Page 1

Riesaer. NACHRICHTEN FÜR UNSERE STADT.

Ausgabe Nr. 02/2017 · Freitag, 13. Januar 2017

Die Brücke Lange Straße wird Riesas größtes Bauprojekt des Jahres

Kurz und bündig. 2. Feralpi-Stahl-Cup Am Sonntag, 15. Januar erlebt der Feralpi-Stahl-Cup der U13-Junioren im Hallenfußball seine zweite Auflage. Erneut kommen große Namen des Fußballs nach Riesa und bringen den Budenzauber in die WM-Halle. Mit dabei sind der FC St. Pauli, 1860 München, der Hallesche FC, FC Rot-Weiß Erfurt, FC Erzgebirge Aue, FC Energie Cottbus, BFC Dynamo, RB Leipzig, SC Feucht und Gastgeber BSG Stahl Riesa. Das Spektakel beginnt 10 Uhr. Der Eintritt ist frei, ein Imbiss vorhanden. Für diejenigen, die nicht dabei sein können, wird es einen Live-Stream geben. Der Link wird auf der Homepage der BSG Stahl veröffentlicht. Sprechstunde Weißer Ring Die nächste Sprechstunde für Betroffene und Angehörigen von Opfern einer Straftat findet am Dienstag, 17. Januar, von 16 bis 17.30 Uhr in der Rechtsanwaltskanzlei BSKP, Hauptstraße 44, in Riesa statt. Tel. 0151 55164731.

Erfolg in der „Schlussminute” B

einahe wären alle Mühen umsonst gewesen. Das Förderprogramm des Freistaates sei überzeichnet, so der Fachbegriff, Riesa könne kein Geld für den Neubau der Brücke Lange Straße/Grenzstraße über die Chemnitzer Bahnlinie erhalten. So lautete die Ansage im vorigen Herbst. Praktisch hätte das eine Verzögerung bis 2020 bedeutet – mindestens, denn Kreuzungsvereinbarungen der Stadt mit der Deutschen Bahn über

»

Sperrung ab Anfang Juni

Sperrzeiten benötigen ein Jahr Vorlauf. Ob die Querung, die seit langem nur eingeschränkt und mit einem Sicherungsnetz gegen herabfallende Betonbrocken nutzbar ist, das überhaupt noch erlebt hätte? Sozusagen „in der Schlussminute“ konnten Oberbürgermeister und Verwaltung mit Unterstützung der Bahn (!) den Freistaat doch noch von der Dringlichkeit des Vorhabens überzeugen. Anfang Dezember kam die Förderzusage.

Die Brücke über die Bahnlinie nach Chemnitz wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Foto: U.P.

Oberbürgermeister Marco Müller und die DB Netz AG unterzeichneten die Vereinbarung, der Stadtrat stimmte der Eilentscheidung zu. „Wir sind glücklich, dass dieses wichtige Projekt nun angepackt werden kann“, so Müller. Anfang März wird der Stadtrat die Abbrucharbeiten der alten Brücke vergeben. Gleich danach beginnt die Bauvorberei-

tung. Vom 17. bis 19. Mai gibt es die ersten nächtlichen Pausen im Bahnverkehr, um Leitungen zu verlegen. Ab Anfang Juni ist die Brücke für zwölfeinhalb Monate nicht befahrbar. Lediglich Fußgänger können über eine Behelfsbrücke passieren. „Wie wir den Verkehr umleiten, wird derzeit detailliert beraten“, sagt Baubürgermeister Tilo Lindner.

Wegen der Sperrpausen der Bahn muss alles zeitgenau funktionieren. Der Ersatzneubau beginnt im August, eine Winterpause wurde extra eingeplant, um keine Überraschungen zu erleben. Für den Juni 2018 ist die abschließende Hauptprüfung und die Freigabe des Neubaus terminiert. Dann ist die Verbindung nach Weida wieder sicher. U.P.

mbau: U n e g e U w n T e g Z e T w JE T JETZ

R E T T E L P M KO N E H C Ü K R MUSTE A B V E R K A FUranFkkee studio Fran Küücchheennstudio NSS:: K B UN BEEII U

6.130

news.aus-riesa.de

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

HIER FINDEN SIE UNS

Alleestraße 21 01591 Riesa Tel.: 03525 893184

ÖFFNUNGSZEITEN von Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr Samstag n. Vereinbarung


Riesaer.

Ausgabe Nr. 02/2017 vom 13. Januar 2017

Wissenschaftliche Begleitung für die Entwicklung der Innenstadt

Sydney Ellis bei „Live vom Balkon”

Sonderpreis für Riesa

Erbin des Blues

S

Kerstin Harsch (Volksbank Riesa), Prof. Ronald Scherzer-Heidenberger (HTWK Leipzig), Oberbürgermeister Marco Müller, Heike Leibiger (Wirtschaftsministerium), Gunnar Hoffmann (Geschäftsführer Lüning Ladenbau Dresden) und Kurt Hähnichen (Handels-, Gewerbe- und Verkehrsverein Riesa). Foto: U.P.

