Page 1

Sportfreunde-News

Nr. 23 | Februar 2011

Liebe Sportfreunde, seit dem „Generations-Wechsel“ im Vorstand ist die Verbesserung sowohl der internen als auch der externen Kommunika-

Kernstück unserer „Kommunikationsoffensive“ ist aber unsere Homepage. Hier, so war und ist der Plan, sollen alle

schlicht nicht möglich ist. Aus diesem Grund sind wir froh, mit Benjamin Brüggen Verstärkung für unser Webmaster-Team ge-

tion eines der Hauptziele der neuen Akteure. Neben der breiter aufgestellten Vorstandsebene, mit der wir uns unter anderem erhoff(t)en, mehr aus dem „Vereinsgeflüster“ zu erfahren,

Mannschaften vorgestellt und über deren aktuelle sportliche Situation informiert werden. Mit dem Relaunch (völlige Neugestaltung) unserer Webseite haben wir vor gut zwei Jahren den

funden zu haben. Es tut sich also was!

um so Baustellen früher und ef-

ersten Schritt dorthin getan.

fektiver zu bearbeiten, haben

Rückblickend müssen wir im

wir verschiedene Medien installiert. Sehr gut angelaufen ist hier sicherlich dieser Newsletter. Abonniert von mittlerweile ca. 160 Personen, wird er darüber hinaus auf unserer Homepage

Vorstand nun sicherlich einsehen, dass wir das ausgegebene Ziel bisher nicht voll erreicht haben. Zwar wird über unsere Seniorenmannschaften recht aktuell auf dem Laufenden gehal-

veröffentlicht. Hier wurde er im November von mehr als 3500

ten, doch wird unsere Jugendabteilung relativ stiefmütterlich

Usern gelesen.

behandelt. Diesen Schuh müssen wir uns anziehen und tun dies auch.

Sportfreunde 2.0.

Auch im sogenannten „SocialWeb“, dem „sozialen Internet“, sind die Sportfreunde aktiv. Sowohl im StudiVZ als auch bei facebook existieren Sportfreunde-Gruppen, in denen über das Sportliche informiert wird, wo Veranstaltungen angekündigt werden und auch kritische Themen diskutiert werden.

Nun sind Fehler dazu da, um daraus zu lernen. Wir mussten einsehen, dass die Arbeit, die mit der Pflege einer Website für

Kritik? Ja gerne. Solange sie konstruktiv ist.

In den letzten Wochen wurde in unserem Website-Gästebuch vermehrt, teils derbe Kritik an der Aktualität unserer Website geübt. Wie beschrieben sind wir uns der Probleme bewusst— eine Lösung ist aber nunmal nicht immer sofort zur Hand. Wir freuen uns über jede Kritik, auch in unserem Gästebuch. Hierfür ist es schließlich unter anderem da. Heftige Polemik hat hier jedoch nichts verloren. Sie wirkt sich wohl eher negativ auf die Motivation unserer sehr engagierten Webmaster Thomas Hendrix und Jürgen Hermanns aus.

mehr als 15 Mannschaften mit den bisherigen Kapazitäten

„Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.“ Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler


Sportfreunde-News

Nr. 23 | Februar 2011

Jugendabteilung—Hallenturnier 2011 Unser diesjähriges F-JugendHallenturnier war ein voller Erfolg. Insgesamt 16 Mann-

Gruppenphase dann auch gerecht. Als verdienter Gruppensieger spielten wir im Halbfi-

satz aller würdigen und überreichten darum bei der Siegerehrung allen Teilnehmern eine

schaften spielten nach Jahr-

nale gegen den Zweiten der

Medaille.

gängen aufgeteilt zwei Turniere. Erfreulich für die Organisatoren war, dass alle Mannschaften, die vorher zugesagt hatten, am Turniertag auch tatsächlich anreisten. Leider war dies in den vergangenen

anderen Gruppe. In einem spannenden Spiel zogen wir am Ende leider den Kürzeren und trafen im kleinen Finale auf den ebenfalls im Halbfinale unterlegenen FC WegbergBeeck. Leider mussten wir uns

Jahren nicht mehr selbstverständlich gewesen.

am Ende des Tages mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Es wäre sicherlich mehr drin gewesen, doch kann in einem Hallenturnier eben viel passieren.

Insgesamt war es sowohl für die Kinder als auch für Eltern und Organisatoren ein gelungener Tag. Ein besonderer Danke muss der Elternschaft unserer F-Jugenden ausgesprochen werden, die mit vol-

Am Vormittag begann der 2003er Jahrgang. Unsere F2 zeigte engagierte Leistungen und spielte schlussendlich gegen Übach-Palenberg um den

Turniersieger

wurde

5. Platz. Dieses Endspiel ge-

Mannschaft

wannen unsere Kicker mit 2:0.

Hockstein, gegen die wir in der Gruppenphase noch gewinnen konnten.

