Issuu on Google+

Alison Bouvard | Andrea Röthlin | Barbara Jäggi | Birgit Roller | Brigitt Andermatt | Brigitte Steinemann-Reis | Christoph Stehlin | Claudia Krebser | Cornelia Pitschi | Elso Schiavo | Gàbor Fekete | Gertrud Künzli | Gratschi Jud | Jonas Schnyder | Kaspar Wetli | Klea Weibel | Klemenz Andermatt | Monika Feucht | Monika Kiss Horvàth | Nico Heilmann | Robert Süess | Roland Heini | Roma Inderbitzin | Tino Steinemann | Wetz | Heinrich Süess | Licht + Raum

25 JAHRE SPHINX - 25 HIGHLIGHTS


Ausgangssituation: Hängeleuchte Modell „KIM“ Design: Heinrich Süess Hersteller: Licht + Raum Funktion: indirektes Licht Fluoreszenz, direktes Licht Halogen Infos: www.lichtraum.ch


KÜNSTLERVERZEICHNIS

01

Alison Bouvard

02 03 04 05 06 07 08 09

Andrea Röthlin

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Barbara Jäggi Birgit Roller Brigitt Andermatt Brigitte Steinemann Christoph Stehlin Claudia Krebser Cornelia Pitschi Elso Schiavo Gabor Fekete Gertrud Künzli Gratisch Jud Jonas Schnyder Kaspar Wetli Klea Weibel Klemenz Andermatt Monika Feucht Monika Kiss Horvàth Nico Heilmann Robert Süess Roland Heini Roma Inderbitzin Tino Steinemann Wetz


Alison Bouvard ist Franco-Amerikanerin, geboren 1961 in Zürich aufgewachsen in Zürich, London und Paris. Sie lebt seit 18 Jahren in der Schweiz und teilt ihre Zeit zwischen Grafik und Malerei.

01

Alison Bouvard

Grafikstudium an der „Ecole Nationale Supérieure des Arts Appliqués et Métiers d‘Art“ in Paris, anschliessend Art Direktorin für die Pariser Design Agenturen „Carré Noir“ und „Desgrippes/Brandimage“. Partnerin/Mitinhaberin der Design-Agentur ATELIER PUR in Meggen. Gruppenausstellungen in Luzern mit der Klasse “Figur und Akt“der Farbmühle, (Leitung Beat Bracher).


Andrea Röthlin ist 1967 in Kerns/Obwalden geboren und aufgewachsen. Sie lebt seit 1999 als freischaffende Künstlerin in Kerns. Im Anschluss an die Ausbildung zur

02

Andrea Röthlin

Pflegefachfrau folgten drei Studienjahre an der Gestaltungsschule Farbmühle in Luzern. Ihr Können und Wissen als Kunstschaffende erweiterte sie in handwerklicher Druckerei bei Martin Wallimann in Alpnach Dorf und Andi Riser Luzern, asiatische Tuschezeichnung bei Kwang Ja Yang in Zürich. Arbeiten wie Vergoldungstechniken, Gussverfahren, Glockengiessen eignete sie sich bei renommierten Kunsthandwerkern im Ausland an. Sie lebte in Deutschland, Östreich und vier Jahre in Kalifornien. Seit 1999 zeigt sie ihre Arbeiten in Einzel- und Gruppenausstellungen. Sie ist Präsidentin des KunstTreff13 und Ausschussmitglied der Sarna Jubiläumsstiftung. Mehr Informationen unter www.andrearoethlin.ch


Barbara Jäggi ist 1956 in Madiswil/BE geboren und aufgewachsen. Sie lebt seit 1985 als freischaffende Bildhauerin in Luzern. Studienaufenthalte/Stipendien

03

Barbara Jäggi

1994

Cité internationale des Arts, Paris

1995

Atelier in Genua

2005 Atelier der Zentralschweizer Kantone, Berlin Preise 1991

Josef-Ebinger-Gedenkpreis

1992

Anerkennungspreis der Stadt Luzern

seit 1985 Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz Projekte Gestaltung von Bühnenbildern und szenischen Räumen Mitarbeit bei Theater- und Musikproduktionen Mitgestaltung des Zirkusprogramms 2002 Circus Monti Diverse Arbeiten im öffentlichen Raum Gemeinschaftsgrab Friedhof Ebikon; Überbauung Opus, Zug; Fluhmattschulhaus Luzern; Kirch- und Gemeindezentrum, Adligenswil; Stadtmühle Willisau; Hauptsitz LKB, Luzern


Birgit Roller ist 1959 in Bayern geboren. Sie lebt und arbeitet in Luzern.

