Issuu on Google+

www.stadtlichter.com

stadtlichter 03 Das M a g a z i n f ü r L ü n e b u r g , U el zen + Wins en | März 2011 | Geschenkt!

L O K A L I TÄT E N

± DREI NEUE

IN DER STADT!

Von Franzi, Getränken und Clubräumen – der 3 Raum Club in der Dieselstraße, Adendorf Seite 7

SEASON HIGHLIGHTS ± Erlebnis-Events der Extraklasse Seite 10

Q-GUIDE

± Jobs und Karrierechancen im Softwarebereich Seite 32

WOHNEN & DESIGN

± Küchenüberfall bei den Wellmanns Seite 21

2 0 1 1


INHALT 7

(K)ein Kommentar

10

16

14

29

studivo

5

Ein paar lockere Vorworte.

Dies & Das

6 Style

Lokalitäten

7 Erlebnis

Ein neuer Club in Town.

Tipps für besondere Aktivitäten.

Uelzen & Bad Bevensen – Highlights

Hören & Sehen

8

Natürlich auch hier: wissenswerte Informationen aus der Umgebung.

Cooler Chrom & heisse Reifen

Ein stadtlichter-Event der Extra-Klasse auf dem ADAC-Fahrsicherheitsgelände 4

| März 2011 | www.stadtlichter.com

16 20

Empfehlungen fürs Lesen, Hören und Spielen.

Wohnen, Architektur & Design 21 9

Infos, Neuheiten und Tipps rund ums Auto.

season highlights

14 Terminkalender

Was ist angesagt? Fashion-Ideen und Must haves.

Wissenswerte Informationen aus der Umgebung.

10

36

Studentenfreizeitvereinigung – oder: was gibt es Neues aus der Uni?

Das Dreh-Magazin im Magazin – rund ums Verschönern von Lebensräumen.

Q-GUIDE Der Qualifizierungsguide und Jobkontakter – Erfahrungsberichte, Interviews und Meldungen rund um die Themen Beruf und Bildung.

& Adressen

Kino-Preview

41

Neue Kinostarts und Filmhighlights im März.

Kulturseiten

42

Spezielle Veranstaltungen und Infos aus den Kultur-Bereichen Kunst und Musik.

Kolumne 29

37

Veranstaltungen aller Art in Lüneburg, Uelzen, Winsen, Dannenberg und Bad Bevensen.

43

Klare Worte von Hanna Unger

Auswärtshäppchen Über den Tellerrand geschaut – besondere Events außerhalb Niedersachsens.

44


I N H A LT ( K ) E I N K O M M E N T A R

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,

21 45

Unterwegs

45

Minis

48

Sehenswerte Szenen bei Tag oder Nacht ins Bild gefasst.

Gesuche, Grüße und Angebote – Kleinanzeigen at it’s best.

insider

49

Spezielle Verlosungen mit exklusiven Gewinne(r)n.

Horoskop

49

zwei Tage vor Druckabgabe dieser Ausgabe, erlebten wir etwas in der Redaktion, das sich seltsam anfühlte. Wir konnten weder telefonieren, noch ins Internet. Und damit war der E-MailVerkehr selbstverständlich auch lahm gelegt. Vodafone und dem abgekackten Zentralrechner in Lüneburg sei Dank. „Es geht nicht nur Ihnen so, 10.000 andere Unternehmen und Menschen sind in ihrer Region ebenfalls betroffen! Und das zieht sich heute noch bis in die späten Abendstunden“, lautete die telefonische Auskunft, die mir Stunden später über das Handy mitgeteilt wurde. Was es ja nicht besser macht, im Gegenteil. Von „nicht besser macht“ zur Machtlosigkeit. Nein, das können wir nicht zulassen. Widerstand! Da muss doch kommunikationstechnisch ’was gehen!? Der Gedanke an W-LAN stieg in mir hoch. Leider stellte sich heraus, dass wir in der Redaktion nicht wirklich kompatibel mit unseren Nachbar-WLANs sind. Trotz Passwörter und Installation sämtlicher W-LAN-Software war das Signal nicht kräftig genug, um effizient online zu gehen. Blöd. Schrieb ich noch in der letzten Ausgabe lustige Anekdoten über das Unwort 2010, erfuhren wir es nun nach allen Regeln der Kunst. Jetzt weiß ich, was „alternativlos“ wirklich bedeutet! Anfangs regt man sich noch darüber auf, dann versucht man sich zu betäuben, in dem man wild organisiert (Hauptsache man tut etwas, auch wenn sich nix tut), wie W-LAN-Sticks beschaffen und zu installieren, um sich schließlich ansatzweise und unter immer noch protestierenden Zuckungen seinem Schicksal zu ergeben … (zu schwaches Signal, das Ergebnis kann man vergessen, gleiche Situation wie vorher – langsam erwachende Einsicht, da geht nichts mehr …) Gleichzeitig jedoch an Erkenntnis zu gewinnen: „Man sollte sein Schicksal auch mal annehmen“ – höre ich noch fußnotengemäß einen Freund sagen. Unter den Kontrollzwängen, denen wir unterliegen, unmöglich. Allerdings alternativlos. Tja, so ein ausgefallener Produktionstag wirft einen doch ganz schön zurück – wir haben das Beste ’draus gemacht. Um die Kommunikation ganz uneigennützig unter Euch zu fördern, ist es uns entgegen aller Widrigkeiten gelungen, Euch natürlich auch in diesen Monat einen prall gefüllten Veranstaltungskalender zusammenzustellen. Und das sogar im neuen„Kleid“. Beweis: siehe ab Seite 37. Am besten, Ihr trefft Euch persönlich. Obwohl dabei die Kommunikation ebenfalls ganz schnell zusammenbrechen kann – Stichwörter: fehlende Kompatibilität, keine Signale beim Wireless-Gespräch oder aber das Network arbeitet nicht Local-Area-mäßig. Lasst Euch nicht beirren und macht das Beste ’draus, es wird schon wieder! Allseits gute Kommunikation, nicht nur im März, wünscht Euch

Astrologische Vorhersagung: da läuft ’was im März …

Das Allerletzte

50

’Was zum Schmunzeln – Gezeichnetes und „unser“ Fundstück des Monats.

Impressum

Katja Müller

50

Und wer hat diese Ausgabe verbockt …? www.stadtlichter.com | März 2011 |

5


DIES & DAS

1 1_Time2Dance 2011 & Carneval Tanzabend

Die Sendungen „Lets dance“ im RTL-Fernsehen begeisterten Millionen Zuschauer: ein/e Prominente/ r und ein/e Profi-Tänzer/in trainieren wenige Tage und müssen dann vor einer Jury und dem TelefonVoting der Zuschauer bestehen. Ein ähnliches Format wird nun erstmals auch in Lüneburg angeboten: Time2Dance! Diesmal treten allerdings (Tanz-) Lehrer/innen jeweils mit einer Tanzschülerin oder einem Tanzschüler an. Auch hier gibt es Vorausscheidungen und die besten Paare werden sich letztlich im Hamburger Elysee messen. Die Ausscheidung in Lüneburg wird gemeinsam mit den Dance-Devils Hamburg von der Tanzsportabteilung (TSA) des VfL Lüneburg im Casino (Einfahrt Horst-Nickel-Straße) ausgerichtet. Die ersten Lüneburger Paare trainieren bereits, um das erworbene Können am Samstag, den 5. März 2011 auf dem Eichenparkett des großen Tanzsaals im Casino Lüneburg vorführen zu können. „Das wird eine spannende Sache – für die Tanzpaare, aber auch für die Jury und die Zuschauer“, sagt Karsten Meyer, der 1. Vorsitzende der TSA. Die Paare, wo Männer den Lehrerteil stellen, dürften es erfahrungsgemäß etwas einfacher haben, da der Mann beim Paartanz ja die Rolle des Führenden hat. Aber auch das Time2DancePublikum soll Spaß am Tanzen und der Musik haben. Und so kombiniert die Tanzsportabteilung des Vfl Lüneburg diese spannende Vorausscheidung mit einem Carneval-Tanzabend. Freude am Tanzen, aber auch Fröhlichkeit und Geselligkeit stehen an diesem Abend im Vordergrund. (SLE) Termin: Samstag, 5. März, Casino Lüneburg (ehem. Offiziercasino der Schlieffenkaserne, Horst-Nickel-Straße), ab 20 Uhr, Tickets 10 €, Bestellung bei der Tanzsportabteilung des VfL Lüneburg oder unter www.casino-lueneburg.de.

2_Shoppen am Rosensonntag in Lüneburg

Zum ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr laden am 6. März zahlreiche Geschäfte von 13 bis 18 Uhr in der Lüneburger Innenstadt zum Bummeln und Einkaufen ein. Unter dem Motto „Lüneburger Rosensonntag“ erwartet die Besucher ein reizvoller Shopping- und Erlebnis-Tag mit zahlreichen Aktionen für die ganze Familie. Die Lüneburg Marketing GmbH hat mit verschiedenen Partnern ein abwechslungsreiches Programm für kleine und große Gäste rund um die Themen „Rosen“ und „Karneval“ zusammengestellt. Passend zum Thema „Rosen“ finden in Kooperation mit 6

| März 2011 | www.stadtlichter.com

2

2

dem Studio Hamburg – Serienwerft Lüneburg und der freundlichen Unterstützung des Modehauses Hedemann echte Programmhighlights für Fans der Telenovela „Rote Rosen“ statt. Im Heinrich-Heine-Haus wird das „Rosenhaus“ eingerichtet, wo alle „Rote Rosen“Freunde mit Rosen und riesigen Fotowänden der Schauspieler dekorierten Gebäude an einem exklusiven Gewinnspiel teilnehmen können. Zu gewinnen gibt es unter anderem Eintrittkarten für eine Studioführung. Absolutes Highlight: eine Autogrammstunde mit der „Rote Rosen“-Schauspielerin Brigitte Antonius von 16 bis 17 Uhr im „Rosenhaus“. Im Modehaus Hedemann tritt um 15 Uhr die Band „Hossi und seine Swinging Bonanzas“ auf. Die Combo firmiert sich um Stefan Hossfeld, der unter anderem bekannt ist aus „Rote Rosen“. Im Anschluss an das Konzert wird der aus früheren Folgen bekannte „Rote Rosen“-Schauspieler Joachim Raaf für ein Gespräch ins Modehaus kommen und Autogramme geben, bevor er am späten Nachmittag im Heinrich-Heine-Haus ist. Aber auch die kleinen Gäste sollen am 6. März ihren Spaß haben. In Anlehnung an den folgenden Rosenmontag und passend zum Thema „Karneval“ sollen verschiedene witzige und spannende Aktionen die Kids überraschen und begeistern. In Zusammenarbeit mit dem Spielwarengeschäft Fips findet auf dem Marktplatz neben dem Treiben des Lüneburger Wochenmarktes eine Spaßolympiade für Kinder statt. Bei Karstadt wird eine Aktionsfläche für Karnevalskostüme eingerichtet. Außerdem verblüfft Blankoh, der jonglierende Clown, die Kinder überall im Warenhaus mit seinen spaßigen Nummern. In der Lüneburger Innenstadt sorgen Walk Acts im Freien überall und immer wieder neu für Überraschung. Durch die Straßen ziehen Clowns mit Luftballonmodellagen, Seifenblasen und Zauberkunststücken sowie Stelzenläufer mit lustigen Kostümen und kleinen Präsenten. Mit dem Thema „Die Welt steht Kopf – nicht nur am Rosensonntag“ präsentieren sich die Rhönradturnerinnen des MTV Treubund auf dem Platz Am Sande vor der IHK. Termin: Sonntag, 6. März, weitere Infos unter www.einkaufsstadt-lueneburg.de.

3_Klimawerk Messe 2011

Gebündelte Informationen, persönliche Beratung und kostenlose Vorträge gibt es am 12. und 13. März 2011 jeweils von 10 bis 17 Uhr auf der Klimawerk Messe bei Holz Herbst im Gewerbegebiet Goseburg in Lüneburg. Bei der Klimawerk Messe dreht sich alles um das Renovieren, Modernisieren, Sanieren und Bauen. Dabei spielen die 3 E’s wie Energieeinsparung, Energieeffizi-

3 enz und Erneuerbare Energien eine zentrale Rolle. Das Ausstellerspektrum ist weit gefasst, es deckt ebenso gesunde Wohnmaterialien, baubiologische Aspekte und Gartengestaltung ab. Ein Messebesuch lohnt sich, denn kurze Wege ermöglichen die zeitsparende Klärung vieler Fragen. Ein weiterer Pluspunkt: Die meisten Aussteller kommen aus der Region, so sind die Ansprechpartner auch nach der Messe direkt vor Ort. 50 Aussteller und 17 Vortragende freuen sich auf die Messebesucher. Vortragsprogramm, Ausstellerliste, Hallenpan und weitere Infos unter www.klimawerk. net. (SLE) Termin: Samstag + Sonntag, 12. + 13. März, Holz Herbst, Christian-Herbst-Str. 10, Lüneburg

Contra-Party – Back to the roots

Lüneburgs Altstadt in den Neunzigern vom 15. November 1990 bis 3. Juni 1995: Das Contra, Auf der Altstadt 8, zog nächtens alle an, die Musik rockig und alternativ liebten. Mehr als eine Diskothek bot das Contra „das Schärfste im Dorfe“ sowie Mottopartys, Livemusik, Kickerturniere, Kleinkunst und Filmnächte. Die beiden DJs Stefan und Martin, ehemals Mitinhaber des Contra, haben sich jetzt noch einmal zusammengetan, um alte Zeiten hochleben zu lassen und all denen einzuheizen, die sich seit 1995 zur Ruhe gelegt oder unruhig nach Alternativen gesucht haben. Bei der Contra-Party – Back to the roots gibt es einiges zu hören: Rage against the Machine, Nomeansno, Red Hot Chili Peppers, Nirvana, Pearl Jam, America, Rolling Stones, Smiths, Sisters of Mercy, Talking Heads, Fehlfarben, Depeche Mode, Bonaparte, Charlie Winston, Fanta 4, Peter Fox, Placebo, Ting Tings ... Mehr dazu auf www.contra-lueneburg.de. (SLE) Termin: Freitag, 11. März, Salon Hansen, ab 22 Uhr

Slalom und Rallyesprint Training

Der Lüneburger Motorsportclub AC-Ilmenau veranstaltet am Sonntag, den 5. März von 13 Uhr 30 bis18 Uhr das erste Slalom und Rallyesprint-Training im Jahr 2011 in Embsen auf dem ADAC Fahrsicherheitsgelände. Zuschauer und Interessierte erwünscht! Weitere Infos unter www.ac-ilmenau.de. Termin: Sonntag, 5. März, ADAC Fahrsicherheitszentrum Embsen, 13:30 bis 18 Uhr


L o k a l i t ät e n [ ADVERTORIAL ]

Neu – der 3 Raum Club Aus 2 mach’ 3 – genauer gesagt, aus t2 mach’ 3 Raum Club. Mehr über das neue Konzept und was partytechnisch auf uns zukommt, weiss Marc Grell, der sich künftig um den neuen Club in Adendorf / Lüneburg kümmert.

Marc Grell

Er heißt Grell, Marc Grell, und ist aus der hiesigen Party-Szene bekannt: „Schon seit Jahren bin ich im Lüneburger Nachtleben aktiv und habe ein entsprechendes Netzwerk aufgebaut.“ Damit aber nicht genug: Grell sammelte viele Jahre Erfahrungen, zum einen nebenberuflich als Barkeeper in diversen Hamburger Clubs, zum anderen hauptberuflich im Vertrieb von Genussmitteln in der Nacht- und Szenegastronomie in Hamburg und Umgebung, wie er sagt. Da lag es ja fast nah, sich beruflich ins Nachtleben zu stürzen und die Adendorfer Discothek t2 zu übernehmen – Marc, wie kam es dazu? Marc Grell: Als ich davon hörte, dass die t2-Betreiber nach Hamburg ziehen wollen und diese tolle Lokalität somit frei wäre, aktivierte ich meine Kontakte, fand

Was ist Dir wichtig? Wir legen Wert auf musikalische Top-Unterhaltung mit bekannten DJs. Und durch verschiedene Areas oder Mottos haben wir ein breites Spektrum an musikalischem Entertainment. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Gästeverhältnis soll dabei ähnlich sein. Vorrangig jedoch Partyhungrige, die Wert auf ein gepflegtes Ambiente und moderate Preise legen. Apropos Gäste – beschreibe bitte Eure Türpolitik … Ihr seid die Guten! Und gute Typen kommen ’rein. So einfach ist das. Denn ihr wollt doch einfach nett feiern. Mit guter Laune und schrägen, wilden, sexy oder einfach nur lässigen Outfits macht ihr die Party bunt und interessant. Ob Turn- oder Lackschuh ist uns egal. Wer offensichtlich schon am Kleiderschrank Bock auf eine exzessive Club-Nacht bekommen hat – der kommt

3-RAUM-CLUB-TERMINE VORGEMERKT! 5. März große Neueröffnungs-Party mit Hamburger Top-DJs DiscoFamily (u.a. bekannt aus H1, Bell Etage) 12. März ffn-Party meets Facebook, DJs u.a. ffn-Morgenmän Franky 19. März BSL-Party – das große Comeback präsentiert von Lüneburg United 26. März „I love R’n’B“ – R’n’B, Soul und Latino-Musik mit Live-Übertragung auf dem Internetradio BlackBeats.Fm Partner mit gastronomischen Know-how sowie finanziellem Polster und unterbreitete den t2-Jungs ein Angebot. Wir einigten uns sofort und ich machte mich an die Arbeit, ein neues Konzept auszuarbeiten. Dieselstraße 8 21365 Adendorf / Lüneburg Tel. (0 15 77) 3 07 30 73 www.3raum-club.de

Facebook Deal. Jeden Samstag im März ein Lüpi gratis. Check unsere 3-Raum-Fanpage.

Was verändert sich am Konzept oder am Club? Das t2 hatte ja samstags bekanntlich die Zielgruppe Deutsch-Russen und freitags fanden oft Abi-Partys statt. Das Freitagskonzept wird ähnlich fortgeführt. Der Club an sich ist bereits sehr schick und modern. Wir werden einige Bereiche umbauen und umstylen, sehr viel mit Licht und LED arbeiten, aber auch in neue Lounge-Möbel und Technik investieren. Unser Haupttag ist der Samstag, der ausschließlich den „Erwachsenen“ vorbehalten ist. Der Einlass wird entsprechend kontrolliert und Gäste selektiert. Übrigens Franzi Preuße, die Lady vom Titelbild, kümmert sich um unsere VIP's. Warum der Name 3 Raum Club? Wir wollten keine 08/15-Bezeichnung oder eine, die abgespaced, übertrieben oder auf Englisch ist. Wir wollten einen Namen der einfach, kurz und passend ist – passend zur Zielgruppe, Lüneburg und natürlich zur Location. Denn die fast 1.000 Quadratmeter Fläche erstrecken sich auf drei große Areas beziehungsweise Räume, darum der Name 3 Raum.

’rein. Einfach, oder? Die Security-Leute in unserem Team haben garantiert keinen Spaß daran, nette Menschen an der Tür abzuweisen. Aber sie müssen für eine angenehme Atmosphäre im Club sorgen, so wie auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Männlein und Weiblein. Hautfarbe, sozialer Status, Nationalität oder Religion dagegen spielen keine Rolle. Aber der Einlass ist samstags natürlich streng ab 18 Jahren. Wie startet Ihr im März? Den Auftakt am 5. März auf der großen Neueröffnungs-Party machen die Hamburger Top-DJs DiscoFamily, die unter anderem bekannt aus dem H1 und Bell Etage sind. Am 12. März heißt es dann ffn-Party meets Facebook. Das Einheizen übernimmt dabei unter anderen ffn-Morgenmän Franky. Und jeden dritten Samstag präsentiert Lüneburg United exklusive Veranstaltungen für die gehobene Zielgruppe. Die Eventreihe, unterstützt durch verschiedene Partner aus dem trendigen und gastronomischen Leben Lüneburgs, startet mit einer Mega-Party von BSL-Events, die am 19. März ihr Comeback feiern. Der letzte Samstag, der 26. März, ist für alle Freunde der R’n’B, Soul und Latino-Musik gewidmet. Die Veranstaltung „I love R’n’B“ wird mit einer Live-Übertragung auf dem Internetradio BlackBeats.Fm verbunden sein. www.stadtlichter.com | März 2011 |

7


uelzen & bad bevensen – highlights

1

2

1_Saisonstart Museumsdorf

3

Termin: Sonntag, 13. März, Museumsdorf HÜsseringen, Sai-

Am 13. März Ăśffnet das Museumsdorf HĂśsseringen seine Pforten zur neuen Saison. Neben der Sonderausstellung „Getreideernte in der LĂźneburger-Heide, von der Sense zum Mähdrescher“, gibt es eine weitere Neuerung. Die Ă–ffnungszeiten wurden um eine halbe Stunde verschoben, lauten jetzt von 10 Uhr 30 bis 17 Uhr 30. Auch wenn Winterruhe angesagt war, die Museumsmitarbeiter waren natĂźrlich trotzdem fleiĂ&#x;ig und haben die „besucherfreie“ Zeit genutzt, um einige Ăœberraschungen fĂźr die Gäste vorzubereiten. Ob man nun den groĂ&#x;en BrĂźmmerhof von 1644 mit seinen Nebengebäuden einmal genauer unter die Lupe nehmen mĂśchte oder die alte Schmiedewerkstatt nebst Wohnhaus zum Gegenstand des Interesses wird – es gibt so viele Kleinigkeiten, die man oft erst auf den zweiten Blick bemerkt. In der Schmiede raucht Ăźbrigens wieder der Schornstein: Am ErĂśffnungstag ist von 14 bis 17 Uhr zur SchmiedevorfĂźhrung geladen. Die vielen Veranstaltungen, die das Museum im Laufe eines Jahres anbietet, machen das Museumsdorf zu einem besonderen Ausflugsziel in vergangene Zeiten. (SLE)

sonstart

2_Kneipenterroristen

Termin: Samstag, 19. März, Jabelmannhalle Uelzen

3_Neues Uelzen-Portal

Als sich Deutschlands dienstälteste BĂśhse Onkelz-Coverband 1998 gegrĂźndet hat, erspielten sich die so genannten Kneipenterroristen in den letzten drei Jahren mit Ăźber 300 Konzerten, vor weit mehr als einer viertel Million Fans, einen Ruf als legendäre Party-Band. Ganz gleich ob mit eigenen Songs, BĂśhse Onkelz-Cover-Programm oder einer Mischung aus beidem, die Kneipenterroristen sind ein Garant fĂźr volle Häuser und gute Laune. Von der Presse als die deutsche Antwort auf AC/ DC, MotĂśrhead, Rose Tattoo oder Airbourne gehandelt und von ihren Fans als einzig legitime Nachfolger der legendären BĂśhsen Onkelz gefeiert, stehen bei den Kneipenterroristen mit der aktuellen CD “Wir fahr’n ans Kap“ alle Zeichen auf Sturm. Der inflationär missbrauchte Begriff “Neue deutsche Härte“ hat endlich einen Namen: Kneipenterroristen. (SLE)

Stadt und Landkreis Uelzen präsentieren sich mit einem vollständig Ăźberarbeiteten Internetauftritt und vielen neuen und bĂźrgerfreundlichen Funktionen. Schnelles Suchen und Finden der gewĂźnschten Inhalte, der Zugang zu den Informationen auch fĂźr Sehbehinderte, die Integration eines auf Landesebene entwickelten Zuständigkeitsfinders, umfangreiche touristische und kulturelle Infos und die zukĂźnftig enge inhaltliche Zusammenarbeit mit den Samtgemeinden sind dabei wichtige Anforderungen. Denn das Uelzen-Portal soll stetig als kommunikative, interaktive und serviceorientierte Plattform weiterentwickelt werden. „Besonders der Spagat zwischen Seiten mit Sachinformationen und dem touristischen Bereich, der wesentlich emotionaler und einladender zu gestalten war, ist gut gelungen“, waren sich BĂźrgermeister Otto Lukat und Landrat Dr. Theodor Elster bei der Vorstellung des neuen Auftritts einig. (SLE)

UNVERKENNBAR MINI! *

â‚Ź 9 9 te 1 tl. Ra

m

MINI CROSS SPOKE. MINI One in der B&K Ausstattungsvariante Cross Spoke, 55 kW (75 PS), Pepper White, Stoff Cosmos Carbon Black, Radio MINI CD, inkl. 17“ LMFelgen Cross Spoke, Ausstattungspaket Salt (Klimaanlage, Bordcomputer, Lichtpaket, Nebelscheinwerfer), Lederlenkrad, Sitzheizung, weiĂ&#x;e Blinkleuchten, u.v.m. Verbrauch (l/100km) innerorts: 6,8 ¡ auĂ&#x;erorts: 4,4 ¡ kombiniert: 5,4 ¡ CO2Emission: 127 g/km. Angaben gemäĂ&#x; ECE-Fahrzyklus.