D

ie Stadt Riesa war beim Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ 2016 nach mehreren Teilnahmen erstmals unter den Preisträgern. Einen Tag vor Weihnachten wurde die Urkunde zum Sonderpreis „Wissenschaftliche Begleitung“ im Riesaer Rathaus offiziell übergeben. Heike Leibiger vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr überreichte das Dokument an Oberbürgermeister Marco Müller. Daneben waren mehrere Vertreter des Initiativkreises und Unterstützer für den Wettbewerb „Ab in die Mitte“

anwesend. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Es wird nicht als Geldsumme ausgezahlt, sondern als wissenschaftliche Leistung durch die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig erbracht. Konkret erhält Riesa von Prof. Dipl.-Ing. Ronald Scherzer-Heidenberger, Professor für Regionalplanung und Städtebau innerhalb des Studienganges Architektur der HTWK, Unterstützung und Begleitung. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung und heimischen Akteuren, die sich für die Innenstadtentwicklung stark machen, will man Ideen für eine Belebung bestimmter

: weit o s er wied t s i Es

ET H AC T L H SC ZEI

Bereiche entwickeln. Auch der Bezug zwischen Stadt und Elbe soll dabei eine Rolle spielen. Prof. Scherzer-Heidenberger weilte am Freitag zu ersten Gesprächen in Riesa. „Ich möchte mich natürlich zunächst mit der konkreten Situation vor Ort vertraut machen“, sagte er. Oberbürgermeister Marco Müller ergänzte: „Bei Ideen für eine lebendige Innenstadt kann der Blick von Außenstehenden, die dafür wissenschaftliches Knowhow besitzen, sehr hilfreich sein. Diese Chance wollen wir unbedingt nutzen.“ U.P.

Inh. Andrea Bollow An der Heide 15 · 04874 Belgern OT Wohlau Tel./Fax 034224 49344 Mobil 0175 9222963

Freitag, 20. Januar 2017, ab 18.30 Uhr Tischreservierung erbeten W U R S T- U N D S C H I N K E N S P E Z I A L I T Ä T E N Schlachtefest und Verkauf jeden Do. und Fr. jeweils von 9 - 18 Uhr im Verkaufswagen Riesapark (Händlermeile)

: VORSCHAU PARTY Samstag, 21. Januar 2017, FASCHINGS 7, 20 Uhr 1 0 .2 .2 8 1 , ab 13.30 Uhr g ta Sams g li c h ! Großes Skatturnier F a h rs e rv ic e m ö Einsatz: 11,00 Euro

SEITE 2

www.wohlau-wirtshauszurheide.de

ydney Ellis‘ Gesangskarriere begann in Los Angeles am Tag nach ihrem 44. Geburtstag, als sie all ihren Mut zusammennahm und auf eine Bühne kletterte. Ihr großer Traum wurde wahr, denn von da an erblühte ihr Gesang zu einer Besessenheit für das, was Sydney ihr „kulturelles Erbe“ nennt, oder „afroamerikanische Folk Music“. Der Rest der Welt nennt es Blues, Classic Jazz, Gospel, Spirituals, New Orleans Jazz & Blues, Chicago Blues und Kansas City Blues. Am Sonntag, 22. Januar, ist Sydney Ellis mit all diesen Facetten zum ersten Mal auf dem Balkon der SACHSENarena Riesa zu erleben. Seit 1995 sang Sydney auf mehr als 1.200 Konzerten in 27 Ländern und greift auf ein Repertoire von fast 200 Songs zurück. Darunter befinden sich Titel von Künstlern wie Dinah Washington, Nina Simone, Billie Holiday, Sippie

Wallace, Bessie Smith, Jeannie Cheatham, John Lee Hooker, Elmore James, Muddy Waters, Big Joe Turner, ZWillie Dixon, Lou Rawls, Earl Thomas, Louis Armstrong, Woody Herman, oder Reverend Gary Davis. Einzeltickets kosten 14 Euro, das „Dreiklang-Abonnement“ 36 Euro. Mit dieser persönlichen Anrechtskarte kann drei Konzerte „Live vom Balkon“ genießen, jeweils inklusive eines kostenlosen Begrüßungsgetränks. Diese Karte gilt saisonübergreifend, ermöglicht dem Besucher also eine breite Auswahl. Das Abo Musikgenuss Hoch² zu 50 Euro gilt ebenfalls saisonübergreifend für zwei Konzerte „Live vom Balkon“ und zwei Konzerte der Elbland Philharmonie Sachsen in der Stadthalle „stern“. Karten sind in der RIESA INFORMATION unter Telefon 03525/529422 oder ticketservice@tourismus-riesa.de erhältlich. (FVG – T.C.)

Sydney Ellis gastiert erstmals auf dem Arenabalkon.

