Page 1

Uwe Kramm zum neuen Stadtvorsitzenden gew채hlt Herzlichen Gl체ckwunsch, Uwe!

05/2008


Termine der Münchner Grünen im Mai 2008 Ortsverbände OV Allach - Untermenzing: Mi. 7.5., 20 Uhr, bei Huber, Grandauer Str. 33 Au - Haidhausen: kein OV-Treffen im Mai, jedoch Veranstaltung „Klimaschutz - Chance und Herausforderung“, Mo. 5.5., 19.30 Uhr, Kulturzentrum Wörthhof, Wörthstr. 10 Berg am Laim - Trudering: Mo. 5.5., 19.30 Uhr, bei Danner, Hermann-Schaller-Str. 11 Bogenhausen: Mo. 5.5., 19.30, Marienburg, Hohensalzaerstr. 1 / Marienburger Str. Giesing / Harlaching: Do. 29.5., 19.30 Uhr, Giesinger Bahnhof, rechter Flügel, 1. Stock, Abteil 1 (OV-Sitzung). Der Wahlkampfplanungsabend findet statt am Mi. 7.5., 19.30 Uhr am selben Ort wie oben. Hadern: Mi. 7.5., 19 Uhr, Stadtbüro Neuhausen - Nymphenburg: Di. 6.5., 19.30 Uhr, „Goldener Hirsch“, Renatastr. 35 Nord: Do. 8.5., 19 Uhr, Stadtbüro Pasing: Do. 5.6., 19.30 Uhr, Wienerwald, Verdistr. 125, Obermenzing Ramersdorf - Perlach: kein Treffen Schwabing: Mi. 28.5., 19.30 Uhr, Stadtbüro, gr. Raum Sendling: Do. 29.5., 19.30 Uhr, Stemmerhof, Kelleratelier Solln - Thalkirchen - Obersendling Forstenried - Fürstenried: Mo. 5.5., 19.30, To Steki (U3 Forstenrieder Allee) Westend - Laim: Di. 27.5., 19.30 Uhr, Gaststätte Rotwild, Laimer Platz 2 Zentral: Mo. 26.5., 20 Uhr, „Zum Holzknecht“, Schmellerstr. 17 (U 3/6 Pocci-) Grüne Jugend München: Di. 27.5., 19.30 Uhr, Stadtbüro,

Landes-)Arbeitskreise Jede AK-Sitzung ist grundsätzlich offen. Wir freuen uns auf jede Interessentin, jeden Interessenten AK EinwanderInnen u. Flüchtlinge Mi 28.5., 18.30 h, in der Fraktion LAK Bildung Sa. 3.5, 11.30-16.30 Uhr, LGS LAK Demokratie und Recht Mo. 5.5., 18.30 Uhr, LGS LAK Frauen Sa. 24.5., 11-15 Uhr, LGS Kommunalpolitische Forum (KPF): nächstes Treffen im Juni Stadtversammlung: nächste vorauss. Juni Stadtforum: Do. 29.5., 19.30 Uhr, Stadtbüro Stadtvorstand: Do 8.5., 19.30 Uhr, Stadtbüro Redaktionsschluss: Mo. 26.5., 19 Uhr Etikettieren: Do 29.5., Grüne Jugend, ab 16 Uhr, Impressum: Kreisverband München Sendlinger Str. 47 80331 München Tel.: 089/201 44 88, Fax: 089/202 18 14 Mail: stadtbuero@gruene-muenchen.de Web: www.gruene-muenchen.de Verantwortlich: Michael Kuznik

Grüne Freiheit: Mi. 21.5., 19.30 Uhr, Stadtbüro, Arbeitstreffen „Münchner Mandatsträger-Watch“ Stimmkreiskonferenz 101 (Altstadt - Hadern): Mi. 7.5., 19 Uhr, Stadtbüro

2

Termine Mai 2008


Hier schreibt der Vorstand Liebe Freundinnen und Freunde, Wie Ihr wisst, besteht bei uns Münchner Grünen die Trennung von Mandat und Parteivorsitz. Als neugewählter Stadtrat habe ich deshalb am 28. April mein Amt als Vorsitzender niedergelegt. An dieser Stelle möchte ich nun für mich Bilanz bzw. für den Gesamtvorstand Zwischenbilanz ziehen. Als ich vor einem Jahr gewählt wurde, war der neue Vorstand mit einem ambitionierten Programm angetreten. Viele unserer Vorhaben haben wir umgesetzt oder zumindest begonnen. Zu nennen sind die Neumitgliederkampagne, die Mitgliederumfrage oder die Umstrukturierung des Stadtbüros. Wichtig war uns von Beginn an der regelmäßige Austausch mit den Ortsverbänden. Das ist uns gut gelungen. Aber auch den Kontakt nach außen - zu Kirchen, Verbänden, Firmen und anderen Parteien - haben wir gesucht und im Austausch so manche Anregung für unsere eigene politische Arbeit bekommen. Unsere Pressearbeit war kontinuierlich und unsere regelmäßige Erwähnung in den Medien ausgezeichnet. Der grüne Kreisverband war auch im letzten Jahr unbestritten eine wichtige Größe in der Münchner Stadtpolitik. Bei Themen wie der Olympia-Bewerbung, der städtischen Beteiligung an Kohlekraftwerken oder der Zukunft der S-Bahn-Stammstrecke haben wir als Partei eigene Akzente gesetzt. Auch, wenn ich nun die „Seiten wechsle“, wünsche ich mir weiterhin eine kritische Partei, die bereit ist, neue Konzepte frei von Koalitionszwang zu Ende zu denken. Die Partei muss neue Ideen entwickeln, die Fraktion politische Entscheidungen im Einvernehmen mit dem Koalitionspartner umzusetzen (was mit enormen Kraftanstrengungen verbunden ist!). Wenn wir diese unterschiedlichen Aufgaben nicht unter dem Konkurrenzaspekt begreifen, sondern sie als Zusammenspiel betrachten, können wir auch künftig viele grüne Akzente in München setzen. Zu einem Resümee gehört es auch, die Punkte anzusprechen, die nicht optimal liefen. So hatten den neuen Vorstand manche Unstimmigkeiten untereinander und ermüdende Diskussionen teilweise behindert. Nach einer Zeit der Eingewöhnung haben wir aber zu einem recht konstruktiven Stil der Zusammenarbeit gefunden. Wahrscheinlich hätten wir auch im Wahlkampf öfter klarere Vorgaben machen müssen. Umgekehrt hätte es dieser Notwendigkeit ohne mancher persönlicher Befindlichkeiten nicht bedurft. Das Wahlkampfkonzept des Vorstandes, möglichst viele einzubinden und mit einer Vielfalt an kreativen Ideen erfolgreich zu sein, ist aber alles in allem aufgegangen. Unser großartiges Kommunalwahlergebnis von 13 Prozent gibt uns nachträglich Recht. Nehmen wir also unsere Erfahrungen - positive wie negative - und vielleicht ein kleines Stückchen mehr Gelassenheit mit in den vor uns stehenden Wahlkampf. Die Zeichen stehen sehr gut: Schon jetzt bringen sich unsere

Stadtvorstand

3


Landtags- und Bezirkstagskandidatinnen und -kandidaten mit ehrgeizigen Wahlkampfkonzepten in Stellung. Selbst, wenn nur ein Teil davon umgesetzt wird, können wir auf einen motivierenden Wahlkampf hoffen, der im Herbst erneut zu einem fulminanten Münchner Ergebnis führen wird. Ich möchte mich bei Euch für die vielen schönen Momente, interessanten Diskussionen, für Kritik und Unterstützung im letzten Jahr herzlich bedanken! Euch alles Gute und uns Münchner Grünen weiterhin viel Erfolg wünscht Flo

Uwe Kramm zum neuen Stadtvorsitzenden gewählt

Uwe bei der Stimmabgabe, links: Ulrike

Auf der Stadtversammlung am 28. April wurde Uwe Kramm (Vorsitzender OV Sendling und BA-Mitglied Sendling-Westpark) zum neuen Stadtvorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Flo Vogel an, der als neu gewählter Stadtrat sein bisheriges Amt niederlegte. Neben Uwe kandidierte Nikolaus Hoenning (Beisitzer im Stadtvorstand und bislang BA-Mitglied in Neuhausen-Nymphenburg). Für Uwe stimmten 61 Mitglieder, für Nikolaus 50. (1 Enthaltung, 3 Ungültige, 1 Nein-Stimme). Wir gratulieren Uwe, wünschen ihm viel Glück und Erfolg und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Nikolaus danken wir für seine Kandidatur. Der Stadtvorstand

Vorstellung Nikolaus Bild rechts: Abschiedsrede von Flo

4

Stadtvorstand / Rückblick Stadtversammlung 28.4.


