Page 1

tauchen

tauchreisen.traumspots.2010

reisemagazin ausgabe 1/2010

urlaub der bewegt


Sicher an Ihrer Seite. Jederzeit. Weltweit. In jeder Situation.

In Kooperation mit:

Sun and Fun empfiehlt das Sun and Fun Komplettreiseschutz-Paket Einfach abtauchen und die Stille des Meeres genießen. Aber dann bläst ihr Lungenautomat ab und Sie können nicht mehr tauchen.

1

3

Reiserücktritts–Versicherung (RRV)

Damit Sie die vertraglichen Stornokosten oder Umbuchungsgebühren zurück erstattet bekommen, falls Sie die Reise nicht oder später antreten können. 2

Es sei denn, Sie haben das Sun and Fun Komplettreiseschutz-Paket gebucht! Die ERV erstattet Ihnen in diesem Fall die Kosten für die Reparatur oder Leihmaterial. Ideal auch für Anfänger: Das Sun and Fun

Reiseabbruch-Versicherung

Damit Sie mögliche zusätzliche Rückreisekosten erstattet bekommen, wenn Sie die Reise vorzeitig abbrechen müssen oder diese nur verspätet antreten können, weil ein öffentliches Verkehrsmittel verspätet war.

Reiseunfall-Versicherung

Damit Sie Versicherungsschutz genießen, wenn Sie während einer Reise einen Unfall haben, der Sie dauerhaft invalide macht.

Einzelperson (mit Selbstbeteiligung)

Prämien in € ab

Sun and Fun Sportpaket

Welt

Europa

Reisen bis 45 Tage

Sportgeräte-Versicherung

Damit Ihnen Ihre Sportgeräte (Material nicht älter als 4 Jahre) ersetzt werden, wenn diese während der Reise abhanden kommen, beschädigt oder zerstört werden.

Wichtig: Die ERV leistet sogar Entschädigung, wenn Sportgeräte während des bestimmungsgemäßen Gebrauchs einen Schaden erleiden.

Familien und Objekte (mit Selbstbeteiligung)

RRV–Topschutz 1 + 2

17,–

5

Reisehaftpflicht-Versicherung

Damit Sie ausreichend versichert sind, wenn Sie während der Reise Personen oder Sachen beschädigen. 4

Komplettreiseschutz-Paket gilt ebenso für Schäden an gemietetem Sportgerät – ohne zusätzliche Materialversicherung!

1 – 5

Welt 23,–

33,–

RRV–Topschutz 1 + 2

Sun and Fun Sportpaket

Welt

Europa

Reisen bis 45 Tage

21,–

1 – 5

Welt 30,–

Europa: Europa, Mittelmeer-Anliegerstaaten, Kanarische Inseln, Azoren, Madeira und Spitzbergen

Weitere Tarife ohne Selbstbeteiligung auf Anfrage buchbar. Selbstbeteiligung gemäß den Versicherungsbedingungen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reisekranken-Versicherung inklusive medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport. Wir beraten Sie gerne!

Maßgebend für den Versicherungsschutz sind die Versicherungsbedingungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2009). Leistungs- und Prämienänderungen vorbehalten.

47,–


worldwide Ägypten Philippinen

Palau / Yap

Malediven Malaysia Indonesien Kenia Franz. Polynesien Tansania Mozambique

perfekte

Südafrika

reiseplanung bei sun+fun - europas für wassersportreisen.

reiseprofi N°1

sun+fun gehört weltweit zu den größten Spezialreiseveranstaltern für Sportreisen. Hieraus ergeben sich viele Vorteile für unsere Kunden, beispielsweise durch eine besonders enge Zusammenarbeit mit Hotels und Tauchbasen. Somit können wir unseren Kunden ein ausgezeichnetes Preis/ Leistungsverhältnis bieten. Unsere bestprice Garantie bei direkt (1 zu 1) vergleichbaren Reiseangeboten für Ägypten und die Malediven, sowie unsere optimal auf ihre Wünsche zugeschnittenen Asien-, Afrika- und Südseeangebote - ob mit Billigairline oder Business Class- Flug - gehören zum sun+fun Standard. seit vielen Jahren haben wir unsere Produktpalette stetig nach den Wünschen unserer Kunden und unseren eigenen Erfahrungen optimiert und uns auf ausgewählte Regionen spezialisiert. Die Angebotsvielfalt gewährleistet eine neutrale Beratung. mehr sun+fun Service: alle Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf sind selbst Taucher und können Sie daher besonders kompetent beraten. Wir kennen unsere Destinationen persönlich und aus eigener Erfahrung - über und unter Wasser. Profitieren Sie davon ! aktuelle und zusätzliche Informationen stehen auf der laufend gepflegten Internethomepage zur Verfügung. Unterstützt von Bildergalerien, Videos, Länder- und Klimainfomationen. online vergleichen und buchen: Nutzen Sie den Service, z.B. die Preise für unser Ägyptenprogramm inklusive Tauchkreuzfahrten auf unserer Webpage www.tauchreisen.de direkt vergleichen und online buchen zu können. Nähere Infos siehe Seite 7 und last but not least unsere Videoreiseführer, die online unter tauchreisen.de/videos abgerufen werden können. mehr Service zur perfekten Reiseplanung ist eigentlich kaum noch möglich, aber wir freuen uns natürlich über jede Anregung. Denn auch wir wissen - nobody is perfect.

impressum Das sun+fun Reisemagazin erscheint viermal jährlich; Herausgeber Sun and Fun Sportreisen GmbH, Franz-Joseph-Str. 43, 80801 München, Tel. 089/338833, Fax 089/346644, email: info@sportreisen.de, Internet: www.sportreisen.de. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Die Angaben in dieser Publikation beruhen auf sorgfältigen Recherchen der Autoren. Herausgeber und Autoren können jedoch keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben übernehmen. Alle Angebote nach Verfügbarkeit. Alle Rechte vorbehalten. Für den Inhalt der Anzeigen sind die Auftraggeber verantwortlich. Es gilt die Anzeigenpreisliste 2/09. © Sun and Fun Sportreisen GmbH. Art Direktion, Grafische Gestaltung und Produktion: HCWolf, Henning Wolf, München, info@hcwolf.de Titelfoto: Gerald Nowak, www.cr-photo.de weitere Fotos: Gerald Nowak (www.unterwasser-bild.de) Wolfgang Pölzer, Franco Banfi, G. Davi, Doris Vierkötter, Günter Schindlmaier, F. Montanaro, P. + B. Lange, Udo Kefrig, A. Dodi, Kevin Davidson, Werner Fiedler, Willi Hofmann, Myriam Kolbitsch, T. McKenna, R. Sahuquet, L. Pozzoli, Ph. Bacchet, D. Alpini, L. Ballesta, D. Hazama, V. Audet, Rolf Lohmann, Eckhard Krumpholz, Ines Merz, Friedhelm Hoffmann, Norbert Probst, Ina Waffenschmidt, C.Villoch, Jason Isley, Peter Wong, Matt Oldfield, u.v.a.


kreta palekastro … gebucht! reiseangebot und -buchung - bequem und einfach per telefon, fax oder email. unser Service + Angebot im Internet, per Email oder Fax. Individuell kalkuliertes Preisangebot innerhalb von 24 Stunden. + Alles aus einer Hand! Schnelle und kostengünstige Reservierung der Wunschreise mit Flug, Transfer, Unterkunft, Tauchpaket. Zur Reisebuchung helfen wir gerne bei: + Sitzplatzreservierung + Anmeldung Tauchgepäck + Rail & Fly + Parken am Flughafen + Infos zum Vorabend Check-In + Übernachtung am Flughafen Tipp: Wunschzimmernummer, Doppel- oder Einzelbetten, Erdgeschoss oder 1. Stock - spezielle Wünsche schon bei der Buchung angeben! Reiseversicherungen: Wir empfehlen + Reiserücktritt- und wichtig: Reiseabbruchversicherung + Reisekrankenversicherung + Sportgepäckversicherungen für den Transport

Preis-Check + Bei sun+fun werden am Tag der Buchung alle verfügbaren Buchungs-Systeme genutzt, um Preise zu vergleichen - auch die Preise aller anderen Reiseveranstalter und Internetanbieter. Für die Kalkulation der Reisen werden auch Sonderangebote der Airlines herangezogen. Durch dieses Verfahren ist der optimale und tagesgünstigste Reisepreis garantiert. Deshalb können wir oftmals sogar eine „Best-Price-Garantie“ geben.

Tauchurlaub vom Spezialisten +

Unsere Tauchreisespezialisten helfen bei der Planung der perfekten Tauchreise per Telefon, Fax oder via Internet/e-Mail.

mit Sicherheit reisen

tauchreisen

+ Als Reiseveranstalter garantieren wir für alle, an den Reisepaketen beteiligten Unternehmen, im In- und Ausland. + Und wenn im Urlaub mal doch nicht alles 100%ig geklappt hat, sorgen wir oder unsere Teams vor Ort für schnelle, unbürokratische Hilfe. + Natürlich sind alle geleisteten Zahlungen 100%ig durch die Tourvers Versicherung abgesichert.

Telefon: 089-2080761-35, -24, -40, -49 Fax: 089-34076892 e-mail: info@tauchreisen.de www.tauchreisen.de + www.tauchen.com

Preisinformation zu Tauchcentern und zusätzliche Reiseinfos und Videos

Service Telefon Österreich / Schweiz:

+ Viele weitere wichtige Informationen zu Tauchbasen, Tauchplätzen, Hotelbeschreibungen oder länderspezifischen Informationen haben wir im Internet auf speziellen, direkt anklickbaren Seiten zusammengestellt.

z.B. tauchreisen.de/bali

Telefonieren Sie mit uns zum Ortstarif über unsere Servicenummern in Österreich und der Schweiz. Gerne kalkulieren wir Ihnen ihre Wunschreise mit preisgünstigen Flügen ab allen möglichen europäischen Abflughäfen.

Telefon Österreich: 01-3151140 Telefon Schweiz: 041-9380022


of best diving 116 Seiten Traumspots Die ‚Sternevergabe‘ der Hotels und Schiffe basiert auf der subjektiven Einschätzung von von sun+fun, nicht auf internationalen Hotelstandards!

Dahab Marsa Alam Safaga El Quseir Tauchkreuzfahrten

Malediven Tauchkreuzfahrten Inseln Malediven

sun+fun tauchspezialisten weltweit auf infotour: z.B.

qualität am divespot garantiert!

Ina Waffenschmidt in Tansania

Äypten

Wir bieten Wunschqualität. Unsere Kompetenz und Erfahrung in den Bereichen Sport und Touristik gewährleistet eine Auswahl an TopTauchgebieten sowie ideale Unterkünfte aller Kategorien. Wir bereisen mehrmals pro Jahr alle wichtigen Ziele und können so aktuelle Eindrücke sammeln. Durch den täglichen Kontakt während der Saison mit den Partnern vor Ort ist eine optimale Beratung und hohe Produktqualität garantiert. Zusammen mit unseren Kunden und unseren Partnern an den Spots verbessern und entwickeln wir ständig unsere Reiseprodukte.

Yvonne Dedio auf den Philippinen

Tansania Landsafari Pemba Mafia Island Zanzibar

Mozambique Tofo Zavora Krüger Nationalpark

Indonesien Bali Rundreisen Lombok.Gillis Tauchkreuzfahrten Nord-Sulawesi Zentral-Sulawesi Süd-Sulawesi Kalimantan

Malaysia

Ina Waffenschmidt in Indonesien

Vanessa Schweiger beim Beach clean-up auf Galapagos

Mabul Kapalai Lankayan Layang Layang Tauchkreuzfahrten Rundreise

Philippinen

20-21 22-23 24-25 26 27 28-29 30-31 32-33 34 35-37 38 39 40 41-49 50-51 52-53 54-57 58-67 68-69 70-71 72-73 74-75 76 77 77 78-79 80 81

Boracay Malapascua / Moalboal Cabilao / Bohol.Panglao Negros.Dauin / Siquijor Rundreise

82 83-85 86-89 90-93 94-97 98

Asiatische Metropolen

99

Mikronesien Palau Tauchkreuzfahrten Yap

Französisch Polynesien sun+fun beim Betriebsausflug

08-09 10 11 12 13 14-19

Moorea / Bora Bora Rangiroa / Fakarava

100 101-103 102 104-105 106 107-111 112-115


Fliegen – mit Abstand am schönsten. Bequemer in die Ferne: mit den Annehmlichkeiten der Premium Economy Class. Unsere Premium Economy Class sorgt für entspanntes Reisen: Die 35 Sitze mit großzügigem Sitzabstand (15 cm mehr Beinfreiheit als in der regulären Economy Class) machen Ihren Langstreckenflug an Bord unserer Boeing 767 besonders komfortabel. Ein erlesenes Premium Menü, alkoholische Getränke zu den Mahlzeiten, Cocktail mit Snack, große Zeitschriftenauswahl, kostenlose Kopfhörer und viele Extras mehr sorgen dafür, dass die Zeit an Bord wie im Flug vergeht. Und das schon ab 100 Euro Aufpreis one-way. Buchen Sie jetzt bei Ihrem Veranstalter.

Wir lieben Fliegen.


online tauchreisen.de

online

7 6/

Die sun+fun Online-Welt Unser Tauchreisen Internet-Auftritt wurde in vielen Details überarbeitet und weiter verbessert. Klicken Sie sich in unsere komplette Tauchreisen-Welt – übersichtlich, informativ, mit den besten Spots weltweit!

Reise suchen

Reise suchen alle Ziele, Hotels und Surfstationen auf einen Blick mit einem Klick zum Ziel

Online Preisvergleich

Berater Berater Sie suchen den passenden Ansprechpartner in Ihrer Region? Kein Problem! Unsere Berater helfen gerne in allen Detailfragen rund um’s Reise buchen.

Das heißt – Sie können sich bequem 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche selbst über Preise und Verfügbarkeiten Ihres Wunschreiseziels informieren. Natürlich beraten wir Sie gerne während der gesamten Reiseplanung, prüfen die von Ihnen ausgewählte Reise und stellen Ihnen am Telefon, per Chat oder Email Ihre individuelle Wunschreise mit dem passenden Tauch-Equipment, Mietwagen etc. zusammen. Unser Online-Buchungsportal basiert auf der derzeit leistungsfähigsten Buchungsmaschine, die auch von Anbietern wie. z.B. Expedia oder Opodo genutzt wird.

Videos Unsere besten Spots gibt es jetzt auch online auf Video in neuer, größerer und damit besserer Auflösung.

Infos + News (Magazin) Unter dieser Rubrik finden sie alles Wissenswerte rund um’s Buchen und Verreisen mit Tauchequipment. Was gibt Neues vom Spot, welche Versicherung ist für den Urlaub ratsam etc.. – einfach reinklicken.

Sportreisen.com Ob Wellenreiten, Windsurfen, Kiten, Wintersport, Golfen, Marathonreisen, Jugend-Sportcamps oder Bikeurlaub – sportreisen.com bietet ein breites Angebot an Sporturlaub für jeden Anspruch!

Google-Earth +

alle sun fun-Tauchreisespots sind auf der sun+funGoogle-Earth Seite bereits exakt gekennzeichnet und kartographiert - ein Klick genügt und Sie zoomen sich an ihren Spot heran. tauchreisen.de/google-earth

Und so geht’s: Klicken Sie auf den „Online Buchen“ Button im jeweiligen Reiseangebot. Sie gelangen direkt zu Ihrem Wunschhotel und müssen nur noch Reisetermin, Anzahl der Personen und Abflughafen eingeben. Wählen Sie aus der Ergebnisliste Ihren Wunschveranstalter oder das günstigstes Angebot aus. Sie prüfen per Mausklick die Verfügbarkeit der Reise und erhalten sofort den Gesamtreisepreis sowie die voraussichtlichen Flugzeiten. Selbstverständlich können Sie dort auch fast jedes andere Reiseziel (auch Reiseziele ohne Tauchspots) weltweit abfragen und buchen. Sie müssen nur vom Punkt 4 (Reisetermin) auf Punkt 1 (Suche) klicken.


ägypten neu im programm: • dahab.bay view resort s.10 • tauchkreuzfahrten m/y superior s.18 • tauchkreuzfahrten m/y elite s.19

Die Gegend um das Rote Meer ist ohne Zweifel ein Land der Kontraste. Die wüstenartige Landschaft ist extrem trocken und felsig, doch nur einen Steinwurf entfernt finden wir unter Wasser ein wahres Paradies: Eine fantastische, tropische Unterwasserwelt voller Farben und Leben. Auf relativ engem Raum beherbergt das Rote Meer eine unglaubliche Pracht und Artenvielfalt und zählt zu einem der attraktivsten Tauchgebiete der Welt. Betaucht wird inzwischen die gesamte Küstenlinie: vom Sinai über Hurghada im

Norden bis fast zur sudanesischen Grenze im Süden. Besondere Höhepunkte sind die Marineparks, die nur per Safariboot erreicht werden können. Kein anderes Riffgebiet ist so nah an Europa wie das Rote Meer. Bei nur knapp vier Stunden Flugzeit lohnt sich hier durchaus auch ein einwöchiger Urlaub. Wichtige Info: Für Ägypten besteht Visumspflicht.


9 8/

unterwasserwelt Hurghada

In Hurghada haben nahezu alle direkt am Meer gelegenen Hotels eigene Tauchbasen. In Halb- und Ganztagesfahrten werden je nach Wind die Riffe zwischen Um Kammar im Norden und Ras Abu Soma im Süden angefahren. In Mehrtagesfahrten sind Tauchsafaris zu den Wracks bei Abu Nuhas und der Thistelgorm möglich. Die Riffformationen wechseln zwischen Steilwänden und Korallenlandschaften. Rotfeuerfische, Picassodrücker, Blaupunktrochen und große Schwärme von Fahnenbarschen sind typische Bewohner dieser farbenfrohen Gewässer. Immer wieder bietet sich die Chance, Riffhaien, Napoleonfischen und Schildkröten zu begegnen. Auch die Korallen sind für das inzwischen relativ hohe Aufkommen an Tauchern sehr intakt und vielfältig. Getaucht wird ausschließlich vom Boot aus. Hausriffe im klassischen Sinn gibt es direkt in Hurghada nicht.

Safaga In der weitläufigen Bucht mit einer maximalen Wassertiefe von ca. 30m befinden sich eine Vielzahl von Riffen mit farbenprächtigen Hart- und Weichkorallen, die bei jedem Wetter angefahren werden können. Vor der Bucht liegen bekannte und strömungsreiche Steilwände, wie das Panorama Reef oder Abu Kafan, hier besteht die Möglichkeit, den einen oder anderen größeren Meeresbewohner anzutreffen. Getaucht wird hauptsächlich vom Boot aus.

El Quseir Die Küste von Quseir ist geprägt von meist steil abfallenden Saumriffen, die nahezu bis ans Ufer reichen. Die reizvollen und weniger frequentierten Tauchreviere des südlichen Roten Meeres wie Ras Malaheg oder Sharm Fugani sind nur wenige Fahrminuten per Boot oder Jeep entfernt. Ein großer Vorteil sind die sehr attraktiven Hausriffe in dieser Gegend. Der Einstieg erfolgt bequem, direkt vom Strand der jeweiligen Hotelanlage aus. Generell werden Tauchgänge per Boot und Jeep sowie Hausrifftauchen angeboten Neben, dem reichhaltigen, typischen Fischbestand des Roten Meeres werden in diesen Tauchgebieten, je nach Tauchplatz und Saison, auch schon mal Mantas, Delfine und kleinere Riffhaie gesehen. Mit etwas Glück kann man auch Grauen Riffhaien oder Hammerhaien begegnen. Doch eine Spezialität mancher Tauchplätze sind bestimmt noch immer die vom Aussterben bedrohten Seekühe (Dugons), - die sich uns Tauchern immer wieder neugierig nähern und den Tauchgang zum Erlebnis werden lassen.

Marsa Alam Eines der besten Tauchgebiete Ägyptens befindet sich direkt vor den Toren von Marsa Alam. Hier findet man sowohl Saumriffe an der Küste, als auch eine Vielzahl vorgelagerter Riffformationen. Gärten aus Stein- und Weichkorallen wechseln sich mit strömungsreichen Drop-Offs und weitläufigen Buchten ab. Zu den bekanntesten Riffen des Gebietes zählen Abu Dabab, Elphinstone Reef, Shab Sharm und Wadi Gimal. Elphinstone ist am besten von El Naaba aus zu erreichen. Getaucht wird mit Boot oder Jeep, sowie an den auch hier sehr schönen Hausriffen.

Dahab Dahab

Dahab

• bayview

Marsa Alam • oasis

Sharm el Sheik

Safaga

El Gouna

• nemo

Hurghada

Quseir • fanadir

Safaga

Tauchsafaris El Quseir Ras Ghalib El Naaba Marsa Alam

• • • • • •

firebird thunderbird superior asmaa elite fraser

s.10

s.11

s.12

s.13

s.16 s.17 s.18 s.18 s.19 s.19

Die artenreichen Tauchplätze in Dahab werden überwiegend von Land aus betaucht und per Jeep erreicht. Üppig bewachsene Steilwände und bunte Korallengärten wechseln sich ab. Der wohl bekannteste Platz ist das "Blue Hole", aber nicht weniger beeindruckend ist der " Canyon", eine langgestreckte Höhle im Riff mit einfallendem Tageslicht, die durch mehrere Eingänge erforscht werden kann. Riffhaie und Schildkröten sind in Dahab keine Seltenheit. Die beiden Tauchplätze Gabr El Bind im Süden und Ras Abu Galum im Norden können auf einer Kamelsafari entdeckt werden - sehr empfehlenswert ! Auch Ausflüge in den Ras Mohammed Nationalpark oder zum Wrack der Thistlegorm werden angeboten. Beste Reisezeit: Ganzjährig, wobei der Herbst besonders zu empfehlen ist. Klimatisch ist der Winter kühler und windiger, im Hochsommer kann es wiederum sehr heiß werden. Ähnlich verhält es sich mit den Wassertemperaturen, die zwischen ca. 20 und 28 Grad je nach Jahreszeit liegen können.

Wichtige Infos: Wir möchten Sie informieren, dass zusätzlich ein Betrag von 3 € pro Tauchtag als Marineparkgebühr und Tauchgenehmigung zu entrichten ist. Diese Gebühr ist vor Ort im Tauchcenter zu bezahlen. Klimatabelle (Hurghada) Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

21

22

23

26

30

31

33

33

31

29

26

23

9

9

13

16

20

23

24

24

23

18

14

11

20

18

22

23

25

26

27

28

27

27

25

22

2

1

1

1

0

0

0

0

1

1

2

49%

45%

38%

34%

38%

45%

49%

50%

49%

53%

56%

Regen- 1 tage Luftfeucht. 55%


NEU:dahab-süd

bay view resort + blue ocean dive

Doppelzimmer

Bay View Resort & Spa Lage Das Bay View Resort liegt am südlichen Ende der Bucht von Dahab, unmittelbar am flach abfallenden, breiten Sandstrand. Das kleine Ortszentrum Masbat mit seiner beliebten Fussgängerpromenade ist ca. 6 km entfernt. Der Transfer vom Flughafen Sharm el Sheik dauert ca. 1 Stunde.

Unterkunft Das neu eröffnete Bay View Resort & Spa Hotel ist in einen Berghang gebaut und verfügt über 6 Ebenen, die terrassenförmig angelegt sind. Von der gesamten Anlage aus hat man einen traumhaften Ausblick auf den Golf von Aquaba und die Bergsilhouetten des Sinai und Saudi Arabiens. Zum Wohlfühlen verfügt das Hotel über einen großen Spa- und Wellnessbereich (bei Katalogdruck noch nicht eröffnet). Zur Anlage gehören ein Buffet- und A la Carte Restaurant, ein Swimmingpool, Bar, Snack- und Beachbar, ein beheizbarer ca. 2000qm großer Süßwasserpool mit Kinderbecken. In der VIP-Ebene, die von allen Gästen genutzt werden kann, gibt es einen weiteren etwa 300qm großen Süßwasserpool. Am Strand stehen Sonnenliegen und Bast-Sonnenschirme gratis zur Verfügung. Badehandtücher sind kostenfrei am Hotelpool erhältlich. Babysitter-Service bzw. Kinderbetreuung können auf Anfrage organisiert werden. Zimmer: Insgesamt verfügt das Hotel über 212 Doppelzimmer, davon haben 65 Zimmer Verbindungstüren. Alle Zimmer haben einen unverbauten Meerblick und eine eigene Terrasse bzw. Balkon. Zur weiteren Ausstattung gehören Klimaanlage, Fön, Sat.-TV, Safe und eine Minibar. Außerdem stehen 6 Suiten mit zusätzlichem separaten Wohnraum zur Verfügung. Verpflegung: Frühstück oder Halbpension Wellness: Das Spa bietet Sauna, türkisches Bad-Hammam, Jacuzzis, Nass- und Trockenmassage, Yoga, Aerobic (alles gegen Gebühr). Sport: Tauchcenter Blue Ocean Dive, Tennisplatz, klimatisiertes Fitnesscenter. Gut zu Wissen: Es ist geplant, dass ein regelmäßiger Shuttle-Bus vom Hotel zur Dahab Bucht bzw. nach Masbat fährt. Zudem soll zukünftig innerhalb des Hotelgeländes ein kostenfreier „Tuff Tuff“ Shuttle verkehren.

Jetty zum Hausriff

Blue Ocean Dive Die deutsche Tauchbasis Blue Ocean liegt direkt in der Hotelanlage des Bay View Resorts und steht unter der Leitung des erfahrenen Tauchlehrerpäarchens Nicola & Tom Habeck. Direkt vor dem Hotel befindet sich das Hausriff, welches in nur 3m Wassertiefe beginnt und sich stufenförmig bis 9m, 12m und 20m fortsetzt. Koralleninseln und Schwämme säumen die Sandflächen. In Dahab wird hauptsächlich von Land aus getaucht. Es werden täglich verschiedene Tauchplätze mit dem Jeep angefahren, wo natürlich auch Schnorchler auf ihre Kosten kommen und selbstverständlich mitfahren können. Die am weitesten entfernten Tauchplätze sind in maximal 30-45 Minuten erreicht. Zusätzlich werden Tagesausfahrten zur Thistlegorm, nach Ras Mohammed und zur Straße von Tiran, jeweils ab Sharm-el-Sheikh mit dem Boot, angeboten. Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, Kamelsafaris von Dahab aus durchzuführen, die an weiter entfernte Tauchplätze vordringen, als es mit dem Auto möglich wäre. Die Tauchbasis ist mit 8l, 12l und 15l Aluflaschen ausgerüstet, die alle über DINVentile verfügen. Regelmäßig gewartete Leihausrüstung steht den Taucher zur Verfügung. Für die Einstiege über Land werden Füßlinge und Geräteflossen dringend empfohlen! Die Tauchbasis verfügt außerdem über eine Nitrox Füllanlage, Sauerstoffsysteme und Erste-Hilfe-Ausrüstung, die selbstverständlich auf die jeweiligen Ausfahrten mitgenommen werden. Die nächste Dekokammer befindet sich in Dahab. Die Tauchausbildung erfolgt in deutscher Sprache nach SSI, PADI, SDI & TDIRichtlinien, und wird somit auch erfahrenen Tauchern gerecht. Die Ausbildung vom Open Water Diver bis zum Divemaster ist möglich.

Unsere Meinung Das neue, luxuriöse Bay View Resort stellt auch den anspruchsvollen Kunden zufrieden. Aufgrund des Sportangebotes und seiner Lage direkt an der ruhigen Bucht von Dahab nicht nur für Taucher interessant!


11 10/

marsa alam

oasis + werner lau diving

The Oasis Marsa Alam Lage Das kleine Hotel liegt direkt an einem weitläufigen Strand, ca. 20km nördlich des Örtchens Marsa Alam und verfügt über ein wunderbares Hausriff. Die Transferzeit zum 40km entfernten Flughafen Marsa Alam liegt bei ca. 25 Minuten. Hurghada ist 270 km entfernt, die Transferdauer liegt hier bei gut vier Stunden.

Unterkunft Das charmante kleine Hotel mit viel Flair liegt in ruhiger, einsamer Lage direkt am Meer, und steht unter dem Management von Werner Lau. Die 49 Chalets gruppieren sich mit verwinkelten Treppchen und kleinen Gassen um das Hauptgebäude, so dass der Eindruck eines kleinen nubischen Dorfes entsteht. Im Hauptgebäude befinden sich die Rezeption, ein Restaurant, ein kleiner Laden und die Tauchbasis. Der traumhafte Pool bietet einen fantastischen Ausblick auf das Meer und ist relativ tief und somit hervorragend für die Tauchausbildung geeignet. Sonnenliegen und Schirme laden zum Entspannen ein. Hier sollen Sie Ruhe und Erholung finden, daher wurde ganz bewusst auf Animation, Fernseher, Radio und Telefon in den Zimmern verzichtet. Auch das Konzept der Zimmer ist reizvoll, kein Zimmer gleicht dem nächsten: Individuelle Grundrisse, unterschiedliche Stilelemente und verschiedene Farben machen jedes Zimmer zu einem Unikat. Auch die Küche entspricht höchsten Ansprüchen. Das Brot wird täglich frisch gebacken, Abendessen und Frühstück werden in Buffetform gereicht, zusätzlich kann man natürlich auch à la Carte essen. Tipp: Probieren Sie doch mal das Kamelgulasch - es lohnt sich. Das Hausriff lädt zum Tauchen und Schnorcheln ein, ein Steg führt bequem an die Riffkante des Saumriffes. Das Hotel organisiert gerne für Sie diverse Ausflüge wie z.B. Wüsten BBQs oder Sternenbeobachtungen nachts in der Wüste und vieles mehr. Standard Chalet Sie verfügen über ein Doppelbett oder zwei Einzelbetten, Klimaanlage, einen

Deluxe Chalet

Deckenventilator, Minibar und ein geräumiges Bad mit Dusche und WC mit Warmwasser (Solarenergie). Durch die nubische Bauweise werden die Zimmer nie unangenehm warm. Besonders erwähnenswert sind die geräumigen Terrassen mit Meerblick. Deluxe Chalet Die Deluxe Chalets gleichen in der Ausstattung den Standard Chalets, allerdings sind Sie geräumiger und haben zusätzlich eine Minibar. Verpflegung: Halbpension inklusive. Kinder: Kinder unter 8 Jahren sind im Resort nicht erwünscht !

Werner Lau Diving Center Marsa Alam Das Werner Lau Diving Center im Hotel steht unter erfahrenem, deutschsprachigem Management. Das mehrsprachige Tauchlehrerteam bildet nach den Grundlagen von SSI, Barakuda (CMAS) und PADI aus. Auf einen Tauchlehrer kommen maximal sechs Schüler, meistens sind es weniger. 30 Sets Leihausrüstungen stehen den Gästen zur Verfügung, ebenso wie Tauchlampen und Tauchcomputer. Getaucht wird mit 12 l Aluflaschen mit DIN und INT Ventilen. Ein Großteil der Ausfahrten erfolgt mit dem Auto, da es sich hier unten im Süden zum großen Teil um Saumriffe handelt. Zusätzlich werden Tagesausflüge mit dem Boot, z.B. nach Elphinstone, Abu Dabab oder Samadai angeboten. Direkt vor dem Resort befindet sich ein steil, abfallendes, reizvolles Hausriff. Ein Steg führt direkt an die Riffkante und macht den Einstieg komfortabel. Insgesamt werden ca. 30 verschiedene Tauchspots angefahren. Langeweile ist sicher nicht angesagt. Bonbon für Taucher: Nitrox ohne Aufpreis!

Unsere Meinung Eine wunderbare kleine Anlage für Individualisten, die große, anonyme Hotelkomplexe scheuen und Wert auf Individualität und gehobenen Standard und Service legen. Hier kann man sich so richtig entspannen und die Seele baumeln lassen und gleichzeitig die besten Tauchplätze des südlichen Roten Meeres genießen.


safaga

nemo dive club & hotel

Dachterrasse Nemo Dive Club mit Blick über die Bucht von Safaga

Nemo Dive Club & Hotel Lage Das kleine, persönliche Hotel liegt an der Küste mit eigenem Strand circa zwei Gehminuten vom Hafen in Safaga und der Altstadt entfernt. Die Transferdauer vom Flughafen Hurghada beträgt knapp 40 Minuten.

Unterkunft Die nette, kleine Anlage mit nur 30 Zimmern steht unter belgisch-holländischer Leitung liegt direkt am eigenen Privatstrand mit Hausriff. Hier kann man vom Strand aus tauchen und schnorcheln. das Hotel ist sehr familienfreundlich, für Kinder gibt es einen kleinen Spielplatz am Strand. Im Erdgeschoss befinden sich der Tauchshop und die Tauchbasis sowie ein Café. Im vierten Stock befindet sich eine Dachterrasse mit fantastischem Ausblick auf das Meer, die Berge und auf Safaga. Sonnenliegen und Schirme stehen den Gästen sowohl am Strand, als auch auf der Dachterrasse zur Verfügung. Die Hotelbar ist ab nachmittags geöffnet und serviert kalte Getränke und Snacks.

Abends werden hier auf einer Leinwand Filme und Musikvideos sowie auch Unterwasserfilme und -fotos gezeigt. Da die Altstadt und das Zentrum von Safaga in zwei Minuten zu Fuss zu erreichen sind, ist man nicht an das Hotel gebunden und kann abends im Ort bummeln oder etwas trinken gehen. Sowohl in der Anlage als auch in der Basis wird unter anderem auch deutsch gesprochen. Doppelzimmer Die gemütlichen Zimmer sind alle mit Dusche/WC, Klimaanlage und Balkon ausgestattet. Einzelreisende bekommen ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung (gegen Einzelzimmerzuschlag). Verpflegung: Vollpension inklusive

Nemo Dive Club Das Tauchcenter Nemo Dive Club liegt direkt im Erdgeschoss des Nemo Hotels und wird auch vom Hotelmangement geleitet. Das Tauchcenter unterrichtet nach den Richtlinien von PADI und CMAS. Kurse werden in fünf verschiedenen Sprachen angeboten, auch in deutsch. (Ein kleiner Shop ist angeschlossen, der unter anderem TShirts und Tauchcomputer verkauft). Die Basis organisiert täglich Bootstouren zu den besten Tauchplätzen vor Safaga und in die nähere Umgebung. Außerdem werden Early Morning Dives, Nachttauchgänge sowie Tagesausflüge nach Elphinstone angeboten. Vor dem Hotel gibt es ein Hausriff, welches direkt vom Strand betaucht werden kann. Es hat eine Tiefe von 10-15m und ist daher ideal für Tauchausbildung und Nachttauchgänge. Hier findet man mit etwas Glück Seepferdchen, Schildkröten, Barrakudas, Zackenbarsche und vieles mehr. Getaucht wird mit 10l, 12l und 15lAluminiumflaschen. Für Kinder stehen auch 8l Stahlflaschen zur Verfügung. Die Bootsausfahrten werden mit, für das Rote Meer typischen, Tagesbooten organisiert. Für die Early Morning Dives und Nachttauchgänge werden zwei Zodiaks verwendet. Leihausrüstung sowie Lampen und Computer stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Nitrox wird ebenfalls angeboten.

Unsere Meinung Eine optimale Anlage für aktive Taucher, die große Hotelanlagen in isolierter Lage vermeiden wollen. Ein Swimmingpool ist zwar nicht vorhanden, aber das Hotel liegt direkt am Strand und verfügt außerdem auch über ein Hausriff zum Tauchen und Schnorcheln. Es ist ein richtig nettes Taucherhotel für Individualisten. Zimmer und Tauchbasis befinden sich in derselben Hand, daher dreht sich hier alles um das Tauchen. Schön ist auch die Nähe zur Altstadt und zum Zentrum. Wer also nicht nur im Hotel bleiben will kann hier auch einiges unternehmen. Das Preis-LeistungsVerhältnis ist außerdem hervorragend.


13 12/

el quseir

fanadir holiday resort + pharaoh dive club

Villa mit den Appartements

Fanadir Holiday Resort Lage Das Fanadir Holiday Resort liegt ca. 1km südlich von El Quseir, einem reizenden, aufstrebenden Ort und die einzige historische Stadt am Roten Meer. In der Gegend um El Quseir gibt es zahlreiche ruhige, weitläufige Strände und exzellente Tauchplätze mit kristallklarem Wasser. Die Transferzeit vom Flughafen Hurghada beträgt ca. 2 Stunden, vom Flughafen Marsa Alam ca. 1 Stunde.

Unterkunft Das Fanadir Holiday Resort befindet sich in exponierter Lage direkt am Meer und steht unter deutscher Leitung. Der authentische, orientalische Flair und die familiäre Atmosphäre laden zur Erholung und zum Entspannen ein. Die insgesamt 35 Zimmer verteilen sich auf Doppelbungalows und Appartements, die in einer Villa untergebracht sind. Die Bungalows sind im Halbkreis angeordnet und bieten einen phantastischen Blick auf das Meer. Das Hotel verfügt über einen weitläufigen Strand (Sonnenschirme und Liegen vorhanden), einen Swimming Pool und ein vorgelagertes Hausriff. Die Rezeption, an der Wertsachen in einem Safe aufbewahrt werden können, und das Restaurant, in dem das Frühstücksbuffet und das täglich wechselnde Abendessen serviert werden, befinden sich im Haupthaus. Kleinere Snacks, Erfrischungen und arabische Köstlichkeiten können Sie tagsüber an der Pool Bar und an der Beach Bar genießen. Im Hotel gibt es einen 'Schönheits- und Gesundheitsbereich', in dem man sich bei verschiedenen Massagen entspannen und verwöhnen lassen kann. Das Hotel bietet verschiedene Ausflüge

Zimmer Bungalows

an, zum Beispiel eine Wüstensafari zu den Beduinen oder eine Fahrt zu dem Astro Zentrum sowie Ausflüge nach Luxor. Kinder: Das Hotel ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet. Zimmer: Alle Zimmer sind landestypisch und zweckmäßig möbliert und entweder mit Einzelbetten oder einem Doppelbett ausgestattet. Sie verfügen über ein Badezimmer mit Dusche/WC, Klimaanlage, Satelliten-TV, Minibar und eine kleine Terrasse. Es werden außerdem 1-, 2- oder 3-Zimmer Appartements angeboten. Die Ausstattung ist etwas komfortabler als in den Bungalows. Die 1- und 2- Zimmer Appartements haben anstelle der Terrasse einen Balkon. Im 3- Zimmer Appartement gibt es zusätzlich ein Wohnzimmer und der Eingangsbereich dient als Terrasse mit Sitzmöglichkeit. Verpflegung Frühstücksbuffet

Pharaoh Dive Club El Quseir Die 5 Sterne Gold Palm PADI Tauchcenter liegt direkt am Strand des Fanadir Holiday Resorts. Das internationale Team von Tauchlehrern und Divemastern führt alle Kurse, vom Discover Scuba Diver bis hin zum Tauchlehrer, durch und unterrichtet auch in deutscher Sprache. Die Basis verfügt über einen modernen, klimatisierten Schulungsraum und über einen abschließbaren Equipmentraum, in dem die eigene Tauchausrüstung aufbewahrt werden kann. Die Ausrüstungen werden von den Mitarbeitern der Tauchbasis zum Tauchplatz oder zum Boot gebracht, dort hergerichtet, und auf Wunsch sogar ausgewaschen, so dass man sich um nichts kümmern muss! Wer keine eigene Ausrüstung hat, kann diese, und auch UW Kameras und UW Videokameras, in der Tauchbasis ausleihen.

Bungalows

Täglich werden zwei begleitete Tauchausfahrten entweder mit dem Boot, einem Zodiak oder vom Strand aus durchgeführt. Um die Strandtauchgänge so komfortabel wie möglich zu gestalten, werden die Ausfahrten in klimatisierten Minibussen durchgeführt. Die Tauchausrüstung wird vorher zum Tauchplatz gebracht und es werden Zelte errichtet, die über Toilette, Duschen, kalte Getränke, Obst sowie Erste Hilfe Ausrüstung verfügen. Die Bootsausfahrten sind abhängig von Wind und Wellen und werden als Ganztagesausfahrten inklusive Mittagessen und Getränke durchgeführt. Das Zodiak wird für nahe gelegene Tauchplätze und Strömungstauchgänge genutzt. Sonderausflüge zur Salem Express und zum Elphinstone Reef sind ebenfalls im Program. Das vorgelagerte Hausriff erstreckt sich über eine Länge von 500m. Hier kann man mit seinem Buddy tauchen gehen. Durchaus sehenswert, auch für fortgeschrittene Taucher, ist ein verzweigtes Höhlensystem, die Seekuh 'Emma' sowie Delfine, die man mit etwas Glück am Hausriff trifft.

Unsere Meinung: Wer seinen Urlaub in einem einfachen, ruhigen Hotel mit ägyptischem Flair, fernab von den Touristenzentren erleben möchte, ist im Fanadir Holiday Resort genau richtig. In dem kleinen, familiären Hotel findet man absolute Ruhe und Erholung. Für Kinder unter 12 Jahren ist das Hotel nicht geeignet. Das vorgelagerte Hausriff, der sehr individuelle Service der Tauchbasis und die Möglichkeit, einige der besten Tauchplätze im Roten Meer von hier aus betauchen zu können, lassen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Tauchurlaub werden. Wer allerdings Animation, Abendprogramm oder Luxus für einen gelungen Urlaub braucht, der ist hier falsch!

Pharaoh Dive Club


tauchsafaris

Dahab

Thistlegorm Rosalie Möller Abu Nuhas

ägypten

Hurghada Safaga

Brothers Quseir

Ras Ghalib Elphinstone

Marsa Alam Daedalus

Port Berenice Zabargad Assuan

Highlights der Routen ab/bis Hurghada Abu Nuhas Das Riff von Abu Nuhas ragt ca. fünf Kilometer nördlich der Insel Shadwan in die stark von Schiffen befahrene Straße von Gubal hinein und ist deshalb ein gefährliches Schifffahrtshindernis. Es ist insbesondere bei unbewegter See und niedrig stehender Sonne oder Dunkelheit nur schwer zu erkennen, da sich die Korallen bis kurz unter die Wasseroberfläche erstrecken, diese aber nicht durchbrechen. Das ist der Grund weshalb hier einige Schiffswracks liegen: Carnatic (gesunken 1869) das panamaische Frachtschiff Kimon M (gesunken 1978) sowie die beiden griechischen Frachter Chrisoula K (gesunken 1981) und Giannis D (gesunken 1983). Das Riff selbst weist schöne Steinkorallenformationen auf und die Wracks sind stark mit Stein-, Leder- und Weichkorallen bewachsen und haben sich zu künstlichen Riffen entwickelt. Darüber hinaus bieten sie zahlreichen Fischen sowie anderen Meerestieren Unterschlupf. Die Wracks liegen in moderater Tiefe um die 25-30m, aber durch die teilweise starke Brandung sowie die wechselnden Strömungen ist es eher für die erfahrenen Taucher geeignet.

Wrack der Thistlegorm Die Thistlegorm ist 1941 gesunken und liegt nun in 30m Tiefe. Sie ist ein Ehrfurcht gebietendes, britisches Schiff aus dem II. Weltkrieg, welches von der deutschen Luftwaffe bombardiert wurde. Sie befand sich auf ihrer Fahrt nach Nordafrika, um dort die britischen Truppen mit Munition und anderen Kriegsmaterialen zu versorgen. Neben der Ladung – Motorräder, Autos, LKW’s und Eisenbahnwaggons – ist auch der Bewuchs sehenswert. Sie hat sich im Laufe der Jahre in ein künstlichs Riff verwandelt, welches auch eine Vielzahl von Riffbewohnern beherbergt.

Wrack der Rosalie Möller Die Rosalie Möller liegt im nördlichen roten Meer in ca. 30-50 Metern Tiefe. Das britische Frachtschiff wurde am 8. Oktober 1941 von zwei deutschen Bombern

St. Johns

Rocky

versenkt. Sie hatte Kohle zur Versorgung der britischen Truppen in Ägypten geladen. Gebaut wurde die Rosalie Möller 1910 unter dem Namen Francis. Die Sicht um die Rosalie Möller ist meist nicht so gut, so dass man sie in ihrer gesamten Ausdehnung meist nicht überblicken kann, aber auffällig ist der extreme Fischreichtum.

Elphinstone Elphinstone ist sicher eines der schönsten Riffe Ägyptens. Strömung und Wetterverhältnisse können dies jedoch durchaus zu anspruchsvollen Tauchgängen machen. An der Spitze des Nordplateaus kann mit Großfischen gerechnet werden. Die Unterwasser-Flora & Fauna ist hier einzigartig. Das 25-30m tiefe Südplateau beeindruckt durch den Reichtum an Korallen, wie zum Beispiel Gorgonien und Schwarzkorallen. Absoluter Höhepunkt sind die häufig anzutreffenden Weißspitzen-Hochseehaie.

Brother Islands Die Brothers gehören ohne Zweifel zu den weltbesten Tauchplätzen und sind Teil der Marineparks des Roten Meeres. Die zwei kleinen Inseln, Big -und Little Brother, sind die Spitzen zweier Unterwasser Berge, die sich aus den Tiefen des Abgrundes erheben und sich 60 Meilen vor der Küste befinden. Sie bieten fantastische Tauchgänge mit von Weichkorallen und Wäldern aus Gorgonien bedeckten Wänden, in denen sich das Licht in einer ständig wechselnden Farbenpracht bricht. Sie ziehen verschiedene Fischschwärme und Großfisch an. Große Thunfische, Jacks und Schnapper kreuzen dort, hin und wieder begleitet von Hammer-, Silberspitzen- und Seiden- sowie Weißspitzen Hochseehaien und Mantas. Selbst den seltenen Fuchshai können Sie hier antreffen. Für Wracktaucher liegen die Wracks der Aida II, einem ägyptischen Versorgungsschiff, und der Numidia, einem Frachtschiff, an den Wänden von Big Brother. Beide sind reich mit Weich- und Hartkorallen bewachsen. Zu den hier ansässigen Fischen zählt auch eine Familie von Napoleons und graue Riffhaie. Generell bieten die Brothers eine unglaubliche Artenvielfalt und fantastische, oft aufgrund der Strömung, anspruchsvolle Tauchgänge.


15 14/

Highlights der Routen ab/bis Marsa Alam

Nordostseite liegt ein schönes Wrack mit intakten Aufbauten, welches allerdings nur bei ruhiger See betauchbar ist. Im Marinepark ist Nachttauchen generell verboten. Das Betreten der Inseln Zabargad ist nicht gestattet.

Daedalus

Rocky Island

Daedalus liegt ca. 180 km südlich der Brother Islands und gehört ebenfalls zu den Marineparks. Das eiförmige Riff mit einem Leuchtturm erhebt sich aus einer Tiefe von mehr als 600 Metern bis wenige Zentimeter unter die Wasseroberfläche und ist das am weitesten von der Küste entfernte Riff im ägyptischen Roten Meer. Im Osten und Westen fallen Steilwände ab. Im Norden zieht sich das Riff über einen Steilhang in die Tiefe und im Süden befindet sich ein Sandplateau. Im flachen Bereich ist das Riff wunderschön mit Weichkorallen bewachsen. Ab 25 Metern Tiefe findet man an der sonst recht kahlen Wand riesige Gorgonien. Daedalus wird zu den Topplätzen für Haibegegnungen gerechnet und so sind Hammerhaie, Ammenhaie wie auch viele andere Haiarten keine Seltenheit. Nachttauchgänge sind im Bereich des Marine Parks verboten. Die Tauchgänge sind anspruchsvoll, mit starken Strömungen, also nichts für unerfahrene Taucher.

Rocky Island liegt etwa 20 Minuten südöstlich von Zabargad. Der flache, aus dem Wasser ragende Felsen ist komplett von einem Saumriff umgeben. Die Ostspitze und ihre Steilwand ist immer für Haibegegnungen gut. Das Besondere an Rocky ist das Erlebnis, an den Steilwänden eines derart im freien Wasser exponierten Riffes zu tauchen. Im Marinepark ist Nachttauchen generell verboten. Das Betreten der Inseln Rocky ist nicht gestattet.

Zabargard Die Tauchplätze an der Südostseite von Zabargad zeichnen sich durch ein besonders üppiges und intaktes Saumriff aus und sind daher am lohnenswertesten. Zahlreiche Überhänge, Vorsprünge, Höhlen und Korallensäulen schaffen eine abwechslungsreiche Unterwasserlandschaft, die zum Entdecken einlädt. Der größte Reiz an Zabargad ist seine Vielfältigkeit. Hier findet man, abgesehen von einer unglaublichen Fischvielfalt, die unterschiedlichsten Topographien. An der

St. John's St. Johns ist eine riesige Ansammlung von kleinen Riffen mit den abgelegensten und lohnenswertesten Tauchplätzen des Roten Meeres: Habili Ali mit riesigen Gorgonien und schwarzen Korallen sowie grauen Riffhaien, Silberspitzenhaien und manchmal sogar Schulen von Hammerhaien auf der Westseite. Habili Gafaar mit Unmengen an Weichkorallen und massenhaft Schnappern, Schmetterlings– fischen und Barrakudas. Mantas, Weißspitzen-Hochseehaie, graue Riffhaie und Silberspitzenhaie kann man dort ebenfalls sehen. Gota Kebir, ein massives Riff, ist berühmt für seine Tunnel und dem Südplateau, an welchem man Jacks, Barrakudas und gelegentlich einen Manta sehen kann. Die Tunnel sind ideal für Höhlentauch-Neulinge. Gota Soraya gilt als einer der besten Steilwandtauchplätze im Roten Meer mit großen Höhlen voller Glasfische und Höhlenbeilbauchfischen, einer Fülle von Korallen und verschiedenen Haiarten.


Wichtige Safari-Informationen AUSRÜSTUNG FÜR TAUCHER Generell sollte jeder Taucher eine vollständige Tauchausrüstung mitbringen. Für den Anzug empfehlen wir Ihnen, je nach Jahreszeit, 3mm bis 7mm. Die Wassertemperaturen liegen bei 24°C bis 30°C von April bis November und 20°C bis 24°C von Dezember bis März. Vorgeschrieben sind für jeden Taucher neben der herkömmlichen Ausrüstung folgende Ausrüstungsgegenstände und Papiere: • Tauchcomputer • Sicherheitsboje • Schnorchel • Ärztliches Attest nicht älter als 1 Jahr (ägyptisches Gesetz) • Logbuch • Tauchbrevet • Lungenautomat mit alternativer Luftversorgung • 1 Tauchlampe pro Buddy Team bei Tauchgängen am Tag • Tauchunfallversicherung (kann auch an Bord der Schiffe noch abgeschlossen werden). Bitte bringen Sie auch unbedingt 2 Kopien Ihres Reisepasses mit! Wer ohne gültiges Brevet, Logbuch oder ärztliches Attest an Bord erscheint, kann vom Tauchbetrieb oder der Safari ausgeschlossen werden!

deep blue M/Y Firebird

LEIHAUSRÜSTUNG UND ERSATZTEILE An Bord der Schiffe befindet sich in der Regel keine Leihausrüstung. Wir empfehlen Ihnen diese bereits mindestens 14 Tage vorher bei uns schriftlich anzumelden. Eine kurzfristige Beschaffung und auch ein Anprobieren und Umtausch ist nicht möglich, daher empfehlen wir lieber die Leihausrüstung in einem Tauchshop in Deutschland auszuleihen, um eine optimale Passform zu gewährleisten!

MARINEPARK

Firebird

Im Marinepark ist Nachttauchen generell verboten. Das Betreten der Inseln ist nicht gestattet. Die Marineparkgebühren und das Visum werden auf der Firebird und der Thunderbird im Voraus bezahlt, bei der Emperorflotte sind sie im Preis bereits inklusive.

NITROX, REBREATHER DOLPHIN TAUCHEN & TAUCHKURSE Sollten Sie auf einem unserer Schiffe Tauchgänge mit Nitrox oder einem Rebreather wünschen, bitten wir Sie, dieses vorher bei uns anzumelden. Bezahlt wird vor Ort. Das gleiche gilt für Advanced, Nitrox- oder Rebreather-Kurse. Auf der Emperor Elite und der Emperor Superior ist Nitrox inklusive. Weitere Kurse und Preise für Leihausrüstungen, Nitrox und Kurse etc. finden Sie auf unserer Webpage www.tauchreisen.de

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN Zur Teilnahme an unseren Tauchsafaris müssen Sie über eine abgeschlossene Tauchausbildung verfügen und mindestens 30 geloggte Tauchgänge nachweisen bzw. für Fahrten in die Marine Parks müssen nach gesetzlicher Vorschrift 50 geloggte Tauchgänge nachgewiesen werden. Der letzte Tauchgang sollte nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ist es den Dive Guides freigestellt den Teilnehmer von bestimmten Tauchgängen oder der ganzen Safari auszuschließen oder das Safarirouting dem Ausbildungs- und Erfahrungsstand der Teilnehmer anzupassen.

TRINKGELD Mehr als in manch anderen Ländern wird in Ägypten ein "Bakschisch" erwartet. Um unnötige Diskussionen über die Höhe des Trinkgeldes zu vermeiden empfehlen wir den Betrag von 30-35 Euro pro Woche und Person. Trinkgeld ist aber wie immer eine freiwillige Gabe!

TOURENVERLAUF Am Anreisetag wird ab 15:00 Uhr auf den Schiffen eingecheckt. Abfahrt aus dem Hafen am nächsten Morgen. 6 Tage auf dem Meer mit in der Regel 3 - 4 Tauchgängen am Tag, (je nach Tourenverlauf, Wetter etc.) und 2 Tauchgängen am letzten Tag. Ein Tag vor Abreise Rückkehr in den Hafen gegen 15:00 Uhr. Übernachtung an Bord oder in einem Hotel. Auschecken vom Schiff um 10:00 Uhr am Abreisetag bzw. bei Hotelunterbringung gegen 12:00 Uhr. Transfer zum Flughafen. Sollten Sie erst abends abfliegen organisieren wir gerne gegen Gebühr für Sie ein Tageszimmer. Wir bzw. Deep Blue Cruises und die Emperor-Flotte behalten es sich vor, aus organisatorischen oder technischen Gründen, die Gäste in der letzten Nacht statt an Bord in einem Hotel der guten Mittelklasse unterzubringen. Bei Touren ab Ras Ghalib oder Marsa Alam fällt bei Flugankunft in Hurghada ein Transferzuschlag an.

GETRÄNKE Während der Tauchkreuzfahrt stehen Ihnen ständig Tee, Kaffee und Wasser kostenlos zur Verfügung. Auf den Booten der Emperorflotte sind auch die Softdrinks inklusive. Gekühltes Bier und Wein erhalten Sie gegen Bezahlung an Bord (Preise Deep Blue Cruises Stand Dezember 2009: Softdrink 0,33 Liter 0,5 Euro, Bier 0,5 Liter 2 Euro, Flasche Wein 10 Euro). Während des Tauchbetriebes ist der Genuss von Alkohol strikt untersagt. Preise vorbehaltlich Änderungen.

BEZAHLUNG AN BORD Alle Preise an Bord sind in Euro ausgewiesen. Wir empfehlen Barzahlung, aber auch Kreditkarten (VISA und MasterCard) werden akzeptiert (Abrechnung in ägyptischen Pfund). Die Emperorflotte akzeptiert auch US Dollars, Ägyptische Pfund, Britische Pfund, Schweizer Franken.

M/Y Firebird

Sonnendeck Firebird

Die Firebird gehört zu den Schiffen der Komfortklasse. Schwerpunkt wurde bei diesem Schiff besonders auf die Tauch- und Aufenthaltsbereiche gelegt. Mit insgesamt 8 Kabinen bietet die Firebird Platz für maximal 16 Taucher. Das Sonnendeck gliedert sich in drei Bereiche: einen beschatteten und zwei für die Sonnenanbeter. Der Innenausbau des großzügigen Salons und der Kabinen erfolgte in Ahorn und Mahagoni. Das Publikum ist hauptsächlich deutschsprachig. Kabinen: Die 8 klimatisierten Kabinen verfügen über ein eigenes Bad mit DU/WC und bieten ausreichend Platz für persönliche Dinge. Ein Bademantel sowie Handtücher werden zur Verfügung gestellt. Die Einteilung ist klassisch mit einem Stockbett, und die Kabinenaufteilung mit den Betten im rechten Winkel zur Schiffsachse sorgt für komfortable Nachtfahrten. Verpflegung: Vollpension inklusive Tee, Kaffee und Wasser (große Wasserspender), Saftgetränke sind ebenfalls im Preis enthalten.

Tauchen Ein Schiff von Tauchern für Taucher gebaut! Das Tauchdeck ist sehr großzügig bemessen. Hier kann sich jeder ohne Gedränge bequem auf den Tauchgang vorbereiten. Die Firebird hat immer zwei erfahrene deutschsprachige Guides an Bord und ist aufgrund ihres Platzangebotes auch ideal für technical diving. Sie verfügt über eine Divemix Membrananlage und eine Partialdruck-Füllanlage, so dass Nitrox-, Trimix- und Rebreather-Tauchen angeboten werden kann. Diverse Kurse sind gegen Gebühr möglich (Anmeldung erforderlich). Es sind 12l Alu-Flaschen mit DIN-Anschluss an Bord, Adapter für INT sind vorhanden und müssen nicht extra mitgebracht werden. 15l Flaschen und Leihausrüstungen können gegen Gebühr und nur mit Voranmeldung auf beiden Booten organisiert werden.

Unsere Meinung Das Schwesternschiff der Thunderbird! Beide Boote sind vom Standard her gleich und bieten einen hervorragenden Service. Die Kabinen der Thunderbird sind größer, dafür hat die Firebird ein geräumigeres Tauchdeck. Die deutschsprachigen Guides und die Crew arbeiten bereits seit Jahren auf diesen Booten und freuen sich jedes Mal, die zahlreichen Stammkunden wiederzusehen. Ein Schiff ohne Schnickschnack, dafür mit sehr viel Platz und durchdachten Detaillösungen.


17 16/

cruises M/Y Thunderbird

Deep Blue Cruises Die Firebird fährt ebenso wie ihr Schwesternschiff, die Thunderbird, verschiedene Touren ab dem Hafen Ras Ghalib oder Hurghada. Auf dem Programm stehen unter anderem: verschiedene Marine Park Touren, St. John’s sowie auch 2-wöchige grosse Marineparktouren. Außerdem Wracktouren und Südtouren bis Sataya oder Elphinstone. Im Sommer werden spezielle Safaris für Kinder/Familien angeboten. Der Transfer erfolgt in der Regel ab dem nächstgelegenen Flughafen (ca. 0,5 Stunden). Transfers von dem jeweiligen anderen Flughafen werden als Sammeltransfers und gegen Aufpreis durchgeführt. Detaillierte Informationen unter tauchreisen.de

Thunderbird

Salon Firebird

Salon Thunderbird

Kabine Thunderbird

M/Y Thunderbird Die Thunderbird, das gepflegte Flaggschiff der Deep Blue Cruises, wurde in Alexandria speziell nach ihren Plänen und Wünschen gebaut, um den Gästen das Leben so angenehm und komfortabel wie möglich zu gestalten. Das Schiff verfügt über acht geräumige Gästekabinen und 2 Sonnendecks. Durch dieses Konzept bietet die Thunderbird auch in anderen Bereichen viel Platz zur Tauchvorbereitung, Speisen und Relaxen. Der klimatisierte Salon ist mit Flat Screen TV, DVD, HiFi ausgestattet. Besonders für UW Fotographen und -filmer ist gesorgt, zum Beispiel gibt es ausreichend Stromverbindungen sowie sichere Ablagemöglichkeiten für Kameras und Laptops. Die Küche ist hochwertig und abwechslungsreich. An Bord sind deutschsprachige Guides die, ebenso wie der Kapitän, das Rote Meer wie Ihre Westentasche kennen und Ihnen unvergessliche Tauchgänge bescheren werden. Das Publikum der Thunderbird ist hauptsächlich deutschsprachig. Kabinen: Die acht Gästekabinen verfügen alle über eine eigene Dusche / WC und individuell regelbare Klimaanlage. Sechs der acht Kabinen verfügen über drei einzelne Betten, werden

aber grundsätzlich nur mit zwei Personen belegt (Ausnahme: Kindersafari oder auf Kundenwunsch). Verpflegung: Vollpension inklusive Tee, Kaffee und Wasser (große Wasserspender), Saftgetränke sind ebenfalls im Preis enthalten.