Foto: PR

Mitarbeiter für Migrationsberatung

Ehrenamtliche gesucht

D

as Team der Diakonie Migrationsberatung sucht personelle Verstärkung durch ehrenamtliche Helfer. Interessierte können sich hier bei der Migrationsarbeit engagieren und eine schöne und abwechslungsreiche Tätigkeit im Ehrenamt erleben. Die Diakonie bietet ihnen eine en-

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

ge Zusammenarbeit mit den Sozialarbeitern sowie individuelle Einsatzmöglichkeiten. Zudem liegt der Beschäftigung ein Ehrenamtsvertrag zugrunde. Interessenten melden Sie sich bitte bei Sandra Krampf unter 03522-3089908 oder Sandra.Krampf@diakonie-rg.de


Superenduro-WM bot erneut rasanten Jahresauftakt in der SACHSENarena

Ein „Ami”, ein „Ösi” und einstige Helden H

aare und Jacken riechen nach „Motorsport“, leise ist es auch nicht gerade – aber die Mischung begeistert Tausende. Zum dritten Mal durfte Riesa WM-Läufe im Superenduro ausrichten, zum dritten Mal geriet der Jahresstart in der SACHSENarena zur stimmungsvollen und sportlich hochwertigen Veranstaltung. Die Auerswald Eventmanufaktur aus der Nähe von Chemnitz ist gemeinsam mit dem MSV Riesa Ausrichter des Ereignisses und entwickelt immer wieder neue Ideen beim Pistenbau. Diesmal starteten die Fahrer in 2,50 m Höhe. „Dafür haben wir extra zwei See-Container aufgebaut“, so Tobias Auerswald. „Alles hat

sehr gut geklappt, das ist wirklich deutsche Qualität. Es macht viel Spaß“, lobte Alain Blanchard, der Promoter der Enduro-WM-Serien sowohl im Gelände als auch unterm Hallendach ist. Sportlich stand der Abend im Zeichen des amtierenden Weltmeisters Colton Haaker aus den USA, der alle drei Rennen der Prestige-Klasse gewann. Der „Ami“ Haaker wurde von den Fans ebenso gefeiert wie die Piloten aus Großbritannien, Spanien und Südafrika. Mangels deutscher Beteiligung in der Prestigeklasse hatte das Publikum schnell einen neuen Liebling erkoren – einen „Ösi“, man glaubt es kaum. Pascal Rauchenecker lieferte mutige, fast

Feuriger Auftritt: Weltmeister Colton Haaker dominierte auch in Riesa.

Superenduro in Riesa – das heißt dramatische Rennen, tolle Sprünge und beste Stimmung.

akrobatische Einlagen, überwand als Einziger den Wassergraben – auch eine neue Idee des Pistenbauers – in hohem Sprung, während die Konkurrenz das Hindernis durchfuhr. Der spektakuläre Stil verhalf Rauchenecker zu ohrenbetäubender Anfeuerung von den Rängen, die ihn zu einem prächtigen 4. Platz im zweiten Lauf trieb. Eine schöne Geste der Veranstalter war die Präsentation jener Sportler, die 1987 bei den „Six Days” die Trophy und die Silbervase, die wichtigs-

ten Trophäen im Enduro, für die DDR gewonnen hatten. Die Hälfte des Publikums lag noch in den Windeln oder war gar nicht auf der Welt, als Harald Sturm, Andreas Cyffka, Uwe Weber und Co. dieser Triumph gelang. Doch die 6.000 feierten geschlossen die Helden von einst, die den Auftritt sichtlich genossen. In der Pause drehten dann motorradbegeisterte Kinder und Jugendliche auf einer natürlich entschärften Runde groß auf. Die Begeisterung wird also über Generationen vererbt.

Pollmächer

Fotos: U.P.

Vom Moderator ausdrücklich begrüßt wurden die Besucher aus dem Erzgebirge. Dass im einstigen „MZ-Land“ besonders viele positiv verrückte Motorradfans wohnen, ist bekannt. Schon jetzt fiebern sie „Rund um Zschopau“ im Oktober entgegen. Die Verbindung von Enduro in den erzgebirgischen Wäldern und in der Riesaer Arena könnte auf Jahre hinaus ein sächsischer Erfolg werden. Am 6. Januar 2018 ist es bei uns wieder soweit. Noch 358 Tage… U.P.

