Page 1

w w w.no e. s p o r t uni o n. at

sport uN ioN Niederösterreich

aktuell

Sportunion Generalversammlung: 28. ordentlicher Landestag am 21.10. in Stockerau Pflichtschulen: Tägliche Bewegungsund Sporteinheit startet SPORTUNION Akademie: Neues Aus- und Fortbildungsprogramm startet

Folge 3, Jahrgang 2017 GZ 11Z038823 M; Postgebühr bar bezahlt Erscheinungsort, Verlagspostamt 3100 St. Pölten


AKTUELL

Vorwort LIEBE SPORTUNIONFREUNDE!

Der Sommer war geprägt von verschiedenen Jubiläums- und Sportveranstaltungen. Bei den vielen persönlichen Besuchen vor Ort wurden mir die vorrangigsten Bestrebungen und Zielsetzungen unserer SPORTUNIONFunktionäre/-innen immer wieder mitgeteilt. Nämlich den Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten. Ausreichend Bewegung ist für die gesunde Entwicklung und den Schulerfolg von Kindern enorm wichtig. Durch die vorherrschende Bewegungsarmut haben die Kinder bereits gesundheitliche Probleme und Schäden. Im Schuljahr 2017/18 wird auch in NÖ die lang geforderte “Tägliche Turnstunde” als Pilotprojekt “Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit (TBuS) von den drei Dachverbän-

den (ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION) umgesetzt. Es wurde eine Steuerungsgruppe, bestehend aus Landessportorganisation, Landesschulrat, Pädagogischer Hochschule und Dachverbänden eingerichtet um dieses Vorhaben zu koordinieren und erfolgreich umzusetzen. Die Pädagogischen Hochschulen sind in Abstimmung mit den Bundessportakademien (BSPA) dafür verantwortlich, ausreichend Ausbildungsplätze in Form von Lehrgängen für die Bewegungscoaches bzw. Freizeitpädagogen Sport zur Verfügung zu stellen. So positiv die Umsetzung der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit für die Kinder auch ist, kann in den Pilotregionen das jahrelang sehr erfolgreich aufgebaute Schul-Vereins-Kooperationsprojekt „Kinder gesund bewegen“ nicht mehr finanziert werden. Daher haben wir im Landesverband bei der Auswahl der für die

Was wäre der Sport ohne den richtigen

DRUCK

?

Tel.: 02742 / 321 81-0 Ochsenburger Straße 2 3151 St. Pölten – St. Georgen

2

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

www.henzl-media.at

Raimund Hager

Umsetzung der TBus notwendigen, hauptamtlichen Bewegungscoaches besonderes Augenmerk auf qualifizierte Übungsleiter/innen und Freizeitpädagogen/innen aus den Mitgliedsvereinen gelegt. Damit ist gewährleistet, dass auch in Zukunft unsere Mitgliedsvereine die Möglichkeit haben, mit ihren Bewegungsangeboten in den Schulen präsent zu sein. Neben der Umsetzung der täglichen Bewegungs- und Sportein-

heit findet im Herbst auch der 28. ordentliche Landestag der SPORTUNION Niederösterreich statt. Aufgrund der extrem positiven Rückmeldungen wird dieser wie schon 2013 am 21. Oktober wieder im Z2000 in Stockerau stattfinden. Dazu möchte ich schon jetzt alle Vereinsvertreter/-innen herzlichst einladen. Ich würde mich freuen, möglichst viele Funktionäre/innen beim Landestag begrüßen zu dürfen. Die Verantwortung als Präsident dem größten Sportverband des Landes vorzustehen, ist eine große Ehre aber auch ein besonderer Auftrag für mich. Gerne würde ich diese Verantwortung für die SPORTUNION Niederösterreich für weitere vier Jahre übernehmen und daher werde ich am Landestag wieder als Präsident kandidieren. Raimund Hager Präsident

IMPRESSUM SPORTUNION aktuell, das Vereinsservicemagazin für Mitglieder und Freunde/-innen der SPORTUNION Niederösterreich. Eigentümer und Herausgeber: SPORTUNION Niederösterreich Dr.-Adolf-Schärf-Str. 25 3100 St. Pölten ZVR: 614482621 Tel. 02742/205 Inhalt: Redaktion: Layout: Fotos: Druck:

Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch Mag. Veronika Brandl, Christoph Hofmann, Elisabeth Klenkhart, Mag. Anna Plenk, Mag. Matthias Poller, Mag. Andreas Simon Marion Lanser fotolia.de, istockphoto.com, shutterstock, SPORTUNION NÖ henzl media


AKTUELL

editorial ERFOLGE WERDEN SICHTBAR

Rechtzeitig zu Beginn des Herbstsemesters dürfen wir unseren Vereinen, Funktionären/innen, Übungsleiter/-innen, Instruktoren/-innen und Trainer/innen das neue Verbandsmagazin „SPORTUNION aktuell“ übermitteln. Wir möchten Ihnen darin wieder viele Hilfestellungen bei der Gestaltung, Organisation und Umsetzung des Vereinsangebotes anbieten. Diese Hilfestellungen wollen wir zukünftig auf Anfrage der Mitgliedsvereine auch mehr und mehr auf die elektronische Ebene verlagern. Deshalb darf ich an dieser Stelle einerseits um die Bekanntgabe der aktuellen Vereinsemailadressen über unser Vereinsportal bitten und andererseits neben dem elektronischen Vereins-FitCheck (http://vereinsfitcheck.

sportunion.at) auch auf das neue Mitgliederumfragetool der SPORTUNION hinweisen. Nutzen Sie den Beginn des Herbstsemesters, um mit Hilfe dieses kostenlosen Services der SPORTUNION Ihr Vereinsangebot zu evaluieren. Unter http://umfrage.vereinsfitcheck.at können Sie Ihre individuelle Vereinsumfrage erstellen und elektronisch an alle Vereinsmitglieder verschicken. Die Rückmeldungen zu Sportstätten, Trainer, Übungsangeboten sowie Kommunikationsmaßnahmen im Verein lassen sich tagesaktuell abrufen. Ich freue mich, dass die SPORTUNION Niederösterreich als größter Sportverband des Landes seiner Ausrichtung als moderner, transparenter, innovativer und professioneller Serviceverband sehr fokussiert nachkommt. Transparente Förderrichtlinien, professionelle

neue vereine Herzlich Willkommen! Wir dürfen folgende neue Vereine in unserer Sportgemeinschaft begrüßen: UNION Tennisverein Haunoldstein Sabrina Immler, Bachgasse 9, 3384 Groß Sierning UNION Dart-Club Highlanders Markus Kornfeld, Hauptstraße 50, 2852 Hochneukirchen Fit Unlimited UNION Harald Kern, Weilburgstraße 20/2/12, 2500 Baden UNIONsportverein Historisches Fechten Waldviertel Nord Ulrich Jakubec, Hauptstraße 36, 3852 Gastern UNION Kraftsportverein Neuhofen Armin Reisinger, Steinpichl 1, 3364 Neuhofen an der Ybbs Die SPORTUNION NÖ heißt die neuen Vereine recht herzlich willkommen und hofft, dass sie sich in unseren Reihen wohlfühlen werden.

möglich zu unterstützen, laufen aktuell eine Reihe an Initiativen und Projekten für die unterschiedlichsten Zielgruppen.

Mag. Markus Skorsch

Kommunkationsmaßnahmen, innovative Veranstaltungen und Sportprojekte sowie eine moderne Ausrichtung zeugen von der täglichen Arbeit der SPORTUNION und überzeugen auch immer mehr Sportvereine. Aktuell greifen über 985 Mitgliedsvereine auf die vielfältigen Serviceangebote der SPORTUNION zu und bestätigen uns in unserer täglichen Arbeit. Um unsere Mitgliedsvereine bei der inhaltlichen Weiterentwicklung des Vereinsangebotes best-

Ich freue mich, Sie in dieser Ausgabe der SPORTUNION aktuell im Detail über unsere Angebote informieren zu dürfen. Parallel dazu beantworten die zuständigen Mitarbeiter/-innen in der Landesgeschäftsstelle gerne alle Anfragen auch persönlich.

Mag. Markus Skorsch Landesgeschäftsführer

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

28. Ordentlicher Landestag der SPORTUNION NÖ Landesvorstand hat in seiner Sitzung vom 27. März den Termin für den 28. ordentlichen Landestag der SPORTUNION Niederösterreich, am 21. Oktober im Veranstaltungszentrum „Z2000“ in Stockerau, fixiert. Um die Planung zu vereinfachen, bitten wir alle Mitgliedsvereine bereits jetzt den Termin vorzumerken. Eine schriftliche Einladung mit der vollständigen Tagesordnung wird rechzeitig postalisch zugesendet. Der Landestag ist die Mitgliederversammlung nach dem Vereinsgesetz (VerG 2002) und findet alle vier Jahre statt. Dabei werden auch die Mitglieder der Landesleitung und des Landesvorstandes für die nächste Periode neu gewählt. 

