Page 1


IMPRESSUM

SEITE 04

SPORTGUIDE MEDIA MARKTGASSE 9 CH-4900 LANGENTHAL

BMW Sauber Vorstellung des Rennwagens und der Fahrer Saison 2010

MAGAZIN@SPORT-GUIDE.CH WWW.SPORT-GUIDE.CH

SEITE 06

TITELFOTO

Der SCL Verabschiedet sich von der Saison 09/10

BILDER

SAUBER MOTORSPORT

GRAFIK

A.GROSSENBACHER

BILDER BERICHTE SAUBER MOTORSPORT SPORTGUIDE

INHALT

BERICHTERSTATTUNG SPORTGUIDE SC LANGENTHAL

SEITE 10 WM South Africa 2010 Gruppen


SEITE 07 Bilderbogen SCL vs. EHC Olten

SEITE 09 SportGuide Shop Sämtliche Neue Artikel in unserem Onlineshop !

APRIL 2010 SEITE 12 Bilder SHC Steckholz – SHC Seetal

SEITE 13 Bilder ULA Herren II - GC Zürich


Nach einem Missglückten Start des Sauber Teams in Bahrain mit gleich zwei Totalaussfällen wegen Technischen Problemen , Hidraulik hatte bei beiden Rennboliden versagt , hoffen natürlich alle das beim Nächsten Rennen in Australien die Fahrzeuge die Gesamtstrecke durchhalten und das Sauber Team in die Punktewertung fährt .

Technische Daten Chassis Radaufhängung Bremsen Kraftübertragung Chassis-Elektronik Lenkrad Reifen Räder

Gewicht

Kohlefaser-Monocoque Obere und untere Querlenker Bremssättel mit sechs Kolben (Brembo), Beläge und Scheiben aus Kohlefaser Ferrari 7-Gang-Schnellschaltgetriebe aus Karbon MES BMW Sauber F1 Team Bridgestone Potenza OZ Abmessungen Länge 4940 mm Breite 1800 mm Höhe 1000 mm Spurweite vorn 1495 mm Spurweite hinten 1410 m 620 kg (inklusive Fahrer, Tank leer)


Kamui Kobayashi Geburtstag Geburtsort Nationalität Wohnort Familienstand Grösse / Gewicht Hobbys Leben Lieblingsessen Lieblingsgetränk Bevorzugte Musikrichtung Lieblingsstrecke Sprachen

FAHRER Pedro de la Rosa Geburtstag Geburtsort Nationalität Wohnort Website Familienstand Töchter Grösse / Gewicht Hobbys Lieblingsessen Lieblingsgetränk Bevorzugte Musikrichtung Lieblingsstrecke Sprachen

24. Februar 1971 Barcelona (ES) Spanier Zürich (CH) www.pedrodelarosa.com Verheiratet mit Maria Georgina, Olivia und Luna 1,77 m / 74 kg Ferngesteuerte Hubschrauber Pasta Coca Cola Bruce Springsteen Suzuka Spanisch, Katalan, Englisch

13. September 1986 Amagasaki (JP) Japaner Köln (DE) Ledig 1,70 m / 63 kg Ferien machen und das geniessen Japanisches Essen ohne rohen Fisch Milchshakes House Magny-Cours und Silverstone Japanisch, Englisch


