__MAIN_TEXT__

Page 1

SPD PENZBERG AKTUELL Ausgabe 01 - 01.2015

Informationen aus Fraktion und Ortsverein Liebe Mitglieder der SPD, bei der Kommunalwahl im März 2014 konnten wir einen Riesenerfolg feiern: Unsere Bürgermeisterkandidatin Elke Zehetner gewann mit 54,78% Markus Kleinen im ersten Wahlgang und die SPDOrtsvorsitzender SPD-Fraktion zwei Sitze hinzu Stadtratsmitglied und ist nun deutlich stärkste Fraktion im Stadtrat. Wir ha-

Unsere Themen: Finanzen: Seite 1 Unsere Stadträte: Seite 2 Seniorenarbeit: Seite 2 Krippen, Kindergärten, Schulen: Seite 2 Elke Zehetner: Seite 3 Turnhallen-Nutzung durch Vereine: Seite 3 Termine: Seite 4 Ehrungen: Seite 4

Ein gesundes und glückliches Jahr 2015 wünschen Ihnen die SPD-Fraktion und der SPD-Ortsverein Finden Sie mehr Infos:

Herausgeber i.S.d.P.

SPD-Ortsverein Penzberg Ortsvorsitzender Markus Kleinen Am Schachthügel 4a, 82377 Penzberg email: markus.kleinen@spd-penzberg.de

Redaktion:

Elvira Mrotzek, Fini Kleinen (red)

ben unsere Wahlziele erreicht! Diesen Erfolg verdanken wir unseren überzeugenden Kandidaten und der großartigen, aktiven Unterstützung im Wahlkampf durch unsere Mitglieder. Diese enge Bindung soll weiterhin bestehen. Deshalb wollen wir Euch künftig mit unserem neuen Infoblatt

„SPD PENZBERG AKTUELL“ verstärkt informieren. Das Blatt ist online erhältlich und darf gerne an Freunde, Unterstützer und Interessierte weitergegeben werden. Wer es regelmäßig per eMail erhalten will, schickt bitte eine Nachricht an newsletter@spd-penzberg.de

Städtischer Haushalt 2015

Ist Penzberg pleite? Nein. 

Schon in der Bibel steht’s geschrieben: Auf sieben fette Jahre werden sieben magere folgen. Auf die Zahl 7 muss man sich nicht unbedingt festlegen. Aber in gewisser Weise trifft die Prophezeiung für das alte Ägypten auch für die Stadt Penzberg zu. Sie hatte in der jüngeren Vergangenheit keine schlechten Steuer-Einnahmen, konnte sich großzügig einiges leisten, diverse teuere Projekte angehen. Penzberg zählte mit seiner Steuerkraft jahrelang zu den stärksten Kommunen in Bayern. Doch es gab auch früher schon einige finanzielle Überraschungen und Einbrüche im Stadtsäckel. Und fast schon periodisch stellt sich für 2015 diese Situation nun wieder ein. Die Stadt

lung von Anbeginn ein großes Trotzdem darf es in der Fragezeichen: Roche klagte ge- notwendigen Entwicklung gen diesen Steuerbescheid. der Stadt keinen Stillstand Seitdem läuft das Verfahren – geben. Aber die noch verAusgang ungewiss. Muss Penz- fügbaren Ressourcen und berg die Summe womöglich der Bedarf müssen sorggänzlich zurückzahlen, sind zu- fältig abgewogen werden, sätzlich Zinsen in Höhe von 6 damit zusätzlich zu den Prozent pro Jahr fällig. Das wä- Pflichtaufgaben trotzdem ren derzeit bereits 13,7 Millio- noch viel angepackt wernen Euro Zinsen. Die Stadt den kann. bildete damals zwar für den Darüber ist sich die SPD-Frakmöglicherweise schlimmsten tion im Stadtrat mit BürgerFall entsprechende Rücklagen meisterin Elke Zehetner einig. – musste diese aber anpacken, Und die Bürger sollen sich weil der Landkreis die Steuer- trotz allem über bereits durchmillionen von Roche sogleich geführte und gelungene Profür die Kreisumlage mit ein- jekte wie beispielsweise das preiste und von der Stadt insge- Eismärchen auf dem Stadtplatz samt 30 Millionen Abgabe freuen dürfen. red Mehr dazu auf unserer Internetseite www.spd‐penzberg.de kassierte.

Das haben wir trotz klammer Kassen angepackt:

ist nicht pleite, keineswegs. Aber sie muss den Nach langem Vorlauf wurde Service für die Bürger wurde Gürtel deutlich enger mit dem Umbau und der deutlich verbessert. schnallen. Vieles, was bisher Sanierung unserer Stadthalle Und nicht zuletzt: das leicht erreichbar schien, muss begonnen. fantastische „Eismärchen“ nun auf den Prüfstand gestellt, Nach sehr vielen Stunden auf dem Stadtplatz bemöglicherweise abgespeckt intensiver Beratung wurde ein geistert Jung und Alt. und nach tatsächlicher Dring- tragbarer Haushalt lichkeit neu terminiert werden. für 2015 erarbeitet, über den der StadtDer Auslöser dafür liegt im rat im Januar abJahr 2012. Damals hatte Penz- stimmt. bergs größter Steuerzahler, die Die Erweiterung und Firma Roche, eine Steuer-Nach- der Umzug der zahlung von etwas mehr als 32 Stadtbücherei in die Millionen Euro zu leisten. Aller- Rathauspassage sind dings stand hinter dieser Zah- abgeschlossen. Der Foto: Andreas Baar / Penzberger Merkur

Besuchen Sie uns auch auf www.facebook.com/SPD.Penzberg

Profile for SPD Penzberg

SPD PENZBERG AKTUELL - Ausgabe 01  

SPD PENZBERG AKTUELL - Ausgabe 01  

Advertisement