Leuschke

Rechtsanwälte Fachanwälte Miete rechtzeitig gezahlt? Auf den Überweisungszeitpunkt kommt es an! Bundesgerichtshof mit Urteil vom 05.10.2016 - Aktenzeichen: VIII ZR 222/15 Das Gesetz bestimmt, dass die Miete zu Beginn, spätestens bis zum dritten Werktag der vereinbarten Zeitabschnitte zu entrichten ist. Entsprechend kommt es für die Rechtzeitigkeit der Mietzahlung im Überweisungsverkehr nicht darauf an, dass die Miete bis zum dritten Werktag des vereinbarten Zeitabschnitts auf dem Konto des Vermieters eingegangen ist. Es genügt, dass der Mieter – bei ausreichend gedecktem Konto – seinem Zahlungsdienstleister den Zahlungsauftrag bis zum dritten Werktag des vereinbarten Zeitabschnitts erteilt. In Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Wohnraummietvertrages, der bestimmt, dass die laufende Miete monatlich im Voraus, spätestens am dritten Werktag des Monats auf das Konto des Vermieters zu zahlen ist, ist die Klausel „Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf den Eingang des Geldes an. Aus mehrfach verspäteter Mietzahlung kann der Mieter keine Rechte herleiten; vielmehr kann dies im Einzelfall ein Grund für eine Kündigung des Mietverhältnisses sein.“ unwirksam, weil sie bei der kundenfeindlichsten Auslegung das Risiko einer durch Zahlungsdienstleister verursachten Verzögerung des Zahlungsvorgangs entgegen der gesetzlichen Regelung dem Mieter auferlegt. So entschied nun der BGH. Dem liegt folgender Sachverhalt zugrunde: Die vertraglich vereinbarte Miete war bis zum jeweils dritten Werktag eines Monats im Voraus geschuldet. Im Mietvertrag befand sich die übliche Klausel, dass es für die Rechtzeitigkeit der Zahlung es nicht auf die Absendung, sondern auf den Eingang des Geldes auf dem Konto des Vermieters ankommt. Eine Einschränkung, die klarstellt, dass solche Verzögerungen vom Anwendungsbereich der Klausel ausgenommen sind, enthielt der Mietvertrag nicht. Der Mieter überwies die Miete regelmäßig bis zum dritten Werktag. Der Geldeingang auf dem Konto des Vermieters erfolgte jedoch stets erst danach. Daraufhin kündigte der Vermieter das Mietverhältnis nach Abmahnung wegen fortgesetzt unpünktlicher Zahlung des Mietzinses außerordentlich fristlos, hilfsweise ordentlich und klagte auf Räumung. Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Entscheidung Klauseln in Wohnraummietverträgen, wonach es für die Rechtzeitigkeit der Zahlung auf den Zeitpunkt des Eingangs des Geldes auf dem Konto des Vermieters und nicht auf die Zahlungshandlung des Mieters ankommt, nunmehr für ungültig erklärt. Die Klausel legt dem Mieter in der schlechtesten Alternative auch ein Fehlverhalten der Bank auf. Dies benachteiligt den Mieter, ohne dass dieser etwas dagegen machen kann. Damit hält diese Klausel einer AGB-Kontrolle nicht stand. Der Mieter muss nunmehr nur dafür Sorge tragen, dass die Miete bis zum dritten Werktag eines Monats vom Konto abgebucht wird und das Konto eine ausreichende Deckung aufweist. Es kommt mit dem Urteil des BGH damit nicht mehr auf die Gutschrift bei dem Vermieter an, sondern auf die Abgabe der Überweisung bei dem Mieter. Standort Riesa: Friedrich-Engels-Straße 35 b | 01587 Riesa | Telefon: 03525/ 516707 Fax: 03525/516708 | E-Mail: info@advoconzept.de | www.ehescheidung.com

Diana Leuschke

Kathrin Freder

Thomas Pollmächer

Rechtsanwältin | Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwältin | Fachanwältin für Sozialrecht

Rechtsanwalt & Mediator | Fachanwalt für Arbeitsrecht & Familienrecht

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

SEITE 3


Riesaer.

Ausgabe Nr. 02/2017 vom 13. Januar 2017

Wassersportverein eröffnete Paddelsaison 2017

Sächsischer Schwimmnachwuchs in Leipzig

Spende und Planungen

Riesaer schwimmen vorn

A

m Wochenende trafen sich die Mitglieder und Freunde des Vereins zur traditionellen Eröffnung der Saison 2017. Selbstverständlich nahmen sie dabei auch die Paddel zur Hand. Erfreulicherweise konnte der Verein gleich die erste Spende für die Kinderund Jugendarbeit entgegen nehmen. Sabina Richter von der gleichnamigen Parfümerie auf der Hauptstraße übergab dem Verein einen Scheck über 200 Euro. Die Aktiven bereiten sich zurzeit mit einem umfangreichen Wintertraining im Kraftraum, in Turn- und Schwimmhalle auf die Saison vor. Das ist wichtig, damit sie die Regatten 2017 erfolgreich absolvieren können.

I

m Dezember kam in der Leipziger Universitätsschwimmhalle der Schwimmnachwuchs des Freistaates zusammen. An zwei Wettkampftagen wurden unter den Acht- bis Zwölfjährigen die schnellsten Schwimmer des Landes ermittelt. Für den Sportclub Riesa war Trainer Peter Günzel mit 25 Mädchen und Jungen angereist, um sich

Am ersten Wettkampftag ging der elfjährige Michael Novacescu ab wie ein Torpedo. Mit Traumzeiten von 29,98 Sekunden über 50 Meter Freistil und 31,88 Sekunden über 50 Schmetterling ist er der schnellste Schwimmer des Landes in seinem Jahrgang. In der Gesamtwertung erreichte der Riesaer den zweiten Platz von 26 Jungen.

Sabina Richter übergab eine 200-Euro-Spende an Jonas Schröter und Vereinschef Jens-Torsten Jacob (v.l.n.r.). Foto: RWV

Der Verein plant außerdem selbst einige Veranstaltungen. So ist angedacht, am 12. August ein Drachenbootrennen zu organisieren. Da im vorigen

Jahr die Abendrottour von Diesbar-Seußlitz nach Riesa so viel Anklang fand, will man diese Tour am 22. September erneut organisieren. (RWV)

Unterwegs mit den Wanderern des SC Riesa

Von Nickritz nach Ostrau

Paula Gallwitz belegte vordere Plätze in Leipzig.

