Page 1

NEWS PRODUKTE

WINTER 2018/19


hero elite lct

control your line

photo Š Studio KALICE

The new HERO Elite ST Ti is a fullthrottle SL ski for technical skiers. New LCT Technology provides instantaneous feel, better grip, higher control. The World Cup titanal sandwich construction delivers rock-solid stability and power with a modern slalom sidecut providing aggressiveness and efficiency. A powerful, precise and perfectly balanced carving machine, the new HERO Elite ST Ti is designed for enthusiasts of groomed slopes, shorter turn shapes, and carving trenches at speed. 100% Racing.


INHALT

SOMMAIRE Editorial Editorial

Auch online Egalement en ligne

Kampf der Kanäle La bataille des canaux

12

Präsentationen Présentations

14

Schneesport / Sports de neige Winter-Sportswear Winter-Outdoor Sicherheit / Sécurité Sicher im Gelände / En sécurité sur le terrain

Finden Sie auch online auf sportbiz.ch die

In der aktuellen Ausgabe Produkte-News

neusten Produkte in den dort laufend aktuali-

präsentiert sich Ihnen eine Übersicht der

sierten Produkte-Shows. Neben Informationen

neusten Artikel verschiedener Sportartikel-

zu den neuen Kollektionen, finden Sie auf

hersteller für die Wintersaison 2018/19, sowie

der Website zudem eine Vielzahl nützlicher

deren Kontaktdaten. Stöbern Sie durch die

Daten zum Sportfachhandel, zu Events, eine

Seiten und entdecken Sie innovative und

Stellen­börse sowie News aus der Branche.

hochwertige Produkte namhafter Hersteller.

Trouvez également en ligne sur sportbiz.ch les tout nouveaux articles dans les Produits-Shows,

Le dernier numéro des Produits-News vous

qui sont constamment mis à jour. En plus des

offre un aperçu des tout derniers produits

renseignements sur les nouvelles collections, dé-

de plusieurs fabricants d’articles de sport

couvrez encore sur le site Web toute une gamme

pour la saison d’hiver 2018/19, ainsi que

d’informations utiles concernant le commerce

leurs coordonnées. Naviguez à travers les

spécialisé du sport, des événements, une bourse

pages et découvrez des marchandises inno-

de l’emploi ainsi que des nouvelles toutes

vantes et de qualité de fabricants renommés.

fraîches de la branche!

Redaktion S + MS Dienstleistungen AG sportbiz.ch Produktion Viaduct viaduct.ch

5

14 32 42 52 58


Geschätzte Sportfachhändler und Interessierte Sie halten die zweite gedruckte Ausgabe der Produkte-News von Sportbiz.ch by ASMAS in den Händen, vom Nachfolger des Magazins «Schweizer Sport & Mode». Die Produkte-News und neu auch die Branchen-News finden Sie ebenfalls online unter www.sportbiz.ch, denn unsere Website ist der Dreh- und Angelpunkt für die Sportbranche in der Schweiz. Hier finden Sie nicht nur alles Wissenswerte rund um den Sportfachhandel und die Sportartikelindustrie, sondern auch den grössten Online-Stellenmarkt für Sport in der Schweiz. Neue Technologien und die Digitalisierung sind die Treiber eines Strukturwandels, der unsere gesamte Gesellschaft und unser gesamtes Leben erfasst. Gerade auch deshalb wünschen sich viele für ihre Freizeit das grösstmögliche Mass an Individualität. Diese beiden Trends machen auch vor dem Wintersport nicht halt. Neue Material­ verbindungen und Technologien sind in allen Bereichen der Wintersportausrüstungen zu finden, von den Ski über die Bindungen und die Schuhe bis zur Bekleidung und zu den Hilfsmitteln für die Sicherheit auf, aber auch abseits der Pisten. Und Wintersport ist nicht mehr aus­schliesslich Skifahren oder Snowboarden. Nordic Skiing, Schneeschuhlaufen oder eine Wanderung durch verschneite Landschaften gehören heute zum Wintervergnügen dazu, ganz nach den indivi­ duellen Wünschen und Vorlieben der Sportler. Selbst auf eine Joggingrunde muss man heute nicht mehr verzichten im Winter. Nun wünschen wir Ihnen beim Stöbern in den Produkte-News viel Spass und hoffen, dass Sie spannende neue Produkte entdecken.

Peter Bruggmann

Peter Schwager

Präsident ASMAS

Kommunikation & PR

sportbiz.ch 4/5


Chers commerçants d’articles de sport, y compris toutes les personnes intéressées Vous tenez entre vos mains la seconde édition imprimée des Produits-­News de Sportbiz.ch by ASMAS, qui a remplacé le magazine «Schweizer Sport & Mode». Mais vous trouverez également les Produits-News, y compris les nouvelles de la branche, en ligne sur: www.sportbiz.ch, car notre page Web est la cheville ouvrière de la branche du sport en Suisse. Vous y apprendrez non seulement tout ce qu’il vous faut savoir sur le commerce spécialisé du sport et l’industrie des articles de sport, mais vous y trouverez également le plus grand marché de l’emploi en ligne pour tout ce qui touche au sport en Suisse. Les nouvelles technologies et la numérisation sont les moteurs d’un change­ ment structurel qui affecte non seulement toute la société mais également nos propres existences. C’est justement pour cela que bon nombre de gens souhaitent pouvoir s’épanouir de manière individuelle pendant leur temps libre. Et ces deux tendances ne se confinent pas aux sports d’hiver. C’est ainsi que l’on trouve de nouveaux équipements et de nouvelles technologies dans tous les domaines des équipements de sport d’hiver: des skis en passant par les fixations et les chaussures jusqu’aux vêtements et aux accessoires permettant d’assurer la sécurité non seulement sur les pistes, mais également en dehors. Les sports d’hiver ne sont plus seulement synonymes de ski et de snowboard! Le ski nordique, la raquette ou encore la randonnée à travers des paysages enneigés font désormais partie des plaisirs hivernaux en fonction des désirs individuels et des préférences des sportifs. Même le jogging peut aujourd’hui se pratiquer en plein hiver! Nous vous souhaitons donc beaucoup de plaisir à feuilleter ce magazine de Produits-News et nous espérons que vous y découvrirez de nouveaux articles qui vous feront rêver!

Peter Bruggmann

Peter Schwager

Président de l’ASMAS

Communication et RP

sportbiz.ch 6/7


«THE BATTLE OF CHANNELS»

Kampf der Kanäle Zwingen die Internet-Pure-Player den stationären Handel in ein neues Paradigma im Denken und Handeln? Die Antwort ist ebenso klar wie deutlich – Ja!

Die digitale Transformation ist ein schleichender «Schwar-

bestehender Strukturen, man glaubt es kaum, ist in zwei

zer Schwan» (Anm. Nicholas Taleb, der Schwarze Schwan)

Dritteln der befragten Unternehmen das grösste Hemm-

und die Verschiebung von Marktanteilen zugunsten der

nis. Da braucht es dringendst Change Management auf

Internet-Pure-Player in vollem Gang. Das veränderte

oberster Führungsebene.

Kundenverhalten beim Einkauf ist Realität.

Welche stationären Handelsunternehmen haben ein

Die Reaktion des stationären Handels auf diese Entwick-

echtes Change-Management-Programm als strategi-

lung überrascht. Statt sich den Herausforderungen der

sche Agenda, wie der Weg der digitalen Transformation

digitalen Transformation zu stellen, mit Mut Veränderun-

aussieht? Es muss eines der Topthemen der Geschäfts-

gen anzugehen, notwendige radikale Entscheidungen

führung sein, um echten Wandel und Veränderung her-

umzusetzen, mit Unternehmergeist und Innovationslust

beizuführen.

vom reaktiven auf proaktives Handeln umzuschalten;

Sinkende Kundenfrequenzen im POS sind seit längerer

weit gefehlt!

Zeit die Vorboten und Warnsignale, die das veränderte

Die Disruption des bestehenden Geschäftsmodells im

Einkaufsverhalten der Kunden signalisieren. Die Umsätze

stationären Handel ist voll im Gang. Die Verweigerung

der Internet-Pure-Player wachsen seit Jahren prozentual

dieser Tatsache wird unweigerlich in der Katastrophe en-

zweistellig. Wer sich diesem Megatrend verschliesst, hat

den.

schon verloren.

Future Retail ist ein Ansatz, sich auf die Herausforderun-

Der Glaube, mit gesteigerten Marketingaktivitäten lasse

gen der digitalen Transformation einzulassen, ohne Wenn

sich dieser Trend zugunsten des POS umkehren, führt in

und Aber.

die Sackgasse. Click and Collect ist allenfalls ein Anfang

Die grösste Lücke ist die fehlende Erkenntnis der Unter-

der gesamtheitlichen digitalen Transformation des Un-

nehmensführung über Priorität und Dringlichkeit der digi-

ternehmens auf dieses veränderte Einkaufsverhalten von

talen Transformation und dass die Disruption längst be-

Kunden.

gonnen hat. Die nachstehende repräsentative Umfrage Vom Cross- zum Omni-Channel-Retailing

muss nachdenklich stimmen.

Die Erkenntnis, sich zum Omni-Channel-Unternehmen zu Die digitale Transformation wird unterschätzt

entwickeln, bedingt ein neues Paradigma und die Fähig-

Nur für 6 Prozent der Unternehmensführung ist die Digita-

keit, «Out of the Box» zu denken. Nicht Einzelmassnahmen

lisierung das Top-Unternehmensthema. Die Verteidigung

führen zum Erfolg, sondern ein strategisch abgestimmtes

Die digitale Transformation wird unterschätzt

6 %

Für nur ist «Digitalisierung» das Top-Unternehmensthema.

40 % der Führungskräfte scheuen vor notwendigen radikalen Entscheidungen zurück.

50 %

Bei weniger als steuern die Vorstände oder Geschäftsführer selbst digitale Veränderungsprozesse.

65 %

Bei ist das grösste Hemmnis «die Verteidigung bestehender Strukturen».

Quelle: etventure Deutschland-Studie 2016 in Zusammenarbeit mit der GfK Nürnberg, befragt wurden Vorstände und Führungskräfte unter 2000 Grossunternehmen ab 250 Mio. € Jahresumsatz in Deutschland.


Cross-Channel-Retailing

Omni-Channel-Retailing

Stationär

Online

Online

was an Ware auf der Fläche verfügbar ist, sondern die Kundenbedürfnisse gesamtheit-

Mobile

lich abzufragen und zu erfassen.

Katalog Mobile

Dabei hat der Verkäufer, ergänzend zum Warenangebot im Future POS, den vollen vir-

Click and Collect Die Absatzkanäle sind jedoch technisch und organisatorisch getrennt.

Die Absatzkanäle verschmelzen zu Touchpoints, bei denen alle Informations- und Kaufentscheidungswege der Kunden gesamthaft betrachtet werden.

tuellen Zugriff auf das Sortiment und die Warenverfügbarkeit beim gelisteten Lieferanten durch digitale Tools im POS. Im Kundengespräch kann der Verkäufer dem Kunden ergänzend Sonderangebote, Dienstleistungen und Added Value Services

und vernetztes Vorgehen – unterlegt mit den notwendi-

glaubhaft und überzeugend im Gespräch darlegen. Die

gen Ressourcen und Investitionen.

Conversion Rate und die verkauften Artikel pro Bon wer-

Vom kompletten «Outsourcen» der digitalen Themen ist

den unweigerlich steigen und ein neues Level erreichen.

ebenso abzuraten wie vom falschen Ehrgeiz; das machen

Die Verkaufschancen im stationären POS steigen mit

wir alles selber. Es ist die Kombination von interner und

­einem griffigen Omni-Channel-Konzept markant. Damit

externer Expertise, dies führt zum Erfolg. Der «Change» im

generiert der stationäre Handel nicht kopierbare Wett-

Unternehmen beginnt in den Köpfen des Managements,

bewerbsvorteile gegenüber den Internet-Pure-Playern.

in der strategischen Gewichtung der Ressourcen und In-

Die direkte vertikale Vernetzung mit den gelisteten Lie-

vestitionen.

feranten ist essenziell. Der volle Zugriff auf das Sortiment

Der POS der Zukunft wandelt sich in ein neues Paradig-

des Lieferanten im Kundengespräch, die Prüfung der Wa-

ma. Der Kunde vor Ort im Store wird zur «Golden Oppor-

renverfügbarkeit und die Bestellauslösung sind das neue

tunity».

Paradigma im Future Retail POS und die konsequente

Die zukünftigen Rollen und Profile der Verkaufsmitarbeiter

Umsetzung des Long-Tail-Ansatzes.

verändern sich, die vertikale Vernetzung mit Lieferanten

Das physische Warenangebot im POS wird virtuell er-

bedingt ein grundsätzlich neues Denken und Verhalten.

gänzt. Das eingeschränkte Warenangebot im POS durch

Der Kunde will überrascht werden, inspiriert durch ein Ein-

fehlende Produkte, Grössen, Varianten und Farben im sta-

kaufserlebnis, welches er nur stationär «fühlen und erle-

tionären POS ist Vergangenheit. Der Einkauf des Kunden

ben» kann. Das channelübergreifende Marketing und die

wird vollständig abgeschlossen und der Kunde geht mit

Kundenansprache müssen aus einem Guss erfolgen.

einem tollen Einkaufserlebnis nach Hause. Dieser Long-

Der gut informierte, qualifizierte Verkaufsmitarbeiter muss

Tail-Ansatz mit Lieferanten ist ein Must-have und hat

fähig sein, im Kundengespräch herauszufinden, welche

weitreichende Auswirkungen auf bestehende Zentralla-

Produkte den Kunden zum Einkauf inspirieren. Nicht nur

ger- und Organisationsstrukturen im stationären Handel.

Das Konsumentenverhalten zeigt den Bedarf am Zusammenwachsen der Kaufkanäle Konsumenten verknüpfen zunehmend verschiedene Kanäle beim Einkauf E-Mail Social Media

Print

Online

Mobile

–– Die Antwort ist das Konzept eines professionell auf- und umgesetzten Omni-Channel-Konzepts für den Fachhandel. –– Die wachsende Zahl der selektiven Konsumenten, wo eine Informationsbeschaffung vor dem Kauf online oder stationär erfolgt, zeigt die Bedeutung der Kanalverknüpfung vonseiten der Anbieter. –– Der stationäre Handel kann seinen Vorteil gegenüber den reinen Internet-Pure-Playern bei der Nutzung einer Omni-Channel-Struktur entscheidend verbessern und zu seinem Vorteil nutzen. –– Die Investition in dieses Geschäftsmodell sichert einerseits den Wettbewerbsvorteil, andererseits wird das Geschäftsmodell «robust» für die Zukunft gemacht.

Shop

sportbiz.ch 8/9


«THE BATTLE OF CHANNELS»

Technisch geht es, der Knackpunkt sind «neues Denken»

Nur wenn die Unternehmensführung sich mit Energie,

für das Anpassen der Geschäftsmodelle, Mut zu radika-

Überzeugung und Glaubwürdigkeit auf das Thema der

len Entscheidungen und ein glaubhaftes Vorangehen,

digitalen Transformation einlässt, wird die neue Kultur

um den digitalen Wandel in die Unternehmenskultur zu

greifen.

verankern.

Doppelspurigkeiten, die dem Kunden keinen Mehrwert oder Kundennutzen generieren, gehören abgebaut. Nur

Digitale Transformation – die anstehende Heraus­

so kann der stationäre Handel seinen heutigen Nachteil

forderung für Retail-Unternehmen

zu einem unschlagbaren Vorteil gegenüber den reinen

Nicht zu unterschätzen ist, dass die digitale Transforma-

Internet-Pure-Playern umwandeln.

tion eine Weiterbildungs- und Befähigungsoffensive für

Unternehmerisches Denken und Handeln sind gefragt

die Mitarbeitenden bedingt, um sie auf die neuen Mög-

und müssen im Lead stehen. Die digitale Transforma­tion

lichkeiten der Digitalisierung und Omni-Channel-Prozes-

im Unternehmen ist keine «technisch getriebene Trans­

se vorzubereiten. Der Change beginnt in den Köpfen und

for­ma­tion». Es ist Unternehmertum gefragt, Mut, die Ver-

im Erkennen der Potenziale. Wenn die Mitarbeitenden ihre

netztheit zwischen Handel und Lieferanten neu zu den-

geballte Energie in die richtige Richtung lenken, entsteht

ken und die richtigen Geschäftsmodelle der Zukunft zu

Innovation, und das Schwungrad zum Erfolg nimmt Fahrt

entwickeln, die Organisation konsequent auf den Kun-

auf.

dennutzen auszurichten.

Fakt ist: Der Kunde ist längst im Omni-Channel-Modus

Entscheidend ist, die Dinge ins Rollen zu bringen, damit

unterwegs. Er erwartet eine gleichgeschaltete und ver-

die Projekte nicht in endlosen Projektschleifen ohne Um-

ständliche Kommunikation, eine zielgerichtete Anspra-

setzungskompetenz enden.

che, Preistransparenz und Warenverfügbarkeit über alle

Dieser «Change im Unternehmen» schreit förmlich nach

Verkaufskanäle; egal ob er im Onlineshop, POS, Katalog,

einer professionellen Change-Management-Begleitung

Tablet oder mit dem Smartphone einkauft.

im Aufbau von Omni-Channel-Strukturen. Die Begleitung

«The Battle of the Channels» ist eine Chance, nicht eine

der Unternehmensführung ist anspruchsvoll und bedingt

Gefahr. Das Change-Management muss von der Ge-

idealerweise neben eigener Unternehmensführungs-

schäftsführung aus gesteuert, glaubhaft und überzeu-

erfahrung die Fähigkeit, den Change im Unternehmen

gend kommuniziert und mit der Beispielfunktion in der

glaubhaft zu «orchestrieren».

täglichen Praxis vorgelebt werden. Ein Delegieren in die

The Battle of the Channels gewinnt der stationäre Han-

Funktion eines Chief Digital Officers reicht nicht, um einen

del, wenn er die Vorteile der Vernetztheit über alle Chan-

Wandel im Unternehmen herbeizuführen.

nels und der vertikalen Lieferantenintegration in sein

Die digitale Transformation erfordert in der Unterneh-

Geschäftsmodell ideal kombiniert und Organisation und

mensführung Mut zu radikalen Veränderungen und die

Prozesse konsequent auf den Kundennutzen ausrichtet.

Bereitschaft, von der Verteidigung bestehender Struktu-

Er muss das Zepter in die Hand nehmen, angreifen und

ren loszulassen.

zum Gestalter des vernetzten Handels werden.

Digitale Transformation – die anstehende Herausforderung für Retail-Unternehmen

Technologie Tools CRM

Anpassung Geschäftsmodell

Resultate

Unternehmens­ prozesse

Digitale Transformation

Organisations­ strukturen

Veränderung Wertschöpfungs­­ kette

Der Autor Rolf Frischknecht ist Inhaber und Geschäftsführer der FRICO Management und Partner bei Walter Blum & Partner GmbH. Er besitzt über 20 Jahre internationale Führungserfahrung auf C-Level in der Sportartikel­ industrie, Retail und Logistik. Der Fokus seiner Tätigkeit liegt im Business Consulting für den Sportartikelhandel und Retailindustrie, u. a. im Aufbau von OMNI-Channel Strukturen im Retail. frico-management.jimdo.com www.walterblum-consulting.com


La bataille des canaux Est-ce que les acteurs purs et durs d’Internet obligent le commerce stationnaire à un nouveau paradigme tant au niveau de la réflexion que de l’action? La réponse est aussi claire que nette – oui ! La transformation numérique est un «Cygne noir» ( allu-

structures existantes pour deux tiers des entreprises aux-

sion au «Cygne noir» de Nicholas Taleb ) et le transfert

quelles on a posé la question. Il convient donc de pro-

des parts de marché en faveur des acteurs purs et durs

céder sans délai à un changement des mentalités des

d’Internet est en plein essor. Le changement d’attitude

gestionnaires au niveau le plus élevé de la hiérarchie.

de la clientèle lorsqu’elle achète est une simple réalité.

On est en droit de se demander quelles sont les entre-

La réaction du commerce stationnaire face à cette évo-

prises du commerce stationnaire qui possèdent déjà un

lution a de quoi surprendre. Au lieu de relever les défis de

programme de changement de leur gestion inscrit dans

la transformation numérique, de procéder aux modifica-

leur agenda stratégique. En bref, qui se sont penchés sur

tions nécessaires avec courage, de prendre les décisions

la manière dont cette transformation numérique va se

de transformations radicales qui s’imposent, de passer

faire? Il faut impérativement que ce sujet brûlant figure

d’un commerce réactif à un commerce proactif avec un

en haut de la liste des thèmes abordés par la Direction

esprit entrepreneurial et titillé par l’envie d’innover … Eh,

afin de procéder à une vraie mutation et à des change-

bien non, rien de tout cela!

ments concrets.

La disruption des modèles commerciaux existants dans

La chute de la fréquence des visiteurs sur les points de

le commerce stationnaire est en plein boom. Vouloir évi-

vente sont depuis longtemps des sigaux précurseurs et

ter cet état de fait va sans aucun doute mener le com-

avertisseurs qui mettent le doigt sur le changement d’atti-

merce à sa perte.

tude de la clientèle. Les chiffres d’affaires des acteurs purs

Le «future retail» est une approche qui tend à se mettre

et durs d’Internet augmentent depuis des années pour at-

à l’écoute des exigences de cette transformation nu-

teindre un pourcentage à deux chiffres. Tous ceux qui ont

mérique sans états d’âme, c’est-à-dire sans se poser la

fermé les yeux sur cette méga tendance ont déjà perdu.

question de savoir «quand» et «mais».

