Issuu on Google+

Riesaer. NACHRICHTEN FÜR UNSERE STADT.

Ausgabe Nr. 35/2012 · Freitag, 31. August 2012

Umgestaltung des Elbufers in Gröba hat begonnen

Kurz und bündig.

Die Landschaft als Erlebnis

Gottesdienst als Auftakt Zur Schuleinführung führt das Christliche Schulzentrum „Rudolf Stempel“ am Sonntag, dem 2. September, 14 Uhr in der Schlosskirche Jahnishausen einen Gottesdienst durch. Im Anschluss gibt die Umgebung der Schlosskirche Raum für Begegnungen und persönliche Gespräche bei Kaffee und Kuchen. Das Christliche Gymnasium bezog in den Ferien neue Räume im Qualizentrum an der Alleestraße. 8. Elbwalking Am Sonntag, 16. September, führt der SC Riesa das 8. Elbwalking durch. Gewalkt wird im Riesaer Stadtpark auf drei verschiedenen Strecken über 3, 7,5 oder 10,5 Kilometer. Alle, die das Ziel erreichen, erhalten eine Ehrenurkunde mit Namen und „gewalkter” Zeit. Nach getaner Arbeit steht ein kleiner Imbiss bereit. Bei Musik ist Entspannung angesagt, verlorengegangene Kalorien können wieder aufgefüllt werden. Startgebühr: 1 Euro. Der Start erfolgt 9.30 Uhr am Eingang zum Stadtpark (neben Bootshaus).

D

as Elbufer zwischen Eisenbahn- und Schlossbrücke nehmen selbst die Pedaleure auf dem Elberadweg kaum wahr. Nur selten öffnet sich der Blick über den Fluss. Die Umgestaltung des Uferbereiches hat begonnen. Im 1. Bauabschnitt des Projektes „Qualifizierung der Elblinie Gröba“ werden durch die heimische Firma Opti-Bau unter anderem Bänke, so genannte Flüsterrohre und Freiflächen errichtet. Auch ein schützender Unterstand nahe der Schlossbrücke gehört dazu. Der „Hafenwächter“, eine Stahlkonstruktion mit Aussichtspunkt, kommt im Jahr 2013.

»

Behutsame Eingriffe in die Natur Die Gestaltung der Elblinie ist Teil des Projektes „Werkstadt Gröba“, das die Stadt mit Fördergeld des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) umsetzen kann. Wie schon berichtet, gehören auch der Bau der Kreuzung Paul-Greifzu-/Haldenstraße, die Bahnbrücke über die

Derzeit werden an der Kastanienstraße die Stromzuleitungen für die künftige Elblinie verlegt.

Greifzu-Straße und die Kooperation von Bildung und Wirtschaft dazu. Die Elbe als prägender Teil der Stadt soll sowohl für Anwohner, die BAStudenten, aber auch Touristen besser erlebbar werden – natürlich unter Beachtung des Landschaftsschutzes. Aus letztgenanntem Grund wurde das Projekt des Büros Rehwaldt Landschaftsarchitekten in einigen Punkten auch geändert, was dem

Grundanliegen keinen Abbruch tut. So wird der Eingriff in die Heckenlandschaft nicht in dem Maß erfolgen wie ursprünglich mal vorgesehen. „Größere Eingriffe im Landschaftsschutzgebiet wären – wenn überhaupt – nur nach einem umfangreichen umweltschutzrechtlichen Verfahren möglich“, so Riesas Bauamtsleiterin Ina Nicolai. „Deshalb haben wir mit dem Umweltamt des Landkreises schon vor

Foto: H.B.

längerer Zeit die machbaren Dinge abgestimmt.“ Das Bahngleis, das das Mischfutterwerk mit dem Hafen verbindet, bleibt auch erhalten. Eigentlich wollte die Stadt dieses Gelände von den Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe kaufen. Doch das Mischfutterwerk braucht das Gleis. Deshalb wurde hier ebenfalls ein Kompromiss gefunden. U. Päsler

Oelsitz feiert vom 7. bis 9. September

Abwechslung rund um die Mühle W

olfgang Euler (li.), absoluter Waagenexperte aus Honnef, war in dieser Woche wieder in Oelsitz zu Gast und hatte einige wertvolle Waagen als Ausstellungsstücke für die Mühle im Gepäck. Inzwischen kann hier Waagentechnik von den Anfängen bis in die Gegenwart gezeigt werden - das nächste Mal beim „Tag des offenen Denkmals” am Sonntag, 9.

September. Doch dabei belassen es die Oelsitzer nicht. Auch wenn die Eröffnung der neuen B 169 noch etwas dauert, feiern sie schon am Freitag, 7. September, ein kleines Straßenfest am Weidaer Weg. 18 Uhr geht es los mit einem Lampion- und Fackelumzug. Ab 19 Uhr gibt es Teeny-Disko und „Tanz für Jung und Alt” im Festzelt. Motto beim „Ball der Gemüt-

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

lichkeit am Sonnabend ab 19 Uhr ist „Schwarz-Weiß“. Am Sonntag gibt es ab 10 Uhr ein Fest für die ganze Familie mit Frühschoppen im Mühlenhof. 11, 13 und 15 Uhr beginnen Führungen durch die Mühle mit einigen Neuheiten. Den Kindern gehört der Dorfplatz - u. a. mit Hüpfburg. Weitere Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals finden Sie auf Seite 2.


Riesaer.