D

ie letzte Tour im Wanderjahr 2016 war auch ein kleiner historischer Streifzug durch unsere Heimat. Gewiss, die Jahna ist durch Spaziergänge oder Radtouren bekannt – das meist aber nur bis Stauchitz. Der kleine Fluss entspringt östlich von Döbeln und mündet nach ca. 30 Kilometern in die Elbe. Ausgangspunkte für die einzelnen Gruppen vom SC Riesa waren Nickritz, Seerhausen, Grubnitz und Hof. Dabei gab es einige historische Berührungspunkte wie den Park und das Schloss Jahnishausen, die Schlosstherme Seerhausen und die von Heinrich I. eroberte Wall-

Die Wanderer bei ihrer Rast in Ostrau.

anlage slawischen Ursprunges bie Hof. In Jahna konnten die anderer die schöne Kassettendecke in der Kirche sehen, und sie waren auf dem kleinen Weihnachtsmarkt die ersten Glühweinkunden. Das Ziel – die Gaststätte „Moonlight“ in

Foto: privat

Ostrau – wartete mit einem Mittagsbüffet auf die Wanderer. Es war ein toller Abschluss der Wanderung. Wie geht es 2017 weiter? Am 28. Januar steht das Reformationsjubiläum in Wittenberg im Plan. G. Göttlich

Berger · Barth & Coll. Andreas Berger

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Hauptstraße 10 · 01589 Riesa · Telefon 03525/514999 www.bbc-rechtsanwaelte.de · riesa@bbc-rechtsanwaelte.de

dem harten Wettbewerb mit insgesamt 465 Teilnehmern aus 27 Vereinen zu stellen. Vier Riesaer waren ganz vorn mit dabei. Michael Novacescu, Stefan Müller, Paula Geschke und Paula Gallwitz ließen ihre Jahrgangskollegen hinter sich und erreichten vordere Platzierungen. Das alljährliche Schwimmfest kurz vor Weihnachten ist eine Pflichtveranstaltung des Sächsischen Schwimmverbandes. Bei der „Kleinen Sachsenmeisterschaft“ starteten erst die Zehn- bis Zwölfjährigen, einen Tag später die Jüngsten der Jahrgänge 2007 und 2008.

Der erst achtjährige Stefan Müller ist über 50 und 100 Meter Freistil der drittschnellste sächsische Schwimmer. In der Gesamtwertung erreichte der Riesaer den vierten Platz von 25 Jungen. Auch die gleichaltrige Paula Gallwitz erreichte über 50 Meter Rückenschwimmen den Bronzeplatz. Unter insgesamt 58 Mädchen im Jahrgang 2008 schlug sie nach 46,35 Sekunden als Dritte an. Die zehnjährige Paula Geschke erreichte in der Gesamtwertung den sechsten Platz im Feld von 46 Mädchen ihres Jahrgangs. C.G.

Bauchspeck weg zur

Bikinifigur

Ein körpereigenes Enzym (Phosphodiesterase) ist schuld daran, dass sich das Bauchfett besonders hartnäckig auf den Hüften hält. Dieses Enzym tritt vermehrt im Bauchbereich auf und verlangsamt den körpereigenen Fettabbau. Mit einem Extrakt aus Guarana und hochkonzentrierten Pflanzenstoffen ist es jetzt gelungen, das Enzym zu hemmen. Der pflanzliche Wirkstoff-Komplex im Alsiroyal Figura Fatburner besitzt die Eigenschaft, den körpereigenen Fettabbau gezielt an den Problemzonen zu beschleunigen.

Reformhaus Gerhardt Pausitzer Str. 5 · 01589 Riesa

SEITE 4

Foto: SCR

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

n! Hier sind Sie gut berate


Winterdienst: Hinweise zu Pflichten auf Straßen und Wegen

Die Agentur für Arbeit informiert

Anlieger in der Verantwortung

D

ie Prognosen der „Wetterfrösche“ verdichten sich, dass der Winter 2017 wirklich mal wieder seinen Namen verdient. Das bringt neben Rodelspaß und reizvollen Spaziergängen auch Pflichten mit sich. Deshalb weist die Stadtverwaltung nochmals explizit auf die Räum- und Streupflichten aller Bürger hin.

Verkehrssicherungspflicht Die Verkehrssicherungspflicht besagt, dass Anlieger dafür sorgen müssen, dass die betreffenden Flächen bei Schnee und Glatteis an Werktagen bis 7.30 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen bis 9.00 Uhr von Schnee freizumachen sind. Bei Glätte ist die Fläche zu streuen und bis 20 Uhr im verkehrssicheren Zustand zu halten. Geschobene Schnee- und Eismassen sind am Rand des Gehweges zu lagern. Fußgänger dürfen dabei nicht wesentlich behindert oder gefährdet werden. Die Breite der geräumten Fläche muss einen Begegnungsverkehr ermöglichen. Die Stadtverwal-

tung und die mit dem Winterdienst beauftragte AGV weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass der Schnee nicht auf die Straße geschoben werden darf! „Das nächste Winterdienstfahrzeug schiebt den Schnee logischerweise wieder auf den Gehweg. Die Anlieger machen sich also doppelte Arbeit“, so Joachim Nagel vom Stadtbauamt. Besteht kein Platz, sind die Schneemassen auf das eigene