Ceux qui espèrent que l’augmentation des activités de

La plus grande erreur, des gestionnaires, c’est de ne pas

marketing permettra d’inverser la tendance en faveur des

reconnaître que la priorité et l’urgence de cette transfor-

points de vente se mettent le doigt dans l’oeil! La tendance

mation numérique a déjà commencé depuis longtemps.

«Click and Collect» sonne en tout cas le début de cette

L’enquête représentative suivante doit servir de stimulant.

transformation numérique globale du comportement de la clientèle à laquelle les entreprises doivent se faire.

La transformation numérique est sous-estimée Seuls 6 pour cent des gestionnaires d’entreprise sont

Du «Cross» à l’«Omni Channel Retailing»

d’avis que la numérisation est le sujet no 1 auquel il faut

L’évidence qui veut qu’on évolue en entreprise «Omni

se consacrer. La défense des structures existantes est

Channel» exige un nouveau paradigme et la capacité de

– et on a de la peine à le croire – la sauvegarde des

penser différemment («out of the box»). Ce ne sont pas

La transformation numérique est sous-estimée

50 %

6 %

Seuls estiment que la numérisation est le sujet no 1.

40 % des dirigeants hé­

sitent à prendre des décisions radicales.

Dans moins de les Présidents ou les dirigeants mènent eux-mêmes les processus de transformation numérique.

65 %

Pour la plus grande difficulté consiste à «sauvegarder» les structures existantes.

Source: etventure, étude menée en Allemagne en 2016 en collaboration avec la GfK Nuremberg auprès des Présidents et des dirigeants de 2000 grandes entreprises générant 250 millions d’euros de chiffre d’affaires annuel en Allemagne.

sportbiz.ch 10/11


«THE BATTLE OF CHANNELS»

Cross-Channel-Retailing

Omni-Channel-Retailing

Le collaborateur qui est à la fois bien informé et bien formé doit être capable d’aborder le

stationnaire

En ligne

client de manière à ce que les produits incitent les clients à acheter. Pas seulement ce

En ligne

qui est disponible dans l’assortiment. Il faut Portable

arriver à saisir les besoins des clients de manière générale et ensuite à y répondre.

Catalogue Mobile

Click and Collect Les canaux de vente sont pourtant séparés sur le plan technique et organisationnel.

Les canaux de vente fusionnent en «touch points» ( p oints de contact ) où toutes les informations et les décisions d’achat des clients peuvent être analysées globalement.

C’est pourquoi le vendeur, outre l’offre de l’assortiment des marchandises sur les futurs points de vente, doit avoir un accès complet à l’assortient et doit connaître sur le bout du doigt la disponibilité des produits chez le fournisseurs listé par le biais des outils nu­ mériques dont il dispose sur le point de vente.

les mesures individuelles qui mènent au succès mais une

Lors de l’entretien qu’il mène avec le client, le vendeur

approche stratégique et en réseau – renforcée par les

peut présenter des produits qui font l’objet d’offres spé-

ressources et les investissements indipensables. Il convient

ciales, de prestations de service et de services à valeur

également de déconseiller l’externalisation (outsourcing)

ajoutée. Autant d’informations qu’il pourra glisser de ma-

intégrale des thèmes numériques au même titre d’ailleurs

nière convaincante auprès de son interlocuteur. Le taux

que la fausse ambition, en d’autres termes, de penser

de conversion et le nombre d’articles vendus par bon

que nous arriverons à tout très bien faire nous-mêmes.

augmenteront sans aucun doute et atteindront un ni-

Ce qui mène au succès, c’est la combinaison de l’exper-

veau record. Les chances de vente sur les points de vente

tise interne et externe. Le changement au sein de l’en-

stationnaires grimpent de manière notoire grâce à un

treprise doit d’abord commencer dans la tête des diri-

concept «omni channel». Cela permet au commerce sta-

geants, dans l’équilibre stratégique des ressources et

tionnaire de générer des avantages qui ne peuvent pas

des investissements.

être copiés par la concurrence des acteurs purs et durs

Le point de vente de l’avenir doit changer de modèle.

d’Internet. La mise en réseau verticale et directe avec les

Le client sur le site, c’est-à-dire dans le magasin, devient

fournisseurs listés est absolument essentielle. L’accès to-

une opportunité en or («golden opportunity»).

tal à l’assortiment du fournisseur dans le cadre de l’en-

Quant au rôle et au profil des collaborateurs de vente, ils

tretien avec le client, les informations sur la disponibilité

changent, eux aussi. La mise en réseau verticale avec les

des produits et la possibilité de passer commande im-

fournisseurs exige aussi de modifier son mode de pensée

médiatement constituent le nouveau paradigme pour le

et son attitude. Le client veut être surpris, pris aux tripes

futur point de vente de détail («Future Retail POS» ainsi

par une véritable aventure du shopping. Expérience qu’il

que la mise en oeuvre cohérente de l’approche à long

ne peut éprouver et réellement vivre que dans un maga-

terme (« long tail»).

sin stationnaire. Le marketing qui se fait par tout un ré-

L’offre de marchandises physiques sur les points de

seau de canaux ainsi que la manière d’aborder les clients

vente est remplacée virtuellement. L’offre limitée de

doivent émaner de la même source.

marchandises sur les points de vente avec des produits

Le comportement des consommateurs montre le besoin de mise en réseau des canaux de vente Pour faire leurs achats, les consommateurs utilisent de plus en plus tout un éventail de canaux différents E-Mail Social Media

Print

Shop

Online

Mobile

–– Pour faire face, il faut donc élaborer un concept professionnel et mettre en oeuvre un réseau « omni channel» spécialement adapté au commerce spécialisé. –– Le nombre croissant de consommateurs sélectifs – qui vont s’informer en ligne avant d’acheter sur Internet ou dans un magasin stationnaire – montre bien l’importance de la mise en réseau des canaux du côté du prestataire. –– Le commerce stationnaire peut mettre en avant l’avantage de manière décisive qu’il offre par rapport à un acteur pur et dur d’Internet en utilisant une structure «omni channel» qu’il utilisera tout à son avantage. –– Investir dans ce modèle de magasin garantit, d’une part, l’avantage sur la concurrence et, d’autre part, ce modèle de magasin est rendu plus «résistant» à l’avenir.


qui manquent ou encore des tailles introuvables ou un

de déléguer cette fonction à un Chief Digital Officer pour

manque de variantes et de coloris dans les magasins

apporter des changements dans l’entreprise.

stationnaires fait aujourd’hui partie d’un passé révolu.

La transformation nunérique exige du courage de la part

L’achat du client est bouclé de bout en bout et il – ou elle

de la Direction pour initier des changements radicaux et

– rentre chez lui ravi(e) d’avoir participé à un shopping

pour être disposée à renoncer à défendre bec et ongles

d’aventures! Cette approche à long terme avec les four-

les structures existantes.

nisseurs est un véritable «must» et à des effets tantacu­

La nouvelle culture ne prendra que si la Direction de

laires sur les structures organisationnelles et des entre-

l’entreprise s’attaque à bras le corps à la question de la

pôts centraux dans le commerce stationnaire.

transformation numérique. Elle doit le faire avec énergie,

D’un point de vue technique, le point crucial c’est une

conviction et croire vraiment que cette nouvelle culture

«nouvelle approche de pensée» permettant d’adapter

pourra s’imposer.

les modèles commerciaux, d’avoir le courage de prendre

Les duplications, qui ne génèrent aucune valeur ajoutée

des décisions radicales et d’adopter une position cré-

ou avantage pour le client, doivent être abolies. Ce n’est

dible afin d’ancrer le changement numérique dans la

que de cette façon que le commerce stationnaire pourra transformer son désavantage actuel en un avantage in-

structure des entreprises.

battable par rapport aux acteurs purs et durs d’Internet. La mutation numérique – le défi à relever pour le

La pensée et l’action entrepreneuriales sont nécessaires

­commerce de détail

et doivent servir de moteur. La transformation numé-

Il ne faut pas sous-estimer que la mutation numérique

rique de l’entreprise n’est pas une simple «transforma-

constitue un défi en matière de formation continue et

tion techniquement motivée». Elle exige non seulement

de capacité pour tous les collaborateurs. Ils doivent, en

un esprit d’entreprise mais aussi du courage. Elle permet

effet, se préparer au mieux aux nouvelles opportunités

de repenser l’interdépendance entre le commerce et les

qu’offrent la numérisation et les processus «omni canal».

fournisseurs, de développer les bons modèles écono-

Eh! oui, le changement se fait avant tout dans les têtes

miques du futur pour aligner l’organisation de manière

et dans la reconnaissance de toutes ces nouvelles pos-

cohérente sur les besoins des clients.

sibilités qui s’offrent à nous. Si les collaborateurs mettent

Ce qui est décisif, c’est de faire avancer les choses afin

à profit leur concentré d’énergie dans la bonne direction,

que les projets ne finissent pas dans des dédales sans fin

alors on verra surgir de nouvelles innovations et la voie du

avant qu’on arrive à les mettre en oeuvre.

succès s’offrira à eux.

Ce «changement de paradigme au sein de l’entreprise»

La situation est la suivante: Il y a déjà longtemps que le

exige, formellement, d’être accompagné d’une gestion

client a été embarqué en mode «omni canal». Il s’attend

du changement professionnel dans le cadre du déve-

à une communication synchronisée et compréhensible,

loppement d’une stratégie «omni-canal». L’accompa-

une approche ciblée, la transparence des prix et la dis-

gnement de la Direction de l’entreprise est exigeante et

ponibilité des produits à travers tous les canaux de vente;

demande, idéalement, outre notre propre expérience en

peu importe qu’il achète dans la boutique en ligne, sur

gestion d’entreprise la capacité d’«orchestrer» le chan-

les points de vente, par catalogue, sur sa tablette ou son

gement de façon crédible au sein de l’entreprise.

smartphone.

Le commerce stationnaire gagnera ce qu’on pourrait

La «bataille des canaux» est une chance, elle ne constitue

appeler la Bataille des canaux, lorsqu’il arrivera à com-

pas un danger. La gestion du changement doit être pilo-

biner les avantages de la mise en réseau dans tous les

tée par la Direction. Elle doit faire l’objet d’une communi-

canaux et l’intégration verticale des fournisseurs dans

cation crédible et convaincante et doit avoir une fonction

son modèle commercial en alignant systématiquement

d’exemple dans la pratique quotidienne. Il ne suffit pas

l’organisation et les processus sur les avantages pour les clients. Il doit impérativement prendre les choses en

Transformation numérique – le défi à relever pour les commerces de détail Technologie outils CRM

Adaptation du modèle commercial

Processus de l’entreprise

Transformation numérique

Résultats

Structures de l’organisation

Modification de la chaîne de plus-values

mains, s’attaquer au problème et devenir le créateur du commerce en réseau.

L’auteur Rolf Frischknecht est propriétaire et Directeur de la société FRICO Management et partenaire chez Walter Blum & Partner GmbH. Il est au bénéfice d’une expérience de plus de 20 ans du leadership international au niveau C dans l’industrie des articles de sport, du commerce de détail et de la logistique. Son activité porte principalement sur le conseil aux entreprises pour le commerce des articles de sport et l’industrie de détail et, entre autres, sur le développement des structures OMNI-Canal dans le secteur du commerce de détail. frico-management.jimdo.com, www.walterblum-consulting.com

sportbiz.ch 12/13


SCHNEESPORT

Schneesport – neue Technik für ein einzigartiges Schneevergnügen Skifahren ist immer noch der Inbegriff von Wintersport. Auch wenn es zum Jahr­ tausendwechsel so aussah, wie wenn das Snowboard den Ski den Rang ablaufen würde, so zeigt sich heute, dass das Skifahren immer noch Wintersport Nummer 1 ist. Und mit Skitouring hat die Skiindustrie einen neuen Hoffnungsträger.

Ski – Renntechnik für alle

in Pins, sondern eine einzige Bindung für alle Touren- und

Das Prinzip des Skifahrens ist über Jahrzehnte gleich ge­

Pistenskitage.

blieben, geändert haben sich allerdings die Materialien, aus denen die Ski gebaut werden. Alle Hersteller arbeiten

Nordic Skiing – die Jungen entdecken das Langlaufen

heute mit modernen Materialien. Welches die Neuheiten

Ein Revival erlebt das Nordic Skiing ( Langlauf ) und das

für die Saison 2018/19 sind, präsentieren sie an der ISPO in

egal, ob im klassischen oder im Skating-Stil. Galt Lang­

München vom 28. bis 31. Januar 2018. Mehr als 2700 Aus­

laufen lange als Wintersport für Rentnerinnen und Rent­

steller werden dieses Jahr ihre Produkte zeigen. Ein an­

ner, so haben nun auch die Jungen die Loipen für sich

haltender Trend ist die Gewichtsreduzierung bei den Ski.

entdeckt. Dies nicht zuletzt auch deshalb, weil es ein per­

Dank der neuen Materialien werden die Ski nochmals et­

fekter Sport ist, um den ganzen Bewegungsapparat zu

was leichter. Viele Hersteller übertragen auch ihre Erfah­

fordern.

rungen aus dem Weltcup auf Ski für den Endverbraucher.

Für die Outfits der Nordic Skier werden Materialien wie

Speziell hier zeigt sich, dass ein sportlicher Ski für eine

Thermal Stretch Eco verwendet, ein bi-elastisches Ma­

gute Performance mehr Masse und Gewicht haben darf.

terial, welches aus recyceltem Nylon und recyceltem

Die neue Trendsportart im Winter ist das Skitouring. Zwar

Elasthan gewonnen wird. Dieses aus Industrieabfällen

ist das Segment absolut gesehen noch nicht riesig, ver­

erzeugte Material wird auch für Outfits in anderen Aus­

zeichnet aber Winter für Winter zweistellige Zuwachs­

dauersportarten verwendet.

raten. Den einen Tourenski für jeden Einsatz gibt es nicht, für den kommenden Winter pendelt sich die Mittelbreite

Schuhe – Individualität und angenehme Temperatur

für den Allroundeinsatz aber bei rund 85 bis 90 Millime­

Bei den Skischuhen steht weiterhin das Thema Individu­

ter ein. Damit ist der Ski für den Aufstieg zwar nicht mehr

alität und Komfort im Vordergrund. Hochwertige Mate­

extrem leicht, gibt aber bei der Abfahrt genügend Auf­

rialien garantieren eine optimale Kraftübertragung vom

trieb, um auch in tiefem Schnee zurechtzukommen.

Schuh auf die Ski und das Bootfitting sorgt dafür, dass

Auch im Trend liegen All Mountain Ski, die sowohl auf der

die Schuhe perfekt an den Fuss angepasst sind.

Piste als auch für gelegentliche Ausflüge ins offene Ge­

Bei den Schuhen wird auf die Damenmodelle ein beson­

lände geeignet sind.

deres Augenmerk gelegt. Komfortabel, wärmend und gut gepolstert müssen sie sein sowie an die Anatomie

Bindungen – Performance, Sicherheit und Komfort

der Frauen angepasst. Apropos Wärme: Einige Hersteller

Dem Zusammenspiel von Ski, Bindungsplatte und Bin­

experimentieren für ihre neuen Modelle mit einem einge­

dung widmen die Hersteller viel Aufmerksamkeit, denn

bauten Heizsystem und bieten erstmals Kollektionen be­

hier lässt sich aktuell wohl am meisten Performance her­

heizbarer Skischuhe an.

ausholen. Generell versuchen die Hersteller auch bei den Bindungen, geringes Gewicht mit maximaler Performan­ ce und maximaler Sicherheit zu kombinieren. Der Trend zum Skitouring zeigt sich auch bei den Bin­ dungen. Diverse Hersteller haben sogenannte Shift-Bin­ dungen oder Hybrid-Bindungen entwickelt, welche die Vorteile der Pin-Bindung mit jenen einer Alpin-Bindung verbinden. Das bedeutet für die Tourenfahrer: kein Auf­ stieg mit schweren Rahmenbindungen, keine Abfahrten


Sports de neige – nouvelle technologie pour une aventure unique en pleine neige Le ski fait toujours partie intégrale des sports d’hiver. Même si cela ressemblait au snowboard au tournant du millénaire, il s’avère aujourd’hui que le ski reste le sport d’hiver numéro un. Et avec le ski de randonnée, l’industrie du ski a un nouvel espoir. Ski – la technologie de course pour tout le monde

la fixation des broches avec ceux d’une fixation alpine.

Le principe du ski est resté le même pendant des décen­

Cela signifie pour les randonneurs: pas de montée avec

nies, mais les matériaux utilisés pour fabriquer les skis ont

des fixations lourdes, pas de courses en épingles, mais

changé. Tous les fabricants travaillent aujourd’hui avec

une seule fixation pour tous les jours de randonnée et de

des matériaux modernes. Les nouveautés pour la saison

ski.

2018/19 seront présentées à l’ISPO de Munich du 28 au 31 janvier 2018. Plus de 2700 exposants présenteront leurs

Ski nordique – les garçons découvrent le ski de fond

produits cette année. Une tendance persistante est la

Le ski nordique ( ski de fond ) vit une véritable renais­

réduction du poids des skis. Grâce aux nouveaux ma­

sance, que ce soit en style classique ou sous forme de

tériaux, les skis sont encore plus légers. De nombreux

patinage. Le ski de fond Galt a longtemps été un sport

fabricants transfèrent également leur expérience de la

d’hiver pour les retraités. Mais aujourd’hui, les jeunes ont

Coupe du monde sur les skis à l’utilisateur final. On voit

redécouvert les sentiers pour eux-mêmes. Et aussi parce

bien ici qu’un ski sportif peut avoir plus de masse et de

que c’est un sport parfait pour défier l’ensemble du sys­

poids pour une bonne performance.

tème loco-moteur.

Le nouveau sport tendance, en hiver, est le ski de ran­

Les tenues des amateurs de ski nordique utilisent des

donnée. Bien que le segment ne soit pas encore très

matériaux tels que Thermal Stretch Eco, un matériau

important en termes absolus, il enregistre des taux de

bi-élastique dérivé de nylon recyclé et d’élasthanne

croissance à deux chiffres, hiver après hiver. Il n’y a pas

recyclé. Ce matériau, fabriqué à partir de déchets in­

de ski de randonnée pour tous les usages, mais pour l’hi­

dustriels, est également utilisé pour les tenues d’autres

ver à venir, la largeur du centre, pour un usage général,

sports d’endurance.

se stabilise autour de 85 à 90 millimètres. Ainsi, le ski n’est plus extrêmement léger pour la remontée, mais donne

Chaussures – individualité et température agréable

suffisamment de portance lors de la descente pour pou­

Quand il s’agit de chaussures de ski, le thème de l’indi­

voir s’en sortir même lorsque la neige est profonde.

vidualité et du confort reste au premier plan. Des maté­

Les «All Mountain Skis» sont également très tendance. Ils

riaux de haute qualité garantissent une transmission de

s’adaptent aussi bien sur les pistes que lors de sorties

puissance optimale de la chaussure aux skis et le chaus­

occasionnelles en terrain découvert.

sage garantit que les chaussures sont parfaitement adaptées au pied.

Fixations – performance, sécurité et confort

Avec les chaussures, une attention particulière est ac­

Les fabricants accordent une attention particulière à

cordée aux modèles pour femmes. Confortables, chauds

l’interaction entre le ski, la plaque de fixation et la fixa­

et bien rembourrés ils doivent aussi être bien adaptés à

tion, car c’est là que les performances les plus élevées

l’anatomie de ces dames. A propos de chaleur: certains

peuvent être atteintes. En général, les fabricants essaient

fabricants expérimentent un système de chauffage inté­

aussi de combiner un faible poids avec une performance

gré pour leurs nouveaux modèles et proposent pour la

et une sécurité maximales.

première fois des collections de chaussures de ski chauf­

La tendance au ski de randonnée se retrouve évidem­

fantes.

ment également dans les fixations. Divers fabricants ont mis au point ce que l’on appelle des liaisons à décalage ou des liaisons hybrides, qui combinent les avantages de

sportbiz.ch 14/15


PRÄSENTATIONEN

Rossignol GmbH Tel. 041 618 01 80 csrswitzerland@rossignol.com www.rossignol.com

Die perfekte Ausrüstung für Helden

seitliche Übertragungen. Getestet und empfohlen von den besten Skiläufern der Welt wie Tessa

LCT-Technologie

Worley, Weltmeisterin im Riesenslalom und Ge-

Hervorgegangen aus der DLC-Technologie (DY-

winnerin des Riesenslalom-Weltcups 2017.

NAMIC LINE CONTROL), die von unseren Weltcup-Athleten verwendet wird, bringt sie Kraft

HERO 9 FIS IMPACTS

und Energie in jeder Situation optimal auf den

Der beste Schutz für unsere Band of Heroes. Un-

Schnee. Dank des Rails, das über die gesam-

ser Race-Helm HERO 9 FIS IMPACTS wurde mit

te Länge des Skis läuft, eliminiert die LCT-Kon­

der IMPACTS-Technologie hergestellt, wodurch

struktion einen Teil vom Gegen-Flex des Skis, um

Stösse besser abgedämpft, seine Lebensdauer

perfekte Stabilität und dynamische Spurkontrol-

verlängert und der Skisportler besser geschützt

le über die gesamte Kurve zu ermöglichen.

wird.