Tauchen Auf dem Tauchdeck der Thunderbird befinden sich Staufächer mit Stromanschluss für jeden Taucher. Die große Plattform ist mit einer Süsswasserdusche ausgestattet und bietet ausreichend Platz für die 2 Zodiaks. Getaucht wird mit 12l Aluflaschen mit DIN und INT Anschlüssen. Das Schiff verfügt über eine Nitrox Membrananlage. 15l Flaschen und Leihausrüstungen können gegen Gebühr und nur mit Voranmeldung organisiert werden.

Unsere Meinung Unschlagbar! Besonderer Pluspunkt sind die langjährig fest angestellten, deutschsprachigen Guides. Genießen Sie das durchdachte Konzept dieses Schiffes.

Stockbetten Firebird

Tauchdeck Firebird

Tauchdeck Thunderbird

Sonnendeck Thunderbird


tauchkreuzfahrten

Tauchkreuzfahrten mit der Emperor Flotte

Die Emperor Flotte fährt verschiedene Touren ab Safaga, Marsa Alam und Marsa Ghalib. Zu den Routen gehören Classic Cruise, Safaga Cruise, Simply The Best, Just Brothers, South & St.Johns, Famous Five, The Big Four, Simply Magnificent sowie die Great Island Cruise, aber auch 2-wöchige South Exploration Trips. Die letzte Nacht erfolgt auf dem Boot oder je nach Einlaufen und Tourbeginn, am nächsten Tag im guten Mittelklassehotel. Wichtige Infos: Nitrox (nur Elite + Superior), die Hafenund Nationalparkgebühren sowie Softdrinks sind bereits im Preis inklusive. Getaucht wird mit zwei Zodiaks und es sind mindestens zwei Diveguides an Bord, welche immer Englisch und oft auch Deutsch sprechen. Das Publikum bei der Emperor Flotte ist international. Detaillierte Informationen unter tauchreisen.de

NEU:m/y

emperor superior

Die Emperor Superior ist ein Schiff der Goldklasse. Sie ist 37m lang und verfügt über zehn Doppelkabinen, welche komfortabel Platz für maximal 20 Gäste bietet. Alle Kabinen haben Klimaanlage und Bad mit Dusche/WC. Der großzügige Ess- und Salonbereich ist klimatisiert und mit Fernseher, DVD Player und Stereoanlage ausgestattet. Das Boot besitzt zwei Sonnendecks sowie eine große Tauchplattform und natürlich alle Sicherheitseinrichtungen internationalen Standards. Das Schiff ist mit dem "SEASAFE " System ausgestattet, ein System zur lokalsierung vermisster Taucher. Kabinen: zehn Doppelkabinen, davon acht mit Twin Betten und zwei mit Stockbetten. Alle haben individuell regulierbare Klimaanlage und ein Bad mit Dusche/WC, und verfügen über einen Safe und ein zentrales Musiksystem. Für jeden Gast stehen zwei Handtücher im Zimmer bereit. Verpflegung: Vollpension.

Tauchen Die Superior verfügt über ein großzügiges Tauchdeck mit Plattform und ist mit einem Nitrox Kompressor ausgestattet. Bonbon für Taucher: Nitrox ohne Aufpreis! Täglich werden 3-4 Tauchgänge durchgeführt (außer am letzten Tag). Getaucht wird 12l Alutanks (15l gegen Aufpreis), mit INT und DIN Ventilen. Leihausrüstung kann für bei Voranmeldung organisiert werden. Steckdosen zum Laden von Batterien und Lampen stehen zur Verfügung. Für Fotografen gibt es ein separates Waschbecken und eine Arbeitsfläche zum Vorbereiten der Kameras.

Unsere Meinung Die Emperor Superior gehört zur Goldkategorie und ist sehr komfortabel. Das breite Spektrum der Touren bietet auch Tauchern mit noch nicht so viel Taucherfahrung die Chance an einer spektakulären Tauchsafari im Roten Meer teilzunehmen.

m/y emperor asmaa

Die Emperor Asmaa ist ein Boot der Mittelklasse und gehört zur Silber Kategorie. Sie ist 28 m lang und verfügt über 8 Doppelkabinen. Der Salon ist klimatisiert und verfügt über TV/Video/DVD und einen CD-Player. Das Boot hat zwei große Sonnendecks und ein Tauchdeck mit Tauchplattform und verfügt über zwei Zodiaks. Die Stromspannung beträgt 220V und Steckdosen sind in jeder Kabine sowie im Solon vorhanden. Kabinen: acht Kabinen, davon sechs mit Twin Betten und zwei mit Stockbetten auf dem Oberdeck. Sie ist auf maximal 16 Gäste ausgerichtet. Alle Kabinen haben Klimaanlage und eigenes Bad mit Dusche/WC. Für jeden Gast stehen zwei Handtücher im Zimmer bereit. Verpflegung: Vollpension.

Tauchen Das Boot verfügt über ein geräumiges Tauchdeck mit einer 3,5m x 5,5 m große Plattform. Es ist mit zwei Coltri Kompressoren und einer Nitrox Membrananlage ausgestattet und erfüllt internationale Sicherheitsstandards. Getaucht wird 3-4 mal täglich (außer am letzten Tag) mit 12l Alutanks (15l gegen Aufpreis). Leihausrüstung kann bei Voranmeldung organisiert werden.

Unsere Meinung Die M/Y Empeor Asmaa ist ein günstiges Boot mit sehr gutem Standard. Sie fährt derzeit allerdings keine Marineparktouren. Top Preis-Leistungsverhältnis.


emperor flotte NEU:m/y

emperor elite

Die M/Y Elite ist ein Schiff der Platin Klasse und das Flaggschiff der Emperor Flotte. Sie wurde maßgeschneidert und bietet einen sehr hohen Standard. Mit 38 Metern Länge kann sie maximal 20 Gäste in neun Doppelkabinen und einer Suite beherbergen. Das luxuriöse Schiff verfügt über drei Sonnendecks, eins davon überdacht, zwei klimatisierte Salons mit gemütlichem Essbereich mit TV, Video und DVD sowie Stereoanlage. Das geräumige Tauchdeck mit Plattform ist mit einer kompletten Tauch- und Sicherheitsausrüstung sowie zwei großen Schlauchbooten mit Außenbordmotor ausgestattet. Obwohl größer als die meisten anderen Boote der Emperor Flotte, nimmt die Elite maximal 20 Gäste auf. Die Boote sind außerdem ausgerüstet für Tech Diving & Nitrox. Kabinen: 9 Doppelkabinen mit Twin Betten und eine Masterkabine mit Doppelbett. Alle Kabinen sind mit individuell regulierbarer Klimaanlage und Bad mit Dusche/WC ausgestattet und verfügen über einen Safe, ein zentrales Musiksystem sowie eine Minibar. Für jeden Gast stehen ein Bademantel sowie 2 Handtücher im Zimmer bereit. Verpflegung: Vollpension.

19 18/

Tauchen Großzügiges Tauchdeck mit Plattform. Das Boot verfügt über eine Nitrox und Tech Füllstation sowie Ausrüstung. Nitrox kostet keinen Aufpreis. Getaucht wird mit 12l Alu-Flaschen (15l Aluflaschen kostenlos auf Anfrage). Leihausrüstung kann bei Voranmeldung organisiert werden. Steckdosen zum Laden von Batterien und Lampen stehen zur Verfügung. Für Fotografen gibt es ein separates Waschbecken und eine Arbeitsfläche zum Vorbereiten der Kameras. Es sind immer 2 erfahrene Guides an Bord. Das Schiff ist mit dem "SEASAFE " System ausgestattet, ein System zur lokalsierung vermisster Taucher.

Unsere Meinung Die Emperor Elite gehört zur Platinkategorie und bietet allen Komfort eines Luxus Bootes. Besonders toll ist die große Auswahl an unterschiedlichen Routings, die für jeden etwas beiten.

m/y emperor fraser

Die Emperor Fraser, ein Boot der guten Mittelklasse, gehört zur Silber Kategorie und ist 29,5m lang. Sie verfügt über acht Doppelkabinen sowie ein Honeymoon Kabine mit Doppelbett auf dem Upper Deck. Sie ist auf maximal 18 Gäste ausgerichtet. Der Ess- und Salonbereich ist klimatisiert und verfügt über TV/Video/DVD und einen CDPlayer. Das Boot ist mit einem großen oberen Sonnendeck, einem zweiten Sonnendeck mit Bar und Barbeque Ecke und einem Tauchdeck mit Tauchplattform ausgestattet. Kabinen: acht Kabinen, davon sechs mit Twin Betten und zwei Bugkabinen mit Stockbetten, sowie eine Honeymoon Kabine mit Doppelbett auf dem Upper Deck. Alle Kabinen haben individuell regulierbare Klimaanlage und Bad mit Dusche/WC und sind mit einem Safe und einem zentralen Musiksystem ausgestattet. Die Honeymoonkabine verfügt zusätzlich über TV, DVD Player und Minibar. Für jeden Gast stehen zwei Handtücher im Zimmer bereit. Verpflegung: Vollpension.

Tauchen Die Fraser ist mit einem geräumigen Tauchdeck mit 3,5m x 5m Plattform sowie mit zwei Coltri Kompressoren und eine Nitrox Membrananlage ausgestattet. Täglich werden 3-4 Tauchgänge (außer am letzten Tag) angeboten. Getaucht wird mit 12l Alutanks (15l gegen Aufpreis) und Leihausrüstung kann bei Voranmeldung organisiert werden.

Unsere Meinung Die M/Y Emperor Fraser ist ein sehr beliebtes Safariboot der Mittelklasse und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie wurde speziell für Taucher konzipiert und ist eine Spezialanfertigung mit hohem Standard für Ihre Preisklasse.


malediven Die Malediven sind für viele immer noch das Sinnbild des Urlaubsparadies - ein Traum von langen, weißen, palmengesäumten Sandstränden und türkisblauem, glasklarem Wasser. Kaum jemand wird sich der Faszination entziehen können, die man beim Anblick dieses Inselreichs beim Landeanflug verspürt. Die ringförmig angeordneten Koralleninseln, mit einer Lagune in der Mitte, sind ein Urlaubsparadies ohne Stress und Hektik mit Entspannungsgarantie und unbegrenztem Tauchvergnügen. Auf jeden Fall sind sie das Traumziel für Taucher. In den Strömungen der Atollkanäle können Haie, majestätische Mantas oder auch Walhaie beobachtet werden. In den Riffen tummeln sich eine Vielfalt von bunten Fischen, farbenprächtige Korallen und andere Meeresbewohner.

unterwasserwelt

Die Malediven gehören immer noch zu den besten Tauchgebieten weltweit. Der enorme Fischreichtum und die Möglichkeit, Großfische - Haie, Adlerrochen, Schildkröten, Mantas und Walhaie - sehen zu können, beeindruckt viele Taucher. Die spektakulärsten Tauchplätze liegen meist an den Atollaußenseiten, da hier die starken Strömungen durch die Kanäle die besten Voraussetzungen für Haie, Rochen und Schwarmfische bieten. Aber auch die Thilas im Atollinneren mit ihren Überhängen und Höhlen sind sehenswert. Insgesamt sind die Tauchplätze sehr abwechslungsreich und es ist für jeden etwas dabei: vom Wracktauchen, über rasante Strömungstauchgänge, bis hin zum gemütlichen Tauchgang in einem Korallengarten. Auf den Malediven wird viel für den Schutz und Erhalt der Riffe getan. Bereits 1998 wurden einige Riffe unter Naturschutz gestellt und einige Atolle zu Haireservaten erklärt. Die beste Reisezeit: Grundsätzlich das ganze Jahr. Die durchschnittliche Wassertemperatur ist 29° C bis in eine Tiefe von 30m. Die beiden Monsune bestimmen das Wetter auf den Malediven. Der Süd-West Monsun von Mai bis Oktober bringt etwas mehr Regen und Wind als der Nord-Ost Monsun, von November bis April. Allerdings sind die Malediven bekannt für schnelle Wetterwechsel. Die Regenschauer sind üblicherweise schnell vorbei und werden wieder vom strahlenden Sonnenschein abgelöst. Somit hindern sie sicherlich nicht am Tauchen, Schnorcheln oder Schwimmen. Aber taucherisch gesehen wird das ganze Jahr was geboten, während die Wintermonate für gute Sichtweiten bekannt sind, so sind die anderen Monate wegen des Reichtums an Plankton im Wasser die Zeiten der großen Chance auf ein Treffen mit Mantas und Walhaien.

Nord Male Atoll Viele Stammgäste des Nord Male Atolls schätzen die zentrale Lage als optimalen Ausgangspunkt für ihre Tauchabenteuer mit allen Facetten, die auf den Malediven zu betauchen sind. Großfische sind häufig zu beobachten und es befinden sich hier einige der bekanntesten Tauchplätze der Malediven. Zum Beispiel die legendäre 'Maldive Victory', ein 110m langer Frachter, der 1981 vor der Flughafeninsel Hulhule gesunken ist. Mantas findet man zur Zeit des Süd-West Monsums (Mai-Oktober) meist am Mantapoint im Südosten des Atolls.

Süd Male-Atoll Ein Tauchertraum mit Korallengärten, Steilwandtauchen, Mantas, Großfischen, Kanälen und schönen Hausriffen. Das Süd Male Atoll ist bekannt für einige der herausragendsten Tauchplätze des Inselstaates, wie der Manta-Point und die Mafushi-Cave, eine betauchbare Höhle. Das Veligandu-Wrack zählt ebenso zu den beliebtesten Tauchzielen im Süd Male Atoll. Einige der Tauchplätze wurden inzwischen unter Naturschutz gestellt, so zum Beispiel zwei der bekanntesten Kanäle an der Ostseite des Atolls, der 'Embudu Express' und der 'Guraidhoo Channel'.

Ari Atoll Die westliche Lage des Ari Atolls garantiert herrliche Tauchreviere, auch für verwöhnte Unterwasserfreunde. Viele bekannte Tauchplätze befinden sich im Ari Atoll, zum Beispiel 'Fishhead' direkt am östlichen Atollrand. Hier gibt es neben Grau- und Weißspitzenhaien jede Menge Fledermausfische und Stachelmakrelen sowie verschiedene Napoleonfische, oder der 'Manta Point': an diesem Tauchplatz kann man insbesondere in den

Monaten Dezember bis April mehrere große Mantas gleichzeitig bewundern. Außerdem ist das Ari Atoll bekannt für die vielen, mit bunten Weichkorallen bewachsenen Tauchplätze wie 'Panettone' und 'Malhos Thila'.

Nord Nilandhe Atoll Das Nord Nilandhe Atoll bietet eine Vielzahl von unberührten Tauchplätzen. Ein Highlight ist das Hausriff der Insel Filitheyo, welches man wirklich als spektakulär bezeichnen kann. Einer der Top Tauchplätze ist der an der Nordostseite des Atolls liegende Tauchplatz 'Lighthouse Channel'. Hier trifft man neben unglaublichem Fischreichtum auf jede Menge Großfisch, wie Schulen von Adlerrochen, so dass die wunderschön bewachsenen Thilas kaum noch beachtet werden. Mantas kann man im Sommer am Biledhoo Kandu an der Südostseite des Atolls sehen oder aber im Winter an der Südwest-Seite des Atolls, am Kudahalhu (Manta Point). Mit ein wenig Glück ziehen an der Außenseite auch Walhaie vorbei.

Meemu Atoll Das Meemu Atoll bietet nahezu unberührte Tauchplätze mit einer phantastischen Vielfalt an Fischen und Korallen, die meist einfach zu betauchen sind. Zu den Top Tauchplätzen gehören 'Mantas & More' und 'Deep Corner' an der Ostseite des Atolls, hier sind fast immer Mantas an der Putzerstation anzutreffen und manchmal werden auch Walhaie gesehen. An der Westseite des Atolls werden vor allem in den Wintermonaten öfters Mantas gesichtet, außerdem jede Menge Riffhaie, Riesen-Stachelrochen und viel Schwarmfisch.


21 malediven 20/

MALEDIVEN Haa Alifu Atoll

Hanimaadhoo M/Y Amba Haa Dhaalu Atoll Shaviyani Atoll

Makunudhoo Atoll

Noonu Atoll Raa Atoll Lahviyani Atoll

Baa Atoll

Giodhoo Atoll

Eriyadu

Male M/Y STINGRAY + M/Y BLACK PEARL

Velidhu Nord Ari Atoll

S端d Male Atoll

S端d Ari Atoll

Angaga Rangali

NordMale Atoll

Kandooma

Vilamendhoo Felidu(Vaavu) Atoll

Filitheyo

Nord-Nilandhe (Dhaalu) Atoll

Medhufushi M/Y SHEENA

S端d-Nilandhe (Dhaalu) Atoll

Mulaku(Meemu) Atoll

Klimatabelle (Male) Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

30

30

31

31

31

30

30

30

30

30

29

30

27

27

29

29

29

28

28

28

28

28

28

28

27

27

28

29

29

28

28

27

27

28

28

27

02

05

11

15

17

15

13

13

09

05

76%

79%

81%

80%

80%

80%

81%

83%

82%

81%

Regen- 04 02 tage Luftfeucht. 77% 77%

Dez


tauchkreuzfahrten m/y sheena ab/bis medhufushi / meemu atoll

M/Y Sheena

Diese Tauchkreuzfahrt bietet Gelegenheit, abseits der 'klassischen' Maledivensafaris, neue Routen und Tauchgebiete kennenzulernen. Getaucht wird im überwiegend unerforschten und unberührten Süden der Malediven, an den Kanälen und Riffen im Meemu-, Laamu- und Thaa Atoll. Aber auch Richtung Norden im Felidhu Atoll. Angefahren werden neben den schon bekannten Spitzentauchplätzen auch völlig neue Tauchgebiete, so dass die Safaris teiweise Expeditionscharakter haben. Mantaund Walhaiplätze gibt es im Meemu Atoll, hier kann die Begegnung schon fast garantiert werden. Die südlichen Atolle bieten Tauchen auf den Malediven wie vor 20 Jahren - jede Menge Großfisch und super intakte Korallen. So bieten zum Beispiel einige Plätze im Gaafu Alifu und Dhaalu Atoll einen Hartkorallenbewuchs, als hätte es nie einen El Ninjo auf den Malediven gegeben. Die Sheena fährt als einziges Schiff im noch unberührten Süden der Malediven. Da es (noch) kein anderes Schiff in dieser Gegend gibt, hat man die Tauchplätze auch garantiert für sich alleine! Sie startet einmal wöchentlich, jeden Sonntag ab Medhufushi. Der Transfer ab/bis Male erfolgt mit dem Wasserflugzeug (ca. 45min.).

M/Y Sheena Die komfortable, 24m lange Sheena steht unter der Leitung von Werner Lau und seinem Team, der Tauchbasis von Medhufushi. Insgesamt bietet die Sheena acht Kabinen, von denen sieben für maximal 14 Taucher vermietet werden. Fünf der Doppelkabinen liegen im Unterdeck und die anderen zwei Kabinen, die sogenannten Owners Cabins, befinden sich auf dem Oberdeck. Im geräumigen Salon freut sich der Passagier über CD-/DVD Player, Hifi und Fernsehen. Drei Schatten- und zwei Sonnendecks, mit Liegestühlen und Matten ausgestattet, laden zum Entspannen ein. Die Mahlzeiten werden entweder im Salon oder 'draußen' an einem großen Tisch am Heck des Schiffes serviert. Das Highlight der Woche: 'Beach-Barbecue' auf einer einsamen Insel! Kabinen: Alle Kabinen sind mit privatem Bad inklusive Dusche, WC (normale

Doppelkabine

Spülkästen), Warmwasser, Klimaanlage und durchgehender Stromversorgung mit 220 V ausgestattet. Doppelkabinen: Die fünf Doppelkabinen liegen im Unterdeck. Sie haben seitliche Bullaugen und sind jeweils mit zwei Einzelbetten ausgestattet, so dass sie auch für Einzelreisende gut geeignet sind. Owner Cabin: Die zwei Kabinen befinden sich auf dem Oberdeck. Sie sind etwas größer, mit Doppelbetten und großem Fenster. Verpflegung: Vollpension und ganztägig gratis Wasser, Tee und Kaffee.

Tauchen Alle Tauchgänge finden von einem Tauchdhoni statt, welches die Sheena begleitet und bis zu 18 Taucher befördern kann. Die Tauchausrüstung bleibt während der kompletten Kreuzfahrt auf dem Dhoni und auch die Flaschen werden auf dem Begleitdhoni gefüllt. Leihausrüstung kann an der Tauchbasis von Medhufushi vor Abfahrt ausgeliehen werden. Auf dem Schiff ist allerdings kein Verleih möglich, daher sollten alle Taucher mit eigener Ausrüstung die wichtigsten Ersatzteile dabei haben. Jeden Tag werden zwei bis drei Tauchgänge angeboten, sowie ein bis zwei Nachttauchgänge pro Woche. Alle Tauchgänge werden als Drifttauchgänge durchgeführt, das heißt das Dhoni setzt die Taucher am Tauchplatz ab. Getaucht wird mit der Strömung und am Ende des Tauchgangs sammelt das Dhoni die Taucher wieder ein. Also typisches Malediventauchen! Da es an einigen Plätzen starke Strömung haben kann, sollte jeder Taucher mindestens 60 geloggte Tauchgänge und ein PADI Advanced, CMAS 2* oder vergleichbar, vorweisen können.

Unsere Meinung Da die Sheena als einziges Schiff die südlichen Atolle durchkreuzt, ist dieses Schiff geradezu ideal für alle diejenigen, die nicht nur neue Tauchplätze entdecken möchten, sondern auch die Einsamkeit unter Wasser suchen.

Tauchdhoni

Owners Cabin


malediven

tauchkreuzfahrten

ab/bis hanimaadhoo - haa alifu atoll Die Amba ist das erste und bisher einzige Tauchkreuzfahrtschiff im Haa Alifu Atoll – dem nördlichsten Atoll der Malediven. Während der Tauchkreuzfahrt werden die noch unberührten Tauchplätze im Haa Alifa und im Haa Dhaalu Atoll angefahren, welche sehr intakt sind und alles bieten was das Taucherherz begehrt: von Großfisch über jede Menge Schwarmfisch bis hin zu farbenprächtigen Thilas, bewachsen mit bunten Weichkorallen. Der Transfer ab/bis Male erfolgt mit dem Flugzeug (Flugdauer ca. 35min).

m/y amba

Die Amba ist ein luxuriöses und modernes Schiff der Extraklasse unter deutscher Leitung. Sie ist mit jeglichem Komfort ausgestattet und hat sieben geräumige Standard Kabinen im Unterdeck, zwei weitere mit Fenstern sowie die Luxuskabine am Oberdeck. Sie verfügt über einen großzügigen Salon, der mit mit Fernseher, DVD und Stereoanlage, diversen Bordspielen, einer kleinen Bibliothek und einer Bar ausgestattet ist, und einen überdachten 'Open-Air' Bereich mit Stühlen und Liegestühlen und ein Sonnendeck. Die geräumigen Kabinen sind alle mit Bad mit Dusche/WC (Warmwasser), Klimaanlage und Ventilator ausgestattet. Die Tauchplätze werden in Kürze von dem schnellen, geräumigen Tauchdhoni, welches mehrere Ausstiege und ein begehbares Sonnendeck hat, erreicht. Zwei Tauchgänge pro Tag werden angeboten, wahlweise auch mit Nitrox, sowie Nachttauchgänge nach Absprache. Verpflegung: Vollpension

Unsere Meinung Eine Tauchkreuzfahrt bei der man auf einen gewissen Luxus nicht verzichten muss, und eine einmalige Gelegenheit, die noch unbekannten Tauchplätze im Norden der Malediven zu erkunden! Nitrox for free für den ersten Tauchgang des Tages.

tauchkreuzfahrten

ab/bis male

m/y blackpearl & m/y stingray

Die Stingray und die Black Pearl bieten Tauchkreuzfahrten ab/bis Male an. Die Wahl der Route und der Tauchplätze ist abhängig von der Saison, der zur Verfügung stehenden Zeit, dem aktuellen Wetter und natürlich auch den Wünschen der Teilnehmer. Möglich sind Fahrten ins Nord Male-, Rasdu und Baa Atoll, oder aber ins Süd Male, Ari und Felidhu Atoll. Egal in welche Richtung, für jeden Geschmack wird etwas geboten: flache Korallengärten, Steilwände und rasante Strömungstauchgänge. Viele Tauchplätze beeindrucken mit außergewöhnlichen Fischschwärmen, Großfischen wie Haie, Adlerrochen, Mantas und mit etwas Glück auch Walhaien. Tauchgänge der Spitzenklasse sind garantiert!

m/y black pearl Das gemütliche, 29m lange Holzschiff bietet ausreichend Platz und viel Komfort für maximal 14 Personen. Eine 9köpfige Crew kümmert sich um das Wohl der Gäste. Der Salon, welcher mit einer gemütlichen Bar, Bordbibliothek, Fernseher, Video-, DVD- und CD-Player sowie einer Hifi-Anlage ausgestattet ist, und auch das Hauptdeck des geschmackvoll eingerichteten Schiffes, sind aufwändig mit wertvollem Balau-Holz gestaltet. Das Sonnendeck mit bequemen Liegebetten und Matratzen lädt zum Entspannen ein. Die 7 klimatisierten Kabinen befinden sich im Unterdeck und haben ein privates Bad mit Dusche/WC (Warmwasser) und Außenbullauge. Am Heck des Schiffes gelangt man über eine stabile Treppe komfortabel ins Wasser. Die Black Pearl wird von einem Tauchdhoni und einem Beiboot mit Außenmotor begleitet. Das Dhoni gewährleistet komfortables Tauchen, da die komplette Ausrüstung, Kompressor und Flaschen auf dieser schwimmenden Tauchbasis verbleiben. Täglich werden 2-3 Tauchgänge und einmal wöchentlich ein Nachtauchgang angeboten. Verpflegung: Vollpension, Wasser, Tee, Kaffee und Snacks.

Unsere Meinung Die Black Pearl ist ein Holzschiff mit viel Charme und Atmosphäre. Sie ist ausgesprochen komfortabel und dank der erfahrenen Crew lernt man garantiert die Top Spots der Malediven kennen! Die Black Pearl ist die perfekte Wahl für einen unvergesslichen Maledivenurlaub.

m/y stingray Die Stingray ist eine moderne 31m lange Motoryacht unter erfahrenem Management. Das großzügig ausgelegte Schiff bietet jede Menge Platz und exzellenten Service, so dass sich das Bordleben sehr angenehm und komfortabel gestaltet. Die neun geräumigen Kabinen befinden sich im Unterdeck und sind mit Bad mit Dusche/WC (Warmwasser), Klimaanlage und Bullaugen ausgestattet. Im großzügigen Salon werden nicht nur die Mahlzeiten serviert, ein großes Sofa, Bücher und Spiele sowie eine Musikanlage, Video- und DVD Player laden dort auch zum Entspannen und Relaxen ein. An der Bar kann man einen abendlichen "Sundowner" genießen, oder gemütliche Stunden auf dem großen, teilweise überdachten und mit Sonnenliegen und Matratzen ausgestatteten, Sonnendeck verbringen. Ein 18m langes und geräumiges Tauchdhoni begleitet die Stingray und ermöglicht komfortables Tauchen. Die Tauchausrüstung und Kompressoren verbleiben auf dem Dhoni, dadurch entfällt sowohl das Schleppen der Tauchausrüstung als auch die Lärmbelästigung durch das Flaschen füllen. Täglich werden 2-3 Tauchgänge angeboten und einmal wöchentlich ein Nachtauchgang. Nitrox ist an Bord verfügbar. Verpflegung: Vollpension, Tee, Kaffe und Wasser

Unsere Meinung Das optimale Schiff für die 'klassische' Maledivenkreuzfahrt: Die sehr erfahrene Crew führt ihre Gäste an die besten Tauchplätze der zentralen Atolle, das großzügige Schiff bietet enorm viel Platz und das Preis-Leistungsverhältnis könnte nicht besser sein.

23 22/


insel empfehlun filitheyo - nord nilandhe atoll Lage: Filitheyo liegt am östlichen Rand des Nord-Nilandhe Atolls, ca. 40 min. mit dem Wasserflugzeug von Male entfernt. Unterkunft: Die Insel Filitheyo ist bekannt für ihr fischreiches Hausriff und die vielen spektakulären Tauchplätzen in der Nähe. Die Anlage wurde mit einheimischen, natürlichen Materialien erbaut und besteht aus 125 Zimmern. Neben dem offenen Empfangsbereich bietet es ein Buffetrestaurant mit delikater exotischer Küche, Coffeeshop, Strandbar, Spa-Center, eine kleine Bücherei sowie einen Souvenirshop. Zimmer: Die Einzel-, Doppel- und Wasserbungalows sind alle mit eigener Terrasse ausgestattet und haben Meerblick sowie Bad/WC, Föhn, Klimaanlage, Deckenventilator, Safe, Telefon, Sat-TV und Minibar. Verpflegung: Halbpension. Vollpension und All Inklusive gegen Aufpreis möglich.

Diving Center Werner Lau Filitheyo Die Tauchbasis unter deutscher Leitung bietet Leihausrüstung in ausreichender Anzahl, eine vorbildlich ausgestattete Werkstatt sowie einen verschließbaren Trockenraum. Nitrox wird kostenlos angeboten und die Flaschen sind mit DIN und INT Anschlüssen ausgestattet. Es werden täglich zwei Bootstauchgänge durchgeführt sowie einmal die Woche Tagestouren und Nachttauchgänge. Die ca. 30 Tauchplätze liegen zwischen fünf Minuten und einer Stunde Fahrzeit von der Insel entfernt und bieten Riffe unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade mit enormen Fischreichtum und Großfisch. Das Hausriff von Filitheyo ist wirklich spektakulär. Es fällt auf der Nordseite sehr steil ab und überzeugt mit jeder Menge Großfisch und der Möglichkeit für Strömungstauchgänge. An der Südseite ist es eher ruhiger, hier dominieren Korallenformationen mit reichlich RiffFischen. Die Ausbildung wird in kleinen Gruppen durchgeführt und erfolgt nach SSI, PADI und CMAS Richtlinien.

medhufushi - meemu atoll Lage: Die Insel Medhufushi liegt direkt am östlichen Außenrand des Meemu Atolls. Der Transfer zur Insel dauert ca. 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug. Unterkunft: Die stilvolle Anlage wurde umweltschonend in die üppige tropische Vegetation gebaut und wird auch gehobenen Ansprüchen gerecht. Sie verfügt über 120 Zimmer, die sich über Einzel-, Doppel- und Wasserbungalows aufteilen. Das Hotel verfügt über zwei Restaurants, eine schöne Bar mit Meerblick, eine Boutique/Souvenirshop und einen Süßwasserswimmingpool mit Sonnenterrasse. Zimmer: Die Zimmer sind geschmackvoll in Teakholz eingerichtet und verfügen über Bad/WC, Klimaanlage, Deckenventilator, Telefon, Safe, Sat-TV, Minibar, Kaffee-, /Teezubereiter und Terrasse. Verpflegung: Halbpension. Vollpension gegen Aufpreis möglich.

angaga

Diving Center Werner Lau Medhufushi Die Tauchbasis unter deutscher Leitung ist auf die Bedürfnisse der Taucher ausgerichtet. Sie ist mit einer vorbildlich ausgestatteten Werkstatt, einem verschließbaren Trockenraum sowie zwei Bauer Kompressoren ausgestattet. Ausreichende Leihausrüstung und Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen stehen zur Verfügung. Nitrox for free. Ein Hausriff gibt es nicht, aber es werden täglich zwei Bootstauchgänge angeboten und 2-3 mal wöchentlich Tagestouren zu den spektakulären Kanalplätzen an der Westseite des Atolls sowie Nachttauchgänge. Die ca. 40 verschiedenen Tauchplätze werden in fünf Minuten bis einer Stunde Fahrzeit erreicht und bieten Riffe unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Die Highlights sind die Tauchplätze am Mulah und Mulee Kanduu wo Großfischbegegnungen garantiert werden können. Die Ausbildung wird in kleinen Gruppen durchgeführt und erfolgt nach SSI, PADI und CMAS Richtlinien.

- ari atoll

Lage: Das Angaga Island Resort liegt mittig im südlichen Teil des Ari Atolls und ist mit dem Wasserflugzeug in ca. 30 Minuten zu erreichen. Unterkunft: Die Insel mit traumhaften weißen Sandstränden und einer großen Lagune bietet die ungezwungene Atmosphäre einer 'typischen' Malediveninsel. Die insgesamt 70 Bungalows verteilen sich auf Landbungalows sowie der Insel vorgelagerte Wasserbungalows. Außerdem gibt es eine open-air Rezeption, ein offenes Restaurant und Bar, das Coconut Spa, eine Inselboutique und einen Coffeeshop. Zimmer: Die Zimmer sind alle mit Dusche/WC, Open Air Badezimmer, Sat-TV, Kühlschrank, Kaffee/Teezubereiter, Klimaanlage und Terrasse ausgestattet. Die Wasserbungalows sind komfortabler und verfügen zusätzlich über eine Badewanne. Verpflegung: Halbpension. Vollpension und All Inklusive gegen Aufpreis möglich.

SUB AQUA Dive Center Angaga Die Tauchbasis unter professioneller Leitung ist bekannt für ihre familiären Atmosphäre, die phantastischen Tauchplätze und ihr Hausriff. In der Tauchbasis stehen Leihausrüstungen in ausreichender Anzahl, Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen und ein Workshop für kleinere Reparaturen zur Verfügung. Die eigene Ausrüstung kann in einem gut belüfteten Ausrüstungsraum gelagert werden. Nitrox for free! Die spektakulären Tauchplätze des Ari Atolls werden in Halb- und Ganztagesausfahrten mit zwei großen Tauchdhonis angefahren, die mit Süßwasserdusche und Sonnendeck sowie mit Notfallkoffer ausgestattet sind. Sie begeistern auch den anspruchsvollen Taucher durch ihren Fischreichtum und die Möglichkeit, Mantas und Walhaie zu sehen. Die Tauchausbildung für Anfänger und Fortgeschrittene wird nach den Richtlinien von PADI und SSI durchgeführt. Der Schulungsraum ist klimatisiert und verfügt über TV, Video und DVD.

weitere malediven inseln wie hilton rangali, velidhu und


ngen malediven thulagiri - nord male atoll

Lage: Die Insel Thulagiri liegt mittig im südlichen Teil des Nord Male Atolls. Mit dem Schnellboot ist sie in 25 Minuten zu erreichen. Unterkunft: Die Insel bietet eine entspannte und legere Atmosphäre und besticht durch ihren weißen Sandstrand und die türkisblaue Lagune. Sie gehört zu den so genannten 'Barfußinseln' und ist bekannt durch die ausgezeichnete Küche des österreichischen Chefkochs, der die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Das Resort bietet eine halboffene Rezeption (Safe vorhanden), ein Restaurant, eine Strandbar, einen Souvenirshop sowie einen kleinen Süßwasserpool mit Terrasse. Zimmer: Alle Bungalows sind mit Dusche/WC, Föhn, TV, Minibar, Klimaanlage und Terrasse ausgestattet. Die Wasserbungalows sind geräumiger und verfügen außerdem über ein Himmelbett, Badezimmer im italienischen Design und eine weiträumige Terrasse mit direktem Zugang zum Meer.

Verpflegung: Halbpension. Vollpension und All Inklusive gegen Aufpreis möglich.

SUB AQUA Dive Center Thulagiri Die Tauchbasis auf Thulagiri unter deutscher Leitung legt sehr viel Wert auf individuelle Betreuung der Gäste. Das Dive Center bietet auch Nitrox (ohne Aufpreis) an und ist mit ausreichender Leihausrüstung, einem kleinen Workshop sowie einem gut belüfteten Equipmentraum ausgestattet. Tauchgänge sind zu jeder Tageszeit am Hausriff möglich und Bootstauchgänge zu den umliegenden Tauchplätzen werden in Form von Halb- und Ganztagesausfahrten angeboten. Ein Erlebnis für alle Taucher sind insbesondere der Mantapoint 'Lankan Reef' und das größte Wrack der Malediven, die 'Maledive Victory'. Tauchkurse nach den Richtlinien von PADI sind in verschiedenen Sprachen möglich. Die große, natürliche Lagune bietet dafür optimale Voraussetzungen.

eriyadu - nord male atoll Lage: Im nördlichen Teil des Nord-Male Atolls gelegen, ca. 60 Minuten Schnellboottransfer vom Flughafen Hulule. Unterkunft: Ungezwungene Robinson Atmosphäre und idealer Rahmen für einen entspannten und legeren Maledivenurlaub zum Wohlfühlen. Die relativ kleine Insel besticht durch üppige tropische Vegetation und herrliche Sandstrände. Die Rezeption, das Restaurant und der Coffeeshop sowie der Spa Bereich liegen im zentralen Bereich der Anlage. Zimmer: Die ansprechend ausgestatteten Zimmer befinden sich in Doppelbungalows, haben eine Terrasse zur Meerseite und ein halboffenes Bad (Warmwasser) sowie Klimaanlage, Deckenventilator, Telefon, Sat-TV, und Minibar. Verpflegung: Halbpension. Vollpension gegen Aufpreis möglich.

EURO DIVERS Eriyadu Die gut ausgestattete Tauchbasis befindet sich auf einem Steg mit eigenem Bootsanleger und Hausriffeinstieg. Das berühmte Hausriff ist eines der schönsten auf den Malediven. Auf der Basis sind abgeschlossene Trockenräume, eine Werkstatt, eine kleine Apotheke, Sauerstoff und Notfallausrüstung vorhanden. Leihausrüstungen und Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Die ca. 40 spektakulären Tauchplätze werden auf Halbund Ganztagesfahrten, mit zwei hochmodernen Fiberglas Tauchdhonis angefahren. Nachttauchgänge werden bei Bedarf angeboten. Das Personal der Tauchbasis die Boote belädt, so dass man sich voll und ganz auf das Tauchen an den bekannten Plätzen wie zum Beispiel Lucky Express, Woshima Thilas oder Fingerpoint konzentrieren kann. Nitrox for Free! Das Tauchbasis-Team spricht auch Deutsch und bietet Tauchkurse in Kleinstgruppen nach PADI und SSI Richtlinien an.

vilamendhoo - ari atoll Lage: Vilamendhoo liegt an der Südostseite des Ari Atolls direkt am Atollaußenrand. Der Transfer wird wahlweise mit dem Schnellboot (2 Stunden), oder mit dem Wasserflugzeug (25 Minuten) durchgeführt. Unterkunft: Hervorragende Tauchreviere und schneeweiße Strände verwöhnen die Gäste der Insel. Ein überdachtes Open-Air Restaurant, Coffee-Shop und zwei Bars sorgen für das leibliche Wohl. Unter schattenspendenden Palmen stehen geräumige und modern eingerichtete Reihen-, Einzel- und Doppelbungalows in denen die verschiedenen Zimmertypen untergebracht sind. Zimmer: Die Standard-, Superior- und Deluxe Zimmer sind alle mit Dusche/WC, Klimaanlage, Minibar und Terrasse ausgestattet. Verpflegung: Halbpension. Vollpension und All Inklusive gegen Aufpreis möglich.

EURO DIVERS Vilamendhoo Die Tauchbasis ist zentral direkt an einem eigenen Bootssteg gelegen, nur wenige Meter vom Hausriff entfernt. Das Hausriff liegt an einem strömungsreichen Kanal und gilt als eines der fischreichsten im Ari Atoll. Mit zehn Ein- und Ausstiegsstellen und kostenlosem Flaschenservice ermöglicht es individuelles Non Limit Tauchen. Es gibt zwei Ausrüstungsräume, Schulungsräume, medizinische Notfallausrüstung und eine kleine Werkstatt. Leihausrüstungen und Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen sowie eine Nitroxanlage stehen zur Verfügung. Nitrox for Free! Es werden täglich zwei Bootsausfahrten, mehrmals wöchentlich Ganztagesausfahrten sowie Early Morningund Nachttauchgänge angeboten. Die über 40 verschiedenen Tauchplätze sind zwischen 15 Minuten und zwei Stunden von der Insel entfernt und bieten alles was das Taucherherz begehrt. Von Dezember bis April sind Walhaibegegnungen fast garantiert und von Januar bis April ist Mantasaison. Das internationale Team von Tauchlehrern bildet nach PADI und SSI Richtlinien auch in deutscher Sprache aus.

kandooma unter tauchreisen.de/malediven

25 24/


tansania

neu im programm: • arusha.landsafaris

s.27

Safari

• landsafari tansania

Pemba

• the manta

Zanzibar

• ras nungwi • tanzanite

Mafia Island

• mafia island lodge

s.27

s.28

Wer einmal in Afrika war, den wird dieser unglaubliche Kontinent nie wieder loslassen. In Tansania vereinen sich viele von Afrikas größten Schmuckstücken: die Serengeti, der tierreichste Nationalpark Afrikas, der gewaltige, schneebedeckte Kilimanjaro, die Binnenseen Lake Victoria und Lake Tanganyika sowie die Gewürzinsel Zanzibar, einstiges Zentrum des Sklavenhandels und heute ein einzigartiger kultureller Schmelztiegel zwischen Afrika und Arabien. Als Tauchdestination bieten besonders die Inseln vor Tansania mit ihren weißen Traumstränden schöne Tauchplätze. Doch noch ist Afrika für viele immer noch wie ein weißer Fleck auf der Landkarte, keine Standard-Urlaubs-Destination, eines der letzten Abenteuer, und ohne Zweifel die letzte große, unberührte Wildnis. Ein Tauchaufenthalt auf einer der Inseln - Zanzibar, Pemba oder Mafia Island - in Verbindung mit einer Safari durch die nördlichen Nationalparks bildet eine der unvergesslichsten und vielseitigsten Erfahrungen, die man wohl heutzutage machen kann.

Wichtige Infos: Für die Einreise nach Tanzania besteht Visumspflicht! Einige Gebiete in Tanzania sind Malariagebiete und daher ist eine Prophylaxe dringend empfohlen! Klimatabelle (Zanzibar) Monat Jan

s.33 s.33 s.30

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

30

31

31

30

29

29

28

28

28

29

30

30

25

24

24

23

22

21

19

19

19

21

22

24

27

28

28

28

27

27

26

26

26

27

27

27

12

12

14

15

9

6

6

5

7

9

9

78%

81%

83%

80%

74%

74%

74%

74%

74%

76%

78%

Regen- 8 tage Luftfeucht. 78%


27 26/

NEU: landsafari tansania

Lake Manyara Lodge

Entdecken Sie die Tierwelt Tansanias in den unterschiedlichen Landschaften der National Parks im Norden des Landes. In den weiten Savannenlandschaften der Serengeti können Sie jahreszeitenbedingt mit Millionen von Tieren auf Wanderung gehen. Der Ngorongoro Krater als UNESCO Weltnaturerbe führt Ihnen fast die gesamte Tierwelt Ostafrikas in einer einmalig hohen Konzentration vor, und in den grünen Landschaften des Lake Manyara National Parks kann man die nur hier lebenden Baumlöwen beobachten. Auf der Rundreise haben Sie die Wahl zwischen 3 verschiedenen Unterkunftskategorien. Sie wohnen entweder in einfachen Zelten (Camping), mittelklasse Hotels und Lodges (Lodge), oder aber in luxuriösen Hotels oder sogenannten 'Tented Camps', Zelte die wie Hotelzimmer ausgestattet sind (Luxus). Vollpension und alle Pirschfahrten mit Guide sind bereits im Reisepreis inklusive.

4. Tag - Serengeti - Ngorongoro Kraterrand Bereits vor dem Frühstück starten Sie heute Ihre ersten Pirschfahrten in der Serengeti. Dies ist die beste Zeit, Raubtiere jagen zu sehen. Nach einem Frühstück/Brunch in der Unterkunft machen Sie sich auf den Weg zum Ngorongoro Kraterrand. Auf dem Weg können Sie noch einen Stopp bei der Wiege der Menschheit, dem Olduvai Gorge einlegen (optional). (ca. 145km) 5. Tag - Ngorongoro Krater Heute machen Sie eine unvergessliche Ngorongoro Kratertour. Zu Beginn fahren Sie 600m in den Krater hinein. Am Grund des Kraters angekommen beginnen Sie mit den Pirschfahrten. Mittags machen Sie einen Picknick Lunch am Hippo Pool. Am Nachmittag erkunden Sie den Rest dieser einzigartigen Landschaft. Danach erklimmen Sie die Kraterwand und fahren zurück nach Arusha. (ca. 190km)

einen Picknick Lunch am Hippo Pool. Am Nachmittag erkunden Sie den Rest dieser einzigartigen Landschaft. Danach erklimmen Sie die Kraterwand und fahren zurück zur Unterkunft. (ca. 60km) 3. Tag - Tarangire Nationalpark Erkunden Sie auf Ihren heutigen Pirschfahrten den Tarangire Nationalpark. Erleben Sie die Raubtiere entlang des Tarangire Flusses in ihrer natürlichen Umgebung. Gegen Nachmittag Rückfahrt nach Arusha. (ca. 200km) 4. Tag - Abreise Rechtzeitig vor dem Abflug werden Sie zum Flughafen gebracht. (ca. 30km) Ende der Tour.

Preise pro Person, gültig bis 31.12.10 6 Tage Best of Tansania Camping: 920 € / Lodge: 1440 € / Luxus: 1730 €

6 Tage Best of Tansania 1. Tag - Ankunft Ankunft am Kilimanjaro Airport oder in Arusha. Abholung und Transfer zum Hotel. (ca. 30km)

6. Tag - Abreise Rechtzeitig vor dem Abflug werden Sie zum Flughafen gebracht. Ende der Tour.

2. Tag - Lake Manyara Abfahrt nach dem Frühstück von Arusha zum Lake Manyara Nationalpark. Dort machen Sie Ihre ersten Pirschfahrten und verbringen den Tag in diesem einzigartigen Park. Genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang in Ihrer Unterkunft. (ca. 130km)

4 Tage Express Safari in Tansania

3. Tag - Serengeti Fahrt in den Serengeti Nationalpark. Werfen Sie auf dem Weg einen ersten Blick in den Ngorongoro Krater. Am Ngorongoro und Naabi Gate können Sie sich über das Gebiet näher informieren. Nach den Pirschfahrten fahren Sie zur Unterkunft. (ca. 205km)

1. Tag - Ankunft - Fahrt zum Lake Manyara Ankunft am Kilimanjaro Airport. Abholung und Fahrt zum Lake Manyara Nationalpark. Dort machen Sie Ihre ersten Pirschfahrten und verbringen den Rest des Tages in diesem einzigartigen Park. Genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang in Ihrer Unterkunft. (ca. 130km) 2. Tag - Ngorongoro Krater Heute machen Sie eine unvergessliche Ngorongoro Kratertour. Zu Beginn fahren Sie 600m in den Krater hinein. Am Grund des Kraters angekommen, beginnen Sie mit den Pirschfahrten. Mittags machen Sie

4 Tage Express Safari in Tansania Camping: 625 € / Lodge: 1020 € 7 Luxus: 1135 € Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen Beginn täglich möglich Leistungen: Inklusive: + 3/5 Übernachtungen in der gewählten Unterkunftsvariante + Halbpension + Mittagslunchpakete + sämtliche Eintritte und Gebühren + Pirschfahrten mit Guide (bei Camping zusätzlich: Campingausrüstung und Koch) + alle Transfers von und zum Flughafen Exklusive: + Flüge + Visagebühren für Tansania + persönliche Dinge (Alkohol, Getränke, Zigaretten) + Flughafengebühren + Trinkgelder


pemba

the manta resort unterwasserwelt

Pemba, bzw. der Pemba Channel zwischen der Insel und dem Festland, haben sich längst international einen Namen gemacht. Die Tauchplätze haben Njao Gap sehr gute Sicht, in den Wintermonaten Manta Point sind Sichtweiten um 40 Meter keine Fundu Reef Seltenheit. Fast alle Tauchgänge sind spektakuläre Steilwandtauchgänge, Uvinje Gap PEMBA TANSANIA meist mit Strömung, aber auch schöne, intakte Korallengärten werden betaucht. Mesali Island Chake Die Insel ist an der Westküste, dem PEMBA Chake Pemba Channel, von kleinen Inseln CHANNEL abgeschirmt und durch Kanäle eingeschnitten, den sogenannten Gaps. In den Gaps herrschen je nach Gezeitenströmung sehr gute Tauchbedingungen. Der Njao Gap ist einer dieser Plätze und wurde von der Zeitschrift "Unterwasser" zu einem der 100 besten Tauchspots der Welt gewählt. Neben weiteren Gaps gibt es unter anderem auch einen Manta Point, an dem gelegentlich Mantas zu sehen sind. Typische Begegnungen an der Westküste sind Stechrochen, Schildkröten, Napoleons, große Zackenbarsche und viel Schwarmfisch, aber auch jede Menge aus dem Makrobereich, wie verschiedene Nacktschnecken und Schaukelfische in allen Farben. Die größte Chance auf Mantabegegnungen hat man von Dezember bis Februar, außerdem bietet Pemba die Möglichkeit, Wale - Buckelwale und Walhaie - sowie Delfine zu sehen. Buckelwale ziehen zwischen Juli und September durch den Pemba Channel The Manta Resort Richtung Süden, aber August und September sind die besten Monate. Die Walhaie sind etwas länger vor Ort, sie sind von November bis März, hauptsächlich an der Ostküste, zu sehen, am besten jedoch im Januar und Lage Februar. Die Delfine werden das ganze Jahr über vor der Insel gesichtet. Leider hat der Fischreichtum in den The Manta Resort liegt in völlig isolierter Lage an der letzten Jahren etwas abgenommen. Größere Mengen an Fisch sieht man eher auf Zanzibar. Nordspitze Pembas, etwas erhöht an einem der schönsten Strände der Insel. Es gibt keinen Ort in Beste Reisezeit: Oktober bis März, dann ist die See ruhig, das Wasser warm und die Sicht am Besten. Für die näherer Umgebung, aber nur wenige Autominuten Buckelwale sind auch die Montate August und September geeignet, aber dann ist das Wasser generell etwas entfernt befindet sich das Ngezi Forest Reserve: Ein kälter und rauher. Von April bis Juni ist Regenzeit und daher zum Tauchen nicht geeignet. kleines Stück Regenwald, das unter Naturschutz steht und zu Erkundungen einlädt. Die Gegend beheimatet einige endemische Tierarten, z.B. eine Flughundeart, Zwergantilopen und diverse nur hier lebende Vögel, was neben Tauchern auch Ornithologen und andere Tierbeobachter in das Resort lockt. Man erreicht Pemba in der Regel per Flug von Zanzibar, Dar Es Salaam oder Arusha. Der Transfer vom Flughafen zum Resort dauert ca. 1,5 Stunden. The Manta Resort

Unterkunft Das Resort liegt sehr idyllisch oberhalb eines weißen Puderzucker-Sandstrandes. Den Namen verdankt die Unterkunft dem nahe gelegenen Manta Point, an dem man mit etwas Glück Mantas begegnen kann. Die Anlage besteht aus sechs luxuriösen Sea Front Villen, zwei Garten Villen sowie zehn Gartenbungalows. Die Sea Front Villen reihen sich entlang des Hanges, an dem der alte Baumbestand zwischen dem Strand und den darüber gelegenen Bungalows belassen wurde und somit für eine reiche Tierwelt rund um die Anlage sorgt. Abends kann man von der Terrasse aus die Flughunde beobachten und nachts statten einem gerne kleine "Bushbabys", eine Lemurenart, einen Besuch ab. In dem großen, luftigen Hauptgebäude befinden sich eine Lobby, das Restaurant und eine Lounge mit Bar sowie eine große Terrasse von der man einen wunderschönen Blick über das Meer hat - mit etwas Glück und zur richtigen Zeit kann man schon beim Frühstück die Buckelwale vorbeiziehen sehen... In dem Restaurant werden alle Mahlzeiten - ein köst-


29 tansania 28/

Blick von der Lobby/Lounge

Garten Villa

The Manta Resort Sea Front Villa

licher Mix aus modernen Swaheli, Europäischen und Südafrikanischen Gerichten - serviert. Gelegentlich werden auch Barbecues am Pool organisiert, oder auch gerne auf Wunsch ein Candlelight Dinner am Strand. In der Lobby mit gemütlichen Sitzecken findet man eine kleine Bibliothek, außerdem gibt es am Strand eine Beachbar, in der man die Cocktails nur wenige Schritte vom Meer entfernt genießen kann. Der Pool, welcher von einer Sonnenterrasse aus Holz umgeben ist, befindet sich auf halbem Wege zum Strand und bietet einen malerischen Blick auf das Meer. Sowohl am Pool als auch am Strand werden den Gästen Sonnenschirme, Liegestühle und Handtücher zur Verfügung gestellt. Das Kipepeo Spa ist ein Ort der Ruhe und der Entspannung. Hier kann man sich mit einem Blick über das Meer verwöhnen lassen. Neben dem traditionellen Angebot an Massagen, Peelings, Pediküre, Maniküre und Gesichtspflege sind auch landestypische Behandlungen im Programm. Weiterhin ist Internet an der Rezeption sowie Wireless Lan im Bereich der Lobby vorhanden . Die Tauchbasis bietet neben Tauchen auch Schnorcheln, Kayaking und Angeln an. Das Resort veranstaltet auch regelmäßig Ausflüge in die nähere Umgebung, z.Bsp. Spaziergänge durch lokale Dörfer und den Regenwald, Besuch des Fisch Marktes, Kayak und Gewürztouren, etc. Im Rahmen des Allinklusive sind die neben allen Getränken auch die Ausflüge und Spabehandlungen kostenlos. Im Ultra All-inklusive sind sogar alle Tauchgänge enthalten.

Zimmer Alle Zimmer sind geschmackvoll mit Naturmaterialien im landestypischen Stil eingerichtet und verfügen über ein Bad mit Dusche / WC (Warm- und Kaltwasser), Moskitonetz sowie eine Terrasse oder eine Veranda.

Sea Front Villa Die sechs einzelnstehenden, traumhaften Villen, mit Blick auf das Meer und den Sonnenuntergang, sind von außen durch die Hanglage nicht einsehbar. Sie sind sehr geräumig und mit einem großen Bett und Klimaanlage ausgestattet. Die Veranda ist durch große Glastüren vom Zimmer getrennt und bietet neben einem kleinen Tisch mit Stühlen ein großes Sofa von dem man den Blick über das Meer genießen kann. Garten Villa In jeder der zwei Garten Villen befinden sich zwei Zimmer mit Verbindungstüren, welche aber auch einzeln gebucht werden können. Sie sind ideal für Familien, da neben dem großen Doppelbett auch das 'Barazza'-Sofa als Bett genutzt werden kann, und zusätzlich auch noch Platz für ein viertes Bett im Zimmer ist. Außerdem verfügen die Zimmer über Klimaanlage und eine schöne Terrasse mit Sitzgelegenheiten. Garten Bungalow Die Garten Bungalows sind die günstigste Möglichkeit, in diesem luxuriösen Resort zu übernachten. Die zehn einzelnstehenden, palmbedeckten Bungalows befinden sich im hinteren Garten. Sie sind alle mit einem großen Bett und Ventilator ausgestattet und auf der Veranda befinden sich ein Sofa und ein Tisch.

Verpflegung All inclusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen, Softdrinks, Wasser, Bier, Säfte, Tee, Kaffee, einige ausgewählte Cocktails, Weine und nationale Spirituosen sowie alle Ausflüge und die Spa Behandlungen.

Diving Center The Manta Resort Die Tauchbasis befindet sich direkt auf dem Grundstück des 'Manta Resorts' und wird auch vom Hotel geleitet. Alle Tauchgänge werden von erfahre-

The Manta Resort Gartenvilla

nen, ortskundigen englischsprachigen Guides und Instruktoren begleitet. Die ca. 12 verschiedenen Tauchplätze werden in ca. 15-60 Minuten erreicht. In der Regel werden vormittags ein 2-tank dive und auf Wunsch auch Nachmittags- oder Nachttauchgänge per Boot angeboten. Die Planung der Tauchgänge erfolgt individuell nach Absprache mit den Kunden. Da nicht geankert wird, führt der Guide die ganze Zeit eine Boje mit, der das Boot folgt. Auf dem Boot werden zwischen den Tauchgängen Wasser, frische Früchte und Handtücher angeboten. Wenn Tagesausfahrten geplant sind, wird vom Hotel ein Lunchpaket bereitgestellt, welches dann - wenn möglich - an einem der schönen weißen Sandstrände verzehrt wird. Der Basis stehen vier verschieden große Boote zur Verfügung. Die Flaschen sind 10l und 12l Alu Tanks mit DIN und INT-Anschlüssen. Leihausrüstung namhafter Hersteller ist in ausreichender Anzahl vorhanden. Vor dem Resort ist kein Riff, sondern eine sandige Lagune mit vereinzelten Korallenblöcken, die auch für Kurse oder auch zum schnorcheln optimal geeignet ist. Füßlinge oder Badeschuhe sind empfehlenswert.

Unsere Meinung Ein absolut traumhaftes kleines Resort am Ende der Welt für Ruhesuchende, Honeymooner, Naturliebhaber und natürlich Taucher. Sehr empfehlenswert aufgrund der schönen Atmosphäre und der tollen inklusive Leistungen! Wer allerdings Nachtleben und Action sucht, ist hier falsch. Für den Taucher bietet die Lodge schöne Steilwände in unmittelbarer Umgebung mit den typischen tropischen Fischen und mit viel Glück am Manta Point auch mal einen Manta.


mafia island lodge mafia island

unterwasserwelt

Die besten Tauchplätze von Mafia findet man rund um die Bucht von Chole. Durch starke Gezeitenunterschiede wird das Wasser stets ausgewechselt und Nährstoffe werden angereichert. Die vielen kleinen Inseln in und um die Bucht von Chole sind auch ideal zum MAFIA ISLAND Schnorcheln. Nahezu alle Tauchplätze Mafia Island Resort befinden sich in Tiefen bis 30m. Durch den Schutz des bereits relativ früh einChole Bay gerichteten Marinepark präsentiert sich Kinasi Pass die Unterwasserwelt noch sehr intakt. Chole Bay Reef Dem Taucher werden verschiedenste Unterwasserlandschaften geboten, mit einer Vielfalt an Fischen und Korallen. Besonders typisch sind riesige Tischkorallen, Gorgonien, Peitschenkorallen und riesige Felder von blauen Geweihkorallen. In den Sommermonaten von Juni bis September herrschen oft starke Winde, in dieser Zeit ist das Tauchen nur innerhalb der Bucht möglich. Hier bieten sich sechs verschiedene Tauchplätze an, darunter Wände, Korallengärten, Pinnacles und sogar ein Pass. In den Wintermonaten werden auch fünf weitere Tauchplätze außerhalb der Bucht angefahren, welche aus Riffen, einer Wand und einem weiteren Pass bestehen. Die Sicht ist sehr von den Gezeiten abhängig, generell ist sie bei Flut besser als bei Ebbe, in den Sommermonaten, aufgrund der Winde, schlechter als im Winter, und außerhalb der Bucht besser als innerhalb. Großfischbegegnungen kommen vor allem in den Pässen vor. Typisch sind Schildkröten, große Zackenbarsche und ab und an auch Haie und Mantas (aber eher seltener). Viel Schwarmfisch wie Süßlippen, Schnapper, Soldaten und Doktorfische. Besonders erwähnenswert sind die Walhaie, die in den Monaten November bis Februar an der Westseite der Insel vorbei ziehen. Schnorchelausflüge werden von der Tauchbasis organisiert. Beste Reisezeit: Oktober bis März, da in diesem Monaten optimale Tauchbedingungen herrschen und alle Tauchplätze angefahren werden. In den Monaten Juli bis September ist das Wasser kühler, die Sicht schlechter und aufgrund des starken Windes das Tauchen nur innerhalb der Bucht möglich. Wichtige Info: Für den Mafia Island Marine Park wird eine tägliche Eintrittsgebühr von 10 US$/Person erhoben.


