Issuu on Google+

Newsletter

02/2017

Wir freuen uns schon auf die SQL Server Konferenz 2017 (und das Rahmenprogramm)

Inhaltsübersicht          

Save the Date: SQL Server Konferenz 2017 Treffen der Regionalgruppen Den Newsletter Online lesen! Auf ISSUU (www.issuu.com)! Weitere Treffen der Regionalgruppen Allgemeine Themen Save the Date: SQL-Saturday #605 Blogs von Mitgliedern Business Intelligence Neues aus der Knowledgebase PASS Essential: Analyse eines Microsoft SQL Server auf Performanceprobleme (2 mal) Aufbau und Wartung einer Staging Umgebung mit Biml Performancesteigerung durch Indexanalyse und –redesign Impressum: PASS Deutschland e.V. Otto-Hahn-Str. 22, 65520 Bad Camberg Fax: 06434 2184993 Web: www.sqlpass.de Facebook: www.facebook.com/SQLPASS.de/ Twitter: twitter.com/sqlpass_de

Vorstand: Vereinsregister: Steuer-Nr.:

Oliver Engels, Tillmann Eitelberg, Frank Geisler, Klaus Höltgen, Constantin Klein VR 960 / Amtsgericht Limburg a. d. Lahn 020 227 87053, USt-IdNr.: DE814482269, Finanzamt Gießen

Newsletter-Redaktion: Werbung:

Newsletter.Redaktion@sqlpass.de Werbung@sqlpass.de

PASS-Mitgliedschaft: Anmeldeformular: Abo ändern: Newsletter-Archiv:

https://www.sqlpass.de/Mitgliedschaft/Mitgliedwerdenistkostenlos.aspx http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx

Zum Abbestellen dieses Newsletters schicken Sie uns bitte eine Mail mit Ihren Kontaktdaten: Abmeldung monatlicher Newsletter

www.sqlpass.de

Seite 1 von 18


Newsletter

02/2017

SQL Konferenz 2017 in Darmstadt vom 14. bis zum 16.2.2017

SQL Konferenz 2017: Das #datamonster meint: Dort fliegt die Kuh! Warum? Fangen wir mal mit den 4 Pre-Cons an: Für jede/n Microsoft Dataplatform Enthusiasten haben wir etwas am Start: Mit dem US/Kanadischen „Duo“ Karen Lopez (@datachick) und Thomas LaRock (@sqlrockstar) bieten wir „Advanced Accidental Database Design for SQL Server“ an, Hands-On geht es in die Best Practices von Datenbank Design. Karen und Tom waren schon letztes Jahr dabei und das Feedback war umwerfend, also müssen die beiden #sqlfamily Rockstars auch dieses Jahr wieder dabei sein. Für die DeveloperInnen unter Euch haben wir frisch vom PASS Camp Alex Yates (@_AlexYates_) mit Continuous integration and release management for SQL Server . Sicherlich einer der Insider zu diesem Thema auf dem Planeten. Apropos Insider: Chris Testa-O'Neill (@ctesta_oneill) direkt von Microsoft wird Cortana Intelligence Suite for the BI Professional als PreCon geben, wer also mit dem Microsoft Data Science Team lernen möchte, der ist hier am richtigen Platz! Und dann haben wir noch „den hier“ auf Links . Seines Zeichens GuyInACube (@GuyInACube) und mit ordentlichem Namen Adam Saxton von Microsoft. Dort im Content Team von Power BI, SSRS und SSAS unterwegs. Einen eigenen Videochannel hat er auch noch und wie es seine Art ist, wird er mit einem LEVEL 500 Power BI Deep Dive rocken! Wer also mit Power BI professionell zu tun hat, this is your precon! Na? Da hat das Monster doch wohl Recht, da fliegt die Kuh doch schon! Und wer jetzt noch Schnappatmung braucht, der schaut sich einfach „nur“ noch die reguläre Agenda hier an: http://sqlkonferenz.de/agenda.aspx#liste Da fällt es doch nicht schwer sich gleich anzumelden. Wer dann noch immer denkt: Und was ist mit der SQLPASS.de Party? Oh ja, die haben wir auch wieder und dieses Mal wird’s fett: „Einige Gestalten“ der #sqlfamily werden ordentlich live abrocken und der Taufe unseres Monsters einheizen: Jetzt müsst Ihr aber kommen!!! www.sqlpass.de

Seite 2 von 18


Newsletter

02/2017

Treffen der Regionalgruppen PASS Deutschland e.V. Details zu den einzelnen Treffen werden auf der Website angekündigt. Bitte wende Dich an die angegebenen Ansprechpartner der jeweiligen Regionalgruppen. Die Mailadressen findest Du auf der jeweiligen Webseite.

Bayern

https://Bayern.sqlpass.de

Siegfried Spuddig

11. Februar 2017 bei Microsoft

Andre Essing Erik Monchen

 SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof

Mittelrhein

https://Mittelrhein.sqlpass.de

Benjamin Machuletz

21. Februar 2017  Temporal Tables - Ein Blick hinter die Kulissen - Uwe Ricken

Johannes Curio

10. März 2017

Philipp Lenz

Rhein/Main

https://RheinMain.sqlpass.de

Oliver Engels

09. Februar 2017 um 19:00 Uhr bei Microsoft, Bad Homburg

Julian Breunung

14. März 2017

 300 – Time Intelligence in DAX / Power BI - Alberto Ferrari

Alexander Karl

Ruhrgebiet

https://Ruhrgebiet.sqlpass.de

Klaus Hoeltgen

09. Februar 2017 um 19:00 bei GDS, Essen

Frank Geisler

09. März 2017

 SQL Server auf Linux - Frank Geisler

Gabi Münster

Den Newsletter Online lesen! Auf ISSUU (www.issuu.com)! Seit März 2014 gibt es unseren Newsletter auch als E-Magazin auf www.issuu.com. Zum Studieren benötigt man nur einen Browser (oder eine IOS- oder Android App) und alle Links aus dieser Ausgabe funktionieren auch direkt aus dem E-Magazin heraus. Am Leichtesten findest Du unseren Newsletter über den Suchtag SQLPASS oder über den Direktlink für den aktuellen Newsletter: http://issuu.com/sqlpass/docs/newsletter_2017_02

www.sqlpass.de

Seite 3 von 18


Newsletter

02/2017

Weitere Treffen der Regionalgruppen des PASS Deutschland e.V. (noch kein Thema bekannt) Details zu den einzelnen Treffen werden auf der Website angekündigt. Bitte wende Dich an die angegebenen Ansprechpartner der jeweiligen Regionalgruppen. Die Mailadressen findest Du auf der jeweiligen Webseite.

