Page 1

Gestatten, Riesa.

Kurz und Pr채gnant. Geschichte, Wirtschaft, Kultur, Tourismus, Bildung, Sport, Leben: Riesa stellt sich kurz vor.

D a s w i c hti g ste i n K체 rz e.

Aus Riesa.


360°Riesa. Vorfreude ist die schönste Freude: Einen ersten virtuellen Eindruck erhält man unter www.riesa.de/pano. Viel Spaß beim Rundgang!

Lang ist’s her... „Einst kam ein Riese auf seiner Wanderschaft hier an das Ufer der Elbe und machte Rast, bevor er den Fluss überquerte. Er zog seine Stiefel aus und schüttete den vielen Sand aus, der sich während seines langen Weges darin angesammelt hatte. Das ergab einen kleinen Hügel – und auf diesem sollen die ersten Häuser von Riesa gebaut worden sein.“

Die gut erhaltende Urkunde mit dem Siegel von Papst Calixtus II. vom 30. Oktober 1119 wird heute im Hauptstaatsarchiv in Weimar aufbewahrt.

1119: unterschriFt und siegeL.

Dem Riesaer Riesen kann man mit etwas Glück bei besonderen Anlässen übrigens auch leibhaftig begegnen! Oder Ihr schreibt ihm einfach eine Email an: riesaer.riese@riesa.de

Die Sage zur Entstehung der Stadt ist ganz hübsch. Aber die Realität sah anders aus – auch wenn der Riese bis heute das Stadtwappen bekrönt und allgegenwärtiges Maskottchen der Stadt ist. Am 30. Oktober 1119 unterzeichnete Papst Calixtus II. eine Urkunde, in der er die Gründung des Klosters Reszoa bestätigt. Dabei handelt es sich nachweislich um das erste Kloster in der damaligen Mark Meißen. Die Benediktinermönche, die sich hier niederließen, waren aber nicht die ersten Bewohner der Gegend. Die guten klimatischen und geographischen Bedingungen im Elbtal bewogen schon in der Bronzezeit Menschen dazu, sich hier anzusiedeln. Der Name Riesa trat erstmals 1451 auf. Im Schutz des Klosters entstanden bäuerliche Niederlassungen. Handwerker und Kaufleute kamen hinzu. Als das Kloster nach der Reformation 1542 aufgelöst wurde, war Riesa aber noch immer der durch die Landwirtschaft geprägte Flecken. 1623 erwirkte Freiherr Christoph von Felgenhauer zwar das Stadtrecht, aber bedeutende Veränderungen setzten in dem Ackerbürgerstädtchen erst viel später ein, obwohl schon im 18. Jahrhundert Handelsherren in der Nähe des Elbufers ihre Niederlagen eingerichtet hatten. Die „Niederlagstraße“ erinnert

heute noch daran. Erst im 19. Jahrhundert begann Riesas Entwicklung zu einer blühenden Industriestadt. Nicht ohne Grund sagt man, Riesa sei vom Fauchen der Lokomotiven erwacht, denn Auslöser für den Aufschwung war der Bau der ersten deutschen Ferneisenbahnlinie von Dresden nach Leipzig. In Riesa überquerte sie die Elbe. An dem Verkehrsknotenpunkt zwischen der Bahn und der Elbe siedelten sich Unternehmen an. Das bedeutendste war ein Eisenhammerwerk, das 1843 die Tradition der Metallurgie in Riesa begründete und den Weg bahnte für die Industrialisierung der Region. Arbeitsplätze hatten schon damals große Anziehungskraft. Riesa wuchs förmlich über sich hinaus. Viele der heute noch in Riesa angesiedelten Produktionen haben ihren Ursprung in dieser Zeit: Seife, Teigwaren, Speiseöl. Einige gibt es nicht mehr, neue kamen hinzu. Noch immer ist Riesa eine pulsierende Industriestadt, aber nie zuvor war sie so liebens- und lebenswert wie heute.


Gestatten,

RIESA!

D a s w i c hti g ste i n Kü rz e.