HERO ELITE SHORT TURN Ti

X-IUM PREMIUM CLASSIC

Der neue HERO ELITE ST Ti ist ein kraftvol-

Der brandneue X-IUM PREMIUM CLASSIC führt

ler Ski für technisch versierte Fahrer. Die neue

Langlaufen in eine neue Dimension. Seine in-

LCT-Technologie sorgt für ein aussergewöhn-

novative Konstruktion, die neue Geometrie, die

liches Fahrerlebnis vom ersten Moment an, mit

leichtere Schaufel und das aktive Kantenkon-

besserer Griffigkeit und Lenkbarkeit. Die Welt-

zept machen die Leistung noch zugänglicher,

cup-Titanal-Sandwichkonstruktion liefert abso-

ohne jeden Abstrich. Drei Versionen: C1 für kalten

lute Stabilität und optimale Kraft. Der Radius von

Pulverschnee, C2 für alle Schneebedingungen

dreizehn Metern und die Taillierung (122/68/104)

und C3 für Hartschnee.

sorgen für Aggressivität und Effizienz. Dieser Ski ist für alle konzipiert, die harte Pisten, kurze Schwünge und Carving bei hohem Tempo lieben. 100 % Racing. HERO World Cup Die gesamte HERO World Cup-Reihe verfügt über die neue DUAL CORE-Technologie. Bei DUAL CORE werden Materialien unterschiedlicher Steifigkeit in die gleiche Form gespritzt, über drei Einspritzpunkte an der Schale und über zwei an der Manschette. Mit dieser Technologie lassen sich auf sehr präzise Weise progressive Flexibilität, hintere Abstützung und Rückprall anpassen. Auch ermöglicht sie sehr wirksame

EXPERIENCE 84 AI WOMEN HERO World Cup

HERO 9 FIS IMPACTS

HERO ELITE SHORT TURN Ti

EXPERIENCE 88 Ti


X-IUM CARBON PREMIUM CLASSIC

vielseitigste All-Mountain-Damen-Ski der Mo-

Die Kombination aus harten und weichen Mate-

dellreihe und vereint eine Hochleistungs-Car-

rialien verleiht diesem Schuh die nötige Flexibili-

vingseite mit einer Freeride-­ Seite, die mehr

tät für Classic, kombiniert mit seitlicher Stabilität

Leichtigkeit für eine spielerische Fahrweise mit-

für optimale Kontrolle.

bringt. Die im Alpinen Wettkampf entwickelte LCT-Technologie garantiert in Kombination mit

X-IUM PREMIUM SKATE

der Air-Tip-VAS-Technologie mehr Leistung, Sta-

Der PREMIUM SKATE wurde neu aufgelegt mit ei-

bilität und Kontrolle unter allen Bedingungen.

ner «Top Carbon»-Struktur für noch mehr Reak­ tivität. Die optimale Kraftübertragung ohne

ALLTRACK ELITE 130 LT

Energieverluste maximiert die Leistung des

Die neue ALLTRACK LT-Kollektion steht für Leich-

Langläufers. Drei Versionen: S1 für Hartschnee,

tigkeit, Freiheit, Effizienz und Präzision. Der ALL­

S2 für alle Schneebedingungen und S3 für

TRACK ELITE 130 LT der neuen Generation, des-

Feuchtschnee.

sen Schale aus Grilamid gefertigt ist, verfügt über eine «Narrow-Fit»-Leistenbreite von 98 mm,

X-IUM CARBON PREMIUM SKATE

die von der Rennpiste inspiriert ist. Das Zusam-

Sohle, Fersenverstärkung und Schaft aus Car-

menwirken der Technologien Generative Design

bon: Dieser ultraleichte und torsionssteife Schuh

Grid und Dual Core erlaubt eine Gewichtsredu-

ist die perfekte Kombination aus Präzision und

zierung des Schuhs bei gleichzeitiger Verbes-

Effizienz.

serung der Energieübertragung. Zusätzlich ermöglicht dieses Konzept eine Reduzierung der

EXPERIENCE 88 Ti

Schalenlänge von 308 mm (in der Grösse 26,5)

Überschreiten Sie alle Grenzen und lassen Sie

auf 305 mm. Die zertifizierten Dynafit®-Inserts

jegliche Einschränkungen hinter sich. Der neue

und eine optimierte Drehachse sorgen für eine

für Abenteuer in allen Geländen konzipierte EX-

unerreichte Bewegungsfreiheit beim Free Tou-

PERIENCE 88 ist ein leistungsfähiger All-Moun-

ring. Grip-Walk-Absätze sind als Zubehör er-

tain-Ski für Skiexperten. Die im Alpinen Wett-

hältlich.

kampf entwickelte LCT-Technologie ermöglicht in Kombination mit der neuen Technologie Air

EXP3 Rail

Tip VAS ein Höchstmass an Stabilität und Kon-

Die «EXP3 Rail»-Serie ist in 12

trolle, während das Freeride-inspirierte Profil für

Grössen in den Längen von 130

Geschmeidigkeit und verspielte Fahrfreude auf

bis 165 cm erhältlich. Entwickelt,

beliebigem Schnee sorgt.

um im Verleih und in der Schulung eine möglichst einfache

EXPERIENCE 84 AI WOMEN

Ausgabe und Verstellung zu

Machen Sie die Erfahrung von

gewährleisten. Neben der Rail

Freiheit in den Bergen und

Version, die eine werkzeuglose

verlassen Sie zertrampel-

Einstellung von Schuhgrösse,

te Pfade. Der EXPERI-

Abstand und Winkel ermög-

ENCE 84 W ist der

licht, gibt es auch eine Standard-4 × 4-Version im Angebot.

X-IUM CARBON PREMIUM CLASSIC

X-IUM PREMIUM CLASSIC und X-IUM PREMIUM SKATE

X-IUM CARBON PREMIUM SKATE

ALLTRACK ELITE 130 LT

EXP3 Rail

sportbiz.ch 16/17


PRÄSENTATIONEN

Dynastar Tel. 041 618 01 80 csdswitzerland@dynastar.com www.dynastar.com

PR-OTO FACTORY

fahrt. Carbon Ply, Paulownia Wood Core und Full

Das neueste Glanzstück aus dem Hause Dyna­

Sidewall: die Spitzentechnologien von Dynastar

star überzeugt mit zukunftsweisenden Bauarten,

vereint in einem Ski mit 87 mm Mittelbreite bei

wie der auf die Bedürfnisse von Freeridern an-

2000 Gramm pro Paar.

gepassten Powerdrive-Technologie. Das durch­ dachte Dämpfungssystem nimmt – wie das

SPEED ELITE

Chassis eines Autos – Vibrationen auf und ver-

Die kleine Carving-Bombe für die Piste ist jetzt

bessert die Verteilung von Abstoss und Kraft.

wieder im Programm! Anspruchsvolle Skifahre-

Erreicht wird dies über eine dreiteilige, vertikale

rinnen werden den Elite lieben, den Spitzenreiter

Seitenwange. Der erste Teil aus viskoelastischem

in punc­to Reaktionsfreudigkeit und Präzision für

Material ermöglicht eine vertikale Scherung, da-

maximalen Fahrspass. Er ist von den Slalom-­

durch werden störende Vibrationen sowie Une-

Rennski inspiriert, kann aber mit mehr Stabilität

benheiten des Geländes hervorragend absor-

und Komfort überzeugen.

biert. Der zweite Teil aus steifem Material sorgt für optimierte Energieübertragung. Der dritte Teil

SPEED ZONE 12 TI

aus ABS gewährleistet die Qualität der Über-

Der Power Zone 12 TI wurde hochgelobt bei fran-

tragung des Abstosses und das Schneegefühl.

zösischen und internationalen Skitests «Skiing

Die Folge dieser ausgeklügelten Technologie:

Magazine», «On The Snow» (US), «Skier Maga-

ein geschmeidigeres und konstanteres Fahrver-

zine», «Ski Chrono» (FR), «World Ski Test» (AUT),

halten auf allen Schneearten und damit gren-

«Aka Skidor» (SWE). Dieser leistungsstarke, ver-

zenloses Skivergnügen. Rocker an Tip und Tail

spielte Ski ist mit der Powerdrive-Technologie

sowie Full Sidewall runden den hervorragenden

ausgestattet und hebt sich durch seinen wei-

Technologiemix ab. Dank der Twin-Tip-Kon­

chen, genauen Schneekontakt ab, sodass ma-

struktion macht der überaus innovative Ski auch

ximaler Komfort auf der Piste garantiert wird.

bei Sprüngen im Gelände eine hervorragende Figur. Darüber hinaus punktet der Dynastar-­Proto-Factory mit dem Design des Dynastar-Factory-Teams. Das Team ist ein Zusammenschluss der besten Athleten aller Disziplinen. Gemeinsam verfolgen sie ein Ziel, ihre Emotionen und Ansprüche in neue Technologien zu verwandeln mit dem Anspruch, besonders leistungsstarke Ski zu generieren. Die Mitglieder des Factory-Teams teilen dieselbe Ski-Philosophie, ihre Hauptmotivation ist die Leidenschaft für den Skisport in all seinen Facetten. An der Entwicklung des neuen Dynastar-Pr-oto-Factory war die Freeride-­ Legende Richard Permin massgeblich beteiligt.

INTENSE 12

Der französische Ausnahmeathlet ist interna-

Skifahrerinnen sind anspruchsvoll, und das zu

tional bekannt und zählt zu den besten Back-

Recht, wie die INTENSE-Linie beweist. Auf der

country-Skifahrern der Welt. Nach einer schwe-

Suche nach der perfekten Kombination aus Zu-

ren Verletzung ist er zurück im Schnee. In seinem

gänglichkeit und Leistung haben die Ingenieure

neuen Film «Sweet & Sour» zeigt er seinen harten

von Dynastar Ski konzipiert, die sowohl leicht ( Air-

Weg bis zu seinem Comeback.

Core-Technologie  ) als auch wendig (  3D-Konstruktion ) sind und dank einer Grafik aus irisie-

VERTICAL FACTORY

render Tinte eine sehr feminine Note haben. Ein

Die brandneue VERTICAL FACTORY richtet sich

Pistenspielzeug mit Charakter, das unsere Kun-

an Tourenskifahrer, die die Bergwelt und ihre

dinnen begeistern wird. Der Intense 12 überzeugt

Fauna lieben. Die kompromisslosen Ski sind beim

fortgeschrittene Skifahrerinnen mit seinem Kom-

Anstieg ebenso leistungsfähig wie bei der Ab-

promiss aus flüssigem Verhalten und Technik.


Lange Tel. 041 618 01 80 csdswitzerland@dynastar.com www.lange-boots.com

Be one with your goal SUPERLEGGERA Technologietransfers umsetzen, um in puncto Innovation immer ganz vorn zu liegen. Sich an hervorragenden Beispielen inspirieren, um die besten Schuhe der Welt zu entwickeln. Das Super­ leggera-Konzept von der italienischen Auto­ mobilindustrie übernehmen, um zwei einzigartige, innovative RX-Modelle zu entwickeln. Super­ leggera besteht in der Bearbeitung der Struktur eines Produkts, um sein Gewicht zu reduzieren und es gleichzeitig zu stärken. Ziel ist es,

RX SUPERLEGGERA

RX SUPERLEGGERA W

das Verhältnis von Gewicht und Performance zu steigern. Bei Lange wird dieses Prinzip für

Freeride als auch Touring und ist dank Dual Core

den Dual Core eingesetzt, basierend auf einem

Light leicht ( 1,9 Kilogramm ), ohne Abstriche in

ultraleichten Grilamid-Kunststoff. Das Ergeb-

Sachen Performance oder Komfort, dank eines

nis – eine noch ausgefeiltere Version unserer

optimalen Flex-Managements und des langfris-

Technologie: der Dual Core Light. Die zwei noch

tigen Komforts durch den 3D-Liner-Innenschuh.

leichteren, Premium-RX-Modelle, die damit ausgestattet sind, bieten den Skifahrern mehr Prä-

XT FREE 110 WOMEN

zision und Reaktionsschnelligkeit, eine bessere

Der XT FREE 110 W LV ist ein in Zusammenar-

Energieübertragung und zudem beispiellosen

beit mit Sophie Lechasseur entwickelter Ski-

Komfort, selbst bei müden Beinen nach ei-

schuh für einen freien, kreativen und eleganten

nem langen Skitag. Um eins zu werden mit dem

Fahrstil im Gelände – für alle Riderinnen, die es

Schuh, so als ob er eine natürliche Verlängerung

ernst meinen. Er ist mit einem asymmetrischen,

des Fusses wäre. Um sich voll und ganz der Ver-

frauenspezifischen Shin-Control-Innenschuh aus-

wirklichung seines Ziels hinzugeben.

gestattet, in Kombination mit der Dual-Core-­ Light-Technologie für Leichtigkeit und für eine

Der beispiellos leistungsstarke, innovative, ele-

optimale Flex-Kontrolle. Der XT FREE 110 W LV ist

gante RX SUPERLEGGERA und RX SUPERLEG-

das Nonplusultra in Sachen Komfort für maxima-

GERA W wird als 100-Millimeter-Modell und als

le Performance.

Low-Volume-Modell mit 97 Millimetern angeboten. Er ist das Nonplusultra unter den vielseitig einsetzbaren Skischuhen, dank Superleggera-­ Konzept, das für ein geringes Gewicht sorgt und die Struktur gleichzeitig steifer macht für ein optimales Verhältnis von Gewicht und Performance. Er ist mit der Dual-Core-Light-Technologie und dem Dual-3D-Light-Innenschuh ausgestattet und garantiert Leichtigkeit ( 1,7 Kilogramm ), eine präzise Spurkontrolle und langfristig beispiellosen Komfort. Das Beste vom Besten. XT FREE PROMODEL

XT FREE 110 W LV

Der XT FREE PROMODEL LV wurde in Zusammenarbeit mit Richard Permin entwickelt und ist die neue Skischuh-Referenz für alle, die Skifahren als Abenteuer sehen, um bisher unbefahrenes Gelände zu erschliessen. Er eignet sich sowohl für

XT FREE PROMODEL LV

sportbiz.ch 18/19


PRÄSENTATIONEN

Fischer Sports GmbH Tel. 081 303 44 10 info.schweiz@fischersports.com www.fischersports.com

Ranger Free – the Boot that will always want more than you can give

tourer oder Freerider – die mehr Wert auf die Abfahrt legen. Aber alle haben ein Ziel: den Berg hinauf – und den Berg runter. Dank unserem Technologie-Know-how

Jede Komponente des Ranger Free ist bis ins

mit Carbon Tip, Air Tec

Detail ausgefeilt und bietet seinem Fahrer mög-

Ti oder leichtesten Pau-

lichst geringes Gewicht bei grenzenloser Per-

lownia-Woodcore-Konst-

formance. Eindrucksvolle 1540 Gramm lassen

ruktionen kann unser Mate-

den Schuh minimalistisch wirken, doch in seiner

rial jeden Wunsch erfüllen.

Ausstattung mit Ski-Walk-Mechanismus und

Ganz individuell. So, wie Sie

Vibram®-GripWalk-Sohle protzt dieser Allroun-

Ihr Ziel erreichen wollen!

Travers Carbon

der. Die Berge bilden schier nicht endende Möglichkeiten für Sport, Freizeit und Genuss – egal auf welchem Level. Tourengeher, Geniesser, FreeRanger Free

Ranger

Transalp Carbon

Branchenkunde Sportartikel Kurs für Basiskenntnisse Die ASMAS bietet für Quer- und Wiedereinsteiger/-innen

Interessiert? Weitere Informationen finden Sie auf

in die Sportartikelbranche einen Warenkundekurs an.

sportbiz.ch unter Events – Aus- und Weiterbildung oder

Unterrichtet werden Grundlagen der wichtigsten Waren­

Sie können sie bei der ASMAS unter info@asmas.ch

gruppen in den Bereichen Hartwaren, Sportschuhe

oder 031 381 93 94 beziehen.

und Sporttextilien. Der Kurs ist in zwei Module aufgebaut, in ein Sommer-/Ganzjahressport- und in ein Wintersport-­ Modul. Von Ende April bis Ende Mai 2018 findet der nächste Kurs Sommer- und Ganzjahressport statt.


Tecnica Group Schweiz AG Tel: 041 618 66 66 info@tecnicagroup.ch www.nordica.com

DOBERMANN GSR RB FDT Rein-

STRIDER 115 W DYN – EXPLORE THE MOUNTAIN

vented. It’s all about the shape.

Nordica bringt jetzt das Pendant für Damen,

Entwickelt mit Spitzenathleten wie

zu dem 2017 in der Kategorie Ski ausgezeich-

Felix Neureuther und Dominik Pa-

neten ispo AWARD WINNER, dem STRIDER PRO

ris. Mit dem gelungenen Mix aus

130 DYN. Ein ultimativer, komfortabler High-Per-

bewährten und modernsten Tech-

formance Damen Hike & Ride Skischuh, der mit

nologien überzeugt der tempe-

seinem-100  mm-Leisten

ramentvolle, dynamische, aber unerwartet ge-

Konstruktion vielseitig ist, eine aussergewöhn-

schmeidige Rennski. Neu sind Shape, Schaufel-­

liche Bewegungsfreiheit bietet, ohne auf die

radius, schmalere Mittelbreite, Seitenwangen

legendäre

aus Phenol, die Recoil Power Plate und die ver-

verzichten. Die leichte, enorm robuste Schale

längerte Kontaktfläche. Bewährt hat sich der

aus Grilamid ist zu 100 % anpassbar. Details wie

Vollholzkern, die GR 400 Carbon Glass Layers

Primaloft-Innenschuh, MICHELIN® GRIPWALK®

und die Carbon Race Bridge 2.0 Konstruktion.

Sohlen und Dynafit-Pins perfektionieren ihn.

PRO MACHINE 130 (GW) –

ENFORCER 100 FLAT –

MACHINE FIT. DOBERMANN DNA.

Perfekt für Backcountry und Powder

Die PRO MACHINE bringt mit ihrem schlanken

Ein geschmeidiger Ski mit legendärer All-Moun-

98-mm-Leisten und der anatomischen, innova-

tain-Performance. Durch seine Sandwich-Bau-

tiv ultraleichten, in TRI-FORCE Matrix Frame Kon­

weise mit dem Vollholzkern zwischen zwei Tita­

struktion gefertigten Schale, Präzession, Power und

niumlagen macht er in jedem Gelände, bei

Performance der DOBERMANN-Rennsport-Mo-

unterschiedlichsten Bedingungen Laune und

delle

und

seiner

cleveren

Nordica-Downhill-Performance

zu

Eine

bietet einen maximalen Kantengriff und beste

bisher unerreichte, unvergleichbare Traktion auf

Stabilität mit einem spielerischen Flex. Die Early

Schnee, Eis und fast allen Untergründen bie-

Rise Tip & Tail Rocker Konstruktion und die tra-

tet die neu integrierte GRIPWALK® Sohle von

ditionelle Camber-Bauweise unter der Bindung

MICHELIN®. Der geschnürte Innenschuh und

geben einen verbesserten Auftrieb im weichen

die individuelle Anpassungs-

Schnee und eine kraftvolle

technologie durch das Nordi-

Schwungeinleitung auf Hard-

ca-TRI-FIT-System sorgen für

pack.

in

die

All-Mountain-Kategorie.

eine perfekte Passform.

Strider Pro 130 DYN

Dobermann GSR RB

Pro Machine 130 (GW)

Enforcer 100

Strider 115 W DYN

sportbiz.ch 20/21


WAYBACK 88

GUIDE INSPIRED

Efficient and reliable from laps before work to multi-day tours.

For over 20 years, K2 has been working with guides and athletes to build the best backcountry skis on the market. This year is no different. Our team of guides were tasked with testing and setting the stage for the Touring Series redesign. From North & South America to the Alps and Norway, these skis have seen it all.

Dimensions: Rocker: Sizes: Radius/Weight: Construction:

121/88/109 All-Terrain Rocker 160, 167, 174, 181 18m/1212g. @ 167 Paulownia Tour Lite, Ti-Spyne

Drill Specs:

4.1x9.5mm

This year’s completely re-engineered Wayback line sets a new standard for backcountry skis; we’ve reduced ski weights significantly without sacrificing the downhill performance skiers expect from K2’s touring skis. The new Waybacks aim to inspire you to reach further and seek out your ‘best run ever’ each and every day.

Uphill Performance Wayback 88 - 1212g @ 167cm

T3 Titanal Touring Technology Yes, we put Titanal in our touring skis.

Because Downhill Skiing Performance Matters! Snophobic Topsheet

Top Carbon/Glass Reinforcement

T3 Ti-Spyne - Titanal Touring Technology Binding Reinforcement Sidewall

Damping Strips Bottom Carbon/Glass Reinforcement

WAYBACK 88

Full Metal Edge

Sintered Base


ALL NEW RECON AND LUV BOOTS - POWERLITE SHELL 1650 grams @ 26.5 - 4 different stiffnesses of TPU and optimal wall thickness combine for high performance and lowest possible weight. The totally new POWERLITE shell is purpose-built to result in the best skiing, lightest weight boots ever produced. Made with four different stiffnesses of TPU and optimized wall thickness profiling the POWERLITE Shell achieves a paradoxical balance of lightweight agility and power. The resulting boots weigh in as some of the lightest alpine boots

PRECISIONFIT PRO AND LUXFIT PRO LINERS 3D ankle pockets for a smooth out of box fit. ULTRALON Cross Linked EVA - Fully heat moldable.

WOMEN’S CALF ADJUSTMENT Easy adjustment feature on the LUV boots to quickly find the right fit for both comfort and performance for a variety of calf muscles.