Unser Leasingangebot fĂźr Sie:

/QPCVG.CWH\GKV.CWÂľGKUVWPIMORC5QPFGT\CJNWPIÂą

mtl. Rate

199â‚Ź*

'KP#PIGDQVFGT$/9.GCUKPI)OD*5VCPF\\INÂą$GTGKVUVGNNWPIUMQUVGP

Abbildung ähnlich

8

| März 2011 | www.stadtlichter.com

Abbildung ähnlich

B&K Uelzen Nordallee 7 ¡ 29525 Uelzen Tel: (0581) 97 000-0 E-Mail: uelzen@bundk.de www.bundk.de


C O O L E R C h ro m & h e i s s e R e i f e n [ ADVERTORIAL ]

KFZ-MEISTERBETRIEB & IN REPARATUREN GANZ GROSS WAS VIELE NICHT WISSEN: DIE REIFENZENTRALE ADENDORF ÜBERNIMMT SEIT ÜBER 10 JAHREN NEBEN EINEM REIFENKOMPLETTSERVICE REPARATUREN ALLER ART. Von Blechreparaturen, Beseitigung von Unfallschäden, Motorinstandsetzung sowie -diagnose, Bremsanlagen bis hin zu Radaufhängung, Stossdämpfer und Fahrwerk – mit all diesen Reparaturmöglichkeiten ist man bei Rolf Horb, Chef der Reifenzentrale Adendorf, und seinem Team gut aufgehoben, wie er sagt. QUALIFIZIERTE MITARBEITER Damit aber nicht genug: „Bei allen Reparaturen und Leistungen verwenden wir ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte und Materialien. Unsere streng ausgesuchten Zulieferer garantieren uns eine hohe Verfügbarkeit zu fairen Preisen, die unseren Kunden auch zu Gute kommen“, so Horb weiter. Stolz ist er auf sein gut ausgebildetes Fachpersonal. „Uns liegt viel daran, unsere Mitarbeiter weiter zu bilden und nutzen Fort- und Weiterbildungsangebote in der Region“, erklärt der Chef. HOL- UND BRINGSERVICE Für die Reparaturdauer steht auf Wunsch ein kostenloser Werkstatt-Ersatzwagen zur Verfügung. „Selbst-

verständlich holen wir das Auto beim Kunden ab und bringen es auch wieder zurück“, weiß Horb. HAUPTUNTERSUCHUNG TÜV NORD Zwei Mal wöchentlich ist im Hause der Reifenzentrale Adendorf der TÜV Nord zugegen, um entsprechende Abnahmen zu machen. Montags ab 8 Uhr und donnerstags ab 15 Uhr. Bitte Anmeldung bis einen Tag zuvor. SCHON GEWUSST? Die Abgasuntersuchung ist seit dem 1. Januar 2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung und wird nicht mehr separat ausgewiesen. Infolgedessen entfällt auch die amtliche Prüfplakette auf dem vorderen Kennzeichen. Reifenzentrale Adendorf Bunsenstraße 1, 21365 Adendorf Tel.: (0 41 31) 18 88 38 www.reifenzentrale-adendorf.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 8 - 12 Uhr + 13 - 18 Uhr · Sa.: 9 - 13 Uhr [ ADVERTORIAL ]

Kein Aprilscherz! „Das wird der Verkaufsschlager in diesem Jahr“ ist Morten F. Scherbaum, Verkaufsleiter bie Havemann für Audi, sicher. Denn ihn überzeugen die Vorzüge der neuen Limousine: „Mit den technischen Innovationen und dem herausragendem Design setzt der A6 einfach Maßstäbe in seiner Klasse“. betont er. Das fängt an beim Exterieur: leichte, elegant fließende Proportionen und eine sportlich-akzentuierte Linienführung fallen sofort ins Auge. Die Entwickler haben hier mit Liebe zum Detail geplant. Jede Kante, jede Linie ergänzt sich und macht das Fahrzeug zu einer Limousine, die aus jedem Blickwinkel sofort fasziniert. Man sieht dem neuen Audi A6 seine progressive Stärke nicht nur an. Man spürt sie auch. Dazu tragen neben der gewichtsreduzierenden Aluminium-HybridBauweise die leistungsstarken und zugleich äußerst effizienten Motoren bei. Sie zeichnen sich durch ein souveränes Beschleunigungs- und Durchzugsverhalten aus. Im Innenraum überrascht den Reisenden ein beiendruckendes Raumgefühl. Die Technik ist, für noch mehr Komfort und Sicherheit, hervorragend auf den Fahrer zugeschnitten. „Sowie der A6 bei uns angekommen ist, gibt‘s einen Business-Empfang“, verspricht Scherbaum. Weiter geht es dann im September – wenn der A6 Avant eintrifft. Autozentrum Havemann GmbH Uelzener Straße 105, 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 7 44 -0 www.havemann.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 8 - 19 Uhr · Sa.: 9 - 13:30 Uhr

DER NEUE A6 BEI HAVEMANN! AM 1. APRIL IST ES SOWEIT: DER NEUE AUDI A6 WIRD IN DEN AUSSTELLUNGSRÄUMEN BEI HAVEMANN AN DER UELZENER STRASSE IN LÜNEBURG ENDLICH ENTHÜLLT.

GROSSE AUTOZENTRUM HAVEMANN-VERLOSUNG VON 5 X 2 TICKETS Ein Event für alle Musikinteressierte aus Stadt und Landkreis findet am 11. März in der Ritterakademie die 1st Class Session statt! Welche prominenten Musiker dieses Mal bei der exklusiven Jam-Session dabei sind, steht auf Seite 42 dieser Ausgabe. Tickets gewinnen? Einfach diese Frage beantworten: Wer verlost 5 x 2 Karten für die 1st Class Session? Lösung bis zum 8. März 2011 an havemann@stadtlichter.com oder Postkarte mit Stichwort "1st Class Session" an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Toi, toi, toi! www.stadtlichter.com | März 2011 |

9


SEASON HIGHLIGHTS

STEHLO

CATERIN G

B

SEASON HIGHLIGHTS – das Magazin live erleben In diesem Monat gibt es wieder das Magazin stadtlichter live zu erleben – unter dem Motto Cooler Chrom, Fashion & Bodykeeper ist es am 17. März auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrumsgelände in Embsen wieder soweit. VIP-Tickets gewinnen UND DABEi SEIN. season highlights bedeutet, dass die Redaktion stets eine spannende Auswahl an Themen zu einem oder mehrere Mottos zusammenstellt, die sie im Magazin als Rubrik behandelt. Zu diesem Motto gibt es passend ausgewählte Aussteller sowie redaktionell erwähnte Persönlichkeiten, die an diesem Abend hautnah und in einer ausgesuchten Runde zu erleben sind. Die Aussteller sind jedoch nicht einfach nur Aussteller, wie man es gewöhnlich auf Messen kennt. Sie führen mit allen Gästen ungewöhnliche, vor allem aber kreative Aktionen durch, die Spaß machen und mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Motto: Cooler Chrom, Fashion & Bodykeeper Wenn man schon auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum verweilt, dann ist das Thema Cooler Chrom und heiße Reifen ein Selbstgänger. Das Motto am 17. 10

| März 2011 | www.stadtlichter.com

März ist jedoch um die Lifestyle-Rubriken Fashion und Bodykeeper erweitert. Bei dieser Themenvielfalt ist eine interessante Mischung aus Ausstellern, Aktionen und Gästen garantiert. Der Veranstaltungsort … … ist viel versprechend: das ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa GmbH & Co.KG, in der ADAC-Straße 1 in Lüneburg-Embsen Die Aktions-Highlights werden dabei im Innen- und Außenbereich stattfinden, wie beispielsweise halbstündliche kostenlose Test- und Sicherheitsfahrten auf dem Sicherheitsgelände mit jeweils drei Modulen. Anders ausgedrückt: Es wird viele interessante Aktionen von vielen Ausstellern rund um das Motto für jeden geben. (Siehe dazu auch die Ausstellerliste mit Aktionen auf der nächsten Seite.)


SEASON HIGHLIGHTS AKTION

SFLÄCH

E

seasonhighlights

D a s E v e n t f ü r L ü n e b u r g , U e l z e n + W i n s e n | w w w. s e a s o n h i g h l i g h t s . d e

AKTION

SFLÄCH

AUSSTE

E

… das Magazin live erleben!

LLERFL

ÄCHE AUSSTE

LLERFL

AKTION

ÄCHE

SFLÄCH

AUSSTE

E

LLERFL

AUSSTE

LLERFL

ÄCHE

STEHLO

UNGE

ÄCHE

AKTION

SFLÄCH

E

VIP-LOU

CATERIN G

NGE

EINGAN G

BEREICH AUSSTE

LLERFL

ÄCHE

VIP-Tickets gewinnen Am 17. März geht es weiter mit dieser besonderen Eventreihe mit geladenen Gästen. Und Ihr könnt mit dabei sein! Denn stadtlichter verlost exklusiv 60 VIPTickets an die Leserschaft. Also mitmachen, gewinnen und einen Abend der Extraklasse erleben! Schreibt uns – entweder per Postkarte an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144 in 21311 Lüneburg oder per E-Mail an: vipticket@stadtlichter.com jeweils bitte mit dem Stichwort „season highlights“ und Eure Kontaktdaten nicht vergessen. Einsendeschluss ist der 9. März 2011. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Viel Glück – wir freuen uns auf Euch! (KM)

www.stadtlichter.com | März 2011 |

11


SEASON HIGHLIGHTS

Aussteller & Aktionen

Brendelstyling – Jeannette Brendel Nageldesign & Permanent make up. Manchmal ist selbst die Natur noch zu verbessern! Brendelstyling wird mit einem besonderen Angebot im Nageldesign und zwei Showgirls vor Ort sein. Brendelstyling freut sich auf einen ganz besonders spannenden Aktionsabend am 17. März!

Veranstaltungszentrale und Eventleitung www.stadtlichter.com

ADAC Fahrsicherheitszentrum-Embsen Veranstaltungsort Norddeutschlands größtes Fahrsicherheits- und Fahrerlebniszentrum. Hier „erfährt“ man Sicherheit und Fahrspaß live! Als Aktion bietet das ADAC FSZ in Abständen von 30 Minuten Auszüge eines Fahrsicherheitstrainings zum kostenlosen Ausprobieren für die Gäste an. www.fsz-lueneburg.de

Paintball Village Tespe – Trendsportart Paintball erleben. Am 5. Februar 2011 eröffnete Painball Village seine Räumlichkeiten in Tespe. Mit einem coolen Clubraum und über 1.000 Quadratmeter Adventurefeld im Hinblick auf Erweiterung von zwei Adventure- und Subair Outdoor ab April 2011. Am 17. März halten Chef Roman Wagner und sein Team neben Schnupperangeboten Überraschendes bereit. www.paintballvillage-tespe.de

12

| März 2011 | www.stadtlichter.com

mipeth

Fahrschule

Mipeth Fahrschule – Mipeth steht für die etwas andere Fahrschule, für eine familiäre Atmosphäre, für eine tiefgründige Ausbildung im Straßenverkehr – kurz: es steht für Michael Peter Thiel. Er und sein Team gehen nicht nur individuell auf die Fahrbedürfnisse der Schüler ein, auch wird bei Mipeth auf solche Details, wie Sympathie und Humor wert gelegt. Zudem wird umweltschonend und wirtschaftlich gefahren. Erleben lässt sich solch eine “Probefahrt” live am 17. März auf dem ADAC Fahrsicherheitsgelände, die auch erfahrende Fahrerlaubnisinhaber interessieren sollte! Allseits gute Fahrt! www.mipeth.com

Motorrad Technik Martynow – Zum Auftakt der Motorradsaison präsentiert sich das Team von Andreas Martynow nicht nur auf dem 6. Motorrad StartUp Day 2011, sondern nun auch am 17. März mit interessanten Angeboten und Aktionen für Anfänger, Wiedereinsteiger und Könner auf der season highlightsEventreihe in Embsen. Neben Verkauf von Neu- und Gebrauchtmotorrädern ist das Team ebenso spezialisiert für Umbauten jeglicher Art. Man darf gespannt sein. www.motorrad-technik-martynow.de

Autozentrum Havemann – Bodenständigkeit und Tradition, Vorbildlichkeit und Leistungsstärke – ein verlässlicher Partner. Vom Kleinwagen, über Geländewagen bis hin zum Familienfahrzeug – es gibt stets das passende Auto. Am 17. März können die Gäste beispielsweise den neuen VW “Amarok” testfahren – aber nicht irgendwo: Auf dem Off-Road-Gelände, bei der eine Steigung von 42 Prozent möglich ist. www.havemann.de

Hamburg Limo – jeder von uns ist ein VIP… zumindest in einer super Strechtlimousine. Hamburg Limo macht zu bestimmten Jahreszeiten und Events kontinuierlich Sonderangebote und hält am 17. März natürlich Überraschendes für die Gäste parat. www.hamburg-limo.de

Citrus Catering – im Fahrsicherheitszentrum Lüneburg. Der Catering-Service ist einer der Besten in Lüneburg und Umgebung und unterstützt die Eventreihe season highlights by stadtlichter kulinarisch mit vollem Erfolg. Die Erlebniswelt fährt hier durch den Magen. www.citrus-restaurant.de


SEASON HIGHLIGHTS

seasonhighlights

D a s E v e n t f ü r L ü n e b u r g , U e l z e n + W i n s e n | w w w. s e a s o n h i g h l i g h t s . d e

… das Magazin live erleben!

Das Team von Disco Clubbing – Veranstalter von edlen Club-Lounges mit aufwendiger Dekoration und cooler Musik wird für ein buntes Programm und musikalische Unterstützung sorgen. Außerdem gibt es natürlich wieder das gewohnt gepflegte Getränkeprogramm, exklusiv für Lüneburg mit acht verschiedenen Sorten Welde. www.discoclubbing.de

SternPartner – SternPartner GmbH & Co. KG vertreibt als autorisierter Mercedes-Benz Händler, nicht nur in der Filiale Lüneburg, ebenso die Marke Citroën. Mit den neuesten französischen Modellen fahren die Gäste den 30-minütigen Auszug des Fahrsicherheitstrainings und können so den Fahrkomfort selber testen und erleben. Zu dem Fahrerlebnis gibt es eine ReifenwechselAktion vor Ort, um Berührungsängste zu verlieren und um zu demonstrieren, dass es so etwas gar nicht so schwer ist. www.sternpartner.de

Jan-Rasmus Lippels wird für die vergnüglichen Andenken an diesem Abend sorgen. Nicht nur, dass er die Veranstaltung im Bild festhält, auch bietet er KulissenIdeen der ganz anderen Art für hochwertige SofortFotos als kostenloses Präsent. In Sachen Fotografie bringt er auch etwas in die Tombola ein, die unter den Gästen verlost wird. www.frische-fotografie.de

Bernd Uhde AirRealArt Der Fotograf und Künstler Bernd Uhde zeigt umwerfende, großformatige Bilder aus seiner neuen Serie, die gerade in einigen Ausstellungen exklusiv herum gereicht werden. Der Künstler hautnah. Diese Bilder sind an diesem Abend auch käuflich zu erstehen – handsigniert versteht sich. Das gilt ebenfalls für seine Bildbände. www.bernduhde.de

Maurer „rockt wie geschmiert“ – mit Rhythmus im Blut. Wie andere ein V-8-Motor zur Begeisterung treibt, begeistert er sein Publikum live mit coolen CoverSongs als und auch mit eigenen. Auch da klopfen die Kolben! Maurer ist immer willkommen: egal, ob auf dem Schlagermove, bei Kay Ray oder in angesagten Bars, aus seinem Kofferraum zaubert er super Stimmung und klasse Partyspaß. www.maurer-rockt.de

Aktion Tombola Unter den anwesenden Gästen wird zu vorgerückter Stunde eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen der Aussteller ausgelobt. Unter anderem gibt es folgendes zu gewinnen: - Das ADAC-Fahrsicherheitszentrum stellt 2 x 1 Gutscheine im Wert von je 175,- Euro für ein Intensiv-Training zur Verfügung. - SternPartner verlost 1 Mitfahrgelegenheit im Mercedes SLS amg (Sportwagen) in Verbindung mit einem Trainer, um die Beschleunigungskräfte auszutesten. - Der Limousinen Service wirft 2 x 1 Gutschein für eine Limousinenfahrt im Raum Lüneburg/Winsen/Hamburg in die Tombola. - Havemann verschenkt 1 Gutschein für ein Wochenende im neuen VW Eos, inklusive Tankfüllung. - Brendelstyling stellt 1 Gutschein für eine Maniküre inklusive Paraffinbad für die Frau und den Mann. - Und auch der Fotograf Jan-Rasmus Lippels steuert Gutscheine bei! Nur noch mit einem VIP-Ticket hinkommen und unter den Gästen sein. Denn jeder Gast erhält ein Los, das er zur Tombola bitte bereithält.

www.stadtlichter.com | März 2011 |

13


STYLE

[ ADVERTORIAL ]

GESCHNALLT? „Buckle Up“ ist kein Schlachtruf – könnte er aber sein. Zumindest für Ledergürtel. Denn jeder Ledergürtel von „Buckle Up“ ist ein Unikat. Die Kollektion besteht aus Flecht- und Glattledergürteln, einem Mix- und Match-System mit auswechselbaren Schnallen und Gürteln. Absoluter Trend! Gürtel: 36 bis 95 Euro

± Gesehen bei

An der Münze 1, Lüneburg Tel.: (0 41 31) 3 58 57 www.ackermann-leder.de

CREATE YOUR OWN STYLE! Und zwar frisch und blumig – und passend zur kommenden Jahreszeit! Mit einer Bluse von Vero Moda im angesagten floralen Muster, dazu eine lässige Chino Jeans der Marke Cross, die oben locker und unten eng sitzt. Dies kombiniert mit einem coolen Kunstleder-Blouson, ebenfalls von Vero Moda, sowie Schuhen von Esprit ergeben den Look für den Frühling. Ein Schal aus feiner Baumwolle krönt das Outfit. Bluse: 26,95 Euro Jacke: 39,95 Euro Jeans: 69,95 Euro Schal: 7,95 Euro Schuhe: 59,99 Euro

± Gesehen bei

Große Bäckerstraße 31, Lüneburg Tel.: (0 41 31) 30 40

GESTOCHEN SCHARF! Tattoos waren, sind und werden immer ein Trend sein. Besonders ausgefallen sind die Motive des Tätowierers Thomas Heartworkx, die er individuell auf jeden abstimmt. Von New School Stuff über Neo Traditional bis hin zu Custom Work Tattoos verziert er mit allem, was das Herz begehrt.

± Termine bei

Kuhstraße 2, Lüneburg Tel.: (0 41 31) 76 06 71 www.silbermond-lueneburg.de (auch auf facebook unter Silbermond Lüneburg)

14

| März 2011 | www.stadtlichter.com


MUST HAVES

[ ADVERTORIAL ]

S t y l e – Fa s h i o n

„ZEIGT HER EURE FÜSSE …“ – NEUESTE SCHUHTRENDS FRÜHJAHR 2011

Bei den Damen sind auch in diesem Frühjahr lässige Schlupf- als auch Schnürstiefeletten angesagt. Die Farbpalette bewegt sich in den Tönen Cognac, erdig bis kieselig, die maximal ins Blaue oder Schwarze übergehen. Ein großes Thema ist der Schnürschuh zwischen Ballerina und Sneaker, der eine Mischung aus Eleganz und Sportlichkeit mit sich bringt. Jede Hose, aber auch Kleid oder Rock ist bei dieser Schuhform erlaubt. Der Ballerina, nach wie vor im Trend, wird diese Saison mit großen Schnallen, Schleifen oder anderen Accessoires kombiniert. Besitzt der Ballerina seitliche Gummizüge, hat er einen perfekten Sitz. Preise ab 69,95 – 89,95 Euro

Die Herren können sich glücklich schätzen, denn endlich tut sich etwas in Sachen Herren-Schuhmode: Pflicht ist diese Saison beispielsweise eine weiße Sohle. Der Halbschuh ist entweder ans sportive Thema angelehnt oder er besteht auch hier aus einer Mischung zwischen Eleganz und Sportlichkeit, zwischen Sneaker- und Skaterschuhform. Auch bei den Herren sind erdige bis kieselige, ins Blau gehende Töne angesagt, aber auch Textileinsätze am Schaft, Used Look beim Leder oder eine Kombi von unterschiedlichen Lederarten bis hin zu einem höheren Schaft am Halbschuh. Kommende Saison haben wir sogar ein Motto: Je abgenutzter der Schuh aussieht, desto „schöner“ wird er. Preise ab 79,95 – 99,95 Euro

± Gesehen bei

Lüneburger Straße 31-33, Uelzen Lüneburger Straße 13, Bad Bevensen Tel.: (05 81) 21 32

www.stadtlichter.com | März 2011 |

15


ERLEBNIS

Sie haben inzwischen einen florierenden Versandhandel, aber eigentlich ist es doch gerade für Lüneburg und Umgebung ein Ladengeschäft …? Ja, eigentlich ist es ein Showroom. Die Leute können hier die Sachen in die Hand nehmen und sich alles anschauen. Man könnte sagen, es ist eine Mischung aus Ladengeschäft und Showroom. Der Schwerpunkt liegt allerdings auf dem Versandhandel.

Was raten Sie Leuten, die auch solche Touren unternehmen wollen? Nicht nur die technische Ausrüstung, auch man selbst sollte in einem Top-Zustand sein. Ich würde immer erst geführte Touren empfehlen. Auch wenn man das vielleicht ablehnt, anfangs ist das aber eine sehr gute Sache. Man kann sich gegenseitig helfen oder austauschen – diese Dinge sind wichtig. Und ein derartiges Miteinander bietet eine Form von Sicherheit.

Auf Entdeckungstour Jörgen Hohenstein

„Wenn einer eine Reise tut, …“ – und das „tut“

Diverse Artikel zu testen, die sie vertreiben, ist jedoch nicht der wirkliche Antrieb von Jörgen Hohenstein und seiner Lebensgefährtin Rita Terjung mit dem eigenen Allrad MAN quer durch fremde Länder zu fahren. Es sind eher die entdeckten Wüstenkrokodile oder der Nervenkitzel in der Natur, meistens weit ab von jeglicher Zivilisation. „Ich übernehme dabei die technischen Dinge und Rita navigiert, dies hat sich in den Jahren so ergeben“, erklärt der Globetrotter. „Aber ich bin schon immer gerne anders gereist“, sagt Hohenstein weiter. Angefangen habe es, als er etwa Mitte 20 war. „Da bin ich mit einem Freund und einem Kasten-Renault 4 nach Frankreich gefahren. Wir haben im Auto geschlafen und irgendwo am Strand oder in Wäldern gestanden – eben nicht auf Wohnwagenplätzen.“

Jörgen Hohenstein mit seiner Lebensgefährtin

Abenteuertouren zu unternehmen ist eine Sache, wie kamen Sie denn auf die Idee sich mit AMROutdoorwelt selbständig zu machen? Jörgen Hohenstein (lacht kurz auf): Als ich mich vor über 25 Jahren auf einer Tour nach Algerien auf einen Stuhl setzte, brach der zusammen … mit solchen Sachen kann man doch nicht weiter fahren, dachte ich mir. In Lüneburg und ganz Norddeutschland gab es damals noch keinen spezialisierten Fachhandel für solche Dinge. Man konnte sich nur in Kaufhäusern Campingsachen kaufen – und so entstand nach und nach die Idee. Dann hat es aber noch ein paar Jahre gedauert … Stimmt. Ich war Lehrer und konnte das erst nur nebenher machen. Allerdings erweiterten wir stetig unser Sortiment. Rita und ich überlegten uns, was man noch benötigt, wenn man mit dem Fahrzeug auf Reisen ist. Und somit wuchs das Ganze, so dass ich im Laufe der Jahre voll eingestiegen bin. 16

| März 2011 | www.stadtlichter.com

Rita Terjung regelmässig und zwar durch Gebiete, weit ab vom Touristenallerlei. Sie „tun“ es auch aus beruflichen Gründen, denn sie testen für ihr Unternehmen AMR-Outdoorwelt diverse Artikel … Welche war denn Ihre gefährlichste Reise? Alle Reisen sind gefährlich. Also wir hatten nie irgendwelche Probleme mit anderen Leuten, doch die Naturgewalten sind eben gefährlich. Jedoch 2001 auf dem Weg nach Libyen, an der ägyptischen Grenze, bin ich mal auf eine Mine gefahren. Wir hatten uns eine Tour ausgesucht, die wir fahren wollten, doch auf den Karten war kein Minenfeld verzeichnet – und es war auch nichts abgesperrt. Das Hinterrad ist dadurch weggesprengt worden. Es war, Gott sei Dank, „nur“ eine Personen- und keine Panzermine, sonst wäre ich wahrscheinlich nicht mehr hier. Das war schon ein Erlebnis, doch gegen diese Dinge kann man nichts machen, das passiert eben.

TIPP – WEITERE SPANNENDE STORYS UND EMPFEHLUNGEN … … gibt es beim AMR-Stammtisch immer freitags ab 18 Uhr. Seit mehr als zwei Jahren treffen sich im Outdoorwelt-Geschäft in der Kastanienallee interessierte Globetrotter und Fahrzeug-/Geländefahrer zum gegenseitigen Informationsaustausch. Bei Kaffee, Tee und Keksen wird in gemütlicher Runde gefachsimpelt, Reisedaten ausgetauscht oder Fotos und kurze Filme gezeigt. Jede/r, die/der sich dafür interessiert, ist herzlich willkommen. An „Brückentagen“ wie beispielsweise Freitag nach Himmelfahrt findet kein Stammtisch statt.

Warum setzen Sie sich diesen Gefahren aus? (Überlegt): Nervenkitzel – und eben das Gefühl, eine Leistung vollbracht und eine Erfahrung gemacht zu haben, wie sie nicht viele Menschen erleben. Vorsichtsmaßnahmen? Natürlich. Ich versuche das Risiko von vorn herein zu minimieren: Meine Fahrzeuge sind in einem TopZustand, die Vorbereitung zur Tour als auch das Wissen über Land und Leute müssen unbedingt gut sein. Der Rest ist Erfahrung und das Hören auf sein Bauchgefühl.

AMR-Outdoorwelt GmbH Kastanienallee 2 21337 Lüneburg Tel. (0 41 31) 8 12 21 www.amr-outdoorwelt.de Ladenöffnungszeiten: Mo - Fr. 15 - 18 Uhr und Sa. 10 - 14 Uhr


www.stadtlichter.com | M채rz 2011 |

17


n a c h w u c h s - m u s i k - f e s t i va l

Lüneburgs

4. Nachwuchs-musik-Festival Aufgepasst! Der Verein „Wir Jungen Lüneburger“ lädt am 28. Mai 2011 zum 4. Nachwuchs-Musik-Festival der Hansestadt Lüneburg ein. Das Spektakel mit Essen, Trinken und viel guter Live-Musik findet auf dem Lüneburger Marktplatz statt, bei dem sieben bis acht Bands oder Einzelkünstler mit Nachwuchsmusikern in einem halbstündigen Abstand mit je drei Songs auftreten. (Mit minimal einem eigenen und maximal zwei Coversongs.) Eine unabhängige, hochkarätige Jury bewertet dabei die jeweiligen Auftritte und vergibt nach Beendigung drei Förderpreise. Anschließend spielt als Headliner eine schon gestandene Band. Die Förderpreise beinhalten: 1. Preis: 750 Euro, ein Auftritt auf dem Stadtfest 2011 sowie ein redaktionelles Porträt im Magazin stadtlichter 2. Preis: 500 Euro 3. Preis: 250 Euro

Wie bewirbt man sich am besten?

künstlerBEWERBUNGSBOGEN

Eine schriftliche Bewerbung auf Papier mit beiliegender CD macht immer noch am meisten Eindruck. Wichtig ist

Name der Band oder des einzelmusikers:

hierbei zunächst ein kurzes Anschreiben, in dem Ihr zum Beispiel Euer Anliegen erwähnt („… im Magazin stadtlichter haben wir gelesen, dass Ihr Bands/Einzelmusiker sucht …”). Ansonsten soll Euch der anbei stehende Bewerberbogen helfen, die richtigen Infos kurz und knapp zu formulieren. Ausfüllen, herausschneiden – und gut! Auf einer CD sollten möglichst drei Songs sein, die die ganze Bandbreite Eurer Musik widerspiegeln. Die CD sollte auf einem Standard-CD-Player zu hören sein. Und es sollten auf der CD der Band-/Künstlername und die Kontaktadresse stehen, für den Fall, dass mal etwas im Archiv durcheinander kommt. Die Songtitel sind auch sehr ratsam. Zu guter Letzt sollte noch ein aktuelles Foto der Band oder des Einzelmusikers beiliegen. Allerdings gibt es auch hier zu beachten, dass es nicht allzu klein sein sollte (Passfotos sind dabei nicht zu empfehlen). Kurz – die schriftliche Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten: - Anschreiben - Band/Musikerinfo (Bewerbungsbogen) - Foto der Band oder des Einzelkünstlers

Wir wollen / Ich will die folgenden drei Titel spielen (min. ein eigener ­Titel, max. zwei Covertitel). Diese befinden als Nr. 1, 2, 3 auf den ­Datenträgern.

