Page 1

EN

ZUM

HM ITNE

M

unabhängig - überparteilich - neutral

32. Ausgabe April 2014

www.stadt-magazin.eu

● BAD LAASPHE BIEDENKOPF und STADTTEILE ● GEMEINDE BREIDENBACH und DAUTPHETAL ● STADTKERN

© S.Kobold - Fotolia.com

MONATLICHES KOSTENLOSES MAGAZIN

Unter anderem mit folgenden Themen:

Ausbildungsmesse 777 Jahre Engelbach Naturfarben für Ostereier

INEN E H N SC GUT HNEIDE t i M USSC te 9 i A e S M ZU

OS

KO

L N E T S


Das Stadtmagazin ist jetzt auch bei Facebook:

Stadtmagazinbiedenkopf.de

Redaktionsschluss f端r die Mai-Ausgabe ist der 15. April 2014

2


Editorial

Inhalt

Seite

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Frühling ist da, die Tage werden länger und es wird vor allen Dingen auch wieder wärmer. Sie halten nun die 32. Ausgabe des Stadt-Magazins mit vielen aktuellen Informationen und Wissenswertes aus unserer Region in den Händen.

Mitarbeit gefragt

Regionales - Kinderbasar

4

Ostern

5

Aus dem Geschäftsleben

Liebe Leser, das Stadt-Magazin ist für Sie gemacht, wir sind ständig auf der Suche nach Informationen und Geschichten die Sie interessieren könnten. Wir brauchen Ihre Hilfe und Unterstützung, denn wir können nicht überall sein. Unsere Bitte: Geben Sie uns Bescheid wenn Sie etwas interessantes und berichtenswertes erfahren oder auf Lager haben. Eine Geschäftseröffnung, eine Veranstaltung, eine gute Geschichte oder etwas das Ihnen am herzen liegt. Sagen Sie uns eine Ihre Meinung zu Themen aus dem Magazin oder auch gern zu Themen über die wir nach nicht berichtet haben. Senden Sie einfach eine E-mail oder rufen Sie uns gern an. (Telefon 06461 92 60 114) In der Mai-Ausgabe möchten wir über (mangelnde) Zivilcourage und Hilfsbereitschaft schreiben - haben Sie dazu etwas zu sagen ? Immer her damit !

Ihr Team vom

GUTSCHEIN - Ecke

6-8

9

Autowelt Computer und Technik

10

Nachlese Bildungsmesse und Wallau 725 Jahre

11

Notrufnummern Veranstaltungen

12-13

Jubiläum-Engelbach 777 Jahre

14

Rätsel + Spaßecke

15

ndennah erfahren • kompetent • ku

WOLFGANG HENTSCHEL DIPL.-INGENIEUR FÜR HOCHBAU

Bauberatung Planung Bauleitung Gebäudewertermittlung Sanierung energetische Bauberatung Galgenbergstr. 8 • 35216 Biedenkopf Tel. 06461 3425 • mobil 0151 10424385

info@hentschel-ing-buero.de

- Weitere Informationen finden Sie unter www.stadt-magazin.eu Impressum www.stadt-magazin.eu info@stadt-magazin.eu

Tel.0 64 61 / 92 60 114 • Fax: 0 64 61 / 92 60 120 Gestaltung und Druck: Akman Werbetechnik • Hainstr. 59 • Biedenkopf Tel.0 64 61 / 92 67 02 • Fax 92 60 120 • info@akman-werbetechnik.de Für die Werbeanzeigen & Beratung: Arno Ullrich, Tel. 06461/926701 e-mail: grafe@stadt-magazin.eu • Wir übernehmen auch gerne die Gestaltung für Ihre Werbeanzeige. • Bürozeiten: Mo. - Fr.: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 18.00 Uhr

Verbreitung: Die Verbreitung erfolgt über Knotenpunkte in der Region in folgenden ● GEMEINDE BREIDENBACH Ortschaften: BIEDENKOPF und STADTTEILE ● DAUTPHETAL ● ● STADTKERN BAD LAASPHE ● Auflage: 5.000 Stk.

Die Rechte an Fotos, Artikeln, Anzeigenentwürfen bleiben bei uns. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Fotos. Reproduktionen des Inhalts ganz oder teilweise nur mit unserer Erlaubnis. Alle Angaben ohne Gewähr. Gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. Schadenersatzanprüche sind ausgeschlossen. Für Druckfehler keine Haftung. Anzeigenpreisliste Stand 11/2011. Herausgeber Akman Werbtechnik, M. Akman

3


Regionales

Kinderbasare in der Region sind allseits beliebt In der ganzen Region haben unlängst wieder die verschiedenen Kindertagesstätten und Gruppen eingeladen zu Kinderbasaren. Ohne dieses wäre mancher Wunsch für Einrichtungen im Hinterland finanziell gar nicht realisierbar. Von den Einnahmen aus Standgebühr, und oft auch dem Verkauf von Kaffee und Kuchen, leisten sich die KiTas besondere Anschaffungen für die im normalen Etat kein Spielraum ist. Die Hinterländer nehmen all diese Veranstaltungen dankbar an, wie der gute Besuch und das große Interesse stets zeigen. Gute Geschäfte machten auch in diesem Frühjahr wieder das Evangelische Kinder- und Familienhaus „maia“ in

Vor rund 24 Jahren hatte der Kinderbasar, der inzwischen in Feudingen stattfindet, von Anne Velten und Ute Momberger im Biedenkopfer Bürgerhaus Premiere. Inzwischen ist man auf die Feudinger Volkshalle ausgewichen. Viele Kindergärten und Gruppen im Hinterland haben diese gute Idee kopiert und laden regelmäßig zu Basaren ein. Foto: Stadtmagazin

Breidenbach, ebenso die Kindertagesstätte in Wallau, die dazu traditionsgemäß ins Bonhoeffer-Haus einlädt oder auch die KiTa in Steffenberg. Aber auch die Einrichtung im Breidenbacher Ortsteil Oberdieten oder das Basarteam in Holzhausen haben ihr Event wieder erfolgreich durchgeführt. Den Anfang dieser in der Region überaus beliebten Aktionen machten vor nunmehr 24 Jahren Anne Velten und Ute Momberger in Biedenkopf. Und viele KiTas haben das bewährte Konzept seither aufgegriffen – ganz oft nach dem Vorbild der Vorreiterinnen. Und während die KiTas zumeist in die eigenen Kassen wirtschaften, spendet das Team um Velten/Momberger Jahr für Jahr rund 6.000 Euro der Einnahmen. Diese kommen den heimischen Tagesstätten, Kinder-Einrichtungen und Schulen zugute, und auch die Entbindungsstation in Biedenkopf wurde seinerzeit schon mit einer Spende bedacht. Anzeige