Der Nachmittag gehörte dann dem 2002er Jahrgang, bei dem unsere F1 zu den Favoriten gehörte. Diesem Anspruch wurden unsere Kinder in der

von

die

Rot-Weiß

Mit leeren Händen ging jedoch keines der Kinder nach Hause. Wir wollten den Ein-

lem Einsatz diesen Erfolg erst möglich gemacht haben. Vom erzielten Gewinn des Turniers werden kurzfristig zwei „Minitore“ angeschafft, die den Trainingsbetrieb für unsere Jugendabteilung weiter verbessern sollen.


Sportfreunde-News

Nr. 23 | Februar 2011

Bambinis - Aus 2 mach 3 Bei den jüngsten Sportfreunden—den Bambinis—wird es zur Rückrunde eine kleine

ten Mannschaften aus 2003er & 2004er bzw. 2004er & 2005er Jahrgängen haben wir

Umstrukturierung geben.

nun

Aus den bisher zwei gemisch-

mannschaften machen können.

drei

reine

Die hierfür benötigten zusätzlichen Betreuer konnten wir glücklicherweise gewinnen.

Jahrgangs-

2. Mannschaft - … ist schon wieder gut drauf Derzeit ist noch nicht viel los bei unserer Reserve. So langsam nähert sich der Rückrun-

„frühe Tor“ unmittelbar nach dem Anpfiff. Mitte der zweiten Halbzeit lagen wir dann

ten aber weitere deutliche Torchancen zu nutzen. Mit Swen Gehring, Pascal Schür-

denauftakt am 11. März ge-

durch einige Unkonzentriert-

ger und Dirk Hlavsa unter-

gen die Borussia aus Hückelhoven. Für Spielertrainer Marco Retzsch verbleiben also noch knapp vier Wochen, um sein Team auf die harte Rückserie vorzubereiten. Die ersten Testspiele gegen

heiten mit 1:3 zurück. Dann zahlte sich jedoch der frühe Vorbereitungsbeginn aus. Gegen konditionell stark abbauende Gegner gelang uns der Anschlusstreffer. Guido Herzberg hätte kurz vor Schluss

stützte uns die Erste Mannschaft nach Kräften. Das vorletzte Testspiel findet am Samstag zu Hause gegen Kirchhoven statt. Ein weiteres folgt - das vermutlich brisanteste in diesem Jahr. Mehr da-

die A-Ligisten aus HeinsbergLieck und Birgden konnten trotz relativer Personalnot recht ordentlich absolviert werden. Das "Lokalderby" gegen den SV Klinkum musste wegen eben dieser Perso-

sogar noch ausgleichen können, scheiterte jedoch am Außenpfosten.

zu in Kürze auf der Sportfreunde-Homepage.

Am vergangenen Wochenende versuchte der Tabellenletzte der Kreisliga A aus Birgden sein Glück bei

nalknappheit

jedoch

leider

kurzfristig abgesagt werden. Gegen den Tabellenachten der Kreisliga aus Heinsberg konnten wir über 90 Minuten mithalten. Unserer Reserve gelang das so oft erwünschte

den Sportfreunden. Bei schönstem Fussballwetter erkämpfte sich unsere Reserve einen 3:2 Heimsieg. Über 90 Minuten waren wir das bessere Team, versäum-


Sportfreunde-News

Nr. 23 | Februar 2011

1. Damenmannschaft - Auftakt nach Maß Verbandspokal Mittelrhein – Halbfinale In einem sehr guten Pokalspiel gelang unseren Damen durch ein 3:1 Sieg gegen den SV Eilendorf (Tabellenzweiter der Mittelrheinliga) der verdiente Einzug ins PokalHalbfinale. Bereits in der dritten Minute gelang Steffi Claeren in ihrem 1. Pflichtspiel nach der Babypause, nach Flanke von Ute Hermanns, das 1:0. Was für ein Comeback . Schon 15 Minuten später ließ Christel „The Pistol“ Behr das 2:0 nach einer Direktabnahme folgen und Kristina Wolters erzielte in der 35. Minute ein Traumtor aus 20 Metern. Eilendorf kam in der 1. Halbzeit nicht ins Spiel und hatte nicht

eine einzige Chance. In der zweiten Halbzeit versuchten wir den Vorsprung zu verwalten, was jedoch - nicht zuletzt wegen der noch nicht vollständig vorhandenen Kondition - nur halbherzig gelang. In der 75. Minute erzielte der SV Eilendorf noch den Anschlusstreffer, aber der verdiente Sieg war nie gefährdet. Und so sind wir dem Pokal-Finale, das am 26. März 2011 vor dem DFB-Pokalendspiel der Frauen ausgetragen wird, wieder ein Stück näher.

