Issuu on Google+

ANZEIGE Foto: MADK Photography


Köln

Liebe Leserinnen und Leser,

die Tage sind wieder kürzer und kälter geworden. Wollmütze, Schal und Handschuhe sind tägliche Begleiter. Lichterketten schmücken die Stadt und die Schaufenster sind festlich dekoriert. Der Duft von Glühwein und Plätzchen liegt in der Luft und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest wird immer größer. Was gibt es schöneres als mit den Liebsten gemütlich unter dem geschmückten Tannenbaum Geschenke auszutauschen und im Kreis der Familie besinnliche Tage zu verbringen? Vielleicht beschert Frau Holle uns in diesem Jahr sogar einen ausgiebigen Schneespaziergang. Die Stadtgespräch-Redaktion wünscht Ihnen frohe Festtage und eine besinnliche Adventszeit. Die nächste Ausgabe des Magazins erscheint 2014, somit wünscht Ihnen die Stadtgespräch-Redaktion außerdem einen guten Rutsch ins kommende Jahr! Sollten Sie es bisher versäumt haben, surfen Sie doch einmal bei uns vorbei! www.stadtgespraech-koeln.de

Samstag, 07.12.2013 ab 15 Uhr

Ihre Herausgeberin Jana Hanke

INHALT

4

Neues aus dem Viertel

6

Mit Schwung durch den Winter Kölner Tanzschulen stellen sich vor

10 Adventszeit in der City Die Weihnachtsmärkte in Köln 12 Holiday on Ice Platinum Geburtstagsshow in der LANXESSarena 13 BLÄCK FÖÖSS Die Silvesterparty Teil XV 14 Weihnachten und Silvester im Schauspiel Köln 16 Heinzels Wintermärchen Neues Eislauf-Erlebnis auf dem Heumarkt 17 Tipps des Mietervereins Streit und Ärger im Treppenhaus

Samstag, 01.02.2014 ab 15 Uhr Vorbesichtigung Mittwoch - Freitag vor dem Auktionstermin von 11 - 20 Uhr durchgehend.


Jeden Samstag bietet Jörg Thunemann in seinem Weinshop in der Frankfurter Straße Verkostungen an, in der Adventszeit tut er das nicht nur zwei Stunden länger (Samstagöffnungszeiten normal: 9:30 - 14 Uhr, in der Adventszeit: 9:30 - 16 Uhr), sondern auch mit liebevoll zusammengestellten, weihnachtlichen Veranstaltungen.

30. November Am ersten Adventssamstag ruft der Glühwein! Ab 12 Uhr lädt Jörg Thunemann alle Interessierten zu einer Verkostung des traditionellen Heißgetränks in seinen liebevoll eingerichteten Laden ein. Und für jeden Kunden, der etwas Schönes in Jörgs Weinshop findet, gibt es an diesem Tag 10 % runter vom Preis.

7. Dezember Am zweiten Adventssamstag spart jeder Kunde ganze 15 % auf alle Produkte und ein ganz besonderes Extra gibt es auch: Zu jedem Einkauf ab zehn Euro bekommt man an diesem Tag ein Los geschenkt. Jedes Los ist mit einem Gewinn verbunden, den man sofort eintauschen kann. Von einem schmackhaften Schluck vor Ort über ein kleines, flüssiges Präsent für Zuhause ist vieles dabei. Der Hauptgewinn ist eine Überraschung im Wert von 50 Euro. Als weiteres Highlight findet ab 12:00 Uhr eine spanische Wein-Degustation mit kompetenter Beratung statt.

14. Dezember Ab 14 Uhr findet an diesem Tag in Jörgs Weinshop eine Lesung statt. Wie in den vergangenen Jahren wird der Kölner Schauspieler Peter Körner vorlesen. In diesem Jahr steht Ringelnatz' „Geheimes Kinder-Spiel-Buch“ auf dem Plan. Während der Lesung werden kleine Häppchen gereicht, „etwas zu müffele und zu süffele“, wie Jörg Thunemann es auf Kölsch sagt.

21. Dezember Der Endspurt auf das Weihnachtsfest beginnt. In der heimeligen Atmosphäre von Jörgs Weinshop lässt es sich noch schön nach letzten Geschenken stöbern - und am vierten Adventssamstag gibt es dazu eine Weihnachtsüberraschung, die - pst! noch streng geheim ist. Lassen Sie sich verzaubern! Mehr Informationen unter www.jörgs-weinshop.de

Wenn Sie diesen Coupon bei Ihrem nächsten Einkauf in Jörgs Weinshop vorzeigen, bekommen Sie eine Extra-Überraschung. Gültig bis zum Samstag 21.12.2013


AIDA Cruises – German Branch of Costa Crociere S.p.A., Am Strande 3 d, 18055 Rostock | Vorbehaltlich Zwischenverkauf und Druckfehler. Stand September 2013.