In einem Briefumschlag solltet Ihr die Bewerbung an folgende Adresse schicken oder abgeben: Wir jungen Lüneburger e.V. An den Brodbänken 10 21335 Lüneburg

IHR SEID JUNG DYNAMISCH , UND

musike DANN BEW r? ERBT

1. Mitglieder der Band (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Instrument):

- Demo-CD (Musikdemos könnt Ihr als CD, DVD, VHSVideo oder Kompaktkassette einreichen. Die Aufnahmequalität ist kein Kriterium für die Auswahl.)

EUCH JET ZT!

2.

3.

Besonderheiten:

Teilnahmebedingungen

Ansprechpartner (Name, Anschrift, Telefon-/Handynummer, E-MailAdresse)

Gründung der Band (Jahr):

Wir / Ich versicher / n, dass unsere eigenen Songs frei von Rechten Dritter sind. Die Aufführung der Songs auf dem 4. Nachwuchs-Musik-Festival der Hansestadt Lüneburg wird zu keiner Rechtsverletzung an den Rechten der Songs führen.

Hinweise Die Teilnehmer des Festivals werden über ihre Teilnahme informiert und die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf die Teilnahme am Festival. Das Nachwuchs-Musik-Festival der Hansestadt Lüneburg ist ein regionaler Wettbewerb für Nachwuchsmusiker. Er hat einen ideellen und keinen kommerziellen Charakter.

Musikrichtung:

(Datum, Unterschrift)

18

| März 2011 | www.stadtlichter.com

Ziel des Festivals ist, junge Musiker zu motivieren, zu fördern und zu unterstützen. Teilnahmebedingung ist deshalb, dass das Alter der Mitglieder der Nachwuchsband ein Durchschnittsalter von 27 Jahren oder auch des Einzelmusikers nicht überschreitet. Weiterhin darf die Band oder der Einzelmusiker keinen Plattenvertrag oder bereits eine CD produziert haben. Der Musikbereich der Nachwuchsmusiker soll den Bereich Pop und Rock mit allen seinen Stilrichtungen umfassen. Die Musik darf keine fremdenfeindlichen, rassistischen, extrem sexistischen oder antidemokratischen Texte beinhalten. Die Band oder die Mehrheit der Bandmitglieder als auch die Einzelmusiker müssen in der Stadt oder dem Landkreis Lüneburg wohnen und/oder dort den Erst- oder Zweitwohnsitz haben. Die Bewerbung für das Festival startete im März 2011 und endet am 10. April 2011. Viel Glück!


BUCH

BUCH

HÖRBUCH

CD

HÖREN & SEHEN

HANNAHS TRAUM

DAS GRAUE KLEID

SCHACHNOVELLE

21

± AUTORIN: Diane Hammond ± VERLAG: Bloomsbury Berlin ± PREIS: 19,90 Euro ± ISBN: 978-3-8270-0891-6

± AUTOR: Andrea Camilleri ± VERLAG: Kindler ± PREIS: 16,95 Euro ± ISBN: 978-3-463-40561-2

± AUTOR: Stefan Zweig ± VERLAG: argon ± PREIS: 14,95 Euro ± ISBN: 978-3-86717-612-5

± LABEL: Xl/Beggars Group (Indigo)

Seit über vierzig Jahren kümmert sich der schwarze Pfleger Samson Brown um Hannah, die alte Elefantendame im Biedelmann-Zoo in Kalifornien. Aber mit Hannah ist auch Samson alt geworden. Sein großer Traum: Hannah unter ihresgleichen in einer großen Herde, mit Gras statt Beton unter den Füßen. Diese berührende Geschichte ist ein echtes gute-Laune-Buch. Denn, soviel sei vorweggenommen: Alles wird gut! Wenn es auch nicht einfach zu erreichen ist. In schöner Schreibe macht dieser Überraschungserfolg aus den USA Mut. Ein wunderschönes Buch über eine tiefe Liebe zur Kreatur, gegen alle Widerstände. Und ein lesenswertes herzerwärmendes Psychogramm der handelnden Personen. (JM)

Ein schönes Buch über die Geschichte einer großen Obsession. Febo Germosino hat seine Bankkarriere hinter sich. Seit einigen Tagen ist er Pensionär. Und er hält einen anonymen Brief in den Händen der Andeutungen über die Untreue seiner fünfundzwanzig Jahren jüngeren und wunderschönen Frau Adele enthält. Mit viel Ironie und Erotik beschreibt Camilleri die enge Beziehung zu seiner Frau, die ihn hintergeht und ausnutzt, sich immer mehr als Femme fatale herausstellt, von der er aber trotzdem nicht lassen kann. Und die sich trotz aller Alleingänge rührend und fürsorglich um ihn kümmert. Ein großer Roman über eine undurchschaubare Frau aus der Sicht eines Mannes. (JM)

GAME-TIPP DES MONATS

Es gibt Autoren und Themen, die sind einfach gut, gehen nicht im schnelllebigen Alltag unter und trotzen dem Zeitgeist. Sie finden ihre Hörer oder auch Leser über viele Jahre und Jahrzehnte. Auch das vorliegende Hörspiel gehört dazu. Die tiefgründige Novelle von Stefan Zweig dokumentiert die Erzählleidenschaft eines Autors, der zu Zeiten des zweiten Weltkriegs mit unersättlicher Neugierde die Weltgeschichte durcheilte und in diesem Werk gekonnt auf eine einzelne Person, den auf einem Passagierdampfer mitreisenden Dr. B., einen österreichischen Emigranten, komprimiert. Über das Medium ‚Schachspiel’ baut Zweig diese kleine und sehr hörenswerte Geschichte von Unterdrückung, Krankheit, Angst und intellektuellem Wahnsinn auf. (JM)

Die britische Singer-Songwriterin Adele ist derzeit „sehr aufgeregt, nervös, gespannt, unruhig - aber auch vollkommen zufrieden.“ Diese emotional unruhige Zeit verdankt sie ihrem neuen Album „21“. Ein Großteil des Albums entstand in Malibu im Studio des legendären Rick Rubin (er produzierte bereits Johnny Cash, Jay Z oder die Red Hot Chilli Peppers) und in London beim kaum weniger bekannten Paul Epworth (Produzent von Plan B, Bloc Party oder Florence). Stimmlich packt sie alle Künstlerinnen, die in den letzten 5 Jahren das Showbiz für sich entdeckt haben, in die Tasche. Die etwas schnelleren Nummern stehen ihr zwar auch wirklich gut, aber Adele zeigt ihr Potenzial in den ruhigen, reduzierten Passagen des Albums ohne dabei einen Song in Kitsch oder Pathos zu ertränken. Alles ist echt, jede Emotion wirkt authentisch. (SLE)

CD-TIPP DES MONATS

[ ADVERTORIAL ]

LITTLEBIGPLANET 2 FÜR PS3

Sackboy ist zurück. Nach erfolgreichem Bestehen seiner Abenteuer in LittleBigPlanet möchte es Sackboy langsamer angehen lassen und sich ein wenig zurücklehnen. Doch in diesem Moment taucht ein überdimensionaler Staubsauger auf, der „Negativitron“ genannt wird, und versucht, Sackboy in sein staubiges Inneres zu ziehen. Glücklicherweise wird Sackboy von Larry Da Vinci gerettet ... Das Entdecken neuer Planeten und die Begegnungen allerhand irrwitziger Figuren macht großen Spaß. Little Big Planet 2 ist was der Name verspricht. Eine riesen große Spielwiese, die zum Ausprobieren und Erfinden einlädt. Es lässt sich nahezu alles realisieren und dem kreativen Freiraum sind kaum Grenzen gesetzt. Die Welt ist wieder wundervoll designt und lädt oft zum Schmunzeln ein. Hier haben Jung und Alt gleichermaßen Spaß. Features: Spieleditor: Ganze Spiele erschaffen unterschiedlichster Genres statt nur einzelner Levels. Das eigene Abenteuer kreieren und der ganzen Welt mitteilen. Mit dem Movie Maker lassen sich Zwischensequenzen für Ihre kreierten Spiele erstellen und auch ganze Filme drehen. Power-ups: Ob Grabbling Hook, Bounce Pads oder Creatinator - jede Menge bewährtes und neues Equipment wird Sackboy auf seiner Mission unterstützen. Sackbots: Den erstellten Levels Leben einhauchen und diese mit Sackbots bevölkern. Deren Verhalten stylen, formen und steuern. Ganz nach den eigenen Vorstellungen. Controlinator: Jedes Fahrzeug kann aktiv gesteuert werden. Egal ob Auto, überdimensionales Kaninchen oder antiquiertes Sofa. Spieler können mit ihrem PC über das neue LBP.me-WebPortal auf alle bisher kreierten Levels aus LittleBigPlanet und LittleBigPlanet 2 zugreifen. ± PREIS: stadtlichter-Leser zahlen nur 64,99 Euro statt 69,99 Euro! ± Erhältlich bei den Konsolenprofis Bessemerstraße 14 · 21339 Lüneburg Telefon (0 41 31) 85 44 98-0 www.konsolenprofis.de 20

| März 2011 | www.stadtlichter.com

JUPITER JONES

Die Band Jupiter Jones überschreitet mit ihrem gleichnamigen Album alle musikalischen Grenzen. Es ist Rock, Punk, Pop, Singer-Songwriter, aber vor allem, ist es ein Manifest zum Thema, wie man seine Hörer in seinen Bann zieht, ohne sich anzubiedern ... und wie man Synthesizer rehabilitiert! Die neuen Songs handeln von Liebe, Verlust, Sinnsuche und Selbstzweifel, aber manchmal auch ganz konkret vom alten, verbitterten Mann in der Kneipe („Komm bloß nicht nach Bad Bentheim“) oder von einem Berlin als Sinnbild der Zwangshippness. Die finalen Zeilen der ersten Single Still, die gerade im Radio zu hören ist, lauten beispielsweise: Und wenn ich noch 1.000 Lieder vom Vermissen schreib/ Heißt das noch nicht, dass ich versteh/ Warum dieses Gefühl für immer bleibt. Tiefsinnigkeit wird hier groß geschrieben. Produzent Wolfgang Stach, der auch das letzte Album betreute, hat in seiner Karriere bereits Hand an Such A Surge, BAP und Bosse gelegt; Mischer Michael Ilbert ließ die Beatsteaks, Tocotronic und Mando Diao klingen – gegensätzliche Künstler, die eines eint: Ein unverwechselbarer Charakter. Der ist Jupiter Jones eindeutig gegeben, denn niemand verknüpft rauhalsig-seelenvollen Rock so vollendet mit den besten Worten zur richtigen Melodie. (SLE)

± MEHR INFOS, TOURDATEN: www.jupiter-jones.de. ± UND DAS BESTE: Auf Seite 49 gibt es das aktuelle Album zu gewinnen! ± LABEL: Columbia D (Sony BMG)


wohngefühl | 28

domizile technik-trends | 26 – 27

kreative küche … rezept des monats | 24 – 25

kreative küche … küchentalk bei wellmanns  | 22 – 23


Kochduett: Stefan Hossfeld „überfällt“ Katrin Wellmann in ihrer Küche …

heiten ausprobieren. Für unsere Gäste ist es schon anders und überraschend, denke ich.

Hobbykoch, besucht Menschen in unserer Region und schaut sich in deren Küche um – sucht Leckerbissen und kreiert zusammen mit den

Laden vergrößert. Als dann das Hotel Wellenkamp schloss, erweiterten wir noch einmal in die andere Richtung, so dass wir nun auf über 1.400 Quadratmeter kommen.

passenden Lebensmitteln, entpuppt sich plötzlich der große Kühlschrank als wahre Schatztruhe. Katrin zeigt ihre selbst gemachten Leckereien, wie

Dosenpaprika schmecken.

mit ihrem Rhabarberlikör und dem alkoholfreien Ingwerkräutersirup als

Stefan: Du sagst, Du hast diese Küche bereits seit 2007. Wonach bist Du beim Aussuchen gegangen? Katrin: Die Küche sollte vor allem praktisch sein und viel Stauraum bieten. Wir haben im unteren Bereich statt Schränke mit Türen nur Schulbladen einbauen lassen. So kommt man überall wunderbar heran. Und man muss sich nicht halb auf den Boden legen, um irgendwo ganz hinten oder ganz unten etwas zu suchen. Eigentlich wollten wir – wie in unserer

schmunzelnd: „1 Kilo Tiefkühlheidelbeeren, 1 Kilo Gelierzucker, beides 4 Minuten einkochen – fertig!“ Na gut. Ihr glaubt man das. Denn ja, sie liebt Lebensmittel. Nachdem nun all diese feinen Dinge begutachtet, probiert und für außerordentlich deliziös befunden wurden, ist klar: es muss ein 3-Gang-Menü werden. Was Stefan nicht vermutet: Katrins und Svens Leibspeise heißt Labskaus! „Und diese Zutaten haben wir auch immer im Haus. Ansonsten kochen wir auch gerne mal asiatisch“, lacht sie. Also,

„Verdauerli“ bis hin zur Heidelbeermarmelade … „Ganz einfach!“, sagt sie

Es wird die Vorspeise probiert und fast verschlungen – so gut kann also

aber eine Knoblauchkräuterpaste als Würzgrund. Und so geht es weiter

Gemüse- oder Hühnerbrühe als eine Art Paste, ihr Basilikumpesto oder

wurde die Passage geschlossen und wir haben in die Passage hinein den

schränke schauen, stets auf der Suche nach ein paar gut zusammen

war der Laden 450 Quadratmeter groß. Irgendwann in den 80er Jahren

Katrin: Ja, auf jeden Fall. Also, als mein Vater damals angefangen hat,

war. Wie hat er sich entwickelt?

Ja, sie liebt Lebensmittel! Während Katrin und Stefan in sämtliche Vorrats-

Beim Brutzeln belauscht

beim Küchentalk „ausgequetscht“ …

Stefan: Ich gehe mal davon aus, dass Euer Laden Am Sande früher kleiner

mich ist es halt ganz normal, dass wir auch mal Dinge und Produktneu-

auch bekannt aus der Lüneburger Telenovela sowie leidenschaftlicher

Besitzern ein spontanes Gericht. Ganz nebenbei wird sich gegenseitig

Katrin: Na ja, es könnte zum Teil auch eine Werbeveranstaltung sein. Für

Idee des Küchenkrimis: Stefan Hossfeld, Regisseur und Schauspieler,

Edeka-Läden. Übrigens: Der Überfall war erstaunlich und sättigend.

ihrer Familie Tschorn eine Menge Menschen in und um Lüneburg mit Lebensmitteln in den eigenen

Tatort: Die Küche von Katrin Wellmann und ihrem Mann Sven. Katrin versorgt regelmäßig mit

KÜCHENKRIM

I

kuchenuberfall bei ... wellmanns

kreative küche … küchentalk bei wellmanns  |


Katrin: Ungefähr auf 40 Zentimeter Höhe. Es ist noch eine Schublade darunter. Das kann ich nur jedem empfehlen, weil man sich beim Einund Ausräumen nicht mehr bücken muss. Man wird ja nicht jünger …

Ich habe viel zugeschaut und nachgemacht, dadurch hab ich kochen gelernt. Zusammen als Familie haben wir eigentlich nie gekocht – obwohl wir alle die Leidenschaft dafür haben.

ihren Tellern und sind von diesem doch sehr einfachen Gericht sehr angetan. Es sättigt vor allem doch relativ gut. Dies ist allerdings nichts im Vergleich zur Nachspeise – die gerade durch den Backofen Bescheid geben lässt, dass sie fertig ist …

mixt alles andere hinterher, wie zum Beispiel die Streusel … ) Katrin: Nein, im Laden habe ich damals noch nicht gearbeitet. Ich konnte es mir, ehrlich gesagt, auch nicht vorstellen dort zu arbeiten, da ich befürchtete, dass es mit meiner Mutter nicht hinhauen würde. (grinst)

etwas fragen …

Spar. Doch nachdem ich übernommen worden bin und schon eine

brauchte ich einen Tag für eine Szene aus Furcht etwas zu vergessen. Jetzt dauert eine Szene bei mir 5 bis 10 Minuten. Ich merke mir beispielsweise nur bestimmte Wörter, daraus erschließen sich dann die Besonderheiten der Sätze oder ich mache mir Kreuzchen bei grammatikalisch schwie-

quasi wieder in die kleine Hansestadt. Da mir mein Vater damals immer sagte, wenn ich zurückkommen möchte, würde mir die Tür offen stehen, kündigte ich schließlich in Hamburg und kam in unseren Markt nach Lüneburg zurück.

Lernen auch böse von der Stimmung her? Stefan: Natürlich … (Gelächter) … nein, natürlich nicht. Das ergibt sich aus der Szene vor der Kamera.

bin geradezu Butterstreuselsüchtig. Früher bin ich immer in die Küche gesprungen und habe meinem Vater die Butterstreusel weggefuttert … und mir war nie schlecht! Aber zurück zu Dir: Das ist doch auch ein schö-

allem, weil wir dafür zuvor noch den alten Estrich„rauskloppen“ mussten. Aber es hat sich gelohnt, wie ich finde. Als Abschluss reicht Katrin noch ihren selbst gemachten alkoholfreien Ingwerkräutersirup als „Verdauerli“ – das war aber auch nötig! (KM)

zur Familie gehört. Das ist ein großer Unterschied und ein ganz anderes Verhältnis. Für mich sehr positiv. Stefan: Wie funktioniert es, wenn Ihr Gäste habt. Tischst Du dann ordentlich auf und erwarten das Deine Gäste?

22 + 23

mein Mann und ich alleine verlegt. Das war vielleicht harte Arbeit, vor

nicht der Familie gehört und vergleichsweise jetzt in einem Geschäft, das

| März 2011 | www.stadtlichter.com |

Katrin: Die Fußbodenheizung – ich liebe warme Füße! Die Heizung haben

bereut. Ich habe ja erlebt, wie es ist, in einem Geschäft zu arbeiten, das

wohnen . architektur . design

Stefan: Was ist Dir das Liebste in Deiner Küche?

Katrin: Also ich bin jetzt seit 2000 in Lüneburg und habe es bis heute nicht

nes Gefühl in einer Familie zu arbeiten oder nicht?

Katrin: Wenn Deine Rolle zum Beispiel böse ist, bist Du dann nach dem

mindestens dreimal: Man muss die ja richtig testen! (lacht) Also, ich

rigen Satzstellungen.

Stefan: Mittlerweile lerne ich wesentlich schneller als früher. Früher

neu, ging mit offenen Augen durch die Straßen und verliebte mich

Stefan langt kurzerhand in die Streusel und probiert ein-, zwei-, nein

Katrin: Ok – wie lernst Du Deine Texte?

eines Geschenkekaufs in Lüneburg, entdeckte ich meine Stadt wieder

Weile gearbeitet hatte, merkte ich, dass es mir nicht gefiel. Und aufgrund

Stefan: Katrin, Du als Gastgeberin darfst mich selbstverständlich auch

nach Hamburg und machte dort noch eine Trainee-Ausbildung bei der

Zuerst studierte ich daher Kulturwissenschaften in Lüneburg, ging dann

Der Labskaus ist durchgestampft und angerichtet. Beide probieren von

die Küchenmaschine zerkleinert gerade die Äpfel für die Nachspeise und

(Gelächter)

eigentlich angebracht? (Probiert sofort alles an der Maschine aus …)

Aufgaben und bin meiner Mutter in der Küche oft zur Hand gegangen.

Stefan: Hast Du schon früh in Eurem Laden mitgearbeitet? (Es wird laut,

Stefan: Der Knaller ist ja wohl Eure Geschirrspülmaschine. Wie hoch ist die

Katrin: Als ich noch zuhause lebte, übernahm ich natürlich gewisse

wunderbar schnell ist …

aber einen Induktionsherd vor. Der hat uns sofort überzeugt, weil er so

das viel im Norden gegessen wird. Stefan: Sage mal Katrin, wie fing es eigentlich bei Dir mit dem Kochen an?

alten Küche – einen Gasherd haben. Der Verkäufer stellte uns dann

steht damit fest, es gibt dieses durch den Wolf gedrehte Fleischgericht,


oder: aufgepeppte Dosenpaprika!

pimientos del piquillo

Der Appetizer

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen bis

Zubereitung

Salz, Pfeffer und Muskat

Milch mit 1,5% Fett

7 mittelgroße Kartoffeln

4-6 Bio Frühstückseier, hier in grüner Schale

1 Glas Omas Gurken, süß-sauer, (gedacht als Beilage)

(in Scheiben, 220g Abtropfgewicht, gedacht als Beilage)

1 Glas Rote Beete inkl. des Safts

1 Dose Corned Beef (340g)

Zutaten für 4 Personen

(Jawoll-ja!)

labskaus mit (grunen) eiern

Der Hauptgang

oder: feiner Apfelkompott mit Streusel!

apple crumble

Das Dessert

folgende Zutaten:

Im (Kühl)Schrank fand Stefan

Überfall-Gerichte des Monats „3-Gang-Menü à la Katrin“

kreative küche … rezepte des monats  |


100 gr. weiche Butter 80 gr. (Bio) Rohrohrzucker 150 gr. Mehl

lassen. Das Corned Beef hinzugeben – weiterstampfen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken. Fertig ist Parallel dazu die Eier – ein kleiner Trick von Katrin – zusammen in eine große Tasse aufschlagen, danach alle zusammen in die heiße Pfanne stürzen und gar braten. Anrichten mit ein bis zwei großen Löffeln Labskaus und zwei bis drei Spiegeleiern. Als Beilage nach Belieben Rote Beete-Scheiben und die süß-sauren Gürkchen dazu legen. Noch ein wenig Fleur de sel ’drüberstreuen – Losessen!

dem thunfischähnlichem Fisch Bonito)

Grünes Pesto

Frischer Parmesan

Pfeffer schwarz, frisch gemahlen

Zubereitung

Vollkornbrot oder Baguette in Scheiben schneiden und toasten, beim

die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die klein

Pfeffer würzen/bestreuen.

| März 2011 | www.stadtlichter.com |

24 + 25

ren und mit selbst „gekaufter“ Vanillesoße garnieren. Bon Appetit!

Temperatur von 180 Grad (vorheizen!) goldbraun backen. Warm servie-

Die Streusel ’drüber verteilen und 25 – 30 Minuten im Ofen bei einer

lassen. Die Apfelfüllung in eine mit Butter gefettete Auflaufform geben.

dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Zimt etwa 3 Minuten köcheln

wohnen . architektur . design

Überfall-Gerichte des Monats

beiten, am besten mit einem Knethaken oder mit den Händen. Danach

drapieren und mit Parmesan behobeln sowie mit frischem schwarzem

geschnittenen Äpfel in eine Pfanne oder einen Topf geben und mit

Erst für die Streusel alles in einem Topf vermengen und zu Streusel verar-

Zubereitung

1 Prise Salz

Vanillesoße (hier abgepackte)

1 TL Zimt

30 gr. (Bio) Rohrohrzucker

1 EL Zitronensaft

tig in einem Topf oder in der Mikrowelle). Danach auf die Pestoschnitten

schoten in Tomatensoße öffnen und kurz anwärmen (entweder vorsich-

Pesto bei Katrin ist selbst gemacht!). Die mit Fisch gefüllten Babypaprika-

Vollkornbrot Rinde abschneiden und mit dem Pesto bestreichen (das

Für die Streusel:

nen, um den Kartoffelstampf sämiger hinzubekommen oder fester zu

1 Dose Pimientos del Piquillo (gefüllte Babypaprikaschoten mit

350 gr. Äpfel (3-4 kleine)

weiterstampfen. Danach mit Milch nach Belieben die Konsistenz verdün-

4-6 Scheiben Brot (z.B. Vollkornbrot)

Zutaten für 4 Personen

durchstampfen. Mit einer keinen Tasse des Rote Beetesafts einfärben,

Zutaten für 3 Personen

sie gar sind. Das Wasser der Kartoffeln abgießen und einmal ordentlich


Herstellern, welche Trends in diesem Jahr zu erwarten sind und was welche Geräte können.

Computermesse CeBIT Anfang März gibt es einiges zu entdecken. Die Redaktion erkundigte sich bei den

Bei den Neuerscheinungen in Sachen Technik gibt es viel Interessantes. Bereits vor der

lebensstil von morgen

von über 40 Zoll allerdings frühestens im April auf den Markt kommen.

pa sollen die ersten Fernsehmodelle für 3D-TV ohne Brille in einer Größe

3D-Filme ohne eine entsprechende 3D-Brille genießen können. In Euro-

schirmdiagonalen größer als 40 Zoll (102 cm), mit denen die Zuschauer

macht Toshiba. Die Firma präsentiert 3D-fähige Fernsehgeräte mit Bild-

Bei den Fernsehern geht der Trend ganz eindeutig zu 3D. Den Anfang

Speichermedien. (SB)

Updates und neue Standards für Anschlüsse, Datenübertragung und

dreht sich immer schneller: neue Geräte, neue Funktionen, Software-

gert den Komfort von Hausgeräten dramatisch. Die Technik-Spirale

Haus. Komplexe Technologie reduziert die Verbrauchswerte und stei-

Dimensionen. Gesten und Sprache steuern die Elektronik im ganzen

Medien. Bildschirme präsentieren Unterhaltung und Information in drei

Fernsehen und Web-Technologien verschmelzen zu neuen, interaktiven

domizile technik-trends |


Anspruch an die Mobiltelefone grundlegend geändert. Natürlich kann man mit ihnen immer noch telefonieren, doch die mobilen Alleskönner vereinen inzwischen viele andere praktische Funktionen in einem Gerät. So bietet etwa das flache Android-Smartphone Samsung Galaxy S I9000 ein 10,2 Zentimeter großen Touchscreen, der nicht nur Inhalte aus dem Internet anzeigt, sondern ebenso mobile Navigation

Zoom (24 bis 288 mm, f/2,9-5,9) vom Objektivspezialisten Schnei-

der-Kreuznach lässt sich auf Tastendruck auf 21 mm Anfangsbrennweiter

erweitern. So bietet die kompakte Kamera ein echtes Weitwinkelob-

jektiv für enge Räume oder extreme Bildeffekte. Die Samsung WB210

bietet eine Auflösung von 14 Megapixel, hat einen 3,5-Zoll-Touchscreen

und wird im Smartphone-Stil bedient. Die Kamera soll ab März 2011

erhältlich sein.

führt – und jetzt ziehen zahlreiche Hersteller nach, die besonders auf das Betriebssystem Android 3.0 von Google setzten, das bisher nur als Software für Mobiltelefone bekannt war. Bei den Geräten handelt es sich

bereits 25 3D-Spiele verfügbar sein – darunter auch der Klassiker „Mario Kart“. Die neue 3D-Konsole 3DS soll Ende März auf den Markt kommen und dürfte

wohnen . architektur . design

| März 2011 | www.stadtlichter.com |

Mitte des Jahres 2011 mit einer neuen Version.