Rückblick Stadtversammlung 28.4. Inhaltsverzeichnis:

Bild oben: Boris zum Koalitionsvertrag Bild unten: fast 120 Mitglieder im Zunfthaus

Seite 2 Seite 3/4 Seite 4/5 Seite 6 Seite 7 Seite 8/9 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 15 Seite 16 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 18 Seite 19 Seite 19 Seite 20 Seite 20 Seite 21 Seite 21 Seite 22 Seite 22 Seite 23 Seite 23 Seite 23 Rückseite

Termine Stadtvorstand Rückblick Stadtvers. Anzeige PKS Jerzy Montag in Israel 2018 - Winter spielen? Einlad. Grüne Freiheit Ergebnisse Rosenheim OV Allach OV Au - Haidhausen OV BaL - Trudering OV Bogenhausen OV Giesing - Harlach. OV Hadern OV Neuhausen OV Nord OV Pasing OV Ramersdf. - Perlach OV Schwabing OV Sendling OV STOFF OV Westend OV Zentral Rückblick Stadtvers. (Landes-)Arbeitskreise Stimmkreiskonf. 101 GJM Lagerraum gesucht Grüne Zentren Mieterberatung Konten Chronolog. Kalender

Rückblick Stadtversammlung 28.4. / Inhaltsverzeichnis

5


Neue Schulen braucht das Land „Neue Schulen braucht das Land“ Erziehung zu Demokratie und Verantwortung am zweiten Abend unserer Reihe „Neue Schulen braucht das Land“ wollen wir über Demokratiepädagogik und Verantwortungslernen in der Schule im Allgemeinen und die Gestaltung verantwortungspädagogisch wirksamer Strukturen und Prozesse sowie demokratischer Lebensformen in der Schule diskutieren. Dazu haben wir eingeladen: Prof. Dr. Wolfgang Edelstein Emeritierter Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. Margaretha Rasfeld Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, bis 2007 Schulleiterin der Gesamtschule Essen Holsterhausen (AGENDA-Schule) Simone Tolle MdL Bündnis 90/Die Grünen Termin: Donnerstag, 5. Juni 2008, 19.30 Uhr Ort: München, Akademischer Gesangverein, Ledererstr. 5 Weiter Infos: Petra-Kelly-Stiftung, Reichenbachstr. 3a, 80469 München, Tel. 089/ 24 22 67 – 30, info@petra-kelly-stiftung.de www.petra-kelly-stiftung.de

6

Anzeige Petra-Kelly-Stiftung


GRÜNE VOR ORT

JETZT. FÜR MORGEN.

Jerzy Montag mit Mitgliedern des Rechtsauschusses auf Delegationsreise in Israel und den besetzten Gebieten der West-Bank äußern Befremden über Verhalten israelischer Sicherheitskräfte. Liebe Freundinnen & Freunde, während einer Delegationsreise des Rechtsauschusses des Deutschen Bundestags nach Israel besuchten wir am 16. April die palästinensischen israelisch-besetzten Gebiete im Westjordanland und die von israelischen Sicherheits- und Militärkräften kontrollierte Altstadt von Hebron. Gleich von Beginn an und während der Besichtigung wurden wir von einigen wenigen jüdischen Siedlern beschimpft, beleidigt und es wurde uns Gewalt angedroht. Die Sicherheitskräfte der Armee und der Polizei waren zwar vor Ort, griffen jedoch nicht zu unserem Schutz ein. Deswegen entschlossen wir uns zum Abbruch der Besichtigungen. Noch vor Ort habe ich die Öffentlichkeit und die israelische Botschaft in Berlin von den Vorfällen informiert. Als Freunde Israels sind wir aufgerufen, Israels Politik deutlich zu kritisieren, wenn es um Rechtsstaatlichkeit und Gleichheit vor dem Gesetz geht. Die Presse in Israel hat meine klaren Worte und die Kritik aller mitreisenden Abgeordneten des Rechtsauschusses breit veröffentlicht, dass deutsche Außenministerium hat wegen des untragbaren Verhaltens der israelischen Sicherheitskräfte interveniert und der israelische Botschafter hat sich öffentlich dafür entschuldigt. Von Kennern der Situation in Israel wurde uns zwar gesagt, die jüdischen Siedler in Hebron würden sich seit Jahren so aufführen, aber es sei richtig und wichtig, dies nicht hinzunehmen, sondern klar und öffentlich zu benennen. Auf meine Anregung hat sich der Rechtsauschuss sowohl mit israelischen als auch palästinensischen Nicht-Regierungs-und Friedensgruppen getroffen. Einen ausführlichen Reisebericht könnt ihr in einigen Tagen auf meiner Website nachlesen: www.jerzy-montag.de Weitere Informationen über meine aktuelle politische Arbeit im Bundestag findet ihr ebenfalls auf meiner Website: www.jerzy-montag.de Mit grünen Grüßen aus Berlin,

Trennmauer in Ostjerusalem

Jerzy

Information von Jerzy Montag

7


2018 Winter spielen? Zur grünen Haltung gegenüber den Olympischen Winterspielen 2018 in München Einige von euch werden sich an die Diskussion zum Kapitel „Olympia“ des Kommunalwahlprogramms erinnern. Damals ging es um die Frage, ob die Grünen in München eine Bewerbung für die Winterspiele 2018 befürworten können. Vielen erschien die Kombination ökologische/ grün und Winterspiele 2018 vor dem Hintergrund des Klimawandels höchst fragwürdig. Bei einem Treffen wurde mit sehr großer Mehrheit beschlossen, dass die Grünen und die Grüne Rathausfraktion einer Bewerbung Münchens für 2018 nur zustimmen können, wenn erstens geklärt ist, ob es überhaupt möglich ist, 2018 „grüne“ Winterspiele zu veranstalten und zweitens nur mit der Bedingung, dass die von den Grünen, mit Hilfe eines oder mehrere Expertenhearings, aufgestellten Kriterien eingehalten werden. Nachdem das Kapitel Olympia aus dem Kommunalwahlprogramm verschwunden war, wurde es bei den Grünen still um Olympia. Am Rande bekam man über die Zeitung mit, dass die Grüne Fraktion im Rathaus einstimmig für eine Bewerbung Münchens gestimmt hat. Einen Antrag derselben zu verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien bei den Spielen 2018 findet sich im Internet und wurde noch nicht vom Stadtrat bearbeitet. Ein Expertenhearing fand bis jetzt nicht statt. Die Grüne Jugend München hat sich dem kritischen Thema in einer Podiumsdiskussion am 22. April unter dem etwas provokanten Titel „Ökologische Winterspiele 2018- (wie) ist das möglich?“ genähert. Eingeladen waren Christian Hierneis, 1. Vorsitzender des Bund Naturschutz München und Vorstandsmitglied Bund Naturschutz Bayern, Andreas Barth von Pro Bahn e.V. und Sabine Krieger aus der Rathausfraktion. Interessanterweise wurde man sich schnell einig, dass es 100% ökologische Spiele in München (inkl. der anderen Austragungsorte Garmisch/Königssee) 2018 nicht geben wird. Gerade im Alpenraum wird die Klimaerwärmung starke Auswirkungen haben, die Bedingungen sich für Skifahren deutlich verschlechtern. Auch wenn Schneekanonen bei Olympia anteilsmäßig vielleicht nicht so viel Schaden anrichten und vor allem Symbolgehalt hätten, so verbrauchen sie doch Unmengen von Wasser und Strom, der Kunstschnee belastet den Hang stärker als natürlicher Schnee; auch der Lärm, der die Tiere vertreibt, ist ein Problem. Klar ist, dass der Verkehrsaufwand zwischen München, Garmisch und Königsee sowie den Hotels in und weiträumig um die Spielstätten, enorm sein wird. In Garmisch z.B., so zeigt eine Vorstudie, müssten 17.000 Parkplätze geschaffen (und hinterher wieder rückgebaut) werden. Ob die Bahn die schon jetzt störanfälligste Strecke Bayerns München-Garmisch bis 2018 ausbauen will und kann bleibt fragwürdig. Projekte wie z.B. der Autobahnsüdring oder die dritte Startbahn würden wahrscheinlich durch Olympia noch/wieder stärker forciert werden. Grünes Engagement kann höchstens Schaden begrenzen. Doch selbst wenn die Grünen es schaffen dass Münchens Bewerbung ökologische Gesichtspunkte berücksichtig (welche? in welchem Ausmaß? Im Grünen Antrag steht Klimaneutralität inkl. An-und Abreise der Sportler und Zuschauer!), so weiß anscheinend kein Mensch, wie viel Einfluss die lokale und damit

