Page 1

Fr端hling 2014

FIT UND FERIEN Ferien- und Freizeitangebote f端r Kinder und Jugendliche

Schulkultur

Stiftung ZSF

Sportamt

Schneez端ri.ch


Liebe Eltern Wie viele andere wohl auch, sind Sie vielleicht froh, dass der Winter vorüber ist und die Sonnenstrahlen wieder angenehm wärmen. Gerade mit Kindern ist der Winter in der Stadt nicht immer ein Vergnügen. Häufig ist man gezwungen, Kälte und schlechtem Wetter durch Verbleiben in der warmen Stube auszuweichen. Da kommt die Bewegung häufig zu kurz. Unser tolles Programm bietet Ihren Kindern nun die Gelegenheit, die Frühjahrsmüdigkeit abzuschütteln. In den Frühlingsferien organisiert das Sportamt zwei actionreiche Kurse auf Rollen: Beim Freestyle Micro-Scooter (Trottinett) im Freestyle-Park Allmend lernen mutige Kids unter Anleitung tolle Tricks. Wer es gerne noch etwas schneller mag, ist beim Rennrodeln genau richtig. Beim Semesterkurs Velo Trial lernen Zweirad-Fans, ihr Fahrrad in jeder Situation perfekt zu beherrschen – Fähigkeiten, die auch im Strassenverkehr nützlich sein können.

Das Büro für Schulkultur zeigt Kindern im Kindergarten und 1. Schuljahr, wie man Bilder in Musik verwandeln kann. Im Kurs malen und musizieren im Museum wird auf einfachen Musikinstrumenten gespielt und nachher im Atelier zu wilder oder sanfter Musik gemalt. Wer schon immer wissen wollte, wie das Salz auf den Teller kommt, sollte die Saline Schweizerhalle besuchen. Kinder vom 3. bis 7. Schuljahr erleben beim Angebot Weisses Gold aus der Erde – Saline Schweizerhalle direkt vor Ort, wie das «weisse Gold» gefördert wird. Im Kurs Typisch! Welä Typ bisch? können sich Schülerinnen und Schüler der 6. bis 9. Klasse besser kennen lernen. Das Programm ist spannend und interaktiv; es gibt Theaterimprovisationen und ein eigener Film wird von A bis Z produziert. Diese Filme werden dann an der grossen gemeinsamen Premiere der eigenen Familie oder Verwandten und Freunden vorgeführt. Die Stiftung Zürcher Schülerferien (ZSF) bietet auch in diesem Frühjahr ihre bewährten Lagerthemen an. Ob im Indianer- oder Computerlager auf dem Beatenberg, in der Französischwoche auf dem Chaumont, beim Fussballspielen oder Tanzen in Magliaso; überall ist für abwechslungsreiche Ferienerlebnisse gesorgt. Weitere Lagerthemen sind Akrobatik und Tanz, das Bauen und Fahren von Slalomboards, Englisch mit Spiel und Spass sowie die Ferien mit Tieren, nämlich Robin Hood und das Pony- und Esellager. Natürlich kann man auch in den Frühlingsferien noch skifahren und snowboarden. Gerade zu dieser Jahreszeit ist Zermatt am schönsten. Ermöglicht wird dieser Plausch im Schnee dank einem Angebot von schneezüri.ch im Auftrag des Sportamts der Stadt Zürich.

Stadtrat Gerold Lauber Vorsteher Schul- und Sportdepartement

FRÜHLINGSFERIEN22.4.14–2.5.14 SOMMERFERIEN14.7.14–15.8.14

2

FRÜHLING 2014


SCHULKULTUR

FERIENAKTIVITÄTEN Abenteuerlustiges, Allgemeinbildendes, Spielerisches, Fantasievolles und Musikalisches für Kinder ab Kindergarten bis zum 9. Schuljahr. Erlebnis­orientierte und gut begleitete Halbtages-, Tages- oder Wochenprogramme während der Schulferien.

Büro für Schulkultur, Telefon 044 413 87 30, www.stadt-zuerich.ch/ferienangebote Seiten 5 – 11

ZSF-FERIENLAGER

ZSF-FERIENLAGER Für Kinder ab der 2. Klasse in den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Sportferien mit vielen Themenangeboten: Abenteuer, Werkatelier, Fussball, Kanu, Tanz, Computer, Lager mit Tieren, Sprachkurse Englisch und Französisch. Pädagogische Leitung und verantwortungsvolle Betreuung der Gruppen von 20 bis 48 Kinder.

Stiftung Zürcher Schülerferien, Telefon 044 311 55 56, www.zsf.ch Seiten 12 –19

SPORTAMT

SPORT Sportkurse in über 50 Sportarten (auch Trendsportarten) während der Schul­zeit und in den Ferien. Preisgünstige Angebote für alle VolksschülerInnen, betreut von professionellen LeiterInnen. Schulsportkurse, Feriensportkurse, Veran­staltungen.

Sportamt der Stadt Zürich, Telefon 044 413 93 93 Seiten 22–31 Ferienkurse Seiten 32–45 Semesterkurse

SCHNEEZÜRI.CH

SKI & SNOWBOARD Wintersportcamps während der Schulferien für Stadtzürcher Jugendliche vom 4. bis 10. Schul­jahr! Bewährte Unterkünfte in bekannten Skigebieten, fachkundiger Sportunter­richt auf allen Stufen!

schneezüri, Telefon 044 577 08 18, www.schneezueri.ch

Seiten 46 –49

FRÜHLING 2014

3


FERIENKURSE IM QUARTIERHAUS KREIS 5 WEGEN UMBAU JUGENDKULTURHAUS DYNAMO MIT ANGEPASSTEM ANGEBOT

7 PARKOUR

Y FOTOWERKSTATT

Y STYLES

D SCHMUCK-DESIGN

7 KOSMETIK-LABOR

A SLALOMSKATEN&

8 URBAN DANCE

LONGBOARDEN

DU BESUCHST WÄHREND DER GANZEN WOCHE 2 KURSE DEINER WAHL WER: FÜR 12- bis 16-JÄHRIGE STADTZÜRCHER JUGENDLICHE WANN: VOM 22. bis 25. APRIL 2014 JEWEILS VON 10 bis 16 UHR WO: IM QUARTIERHAUS KREIS 5 SIHLQUAI 115, 8005 ZÜRICH WIE: FÜR WEITERE INFOS DEN FLYER MIT ANMELDETALON BESTELLEN. ZU FINDEN AUCH UNTER WWW.DYNAMO.CH/DYDA. DIE ANMELDUNGEN WERDEN NACH EINGANG BERÜCKSICHTIGT.

4

FERIENAKTIVITÄTEN / WINTER FRÜHLING 2013/14 2013

KOSTEN: Fr 160.– FÜR STADTZÜRCHER JUGENDLICHE. ERMÄSSIGUNGEN SIND VORGESEHEN FÜR JUGENDLICHE, DEREN ELTERN DIE KOSTEN NICHT VOLLSTÄNDIG TRAGEN KÖNNEN. INFO/KONTAKT: DYNAMIC DAYS TELEFON: 044 365 34 49 E-MAIL: EVA.REUSSER@ZUERICH.CH DYNAMO.CH/DYDA


SCHULKULTUR

FERIENAKTIVITÄTEN Sich kennen lernen bei einer nicht alltäglichen Aktivität – Rhythmen und Musik erleben und weitergeben – Emo­tio­nen wecken – Naturerlebnisse erfahren und dabei lernen, die Natur mit Respekt zu behandeln – Highlights von bleibender Erinnerung. Die Schulkultur gehört zum Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich. Büro für Schulkultur Postfach, 8027 Zürich Telefon 044 413 87 30, Fax 044 413 88 50

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014

5


1. Malen und musizieren im Museum Freitag: 25. April 2014 Dienstag: 29. April 2014

Zeit: 14.00–15.45 Uhr Zeit: 10.00–11.45 Uhr

Kdg.–1. Schuljahr

Ort: Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1, 8032 Zürich Kosten: Fr. 10.– inkl. Material Wildes Rot und sanftes Blau – wie tönt das? Joan Miró wollte am liebsten, dass seine Bilder in Musik verwandelt würden. Genau das machen wir! Wir spielen mit einfachen Musikinstrumenten im Museum und malen dann im Atelier zu wilder und sanfter Musik. Und am Anfang lernst du auch noch die Königin der Farben kennen!

2. Theaterabenteuer und Geschichtenspiel Dienstag–Freitag: 22.–25. April 2014 Kdg.–1. Schuljahr Vormittagsgruppe: Nachmittagsgruppe: Ort: Kosten:

09.00–12.00 Uhr 14.00–17.00 Uhr Schulhaus Limmat A, Singsaal, Limmatstrasse 90, 8005 Zürich Fr. 60.– für vier Vor- bzw. Nachmittage

Hast du Lust, mit uns auf eine abenteuerliche Reise in die Welt der Geschichten, der Fantasie und des Theaters zu gehen? Dann freuen wir uns auf dich! Im Verlauf dieser vier Tage kannst du dich auf spielerische Weise unter der Anleitung von professionellen SchauspielerInnen mit Theaterarbeit vertraut machen. Der Ausklang der Woche wird zu einem gemeinsamen Erlebnis: Vor Eltern und Geschwistern wird die selbst erfundene Weltpremiere aufgeführt.

3. Ferien im Frühlingswald – Basteln, Spielen, Entdecken Dienstag–Freitag: 22.–25. April 2014 Zeit: Ort: Treffpunkt: Kosten:

2. Kdg.–5. Schuljahr

9.00–17.00 Uhr Frühlingswald/Bauernhof Bahnhof Zürich-Oerlikon Fr. 100.– für vier Tage, inkl. Material

In vielen fröhlichen Farben leuchtet uns der Frühlingswald entgegen. Es gibt viel zu entdecken … Mit Bastelarbeiten, Bewegungs- und Ratespielen begeben wir uns auf die Spuren des Waldes und seiner Bewohner. Am Feuer, bei Schlangenbrot und Bratäpfeln lauschen wir vergangenen Geschichten. Mit Naturmaterialien und anderen Werkstoffen bauen, gestalten und basteln wir. Als Unterschlupf dient uns der nahe gelegene Bauernhof. An der abschliessenden Vernissage kannst du deiner Familie und Freunden deine Werke präsentieren.

6

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014


1.–4. Schuljahr

Hast du so viel Ausdauer, um etwa 100 Nägel in eine Kartonröhre zu schlagen und möchtest du die Röhre dann noch mit ausgestanzten Blumen verzieren? Wenn du mit «Ja» antworten kannst, dann komm mit auf einen Streifzug durch die Welt der Kakteen. Bevor wir das Regenrohr basteln, erfährst du in einer Geschichte, woher es stammt und wozu es dient. Und warum sehen Kakteen so speziell aus? Wie kamen sie zu ihren Dornen? Auf diese Fragen kannst du in Zukunft ebenfalls Antwort geben. Dein Regenrohr kannst du am Schluss nach Hause mitnehmen.

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014

7

SCHULKULTUR

4. Mit Kakteen nach Regen rufen Dienstag: 22. April 2014 Donnerstag: 24. April 2014 Zeit: jeweils 13.30–16.30 Uhr Ort: Sukkulenten-Sammlung Zürich, Mythenquai 88, 8002 Zürich Kosten: Fr. 10.– inkl. Material


5. Wilder Westen – Halb so wild; Rodolfos tierisches Kinderparadies Mittwoch: 23. April 2014 Freitag: 25. April 2014 Montag: 28. April 2014 Mittwoch: 30. April 2014 Freitag: 2. Mai 2014 Zeit: Ort: Kosten:

1.–6. Schuljahr

jeweils 10.00–16.00 Uhr Zürich Bullingerwiese (Nähe Albisriederplatz) Fr. 20.–

Herzlich willkommen in Rodolfos tierischem Kinderparadies! Tauche ein in die turbulente Welt des Wilden Westens. Damit du selbst ein richtiger Cowboy, ein richtiges Cowgirl wirst und ein Diplom erhältst, musst du im Verlaufe des Tages verschiedene Aufgaben lösen und Hindernisse überwinden. Du bist jedoch nicht auf dich alleine gestellt. Zur Seite steht dir ein tapferes Pony, das du füttern, bürsten, frisieren und reiten darfst. Kommst du auch? Rodolfos Ponys wiehern und scharren jetzt schon ganz ungeduldig!

8

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014


Zeit: Ort: Treffpunkt: Kosten:

2.–6. Schuljahr

10.00–16.30 Uhr Wald beim Zoo Zürich Tramhaltestelle Zoo, Endstation Tram Nr. 6 Fr. 80.– für drei Tage, inkl. Material

An der frischen Luft meisselst, hämmerst, feilst und sägst du aus einem weichen Kalkstein, Sandstein oder Speckstein deine Skulptur. Lass dich dabei von den Muscheln, die du im Kalkstein findest, den vielen farblichen Nuancen und dem Glimmer des Specksteins sowie von deiner Fantasie und deinen Ideen inspirieren. Das kann ein Tier, eine Pflanze, ein Mensch, eine geometrische oder abstrakte Figur sein. Und falls dir der Sinn eher nach Schmuck steht, lassen sich auch Ohrringe, Halsketten, Anhänger oder Perlen für ein Armband feilen.

7. Weisses Gold aus der Erde – Saline Schweizerhalle Mittwoch: 23. April 2014 Dienstag: 29. April 2014 Zeit: Ort: Treffpunkt: Kosten:

3.–7. Schuljahr

jeweils 9.30–17.00 Uhr Saline Schweizerhalle, Pratteln BL Zürich Hauptbahnhof Fr. 30.– inkl. Reise und Führung

Hast du dich auch schon gefragt, wie das Salz auf deinen Teller kommt? Bei einem Besuch in der Saline Schweizerhalle erfährst du, wie das tief unter der Erde liegende Salz durch die Auflösung in Wasser an die Oberfläche gefördert wird und wie mit Hilfe moderner Technik aus der gewonnenen Sole (Salzwasserlösung) reines Salz kristallisiert. Du erlebst die Förderung des «weissen Goldes» direkt vor Ort mit. Ein weiterer Höhepunkt dieses Ausfluges ist eine Schifffahrt auf dem Rhein von Basel zur Saline, bei der wir eine imposante Schleuse passieren werden.

8. Fest der Farbe Dienstag: Mittwoch:

29. April 2014 30. April 2014

Zeit: Ort: Kosten:

jeweils 10.00–16.00 Museum Haus Konstruktiv, Selnaustrasse 25, 8001 Zürich Fr. 30.– inkl. Material, Znüni und Zvieri

4.–6. Schuljahr

Entdecke in der Ausstellung die magischen Farbmuster des weltberühmten Künstlers Victor Vasarely und lass dich davon zu eigenen Kreationen inspirieren! Du erhältst ein hochwertiges Lascaux Sirius Primary System, das aus fünf Grundfarben besteht. Im Museumsatelier erlebst du beim Experimentieren, wie du aus diesen fünf Farben über 78 000 Farbtöne mischen kannst. Male dein eigenes Gemälde in deinen Lieblingsfarben, das du natürlich mit nach Hause nehmen kannst

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014

9

SCHULKULTUR

6. Steinbildhauer- und Specksteinkurs Dienstag–Donnerstag: 22.–24. April 2014


9. Tanzhaus Zürich: Wenn Bilder aus dem Rahmen tanzen Montag–Freitag: 28. April–2. Mai 2014 (ohne Donnerstag, 1. Mai)

4.–6. Schuljahr

Zeit: 10.00–16.00 Uhr Abschlussvorstellung: Freitag, 2. Mai, um 16.00 Uhr Ort: Tanzhaus Zürich-West, Pfingstweidstrasse 101, 8005 Zürich, in den Räumen von Salsa Rica Kosten: Fr. 80.– für vier Tage Eine kreative Woche mit Tanz und bildender Kunst wartet auf euch: Wir lassen uns von den Werken des holländischen Malers und Bildhauers Willem de Kooning inspirieren, einem der bedeutendsten Vertreter des abstrakten Expressionismus und Wegbereiter des Action Paintings. Wir tanzen alleine, zu zweit oder in der Gruppe und zeichnen oder modellieren danach genau so, wie der Künstler dies getan hat. Aus unseren Bewegungen entstehen Bilder und Skulpturen, und aus unseren Zeichnungen und Modellagen wiederum erfinden wir neue Tänze. Lasst euch von den Ergebnissen überraschen, die aus dieser künstlerischen Verbindung entstehen! Der Kurs ist offen für alle mit und ohne Tanzerfahrung.