Die Riesaer sind stolz auf ihre Stadt. Schon immer und mit Recht. Es war vor allem harte Arbeit, die die Stadt und ihre Menschen prägte. Ihr Puls schlug im Rhythmus der Siemens-Martin-Öfen. Auf den ersten Blick ist Riesa heute immer noch eine Industriestadt. Doch in den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich viel verändert. Es sind vor allem liebevoll sanierte Gründerzeitfassaden und große, modernisierte Neubauwohngebiete, die das Stadtbild

Aus Riesa.

bestimmen. Riesa ist auch Sport- und Kulturstadt – lebendiger als je zuvor! Und Riesa hat seine frühe Vergangenheit wiederentdeckt. Die wunderbar restaurierten Gebäude des ältesten Klosters der Mark Meißen verstecken sich zwar hinter dem Rathaus, doch sie bieten den stimmungsvollen Rahmen für Veranstaltungen aller Art. Riesas Schönheiten muss man entdecken. Es ist halt eine Liebe auf den zweiten Blick…

Einer der wichtigsten Umschlagplätze im Osten Deutschlands: Vom Riesaer Hafen aus gehen Erzeugnisse in alle Welt, natürlich auch Produkte made in Riesa! Die Stadt ist infrastrukturell hervorragend über Wasser, Schiene und Straße angebunden.

Riesas Rückgrat. Viele der heute in Riesa wirkenden Unternehmen knüpfen mit ihrer Produktion an die für die Stadt typischen Branchen an: Feralpi Stahl, das Kappus-Seifenwerk, das Ölwerk von Cargill, die Teigwarenfabrik. Auch die Reifenherstellung durch Goodyear Dunlop und die Fertigung elektronischer Bauelemente bei BuS Elektronik haben eine lange Tradition. Die Stahl- und Drahterzeugnisse, Makkaroni & Co., Seife und Duschbad, Speiseöl, elektronische Teile für die Automobilbranche und Reifen gehen von Riesa aus in alle Welt. Vieles davon wird im Elbehafen umgeschlagen, einem der größten Binnenhäfen im Osten Deutschlands. Logistik- und IT-Unterneh-

men, Zulieferer aller Branchen und Baubetriebe machen die Vielfalt komplett. Hochmoderne Industrieanlagen bestimmen den Pulsschlag der Stadt. Seit der Wende verging kein Jahr ohne Grundsteinlegung, Einweihung, Erweiterung. Ständig wird in Riesa gebaut: Produktions- und Lagerhallen, Kaianlagen. Eines der jüngsten „Kinder“ dieser Entwicklung ist das Ende 2010 eingeweihte Rohrforschungszentrum der Vallourec & Mannesmann Deutschland GmbH, das weltweit modernste Zentrum seiner Art. Es ermöglicht Wissenschaftlern und Rohrexperten aus aller Welt, den Prozess des Rohrwalzens unter realen Bedingungen zu erforschen.

Wirtschaft ist unser Geschäft. made.in-riesa.de


Kultur und Kunst.

der Mensch Braucht Kunst. Riesa klingt und singt, liest, spielt und tanzt. Die Neue Elbland Philharmonie, die in Riesa zuhause ist, verfügt über ein breites Repertoire klassischer Werke, findet aber auch für seine Unterhaltungskonzerte ein begeistertes Publikum. In der Erdgasarena, der Stadthalle „stern“, auf Kleinkunstbühnen und im romantischen Klosterhof gastieren regelmäßig Künstler aus aller Welt. Aber die Riesaer werden auch selbst aktiv, wenn es um Kunst und Kultur geht. Sie machen Musik, spielen

kultur.in-riesa.de

Karrierestart. Die Stadt ist Lern- und zugleich Lebensort. Sie prägt die Menschen fürs ganze Leben. Vier Grundschulen mit Horten, zwei Mittelschulen, zwei Gymnasien, das Berufliche Schulzentrum für Technik und Wirtschaft und die Staatliche Studienakademie - Riesa bietet ein breites Spektrum für alle, die lernen möchten. Ergänzt wird das Angebot durch kirchliche und private Bildungseinrichtungen und zwei Förderschulen. Eine bunte Palette von Ganztagsangeboten bietet weitere Entfaltungsmöglichkeiten. Wissenschaftlicher, künstlerischer und sportlicher Nachwuchs wird in Riesa umsorgt. Dem dient nicht zuletzt ein dichtes Netzwerke von Partnern in der Stadt, die die enge Verbindung von Schule und

Maja, 8 Jahre, Studentin. Wirtschaft fördern und den Kindern und Jugendlichen frühzeitig bei der beruflichen Orientierung helfen. Daran beteiligt sind Riesaer Institutionen und Unternehmen vom Handwerksbetrieb bis zum Rohrforschungszentrum der Vallourec & Mannesmann Deutschland GmbH. Aus einem großen Angebot können auch die Schüler der Gymnasien wählen: Musik, bildende Kunst, darstellendes Spiel. Das Werner-Heisenberg-Gymnasium ist darüber hinaus weithin bekannt für seine vertiefte mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung. Und die Kinderuniversität beantwortet die Fragen der lieben Kleinen, noch bevor sie gestellt sind. karrierestart.in-riesa.de

Theater, gestalten Lesungen und Ausstellungen. Die Sommerakademie lockt seit vielen Jahren Hobbykünstler aus ganz Deutschland nach Riesa. In Arbeitsgemeinschaften und Vereinen können Alt und Jung ihren Hobbys zum eigenen Vergnügen und zur Freude der Zuhörer und Zuschauer frönen. Kino, Stadt- und Nudelmuseum, Bibliotheken für jede Altersgruppe, Musikschulen – in Riesa wird es nie langweilig!


d a s w i c hti g ste i n Kü rz e.