DER

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

3


AKTUELL

TÄGLICHE BEWEGUNGS- UND SPORTEINHEIT (TBUS)

Sie sind am Ball ...

S s a B

Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch, Bewegungscoach Sarah Heindl (SPORTUNION St. Pölten), Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Bewegungscoach Martin Wittmann (SPORTUNION Hollabrunn), Mag. Michaela Hanny (Pädagogische Hochschule) und Präsident Raimund Hager (v.l.n.r.).

TBuS: Ausbildung der Bewegungscoaches gestartet! Niederösterreichische Kinder bewegen sich immer weniger. Nur ca. drei von zehn sind mindestens 60 Minuten täglich mit mittlerer bis hoher körperlicher Intensität körperlich aktiv. Und auch von den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern ab 14 Jahren treibt nur mehr ein Drittel regelmäßig Sport. Doch das soll sich ändern. Mit dem neuen Schuljahr startet das Pilotprojekt der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit in 60 Schulen in den vier Statutarstädten Krems, Waidhofen/ Ybbs, St. Pölten, Wiener Neustadt und im Bezirk Hollabrunn. DIE Ausbildung für die dafür notwendigen Bewegungscoaches ist im August gestartet. Die insgesamt 30 Trainerinnen und Trainer werden von den drei Dachverbänden gestellt und bringen ab September täglich eine Stunde Sport in die heimischen Klassenzimmer und Schulen. „Mit der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur zu mehr Bewegung motivieren, sondern sie damit auch in ihrer Freizeit

4

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

stärker für den Sport begeistern und dadurch zu einem der vielen niederösterreichischen Sportvereine bringen“, so Sportlandesrätin Petra Bohuslav. Die positiven Effekte von einer aktiven Mitgliedschaft in Sportvereinen für Kinder und Jugendliche bestätigte nun auch eine kürzlich durchgeführte BSO-Studie. Neben einer besseren Eingliederung in die Gesellschaft und einer Stärkung des Selbstvertrauens hat eine Vereinsmitgliedschaft auch positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen. "Leider fallen mit der täglichen Bewegungsund Sporteinheit die unzähligen und über Jahre aufgebauten Kinder gesund bewegenVereinskooperationen in den Pilotregionen weg. Dennoch ist es uns über eine gezielte Personalauswahl gelungen, auch im Projekt TBuSVereinstrainer/-innen in den Pflichtschulen einzusetzen. Jetzt gilt es über ein flächendeckendes Talentescouting interessierte Schüler/-innen nachhaltig zum Vereinssport zu bringen“, hofft Präsident Hager auch bei der TBuS auf einen anhaltenden Vereinsnutzen. 

SPORTUNION SPORTUNION a Ein guter Platz aktuell – Ihr Ein Inserat guter Platz für Ihr Inserat


AKTUELL

TEAMBUILDING

Betriebsausflug der Landesgeschäftsstelle nach Wildalpen EINEN im wahrsten Sinne des Wortes „coolen“ Betriebsausflug erlebten die Mitarbeiter/-innen der Landesgeschäftsstelle Ende Juni. So ging es in diesem Jahr nach Wildalpen, wo auf der wilden Salza eine Rafting-Tour mit einigen Mutproben auf dem Programm stand. Der Nachmittag gestaltete sich mit dem Besuch des Wassermuseums zwar gemütlicher, aber nicht wenig interessanter. Entspringt doch in Wildalpen die zweite Wiener Hochquellenleitung. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Hotel Bergkristall ging es am Abend wieder zurück nach St. Pölten. „Die gemeinsame, sportliche Betätigung wollen wir nicht nur in unseren Mitgliedsvereinen unterstützen, sondern auch in der Landesgeschäftsstelle leben. Zudem stärken derartige Outdoorerlebnisse die Kameradschaft und den Teamgeist“, freut sich Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch über die positive Resonanz und bedankt sich bei Geschäftsführer Josef Fellmann vom Hotel Bergkristall für die Einladung. 

SPORTUNION Niederösterreich gratuliert Vizepräsident Ing. Johann und Heide Tomasin zur Hochzeit

AM Samstag, 10. Juni,

gab Vizepräsident Ing. Johann Tomasin seiner Heide im Schloss Katzelsdorf das Ja-Wort. Präsident Raimund Hager, Vizepräsident DI Franz Dechantsreiter und Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch gratulierten im Namen der SPORTUNION Niederösterreich persönlich und wünschten dem glücklichen Paar für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute. 

T: +43 (2783) 50331 - sport@swietelsky .at Industriestrasse 1-3 3134 Nußdorf ob der Traisen

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

5


SPORT.ZENTRUM.NÖ

Umbau im Sport.Zentrum.NÖ schreitet zügig voran

Rahmen der Gleichenfeier am 17. August konnte sich Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch gemeinsam mit den Sport.Zentrum. NÖ Geschäftsführern Franz Stocher und Mag. Peter Zwinscher, der Leiterin der Sportabteilung HR Mag. Ilse Stöger sowie Architekt Karl Scheibenreif (am Foto v.l.n.r.) persönlich vom Baufortschritt überzeugen. Mit der Fertigstellung im März 2018 soll das adaptierte Sport.Zentrum.NÖ wieder für sämtliche Veranstaltungen, Bewegungseinheiten und Akademiekurse der SPORTUNION uneingeschränkt zur Verfügung stehen.  IM

Erste Geschäftsführertagung unter Neo-Generalsekretär Stefan Grubhofer

nach seinem Dienstantritt lud Neo-Generalsekretär Stefan Grubhofer (3.v.l.) zu einer Landesgeschäftsführertagung. Bei der im Sport.Zentrum.NÖ stattgefundenen Arbeitsklausur wurden neben bundesweiten Projekten wie der Umsetzung der täglichen Bewegungsund Sporteinheit auch strategische Themen koordiniert. „Stefan Grubhofer ist auf Geschäftsführerebene breit akzeptiert und durch seine gute Vernetzung sowie seinem Know-How der richtige Mann für die Position des Generalsekretärs“, freut sich Landesgeschäfstführer Mag. Markus Skorsch auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.  UNMITTELBAR

6

SPORTUNION AKTUELL 3/2017


AKTUELL/RECHTSSERVICE

BEZIRKSGRUPPENTAGUNGEN

Direkte Vereinskontakte Jährlich werden die Mitgliedsvereine in den regionalen Bezirksgruppen zu den Bezirksgruppentagungen eingeladen. Mehr denn je sieht die SPORTUNION NÖ diese Treffen als wesentliches Kommunikationsinstrument für eine erfolgreiche Verbandsarbeit.

jährlichen Tagungen in den 14 Bezirksgruppen starteten am 02. Mai in der Bezirksgruppe Zwettl. Inhaltlich werden neben den vielfältigen Serviceangeboten der SPORTUNION auch neue Fördermöglichkeiten durch zielgruppenspezifische Bewegungsprojekte wie „Kinder gesund bewegen“ im Rahmen der Umsetzung der täglichen Turnstunde präsentiert. Wie die Außendarstellung der Vereinsarbeit verbessert werden kann, wird 2017 durch Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch thematisiert und durch praktische Maßnahmen in der Umsetzung unterstützt. „Die adaptierten Bezirksgruppentagungen mit sehr kurz gehaltenen Vereinsberichten und genügend Raum für den Austausch unter den Mitgliedsvereinen werden sehr gut angenommen und von den Vereinen wieder mehr und mehr besucht“, freut sich Präsident Raimund Hager über die breite Akzeptanz der jährlichen Sitzungen. DIE

Die Teilnahme an den Bezirksgruppentagungen ist nicht nur eine statutarische Pflicht der Mitgliedsvereine sondern gilt auch als Grundvoraussetzung für alle Fördervergaben. 

Tulln/Klosterneuburg

DIE WEITEREN TERMINE Amstetten-Waidhofen/Ybbs 12.09.2017 Mistelbach 19.09.2017 Krems 26.09.2017 Gänserndorf-Korneuburg 03.10.2017 Lilienfeld 10.10.2017 Gmünd-Waidhofen/Thaya 17.10.2017 Horn-Hollabrunn 24.10.2017

Vizepräsident DI Franz Dechantsreiter, Bezirksgruppenobmann Max Stocker und Landesgeschäftsführer Markus Skorsch (v.l.n.r.)

Wr. Neustadt/Neunkirchen

Melk/Scheibbs

LGF Mag. Markus Skorsch, Regionalkoordinator Mag. Bernd Adolf, BGO Ing. Johann Tomasin und Präsident Raimund Hager (v.l.n.r.).

Heinz Hörth (USC Pöggstall), Peter Schwarzenpoller, BGO-Stv. Johann Gschossmann, Markus Skorsch, BGO Gerhard Glinz, GGR Günter Schmid, Ute Bair (v.l.n.r.)

