Issuu on Google+

Sportfreunde News

Nr. 44| November 2012

Der offizielle Newsletter der Sportfreunde 1930 Uevekoven e.V.

Sportfreunde The next Generation


Leitartikel

Liebe Sportfreunde, schon oft haben wir hier in den Sportfreunde-News über Erfolge, Events und besondere Aktionen berichtet. Manche Dinge entwickeln sich aber eher im Verborgenen und abseits der Aufmerksamkeit aller in eine positive Richtung.

es nämlich so, dass zwei, drei oder sogar vier Spiele unserer Jugendmannschaften auf dem Kunstrasen stattfinden und Heerscharen von Besuchern anlocken. Eltern, Omas und Opas - und der Zahl der Autos nach auch noch Cousins und Cousinen 6. Grades - komWann warst du zuletzt an ei- men nach Uevekoven, um die nem Samstag am Sportplatz? Kinder anzufeuern. Unser Eh- Falls das schon länger her renvorsitzender Hans-Werner ist, wirst du dich sicher beim Wirth hat es vor kurzem sehr nächsten Besuch wundern, gut beschrieben: „Ich hatte wieso denn an einem „effen fast den Eindruck es wäre WieSamstag“ kein Parkplatz mehr senfest! Selbst mit meinem zu finden ist. Nicht selten ist E-Rollator hatte ich Probleme

einen Weg durch die Autos zu finden.“ Klar war bei Heimspielen von Jugendmannschaften schon immer Betrieb - aber so wie in den letzten Monaten haben wir es noch nicht erlebt. Wie ist das zu erklären? - Ich denke, dass zum einen natürlich unser allseits geschätzter und hoch gelobter Kunstrasenplatz ein Faktor ist. Das Gelände sieht - selbst jetzt im Herbst - fast so aus wie am ersten Tag. Hier muss man sich vor allem bei Fritz „Mister 8010“ Esser bedanken, der jede trockene Minute nutzt, um den Platz und das Gelände sauber zu halten. Ein weiterer Aspekt ist dem Engagement einiger Jugendmannschaften zu verdanken, die bei Ihren Spielen zum Teil den Container in Eigenregie (natürlich nach Absprache mit dem Vorstand) öffnen und so den Besuch eines Jugendspiels noch attraktiver gestalten. Es ist wirklich erstaunlich und noch erfreulicher, wie viele Eltern bereit sind, diesen Dienst zu übernehmen. Nicht zuletzt profitieren die Kinder davon, denn gerade für sie ist es etwas Besonderes vor vielen Zuschauern zu spielen. Weiter so Sportfreunde!

Volksfeststimmung selbst an „ganz normalen“ Samstagen

Sport & Freunde


Jugendabteilung

Unsere Jugendabteilung lädt ein ... zum Uevekovener Adventsmarkt In den Supermärkten der Republik ist es schon seit Ende September soweit: Vorweihnachtszeit! Bei den Sportfreunden beginnt sie ganz offiziell am 25. November mit dem schon traditionellen Uevekovener Adventsmarkt.

ten Waffeln und natürlich Glühwein ist für alle Geschmäcker etwas dabei.

Schon seit Wochen wird fleißig geschnibbelt, geklebt und verziert. Adventskränze, Türdekorationen und kleine Geschenkideen nehmen immer mehr Formen an. Die Damen unseres Adventskomitees, Heidi Reindl, Iris Heselmann, Ingrid Cremer, Rosi Caspers und Christa Meyer, sind voll in ihrem Element. Wissen sie doch, dass die mit viel Liebe zum Detail gebastelten Dekorationen bei den Besuchern des Adventsmarkts heiß begehrt sind. Wie immer wird auch in diesem Jahr das Sportlerheim komplett in weihnachtliche Gemütlichkeit getaucht. Bei leicht schummerer Beleuchtung und passender Musik, gibt unsere Jugendabteilung ihr Bestes, um allen Gästen einen tollen Tag zu bereiten. Fast alle Mannschaften sind beteiligt. Von frischem Gebäck, Kuchen, selbst gemach-

Sport & Freunde

Unsere Jugendabteilung, das Adventskomitee und der gesamte Verein freut sich sehr, wenn auch du am 25. November ab 11 Uhr einmal vorbei schaust!