DUAL CUFF ALIGNMENT

FASTFIT INSTEP Softer TPU materials designed into the instep area of the Powerlite shell for quick and easy entry and exit.

DIMPLED BOOT BOARD Easier planning and sanding

on the market, yet they ski with all the power and drive of heavier boots. Rounded out with FastFit ease of entry and full TPU bootfitter customization capabilities, the ALL-NEW RECON and LUV collection has raised the bar and proven that truly LESS IS MORE.


PRÄSENTATIONEN

Völkl (Schweiz) AG Tel. 041 769 72 20 voelkl.ch

Völkl Racetiger SL Das Nonplusultra für enge radikale Turns und dank zahlreicher neuer wie bewährter Technologien und eines sportlicheren Sidecuts noch agiler und zuverlässiger. Speedwall Multilayer Woodcore und das neue 3D.Glass bieten besten Kantengriff, während das neue UVO 3D für die nötige Laufruhe sorgt. Der Tip Rocker gewährleistet maximalen Support und Pop im Kurvenwechsel. Völkl Deacon 74 black Die Deacon-Modelle vereinen die Leistungsfähigkeit eines Rennskis wie dem Racetiger mit der Vielseitigkeit eines All-Mountain-Skis. Der Deacon ist Völkls Antwort auf die stets wechselnden und herausfordernden Pistenverhältnisse. Schlüsseltechnologien für die Deacon-Modelle sind das neue UVO 3D, 3D.Glass sowie der XTD Tip & Tail Rocker. Racetiger SL

Deacon 74 black

M5 Mantra

Völkl M5 Mantra Der Mantra steht wie kein anderer Völkl-Ski für Allmountain Freeride – für Spass bei allen Bedingungen und in unterschiedlichsten Terrains. Ausgestattet mit der neuen Titanal-Frame-Technologie. Marker Alpinist 12

Alpinist 12

Marker ergänzt seine Touringlinie um eine leichte, robuste und zugleich hochfunktionale Pin-Bindung für den alpinen und hochalpinen Bereich. Mit der Marker Alpinist setzt das Unternehmen nach dem erfolgreichen Launch der KingPin im Jahr 2015 einen weiteren Meilenstein im Touren-

Marker Rental

bindungsmarkt.

Der neue moderne Rental-Helm mit der entsprechenden Rental-Technologie. Spezielle, wider­ standsfähige Rental-Oberfläche, Barcode-Bereich und fixe Ohrenpads. Grössen sind durch verschiedenfarbige Brillenfixierungen sofort ersichtlich. Auch als Jugendmodell erhältlich. Dalbello DS 130 Die neue Dalbello-DS-Linie mit der neuen Power-Cage-Technologie und mit perfekter

DS 130 Rental

Passform. Der einfache Einstieg, hervorragender Komfort und präzise Kraftübertragung tragen zu einem aussergewöhnlichen Skierlebnis für jeden Skifahrer bei.


Mit individuellem Tuning bestens gerüstet Da die Länge der Felle nicht wie Wax an die Schneebe-

Fischer Sports GmbH Tel. 081 303 44 10 info.schweiz@fischersports.com www.fischersports.com

dingungen angepasst werden kann, ist die individuelle Position der Bindung

Twin Skin – Performance auf einem völlig neuen Niveau

besonders wichtig. Die einfache und werkzeuglose Verstellung der TURNAMIC®-Bindung bietet hier eine optimale Lösung.

Weltcup-Läufer akzeptieren nur maximale Performance und minimales Gewicht. Die einzige Frage

TURNAMIC® – GET CONNECTED

lautet, was macht mich schneller? Die Antwort

EASY

darauf ist Speedmax. Exklusive Materialien, Spit-

Einfache Bedienung

zentechnologien und konsequente Gewichtsre-

Leichter Ein- und Ausstieg

duzierung machen diese Ski, Schuhe und Stöcke zu den schnellsten und besten der Welt.

TUNABLE

Speedmax steht für den entscheidenden Vor-

Einfache werkzeuglose Verstellbarkeit

sprung bei hartem, eisigem Untergrund für Welt­­

Schnelle Anpassung von Gleit- und Steig­

cup-­­Athleten und Classic-Läufer auf höchs­tem

eigenschaften

Niveau. In versetzten Positionen angeordnete und variabel tief im Belag integrierte Twin-Skin-Streifen aus Mohair sorgen für einen effizienten

Abstoss

DYNAMIC Perfekte Abstimmung zwischen Schuh und Ski Optimale Kraftübertragung und Kontrolle

und

hervorragende Gleit­ eigen­schaften. Speedmax Speedmax Classic

Race Pro Classic

Twin Skin Speedmax

Neuauflage Lehrmittel Branchenkunde Sportartikel, das Lehrmittel mit 300 Seiten warenkundlichem Wissen über Sportartikel, Sportschuhe und Sporttextilien. Neu mit Sportnahrung. Bestellen Sie noch heute die Neuauflage (Dezember 2017) auf sportbiz.ch oder per E-Mail an info@asmas. ch zum Preis von Fr. 96.– für ASMAS-Mitglieder und Fr. 130.– für Nichtmitglieder. Nouvelle édition de matériel didactique dans le secteur des articles de sport. Ce matériel d’ensei­ gnement compte 300 pages d’informations spécifiques sur les articles, les chaussures et les textiles de sport. Et dorénavant même aussi sur les produits nutritionnels destinés aux sportifs. Commandez encore aujourd’hui la nouvelle édition (décembre 2017) sur sportbiz.ch ou par e-mail: info@asmas.ch au prix de Fr. 96.– pour les membres de l’ASMAS et de Fr. 130.– pour les non-membres.

sportbiz.ch 24/25


PRÄSENTATIONEN

Amer Sports SA, Atomic Tel. 058 360 06 06 info.schweiz@amersports.com www.atomic.com

Atomic Kollektionspräsentation 18/19

Redster X: Pistenski mit Renntechnologie – von Athleten getestet

Ob Piste, Powder, Langlauf oder Weltcup – wo

Die Redster X-Modelle richten sich an am-

Ski gefahren wird, ist auch Atomic mit seinen

bitionierte Pistenskifahrer, die sich ultimative

Produkten, die den Skisport immer weiter vor-

Redster-Power und einen einzigen Ski für alle

antreiben. Für die Saison 18/19 präsentieren wir

Pistentage wünschen. Sie sind mit Redster-Renn-

stolz eine neue Atomic-Kollektion mit zahlrei-

technologien wie Servotec ausgestattet und mit

chen Innovationen wie unsere nächste Gene-

einem Multi Radius Sidecut für den perfekten Mix

ration leichterer, stabilerer All-Mountain-Ski und

aus Riesenslalom- und Slalom-Performance mit

-Skischuhe, die erste wirklich kompromisslose

einem einzigen Ski. Wir haben für die kommende

Bindung für alle Tourengeher und Alpinskifah-

Saison ausserdem eine unserer absoluten Welt-

rer, unsere Redster X-Modelle für die Piste, neue

cup-Legenden als offiziellen Redster-X-Bot-

Felle für unsere Skintec-Langlaufski, ein brand-

schafter gewinnen können: Benni Raich! Als

neues Freeski-Line-up und Helme mit bis zu 40 %

Rennläufer hat Benni sowohl im Slalom als auch

höherem Aufprallschutz als die Industrienorm

im Riesenslalom zahlreiche Titel eingefahren und

fordert. Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns …

verkörpert somit perfekt das, wofür die RedsterX-Ski stehen. Also aufgepasst, schon bald zieht

Hawx Prime: Mit Prolite legendär –

Benni am Berg seine pfeilschnellen Schwünge in

und jetzt noch leichter

den Schnee!

Mit dem Launch des Hawx Ultra verloren die bestehenden Parameter im Bereich Alpinskischuhe ihre Gültigkeit. Denn bis dato hatte es noch keinen so leichten, kraftvollen und reaktionsfreudigen Skischuh gegeben. Und keinen, der so gut passt. Mit dem neuen Hawx Prime stellen wir jetzt auch einen Medium-Fit-Skischuh mit dieser revolutionären Konstruktion vor. LANG ANHALTENDER KOMFORT – bester Fit 100 % INDIVIDUELLE ANPASSUNG – Memory Fit BESSERE PERFORMANCE – bessere Kontrolle PROLITE – leichter, präziser, einfacher

Vantage: wenig Gewicht und viel ­Stabilität für jedes Terrain LEICHTER – dank schlanken und leichten ­Chassis der Prolite-­Konstruktion STÄRKER – mehr Stabilität durch verstärkende Energy Backbone und Titanium Mesh BESSER – dank geringem Gewicht und viel Stabilität

Hawx Prime 95 S

Hawx Prime 105 S

Hawx Prime 120 S

Hawx Prime 130 S

Redster X7 Redster X9 Vantage 90 TI


Count-Helme und -Skibrillen: erstklassiger

Die Atomic Shift

Schutz und Topsicht

Unsere Backland-Serie hat bei Tourengehern jede Menge Beliebtheitspunkte gesammelt. Als

Erstklassiger Schutz

Ergänzung unserer Backland-Kollektion präsen-

AMID – absorbiert die Aufprallenergie

tieren wir jetzt stolz die Atomic Shift – eine Bin-

HOLO CORE – schafft eine grössere Knautsch-

dung, auf die Freerider und All-Mountain-Fahrer

zone

gewartet haben! Denn: Sie ist die erste echte

INVERSE – sorgt für Robustheit und strukturelle

Pin-Bindung für den Aufstieg und wird – wech-

Stabilität

selt man in den Abfahrtsmodus – zur waschech-

LIVE FIT + 360° FIT SYSTEM – sorgen für eine

ten Freeride-Bindung. Dank TÜV-zertifizierter

individuelle Passform

Vorder- und Hinterbacken aus dem Alpinbereich

HOCHWERTIGES INNENFUTTER – 3D-vor­

ist sie mit allen gängigen ISO-genormten Ski-

geformte Ear Pads und Thinsulte-Merinofutter

schuhen auf dem Markt kompatibel. So heisst es jetzt zum ersten Mal: keine Kompromisse! Kein Aufstieg mit schweren Rahmenbindungen, kein Abfahren in Pins, sondern eine einzige Bindung für alle Touren- und Pistenskitage.

Klare Sicht SEHEN IN HD – optimiert die Kontraste im

Downhill

Schnee und ermöglicht klares Sehen BESCHLAGSFREI – schützt achtmal länger vor Beschlagen ALLES ERFASSEN – weitestes Gesichtsfeld Uphill

Skibrillen mit HD-Technologie

Skintec – ready when you are Wir bauen Skintec-Ski für alle Langläufer – sogar Rennläufer – und haben dieses Jahr eine komplette Kollektion Felle für die verschiedensten Ansprüche im Programm. EFFIZIENTER LAUFEN = LÄNGER LAUFEN – durch SDS Camber-Konstruktion OPTIMAL ABGESTIMMT – jeder Ski wird vermessen und zum perfekten Paar Ski zusammengefügt. EINFACHES AUSTAUSCHEN DER FELLE – ­Uni­versal- und Speed-Felle aus hochwertig­ stem Mohair-Material

sportbiz.ch 26/27

Redster C9 Skintec

Redster C7 Skintec Junior

Einfaches Abziehen, einfaches Aufziehen, starke Haftung

Redster C7 Skintec

Skibrillen ohne HD


WINTER-SPORTSWEAR

Winter-Sportswear – Materialmix und Hybridmodelle Sie wärmt, reguliert die Körpertemperatur und soll angenehm zum Tragen sein. Das Zwiebelprinzip sowie neuartige Stoffe und Fasern sorgen dafür, dass man im Winter weder friert noch schwitzt, egal ob beim Wintersport oder anderen Outdoor-Aktivitäten wie beim Schneeschuhlaufen, Schlitteln oder Wandern. Was zählt, sind Komfort und Passform. Baselayer – mit Technik gegen schlechte Gerüche

Immer mehr verarbeiten die Hersteller intelligente Tech-

Schon lange hat Merinowolle Baumwolle als einer der

nologie in ihren Kleidungsstücken. Heute richtet sich

Hauptbestandteile von Baselayern ersetzt. Neu hinzu

Smart Clothing noch vorwiegend an Profisportler, dies

kommen Verbindungen von natürlichen mit synthetischen

wird sich aber in wenigen Jahren ändern. Gemäss einer

Stoffen oder behandelten Stoffen wie bei Salewas neuer

Studie von ABI Research sollen 2021 bereits rund 18 Millio-

Linie Ortles Cubic Baselayer. Das Funktionsshirt ist ideal

nen intelligente Kleidungsstücke verkauft werden.

für Winterhochtouren, Skibergsteigen und sonstige alpine Unternehmungen in der kalten Jahreszeit. Speziell

Hybrid – für Outdoor-Aktivitäten und die Stadt

am Fleece-Shirt aus Polarlitestoff ist die Anti-Geruchs-

Hybridjacken vereinen das beste aus zwei Welten und

technologie Polygiene®. Bei schweisstreibenden und

sind an kälteren Tagen die perfekte Ergänzung zur tech-

insbesondere bei mehrtägigen Unternehmungen verhin-

nischen Dreilagenjacke. Die Hybridjacken bieten zeitlose

dert die Silbersalzbehandlung des Shirts das Bakterien-

und funktionelle Outfits für eine Wanderung in den Skife-

wachstum im Stoff. Polygiene® basiert auf recyceltem

rien oder zu Hause im Stadtpark, hier trifft urbaner Style

Silber und ist nach Ökotex-Standard zertifiziert.

auf Sportswear.

Der Trend sowohl bei den Base- als auch bei den Top­

Die Marke Gore-Tex erweitert dazu sogar ihr Produkt-

layern geht in Richtung Multifunktionalität. Das heisst, die

portfolio mit der neuen Marke Gore-Tex Infinium. Das

Kleidung kann auch ausserhalb des Schneesports getra-

neue Produkt zielt darauf ab, den Tragekomfort bei ver-

gen werden.

schiedensten Klima- und Wetterbedingungen zu verbessern. Mit Gore-Tex Infinium entstehen neue Jacken,

Toplayer – möglichst natürlich und trotzdem funktional

Schuhe und Accessoires, die den Trend adressieren, sich

Natürliche Stoffe wie Merinowolle gibt es nicht nur für die

vermehrt draussen aufzuhalten, wo aber die Wasser-

Baselayer, sondern auch für das Darüber. Vor allem Pro-

dichtigkeit bei der Wahl der Funktionskleidung nicht an

dukte, die wärmen oder kühlen, sind im Trend. Das heisst,

oberster Stelle steht.

der Stoff passt sich der Körperwärme an und behält oder absorbiert Wärme und Kälte. Das funktioniert heute nur mit synthetischen Stoffen. Gleichzeitig wünschen sich die Kunden aber möglichst natürliche Stoffe, weshalb die Hersteller mit Kombinationen von natürlichen und synthetischen Stoffen experimentieren. Dahinter steckt viel Technik, trotzdem sind die Kleider weich und leicht und bieten sehr guten Wind- und Wetterschutz. Schöffel etwa lanciert neu die Kapsel Wintertime für den Skibereich. Egal ob perfekt präparierte Piste, Tiefschnee, Schneeschuhwanderung, Skitour oder Après-Ski – die Kollektion wird jedem Anspruch gerecht. Auffallend: Die kommende Winter-Sportswear besticht durch reduzierte Designs ohne Schnickschnack.


Winter Sportswear – mélange de matériaux et de modèles hybrides Il réchauffe, régule la température du corps et devrait être confortable à porter. Le principe des pelures d’oignon et les nouveaux tissus et fibres assurent que vous ne geliez plus, ni ne transpirez en hiver, que ce soit lors des sports d’hiver ou d’autres activités de plein air comme la raquette, la luge ou la randonnée. Ce qui compte, c’est le confort et l’ajustement. Baselayer – la technologie lutte contre les mauvaises

Schöffel, par exemple, lance la capsule d’hiver pour le

odeurs

domaine skiable. Qu’il s’agisse de pistes parfaitement

Depuis longtemps, la laine de mérinos a remplacé le co-

entretenues, de neige profonde, de randonnées en ra-

ton comme l’un des principaux produits de Baselayern.

quettes, de randonnées à ski ou d’après-ski, la collection

Les nouveaux ajouts comprennent des composés na-

répond à toutes les exigences. Ce qui est frappant, ce

turels avec des tissus synthétiques ou des tissus trai-

sont les vêtements de sports d’hiver qui vont arriver sur le

tés comme la nouvelle ligne Ortles Cubic Baselayer, de

marché et qui impressionnent avec leurs designs réduits

Salewas. La chemise fonctionnelle est idéale pour les

et sans fioritures.

randonnées hivernales, le ski alpin et d’autres activités

De plus en plus de fabricants font appel à des technolo-

alpines pendant la saison froide d’hiver. La polaire en tis-

gies intelligentes pour la fabrication de leurs vêtements.

su polarlite est dotée de la technologie anti-odeur Poly-

Aujourd’hui, les vêtements intelligents sont encore princi-

giene®. En transpirant, et en particulier lors de randon-

palement destinés aux athlètes professionnels, mais cela

nées de plusieurs jours, le traitement au sel d’argent de

va certainement changer dans quelques années. Selon

la chemise empêche la croissance des bactéries dans le

une étude réalisée par ABI Research, on prévoit qu’en

tissu. Le Polygiene® est produit à base d’argent recyclé

2021 déjà, environ 18 millions de vêtements intelligents

et est certifié selon la norme Ökotex.

seront vendus.

La tendance aussi bien pour les couches de base que supérieures tend vers la multi-fonctionnalité. Cela signi-

Hybride – pour les activités Outdoor et la ville

fie que les vêtements peuvent également être portés en

Les vestes hybrides combinent le meilleur des deux

dehors des sports de neige.

mondes et lorsqu’il fait très froid, ils servent de complément parfait à la veste technique à trois couches. Les

Toplayer – aussi naturel que possible tout en étant

vestes hybrides offrent des tenues intemporelles et fonc-

fonctionnel

tionnelles pour une randonnée au ski ou à la maison,

Les tissus naturels comme la laine de mérinos ne sont pas

dans le parc de la ville, où le style urbain côtoie les tenues

seulement utilisés pour les sous-vêtements, mais aussi

de sport.

pour les couches supérieures. Ce sont surtout les produits

La marque Gore-Tex étend également son portefeuille

qui réchauffent ou qui rafraîchissent qui sont en vogue.

de produits avec la nouvelle marque Gore-Tex Infinium.

Cela signifie que le tissu s’adapte à la chaleur corpo-

Le nouveau produit vise à améliorer le confort au por-

relle et retient ou absorbe la chaleur et le froid. Cela ne

ter dans un large éventail de conditions climatiques et

fonctionne aujourd’hui qu’avec des matériaux synthé-

météorologiques. Avec Gore-Tex Infinium, de nouvelles

tiques. En même temps, les clients veulent les substances

vestes, chaussures et accessoires sont créés, qui ré-

les plus naturelles possibles, c’est pourquoi les fabricants

pondent à une tendance qui vise à passer plus de temps

expérimentent des combinaisons de matériaux naturels

à l’extérieur, mais où l’imperméabilisation n’est pas la

et synthétiques. Derrière tout cela, il y a donc beaucoup

priorité lors du choix des vêtements fonctionnels.

de technologie, mais les vêtements restent doux et légers et offrent une très bonne protection contre le vent et les intempéries.

sportbiz.ch 32/33


PRÄSENTATIONEN

WS4sports AG Tel. 071 982 74 00 mail@ws4sports.ch www.ws4sports.ch www.maier-sports.com

Der Passformspezialist zeigt klare Kante und präsentiert ein durch­ gängiges Hosenschnittkonzept

setzt Maier Sports dabei auf Gold zur Akzentuierung. Der feminine Auftritt von Spirit ist absolut stilvoll. Bei den Herren zeigt sich Spirit sehr sportlich, ohne zu protzen, sondern mit schickem

Maier Sports hat sein Skiwear-Programm zu-

Under­statement. Zurückgenommene Farben, fast

kunftsorientiert strukturiert und an einer klaren

urban, und reduzierte, tonige, transparente Dru-

Zielgruppenorientierung ausgerichtet. Bei den

cke bestimmen das Bild dieser anspruchsvollen

Hosen warten die Passformspezialisten mit ei-

Linie. Zum Einsatz kommt durchwegs hochat-

nem neuen Schnittkonzept auf und bieten ihre

mungsaktives mTEX 20.000.

Hosen nun in einem konsistenten Passformsystem mit Regular-, Slim und Loose-Fit für unter-

Pants

schiedliche Silhouetten an.

Als Hosenspezialist mit einem einzigartigen Grös­senlauf hat Maier Sports sein Passformkon-

Alpine

zept weiter verfeinert und präsentiert ein klar

Skifahren steht absolut im Mittelpunkt bei der Al-

strukturiertes, durchgängiges Schnittkonzept.

pine Serie, die sich an ambitionierte Genuss-Ski-

Neu sind Hosen mit Loose-Fit für eine junge,

fahrer wendet. Optisch werden bei den Damen

lässige Silhouette. Der Regular-Fit wurde über-

über silberne Applikationen und Color-Blockings

arbeitet, die Silhouette etwas schlanker. Ausge-

Highlights gesetzt, bei den Herren stehen Ra-

hend vom Regular-Fit zeigen sich Slim-Fit-Hosen

cing-inspirierte Heritage-Designs im Fokus.

an Bund und Knie sowie an der Hüfte schmaler. Deutlich reduziert zeigt sich die Saumweite. Das

Alpin Pure

bedeutet beim Après-Ski ein super schlankes

Für technisch anspruchsvolle und ambitionierte

Bein. Dafür bleibt beim Skifahren der Reissver-

Skifahrer wurde die sehr sportliche Linie Alpine

schluss am Beinsaum offen. Der Reissverschluss

Pure entwickelt. Hochwertige Materialien und

ist dafür mit einem Keil hinterlegt. Stylische

ein sportlicher Schnitt unterstreichen den tech-

Modelle wie Jettings oder eine Aprés-Hose im

nischen Anspruch der innovativen Styles in do-

Jeans-Look komplettieren die Kollektion. Alle

minantem Blau oder Rot mit ihrem cleanen Look.