RECHTSSERVICE

Schrecklich & Real: Sturm-Drama auf Innviertler Zeltfest Die Bilder des vom Sturm abgetragenen Zeltes in St. Johann im Walde Mitte August sprechen Bände. Neben 120 Verletzten und 20 Schwerverletzten forderte der am Freitagabend tobende Sturm zwei Todesopfer. Das Festzelt stürzte ein. Darunter befanden sich zu diesem Zeitpunkt bis zu 1000 Feiernde. Dem Artikel der Kronenzeitung vom 19.08.2017 zufolge ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft, ein Sachverständiger wurde ebenso beauftragt. Erste Aufgabe der Haftpflichtversicherung ist es zu prüfen, ob ein schuldhaftes Verhalten des veranstaltenden Vereins vorliegt und somit eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Liegt ein Verschulden vor, so wird anschließend die Höhe des Schadens festgestellt und die Schadenregulierung beginnt. Ein gängiges Beispiel eines schuldhaften Verhaltens ist ein unsachgemäß aufgebautes Zelt.

Im Fall, dass den Verein keine Schuld trifft, und der Schadenersatzanspruch somit ungerechtfertigt ist, ist die andere wesentliche Aufgabe der Vereins-Haftpflichtversicherung die Abwehr solch ungerechtfertigter Ansprüche. Kommt es zu einem Rechtsstreit mit der/dem Geschädigten, ist es wiederum Angelegenheit der Haftpflichtversicherung den Prozess zu führen und das damit einhergehende Kostenrisiko zu tragen. Die Vereins-Haftpflichtversicherung dient somit auch als wichtiges Werkzeug zur Klarstellung eines tatsächlich schuldhaften Verhaltens, denn nur dann sind Schadenersatzforderungen von Rechtswegen zulässig. Aus der Perspektive der Geschädigten Jana verabredete sich für einen gemütlichen Abend unter Freunden auf dem Zeltfest und lag anschließend auf der Notfallambulanz. Ob dauerhafte Schäden in Form von Bewegungseinschränkungen

bleiben ist noch unklar. Klar ist jedoch, dass der jungen Frau ein erheblicher Kostenaufwand für anfallende Rehabilitationsmaßnahmen entstehen wird. Dieser trifft sie unverschuldet. Ebenso wichtig wie die Übernahme des Kostenrisikos im Schadenfall seitens des veranstaltenden Vereins ist es, dass unschuldig zu Schaden kommenden Menschen rasch geholfen wird. Für diese zählt, dass berechtigte Schadenersatzansprüche für dauerhaft bleibende Schäden und Therapiemaßnahmen schnellstmöglich bezahlt werden. Das ist eine Form der gesellschaftlichen Verantwortung der sich jeder Verein bzw. dessen Funktionärinnen und Funktionäre bewusst sein muss. Dafür gibt es die Vereins-Haftpflichtversicherung. Wichtig zu wissen: bei strafrechtlichen Verfolgungen hilft die Vereins-Haftpflichtversicherung nicht. Hierfür ist die Verein-Rechtsschutzversicherung die notwendige & sinnvolle Ergänzung.

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

7


SERVICE

Spass und Action mit der SPORTUNION Challenge Disc

DIE SPORTUNION Challenge Disc schafft es auf spielerische Art und Weise Koordination sowie Kondition zu trainieren und macht zudem vor allem riesigen Spaß. Im Jahr 2017 war die Disc bereits an über 50 Veranstaltungstagen, wie beispielsweise auch bei der BeachvolleyballWM auf der Donauinsel, im Einsatz. Und nicht nur die Kinder sondern ebenfalls die Erwachsenen sind begeistert. So auch Innenminister Wolfgang Sobotka (Bild) der beim Familienfest des NÖAAB in den Kittenberger Erlebnisgärten gefallen an der Disc fand. „Vor allem an den Wochenenden der Frühlings- und Sommermonate ist die Disc Jahr für Jahr nahezu ausgebucht. Mittlerweile liegen bereits Anfragen für Som-

8

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

mer 2018 auf. Es empfiehlt sich daher schon jetzt den gewünschten Termin vorzumerken an dem man die Challenge Disc buchen möchte,“ rät Projektbetreuer Mag. Matthias Poller all jenen Interessierten die bereits eine Veranstaltung für kommendes Jahr in Planung haben. Die SPORTUNION Challenge Disc steht den Mitgliedsvereinen kostenlos zur Verfügung. Es werden lediglich die Transport- und Betreuungskosten weiterverrechnet. Infos zum Verleih finden Sie auf unserer Website http://noe.sportunion.at unter dem Menüpunkt Service – Geräteverleih sowie bei Projektbetreuer Mag. Matthias Poller unter m.poller@sportunion.at bzw. 02742/205-12 


JUGEND

DEN GANZEN SOMMER ÜBER IN BEWEGUNG

actioncamps im Sommer 2017 … für die Jüngeren (6-10 Jährigen) von 9.-15. Juli im Stift Melk Wie das actioncamp war? … spannend, aufregend, lustig, (manchmal etwas) laut ;) heiter, humorvoll, anstrengend, heiß, abwechslungsreich, viel zu kurz, überraschend, voller Energie, köstlich, toll, lehrreich, sportlich, einfach großartig!! Die Kurslehrer/innen der SPORTUNION Niederösterreich hatten die große Ehre 22-mal geballte Energie eine Woche lang zu jonglieren – jetzt sind alle müde, aber sehr zufrieden! Wir möchten uns bei unseren hervorragenden Teilnehmer/innen des actioncamps in Melk bedanken – ihr seid spitze! Es gab unzählig viele unvergesslichen Momenten der Woche im Stift Melk. Wir freuen uns euch wieder zu sehen! #diekleinenganzgroß #actioncampmelk #ihrseidspitze #seeyounextyear #sportunionjugend

… für die Älteren (10-14 Jährigen) von 16.-22. Juli im JUFA Hochkar action pur auf 1500 Meter Seehöhe! Das actioncamp von 16.-22. Juli bot für 32 Teilnehmer/innen (aus dem In- und Ausland) und 5 hochmotivierten Betreuer/innen eine Woche lang action pur im JUFA Hochkar! Neu war die Kooperation mit einem unserer Vereine: Eine Leichtathletin (Speerwurf) von der SPORTUNION Hirtenberg absolvierte mit Trainer Josef „Joe“ Wöhrer ihr Trainingscamp parallel zum actioncamp. Für alle Teilnehmer/innen gab es jeden Tag viele (Sport-) Möglichkeiten in- und outdoor, ein abwechslungsreiches Abendprogramm und neue Freundschaften im und durch Sport! Wir freuen uns auf nächstes Jahr! Neue Vereine sind herzlich willkommen! Weitere Infos bei der Jugendkoordinatorin Mag. Anna Plenk unter a.plenk@sportunion.at 

JUGENDTERMINE 2017/18 29.09. 2017 Friday Sports Night SPORTUNION Mank bis Oktober JUCH-die Jugend Challenge Online Phase 21.10.2017 Siegerehrung „JUCH-die Jugend Challenge“ im Z2000 in Stockerau 27.12.2017 - Familienactioncamp 02.01.2018 am Hochkar . .. nähere Infos, Fotos, Anmeldung und mehr auf http://noe.sportunion.at

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

9


SPORT.LAND.NÖ/WERBUNG

NÖ KINDER- UND JUGENDSPORTBERICHT

Sportvereine im Aufschwung

42% der niederösterreichischen Kinder und Jugendlichen sind in einem Sportverein aktiv, was einem Zuwachs von 5% als noch vor 6 Jahren entspricht. Dies zeigt der gerade veröffentlichte niederösterreichische Kinder- und Jugendsportbericht. Bei dieser vom Institut für empirische Sozialforschung durchgeführten Studie wurden über 2122 niederösterreichische Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-18 Jahren zum Thema Sport und Bewegung befragt. Die positiven Ergebnisse bestätigen auch Sportlandesrätin Petra Bohuslav in der Weiterführung der Sportstrategie 2020: „Wir sind auf dem richtigen Weg! Besonders ÜBER

freut mich, dass wir mit dem zum neuen Schuljahr startenden Pilotprojekt der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit an Niederösterreichs Schulen bereits den nächsten Meilenstein setzen konnten.“ Auch hier ist es ein großes Ziel, die Schülerinnen und Schüler mit den örtlichen Sportvereinen zu vernetzen um somit ein großes Maß an Bewegung und Sport über den Schulalltag hinaus zu gewährleisten. Bei der von der WHO vorgegebenen Bewegungsempfehlung von sieben Stunden Sport pro Woche, zeigt die Studie eine positive Entwicklung in Niederösterreich. Waren es 2011 noch 30%, so erfüllen diese nun über 36% aller Kinder und Jugendlichen. Steigerungspotenzial haben dabei weiterhin die Mädchen, welche im Durchschnitt in keinem Alterssegment die Bewegungsempfehlung erfüllen können. Um das schnellstmöglich zu ändern, setzt das Sportland Niederösterreich gezielt auf Projekte wie der Aktion „Spitzensportler hautnah erleben“ oder den „Familiensporttagen“. Jedes Mal mit am Start, eine von vielen heimischen Sportidolen wie Ivona Dadic oder Beate Schrott. Neben der Vorbildwirkung von Sportaushängeschildern, streicht der aktuelle Kinder- und Jugendsportbericht auch die Rolle der Eltern für eine sportliche Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen hervor. Üben die Eltern häufig Sport aus oder sind sportlich aktiv, beeinflusst dies laut Studie das Aktivitätsniveau der Kinder in hohem Maße. So ist dabei das Ausmaß, in dem die Kinder Sport betreiben, um rund 30% höher als bei tendenziell unsportlichen Familien. Die komplette Studie finden sie unter www.sportlandnoe.at/KJSB 