04

Birgit roller

1978

Matura

1983

Abschluss zur dipl Ing. Innenarchitektin

1983

Breuninger-Innenarchitektur /-Architektur

in Stuttgart

1987

Selbst辰ndig als Innenarchitektin im Ladenbau,

Messebau und Konzepte f端r Daimler-Benz

sowie f端r private Bauten

Designpreis der Stadt Stuttgart

1991

Inhaberin der Casa Tessuti. Das Haus f端r textiles

Raumgestalten. Spezialisiert auf Beratung und Planung von Textilien, Gesamtkonzepte mit

Farbberatung.

Mehr Informationen unter: www.casa-tessuti.ch


Brigitt Andermatt ist 1965 in Luzern geboren. Sie lebt als freischaffende Künstlerin in Baar. 1980-85 Vorkurs und Fachklasse für Grafik an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern.

05

Brigitt Andermatt

Zeichentrickfilme für Kinder bei SF DRS. Grafikerin bei einer Werbeagentur in Zürich. seit 1988 freischaffende Illustratorin und Künstlerin, Arbeiten für: Printmedien Werbeagenturen und Grafiker Buchillustrationen Illustrationen für Lernprogramme Diverse Ausstellungen in Zug und Luzern Galerie Billing Bild, Baar Galerie P.A. Borner, Luzern Radical Gallery, Zug Fumetto, Luzern Kunstpanorama, Luzern Turbine Giswil Kunst am Bau: Turnhalle Rotkreuz (2008)

Mehr Informationen unter: www.brigittandermatt.ch


Brigitte Steinemann-Reisle lebt und arbeitet in Neuenkirch. 1965–69 Ausbildung als Dekorateurin in Luzern 1969–71 Studienaufenthalt Dublin/Irland

06 brigitte steinemann

1972

Reise durch Süd- und Ostafrika

1972–74

Zusatzlehre als Keramikerin bei Stucki-Moser,

Wichtrach Weiterbildung bei E. Fehr,

Schule für Gestaltung Bern

1975

Eröffnung der eigenen Werkstatt für Keramik

in Luzern

1982

Eröffnung der Galerie für angewandte Kunst in

Rippertschwand (Mit Tino Steinemann)

1995

Kulturaustausch Nord/Süd der Pro Helvetia in

Senegal

seit 1978 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Schweizer

Keramiker, 8 Jahre im Vorstand

2000

Nachdiplom Kulturmanagement

Verantwortliche Organisatorin

der Keramikbiennale LU

2002

Eröffnung der Galerie “das Ding” zusammen

mit Lotty Loetscher

2003

Dozentin an der Keramikfachklasse B:B Schule

für Gestaltung Bern

2004/06 Verantwortliche Organisatorin

der Design-Biennale LU

seit 1980 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

Küchen und Badgestaltungen in Privathäusern

und Hotels

Gartenmauern, Gartentische,

Kunst am Bau im Wohnheim Fluhmatt

Dagmersellen

Wohngemeinschaft Bärau

Mehr Informationen unter: www.atelier-steinemann.ch


Christoph Stehlin ist 1960 in Zug geboren. Er lebt und arbeitet in Luzern und Baar.

1984-88 Schule f端r Gestaltung, Luzern, Fachklasse freie Kunst

07

Christoph Stehlin

1989-91

Polytechnikum Liverpool und Gaststudentan

der Akademie D端sseldorf

2004

Atelierstipendium Schweizer Jugendherbergen, Maloja

2003

Atelierstipendium des Kanton Zug, Berlin

1997

Atelierstipendium Paris, von Irma Hediger, Lenzburg

seit 2000 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen


Claudia Krebser wurde am 22. Juni 1964 in Luzern geboren. 1980-84 Berufslehre als Kürschnerin

08

Claudia Krebser

1990

Eröffnung eigenes Schneideratelier

in der Altstadt von Luzern

1992

Expansion der Geschäftsräumlichkeiten

an den Kauffmannweg 12 in Luzern

2000

Aufbau des eigenen Ateliers mit 7 Schneiderinnen

Mehr Informationen unter: www.claudiakrebser.com


Cornelia Pitschi ist 1968 in Zürich geboren und aufgewachsen. Sie lebt und arbeitet in Zürich Label & Künstlername: Josefine

09

Cornelia Pitschi

Berufe

Künstlerin, Designerin, Vermittlerin für Gestaltung FH,

Dekorationsgestalterin, Allrounderin.