31 30/

Mafia Island Lodge Lage Die Mafia Island Lodge liegt in der geschützten Chole Bay, im Südosten der Insel Mafia unweit des Örtchens Utende. Die Insel ist das Zentrum des Mafia Island Marine Parks und liegt ca. 25 km von der Küste Tansanias entfernt, nahe der Grenze zu Mosambik. Der Transfer vom kleinen Flughafen in Kilindoni auf Mafia zum Resort dauert ca. 20 Minuten.

Unterkunft Die Mafia Island Lodge ist eine geschmackvolle Anlage mit nur 34 Zimmern im landestypischen Stil und bietet alles was man zu einem entspannten und komfortablen Tauchurlaub benötigt. Das Hauptgebäude und die Zimmer - welche sich rechts und links des Hauptgebäudes befinden - liegen inmitten eines weitläufigen Gartens, ca. 100m vom schönen Sandstrand entfernt. Ein Swimmingpool ist aus ökologischen Gründen nicht vorhanden, ist aber aufgrund des türkisfarbenen Wassers des Ozeans und dem flach abfallenden schönen Sandstrand, der optimale Badebedingungen unabhängig der Gezeiten bietet, auch überflüssig. Das Hauptgebäude - eine große luftige Lounge - beherbergt das Restaurant und eine gemütliche Bar samt großer Terrasse mit Blick zum Meer, auf der man in entspannende Atmosphäre den Sundowner genießen kann, sowie einen Billardtisch und eine kleine Bibliothek. Das Restaurant verwöhnt mit mediterranen Köstlichkeiten, der Schwerpunkt liegt auf frischen Meeresfrüchten und Fisch. Snacks, Sandwichs und ähnliches sind ganztägig erhältlich. Die Anlage verfügt über einen kleinen Laden und an der Rezeption kann man seine Wertsachen im Safe hinterlegen las-

sen und Haarföhne ausleihen. Außerdem wird ein Wäscheservice angeboten (gegen Gebühr). Am Strand befindet sich eine Strandbar in der man kühle Getränke und kleine Snacks bekommen kann. Hier werden auch Sonnenschirme und -liegen zur Verfügung gestellt. Das Spa im benachbarten Pole Pole Resort kann auch von den Gästen der Mafia Island Lodge benutzt werden. Neben dem Tauchen in der PADI Basis direkt innerhalb der Anlage, werden diverse Ausflüge, Schnorcheln, Segeln und Beach Volleyball angeboten. Zimmer Alle Zimmer sind geschmackvoll mit landestypischen Möbeln ausgestattet und verfügen über ein Bad mit DU/WC (Warm- und Kaltwasser), Klimaanlage, Ventilator und Moskitonetz und eine kleine Veranda mit Sitzgelegenheit und Blick in den Garten und zum Meer. Standard Zimmer Die 18 Standardzimmer verfügen entweder über ein Doppelbett oder zwei Einzelbetten sowie einen kleinen Schreibtisch. Zwei zusätzliche Familienzimmer befinden sich vor den übrigen Standardzimmer im Garten. Hier können maximal 4 Personen in zwei Zimmern mit Verbindungstür und Gemeinschaftsbad untergebracht werden. Superior Zimmer Die 14 Superiorzimmer sind etwas geräumiger und schöner eingerichtet. Sie verfügen über ein zusätzliches Sideboard und neue Klimaanlagen. Aufgrund der geringen Preisdifferenz empfehlen wir die Superiorzimmer. Verpflegung Halbpension. Vollpension kann gegen Aufpreis dazu gebucht werden.

Superior Zimmer

Mafia Island Lodge Divecenter Das PADI Tauchcenter befindet sich innerhalb der Anlage der Mafia Island Lodge direkt am Strand. Ca. elf verschiedene Tauchplätze können in nur 30-60 Minuten erreicht werden. In der Regel werden 2 Tauchgänge pro Tag und gelegentliche Nachttauchgänge mit drei unterschiedlich großen lokalen Dhows angefahren (bei Wind wird auch schonmal zum Tauchplatz gesegelt). Die Tauchzeiten orientieren sich an den Gezeiten. Um das ganze Equipment kümmert sich die Crew des Tauchcenters. Auf dem Boot werden den Tauchern Wasser, Tee und Kaffee angeboten. Leihausrüstungen namhafter Hersteller stehen den Gästen gegen Gebühr zur Verfügung. Die Tauchflaschen sind 12l Aluflaschen mit INT und DIN Anschlüssen. Ein Notfallkoffer mit Sauerstoff ist sowohl auf der Tauchbasis, als auch auf den Booten vorhanden. Da sich die nächste Dekokammer auf Zanzibar befindet empfehlen wir eine Tauchunfallversicherung. Die Basis bietet PADI Tauchkurse vom Anfänger bis zum Divemasterlevel an, derzeit allerdings nur in englischer Sprache.

Unsere Meinung Die Mafia Island Lodge liegt idyllisch und bietet ein für Tansania gutes Preis-Leistungsverhältnis. Auch Schnorchler kommen hier auf ihre Kosten. Für Taucher ist Mafia neben Pemba wahrscheinlich die reizvollste Insel vor Tansania, nicht zuletzt aufgrund der Walhaie, die in den Wintermonaten relativ häufig gesichtet werden. In der Regenzeit ist das Resort geschlossen. Mafia lässt sich optimal mit einer Landsafari oder mit Zanzibar oder Pemba kombinieren.

Standard Zimmer


Leven Bank Tanzanite Ras Nungwi Mnemba Atoll

ZANZIBAR CHANNEL

ZANZIBAR Stonetown

Dar Es Salaam

unterwasserwelt

Zanzibar selbst ist unbedingt eine Reise wert. Die Insel hat mit ihrer UNESCO geschützten Altstadt Stonetown, ihren Gewürzplantagen und ihren freundlichen Bewohnern wirklich sehr viel zu bieten. Zanzibar ist tauchtechnisch nicht zu unterschätzen. Es gibt wenige Plätze auf der Welt, an denen man so gute Chancen hat, Delfine unter Wasser zu sehen. Außerdem gibt es sehr viel Schwarmfisch, Krokodilsfische, große Zackenbarsche und Schaukelfische sowie Schildkröten. Zanzibar bietet eine große Vielfalt an verschiedenen UW-Topographien: von flachen Korallenriffen bis hin zu spektakulären Steilwänden. Die Korallen sind in einem sehr guten Zustand und die Tauchplätze sind für Anfänger als auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet. Walhaie ziehen von November bis Februar an der Ostseite der Insel vorbei, Buckelwale im August und September an der Westseite der Insel. Die Highlights sind die Plätze Leven Bank und das Mnemba Atoll: Leven Bank liegt sehr exponiert im Kanal zwischen Pemba und Zanzibar und ist nur für erfahrene Taucher geeignet. Die Besonderheiten dieses Platzes sind die Fischschwärme und die möglichen Großfischbegegnungen. Das Mnemba Atoll bietet mehrere Tauchspots die sich durch ihre fantastischen Farben und Artenvielfalt auszeichnen. Typisch sind auch Schildkröten, Stachelmakrelenschwärme sowie Delfinbegegnungen, über und unter Wasser. Hier kann man auch sehr gut schnorcheln. Abgesehen von diesen beiden Highlights gibt es noch ca. 15 andere Tauchplätze, die in 10-60 Minuten erreicht werden. Alle bestechen durch sehr gute Korallen und Fischreichtum. Beste Reisezeit: Oktober bis März, außer der Monat Januar sollte auf Zanzibar definitiv vermieden werden, da es sehr windig und die See sehr rau ist und das Tauchen somit nur eingeschränkt möglich ist. Die beste Sicht ist von Mitte November bis Mitte Dezember. In den Sommermonaten von Juli bis September ist es etwas kühler - auch unter Wasser. Im Juli kann etwas windiger und somit auch welliger sein. April bis Juni ist Regenzeit und viele Hotels haben in dieser Zeit geschlossen.

zanzibar


unterkünfte zanzibar

Ras Nungwi Beach Hotel Lage: Das Ras Nungwi Beach Hotel liegt in einer Traumbucht mit feinsandigem weißen Strand. Das Örtchen Nungwi mit einigen kleinen Bars und Restaurants ist in wenigen Minuten per Taxi, oder guten 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Die Bucht selbst ist sehr ruhig und einsam - ideal zum Relaxen und Erholen. Der Flughafen von Zanzibar ist 6075 Minuten Fahrtzeit entfernt. Unterkunft: Dieses gehobene Resort ist idyllisch am Hang über dem Strand gebaut und bietet einen grandiosen Blick auf das türkisfarbene Meer. Es bietet Entspannung pur mit allem Komfort. Die 32 Zimmer verteilen sich in der üppigen Gartenanlage auf landestypische Chalets und so genannte Lodge Zimmer. Die ganze Anlage ist luftig und aus edlen Naturmaterialien gebaut, mit hohen Dächern und typisch afrikanischem Flair. Ein Süßwasser-Swimmingpool mit Bar und Meerblick, sowie ein sehr gutes Restaurant, stehen den Gästen zur Verfügung. Das Peponi Spa liegt in einem tropischen Garten, und bietet zahlreiche Massagen und kosmetische Behandlungen die Körper und Seele entspannen. Sonnenliegen werden bereit gestellt ebenso wie Handtücher. Bei Ebbe ist das Baden im Meer nur eingeschränkt möglich, wir empfehlen Ihnen Badeschuhe mitzunehmen. Neben dem Tauchen wird auch Hochseefischen, Schnorchelausflüge, Wasserski, Windsurfen, Kayaking und Dhow-Fahrten vom hoteleigenen Wassersportzentrum angeboten. Lodgezimmer: Alle 13 Zimmer liegen im hinteren Teil der Anlage mit Blick auf den Garten und sind geschmackvoll mit handgeschnitzten Himmelbetten mit Moskitonetzen sowie Klimaanlage, Ventilator, Safe, Föhn und Dusche/WC ausgestattet. Jedes Zimmer

Tanzanite Beach Resort Lage: Das familiäre Tanzanite Beach Resort liegt in der Nähe von Nungwi, an der ruhigen und relativ unberührten Nordostküste der Insel Zanzibar. Das Ras Nungwi Hotel mit der Tauchbasis befinden sich ganz in der Nähe, nur wenige Minuten vom Tanzanite Beach Resorts entfernt. Taucher werden zum Tauchen kostenlos in dieses Resort transferiert. Unterkunft: Die geschmackvolle Bungalowanlage im inseltypischen Stil steht unter liebevoller deutsch-zanzibarischer Leitung. Mit nur 8 Zimmern liegt die kleine, persönliche und individuelle Unterkunft direkt am weißen feinsandigen Strand oberhalb einer kleinen Klippe. Das Meer wird über eine kleine Treppe erreicht. Benannt wurde das Resort nach dem seltensten und schönsten Edelstein Tansanias, den Tanzaniten. Das hoteleigene Restaurant mit Bar und wunderbarem Meerblick verwöhnt Sie mit landestypischen und auch internationalen Spezialitäten sowie fangfrischen Köstlichkeiten aus dem Meer. Die Gäste bekommen kostenlos Kaffee oder Tee

tansania

33 32/

hat einen eigenen Balkon bzw. Terrasse. Superior Chalet mit Meerblick: Die 12 Chalets liegen im mittleren Teil der Anlage, also näher am Wasser. Sie haben zusätzlich Meerblick und eine Minibar. Superior Deluxe Chalet mit Meerblick: Die sechs Chalets liegen im vorderen Teil der Anlage, dem Strand am nächsten von allen Zimmerkategorien. Ocean Suite: Diese Suite ist ideal z.B. für Honeymooner. Sie liegt nahe am Strand, misst über 200 qm und verfügt über einen eigenen privaten Garten mit Pool und Dachterrasse sowie großzügige Wohn- und Schlafräume. Ein kleiner Pfad führt direkt an den weißen Traumstrand. Vom riesigen Doppelbett kann man auf das Meer blicken. Verpflegung: Halbpension inklusive

Ras Nungwi Divecenter Das Gold Palm 5 Star PADI Divecenter liegt direkt in der Anlage des Ras Nungwi Beach Hotels und nur wenige Minuten vom Tanzanite Beach Resort entfernt. Der Tauchschule stehen insgesamt 5 Boote zur Verfügung - darunter 1 Schnellboot und 2 traditionelle Dhows - mit denen die Ausfahrten zu den verschiedenen Tauchplätzen angeboten werden. Natürlich auch zu den Highlights Mnemba Atoll und Leven Banks. Es werden täglich zwei Boots-Tauchgänge sowie Nachttauchgänge nach Bedarf durchgeführt. Für den Weg zum Boot wird empfohlen Füßlinge oder Badeschuhe mitzunehmen. Leihausrüstungen namhafter Hersteller sind in ausreichender Anzahl vorhanden und 12l Aluflaschen mit DIN und INT Anschlüssen stehen zur Verfügung. Tauchkurse nach PADI werden in englischer und deutscher Sprache angeboten (wenn deutschsprachig gewünscht wird, bitte bei Buchung vorher anmelden).

schon morgens vor dem Frühstück auf der Terrasse des Zimmers serviert sowie nachmittags im Restaurant. Wertsachen können im Safe an der Rezeption untergebracht werden und ein Wäscheservice steht zur Verfügung. Am Strand werden Massagen in einem halboffenen Pavillon angeboten, außerdem stehen Sonnenliegen und Schatten spendende Schirme für die Gäste bereit. Bei Ebbe ist das Baden im Meer nur eingeschränkt möglich, Badeschuhe sind empfehlenswert! Doppelzimmer mit Meerblick: Die acht Zimmer verteilen sich auf schöne Doppelbungalows und haben gemütliche Terrassen mit Blick auf den türkisfarbenen Indischen Ozean. Sie sind liebevoll mit typischen zanzibarischen Möbeln und viel Flair eingerichtet und besitzen alle ein geräumiges Bad mit Dusche (Warmwasser) und WC. Die hohe Bauweise der Dächer sorgt für eine angenehme Luftzirkulation. In allen Zimmern befinden sich Deckenventilatoren sowie Moskitonetze. Verpflegung: Frühstück inklusive. Wahlweise kann das Hotel auch mit Halbpension gebucht werden.


mozambique tofo + zavora

Mozambique, das ist unbekanntes Afrika. Im Gegensatz zu Südafrika, Tansania oder Kenia befinden wir uns hier auf touristischem Neuland, zumindest aus europäischer Sicht, denn die Südafrikaner besuchen schon seit Jahren gerne die spektakulären Tauchgründe und Strände des südlichen Mozambiques. Seit 1995 ist Mozambique als einzige, nicht ehemals britische Kolonie, Mitglied des Commonwealth of Nations. Mozambique fiel vor einigen Jahren völlig von den touristischen Landkarten, als der Bürgerkrieg der 80er und 90er Jahre, der Hunderttausende das Leben kostete, und eine katastrophale Flut im Jahre 2000 das Land verwüsteten. Seither sind einige Jahre vergangen, die Lage hat sich

• tofo.aquatico casitas • krüger nationalpark

s.37 s.39

längst stabilisiert, dennoch verirren sich nur wenige Touristen in diese unbekannte Destination mit ihren endlos langen, unerschlossenen Stränden, welche teilweise nur mit 4WD-Jeeps erreicht werden können.

Wichtige Infos Für die Einreise nach Mosambik ist ein Visum erforderlich. Tofo und Zavora sind Malariagebiete und daher ist eine Prophylaxe dringend empfohlen!

Beira

n

MOZAMBIQUE WANA

e

neu im programm:

Kr ü g e r N a t i o n a l P a r k

Vilanculos Inhambane Tofo Zavora

Maputo Johannesburg

Tofo • • • •

baja sonambula mundos lodge aquatico casitas tofo mar

Zavora

• tauchtour

Safari

Klimatabelle (Maputo / Mozambique)

s.36 s.37 s.37 s.37 s.38

• krüger nationalpark s.39

Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

30

30

29

27

26

24

23

25

25

26

27

29

24

23

23

21

18

15

15

16

18

20

21

23

28

27

27

26

24

22

21

22

23

25

26

27

12

13

9

4

4

4

4

6

10

12

12

79 %

80 % 78 %

76 %

76 %

72 %

77 %

77 %

76 %

Regen- 14 tage Luftfeucht. 78 %

75 % 76 %

Klimatabelle (Krüger Nationalpark) Monat Jan

234

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

33

32

30

28

26

26

28

30

31

32

33

22

21

20

17

12

8

8

10

14

17

19

21

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

--

4

3

3

1

1

1

1

1

3

3

5

90%

88%

83%

80%

80%

81%

81%

83%

87%

89%

90%

Regen- 5 tage Luftfeucht. 91%


unterwasserwelt tofo

35 34/

Tofo ist sicherlich noch einer der großen Geheimtipps weltweit. Nur wenige Plätze auf der Welt bieten so große Chancen, Walhaie und Mantas zu Gesicht zu bekommen. In Tofo hat man in der Saison ein 99 %ige Garantie Mantas und Walhaie zu sehen. Alleine der spektakuläre Tauchplatz Manta Reef bietet drei verschiedene Manta Putzerstationen, so dass fünf bis zehn Mantas auf einem Tauchgang keine Seltenheit sind. Außerdem sind an drei weiteren Tauchplätzen ebenfalls Putzerstationen zu finden. Ähnliche gute Chancen hat man auf die Sichtung von Walhaien. Auf dem Weg von Tofo zu den südlich gelegenen Tauchplätzen fährt man an Stellen vorbei, an denen sie sich gerne sammeln, so dass man die Möglichkeit hat, sie zu beobachten und mit ihnen zu Schnorcheln. Aber das ist nur eines der vielen Highlights: Sehr viele Delfine leben in diesen Gewässern und von Juni bis Oktober kommen die Buckelwale in diese Gegend, um ihre Jungen zu gebären. Ihre Gesänge kann man in dieser Zeit oft beim Tauchen hören und Sichtungen vom Boot aus sind häufig. Auch große Thunfische, Adlerrochen, Barrakudas, Krokodilsfische, große Zackenbarsche, Graue Riffhaie und Schwarzspitzenriffhaie werden regelmäßig gesichtet. Aber auch Makrofans kommen in den fischreichen Gewässern auf ihre Kosten: Harlekingarnelen, Porzellankrabben, Spanische Tänzerinnen und verschiedene Putzergarnelen sind nur einige der Höhepunkte, die dort anzutreffen sind. Die Sicht liegt bei ca. 10-15m, an einem guten Tag bei maximal 20 Metern. Das liegt an den großen Mengen Plankton im Wasser, und ist natürlich auch der Grund warum sich hier das ganze Jahr über so viele Mantas und Walhaie aufhalten. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 20 und 29 Grad. Juli und August sind die kältesten Monate mit Wassertemperaturen um 20-22 Grad Außentemperatur von 20-25 Grad. Am wärmsten ist es im Dezember bis Januar mit Außentemperaturen von 30-35 Grad und einer Wassertemperatur von 28-29 Grad. Die beste Zeit für Großfischsichtungen sind die Monate Oktober bis April. Ganzjährig muss in Mozambique mit leichtem Wellengang gerechnet werden, an stürmischen Tagen kann das Meer auch recht rau sein. Getaucht wird mit Zodiaks vom Strand aus. Die Tauchgänge können aufgrund ihrer Tiefe und Strömungen zum Teil sehr anspruchsvoll sein und sind nicht für Anfänger mit weniger als 50 geloggten Tauchgängen geeignet. Es sind ausschließlich begleitete Strömungstauchgänge, das heißt der Guide führt zur Sicherheit während des Tauchganges eine Oberflächenboje mit und das Zodiak folgt der Gruppe. Von Tofo aus werden ca. 17 verschiedene Tauchplätze angefahren, von denen drei Manta Putzerstationen sind. Den Stränden um Tofo sind übrigens keine Riffe direkt vorgelagert, so dass Schnorcheln dort vom Strand aus nicht möglich ist. Beste Reisezeit: Ganzjährig. Die Mantas sind das ganze Jahr über in gleich großer Zahl vorhanden. Auch die Walhaie vor Tofo sind ganzjährig anzutreffen, möglicherweise in unserem Winter noch mehr als im Sommer. In unseren Sommermonaten besteht zusätzlich die Chance auf Begegnungen mit Buckelwalen. Generell ist das Wasser in unseren Wintermonaten deutlich wärmer als im Sommer.


tofo

baia sonambula

Gemeinschaftsterasse

Baia Sonambula Lage Baia Sonambula liegt am Strand von Tofo, ca. fünf Gehminuten vom Zentrum des Ortes entfernt. Zur Tauchbasis Tofo Scuba sind es etwa 15 Minuten zu Fuß am Strand entlang. Der Transfer von und zur Basis wird organisiert.

Unterkunft Die Baia Sonambula liegt etwas erhöht an einem Hang, so dass man einen phantastischen Blick über die Bucht von Tofo hat. Die insgesamt fünf Zimmer verteilen sich auf drei einzeln stehende Bungalows mit eigener Terrasse und Meerblick, sowie zwei weitere Zimmer ohne Meerblick, die sich im Haupthaus befinden. Im Hauptgebäude ist zudem ein großer Wohnraum mit einer kleinen Bibliothek und einer 'Honour' Bar untergebracht. Außerdem gibt es noch zwei weitere große Sonnenterrassen, die allen Bewohnern der Baia Sonambula zur Verfügung stehen. Das Frühstück wird jeden Morgen entweder im Haupthaus oder aber auf den Sonnenterrassen zubereitet. Das Personal ist sehr hilfsbereit und erfüllt auch gerne Extrawünsche zum Frühstück. Alle Zimmer sind sehr geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Deckenventilatoren, Mosquitonetz sowie ein eigenes Bad mit Dusche/WC. Bungalows: Die einzeln stehenden Bungalows, zwei befinden sich unterhalb, einer oberhalb des Haupthauses, sind sehr geräumig und verfügen jeder über eine private Terrasse mit Meerblick. Zimmer ohne Meerblick: Die Zimmer ohne Meerblick befinden sich im Hauptgebäude. Sie sind etwas kleiner als die Bungalows und haben keine eigene Terrasse. Die beiden großen Sonnenterrassen vor dem Hauptgebäude stehen allen

Wohnraum im Hauptgebäude

Bewohnern zur Verfügung, so dass man auch bei Buchung dieser Zimmer genug Platz zum Entspannen hat. Verpflegung: Frühstück inklusive. Tofo bietet mitlerweile eine sehr ansprechende Auswahl von Restaurants, so daß für alle Geschmacksrichtungen das entsprechende Restaurant dabei sein sollte.

Unser Partner vor Ort (gilt für alle Unterkünfte in Tofo) Der Deutsche Marcus Trerup lebt seit Jahren in Tofo und ist unser Partner vor Ort. Er arbeitete selbst einige Jahre als Tauchguide in Tofo und ist mittlerweile Inhaber einer kleinen ortsansässigen Reiseagentur. Marcus und sein freundliches Team sind ihre Ansprechpartner vor Ort. Sie empfehlen Ihnen die besten Restaurants im Ort, wechseln Geld, holen Sie vom Flughafen ab und sind auch bei der Organisation von Landausflügen und anderen Aktivitäten behilflich. Ein kleines Highlight ist die City-Tour nach Inhambane, wo es noch viele alte Kolonialbauten der Portugiesen zu sehen gibt. Außerdem werden Quad Touren in die Umgebung von Tofo angeboten, sowie Ausritte am kilometerlangen Sandstrand. Auf Wunsch können auch Verlängerungen in den Krüger Nationalpark organisiert werden.

Unsere Meinung Die Baia Sonambula ist unserer Meinung nach die derzeit beste Unterkunft in Tofo. Sie ist mit viel Liebe eingerichtet und bietet auf den großen Terrassen auch die Möglichkeit, in der Sonne zu liegen und zu relaxen. Außerdem gibt es das beste Frühstück von Tofo mit ausgezeichnetem Kaffee! Die Verbindung mit jeder Menge Großfisch und der sympathischen Betreuung durch Marcus garantieren einen unvergesslichen Urlaub!

Bungalow


tofo

weitere

37 mozambique 36/ unterkünfte

Mundos Lodge Die Mundos Lodge liegt im Zentrum von Tofo, ca. 100m vom Strand entfernt. Der Marktplatz und verschiedene Restaurants sind in unmittelbarer Nähe. Das Hotel ist die preiswerteste Möglichkeit, in Tofo zu übernachten. Die Zimmer liegen ebenerdig nebeneinander und haben eine kleine Sitzgelegenheit vor dem Zimmer mit Blick auf den mit Bäumen gesäumten Vorplatz der Lodge. In der Lodge gibt es ein kleines Restaurant, in dem das Frühstück serviert wird und wo man auch abends gut essen und draußen sitzen kann. Besonders empfehlenswert ist der gute Kaffee und die hervorragende Pizza. Zimmer: Die Zimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichtet und mit eigenem Bad mit Dusche/WC mit Warmwasser sowie Klimaanlage ausgestattet. Verpflegung: Frühstück.

Tofo Mar Das Tofo Mar liegt zentral direkt am breiten Strand von Tofo. Der örtliche Markt befindet sich direkt auf der anderen Straßenseite und zur Tauchbasis Tofo Scuba sind es ca. fünf Minuten zu Fuß am Strand entlang. Im Hotel gibt es vier Zimmer mit Meerblick und eigenem Balkon, die aufgrund ihrer geringen Größe vor allem für Einzelreisende empfehlenswert sind. Das Hotel verfügt weiterhin über zwei größere Suiten und vier Zimmer ohne Meerblick sowie ein eigenes Restaurant, eine kleine Bar und eine große Terrasse mit Blick auf den breiten Strand und das Meer. Zimmer: Die Zimmer sind einfach eingerichtet und verfügen alle über einen kleinen Balkon mit Meerblick, Bad mit Warmwasser Dusche/WC, Klimaanlage, Moskitonetz und Safe. Verpflegung: Frühstück.

NEU:

Mundos Lodge

Aquatico Casitas

Die Aquatico Casitas liegen etwas außerhalb von Tofo am kilometerlangen Sandstrand direkt neben der Tauchbasis Tofo Scuba, ca. 15 Minuten zu Fuß vom Ortszentrum entfernt. Die kleine, einfache Anlage mit nur 5 Zimmern ist in einem länglichen Gebäude, welches parallel zum Meer gebaut ist, untergebracht. Vor dem Haus befindet sich ein kleiner Garten mit Blick auf das Meer, in dem man schön sitzen und sich sonnen oder auch ein Barbecue veranstalten kann. Ein Safe gibt es an der Rezeption und Wäscheservice ist vorhanden. Es gibt kein Restaurant, man kann aber das Restaurant in der Tauchbasis nebenan nutzen (nur bis 17 Uhr geöffnet). Zimmer: Die 5 Zimmer verfügen alle über ein eigenes Bad mit DU/WC (Warmwasser), Bett mit Mosquitonetz und eine voll ausgestattete Küchenzeile mit Kühlschrank. Handtücher werden zur Verfügung gestellt. Verpflegung: Frühstück inklusive

Tofo Mar

Tauchbasis Tofo Scuba Tofo Scuba ist die älteste und professionellste Tauchbasis in Tofo, viele der Tauchplätze wurden von den Besitzern John und Nikki entdeckt. Die Basis befindet sich direkt am Strand, ca. 10-15 Minuten zu Fuß von Baia Sonambula entfernt. Das Mundos Hotel und Tofo Mar liegen etwas näher. Auf Wunsch wird der Tofo Scuba Transfer zur Basis mit dem Auto organisiert, wenn man nicht laufen möchte, oder etwas zum Tragen dabei hat. Die Basis verfügt über vier großen Zodiaks, welche mit jeweils 2 Außenbordmotoren, Aquatico Radio, GPS, Sonar Fußschlaufen und Sauerstoff ausgestattet sind, und einen Trainingspool. PADI Casitas Kurse werden vom Anfänger bis zum Instruktorlevel durchgeführt. Außerdem werden Nitroxkurse und natürlich auch Nitroxtauchen (gegen Aufpreis) angeboten. 40 Sets Leihausrüstung sind vorhanden. Es werden 3mm Shorties und 5mm Anzüge verliehen (Verfrorene sollten besser eigene 5mm, bzw. in unseren Sommermonaten 7mm mitbringen). Es stehen sowohl Stahl-, als auch Aluminiumflaschen zur Verfügung. Die Flaschen haben DIN-Ventile, INT-Adapter sind vorhanden. Die zwei Tauchgänge pro Tag werden je nach Wetterbedingungen als zwei separate Tauchgänge, oder als 2Tank dive, das heißt zwischen den zwei Tauchgängen wird die OberflächenTofo Mar pause dazu genutzt, Walhaie, Wale und Casa Mundos Barry Delphine zu suchen, durchgeführt. Lodge

Aquatico

Marktplatz Baia Sonambula

Tofo Scuba


zavora

tauchtouren mit mozdivers unterwasserwelt Knapp zwei Stunden Fahrtzeit südlich von Tofo befinden sich die, noch nahezu völlig unerschlossenen und kaum erforschten, Tauchgründe von Zavora, welche nicht weniger spektakulär sind als die um Tofo. Die ca. 10 verschiedenen Tauchplätze um Zavora verteilen sich auf zwei unterschiedliche Riffformationen, beide über eine Länge von mehreren Kilometern. Beide Riffe verlaufen parallel zur Küste und bestehen aus einem tieferen Außenriff, mit Tauchplätzen zwischen 25 und 45 Metern, und einem flacheren, inneren Riffbereich, mit Tauchplätzen zwischen 12 und 18 Metern. Manta Putzstationen gibt es in beiden Bereichen. Neben Mantas kann man auch mit vielen verschiedenen Haien, wie Zambesi- Schwarz – und Weißspitzenhaien, sowie Schildkröten und jede Menge Schwarmfisch, wie Barrakudas und Makrelen, und großen Zackenbarschen rechnen. Auch eine reizvolle Makrowelt ist an beiden Riffen vorhanden. Ein besonderes Highlight für erfahrene Taucher ist das Wrack der Klipfontein, ein 160m langes Fracht- und Passagierschiff, welches 1953 gesunken

Zavora liegt ca. 80km südlich von Tofo und gehört ebenfalls zur Provinz Inhambane. Die Transferdauer ab Tofo beträgt ca. zwei Stunden und ab Maputo ca. fünf Stunden. Zavora ist noch völlig unerschlossen, ähnlich wie Tofo vor zehn Jahren. Neben spektakulären Tauchplätzen bietet es kilometerlange, unberührte Strände. Allerdings gibt es neben den sehr einfachen Unterkünften absolut nichts - keine Restaurants, kein Supermarkt - also Natur pur! Mozdivers - unter der Leitung von Roy - bietet Touren unterschiedlicher Länge ab/bis Inhambane / Tofo an.

Tauchtour Zavora 8 Tage / 7 Nächte inkl. 12 Tauchgänge. Beispiel Reiseverlauf ab/bis Inhambane (vorbehaltlich Änderungen): 1. Tag: Abholung in Tofo, oder am Flughafen Inhambane am frühen Nachmittag und Transfer nach Zavora in die Zavora Lodge. Die nächsten sieben Nächte verbringen Sie in der Zavora Lodge in der sich auch die Tauchbasis von Mozdivers befindet. 2.-7. Tag: An diesen Tagen werden insgesamt 12 Tauchgänge durchgeführt. 8. Tag: Rücktransfer nach Tofo im Laufe des Vormittags.

ist und heute in einer Tiefe zwischen 34 und 52m liegt. Von Juni bis November kann man auch vor Zavora Buckelwale beobachten, die in dieser Zeit ihre Jungen gebären und an der Küste vorbeiziehen. Die Sicht variiert das ganze Jahr über zwischen 10 und 25 Metern, die Wassertemperaturen liegen im Sommer (Mai bis September) zwischen 20° und 24° und im Winter (Oktober bis April) bei max. 28 °C. Das ganze Jahr über kann leichter Wellengang herrschen, an stürmischen Tagen und auf offener See kann das Meer auch recht rau sein. Aufgrund der Tiefe und Strömungen sind die Tauchgänge zum Teil sehr anspruchsvoll, daher ist das Tauchen in Zavora nicht für Anfänger geeignet. Alle Taucher sollten wenigstens 60 geloggten Tauchgänge und ein Advanced Zertifikat vorweisen können. Beste Reisezeit: Ganzjährig. Die Mantas und Haie sind das ganze Jahr über in großer Zahl vorhanden. In unseren Sommermonaten, von Juni bis November, besteht zusätzlich die Chance auf Begegnungen mit Buckelwalen, die beste Zeit für Buckelwale ist allerdings August und September. Generell ist das Wasser in unseren Wintermonaten deutlich wärmer als im Sommer.

Zavora Lodge An einem langen, einsamen Strand in einer unberührten Bucht, liegt die Zavora Lodge, welche aus einem Restaurant, einer Bar sowie verschiedenen Strandhäusern, Bungalows und einem Campingplatz besteht. Die Gäste von Mozdivers werden vorrangig in den Bungalows mit Meerblick, oder in einem der Strandhäuser untergebracht, welche sich auf den Dünen, neben der Rezeption und dem Restaurant, befinden und einen phantastischen Blick über das Meer bieten. Die Zimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichtet und verfügen über ein Bad mit DU/WC/Kaltwasser und Ventilator. Die Bungalows sind außerdem mit einer kleinen Küche und einer Terrasse mit Sonnenstühlen ausgestattet. Verpflegung: ohne Verpflegung oder mit Vollpension. Gut zu wissen: Strom wird mit Generatoren, in der Regel zwischen 7-12 Uhr, und von 15-22 Uhr, erzeugt, der aber auch in dieser Zeit einmal ausfallen kann.

Mozdivers Zavora Die Tauchbasis befindet sich direkt in der Zavora Lodge, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Roy und seine Partner sind alle erfahrene Tauchlehrer und schon seit langem in Mozambique tätig. Es ist die bisher einzige Tauchbasis in Zavora und bietet daher Tauchen an absolut unberührten Tauchplätzen, die zum Teil noch unbekannt sind, und darauf warten erforscht zu werden. Täglich werden drei Tauchgänge, mit einem 9m großen

Zodiak mit Platz für max. 10 Taucher, durchgeführt. In der Regel morgens ein 2-tank-dive und nachmittags ein einzelner Tauchgang. Zavora ist nicht für Anfänger geeignet, da die Tauchplätze teilweise sehr tief liegen und strömungsreich sind. Die Tauchgänge werden alle von einem Guide begleitet und als Strömungstauchgänge durchgeführt, wobei das Zodiak der Tauchboje folgt. Die Basis verfügt über Leihausrüstungen, 5mm Anzüge und 10l, 12l und 15l Aluflaschen mit INT und DIN Ventilen. Nitrox und Trimix Tauchen ist gegen Gebühr möglich. Die Basis sowie das Tauchboot sind mit einem DAN Sauerstoffkoffer ausgestattet und erfüllen die erforderlichen Sicherheitsstandards. Die Tauchausbildung erfolgt nach PADI Richtlinien, außerdem werden Technical Diving Kurse nach IANTD angeboten.

Unsere Meinung Zavora ist das ideale Ziel für Abenteuerlustige und Leute, die immer auf der Suche nach einem neuen, spektakulären Tauchziel sind. Die Unterkünfte sind ganz einfach und einsam gelegen. Dafür wird man mit menschenleeren Stränden und einer ursprünglichen Natur über und unter Wasser belohnt. Wer wenig Ansprüche an die Unterkünfte, dafür umso mehr an die Tauchgänge stellt, ist hier richtig, denn unter Wasser wird hier einiges geboten. Allerdings sind die Tauchgänge auch nicht ganz einfach und verlangen daher eine gewisse Erfahrung. Der Aufenthalt in Zavora kann verkürzt, oder verlängert werden, aber auch ohne Probleme mit Tofo, oder dem Krüger Nationalpark kombiniert werden.


NEU:südafrika verlängerung krüger nationalpark

39 38/

Die Programme Tofo und Zavora in Mozambique können problemlos miteinander kombiniert werden. Außerdem sind Anschlussaufenthalte auch in Südafrika, oder im Krüger Nationalpark, möglich.

Krüger Nationalpark: 3 Nächte / 4 Tage Reiseverlauf (vorbehaltlich Änderungen): Tag 1 Ankunft in Maputo, Abholung am Flughafen und direkter Transfer zur Unterbringung. Abendessen inklusive. Tag 2 Nach dem Frühstück früher Aufbruch in den Krüger Park zu einer Safari. Sie entdecken den Park von seiner schönsten Seite in einem offenen Safari Jeep! Möglichkeiten auf ein Snack in einem der Rest Camps im Krüger Park. Abendessen inklusive. Tag 3 Nach einem ausgiebigen Frühstück Aufbruch zu einer weiteren Tour in den Krüger Nationalpark. Optional kann man den Tag auch für einen Ausflug in den Blyde River Canyon, den tiefsten Canyon Südafrikas nutzen (Gegen Gebühr). Abendessen inklusive. Tag 4 Nach dem Frühstück werden Sie zum Nelspruit Flughafen gefahren, von wo sie ihre Rückreise antreten.

Dreamfield Guesthouse Das Dreamfield Guesthouse liegt in Hazyview, ca. 4 Stunden Fahrtzeit von Maputo und nur 10 Minuten vom Krüger Natioanalpark entfernt. Hazyview ist bekannt fuer eine entspannte Kleinstadt Atmosphäre und viele nette Restaurants. Der südafrikanische Flughafen Nelspruit ist ca. 40 Minuten entfernt. Das Dreamfield Guesthouse verfügt über 5 sehr stilvolle und individuell eingerichtete Zimmer, welche in einem großen und wunderschönen Garten liegt. Es verfügt über einen großen Swimming – Pool, einen großen Aufenthaltsraum mit Fernseher, Musikanlage und einer sehr gemütlichen Safari Bar. Die Große Außenterrasse überblickt den Garten und Pool. Zimmer: Alle Zimmer haben ein „en suite“ Badezimmer und ein großes Doppelbett. Tee und Kaffee können im Zimmer zubereitet werden. Das Frühstück wird von den Inhabern, Neil und Tina zubereitet und das Abendessen wird entweder beim Barbecue in der Lodge, oder aber in einem der vielen renommierten Hazyview Restaurants eingenommen. Die Transfers zum und vom Restaurant werden organisiert und sind auch im Preis mit inbegriffen! Es werden Ganztages- und Halbtagessafaris in den Krüger Nationalpark angeboten, die individuell gebucht werden können. Als Highlight wird auch ein Ausflug in den Blyde River Canyon angeboten, wo man den tiefsten Canyons von Süd Afrika bestaunen kann. Unsere Meinung: Das familiäre Guesthouse, unter der Leitung der Besitzer Neil und Tina, ist ein sehr individueller und gastfreundschaftlicher Ort. Die Beiden stehen gerne jederzeit mit Tipps, Ratschlägen und Gesprächen bereit. Wer auf einen gewissen Komfort nicht verzichten möchte, aber die großen Lodgen nicht mag, ist hier genau richtig!

Dreamfield Guesthouse

Pestana Krüger Lodge Die Pestana Krüger Lodge liegt ca. 2 Stunden von Maputo, und nur 5 Minuten vom Krüger Nationalpark entfernt. Der Flughafen Nelspruit liegt ca. 1,5 Stunden entfernt. Die luxuriöse Lodge mit 74 Zimmern liegt außerhalb des Krüger Parks am Crocodile River, der südlichen Begrenzung des Parks. Sie bietet einen phantastischen Ausblick auf den Fluss, und häufig können die Tiere schon von den Zimmern oder der großen Terrasse aus gesehen werden. Die Anlage verfügt über verschiedene Swimming Pools und zwei Restaurants, die hauptsächlich südafrikanische Küche, aber auch Asiatische Gerichte anbieten. Die geräumigen Zimmer mit Blick auf den Fluss verfügen über ein Bad mit DU/WC und Klimaanlage. Die Game Drives werden in offenen 4x4 Fahrzeugen durchgeführt. Sie starten morgens vor Sonnenaufgang und gehen häufig bis zum Sonnenuntergang. Nachtfahrten werden auf Anfrage organisiert. Außerdem bietet das Hotel weitere Aktivitäten, wie Safari Wanderungen, Besuch des Blyde River Canyon, Fahrten mit einem Heißluftballon, Flüge mit einem Heißluftballon oder einem Leichtflugzeug. Unsere Meinung: Sehr schöne Lodge mit super Aussicht auf den Crocodile River, toller Poolanlagen und großem Aktivitätenangebot. Ideal für Leute, die Wert auf einen gewissen Standard und Service legen.

Pestana Krüger Lodge

Krüger View Lodge Die Krüger View Loge ist ca. 1,5 Stunden von Maputo entfernt und befindet sich am Crocodile River, nur ca. 5 Mintuen vom Krüger Nationalpark entfernt. Die einfache Lodge ist in einem alten Farmhouse untergebracht, welches 2007 komplett renoviert und zu einem Guesthouse umgebaut wurde. Die Lodge verfügt über einen Swimming Pool im Garten und ein schönes ‚Wohnzimmer’ in dem man die Mahlzeiten einnimmt und sich abends zum Sundowner trifft. Von der Terrasse hat man einen phantastischen Blick auf den Krüger Nationalpark und den Crocodile Bridge Eingang. Die Zimmer sind sehr gemütlich und verfügen alle über eine eigenes Bad mit DU/WC. Die täglichen Safaris in den Krüger Nationalpark werden von erfahrenen Guides begleitet. Unsere Meinung: Ideal für Reisende mit eher kleinem Budget, die das junge Publikum und die gesellige Atmosphäre sowie hochklassige Safaris bevorzugen. Krüger View Lodge


sun+fun

indonesien neu im programm: • bali.alam batu

s.42

Klimatabelle (Bali) Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

30

30

31

31

30

30

30

30

30

31

32

31

23

23

23

23

23

22

22

22

22

22

23

23

28

28

28

28

28

27

27

27

27

28

28

28

13

12

9

6

5

4

3

2

8

10

14

84%

83%

81%

80%

80%

77%

75%

75%

76%

79%

81%

Regen- 15 tage Luftfeucht. 84%

Maratua

Noch gelten weite Teile der indonesischen Inselwelt, die sich auf einer Fläche größer als der Europas verteilt, als Geheimtipp unter Tauchern. Nur wenige Gebiete, wie zum Beispiel Bali, wurden bis jetzt für den Tourismus erschlossen und so findet man immer wieder neue, fantastische Tauchgebiete. Neben unberührten Tauchgründen in ganzjährig tropisch warmen Gewässern, mit Wassertemperaturen zwischen 25 und 30 Grad, bietet Indonesien vor allem ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Nur in Südostasien wohnt und isst man so gut und doch so günstig. Auch kulturell und landschaftlich hat Indonesien sehr viel zu bieten. Nutzen Sie Ihren Tauchurlaub um Land und Leute und die vielseitigen Kulturen der verschiedenen Regionen auf einer Rundreise oder Tagesausflügen kennen zu lernen. Auch eine Kombination z.B. einer Tauchkreuzfahrt und anschließendem Hotelaufenthalt, oder von verschiedenen Inseln ist sehr reizvoll. Wohin Sie auch gehen, werden Sie auf freundliche und hilfsbereite Menschen treffen. Wer Asien einmal kennt, kehrt meist immer wieder zurück. Wichtige Info: Für Indonesien besteht Visumspflicht.

• maratua paradise

Nordsulawesi

s.73

• • • • • • •

tasik ria seabreeze siladen kima bajo gangga island kungungan nad lembeh

s.60 s.62 s.63 s.64 s.65 s.66 s.67

Zentralsulawesi

• prince john dive resort s.69

Indonesische Inselwelt

• tauchkreuzfahrt ondina s.57

Bali • • • • • • • •

alam batu siddharta alam anda tauchterminal matahari pondok sari lotus bungalows bali rundreise

s.42 s.44 s.46 s.47 s.48 s.48 s.49 s.50

Lombok

• villa almerik

Südsulawesi

• selayar • torajaland rundreise

s.53

Komodo Nationalpark • tauchkreuzfahrt moana

s.56

s.71 s.51


unterwasserwelt bali

41 40/

Tulamben

Menjangan

An der Nordostküste von Bali befinden sich einige der bekanntesten Tauchplätze von Bali. Besonders sehenswert ist das schön bewachsene Wrack der U.S.S. Liberty, das im relativ flachen Wasser vor Tulamben liegt. Nachttauchgänge sind hier ein tolles Erlebnis. Ferner liegen vor dem Tauchterminal Tulamben noch zwei weitere Plätze, eine kleine Wand und ein Korallengarten, die mit dem Wrack die 3 Hausriffe bilden und die alle bequem vom Strand aus erericht werden können.

Das wohl bekannteste Tauchgebiet im Nordwesten von Bali ist die kleine, vorgelagerte Insel Menjangan mit ihren phantastischen Steilwänden. Die Landmasse gilt als ausgewiesenes Naturschutzgebiet und ist umgeben von einem ca. 7000 Hektar großen Unterwasserschutzpark. Die enorme Artenvielfalt an Unterwasserlebewesen sorgt hier für einige hervorragende Tauchplätze. Bei einer Zählung durch die Cousteau Society wurden alleine in diesem Bereich mehr Korallenarten festgestellt als in der gesamten Karibik. Das Riff ist gleichermaßen ideal für Taucher und Schnorchler sowie für Anfänger und Fortgeschrittene. Die farbenprächtige Korallenwelt beginnt direkt unter der Wasseroberfläche. Besonders Fotografen und Makrofans kommen hier auf ihre Kosten. Vor allem Nacktschnecken gibt es in großer Vielfalt, aber auch Harlekingarnelen, Geisterpfeifenfische, Muränen, Koffer-, Büffelkopfpapageien-, Drücker-, Napoleon-, und Schaukelfische. Ebenfalls anzutreffen sind Zackenbarsche, Zwergseepferdchen und Schildkröten. Das Großfischvorkommen ist geringer. Mit etwas Glück sind aber auch gelegentlich Weißspitzen- oder Schwarzspitzenriffhaie, Mantas oder Adlerrochen zu sehen. Häufig sind Tauchgänge mit leichter Strömung, die in kommodem Tempo das Riff Revue passieren lässt. Kleinere Höhlen bereichern das Taucherlebnis.

Nusa Penida & Lembongan Die Inseln Nusa Penida und Lembongan laden mit kristallklarem Wasser zu phantastischen Strömungstauchgängen ein. Sie bieten alles von leichten, sanft abfallenden Slopes bis hin zu Steilwänden mit viel Strömung. Im Flachwasser finden sich wunderschöne riesige Hartkorallenformationen und an den Wänden bunte Soft- und riesige Fächerkorallen. Ein Highlight ist der Manta Point, eine Putzerstation im Flachwasser bis 10m Tiefe, an der man ganzjährig Mantas sehen kann. Zur größten Attraktion zählen wohl auch die Mondfische, die jedes Jahr an diesen Inseln vorbeiziehen (Juli bis Oktober). In Padang Bai und Umgebung befinden sich viele flache, einfache Tauchplätze ohne Strömung aber mit viel Sehenswertem im Makrobereich. Neben Anglerfischen, Geisterfetzenfischen wurden sogar schon Bluering Ocotopusse gesehen. An den Tauchplätzen von Amuk Bay / Tepekong herrschen häufig starke Strömungen. Es sind überwiegend Steilwände mit schönen Weichkorallen und viele Höhlen mit Weißspitzenhaien. Auch Mondfische sind hier möglich. Ein weiterer schöner Tauchplatz in der Nähe ist Amed mit einer großen Fischvielfalt und schönem Korallenbewuchs. Oft tummeln sich hier kleine Riffhaie.

Pemuteran Die Tauchgebiete um Pemuteran liegen im noch sehr unberührten Nordwesten Balis und bieten für jeden Taucher vielfältige Tauchmöglichkeiten. Unmittelbar vor dem Strand vor Pemuteran wurde ein Projekt "Künstliches Riff" initiiert. Hier stehen große Metallgitter-Konstruktionen, die mit geringer und damit ungefährlicher, Gleichstromspannung das beschleunigte Wachstum der auf den Metallgittern siedelnden Steinkorallen fördern. Das Projekt gilt als das weltweit größte seiner Art und versucht Riffschäden entgegenzuwirken, die durch das weltweite "Coral Bleaching" verursacht wurden. Es ist interessant, die Entwicklung des Korallenwachstums zu verfolgen. Zudem nutzen viele Fische die käfigartigen Gitterkonstruktionen als Unterschlupf. Die per Boot erreichbaren Tauchspots an den vorgelagerten Riffen bieten beeindruckende Wände und eine Vielfalt im Makrobereich. "Chris Garden" und "Napoleon Riff" sind nur zwei von mehreren lohnenswerten Tauchspots. Ein Nachttauchgang vor Pemuteran ist mit Sicherheit eine Bereicherung des Tauchurlaubs.

Secret Bay Die sandige Bucht in der Hafenstadt Gilimanuk liegt etwa 30 Minuten von Pemuteran entfernt. Es wird vom Strand aus getaucht. Die Sichtweiten variieren von zwei bis zehn Metern. Es gibt nur wenige Korallen, aber der Platz gilt als Dorado für Makrofotografen und Taucher mit Ambitionen für selten anzutreffende Kleintiere. Mit etwas Glück gestaltet sich der Tauchgang als Spaziergang durch ein Raritätenkabinett. Mimikri Oktopus, Anglerfische, Geisterpfeifenfische und Teppichfeilenfische sind praktisch immer anzutreffen. Beste Reisezeit: März bis November. Mitte Dezember bis Ende Januar ist die Regenzeit oft sehr ausgeprägt, was zu einer Beeinträchtigung der Sicht führen kann und daher wenig empfehlenswert ist. Im August ist Hochsaison auf Bali und daher sind die Hotels, aber auch die Tauchplätze oft sehr voll. Die beste Zeit für die Mondfische sind die Monate August bis Oktober. Die Wassertemperaturen im Osten von Bali sind wesentlich kälter als im Rest von Bali. Besonders in den Sommermonaten (Juli bis September) gibt es häufig sehr kalte Strömungen mit Wassertemperaturen unter 20°C, daher ist in diesen Monaten ein warmer Anzug empfehlenswert. Sehr zu empfehlen ist eine Kombination aus einem Aufenthalt in Tulamben oder Candidasa mit einem Aufenthalt in Pemuteran. Hier eröffnet sich das ganze Spektrum von Balis besten Tauchplätzen.


NEU:alam batu dive & spa resort bali.kubu

Alam Batu Lage Das Alam Batu befindet sich an der Nordostküste von Bali, ca. 5 km von Tulamben entfernt, in einer wunderschönen Bucht mit schwarzem Kiesstrand und großen in das Meer ragenden Lavafelsen. Der Transfer vom Flughafen Denpasar dauert ca. 3 Stunden.

Unterkunft Das gemütliche und großzügig angelegte Resort, mit Blick auf den Vulkan Gunung Agung, erstreckt sich terrassenförmig bis zum Meer. Die nur 11 mit Alang-Alang gedeckten, geräumigen Bungalows, teilweise am Hang gelegen, fügen sich harmonisch in das Land ein. Der Swimmingpool im Zentrum der Anlage lädt zum Entspannen ein und bietet ausreichend Sonnen- sowie Relaxliegen, teilweise in überdachten ‚Balen’. Das runde Restaurant liegt auf einer Anhöhe direkt am Meer und serviert typisch Indonesische sowie auch Thai- und Europäische Gerichte. Barbecues werden auf der vorgelagerten, auf Felsen erbauten, Steinterrasse im Cafe Batu organisiert. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick über das Meer und kann abends den Sternenhimmel und morgens einen wundervollen Sonnenaufgang genießen. Im Spa, welches sich im hinteren Teil der Anlage unterhalb eines Tempels befindet, kann man sich mit Massagen, sowie Bodyscrups und Bäder mit natürlichen Rohstoffen wie Papaya, Meersalz, Kokosnuss, Honig, Milch oder Nüssen verwöhnen lassen. Das Resort bietet eine große Zahl verschiedener Ausflugsmöglichkeiten an. Bungalows Alle Bungalows sind geschmackvoll in modernem balinesischem Stil eingerichtet und haben ein offenes Bad mit Freiluftdusche und WC (Warmwasser) sowie großzügige Terrasse mit Sofaecke und Meerblick. Sie sind mit einem großen Doppelbett mit Moskitonetz und mit einer Minibar, Kaffee und Tee, Welcome Früchtekorb, einem Safe und Steckdosen mit 220V ausgestattet. Vier der

Bungalows verfügen über eine Klimaanlage, die anderen sind gut belüftet mit einem Ventilator ausgestattet. Verpflegung: Frühstück inklusive. Mittags gibt es eine kleine Karte, abends Buffet.

Alam Batu Diving Center Die Tauchbasis unter deutscher Leitung befindet sich direkt neben dem Restaurant am Meer und bietet jeden Komfort für Taucher. Sie ist ausgestattet mit hochwertigem Equipment, 12l Alu Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen. Nitrox ist gegen Gebühr erhältlich und ein extra eingerichteter Kameraraum begeistert die UW Fotographen. Die Tauchausfahrten zu den umliegenden Tauchplätzen werden entweder mit einem großen Zodiak, oder per Minibus 3 x täglich durchgeführt. Z. Bsp. Tulamben mit dem bekannten Wrack der Liberty ist nur wenige Minuten entfernt. Nacht- und Early Morning Tauchgänge werden auf Wunsch ebenso organisiert, wie Tagesausflüge nach Menjangan oder nach Nusa Penida. Die Tauchausbildung erfolgt nach PADI-, SSI- und CMAS-Richtlinien vom Open Water Diver bis zum Divemaster. Besonders erwähnenswert ist das Hausriff, welches sich in einer Länge von mehr als 800m direkt vor dem Resort erstreckt und sich in 6 verschiedene Tauchplätze aufteilt. Sie variieren zwischen kleinen Steilwänden und sanft auslaufenden Felsformationen, welche mit intakten unberührten Korallen bewachsen sind. Zu sehen gibt es Grosses wie Haie, Mondfische, Makrelenschulen oder Büffelköpfe, genauso wie Kleines vom Pygmäenseepferdchen, Fetzenfischen bis zu Anglerfischen! Am Hausriff kann natürlich auch bequem geschnorchelt werden.

Unsere Meinung Das Alam Batu verbindet auf harmonische Weise balinesische und moderne Lebensweise und bietet eine wunderbare entspannte, familiäre Atmosphäre. Das Hausriff ist eins der Besten an der gesamten Nordküste und begeistert Taucher genauso wie Schnorchler. Ein perfekter Art für Ruhesuchende, Wellnessfans und Taucher gleichermaßen!

Tauchbasis


43 bali 42/

Spa

Cafe Batu

Meerblickbungalows


bali.kubu

siddhartha dive resort &spa

Siddhartha Dive Resort & Spa Lage Das Siddhartha Dive Resort & Spa liegt direkt am Meer an der Nordostküste Balis in dem kleinen Örtchen Kubu, nur wenige Minuten von Tulamben und dem legendären Wrack der Liberty entfernt. Der Transfer vom Flughafen in Denpasar dauert ca. 2,5 Stunden.

Unterkunft Das Tauchresort für gehobene Ansprüche steht unter der Leitung von Werner Lau und ist in einen wunderschönen, tropischen Garten gebettet. Es liegt nicht nur direkt vor dem 'Sitz der Götter', dem Gunung Agung, heiligster Berg Balis, sondern ist auch mit seinen Teichen, Brunnen, Götterstatuen und mehreren Balen ein herrliches Refugium der Entspannung. Dank der idealen Hanglage bieten fast alle der 30 stilvoll eingerichteten Bungalows sowie die zwei Villen mit Privatpool, einen Blick auf den 180m langen Strand und das Meer. Die Poolbar Breeze liegt an dem großzügig angelegten Pool und versorgt die Gäste neben Getränken auch mit kleinen Snacks. Das Restaurant bietet Köstlichkeiten aus Ost und West und verbindet somit die europäische mit der asiatischen Küche. Auf einer Fläche von 1500qm bietet das 'Sanus per aqum' Spa 6 Single Treatment Areas mit besonderem Ambiente, ein Doppelpavillon für Paare sowie ein Fuß-Reflexzonen-Massage Pavillon. Die balinesischen Therapeuten verwöhnen Sie in dieser privaten und luxuriösen Umgebung mit Ayurveda, Javanesische-, Balinesische- und Thailändische Anwendungen sowie

Deluxe Bungalow

speziellen Treatments aus Sumatra und Borneo. Und wer auf sein Sportprogramm auch im Urlaub nicht verzichten möchte, findet dafür im Fitnessraum die notwendigen Geräte. Außerdem gibt es einen Shop in dem Souvenirs, Postkarten und Süßigkeiten angeboten werden. Im Resort werden verschiedene Ausflüge organisiert, mit denen man die kulturellen Hightlights von Bali besichtigen kann. Wer es lieber etwas sportlicher mag, kann auch eine der 'Abenteuertouren' buchen, so zum Beispiel Quadfahren, Wildwasser Rafting oder eine Klettertour auf einem der Vulkane. Zimmer: Alle Zimmer sind sehr stilvoll und modern mit balinesischen Elementen eingerichtet und mit einem halboffenen Badezimmer, einer eigenen Sonnenterrasse, sowie Klimaanlage, Ventilator, Minibar, Telefon und Zimmersafe ausgestattet. Superior Bungalows: Die acht Superior Bungalows sind ca. 45qm groß. Zwei der Bungalows sind miteinander verbunden und eignen sich daher auch als Familienbungalow. Deluxe Bungalows: Die 17 großzügigen Deluxe Bungalows sind ca. 55qm groß und liegen im tropischen Garten. Sie verfügen zusätzlich über einen Erker mit Tagesbett zum Lesen und Entspannen, der auch für eine dritte Person im Zimmer genutzt werden kann. Ocean Front Deluxe Bungalows: Die fünf Ocean Front Deluxe Bungalows sind 65qm groß, liegen direkt über dem Meer und bieten damit einen phantastischen Ausblick. Die Terrasse ist etwas größer und das halboffene Badezimmer hat zusätzlich eine 'Wasser-

schwall-Dusche'. Außerdem sind Satelliten-TV und eine Musikanlage vorhanden. Villen: Die zwei Villen, Santai (bedeutet Entspannung, Relaxen) und Pantei (bedeutet Strand, Meer, Ozean), liegen direkt über dem Meer in einem privaten Garten mit eigenem Pool und Terrasse. Sie sind je 150qm groß und haben zwei getrennte Schlafzimmer mit jeweils einem eigenen halboffenen Badezimmer. Zwischen den Schlafzimmern befindet sich ein Wohnraum mit Sitzecke und Kitchenette. Verpflegung: Frühstücksbuffet inklusive. Mittag- und Abendessen à la carte im Restaurant 'Tantris'. Kinder: Das Resort ist für Kinder unter 8 Jahren nicht geeignet.

