Page 1

TRACKS #3–2016

ZEITSCHRIFT FÜR DIE MITARBEITER VON STADIUM

INTERNE KARRIERE

3 Stars, die den nächsten Schritt gewagt haben Behind the Scenes bei DC

PULSE ALLES ÜBER STADIUM KONTO LEUCHTENDE LAUFRUNDE NACHHALTIGE WAHL 1  STADIUM TRACKS #3–2016 IN DER FILIALE

SPANNEND, INNOVATIV UND SPORTLICH. DIE PREMIERE VON STADIUM PULSE HAT ALLE ERWARTUNGEN ÜBERTROFFEN.

FOTO: LARS SVENSSON, INGER ANDERSSON


TRACKS+

SEITE 22

Nachtschwärmer Für den Aktiven stellt Dunkelheit kein Hindernis dar. Schaut euch unsere spannenden Neuheiten an, die im Winter Licht ins Dunkel bringen.

SEITE 18

22

Begleitet uns in die Betriebszentrale

23

24

20

21

SEITE 14

Wage den Schritt

19

TOOLS

Drei Mitarbeiter, die sich selbst herausgefordert un intern eine neue Funktion angenommen haben. SEITE 20

18

Konto = mehr Käufe

17

Kunden, die ein Stadium Konto haben, kaufen mehr und häufiger, als andere Kunden. Erfahrt mehr über die Vorteile.

14

15

2  STADIUM TRACKS #3–2016

LIFE

13

Nachhaltigkeitsfokus wichtig für die Kunden. SEITE 16

16

„HEUTZUTAGE SIND DIE KUNDEN BELESEN UND SIE GEBEN SICH NICHT MIT ALLGEMEINEN ANTWORTEN ZUFRIEDEN”


START

4

1

2

Filiale weiß es am besten

3 4

Sortimentsrat beeinflusst die Produkte der Zukunft. Seite 5

5

Seite 6

Vollgas in Hamburg 6

Massenweise Kunden und Superangebote zum 2. Jubiläum der Filiale.

nd n

SEITE 10

Premiere für Pulse Viel Energie, Trainingspep und exklusive Sonderkollektionen. Willkommen!

7

8 SEITE 9

Jahresbeste 9

10

11 SEITE 8

„SOC Evolution since 1987” Zum 30. Jubiläum von Stadium stellen wir die Sonderkollektion mit Einflüssen aus den 80er Jahren vor.

Die Eröffnung von Stadium Pulse war einer der Höhepunkte 2016 für CEO Karl Eklöf.

NEWS

STADIUM TRACKS #3–20163

12


START+ DIE REDAKTION Neu aber nicht unbekannt Am Montag, dem 15. August, ging ich etwas nervösen Schrittes zu Stadium. Nicht zum ersten Mal, aber zum ersten Mal als Mitarbeiter. Ich wurde nämlich als Communicator bei Stadium eingestellt. Trotz vieler Jahre in diesem Beruf ist man immer nervös, wenn man eine neue Arbeitsstelle antritt. Werden sie mich mögen? Wie ist die Kultur an dem Arbeitsplatz? Werde ich mir alle Namen merken können? Und wie soll ich um Himmels Willen lernen, mich in den ganzen Korridoren zurechtzufinden?! Schon beim Eingang fühlte sich dieser Ort jedoch erstaunlich vertraut an. Der blaue Fußboden mit den Startbahnen weckte Erinnerungen an den Schulanfang. Wenn ich mit meiner Mutter zur nächsten Stadium-Filiale in Örebro gefahren bin und mir eine neue Schultasche aussuchen durfte. An den Wänden hingen Poster von Running-Kampagnen, die mich an all die Joggingschuhe erinnerten, die ich beim Orientierungslauf draußen auf matschigen Waldwegen verschlissen habe. Und die Kollegen, die mir das Gefühl gaben, willkommen zu sein, und die großzügig ihr Wissen mit mir teilten. Inzwischen sind ein paar Monate vergangen und manchmal vergesse ich immer noch die Namen von Kollegen. Ich verlaufe mich in den Korridoren und verstehe nicht alle Abkürzungen, aber das nervöse Gefühl ist verschwunden. Ich möchte niemanden neidisch machen, aber ich glaube, dass ich den tollsten Job bei Stadium bekommen habe. Dank der Arbeit mit Tracks bekomme ich die Möglichkeit, Mitarbeiter in der ganzen Organisation zu treffen – von Kalle in der Geschäftsführung, Verkäufern in der Filiale und Logistikern im DC bis hin zu Ökonomen in der Serviceabteilung. Und wenn es etwas gibt, das ich in meiner ersten Zeit gelernt habe, dann ist es, dass es bei Stadium vor engagierten und inspirierenden Menschen, die ihre Arbeit wirklich lieben, nur so wimmelt. Ein fantastischer Start und ich freue mich voller Spannung, auch in Zukunft ein Teil von Stadium zu sein! ■ Nimm mit deinen Tipps und Ideen für Tracks gerne Kontakt zu mir auf! Sara Pettersson, Communicator, sara.pettersson@stadium.se

DREI TIPPS VON SARA!

Neue Arbeit? 1. Denke wie eine Katze! Beobachte die Reviere aufmerksam. Vermeide es, aus der persönlichen Kaffeetasse des Chefs zu trinken, dich beim Mittagessen auf den Lieblingsplatz der Kollegen zu setzen oder ihren Schrank im Umkleideraum zu verwenden. 2. Denke an deine Kiefermuskulatur! Nachdem du an den ersten Arbeitstagen mit dem breitesten Lächeln der Welt herumgelaufen bist und jeden mit einem freundlichen Nicken begrüßt hast, solltest du deiner Kiefermuskulatur eine wohlverdiente Massage geben, wenn du abends nach Hause kommst. 3. Merk dir die Abkürzungen! Nichts kann so verwirrend sein, wie interne Abkürzung­en. Bei Stadium habe ich schnell gelernt, dass H5 kein Berggipfel in Asien ist, BC nicht für die Zeit vor Christi Geburt steht und DC nicht die Hauptstadt der USA ist. 4  STADIUM TRACKS #3–2016

3775 So viele Mitarbeiter arbeiten bei Stadium in Schweden, Finnland und Deutschland.

FOTO: STADIUM


NEWS+KURZGEFASST Vaasa Mora Kungens Kurva Länna Upplands Väsby 5 NEUE STADIUM OUTLETS Im Herbst hat Stadium Outlet neue Filialen in Stockholm (Kungens Kurva), Mora und Vaasa eröffnet. Und vor dem Jahreswechsel werden zwei weitere ihre Türen in Länna und Upplands Väsby öffnen. „Es ist wirklich fantastisch, dass Stadium Outlet weiterhin wächst, und die neuen Filialen haben die hohen Erwartungen, die wir an sie stellen, bereits erfüllt“, so Anders Bejsy, CEO von Stadium Outlet. Die erste Stadium Outlet-Filiale wurde 2008 eröffnet und heute gibt es 35 Filialen in Schweden und vier in Finnland. ■

VERKAUFSMITARBEITER BEEINFLUSSEN DAS SORTIMENT NIEMAND KENNT DAS SORTIMENT so gut, wie das Personal in den Filialen. Darum beruft Stadium zweimal jährlich Mitarbeiter aus unterschiedlichen Regionen und Filialen zum Sortimentsrat ein. Zusammen geben sie Ansichten zu u. a. Größen, Funktion und Details des aktuellen Sortiments, um das nächste zu verbessern. „Wir können nicht alles steuern, aber wir sehen die Ergebnisse vieler unserer Vorschläge in kommenden Produkten. Es fühlt sich toll an, Einfluss ausüben zu dürfen und unseren Kunden zu helfen, die Produkte zu entwickeln, die sie wirklich haben möchten“, so Maria Engström, Verkäuferin bei Stadium Backaplan in Göteborg und Teilnehmerin des Sortimentsrates. ■