Denk

MUT zum GLÜCK!

www.uniqa.at 188_118_abf_SU_herbst.indd 1

10

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

10.08.2017 12:04:41


PROJEKTE

UNIQA TRENDSPORTFESTIVAL IN KOOPERATION MIT SPORTUNION

UNIQA und SPORTUNION NÖ brachten Trendsport nach St. Pölten Am 28. Juni 2017 fand in St. Pölten erstmals das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit der SPORTUNION statt. „Wir wollen damit einen Impuls für die Gesundheit unserer Jugend setzen. Hier haben die Kids Gelegenheit neue Sportarten auszuprobieren und wir wollen sie auch nachhaltig dafür begeistern“, konstatiert Hartwig Löger, Präsident der SPORTUNION Österreich.

als 400 Schülerinnen und Schüler konnten im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich von 9 bis 13 Uhr über 20 Sport-Stationen wie American Football, Dodgeball, Fußball-Golf, Longboard, Spikeball, Football, Zumba, Hip Hop, die SPORTUNION Challenge Disc oder den SPORT.LAND.Niederösterreich Hindernisparcours ausprobieren. Mit der Teilnahme an den Sportstationen nahmen die Schülerinnen und Schüler an der Verlosung eines Hubschrauber-Rundflugs, eines BeachSets und eines Bikesets teil. Die Preise wurden von UNIQA zur Verfügung gestellt.

MEHR

Zwei Partner, die sich ergänzen Sowohl die SPORTUNION als auch UNIQA bringen langjährige Erfahrung aus den Bereichen Bewegung, Sport sowie gesund Leben mit. Die SPORTUNION organisiert allein in Niederösterreich jährlich Veranstaltungen mit mehreren tausend Jugendlichen zu diesen Themen. UNIQA bringt sich mit mehr als 100 VitalCoaches ein und stellt das Expertenteam von UNIQA österreichweit bereit. „Sie alle sind am letzten Wissensstand, wenn es um die Themen Ernährung, Gesundheit und mentale Fitness geht“, freut sich Löger. „Wir freuen uns, dass das UNIQA Trendsportfestival so eine erfolgreiche Premiere gefeiert hat. Die Schulen aus St. Pölten und Umgebung konnten sich in den letzten Jahren schon mehrmals von den qualitativ guten Angeboten der SPORTUNION NÖ-Vereine überzeugen. Der nächste Termin konnte schon mit 27. Juni 2018 fixiert werden. Wir garantieren wieder ein abwechslungsreiches Trendsport-Programm und hoffen damit weitere Schulen für die Teilnahme zu gewinnen“, so Projektkoordinator Mag. Andreas Simon.

Auch Präsident Raimund Hager und SPORTUNION Österreich Präsident Hartwig Löger fanden Gefallen an den Trendsportangeboten.

Weitere Informationen und aktuelle Berichte auf www.uniqa-fitaufwachsen.at 

UNIQA Marketingleiter Dieter Gruberbauer, Projektleiter Andreas Simon, Präsident Raimund Hager und Landesgeschäftführer Markus Skorsch gratulierten den Gewinnern. SPORTUNION AKTUELL 3/2017

11


IM GESPRÄCH

RAZOR 2.0 Präsentationsjacke Präsentationsjacke mit Kapuze aus schnelltrocknendem Microfasermaterial

€ 41,99* € 45,99*

Kinder: Gr. 128-164 EUR 59,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 64,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 64,99*

Herren: Damen:

101614 101634

101610 101630

101612 101632

101611 101631

101615 101635

107651 107643

107647

107649

107648

107652

107639

107641

107640

107644

110614 110634

110610 110630

110613 110633

curacao/schwarz/weiß rot/schwarz/weiß green/schwarz/weiß new royal/schwarz/weiß weiß/rot/schwarz

RAZOR 2.0 Trainingsjacke mit Kapuze Stylische Kapuzenjacke aus strapzierfähigem Funktionsmaterial

€ 41,99* € 45,99*

Kinder: Gr. 128-164 EUR 59,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 64,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 64,99*

Herren: Damen:

curacao/schwarz/weiß rot/schwarz/weiß green/schwarz/weiß new royal/schwarz/weiß weiß/rot/schwarz

RAZOR 2.0 Präsentationshose Präsentationshose aus schnelltrocknendem Microfasermaterial, passend zu allen Oberteilen

Kinder: Gr. 128-164 EUR 39,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 44,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 44,99*

€ 27,99* € 31,99* Herren: Damen:

110611 110631

schwarz/curacao

schwarz/rot

schwarz/green

111614 111634

111610 111630

111612 111632

111611 111631

111615 111635

108604

108600

108602

108601

108605

108614

108610

108612

108611

108615

109610

109606

109609

109617

109613

109616

schwarz/new royal

RAZOR 2.0 Poloshirt Polo aus schnelltrocknendem, sehr leichtem Funktionsmaterial

Kinder: Gr. 128-164 EUR 39,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 44,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 44,99*

€ 27,99* € 31,99*

Herren: Damen:

curacao/schwarz/weiß rot/schwarz/weiß green/schwarz/weiß new royal/schwarz/weiß weiß/rot/schwarz

RAZOR 2.0 T-Shirt T-Shirt aus schnelltrocknendem, sehr leichtem Funktionsmaterial

Kinder: Gr. 128-164 EUR 34,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 39,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 39,99*

€ 24,99* € 27,99*

Herren: Damen:

curacao/schwarz/weiß rot/schwarz/weiß green/schwarz/weiß new royal/schwarz/weiß weiß/rot/schwarz

RAZOR 2.0 Short Short aus leichtem, elastischem Microfasermaterial, passend zu allen Oberteilen

Kinder: Gr. 128-164 EUR 29,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 34,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 34,99*

€ 20,99* € 24,99*

Herren: Damen:

schwarz/curacao

12

schwarz/rot

schwarz/green

109607 109614

schwarz/new royal

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

*unverbindliche Preisempfehlung


IM GESPRÄCH

RAZOR 2.0 Polyesterjacke Funktionelle und robuste Polyesterjacke

Kinder: Gr. 116-164 EUR 39,99* Erwachsene: Gr. S - XXXL EUR 44,99*

€ 27,99* € 31,99* 102614

Erwachsene:

102610

102612

102611

curacao/schwarz/weiß rot/schwarz/weiß green/schwarz/weiß new royal/schwarz/weiß

SHOOTER Polyesterhose 2.0 Robuste, trendige Polyesterhose für Training und Freizeit

Kinder: Gr. 116-164 EUR 19,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 24,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 24,99*

€ 13,99* € 17,99* Herren

1100702

1100701

schwarz

Damen

schwarz

RAZOR 2.0 Allwetterjacke Funktionelle Jacke, mit integrierter Kapuze im Kragen und 1500mm Wassersäule

Kinder: Gr. 128-164 EUR 44,99* Erwachsene: Gr. S - XXXL EUR 49,99*

€ 31,99* € 34,99*

Erwachsene:

105614

105610

105612

105611

curacao/schwarz/weiß rot/schwarz/weiß green/schwarz/weiß new royal/schwarz/weiß

TEAMSPORT T-Shirt T-Shirt aus hautfreundlichem Baumwollmaterial für ein angenehmes Tragegefühl

Kinder: Gr. 116-164 EUR 8,99* Herren: Gr. S - XXXL EUR 10,99* Damen: Gr. 34-48 EUR 10,99*

€ 6,99* € 7,99*

Herren: 208437 208332 208335 Damen: 208439 208372 208375 curacao

rot

green

208333 208373 new royal

208331 208330 208371 208370 weiß

schwarz

CLUB 5 Sporttasche Raumwunder im stylischen Design

Gr. S: Volumen ca. 28l Gr. M: Volumen ca. 49,5l Gr. L: Volumen ca. 76l

EUR 22,99* EUR 27,99* EUR 32,99*

€ 16,99* € 19,99* € 23,99*

723572

curacao/schwarz

723331

rot/schwarz

BESTELLUNGEN AN: Pro-Fit Akademie GmbH > Fr. Carina Buresch E-Mail: c.buresch@sportunion.at, Tel.: 02742 / 205-11, Fax: 02742 / 205-18

