Page 1

An einen Haushalt

Zugestellt durch Post.at

Lilienfelder Rundschau Informationen der Lilienfelder Sozialdemokraten

50. Jahrgang Nr. 2 Mai 2019

Europawahl am 26. Mai 2019: Österreichs Zukunft in Europa entscheiden! Spitzenkandidat Andreas Schieder

Die kommenden EU-Wahlen sind eine Richtungsentscheidung für Österreichs Zukunft in Europa. Die RechtsnationalistInnen geben sich zwar gerne als Freundinnen und Freunde Europas aus, in Wirklichkeit arbeiten sie aber seit vielen Jahren an der Zerstörung Europas. Leider schüren auch immer mehr Konservative den Nationalismus. In Großbritannien erleben wir gerade, was die Folge einer solchen Politik ist: Chaos und die Gefährdung unseres Wohlstands. Die Sozialdemokratie ist das starke Gegengewicht zu einem nationalistischen und gespaltenen Europa. Die Alternative für eine faire und gerechte Politik, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und nicht die Konzerne. Mit unserem Programm zeigen wir auf, was wir verändern müssen, um wieder an einem Europa zu bauen, das uns allen eine gute Zukunft ermöglicht. Sicherheit und sozialer Zusammenhalt, faire Steuern für internationale Konzerne, die Absicherung unserer kommunalen Dienstleistungen gegen falsche Privatisierungsideen, eine nachhaltige Landwirtschaft, die uns allen gesundes Essen ohne giftige Pestizide ermöglicht. Das sind nur einige der vielen Vorschläge, um einen sozialen Kurswechsel in Europa zu ermöglichen. Gelingen kann dieser Kurswechsel nur, wenn sich alle beteiligen. Dieses Programm ist im Dialog mit BürgerInnen in ganz Österreich entstanden. Zehn Punkte für ein gerechtes Europa S.2 Gemeinsam mit ihnen werden wir für eine bessere Zukunft Europas kämpfen. Gemeinsam gegen Spaltung und für ein gutes ZusamFür einen starken NÖ-Botschafter in Brüssel S.3 menleben. Gemeinsam für ein Europa der Menschen und gegen So wählen Sie in Lilienfeld S.4 den Rechtsruck!

Aus dem Inhalt

Lilienfeld liegt uns am


2

Europawahl 26. Mai 2019

Impressum: Herausgeber: SPÖ-Stadtorganisation Lilienfeld; Medieninhaber (Verleger): Martin Trattner, im Auftrag der SPÖ Lilienfeld, alle 3180 Lilienfeld, Stangentalstraße 20; Druck: Grafotyp GmbH; Verlagspostamt: 3180 Lilienfeld. Erscheinungsort: Lilienfeld; Alle Fotos ohne Quellennachweis: SPÖ Grundlegende Richtung der Zeitung: Information der Lilienfelder Bevölkerung. Wahrung der Interessen der Mitglieder der SPÖ im Sinne des Parteiprogrammes.,nternet: ZZZIDFHERRNFRPVSRHOLOLHQIHOG(-Mail: spoe.lilienfeld@inode.at


Europawahl 26. Mai 2019

3

tzen Vorzugsstimme nu

SIDL

hinschreiben!

Dr. Günther Sidl NÖ-Spitzenkandidat

LHStv. Franz Schnabl Landesparteivorsitzender

FÜR EINEN STARKEN NÖ–BOTSCHAFTER IN BRÜSSEL Am 26. Mai findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Für die SPÖ Niederösterreich geht der 43-jährige Petzenkirchner Dr. Günther Sidl als Spitzenkandidat ins Rennen und schaffte es auf Platz 3 der österreichweiten SPÖ-Liste. Gemeinsam mit unserem SPÖLandesparteivorsitzenden LHStv. Franz Schnabl baten wir Sidl zum Interview. F: Herr Landeshauptfrau-Stellvertreter, was zeichnet Günther Sidl als Spitzenkandidat der SPÖ Niederösterreich zur bevorstehenden EU-Wahl aus? Schnabl: Günther Sidl bringt viel Erfahrung aus der Gemeindearbeit, als Landtagsabgeordneter und von seiner Zeit als Büroleiter im europäischen Parlament mit. Er ist als Sachpolitiker über die Parteigrenzen anerkannt, hat eine klare Meinung und setzt sich hundertprozentig für die Leute ein. Die SPÖ Niederösterreich setzt mit einem jungen und engagierten Team bewusst ein positives Zeichen. Diesen neuen Schwung braucht das Parlament in Brüssel. F: Herr Abgeordneter, ihr Einzug ins EU-Parlament gilt als fix. Welche Themen sind Ihnen ganz besonders wichtig? Sidl: Umwelt, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit interessieren mich besonders. Hier hat jede Entscheidung auf europäischer Ebene direkte Auswirkung auf die Menschen. Die