1

4


Ostern 2014

Naturfarben für Ostereier haben im Hinterland Tradition Bunte Ostereier gehören nicht nur in unserer Region zum Fest. Wie viele weitere traditionelle Bräuche erfreut sich das Eierfärben auch im Hinterland nach wie vor großer Beliebtheit. Die bunten Eier werden zum Osterfest versteckt und auch gesucht und gefunden. Sie dienen außerdem der Dekoration, und natürlich werden sie gern und zu Ostern in größerer Zahl als üblich gegessen. Auch spielerische Bräuche wie Eierwerfen oder „Eier-Gicksen“ werden in unserer Region nach wie vor praktiziert. Die Eier selbst zu färben macht mehr her und oft auch mehr Spaß als das Kaufen gefärbter Hühnerprodukte. Aber welche Farben eignen sich am besten? Für die, die allergisch auf künstliche Farbstoffe reagieren oder die, denen das Natürliche eher zusagt, haben wir an dieser Stelle ein paar Tipps, um Farbe auf die Schalen zu bringen. Am bekanntesten sind die mit Zwiebelschalen gefärbten Eier. Sie erstrahlen je nach Einwirkzeit in zartem Hellbeige bis zum satten Rostbraun. Dazu werden einfach abgelöste Zwiebelschalen ins Eier-Kochwasser gegeben. Für gleichmäßige Färbung wird umgerührt. Mit BrennnesselBlättern färben sich weiße Eier in zartem Gelbgrün, Safran oder auch Kamillenblüten ergeben eine gelbe Färbung. Mit Holunder- oder Heidelbeersaft lassen sich graublaue Eier

erzielen. Und mit Roter Beete oder auch Rotkohlblättern im Kochwasser kriegt man RotV i o l e t t e Färbungen hin. Die natürlichen Farben sind zwar oft nicht ganz so kräftig w i e d i e künstlichen, dafür aber weitestgehend f r e i v o n Eier selbst färben macht mehr her. eventuellen © privat Schadstoffen. Und die pastellig anmutenden Tönungen wirken auf jeden Fall individueller als die Industrieprodukte und nicht zuletzt auch sehr trendig. Am besten säubert man vor dem Kochen und Färben die Eier von Schmutz und reibt sie mit Essigwasser ab. Dann haftet die Farbe besser daran.

Tanz in den Mai

Maifeier mit Live-Musik

Am 1. Mai lädt erstmalig die Männergesellschaft „Kottenbach/Marktplatz“ ihre Mitglieder und - hoffentlich zahlreichen - Gäste zu einer Maifeier ein. Das gemütliche Beisammensein findet ab 12:00 Uhr im/am Gesellschaftshäuschen im Biedenköpfer Kottenbachtal (Trimmpfad) statt. Ab ca. 13:00 Uhr wird die Feier musikalisch begleitet. Das Duo „Tanja & René“ aus Stadtallendorf sorgt für LiveMusik. Die beiden Musikanten haben ihr Können bereits auf dem Lampionfest der Männergesellschaft im

Grenzgangsjahr 2012 gezeigt. Für das leibliche Wohl zu moderaten Preisen sorgt die Gesellschaft in Form von Würstchen vom Grill und Getränken (in Flaschenform). Wer also Lust hat, den Wonnemonat Mai im Wald willkommen zu heißen, ist zu der Feier mit Live-Musik herzlichst eingeladen. Wer mehr wissen möchte, ist herzlich willkommen, die Männergesellschaft auf ihrer Hompage zu besuchen: http://www.kottenbach-marktplatz.de/ Das Stadtmagazin Biedenkopf wünscht viel Spaß dabei.

Anzeigen

Wir suchen Verstärkung für unseren Salon in Biedenkopf

Stylisten/innen in Voll-oder Teilzeit Bewerbungen schriftlich an die Verwaltung: Görzhäuser Weg 4, 35041 Marburg oder telefonisch: 0172-5610874

Mo-Fr 8:00 - 20:00 Uhr und Sa 8:00-18:00 Uhr www.friseur-domino.de 5


Aus der Geschäftswelt Neue Zahnarztpraxis in Biedenkopf In Biedenkopf wird im April dieses Jahres eine neue bestimmten Fällen sogar als Alternative zur herkömmlichen Zahnarztpraxis eröffnen. Das Zahnzentrum Biedenkopf freut lokalen Betäubung eingesetzt werden. Bei der modernen sich, den Bürgern Biedenkopfs und Umgebung eine neue, Lachgassedierung wird Lachgas in Kombination mit innovative und moderne Praxis bieten zu können, in der Sie Sauerstoff über eine spezielle Nasenmaske verabreicht. Der nach den neusten Standards und Behandlungsmethoden Patient ist während der gesamten Behandlung ansprechbar versorgt werden. Auf großzügigen 250 Quadratmetern bietet und kann etwa 15 Minuten nach der Behandlung wieder das Zahnzentrum Biedenkopf für Sie ein freundliches und selbstständig die Praxis verlassen. Ein eigens auf den entspannendes Ambiente. Die Praxis befindet sich im Patienten abgestimmtes Mischungsverhältnis sorgt dafür, Gebäude der ehemaligen Textilmanufaktur „Breidhof“ in der dass diese Methode gut verträglich und nahezu frei von Schulstraße 23. Der Praxisinhaber ist Zahnarzt Hanno F. Nebenwirkungen ist. Selbst bei Schwangeren und Kindern Müller, welcher neben dem Studium der Zahnheilkunde das kann dieses Gas bedenkenlos angewendet werden. In vielen Studium der Humanbiologie/molekularen Medizin an der europäischen Ländern und den USA wird Lachgas Philipps-Universität Marburg absolviert hat. Berufliche mittlerweile von über 50% der Zahnärzte routinemäßig Erfahrungen konnte er als Assistenzarzt und angestellter eingesetzt. Für Angstpatienten, welche aufgrund einer Zahnarzt in zwei Zahnarztpraxen im Marburger Raum starken Phobie den Zahnarzt meiden, bietet die sammeln. Diverse Fortbildungen zu aktuellen zahnärztlichen Lachgassedierung also die ideale Möglichkeit, negative Assoziationen mit dem Themen runden seine Zahnarzt-besuch Tätigkeit als Zahnarzt ab. Die Zahnarztpraxis wird sich schwerpunktmäßig auf die Tätigkeitsfelder der Zahnerhaltung und Prophylaxe konzentrieren, aber auch andere zahnärztliche Tätigkeitsfelder sollen angeboten und ausreichend abgedeckt werden. Für ängstliche Patienten bietet die Praxis zudem eine Lachgassedierung an. Lachgas hat eine beruhigende, schmerzmindernde und angstIm April eröffnet eine neue Zahnarztpraxis in Biedenkopf. lösende Wirkung und kann Foto: Tim Bald als Ergänzung oder in

