Page 1

Zugestellt durch Post.at

September 2015

Folge 87/2015

Eine Gemeindeinformation der

SPÖ Kirchheim

Reinhold Entholzer

Landeshauptmannstellvertreter

Elisabeth Schnallinger Spitzenkandidatin

nd u M I E H H C R I K ür Ö f P S e , m t m Eine Sti e Gerechtigkei l a i z o s für

http://fb.com/SpoeBezirkRied

ORTSPÖST | 1


iele z Unsere irchheim für K s 2021 i 2015 b

Ihre KandidatInnen für die Gemeinderatswahl 1. Elisabeth Schnallinger 2. Roland Zweymüller 3. Gerlinde Rosenhamer 4. Helmut Lorenz

u Mehr für Kirchheim Wir wollen die schwarze, absolute Mehrheit brechen und für mehr Gerechtigkeit in Kirchheim sorgen. Für die SPÖ Kirchheim seht die Sache im Vordergrund, mit dem Ziel, die bestmögliche Lösung zu finden. Wichtig dabei ist eine gute Vorbereitung mit allen Informationen, die allen Entscheidungsträgern zur Verfügung stehen müssen. Dabei darf die Menschlichkeit nie auf der Strecke bleiben!

5. Friedrich Binder 6. Werner Mairinger 7. Zäzilia Spindler

u mehr Mitbestimmung Die derzeitige Zusammensetzung des Gemeinderates macht es schwierig Anliegen gegen die Mehrheitsfraktion durchzubringen. Die SPÖ hat kein Mandat im Gemeindevorstand und ist somit kein Teil der derzeitigen „Ortsregierung“.

Ihre KandidatInnen für die Landtagswahl

u Mehr direkte demokratie

2. Martina Reischenböck

Wir wollen mehr direkte Bürgerbeteiligung! Mit einem Bürgerantrag - wie es ihn bereits in vielen Gemeinden gibt können wir mehr Mitgestaltung und Bürgernähe in Kirchheim ermöglichen. Damit können Bürgerinnen und Bürger auch ohne Parteizugehörigkeit Anliegen und Themen in den Gemeinderat einbringen.

3. Fabian Grabner

u Es geht um Kirchheim

1. Christian Makor

Wir sind bereit mehr Verantwortung in unserer Gemeinde zu übernehmen! Bei den Gemeinderatswahlen geht es nicht um Bundes- oder EU-Politik sondern um unsere kleine, schöne Gemeinde. Stimmen wir am 27. September für soziale Gerechtigkeit in Kirchheim und Oberösterreich.

4. Christin Meingassner 5. Petra Mies

z Unser Her schlägt für ner Martina Reischenböck Christin Meingassner Fabian Grab m Ried/I.

Christian Makor

Petra Mies Gurten

Unser Team für Ried

Eberschwang

2 | ORTSPÖST

Tumeltsha

Schildorn

EUCH!

http://ried.spoe.at


z Unser Her schlägt für

Kirchheim! Elisabeth Schnallinger Spitzenkandidatin, SPÖ

Liebe Kirchheimerinnen, lieber Kirchheimer! Am 27. September 2015 finden die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in Oberösterreich statt. Dabei entscheiden wir, wer in den nächsten 6 Jahren die politischen Entscheidungen im Land und auf Gemeindeebene treffen wird. Bei dieser Wahl geht es nicht um Asylpolitik oder EU-Probleme und es sollte auch keine Protestwahl sein, sondern viel mehr geht es darum, unser Kirchheim lebens- und liebenswerter zu gestalten. Die ÖVP hält in Kirchheim die absolute Mehrheit im Gemeinderat (ÖVP 7, SPÖ 3, FPÖ 3 Mandate). Wie die Erfahrung gezeigt hat, sind absolute Mehrheiten in einer Demokratie nicht die beste Option, zumal dadurch wichtige und notwendige Themen nicht behandelt bzw. Anliegen und Ideen, die unsere SPÖ-Fraktion einbringt, nicht aufgegriffen werden. Es ist nun an der Zeit, dass wieder mehr Vielfalt im Kirchheimer Gemeinderat gegeben ist und die vermehrte Zusammenarbeit mit allen Fraktionen gesucht wird. Kirchheim ist viel zu bunt um nur schwarz zu sein!

Die SPÖ Kirchheim

ersucht um euer Vertrauen! Herzlichst eure

Elisabeth Schnallinger http://fb.com/SpoeBezirkRied

ORTSPÖST | 3


Gemeinsam für den Bezirk Ried/I. E

in eingeschworenes Team sind die fünf LandtagskandidatInnen im Bezirk Ried/I.! Gemeinsam kämpfen sie für sichere Arbeitsplätze in der Region und eine gerechte Gesundheitsversorgung. „Es muss im Innviertel die gleiche medizinische Versorgung wie im Zentralraum geben.“ so Martina Reischenböck, die auch Betriebsrätin im Krankenhaus Ried ist. „Wir wollen ein Gesundheitssystem, das nicht vom Geldbörserl abhängig ist!“ sind sich alle fünf einig. Natürlich werden die KandidatInnen auch immer wieder auf die Flüchtlinge angesprochen: „Im Bezirk Ried gibt es viele Menschen, die den Betroffenen helfen. Eine vernünftige Lösung kann jedoch