RE:ACTIVATE KANN ETWAS BEWIRKEN Dank Re:activate hat Stadium 2016 bis jetzt 66 Tonnen Textilien und Sport­ausrüstung für Human Bridge gesammelt. Ein Teil des Materials wurde im vergangenen Frühling nach Thessaloniki in Griechenland geliefert, um Menschen auf der Flucht aus ihren Heimatländern zu helfen.  ■ STADIUM TRACKS #3–2016  5


NEWS+KURZGEFASST VIELEN DANK FÜR EURE ANSICHTEN Stadium hat gerade die Mitarbeiterumfrage Activoice durchgeführt und momentan werden die Antworten ausgewertet. „Activoice gibt uns Antworten darauf, wie motiviert unsere Führungskräfte und Mitarbeiter sind und was wir gemeinsam tun können, um motiviert und energiegeladen zu bleiben und noch besser zu werden. Es ist ein wichtiges Werkzeug für uns in unserer Arbeit, Stadium als Arbeitgeber und Arbeitsplatz weiterzuentwickeln“, sagt Magnus Wåhlander, HR Director. ■

HALLO, NEUER CHEF IN SCHWEDEN! Vom Möbelhausleiter bei IKEA in Västerås zum Chef von Stadium in Schweden. Wir stellen euch Mattias Johansson vor. Warum hast du dich dafür entschieden, bei Stadium anzufangen? „Die Marke, die Menschen, das Sortiment und die Werte, für die Stadium steht, haben mein Interesse geweckt. Ich habe das Gefühl, dass das Unternehmen an seine Mitarbeiter glaubt und ihnen die Chance gibt, sich weiterzuentwickeln, und das ist wichtig für mich. Außerdem finde ich, dass Stadium sich in einer magischen Phase befindet, in der unglaublich viel passiert. Das kleine Familienunternehmen ist gerade dabei, weltweit zu expandieren, und das ist spannend!“ Hattest du eine Beziehung zu Stadium, bevor du hier angefangen hast? „Sport spielt in meinem Leben eine wichtige Rolle und ich habe oft bei Stadium eingekauft, für mich selbst und für meine Kinder. Die Produkte, die Mitarbeiter und ihr Umgang mit den Kunden haben mir schon immer gefallen.“ Was beinhaltet deine neue Arbeit als Chef für Schweden? „Dafür zu sorgen, dass wir unsere fantastische Entwicklung fortsetzen. Ich höre zu, beseitige Hindernisse, entwickle Menschen und setze mich dafür ein, dass wir in allen Bereichen unsere Kunden und unsere Mitarbeiter in den Fokus rücken. Formell trage ich auch die Verantwortung für die Führungsgruppe in Schweden und unsere sechs Regionsleiter. Kurzgefasst bin ich verantwortlich für das gesamte Stadium auf unserem schwedischen Markt.“ Was sind deine ersten Eindrücke von dem Unternehmen? „Ich habe mich zuerst darauf konzentriert, die Organisation kennenzulernen. Die ersten drei Wochen habe ich darum draußen in den Filialen verbracht, wo ich die Chance erhielt, unseren Kunden und Mitarbeitern zuzuhören, mir ihre Ansichten zu Stadium anzuhören. Was ich vor allem mitgenommen habe, ist die Leidenschaft, die alle Mitarbeiter ausstrahlen!“ Gibt es etwas Spezielles, das du weiterentwickeln möchtest? „Ich glaube, dass ich die Kommunikation zwischen Geschäftsführung und den Filialen verbessern kann. An den verschiedenen Orten passiert viel, aber die Informationen kommen leider nicht immer an. Ich bin davon überzeugt, dass Stadium noch erfolgreicher sein kann, wenn uns das gelingt.“ ■ 6  STADIUM TRACKS #3–2016

STADIUM HAT DÄNEMARK VERLASSEN Am 1. Oktober hat Stadium das Unternehmen in Dänemark abgewickelt. Die Entscheidung wurde von Stadiums Vorstand getroffen, da der Verkauf in Dänemark nicht unseren Erwartungen entsprechend gestiegen ist. Nach der Entscheidung wurde ein Vertrag bezüglich des Verkaufs an Sport 24 unterzeichnet, das alle sieben dänischen Filialen sowie die Vermögenswerte des Unternehmens übernommen hat. Allen Mitarbeitern von Stadium wurde eine Anstellung bei Sport 24 angeboten. ■

STADIUM AKTIVIERT SCHULKINDER Über 4200 Aktivitätstaschen, die mit allem Möglichen gefüllt waren, von Fußbällen über Baseballschläger und Springseile bis zu Basketbällen. Stadium hat insgesamt 70 000 Sportartikel an Erstklässler in Schweden und Finnland verschenkt. Ziel war es, den Kindern bessere Möglichkeiten zu geben, in den Pausen noch mehr Spaß zu haben und sie aktiver und gesünder zu gestalten. „Die Ausrüstung, die in den Schulen zur Verfügung steht, ist ein wichtiger Faktor, wenn man die Kinder aktivieren möchte. Leider fehlen jedoch häufig Sportartikel oder ist viel von dem, was es gibt, ziemlich verschlissen. Unsere Leidenschaft ist ein aktives Leben und für uns ist es selbstverständlich, zu helfen. Darum haben wir in diesem Jahr auch mehr Aktivitätstaschen verteilt, als je zuvor“, sagt Karl Eklöf, CEO von Stadium. ■ FOTO: DAVID THUNANDER


NEWS+HAMBURG

2. Jubiläum in Hamburg

IM HERBST FEIERT STADIUM SEIN 2. JUBILÄUM IN HAMBURG. IM OKTOBER WURDEN DIE FILIALEN MIT LUFTBALLONS GESCHMÜCKT UND EINE GROSSE KAMPAGNE STARTETE IN MEDIEN UND U-BAHNHÖFEN. LENNART FALKENBERG arbeitet als

Verkäufer bei Stadium Phoenix in Hamburg und seiner Meinung nach war die Kampagne ein Erfolg. „Wir hatten viele Besucher in der Filiale und wir hoffen, auch weiterhin die Aufmerksamkeit auf Stadium in Deutschland lenken zu können, damit wir die Chance erhalten, mehr Geburtstage zu feiern!“ Auch Stadium Altona in Hamburg hatte eine gute Geburtstagskampagne. „Am ersten Tag hatten wir keine Schlangen, aber dann ging es los und viele Kunden kamen, um nach unseren Kampagnenangeboten zu fragen“, so Kai Lepikkö, Filialleiter von Stadium Altona in Hamburg. Wie siehst du die Möglichkeiten für Stadium, in Deutschland weiterhin zu wachsen?

„Im Vergleich zu anderen Sportgeschäften in Deutschland sieht Stadium rein visuell viel moderner aus und unsere Mitarbeiter sind im Kontakt mit den Kunden viel aktiver. Darum glaube ich, dass die Chancen für Stadium, weiterhin zu wachsen, sehr gut stehen“, meint Kai Lapikkö. ■

Bereit zu feiern! Mitarbeiter von Stadium Mönckebergstraße.

Das Jubiläum wurde mit einer speziell entwickelten Kampagne gefeiert.

Feierlich dekorierte Filialen.

ZWEIJÄHRIGES JUBILÄUM! Asics W Gel Flux 3 Laufschuhe

59,90 Normalpreis 129,–

Auch in Herrengrößen erhältlich

Das Angebot gilt vom 27.09. bis zum 10.10.2016.

