__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 63

Foto: © Fotolia – Edler von Rabenstein

KOMMUNIKATION

Junge Bauern gelten oft als extrem technikgeil. Sind Großtraktoren mit vielen Pferdestärken wirklich so sexy? Fragt man die Hofheld-Community, so lautet die Antwort ganz klar: Ja! Moderne Landtechnik fasziniert einfach. Das war schon immer so und ich denke nicht, dass sich das jemals ändert. Es ist auch spannend zu verfolgen, wie rasant die technische Entwicklung am und rund um den Hof vorangeht. Welche technischen Neuheiten dabei nur etwas zum Anschauen sind und welche sich wirklich für ihre Betriebe lohnen, das wissen junge Landwirte dabei ganz genau zu unterscheiden.

Spielzeug für den Ferkelaufzuchtstall baut, ist das sicherlich emotionaler, als wenn der Bilanzbuchhalter seinen Computer hochfährt. Wie steht es um die fachliche Qualifikation der Jungbauern? Sie sind top ausgebildet und bilden sich in den verschiedensten Bereichen ständig weiter, als Tierhaltungsspezialisten, Pflanzenbauprofis, Technikmeister, Marketingcracks und vieles mehr. Junge Landwirte haben auch die globalen Zusammenhänge im Blick und kennen sich in der Politik aus. Mir fällt kein anderer Beruf ein, der so breit gefächerte fachliche Anforderungen stellt wie der des Landwirtes. Können junge Landwirte auch besser rechnen als ihre Eltern? Das würde ich so nicht sagen. Sie müssen aufgrund der ständig wachsenden Anforderungen an ihre Branche beim Rechnen nur mehr Unbekannte berücksichtigen als die Generation ihrer Eltern. In welchem Bereich gibt es trotzdem auch Mängel? Manchen fällt es schwer, sich in die Lage der Konsumenten hineinzuver-

setzen. Alle wollen ihrem Berufsstand ein positives Image verpassen und mit gutem Beispiel vorangehen. Doch die fachliche Brille abzusetzen und agrarische Dinge so zu vermitteln, dass sie auch ein Laie versteht, ist oft gar nicht so einfach.

Wie wird die „Landwirtschaft 4.0“ das (Selbst-)Bild der Bauern ändern? Für die Landwirte gehört die immer effizientere Landwirtschaft, also Smart oder Precision Farming, heute zum Alltag, wenn der Roboter das Melken übernimmt oder Düngemittel punktgenau ausgebracht werden. Mir kommt es manchmal so vor, als ob eher die Gesellschaft diese technischen Neuerungen in der Landwirtschaft nicht will – weil diese ihr verklärtes und oft verstaubtes Bild der Landwirtschaft

unserhof 3/2017 63

Junge Landwirte interessieren sich wie alle Menschen dafür, was die anderen machen.

www. hofheld.de

Profile for SPV-Verlag

03/2017 unserhof  

MAGAZIN FÜR HOFÜBERNEHMER IM BÄUERLICHEN FAMILIENBETRIEB

03/2017 unserhof  

MAGAZIN FÜR HOFÜBERNEHMER IM BÄUERLICHEN FAMILIENBETRIEB

Advertisement