Page 1

Amtliche Mitteilung. Zugestellt durch Post.at

GEMEINDE Nachrichten

Sommer 2014 Neuigkeiten, Tipps & Informationen für Bürgerinnen & Bürger der Stadtgemeinde Hartberg

Sportlich in den Sommer Zur Hartbergerland Weltradsportwoche von 14. bis 24. August 2014 werden hunderte Radsportler aus über 30 Nationen erwartet Seite 3

Hartberg im Rückblick Vom Spatenstich übers Maibaumstellen bis zur Sportlerehrung

Begegnungszonen Die Kirchengasse verwandelt sich in den Sommermonaten zum „Shared Space“

Master und Meister Die Hartberger Bildungsmesse ­informiert am 14. & 15. November über Aus- und Weiterbildung

Seite 4 /5

Seite 6

Seite 7


Sehr geehrte Hartberger­ innen und Hartberger! n den kommenden Wochen wird mit In weiterer Folge wird im nächsten Bauabschnitt die Anbindung an den Hauptder Neugestaltung der Kirchengasse platz (mit neuem Gestaltungskonzept) ein weiterer Schritt Richtung Attraktivierung der Innenstadt durchgeführt. Die Generalsanierung gesetzt. Ziel ist, diese his- » Für die Sommertorische Geschäftsstraße monate haben bzw. der Zubau zur Riegerfür Fußgänger, Radfahwir wieder ein Hauptschule und der Neurer und Autobau der Musikschule im umfangreiches fahrer gleidirekten Anschluss an das sportliches und chermaßen Schulgebäude ist mit dem kulturelles Angebot anzubieten. ­zusammengestellt. « Amt der Steiermärkischen Landesregierung und den eingeschulten Gemeinden ausverhandelt. Darüber hinaus ist die Finanzierung der durch die Fachverbände angeordneten Erweiterungen sowohl im Stadion als auch der Bundessporthalle geklärt und die Planungen beauftragt. Für die Sommermonate haben wir wieder ein umfangreiches sportli-

I

ches und kulturelles Angebot zusammengestellt, wobei der Schwerpunkt im sportlichen Bereich bei der Weltradsportwoche und den diversen Sommercamps für unsere Jüngsten liegt. Literatursommer, Schlosshofserenade, Clariarte – um nur einige Veranstaltungen hervorzuheben – garantieren einen abwechslungsreichen und hochkarätigen Kultursommer. Ich würde mich sehr freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen und wünsche Ihnen auf diesem Wege schöne Urlaubswochen und eine entschleunigte Zeit in Hartberg. Herzlichst Ihr Bürgermeister Karl Pack

Bürgerservice Amtsstunden im Rathaus Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr, E-Mail: gemeinde@hartberg.at, www.hartberg.at

Solidarmarkt „Carla“ Michaeligasse 31, Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9 – 17 Uhr, Sa 9 – 13 Uhr, Tel: 0676/88015332

Sprechstunden des Bürgermeisters Dienstag von 8.30 bis 10 Uhr Donnerstag von 14.30 bis 16.30 Uhr

Vinziladen Grazer Straße 3, Öffnungszeiten: Mo: 9 – 11 Uhr, Fr 15 – 17 Uhr, Tel: 03332/64896

Bürgerservice/Meldeamt Parterre, Nebeneingang Montag, Dienstag, Mittwoch 7.30 bis 17 Uhr Donnerstag 7.30 bis 18 Uhr, Freitag 7.30 bis 14 Uhr Ärztlicher Wochenenddienst Die Bereitschaftsdienste erfahren Sie unter dem Ärztenotruf 141 oder unter www.hartberg.at.

www.hartberg.at Besuchen Sie unsere Homepage und informieren Sie sich über aktuelle Themen und Veranstaltungen. Anregungen, Wünsche und Beschwerden können Sie uns gerne mitteilen.