26 + 27

loses Internet oder mit eingebautem UMTS-Modul. Experten rechnen

verschiedenen Versionen gibt: mit W-LAN-Anschluss für kabel-

sig. Die Mutter der Tablet-PCs ist das iPad, das es in zwei

und dient zur Eingabe, Maus und Tastatur sind überflüs-

kommen. Der Bildschirm ist berührungsempfindlich

um modifizierte Mobilcomputer, die ultraflach und leicht daher-

neue Kategorie hat die Firma Apple mit dem iPad im vorigen Jahr einge-

Bilder ohne Spezialbrille liefert. Zum Start sollen

rund 200 Euro kosten.

Bei den Computern geht der Trend eindeutig zu den Tablet-PCs. Diese

Apps individualisiert werden.

ospielkonsole auf den Markt, die dreidimensionale

freuen: Die Firma Nintendo bringt eine mobile Vide-

Videospieler können sich auf die dritte Dimension

elle Handys mit langen Akkulaufzeiten. Heute hat sich der

Samsung mit der WB210: Ihr bildstabilisiertes 12-fach-

bietet. Auch lassen sich Videos abspielen. Das Gerät kann mit vielen

Mobil erreichbar sein – vor ein paar Jahren lockten aktu-

Eines der Highlights bei den Kompakten präsentiert

Möglichkeiten und besser Chips mit mehr Auflösung.

len bieten auch die kompakten Modelle immer mehr

den Semiprofessionellen digitalen Spiegelreflexmodel-

es um die Auswahl der perfekten Kamera geht. Neben

Hobby-Fotografen haben es weiterhin schwer, wenn


vorn. Frischt jedes Zimmer und peppt alle Blumen auf, denn auf die Vase kommt es an … Vase klein 12,90 Euro und Vase groß 19,90 Euro

nulat verhindert Staunässe und gibt gleichmäßig Feuchtigkeit ab, so

muss man deutlich seltener nachgießen. Ein spezielles Vlies nimmt

die Pflanzen samt Ballen auf. Dadurch eignet sich der Pflanzensack für

Sehr edel sind die (Boden-) Vasen bei „Das Pfauenauge“, mit besonderen Entwürfen vom holländischen Stardesigner Piet Hein Eek. Diese Designer-Gefäße sind wegen ihrer Unverwechselbarkeit ein schöner Blickfang in jedem Raum. Erhältlich in verschiedenen Designs.

Innensack mit Drainagevlies, Tongranulat und Wasserstandsanzeiger.

Kleiner Pflanzsack 49 Euro und großer Pflanzsack 79 Euro

Gesehen bei

www.design3000.de

www.daspfauenauge.de

Tel.: (0 41 31) 2 20 84 50

Bei der Abtspferdetränke 1b, Lüneburg

Gesehen bei

Kleine Vasen kosten 57 Euro, große Vasen kosten 79 Euro

stardesign

ßen von 5 bis 16 Zentimeter Durchmesser geeignet. Lieferung inklusive

Pflegeleicht und sauber. Pflanzsack S mit 3 Litern Volumen für Topfgrö-

– auch solche, die bereits in herkömmlicher Erde gestanden haben.

alle Indoor-Pflanzen wie Küchenkräuter, Blumen und Zimmerpflanzen

wohnen . architektur . design

| März 2011 | www.stadtlichter.com |

www.silbermond-lueneburg.de (auch auf Facebook)

Telefon: (0 41 31) 76 06 71

Kuhstraße 2, Lüneburg

28

und im Used-Look liegen die Terrakottavasen bei Silbermond ganz weit

oder Übertöpfe aus. Die Füllung mit wasserspeicherndem Tongra-

Gesehen bei

Auch ohne Blumen scheint hiermit die Sonne – im trendigen Türkis

und im Büro. Die cleveren Säcke kommen ohne weitere Untersetzer

Diese innovativen textilen Pflanzbehälter eröffnen ganz neue Möglich-

nostalgisch

wohngefühl – edle gefäße |

keiten für die Raumgestaltung mit Pflanzen – Zuhause, in der Lobby

eingesackt

[ ADVERTORIAL ]


Der Qualifizierungsguide und Jobkontakter von stadtlichter

Q-News__30 Schon gewusst?__30

Unternehmensporträt – Warum kennt uns keine Sau?__32

Electric Paper – Mitarbeiterinterview__33

Termine & Netzwerk__34

Foto www.tip-berlin.de

Jobbörse__35

studivo – Studentenvereinigung & News aus der Uni__36


Q- N EW S U N D S C H O N G E W US S T … ?

Weiterbildung lohnt sich! IHK-Umfrage bestätigt bessere Karrierechancen Mehr als 85 Prozent der Absolventen von Weiterbildungsprüfungen steigen beruflich auf oder übernehmen einen größeren Verantwortungsbereich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der IHK Lüneburg-Wolfsburg unter 600 Absolventen von IHK-Weiterbildungsprüfungen der letzten fünf Jahre. 82 Prozent der Befragten erzielten in der Folge Gehaltssteigerungen.

Als Hauptmotiv für ihr Engagement nannten die Absolventen, dass sie einen größeren Verantwortungsbereich übernehmen oder aufsteigen wollten (82 Prozent) oder sich finanziell verbessern wollten (60 Prozent). Damit wurden die Erwartungen vom tatsächlich Erreichten sogar noch übertroffen. Für 83 Prozent steht fest, dass sie sich erneut für das gleiche Weiterbildungsziel entscheiden würden.

Die deutliche Mehrheit der Absolventen hatte zuvor eine duale Berufsausbildung abgeschlossen (91 Prozent). Ihnen ermöglicht die Aufstiegsqualifizierung den größten Karriereschub. Nur 62 Prozent gaben an, dass ihre Weiterbildungsprofile dem Verantwortungsbereich ihres Arbeitsplatzes entsprechen. Hier steckt, so ein Fazit der Untersuchung, noch ein erhebliches innerbetriebliches Fachkräftepotenzial.

Sie schenken schnell wieder Energie und gute Laune Für den kleinen Hunger: Die gesündesten Bürosnacks! Farbe Anthozyane. Sie schützen die Zellen vor Freien Radikalen.

Mit dem richtigen Essen zur richtigen Leistung, auch im Berufsleben

Drei große Mahlzeiten am Tag gönnen wir uns für gewöhnlich. Doch dazwischen kann die Zeit lang werden und der Magen knurren. Und sinkt der Blutzuckerspiegel, lauern Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, schlechte Laune sowie Müdigkeit. Wer dann klug snackt, übersteht auch stressige Tage im Büro ohne Formtief Wer den ganzen Tag über leistungsfähig bleiben will, sollte immer wieder kleine Esspausen einlegen. Die von Ernährungsexperten empfohlene Devise lautet dabei: Essen und Trinken im Zwei- bis Drei-Stunden Takt. Mehrere kleine Mahlzeiten oder Snacks sorgen für ein konstantes Blutzuckerprofil, wirken so Leistungstiefs entgegen und halten Sie den gesamten Tag über im Energiehoch.

30

Süss und gesund: Trockenfrüchte für den kleinen Appetit Sie haben derzeit Hochsaison – die Trockenfrüchte. Und das ist auch gut. Weil ihnen viel Wasser entzogen wurde, sind sie nicht nur schön süss, sie enthalten ihre Vitamine, Mineralund Ballaststoffe auch in komprimierter Form. Das macht sie zu idealen Büro-Snacks. Datteln: Das „Brot der Wüste“ macht nicht nur lange satt. Die in ihnen enthaltene Aminosäure Tryptophan wird im Körper zu Serotonin umgewandelt. Dieses Wohlfühlhormon wirkt ausgleichen und stimmungsaufhellend. Pflaumen: Schrumpelig und dunkel sind sie vielleicht nicht die Schönsten unter den Trockenfrüchten. Aber sie haben es in sich. Nämlich jede Menge Kalium, Magnesium und Eisen. Zudem verbergen sich hinter der blauen

| März 2011 | www.q-guide.de | Q-GUIDE

Feigen: Nervennahrung pur. Denn getrocknete Feigen enthalten sehr viele B-Vitamine (besonders B1) und danach lechzt unser Gehirn im Büroalltag geradezu. Darüber hinaus stecken sie voller Zink, Kalium und Kalzium. Schon fünf Trockenfeigen liefern davon so viel wie ein Glas Milch. Aprikosen: Mit ihrer schönen Farbe sind sie vielleicht die Beautys unter den Trockenfrüchten. Meist werden sie als sogenannte Soft-Früchte angeboten. Nach dem Trocknen werden sie bedampft. Und das macht sie schön weich und zart. Abgesehen davon stecken sie voller Vitamin A und Betacarotin. Das sind hervorragende Zellschützer. Zusatz-Tipp: Wie es der Name besagt, sind diese Früchte künstlich getrocknet. Deshalb zum Verzehr auch immer etwas Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten Tee. Denn Wasser könnte in Kombi mit den Trockenfrüchten zu Darmgrummeln führen. Hinweis: Asthmatiker und Allergiker sollten besser zu ungeschwefelten Früchten greifen. Geschwefelt wird übrigens vor allem zum Schutz gegen Bakterien und Pilze.

3 Tipps: Energie und gute Laune tanken Vor allem am Nachmittag lauern Energietiefs. Wer jetzt zu den richtigen Dingen greift, kann seine Konzentration und Leistungskraft aber wieder pushen. Serontonin gegen Stimmungsabfall: Die meisten von uns greifen jetzt zu Schokolade. Die macht aber nur kurz froh und enthält zudem viel Fett und Zucker (siehe auch Naschfallen). Besser ist eine Banane. Sie enthält Nährstoffe, die lange eine gute Stimmung bringen und zudem auch satt machen. Dopamin und Noradrenalin als Muntermacher: Kommt die Müdigkeit, wird häufig zu Kaffee gegriffen. Doch er wirkt nur kurz und kann zudem auf den Magen schlagen. Besser grünen Tee trinken. Er enthält wertvolle Biostoffe, macht munter und bringt auch noch gute Laune. Eiweiß gegen Konzentrationsabfall: Viele greifen dann wieder zu Kaffee oder Cola. Doch nach dem kurzen Push folgt ein umso größeres Leistungstief. Besser ein Glas Buttermilch trinken. Sie enthält viel Eiweiß fürs Gehirn sowie Vitamine und Spurenelemente. Das macht lange fit.

Fotos Agentur für Arbeit

Q


SC H O N G E WU SST … ? U N D S O IS T ’ S R EC H T

Denn Kalium hilft bei der Übertragung von Nervenimpulsen. Damit lässt es sich einfach besser denken.

Außerdem hat er nicht nur einen hohen Kalziumgehalt, sondern enthält doppelt so viel Eiweiß wie Milch! Perfekt für Knochen und Nerven.

3. Grund Vitamin C: Bis zu 30 mg stecken in 100 g Apfel. Selten wurde die Ascorbinsäure gaumenfreundlicher verpackt. Vitamin C hält uns fit und schützt vor den zahlreichen Ansteckungsrisiken im Büro.

Extra-Tipp: Mit täglich 1 bis 2 Bechern (150 g) sind Sie auf der „sicheren Seite“ (150 g). Alternativ ist auch Kefir möglich. Achtung! Auf lebende Kulturen achten. Er sollte zudem fettarm sein sowie Molkeeiweiß, aber keine künstlichen Farbstoffe enthalten. Übrigens lassen sich auch alle oben genannten Trockenfrüchte hervorragend untermengen.

Äpfel – die pralle (Büro-)Power

Lasst uns bechern!

Durchschnittlich 140 Äpfel essen wir Deutschen pro Jahr. Und vor allem für das Büro ist er der ideale Snack. Dafür gibt es vor allem diese drei Gründe:

Und zwar probiotischen Joghurt „Pro bios“ (griechisch) bedeutet „für das Leben“. Damit sich der Joghurt so nennen darf, werden lebende Milchsäurebakterien zugesetzt. Sie kommen zwar auch in unserer natürlichen Darmflora vor, können aber durch Stress und Infektionen gestört sein. Seine Probiotika fördern die Aufnahme von Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink. Ein Segen für das Gehirn. Zudem wirken sie sich positiv auf den Verdauungstrakt und damit unser Wohlbefinden aus und hemmen überdies krankmachende Bakterien. Das immunisiert!

1. Grund Pektin: In jedem Apfel, egal welche Sorte Sie nun bevorzugen, stecken reichlich Zellulose und Pektin. Beide quellen im Magen auf und füllen diesen angenehm kalorienarm. Damit sind Heißhungerattacken sprichwörtlich gegessen. 2. Grund Kalium: Bis zu 180 mg dieses Spurenelements stecken in nur einem Apfel. Klasse!

Vorsicht Naschfallen! 100 Kalorien stecken in… … 2 Stück Vollmilchschokolade (ca. 20 g) … 3 Stück Bitterschokolade 85% Kakao (ca. 25g) … 1 1/2 Stück Ferrero Rocher (ca. 18 g) … 2 Pralinen Mon Chèri (ca. 20 g) … 3 Plättchen After Eight (ca. 24 g) … 2/3 Riegel Mars oder Milky Way (ca. 20 g) … 2 Stück Toblerone (ca. 18 g) … 2 Stück Nougatschokolade (ca. 18 g)

[ADVERTORIAL]

Frühschoppen mit Folgen Alkohol und Autofahren verträgt sich nicht. Die Lüneburger Kanzlei Dr. Boetzinger & Fuchs gibt mit einem aktuellen Fall Einblick in die Praxis. Herr Mustermann traf sich an einem Sonntagvormittag mit seinen Freunden zum Frühschoppen. Das Geld für das Taxi wollte er sparen und fuhr deutlich alkoholisiert nach dem Frühschoppen mit seinem eigenen Auto zurück nach Hause. Auf dem Weg kollidierte er mit einem am Straßenrand stehenden Fahrzeug und überschlug sich. Herr Mustermann kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Dort wurde ihm auch Blut abgenommen: 1,5 Promille! Noch im Krankenhaus kassierte die Polizei deshalb den Führerschein ein. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein, und das Amtsgericht bestätigte die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis. Von der eigenen Haftpflichtversicherung wurde Herr Mustermann aufgefordert, für den Schaden, den die Versicherung im Außenverhältnis regulieren musste, 5.000 Euro selbst zu zahlen. Parallel dazu forderte der Arbeitgeber Herrn Mustermann auf, für die Schäden aufzukommen, die durch seine Arbeitsunfähigkeit entstanden sind. Daraufhin wandte sich Herr Mustermann an die Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Boetzinger &

Fuchs, Lüneburg. Diese Kanzlei ist spezialisiert auf das Zivilrecht und Strafrecht. Rechtsanwalt Matthias Fuchs ist zudem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Rechtsanwalt Moritz Klay ist auch Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Strafrecht. Nach Einsichtnahme in die Ermittlungsakte war schnell klar, dass die Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen einen Fehler gemacht hatte. Fälschlicherweise war die Blutentnahme im Krankenhaus ohne richterliche Anordnung erfolgt. Dies bedeutete für Herrn Mustermann, dass prozessual gar nicht festzustellen war, dass er alkoholisiert gefahren ist. Herr Mustermann bekam seinen Führerschein daraufhin wieder zurück. Das Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingestellt. Eine Strafe erhielt Herr Mustermann damit nicht. Den Rechtsanwälten der Kanzlei Dr. Boetzinger & Fuchs gelang es darüber hinaus, die Haftpflichtversicherung des Herrn Mustermann davon abzubringen, Geld zu fordern. Auch gegenüber dem Arbeitgeber des Herrn Mustermanns konnten sie ihn erfolgreich verteidigen, er arbeitet

Für alle Fälle: Die Rechtsanwälte Moritz Klay (l.) und Matthias Fuchs aus der Lüneburger Kanzlei Dr. Boetzinger & Fuchs

nach wie vor in seinem alten Betrieb. Für Herrn Mustermann war all dies eine Lehre – Alkohol und Autofahren kommt für ihn nicht mehr in Frage!

Große Bäckerstraße 26 · 21335 Lüneburg Tel. (04131) 3 11 23 + 3 10 51 · Fax 3 82 20 info@ra-fuchs.de · internet: www.ra-fuchs.de

Q-GUIDE | www.q-guide.de | März 2011 |

31

Q


Q

U N T ER N EH M E N S P O R T R ÄT – E L E CT R I C PA P E R

Electric Paper-Chef Lars Riemenschneider und Sales Consultant Timm Conradt

[ADVERTORIAL]

Warum kennt uns keine Sau? Obwohl mit Dependancen fast anderthalb Jahrzehnte international tätig und zahlreiche Großkunden auf der Referenzliste, kennen das Lüneburger Unternehmen mit seinem Hauptsitz in der Salzstadt nur wenige in unserer Region. Die Rede ist von Electric Paper – ein Unternehmen stetig auf Expansionskurs und Mitarbeitersuche … Ganz so stimmig ist die Frage „Warum kennt uns keine Sau?“ nicht, dafür herzlich provokant. Denn zumindest kennen Electric Paper zahlreiche Kunden. Allein im Hauptsitz Lüneburg beschäftigt das Unternehmen derzeit 42 Mitarbeiter sowie 12 weitere Kollegen in London, Budapest und Zürich. „Und weil es bei uns brummt, suchen wir weitere acht neue Mitarbeiter“, erklärt Lars Riemenschneider, geschäftsführender Gesellschafter von Electric Paper, lachend, der gerne mal provoziert. Herr Riemenschneider, bitte erzählen Sie Ihre Beweggründe sich vor 14 Jahren in Lüneburg selbständig zu machen ...

32

März 2011 | www.q-guide.de | Q-GUIDE

Lars Riemenschneider: Vor fast 25 Jahren hatte ich mit Marco Börries die damalige Star Division hier in Lüneburg mit aufgebaut. StarOffice und OpenOffice sind ja heute noch bekannte Ergebnisse unserer Arbeit. Nach 11 Jahren, im Alter von 28, hatte ich einfach Lust auf etwas Neues. Dann kam Electric Paper … Welche Philosophie vertreten Sie mit Ihrem Unternehmen? Der Medienbruch Papier zu EDV hat mich immer schon begeistert. Mir war früh klar, dass es das „papierlose Büro“ nie geben wird. Noch heute nimmt der Papierverbrauch täglich zu. Also benötigen wir Wege, Daten rückwärts vom Papier wieder

in die EDV zu bringen. Das machen wir mit unseren Softwarelösungen und natürlich Dokumentenscannern. Bitte beschreiben Sie Ihre Produkte und deren Entwicklung … Seit 1996 haben wir eine Lösung für die medienübergreifende automatische Datenerfassung namens TeleForm. Sie erlaubt die Datenerfassung durch „Scannen statt Tippen“. Das ist eine digitale Beleglesung für Handschrift, Ankreuzfelder oder Barcodes. Wir importieren diese Kernlösung, veredeln sie und passen sie an die Bedürfnisse im deutschsprachigen Markt an. Seit 2001 verkaufen wir unsere Eigenentwicklung

„EvaSys“. Ursprünglich gestartet im Umfeld der Lehrevaluation an Hochschulen. Jetzt haben wir das Evaluations-System diversifiziert und universell umgesetzt für die drei Segmente: Education, Heathcare und Corporate. Sie agieren ja international, haben Sie auch Kunden aus unserer Region? Stimmt. Unsere Kunden sind große Industrieunternehmen, Hochschulen oder Gesundheitsketten, teils mit weltweiter Ausstrahlung. Jedoch haben wir in Lüneburg auch Kunden, wie die Leuphana Universität und das Klinikum Lüneburg. Zu unseren Kunden gehören aber auch die Bahn, die Bundesbank oder zahlreiche bekannte Pharma-Unternehmen. Welche Herausforderungen mussten Sie anfangs, aber auch zwischendurch meistern? Am Anfang wollte kaum einer glauben, dass man Ankreuzfelder oder Handschrift aus Papier sicher auslesen kann und dass dies schneller geht, als die damals übliche händische Erfassung. Die Rechner wa-


U N T E RN E H M E N SP O RT RÄT – EL ECT RIC PA P ER

ren seiner Zeit noch nicht so schnell, so dass das Auslesen einer A4-Seite bis zu einer Minute dauerte. Heute passiert das in Bruchteilen einer Sekunde. Klar, in den ersten Jahren hat man von allem zu wenig: Zu wenig Geld, zu wenig Kunden, zu wenig Erfahrung, zu wenig Empfehlungsgeber – Engpässe, wohin das Auge schaut. Das ist typisch für kleine Unternehmen. Eine schwierige, aber wichtige Zeit nach der Dot-com-Krise. Glücklicherweise waren wir damals kein Startup mehr und konnten die Zeit zur Neuorientierung nutzen. In dieser Zeit habe ich auch meinen Geschäftspartner Sven Meyer kennen gelernt. Gemeinsam haben wir das Produkt EvaSys erfunden. Wieso haben Sie sich für ausländische Dependancen entschieden? Im Kern wollten wir eigentlich ein indirektes Vertriebsmodell über Partner arrangieren. Das läuft auch sehr erfolgreich in den USA, Südafrika, Australien und einigen anderen Regionen. England war uns wegen seiner Ausstrahlung in die Commonwealth-Staaten sehr wichtig. Und trotz unseres englischen Firmennamens muss man dort, wie auch in der Schweiz, mit lokalen Dependancen agieren, um für voll genommen zu werden. Was machen Sie für Ihren Nachwuchs, wie erarbeiten Sie Qualitätsstandards bei Ihren lernenden Mitarbeitern? Nun, wir bilden Systemkaufleute und Fachinformatiker aus. Der Lehrplan und die Lehrinhalte sind dazu ja festgelegt. Zusätzlich ergänzen wir das mit eigenen Inhalten, denn wir bilden aus, um den Nachwuchs langfristig im Unternehmen zu fördern. Ganz wichtig ist, dass die jungen Leute eigenverantwortlich arbeiten, lernen und einen Förderer beiseite gestellt bekommen. Um Fachwissen und Ideenreichtum beweisen zu können, erhalten unsere Auszubildenden bestimmte Aufgabenbereiche. Bieten Sie Schulungs- oder Qualifizierungsprogramme an? In unserem Feld verändert sich die Welt ständig. Das macht es ja so abwechslungsreich. Lernen gehört immer dazu. Deshalb haben wir interne Fortbildungsveranstaltungen und laden uns auch manchmal externe Trainer ein. Um auch Abiturenten für uns zu gewinnen, fördern wir duale Systeme, bei denen ein Studium nebenberuflich durchgezogen wird.

Aufstiegschancen bei Electric Paper – am Mitarbeiterbeispiel Timm Conradt Der Lüneburger Timm Conradt ist bereits seit sechs Jahren bei Electric Paper. Angefangen mit einer Ausbildung im Vertriebsumfeld, avanciert der 25-Jährige heute zu einer leitenden Position und stellt im Namen seines Arbeitgebers ein Team zusammen. Herr Conradt, fangen wir doch bei Ihnen an: Wie kamen Sie zu Electric Paper? Timm Conradt: Nach meinem Abitur am Wirtschaftsgymnasium wollte ich erst einmal in die Praxis. Ich war auf der Suche nach einer passenden Stelle oder nach einem Ausbildungsberuf und hatte durch Zufall in der Zeitung die Stellenanzeige zum IT-Systemkaufmann gesehen. Da das Berufsbild einen Technik- und einen kaufmännischen Part hat und mich beides ansprach, bewarb ich mich. Wie haben Sie sich auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet? Eigentlich mit den typischen Standards – aber auch nicht weniger – wie auf die Homepage schauen und sich über die Produkte informieren, die Electric Paper vertreibt. Schildern Sie bitte Ihre Erfahrungen im Bewerbungsgespräch … Das Bewerbungsgespräch verlief mit vier Kandidaten gleichzeitig in einem Raum assessment-center-ähnlich. Vor uns saßen zwei Personen, unser Chef Lars Riemenschneider und die damalige Marketing-Leiterin. Nach diesem Gespräch wurde ich dann zum Einzelgespräch geladen, wobei der zweite Geschäftsführer Sven Meyer noch hinzukam. In diesem Gespräch besprachen wir Details, wie die einzelnen Aufgabengebiete der Ausbildung. Danach war mir klar, dass ich in die Vertriebsausbildung gehen, also, nah am Kunden arbeiten möchte.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf und im Betrieb besonders? Es sind sehr abwechslungsreiche Aufgaben. Einerseits ist es die Technik, die sehr spannend ist, andererseits sind es die Kunden. Da wir unsere Produkte individuell auf den Kunden abstimmen, ist jedes Projekt anders. Außerdem herrscht in unserer Firma ein sehr gutes Betriebsklima. Das merkt man schon daran, dass es beispielsweise ein wöchentliches so genanntes „BiPri“ in unseren Räumlichkeiten gibt … (lacht) Das ist eine Abkürzung und heißt nichts anderes als „Bier trinken und Pringels essen“. Freitags um 17 Uhr steht jedem abteilungsübergreifend diese Stunde vor dem Feierabend für den kommunikativen Austausch offen – egal ob beruflich oder privat. Wie werden Sie beruflich bei Electric Paper gefördert? Ich hatte nach der Ausbildung überlegt, ein Hochschulstudium zu beginnen. Doch nach Absprache mit Herrn Riemenschneider, konnte ich jetzt ein Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaft, Marketing und Vertrieb aufnehmen. Das Ganze findet außerhalb der regulären Arbeitszeiten statt und wird von Electric Paper finanziert. Wie war Ihr bisheriger beruflicher Verlauf bei Electric Paper? Als Vertriebsassistent begann ich meine Ausbildung, dann war ich ein Teil des Innendienstes Süddeutschlands, zuletzt in leitender Funktion für Süddeutschland. Wir haben allerdings umstrukturiert, so dass sich die Teams jetzt umbenannt haben: es gibt nun keine süd- und norddeutschen Teams mehr. Wir stellen uns nun nach Produktsparten auf. Wobei ich der Innendienst-Verantwortliche für das Team EFM (Enterprise Feedback Management) bin. Dieses Team soll ausgebaut werden und es sollen noch zwei bis drei Mitarbeiter hinzukommen.

