganzen Katalog von Wünschen in die Tat umzusetzen. www.stadtlichter.com | November 2010 | 49


DAS ALLERLETZTE

STEPHAN HÖSTERMANN HÖSTI CARTOONS International hoesti-cartoons@ewetel.net www.hoesti.de

P F U N D S T Ü C K

DES MONATS

R

D

irekt auf dem Lüneburger Marktplatz vor dem Rathaus steht doch der sogenannte Luna-Brunnen. Auf der Säule oben ist die Luna(-Diana), die römische Mondgöttin, zu sehen. So weit, so gut. Aber ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Luna unter anderem aus den Brüsten (!) das Wasser plätschern lässt? Zum einen solch unerwartet ausgelebte Frivolität im 16. Jahrhundert vor der Gerichtsbarkeit sowie den Ratsherren (die sich dieses spritzige Detail wahrscheinlich ausgedacht haben …), zum anderen dieser Irrtum. Denn die Lüneburger sollen geglaubt haben, dass ihre Stadt einst eine römische Siedlung war und ihr Name sich von Luna ableitete. Doch das stellte

SPRITZIGE LUNA SCHON MAL GENAU HINGESCHAUT?

sich als Fehler heraus. Stattdessen kommt Lüneburg nämlich von dem Wort „Hluini“, kaum aussprechbar und steht für Zuflucht. Denn das karolingische Heer hatte in Lüneburg im 8. Jahrhundert seinen Lagerplatz so genannt. Trotzdem hat sich die Mondgöttin in Lüneburg gehalten. Naja, weshalb wohl? Jetzt wissen wir’s! Geile Stadt. (KM)

hiVYia^X]iZg IMPRESSUM ¦ Herausgeber: Verlagshaus Katja Müller

¦ Grafik & Layout: Betsabeh Nejat Nouei betty@aussenwelle.de

¦ Geschäftsstelle: Redaktion stadtlichter Vor dem Bardowicker Tore 6 21339 Lüneburg Postfach 2144, 21311 Lüneburg Fon (0 41 31) 735 715 Fax (0 41 31) 760 482 redaktion@stadtlichter.com www.stadtlichter.com

Jennifer Große-Erwig jenny@burfeind-dude.de Annabelle Dietz dietz@stadtlichter.com ¦ Freie Mitarbeiter dieser Ausgabe: Julia Drewes (JD), Joachim Mittelstaedt (JM) ¦ Unterwegs-Fotografen: studivo

¦ Chefredaktion: Katja Müller (KM), v.i.S.d.P. mueller@stadtlichter.com

¦ Distribution: Redaktion stadtlichter Fon (0 41 31) 735 715 ¦ Druck: Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG Am Hilgeskamp 51-57 28325 Bremen ¦ Geschäftsführerin: Katja Müller, M.A.

¦ Anzeigenverkauf & Mediaberatung: Katja Müller mueller@stadtlichter.com Fon (0 41 31) 735 715

¦ Redaktion: Sarah-Lena Ellerbrock (SLE), ellerbrock@stadtlichter.com Christine Dittmann (CD) dittmann@stadtlichter.com

Annabelle Dietz dietz@stadtlichter.com Fon (0 41 31) 404 707

Daniel Klein (DK), Redaktionspraktikant klein@stadtlichter.com

Cornel Sipos sipos@stadtlichter.com

50| November 2010

¦ Onlinebetreuung: Sven Heuer heuer@stadtlichter.com Fon (0 41 31) 789 405

| www.stadtlichter.com

¦ Erscheinungsweise: monatlich ¦ Druck-Auflage: 14.000 (IVW-geprüft)

¦ Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 09, gültig ab 1. Januar 2010. Die vollständigen Mediadaten gibt’s unter www.stadtlichter.com

Sonderdruck-Dienst: Alle in dieser Ausgabe erschienenen Beiträge können für Werbezwecke in Form von Sonderdrucken hergestellt werden. ¥ Info: (0 41 31) 735 715. Das Magazin stadtlichter sowie alle enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Vervielfältigungen auf CD-ROM, DVD-ROM und Publikation über das Internet. Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.

SUCHEN SIE FÜR IHRE WERBUNG GENAU DAS RICHTIGE?

©IHR ANSPRECHPARTNER: Anzeigenverkauf und Mediaberatung Katja Müller Fon: (0 41 31) 735 715 mueller@stadtlichter.com Annabelle Dietz Fon: (0 41 31) 404 707 dietz@stadtlichter.com


Erdgas für Lüneburg  

 

www.stadtwerke-in-lueneburg.de

Kundenzentrum: Am Alten Eisenwerk 2c · 21339 Lüneburg Montag, Mittwoch, Freitag: 07:00 – 12:00 Uhr Dienstag: 12:00 – 17:00 Uhr, Donnerstag: 12:00 – 19:00 Uhr Telefon (0 41 31) 2 30 39 93 · Fax (0 41 31) 2 30 39 95


JgfikJkpc\

'.%((%('m\ibXl]jf]]\e\iJfeekX^ mfe(*$(/L_i^\]]e\k%

C•e\Yli^#>if\9€Zb\ijkiX\*( DfekX^Y`j=i\`kX^mfe0%''$(0%''L_i JXdjkX^mfe0%''$(/%''L_i

 \eafp jgfik Xe[jkp c\




stadtlichter November 2010