Aus RiesA.

Ramba Zamba.

ramba-zamba.in-riesa.de

eVents in der erdgasarena. Rock, Pop, Musical, Schlager. In der Erdgasarena „brennt die Luft“, wenn deutsche und internationale Stars zu Gast sind und tausende Fans aus allen Himmelsrichtungen hierher strömen und feiern. Oder aber es sitzen Millionen zu Hause an den Bildschirmen, wenn ARD und ZDF ihre großen Sonnabendabend-Unterhaltungs-

shows live aus der Arena übertragen. Von riesig bis klein, aber fein – die Erdgasarena ist mit ihren universellen technischen Möglichkeiten und der ungeheuren Flexibilität genau die richtige Kulisse für „Ramba Zamba“ mit bis zu 13.000 Gästen, aber auch für exclusive Klubkonzerte auf dem Arena-Balkon.

sPOrtLich, sPOrtLich!

Wo wird man gleich Weltmeister?

ber Marc Huster, dem Bob-Olympiasieger Harald Czudaj und dem Schwimmer Jens Kruppa begründet, die für die Stadt an den Start gingen. Heute sind es die Weltklasseathleten Thomas Florschütz im Bobsport und die Wasserspringer Christin Steuer, Sascha Klein und Pavlo Rozenberg, die für Riesaer Vereine antreten. Typisch für die Stadt ist die breite sportliche Basis. Ob Babyschwimmen oder Seniorenwandergruppe – jeder findet

genau das Richtige für seine Ansprüche und dazu hervorragende Trainingsbedingungen in modernen Sportanlagen. Die vielfältigen Vereine bieten vor allem dem Nachwuchs eine Chance. In 18 Talentstützpunkten trainieren die Olympiasieger der Zukunft! Riesas Ruf als Sportstadt liegt auch darin begründet, dass die Förderung des Nachwuchs- und Wettkampfsports ein besonderes Anliegen der Stadt und ihrer Schulen ist. In sportlich orientierten Klassen gibt es, wenn die Kinder und deren Eltern das wünschen, mehr Sportunterricht und intensiveres Training für talentierte Jungen und Mädchen. Das Ergebnis ist eine lange Erfolgsliste Riesaer Talente bei sächsischen, deutschen und internationalen Meisterschaften. Nach wie vor bebt die Erdgasarena, wenn wie seit vielen Jahren im Herbst die besten Steppund Showtänzer der Welt mit fantastischen Choreografien, farbenprächtigen Kostümen und mitreißender Musik die Zuschauer von den Stühlen reißen. Oder

Cheerleader-Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene das Publikum faszinieren. Oder die Fußballfans beim alljährlichen Budenzauber mit ostdeutschen und internationalen Teams im Dezember die schönste Nebensache der Welt feiern…

Die Riesaer Sportakrobatin Phuong Thao Thi war mit ihrem Partner René Tausendfreund Deutsche Meisterin und 2007 sogar Vizeeuropameisterin.

sport.in-riesa.de

Von Aerobic bis zum Kampfsport Wushu gibt es hier nichts, was es nicht gibt! Den Ruf als Sportstadt hat Riesa mit einer Vielzahl großer Sportwettkämpfe und bekannten Sportlern wie dem Gewichthe-


Freizeit & Co.

entsPannen sie sich! Eine Stadt an einem Fluss hat immer eine besondere Atmosphäre. Die breiten Uferwiesen an der Elbe laden geradezu ein zum Ausruhen, zum Bummeln. Auch der Stadtpark, ein romantischer uralter Auenwald, bietet Raum für ausgedehnte Spaziergänge oder zum sportlichen Walken. Wer es zügiger mag, folgt den ausgeschilderten Strecken für Jogger oder nimmt den Elberadweg unter die Reifen. Besonders für Kinder ist der Tierpark im

ehemaligen Klostergelände immer wieder ein Anziehungspunkt. Hier kann man vor allem einheimische Tiere beobachten. Durch seine geografische Lage ist Riesa der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung des Elbtales und der Region. Wandern, Radeln, Paddeln – die Landschaft am Fluss ist ideal für alle, die Entspannung und aktive Erholung suchen. Das Elbland bietet als uralte Kulturlandschaft eine Fülle von Sehenswürdigkeiten.

