Page 8

Venezuela

El Yaque – Isla Margarita

El Yaque

015

Venezuela

Kurz & bündig + optimal für Einsteiger, Aufsteiger und Cracks + der windsicherste Karibikspot von November bis Mai + für karibische Verhältnisse sehr günstig + kurzer Flughafentransfer

El Yaque Die Isla Margarita, auch bekannt als die „Perle der Karibik“, liegt ca. 40 km vor der venezolanischen Küste. Hohe Windwahrscheinlichkeit, starker Wind, ein großer Stehbereich mit Sanduntergrund und das Ganze verpackt in karibische Atmosphäre... das ist El Yaque, der Top Winter Spot der karibischen See! Hier ist nicht nur das Wasser warm, sondern auch der Wind bläst zuverlässig sideshore von links und beginnt meist erst gegen Mittag die Gleitschwelle zu überschreiten. Das bedeutet, dass die Vormittage für die Einsteiger reserviert sind, während die Gleitjunkies nachmittags voll auf ihre Kosten kommen. Eines ist gewiss, in El Yaque ist jeder Windsurfer über seinen eigenen Lernerfolg erstaunt. Von Juli bis Oktober ist der Wind unbeständiger, was vor allem die Windstärke angeht. Nach einem anstrengenden Surftag freut man sich schon auf den schönen Sonnenuntergang, den man am Besten bei einem karibischen Cocktail an einer der Strandbars genießen sollte. Meistens sind um diese Zeit dann auch die lokalen Windsurfcracks auf dem Wasser und begeistern uns mit Tricks und Sprüngen... Zum Abendessen gibt es ein Dutzend Restaurants. Die Auswahl reicht von ausgezeichneten Fischgerichten über Pizza / Pasta bis zu sehr guten Fleischspezialitäten – in El Yaque kann man wirklich gut und für karibische Verhältnisse recht günstig essen. Obwohl man nach einem guten Windtag ausgepowert ist, sollte man nach dem Essen den Weg in eine der Bars auf sich nehmen, man wird oft mit guter Lifemusik belohnt. Ganz Hartgesottene fahren in die ca. 20 km entfernte Hauptstadt Porlamar. In den gerade angesagten Discos und Clubs kann man bis zum

Morgengrauen abtanzen. Die Isla Margarita bietet aber auch zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Besonders beliebt bei Surfern ist ein Surftrip auf die Nachbarinsel Coche, die bei schräg ablandigem Wind eine einzigartige, 4 km lange Speedpiste, die das Halsentraining einfach erscheinen lässt. Neu ab Januar 2012 sind die von Planet Allsports exklusiv angebotenen Windsurf Safaris zu anderen Spots rund um die Insel. Dank des stationseigenen Pick Ups sind schnelle und kurze Transfers z. B. zum Wave Spot in Luv möglich. Dank ihrer zahlreichen Strände eignet sich die Isla Margarita hervorragend für Stand Up Paddling Ausflüge. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit von Halbtagesausflügen auf der Isla Margarita, wie z. B. Trekking, Mangroventour, Inselrundfahrt, Shopping, Mountainbiken oder Wellenreiten. Die Landschaft auf der Isla Margarita ist sehr abwechslungsreich, eine kleine Tour über die Insel lohnt sich auf jeden Fall. Von El Yaque aus werden aber auch Ausflüge aufs Festland angeboten, wie z. B. Expedition Angel Falls – die höchsten Wasserfälle der Welt oder 1 – 2 Tagesausflüge zu dem traumhaften Inselarchipel im Nationalpark von Los Roques. Wir empfehlen das erst kürzlich renovierte Strandhotel Surf Paradise. Hier kann man nach dem Motto vom Bett auf’s Brett in den Tag starten. Wer es etwas ruhiger und „luftiger“ haben möchte, dem empfehlen wir die familiäre Hotelanlage Atti. Sie liegt auf einer leichten Anhöhe, 300 m vom Strand entfernt. Die Stimmung im Hotel ist sehr entspannt und das Frühstück auf der Dachterrasse ein ganz besonderes Erlebnis. Der Swimmingpool im Palmengarten lädt zum Schwimmen ein und es stehen genügend Liegen bereit um sich zu entspannen und die Ruhe zu genießen. Das hoteleigene Restaurant