Mönckebergstraße 27

Nur so lange der Vorrat reicht.

STADIUM TRACKS #3–2016  7


NEWS+KURZGEFASST

IM MÄRZ WIRD STADIUM 30 JAHRE! Im Augenblick laufen die Vorbereitungen für das Jubiläum und außer den Feierlichkeiten mit Kampagnenangeboten in den Filialen wird eine neue SOC-Kollektion entworfen. „Wir nennen die Kollektion „SOC Evolution Since 1987“ und haben uns stark von den 80er Jahren inspirieren lassen und das mit dem modernen Stil von heute kombiniert“, so Helena Jakobsson, Head of Exklusive Brands. Die Grundfarben der Kleidung sind Schwarz mit Gold, mit Farben und Mustern, die mit den 80ern flirten. Außerdem wird eine spezielle Kollektion für die Mitarbeiter in den Filialen entworfen. ■

IT STARTS WITH A GIFT BALD STEHT DIE PREMIERE der diesjährigen Weihnachtskampagne an - „It

starts with a gift“. Die Botschaft ist dieselbe wie im letzten Jahr, jedoch mit neuen Arten von Bildern. In der diesjährigen Weihnachtskampagne steht das Gefühl um das Geschenk im Fokus. Auf den Fotos, die mit Models gemacht wurden, hat man mit dem „Unboxing”-Trend in den sozialen Medien geflirtet, bei dem Verbraucher sich dabei filmen, wie sie ein Päckchen öffnen. „In der Kampagne konzentrieren wir uns auf das Gefühl, das man bekommt, wenn unsere Liebsten entdecken, was sie geschenkt bekommen haben. Und wenn man etwas von Stadium bekommt, freut man sich natürlich ganz besonders“, so Anna-Karin Solmar, Projektleiterin der Weihnachtskampagne. Neu in diesem Jahr ist, dass der Großteil der Kampagne in Stadiums eigenem Fotostudio fotografiert wurde, mit den eigenen Fotografen und Bildverarbeitern von Stadium. „Es ist wirklich toll, dass wir zusammen mit der Produktionsagentur den Ton für die diesjährige Weihnachtskampagne setzen dürfen. Wir haben versucht, ein Gefühl von Exklusivität zu schaffen, bei dem die Geschenke, die Päckchen selbst im Mittelpunkt stehen“, so Kim Hellström, Fotograf bei Stadium. Die Kampagne wird in Druckmedien, TV, Filialen, digital und in Broschüren zu sehen sein. ■ 8  STADIUM TRACKS #3–2016

DER NÄCHTLICHE WASALAUF In diesem Jahr kommt der Wasalauf mit einer ganz neuen Herausforderung - Nattvasan, dem nächtlichen Wasalauf. Die Strecke ist dieselbe, wie beim klassischen Lauf zwischen Sälen und Mora, jedoch mit dem großen Unterschied, das er nachts stattfindet. Nattvasan ist ein Paarlauf mit Platz für 750 Teams. Die Teilnehmer bewegen sich im freien Stil, Skating oder klassisch über eine dunkle Loipe und kommen auf dem Weg an nur einer Kontrolle vorbei. Im Rucksack verstaut man das gesamte Essen und die Ausrüstung, die man braucht, und wenn Dunkelheit und Stille die Teilnehmer umgeben, weisen nur noch die Sterne und Stirnlampen den Weg. Stadium ist wie bereits früher Hauptsponsor aller Läufe, die vom Wasalauf organisiert werden. ■


NEWS+CEO Die Eröffnung von Pulse und neuen Stadium Outlet-Filialen und das Verteilen der Aktivitätstaschen sind nur einige der Höhepunkte von CEO Karl Eklöf im Herbst 2016.

u

Hat dich irgendetwas überrascht?

5 x Kurzgefasst mit Kalle

„Zu Anfang des Herbstes haben wir eine starke Zunahme von Bestellungen mit „Order in store” verzeichnet, es ist total explodiert. Es wird spannend zu sehen, wie wir Online in Zukunft weiterentwickeln und mit unseren Filialen verbinden können.“

Hallo Kalle! Du warst jetzt ein Jahr CEO von Stadium. Wir fandst du es?

Was passiert bei Stadium im kommenden Jahr?

„Es war ein fantastisches Jahr! Ich freue mich, dass wir das Jahr mit einem positiven Ergebnis abschließen konnten und dass zugleich viele spannende Projekte und Herausforderungen vor uns liegen.“ Was waren die Höhepunkte im Herbst?

„Ich bin stolz, dass Stadium Outlet weiterhin wächst und neue Filialen eröffnet wurden, dass unsere Filialen in Hamburg sich weiterentwickeln und dass wir mit 4200 Aktivitätstaschen so viele wie nie zuvor in Schweden und Finnland verteilt haben. Es ist einfach toll zu sehen, wie sie sich freuen! Ein weiterer Höhepunkt ist selbstverständlich Stadium Pulse. Ein ganz neues Konzept, bei dem wir probieren, mit einem neuen visuellen Ausdruck und neuen Produkten auf einer kleineren Fläche zu arbeiten.“ FOTO: STADIUM

„Einer der großen Höhepunkte ist, dass Stadium im März sein 30. Jubiläum hat. Das werden wir selbstverständlich richtig groß feiern und auf uns aufmerksam machen. Außerdem werden wir weiter an einem Projekt arbeiten, das wir „Gradum“ nennen und das einen neuen ganzheitlichen Ansatz in Bezug auf das Aussehen der Filialen hat. Wir schauen uns alles an, von Farben und Layouts bis zu der Art und Weise, wie wir unsere Produkte aufhängen. Wir planen, 2017 die erste Filiale mit dem neuen Konzept zu eröffnen. Das Projekt ist ein gutes Beispiel für Stadiums Fähigkeit, weiterhin neugierig zu sein und sich als Unternehmen weiterzuentwickeln.“

Bald fängt die Wintersaison an. Was für ein Gefühl hast du dabei?

„Da ich Winteraktivitäten mag, hoffe ich natürlich auf viel Schnee. Silvester werde ich zusammen mit meiner Familie in Sälen verbringen und Ski fahren. Außerdem habe ich mich zusammen mit Stadiums Führungsgruppe zur Staffelwasa angemeldet. Das wird ein richtiger Spaß und wir haben bereits mit dem Trockentraining angefangen!“ ■ STADIUM TRACKS #3–2016  9


LIFE+REPORTAGE

Lange Schlangen beim VIP-Abend der Pulse-Filialen vor der offiziellen Eröffnung.

Hoher Puls(e) bei Stadium SORGFÄLTIG AUSGEWÄHLTE UND LIMITIERTE KOLLEKTIONEN. HOCHKLASSIGE INSPIRATION UND BERATUNG DURCH EXPERTEN. DAS IST DAS MOTTO DES NEUEN URBANEN KONZEPTS VON STADIUM. WILLKOMMEN BEI STADIUM PULSE, DEN FILIALEN MIT FOKUS AUF PREMIUMPRODUKTE IN DEN BEREICHEN FITNESS, LAUFEN, SPORTSWEAR UND SNEAKERS. TEXT ANGELICA LARSSON & SARA PETTERSSON FOTO DAVID THUNANDER, EVAN PANTIEL & SARA PETTERSSON 10  STADIUM TRACKS #3–2016


)


LIFE+REPORTAGE

Kristin Guldbrand und Erica Cronvall sind bereit, neue Kunden bei Stadium Pulse in der Mall of Scandinavia zu begrüßen.