Hosen sind umweltfreundlich PFC-frei imprägniert.

Spirit Modisch ist in dieser Saison auf der Piste und beim Après-Ski bei den Damen ein Mix aus Glanz und Matt angesagt, wobei Metallic- und Glitzer-­ Effekte nicht fehlen dürfen. Bei der konzentrierten, modisch anspruchsvollen Spirit-­Damenlinie

Mit Alpine Pure zeigt Maier Sports eine technische Skilinie für sehr anspruchsvolle Skifahrer. Ein Hingucker ist der Stoff mit einer nahtfreien Kombination aus strukturierter Oberfläche und Uni-Optik.

Stilvoll und modisch geht Maier Sports mit seiner Spirit-­Linie ins Rennen. Der Wechsel glanz-­m att und goldene Details setzen die Akzente.

Ab der Kollektion Winter 18/19 sind beim Passformspezialisten Maier Sports alle Jacken und Hosen umweltfreundlich PFC-frei imprägniert.

Im Rahmen des neuen Hosenschnittkonzepts zeigen sich die Slim-Fit-Pants mit sehr schlankem Bein und engem Saumabschluss. Mit Skischuhen bleibt der hinterlegte Reissverschluss offen.


HEAD Sportswear Vertrieb Schweiz Tel. 079 593 29 49 h.keller@head.com www.head.com

The Battle Awaits «The Battle Awaits!» Diesem Credo folgt die HEAD Sportswear auch im Winter. Das Resultat sind konsequent durchdachte Outfits, welche sich durch Optik und Funktion perfekt für Piste und Powder eignen. Die Skiwear glänzt mit leuch­ tenden Farben und Prints, vielseitigen Kombina­ tionsmöglichkeiten sowie höchster Performance. Dazu bietet die Essentials Kollektion technische Sportswear und lässige Trainingsanzüge – alles für die «Battle Preparations», also für Training, Er­ holung oder Reisen. Beide Linien bewegen sich

Subzero Jacket W

in denselben Farb- und Grafikwelten, sodass der unique Head-Style sowohl auf der Skipiste als

ein leichtes Insulation Jacket

auch im Gym und auf Reisen konsequent durch­

daruntergezogen werden kann.

gezogen werden kann.

Ob unifarben oder mit dezen­

Solstice Jacket W

ten Mustereinsätzen seitlich, die klassische Ski­ Weibliche Lässigkeit prägt den Look der Damen-

jacke macht mit abnehmbarem Schneefang und

Skibekleidung 2018/19. Das Subzero Jacket W

Kapuze, PrimaLoft® Isolierung sowie etlichen

sieht aus wie eine Daunenjacke und hat auch

Taschen stets eine gute Figur.

den Komfort einer Daunenjacke, ist aber mit

Bei den Herren ist das Glacier Jacket M ein ech­

der neuen PrimaLoft® Black Insulation Thermo­

tes Highlight. Die intelligent gesetzten Farb­ ein­

Plume® gefüllt. Ein Material mit der Wärmeleis­

sätze betonen die männliche Silhouette. Ventila­

tung von Daunen, das aber stets wieder in seine

tionszipper, abnehmbarer Schneefang und Ka­

Ursprungsform zurückspringt, selbst bei Nässe.

puze geben einen perfekten Tragekomfort bei

Das harmonische Colourblocking aus Lila- und

jeder noch so intensiven Pistenabfahrt. Sei es im

Orangetönen unterstreicht den modischen Look

auffälligen Allover-Camouflage-Print oder mit

der Jacke. Dank komplett getapter Nähte, in­

Farbeinsätzen an Bund und Ärmel, das Summit

tegriertem Schneefang sowie einer Vielzahl an

Jacket M setzt ein optisches Statement auf der

Taschen steht langen Pistentagen nichts mehr im

Piste. Für höchste Performance sorgen die hohe

Weg. Das Solstice Jacket W punktet durch seine

Atmungsaktivität ( 20 000 g/m2/24 h ) und Wasser­

Variabilität. Der Frontreissverschluss ist in zwei

dichte ( 20 000 mm/m2 ) sowie kom­

Weiten verstellbar, sodass ohne Probleme noch

plett getapte Nähte.

Summit Jacket M

Glacier Jacket M

sportbiz.ch 34/35


PRÄSENTATIONEN

Mountain Force AG Tel. 041 799 80 20 info@mountainforce.com www.mountainforce.com

Mountain Force: Back to the future Mountain Force meldet sich mit der Kollek­tion 2018/2019 stärker denn je zurück und überzeugt mit herausragenden Ergebnissen: höchste Funktionalität, innovative Entwicklungen, ein stimmig upgedatetes Design und ein modisches Farbkonzept. Aus der Zusammenarbeit mit der Produktentwicklungsschmiede DNS und

Men Gard Jacket und Women Salma Jacket

Men Barry Jacket

deren Gründer Marcel Geser entstand eine Kollektion, die den gewohnten Skiwear-Massstab nach oben verschiebt. Für die kommende Saison schaffen es die Schweizer, die Innovation mit neuer Technologie noch weiter voranzutreiben. Die Damen- sowie Herrenkollektion setzt sich aus je drei Grundlinien zusammen, die sich hauptsächlich in der Art der Fütterung unterscheiden und jeweils in drei verschiedenen Farbthemen (Colorblocking, Ton-in-Ton-Muster oder monochrom) erhältlich sind. Die erste Linie überzeugt mit hochwertiger RDS-zertifizierter Daunen-Füllung am Oberkörper und 100 % Merino-Woll-Füllung an den Seiten und Ärmeln (z. B. Emotion und Amber Jacket). Die zweite Grund-

Men Cloud Jacket ( ADM Kollektion )

linie wärmt im gesamten Körperbereich dank Woll-Wattierung (z. B. Barry, Gard und Salma

ADM: The best made better

Jacket). Die dritte Wattierung besteht aus einem

Neben der klassischen Mountain-Force-Kol-

synthetischen Material. Highlight der Kollektion

lektion stellt das Schweizer Unternehmen mit

ist demnach das Konzept der drei verschiede-

dem Nachfolger der A.Sign-Linie erneut eine

nen Grundlinien, die jeweils in den drei Farbthe-

progressivere Kollektion vor: Mit der ADM(Arti-

men erhältlich sind. Somit kann frei gewählt wer-

san de Montagne)-Kollektion 2018/2019 schafft

den, welche Isolation und welches Farbthema

Mountain Force wieder eine Kollektion, die so-

der persönliche Favorit ist.

wohl funktionell als auch optisch überzeugt. Den Anpassungsmöglichkeiten an jede denkbare

Witterungsbedingung

werden

da-

bei durch das clevere Lagensystem keine Grenzen gesetzt. Sowohl die Damen- als auch die Herrenkollektion bestehen wie auch im Vorjahr aus drei Key-Pieces, die alle Witterungslagen abdecken. Mit gebondeten Nähten und wasserabweisenden Zippern bieten alle drei optimalen Schutz bei nassem Wetter. Die äus­serst vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten machen die ADM-Kollektion 2018/2019 zu einem absoluten Highlight.

Men Emotion Jacket

Women Amber Jacket


und vom Körper abgewandten Reissverschlüssen versehen, so ist der Tascheninhalt, selbst wenn die Taschen geöffnet sind, vor Nässe geschützt. Das BLACKYAK Modicana Jacket wurde entwi­ ckelt, um den Bedarf einer robusten MIDSHELL™

BLACKYAK Reto Bechtiger Tel. 079 415 10 83 rb@becnet.ch global.blackyak.com

Jacke zu decken. Die Jacke wärmt leicht und ist

BLACKYAK entwickelt MIDSHELL™ Kategorie

dennoch höchst atmungsaktiv. Bei der Komfortkonstruktion wird für die Lang­ lebigkeit ein 4-Way Stretch CORDURA® Material

Als absolutes Highlight führt BLACKYAK für den

verwendet, das von den BLACKYAK Entwicklern

Winter 18/19 die neue MIDSHELL™ Kategorie ein.

in strategischen Bereichen im Inneren mit Me­

MIDSHELL™ Produkte setzen neue Standards

rinowolle kombiniert wurde. Laser Perforationen

sowohl im Bereich Komfort als auch bei der Per­

in Bereichen, in denen man stark schwitzt, sorgen

formance. Für diese innovative Bekleidungskate­

für zusätzliche Ventilation.

gorie hat sich BLACKYAK den Namen MIDSHELL™ gesichert. Das BLACKYAK Hariana Jacket ist das Vorzeige­ produkt der neuen MIDSHELL™ Kategorie. Ein speziell

entwickeltes

GORE

WINDSTOPPER®

3L Laminat hält Wind und Regen ab und bie­ tet gleichzeitig bisher unerreichten Komfort. Die neue BLACKYAK BARRIER TECHNOLOGY™ ver­ hindert, dass Feuchtigkeit durch die Hauptöff­ nungen der Jacke, wie den Saum, die Ärmel und die Helm-kompatible Kapuze, eindringen kann. Zudem sind beide Brusttaschen mit verdeckten

Modicana Jacket

Hariana Jacket

Löffler GmbH Tel. 032 397 15 02 schweiz@loeffler.at www.loeffler.at

Made for better LÖFFLER bietet in der neuen Kollektion spannen­ de Neuheiten, die die einzigartige Kombination von Spitzenqualität, Innovation und Verantwor­ tung vereinen. Produziert in Ried im Innkreis, im Herzen Europas! 40 Jahre transtex® Seit 40 Jahren tragen und empfehlen Spitzen­

Eines der Highlights ist die transtex® Hybrid Underwear – die intelligente Klima­a nlage. transtex® HYBRID ermöglicht unterschiedliche Funktionszonen an einem einzigen Kleidungsstück: Atmungs­a ktive und feuchtigkeitsaufnehmende Zonen dort, wo man schwitzt, wärmende Zonen mit thermopuffernden Strukturen dort, wo Wärme gespeichert werden soll.

sportlerinnen und -sportler transtex® Unterwäsche von LÖFFLER. Warum? Weil transtex® das tut, was LÖFFLER mit «Made for better» verspricht: Es macht dich besser. Hochwertige Textilfasern, eine über 40 Jahre perfektionierte Stricktechnik und hervorragende Verarbeitung sind das Er­ folgsgeheimnis. Mit transtex® MERINO hat LÖFFLER eine Kombination aus Polypropylen mit der Naturfaser Merinowolle entwickelt, um das Beste aus beiden Welten zu vereinen: Für angenehmen Tragekomfort, geringe Geruchsentwicklung und wohlige Wärme sorgt Merinowolle. Das trockene Hautgefühl schafft Polypropylen.

transtex® WARM – das Original – kommt im neuen Look. Entdecken Sie den Klassiker in neuen Farben!

sportbiz.ch 36/37


PRÄSENTATIONEN

JACK WOLFSKIN Tel. + 49 6126-9540 www.jack-wolfskin.com

RESPECT – RECYCLE – RETHINK

Daniele Grasso, Director Apparel, erklärt: «Wir haben Lieferanten und Mitbewerber mit unserer

Dieses Motto spielt für JACK WOLFSKIN bei der

TEXAPORE-ECOSPHERE-Technologie inspiriert.»

Entwicklung neuer Kollektionen eine ganz zen-

Neben der Nachhaltigkeit spielt auch die Perfor-

trale Rolle. Mit der revolutionären TEXAPORE-­

mance bei dieser Technologie eine ganz wichti-

ECOSPHERE-Technologie lancierte das Id­steiner

ge Rolle. Mit unserem O2+-Level konnten wir den

Unternehmen als erster Bekleidungshersteller

Retail und Wholesales begeistern.

eine absolute Innovation auf dem Outdoor-Markt

In unserer zweiten Saison ( Herbst/Winter 18/19 )

– die Jacke, die aus einer zu 100 Prozent recycel-

bauen wir unsere Kollektion weiter aus. So ver-

ten Membran, 100 Prozent recyceltem Oberstoff

wenden wir beispielsweise in unseren Wattie-

und 100 Prozent recyceltem Innenfutter besteht.

rungen recycelte Materialien, die neben der

Diese Saison wird die Revolution zum Konzept:

Nachhaltigkeit auch in der Performance beein-

Vollständig recycelte Materialien kommen jetzt

drucken.

auch bei Shells, Fleece und Hybrid-Styles zum

Auch in unserer NANUK-Fleece-Kollektion macht

Einsatz.

sich unser Bemühen sichtbar. Hier haben wir un-

Natur und Nachhaltigkeit – wer Outdoor-Aktivi-

sere Bestseller und Core-Produkte bereits auf

täten liebt, für den gehören sie einfach untrenn-

NANUK ECOSPHERE aktualisiert.

bar zusammen. In der neuen Kollektion sind bereits 46 Produkte für Frauen, Männer und Kinder vollständig aus recycelten Materialien hergestellt. Dafür werden unter anderem PET-Flaschen wiederverwertet. So besteht die TAIGA TRAIL 3IN1 MEN zum Beispiel durchschnittlich aus 61,45 1-Liter Flaschen. Beim Zero-Waste-Konzept, dem zu 100 Prozent recycelten Membran hingegen, werden Schnittabfälle dem Kreislauf wieder zugeführt. Alle Produkte sind ausserdem komplett PFC-frei. In Sachen Performance stehen die nachhaltigen Innovationen den herkömmlichen Produkten in nichts nach – TEXAPORE ECOSPHERE ist auf O2+-Level, MICROGUARD ECOSPHERE auf MAXLOFT-Niveau und NANUK ECOSPHERE von NANUK 100 bis NANUK 300 erhältlich.


SIERRA TRAIL 3 IN 1

GRIVLA KIDS 3 IN 1

TAIGA TRAIL 3 IN 1 JACKET WOMEN

GRIVLA KIDS 3 IN 1 JACKET

Aus alt mach neu: umweltbewusst auf ganzer

Multitalent für kleine Abenteurer

Linie Mit dieser Jacke sind Kinder bei jedem Wetter Nachhaltiger Alleskönner: Die vielseitig ein-

bestens gerüstet für grosse Abenteuer. Sie kom-

setzbare Jacke verbindet eine Innenjacke mit

biniert eine wasserdichte Aussenjacke mit einer

einer atmungsaktiven Hardshell – beide aus

Fleece-Innenjacke – beide aus recycelten Ma-

recycelten Materialien. Das funktionelle TEX-

terialien. Das robuste TEXAPORE ECOSPHERE der

APORE ECOSPHERE der Aussenjacke kombi-

Hardshell macht jede Bewegung mit. Vorgeform-

niert eine recycelte Membran mit einem recy-

te Ellenbogen geben zusätzliche Bewegungs-

celten Obermaterial sowie einem recycelten

freiheit. Das kuschelige NANUK-200-ECOSPHE-

Futterstoff. Diese Materialkonstruktion ist ein-

RE-Material der Innenjacke hält wunderbar

malig auf dem Bekleidungsmarkt. Sie bietet

warm. Durch das 3 in 1-System lassen sich die

zudem beste Performance, da sie wasser- und

beiden Jacken mit Reissverschlüssen ganz ein-

winddicht sowie sehr atmungsaktiv ist. Die he-

fach miteinander verbinden. In zwei seitlichen

rausnehmbare Innenjacke besteht aus dem

Hüfttaschen ist viel Platz für alles, was unbe-

neuen MICROGUARD-ECOSPHERE- sowie NA-

dingt mit muss. Reflektierende Details sorgen für

NUK-ECOSPHERE-Material.

wärmende

optimale Sichtbarkeit. Ausstattungs­ details wie

und atmungsaktive Materialkombination wurde

der ausklappbare Extraschutz am Kinn machen

aus recyceltem PET hergestellt. Ausgestattet

die Jacke zum perfekten Begleiter bei allen Out-

ist die Jacke mit Reissverschlüssen unter den

door-Aktivitäten.

Diese

Armen, einer abnehmbaren und im Kragen verstaubaren Kapuze sowie reflektierenden Details. SIERRA TRAIL 3 IN 1 JACKET MEN Recycling auf ganzer Linie – innen und aussen Vorbildfunktion in Sachen Recycling hat diese sehr flexible und warme Jacke. Sie kombiniert eine atmungsaktive Aussenjacke mit einer Fleece-Innenjacke – beide aus recycelten Materialien. Das funktionale TEXAPORE ECO­ SPHERE der Aussenjacke schützt zuverlässig vor Wind und Wetter. Das Fleece der Innenjacke wurde aus recycelten PET-Flaschen gewonnen und ist super-weich sowie super-warm. Für optimale Belüftung bei allen Outdoor-Aktivitäten sorgen Reissverschlüsse im hinteren Armbereich. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die Kapuze mit verstellbarem Gesichtsfeld, ein verstellbarer Saum und reflektierende Details. TAIGA TRAIL 3 IN 1

sportbiz.ch 38/39


Hybrid Tech Shield

Shred Bib Pant

O’Neill präsentiert die Fokusthemen der Wintersaison 18/19 unter dem Leitsatz “the white moment” - nämlich genau dem einen Zeitpunkt, in dem aus Aktion mühelose Perfektion wird. Es geht um den Momentzustand des Flow und darum eine technologisch-funktionale Kollektion bereitzustellen, um diesen Zustand zu erreichen.

Hybrid steht für die Verschmelzung von Streetstyle und funktionaler Outerwear, welche sowohl auf dem Berg als auch im urbanen Raum eine gute Figur macht. Neben dem coolen Design überzeugen insbesondere technische Features wie O‘Neill Firewall Magma – eine innovative Thermostruktur, die signifikant mehr Wärme speichert und O‘Neill Hyperdry – ein schnell trocknendes, wasserabweisendes Material, welches zugleich ein Maximum an Atmungsaktivität garantiert.

Hybrid Finesse Jacket Star Pants Skinny


Thermoregulierendes Knit 4-Wege-Stretch Knit Konstruktion

Bewegungsfreiheit maximierender Schnitt

Reflektierendes Logo

Atmungsaktive Zonen

Feuchtigkeitsabweisendes Material

Kinetiq Knit Insulator men Kintetiq Knit Insulator women

Kintetiq Knit Full Zip

Kintetiq Knit Pants men

O‘Neill Kinetiq ist eine vielseitige Kollektion, die Kleidung für jegliche Bedingungen bereitstellt. Diese funktioniert beispielsweise als Mid-Layer auf dem Berg, sorgt aber auch für den zusätzlichen Komfort bei jeder Art von Urban-Sport. Durch eine Vielzahl technischer Features eliminiert die O’Neill Kinetiq Kollektion alle Bedenken hinsichtlich Wetterbedingungen und physischen Einschränkungen, welche dem Erreichen des ’white moment’ im Weg stehen könnten. Für Sales Anfragen wenden sie sich bitte an info@oneill.de


WINTER-OUTDOOR

Winter-Outdoor – Natur geniessen abseits der Massen Denkt man an Wintersport, denken die meisten von uns an Skifahren und Snowboarden, doch Wintersport ist mehr als das. Gerade für Naturgeniesser ist Schneeschuhlaufen in den vergangenen Jahren immer attraktiver geworden und auch Schlitteln erlebt ein Comeback.

Schneeschuhlaufen –

Materialien wie wasserabweisendes Leder, Nylongewebe

Tiefschnee in seiner schönsten Form

und Gore-Tex, das auch als Material für das Futter ver-

Kennen Sie eine Sportart, die quasi amtlich geprüft ist?

wendet wird.

Eben! Schneeschuhlaufen ist es. Das Bundesamt für Sport attestiert dem Schneeschuhlaufen, dass es der

Jogging – mit neuen Materialien auch im Winter möglich

gesündeste Wintersport ist.

Nicht nur gewandert wird im Winter, die zunehmend dün-

Mit einer neuen Schweizer Entwicklung – den Cross­ ne Schneedecke in tieferen Lagen ermöglicht es Läufern, blades – werden zwei Welten verbunden: der Aufstiegs-

auch im Winter vermehrt ihrem Sport nachzugehen. Be-

komfort und die Trittsicherheit von Schneeschuhen und

kleidung und Schuhe müssen aber der kalten Jahreszeit

das kraftsparende Abfahren oder Gleiten von Ski. Das

angepasst sein. Die Hersteller verarbeiten dazu Materi-

Prinzip der Crossblades ist dabei ganz simpel. Mittels ei-

alien wie Primaloft, das auch als künstliche Daunen be-

ner Wendeplatte auf der Unterseite können die Cross­

zeichnet wird. Primaloft-Jacken sind so warm wie Daunen

blades einfach und schnell von Steigen auf Fahren um-

dank ihrer Thermo-Ball-Isolierung und bieten trotzdem

gestellt werden. So ist es möglich, bei Spaziergängen

grosse Bewegungsfreiheit. The North Face bietet sogar

und Winterwanderungen sicher aufzusteigen, kraftspa-

eine komplette Kollektion unter dem Namen Mountain

rend wieder hinunterzufahren oder über Flächen zu glei-

Athletics Collection an, welche für alle Outdoor-Sportar-

ten, ohne Felle oder anderes Zubehör mühsam montieren

ten geeignet ist.

oder entfernen zu müssen. Die Crossblades zeigen ihre

Wichtig im Winter: Die Kleidungsstücke sind häufig mit re-

wahre Stärke auch in kupiertem Gelände. Um mit Cross-

flektierenden Elementen versehen, damit die Läufer auch

blades Spass zu haben, braucht es ausserdem keine

bei Dunkelheit gut sichtbar sind.

grosse Erfahrung im Schneeschuhlaufen oder im Skifah-

Für Wander-, Lauf- und Multifunktionsschuhe verarbeiten

ren, denn das Gehen und Gleiten ist sehr schnell erlernt.

die Hersteller vorwiegend Gore-Text-Surround, ein Material, das hoch atmungsaktiv und trotzdem wasserdicht ist.