Abfallwirtschaftszentrum Hartberg Am Ökopark 2, 8230 Hartberg T: 03332/630 50. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 7 bis 12 u. 13 bis 17 Uhr; Freitag von 7 bis 12 Uhr und Samstag 14-tägig von 8 bis 12 Uhr an allen geraden Kalenderwochen. Die Samstagsöffnungszeiten gelten nur für Privathaushalte. Alle Anlieferungen sind ausnahmslos im Büro anzumelden. Am 24. und 31. Dezember bleibt das Abfallwirtschaftszentrum geschlossen. Auf der Homepage der Stadtgemeinde Hartberg finden Sie unter www.hartberg.at/Umwelt und Energie/Abfall wichtige Informationen rund um die Mülltrennung. Außerdem können Sie nach Eingabe Ihrer Adresse den Müllabfuhrkalender herunterladen. Im Dezember wird der Müllabfuhrkalender wie gewohnt auch wieder mit der Post zugesandt.

www.help.gv.at Auf der vom Bundeskanzleramt betriebenen Plattform finden Bürgerinnen und Bürger wichtige Informationen zu den verschiedensten Lebensbereichen und Amtswegen, wie z. B. Führerschein, Reisepass, Geburt, Heirat, Meldewesen, Grundbuch, Scheidung, Pension. HELP.gv.at nutzt als modernes Bürgerportal auch die neuen Social Networks und informiert auch über Facebook und Twitter. Das Unter­nehmensserviceportal ­ www.usp.gv.at bietet Unternehmerinnen und Unternehmern wirtschaftsrelevante Informationen sowie eine Vielzahl abrufbarer Gewerbeformulare.

2

Sommer 2014


Hartbergerland Weltradsportwoche Die Stadtgemeinde Hartberg ist auch in diesem Jahr Gastgeber der Hartbergerland Weltradsportwoche, bei der sich von 14. bis 24. August 2014 hunderte Radsportler und Radsportlerinnen durch die Region bewegen und an 190 Rennen in 21 Kategorien teilnehmen.

TIPP

Lassen Sie sich von der Sportwelt mitreißen und feuern Sie die Rennfahrer/ innen kräftig an! Die spannendsten Rennen dazu sind der Prolog, das Kriterium, der Start nach Pöllauberg und der Start und das Ziel zum Bergsprint am Hartberger Hauptplatz. Aktive Radler können natürlich auch selbst INFO Die Physiotherapie­praxis von Lukas Ehrenhöfer, BSc

ist seit Sommer 2013 im Fit4Life Hartberg im HERZ – Hartberger Erholungs- und Freizeitzentrum geöffnet. Der Wahltherapeut für Versicherte aller Kassen steht während der Hartbergerland Weltradsportwoche auch für Massagen und Behandlungen der Radsportler/innen zur Verfügung. Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 0664/4519797 oder www.physio-ehrenhoefer.at. Sommer 2014

Ein spannendes m Rahmenprogram

Renn- und Rah­ menprogramm im Überblick Donnerstag, 14. August 2014 Prolog Hartberg Zentrum 22 Uhr: Siegerehrung Freitag, 15. August 2014 Kriterium Hartberg Bahnhofstraße ab 16 Uhr: Riesenwutzler-Turnier 19 Uhr: Siegerehrung 16. August 2014 Straßenrennen Bad Waltersdorf 18:30 Uhr: Sportlermesse 19 Uhr: Siegerehrung

wird rund um die Rennen der Hartbergerland Weltradsportwoche geboten (siehe Infos in der rechten Spalte).

Sonntag, 17. August 2014 Paarzeitfahren Hartberg Lebing ab 15 Uhr: Zaubernachmittag 19 Uhr: Siegerehrung

an allen Rennen der Weltradsportwoche teilnehmen. Hobbysportler sind insbesondere zur Teilnahme am Paarzeitfahren am Sonntag, dem 17. August 2014 und am Hartbergerland Radmarathon am Sonntag, dem 24. August 2014 mit drei ­verschiedenen Streckenvarianten auf 32 km, ­ 64 km oder 128 km eingeladen. Nennungen jederzeit online unter www.hartbergerland-radsportwoche. at möglich. Für nähere Informationen steht Ihnen Organisator Gerhard Mayer und das Team des Tourismus & Stadtmarketing ­Hartberg gerne unter 03332 603 300 bzw. ­tourismus@hartberg.at zur ­Verfügung.