Jugendabteilung - F1

Super Hinrunde gespielt ... und auch für etwaige Notfälle ist bestens gesorgt

Hier nimmt Trainer Thomas Ksiensik die Erste-Hilfe-Tasche von Dr. Martin Wegenaer entgegen. Unsere F1-Jugendmannschaft (Jahrgang 2004) kann auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde zurückblicken. Bereits vor dem Saisonstart konnte man den ersten Erfolg für sich verbuchen. So gewann man das eigene Wiesenfestturnier und konnte dabei selbst die „Abo-Sieger“ des FC Wegberg-Beeck hinter sich lassen.

Dass dies kein Zufall war, zeigte sich in den folgenden Saisonspielen. So musste man sich nur dem Nachbarn aus Beeck geschlagen geben und spielte gegen Venrath unentschieden. Ansonsten verließ man den Platz stets als Sieger.

Sport & Freunde

Freuen konnte sich die Mannschaft auch über ein etwas anderes Geschenk. Die Gemeinschaftspraxis Reinicke, Lohn, Wegenaer sponserte eine neue Erste-HilfeTasche. Wir wollen zwar hoffen, dass sie lange unbenutzt bleibt, aber im Notfall ist die F1 damit gut ausgerüstet. Vielen Dank dafür.


2. Mannschaft

Quo vadis Reserve? Zeigen wird sich das wohl erst in der Rückrunde Zu Beginn dieser Saison standen alle Ampeln auf Grün: Unser Saisonziel, so lange wie möglich oben dran zu bleiben, schien durchaus realistisch und erreichbar. Doch die gezeigten Leistungen konnten nie an die der Vorbereitung anknüpfen. Im Gegenteil, die Spiele passten sich immer mehr dem Herbst-Wetter an. Teilweise wunderschön, teilweise

aber auch sehr schwer zu ertragen. Die letzten beiden Spiele fühlten sich dann wie ein plötzlicher Wintereinbruch an.

die letzten 15 Minuten wieder verbesserungswürdig waren. Sportlich ist zu hoffen, dass wir uns zügig in die Winterpause retten, um dann mit neuer Kraft in eine positive Höhepunkt dieses Auf- und Ab war Rückrunde zu starten. Es bleibt auch das 3:4 gegen den SV Baal. Sehr zu hoffen, dass die gemeinsamen schlechten 60 Minuten mit einem außersportlichen Aktivitäten weni0:4 Rückstand folgten 15 sehr gute ger Einfluss auf die Sonntagsspiele Minuten mit 3 Toren für uns, bevor haben…

Für ihren Geschmack zu oft verlassen die Spieler der Reserve den Platz mit hängenden Köpfen.

Sport & Freunde


1. Damenmannschaft

Erfolgreiche Feierbiester ... eine gute Mischung aus Konzentration und Party Nach dem fast schon unheimlichen Saisonstart unserer Damen von vier Siegen in Folge ohne Gegentor, erfolgte die Ernüchterung am sechsten Spieltag (der fünfte Spieltag fiel für uns aus, da das Spiel gegen Fühlingen auf den 09.12. verlegt wurde) auf dem Kunstrasenplatz in Sankt Augustin. Trotz Bestbesetzung konnte unsere Mannschaft dem Gegner zu keiner Zeit Paroli bieten und so verloren wir verdient

mit 0:3. Diese Niederlage wollte unsere Elf als Weckruf nutzen und zu Hause gegen Spoho Köln auf jeden Fall drei Punkte einfahren, was letztendlich auch gelang. Christel Behr und Vanessa Seidel sorgten für eine verdiente Halbzeitführung, welche allerdings auch deutlich höher hätte ausfallen können. Nach der Pause wendete sich das Blatt jedoch: erst konterten sich die Kölnerinnen zum 1:2, ehe sie vor dem leeren Tor die Chance zum Ausgleich vergaben. In dieser Drangphase gelang es unserer Elf durch Vanessa Seidel den alten Abstand wieder herzustellen. Trotz einer Bogenlampe zum 2:3 Anschlusstreffer und einiger Chancen der Gäste, gelang es uns die drei Punkte in Uevekoven zu behalten. Letztendlich aufgrund der starken 1. Halbzeit wohl auch verdient. Hier die Konzentration vor dem Spiel in Köln