EU kann von der Qualität unserer Lebensmittel, der Umweltstandards und des Gesundheitssystems viel von uns lernen. Europa muss österreichischer werden. Besonders wichtig ist mir ein rasches europaweites Verbot von Umweltgiften. Schluss mit Pestiziden, die uns krank machen und die Umwelt vergiften.

F: Ein schwieriger Spagat zwischen Brüssel und St. Pölten. Wie werden Sie Ihre Rolle anlegen? Sidl: Sehr aktiv. Ich werde oft in Niederösterreich sein und mich sicher nicht in Brüssel verstecken. Mein Anspruch ist es, Botschafter der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher in Brüssel zu sein.

F: Die EU wird immer wieder kritisiert, auch von der SPÖ. Was muss sich ändern? Schnabl: Die EU ist ein einzigartiges Friedensprojekt und die Menschen schätzen die Reisefreiheit und die Annehmlichkeiten einer gemeinsamen Währung. Die konstruktive Kritik der SPÖ muss trotzdem erlaubt sein. Europas Politik darf nicht nur der Wirtschaft dienen, sondern muss auch Lebensqualität, Sicherheit, Beschäftigung und eine intakte Umwelt ins Zentrum rücken. Es geht nicht, dass Konzerne keine Steuern zahlen. Wir brauchen ein Europa, in dem die Menschen ernst genommen werden.

F: Wie beurteilen Sie die Chancen für die SPÖ bei der Europawahl? Schnabl: Sehr gut. Die SPÖ ist die einzige starke Alternative zu den zerstörerischen nationalistischen Kräften in Europa, zu deren Speerspitze auch unsere aktuelle Bundesregierung gehört. Mittlerweile schreitet ja selbst Alt-Landeshauptmann Pröll gegen den türkisen Kurs ein. F: Wie sehen Sie die Zukunft der EU? Sidl: Wohin die nationalistischen Auswüchse führen, zeigt gerade das Brexit-Chaos in Großbritannien sehr gut. Ich will die EU weiterentwickeln, sozialer und gerechter machen.


EUROPAWAHL 2019 Wahlzeit: Sonntag, 26. Mai 2019: 7:00 bis 16:00 Uhr Wahllokale: Sprengel I (Lilienfeld):

Sprengel III (Schrambach):

Gemeindeamt, Dörflstraße 4

Kindergarten Schrambach, Zögersbachstraße 13

Sprengel II (Marktl):

Sprengel IV (Stangental):

Kindergarten Marktl, Marktler Straße 35

Hauptschule Lilienfeld, Castellistraße 8

Wahlkarten (für die besondere Wahlbehörde und für die Briefwahl) können schriftlich bis zum Mittwoch, 22. Mai 2019 bzw. persönlich bis zum Freitag, 24. Mai 2019, 12:00 Uhr zu den Amtszeiten (Montag bis Freitag von 8:30 bis 11:30 Uhr, sowie zusätzlich am Dienstag von 13:15 bis 17:00 Uhr und am Donnerstag von 13:15 - 14:30 Uhr) bei der Gemeinde angefordert werden (allfällig erweiterte Zeiten entnehmen Sie den offiziellen Stadtnachrichten bzw. den Kundmachungen an der Amtstafel).

Wahlkarten:

Die Wahlkarte muss spätestens am Wahltag, 17.00 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde einlangen oder bis zu diesem Zeitpunkt in einem Wahllokal des Stimmbezirks der Bezirkswahlbehörde während der Öffnungszeiten des Wahllokals abgegeben worden sein. Nähere Infos auch im Internet: https://www.bmi.gv.at/412/Europawahlen/Europawahl_2019/start.aspx Bei der Bestellung von Wahlkarten sind Ihnen die Mandatare der SPÖ gerne behilflich!

Informationen zur Wahl:  0664/963 93 49

EUROPA BRAUCHT IHRE ANTWORT.

Am 26. Mai: SPÖ – Die richtige Antwort für Europa.

Profile for Martin Trattner

Rundschau 2/2019 - Sondernummer  

Rundschau 2/2019 - Sondernummer  

Advertisement