Deluxe Bungalow

Badezimmer

Werner Lau Siddhartha Dive Resort Das doppelstöckige Gebäude der Tauchbais befindet sich keine 30m vom Strand entfernt und wurde speziell nach den Wünschen und Bedürfnissen der Taucher ausgelegt. Es stehen 12l Alu Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen sowie Leihausrüstung in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Nitrox 32 ist für zertifizierte Nitroxtaucher kostenlos erhältlich. Kleinere Ausrüstungsprobleme können in der gut ausgestatteten Werkstatt behoben werden. Die Gäste der Tauchbasis genießen einen 'Rundum-Service'. Die Ausrüstungen zum Tauchboot, Fahrzeug oder zur Basis gebracht, gewaschen und im Trockenraum der Tauchbasis eingelagert, so dass die Gäste sich um nichts kümmern müssen! Dieser 'Rundum-Service' gilt selbstverständlich auch


45 bali 44/

Superior Bungalow

für das vorgelagerte Hausriff, welches im Westen direkt in zwei bekannte Tauchplätze der Region Kubu Drop off und Kubu Korallengarten - übergeht. Täglich werden zwei Tauchgänge, und Nachttauchgänge bei Bedarf, mit dem 10 Meter langen Tauchboot oder mit den drei Kleinbussen zu den umliegenden Tauchplätzen angeboten (Fahrzeiten zwischen drei und 60 Minuten). Werden die Tauchplätze im Nordwesten (Menjangan, Secret Bay) oder Südosten (Nusa Penida, Nusa Lembongan) der Insel angefahren, beträgt die Fahrzeit zwischen 1,5 bis drei Stunden. Diese Ausfahrten werden in der Regel als Tagesausflüge mit zwei Tauchgängen durchgeführt und zwischen den Tauchgängen werden Sandwiches, frisches Obst, Trinkwasser und Softdrinks (im Tauchpaketpreis enthalten) serviert. Sowohl auf dem Schiff, als auch in den Bussen, sind Sauerstoff, erste Hilfe Ausrüstung wie ein Handy vorhanden. Ein Taucharzt und eine Dekokammer befinden sich in Denpasar. Die Tauchausbildung vom Schnuppertauchen bis hin zum Divemaster erfolgt nach den Richtlinien von SSI, PADI und CMAS und wird von erfahrenen Tauchlehrern in Kleinstgruppen durchgeführt.

Unsere Meinung Das Siddhartha verbindet auf charmante Weise die Vorzüge eines luxuriösen Tauchhotels mit legerer und ungezwungener Atmosphäre. Ein richtiger Ort zum Wohlfühlen! Hier sind Taucher wie Nichttaucher, die im Urlaub auf einen gewissen Komfort nicht verzichten möchten, bestens aufgehoben! Die wirklich schönen Bereiche des Hausriffs liegen einige Minuten vom Hotel entfernt.

Villa


bali.sambirenteng

alam anda dive + spa resort

Meerblickbungalows

Alam Anda Dive & Spa Resort Lage Das Alam Anda Dive & Spa Resort liegt an Balis ruhiger Nord-Ostküste, zwischen Tulamben und Lovina, inmitten von Kokosnusspalmen und Orangenplantagen. Die Anlage befindet sich direkt am Meer, am langen schwarzsandigen Strand von Sambirenteng. Dieser, zum Teil steinige Strandabschnitt, ist menschenleer, völlige Ruhe und Erholung inklusive. Die Transferzeit vom Flughafen beträgt gute 2,5 Stunden.

Unterkunft Das in typisch balinesischer Architektur gebaute Alam Anda steht unter dem Management von Werner Lau. Die schöne, familiäre Anlage liegt direkt an der fast einen halben Kilometer langen Uferfront, inmitten eines riesigen üppigen Gartens mit hunderten von Palmen, Eukalyptus- und Bananenbäumen. Die gemütliche Lobby ist gleichzeitig auch eine offene Bar, in der man zur täglichen Happy Hour einen Cocktail trinken, und auch den Tauchtag gemütlich ausklingen lassen kann. Ausserdem gibt es dort eine Bibliothek mit über 700 Taschenbüchern und Hörbüchern. Das Restaurant liegt direkt am Pool, der halb mit Meer- und halb mit Leitungswasser gefüllt ist, so dass kein Chlor benötigt wird. Durch einen tiefen Teil ist er auch für Tauchkurse optimal geeignet. Auf einer Gesamtfläche von 700 qm erwartet den Gast ein wunderschöner Wellness- und Erholungsbereich. Das Natural Spa besteht aus dem Ayurveda Massagehaus und drei weitere Spa-Inseln, die sich harmonisch in liebevoll dekorierte Gärten und Wasserläufe integrieren. Hier werden von balinesischen Therapeuten verschiedene Massagen, Masken und Peelings sowie Bäder angeboten. Das Hotel orga

Deluxe Gartenbungalow

nisiert eine Vielzahl an Besichtigungs- und Abenteuertouren, auch Kochkurse in deutscher Sprache stehen auf dem Programm. Zimmer: Alle Bungalows und Villen (mit Ausnahme des Appartement Alamaris) sind mit Bad, DU/WC mit Warmwasser sowie mit Klimaanlage und Minibar ausgestattet. Sie verfügen alle über eine Veranda oder Terrasse mit Sitzgelegenheiten. Meerblickbungalows Die neun Bungalows bieten einen Blick auf das Meer und liegen, mit großzügigem Abstand zueinander, direkt im Palmenhain. Sie sind ca. 40qm groß, landestypisch auf Pfählen gebaut und bestehen aus Bambus, Palmholz, Mahagoni und einem, mit Alang Alang Gras gedeckten, Dach. Im großzügigen Marmorbad gibt es neben der normale Dusche ein indonesisches Schöpfbad. Die uneinsehbare Veranda ist mit einer kuscheliger Sitzecke ausgestattet. Deluxe Gartenbungalows Die 12 Bungalows liegen in der Gartenanlage hinter den Meerblickbungalows und haben keinen direkten Meerblick. Sie sind etwas moderner und komfortabler eingerichtet und die Bäder sind etwas kleiner und ohne indonesisches Schöpfbad. Auf der Terrasse befindet sich ein Sofa sowie ein kleiner Tisch mit Sitzgelegenheit. Außerdem bietet das Alam Anda noch diverse Appartements und Villen, die mit 2-6 Personen belegt werden können, an. Diese Villen befinden sich direkt auf dem Grundstück des Alam Andas und können natürlich auch den dort gebotenen Service in Anspruch nehmen. Sie haben teilweise direkten Strandzugang und eigenen Pool. Ausführliche Beschreibungen finden Sie unter tauchreisen.de. Verpflegung: Frühstück. Kinder: Kinder unter acht Jahren sind im Resort nicht erwünscht.

Deluxe Gartenbungalow

Diving Center Werner Lau Alam Anda Die Tauchbasis im Alam Anda bietet den gewohnt guten Service und verfügt über ein Tauchboot und drei Kleinbusse. Es werden Halb- und Ganztagesausfahrten, unter anderem zur Nusa Penida, nach Menjangan, Tulamben und Amed, angeboten. Die lokalen Tauchplätze werden in der Regel per Boot, die weiter entfernten mit Kleinbussen angefahren. Das schöne Hausriff fällt bis auf 35m ab und hat – vor allem im Makrobereich - für Schnorchler und Taucher einiges zu bieten, Die Ausbildung erfolgt nach SSI, PADI und CMAS vom Anfängerkurs bis hin zum Divemaster, natürlich auch in deutscher Sprache. Kinder ab zehn Jahre können mit dem Junior Open Water beginnen. Tauch- und Schnorchelausrüstungen in Kindergrößen sowie kleine Flaschen sind vorhanden und alle Instruktoren sind auf Kinderausbildung geschult und bringen den Kleinen so sicher und professionell die Unterwasserwelt nahe. Nitrox wird kostenlos angeboten.

Unsere Meinung Im Alam Anda lernen Sie Bali von seiner besten Seite kennen. Die geschmackvolle und typisch balinesische Anlage bietet Ruhe und Erholung pur. Der Strand ist etwas steinig, dafür aber menschenleer und vor ihm liegt ein schönes Hausriff. Von hier aus kann man die besten Tauchplätze von Bali in relativ kurzer Zeit erreichen, egal ob sie in östlicher oder westlicher Richtung liegen. Auch für Ausflüge in das Inland ist das Hotel ein optimaler Ausgangspunkt. Traumhaft schön ist die luxuriöse Villa Lumba Lumba. Wer wirklich etwas Besonderes und dennoch typisch Balinesisches sucht, sollte sich hier für ein paar Tage einquartieren.


47 46/

bali.tulamben

tauch terminal dive + spa resort

Deluxe Zimmer

Tauchterminal Tulamben Lage Der kleine Ort Tulamben mit seinen schmalen Lavastränden im Nordosten Balis ist ein idealer Ausgangspunkt um die Tauchplätze in der Regions zu entdecken, und bietet gleichzeitig optimale Ausflugsmöglichkeiten ins reizvolle und touristisch noch recht unverfälschte Hinterland der Insel mit seinen Tempelanlagen und Reisterrassen.

Unterkunft Der Tauch Terminal Bali wurde im Jahre 1994 gegründet und steht – ebenso wie die Tauchbasis - unter der Leitung des Deutschen Axel Schwan und des Schweitzers Patrick Dörflinger. Eingebettet in einen Garten voll exotischer Pflanzen und Palmen finden Sie komfortabel Unterkunft in insgesamt 26 Zimmern, welche in 2 stilvollen Bungalows sowie in 2 zweistöckigen Häusern untergebracht sind, und alle über Meerblick verfügen. Direkt am Meer befinden sich zwei Swimmingpools, die zu einem erfrischenden Bad zwischen den Tauchgängen einladen und auch für Kurse optimal geeignet sind. Das Restaurant bietet eine ausgewogene Speisekarte mit internationalen sowie traditionellen balinesischen und indonesischen Gerichten und Meeresspezialitäten. An der Drop-Off Bar, die sich zwischen den Pools direkt am Meer befindet, kann man den Tauchtag gemütlich bei einem Drink ausklingen lassen. Das gesamte Resort ist WIFI fähig und verfügt auch über ein Spa, in dem Sie sich mit Aromatherapien, Massagen, bei Gesichtspflege und vielem mehr verwöhnen lassen können. Tulamben liegt recht günstig, um das Inland von Bali

in Tageausflügen zu erkunden, wie zum Beispiel mit einer Rafting Tour, Dolphin Watching in Lovina oder eine Shopping Tour in die Handwerkszentren von Ubud. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Blick zum Meer, Bad mit Dusche / WC (Warmwasser) und einen Balkon oder Terrasse mit eigenen Sonnenliegen oder einer “Kuschelwiese”. Sie sind mit Klimaanlage, Ventilator und Minibar ausgestattet. Bungalow: Die zwei geschmackvoll mit Holz- und Rattanmöbeln, im landestypischen Stil eingerichteten Zimmer befinden sich in einem Doppelbungalow, der zwischen den beiden Haupthäusern liegt, und sind ca. 20qm groß. Deluxe Zimmer: Die 23 Zimmer sind in zwei 2-stöckigen Gebäuden untergebracht, welche sich rechts und links der Bungalowzimmer befinden. Sie sind ein bisschen größer als die Bungalows (30qm) und mit antiken indonesischen Möbeln sehr geschmackvoll eingerichtet. Familienzimmer: Das Familienzimmer besteht aus zwei Deluxe-Zimmern (ein Doppel- und ein TwinZimmer), welche durch eine abschließbare Schiebetür getrennt werden können. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche/WC und beide Zimmer haben einen gemeinsamen großen Balkon. Verpflegung: Frühstück inklusive. Im Restaurant kann a la Carte gegessen werden. In Gehentfernung gibt es ein paar kleinere Lokale, in denen man gut und günstig essen kann.

Tauchbasis Tauchterminal Tulamben Die Tauchbasis ist das einzige SSI Platinum & PADI Gold Palm Resort auf Bali. Drei verschiedene hervorragende Tauchplätze bilden quasi das Hausriff: das

berühmte Wrack der USS LIberty, ein Korallengarten und eine Steilwand. Sie sind nur wenige Meter voneinander entfernt. Die Ausrüstung wird den Gästen bequem direkt zum Einstieg an den Strand getragen. So taucht man hier hauptsächlich an diesen Plätzen, Tagestouren an weiter entfernte Spots wie z.B. Amed oder Nusa Penida kosten einen Aufpreis für den Transport per Auto und Boot vor Ort. Es sind täglich bis zu 5 Tauchgänge möglich. Alle Taucher werden von Tauchlehrern oder ausgebildeten Divemastern betreut und selbst Schnorchler werden von einem Teampartner begleitet. Sicherheit steht hier an erster Stelle! Nitrox wird kostenlos angeboten. Getaucht wird mit 12l Aluminium Flaschen. Auch Leihausrüstungen sind vorhanden und Tauchlampen, Kameras und Tauchcomputer können ebenfalls ausgeliehen werden. Unterrichtet wird in Deutsch oder Englisch nach den Richtlinien von PADI und SSI. Im Angebot steht das gesamte Kursprogramm vom Schnupperkurs bis zum Tauchlehrer. Die Theorielektionen werden in einem klimatisierten Multimedia-Klassenraum durchgeführt. Die Swimmingpools des Resorts haben einen flachen und einen tiefen Bereich und sind somit ideal für die Ausbildung oder Schnuppertauchen geeignet.

Unsere Meinung Die liebenswerte Anlage besticht durch die optimale Lage direkt an dem berühmten Wrack der USS Liberty und sein phantastisches Hausriff. Das Tauch Terminal Resort Tulamben ist ideal für Gäste, die wirklich viel tauchen möchten, da bis zu 5 Tauchgänge täglich angeboten werden. Der schmale Strand ist wie überall hier im Nordosten von Bali dunkel und felsig durchsetzt, Badeschuhe sind daher empfehlenswert.


weitere unterkünfte bali pemuteran matahari beach resort & spa

Lage: Im Nordwesten von Bali, direkt an einem dunklen Lavastrand bei Pemuteran, liegt das unter deutscher Leitung stehende Matahari Beach Resort & Spa. Der Transfer vom Flughafen dauert ca. 3 Stunden. Unterkunft: Das Luxusresort – eine einzigartige Anlage im traditionell balinesischem Stil mit vielen liebevollen Details - integriert sich harmonisch in die üppige Gartenanlage. Es verfügt über einen großzügigen Swimmingpool, eine Bar, ein Bistro am Strand sowie ein Restaurant mit Weinkeller, welches die beste Küche Balis bietet. Ferner verfügt das Resort über eine Galerie, einen Beauty Salon, eine Bibliothek, eine Freilichtbühne für balinesische Tanzvorführungen und Massage Pavillons am Strand. Im wunderbaren Parwathi Spa, im Stil eines balinesischen Wasserpalastes, werden die verschiedenen Aryuveda Behandlungen angeboten. Das Resort organisiert individuelle Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der Insel. Neben Tauchen wird auch Fitness, Tennisplatz, Badminton, Beach Volleyball, Pitch & Putt Golfen, Fischen, Reiten, Trekking und Mountain Biken abgeboten. Zimmer: Alle Zimmer sind mit Marmorterrasse, einem Marmorbad mit King-SizeBadewanne und Dusche, und einem eigenen, kleinen Gartenhof mit tropischen

Pflanzen ausgestattet. Sie verfügen über individuell regulierbare Klimaanlage, Telefon, Minibar und elektronischen Safe. Kimonos und Strandtaschen findet man zur Benutzung frei auf den Zimmern. Die Zimmerkategorien unterscheiden sich lediglich in der Größe und der Lage. Verpflegung: inklusive Frühstück und zwei Flaschen Wasser pro Tag. Diving Center Werner Lau Matahari Beach Resort Die Tauchbasis befindet sich direkt am Strand des Resorts. Eine gut ausgestattete Werkstatt, ausreichend Leihausrüstungen, Lampen, Unterwasserkameras und Alu Flaschen mit DIN und INT Anschlüssen stehen zur Verfügung. Nitrox wird ohne Aufpreis angeboten. Das Center verfügt über zwei Boote und verschiedene Busse, mit denen täglich die Tauchplätze Balis angefahrten werden. Das mehrsprachige Team bildet nach CMAS und PADI Richtlinien aus. Unsere Meinung: Luxus pur! Lassen Sie sich in original balinesischer Atmosphäre so richtig verwöhnen! Unbedingt empfehlenswert für alle die für einige Tage etwas Besonderes suchen, oder auch ideal für Honeymooner.

pondok sari

Standardzimmer

Lage: Das Pondok Sari Resort liegt an der Nordwestküste Balis direkt an einem feinsandigen, schwarzen Lavastrand bei Pemuteran. Der Transfer vom Flughafen dauert ca. 3 Stunden. Unterkunft: Die kleine Anlage im landestypischen Stil verfügt über einen schönangelegten Swimmingpool und ein in traditioneller, offener Bauweise errichtetes Restaurant. Es verwöhnt mit internationaler, asiatischer und indonesischer Küche. In der ganz aus Holz bestehenden, original-indonesischen Java Spa-Villa finden Sie Erholung und Entspannung pur. Das Resort bietet verschiedene Ausflugsmöglichkeiten zu Fuß, per Fahrrad oder zu Pferd, aber auch Tagestouren mit Auto inklusive Fahrer an. Zimmer: Alle Zimmer verteilen sich in der üppigen und tropischen Gartenanlage und sind mit Bad, DU/WC mit Warmwasser und Klimaanlage ausgestattet und verfügen über eine gemütliche Veranda. Die 16 Standardzimmer sind in Doppelbungalows untergebracht und gemütlich mit viel Bambus und Holz eingerichtet. Sie verfügen über ein Moskitonetz und ein landestypisch offenes Bad. Die vier exklusiven Deluxezimmer sind in zwei zweistöckigen Doppelbungalows untergebracht. Sie sind mit Teak-Holz Elementen und antiken Möbeln aus Java eingerichtet und verfügen über ein Doppelbett, Kühlschrank, Safe und einem Schreibtisch. Die zweistöckige Deluxe-Villa Wayang ist ein restauriertes, 150 Jahre

Deluxezimmer

altes, traditionelles Gebäude mit zwei Bädern und drei Schlafzimmern für 1-6 Personen. Verpflegung: Frühstück inklusive Diving Center Werner Lau Pondok Sari Das Diving Center direkt am Strand des Resorts bietet hervorragenden Service und Qualität. Sie verfügt über eine bestens ausgestattete Werkstatt, Ausrüstungsverleih und Aluflaschen mit DIN und INT Anschlüssen. Mit den vier eigenen Booten der Tauchbasis werden täglich die Tauchpläze an den vorgelagerten Riffen und um Menjangan angefahren. Auch Tagesausflüge per Auto werden regelmäßig angeboten. Direkt vor der Tauchschule befindet sich ein schönes Hausriff, welches auch für Nachttauchgänge und Ausbildung sehr gut geeignet ist. Das mehrsprachigen Team bildet nach CMAS-, SSI und PADI-Richtlinien aus. Unsere Meinung: Eine kleine, aber feine Anlage, die sehr ruhig und abgelegen an einer der unberührtesten Ecken von Bali liegt. Wirklich ein kleiner Geheimtipp für Besucher, die das wahre Bali kennen lernen wollen. Das Pondok Sari ist perfekt, um zu tauchen und sich verwöhnen zu lassen. Erholung pur !


bali.candidasa

lotus bungalows + gangga divers

49 48/

Superior Bungalow

Lotus Bungalows Candidasa Lage Die Lotus Bungalows liegen an der Ostküste Balis, am Ortseingang von Candidasa direkt am Meer. Candidasa bietet mit einigen Restaurants und Läden sowie guten Ausflugsmöglichkeiten viel Abwechslung und ist trotzdem recht verschlafen und nicht sehr touristisch. Das größte Plus ist die Nähe zu den Top-Tauchplätzen um die Insel Nusa Penida, einer der spektakulärsten Spots Balis. Allerdings gibt es nur sehr schmale Strände und ist daher für einen reinen Badeaufenthalt nicht so sehr zu empfehlen. Die Transferzeit vom Flughafen in Denpasar liegt bei knapp 1,5 Stunden.

Unterkunft Kleines, familiäres Hotel unter dem professionellen Management von Gangga Divers, die auch Gangga Island in Nordsulawesi und die Villa Almarik auf Gili Trawangan leiten. Schmuckstück der kleinen Anlage mit nur 20 Zimmern ist der große Swimmingpool mit direktem Meerblick. An einem Ende gibt es einen kleinen abgetrennten Bereich für Kinder. Am anderen Ende befindet sich ein riesiges überdachtes, gemütliches Sofa, von dem man einen fantastischen Blick auf das Meer und die Lombok Strait hat. Das Restaurant bietet eine große Auswahl an mediterranen und indonesischen Gerichten an, welche alle frisch und aus den besten Zutaten zubereitet werden. Vom Restaurant blickt man auf den Pool und das dahinter liegende Meer. Die Superiorzimmer verteilen sich auf sieben Doppelbungalows, die sich zu beiden Seiten des Hauptgebäudes und des Pools im Garten befinden, die Standardzimmer liegen im Garten dahinter. Balinesische Massagen und Anwendungen durch professionelle Therapeuten können Sie in der Privatsphäre Ihres eigenen Zimmers genießen. An der Rezeption können Telefongespräche geführt und die Wertsachen im Safe deponiert werden. Außerdem steht den Gästen Internetzugang kostenfrei zur Verfügung. W-Lan mit eigenem Laptop ist an der Rezeption und an der Tauchbasis vorhanden. Das Hotel ist Ihnen bei der Organisation von Ausflügen gerne behilflich: man kann Schnorcheln, Trekkingtouren unternehmen, Tempel, ursprüngliche Dörfer und Reisterrassen besuchen oder eine Rafting Tour machen. Ein kostenloser Babysitter Service ist vorhanden (ein Trinkgeld wird erwartet).

Superiorzimmer

Zimmer: Alle Zimmer sind mit Bad, DU/WC mit Warmwasser, Klimaanlage, Minibar, Föhn, Tee + Kaffee Zubereitungsmöglichkeit sowie einer schönen Veranda ausgestattet. Standardzimmer: Die 6 Zimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichet. Superiorzimmer: Die 14 Zimmer mit seitlichem Meerblick sind elegant ausgestattet und verfügen über ein offen gebautes Badezimmer im balinesischen Stil. Einige haben Verbindungstüren und können optimal von Familien genutzt werden. Verpflegung: Halbpension und kostenloses Trinkwasser inklusive. Es kann im Rahmen der Halbpension zwischen Mittag- oder Abendessen gewählt werden.

Gangga Divers Bali Das kleine Tauchcenter direkt in der Anlage ist ein 5 Star PADI Diving Center. Es steht unter dem Management der inzwischen recht bekannten Gangga Divers aus Nordsulawesi und zeichnet sich durch deren hohen und professionellen Standard aus. Die Basis verfügt über ein Klassenzimmer und großzügige, funktionelle und elegante Räumlichkeiten. Die komfortablen Tauchboote sind 13 m lang, verfügen über zwei starke Motoren und entsprechen höchsten Sicherheitsstandards. Sie haben eine Toilette an Bord und ein Sonnendeck, außerdem stehen Wasser, Kaffee, Tee und Handtücher zur Verfügung. Nach den Tauchgängen werden Obst und Kuchen gereicht. Flaschen mit DIN und INT Ventilen sind, ebenso wie Nitrox for free, vorhanden. In der Regel werden 2 Tauchgänge täglich angeboten. Auf Wunsch können aber auch 3 Tauchgänge und Nachttauchgänge gemacht werden. Neben den spektakulären Tauchplätzen um Tepekong und Nusa Penida werden unter anderem auch die Plätze um Padang Bai und Tulamben angefahren. Außerdem stehen auch weiter entfernte Tauchspots wie der Menjangan Nationalpark auf dem Programm.

Unsere Meinung Die Lotus Bungalows sind ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung von Bali und zu einigen der besten Tauchplätzen der Insel mit guten Chancen auf Großfisch wie Mantas und Mondfische. Wer auf Sandstrand in seinem Urlaub nicht verzichten möchte, kann die Lotus Bungalows ideal mit der Villa Almarik auf Gili Trawangen kombinieren - Bali zum tauchen und die strahlend weißen Sandstrände der Villa Almarik zum relaxen.

Badezimmer Superior


bali.rundreise

bali classic

Rundreise Bali Classic Privattour 4 Tage/3 Nächte, Beginn: Täglich

Reiseverlauf

- vorbehaltlich Änderungen 1.Tag: Abfahrt Richtung Batubulan, ein Dorf welches für seine Steinmetzarbeiten bekannt ist. Besuch einer Barong Tanz Vorstellung, ein balinesische Tanz, der den Kampf gegen das Böse erzählt. Nach der Vorführung geht es weiter nach Celuk, einem Zentrum der Silber- und Goldschmiedekunst. Besuch dortiger Werkstätten, die die kunstfertige Handarbeit, noch wie vor hunderten von Jahren betreiben. Danach geht es weiter nach Mas, welches für seine herausragenden Holzschnitzer bekannt ist. Weiterfahrt nach Ubud, dem kulturellen Zentrum Balis mit Galerien und kleinen Läden, die Kunsthandwerk verkaufen. Besuch des Agung Rai Museums der Kunst und Puri Saren Ageung, von dem aus im späten 18. Jahrhundert Ubud aus regiert wurde, und des Marktes in Ubud. Übernachtung in den Pertiwi Bungalows. 2. Tag: Frühstück im Hotel und Vormittag zur freien Verfügung. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Candidasa. Auf dem Weg dorthin Besuch der Kerta Gosa, die alte Gerichtshalle in Klungkung und Kusamba, einem kleinen Fischerdorf, das sich auch auf die Salzgewinnung spezialisiert hat. Auf der Küstenstraße geht es weiter zur heiligen Goa Lawah, eine Höhle in der Tausende von Fledermäusen hausen. In Tenganan besuchen Sie das ursprüngliche Bali Aga Dorf, in dem die Einwohner noch wie vor vielen Jahren leben und die alten Traditionen Balis erhalten. Übernachtung im Rama Candi Dasa Hotel. 3.Tag: Nach dem Frühstück Fahrt zum Taman Tirta Gangga, einem Wasserpalast der aus verschiedenen Becken und Teichen besteht und an die prunkvollen Zeiten vergangener Balinesischer Rajahs erinnert. Er wurde 1948 gebaut und 1963 beim Ausbruch des Gunung Agung schwer beschädigt. Auf der Fahrt in den Nordwesten Stop in Putung um das fantastische

Panorama der östlichen Bucht zu genießen. Danach Besuch des Muttertempel Besakih, ein balinesisch hinduistischer Komplex mit 24 Tempeln. Er stammt vermutlich aus dem 8. Jahrhundert und diente zur Verehrung des Gottes des Berges Gunung Agung. Weiterfahrt nach Kintamani, ein Ort in der Hochlandgegend, der früher eines der Königreiche Balis war. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf den Kratersee Lake Batur. Auf der Fahrt zum Hotel in Lovina Besuch des Tempelse von Sangsit und der alte Hauptstadt Singaraja. Übernachtung im Aneka Lovina. 4.Tag: nach dem Frühstück optionaler Ausflug mit einem Auslegerboot zum Delphine beobachten (gegen Aufpreis). Auf der Fahrt zum Hotel / Flughafen werden noch die heißen Quellen von Banjar und die buddhistische Abtei besucht. Ende der Rundreise im Hotel bzw. am Flughafen. Verpflegung: Frühstück inklusive

Unterkunft: Pertiwi Bungaows Ubud: Die gemütlichen Bungalows liegen eingebettet in eine üppige Gartenanlage in Ubud, in Fußentfernung zu Sehenswürdigkeiten und kleinen Geschäften. Die 38 Zimmer verfügen über Deckenventilator oder Klimaanlage, Telefon und Dusche/WC mit Warmwasser, Minibar und Terrasse. Das 3-Sterne-Resort bietet einen Spabereich, zwei Swimmingpools, zwei Restaurants, eine Bar, Internetzugang, Wäsche- und Roomservice, Babysitter und Geldwechsel. Hotel Rama Candi Dasa: Die geschmackvolle Hotel–anlage befindet sich in einsamer Lage direkt am Strand und verfügt über einen Swimmingpool, ein Restaurant, einen Coffee-Shop, eine Bar, eine Boutique, Tennisplätze sowie einen Spabereich. Die 74 Zimmer sind mit Badezimmer mit Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, Fernseher, Minibar, Telefon, Musikanlage, Coffee-Making-Facilities und mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Hotel Aneka Lovina: Das Hotel liegt am langen schwarz-

en Sandstrand von Lovina und verfügt über einen Swimmingpool mit Poolbar, zwei Restaurants, eine Bar und einen kleinen Shop. Es gibt 35 Villen und 24 Standardzimmer, welche alle über Klimaanlage, Telefon, Fernseher, Minibar, ein Badezimmwer mit Dusche/WC und Badewanne sowie einen Balkon verfügen.

Unsere Meinung: Eine schöne Kurzreise, die einen guten Einblick auf Balis Kultur gibt. Wir empfehlen diese Tour in Kombination mit unseren Tauchhotels, damit man neben dem Tauchen auch einiges von der so reizvollen Insel sieht. Balis Inland ist wunderschön und vielseitig, die Kultur ist einzigartig und faszinierend. Sie haben einen Fahrer und Reiseleiter ganz für sich allein und können so ganz exklusiv die schönsten Sehenswürdigkeiten erkunden. Rundreise Bali Classic 4 Tage / 3 Nächte: 1 Teilnehmer 800 $ 2 Teilnehmer 425 $ 3 Teilnehmer 380 $ 4-6 Teilnehmer 356 $ EZ-zuschlag 138 $ Preise (gültig bis 31.10.2010) gelten pro Person ab/bis Südbali (Aufpreise pro Person: Ende oder Anfang der Rundreise in Pemuteran oder Tulamben 35 $ / Hochsaison–zuschlag Juli und August 50 $) Leistungen inklusive: + eigener, klimatisierter PKW mit Fahrer + deutschoder englischsprachige Reiseleitung + Frühstück (Ausnahme Tag 1) + Transfers + Unterbringung in den oben genannten Hotels Leistungen exklusive: + Trinkgelder + persönliche Ausgaben + alle Mahlzeiten außer Frühstück am Tag 2, 3 und 4 + Dolphin Watching in Lovina


südsulawesi.rundreise

torajaland

Rundreise Torajaland Privattour 5 Tage / 4 Nächte Beginn: Täglich ab/bis Ujung Padang

Reiseverlauf

- vorbehaltlich Änderungen 1.Tag: Morgens Abholung am Flughafen oder im Hotel und Fahrt ins Torajaland (ca. 7 Stunden). Auf der Fahrt durch die reizvollen Landschaften Südsulawesis werden mehrere Fotostops angeboten. Mittagessen in Pare Pare. Am Nachmittag Stop in Puncak Lakawan mit toller Aussicht. Ankunft im Torajaland am späten Nachmittag. Abendessen und Übernachtung, wie auch alle folgenden, im Hotel Marante Toraja. 2.Tag: Nach dem Frühstück verbringen Sie den ganzen Tag im Torajaland. In Lemo besichtigen Sie die Tau-Tau Figuren und hängenden Gräber, danach besuchen Sie Suaya und Londa mit seinen berühmten Felsengräbern. Kete-Kesu ist der nächste Stop, ein traditionelles Toraja-Dorf mit Tongkonan Häusern und Reisspeichern, auch bekannt für seine kunstfertigen Holzschnitzereien. Mittagessen in Rantepao. Abendessen und Übernachtung. 3.Tag: Nach dem Frühstück geht es wieder auf zur weiteren Erkundung des Torajalandes. Besucht werden die Dörfer Pallawa und Sa'dan, welche für Ihre Webkunst bekannt sind. Danach werden Marante und Nanggala besucht, traditionelle Dörfer mit großen Tongkonans und Reisspeichern. Mittagessen in Rantepao, Abendessen und Übernachtung. 4.Tag: Auch diesen ganzen Tag verbringen Sie im Torajaland. Nach dem Frühstück besuchen Sie Batutumonga, um den tollen Blick über Rantepao und die umgebenden Dörfer zu geniessen. Die schöne Hügellanschaft mit Reisefeldern und kleinen Dörfern lädt zum Spazierengehen und Erkunden ein. Mittagessen in Rantepao. Abendessen und Übernachtung.

5.Tag: Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Makassar. Mittagessen in Pare-Pare. Ankunft am Flughafen am Nachmittag und Weiterflug zu Ihrer nächsten Destination. Verpflegung: wie ausgeschrieben Hotel Marante Toraja: Das schöne Vier-Sterne Hotel im regionstypischen Stil, liegt mitten in der idylischen Berglandschaft des Torajalandes. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine Bar sowie einen Swimmingpool. Wäscheund Zimmerservice sind vorhanden. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Balkon oder Terrasse, Telefon und Kabelfernsehen ausgestattet.

Unsere Meinung: Lassen Sie sich dieses kulturelle Highlight nicht entgehen, es gibt wenige Gegenden, die in Bezug auf Kultur und Landschaft so einzigartig sind. Es gibt mehre Varianten der Rundreise mit unterschiedlichen Anfangs- bzw. Endpunkten, so dass sie sich ideal mit unserem restlichen Indonesien– Programm kombinieren lässt.

Preise Rundreise 2010 (pro Person, ab/bis Ujung Pandang) 1 Teilnehmer 1069 $ / 2 Teilnehmer 594 $ / 3 Teilnehmer 538 $ / 4-6 Teilnehmer 500 $ Einzelzimmerzuschlag 156 $ Leistungen + eigener klimatisierter PKW mit Fahrer + deutschoder englischsprachige Reiseleitung + Vollpension + Transfers + 4 Nächte im Marante Toraja Hotel.

51 50/


lombok gili inseln

unterwasserwelt

Lombok und die vorgelagerten Gili Inseln bieten schöne Tauchgründe, die sich sehr von den Unterwasserlandschaften Balis unterscheiden und damit eine Kombination der beiden Inseln sehr reizvoll macht.

Gilis Die Plätze variieren von Steilwänden bis hin zu flachen Korallengärten und bieten enorme Fischvielfalt. Die mehr als 20 Tauchplätze der Gili Inseln sind berühmt für ihre Begegnungen mit Schildkröten, Weißspitzenriffhaien, Sepien und Oktopusse. Aber auch Barrakudas, Stachelmakrelen und Rochen sind hier keine Seltenheit. Für erfahrene Taucher gibt es auch ein japanisches Wrack aus dem 2. Weltkrieg, das allerdings relativ tief auf ca. 40m liegt. Leider wurden die Plätze um die Gilis in der Vergangenheit durch Dynamitfischerei und die Korallenbleiche stark beschädigt, so dass der Korallenbewuchs nicht mehr so schön ist.

Sengiggi an der Westküste Lomboks Auch Sengiggi wird von den Gilis aus zum Tauchen angefahren. Hier sind die Korallen in einem etwas besseren Zustand. Man findet viele Rifffische, aber mit etwas Glück auch Haie und Schildkröten. Ungefähr fünf verschiedene Tauchplätze bieten sich hier an. Wände, Abhänge und Plateaus prägen die Unterwasserlandschaften.

Der kaum erforschte Süden Lomboks Der Süden der Insel ist noch völlig unberührt und zahllose spektakuläre Tauchplätze warten hier auf Ihre Entdeckung. Hier sind die Bedingungen eher anspruchsvoll und nur etwas für Fortgeschrittene! Starker Wellengang und Strömung prägen die meisten Plätze hier, daher sind die Tauchgänge spektakulär und verheißen Großfischbegegnungen der besonderen Art. Farbenprächtige Korallengärten, Schulen von Barrakudas, Makrelen, Stachelrochen, Mantas und vor allem verschiedene Haiarten - auch Hammerhaie - wurden hier bislang gesichtet. Eine Region, von der man sicher in den nächsten Jahren noch hören wird. Beste Reisezeit: April bis November. Aber Tauchen ist durchaus ganzjährig möglich, von November bis März muss nur mit etwas mehr Regen und etwas mehr Wellengang gerechnet werden. Aber gerade für die 'Regenzeit' sind die Gilis eine gute Alternative, da sie wesentlich weniger Niederschlag haben als Bali und der Rest von Indonesien und es daher häufig trocken bleibt. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 27° und 30°C.


53 52/

lombok.gili trawangan

villa almarik + gangga divers

Villa Almarik Lage Die familiäre Villa Almarik liegt ruhig direkt am endlosen weißen Strand der Insel Gili Trawangan, nordwestlich vor Lombok. In unmittelbarer Nähe befinden sich einige kleine Restaurants und Bars. Auf Gili Trawangan gibt es keine Autos oder Motorräder. Der Transfer vom Flughafen zur Insel beträgt ca. 1 Stunde per Auto und 0,5 Stunden per Schiff. Bei Kombination mit den Lotus Bungalows auf Bali wird der Transfer mit der Speedfähre organisiert, die Überfahrt dauert ca. 1,5 Stunden.

Unterkunft Die Villa Almarik steht unter der professionellen Leitung von Gangga Divers, die auch Gangga Island und die Lotus Bungalows managen. Die kleine Anlage mit nur 20 Zimmern liegt direkt am Strand und verfügt über einen schönen Süßwasser-Swimmingpool. Jedes Zimmer hat seine eigenen Sonnenliegen am Strand bzw. Pool. Das geschmackvolle Hauptrestaurant im ersten Stock bietet indonesische und mediterrane Küche. Von hier genießt man einen wunderbaren Blick auf Lombok mit dem spektakulären Mount Rinjani, dem zweithöchsten Vulkan Indonesiens. Zusätzlich gibt es ein zweites Restaurant am Pool, das ganztags Snacks und kleine Mahlzeiten serviert. Room- und Wäsche-Service sowie ein Internetzugang (W-Lan in der Lobby) ist vorhanden. Es werden traditionelle Massagen und Aromatherapie von hervorragend ausgebildeten Masseuren im Zimmer angeboten und in der Nähe gibt es einen Reitstall mit guten Pferden. Ein Ausritt um die Insel lohnt sich! Zimmer: Alle Zimmer sind mit Bad mit Dusche/WC mit Warmwasser, Föhn sowie Klimaanlage, Sitzecke mit Sofa und Tisch, Tee + Kaffe Zubereitungsmöglichkeiten, Safe, Telefon, Satelliten Fernseher und Minibar ausgestattet und haben eine schöne Terrasse mit Sitzmöbeln. Handund Strandtücher sind vorhanden.

Superiorzimmer

Standardzimmer: Die sechs Zimmer befinden sich in einem langgezogenen Reihenbungalow im hinteren Teil des Gartens. Sie sind sehr geräumig und geschmackvoll im landestypischen Stil eingerichtet. Superiorzimmer: Die 14 Zimmer befinden sich in Doppelbungalows im vorderen Teil des Gartens und sind etwas größer und exklusiver ausgestattet. Verpflegung: Halbpension inklusive und kostenloses Trinkwasser.

Gangga Divers Die kleine Tauchbasis befindet sich direkt in der Villa Almarik. Wer schon mal auf Gangga war, weiß was das bedeutet: Top Tauchboote, Top Service und tolle Tauchguides. Täglich können bis zu 3 Bootstauchgänge zu den ca. 5-15 Minuten entfernten Tauchplätzen gemacht werden. Die Tauchboote sind traditionelle Auslegerboote, und jedes der Boote ist mit Sauerstoff, Badetüchern, Trinkwasser und Früchten sowie einem Frischwasserbehälter zur Reinigung Ihrer Kamera ausgestattet. Sämtliche Tauchgänge werden von Divemastern geleitet und die Gruppen werden bewusst klein gehalten, um einen möglichst persönlichen Service bieten zu können. Die PADI-Tauchlehrer unterrichten vom Anfänger bis Divemaster, und bieten auch Nitrox-Zertifizierungen an, derzeit allerdings nur in englischer Sprache. Leihausrüstungen sind vorhanden. Die Basis organisiert auch Schnorchelausflüge.

Unsere Meinung Die Villa Almarik ist eine wunderbare kleine Oase der Ruhe und Entspannung. Überall spürt man das liebevolle und erfahrene Management. Professionalität und Service stehen hier an erster Stelle. Die Kombination mit den Lotus Bungalows auf Bali ist sehr reizvoll, denn die Gilis haben phantastische weiße Sandstrände und unterscheiden sich grundsätzlich sowohl landschaftlich als besonders kulturell von der berühmten Nachbarsinsel.

Bad Superiorzimmer


tauchkreuzfahrten

indonesien

unterwasserwelt indonesische inseln Die Indonesische Inselwelt bietet eine Vielzahl von verschiedenen Tauchgebieten, die zum Teil nur mit dem Schiff erreichbar sind: Straße von Komodo, Kleine Sundainseln Die Straße zwischen den Inseln Komodo und Rinca liegt östlich von Bali. Der Komodo Nationalpark ist eine Region mit 68 Inseln und somit das ideale Tauchrevier. Hier findet man noch eine intakte, teilweise sogar unberührte Unterwasserflora. Es werden Tauchplätze aller Schwierigkeitsgrade angeboten, die meisten Tauchgänge jedoch sind Strömungstauchgänge und man hat gute Chancen auf Großfisch wie verschiedene Haie, Stachelmakrelen, Barrakudas und sogar Mantas. Ein Highlight ist sicher auch ein Besuch der Riesenechsen auf der Insel Komodo. Diese Warane leben nur auf den Inseln Rinca, Komodo und Nusa Kode. Im Nationalpark findet sich außerdem eine reichhaltige Tierwelt, die Beute der Warane, Wasserbüffel, Rehe und Hirsche, Wildschweine sowie Affen stehen auf deren Speiseplan. Abfahrtshafen ist Bima auf Sumbawa oder Labuhan Bajo auf Flores. Flores & die Inseln Pantar, Lomblen und Alor Die Nordküste von Flores bietet farbenfrohe und relativ flache Tauchgänge im 17 Island Marine Park. Ein Teil der Unterwasserwelt der Bucht von Maumere wurde 1992 bei einem Erdbeben beschädigt und wächst nun in ungewöhnlicher Schnelligkeit und Vielfalt nach. Ein einmaliges Tauchgebiet mit Wracks und Muck Diving für Makrofans und Fotografen. Der Osten von Flores, zwischen der Insel selbst und den Nachbarinseln Pantar, Lomblen und Aboer, ist ein guter Platz für Haie und große Fischschulen. An Land begeistern die drei farbigen Kraterseen von Keli Muttu. Abfahrtshafen ist Maumere.

Tukang Besi Archipel (Wakatobi), Westsulawesi Das Tukang Besi Archipel, bei uns mehr bekannt unter dem Namen Wakatobi, wurde bei frühen Entdeckern wie Cousteau schon zu den besten Tauchgründen der Welt gezählt. Diese Inselgruppe bietet dem Taucher alles, was das Herz begehrt: Geisterfetzenfische, PygmäenSeepferdchen, Anglerfische bis hin zu Walhaien. Das grandiose Hausriff von Wakatobi wurde schon von mehreren renommierten Unterwasserfotografen als eines der besten der Welt bezeichnet. Das Tauchgebiet ist generell herausragend und weist eine unglaubliche Korallenpracht vor. Ob kilometerlange unberührte Steilwände, Unterwasserberge oder ein 40m langer gesunkener japanischer Frachter – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Abfahrtshafen ist Bira oder Kendari. Banggai Archipel Direkt an der Grenze zwischen Banda See und der Molukken See, liegen die Banggai Inseln, mit Riffen die oft senkrecht in mehrere hundert Meter Tiefe abfallen. Diese fantastischen Steilwände haben viele Überhänge und Höhlen, und sind bevölkert von Thunfischen, Fledermausfischen, Schildkröten und einigen Riffhaien sowie anderen in Sulawesi ansässigen maritimen Lebewesen: Anglerfische, Geistermuränen, Blauringoktopusse, Schaukelfische, Geisterfetzenfische, u.v.m. Abfahrtshafen ist Luwuk. Togian Archipel Das Togian-Archipel besteht aus unzähligen Inseln, umgeben von Korallenriffen und kleinen Atollen. Die Riffe sind in bestem Zustand, mit farbenreichen Korallen, Schwämmen und Anemonenfeldern sowie einem gesunden Fischbestand aus Makro und Großfisch: Mandarinenfischen, Pygmäenseepferdchen und Haie, Makrelen, Schildkröten und Adlerrochen. Abfahrtshafen ist Gorontalo.

Lembeh Strait, Nordsulawesi Die Lembeh Strait ist ein wahres Paradies für Makrofans und Fotografen. Hier gibt es vielleicht das beste Muck-Diving der Welt. Der schwarze Sandboden mit nur wenigen vereinzelten Korallenblöcken und das nährstoffreiche Wasser bietet zahlreichen seltenen und kuriosen Lebewesen eine Heimat. Hier kann man Stunden mit dem Finden und Beobachten der seltsamsten Unterwasserlebewesen verbringen. Die Tauchgründe sind in der Regel relativ flach. Abfahrtshafen ist Bitung. Die Molukken (Banda, Koon und andere Inseln des Archipels) Die Molukken gelten schon seit Jahrzehnten als ein Geheimtipp für Taucher, sind aber nach wie vor touristisch kaum erschlossen und schwer erreichbar. Aufgrund ihrer Abgelegenheit sind die Tauchplätze unberührt. Die Tauchgründe rund um Saparua, Nusa Laut und Banda Naira werden besucht. Die Sicht ist meist exzellent, und sowohl die unglaubliche Farbvielfalt, als auch die gute Chance auf Großfisch machen die Banda See zu einem echten Highlight. Abfahrtshafen ist Ambon. Sorong, das Rajah Empat Archipelago und Triton Bay, Papua Papua, ursprünglich Irian Jaya genannt, ist der indonesische Teil von Papua Neuguinea und ein Geheimtipp unter Tauchern. Eine unglaubliche Artenvielfalt, spektakuläre Landschaften und Kulturen und absolute Unberührtheit an Land und unter Wasser zeichnen diese Destination aus. Das Raja Empat Archipelago hält übrigens den Rekord für die meisten gesichteten, verschiedenen Spezies auf einem Tauchgang. Abfahrtshafen ist Sorong oder Kaimana.


tourenverläufe

Ondina Tourenverläufe:

PARADISE BIRDS: Sorong (Papua) - Rajah Empat - Sorong 10 Nächte: 2300€ / 12 Nächte: 2500€ PARADISE BIRDS, SULTANS & CRITTERS GALORE: Sorong (Papua) - Raja Empat Archipel - Banca Archipel - Lembeh Strait - Bitung (Nordsulawesi) oder v.v. - 12 Nächte: 2250€ CRITTERS GALORE & WILD EAST SULAWESI: Bitung (Nordsulawesi)- Lembeh Strait – Togian Archipel – Gorontalo (Ostsulawesi) - 9 Nächte: 1800€ WILD EAST SULAWESI IN FULL: Gorontalo – Togian Archipel – Banggai Archipel – Luwuk (Ostsulawesi) - 9 Nächte: 1800€ WILD EAST SULAWESI & KRISS: Luwuk (Ostsulawesi) – Banggai Archipel – Waktobi - Kendari (Südsulawesi) - 9 Nächte: 1800€ KRISS: Kendari (Südsulawesi) - Wakatobi – Bira (Südsulawesi) - 9 Nächte: 1800€

DRAGONS: Bima (Sumbawa)- Komodo & Rinca Nationalpark – Bima - 8 Nächte: 1680€

55 54/

DRAGONS & VOLCANOES: Bima (Sumbawa)- Komodo & Rinca Nationalpark - Riung - Maumere Bay – Maumere (Flores) - 9 Nächte: 1800€ SPICES & VOLCANOES: Ambon (Maluku) - Molukken - Banda Archipel – Oceanic Islands - Maumere Bay – Maumere (Flores) oder v.v. - 12 Nächte: 2250€ SPICES & CROCODILES: Ambon (Maluku)– Molukken - Banda Archipel – Triton Bay - Kaimana (Papua) - 11 Nächte: 2500€ CROCODILES & PARADISE BIRDS: Kaimana (Papua) – Triton Bay – Rajah Empat Archipel – Sorong (Papua) - 11 Nächte: 2500€ Inklusive: - Flughafentransfers - Vollpension, frische Früchte & Snacks, Kaffe, Tee Landausflüge Exklusive: - Flugtickets Softdrinks und Alkoholische Getränke - Crew Trinkgeld - Hafengebühren & Parkeintritte (ca. 120 € pro Person)

Moana Tourenverläufe: Die Moana bietet neben 5- und 6-tägigen Touren ab/bis Komodo auch 8- und 10-tägige Touren von Bali nach Komodo oder umgekehrt an: Beispiel Tourenbeschreibungen (vorbehaltlich Änderungen): 8 Tage Tauchsafari - BALI - KOMODO 1. Tag: Bali – Padang Bay - Tulamben Transfer zur 'MOANA' - Kurze Einführung und Programmbesprechung – Fahrt zur Bucht von Padang Bay - Check Dive BLUE LAGOON Weiterfahrt nach Tulamben - Nachttauchgang: LIBERTY SHIP WRECK. 2. Tag: Tulamben - Gili Islands - Moyo Tauchgang LIBERTY SHIP WRECK - Weiterfahrt zu den Gili Inseln / Lombok - tauchen bei GILI TRAWANGAN oder GILI MENO - Landausflug zum Vogelpark auf Gili Meno - Nacht-Fahrt zur Insel Moyo. 3. Tag: Moyo - Satonda Tauchgang MOYO BAY - Trekking zum 30 Minuten entfernten Wasserfall - Fahrt zur Vulkaninsel Stonda - tauchen LAKE ENTRANCE BAY Landausflug zum mysteriösen Kratersee Weiterfahrt nach Sangeang. 4. Tag: Wera "Bootsbauer Dorf" - Sangeang Gili Banta Besuch eines traditionellen Bootsbauer-Dorfes Weiterfahrt zur Vulkaninsel Sangean - Tauchen BLACK RIVER und HOT SPOTS - Abfahrt nach Gili Banta - Nachttauchgang in der Bucht. 5. Tag: Gili Banta - Gili Lawa Laut - Komodo National Park Dive am berühmten “GPS POINT” - weiterer

Tauchgang in der Ostbucht Bantas – Ausflug zum strahlend weißen Strand - Weiterfahrt nach Gili Lawa Laut - tauchen DIE PASSAGE. 6. Tag: Komodo National Park - Pink Beach Tauchgänge am CASTLE ROCK und CRYSTAL ROCK Cruise nach Komodo - Nachttauchgang PINK BEACH. 7. Tag: Komodo National Park - "Komodo Dragon Walk" 2-stündiger Dragon Walk und Besuch der Komodo Warane - tauchen PINK BEACH Strandspaziergang am rosaroten – weiter zum Tauchplatz BATU BOLONG (Current City) - nachmittaga tauchen TATAWA BESAR oder SABAYOR KECIL - Nachttauchgang in SABAYOR KECIL. 8. Tag: Labuhan Bajo - Bali Schwimmen am weißen Strand der Insel Bidadari – Fahrt zum Hafen von Labuhan Bajo - Transfer zum Flughafen - ca 14:00h Ankunft in Bali. Bei den 4 und 5 Tages Touren fliegen Sie auch von Bali nach Labuhan Bajo und tauchen nur im Komodo Nationalpark. Bei den 10 Tages Touren finden zwei zusätzlichen Tauchtage im Komodo Nationalpark statt. Preise: 5 Tage: 850€ / 6 Tage: 995€ / 8 Tage: 1680€ / 10 Tage: 1990€ Inklusive: Flughafentransfer - Vollpension, frische Früchte & Snacks - Anti-alkoholische Getränke: Wasser, Soda, CocaCola, Sprite, Orangensaft, Kaffee/Tee Exklusive: - Flüge Hafengebühren & Parkeintritte (56 € pro Person) - Alkoholische Getränke - Crew Trinkgeld.


s.m.y. moana

Die Routings der Moana starten in Bali oder in Komodo/Labuhan Bajo (Flores). Die Anreise für die Touren erfolgt via Bali. Selbstverständlich kann die Tour auch mit einem unserer Resorts auf Bali oder Lombok verlängert werden.

S.M.Y. Moana Die Moana ist ein traditioneller Pinisi-Schoner, der von berühmten Bootsbauern in Sulawesi gebaut wurde. Der 30m lange Zweimaster steht unter liebevoller Leitung der österreichischen Besitzer Josch Brunner & Susanne Kos, welche die Touren persönlich begleiten. Die Moana vereint gekonnt die traditionelle Atmosphäre eines klassischen Holzsegelbootes (Segelfläche 270 qm) mit modernem Komfort und Sicherheit. Die Unterbringung erfolgt in fünf Doppelkabinen von denen zwei auch mit drei Personen und eine sogar mit vier Personen belegt werden kann. So kann die Moana maximal 14 Personen aufnehmen, allerdings werden für größtmöglichen Komfort nur zehn an Bord genommen. Um das Wohl der Gäste kümmern sich acht Besatzungsmitglieder inklusive Tauchguide. Doppelkabine: Alle Kabinen sind klimatisiert und verfügen über Dusche/WC. Die Betten sind mit Federkernmatratzen ausgestattet. Verpflegung: Vollpension, Snacks und Früchte sowie anti-alkoholische Getränke inklusive

Tauchen: Täglich werden bis zu vier Tauchgängen sowie verschiedene Landgänge (zum Beispiel ein Besuch der Komodo Warane) angeboten. Das geräumige Tauchdeck verfügt über eine Toilette und Dusche (Kaltwasser), Aluflaschen mit INT Anschluss (DIN Adapter bitte mitbringen), Leihausrüstung (bitte vorher anmelden) sowie extra Spülbehälter für UW Kameras. Kameratische und Ladestationen sind im Salon vorhanden.

Unsere Meinung: Die Moana ist ein traumhafter Zweimaster und auch Nichttaucher und Familien sind auf der Moana willkommen. Die sympatische Crew sorgt für eine tolle und familiäre Atmosphäre an Bord und entführt Sie zu den besten Tauchplätzen Balis, Lomboks und Komodos...

Technische Daten Baujahr: 2003/2004 Länge: 30m, Decklänge 24m Breite: 6,50m Segelfläche: 270 Quadratmeter Motorleistung: 270 PS, Mitsubishi 8 Zylinder

Schiffsausstattung: + Funk, GPS, Fishfinder, Satelliten-Telefon + 3 Generatoren (27KW, 10KW, 3,5KW) + 220V u 12V Steckdosen in allen Kabinen + Tauchkompressor Bauer Mariner + INT Flaschen, Blei + Equipment-Leihe auf Anfrage. + TV / CD / DVD / i-Pod / Notebook / Videoprojektor + 2 Beiboote + 2 Rettungsboote für je 15 Personen + 4 Penn Angeln mit allem Zubehör + 7000l Frischwasser + Entsalzungsanlage + 8 Tonnen Diesel, 600l Benzin + Abwassertank 1,4 Tonnen + Bibliothek mit Büchern in Deutsch & Englisch + komplette 1. Hilfe Box inkl. Sauerstoff + Frischwasserdusche an Deck + Safe für Wertsachen + Handtücher & Badetücher + Matratzen für Abenteurer die an Deck schlafen

Eines der Tenderboote der Moana

Mittlere Kabine


s.m.y. ondina

Die Ondina fährt je nach Jahreszeit unterschiedliche Touren in verschiedenen Gegenden in Indonesien. Von Sulawesi über Komodo bis hin nach Papua wird alles angeboten.

S.M.Y. Ondina Die S.M.Y. Ondina bietet die einmalige Gelegenheit, viele fantastische Tauchgründe Indonesiens auf einzigartige Art und Weise kennenzulernen. Das Boot ist ein klassischer 32m langer Holzschoner im traditionellen Stil der Bugis, dem sulawesischen Seefahrervolk, und ist komplett aus Teak und tropischen Hölzern gebaut. Sie kann gesegelt, aber natürlich auch mit Motor betrieben werden. Zwei Doppel- und sechs Dreibettkabinen mit Klimaanlage und eigenem Badezimmer bieten maximalen Komfort und mit somit nur 16-22 Passagieren (meist nur 16) an Bord hat man mehr als genügend Platz. Mit 12 Personen Mannschaft (inklusive einer Masseurin) kann man sich hier richtig verwöhnen lassen. Allein das Sonnendeck ist 60qm groß und bietet Platz für Entspannung. Handduschen sorgen für Erfrischung. Auch Toiletten und Duschen mit Warmwasser befinden sich zusätzlich an Deck. Gespeist wird im klimatisierten Speisesaal oder natürlich an Deck. Verpflegung: Vollpension Tee, Kaffee, Snacks und Früchte stehen den ganzen Tag zur Verfügung.

Tauchen Das Segelschiff verfügt über ein sehr geräumiges Tauchdeck, das bequem Platz für 16 Taucher bietet. Normalerweise werden drei Tauchgänge pro Tag angeboten, alle am Tag oder zwei Tauchgänge plus ein Nachttauchgang. Nachttauchgänge sind nicht täglich möglich, da oft über Nacht gefahren wird. Am ersten und am letzten Tag wird, wie auf Safaris üblich, aus Sicherheitsgründen nicht getaucht. Nitrox wird gegen eine geringe Gebühr angeboten. Auf den meisten Routen sind auch Land Exkursionen inklusive, damit man auch ein wenig von Land und Leuten sieht. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Safari auf der Ondina sind min. 50 geloggte Tauchgänge oder mindestens Advanced Open Water Zertifikat

57 56/

Unsere Meinung Besonders reizvoll an der Ondina ist die sorgsam ausgewählte Routenwahl, es wird nicht immer dasselbe Routing gefahren, sondern man hat zu verschiedenen Jahreszeiten die unberührtesten Tauchgebiete ganz Indonesiens zur Auswahl - von Papua über die Molukken bis hin zu Wakatobi und vielem mehr. Fair ist auch die Preispolitik: Unbekanntere Routen, die auch den einen oder anderen Erkundungstauchgang an selten oder gar nicht betauchten Plätzen beinhalten, sind deutlich günstiger als die etablierten Safarirouten...