» Sicherheit gewährleisten Grundstück zu räumen. Straßenrinnen, Kanaleinläufe und Entwässerungsanlagen sind unbedingt freizuhalten. Für jedes Hausgrundstück ist ein Zugang zur Fahrbahn in einer Breite von 1,50 m zu räumen. An Bushaltestellen muss der Gehweg bis zur Bordsteinkante bei Glätte so bestreut und von Schnee freigehalten werden, dass ein gefahrloses Ein- und Aussteigen und der Zu- bzw. Abgang zur Wartehalle, falls vorhanden, gewährleistet sind.

Streumaterial Auf Gehwegen darf nur abstumpfendes Streumaterial verwendet werden (Splitt, Sand, Blähschiefer oder andere geeignete Mittel). Asche und Kohlenstaub sind nicht zulässig! Die Verwendung von auftauenden Mitteln (Salz oder salzhaltige Stoffe) ist grundsätzlich verboten, aber in Ausnahmefällen, z. B. bei Eisregen, auf Treppen, Rampen, Steigungen oder ähnlichen Gefahrenstellen mit dem unumgänglichen Mindestmaß von maximal 20 g je Quadratmeter erlaubt. Für Flächen mit Baumbestand gilt diese Ausnahmeregelung jedoch nicht! Geh- und Radwege Auf Wegen mit dem Verkehrszeichen „Getrennte Geh- und Radwege“ hat der Anlieger die Räum- und Streupflicht für den Gehwegsteil. Auch beim Zeichen „Gemeinsamer Geh- und Radweg“ hat der Anlieger die Räum- und Streupflicht so zu erfüllen, dass Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gewährleistet ist. U.P. (Info: Stadtbauamt)

Ausbildung im Chemie- und Umwelt-Bereich Bei der Anerkannten Schulgesellschaft (ASG), Adolph-Kolping-Platz 1 in Nünchritz werden am Donnerstag, 19. Januar, 16 Uhr die Ausbildungsberufe Chemielaborant, Chemikant, Produktionsfachkraft Chemie, Fachkraft für Abwassertechnik sowie Fachkraft für Wasserversorgungstechnik vorgestellt. Ein Referent der Anerkannten Schulgesellschaft geht im Detail auf die Ausbildungsberufe ein. Beim anschließenden Rundgang können die Laborräume, Werkstätten sowie das Technikum besichtigt und Fragen zu praktischen Lehrinhalten gestellt werden. Alle Interessenten sind zur kostenlosen Veranstaltung eingeladen. Aus Kapazitätsgründen ist eine Voranmeldung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Riesa erforderlich. Für Rückfragen und zur Anmeldung stehen die BiZ-Mitarbeiter unter Telefon 711213 zur Verfügung.

Start in die Selbständigkeit Am Donnerstag, 19. Januar, 15.30 Uhr findet BiZ, RudolfBreitscheid-Straße 35, eine Infoveranstaltung für Existenzgründungswillige statt. Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagen will, muss die Existenzgründung gründlich vorbereiten, denn nur so können die Chancen und Risiken richtig eingeschätzt werden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden, Regionalbüro Riesa, und die Agentur für Arbeit Riesa informieren daher alle Interessenten umfassend zu diesem Thema. In kurzen Vorträgen werden durch Fachkräfte der Agentur für Arbeit Riesa, der IHK und der HWK, des Finanzamtes, der Renten- und Krankenversicherung Unterstützungsmöglichkeiten, Beratungsangebote sowie die soziale Absicherung vorgestellt. Alle Interessenten sind zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen. Es ist eine Voranmeldung bei der IHK Dresden – Regionalbüro Riesa unter 03525/514056 erforderlich!

Sprungbrett e.V. und SBO GmbH laden ein

Bürgerinformation im Hafen

Wie geht es weiter im Hafen? Bei einer Bürgerinfo am 24. Januar gibt es darüber Auskunft.

U

nter dem Motto: „Gemeinsam leben, gemeinsam arbeiten, gemeinsam wachsen“ laden der Sprungbrett e.V. und die Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe

GmbH (SBO) interessierte Anwohner von Gröba und anliegende Unternehmen in den Hafen Riesa ein. Am Dienstag, 24. Januar, 19 Uhr erfahren sie in der neuen

Foto: U.P.

Containerservicehalle „Alter Hafen“ mehr über die interessante Geschichte des Hafens Riesa, über aktuelle Themen sowie über geplante Entwicklungen.

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

SEITE 5


Riesaer.

Ausgabe Nr. 02/2017 vom 13. Januar 2017

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung

Im Standesamt des Bürgeramtes der Großen Kreisstadt Riesa ist zum 1. Juli 2017 die Stelle „Standesbeamter/in” mit 0,75 VzÄ, durch den Eintritt in den Ruhestand der jetzigen Stelleninhaberin, unbefristet neu zu besetzen. Es findet der TVöD Anwendung.