Bürger unterschreiben Petition zur Rettung der Hebammen Rund 400.000 Bürger haben bereits eine Petition unterzeichnet, die sich stark macht für die Hebammen. Auch die Menschen des Hinterlands geht das an: Die außerklinische Geburtshilfe ist in Gefahr. Unterschreiben kann man im Internet unter http://www.change.org/de/Petitionen/lieber-herr-gröheretten-sie-unsere-hebammen … oder einfach >>rettet unsere Hebammen Petition<< in die Suchmaschine eingeben. „ Macht Euch stark für Eure Hebammen. Lasst uns gemeinsam für die Wahlfreiheit der Geburt einstehen und konkrete Maßnahmen fordern“, heißt es dort. Ab Sommer 2015 haben Hebammen in Deutschland keine Haftpflichtversicherung mehr. Für die Hebammen bedeutet dies das berufliche Aus, denn ohne Versicherung dürfen sie nicht arbeiten. Am 27. März war Gesundheitsminister Gröhe 100 Tage im Amt. Im Koalitionsvertrag wurde dank einer großen Kampagne auf Change.org die Sicherung "einer a n g e m e s s e n e n Ve r g ü t u n g " v o n H e b a m m e n festgeschrieben. Jetzt redet man nicht mehr nur von „Vergütung“ .- es geht um die Existenz der Hebammen! Und da unlängst bereits die Geburtsstation in Biedenkopf die Tore geschlossen und den Betrieb eingestellt hat, wäre es für Schwangere, Gebärende und Wöchnerinnen fatal, wenn es keine Freien Hebammen mehr gäbe, wenn sie keine Vor- und Nachsorge übernehmen oder Kurse für Schwangerschafgtsgymnastik oder Rückbildung mehr anbieten würden. Wie würde das aussehen? 2003 zahlten Hebammen noch 453 Euro Haftpflichtprämie im Jahr. In den letzten zehn Jahren sind die Kosten um das 6

Zehnfache gestiegen. Bei einem durchschnittlichen Stundenlohn von acht Euro lohnt es sich nicht mehr, Geburtshilfe anzubieten. Seit 2010 haben sich bereits ungefähr 20 Prozent der Hebammen aus der Geburtshilfe verabschiedet. Für werdende Familien bedeutet das: Ihre Grundversorgung wird nicht mehr flächendeckend gewährleistet, das Menschenrecht auf freie Wahl des Geburtsortes verletzt. So ist es im Text der Online-Petition zu lesen. Weiter: Im Juli 2014 soll die Haftpflichtprämie für Hebammen erneut um 20 Prozent erhöht werden. Und ab Juli 2015 wird es nach aktuellem Stand keinen Versicherer mehr innerhalb der Verbände geben, wodurch nur noch die Allianz übrig bleibt, die jetzt schon unbezahlbar ist und zu der auch nur die Hebammen wechseln dürften, die schadensfrei sind. Die Situation hat sich dramatisch zugespitzt! Das Anschreiben das in der Petition unterstützt wird, lautet folgendermaßen: Empfänger: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe wir fordern Sie dazu auf das Koalitionsversprechen zu halten und in den ersten 100 Tagen Ihrer Amtszeit (bis zum 27.3.2014) eine Lösung für die Haftpflichtproblematik der Hebammen in Deutschland zu finden. Retten Sie unsere Hebammen! Mit freundlichen Grüßen [Name des Unterzeichners]


Aus den Geschäftsleben

Regionale Erzeugnisse von Direktvermarktern bei der REWE Wolf oHG Seit Februar 2014 hat der REWE-Markt Wolf in Marburg-Biedenkopf Produkte von Hessischen Direktvermarktern neu im Sortiment. Die regionalen Erzeugnisse aus eigener landwirtschaftlicher Herstellung finden die Kunden im Markt unter der B e z e i c h n u n g „LANDMARKT“. Je nach Saison werden Obst und Gemüse, Fleisch- (zum Beispiel Ahle Wurst) sowie Molkereiprodukte (zum Beispiel Käse) aber auch Honig, Eis, Schnaps oder Fisch verkauft.

insgesamt etwa 3.500 LANDMARKT-Produkte vertrieben. Jeder Markt hat zwischen 100 und 500 Artikel im Sortiment. Cirka 170 Direktvermarkter, die alle Mitglieder der Vereinigung Hessischer Direktvermarkter (VHD) sind, beliefern die Märkte. Um Mitglied in der VHD zu werden, sind die Direktvermarkter an strenge Kriterien gebunden. So muss beispielsweise ein eigener landwirtschaftlicher Betrieb vorhanden sein, in dem landwirtschaftliche Urprodukte selbst erzeugt werden. Die REWE LANDMARKT-Produkte ermöglichen es den Verbrauchern, die landwirtschaftlichen Erzeugnisse, die sie sonst auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen kaufen, direkt in ihrem REWE-Markt zu erwerben. Dadurch ersparen sich die Konsumenten einen erheblichen Mehraufwand an Zeit. Gleichzeitig werden Arbeitsplätze in der Region erhalten und die Direktvermarkter haben die Möglichkeit, ein weiteres Standbein aufzubauen.

Geschäftsführer Eugen Wolf inmitten seiner neu ins Sortiment aufgenommenen regionalen Produkte. Foto: Stadt-Magazin

„Unsere „LANDMARKT“-Produkte sind ein zusätzliches attraktives Sortiment. Sie sind regional und die Kunden können über Informationstafeln die Herkunft der Lebensmittel nachvollziehen“, freut sich REWEPartnerkaufmann Eugen Wolf. „Durch die kurzen Vertriebsund Transportwege sind die Lebensmittel zudem immer sehr frisch. Gleichzeitig wird die Umwelt geschont.“ Die Belieferungshäufigkeit richtet sich nach Sortiment und Umschlag. Dadurch wird garantiert, dass die Produkte immer frisch sind. Die Verkaufspreise orientieren sich dabei an den Hofladen- beziehungsweise Wochenmarktpreisen der Vermarkter. In zirka 170 REWE-Märkte in ganz Hessen werden

Die neuen LANDMARKT-Produkte werden stilgerecht präsentiert. Foto: Stadt-Magazin

DLG-Medaillen und Aktiosstart für Schäfers Backstuben aus Biedenkopf Im Rahmen der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Brot und Brötchen hat das Testzentrum Lebensmittel der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft die Traditionsbäckerei aus Biedenkopf erneut ausgezeichnet. Schäfers Backstuben erhielten für die Qualität ihrer getesteten Produkte drei Gold-, drei Silber- und eine Bronze-Medaille. Bei Schäfers Backstuben freut man sich über die erneuten Auszeichnungen. Auch das traditionelle Roggenbrot „Oppa Ewald“ zählt zu den mit Gold prämierten Broten. Das DLG-Testzentrum für Lebensmittel ist führend in der Qualitätsbewertung von Lebensmitteln. Ein neutrales Experten-Netzwerk sowie Prüfmethoden auf Basis aktueller wissenschaftlich abgesicherter und produktspezifischer Qualitätsstandards garantieren Neutralität und Qualitätstransparenz. Die Aktion: Aktuell präsentiert der

Familienbetrieb die Aktion „VON HIER. VON HAND. VOM BESTEN.“ in allen SchäfersFilialen. Über mehrere Wochen werden Backwaren gemeinsam mit regionalen und eigens hergestellten Spezialitäten angeboten. Schäfers Backstuben setzen auf Rohstoffe von hier, suchen und finden ihre Lieferanten in der Region. Das aus MünchhausenOberasphe stammende Mehl wird durch traditionelle Verarbeitung zu Backwaren, hören wir aus der Firmenzentrale. Auf der Internetseite www.schaefersbackstuben.de finden sie einen neuen Imagefilm und ein Gewinnspiel. Schäfers-Backstuben wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Preis im Rahmen der Internationalen DLGQualitätsprüfung.