Sport & Freunde

Mit diesem Sieg im Gepäck stand nun das Lokalderby in Waldenrath-Straeten auf dem Spielplan. Auch hier hatte sich das Team viel vorgenommen, musste es doch ausgerechnet gegen den Erzfeind in der letzten Saison zwei unnötige Niederlagen einstecken. Wir setzten schnell um, was im Vorfeld besprochen wurde, spielten uns ein ums andere Mal in den gegnerischen 16er, ohne jedoch einen Erfolg verbuchen zu können. Straeten konterte auf dem schlecht bespielbaren Rasenplatz in Waldenrath mit langen Bällen und Weitschüssen. Mitte der ersten Halbzeit war es endlich soweit und Christel Behr verwandelte eine Flanke aus dem Halbfeld gekonnt zum 1:0. Zu diesem Zeitpunkt absolut verdient, hatte unsere Mannschaft doch eindeutig mehr Spielanteile. Mit diesem beruhigenden Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause machten wir weiter, wo wir in Hälfte eins aufgehört hatten, was jedoch nicht lange anhielt. Nach und nach fiel unsere Elf in kollektiven Tiefschlaf und ermöglichte dem Gegner somit sein Spiel aufzuziehen. Die Konsequenz aus dieser Phase waren zwei Kontertore, die uns die 2. Saisonniederlage einbrachten.


1. Damenmannschaft

Erfolgreiche Feierbiester ... eine gute Mischung aus Konzentration und Party Mit dieser Niederlage im Kopf fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Wesseling-Urfeld, die mit ihren bisherigen Saisonergebnissen absolut unberechenbar erschienen. Doch schnell wurde klar, dass es keinen Grund zur Sorge gab, dominierten unsere Damen doch von Beginn an klar das Geschehen auf dem großen Rasenplatz des Ulrike-Mayfarth-Stadions. Petra „Peach“ van de Flierdt markierte per Flugkopfball das 1:0, ehe Christel Behr nach schöner Einzelleistung ins lange Eck einschob. Trotz unserer absoluten Überlegenheit gelang unserem Gegner per Konter der Anschlusstreffer. Kurz darauf netzte wiederum Christel Behr per direktem Freistoß ein und der alte Abstand war wiederhergestellt. Bei diesem Ergebnis sollte es bleiben, obwohl wir uns noch

Heimliche Helden

einige weitere Chancen erspielten. Bereits im Vorfeld hatte die Mannschaft beschlossen, nach dem Spiel nach Köln zu fahren und dort ein wenig zu feiern. Mit drei Punkten im Gepäck gelang dies natürlich hervorragend. Und so fielen 16 Uevekovenerinnen in die Domstadt ein und feierten zum Teil bis sie rausgekehrt wurden und einige sogar auch noch den Karnevalsauftakt am 11.11.! :-) Mit den letzten 3 Punkten kletterte unsere Damenmannschaft auf Tabellenplatz 2. Im Heimspiel gegen Kesternich am kommenden Sonntag wollen sie diesen natürlich verteidigen bzw. festigen und hoffen, den Zuschauern ein schönes Spiel bieten zu können.