Nach einer langen und schönen Playoff-Serie gegen den EHC Olten scheidet der SCL nach einem packenden Showdown mit 3:4-Siegen aus. Das Team reagierte auf eine magere Qualifikation und war die Mannschaft, die am fünftlängsten durchhielt. Basel und La Chaux-de-Fonds hatten sich nach vier, respektive fünf Spielen aus der Saison verabschiedet. Ajoie und Langenthal schieden nun im siebten und letztmöglichen Spiel aus, da das Spiel zwischen Lausanne und Ajoie aber eineinhalb Stunden vor jenem in Olten begonnen wurde und die Waadtländer sich mit 3:0 Toren durchsetzten, waren bald nur noch fünf NLB-Teams in der laufenden Saison 2009/10 aktiv. Zuletzt sollte auch Langenthal im Viertelfinale ausscheiden. Sieger in der packenden und engen Serie war der Sport, diese Playoff-Reihe ohne grössere Ausschreitungen war beste Werbung für das Eishockeyschaffen im Mittelland. Packender Spielstart Mit viel Emotionen und beidseits guten Chancen war das Derby zügig lanciert. Keine drei Minuten waren gespielt und beide Teams hatten je eine gute Möglichkeit verbucht und auch zu derbyüblichem «Gedränge» war bereits geladen worden. In der 14. Minute zeigten beide Teams je einen «Hochkaräter», Himelfarb hatte jene für das Berner Team auf dem Stock, anschliessend entschärfte SCLKeeper Marc Eichmann für sein Team. Wenig später trat Langenthal erneut gefährlich vor Olten-Goalie Urban Leimbacher auf. Die Solothurner wirkten in dieser Phase müde, stark waren die beiden ersten Linien zuletzt forciert worden. Auch dieses Drittel endete torlos – so wie die drei vergangenen im Schoren. Dies bedeutete zugleich, dass das Berner Team in den letzten 173:34 Minuten nur noch ein Gegentor kassiert hatte. Enges Mitteldrittel In der 22. Minute sicherte Eichmann seinem Team das 0:0 in Unterzahl, in dem er sowohl ein OltnerGeschoss parierte und sich auch nicht durch das Nachdoppeln bezwingen liess. Hart umkämpft war auch das zweite Drittel. Einmal mehr gelang es, Oltens Lebensversicherung Jeff Campbell und Brent Kelly zu neutralisieren, beide liessen ihre Gefahr durchschimmern, doch entfalten konnten sich die beiden nie. Verschiedentlich sorgte der SCL für Gefahr vor dem Oltner-Tor, ein sehr schneller Kevin Estrada sorgte da und dort für Unruhe in der Hintermannschaft des Heimteams. Auch dieser Spielabschnitt endete torlos, somit hatte Langenthal in den letzten 193:34 Minute nur noch ein Gegentor einstecken müssen.

Olten tankt sich durch In der 45. Minute verstrich zuerst eine Oltner Grosschance, im Nachsetzen dann leuchtete die rote Lampe hinter dem SCL-Tor – in 197:42 Minuten hatten die Oberaargauer nur ein Tor kassiert, nun war die Scheibe wieder im Gehäuse versenkt worden. Dieser Rückstand schien vorentscheidend, auch wenn noch genügend Zeit zum Ausgleich vorhanden war. Ähnlich wie im sechsten Spiel in dieser Phase schien ein einziges Tor wesentlich mehr zu bedeutend, als im Normalfall im Eishockey. Den Reaktionen im Publikum war anzumerken, wie gross die Last war, die dem Anhang des Heimteams nach diesem Tor von den Schultern fiel. Der SCL hatte den souveränen Qualifikationszweiten in eine deutlich engere Serie verstrickt, als gemeinhin angenommen wurde. Als schliesslich Cyrill Aeschlimann 72 Sekunden vor Schluss zum 2:0 traf, war die Serie entschieden.

Campbell und Kelly In Kritik geraten waren die Oltner-Kanadier Jeff Campbell und Brent Kelly, nachdem sie nach aussen hin blass und wirkungslos geblieben waren. Nun, nach dem Ende der Serie, kann dieses Geheimnis gelüftet werden – es war nicht Lustlosigkeit oder dass weil sie bereits in Langenthal unterschrieben hatten; dass die beiden kaum mehr etwas zustande brachten lag an Silvan Lüssy, Stephan Moser und Yannick Bodemann. Taktiker Heinz Ehlers «opferte» die Linie um Captain und Topskorer Silvan Lüssy, die sich «hauptberuflich» einzig und allein darauf konzentrierte, die Formation Aeschlimann, Campell und Kelly nicht zur Entfalltung kommen zu lassen. «Es sei hart gewesen», habe Kelly Moser nach dem Showdown gesagt. In den letzten beiden Matchs war dieser Formation schlussendlich nur ein Tor gelungen und auch sonst fand diese Paradelinie nie zu ihrer gewohnten Produktion.