8

2018 Winter spielen?


grüne Politik auf die tatsächliche Ausrichtung hat sobald das IOC das Bewerbungskonzept in Händen hält Damit die Grünen keinen Schaden in ihrem Ansehen als Umweltpartei leiden, müssen wir sehr genau überlegen, wie wir das Thema in die Öffentlichkeit transportieren. Greenwashing für die Olympiasponsoren zu betreiben, dafür sollten wir uns zu schade sein. Die Grünen im Rathaus müssen sich entscheiden, ob ihnen notfalls eine tolle Sportveranstaltung mit ein bisschen grün genügt und die grüne Partei muss für sich überlegen, wie sie dazu steht. Meiner Meinung nach muss aber auch die Stadtratsfraktion, wenn die ökologischen Schäden die Vorteile überwiegen die nötigen Konsequenzen ziehen. Wenn dann sind Grüne nur in München an der Planung Olympia 2018 beteiligt und so stehen Umweltbelange dem Freistaat, dem IOC sowie dessen Sponsoren (in Deutschland sind MercedesBenz und e.on Olympiapartner) wohl eher machtlos gegenüber. Unsere beste Möglichkeit, den Olympiaschaden zu begrenzen, ist den Diskurs in die Öffentlichkeit zu tragen und damit Druck aufzubauen. Und das sollte in der Tat so früh wie möglich in Angriff genommen werden. Sara Maier, OV Giesing, Vorsitzende der Grünen Jugend München

Einladung zum Arbeitstreffen „Münchner Mandatsträger-Watch“ am Mittwoch, 21. Mai 2008 um 19:30 im Stadtbüro „Sind denn nur Spinner in der Politik?“ Unter dieser etwas reisserischen Überschrift diskutierte die Grüne Freiheit im April die Frage, ob und wie man in der repräsentativen Demokratie sicherstellen kann, dass die RepräsentantInnen für ihre verantwortungsvollen Ämter auch geeignet sind - dass sie also aufgrund ihrer Sachkompetenz in ihre Positionen gelangen, undnicht etwa nur durch sympathische Ausstrahlung und ein Talent zum „Networking“. Dabei herrschte Einigkeit darüber, dass das beste Gegenmittel gegen schlechte Politiker gut informierte Wähler sind. Voraussetzung dafür aber ist eine transparente, leicht zugängliche Dokumentation der politischen Arbeit der gewählten Vertreter. Auf Bundesebene wird dieser Informationsbedarf beispielsweise der Webseite abgeordnetenwatch.de erfüllt, doch gerade auf lokaler Ebene, wo sich auch das Interesse der klassischen Medien bereits in Grenzen hält, fehlt eine solche Dokumentation völlig. Wir wollen deshalb in einem Arbeitstreffen die Möglichkeiten ausloten, einen Service wie abgeordnetenwatch.de auf Münchner Ebene und für Münchner MandatsträgerInnen zu realisieren. Dazu laden wir Euch alle ganz herzlich ein. für die Grüne Freiheit Björn Láczay

Einladung zum Treffen „Münchner Mandatsträger-Watch“

9


Delegiertenversammlung Rosenheim Auf der Delegiertenversammlung am 5./6. April in Rosenheim für die Aufstellung der Wahlkreisliste im Regierungsbezirk Oberbayern für die Landtag- und Bezirkstagswahl im Herbst 2008 konnten die Münchner Grünen ihre KandidatInnen hervorragend platzieren. Theresa Schopper, Landesvorsitzende, erreichte nach Sepp Daxenberger das beste Ergebnis und führt damit die Landesliste an. Auch Margarete Bause, Fraktionssprecherin im Landtag erzielte ein hervorragendes Ergebnis und erhielt Platz 3. Für eine Überraschung sorgte Ludwig Hartmann, 29 Jahre jung. Er setzte er sich im ersten Wahlgang gegen die alten Hasen Martin Runge, Sepp Dürr und Christan Magerl durch und landete auf Listenplatz 4. Der Jubel war groß, nicht nur bei der Grünen Jugend, auch bei den ‚AltGrünen’. „Mit zwei Top-Frauen und Ludwig Hartmann, der auch schon im Kommunalwahlkampf inMünchen mit großen Engagement zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen hat“ so Anke Wittmann , Vorsitzende der Münchner Grünen, „ nehmen wir Schwung für einen ambitionierten Landtagswahlkampf in München. Wir setzen mit den KandidatInnen auf unsere Themen Bildung, Umwelt und Klimawandel sowie Soziale Gerechtigkeit. Ebenfalls gut platzieren konnte sich Claudia Stamm, Journalistin, die Platz 9 erreichte. Auch für die Bezirktagswahl können sich die Münchner KandidatInnen über gute Platzierungen freuen. Petra Tuttas, auch jetzt schon im Bezirkstag, errreichte Platz 3, gefolgt von zwei Neueinsteigern, Dieter Janecek (Platz 4) und Sylvio Bohr (Platz 8), mit dem wir auch auf dieser Ebene einen Kandidaten der Grünen Jugend ganz vorne mit dabei haben. Stimmkreise: Landtag Theresa Schopper, 101, Altstadt-Hadern Margarete Bause, 108, Schwabing Ludwig Hartmann, 102, Haidhausen-Bogenhausen Claudia Stamm, 103, Giesing Bezirkstag Petra Tuttas, 101, Altstadt-Hadern Dieter Janecek, 108, Schwabing Sylvio Bohr, 103, Giesing

10

Ergebnisse Delegiertenversammlung Rosenheim


Die Münchner Ortsverbände LT-Veranstaltungen - Ideen: Das Thema Nahverkehr (2. Tunnel - Transrapid Ersatz - Südring) wird favorisiert, mit NH Runge und KandidatInnen der politischen Konkurrenz von CSU + SPD. Sollte in Pasing stattfinden. Gerald Häfner + NH fand keinen so großenAnklang. Ein guter Vorschlag kam zur Idee: Politik zum Bürger bringen, oder Politik zum Anfassen:

OV Allach - Untermenzing Liebe Grüne in Allach-Untermenzing, unser nächstes Treffen des OV AllachUntermenzing ist am Mittwoch 7.5. um 20.00 Uhr bei Fabiola u. Emmerich Huber Grandauerstraße 33 80997 München Themen: • Aktuelle Viertelstunde • Aus dem BA, Mehrheitenkonstellation • Ausblick Landtagswahl - Themen • Wohin mit unseren Plakatständern • Sonstiges Im Anschluß unten findet Ihr eine kurze Zusammenfasung von Gisela zu unserem letzten Treffen

Man könnte mehrere politische Frühschoppen organisieren, zu der abwechselnd eine/r unserer Promis eingeladen werden, NH lädt sozusagen zum Frühschoppen (vielleicht mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten) ein. - Hep Monatzeder - Martin Runge - eine der SpitzenkandatInnen für Oberbay. - Gerald Häfner - Jerzy Montag usw. - Unsere 2 oder 3 Grünen BA Vorsitzenden Möglicherweise kommen nicht viel Leute, aber als Pressemitteilung mit Foto eignet es sich sehr gut! Angedacht war der Alte Wirt in Obermenzing. Einigkeit bestand auch weitestgehend über Kopfplakate und eventuelle Flyer. LG Gisela

Habe die Ehre und bis Mittwoch 7.5. Emmerich Zusammenfassung OV-Treffen Untermenzing vom 2.4.2008:

Allach-

In Sachen BA-Vorsitz von Falk gibt es noch nichts Neues - die SPD hat sich noch nicht entschieden.