Ausgabe Nr. 35/2012 vom 31. August 2012

Deutsch-französisches Sportaerobic-Trainingscamp

Sonntag, 9. September 2012

Viel dazugelernt

Tag des offenen Denkmals in Riesa

A

m Freitagnachmittag standen die beiden AerobicMädels Evelyn Toth-Pinter und Luisa Riedel bereits wieder in der Trainingshalle in Riesa. Dabei hatten sie sich erst am Morgen in Bad Blankenburg in Thüringen von ihren neuen französischen Freundinnen verabschiedet. Ihren Trainingskameradinnen hatten die beiden natürlich viel von ihrem viertägigen Trainingscamp zu berichten. Die auch international sehr erfolgreichen französischen Sportaerobicer waren mit der Jugendnationalmannschaft der AK 12-14 und ihrer Trainerin, der aktuellen VizeWeltmeisterin Aurelie Joly, in Deutschland zu Gast. Sie hatten manche Tricks und neue

„Aus alt mach neu“ 14 bis 17 Uhr – Erwartungen, Möglichkeiten und praktische Beispiele der Möbelrestaurierung mit Restaurator Andreas Krell im Haus am Poppitzer Platz, Poppitzer Platz 3. Veranstalter: FVG Riesa mbH, Stadtmuseum „Bäume – die Architekten unseres Waldes“ 14.30 bis 15 Uhr – Führung durch den Stadtpark mit Kerstin Bannorth, Stadtverwaltung Riesa. Treffpunkt ist unterhalb der Freitreppe. Vizeweltmeisterin Aurelie Joly trainiert mit Luisa aus Riesa.

Trainingsmethoden auf Lager. Aber nicht nur zwei bis drei Trainingseinheiten pro Tag gehörten zum Lehrgangsprogramm, auch der Sprachunterricht kam nicht zu kurz. Der war sehr wichtig, denn die im Training gebildeten deutsch-

französischen Paare mussten ein eigenes Showprogramm erarbeiten. Für Evelyn und Luisa waren diese erlebnisreichen Tage ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung auf die neue Wettkampfsaison. R. Fleck

Vereinigtes Wirtschaftsforum organisiert Tage der offenen Unternehmen

Interessante Berufsbilder

D

as Vereinigte Wirtschaftsforum Riesa organisiert auch in diesem Jahr wieder „Tage der offenen Wirtschaft“. Unternehmen aus der Region öffnen ihre Türen für die Öffentlichkeit. Vor allem junge Leute haben so Gelegenheit, sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Sie können sich in den Betrieben umschauen

und umfassend beraten lassen. Den Auftakt gibt es am Freitag, 7. September, von 10 bis 15 Uhr im Regionalbüro Riesa der Industrie- und Handelskammer, Bahnhofstraße 8a. Dort steht das Projekt „Passgenaue Vermittlung für Azubis“ im Mittelpunkt. Eine Beraterin hat einen Überblick über Firmen, in denen eine Ausbil-

dung möglich ist. Für Jugendliche mit konkreten Berufswünschen hält sie Tipps bereit, welche Unternehmen für eine Ausbildung in Frage kommen. Die Beratungen werden individuell durchgeführt. Deshalb wird eine Anmeldung unter Telefon 03525/514031 empfohlen. Weitere Termine finden Sie in unserer nächsten Ausgabe.

Berufskundlicher Vortrag

Laufbahn bei der Polizei?

E

in Vortrag zu den Beamtenlaufbahnen im mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst findet am Donnerstag, 6. September, 14 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Riesa, R.-BreitscheidStraße 35, statt. Zu den Tätigkeiten im mittleren Polizeivoll-

Zum Tag des offenen Denkmals ist in Riesa an folgenden Veranstaltungsorten etwas los:

zugsdienst gehören der Objektdienst und die Unterstützung der Kräfte für grenz- und bahnpolizeiliche Aufgaben sowie im Bereich der Luftsicherheit auf deutschen Flughäfen. Die Beamten des gehobenen Polizeivollzugsdienstes finden ihre Aufgabenfelder im Kontroll- und Streifendienst, im

Ermittlungsdienst oder als Sachbearbeiter. Alle Interessenten sind zu dem kostenlosen Vortrag eingeladen, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen steht das BiZ-Team unter Telefon 03525/711213 zur Verfügung.

„Die Zündholzfabrik Riesa – eines der modernsten Zündwarenwerke und Holzverarbeiter in Deutschland“ 15.30 bis 16 Uhr – Infotafeln im Kapitelsaal des Rathauses und Vortrag von Ortschronist Dr. Hennig. „Sanieren von Holzkonstruktionen im Denkmal – Hinweise für jedermann am Beispiel der Dachkonstruktion im Nordflügel“ 16.30 bis 17 Uhr – Vortrag und Führung im Ratssaal im Klosternordflügel des Rathauses. Veranstalter: Frau Lörks (Architektin), Ines Böhns (Stadtverwaltung Riesa) Klosterinnenhof 14 bis 18 Uhr – Musik mit dem Bläserensemble Riesa, Spiel und Spaß für Kinder (Holzschnitzerei, Hüpfburg, Basteln, Armbrustschießen), Namkers Drehleiermusik, Holzspielzeugverkauf der Lebenshilfe Riesa. Ausstellung des Tharandter Holzgestalters und Schildermachers Andreas Dittrich. Gastronomische Versorgung mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Veranstalter: Stadtverwaltung Riesa mit Unterstützung des Sprungbrett e.V. und der Freizeitinsel Riesa e.V. Ev.-Luth. Kirchgemeinde Riesa Trinitatiskirche: 11 bis 18 Uhr geöffnet, 13 bis 17 Uhr Turmbesteigung, 15 Uhr Kirchenund Orgelführung Kirche Gröba: 11 bis 18 Uhr geöffnet Klosterkirche: 9 bis 18 Uhr geöffnet, 16.30 Uhr Kirchen- und Orgelführung Ortsteil Canitz 9 bis 16 Uhr – Kulturprogramm, Besichtigung der Kirchruine, Ausstellung zur Geschichte des Schlosses in der Kirche. Veranstalter: Verein zur Förderung des Wiederaufbaus der Kirche Canitz e.V. Ortsteil Jahnishausen 14 bis 18 Uhr – Rittergut Jahnishausen: Führungen durch das Schloss und das spätmittelalterliche Fachwerkhaus zum Thema „Historische Holzkonstruktion“, Kaffee und Kuchen. Veranstalter: Accademia Dantesca Jahnishausen e.V. Ortsteil Leutewitz Leutewitzer Kirche: 14 bis 17 Uhr geöffnet Schlosskirche Jahnishausen 15 Uhr – Vortrag zur Geschichte der Kirche, Blick in den Dachboden der Kirche möglich. Veranstalter: Schlosskirche Jahnishausen e.V. Ortsteil Oelsitz 10 bis 18 Uhr – Handwerkermarkt und Mühlengastronomie im Mühlenhof. Kinderaktivstrecke mit der Freizeitinsel auf dem Dorfplatz. 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr – Führungen in der Wassermühle Oelsitz sowie Vorführungen von Mühlen- und Waagentechnik und der historischen Wäschemangel. Veranstalter: Förderverein Oelsitz e.V. Änderungen vorbehalten!