Berlin

https://Berlin.sqlpass.de

Markus Raatz

23. Februar 2017

20. April 2017

Georg Urban Benjamin Kettner

Bremen

https://Bremen.sqlpass.de

Mark Kuschel Stefan Dase

Emsland

https://Emsland.sqlpass.de

William Durkin

23. Februar 2017

Franken

https://Franken.sqlpass.de

16. März 2017

Michael Deinhard Torsten Schüßler

Hannover

https://Hannover.sqlpass.de

Christoph Seck

09. Februar 2017 um 18:30 Uhr im Hotel Amadeus

10. März 2017

Vladimir Stepa Marcus Möhle

Hamburg

https://Hamburg.sqlpass.de

Sascha Lorenz

09. Februar 2017 um 18:30 bei Microsoft

08. März 2017

Cornelia Matthesius

Karlsruhe

https://Karlsruhe.sqlpass.de

Stefan Kirner

28. März 2017 um 18:30

30. Mai 2017

Helge Rutz

Rheinland

https://Rheinland.sqlpass.de

Tillmann Eitelberg

09. März 2017 um 18:00 bei Microsoft

10. April 2017

Christoph Muthmann Andreas Wolter

Sachsen

https://Sachsen.sqlpass.de

Thomas Jorzig

29. März 2017

Stuttgart

https://Stuttgart.sqlpass.de

31. Mai 2017

Michael Niethammer Jochen Stein

www.sqlpass.de

Seite 4 von 18


Newsletter

02/2017

Allgemein Best Practises for Machine Learning Engineering

It's Official: Metadata Management Is a Strategic Problem

Das PDF enthält eine Anleitung zum Vorgehen beim Einsatz von Machine Learning und beschreibt Best Practises, die bestimmt auch im Umfeld von Azure anwendbar sind.

Gartner findet, dass Metadaten Management zu einer strategischen Aufgabe wird und veröffentlicht einen entsprechenden Magic Quadrant Report.

http://post.oreilly.com/rd/9z1znkbu329v172evigj1b4men25 9bj81bbfq0gjuqo

https://upside.tdwi.org/articles/2016/11/02/metadatamanagement-is-a-strategic-problem.aspx

Graphs: Comparing R, Excel, Tableau, SPSS, Matlab, JS, Python, and SAS

Analytics Industry Pulse Winter 2017

Der Artikel vergleicht die populärsten Tools bezüglich deren Fähigkeiten zur Visualisierung und beschreibt Verbesserungen zur initialen Version eines anderen Bloggers. http://www.allanalytics.com/author.asp

SQL Server on Linux: The HOW Das Channel9-Video zeigt, wie man mit SQL Server auf Linux umgeht. https://channel9.msdn.com/Shows/Data-Exposed/SQLServer-on-Linux-The-HOW

Jen Underwood fühlt den Puls der Analytics Industrie. Ok, sie macht eine Vorhersage, was im neuen Jahr wichtig werden könnte. http://www.jenunderwood.com/2017/01/05/analyticsindustry-pulse-winter-2017/

Data Engineers vs. Data Scientists: The Difference According to LinkedIn Data Im Big Data Umfeld scheinen sich zwei ähnliche aber auch unterschiedliche Wege für Karrieren herauszubilden. Die Auswertung basiert auf LinkedIn-Daten. https://blog.stitchdata.com/data-engineer-vs-data-scientistthe-difference-according-to-linkedin-e0bee6248fd4

Introducing the Database Experimentation Assistant

Trends in Data-Driven IoT

Es gibt ein neues Tool (Database Experimentation Assistant; in Preview), welches beim Upgrade auf neuere SQL Server Versionen helfen soll.

Nur keinen Trend verpassen? Auch die Kombination schon bekannter Dinge in einem neuen Umfeld kann neue Impulse bringen.

https://channel9.msdn.com/Shows/DataExposed/Introducing-the-Database-ExperimentationAssistant

http://svds.com/trends-data-driven-iot/

Ansprechpartner (ausnahmsweise): Michael Riedmüller

www.sqlpass.de

Seite 5 von 18


Newsletter

02/2017

Save the Date: SQL Saturday #605 Rheinland Der SQLSaturday ist eine kostenlose 1-Tages Konferenz für SQL Server Professionals und alle, die mehr über den Microsoft SQL Server und die Microsoft Data Platform erfahren wollen. Ursprünglich aus den USA kommend, wurden mittlerweile unter der Schirmherrschaft der PASS Global über 600 SQLSaturdays auf fast allen Kontinenten veranstaltet. In den verschiedenen, vor allem technischen, Tracks vermitteln Sprecher primär aus der lokalen aber auch aus der internationalen SQL Server Community hochkarätiges Wissen rund um den Microsoft SQL Server. Der PASS Deutschland e.V. übernimmt als offizielles Chapter der PASS Global, mit weltweit über 100.000 Mitgliedern, die Organisation des Events vollständig mit Freiwilligen aus der deutschen SQL Community. Der kostenlose SQLSaturday ist nicht nur die ideale Gelegenheit sich über den SQL Server 2016 oder eventuell auch SQL vNext zu informieren, sondern auch um sich mit Kollegen, SQL Professionals, führenden Experten, MCMs und MVPs zu treffen und über spannende Themen zu diskutieren.

Save the Date – 10. JUNI 2017

Der SQLSaturday #605 wird am 10.6.2017 in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin veranstaltet. Die Registrierungsmöglichkeiten sind auf der Event-Seite unter http://www.sqlsaturday.com/605/eventhome.aspx zu finden.

www.sqlpass.de

Seite 6 von 18


Newsletter

02/2017

Blogs von Mitgliedern des PASS Deutschland e.V. Liebe Newsletter-Leser! Zum neuen Jahr haben wir eine neue Blog-Ankündigung. . Ansprechpartner: Kai Gerlach

Blog-Liste (neue Ankündigung bei uns) (nach Vornamen der Autoren sortiert)

Blog: New Row – My journey through Business Intelligence and ...