OV Allach - Untermenzing

11


Die Münchner Ortsverbände OV Au - Haidhausen Liebe Freundinnen und Freunde, auf unserem letzten Treffen gab es Berichte aus den Koalitionsverhandlungen im Stadtrat und im Bezirksausschuss. Außerdem haben sich die KandidatInnen für die anstehenden Stadtvorstandswahlen vorgestellt und wir haben die Planungen für den Landtagswahlkampf fortgesetzt. Dieser beginnt mit unserer Veranstaltung zum Klimaschutz, zu der ihr und alle eure Bekannten herzlich eingeladen seid: Klimaschutz - Chance und Herausforderung mit Ruth Paulig, MdL, umwelt- und energiepolitische Sprecherin und Ludwig Hartmann, Landtagskandidat im Stimmkreis 102 (Bogenhausen-Haidhausen) und auf der Liste Oberbayern (Platz 4) Montag, 5. Mai, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Wörthhof (Wörthstr. 10) Weiter geht es dann mit der Stadtteil-Radltour, die uns zum einen die Gelegenheit geben soll, dass wir uns gegenseitig den Stadtteil besser bekannt machen und zum anderen auch ein weiterer Anlass ist, unseren Kandidaten Ludwig Hartmann etwas bekannter zu machen. Radltour durch Haidhausen

Bogenhausen

und

Samstag, 31. Mai (Treffpunkt und Zeit werden noch per E-Mail bekannt gegeben). Die ursprünglich für diesen Tag geplante traditionelle Ortsverbands-Bergtour haben wir verschoben und zwar auf Sonntag, den 6. 12

Juli (Treffpunkt und Berg werden noch bekannt gegeben). Für die heiße WahlkampfPhase, also im September, wollen wir noch eine Veranstaltung mit Martin Runge, MdL, und Ludwig Hartmann zum Thema S-BahnAusbau organisieren. Während der WahlkampfZeit wollen wir uns nicht mehr in der kleinen Runde des OV treffen, sondern die Mitglieder des gesamten Stimmkreisgebietes miteinbeziehen. Der OV-Vorstand soll sich darum mit den anderen beiden OV-Vorständen absprechen. Da wir besonders im Wahlkampf oft kurzfristig Infos weitergeben, noch eine Bitte: tragt euch in unseren E-Mail-Verteiler ein und schaut auf die OV-Homepage! Für diejenigen, die gerne langfristig planen, haben wir schon mal die Termine der nächsten OV-Treffen festgelegt: 8. Oktober, 12. November und 3. Dezember. Wir freuen uns auf eure rege und zahlreiche Beteiligung an den Veranstaltungen und an den Wahlkampfaktionen! Euer OV-Vorstand: Ulrike Goldstein, Ulrich Gensch, Dominik Pelders, Martin Scheuring.

OV Berg am Laim - Trudering Messestadt - Riem Liebe GRÜNE aus Trudering, Riem, der Messestadt und Berg am Laim, hiermit lade ich Euch recht herzlich ein zu unserer OV-Sitzung Montag, 5. Mai, 19.30 Uhr bei Herbert Danner, Hermann-SchallerStr. 11, in Trudering

Zu besprechen gibt es • Aktuelles für die neuen BA`s, deren konstituierende Sitzungen im Mai sind

OV Au - Haidhausen / OV Berg am Laim - Trudering


Die Münchner Ortsverbände • Aktuelles für die LT- und BT-Wahl im September • Neues zur Vorbereitung der Wahlen des OVVorstandes Insbesondere wollen wir aber unseren großartigen Erfolg bei der Kommunalwahl ausgiebig feiern. Damit das Kulinarische in unserer geselligen Runde nicht zu kurz kommt, wird ein Grill angeheizt. Damit jede/jeder das Passende auf seinem Grillteller findet, ist es am einfachsten, wenn ihr Euer Grillgut selbst mitbringt. Für reichlich alkoholische und nichtalkoholische Getränke ist gesorgt. Ich freu mich auf einen schönen gemeinsamen Abend, Herbert

OV Bogenhausen Liebe Freundinnen und Freunde, die Spatzen pfeifen‘s in Bogenhausen vonden Dächern: die Tram nach St. Emmeram kommt in Fahrt. Nach unserem erfolgreichen Kommunalwahlkampf ließ man die Tram aus dem Sack. Bis 2011 soll dieses ehrgeizige Projekt realisiert werden. Zu diesem Thema trafen wir uns am 21. April in unserem Lokal Marienburg. Unsere Stadträtin Sabine Nallinger war zu Besuch und erläuterte dem OV das Projekt. Von der jetzigen Endstation Effnerplatz wird die Tram den U Bahnhof Arabellapark anfahren, danach in die Cosimastraße einbiegen und durch diese Straße die in den letzten Jahrzehnten neugebauten Flächen Bogenhausens bestens erschließen. Die Tramtrasse verläuft fahrbahnmittig im Grünstreifen, der seit jeher für die Tram reserviert ist. Hierbei müssen 123 Bäume gefällt werden, die durch Neupflanzung von 200 Bäumen im Bereich der Cosimastraße ersetzt werden. Auch die Haltestellenbereiche werden mit

OV Bogenhausen

Baumbepflanzung verschönert. Die Tramtrasse wird, wie es in München zum guten Stadtbild gehört, mit einem Rasengleis versehen. Die Moderne hält in diesem Projekt ebenfalls Einzug. Anstatt einer auffälligen Hochkettenfahrleitung wird eine Seilgleiterfahrleitung, die weniger ins Auge sticht verwendet. Selbstverständlich wird die Tram beschleunigt mit Ampelvorrangschaltung durch die Cosimastraße fahren, dadurch profitiert auch der motorisierte Individualverkehr durch längere Grünphasen. In der standardisierten Bewertung kam das Projekt auf den sehr guten Wert von 1,2. Das heißt für jeden investierten Euro sind 1,2 Euro an Umsatz zu erwarten, die Strecke rechnet sich. Die Kosten für dieses Projekt werden auf ca. 33 Mio. Euro taxiert, ein Betrag für den man im U-BahnAusbau gerade mal ca. 500 m Strecke realisieren kann. Ein zu erwartendes Fahrgastaufkommen von 11.000 Fahrgästen pro Tag und Richtung wird prognostiziert. Die Terminplanung der MVG ist eng gesteckt. Voraussichtlich am 2. Juli soll der Stadtrat den Trassierungsbeschluss fällen, danach wird im Sommer das Planfeststellungsverfahren bei der Regierung von Oberbayern eingeleitet. Wenn dieses Verfahren positiv bewertet wird, wovon ich ausgehe, steht dem Baubeginn nichts mehr im Wege. Tramfreakherz was willst du mehr!! Die Zeichen für eine Tramverlängerung sind momentan so günstig wie noch nie, wir müssen das Eisen schmieden solange es heiß ist. Der OV Bogenhausen trifft sich wieder am 5. Mai um 19.30 Uhr in der Gaststätte Marienburg Hohensalzaerstr. 1 Servus und bis bald, Euer Karl Nibler und Stephan Fischer.