Wandern – Winterreifen an den Füssen Keine Frage, Autos werden in der kalten Jahreszeit mit Winterreifen ausgerüstet. Winterreifen gibt es jetzt auch für die Füsse. Weil immer mehr Menschen auch im Winter wandern gehen, lag es für Reifenhersteller Michelin nahe, sein umfassendes Know-how in Schuhsohlen einfliessen zu lassen. Denn genau wie Reifen müssen auch Schuhsohlen die optimale Verbindung zum Boden herstellen und unter den jeweiligen Anforderungen bestmögliche Traktion und Stabilität bieten. Ob Hanwag, Hi-Tec, Columbia oder Salewa, zahlreiche Schuhhersteller arbeiten bereits mit Michelin zusammen und bieten Schuhe und Stiefel mit Michelin-Sohlen an, welche von ihren Winterreifen inspiriert sind. Bei den Obermaterialien setzen die Schuhhersteller auf bewährte


Winter Outdoor – profiter de la nature loin des foules Pour les sports d’hiver, la plupart d’entre nous pensent au ski et au snowboard, mais les sports d’hiver sont plus que cela, surtout pour les amoureux de la nature. En effet, la raquette est devenue de plus en plus attrayante ces dernières années.

Raquette – neige profonde sous sa plus belle forme

les matériaux de la couche supérieure, les fabricants de

Connaissez-vous un sport officiellement testé? Eh! bien

chaussures utilisent des matériaux éprouvés tels que le

justement, la raquette l’est. L’Office fédéral du sport cer-

cuir hydrofuge, le nylon et le Gore-Tex, qui sont égale-

tifie que la raquette est le sport d’hiver le plus sain!

ment utilisés comme matériau pour les doublures.

Avec un nouveau développement suisse – les «crossblades» – deux mondes sont connectés: le confort de

Jogging – possible avec de nouveaux matériaux même

l’ascension et la sécurité des raquettes, d’une part, et

en hiver

la descente ou le glissement des skis sans effort, d’autre

Ce ne sont plus seulement les promenades auxquelles

part. Le principe des «crossblades» est assez simple. Au

on est contraint de s’adonner en hiver, mais le manteau

moyen d’une plaque tournante sur le fond, les «cross-

neigeux étant de plus en plus mince à basse altitude,

blades» peuvent être facilement et rapidement conver-

il permet aux joggeurs de poursuivre leur sport favori

ties de l’escalade à la descente. Il est ainsi possible

même en hiver. Pour autant, bien sûr, que les vêtements

de monter en toute sécurité lors de promenades et de

et les chaussures soient adaptés aux températures hi-

randonnées hivernales, de redescendre sans effort ou

vernales. Les fabricants utilisent des matériaux tels que

de glisser sur des surfaces sans avoir à poser ou à reti-

Primaloft, qui est également appelé duvet artificiel. Les

rer laborieusement des peaux ou d’autres accessoires.

vestes Primaloft sont aussi chaudes que le duvet grâce à

Les «crossblades» montrent leur vraie force même dans

leur isolation thermo-ball et offrent toujours une grande

les terrains accidentés. Pour s’amuser avec des «cross-

liberté de mouvement. The North Face offre même une

blades, il n’est pas nécessaire d’avoir beaucoup d’expé-

collection complète sous le nom de Mountain Athletics

rience en raquette ou en ski, car la marche et la glisse

Collection, qui convient à tous les sports de plein air.

s’apprennent très rapidement.

Ce qui est important, en hiver, c’est que les vêtements soient équipés d’éléments réfléchissants, de sorte que les

Randonnée – pneus d’hiver aux pieds!

joggeurs soient bien visibles, même dans l’obscurité.

C’est un «must», en hiver, toutes les voitures sont équi-

Pour la marche, la course et les chaussures multifonc-

pées de pneus à neige pendant la saison froide. Mais

tionnelles, les fabricants utilisent principalement Gore-

saviez-vous que les pneus d’hiver sont maintenant éga-

Text-Surround, un matériau très respirant tout en étant

lement disponibles … pour les pieds? Comme de plus en

imperméable.

plus de gens font de la randonnée en hiver, les fabricants de pneus Michelin ont sauté sur l’occasion pour incorporer leur savoir-faire dans les semelles de chaussures. Parce que tout comme les pneus, les semelles de chaussures doivent créer l’adhésion optimale au sol et offrir la meilleure traction et stabilité possible dans les conditions données. Que ce soit Hanwag, Hi-Tec, Columbia ou Salewa, de nombreux fabricants de chaussures travaillent déjà avec Michelin pour proposer des chaussures et des bottes à semelles Michelin inspirées de leurs pneus d’hiver. Pour

sportbiz.ch 42/43


PRÄSENTATIONEN

bar wird, ohne Ski oder

Sportco AG Tel. 031 924 15 15 info@sportco.ch www.sportco.ch

Board abnehmen zu müssen. Sogar der Bezugsstoff der kompletten Serie ist speziell auf den Wintereinsatz aus-

Deuter Freerider Pro – viel Erfahrung für besten Powder

gerichtet, an ihm bleibt

Denn sie wissen, was sie tun! Über viele Jah-

Den Freerider Pro gibt

re haben die Rucksack-Spezialisten aus Gerst-

es mit einem Volumen

hofen Erfahrung gesammelt mit Rucksäcken für

von 28 l (SL) und 30 l.

kein Schnee haften.

abfahrtsorientierte Tiefschnee-Liebhaber. Der Freerider Pro ist dank der vielen tollen Features der perfekte Begleiter für Off-Piste-Abenteuer. Der Freerider Pro überzeugt unter anderem mit seinem bombenfesten Sitz, auch bei wilden Aktionen. Ermöglicht wird dies durch die weit innen liegenden Ansatzpunkte der Hüftflossen und die Pull-Forward-Anpassung. Die Notfallausrüstung ist schnell erreichbar, denn das Frontfach ist von aussen zugänglich. Das Snowboard kann frontal, und die Ski können horizontal, diagonal oder an den Seiten befestigt werden. Der Freerider Pro punktet zudem mit einer extra Rundumöffnung am Rücken, wodurch der komplette Inhalt greif-

Freerider Pro 28 SL

Freerider Pro 30

Der modische und zeitgleich funktionelle Damenschuh ist in den Farben schwarz, grau /malve und marine erhältlich und hält die Füsse durch das Futter aus Webpelz und GORE-TEX® ange-

Sportco AG Tel. 031 924 15 15 info@sportco.ch www.sportco.ch

nehm warm und trocken.

Mit warmen Füssen durch den Winter

Für die Herren verspricht der Gerlos GTX® dank der Kombination aus GORE-TEX® und Webpelz

Wenn die Wintersonne den Schnee zum Glitzern

ebenso warme und trockene Füsse und die Sohle

bringt, wünschen sich viele nichts sehnlicher, als

bietet perfekten Grip und ist durch den EVA-Keil

den knirschenden Schnee unter den Schuhen zu

optimal gedämpft.

spüren. Modisch durch den Winter kommen Sie mit dem neuen Civetta Lady GTX® – der perfek­te Begleiter für die Übergangszeit und die kalten Monate.

Civetta Lady GTX®

Gerlos GTX®


Helly Hansen (Schweiz) AG Tel. 044 578 53 40 jean-marie.ebener@hellyhansen.com www.hellyhansen.com

Choose like a Pro Helly Hansen Winter 18/19 – Bekleidung wie für Profis Egal ob es in die Berge, auf das Wasser oder in die Stadt geht: Helly Hansen bietet Bekleidung, auf die sich auch Profis verlassen – bei jedem Wetter. Ganz nach dem Motto «Choose like a Pro».

Lifaloft Hybrid Insulator Jacket 65605-995

Die Winter-Kollektion 18/19 unterstreicht die Wurzeln der norwegischen Ski- und Lifestylemarke mit einer langen Liste von Innovationen. Sie entstand in enger Kooperation mit verschiedenen Such- und Rettungsteams sowie Olympia-Mannschaften und hält auch den härtesten Bedingungen stand. Mit Lifaloft™ präsentiert Helly Hansen eine brandneue synthetische Wärmeisolation – das Highlight der Saison. Gemeinsam mit PrimaLoft® entwickelt, ist Lifaloft™ eine Kombination aus Helly Hansens einzigartiger Lifa® Technologie

W Lifaloft Hybrid Insulator Jacket 65627-460

und Primalofts® Erfahrung in puncto Wärme­ isolation. Der Vorteil: Die einzigartigen Lifaloft™ Fasern sind leichter, wärmer und tragen weniger auf als Isolationsmaterialien aus z. B. Polyester.

Elevation Shell Jacket 65641-199

Lifaloft™ Das Lifaloft Hybrid Insulator Jacket und das W Lifaloft Hybrid Insulator Jacket sorgen für grosses Aufsehen: In Kombination mit einem Softshell-­Stoff ist es besonders dehnbar und atmungsaktiv. Die neu entwickelte Wärmeisolation bietet noch mehr Wärme bei weniger Gewicht und ist sehr klein komprimierbar. So eignen sich die Jackets für eine grosse Bandbreite von Aktivitäten wie Skifahren, Bergsteigen oder andere hochintensive Sportarten. ULLR

Garibaldi Jacket 65611-994

Das Elevation Shell 2.0 Jacket für Herren wurde speziell für Freerider entwickelt, die ihre Freiheit im Backcountry ausleben wollen. Es kommt mit der herausnehmbaren, isolierten CIS Weste

W Powderqueen 2.0 Jacket 65636-994

aus 3D Mesh, die Luftstrom und Ventilation verbessert, wenn Atmungsaktivität gefragt ist. Das Garibaldi Jacket für Herren und das W Powder-

feste Helly Tech® Membrane und Features wie

queen 2.0 Jacket für Damen bringen mit ihrem

die typische Hi-Vis Kapuzenkrempe und das

seidigen Camouflage Designs einen neuen Look

H2Flow Temperaturregulierungssystem schaffen

in die Berge. Auch bei technischen Details gibt

hochfunktionelle Styles, auf die auch Profis set-

es keine Abzüge: 4-Wege-Stretch, eine wetter-

zen.

sportbiz.ch 44/45


PRÄSENTATIONEN

28. bis 31. Januar, Halle B3 Stand 414

Contact & Production SA Tel. 091 751 61 32 info@contactbuff.ch www.contactproduction.ch

Nach 25 Jahren erhält das Original BUFF® einen revolutionierenden Stoff Die wesentliche Neuheit der kommenden Herbst-/ Winter-Saison 18/19 ist in der BUFF® SPORT Kollektion zu finden. Das bekannteste und erfolgreichste Produkt des spanischen Unternehmens Original BUFF® mit Sitz in der Nähe von Barcelona erlebt nach mehr als 25 Jahren einen Produkt-Relaunch unter umweltfreundlichen Kriterien. Das neue Original BUFF® Multifunktionstuch wird aus zwei recycelten Plastikflaschen hergestellt und wie 95 % aller Artikel ist auch die-

tifunktions-Halstücher, Head- sowie Hair-Bands.

ses neue Produkt zu «100 % made in Europe».

Das extra entwickelte Material DryFlex ist extrem

Dieses Produkt überrascht auch durch seine

elastisch, bequem, völlig atmungsaktiv. Trocknet

grossartige Elastizität, die dank der «4-way-

schnell und reflektiert auf 360°. Die Running Kol-

stretch» Technologie erzielt werden konnte. Die-

lektion gewährt nicht nur den perfekten Schutz

se einzigartige Herstellung des Schlauchtuchs

gegen Kälte, sondern bietet zudem die Sicher-

sowie der Mützen bietet eine Elastizität nicht

heit, gesehen zu werden. Früh morgens sowie in

nur in zwei, sondern in alle vier Richtungen. Da-

der Nacht dank der neuartigen 360° Reflec­tive

durch erhöhen sich Tragkomfort sowie die An-

Technologie. Teile der BUFF® RUN Kollektion

passungsfähigkeit.

sind Designs aus 100 % Recycling Mikrofasern zur

Der innovative Stoff bietet einen hohen Sonnen-

ganzjährigen Verwendung. Auch diese verfüg-

schutzfaktor (UPF50+) und ist wärmeisolierend.

bar mit der neuen 360° Reflective Technologie.

Reduziert somit die Wärmeübertragung zwischen dem menschlichen Körper und der Natur.

BUFF® LIFESTYLE: Inspired by the forces of ­nature

Zudem wird der Feuchtigkeitsdampf vom Körper

Inspiration zur Gestaltung der BUFF® LIFE­STYLE­

ferngehalten, wodurch der Stoff trocken bleibt.

Kollektion 18/19 fand das spanische Designer-­

Als Erfinder des nahtlosen Multifunktionstuchs

Team in der Natur und den vier Elementen: Erde,

wird auch das neue Original BUFF® ohne Nähte

Wasser, Wind und Feuer. Funktionelle Kopf-­

erstellt zu einem maximalen Komfort ohne Haut­

Accessoires. Eine perfekte Designpalette, um

irritation.

sich stilvoll warmzuhalten. Die Strick-Mütze und Schal BUFF® Lifestyle Kollektion ist für jegliche Wintersportarten gedacht und gibt der weissen Winterlandschaft einen Hauch Farbe ab. Die BUFF® LIFESTYLE Kollektion wird in Barcelona entwickelt und zu 30 % in Spanien hergestellt. Vom 28. bis 31. Januar 2018 wird BUFF® in der Halle B3, Stand 414, Messe ISPO München, seine neue Herbst-/Winter-Kollektion 18/19 in seiner vollen Pracht präsentieren. Hierzu wurde ein zylinderförmiger Stand von 240 m2 als klare Anspielung auf das Multifunktionstuch hergestellt.

BUFF® RUN: Ultraleichtes Produkt

Während der kommenden ISPO erhalten die ers-

geschaffen für Läufer

ten 100 Standbesucher pro Messetag ein ein-

Mit der BUFF® RUN Kollektion wird die Herbst-/

zigartiges und neues Original BUFF® Multifunk­

Winter-Kollektion 18/19 zusätzlich mit einer neu-

tionstuch. Als Gegenleistungen muss mindestens

en Produktlinie für das Joggen in der Stadt er-

eine PET-Plastikflasche zum recyceln abgege-

gänzt. Die urbane Kollektion umfasst Caps, Mul-

ben werden.


SCOTT Sports SA Tel. 026 460 16 99 switzerland@scott-sports.com www.dolomite.it Dolomite Booth ISPO 2018 B4-504

Dolomite 120 Years Anniversary – A Long True Story Das Abenteuer DOLOMITE beginnt 1897 mit kreativen Ideen eines unternehmungslustigen Schuhmachermeisters. Eine einzigartige Geschichte, die aus Einsatzfreude, Beharrlichkeit und italienischer Leidenschaft gemacht ist. Im Jahre 2017 feierte DOLOMITE sein 120. Betriebsjubiläum mit einer einmaligen Kollektion zur Feier dieses besonderen Ereignisses. Die Jacken Cinquantaquattro Special inspirieren sich an der Kultjacke von Dolomite der 1980er-Jahre und präsentieren und interpretieren sie in einer Oversize-Passform. Das Angebot gliedert sich in sechs Farbvarianten für Mann wie für Frau – alle in starken Kontrasten Color Blocking, die für die Mode der Achtziger charakteristisch waren. Der Schuh Cinquantaquattro Special, mit dem die 120 Betriebsjahre der Marke gefeiert werden, inspiriert sich an einem Bergschuh old style, am legendären Cinquantaquattro, der durch einige zusätzliche Details im Design noch an Charakter und Originalität zulegt.

sportbiz.ch 46/47


PRÄSENTATIONEN

CC Trading AG TMC, Glattpark Showroom 295, 2nd floor Tel. 043 366 20 70 ch-tanner@cctrading.ch www.cctrading.ch

Cape Horn The new Cape Horn collection is made for a range of conditions, encouraging you to embrace the elements. These midweight, heavyweight, and extreme weather jackets seamlessly combine performance textiles and innovative technology with tailored silhouettes. Sleek design meets superior performance, no compromising style, warmth, or comfort. In winter, the jacket is the star of Cape Horn woman collection. A careful selection of jackets and quilted jackets for women for all tastes, designed to enhance your outfit and your silhouette. New nylon-stretch fabrics with color combinations, or nylon-cotton parkas, characterized by feminine and shaped lines, that do not betray the sportswear brand attitude. Not to mention the direct injection duvets available in 3 lengths, glossy or matt, slightly shaped, that they’ll forget you the old concept of down jacket, giving way to a fashion style, technical and modern at the same time. All man’s new fall-winter clothings collection were designed for those looking for versatility and style, to move with ease from business to leisure. With their clean and defined lines, the urban jackets for men offer a perfect compromise for you to feel always elegant and comfortable in every situation, with a urban look, sophisticat-

a flawless modern style. Technical fabrics, spe-

ed and contemporary. Direct injection duvets

cial processes, quality finishes, functional de-

are the ideal solution for who want maximum

tails, practical and innovative solutions are the

mobility without sacrificing good protection and

strengths of the 2018 fall-winter collection.


jailjam.it

@jailjam

@jailjam

Colour and verve are the distinctive characteristics of the Jail Jam DNA. With this concept in mind, the design department is constantly engaged in researching new details to develop collections that go beyond the commonplace to confer an unmistakable personality to lifestyle and urban accessories. The on-going innovation of fabrics is a significant strength of the brand and contributes to making it stand out from its principal market competitors. From denim effects to vintage washes, from faux leathers to laminated fabrics, lurex and sequins; along with reflective prints, flocking and glitter, all of which are applied to materials with a hand-feel that is soft, warm and bright. In line with the main trends of the coming season, the Jail Jam FW18-19 Collection presents references to the vintage world of 70’s knitwear but also nods to the punk-rock style, giving it an assertive urban and extremely cool take. Neither is there any lack of minimal-chic elements which confer a more sophisticated and glam allure to accessories.

granadillafashion.com

The Granadilla spirit is elegant and refined, a sophisticated allure reinterpreted in a contemporary-casual key. On-going stylistic research materializes in Collections that roam freely through classical contents, transforming their nature and embellishing their simplicity with timeless stylistic details. Quality fibres, attention to detail and design excellence interpret tradition and creativity to perfection, making Granadilla accessories an ideal synthesis of the casual and chic styles. The voluptuous softness of mohair and angora, the elegance of fur and the use of strass and metallic fibres regale a contemporary and high-class attitude to Granadilla earmuffs, hats, scarves and gloves, which makes them the ideal accessories for urban contexts or exclusive après-ski wear in the snow. CC Trading AG TMC, Glattpark Showroom 288 Tel. 043 366 20 70 ch.tanner@cctrading.ch www.cctrading.ch

Jan 28–31, 2018 Hall B3 – Stand 320


PRÄSENTATIONEN

Grenzenloses Wintervergnügen mit Schöffel

Details folgt immer dem Auftrag, den Träger am Berg optimal zu unterstützen. Genau diese Attribute verkörpern die 3L GTX Jacket Annapolis ( L )

Die kalte Jahreszeit lockt mit zahlreichen, ganz

und Val d’Isère ( M ).

unterschiedlichen Aktivitäten. Mit den Segmenten Outleisure, Outdoor und Ski bietet Schöffel vielfältige Möglichkeiten und ein breites Produktangebot sowie hervorragende neue Materialien wie z. B. die Thermoplume-Wattierung, die ultraleichte Steppjacken hervorbringt. Mit viel Liebe zum Detail schafft es Schöffel, ganz individuelle «Ich bin raus»-Momente zu kreieren.