Blog: Solisyon SQL Blog URL: http://www.solisyon.de/sqlblog/ Autor: Benjamin Weissman (Franken) Schwerpunkte: Business Intelligence Blog: SQL aus Hamburg URL: http://www.sql-aus-hamburg.de

URL: http://www.martinguth.de/

Autor: Björn Peters (Hamburg)

Autor: Martin Guth (Karlsruhe)

Schwerpunkte: Datenbank-Administration

Schwerpunkte: Business Intelligence

Blog: Architektur und Administration

Info: Data Warehousing, Dimensional Modeling, SSAS Multidimensional und die Reportingsoftware Cubeware Cockpit, Performancetuning (Accidental DBA)

URL: http://www.insidesql.org/blogs/cmu/

Autor: Christoph Muthmann (Rheinland) Schwerpunkte: Datenbank-Administration

Blog-Liste (bereits früher veröffentlicht) (nach Vornamen der Autoren sortiert)

Blog: sqlXpert GmbH Blog URL: http://www.sqlxpert.de/blogsqlxpert/

Blog: SQL Server Engine & BI blog by Andreas Wolter URL: http://www.insidesql.org/blogs/andreaswolter/

Autoren: Daniel Caesar (Berlin) und Imke Feldmann (Berlin) Schwerpunkte: Business Intelligence

Autor: Andreas Wolter (Rheinland) Schwerpunkte: Datenbank-Administration

Blog: GDS Business Intelligence Blog URL: http://gds-business-intelligence.de/de/category/sql-server/

Blog: Armin Neudert über SQL Server | SSDT | ALM | TFS > Database Lifecycle Management

Autor: Frank Geisler (Ruhrgebiet)

URL: http://blogs.tmn-net.com/an/

Schwerpunkte: Business Intelligence und Entwicklung

Autor: Armin Neudert (Stuttgart)

Blog: Hilmar Buchta über MS-OLAP

Schwerpunkte: Datenbank-Administration

URL: http://blog.oraylis.de/author/hbuchta/

Blog: Arno Cebulla über Information Design mit MS SSRS

Autor: Hilmar Buchta (Rheinland)

URL: http://blog.oraylis.de/author/acebulla/

Schwerpunkte: Business Intelligence

Autor: Arno Cebulla (Rheinland)

Blog: Microsoft OLAP Blog by Hilmar Buchta

Schwerpunkte: Business Intelligence

URL: http://ms-olap.blogspot.com

Blog: SQL Server - Infos für Anfänger und Profis

Autor: Hilmar Buchta (Rheinland)

URL: https://sqlserverbhoch.wordpress.com

Schwerpunkte: Business Intelligence

Autor: Benjamin Hoch (nicht angegeben)

Blog: Kostja's .NETte Welt

Schwerpunkte: Informationen für Beginner im Bereich SQL Server aber auch für Fortgeschrittene im Bereich Hochverfügbarkeit mit AlwayOn

URL: https://kostjaklein.wordpress.com/

www.sqlpass.de

Autor: Kostja Klein (Rhein-Main) Schwerpunkte: Entwicklung

Seite 7 von 18


Newsletter

02/2017

Blog: Ceteris AG BI Blog

Blog: TORSTEN SCHUESSLER | Sapere aude! (aka tosc)

URL: http://www.ceteris.ag/blog

URL: http://www.insidesql.org/blogs/tosc/

Autor: Markus Raatz (Berlin)

Autor: Torsten Schüßler (Franken)

Schwerpunkte: Business Intelligence

Schwerpunkte: SQL Server allgemein

Blog: Nikoport - SQL Server, Community, Development and Web adventures

Blog: SQL Server Intern

URL: http://www.nikoport.com

Autor: Niko Neugebauer (Rhein-Main) Schwerpunkte: SQL Server allgemein

URL: http://www.sqlmaster.de

Autor: Uwe Ricken (Rhein-Main) Schwerpunkte: Datenbank-Administration

Blog-Infos

Blog: flip-it.de :: SQL and more URL: http://www.flip-it.de

Autor: Philipp Lenz (Mittelrhein) Schwerpunkte: SQL Server allgemein Blog: About SQL Server Basics and in-depth URL: http://dirtyread.de

Autor: Robert Hartmann (Franken) Schwerpunkte: SQL Server allgemein Blog: Robert Panther on SQL Server URL: http://pantheronsql.wordpress.com

Autor: Robert Panther (Rhein-Main) Schwerpunkte: SQL Server allgemein Blog: Sascha Lorenz aus Hamburg über die Themen Microsoft SQL Server, SharePoint, .NET Technologien und ganz allgemein über Business Intelligence URL: http://saschalorenz.blogspot.com

Autor: Sascha Lorenz (Hamburg) Schwerpunkte: Business Intelligence Blog: GlorfIT

Ankündigung, Änderung, Löschung Wenn auch dein PASS-Mitglieds-Blog hier erscheinen soll, so schreibe bitte eine E-Mail mit den folgenden Angaben an: newsletter(punkt)redaktion(at)sqlpass(punkt)de 

Den Titel des BLOG’s  Deinen Namen  Deinen Blog-URL  Deine Inhalte: eine (kurze) Übersicht der Themen-Schwerpunkte  Deine Regionalgruppe: (optional, aber erwünscht)  (Deine Email-Adresse): Die ist für Rückmeldungen, wird aber nicht auf unserer BLOG-Seite veröffentlicht oder anderweitig verwendet. Bitte teile uns möglichst auch Änderungen an Deinem Blog (Themenverschiebung, Blog-URL oder Beendigung etc.) mit. Vielen Dank.

Kommentare Kommentare von Blog-Besuchern sind gern gesehen und können an newsletter(punkt)redaktion(at)sqlpass(punkt)de geschickt werden. Wir werden Sie an den Autor weiterleiten und/oder, wenn so gewünscht, ggfs. hier veröffentlichen.