723420

green/schwarz

723330

new royal/schwarz

Sämtliche Preise inklusive Logodruck!

e en! rag anf t por direkt bei K-S Für Dressenangebote bitt

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

13

*unverbindliche Preisempfehlung


FIT SPORT AUSTRIA

diebesorger.at

DAS QUALITÄTSSIEGEL FÜR GESUNDE BEWEGUNG & SPORT IM VEREIN FINDE DEIN BEWEGUNGSANGEBOT! fitsportaustria.at

Fit Sport Austria

KONGRESS 2017 20. – 22. Oktober Saalfelden

Vom 20. bis 22. Oktober 2017 veranstalten die drei Breitensportverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION den 11. Fit Sport Austria-Kongress für ÜbungsleiterInnen und PädagogInnen in Saalfelden. Diese Veranstaltung bietet ein breites Spektrum an Themen für die sportfachliche und bewegungspädagogische Betreuung im Verein, im Kindergarten und in der Schule. In praxisorientierten Arbeitskreisen werden vielfältige Anregungen zum freudvollen und gesundheitsförderlichen Bewegen und Sporttreiben geboten sowie der Austausch mit Fachleuten und KollegInnen ermöglicht. Kongress-Gebühren • ÜbungsleiterInnen eines Qualitätssiegelangebotes € 85,– • PädagogInnen und StudentInnen € 155,– • Sonstige InteressentInnen € 195,– Anmeldung • Online unter www.fitsportaustria.at/go/kongress2017 Ab 19. Juni wird die Anmeldung exklusiv für ÜbungsleiterInnen mit Qualitätssiegel-Auszeichnung zur Verfügung stehen, ab 26. Juni ist die Anmeldung dann für alle InteressentInnen offen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Fit Sport Austria-Geschäftsstelle per E-Mail office@fitsportaustria.at oder telefonisch unter 01 / 504 79 66.

Der Kongress wird durch Mittel aus der Bundessportförderung durch das Sportministerium und den Bundes-Sportförderungsfonds unterstützt.

14

SPORTUNION AKTUELL 3/2017


SPORT.LAND.NÖ/PROJEKTE

GESUNDES HERZ

Neue Bewegungsangebote in NÖ

Die späteren Vize-Weltmeister Clemens Doppler und Beachpartner Alexander Horst schwingen nur wenige Tage vor ihrem größten sportlichen Erfolg den Eislöffel beim Sportfest des USV St. Leonhard.

SPORT.LAND.NIEDERÖSTERREICH FAMILIENSPORTTAGE 2017

20 Termine - 20 Vereine – 20 tolle Veranstaltungen DAS SPORT.LAND.Niederösterreich hat sich mit den Familiensporttagen 2017 wieder zum Ziel gesetzt, heimische Sportvereine bei der Aktivierung der Menschen zu unterstützen. Von Mai bis August war das SPORT. LAND.Niederösterreich Team rund um Tourleiter Mag. Matthias Poller zu Gast bei 20 verschiedenen Vereins-Veranstaltungen im ganzen Bundesland. „Wir wollen die Menschen zu mehr sportlicher Betätigung und Bewegung motivieren. Mit den Familiensporttagen versuchen wir gemeinsam mit den Vereinen, diesem Ziel auf spielerische und freudvolle Art und Weise ein Stück näher zu kommen“, so Sportlandesrätin Petra Bohuslav. Neben Hindernis- und Segwayparcours, einer Torschusswand mit Radarmessung, und Bewegungs- und Geschicklichkeitsstationen für Alt und Jung waren es auch heuer wieder die niederösterreichischen TopSportler/innen die diese Feste zu etwas Be-

sonderem machten. So statteten unter anderem die beiden Leichtathletik WM-Starter Ivona Dacic (7-Kampf) und Dominik Distelberger (10-Kampf), die beiden Weltmeister Benjamin Karl (Snowboard) und Claudia Lösch (Para-Ski) sowie die Vize-Weltmeister Alexander Horst und Clemens Doppler (Beachvolleyball) den Veranstaltungen einen Besuch ab. Als Novum gab es in diesem Jahr die „Ice Challenge“. Dabei mussten sich die Sportler zusammen mit Vereinsfunktionären als Eisverkäufer beweisen und 15 Liter, des speziell von der Firma Eis Greissler entwickeltem, „Sportland Edition Eis“ (in den Geschmacksrichtungen Mohn und Marille) so schnell wie möglich an die Besucher bringen. Der Reinerlös geht mit Holger Pable, Martin Wolf und Marcel Miedler an die größten niederösterreichischen Hoffnungen des Turnnachwuchses, die sich damit ein Trainingslager in Budapest finanzieren wollen. 

ZIEL des Projektes GeHe-Gesundes Herz ist es, unsere Vereine beim Aufbau neuer gesundheitsorientierter Bewegungsangebote zu unterstützen und zu fördern“, freut sich Projektkoordinator Mag. Matthias Poller über den baldigen Start von insgesamt 16 neuen Kursen, die speziell auf das Thema Gesundheit ausgerichtet sind. „Nach intensiver Vorbereitungszeit wollen wir gemeinsam mit unseren 8 Partnervereinen einen nachhaltigen Beitrag zur allgemeinen Gesundheitsentwicklung durch Bewegung und Sport leisten.“ Die neuen Gesundheitssportangebote reichen von Wirbelsäulengymnastik über Freeletics bis hin zu Cardio Tennis. Im kommenden Jahr geht das Projekt bereits in die 9. Staffel. Die Bewerbung ist nach Ausschreibung ab Jänner 2018 möglich. Allgemeine Informationen zum Projekt „GeHe“ erhalten Sie bei Projektkoordinator Mag. Matthias Poller unter m.poller@sportunion.at bzw. 02742/205-12. 

FACTS Voraussetzungen:  noch kein bestehendes Gesundheitssportangebot im Verein  Bereitschaft, den Bereich Gesundheitssport nachhaltig im Verein aufzubauen Inhalte:

 Aufbau von mindestens 2 verschiedenen

Gesundheitssport - Kursen

 Zielgruppe: sportlich inaktive Personen 

ab 18 Jahren Start der Kurse: Herbst 2018

GeHe Förderpaket:

 finanzielle Förderung von € 1500,- pro Verein

 kostenlose 4-tägige Übungsleiterausbildung

im Gesundheitssport

 Hilfestellung durch den Landesverband bei

Planung, Organisation und Bewerbung der Kurse  kostenlose Gestaltung und Produktion von 1000 Stk. individuell angepassten Werbefoldern  Sportshirts für die Übungsleiter/-innen  Buch „Aktiv leben! Bewegung ist die beste Medizin“

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

15


Für jeden Topf den richtigen Deckel. Kochen muss man mit Herz und Seele. Für die Auswahl von Töpfen und Pfannen braucht man Köpfchen. Denn mit der richtigen Kochplatte und einem passgenauen Deckel sparen Sie beim Kochen zwei Drittel der Energie ein. Und das sollte jeden Geschmack treffen.

Mehr auf evn.at/energiesparen

TIPP: mit passendem Deckel kocht es schneller

16

SPORTUNION AKTUELL 3/2017


AKADEMIE

Toller Workshop Stand Up Paddling

BEI herrlichen Wetter- und Wasserbedingungen konnten die Teilnehmer/-innen diese trendige Sportart, die ihren Ursprung in Hawaii hat, im Beach & Wassersportzentrum Wallsee kennenlernen. Referent Dipl. Sptl. Stefan Wimmer erläuterte in Theorie- und Praxiseinheiten die richtigen Techniken, um das Board im Stehen durchs Wasser zu steuern. „Das Stand Up Paddling ist ein gutes, gelenkschonendes GanzkörperWorkout das eine gute Körperspannung fordert und den Gleichgewichtssinn trainiert. Stand Up Paddling ist somit der ideale Sommersport für fitness- und gesundheitsorientierte Brettsportler, die neben ihrem Workout auch jede Menge Spaß, Erholung und Entspannung erleben wollen“, erläutert der sympathische Trainer und Barfußwasserschi Europameister Stefan Wimmer. Bei lustigen Staffelbewerben wurden auch die Wettkampfmöglichkeiten dieser Sportart vorgestellt. 