SEITE 2

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA


Neue Informationstafel an der Schlossbrücke

Sehenswürdigkeiten im Überblick A

n der Schlossbrücke in Gröba wurde jetzt eine Informations-Tafel mit Hinweisen zu Sehenswürdigkeiten der Stadt Riesa aufgestellt. Die Mittel dafür stammen noch vom inzwischen aufgelösten Schlossbrückenverein Gröba, was auch auf der Tafel vermerkt ist. Vor allem für die auswärtigen Fahrrad-Touristen dürften die Informationen und der Stadtplan von Interesse sein. Foto: P. Gruhle

DIE RIESENKOLUMNE

Außerplanmäßige Sitzung des Stadtrates

Kämmerer im 1. Wahlgang abgewählt M

it einer deutlichen Mehrheit von 24 Ja-, drei Neinstimmen und zwei Stimmenthaltungen wählten die Stadträte während der Sondersitzung des Stadtrates am Montag Markus Mütsch, den Bürgermeister für Finanzen, Bau und Ordnung, aus dem Amt. 23 Stadträte hatten am 21. August 2012 den Antrag dazu gestellt. Sie begründeten das mit dem Abschluss spekulativer derivativer Finanzinstrumente durch den Kämmerer mit

erheblichen wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Stadt Riesa sowie unzureichender Information der Stadträte. Markus Mütsch nahm in der Sondersitzung öffentlich dazu Stellung. Er schilderte den Ablauf der Finanzgeschäfte, gestand große Fehler ein und übernahm dafür die politische Verantwortung. Er sah aber auch Pflichtverletzungen seitens des Freistaates Sachsen bzw. der Landesdirektion, die lange einen rechtsfreien Raum für derarti-

ge Finanzgeschäfte zugelassen und damit ihre Fürsorgepflicht gegenüber den sächsischen Kommunen verletzt hätten.

»

Vertrauensverlust deutlich spürbar

Mütsch betonte, dass er gern weiter für die Stadt Riesa arbeiten und dazu beitragen würde, die von ihm gemachten Fehler zu korrigieren. In den Wortmeldungen der Stadtratsfraktionen und Grup-

pierungen des Stadtrates wurde jedoch deutlich, dass Markus Mütsch das Vertrauen der Stadträte verloren hat und sie keine Möglichkeit mehr sehen, daran etwas zu ändern. Das bewies dann auch das deutliche Abstimmungsergebnis. Nun muss die Abwahl nach einer Mindestfrist von vier Wochen ein zweites Mal beraten und beschlossen werden. Erst danach wird die Abwahl wirksam. H.B.

Für 221 kleine Riesaer beginnt am Sonnabend ein neuer Lebensabschnitt: Endlich Schulkind! Lernen ist spannend. Wenn man lesen, schreiben und rechnen kann, ist das ganz toll. Es erschließen sich völlig neue Welten. In der Schule lernt man auch neue Freunde kennen. Aber das Tollste ist, dass es zuvor noch eine Zuckertüte und eine Feier gibt. Ich gratuliere Euch ganz herzlich zum Schulanfang und wünsche Euch alles Gute für die schöne Zeit, die jetzt vor Euch liegt – auch wenn es vielleicht mal schwierig wird. Aber Eure Lehrer, Eltern und Freunde werden Euch helfen. Am Montag wartet in der Schule eine Überraschung auf Euch. Die haben sich viele nette Leute speziell für Euch ausgedacht! Eine schöne Schulzeit wünscht Euch der Riesaer Riese.

Herzlichen Glückwunsch! Zum 90. Geburtstag Herzliche Glückwünsche zum 90. Geburtstag übermittelte die Oberbürgermeisterin Frau Wally Haarig, Zwickauer Straße, die am 28. August 1922 geboren wurde, sowie Frau Charlotte Schumann, Am Kalkberg, die am 29. August 1922 geboren wurde. Zur Diamantenen Hochzeit Herzliche Glückwünsche zum 60. Ehejubiläum übermittelte die Oberbürgermeisterin dem Jubiläumspaar Ekaterina Staub und Anatolij Golovin, Klötzerstraße, das am 27. August 1952 geheiratet hat; dem Jubiläumspaar Isolde und Joachim Steinert, Reußner Straße, das am 29. August 1952 geheiratet hat; sowie den Jubiläumspaaren Inge und Herbert Kühnel, Brandenburger Straße, Ursula und Alfred Mader, Thomas-Mann-Straße, Edith und Günter Scholz, WernerSeelenbinder-Straße, sowie dem Jubiläumspaar Christa und Günther Sielski, Hans-Waloschek-Weg, die alle am 30. August 1952 geheiratet haben. Zu sportlichen Erfolgen Die Oberbürgermeisterin gratulierte ganz herzlich der Ü-40Seniorenmannschaft des SC Riesa zum Nordostdeutschen Meistertitel im Fußball. Besondere Glückwünsche gingen an Mario Oster, der als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet wurde.

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

SEITE 3


Riesaer.

Ausgabe Nr. 35/2012 vom 31. August 2012

Energiewende & Co.