REISELUST KENNT KEINE WINTERPAUSE

AIDAvita Gran Canaria ‒ San Sebastian ‒ Mindelo ‒ Praia ‒ Teneriffa ‒ La Palma ‒ Lanzarote ‒ Fuerteventura ‒ Gran Canaria Vario Innen Kabine 14 Tage ab/bis Gran Canaria November 2013 bis März 2014 p.P. ab An- und Abreisepaket inkl. AIDA Rail&Fly Ticket ab 300 €** p. P. Preise für Aussen & Balkonkabinen auf Anfrage DER Deutsches Reisebüro Kalker Hauptstraße 55 · Köln-Arcaden · 51103 Köln t: +49 221 – 871097 · koeln8@der.com · www.der.com/koeln8 Graf-Geßler-Straße 2 · 50679 Köln t: +49 221– 884086 · koeln11@der.com · www.der.com/koeln11 Frankfurter Straße 59 · 51065 Köln t: +49 221 — 612831 · koeln12@der.com · www.der.com/koeln12

899


Mit Schwung durch den Winter Ob Let’s Dance oder Got to Dance, im deutschen Fernsehen wird getanzt wie schon lange nicht mehr. Auch bei Das Supertalent oder Deutschland sucht den Superstar kommt es immer wieder auf den ein oder anderen gekonnten Hüftschwung an. Doch statt nur vor der Mattscheibe zu sitzen, können Sie den Teilnehmern nachei-

fern. In der dunklen Jahreszeit lockt das Sofa, umso wichtiger ist es, sich regelmäßig zu bewegen. Das ist gut für Körper und Seele. Tanzen bringt nicht nur Bewegung in Ihr Leben, sondern auch Leidenschaft. Vielleicht entdecken Sie in diesem Winter den Tango für sich, oder stellen fest, dass Sie ein Ass auf dem Jive-Parkett sind.

Auf den folgenden Seiten stellt STADTgespräch Köln Ihnen vier Kölner Tanzschulen vor, in denen sie ein neues Hobby lernen können. Es muss ja nicht Let’s Dance sein, aber wer die ersten Kurse hinter sich gebracht hat, der kann auch im Tanzsport auf Medaillenfang gehen.

Tanzschule Roos am Alter Markt:

Persönliche Tanzbetreuung

Vor fast 30 Jahren haben Christa und Michael Roos ihre Tanzschule gegründet. In den zwei Übungsräumen der Schule am Alter Markt werden nicht nur Standardtänze Wiener Walzer und Tango getanzt, auch moderne Tanzstile wie Samba und Jive finden immer viele Fans. Falls Sie sich für Zumba interessieren, sind Sie bei Tanzschule Roos ebenfalls an der richtigen Adresse. Christa und Michael Roos sind Tanzlehrer ADTV, das bedeutet, sie sind geprüfte Mitglieder im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband. In Nürnberg und Bielefeld haben sie Erfahrungen in ihrer Profession

6

gesammelt, bevor sie sich in Köln selbstständig gemacht haben. 2014 kann die Tanzschule Roos ihr 30-jähriges Bestehen feiern, seit 16 Jahren ist sie am Alter Markt zu finden. Mit einem Kurs an der Tanzschule Roos begeben sie sich also in geübte Hände. „Uns ist die persönliche Betreuung besonders wichtig“, erzählt Christa Roos. „Wir achten darauf, dass alle mitkommen, und falls einer mal etwas sehr schwierig findet, kann er auch parallel in einem anderen Kurs weiterüben.“ Im Januar 2014 starten sechs Anfängerkurse für Paare im Erwachsenenbereich, an jedem Tag der Woche, mit Ausnahme von

Samstag. Durch die breite Verteilung bleiben die Kurse überschaubar. „Zwischen acht und zehn Paare tanzen gewöhnlich in einem Anfängerkurs“, so Christa Roos. Wer sich neben dem Kurs tänzerisch erproben möchte, der könnte an den 14-tägig stattfindenden Samstagspartys Gefallen finden, auf denen die Schüler das Erlernte in lokkerer Atmosphäre umsetzen können. „Und sich auch untereinander besser kennenlernen.“ Diese Partys sind nur für Schüler der Tanzschule Roos zugänglich. Getrennt von den Erwachsenen finden auch Tanzkurse und -partys für Jugendliche statt. Neben Hochzeits-, Medaillen- und Singlekursen bietet die Tanzschule am Alter Markt auch Zumba-Kurse mit speziell geschultem Trainer und Privatstunden an. Weitere Informationen und aktuelle Kursdaten finden Sie unter: www.tanzschule-roos-koeln.de.