Und hier die Feierbiester abends in der Kölner-Altstadt

Sport & Freunde

Jürgen Hermanns Bei dem täglichen Surfvergnügen durch die Weiten des Internets trifft man immer wieder auf richtig schlechte Webseiten. Sportvereine, so scheint es jedenfalls, haben eine besondere Vorliebe für veraltete, unübersichtliche und nichtssagende Internetauftritte. Dank Jürgen Hermanns sind wir hier eine leuchtende Ausnahme. Spätestens seit dem letzten Relaunch spielt unsere Homepage im Vergleich mit den umliegenden Vereinen in einer anderen, deutlich besseren Liga. Damit gibt sich Jürgen aber nicht zufrieden: Stetig entwickelt er kleine und große Verbesserungen. Von der Facebookanbindung über das Bildarchiv bis hin zur Smartphone-optimierten Mobile-Website ist alles schon fertig. Das ist eine immer wichtigere Grundlage, um mit unseren Mitgliedern und Freunden zu kommunizieren. Und genau darum ist Jürgen so wichtig für uns. Danke!


Clubkollektion

Die neue Clubkollektion ist da! Jetzt kann jeder zeigen, dass sein Herz für den richtigen Verein schlägt Jetzt ist es endlich soweit. Der Vorstand hat im Sommer diesen Jahres beschlossen, noch mehr Möglichkeiten für eine noch stärkere Identifikation mit dem Verein Sportfreunde Uevekoven zu schaffen. Da war die Idee nicht fern, eine eigene Clubkollektion einzuführen.

auf und abseits des Platzes, beim Training und auf der Straße, in Nach Sondierung verschiedener praktischer und attraktiver KleiAngebote ist die Entscheidung dung die Sportfreunde repräsenschließlich für eine Zusammentieren zu können. arbeit mit der Firma STANNO, Mönchengladbach, gefallen. Ich hoffe, dass Ihr alle das AngeDafür sprach ein vernünftiges bot nutzt, denn ganz nebenbei Preis-/Leistungsverhältnis und springt für den Verein zum Abkurze Wege zum Hersteller. Das schluß eines Jahres ein finanzielZiel ist es schließlich, dass mögler Bonus heraus, der sich an der lichst alle beteiligten Personen, Anzahl verkaufter Produkte aus also Spieler, Fans, Aktive und der Kollektion orientiert. Passive Mitglieder, sich SportAlso liebe Sportfreunde: Weihkleidung kaufen können, die nachten steht vor der Tür! Nutzt unsere Vereinsfarben und unser die Chance und helft mit, dass Vereinslogo tragen. Im Laufe der wir auch außerhalb von Uevekonächsten drei Jahre sollen alle ven ein einheitliche Bild abgeMannschaften in Trikots der Firben. ma STANNO auflaufen und weiter auch die Möglichkeit haben,

Sport & Freunde

Unser Ansprechpartner für die Beschaffung der Kollektion ist das Sportgeschäft TeamSportWelt, auf der Bahnhofstraße 28 in Wegberg (Inhaber: Klaus Maas). Ein kleiner Wermutstropfen ist leider heute schon zu verkraften. Die in der Kollektion angebotene Durban Allwetterjacke mit Fleece-Innenfutter ist vom Hersteller leider kurzfristig aus dem Programm genommen worden. Diese wird erst in verbesserter Ausstattung in 2013 lieferbar sein.


