Page 22

22 FÜTTERUNG

Mit dem richtigen Tränkeplan erfolgreich durchstarten Die Fütterungskonzepte in den ersten Wochen bilden die Basis für eine leistungsstarke Milchkuh. Vor allem Menge und Nährstoffkonzentration sind zu beachten. Die Kälberverluste (inklusive der Totgeburten) sind im Mittel mit 10–15% immer noch sehr hoch. Hauptursachen sind Fütterungs- und Managementfehler.

Für mehr Sicherheit und Leistung in der Kälberfütterung Positive Beeinflussung der Verdauung Vitalere Kälber Geringere Entwicklung von Schadkeimen Konservierung der Tränke www.schaumann.at Tel.: 02236 316 41 0

Von C. van Ackeren

E

in besonderes Augenmerk ist daher auf die Gestaltung der Tränkekonzepte zu richten, da sich diese Phase nachhaltig auf den Aufzuchterfolg und die Leistungsfähigkeit der späteren Milchkuh auswirkt.

Immunglobuline können dann nicht mehr resorbiert werden. Insgesamt können am ersten Lebenstag 10 – max. 20% des Lebendgewichtes an Biestmilch aufgenommen werden, verteilt auf 3–4 Mahlzeiten.

Der richtige Tränkeplan – Auswahl der Tränke und die Nährstoffzufuhr sind entDie erste Mahlzeit: Qualität, scheidend Aktuell empfohlene Zeitpunkt und Menge sind Fütterungspläne in der Kälberentscheidend Hochwertige aufzucht nutzen das Konzept der Biestmilch zeichnet sich neben „metabolischen Programmieder maisgelben Farbe vor allem rung“. Darunter versteht man durch einen hohen Gehalt an die geburtsnahen Einflüsse der Immunglobulinen (Antikörpern) Nährstoffversorgung des Neuaus. Die Biestmilchqualität kann geborenen auf die lebenslange nicht mit bloßem Auge beurteilt Leistungsfähigkeit der Organe. werden, sondern ist per KolosEin Energiemangel in den ersten trumspindel oder Brix-RefrakLebenswochen hat beim jungen tometer zu messen. Innerhalb Kalb gravierende Auswirkungen der ersten 3 Stunden (h) sollte auf die Leistungsfähigkeit der das neugeborene Kalb so viel späteren Milchkuh. Während der Biestmilch (guter Qualität) wie ersten Wochen sind die Kälber möglich aufnehmen (mindesnoch nicht in der Lage, Energietens 2,0 l). Immunglobuline von lücken über eine ausreichende später verabreichter Biestmilch Festfutteraufnahme schließen werden nicht mehr vollständig zu können. Die Nährstoffzuaufgenommen. Etwa 36 h nach fuhr muss in dieser Phase über der Geburt ist die Darmschranke die Milch sichergestellt sein. geschlossen und großvolumige Neuere Studien empfehlen, eine

Foto: © agrarfoto.com

Milchansäuern mit SCHAUMACID DRINK

03/15 Rinderprofi  

Das Magazin für moderne Rinderhaltung

03/15 Rinderprofi  

Das Magazin für moderne Rinderhaltung

Advertisement