Bechergasse 2 - 8, 50667 Köln Telefon: (0221) 257 83 94

STADTgespräch Köln


Hafen-Weihnachtsmarkt

Direkt im Rheinauhafen wird der maritime „Weihnachtsmarkt am Wasser“die Segel hissen. Schneeweiße, weihnachtlich dekorierte Pagodenzelte mit Spitzdächern, die an Schiffsegel erinnern, geben dem HafenWeihnachtsmarkt eine stilvolle und weihnachtliche Note. Passend zum Veranstaltungsort findet sich das Thema „Hafen“ in der Gestaltung, der Dekoration, dem Bühnenprogramm und der Warenwelt des außergewöhnlichen Weihnachtsmarktes am Schokoladenmuseum wieder. Herzliche Seeleute bieten in lebhafter Hafenatmosphäre verschiedenste Fischspezialitäten und feine Speisen an. Heißer Winzer-Glühwein, Glühbier, Feuerzangenbowle, Heiße Dirn oder Eisbrecher werden stilecht aus dem imposanten 15 Meter langen 3-MasterHolzschiff „Trudel“ oder aus der Leuchtturm-Spelunke kredenzt. Neben Konzerten und Seefahrergeschichten sind die „Rheinpiraten“ nicht zu vergessen, die mit Seemannsgarn und Piraten-Jonglage besonders für Kinder und Familien eine Attraktion sind.

Adventszeit in der City Foto: koelnerweihnachtsmarkt.com

Weihnachtsmarkt am Dom

10

Dieser Markt beeindruckt durch sein einmaliges Lichtkonzept. Über 70.000 LEDs lassen den mächtigen Weihnachtsbaum und das ca. 1.000 qm große Sternenlichterzelt festlich erstrahlen und schaffen einen beeindruckende, weihnachtliche Stimmung. Mit seinen 25 Metern wird auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom der höchste natürliche Weihnachtsbaum in Nordrhein-Westfalen aufgestellt. Auch bei den zahlreichen Kunsthandwerkern hat Qualität Priorität: Alle Produzenten und Händler müssen die Fairtrade-Standards erfüllen und das überwiegende Angebot an Speisen und Getränken ist mit dem Bio-Zertifikat ausgezeichnet. Das Bühnenprogramm bietet über 100 Veranstaltungen aus Musik und Entertainment für Groß und Klein.

www.stadtgespraech-koeln.de


Markt der Engel

e statt Asphaltwüste, handgefertigt Idylle statt Gedränge, alte Bäume ept sorgt der WeihKonz em dies Mit are. senw Mas Einzelstücke statt n unverwechselbaren Höhepunkt nachtsmarkt im Stadtgarten für eine heimelige Weihnachtsmarkt-Dorf in der Kölner Vorweihnachtszeit. Das Restaurant liegt mitten im vitaen auf dem Areal rund um das Stadtgart t jede Woche durch wechnder verä t Mark Der el. len Belgischen Viert llen Kreationen über traidue indiv selnde Aussteller sein Gesicht. Von skrams ist alles dabei! Krim chen algis nost bis ditionelles Handwerk e Wünschåe offen. Ob kein lässt Auch das gastronomische Angebot Crêpes - alle Speisen oder eln Waff ette, Racl pfe, Flammkuchen, Eintö e sorgen MärchenBühn Zeltr eine werden vor Ort frisch zubereitet. Auf zende Kinderaugen. glän für ater erthe Kind und ieler erzähler, Puppensp

Mitten im Herzen der Kölner Altstadt liegt die "Heimat der Heinzel", der größte und traditionellste Weihnachtsmarkt Kölns. Vom Alter Markt bis zum Heumarkt reihen sich die behaglichen Holzbuden aneinander und zaubern mit unzähligen liebevollen Dekorationen und einer feenhaften Beleuchtung eine wunderbare Märchenwelt. Die Gassen sind - wie einst bei den Zünften - in Themen unterteilt. Dazwischen laden gemütliche Plätze mit urigen Schankhäusern zum geselligen Beisammensein ein. Es duftet nach Bratäpfeln, es erklingen alte Weihnachtslieder und Baumschmuck und Geschenke glitzern in den Auslagen der Marktstände um die Wette. In diese märchenhafte Atmosphäre des Weihnachtsmarktes fügt sich auf dem Heumarkt eine einzigartige Eislaufbahn ein. Die langen Laufwege und die Boßelbahnen zum Eisstockschießen lassen hier die Herzen der Besucher höher schlagen. www.stadtgespraech-koeln.de