BEACHVOLLEYBALL

Juniors Camp mit WorldTour Spieler Tobias Winter BEI heißen Sommertemperaturen konnte das 3-Tages Camp der SPORTUNION NÖ im Beach & Wassersportzentrum Wallsee die Nachwuchsbeacher begeistern. Das Team rund um SPORTUNION NÖ Landesfachwart Siegfried Winter sowie World-Tour Spieler und U20 Europameister Tobias Winter, der nur wenige Tage später mit Partner Robin Seidl bei der Beach WM in Wien spielte, sorgten für ein abwechslungsreiches und actiongeladenes Programm. Neben den Trainingseinheiten auf

den Beachcourts wo Pritschen, Baggern, Service, Smash und Cut im Vordergrund standen kam auch der Spaß im Wasser nicht zu kurz. Reifen- sliden hinter dem Motorboot und Wasserski mit tollen Tipps von Barfußwasserschi Europameister Stefan Wimmer, waren eine willkommene Abkühlung für unseren Beachvolleyball Nachwuchs. Das Abschlussturnier mit Service Competition, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab, ließ den Ehrgeiz nochmals richtig aufkommen. 

TENNIS

Tennis Talente Lehrgang 2017 „HOCHPROFESSIONELLES Training mit viel Spaß und Freude an der Bewegung und Begegnung!“ Unter diesem Motto fand ein tolles Tennis Camp im BSFZ Schielleiten statt. 44 Spieler/-innen im Alter von 10 bis 18 Jahren nahmen am Camp Teil und zeigten während des Lehrgangs hohes Niveau, tollen Einsatz sowie eine vorbildhafte Einstellung. Rund um Landesfachwart Bernd Wetter zeichneten 9 Trainer für ein hoch professionelles Training verantwortlich – darunter ATP und WTA Tour Coaches. Neben intensivem Tennis- und Fitnesstraining wurden auch andere Sportarten wie Beachvolleyball, Basketball, Brennball, Fußball, Freerunning, Bouldern, Takeshi’s Castle, Schwimmen uvm. angeboten und betreut. Zum Abschluss wurde ein Turnier in 5 verschiedenen Altersklassen gespielt. Die strahlenden Sieger durften sich neben funkelnden Medaillen auch an tollen Sachpreisen erfreuen. 

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

17


FACHSPORT

Distelberger zeigt beim Diamond League Meeting in Paris auf

TRIATHLON

SPORTUNION NÖ LM Triathlon im WSZ Wallsee IM Rahmen des „8. Sparkassen Mostiman Triathlon“ wurden am Donau Altarm in Wallsee auch die SPORTUNION NÖ Landesmeisterschaften ausgetragen. Dabei kämpften 27 Teilnehmer/-innen aus 6 SPORTUNION NÖ Vereinen um die Medaillenränge. Nach 1,5 km Schwimmen, 38 km Radfahren und 10 km Laufen siegte bei den Damen in der Allg. Klasse/Elite Victoria Schenk von der SPORTUNION Waidhofen/Ybbs vor Verena Paus (SPORTUNION Tri RATS Amstetten) und Julia Mühlbacherer ebenfalls von der SPORTUNION Waidhofen/Ybbs. Bei den Herren holte sich Christian Bruckner vom UNION Tri Team Wallsee vor Michael

Paus (SPORTUNION Tria RATS Amstetten) und Thomas Holzer (UNION Tria Team Wallsee) den SPORTUNION NÖ Landesmeistertitel. In der Masters Klasse waren die Athleten des URC Sparkasse Langenlois eine Klasse für sich. Bei den Damen siegte Dagmar Pfadenauer, ihr Clubkollege Rainer Egretzberger war bei den Herren nicht zu schlagen. SPORTUNION NÖ Präsident Raimund Hager und der Sportl. Leiter Georg Wimmer gratulierten den SPORTUNION Landesmeistern/innen sowie dem tollen Organisationsteam des Veranstaltervereins SPORTUNION Tri RATS Amstetten rund um Bernhard Keller zu einer gelungenen Veranstaltung. 

27-Jährige Erlaufthaler Paradeathlet Dominik Diestelberger (UVB Purgstall) kommt bei seinem Premierenantritt bei dieser wichtigen Leichtathletik-Serie in den Disziplinen Speerwurf, 110 Meter Hürden und Weitsprung auf 2.581 Punkte und muss sich nur dem prominentesten Zehnkämpfer des Meetings, dem Gastgeber und Olympiazweiten Kevin Mayer (2.746) sowie Ashley Bryant (GBR/2.677) geschlagen geben. In der Weitsprung-Konkurrenz hat Distelberger im sechsköpfigen Starterfeld mit einer österreichischen Jahresbestleistung von 7,47 Metern die Nase vorne. Über 110-Meter-Hürden gibt es für den Rio-Teilnehmer Rang zwei und mit 14,19 Sekunden ebenso eine österreichische Jahresbestleistung sowie eine neue persönliche Bestzeit. Im Speerwurf muss er mit Rang fünf und 57,75 Meter vorliebnehmen.  DER

MOUNTAINBIKE

SPORTUNION NÖ LM Mountainbike BEIM Schlossberg XC in Kirchschlag in der Buckligen Welt traten ca. 140 Teilnehmer/-innen an. Kinder und Jugendliche hatten einen Cross Country Bewerb inklusive Technikparcour zu bewältigen. Die Erwachsenen mussten eine Marathonstrecke von 24 km und 600 hm zurücklegen. Maximilian Anzböck, Elena Kokes, Gregor Moser, Florian und Fiona Klien vom URC Bikerei sowie Simon Schmölz von der SU Hinterbrühl konnten die SPORTUNION NÖ Landesmeistertitel in den Klassen U 11 - U 17 einfahren. Anna Wohlmannstetter und Robin Fraißl, ebenfalls vom URC Bikerei, durften sich jeweils über eine Silbermedaille freuen. Bei den Herren siegte Manfred Zöger (Picher Racing Team) in der Elite Klasse und Thomas Schützenhofer (Picher Racing Team) in der Allgemeinen Klasse. Ein spannendes Duell gab es in der Altersklasse 2. Johann Mayerhofer von der SPORTUNION Aspang holte sich den Landesmeistertitel vor Bernhard Leitinger und Herbert Ribarich, beide von der SPORTUNION Hinterbrühl. Die neue SPORTUNION NÖ Landesfachwartin für Radsport Lisa Ribarich sowie Vizepräsident Ing. Johann Tomasin gratulierten den erfolgreichen Athleten. 

18

SPORTUNION AKTUELL 3/2017


FACHSPORT

LEICHTATHLETIK

In Topform zeigen sich die UNION Leichtathleten

Valentin Bayer zeigt bei Jugend EM auf

28.6. - 2.7.2017 fanden in Netanya/Israel die diesjährigen Jugend-Europameisterschaften im Schwimmen statt. Valentin Bayer von der SchwimmUNION Mödling gewinnt über die 200m Brust-Strecke in der Zeit von 2:13,54 hinter dem Russen Evgenii Somov die Silbermedaille und ist damit VizeEuropameister! Über die 100m Brust Strecke muss er sich in einem ebenso spannenden Finale mit einer tollen Zeit von 1:02,22 mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Über 50m Brust belegte er mit einer Zeit von 28,84 Platz 8. Mit diesen herausragenden Leistungen ist er der erfolgreichste OSV-Teilnehmer bei dieser Jugend EM.  VOM

Ivona Dadic schafft tollen sechsten WM-Platz in London, nachdem sich die Leichtathleten/innen der SPORTUNION NÖ Vereine bereits im Juli bei den LA Staatsmeisterschaften in Bestform präsentierten.

reichster Verein mit 7 x Gold, 5 x Silber, 3 öst. Jahresbestleistungen und einem NÖ Rekord.

AM 8. und 9. Juli fanden die Leichtathletik Staatsmeisterschaften 2017 im Linzer Gugl Stadion statt. Bei vielen hochkarätig besetzten Bewerben wurde um jeden Zentimeter und um jedes Hundertstel gekämpft. Belohnt wurde dieser Einsatz mit einem wahrlichen Medaillenregen und insgesamt 12 Staatsmeistertitel für die Athleten/-innen der SPORTUNION Niederösterreich Vereine. Wenn auch die meisten Titel an die Vereine nach St. Pölten und Mödling gingen, darf man auch den Vereinen ULV Krems, UVB Purgstall, ULC Weinland und SPORTUNION Pottenstein Leichtathletik zu guten Ergebnissen gratulieren. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling), der im 100m Sprintfinale souverän seinen Titel mit 10,45s verteidigte und sich durch den Sieg über 200 m mit 21,23s und persönlicher Bestzeit sogar das Sprintdouble sicherte. Als historisch können die sensationellen Ergebnisse der Leichtathletinnen der UNION St. Pölten Leichtathletik eingestuft werden. Die NÖ- Damen beeindruckten als erfolg-