7


Aus dem Geschäftsleben Namensänderung und Neues im Sortiment Nicht mehr "Dursty" sondern "Getränke Schnellkauf" steht nun wieder auf den Schildern des Getränke Fachmarktes in der Georg-Kramer-Straße 8 in Biedenkopf. Ausschließlich Mehrweg Ve r p a c k u n g e n f ü r d i e Getränke und ein Für die ganz speziellen Biersorten gibt es ein extra Regal mit hochwertigen und zum Teil exotischen Getränken. Foto: Stadt-Magazin

besonderes Augenmerk auf nationale und internationale Biere. Über 200 Sorten bier- und bierhaltige Getränke finden Sie in den Regalen des Getränke Fachmarktes. Einige der Gläser aus denen bestimmte Biere getrunken werden erinnern eher an Weingläser als an Natürlich findet der Kunde auch die ‚normalen‘ Getränke im Fachmarkt. Foto: Stadt-Magazin

Der Eingangsbereich des Getränkefachmarktes im Industriegebiet in Biedenkopf läd zum Einkauf und bietet ab sofort auch spezielle Biersorten. Foto: Stadt-Magazin

Bierhumpen und auch Flaschen ähneln eher Wein oder Whisky Behältnissen. Gemäß Johannes Werner Groos dem Inhaber werden viele seiner Biere nicht zum Durstlöschen allein getrunken sondern vielmehr wie ein guter Wein oder Whisky genossen. Man macht heute schon einen großen Unterschied zwischen Genuss und Konsum Bier; man gönnt sich mal etwas besonders oder verschenkt einen außergwöhnlichen Genuss. Verschiedenste Frucht-biere direkt neben anderen "exoten" wie Schokibier und Bieren aus Ländern rund um den Globus, alle einmal zu probieren könnte also eine weile dauern. Für die nähere Zukunft plant Johannes Werner Groos auch Bierverkostungen mit einem Biersommelier, welcher den Gästen dann die Besonderheiten des Biergenusses näher bringen wird. Prost - Ihr Team vom Stadt-Magazin

Physio-Vital - Ein Sessel der besonderen Art - brainLight Was klingt wie ein Begriff aus einem Sciensfictionfilm, ist ganz real. Hier in Biedenkopf ist dieser Sessel der vierten Dimension im Gesundheitszentrum PhysioVital zu finden. Wie sein Name schon sagt, bringt er Licht ins Dunkle oder macht das Schwere leicht, bringt das müde Hirn in Schwung und den Körper gleich mit. Wenn man sich in diesen Sessel setzt, wird vieles möglich, so, dass man wirklich meinen könnte, man wäre in der Zukunft. Wie kann das sein? Der brainLight ist ein auf besondere Weise therapeutisch wirksamer Sessel. Er verfügt über eine Reihe von Programmen, die je nach Bedarf vom Benutzer ausgewählt werden können. Neben der Massagefunktion wird die Heilkraft von Wärme ebenso nutzbar wie die von Lichteffekten, die unter Verwendung einer Spezialbrille zur Wirkung kommen. Dazu kann man sich Musik wählen oder mit Hilfe von Traumreisen mental und körperlich entspannen. Bei regelmäßiger Verwendung des brainLight kommt es durch die Tiefenentspannung zu nachhaltigem Sressabbau und einer Stabilisierung des Gesundheitszustandesverbunden mit einer Erhöhung der Lebensenergie. Für die Nutzung des Sessels braucht es keine besonderen Terminabsprachen. Es genügt, Anzeige

8

das Gesundheitszentrum PhysioVital aufzusuchen. Hier ist jeder gesundheitsbewusste Biedenkopfer willkommen, denn dort findet man auch eine Physiotherapie und Schmerzambulanz, eine Praxis für Naturheilverfahren, medizinische Wellness- und Fitnessangebote. Und den kleinen ruhigen Raum mit brainLight, dem Sessel der besonderen Art. Kontakt: PhysioVital, Am Freibad 7a, 35216 Biedenkopf, Telefon 06461/5477, www.physiovital-gesundheitszentrum.de


Aus der Geschäftswelt „Schöne Bräune, Wellness, Freizeit und Entspannung“

2 € Getränke-Gutschein

Tel. 06461 7034899 2 € Rabatt sichern Gültig in allen Domino-Filialen! Mo.-Fr. 8-20 Uhr & Sa. 8-18 Uhr

www.friseur-domino.de

Gültig bis : 31.05. 2014 pro Team (Mensch/Hund)

Tel. 0174 98 91 29 2

www.mobile-hundeschule-hinterland.de Gutschein: 2 € Sofortrabatt

bei der Teilnahme an einer Gruppenstunde oder am Hundesport

Hainstraße 27 35216 Biedenkopf Rabatt-Gutschein 15% auf Tattoo oder 10% auf Piercing

Bei Kauf eines KFZs - Zulassungskosten inklusive

Werkstattservice Wunschautovermittlung kostenloser Leihwagen Hol- und Bringservice Bauhofstraße 4 • 35239 Steffenberg-Niedereisenhausen

mobil 0157 77 201 681 • 0171 937 22 66

Gültig bis : 31.Mai 2014

Gültig bis : 31.Mai 2014

Piercing Schmuck Tattoo

Sofortrabatt beim Kauf eines Kastens Rosbacher Mineralwasser (versch. Sorten) 12x1,0L

Gutschein Mit diesem Gutschein erhalten Sie 10% Rabatt auf eine Sunnmaxx Solarkosmetik