SWR stellen sich den Herausforderungen von morgen Ob Erneuerbare Energien, Netzausbau oder Senkung des CO2-Ausstoßes – die Energiewende ist in aller Munde, die politischen Ziele anspruchsvoll und die Erwartungen der Bürger hoch. Mittendrin in diesem Spannungsfeld: die Stadtwerke Riesa. Als einer von deutschlandweit weit über 1.000 Energieversorgern, ist die Rolle des Riesaer Energiedienstleisters vergleichsweise klein. Dennoch: Das Unternehmen ist sich seiner Verantwortung bewusst und nimmt die Herausforderungen an. „Die Stadtwerke Riesa verwirklichen Lösungen, die sowohl im Einklang mit den Zielvorgaben der Energiewende als auch mit unseren betriebswirtschaftlichen Anforderungen stehen“, sagt René Röthig. Dies gelinge dem Unternehmen vor allem dadurch, indem es mit Partnern aus Wirtschaft und Politik vorangeht und dabei die Fachkompetenz aller Beteiligten bündelt. Und: „Nur mithilfe dieses nachhaltigen Geschäftsansatzes sichern die Stadtwerke ihre Leistungsfähigkeit, mit der sie auch in Zukunft ihren Beitrag leisten können, um Riesa als Wirtschaftsstandort attraktiver und als Stadt lebenswerter zu gestalten.“ Dass Strategie und praktische Umsetzung bei den Stadtwerken in Einklagen stehen, belegen zahlreiche Beispiele. Hier eine Auswahl:

Beispiel 1: CO2-Senkung Die Stadtwerke Riesa GmbH werden ab dem Jahr 2013 bei der Wärme- und Stromproduktion 45 Prozent weniger Kohlendioxid als 1990 ausstoßen. Damit wird das Unternehmen das 2020-Ziel der Bundesregierung (40 Prozent) nicht nur sieben Jahre früher verwirklichen, sondern sogar übererfüllen. Möglich machen dies mehrere Gro��projekte: zum einen der Ausbau der Kraft-WärmeKopplung im Jahr 2009, des Weiteren die Errichtung der CO2-neutralen Biomasseheizwerkes an der Studienakademie (siehe übernächster Absatz) und zum anderen die Kooperation mit Feralpi (siehe nächster Absatz). Beispiel 2: Kooperation Feralpi Im März wurde die Kooperation der SWR mit Feralpi Stahl beschlossen. Feralpi wird die Abwärme aus ihrer Stahlproduktion zur Dampferzeugung und Verstromung nutzen. Hauptabnehmer des Dampfes sind die Stadtwerke Riesa, die diesen für ihre bestehende Dampflieferung ans Reifenwerk der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH einsetzen. Die Kooperation bewirkt auf SWRSeite eine CO2-Einsparung von 15.000 Tonnen pro Jahr. Bei der Pressekonferenz vor verantwortlichen Vertretern aus Politik und beider Unternehmen betonte Feralpi-Geschäftsführer Guiseppe Pasini,

Die Stadtwerke Riesa schaffen durch kontinuierliche Investitionen in das Stromnetz die Voraussetzung, dass Photovoltaikanlagen, wie jene auf dem Dach der Reifenlogistikhalle im Hafen Riesa, regenerativ erzeugten Fotos: M. Seifert Strom ins Netz einspeisen können.

SEITE 4

Die SWR werden ab dem Jahr 2013 45 Prozent weniger Kohlendioxid als 1990 ausstoßen. Damit wird das Unternehmen das 2020-Ziel der Bundesregierung (40 Prozent) nicht nur sieben Jahre früher verwirklichen, sondern sogar übererfüllen.

dass sein Unternehmen in Riesa die sogenannte „weltweit beste verfügbare Technik“ installieren würde und diese Zusammenarbeit mit den Stadtwerken am Standort Riesa in Europa seines Gleichen suchen würde. Beispiel 3: CO2-neutrale Wärmeerzeugung Am Standort der Staatlichen Studienakademie Riesa haben die SWR ein klimaschonendes Biomasseheizwerk errichtet. Als Brennstoff dienen nachwachsende Holzpellets. Diese Form der Wärmegewinnung sorgt für eine vollständig ausgeglichene CO2-Bilanz: Es wird dieselbe Menge CO2 erzeugt, die vorher per Fotosynthese gebunden wurde. Beispiel 4: Netzausbau zur Absicherung der Erneuerbaren Energien Die Stadtwerke Riesa haben seit 2009 rund vier Millionen Euro in die Modernisierung und den Ausbau ihres Stromnetzes investiert. Damit schaffen die SWR unter anderem die netztechnische Grundlage, damit der an den immer zahlreicher werdenden Riesaer Standorten regenerativ erzeugte Strom auf stabile und sichere Weise in das Netz eingespeist werden kann. Wie zum Beispiel die größte Riesaer Photovoltaikanlage, die auf dem Dach der Logistikhalle der Sächsischen

Binnenhäfen GmbH installiert ist. Die Halle wird vom Reifenwerk für Logistikzwecke genutzt. Die Anschlussleistung beträgt ein Megawatt. Sie speist jährlich rund eine Million Kilowattstunden Strom ins Netz der SWR – genug für 350 Haushalte. 2010 waren die SWR dem Hafen ein verlässlicher Partner, als es um den Anschluss der Anlage ans Stromnetz ging.

Vereinen und sozialen Projekten genannt. Bei vielen anderen Versorgungsunternehmen stehen die Gewinne nicht für die Stärkung des Lebensumfeldes zur Verfügung, weil diese an völlig ortsfremde privatwirtschaftliche Gesellschafter fließen“, sagt Röthig. Dass diese positive wirtschaftliche Entwicklung auch im Einklang mit einer preiswerten Energieversorgung steht, zeigt unter anderem die Entscheidung Riesas größter Wohndienstleister, WGR und WGN, für die Stadtwerke. Beispiel 6: Entgegenwirken Fachkräftemangel/Stärkung der internen Fachkompetenz Keine Zukunft ohne Fachkräfte. Deshalb stellen die SWR im personellen Bereich bereits frühzeitig die Weichen. So beträgt zum Beispiel der Altersdurchschnitt der Leitungsebene nur 41 Jahre. Zudem bilden die SWR seit 2010 über Bedarf aus. Seit 2007 haben die SWR die Anzahl der Ausbil-

Mit einem Biomasse-Heizwerk an der BA Riesa bauen die SWR ihre Energieerzeugung mit Erneuerbaren Energien aus. SWR-Erzeugungschef Joachim Donat (2.v.l.) erläutert Laboringenieur Nico Seiler, Direktor Prof. Heinz Zieger und Studiengangsleiter Energie- und Umwelttechnik Prof. Hans-Hermann Decker die Anlage (v.l.n.r).