Was sollte denn ein Mitarbeiter, der in Ihr Team möchte, mitbringen? Die Mitarbeiter sollten Erfahrungen im Vertriebsbereich haben, und daher eine offene, eher extrovertierte Art besitzen. Schön wäre natürlich, wenn sie aus der IT-Branche kämen, aber solche Leute sind schwierig zu finden. Wichtig ist die Fähigkeit, komplexe Sachzusammenhänge einfach und logisch zu erklären. Meine Traumvorstellung wäre jemand mit Vertriebsausbildung und direkt aus dem Data Capturing-Bereich. Aber das ist meine Traumvorstellung … Quereinsteiger mit Verkaufstalent sind bei EP auch willkommen. Was empfehlen Sie den Menschen, die bei Electric Paper arbeiten wollen? Man sollte die Teamarbeit mögen. Wir legen sehr viel Wert auf Kommunikation und Zusammenarbeit. Diejenigen können sich darauf verlassen, dass die Kollegen einem unter die Arme greifen, wenn es Probleme gibt. Es ziehen hier alle an einem Strang. Und bitte Einsatzbereitschaft und Spaß am ganzen Thema mitbringen! Was möchten Sie beruflich noch erreichen? Zuerst möchte ich das Fernstudium zu Ende bringen. Im Anschluss werde ich aller Voraussicht nach bei Electric Paper im Marketing-Bereich eingesetzt, was auch meinem Wunsch entspricht. Somit übernehme ich den vertriebsnahen Marketingbereich, der bisher noch gar nicht so richtig existiert. Kampagnen und Microkampagnen planen und umsetzen, um den Vertrieb gezielt zu unterstützen, gehören dann zu meinem Aufgabenbereich. Im Prinzip baue ich wieder etwas Neues auf. Electric Paper-Teammitglied werden? Genauere Infos zu den einzelnen Stellenbeschreibungen bei Electric Paper stehen auf Seite 35 dieser Ausgabe. Konrad-Zuse-Allee 13 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 73 60 0 Fax: (0 41 31) 73 60-60 info@electricpaper.de www.electricpaper.de

Q-GUIDE | www.q-guide.de | März 2011 |

33

Q


Q

T ER M I N E & N E T ZW E R K

Termine Informationen zu Leben und Arbeiten in Europa In der Veranstaltung wird zu Voraussetzungen, Arbeitsmärkten, Stellensuche, Sozialversicherung sowie aktuellen Terminen informiert. Sie richtet sich an alle auslandsinteressierten Arbeitnehmer/innen, jedoch nicht an Akademiker/innen. Für diese finden regelmäßig eigene Informationsveranstaltungen in Hamburg statt. Zielländer: EU Länder Berufe: Helferberufe, gewerblich-technisch, Gesundheitsberufe, Gastrono-

Vermittlung & Beratung Agentur für Arbeit Lüneburg An den Reeperbahnen 2 Postfach 1160 21335 Lüneburg Tel.: (0 18 01) 55 51 11 (Arbeitnehmer) Tel.: (0 18 01) 66 44 66 (Arbeitgeber) Fax: (0 41 31) 74 53 42 E-Mail: lueneburg@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de ARGE Landkreis Lüneburg (Arbeitslosengeld II) Horst-Nickel-Str. 4 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 60 37-0 arge-lueneburg@arge-sgb2.de Arbeitgeberverband für den Regierungsbezirk Lüneburg e.V. Stadtkoppel 12 · 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 87 21 20

mie / Tourismus, Kaufmännisch Kontakt/Anmeldung: Frau Mesch Lueneburg.Biz@arbeitsagentur.de Tel.: (0 41 31) 74 51 13 BiZ, Agentur für Arbeit Lüneburg An den Reeperbahnen 2 21335 Lüneburg

Termin: Donnerstag, 3. März, Biz, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr Informationsveranstaltung zur Berufsorientierung für Berufsrückkehrer/-innen in Lüneburg Berufsrückkehrer/innen, die Fragen zum beruflichen Wiedereinstieg haben, Karriereberatung der Bundeswehr (Beratungen für Studium, Berufs- & Meisterausbildung bei der Bundeswehr) Meisterweg 75 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 80 71 55 (Terminvereinbarung) E-Mail: wdbera.lg@bundeswehr.org www.bundeswehr-karriere.de Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Lüneburg/Uelzen Marie-Curie-Str. 2 21337 Lüneburg Kontakt: Brigitte Kaminski Tel.: (0 41 31) 30 39 68 E-Mail: Koordinierungsstelle.lueneburg@feffa.de www.koordinierungsstellen-feffa.de

Bildungswerk des Arbeitgeberverbandes Lüneburg Nordostniedersachsen e. V. Stadtkoppel 12 · 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 87 21 20 Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade Friedenstr. 6 · 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 7 12-0 www.hwk-lueneburg-stade.de Begabtenförderung: Herr Neumann, Tel.: (0 41 31) 71 21 19 Frau Kallenberg, Tel.: (0 41 31) 71 21 21 Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade Technologiezentrum Stade Rudolf-Diesel-Str. 9 · 21684 Stade Tel: (0 41 41) 6 06 20 Industrie- u. Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg Am Sande 1 · 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 7 42-0 www.ihk24-lueneburg.de job.sozial gbr Neue Sülze 5 - 6 · 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 2 66 60-0 Fax: (0 41 31) 2 66 60-20 E-Mail: post@job-sozial-lueneburg.de www.job-sozial-lueneburg.de u.a. Arbeitsvermittlung & Vermittlung von Arbeitsgelegenheiten

34

Mentoring

Unglücklich im Job? Rat bei berufliche Neuorientierung, Trennungsgesprächen, Optimierung von Potentialen und Karriereperspektiven. Tel.: (0 41 31) 78 98 - 4 74 (Terminvereinbarung) www.reinogevers.de Mail: reinogevers@hotmail.de

Pro-Aktiv-Center Lüneburg Pace Bei der St. Lambertikirche 12 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 69 96 58 10 E-Mail: info@pace-lueneburg.de www.pace-lueneburg.de STARTER-SHOP der Handwerkskammer Braunschweig-LüneburgStade Johannisstr. 13 21335 Lüneburg Kontakt: Dipl.-Geogr. Elke Spott Tel.: (0 41 31) 71 2-1 60 E-Mail: spott@hwk-lueneburg-stade.de www.hwk-lueneburg-stade.de Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade Technologiezentrum Lüneburg Dahlenburger Landstr. 62 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 71 23 00

| März 2011 | www.q-guide.de | Q-GUIDE

mehr über ihre beruflichen Möglichkeiten erfahren möchten oder die aktuelles Informationsmaterial benötigen, können sich unverbindlich informieren und beraten lassen. Referentin: Melanie Wünsch, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Agentur für Arbeit Lüneburg An den Reeperbahnen 2, (Raum 100a) 21335 Lüneburg Kontakt (Anmeldung nicht erforderlich): Tel.: (0 41 31) 74 56 31 Lueneburg.BCA@arbeitsagentur.de

Termin: Freitag, 11. März 2011, Volkshochschule Lüneburg Haagestr. 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 15 66 - 0

E-Learning Bundesinstitut für Berufsbildung: www.eldoc.info Weiterbildungsprogramm der IHK: www.ihk-online-akademie.de Niedersächsisches Fernlern-Forum: www.nibis.de Weiterbildungsplattform der VDI: www.vdi-nachrichten.com Online-Sprachkurse: www.vhskampus.de

Gründer/innen und Selbstständige www.gruenderinnenagentur.de Rat für alle Branchen und Phasen der Selbstständigkeit, umfassender Pool von Workshops, Seminaren, Coaching- und Mentoringprogrammen und Fachtagungen. Schnellen Rat findet frau über die Hotline der Gründerinnenagentur unter (0 18 05) 22 90 22 oder per E-Mail: hotline@gruenderinnen– agentur.de www.gruendungsnetzwerk.de Aktuelle Informationen und Veranstaltungen zum Thema Gründung www.gruenderstadt.de Viele Informationen zu F��rdermöglichkeiten, Hilfe bei der Erstellung eines Businessplans, aktuelle News aus der Welt der Selbstständigkeit www.koordinierungsstellen-feffa.de Die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft für den Kreis Lüneburg und Uelzen bietet Perspektiven sowohl für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen und ihre Kompetenzen stärken wollen, als auch für Betriebe, die weibliche Fachkräfte binden und gewinnen möchten. Brigitte Kaminski, (0 41 31) 30 39 68 oder E-Mail: Koordinierungsstelle. lueneburg@feffa.de

Agentur für Arbeit Lüneburg, 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr Wehrdienstberatung Informationsveranstaltung des Kreiswehrersatzamtes Lüneburg zur Berufsorientierung - Einzelberatung Referent: Stabsfeldwebel Hans-Werner Clasen Anmeldung bitte beim Kreiswehrersatzamt Lüneburg: Tel.: 0 41 31 80 75 61 Termin: Donnerstag, 3. März Agentur für Arbeit Uelzen, Lüneburger Str. 72, 29525 Uelzen www.kul-info.de Kontaktpunkt Unternehmerin Lüneburg - ein Netzwerk für Unternehmerinnen in und um Lüneburg. Monatliche Treffen und wechselnde Themenvorträge rund um die Selbstständigkeit. Möglichkeit, sich auf unserer Internetplattform darzustellen. Kontakt unter info@ kul-info.de oder telefonisch Mo-Fr bei Anja-Maria Poetsch unter (0 41 31) 22 04 13 www.newcome.de Umfangreiches Angebot an ausgeschriebenen Wettbewerben www.powerladies.de Präsentationsforum für Freelancerinnen

Studenten www.unister.de Deutschlands größtes Studentenund Absolventennetzwerk www.absolventa.de Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals

Medien ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Medien, Kunst u. Industrie FB8 Paula-Thiede-Ufer 10 10179 Berlin Tel.: (0 30) 69 56-0 E-Mail: info@verdi.de http://medien-kunst-industrie.verdi.de Zentralstelle für Arbeitsvermittlung Zentrale Bühnen-, Fernsehund Filmvermittlung (ZBF) Innere Kanalstr. 69 50823 Köln Tel.: (02 21) 5 54 03-0 E-Mail: Zentrale@arbeitsagentur.de http://195.185.214.166/zbf/ www.regie.de Portal für Film- und Fernsehschaffende www.aim-mia.de Aus- und Weiterbildungsportal für Medienschaffende


J O B B Ö RS E

Q

Q-GUIDE – Euer Jobportal! Arbeitgeber und Arbeitssuchende aufgepasst! Wer eine Stelle besetzen will, kann sich in der Jobbörse gezielt einem breiten Publikum präsentieren. Wer einen Job sucht, findet hier Angebote aller Branchen. Also, worauf noch warten …? Wie kann man sich hier präsentieren? Arbeitssuchende füllen kostenlos untenstehendes Formular aus und senden dies an stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg, oder per E-Mail an jobgesuch@stadtlichter. com, Stichwort „Jobgesuch“. Arbeitgeber können Kleineinzeigen und auch größere Unternehmensanzeigen auf dieser Seite veröffentlichen. Über die Formate und Anzeigenpreise informieren wir Sie gern. Haben Sie ein Jobangebot, rufen Sie uns gerne an: (0 41 31) 73 57 15 oder schreiben Sie uns per E-Mail an jobangebot@stadtlichter.com.

Stellenangebote Erzieher/in für Waldkindergarten gesucht (Erzieher/in) Anzahl der Arbeitsplätze: 1 Arbeitsort: Adendorf Beginn der Tätigkeit: ab 01.04. Für unseren Waldkindergarten suchen wir zum 01.04.2011 eine/n Erzieher/in oder Sozialpädagogen/-in. Die Stelle hat einen Stundenumfang von 29 Wochenstunden,

die regelmäßige Arbeitszeit ist von 8-12.30 Uhr. Es wird ein unbefristeter Arbeitsvertrag angeboten. Wenn Sie Interesse an diesem Stellenangebot haben, freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen. Waldkindergarten Adendorf Frau Zander Dorfstr. 55c · 21365 Adendorf Tel.: (0 41 31) 12 91 38

Stellengesuch-Formular (Diese Stellengesuch-Anzeige ist kostenlos – bitte ausfüllen und an die Redaktion schicken!)

Electric Paper, Gesellschaft für Softwarelösungen, ist Weltmarktführer für Softwarelösungen zur Veranstaltungsauswertung. Wir unterstützen Geschäftsprozesse mit elektronischen oder papierhaften Formularen und sind dabei auf die Überwindung von Medienbrüchen spezialisiert. Unsere Softwarelösungen nach dem Prinzip „Scannen statt Tippen“ übersetzen Daten vom Papier in den Computer und werten diese kundenorientiert aus. Hunderte von Hochschulen, Krankenhäusern und Industrieunternehmen nutzen unsere Lösungen für die Automation von Umfragen, Erhebungen und Benchmarkingvorhaben. Heute beschäftigen wir ca. 45 Mitarbeiter in Lüneburg, weitere 12 in Tochtergesellschaften in London, Budapest und Zürich.

Unser Geschäft boomt … Wir brauchen Verstärkung! Deshalb suchen wir zum Ausbau unserer Marketing- und Vertriebsstrukturen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (Azubis zum August) einen/eine

Marketing-Manager (m/w) Produkt-Marketing-Profi (m/w)

Gesuchte Branche/Bereich:

Vertriebsinnendienstmitarbeiter (m/w)

Berufsbezeichnung/Ausbildung zur/m:

Vertriebsaußendienstmitarbeiter (m/w) Content Capture Systeme Süddeutschland

Vollzeit/Teilzeit:

IT-Techniker/Fachinformatiker (m/w)

Eintrittstermin:

Azubi IT-Systemkaufmann (m/w)

Einsatzort:

Azubi Fachinformatiker (m/w)

Eigene Qualifikation: Berufserfahrung: Sonstiges: Name: Alter:

Wir bieten ein angenehmes und vielfältiges Arbeitsumfeld mit sicheren Arbeitsplätzen und einer leistungsgerechten Bezahlung. Ihr zukünftiger Arbeitsplatz liegt in der Innenstadt einer der schönsten Städte Norddeutschlands. Ihre Kolleginnen und Kollegen sind nicht nur sympathisch, anpackend, engagiert und unterstützend, sie lachen auch gerne und haben Freude beim Meistern abwechslungsreicher Herausforderungen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.electricpaper.de/jobs Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte elektronisch an: jobs@electricpaper.de

Telefon: E-Mail:

Electric Paper – Gesellschaft für Softwarelösungen mbH Konrad-Zuse-Allee 13, 21337 Lüneburg, www.electricpaper.de Q-GUIDE | www.q-guide.de | März 2011 |

35


studivo

Dein eigenes Partybild bei Stadtlichter!

Uni – Konferenz für nachhaltiges Handeln

Du bist dauernd auf Partys unterwegs aber es gibt davon keine Beweise? Oder andersrum: auf jeder Party machst Du die heissesten Fotos von Deinen Bekannten, aber niemand sieht sie?

Alljährlich beschließen die neuen Studierenden der Leuphana ihr erstes Semester mit einer dreitägigen Konferenz. Die diesjährige Konferenzwoche, die vom 1. bis zum 3. März 2011 auf dem Universitätscampus stattfindet, steht unter dem Motto „Die zarteste Versuchung“. Sie bildet das große Finale des Moduls „Wissenschaft trägt Verantwortung“ und lädt Studierende sowie alle Interessierten zum Nachdenken und Diskutieren über das Leitbild der Nachhaltigkeit ein.

Wie das geht? Funktioniert ganz einfach: Log Dich unter www.studivo.de ein und lade Deine Pics vom Wochenende hoch. Die besten Partyshots werden dann veröffentlicht…

Dann pass jetzt auf: ab sofort hast Du die Möglichkeit, Deine geschossenen Fotos gedruckt in der Stadtlichter abgebildet zu sehen!

Hier werden Wünsche erfüllt! Leuphana auf Wachstumskurs

Du wünschst Dir, nie mehr in der langen Schlange ­anstehen zu müssen? Oder möchtest kostenlos auf alle heißen Partys und die besten Konzerte gratis mitnehmen? Willst Du nette und fröhliche Menschen kennenlernen bei cooler Musik und guter Stimmung? Und dafür auch noch Kohle kriegen? Dann bewirb Dich jetzt als Partyfotograf bei Studivo.de!

Die Leuphana Universität Lüneburg befindet sich auf einem Wachstumskurs. Das zeigen die aktuellen Zahlen für die Entwicklung bei Personal, Drittmitteln und Studienanfängern. Das Drittmittel-Volumen konnte verdoppelt werden, das Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden ist deutlich verbessert und die Zahl der Studienanfänger hat zum Wintersemester 2010/2011 um 9 Prozent zugenommen.

Deine Vorteile als Studivo-Fotograf:

In diesem Oktober (der alljährliche Starttermin für die „Frischlinge“) werden sogar 200 Studienplätze mehr angeboten. Die Uni reagiert damit auf den erwarteten Bewerberansturm wegen des doppelten Abiturjahrgangs.

- freier Eintritt zu allen Partys und Events, auch zu Sonderveranstaltungen wie Konzerten

Wachstum sei aber nicht eine Frage von Studierendenzahlen, so Spoun, wichtige Indikatoren für das qualitative Wachstum der Universität seien vielmehr die Forschungsleistung und die Anzahl der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Mit einem ehrgeizigen Programm zur Berufung von 60 neuen Professorinnen und Professoren will die Leuphana Universität Lüneburg daher bis ins Jahr 2012 ihre Forschungsstärke weiter ausbauen.

- perfekte Möglichkeit, schnell und unkompliziert ­ nette Leute kennenzulernen

Aktuell sind an der Leuphana Universität Lüneburg 6.982 Studierende eingeschrieben. 36

| März 2011 | www.stadtlichter.com

- teilweise Freigetränke (von den Locations abhängig)

- VIP-Gast auf Studivo-Partys (wie z. B. die SPASS-Party)

Auf die Plätze, fertig – HüllenLOS! Der studentische Akt-Kalender „Lüneburg Hüllenlos“ geht in die zweite Runde! Diesmal unter dem Motto „Beautiful by Nature“ Hierfür werden noch „weibliche“ sowie „männliche“ Studenten gesucht, die Spaß an einem professionellen Fotoshooting haben. Neu ist in diesem Jahr die Möglichkeit, sich mit seinem Partner/seiner Partnerin für das Covershooting zu bewerben.

- Aufwandsentschädigung pro Foto

Also jetzt gleich bei Sylvia unter (01 78) 5 75 85 61 oder unter Sylvia@studivo.de melden und StudivoFotograf werden.

Informationen über die Fotografin, den Ablauf und das Konzept findet ihr hier auf dieser Seite: www.lueneburghuellenlos.de Weitere Infos gibt es in der nächsten Stadtlichter-Ausgabe!


01

[LESUNG]

(LG) 14:30 Ostpreußisches Landesmuseum, Vortrag: Kaliningrad-Eine russische Stadt mit deutscher Seele, Eintritt: 5€ (LG) 19:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Vortrag: Nidden heute - der litauische Teil der Kurischen Nehrung nach 1990, Eintritt: 4€ [SPORT]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß (UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness [SONSTIGES]

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

MITTWOCH

02

[PARTY]

(LG) 19:00 Hausbar, Schnaps-Offensive (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke (LG) 22:00 Salon – Hansen, viva con agua-waterquarter, Eintritt: 5€ [THEATER]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Tanzlabor [LESUNG]

(LG) 19:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Vortrag: Nidden heute-der litauische Teil der Kurischen Nehrung seit 1990 (WL) 19:00 Aula des Gymnasiums Winsen, Die Ernährungsdiktatut – Tanja Busse, Eintritt: 5€ Schüler u. Studenten frei [SPORT]

(LG) 19:30 Amiki Bowling, Betriebssport

DONNERSTAG

03

[KONZERT]

(LG) 20:30 Jekyll & Hyde, Manuel Preuß live [THEATER]

[THEATER]

(LG) 22:00 Salon – Hansen, club club-crish!‘s birthday bash

(LG) 20:00 Theather Lüneburg, Die lustige Witwe

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Boys & Girls in Time

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Offene Zweierbeziehung

(LG) 23:00 News, News Club mit House & Electrobeats, Eintritt: 6€

(LG) 20:00 Theather Lüneburg, Schauspiel: Anne Frank Tagebuch – Junge Bühne

[KONZERT]

(LG) 21:00 Café Klatsch, BluesORGANisation (UE) 20:00 Café Mephisto, Colored wave & in Stereo [THEATER]

MONTAG

(LG) 20:00 Theatherstall Brackede, ‚‘Love letters‘‘

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Die Sülfmeister - Keen Utkamen mit dat Inkamen

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Tanzlabor

[KABARETT]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Die Sülfmeister - Keen Utkamen mit dat Inkamen (UE) 20:00 Theater an der Ilmenau, Ohnsorg-Theater [SPORT]

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher (LG) 21:00 Life Style Bowling, Weekend-Starter-Bowling-Party (LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling

07

[THEATER]

(LG) 10:00 Theater Lüneburg, Ambrella Figurentheater Hamburg – „Zumpelchen“ ab 4 Jahren

(UE) 20:00 Neues Schauspielhaus, Großer Wilhelm Busch Abend

[SPORT]

[SPORT]

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

DIENSTAG

08

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moon-Light-Disco-Bowling

[THEATER]

(LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Woyzeck

[SONSTIGES]

(WL) 19:30-21:00 Kreisverwaltung Winsen, Gastspiel zum Thema ‚‘Menschenrechte‘‘ Eintritt: 10€

[SONSTIGES]

(LG) 18:00 – 19:30 Tourist Information, Erlebnisführung ‚‘ Rundgang mit der Lüneburger Stadtwache‘‘ Eintritt: 8:00€

(LG) 18:00 – 19:45 Tourist Information, Kindererlebnisführung ‚‘Ratten, Räuber und ruhelose Geister‘‘ Eintritt: 8,00€

[COMEDY]

(LG) 19:00 – 20:00 Grenzstürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€

(LG) 20:00 – 00:00 Casino Lüneburg, Time2Dance Carneval im Casino , Eintritt: 10€

[FILM]

(UE) 16:00 Jabelmannhalle, Tierisch in Bewegung-Kinderdisco

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

(WL) 12:00 Kreisverwaltung Winsen, Shortcut to Justice, Eintritt: 2€

05

(UE) 20:00 Jabelmannhalle, „Howdy“ Country & Line Dance Festival

[PARTY]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 19:45 – 22:00 Tanzschule Beuss, Jugend-Disco

SONNTAG

06

[PARTY]

(LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International

(LG) 18:00 Royal, Love – Night

(LG) 22:00 3raum Club, Neueröffnung, Eintritt: 6€

(LG) 11:00 Foyer der Bibliother der Leuphana Universität, Jubiläumskonzert: 20 Jahre Lüneburger Chor Ohregano

(LG) 22:00 Garage, Hörsturz, Eintritt: 4€ (LG) 22:00 Vamos, 40up Party, Eintritt: 6€

[KONZERT]

(LG) 11:30 Wasserturm, Tadeusz Jakubowski-Trio beim Jazz im Turm, Eintritt: 8,50€

(WL) 20:00 Stadthalle Winsen, Fisch zu viert [SPORT]

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling (UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

FREITAG [PARTY]

11

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge (LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter (LG) 22:00 Garage, Party Lg

(LG) 13:30 – 18:00 ADAC Fahrsicherheitszentrum, Slalom und Rallysprint Training

SAMSTAG

TERMINE

DIENSTAG

(LG) 20:00 Vamos, Bastian Sick: Nur aus Jux & Tolleranz, Eintritt: 25€/30€ (DAN) 20:30 Kreisverwaltung, We want sex

[LESUNG]

(LG) 20:00 Heinrich-Heine-Haus, Grenzenlos 2011 – Tolstoi, Eintritt: 7€/5€ [SPORT]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß (UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness [SONSTIGES]

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel (LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

(LG) 22:00 Vamos, 90er Jahre Party, Eintritt: 3€ / 4€

(LG) 22:00 Salon – Hansen, Contra Party – Back to the roots (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Special Cocktail Night [KONZERT]

(LG) 19:00 Aula der Herderschule, Benefizkonzert (LG) 20:00 Ritterakademie, 1st Class Session, Eintritt: 12€

(LG) 21:00 Café Klatsch, Roman Werner & The Blues Dynamite meets Ramblin Bluesband (UE) 20:00 Neues Schauspielhaus, Captain Cook und seine singenden Saxophone [THEATER]

(LG) 20:00 Theater im e.novum, Leonce und Lena, Eintritt: 7€ / 10€ (UE) 19:00 Kultur-n-Halle, Nestkälte [KABARETT]

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Auf der Suche nach dem verlorenen Mann

(UE) 19:30 Neues Schauspielhaus, Überraschungsabend

[LESUNG]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Offene Zweierbeziehung

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Die Power Nacht

(UE) 10:30 Theater an der Ilmenau, Fremdsprachiges Theater „Pygmalion“

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 11:00 Behn‘s Gasthaus Ashausen, Dixieland, Eintritt: 16€ / 18€

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

(LG) 11:30 Wasserturm, Jazz im Turm, Eintritt: 8,50€

[PARTY]

[LESUNG]

(LG) 22:00 Salon – Hansen, Boom Box Classics

(LG) 19:00 Theater Lüneburg, Buddy in Concert

(LG) 19:00 Hausbar, Schnaps-Offensive

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher

(LG) 22:00 Jekyll & Hyde, Sonic Fiction

(LG) 19:30 Schloss Bleckede, Cassard

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Weekend-Starter-Bowling-Party

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Der flotte Dreier

(UE) 17:00 Rathaus, Kammermusik „Kehlwerk“

(LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke

(LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling

(LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club

[THEATER]

[THEATER]

[SONSTIGES]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Tanzlabor

(LG) 20:00 – 22:00 Tourist Information, Erlebnisführung „Der Nachtwächter & seine Frau Marie“ Eintritt: 10,00€