D

IE BEIDEN ERSTEN Filialen innerhalb des neuen Konzeptes Stadium Pulse wurden in Stadiums vorhandenen Räumlichkeiten in der Kungsgatan in Stockholm, die in eine Stadium Pulse-Filiale umgebaut wurden, und in dem Einkaufscenter Mall of Scandinavia eröffnet. Stadium Pulse wurde entwickelt, um einen Leerraum auf dem Markt zu füllen und der steigenden Nachfrage nach Premiumprodukten mit Fokus auf Funktion und Design zu entsprechen. Die Filialen werden mit ihrer zentralen Lage zu einem natürlichen Teil des Großstadtpulses und sie werden darüber hinaus Training Clubs und andere Initiativen ins Leben rufen, die zu einer aktiven Lebensart anregen. Ziel ist es, ein innovatives und selbstverständliches Ziel für den sportlichen Städter zu sein. „Wir haben Stadium Pulse entwickelt, um auf Kunden zuzugehen, die sich nur mit dem Neusten und Besten im Bereich Fitness, Laufen, Sportswear und Sneakers zufriedengeben. Die Stadium Pulse-Filialen sollen kein Ersatz für unsere vorhandenen Filialen sein, sondern wir können mit ihnen etwas Neues im Bereich Sport und Sportmode anbieten, das unsere Stellung als moderne Sportkette weiter stärkt“, so Karl Eklöf, CEO von Stadium.

Josefina Hillman und Ted Jansson hatten vom Mischpult aus die Kontrolle über die Musik bei der Einweihung.

LIMITED EDITION-KOLLEKTIONEN

Die Filialen werden sorgfältig ausgewählte und limitierte Kollektionen von Nike, Adidas und Under Armour , jedoch auch von kleineren Akteuren, wie dem schwedischen Rivia Sport haben. Die Lieferantenliste wird ständig aktualisiert und 12  STADIUM TRACKS #3–2016

Ready, set, go! Die Mitarbeiter von Pulse, Mall of Scandinavia, sind bereit, neue Kunden zu empfangen.


Neu im Team KRISTIN GULDBRAND - MITARBEITERIN BEI STADIUM PULSE IN DER MALL OF SCANDINAVIA. Warum hast du dich bei Stadium Pulse beworben? „Ich habe seit 2004 in unterschiedlichen Filialen von Stadium gearbeitet und als ich die Stellenanzeige für Pulse gesehen habe dachte ich, das kann ich mir nicht entgehen lassen! Mir war klar, dass Pulse etwas ganz Besonderes wird und es fühlt sich toll an, dabei zu sein und das Konzept von Anfang an weiterzuentwickeln und zu beeinflussen.“ Welche Funktion hast du in der Filiale? „Ich arbeite als Visual Campaign Manager und bin für Aktivitäten und Kampagnen in der Filiale verantwortlich. Das ist klasse, weil Pulse das Visuelle auf ein neues Niveau hebt. Die Einrichtung ist ganz neu und wir spielen viel mit Ebenen und Höhenunterschieden. Die Herausforderung besteht darin, alles auf der Ladenfläche unterzubringen, da sie kleiner ist, als in anderen Filialen.“ Wie war die erste Zeit? „Klasse! Vor der Eröffnung der Filialen hatten wir eine fünfwöchige Einführung. Wir haben mehr über das neue Konzept erfahren, mehrere Lieferanten besucht, die Produkte kennengelernt und wurden als Team zusammengeschweißt. Alle, die hier arbeiten, haben ein großes Interesse für Fitness, und ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist es, die Kunden zu einem aktiven Leben zu motivieren. Das ist besonders cool!“ Wie versuchst du, die Kunden zu motivieren? „Ich bin neugierig und stelle den Kunden Fragen, zeige, dass ich Interesse habe. Ich versuche auch, sehr persönlich zu sein und meine eigenen Erfahrungen zum Thema Fitness einzubringen. Es ist wichtig zu versuchen, ein intimes Gefühl zu schaffen.“

Stadium Pulse wird weltweit als erster die Sportbekleidungsmarke A–Z von Zlatan Ibrahimović und Petter Varner in einem physischen Geschäft anbieten.

damit werden auch andere Marken sowohl über kürzere als auch längere Zeiträume zu sehen sein. Außerdem wird das Sortiment häufiger als in unseren normalen Filialen ausgetauscht und es wird teilweise nur bei wenigen anderen Händlern erhältlich sein. „Aber nicht nur das Sortiment, sondern auch die Mitarbeiter wurden handverlesen. Dank ihres Interesses für Sport und ihrer Kenntnisse wird Stadium Pulse Expertenwissen anbieten, das sich in verschiedenen Bereichen mit Nischengeschäften messen kann. Mit den neuen Filialen erhöhen wir den Puls und fordern die Branche erneut heraus und wagen zugleich einen weiteren Schritt, noch mehr Menschen zu einem aktiven Leben zu inspirieren“, meint Karl Eklöf. Die Stadium Pulse-Filialen sind kleiner als unsere vorhandenen Stadium-Filialen: Format und Einrichtung wurden an das Umfeld in der Großstadt angepasst. Der Besucher wird von einer Kombination aus Farben, Licht, digitalen Bildschirmen und einem kontinuierlichen Strom von Produktneuheiten in der ganzen Filiale empfangen, um das Erlebnis möglichst inspirierend zu gestalten. ■

Links: Betty Strandberg und Cornelia Jemio. Rechts: Christoffer Gustafsson mit einem Kunden

Maria Ronander, Verkäuferin bei Stadium Hamngatan, hat die Filiale mit aufgebaut und war bei der Einweihung vor Ort.


LIFE+KARRIERE

Traut euch, etwas Neues a FÜR STADIUM GIBT ES NICHTS WICHTIGERES, ALS TALENTE HERANZUZIEHEN UND WEITERZU­ ENTWICKELN. WENN MAN VIELE FANTASTISCHE MITARBEITER AN MEHREREN STELLEN IM LAND HAT BESTEHT DIE HERAUSFORDERUNG DARIN, ALLE STERNE ZU ERKENNEN. WIR STELLEN EUCH MALIN, PETER UND DENISE VOR, DIE EUCH RATEN, DIE POSITION ZU WECHSELN! TEXT EMILY A MANKERT FOTO SARA PETTERSSON

Tausch: Filiale gegen Sicherheit PETER ANDERSSON Alter: 38 Jahre Anzahl Jahre bei Stadium: 19 Wohnt in: Norrviken, Sollentuna Funktionen bei Stadium: Hat im Lager angefangen, war Verkaufsmitarbeiter, alles von Abteilungsleiter bis Filialleiter, in den vergangenen fünf Jahren Filialleiter bei Stadium in Täby Heutige Funktion: Security Manager In der Freizeit: Zeit mit meinen beiden Kindern und meiner Partnerin verbringen, viel Sport ansehen und AIK Fußball verfolgen. Man könnte sagen, dass ich ein „echter Schwede“ bin.