Die 23- jährige Athletin der UNION St. Pölten Leichtathletik erkämpfte sich bei der Leichtathletik-WM in London den sensationellen 6. Platz im Gesamtklassement. Persönliche Bestleistung über 100 Meter Hürden (13,68 Sekunden); 1,80 Meter im Hochsprung; 13,82 Meter im Kugelstoßen; 24,11 Sekunden über 200 Meter; 5,98 Meter im Weitsprung; dazu hervorragende Leistungen in den letzten beiden Disziplinen. Das alles waren die Zutaten für den neuen Österreichischen Rekord: 6417 Punkte erzielte Ivona Dadic, um neun Punkte war sie besser als je zuvor - und wäre sie im Weitsprung gesprungen, wie sie es eigentlich kann, wären noch rund 100 Punkte mehr möglich gewesen. „Sie war im Mittelteil des Anlaufes nicht locker genug“, analysierte Erfolgscoach Philipp Unfried. Doch auch so ist es die beste Leistung einer österreichischen Leichtathletin seit Jahren. „Es war kein optimaler Wettkampf, und dennoch bin ich WM-Sechste und habe den Rekord geschafft„ ,sagte Dadic. „Das zeigt, dass noch sehr viel möglich ist.“ 

Ivona Dadic begeistert mit WM Top- Platzierung

Snowboard Kadertraining und Vernetzungstreffen

NÖ Kader-Snowboarder und Funktionäre der führenden SPORTUNION NÖ Snowboardvereine trafen sich auf dem Ausee, um neben dem gemeinsamen Wakeboardtraining die Snowboard Termine und Schneetrainings für die kommende Saison zu koordinieren. Das Ziel für den Winter ist, die Teilnehmerzahlen bei den Snowboard Bewerben weiter zu steigern. Die NÖ SPORTUNION Snowboard Landesmeisterschaften werden aller Voraussicht nach am 18. Februar 2018 in Annaberg stattfinden.  DIE

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

19


FACHSPORT

RHYTHMISCHE GYMNASTIK

SPORTUNION NÖ Landesmeisterschaft Rhythmische Gymnastik in Mödling DIE SPORTUNION Mödling veranstaltet traditionell die SPORTUNION Niederösterreich Landesmeisterschaften in Rhythmischer Gymnastik in der Mödlinger Sporthalle. In 8 von 10 Klassen ging der SU Landesmeistertitel an die besonders erfolgreichen Gymnastinnen des ausrichtenden Vereins. Im Einzelbewerb wurde bei ihrem ersten antreten Chiara Baumgartner SPORTUNION NÖ Landesmeisterin bei den Jüngsten. In der Kinder- Wettkampfklasse holte sich Sophie Hofer die Goldmedaille. In der Jugend- Wettkampfklasse ging Annika Heinz als Siegerin hervor, in der Juniorinnenklasse war Nevena Banov wieder eine Klasse für sich, präsentierte 2 fehlerfreie Kürübungen und wurde mit dem 1. Platz belohnt. Lena Engelmeier bereitete sich dieses Mal auch für den Einzelbewerb vor und erturnte ebenfalls die Goldmedaille. Im Gruppenbewerb wurden ebenfalls 5 Titel

SchwimmUNION Mödling glänzt als erfolgreichster NÖ Verein bei ÖM

vergeben: Im Duo/Trio –Bewerb siegten Simona Atzler, Chiara Bezay und Theresa Kovaricek in der Jugendklasse. In der allgemeinen Klasse sicherten sich Nevena Banov, Rosanna Pospisil und Amina Bugala mit ihrem Keulentrio den 1. Platz. Der SU NÖ Landesmeistertitel in der Kinderklasse ging an Lina Breit, Maya Lina Maruska, Michelle Fasching, Lisa Chudoba und Vicky Dimitrova. In der Jugendklasse waren abermals Annika Heinz, Amelie Vikas, Chiara Bezay, Simona Atzler, Sophie Vojvoda und Theresa Kovaricek erfolgreich. In der allgemeinen Klasse sicherten sich Amina Bugala, Nevena Banov, Julia Handler, Lena Engelmeier und Rosanna Pospisil die Goldmedaille. Als besonderes Highlight, durften die erfolgreichen Gymnastinnen am Parkfest der SPORTUNION Mödling in einem Showblock ihr Können zeigen. 

SPORTUNION AKADEMIE TERMINE 16.09.2017 TRAINERFORTBILDUNG BASKETBALL in St. Pölten 16.09.2017 TRAINERFORTBILDUNG KUNSTTRUNEN und TURN 10 in Traiskirchen 20.09.2017 FUNKTIONÄRSUPDATE FINANZEN & STEUERN in St. Pölten 30.09.2017 WORKSHOP SPORTFOTOGRAFIE in St. Pölten 07.10.2017 FORTBILDUNG MOUNTAINBIKE in Hinterbrühl 14.10.2017 FORTBILDUNG DIE VIELFALT DER KLEINEN SPIELE in St. Pölten 28. - 29.10.2017 FORTBILDUNG KINESIOLOGISCHES TAPING in St. Pölten

den Österreichischen Meisterschaften der Jugend- und Schülerklassen im Schwimmen 2017, die von 20.- 23.07.2017 in Kapfenberg (Stmk) ausgetragen wurden, zeigten die jungen Athleten/-innen der SchwimmUNION Mödling Topleistungen! 8 Mädchen (Jahrgänge 2002-2006) und 6 Burschen (Jahrgänge 20012006) der SchwimmUNION gingen nicht nur sehr motiviert, sondern auch äußerst erfolgreich an den Start. So gab es nicht nur etliche Qualifikationen für die A-Finali, sondern auch insgesamt 18 Medaillen (davon 12xGold, 3xSilber und 3xBronze) zu feiern. Damit belegte die SchwimmUNION Mödling hinter dem SV-Simmering und der SPORTUNION Generali Salzburg Platz 3 in der Medaillenwertung und war somit der erfolgreichste Vertreter aus Niederösterreich. 

BEI

20

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

19.02.2017 AUSBILDUNG SLINGTRAINER in St. Pölten 11. - 12.11.2017 AUSBILDUNG NATURAL FLOW ® mit Johanna Fellner in St. Pölten 18.11.2017 FORTBILDUNG KETTLEBELL IN TRAINING & THERAPIE St. Pölten 25.11.2017 FORTBILDUNG VIELSEITIGES KINDERTURNEN in St. Pölten www.sportunion-akademie.at


FACHSPORT

SPORTAKROBATIK

SPORTUNION Vereine dominieren ÖM UNION Sportakrobatik Krems durfte dieses Jahr die 21. Österreichischen Meisterschaften sowie den 12. Bundeskidscup am 10./11. Juni 2017 in der Sporthalle Krems austragen. Der Verein bewies sich, sowohl auf Grund der sensationellen Leistungen seiner Sportler/-innen, als auch durch eine perfekt organisierte Veranstaltung, als Hochburg der Sportakrobatik. Das Kern- Organisationsteam rund um Tamara Maier, Sonja Pirker, Matthias Jascha und Markus Hildwein arbeitete über 6 Monate an den Vorbereitungen dieser Österreichischen Meisterschaften. Auch Jasmin Pflügl, die Obfrau der UNION Sportakrobatik Krems sowie Vereins- Präsident Leopold Berndl, der im Rahmen der Veranstaltung von Sportstadtrat Albert Kiesling und Bürgermeister Dr. Reinhard Resch mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Krems mit Lorbeer ausgezeichnet wurde, unterstützten tatkräftig im Vorfeld. DIE

Medaillenregen für SPORTUNION NÖ Vereine 138 Formationen mit 335 Aktiven präsentierten ihren Sport im ungebrochenen Aufschwung. Im Elitetrio-Spitzenbewerb erwiesen sich die heuer bereits weltcup-viertplatzieren Lokalmatadorinnen Florentina Gruber, Melanie Trautenberger und Victoria Loidl (UNION Sportakrobatik Krems) als konkurrenzlos gut. Weiters ausgetragen wurden Paar- und Triobewerbe der Junioren-, Jugend-, Kinder- und Offenen Klassen. Die seit Jahren in diesem Sport führenden SPORTUNION NÖ Vereine UNION Sportakrobatik Krems (7x Gold) und USV Dobersberg (4x Gold) dominierten mit weit mehr als der Hälfte aller Medaillen erneut. 

Turniersieg für Lisa-Maria Okoli

KSK UNION Orth verteidigt Cuptitel

Stocksportler vom ESV UNION Wang 2018 sensationell in Staatsliga

BEIM 19. Internationalen Judo Creativ Turnier in Graz kämpften 444 Judokas aus 14 Nationen (94 Vereine) um die begehrten Medaillen. Von der UNION Judo Raika Krems waren insgesamt 4 Judokas am Start. Lisa-Maria Okoli (U16/-63kg) schaffte die Sensation und siegte vor Viktoria Hofmann aus Niederösterreich und der Deutschen Selin Bozkurt. Aufgrund der überzeugenden Leistungen bei den letzten internationalen Turnieren wurde die Kremser Athletin vom U18 Nationalteamtrainer Ernst Hofer zum Sommertrainingslager eingeladen, wo sie mit der U18 Nationalmannschaft trainieren darf. 