13


Die Münchner Ortsverbände OV Giesing - Harlaching Liebe Giesinger und Harlachinger Grüne, liebe Mitglieder der OVs Sendling und Stoff im Stimmkreis 103, bei unserem regulären OV-Treffen im April haben sich Nikolaus Hoenning und Uwe Kramm als Kandidaten für die Wahl des Stadtvorstands vorgestellt. Wir waren von beiden angetan, und wenn wir Ende April auch nur einen von ihnen wählen können, wünschen wir dennoch beiden viel Erfolg. Anschließend hat unsere Stadträtin Jutta Koller uns über den derzeitigen Stand der Planungen zur Zukunft des Sechzger-Stadions informiert. Um diese steht es wie folgt: Vor sechs Jahren hat der Stadtrat eine Untersuchung in Auftrag gegeben, die die Kosten für eine gründliche Sanierung des Stadions auf 25 bis 30 Mio. Euro beziffert. Das Sportreferat wurde daraufhin beauftragt, einen Standort für ein alternativ zu erbauendes regionalligataugliches Sportzentrum zu suchen. Sollte ein solcher gefunden sein, sollte das Grünwalder Stadion abgerissen und als Konsoldierungsmasse dienen, d.h. höchstbietend verkauft werden. Entgegen diesem seit Jahren geltenden Beschluss hatte sich im Januar diesen Jahres unerwartet die Bürgermeisterin Christine Strobl für den Erhalt des Stadions ausgesprochen, Matthias Matter, Oberbürgermeisterkandidat der FDP, tat es ihr gleich. Im April nun hat der Stadtrat beschlossen, das Stadion mit einem Kostenaufwand von 800.000 Euro soweit zu renovieren, dass es bis 2010 noch für den Spielbetrieb tauglich bleibt. Was danach mit ihm geschehen soll, ist zum derzeitigen Stand der Kolitionsverhandlungen noch offen. Der letzte Kostenvoranschlag von 25-30 Mio. Euro ist beträchtlich, zumal wenn man bedenkt, dass das renovierte Stadion wieder nur dem Fußball zur Verfügung stünde, nicht aber vielen anderen Sportarten, die ihrerseits berechtigte 14

Ansprüche auf ein neugebautes Sportzentrum in München stellen können. Den Standort des Grünwalder Stadions beizubehalten und eben dort einen Neubau zu errichten, ist problematisch, da der Standort die für einen Neubau geltenden Anforderungen hinsichtlich Lärmschutz, Verkehrsanbindung usw. möglicherweise nicht erfüllen würde. Es bestehen also noch zahlreiche Ungewissheiten, so dass es zum jetzigen Zeitpunkt nicht angeraten ist, in einer öffentliche Veranstaltung Planungen zu diskutieren, die noch nicht stehen. Sollte im Stadtrat wider Erwarten der Erhalt des Stadions beschlossen werden, hätten die Stadionsfreunde keinen Diskussionsbedarf mehr. Würde an seinem Abriss festgehalten werden, legt uns Jutta nahe, frühzeitig eine Bürgerbefragung zur Zukunft des Arreals in die Wege zu leiten, um zu verhindern, dass dieser für Obergiesing verkehrstechnisch so günstig gelegene Ort nicht einem wieder neuen leerstehenden Bürokomplex geopfert wird. So werden wir also wohl vorgehen. Emil hat uns dann in gewohnt zuverlässiger und sorgfältiger Manier über die Themen des letzten Stadtforums unterrichtet, Michael hat uns über den Stand der Verhandlungen mit den Fraktionen der SPD und CSU im BA 17 informiert, Sebastian über die Situation im BA 18. Über den Ausgang der Verhandlungen werden wir im Mai Bescheid wissen und dann erst im Rundbrief darüber berichten. Unser 25-jähriges Jubiläum verschieben wir wegen der vielfältigen Aktivitäten, die wir in den kommenden Monaten im Rahmen des Landtags- und Bezirkstagswahlkampfes angehen, zunächst einmal auf den Herbst, wo wir dann erholt und entspannt zu feiern hoffen. Drei Tage nach dem bis hierhin protokollierten Treffen hat Claudia mit uns einen Workshop zur Landtags- und Bezirkstagswahl veranstaltet, bei dem wir zahlreiche Ideen und Strategien angedacht haben, mit denen wir zuversichtlich in die Wahl gehen.

OV Giesing


Die Münchner Ortsverbände Die Suche nach einem für die meisten unter uns glücklichen Termin für unser Bergwochenende gestaltet sich weiterhin verzwickt. Die wenigsten unter uns scheinen am Wochenende des 31. Mai/1. Juni verhindert, der damit neuer Wunschtermin ist. Zum nächsten Wahlkampfplanungsabend treffen wir uns in jedem Fall wieder am Mittwoch den 7. Mai, um 19.30 Uhr in unserem Raum im Giesinger Bahnhof.

Zu unserem nächsten regulären OV-Termin im Mai haben uns der Vorstand der Linken in München-Süd, Herr Rudi Steiner, sowie Herr Dr. Stefan Breit, ebenfalls von den Linken, ihren Besuch zugesagt. Wir sind gespannt auf diesen Termin, bei welchem wir Gemeinsamkeiten und Differenzen beider Parteien diskutieren möchten und laden Euch herzlich ein, daran teilzunehmen. Wegen der Pfingstferien treffen wir uns erst wieder am 29. Mai im rechten Flügel des Giesinger Bahnhofs, 1. Stock, Abteil 1, ab 19.30 Uhr. (Und dann machen wir Euch auch die Tür auf...) Bis dahin liebe Grüße, Ruth Pouvreau (089) 64 94 72 68 ruthpouvreau@compuserve.de

OV Hadern Liebe Grüne in Hadern, hiermit laden wir Euch ganz herzlich zu unserer nächsten OV-Sitzung ein. Wir treffen uns diesmal nicht in Hadern, sondern im Stadtbüro. Theresa Schopper, unsere Kandidatin für den Landtag und Petra Tuttas, unsere Kandidatin für-

den Bezirkstag laden zur 1. Stimmkreiskonferenz ein (siehe auch Seite 21) am 7. Mai um 19 Uhr im Stadtbüro

Im Anschluss daran werden Marie, Ludwig und Anke Euch von der konstituierenden BA-Sitzung vom 5. Mai berichten. Ein spannender Abend also. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Mit grünen Grüßen Elisabeth, Anke und Martin

OV Neuhausen - Nymphenburg Auf unserer Mitgliederversammlung am 8. April waren die rot-grünen Koalitionsverhandlungen ein Schwerpunkt. Zu Gast war der neue grüne Stadtrat und Verkehrsexperte Paul Bickelbacher, der uns über den Gesprächsstand mit der SPD informierte und Ziele zur Verkehrsreduktion, Ausbau des Radverkehrs und weitere Forderungen beschrieb. Speziell für Neuhausen interessant ist die weitere Entwicklung des Rotkreuzplatzes. Schon seit Jahren ist die Situation besonders für Radfahrer und Fußgänger dort unbefriedigend. SPD und CSU setzen sich zudem für eine sündteure Untertunnelung der Landshuter Allee ein; nach unserer Ansicht eine Augenwischerei gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Die Neuhauser Grünen wünschen sich gerade in der Verkehrs- und Umweltpolitik einen klaren Fortschritt im Bündnis mit den Sozialdemokraten. Wieder zurück im OV ist Nikolaus Hoenning, der seit Neuestem wieder im Stadtviertel wohnt und bei uns seine Kandidatur als Stadtvorsitzender vorstellte.

OV Hadern / OV Neuhausen - Nymphenburg

15


Die Münchner Ortsverbände Ein Ärgernis ist die Ausweitung der Raucherclubs auf letztlich alle wichtigen Gaststätten bei uns im Viertel, was uns letztlich vor die Schwierigkeit stellt, wo wir künftig überhaupt noch tagen können. Die nächste OV-Versammlung findet außerplanmäßig statt: Wir treffen uns am 6. Mai um 19.30 Uhr zur konstituierenden Sitzung des Bezirksausschusses 9 im Goldenen Hirsch, Renatastr. 35. Die Gespräche mit der SPD sowie mit der CSU über die Zusammensetzung des künftigen BAs verliefen bisher konstruktiv. Für den Vorstand Dieter Janecek

OV Nord Unsere letzte OV-Sitzung war mal wieder informationsgeladen. Es gab Berichte von erfolgreichen Koalitionsverhandlungen auf BAEbene, deren endgültige Ergebnisse wir auf der nächsten OV-Sitzung diskutieren können. Die Koalitionsverhandlungen im Stadtrat liefen bekanntermaßen schwieriger ab, Jutta Koller informierte uns hierbei sehr ausführlich über den aktuellen Stand und erläuterte die sich ergebenden Schwierigkeiten. Außerdem konnten wir ein neues Mitglied begrüßen, das uns aus dem Münchner Umland berichten konnte. Der Landtagswahlkampf wurde bereits teilweise geplant, die Ergebnisse der Listenaufstellung in Rosenheim fanden dabei regen Zuspruch. Wir wollen vor allem bei kulturellen Veranstaltungen im OV Präsenz zeigen und den Sommer als Wahlkampfzeit aktiv nutzen. Bei der nächsten OV-Sitzung steht schon eine vollgepackte Tagesordnung mit der Neuwahl des Vorstands bereit:

16

• Begrüßung, Vorstellung, Formalia • Rechenschaftsbericht Kassier • Bericht Kassenprüfer • Entlastung des Schatzmeisters • Rechenschaftsbericht des Vorstands • Entlastung des Vorstands • Neuwahlen des Vorstands • Planung des Landtagswahlkampf • Sonstiges Wir treffen uns dazu am 8. Mai um 19 Uhr im Stadtbüro.