10. Typisch! Welä Typ bisch? Videoprojektwoche mit Theaterimprovisation Montag–Samstag: 28. April–3. Mai 2014 (inkl. Donnerstag, 1. Mai) Zeit: Ort: Kosten:

6.–9. Schuljahr

Mo–Fr 10.00–16.30 Uhr, Sa 12.00–17.00 Uhr Gemeinschaftszentrum Buchegg, Medienwerk, Bucheggstrasse 93, 8057 Zürich Fr. 120.– für sechs Tage, inkl. Material

Hast du Lust darauf, einen eigenen Film von A bis Z selbst zu produzieren? In dieser Projektwoche lernst du die wichtigsten Tricks und Kniffs des Filmemachens, wie das Verfassen eines Drehbuchs, den Umgang mit der Kamera sowie den Filmschnitt und das Vertonen am Computer. In dieser Videoprojektwoche beschäftigen wir uns mit dem Thema Rollenbilder und Selbstdarstellung: Wie stelle ich mich im Alltag dar? Wie verhalte ich mich in der Gruppe? Was spiele ich eigentlich für eine Rolle? Zu welcher Szene gehöre ich? Anhand von Theaterimprovisationen beschäftigen wir uns mit diesen und ähnlichen Fragen und entwickeln daraus Drehbücher, die ihr in kleinen Gruppen verfilmt. Die fertigen Videos zeigen wir am Samstag in einer Film-Premiere, zu der ihr eure Freunde und Freundinnen, Eltern und Geschwister einladen könnt.

10

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014


1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.



X = Wunschdatum O = Ausweichdatum

Malen und musizieren im Museum 1. Kindergarten–1. Schuljahr Nachm. Vorm. Fr 25.4. Di 29.4. Theaterabenteuer und Geschichtenspiel 1. Kindergarten–1. Schuljahr Vormittagsgruppe Nachmittagsgruppe Di–Fr 22.4.–25.4. Di–Fr 22.4.–25.4. Ferien im Frühlingswald – Basteln, Spielen, Entdecken  2. Kindergarten–5. Schuljahr g. Tag Di–Fr 22.4.–25.4. Mit Kakteen nach Regen rufen 1.–4. Schuljahr Nachm. Nachm. Di 22.4. Do 24.4. Wilder Westen – Halb so wild; Rodolfos tierisches Kinderparadies  1.–6. Schuljahr g. Tag g. Tag g. Tag g. Tag g. Tag Mi 23.4. Fr 25.4. Mo 28.4. Mi 30.4. Fr 2.5. Steinbildhauer- und Specksteinkurs 2.–6. Schuljahr g. Tag Di–Do 22.4.–24.4. Weisses Gold aus der Erde – Saline Schweizerhalle 3.–7. Schuljahr g. Tag g. Tag Mi 23.4. Di 29.4. Fest der Farbe 4.–6. Schuljahr g. Tag g. Tag Di 29.4. Mi 30.4. Tanzhaus Zürich: Wenn Bilder aus dem Rahmen tanzen 4.–6. Schuljahr g. Tag Mo–Fr 28.4.–2.5. (ohne Do 1.5.) Typisch! Welä Typ bisch? Videoprojektwoche mit Theaterimprovisation 6.–9. Schuljahr g. Tag Mo–Sa 28.4.–3.5. (inkl. Do 1.5.)

Nachname (Kind)

Vorname (Kind)

Strasse

PLZ

Zürich

Telefon/Natel

Schuljahr

Kindergarten (1.–2.)

Datum

Unterschrift

Anmeldung an: Schulamt der Stadt Zürich, Büro für Schulkultur, Postfach, 8027 Zürich, oder Fax 044 413 88 50 Die Anmeldungen werden nach Datum des Eingangs berücksichtigt!

Anmeldeschluss: Freitag, 21. März 2014

Ungefähr 10 Tage vor Ferienbeginn erhalten alle Angemeldeten schriftlich Bescheid, auch diejenigen, die nicht berücksichtigt werden konnten. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Weitere Anmeldeformulare können im Internet unter www.stadt-zuerich.ch/ferienangebote heruntergeladen werden.

FERIENAKTIVITÄTEN / FRÜHLING 2014

11

SCHULKULTUR

ANMELDUNG BÜRO FÜR SCHULKULTUR


12

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014


ZSF-FERIENLAGER

ZSF-FERIENLAGER Erlebnisferien von Abenteuerlager bis Zirkuswoche. Mit dabei sein beim Ferien­spass im Appenzell, Berner Ober­­­land, Tessin oder in der Westschweiz. Neue Freund­schaften schliessen und die Selbständigkeit erproben. Die Ferienlager sind fantasievoll und erlebnisorientiert gestaltet. Die Kinder werden in überschaubaren Gruppen von erfahrenen und der ZSF bekannten Lei­tungs­teams verantwortungsvoll betreut. Unsere Ferienangebote werden mit einem finanziellen Beitrag der Stadt Zürich unterstützt. Die Lagerkosten richten sich nach dem Familien­ein­kommen, ein Geschwisterbonus kann abgezogen werden (siehe Anmeldetalon). www.zsf.ch

STIFTUNG ZÜRCHER SCHÜLERFERIEN Baumackerstrasse 53, Postfach 6735, 8050 Zürich Telefon 044 311 55 56, Fax 044 311 55 87 geschaeftsleitung@zsf.ch; www.zsf.ch

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014

13


STIFTUNG ZÜRCHER SCHÜLERFERIEN – seit 1875 ERLEBNISFERIEN FÜR KINDER www.zsf.ch

Anmeldeschluss:

21.3. 2014

Montag, 21. April, bis Samstag, 3. Mai 2014

Schon ab der 2. Klasse könnt ihr in unseren Ferienlagern dabei sein. Hier habt ihr die beste Gelegenheit, eure Selbständigkeit zu erproben, neue Freundschaften zu schliessen und Unbekanntes kennenzulernen. Ihr seid in unseren Ferienhäusern in einer fröhlichen Lagergemeinschaft bestens untergebracht und betreut. Möchtet ihr mit Bodenakrobatik eure Fitness verbessern? Wollt ihr im Französischlager oder im Computerkurs eure Kenntnisse erweitern? Tanzbegeisterte können neue Schritte und Bewegungen lernen und tolle Choreografien einüben. Möchtet ihr ein eigenes Slalomboard bauen und fahren? Habt ihr Lust, während einer Woche jeden Tag Fussball zu trainieren und zu spielen? Ihr könnt in der spannenden Indianerwoche mit dabei sein oder als Robin Hood oder mit Ponys und Eseln eine unvergessliche Woche im Appenzell verbringen! Sucht euch aus dem aktuellen Programm eure Wunschferien aus. Wir helfen gerne mit, das passende Ferienerlebnis für euch zu finden. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr uns selbstverständlich anrufen. Wichtig: Bitte auch die Informationen auf unserer letzten Seite gut durchlesen. Vielen Dank! Die Ferienlager können sehr schnell besetzt sein, deshalb meldet euch baldmöglichst an. Wenn ihr mit Freundinnen oder Freunden im selben Lager sein wollt, sollten die schriftlichen Anmeldungen zusammen bei uns eintreffen. Die Bearbeitung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs. Unter www.zsf.ch könnt ihr nachschauen, welche Lager schon besetzt sind.

Computerkurs mit Spiel und Sport F 1 Beatenberg/BE 21.4–26.4.

Klassen 3–6

Das Informatikstudio ist mit über 20 Arbeitsplätzen technisch bestens ausgestattet. Mit Windows oder Office übt ihr am Vormittag Schreiben, Formatieren, Layouts zu erstellen, Zeichenwerkzeuge und Grafikprogramme einzusetzen. Im Internet könnt ihr surfen, mailen, Bilder speichern, Informationen bearbeiten und vieles mehr. Der Kursleiter unterstützt euch direkt bei den jeweiligen Lernschritten, ganz auf eure Kenntnisse abgestimmt. Als Ausgleich zum Kurs im Haus werdet ihr am Nachmittag hauptsächlich draussen sein. Bei Spielaktionen, Geländespielen, Fussball oder Basketball könnt ihr euch so richtig austoben und beim Tischtennis oder Töggeli-Turnier eure Geschicklichkeit trainieren. Rund um das schöne Ferienhaus (1350 m ü. M.) gibt es auch in der Natur vieles zu entdecken, und wir haben die Möglichkeit, am Lagerfeuer zu grillieren. Lagerzuschlag Fr. 100.–

14

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014


Indianerwoche: Trommelbau, Schmuckatelier F 2 Beatenberg/BE 28.4.–3.5.

Klassen 2–5

Französischwoche, Spiel und Spass F 3 Chaumont/NE 21.4.–26.4. F 4 Chaumont/NE 28.4.–03.5.

Klassen 5–7 Klassen 5–7

Unterricht einmal anders – das wird euch bestimmt gefallen. In Niveaugruppen werdet ihr von Lehrkräften aus dem Sprachgebiet unterrichtet. In 15 abwechslungsreichen Lektionen mit Rätseln, Gruppenspielen und vor allem mit dem Schwerpunkt auf mündlichem Ausdruck könnt ihr eure Französischsprachkenntnisse anwenden und erweitern. Bei Aufgaben während des Stadtrundgangs in Neuchâtel, beim Postenlauf im Gelände oder mit Rollenspielen in der Gruppe übt ihr das Gelernte im praktischen Sprachgebrauch. Daneben bleibt noch genügend Zeit für Unternehmungen auf dem Chaumont als Ausgleich zum Sprachkurs: Spiel und Sport im Park des Ferienheims, vielleicht ein Lagerfeuer, Natur­ exkursionen im Jurawald oder sogar ein Besuch im nahe gelegenen Seilpark. Lagerzuschlag Fr. 100.–

Bodenakrobatik und Tanz F 5 Magliaso/TI

21.4.–26.4.

Klassen 3–6

Mit Ausdauer und etwas Mut lernt ihr die Grundelemente der Bodenakrobatik kennen. Wisst ihr was Menschenpyramiden sind? Ihr könnt diese selber ausprobieren und vielleicht sogar neue erfinden. Der Tanzmix zu peppiger Musik macht Spass und hält euch fit. Gemeinsam mit den andern Lager-, Tanz- und Akrobatikfans werdet ihr neue Tanzschritte und Kombinationen einstudieren. Zusätzlich machen viele Spiel- und Sportaktivitäten auf dem riesigen Gelände im Tessin direkt am See diese Ferienwoche unvergesslich.

Bauen und Fahren von Slalomboards F6 Magliaso/TI 21.4.–26.4.

Klassen 4–6

Du kannst im Lager am Luganersee dein eigenes Slalomboard designen und bauen. Am Schluss nimmst du es natürlich nach Hause mit. Du lernst, wie dein Skateboard aufgebaut ist und wie du es für dich optimal einstellen kannst. In intensiven Trainings lernst du zudem, wie du dich mit deinem Slalomboard sicher und gekonnt bewegst, damit du diesen Sport mit deinem eigenen Board auch nach dem Lager ausüben kannst. Neben den üblichen Grundtechniken wie Antreten, Bremsen und Ausweichmanövern trainieren wir natürlich auch Slalomfahren und machen sogar Boardcross-Trainings. Lagerzuschlag Fr. 160.–

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014

15

ZSF-FERIENLAGER

Mit Nopaltzin, unserem Indianer aus Mexiko, stellt ihr wunderschöne kleine Kunstwerke aus Naturmaterialien her: Lederbeutel, ein Schild oder Schmuck aus bunten Perlen, Federn oder Speckstein. Zu den Klängen der Trommeln hört ihr Geschichten und begleitet eure Tänze und Lagerrituale. Ihr könnt schnitzen und Feuer schlagen lernen. Vielleicht spielt sogar das Wetter mit und ihr könnt ein indianisches Menü auf dem Feuer kochen. Auch Kinder, die schon einmal in diesem Lager waren, erleben wieder viel Neues. Rund um das Ferienhaus gibt es tolle Spielmöglichkeiten. Zum Abschluss des Lagers gibt es eine spannende Schatzsuche für Spürnasen, tapsige Bären und schleichende Wölfe. Lasst euch überraschen! Lagerzuschlag Fr. 100.–


Englisch, Spiel und Spass F 7 Magliaso/TI

21.4.–26.4.

Klassen 3–5

In Magliaso erwartet dich eine spannende Englischwoche. Um die englische Sprache besser verstehen und sprechen zu können, arbeiten wir jeden Morgen während drei Stunden in verschiedenen Gruppen. Wenn du in deiner Gruppe unterfordert bist, können wir dich auch in eine andere Gruppe einteilen, die schwierigere Themen behandelt. Während dem Unterricht werden wir Englisch sprechen, Spiele machen, Rätsel lösen, mit Übungen die Sprache verbessern, Lieder singen und einiges mehr. Wenn das Wetter mitmacht, werden wir die Nachmittage im Freien verbringen. Wir werden Spiele spielen, Ausflüge machen und eine tolle Zeit zusammen geniessen. Wir freuen uns auf dich! Lagerzuschlag Fr. 100.–

Fussballlager im Tessin für Jungen und Mädchen F 8 Magliaso/TI 28.4.–3.5.

Klassen 3–6

Fallrückzieher, Jonglieren, Doppelpass! Habt ihr Lust, eure fussballerischen Fähigkeiten zu erweitern und neue Techniken unter fachkundiger Anleitung zu erlernen? Wollt ihr bei den sportlichen Wettkämpfen rund um den Ball mit dabei sein und die Spielregeln sicher beherrschen? Dann seid ihr in unserem Ferienlager für fussballbegeisterte Jungen und Mädchen in Magliaso am Luganersee genau richtig. Ein Sportplatz ist direkt beim Haus und bietet beste Möglichkeiten für Training und Mannschaftsspiele. Ihr übt eure Geschicklichkeit auch beim Tischtennis oder Töggeli-Turnier. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, ist ein buntes Schlechtwetterprogramm für euch vorbereitet. Wir freuen uns über eure Anmeldung! Lagerzuschlag Fr. 60.–

Hip-Hop, Streetdance und Ballspiel F 9 Magliaso/TI 28.4.–3.5.

Klassen 3–6

Musik, Feeling und Bewegung – das macht Spass! Eine Woche lang tanzen! Das habt ihr euch doch immer schon gewünscht. Ob Hip-Hop oder Streetdance, für alle ist etwas dabei. Die Bewegung macht euch fit und stärkt eure Muskeln. Egal, ob AnfängerInnen die verschiedenen Tanzschritte erst lernen oder ob sich die schon Fortgeschrittenen verbessern wollen – eure TanzlehrerInnen werden euch bestens anleiten, motivieren und eure Talente fördern. Zusammen mit den anderen Tanzbegeisterten der Gruppe übt ihr tolle Choreografien ein, die zum Lagerende aufgeführt werden. Ihr verbringt eine super Ferienwoche. Schnell anmelden, dann seid ihr dabei! Lagerzuschlag Fr. 80.–

Robin Hood F 10 Schwäbrig/AR

21.4.–28.4.