Beispiel 5: Wirtschaftlichkeit 2011 haben die SWR GmbH ein Jahresergebnis von 788 Tausend Euro (2011: 643 T€; 2010: 65 T€) erwirtschaftet. „Erst diese stabile wirtschaftliche Basis ermöglicht es uns, gezielte Beiträge zur Verbesserung der Lebensqualität in Riesa zu leisten – allen voran seien hier das Hallenschwimmbad und die Förderung von

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

dungs- und BA-Studienplätze signifikant erhöht (2007: 7, 2008: 8, 2009: 12, 2010: 13, 2011: 12, 2012: 12). „Indem wir Führungsverantwortung verstärkt auf junge Mitarbeiter übertragen und mehr junge Menschen auszubilden, begegnen wir erfolgreich dem Fachkräftemangel und dem regionalen demografischen Wandel“, erklärt Röthig.


- Anzeige -

„VOLLTREFFER! Erlebniswelt” Erlebniswelt

Energie entdecken und Vereinen Gutes tun Energie erleben, Energie entdecken und Vereinen Gutes tun – das ist die „VOLLTREFFER! Erlebniswelt“. In ihrer Art ist sie in Deutschland einzigartig. Und auch in diesem Jahr laden die Stadtwerke Riesa alle kleinen und großen Riesaer auf eine spielerische und sportliche Reise in die Welt der Energie ein. Die Erlebniswelt ist Teil des Riesaer Bürgerfestes am 15. und 16. September. Die große Wiese inmitten des Riesaer Stadtparks bildet wieder die wundervolle Kulisse. „VOLLTREFFER! Olympiade“ für Riesen Herzstück der Erlebniswelt ist die „VOLLTREFFER! Olympiade“ mit acht, zum Teil selbst kreierten Disziplinen. An jeder Station wird auf sportliche Weise der richtige Umgang mit Energie vermittelt. Ziel dabei: Bei allen Disziplinen so viele Punkte wie möglich sammeln. Denn: Je höher die Punktzahl umso energiegeladener der Preis. Energiegeladenes „Riesengeschenkpaket“ Damit nicht genug: Der beste männliche Teilnehmer und die beste weibliche Teilnehmerin des gesamten Wochenendes dürfen sich „VOLLTREFFER! Riese“ nennen und gewinnen ein energiegeladenes „Riesengeschenkpaket“.

Exklusiv am Bürgerfest-Samstag bauen Riesas Kindergärten und Horte liebevolle Mitmachstationen für die Zwerge unter den Riesaern auf.

Herzstück der Erlebniswelt ist die „VOLLTREFFER! Olympiade" für Riesen mit acht energiegeladenen Disziplinen.

„VOLLTREFFER! EnergieEntdecker“ Wie kommt Strom in die Steckdose? Wie gelangt Erdgas aus den Tiefen der Erde nach Hause? Wie erzeugen die Stadtwerke Riesa Strom und Wärme? Antworten auf diese Fragen können bei den „VOLLTREFFER! Energie-Entdeckern“ auf eigene Faust entdeckt werden. Dazu bauen die Stadtwerke drei spannende Experimentierstationen auf.

„VOLLTREFFER! Projektförderung“ zu gewinnen. Mit diesem Stimmcode können Riesaer ein gemeinnütziges Projekt eines Riesaer Vereins unterstützen. Wie man mit

Mit Stimmcodes Riesaer Vereine unterstützen Wie schon bei der Automeile und der Fanfete gibt es neben energiegeladenen Sachpreisen auch Stimmcodes für die

diesem Stimmcode einen Riesaer Verein unterstützt bzw. wie die „VOLLTREFFER! Projektförderung“ funktioniert, erklärt ein Film auf www.volltreffer-riesa.de.

„VOLLTREFFER! TV“ am 7. September 2012

Die Themen der neuen Sendung

„VOLLTREFFER! Olympiade“ für Zwerge Für die ganz Kleinen unter den Riesaern werden die SWR erneut gemeinsam mit Riesas Kindertagesstätten und Horten die „VOLLTREFFER! Olympiade für Zwerge“ aufbauen. Das sind fünf liebevolle, speziell für Kinder im Vorschul- und Hortalter kreierte Mitmachstationen.

An drei spannenden Experimentierstationen wird jeder Teilnehmer zu einem „VOLLTREFFER! Energie-Entdecker". Fotos: M. Seifert

Die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine – ein Sommermärchen sollte es werden. Leider ging der Traum für die deutsche Nationalelf nicht ganz in Erfüllung. Dennoch: Die EM begeisterte Tausende Fans. So auch beim Public Viewing in der Erdgas-Arena. Mittendrin statt nur dabei waren die Stadtwerke Riesa mit ihrer Förderaktion – ein spannender Blick vor und hinter die Kulissen der „VOLLTREFFER! Fanfete“.

Nach langem Warten erlebte Riesa im August doch noch ein paar heiße Tage. Perfekt für einen Besuch im Freizeitbad Weida – das dachten sich nicht nur die Riesaer, sondern auch das Team von „VOLLTREFFER! TV“. Wie das Wasser bei Tausenden Badegästen stets sauber bleibt, wie streng die „Bademeister“ in Riesa wirklich sind und wie mühsam die Pflege des Beachvolleyballplatzes ist – diesen und noch mehr Fragen ist „Wasserratte“ Mathilda Dietze auf den Grund gegangen.

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

Wasserhahn auf, heißes Wasser fließt. Was so einfach und selbstverständlich klingt, ist in Wahrheit das letzte Glied einer langen Kette, an deren Anfang die Tiefen der Erde stehen. Es geht um Erdgas und dessen Weg bis in die Häuser der Riesaer Erdgaskunden. „VOLLTREFFER! TV“ hat den Weg des natürlichen Energieträgers zurückverfolgt, zwar nicht bis in die Tiefen der Erde, aber immerhin bis zur Gasübernahmestation im Riesaer Ortsteil Canitz.

SEITE 5


Riesaer.