Die fünf LandtagskandidatInnen der SPÖ im Bezirk Ried: Christin Meingassner, Fabian Grabner, Martina Reischenböck, LAbg. Christian Makor und Petra Mies

nur auf EU-Ebene geschaffen werden!“ berichtet SPÖ Bezirksvorsitzender Fabian Grabner. „Es ist verständlich, dass viele Menschen Angst haben, aber die SPÖ nimmt die Sorgen der Bevölkerung ernst und kämpft um jeden Arbeitsplatz!“ sind

sich Petra Mies und Christin Meingassner einig. „Die SPÖ ist die Partei der arbeitenden Menschen! Daran wird sich nichts ändern, auf uns könnt ihr euch verlassen! Unser Herz schlägt für euch!“ so LAbg. Christian Makor abschließend.

erz H r Unse schlägt fü

Wahlkampf mal anders!

EUCH!

SPÖ Bezirksvorsitzender Fabian Grabner, Landes hauptmann-Stellvertreter Entholzer und SPÖ Klubob Reinhold mann Christian Makor sin d auch musikalisch ein gut Bei den Herzlich Rot Verans es Team! taltungen im Sommer, die in Mühlheim am Inn, Waldz Aurolzmünster stattfanden, ell und ließen sie es sich nicht neh men und stimmten gemein den Red Roosters ein paar roc sam mit kige Nummern an!

27. September, eine Stimme für das INNVIERTEL und SOZIA

| ORTSPÖST 4 6| ORTSPÖST

http://ried.spoe.at


ür

Oberösterreich ist mehr als nur Linz! R einhold Entholzer und Christian Makor. Zwei Menschen aus der ländlichen Region kämpfen in Linz für die arbeitenden Menschen in unserem Bundesland!

,,

Oberösterreich hat viel zu bieten und leistet viel, darum können wir uns faire Arbeitsbedingungen und eine gerechte Entlohnung auch leisten! LH-Stv. Reinhold Entholzer

„Politikern wird oft vorgeworfen, dass sie den Bezug zur Lebensrealität der Menschen verlieren und gar nicht mehr wissen, welche Sorgen und Ängste in der Bevölkerung eigentlich bestehen. Durch unser Engagement in der Region und unseren Heimatgemeinden Steegen und Schildorn sind wir aber nahe an den Menschen.“ so Christian Makor. Das Gefälle, besonders im Gesundheitsbereich, zwischen Zentralraum und den Regionen muss beseitigt werden. im Innviertel Menschen haben dieselbe medizinische Versorgung und dieselbe Lebensqualität wie die Menschen in Linz verdient!

,,

Arbeitsplätze sichern und Gesundheitsversorgung ausbauen, das sind meine Hauptziele für das Innviertel! LAbg. Christian Makor

Arschbombencontests der JG Ried

B

ei tropischen Temperaturen fanden dieses Jahr die Arschbombencontests der Jungen Generation im Bezirk Ried/I. statt. Zahlreiche TeilnehmerInnen überzeugten beim Sprung ins kühle Nass mit Saltos und vielen anderen Figuren.

Alle Altersgrenzen waren vertreten. Die jüngsten mit Schwimmflügerl und gerade mal 4 Jahre alt sprangen dabei genauso mutig wie der älteste Teilnehmer mit 78 Jahren.

!

Die glücklichen Gewinner am Badesee

Pramet!

ALE GERECHTIGKEIT, SPÖ http://fb.com/SpoeBezirkRied

Großer Andrang beim Sprung ins küh

le Nass!

ORTSPÖST | 7| 5 ORTSPÖST


z Unser Her schlägt für

EUCH!

erreich t erös SPÖ Ob enschen! Nah am M

r

Klubobmann Christian Makor hat auch ein Ohr für die Bedürfnisse der älteren Generation!

i den Arschlitischen Alltag be po m vo ng lu hs Abwec im Bezirk Ried/I. bombencontests

Bezirksvors. Fabian Grabner, LH-Stv. Reinhold Entholzer und LAbg. Christian Makor sind auch musikalisch ein gutes Team! 6 | ORTSPÖST

ieren eine zer hat beim Dirig ol th En ld ho in Re . LH-Stv r Hand! Taktstock fest in de Musikkapelle den

Soziallandesrätin Gertraud Jahn im Gespräch mit Bürgermeisterin Roswitha Schachinger, Wippenha m.

Die Anliegen der Bevölkerung stoßen bei der SPÖ immer auf Gehör!

http://ried.spoe.at


Kommentar von SPÖ-Bezirksvorsitzendem Fabian Grabner:

Zeit für mehr Sozialdemokratie

Wir leben in schwierigen und ungewissen Zeiten. An den Grenzen der EU herrscht Krieg. Kriegsflüchtlinge, Menschen, suchen bei uns Zuflucht und Schutz und sind aber auch bei uns mit Ablehnung konfrontiert.