Klassen 2–5

In diesem Lager werdet ihr euch auf die Spuren von Robin Hood begeben, dem berühmten Waldläufer und Beschützer der Armen. Ihr werdet euch mit seinen Fähigkeiten vertraut machen. Mit Pfeilbogen, Armbrust, Schwert und Schild messt ihr euch an einem Ritterturnier, in Wettkämpfen und vielleicht sogar in einer Kissenschlacht. Es besteht auch die Möglichkeit, durch den Ritterschlag in den Ritterstand erhoben zu werden. In verschiedenen Gruppen könnt ihr eventuell auf echten Ritterponys reiten, Pfeilbogen schiessen, mit Schwertern und Schildern kämpfen und eure Burg bauen, um die am Schluss gekämpft wird. Daneben geht ihr auf «Jagd» und beobachtet Vögel in der freien Natur, sucht nach dem heiligen Gral, geniesst ein Rittermahl am Lagerfeuer und hört Sagen und Geschichten aus dem abgelegenen Appenzellerland. «Seyed willkomm»! Lagerzuschlag Fr. 100.–

16

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014


Mit Ponys und Eseln im Ferienland F 11 Schwäbrig/AR 28.4.–3.5.

Klassen 2–5

Anmeldung an

ZSF-FERIENLAGER

Das sehr beliebte Lager für die Kinder, die zum ersten Mal ohne Eltern in die Ferien verreisen wollen. Auf dem Gelände unseres gemütlichen Ferienheims oberhalb von Gais ist für euch eine kleine Ranch mit Stallzelt eingerichtet, so dass ihr immer in der Nähe der Tiere sein könnt. Ihr lernt viel über den Umgang mit euren vierbeinigen Freunden, übernehmt unter fachkundiger Leitung die Fütterung, Pflege und Stallarbeit. Ihr lernt, wie die Tiere geführt werden und erprobt euch beim Reiten oder Voltigieren. Jeden Tag sind wir auch draussen im Wald zum Spielen und um die wunderbare Natur zu ent­decken. Lagerzuschlag Fr. 100.–

STIFTUNG ZÜRCHER SCHÜLERFERIEN Geschäftsleitung Ferienlager Monika Metzger Baumackerstrasse 53, Postfach 6735, 8050 Zürich Telefon: 044 311 55 56, Fax: 044 311 55 87 E-Mail: geschaeftsleitung@zsf.ch

Anmeldeschluss Freitag, 21. März 2014 Wichtig! Wir nehmen nur dann Kontakt mit dir auf (innerhalb einer Woche nach dem Eingang der Anmeldung), wenn das gewünschte Ferienlager bereits besetzt ist. Ohne Kontakt von unserer Seite ist für dich ein Platz im gewünschten Lager sicher. Teilnahmebestätigungen werden nicht verschickt! In der Woche nach Anmeldeschluss erhalten alle angemeldeten Kinder den Brief der Lager­ leitung mit den wichtigen Informationen zum Lager sowie die Rechnung. Zahlungstermin Spätestens am 11. April 2014 Bitte ausschliesslich mit dem Original-Einzahlungsschein. Annullation

Bei Abmeldungen nach Anmeldeschluss wird eine Annullationsgebühr von Fr. 100.– fällig.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die ZSF behält sich vor, Ferienlager mangels Nachfrage abzusagen. Kinder, die Anweisungen der Lagerleitung nicht befolgen, können ohne Rückerstattung der Elternbeiträge aus dem Lager ausgeschlossen werden (Abholung durch Eltern). Bei frühzeitiger Abreise aus dem Lager wegen Krankheit oder Heimweh kann keine Rückerstattung des Elternbeitrages geleistet werden. Der Hauptbahnhof Zürich ist Treffpunkt für Abreise und Ankunft. Die Fahrtkosten sind im Lagerbeitrag enthalten. Das Ferienlager endet im Hauptbahnhof Zürich. Die Eltern holen ihre Kinder zur vereinbarten Zeit wieder am Treffpunkt ab. Für LagerteilnehmerInnen, die ab Hauptbahnhof Zürich unbegleitet nach Hause gelangen, haben die Eltern die Obhutspflicht.

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014

17


Sommerferien

PROGRAMMVORSCHAU

vom 14.7. bis 16.8. 2014

Sommerferien vom 14. Juli bis 16. August 2014 Änderungen bleiben vorbehalten.

Programm/Anmeldung ab 15. Mai unter www.zsf.ch oder ab 25. Mai hier in der Broschüre fit und ferien. Vorläufige Platzreservierungen sind jederzeit möglich. Bitte beachten: Massgeblich für die Anmeldung ist die besuchte Klassenstufe im Schuljahr 2013/2014 S 01 Beatenberg S 02 Beatenberg S 03 Beatenberg S 04 Chaumont S 05 Chaumont S 06 Magliaso S 07 Magliaso S 08 Magliaso S 09 Sargans S 10 Schwäbrig S 11 Schwäbrig S 12 Schwäbrig S 13 Valbella

18

Spiel und Spass – auch Pflanzen lieben Zucker Zaubern, Spiel und Spass Computerlager, Fotografie, Sport und Spiel Französischwoche, Spiel und Spass Steinzeitlager im Jura Schwimmen, Kajakfahren auf dem See, Ballsport Schwimmen, Dance-Mix, Ballsport Streetdance, Hip-Hop, Schwimmen Kletterlager für Mädchen und Jungen Robin Hood Zirkuswoche mit Tieren Meine kleine Farm Fussballlager Lenzerheide

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014

14.7.–19.7. 04.8.–09.8. 11.8.–16.8. 14.7.–25.7. 11.8.–16.8. 14.7.–25.7. 14.7.–25.7. 11.8.–16.8. 14.7.–19.7. 14.7.–19.7. 21.7.–26.7. 04.8.–09.8. 14.7.–19.7.

Kl. 3–6 Kl. 2–5 Kl. 3–6 Kl. 5–6 Kl. 2–5 Kl. 3–6 Kl. 3–6 Kl. 3–6 Kl. 4–6 Kl. 2–5 Kl. 2–5 Kl. 2–5 Kl. 2–5


PLZ/Ort Klasse

Adresse

Geb.-Datum

ZSF-FERIENLAGER / FRÜHLING 2014

Fr.

Massgebliches Familieneinkommen*

Beruf

210.– 395.– 240.– 430.– 270.– 460.– 305.– 495.– 325.– 535.– 345.– 570.– 360.– 600.– 380.– 635.– 400.– 675.– 420.– 710.– 440.– 740.– 460.– 780.–



Bei gleichzeitiger Anmeldung von Geschwistern ­innerhalb derselben Ferien kann ab dem zweiten Kind eine Ermässigung von Fr. 120.– für ein einwöchiges Lager, Fr. 180.– für ein zweiwöchiges Lager abgezogen werden.

19

ZSF-FERIENLAGER

Unterschrift***

Zürich, den

Total + Fr.

Wenn aus wirtschaftlichen Gründen eine Ermäs­sigung beantragt wird, benötigen wir die aktuelle Steuerrechnung zusammen mit der Anmeldung.

+ Fr.

+ Fr.

Spende an ZSF (steuerabzugsfähig) Abzug für Geschwisterbonus

+ Fr.

+ Fr.

Oblig. Zuschlag laut Programm

gemäss massgeblichem

Einkommen*

Knabe

Kostenbeitrag der Eltern

im Lager zusammen mit

* M  assgebliches Einkommen: Monatliches Bruttoeinkommen inkl. Alimente abzüglich Aufwand für AHV/ALV/Pensionskasse ** Lagerkostenpauschale für Auswärtige (wohnhaft ausserhalb der Stadt Zürich): 6 Tage = Fr. 500.–/12 Tage = Fr. 850.–, plus obligatorische Zuschläge laut Programm *** Mit Ihrer Unterschrift erlauben Sie uns das Veröffentlichen allfälliger Lagerfotos Ihres Kindes auf unserer Webseite, im Jahresbericht oder in der Broschüre «fit und ferien»

a 2700.– bis 3199.– b 3200.– bis 3699.– c 3700.– bis 4199.– d 4200.– bis 4699.– e 4700.– bis 5199.– f 5200.– bis 5699.– g 5700.– bis 6199.– h 6200.– bis 6699.– i 6700.– bis 7199.– k 7200.– bis 8199.– l 8200.– bis 9199.– m mehr als 9200.–

Beitragsberechnung Lagerkosten** Massgebl. Einkommen* 6 Tage 12 Tage

Mädchen Telefon

Die Beitragsberechnung für Lagerkosten erfolgt nach dem massgeblichen Familieneinkommen und wird von den Eltern selbst errechnet und eingetragen:

Wichtig! Telefon der Eltern während der Ferien

Wichtig! Gesundheitszustand des Kindes/Besonderheiten im Verhalten/Medikamente

E-Mail der/des Erziehungsberechtigten

Name der/des Erziehungsberechtigten

im Schulhaus

Vorname

Name

Ort/Thema

vom bis

ZSF-Anmeldung an: Stiftung ZSF, Baumackerstr. 53, Postfach 6735, 8050 Zürich Fax: 044 311 55 87 an: E-Mail: geschaeftsleitung@zsf.ch

ZSF-FERIENLAGER 

Lager-Nr.

Ich melde mein Kind verbindlich für das folgende

Talon unbedingt vollständig ausfüllen und unterschreiben! Sie vermeiden damit allfällige Rücksendungen und Verzögerungen.

ANMELDUNG ZSF-Ferienlager  Fax: 044 311 55 87 E-Mail: geschaeftsleitung@zsf.ch


Kursnummer Jahrgang

20

SPORT / FRĂœHLING 2014

Foto: Sportamt


SPORTAMT

SPORT Eine neue Sportart ausprobieren? Neue Kolleginnen und Kollegen kennenlernen? Wir bieten Schülerinnen und Schülern der Volksschule Gelegenheit, in einem Feriensportkurs zu schnuppern oder ausdauernd in den Schulsportkursen zu trainieren. Laufend neue Kurse, über 50 verschiedene Sportarten, immer auch die neusten Trendsportarten, professionelle Trainerinnen und Trainer. Tödistrasse 48, Postfach 2108, 8027 Zürich Telefon 044 413 93 93, Fax 044 413 93 90 sportamt@zuerich.ch, www.sportamt.ch

SPORT / FRÜHLING 2014

21


Kursnummer Jahrgang

FERIENKURSE DES SPORTAMTS/FRÜHLINGSFERIEN 1. Woche 22. bis 25. April 2014 2. Woche 29. April bis 2. Mai 2014 (ohne 1. Mai) Legende

A = AnfängerInnen, F = Fortgeschrittene, A+F = AnfängerInnen + Fortgeschrittene = nur Mädchen

Die jüngsten Jahrgänge müssen schon den Kindergarten besuchen.

Anmeldeschluss:

21. 3. 2014

KOMBI-KURSE/CAMPS Kursnummer Jahrgang

Basketball-Camp BaCa11 1. Woche 10.00–15.00 Fr. 100.– TH Allenmoos/Waidberg 98–03 A+F Info: Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Das Camp ist geleitet von Spielern und einem Trainer des GC Basketballs. Mehr Infos unter www.gc-basketball.ch.

Fussball-Camp für Mädchen FuCa21 2. Woche 9.30–16.00 Fr. 220.– Sportanl. Heerenschürli/Schwamendingen 99–04 A+F Info: Hast du Lust, zusammen mit anderen Mädchen vier Tage Fussballluft zu schnuppern? Ob du bereits vereinsangehörig bist oder nicht, spielt keine Rolle, es sind alle ganz herzlich willkommen. Trainiert wirst du von ausgebildeten Trainerinnen und Trainern. Mittagessen und Pausenverpflegung, Trainingsset und eine Urkunde sind im Preis inbegriffen. Am Donnerstag, 1. Mai, findet ein Spezialangebot statt.

Handball-Camp Hand11 1. Woche 9.30–16.00 Fr. 280.– Sporthalle Utogrund/Letzi 98–06 A+F Info: Vormittags und nachmittags Spiele und Trainings durch Topcracks von GC Amicitia, dazwischen warmes Mittagessen, Unterhaltung, Videostudium, Ernährungstheorie, Ballgeschwindigkeits-Messanlage und viele andere Attraktionen. Verpflegung, ein Ball, ein T-Shirt und der Besuch eines Meisterschaftsspiels von GC Amicitia sowie weitere Souvenirs im Preis inbegriffen. Mehr Details auf www.gc-amicitia.ch.

Hip-Hop – Streetdance/Marionettenkurs HiMa21 2. Woche 10.30–15.15 Fr. 120.– Tanzstudio Rote Fabrik/Atelier Rote Fabrik 02–04 A Info: Am Morgen lernst du coole Moves und studierst eine Choreografie zu mitreissender Musik ein. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Am Nachmittag kannst du aus unbekannten Materialien Marionetten bauen und spielen.

Karate/Tischfussball KaTi21 2. Woche 9.30–14.30 Fr. 100.– Shukokai Karate Dojo Zh/Tischfussb.Cl. ZH 00–06 A Info: Am Vormittag kannst du dich im Karate voll auspowern, du lernst dabei Grundtechniken, lernst auf einfachem Level zu kämpfen, dich selbst zu verteidigen und erhältst eine Einführung in die Kata. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Am Nachmittag führen dich im «Töggeli-Kurs» erfahrene Turnierspieler in die Welt des Tischfussballs ein. Du wirst unter anderem verschiedene Tricks, Techniken, Spiel- und Turnierformen kennen­lernen. Der Spass am Spiel wird sicher nicht zu kurz kommen!

22

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Kochen/Hip-Hop KoHi11 1. Woche 9.30–16.00 Fr. 200.– Fachschule VIVENTA/Fachschule VIVENTA 02–04 A+F Info: Eine Woche lang Hip-Hop tanzen und kochen. Die Rezepte kannst du nach dem Kurs mit nach Hause nehmen. Im HipHop lernst du coole Moves und studierst eine Choreografie zu mitreissender Musik ein. Am letzten Tag wird das Gelernte den Eltern und Freunden vorgeführt.

Malen/Akrobatik MaAk11 1. Woche 10.00–15.00 Fr. 160.– Theater Purpur/TH Gabler 05–08 A+F Info: Am Vormittag kannst du im Malatelier des Theaters Purpur grossformatige Bilder malen, zeichnen und nach Herzenslust basteln. Am Nachmittag stehen Sprung- und Bodenakrobatik auf dem Programm. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen.

Musicalwoche Musi21 2. Woche 9.30–16.30 Fr. 180.– Singsaal SH Im Birch/Glattal 98–03 A+F Info: Die Musicalwoche ist für Kinder und Jugendliche gedacht, die sich im Bereich Schauspielerei, Tanz und Gesang ausprobieren wollen. Wir möchten mit euch zusammen eine kurze Szene (einen Song) einstudieren und diesen am Freitag nach dem Kurs für eure Familien und Freunde aufführen. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen.

Polysportive Woche – Fun & Action Camp! Poly11 1. Woche 10.00–16.00 Fr. 250.– Sporthalle Im Birch/Glattal 01–09 A+F Info: In diesem Camp geht es um Spiel und Spass mit verschiedenen Sportarten unter professioneller Anleitung. Fussball, Unihockey, Selbstverteidigung, Hip-Hop, Akrobatik, Koordination (z.B. Jonglieren, Rope Skipping) finden sich in diesem Camp wieder. Im Preis inbegriffen sind Mittagessen inkl. Getränke und ein T-Shirt. Weitere Infos unter www.kinder-camps.ch.