Montag, 18. August 2014 Straßenrennen Unterrohr 19 Uhr: Siegerehrung anschließend: Magisches Varieté Dienstag, 19. August 2014 Straßenrennen Hartberg – Pöllauberg 19 Uhr: Siegerehrung 20:30 Uhr: Nachtwächterführung Mittwoch, 20. August 2014 Straßenrennen Grafendorf 19 Uhr: Siegerehrung 20 Uhr: Konzert der Stadtkapelle Donnerstag, 21. August 2014 Bergsprint Hartberg – Neuberg 19 Uhr: Siegerehrung anschließend: Steirer-Abend Freitag, 22. August 2014 Einzelzeitfahren Unterrohr ab 15 Uhr: Bike Trial Show 18 Uhr: Gesamtsiegerehrung mit „Two Half And A Man“ Sonntag, 24. August 2014 ab 8:30 Uhr: Radmarathon mit Siegerehrung (Lebing Au) Nähere Informationen unter www.hartbergerland-­radsportwoche.at

3


Aktivitäten in Spatenstich für Wohnprojekt

HARTI, der um­ weltfreundliche Elektroflitzer

Frühjahrs­ konzert der ­Jugendkapelle

Am 11. März setzte die gemeinnützige Siedlungsgemeinschaft „ELIN GmbH“ den Spatenstich für ein Passivhaus mit neun Wohneinheiten am Rennweg 1. Die Geschäftsführer Peter Rudolf und Klaus Uwe Feichtinger freuten sich LAbg. Hubert Lang, Bgm. Karl Pack, Vize-Bgm. Wolfgang Böhmer und Bauausschuss-Obmann Marcus Martschitsch zum offiziellen Baustart begrüßen zu dürfen.

Am 25. April startete die Stadtgemeinde Hartberg das erste ElektroCarsharing in der Steiermark. Der neue Renault ZOE steht allen Hartberger/innen zur Verfügung. Gegen eine Jahresgebühr von 50 € fährt HARTI für nur 0,15 € je Kilometer umweltfreundlich elektrisch in ganz Österreich. Alle Details zum privaten Carsharing und zu HARTI unter www.carsharing.hartberg.at.

Am 27. April spielten 80 Musiker/ innen der Jugendkapelle Hartberg unter der Leitung von Herbert Monsberger beim Frühjahrskonzert 2014 anspruchsvolle, traditionelle und moderne Blasorchesterkompositionen. Die eigens formierte Brass Big Band der Jugendkapelle Hartberg sorgte mit groovigen Musik­ stücken zusätzlich für Stimmung.

Gleichenfeier in der Alleegasse

5 Jahre Città Slow

Sports & ­Fashion Show Weekend

Die Dachgleiche des seit November 2013 errichteten Wohnungs-, Büro- und Geschäftsgebäudes in der Alleegasse wurde am 9. Mai 2014 vom Bauträger WEGRAZ gefeiert. Geschäftsführer Dieter Johs freute sich neben Vertretern der Stadt Hartberg rund um Bürger­ meister Karl Pack, Projektpartner, künftige Wohn- und Geschäftseigentümer sowie zahlreiche interessierte Gäste begrüßen zu dürfen und zu einer ersten Begehung einzuladen.

Am 9. Mai vor fünf Jahren wurde die Stadt Hartberg mit dem internationalen Zertifikat „Città Slow“ ausgezeichnet. Anlässlich dieses Jubiläums entwickelte die Fachschule Hartberg-St. Martin die "Stadt der Sinne Torte", welche im Rahmen des „Sports & Fashion Show Weekend“ genau am 5. Città Slow Geburtstag präsentiert wurde. Die Besucher ließen sich die Kostproben der aus regionalen Zutaten hergestellten Torte sichtlich schmecken.