NACH FÜNF JAHREN IN derselben

Funktion oder Filiale hat Peter Andersson meistens das Gefühl, dass es an der Zeit ist, weiterzugehen. Glücklicherweise konnte er mehrmals intern den Job wechseln, Stadium ist nämlich in erster Linie kein Arbeitsplatz, den er verlassen möchte. „Stadium ist ein Familienunternehmen und dieser Geist durchtränkt das gesamte Unternehmen. Wir Mitarbeiter haben eine besondere Stadium-DNA im Blut und wenn es einem hier gefällt, dann möchte man nicht mehr weg. Das kann ich mit meinen 19 Arbeitsjahren im Unternehmen bezeugen. Im vergangenen Herbst hat Peter die Stelle als Security Manager angetreten, in der er vorbeugend arbeitet, um die Sicherheit in den Filialen zu erhöhen. Sein bester „Stellentauschtipp“ ist es, sich zu trauen, die Hand auszustrecken und zu zeigen, dass 14  STADIUM TRACKS #3–2016

man Interesse hat. „Bleibt nicht sitzen und wartet, bis jemand euch fragt, ob ihr einen neuen Job haben möchtet. Ihr müsst selbst die Verantwortung für eure Entwicklung übernehmen. Macht eurem Vorgesetzten eure Ziele frühzeitig deutlich und handelt dementsprechend.“ Welche Erfahrungen aus früheren Diensten hast du in deinen neuen Job mitgenommen?

„Nach den ganzen Jahren als Filialleiter habe ich wirklich Verständnis und eine Demut dafür entwickelt, wie unterschiedlich wir als Menschen sind und wie verschieden wir Dinge auffassen. Das im Gepäck mitzunehmen ist in meiner neuen Rolle ein Vorteil.“ ■

Mutiger Umzug nach Norrköping DENISE MASSER Alter: 26 Jahre Wohnt in: Norrköping Anzahl Jahre bei Stadium: 2 Funktionen bei Stadium: Verkaufsmitarbeiterin, Visual Sales Leader Heutige Funktion: Replenishment Controller In der Freizeit: Zeit mit meinem Freund verbringen, Konzerte besuchen

VOM NEBENJOB BEI Stadium in Par-

tille ins Servicebüro in Norrköping. Denise Masser hatte trotz ihrer kurzen Zeit im Unternehmen bereits mehrere Funktionen: Verkaufsmitarbeiterin, Visual Sales Leader und jetzt Replenishment Controller, in der sie den Warenstrom von der DC in die Filialen steuert. „Ich hatte von Anfang an die Ambition, es von der Filiale ins Servicebüro zu schaffen, der Umzug von Göteborg nach Norrköping hat mich jedoch abgehalten. Nach einer Weile habe ich eingesehen, dass ich in Bewegung kommen musste, wenn ich in der Branche bleiben wollte, und das habe ich keine Sekunde bereut - es gefällt mir so gut!“ Bevor Denise sich für den Job im Servicebüro beworben hat, hat sie mit ihrem Vorgesetzten gesprochen, der ihr gute Referenzen gegeben hat. Offen sein zu können und in ihrer Wahl, im Unternehmen weiterzukommen, ermuntert zu werden, war eine Erleichterung. „Ich finde, dass man mit seinem Vorgesetzten und seinen Kollegen reden sollte. Manchmal kann es schwierig sein, die eigenen Vorteile zu erkennen, und dann kann es gut sein, mit anderen zu sprechen, die dich aufmuntern und deine guten Seiten hervorheben können.“ In ihren zwei Jahren bei Stadium hat Denise sich als Mensch weiterentwickelt. „Die Erfahrungen in der Filiale haben mich mutiger gemacht und die unterschiedlichen Funktionen haben außerdem dazu beigetragen, dass ich mich eher von meiner besten Seite zeige.“ ■


auszuprobieren Getrieben von dem Willen, sich weiterzuentwickeln MALIN GUSTAFSSON Alter: 39 Jahre Anzahl Jahre bei Stadium: 15 Funktionen bei Stadium: Store Merchandise Forum, Store Merchandise Itäkeskus, Merchandise Support, Country Visual Sales Coach Heutige Funktion: Country Visual Sales Coach Finnland (sicherstellen, dass sich bei der visuellen Verkaufssteuerung an das Filialkonzept gehalten wird, Nachverfolgung der Kampagnen sowie Saisonplanung) In der Freizeit: Fitness und Gartenarbeit

3 schnelle Fragen an HR-DIRECTOR MAGNUS WÅHLANDER (ZUVOR CHEF FÜR SCHWEDEN). Warum ist interne Beweglichkeit wichtig? „Einerseits nutzen wir die fantastischen Kompetenzen, die bereits innerhalb von Stadium verfügbar sind, andererseits stärkt es unsere eigene Unternehmenskultur.“ Wie muss ich vorgehen, wenn ich den Job wechseln möchte? „Wende dich an deinen Vorgesetzten! Teile ihm deutlich mit, was du möchtest, und trau dich, in eine neue Stadt umzuziehen, wenn dein Traumjob dort auftaucht. Halte auch Ausschau im Intranet Actiweb, wo ständig Stellen ausgeschrieben werden.“ Wie fangt ihr Talente ein? „Hier müssen wir besser darin werden zu verdeutlichen, welche Möglichkeiten Stadium als Unternehmen bietet. Wir setzen u. a. darauf, die Stadium Academy weiterzuentwickeln, und wir hoffen, dass sich mehr fähige Mitarbeiter zu erkennen geben. Unabhängig davon, ob das Ziel lautet, Filialleiter, Einkäufer, Logistiker oder „Superverkäufer“ zu werden, brauchen wir kompetente und leidenschaftliche Mitarbeiter. Das ist der Schlüssel, wenn Stadium den nächsten Schritt nehmen möchte, und das werden wir!“

NACH 15 JAHREN BEI Stadium in Finnland hat Malin Gustafsson Kenntnisse aus unterschiedlichen Funktionen innerhalb des Unternehmens gesammelt. Sie findet, dass es umfassende Möglichkeiten gibt, intern Karriere zu machen, und man sich einfach nur trauen muss, den ersten Schritt zu wagen. „Ich glaube definitiv, dass man als Mensch stärker wird, wenn man den Job wechselt. Auch wenn du dich in deinem gegenwärtigen Team wohl fühlst, kann es in deinem neuen Team mindestens genauso gut , wenn nicht sogar besser werden.“ Malin wurde immer von dem Willen getrieben, sich weiterzuentwickeln, neue Wege zu gehen und neue Funktionen auszuprobieren – heute arbeitet sie als Visual Sales Coach in Finnland. Die Erfahrungen aus der Filiale sind etwas, worauf sie in ihrer heutigen Funktion ständig zurückgreift. „In der Filiale sprechen wir häufig darüber, dass die Verkaufsfläche unser Spielfeld ist und das Spiel dort gespielt wird - und wir jedes Spiel gewinnen müssen! Gerade diese Denkweise begleitet mich die ganze Zeit, bei jeder Entscheidung, die ich fälle.“ Warum ist es deiner Meinung nach gut, die Funktion innerhalb des Unternehmens zu wechseln?

„Den Job zu wechseln ist nicht nur gut für Körper und Seele, sondern auch für das Unternehmen. Ich glaube, dass unterschiedliche Erfahrungen und neue Sichtweisen gut für die Entwicklung des Unternehmens sind.“ ■ STADIUM TRACKS #3–201615


LIFE+NACHHALTIGKEIT Weniger Umweltzerstörung, bessere Bedingungen für die Menschen in der Produktion und eine artgerechtere Tierhaltung. Stadiums Vision ist es, aktiv zu einer nachhaltigeren Welt beizutragen – und wenn uns das gelingen soll, müssen wir die Bereiche priorisieren, in denen wir am meisten bewirken können. Zwei wichtige Bestandteile dieser Arbeit sind Supporting Earth und Responsible Down Standard. von Emily A Mankert

So verändern wir die Welt – jetzt! Nachhaltigkeitsleiterin Catrine Marchall erklärt, wie Stadiums Arbeit zu einer besseren Welt beiträgt.