Reit-Camp ReCa11 1. Woche 10.00–16.00 Fr. 420.– Reitschule Kolbenhof/Uto 99–05 A+F Info: Im Reit-Camp lernst du in einem Theorieteil sowie in der Praxis die Pflege des Pferdes und den richtigen Umgang mit, um und auf dem Pferd. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Am letzten Tag gibt es für Eltern und Freunde eine kleine Abschlussvorstellung.

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014

23

SPORTAMT

Minibasketball-Camp MiCa11 1. Woche 10.00–15.00 Fr. 120.– TH Bungertwies/Zürichberg 04–09 A+F MiCa21 2. Woche 10.00–15.00 Fr. 100.– TH Balgrist/Zürichberg 04–09 A+F Info: Im Minibasketball sind die Bälle etwas kleiner und der Korb etwas tiefer, damit du auch bereits in deinem jungen Alter spielen lernst wie die Grossen. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Mehr Infos unter www.beam.to/basketcamp.


Kursnummer Jahrgang

Voltigier-Camp VoCa21 2. Woche 10.00–16.00 Fr. 340.– Reitschule Kolbenhof/Uto 99–05 A+F Info: Am Morgen lernst du alles über die Pflege des Pferdes. Anschliessend gibt es ein gemeinsames Aufwärmen und dann kannst du erstmals voltigieren. Am Nachmittag machst du Trockenübungen auf dem Fasspferd und anschliessend kannst du das Gelernte wieder beim Voltigieren umsetzen. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Am letzten Tag gibt es für Eltern und Freunde eine kleine Abschlussvorstellung.

Waldwoche Wald21 2. Woche 9.00–15.00 Fr. 200.– Hönggerberg/Waidberg 02–06 A+F Info: Wilde Spiele, raufklettern und runterspringen, ein rechtes Feuer machen, aber auch Kleineren helfen und trösten können. Bei all dem etwas über die Verantwortung dem Wald und seinen Tieren gegenüber lernen. Ein spannendes Waldabenteuer geleitet von Erlebnis- und Naturpädagogen der Rucksackschule Zürich. Dieser Kurs findet bei jeder Witterung draussen statt.

Zirkus-Theater ZiThe11 1. Woche 9.30–16.30 Fr. 190.– TH Limmat A/Limmattal 01–07 A+F Info: Am Morgen trainierst du artistische Fähigkeiten wie Akrobatik, Balance, Jonglage und Einradfahren. Am Nachmittag werden die entstehenden Zirkusnummern in Szene gesetzt. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen. Zum Schluss wird Familienmitgliedern und Freunden eine kunterbunte Zirkus-Theater-Vorstellung präsentiert.

Zoo/Polysport ZoPo11 1. Woche 9.30–16.00 Fr. 220.– Zoo Zürich/Hochschulsportanlage Fluntern 01–04 A+F Info: Am Vormittag lernst du den Zoo Zürich kennen. Du beobachtest und erforschst Tiere, setzt dich mit der Tierhaltung auseinander und packst im Zoolino bei der Pflege von Lamas, Ponys und Hühnern selbst zu. Ebenfalls auf dem Programm steht ein Besuch in der Futterküche und im Masoala Regenwald. Am Nachmittag erwartet dich ein polysportives Sport­ programm in der Hochschulsportanlage Fluntern. Über Mittag wirst du betreut, den Lunch musst du jedoch von zu Hause mitbringen.

SPORTKURSE Akrobatik Akro11 1. Woche 13.00–15.00 Fr. 70.– TH Gabler/Uto 05–08 A+F Akro21 2. Woche 10.00–12.00 Fr. 60.– TH Riesbach/Zürichberg 05–08 A Akro22 2. Woche 13.00–15.00 Fr. 60.– TH Riesbach/Zürichberg 05–08 A Info: Nach einem gemeinsamen Einwärmen üben wir Purzelbaum, Radschlagen, Kopfstand, Handstand, Brückegehen und Überschlag. Wir bauen Pyramiden und erfinden neue Akrobatikfiguren.

Bewegungstheater Bewe21 2. Woche 9.00–12.30 Fr. 85.– TH Scherr/Waidberg 05–07 A+F Info: Beim Frühlingsturnier der Königin versammeln sich Prinzessinnen, Ritter, Akrobaten und Jongleure und erleben zusammen viele Abenteuer. Komm und mach mit! Deine sportlichen Fähigkeiten werden gefördert, die erfundenen Geschichten dem Publikum präsentiert.

24

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Bogenschiessen Boge21 2. Woche 10.00–12.00 Fr. 75.– Bogensportzentrum Zürich/Uto 98–04 A+F Boge22 2. Woche 14.00–16.00 Fr. 75.– Bogensportzentrum Zürich/Uto 98–04 A+F Info: Nach diesem Kurs kannst du mit unseren erfolgreichsten Juniorinnen und Junioren der Schweiz zusammen trainieren. Weitere Infos unter www.bogensportzentrum.ch.

Breakdance Break11 1. Woche 09.00–10.30 Fr. 65.– Galactic Dance/Letzi 05–07 A Break12 1. Woche 10.30–12.00 Fr. 65.– Galactic Dance/Letzi 99–04 A Info: Breakdance gehört zum Hip-Hop und das schon seit Mitte der Sechzigerjahre. Breakdance verbindet tänzerische und akrobatische Elemente und wird als eine Art Wettbewerb praktiziert.

Budo Budo11 1. Woche 09.00–10.30 Fr. 60.– Budokan-Zürich/Uto 98–04 A Budo12 1. Woche 10.30–12.00 Fr. 60.– Budokan-Zürich/Uto 05–08 A Info: In diesem Kurs lernst du Judo, Karate, Selbstverteidigung/Selbstbehauptung, Ju-Jitsu und Kendo. Danach fällt es dir leichter, dich für das eine oder andere zu entscheiden.

Freestyle Micro-Scooter Free11 1. Woche 10.30–12.00 Fr. 65.– Freestylepark Allmend/Uto 02–05 A Free12 1. Woche 13.30–15.00 Fr. 65.– Freestylepark Allmend/Uto 05–08 A Info: In diesem Kurs bekommst du eine Einführung in die Benützung der coolen Freestyle Scooter und kannst den neuen Freestylepark Allmend kennenlernen. Im Kurs Free11 lernst du coole Tricks und Jumps, im Kurs Free12 lernst du in erster Linie sicheres Fahren. Bei Regenwetter wird ein Alternativprogramm angeboten. Aktuelle Infos unter www.micromx.com/project/.

Fussball für Anfängerinnen und Anfänger Fuss11 1. Woche 10.00–12.00 Fr. 70.– TH Lachenzelg/Waidberg 05–08 A Fuss12 1. Woche 13.00–15.00 Fr. 70.– TH Lachenzelg/Waidberg 00–04 A Info: Diese Kurse sind nur für Anfängerinnen und Anfänger, d.h. für Kinder, die in keinem Fussballverein spielen. Sollte sich dennoch ein Vereinsmitglied für diesen Kurs anmelden, kann dieses Kind vom Kurs gewiesen werden. Rückerstattungen werden in diesem Fall keine vorgenommen.

Geräteturnen, Tanz, Polysport Getu21 2. Woche 9.30–11.30 Fr. 55.– Schulhaus Buhnrain/Glattal 03–08 A+F Info: In diesem Kurs hast du die Möglichkeit, das vielfältige Turnvereinsleben kennen zu lernen. Geräteturnen, Gymnastik, Tanz sowie Leichtathletik und Spiele werden angeboten. Bist du sportlich vielseitig und hast Lust, etwas Neues kennen zu lernen?

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014

25

SPORTAMT

Fechten Fech11 1. Woche 9.30–11.30 Fr. 70.– Fechtsaal Saalsporthalle/Uto 02–07 A Info: In diesem Kurs lernst du Angriff- und Abwehrtechniken und du bekommst einen Einblick in den heutigen Fechtsport.


Kursnummer Jahrgang

Hip-Hop/Streetdance Hist11 1. Woche 14.00–15.30 Fr. 60.– Tanzschule Dance it/Waidberg 02–06 A Hist12 1. Woche 15.30–17.00 Fr. 60.– Tanzschule Dance it/Waidberg 99–02 A+F Info: Hip-Hop/Streetdance ist ein moderner Tanzstil aus Amerika. In dieser Woche lernst du coole Moves und studierst eine Choreografie zu mitreissender Musik ein. Am letzten Tag wird das Gelernte den Eltern vorgeführt.

Ju-Jitsu Juji21 2. Woche 09.00–10.30 Fr. 50.– Budokan-Zürich/Uto 02–07 A Juji22 2. Woche 10.30–12.00 Fr. 50.– Budokan-Zürich/Uto 06–08 A Info: Ju-Jitsu ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Es bietet ein breites Spektrum von Möglichkeiten zur Selbstverteidigung, unter anderem durch Stärkung des Charakters und Selbstbewusstseins auch zur friedlichen Lösung von Konflikten.

Karate Kara11 1. Woche 9.30–11.30 Fr. 70.– Shukokai Karate Dojo Zh/Waidberg 98–07 A+F Info: Es braucht keine spezielle Voraussetzung, um die faszinierenden Karatetechniken zu lernen. Es braucht lediglich Freude an der Bewegung und am Kampfsport. Mit diesem Kurs stärkst du dein Selbstvertrauen durch das Selbstverteidigungstraining.

Kung Fu/Selbstverteidigung Mädchen Kuse11 1. Woche 10.00–11.30 Fr. 60.– SKEMA Schule Oerlikon/Glattal 98–05 A Info: Wing Chun Kung Fu ist in der ganzen Welt für seine Effizienz in der Selbstverteidigung bekannt. Schrittweise werden Verhaltensformen eintrainiert, welche vom Körper in einer Notsituation blitzschnell abgerufen werden können. Mit dem Training gewinnst du Schritt für Schritt mehr Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit.

Leichtathletik Leic11 1. Woche 14.15–16.15 Fr. 65.– TH Looren A/Leichtathletik Rundb. Looren 04–06 A Info: Leichtathletik bietet dir nebst vielen interessanten Disziplinen auch eine gute Grundlage für viele andere Sportarten. Du kannst die Freude an der Bewegung ausleben und diese besser nutzen lernen.

Minitennis/Tennis und andere Ballsportarten Mini11 1. Woche 09.00–10.30 Fr. 75.– Sporthalle Stettbach/Schwamendingen 06–09 A Mini12 1. Woche 10.30–12.00 Fr. 75.– Sporthalle Stettbach/Schwamendingen 06–09 A Info: Über Minitennis zum Tennis, dazwischen verschiedene andere Ballsportarten wie z.B. Unihockey. Der Kurs richtet sich an Kinder, die auf spielerische Art die Basis der Tennistechnik erlernen möchten. Dieser Kurs findet ausschliesslich in der Turnhalle statt.

Orientierungslauf OL11 1. Woche 9.30–12.00 Fr. 80.– Hochschulsportanlage Fluntern/Nähe Zoo 98–08 A+F Info: Stufengerechte Einführung ins Kartenlesen, um das «Spiel» mit Orientierungstechnik und Lauftempo in der freien Natur zu geniessen. Die Kinder müssen mindestens in der 1. Klasse sein.

26

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Poolbillard Pobi11 1. Woche 17.00–19.00 Fr. 70.– Billardsporthalle Rest. Ey/Letzi 98–06 A+F Pobi21 2. Woche 16.00–18.00 Fr. 55.– Billardcenter Golden 8/Glattal 98–06 A+F Info: Die Grundlagen beinhalten: Erläuterung über Spielmaterial und Pflege des Queues, Spielregeln, Körperhaltung, Queueführung, Grundstösse und Stosstechnik. Ausserdem lernst du, bestimmte Abläufe auf dem Tisch und deren Gesetzmässigkeiten zu erkennen und zu verstehen.

Reiten Reit11 1. Woche 09.00–12.00 Fr. 200.– Ponyranch Zürich/Schwamendingen 97–05 A Reit12 1. Woche 14.00–17.00 Fr. 200.– Ponyranch Zürich/Schwamendingen 97–05 A Info: Reitkurs für Anfängerinnen und Anfänger. Dieser Kurs beinhaltet auch die Pferdepflege sowie den Umgang mit dem Pferd.

Rennrodeln Renn21 2. Woche 14.00–16.15 Fr. 55.– Hochschulsportanlage Fluntern/Nähe Zoo 98–04 A Info: Rennrodeln ist eine Wintersportart, im Volksmund bekannt unter Schlittenfahren. Die Sportart verlangt vielseitige sportmotorische Anforderungen und ist für Kinder geeignet, die gerne die Geschwindigkeit mit dem eigenen Körper spüren. Im Frühling lässt sich dies auf der Strasse mit Rollen üben. Bei Regenwetter wird ein Alternativprogramm in der Sporthalle Fluntern (beim Zoo) angeboten.

A

Rope Skipping (Seilspringen) Rope11 1. Woche 14.00–15.30 Fr. 65.– TH Saatlen A/Schwamendingen 99–07 A Info: Zusammen Spass erleben beim Üben von Sprungtricks «Easy Jumps», beim Seilspringen zu zweit «Wheel» oder auch beim Schwingen mit zwei Seilen «Double Dutch».

Rudern Rude11 1. Woche 09.00–11.00 Fr. 70.– Bootshaus Belvoir/Uto 98–04 A Rude12 1. Woche 14.00–16.00 Fr. 70.– Bootshaus Seeclub Zürich/Uto 98–02 A Rude21 2. Woche 09.00–11.00 Fr. 55.– Bootshaus GC/Uto 98–03 A+F Info: Erlerne das Rudern auf dem See durch aktive oder ehemalige Rennruderer. Wer sich für diesen Kurs anmeldet, muss schwimmen können.

Rugby Rugb21 2. Woche 9.00–12.00 Fr. 70.– Allmend Brunau/Uto 98–04 A Info: Rugby ist ein traditioneller englischer Teamsport. Wer eher zögerlich ist, lernt im Kurs, dass man sich mit der richtigen Spieltechnik durchsetzen kann. Draufgängerische Einzelkämpfer lernen, mit dem Team zusammenzuarbeiten.

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014

27

SPORTAMT

Rhönrad Rhön11 1. Woche 10.00–11.30 Fr. 65.– TH Saatlen A/Schwamendingen 98–06 Info: Körpergrösse mind. 130 cm, kleinere Kinder können nicht teilnehmen, da für sie die Räder zu gross sind.


Kursnummer Jahrgang

Segeln mit Laser Segl21 2. Woche 9.00–12.30 Fr. 135.– Wassersportz. Tiefenbru./Zürichberg 98–02 A+F Info: Nur für gute Schwimmerinnen und Schwimmer geeignet, d.h., du musst mind. 200 m schwimmen können. Pro Kind steht ein Boot zur Verfügung.