Sonnenschein, Sport- und Fashion­ shows und die ÖSV Stars in Hartberg - die Stadt der Sinne stand am 9. & 10. Mai 2014 ganz im Zeichen von Sport & Mode. Die Sportlerehrung des Steirischen Skiverbandes wurde von einer Slackline Trick Show, einer Bike Trial Show und einer Minitrampolin Show, sowie der alljährlichen Muttertags-Modenschau mit langem Abendeinkauf umrahmt.

4

Sommer 2014


Hartberg im Überblick Maibaum­ aufstellen der ­Kindergärten

Wohnungen für Familien

Neuer Bus für TSV Fußball ­Juniors

Traditionspflege stand am 30. April bei den städtischen Kindergärten am Programm. Ein Maibaum wurde am Spielplatz Gmoos in der Augasse aufgestellt. Bürgermeister Karl Pack freute sich mit zahlreichen Kindern den traditionellen Brauch zu feiern. Außerdem fand am 1. Mai das traditionelle Maibaumaufstellen der Landjugend Hartberg am Hartberger Hauptplatz statt.

Die ÖWGES Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft m.b.H. übergab am 30. April 18 Miet-Kauf-Wohnungen in der Josef-Lind-Strasse an ihre Mieter. Geschäftsführer Mag. Christian Krainer begrüßte Bürgermeister Karl Pack und LAbg. Waltraud Schwammer zur feierlichen Übergabe.

Am 2. Mai fand die Präsentation des Kleinbusses der TSV JUNIORS im Stadion Hartberg statt. Das mit Sponsorenlogos versehene Fahrzeug wurde von Dechant Dr. Josef Reisenhofer vor dem Meisterschaftsspiel "TSV Lopocasport Hartberg gegen SC Austria Lustenau" gesegnet.

Wachsen ­lassen...

Ein Fest im Garten Österreichs

Bereits zum dritten Mal fanden in Hartberg am 16. & 17. Mai die ZEITGESPRÄCHE statt. Das hochkarätig besetzte Symposium unter dem Titel "Wachsen lassen!" beschäftigte sich mit der Ökologie und Ökonomie der Zukunft. Top Referenten wie Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann gaben Einblick in ihre Strategien zum Thema Nachhaltigkeit.

Über 30 Aussteller präsentierten am 25. Mai bei herrlichem Sonnenschein das facettenreiche Angebot der Oststeiermark. Verschiedene Grillspezialitäten, hausgemachte Knödel, süße Buchteln, erfrischendes Bauernhofeis, erstklassige Weine aus der Region und CO2-neutrales Bier luden die

Sommer 2014

Gäste zum Verweilen und Genießen ein. Wertvolle Gartentipps, Talkstein schnitzen für Kinder, Musikum­ rahmung von den Outback Bradlern, der Stadtkapelle Hartberg, uvm. sorgten für die über 1000 Besucher für ein Highlight aus Kulinarik, Natur und Garten.

5


Shared Space Respektvolles Miteinander in der Begegnungszone „Öffentlicher Raum“ Hohe Lebensqualität und flexible Mobilität sind der Stadt Hartberg ein großes Anliegen. Mit dem Projekt „Shared Space“ schafft Hartberg auf öffentlichen Räumen den Rahmen für einen respektvollen Umgang zwischen Fußgänger/innen, Radfahrer/innen und Autofahrer/innen. Hartberg möchte der Bevölkerung den innerstädtischen Raum mit Mehrwert zurückgeben und fokussiert daher die Thematik „Shared Space“. Motorisierter Verkehr wird zwar akzeptiert, aber nicht bevorzugt, wie am Beispiel des bereits realisierten „Shared Space“ im unteren Teil der Wiener Straße bewiesen wird. „Aus Alt mach Neu“ Seit Mitte Juni wird nun auch die Kirchengasse zu einem „Shared Space“ umgestaltet und sämtliche Leitungen der Ver- und Entsorgungsinfrastruktur erneuert. Bis Anfang September gilt hier „Aus Alt mach Neu“, denn die bereits vorhandenen Kleinpflastersteine werden in Kombination mit Granit ganz im Sinne von Shared Space neu strukturiert. Die Kirchengasse ist während der Bauzeit jederzeit für die Bevölkerung zugänglich und damit für die Kunden der ansässigen Geschäfte erreichbar. Auch Lieferverkehr zu den Häusern und Geschäften wird in der Bauphase eingeschränkt möglich sein. Begegnungszone Hauptplatz Im Zuge der Umbauarbeiten in der Kirchengasse werden auch die Vorbereitungen für die Schaffung einer Begegnungszone am Hauptplatz in Angriff genommen. Die Funktionen des Hauptplatzes werden mit gestalterischen Elementen, die keinen baulichen Umbau erfordern, unterstrichen. Vorgegebene Barrieren werden minimiert und der in Bahnen gelenkte motorisierte und nicht-motorisierte Verkehr durch den sukzessiven Abbau von Pollern und Trögen zu einem vorsichtigeren und bedachteren Verkehrsverhalten bewegt.