Fleckenlose Federn RESPONSIBLE DOWN STANDARD ist

eine Zertifizierung für Daunenprodukte auf der Grundlage von „Five freedoms of animal fare“, die u. a. beinhaltet, dass die Daunen von Tieren stammen, die auf respektvolle Art und Weise behandelt wurden und ein gutes Leben hatten. Heute tragen alle eigenen Marken von Stadium – Everest, SOC und Race Marine – dieses Zeichen und die meisten unserer externen Marken habe auch entweder dieses oder eine andere Variante, die Allied Down heißt. „Die Kunden von heute sind gut informiert und möchten wissen,

wo und wie die Daunen produziert werden. Sie geben sich mit einer allgemeinen Antwort nicht mehr zufrieden“, so Nachhaltigkeitsleiterin Catrine Marchall. FÜR STADIUM IST es wichtig, dass

die Kunden sich darauf konzentrieren können, ein Produkt zu wählen, das zu ihrer aktiven Lebensart passt, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, ob ihre Wahl negative Auswirkungen auf Tiere, Menschen oder die Umwelt hat. „Die gesamte Produktionskette

So funktioniert der Prozess Vogelfarm (produziert Daunen)

16  STADIUM TRACKS #3–2016

Daunen­ produzent (bearbeitet Daunen)

kontrollieren und gute Bedingungen für Menschen, Tiere und Umwelt sicherzustellen, ist die größte Herausforderung für unsere ganze Branche. Durch diese Zertifizierung können wir bei Stadium gewährleisten, dass es auf dem gesamten Weg fair zugeht und wir uns sicher sein können, dass wir ein Unternehmen sind, das Verantwortung übernimmt und sich für gerechte Arbeitsbedingungen stark macht. Und schließlich ist dies etwas, das zu einer besseren Beziehung zu unseren Kunden beiträgt. ■

Jackenproduzent (bestellt Daunen)

Stadium (kauft Jacken ein)

ILLUSTRATION: ISTOCKPHOTO IKONER: NOUN PROJECT


NACHHALTIG WÖRTERLISTE

Um ein Supporting Earth-Etikett zu bekommen, muss das Produkt mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllen: • 100 % frei von PFC • 100 % nachhaltige Baumwolle • 50 % recyceltes Material in dem Produkt • 50 % Material mit wassersparender Färbemethode in dem Produkt

PFC - perfluorierte Chemikalien sind wasserabweisende Chemikalien, die zum Imprägnieren von Textilien, beispielsweise Regenjacken, Schuhen und Zelten, verwendet werden. PFC sind hormonstörend und stehen unter dem Verdacht, krebserregend zu sein. Tencel – eine Zellstofffaser aus der Holzindustrie, die eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Baumwolle darstellt. Nächs-

Mit Supporting Earth wird die Wahl leicht gemacht STADIUMS SUPPORTING EARTH -Kon-

zept erleichtert es den Kunden, nachhaltige Produkte zu finden. Die grünen Etiketten befinden sich an Produkten, die aus nachhaltiger Baumwolle oder recyceltem Polyester gefertigt, mit der wassersparenden Solution Dye-Technik gefärbt oder frei von PFC sind. „Unser Bestreben ist es, möglichst nachhaltig zu arbeiten und deutliche Ziele zu setzen, damit unsere Kunden eine möglichst gute Wahl treffen können“, sagt Catrine Marchall. Damit Stadium mit der Nachhaltigkeitsarbeit er-

folgreich ist, wurde das Sortiment in drei Blöcke unterteilt, von denen man glaubt, dass sie das größte Potential haben, etwas zu bewegen: Baumwolle, Polyester und wasserabweisende Behandlungen. Und die Devise lautet, langfristig zu denken. „Die Nachhaltigkeitsarbeit ist eine Arbeit, die langfristig Wirkung zeigt, und wir konzentrieren uns in erster Linie auf die Bereiche, von denen wir wissen, dass sie eine große Wirkung haben, und dort haben wir auch große Volumen.“ ■

Nachhaltige Baumtes Jahr wird wolle – Bio-BaumStadium in seinen gesamten eigenen wolle verwendet Marken 100 % nachweniger Pestizide haltige Baumwolsowie keine genmale verwenden. nipulierten Pflanzen, was besser für Umwelt und Bauern ist. Langfristig auch recycelte Baumwolle. GOTS – Zertifizierung, die bedeutet, dass die Baumwolle frei von Chemikalien ist und Rücksicht auf die sozialen Bedingungen der Bauern und Fabrikarbeiter genommen wird. Solution Dye – das Färben von Stoffen erfordert große Mengen an Wasser, Energie und Kohlendioxid, da die Farbe in den Stoff „eingewaschen“ wird. Beim Solution Dye-Verfahren wird stattdessen gleich die Faser gefärbt. Wird für synthetische Materialien verwendet. PVC – Phtalate im PVC sind krebs­ erregend. In Stadiums Sortiment gibt es keine weichen PVC-Produkte mehr.

2017 Dann werden alle Daunenprodukte, sowohl selected als auch exclusive Brands, die bei Stadium verkauft werden, hoffentlich ein RDS-Label haben. STADIUM TRACKS #3–201617


LIFE+REPORTAGE

Produkte in Bewegung

Logistikleiter Daniel Johansson.

IM DISTRIBUTIONSZENTRAL LAGER VON STADIUM (DC) IST ALLES STÄNDIG IN BEWEGUNG. HIERHER KOMMEN ALLE PRODUKTE, BEVOR SIE IN DIE FILIALEN IN SCHWEDEN, FINNLAND UND DEUTSCHLAND WEITERGESCHICKT WERDEN. text & foto Sara Pettersson

W

IE EIN GROSSER schwarzer Legostein, umgeben von Grün, liegt das DC vor den Toren von Norrköping. Logistikleiter Daniel Johansson hat uns für eine Führung hergefahren und er ist eifrig. „Kommt schon, gleich dürft ihr die Magie sehen!“ Das Auto hält an, wir gehen hinein, eine schmale Wendeltreppe hinauf und durch eine kleine Tür. Und dort eröffnet es sich uns. 58 000 m2 Ordnung und Klarheit in ständiger Bewegung. Überall gibt es irgendeine Form von Aktivität. Mitarbeiter scannen Artikel, packen Paletten um, Gabelstapler fahren gewandt zwischen den elf Meter hohen Regalen herum und Förderbänder transportieren Paket für Paket an den richtigen Platz. Scheinbar isolierte Aktivitäten, und doch ist alles Teil des Prozesses, der dafür sorgt, dass die richtige Anzahl Produkte in der richtigen Filiale landet - zum richtigen Zeitpunkt. „Das hier ist Logistik-Liebe! Wie in der Werkstatt des Weihnachtsmanns, nur dass wir die Elfen gegen professionelle Mitarbeiter ausgetauscht haben“, schertzt Daniel.

DIE VISION HINTER DEM DC

Die Entscheidung, ein DC zu bauen, wurde 2005 gefällt. Unsere Vision war es, einen Ort zu haben, an den alle Lieferanten ihre Waren bringen konnten – anstatt sie direkt in die Filialen zu schicken. Auf diese Weise würde man Kontrolle über den Warenstrom bekommen und dafür sorgen, dass das richtige Produkt in der richtigen Filiale landet - zur richtigen Zeit. Ein elfmonatiger Zeitplan wurde für die Durchführung des Baus aufgestellt. „Es war ein knapper Zeitplan. Wir haben wirklich bei null angefangen, hatten kein Grundstück, keine Systeme und wir mussten die Lösung entwerfen, SO VIELE PRODUKTE WURDEN 2015 ÜBER DAS während die Bauarbeiten im vollen Gange waren“, DC VERTEILT erzählt Daniel. 22 000 Fahrräder Dank des starken Antriebs und des großen En3,5 Mio. Strumpfverpackungen gagements war das Lager jedoch 2006 fertig. Zu475 000 Wasserflaschen 1,1 Mio. Jacken mindest fast. 4 Mio. Paar Schuhe „Die erste Zeit war geprägt von Blut, Schweiß und Tränen. Wir hatten mit einigen „Kinderkrankhei18  STADIUM TRACKS #3–2016

Sargon David, Bakary Manjang und Zef Kolaj.