Gültig bis: 30.04. 2014 pro Person

Gutschein: 1,50 €

Gültig bis : 06.05. 2014 pro Person ab 18 Jahre

WOLF OHG

Am Seewasem 10 • 35216 Biedenkopf

Tel. 06468 911248 • thomas.muth@gmx.net

Gültig bis: 30. April 2014

35216 Biedenkopf, Marktplatz 7

Gültig bis : 30.04. 2014 pro Person

Kneipe Am Markt

GUTSCHEINECKE

Gültig bis : 30.04. 2014 pro Person

das ist das Angebot des Bräunungsstudios Sunbeam in der Bachgrundstraße 21. Das Betreiberehepaar ist getragen von dem Willen, dem Kunden viel mehr zu bieten als nur Bräune. Die überzeugenden Argumente für die vielen biopositiven Eigenschaften des Sonnenlichts sollten viel mehr Verbreitung finden, beschreibt Roswitha Rieß-Cyriax den Anspruch des Bräunungsstudios Sunbeam, das sie seit 1992 mit ihrem Mann und derzeit 3 Mitarbeiterinnen betreibt. Wir beraten ehrlich und kompetent. Unser Anliegen ist es, dem Kunden mehr zu zeigen als nur Bräune. Wir vermitteln dem Kunden, daß UV-Licht nicht nur braun macht, sondern auch gut für die Gesundheit sein kann. Durch intensive, regelmäßig aufgefrischte Schulungen und Weiterbildungen wird garantiert, dass fachlich kompetent beraten wird. Das spiegelt sich in dem großen Vertrauen, das die Kunden ihrem „Sunbeam-Team“ entgegenbringen, wider. Der Rat zu Bräunungsgerät und Bräunungszeit wird Ernst genommen und befolgt. Dass hier die gerätetechnischen Voraussetzungen vorhanden sein müssen, versteht sich von selbst. Sechs Besonnungsanlagen der Premiumklasse, angefangen beim Einstiegsgerät Ergoline Inspiration über die Hochleistungsbräuner der Classic-Serie bis hin zum Collagen Hybrid Gerät, mit innovativer Collagen-Hybridtechnik sorgen für optimale Besonnung. Es steht also für jeden Hauttyp das richtige Gerät zur Verfügung. Das neuste Gerät im Studio ist die CollagenHybrid-Sonnenbank. Sie steht für eine besonders sanfte und schonende Bräunung. Möglich wird dies durch die neue Hybrid Technology, die Sonnenlicht mit regenerierendem Beauty Light verbindet. Sonnenlicht hat viele positive Effekte auf den Körper. UV-A verbessert die Blutfließeigenschaften und UV-B aktiviert die körpereigene Produktion von Vitamin D. Außerdem bildet UV einen natürlichen Sonnenschutz und ermöglicht die attraktive Bräunung der Haut. Langwelliges Licht verbessert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Haut, was auch bei geringer UV-Dosis eine schöne Bräune ermöglicht. Außerdem regt es die Hautzellen zur körpereigenen Regeneration an und hält die Haut so jugendlich frisch - für ein besonders angenehmes Bräunungserlebnis. Folgende gesundheitsfördernde Wirkungen der Besonnung sind heute schon erforscht: * Vorbeugung gegen Krebs * Stärkung körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit * Aktivierung von Glückshormonen * Allgemeine Stimmungsverbesserung * Stärkung des Herz-Kreislaufsystems * Gefäßerweiterung und Blutdrucksenkung * Senkung der Cholesterinwerte * Senkung des Osteoporoserisikos * Erhöhung der Knochendichte * Stärkung des Immunsystems * Hilfe bei Akne und Neurodermitis * Linderung der Schuppenflechte (Psoriasis)


Computer und Technik Nichts Genaues weiß man nicht - das schnelle Internet in Biedenkopf Der vierzehnte Vierte soll der Stichtag sein, aber es ist recht schwierig, genaue Informationen zu bekommen. Die Firma 1und1 hat ihren Kunden den Termin schriftlich angekündigt und informiert über den notwendigen Versand neuer Hardware. Unsere telefonische Anfrage brachte aber ansonsten keine neuen Erkenntnisse. Der Mitarbeiter riet dazu, die Umstellung abzuwarten und dann über den telefonischen Kundendienst die Leitung messen zu lassen. Diese Ergebnisse werden eine gute Grundlage für Gespräche über wahrscheinlich höhere Zugangsgeschwindigkeiten ins Internet sein. Interessant war auch die Reaktion bei der Hotline der Telekom. Dort konnte der Termin offiziell nicht bestätigt werden. Anzeige

Buchtipp Donna Tartt, Der Distelfink Es passiert, als Theo Decker dreizehn Jahre alt ist. An dem Tag, an dem er mit seiner Mutter ein New Yorker Museum besucht, verändert ein schreckliches Unglück sein Leben für immer. Er verliert sie unter tragischen Umständen und bleibt allein und auf sich gestellt zurück, sein Vater hat ihn schon lange im Stich gelassen. Theo versinkt in tiefer Trauer, die ihn lange nicht mehr loslässt. Auch das Gemälde, das seit dem fatalen Ereignis verbotenerweise in seinem Besitz ist und ihn an seine Mutter erinnert, kann ihm keinen Trost spenden. Ganz im Gegenteil: Mit jedem Jahr, das vergeht, kommt er immer weiter von seinem Weg ab und droht, in kriminelle Kreise abzurutschen. Und das Gemälde, das ihn auf merkwürdige Weise fasziniert, scheint ihn geradezu in eine Welt der Lügen und falschen Entscheidungen zu ziehen, in einen Sog, der ihn unaufhaltsam mit sich reißt ... Donna Tartts neuer Roman ist nicht nur ein spannender Entwicklungsroman mit einem raffinierten Plot und gut gezeichneten Charakteren, er ist schlicht ein Meisterwerk. Unbedingt lesen. Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 1.024 Seiten ISBN: 978-3-442-31239-9 - € 24,99

10

Da bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als zu warten und zu hoffen! Es gibt massive Internetprobleme in Biedenkopf, auch das Stadt-Magazin und die Mitarbeiter sind davon betroffen. Im Zusammenhang damit wird gemunkelt, dass bei den Bauarbeiten immer wieder Verbindungen beschädigt wurden. Während eines Gespräch mit Arbeitern vor Ort verneinten diese das aber ebenso wie den Zusammenhang der Internetprobleme in Biedenkopf mit den Bauarbeiten an den neuen Leitungen. Schließlich würde man ja nicht an den vorhandenen Leitungen arbeiten, sondern neue Kabel verlegen. Auch da bleibt uns wohl nichts anderes, als zu warten und zu schauen, was die Zukunft bringt, aber zum Glück gibt es das Stadt-magazin ja nicht nur Online :-)


Nachlese Vom Suchen und Finden – eine Messe und ihre Möglichkeiten Eines ist klar: die Hinterländer Jugend zieht es ins Bäckerhandwerk. Darauf jedenfalls könnte der Andrang auf den Stand der Bäckerei Schäfer am Freitag während der Ausbildungs- und Studienmesse in Dautphe hinweisen. Oder waren die Nussecken Schuld? Die gab es dort nämlich reichlich und kostenlos und damit erging es ihnen wie den Angeboten zu Ausbildung und Studium. Alle Betriebe, die Rang und Namen haben in der Region, waren auf der Messe vertreten. Engagierte, begeisterte Azubis und Jungfacharbeiter, Studenten und Absolventen gaben, unterstützt von ihren Ausbildern und Vorgesetzten, freimütig Auskunft über ihren Beruf, ihren Weg dorthin und die Möglichkeiten nach der Ausbildung. Für die meisten steht die Übernahme durch den ausbildenden Betrieb in Aussicht. Als großer Renner erweist sich das Duale Studium. Höherer Bildungsabschluss und Geld verdienen in einem - wird das in Zukunft dem klassischen Studium an der Universität den Rang ablaufen? Am Sonnabend fanden viele Eltern mit ihren Kindern den Weg in die Hinterlandhalle, denn viele der Mädchen und Jungen hatten am Tag zuvor mit ihren Klassenkameraden nicht nur Jagd auf die besagten Nussecken, sondern auch auf Kugelschreiber, Gummibären, Schlüsselbänder und Teetassen gemacht und dabei vielleicht das Wesentliche etwas aus den Augen verloren. Die Aussteller jedenfalls freuten sich über die intensiveren Gespräche, die sie nun mit den potentiellen Bewerbern führen konnten. Lehrer, die ihre Schüler auf die Messe führen, können zwar Hinweise und Anregungen geben, aber Nägel mit Köpfen zu machen, bleibt eben Sache der Eltern. Dabei wurden auch Von Azubi zu Schüler: Ausbildung lohnt sich. Foto: privat

Die Ausbildungs- und Studienmesse 2014 in Dautphe machte es möglich - Blick über den Tellerrand. Foto: privat