Selbstverteidigung für Mädchen Selb11 1. Woche 10.30–12.00 Fr. 60.– Budokan-Zürich/Uto 00–07 A Info: Willst du lernen dich zu wehren, wenn es bedrohlich wird? Dich zu behaupten und selbstbewusst aufzutreten? In diesem Kurs lernst du deine Grenzen besser kennen und verteidigen, «Nein» zu sagen und fair zu kämpfen. Daneben übst du einfache, aber wirkungsvolle Befreiungstechniken. Slackline Slack11 1. Woche 10.00–12.00 Fr. 70.– TH Im Gut/Limmattal 98–04 A+F Info: Slacklinen ist das Balancieren, Springen und Freestylen auf einem schmalen Band (die Slackline), das zwischen zwei Fixpunkten gespannt wird. Lerne spielerisch das Slacklinen in einfachen Schritten. Spiel und Spass im Wasser Spie11 1. Woche 13.30–15.00 Fr. 60.– SSA Hardau/Limmattal 05–07 A+F Spie12 1. Woche 15.15–16.45 Fr. 60.– SSA Hardau/Limmattal 02–05 A+F Info: Schwimmen und Spielen im Wasser. In diesem Kurs steht die Freude am Wasser im Vordergrund. Mit Tauchen, Schwimmen, Springen und Spielen vergnügen wir uns im Bad. Squash Squa11 1. Woche 10.00–12.00 Fr. 110.– Squash-Anlage GC/Zürichberg 02–08 A+F Squa21 2. Woche 10.00–12.00 Fr. 80.– Squash-Anlage GC/Zürichberg 02–08 A+F Info: Squash ist eine Rückschlag-Sportart, die mit 2 Spielern in der Halle durchgeführt wird. Dabei werden spezielle Squashbälle und Squashschläger verwendet. Street Skateboarding Stre11 1. Woche 10.30–12.00 Fr. 80.– Freestyle-Halle/Grünau 98–07 A+F Stre21 2. Woche 10.30–12.00 Fr. 60.– Freestyle-Halle/Grünau 98–07 A+F Info: Ein Street-Skater gibt Tipps und zeigt Tricks, um das Skateboard in den Griff zu bekommen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Skateboards; wer ein eigenes hat, soll es bei der Anmeldung unter Bemerkung notieren und in den Kurs mitbringen. Tanzen und Malen für Mädchen Tanz11 1. Woche 10.00–12.00 Fr. 70.– TH Hirschengraben Süd/Zürichberg Info: Die Kursleiterin erzählt eine Geschichte, zu der getanzt und anschliessend gemalt wird.

28

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014

07–09

A


Kursnummer Jahrgang

Tennis Tenn11 Tenn12 Tenn21 Tenn22

1. Woche 1. Woche 2. Woche 2. Woche

09.00–10.30 10.30–12.00 09.00–10.30 10.30–12.00

Fr. 100.– Fr. 100.– Fr. 75.– Fr. 75.–

Vitis Tenniscenter/Schlieren Vitis Tenniscenter/Schlieren Sportanlage Lengg/Zürichberg Sportanlage Lengg/Zürichberg

98–03 04–07 04–07 98–03

A A A A

Unihockey Unih11 1. Woche

10.00–12.00

Fr. 70.–

TH Luchswiesen/Schwamendingen

02–07

A+F

Unihockey für Mädchen Unih21 2. Woche

13.00–15.00

Fr. 55.–

TH Döltschi/Uto

02–07

A+F

Yoga-Tanz Yoga11 1. Woche 10.00–11.30 Fr. 60.– GZ Riesbach/Zürichberg 98–06 A+F Info: Yogastellungen (Asanas) verbunden mit bewusster Atmung stärken, dehnen und stabilisieren unseren Körper und bringen uns innere Ruhe und Gelassenheit. Auf spielerische Weise üben wir verschiedene Asanas wie z.B. Sonnengruss, Held, Kobra, Baum, Brücke und bewegen uns zur Musik in den kreativen, improvisierten Tanz. Yoga-Tanz beeinflusst die Körperhaltung und Konzentration, erweitert die Bewegungsfreude und fördert das Selbstbewusstsein.

Zirkuswelt Zirk21 2. Woche 9.00–12.00 Fr. 75.– TH Kappeli/Letzi 02–06 A+F Info: In diesem Kurs trainierst du auf spielerische Art und Weise artistische Fähigkeiten wie Akrobatik, Balance, Jonglage, Einradfahren und Fasslaufen. Zirkusnummern werden theatral inszeniert und zum Kursabschluss für Eltern, Familienmitglieder und Freunde präsentiert.

Zumba Kids & Teens und Salsa Zusa21 2. Woche 10.00–11.30 Fr. 55.– Schulthesspark (Alt. Hottingen)/Zürichberg 98–01 A+F Info: Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das von Latino-Tänzen inspiriert ist. Wir erarbeiten eine Choreo und verknüpfen Tanzen, Fitness und Spass. Salsa ist Freude an der Musik und am Bewegen zu zweit und auch in der Rueda (im Kreis).

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014

29

SPORTAMT

Tischtennis Tist21 2. Woche 10.00–12.00 Fr. 55.– Riedenhalden Tischtennishalle/Glattal 02–05 A Tist22 2. Woche 14.00–16.00 Fr. 55.– Riedenhalden Tischtennishalle/Glattal 99–03 A+F Info: Tischtennis ist eines der schnellsten Rückschlagspiele. Es schult und fordert Spielverständnis, Technik, Ballgefühl und Taktik.


ANMELDUNG Sportamt/Ferienkurse 1. Wahl Sportart: Ort: 1. Woche (22.–25. April 2014) 1. Woche

2. Wahl Sportart:

Anmeldeschluss: 21. März 2014 Kursnummer: Zeit: 2. Woche (29. April–2. Mai 2014 ohne 1.1.Mai Mai)) 2. Woche Kursnummer:

(Siehe Punkt 7 der Teilnahmebedingungen)

Ort:

Zeit:

Vorname:

Name:

Geburtsdatum:

Geschlecht:

Mädchen

Knabe

Bemerkungen: (z. B. Krankheiten, die den Kursbesuch beeinträchtigen könnten)

c/o Adresse (Briefkastenanschrift): Strasse:

PLZ:

Ort:

Telefon (erreichbar während des Kurses): E-Mail: Wir akzeptieren mit der Unterschrift die Teilnahmebedingungen (unten). Datum:

Unterschrift der Eltern:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Einsenden: – per Post: Sportamt, Abteilung Schulsport, Postfach 2108, 8027 Zürich – per Fax: 044 413 93 90 – per E-Mail: online auf sportamt.ch ausfüllen, scannen und mit Unterschrift an schulsportkurse.sportamt@zuerich.ch

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FERIENKURSE DES SPORTAMTS 1. Teilnahmeberechtigt sind SchülerInnen (ab Kindergarten), die in der Stadt Zürich wohnhaft sind. Falls nach Anmeldefrist noch Plätze frei sind, können Auswärtige gegen einen Zuschlag von 50% bzw. bei Kombi-Kursen/Camps 25% teilnehmen. 2. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zum lückenlosen Besuch. Eine allfällige Abmeldung muss dem Sportamt mitgeteilt werden. Über Abwesenheiten während des Kurses muss die Kursleitung informiert sein. 3. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss bis eine Woche vor Kursbeginn werden Fr. 20.– Annullationsgebühr in Rechnung gestellt. Bei späteren Abmeldungen wird das gesamte Kursgeld verrechnet (Ausnahmen mit Arztzeugnis belegen). 4. Für Anmeldung nach Anmeldeschluss werden zusätzlich Fr. 20.– verrechnet. 5. Wer im Besitze einer gültigen Kultur-Legi ist, kann eine Kopie beilegen und erhält eine Ermässigung von 50% (gilt nur für städtische Kinder). 6. Die Altersvorgaben bei den einzelnen Kursen müssen eingehalten werden. 7. Die 2. Wahl wird erst dann berücksichtigt, wenn der Kursbesuch bei der 1. Wahl nicht möglich ist (Kurs ist ausgebucht oder wird annulliert). 8. Die Kursbestätigung mit Einzahlungsschein wird erst nach Anmeldeschluss verschickt (innert zwei Wochen im Briefkasten). 9. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Weitere Anmeldeformulare auf www.sportamt.ch

30

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014


Anlage

Strasse

Allmend Brunau Allmendstrasse 10 Atelier Rote Fabrik Seestrasse 395 Billardcenter Golden 8 Baumackerstrasse 41 Billardsporthalle Restaurant Ey In der Ey 29 Bogensportzentrum Zürich Sieberstrasse 14 Bootshaus Belvoir Mythenquai 85 Bootshaus GC Mythenquai 81 Bootshaus Seeclub Zürich Mythenquai 75 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Fachschule VIVENTA Wipkingerplatz 4 Fechtsaal Saalsporthalle Giesshübelstrasse 41 Freestyle-Halle Bändlistrasse 74 Freestylepark Allmend Giessbühlstrasse 41 Galactic Dance Albulastrasse 47 GZ Riesbach Seefeldstrasse 93 Hochschulsportanlage Fluntern Zürichbergstrasse 196 Hönggerberg Zürich Leichtathletik Rundbahn Looren Katzenschwanzstrasse Ponyranch Zürich Reithalle Auhölzli Reitschule Kolbenhof Bachtobelstrasse 255 Riedenhalden Tischtennishalle Riedenhaldenstrasse 200 Saalsporthalle; Halle 3 Giesshübelstrasse 41 Schulhaus Buhnrain Buhnrain 40 Schulthesspark (Alterszentrum) Freiestrasse 71 Shukokai Karate Dojo Zh Landenbergstrasse 10 Singsaal SH Im Birch Margrit-Rainer-Strasse 5 SKEMA Schule Oerlikon Winterthurerstrasse 297 Sportanlage Heerenschürli Helen-Keller-Strasse 20 Sportanlage Lengg Bleulerstrasse 41 Sporthalle Im Birch Margrit-Rainer-Strasse 5 Sporthalle Stettbach Dübendorfstrasse 158 Sporthalle Utogrund Dennlerstrasse 43a Squash-Anlage GC August-Forel-Strasse 15 SSA Hardau Bullingerstrasse 62 Tanzschule Dance it Stäblistrasse 2 Tanzstudio Rote Fabrik Seestrasse 395 TH Allenmoos Schürbungert 25 TH Balgrist Balgriststrasse 55 TH Bungertwies Hofstrasse 62 TH Döltschi Döltschiweg 184 TH Feld Feldstrasse 89 TH Gabler Schulhausstrasse 21 TH Hirschengraben Süd Hirschengraben 46 TH Im Gut Gutstrasse 107 TH Kappeli Badenerstrasse 618 TH Lachenzelg Imbisbühlstrasse 80 TH Limmat A Limmatstrasse 90 TH Looren A Katzenschwanzstrasse 7 TH Luchswiesen Glattwiesenstrasse 86 TH Riesbach Seefeldstrasse 93 TH Saatlen A Tramstrasse 208 TH Scherr Stapferstrasse 48 Theater Purpur Grütlistrasse 36 Tischfussballclub Zürich Landenbergstrasse 10 Wassersportz. Tiefenbrunnen Bellerivestrasse 264 Zoo Zürich Zürichbergstrasse 221

PLZ/Ort

8002 Zürich 8038 Zürich 8050 Zürich 8047 Zürich 8055 Zürich 8002 Zürich 8002 Zürich 8002 Zürich 8003 Zürich 8037 Zürich 8045 Zürich 8064 Zürich 8045 Zürich 8048 Zürich 8008 Zürich 8044 Zürich 8049 Zürich 8053 Zürich 8050 Zürich 8045 Zürich 8046 Zürich 8045 Zürich 8052 Zürich 8032 Zürich 8037 Zürich 8050 Zürich 8057 Zürich 8051 Zürich 8008 Zürich 8050 Zürich 8051 Zürich 8047 Zürich 8008 Zürich 8004 Zürich 8006 Zürich 8038 Zürich 8057 Zürich 8008 Zürich 8032 Zürich 8055 Zürich 8004 Zürich 8002 Zürich 8001 Zürich 8055 Zürich 8048 Zürich 8049 Zürich 8005 Zürich 8053 Zürich 8051 Zürich 8008 Zürich 8050 Zürich 8006 Zürich 8002 Zürich 8037 Zürich 8008 Zürich 8044 Zürich

Schulkreis Quartier

Uto Uto Glattal Letzi Uto Uto Uto Uto Uto Waidberg Uto Letzi Uto Letzi Zürichberg Zürichberg Waidberg Zürichberg Schwamendingen Uto Glattal Uto Glattal Zürichberg Waidberg Glattal Glattal Schwamendingen Zürichberg Glattal Schwamendingen Letzi Zürichberg Limmattal Waidberg Uto Waidberg Zürichberg Zürichberg Uto Limmattal Uto Zürichberg Limmattal Letzi Waidberg Limmattal Zürichberg Schwamendingen Zürichberg Schwamendingen Waidberg Uto Waidberg Zürichberg Zürichberg

Allmend Wollishofen Oerlikon Albisrieden Wiedikon Enge Enge Enge Wiedikon Wipkingen Wiedikon Grünau Wiedikon Altstetten Mühlebach Fluntern Höngg Witikon Schwamendingen Friesenberg Affoltern Wiedikon Seebach Hottingen Wipkingen Neu-Oerlikon Oerlikon Hirzenbach Weinegg Oerlikon Hirzenbach Albisrieden Weinegg Hard Oberstrass Wollishofen Unterstrass Riesbach Hottingen Friesenberg Langstrasse Enge Hochschule Sihlfeld Altstetten Höngg Gewerbeschule Witikon Hirzenbach Mühlebach Saatlen Oberstrass Enge Wipkingen Seefeld Fluntern

Online-Stadtplan: www.stadtplan.stadt-zuerich.ch

FERIENKURSE / FRÜHLING 2014

31

SPORTAMT

ANLAGENVERZEICHNIS


Kursnummer Jahrgang

Anmeldeschluss:

SEMESTERKURSE DES SPORTAMTS

21. 3. 2014

ab Montag 5. Mai 2014 bis Samstag 4. Oktober 2014 Legende

A = AnfängerIn, M = Mittel, F = Fortgeschrittene, A+F = AnfängerIn + Fortgeschrittene  /Mä = Mädchen, Kn = Knaben, Mä+Kn = Mädchen + Knaben

Die jüngsten Jahrgänge müssen schon den Kindergarten besuchen!

DIVERSE SPORTARTEN Kursnummer Jahrgang

Fitnessboxen FIT 01 TH Hallenbad City Sihlstrasse 71 Fr 18.00–19.00 02–07 A Mä+Kn Fr. 105.– FIT 02 TH Hallenbad City Sihlstrasse 71 Fr 19.00–20.00 98–01 A Mä+Kn Fr. 105.– Info: Durch spielerisches Ausüben von Kampfsportelementen, Reaktions- und Gleichgewichtsübungen werden die Koordination und die Geschicklichkeit gefördert.

Frisbee (Disc Golf, Ultimate) FRI 01 Anlage Rebhügel Haldenstrasse 70 Di 17.00–18.15 98–02 A Mä+Kn Fr. 85.– Info: Die Welt ist eine Scheibe. Frisbee kennt man wahrscheinlich aus dem Freibad oder von den Strandferien als Spielzeug. Mit Frisbees können jedoch verschiedene Sportarten, ob als friedliche Rugby orientierte Teamsportart (Ultimate) oder als Golf ähnliche Einzelsportart (Disc Golf), betrieben werden. Der Zweck dieses Kurses ist, euch den Frisbee als Sportgerät in seinen verschiedenen Ausführungen näherzubringen.

Leichtathletik LA 01 Sporthalle Utogrund Dennlerstrasse 43a Mi 14.00–15.30 03–06 A+F Mä+Kn Fr. 85.– LA 02 TH Looren A Katzenschwanzstrasse 7 Fr 16.00–17.30 03–07 A+F Mä+Kn Fr. 85.– LA 03 TH Looren A Katzenschwanzstrasse 7 Fr 17.30–19.00 01–03 A+F Mä+Kn Fr. 85.– LA 04 Sportanlage Sihlhölzli Manessestrasse 1 Sa 09.00–10.30 03–06 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: Leichtathletik bietet dir nebst vielen interessanten Disziplinen auch eine gute Grundlage für viele andere Sportarten. Du kannst die Freude an der Bewegung ausleben und diese besser nutzen lernen.