Von Riesa aus sind sie via Elbradweg mit dem Fahrrad, dem öffentlichen Nahverkehr und natürlich dem eigenen Auto schnell und unkompliziert zu erreichen. Dresden, Meißen, Torgau, Strehla bieten Kunst und Geschichte pur. Ein perfekter Tag klingt aus in einer der unzähligen gemütlichen Gaststätten mit einem guten Essen und einem preisgekrönten Wein aus dem idyllischen Elbtal… freizeit.in-riesa.de

Für Mini-Riesaer. FaMiLienPOLitiK. in riesa. Kinder sind in Riesa in guten Händen. In der Stadt gibt es ein dichtes Netz von modernen Kindertagesstätten, die alle von freien Trägern geführt werden. Die verschiedenen Konzepte bieten den Jungen und Mädchen beste Entfaltungsmöglichkeiten. Die Einrichtungen legen besonderen Wert auf die musische und sportliche Entwicklung der Kinder oder arbeiten nach ganzheitlichen Gesundheitskonzepten. Mit dem TrinitatisKinderhaus hat Riesa auch eine Einrichtung, die den Kindern ein religiöses Lebensbild und christliche Werte im Alltag vermittelt. Die Vielfalt in der familien- und kinderfreundlichen Stadt wird durch eine Reihe von Tagesmüttern bereichert, die die Mädchen und Jungen in kleinen Gruppen individuell betreuen. nachwuchs.in-riesa.de

Rathaus und RIESA INFORMATION halten umfangreiches Informationsmaterial rund um das Thema Familie in Riesa bereit.


d a s w i c hti g ste i n Kü rz e.

Aus RiesA.

Wer will denn schon nach Dresden! ;)

zu Besuch „darheeMe“. Das älteste Kloster der Mark Meißen steht... in Riesa! Das aufwändig restaurierte Areal mit Klostertierpark und riesigem Elbfisch-Aquarium ist heute ein beliebtes Ziel für Riesaer und ihre Gäste.

Ob man als Gast nach Riesa kommt oder hier zuhause ist: In der RIESA INFORMATION an der Hauptstraße werden Sie immer gut beraten. Sie wollen feiern und suchen die passende Location? Sie bekommen Besuch und benötigen eine Unterkunft für Ihre Gäste? Sie sind neu in der Stadt und wollen sich einfach mal umsehen? Hier wird Ihnen geholfen! Die freundlichen Mitarbeiterinnen der vom Handels-, Gewerbe- und Verkehrsverein betriebenen Stadtinformation halten eine Vielzahl touristischer Bausteine bereit, mit deren Hilfe man die Stadt erkunden kann.

Von der Rundfahrt mit der Stadtbahn „Stahl-Max“ über Stadtführungen und eine Besichtigung des wunderbar sanierten Klosterareals bis zur historischen Schulstunde im Museum, einem Besuch im Nudelcenter, einer Elbefahrt mit dem Motorschiff „Stadt Riesa“ oder einem Rundflug im Doppeldecker – Riesa ist aus jeder Perspektive sehenswert. auf.nach-riesa.de

Wer möchte, erkundet unsere kleine, feine Stadt per Pedes, und zwar elektrisch! Die RIESA INFORMATION verfügt über Pedelecs, die gemietet werden können. Macht Spaß und schont die Umwelt!

Die netten Damen der RIESA INFORMATION beraten Sie gern! RIESA INFORMATION Hauptstraße 61 . 01589 Riesa fon (0 35 25) 52 94 20 . fax (0 35 25) 52 94 25 info@tourismus-riesa.de


Bildnachweise: Matthias Seifert | victoria p./Fotolia.com | Florian Hartzsch | Sebastian Schulz | BSD-Portal.de | Maria Hille Dirk Gerhold | Kai Eckert | Guido Kahle | Mike Lorenz | apassionata.com | Christian Mai • Text: Heike Berthold Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier. Der Umwelt zuliebe! tr:Ke

d a s w i c hti g ste i n Kü rz e.

Stadtverwaltung Riesa Rathausplatz 1 . 01589 Riesa fon (0 35 25) 700-0 . fax (0 35 25) 73 38 32 info@stadt-riesa.de . www.riesa.de

Aus RiesA.

Gestatten, Riesa.  

Kurz und Prägnant! Geschichte, Wirtschaft, Kultur, Tourismus, Bildung, Sport, Leben: Riesa stellt sich kurz vor.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you