Preisauszeichnung erfolgt.

ten“ zu kämpfen, was dazu geführt hat, dass wir die Waren weder schnell genug herein- noch herausbekommen haben. Wie üblich bei Stadium war der Wille jedoch stärker als die Hindernisse und wir haben auch das überstanden. Heute übertrifft das DC unsere Erwartungen bei weitem“, sagt Daniel. STARKE ENTWICKLUNG

In den vergangenen zehn Jahren ist viel im DC passiert. Anfänglich konnte das DC rund 5 000 Bestellung am Tag handhaben, heute steht der Rekord bei 77 000 Bestellungen am Tag. Das DC wird außerdem ständig weiterentwickelt und die Prozesse werden ständig verbessert. „Unsere Mitarbeiter sind extrem lösungsorientiert und wir haben Systeme, damit alle mitdenken


Caroline Segervall Carinci trägt die Gruppenverantwortung für die Gabelstapler in der DC.

und zu Verbesserungen beitragen können. Sonst wären wir nicht dort, wo wir heute sind“, so Fredrik Andersson, Betriebsleiter des DC. Da der Umsatz von Stadium ständig steigt, wird auch das DC-Lager immer knapper. In Kürze wird Stadium Outlet in ein eigenes Lager auf der anderen Straßenseite umziehen. Auch Online wächst stark und muss das Sortiment ausbauen, das Kundenerlebnis verbessern und die Durchlaufzeiten verkürzen. „Wir möchten in das DC keine stillstehenden Lager haben, wir arbeiten daran, dass alles sich in ständiger Bewegung befindet. „Die Vision von Stadium ist es, die Welt zu aktivieren – wir tragen dazu bei, indem wir die Waren aktivieren“, so Daniel.

Hier, am Cross Dock 2, werden Kisten mit neuen Produkten gefüllt, bevor sie weiter in die Filialen geschickt werden

Wie hat sich die Arbeit in der DC im Laufe der Jahre weiterentwickelt und inwiefern hat das Stadium geholfen?

„DC hat die Logistik für Stadium unglaublich verbessert. Es war 2006 fertig, aber ich habe immer noch jeden Tag Schmetterlinge im Bauch, wenn ich herkomme“, erzählt Daniel. ■ STADIUM TRACKS #3–2016  19


TOOLS+VERKAUF

STADIUM KONTO STEIGERT DEN VERKAUF Stadium Konto gibt es seit 2007 in Schweden. Die Anzahl der Kontokunden ist konstant gestiegen und immer mehr entdecken die Vorteile von Stadium Konto. text Sara Pettersson foto Sara Johari

R

OWENA LINDAU Adiels arbeitet als Verkäuferin bei Stadium Center Syd in Löddeköpinge, etwas außerhalb von Malmö. Nach 17 Jahren bei Stadium hat sie mit fast allem in der Filiale gearbeitet und im Augenblick liegt ihr Hauptaugenmerk auf Stadium Konto. „Genau wie alle anderen hier biete ich den Kunden täglich an, mit Stadium Konto zu bezahlen. Ich bin jedoch auch dafür verantwortlich nachzuverfolgen und zu

20  STADIUM TRACKS #3–2016

präsentieren, wie es für uns aussieht.“ Rowena erzählt, dass es etwas gedauert hat, bis sie unbefangen über Stadium Konto reden konnte. „Man muss diesen Schritt wagen und sich trauen, es anzubieten. Ein Teil der Kunden ist skeptisch und lehnt das Angebot dankend ab, aber ich versuche, das positiv zu betrachten. Das gibt mir die Chance zu lernen, wie ich es beim nächsten Mal besser machen kann, um es wirklich zu verkaufen. Es geht darum zu analysieren, was funktioniert und was nicht“, meint sie. Inzwischen spricht Rowena mit

Kunden über Stadium Konto, so oft es geht. Meistens passiert das an der Kasse, jedoch auch während des Verkaufsgesprächs, wenn Kunden für größere Beträge einkaufen. „Ich versuche ihnen deutlich zu machen, was es beinhaltet und unterstreiche die Vorteile, dass man immer einen zins- und gebührenfreien Monat hat und dass man 20 % Extrapunkte und günstige Angebote bekommt“, sagt Rowena. Mehr und größere Einkäufe

Kunden, die Stadium Konto haben, kaufen mehr und häufiger, als andere Kunden. Ein Kunde mit Stadium Konto kauft durchschnittlich für 670 SEK/Kauf; normale Kunden kaufen für 252 SEK/Kauf. „Ich merke, dass es normaler wird, auf Kredit einzukaufen, und viele Kunden sind positiv überrascht, wenn ich


Gut zu wissen: So viel geben unsere Kunden durchschnittlich für jeden Einkauf aus:

Kein Mitglied:

252 SEK

StadiumKontokunde:

464 SEK

Hallo StadiumMitglied:

STEFAN HÖGKVIST, VERTRIEBSLEITER.

345 SEK

Stadium Kontokunde, der mit Stadium Konto einkauft:

670 SEK

Der Anteil wiederkehrender Kunden, die mit Stadium Konto bezahlen, steigt jedes Jahr: 78 % 59 %

61 %

Was sagst du zu Stadium Konto?

„Ich bin sehr froh, dass wir unseren Mitgliedern diesen Service anbieten können. Sie erhalten die Möglichkeit, noch mehr Punkte zu sparen und bessere Angebote zu bekommen, und wer sich dafür entscheidet, in Raten zu bezahlen, erhält die Chance die Produkte zu kaufen, wenn sie gebraucht werden. Stadium Konto erleichtert es unseren Kunden und was gut für unsere Kunden ist, ist gut für uns. Außerdem sind unsere Mitarbeiter sehr gut darin, es zu verkaufen!“ Wie hat sich Stadium Konto seit dem Start 2007 entwickelt?

2014

erzähle, dass Stadium das anbietet. Aber selbstverständlich gibt es Leute, insbesondere der älteren Generation, die dem Ganzen skeptisch gegenüber stehen, und dann muss man deutlich sein, um Vertrauen zu schaffen“, sagt sie. Gegenwärtig erfolgen 9 % von Stadiums gesamtem Verkauf über Stadium Konto. Stadium Center Syd in Löddeköpinge hat sich jedoch vorgenom-

2015

2016 (Jan.-juli)

men, die Latte noch höher zu legen und 14 % zu erreichen. „Viele, die hier arbeiten, sind ehrgeizig und wir puschen einander, um die Ziele zu erreichen. Ich schreibe unsere Ergebnisse immer an unsere Filialtafel und letztes Jahr haben wir mit rund 13 % abgeschlossen - aber in diesem Jahr werden wir mehr schaffen“, sagt Rowena. ■

Vorteile von Stadium Konto

3 Tips zum Verkauf von Stadium Konto

• Immer 20 % mehr Punkte bei

• Sei präzise und merk dir die Bedingungen ge-

Bezahlung mit Stadium Konto. • Möglichkeit, in bis zu 36 monatlichen Raten zu bezahlen. • Exklusives Angebot auf jedem Kontoauszug. • Zins- und gebührenfrei im Einkaufsmonat.

nau, um Vertrauen beim Kunden zu schaffen.