6

TIPP Förderungen der Stadtgemeinde  mstellung von einer Öl- auf U eine Biomasseheizung oder KELAG Fernwärme: bis € 1.500

Einige der abgebauten Blumentröge haben temporär in einem Kunstprojekt am Marien­ platz Verwendung gefunden. Der „Marienwald“ - ein Pflanzteppich des Künstlers Max Erbacher beweist, wie vielfältig die Funktionen eines Hauptplatzes sind.

„Ein Hauptplatz muss nicht zu jeder Jahres- und Tageszeit gleich organisiert sein, denn schon aufgrund von Veranstaltungen wird der Hauptplatz immer wieder verändert“, so der Bauausschuss Gestaltungsvarianten & der StadtgeFeedback in meinde. Dies Workshops gibt Anlass neue Dinge Ergebnisse Nutzer­ auszutesten. verhalten & Wünsche In einer „Work d. Bevölkerung in Progress“ Phase werden verschiedene Neuorganisation Hauptplatz Varianten der Gestaltung erprobt. „Wir gestalten den Hauptplatz mit Elementen neu“ Bürger/innen der Stadt Hartberg sind herzlich eingeladen, ihre Wünsche bei Workshops einzubringen und so an der Gestaltung des Hauptplatzes mitzuwirken. Die Erfahrungen werden gesammelt, das Nutzungsverhalten und die Wünsche der Beteiligten erfasst, evaluiert und schlussendlich zu einem Ergebnis zusammengeführt. Dieses Ergebnis bildet in weiterer Folge die Grundlage für eine neue Organisation des Platzes. Das Ziel des Prozesses ist also, die Barrieren am Hauptplatz abzubauen und die Aufenthaltsqualität für alle Beteiligten zu erhöhen.

P hotovoltaik: 150/kWp bis max. € 750 Vor

Ort Energiecheck für nur € 99 (Gemeinde trägt € 51) Solarthermische

Anlagen:

2

€ 50/m

CO2 Neutralitäts-Konzept für Betriebe, Vereine, Institutionen: bis € 2000 E nergieberatungen für Betriebe, Vereine, Institutionen: bis € 250 Anschaffung

von Fahrrad­ anhängern oder Lastfahrrädern: bis € 500  nschaffung von Radabstell­ A anlagen: bis € 70  albjahres- und Jahreskarten H für den öffentlichen Verkehr: bis € 100 Nähere Informationen: www.umwelt.hartberg.at; umwelt@hartberg.at 03332 603 175

TIPP

shop Der erste Work es d zur Gestaltung es tz la Hauptp

findet am Mittwoch, dem 2. Juli 2014 um 18:30 Uhr am Kirchplatz (Schlechtwetter Räume am Kirchplatz) statt. Sommer 2014


Schulstadt Hartberg Lebensraum Wasser

Innovative Ideen

Hartberger ­Bildungsmesse

Im Rahmen des Projektes Masterplan Innenstadt erarbeiteten die Schüler/innen der Kernstock Volkschule Hartberg ihre Gestaltungswünsche für den Kernstockplatz. Die Ideen wurden auf Leinwandpanelen illustriert und vor Vertreter/innen der Stadtgemeinde präsentiert. Bgm. Pack nahm die Wünsche, die von einer autofreien Zone bis zum Spielplatz reichten, begeistert entgegen.