Ausgabe Nr. 35/2012 vom 31. August 2012

Amtliche Bekanntmachungen der Großen Kreisstadt Riesa Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse Die Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses findet am 4. September 2012 um 17:00 Uhr im Ratssaal Kloster-Nordflügel, Rathausplatz 1, 01589 Riesa öffentlich statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Protokoll- und Beschlusskontrolle 3. Bürgerfragestunde 4. Kurzbericht zur aktuellen Finanzlage 5. Bekanntgabe eines nicht öffentlichen Beschlusses 6. Beendigung und Ablehnung einer ehrenamtlichen Tätigkeit (Mitglied im Stadtrat) – Vorberatung Stadtrat 7. Ausübung des Ankaufsrechtes für das Flurstück 614/3 der Gemarkung Mautitz für das Industriegebiet RIO – Beratung und Beschlussfassung 8. Ausübung des Ankaufsrechtes für das Flurstück Nr. 615 der Gemarkung Mautitz für das Industriegebiet RIO – Beratung und Beschlussfassung 9. Einbringung des Grundstückes Großenhainer Straße 1 in Riesa in das Vermögen der Wohnungsgesellschaft Riesa mbH – Beratung und Beschlussfassung 10. Satzung zur Änderung der Bekanntmachungssatzung – Vorberatung Stadtrat 11. Jahresabschluss 2011 der Förder- und Verwaltungsgesellschaft für Wirtschaft, Kultur und Sport mbH – Vorberatung Stadtrat 12. Außerplanmäßige Mittelbereitstellung durch Mittelumsetzung – Vorberatung Stadtrat 13. Terminplan für die regelmäßigen Sitzungstage des Stadtrates und seiner beschließenden Ausschüsse für das Jahr 2013 – Vorberatung Stadtrat 14. Informationen der Verwaltung 14.1 Stand der Korrekturen der Eröffnungsbilanz 14.2 Nutzung Parkplatz Am Käferberg und Parkplatz Innenstadt 15. Anfragen der Stadträte 16. nicht öffentlicher Teil Die Sitzung des Ausschusses für Kultur, Schulen und Soziales findet am 5. September 2012 um 17:00 Uhr im Ratssaal Kloster-Nordflügel, Rathausplatz 1, 01589 Riesa öffentlich statt. Tagesordnung: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 1. Protokoll- und Beschlusskontrolle 2. Bürgerfragestunde 3. Überlassung der Tennisplatzanlage im Sportzentrum Riesa an den 1. 4. Tennisclub Riesa e. V. – Beratung und Beschlussfassung 5. „7. Boulevard der Weltmusik – Riesa und die Welt” – Bewilligung einer Zuwendung – Beratung und Beschlussfassung 6. Investive Zuwendung zur Umsetzung von Ressourcenschutzmaßnahmen – Beratung und Beschlussfassung 7. Vergabe von Mitteln der Kulturförderung und der Wohlfahrtspflege an Vereine und soziale Projekte – Beratung und Beschlussfassung 8. Bewilligung eines Zuschusses in Höhe von 5.000 € an die Sportgemeinschaft Canitz e. V. – Beratung und Beschlussfassung Jahresabschluss 2011 der Förder- und Verwaltungsgesellschaft für 9. Wirtschaft, Kultur und Sport mbH – Vorberatung Stadtrat 10. Terminplan für die regelmäßigen Sitzungstage des Stadtrates und seiner beschließenden Ausschüsse für das Jahr 2013 – Vorberatung Stadtrat 11. Informationen der Verwaltung 11.1 Änderung der Verwendung einer investiven Zuwendung 11.2 Änderung des Realisierungs- und Finanzierungskonzeptes zur Modernisierung der Kindertagesstätte „Kunterbunter Schmetterling” 11.3 Änderung der Bekanntmachung der Betriebskosten der Kindertageseinrichtungen der Stadt Riesa für das Jahr 2011 11.4 Nutzung Parkplatz Am Käferberg und Parkplatz Innenstadt 12. Anfragen der Stadträte 13. nicht öffentlicher Teil

SEITE 6

Die Sitzung des Bauausschusses findet am 6. September 2012 um 17:00 Uhr im Ratssaal Kloster-Nordflügel, Rathausplatz 1, 01589 Riesa öffentlich statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Protokoll- und Beschlusskontrolle 3. Bürgerfragestunde 4. Kurzbericht zum aktuellen Baugeschehen 5. Vergabe von Baumaßnahmen Kanalsanierung Mischwasserkanalisation Heinrich-Lorenz-Straße, 01591 Riesa – Beratung und Beschlussfassung 6. Vergabe von Baumaßnahmen Erschließung Wohngebiet Am Kalkberg, 4. Bauabschnitt – Beratung und Beschlussfassung Vergabe von Baumaßnahmen 7. Beräumung Gewerbebrache Klötzerstraße – Freiflächen der Baufelder I, II/1, III, IV – Beratung und Beschlussfassung Vergabe von Baumaßnahmen 8. Beräumung Gewerbebrache Klötzerstraße – Baufeld II/1, Abbruch Gebäude 10 und Bodenaustausch – Beratung und Beschlussfassung Vergabe von Baumaßnahmen 9. Kreuzungsausbau Alleestraße/Strehlaer Straße, 01591 Riesa – Beratung und Beschlussfassung 10. Vergabe von Baumaßnahmen Sanierung Trockenwetterrinne, Mischwasser-Hauptsammler 17, 01589 Riesa – Beratung und Beschlussfassung 11. Terminplan für die regelmäßigen Sitzungstage des Stadtrates und seiner beschließenden Ausschüsse für das Jahr 2013 – Vorberatung Stadtrat 12. Informationen der Verwaltung 12.1 Einbringung des Grundstückes Großenhainer Straße 1 in Riesa in das Vermögen der Wohnungsgesellschaft Riesa mbH 12.2 Nutzung Parkplatz Am Käferberg und Parkplatz Innenstadt 13. Anfragen der Stadträte 14. nicht öffentlicher Teil Die Sitzung des Stadtrates findet am 12. September 2012, 17:00 Uhr in der Stadt- und Kongresshalle „stern“, Großenhainer Straße 43, 01589 Riesa öffentlich statt. Tagesordnung: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 1. 2. Protokoll- und Beschlusskontrolle 3. Bürgerfragestunde Beendigung und Ablehnung einer ehrenamtlichen Tätigkeit 4. (Mitglied im Stadtrat) – Beratung und Beschlussfassung Vereidigung eines Stadtrates 5. Jahresabschluss 2011 der Förder- und Verwaltungsgesellschaft für 6. Wirtschaft, Kultur und Sport mbH – Beratung und Beschlussfassung Satzung zur Änderung der Bekanntmachungssatzung – Beratung und 7. Beschlussfassung 8. Außerplanmäßige Mittelbereitstellung durch Mittelumsetzung – Beratung und Beschlussfassung Terminplan für die regelmäßigen Sitzungstage des Stadtrates und seiner 9. beschließenden Ausschüsse für das Jahr 2013 – Beratung und Beschlussfassung 10. Informationen der Verwaltung 10.1 Stand der Korrekturen der Eröffnungsbilanz 10.2 Haushaltsvollzug per 30.06.2012 - Informationen zum Vollzug des fortgeschriebenen Haushaltsstrukturkonzepts 10.3 Änderung der Bekanntmachung der Betriebskosten der Kindertageseinrichtungen der Stadt Riesa für das Jahr 2011 10.4 Nutzung Parkplatz Am Käferberg und Parkplatz Innenstadt 11. Anfragen der Stadträte 12. nicht öffentlicher Teil Riesa, 22. August 2012 Gerti Töpfer Oberbürgermeisterin