Heinzels Wintermärchen

Foto: Weihnachtsmarkt Köln Altstadt

Weihnachtsmarkt im Stadtgarten

Mitten im Zentrum von Köln, eingebettet in die bekanntesten Einkaufsstraßen, öffnet der Markt der Engel seine Pforten. Statt einfacher Holzhütten bezaubert er durch aufwändig gestaltete Häuser mit unterschiedlich hohen und kunstvoll verzierten Giebeln sowie liebevollen Dekorationen. Ein weihnachtlicher Sternenhimmel taucht den Markt in warmes Licht. Die bewusst breiter gehaltenen Wege ermöglichen ein entspanntes Bummeln über den Markt und laden, begleitet von dem Duft winterlicher Köstlichkeiten, zum Entdecken und Erleben der mehr als 90 Markthäuser ein. In diesem Jahr gibt es eine deutlich erkennbare Steigerung der BIO-Produkte im Lebensmittel- und Gastronomiebereich. Auch an den Verkaufsständen können Besucher nach BIO- und Fairtrade-Produkten fragen.

11


Holiday on Ice-PLATINUM Die Geburtstagsshow in der LANXESS arena PLATINUM ist passend zum runden Geburtstag von HOLIDAY ON ICE eine Hommage an den Eiskunstlauf. Die Produktion entführt die Zuschauer zu bekannten und beliebten Zielen. Dabei zeichnet sie sich durch die gewohnte Vielfalt aus bekannten Elementen und überraschenden Momenten aus, welche sich zu einem besonderen Showerlebnis auf dem Eis vereinen. Die Show Als Tribut an die 70-jährige Tradition von HOLIDAY ON ICE sowie passend zum Namen der neuen Show zieht sich das Motto PLATINUM von der Eröffnungsnummer bis zum Finale durch. Mit dabei ist Norbert Schramm, der das Publikum als Moderator auf Kufen an die Hand nimmt und auf die Reise durch 70 Jahre Eiskunstlauf-Geschichte begleitet. Ein speziell für PLATINUM konzipierter musikalischer Leitfaden von Electro über klassischen Walzer, Swing und Gospel bis hin zu brasilianischem Samba repräsentiert die zeitlose und weltoffene Ausrichtung, die HOLIDAY ON ICE seit ihren Anfängen im Amerika der 40er bis heute innehat.

12

Der erste Akt „Damals” bedient durch zeitgenössische Musik und Kostüme nostalgische Sehnsüchte nach HOLIDAY ON ICE-Traditionen, die die Fans seit Anbeginn der Show im Jahre 1943 schätzen gelernt haben. Unter anderem werden bei PLATINUM ehemalige Olympiasieger und Weltmeister, die bei HOLIDAY ON ICE aufgetreten sind, durch fotografische Projektionen mit Originalaufnahmen gewürdigt. Gleichzeitig werden deren Auftritte auf dem Eis originalgetreu durch Eis-

kunstläufer von heute live für das Publikum interpretiert. Der zweite Akt „Heute“ präsentiert eine Vielfalt aus Szenen und Musik eingebettet in eine moderne Kulisse. Glamouröse Kostüme, exklusiv kreiert von Harald Glööckler, sowie Musik, die in den hipsten Clubs gespielt werden könnte, überlassen bei PLATINUM dennoch dem Eiskunstlauf das Podium: Der Eiskunstlauf ist der Star bei HOLIDAY ON ICE.