seit 2006 eigenes Atelier in Zürich seit 2004 laufend Ausstelungen und Messen Gestaltungsthemen Licht-Objekte Objekt und Funktion Recycling und vieles mehr… Mehr Informationen unter: www.josefine.ch


Elso Schiavo ist 1934 in Baar geboren. Er lebt und arbeitet in Baar. Kunstmaler, figurativ abstrakter Stil, Kunst am Bau, Skulptur, Siebdruck, Designer, Bilderbuchgestaltung, Soziale Firmenevents. Besuch der Stiftsschule Einsiedeln

10

Elso Schiavo

und der Kunstgewerbeschule Luzern 3 Jahre M端ller Brockmann (Nelly Rudin) 8 Jahre Werbeagentur Advico, Gockhausen 3 Jahre Werbeagentur H. Looser, Gockhausen Diverse Auslandaufenthalte u.a. in Paris und Rom Seit 1970 laufend Ausstellungen in der Schweiz Seit 1988 regelm辰ssig Ausstellungen im In- und Ausland Maltournee mit Jonny Potthof in Genf und Frankreich eigene Werbeagentur in Z端rich bis 1998 Im September 2003 erhielt der Kunstschaffende den Kulturpreis der Stadt Baar/Zug f端r besondere Dienste.


Gàbor Fekete ist 1954 in Budapest, Ungarn geboren. Er lebt und arbeitet in Luzern.

11

Gàbor Fekete

1960-71

Grundschule und Gymnasium in Budapest

1972-75

Schweizer Hotelfachschule Luzern

1975-76

Kunstgewerbeschule Luzern, Vorkurs

1977-82

Studium Graphic Design an der Gesamthochschule

Kassel bei Prof. Hans Hillmann und Prof. Jan Lenica.

Diplomarbeit: Animationsfilm „Die beflügelte Frau“

nach einer Erzählung von Dino Buzatti

1994-99

Dozent für Illustration und Fotografie Gestaltungsschule

Farbmühle Luzern

seit 1999 Dozent für Illustration für die Grafik Berufsmittelschule

Dozent für Illustration für die Fachklasse Illustration sowie

für den Vorkurs und den Grundkurs der Hochschule für

Gestaltung und Kunst Luzern (HGKL)

2000

Harare, Zimbabwe, Workshop Illustration

an der Hochschule für Kunst Harare

Zahlreiche Publikationen und Ausstellungen im In- und Ausland. 1983-08 Preise für Film, Trickfilm, Fotografie und Illustration.


Gertrud Künzli ist 1951 in Willisau geboren. Sie lebt und arbeitet in Zug. 1968-72 Goldschmiedelehre, Luzern

12

Gertrud Künzli

1972-74

Vorkurs Schule für Gestaltung Luzern

1974-77

Werkseminar Schule für Gestaltung Zürich

1985-88 Bildhauerstudium Alanus Kunsthochschule Bonn 1989

Steinbildhauersymposion, Diabassteinbruch, Hirzenhain

1991

Arbeit mit Granitfindlingen, Westküste Norwegens

1994

Studienwoche auf der Rigi

1995

Symposion tu a tam – hier und dort, Bratislava

1999

Atelier des Kantons Zug in Berlin

1998

Mitglied Visarte

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Kunstprojekte. Mehr Informationen unter: www.gewürzmühle.ch


Gratschi Josef Jud ist 1958 in Luzern geboren und in Meggen aufgewachsen. Er lebt in Luzern.

13

Gratschi Jud

1990

Möbelschreinerlehre und Fernkurs Innenarchitektur

an der Neue Kunstschule Zürich,

Sprachaufenthalt in Lausanne

1996

Möbeldesign bei Marghitola, Beratung und Verkauf

1998-06 Freifachkurs an der Kunstgewerbeschule Luzern

In Holz, Metall, Farb und Form

2000

Gründung Ateliergemeinschaft „Universigne“

1986-06 PHZ Theaterclup, Zusammenstoss

(Groteske Oper von Kurt Schwitters)

jährlich ein Bühnenbild

seit 1986 zahlreiche Ausstellungen


Jonas Schnyder ist geboren 1980 in Nidwalden. Er lebt in Ebikon und ist in Ausbildung. 1998-01

Chemielaborant bei LeaRonal AG in Littau

2001-09 Diverse Handwerkliche T채tigkeiten im In- und Ausland in

14

Jonas Schnyder

den Bereichen Innendekoration, Metall- und Holzbau

2007-08 Berufsmatura gestalterische Richtung, Luzern 2009

Gestalterischer Vorkurs, Farbm체hle Luzern

2005-06 Fahrradtour Luzern-Trabzon (Nordostt체rkei)

Reise Iran-Vietnam

Produktion verschiedener Kurzfilme.