Mix-Getu-Spiele MIX 01 TH edu.Unterstrass Seminarstrasse 29 Di 17.30–18.45 MIX 02 TH edu.Unterstrass Seminarstrasse 29 Di 18.45–20.00 Info: Mix aus Artistik, Spielen und verschiedenen Sportarten.

06–08 03–06

A A

Mä+Kn Mä+Kn

Fr. 75.– Fr. 75.–

Mix-Tramp-Getu-Spiele MIX 03 TH edu.Unterstrass Seminarstrasse 29 Do 18.30–20.00 98–06 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: Mix aus Trampolin, Geräteturnen und Spiele. Wenn die jüngeren Jahrgänge nicht die körperlichen Voraussetzungen mitbringen, können sie aus Sicherheitsgründen den Kurs nicht besuchen. Der Entscheid liegt beim Leiter.

32

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Mountainbike MTB 01 Bike-Park Allmend Allmendstrasse 1 Mo 18.00–20.00 99–03 A Mä+Kn Fr. 150.– MTB 02 Bike-Park Allmend Allmendstrasse 1 Di 18.00–20.00 99–03 F Mä+Kn Fr. 150.– Info: Man erlernt das sichere Fahren im Bike-Park (Pumptrack, Grundlagen Sprünge) und auf Biketrails im Wald. Mountainbike, Helm und Schutzausrüstung werden nur im MTB 01 zur Verfügung gestellt. Handschuhe nimmt jeder selber mit (können für 20 Franken gekauft werden).

Reiten und Pflegen (Umgang) REI 01 Reitschule Kolbenhof Bachtobelstrasse 255 Mo 16.45–18.00 98–05 A Mä+Kn Fr. 260.– REI 02 Ponyranch Zürich Reithalle Auhölzli Di 17.30–18.45 98–05 A Mä+Kn Fr. 260.– REI 11 Reitschule Kolbenhof Bachtobelstrasse 255 Mo 16.45–18.00 98–05 A Mä+Kn Fr. 230.– REI 12 Ponyranch Zürich Reithalle Auhölzli Di 17.30–18.45 98–05 A Mä+Kn Fr. 230.– Info: Bitte einen Helm tragen (Fahrradhelm). In der Sportmaterialverwaltung, Ernastrasse 25, 8004 Zürich, Tel. 044 413 53 93, kannst du auch einen ausleihen. REI 01 findet vom 5. Mai bis 30. Juni (ohne 9. Juni) und der REI 02 vom 6. Mai bis 24. Juni statt. Die Kurse REI 11 und 12 starten erst nach den Sommerferien und dauern 7×. Der Anmeldeschluss für diese Kurse ist der 10. Juni 2014. Ab dann werden Nachmelde- und Abmeldegebühr verrechnet. Der Kurs beinhaltet auch Pferdepflege, satteln, Hufe auskratzen, Handling.

Rhönrad RHÖ 01 TH Rütihof Giblenstrasse 61 Di 17.45–19.00 98–06 RHÖ 02 TH Scherr Stapferstrasse 48 Di 18.00–19.20 98–06 RHÖ 03 TH Saatlen A Tramstrasse 208 Mi 14.00–15.30 98–06 RHÖ 04 TH Scherr Stapferstrasse 48 Do 18.00–19.20 99–06 Info: Du musst min. 130 cm gross sein, da das Rhönrad sonst zu gross für dich ist.

A+F A+F A+F A+F

Mä+Kn Mä+Kn Mä+Kn Mä+Kn

Fr. 85.– Fr. 85.– Fr. 85.– Fr. 85.–

Rollschuhsport ROL 01 Rollerhalle Fronwald Fronwaldstrasse 115 Mi 14.00–15.00 02–08 A Mä+Kn Info: Rollschuhe werden zur Verfügung gestellt, bitte die Schuhgrösse auf der Anmeldung vermerken.

Fr. 90.–

Skateboarding SKT 01 Freestylepark Allmend Giessbühlstrasse 41 Mo 16.30–18.00 02–06 A Mä+Kn Fr. 100.– SKT 02 Freestylepark Allmend Giessbühlstrasse 41 Mi 14.00–15.30 99–04 A+F Mä+Kn Fr. 100.– Info: Ein Street-Skater gibt Tipps und zeigt Tricks, um das Skateboard in den Griff zu bekommen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Skateboards; wer ein eigenes hat, soll es bei der Anmeldung unter Bemerkung notieren. Der Kurs findet nur bei trockener Witterung statt. Bis 4 Mal Kursausfall wegen schlechtem Wetter erfolgt keine Rückerstattung.

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

33

SPORTAMT

Rennrodeln REN 01 Busst. «Im Klösterli» Zürichbergstrasse Mi 14.00–15.30 98–04 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Lernen und Vertiefen der sportartspezifischen Techniken mit viel Fahrpraxis. Bei schlechtem Wetter am Mittwoch ist der Freitag 16.30–18.00 der Ersatztag!


Kursnummer Jahrgang

Slackline SLA 01 TH Mühlebach Mühlebachstrasse 71 Di 16.00–17.30 00–05 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: Slacklinen ist das Balancieren, Springen und Freestylen auf einem schmalen Band (die Slackline), das zwischen zwei Fixpunkten gespannt wird. Lerne spielerisch das Slacklinen in einfachen Schritten.

Slalomskateboard fahren SLK 01 Aussenanlage Liguster Ligusterstrasse 20 Di 18.00–19.30 98–03 A+F Mä+Kn Fr. 100.– Info: In intensiven Trainings lernst du dich sicher mit deinem Slalomboard in der Stadt bewegen. Neben Grundtechniken wie Antreten, Bremsen und Ausweichmanövern trainieren wir auch Slalomfahren und Boardercross. Falls du kein eigenes Slalomboard hast, kannst du für Fr. 80.–/Semester ein Slalomboard mieten!

Sportklettern SPK 01 Sporthalle Im Birch Margrit-Rainer-Strasse 5 Mi 17.00–18.00 04–05 A+F Mä+Kn Fr. 100.– SPK 02 Sporthalle Im Birch Margrit-Rainer-Strasse 5 Mi 18.00–19.00 99–03 A+F Mä+Kn Fr. 100.– SPK 03 Boulderhalle Adliswil Webereistrasse 68 Do 17.00–18.00 01–04 A+F Mä+Kn Fr. 130.– Info: Für alle, die eine tolle Trainingsgruppe suchen und Spass am gemeinsamen Klettern haben. Techniktraining – Bewegungslehre – Ausdauer – Sicherungstechnik.

Street-Skateboarding STS 01 Freestyle-Halle Bändlistrasse 74 Di 17.30–19.00 98–07 A+F Mä+Kn Fr. 100.– STS 02 Freestyle-Halle Bändlistrasse 74 Do 17.30–19.00 98–07 A+F Mä+Kn Fr. 100.– Info: Ein Street-Skater gibt Tipps und zeigt Tricks, um das Skateboard in den Griff zu bekommen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl (10) Skateboards; wer ein eigenes hat, soll es bei der Anmeldung unter Bemerkung notieren.

Velo-Trial VEL 01 Sportanlage Buchlern Friedhofstrasse 89 Mi 19.00–20.00 99–04 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Es gilt, das Fahrrad in jeder Situation perfekt zu beherrschen. Dabei lernst du spielerisch zu hüpfen und springen über alle nur erdenklichen Hindernisse.

Yoga YOG 01 Gym. edu.Unterstrass Seminarstrasse 29

Mi 17.00–18.00

97–04

A+F

Mä+Kn

Fr. 75.–

Aikido AIK 01 Asia Sport Center Culmannstrasse 56 Di 17.20–18.20 Info: Japanische Kampfkunst mit akrobatischen Würfen und Schwertkampf.

98–07

A+F

Mä+Kn Fr. 100.–

KAMPFSPORT

34

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Ju-Jitsu/Selbstverteidigung JJS 01 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Mi 17.00–18.00 04–08 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Ju-Jitsu – das Beste aus Judo, Karate und Aikido. Lerne deine starken Seiten und Möglichkeiten zur Selbstverteidigung kennen.

Karate KAR 01 Shukokai Karate Dojo Zh Landenbergstrasse 10 Mo 17.45–18.45 KAR 02 TH Friesenberg Schweighofstrasse 201 Di 16.30–18.00 KAR 03 Shukokai Karate Dojo Zh Landenbergstrasse 10 Sa 10.00–11.00 Info: Spass an Bewegung und sportlichem Wettkampf, Selbstvertrauen durch Konzentration.

A+F

98–07 F 98–07 A+F 98–07 A Selbstverteidigung,

Kendo KEN 01 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Do 18.00–19.00 98–07 A Info: Bereits im Anfängerkurs muss der persönliche Fechtstock (Fr. 60.–) erworben werden.

Kn

Fr. 100.–

Mä+Kn Fr. 100.– Mä+Kn Fr. 100.– Mä+Kn Fr. 100.– Körperschulung und

Mä+Kn Fr. 100.–

Kung Fu Wing KFW 01 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Di 17.00–18.00 98–07 A+F Mä+Kn Fr. 100.– KFW 02 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Fr 18.00–19.00 98–07 A+F Mä+Kn Fr. 100.– Info: Mit Körperbewusstsein zu Gesundheit, mit Konzentrationsübungen zu besseren Schulleistungen und mit effizienter Selbstverteidigungstechnik zu mehr Sicherheit.

Shaolin Kung Fu SKF 01 Kung Fu Schule Sewer Ausstellungsstrasse 99 Do 17.30–18.25 05–08 A Mä+Kn Fr. 75.– SKF 02 Kung Fu Schule Sewer Ausstellungsstrasse 99 Fr 17.30–18.25 05–08 A Mä+Kn Fr. 75.– SKF 03 Kung Fu Schule Sewer Ausstellungsstrasse 99 Fr 18.30–19.25 00–04 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Shaolin, Kung Fu lernen wie die berühmten Mönche aus China. Disziplin, Respekt, Kontrolle, Mut und Aufmerksamkeit! Siehe www.shaolin.ch

Taekwon Do TKD 01 Taekwon-Do Center Riedtlistrasse 27 Mi 16.00–17.00 01–07 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Eine koreanische Kampfkunst auf höchstem Niveau in einer freundlichen Trainingsgruppe. Die Übungen beinhalten Elemente der Selbstverteidigung, aber es wird bewusst auf Körperkontakt verzichtet.

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

35

SPORTAMT

Ju-Jitsu/Selbstverteidigung Knaben JJK 01 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Mo 17.00–18.00 98–05 Info: Lerne deine starken Seiten und Möglichkeiten zur Selbstverteidigung kennen.


Kursnummer Jahrgang

Wing Chun Kung Fu WIN 01 SKEMA Sch. Oerlikon Winterthurerstrasse 297 Mo 17.25–18.45 98–03 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Wing Chun ist in der ganzen Welt für seine schnörkellose Effizienz in der Selbstverteidigung bekannt. Schrittweise werden durch die Trainingsmethodik Verhaltensformen eintrainiert, welche vom Körper als Reflexe in einer Notsituation blitzschnell abgerufen werden können. Der Körper reagiert automatisch auf Druck und Zug mit der entsprechenden Antwort – schneller als das die bewusste Wahrnehmung mit den Augen oder Ohren erlaubt.

KIDS-KURSE Kids Allround KIDS 01 TH Hallenbad City Sihlstrasse 71 Di 16.00–17.00 04–07 A Mä+Kn Fr. 75.– KIDS 02 TH Entlisberg Balberstrasse 71 Fr 16.00–17.15 04–07 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Sportaktivität in allen Formen und Varianten zur Förderung der Koordination, Kondition und Beweglichkeit. Spielfreude und Spass kommen nicht zu kurz. Zum Abschluss jeder Trainingsstunde wird das Erlernte in einer Spielform umgesetzt.

Kids Basketball KIDS 03 TH Im Herrlig Badenerstrasse 724 Mi 16.30–18.00 04–06 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: L.A. Lakers, Indiana Pacers – macht mit, wir wirbeln durch die Halle, tanzen durch die Lüfte, dunken in den Korb.

Kids Judo KIDS 04 GYMNOS-Bewegungss. Gladbachstrasse 119 Di 16.30–17.30 03–08 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: In spielerischer Form wirst du in die Grundlagen des Judo eingeführt. Polysportive, gymnastische und kämpferische Elemente wechseln sich ab.

Kids Landhockey KIDS 05 Sportanlage Buchlern Friedhofstrasse 89 Do 17.30–19.00 Info: Steige in den Teamsport ein und erlebe viele polysportive Momente.

03–08

A

Mä+Kn

Fr. 85.–

Kids Tanz KIDS 06 GYMNOS-Bewegungss. Gladbachstrasse 119 Di 16.15–17.15 05–09 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Du erlernst verschiedene Tanzelemente zu Musik wie Hip-Hop, Jazz und Reggaeton. Es kommen auch polysportive Elemente und Spiele zum Zug.

Kids Wasserspringen KIDS 07 Hallenbad Oerlikon Wallisellenstrasse 100 Di 16.30–17.30 04–08 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Die Teilnehmer müssen im tiefen Wasser schwimmen können. Der Kurs besteht aus Wasserspringen, Trampolin/ Trocken­training und Ballsportarten. Polysportiv!

36

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


MÄDCHENKURSE Kursnummer Jahrgang

Contemporary CON 01 Grafity Arts Siewerdtstrasse 69 Sa 14.30–15.30 99–02 A+F Mä Fr. 100.– Info: Contemporary ist die moderne Tanzart, welche Jazz, Modern Dance, Ballett und viele andere Stile zusammen vereint. Erlerne Sprünge, Pirouetten, Floorwork und vor allem mitreissende und vielseitige Choreografien!

Fussball Mädchen FBM 01 Sportanl. Heerenschürli Helen-Keller-Strasse 20 Mi 15.00–16.30 01–06 A FBM 02 Klopstockwiese Waffenplatz-Bederstr. 109 Fr 17.00–18.30 02–06 A Info: Du bist ein Mädchen und hast Freude am Fussball. Dann bist du in diesem Kurs genau richtig!

Mä Mä

Fr. 85.– Fr. 85.–

Jazztanz Mädchen JAZ 01 Gymraum SH In der Ey In der Ey 20 Di 17.00–18.00 02–06 A+F Mä Fr. 75.– Info: Bewegst du dich gerne zu toller Musik und hast du Freude am Tanzen? Dann bist du bei uns genau richtig.

A+F

Mä

Landhockey Mädchen LHC 01 Sportanlage Buchlern Friedhofstrasse 89 Di 17.30–19.00 03–08 A+F Mä Info: Der elegante Teamsport, in dem Technik und Köpfchen, nicht Körperkontakt, zählen: perfekt für Mädchen.

Fr. 100.–

Fr. 85.–

Modern Oriental MTV Dance Mädchen MOD 01 Schule und Atelier 10 Sihlquai 255 Mi 17.00–18.00 98–03 A+F Mä Fr. 100.– Info: Tanzen wie Shakira, Beyoncé und Co.? Hier lernst du die Tänze zu Liedern aus den aktuellen Charts, basierend auf Bewegungen aus dem Orientalischen Tanz, mit Einflüssen aus Hip-Hop, Jazz und Latin.