Möglichkeiten für jene Jugendlichen vorgestellt, denen das Lernen nicht so leicht fällt, die schulmüde sind oder aufgrund von Behinderung nur einen niedrigen oder gar keinen Bildungsabschluss erwerben können. Das Freiwillige Soziale Jahr bietet eine solche Möglichkeit. Jeder, der mindestens zehn Schulbesuchsjahre hinter sich hat, kann dort einen Platz finden und zeigen, was in ihm steckt. So wird ein Berufsstart möglich – ohne Schulabschluss, aber auch ohne Frust. Dass auch die Agentur für Arbeit bei Startschwierigkeiten zur Verfügung steht, mag zwar überraschen, aber allein in Biedenkopf arbeiten gleich zwei Anbieter mit der Bundesagentur zusammen, um Jugendliche bei der Berufsvorbereitung und -ausbildung zu unterstützen, nämlich das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. und die Sprache & Bildung GmbH. Hier wird jungen Menschen geholfen, die beispielsweise Sprachprobleme oder Prüfungsangst haben. Auch die Betriebe selbst ermuntern jeden interessierten Jugendlichen, sich einfach bei ihnen vorzustellen. Wenn die Zensuren nicht ganz so gut sind, kann man in einem freiwilligen Praktikum zeigen, dass man sich für den Beruf interessiert und ihn wirklich erlernen möchte. Und das gilt dann nicht nur für's Bäckerhandwerk und seine – zugegeben – leckeren Produkte an diesen beiden informativen Tagen in Dautphe...

Ballons gratulieren zum 725. Geburtstag Aktion "Wünsche für Wallau" kommt bestens an Hunderte Kinder aus Wallau und ihre Freunde waren am 23. März eingeladen, Wallau zum Geburtstag zu gratulieren. Genau an diesem Tag ist nämlich 1289 die Urkunde ausgestellt worden, in der Wallau erstmals erwähnt wurde. Pünktlich mit den Kirchenglocken, die nur für die Geburtstagsfeier läuteten, gingen die ersten grünen Ballons auf die Reise. Am Ende der Schnur konnte jedes Kind eine Karte festknoten, wo es "seine" ganz persönlichen Wünsche für unser Dorf aufgeschrieben hat. "Die Sonne möge immer über Wallau scheinen", "das Schwimmbad soll wieder öffnen", "die erste Mannschaft soll nicht absteigen", eine "Kletterwand" und vieles mehr wünschten sich die Kinder. Wer weiß, vielleicht erfüllen sich ja auch einige. Die Karten, die von ihren Findern zurückgeschickt werden, wir der Jubiläumsverein "725 Jahre Wallau/Lahn e.V.", der alle zentralen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr organisiert, als Zeitdokumente dem

Heimatverein übergeben. "Das war richtig toll und ein kurzweiliger Nachmittag. Die Kita-Kinder hatten sogar ein eigenes Lied gedichtet und kamen singend und mit lauten Geburtstagströten an der Schule an. Vielen Dank für diese schöne Idee. Vielen Dank auch an die Firma unseres Schirmherrn Günther Weber, die Weber Maschinenbau GmbH, die uns Wasser und Gummibärchen zur Verfügung gestellt hat", so Vorsitzende Beate Gerhard Übrigens, fast zeitgleich sind auch einige Wallauer Ballons in New York auf die Reise gegangen. Andrea Zeyen hat sie mit über den großen Teich genommen und dann in Big Apple losgeschickt. Bereits am 26. April steht der nächste Termin im Jubiläumsdorf an. Die erste von drei Etappen der Grenzwanderung steht an. Nach einem Grußwort des Vorstandes und der Segnung durch Pfarrer Christian Pohl ist um 9 Uhr Abmarsch ab der "Spitze". Unter dem Motto "Blick ins Wittgensteiner Land" laufen die Wanderer entlang der Wittgensteiner Bei bestem Ballonwetter Grenze eine durch viele Höhenunterschiede gratulierten die Kinder Wallau bei der Aktion abwechslungsreiche Strecke. Die Wanderungen hat "Wünsche für Wallau" ein eigener Ausschuss unter Führung von Dirk genau 725 Jahre nach Simmer geplant und organisiert. Die erste Etappe hat der urkundlichen Ersterwähnung des Ortes bis zum Rastplatz eine Streckenlänge von circa 10 Kilometern. Festes Schuhwerk und eine gute am 23. März 1289. (Foto: Kondition sind nötig. Ab 10.30 Uhr wird auch ein Klaus Werner/725 Jahre Wallau, Ausschuss: Pendelbusverkehr zwischen Wallau "Spitze" und dem Dokumentation) "Didoll" eingesetzt. Weitere Informationen auch auf www.725jahre-wallau.de im Internet.

11


Notrufnummern

Notrufe und Notdienste

Bad Laasphe

Polizei Feuerwache Krankentransport Ärztlicher Notfalldienst

110 112 Rettungsdienst / Krankentransport Rettungswache • 0 27 52 / 8 88 112 Krankentransport Rettungswache • 0 27 52 / 8 88 0 27 51 / 116 117 Notfalldienst An der Gontardslust 7 • Bad Berleburg

Polizeistation Biedenkopf

112

Krankentransport Marburg Rettungsleitstelle • 0 64 21 / 19 222 Hausärztliche Notdienstzentrale Obermühlsweg 2 12 • 0 64 61 / 92 66 99 DRK-Krankenhaus Biedenkopf Hainstraße 77 • 0 64 61 / 77 - 0 Giftnotrufzentrale Hessen 0 61 31 / 1 92 40 o. 0 61 31 / 23 24 66

Krankenhaus Giftnotrufzentrale Heizöl-Notdienst Apothekennotdienst Stadtverwaltung

Wallau und Bad Laasphe 0 27 52 / 90 9-0 Stadt Bad Laasphe Mühlenstr. 20 • www.bad-laasphe.de

Bauhof

0 27 52 / 909-280 oder 909-333

0 64 61 / 75 85 99 0

Versorgung Gas

08 00 / 79 34 27

E.On Mitte • Mühlweg 16 0 18 03 / 34 64 27

Versorgung Strom

0 27 52 / 47 00

Kernstadt & Wallau: Stadtwerke Bied. • Mühlweg 16 • 95 05 - 41 Restliche Stadtteile: E.On Mitte • Mühlweg 16 • 0 18 01 / 32 63 26

Versorgung Wasser

027 52 / 909-351 (techn. Bereich)

Stadtwerke Biedenkopf 0 64 61 / 95 05 - 42

Wettervorhersage Anzeige

KINOPROGRAMM


Veranstaltungen Biedenkopf Wann?

Was?

Wo?