www.stadtgespraech-koeln.de


Die Silvesterparty - Teil XV

Kölsche Kultband lädt zur größten Silvesterparty der Stadt Jahreswechsel in der LANXESS arena – kölscher kann eine Tradition nicht sein. Am 31. Dezember 2013 wird es dann wieder soweit sein: Die LANXESS arena lädt ein zur größten Silvesterparty der Stadt. Wie jedes Jahr versprechen die Bläck Fööss ihrem Publikum auch zum Jahreswechsel 2013/14 eine Party der Spitzenklasse im Arena-Rund. Die beliebte Kölner Band hat einen unvergesslichen Abend mit jeder Menge Spaß, Kölsch vom Fass, den beliebten Fööss-Hits am laufenden Band, „viel Jeföhl“ und einem atemberaubenden Silvesterfeuerwerk vorbereitet. Da sind stimmungsvolle Stunden voller Lebensfreude und strahlender Party-Laune garantiert. Dass die Silvesterparties der Bläck Fööss schon immer höchst beliebt waren zeigt die Tatsache, dass alle bisherigen Veranstaltungen nahezu ausverkauft waren. Von der großen Mittelbühne werden Kafi Biermann, Ralph Gusovius, „Bömmel“ Lückerath, Hartmut Priess, Peter Schütten, Erry Stokklosa und Andreas Wegener ihre Fans in der LANXESS arena bis weit nach Mitternacht mit ihren Songs in bester Feier-Stimmung halten. Gute Laune garantiert auch der kölsche Moderator Linus, der mit Witz und Esprit den Abend moderieren und das Publikum mit Schwung ins neue Jahr begleiten wird. Stellvertretend für die Band bringt es Frontsänger Kafi Biermann auf den Punkt: „Die LANXESS arena ist so etwas wie unser großes Wohnzimmer, hier sind wir zu Hause. Deshalb freuen wir uns immer sehr darauf mit so vielen Freunden ‚bei uns’ Silvester zu feiern.“

www.stadtgespraech-koeln.de

13


WEIHNACHTEN UND SILVESTER IM SCHAUSPIEL KÖLN Lassen Sie sich und Ihre Kinder an allen Adventssonntagen in die Welt der Magie und Illusion entführen oder erleben Sie mit uns weihnachtliche Vorfreude auf dem ganzen Theatergelände. An den Weihnachtsfeiertagen bescheren wir tolle Theatermomente – vom Dauerbrenner bis zum Theaterklassiker ist für Jeden etwas dabei. Zu Silvester garantieren wir einen wirklich humorvollen und musikalischen Jahresausklang.

UNSER WEIHNACHTS- UND SILVESTERPROGRAMM 25. DEZEMBER / 20.00 / DEPOT 2 DER GUTE MENSCH VON SEZUAN VON BERTOLT BRECHT MIT MUSIK VON PAUL DESSAU REGIE: MORITZ SOSTMANN »In Köln tanzen stattdessen die Puppen und treiben dem alten Brecht das Pathos aus. Sostmann findet in der Parabel vom notwendigen Scheitern des Grundguten in der kapitalistischen Welt zugleich Farce und Poesie. Sein Zugriff ist ebenso berührend wie lustig.« (Stefan Schmidt, nachtkritik.de)

26. DEZEMBER / 18.00 / DEPOT 1 JUDITH VON FRIEDRICH HEBBEL REGIE: CHRISTINA PAULHOFER Hebbel lässt in seiner Tragödie zwei Menschen mit aller archaischer Wucht aufeinander treffen: Den blutrünstigen Belagerer Holofernes und die gläubige und schöne Judith, die sich aufmacht, ihr Land zu befreien. Eine Begegnung, die einen von beiden den Kopf kosten wird.

UNSERE EXTRAS IM DEZEMBER 01. / 08. / 22. DEZEMBER / 15.00 15. DEZEMBER / 11.00 / DEPOT 3 WEIHNACHTSWUNDERWELT GROSSE ZAUBERSHOW FÜR KINDER VON 5 BIS 10 JAHRE VON UND MIT SASCHA SIMON

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10.00 - 18.00 Uhr Samstag 11.00 - 18.00 Uhr HIER FINDEN SIE UNS SCHAUSPIEL KÖLN IM DEPOT Schanzenstraße 6 - 20 51063 Köln info@schauspielkoeln.de

07. DEZEMBER / 23.00 / DIE LAUBE COMETOGETHER WINTER-LAUBE

ANFAHRT U-BAHN / S-BAHN: Linie 4: Keupstraße BUS: Linie 152 und 153: Keupstraße

Diesen Monat feiern wir mit dem ComeTogether Projekt gemeinsam ein vorweihnachtliches Fest. Mit Hermes Villena, Hugo Hoppmann und weiteren DJs, Piñatas, Glühwein, Lecture, Kunst und Konfetti.