URL: http://glorf.it

Autor: Thomas Glörfeld (Franken) Schwerpunkte: SQL Server allgemein Blog: Tillmann Eitelberg & Oliver Engels zu SSISComponents URL: http://www.ssis-components.net

Autoren: Tillmann Eitelberg (Rheinland) und Oliver Engels (Rhein-Main) Schwerpunkte: Integration-Services

www.sqlpass.de

Seite 8 von 18


Newsletter

02/2017

Anzeige:

Business Intelligence Append vs. Merge in Power BI and Power Query Der Unterschied zwischen "Append" und "Merge" ist für Entwickler selbstverständlich. Nicht aber für andere Power BI Nutzer. http://radacad.com/append-vs-merge-in-power-bi-andpower-query

Keeping Fact Tables Online while Loading via Partition Switching Wer Ad-Hoc Abfragen gegen seine großen Faktentabellen erlaubt, möchte sie bei Arbeiten an den Partitionen eventuell gerne Online lassen. http://www.sqlservercentral.com/articles/SQL+Server/1491 23/

Previous Dynamic Period DAX Calculation Mit einem dynamischen Datumsbereich ist es schwieriger als normal, eine vorhergehende Periode zu berechnen. http://radacad.com/previous-dynamic-period-daxcalculation

Power BI – Error encountered when using quotes in a parameter used as a data source Bei der Angabe des Pfades zu einer Datei (URI) in Power BI kann es leicht zu einem seltsamen Fehler kommen. https://blogs.msdn.microsoft.com/samlester/

Monitoring Azure Data Factory using PowerBI Gerhard Brueckl stellt uns eine Verbesserung der Monitoring Oberfläche für die Azure Data Factory vor, die er mit Power BI erstellt hat.. http://blog.gbrueckl.at/2017/01/monitoring-azure-datafactory-powerbi/

What's New in Reporting Services 2016 Service Pack 1

SQL Server R Services – Why we built it Der Artikel ist der erste in einer Serie, die uns hinter die Kulissen der Entwicklung mitnimmt und erklärt, warum R eingebaut wurde. https://blogs.msdn.microsoft.com/sqlserverstorageengine/2 017/01/10/sql-server-r-services-why-did-we-build-it/

Es gibt ein Service-Pack für SSRS, welches nicht nur Fehler beseitigt, sondern auch neue Funktionen enthält. https://www.mssqltips.com/sqlservertip/4607/whats-newin-reporting-services-2016-service-pack-1/ www.sqlpass.de

Seite 9 von 18


Newsletter

02/2017

Migrate SSRS from SQL Server 2008R2 to 2014 » Dave Turpin, SQL Server Practitioner

An Example of Data Integration Lifecycle Management with SSIS, Part 0

Auch wenn der SQL Server die Hauptarbeit alleine erledigt, war es dem Autor doch einen Post wert, den Transfer zu erläutern.

Andy Leonard beginnt eine Serie von Beiträgen zum Thema Data Integration Lifecycle Management (DILM) und begründet zu Beginn, warum das wichtig ist.

http://www.daveturpin.com/2017/01/migrate-ssrs-fromsql-server-2008r2-to-2014/

http://sqlblog.com/blogs/andy_leonard/archive/2017/01/01 /an-example-of-data-integration-lifecycle-managementwith-ssis-part-0.aspx

Scrubbing Personally Identifiable Information SQLServerCentral Für Testdatenbanken hätte man gerne einen Abzug der produktiven Daten. Diese müssen aber in vielen Fällen "gesäubert" werden, bevor man sie herausgeben darf. http://www.sqlservercentral.com/articles/Restore/119856/

Using R to Identify Key Features Quickly Als Gegenpol zu Anwendungen wie Power BI und Tableau zeigt der Artikel wie man auch mit R und Shiny seine Daten visuell explorativ analysieren kann. http://www.sqlservercentral.com/articles/Visual+Analytics/ 149533/

The Recordings for SSIS Academy: Using the SSIS Catalog are Available Die Aufzeichnungen der drei freien Webinare zum Thema SSIS Catalog sind verfügbar. http://sqlblog.com/blogs/andy_leonard/archive/2016/12/27 /the-recording-for-ssis-academy-using-the-ssis-catalog-day1-is-available.aspx

SSIS Expression Function - REPLACENULL In SSIS gibt es jetzt die Funktion REPLACENULL() analog zu ISNULL() in T-SQL. http://sqlblog.com/blogs/louis_davidson/archive/2016/12/2 2/quickie-ssis-expression-function-replacenull.aspx

Simpsons' Paradox Der Artikel zeigt an einem anschaulichen Beispiel, dass man seine ersten Analyseergebnisse auf jeden Fall validieren sollte. http://www.sqlservercentral.com/articles/T-SQL/150143/

Ten Things Data Can Do For You in 2017 (aka Ten Things Power BI Can Do For You in 2017) Das neue Jahr ist auch immer Anlass, sich mit guten Vorsätzen zu beschäftgen und sich Best Practices ins Bewusstsein zurückzurufen.

Running SSIS on Azure VM (IaaS) – Do more with less money

https://www.powerpivotpro.com/2017/01/ten-things-datacan-2017-aka-ten-things-power-bi-can-2017/

Es gibt Gründe, SSIS in einer Azure VM auszuführen. Der Artikel enthält auch ein How-To zum Thema.

Use Regular Expressions in Power BI

https://blogs.msdn.microsoft.com/ssis/

In Power BI kann man nicht mit Regular Expressions filtern oder selektieren. Dazu ist ein Umweg über R Transformation Schritte nötig.