Technische Daten: Baujahr: 2000/2001 handgebaut Breite: 8m Länge: 32m

Tauchdeck

Schiffsausstattung: + 8 Gästekabinen mit eigener Dusche/WC + 4 Crewkabinen mit eigenen WC + klimatisierter & Open Air Speiseraum + Große Küche mit Kühl- und Gefrierschränken + Decktoilette und -duschen mit Warmwasser + 60 qm Sonnendeck mit Handdusche + Erste-Hilfe-Raum + Bücherei mit Musik, TV und Video + Laptop und CD Rewriter + Fototisch für Kameras, Diaprojektor, -entwicklung + Großzügige Tauchplattform für 16 Taucher + Equipment Raum mit Waschmöglichkeit für die Ausrüstung + Waschcontainer für Kameras + persönliche Fächer für jeden Taucher mit Stromanschluss und 24h Batterieladestation + 3 Dinghies + Leihausrüstung + Aluminium- und Stahltanks (12l und 15l) INT/DIN + Blei und Signalbojen für jeden Taucher Sicherheit: + 2 Life Rafts für 30 Personen + Bojen, Sicherheitsraketen, Feuerlöscher, First Aid Ausrüstung + Sauerstoff an Bord Kommunikation und Navigation: + GPS Plotter + Echo Sounder + VHF Radio + ICOM VHF Handsets + auch zur Verfügung der Gäste: Satelliten und GSM Telefon

Mittlere Kabine


nord sulawesi unterwasserwelt

BUNAKEN NATIONALPARK

BANGKA ARCHIPEL Bangka

Nain

Gangga Montehage

Manado Tua Siladen

LEMBEH STRAIT

Bunaken Manado

Lembeh

Bunaken Marine National Park Der Bunaken Nationalpark liegt vor der nordsulawesischen Stadt Manado und besteht aus insgesamt 5 Inseln: Bunaken, Siladen, Manado Tua, Montehage und Nain. Die Gewässer vor Manado sind extrem tief, ca. 1600m in der Manado Bucht, mit sehr guten Sichtweiten von bis zu 40m. Der Nationalpark bietet eine ungewöhnlich hohe Artenvielfalt mit über 3000 verschiedenen Fischen und über 500 Korallenarten mit beeindruckender Qualität. Die Tauchgründe bestechen durch großen Fischreichtum und farbenfrohe Steilwänden, die aus zahlreichen schön bewachsenen Höhlen und Überhängen bestehen. Makrofans werden hier sicher nicht enttäuscht werden, so gibt es hier zum Beispiel das endemische Hippocampus Ponti, eine gelbe Art des Pygmäenseepferdchens, dass nur in Nordsulawesi vorkommt. Selbst ein paar gute Muck-Diving Plätze sind vorhanden, direkt an der Küste nahe Manado. Aber auch Großfische, wie z.B. Haie, Thunfische, Makrelen und Schildkröten, kann man an vielen Plätzen sehen. Von Bunaken und Siladen aus sind fast alle Plätze in wenigen Minuten zu erreichen, die Anfahrt von Manado aus dauert knapp eine Stunde. Die Tauchbasen der Region haben sich zu einer Gemeinschaft zum Schutz der Riffe zusammengeschlossen. Im Bunaken Nationalpark haben sich dank strenger Aufsicht die Riffe tatsächlich in den letzten 10 Jahren verbessert, trotz wachsender Besucherzahlen. Taucher und auch Nichttaucher, die den Bunaken Nationalpark besuchen, müssen vor Ort eine Nationalpark-Schutzgebühr von einmalig 150.000 Rupiah bezahlen. Es besteht die Möglichkeit direkt im Bunaken Nationalpark auf den Inseln Bunaken oder Siladen zu wohnen. Die Inseln selber sind klein und ruhig ohne Einkaufsmöglichkeiten und Banken. Diese findet man nur in Manado, welches eine asiatische Großstadt ist, allerdings ohne besondere touristische Highlights. Hier findet man Märkte, Banken, Restaurants u.v.m. Das Hinterland von Manado bietet schöne Ausflugsziele wie Vulkane und Nationalparks. Beste Reisezeit: Von März bis November. Tauchsaison ist ganzjährig, wobei es in der Regenzeit zwischen November und März vorkommen kann, dass bestimmte Plätze aufgrund hohen Wellenganges nicht angefahren werden können. Mit Einschränkungen muss vor allem in den Monaten Dezember und Januar gerechnet werden.


59 nordsulawesi 58/

Gangga- und Bangka-Archipel Die kleine Insel Gangga liegt genau vor der Küste von Nordsulawesi und nahe anderer Inseln wie Lihaga, Tindila, Talisei und Bangka, genau an der Stelle, wo der Indische und der Pazifische Ozean aufeinander treffen. Sie bietet mit mehr als 25 weltklasse Tauchplätze und eine wunderschöne Vielfalt an Meeresfauna und -flora. Das Tauchen ist sehr vielfältig und besticht besonders durch die farbenfrohe Unterwasserlandschaft mit verschiedenfarbigen Weichkorallen. Besonders der Makrobereich ist erwähnenswert, Pygmäenseepferdchen, Angler-, Flügelross- und Mandarinfische, Flammensepien und auch die schwer zu entdeckende Harlekingarnele können Sie hier finden. Der Tauchplatz ‚Paradise’ zum Beispiel kann es mit den besten Muck-Diving Plätzen in der Lembeh Strait aufnehmen. Verpassen Sie diesen Tauchplatz, der sogar eine heiße Unterwasserquelle besitzt, auf keinen Fall. Aber auch strömungsreiche Tauchgänge mit Chancen auf Großfisch, wie zum Beispiel Weißspitzenhaie oder eine Schule von Büffelkopfpapageienfischen, bestehen im Bangka Archipel. Der berühmte Tauchplatz ‚Batu Sahaung’, ein UW-Felsen, der bis zur Oberfläche reicht, bietet schöne Weich- und Hartkorallen, viel Schwarmfisch und manchmal schlafende Weißspitzhaie unter den zahlreichen Tischkorallen. Das Hausriff von Gangga ist ein ehrgeiziges Projekt einer Korallenriffbildungs-Versuchsreihe und sehr lehrreich und interessant. An verschiedenen Modellen werden auf Strukturen neue Korallenriffe angesiedelt. Beste Reisezeit: April bis Oktober, ganzjährig betauchbar. Mit Einschränkungen wegen Wellengang muss in der Regenzeit vor allem in den Monaten Dezember und Januar gerechnet werden.

Lembeh Strait In diesem Paradies für Fotografen befinden sich mehr als 25 Tauchplätze mit einer ungewöhnlich hohen Dichte an 'Critters'. Aufgrund der großen Auswahl an seltenen, exotischen und sonderbaren Fischarten ist das Gebiet unter den besten Unterwasserfotografen und Organisationen der Welt bekannt. Die Tauchplätze befinden sich alle in der ca. 100m tiefen, 19km langen und maximal 4km breiten Schifffahrtstraße, welche zwischen dem Festland und der vorgelagerten Insel Lembeh liegt. Korallen gibt es hier wenige, ein Großteil der Tauchplätze besteht aus schwarzem Lavasand, so dass die meisten Plätze auf den ersten Blick etwas trostlos aussehen. Dennoch sind sie voller Leben, nirgendwo auf der Welt werden so viele Raritäten gefunden wie hier und ständig werden neue Tierarten entdeckt. Vermutlich aufgrund der planktonreichen Strömung, die auch dafür sorgt, dass das Wasser immer grünlich blau mit Sichtweiten zwischen 10-20m und etwas kühler als an den anderen Tauchplätzen in Manado oder Bangka ist. Die Guides der Resorts sind extra ausgebildet und finden für Sie, was Sie bis jetzt nur aus Büchern kennen: Pygmäenseepferdchen, verschiedenste Arten von Anglerfischen, seltene Scorpionfische wie den Rhinopia oder Ambon Scorpionfisch, Blauring- und Mimikoktopus, jede Menge verschiedener Nacktschnecken, Schaukelfische aller Arten, flammende Prachtsepia, etc. Alles in allem ein Paradies für Macrofans und weniger geeignet für Korallenliebhaber. Beste Reisezeit: Ganzjährig betauchbar.


nordsulawesi.manado

tasik ria resort + tasik divers

Tasik Ria Resort Lage 20 km südlich von Manado City in der Tanawangko Bucht gelegen, unweit des Bunaken Nationalparkes, befindet sich das geschmackvolle Tasik Ria Resort direkt am Meer. Die Bootsfahrten in den Park dauert ca. 45-60 Minuten. Das Zentrum von Manado, mit zahlreichen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, erreicht man in guten 20 Minuten. Der Flughafen ist etwas über eine halbe Stunde entfernt.

Unterkunft Diese hübsche Anlage, mit nur 20 Pool-View Zimmern und 14 Sea-View Cottages, bietet alles was man vom einem Beachresort internationalen Standards erwarten kann. Der wunderbare lagunenartige Pool mit Poolbar und Kinderbecken ist zentraler Punkt der Anlage. Ein leicht erhöhter Sandstrand vor den Sea-View Cottages wurde künstlich angelegt, davor liegt eine flach abfallende Sandbucht, in der man baden kann. Im Bunaken Restaurant werden indonesische und internationale Spezialitäten serviert. Von der Freiluft-Terrasse blickt man auf einen riesigen wunderschönen Teich mit Seerosen und Fontänen. Zu weiteren Einrichtungen des Hotels gehören ein WäschereiService, eine Bücherei und ein Souvenirshop. Auch W-Lan Internet steht den Gästen zur Verfügung. Auf dem 150m langen Pier vor dem Resort befindet sich die Jetty-Bar, in der sich die Taucher nach dem Tauchen treffen, sowie ein zweites ‚Open Air Restaurant’ mit Grill. Von hier aus bietet sich ein besonders

Seaview-Bungalow


61 60/

Seaview-Bungalow

Meerblickbungalows

Pool-Zimmer

schöner Blick über die Bucht. Das "Matana Spa" in der Hotelanlage bietet traditionelle Massagen, Reflexology, Maniküren und Gesichtsbehandlungen an. Das geschmackvolle Wellnesscenter im traditionellen Stil besitzt außerdem einen Jacuzzi, ein Dampfbad und eine Saftbar und ist bezaubernd um einen kleinen Pool mit Wasserfall und Trittsteinen angelegt, ganz abgeschottet von der restlichen Hotelanlage - eine Oase der Ruhe. Kayakfahren und Hochseefischen wird angeboten, ebenso wie Trekking Touren, White Water Rafting und Ausflüge in das Minahasa Hochland und zum Tangkoko Nature Reserve. Ein 9-Loch Golfplatz befindet sich ca. 40km vom Resort enfernt. Zimmer: Alle Zimmer sind klimatisiert und verfügen über ein eigenes Badezimmer, Minibar, Safe, Satelliten-TV und Telefon. Poolview-Zimmer: Die Doppelzimmer mit Poolblick verteilen sich auf fünf kleine, zweistöckige Gebäude mit jeweils vier Zimmern pro Gebäude, die den großzügigen Pool umgeben. Seaview-Bungalows: Die Bungalows mit Meerblick besitzen eine eigene Veranda und befinden sich in der weitläufigen Gartenanlage in unmittelbarer Strandnähe. Sie sind die etwas geräumiger. Verpflegung: Vollpension (Lunch auf dem Boot an Tauchtagen)

Tasik Divers Die an das Resort angeschlossene Tauchbasis der Tasik Divers steht unter der professionellen Leitung des Engländers Daniel Gondo und seinem 15-köpfigen internationalem Team. Qualifizierte PADI-Divemaster, kleine Tauchgruppen, beste Sicherheitsvorkehrungen, sowie individueller Service und spezielle Einrichtungen für Fotografen begeistern selbst verwöhnte Taucher. Das moderne Tauchcenter bietet einen klimatisierten Klassenraum sowie einen kleinen Shop, der T-Shirts, Tauchbücher und diverse Ausrüstung verkauft. Die zwei Tauchboote der Tasik Divers sind für indonesischen Standard sehr komfortabel und verfügen über ein Sonnendeck, einen Aufenthaltsraum, eine Toilette, ein Spülbecken und Ablageflächen für Kameras, Notfallkoffer, DAN Sauerstoffsystem, Funk, GPS und ein separates Tauchdeck. Die Basis fährt täglich die Tauchplätze im Bunaken Nationalpark auf Ganztagesausfahrten mit 2-3 Tauchgängen an. Zusätzlich werden kürzere Tauchausfahrten zu den Tauchplätzen rund um das Resort und in der Bucht von Manado sowie Ausflüge zur Lembeh Street und nach Bangka angeboten. Ein kleines, sehr fischreiches Hausriff ist vorhanden, welches allerdings per Boot angefahren wird, da die Entfernung zu weit ist, um es direkt vom Strand zu

betauchen. Die flache sandige Bucht eignet sich aber gut für Schnuppertauchgänge und Anfängerkurse. Im Tasik Divers Unterwasserfotografie-Center können Dias entwickelt und Kameras ausgeliehen werden. Des öfteren werden Foto-Workshops mit bekannten Fotografen und auch reguläre Fotografiekurse angeboten (Anmeldung empfehlenswert). PADITauchkurse bis zum Divemaster-Level werden in verschiedenen Sprachen, auch in deutsch, durchgeführt.

Unsere Meinung Eine gute Alternative für Gäste, die eine Unterkunft im mittleren Preissegment suchen. Die Anlage ist sehr nett und geschmackvoll, besonders die Poollandschaft und die Tauchbasis sind ausgezeichnet. Die Tauchausfahrten dauern etwas länger, aber die Tasik Divers haben komfortable, große Tagesboote im Stil der Boote im Roten Meer, somit sind die Bootsfahrten sehr bequem. Da man nicht auf einer kleinen Insel wohnt, ist die Anlage als Ausgangspunkt für Ausflüge besonders gut geeignet. Auch Manado ist mit Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten nicht weit entfernt. Absolut traumhaft ist die unglaublich geschmackvoll angelegte Spa-Anlage: Unbedingt ausprobieren, alleine die Szenerie ist es schon wert!


nordsulawesi.bunaken

seabreeze resort + bunaken divers

Bungalow

Seabreeze Resort Lage Die Seabreeze Bungalows liegen direkt auf der kleinen, mit Mangroven und Urwald bewachsenen Insel Bunaken, welche den Mittelpunkt des weltbekannten Bunaken Nationalparks bildet. Somit sind die besten Tauchplätze nur wenige Minuten entfernt. Der Transfer vom Flughafen wird per Auto nach Manado (ca. 0,5 Stunden) und per Boot zur Insel (ca. 1 Stunde) durchgeführt.

Unterkunft Direkt am Strand der Insel Bunaken befindet sich die einfache, kleine Anlage der Seabreeze Bungalows. Das Hotel sowie die angeschlossene Tauchbasis, stehen unter liebevoller Leitung des Australiers Terry Bradford und seiner indonesischen Frau. Die meisten der Holzbungalows liegen am Wasser und haben Meerblick. Die Mahlzeiten werden im neuen, direkt am Wasser gelegenen, überdachten Open-Air Restaurant eingenommen. Ein Billardtisch, Fernseher sowie Internetzugang, stehen den Gästen in der Bar zur Verfügung. Strom wird, wie überall auf der Insel, von Generatoren erzeugt und steht in der Regel nur zwischen 17:30 und 06:00 morgens zur Verfügung. Ferner gibt es einen kleinen Spa, der traditionelle Massagen, Shiatsu, Reflexology and Schönheitsanwendungen wie Masken, Körperpeeling und vieles mehr anbietet. Zimmer: Alle Zimmer sind mit Ventilatoren und

Moskitonetzen ausgestattet. Sie haben ein Badezimmer mit europäischem WC und Dusche (nur Kaltwasser), und Waschbecken. Den Gästen stehen in den Zimmern 2 Badetücher zur Verfügung. Bungalows: Die 12 einfachen, aber sauberen und gemütlichen, Stelzenbungalows mit Terrasse sind im landestypischen Stil gebaut. Jeder Bungalow hat eine großzügige Terrasse mit Hängematte und Blick auf das Meer bzw. den Garten. Zehn der Bungalows liegen direkt am Wasser, zwei sind leicht nach hinten versetzt, in besonders ruhiger Lage im üppigen Garten. Außerdem gibt es einen großen Familienbungalow mit vier separaten Zimmern, aber einer großen gemeinsamen Veranda mit Blick auf das Meer. Verpflegung: Vollpension. Tee und Kaffee stehen kostenfrei zur Verfügung.

Bunaken Divers Die kleine Tauchbasis liegt direkt beim Resort am Strand. Terry ist PADI Instruktor mit über 20 Jahren Erfahrung und mit ihm tauchen lokale, erfahrene Divemaster, die bestens mit den Plätzen vertraut sind. Die Basis verfügt über 20 Sets Leihausrüstungen, 12l Aluflaschen mit INT Anschlüssen (Adapter unbedingt mitnehmen!) und über drei große, komfortable Tauchboote mit Sonnenschutz und Sauerstoff an Bord sowie ein kleines Speedboot. Nitrox steht den Gästen gegen Aufpreis zur Verfügung. Alle Tauchgänge sind begleitete Bootstauchgänge, welche in kleinen Gruppen von maximal vier Tauchern pro Guide durchgeführt werden. Auf den Booten stehen den

Gästen Früchte, Tee, Kaffee, Wasser und Kekse zur Verfügung. Da viele der besten Tauchplätze nur fünf Minuten entfernt liegen, wird der tägliche Ablauf flexibel nach den Gezeiten und den Wünschen der Gäste gestaltet. Zusätzlich kann man bei Flut an dem phantastischen Hausriff - einer Steilwand - direkt vor dem Hotel vom Strand aus tauchen und schnorcheln. Das Seabreeze liegt auf der geschützten Seite von Bunaken, so dass hier auch bei starkem Wind und Wellengang, z.B. in der Regenzeit, kaum mit Einschränkungen zu rechnen ist. PADI Kurse werden nach vorheriger Anmeldung vom Schnuppertauchkurs bis hin zum Divemaster angeboten, allerdings nur in englischer Sprache. Die Kursunterlagen liegen auch in deutsch vor.

Unsere Meinung Eine sehr einfache, aber preiswerte Anlage für Reisende, die auf Luxus keinen gesteigerten Wert legen und die unmittelbare Nähe zu den Tauchplätzen zu schätzen wissen. Individualisten, die eine kleine, ruhige Anlage mit familiärer Atmosphäre bevorzugen, sind hier gut aufgehoben. Hier kann man wunderbar entspannen. Allerdings ist sie für Nichttaucher weniger geeignet, da es keinen Pool, oder Strandliegen gibt. Das Hausriff ist der Tauchplatz "Timur", der von den anderen Tauchbasen der Gegend als einer der besonders schönen Plätze nur per Boot angefahren wird.


63 62/

nordsulawesi.siladen

siladen resort & spa + dive center

Siladen Resort & Spa Lage Die exklusive Anlage liegt auf der kleinen Insel Siladen neben einem kleinen Dorf, direkt im berühmten Bunaken Nationalpark, ca. 45 Minuten Bootsfahrt von Manado entfernt. Vom Resort aus blickt man auf die spektakuläre Kulisse der Insel Bunaken und des Vulkankegels von Manado Tua. Die Lage im Nationalpark garantiert kurze Anfahrten zu den spektakulärsten Tauchplätzen des Parks. Auf Siladen gibt es ein Turtle Sanctuary. In Indonesien sind ja Schildkröten und deren Eier nach wie vor eine Delikatesse. Die Tauchbasis kauft daher den Einheimischen zu einem guten Preis die Eier ab und bewahrt sie in geschützten Nestern im Resort bis zum Schlüpfen auf. Die kleinen Schildkröten werden dann ins Meer gebracht - ein tolles Projekt, was sich ja bereits an vielen Orten weltweit langfristig bewährt hat.

Unterkunft Das Siladen Resort & Spa unter italienischer Leitung ist eine kleine, traumhafte Anlage mit allem Komfort. Die 15 luxuriösen Zimmer verteilen sich auf fünf Beachvillen am Strand und fünf Doppelvillen in der Gartenanlage. Von den privaten Terrassen der Beach Villen und vom Strand aus kann man die wunderbaren Sonnenuntergänge genießen. Das "Beringin Tree Restaurant" direkt am Pool bietet hervorragende internationale Küche sowie landestypische Spezialitäten in einem tollen Ambiente und Blick auf den Strand. Auf Wunsch werden auch private Candlelight-Dinner direkt am Strand organisiert. In der Lounge Bar werden abends Cocktails serviert und im Spa kann man sich nach seinen Tauchgängen verwöhnen lassen. In der Boutique können Postkarten und andere Kleinigkeiten gekauft werden. Die Stromspannung beträgt 220 Volt, Adapter sind nicht

Beach View Villa

nötig. Der Salzwasserpool mit Poolbar, eine offen gebaute Rezeption mit Billardtisch und gemütlichen Sitzgelegenheiten sowie eine kleine Bücherei ergänzen das Angebot. Im Rezeptions- und Loungebereich hat man W-LAN Zugriff. Am Strand können sportlich Aktive nach dem Tauchen noch eine Runde BeachVolleyball spielen. Ein Babysitter Service für Kinder jeden Alters ist vorhanden. Bei Ebbe ist das Baden im Meer nur eingeschränkt möglich, Badeschuhe sind empfehlenswert. Tagesausflüge ins Hinterland von Manado kann das Resort vor Ort für Sie arrangieren. Zimmer: Zur Ausstattung aller Zimmer gehören eine individuell regulierbare Kilmaanlage, Safe, Minibar, Satelliten-Fernseher, Telefon, Föhn, ein privates, offenes Badezimmer (Warmwasser) und eine Terrasse. Alle Villen sind sehr geschmackvoll und luxuriös im landestypischen Stil eingerichtet. Garden View Villa: Die zehn ca 48qm großen Gartenvillen verteilen sich auf fünf kleine Gebäude. Beach View Villa: Die fünf besonders exklusiven, freistehenden Beach View Villen sind 64 qm groß und befinden sich direkt am Strand. Durch eine große Fensterfront zum Meer hin sind sie heller und freundlicher als die anderen Zimmer und bieten einen fantastischen Blick. Sie besitzen eine großzügige Veranda mit einer kleinen Plattform mit Tagesliegen und am Strand stehen zwei Sonnenliegen und ein Sonnenschirm. Durch die natürlich Begrünung ist der Veranda- und Strandbereich, direkt vor der Villa, von außen kaum einsehbar. Man genießt hier sehr viel Privatsphäre. Verpflegung: Vollpension. Beim Essen ist Wasser inklusive.

Siladen Resort Dive Center Das kleine Tauchcenter des Resorts verfügt über ausreichende Leihausrüstungen (auch Computer) und 12l Aluminium Flaschen mit INT Ventilen (Adapter mit-

Garden View Villa

bringen). Täglich werden Ausfahrten zu den nahegelegenen Spots des Bunaken Nationalparks angeboten. Die Basis besitzt 3 komfortable Boote, auf denen neben der Notfallausrüstung und Sauerstoff Wasser, Obst und Handtücher für die Taucher zur Verfügung stehen. In der Regel werden am Vormittag eine Bootsausfahrt mit 2 Tauchgängen, am Nachmittag ein weiterer Tauchgang sowie Nachttauchgänge bei Bedarf angeboten. Die Tauchgänge dauern in der Regel 1 Stunde und werden in kleinen Gruppen von maximal 4 Tauchern pro Guide durchgeführt. Um die Insel herum befindet sich ein wunderschönes Riff in Form einer Steilwand, welches aufgrund der Entfernung zum Strand und der Strömungen allerdings nur vom Boot aus betaucht wird. Die Schnorchler können zum Einstieg den nur 5 Minuten entfernten Jetty des Dorfes nutzen. Es werden PADI Kurse von Anfänger- bis Divemasterlevel in verschiedenen Sprachen – auch deutsch - angeboten. Alle Bücher, Videos und Prüfungsbögen liegen in Deutsch vor (Voranmeldung empfehlenswert).

Unsere Meinung Das Siladen Resort & Spa ist ein Paradies für Taucher und Honeymooner. Hier kann man sich so richtig verwöhnen lassen und ist dennoch direkt bei den tollsten Tauchplätzen des Parks. Ideal für Gäste mit gehobenen Ansprüchen, die nicht auf dem Festland wohnen wollen, wo sie auf kurze Anfahrten und vor allem Inselflair verzichten müssten. Hier finden Sie eine gelungene Mischung aus einem Tauchresort und romantischer, luxuriöser Unterkunft in privater Atmosphäre. Die Zimmer, vor allem die Beach View Villen, sind einfach traumhaft! Der Aufpreis für die Beach View Villen ist nicht so hoch, daher unsere Empfehlung: Gönnen Sie sich diese tollen Zimmer, sie sind es wert!


nordsulawesi.manado

kima bajo resort & spa + eco divers

Kima Bajo Resort & Spa Lage Nördlich von Manado, in der schönen Wori Bucht, ca. eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt, befindet sich das luxuriöse Kima Bajo Resort & Spa. Eingebettet in den Hügeln einer ehemaligen Kokosnussplantage, liegt das Resort direkt am Meer und bietet gleichzeitig einen wunderbaren Blick auf die vorgelagerten Inseln des Bunaken Nationalparks. Aufgrund der Nähe zum Nationalpark trennen Resort und Tauchplätze nur einen Katzensprung.

Unterkunft Das Kima Bajo Resort & Spa ist eine ruhige, charmante Anlage. Die insgesamt 32 Zimmer des kleinen Boutique Resorts liegen in einem wunderschönen tropischen Garten und verteilen sich auf 19 luxuriöse, einzeln stehende Villen, 12 geräumige Longhouse Suiten sowie eine exklusive Grand Villa mit privatem Swimming Pool. Die Anlage verfügt weiterhin über einen schönen Pool, der sich direkt am Meer neben der privaten kleinen Bucht mit vulkanischem Sandstrand befindet. Vom Nibong Restaurant, benannt nach einer Palme die nur in diesem Teil von Indonesien wächst, überschaut man den Pool und das Meer. Von dort kann man atemberaubende Sonnenuntergänge über den Inseln des vorgelagerten Bunaken Nationalparks genießen. Es werden aufwendig zubereitete Gerichte serviert, die von lokalen Manadotypischen, über bekannte Indonesische Gerichte, bis hin zu internationaler Küche reichen. Diverse Snacks und Getränke werden den ganzen Tag serviert. Außerdem gibt es eine Mini Bibliothek und eine Fernsehlounge, in der auch diverse Brettspiele zu finden sind sowie die 'Bunaken Sunset Lounge' in der man beim 'Apres Dive' die Taucherlebnisse des Tages austauschen kann. Das Resort bietet einen Wäscheservice und 24h Gästeservice. Ein kleiner hoteleigener Sandstrand sowie das wunder

Bunga Villa

Bunga Villa

schöne Mayana Spa, welches im Garten mit Seerosenteichen und kleinen Wasserfällen liegt, laden zum relaxen ein. Die Gäste werden hier sowohl mit typisch traditionellen, indonesischen Massagen als auch mit zeitgenössischen Behandlungen, wie verschiedene Körper-, Haar- und Gesichtsbehandlungen verwöhnt. Zimmer: Alle Zimmer sind mit lokalen Naturmaterialien gebaut worden und verfügen über ein eigenes Badezimmer, Klimaanlage, persönlichen Safe, Minibar, Wasserkocher, Tee- und Kaffeezubereiter, Föhn und Telefon. Longhouse Suite: Die geräumigen Longhouse Suiten liegen im hinteren Teil des Grundstückes und verteilen sich auf zwei Gebäude mit jeweils sechs Zimmern nebeneinander und bieten einen Blick in den wundervollen tropischen Garten. Einige der Zimmer verfügen über Verbindungstüren und sind somit auch für Familien geeignet. Bunga Villa: Die einzeln stehenden Villen sind alle im typischen Minahasa Style gebaut mit westlichen Bädern und verfügen zusätzlich über eine Außendusche und eingelassene Badewanne sowie einen eigenen Balkon und Satelliten-TV . Grand Villa: Die Grand Villa besteht aus zwei exklusiven Villen, die ein Höchstmaß an Komfort und Luxus bieten. Die Ausstattung ähnelt den Bunga Villen. Highlight ist ein eigener Swimming Pool mit überdachter Sonnenterrasse. Verpflegung: Vollpension inklusive.

Nachttauchgänge, sowie Ganztagesausfahrten nach Bangka Island und der Lembeh Strait, werden auf Anfrage organisiert. Die Boote sind gemäß den Wünschen von Eco Divers im traditionellen Design gebaut und entsprechen den höchsten Anforderungen. Sie verfügen über ein Sonnendeck, Auswaschbecken für Kameras, Toilette, einen schattigen Salon und zwei starke Außenbordmotoren, so dass die Tauchgäste schnell und mit großem Komfort zu den Tauchplätzen gebracht werden können. Die Tauchgänge werden von erfahrenen, einheimischen und internationalen Diveguides begleitet, denen der Schutz der Unterwasserwelt des Bunaken Nationalparks sehr am Herzen liegt. Getaucht wird in kleinen Gruppen von maximal vier Tauchern pro Guide und maximal acht Tauchern pro Boot. Nicht-Taucher und Schnorchler sind jederzeit willkommen, die Taucher auf ihren Ausfahrten zu begleiten. Die Basis verfügt über ausreichend Leihausrüstungen. Tauchen ist bereits im Unterkunftspreis inklusive und kann mit 2 oder 3 Tauchgängen pro Tag, und auch als Nitroxpaket gebucht werden. Es werden alle PADI Kurse vom Open Water bis zum Divemaster angeboten, allerdings nur in Englischer Sprache (Bücher und Videos sind jedoch auch auf deutsch erhältlich).

Eco Divers / Kima Bajo Die Tauchbasis, ein PADI 5 Star Center, steht unter dem bekannten professionellen Management der Eco Divers, die seit Jahren in Manado tätig sind, und bietet den gewohnt ausgezeichneten Service. Täglich werden drei Bootstauchänge angeboten. In der Regel werden vormittags zwei Tauchgänge (Rückkehr zum Mittagessen im Resort), und nachmittags ein Tauchgang durchgeführt.

Unsere Meinung Das Kima Bajo ist für alle diejenigen, denen die einfacheren Resorts in Manado nicht genügen und die sich ein wenig Luxus zu einem ansprechenden Preis gönnen wollen. Das sehr nette Ambiente, der für die Manado Gegend seltene Sandstrand, das Spa, aber auch durch die diversen Ausflugsmöglichkeiten, machen das Kima Bajo zu einem Resort, das sowohl für Taucher als auch für Nichttaucher bestens geeignet ist. Außerdem ist es ein ausgezeichnetes Ziel für Honeymooner: Der Strand, mit dem Blick auf den Vulkan Manado Tua, sind ideale Kulisse für romantische Hochzeitsbilder.


65 64/

nordsulawesi.gangga

gangga island resort & spa + gangga divers

Gangga Island Resort & Spa Lage Das Gangga Island Resort & Spa liegt an einem wunderbaren Sandstrand unter Schatten spendenden Palmen in einem tropischen Garten, und befindet sich auf der kleinen Insel Gangga im Norden Sulawesis. Die Insel ist vom Flughafen Manado nur eine Stunde mit dem Auto und dann eine halbe Stunde mit dem Boot entfernt. Durch seine zentrale Lage, ist Gangga der ideale Ausgangspunkt, nicht nur für das Bangka Archipel, sondern auch für die Erkundung der berühmten Tauchgebiete des Bunaken-Nationalparks und von Lembeh. Gangga selbst beherbergt neben dem Resort auch zwei Dörfer mit insgesamt ca. 3000 Einwohnern, welche auf der anderen Seite der Insel leben.

Unterkunft Das weitläufige Resort, unter der liebevollen und sehr professionellen Leitung von Gaspare und Hanne Davi, verfügt über 15 komfortable Doppel-Bungalows, gebaut im traditionellen Stil der Minahasa-Region. Jedes mit Blick auf den Strand, die benachbarten Inseln und den wunderbaren Sonnenuntergang. Darüber hinaus befindet sich im Resort auch ein großzügiger Meerwasser-Swimmingpool. Im Restaurant werden internationale und indonesische Köstlichkeiten angeboten, und an der Coconut Bar kann man abends diverse Drinks genießen. Ein- bis zweimal in der Woche wird ein Barbeque am Pool oder im Palmengarten veranstaltet. Das Resort verfügt über eine kleine Bibliothek und eine Boutique. Nicht zuletzt bietet Ihnen das hervorragende Pasung Spa die Möglichkeit, sich bei einheimischen Anwendungen und traditionellen indonesischen Aromatherapien verwöhnen zu lassen. Ein Babysitter, ein

Wäscherei-Service, 220V Stromspannung (kein Adapter erforderlich) sowie Safe und Geldwechsel an der Rezeption sind vorhanden. Ein Computer und WLan steht den Kunden kostenlos in der Lobby zur Verfügung. Gerne organisiert das Resort auch diverse Ausflüge für Sie, wie z.B. ins Minahasa Hochland, ins Tangkoko Nature Reserve mit seinen berühmten winzigen Tarsier Äffchen, zum Vulkan Mt. Mahawu oder auch nach Manado. Bungalows: Die 15 großzügigen Doppel-Bungalows verfügen jeweils über zwei Zimmer mit eigener Veranda. Sie sind geschmackvoll und gemütlich eingerichtet und mit eigenem Badezimmer mit Warmwasser, Föhn, Klimaanlage, Deckenventilator, Moskitonetz, Minibar, Kaffee/-Tee Utensilien und SatTV (allerdings derzeit nur CNN und indonesische Programme) sowie einem großen Wasserspender ausgestattet. Strand- und Badetücher sowie Bademäntel stehen den Gästen in den Zimmern zur Verfügung. Zu jedem Zimmer gehören zwei Sonnenliegen mit Schirm am Strand vor dem Bungalow. Verpflegung: Vollpension inklusive

Lembeh in 45 Minuten. Handtücher sind auf den Booten vorhanden und nach dem Tauchgang gibt es neben Wasser eine frische Kokosnuss zum Trinken. Service wird auf Gangga groß geschrieben. Alle lokalen Guides sind ausgebildete Divemaster, oder sogar Assistant Instructoren. Für Fotografen steht ein eigener sehr gut ausgestatteter Kameraraum zur Verfügung. Nitrox ist vor Ort verfügbar. Direkt vor der Insel befindet sich ein Hausriff der ganz besonderen Art, das bequem vom Strand betaucht und beschnorchelt werden kann. Besonders Nachttauchgänge sind hier reizvoll. Forscher haben in 5-9m Tiefe diverse Modelle angelegt zur Züchtung von neuen Riffen. Es gibt mehrere Varianten - sehr interessant und informativ. Da die Modelle bereits seit einigen Jahren dort unter Wasser sind, haben sich schon viele Korallen angesiedelt und das Hausriff ist jetzt bereits sehr fischreich. PADI Kurse werden vom Anfänger bis zum Divemaster durchgeführt, auch auf Deutsch. Auch die Lehrbücher und Videos liegen in deutscher Sprache vor. Die Basis bietet auch diverse Schnorchelausflüge für Nichttaucher an.

Gangga Divers Manado:

Unsere Meinung

Die Basis, ein 5 Star PADI Gold Palm Resort bietet Ausfahrten zu den über 30 verschiedenen Tauchplätzen der Gegend an, inklusive Tagesausfahrten mit drei Tauchgängen und Lunch in den Bunaken Nationalpark und zur Lembeh Strait. Die Basis verfügt über ein Klassenzimmer, einen großen Photoraum mit Tischen, 220V Stromanschlüssen, Toilette sowie eine kleine Bibliothek mit Fischbestimmungsbüchern. Sie ist mit 20 kompletten Sets Leihausrüstungen ausgestattet und auch Unterwasserkameras werden verliehen. Besonders zu erwähnen sind die komfortablen Tagesboote mit Toilette für maximal zwölf Taucher. Die vier größeren Boote sind die schnellsten Tagesboote in der Gegend und schaffen die Strecke nach Bunaken und

Gangga ist ein Ort zum Entspannen. Ruhe finden und sich trotzdem wunderbar umsorgt fühlen ist das Erfolgsrezept auf Gangga. Nicht zuletzt die hervorragende Betreuung durch das Managerehepaar Gaspare und Hanne, das übrigens auch fließend deutsch spricht, macht einen Aufenthalt auf Gangga zu einem Erlebnis. Wer den Bunaken Nationalpark zwar auch mal betauchen möchte, aber auch großen Wert auf den Makrobereich legt, der liegt hier richtig, denn von hier aus können Sie optimal die Lembeh Strait und vor allem Bangka und die umliegenden Inseln betauchen. Übrigens: Gangga hat unserer Meinung nach die schönsten Tagesboote in Indonesien. Dazu der tolle Service: Perfekt!


nordsulawesi.lembeh strait

kungkungan bay resort + diving center

Kungkungan Bay Resort Lage Das Kungkungan Bay Resort liegt in einer ehemaligen Kokusnussplantage, geschützt in einer großen Bucht auf dem Festland im Norden Sulawesis, direkt an der berühmten Lembeh Strait. Die Anlage erstreckt sich an einem feinsandigen, schwarzen Sandstrand mit vorgelagertem Hausriff und bietet einen schönen Blick auf Lembeh Island. Die Fahrtzeit vom Flughafen Manado beträgt ca. eine Stunde.

Unterkunft Das geschmackvolle kleine Resort wurde in traditioneller Architektur harmonisch in die umgebene Landschaft eingefügt. Bei seiner Eröffnung war es das erste Taucher-Resort in der Lembeh Strait und hat sich so eine der reizvollsten Buchten sichern können. Das sympathische Personal stammt zum größten Teil aus den umliegenden Dörfern und wird mit seiner Freundlichkeit und dem guten Service schnell Ihr Herz gewinnen. Alle Gebäude sind aus lokalen Naturmaterialien wie z.B. Kokosholz errichtet. Die nur 17 Zimmer sorgen für eine familiäre Atmosphäre und verteilen sich auf drei verschiedene Zimmerkategorien, die alle auf das Meer blicken. Zentrum der Anlage ist das große, auf Stelzen über dem Wasser gebaute Restaurant, von dem man auf das zerklüftete Lembeh Island und das Meer blickt und das rund um die Uhr geöffnet ist. Zum abendlichen Zusammensitzen und Fotos anschauen trifft man sich in der Bar Captain Billy's. Es gibt auch eine Lounge sowie eine Bücherei und Internetzugang mit W-LAN, der übrigens auch in allen Zimmern genutzt werden kann. Im Spa kann man sich mit verschiedenen

Cottage Suiten

Massagen und Anwendungen verwöhnen lassen. Ein Swimmingpool mit Poolbar runden das Bild dieses komfortablen Resorts ab. Room- und Wäscheservice werden ebenso angeboten, wie auch ein BabysitterService (gegen Gebühr) für tauchende Paare. An der Rezeption können kleinere Geldbeträge gewechselt, internationale Telefonate geführt und Flüge rückbestätigt werden. Ein Safe steht dort ebenfalls zur Verfügung. Gerne organisiert das Resort auch Ausflüge wie z.B. nach Bitung, ins Minahasa Hochland oder auch eine Tangkoko Dschungel Tour. Zimmer: Alle Zimmer des Resorts sind mit geschmackvollen, handgeschnitzten Holzmöbeln, Accessoires und Textilien aus Java und Bali eingerichtet. Sie verfügen alle über ein eigenes Bad mit Dusche/WC mit Warmwasser, Deckenventilator, Klimaanlage, Minibar und W-Lan Internetzugang. Außerdem sind sie mit Bademänteln und Regenschirmen für die Gäste ausgestattet. Traditional House: Holzbungalows auf Stelzen im landestypischen Stil mit Blick auf das Meer und die günstigste Zimmerkategorie im Resort. Cottage Suite: Sie verfügen über einen Wohnraum mit angeschlossener großer Veranda sowie einen getrennten Schlafraum. Zusätzlich gehört ein Föhn zur Ausstattung. Deluxezimmer: Hier verbinden sich geschmackvoll moderne Ausstattung und traditionelle Architektur. Diese Zimmer sind die beste und neueste Kategorie in der Anlage und besonders gut für Paare und Honeymooner geeignet. Die Ausstattung entspricht den Cottage Suiten, zusätzlich gibt es eine Badewanne, Kabel-Fernseher und Zimmerservice. Verpflegung: Vollpension inklusive.

Kungkungan Bay Resort Diving Center Die professionelle Basis ist dem Resort direkt angeschlossen. Ein privater Jetty, ausgestattet mit Auswaschbecken für Kameras und heißen Duschen, macht das Einsteigen in die vier hoteleigenen, kleinen Boote sehr bequem. Auf den Booten warten frische Handtücher auf die Taucher - Komfort pur! Getaucht wird in kleinsten Gruppen von maximal vier Tauchern pro Guide. Es werden bis zu vier Bootstauchgänge pro Tag angeboten – auch mit Nitrox - sowie natürlich unlimited Hausrifftauchen. Die Anfahrtszeiten zu den Tauchplätzen sind sehr kurz, viele Plätze sind in 5-10 Minuten Bootsfahrt erreichbar. Regelmäßig werden Foto- und Videoworkshops durchgeführt. Für Fotografen gibt es generell sehr viele gute Einrichtungen, wie z.B. einen eigenen großzügigen Kameraraum. Die Ausbildung erfolgt nach PADI in englischer Sprache. Vom Schnuppertauchgang und Anfängerkursen, bis hin zu Nitrox- und Divemaster Kursen, wird alles angeboten.

Unsere Meinung Das Kungkungan Resort ist eine fantastische Anlage für Makro- und Critterfans! Die Lembeh Street ist für ihre vielen seltenen Lebewesen weltweit bekannt und das Resort ist sehr gut auf die Bedürfnisse von Fotografen eingerichtet. Wenn man in Nordsulawesi ist, sollte man zumindest ein paar Tage in der Lembeh Strait verbringen - es lohnt sich! Möchte jemand, sowohl den Makrobereich als auch Großfische und Steilwände sehen, lässt sich das Kungkungan wunderbar mit unseren Hotels im Bunaken Nationalpark oder Gangga kombinieren.

Traditional House


67 66/

nordsulawesi.lembeh island

nad lembeh resort & divecenter

Minahasa Bungalow

NAD Lembeh Resort & Divecenter Lage Die kleine Anlage der NAD Lembeh Divers liegt auf Lembeh Island, eingebettet in üppige Vegetation, in einer kleinen geschützten Bucht mit schwarzem Sandstrand. Man blickt auf das Meer und das gegenüberliegende Festland mit seinen Bergketten. Die Anlage ist etwas erhöht gebaut, den Strand und das Hausriff erreicht man über wenige Stufen. Die nächste große Stadt ist Bitung, der Flughafen in Manado ist ca. eine Stunde Autofahrt plus eine knappe halbe Stunde Bootsfahrt entfernt.

Unterkunft Die kleine, sehr persönliche Anlage, unter englischkanadischer Leitung, besteht aus nur zehn individuell eingerichteten Zimmern und zwei freistehenden Bungalows im regionstypischen Minahasa Stil. Im offen gebauten Hauptgebäude befinden sich das Restaurant sowie eine gemütliche Sitzgelegenheiten und ein Satelliten-Fernseher, ebenso wie die Rezeption und im hinteren Bereich die Räume der Tauchbasis. Internetzugang (gegen Gebühr) ist vorhanden und von der Rezeption können internationale Telefongespräche geführt werden. Auch vom Restaurant genießt man einen wunderbaren Meerblick. Die indonesische Köchin bereitet neben exzellenten und pikant gewürzten indonesischen Gerichten auch europäische Gerichte, um den Gästen etwas Abwechslung zu bieten. Außerdem gibt es eine kleine Bücherei mit Fischidentifikationsbüchern. Auch Massagen können organisiert werden. Diverse Ausflüge wie das Tangkoko Nature Reserve oder Rafting werden angeboten. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad mit DU/WC (Warmwasser) und europäischer Toilette und sind mit Klimaanlage ausgestattet.

Zimmer Deluxe

Zimmer

Doppelzimmer: Die zehn Zimmer verteilen sich auf ein langes geschwungenes Gebäude und haben große blickdicht verglaste Fronten. So sind sie recht hell und freundlich und bieten außerdem immer einen wunderbaren Blick in die schöne Gartenanlage und auf das Meer. Die meisten Zimmer haben ein Doppelbett, es gibt aber auch Zimmer mit Einzelbetten (bitte bei Buchung angeben, falls gewünscht). Einzelreisende wohnen in einem Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Minahasa Bungalow: Die zwei freistehenden Einzelbungalows aus Holz im landestypischen Stil sind besonders komfortabel und geräumig. Sie bieten zusätzlich über einen Balkon mit Blick auf die Bucht und sind geschmackvoll mit Bambus-Möbeln eingerichtet. Verpflegung: Vollpension inklusive

NAD Lembeh Divers Die kleine Basis liegt direkt in der Anlage des NAD Lembeh Resorts. Zum Team gehören neben dem englischen und kanadischen Basisleitern, beide haben viel Erfahrung in UW Fotographie und Video und können gerade Fotografen viele nützliche Tipps geben, auch vier hervorragende indonesische Diveguides, die seit vielen Jahren in der Lembeh Strait tauchen. Die wunderbaren Tauchplätze der Lembeh Strait sind in wenigen Bootsminuten zu erreichen, zusätzlich werden auf Anfrage auch Tagesausflüge ins Bangka Archipel angeboten. Nach Ankunft erhalten die Gäste eine Karte der Lembeh Strait mit allen Tauchplätzen, damit sie einen guten Überblick haben. Die Boote werden mit maximal acht Tauchern belegt und es wird in kleinsten Gruppen von maximal vier Tauchern pro Guide getaucht. Das Hausriff, welches gutes Muckdiving bietet, ist bequem vom Strand zu betauchen. Neben den Tauchplätzen der Lembeh Strait werden auch einige sehr reizvolle Tauchgänge mit Korallen, Adlerochen und Napoleons an der Ostküste von Lembeh Island betaucht, die völlig unbekannt und anders als innerhalb der

Lembeh Strait sind - für Abwechslung ist also gesorgt. Für Fotografen gibt es einen speziellen Kameraraum. Vor Ort können auch Unterwasserkameras geliehen werden (Anmeldung empfehlenswert). Nitroxtauchen wird angeboten, ebenso wie Nitrox- und Fotografie-Kurse. Alle gängigen PADI-Kurse werden ebenfalls unterrichtet.

Unsere Meinung Die sehr persönlich geführte Anlage ist geschmackvoll angelegt und hervorragend geeignet für Individualisten, die ein kleines Resort in ruhiger Lage mit exzellenten Makrotauchplätzen suchen. Wer natürlich ein internationales, professionelles Resort mit Swimmingpool und jedem erdenklichen Komfort und Service sucht, der ist hier nicht richtig. Hier wohnt man gemütlich unter Freunden und fühlt sich schnell zu Hause. Die Lembeh Strait lockt vor allem den erfahrenen Taucher, der die einzigartige Makrowelt und Muckdiving zu schätzen gelernt hat. Zudem bieten das NAD Lembeh Resort ein, für die sonst tendenziell eher teure Lembeh Strait, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein richtiger Geheimtipp!


zentralsulawesi unterwasserwelt

Tanjung Karang Zahlreiche abwechslungsreiche Tauchplätze, unberührte, wunderschön bewachsene Steilwände, langsam abfallende Saumriffe und Unterwasserberge, die aus der Tiefe bis etwa 5m unter die Wasseroberfläche reichen, bieten die ganze Vielfalt des Indopazifiks. Alle Riffe sind ein Paradies für Makrofotografen mit einer erstaunlichen Artenvielfalt an Nacktschnecken, Garnelen und Besonderheiten wie Geisterfetzenfische, Seegraspfeifenfische, Schaukelfische, Geistermuränen und vieles mehr. Das 500m lange Hausriff steht unter Naturschutz und ist mit seiner Artenvielfalt ein Paradies für Unterwasserfotografen. Nachttauchen ist hier eines der schönsten Taucherlebnisse überhaupt. Beste Reisezeit: Ganzjährige Tauchsaison. Sichtweiten, Strömungen und Wellen sind weniger von Regen- und Trockenzeit abhängig als vom Gezeitenwechsel (10-30m). Wassertemperatur ca. 29 Grad Celsius, Lufttemperatur tagsüber bis 35 Grad Celsius, nachts 26-28 Grad Celsius. Die Region um Palu ist die trockenste in ganz Indonesien, deshalb ist auch die tropische Luftfeuchtigkeit leichter erträglich. Die Faustregel "Regenzeit von November bis März" lässt sich aufgrund der ungewöhnlichen Landform auf Sulawesi nicht anwenden. Kurze, kräftige Regenschauer gibt es auch von April bis Oktober. Allerdings ist die jährliche Niederschlagsmenge rund um Palu relativ gering. Im Dezember und Januar kann der Wellengang etwas stärker sein, Ausfahrten sind aber (im Gegensatz zum Manado-Gebiet) ganzjährig möglich.


69 68/

zentralsulawesi

prince john dive resort + tauchbasis

Steinbungalow

Prince John Dive Resort Lage An der Westküste Zentralsulawesis, ca 45 Minuten Fahrtzeit vom Ort Palu entfernt, befindet sich diese kleine Anlage. Sie liegt neben einem Fischerdorf, und der nächste grössere Ort ist das 2km entfernte Donggala, wo man auch einen Markt besuchen kann. Die etwas umständliche Anreise erfolgt via Jakarta, Bali oder am günstigsten via Balikpapan und Palu.

Unterkunft Erholung und Entspannung finden Sie in diesem familiären Resort, direkt am eigenen Strand in einem gepflegten, tropischen Garten. Siebzehn einfache Bungalows im landestypischen Stil liegen idyllisch auf Klippen oberhalb des Strandes und bieten einen wunderbaren Blick auf das Meer. Das Hausriff mit seinem weißen Sandstrand ist auch ideal zum Schnorcheln, Relaxen, Sonnenbaden und Faulenzen. Die kleine Anlage steht unter liebevoller Leitung des deutschen PADI Tauchlehrerpärchens Alex und Gabi Hacker. Nach dem Tauchen trifft man sich abends in der kleinen Bar am Strand. Im Freiluftrestaurant, direkt am Meer, werden mittags und abends gut gewürzte indonesische Speisen in Buffetform gereicht. Die Küche ist einfach, aber sehr lecker und landestypisch, mit viel frischem Fisch und Gemüse. Strom gibt es nur nachts, da er von einem Generator erzeugt wird. Es befinden sich Steckdosen in den Bungalows, der Strom hat 220 Volt Spannung und man benötigt keinen Adapter. Weiterhin stehen den Gästen am Strand Sonnenliegen und -schirme zur Verfügung, ebenso wie Internetzugang, ein Safe an der Rezeption und eine 24h Ladestation für Tauchlampen und Ähnliches. Ausflüge zu kleinen Wasserfällen, nach Donggala oder Palu, sowie in den drei Stunden entfernten Lorelindo Nationalpark, können arrangiert werden.

Zimmer: Alle Bungalows sind typisch indonesische Stelzenbungalows mit Palmdach und einer Holzterrasse mit Sitzgelegenheit und Blick auf das Meer. Sie verfügen über ein gemauertes Bad mit Mandi (indonesisches Schöpfbad) sowie europäischer Toilette und sind mit Moskitonetz ausgestattet. Es gibt kein fließend Wasser. Handtücher werden sowohl in den Bungalows als auch für die Sonnenliegen am Strand zur Verfügung gestellt. Bungalow Kategorie 1: Die drei Bungalows sind die kleinsten und ältesten Bungalows der Anlage. Sie haben zwei Einzelbetten und sind recht klein. Wir empfehlen diese eigentlich nur für Einzelreisende. Bungalow Kategorie 2: Die sechs, etwas größeren Bungalows haben Wände aus Holz. Sie sind mit einem Doppelbett ausgestattet und fast die gesamte Front kann zur Veranda hin geöffnet werden, so kann man morgens vom Bett aus den Blick auf den Sonnenaufgang genießen. In der Kategorie 2 gibt es einen Familienbungalow mit 2 Schlafzimmern und einer gemeinsamen Terrasse. Bungalow Kategorie 3: Diese sechs Holzbungalows sind etwas geräumiger und schöner verarbeitet. Sie liegen besonders ruhig, daher sind die Wege zum Tauchshop, Strand und Restaurant etwas länger als von den anderen Bungalows aus. Steinbungalow Kategorie 4: Diese beiden aus Stein gemauerten Bungalows sind wesentlich geräumiger und besser möbliert. Sie sind mit einem Doppelbett, Schrank und Regal sowie Deckenventilator ausgestattet. Verpflegung: Vollpension inklusive.

Holzbungalow Kat. 3

Prince John Dive Resort Tauchbasis Die Tauchbasis unter deutscher Leitung ist die einzige Tauchbasis an der Westküste von Zentralsulawesi und liegt direkt am Strand des Resorts. Die Crew ist sehr freundlich, hilfsbereit und bietet einen super Service: Die Ausrüstung wird von der Crew zusammengebaut, auf das Boot gebraucht und wer Rückenprobleme hat, bekommt auch am Hausriff seine Sachen gerne ins Wasser getragen. Familiäre Atmosphäre und individuelle Betreuung zeichnen die kleine Basis aus. Modernes Tauchequipment steht im Verleih zur Verfügung. Das unter Naturschutz stehende, 500m lange intakte Hausriff ist mit seiner Artenvielfalt ein Paradies für Unterwasserfotografen. Jeder erfahrene Taucher kann mit Tauchpartner alleine tauchen, ohne Zeitlimit. In der Regel werden zwei Bootsfahrten oder Ganztagesfahrten mit Lunch angeboten. Die Ausfahrten zu den verschiedenen Plätzen dauern von wenigen Minuten bis eineinhalb Stunden. Getaucht wird in kleinen Gruppen mit max. 4-5 Taucher je Guide. PADI Kurse werden in deutscher Sprache angeboten. Auch für Nichttauchende Gäste finden vielfältige Möglichkeiten, der Unterwasserwelt zu nähern. Gerade am Hausriff kann man ohne großen Aufwand vom Strand der Anlage aus schnorcheln.

Unsere Meinung Noch ein echter Geheimtipp! Wer einmal hier war kommt gerne wieder. Die Anreise ist zwar etwas umbequem, aber es lohnt sich. Besonders Makrofans, Fotografen und Ruhesuchende kommen hier voll auf Ihre Kosten. Alex und sein sympathisches Team werden Ihren Aufenthalt in diesem verborgenen Kleinod unvergesslich machen. Gut lässt sich ein Aufenthalt im Prince John Dive Resort mit einem Aufenthalt in Bali, Manado oder unserer Torajaland Rundreise kombinieren.


südsulawesi unterwasserwelt

Ujung Pandang

SULAWESI Bira

SELAYAR Selayar Dive Resort

Selayar Das Selayar Dive Resort liegt an der Ostseite der Insel Selayar, die von einem Saumriff umgeben ist, so dass das Resort behaupten kann, das längste Hausriff Indonesiens zu besitzen. Durch hartnäckigen Einsatz ist es gelungen, dieses Riff unter Naturschutz zu stellen. In Zusammenarbeit mit der indonesischen Regierung wurde ein Marinepark gegründet, der Tauchen zu einem einzigartigen Erlebnis werden lässt. Die meisten Tauchplätze sind Steilwände, welche wunderschön mit Weich- und Steinkorallen bewachsen sind. Auch ein paar Pinnacles und Abhänge sind vorhanden. Hier können Sie wirklich unberührte Tauchplätze genießen. Auf den Bootsfahrten werden oft Delphine, Dugongs und manchmal sogar Wale gesichtet. Typische Begegnungen hier sind, neben vielen Rifffischen auch Schwärme von Barrakudas und Stachelmakrelen, Schildkröten, Zackenbarsche, Adlerrochen, diverse Riffhaie und mit etwas Glück sogar Hammerhaie und Mantas. Absolut sehenswert ist auch das ca. 3km lange Hausriff des Selayar Dive Resorts, welches man über einen ca. 150m langen Jetty bis zur Riffkante erreicht. Doch auch der Weg über das Riffdach lohnt sich: Eine Seegraswiese und ein Korallengarten lassen schon den Weg zum Hausriff-drop-off ein Erlebnis werden. Das Hausriff hat eine Länge, die sicherlich niemand innerhalb eines Urlaubs abtauchen wird, insbesondere deshalb nicht, weil es schon auf den ersten 20m so viel zu entdecken gibt, dass es in der Regel niemand – zumindest kein Fotograf – schaffen wird, weit zu kommen. Die Wassertemperatur beträgt ca. 28°C. Beste Reisezeit: Oktober bis Mai. Während der übrigen Monate ist das Resort geschlossen. Bis Ende November ist es sehr heiß und trocken. Im Gegensatz zu Sulawesi ist Selayar normalerweise, durch seine exponierte Lage im offenen Meer, den ganzen Winter durch relativ trocken. Lediglich im Dezember und Januar regnet es gelegentlich. In den Monaten Oktober/ November und März/April besteht die größte Möglichkeit, Großfisch, insbesondere Hammerhaie zu sehen.


südsulawesi.selayar

selayar dive resort Selayar Dive Resort Lage Die Insel Selayar liegt am Südzipfel von Sulawesi. Ihre Wände fallen bis auf 4000m zum Meeresgrund ab. Das kleine Selayar Dive Resort liegt einsam an der Südostküste direkt am weißen Strand und ist nur per Boot erreichbar. Die Anreise erfolgt via Bali und Makassar, so dass sie Selayar optimal mit Bali kombinieren können. Der sicherlich schönste Transfer ist eine Torajaland-Rundreisen, die in Makassar beginnt und in Bira aufhören, mit entsprechenden Besichtigungen auf dem Weg.

Unterkunft: Die kleine Anlage -wie auch die Tauchbasis - steht unter der Leitung des Nürnbergers Jochen Schultheis. Sie besteht aus nur acht Bungalows im landestypischen Stil, die sich großzügig in der Anlage verteilen und alle auf das Meer blicken. Am Strand liegen das Restaurant mit Bar und die Tauchschule. Der Koch ist hervorragend und serviert asiatische sowie internationale Gerichte, auch Zimmerservice wird angeboten. Das Brot wird selbst gebacken, mittags gibt es meist leichte vegetarische Küche und abends ein 3Gänge Menu, oft mit frischem Fisch vom örtlichen Markt oder Huhn. Im Restaurantgebäude steht den Gästen außerdem ein Fernseher und Videorecorder zur Unterhaltung zur Verfügung. Strom gibt es rund um die Uhr und wird von einem Generator betrieben, welcher, wie auch die Kompressoren, zwei Kilometer entfernt aufgestellt wurde, um die Ruhe nicht zu stören. Ein etwa 150m langer Steg führt von der Tauchbasis aus über das Dach des Saumriffes an die Riffkante und die Gäste kommen somit bequem an das spektakuläre Hausriff zum Schnorcheln. Am Ende des Stegs ist eine kleine Plattform mit Bar errichtet, auf der man wunderbar den Tauchtag bei einem kühlen Drink ausklingen lassen kann. Ein Satelliten-Telefon ist vorhanden. Das Resort organisiert gerne diverse Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der Insel. Bungalows: Alle acht Bungalows sind im landestypischen Stil aus edlen Harthölzern und lokalem Stein gebaut und

haben eine Veranda und Meerblick. Sie sind 30 qm groß, mit Deckenventilator und zum Teil mit Klimaanlage ausgestattet, und bieten Dusche /WC mit warmem und kaltem Wasser. Eine Minibar, handgefertigte Holzmöbel, Moskitonetze und eine Hängematte sind vorhanden. Die Bungalows sind alle mindestens 35 m voneinander entfernt, um den Gästen möglichst viel Ruhe und Privatsphäre zu geben. Sie haben verspiegelte Glasfronten und ermöglichen so vom Zimmer aus einen wunderbaren Blick auf den Strand und das Wasser. Verpflegung: Vollpension und Wasser inklusive. Bitte beachten Sie: Das Selayar Dive Resort ist nur von Mitte Oktober bis Ende April geöffnet!