»Ein fulminantes Stück über eine unmögliche Theaterprobe, bei der nichts passt, und die Folgen: witzig und verrückt, manchmal hart an der Grenze zur Klamotte- aber sehr sehenswert!« (Alice Keldenich, EXPRESS)

31. DEZEMBER / 19.00 – 20.30 / DEPOT 2 HIT ME BABY ONE MORE TIME DIE GRÖSSTEN HITS DER LETZTEN 400 JAHRE MIT CHRISTOPHER BRANDT UND STEFKO HANUSHEVSKY

Probenfoto DER STREIK / © Sandra Then

KARTENSERVICE IN DEN OPERNPASSAGEN Telefon 0221- 221 28400 tickets@buehnenkoeln.de

Mit spielerischen Elementen erkundet der Kölner Zauberkünstler Sascha Simon gemeinsam mit den Kindern die Welt der Illusion in einer magischen Show.

31. DEZEMBER / 18.30 – 22.00 / DEPOT 1 DER NACKTE WAHNSINN KOMÖDIE VON MICHAEL FRAYN REGIE: RAFAEL SANCHEZ

»[…] Lieder von John Dowland und Schubert über Bob Dylan und Sting bis hin zu den Kings of Convenience und Tina Dico. Und das Ergebnis ist phänomenal.« (Axel Hill, Kölnische Rundschau)

KONTAKT

DER GUTE MENSCH VON SEZUAN / FOTO KLAUS LEFEBVRE

INFOS ZUM SPIELPLAN UND RUND UM DAS SCHAUSPIEL KÖLN WWW.SCHAUSPIELKOELN.DE


DREI HIGHLIGHTS AUS UNSEREM SPIELPLAN PLUS JEWEILS EIN PROGRAMMHEFT DER KAUFMANN VON VENEDIG VON WILLIAM SHAKESPEARE / REGIE STEFAN BACHMANN PREMIERE: 21. FEBRUAR 2014 DIE FÜNFTE JAHRESZEIT EIN ABEND VON UND MIT RAINALD GREBE UND VIELEN JECKEN URAUFFÜHRUNG: 21. MÄRZ 2014 HABE DIE EHRE PARALLELGESELLSCHAFTSKOMÖDIE VON IBRAHIM AMIR REGIE STEFAN BACHMANN DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG: FRÜHJAHR 2014 Sie genießen alle Vorteile eines vollen Abos und es ist keine extra Kündigung notwendig. Der Monatsspielplan und Jahresheft 2014/15 werden Ihnen automatisch zugeschickt und zu den Einführungen für die Abonnenten sind Sie herzlich eingeladen. Angebot gültig bis 24.12.2013


Neues Eislauf-Erlebnis auf dem Heumarkt

Heinzels Wintermärchen Der Kölner Heumarkt verwandelt sich in diesem Jahr zum ersten Mal in eine spektakuläre Eislauf-Erlebniswelt. "Heinzels Wintermärchen" wird die Besucher der weihnachtlichen Kölner Altstadt verzaubern - mit einer großen Eisfläche, langen Laufwegen über den gesamten Platz und um das imposante Reiterdenkmal, Bahnen zum Eisstockschießen, einer Brücke über dem Eis und vielem mehr. Auf 1.600 Quadratmetern Eis können Eisläufer viel erleben. Strahlender Mittelpunkt ist das spektakulär beleuchtete Denkmal, um das die Eisläufer herum fahren können. Insgesamt ist die Eisbahn 110 Meter lang. Nach einer Runde auf der Bahn hat man 400 Meter zurückgelegt - mehr als das Doppelte eines Eishockeyfeldes. Auf einem Holzdeck am Kopf der Eisbahn machen die Eisläufer gemütlich eine Pause und stärken sich mit Kakao oder Kinderpunsch.

Die neue Winterattraktion wird von der RheinEnergie präsentiert und mit Unterstützung der Eis-Experten des Lentparks betrieben. Das Partnerschaftsmodell aus Eisbahnbetrieb und Energielieferung hat sich bereits im Lentpark bestens bewährt. Die RheinEnergie versorgt die Heinzel-Eisbahn mit Ökostrom und setzt dafür Zertifikate nach dem „Gold-Standard“ ein. Diese werden dazu genutzt, neue Windkraftanlagen zu fördern und damit CO2 zu vermeiden. „Die neue Eisbahn auf dem Heumarkt hat das Potenzial, zu einer großen Winterattraktion zu werden. Deshalb engagieren wir uns in diesem ehrgeizigen Projekt“ erläutert Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie, das Engagement seines Unternehmens. Zudem sieht sich die RheinEnergie als Urkölner Unternehmen in der Verantwortung, herausragende neue Infrastrukturen zu för-

dern, um Köln und die Region noch ein bisschen lebenswerter zu machen. Vom 25. November bis zum 5. Januar öffnet die größte Open-Air-Eisbahn in Deutschland auf dem Heumarkt ihre Tore. Sie ist eingebettet in die “Heimat der Heinzel”, den heimeligen und märchenhaften Weihnachtsmarkt der Heinzelmännchen. Jedes Jahr zaubern die kleinen Wichte eine wunderbare Märchenwelt in die Kölner Altstadt. Nicht nur der Weihnachtsmarkt, auch die Eislaufbahn ist ganz so, wie die Heinzelmännchen sie sich wünschen würden… Mehr Informationen unter: www.heimat-der-heinzel.de/eislaufbahn