Where Azure Analysis Services Fits Into BI head_0021 Analytics Architecture (Pa rt 3)

https://blog.oraylis.de/2016/12/use-regular-expressions-inpower-bi/

Hier haben wir den dritten Teil der Serie zu Azure Analysis Services und ihrem Platz in einer Architektur. http://www.sqlchick.com/entries/2016/12/30/where-azureanalysis-services-fits-into-bi-analytics-architecture

www.sqlpass.de

Seite 10 von 18


Newsletter The Show Hidden Cubes SSAS Connection String Property Versteckte Cubes kann man beim Erstellen von Queries in Management Studio trotzdem sichtbar machen. https://blog.crossjoin.co.uk/2016/12/23/the-show-hiddencubes-ssas-connection-string-property/

First Thoughts On The Integration Of Power Query/M Into Analysis Services Tabular Laut Chris Webb ist die Integration von Power Query/M in Analysis Services ein großes Ding. Er erläutert das Warum in seinem Artikel. https://blog.crossjoin.co.uk/2016/12/19/first-thoughts-onthe-integration-of-power-querym-into-analysis-servicestabular/

02/2017

Introducing a Modern Get Data Experience for SQL Server vNext on Windows CTP 1. 1 for Analysis Services SQL Server vNext erhält erweiterte Möglichkeiten, sich mit Datenquellen zu verbinden. Sie sind analog zu Excel oder Power BI Desktop. https://blogs.msdn.microsoft.com/analysisservices/2016/12 /16/introducing-a-modern-get-data-experience-for-sqlserver-vnext-on-windows-ctp-1-1-for-analysis-services/

KPIs in SSRS 2016 Die Implementierung von KPIs in Reporting Services wird einfacher, weil in der Version 2016 die KPIs eigene Objekte darstellen. https://www.timmitchell.net/post/2016/12/21/kpis-in-ssrs2016/

Ansprechpartner: Michael Riedmüller

Anzeige:

www.sqlpass.de

Seite 11 von 18


Newsletter

02/2017

Neues aus der Knowledgebase Liebe Newsletter-Leser! Obacht! Diesmal ist das spezielle SP1 für SQL Server 2016 dabei, bei dem jetzt auch viele Features der StandardEdition verfügbar sind. Stichtag: 21.01.2017. Euer Kai Gerlach

SQL Server 2016 Service Packs

“A digitally signed driver is required” warning when you install SQL Server packages in Windows Server 2016 and Windows 10 (05.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3203693 Improved diagnostics for query execution plans that involve residual predicate pushdown in SQL Server (08.12.2016). Anm. d. Red.: Auf SQL 2016 ausgedehnt. https://support.microsoft.com/kb/3107397

SQL Server 2016 Service Pack 1 release information (02.12.2016)

Performance degradation when you upgrade from database compatibility level 120 to 130 in SQL Server 2016 (14.12.2016)

https://support.microsoft.com/kb/3182545

https://support.microsoft.com/kb/3212023

Hotfixes FIX: Parallel insert operation into a temp table causes SQL Server 2016 to freeze (23.11.2016) https://support.microsoft.com/kb/3198285

How to register Microsoft Filter Pack IFilters with SQL Server (14.12.2016). Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt. https://support.microsoft.com/kb/945934

GDR update package for SQL Server 2016 SP1 (16.12.2016)

Improvement: Enhance VDI Protocol with VDC_Complete command in SQL Server (28.12.2016)

https://support.microsoft.com/kb/3210089

https://support.microsoft.com/kb/3188454

GDR update package for SQL Server 2016 RTM (16.12.2016)

The .NET Framework 4.6.2 client driver for "Always Encrypted" intermittently fails during row decryption (10.01.2017)

https://support.microsoft.com/kb/3210111 On-demand hotfix update package for SQL Server 2016 CU3 (16.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3210110 FIX: FileTable directory stops responding when you create multiple files concurrently in SQL Server 2014 or 2016 (28.12.2016). Anm. d. Red.: Auf SQL 2016 ausgedehnt.

https://support.microsoft.com/kb/3204545 How to troubleshoot the "Cannot generate SSPI context" error message (10.01.2017). Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt. https://support.microsoft.com/kb/811889

https://support.microsoft.com/kb/3191062

SQL Server 2016 SSRS, SSIS

FIX: "Could not redo log record" error, and replica is suspended in SQL Server 2016, 2014, or 2012 (05.01.2017)

Hotfixes

https://support.microsoft.com/kb/3173471

You cannot print in Reporting Services reports after you install SQL Server 2016 SP1 (23.11.2016)

Sonstige KB-Artikel

https://support.microsoft.com/kb/3208483

Controlling Autostat (AUTO_UPDATE_STATISTICS) behavior in SQL Server (23.11.2016) Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt.

"Only secure content is displayed" warning when you open a SQL Server 2016 SP1 Reporting Services report or web portal (23.11.2016)

https://support.microsoft.com/kb/2754171

https://support.microsoft.com/kb/3208484

Interoperability of Columnstore indexes with large page memory model in SQL Server (02.12.2016)

Error when you execute SSIS package on FIPS-enabled Windows (02.12.2016). Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt.

https://support.microsoft.com/kb/3210239 www.sqlpass.de

Seite 12 von 18


Newsletter https://support.microsoft.com/kb/2925865

02/2017

SQL Server 2016 MDS

FIX: Can't grant permissions to another user to log in to an availability group after the owner is removed in SQL Server (27.12.2016)

Hotfixes

https://support.microsoft.com/kb/3209261

FIX: Errors when you try to save MDS business rules in SQL Server 2016 (16.12.2016)

FIX: Memory is paged out when columnstore index query consumes lots of memory in SQL Server 2014 (28.12.2016)

https://support.microsoft.com/kb/3210087

https://support.microsoft.com/kb/3067968

FIX: MDS business rule doesn't work if the Code value contains a leading space in SQL Server MDS Add-in for Excel (28.12.2016). Anm. d. Red.: Auf SQL 2016 ausgedehnt.

FIX: Rebuilding a nonclustered index to add columns by using CREATE INDEX with DROP_EXISTING=ON and ONLINE=ON causes blocking (28.12.2016)

https://support.microsoft.com/kb/3198261

https://support.microsoft.com/kb/3194365

SQL Server 2016 R Hotfixes FIX: Version of R Client is incompatible with the Microsoft R server version 8.0.3 (16.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3210262 FIX: Cannot install SQL Server R Services during an offline installation of SQL Server 2016 updates (16.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3210708

SQL Server 2014 Cumulative Updates

FIX: TDE encrypted Databases go in suspect state during the recovery phase when you restart SQL Server 2012 or 2014 (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3197631 FIX: Out-of-memory errors when you execute DBCC CHECKDB on database that contains columnstore indexes in SQL Server 2014 (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3201416 FIX: Error 2809 when you execute a stored procedure that takes a table-valued parameter from RPC calls in SQL Server 2014 (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3205935

https://support.microsoft.com/kb/3204399

FIX: On failover, the new secondary replica stops accepting transaction log records until the instance is restarted in SQL Server (28.12.2016)