BILDER SC LANGENTHAL VS. EHC OLTEN


Ab den 01.04.2010 können in unserem Webshop diverse Artikel wie • • • • • • •

Mousepads Tassen Kalender Sportflaschen Badetuch Schals Uvm.

Bestellt werden. Um von unserem Eröffungs Angebot von 10% zu Profitieren gib in der Bestellung folgenden Code ein „Magazin“. Der Gutscheincode kann pro Person und Bestellung nur einmal eingelöst werden!


GRUPPE A S端dafrika Mexiko Uruguay Frankreich

GRUPPE B

GRUPPE C

Argentinien

England

Nigeria

USA

Korea

Algerien

Griechenland

Slowenien

GRUPPE D Deutschland Australien Serbien Ghana


GRUPPE E

GRUPPE F

Holland

Italien

D채nemark

Paraguay

Japan

Neuseeland

Kamerun

Slowakei

GRUPPE G Brasilien Korea Elfenbeink체ste Portugal

GRUPPE H Spanien Schweiz Honduras Chile


BILDER SC STECKHOLZ VS. SHC SEETAL


BILDER ULA Herren II VS. GC Z端rich


REGIO KURZ NEWS Huttwil Falcons : GRUPPENSIEG!

DHC Langenthal nicht im Final

Mit einer unspektakulären, aber abgeklärten Spielweise sicherten sich die Huttwil Falcons den dritten Sieg in der Playoff-Finalserie gegen Wiki Münsingen und damit den Gruppensieg in der Zentralgruppe der 1. Liga. Damit bestreiten die Huttwiler ab der kommenden Woche die Finalspiele um den Titel des Amateur-Schweizermeisters.

Der DHC Langenthal verliert das dritte Spiel um den Finaleinzug zum Schweizermeister der Hockeyfrauen gegen Lugano schlussendlich klar mit 2:5 Toren.

_____________________________

Ladys U19 Verlieren nach einem nicht ganz einfachen Spiel gegen SG TV Gerlafingen mit 16-21.

Schlittschuhclub Langenthal: Gruber und Wegmüller bleiben beim SCL

_____________________________

Juniorinnen U19 des HVL Verlieren zu Hause

_____________________________

Top Spiel der Herren 1 des HV Langenthal

Der 27-jährige Stürmer, Marco Gruber, sowie der 26-jährige Verteidiger, Andrea Wegmüller, fühlen sich wohl in Langenthal und haben beide für zwei weitere Jahre bei den Oberaargauern unterzeichnet. ____________________________

ULA holt ersten Cupsieg der Vereinsgeschichte

Schlittschuhclub Langenthal: Guyaz zurück zum SCL Der 38-jährige Verteidiger und ehemalige Nationalmannschaftsspieler, Noël Guyaz, kehrt zurück zu seinem Stammklub und hat beim SC Langenthal einen Zweijahresvertrag unterzeichnet. _____________________________

Im Spiel vom 13.03.2010 konnten die Gastgeber den HG Bödeli mit einem Rasanten Spiel mit 39 zu 23 Verdient Besiegen .

Der mit Spannung erwartete Ligacupfinal zwischen dem UHC Sursee 86 und Unihockey Langenthal Aarwangen begeisterte die 432 Zuschauer in der Wankdorfhalle. OffensivUnihockey, schöne Spielzüge, Härte, Tempo und viele Tore machten beste Werbung für das Kleinfeldunihockey.


Ausgabe 05|2010 :

• Paralympics 2010 • Nyffeler-Cup 2010 • Aufsstiegspiele HV Langenthal • SportGuide TV • Uvm.

GESUCHT SportGuide sucht laufend Vereine und Clubs die sich in unserem Magazin Vorstellen wollen. Bei Interesse können Sie sich bei uns unter magazin@sport-guide.ch Melden!

FOTOGRAFEN UND REPORTER GESUCHT SportGuide sucht Fotografen und Reporter für das Internettportal und das Magazin. Das ganze Beruht auf Freiwilliger Basis und kann nicht Entschädigt werden! Bei Interesse Melden unter admin@sport-guide.ch


SportGuide Magazin  

Erstausgabe SportGuide Magazin 04/10

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you