(LG) 19:30 Glockenhaus, Eugen Drewermann-Betrachtungen zum Lukas Evangelium, Eintritt: VVK: 9€ / AK: 10€ [SPORT]

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling (UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

FREITAG

04

[PARTY]

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge

(UE) 19:30 Tanzcasino, Ladies Night

(LG) 16:00 Theater Lüneburg, Die Sülfmeister - Keen Utkamen mit dat Inkamen

(WL) 19:00 Marschachter Hof, Faschingsparty, Eintritt: 6€

[FILM]

(WL) 19:00 Stadthalle, Bürgerund Polizeiball

[LESUNG]

[KONZERT]

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort (LG) 18:00 Ritterakademie, LitNight³ – Bübische Hände, Eintritt: 19€/21€

(LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Der Freischütz

(LG) 21:30 Hemmingway‘s, Ü 30 Dance Classic + Schlager Party

(LG) 20:30 La Fleur, Jazz indeed

(LG) 14:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Klaus Seelenmeyer – Mensch und Künstler

(LG) 21:00 Café Klatsch, Blue Set

(LG) 22:00 Garage, Just Dance, Eintritt: 4€

[SONSTIGES]

(LG) 21:00 Café Grenzbereich, Marfa und InStereo

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(UE) 21:00 Zum Wittinger, Irish Nights

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 Vamos, Die 1-2-3 Nacht meets Elektrobeats, Eintritt: 3€ / 4€

MITTWOCH

09

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Pygmalion (Englisch) [LESUNG]

(LG) 19:30-21:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Vortrag: Kamtschatka – Exkursion ans Ende der Welt. [SPORT]

(LG) 19:30 Amiki Bowling, Betriebssport

10

(LG) 14:00 – 16:00 Tourist Information, Erlebnisführung ‚‘Rote Rosen‘‘ Eintritt: 8,00€

[KONZERT]

[THEATER]

(LG) 13:00 – 18:00 Innenstadt, Verkaufsoffener Sonntag

(LG) 20:30 Jekyll & Hyde, Lutz Denkewitz

(LG) 20:00 Theater im e.novum, Leonce und Lena, Eintritt: 7€ / 10€

(WL) 15:30 Marschachter Hof, Kinderfasching im wilden Westen, Eintritt: 3,50€

(LG) 21:00 Salon – Hansen, Ghost of Tom Joad, Eintritt: 8€ / 10€

DONNERSTAG

(LG) 20:00 Gut Bardenhagen, Blick und Beute, Thomas Fritz, Eintritt: 10€ [SPORT]

(LG) 19:00 – 20:00 Grenzstürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€ (LG) 21:00 – 23:30 Tanzschule Beuss, Tanz-Nacht

SAMSTAG [PARTY]

12

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 20:00 La Fleur, „Fleur Power“ - groovige Hits mit DJane Nic

(LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Die Power Nacht

www.stadtlichter.com | März 2011 |

37


TERMINE MÄRZ 2011

(LG) 22:00 Jekyll & Hyde, Jever Party [MUSICAL]

(UE) 20:00 Theater an der Ilmenau, Abba Mania (LG) 16:00 Theater Lüneburg, Ein Roman in 60 Minuten (LG) 19:00 Theater Lüneburg, Der Freischütz

[FILM]

[SPORT]

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort

(LG) 19:30 Amiki Bowling, Betriebssport

[SONSTIGES]

(LG) 10:00 – 17:00 Holz Herbst, Klimawerk Messe 2011 (LG) 15:30 – 17:00 Tourist Information, Neue Rathaus-Erlebnisführung „Salz, Gold, Kunst & Konfekt“ Eintritt: 12,00€

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik (LG) 22:00 Vamos, Best of Vamos, Eintritt: 6€ (LG) 22:00 Salon – Hansen, Night of the Flop-The new electronic sense (LG) 22:00 3raum Club, ffn-Party meets facebook (LG) 22:00 Fun&Lolipop, The Spirit of Bacardi (LG) 23:00 Ritterakademie, Knights Club (LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club (LG) 23:00 Garage, Best of Rock & Pop Party

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Tanzlabor (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Woyzeck (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Genannt Gospodin

(LG) 18:00 – 20:00 Tourist Information, Erlebnisführung „Der Nachtwächter & seine Frau Marie“ Eintritt: 10,00€

MONTAG

[SPORT]

14

[SONSTIGES]

(LG) 19:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Dia Show: Westpreußen - das Land an der unteren Weichsel, Eintritt: 3€ / 4€

DONNERSTAG

17

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Ein Hildegard-Knef-Abend

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Ein Hildegard-Knef-Abend

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Der Freischütz

(UE) 15:15 Kultur-n-Halle, Rezeptfrei

(UE) 10:30 Theater an der Ilmenau, Fremdsprachiges Theater „La Casa de Bernarda Alba“

(UE) 19:30 Theater an der Ilmenau, Urfaust (LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Das Guido-Prinzip

[SPORT]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moon-Light-Disco-Bowling

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

(UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

[SONSTIGES]

(LG) 10:00 – 17:00 Holz Herbst, Klimawerk Messe 2011 (LG) 14:00 – 15:30 Tourist Information, Erlebnisführung „Auf den Spuren der Hanse“ Eintritt: 7,50€

(LG) 10:00 Tanzhaus, ‚‘Deutsche‘‘ Tänze mit Live-Musik, Eintritt: 25€/30€

(UE) 07:00 – 16:00 Jabelmannhalle, Kult Flohmarkt Einlass: 0,50€

(LG) 20:00 Garage, Extrabreit, Eintritt: VVK: 14€ AK: 19€

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

SONNTAG

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Jazzkonzert

[PARTY]

(LG) 21:00 Plan1, Demian Band, Eintritt: 10€

[KONZERT]

13

(LG) 18:00 Royal, Love – Night

(LG) 21:00 Café Klatsch, Jutta Weinhold´s Akustik Randale

(LG) 20:00 Vamos, Die Puhdys, Best of Akustik Tour 2011, Eintritt: 35,70€

(UE) 20:00 Fbz Grille, 1st Class Session

(UE) 20:00 Mephisto, 1st Class Session, Eintritt: 12€

(UE) 20:00 Neues Schauspielhaus, Jugend musiziert „The Sharks“

[THEATER]

HIGHLIGHTS

(LG) 15:00 Theater Lüneburg, Die große Erzählung

DIENSTAG

15

[LESUNG]

(LG) 20:00 Heinrich-Heine-Haus, Peter Wawerzinek liest aus „Rabenliebe“ Eintritt: 8€/6€

[SONSTIGES]

(LG) 15:30 – 16:30 Tourist Information, Erlebnisführung „Blaue Stunde“ Eintritt: 10,90€

FREITAG

18

[SPORT]

[PARTY]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

(LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

(LG) 22:00 Garage, Abi Party, Eintritt: 4€

[SONSTIGES]

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

MITTWOCH

16

[PARTY]

(LG) 19:00 Hausbar, Schnaps-Offensive (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke

(LG) 20:00 Theatherstall Brackede, Love letters (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Tanzlabor

[SPORT]

(LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling

[THEATER]

[THEATER]

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher

[KONZERT]

(LG) 20:00 Vamos, Die Puhdys: Best of-Akustik-Tour 2011, Eintritt: VVK: 35,70€

[LESUNG]

(LG) 19:30 Salon – Hansen, Längs Lesebühne – Die Sexlesung

(LG) 17:00 Kulturforum Gut Wienebüttel, Klaus Behr liest

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Woyzeck

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Offene Zweierbeziehung

[LESUNG]

[THEATER]

[THEATER]

(LG) 22:00 Vamos, SpringBreakNight, Eintritt: 4€ / 5€ (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Doppeldecker meets Ladies Night [KONZERT]

[KABARETT]

[SPORT]

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher (LG) 21:00 Life Style Bowling, Weekend-Starter-Bowling-Party (LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling [SONSTIGES]

(LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club (LG) 00:00 Garage, Astra Rotlicht Party, Eintritt: 4€ [KONZERT]

(LG) 20:00 Gasthausbrauerei Nolte, Herr Könnig singt (LG) 20:00 Garage, The almost famous Club, Eintritt: 4€

(LG) 21:00 Jekyll & Hyde, Drunkin Hippies & Neopit Pilski Live

SAMSTAG

19

[PARTY]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 19:45 – 22:00 Tanzschule Beuss, Jugend-Disco (LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Tango Transit

(LG) 21:00 Café Klatsch, The Merchants (LG) 21:00 Plan1, Andreas Hansen Trio & Hartmut Mennerich, Eintritt: 5€ (UE) 20:30 Jabelmannhalle, Kneipenterroristen [THEATER]

(LG) 15:00 Theater Lüneburg, Die große Erzählung

(LG) 20:00 Gasthausbrauerei Nolte, Herr Könnig singt

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Die Power Nacht

(LG) 20:00 Theater im e.novum. Täglich immer wieder, Eintritt: 12€

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 20:00 Theater im e.novum, Leonce und Lena, Eintritt: 7€ / 10€

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Offene Zweierbeziehung

Bei der Klimawerk Messe dreht sich alles um das Renovieren, Modernisieren, Sanieren und Bauen. Dabei spielen die 3 E´s: Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien eine zentrale Rolle. Das Ausstellerspektrum ist weit gefasst, es deckt ebenso gesunde Wohnmaterialien, baubiologische Aspekte und Gartengestaltung ab.

| März 2011 | www.stadtlichter.com

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, 100% mexikanisch

(LG) 19:00 – 20:00 Grenzstürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€

„Nicht glatt, niedlich und NENA, sondern frech und ziemlich Punkrock“, dieses Zitat aus der Neuen Presse Hannover trifft es sehr gut.Auch nach 30 Jahren sind Extrabreit mächtiger, als manche Rockformation der Neuzeit. Schon bald darf Lüneburg Augen- und Ohrenzeuge sein.

38

(LG) 22:00 Vamos, Music non stop, Eintritt: 6€

(LG) 20:00 Wasserturm, Vollmondnacht, Eintritt: 8,50€

KLIMAWERK MESSE 2011

Adresse Garage Lüneburg, Auf der Hude 74, 21339 Lüneburg Beginn 20 Uhr, Tickets www.eventim.de Special nach dem Konzert: Best of Rock & Pop-Party (ab 23 Uhr) mit Hits der letzten 30 Jahre

(LG) 22:00 3raum Club, Bsl Party

(LG) 19:30 – 21:45 Tourist Information, Erlebnisführung „Kneipen, Pinten und Kaschemmen“ Eintritt: 19,50€

EXTRABREIT

± 12. März 2011 – Lüneburg

(LG) 22:00 Salon – Hansen, Hansen‘s feinstes

± 12. und 13. März 2011, 10 bis 17 Uhr – Lüneburg

Adresse Eintritt

Holz Herbst, Christian-Herbst-Str. 10, 21339 Lüneburg frei


TERMINE MÄRZ 2011

(LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling [SONSTIGES]

Tickets erhältlich in der stadtlichterRedaktion: Vor dem Bardowicker Tore 6, 21339 Lüneburg

(LG) 20:00 – 22:00 Tourist Information, Erlebnisführung „Der Nachtwächter & seine Frau Marie“ Eintritt: 10,00€

DONNERSTAG

24

[LESUNG]

(LG) 20:30 Gasthausbrauerei Nolte, Ulle Bowski-Eineuroman(n)

[SPORT]

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher

[SPORT]

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moon-Light-Disco-Bowling

(UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling

(LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling

FREITAG

(WL) 15:00-20:00 Win-Arena 5-Feld-Halle, Hallen Biathlon

DIENSTAG

(LG) 20:00 – 00:00 Casino Lüneburg, Tanz im Casino, Eintritt: 5€ (UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

SONNTAG

20

[PARTY]

(LG) 18:00 Royal, Love – Night (LG) 20:00 Theater Lüneburg, Ein Hildegard-Knef-Abend

MONTAG

21

[KONZERT]

(LG) 21:00 Salon – Hansen, Salonschönheiten mit one fine day [SPORT]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day (LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga]

(LG) 18:00 Hausbar, Happy Hour (LG) 20:00 La Fleur, „Fleur Power“ - groovige Hits mit DJane Nic (LG) 21:00 Royal, Club – Special, Black, Elektro, International (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Die Power Nacht (LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

[THEATER]

(LG) 15:00 Theater Lüneburg, Die große Erzählung

[SPORT]

(LG) 22:00 Pesel, Best of Pesel

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Moon-Light-Disco-Bowling

[SPORT]

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

(LG) 22:00 3raum Club, I love r‘n‘b

(LG) 22:00 – 00:00 Amiki Bowling, Moonlight – Bowling

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(LG) 22:00 Vamos, Best of Vamos Special, Eintritt: 4€ / 5€

(LG) 22:00 Vamos, featuring Bodybangers, Eintritt: 6€

[SONSTIGES]

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

(LG) 22:00 Garage, We are Disco

(LG) 22:00 Fun&Lolipop, Birthday Night im März

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

(LG) 20:30 Glockenhaus, Swingin Glockenhaus

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

MITTWOCH

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort (LG) 20:00 – 22:00 Tourist Information, Erlebnisführung „Durch die Nacht mit Claas & Fischers Trine“ Eintritt: 10,00€

[PARTY]

(LG) 22:00 Salon – Hansen, Funky Beats mit Douglas Greed

(LG) 19:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Meine Heimat, deine Heimat. Begegnungen in Ostpreußen, Eintritt: 9€ / 7€

[FILM] [SONSTIGES]

26

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher

[LESUNG]

[SONSTIGES]

[THEATER]

[PARTY]

SAMSTAG

(LG) 22:00 Old Dubliner, Live Musik

[SONSTIGES]

(LG) 11:00 – 14:00 Bildungs- u. Gedenkstätte, Opfer der NS-Psychatrie

22

25

(LG) 19:00 – 20:00 Grenzstürmer, Das Tor zum Wochenende, Eintritt: 12€

23

[PARTY]

(LG) 19:00 Hausbar, Schnaps-Offensive (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke [LESUNG]

(LG) 20:00 Heinrich-Heine-Haus, Friedrich Schorlemmer liest aus: Die Warheit zu zweit. Eine Auswahl der besten Gespräche.

(LG) 19:00 Royal, Chillout – Lounge (LG) 20:00 Hausbar, WeekendStarter

[KONZERT]

(LG) 23:00 Bar Barossa, Music Club

(LG) 21:00 Salon – Hansen, Salonschönheiten mit one fine day

(LG) 00:00 Garage, Auf der Pirsch

(DAN) 20:00 Ohmsches Haus, Feuerwerk des Gypsy-Jazz, Jazz Romances special guest Martin Weiss

(LG) 21:00 Gasthausbrauerei Nolte, 2. Lüneburger Beat-Nacht

(WL) 20:30 Autohaus Wolperding, B.B. And the Blues Shacks

(UE) 20:00 Neues Schauspielhaus, Somos Tres

[THEATER]

[THEATER]

(LG) 20:00 Theater im e.novum, Leonce und Lena, Eintritt: 7€ / 10€

(LG) 20:00 Theater im e.novum, Leonce und Lena, Eintritt: 7€ / 10€

(LG) 20:00 Theatherstall Brackede, Laßt mich den Löwen auch spielen

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Offene Zweierbeziehung

[SPORT]

[SPORT]

(LG) 17:00 – 21:00 Amiki Bowling, Pitcher / Buddel – Bowling, Lady – Kracher

(LG) 19:30 Amiki Bowling, Betriebssport

(LG) 21:00 Life Style Bowling, Weekend-Starter-Bowling-Party

[KONZERT]

(LG) 21:30 Jekyll & Hyde, Fiddelaltermolk Live

(LG) 20:00 Theatherstall Brackede, Laßt mich den Löwen auch spielen [KABARETT]

(LG) 20:30 Kulturforum Gut Wienebüttel, Drei Sekunden Gegenwart

(LG) 16:00 – 18:00 Tourist Information, Erlebnisführung durch Lüneburg: „Aus der Blütezeit der Salz- und Hansestadt“ Eintritt: 10,00€ (LG) 17:00 – 19:30 Tourist Information, Krimistadtführung in Lüneburg: Im Schatten der Michaeliskirche, Eintritt: 29,90€ (LB) 11:00-17:00 Gerhard-FietzHaus, Heitere Bildwirklichkeiten – Der Maler Otto Quirin (UE) 07:00 -16:00 Jabelmannhalle, Kult Flohmarkt Eintritt: 0,50€ (UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung (UE) 19:45 Innenstadt, Mit dem Nachtwächter unterwegs

SONNTAG

27

[FILM]

(LG) 20:00 Hausbar, Tatort [LESUNG]

(LG) 18:00 Ritterakademie, LitNight³ – Lügen über meinen Vater [SONSTIGES]

(LG) 16:00 – 18:00 Tourist Information, Erlebnisführung durch Lüneburg: „Aus der Blütezeit der Salz- und Hansestadt“ Eintritt: 10,00€ (LG) 17:00 – 19:30 Tourist Information, Krimistadtführung in Lüneburg: Im Schatten der Michaeliskirche, Eintritt: 29,90€ (LG) 11:00 Heinrich-Heine-Haus, Spontanität schafft Struktur, Detlef E. Aderhold (LB) 11:00-17:00 Gerhard-FietzHaus, Heitere Bildwirklichkeiten – Der Maler Otto Quirin (WL) 12:00-17:00 Verkaufsoffener Sonntag

MONTAG [THEATER]

(LG) 10:00 Theater im e.novum, Jugendtheater: Leonce und Lena

[PARTY]

[SPORT]

(LG) 18:00 Royal, Love – Night [KONZERT]

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

(UE) 19:00 Theater an der Ilmenau, Thüringen Philharmonie

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Hausliga

LÜNEBURGER ROSENSONNTAG

Als Hauptkommissar Paul Trimmel am 29. November 1970 das „Taxi nach Leipzig“ besteigt, ahnt keiner, dass der „Tatort“ die beliebteste und am längsten laufende Krimireihe des deutschen Fernsehens werden würde. Seitdem haben sich Generationen von Ermittler abgewechselt und die Themen weiterentwickelt. So erscheint der „Tatort“ trotz seiner 40 Jahre erstaunlich jung. Tatort gemeinsam sehen – Immer sonntags in der Hausbar!

Zum ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr laden zahlreiche Geschäfte in der Lüneburger Innenstadt, zum Bummeln und Einkaufen ein. Unter dem Motto „Lüneburger Rosensonntag“ erwartet die Besucher ein reizvoller Shopping- und Erlebnis-Tag mit zahlreichen Aktionen für die ganze Familie. Die Lüneburg Marketing GmbH hat mit verschiedenen Partnern ein abwechslungsreiches Programm für kleine und große Gäste rund um die Themen „Rosen“ und „Karneval“ zusammengestellt. So wird Shopping zum Erlebnis in der Einkaufsstadt Lüneburg!

Adresse Geöffnet

Adresse Beginn

Hausbar, Lünerstr. 6-7 / Eingang Rotehahnstraße ab 19 Uhr

± 06. März 2011 – Innenstadt Lüneburg

Innenstadt Lüneburg 13 - 18 Uhr

www.stadtlichter.com | März 2011 |

HIGHLIGHTS

SONNTAGS-KRIMI

± Sonntags – Lüneburg

28

39


ADRESSEN

TERMINE MÄRZ 2011 UND ADRESSEN

ADAC FAHRSICHEHEITSZENTRUM ADAC-Straße 1 21409 Lüneburg/Embsen

AMIKI BOWLING Lindenstraße 30 21335 Lüneburg

ASTA WOHNZIMMER Universität Lüneburg Uni-Campus, Gebäude 9 21332 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 78 15 13 10

Tickets erhältlich in der stadtlichterRedaktion: Vor dem Bardowicker Tore 6, 21339 Lüneburg

BAR BAROSSA

(UE) 14:30 Kurhaus Bad Bevensen, Klassische Stadtführung

MITTWOCH

30

[PARTY]

(LG) 19:00 Hausbar, Schnaps-Offensive (LG) 22:00 Fun&Lolipop, Musik Mix (LG) 22:00 Pesel, Bacardi Night (LG) 22:00 Old Dubliner, Karaoke (LG) 22:00 Jekyll & Hyde, Contraste [THEATER]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Ein Hildegard-Knef-Abend

AUSSTELLUNGEN

Schlossstraße 4 29525 Uelzen

SCHLOSS HOLDENSTEDT Schlossstraße 4 29525 Uelzen

SCHLOSSPARK BLECKEDE Schlossstraße 10 21354 Bleckede

SCHLOSSPLATZ WINSEN Schlossplatz 1 21423 Winsen/Luhe

SEINERZEIT

JEKYLL & HYDE

Bardowicker Straße 1 21335 Lüneburg

Altenbrückertorstr. 1 21335 Lüneburg

STADTHALLE WINSEN

CASINO LÜNEBURG

JOD-SOLE-THERME

UMJ Gaststättenbetriebs GmbH Luhdorfer Str. 29 21423 Winsen/Luhe

Am Grasweg 27 21339 Lüneburg

Dahlenburger Str. 1 29549 Bad Bevensen

CAFÉ KLATSCH

KAFFEGARTEN SCHWEDENSCHANZE

Bei der St. Johanniskirche 2 21335 Lüneburg

Schwedenschanze 1 29478 Höhbeck/ Brünkendorf Tel.: (0 58 46) 3 65

ST. MICHEALSKIRCHE

Peer Frenzke Ritterakademie, Am Graalwall 12 Lüneburg Grille, Ludwig-Jahn-Str. 12, Gifhorn Mephisto, Achterstr. 9, Uelzen

[SONSTIGES]

IQ BAR

BUCHHANDLUNG AM MARKT

1ST CLASS SESSION

(UE) 10:30 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

Am Stintmarkt 12 21335 Lüneburg

MUSEUM SCHLOSS HOLDENSTEDT

Benzstraße 1 Gewerbegebiet Ost 21423 Winsen

Auf der Hude 74-80 21339 Lüneburg

(LG) 16:00 Amiki Bowling, Der Preis ist heiß

PESEL

Echsenmannstraße 5-9 29525 Uelzen

DISCOTHEK GARAGE

(LG) 15:00 Life Style Bowling, Lüneburger Bowling Day

Bardowickerstr. 27 - 28 21335 Lüneburg

JABELMANNHALLE

Auf den Blöcken 3 21337 Lüneburg

[SPORT]

HEMINGWAY‘S

Bahnhofstraße 1 21435 Stelle-Ashausen

DISCOTHEK FUN & LOLLIPOP

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Der Freischütz

Am Ochsenmarkt 1 21335 Lüneburg

BEHN‘S GASTHAUS

Fährsteg 1, 21337 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 3 03 31 01

[THEATER]

HEINRICH-HEINE-HAUS

Auf dem Kauf 13 21335 Lüneburg

CINE STAR - DER FILMPALAST LÜNEBURG

29

Lünerstr. 6/7, Eingang Rothehahnstr. 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 77 88 50

Untere Schrangenstraße 4 21335 Lüneburg

Am Springintgut 21 21335 Lüneburg

DIENSTAG

HAUSBAR

ST. JOHANNIS KIRCHE

Auf dem Michaelskloster 2b 21335 Lüneburg

KULTURVEREIN PLATENLAASE E.V.