Clubkollektion

Sport & Freunde


Clubkollektion

Sport & Freunde


Renovierung Rasenplatz

Motorsägen,Traktoren,Dreck undBuLi... ... der perfekte „Männer-Samstag“ war aber - allen Widrigkeiten zum Trotz - das größte Durcheinander beseitigt und der NachVor drei Wochen haben sich dann barschaftsfrieden wieder hergeeinige wild-entschlossene Sport- stellt. freunde zusammengefunden, um das - zwar nicht selbst ver- Belohnt haben sich die fleißigen Leider sind bei der Aktion wohl ursachte aber dennoch irgend- Hobby-Forstarbeiter mit hochauch ein paar Bäume nicht ganz wie verschuldete - Chaos zu be- verdienten Kaltgetränken beim dorthin gefallen, wo sie eigent- seitigen. An einem herbstlichen anschließenden BuLi-Gucken im lich hinfallen hätten sollen. Auf Samstagmorgen rückten sie mit Labor einer benachbarten Wiese und Kettensägen, Treckern und jede in einem anliegenden Waldstück Menge Elan dem Holz zu Leibe. lagen seitdem teil beachtliche Leider war das Holz mittlerwei- Vielen Dank gilt dafür den SportMengen Holz. Die Besitzer waren le komplett von Brennnesseln freunden: Thorsten Löß, Markus davon verständlicherweise nicht und sonstigem Unkraut überwu- Lennartz, Ingo Siewert, Georg sonderlich angetan. Wie das aber chert, was die Sache erheblich Schmitz, Nico Sauerland, Willi oft so ist, steht so eine Angele- erschwerte. Am Ende des Tages Aretz und Hans-Werner Wirth! Als vor einigen Monaten die Pappeln am „alten“ Rasenplatz gefällt wurden, sollte das Holz eigentlich von der ausführenden Firma verwertet bzw. entsorgt werden. Soweit die Theorie.

genheit im Wust der täglichen Aufgaben erst einmal hinten an.

Sport & Freunde


Kartoffelsackrennen 2013

DieultimativeHerausforderungistzurück Nächstes Jahr wieder Kartoffelsackrennen in Uevekoven Im kommenden Februar ist es endlich wieder soweit: Wir veranstalten zum fünften Mal das große, internationale Kartoffelsackrennen. Was vor mehr als 30 Jahren aus einer buchstäblichen Schnapsidee entstand, ist mittlerweile ein großes Event und ein riesiger Spaß für Teilnehmer und Zuschauer. Nur die härtesten der Harten trauen es sich zu, die je nach Klasse 25 kg oder 50 kg Kartoffeln von der Uevekovener Kapelle bis zum Sportplatz zu tragen - und das auch noch in einer möglichst schnellen Zeit. Gesäumt von vielen Schaulustigen, heißt es bei diesem Extremsport mitten in Uevekoven Downtown auf die Zähne zu beißen, denn der Sack auf dem Rücken wird von Meter zu Meter schwerer. Viele sind in den bisherigen Auflagen mit großen Versprechen an den Start gegangen und dann teilweise jämmerlich auf der Strecke geblieben. Lust zu zeigen was du kannst? Weitere infos auf www.kartoffelsackrennen.de

Sport & Freunde


Adventsmarkt in Wegberg

Sportfreunde mit Geheimrezept Die Original Uevekovener Currywurst ist wieder ein Highlight Auch in diesem Jahr präsentieren sich die Sportfreunde Uevekoven am 1./2. Dezember mit der beliebten „Original-Uevekovener Currywurst“ auf dem Wegberger Weihnachtsmarkt.

Freiwillige, die uns bei der Besetzung des Standes unterstützen möchten, sind herzlich willkommen. Alle Interessenten können sich bei Benni Brüggen (017682027879) oder Markus Lennartz (0178-6993957) melden.

Volkstrauertag

Gedenken an Kriegsgefallene Sportfreunde stiften Trauerkranz Auch in Uevekoven wird am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Seit Jahren übernehmen die Sportfreunde Uevekoven und das Martinskomitee auch hier Verantwortung. Jedes Jahr stiften wir einen Kranz und zeigen somit Verbundenheit zu den lebenden und verstorbenen Menschen in Uevekoven.

Redaktion:

Herzliche Einladung zur Teilnahme am Sonntag, 18.11.2012. 9:00 Uhr Gottesdienst und anschließender Kranzniederlegung.

Leitartikel 2. Mannschaft

Nico Sauerland Clubkollektion Georg Schmitz

Damen

Kai Woitek Steffi Beckers Currywurst Volkstrauertag Georg Schmitz Georg Schmitz

Andere Korrektur Nico Sauerland Jan Siegers Kontakt & Feedback: Nico Sauerland - newsletter@sportfreunde-uevekoven.de

Sport & Freunde


Sportfreunde-News Nr. 44 - November 2012