• Trau dich, auf unterschiedliche Art und Weise über Stadium Konto zu reden, und analysiere, was funktioniert und was nicht. • Frage den Kunden immer: „Möchtest du mit Stadium Konto bezahlen und 20 % mehr Punkte auf deine Einkäufe bekommen?“

„Es ging stabil in die richtige Richtung, aber in den letzten beiden Jahren hat Stadium Konto sich in Bezug auf die Anzahl Kunden stark weiterentwickelt.“ Woran liegt das deiner Meinung nach?

„Wir haben uns dafür entschieden, das Wachstum anzukurbeln und haben den Fokus auf diesen Bereich gerückt. Alle Filialen haben die Vorteile verstanden und wenn Stadium sich entscheidet, seinen Fokus auf etwas zu rücken, dann gelingt es meistens - eine richtig gute Teamarbeit!“ Im Moment wird es nur in Schweden angeboten. Ist es auch in Finnland und Deutschland geplant?

„Wir sind gerade dabei, die Möglichkeiten für eine Einführung von Stadium Konto in Finnland zu beurteilen, und in Zukunft würden wir es gerne in all unseren Ländern anbieten.“ STADIUM TRACKS #3–2016  21


TOOLS+LAUFEN

Leuchtende Laufrunde

MIT DEM RAD ZUR ARBEIT Der neue Hybride von Occano ist das perfekte Rad für den aktiven Pendler!

Die Kollektion „Gear for cold conditions“ wurde an das Training in einem kalten und dunklen Klima angepasst. Gutes Funktionsmaterial und reflektierende Details gestalten das Training sowohl wärmer als auch sicherer. WÄRMENDE LAUFMÜTZE

SICHTBARE LAUFJACKE Versehen mit winddichtem TCS Wind, Stretch für die beste Beweglichkeit und einer Tasche für Smartphones. Reflektierendes Material an Kapuze und Schultern gibt optimale Sichtbarkeit beim Laufen im Dunkeln.

Hat reflektierende Details, schnelltrocknendes Funktionsmaterial mit TCS Air und Öffnung für den Zopf hinten.

LAUFARMBAND Design mit reflektierendem Material und Fach für Telefon oder MP3-Spieler. Wird mit Klettband am Oberarm befestigt.

LEUCHTENDE HÄNDE Fingerhandschuhe in zwei Lagen. Die untere Lage ist touchscreen-freundlich aus atmungsaktivem Material. Die äußere Lage ist aus reflektierendem Material, das winddicht ist und sich je nach Bedarf abnehmen oder anbringen lässt. 22  STADIUM TRACKS #3–2016


BLINKENDE LAUFJACKE Mehrere reflektierende Details vorne und hinten und mit integrierter LED-Leuchte mit drei Leuchtmodi für die beste Sichtbarkeit. Die Jacke hat Stretch-Einsätze an den Seiten für mehr Bewegungsfreiheit und einen weichen Besatz an der Innenseite des Kragens für bequemen Laufkomfort. Das Außenmaterial der Jacke ist windabweisend und transportiert Feuchtigkeit effizient weg vom Körper. Sowohl in einem Damen- als auch einem Herrenmodell erhältlich.

LAUFTIGHTS Funktionsmaterial mit einer angerauten Innenseite, die die Wärme einschließt und den Körper wärmer hält. Viele reflektierende Details für eine erhöhte Sichtbarkeit

Kleide dich richtig! Sorge mit Reflektoren dafür, dass du im Dunkeln gesehen wirst und kleide dich nach dem Zwiebelschalenprinzip. Wichtig ist eine Luftschicht zwischen Körper und Kleidung für erhöhte Wärme; vermeide daher allzu eng anliegende Kleidung. 1. Lange Wollunterwäsche direkt auf der Haut. Wärmt, wenn es kalt ist, kühlt wenn es warm ist und neutralisiert Gerüche. 2. Darüber ein Laufshirt, das nicht zu eng sitzt, am besten mit einer angerauten Innenseite. 3. Ganz außen eine dünne Jacke, die vor Wind und Wasser schützt, mit reflektierenden Details für mehr Sicherheit. 1+1=2 Passendes Set.

STADIUM TRACKS #3–2016  23


LIFE+PEOPLE

Mentale Stärke LAUFEN, RADFAHREN UND LANGLAUFEN. 2016 HAT STADIUMS JOHAN REBERG AN ALLEN KLASSISCHEN WASALÄUFEN TEILGENOMMEN. DER SCHLÜSSEL ZU SEINEM ERFOLG: IMMER SEINE MENTALE BLOCKADE ZU PUSHEN. von EMILY A MANKERT

D

u hast innerhalb eines Jahres an allen Wasaläufen teilgenommen. Was war die größte Herausforderung?

„Als ich beim Ultrawasalauf (90 km laufen) auf der Hälfte war hatte mein Körper Probleme mit der Energie, die ich zu mir genommen hatte, und alles kam wieder hoch. Auf den restlichen 40 Kilometern bis zum Ziel konnte ich nichts anderes als Wasser reinbekommen, und das war extrem schwer.“ Wie kam es, dass du alle drei Läufe in einem Jahr gemacht hast?

„Ich habe mir schon immer persönliche Ziele gesetzt und in Zusammenhang mit unserer Back to Strong-Kampagne bei Stadium habe ich beschlossen, an allen Läufen teilzunehmen. Viele glauben bestimmt, dass es unmöglich ist, 90 km zu laufen. Ich glaube jedoch, dass viele bei Stadium das schaffen würden, wenn es ihnen gelingen würde, die mentale Blockade aufzuheben.“ Hast du dich schon immer gerne dieser Art von Herausforderung gestellt?

„Ich war schon immer sportlich, aber 2009 hat sich mein Leben verändert, als ich meine 14-jährige Tochter bei einem Unfall verloren habe. Einer meiner besten Freunde wusste nicht, wie er sich mir in der akuten Zeit nähern sollte, und da hat er vorgeschlagen, zusammen rauszugehen und zu joggen. Wir sind dann eine längere Zeitlang drei Mal in der Woche zusammen joggen gegangen.“ JOHAN REBERG Alter: 50. Wohnt in: Furulund, Skåne. Familie: Frau, drei Kinder und ein Hund. Das Beste an Stadium: Der Geist, dass so viele wirklich lieben, was sie machen! Die Leidenschaft! Funktion bei Stadium: Legal Counsel & Contract Manager.

Wie hat der Sport dir in deinem Leben geholfen?

„In der akutesten Phase nach dem Unfall hat das Laufen dafür gesorgt, dass ich als Mensch funktioniert habe. Und im Laufe der Zeit bin ich immer mehr über meine körperlichen und mentalen Grenzen hinausgewachsen und davon habe ich natürlich auch bei meiner Arbeit profitiert. In stressigen Zeiten ist es unglaublich schön, laufen zu gehen und den Kopf frei zu machen.“

24  STADIUM TRACKS #3–2016

Welche Erfahrungen vom Laufen kannst du auch auf der Arbeit einsetzen?

„Wenn man sich solchen Herausforderungen stellt, bekommt man definitiv eine dickere Haut und es wird einem klar, dass man sich selbst viel mehr unter Druck setzt, als man glaubt. Alles sitzt wirklich zwischen den Ohren.“ Was ist dein nächstes Ziel?

„Ich werde wahrscheinlich wieder an allen drei Läufen teilnehmen - ich hätte jedoch gerne einen Kumpel von Stadium dabei, damit wir uns gegenseitig anspornen können! ■ FOTO: PHOTOMIC

Stadium Tracks 3 2016-DE  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you