Bitte kommt zahlreich und überlegt euch bitte auch, ob ihr euch im Vorstand nicht einbringen wollt. Für den Vorstand, Martin Schmid

OV Pasing Liebe Grüne, In unserer letzten OV-Sitzung am Donnerstag, den 10. April, besprachen wir eingehend mit unseren beiden Kandidaten Nikolaus Hoenning (Landtag) und Ahmet Yilmaz (Bezirkstag) den nächsten Landtagswahlkampf. Wir wollen in den 4 Monaten vor der Wahl, also von Juni bis September, je einen Frühschoppen sowie eine oder zwei Abendveranstaltungen mit je einem bekannten GRÜNEN (Hep, Martin Runge, Gerald Häfner, Jerzy, Christian Magerl, Sepp Daxenberger o. a.) per Plakat, Internet, Pressemitteilung und einigen persönlichen Anschreiben zu einem bestimmten Thema einladen, wobei die Abendveranstaltung(en) möglichst mit Vertretern anderer Parteien stattfinden soll(en). Als Gast ist auch an Umweltminister Otmar Bernhard als Direktkandidat für unseren Wahlkreis gedacht. Ferner sollen Führungen mit LBV, BUND und /

OV Nord / OV Pasing


Die Münchner Ortsverbände oder anderen Organisationen und Radltouren angeboten werden. - Die Veranstaltungen müssen unbedingt in einem zentralen Verteiler für ganz München erscheinen. - Themen: Verkehr (Flughafenanschluss, 2. Tunnel oder Alternative, Stadt-Umland-Bahn, Wirtschaft, Landwirtschaft, Umwelt, Energie, u. a.; - Redaktionsgespräche bei den lokalen Blättern; - Infotische : an den 4 Samstagen vor der Wahl in Pasing – werden alsbald angemeldet. - Flyer: Billigerer und vielfältigerer Eindruckservice als bei der letzten Wahl! - Kopfplakat?! Erststimmenpotential ausschöpfen! - Wahlkampfzeitung für ganz Bayern mit Seite für München. - Wir wollen uns für das Aubinger Herbstfest im Jahr 2009 vormerken lassen; für dieses Jahr ist es leider zu spät. Mit einem Prominenten müssten wir das Zelt vollkriegen. Sigi Liedl trug drei Anträge vor: - 1) Über das neuen Gesetz zur Versammlungsfreiheit in Bayern machten Sigi und Theresa auf die geplanten Änderungen aufmerksam. Daraufhin beschloss der OV einstimmig: Der OV Pasing/Aubing tritt geschlossen dem Bündnis „Rettet die Versammlungsfreiheit in Bayern!“ bei. Theresa meinte dazu noch, dass es wahrscheinlich bald eine Popularklage dazu gebe, die sich gegen eine Änderung in dieser alten Legislaturperiode wenden soll. - 2) Zum ökologischen Donauausbau: Die Forderung dazu sei im Entwurf des Landtagswahlprogramms enthalten, sagte Theresa; nach Erscheinen des Rohentwurfs des Landtagswahlprogramms solle Sigi diesen untersuchen und evtl. einen Änderungsantrag stellen! So einstimmig beschlossen. - 3) Die neue bayerische Staatsregierung wird beauftragt, sich für den Ausbau der DB-Fernbahn in Bayern einzusetzen, damit diese gegen Auto und Flugzeug als umweltfreundliche Alternative bereit steht: Diese Forderung verfolgen im

OV Ramersdorf - Perlach

Rohentwurf des Landtagswahlprogramms im April Sigi und im Mai Gisela. Bestimmte Strecken werden darin nicht angesprochen. So einstimmig beschlossen. Schließlich stellte Frau Mahler unserer Versammlung ein Grundstück in der Freseniusstr. zur Diskussion; vor 2 Jahren habe sie bereits der Stadt mittels des BA Pasing/Obermenzing ihren Vorschlag (Umwandlung in ein Jugendcafé, Förderung des Vereinsleben der benachbarten Vereine) bekannt gemacht, aber nie mehr etwas dazu gehört. Wir wollen Ingrid Standl mit dem Problem betrauen. Unsere nächste OV-Sitzung findet am Donnerstag, 5. Juni 2008, um 19.30 Uhr, wie immer im „Wienerwald“, Obermenzing, Verdistr. 125, statt. Wir werden weiter den bevorstehenden Wahlkampf mit und für unsere beiden Direktkandidaten Nikolaus Hoenning (Landtag) und Ahmet Yilmaz (Bezirkstag) planen und letzte Antragsideen für die LDK in Augsburg am darauffolgenden Wochenende wälzen. Des Weiteren stehen aktuelle politische Themen auf der Tagesordnung, besonders die neu eingeführten Bezirksausschüsse geben sicher Diskussionstoff. Wir freuen uns über euer Kommen. Bis dann viele Grüße Sigi Liedl

OV Ramersdorf - Perlach Liebe Freundinnen und Freunde, im Mai wollen wir pausieren. Wir treffen uns wieder im Juni. Ort und Zeitpunkt dann im nächsten Rundbrief. Für den OV Guido Bucholtz

17


Die Münchner Ortsverbände OV Maxvorstadt - Schwabing - Alte Heide - Freimann Liebe Freundinnen und Freunde, auf seiner letzten Sitzung am 21. April hat der Ortsverband einen neuen Vorstand gewählt. Unsere neue Vorsitzende Linda Ludwig, ich als Vorsitzender, unsere alte und neue Schatzmeisterin Sabine Krieger, sowie Anantha Swamy, Philipp Stürzenberger, und Winfried Ott als Beisitzer werden den OV in den kommenden 12 Monaten organisieren. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Mitglieder des alten Vorstands: Elena Schmidt (jetzt in Giesing), Willi Pecher (jetzt im BA 12), Nikolaus Hoenning (jetzt in Neuhausen) und Markus Berkmüller. Leider fanden sich wie schon letztes Jahr zunächst keine weiblichen Beisitzerinnen für den neuen Vorstand, weshalb wir erneut den Vorstand geöffnet halten und ggf. auf der nächsten OVSitzung (s.u.) über eine Nachwahl den Vorstand vervollständigen wollen. Bei Interesse an einer Mitarbeit im Vorstand wendet euch an uns. Mädels, wir brauchen euch! :-) Außerdem berichtete uns Sabine Krieger aus den Koalitionsverhandlungen mit der SPD im Münchner Stadtrat, und Margarete Bause erzählte uns das Neueste aus dem Landtag. Im thematischen Hauptteil der OV-Sitzung stellte uns Margarete dann ihre Planungen für ihren Wahlkampf um das Landtagsdirektmandat im Stimmkreis 108 (München/Schwabing) vor und diskutierte mit uns die Ausgangslage und mögliche Themenschwerpunkte und Strategien. Das ehrgeizige Projekt, das Direktmandat gegen CSUKandidat Ludwig Spaenle, SPD-Neukandidatin Isabell Zacharias und FDP-Neukandidat Wolfgang Heubisch zu gewinnen, werden wir nach unseren Möglichkeiten tatkräftig unterstützen!