Kaspar Wetli ist 1955 in Olten geboren. Er lebt und arbeitet in Bern.

15

Kaspar Wetli

1976

Eröffnung des Innendekorationsateliers in Bern

1978

Ausbildner für Innendekorationslehrlinge

1983

Strukturänderung zu HighTech Industrial Design,

1984

Wetli Design & Produktion,

Möbelherstellung und Vertrieb

1991

Aufnahme im CH Industrial Designer Verband

1994

„nur Engel sind schöner“ – Das Bett 94

1997

„swastica“ Wetli 97 Polstermöbelprogramm

1998

Möbelkollektion 99, einfache Strukturen und Materialien

2000

3 Jahre Mittagstisch, kochen für Freunde und Bekannte

2001

freischaffender Industrial Designer SID und Kunstmaler

2002

Expo 02, künstlerischer Berater

2006

Tischskulptur Kerzenständer in limit/num/sign Auflage 27

2007

con-te.com, Internet Ideenmarkt; werbekiosk.ch,

interaktive Kommunikation; dtd.ch, Kochbuch mit 30

hochkarätigen Gastronomen

2009

Eröffnung Agentur werbekiosk

Ausstellungen mit Bildern und Objekten sowie Entwürfe für Möbel, Lavabos, Stoffe, Tapeten und Teppiche


Klea Weibel ist 1986 in Chur geboren, in Baar aufgewachsen. Sie lebt und lernt in Thessaloniki.

16

Klea Weibel

2005

Matura mit Schwerpunkt „Bildnerisches Gestalten“

2006

Kräuter sammeln, Äpfel ablesen, Oliven ernten und

Granatäpfel pflücken, WWOOF

(World Wide Opportunities on Organic Farms)

brachte mich von der Schweiz bis in die Türkei

und nach Griechenland.

2007

Griechisch Studium in Thessaloniki.

2008

Ausbildung an der MOKUME in Thessaloniki,

zur Gold- und Silberschmiedin. Ich bin jetzt im zweiten

Lehrjahr und es gefällt mir sehr gut.

Die Schule ist nach einem Florentinischen Modell

aufgebaut. Wir lernen alle bekannten Techniken der

modernen Metallbearbeitung

in Schmuck und Design.


Klemenz Andermatt ist 1959 in Baar geboren und aufgewachsen. Er lebt und arbeitet in Baar. Seit 25 Jahren ist er selbst채ndiger Entwickler und Generalunternehmer im Apparate- und Maschinenbau f체r die Verpackungs- und Medizinal-Industrie.

17

Klemenz Andermatt

Kreative Gestaltung und funktionelles Design von Apparaten. Arbeiten mit modernsten Betriebsmitteln CAD/CAM/CNC


Monika Feucht ist 1956 in Meggen geboren und aufgewachsen. Sie lebt und arbeitet in Luzern. 1972-74

Schule für Gestaltung in Luzern

1976-77

Ausbildung zur Kosmetikerin, freischaffend

1992-96 „Freie Kunst“ mit Diplomabschuss an der Hochschule

18

Monika Feucht

Luzern Design und Kunst

seit 1996 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen 2008

Publikation des Buches „mit haut und haar“,

Verlag Martin Wallimann, mit Abbildungen von Arbeiten

sowie Textbeiträgen von Peter Killer (Olten),

Marco Meier (Luzern), Tarcisius Schelbert (Hertenstein)

und Barbara Zürcher (Basel), unterstützt von öffentlichen

und privaten Institutionen und Stiftungen.

2010

3 Monate: Atelierstipendium der visarte zentralschweiz in

der Cité Internationale des Arts in Paris.