„Master und Meister – wir brauchen beides“ lautet das Motto der zweiten Hartberger Bildungsmesse, die am 14. und 15. November bei freiem Eintritt in der Stadtwerke-Hartberg-Halle Informationen über Bildung, Lehre und Karriere, sowie Schulbedarf, Sport und Freizeit bietet. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich über ihre Berufs-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren, an Workshops und Vorträgen teilnehmen, sowie Berufe aktiv kennenlernen. Zu den Ausstellern zählen Kindergärten, Volksschulen, neue Mittelschulen, höhere Schulen, Fachhochschulen, Kollegs und Universitäten, private Bildungsanbieter, Aussteller aus Schulbedarf, Sport, Freizeit und allgemeiner Berufsinformation, sowie Firmen, die über Ausbildungsund Karrieremöglichkeiten in ihrem Betrieb informieren.

Wasser ist Leben – erhalte es! Wasser ist Lebensmittel – genieße es! Wasser ist geheimnisvoll – erforsche es! Wasser ist wertvoll – schätze es!

Ein Projekt der Neuen Mittelschule Gerlitz unter der Projektleitung von Elke Gasteiger und Hermine Handler beschäftigte sich in Zusammenarbeit mit dem UBZ Steiermark mit dem Rohstoff Wasser. Unter dem Motto „Ökologie mach Freude“ durften die Schüler/innen in vielen ­Unterrichtsgegenständen Wasser mit allen Sinnen erleben. Während der Projekttage wurde der Stundenplan aufgelöst und die Kinder konnten im Lernumfeld der Schule forschen, experimentieren, spielen, genießen und vor allem viel lernen. Für große „AHA-Erlebnisse“ sorgten die Forschungsaufträge außerhalb des Schulhauses, im Hartberger Gmoos, sowie die Lehrausgänge zum Tiefbehälter Schildbach und zum Wasserhochbehälter der Stadtwerke Hartberg. Ziele des Projektes waren, die Schüler/innen nachhaltig für das Thema Wasser zu sensibilisieren und mit vielfältigen Unterrichtsmethoden alle Lerntypen anzusprechen sowie den selbstständigen Wissenserwerb zu fördern. Das Projekt wird mit einer speziellen „Forschungstätigkeit“ im Ramsargebiet Lafnitztal fortgesetzt. Sommer 2014

Fit & G'sund statt kugelrund

„Mini“, der kleine Apfel machte mit dem frisch-saftig-steirisch-Apfel-Projekt "Fit und g'sund statt kugelrund" im städtischen Kindergarten I Station. Am „gesunden Vormittag“ wurde frischer Apfelsaft gepresst, leckerer Topfen-Apfel-Aufstrich hergestellt und auf der Bewegungsstation herumgetobt. Den 38 Kindern wurde damit spielerisch Lust auf gesunde Ernährung und Bewegung gemacht.

Food Revolution Day Genussvolle und gesunde Jause in Hartberger Schulen

Volksmusik­abend

der Musikschule Hartberg

Volksmusikensembles, ein Weisenbläserensemble, zwei Harmonikaensembles, ein Hackbrettensemble und ein Gitarrenensemble musizierten am 10. Mai neben dem Jugendchor der Klasse Barbara Fink und dem Hornensemble der Klasse Johannes Löschberger im GH Pack. Zahlreiche Gäste lauschten den musikalischen Kunststücken mit Begeisterung.

Weltweit bereits zum dritten Mal fand am 16. Mai 2014 der „Food Revolution Day“ statt, an dem Franz Meißl gemeinsam mit Schüler/innen der HLW Hartberg durch die Schulen des Bezirks tourte, um den Kindern den genussvollen und gesunden Umgang mit regionalen, saisonalen und frischen Lebensmitteln näher zu bringen.