Taekwon Do Mädchen TKD 02 Taekwon-Do Center Riedtlistrasse 27 Mo 17.00–18.00 00–07 A Mä Fr. 100.– Info: Eine koreanische Kampfkunst auf höchstem Niveau in einer freundlichen Trainingsgruppe. Die Übungen beinhalten Elemente der Selbstverteidigung, aber es wird bewusst auf Körperkontakt verzichtet.

Volleyball Mädchen VOL 03 TH Stapfer Stapferstrasse 54 Do 18.15–19.15 Info: Kondition, Reaktion, genaues Zuspiel – hier wirst du richtig gefordert.

98–03

A+F

Mä

Fr. 75.–

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

37

SPORTAMT

Ju-Jitsu/Selbstverteidigung Mädchen JJM 01 Budokan-Zürich Zweierstrasse 106 Mi 17.45–18.45 98–04 Info: Lerne deine starken Seiten und Möglichkeiten zur Selbstverteidigung kennen.


Kursnummer Jahrgang

Zumba Kids und Salsa Mädchen ZUM 02 GZ Hottingen Klosbachstrasse 118 Mi 16.00–17.00 00–04 A Mä Fr. 100.– ZUM 03 GZ Hottingen Klosbachstrasse 118 Mi 17.00–18.00 00–04 A+F Mä Fr. 100.– Info: Zumba Kids macht Spass: Zusammen tanzen wir zu Salsa, Reggaeton, Hip-Hop und mehr! Salsa ist Freude an der Musik und am Bewegen zu zweit und auch in der Rueda (im Kreis)!

Zumba Mädchen ZUM 04 Gym. edu.Unterstrass Seminarstrasse 29 Do 17.30–18.20 98–02 A Mä Fr. 75.– Info: Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das von lateinamerikanischen Tänzen inspiriert ist. Die Schritte sind einfach zu erlernen und mit der coolen Musik macht es richtig Spass.

Zumba und Salsa Mädchen ZUM 05 GZ Hottingen Klosbachstrasse 118 Mi 18.00–19.00 98–01 A+F Mä Fr. 100.– Info: Zumba macht Spass: Zusammen tanzen wir zu Salsa, Reggaeton, Hip-Hop und mehr! Salsa ist Freude an der Musik und am Bewegen zu zweit und auch in der Rueda (im Kreis)!

MANNSCHAFTSPORT American Football AME 01 Sporta. Forrenweid Forrenweidstrasse Mi 18.00–20.00 00–03 A Kn Fr. 150.– Info: «Ready-Set-Hot!» Kraft-, Ausdauer-, Beweglichkeits- und Schnelligkeitsübungen werden im American Football geschult, auch mal mit etwas Drill und ganzem Körpereinsatz. Der Helm und die Schutzausrüstung wird für den Kurs zur Verfügung gestellt. Für die Ausrüstung wird ein Depot von Fr. 100.– verlangt und sie muss bei der Sportmaterialver­waltung abgeholt und zurückgebracht werden.

Basketball BAS 01 TH Allenmoos Schürbungert 25 Mo 17.00–18.30 01–05 A+F Mä+Kn Fr. 85.– BAS 02 TH Schanzengraben Basteiplatz 11 Di 17.20–18.50 99–04 A+F Mä+Kn Fr. 85.– BAS 03 TH Im Herrlig Badenerstrasse 724 Mi 18.00–19.30 98–03 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: L.A. Lakers, Indiana Pacers – macht mit, wir wirbeln durch die Halle, tanzen durch die Lüfte, dunken in den Korb.

Fussball FUS 01 Allmend Brunau Allmendstrasse 10 Di 16.30–18.00 03–08 A+F Mä+Kn Fr. 85.– FUS 02 Sportanlage Hardhof Hardhof 19 Mi 14.00–15.30 03–08 A+F Mä+Kn Fr. 85.– FUS 03 Sportanlage Fronwald Fronwaldstrasse 115 Do 16.30–18.00 03–08 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: Dieser Kurs richtet sich an Kinder, welche ohne die Verpflichtung eines Vereinsbeitrittes Fussball spielen möchten, und solche, die keinen Platz in einem Verein finden.

38

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Rugby RUG 01 Sportanlage Allmend Allmendstrasse 20 Info: Unterrichtssprache ist Englisch und Deutsch.

Do 17.30–19.00

98–04

A

Mä+Kn

Fr. 85.–

Torball für Sehbehinderte, Blinde und Sehende TOB 01 Sch. für Sehbehinderte Eugen-Huber-Strasse 6 Sa 10.00–12.00 89–02 A+M Mä+Kn Fr. 130.– Info: Torball ist in der Schweiz die einzige Mannschaftssportart für sehbehinderte und blinde Menschen. Alle sind mit einer Dunkelbrille ausgestattet, und es wird mit einem Klingelball gespielt.

Unihockey UNI 01 TH Luchswiesen Glattwiesenstrasse 86 Mo 18.00–19.30 02–07 A+F Mä+Kn Fr. 85.– UNI 02 TH Münchhalde Mühlebachstrasse 180 Mi 18.00–19.30 01–07 A+F Mä+Kn Fr. 85.– UNI 03 TH Hirschengr. Nord Hirschengraben 46 Fr 18.00–19.30 98–03 A+F Mä+Kn Fr. 85.– UNI 04 TH Herzogenmühle Herzogenmühlestrasse 60 Mi 18.30–20.00 02–07 A+F Mä+KnFr. 85.– Info: Bei diesem schnellen Teamspiel geht nach wie vor die Post ab!

01–05 98–02

A A+F

Mä+Kn Mä+Kn

Fr. 75.– Fr. 75.–

RÜCKSCHLAGSPIELE Badminton BAD 01 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Sa 09.00–10.00 01–06 A Mä+Kn Fr. 150.– BAD 02 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Sa 10.00–11.00 98–06 A Mä+Kn Fr. 150.– BAD 03 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Sa 11.00–12.00 98–06 A+F Mä+Kn Fr. 150.– Info: Das Spiel mit dem Federball ist unheimlich schnell und attraktiv.

Squash SQS 01 Town Squash Cl. Airgate Thurgauerstrasse 40 Mi 13.45–15.15 98–07 A+F Mä+Kn Fr. 120.– Info: Beim schnellen Racketsport darf der Ball oft an die Wand, aber nur einmal auf den Boden treffen.

Tennis TNS 01 TNS 02 TNS 03 TNS 04 TNS 05

Tennisanlage Frauental Hegianwandweg 127 Tennisanlage Frauental Hegianwandweg 127 Tennisanlage Hardhof Hardhof 19 Tennisanlage Hardhof Hardhof 19 Tennisanlage Hardhof Hardhof 19

Mi 15.00–16.00 Mi 16.00–17.00 Mi 14.00–15.00 Mi 15.00–16.00 Mi 16.00–17.00

01–05 98–04 03–07 01–05 98–05

A M A A M

Mä+Kn Mä+Kn Mä+Kn Mä+Kn Mä+Kn

Fr. 250.– Fr. 250.– Fr. 250.– Fr. 250.– Fr. 250.–

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

39

SPORTAMT

Volleyball VOL 01 TH Hirschengr. Süd Hirschengraben 46 Mi 13.30–14.30 VOL 02 TH Hirschengr. Süd Hirschengraben 46 Mi 14.30–15.45 Info: Kondition, Reaktion, genaues Zuspiel – hier wirst du richtig gefordert.


Kursnummer Jahrgang

TNS 06 Tennisanlage Hardhof Hardhof 19 Sa 09.00–10.00 01–07 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 07 Tennisanlage Hardhof Hardhof 19 Sa 10.00–11.00 03–07 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 08 Tennisanlage Hardhof Hardhof 19 Sa 11.00–12.00 02–06 M Mä+Kn Fr. 250.– TNS 09 Tennisanlage Fronwald Fronwaldstrasse 115 Mi 15.00–16.00 04–07 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 10 Tennisanlage Fronwald Fronwaldstrasse 115 Mi 16.00–17.00 01–07 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 11 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Di 17.00–18.00 98–04 A+M Mä+Kn Fr. 250.– TNS 12 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Fr 16.00–17.00 04–07 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 13 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Fr 17.00–18.00 01–06 A Mä+Kn Fr. 250.– 18.00–19.00 99–05 A+M Mä+Kn Fr. 250.– TNS 14 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Fr TNS 15 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Fr 19.00–20.00 98–03 M Mä+Kn Fr. 250.– 09.00–10.00 01–06 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 16 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Sa TNS 17 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Sa 10.00–11.00 98–04 A Mä+Kn Fr. 250.– TNS 18 Schumacher Sportc. Am Stadtrand 46, Dübend. Sa 11.00–12.00 98–05 A+M Mä+Kn Fr. 250.– Info: Spielstärke: A = noch nie Tennis gespielt/keine Erfahrung, M = Kenntnisse der Grundschläge. Einige Ballwechsel im Kleinfeld. Im Sportcenter Schumacher finden die Tenniskurse auf einem Tennisplatz in der Badmintonhalle statt, und im Sommer bei schönem Wetter kann das Dach geöffnet werden. Bis 4 Mal Kursausfall wegen schlechtem Wetter erfolgt keine Rückerstattung.

Tischtennis TT 01 Saalsporthalle; Halle 3 Giesshübelstrasse 41 Mi 16.30–18.00 98–03 A+F Kn Fr. 85.– TT 02 TH Schanzengraben Basteiplatz 11 Fr 17.30–19.00 01–05 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: Tischtennis gehört zu den schnellsten Rückschlagspielen. Es schult und fordert Schnelligkeit, Technik, Taktik und Koordination.

SCHIESSSPORT Bogenschiessen BOS 01 Bogensportz. Zürich Sieberstrasse 14 BOS 02 Bogensportz. Zürich Sieberstrasse 14 Luftgewehr LGS 01 Schützenhaus Probstei Stettbachstrasse 200 LGS 02 Schiessplatz Höngg Kappenbühlstrasse 80 Info: Das Material wird zur Verfügung gestellt.

Di 17.30–19.00 Do 17.30–19.00

98–04 98–04

A A

Mä+Kn Fr. 180.– Mä+Kn Fr. 180.–

Mo 17.45–19.00 Fr 18.00–19.30

98–04 98–04

A+F A+F

Mä+Kn Fr. 120.– Mä+Kn Fr. 120.–

Luftpistole LPS 01 Schützenh. Albisgütli Uetlibergstrasse 331 Mo 17.30–18.45 98–04 A+F Mä+Kn Fr. 120.– LPS 02 Schützenh. Probstei Stettbachstrasse 200 Fr 16.45–18.00 98–04 A Mä+Kn Fr. 120.– Info: Stärkt Konzentration, Geduld und Disziplin – und schon kannst du erfreuliche Resultate erzielen! Das Material wird dir zur Verfügung gestellt.

40

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


TANZSPORT Kursnummer Jahrgang

Ballett BAL 01 Tanzwerk 101 Pfingstweidstrasse 101 Sa 10.00–11.00 01–07 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Sich fühlen wie eine Tänzerin, mit spielerischen Übungen und professioneller Anleitung lernst du die Grundpositionen des klassischen Balletts.

Breakdance A BKD 01 Grafity Arts Siewerdtstrasse 69 Mo 17.45–18.45 00–05 A+F Mä+Kn Fr. 100.– Info: Toprocks, Footworks, Freezes und Powermoves. Erlerne mit Kraft, Ausdauer und Disziplin die vier Elemente des Breakdance sowie die coolsten Moves und Styles der grossen B-Boys und B-Girls!

Breakdance B BKD 02 Sporthalle Hardau; Aula Bullingerstrasse 80 Mi 14.00–15.00 98–04 A+F Mä+Kn Fr. 75.– BKD 03 TH Hallenbad City Sihlstrasse 71 Fr 16.00–17.00 98–03 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Erfahrene B-Boys und B-Girls vermitteln ihr Wissen. Technik, Kraft, Ausdauer und Körperbeherrschung werden geschult. Nothing but flavor! Mehr Eindrücke unter www.noeasyprops.net

Steptanz Happy Feet STP 01 Rhythm a.Tap School Schaffhauserstrasse 351 Mi 14.30–15.30 04–08 A Mä+Kn Fr. 85.– STP 02 Rhythm a. Tap School Schaffhauserstrasse 351 Mi 14.30–15.30 99–06 A+F Mä+Kn Fr. 85.– Info: Billy Elliot – entdecke dein Talent. Rhythmus, Koordination und Konzentration werden gefördert. Coole Choreografien – heisse Musik – Fun. It’s Showtime!

Streetdance/Hip-Hop STR 01 GYMNOS-Bewegungss. Gladbachstrasse 119 Mi 15.00–16.00 STR 02 GYMNOS-Bewegungss. Gladbachstrasse 119 Mi 16.00–17.00 STR 03 GYMNOS-Bewegungss. Gladbachstrasse 119 Mi 17.00–18.00 Info: Egal, welchen Musikstil du magst, hier wird mit viel Power getanzt wie Reggaeton.

99–04 99–03 98–03 die Stars

A Mä+Kn Fr. 100.– A Mä+Kn Fr. 100.– A Mä+Kn Fr. 100.– zu Hip-Hop, Dancehall und

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

41

SPORTAMT

Line Dance LIN 01 Gymraum SH Halde Regensbergstrasse 109 Mo 18.00–19.00 99–04 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Verschiedenste Kurzchoreografien, jedoch nicht ganz so einfach wie Macarena und Kuduro. Von Pop, R’n’B, Salsa zu Swing… Alles liegt drin!


Kursnummer Jahrgang

Urban Dance Style URB 01 TH Hallenbad City Sihlstrasse 71 Fr 17.00–18.00 98–03 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Verschiedene Tanzstile und die jeweiligen Techniken im Hip-Hop, Funkstylez und House. Das Erlernen von Basics steht im Zentrum, damit du eines Tages fit für die Bühne, Freestyle Sessions oder grössere Tanzprojekte bist. Mehr Eindrücke unter www.noeasyprops.net

VideoClipDancing/StarMoves VCD 01 Gymraum SH Im Birch Margrit-Rainer-Strasse 5 Di 17.00–18.00 VCD 02 Gymraum SH Im Birch Margrit-Rainer-Strasse 5 Di 18.00–19.00 VCD 03 Gymraum SH Halde Regensbergstrasse 109 Mi 13.30–14.30 VCD 04 Gymraum SH Halde Regensbergstrasse 109 Do 18.00–19.00 VCD MC Gymraum SH Halde Regensbergstrasse 109 Mo 19.00–20.30 Info: Tanzen wie die Stars. Hier lernst du Choreografien zu den neusten Hits.

02–05 98–02 98–05 98–02 98–02

A+F A+F A+F A+F F

Mä+Kn Fr. 75.– Mä+Kn Fr. 75.– Mä+Kn Fr. 75.– Mä+Kn Fr. 75.– Mä+Kn Fr. 100.–

Zumba Kids Jr. ZUM 01 Schulthesspark Asylstrasse 26 Di 17.15–18.15 04–08 A Mä+Kn Fr. 100.– Info: Zumba Kids Jr. macht Spass: Zusammen tanzen wir zu Salsa, Reggaeton, Hip-Hop und mehr. Mit viel Freude lernen wir, uns gekonnt zur Musik zu bewegen.

Zumba und Salsa ZUM 06 TH Hallenbad City Sihlstrasse 71 Do 16.00–17.00 98–04 A Mä+Kn Fr. 75.– Info: Zumba macht Spass: Zusammen tanzen wir zu Salsa, Reggaeton, Hip-Hop und mehr! Salsa ist Freude an der Musik und am Bewegen zu zweit und auch in der Rueda (im Kreis)!