auf der Dachterrasse ist nicht nur wegen seiner sehr guten Küche seit Jahren die Topadresse in El Yaque. Hier kann man einen atemberaubenden Blick über den Strand von El Yaque genießen. Das Hotel Atti ist „das“ Hotel für den preisbewussten Sporturlauber. Es gibt in El Yaque mehrere Surfstationen, die alle hohen Qualitätsstandard bieten. Zum Surfen empfehlen wir aus unserer langjährigen Erfahrung das Planet Allsports Center, das direkt vor dem Hotel Surf Paradise liegt. Die Stimmung ist klasse und es gibt eine tolle Rundumbetreuung. Unser Fazit: Zusammen mit der bunten Vielfalt an Strandbars und Restaurants hat sich El Yaque zur optimalen Windsurfinsel der Karibik entwickelt. Gut zu wissen: An Weihnachten / Silvester, an Karneval und an Ostern zur „Semana Santa“ kommen verstärkt Venezolaner nach El Yaque & Coche. In dieser Zeit ist der Strand sehr voll und so ist das Surfen / Kiten nur eingeschränkt möglich. Anreisetipps über Caracas Wir haben die Anreise über Caracas getestet und können sie durchaus weiterempfehlen, da - komfortabel mit renomierten Linienfluggesellschaften (Lufthansa) - flexibel durch tägliche Flugverbindungen - ab fast jedem Abflughafen möglich sun+fun Plus Paket: Bei sun+fun veranstalteten Reisen gibt es in Caracas einen deutschsprachigen Betreuer, der bei Hin- und Rückflug assistiert! Kitesurfen El Yaque + Coche Ausführliche Informationen im aktuellen sun+fun kiteboarding-Katalog und unter sunandfun.com/ kiten/elyaque bzw. sunandfun.com / kite / coche.

Surfen / Kiten

Planet Allsports El Yaque

Weitere Surfcenter in El Yaque

Der bekannteste Windsurfspot auf der Isla Margarita ist El Yaque, ein ehemaliger Fischerort an der Ostküste, nur etwa 2 km südlich vom Flughafen. An diesem Spot werden die nordöstlichen Passatwinde, die bereits von den Bergen der Ostseite der Insel abgelenkt wurden, nochmals von thermischen Winden als Ergebnis von aufsteigenden Luftmassen über dem trockenen und heißen Macanao, verstärkt. Diese starken sideshore-Winde (von links) machen El Yaque zum idealen Ort für Freerider. Sobald der Wind die 4 – 5 Bft überschreitet, gibt es in El Yaque immer eine Windwelle, die im Uferbereich oft sehr kabbelig ist. Weiter draußen kann man sich jedoch schon mal durch die Halse schieben lassen oder die ersten Sprünge trainieren. Da der Passatwind von den thermischen Winden verstärkt wird, bläst der stärkste Wind im Normalfall zwischen 2 und 5 Uhr nachmittags. Doch auch die Anfänger und Aufsteiger kommen in El Yaque nicht zu kurz. Vormittags können sie sich mühelos in dem sicheren Stehbereich bei 2 – 4 Bft austoben, der tidenund wetterabhängig bis zu 300 m groß sein kann. Die Starkwindmonate sind Januar bis Mai. Kitesurfen: In Luv gibt es einen kleinen Strandabschnitt, an dem selbstständige Kiter starten und landen können. Anfänger und Aufsteiger fahren an die ca. 1 – 2 km entfernten Kitebeaches, die per Bootsshuttle bequem erreichbar sind. Von dort aus kann man bequem starten und hat viel Platz zum Üben. Das Einzigartige an diesem Spot ist, dass man nicht unbedingt Höhe halten muss, da die teilnehmenden Gäste von einem Boot begleitet und am Ende der Session aufgesammelt werden. El Yaque eignet sich aber auch als Startpunkt für Ausflüge zu weiteren Spots, mehr Infos im Kitekatalog. Könnensstufe: 1 – 6