09.04.2014 14:30 Uhr

Naturerlebnis im Lahn-Dill-Bergland Kontakt: Armin Platt, Tel. 0160-90492695, Kosten 3,00€ Seniorentreffpunkte: Powerpointvortrag Thema: Thema: „Frühling in der Teetasse“ Seniorentreffpunkte: Diavortrag Thema: Impressionen vom Bodensee und die Floriade 2002 Seniorentreffpunkte: Diavortrag Thema: „Unsere heimischen Vögel“

12.04.2014 18:00 Uhr

KTV Obere Lahn: Kunstturnen in Biedenkopf Sporthalle an der Lahntalschule, Biedenkopf

14.04.2014 15:00 Uhr

Seniorentreffpunkte: Wortvortrag Thema: „Lass die Sonne in dein Herz“ Naturerlebnis im Lahn-Dill-Bergland Kontakt: Armin Platt, Tel. 0160-90492695, Kosten 3,00€ Seniorentreffpunkte: Alte Schätze- frisch aufpoliert und präsentiert. (Bitte Anmelden bei der Jugendherberge) Seniorentreffpunkte: Bildvortrag Thema: Der Hessenpark im Wandel der Jahreszeiten Maifeier mit Live-Musik der Männergesellschaft „Kottenbach/Marktplatz“,

Bürgerhaus Breidenstein

06.04.2014 09:00 Uhr

49. Bad Laaspher Funk- und Radiobörse

Haus des Gastes, Wilhelmsplatz

12.04.2014 13:30 Uhr

Geführte Wanderung: Auf den Obernberg und die Neuntel Veranstalter: TKS Bad Laasphe GmbH, Tel. 02752-898, Kosten 3,00€

Haus des Gastes, Wilhelmsplatz

13.04.2014 10:00 Uhr

Briefmarkentauschbörse

Wilhelmsplatz 3

13.04.2014 12:00 Uhr

Bad Laasphe-Feudingen, Wandertafel (Volksbank)

19.04.2014 13:30 Uhr

Wanderung des SGV Oberes Lahntal "Zu Besuch im Brutgebiet der Graugänse und Schwarzstörche“ Geführte Themenwanderung: Gemeinsam Yoga in der Natur erleben Veranstalter: TKS Bad Laasphe GmbH, Tel. 02752-898, Kosten 4,00€ Geführte Wanderung: Auf den Obernberg und die Neuntel Veranstalter: TKS Bad Laasphe GmbH, Tel. 02752-898, Kosten 3,00€

19.04.2014 20:00 Uhr

„Klassik in der Osternacht“ mit der Kammerphilharmonie Köln“ Ev. Stadtkirche Bad Laasphe

20.04.2014 15:00 Uhr

Tanztee mit Martin Ganser

Haus des Gastes, Wilhelmsplatz

26.04.2014 10:00 Uhr

Geführte Wanderung: Um die Ahlertsberge nach Banfe Veranstalter: TKS Bad Laasphe GmbH, Tel. 02752-898, Kosten 5,00€

Haus des Gastes, Wilhelmsplatz

02.,09.,16.,23.,30.04.2014 08:00 Uhr

Wochenmarkt

Wilhelmsplatz, Bad Laasphe

06.04.2014 09:30 Uhr

Vorstellung der Konfirmanden

Ev. Kirche Breidenbach

29.04.2014 14:30 Uhr

Seniorentreffpunkte: Wortvortrag Thema: „Träume - die Sprache der Seele“

BGH Niederdieten

03.04.2014 14:30 Uhr

Seniorentreffpunkte: Powerpointvortrag Thema: Die Indianer Nordamerikas

Ev. Gemeindehaus Holzhausen

06.04.2014 10:00 Uhr

Vorstellung der Konfirmanden und Kirchenkaffee Ev. Kirche Friedensdorf

08.04.2014 19:30 Uhr

Theatervorstellung "Des Himmels General“

FeG Friedensdorf

09.04.2014 14:30 Uhr

Seniorentreffpunkte: Bildvortrag Thema: Der Hessenpark im Wandel der Jahrszeiten

Ev. Gemeindehaus Friedensdorf

13.04.2014 10:00 Uhr

Konfirmation

Ev. Kirche Friedensdorf

16.04.2014 14:30 Uhr

Seniorentreffpunkte: Diavortrag Thema: Unsere heimischen Vögel

Ev. Gemeindehaus Buchenau

18.04.2014 15:00 Uhr

Kinderkreuzweg

Kirche Friedensdorf - Kirchplatz

23.04.2014 10:00 Uhr

Seniorentreffpunkte: Unterhaltsames Frühstück mit Geschichten vom Lügenbaron Münchhausen

BGH Silberg

06.04.2014 10:00 Uhr 07.04.2014 14:30 Uhr 08.04.2014 15:00 Uhr

22.04.2014 10:00 Uhr 22.04.2014 10:00 Uhr 24.04.2014 14:30 Uhr 01.05.2014 12:00 Uhr

Landgasthof "Der Katzenbacher", Biedenkopf-Katzenbach BGH Engelbach Seniorenbegegnungsstätte Fritz-Henkel-Halle Wallau

Landgasthof "Der Katzenbacher", Biedenkopf-Katzenbach Jugendherberge Biedenkopf Seniorenzentrum DRK Wallau Gesellschaftshäuschen im Biedenköpfer Kottenbachtal

BadLaasphe

13.04.2014 10:00 Uhr

Haus des Gastes, Wilhelmsplatz Haus des Gastes, Wilhelmsplatz

Breidenbach

Dautphetal

Anzeige

Weil Sie Ihre Baustoffe auf Ihrer Baustelle brauchen...

35216 Biedenkopf-Breidenstein

Telefon 0 64 61 98 51-0

... sind unsere LKW´s ständig für Sie unterwegs! 13


Regional Jubiläum Engelbach - 777 Jahre Lange hat Engelbach darauf gewartet und sich vorbereitet. Nun endlich ist es soweit. Engelbach wird in diesem Jahr 777 Jahre alt. Dieses Jubiläum soll gemeinsam mit allen Dorfbewohnern und auch mit den Nachbargemeinden vom 18. bis 20. Juli 2014 gefeiert werden. In Vorbereitung auf das Jubiläumswochenende wurden schon in den letzten zwei Jahren verschiedene Vorveranstaltungen durchgeführt. So fand im Mai 2012 das Mundartkonzert mit dem „DUO URGESTEIN“ an der Schutzhütte Engelbach und im Juli 2012, erinnern sich die Besucher noch, fand die Oldtimer-Motorrad-Ausstellung auf den Höfen im Dorfmittelpunkt statt. Nicht zu vergessen das Anfang Dezember 2012 an der Kirche gefeierte Wintervergnügen und bald können sich Besucher und Gemeinde auf das am 30.04.2013 stattfindende Maifeuer auf dem Festplatz in Engelbach freuen. Die letzte noch ausstehende Vorveranstaltung ist die Grenzbegehung am 01. + 02. Mai 2014. Grenzbegehungen wurden in Engelbach schon immer, wenn auch in unregelmäßigen Abständen, durchgeführt. Die letzte Grenzbegehung war im Jahre 2006. Bei der jetzigen Grenzbegehung werden an zwei Tagen die Grenzen Engelbachs abgelaufen. Treffpunkt ist jeweils um 08.45 Uhr am Bürgerhaus in Engelbach. Nach einer kurzen Begrüßung soll mit Begleitung der Reiterfreunde Engelbach jeweils um 09.00 Uhr der Abmarsch starten. Auf der Wegstrecke wird gegen 11.00 Uhr ein Rastplatz angelaufen. Hier sind durch die Firma Zeltbau TRABER Verpflegungsstationen aufgebaut. Jede/r Teilnehmer/in hat