3L Jacket Val d’Isère

Thermoplume Annapolis

Hinzu kommt, dass die Optik dezent und schlicht ist und diese sich somit hervorragend in den Alltag integrieren lässt. Eine überzeugende Winterneuheit bildet die zu Annapolis und Val d’Isère passende Thermoplume-wattierte Jacke. Die PrimaLoft® Thermoplume Isolation besteht aus 3in1 Jacket Storm Range

vollsynthetischen Faserbüscheln, die echter

Duffle Coat Marlin

Daune in nichts nachstehen. Mit 650er-FillingDie OUTLEISURE-Linie überzeugt mit verschie-

power und Pertex Quantum schützen die Stepp-

denen hochwertigen Parkas, wie die zum Über-

jacken vor Wind und überzeugen durch ein aus-

gangswetter

Storm

gezeichnetes Wärmerückhaltevermögen. Als ein

Range für Frau und Mann. Fleece-Jacken in

weiteres spannendes Outdoor-Teil präsentiert

Strickoptik und Coats wie z. B. der Duffle Coat

Schöffel den Damen den Hybrid Skirt Belling-

Marlin ( M ) zeigen clevere Details. Flanell-Blusen

ham, der durch seine schmale Passform und

passende

3  in  1-Jacket

und -Hemden, die hervorragend zur leichten im Freizeitlook geschnittenen 2-Wege-Stretchhose Alicante ( L ) und Milano ( M ) passen, unterstreichen die grosse Auswahl der ausgebauten OUTLEISURE-Linie. Dunkelblau, sowie warme Naturtöne in Grün und Braun dominieren bei den urbanen Styles, die sich als perfekte Begleiter im Alltag oder auf Reisen anbieten. Im sportlich-ambitionierten ACTIVE-Bereich steht die Funktion an oberster Stelle. Entwickelt als beste Unterstützung auf herausfordernden Wegen, überzeugen diese Outfits durch beste Performance und besten Tragekomfort. Die Komposition aus Schnitten, Materialien und technischen Hybrid Jacket Engelberg

Hybrid Jacket La Paz


Schöffel Schweiz AG Tel. 071 335 60 10 switzerland@schoeffel.com www.schoeffel.com

einfaches mit

der

Verbinden Down

Ja-

cket Keylong an Kragen und Ärmel möglich. Die superleichte Daunenjacke Keylong ( Kashgar L ) wird auch kommenden Winter angeboten. Sie überzeugt einmal mehr mit hochwertiger 650er-­Filling­ power, atmungsaktivem und abriebfestem Pertex Quantum. Jacket Keystone

Jacket Schladming

Nicht

zu

vergessen

ist der Skinachwuchs, einen kurzen sowie durchgehenden Seiten-RV

denn dank der Kids-Kollektion tragen auch die

überzeugt.

Jüngsten (  ab Grösse 128 bis 176  ) funktionelle Styles bei ihren Winteraktivitäten. Die Looks der

Im SKIBEREICH geht Schöffel keine Kompro-

Jacken wurden dabei für einen multifunktiona-

misse ein und bietet mit der Kapsel-Kollektion

len Einsatz, auch im Alltag, konzipiert.

«Wintertime» einen frühen Liefertermin und tolle Merchandising-Varianten. Modische, funktionale

Schöffel punktet zudem mit einer grossen Vielfalt

Hybrid-Jacken wie La Paz ( L ) und Engelberg ( M ),

an Accessoires, die zu 100 Prozent in Deutsch-

leichte Fleece-Hoody-Jacken und -Pullover ste-

land gefertigt werden. Auch das ambitionierte

hen für Atmosphäre, Dynamik und verkörpern die

Ziel, die Kollektion ab 2020 komplett PFC-frei zu

Vorfreude auf den Winter.

halten, sowie den Anteil der bluesign-zertifizierten Produkte bis zu diesem Zeitpunkt signifikant

Die Frauen-Kollektion lässt keine Wünsche offen.

zu erhöhen, rückt näher: Rund 80 Prozent der

Der edle Look und die erstklassigen Materialien

Winter-2018-Kollektion ist PFC-frei.

– 4-Wege-Stretch und PrimaLoft® Gold – von Skijacket Keystone mit Fellimitat sorgen für einen echten Wow-Effekt. Die Farben sind reduziert und lassen Schnitt und Komponenten wirken. Modern und frisch interpretiert mit einem Hauch Retrooptik, präsentiert sich Skijacket Schladming im Colour-Block-Design, für die sportliche Frau. Die erfolgreiche Keylong-­Linie verspricht High-­ End-Produkte, die vom ehemaligen Spitzensportler Benjamin Raich mitentwickelt und getragen werden. Für den sportiven Fahrer gedacht, bringt die 3L-Gore-­Tex-Jacke und -Hose alles mit, was gewünscht wird: z. B. Schuhhaken und Kantenschutz an Hose oder eine angeschnittene Helmkapuze. Durch die eingearbeiteten Connect-Punkte ist ein Keylong-Outfit Benjamin Raich

sportbiz.ch 50/51


SICHERHEIT

Sicherheit – gut geschützt auf die Piste Das Sicherheitsbewusstsein der Wintersportler ist hoch. Bei den Helmen zeigt sich der Markt gesättigt – mit Ausnahme der Totalverweigerer geht kaum jemand heutzutage ungeschützt auf die Piste. Nun legen auch die Verkäufe bei Rückenprotektoren zu.

Protektoren – das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft

MIPS steht für Multi-directional Impact Protection Sys-

Obwohl die Wachstumsraten in den letzten Jahren bei

tem. Auf gut Deutsch: Es ist ein System, welches vor Auf-

Protektoren bei bis zu 20 Prozent lagen, liegt die Kauf-

schlägen mit unterschiedlichen Bewegungsrichtungen/

schwelle bei den Kunden höher als bei Helmen. Wie bei

Kraftrichtungen schützen soll. Diese unterschiedlichen

allen Protektoren, besteht auch bei Rückenprotektoren

Kraftrichtungen entstehen bei Schlägen, die unter einem

immer ein Zielkonflikt zwischen Schutz und Alltagstaug-

Winkel auf den Helm treffen.

lichkeit beziehungsweise Tragbarkeit. Die Lösung für die-

Und so funktioniert das System: Um das Gehirn zu schüt-

ses Problem sind Protektorenwesten. Durch den Einsatz

zen, gibt es zwischen dem Gehirn und dem Schädelkno-

neuester Materialien und Technologien ist es gelungen,

chen eine Flüssigkeit. Bei einem Schlag auf den Kopf wird

die Dicke der Protektoren zu verringern und trotzdem sehr

die dabei entstehende Rotationskraft durch minimale

guten Schutz zu gewährleisten.

Bewegungen dieser Flüssigkeitsschicht abgebaut und

Wichtig beim Kauf ist, dass die Grösse des Protektors zur

die Kraft nicht auf das Gehirn übertragen. Das MIPS ist

Körpergrösse passt. Protektorwesten sollten immer mög-

sozusagen eine Kopie dieser Schicht. Dafür wird in die

lichst nahe am Körper getragen werden. Bewährt haben

Aussenschale des Helms eine bewegliche zweite Schale

sich etwa Modelle von Alpina, einer führenden Marke bei

montiert. Diese zweite Schale liegt direkt am Kopf auf.

der Entwicklung von Protektoren für Motorradfahrer, wel-

Noch bauen nicht alle Hersteller MIPS in ihre Helme ein,

che ihre Kompetenz auch bei der Entwicklung von Protek-

POC, Giro oder Sweet Protection sind hier Vorreiter.

toren für den Wintersport nutzt. Da eine Weste nicht nur den Rücken abdeckt, sondern

Goggle – eine Einheit mit dem Helm

auf der Vorderseite des Körpers geschlossen wird, ist

Kunden stimmen Helm und Brille gerne in Funktion und

nicht jedes Modell auch für alle Frauen geeignet. Hier

Style aufeinander ab. Die Beratung über die richtige

bieten etwa die Firmen POC mit ihrer Weste Spine VPD

Goggle gehört deshalb zum Helmkauf dazu. Entschei-

Vest Air oder Atomic mit der Ridgeline BP Vest passen-

dend bei der Wahl der Brille ist das Wissen über die

de Modelle an. Inzwischen sind auch fast alle Modelle

richtige Tönung der Scheibe, die bei falscher Wahl ein

waschbar, weshalb man beim Kauf darauf achten sollte,

Sicherheitsrisiko darstellen kann. Diesbezüglich setzen

dass die Protektoren leicht ein- und auszubauen sind.

sich immer mehr fotochrome, also selbsttönende Gläser

Ambitionierte Freerider und Freizeitskisportler schützen

durch, welche sich der Umgebungshelligkeit anpassen

aber nicht nur den Kopf mit einem Helm und den Rücken

und somit immer gute Sicht bieten.

und Rumpf mit Protektorenwesten, mit Protektoren für Ell­

Immer beliebter werden auch Vollvisierhelme. Hersteller

bogen, Handgelenke und Knöchel sorgen sie für mehr

wie Bollé, Cébé und Alpina verzeichnen in diesem Seg-

Sicherheit auf Schanzen und Pisten. Angeboten werden

ment ein Wachstum. Ein Segen sind diese Helme vor al-

solche Protektoren von renommierten Marken wie Dainese.

lem auch für Brillenträger, welche mit einem herkömmlichen Helm samt eng sitzender, separater Skibrille ihre

Helme – schick und sicher

liebe Mühe hatten. Doch nicht nur für Brillenträger, auch

Im Durchschnitt wechseln Wintersportler alle fünf Jahre

für alle anderen bieten solche Helme einen Vorteil: Das

ihren Helm. Das zeigen Erfahrungswerte der Händler. Der

Sichtfeld unter diesen ist meist grösser als das von Ski-

Wechsel von Helm und Brille ist ausserdem wichtig, weil

brillen und die Visiere beschlagen nicht so schnell.

der Kunststoff mit der Zeit spröde und brüchig wird. Ein Wechsel lohnt sich aber auch in puncto Sicherheit, weil die Systeme weiterentwickelt werden und noch mehr Sicherheit bieten. Dem wird etwa das System MIPS gerecht.


Sécurité – bien protégé sur les pistes La sensibilisation à la sécurité des sports d’hiver est élevée. Dans le domaine des casques, le marché est saturé – à l’exception des objecteurs purs et durs, presque personne aujourd’hui n’aborde les pistes sans être protégé. Maintenant, ce sont les ventes de protecteurs dorsaux qui augmentent également.

Protections – le potentiel n’a pas été épuisé

( Multi Directional Impact Protection System ), ou système de

Si le taux de croissance des protections a atteint 20 % ces

protection contre les impacts multidirectionnels. En d’autres

dernières années, le niveau d’achat des clients semble tou-

termes, c’est un système qui devrait protéger contre les im-

tefois avoir dépassé celui des casques. Comme avec toutes

pacts provenant de mouvements dans différentes direc-

les protections, il existe toujours un conflit d’intérêts entre la

tions/direction de la force. Cela intervient lorsque les coups

protection et l’aptitude à l’usage quotidien, ou la résistance

frappent le casque sous un certain angle.

à l’usure. La solution à ce problème, c’est le gilet de protec-

Et voici comment fonctionne le système: Pour protéger le

tion. En utilisant les derniers matériaux et technologies, il a

cerveau, il y a un liquide entre le cerveau et l’os du crâne.

été possible de réduire l’épaisseur des protections tout en

Dans le cas d’un coup à la tête, la force de rotation résul-

offrant une très bonne sécurité.

tante est réduite par des mouvements minimes de cette

Ce qui est important lors de l’achat, c’est que la taille de la

couche de liquide et la force n’est pas transmise au cerveau.

protection corresponde bien à celle du corps. Les gilets de

Le MIPS est pour ainsi dire une copie de cette couche. Pour

protection doivent toujours être portés aussi près du corps

cela, une seconde coque mobile est montée dans la coque

que possible. Il y a, par exemple, les modèles d’Alpina, une

externe du casque. Cette seconde coque repose directe-

marque phare dans le développement de protections pour

ment sur la tête.

les motards, qui utilise cette expertise pour la fabrication de

Tous les fabricants n’intègrent pas encore le MIPS dans leurs

protections pour les sports d’hiver, qui ont fait leurs preuves.

casques. POC, Giro ou Sweet Protection sont des pionniers

Comme une veste ne couvre pas seulement le dos, mais

dans ce domaine.

qu’elle est aussi fermée sur le devant du corps, tous les modèles ne sont pas adaptés à toutes les femmes. Ici, par

Goggle – a l’unisson avec le casque

exemple, la société POC propose avec son gilet Spine VPD

Les clients aiment que la fonction et le style de leur casque

Vest Air ou Atomic des modèles assortis Ridgeline BP Vest.

et de leurs lunettes soient à l’unisson. C’est pourquoi les

Presque tous les modèles sont lavables, vous devez donc

conseils concernant la bonne monture font partie intégrale

vous assurer, lors de l’achat, que les protections sont faciles

de l’achat du casque. Ce qui est décisif dans le choix des lu-

à mettre et à enlever.

nettes, c’est de bien connaître la tonalité exacte des verres,

Les freeriders ambitieux et les skieurs occasionnels non seu-

ce qui peut représenter un risque de sécurité si elle est mal

lement protègent leur tête avec des casques, mais sécu-

choisie. A cet égard, les verres photochromiques, c’est-à-

risent également leur dos et leur torse avec des gilets pro-

dire auto-teintants, qui s’adaptent à la luminosité ambiante

tecteurs. Avec des protections pour les coudes, les poignets

et offrent donc toujours une bonne visibilité, font de plus en

et les chevilles, s’assurent plus de sécurité lors des sauts et

plus d’adeptes.

sur les pentes. De telles protections sont offertes par des

Les casques intégraux deviennent également de plus en

marques renommées telles que Dainese.

plus populaires. Des fabricants tels que Bollé, Cébé et Alpina progressent dans ce segment. Ces casques sont une bé-

Casques – chics et sûrs

nédiction, surtout pour les porteurs de lunettes, qui avaient

En moyenne, les amateurs de sports d’hiver changent de

beaucoup de problèmes avec les casques conventionnels

casque tous les cinq ans. Ceci est démontré par l’expé-

et les lunettes de ski serrées et séparées. Mais ces casques

rience des concessionnaires. Le changement de casque et

ne sont pas seulement un vrai bonheur pour les porteurs de

de lunettes est également important car le plastique de-

lunettes, mais aussi pour tous les autres, car ils offrent un

vient cassant et friable avec le temps. Un changement est

avantage particulier: Le champ de vision sous ces casques

également valable en termes de sécurité, car les systèmes

est généralement plus large qu’avec des lunettes de ski et

sont constamment développés et offrent encore plus de sé-

les visières ne s’embuent pas aussi rapidement.

curité. C’est justement ce qui se passe avec le système MIPS

sportbiz.ch 52/53


PRÄSENTATIONEN

Scott Sports AG Tel. 026 460 16 99 switzerland@scott-sports.com www.scott-sports.com Scott Booth ISPO2018: B4-402

Amplifier ist eine Brillenglastechnologie, die eine einzigartige Lichtdurchlässigkeitskurve verwendet, um Kontrast und klare Sicht zu optimieren. SCOTT integriert die Amplifier-Technologie in jedem Brillenglas wie zum Beispiel bei der SCOTT LCG COMPACT GOGGLE.

Der SCOTT Backcountry Patrol AP 30 Kit ist der ultimative Lawinen-Rucksack und verfügt über das brandneue Alpride E1 Airbag-System. Das elektrische Airbag-System mit einer mechanischen Auslösung pusht die Grenzen der Innovation und

goggles_amplifier.indd 1

ist dank der Superkondensator-Technologie das leichteste, elektrische System auf dem Markt. Es funktioniert ohne Kartuschen oder Batterie, kann zweimal ohne erneute Aufladung auslösen und ohne Einschränkungen im Flieger transportiert werden. Das Volumen von 30 Litern ermöglicht es dir, die gesamte Ausrüstung während deines Abenteuers bei dir zu tragen. Elevate your safety Im Hochgebirge ist es ausschlaggebend, über eine verlässliche Ausrüstung zu verfügen und deshalb hat SCOTT eng mit unserem Team von Weltklasse-Bergführern zusammengearbeitet, um unseren gebirgsspezifischen Helm zu entwickeln. Der nach zwei Normen zertifizierte SCOTT Couloir 2 ist ein federleichter, vom Freeriding inspirierter Helm. Durch zusätzliche Eigenschaften wie die Stirnlampenhalterung und zwei Polster­varianten zeigt der Couloir 2 seine Performance im Sommer sowie im Winter.

Mountain Ski Touring Unsere Mountain-Kollektion konzentriert sich auf die perfekte Balance von Leichtgewicht und

Im SCOTT RC Stock vereint SCOTT Sports das

Performance. Mit der SCOTT SPEEDGUIDE Fami-

über Jahrzehnte erarbeitete Expertenwissen über

lie präsentiert SCOTT die neue Generation leich-

Stöcke und Karbon. Das Ergebnis: der ultimative

ter Touring-Ski für Wintersportler, welchen es auf

superleichte Skistock für Bergauf-Läufe. Ausge-

Gewicht und Beweglichkeit ankommt. Erhältlich

stattet mit dem innovativen Sliding-Griff, kann

in Breite 95, 80 und ein speziell für Frauen ent-

die Höhe der Schlaufe mit nur zwei Fingern an

wickeltes Modell – ohne Kompromisse bei der

den Steigungsgrad angepasst werden.

Downhill-Performance.

12/13/17 12:09 PM


Uvex (Schweiz) AG Tel. 041 769 72 40 www.uvexsports.ch

Harte Schale, sicherer Kern Der uvex primo wurde mit dem Ziel entwickelt, einen Hartschalenhelm zu produzieren, der un-

Der Zeit voraus

terschiedlichen Anforderungen gewachsen ist

Einen Visierhelm der Extraklasse präsentiert uvex

und dabei höchste Sicherheit gewährleistet.

mit dem uvex hlmt 500 visor. Das grosse, futu-

Beim uvex primo wird Passform gross geschrie-

ristische Visier verspricht ein erweitertes Sichtfeld

ben. Dafür hat uvex eine neue Innenausstattung

und mehr Zugfreiheit. Moderne Formensprache

entwickelt: Der antiallergische Liner ist wie eine

trifft auf durchdachte Technologie: Das macht

Haube geformt und kann zum Waschen mit nur

ihn zu einem Visierhelm, der seiner Zeit voraus

wenigen Handgriffen entfernt werden.

ist.

Auffälliger Look – verbesserte Sicht Die uvex athletic ist so konstruiert, dass sie sich durch ihr auffälliges und funktionales Rahmendesign optimal in verschiedenste Helmmodelle einfügt und auch bei den unterschiedlichsten Gesichtsformen direkt mit dem Helm ab­schliesst. Für ein grosses Sichtfeld ist die Goggle an den Wangen weiter nach unten und an der Stirn Protecting Ski-Kids

weiter nach oben gezogen. Dank ihres grossen

Damit Kinder und Jugendliche bei ihren Ski-­

Volumens und einer speziellen seitlichen Vertie-

Abenteuern optimal geschützt sind, präsentiert

fung für Brillenbügel in der Brillenauflage kann

uvex für die Saison 18/19 das neue Skihelm-­

sie über einer normalen Korrekturbrille getragen

Modell manic pro.

werden.

sportbiz.ch 54/55


PRÄSENTATIONEN

Julbo www.julbo.com ISPO Messestand: Halle B6 / Stand 121

130 Jahre Emotionen und Visionen Seit 1888 bereichert der französische Brillenhersteller den Berg- und Wintersport mit seinen technischen Entwicklungen. Mit Innovationen wie der Selbsttönungstechnologie REACTIV Photo­ chromic und dem SuperFlow-System für ultimative Belüftung hat Julbo Massstäbe gesetzt und begeistert damit auch die anspruchsvollsten Rider. Mit der neuen Kollektion bleibt Julbo auch in der Saison 18/19 der perfekte Partner für puren Winterspass! Xabier Del Valle

SKYDOME – limitless vision Die rahmenlose Skibrille ermöglicht mit ihrer

GRAVITY – für alle free spirits

XXL-Panoramascheibe eine garantiert uneinge-

Die In Mold-Schale schützt effektiv vor Stoss­

schränkte Sicht und dürfte vor allem Backcoun-

einwirkung und Abnutzung. Dank einfacher

try Freerider begeistern! Dank ihrer flexiblen Kon-

Grössenregulierung, verstellbarer Lüftung und

struktion und eines ultraleichten Gewichts ( nur

abnehmbaren Ohrabdeckungen ist dieser

135 Gramm ) bietet sie angenehmsten Tragekom-

ergo­nomische Helm rundum durchdacht

fort. Ihre selbsttönende REACTIV Photochromic-­

und bietet angenehmen Tragekom-

Scheibe passt sich sofort an wechselnde Licht-

fort. Das farbenfrohe Design trifft

verhältnisse an und sorgt für optimale Sicht in

den Nerv der jungen Rider-Gene-

jeder Situation. SKYDOME zieht die Blicke auf

ration!

sich und eröffnet Ridern ganz neue Freiheiten. SHIELD – Nonplusultra für Cross Mountain Sport Gleich ob Bergsteigen, Klettern oder Mountainbike – die neue SHIELD ist das «Must-have» für alle, die in den Bergen zu Hause sind. Neben herausragender Leistungsfähigkeit und bestechendem Tragekomfort punktet die überaus leichte Brille mit einem schicken Look in urbaner und zugleich sportlicher Optik. Entwickelt wurde die Bergbrille in SPHERE CONNECT – schicker Helm für echte

enger Zusammenarbeit mit dem Profi-Kletterer

Geeks

und Julbo-Athleten Michi Wohlleben. Sie wird

Der SPHERE überzeugte bei seiner Einführung

vom Verband Deutscher Berg- und Skiführer e. V.

durch seine unglaublich leichte In-Mold-Kon­

( VDBS ) getestet und

struktion und einem Visier aus selbsttönendem

empfohlen.

REACTIV Zebra-Glas mit Beschlagschutz. Nun bringt Julbo den Helm in einer bluetooth-fähigen Version mit unsichtbarem Mikro auf den Markt, bei dem das Bluetooth-Modul

komplett

ins

Ohrteil integriert ist und das sich super einfach bedienen lässt. Der SPHERE CONNECT ist das ultimative Gesamtpaket in puncto Sicht, Schutz, Kommunikation und Eleganz.