TANZ BEI BEUSS

Platenlaase 15 29479 Jameln

Ilmenaustr. 13 21335 Lüneburg

KULTURFORUM LÜNEBURG

TANZCASINO

Gut Wienebüttel 21339 Lüneburg

Kirchstraße 6 29549 Bad Bevensen

KURHAUS BAD BEVENSEN

TANZLOKAL DISCO FOX

Dahlenburger Str. 1 29549 Bad Bevensen

Bad Bevensen

LA FLEUR Gummastr. 2 21335 Lüneburg

THEATER AN DER ILMENAU Greyerstraße 3 29525 Uelzen

THEATER IM E.NOVUM E.V

ECKERMANN PARK

LIFESTYLE BOWLING

Hansestraße 21423 Winsen-Luhe

Bei der Pferdehütte 5 21339 Lüneburg

Munstermannskamp 1 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 78 98 222

E.ON AVACON LÜNEBURG

MARSCHACHTER HOF

THEATER STALL

Lindenstraße 45 21335 Lüneburg

Elbuferstr. 113 21436 Marschacht

Hof Wendel 21354 Brackede

ELBSCHLOSS BLECKEDE

MEPHISTO

TOURIST-INFORMATION

Schloßstr. 10 21354 Bleckede

Achterstraße 9 29525 Uelzen

Rathaus / Am Markt 21335 Lündeburg

FUN/LOLLIPOP LÜNEBURG

NEUES SCHAUSPIELHAUS

THEATER LÜNEBURG

Auf den Blöcken 3 21339 Lüneburg

Rosenmauer 1 29525 Uelzen

An den Reeperbahnen 3 21335 Lüneburg

GARAGE LÜNEBURG

NEWS CAFÉ

VAMOS KULTURHALLE

Auf der Hude 74 21339 Lüneburg

Schröderstr. 5a 21335 Lüneburg

Scharnhorstr. 1 21335 Lüneburg

VERDO KULTURUND TAGUNGSZENTRUM

[LESUNG]

19. März – 26. Juni GerhardFietz-Haus, Heitere Bildwirklichkeiten

GASTHAUSBRAUEREI NOLTE

OHMSCHES HAUS

(LG) 19:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Meine Kinderjahre in Masuren, Eintritt: 4€

27. März – 03. April HeinrichHeine-Haus, Spontanität schafft Struktur, Detlef E. Aderhold

Dahlenburger Landstr. 102 21337 Lüneburg

Am Landgraben 4 29446 Dannenberg (Elbe)

[SPORT]

(LG) bis 03. April 10:00 Ostpreußisches Landesmuseum, Verheerungen und Verklärungen

GASTHAUS HORSTER MÜHLE Zur Wassermühle 4 21220 Seevetal Tel.: (0 41 05) 8 26 43

OSTPREUSSISCHES LANDESMUSEUM

WALDBAD BIENENBÜTTEL

Ritterstr. 10, 21335 Lüneburg Tel.: (0 41 31) 75 99 50

Badweg 1 29553 Bienebüttel

GERHARD-FIETZ-HAUS

PLAN1

WASSERTURM

Am Redder 5 21354 Bleckede-Göddingen

Hauptstr. 38 21354 Alt Garge

Bei der Ratsmühle 19 21335 Lüneburg

GLOCKENHAUS

RITTERAKADEMIE

WIN-ARENA 5-FELD-HALLE

Glockenstraße 9 21335 Lüneburg

Am Graalwall 12 21335 Lüneburg

Bürgerweide 7a 21423 Winsen/Luhe

GRENZSTÜRMER

ROYAL RESTAURANT&BAR

3RAUMCLUB (EHEMALS T2)

Rotehahnstraße 5 21335 Lüneburg

Heiligengeiststraße 11 21335 Lüneburg

Dieselstraße 8 21365 Adendorf

HALLE FÜR KUNST

SALON-HANSEN

ZUM WITTINGER

Reichenbachstr. 2 21335 Lüneburg

Salzstraße 1 (Eingang auf der Rübekuhle) 21335 Lüneburg

Hammersteinplatz 2 29525 Uelzen

(LG) 19:30 Amiki Bowling, Betriebssport

DONNERSTAG

31

(LG) bis 15.Mai 2011 Ostpreußisches Landesmuseum, Fahrt in die Sonne

[KONZERT]

(LG) 21:00 Salon – Hansen, The Itc-melodica festival on tour [THEATER]

(LG) 20:00 Theater Lüneburg, Ein Hildegard-Knef-Abend

MÄRKTE

(UE) 12. März 10:00 Schloss Holdenstedt, Ostereiermarkt

[SPORT]

(UE) 13. März 10:00 Schloss Holdenstedt, Ostereiermarkt

(LG) 19:00 Life Style Bowling, Tombola-Bowling

(UE) 26. März 08:00 Jabelmannhalle, Flohmarkt

(UE) 16:00 Jod-Sole-Therme, Aqua Fitness

(WL) 13. März 08:00 Stadthalle Winsen, Flohmarkt

40

| März 2011 | www.stadtlichter.com

Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1 29456 Hitzacker (Elbe)


Kino-preview

Almanya – Willkommen in Deutschland

Rango

Rango ist mehr als nur fehl am Platz, als er sich unversehens in dem Wüsten-Kaff namens Dirt wiederfindet, das sämtliche Klischees einer Spaghetti-Western-Stadt erfüllt. Rango wurde nämlich kurzerhand von seinen Besitzern aus seinem vertrauten Komfort-Terrarium entfernt und in der Wildnis ausgesetzt, und bringt so sämtliche Eigenschaften mit, die ein domestiziertes Chamäleon auszeichnen, sprich: Er ist vollkommen überfordert und hilflos in der Freiheit. Seine unfreiwillige Überlebensfähigkeit ist allerdings auch dringend vonnöten, als Rango von den geschundenen Bewohnern von Dirt überraschend zum Sheriff ernannt wird. ± Regie:

Gore Verbinski ± Drehbuch: John Logan ± Sprecher: Johnny Depp, Isla Fisher, Abigail Breslin, Ian Abercrombie, Bill Nighy, Timothy Olyphant. Ned Beatty, Claudia Black, u.a. ± Genre: Abenteuer/Trickfilm ± Start: 03.03.2011

The Rite

Priesterschüler Michael Kovak vertraut auf seinen Verstand. Deshalb reagiert er ausgesprochen skeptisch, als er im Vatikan ein Exorzismus-Seminar belegen soll. Der erfahrene Vater Lucas nimmt sich des jungen Mannes an und zeigt ihm Dinge, die weit über das hinausreichen, was er sich bislang vorstellen konnte, und ihn seine bisherige Weltvorstellung überdenken lassen. Tatsächlich mehren sich die Hinweise, dass Satan eine Offensive plant - und die Hölle auf Erden ausgerechnet im Vatikan entfesseln will. ± Regie:

Mikael Håfström Michael Petroni ± Kamera: Ben Davis ± Darsteller: Sir Anthony Hopkins, Colin O‘Donoghue, Alice Braga, Ciarán Hinds, Toby Jones, Rutger Hauer, Marta Gastini, Maria Grazia Cucinotta ± Genre: Horror ± Start: 17.03.2011 ± Drehbuch:

Mitte der 1960er Jahre kamen Hüseyin Yilmaz und seine Familie aus der Türkei nach Deutschland. Inzwischen ist das fremde Land jedenfalls für die Kinder und Enkel zur Heimat geworden. Nachdem der Patriarch bei einem Essen seine Lieben mit der Nachricht überrascht, ein Haus in der Türkei gekauft zu haben, muss die Sippe mit zum Umbau in die Pampa fahren. Die Reise voller Streitereien und Versöhnung nimmt eine tragische Wendung. Heitere kultur- und generationenübergreifende Familiengeschichte, die lustvoll mit Klischees spielt und Türken und Deutschen den Spiegel vorhält. ± Regie:

Yasemin Samdereli Nesrin Samdereli, Yasemin Samdereli ± Kamera: Ngo The Chau ± Darsteller: Vedat Erincin, Fahri Ogün Yardim, Lilay Huser, Demet Gül, Rafael Koussouris, Aylin Tezel, Denis Moschitto, Petra Schmidt-Schaller, Aykut Kayacik, Aycan Vardar, Erkan Karacayli, Kaan Aydogdu, Siir Eloglu, Aliya Artuc, Arnd Schimkat, Antoine Monot Jr., Axel Milberg, Oliver Nägele, Jule Ronsted, Tim Seyfi, Walter Sittler, Aglaia Szyszkowitz, Katharina Thalbach, Saskia Vester ± Genre: Komödie ± Start: 10.03.2011 ± Drehbuch:

Kottan ermittelt – Rien ne va plus

Drei Morde in 24 Stunden. Das ist für Polizeipräsident Pilch inakzeptabel - da der Karriere nicht förderlich. Ins Innenministerium will er, ganz hinauf, und deshalb muss ein Fahndungserfolg her.Augenblicklich.Also (re-)aktiviert er den besten Mann der Exekutive: Major Adolf Kottan. Doch der ist gar nicht daran interessiert, wieder als „Kieberer“ tätig zu werden, und spielt lieber in Kottan‘s Kapelle Gitarre. Da plumpst ihm eine Leiche aufs Kleinwagendach, und er nimmt in der In-Bar Fast Fut seine Ermittlungen auf. ± Idee:

Helmut Zenker Peter Patzak ± Drehbuch: Jan Zenker ± Kamera: Andreas Köfer ± Darsteller: Lukas Resetarits, Bibiana Zeller, Robert Stadlober, u.a. ± Genre: Komödie / Kriminalfilm ± Start: 31.03.2011 ± Regie:

Kinos in Unserer Region Central Theater Uelzen,

Weitere N e u s ta r t s

Fährsteg 1, 21337 Lüneburg, Tel. (0 41 31) 3 03 31 11, www.cinestar.de

Apothekenstraße 17, 21335 Lüneburg, Tel. (0 41 31) 2 24 32 24, www.scala-kino.net

01.03.2011 im Scala: ± Oberhausen on Tour 1 – Kurzfilmprogramm 03.03.2011 ± Der Adler der neunten Legion ± Big Mama´s Haus – Die doppelte Portion ± Eine Familie ± In der Welt habt ihr Angst ± Man tänker sitt ± The Tree ± Unknown Identity 06.03.2011 im Scala: ± Kosmos Runge. Der Morgen der Romantik

Nordertorstraße 6, 21423 Winsen, Tel. (0 41 71) 6 43 00, www.cinemotion-kino.de

10.03.2011 ± Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln ± Biutiful ± Gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes ± Iron Doors ± Justin Bieber 3D – Never Say Never ± Der Plan ± Die Tigerentenbande – Der Film ± Wer wenn nicht wir ± Im Scala: ± Pina 17.03.2011 ± Betty Anne Waters ± Faster ± I Shot My Love ± Ich bin Nummer 4 ± In einer besseren Welt ± Powder Girl ± Im Scala: ± 21. Europäische Film-

Programmkino Bahnhofstraße 7, 29525 Uelzen www.central-theater-uelzen.de

woche ± Oberhausen on Tour 2 – Kurzfilmprogramm 24.03.2011 ± Gnomeo und Julia ± Der letzte Tempelritter ± Morgentau ± Sascha ± Das Schmuckstück ± Im Scala: ± Fasten auf Italienisch ± So weit und groß – Die Natur des Otto Modersohn 31.03.2011 ± Gegengerade ± Hop – Osterhase oder Superstar ± The Roommate ± Sucker Punch ± Unter dir die Stadt ± Winter´s Bone www.stadtlichter.com | März 2011 |

41


Nach der Wende veröffentlichte Peter Wawerzinek eine Sammlung von Parodien zur DDR-Literatur sowie experimentelle Texte in einer atemlosen Prosa über einen Außenseiter der DDR-Gesellschaft. In seinem Roman „Rabenliebe“ geht es um ihn selbst. Wawerzinek ist der Sohn eines ostdeutschen Ehepaars, das kurz nach seiner Geburt in den Westen floh und das Kind in der DDR zurückließ. Er verbrachte 10 Jahre in staatlichen Kinderheimen, bis er von einem Lehrerehepaar adoptiert wurde. Davon handelt auch sein Roman, den er dem Lüneburger Publikum vorstellt. Für einen Auszug aus dem Roman „Rabenliebe“ hat Peter Wawerzinek im letzten Jahr den Ingeborg-Bachmann-Preis erhalten. Ebenso war der Roman auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Veranstalter der Lesung ist das Literaturbüro Lüneburg, wobei die Literaturredakteurin Martina Sulner die Moderation übernimmt. (SLE) Termin: Dienstag, 15. März, Heinrich-Heine-Haus, 20 Uhr

2_

im März

Im März präsentiert die 1st Class Session Dacia Bridges! Sie hat alles, was eine Entertainerin ausmacht. Als Performerin im Rock’n’Roll ist sie so überzeugend wie als Storyteller im Songwriting. Gemeinsam mit dem Keyboarder Michael Vajna (Composer für Xavier Naidoo), David Alleckna am Bass (Natasha Bedingfield, Phil Collins, Marc Medlock), Schlagzeuger Moritz Müller (Xavier Naidoo, Midge Ure, The Weather Girls, Chic) und Peer Frenzke an der Gitarre (Jenniffer Kae, Ian Cussick, Saint Lu) wird die amerikanische Sängerin Dacia Bridges für musikalische Highlights sorgen. Termine: Freitag, 11. März, Ritterakademie Lüneburg, 21 Uhr, Samstag, 12. März, FBZ Grille Gifhorn, 20 Uhr, Sonntag, 13. März, Mephisto Uelzen, 20 Uhr, Tickets: 12 Euro

42

| März 2011 | www.stadtlichter.com

Konzert-Tickets gewinnen? Das Autozentrum Havemann verlost 5x 2 Tickets! Siehe dazu Seite 9 dieser Ausgabe.

Satire macht sexy

Längs die Hamburger Lesebühne präsentiert „Horst – Die Sexlesung“! Tag der Enthüllung ist Mittwoch, der 16. März. Die Live-Aufklärer Thomas Nast, Liefka Würdemann und Jörg Schwedler laden zur ultimativen Satire-Erfahrung in den Salon Hansen – ein One-Night-Stand zu dritt! Horst ist die Inkarnation postmoderner Sexualität und so weise wie das Dr. Sommer Team und das delphische Orakel zusammen. Horst weiß, was schwungvoll und was schwanger macht, was erotisch und was nur peinlich ist. Hamburgs einzige Lesebühne hat Sex-Gott Horst konsultiert und teilt nun ihre neuesten Erfahrungen in Sachen Sex‘n‘Socks: von duldsamen (Liefka W.) über ungewollte (Jörg S.) bis zu frei erfundenen (Thomas N.) Begegnungen der brisanten Art. Live-Literatur wie man sie kennt: mit Barhockern für lange und kurze Beine. Außerdem jede Menge spoken Words, Zwerchfellkrämpfe und Wodka mit Ahoj Brause gratis. Längs sind: Liefka Würdemann, Thomas Nast und Jörg Schwedler. Seit 2005 tritt die erfolgreiche Satire-Combo regelmäßig auf, in Lüneburg seit 2010. Immer am dritten Mittwoch im Monat geben die drei Autoren ihre bissige Literatur-Show im Salon Hansen. Mehr Infos: www. laengs.de. (SLE) Termin: Mittwoch, 16. März, Salon Hansen, ab 20 Uhr

3_Lust auf St. Pauli Tanzmusik?

Dann sollte man Le Fly und die Rakede in Lüneburg im Salon Hansen besuchen. Die Bands geben mächtig Gas und rocken an diesem Abend nämlich die beschauliche Salzund Hansestadt. Musik gibt’s überall. Gute Musik nicht. Die gibt’s nur da, wo Besonderes passiert. Im Weltall zum Beispiel. Oder auf St. Pauli, Hamburgs sündigstem Pfuhl. Was ja auch eine Form von Weltall ist, je nachdem, nach wel-

chen Sternen man greift. St. Pauli und der Kosmos: Diese beiden Weltalle haben sich jetzt zusammen getan und bieten die beste Musik ihrer jeweiligen Galaxis. Ein Konzert für Neugierige. (SLE) Termin: Samstag, 2. April, Salon Hansen, ab 20 Uhr

4_Die Puhdys: Best of-Akustik-Tour 2011

Die erste Akustik-Tour der Rocker startet. Wer Puhdys-Konzerte kennt, weiß um ihre Gewaltigkeit. Hier gibt es immer Rock ungeschminkt, grandiose Gewitter voll geballter Energien, Stadionchöre, die ihre Bühnen zittern lassen ... Und nun soll dies alles einmal ganz anders sein? Statt Boxentürme und Monster PA akustische Gitarre und Percussion? Statt Feuerwerk Feuerzeug? Dass Dieter „Maschine“ Birr und seine Bandkollegen phantastische Musiker sind, weiß man. Und dass viele Puhdys-Hits schlicht und einfach Volkslieder von heute sind, auch. Da darf man sicher sein, dass auf dieser Tour alles Gute zusammen kommt: Perfekte Performance und stimmungsvolle Songs. (SLE) Termin: Sonntag, 13. März, Vamos Kulturhalle, Beginn 20 Uhr, Tickets VVK 35,70 Euro inkl. Gebühr

5_LitNight³ – „Lügen über meinen Vater“

Literatur gleich dreifach erleben. Neben preisgekrönten internationalen Autoren und ihren Übersetzern konnten weiterhin namhafte deutsche Schauspieler für das neue Literatur Event in der Lüneburger Ritterakademie gewonnen werden. Gemeinsam führt das Trio durch eine Lesenacht der besonderen Art und freut sich auf inhaltliche Gespräche mit dem Publikum. „Lügen über meinen Vater“ so heißt der neue Roman von John Burnside, dem schottischen Bestsellerautor, der für sein Werk aus Prosa und Lyrik zahlreiche Preise erhielt. Er trifft seine deutsche Stimme Matthias Brandt und seinen Übersetzer Bernhard Robben – ein Trio

Foto Susanne Schleyer

1_Wawerzinek liest aus „Rabenliebe“

5

3

k u lt u r s e i t e n


5

1

6

KOLUMNE

TV UND DAS WAHRE LEBEN EIN PAAR GEDANKEN ZUR QUALITÄT UNSERES INFORMATIONSMEDIUMS FERNSEHEN.

4 2

für eine besondere Lesenacht. In dem Buch, das im März 2011 im Verlag Knaus erscheint geht es um das Drama der Familie Burnsides. Über Jahre hinweg terrorisiert John Burnsides Vater die Familie, er lügt und säuft. Schließlich hat John für ihn nur noch Hass übrig und am Ende wünscht er ihm den Tod. Doch er verbirgt und verdrängt seine Gefühle und schweigt, bis er gezwungen ist, sich seiner Erinnerungen zu stellen. Eine Geschichte von alttestamentarischer Wucht. Der Vater war ein Nichts und Niemand. Als Säugling auf einer Türschwelle abgelegt. Zeitlebens erfindet er sich in unzähligen Lügen eine Herkunft, will Anerkennung und Bedeutung. Er ist brutal, ein Großmaul, ein schwerer Trinker, ein Tyrann. Seine Verachtung zerstört alles, die Mutter, die Familie, den Sohn. Dieser hat als junger Mann massive Suchtprobleme, landet in der Psychiatrie und erkennt in den eigenen Exzessen den Vater. Erst die Literatur eröffnet ihm eine Perspektive. Nur einem Autor vom Kaliber John Burnsides kann es gelingen, eine solche autobiographische Geschichte in Literatur zu überführen. Dieses Buch ist ein radikal wahrer Blick in die menschlichen Abgründe und zugleich eine Feier der Sprache. Der Autor: John Burnside gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren aus Schottland. Für sein Werk aus Lyrik und Prosa erhielt er zahlreiche Preise. Lügen über meinen Vater war in Großbritannien ein Bestseller. Im Knaus Verlag erschienen seine Romane Die Spur des Teufels (2008) und Glister (2009), die von der Kritik mit höchstem Lob bedacht wurden. Der Schauspieler: Matthias Brandt studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover Schauspiel und gehörte seitdem zu zahlreichen Ensembles namhafter Theater. Neben seiner Theaterarbeit wirkte Matthias Brandt in den vergangenen Jahren auch regelmäßig in TV- und Kinoproduktionen mit. Im Februar 2008 erhielt er die Goldene Kamera als Bester Deutscher Schauspieler und wurde im selben Jahr für seine darstellerischen Leistungen in dem Ehedrama „Gegen-

über“ für den Deutschen Filmpreis nominiert. Der Übersetzer: Bernhard Robben, geboren 1955 Haselünne/Emsland, gilt als einer der profiliertesten Übersetzer aus dem Englischen, der etwa Salman Rushdies ‚Shalimar der Narr‘ oder ‚Saturday‘ von Ian McEwan kongenial ins Deutsche übertrug. 2003 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet. Weiterhin ist er als Moderator literarischer Veranstaltungen tätig. TERMIN: SONNTAG, 27. MÄRZ, RITTERAKADEMIE, BEGINN 19 UHR, VVK: 14,46/16,25 € EXKLUSIVE GEBÜHREN, AK: 19/21 €

6_„DIE WELT IST EINE GOOGLE“

Unser Marktplatz, der heißt e-bay, unsere Zukunft web 2.0., und offline sein ist die neue Obdachlosigkeit. Es kommt auch nicht mehr darauf an, dass wir etwas wissen, sondern nur noch darauf, wo wir Wissen finden. Die Welt ist eine Google. Das ist nicht sächsisch. Das ist die Wahrheit. Und weil die Antworten zunehmend unwichtiger werden, wird es höchste Zeit, die richtigen Fragen zu stellen: Ist ein Leben ohne Netz und doppelten Mausklick überhaupt noch möglich? Wer sind die Menschen, die sich auf myspace meine Freunde nennen? Und was soll ich im Second Life, wenn ich schon mit meinem ersten Leben überfordert bin? In seinem aktuellen Soloprogramm begibt sich Ingo Börchers auf die Datenautobahn. Unangeschnallt. Ungehemmt. Und ohne Virenscanner. Ein Kabarettabend vom Suchen und vom Finden, Posten und Podcasten, von Lese- und Lebenszeichen – erzählt von einem Menschen, der Wickie und Wick Medinait besser kennt als Wikipedia. TERMIN: SAMSTAG, 2. APRIL, KULTURFORUM LÜNEBURG,

VON HANNA UNGER

Letztens hab ich doch tatsächlich mal wieder Zeit gehabt und durch das TV-Programm gezäppt. Von Castings- über Realityshows, dann kam viel Werbung, danach irgendwelche Dailysoaps. Bilder von Menschen, die ich nicht kenne und ihre D-Klasse-Kommentare über ihr eigenes Leben kundtun. Das ist Fernsehen also. Wissen diese Menschen eigentlich, was sie da sagen? Denn mir ist es egal, warum eine Großfamilie fünf Kilo Mehl kauft oder dass die kleine Schwester mal wieder die Haare der Barbie abgeschnitten hat. Wen interessiert das? Auf jeden Fall genug Menschen, denn das Programm ist voll gestopft mit dem Zeug. Ich glaube, dass hat einen Gafferfaktor, dass Ekelgefühl, wie bei einem Unfall. Man will nicht hingucken, kann aber nicht anders. Man sieht gescheiterte Leben, Menschen mit fehlgeleitetem Selbstbewusstsein und echte Hohlbratzen, die es selbst nicht wissen. Es ist ja auch ein sehr schönes Gefühl, wenn man sich selbst für klüger hält. Sich dem Scheiß im Fernsehen überlegen fühlt. Ausbildung? Weiterbildung? Brauche ich nicht, bin doch schon intelligent. Ich guck’ mir eine Serie von „Frauentausch“ an, schäme mich eine Runde fremd und stelle fest, wie klug ich doch bin. So einfach ist das. Ich dachte immer, es sei ein Informationsmedium. Ein Grundbedürfnis. Also wichtig. Liegt es etwa an den Weiten des Internets, dass das TV-Programm so abgespeckt hat? Oder ist Mülltrennung auch bei den Sendern angekommen? Scheiße wird auf Sender Blöd und Dreck auf Sender Saublöd gezeigt, oder was!? Es ist eine reine Fehlnutzung vom Angebot der Programme. Es laufen ja auch noch Dokumentationen, die ständig wiederholt werden oder Nachrichten, bei denen ich mir wirklich nicht mehr sicher bin, ob das alles stimmt, was die da so sagen. Vielleicht liegt es auch daran, dass man im realen Leben nicht hinter die Fassade eines Hauses gucken kann. Man weiß nicht, wie es in einer anderen Familie abgeht. Wenn man aber den Flimmerkasten anstellt, ist man live dabei. Die Neugier gestaltet also das Programm. Die Gier nach Katastrophen und schlechtem Geschmack … damit man sich selber besser fühlt? Sollte ich mal wieder Zeit für mich haben, so viel Zeit, dass ich den Fernseher an machen könnte, werd’ ich es lassen. Ich werde mich in die Badewanne legen und einfach meine Zeit genießen. Ohne Kommentar, ohne Werbung. Einfach nur mein Leben in meiner Wohnung mit meiner Geschichte.

GUT WIENEBÜTTEL, BEGINN 20:30 UHR, TICKETS: LZ-VERANSTALTUNGSKASSE, KULTURFORUM

www.stadtlichter.com | März 2011 |

43


auswärtshäppchen

1

2

± 1_Passion Sports ­Convention in Bremen

Passion – das ist gelebte Leidenschaft für Fun- und Extremsportarten. Am 12. und 13. März 2011 befindet sich das Epizentrum der europäischen BMX-, Boarder- und Surfer- Szenen wieder in der Messe Bremen. Contests und Shows, Test-Gelände und Party sind die Zutaten für ein volles Programm nach dem Geschmack von Aktiven und Fans. Zuschauen und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht. Die Action-Messe präsentiert in allen Bereichen brandneues Zubehör für Freizeit und Extremsport wie HD-Helmkameras oder Kleidungsstücke aus dem Stoff von Segeln und Kites. Anbieter von Sport- und Eventreisen präsentieren die angesagtesten Urlaubsziele, Segel- und Surfschulen zeigen Anfängern den Weg zum Könner und zahlreiche Aussteller bieten das neueste Equipment vor Ort zum Testen und Kaufen an. Ein Event-Highlight ist der Auftakt zur offiziellen Deutschen C.O.S.-Skateboard-Meisterschaft mit einem Qualifying am Samstag sowie dem Finale am Sonntag in der Messehalle 7. Am Samstagabend treffen sich Aktive, Aussteller und Fans auf der Passion-Party und feiern mit DJs und Live-Bands bis in den frühen Sonntag. „Die Passion Sports Convention ist gleichzeitig Verkaufsmesse, Sportevent und eine Riesenparty für die unterschiedlichen Funsport-Szenen“, erklärt Hans Peter Schneider, Chef der Messe Bremen. Die Veranstaltung ist geöffnet am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Die Preise: Tageskarte 9 Euro, ermäßigt 7 Euro, Schüler 5 Euro, Wochenendkarte: 16 Euro, ermäßigt 12 Euro, Schüler 8 Euro. Weitere Infos zur Messe unter www.passion-bremen.de und www.facebook.com/passionsportsconvention. (SLE) Termin: Samstag + Sonntag, 12. + 13. März, 10 - 18 Uhr, Messe Bremen, Eintritt zwischen 5 und 16 €

± 2_Drittes Elbinsel-Gipsy-Festival konzertübersicht hamburg 03.03. ± Interpol, Docks, 20 Uhr 05.03. ± Usher, o2 World, 20 Uhr 06.03. ± Gregor Meyle, Knust, 20:30 Uhr 07.03. ± Darwin Deez, Knust, 20 Uhr 07.03. ± Amos Lee, Stage Club, 20 Uhr 14.03. ± Katie Perry, Sporthalle Hamburg, 20 Uhr 14.03. ± Bela B., Uebel & Gefährlich, 20 Uhr 17.03. ± Jupiter Jones, Uebel & Gefährlich, 20 Uhr 20.03. ± Bruno Mars, Docks, 20 Uhr 21.03. ± Madsen, Grünspan, 20 Uhr 21.03. ± Jamiroquai, o2 World, 20 Uhr 28.03. ± James Blunt, o2 World, 20 Uhr 30.03. ± Alphaville, Grünspan, 20 Uhr 44

| März 2011 | www.stadtlichter.com

Das Bürgerhaus Wilhelmsburg sowie die in Hamburg-Georgswerder ansässige Familie Weiss laden zum dritten ElbinselGipsy-Festival nach Wilhelmsburg ein. Zwei Tage lang werden die Sinti mit Musik, Ausstellungen, Kulinarischem und Informationen ihre Kultur präsentieren. „Gerade die lebendige Kultur unseres Volkes ist als ein viel versprechendes Instrument geeignet, die Öffentlichkeit auf uns aufmerksam zu machen. Wir möchten über die Musik zu einem besseren Verständnis füreinander aufrufen und außer unserer Musik, auch unsere Sitten, Gebräuche und unsere Kultur der Bevölkerung etwas näher bringen, damit eventuelle Vorurteile, die heute noch bestehen, abgebaut werden“, so die Weiss’ens. (SLE) Termin: Freitag + Samstag, 18. + 19. März, Bürgerhaus Wilhelmsburg, Tagestickets Freitag & Samstag jeweils 15 €, ermäSSigt 12 €, Festivaltickets Eintritt für beide Tage: 26 €, ermäSSigt 20 €

± 3_Der Frühjahrs-Dom ist nicht mehr weit ...