hier die Gelegenheit, sich mit Essen und Getränken zu stärken. Gäste aus Biedenkopf und den Nachbargemeinden, die nicht ab 09.00 Uhr vom Bürgerhaus aus mitlaufen wollen, sind herzlich eingeladen, unterwegs oder auf den Rastplätzen dazu zu kommen. Weiterhin besteht für Gäste auch die Möglichkeit, direkt zur Schutzhütte in Engelbach zu kommen. An beiden Tagen wird hier der Abschluss der Grenzbegehungen gefeiert. Auch wird für Nichtwanderer ein Busservice angeboten. Der Bus fährt an beiden Tagen, beginnend ab 10.00 Uhr an der Kirche in Engelbach, zu den Rastplätzen ab. Gegen 13.00 Uhr fährt der Bus wieder zurück zur Kirche in Engelbach. Die zu marschierende Strecke beträgt am 1.Tag ca. 7 Km und am 2. Tag ca. 9 Km. Und nun noch ein paar Informationen zu unserer Jubiläumsfeier im Juli 2014. Mit dem Lahntaler Zeltverleih Traber konnten wir einen kompetenten Festwirt unter Vertrag nehmen. Die Firma Traber bewirtet uns während der Grenzbegehung und auch während der gesamten Jubiläumsfeier. Dazu wird ein 600 Mann fassendes Zelt auf dem Festplatz am Bürgerhaus aufgebaut. Der Eintritt in das Festzelt ist, bis auf den Freitagabend, kostenlos. Ebenso baut die Firma Traber eine große Aktionsbühne im Ortsmittelpunkt an der Kirche auf. Auf dieser Aktionsbühne werden am Sonntag während des stehenden Festzuges viele Gruppen auftreten. Der Ort wird festlich geschmückt sein. Folgender Festablauf ist vorgesehen, Freitag, 18.Juli ab 17.00 Uhr Gottesdienst/Totenehrung in der Kirche/Friedhof mit dem Männergesangverein sowie dem gemischten Chor Aarnestklang 2004 und dem Posaunenchor Treisbach, ab 20.00 Uhr Musik mit der regional bekannten Band SOFTEIS Samstag, 19.Juli ab 19.30 Uhr Offizieller Teil ab 20.30 Uhr Musik und Tanz mit dem international bekannten Winfried Stark und seinen Steigerwälder Musikanten Sonntag, 20.Juli 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr großer stehender Festzug im Ortskern mit Aktionsbühne und über 70 verschiedenen Gruppen und Verkaufsständen, anschließend Treffen aller am stehenden Festzug Beteiligten zum gemütlichen Beisammensein mit Musik und Tanz im Festzelt Die Feierlichkeiten sind für alle sicherlich eine gute Gelegenheit, Engelbach mal wieder einen Besuch abzustatten. Alte Freunde, Verwandte, Schulkameraden, Arbeitskollegen oder sonstige Bekannte zu treffen und mit uns gemeinsam 777 Jahre Engelbach zu feiern. Weitere Informationen zum Fest, zur Grenzbegehung im Mai, zu den schon durchgeführten Vorveranstaltungen und zum Dorf allgemein, könnt Ihr auf der H o m p a g e w w w. e n g e l b a c h . d e einsehen.

Die Karte für die Grenzbegehung Engelbach am 1. und 2. Mai 2014 An den Rastplätzen sind Verpflegungsstationen aufgebaut !

14


A P R I L

- R Ä T S E L

??? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? Die Gewinner aus der

Rätsel - Hä? Was?

März- Ausgabe sind

? ? ? ? ? ? 1. Preis (Visitenkarten)

Maria Walther

S HE R E N T ROO F

aus

Biedenkopf

Macht Sie nicht wirklich! (Ist nebenbei auch kein korrektes Englisch!) Aber wir wünschen es!

??

?

Senden Sie die Lösung an: Stadt-Magazin, Hainstr. 59, 35216 Biedenkopf oder per Mail an: info@stadt-magazin.eu

2. Preis (Autowäsche)

? ? ? ? ? ? ? ? ? Zu Gewinnen gibt es diesmal: Waschen, Legen, Fönen für Florian Radl BIEDENKOPF eine Person (Preis: gesponsert von: Kraft Haardesign)

Reiner Schmidt aus

?

?

Biedenkopf

Herzlichen Glückwunsch

Anzeige

Spaß-Ecke

ie ist denn sich beim Bier: "W gen?“ n te al rh te un e Zwei Freund au ausgegan ach mit Deiner Fr hen!" Dein gestriger Kr oc kr n kam sie ange ter "Ha, auf den Knie nnst Du nicht un ka ig sagt?" „Ew ge e si t ha as w „Und " n, Du Feigling...! dem Tisch bleibe k kommt. r Rehboc in e D l. e z e f der Kan e kann s sitzen au ger, "der Bursch und der Bock r e g ä J i cht Zwe e Jä t der ein chuss kra r: „So," sag machen!" Der S er andere Jäge nt td e g a m S ta . s e e h " T r. die Büsc um Nota springt in wahrscheinlich z "Der läuft

Bei Verfahren des Angeklagten wege n Exibitionismus gelingt es diesem sich blitzschnell vo r der Richterin zu entblößen. Darauf die Richterin zum St Verfahren wird we gen Geringfügigke aatsanwalt: „Das it eingestellt!“ "Das Der junge Mann erzählt seiner Tanzpartnerin: merkt "Das rnt." gele n sehe Fern im ich Tanzen habe alle man", erwidert sie, "Sie tanzen nämlich Störungen mit!"

Fleischerei & Partyservice Ulrich Schmidt Koch und Fleischermeister Auf der Heber 1 57334 Bad Laasphe-Banfe Telefon 02752-5208 Telefax 02752-200094 email: info@wildundmehr.org

Partyservice • Festwirtschaft und Veranstaltungsservice

Metzgerei & Schlachtbetrieb mit EU-Zulassung

Restaurant - Biergarten - Cafe Deutsche Küche - Wildspezialitäten hausgemachte Kuchen in der historischen Altstadt mit eigenem Parkplatz

Königstrasse 54 – 57334 Bad Laasphe Telefon 02752 – 5098404 Inh. Ulrich Schmidt Unsere Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch-Freitag 12.00 Uhr – 14.30 Uhr NEU und ab 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung (Feiern u. Tagungen)

Jeden 1. Samstag im Monat Tanz ab 20 Uhr Biergarten (Mo.-Mi und Fr.) ab 12 Uhr geöffnet Anzeige

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir: Fitnesstrainer/in oder Sportlehrer Kursleiter Physiotherapeut/in auf 450,00 € oder Medijob-Basis Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung: info@physiovital-gesundheitszentrum.de

Physio Vital Gesundheitszentrum - Kathrin Schmitt Am Freibad 7a / Biedenkopf • Tel. 06461-5477

erfahrenen Mitarbeiter (m/w) für grafische und werbetechnische Arbeiten auf Teilzeitbasis gesucht ! Bewerben Sie sich Online : info@akman-werbetechnik.de 15


Stadtmagazin Ausgabe April 2014  

Stadt-Magazin für Biedenkopf, Bad Laasphe, Breidenbach und Dautphetal

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you