ISPO MUNICH 2018

ISPO Munich 2018 – Interview mit Markus Hefter, Projektgruppen­leiter ISPO Vom 28. bis 31. Januar findet die ISPO Munich statt. Auf was dürfen sich die Besucher in diesem Jahr freuen? Auf 16 Hallen voller Innovationen und Neuheiten: vom neuesten Wintersport-Equipment bis hin zu den aktuellen Fitness- und Outdoor-Trends. Mehr als 2700 Aussteller aus aller Welt sind vor Ort. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Events und Konferenzen. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die Themen Digitalisierung, Cross Industry, Frauen im Sport sowie Nachhaltigkeit.

len. Hier lernen sie Innovationen kennen und können in interaktiven Foren erste digitale Erfahrungen rund um

Der Blick auf den Hallenplan zeigt, dass sich das Bild der

das Sports-Business sammeln. Für neue Impulse sorgen

ISPO Munich geändert hat. Was steckt dahinter?

ausserdem Podiumsdiskussionen und Vorträge sowie der

Unser erweitertes Hallenkonzept greift die aktuellen Ent-

«Digital Readiness Check»: Hier können die Teilnehmer

wicklungen im Sport-Business auf und bietet Fachbe-

testen, wie fit ihr Business für die Zukunft ist.

suchern so einen idealen Überblick über die gesamte Sportbranche. Die Hallen sind in acht Segmente aufge-

Was sind Ihre persönlichen Highlights?

teilt: Snowsports, Outdoor, Health & Fitness, Urban, Team­­

Ich freue mich jedes Jahr auf das ISPO Brandnew Village.

sports, Vision, Manufacturing & Suppliers sowie Trends,

Hier präsentieren die Newcomer der Branche ihre Inno-

Innovation & Industry Services. Unsere Focus Areas bieten

vationen. Inspiration auf neue Trends geben zudem die

darüber hinaus einen themenspezifischen Einblick. Zum

ISPO-Award-Gewinner. Mit dem ISPO Award werden jähr-

Beispiel erhält das Thema Watersports eine grossflächi-

lich herausragende Sportartikel ausgezeichnet. Händlern

ge Präsenz innerhalb des Outdoor-Segments oder Wea-

bietet er Orientierung im Markt und für die Kunden ist er

rables im Bereich Health & Fitness.

eine Vorschau auf die Produkt-Highlights von Morgen.

Digitalisierung ist das Topthema der ISPO Munich 2018.

Welche Tipps haben Sie für Besucher, um sich optimal

Was erwartet den Besucher dazu?

vorzubereiten?

Die digitale Transformation ist einer der grössten Wachs-

Gute Planung ist alles. Um die Zeit in München bestmög-

tumstreiber der Zukunft. Wohin die Reise geht, zeigen

lich zu nutzen, empfehle ich allen Besuchern die ISPO

wir mit «Digitize by ISPO Academy» in Halle A4. Der als

Munich App. Damit haben sie alle Aussteller und Events

Zukunftslabor inszenierte Bereich wird zum Treffpunkt für

immer aktuell zur Hand. Mit der App und dem kosten­

Händler und Marken, die sich einen Überblick über die

losen, freien Messe-WLAN sind unsere Besucher an

Themen der digitalen Transformation verschaffen wol-

jedem Ort und zu jeder Zeit gut informiert.

sportbiz.ch 56/57


SICHER IM GELÄNDE

Sicher im Gelände – die richtigen Tools für den Tiefschneespass Immer mehr Wintersportler suchen das Vergnügen abseits der präparierten Pisten. Fahren im Tiefschnee macht Spass und ist dank dafür entwickeltem Material einfacher geworden. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei auch der Sicherheit der Freerider.

LVS – fester Bestandteil der Ausrüstung

Airbag – das schützende Luftpolster

Seit Anfang der Neunzigerjahre gehören Lawinenver-

Ein Lawinenrucksack mit Airbagsystem erhöht die Über-

schütteten-Suchgeräte (LVS) zur Standardausrüstung

lebenschance bei einem Lawinenabgang und gehört

bei Abfahrten abseits der präparierten Pisten. Aktuell

für Freerider und Skitourenfahrer zur Grundausstattung.

teilen sich fünf Hersteller den Markt für LVS-Geräte, zu

Im Zusammenspiel mit Schaufel, Sonde, LVS-Gerät und

den bekanntesten gehören die Barryvox®-Modelle von

Helm bilden sie eine solide Überlebensbasis.

Mammut. Anfang Winter hat Mammut das 500 000. Ge-

Evoc bietet etwa einen Rucksack in seiner Line-Serie an,

rät verkauft.

der mit dem herausnehmbaren Airbag-System von Mam-

Egal ob von Arva, BCA, Mammut, Ortovox oder Pieps, bei

mut kombiniert ist. Somit kann der Rucksack auch ohne

allen aktuellen LVS-Geräten handelt es sich um digi­tale

Airbag ganzjährig genutzt werden. Mammut vergibt beim

Dreiantennengeräte. Das ermöglicht im Vergleich zum

sogenannten R.A.S. ( Removable Airbag System ) Lizen-

analogen Ur-LVS mit nur einer Antenne vor allem eine

zen an andere Hersteller. Daneben bietet Mammut mit

bessere Feinortung und grössere Unabhängigkeit von

dem P.A.S. ( Protection Airbag System ) einen Airbag an,

der Koppellage. Die neuesten Barryvox®-Modelle zeich-

der durch die spezielle Form des Ballons zusätzlich ei-

nen sich in einer nochmals verbesserten intuitiven Benut-

nen grösseren Schutz vor mechanischen Verletzungen im

zerführung mit noch grösserem, hochauflösendem Dis-

Kopf-, Nacken- und Brustbereich bietet. Beide Systeme

play aus sowie einer optimierten Analyse und Trennung

verwenden für das Aufblasen des Ballons Carbon- oder

von Signalen bei Mehrfachverschüttungen.

wiederbefüllbare Alukartuschen.

Für welches Herstellermodell man sich entscheidet, ist

Ganz ohne Gaskartuschen kommt das von Black Diamond

eine individuelle Sache. Bei allen Geräten gilt: Das beste

und Pieps entwickelte Jetforce-System aus. Das System

LVS-Gerät bringt nur dann etwas, wenn der Umgang da-

funktioniert mit einem Lithium-Ionen-Akku, der mit einer

mit immer wieder trainiert wird.

Ladung bis zu vier Auslösungen ermöglicht. Das Düsengebläse bläst den 200-Liter-Airbag in 3,5 Sekunden auf.

Apps – für die Tourenplanung und die Risiko­einschätzung

Trainingscenter – Übung macht den Meister

Neben den LVS-Geräten bieten inzwischen auch ver-

LVS, Airbag, Schaufel, Sonde, Helme und Protektoren nüt-

schiedene Apps fürs Smartphone die Möglichkeit, Touren

zen nur kombiniert mit gesundem Menschenverstand und

zu planen, Risiken abzuschätzen und im Notfall schnell

einer Ausbildung. Das heisst Lawinenkunde, das Verhalten

nach Hilfe zu rufen. Während die Apps des Instituts

im Ernstfall und der richtige Umgang mit Sonde, Schaufel

für Schnee- und Lawinenforschung (SLF), die Mammut

und LVS-Gerät müssen erlernt und geübt werden.

Safety App 2.0 und die Ortovox-Bergtouren-App, eine

Am besten eignen sich dazu natürlich Kurse, wie sie etwa der

Tourenplanung, aktuelle Risikoanalysen im Gelände mit-

Schweizer Bergführerverband anbietet. Angeboten werden

tels GPS und Zugriff auf aktuelle Wetter- und Schnee­

zwei Module, als erstes ein Einführungskurs «Sicherheit und

daten sowie eine SOS-Funktion für Notfälle beinhalten,

Lawinen» sowie ein zweites unter dem Titel «Management

so dient die Rega-App vor allem der schnellen Alarmie-

des Lawinenrisikos». Die einzelnen Kursdaten und -orte sind

rung in Notfällen. Die Rega-App kann dabei sowohl bei

im Internet unter swissmountaintraining.ch zu finden.

Notfällen in der Schweiz als auch im Ausland genutzt

Neu bieten verschiedene Skiorte auch Lawinenrettungs-­

werden.

Trainingscenter an, wo der Umgang mit den LVS geübt

Die Ortovox-Bergtouren-App ist ausserdem nicht nur

werden kann. Ganz neu gibt es ein solches Trainingscen-

für Skitouren im Winter, sondern auch für Wander- und

ter mitten in Klosters. Die Anlage ist selbsterklärend und

Bergtouren in den wärmeren Jahreszeiten geeignet. Alle

kann kostenlos benützt werden. Im Trainingsfeld befinden

Apps gibt es sowohl für iOS- als auch für Android-Be-

sich 16 im Schnee vergrabene LVS-Sender. Wintersportler

triebssysteme.

aktivieren von einer Steuerzentrale aus die LVS-Sender und können danach den Ernstfall trainieren.


En sécurité sur le terrain – les bons outils pour s’amuser en pleine neige De plus en plus de fans de sports d’hiver cherchent à s’amuser loin des pistes damées. Glisser dans la neige profonde est amusant et est devenu plus facile grâce au matériel qui a été développé. Une attention toute particulière doit toutefois être également accordée à la sécurité des freeriders.

DVA – partie intégrante de l’équipement

et constitue un élément standard pour les freeriders et les

Depuis le début des années 90, les détecteurs de victimes

randonneurs. En combinaison avec une pelle, une sonde, un

d’avalanches ( DVA ) sont des équipements standards pour la

DVA et un casque, ils constituent une solide base de survie.

maintenance hors-piste. Actuellement, cinq fabricants se par-

Evoc, par exemple, offre un sac à dos dans sa gamme de

tagent le marché des détecteurs de victimes d’avalanches, le

produits, qui est combiné avec le système d’airbag amovible

plus connu étant le modèle Barryvox® de Mammut. Au début

Mammut. Ainsi, le sac à dos peut être utilisé toute l’année

de l’hiver, Mammut a vendu son 500 000e appareil.

sans airbag. Mammut accorde des licences à d’autres fabri-

Qu’il s’agisse d’Arva, BCA, Mammut, Ortovox ou Pieps, tous les

cants pour le système dit R.A.S. ( Removable Airbag System ).

dispositifs DVA actuels sont des dispositifs numériques à trois

De plus, avec le système P.A.S. ( Protection Airbag System ),

antennes. Ceci permet, par rapport au DVA original analo-

Mammut propose un airbag qui, grâce à la forme particulière

gique, d’obtenir, avec une seule antenne, un meilleur position-

du ballon, offre une protection encore plus grande contre les

nement, et une plus grande indépendance de la position de

blessures mécaniques à la tête, au cou et à la poitrine. Les

couplage. Les derniers modèles Barryvox® offrent un guidage

deux systèmes utilisent des cartouches en carbone ou en

utilisateur intuitif amélioré avec un affichage encore plus

aluminium rechargeables pour gonfler le ballon.

grand et à haute résolution, ainsi qu’une analyse optimisée

Le système Jet Force développé par Black Diamond et Pieps

et une séparation des signaux de plusieurs ensevelissements.

est offert sans cartouches de gaz. Il fonctionne avec une

Reste à savoir quel modèle choisir? C’est une chose tout à

batterie lithium-ion qui permet de charger jusqu’à quatre

fait individuelle. Ce qui suit s’applique à tous les appareils: le

trajectoires. Le souffleur de buse gonfle l’airbag de 200 litres

meilleur émetteur-récepteur d’avalanche ne sera vraiment

en 3,5 secondes.

utile que si on s’entraîne à son maniement, encore et encore. Centre de formation – la pratique rend parfait Applications – pour la planification de randonnées et

Le DVA, l’airbag, la pelle, la sonde, les casques et les pro-

l’évaluation des risques

tections ne sont utiles qu’en combinaison avec le bon sens

En plus des détecteurs de victimes d’avalanches, diverses

et l’entraînement. Cela signifie que la conscience des ava-

applications pour smartphones offrent maintenant la possi-

lanches, le comportement en cas d’urgence et la manipula-

bilité de planifier des randonnées, d’estimer les risques et de

tion correcte de la sonde, de la pelle et du détecteur d’ava-

demander rapidement de l’aide en cas d’urgence. Les ap-

lanche doivent être appris et pratiqués.

plications de l’Institut de Recherche sur la Neige et les Ava-

Ce sont naturellement, les cours comme celui qui est pro-

lanches ( SLF ), l’application Mammut Safety 2.0 et l’application

posé par l’Association Suisse des Guides de Montagne qui

de randonnées en montagne Ortovox, offrent la planification

sont les plus adaptés. Deux modules sont proposés: un cours

des randonnées, l’analyse des risques sur le terrain, l’accès

d’introduction «Safety and Avalanches» et un second mo-

aux données météo et neige et une fonction SOS pour les

dule intitulé: «Avalanche Risk Management». Les dates et les

urgences. L’application Rega est principalement utilisée pour

lieux des cours peuvent être consultés sur Internet sur swiss-

les alertes rapides en cas d’urgence. Elle peut d’ailleurs être

mountaintraining.ch.

utilisée à la fois en cas d’urgence en Suisse et à l’étranger.

Aujourd’hui, plusieurs stations de ski proposent également

L’application Ortovox-randonnées est non seulement adap-

des centres de formation au sauvetage en avalanche où

tée pour les randonnées à ski en hiver, mais aussi pour la

la manipulation du DVA peut être pratiquée. Ce genre de

randonnée et les excursions en montagne pendant les sai-

centre d’entraînement vient justement de s’ouvrir au beau

sons plus clémentes. Toutes les applications sont disponibles

milieu de Klosters. Le système est explicite et peut être utilisé

pour les systèmes d’exploitation IOS et Androïde.

gratuitement. Dans la zone de formation, 16 détecteurs DVA sont enterrés dans la neige. Les amateurs de sports d’hiver

Airbag – le coussin d’air protecteur

activent les détecteurs d’avalanche depuis un centre de

Un sac à dos d’avalanche avec système d’airbag aug-

contrôle et peuvent ensuite s’entraîner grâce à la simulation

mente les chances de survie en cas de départ d’avalanche

d’un cas d’urgence.

sportbiz.ch 58/59


PRÄSENTATIONEN

Sportco AG Tel. 031 924 15 15 info@sportco.ch www.sportco.ch

Ortovox – all you need is less

extrem leichte AVABAG-SYSTEM und bietet mit 40 Litern und drei Innentaschen genügend Stau-

Die Berge sind viel mehr als ein zu überwälti-

raum!

gendes Hindernis aus Schnee und Eis. Sie sind unsere Heimat, unser Ort des Ankommens und unsere Inspiration, die uns zu neuen Abenteuern führt. Doch nur mit der richtigen Ausrüstung, genügend Respekt und Wissen sind wir sicher unterwegs. So konzentriert sich ORTOVOX auch im Winter 18/19 auf das Wesentliche: SCHUTZ. KOMFORT. GERINGES GEWICHT.

LAWINENSCHAUFEL PRO LIGHT: LEICHT UND STABIL Über Jahre hat ORTOVOX mit ständigen Innovationen den Produktbereich der Lawinenschau-

AVABAG ASCENT 40

feln geprägt und weiterentwickelt. Mit der neuen PRO LIGHT konnte jetzt eine EXTREM LEICHTE, KOMPAKTE und FUNKTIONELLE Schaufel gefertigt werden. Hochwertige Materialien, moderne Fertigungsverfahren und Aussparungen am Schaufelblatt und Griff sorgen für ein ideales Gewicht ( 4 40 g ) – ohne Einbussen der Steifigkeit in Kauf zu nehmen.

ZEBRU JACKET

ZEBRU JACKET: LEICHT, KOMPAKT UND ELASTISCH PRO LIGHT

Mit weniger Gewicht und mehr Isolationsfähigkeit steht die ZEBRU JACKET für eine neue Leichtigkeit. Technischen Stretchkanäle in der 70 g/m2 leich-

AVABAG ASCENT 40: DER LAWINENRUCKSACK

ten SWISSWOOL®-Füllung geben dem Isola­

FÜR LANGE SKITOUREN

tionsmaterial aus den Schweizer Alpen extreme

Entwickelt für mehrtägige Skitouren und an-

Elastizität. Die kleinen Lufteinschlüsse sorgen

spruchsvolle Skidurchquerungen: Mit dem neu-

gleichzeitig für maximale Isolationsfähigkeiten.

en ASCENT 40/38 S AVABAG vervollständigt

Als Aussenmaterial kommt ein dehnbares, at-

ORTOVOX die AVABAG-Skitourenreihe! Dabei

mungsaktives und windabweisendes STRETCH-

bedeutet auch die grössere Variante die volle

TEC-Material zum Einsatz. Dieses Zusammen-

Reduktion auf Sicherheit: Der technische Lawi-

spiel gibt ein unvergleichliches Gewichts-Isola-

nen-Airbag-Rucksack für mehrtägige Skitouren

tions-Verhältnis bei maximaler Bewegungsfrei-

und Skidurchquerungen ist abgestimmt auf das

heit.


QUALITÄTSSICHERUNG

ASMAS: Qualitätssicherung durch Coaching der ÜK-Referentinnen und ÜK-Referenten Seit zehn Jahren steht die Qualitätssicherung der Überbetrieblichen Kurse (ÜK) der ASMAS auf drei Säulen:

ÜK-Coach Guido Purtschert (links) erläutert angehenden ÜK-­Referenten die Qualitätsstandards der ÜK Sportartikel.

– Qualitätsstandards als Leitfaden für den Unterricht – Obligatorische gemeinsame Weiterbildung

werden Hinweise und Tipps in den anschliessenden Lek-

– Coachingbesuche im Unterricht

tionen am Nachmittag gleich umgesetzt.

In den anschliessenden Ausführungen wird das Coaching

Für die weitere Unterrichtstätigkeit werden gemeinsam

im ÜK-Unterricht näher beschrieben.

Schwerpunkte und Qualitätsstandards festgelegt, die während der künftigen Unterrichtstätigkeit besonders

Ungefähr alle drei Jahre werden die ÜK-Referentinnen

beachtet werden müssen. Als schriftliche Rückmeldung

und -Referenten im Unterricht mit den Lernenden vom

erhält die ÜK-Referentin oder der ÜK-Referent einige

ÜK-Coach der ASMAS besucht. Durch diese Unterrichts-

Tage nach dem Besuch den ausgefüllten Beobachtungs-

besuche werden die ÜK-Referentinnen und -Referenten

bogen zum Unterrichtsbesuch. Eine Kopie des Beobach-

in ihrer Unterrichtstätigkeit unterstützt und gefördert. Das

tungsbogens wird dem ASMAS-Sekretariat zugestellt.

Coaching ist rein förderorientiert ausgerichtet und hat

Die Coachingbesuche sind förderorientiert ausgerichtet.

keinerlei selektiven Charakter.

Eine lösungs- und stärkenorientierte Beratung steht im

Zwei Wochen vor dem Unterrichtsbesuch nimmt der

Vordergrund. Durch die individuelle, spezifische Ausein-

Coach mit der betreffenden ÜK-Referentin oder dem

andersetzung mit den erteilten Lektionen wird im Coa-

ÜK-Referenten Kontakt auf. Vorgängig werden dem

chinggespräch der eigene Unterricht zielorientiert re-

Coach die zu beobachtenden drei Qualitätsstandards

flektiert und weiterentwickelt. Das persönliche Coaching

mitgeteilt. Am Besuchstag übergibt die ÜK-Referentin

bietet somit Gewähr, dass die ÜK-Kurse gesamtschwei-

oder der ÜK-Referent dem Coach eine detaillierte Un-

zerisch auf denselben Qualitätsstandards durchgeführt

terrichtsvorbereitung mit Zielen, Inhaltsangaben, metho-

werden und die Unterrichtsqualität kontinuierlich gestei-

dischen Hinweisen, Materialien und Zeitangaben. In der

gert werden kann.

Regel werden zwei zusammenhängende Lektionen besucht. Anschliessend an die Unterrichtsbeobachtung erfolgt die gemeinsame Besprechung der beiden Lektionen. Schwerpunkte der Besprechung bilden die festgelegten Qualitätsstandards. Das Gespräch dauert rund eine Stunde. Damit für das Gespräch genügend Zeit zur Verfügung steht, findet der Besuch an Randzeiten statt, meist unmittelbar vor dem Mittag, damit während der Mittagspause die Besprechung stattfinden kann. Oft

ÜK-Unterricht: Gruppenarbeit zum Thema Sporttextilien. Für das Coaching der ÜK-Referentinnen und ÜK-Referenten konnte die ASMAS Guido Purtschert gewinnen. Guido Purtschert arbeitete über 20 Jahre am Lehrerinnen- und Lehrerseminar des Kantons Schwyz als Sport- und Didaktiklehrer sowie als Praxis­ betreuer der angehenden Lehrpersonen. Gegenwärtig unterrichtet Guido Purtschert an der Kantonsschule Ausserschwyz und an der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Er ist ein passionierter und vielseitig interessierter Sportler, der eng mit unserer Branche verbunden ist.

ÜK-Unterricht: Praxisauftrag zum Thema Zelte.

sportbiz.ch 60/61


Notizen


- Moderner, kompakter, unverwechselbarer Shape - Segmentierte Polsterung garantiert HĂśchstmass an Tragekomfort - Air Channels im EPS sorgen fĂźr ein hervorragendes Klimamanagement

alpina-sports.com

ALPINA MAROI


Auch Online: sportbiz.ch

Produkte-News bietet umfangeiche Informationen zu Sportmarken, deren Sortiment, Showrooms, Aussendienstmitarbeitern und alle notwendigen Adressen.

S + MS Dienstleistungen AG Gutenbergstrasse 6 3011 Bern Tel. 031 381 93 95, Fax 031 382 02 42 info@sportbiz.ch sportbiz.ch

Produkte-News Winter 2018/19  
Produkte-News Winter 2018/19