Die Planet Allsports Station wurde vor gut 15 Jahren als Happy-Surfpool eröffnet. Und natürlich hat sich der Pionier für seine Surfstation die Pole Position am Strand gesichert – direkt vor dem Hotel Surf Paradise. Mit dem Stationsleiter Andy Ulbert gibt es einen Urlaub mit Rundumservice, Surfen bis die Finnen glühen und dazu ein allround Schulungsund Abendprogramm. Die Station verfügt über aktuelle Fanatic Boards und Segel von North Sails. Aktuell wird das Center im Fix & Mix System betrieben und nicht mehr wie früher als Surfpool. Es werden Kurse aller Könnensstufen angeboten, vom Anfängerkurs, über die Powerhalse bis hin zum Loop oder den Air Jibe. Jeder Erfolg kann direkt mit einem frischen Fruchtsaft oder einem Polar Bier und mit einem karibischen Lächeln an der Beach Bar gefeiert werden. Es werden regelmäßige Seminare über verschiedene Themen angeboten, wie die Surfhour oder die Pro-Surfsession. Des Weiteren bietet das Center ein umfangreiches Stand-UpPaddle Programm, Ausflüge sowie ein SUP-Workout gegen Gebühr an. W-LAN steht allen Vorausbuchern am Center kostenlos zur Verfügung. Das zweite Planet Allsports Center am Hotel Windsurfer‘s Oasis wird diesen Winter nicht eröffnet. In Planung ist ein neues, eigenständiges Kitesurfcenter mit Bar und Restaurant, das am Kitebeach in Lee betrieben werden soll. Gemeinsam mit dem Hotel Surf Paradise soll hier eine neue Kite-Infrastruktur aufgebaut werden. Planet Allsports wäre somit die erste internationale Kitestation an diesem exklusiven Spot. Voraussichtliche Inbetriebnahme ist Januar 2012. Sobald der Bau abgeschlossen ist, gibt es Infos und Bilder unter sunandfun.com/ kiten/elyaque.

Direkt im El Yaque Paradise Hotel liegt die Club Mistral Station. Hier bekommt man neuestes Material von Mistral und North. Es gibt auch die Möglichkeit eine Surf-Kite-Kombimiete zum Spezialpreis zu buchen. Bei Club Mistral wählt man ein Fixboard und hat die Option bei Verfügbarkeit auf ein anderes Brett zu tauschen. Ebenfalls seit Jahren bekannt für sein Topmaterial ist Vela im El Yaque Beach Hotel. Die amerikanische Surfstation verfügt über aktuellstes Material von JP, Hifly und Neil Pryde. Bei Vela wählt man im Gegensatz zu den anderen Stationen kein Fixboard, sondern eine Brettkategorie. Es stehen zur Auswahl Short (Bretter < 105 Liter), Giant Slalom (105 – 150 Liter bei schweren Fahrern), Transitional (130 – 170 Liter), Long Boards oder Beginner. Weitere Infos, Video und Surfcenterpreise: sunandfun.com/surfen/elyaque oder sunandfun.com/kiten/elyaque

Wind und Klimawerte Monat

Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Luft Durchschnittstemperaturen Nacht Tag Wasser

21 30 26

21 30 26

21 31 27

22 31 28

23 31 28

23 32 28

23 32 29

24 33 29

23 32 28

23 30 27

23 29 26

22 28 26

50

75

75

Windtage mit 4 Bft > -- 6 BFT eigene Messung / Stationsmessung / Ø der letzten 3 Jahre 30 15 0 Tage in %

90

90

95

85

85

80

60

45

40

Planet Allsports El Yaque

Stationsleiter Planet Allsports: Andy Ulbert

sun+fun Windsurfen 2012  
sun+fun Windsurfen 2012  

Der neue ganzjahres katalog von sun+fun, dem Spezilaisten für Surf,- Kite und Tauchenreisen, weltweit!