WASSERSPORT Kajak/Kanu KJK 01 Bootshaus Letten Wasserwerkstrasse 149 Mo 18.00–20.00 98–04 F Mä+Kn Fr. 130.– KJK 02 Bootshaus Schanzengr. Selnaubrücke Di 18.00–20.00 98–04 A+F Mä+Kn Fr. 130.– Info: Im KJK 02 erlernst du die Kajaktechnik auf stehendem, später auf fliessendem Wasser. Wettkampftraining und Wildwassertouren sowie die Einführung in die verschiedenen Disziplinen erlernst du im KJK 01. Die Teilnehmer müssen mind. 200 m im Tiefwasser schwimmen können.

Rettungsschwimmen RET 01 Hallenbad Leimbach Klebestrasse 3 Fr 17.30–18.30 98–02 A+F Mä+Kn Fr. 75.– Info: Für den Rettungsschwimmkurs musst du mindestens 300 m schwimmen können. Am Ende des Kurses wird bei Bestehen der Prüfung das Jugendbrevet abgegeben. Hallenbadeintritt im Kursgeld inbegriffen.

42

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


Kursnummer Jahrgang

Rudern RUD 01 Bootshaus GC Mythenquai 81 Mi 14.00–16.00 RUD 02 Bootshaus Rudercl. Zh Mythenquai 87 Mi 14.00–16.00 RUD 03 Bootshaus Belvoir Mythenquai 85 Mi 14.00–16.00 Info: Die Teilnehmenden müssen des Schwimmens kundig sein!

98–04 98–03 98–04

A+F A+F A+F

Mä+Kn Fr. 150.– Mä+Kn Fr. 150.– Mä+Kn Fr. 150.–

Schwimmen/Tauchen SWM 01 Hallenbad Leimbach Klebestrasse 3 Fr 16.30–17.30 98–05 A+F Mä+Kn Fr. 75.– Info: Schwimmen, die gesündeste Sportart. Um diese beliebte Freizeitbeschäftigung noch besser kennen zu lernen, musst du mindestens 50 m schwimmen können. Hallenbadeintritt im Kursgeld inbegriffen.

Segeln mit Laser SEG 01 Wassersportz. Tiefenbr. Bellerivestrasse 264 Mi 13.00–16.30 98–02 A+F Mä+Kn Fr. 200.– Mi 13.00–16.30 98–02 A Mä+Kn Fr. 200.– SEG 11 Wassersportz. Tiefenbr. Bellerivestrasse 264 Info: Der Kurs SEG 01 findet vom 11. Juni bis 9. Juli 2014 und der Kurs SEG 11 vom 20. August bis 17. September 2014 statt. Teilnehmer müssen mind. 200 m im Tiefwasser schwimmen können. Pro Kind steht ein Boot zur Verfügung. Anmeldeschluss SEG 11 ist der 10. Juni 2014, ab dann werden Nachmelde- und Abmeldegebühr verrechnet.

Wasserspringen WSP 01 Hallenbad Oerlikon Wallisellenstrasse 100 Do 17.00–18.00 02–07 A Mä+Kn Fr. 75.– WSP 02 Hallenbad Oerlikon Wallisellenstrasse 100 Do 18.00–19.00 02–07 A+F Mä+Kn Fr. 75.– Info: Kraftvoll und elegant ins Wasser eintauchen. Wir bringen dir die ersten Kenntnisse bei. Hallenbadeintritt im Kursgeld inbegriffen.

Windsurfen SUR 01 Strandbad Wollishofen Seestrasse 451 Mi 14.30–16.30 98–05 A Mä+Kn Fr. 130.– SUR 02 Strandbad Wollishofen Seestrasse 451 Mi 14.30–16.30 98–05 A Mä+Kn Fr. 130.– Info: Spielend leicht Windsurfen lernen. Du wirst staunen, was du nach dem Kurs kannst. Nur für SchwimmerInnen geeignet. Der Kurs SUR 01 findet 5 × vom 11. Juni bis 9. Juli und der SUR 02 vom 20. August bis 17. September 2014 statt. An­ meldeschluss SUR 11 ist der 10. Juni 2014, ab dann werden Nachmelde- und Abmeldegebühr verrechnet.

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

43

SPORTAMT

Segeln mit Optimist Mä+Kn Fr. 200.– SEG 02 Clubh. Zürcher Yachtc. General-Guisan-Quai 17 Fr 16.15–18.15 00–06 A Info: Der Kurs SEG 02 findet vom 9. Mai bis 6. Juni 2014 statt. Nur für gute Schwimmerinnen und Schwimmer geeignet.


9. April 2014

WORKSHOPS

FUN & INFO

SHOW

Bogenschiessen, Rugby, Girlskick, Rhönrad, Biken usw. Jetzt anmelden: sportamt.ch

Sportarten ausprobieren, am Leichtathletik-Wettkampf mitmachen. Infos über Schulsportangebote.

Schulsport-Kinder zeigen eine atemberaubende Sport-Show.

14:00 – 18:00 Uhr

14:00 – 18:00 Uhr

19:00 – 20:00 Uhr

18:15 Uhr Autogrammstunde mit Sportstars

44

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014


ANMELDUNG 

Anmeldeschluss: 21. März 2014

Sommersemester 5. Mai bis 4. Oktober 2014

1. Wahl Sportart:

Kursnummer:

Ort:

Tag:

2. Wahl Sportart:

Kursnummer:

Zeit:

(Siehe Punkt 6 der Teilnahmebedingungen)

Ort:

Tag:

Zeit:

Vorname:

Name:

Geburtsdatum:

Geschlecht:

Nur für Wintersportkurse, Level:

Nur für Rollsportkurse, Schuhgrösse:

Mädchen

Knabe

Bemerkungen: (Krankheiten, welche den Kursbesuch beeinträchtigen könnten)

c/o Adresse (Briefkastenanschrift): Strasse:

PLZ:

Ort:

Telefon:

E-Mail:

Datum:

Unterschrift der Eltern:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Einsenden: – per Post: Sportamt, Abteilung Schulsport, Postfach 2108, 8027 Zürich – per Fax: 044 413 93 90 – per E-Mail: online auf sportamt.ch ausfüllen, scannen und mit Unterschrift an schulsportkurse.sportamt@zuerich.ch

TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMESTERKURSE DES SPORTAMTS 1. Teilnahmeberechtigt sind SchülerInnen (ab Kindergarten), die in der Stadt Zürich wohnhaft sind. Falls nach Anmeldefrist noch Plätze frei sind, können Auswärtige gegen einen Zuschlag von 50% teilnehmen. 2. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zum lückenlosen Besuch. Eine allfällige Abmeldung muss dem Sportamt mitgeteilt werden. Über Abwesenheiten während des Kurses muss die Kursleitung informiert sein. 3. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss wird eine Annullationsgebühr von Fr. 30.– in Rechnung gestellt. Bei Abmeldung nach Kursbeginn ist das ganze Kursgeld zu bezahlen (Ausnahmen mit Arztzeugnis belegen). 4. Für Anmeldungen nach Anmeldeschluss werden zusätzlich Fr. 30.– verrechnet. Für den Einstieg nach Kursbeginn (bis vor den Sommerferien möglich) werden die vollen Kurskosten verrechnet. 5. Wer im Besitze einer gültigen Kultur-Legi ist, kann eine Kopie beilegen und erhält eine Ermässigung von 50% (gilt nur für städtische Kinder). 6. Die Altersvorgaben bei den einzelnen Kursen müssen eingehalten werden. 7. Die 2. Wahl wird erst dann berücksichtigt, wenn der Kursbesuch bei der 1. Wahl nicht möglich ist (Kurs ist ausgebucht oder wird annulliert). 8. Die Kursbestätigung mit Einzahlungsschein wird erst nach Anmeldeschluss verschickt (innert zwei Wochen im Briefkasten). 9. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Weitere Anmeldeformulare auf www.sportamt.ch

SEMESTERKURSE / FRÜHLING 2014

45

SPORTAMT

Wir akzeptieren mit der Unterschrift die Teilnahmebedingungen (unten).


46

SKI & SNOWBOARD / FRÜHLING 2014


SKI & SNOWBOARD Ein letztes Mal in den Schnee in dieser Saison! Im Auftrag des Schul- und Sportdepartements organisiert schneezüri.ch Wintersportcamps für Stadtzürcher Jugendliche vom 4. bis 10. Schuljahr. Die Camps werden von der Stadt Zürich finanziell unterstützt.

SCHNEEZÜRI.CH

schneezüri.ch bietet: • Sport und Spass in tollen Skigebieten • Ski- und Snowboardunterricht in Gruppen mit qualifizierten LeiterInnen • Pauschalpreis für Reise, Unterkunft, Verpflegung, Skipass und Unterricht

schneezüri.ch Jörg Bühler, Rainstrasse 19, 8132 Egg bei Zürich Telefon 044 577 08 18 administration@schneezueri.ch www.schneezueri.ch

SKI & SNOWBOARD / FRÜHLING 2014

47


STADTZÜRCHER WINTERSPORTLAGER mit schneezüri.ch

Anmeldeschluss:

21. 3. 2014

Ski- und Snowboard-Camp Skifahren und snowboarden in den Frühlingsferien? Aber sicher! Denn jetzt ist Zermatt am schönsten: beinahe schon Frühling im Tal, noch hochwinterliche Verhältnisse auf dem Berg. Nutze die Gelegenheit, dich noch einmal im Schnee aus‑ zutoben, ehe die Liftanlagen für dieses Jahr schliessen, und melde dich in unser Frühlingscamp an! Wo:

Zermatt (Camp Nr. 171)

Wann:

(Oster-)Montag, 21. April, bis Samstag, 26. April 2014

Wer:

Mittel- und Oberstufe, Ski + Snowboard alle Niveaus

Kosten:

Fr. 500.–

Anmeldeschluss:

30. März 2014

Teilnahmeberechtigt sind in erster Linie Stadtzürcher Jugendliche vom 4. bis zum 10. Schuljahr. Nicht in der Stadt Zürich wohnhafte Jugendliche können gegen einen Aufpreis von Fr. 50.– an diesem Camp teilnehmen. Sie haben jedoch kein Anrecht auf einen Geschwisterrabatt und können kein Ermässigungsgesuch stellen. Wer in dieser Saison bereits eine Ermässigung für ein Camp von schneezüri.ch oder für ein Schulhausskilager erhalten hat, ist nicht mehr ermässigungsberechtigt.

Anmeldung: • Wenn immer möglich auf www.schneezueri.ch, ansonsten mit nebenstehendem Anmeldeformular. • Innerhalb einer Woche erhältst du per Post eine Bestätigung/Rechnung. • Du bezahlst die Rechnung innerhalb von 14 Tagen. Erst danach giltst du als angemeldet. Wird die Rechnung nicht fristgerecht bezahlt, wird dein Platz wieder freigegeben, und es werden dir Fr. 60.– Umtriebsentschädigung verrechnet. • Die Detailinformationen zum Lager kannst du auf unserer Homepage abrufen. Diese Infos werden dir auch von der Hauptleitung per Post zugestellt, falls du keine E-Mail-Adresse hast. • Bei Abmeldung aus medizinischen Gründen (Arztzeugnis) wird deine Einzahlung rückerstattet. Ansonsten werden dir Fr. 60.– als Umtriebsentschädigung verrechnet. Falls du dich ohne medizinische Gründe 14 Tage oder weniger vor dem Camp abmeldest, sind zwei Drittel des vollen Camppreises fällig. Wer unabgemeldet nicht ins Camp kommt, bezahlt den vollen Camppreis. • Auch für Spätanmelder gilt: Es werden nur TeilnehmerInnen ins Camp mitgenommen, die den Camppreis vor Camp­ beginn bezahlt haben (Einzahlungsschein als Beleg zum Sammelplatz mitbringen).

48

SKI & SNOWBOARD / FRÜHLING 2014


ANMELDUNG

für ein Ski- oder Snowboard-Camp mit schneezüri.ch

Bequem online auf www.schneezueri.ch oder mit diesem Formular (bitte in Blockschrift ausfüllen): Camp Ort

Camp Nr.

Name

Vorname

Geburtsdatum

Telefon

Mädchen

Knabe

Schule Klasse Krankenkasse

Versichertennr.

Hinweise für die Campleitung (Medikamente/Ernährung, z. B. Vegi/Besonderes):

Sportart

Ski zum ersten Mal

stemmen

blaue Piste

jedes Gelände

Snowboard zum ersten Mal

rutschen/etwas kurven

blaue Piste

jedes Gelände

E-Mail Adresse

PLZ/Ort

Kontaktperson(en) während des Camps:

Name

Telefon

Name

Telefon

Bitte zusammen mit 

einteilen

Geschwister erhalten 10 % Rabatt. Das Geschwister ist in folgendem Camp angemeldet: Name

Camp Nr./Ort

Teilnahmebedingungen: • eine komplette Ausrüstung inkl. Helm • korrektes Benehmen gegenüber der Campleitung und den andern CampteilnehmerInnen • Bereitschaft, bei Arbeiten im Camp mitzuhelfen • Verzicht auf den Konsum jeglicher Suchtmittel (bei Missachtung Ausschluss aus dem Camp) Mein Sohn/meine Tochter und ich haben die Teilnahmebedingungen gelesen und sind damit einverstanden. Ich beantrage eine Preisermässigung; das ausgefüllte Ermässigungsgesuch und die oben erwähnten Unterlagen liegen bei.

Ort/Datum Unterschrift Einsenden an: schneezüri.ch, Jörg Bühler, Rainstrasse 19, 8132 Egg bei Zürich

SKI & SNOWBOARD / FRÜHLING 2014

49

SCHNEEZÜRI.CH

• Die Zuteilung der TeilnehmerInnen erfolgt in der Reihenfolge des Anmeldungs-Eingangs. • Wird eine Kostenermässigung beantragt, muss dieser Anmeldung ein schriftliches Gesuch und eine Kopie der aktuellen Steuerrechnung oder ein Quellensteuernachweis beigelegt werden. Das Gesuchsformular kann von der Homepage heruntergeladen werden: www.schneezueri.ch/jugendliche/ermassigungsgesuch


JugendsportKalender

Frühling 2014

5. 30. 6. 9. 7. 28. 28. 2.

50

5. + 12.3.2014 www.zuerifisch.ch

März

De schnällscht Zürifisch

März

Active Sundays

April

Spiel + Sport

6.4.2014 www.sportamt.ch

April

Schulsport live

9.4.2014 www.sportamt.ch

Mai

De schnällscht Zürihegel

Mai

Blue Stars/FIFA Youth Cup

Juni

Fussball-Schüeli

Juli

Stadtzürcher Seeüberquerung

SPORT / FRÜHLING 2014

30.3.2014 www.wirbewegenzuerich.ch

7. + 10.5.2014 www.zuerihegel.ch 28. + 29.5.2014 www.youthcup.ch

28.6.2014 www.fussball-schüeli.ch 2.7.2014

www.seeueberquerung.ch


SCHNEEZÜRI.CH Foto: Sportamt

SPORT / FRÜHLING 2014

51


P. P. 8027 Zürich

Post CH AG

IMPRESSUM Herausgeber Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich Postfach, 8027 Zürich Layout Xess Marketing AG, Zollikon Auflage 28 950 Expl. «fit und ferien» erscheint viermal jährlich. Die nächste Ausgabe erscheint Ende Mai 2014.

52

SKI & SNOWBOARD / FRÜHLING 2014

FSC_2013_NEG-WISS.pdf

1

03.05.13

1

Fit und Ferien Frühling 2014  

Sportkurse für Kinder

Advertisement