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA


10 Jahre Riesaer Cheerleaderverein Am Sonnabend, 8. September, feiert der Riesaer Cheerleaderverein in der Stadthalle „stern” sein Vereinsjubiläum mit einer großen Show. Gezeigt werden die Höhepunkte aus zehn Jahren RCV. Beginn ist 15.30 Uhr, Eintritt kostet 5 Euro.

Amtliche Bekanntmachungen der Großen Kreisstadt Riesa Ortsübliche Bekanntmachung der Landesdirektion Sachsen

Blutspende Der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes lädt zur Blutspende ein: Dienstag, 4. September, 15 bis 19 Uhr im Städtischen Gymnasium, Haus Max Planck, Lessingstraße.

Straßenbau- und Sperrmaßnahmen in und um Riesa Heinrich-Schönberg-Straße In der Zeit vom 03.09.2012 bis zum 11.09.2012 erfolgt die Vollsperrung der Heinrich-Schönzwischen der berg-Straße Lauchhammerstraße und der Zufahrt zum Gelände der Deutschen Bahn AG wegen dem Neubau eines Abwasser-Anschlusskanals. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Am Technikum Wegen einer Kranaufstellung am 03.09.2012 in der Zeit von 7:00 bis 12:00 Uhr erfolgt die Vollsperrung der Straße Am Technikum in Höhe der Kindertagesstätte „Am Technikum“. Die Zufahrt zum Parkplatz Innenstadt ist über die Parkstraße möglich. Am Rundteil In der Zeit vom 04.09.2012 bis

Parkraumeinschränkungen Montag, 3. September: Greizer Straße von Gymnasium bis Döbelner Straße; Weimarer Straße von Wendehammer bis Segouer Straße; Segouer Straße von Garagen bis Buswendeplatz. Dienstag, 4. September: Lutherplatz Außenring; Pestalozzistraße von Hohe bis Klötzerstraße; H.-Heine-Straße von Schiller- bis Dr.-Külz-Straße. Donnerstag, 6. September: Lutherplatz Innenring; Pestalozzistraße von Klötzer- bis Hohe Straße; H.-Heine-Straße von Schloss- bis Schillerstraße. Freitag, 7. September: Dr.Külz-Straße von Fr.-Mehringbis Brauhausstraße; Dr.Scheider-Straße von Fr.-Engels- bis A.-Bebel-Straße; Dr.-Scheider-Straße von Goethe- bis Hauptstraße.

zum 10.09.2012 wird die Straße Am Rundteil in Höhe der Hausnummer 2 voll gesperrt. Grund ist die Trennung eines Gas-Hausanschlusses. Die Zufahrt zum Parkplatz Innenstadt ist aus Fahrtrichtung Niederlagstraße kommend gewährleistet. Rostocker Straße/ B169 Neu Die Rampe aus Richtung Rostocker Straße kommend in Fahrtrichtung Döbeln (Oelsitz) zur Ortsumfahrung bleibt bis zur Fertigstellung der neuen B169 voll gesperrt. Rosa-Luxemburg-Straße Bis zum 25.09.2012 ist die Rosa-Luxemburg-Straße zwischen dem Händelweg und dem Schützweg wegen Auswechslung der Trinkwasserleitung voll gesperrt.

IMPRESSUM Herausgeber: Stadt Riesa · Rathausplatz 1 · 01589 Riesa Erscheinungsweise: wöchentlich, kostenlos für alle Haushalte im Stadtgebiet Riesa verantwortlich für den amtlichen Teil: Stadtverwaltung Riesa: Uwe Päsler Tel. 03525/700205 · Fax 03525/733407 E-Mail: obm.pressestelle@riesa.de Redaktion: Heike Berthold Tel. 03525/735060 E-Mail: heike_berthold@t-online.de Anzeigenleitung/Herstellung: polyprint Riesa GmbH Goethestraße 59 · 01587 Riesa Tel. 03525/72710 · Fax 03525/727133 E-Mail: info@polyprint-riesa.de Anzeigenschluss nächste Ausgabe: 03.09.2012 Verteilung: Bachmann Direktwerbung Tel. 0151/56902526 · Fax 03525/739185 E-Mail: bachmann-direktwerbung@web.de Jahresabonnement: Info-Telefon 03525/72710 Fotonachweis: Heike Berthold, Fotolia Die nächste Ausgabe des Amtsblattes erscheint am 07.09.2012.