Fotos: Weihnachtsmarkt Köln Altstadt

Fotos: Heinzels Wintermärchen

Auch für Nicht-Eisläufer ist die neue Eislaufbahn ein Erlebnis. Von transparenten Banden aus können die Besucher direkt auf die Eisbahn sehen und die Eisläufer auf Augenhöhe

beobachten. Wer es sportlich mag, kann direkt neben der Eislaufbahn in geselliger Runde Eisstockschießen.

16

www.stadtgespraech-koeln.de


Tipps des Mietervereins Köln

Anzeige

Streit und Ärger im Treppenhaus gung, kann der Mieter sein Fahrrad im Keller oder auch in der Wohnung abstellen.

Kinderwagen Mieter dürfen den Kinderwagen im Hausflur abstellen (BGH V Z R 46/06). Voraussetzung ist, dass genügend Platz vorhanden ist. Dann darf der Kinderwagen auch vor der Briefkastenanlage stehen. Ist im Mietvertrag oder in der Hausordnung ein „Parkverbot“ für Kinderwagen vorgesehen, ist das in aller Regel unwirksam, weil der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache hierdurch unzulässig eingeschränkt würde. Das gilt insbesondere dann, wenn der Vermieter oder die Hausverwaltung keine andere Abstellmöglichkeit zur Verfügung stellen und auch kein Fahrstuhl im Haus existiert, mit dem der Kinderwagen problemlos in die Wohnung transportiert werden könnte. Wichtig: Der Kinderwagen darf nicht im Hausflug angekettet werden. Er muss verschoben werden können, so dass Rettungswege nicht versperrt sind.

Rollator/Rollstuhl Nicht nur auf die Belange junger Familien, auch auf die Interessen älterer und kranker Mieter ist in einem besonderen Maße Rücksicht zu nehmen. Deshalb dürfen auch ein Rollstuhl oder ein Rollator im Treppenhaus stehenbleiben. Dabei muss das Gefährt so platziert werden, dass es die Nachbarn möglichst wenig stört und behindert.

Fahrräder dürfen nicht im Hausflur abgestellt werden. Ein entsprechendes Verbot im Mietvertrag oder in der Hausordnung ist wirksam. Steht kein anderer Platz im Haus zur Verfü-

Fußmatte, Schuhe

Kinder Kinder können genau so gut wie jeder andere Mieter auch Treppenhaus und Flur nutzen. Allerdings ist das Treppenhaus oder der Aufzug kein Spielplatz. „Wilde Verfolgungsrennen“ im Treppenhaus, Ballspiele im Flur oder ständiges Auf- und Abfahren mit dem Aufzug sind nicht erlaubt. Müllsäcke vor der Tür

Fahrrad

den Müll dauerhaft im Hausflur zu lagern. Wer Treppenhaus oder Hausflur zumüllt, kann vom Vermieter abgemahnt und, wenn das nicht hilft, sogar gekündigt werden. Nachbarn können bei einer starken Geruchsbelästigung auch die Miete kürzen.

Zwar darf man einen Müllbeutel kurz vor die Tür stellen, um ihn dann bei nächster Gelegenheit zu entsorgen. Aber der Müll darf nicht vor der Tür zwischengelagert werden, damit er dann irgendwann zur Mülltonne transportiert wird. Und natürlich ist es nicht erlaubt,

Die meisten Gerichte gehen davon aus, dass Mieter vor der Wohnungstür eine Fußmatte auslegen dürfen. Außerdem ist es vielerorts üblich, dass die Hausbewohner bei schlechtem Wetter ihre Schuhe vorübergehend auf der Fußmatte abstellen. Das ist erlaubt (OLG Hamm 15 W 168-169/88). Aber diese Entscheidungen sind kein Freibrief dafür, Dutzende von Schuhen dauerhaft vor der Wohnungstür stehen zu lassen.