7


HERZ erleben Sport, Spaß und Spiel beim Tag der offenen Tür im Hartberger Erholungs- und Freizeitzentrum Ein besonderes Highlight für Kinder und Jugendliche im Hartberger Erholungs- und Freizeitzentrum bietet am 27. Juni von 9 bis 19 Uhr „HERZ erleben – Sport, Spaß und Spiel beim Tag der offenen Tür“ bei freiem Eintritt für Kinder bis 14 Jahre und ermäßigtem Eintritt um nur € 4,- für Erwachsene. Sportliche Erlebnisse mit dem TSV Volleyball, Leichtathletik und Tennis, sowie dem BV Stocksport, im Fit4Life und mit der Schwimmschule Wieser erwarten die Besu-

cher am HERZ Freibadgelände. Die Chance auf tolle Preise winkt bei aufregenden Wettbewerben wie „Speed-Kick-Wettbewerb“, 20m Sprint, Wettbewerb auf der Slackline, Volleyball-Service-­Competition, „Stangerlschießen“ und ­Wertungsspringen. Betreute Spiele für Groß und Klein, heiße Rhythmen und sportliche Unterhaltung den ganzen Tag – das ist HERZ erleben! Schau vorbei und sei dabei beim Tag der offenen Tür im HERZ am 27. Juni 2014!

Sommer Campus Sommer Campus Hartberg – ein buntes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche Kidsweek, Beachweek und Adventureweek, Tenniscamps und -kurse, Fußballcamp, Englishweek und Magic Camp – Hartberg bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit in den großen Ferien einen wirklich lässigen Urlaub zu verbringen und neben Sommer, Sport und Sonnenschein, auch viel Spaß mit Gleichaltrigen zu erleben. Interessierte haben JETZT die ­Möglichkeit ihre Favorits zu wählen und sich für die Camps des Sommer Campus Hartberg 2014 anzumelden! Nähere Informationen unter www.sommercampus.hartberg.at

Impressum Hartberger Gemeindenachrichten. Herausgeber Stadtgemeinde Hartberg, Hauptplatz 10, 8230 Hartberg. Für den Inhalt verantwortlich Bürgermeister Karl Pack, Stadtamtsdirektorin Dr. Gabriele Gaugl. Redaktion ­Anna Schneider, MA. Konzept und Gestaltung Rubikon Werbeagentur. Fotos Mag. Bernhard Bergmann und beigestellte Fotos. Druck Schmidbauer, Oberwart. Nähere Informationen www.hartberg.at. Für unaufgeforderte Einsendungen übernehmen wir keine Haftung. Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Anmeldung und nähere Infos ­erhalten Sie per E-Mail unter ­­herz@ hartberg.at, telefonisch unter der HERZ-Service-Line 03332/603-603 oder unter www.herz.hartberg.at. Den monatlichen Veranstaltungskalender erhalten Sie per E-Mail-Newsletter! Anmeldung unter www.hartberg.at

INFO

www.facebook.com/HartbergStadtderSinne

TERMINE JULI 2014: KIDSWEEK 1 7. bis 11. Juli TENNISCAMP 1 7. bis 11. Juli ADVENTUREWEEK 14. bis 18. Juli TENNISCAMP 2 14. bis 18. Juli BEACHWEEK 21. bis 25. Juli TENNISKURS 1 21. bis 25. Juli FUSSBALLCAMP 28. Juli bis 1. August TENNISKURS 2 28. Juli bis 1. August TERMINE AUGUST 2014: ENGLISH WEEK 1 4. bis 8. August KIDSWEEK 2 4. bis 8. August MAGIC CAMP 11. bis 15. August ENGLISH WEEK 2 18. bis 22. August

TIPP

e für Camp-Beiträg voll­ ­Kinder bis zum bensjahr endeten 10. Le

sind steuerlich absetzbar. Nähere Infos: Josef Freitag, Finanzamt Hartberg, 03152/8370

Hergestellt nach der Richtlinie des Österreichischen Umweltzeichens „Schadstoffarme Druckerzeugnisse” Druckerei Schmidbauer GmbH • UWNr. 897

Web gemeinde nachrichten hb v09 20140624  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you