Selayar Dive Resort Tauchbasis Die kleine Basis liegt direkt am Strand neben dem Restaurant und verfügt über drei große, schnelle Boote, ausreichend Alu-Tanks und Leihausrüstungen. Auch Unterwasserkameras können gemietet werden (Anmeldung empfehlenswert). Die Basis fährt 27 verschiedene Tauchplätze an, die alle nicht weiter als 30 Minuten Bootsfahrt entfernt sind. Die meisten Tauchgänge werden als Strömungstauchgänge durchgeführt, das Boot folgt dabei den Tauchern. Täglich werden zwei Bootstauchgänge sowie Nachttauchgänge auf Wunsch angeboten. Die Oberflächenpause zwischen den einzelnen Bootstauchgängen verbringt man entweder im Resort, oder aber, bei Ganztagesausfahrten, an einem Strandabschnitt in der Nähe des Tauchplatzes. Um das Equipment kümmert sich das Personal, die Ausrüstung wird - sofern gewünscht auch gespült. Wer nach den beiden Bootstauchgängen noch nicht genug hat, kann sich jederzeit direkt am HausriffDropp-off „versenken“. Es werden PADI und CMAS Tauchkurse angeboten.

Unsere Meinung Eine ganz kleine Anlage und ein richtig großer Geheimtipp. Hier findet man Ruhe und Erholung an einem weißen Traumstrand, tolle Tauchplätze in unmittelbarer Nähe und außerdem noch viele Sehenswürdigkeiten und unberührte Natur.

71 70/


unterwasserwelt kalimantan Sangalakki

Maratua ist eine Insel bzw. ein kilometerlanges Atoll vor dem indonesischen Teil Borneos, Kalimantan, und ist ein idealer Ausgangspunkt, um die berühmten Tauchplätze von Sangalakki und Kakaban zu betauchen. Sangalaki hat sich ja unter Tauchern aufgrund der vielen Mantas längst einen Namen gemacht und auch Kakaban mit seinem berühmten Jellyfish Lake ist nicht mehr ganz unbekannt. Die Riffkanten des Maratua Atolls fallen steil auf bis zu 2000m ab. Wer große Fische und tiefes Wasser mag, wird hier mit Sicherheit voll auf seine Kosten kommen. Das Maratua Paradise Resort liegt auf der Kanalseite, wo das Atoll auf das tiefe Wasser der Celebes See trifft. Riesige Schwärme von Barrakudas, Adlerrochen, Graue Riffhaie, Fuchshaie, Dickkopfmakrelen, Thunfische und manchmal auch Mantas und Hammerhaie kann man hier antreffen, kurzum ein Tauchertraum! Die Tauchplätze um Maratua selbst sind noch relativ unbekannt, obwohl sie eigentlich fast spektakulärer sind als die der benachbarten Inseln. Direkt beim Resort liegen Steilwände, die wunderbar mit Gorgonien bewachsen sind und klares Wasser und gute Strömungen bieten. Und am Jetty vom Maratua Paradise Resort findet der Makrofan Mandarinfische, Anglerfische und vieles mehr. Es gibt nicht viele Plätze weltweit, an denen man auf einem Tauchgang mehreren Arten von Schildkröten, Pygmäenseepferdchen und gleichzeitig Fuchshaien begegnet – was für eine Kombination! Das macht Maratua zu einer tollen und abwechslungsreichen Tauchdestination, denn die Gegend bietet sowohl Großfischbegegnungen satt als auch vieles Tolles im Makrobereich. Eines der Highlights um Maratua ist ohne Zweifel der strömungsreiche Tauchplatz The Channel, an dem neben jeder Menge Schwarmfisch und Rochen auch immer mal wieder Hammerhaie sieht. Ein weiterer toller Platz ist Lighthouse mit starker Strömung und verschiedenen Riffhaien, Napoleons und riesigen Schulen von Fledermausfischen. Kurzum: Maratua ist ein sehr vielseitiges und spektakuläres Gebiet. Aufgrund starker Strömung sind nicht alle Plätze für Anfänger geeignet. Beste Reisezeit: April bis Oktober, ganzjährig betauchbar.


kalimantan

maratua paradise resort + divecenter

73 72/

Bungalow Kategorie 1

Restaurant

Maratua Paradise Resort Lage Das Resort liegt an einem natürlichen, weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand auf der Westseite des Atolls zur tiefen Celebes See hin, und bietet somit die spektakulärsten Tauchplätze. Die Anreise erfolgt über Balikpapan und Berau in Indonesien. Der Transfer vom Flughafen zum Hafen dauert ca. 15 Minuten und mit dem Speedboot zur Insel ca. 3,5 Stunden. Etwas umständlicher ist die Anreise via Tawau in Malaysia. Hier erfolgt der Transfer über Tarakan im indonesischen Teil. In Tarakan muss zur Sicherheit eine Zwischenübernachtung eingeplant werden, bevor am nächsten Tag der Weiterflug nach Berau erfolgt. Somit lässt sich Maratua mit unserem kompletten SulawesiProgramm, aber auch mit den Borneo-Destinationen kombinieren.

Unterkunft Das kleine Resort mit nur 16 großzügigen Bungalows, davon acht Beachbungalows direkt am Strand und weitere acht Wasserbungalows, bietet Erholung pur. Der schöne Sandstrand lädt zum Sonnen, Relaxen und Baden ein, und das Hausriff bietet viel Sehenswertes für Taucher und Schnorchler gleichermaßen. Das offene Restaurant mit sehr guter asiatischer Küche ist, wie auch die Tauchbasis, über dem Wasser gebaut und mit Stegen verbunden. Zimmer: Alle Zimmer sind geräumige Holzubungalows im landestypischen Stil. Sie sind mit Ventilator, einem gefliesten Badezimmer mit Badewanne, Dusche und WC und Veranda ausgestattet. Von der Veranda hat man einen wunderbaren Blick auf das Meer. Fußschlappen, Handtücher, Regenschirme und AntiMücken-Stecker und Spray sind in den Zimmern vorhanden. Zu jedem Bungalow gehören ein paar Liegen mit Auflagen. Die acht geräumigen Strandbungalows liegen direkt am Strand. Die zehm großen Wasserbungalows sind mit Stegen verbunden und liegen, wie der Name

Strandbungalow

schon sagt, direkt auf dem Wasser. Das Badezimmer ist etwas exklusiver ausgestattet. Verpflegung: Vollpension. Neben allen Mahlzeiten sind außerdem Wasser, Tee und Kaffee bereits im Preis inklusive.

Tauchbasis Maratua Paradise Resort Die großzügig angelegte PADI Tauchbasis gehört direkt zum Resort und bietet ausreichend Platz für das eigene Equipment. Sie verfügt über mehrere komfortable Speedboote, einen Kameraraum, mehrere Spülbecken, warme Duschen und wenig Leihausrüstung (Anmeldung dringend erforderlich). Die Aluflaschen sind mit INT Ventilen (Adapter nicht vergessen!) ausgestattet. Ortskundige, englischsprachige Tauchguides begleiten die bis zu drei Boootstauchgänge pro Tag. Die Tauchbasis fährt neben den spektakulären Plätzen von Maratua selbst auch die Inseln Nabucco, Sangalaki und Kakaban an. Neben den Bootstauchgängen kann auch vom Jetty am Hausriff getaucht werden. Das lohnt sich besonders zum Sonnenuntergang, aufgrund der dort ansässigen Mandarinfische, und für Nachttauchgänge.

Wasserbungalow

Unsere Meinung Es gibt weltweit nicht viele Plätze, die sowohl einen fantastischen Makrobereich als auch Großfische und starke Strömungen bieten und trotzdem noch weitgehend unbekannt sind, aber Maratua ist so ein Platz! Allerdings liegen die Inseln hier noch quasi am Ende der Welt. Die Gegend ist touristisch unberührt und auch die Anreise ist etwas umständlich, wofür aber die tollen Tauchplätze und die einsame Atmosphäre entschädigen. Aufgrund der starken Strömungen an manchen der besten Plätze empfehlen wir das Tauchrevier eher fortgeschrittenen Tauchern. Eine traumhafte Anlage mit Robinson Feeling und unglaublichen Tauchmöglichkeiten! Großfisch und Makro - eine normalerweise eher unwahrscheinliche Kombination, aber in Maratua ist nichts unmöglich.....

Strandbungalow

Strandbungalow


malaysia borneo Schon der Name verheißt Abenteuer und erweckt den Entdeckerdrang in uns. Alle unsere auf Borneo angebotenen Tauchgebiete liegen in der Provinz Sabah, welche an der Nordostseite von Borneo liegt. Die Region hat seit Menschengedenken den Namen "Land unter dem Wind", denn es liegt knapp unter dem Taifun gürtel. Früher suchten die Segelschiffe hier Schutz vor den mörderischen Stürmen. Der Mount Kinabalu dominiert die ihn umgebenden Landschaften. Mit seinen 4101 Metern ist er der höchste Berg in Südostasien. Die Hauptstadt Kota Kinabalu ist idealer Ausgangspunkt zur Erkundung des den Berg umgebenden Nationalparks. Vor den Küsten liegen Tauchreviere, von denen Taucher nur träumen können. Im Inland befinden sich Naturschätze wie das Kinabatangan Flussdelta, in dessen Regenwäldern die letzten freilebenden Nasenaffen der Welt leben. Sehr bekannt ist auch das Orang Utan Rehabilitationscenter Sepilok. Naturliebhaber kommen in diesem ursprünglichen Teil der Welt, sowohl an Land als auch unter Wasser, voll auf ihre Kosten. Beste Reisezeit für alle Inseln: März bis November, ganzjährig betauchbar. Die Regenzeit ist auf Borneo nur wenig ausgeprägt. Es gibt ganzjährig regelmäßig Niederschläge.

Wichtige Informationen: Bei fast allen Tauchgebieten fallen Schutzgebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter den jeweiligen Resorts.

Kota Kinabalu • layang layang

Sandakan

s.79

• lankayan • borneo rundreise

Layang Layang Kota Kinabalu

BRUNEI Miri

s.77 s.81

Lankayan Sandakan

SABAH

Mabul, Kapalai, Sipadan

Semporna Tawau

BORNEO (Malaysia) Kuching

Tawau

SARAWAK

• • • •

sipadan mabul s.76 mabul water bungalows s.76 kapalai s.77 m.v.celebes explorer s.80

BORNEO/KALIMANTAN (Indonesien)

Klimatabelle (Borneo) Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

32

33

33

33

33

33

32

32

32

32

32

32

22

22

23

23

23

23

22

23

23

23

23

22

27

27

28

28

28

29

28

28

28

28

28

27

14

17

20

16

13

12

14

17

20

20

18

79%

78%

80%

82%

80%

79%

79%

80%

81%

82%

79%

Regen- 14 tage Luftfeucht. 79%


75 74/

sipadan, mabul, kapalai + lankayan unterwasserwelt Sea Venture Oil Rigg West Ridge Hanging Gardens North Point Lobster Lair

SIPADAN

Jetty/House Reef

MABUL Froggy Lair

Staghorn Crest

Mandarin Valley

Crocodile Avenue

The Drop Off Turtle Cavern

Flambo Reef Goby Land Jetty

Cleaning Station

KAPALAI

Gumard Ground

Barracuda Point Lobster Wall Coral Gardens South Point

Ray Channel

Whitetip Avenue

Mid Reef Turtle Patch Ray Point

Eel Garden

Lost World Kapalai Rock

Sipadan Island Die Tauchplätze in Sabah gehören zu den spektakulärsten auf der Welt. Jaques Cousteau hat das Gebiet um Sipadan als 'schönstes Tauchrevier der Neuzeit' bezeichnet. Davon können sich die Taucher auch tatsächlich überzeugen: Ein 600m Drop Off, Großfischbegegnungen, Fischschwärme und eine unvergleichliche Korallenvielfalt erwarten Sie hier. Besonders erwähnenswert sind die großen Mengen an Meeresschildkröten, sowie die großen Schulen an Barrakudas und Stachelmakrelen, welche Sipadan so berühmt gemacht haben. Auch Begegnungen mit Grauen Riffhaien, Weißspitzenriffhaien, Leopardenhaien und Mantas sind häufig. Auf Sipadan gibt es inzwischen zum Schutz der Schildkröten und der Unterwasserwelt keine Unterkünfte mehr. Man wohnt auf den benachbarten Inseln Mabul oder Kapalai. Die Anzahl der Besucher ist streng limitiert. Besucht man Sipadan, ist

eine Schutzgebühr pro Tag fällig, welche bei Kapalai bereits pauschal im Preis inklusive ist. Bei den Smart Divers in Mabul wird vor Ort bezahlt. Die Genehmigung für Sipadan wird von den Resorts bei Buchung beantragt, aber aufgrund der limitierten Besucherzahlen gibt es keine Garantie, täglich in Sipadan tauchen zu können! Lediglich bei einer Tauchkreuzfahrt sind bestimmte Anzahl Tauchtage in Sipadan garantiert.

Mabul & Kapalai Die beiden kleinen Inseln Mabul und Kapalai liegen nur wenige Bootsminuten von Sipadan entfernt. Die Tauchgründe sind ein Paradies für Makro-, und im Falle Mabuls, Muckdiving-Fans! Hier tummelt sich alles Mögliche Kleingetier. Das Riff, auf dem sich Kapalai befindet, liegt in etwa drei Metern Tiefe, in türkisfarbenem Wasser. Rund um die Inseln befinden sich unzählige Dive-Spots bis zu einer Tiefe von 17 Metern, die

Lankayan Lankayan und seine farbenfrohe Unterwasserwelt wurden im Jahre 2000 zum Unterwasser-Nationalpark erklärt. Hier eröffnet sich dem Taucher ein wahres Paradies mit großartiger Korallenvielfalt. Unglaublich farbenfrohe und große, graue und blaue Schwämme zieren das Riffdach. Mit etwas Geduld und einem guten Auge findet man Geisterfetzenfische, Anglerfische, Nacktschnecken, Schaukelfische, kleine Krebse verschiedenster Arten und Schulen von winzigen Jungfischen. Auch Großfische finden sich in diesen Gewässern. So werden zum Beispiel jährlich von März bis Mai oft Walhaie und große Schulen von Barrakudas und Stachelmakrelen gesichtet, große Stachelrochen sind ebenso keine Seltenheit. Es liegen auch zwei, sehr schöne, große Wracks in der Nähe der Insel, welche von Fischschwärmen umgeben sind. Hier kann man mit etwas Glück auch mal einen Großfisch antreffen sowie Schulen von kleineren Barrakudas und Stachelmakrelen. Das Tauchgebiet besticht vor allem durch eine abwechslungsreiche Fauna, intakte Korallen, Schwämme und einen besonders hohen Artenreichtum an niederen Tieren. Es ist ein tolles Gebiet für Fotografen. Die Tauchgänge sind meist eher flach und für jeden Erfahrungslevel gut geeignet, lediglich für die Wracks ist ein wenig Taucherfahrung empfehlenswert. Es werden 25 verschiedene Tauchplätze rund um die Insel angefahren. Sehr interessant sind auch Nachttauchgänge direkt vom Jetty aus. Das Flachwasser rund um die Insel beheimatet unzählige Baby-Schwarzspitzenriffhaie, welche man oft auch gut von der Terrasse des Resorts aus beobachten kann. Die Insel besitzt eine Schildkröten-Aufzuchtstation, so dass man auf den Tauchgängen auch des öfteren Schildkröten begegnet. Abgesehen davon kann man dabei sein, wenn die frischgeschlüpften Babyschildkröten ins Meer gebracht werden, eine wunderbare Erfahrung.

sich besonders für Unterwasserfotografie eignen. Beide Resorts bieten schöne Hausriffe, welche direkt vom Jetty erreicht werden. Das Kapalai Hausriff ist eine kleine Korallenwand, die in einen sanft abfallenden Sandboden, durchsetzt mit Korallenblöcken, übergeht. Spätnachtmittags kommen hier die Mandarinfische aus ihren Verstecken. Bei beiden Hausriffen gibt es viele Anglerfische, Krokodilsfische, Geisterfetzenfische, Nacktschnecken..., um nur einige wenige der ungewöhnlichen Critters zu nennen, die man regelmäßig antrifft. Großfische findet man weniger. So ergibt sich ein sehr abwechslungsreiches Tauchgebiet mit kurzen Bootsfahrten, zumal man den flachen Makrobereich von Mabul und Kapalai, mit vielen seltenen Lebewesen, optimal mit dem Großfisch von Sipadan kombinieren kann.

Dikosi Group

Bimbo Rock

Lost Ref Billy's Reef East Reef

LANKAYAN Jetty Wreck

Lankayan Wreck

Mosquito Wreck

South Rock / South Point Jawfish Lair


borneo.mabul

sipadan mabul resort + mabul water bungalows

Chalets Sipadan Mabul Resort

Eingang Mabul Water Bungalows

Sipadan-Mabul Resort

Unsere Meinung

Lage Die Insel Mabul ist mit ca. 20 Hektar relativ groß und beheimatet einige Resorts sowie ein Fischerdorf. Das Resort liegt ruhig in einem Kokospalmenhain auf der Südostseite der Insel mit Blick auf Sipadan. Da die Insel ein weit vorgelagertes Hausriff hat, kann man vom Strand aus nicht direkt schwimmen, sondern geht über den ca. 400 Meter langen Steg bis zum Wasser. Der Transfer vom Flughafen dauert ca. 70 Min. per Auto und ca. 45 Min. per Boot.

Das Sipadan-Mabul Resort bietet mit Warmwasser und einem Swimming Pool das beste Preis-Leistungsverhältnis aller Resorts in der Region. Für taucherische Abwechslung ist gesorgt, da die Tauchplätze der einzelnen Inseln grundverschieden sind: exzellentes MuckDiving, sehr gute Makrotauchplätze und gigantische Steilwände mit guten Chancen auf Großfische. Da wird Ihnen sicher nicht langweilig. Besonders erwähnenswert ist auch das Angebot an TEC-Tauchkursen und Leistungen.

Smart Divers Mabul

Unterkunft Das Sipadan-Mabul Resort besitzt als eine der wenigen Anlagen in dieser Region einen beheizbaren Swimmingpool mit Poolbar und Jacuzzi. Ferner gehören zur Anlage eine Bar, ein Fernsehraum und ein offen gebautes Restaurant sowie Wäscherei und eine Sonnenterrasse. Geld kann direkt in der Anlage gewechselt werden. Eine kleine Boutique bietet T-Shirts, Sonnencreme, Postkarten, Filme, Bücher und Batterien an. Am Strand stehen den Gästen Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung. Massagen und Schönheitsbehandlungen werden im Spa der Mabul Water Bungalows angeboten. Im Restaurantbereich gibt es inzwischen Wireless Internetzugang, für Ihr eigenes Laptop kostenfrei. Zimmer: Alle Zimmer sind mit Klimaanlage, Deckenventilator, Veranda und Dusche/WC mit warmen Wasser ausgestattet. Standardzimmer: die 22 Standardzimmer verteilen sich auf Doppelbungalows, welche sich im Garten hinter der Tauchbasis befinden. Chalets: die 23 einzeln stehenden Bungalows liegen in zwei Reihen hinter dem Strand und haben somit fast alle Meerblick. Verpflegung: Vollpension.

Chalet

Die Tauchbasis befindet sich direkt im Sipadan Mabul Resort. Sie bietet drei Tauchgänge pro Tag plus unbegrenztes Hausrifftauchen vom Jetty an. Getaucht wird von großen bequemen Holzbooten, auf denen sich auch gut mal eine Oberflächenpause verbringen lässt. Eigene Ausrüstung kann in einem großen Trockenraum aufbewahrt werden. Die Guides sind überwiegend Malayen, die die Tauchgründe seit Jahren betauchen und sehr gut englisch sprechen. Leihausrüstungen, sowie 10l und 12l Aluflaschen mit INT Ventilen sind vorhanden (Adapter nicht vergessen!). Das SMART Tec Center bietet neben Nitroxtauchen und kursen nach PADI und TDI auch Reabreathertauchen und Dekompressionstauchgänge an (Anmeldung empfohlen). Wer also neue Grenzen sucht und sich für die technische Seite des Tauchens interessiert, der kann sich hier entsprechend ausbilden lassen bzw. diese Art des Tauchens durchführen. Die Anzahl der Taucher pro Tag vor Sipadan ist gesetzlich limitiert, daher können Tauchgänge an Sipadan nicht garantiert werden. Die Schutzgebühr für Sipadan von derzeit 13 USD pro Tag ist vor Ort zu entrichten.

Mabul Water Bungalows Lage Die Mabul Water Bungalows liegen, auf Stelzen über dem Wasser gebaut, vor dem Sipadan-Mabul Resort.

Unterkunft Die Wasserbungalows ergänzen das auf der Insel gelegene Sipadan-Mabul Resort mit einer gehobenen Unterkunftskategorie. Mit einem Steg sind die 14 Wohneinheiten mit der Insel und dem dortigen Schwesterhotel verbunden. Gäste können den Swimmingpool und die Einrichtungen dort ebenfalls nutzen. Zu den Bungalows gehört ein offenes Restaurant, ein Business Center mit Internet Café (WLan mit eigenem Laptop kostenfrei), ein kleiner Souvenirshop sowie natürlich das Tauchcenter. Das Ka' Andaman Spa bietet den Gästen der Mabul Water Bungalows diverse Anwendungen zum Entspannen und Verwöhnen an. Neben dem Tauchen besteht die Möglichkeit zum Tischtennis, Ocean Kayaking und Beach Volleyball. Wasserbungalows: Die 14 Holzbungalows sind sehr komfortabel eingerichtet. Zur Ausstattung gehören eine individuell regulierbare Klimaanlage, Deckenventilator, Dusche /WC mit Warmwasser, SatellitenFernseher, Minibar, Safe und ein großzügiger Balkon mit Blick auf das Wasser. Verpflegung: Vollpension.

Unsere Meinung Dies ist unsere Hotelalternative für die Kunden, die eine etwas luxuriösere Unterkunft bevorzugen. Zum wunderbaren Ambiente eines Wasserbungalows muss nicht viel gesagt werden. Die Mabul Water Bungalows und das altbewährte Sipadan-Mabul Resort gehören zusammen.

Wasserbungalow


borneo.kapalai.kapalai

Lage: Kapalai liegt ca. 20 Minuten von Sipadan und Mabul entfernt. Die Insel erreicht man per Auto vom Flughafen nach Semporna (ca. 70 Minuten) und per Bootsfahrt zur Insel (ca. 45 Minuten.) Unterkunft: Das „Watervillage“ Kapalai liegt auf flachen Sandbänken, welche immer unter Wasser sind, und ist den Häusern der Seezigeuner nachempfunden. Durch Stege verbunden reihen sich 45 geräumige Bungalows, das offene Restaurant und die Tauchbasis aneinander. Im Hauptgebäude mit dem Restaurant und der Rezeption gibt es einen kleinen Shop, Internetzugang, Satelliten-Telefon sowie ein Fernsehzimmer und Klassenzimmer für Kurse. Auf einem kleinen, aufgeschütteten Sandstrand mit Sonnenstühlen, kann man Sonnenbaden, oder einen 'Sundowner' an der Sunsetbar genießen. Wasserbungalows: Die Bungalows sind sehr geräumig und komfortabel ausgestattet. Alle Zimmer haben eine große Terrasse, Ventilator sowie ein großes Bad mit Dusche/WC mit Warmwasser und separater Badewanne. Einzelreisende können halbe Doppelzimmer buchen. Verpflegung: Vollpension, Kaffee, Tee und Wasser.

resort

77 76/

Kapalai Divecenter Die Basis ist mit Stegen mit dem Rest der Anlage verbunden. Hier befindet sich auch der Einstieg für das Hausriff. In der Regel werden am Vormittag zwei Tauchgänge, am Nachmittag ein Tauchgang sowie Nachttauchten angeboten. Das Hausriff ist natürlich jederzeit betauchbar und hat viel Ungewöhnliches zu bieten. Die Basis verfügt über vier Boote für jeweils maximal zehn Personen und verwendet 12l Alutanks mit INT Ventilen (Adapter mitbringen). Leihausrüstung ist in begrenzter Anzahl vorhanden. Es werden PADI Kurse in englischer Sprache angeboten. (Die Anzahl der Taucher pro Tag vor Sipadan ist gesetzlich limitiert, daher können tägliche Tauchgänge an Sipadan nicht garantiert werden). Die Schutzgebühr für Sipadan ist im Resortpreis bereits inklusive. Unsere Meinung Kapalai ist eine Traumdestination für Honeymooner, Fotografen und Leute, die Abgeschiedenheit und Ruhe suchen. Absolut einmalig ist das Ambiente. Zudem ist das Tauchgebiet sehr abwechslungsreich und reizvoll.

borneo.lankayan.lankayan

island resort

Chalet

Lage: Die kleine Insel liegt ca 1,5 Stunden Bootsfahrt von Sandakan entfernt. Sie ist, abgesehen vom Resort, unbewohnt. Unterkunft: Nur 16 landestypische Chalets verteilen sich entlang dem weißen Strand um die Insel. Das Innere der Insel ist dicht bewachsen, auf kleinen Pfaden gelangt man zur anderen Seite. Das Resort verfügt über ein luftiges Open Air Restaurant mit grosser Holzterrasse und Liegestühlen, eine Lounge & Bar am Jetty, ein Fernsehraum und einen kleinen Shop. Elektrizität ist ganztags vorhanden (220V). Es gibt eine Schildkrötenaufzuchtstation auf der Insel. Gerne werden die Gäste beim Freilassen der kleinen Schildkröten mit einbezogen. Chalets: Die geräumigen Chalets sind freistehende Bungalows mit schönen Terrassen mit Meerblick. Alle Zimmer sind einfach, aber zweckmäßig mit Bad mit DU/WC mit Warmwasser eingerichtet. Sie sind mit Moskitonetz, einem kleinen Kühlschrank, Tea & Coffeemaking Facilities und Venitilator ausgestattet. Fast alle Chalets verfügen außerdem über Klimaanlage. Verpflegung: Vollpension inklusive Wasser, Tee, Kaffee und Snacks.

Lankayan Divecenter Die Tauchbasis, unter malayischer Leitung, liegt direkt am Jetty und verfügt über zwei Boote und 12l Aluflaschen mit INT-Ventilen (Adapter mitnehmen). Leihausrüstungen sind in geringer Anzahl vorhanden. Es werden in der Regel drei Bootsausfahrten angeboten, zwei vormittags und eine am Nachmittag. Hausrifftauchen direkt vom Jetty ist tagsüber jederzeit möglich und auch Nachttauchen am Hausriff ist sehr reizvoll. Ausbildung ist vom PADI bis zum Divemaster möglich - allerdings nur in Englisch. Die Lankayan Conservation Fee ist im Reisepreis bereits enthalten! Unsere Meinung Die Insel mit ihren weißen feinsandigen Stränden ist ein Traum. Ein ideales Plätzchen für jemanden, der Ruhe und Erholung mit einer reizvollen Tauchdestination verbinden will. Von März bis Mai ist die Chance auf Walhaisichtungen besonders groß! Ansonsten ein tolles Makrogebiet mit super Korallen und Schwämmen und einigen Wracks. Lankayan ist auch optimal mit unserer Borneo Wildlife Safari kombinierbar.


layang layang unterwasserwelt Navigator Lane

Gorgonian Forest

Crack Reef Wrasse Strip

The Valley

LAYANG LAYANG

Dogtooth Lair

Shark's Cave Wreck Point

The Wall Snapper Ledge The Runaway

The Tunnel

Layang Layang liegt im nördlichen Teil der Insel Borneo ca. 300 km von Kota Kinabalu entfernt. Der ehemalige Marinestützpunkt im Südchinesischen Meer ist 1,2 km lang und nur 200m breit, und seine absolut exponierte Lage macht ihn ideal für einen traumhaften Tauchurlaub. Die Insel liegt auf einem Sockel, der ca. 2000 Meter tief aus dem Meer aufsteigt. So ist die Insel fast vollständig von einem Drop-off umgeben. Heute ist die Insel beliebter Nistplatz von unzähligen Vögeln und das kleine Hotel auf Layang Layang zieht Taucher aus aller Welt an. Das Tauchgebiet ist aufgrund gelegentlich starker Strömungen eher für erfahrene Taucher geeignet. Die insgesamt 12 Tauchplätze, die in 10-15 Minuten erreicht sind, zeichnen sich besonders durch zahlreiche Großfische und durch einen hohen Artenreichtum aus. Die spektakulären Steilwände sind wunderschön mit riesigen Vasenschwämmen, Gorgonien und Peitschenkorallen bewachsen. Die schönen Korallengärten und unberührten Riffe, die das Atoll umgeben, wurden nie befischt oder Verschmutzungen ausgesetzt. Die Sichtweiten überschreiten hier regelmäßig die 50 Metermarke, was gigantisch ist und auch nur wenige Tauchspots weltweit von sich behaupten können. Insbesondere die Hammerhaie haben Layang Layang bekannt gemacht, die beste Zeit dafür ist März bis Mai. Aber auch Mantas, viele andere Haiarten, wie z.B. Leopardenhaie, Graue Riffhaie, und sogar mit viel Glück Mondfische können hier beobachtet werden. Große Barrakudaschwärme, Thunfische und auch gelegentlich Walhaie findet man ebenfalls. Aber es gibt auch durchaus einige Plätze, die auch im Makrobereich einiges zu bieten haben, wobei der Schwerpunkt auf Layang Layang sicher auf Strömungstauchgängen mit Haien liegt. Der eine oder andere Platz bietet auch wunderbar geschützte Nachttauchgänge. Die Wasser– temperaturen schwanken zwischen 26 und 30 Grad. Beste Reisezeit: März bis August, da das Resort von September bis Februar geschlossen ist. Durch seine exponierte Lage ist die See in dieser Zeit so rau, dass ein Tauchbetrieb nicht möglich ist. Die Hammerhaie werden von März bis Mai am häufigsten gesehen.


layang layang island resort + dive center

Layang Layang Island Resort Lage Layang Layang liegt in einem kleinen Atoll, welches aufgrund der vielen Vögel dort auch Swallows Atoll genannt wird. Auf der künstlich vergrößerten Insel befindet sich eine Landebahn, die sich über die ganze Insel erstreckt sowie das Tauchresort, ein ehemaliger Marinestützpunkt. Layang Layang ist ein Vogelschutzgebiet, besonders in den Abendstunden kann man zahlreiche Vögel wie Schwalben und Tölpel beobachten. Die Anreise erfolgt über Kota Kinabalu, wo eine Zwischenübernachtung erforderlich ist. Der Flug nach Layang Layang beträgt eine gute Stunde. Das Resort ist nur von März bis August geöffnet.

Unterkunft Das Resort wartet mit gutem Standard und hervorragenden Tauchplätzen auf. Das Hotel bietet seinen Gästen eine schöne Poollandschaft, ein Restaurant mit asiatischen und internationalen Spezialitäten, eine Bar, ein Fernsehraum sowie einen Shop. Ein Strand im klassischen Sinne ist nicht vorhanden, dafür entschädigt der große Swimmingpool. Handtücher zur Benutzung am Pool werden den Gästen zur Verfügung gestellt. Im Raba-Raba Spa kann man sich bei traditionellen Körper- und Fußreflexzonen-Massagen entspannen. Der Sportler hat neben dem Tauchen die Möglichkeit zum Windsurfen und Kayakfahren in der Lagune. Doppelzimmer: 86 komfortable Zimmer verteilen sich auf sechs Holz-Gebäude im traditionellen Langhaus-Stil, die auf die Lagune blicken. Alle Zimmer sind mit Klimaanlage, Badezimmer mit Dusche/WC mit Warmwasser, mit extra großen Betten, Satelliten-Fernseher, Minibar, Telefon und privater Veranda ausgestattet. Verpflegung: Vollpension inklusive

Layang Layang Dive Center Die gut ausgerüstete PADI Tauchschule befindet sich direkt innerhalb der Anlage, die Boote starten vom hoteleigenen Jetty. Sie verfügt über zehn schnelle Katamaran-Boote, welche die Gäste zu den, zwischen 10-30 Minuten entfernten, Plätzen des Atolls bringt. Die Instruktoren und Divemaster der Basis kennen die Plätze seit Jahren und begleiten Sie auf Ihren Tauchgängen. Getaucht wird mit 12l Aluminium Flaschen mit INTVentilen. Leihausrüstung in ausreichender Anzahl stehen den Gästen zur Verfügung. Täglich werden drei Tauchausfahrten zu ca. 14 verschiedenen Tauchplätzen angeboten. Das Publikum der Tauchbasis ist international, es wird englisch gesprochen. Das PADI Tauchcenter in der Anlage bietet PADI Kurse bis zum Divemasterlevel in englischer Sprache an.

Unsere Meinung Layang Layang ist ohne Zweifel eine der spektakulärsten Tauchdestinationen im südostasiatischen Raum, wenn man Großfischbegegnungen und Strömungen sucht. Das Hotel ist komfortabel, liegt allerdings auch im gehobenen Preissegment, wobei Tauchen im Preis bereits inbegriffen ist. Für Anfänger ist dieses kleine Atoll mit seinen großartigen Sichtweiten allerdings wenig geeignet. Auch wer einen schönen Badestrand oder Nachtleben sucht, liegt hier falsch! Tauchern mit nichttauchenden Begleitern würden wir von Layang Layang abraten, da man als Nichttaucher hier einfach nicht viel unternehmen kann.

79 78/


borneo.tauchkreuzfahrt

m.v. celebes explorer

Die M.V. Celebes Explorer fährt Touren unterschiedlicher Länge in den Gewässern rund um Sipadan. Der Abfahrtshafen ist Semporna, von wo auch die Transferboote zu den Inseln Mabul und nach Kapalai starten. Neben den Riffen von Sipadan, Mabul und Kapalai werden auch die Inseln Si Amil und Sibuan angefahren. Die Touren finden ganzjährig statt und starten in der Regel Sonntagnachmittag und enden Samstagnachmittag in Semporna. Da aber die Entfernungen der zurückgelegten Strecken relativ klein sind, ist eine flexible Reiseplanung möglich. Es werden verschiedene Touren mit drei, vier, fünf, sechs und sieben Nächten an Bord der Celebes Explorer angeboten, somit lässt sich die Kreuzfahrt optimal mit einem Aufenthalt in Mabul oder Kapalai verbinden. Auch Kombinationen mit Layang Layang, Lankayan oder einer Wildlife Safari sind möglich

M.V. Celebes Explorer Die 29m lange Celebes Explorer bietet auf drei Decks großzügig Platz für maximal 16 Taucher. Auf dem Oberdeck befinden sich das Steuerhaus, sowie jeweils vorne und hinten ein geräumiges Sonnendeck mit massiven Holzsonnenliegen sowie Tischen und Sitzgelegenheiten. Auf dem Hauptdeck befinden sich zwei Kabinen mit Doppelbett, die Küche und der klimatisier

te Salon mit TV, Musikanlage und Minibar. Den Gästen steht ein Computer mit Internetzugang gegen Gebühr zur Verfügung. Die restlichen sechs Kabinen sind auf dem Unterdeck untergebracht. Die 12-köpfige Crew sorgt sich um das Wohl der Gäste und der Koch verwöhnt mit einer Kombination aus asiatischer und europäischer Küche. Doppelkabinen: Alle acht Doppelkabinen haben ein eigenes Bad mit Dusche/WC mit warmen und kalten Wasser sowie eine individuell regulierbarer Klimaanlage. Zur Kabinenausstattung gehören außerdem eine 220 Volt Steckdose, Handtücher, Seife und Föhn. Die beiden Kabinen vorne auf dem Hauptdeck haben ein Queensize-Doppelbett, die sechs Kabinen im Unterdeck haben Stockbetten, wobei auch hier das untere Bett ein Queensize-Doppelbett ist. Verpflegung: Vollpension inkl. Tee, Kaffee und Wasser.

Tauchen Im hinteren Teil des Schiffes liegen das geräumige Tauchdeck mit zwei Kompressoren, Duschen mit Warmund Kaltwasser sowie eine Toilette. Es ist speziell für die Bedürfnisse von UW Fotografen ausgestattet und verfügt über Aufbewahrungs- und Aufhängemöglichkeiten für die Ausrüstung, First Aid Medical Kit und Sauerstoff für Notfälle. Der Cruise Director und die zwei Divemaster, alle englischsprachig, sind für die Tauchorganisation verantwortlich und sehr bemüht, auf die Wünsche der

Doppelkabinen mit Kingsizebed

Gäste einzugehen. Täglich werden vier bis fünf Tauchgänge angeboten (Ausnahme Samstag - nur drei Tauchgänge). Die Tauchgänge werden von zwei kleineren Beibooten durchgeführt und von zwei Divemastern begleitet. 12l Alu Flaschen mit INT Ventilen (DIN Adapter muss mitgebracht werden) stehen den Tauchern zur Verfügung. Auf dem Schiff ist keine Leihausrüstung vorhanden, diese kann aber bei Voranmeldujng arrangiert werden. Nitroxtauchen wird auch gegen Gebühr angeboten. Gut zu wissen: Die Nationalparkgebühr für Sipadan ist nicht im Preis enthalten. Sie muss separat gezahlt werden und richtet sich nach der Anzahl der Tauchgänge um Sipadan.

Unsere Meinung Die M.V. Celebes Explorer bietet die komfortable Möglichkeit, alle Inseln rund um Sipadan zu betauchen, und die Garantie in Sipadan selber zu tauchen (bei 7 Tages Touren). Die Vorteile eines Safaribootes müssen nicht groß erläutert werden. Man wacht auf und ist direkt am Tauchspot, bequemer geht es nicht. Das Boot ist kein Luxusschiff, bietet aber alles, was man für einen gelungenen Tauchurlaub braucht. Die Safari kann optimal mit allen Inseln aus unserem Malaysia Programm kombiniert werden.

Tauchdeck


81 80/

borneo.rundreise

kinabatangan wildlife safari

Kinabatangan Wildlife Safari Borneo ab/bis Sandakan Beginn: Täglich möglich Rundreise 3 Tage/2 Nächte ab/bis Sandakan, Inklusive englischsprachigem Guide Mindestteilnehmerzahl zwei Personen

Reiseverlauf

(vorbehaltlich Änderungen): Tag 1: Morgens gegen 08:30 Uhr Abfahrt von Sandakan (Flughafen oder Sepilok Nature Resort). Transfer zum Sepilok Rehabilitation Center, hier werden Orang Utan Waisen oder Orang Utans aus Gefangenschaften aufgezogen und auf ihr Leben in freier Wildbahn vorbereitet, damit sie später wieder in die Freiheit entlassen werden können. Informative Videoshow und um 10:00 Uhr Besuch der Fütterung der Orang-Utans. Auf Holzplanken wandert man durch den Dschungel zu den Futterplattformen. Weiterfahrt zur Sukau Rainforest Lodge durch idyllische Dschungellandschaft. Das letzte Stück des Transfers, sowie alle folgenden Bootsfahrten, erfolgen per Elektroboot wegen des leisen Motors. Man will die Tiere nicht stören. Am Nachmittag unternehmen Sie eine zweistündige Bootsfahrt auf dem Fluss Kinabatangan, dem längsten Fluss Sabahs, auf der Suche nach den nur noch hier freilebend vorkommenden Nasenaffen. Ihr Guide ist ein ausgebildeter Ranger und kann Ihnen sehr viel über die dortige Tierwelt erzählen. Krokodile, Nashornvögel, Fischadler, Königsfischer, Schlangen und Fischotter sind nur einige der wenigen Tierarten, die Sie hier beobachten können (Tipp: Fernglas mitbringen!!). Abendessen in Form eines Candlelight - Dinners auf der Terrasse am Fluss und Diavorführung eines Biologen in der Sukau Rainforest Lodge. Übernachtung.

Tag 2: Man erwacht von den lauten Rufen der Nashirnvögeln und Gibbons. Früh am Morgen um 06:00 Bootsfahrt auf dem Fluss zum Kelenanap See, wo Sie auf einer Dschungelwanderung die Gegend erkunden (nur bei gutem Wetter, festes Schuhwerk mitbringen!). Wer möchte kann im Anschluss an einem Naturschutzprojekt zur Wiederaufforstung des Regenwaldes teilnehmen und einen Baum pflanzen. Am Nachmittag findet eine weitere Bootsfahrt zur Tierbeobachtung statt. Nach dem Abendessen können Sie optional eine Nachtflussfahrt gegen einen geringen Aufpreis zur Beobachtung der nachtaktiven Tiere machen. Übernachtung. Tag 3: Nach dem Frühstück Aufbruch. Rückkehr nach Sandakan per Boot zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen kurze Stadtbesichtigung. Transfer zum Flughafen und Flug zu Ihrer nächsten Destination, bitte buchen Sie keinen Flug vor ca. 14:00-15:00 Uhr (alternativ Verlängerung im Sepilok Nature Resort möglich). Verpflegung: Vollpension

Unterkunft Die Sukau Rainforest Lodge liegt inmitten des Kinabatangan Flussdeltas, am Ufer des Flusses, eingebettet in die Natur. Das kleine, relativ einfache Resort hat 20 Zimmer und hat schon diverse Auszeichnungen für den Umweltschutz bekommen. Es ist völlig unabhängig, die Stromversorgung erfolgt ausschließlich über Solarzellen und die gesamte Wasserversorgung über Regenwasser. Jedes Doppelzimmer hat ein eigenes Bad mit WC und Dusche (Warmwasser über Solar) und Ventilator. Die Zimmer sind relativ klein und zweckmäßig ausgestattet. Die Anlage ist auf Stelzen gebaut, im Hauptbereich befindet sich die Rezeption sowie das Restaurant und ein klei-

Sepilok Nature Resort

ner Shop. Das Abendessen wird bei gutem Wetter meist auf einer Terrasse direkt über dem Wasser serviert, im Kerzenlicht - der Weg dorthin wird mit Fackeln beleuchtet - tolle Atmosphäre!

Unsere Meinung: Wenn Sie die tollen Tauchspots Borneos besuchen, sollten Sie auf keinen Fall versäumen, den großartigen Regenwäldern einen Besuch abzustatten. Im Kinabatangan Flußdelta finden Sie in großer Zahl die letzten Nasenaffen in freier Wildbahn und auch das Orang Utan Rehabilitationscenter in Sandakan ist sehr interessant - ein Muss für Naturliebhaber! Wir empfehlen, vor der Rundreise eine Nacht im Sepilok Nature Resort zu verbringen, da die Rundreise relativ früh morgens beginnt und man in der Regel so früh in Sandakan nicht ankommt. Übernachtet man auch nach der Tour nochmal im Sepilok Nature Resort, kann man auch sein Gepäck dort lassen. Bitte bringen Sie eine Taschenlampe, Insektenschutz, festes Schuhwerk, eine Regenjacke, sowie am besten auch ein Fernglas mit!

Preise 2010: Kinabatangan Wildlife Safari 3 Tage / 2 Nächte: 1 Teilnehmer (Alleinreisend) 670 € Ab 2 Teilnehmer / im DZ 335 € / im EZ 405 Hochsaisonzuschlag (Juli / August) / pro Zimmer 138 € Preise Sepilok Nature Resort: DZ 50 € / EZ 85 € / TZ 45 € inkl. Frühstück und Flughafentransfer

Sukau Rainforest Lodge


philippinen

Weiße Traumstrände und unberührte Inseln, gepaart mit der Gastfreundschaft und Lebensfreude der Filipinos sind die ersten Eindrücke eines Urlaubes auf einer der 7107 Inseln. Die Tauchplätze dieser zudem sehr günstigen Destination werden auch Taucher mit hohen Ansprüchen begeistern. Bringen Sie etwas mehr Zeit mit und besuchen Sie doch mehrere Inseln: Die Philippinen eignen sich hervorragend zum Island Hopping.

Wichtige Informationen: + Bei einem Aufenthalt ab 21 Tagen besteht Visumspflicht! + Bei fast allen Tauchgebieten fallen Schutzgebühren in Höhe von 50-400 PHP pro Taucher / Tag an, welche vor Ort gezahlt werden müssen.

Nordluzon • rundreise

Banaue

s.98

PAZIFISCHER OZEAN

LUZON Manila

Malapascua

• sunsplash s.87 • hippocampus s.88

SÜDCHINESISCHES MEER Puerto Galera

Boracay

MINDORO

• pinjalo resort s.84

BUSUANGA Coron

Cebu/Moalboal

Caticlan

PANAY

s.89

MALAPASCUA

Moalboal

PALAWAN

CE

BU

• quo vadis

BORACAY

CABILAO

BOHOL PANGLAO

NEGROS Dumaguete

SULU SEA

Negros + Siquijor • atmosphere • pura vida • coco grove

s.96 s.95 s.95

SIQUIJOR

Bohol + Cabilao • • • •

MALAYSIA (Borneo)

oasis s.91 alona vida s.92 cabilao beach club s.92 la estrella s.93 MINDANAO

CELEBES SEA

Klimatabelle (Bohol) Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

30

31

31

33

33

32

32

31

31

31

31

30

23

23

23

23

24

25

24

24

24

23

23

23

28

27

27

28

28

28

29

29

28

28

28

28

6

6

5

14

19

22

21

20

19

16

15

74%

70%

70%

75%

80%

83%

83%

83%

82%

80%

79%

Regen- 12 tage Luftfeucht. 76%


boracay unterwasserwelt

Crocodile Island Laurel

BORACAY Calypso Angol Yapak

Channel Drift

83 82/

Diniwid

White Beach Greenyard Friday's Rock Bailing Hai

Cathedral Cave CARABAO

BORACAY

Caticlan Nasog Point Dog Drift PANAY Buruanga Black Rock

Boracay's Tauchplätze reichen von einfachen Korallenriffen über einen unvergesslichen Tieftauchgang an der Yapak-Steilwand bis zum Strömungstauchen. Die insgesamt 33 Tauchplätze sind alle innerhalb von 3-30 Minuten mit dem Boot zu erreichen.In nur wenigen Tagen kann man nahezu alle Plätze sehen, da auf drei Booten täglich bis zu 12 verschiedene Tauchplätze angeboten werden. Wunderbare Weichkorallen und unvergessliche Nachttauchgänge mit Anglerfischen, frei schwimmenden Muränen und Nacktschnecken aller Art, erlebt man am Crocodile Island. Die Batcaves voller Fledermäuse laden bei ruhiger See zu einem Tauchgang ganz anderer Art ein, bei dem man nach einem breiten Tunnel in einer Höhle voller Fledermäuse auftaucht. Die verschiedenen Abschnitte der Yapak Steilwand bieten alles für Fans von Großfischen und starker Strömung. Zahlreiche Korallengärten mit viel Fisch erfreuen jedes Taucherherz und sind für Anfänger und Kurse hervorragend geeignet. Geistermuränen und Blaupunktrochen sieht man hier auf den meisten Tauchgängen. Die benachbarten Inseln Panay und Carabao bieten außerdem zusätzliche reizvolle Tauchgänge, die als

Tagesausflüge angeboten werden. Ein Highlight, mit guter Chance auf Großfische, guter Sicht und spektakulären Steilwänden sind die Tages- oder Zweitagesausflüge zur Insel Maniguin, welche gute drei Stunden Fahrtzeit von Boracay entfernt liegt. Die Basis auf Boracay bietet auch längere Tauchsafaris nach Maestro de Campo mit seinen Wracks und nach Romblon an. Ganzjährig warmes Wasser zwischen 25 und 30 Grad Celsius, in den Wintermonaten zwischen 25 und 27 Grad, gestalten das Tauchen mehr als angenehm. An manchen Plätzen gibt es Gezeiten bedingte, starke Strömungen. Es gibt Plätze für jedes Erfahrungslevel. Auch zum Tauchen Lernen ist Boracay ein idealer Platz. Beste Reisezeit: November bis Mai. In den Sommermonaten Juni bis September kann es zu starken Stürmen kommen, die gegebenenfalls den Tauchbetrieb einschränken können, so dass manche Plätze aufgrund starken Wellengangs nicht angefahren werden können, oder die Boote auf der Rückseite der Insel starten und ein Landtransfer zum Boot nötig ist. Dies betrifft aber nur wenige Tage im Jahr.


boracay

calypso & pinjalo resort

Calypso & Pinjalo Resort Lage Das Calypso & Pinjalo Resort liegt direkt am berühmten White Beach auf dem kleinen Inseljuwel Boracay. Nur eine knappe Flugstunde von Manila entfernt, vor der größeren Insel Panay, auf der auch der Flughafen Caticlan liegt. Von dort aus kommt man nach einer ca. 20minütigen Bootsfahrt direkt am Strand an. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Tourist Center, mit kleinem Shop, Internet Cafe, Geldwechsel und Telefon.

Unterkunft Pinjalo Resort

Die unter Schweizer Leitung stehende Hotelanlage gehört zu der bekannten Tauchschule Calypso Diving. Das Hotel hebt sich in punkto Ausstattung und Service von den meisten anderen Hotels auf Boracay deutlich ab. Die Anlage ist zweigeteilt - in Calypso Resort und Pinjalo Resort. Das Calypso Resort befindet sich neben dem Tauchcenter, direkt hinter dem legendären Strand und verfügt über eine große Dachterrasse. Das Pinjalo Resort liegt noch ruhiger in einer kleinen Seitenstraße um die Ecke in einer üppigen Gartenanlage und ist innerhalb von 3 Minuten zu Fuß zu erreichen. Beide Resorts sind mit vielen Palmen und tropischen Gewächsen begrünt, vor allem das Pinjalo Resort hat einen sehr schönen üppigen Garten sowie darin eingebettet einen kleinen Swimmingpool. Das Frühstück wird im sehr guten Restaurant der Tauchschule, der sogenannten

"Calypso Lounge", serviert. Dort befindet sich auch die abends gut frequentierte Bar mit Blick auf den „White Beach“ und das Meer. Sowohl im Resort als auch im Restaurant gibt es W-LAN Internetzugang. Im Pinjalo Resort gibt es mittlerweile auch ein kleines Fitnesscenter. Den Hotelgästen stehen am White Beach Sonnenliegen und Schirme gratis zur Verfügung. Zimmer: Die geräumigen Zimmer sind mit Dusche/WC, Balkon bzw. Terrasse mit Gartenblick, Fernseher, Klimaanlage sowie Minibar ausgestattet. Im Pinjalo Resort gibt es zusätzlich noch ein Doppelzimmer Deluxe, das über zwei Etagen geht, sowie zwei Junior Suiten: Junior Suite mit einem Schlafzimmer: Diese Suite erstreckt sich über zwei Etagen. In der ersten Etage befindet sich eine voll ausgestattete Küche, ein WC sowie ein Wohnbereich. Das Schlafzimmer liegt in der zweiten Etage und ist mit einem separaten Bad (Dusche/WC), Fernseher und Klimaanlage ausgestattet. Junior Suite mit zwei Schlafzimmern: Die Suite erstreckt sich ebenso über zwei Etagen. Eines der Schlafzimmer befindet sich in der ersten, das andere Schlafzimmer in der zweiten Ebene. Beide Schlafräume verfügen über ein eigenes Bad (Dusche/WC), Fernseher und Klimaanlage. Zusätzlich verfügt die erste Etage über eine Veranda mit voll ausgestatteter Küche und Wohnbereich. Verpflegung: Frühstück inklusive. Auf Boracay bieten sich unzählige Möglichkeiten, gut und günstig Essen zu gehen.

Pinjalo Resort

Calaypso Resort Standard Zimmer

Pinjalo Resort Standard Zimmer

Pinjalo Resort Deluxe Zimmer


85 philippinen 84/

Pinjalo Resort

Calypso Diving Die Tauchschule steht unter schweizer Leitung und war das erste 5-Sterne IDC Center auf Boracay und gilt nach wie vor als die professionellste Basis vor Ort. Mit den sechs Booten können ca. 33 verschiedene Tauchplätze angefahren werden. Die eingespielte Crew vom Calypso Diving bildet nach den Richtlinien von PADI, nach höchsten Ansprüchen, aus. Täglich werden hier Anfängerund Weiterbildungskurse in verschiedenen Sprachen inklusive deutsch angeboten. Die Tauchschule eignet sich besonders für die Kunden, die gerne das Tauchen erlernen oder an weiterführenden Kursen teilnehmen möchten, da die Qualität der Ausbildung sehr hoch ist. Kurse werden schon ab einer Person täglich begonnen. Der basiseigene Swimmingpool wurde speziell für die Tauchausbildung konzipiert und verfügt über einen tiefen und einen flachen Teil. Verschiedene Klassenzimmer, alle klimatisiert und mit TV und Video ausgestattet, stehen für die Theorieausbildung zur Verfügung.

Unsere Meinung Die Tauchbasis ist eine der professionellsten Basen, die wir kennen. Sie ist hervorragend für Tauchkurse und Fortgeschrittenenausbildung geeignet - für Kurse unsere absolute Empfehlung auf den Philippinen. Boracay selbst ist ein Traum mit weißem Puderzuckerstrand und einer legeren sportlichen Atmosphäre. Viele kleine nette Bars bieten ein angenehmes Nachtleben. Wer also einen schönen Strand mit Nachtleben und vielen Essensmöglichkeiten sowie einer professionellen Basis sucht liegt hier richtig. Wer allerdings eher absolute Ruhe, Einsamkeit und Abgeschiedenheit möchte, sollte eine touristisch weniger entwickelte Insel aussuchen, denn Boracay ist Dank seines wunderbaren Strandes und der relaxten Atmosphäre sehr beliebt.

Calaypso Resort


malapascua + moalboal

Gato Island

Dona Marylin

Lighthouse Reef

Lighthouse MALAPASCUA

Maya

Shark Point Bounty Beach

CEBU

unterwasserwelt Malapascua

Die rund 2,5km lange und knapp 1km breit Insel Malapascua mit ihren weißen Sandstränden liegt im Norden vor der Insel Cebu und hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Geheimtipp auf den Philippinen entwickelt. Die große Wahrscheinlichkeit dort Fuchshaie anzutreffen, zieht vor allem Taucher auf diese Insel. Auch Mantas sind keine Seltenheit, vor allem in den Monaten August bis Oktober. Unbedingt sehenswert ist aber auch die tolle Makrowelt hier. Mandarinfische und Seepferchen können eigentlich garantiert werden und auch viele Anglerfische, Pygmäenseepferdchen und vieles mehr werden Sie sicherlich zu Gesicht bekommen. Der langgestreckte Traumstrand der Insel bietet gute Schwimm- und Erholungsmöglichkeiten, ein Hausriff ist allerdings nicht vorhanden. Zum Schnorcheln ist er nur bedingt reizvoll, da sich auf den Sandflächen und im Seegras nur vereinzelte kleine Korallenblöcke befinden. Die versunkenen Insel Monad mit einem Durchmesser von knapp 1,5km beginnt in einer Tiefe von 12m und verläuft rundherum steil abfallend bis auf 45m. Hier befindet sich der legendäre Shark Point, an dem fast jeden Morgen Fuchshaie zu sehen sind. Auch Mantas und mit viel Glück Hammerhaie können hier gesichtet werden. Übrigens ein idealer Platz für Nitrox. Der Tauchplatz Lighthouse liegt direkt an der Küste und ist in 5 Minuten mit dem Schnellboot zu erreichen. Der Platz ist ausgezeichnet für Nachttauchgänge geeignet. Seepferdchen, Anglerfische, Drachenköpfe und weitere Rifffische sind dort anzutreffen. Einige weitere Plätze sind in nur zehn Minuten Bootsfahrt zu erreichen, meist an der Nordwest-Spitze von Malapascua gelegen. Die Plätze hier wie z.B. Lapus Lapus sind vielfältig und sehr bunt aufgrund der schönen Weichkorallen hier. Neben kleineren Rifffischen trifft man auf Skorpions- und Feuerfische und man hat gute Chancen auf Anglerfische und Nacktschnecken sowie diverse Garnelenarten. Diese Plätze sind für jede Tauchstufe, speziell auch für weniger erfahrene Taucher geeignet, man kann hier tolle, relativ flache Strömungstauchgänge über den Korallengarten durchführen. Beste Reisezeit: ganzjährig, wettertechnisch ist November bis Mai zwar am besten, aber Mantas sieht man zum Beispiel vor allem von August bis Oktober.

Moalboal Auf der südöstlichen Seite Cebus befindet sich Moalboal und der “Pescador Marine Park". Einer der schönsten Tauchplätze der Philippinen, das berühmte Pescador Island, liegt nur 15 Bootsminuten von Moalboal entfernt. Dieser Fels in der Tanon Straße, ein bis zu 50m abfallende Steilwand, die von einem bis zu 20m breiten Riffdach umgeben ist, beherbergt wohl die größte Anzahl an Weich- und Steinkorallen, Schwämmen und Fischarten in den Philippinen. Ein Paradies für Taucher! Nicht selten triff man auf Weißspitzenriffhaie, Napoleonfische, große Zackenbarsche, und im Januar bis April mit etwas Glück auch auf Hammerhaie und Mantas! Eine Besonderheit ist die Kathedrale: Eine Felsspalte auf der Westseite, die auf 35m abfällt und leicht betauchbar ist. Fast alle Tauchplätze um Moalboal sind auch ideal für Schnorchler. In der Nähe befindet sich außerdem ein kleines Flugzeug-Wrack und das Hausriff des Quo Vadis Resorts ist sehr reizvoll. Es ist eine spektakulär bewachsene, farbenfrohe Steilwand, an der mit etwas Glück auch mal ein Walhai gesichtet werden kann. Beste Reisezeit: ganzjährig, die beste Zeit ist November bis Juni. Wichtige Info: Der Distrikt Moalboal eine Tauchsteuer eingeführt, jeder Taucher muss vor Ort einmalig € 10 Riffsteuer bezahlen.


philippinen.malapascua

sunsplash resort

87 86/

+ sea explorers

Sunsplash Resort Malapascua Lage Das Sunsplash Resort befindet sich auf Malapascua, einer Insel nördlich von Cebu. Der Transfer erfolgt in ca. 3 Stunden von Cebu City zum kleinen Hafenort Maya, und weitere ca. 25 Minuten zur Insel. Malapascua erfreut sich zunehmender Beliebtheit, so dass es in der Hauptsaison schon einmal schwer sein kann, noch ein Zimmer zu bekommen.

Unterkunft Die kleine, sehr nette Anlage der beiden Deutschen Matthias und Markus liegt nur wenige Meter hinter dem weißen Traumstand von Malapascua. Das familiäre Resort bietet ein hervorragendes Restaurant mit philippinischer und internationaler Küche und Grill. In der Bar mit einer gemütlichen Sitzecke mit Bambusmöbeln werden abends Spielfilme gezeigt, auch ein Billardtisch ist vorhanden. Im Coffeeshop gibt es internationale Kaffee- und Teespezialitäten, und abends kann man auf gemütlichen Sitzkissen am Strand den Sonnenuntergang mit einem Drink genießen. Strom gibt es derzeit nur abends und nachts, da er per Generator erzeugt wird. Zimmer: Alle Zimmer sind komfortabel mit viel Flair eingerichtet und haben ein Bad mit Dusche und separatem WC (nur Kaltwasser) und sind mit Klimaanlage, einem Safe, einer Minibar und einem Fernseher sowie einer gemütlichen Sitzbank vor dem Zimmer ausgestattet.

Die 13 Deluxezimmer sind in einem zweistöckigen Gebäude im hinteren Teil der Anlage untergebracht. Die 4 Super-Deluxezimmer befinden sich im ersten Stock eines zweistöckiges Gebäudes, welches sich direkt beim Restaurant befindet. Sie sind etwas größer und bieten eine zusätzliche Sitzecke im Zimmer. Verpflegung: Frühstück ist im Reisepreis eingeschlossen. Im Restaurant kann à la Carte gegessen werden. Die Küche ist hervorragend und gilt zu Recht als eine der besten Adressen auf der Insel. Es ist allerdings nicht eines der günstigsten Restaurants. Probieren Sie neben dem frisch gegrillten Fisch auch unbedingt mal die Fajitas oder die Spagetti à la Sunsplash!