18

Auf unserer nächsten OV-Sitzung am Mittwoch, den 28. Mai, um 19.30 im Stadtbüro, werden wir uns neben einer möglichen Vorstandsnachwahl voraussichtlich mit dem schwarz-grünen Koalitionsvertrag von Hamburg beschäftigen. Wie immer laden wir alle Mitglieder und Interessierten ganz herzlich ein! Julian Mehnle für den Vorstand, vorstand@gruene-schwabing.de

OV Sendling Liebe Grüne in Sendling und Sendling Westpark, Wir treffen uns das nächste Mal am 29. Mai ab 19.30 Uhr im Stemmerhof „Kelleratelier“

Als Tagesordnung schlagen wir Euch vor: 1) Landtagswahl 2008: Unsere Kandidatinnen Theresa Schopper und Claudia Stamm präsentieren ihre Ideen 2) Aktuelles aus der Partei, dem Stadtrat und den Bezirksausschüssen In diesem Monat geht es mit dem nächsten politischen Großereignis weiter, das uns 2008 erwartet: den Landtagswahlen im September. Dazu haben wir unsere Kandidatinnen Theresa und Claudia eingeladen und sind sehr gespannt, welche Ideen sie uns für den Wahlkampf schon präsentieren können. Für Euch eine gute Gelegenheit, die beiden näher kennen zulernen. Kommt deshalb bitte sehr zahlreich!

OV Schwabing / OV Sendling


Die Münchner Ortsverbände An dieser Stelle möchte ich gleich ankündigen, dass wir zusammen mit den anderen Süd – OVs Anfang Juli ein Treffen mit Jerzy Montag organisieren werden. Details dazu im nächsten Rundbrief. Viele Grüße Euer Vorstand (Gülseren, Uwe, Leo und Can) Kontakt: Uwe Kramm (Tel. 74141537, Mail uwe.kramm@gmx.de)

OV STOFF Servus miteinander ! Auf unserer Jahreshauptversammlung am 15.04. haben wir einen neuen Vorstand mit bekannten Gesichtern gewählt. Meine Wenigkeit darf sich weiterhin OV-Vorsitzender nennen, Peter Sopp und Markus Viellvoye gehören dem Vorstand als Beisitzer an, während Liane Rohen-Viellvoye uns auch weiterhin als Schatzmeisterin erhalten bleibt. Damit werden wir in der gleichen Konstellation wie schon im sehr erfolgreichen vergangenen Amtsjahr weiterarbeiten. Nachdem Wolfgang Riegert aufgrund seiner Wahl in den BA 19 sein Mandat im Stadtforum der Münchner Grünen zur Verfügung gestellt hat, sprach die Versammlung ein Votum für Regina Feil aus, die auf der nächsten Stadtversammlung Ende April bereits bestätigt werden kann. Anschließend berichteten Henni Holtz und ich von unseren Gesprächen mit den anderen im BA 19 vertretenen Parteien. Aufgrund der Ergebnisse dieser Gespräche und der Erfahrungen der letzten Jahre wurde u.a. nochmals bekräftigt, mit mir einen Gegenkandidaten zum langjährigen BA-Vorsitzenden Hans Bauer zu stellen. Ein Kurzprotokoll findet ihr in Bälde auf unserer Homepage www.gruene-muenchen-stoff. de ; der Rechenschaftsbericht, ein erweitertes Protokoll und eine Wahlnachlese können bei mir

OV STOFF / OV Westend

(alex@aichwalder.de) angefordert werden. Unser nächstes OV-Treffen findet dann wieder statt am Montag, den 05.05.2008, ab 19.30 Uhr in der Gaststätte To Steki (U3 Forstenrieder Allee, neben dem Bürgersaal Fürstenried Ost) Unsere OV-Sitzung wird dabei fließend in die Fraktionssitzung der neuen BA-Fraktion übergehen. Hauptsächlich geht es freilich um die am nächsten Tag stattfindende konstituierende Sitzung und unser Abstimmungsverhalten. Bei weiteren Fragen und Anregungen könnt ihr euch gerne wie immer an vorstand-stoff@ gruene-muenchen.de wenden. Tschau Alex Aichwalder

OV Westend Liebe Laimer- und Westend Grüne, auf unserer letzten Sitzung haben sich unsere zwei Stadtvorstandskandidaten, Nikolaus Hoenning und Uwe Kramm, netterweise die Zeit genommen und sich persönlich bei uns vorgestellt sowie die vielen an sie gerichteten Fragen geduldig beantwortet. Leider nutzten nur sehr wenige diesmal die Chance, die Kandidaten vorweg in persönlicherer Atmosphäre kennenzulernen. Wir hoffen, dass unsere nächste Sitzung wieder etwas regeren Zulauf erfährt und haben als Vorstand beschlossen, das nächste Treffen in Laim stattfinden zu lassen. Zuletzt waren viele Laimer wieder aktiv mit dabei und wir hoffen, dass dies anhält. Als weiteren Anreiz hat sich der Vorstand Gedanken darüber gemacht, wie un19


Die Münchner Ortsverbände sere Sitzung wieder attraktiver gestaltet werden könnten. In diesem Zusammenhang würden wir uns wünschen, dass sich alle Mitglieder an der Diskussion beteiligen. Denn nur wenn wir eure Vorstellungen und Wünsche kennen, können wir diese auch umsetzen. Erste Überlegungen zur Steigerung des Interesses wären häufiger ReferentInnen zu bestimmten Sachthemen einzuladen, die Berichte aus den Bezirksausschüssen (BAs) zu verkürzen und gleichzeitig die Stadt-, Landes- und Bundespolitik wieder stärker zu diskutieren. Kurzum, wir wollen uns in Zukunft wieder verstärkt einmischen. Dabei brauchen wir euch!

zum lockeren OV-Stammtisch in einem Lokal treffen. Nächstes Mal ist die Kneipe dran: Montag, 26. Mai, 20 Uhr im Lokal „Zum Holzknecht“, Schmellerstr. 17 (U Poccistr.)

Für den Vorstand Florian Roth drflorianroth@aol.com

Unser nächstes Treffen findet folglich in Laim statt, am 27. Mai um 19:30 Uhr in der Gaststätte Rotwild, Laimer Platz 2 Auf diesem Wege möchten wir wieder unsere Neumitglieder herzlich willkommen heißen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr zahlreich kommt!

Robert Ilg referiert zum Nichtraucherschutz

Bis dahin viele Grüße, Myriam (für den Vorstand) Tel. 089 / 20 34 11 03

Myriam.Schippers [at] gruene-muenchen-westend.de

OV Zentral Bei unserer letzten Sitzung haben sich die beiden Kandidaten für den Stadtvorsitz, Nikolaus Hoenning und Uwe Kramm vorgestellt. Außerdem hat unserer Stadtvorsitzender Flo Vogel von den Bündnisverhandlungen mit der SPD berichtet. Schließlich haben wir Florian Roth als unseren Vertreter in das Stadtforum delegiert. (vorbehaltlich der Zustimmung durch die Stadtversammlung) Ab jetzt wollen wir uns im monatlichen Wechsel zur ordentlichen OV-Sitzung im Stadtbüro und

20

und Jerzy Montag zum EU-Reformvertrag

OV Zentral / Stadtversammlung 1.4.


LAKs / Stimmkreiskonferenz AK EinwanderInnen und Flüchtlinge Mittwoch 28. Mai, 18.30 Uhr in der Fraktion

LAK Bildung Samstag 3. Mai, 11.30 - 16.30 Uhr, Landesgeschäftsstelle Thema u.a.: Sekundarstufe II - wie weiter nach 9 Jahren gemeinsamer Schule?