Am Montagabend wurden in Köln die Halbfinalbegegnungen des FVM Mittelrheinpokals der Frauen ausgelost. Wir spielen am Sonntag, den 20. Februar um 15 Uhr gegen Landesligisten Spvg. Wahn Grengel. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans! Auftakt in die Rückrunde gelungen Das erste Nachholspiel gegen Fortuna Köln haben wir mit 4:2 gewonnen. Gegen sehr aggressive Gegner

sind wir in den ersten 40. Minuten nie richtig ins Spiel gekommen. Somit war das 0:1 in der 35. Minute für Fortuna Köln auch verdient. Doch mit einer Aufholjagd kurz vor der Halbzeit drehten wir das Spiel. Zunächst erzielte Kathrin Grünewald, nach Vorarbeit von Christel Behr, den Ausgleichstreffer, ehe Ute Hermanns nach einer Ecke in der 45. Minute sogar noch die Führung erzielte. Nach der Halbzeitpause spielten wir engagierter. Und dies wurde auch belohnt. Ute Hermanns traf nach Vorlage von Christel Behr zum 3:1. Nur zehn Minuten später kassierten wir den Anschlusstreffer. Nun warf Fortuna alles nach vorne. Doch durch einen von Gina Grubert eingeleiteten Konter erzielte Christel „The Pistol“ Behr das verdiente 4:2.

Fazit: Ein sehr guter Start ins Jahr 2011 


Sportfreunde-News

Nr. 23 | Februar 2011

David gegen Goliath—Sportfreunde vs. Fortuna Düsseldorf Was macht der gemeine Fußballverein in der Winterpause? Keine spannenden Spiele, wenig Zuschauer. Im Training meist üble Laufeinheiten. Zum Überfluss noch auf schlecht bespielbaren Plätzen.

auf unserem Kunstrasenplatz.

Und was machen die Sportfreunde? Wir holen uns einen Zweitligisten auf unseren brandneuen Kunstrasenplatz!

Kinder ab 14, Studenten und Rentner = 3 €

Das wird der erste Höhepunkt des noch jungen Fußballjahres 2011. Der Sportfreund Georg Krückel (Co-Trainer unserer 1. Mannschaft) ließ seine Beziehungen spielen und holte so die Profis der Düsseldorfer Fortuna zu uns in die Provinz. Am Dienstag Abend, dem 22. Februar um 19 Uhr ist es soweit. Dann spielt unsere „Erste“ gegen den Zweitligakader von Fortuna Düsseldorf hier

Eintrittskarten gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Die Preise für diesen Schaukampf sind: Kinder U14 = Eintritt frei

Erwachsene = 5 €

So günstig werdet ihr die Profis so schnell nicht mehr Live erleben können! Wir freuen uns mit Euch, einen weiteren Höhepunkt bei uns am Sportplatz erleben zu können.


Sportfreunde-News

Nr. 23 | Februar 2011

Jahreshauptversammlung—25. Februar Ein Pflichttermin für alle Mitglieder der Sportfreunde 1930 Uevekoven e.V. ist die Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 25. Februar 2011. Ab 19 Uhr werden hier wichtige Vorstandsposten gewählt, Berichte der verschiedenen Vereinsbereiche vorgestellt und ein

Rückblick auf unseren Kunstrasenbau gegeben. Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ ist dann jedes Mitglied angehalten Kritik zu üben und Vorschläge zu äußern.

solut richtige Ort für Kritik. Wir sind frohen Mutes, dass es, anders als in den letzten Jahren, zu offen geführten und vor allem konstruktiven Diskussionen kommt.

Bezugnehmend auf das Thema des Leitartikels, ist hier der ab-

Ü60-Karnevalssitzung—Je oller je doller!? Früher hieß es „Altennachmittag“, heute ist es eine Ü60-Karnevalssitzung. Und das nicht zu Unrecht. Von einem Kaffeeklatsch unter Senioren hatte unsere erste Karnevalsveranstaltung in diesem Jahr nun wirklich nichts. Unsere durchweg jung gebliebenen Sportfreunde sorgten für Stimmung wie in besten Zeiten.

Unser neu zusammengestelltes Karnevalskomitee stellte eine Sitzung der Extraklasse auf die Beine. Unter der Moderation von Georg Schmitz traten Akteure zwischen 3 und 59 Jahren auf und sorgten bei den Ü60ern für gute Laune. Highlight war unter anderem der Besuch des Erkelenzer Prinzenpaares samt Gefolge und Kame-

rateam der WDR Lokalzeit Aachen. Prinz Markus Forg brachte unser Sportlerheim mit einigen gekonnten Gesangseinlagen mächtig in Wallung. Die Ü60-Sitzung der Sportfreunde: Ein rundum gelungener Auftakt in die Karnevals-Session 2011.


Sportfreunde-News

Redaktion Leitartikel:

Nico Sauerland

1. Damenmannschaft:

Ute Hermanns

Jugendabteilung:

Wolfgang Imkamp

Andere:

Nico Sauerland

2. Mannschaft:

Benjamin Br端ggen

Nr. 23 | Februar 2011

Sportfreunde News Nr. 23 - Februar 2011  

Der Newsletter der Sportfreunde 1930 Uevekoven e.V.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you