Cumulative update 3 for SQL Server 2014 SP2 (28.12.2016)

https://support.microsoft.com/kb/3207327

https://support.microsoft.com/kb/3204388

FIX: Can't take ownership of an availability group after the owner is dropped in SQL Server 2014 (28.12.2016)

Cumulative update 10 for SQL Server 2014 SP1 (27.12.2016)

Hotfixes FIX: Incremental statistics runs with higher sample rate than regular statistics when statistics are created or updated in SQL Server 2014 (27.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3196877 FIX: Memory leak when you query sys.dm_sql_referenced_entities view in SQL Server 2014 (27.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3205994 FIX: Access Violation when you execute queries on a readable secondary replica of a SQL Server 2014 AlwaysOn Availability Group (27.12.2016)

https://support.microsoft.com/kb/3208326 FIX: You cannot select any replica when you fail over from an availability group that's in the resolving state (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3208524 FIX: "No Data Available" in the SQL Server Memory Usage page in the SQL Server 2014 MDM report (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3209442 FIX: "Could not redo log record" error, and replica is suspended in SQL Server 2016, 2014, or 2012 (05.01.2017) https://support.microsoft.com/kb/3173471

https://support.microsoft.com/kb/3208244

www.sqlpass.de

Seite 13 von 18


Newsletter Sonstige KB-Artikel Controlling Autostat (AUTO_UPDATE_STATISTICS) behavior in SQL Server (23.11.2016). Gilt auch für Enterprise CoreAnm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt. https://support.microsoft.com/kb/2754171 Interoperability of Columnstore indexes with large page memory model in SQL Server (02.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3210239 How to troubleshoot Msg 824 in SQL Server (13.12.2016) Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 ausgedehnt. https://support.microsoft.com/kb/2015756 How to register Microsoft Filter Pack IFilters with SQL Server (14.12.2016). Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt.

02/2017

FIX: Error when you select a KPI in a Power View report that consumes a BISM connection in a PowerPivot Gallery (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3188670 FIX: Can't cancel queries with SORT conditions on cells or measure values in SQL Server 2012 or 2014 Analysis Services (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3198826 FIX: KPIs return a non-translated caption when an MDSCHEMA_MEASURES request is issued and the restrictions request hidden members (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3198827 FIX: MDX query returns errors if the value of MaxRolapOrConditions is greater than 256 in SQL Server 2014 Analysis Services (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3208179

https://support.microsoft.com/kb/945934

Sonstige KB-Artikel

Improvement: Enhance VDI Protocol with VDC_Complete command in SQL Server (28.12.2016)

Error when you execute SSIS package on FIPS-enabled Windows (02.12.2016) Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt.

https://support.microsoft.com/kb/3188454

https://support.microsoft.com/kb/2925865

Updates to DBCC CLONEDATABASE functionality in SQL Server 2014 (28.12.2016)

SQL Server 2012

https://support.microsoft.com/kb/3208246

Security

Update improves the stability of SQL Server 2014 Management Studio when exiting or removing a connection from Object Explorer (28.12.2016)

MS15-058: Description of the security update for SQL Server 2012 Service Pack 2 GDR: July 14, 2015 (08.12.2016). Anm. d. Red.: Update nach über einem Jahr.

https://support.microsoft.com/kb/3209443

https://support.microsoft.com/kb/3045321

How to troubleshoot the "Cannot generate SSPI context" error message (10.01.2017). Gilt auch für Enterprise Core. Anm. d. Red.: Auf SQL 2014 und 2016 ausgedehnt.

Cumulative Updates

https://support.microsoft.com/kb/811889

https://support.microsoft.com/kb/2861107

SQL Server 2014 SSAS, SSIS, REPL

Hotfixes

Hotfixes

FIX: Can't grant permissions to another user to log in to an availability group after the owner is removed in SQL Server (27.12.2016)

FIX: Adding a subscription to an Oracle transactional publication or an Oracle snapshot publication fails in SQL Server 2014 SP2 or later (28.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3208243

Cumulative update package 5 for SQL Server 2012 SP1 (23.11.2016). Anm. d. Red.: Update nach über einem Jahr.

https://support.microsoft.com/kb/3209261 FIX: "Could not redo log record" error, and replica is suspended in SQL Server 2016, 2014, or 2012 (05.01.2017) https://support.microsoft.com/kb/3173471

FIX: Error 21050 when you remove a table that is not part of a publication in SQL Server 2014 (28.12.2016)

Sonstige KB-Artikel

https://support.microsoft.com/kb/3209459

Interoperability of Columnstore indexes with large page memory model in SQL Server (02.12.2016) https://support.microsoft.com/kb/3210239

www.sqlpass.de

Seite 14 von 18


Newsletter PASS Essential: Dauer: Ort: Datum: Teilnehmeranzahl: Preis:

02/2017

Analyse eines Microsoft SQL Server auf Performanceprobleme 1 Tag

Berlin, Microsoft Deutschland GmbH, Geschäftsstelle Berlin 03.03.2017, 09.00 Uhr mindestens 4, maximal 12 Mitglieder PASS Deutschland e.V. 299€ (inkl. MwSt.), Nicht-Mitglieder 475€ (inkl. MwSt.) Bei gleichzeitiger Anmeldung als neues Mitglied gilt hierfür bereits der Mitgliederpreis.

Schulungszertifikat: Anmeldung: Voraussetzungen:

Ja E-Mail an registrierung@sqlpass.de

Sprecher: Uwe Ricken verfügt über mehr als 6 Jahre Praxiserfahrung als DBA und mehr als 14 Jahre Erfahrungen als Entwickler von Datenbankmodellen. Im Mai 2013 wurde diese Erfahrung mit der Zertifizierung zum 7. deutschen ���Microsoft Certified Master – SQL Server 2008“ gekrönt. Im Juli 2013 wurde ihm zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland. Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen „Database Engine Internals“, „Query Optimizing“ und „Entwicklung“ auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen. Inhalt Nach Abschluss des Workshops haben Sie fundierte Kenntnisse in diesen Themen   

„Problemzonen“ einer Installation von Microsoft SQL Server, die auftreten, wenn eine „Standardinstallation“ implementiert wird. an Hand eines Stufenplans kann Schritt für Schritt die Analyse eines Systems durchführt werden. Ergebnisse der Messungen werden in einer Bewertungsmatrix auf Schwachpunkte untersucht.