Festsetzung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2017

Erforderliche Qualifikation gemäß § 1 Abs. 1 SächsPStVo • Gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst, bzw. VFA mit vergleichbarer Angestelltenprüfung Aufgabenschwerpunkte: • Entgegennahme und Bearbeitung von Anmeldungen Eheschließungen/Lebenspartnerschaften und deren Prüfung, Durchführung und Beurkundung, Fortführung der Register • Bearbeitung und Beurkundung von Sterbefällen, Fortführung der Sterberegister, Nachlasssicherung und dessen Bearbeitung • Bearbeitung und Beurkundung von Geburten, Fortführung des Geburtenregisters • Besondere Beurkundungen • Erteilung von Auskünften aus Personenstandsregistern und Sammelakten, Pflege der Sammelakten, Erhebung und Bearbeitung von Gebühren nach Personenstandsverordnung Berufliche Sachkunde: • • • • •

Zutreffende Gesetze und Verordnungen des Bundes und des Landes Sachsen Satzungen, Dienstanweisungen und -vereinbarungen der Stadt Riesa Datenschutzbestimmungen Gute PC-Kenntnisse Führerschein Klasse B

Wir erwarten ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Identifikation mit den anfallenden Arbeiten. Die abgeschlossene Fachprüfung zum/zur Standesbeamten/in ist wünschenswert, andernfalls ist nach einer Einarbeitungszeit von ca. 6 Monaten eine erfolgreiche Teilnahme am Grundseminar für Standesbeamte an der Akademie für Personenstandswesen Voraussetzung gemäß § 1 Abs. 1 SächsPStVo für die Bestellung zum/zur Standesbeamten/in. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte in Papierform an das Hauptamt, Sachgebiet Personal und Organisation, 01589 Riesa bis zum 10. Februar 2017. Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Standesamtes Frau Zühlke gern zur Verfügung.

Öffentliche Bekanntmachung Die Stadt Riesa schreibt folgende Bauleistungen aus:

Öffentliche Ausschreibungen nach VOB/A Sanierung 1. Grundschule „Käthe Kollwitz”, Rathausplatz 3, 01589 Riesa 6.1 BA Maßnahmen zur energetischen Sanierung Schulgebäude – FM Bund 6.2 BA, Maßnahmen zur energetischen Sanierung/Unfallschutz und Gebäudesicherheit Schulgebäude – FM Sachsen - Los 02, Abdichtungsarbeiten - Los 07, Tischlerarbeiten

2. Zahlungsaufforderung Die Steuerschuldner werden gebeten, die Grundsteuer für 2017 zu den Fälligkeitsterminen und mit den Beträgen, die sich aus dem letzten schriftlichen Grundsteuerbescheid vor Veröffentlichung dieser Bekanntmachung ergeben, auf eines der in diesem Bescheid angegebenen Bankkonten der Stadt Riesa zu überweisen oder einzuzahlen. Erteilte Abbuchungsaufträge behalten bis zum Widerruf Gültigkeit. 3. Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Stadtverwaltung Riesa, Rathausplatz 1, 01589 Riesa schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen. Riesa, 06.01.2017 Marco Müller Oberbürgermeister

Herzlichen Glückwunsch! Der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt gratuliert zum 95. Geburtstag am 6. Januar Frau Elsa Lehmann; zum 90. Geburtstag am 5. Januar Frau Gertraud Przybyl und am 7. Januar Herrn Günter Scholz.

IMPRESSUM

Die vollständigen Ausschreibungstexte wurden auf eVergabe.de am 10.01.2017, auf Vergabe24.de und im Sächsischen Ausschreibungsblatt am 11.01.2017 veröffentlicht. Bezug der Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform eVergabe.de. Bestellung der Vergabeunterlagen in Papierform nur im Internet unter www.evergabe.de/vu. Elektronische Form der Vergabeunterlagen 0,00 EUR; abrufbar mit kostenpflichtigem Zugang unter www.evergabe.de. Für Anfragen steht Ihnen die Vergabestelle telefonisch unter 03525 700-308 und 700-309 zur Verfügung.

SEITE 6

1. Steuerfestsetzung Für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2017 die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, wird auf Grund von § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2017 in derselben Höhe wie für das Kalenderjahr 2016 durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Grundsteuerbescheid zugegangen wäre. Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen ergeht anknüpfend an den Messbescheid des Finanzamtes ein entsprechender schriftlicher Grundsteuerbescheid.

Herausgeber: FVG Riesa mbH Am Sportzentrum 5 · 01587 Riesa Erscheinungsweise: wöchentlich, kostenlos für alle Haushalte im Stadtgebiet Riesa verantwortlich für den amtlichen Teil: Stadtverwaltung Riesa: Uwe Päsler Tel. 03525/700205 · Fax 03525/733832 E-Mail: obm.pressestelle@stadt-riesa.de Redaktion: Uwe Päsler (verantw.) Heike Berthold (Tel. 03525/735060) E-Mail: heike_berthold@t-online.de Tobias Czäczine (Tel. 03525/601255)

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

Anzeigenleitung/Herstellung: polyprint Riesa GmbH Goethestraße 59 · 01587 Riesa Tel. 03525/72710 · Fax 03525/727133 E-Mail: info@polyprint-riesa.de Anzeigenschluss nächste Ausgabe: 16.1.2017 Verteilung: Bachmann Direktwerbung Tel. 0157/33977724 · Fax 03525/739185 E-Mail: bachmann-direktwerbung@web.de Jahresabonnement: Info-Telefon 03525/72710 Fotonachweis: Heike Berthold, Fotolia Die nächste Ausgabe des Amtsblattes erscheint am 20.1.2017.