Sea Explorers Malapascua Beschreibung: Siehe Seite 88

Unsere Meinung Malapascua ist taucherisch gesehen sicherlich einer der reizvollsten Plätze auf den Philippinen überhaupt. Hier kommen sowohl Großfischfans als auch Makroliebhaber mehr als auf ihre Kosten. Mit etwas Glück kann man Fuchshaie und Mantas sehen, aber auch die Mandarinfische und Seepferdchen sind für jeden Taucher ein Highlight. Die Basis ist professionell geführt, die Strände schön und das Resort in liebevollen Händen. Kurzum: Hier findet man alles, was man für einen gelungenen Tauchurlaub braucht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend! Bitte beachten Sie: Die Bar und das Restaurant im Sunsplash erfreuen sich großer Beliebtheit, deswegen

Deluxezimmer

muss man abends teilweise mit Musik und einem gewissen Geräuschpegel rechnen. Allerdings sind die Zimmer sehr gut isoliert, so daß wenig Geräusche durchdringen. Restaurant und Bar schliessen wegen der Nachtruhe für die Gäste um 00.00 Uhr. Malapascua lässt sich optimal mit Moalboal, Dumaguete, Cabilao oder Bohol kombinieren.


malapascua

hippocampus + sea explorers

Blick von der Deluxe Beachfront Veranda

Deluxe Beachfront Zimmer

Hippocampus Beach Resort Lage Das Hippocampus Beach Resort liegt unmittelbar am weißen, flach abfallenden Bounty Beach von Malapascua. Man erreicht Malapascua über den Zielflughafen Cebu, vom Flughafen erfolgt der Transfer per Pkw in ca. 3 Stunden zum Hafenörtchen Maya. Von Maya aus setzt man mit einem Auslegerboot nach Malapascua über, die Bootsfahrt dauert ca. eine halbe Stunde.

Unterkunft Das kleine Hippocampus Resort steht unter deutscher Leitung und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Tauchbasis der Sea Explorers. Die nur 18 Zimmer verteilen sich auf acht Superiorzimmer und sechs Standardzimmer, die in zwei geschmackvollen, zweistöckigen Gebäuden im landestypischen Stil mit Blick auf den Garten untergebracht sind. Außerdem gibt es vier Deluxe Beachfront Zimmer in attraktiver Lage direkt am Strand mit Blick auf das Meer. Das Restaurant liegt auch direkt am Meer und jeden Abend werden, vorausgesetzt das Wetter erlaubt es, auch einige Tische zum Candlelightdinner unmittelbar an den Strand gestellt. Die Küche ist international und bekannt für ihre leckeren Meeresfrüchte und BBQ's. Eine Strandbar befindet sich neben dem Restaurant und somit weit entfernt von den Unterkünften, so dass

für die Gäste möglichst wenig Lärmbelästigung besteht. Die Stromversorgung erfolgt ganztägig durch schallisolierte Generatoren. Die Spannung beträgt 220 Volt und europäische Steckdosen sind verfügbar. Standardzimmer Die acht Standardzimmer können mit maximal zwei Personen belegt werden. Sie verfügen über ein eigenes modernes Bad (nur Kaltwasser) und eine geräumige Veranda mit Blick auf den Garten. Alle Zimmer sind mit zwei Einzelbetten ausgestattet, die bei Bedarf zusammengestellt werden können. Zur Ausstattung gehört ein Ventilator und optional auch Moskitonetze. Superiorzimmer Die sechs Superiorzimmer sind etwas größer und verfügen über ein Zustellbett, so dass auch eine Dreierbelegung möglich ist. Sie verfügen über eine Klimaanlage. Die Ausstattung ist etwas umfangreicher und hochwertiger. Deluxe Beachfront Zimmer Die vier Deluxe Beachfront Zimmer befinden sich in einem separaten, zweistöckigen Gebäude direkt am Strand und haben direkten Meerblick. Zwei der Zimmer haben ein großes Himmelbett mit integriertem Moskitonetz, die anderen beiden zwei Einzelbetten. Sie sind etwas größer und auch etwas besser ausgestattet, und verfügen zusätzlich über Klimaanlage, Einbau– schrank, Minibar sowie Warmwasser im Bad. Verpflegung: Frühstück inklusive

Deluxezimmer

Sea Explorers Malapascua Diese PADI 5* Gold Palm Tauchbasis von Sea Explorers befindet sich am Strand neben dem Hippocampus Beach Resort und unweit vom Sunsplash Resort. Sie steht unter professionellem deutschen Management und ist hervorragend ausgerüstet. Die erfahrenen, einheimischen Tauchguides leiten die Tauchgänge, sie kennen sich bestens aus, da sie bereits seit vielen Jahren die Insel betauchen. In der Regel werden vier Tauchgänge pro Tag angeboten: Einen Early Morning Dive zum Shark Point und zwar zu früher Stunde! Zwei weitere Bootstauchgänge während der Tagesausfahrt sowie ein Sunset Dive in der Nähe des Leuchturms, welches ein echtes Highlight ist. Die Tauchbasis verfügt über einen Klassenraum mit Video- und Computer-Einrichtung für TheorieLektionen und eine kleine Werkstatt. Die zwei Boote nach einheimischer Bauart sowie ein Schnellboot bringen die Taucher zu den schönsten Tauchplätzen der Umgebung. Der Basisleiter filmt auch unter Wasser und so können Sie sich Ihre eigene persönliche TauchDVD von Malapascua von ihm filmen lassen und mit nach Hause nehmen.

Unsere Meinung Das Hippocampus Beach Resort ist ein kleines Hotel in schöner, ruhiger Strandlage und bietet gemütliche Zimmer zu günstigen Preisen.

Sea Explorers Malapascua


89 philippinen 88/

cebu.moalboal

quo vadis beach resort + visaya divers

Deluxe Zimmer

Quo Vadis Beach Resort Lage Das Quo Vadis Beach Resort liegt im Südwesten der Insel Cebu am bekannten Panagsama Beach, ca. 3 Stunden Fahrtzeit von Cebu City entfernt. Das Resort selbst liegt sehr ruhig etwas außerhalb, aber nur wenige Minuten vom Zentrum mit Supermarkt, einem Internetcafe sowie der Möglichkeit sportliche Aktivitäten und Ausflüge zu buchen entfernt.

Unterkunft Die familiäre Anlage unter deutscher Leitung liegt in Traumlage, leicht erhöht am Wasser, mit wunderbarem Blick auf das Meer und den bekannten Weltklassetauchspot Pescador Island. Zum Kiesstrand sowie dem wunderbaren Hauriff in Form einer Steilwand braucht man nur eine Treppe hinuntergehen. Bei Ebbe ist Baden nur eingeschränkt möglich. Die gepflegte Anlage ist mit viel Grünfläche, Palmen und tropischen Pflanzen geschmückt. Die kleine Bar direkt am Meer bietet einen "atemraubenden Sonnenuntergangsblick" und ist ein klassischer Hangout für die Gäste des Quo Vadis, die sich mit Snacks, Drinks und Cocktails verwöhnen lassen wollen. Hier werden bei einem gemütlichen Getränk Informationen und Erfahrungen ausgetauscht. Die Zimmer verteilen sich auf ein L-förmiges Gebäude nahe am Wasser und auf diverse Steinbungalows, die sich im hinteren Teil der Anlage befinden. Ein Pool mit Kinderbecken und Poolbar sowie Liegen auf der Wiese und am Pool zum Relaxen runden das harmonische Bild des Resorts ab. Das Quo Vadis bietet für eine geringe

Gebühr eine Kinderbetreuung durch eine "Nanny" an. Es werden in den Zimmern extra Betten für Kleinkinder und Babys zugestellt. Auch Internetanschluss steht den Gästen zur Verfügung. Lohnenswert ist ein Halbtagesausflug zu den wunderschönen Kawasan Falls, in dessen klarem Wasser man gut baden gehen kann. Außerdem befindet sich wenige Meter vom Resort entfernt, das von einem Deutschen betriebene Planet Action Adventure. Hier wird Canyoing, River Climbing, Trekking, Sea Kayaking, Mountain Biking sowie Reitausflüge in die umliegenden Bergen angeboten. Standard-Bungalows 14 solide gebaute Steinbungalows im landestypischen Still verteilen sich großzügig innerhalb der Anlage. Sie sind geschmackvoll eingerichtet und mit Dusche/WC (Kaltwasser), Deckenventilator und einer kleinen Veranda ausgestattet. Deluxe-Zimmer und -Bungalows Die acht Deluxezimmer verteilen sich auf das L-förmige Gebäude mit Blick aufs Meer und auf zwei Einzelbungalows. Sie verfügen zusätzlich über Kühlschrank, Klimaanlage und Warmwasser. Verpflegung: Frühstück inklusive. In Panagsama Beach bzw. Moalboal gibt es diverse Restaurants der unterschiedlichsten Preisklassen, in denen man sehr gut und sehr günstig essen kann.

Visaya Divers / Quo Vadis Beach Resort Die moderne Tauchschule Visaya Divers unter deutscher Leitung liegt im Zentrum des Resorts. Von hier erreicht man sowohl das Hausriff als auch die Tauchboote bequem über eine kleine Treppe und das Riffdach –

also Booties oder andere Schuhe mitnehmen. Die Tauchbasis ist mit ca. 20 kompletten Tauchausrüstungen ausgestattet und verfügt über 12l Alutanks mit INT-Anschluss (Adapter mitnehmen) sowie zwei Boote. Nitroxtauchen ist gegen Gebühr möglich. Insgesamt werden ca. 12 verschiedene Tauchplätze auf zwei Tauchausfahrten täglich angefahren. Zusätzlich lädt das tolle Hausriff jederzeit zu einem Tauchgang an der schön bewachsenen Wand ein. Hier sind auch die Nachttauchgänge sehr reizvoll. Die meisten Tauchplätze, inklusive dem Hausriff, sind auch für Schnorchler hervorragend geeignet. Die Tauchausbildung erfolgt nach den Richtlinien von PADI auch in deutscher Sprache.

Unsere Meinung Eine der schönsten Anlagen in Moalboal, schon allein der Lage wegen. Auf der einen Seite genießt man mitten in einer sehr schönen Gartenanlage und direkt am Wasser mit super Hausriffzugang die ruhige Lage, erreicht aber andererseits das touristische Zentrum in wenigen Minuten. Ideal für alle diejenigen, die auf Nightlife oder Abwechslung bei den Restaurants nicht verzichten wollen. Bitte beachten: Moalboal hat keine bzw. kaum Strände, da diese bei einem Taifun weggespült wurde. Das stört aber aufgrund der tollen Riffwand direkt vor der Tür und der wunderbaren Gartenanlage mit Pool in keinster Weise. Die Bootsausfahrten sind extrem kurz und die Tauchplätze spektakulär - was will man mehr…


CEBU Argao

cabilao bohol.panglao unterwasserwelt

CABILAO

BOHOL

Tagbilaran PANGLAO

Alona Beach

BALICASAG

PAMILACAN

Bohol.Pangalao Das wohl bekannteste Tauchgebiet in dieser Gegend ist der Alona Beach im Süden der kleinen Insel Panglao. Direkt vor dem Strand gibt es ein schönes Hausriff, welches auf ca. 20m abfällt. Es hat selten Strömung und ist sehr gut geeignet für Ausbildung, Nacht- und Orientierungstauchgänge. Allerdings muss man ca. 150m zur Kante schnorcheln und bei Ebbe ist der Zugang teilweise eingeschränkt. Circa zehn weitere Tauchplätze liegen zwischen drei und 55 Minuten Bootsanfahrt entfernt, außerdem werden die vorgelagerten Inseln Balicasag und Pamilican sowie Cabilao auf Tagesausfahrten angefahren. Bei Pamilacan besteht die Chance Napoleons und Barrakudas und mit Glück auch mal einen Manta zu sehen. Außerdem ist ein kleines Wrack vorhanden und zwischen Januar und März sollen am Dolja Point auch schon Hammerhaie gesehen worden sein. Generell sind die Plätze hier jedoch eher Makrotauchplätze mit vielen Rifffischen und tollen Korallen.

Cabilao Die Insel Cabilao ist unter Tauchern sehr bekannt, da ihre Unterwasserwelt extrem viel zu bieten hat. Allerdings ist sie touristisch noch nicht sehr entwickelt und daher nur für Leute geeignet, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Cabilao stellt eines der spektakulärsten Tauchgebiete auf den Philippinen dar. Die kleine Insel ist per Tagesausflug von Bohol zu erreichen, oder Sie wohnen gleich dort im La Estrella Beach Resort oder im Cabilao Beach Club. Circa fünfzehn Tauchplätze verteilen sich rund um die Insel. Die toll bewachsenen Steilhänge sind oft Tummelplatz von Fledermausfischen, Makrelen, Barrakudas und Schildkröten sowie Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien. Früher wurden hier im Januar/Februar regelmäßig Hammerhaie gesichtet, die sieht man heutzutage leider nur noch selten. Auch für Makrofans ist einiges geboten, am Lighthouse Reef, an der Nordwestspitze der Insel, sieht man unter anderem Steinfische, Schaukelfische, Geisterpfeifenfische, Flügelrossfische, Himmelsgucker, Seeschlangen, Harlekingarnelen, Schlangenaale sowie Fangschreckenkrebse. Auch Seepferdchen werden auf Cabilao häufig beobachtet. Beste Reisezeit: ganzjährig, die beste Zeit ist November bis Mai, aber aufgrund der wettergeschützten Lage in den Visayas ist Cabilao durchaus eine ganzjährige Destination.


bohol.panglao

oasis beach resort + seaquest dive center

Oasis Beach Resort Lage Das Oasis Beach Resort liegt auf der Insel Panglao in ruhiger Lage nur wenige Schritte vom Alona Beach entfernt. Der schöne Strand ist mit weißem Sand und von Palmen gesäumt mit einigen Tauchshops, Bars und Restaurants. Der Transfer erfolgt per Fähre von Cebu aus (ca. 2,5 Stunden) und per Auto vom Hafen zum Hotel (ca. 40 Minuten).

Unterkunft Das geschmackvolle Resort liegt auf einem 5000qm großen Grundstück und hat eine Rezeption, ein Restaurant mit Bar, einen Süßwasser-Swimming Pool mit Wasserfall und eine Liegewiese. Vier der insgesamt 20 Zimmer sind in einem doppelstöckigen Gebäude in unmittelbarer Nähe der Tauchbasis direkt am Alona Beach untergebracht. Die übrigen 16 Zimmer befinden sich in acht geräumigen Duplex Bungalows, die sich auf die ruhige Gartenanlage verteilen. Der üppige Garten ist mit tropischen Blumen übersät, und verschiedene Bäume spenden Schatten. In der Oasis Bar, direkt neben der Tauchbasis am Strand, gibt es eine große Anzahl unterschiedlicher Mixgetränke sowie frische Fruchtshakes. Ein Safe ist an der Rezeption vorhanden und man kann dort Ausflügen wie z.B. zu den berühmten Chocolate Hills, buchen. Ein Wäscheservice sowie W-Lan sind verfügbar. Zimmer: Alle Zimmer sind mit einem Bad mit DU/WC und Deckenventilator ausgestattet. Klimaanlage ist gegen Aufpreis möglich. Bungalow: Die 16 Zimmer sind in Duplexbungalows im ruhigeren Teil der Anlage im Garten untergebracht. Sie haben alle eine Terrasse und sind aus Naturmaterialien errichtet, der Boden ist mit Kacheln gefliest. Die 4 doppelstöckigen Zimmer befinden sich direkt am Alona Beach. Sie sind etwas geräumiger als die Bungalows und verfügen über einen Wohnraum mit Bad im unteren Stockwerk sowie einen Schlafraum im oberen. Sie sind mit maximal vier Personen belegbar und können daher optimal als Familienzimmer genutzt werden. Verpflegung: Frühstück inklusive. Das Restaurant serviert gute und preiswerte einheimische und internationale Küche.

91 philippinen 90/

Seaquest Dive Center Die Tauchschule Seaquest unter holländischer Leitung befindet sich vor dem Oasis Resort direkt am Strand des Alona Beachs. Die Basis ist mit Alu Tanks mit INTVentilen (Adapter mitnehmen), drei Booten und zwei Kompressoren sowie 20 kompletten Sets Leihausrüstungen ausgestattet. Nur 30m vom Strand entfernt beginnt bereits das schöne, steil abfallende Hausriff, welches mit dem Boot angefahren wird. Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien von PADI, unter anderem auch in deutscher Sprache. Auch Nitroxtauchen sowie Nitroxkurse werden angeboten.

Tauchsafari Zusätzlich organisiert die Tauchbasis auch 5-tägige Tauch-Safaris ab Moalboal/Cebu nach Apo Reef & Siquijor Island endend am Alona Beach/Bohol. Eine sehr schöne Kombi zu Ihrem Aufenthalt im Oasis Resort: Preise pro Person, gültig bis 31.10.2010: Doppelzimmer: 515 € Einzelzimmer: 580 € (in den Monaten Juni bis Oktober werden keine Safaris angeboten) Leistungen: Inklusive: + 2 Nächte im Apo Island Resort im Standard Zimmer + 2 Nächte im Coco Grove Resort auf Siquijor + Vollpension + alle Bootstransfers, + Tauchguide + 13 Tauchgänge Exklusive: + Marineparkgebühren für Apo Island, Siquijor und Moalboal + Trinkgelder

Unsere Meinung Eine sehr geschmackvolle Anlage mit einem wundervollen Garten! Das Schöne an Bohol ist, dass man neben tollen Tauchgründen doch auch einiges unternehmen kann, sie sollten auf keinen Fall einen Ausflug zu den berühmten Chocolate Hills verpassen! Auch angenehm ist die Tatsache, dass man nicht an das Hotel gebunden ist, denn am Strand gibt es einige andere Bars und Restaurants, daher ist für Abwechslung gesorgt.

Schlafzimmer im 1. Stock


bohol.panglao.alona

vida beach resort

Lage Das Alona Vida Beach Resort liegt direkt am schönen Alona Beach auf der Insel Panglao. Der Alona Strand bietet einige kleine Restaurants und Bars. Die Anreise erfolgt in der Regel über Cebu mit Bootstransfer nach Tagbilaran (ca. 22,5 Stunden) und Autotransfer zum Alona Beach (ca. 30 Minuten). Unterkunft: Das geschmackvolle, kleine Hotel mit eigenem Pool und nur acht Zimmern steht unter Schweizer Management. Das Hotel verfügt über ein sehr schönes Restaurant mit Meerblick, welches seinen Gästen eine Auswahl an asiatischen und europäischen Gerichten anbietet und dessen Bar mit einer Auswahl an exotischen Cocktails verwöhnt. Die Bar ist eine der beliebtesten am Alona Strand, so dass hier immer etwas los ist. An der Rezeption steht den Gästen ein Safe zur Verfügung. Die Anlage organisiert auch Ausflüge wie zum Beispiel zu den berühmten Chocolate Hills an. Deluxezimmer: Alle acht Zimmer sind mit Fernseher, Klimaanlage und Badezimmer mit Dusche/WC mit Warmwasser ausgestattet. Das Wasser kann teilweise etwas salzhaltig sein. Die Stromspannung beträgt 220V (Adapter notwendig!). Verpflegung: Frühstück inklusive

Sea Explorers Alona Beach: Die Sea Explorer Basis liegt direkt beim Alona Vida am Strand und ist ein 5 Star Gold Palm Dive Center unter Schweizer Leitung. Sie verfügt über hochwertiges Leihmaterial und großzügigen Stauraum für die Ausrüstung der Gäste. Das Tauchcenter bringt Sie in seinen beiden Booten, zu den schönsten Tauchplätzen der Umgebung. Getaucht wird bis zu 4 mal täglich mit 12l Aluflaschen mit INT Ventilen (Bitte Adapter mitbringen!). Zusätzlich liegt vor dem Alona Strand ein schönes Hausriff. PADI Kurse werden vom Anfänger- bis zum Divemaster-Level angeboten. Auch Nitroxtauchen sowie Nitroxkurse, Tec und Rebreather-Kurse sind möglich. Unsere Meinung Eine sehr schöne, familiäre Anlage. Die Bar des Resorts ist ein beliebter Treffpunkt, hier wird es abends auch mal lauter. Für Gäste, die eher eine sehr ruhige Lage bevorzugen raten wir daher von dem Alona Vida ab. Wer sich durch den nächtlichen Barbetrieb im Resort und der näheren Umgebung nicht gestört fühlt, der ist hier richtig.

Einzigartiges Insel Hüpfen Philippinen: Die Sea Explorers Destinationen Bohol, Malapascua, Moalboal, Negros und Siquijor können wunderbar miteinander kombiniert werden. Der Transfer zwischen den Inseln wird - sofern möglich - per Boot organisiert, so dass Sie keinen Tauchtag verlieren (Malapascua und Moalboal: kein Tauchboot-Transfer möglich).

cabilao.cabilao

beach club

Lage: Der kleine Cabilao Beach Club liegt an der Nord-Ost-Spitze der Insel Cabilao, direkt am weißen Palmen gesäumten Strand. Man erreicht Cabilao in der Regel mit der Schnellfähre nach Tagbilaran (ca. 2 Stunden) und von dort per Auto und mit dem Auslegerboot nach Cabilao (ca. 1 - 1,5 Stunden). Unterkunft: Das familiäre Resort steht unter schweizer-philippinsischem Management. Die gepflegte Anlage liegt in einem tropischen Garten mit Palmen und Orchideen. Das Restaurant bietet einen fantastischen Blick auf das Meer und serviert asiatische und europäische Gerichte sowie frische Fruchtshakes und Säfte. Es werden interessante Ausfluege nach Bohol (Chocolate Hills, Tarsier etc.) angeboten. Zimmer: Die insgesamt 12 Zimmer verteilen sich auf vier Doppelbungalows und ein Einzel- und ein Dreizimmerbungalow, die sich zum Teil direkt am Strand, oder aber in der Gartenanlage oberhalb der Klippen befinden. Sie sind einfach und zweckmäßig ausgestattet und verfügen über ein gefliestes Bad mit Dusche/WC (Warmwasser), Ventilator und Terrasse mit Meerblick. Elf der Zimmer sind zusätzlich mit Klimaanlage ausgestattet. Die Stromspannung beträgt 220V (Adapter not-

wendig!) Im Resort hat es normalerweise 24h Stromversorgung (Generator). Verpflegung: Frühstück inklusive Sea Explorers Cabilao: Die gut ausgestattete PADI Tauchbasis unter deutschsprachiger Leitung befindet sich direkt neben dem Resort. Sie verfügt über ausgezeichnetes Mietmaterial und eine kleine Werkstatt. Die Taucher werden entweder per Schnellboot oder mit den zwei Auslegerbooten zu den Tauchplätzen gebracht. Es werden bis zu vier Tauchgänge pro Tag sowie Nitroxtauchen angeboten. Getaucht wird mit 10l und 12l Aluminiumtanks mit INT-Ventilen (Adapter bitte mitbringen). Gleich vor der Tauchbasis befindet sich ein schönes Hausriff, welches man auch ohne Boot betauchen kann (eindrückliche Nachttauchgänge). Die Ausbildung erfolgt bis zum Divemaster-Level. Unsere Meinung: Eine kleine, sehr persönliche Anlage unter professioneller Leitung. Der Cabilao Beach Club liegt sehr einsam und ruhig. Hier kann man so richtig die Seele baumeln lassen.


93 92/

cabilao

la estrella + cabilao dive center

Safaribungalow

La Estrella Beach Resort Lage Das Estrella Beach Resort befindet sich mitten im Zentrum der Visayas, auf der kleinen Insel Cabilao, zwischen Cebu und Bohol. Die Anreise erfolgt über den Flughafen Cebu, nach einem ca. zweistündigen Transfer nach Argao folgt eine circa einstündige Bootsüberfahrt nach Cabilao.

Unterkunft Das kleine, gemütliche Resort steht unter liebvoller und professioneller deutsch-philippinischer Leitung. Die Zimmer sind in Einzel- und Doppelbungalows untergebracht und befinden sich in einem üppigen Garten, welcher liebevoll von Besitzerin Estrella gepflegt wird. Sie baut hier neben vielen exotischen Zierpflanzen auch frische Kräuter und Gewürze für ihre Küche an. Unter den Schatten spendenden Palmen laden Hängematten zum Relaxen ein. Im Restaurant befinden sich außerdem die Rezeption, eine Bar, ein Billardtisch sowie ein Klavier. Der Strom in der Anlage ist Generator erzeugt und daher nur morgens und abends verfügbar. Ein Wäscheservice ist vorhanden (gegen Gebühr). Massagen aller Art, Maniküre und Pediküre werden in einem der Bungalows angeboten. Das La Estrella organisiert auch gerne Ausflüge zum idyllischen Moalongfluss oder auch zu den Chocolate Hills auf Bohol. Zimmer: Alle Zimmer sind mit einheimischen, landestypischen Möbeln freundlich eingerichtet und ein

Superior Bungalow

Ventilator sorgt für angenehme Temperaturen. Jedes Zimmer verfügt über ein Badezimmer mit DU/WC (Kaltwasser) und eine luftige Terrasse. Superior Bungalows Von den insgesamt 12 Zimmern befinden sich 8 in gemauerten Doppelbungalows mit Blick auf den Garten und das Meer, und 4 in einzelnstehenden Bungalows im hinteren Teil der Anlage mit Blick in den Garten, welche etwas geräumiger, und auch für Familien mit einem Kind geeignet sind. Familien Safaribungalows Die zwei zweistöckigen Safaribungalows können mit bis zu 4 Personen belegt werden. Von hier aus blickt man auf die Gartenanlage sowie auf den Strand und das Meer. Hobbit Haus Die beiden Hobbit Häuser verdanken ihren Namen der eigenwilligen runden Bauweise. Sie liegen sehr ruhig und abgeschieden unter Bäumen, und besitzen eine überdachte, nicht einsehbare Dachterrasse, auf der sich auch ein zusätzliches Bett befindet, so dass man auch mal im Freien schlafen kann. Verpflegung: Halbpension inklusive

Cabilao Dive Center Das Cabilao Dive Center liegt am Strand des La Estrella Beach Resorts und steht auch unter dessen Leitung. Die Basis ist mit 10 kompletten Ausrüstungen bestückt, zwei Bauer Kompressoren sowie mit 12l Aluminium Flaschen mit INT-Ventilen (Adapter für DIN

Safaribungalow

sind in begrenzter Anzahl vorhanden, gegebenenfalls selbst mitbringen). Ein Highlight ist das schöne Hausriff, von dem manche behaupten, es sei einer der besten "Muck Diving" Plätze weltweit. Die Riffkante ist ca. 100 Meter vom Strand entfernt und ist auch ideal zum schnorcheln. Es handelt sich um eine drei Kilometer lange Steilwand, die in ein Plateau (Shark View Point) und einen Hang übergeht. Hier gibt es keinen Massenbetrieb, sondern man hat viel Zeit und Muße, und die Guides können auf die Vorlieben und Fähigkeiten der Gäste eingehen. Für die anderen Plätze rund um die Insel werden die Tauchboote, ein großes Auslegerboot, ein kleines Boot mit Außenborder sowie ein Speedboot, verwendet. Es werden alle PADI Kurse sowie Nitrox Kurse angeboten. Mehrere Tauchguides mit langjähriger Erfahrung sind immer bereit, Ihre Tauchkünste zu verbessern und den Gästen ein optimales Taucherlebnis zu verschaffen.

Unsere Meinung Das nette Resort ist sehr einfach und ideal für Individualisten geeignet, die kleine Anlagen bevorzugen. Die Besitzerin selbst kümmert sich rührend um das Wohl der Gäste. Die Insel selbst ist ein Kleinod und unter PhilippinenTauchern bereits bestens bekannt. Ein weiterer Pluspunkt ist das schöne Hausriff, das auch ohne Boot vom Strand aus betaucht werden kann.


negros.dauin siquijor

Negros.Dauin

unterwasserwelt CEBU SUMILON

NEGROS

Dumaguete, die zweitgrößte Stadt auf Negros, liegt an der Südostküste und nur 15km von dem Tauchgebiet Dauin entfernt. Sie lädt zu einem Ausflug, oder auch mal zu einem Besuch am Abend ein, um das dortige Nachtleben zu genießen. Dauin, ist ein absolutes Highlight für den Makrobereich und ein Paradies für Fotografen! Zusätzlich lockt natürlich das Schutzgebiet von Apo Island mit tollen Korallen und einem unglaublichen Fischreichtum. Nicht zu vergessen die ausgezeichnete Hausriffe, die sich genau vor dem jeweiligen Resort befinden und sehr bequem vom Strand aus betaucht werden können. Damit sind sie der ideale Platz für Ausbildung, Nachttauchgänge und Makro-Fotografie. An den anderen Tauchplätzen in Dauin sind Seepferdchen, Seenadeln, Geisterpfeifenfische, Anglerfische, verschiedene Skorpions- und Feuerfische, Sepien und Nacktschnecken an der Tagesordnung. Auch Schildkröten werden in der Gegend regelmäßig gesichtet. Man kann sich glücklich schätzen, von Dauin aus, in mehreren Schutzgebieten tauchen zu dürfen. Das bedeutet mehr Fische als anderswo, aber auch mehr Regeln. So ist es im Apo Island Sanctuary nicht täglich möglich dort zu tauchen, da nur 15 Taucher pro Tag zugelassen sind. Außerdem ist das Tragen von Handschuhen untersagt. Beste Reisezeit: ganzjährig, die beste Zeit ist von November bis April.

Dumaguete City

Siquijor

Dauin

SIQUIJOR San Juan

APO ISLAND

Um die Insel Siquijor liegen ca. 13 verschiedene Tauchplätze und das geschützte Gebiet des Tubod Sanctuarys befindet sich direkt vor der Tauchbasis der Sea Explorers und ist sozusagen das Hausriff. Schulen kleiner Barrakudas und Rifffische, Feuer- und Anemonenfische, Papageifische und verschiedene Schnapper sind praktisch immer zu sehen. Aber auch farbenprächtige Nacktschnecken, Schildkröten und manchmal auch Anglerfische gibt's zu entdecken. Ansonsten wechseln sich Korallenfelder und Steilwände ab, so dass sich ein sehr vielseitiges Tauchgebiet ergibt. Der Makrobereich ist sehr interessant, aber auch Schwärme von Stachelmakrelen und Thunfischen finden Sie hier. Häufig werden Geistermuränen und Mandarinfische gesichtet. Die Wassertemperaturen differieren ganzjährig zwischen 25 – 31° Celsius. Beste Reisezeit: die beste Zeit ist von November bis April, in den Sommermonaten von Juni bis Oktober ist das Tauchen teilweise eingeschränkt.


dauin.pura

vida beach resort

95 94/

Standardbungalow

Lage: Das Pura Vida Beach Dive Resort liegt ruhig und abgeschieden direkt am kilometerlangen Strand von Dauin und hat ein hervorragendes Hausriff. Die Anreise erfolgt via Cebu mit Auto und Fähre, die Transferzeit dauert zwischen 4-6 Stunden. Es gibt auch mehrere direkte Inlandflüge von Manila nach Dumaguete. Unterkunft Die kleine, familiäre Anlage besteht aus 27 Zimmern und wird von dem Gründer der Sea Explorers, Chris Heim, gemanagt. Die sehr schöne, große Tauchbasis liegt direkt am Süßwasserpool mit Poolbar, welcher sich im Zentrum der Anlage befindet, und auch bestens für Kurse geeignet ist. Das sehr gute Restaurant, im ersten Stock der Tauchbasis, bietet einen wunderbaren Blick auf den dunklen Sandstrand und das Meer. Das Resort verfügt über einen kleinen Souvenirshop, Wireless LAN Internetzugang, und ein Spa. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über einen Deckenventilator und ein Bad mit DU/WC (Warmwasser) sowie eine nette Terrasse. Die 11 Standardbungalows liegen im hinteren Teil der Anlage inmitten von Kokospalmen und sind aus Bambus gebaut. 6 davon sind zusätzlich mit Klimaanlage ausgestattet. Die 12 Deluxezimmer verteilen sich auf sechs Stein-Doppelbunaglows innerhalb der schönen Gartenanlage und blicken ent-

weder auf den Pool oder das Meer. Sie verfügen alle über Klimaanlage und sind zusätzlich mit Kühlschrank und Kabelfernsehen ausgestattet. 2 Familienzimmer befinden sich im Erdgeschoss, und 2 Suiten in der ersten Etage von zwei weiteren doppelstöckigen Gebäuden. Weitere Informationen unter www.tauchreisen.de Verpflegung: inklusive Frühstück Sea Explorers Dauin-Dumaguete Das unter deutschsprachiger Leitung stehende PADI IDC Center bietet in der Regel bis zu vier Tauchgänge pro Tag an. Darunter auch Tagestrips nach Apo Island und am schönen Hausriff. Die Basis verfügt über drei Auslegerboote und ein Speedboot, sehr gut gepflegte Leihausrüstungen, 10l, 12l und ein paar 15l Alu-flaschen mit INT und DIN Ventilen, ein klimatisierter Klassenraum, eine Werkstatt und drei Ausrüstungsräume. Nitrox ist gegen Gebühr erhältlich. Alle PADI Kurse vom Schnuppertauchgang bis hin zum Tauchlehrer werden hier angeboten. Unsere Meinung Eine familiäre, sehr geschmackvolle Anlage speziell für Taucher. Die Nähe zum spektakulären Apo Island machen das Pura Vida zu einem Traumspot. Dauin ist sicherlich eine der besten Makrodestinationen auf den Philippinen.

Sea Explorers Tauchsafari zu festen Terminen: Auf der 'Safari' betauchen Sie die besten Tauchplätze in der Region der Visayas, 12 Nächte an drei verschiedenen Stationen: MOALBOAL - DAUIN - CABILAO oder CABILAO - SIQUIJOR - DAUIN. Weitere Informationen unter www.tauchreisen.de

siquijor.coco

grove beach resort

Lage: Das Coco Grove Resort liegt im Südwesten von Siquijor, eine Insel die touristisch noch kaum entwickelt und sehr ursprünglich ist. Die Anreise erfolgt via Cebu City, in der Regel mit der Fähre nach Siquijor (dauert bis zu 6-8 Std.). Unterkunft: Das sehr gepflegte und geschmackvoll angelegte Coco Grove Beach Resort liegt direkt am wunderschönen weißen Sandstrand, eingebettet in eine tropische Gartenanlage mit vielen Palmen. Die Anlage besteht aus zwei Bereichen, die beide jeweils über einen eigenen Pool und Restaurant verfügen. Die Tauchbasis ist zentral gelegen und von beiden Teilen gut zugänglich. Die offen gebauten Restaurants servieren philippinische und internationale Küche. In der Gartenbar kann man Billard, Dart oder verschiedene Brettspiele spielen. Massagen, Pediküre und Maniküre werden ebenfalls angeboten. Hängematten laden zum Relaxen ein. Das Hotel organisiert Ausflüge zu Wasserfällen, Besuch eines typischen Marktes oder Höhlen und alten Kirchen. Bungalows: Die 30 geräumigen Bungalows sind mit Klimaanlage, privatem Bad mit Warmwasser, Minibar und Terrasse ausgestattet. Außerdem gibt es gegen Aufpreis noch sehr geräumige, zum Teil zweistöckige Familienzimmer und diverse luxuriösere Villen. Verpflegung: Frühstück inklusive

Sea Explorers Siquijor Die kleine Sea Explorer Tauchbasis befindet sich direkt am Strand, das Hausriff direkt vorgelagert. Sie verfügt über Leihausrüstungen, ein Klassenraum mit VideoEinrichtung, eine kleine Werkstatt sowei 10l, 12 l und ein paar 15l Aluminiumflaschen mit INT-Anschlüssen (Adapter mitbringen). Nitrox wird auf Anfrage auch angeboten. Ein Schnellboot für maximal acht Taucher bringt Taucher zu den schönsten Tauchplätzen der Umgebung. Es werden täglich bis zu vier Tauchgänge an den ca. 13 verschiedene Tauchplätze in der Umgebung des Resorts angeboten sowie Tagesausflüge nach Apo Island. Unterrichtet wird nach den Richtlinien von PADI, vom Schnuppertauchgang bis hin zum Divemaster. Wichtige Info: Von Mai bis Oktober ist die Tauchbasis nur mit lokalen Diveguides besetzt. In dieser Zeit werden keine Tauchkurse durchgeführt. Unsere Meinung Siquijor ist ein sehr vielseitiges Tauchgebiet, hier kann man von allem etwas sehen und auch Schnorchler kommen am Hausriff auf ihre Kosten. Das Resort ist besonders schön gelegen und der traumhafte Strand lädt zum Relaxen ein.


negros.dauin

atmosphere resort & dive center

Atmosphere Resort Lage Das Atmosphere Resort liegt in einer ehemaligen Kokosnussplantage, direkt an dem langen goldbraunen Sandstrand von Dauin mit Blick auf den Nationalpark Apo Island. Die Anreise erfolgt via Cebu mit Auto und Fähre. Die Transferzeit beträgt zwischen 4-6 Stunden. Um noch am Anreisetag von Cebu City nach Dauin zu kommen, müssen Sie bis mittags in Cebu ankommen. Alternativ kann man aber auch via Manila per Inlandsflug nach Dumaguete anreisen. Der Flughafen liegt ca. 40 Minuten vom Resort entfernt. In beiden Fällen, wird - je nach Ankunftszeit - eine Zwischenübernachtung erforderlich.

Unterkunft Das luxuriöse Boutique Resort wird von den Engländern Gabrielle und Matt, beides erfahrene Tauchlehrer mit mehr als 20 Jahre Erfahrung im Hotelmanagement, geleitet. Zusammen mit ihrem Team sorgen sie für einen außergewöhnlich hohen Standard und besten Service im Hotel. Die Anlage besteht aus acht Suiten, vier Appartments und zwei Penthouses. Es sind immer zwei Suiten in einem Bungalow untergebracht, welche sich im vorderen, dem Meer zugewandten Teil des Grundstückes, hinter dem Pool und dem Restaurant befinden. Die Villen, in denen die Appartements und Penthouses untergebracht sind, befinden sich im hinteren Teil des Grundstückes. Es teilen sich immer zwei Apartments (Erdgeschoss) und ein Penthouse (1. Etage) eine Villa. Die geschmackvoll und modern eingerichteten

Suite

Unterkünfte sind so angelegt, dass sie größtmögliche Privatsphäre und Ruhe gewährleisten. Die Weitläufigkeit der Räume mit viel Licht und Glas und auch die großzügig angelegten Außenbereiche vermitteln den Eindruck, inmitten der Natur zu wohnen. In den Zimmern steht den Gästen W-Lan Internetzugang zur Verfügung (mit eigenem Laptop). Das Restaurant 'Blue' wird auch dem gehobenen Anspruch gerecht und bietet sowohl europäisches als auch asiatisches Essen à la Carte. In der Bar werden internationale Getränke und Cocktails sowie Snacks serviert. Ein Swimming Pool und die Tauchbasis komplettieren die Ausstattung des Resorts. Spa Behandlungen, wie zum Beispiel verschiedene Massagen, Pediküre, Maniküre, aber auch Gesichtsehandlungen und Body Peelings, werden in der Privatsphäre des eigenen Zimmers durchgeführt. Yoga Kurse werden von einem professionellen Yoga Lehrer angeboten, außerdem können auch Yoga Privatstunden gebucht werden. Die exzellente Lage des Hotels - in nur 15 Minuten sind die Tauchplätze des Naturschutzgebietes Apo Island per Boot erreichbar - und das Hausriff, ein dem Resort vorgelagertes Schutzgebiet, ermöglichen unvergessliche Tauchgänge. Zimmer: Alle Unterkünfte sind mit Klimaanlage, Deckenventilator, Flatscreen-TV, DVD Player und Minibar ausgestattet.

Zimmer haben ein halboffenes Badezimmer mit einer in den Boden eingelassenen Badewanne und einer 'Regendusche', die sich in einem kleinen, japanischen Garten befindet. Appartement: Die Appartements verfügen über ein Schlafzimmer mit angeschlossenem Badezimmer, eine komplett eingerichtete Küche sowie Wohnzimmer. Penthouse: Die Penthouses haben zusätzlich ein zweites Schlafzimmer und ein zweites Bad. Verpflegung: Frühstücksbuffet inklusive Gut zu wissen: Der Bau von weiteren Suiten und Appartements ist geplant. Die Bauarbeiten werden aber im hinteren Bereich des Grundstückes durchgeführt und sind gut verborgen hinter Sichtschutz und Gartenanlage. Aufgrund der großen Entfernung zu den Suiten sollte es zu keiner Belästigung der Hotelgäste kommen, die im vorderen Bereich des Grundstückes untergebracht sind.

Atmosphere Diving Center

Suite: Die sehr geräumigen Suiten verfügen über eine große Veranda, mit Blick auf den wunderschönen Garten und teilweise auf den Strand und das Meer. Die

Sowohl das Tauchgebiet Dauin, als auch das Naturschutzgebiet Apo Island, ist ein Paradies für Makrofans und UW-Fotografen. Direkt vor dem Resort befindet sich das Hausriff, welches aus einem Schutzgebiet und einem Mandarintauchplatz besteht und sich insgesamt über einen halben Kilometer

Blick auf Apo-Island und Siquijor

Suite


97 philippinen 96/

Restaurant

Tauchcenter

Länge erstreckt. Damit schafft es optimale Bedingungen für non limit Tauchen, unvergessliche Nachttauchgänge und die Tauchausbildung direkt vom Strand aus. Die Tauchbasis ist mit Leihequipment sowie 12l Alu Flaschen mit INT und DIN Ventilen ausgestattet und verfügt über Toiletten, Duschen, Auswaschbecken sowie einen Ausrüstungsraum für die eigene Tauchausrüstung. Der Multi-Media Klassenraum wird neben dem auch für UW-Bildbearbeitung genutzt. Ein kleiner Shop bietet Tauchausrüstung und diverse Ersatzteile zum Verkauf an. Nitroxtauchen ist gegen Gebühr möglich. Täglich werden verschiedene Bootsausfahrten zu den ca. 30 Tauchplätzen von Dauin und den vorgelagerten Inseln sowie Nachttauchgänge angeboten, so dass man sich nur noch für den Platz seiner Wahl entscheiden muss. Die Bootsausfahrten werden alle von erfahrenen Guides und Tauchlehrern begleitet. Es werden alle PADI Tauchkurse vom Schnuppertauchen bis hin zum Tauchlehrer in englischer Sprache angeboten.

Unsere Meinung Eines der wenigen luxuriösen Resorts auf den Philippinen, welches Wellness und Sport verbindet, und somit auch für Nichttaucher geeignet ist. Die Kombination aus dem 'Resort mit dem gewissen Etwas', den super Tauchplätzen rund um den Nationalpark Apo Island sowie das Hausriff sind in jedem Fall ihren Preis wert!

Penthouse

Penthouse + Appartements


philippinen.rundreise

nordluzon

Naturwunder Nordluzon Rundreise, 5 Tage/4 Nächte ab/bis Manila Jeden Dienstag, mit deutschsprachiger Reiseleitung Veranstalter DERTOUR Eine der großartigsten Landschaften der Philippinen ist das Hochland der Cordillera-Bergwelt auf Luzon. Bekannt vor allem für seine kühn angelegten Reisterrassen von Banaue (UNESCO geschützt und oft als 8. Weltwunder bezeichnet! ) ist diese Gegend auch die Heimat der Ifugao, die seit rund 2000 Jahren hier leben und sich bis heute ihren traditionellen Lebensstil erhalten haben. Lernen Sie die freundlichen und lebenslustigen Ifugao kennen und lassen Sie sich von der einzigartigen Landschaft Nord-Luzons verzaubern! Tag 1 Dienstag: Manila-Banaue Frühmorgens Abholung in Ihrem Hotel in Manila. Fahrt nach Banaue durch die Central Plains, dem größten Reisanbaugebiet der Philippinen. Die Fahrt führt durch kleine Dörfer und über den Dalton Pass, von wo Sie eine spektakuläre Aussicht geniessen. Am Nachmittag Ankunft in Banaue, der Heimat der Ifugao und bekannt für seine grandiosen Reisterrassen. Nach dem Check-In im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur ersten Erkundung der Gegend zur freien Verfügung (Mittagessen, Abendessen inklusive).

Tag 2 Mittwoch: Banaue Nach dem Frühstück Fahrt mit den bunt dekorierten Jeepneys, dem typischsten Transportmittel der Philippinen, zu einem Ifugao-Dorf mitten in den Reisterrassen. Sie erfahren mehr über die Lebensweise der Bewohner und unternehmen eine kleine Wanderung durch die imposante Landschaft. Am Nachmittag besuchen Sie den Markt und die vielen Handwerksgeschäfte in Banaue (Frühstück, Mittagessen, Abendessen inklusive). Tag 3 Donnerstag: Banaue-Bontoc-Sagada-Mount Data Auf dem Weg nach Mount Data haben Sie die Gelegenheit zu Fotostopps und sehen in Bontoceine Ausstellung über das Leben der verschiedenen Cordillera-Bergvölker. Anschließend Fahrt durch Reisterrassen und Pinienwälder nach Sagada und Besichtigung der dortigen Grabhöhlen im Inneren der Karstberge, bekannt für ihre hängenden Särge. Nach Ankunft in Mount Data Transfer zum Hotel und Übernachtung. (Frühstück, Mittagessen, Abendessen inklusive) Tag 4 Freitag: Mount Data-Baguio Nach dem Frühstück Fahrt über die holperige, aber landschaftlich sehr reizvolle Bergroute nach Baguio. Nach einer Stadtbesichtigung Transfer zum Hotel (Frühstück, Mittagessen, Abendessen inklusive).

Tag 5 Samstag: Baguio-Manila Morgens setzen Sie Ihre Besichtigungen in Baguio fort. Danach Rückfahrt nach Manila über den historischen "Mac Arthur Highway". Ankunft am Nachmittag zu Ihrem gebuchten Hotel oder wahlweise zum Flughafen, falls Sie einen Flug am Abend haben. Ende der Rundreise (Frühstück, Mittagessen inklusive).

Preise pro Person 01.11.2009 bis 30.04.2010: DZ € 599 / EZ € 695 / 3er € 645 01.05.2010 bis 31.10.2010: DZ € 655 / EZ € 645 / 3er € 499 Im Preis inklusive: Busreise und Transfers laut obigem Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus und Jeepneys, 4 Nächte in Mittelklassehotels, Verpflegung gemäß Programm, örtliche deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm, Reiseführer und Informationsmaterial

Unsere Meinung Wenn Sie auf die Philippinen reisen und etwas Zeit mitbringen lohnt es sich auf alle Fälle, ein paar Tage für die Rundreise abzuzwacken, denn sie ist wirklich sehr beeindruckend und unbedingt empfehlenswert. Tipp: am besten buchen Sie vor und nach der Rundreise eine Nacht in einem Hotel in Manila, dann können Sie dort auch Ihr Hauptgepäck lassen. Die Rundreise lässt sich optimal mit unserem gesamten Philippinenprogramm kombinieren.


asiatische metropolen

99 98/

ASIEN STOPOVER Unser Asienprogramm ist sehr groß und viele traumhafte Inseln laden zum Entspannen und Sport machen ein - aber vielleicht bleibt ja etwas Zeit übrig, um auch kulturell oder kulinarisch etwas Besonderes zu erleben? Oder zum Abschluss der Reise noch günstig einkaufen gehen? Nichts eignet sich hierfür besser als die asiatischen Metropolen Singapore und Hongkong. Es lohnt sich ein paar Tage Zeit zu nehmen und ein Stopover in einer der Metropolen bei Ihrer Reise einzuplanen - bestimmt ein einzigartiges Erlebnis!

Hongkong Hongkong ist eine Stadt voller faszinierender Kontraste. Hier treffen Ost und West, alte Tradition und Moderne in einer unvergleichlichen Zusammen– setzung aufeinander. Glitzernde Wolkenkratzer mit modernster Architektur neben alten Kolonialgebäuden und Tempeln, riesige Kreuzfahrtschiffe neben alten Dschunken, modernste Einkaufsarkaden neben kleinen, bunten Märkten und Garküchen - all das ist Hongkong. Wer kennt nicht den atemberaubenden Blick über den gigantischen Hafen auf die berühmte Skyline des Stadtteiles Kowloon auf dem

Singapore Wer nur einen kurzen Stop zum Einkaufen in Singapore macht, verpasst dabei womöglich, was diese tolle Metropole sonst noch alles zu bieten hat, denn die zugegeben hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten in der berühmten Orchard Road sind nur ein sehr kleiner Aspekt dieser Stadt. Singapore ist ein Schmelztiegel verschiedener Rassen und Kulturen: Malayen, Chinesen, Inder und Europäer leben hier in Einklang nebeneinander und bewahren sich doch ihre eigenen Kulturen. Und genau dieses

Festland. Aber diese Metropole bietet noch so viel mehr… Ob zum Einkaufen, sich kulinarisch von der vielfältigen und hervorragenden Küche der Stadt verwöhnen zu lassen, oder aber die vielen Sehenswürdigkeiten und das geschäftige Treiben dieser so lebendigen Stadt zu entdecken - Hongkong ist auf alle Fälle eine Reise wert. Fast alle unseren Destinationen in Indonesien und auf den Philippinen ebenso wie Palau können optimal mit einem Stopover in Hongkong auf dem Hinoder Rückflug kombiniert werden.

faszinierende Völkergemisch auf kleinstem Raum macht Singapore so reizvoll und einzigartig, es spiegelt sich in allem wieder: in der vielseitigen, phantastischen Küche, der Architektur und der verschiedenen Tempel unterschiedlichster Religionen. Singapore bezaubert: Wandert man durch die verschiedenen Stadtviertel, wie China Town und Little India, fühlt man sich von einem Land ins nächste versetzt. Ein Besuch im edlen Kolonialhotel Raffles ist ein Muss: In der berühmten Long Bar genießt man am besten einen Singapore Sling, der hier vor langer

Zeit entstand. Der Zoo mit seinem einzigartigen angeschlossenen Nachtzoo gilt als der schönste der Welt, und der Botanische Garten bietet mehr Orchideenarten als irgendein anderer. Zudem ist Singapore sicherlich die sauberste und sicherste Stadt der Welt und auch ein idealer, sanfter Einstieg, wenn man erstmalig nach Asien reist. Bei Flug mit Singapore Airlines kann unser gesamtes Indonesien-, Philippinen und Mikronesien Programm mit einem Stopover in Singapore verbunden werden.


mikronesien Palau • • • •

ocean hunter palau pacific the carolines carp island

s.102 s.103 s.103 s.103

Mikronesien ist ein Tauchertraum: Schon Jacques Cousteau bezeichnete Palau als eines der besten Tauchgebiete der Welt. Spektakuläre Steilwände, strömungsreiche Kanäle, üppige Korallengärten und Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg machen diese abgelegene Destination zu einem besonderen Schmankerl selbst für den erfahrenen Taucher. Und da ist natürlich noch Yap, einer der besten Plätze der Welt für Manta begegnungen. Außerdem bieten viele der Inseln eine üppige grüne Tropenlandschaft mit Wasserfällen, Regenwald und exotischem Flair. Eine grandiose Sichtweite von 20-40 Metern im Jahresdurchschnitt und Wassertemperaturen zwischen 27 und 29 Grad erfreuen sicherlich jedes Taucherherz. Palau und Yap können optimal miteinander, als auch mit den Philippinen, kombiniert werden. Bitte beachten Sie: Die Hauptorte auf Yap und Palau haben so gut wie keine Strände, und sind keine Südseeidyllen.

Yap

• manta ray bay • traders ridge

s.105 s.105

PHILIPPINEN

YAP PALAU

GUAM

Nordpazifik

FÖDERIERTE STAATEN VON MIKRONESIEN Südpazifik INDONESIEN PAPUA NEU GUINEA


101 100/

palau

unterwasserwelt

Die Tauchgebiete in Palau zählen zu den spektakulärsten Tauchplätzen dieser Erde. Besonders der hohe Fischreichtum und die hohe Artenvielfalt an niederen Tieren lassen immer wieder Forscher und Filmteams nach Mikronesien reisen. Palau liegt genau zwischen der Philippine Sea und den Pazifik, durch diese exponierte Lage zwischen den zwei extrem tiefen Gräben wird ständig frisches, Nahrungsreiches Wasser um die Inseln gespült und somit ist das Wasser um Palau meist sehr klar, aber auch strömungsreich und es wimmelt von Leben. Die Korallenriffe Palaus beherbergen über 1500 Fischarten und 700 Arten von Korallen und Seeanemonen. Riesige Fischschwärme, Schildkröten und eine farbenprächtige, vielseitige Makrowelt begeistern jeden Taucher. Am bekanntesten ist Palau jedoch für seine Großfische: Mantas, Adlerrochen und vor allem verschiedene Haiarten tummeln sich an den Riffkanten in der Strömung. Tauchplätze wie Blue Hole, German Channel, Turtle Cove und über 60 weitere Tauchplätze werden auch den noch so erfahrenen Taucher in seinen Bann ziehen. Abgesehen von diesen Highlights ist der Meeresgrund rund um die Rock Islands gespickt mit schön bewachsenen Wracks von über 75 Militärschiffen, japanischen Wasserflugzeugen wie dem Zero Fighter oder dem Jake Seaplane und anderen Überresten aus dem Zweiten Weltkrieg. So kommen auch begeisterte Wracktaucher voll auf Ihre Kosten. Berühmt ist auch der einzigartige Jellyfish-Lake, in dem Millionen harmloser Quallen beheimatet sind zwischen denen man gefahrlos schnorcheln kann. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, ob Wracktaucher, Fotograf oder Strömungstaucher: Für jeden ist etwas dabei. Obwohl es, wie gesagt, einige einfache Tauchplätze gibt, ist Palau weniger eine Destination für Anfänger. Die besten Plätze weisen meist starke Strömungen auf und da Palau kein ganz billiges Reiseziel ist, sollte man genügend Erfahrung gesammelt haben, um diese fantastischen Plätze ungestresst genießen und schätzen zu können.