Teilnehmer Voraussetzungen:   

Grundkenntnisse über Microsoft SQL Server Umgang mit Microsoft SQL Server Management Studio Mit einem eigenen Laptop können die im Workshop gezeigten Skripte auf eigenen Microsoft SQL Servern ausgeführt und analysiert werden.

Kursinhalte:         

Engpässe im Betriebssystem, die einen Microsoft SQL Server ausbremsen Konfigurationseinstellungen einer Instanz von Microsoft SQL Server TEMPDB – falsche Konfiguration und ihre Auswirkungen auf die Performance PLE – Analyse und Bewertung von „Page Life Expectancy“ im Zusammenhang mit verwendeten Datenbanken Analyse der Belegung des Buffer Pool pro Datenbank! PFS-Contention, Locking, Blocking, Deadlocks – welche Möglichkeiten gibt es für die Beseitigung Korrekte Datenbankeinstellungen (Datenbankdateien, Protokolldateien) Analyse von Wait Stats zur Bewertung von vorhandenen Engpässen Anforderungen an eine Kundendokumentation o Gliederung der Dokumentation o Präsentation der Analyseergebnisse & Handlungsempfehlungen An konkreten Beispielen, die mit dem eigenen Laptop (mitgebracht incl. installierter Software) ebenfalls simuliert werden können, werden verschiedene Engpässe demonstriert, die es zu erkennen gilt. Wenn es um die Bewertung von Analyseergebnissen mittels Wait Stats geht, so können solche Ergebnisse für jeden EIGENEN Server simultan im Workshop ausgewertet werden.

PASS Essentials werden vom PASS Deutschland e.V. veranstaltet: http://www.sqlpass.de Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): http://www.sqlpass.de/Events/AllgemeineGeschäftsbedingungenAGB.aspx

Seite 15 von 18


Newsletter PASS Essential: Dauer: Ort: Datum: Teilnehmeranzahl: Preis:

02/2017

Aufbau und Wartung einer Staging Umgebung mit Biml 1 Tag

Essen, GDS Business Intelligence GmbH 16.03.2017, 09:00 Uhr mindestens 4, maximal 12 Mitglieder PASS Deutschland e.V. 299€ (inkl. MwSt.), Nicht-Mitglieder 475€ (inkl. MwSt.) Bei gleichzeitiger Anmeldung als neues Mitglied gilt hierfür bereits der Mitgliederpreis.

Schulungszertifikat: Anmeldung:

Ja E-Mail an registrierung@sqlpass.de

Sprecher: Benjamin Weissman Ben Weissman arbeitet seit Version 6.5 mit dem SQL Server und ist hauptsächlich im Bereich BI/Datawarehousing aktiv. Er ist MCSE Business Intelligence und Data Platform und außerdem der erste BimlHero Certified Expert in Deutschland. Er hat in den vergangenen Jahren in über 150 BI Projekten mitgewirkt und ist immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten noch mehr Spaß mit dem SQL Server zu haben. Gemeinsam mit seinem Team von Solisyon bietet er Training, Beratung und Implementierung für weltweite Kunden aus dem gehobenen Mittelstand an. Inhalt Nach Abschluss des Workshops haben Sie fundierte Kenntnisse in diesen Themen Grundlagen von Biml Essentielle Biml Tags und Attribute in XML Integration von Biml mit BimlScript zur Erstellung von dynamischem Biml Grundlagen von Metadaten-Konstrukten für SSIS mit Biml Teilnehmer Voraussetzungen: Grundkenntnisse in SSIS Grundkenntnisse in VB.NET und/oder C# Umgang mit BIDS bzw. Data Tools Mit einem eigenen Laptop mit installiertem SQL Server sowie Varigence BimlStudio (Kostenpflichtig, 14 Tages Testversion, für einige gezeigte Funktionen erforderlich, jedoch nicht für die Grundlagen) und BimlExpress (kostenfrei). Beide Tools sind unter www.varigence.com erhältlich, bitte beachten: Die 14 Tage Testversion nicht zu früh aktivieren! Kursinhalte: Was ist Biml, wofür kann ich es einsetzen, wofür nicht? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Frontends BIDS Helper, BimlExpress, BimlStudio und BimlOnline? Grundlagen der Biml-Sprache – Erstellung eines kompletten Pakets mit Biml (manuell) Automatisierung von Biml mit BimlScript Aufbau eines Metadaten-Modells zum Design einer Staging Umgebung Automatisierter Aufbau einer Staging Umgebung mit Hilfe von Metadaten und Biml Aktualisierung von Staging Umgebung und SSIS per Kommandozeile oder Batchdatei Dokumentation von Biml-Projekten Umgang mit Source Control Erweiterte Funktionen zur Automatisierung Kurzer Einblick in SSAS mit Biml

PASS Essentials werden vom PASS Deutschland e.V. veranstaltet: http://www.sqlpass.de Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): http://www.sqlpass.de/Events/AllgemeineGeschäftsbedingungenAGB.aspx

Seite 16 von 18


Newsletter PASS Essential: Dauer: Ort: Datum: Teilnehmeranzahl: Preis:

02/2017

Performancesteigerung durch Indexanalyse und –redesign 1 Tag Stuttgart, BeOne Stuttgart GmbH

25.04.2017, 09:00 Uhr mindestens 4, maximal 12 Mitglieder PASS Deutschland e.V. 299€ (inkl. MwSt.), Nicht-Mitglieder 475€ (inkl. MwSt.) Bei gleichzeitiger Anmeldung als neues Mitglied gilt hierfür bereits der Mitgliederpreis.