Veranstaltungstipps · Veranstaltungstipps · Veranstaltungstipps Das Schrottkomplott Nach dem Animationsfilm „Ritter Rost – Eisenhart und voll verbeult“ kommt nun die Fortsetzung ins Kino. Am Sonntag, 15. Januar, präsentiert der Filmpalast Capitol 15.30 Uhr die Vorpremiere „Ritter Rost 2 – Das Schrottkomplott“ (Animation/Familienfilm, Deutschland, 2016) am Familiensonntag und dabei gilt: Alle Erwachsenen zahlen in Begleitung des Kindes auch nur den Kinderpreis. ‹ So., 15. Januar, 15.30 Uhr Kino extra Jeden Montag präsentiert der Filmpalast Capitol Riesa 17.15 und 20.15 Uhr in der Kino-extra-Reihe einen besonderen Film. Am Montag, 16. Januar, ist das „Gleißendes Glück“ (Drama, Deutschland, 2016, ab 16 Jahre).

Helene Brindel (Martina Gedeck) kann schon seit einiger Zeit nicht mehr richtig schlafen und verbringt Nacht für Nacht in der Vorstadt, im Kopf die drückende Frage: Wo ist nur das Glück geblieben? Doch dann hört Helene eines Tages im Radio den Ratgeberautor Eduard E. Gluck (Ulrich Tukur) und ist sofort von ihm und seiner Theorie über das Glück fasziniert... ‹ Mo., 16. Januar, 17.15 und 20.15 Uhr

Monika Koch und Heiner Tettenborn durchquerten nach Art der Nomaden auf Steppenpferden die Mongolei und den Nordwesten Chinas. Dabei erlebten sie die grenzenlose Freiheit der Steppe und die Gastfreundschaft der Nomaden. Mit packenden Schilderungen lassen sie die Zuschauer an den Strapazen und Glücksmomenten ihres Abenteuers teilhaben. ‹ So., 22. Januar, 17 Uhr

Monika Koch und Heiner Tettenborn mit ihren Pferden.

Mongolei zu Pferd Thomas Barth aus Cavertitz und Sven Perski aus Riesa laden zu neuen Shows in der Reihe „Rund um den Globus“ ein, die im Filmpalast Riesa präsentiert werden. Beginn ist 17 Uhr. Den Auftakt bildet ein Vortrag über eine Reise zu Pferd durch die Mongolei.

Die Stadtbibliothek informiert Fast einhundert Gewinner gezogen 96 Mädchen und Jungen beteiligten sich am DezemberPreisrätsel in der Kinder- und Jugendbibliothek Riesa. Aus den richtigen Auflösungen von 56 Mädchen und 40 Jungen zog die Glücksfee drei Buchgewinner: Anna Maria

Behrendt, 8 Jahre, Sarah Groß, 8 Jahre, und Fritz Ulbricht, 10 Jahre, alle aus Riesa. Die Buchgewinne können in der Kinder- und Jugendbibliothek, Poppitzer Platz 3, zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Bei der Gelegenheit besteht die Möglichkeit, das Januar-Rätsel zu lösen.

SAB bietet Sprechtag in Meißen an

Infos zu Fördermitteln

D

ie Sächsische AufbauBank – Förderbank – (SAB) bietet am Dienstag, 7. Februar, im Landkreis Meißen eine individuelle Beratung zu den Förderprogrammen des Freistaates Sachsen für Existenzgründer und Unternehmen vor Ort an. Der Beratungstag findet von 9 bis 16 Uhr in der Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH, Meißen, Neugasse 39/40, statt. Eine Terminvereinbarung unter Telefon 03521/47608-0 oder per E-Mail an post@wrm-gmbh.de ist erforderlich. Eine individuelle Beratung empfiehlt sich besonders für Existenzgründer und junge Kleinstunternehmen. Ebenso

informiert die SAB über Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Investitionen planen. Unternehmern, die ihre Mitarbeiter qualifizieren möchten, helfen Informationen über Programme des Europäischen Sozialfonds. Zur Vorbereitung eines Beratungsgespräches wird darum gebeten, die „Vorabinformation“ auszufüllen und sie bis 2. Februar an die E-MailAdresse dominic.schroeter@ sab.sachsen.de oder post @wrm-gmbh.de zu übermitteln. Das Formular „Vorabinformation“ ist auf www.wirtschaftsregion-meissen.de/ in der Rubrik Aktuelles/Veranstaltungen zu finden. (Info: SAB)

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

SEITE 7


Riesaer.

SEITE 8

Ausgabe Nr. 02/2017 vom 13. Januar 2017

AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT RIESA

KW 2/2017 - Der "Riesaer."  

Das Amtsblatt der Großen Kreisstadt Riesa

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you