Der Dom ist ein Stück Hamburger Tradition und ist Garant für Spiel, Spaß, Nervenkitzel und Nostalgisches. Der Begriff geht zurück auf eine Ansammlung von Händlern, Handwerkern und Gauklern, die – nach einigen Reibereien, seit 1337 das Recht erhielten, sich bei „Schietwetter“ im Marien-Dom aufzuhalten. Ende des 19. Jahrhunderts fanden die Schausteller dann ihre „neue Heimat“ auf dem Heiligengeistfeld. Das Frühlingsfest im März, der Sommer-Dom (das Hummelfest) im Juli oder der Winter-Dom (Dom-Markt) im November haben eines gemeinsam: sie verwandeln das Heiligengeistfeld – von nachmittags bis spät in den Abend – für jeweils rund vier Wochen in einen Jahrmarktstrubel ohnegleichen. Achterbahnen stehen neben Maiskolben-Buden an den Karussells, es riecht nach gebrannten Mandeln und die kandierten Früchte gehören ebenso dazu wie Bratwürste und Reibekuchen als auch diverse Waffelbäcker – das Riesenrad ist immer wieder aufs Neue das Wahrzeichen des Doms, und ein Extra-Erlebnis-Areal mit einem immer wieder neuen Thema ist seit einigen Jahren auch fester Bestandteil des Doms. Und jeden Freitag um 22 Uhr 30 sorgt das Höhenfeuerwerk dafür, dass sich viele Hälse nach oben recken ... Termin: 25. März – 25. April, montags bis donnerstags 15 - 23 Uhr, freitags und sonnabends 15 - 24 Uhr, sonntags und Ostermontag 14 - 23 Uhr, Gründonnerstag 15 - 24 Uhr, Ostersonntag 14 - 24 Uhr, Karfreitag bleibt der Frühlingsdom geschlossen

± LebensArt – Design & Style

Wieder einmal zeigt sich Hamburg von seiner kreativen Seite. Wer das Besondere und Ausgefallene liebt, wird auf der LebensArt fündig. Über 70 Aussteller aus den Bereichen Mode, Schmuck, Kunst, Wohnen und Accessoires, kulinarische Spezialitäten und Freizeit präsentieren ihre niveauvollen Produkte aus Glas, Porzellan, Filz, Holz, Strick und Seide, Gold oder Silber auf einer in diesem Jahr vergrößerten Ausstellungsfläche. Die LebensArt weckt die Freude auf den Frühling! Die Kulisse des Gastwerk Hotels, mit der großen Halle und dem Wasserlauf, den großen Sälen mit den Backsteinwänden, dem Wintergarten und auch der Galerie, ist der ideale Rahmen für die LebensArt. Eine erweiterte Veranstaltungsgastronomie lädt zum Verweilen und Genießen ein. Chillen in der „LebensArt“ Lounge und sich unterhalten lassen von Wave Music und Live Acts. LebensArt steht für Kreativität und Innovation, für Begegnung und Austausch, aber auch fürs Shoppen, Schlemmen und Schauen. (SLE) Termin: Samstag, 5. März, 14 - 20 Uhr, Sonntag, 6. März 11 - 19 Uhr, Gastwerk Hotel, Hamburg, Eintritt 4 €/Kinder frei

Fotos Jonathan Gröger, Flickr, Dussmann, Thalia Theater, Krafft Angerer

3


BEI TAG UND NACHT IN KOOPERATION MIT STUDIVO.DE

± Semester Abschlus

28.01.11

sparty Vamos

www.stadtlichter.com | März 2011 |

45


UNTERWEGS ± 1st Class Session im Februar

11.02.11

Ritterakademie

bohr mich nicht an! … prophylaxe hilft!

praxis für zahnheilkunde und implantologie altenbrückertorstraße 8 - 21335 lüneburg - fon: 0 41 31 - 3 17 83

www.z-arzt.com

± time to say goodby

19.02.11

46

| März 2011 | www.stadtlichter.com

e t2


UNTERWEGS ± Knights Club

12.02.11

Ritterakademie

25% Rabatt

Am Sande 49 · Lüneburg Tel: 0 41 31 / 4 44 85 · www.optik-mueller.net

*Außer bereits reduzierte Ware.

im März auf alle Sonnenbrillen*

www.stadtlichter.com | März 2011 |

47


minis

Wir gedenken an

Oliver „Lichtfux“ Dornbusch * 15. 02. 1966

† 16. 02. 2011

Gemeinsam mit seiner Familie, Freunden und dem Team von LÜNEBURG Disco Clubbing trauert ebenso die Redaktion stadtlichter. Er war ein guter Geist und der Mann des Lichts bei unserer Happy 8-Party!

Grüße Hallo süßes Fräulein :) Vielleicht kannst du bald mal deinen Kopf ausschalten und mehr auf Dein Gefühl hören, wenn es nicht schon zu spät ist. Ich hab Dich übrigens sehr lieb meine Kleine! Mhm! Hey D., haben uns ja lange nicht gesehen. Am besten

kommst du bald mal wieder vorbei. ;-) Ich sitze gerade im Warmen und trinke meinen Kakao. Viele Grüße an die, die jetzt arbeiten müssen :P Wir haben uns am 23. Februar am Lüneburger Bahnhof nett unterhalten. Hoffe, wir sehen uns dort wieder, fahre dort jeden Tag selbe Zeit.

Thorsten, die CeBit wird bestimmt echt spaßig. Hoffe, noch besser als letztes Jahr. Wir sehen uns dann da. Chris

12.2. war echt derbe geil. Lukas

George, Du bist echt ein toller Opa. Es macht viel Spaß mit Dir, auch wenn ich bestimmt manchmal schwierig bin.

Heute ist ein schöner Tag, denn Du bist bei mir. Gestern war ein schöner Tag, denn Du warst bei mir. Morgen wird ein schöner Tag, denn Du wirst bei mir sein.

Ich habe Dich letztens bei der Arbeit beobachtet und muss sagen, Du bist echt gut an der Rezeption. Du weißt wer :D Grüße an die 9d der Theo. Unterricht mit Euch ist echt sau lustig ... Vor allem aber die Pausen Lieber Busfahrer der Linie 5204. Danke, dass Du mich an der Ecke ’raus gelassen hast. Vermisse Dich echt. Die Zeit mit Dir ist immer so schön. Fabi und Patrick, ihr seid einfach die besten Party-Rocker! Macht immer sau-fun mit Euch. Vor allem im Royal am

Hey, Vincent. Vielen Dank für den tollen Praktikumsplatz.

Beke-Maus – dieser Gruß geht an Dich, mit viel Liebe und Sehnsucht im Gepäck. Wann sehen wir uns wieder? Na, kleine Biene ... summst Du mal für mich? Hey Marcus! Schalte mal ein bisschen ab. Die viele Arbeit tut Dir nicht so gut. Wenigstens am Wochenende kannst du ja mal entspannen. Liebe Grüße Angela Moin, moin ... Leute ihr seid die beeeesten auf der Welt. Weiter so! Nicht jeder der aussieht wie ein Gammler ist auch einer – vielleicht hat er ja 3 Töchter aber nur ein Bad? Ach, der Spanien-Urlaub die nächsten 3 Wochen wird der Hammer! Vor allem wird es bestimmt nicht so kalt sein wie hier * freu * Disco Pogo, dingelingeling und alle Atzen sing.

kostenlos

Viele Grüße an meine Kollegen Phillip und Paul, Arbeit ist immer lustig mit Euch. Aber ich werde jetzt erst mal meinen Urlaub genießen und mich ins Warme verkriechen. Bis nächste Woche, dann bin ich wieder fleißig. Die Kacka lässt sich nun mal nicht immer einfach so herunterspülen – ein weises Sprichwort! Nicht wahr Ilka? Allerliebste Grüße Christoph, tut mir leid, dass ich oft so unfreundlich zu Dir bin. Du bist mir eigentlich sehr wichtig und ich meine es nicht so. Liebe Grüße, du weißt schon von wem Einen oder gleich mehrere Mini-Grüßlis an meinen Lieblings-Sülfmeister! (Wäre das nicht Deine Verkleidung?) Freue mich auf ein Käffchen mit Dir und den allerneuesten Tratsch- & Klatschaustausch. Fühl Dich geherzt und ge-

48

| März 2011 | www.stadtlichter.com

drückt! Und ’nem Bussi Der Kino-Abend mit Dir und Paddl war echt toll. Der Film Tron war auch nicht schlecht, aber eher was für Jungs. Wir gehen dann alleine noch in den Film Kokowääh, ok? <3 Schön, dass es Dich gibt, Frau F. aus H. bei wo auch immer … einen dicken Knutscher von der Frau aus LG bei HH. Vermisse Dich! Keine Sorge Jenny, Du wirst Deinen Keks schon noch bekommen. Warte nur ab bis wir uns das nächste Mal sehen. Bist Du traurig, hast Du Sorgen, soll ich Dir mein Lächeln borgen? Macht’s Dich happy, bringt’s Dir Glück, gib’s mir irgendwann zurück. L. Wow, Söhnke. Das machst Du gut. Nur 1sen bis jetzt. Bei der nächsten Arbeit sitz ich dann neben Dir, damit ich abschreiben kann. Die kleinen Welpen sind ja soo süüß. Außerdem hat meine Mutter endlich gesagt ich darf einen Hund haben. Juhuuu. Ich nehme den mit dem braunen Fleck um die Nase, ok? Lüüp dich. Lena. Guten Tag, Herr Schube. Es wäre nett, wenn sie ihren VWPolo nicht auf meinem Parkplatz abstellen würden. Mieten sie sich selber einen Stellplatz. So Frau Bauer ... Sie sind eine echt starke Person! Bin ich froh, dass ich mit diesem Messegenerve nicht so viel am Hut hab. Thomäss, wir fliegen bald nach Malle! Wat iss nu mit Grillen? Zirp. Ich finde, Du hast es sehr schön in Deiner neuen Wohnung! Liebe Grüße und bis bald! Hello Katschi, bist Du wieder gesund? Hmm. Ob wir es wohl schon bald schaffen uns zu treffen? Bei uns geht’s ganz schön ab ... Viele Jobs, Geburtstag, dann schon bald der Umzug, Urlaub und so weiter ... Allerspätenstens (!) kommst Du uns in Adendorf besuchen. Das ist dann im April! Liebe Grüße* Bei mir tummeln, kriechen, schleichen diese Bazillen auch

gerade herum ... Trauen sich irgendwie noch nicht. Zu Recht. Habe nämlich keinen Bock auf die Typen! Toller Fundstück-Tipp in der vorletzten Ausgabe – ich habe mir übrigens eine Riesenmikrobe bestellt. Total süß! Lieber Opa Schifferhaus, das Hörbuch ist ganz wundervoll! Dieser Mini geht an Minnie und natürlich an meine liebste Kr. Wir schaffen das schon noch! Momentan haben wir beiden viel um die Öhrchen. Aber auch das ändert sich wieder! Denke oft an Dich, Besitos Ich liebe Dich! ... Als gäb’s keinen Morgen mehr! Einen besonders liebevollen und leidenschaftlichen Kuss an „meinen“ T. Es ist so wundervoll mit Dir und so wunderbar entspannend. Hatte ja keine Ahnung, dass es so etwas noch gibt. Bitte lass uns so weiter machen! Das könnte ’was werden! Ach Äffchen, schön, dass Du wieder da bist! Er sucht Sie Vielseitig, interessiert, exotisch, genießer 46J. 183 cm, 3 Tage Bart sucht niveauvoll, geistreich, flexible, solo Sie Kft. - Gr 38-42 ab 20, (01 71) 8 40 38 95 Sie sucht Sie SIE sucht SIE mit Sinn für Humor, Vertrauen u. Ehrlichkeit wären toll. anjabali@gmx.de freu mich auf Dich ab 30. Sie sucht Ihn Ob ich lache, singe, weine, bete, tanze oder träume – immer fehlst DU mir! Ich (w. 47 J.) suche DICH! bandha2@freenet.de Freundschaft Rock, Blues, Funk, Soul, Reggae, Irish Folk, - meine Musik! Ich, weibl. 60 J. (gefühlte 40J.), Single modebewusst, musikbegeistert, sucht weibl. Begleitung/en für Live-Konzerte u. d. Chiffre 1103-01


INSIDER UND HOROSKOP

FRÜHLINGSGEFÜHLE! GEWINNE, GEWINNE, GEWINNE... PASSION SPORTS CONVENTION IN BREMEN

2x 5 Tickets zu gewinnen Passion - das ist gelebte Leidenschaft für Fun- und Extremsportarten.Am 12. und 13. März 2011 befindet sich das Epizentrum der europäischen BMX-, Boarder- und SurferSzenen wieder in der Messe Bremen. Contests und Shows, Test-Gelände und Party sind die Zutaten für ein volles Programm nach dem Geschmack von Aktiven und Fans. Zuschauen und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2010, zu dem rund 18.000 Besucher kamen, geht die Passion Sports Convention nun 2011 in die zweite Runde. Die Action-Messe ist in vier Areas gegliedert: In „Water“ geht es um Kitesurfen, Windsurfen, Wakeboarding und andere Wassersportarten. „Snow“ bietet Snowboarding, Free-Skiing und Snowkiting. Bei „Urban“ dreht sich alles um BMX, Skateboards und auf dem TestParcours kann jeder sein Talent entdecken. Modenschauen, Streetstyle-Fashion, Music-Acts und Konzerte sind die Inhalte der Welt „Style“. Rundum ein Funsport-Event, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. stadtlichter Leser haben die Chance 2x5 Tickets zu gewinnen. Einfach folgende Frage beantworten: In wie viele Areas ist die Messe gegliedert? Antwort bis zum 10. März 2011 per E-Mail an passion@stadtlichter.com oder per Postkarte mit dem Stichwort „Passion“ an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg!

3 X JUPITER JONES

Ihr erstes Album für Columbia Berlin/Sony Music nach drei Platten auf eigenem Label heißt schlicht „Jupiter Jones“. Ein Statement. Das sind wir, endlich vollständig. Genau so wollen wir sein. Niemals zuvor ließen sie sich so viel Zeit. Niemals zuvor klangen sie so ausgereift und sicher in ihrer Kunst, das Unsichere zu vertonen. Niemand verknüpft rauhalsigseelenvollen Rock so vollendet mit den besten Worten zur richtigen Melodie. 2011 ist es Zeit, dass dies nun alle Menschen mitkriegen, denn jeder hat ein Herz, das es verdient hat, würdevoll berührt zu werden. Hörerlebnis sichern: Wie heißt die erste Single des Albums? Lösung bis zum 15. März 2011 per E-Mail an jj@stadtlichter.com oder per Postkarte mit dem Stichwort „Jupiter Jones“ an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg!

2 X 2 TICKETS PUHDYS

Feinster Ost-Rock! Die Kultband startet durch – nach über 40 Jahren auf der Bühne, immer noch gewaltig gut. Am 13. März kommen die fünf gestandenen Rock-Musiker ins Vamos nach Lüneburg. Einig sind sich alle, die Puhdys sind etwas Besonderes. Ihr Auftreten ist aufrichtig und echt, sie spielen mit Spaß an der eigenen Sache, sie nehmen ihre Fans, aber nicht sich selbst so ernst und sind jederzeit für einen Spaß zu haben. Wer dabei sein möchte, sollte mitmachen! Gewinnfrage: Seit wann gibt es die Puhdys? Lösung bis zum 10. März 2011 per E-Mail an puhdys@stadtlichter. com oder per Postkarte mit dem Stichwort „Puhdys“ an die Redaktion stadtlichter, Postfach 2144, 21311 Lüneburg! Der Rechtsweg ist bei allen Verlosungen ausgeschlossen.

IDDER [ 22.03. – 20.04. ] LIEBE: Gute Laune und stürmische Gefühle sind jetzt ein Garant für auf- und anregende Stunden der Liebe. Ein gutes Echo ist sicher. BERUF: Geben Sie sich im Beruf jetzt nicht überheblich, seien Sie wachsam. Wenn Sie Verbesserungen wittern, folgen Sie der Fährte! GESUNDHEIT: Ihr unausgeglichener Gemütszustand kann Kondition und Abwehrkräfte schwächen. Nehmen Sie auf Ihre Gefühle Rücksicht.

AAGE [ 24.09. - 23.10. ] LIEBE: Vernachlässigen Sie Ihre Träume nicht. Ordnungssinn und Nüchternheit nehmen zu viel Raum ein. Suchen Sie Entspannung. BERUF: Sprechen Sie berufliche Veränderungswünsche, die Sie für sich behalten haben, aus. Jemand wird Ihnen unerwartet helfen. GESUNDHEIT: Weil Sie ausgeglichen sind, funktioniert Ihr Immunsystem geradezu perfekt. Ihre Seele ist nun der allerbeste Doktor.

TIER [ 21.04. - 21.05. ] LIEBE: Sie sind herzlich und fröhlich. Alle Liebespfeile werden ins Schwarze treffen. Eine Hochphase der lustvollen Erlebnisse! BERUF: Sie brauchen im Job nicht viel, um Stück für Stück nach oben zu kommen. Sie müssen nur Ihr Einfühlungsvermögen benutzen. GESUNDHEIT: Sie sind viel entspannter und widerstandsfähiger als zuvor. Spaziergänge oder ruhige Radtouren sind empfehlenswert.

KORPION [ 24.10. - 22.11. ] LIEBE: Von heftigen Gefühlen bewegt, wollen Sie jetzt alles oder nichts riskieren. Warten Sie kurz, bis Sie wieder abgekühlt sind. BERUF: Streichen Sie alle unausgegorenen Projekte: Pflegen Sie im Beruf die Routine, und lassen Sie die Extras vorerst noch beiseite. GESUNDHEIT: Wenn Sie eine Einladung haben, sollten Sie diese auch annehmen. Ein Tapetenwechsel wird Ihnen äußerst gut bekommen.

WILLINGE [ 22.05. - 21.06. ] LIEBE: Wo viel Licht ist, ist viel Schatten. Sie sollten keine Schwierigkeiten scheuen und gemeinsam nach Lösungen suchen. BERUF: Warum sind Sie beim Arbeiten so lustlos? Frustlos werden Sie, wenn Sie die eingefahrenen Wege für immer verlassen können. GESUNDHEIT: Das Gute-Laune-Programm starten, alle optimistischen Gedanken hervorkramen: Die Sterne drücken das Stimmungsbarometer!

CHÜTZE [ 23.11. - 22.12. ] LIEBE: Es könnte zu Harmoniestörungen kommen. Sie sollten auf sich achten und zurückhaltend Ruhe und Frieden verbreiten. BERUF: Es geht im Beruf aufwärts, stetig, unübersehbar. Ihre Laune ist bestens, weil sich so viele Ideen in die Tat umsetzen lassen. GESUNDHEIT: Gesundheitlich sind Sie obenauf. Etwas mehr positive Gedanken helfen Ihnen, diesen Energieschub mit Freude auszunutzen.

REBS [ 22.06. - 23.07. ] LIEBE: Sie möchten eine bestimmte Person enger an sich binden. Das wird auch möglich, wenn Sie ihr mehr Freiheiten zugestehen können. BERUF: Schminken Sie sich die falsche Rücksichtnahme ab. Im Job ist gesunder Sachverhalt gefragt. Es gilt Klippen zu umschiffen. GESUNDHEIT: Sie sind gesundheitlich instabil und sollten Ihre Kräfte einteilen. Ruhen Sie sich eingehend aus - ohne Wenn und Aber.

TEINBOCK [ 23.12. - 20.01. ] LIEBE: Unentschlossenheit kann jetzt zu großen Problemen führen. Geben Sie sich einen Ruck, und bekennen Sie sich zu Ihren Zielen. BERUF: Sie treffen mit einer Idee ins Schwarze. Das macht Sie fast unschlagbar. Zusätzlich werden Ihre Verdienste richtig gewürdigt. GESUNDHEIT: Vitalität beginnt im Kopf. Um die komplexen Funktionen zu bringen, braucht Ihr Gehirn Sauerstoff, Nährstoffe und Training.

ÖWE [ 24.07. - 23.08. ] LIEBE: Über Versuche, Ihnen etwas vorzuspielen, können Sie nur lächeln. Sie haben eine gute Antenne für alle emotionalen Dinge. BERUF: Sie sprühen geradezu von neuen, revolutionären Ideen. Geben Sie den Kollegen genug Zeit, über Ihre Ideen nachzudenken. Geduld! GESUNDHEIT: Viel Entspannung täte Ihnen gut. Sie erholen sich am besten, wenn nicht zu viele Vorgaben Ihr Lebensgefühl einengen.

ASSERMANN [ 21.01. - 19.02. ] LIEBE: Je herzlicher Sie Ihren Gefühlen Ausdruck verleihen, desto frischer die Brise, die dann durch Ihre Beziehungen weht. BERUF: Im Berufsalltag kommen Sie hervorragend aus den Startlöchern und können ein großes Pensum bewältigen. Arbeiten Sie vor! GESUNDHEIT: Lebensfreude heißt die einzige Vitaminspritze, die sich von selbst auffüllt: Lernen Sie die Alltagsfreuden genießen!

UNGFRAU [ 24.08. - 23.09. ] LIEBE: Manchmal sollte man Liebe als eine Form von Zerstreuung betrachten. Sonst versinkt man unwillkürlich im Selbstmitleid. BERUF: Lassen Sie sich durch eine Aussprache nicht demotivieren. Momentan brauchen Sie im Berufsalltag Humor und ein dickes Fell! GESUNDHEIT: Obgleich Sie gut drauf sind, kann der Alltag recht hart und kräfteraubend werden. Gönnen Sie sich auch große Pausen.

ISCHE [ 20.02. - 21.03. ] LIEBE: Ihr Horoskop ist gespickt mit knallroten Herzen. Es klappt mit Liebe, Lust und Leidenschaft. Alles ist schön und einfach gut! BERUF: Hochmut kommt vor dem Fall. Mit Arroganz und Selbstverherrlichung verschrecken Sie Kollegen. Steuern Sie mehr dagegen! GESUNDHEIT: Ihre Verfassung ist derzeit sehr gut. Sie sind robust und widerstandsfähig und haben ein außergewöhnliches Stehvermögen. www.stadtlichter.com | März 2011 |

49


DAS ALLERLETZTE

STEPHAN HÖSTERMANN

HÖSTI CARTOONS International hoesti-cartoons@ewetel.net www.hoesti.de

[

FUNDSTÜCK DES MONATS

]

H

ach ja, die Sechziger-Jahre. Was waren das für Zeiten, als es Mode war, dass einem die Haare zu Berge stehen?! Die abgefahrendste von allen Frisuren war ja wohl der Beehive, bei dem man die Haare so weit hochtoupierte, dass man den größten Hinterkopf der Welt bekam. Gerüchten zufolge arbeiteten manche Frauen ganze Brotlaibe in das Haar hinein, damit die Frisur bloß hoch genug wurde. Nachteil: Diese Frisur ist ziemlich zeitintensiv. Nicht nur, dass so etwas Unpraktisches anscheinend für Retro-Trend erklärt wird – zumindest von denen, die damit Geld verdienen (wollen) – auch wird dem Ganzen eine aufblasbare Variante aufgesetzt. Immerhin ist diese doch nicht sooo pflegeintensiv, wie die echte. So etwas gibt es natürlich noch als klassische Afro-Frisur, in Form einer aufblasbaren Kugel – die To-Go-Version. Und irgendwo in der Grauzone zwischen abgefahrenem Beehive und coolem Afro-Look befinden sich die Dreadlocks. Auch hier wieder eine auf blasbare Variante, die anscheinend viele Vorteile birgt: sie riecht weder nach Tier, noch hat sie eine einladende Wirkung auf Tiere, sich darin niederzulassen. Stattdessen lässt sich das frisch gewaschene und ondulierte Haupthaar unter der aufblasbaren Perücke verbergen und man kann dabei gleichzeitig den total relaxten Rastafari raushängen lassen. Peace, man! (Und darauf achten, dass beim Gastgeber die Decke hoch genug ist!) (SLE)

AUFGEBLASENES HAUPTHAAR Gefunden auf www.yomoy.de

stadtlichter

IMPRESSUM ≤ Herausgeber: Verlagshaus Katja Müller ≤ Geschäftsstelle: Redaktion stadtlichter Vor dem Bardowicker Tore 6 21339 Lüneburg Postfach 2144, 21311 Lüneburg Fon (0 41 31) 735 715 Fax (0 41 31) 760 482 redaktion@stadtlichter.com www.stadtlichter.com ≤ Chefredaktion: Katja Müller (KM), v.i.S.d.P. mueller@stadtlichter.com ≤ Redaktion: Sarah-Lena Ellerbrock (SLE), ellerbrock@stadtlichter.com Daniel Klein (DK), Redaktionspraktikant klein@stadtlichter.com Delaney Plöger, Praktikant praktikant@stadtlichter.com

50

≤ Grafik & Layout: Jennifer Große-Erwig jenny@burfeind-dude.de

≤ Titelfoto: Foto: 3Raum Club Tapetengrafik: Philip Gaedke Model: Franziska Preuße

Annabelle Dietz dietz@stadtlichter.com

≤ Onlinebetreuung: Stephan Brukner Fon (01 51) 23 35 60 28

≤ Freie Mitarbeiter dieser Ausgabe: Joachim Mittelstaedt (JM) Stephan Brukner (SB) ≤ Unterwegs-Fotografen: studivo, Nina Meyer, Alexander Tietz ≤ Anzeigenverkauf & Mediaberatung: Katja Müller mueller@stadtlichter.com Fon (0 41 31) 735 715

≤ Distribution: Redaktion stadtlichter Fon (0 41 31) 735 715 ≤ Veranstaltungsmanagement: Melanie Rathenow rathenow@stadtlichter.com ≤ Geschäftsführerin: Katja Müller, M.A.

Annabelle Dietz dietz@stadtlichter.com Fon (0 41 31) 404 707

≤ Erscheinungsweise: monatlich

Melanie Rathenow rathenow@stadtlichter.com

≤ Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10, gültig ab 1. Januar 2011.

| März 2011 | www.stadtlichter.com

≤ Druck-Auflage: 14.000 (IVW-geprüft)

≤ Druck: Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG Am Hilgeskamp 51-57 28325 Bremen 28325 Bremen • Am Hilgeskamp 51- 57

www.humburg.de Die vollständigen Mediadaten gibt’s unter www.stadtlichter.com

Sonderdruck-Dienst: Alle in dieser Ausgabe erschienenen Beiträge können für Werbezwecke in Form von Sonderdrucken hergestellt werden. ± Info: (0 41 31) 735 715. Das Magazin stadtlichter sowie alle enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Vervielfältigungen auf CD-ROM, DVD-ROM und Publikation über das Internet. Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.

SUCHEN SIE FÜR IHRE WERBUNG GENAU DAS RICHTIGE?

µ IHR ANSPRECHPARTNER: Anzeigenverkauf und Mediaberatung Katja Müller Fon: (0 41 31) 735 715 mueller@stadtlichter.com Annabelle Dietz Fon: (0 41 31) 404 707 dietz@stadtlichter.com



stadtlichter Ausgabe 03-2011