A

m 27. September stimmen wir aber

kein gutes Zeugnis aus.

nicht über das Versagen der EU in der

Zu oft wurde an der falschen Stelle gespart

Flüchtlingsdebatte ab und auch nicht über

und sinnlos Geld für Prestige-Projekte

die Bundespolitk. Am 27. September geht

ausgegeben.

es um die Gemeinden im Bezirk Ried und um unsere Heimat Oberösterreich!

Mehr Sozialdemokratie in Oberösterreich

„Die Herausforderungen der Zukunft brauchen die Sozialdemokratie mehr denn je!“

hätte in der vergangenen Periode die

Fabian Grabner

Bei der letzten Landtags-Wahl 2009 konnte die SPÖ nur 24,9% der Stimmen erreichen.

Wohnbeihilfen-Kürzung

für

Fabian Grabner Bezirksvorsitzender SPÖ Ried/I. Regierungsbeteiligungen zahlt das Land Kärnten und Gesamt-Österreich noch über Generationen hinweg.

Allein-

Ohne soziale Gerechtigkeit kann keine

erzieherInnen durch Landesrat Haim-

Landeshauptmann Pühringer liebäugelt in

Demokratie funktionieren. Kreisky sagte

buchner (FPÖ) aber verhindern können.

der Zwischenzeit bereits mit einem neuen

einst: „Unter Sozialdemokratie versteht

Mehr Sozialdemokratie steht für mehr

Partner für die nächste Periode.

man, dass es den arbeitenden Menschen

Arbeitsplätze, faire Arbeitsbedingungen

Schwarz-Blau scheint so gut wie fix zu sein.

besser geht!“

und gerechte Löhne.

Wir können nur hoffen, dass Oberösterreich

Sorgen Sie dafür, dass es den arbeitenden

Die steigende Zahl der Arbeitslosen stellt

nicht dasselbe Schicksal wie Kärnten

Menschen tatsächlich besser geht, mit

erleidet.

Ihrer Stimme für die SPÖ.

Schwarz-Grünen

der

Zusammenarbeit

Die

Schulden

der

Blauen

Familien müssen uns mehr wert sein! Martina Reischenböck ist nicht nur FSG Bezirksvorsitzende und Betriebsrätin im Krankenhaus Ried sondern folgt gleich hinter Christian Makor auf Platz 2 der Landtagsliste der SPÖ für den Bezirk Ried/I.

V

iele Familien stehen vor dem Problem,

fordert

dass

Elternteilzeit würde besonders Frauen die

die

Öffnungszeiten

der

Martina von

Reischenböck. Familie

und

Die

Betreuungseinrichtungen nicht mit ihren

Verbindung

Arbeitszeiten zusammenpassen. Familie

erleichtern. Kindertagesheimstätten sind

Beruf

und Beruf ist oft nur schwer vereinbar. Die

im Durchschnitt 32,6 Arbeitstage (6,5

Sozialdemokratie

lange

Wochen) geschlossen. Im Rieder Bezirk gibt

bessere Öffnungszeiten von Kindergärten

es kaum Betreuungsmöglichkeiten für

und mehr Krabbelstuben im Bezirk Ried.

unter

„Vor allem Frauen sollen sich nicht

Bundesland Oberösterreich belegt bei der

zwischen Familie und Beruf entscheiden

Betreuungsquote von unter 3-Jährigen den

müssen! Sie sollen die Möglichkeit haben,

vorletzten

beides unter einen Hut zu bringen!“.,

Verbesserungen nötig!

fordert

schon

3-Jährige

Platz.

(Krabbelstuben).

Es

sind

Das

dringend

Martina Reischenböck Landtagskandidatin und FSG Bezirksvorsitzende

Impressum/Offenlegung gemäß §§ 24, 25 MedienG: Medieninhaber und Herausgeber: SPÖ Kirchheim, Am Gugelzipf 7, 4932 Kirchheim; Für den Inhalt verantwortlich: Elisabeth Schnallinger, Fotos SPÖ, Druck: SPÖ Bezirksorganisation Ried, Bahnhofstr. 53, 4910 Ried http://fb.com/SpoeBezirkRied

ORTSPÖST | 7


T I E K G I T GERECHDET VERBIN

Fabian Grabner Tumeltsham

böck Martina Reischen Ried/I.

Petra Mies Gurten

Christian Makor Schildorn

Z R E H R E S UN

sner Christin Meingas Eberschwang

! H C U E R Ü F T G CHLÄ

S

m u a r n h o W r Leistbare l e t r e i v n n I e l u h c s h c o h h c a F g n u g r o s r e v s t i e h d n u s e G Beste IT E K G I T H C E R E G mehr r ü f e m m ti S e in De hlen!

8 | ORTSPÖST

ä w Ö P S r e b m Am 27. Septe

ried.spoe.at http://ried.spoe.at

OrtSPÖst Kirchheim September 2015  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you