LAK Demokratie und Recht Montag 5. Mai, 18.30 Uhr, Landesgeschäftsstelle Themen: Reform des Bayerischen Versammlungsrechts, Landtagswahlprogramm

LAK Frauen Samstag 24. Mai, 11 - 15 Uhr, Landesgeschäfsstelle, Sendlinger Str. 47, 80331 München Liebe Frauen, hiermit laden wir Euch/Sie herzlich ein und schlagen folgende Tagesordnung vor: I: Planung Landtagswahl und Bezirkstagswahl, Frauenwahlkampf, Aktionen vor Ort II: Präsentation des LAK Frauen allgemein III: Wahlen der zwei Sprecherinnen und der Schatzmeisterin IV: Jahresplanung Herzliche Grüße, Silke Rapp

Einladung zur Stimmkreiskonferenz 101 Liebe grüne BA-Mitglieder, OV-Vorstände und -Mitglieder und sonstige UnterstützerInnen. Der Wahlkampf beginnt und im Stimmkreis 101 (Altstadt – Hadern) laden wir Euch herzlich zu einer ersten Stimmkreiskonferenz ein. Eure Ideen, Vorschläge und Euer Wissen sind für die weitere Planung des Wahlkampfs wichtig. Legen wir gemeinsam am 7.5. um 19 Uhr im Stadtbüro den Grundstein für den grünen Erfolg! Wir freuen uns auf Euch Theresa Schopper

Petra Tuttas

(Landes-)Arbeitskreise / Stimmkreiskonferenz 101

21


„Viel getan – viel zu tun!“ So in etwa lässt sich der derzeitige Zustand der Grünen Jugend umreißen. Ist der Kommunalwahlkampf einmal vorbei steht auch schon der Landtagswahlkampf vor der Tür. In den kann die GJM voller Selbstbewusstsein und Hoffnung starten, denn ihr Spitzenkandidat Ludwig Hartmann hat es bei der oberbayerischen Listenaufstellung für den Landtag auf den äußerst aussichtsreichen vierten Platz geschafft. Von den 8 Münchner Stimmkreisen sind übrigens 3 mit Kandidaten der Grünen Jugend besetzt, wir haben also allen Grund einen ambitioniert Wahlkampf zu führen. Am 22. April hatten wir unsere letzte Mitgliederversammlung, welche nicht nur in unserer Zielgruppe großen Anklang fand. Sabine Krieger, Andreas Barth (Pro Bahn) und Christian Hirneis (BUND) nahmen an einer kontroversten Podiumsdiskussion über die olympischen Winterspiele 2018 mit Fokus auf ökologische Aspekte teil. Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am Dienstag, den 27. Mai um 19.30 Uhr im Stadtbüro statt. Wieder mit einem interessanten Vertrag: Der Lissabonvertrag und die Zukunft der Europäischen Union. Auch hierzu sind natürlich Grüne, im nicht mehr ganz so jungen Alter, die das Thema einfach nur interessiert, herzlich eingeladen. Jakob Hahn (Vorsitzender GJM)

Garage(n) oder Lagerraum gesucht Für die Lagerung unserer Plakatständer suchen wir ab sofort und für längerfristig bis zu drei Garagen zur Miete oder zum Kauf. Alternativ auch leerstehende Scheunen, Schuppen oder ähnliches. Die Räumlichkeiten sollten sich innerhalb des Münchner S-Bahn-Netzes befinden. Weitere Bedingungen: ebenerdig, abschließbar, keine Tiefgarage, kein Duplex, gut mit Transporter erreichbar, problemloses Ein- und Ausladen der Plakatständer. Angebote bitte an das Stadtbüro mailen.

Bisheriges Lager in Brannenburg 22

Grüne Jugend München


BC@D8J:?LKQ

?<I8LJ=FI;<ILE>LE; :?8E:<%

Ilk_GXlc`^#D[C

Ldn\ck$le[\e\i^`\gfc`k`jZ_\Jgi\Z_\i`e

Cl[n`^?XikdXee DfekX^#,%DX`)''/#(01*' `dBlckliq\ekildNik__f] Nik_jkiX\('#L$9X_eFjkYX_e_f]

A<KQK%=|IDFI><E%

Grüne Zentren Stadtbüro: (Mo-Fr von 15 - 18 Uhr) Sendlinger Str. 47, 80331 München Tel.: 201 44 88, Fax: 202 18 14 stadtbuero@gruene-muenchen.de www.gruene-muenchen.de Vorsitzende: Anke Wittmann, Uwe Kramm MitarbeiterInnen: Michael Kuznik (Vertretung für Annette Louis), Liane Rohen, Petra Tuttas Stadtratsfraktion: Rathaus, Marienplatz 8, 80331 München Tel.: 233 926 20, Fax: 233 926 84 presse@gruene-muenchen-stadtrat.de www.gruene-muenchen-stadtrat.de Fraktionsvorsitzende: Siegfried Benker, Lydia Dietrich

NNN%>IL<E<$DL<E:?<E%;< V.i.S.d.P: Ludwig Hartmann, Bündnis90/Die Grünen, Sendlinger Str. 47, München

Wahlkreisbüro unseres Bundestagsabgeordneten Jerzy Montag: Sendlinger Str. 47/II, 80331 München Tel.: 23 68 44 50, Fax: 23 68 44 52 jerzy.montag@wk.bundestag.de www.jerzy-montag.de Mitarbeiterin: Lotte Lang

Unsere Kontonummern:

Mieterberatung Die Landtagsabgeordnete Margarete Bause, vertreten durch RA Harry Fellmann und RA Thorsten Siefarth bieten in ihrer Bürgersprechstunde das Thema Mietrecht am Mittwoch, den 7.5. und 21.5. an. Die Sprechstunde findet jeweils von 18 - 20 Uhr statt. Bitte telefonisch voranmelden! (089-2014488, Mo - Fr, 15 bis 18 Uhr)

DANKE

Für Mitgliedsbeiträge: Konto: 5590-806, Postbank München, BLZ 700 100 80 Für Spenden: Konto: 232425-809, Postbank München, BLZ 700 100 80

Grüne Zentren / Mieterberatung/ Konten

23


Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag Samstag

28

29

30

1 Maifeiertag

2 Stadtbüro zu

3 LAK Bildung, 11.30-16.30, LGS

5 LAK Demokratie u. Recht, 18.30 h, LGS; OV BaL-Trudering, 19.30 h, bei Herbert Danner, HermannSchaller-Str. 11; OV Bogenhausen, 19.30 h, Marienburg, Hohensalzaer Str. 1; OV STOFF, 19.30 h, To Steki, U3 Forstenrieder Allee; Veranstalt. Klimaschutz, 19.30 h, Kulturzentrum Wörthhof, Wörthstr. 10

6 OV Neuhausen, 19.30 h, Goldener Hirsch, Renatastr. 35

7 Stimmkreiskonferenz 101 (Altstadt - Hadern), 19 h, Stadtbüro; OV Allach, 20 h, bei Huber, Grandauer Str. 33; OV Hadern, 19 h, Stadtbüro; OV Giesing, Wahlkampfplanung, 19.30 h, Giesinger Bhf., re. Flügel, 1. Stock, Abt. 1

8 OV Nord, 19 h, Stadtbüro; Stadtvorstand, 19.30 h, Stadtbüro

9

10

12 Pfingstmontag

13

14

15

16

17

19

20

21 Arbeitstreffen der Grünen Freiheit „Münchner Mandatsträger-Watch“, 19.30 h, Stadtbüro

22 Fronleichnam

23 Stadtbüro zu

24 LAK Frauen, 11-15 h, LGS

26 Treffen aller Land- u. Bezirkstagskandidaten, 19 h, Stadtbüro Redaktionsschluss 19 h; OV Zentral, 20 h, „Zum Holzknecht“, Schmellerstr. 17

27 GJM, 19.30 h, Stadtbüro; OV WestendLaim, 19.30 h, Gaststätte Rotwild, Laimer Platz 2, Laim

28 AK EinwanderInnen u. Flüchtlinge, 18.30 h, Fraktion; OV Schwabing, 19.30 h, Stadtbüro (gr. Raum)

29 Stadtforum 19.30 h, Stadtbüro Etikettieren GJM, ab 16 Uhr; OV Giesing, 19.30 h, Giesinger Bhf., OV Sendling, 19.30 h, Stemmerhof

30

31 Radltour des OVs Au-Hhs., Ort u. Zeit gibts per Mail

/RB_0508  

http://www.gruene-muenchen.de/uploads/media/RB_0508.pdf