Page 71

SCHLOSSBERGBAHN Bereits seit 1894 werden Fahrgäste in der Stand­ seilbahn auf den Schloßberg befördert. Mittler­ weile – seit 2004 – ist die dritte Generation an Wagen im Einsatz.

116 beförderte Personen/Fahrt (je 58 Richtung Berg und Tal) 480.000 verkaufte Karten/Jahr (Durchschnitt 10 Jahre) 15-Minuten-Takt 13 Tonnen maximales Gesamtgewicht eines Wagens 240 Meter Seillänge 26 Millimeter Seildurchmesser

sei

t2 00

4

26 mm

Stallbastei Der Bau ersetzte 1544 ein an derselben Stelle stehendes Vorwerk der mittelalterlichen Burg. Auf ihr standen Stallungen, die der Bastei ihren Namen gaben.

19 61 —

20 0

4

Chinesischer Pavillon

Café/Restaurant Schloßberglift

Uhrturm Das Grazer Wahrzeichen wurde im 13. Jahrhundert erbaut. 1560 wurde es in seine heutige Form gebracht. Höhe: 28 Meter

Schloßberglift

19 60

Bürgerbastei, Herbersteingarten

Schloßbergrutsche Mit 64 Metern ist sie die höchste Indoor-Rutsche der Welt. Die insgesamt 175 Meter Länge garantieren ca. 40 Sekunden Rutschspaß

Kriegssteig 260 Stufen führen als Zickzack-­ Weg vom Schloßbergplatz den Felshang hinauf zum Uhrturm. Bauzeit: 1914 bis 1918

18 94 —

Schloßberg-Stollen 6,3 km Länge, 20 Eingänge, ca. 12.000 m² Nutzfläche. In den Stollen befinden sich: — Schloßberglift — „Dom im Berg“ — Grazer Märchenbahn — Schloßbergrutsche — Montan- und Werksbahnmuseum — Fußweg

Profile for stadtgraz

STADTistik Graz  

Statistik-Jahrbuch der Landeshauptstadt Graz

STADTistik Graz  

Statistik-Jahrbuch der Landeshauptstadt Graz

Profile for stadtgraz