Monika Kiss Horváth ist 1958 in Zug geboren und in Luzern aufgewachsen. Sie lebt und arbeitet in Zürich. seit 1993 Dozentin an der HSLU Hochschule Luzern,

19 Monika Kiss Horváth

Technik+Architektur

2007

Gründungsmitglied ALPINEUM Produzentengalerie

Luzern

seit 1985 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen

Preise und Stipendien

2010

Atelierstipendium visarte zentralschweiz Cité des Arts,

Paris

2000

Förderbeitrag Steo-Stiftung, Küsnacht

1999

Werkbeitrag Esther Matossi-Stiftung Zürich,

Fuka-Fond Luzern

1997

Atelier Fermenti Lattici Art Gallery, Roma

1993+96 Werkbeitrag des Kantons Zürich 1991

Stipendium der Stadt Zürich

1991

Ausstellungspreis der KGL, Kunstmuseum Luzern

1990

Atelierstipendium der Stadt Zürich, Genua

1989- 90 Atelierstipendium BINZ39, Projekt Sihlquai, Zürich Publikationen 2005

Sporthalle und Schulraum Meggen, Kunst am Bau,

2005

LIEBE NIERE, Kunst und Bau ARA Luzern,

2002

collection 02 ZUGVÖGEL 29 Farben für Räume

1990-03 Werkkatalog Monika Kiss Horváth, 34 S. farbig, 2000-01 collection 01, 42 Farben für Räume 2000

BAR in Italia 1987–98, Edition Patrick Frey c/o Scalo

Mehr Informationen unter: www.mokiho.ch


Nico Heilmann ist 1969 in Bad Dürkheim geboren. Er lebt und arbeitet in Zürich. 1989

Wirtschaftsmaturität in Zug

1990-99 erstes Juristisches Staatsexamen und Referendarszeit

20

Nico Heilmann

in Freiburg im Breisgau

2002-03 Erste Prototypen der Serie „sculptures“

(Leuchten „la perle“, „mon coeur“, „escarcot 2“ etc.

Beginn Produktion und Vertrieb in CH, D, F, UK, NL.

2004

Ausstattung des Showrooms des Schweizer

Möbelunternehmens de Sede auf der Kölner

Möbelmesse mit den Leuchten „sculptures“.

Übernahme der Produktion und Vertrieb der

Leuchtenserie durch den Bremer Leuchtenhersteller

Tecnolumen.

seit 2005 Spezialisierung auf Herstellung und Vertrieb von

handgefertigten Leuchtenserien:

Silber und Bronze (2007), Kristall (2008),

Goldregen (2007)

seit 2007 Beratung und Manufaktur von Einzelanfertigungen

für Privat- und Geschäftsräume. Grössere Projekte:

Lichtgestaltung und Einzelanfertigungen für Laden

Modestrom, Zürich, Privatwohnung Zürich,

Einfamilienhaus Oberrieden; Einfamilienhaus Forch,

Privatwohnung Zürich, Attikawohnung Schindellegi;

Attikawohnung Heidelberg (D), Privatwohnung Zürich

2009

Präsentation der neuen Leuchtenserie „wire“ im Oktober

Mehr Informationen unter: www.nicoheilmann.com


Robert Süess ist 1950 in Luzern geboren. Er lebt als freischaffender Künstler in Dierikon. Grundausbildung/Tätigkeit als Typografiker und Personalfachmann, Kunstgewerbeschule Luzern, Kunstschule Zürich, Kunstakademie Bad Reichenhall, Deutschland

21

Robert Süess

1976

erste Ausstellung in Luzern

seit 1991 regelmässig Kreativaufenthalte in Fontanile/Piemont 1998

Cheney Court/Bath, Südwest-England,

seit 1999 selbständige, freiberufliche Kreativtätigkeit und Eröffnung

der eigenen Atelier-Galerie in Dierikon

2000-02 Übernahme und Führung der Galerie

Bourbaki-PANORAMA, Luzern,

2004

Highlands/Isle of Skye, Schottland,

Mehr Informationen unter: www.ateliersueess.ch


Roland Heini ist 1960 in Sempach-Station geboren und aufgewachsen. Er lebt in Zürich und arbeitet in Adliswil.

22

Roland Heini

1979

Schule für Gestaltung Luzern,

Abteilung für Dreidimensionales Gestalten

1984

Akademie der Bildenden Künste, Wien

Meisterschule für Bildhauerei bei Prof. Gironcoli

seither

Freischaffender Bildhauer und Gestalter in Zürich

Lehraufträge an der Hochschule für Gestaltung und

Kunst, LU

2001-05 Kurse für Modellbau 2008

Kurs für 3D Gestaltung

1997-05

Mitglied Kantonale Kulturförderungskommission

seit 1992 Diverse Ausstellungskurationen und Gestaltungen sowie

Ausstellungen und zahlreiche ausgeführte Arbeiten

für den öffentlichen Raum.