DIE Sportkegler der KSK UNION Orth/Donau konnten ihren Cuptitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen und krönten sich damit zum zweiten Mal hintereinander zum Österreich-Cupsieger. Schon im 1. Durchgang der Qualifikation legte Martin Rathmayer mit neuem Bahnrekord von 637 Kegel den Grundstein zum klaren Sieg für Orth in der Qualifikation. Im Final Four wechselte die Führung mehrmals zwischen Orth und Ritzing. Vor dem letzten Durchgang bewies Matthias Zatschkowitsch Nervenstärke, indem er eine äußerst schwierige Stellung abräumte und einen halben Punkt Vorsprung ins Ziel rettete und somit den Cuptitel fixierte. 

BEI

der dramatischen Bundesliga Viertelfinal Begegnung gegen SV Breitenbach Tirol in Wang, die erst im 5. und somit letzten Spiel entschieden wurde, schaffte der ESV UNION Wang sensationell den Aufstieg in die Staatsliga. Das erste Spiel ging an die stark spielenden Tiroler. Nachdem sich die Wanger rasch von ihrem Fehlstart erholt hatte, konnten sie im 2. Spiel zu ihren Stärken zurückfinden und ausgleichen. Das 3. Spiel brachte erstmals die Führung für den ESV UNION Wang. Die Gäste aus Tirol gaben sich jedoch nicht geschlagen, zeigten in Spiel 4 ihre Qualitäten und lagen bereits 9 zu 0 voran. Trotz einer famosen Aufholjagd der Wanger zum 8 zu 9 konnten sie die Chan-

cen zum vorzeitigen Sieg nicht nützen. Im alles entscheidenden 5. Spiel startete Wang äußerst druckvoll, die Tiroler konnten nicht an die bereits gezeigten Leistungen anschließen. Die Zuseher, die für tolle Stimmung sorgten, konnten bereits nach 4. Kehren den Sieg des ESV UNION Wang bestaunen und damit den sensationellen Aufstieg in die Staatsliga mit ihrer Mannschaft feiern. Stefan Solböck resümierte nach dem Sieg erfreulich: „Die ganze Mannschaft zeigte in dieser Bundesliga Saison eine konstante Leistung. Wir bedanken uns bei allen Helfern und freuen uns, wenn wir im nächsten Jahr zahlreiche österreichische Spitzenvereine begrüßen dürfen.“  SPORTUNION AKTUELL 3/2017

21


PROJEKTE

SENIORENSPORT

Großer Aktionstag der Bewegungsinitiative „LeBe“ bei Sonnentor in Sprögnitz AUCH heuer fand dieses speziell entwickelte Sport- und Bewegungsprojekt für Seniorinnen und Senioren wieder mit großem Erfolg in rund 80 Gemeinden in Niederösterreich statt. Den krönenden Abschluss der diesjährigen Initiative bildete der LeBe-Aktionstag in Sprögnitz bei „Sonnentor Erlebnis“. Bei diesem Festtag war natürlich auch wieder - die LeBe-Aktionspatin der ersten Stunde - Ingrid Wendl mit von der Partie. Die ehemalige Eiskunstläuferin weiß genau wie wichtig Sport und Bewegung für die Gesundheitserhaltung des Körpers ist. „Sport und Bewegung – am besten jeden Tag“, lautet ihr Motto, welches sie auch den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit auf den Weg gab. Im Verlauf des abwechslungsreichen Tages hatten alle Gäste die Chance, unterschiedliche Sport- und Bewegungsangebote der LeBe-Partner auszuprobieren. Die Palette reichte vom gemeinsamen Walking Training bis hin zum Gruppentanz. „Vor allem im Alter spielt die Fähigkeit, sich lange, weitgehend ohne Einschränkungen bewegen zu

können eine entscheidende Rolle für mehr Lebensqualität. Schon ein geringes Maß an Sport und Bewegung kann kleine Wunder wirken und das individuelle Wohlbefinden nachhaltig verbessern, sowie neue Wege der Lebensgestaltung eröffnen. Dafür müssen wir gemeinsam etwas tun!“, so das Credo von Landesrätin Petra Bohuslav. Ab Herbst 2017 beginnt die Anmeldephase für die 12. Projektstaffel. Nähere Infos dazu finden Sie auf unserer Website http://noe.sportunion.at oder bei Projektkoordinator Mag. Matthias Poller unter 02742/205 – 12 bzw. m.poller@sportunion.at LeBe-Untersützung für Vereine:  kostenloser Fortbildungstag  ausgearbeitete Skripten und Stundenbilder  EUR 350,- pro neuem Standort EUR 50,- in den Folgejahren  Bewerbung der Kurse in NÖN, ORF Radio, TV, Printmedien…  kostenlose Folder und Plakate zur regionalen Bewerbung der Kurse

Hallo Sportunion! Meine Region. Meine Bank.

22

SPORTUNION AKTUELL 3/2017


KULTUR

Sportlicher Leiter Georg Wimmer in Altersteilzeit

35 Jahren bei der SPORTUNION Niederösterreich startet unser langjähriger sportlicher Leiter Dipl. Sptl. Georg Wimmer mit der Altersteilzeit in einen neuen Lebensabschnitt. „Mit deinem Engagement konntest du viele Menschen für ein Leben mit Bewegung und Sport begeistern. Danke für deine unzähligen Aktivitäten, deinen Einsatz und dein freundschaftliches Wesen. Wir wünschen dir das Allerbeste, viel Glück und vor allem Gesundheit für deinen neuen Weg. Die gesamte SPORTUNION-Familie wird dich vermissen“, verabschiedeten sich Präsident Raimund Hager, Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch und alle Kollegen/-innen der Landesgeschäftsstelle. 

NACH

ng

Einladu

Das neue Magazin aus der

NÖN EDITION Geschichte

Jetzt neu um € 4,90

Pölten haft St. quete emeinsc stenlosen En g rt o sp o n k r sa zu ze “ iö rt der D nd Spo irche u und „K

lt a w e G Gegen kriminierung s und Di tverein r im Spo r 2017

ktobe 13.00 Uhr O . 4 1 , g 0– Samsta itenstetten, 9.0 h Engagierten

Niederösterreich ist nicht nur eines von neun Bundesländern, sondern war immer schon ein Kernland – erst des Babenbergerreiches, dann der Habsburgermonarchie und schließlich der Republik. Wer die Geschichte Österreichs schreibt, muss vor allem die Geschichte Niederösterreichs schreiben.

Stift Se

en. mtlic dgrupp ehrena pt- und en und Jugen u a h e ll in bei der n sind a in Sportvere gelade tember

Ein

Foto: ©Africa Studio - stock.adobe.com

27. Sep aft St. Pölten ung bis sch t Anmeld sportgemein en@kirche.a d n u s n oelt Info tp .s Diözesa sg.or.at sg d www.d

h an: n Sie sic wende 3 844 7121 te e u q 6/8 r En gen zu ger 067 Für Fra ertraud Zeilin G

NÖN-LeserClub-Vorteil: Abonnenten erhalten das Magazin um € 3,90 statt € 4,90 versandkostenfrei zugesandt. Jetzt bestellen: Tel. 02742/802-1400 oder auf NÖN.at/leserclub

SPORTUNION AKTUELL 3/2017

23


R, E D N A X E , L A , A L , E D I I L D N O A A P , D N O , I E R T L E R , T A E I , E MA D D R , E I D D R N F A T AR , T , H H O D R C E R I G , A R G E O H T N E, T R N O E , N B T , , F A R E O E I S B R SUS O R A E ,J H T M , , R E D N L B O ANT NA, GER A PETER, RO JOHANN, , ROMA ANG, IL IR, AN, MARIA , ERNST, A G I L F T E L S , I A S O R I H R W H I C , I C T , I M N , G S A R I A A R E , M D , L L FLO H, ANDR U A A R P A , H D P , L E S O E , H N D JOS N E N I R E A F R H , N O N A J A , M F Z , N R E STE A T R L F , A , L F E W I L , N S O U A D , , T RUD T, MARK R O I U B ,K A F E I R , E N D B L A L A E HU , B I Z L M N L , I I R E E W H K ARL, NA, GÜNTH AN, ALOIS, IE, I MART TOPH, ROM FRED, SOPH RNER, E L S I A W R , , E H A L C O IN T C I T E N , B EDITH AS, KL AUS, SABETH... I n. ustelle THOM T, MAX, EL z r e. o v er Näh Team r s h I e t n i O m z an esa unser g V-Beratern g , h GERN c i l g 0N mö un r 30 s leider ich – mit übe e t s i e l g es mög r Anzei In eine aber sonst all st Dafür i

Die Niederösterreichische Versicherung

www.nv.at

Wir schaffen das.

SPORTUNION aktuell 3/2017  

Das Verbandsmagazin der SPORTUNION Niederösterreich.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you