C_[j[hl[h[_d Abd$ 8[ii[h X[hWj[d$

8[_ Kdij_cc_]a[_j[d c_j Z[c L[hc_[j[h i_dZ m_h Z_[ [hij[ MW^b$ C”^b[dXWY^ */ +&,-, Abd J[b$ &( ('$(&( )-#& <Wn &( ('$(*& *, (& [cW_b6c_[j[hl[h[_d#ae[bd$Z[ mmm$c_[j[hl[h[_d#ae[bd$Z[

D[kc_j]b_[Z[h#?d\ehcWj_ed J[b$ &( ('$(&( )-#.+ C_j]b_[ZiY^W\j \”h -( € _c @W^h _dab$ H[Y^jiiY^kjpl[hi_Y^[hkd]$

Pm[_]ij[bb[d 8[h]_iY^ =bWZXWY^ r J[b$ & (( &($/*&&-' 8h”^b r J[b$ & (( )($/*',() :”h[d r J[b$ & (* ('$' ,- +( ;kia_hY^[d r J[b$ & (( +'$-.(,(, 8[h]^[_c r J[b$ & (( -'$* *, /.


…À ÃÌ>ÀŽiÀ *>À̘iÀ

KÖLN IMPRESSUM Herausgeberin: Jana Vanessa Hanke Verlag:

Verlag & Medienagentur Jana Vanessa Hanke Hohenzollernring 29 50672 Köln Tel: 0221/ 420 77 66 jv.hanke@stadtgespraech-koeln.de www.stadtgespraech-koeln.de

Geschäftsführung: Jana Vanessa Hanke Redaktion: Jana Vanessa Hanke, Reiner Nell, Doris Wöhncke, Kirsten Schmidt, Loryn Pörschke Fotos:

Jana Vanessa Hanke Reiner Nell

Produktion: NellCom Köln reinernell@nellcom.de Anzeigenverkauf: Stadtgespräch Köln Tel: 0221/ 420 77 66 jv.hanke@stadtgespraech-koeln.de Druckerei: Broermann Druck + Medien GmbH Troisdorf-Spich

ˆ˜‡ ՘` “i…Àv>ÀLˆ}iÀ œ}i˜œvvÃiÌ`ÀÕVŽ] ۜ˜ `iÀ 6œÀÃÌÕvi LˆÃ âÕÀ 7iˆÌiÀÛiÀ>ÀLiˆÌ՘}] >ÕV… ˆ˜ …œ…i˜ Õy>}i˜] Liˆ iˆ˜iÀ *>«ˆiÀµÕ>ˆÌBÌ Ûœ˜ Èä }É“Ô LˆÃ nää }ɓ԰ ˆÌ ՘ÃiÀi“ ˜œÜ …œÜ] ՘ÃiÀiÀ ÌiV…˜ˆÃV…i˜ ÕÃÃÌ>ÌÌ՘} ՘` ՘ÃiÀi“ …iÀۜÀÀ>}i˜`i˜ *ÀiˆÃ‡ÉiˆÃÌ՘}ÃÛiÀ…BÌ˜ˆÃ Ș` ܈À vØÀ -ˆi iˆ˜ >ÌÌÀ>ŽÌˆÛiÀ *>À̘iÀ°

#SPFSNBOO %SVDL .FEJFO (NC) 1ÀL>V…iÀ -ÌÀ>~i Î xÎn{Ó /ÀœˆÃ`œÀv‡-«ˆV…

18

/iivœ˜\ äÓÓ{£ ™x£Î™‡ä /iiv>Ý\ äÓÓ{£ {xÓxÇ

ÜÜÜ°LÀœiÀ“>˜˜‡`ÀÕVŽ°`i ˆ˜vœJLÀœiÀ“>˜˜‡`ÀÕVŽ°`i

Erscheinungsweise: 5 mal jährlich Hauszustellung: Rheinlandwerbung Verteilung: In Geschäften, Restaurants, Cafès & Hotels sowie kostenlose Verteilung an Haushalte. Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 01.08.2008. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht in jedem Falle die Meinung der Herausgeberin wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Fotos übernimmt Stadtgespräch Köln keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung von Stadtgespräch Köln. Alle Urheberrechte liegen bei Stadtgespräch Köln bzw. den Autoren. Werbeschaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Köln. www.stadtgespraech-koeln.de


Wir w端nschen einen guten Rutsch! Klimaneutrale Energie f端r die Heinzel-Eisbahn auf dem Heumarkt.


STADTgespräch Deutz/Kalk/Mülheim Dez.13/Jan.14