über den Erörterungstermin im Wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahren zum Vorhaben „Ertüchtigung/Erhöhung sowie Gewährleistung des Hochwasserschutzes im Bereich Deich Kirchstraße/Hafen bis einschließlich Kläranlage Riesa, Umsetzung der HWSK-Maßnahmen M112, M114 in Riesa-Gröba“ Aktenzeichen der Landesdirektion Sachsen: 46-8960.50/27/Riesa-01 – Anhörungsverfahren – 1. Der Erörterungstermin für das Vorhaben „Ertüchtigung/Erhöhung sowie Gewährleistung des Hochwasserschutzes im Bereich Deich Kirchstraße/Hafen bis einschließlich Kläranlage Riesa, Umsetzung der HWSK-Maßnahmen M112, M114 in Riesa-Gröba“ findet am Donnerstag, dem 13. September 2012, ab 9:30 Uhr im Rathaus der Großen Kreisstadt Riesa, Rathausplatz 1, 01589 Riesa, Ratssaal statt. Der Einlass erfolgt ab ca. 30 Minuten vor Beginn des Termins. Die Dauer der Verhandlung richtet sich nach der Intensität der Sachdiskussion. 2. Im Termin werden die rechtzeitig erhobenen Einwendungen und die Stellungnahmen mit der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Betrieb Oberes Elbtal als Trägerin des Vorhabens, den Behörden, den Betroffenen sowie den Personen, die Einwendungen erhoben haben, erörtert. Die Teilnahme am Termin ist jedem, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, freigestellt. Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich. Dieser hat seine Bevollmächtigung durch eine schriftliche Vollmacht nachzuweisen. Diese wird zu den Akten der Anhörungsbehörde genommen. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Ausbleiben eines Beteiligten auch ohne ihn verhandelt und entschieden werden kann, dass verspätete Einwendungen ausgeschlossen sind und dass das Anhörungsverfahren mit Schluss der Verhandlung beendet ist. Sofern Einwender nicht am Erörterungstermin teilnehmen, gelten die von ihnen erhobenen Einwendungen als aufrechterhalten und werden im weiteren Verfahren entsprechend berücksichtigt. 3. Durch Teilnahme am Erörterungstermin oder Vertreterbestellung entstehende Kosten werden nicht erstattet. 4. Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich (§§ 73 Abs. 6 Satz 6 in Verbindung mit § 68 Abs. 1 Satz 1 Verwaltungsverfahrensgesetz – VwVfG). Der Teilnehmerkreis beschränkt sich deshalb auf die oben genannten Beteiligten. 5. Entschädigungsansprüche, soweit über sie nicht in der Planfeststellung dem Grunde nach zu entscheiden ist, werden nicht im Erörterungstermin, sondern in einem gesonderten Entschädigungsverfahren behandelt. i. A. der Landesdirektion Sachsen Riesa, 23. August 2012 Gerti Töpfer Oberbürgermeisterin

Öffentliche Bekanntmachung des Landratsamtes Meißen, Kreisvermessungsamt Information an Landwirte und Landwirtschaftsbetriebe Dem Landratsamt Meißen liegt ein Kaufvertrag über die Veräußerung der nachstehenden Grundstücke zur Genehmigung nach dem Grundstücksverkehrsgesetz vor. Gemarkung (Gemeinde)

FlurstücksNr.

Größe in ha

Nutzungsart gem. Angaben im Vertrag/Katasterkarte

Canitz (Gde. Riesa, Stadt)

18/5

0,0656

Gebäude- und Freifläche

Canitz (Gde. Riesa, Stadt)

18/6

0,6832

Grünland, Wasser

Leistungsfähige landwirtschaftliche Unternehmen, die zur Aufstockung ihres Betriebes am Erwerb der Grundstücke interessiert wären, wird Gelegenheit gegeben, dem Landratsamt Meißen, Kreisvermessungsamt, SG Gutachterausschuss/Landwirtschaft, bis zum 03.09.2012 ihr Erwerbsinteresse schriftlich zu bekunden und mitzuteilen, welchen Preis sie bei einer eventuell gegebenen Erwerbsmöglichkeit anbieten würden.

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

SEITE 7


Riesaer.

Ausgabe Nr. 35/2012 vom 31. August 2012

M I T T E I L U N G E N

D E R

W O H N U N G S G E S E L L S C H A F T

R I E S A

M B H

Wohnungsgesellschaft Riesa mbH · Klötzerstr. 24 · 01587 Riesa · Tel. 0 35 25 - 74 66 20 · www.wgr-riesa.de

ÖFFNUNGSZEITEN Mo-Fr 8.00 - 18.00 Uhr Sa 9.00 - 12.00 Uhr Termine mit unseren Hausverwaltern können Sie telefonisch unter 74 66 20 vereinbaren.

BEREITSCHAFT

Mo- Fr 18.00 Uhr - 06.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen ganztägig

HEIZUNGS- UND SANITÄRTECHNISCHE ANLAGEN

Epperlein GmbH Heizung/Sanitär: Weida, Merzdorf, Gröba und Delle Telefon 03525/65920 Notdienst 0170/3332533 Firma Thielemann Heizung/Sanitär: Stadt Telefon 03525/740295 Notdienst 0172/9314403

GASTECHNISCHE ANLAGEN UND GERÄTE

Monsator Hausgeräte Dresden GmbH Wohngebiete Weida, Stadt, Delle und Merzdorf/Gröba 03525/734241 Telefon 0151/11300263 Telefon

ELEKTRISCHE KABEL- UND LEITUNGSANLAGEN IN GEBÄUDEN

Elektro-Bräuning Wohngebiet Weida und Merzdorf/Gröba 0162/7638174 Telefon Elektrotechnik Blitzschutztechnik Dienstleistungen Riesa GmbH Wohngebiete Stadt und Delle 0172/9006150 Telefon

SCHLÜSSELDIENST

Schlüsseldienst Falk Neider Wohngebiete Stadt, Delle, Weida und Merzdorf/Gröba Telefon 0172/8612726

ENTWÄSSERUNGSANLAGEN

Körner Rohr & Umwelt GmbH Wohngebiete Stadt, Delle, Merzdorf/Gröba und Weida Telefon 0172/3426123

AUFZUGSANLAGEN

Kone Aufzug GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 5-23 + 12-30 Zwickauer Straße 9b-d Telefon 0800/8801188 Lemme Fördertechnik Chemnitzer Straße 2 A.-Puschkin-Platz 10A A.-Puschkin-Platz 2A/ Goethestraße 106 Telefon 03525/731946

KABELFERNSEHEN

DTK Deutsche Telekabel Riesa GmbH Störungs-Service: 0180-1253738 (0,039 €/min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/min.)

SEITE 8

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA


KW 35/2012 - Der "Riesaer."