Klimatabelle (Koror) für Palau & Yap Monat Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

30

30

30

31

31

30

30

31

31

31

31

30

25

25

25

25

25

25

25

25

25

25

25

25

27

27

29

29

29

28

28

28

28

28

28

28

15

14

14

18

22

21

18

17

19

18

17

76%

77%

81%

81%

82%

83%

83%

83%

83%

83%

81%

Regen- 18 tage Luftfeucht. 77%

BABELTHUAP ISLAND Candelier Cave

KOROR Sias Corner

ULONG ISLAND

Sias Tunnel Ulong Channel

SEVENTY ISLAND Blue Holes Blue Corner New Drop Off Big Drop-Off

PELELIU ISLAND Peleliu Corner

Jelly Fish Lake German Channel Negemelis Wall

inselwelt palau

Beste Reisezeit: Generell ganzjährig, da es keine Monsun oder Taifun Saison gibt. Als Hochsaison für Taucher gelten die Monate Dezember bis Februar, in dieser Zeit sind Manta Begegnungen häufiger als im Rest des Jahres. Von Februar bis Mai ist Hai-Paarungszeit in Palau, sowie große laichende Fischschwärme. Von August bis September sind Schwärme von kleinen, jungen Haien unterwegs, manchmal bis zu 100 Stück gleichzeitig. Und in den Monaten Juni und Juli sind die Sichtverhältnisse in der Lagune von Koror am Besten, so dass die Bedingungen für Wracktaucher optimal sind. Lediglich die Monate Juli bis Oktober sind zum Tauchen weniger geeignet, da hier wetterbedingt manche Plätze oft nicht angefahren werden können.


palau.koror.ocean

Die Ocean Hunter III fährt regelmäßig ab/bis Koror verschieden lange Touren zu den besten Tauchplätzen Palaus. Das 30 Meter lange, ehemalige Forschungsschiff wurde im Frühjahr 2008 zu einem Tauchschiff mit viel Komfort umgebaut und ist damit das größte Schiff der Ocean Hunter Flotte, und gleichzeitig auch das luxuriöseste Palaus. Es verfügt insgesamt über acht Kabinen, in denen maximal 16 Personen untergebracht werden können. Die drei Standard Kabinen und drei Deluxe Kabinen sind im Unterdeck untergebracht und die zwei Masterkabinen sowie das große Sonnendeck mit zwei Jacuzzis, Sonnenliegen und -stühlen auf dem Oberdeck. Auf dem Hauptdeck befindet sich der geräumige Salon, mit DVD Player, Flatscreen TV, der Computerbereich mit Internet–zugang und eine kleine Bibliothek mit diversen Spielen und Büchern. Der Koch verwöhnt die Gäste mit ausgezeichnetem und abwechslungsreichem Essen. Kabinen: Alle Kabinen sind geräumig und mit privater Dusche, WC, regulierbarer Klimaanlage, 110/220 Volt

hunter III

Steckdosen sowie einem Fernseher mit DVD Player ausgestattet. Die Standard Kabinen befinden sich im Unterdeck, sie verfügen über ein breiteres Unter- sowie ein Einzelbett darüber. Die Deluxe Kabinen bieten wesentlich mehr Platz und das untere Bett ist ein Doppelbett. Die Masterkabinen haben ein großes Doppelbett und sind zusätzlich mit einem bequemen Sofa ausgestattet. Verpflegung: Vollpension inkl. Wasser, Kaffee, Tee. Zwischen den Tauchgängen werden frische Fruchtshakes, Obst, Snacks und Kuchen angeboten. Tauchen: Das Tauchdeck bietet viel Platz für die Taucher und ihre Ausrüstung. Für die Fotografen stehen unter anderem Steckdosen und gepolsterte Ablagen für die Fotoausrüstung zur Verfügung. Es werden täglich bis zu fünf Tauchgängen, inklusive Nachttauchgang, durchgeführt. Meistens wird direkt vom Schiff aus getaucht, oder mit

palau.koror.tauchbasis

Tova und Navot Bornovski sind die Eigentümer und Manager der Ocean Hunter Safariflotte und der PADI 5 Sterne Tauchbasis Fish´n Fins, dem Pionier-Tauchshop auf Palau. Neben dem großen gut ausgestattetem Tauchshop werden auch Tagesausfahrten zu den schönsten Plätzen Palaus, mehrtägige Safaris mit den Schiffen der Ocean Hunter Flotte sowie verschiedene Kayak- und Landtouren angeboten. Die Basis verfügt über 8 Tagesboote unterschiedlicher Größe und ist mit einem großen bewachten Ausrüstungsraum, einem modernen Schulungsraum, einem Restaurant sowie mit Duschen und Toiletten ausgestattet. Außerdem ist eine Werkstatt vorhanden, in der kleinere Reparaturen durchgeführt werden können. Der modern ausgestattete Photoshop, bietet professionelles Foto- und Videoservice sowie Arbeitsplatz wo sich UW- Fotografen treffen, austauschen und ihre Fotos bearbeiten können. Der professionelle Photoshop-Mitarbeiter steht gerne mit Rat und Tat zur Seite und bietet einen besonderen Service: Ein persönliches Tauchvideo mit schönsten Taucherlebnissen. Den Gästen stehen DIN und INT Aluflaschen verschiedener Größen (10l, 12l und 15l) und Leihausrüstung namhafter Hersteller zur Verfügung.

dem komfortablen, 11 Meter langen Beiboot, Nitrox wird gegen Gebühr angeboten. Das Schiff ist mit allen erforderlichen Sicherheitsstandards ausgestattet und der Service ist sehr individuell. Leihausrüstung ist keine an Bord, diese steht aber vor der Safari in der Tauchbasis von Fish'n Fins zur Verfügung. Unsere Meinung: Die Ocean Hunter ist zwar kein billiges Vergnügen, aber die Tauchplätze von Palau lassen sich am besten von Bord eines Kreuzfahrtschiffes betauchen, da man ohne lange Fahrzeiten auf jeden Fall vor den zahlreichen Tagesbooten an den besten Tauchplätzen ist! An den Abenden ankert die Ocean Hunter III zwischen den idyllischen Rock Islands, die mit ihrem üppigen Grün, den Sandstränden und den Ausflugsmöglichkeiten mehr zu bieten haben als die Insel Koror. Wer viel taucht und Wert auf Komfort legt, ist an Bord der Ocean Hunter genau richtig.

fish'n fins

Täglich werden Ganztagestouren mit 2-3 Tauchgängen angeboten, die im Laufe des Nachmittages zurückkehren. Zwischen den Tauchgängen bietet sich die Gelegenheit zu schnorcheln. Mittagessen - Picknick am Strand der Rock Islands - gibt es normalerweise nach dem zweiten Tauchgang. Die Boote verfügen über gepolsterte Sitze, eine schattenspendende Überdachung sowie Stauraum für private Sachen und sind mit Sauerstoffkoffern und Erste Hilfe Box ausgestattet. Neben Nitroxtauchen gibt es auch die Möglichkeit TEC Diving und Tauchen mit Kreislaufgeräten zu probieren und selbstverständlich auch Kurse zu machen. Die Tauchausbildung erfolgt nach den Richtlinien von PADI und IANTD. Egal in welchem Hotel Sie auf Palau wohnen, die Tauchbasis organisiert den Transfer zur Basis und zurück!


palau pacific resort Lage Das exklusive Resort befindet sich ca. 10 Minuten außerhalb des Zentrums von Koror, und ca. 25 Minuten vom Flughafen entfernt. Es verfügt als einziges Hotel in Koror über einen privaten Strand. Unterkunft Das Palau Pacific Resort liegt in einer herrlichen Parkanlage direkt am Meer. Zentraler Punkt des Resorts ist die offene Eingangshalle im Stil der Palauaner, von dort gelangt man zu dem beheizbaren Swimmingpool mit Sonnenterrasse. Die Anlage verfügt über eine gemütliche Bar direkt am Strand, zwei hervorragende Restaurants, die täglich wechselnde Buffets sowie regionale Spezialitäten, Meeresfrüchte und Steaks servieren Das Hotel verfügt weiterhin über eine Wäscherei, ein Mietwagenverleih, Geschäfte, ein Fitness Center, zwei Outdoor-Jacuzzis, zwei Tennisplätze mit Flutlicht, ein Beauty-Salon und eine Boutique und ein Spa. Neben Tauchen werden auch Windsurfen, Segeln, Kayaken, Beach-Volleyball,

Schnorcheln, und Badminton, sowie Rundflüge und verschiedene Ausflüge angeboten. Zimmer: Die 160 luxuriösen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Deckenventilator, Telefon, Safe, Minibar, TV/Radio, Schreibtisch, Föhn, Bademäntel, ein groß– zügiges Bad mit Badewanne, Dusche und separater Toilette sowie eine kleine Terrasse oder einen Balkon. Die Garden View Zimmer blicken auf die üppige Gartenanlage oder den großen Fischteich. Die 68 Ocean View Zimmer sowie die Suiten blicken auf das Meer. Die Juniorsuiten verfügen zusätzlich über einen Wohnbereich, die Luxury Suiten haben einen vom Schlafraum separaten großen Wohn- und Essbereich, sowie eine voll ausgestattete Küchenzeile mit Bar. Verpflegung: nicht inklusive. Unsere Meinung Das Palau Pacific Resort ist Palaus bestes Hotel und das einzige in Koror mit einem privaten Strand. Hier kann man sich so richtig verwöhnen lassen. Das hat allerdings auch seinen Preis.

the carolines Lage Das Carolines liegt ca. 3km von der Küste entfernt, auf der kleinen, Koror vorgelagerten Insel Arakabesang, ca. eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt. Unterkunft Das traumhafte, kleine Resort mit nur 10 Zimmern liegt an einem kleinen Berghang mit herrlicher Aussicht über das Meer. Auf dem Gelände des Resorts befindet sich ein kleiner Souvenirshop. Hier können Sie einheimische Kunstwerke kaufen und abends auf der Terrasse sitzen. Gäste des Carolines können den Strand und die Einrichtungen des Palau Pacific Resorts kostenlos mit benutzen. Zimmer: Die Zimmer haben alle einen kleinem Balkon, von dem man einen traumhaften Blick über das Meer und die tolle tropische Landschaft in der Umgebung hat. Sie sind mit einem großzügigen Bad mit Warmwasser und hochwertigem Mahagoni ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, Kühl– schrank, Kaffeemaschine, Fernseher und Video–

recorder. Neben dem Schlafraum haben Sie auch einen kleinen Vorraum, in dem Sie Ihr Gepäck verstauen können. Verpflegung Frühstück (wird im Zimmer serviert) Derzeit hat das Resort kein eigenes Restaurant. Sie können das Essen aber aus dem nahegelegenen Rock Island Café direkt auf das Zimmer gebracht bekommen. Dieser Service klappt sehr gut. Sie können den Sonnenuntergang, dann direkt während des Abendessens von Ihrem Balkon genießen. Die Preise für das Essen sind sehr moderat. Unsere Meinung Ein absoluter Geheimtipp für Individualisten, die in idyllischer Lage abseits von den Touristenzentren wohnen möchten. Allerdings wohnt man natürlich etwas abgelegen und nicht an der Küste. Taucher werden von den Tauchschulen direkt beim Resort abgeholt.

carp island resort Lage Carp Island Resort liegt ca. 45 Minuten von der Hauptinsel Koror entfernt, inmitten der besten Tauchplätze Palaus und absolut abseits von jeglichen Touristenströmen. Unterkunft Das einfach Resort verfügt über einen herrlichen Sandstrand, ein offenes Restaurant sowie über ca. 25 Zimmer. Die Stromversorgung geht von morgens 8 bis abends 10 Uhr, lediglich die Ventilatoren in den Zimmern werden die ganze Nacht mit Strom versorgt. Durch die flache Lagune ist Baden bei Ebbe nicht möglich. Neben verschiedenen Ausflügen werden auch Kayaking und Hochseefischen angeboten. Seaside Cottages und Sunrise Cottages Alle Zimmer verfügen über ein Bad mit DU/WC (Kaltwasser), Ventilatoren zwei Betten und eine kleine Terrasse (die Terrasse der Sunrise Cottages ist etwas kleiner). Die Seaside Cottages sind Duplex-Zimmer und blicken auf den südlichen Strand, die Beachfront Cottages sind Bungalows, welche auf den Sonnenaufgang und den östlichen Strand blicken.

Verpflegung Halbpension, Mittagessen ist bei den Tauchausfahrten inklusive. Carp Island Diving Center Diese PADI Tauchbasis befindet sich direkt im Resort und ist mit 6 Tauchbooten, Aluflaschen mit INT Anschlüssen sowie ausreichend Leihausrüstungen ausgestattet. Die ca. 30 Tauchplätze werden täglich auf Ganztagesfahrten mit 2 Tauchgängen besucht. Das Mittagessen erfolgt auf dem Boot, oder an einem der schönen Strände. Early Morning-, Nachmittags- und Nachttauchgänge sowie Nitrox sind auf Wunsch möglich (gegen Aufpreis). Die Tauchausbildung bis zum Divemaster erfolgt nach PADI Richtlinien in englischer Sprache (Anmeldung empfohlen!). Unsere Meinung Eine sehr ruhige Insel mit herrlichem Sandstrand und Toplage direkt im Tauchgebiet. Auf dem Hinweg ist eine Zwischenübernachtung in Koror notwendig.

weitere hotels unter tauchreisen.de/palau

103 102/


Yap Corner Mi'l Channel Manta Ray Bay

yap

YAP

Valley of the Rays Gufnuw Channel

Colonia Airport

unterwasserwelt Die Inselgruppe Yap ist bei den Tauchern besonders durch die Mantarochen, die sich zahlreich um diese Inselgruppe tummeln, bekannt geworden. Sie ist als erstes Schutzgebiet für Mantas im Westpazifik ausgewiesen und über 100 Mantas leben das ganze Jahr über an den Riffen von Yap. An den zahlreichen 'Putzerstationen', zu denen die Mantas regelmässig kommen um sich von den kleinen Putzerfischen ihre Parasiten entfernen zu lassen, sind die Begegnungen mit den Mantas sehr wahrscheinlich. Die Mantas ziehen währenddessen langsame Kreise und gleiten dabei häufig nur wenige Meter über den Köpfen der Taucher vorbei. Zur Paarungszeit im Winter (Dezember bis April) versammeln sich die Mantas im bekannten Mi’l Channel und während der Sommermonate sind sie in der Regel im Goofnuw Channel zu finden. Nicht selten sieht man 3-4 Mantas (in der Paarungszeit auch mehr) gleichzeitig. Die kleineren Mantas haben eine Spannweite von ca. drei Metern, während die Großen bis zu 4,5 Meter Spannweite erreichen können. Yap bietet für die Taucher allerdings noch weit mehr als "nur" Mantas. In den Außenriffen von Yap lebt eine Vielzahl von tropischen Fischen und Korallen. 200 verschiedene Arten von Hart- und Weichkorallen, Schulen von Büffelkopfpapageienfischen, Schildkröten, Adler- und Stachelrochen sowie Barrakudas können an den Riffen um Yap entdeckt werden. Haie können sowohl bei regelmäßi-

gen, kontrolliert ablaufenden, Haifütterungen, aber auch an Spots wie Yap Caverns, Yap Corner und Vertigo gefunden werden. Aber auch im Makrobereich gibt es viel Sehenswertes! Es werden spezielle 'Mandarinfischtauchgänge' angeboten, aber auch Mantis Shrimps, Geisterfetzen- und Anglerfische sowie Nacktschnecken finden sich. Die Tauchplätze sind vielseitig: an der Südseite der kleinen Inselgruppe lassen sich eine Reihe von Kanälen und Höhlen betauchen, an der Ostküste befinden sich einige von El Nino verschonte Korallengärten, und an der Westküste findet man sich in die Tiefe stürzende Drop-offs. Allerdings wurden einige Riffe vor einigen Jahren durch einen Taifun zerstört. Trotz alledem bietet Yap eine Reihe von Riffen, die mit ihrem Fischreichtum und in Kombination mit den stationären Mantas sicherlich einmalig sind, und stellt daher auch einen idealen Tauchplatz für Fotografen dar. Die zahlreichen Mantas verleihen Yap einen einmaligen Ruf unter den Tauchspots und in Kombination mit der einzigartigen Kultur der Insel, ist Yap auf jeden Fall eine Reise wert! Die Sichtweiten liegen in der Regel zwischen 30 und 50 Metern, an den MantaPlätzen und in den Riffkanälen sinkt die Sichtweite gelegentlich auf 10 Meter. Beste Reisezeit: November bis Mai, in diesen Monaten fällt weniger Regen und es ist etwas kühler als im restlichen Jahr.


yap.manta

ray bay resort

Lage: Das familiäre Manta Ray Bay Resort liegt direkt am Meer in der Hauptstadt Colonia. Der Transfer vom Flughafen dauert ca. 10 Minuten. Unterkunft: Das dreistöckige Hotel mit nur 35 Zimmern verfügt über eine geschmackvolle Lobby mit typischen indonesischen Holzmöbeln und einer Boutique sowie einen kleinen Swimmingpool mit Sonnenliegen. Im 'Taro Leaf Spa' kann man sich mit traditionell yapesischen Massagen verwöhnen lassen. Zur Anlage gehört ein 100 Jahre alter Südsee-Schoner, der direkt vor dem Hotel vor Anker liegt, und auf dem sich das Restaurant sowie die Bar befinden. Von hier genießt man einen fantastischen Blick und kann sich das hoteleigene Bier schmecken lassen. Kinderbetreuung gehört ebenso zum Angebot, wie ein Strand-Shuttle-Service. Es werden Kayaking, Fliegenfischen sowie verschiedene Tagesausflüge rund um die Insel angeboten. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage, Deckenventilator, Fernseher, DVD Spieler, Telefon, Internet, Kühlschrank (auf Anfrage) und Badezimmer mit Warmwasser und Föhn. Die 13 Garden View Zimmern blicken auf den Parkplatz und die Straße. Die Ocean View Zimmer haben einen privaten Balkon mit Meerblick. Die fünf Deluxe Ocean View Zimmer verfügen über sehr große Terrassen und einen eigenen Jacuzzi oder Pool oder Indoor Garten-Dusche. Verpflegung: Frühstück inklusive.

yap.traders

105 104/

Yap Divers Die PADI 5-Sterne Tauchbasis im Hotel bietet täglich bis zu fünf Tauchgänge an. Die Basis verfügt über acht Boote und Leihausrüstungen in ausreichender Anzahl. Nitrox ist für zertifizierte Taucher kostenlos. Manta Visions, das der Basis angeschlossene Foto- und Video Center, leiht Kameras aus, und bietet Fotokursen an. Für die UW Fotografen stehen Kamerastationen mit Elektrolupe sowie 220 Volt Ladestationen und Schließfächer zur Verfügung. Neben allen PADI Kursen vom Anfänger bis zum Divemasterlevel werden auch Spezialkurse wie der Manta Ray Awareness Specialty Course angeboten. Manta Garantie 2010: Bei Buchung vom “Manta Experience Paket” (7N, 12 Tg) erhält jeder, der während des Aufenthaltes keinen Manta sieht das Tauchen gratis! Unsere Meinung Das Manta Ray Bay Hotel und die Yap Divers gehören zu den Tauch-Pionieren auf Yap. In der kompletten Anlage dreht sich alles ums Tauchen! Highlight sind die Bar und das Restaurant auf dem alten Segelschoner, ein traumhafter Ort, um einen aufregenden Tauchtag voller Mantabegegnungen ausklingen zu lassen.

ridge resort

Lage: Das Traders Ridge liegt an einem Hang bei der Hauptstadt Colonia mit Blick über die Chamarro Bay. Der Transfer vom 5 km entfernten Flughafen zum Hotel dauert etwa 10 Minuten.

und die zwei Grand Suiten blicken auch auf das Meer und verfügen über zwei Badezimmer, eine Bar, Wohn- und Ankleidezimmer. Verpflegung: Vorbuchbare Verpflegung: Frühstück oder Halbpension

Unterkunft: Das Luxushotel bietet alle Annehmlichkeiten eines 5-Sterne Hotels und hat 20 Zimmer und 2 Grand Suiten. Das 'Veranda View' Restaurant ist ein Gourmet Restaurant mit 'Inseleinfluss'. Im Pool Side Cafe & Bar, mit Blick über den Swimming Pool und die Bucht, gibt es die gewöhnungsbedürftige Eigenkreation, den Betelnuss-Martini. Im Spa kann man die Tradition des Heilens durch Massage kennen lernen, Segeljollen und Kanus stehen zur Verfügung und auch KayakTouren und verschiedene kulturelle Touren werden angeboten. Zimmer: Alle Zimmer, außer der Suite, haben den gleichen Grundriss und Ausstattung, sie unterscheiden sich nur durch ihre Lage. Sie sind mit einer Terrasse oder Veranda, Klimaanlage, Deckenventilator, Minibar, TV/VCR, Telefon, Safe und Holzböden aus edlen Harthölzern ausgestattet und geschmackvoll im landestypischen Stil eingerichtet. Die sechs Patio Zimmer im Erdgeschoss und die sechs Veranda Ridge Zimmer im ersten Stock blicken in den Garten und die Zufahrtsstraße. Die acht Veranda Ocean Zimmer bieten einen Blick auf das Meer

Traders Ridge Dive Center Yap Die Tauchbasis im Traders Ridge Resort liegt direkt am Wasser Service steht an erster Stelle. Sie verfügt über einen eigenen Steg, und hochwertige Leihausrüstungen und über vier gut ausgestattete Boote, mit denen man die Tauchplätze in 5-40 Minuten erreicht. Normalerweise werden Bootsausfahrten mit zwei Tauchgängen angeboten, am Nachmittag besteht die Möglichkeit für einen dritten Tauchgang. Getaucht wird mit 12l Aluminium-Tanks, mit Luft sowie auch mit Nitrox ohne Aufpreis. Die Basis ist ein PADI Dive Center und bildet in verschiedenen Sprachen vom Anfänger bis hin zum Divemaster nach PADI Standards aus. Unsere Meinung Ein exklusives Traumhotel im Kolonialstil, nicht ganz billig, aber jeden Cent wert! Massenhaft Mantas inklusive… Plus für Taucher: Nitrox for Free.


französisch polynesien Inselnamen wie Tahiti, Moorea, Bora Bora oder Rangiroa lassen Südseeträume wahr werden. In den glasklaren Gewässern rund um spektakuläre Atolle mit traumhaften Stränden und türkisblauen Lagunen finden sich verschiedene Haiarten in ungewohnt großer Zahl. Die Sichtweiten im Tuamotu-Atoll liegen selten unter 30m und können oft bis zu 80m erreichen. Delphine tummeln sich in den Wellen in Rangiroa und werden oft auch unter Wasser angetroffen und riesige Schulen von Grauen Riffhaien bevölkern die Gewässer rund um die Tuamotu Inseln Rangiroa und Fakarava. Die grünen, bergigen Gesellschaftsinseln Moorea und Bora Bora mit ihren Lagunen sind über und unter Wasser grundverschieden im Vergleich zu den flachen, spektakulären Korallenatollen des Tuamotu Archipels. Die Inseln eignen sich daher optimal zum IslandHopping. Lassen die sich von der Südsee verzaubern und besuchen Sie unbedingt mindestens 2 verschiedene Inseln während Ihres Aufenthaltes, es lohnt sich… nicht nur für Honeymooner.

Rangiroa • novotel • tuanake • kia ora

s.113 s.114 s.114

Bora Bora • le maitai • novotel • temanuata

s.110 s.111 s.111

Fakarava

• tetamanu • white sands

Moorea

• les tipaniers • interconti • hibiscus

s.115 s.115

s.108 s.109 s.109


107 unterwasserwelt 106/

gesellschaftsinseln

Die Gesellschaftsinseln bilden das Hauptarchipel Französisch Polynesiens. Es umfasst 13 gebirgige, üppig bewachsene Vulkaninseln, die im Schutz vorgelagerter Korallenriffe liegen. Zum Archipel gehört die Haupstadt Papeete auf der Insel Tahiti, politisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes, sowie Moorea mit seinen hoch aufragenden Vulkangipfeln, und die berühmte Insel Bora Bora, mit ihren kleinen Inseln und den von weißem Sand gesäumten Kokospalmenhainen. Die Tauchplätze sind zahlreich und vielfältig. Sie können allerdings in Bezug auf Sicht, Korallen und Fischreichtum nicht mit den glasklaren Gewässern des TuamotuArchipels standhalten. Dafür wird an Land wesentlich mehr geboten, was die beiden Archipele zu einer reizvollen Kombination werden lässt.

Moorea

Klimatabelle (Tahiti)

Die große Bucht von Moorea ist eine unerschöpfliche Quelle für alle Arten von Wassersport: Bootsausflüge, Jetund Wasserski, Gleitschirmfliegen, Hochseefischens, Surfen (Wellenreiten) oder ein Picknick auf einem Motu (kleine Insel). Delphine und Wale kann man mit dem Team des Meeresbiologen Dr. Michael Poole auf einer Exkursion entdecken sowie von Juli bis Oktober Buckelwale. Moorea bietet eine Vielzahl an verschiedenen Tauchplätzen, die alle in sehr kurzen Bootsanfahrten zu erreichen sind. Die Insel war für das Füttern von Haien bekannt, inzwischen wurde das Füttern weitestgehend eingestellt, aber die Fischwelt um die Insel ist nach wie vor extrem zahm und nicht selten trifft man auf Grau-, Zitronen- oder Schwarzspitzenriffhaie und auf Zackenbarschen, Schmetterlings- und Doktorfische. Nicht zu vergessen die Muränen, Schildkröten, Stachelmakrelen und die majestätischen Leopardenrochen. In den Monaten Juli bis Oktober kann man oft Wale vom Boot aus beobachten.

Bora Bora Bora Bora verkörpert das, was man sich unter Südsee vorstellt. Diese Insel bietet die spektakulärste Szenerie und steht daher auf der Wunschliste der meisten Reisenden, die sich mit der Südsee befassen. Aber auch Taucher kommen hier auf ihre Kosten. Zu den bekanntesten Tauchplätzen gehören: Die "Rochenavenue", mit verschiedenen Rochenarten, darunter der Leopardenrochen in einem Schwarm von bis zu hundert Exemplaren oder "Das weiße Tal", das seinen Namen dem blendend weißen Sand und der fantastischen Korallenwand verdankt und tausende farbenfrohe Fische, begleitet von Barrakuda-Schwärmen oder Haien, anzieht. Der Tauchplatz vor der Landspitze Tupitipiti ist als einer der schönsten in Bora Bora bekannt. Dieser von Korallen, Schwämmen und Korallentieren überwucherte Steilhang, ist von unglaublicher Farbenpracht und ein Tummelplatz für Haie, Thunfische und Barrakudas. Auch auf Bora Bora kann man ganzjährig Zitronenhaie, Mantas und Meeresschildkröten sehen. Buckelwale sind häufig von August bis November zu beobachten. Beste Reisezeit: ganzjährig. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei ca. 27°C, die Wassertemperatur der Lagunen bei etwa 25 - 30°C. Man unterscheidet zwei Jahreszeiten: Eine heiße, feuchtere, welche von November bis März andauert (hier kann nach Regen die Sicht an manchen Plätzen leicht getrübt sein), und eine angenehm warme, trockenere von April bis Oktober.


moorea

les tipaniers & scubapiti dive center

Les Tipaniers Lage Das Les Tipaniers Hotel liegt im Nordwesten der Insel Moorea, zwischen dem Hibiscus und dem Intercontinental. Die Transferdauer vom Flughafen beträgt knapp eine halbe Stunde. In Gehentfernung gibt es ein paar Einkaufs- und Essensmöglichkeiten.

Unterkunft: Das Les Tipaniers ist eine relativ kleine Anlage in typisch polynesischen Stil und liegt direkt an einem feinsandigen, weißen Sandstrand, wohl dem schönsten der Insel. Das Hotel verfügt über zwei verschiedene Restaurants, ein italienisches im hinteren Teil der Anlage und ein Open Air Restaurant auf Stelzen direkt am Wasser, in dem tahitianische und internationale Gerichte angeboten werden. Von diesem Beachrestaurant aus blickt man direkt auf das Meer und den Sonnenuntergang. Hier schmecken auch abends nach dem Tauchen die Cocktails besonders gut. Außer dem Tauchen können die Gäste unter diverse weiteren Aktivitäten auswählen: Outrigger Canoes, Volleyball, Tischtennis und Fahrräder stehen den Gästen kostenfrei zur Verfügung. Gegen Gebühr werden auch Mountain Bikes, Segeln, Mietwägen, Ausflüge, Hochseefischen, Reiten und Wasserski–fahren angeboten. Das Hotel ist sehr familienfreundlich,

in allen Bungalows können bis zu zwei Kinder mit den Eltern gemeinsam kostenfrei untergebracht werden. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Ventilator, Telefon, Safe, Kühlschrank, Dusche/WC sowie eine Terrasse und Kitchenette (außer Superior Bungalow) Superior Bungalow Die neun Superior Bungalows liegen in der Gartenanlage. Preislich sind sie identisch mit den Gartenbungalows. Gartenbungalow Die sieben Gartenbungalows verteilen sich auf die üppige Gartenanlage. Beachbungalow Die zwei Beach Bungalows liegen direkt hinter dem Strand. Vanillabungalow Die vier Vanilla Bungalows sind deutlich größer und bieten Platz für bis zu sechs Personen. Verpflegung: ohne Verpflegung. Wir empfehlen keine Verpflegung vorzubuchen, da man vor Ort zum Teil günstiger essen können.

Scubapiti Die kleine Basis liegt direkt in der Anlage des Hotel Les Tipaniers, Taucher anderer Resort werden gerne abgeholt und nach dem Tauchen wieder zurückgebracht.

Der freundliche Besitzer Daniel sowie seine Tauchlehrer kümmern sich um das Wohl der Taucher. Die meisten Tauchgänge sind Strömungstauchgänge d.h. der Guide führt während des Tauchgangs eine Oberflächenboje mit und das Boot folgt den Tauchern. Die Basis verfügt über ein Boot mit Sonnendach für maximal 14 Taucher, welches bequem vom Jetty des Tipaniers Hotels aus startet. Getaucht wird mit Stahltanks, in der Regel zweimal täglich vormittags. Nachmittags werden Kurse und Schnuppertauchgänge durchgeführt. Kurse nach PADI und CMAS werden in englischer, italienischer und französischer Sprache angeboten (Anmeldung empfehlenswert).

Unsere Meinung Das Les Tipaniers ist eine kleine typische Anlage der Mittelklasse mit üppigem Garten an einem weißen Traumstrand. Das Preis-Leistungsverhältnis ist für französisch-polynesische Verhältnisse gut und die Tauchbasis befindet sich direkt im Hotel. Auch liegt es nicht abgeschieden, so dass man zu Fuß oder per Fahrrad diverse Restaurants und Läden erreichen kann. Einziger Nachteil: Es kann bisweilen sehr schwer sein, Zimmer zu bekommen, daher empfehlen wir Ihnen langfristig zu buchen, wenn Sie dieses Hotel wünschen!


moorea.interconti

resort & spa

109 108/

Lage: Das traumhafte Resort liegt im Nordwesten Mooreas an der wunderschönen Lagune der Opunohu Bay. Der Flughafen liegt ca. 28km entfernt.

sie direkt am Strand, bzw. auf Stelzen über dem Wasser. Verpflegung: ohne Verpflegung.

Unterkunft: Die Gebäude der weitläufigen Anlage der Luxusklasse fügen sich wunderbar in die umgebende Landschaft ein. Die 144 Zimmer verteilen sich auf ein zweistöckiges Hauptgebäude, auf Bungalows im Garten, am Strand und auf Stelzen über dem Wasser. Das Resort verfügt über zwei Restaurants, eine Bar, eine Boutique, einen Juwelier, einen Swimmingpool und ein Spa. Ein reichhaltiges Sportangebot wird geboten (zum Teil im Preis inklusive). Das Delphinzentrum " Dolphin Quest" befindet sich in der Anlage. Hier können Sie gegen Gebühr mit den Tieren schwimmen. Zimmer: Alle Zimmer sind mit Bad/Dusche/WC , Föhn, Telefon, TV, Radio, Kafee-, und Teezubereiter, Minibar, Safe, Klimaanlage, Ventilator und Balkon oder Terrasse ausgestattet. Die 48 Lanai Zimmer befinden sich im zweistöckigen Hauptgebäude. Die 17 Garden Bungalow Suites sind freistehende Bungalows und liegen in der üppigen Gartenanlage. Sie sind etwas geräumiger und verfügen zusätzlich über einen separaten Wohn- und Schlafraum, eine Bad mit separater Badewanne und Dusche und Bademantel. Die 28 Beach Bungalow Suites und 50 Overwater Bungalow Suites liegen

Bathy's Diving Moorea Das PADI 5 Star Center liegt direkt auf dem Gelände des Intercontinental Resort & Spa am Strand und steht für höchsten Standard. Die Basis verfügt über ein Büro, eine Rezeption, eine Boutique, ein Klassenzimmer mit Video, Umkleidekabinen und einen eigenen Jetty für die Boote der Basis. Natürlich sind auch ausreichend Leihausrüstungen, Toiletten, Duschen und Stauräume für die Ausrüstungen vorhanden. Getaucht wird mit Aluminiumtanks in kleinen Gruppen, bis zu mal täglich. Nitrox ist kostenlos erhältlich. PADI Kurse vom Anfänger bis zum Divemaster werden unterrichtet. Unsere Meinung Eine exklusive Anlage in traumhafter Umgebung. Vor allem lockt Moorea mit seiner wunderbaren Landschaft, hier kann man auch neben dem Tauchen einiges entdecken und viel von der Kultur der Polynesier erfahren. Optimal lässt sich Moorea mit einer der Taucherinseln wie Fakarava oder Rangiroa kombinieren.

moorea.hibiscus

Lage: Das Hotel liegt an der Westküste von Moorea, ca. eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt. Es befindet sich in Fußentfernung zu einigen kleinen Läden und Restaurants. Unterkunft: Das kleine familiär geführte Hotel verfügt über 41 Zimmer, die sich auf Bungalows mit Gartenblick und mit Meerblick sowie auch auf ein kleines Gebäude verteilen. Das beliebte Restaurant befindet sich direkt am Strand auf einer Terrasse und verwöhnt mit tahitianischer, französischer und italienischer Küche zu vernünftigen Preisen. Ein kleiner Süßwasser-Swimmingpool steht den Gästen zur Verfügung und diverse Ausflüge werden angeboten. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Dusche/WC mit Warmwasser, Kitchenette, Deckenventilator, Kühlschrank und Balkon oder Terrasse. Die 18 typisch polynesischen "Fare",Bungalow mit Gartenblick, sind ca.37 qm groß und fügen sich harmonisch in die großzügige Gartenanlage ein. Die 11 Bungalow mit Lagunenblick liegen näher am Wasser und blicken auf die Lagune. Die neun Zimmer mit Klimaanlage befinden sich in einem kleinen Gebäudekomplex in der Nähe des Swimmingpools und verfügen zusätzlich über Klimaanlage. Außerdem gibt es drei größere Familenzimmer dieser Art. Verpflegung: Ohne Verpflegung.

Moorea Fun Dive Das Tauchcenter von Moorea Fun Dive liegt ca. 300m vom Hotel Hibiscus entfernt und holt Taucher nicht nur vom Hibsicus, sondern auch gerne von anderen Unterkünften in Moorea ab. Die Basis steht unter deutschsprachigem Management und verfügt über ausreichend Leihausrüstungen, Alu-Flaschen, einen Bauer Kompressor, einen Trockenraum sowie über Duschen und Toiletten. Auch Nitrox wird angeboten. Getaucht wird in kleinen Gruppen von einem 8m langen Aluminium Boot, das auf maximal 12 Taucher ausgerichtet ist, in der Regel morgens 2 mal täglich. Am Nachmittag werden Schnuppertauchgänge und Kurse nach PADI und CMAS durchgeführt. Unsere Meinung Dies ist unsere günstigste Unterkunft in unserem Moorea Programm. Das Ambiente ist sehr nett, familiär und typisch polynesisch mit super Preis-Leistungsverhältnis für Französisch-Polynesien. Das kleine Hotel liegt optimal, falls man auch mal andere Restaurants ausprobieren will und ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge! Als weiterer Pluspunkt und als Top-Empfehlung sei die gute Tauchbasis erwähnt: Moorea Fun Dive, die einzige deutschsprachige Basis auf Moorea, holt auch von anderen Hotels ab.


bora bora

le maitai polynesia & bathy’s diving

Le Maitai Polynesia Lage Das Maitai Polynesia liegt an einem der schönsten Strände Bora Boras, am berühmten Matira Point. (generell sind die Strände auf Bora Bora aber eher schmal). Der Flughafen liegt ca. 12 km, und der nächste Ort, Vaitape, ca. 6 km entfernt. Das Hotel bietet zweimal täglich einen Shuttleservice nach Vaitape. Die Tauchbasen Bora Bora Diving Center und Bathy’s Bora Bora befindet sich in der Nähe und holen die Gäste gerne vom Hotel ab.

Unterkunft Das Le Maitai Polynesia ist eine geschmackvolle Anlage im mittleren Preissegment. Sie bietet vollen Service für einen (für Bora Bora) sehr vernünftigen Preis. Maitai bedeutet übrigens „ Alles ist gut“ auf tahitianisch. Die Anlage wurde auf traditionelle Weise und unter Verwendung von Holz und lokalen Materialien gebaut. Sie wird durch eine kleine Straße in der Mitte geteilt und eröffnet einen wunderbaren Blick auf die türkisfarbene Lagune und das vorgelagerte Inselchen Motu Piti Aau. Auf der Strandseite befinden sich die Overwater- und Strandbungalows sowie das Beach– restaurant Tama'a Maitai. Auf der Bergseite liegen die übrigen Zimmer sowie ein weiteres Restaurant, das Haere Mai. Ferner befinden sich auf dieser Seite eine gemütliche Bar, zwei Boutiquen und die Rezeption. Ein Physiotherapeut bietet auf Wunsch entspannende Massagen direkt in Ihrem Zimmer an. Das Hotel orga-

nisiert auch gerne Ganz- und Halbtagsausflüge sowie diverse Aktivitäten wie Katamaransegeln, Wasserski, Reiten oder Parasailing. Zimmer: Alle Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Fernseher mit kostenlosem InHouse Movie Programm, Safe, Telefon, Minibar, Deckenventilator, ein Bad mit Dusche/WC mit Warmwasser sowie Balkon oder Terrasse. Zimmer mit Gartenblick oder Meerblick Diese Zimmer sind alle klimatisiert, 28 verfügen über Gartenblick und 20 blicken auf , wie der Name schon sagt, die Lagune sowie Raiatea und Taha’a und kosten einen Aufpreis. Strandbungalows Die 7 Strandbungalows sind etwas besser ausgestattet, liegen auf der Meerseite der Anlage und bieten ebenfalls einen tollen Blick auf das Wasser. Overwater Bungalows Die 19 Wasserbungalows sind auf Stelzen in das Meer gebaut und bieten daher Südseeflair pur. Sie sind größer als die anderen Zimmerkategorien und hochwertiger möbliert. Die Holzterrasse hat eine Außsendusche sowie einen direkten Zugang in die Lagune. Ein großes Glasfenster im Boden ermöglicht die Beobachtung der Fische unter den Bungalows. Verpflegung: Ohne Verpflegung oder mit Frühstück. Im Hotel kann à la Carte gegessen werden. Es lohnt sich preislich nicht, Mahlzeiten vorzubuchen, je nachdem was und wieviel man isst, kann man bei vorgebuchten Mahlzeiten sogar teurer wegkommen.

Overwater Bungalow

Bathy's Diving Bora Bora Die 5 Sterne PADI Tauchbasis liegt in Vaitape direkt gegenüber dem einzigen Pass der aus der Lagune herausführt und damit optimal für alle Tauchplätze am Außenriff. Die Basis holt die Taucher von allen Hotels und Pensionen ab und verfügt über einen Shop für Tauchartikel und Souvenirs, Umkleideräume mit Toiletten, warmen Duschen und Schließfächern sowie ausreichend Platz zum relaxen. Leihausrüstung ist vorhanden und getaucht wird mit 10l, 12l, und 15l Aluflaschen. Nitrox wird ohne Gebühr angeboten. Vier Boote unterschiedlicher Größe bringen die Taucher 3 mal täglich zu den schönsten Tauchplätzen Bora Boras. Die Boote verfügen über Sauerstoff, Erste Hilfe Ausstattung und Mobiltelefone. Die nächste Dekokammer ist auf Tahiti. Das Motto der Tauchbasis ist: Komfort – Service – Sicherheit. Auf Wunsch erstellt Ihnen ein professioneller UW-Videofilmer eine DVD mit Ihren schönsten Taucherlebnissen. Die Tauchausbildung erfolgt nach PADI Richtlinien in englischer Sprache.

Unsere Meinung Das Maitai liegt eher im mittleren Preissegment und ist trotzdem geschmackvoll und landestypisch eingerichtet. So kann man zu relativ erschwinglichen Preisen diese wunderbare Insel kennen lernen, denn Bora Bora ist das Sinnbild der Südsee Bilderbuchkulisse garantiert! Als Taucher sollten Sie die Gesellschaftsinseln mit dem Tuamotu Archipel kombinieren.

Bathy’s Diving Center


bora bora.novotel

beach resort

Lage: Das Novotel liegt direkt am Strand im Süden von Bora Bora am berühmten Matira Point. Der Flughafen ist ca. 12 km, der nächste Ort ca. 9 km entfernt. In fünf Minuten Gehentfernung befindet sich ein Laden zum Einkaufen. Die Tauchbasis Bora Bora Diving Center befindet sich direkt am Strand der Anlage. Unterkunft: Das Resort verfügt über 80 Zimmer, die sich auf 10 zweistöckige Gebäude auf der Bergseite mit Blick auf die tropische Gartenanlage verteilen. Eine kleine Uferstraße trennt die Zimmer vom Rest der Anlage: der Empfangsbereich, das Restaurant, die Bar und der Süßwasser-Swimmingpool befinden sich direkt am weißen Sandstrand. Kinderbetreuung (bitte vorher anmelden) sowie ein Schönheitssalon und ein Solarium und Massagen werden ebenfalls angeboten. Ein reichhaltiges Aktivitätenprogramm steht den Gästen (teilweise kostenlos) zur Verfügung. Gerne organisiert das Resort auch Ausflüge oder Ausritte. Doppelzimmer mit Gartenblick: Die Zimmer sind geschmackvoll und komfortabel ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, Kabelfernsehen, Föhn, Internetzugang, Safe, kleinen Kühlschrank, Tea & Coffee Making Facilities, Badezimmer mit Dusche/WC und Schminkspiegel sowie IDD-Telefon und privaten Balkon oder Terrasse. Es gibt drei Zimmer mit Verbindungstüren für Familien. Verpflegung: ohne Verpflegung.

111 110/

Bora Bora Diving Center Das Tauchcenter befindet sich direkt neben dem Novotel Bora Bora Beach Resort am Strand. Die Basis verfügt über neuwertige Leihausrüstungen Aluminiumflaschen, zwei Aluminiumboote für maximal 12 Taucher sowie einen Katamaran für maximal 20 Taucher. Wer gerne ein Souvenir der besonderen Art möchte, kann sich beim Tauchen filmen lassen und die DVD mit nach Hause nehmen. Es werden aus Prinzip keine Haifütterungen durchgeführt. Es werden morgens Ausfahrten mit zwei Tauchgängen zu den ca. 8 verschiedenen Plätzen rund um Bora Bora sowie Nachttauchgänge angeboten. Die Tauchgänge werden von einem Tauchlehrer begleitet und zwischen den Tauchgängen gibt es heißen Tee und frische Kokosnüsse. Am Nachmittag werden dann Tauchkurse und Schnuppertauchgänge für Anfänger durchgeführt. Die Ausbildung erfolgt auf Englisch und Französisch nach PADI. Unsere Meinung Das Novotel liegt an einem der schönsten Strandabschnitte der Insel und ist das günstigste Hotel in unserem Bora Bora Programm. Es bietet einen guten internationalen Standard zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis für das sonst so extrem teure Bora Bora.

NEU: bora bora.village temanuata

Lage: Die kleine Pension im polynesischen Stil liegt im Süden der Insel Bora Bora direkt am weißen Sandstrand in der bekannten Lagune Matira Point. Verschiedene Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Der Flughafen liegt ca. 12 km, und der nächste Ort, Vaitape, ca. 6 km entfernt. Unterkunft: Die privat geführte Pension verfügt über insgesamt 11 Bungalows, die sich im Garten und am Strand verteilen. In der Lagune kann man neben Tauchen auch Jetski und Kanufahren sowie Verschiedene Landausflüge buchen. Zimmer: Die Bungalows verfügen alle über ein Bad mit WC (Warmwasser), Ventilator, Kühlschrank, eine kleine Terrasse mit Sitzmöbeln und zum Teil Moskitonetz. Die Zimmerreinigung erfolgt alle 3 Tage, Handtücher werden zur Verfügung gestellt. Die 7 Gartenbungalows sind mit einem Doppel, oder zwei Einzelbetten ausgestattet und blicken in den Garten. Die 2 Beach Bungalows sind mit einem Doppelbett ausgestattet und blicken auf das Meer und die Lagune. Die

Familienbungalows können mit maximal 5 Personen belegt werden und verfügen über ein oder zwei Doppelbetten und ein oder zwei Einzelbetten sowie eine Küchenzeile. Verpflegung: Frühstückskorb mit Tee/Kaffee, Marmelade und Gebäck. Bitte beachten: die Pensionen sind kleine, einheimische Familienbetriebe, die sauber und ordentlich sind, aber deren Service begrenzt ist und keinesfalls internationalen Hotelstandards entsprechen. Bathy's Diving Bora Bora - Siehe Beschreibung S. 110 Maitai Die Tauchbasis Bathy’s Bora Bora befindet sich in der Nähe und holt die Gäste gerne von der Pension ab. Unsere Meinung Eine gute Möglichkeit Land und Leute besser kennen zu lernen! Wer gerne authentisch wohnt und nicht so viel Ansprüche an die Unterkunft stellt ist hier richtig.


unterwasserwelt tuamotu

Das abgelegene Tuamotu Archipel ist eine Gruppe niedriger, durch einen Korallengürtel eingeschlossener Inseln oder Atolle. Es ist das größte der polynesischen Archipele mit 76 Inseln und Atollen. Blau, weiß, grün sind die beherrschenden Farben des wunderschönen Archipels mit seinen kleinen, weißen Trauminseln. Regen ist selten. Ein idealer Lebensraum für die Perlmuttmuschel, in der die Schwarze TahitiPerle wächst. Die Wirtschaft hier basiert auf ca. 250 Perlfarmen, die man auch besuchen sollte, wenn man sich auf den Tuamotus befindet, es lohnt sich. Und natürlich zieht es Taucher aus aller Welt in die traumhafte Region. Die abgelegenen Inseln bieten mit ihren Sandstränden, wiegenden Palmen, dem klaren türkisfarbenen Wasser und seinen farbenfrohen Korallengärten absolutes Robinson Feeling und Südseezauber pur.

Rangiroa Rangiroa ist eine wunderbare Tauchdestination aufgrund der vielfältigen Tierwelt und der berühmten Riffpassagen mit ihren starken Wechselströmungen. Was die Riffe und Korallen angeht, ist Fakarava allerdings bunter und vielfältiger. Zu den spektakulärsten Tauchgängen gehören die beiden Riffpassagen und die steilen Unterwasser– klippen des Außenriffs voller Höhlen und Grotten. Doktorfische, Rotbarben, Napoleonfische begleiten Manta- und Leopardenrochen, während Schulen von Stachelmakrelen und Barrakudas vorüberziehen. Spannend wird es, wenn die allgegenwärtigen Haie zu Besuch kommen: Graue Riffhaie, Silberspitzenhaie oder Hammerhaie. Barrakuda-Schulen, Meeresschild– kröten und Delphine trifft man ganzjährig an. Die Sichtweiten in den Pässen und am Außenriff liegen ganzjährig zwischen 30 und 80 Metern – ein Traum!

Nur im Inneren des Atolls, in der Lagune, können sie auch etwas weniger betragen. Die Lagune ist auch für Anfänger geeignet, die Pässe und Außenriffe empfehlen wir aufgrund der Tiefe und der Strömungen nur erfahrenen Tauchern.

Fakarava Die Hauptattraktion der Insel ist das Tauchen an fast unberührten Plätzen, ein einzigartiges, unvergessliches Taucherlebnis inmitten einer artenreichen Tierwelt. Fakarava hat die spektakulärsten Rifflandschaften ganz Französisch Polynesiens mit den schönsten Korallen. Auch hier sind die beiden besten Tauchspots die beiden Pässe, durch die das Wasser bei Gezeitenwechsel in und aus der Lagune strömt. Die Nordpassage bietet abwechslungsreiche Strömungstauchgänge durch wunderbare Riffkanäle voller bunter Korallen. Im Pass trifft man auf Drückerfische, Barsche, Barrakudas, Rochen und viele verschiedene Haiarten. Der Südpass ist fast noch spektakulärer. Man betaucht den Pass durch schmale Canyons, die zum Teil, besonders im späten Frühjahr, voller Grauer Riffhaie – in der Regel Hunderte – sind. Ein fantastischer Tauchplatz, man weiß gar nicht, wo man hinschauen soll. Auch auf Fakarava werden rekordverdächtige Sichtweiten weit über 50m regelmäßig erreicht, und die Sicht fällt eher selten unter 30m. Beste Reisezeit: ganzjährig. Die Hammerhaie sowie Adlerrochen trifft man vor allem von November bis April an, Mantas von Juli bis Oktober, Graue Riffhaie in besonders großen Mengen von Mai bis Juni. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei ca. 27°C, die Wassertemperatur der Lagunen bei etwa 26°-28°C.


113 112/

rangiroa

novotel beach resort + top dive

Novotel Rangiroa Beach Resort Lage Das Novotel befindet sich zwischen den kleinen Dörfern Avatoru und Tiputa, direkt an der traumhaften Lagune von Rangiroa. Die Entfernung zum kleinen Flughafen von Rangiroa beträgt ca. fünf Minuten. Avatoru erreicht man in wenigen Minuten mit dem Fahrrad oder einem Taxi. Dort gibt es einen kleinen Laden und einige wenige Restaurants. Die Tauchbasis Top Dive Rangiroa holt die Gäste gerne vom Hotel ab.

Unterkunft Das Novotel Rangiroa ist eine geschmackvolle Anlage im landestypischen Stil und liegt auf flachen sandigen Klippen direkt am Meer. Die 38 klimatisierten Zimmer der Anlage verteilen sich innerhalb eines üppigen Kokosnusshaines und am Strand. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, welches Internationale und Polynesische Küche serviert sowie eine Bar, die auch typische polynesische Cocktails anbietet. Ferner gibt es einen Souvenirladen sowie eine Rezeption. Ein Pool ist nicht vorhanden. Strandhandtücher, Schirme und Sonnenliegen werden den Gästen direkt an der Wasserfront zur Verfügung gestellt. Der Strand ist mit kleinen Korallenstückchen durchsetzt, Badeschuhe sind empfehlenswert. Regelmäßig werden polynesische Shows und ähnliches angeboten. Neben dem Tauchen kann man in der Lagune schnorcheln, Angeln und Kanu fahren. Das Hotel bietet außerdem Fahrten mit dem Glasbodenboot, Massagen und den Verleih von Fahrrädern, Rollern oder Mietwägen an, ebenso wie diverse Ausflüge, zum Beispiel zu einer Perlenfarm. Zimmer: Alle Zimmer sind mit Dusche/WC und separater Toilette, Föhn, Telefon, Safe, Minikühlschrank, Klimaanlage, Fernseher, Ventilator und Terrasse ausgestattet. Gartenzimmer Die 22 Gartenzimmer liegen inmitten der schönen Gartenanlage mit ihren vielen Kokospalmen. Gartenbungalow Die 10 freistehenden Gartenbungalows sind etwas geräumiger und befinden sich in der Gartenanlage. Beachbungalow Die 6 Beachbungalows liegen direkt am Strand. Verpflegung: ohne Verpflegung. Man kann im Hotel à la Carte oder alternativ auch in diversen kleinen Restaurants in der Umgebung essen.

Top Dive Rangiroa Die 5 Sterne PADI Tauchbasis liegt im Nordosten der Insel Rangiroa am weißen Sandstrand, in der Nähe des Kia Ora Village Resorts und ist ganzjährig geöffnet. Erfahrene Dive Guides begleiten die Tauchgänge. Die Basis verfügt über ausreichend Leihausrüstungen, 12l Aluflaschen mit INT Anschlüssen sowie 2 Schnellboote für maximal 8 Personen. Bei den Booten handelt es sich um Zodiaks mit kraftvollen Motoren, die alle mit Notfallsauerstoff und Erste-Hilfe Kits ausgestattet sind. Der Bootsführer ist, während die Taucher unter Wasser sind, zur Sicherheit immer an Bord und folgt der Gruppe. Es werden in der Regel pro Tag eine Ausfahrt mit zwei Tauchgängen angeboten, Nitrox steht kostenlos zur Verfügung. Die Ausbildung erfolgt nach PADI Richtlinien in englischer Sprache. Top Dive hat auch Basen in Bora Bora, Fakarava und Moorea. Sollten Sie diese Basen bei unseren anderen Hotels bevorzugen, können wir Ihnen auch auf diesen Inseln gerne Tauchpakete von Top Dive anbieten. Die Gäste werden von allen Hotels abgeholt.

Unsere Meinung Das Novotel bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist eine optimale Alternative, sollte das Kia Ora Resort zu teuer, oder die lokalen Pensionen zu einfach sein. Die Anlage ist sehr geschmackvoll und landestypisch eingerichtet und mit nur 38 Zimmern bleibt die Atmosphäre schön familiär. Ein Pool sowie ein Sandstrand sind allerdings nicht vorhanden, die Anlage liegt auf kleinen Klippen direkt am Wasser.

Beachbungalow

Gartenzimmer


rangiroa.pension

tuanake

Lage: Die Pension Tuanake liegt auf halbem Weg zwischen dem Flughafen (ca. 2,5km) und dem kleinen Örtchen Avatoru, in welchem Sie eine Post, zwei Kirchen, einen Supermarkt und ein paar kleine Restaurants finden. Die Anlage selbst liegt direkt am weißen, groben Korallenstrand der türkisblauen Lagune, in einer 5000qm großen Kokosnussplantage. Neben dem Grundstück der Pension befindet sich eine Perlenfarm, deren Besuch sich auf alle Fälle lohnt. Unterkunft: Die kleine Pension ist ein Paradebeispiel für die Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Polynesier. Der polynesische Besitzer und sein Sohn führen die winzige Anlage mit viel Liebe und Sorgfalt. Die Atmosphäre ist gemütlich und sehr familiär, da die Anlage nur sechs einfache Bungalows mit Ventilator und Warmwasser hat. Am weißen Strand aus Korallenbruch stehen den Gästen Sonnenliegen zur Verfügung. Von fast jedem Punkt der kleinen Anlage blickt man auf die Lagune und das Meer. Ein großer Open Air Aufenthaltsraum mit Fernseher sowie das angeschlossenen Open-Air Restaurant stehen den Gästen zur Verfügung. Das Essen ist sehr gut. An der Rezeption kann man telefonieren, und die Pension organisiert auch gerne diverse Ausflüge. Man kann sich Fahrräder oder eine Vespa mieten und die Insel erkunden. Zimmer: Die drei Bungalowkategorien unterscheiden sich im Wesentlichen nur durch die Größe.

rangiroa.kia

Alle sind mit Dusche/WC mit Warmwasser, Ventilator und Mosquitonetzen ausgestattet und haben eine kleine Terrasse Die 2 Bungalows sind für zwei Personen ausgerichtet, der Familienbungalow kann mit 3 Personen belegt werden, und die 2 Deluxe Familienbungalows bieten Platz für fünf bis sechs Personen. Verpflegung: buchbar ohne Verpflegung, mit Frühstück oder mit Halbpension. Top Dive Rangiroa Beschreibung: Siehe S. 113, Die Gäste werden von allen Hotels abgeholt. Unsere Meinung Wer eine günstige landestypische Unterkunft mit viel Kontakt zu den freundlichen Polynesiern sucht und keinen Wert auf Luxus und Komfort legt, liegt hier genau richtig. In der winzigen Anlage in Familienbesitz wird man wirklich sehr gut und persönlich umsorgt und findet absolute Ruhe und Entspannung. Die Zimmer sind relativ einfach, aber sehr sauber und liegen direkt unter Kokospalmen hinter dem Strand. Zur Basis kann man allerdings nicht laufen, das ist zu weit, daher wird man abgeholt. Ein weiteres Plus: Die Nähe zum Örtchen, wenn man mal etwas einkaufen möchte oder dort essen gehen will.

ora

Lage: Das Kia Ora liegt direkt an der türkisfarbenen Lagune von Rangiroa, ca. 7 Minuten vom Flughafen entfernt. Das Hotel liegt ruhig, mit einem Fahrrad kann man leicht den nächsten Ort und andere kleine Restaurants erreichen. In Fußentfernung gibt es allerdings wenig. Unterkunft: Das Kia Ora ist das beste Hotel auf Rangiroa, 63 Bungalows in fünf verschiedenen Kategorien verteilen sich auf die schöne Gartenanlage, den Strand sowie auf Stelzen über dem Wasser. Das Resort besitzt einen Swimmingpool, ein Restaurant und eine kleine Bar, eine kleine Boutique, eine kleine Bücherei, ein Fernseher mit DVD und Video und ein Billardtisch. Das Sportangebot ist umfangreich und Ausflüge sowie Mietwägen können ebenfalls über das Hotel organisiert werden. Da der weiße Korallenstrand etwas grobkörniger ist, sind Badeschuhe empfehlenswert. Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Bad mit Dusche/WC, Klimaanlage, Ventilator, Kühlschrank, Föhn, Tee- und Kaffeekochgelegenheit, Telefon und Terrasse. Die 23 Gartenbungalows im polynesischem Stil liegen im Garten verteilt. Die 5 Garten Suite Bungalows sind wesentlich geräumiger und haben einen kombinierten Wohn-/Schlafraum. Sie sind optimal für Familien mit einem oder zwei Kindern geeignet. Die 22 Beach Bungalows liegen direkt am weißen Sandstrand und verfügen zusätzlich über einen Jacuzzi. Die 3

Beach Suite Bungalows liegen direkt am weißen Sandstrand und bestehen aus zwei Ebenen mit Wohnbereich und Schlafzimmer. Die 10 Overwater Bungalows sind auf Stelzen über dem Wasser errichtet und verfügen über einen kombinierten Wohn/Schlafraum. Verpflegung: ohne Verpflegung. The Six Passengers: Die Basis liegt am weißen Sandstrand, in der Nähe des Kia Ora Village Resorts. Sie verfügt über neuwertige Leihausrüstung und drei Boote, ca. 10m lange Zodiaks mit kraftvollen Motoren, welche mit Notfallsauerstoff und Erste-Hilfe Kits ausgestattet sind. Getaucht wird bis zu dreimal täglich mit 12l und 15l Aluminium Flaschen mit DIN und INT Abschlüssen. Nitrox wird ebenfalls angeboten. Die Ausbildung erfolgt nach CMAS und PADI. Unsere Meinung : Das Kia Ora ist sicherlich das schönste Hotel auf Rangiroa und liegt auch am reizvollsten Fleckchen. Am nahegelegenen Pass kann man übrigens bei Gezeitenwechsel zahlreiche Delphine beobachten, die in den Wellen spielen. Info: Das Hotel ist wegen Renovierung bis voraussichtlich Mitte 2010 geschlossen. Weite Informationen unter www.tauchreisen.de


fakarava.tetamanu

village

Lage: Die einfache Pension Tetamanu Village liegt direkt am Eingang des fantastischen Passes Tumakohua – dem spektakulärsten Tauchplatz von Fakarava - ganz im Süden der Insel. Der Transfer erfolgt per Inlandsflug von Tahiti (ca. 1 Stunde) und per Bootsfahrt zur Pension (ca. 1,5 Stunden). In der Nähe befindet sich das winzige Örtchen Tetamanu, wo 1874 die erste katholische Kirche im Tuamotu Archipel aus Korallengestein gebaut wurde. Hier leben nur eine Handvoll von Fischern und es gibt weder Straßen noch Geschäfte – Robinson Feeling pur… Unterkunft: Seit über 10 Jahren leiten Sané und Annabelle diese kleine Pension mit nur sechs Strandbungalows. In dem offenen Restaurant, auf Stelzen am Ende des Steges mitten im Wasser gebaut, werden einfache aber sehr schmackhafte Gerichte angeboten. Die Mahlzeiten, vor allem fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte, welcher auf typisch tahitianische Weise zubereitet wird, werden an einem großen gemeinsamen Tisch auf der schattigen Terrasse serviert. Abends kann man hier den Sonnenuntergang bei einem kalten Bier zu genießen. Der weiße Strand ist aus feinem Korallenbruch, Badeschuhe sind daher zu empfehlen. Das Hotel bietet diverse Ausflüge zu umgebenden Motus sowie Angeltrips an. Strandbungalows: Die sechs Strandbungalows liegen direkt am Wasser und sind einfach und zweckmäßig im landestypischen Stil ausgestat-

fakarava.white

115 114/

tet. Sie verfügen über ein Doppelbett und ein eigenes Bad mit DU/WC (Kaltwasser). Verpflegung: Vollpension inklusive Tetamanu Diving Center: Die kleine, einfache Basis ist die einzige Basis im Süden von Fakarava und liegt direkt neben dem Resort am Strand und in optimaler Lage zum angrenzenden Südpass. Ein Instruktor oder Divemaster (englisch oder französischsprachig) begleitet Ihre Tauchgänge. Die Basis verfügt über ein ca. 10m langes Tauchboot und Leihausrüstungen (Anmeldung empfehlenswert). Unsere Meinung: Was diese Anlage so einmalig macht ist die absolut fantastische Lage – ein Traum! Direkt vor dem eigenen Bungalow beginnen die Riffe des Passes. Hier tummelt man sich mit hunderten von Grauen Riffhaien in glasklarem Wasser. Für absolute Anfänger ist die Anlage allerdings weniger geeignet. Bei der Unterkunft muß man allerdings ein paar Abstriche machen, wobei gerade die einfache Pension das Robinson Feeling komplett macht. Die Zimmer sind einfach, für unseren Geschmack alles was man braucht, aber wer Komfort sucht oder keinen Fisch isst, wird hier wohl nicht so glücklich werden.

sands beach resort

Lage: Das White Sand Beach Resort Fakarava liegt, eingebettet in eine kleine Lagune. Der kleine Ort Rotoava und der Flughafen sind ca. 7 km entfernt. Unterkunft: Das familiäre, romantische Resort, das direkt am weißen Sandstrand liegt, ist das erste und einzige Hotel internationalen Standards auf Fakarava - ansonsten gibt es nur kleine Pensionen. Es verfügt über ein Restaurant und eine kleine Bar. Die 30 geräumigen Bungalows verteilen sich großzügig am Strand und in der dahinterliegenden Gartenanlage. In der Lobby ist ein kleines Internetcafe . Schnorchelausrüstung und Kayaks stehen den Gästen kostenfrei zur Verfügung und Fahrräder können gemietet werden. Das Hotel organisiert auch verschiedene Ausflüge. Zimmer: Alle sind sehr geräumig und geschmackvoll im polynesischen Stil mit halboffenem Bad gebaut und sind mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Kaffee-/Teezubereiter, Minibar, Safe, Deckenventilator und großer Terrasse mit Sitzmöbeln ausgestattet. Die 15 Tiare Bungalows liegen inmitten der Gartenanlage hinter dem Strand. Die große Fensterfront des Schlafzimmers lässt sich zum Meer hin öffnen. Die 6 Beach Bungalows liegen jedoch näher am Strand und die 9 Premium Beach Bungalows liegen in erster Reihe am Strand. Verpflegung: Halbpension muss obligatorisch mitgebucht werden.

Top Dive Fakarava: Das kleine, persönliche Tauchcenter der professionellen Tauchcenterkette Top Dive liegt direkt beim White Sand Beach Resort Fakarava. Getaucht wird von 8m langen Zodiaks in kleinen Gruppen, in der Regel eine Ausfahrt mit zwei Tauchgängen pro Tag. Die Basis verfügt über Stahl-Flaschen und Leihausrüstung, auch Nitrox wird angeboten. Kurse nach PADI werden in englischer und französischer Sprache unterrichtet. Unsere Meinung: Diese geschmackvolle, familiäre Anlage mit eigener Tauchbasis und absolut traumhafter Lage am weißen Sandstrand mit türkisblauer Lagune, ist der ideale Ausgangspunkt die spektakulären Tauchgründe zu besuchen. Auf dem ersten Blick wirkt das Hotel zwar relativ teuer, gehört aber eigentlich eher zu den günstigeren Anlagen, da der Reisepreis die Halbpension, im Gegensatz zu den anderen Hotels in Französisch Polynesien, bereits inkludiert.


tauchreisen.traumspots--2010  

tauchreisen weltweit von sun+fun dinving