Roma Inderbitzin ist in Baar geboren und aufgewachsen. Sie lebt in Baar und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Zug. 1981-86

Pädagogische Grundausbildung

1995-97 Weiterbildungskurse HGK Zürich 1998

23

Roma Inderbitzin

Kulturreise nach Japan

1999-02 Zeichnerische Ausbildung bei Andrew James Ward,

scool of seeing

2003

Stipendium der Schweizer Städte für Kulturfragen:

Kairo, Colorado

2005

Weiterbildung: Erdpigment und Wandgestaltung.

Diverse Ausstellungen in Zug und Kairo. Mehr Informationen unter: www.gewuerzmuehle.ch


Tino Steinemann ist 1945 in Altdorf geboren und aufgewachsen. Er lebt und arbeitet in Neuenkirch. 1964-67 Ausbildung zum Bauzeichner

24

Tino Steinemann

Grafikerausbildung an der Schule für Gestaltung, Luzern

1972-75

Lehr- und Wanderjahre in Studios in Mailand,

Luzern und Zürich

ab 1976

Eigenes Atelier für visuelle Kommunikation

„gute Grafiker“ mit Roli Jung bis 77 in Luzern

„gute Grafiker“ „Atelier Steinemann“ + Philipp Clemenz

bis 88

„Atelier Steinemann“ bis 2000 in Neuenkirch

„Sputnik-Steinemann“ u.a. mit René Sager/Edita Vertot

bis 2008 in Luzern/Neuenkirch ab 2009

wieder in Neuenkirch

ab 1978

Lehraufträge, Seminare und Expertentätigkeiten,

an verschiedenen Kunstgewerbe- und Fachhochschulen

der Schweiz (Visuelle Kommunikation)

ab 1968 zahlreiche Auszeichnungen,

Preise und Wettbewerbserfolge im In- und Ausland

ab 1979

Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz,

Europa und Brasilien (freie Kunst und Grafik)

ab 1974

Studien- und Kulturreisen in die USA, Mexico, Brasilien,

Argentinien, Malaysia, Indonesien, Afrika und Indien

Mehr Informationen unter: www.atelier-steinemann.ch und: www.sputnik-steinemann.ch


Wetz ist 1961 im Zihlenfeldlöchli in Wolhusen geboren und aufgewachsen. Er lebt und arbeitet in Sursee. Als gelernter Hochbauzeichner und Psychiatriepfleger bildete er sich an der Kunstgewerbeschule Luzern und an der Hochschule der Künste in Berlin sowie bei allerlei Gelegenheiten zum Künstler weiter.

25

Wetz

Seit Mitte der Achtzigerjahre arbeitet Wetz als freischaffender Künstler, anfänglich in Wolhusen und Berlin, heute in seinen Studios in Sursee, Fulda und Belp. Nach zahlreichen Museumsausstellungen eröffnete er Ende 2003 sein erstes, unterdessen schon international bekanntes, Wetz-Museum im KKL Uffikon. Schritt für Schritt bauen Künstler Wetz und Bauer Bernhard Zemp mit Einbezug von vielen Kunstschaffenden das KKL Uffikon - Nachfolgeprojekt Tempelhof Uffikon zu einem traumhaften 113 000 Quadratmeter grossen Gesamtkunstwerk aus. Die Wetz-Künstlerstudios realisieren neben dem Tempelhof Uffikon auch andere künstlerische Arbeiten und Ausstellungsprojekte, die von Wetz entwickelt und verantwortet werden. An Führungen und beim beliebten Wetz-Bühnenprogramm werden seine künstlerischen Arbeiten immer wieder auch von ihm selber vermittelt. Mehr Informationen unter: www.wetz.ch


SPHINX Lichttechnik AG

SPHINX Lichttechnik AG

Ausstellung | Beratung | Verkauf

Planung | LED MOCK-UP | Schauraum

Bundesstrasse 20

Bundesstrasse 28

6003 Luzern

6003 Luzern

Tel. 041 220 76 76

Tel. 041 220 76 77

Fax 041 220 76 70

Fax 041 220 76 70

info@sphinx-licht.ch

planung@sphinx-licht.ch

www.sphinx-licht.ch

www.sphinx-licht.ch

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Di – Fr 10.00 – 12.00

Termin auf Vereinbarung

13.30 – 18.30

Sa

09.00 – 16.00

Showrooms Innenleuchten Aussenleuchten Beratung

Lichtplanung Beleuchtungskonzepte Spezialanfertigungen LED MOCK-UP

Service Montage Reparaturen Online Showroom


25 Künstler - Webkatalog