Schulungszertifikat: Anmeldung:

Ja E-Mail an registrierung@sqlpass.de

Sprecher: Uwe Ricken verfügt über mehr als 6 Jahre Praxiserfahrung als DBA und mehr als 14 Jahre Erfahrungen als Entwickler von Datenbankmodellen. Im Mai 2013 wurde diese Erfahrung mit der Zertifizierung zum 7. deutschen „Microsoft Certified Master – SQL Server 2008“ gekrönt. Im Juli 2013 wurde ihm zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland. Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen „Database Engine Internals“, „Query Optimizing“ und „Entwicklung“ auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen. Inhalt Nach Abschluss des Workshops haben Sie fundierte Kenntnisse in diesen Themen  Übersicht über die verschiedenen Indextypen in der Relationalen Datenbank  Verständnis und Analyse von Ausführungsplänen  Einsatz verschiedener Indexe und ihr Einfluss auf die Performance einer Abfrage  Einschätzung des Optimierungspotentials von vorhandenen Abfragen und Erkennen von Verhaltensmustern von implementierten Indexen Teilnehmervoraussetzungen:  Grundkenntnisse über Microsoft SQL Server  Umgang mit Microsoft SQL Server Management Studio  Mit einem eigenen Laptop können die im Workshop gezeigten Skripte auf eigenen Microsoft SQL Servern ausgeführt und analysiert werden. Kursinhalte: Nicht immer ist die Konfiguration des Microsoft SQL Server die Ursache für eine schlechte Performance einer Applikation. Sehr häufig sind es Fehler im Design der Datenbanken, Indexe oder eine Mischung aus allen Komponenten. In diesem Workshop lernen Sie die unterschiedlichen Indextypen kennen, die in einem OLTP-System verwendet werden können. Neben den Grundlagen der Indexierung werden DMV vorgestellt, die eine Analyse von Indexen ermöglichen. Ausgestattet mit den Grundlagen der Indexierung und den eingesetzten Werkzeugen wird in vielen detaillierten Beispielen gezeigt, wie Indexengpässe analysiert, bewertet und gelöst werden. Insbesondere werden folgende Punkte in der Tiefe behandelt:  HEAP / Clustered Index / ColumnStore Index – Grundlagen der Indexierung  Welche Schlüssel sind ideal für einen Clustered Index?  Lesen und interpretieren von Ausführungsplänen  Bedeutung von Statistiken für Abfragen  Werkzeuge (DMV) für die Analyse von Indexperformance und -zustand  DML-Operationen und ihre Auswirkungen auf Indexe  Unterschiede der physikalischen JOIN-Operatoren  Probleme in PARTITIONED VIEWS  SARGable Abfragen  Verwendung richtiger Datentypen für optimale Ausführungen von Abfragen  Fremdschlüssel und richtige Indexierung  Einfluss von COLLATION auf Abfragen mit temporären Tabellen / Tabellenvariablen  ASCENDING KEY Problematik PASS Essentials werden vom PASS Deutschland e.V. veranstaltet: http://www.sqlpass.de Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): http://www.sqlpass.de/Events/AllgemeineGeschäftsbedingungenAGB.aspx

Seite 17 von 18


Newsletter PASS Essential: Dauer: Ort: Datum: Teilnehmeranzahl: Preis:

02/2017

Analyse eines Microsoft SQL Server auf Performanceprobleme 1 Tag Köln, Microsoft Deutschland GmbH, Geschäftsstelle Köln 11.05.2017, 09.00 Uhr mindestens 4, maximal 12 Mitglieder PASS Deutschland e.V. 299€ (inkl. MwSt.), Nicht-Mitglieder 475€ (inkl. MwSt.) Bei gleichzeitiger Anmeldung als neues Mitglied gilt hierfür bereits der Mitgliederpreis.

Schulungszertifikat: Anmeldung: Voraussetzungen:

Ja E-Mail an registrierung@sqlpass.de

Sprecher: Uwe Ricken verfügt über mehr als 6 Jahre Praxiserfahrung als DBA und mehr als 14 Jahre Erfahrungen als Entwickler von Datenbankmodellen. Im Mai 2013 wurde diese Erfahrung mit der Zertifizierung zum 7. deutschen „Microsoft Certified Master – SQL Server 2008“ gekrönt. Im Juli 2013 wurde ihm zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland. Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen „Database Engine Internals“, „Query Optimizing“ und „Entwicklung“ auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen. Inhalt Nach Abschluss des Workshops haben Sie fundierte Kenntnisse in diesen Themen 

„Problemzonen“ einer Installation von Microsoft SQL Server, die auftreten, wenn eine „Standardinstallation“ implementiert wird.  an Hand eines Stufenplans kann Schritt für Schritt die Analyse eines Systems durchführt werden.  Ergebnisse der Messungen werden in einer Bewertungsmatrix auf Schwachpunkte untersucht. Teilnehmer Voraussetzungen:   

Grundkenntnisse über Microsoft SQL Server Umgang mit Microsoft SQL Server Management Studio Mit einem eigenen Laptop können die im Workshop gezeigten Skripte auf eigenen Microsoft SQL Servern ausgeführt und analysiert werden.

Kursinhalte:  Engpässe im Betriebssystem, die einen Microsoft SQL Server ausbremsen  Konfigurationseinstellungen einer Instanz von Microsoft SQL Server  TEMPDB – falsche Konfiguration und ihre Auswirkungen auf die Performance  PLE – Analyse und Bewertung von „Page Life Expectancy“ im Zusammenhang mit verwendeten Datenbanken  Analyse der Belegung des Buffer Pool pro Datenbank!  PFS-Contention, Locking, Blocking, Deadlocks – welche Möglichkeiten gibt es für die Beseitigung  Korrekte Datenbankeinstellungen (Datenbankdateien, Protokolldateien)  Analyse von Wait Stats zur Bewertung von vorhandenen Engpässen  Anforderungen an eine Kundendokumentation o Gliederung der Dokumentation o Präsentation der Analyseergebnisse & Handlungsempfehlungen  An konkreten Beispielen, die mit dem eigenen Laptop (mitgebracht incl. installierter Software) ebenfalls simuliert werden können, werden verschiedene Engpässe demonstriert, die es zu erkennen gilt. Wenn es um die Bewertung von Analyseergebnissen mittels Wait Stats geht, so können solche Ergebnisse für jeden EIGENEN Server simultan im Workshop ausgewertet werden.

PASS Essentials werden vom PASS Deutschland e.V. veranstaltet: http://www.sqlpass.de Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): http://www.sqlpass.de/Events/AllgemeineGeschäftsbedingungenAGB.aspx

Seite 18 von 18


PASS Newsletter 2017/02