Page 1

Kompetenzentwicklung f체r Sparda-Fachkr채fte und -Spezialisten 2010


Inhalt

3 4

5

Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern

6

Marktunterstützung Aktiv

12

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

26

Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

34

Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

41

Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

47

Editorial Ihr Service

So erreichen Sie die SpardaAkademie /  Ihre Ansprechpartner

Zur Verbesserung der Lesbarkeit haben wir in dieser Broschüre ausschließlich die ­männliche Form verwendet. Diese impliziert aber immer auch die weibliche Form.


Herzlich Willkommen.

Wir freuen uns, Ihnen unsere neuen Angebote zur Kompetenzentwicklung für Sparda-Fachkräfte und -Spezialisten 2010 vorstellen zu dürfen.

Sparda Akademie


3

Editorial

Die Gruppe der Sparda-Banken schreibt seit Jahren eine bemer­ kenswerte Erfolgsgeschichte. Gerade jetzt, in einer der größten Finanzkrisen, bewährt sich ihr Geschäftsmodell besonders. Die konsequente strategische Ausrichtung auf das standardisierte Privat­ kundengeschäft und die gelungene Mischung aus Direktbank mit Filialen macht sie sehr erfolgreich. Dabei ist zu beobachten, dass die Wettbewerber zunehmend versuchen unseren Geschäftsansatz zu imitieren. Und im Geschäft mit der privaten Baufinanzierung sowie mit der privaten Kontobeziehung herrscht seit einiger Zeit ein fast ruinöser Wettbewerb. Für Sie als Sparda-Fachkräfte und Sparda–Spezialisten bedeu­ tet dies, dass Sie in einem sehr schwierigen marktlichen Umfeld tagtäglich gefordert sind, Ihr Verantwortungsgebiet zu managen und permanent nach Optimierungsmöglichkeiten zu suchen. Wegen der gestiegenen Bedeutung der Fachkräfte und der Spezialisten im Sparda-Banking finden Sie unsere Angebote für diese Zielgruppe separat in diesem Heft gebündelt vor.

Zwar sind die Themengebiete und damit die fachlichen Qualifi­

zierungsthemen in den Fach- und Stabsabteilungen der SpardaBanken – naturgemäß – unterschiedlich, trotzdem gleichen sich die methodischen und die persönlich-sozialen Kompetenzanforderun­ gen für Fachkräfte und Spezialisten in Sparda-Banken erstaunlich stark. Dementsprechend finden Sie in diesem Heft unsere Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik genauso wie die Seminare zu allgemeinen Bankthemen. Die Kompetenz, Trainings durchzuführen oder Projekte zu managen, gilt als moderne Schlüs­ selqualifikation über alle Arbeitsgebiete hinweg. Dementsprechend werden auch unsere Angebote für Trainer und Projektmanager in diesem Heft mit abgebildet. Einen weiteren wichtigen Teil des Heftes bieten unsere Angebote für die Sparda-Sachbearbeiter (Aktiv und Passiv) sowie auch die Trainings und Workshops für das Sparda-Sekretariat.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Ihre

Michael Lichtner

Olaf Schmidt

Violetta Andrejewski


4

Ihr Service

Ihr Service

Ihre Ansprechpartner im Akademiebüro Susanne Voss Assistenz der Akademie-Leitung Telefon (0 69) 79 20 94-503 susanne.voss-medic@sparda-akademie.de

Rosemarie Fiedler Seminarorganisation / Service Telefon (0 69) 79 20 94-502 rosemarie.fiedler@sparda-akademie.de

Sanja Kilz Rechnungswesen sanja.kilz@sparda-akademie.de

Tatjana Toups Seminarorganisation / Service Telefon (0 69) 79 20 94-502 bildung@sparda-akademie.de

Oliver Jozic Dipl. Päd., Bildungs- und Projektkoordination Telefon (0 69) 79 20 94-504 oliver.jozic@sparda-akademie.de

Ihr Service-Team der SpardaAkademie ist für Sie von Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr und Freitags von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr da.

Alles rund um die Organisation von Veranstaltungen und Fortbil­ dungen, wie Anmeldungen, Freischaltungen für WBTs Erstellung von Unterlagen usw. , wird innerhalb der SpardaAkademie durch uns abgebildet. Bei unseren ausgeschriebenen Veranstaltungen mit dem Vermerk „nach Vereinbarung“ können Sie diese als Inhouse über uns buchen oder auch einzelne Interessenten bei uns melden. Wir bemühen uns, Ihnen zeitnah einen Termin mitzuteilen. Falls Sie Wünsche zu Ver­ anstaltungen haben, die sich nicht in den Bildungskatalogen finden, helfen wir Ihnen gerne weiter. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen, versuchen wir Ihren Wünschen und Bedürfnissen nachzukommen.


Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern


6

Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern  ›  Marktunterstützung Aktiv

Marktunterstützung Aktiv Marktunterstützung im individuellen Privatkreditgeschäft

Zielgruppe

Dauer

Mitarbeiter, die in der Marktunterstützung Aktiv Privat­kredite bearbeiten

4 Tage Teilnehmeranzahl

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ bearbeitet Anschaffungsdarlehen selbständig und überprüft ein­ gereichte Unterlagen; ▶▶ kennt die verschiedenen Kreditsicherheiten (ohne Grundpfand­ rechte) und kann sie praxisgerecht ein­setzen; ▶▶ erstellt die erforderlichen Verträge; ▶▶ erkennt Risiken im Privatkreditgeschäft und Ursachen für Kredit­ ausfälle; ▶▶ trifft Kreditentscheidungen; ▶▶ kennt Kreditscoring als Hilfsmittel für die Kreditvergabe im Privatkreditgeschäft; ▶▶ nutzt die laufende Kreditüberwachung zur Früh­erkennung von Risiken und für die Betreuung der Kreditkunden. Die Bank erhält einen Mitarbeiter, der die Grundlagen in der Marktunter­ stützung Aktiv kennt und diese unternehmerisch anwendet und somit einen Beitrag zur Qualitätssicherung und Optimierung von Prozessabläufen leistet.

maximal 15 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

760,– €

Empfehlung

Bankkaufmann oder entsprechende Kenntnisse und möglichst erste Erfahrungen in der Privatkreditsachbearbeitung. Hinweis

▶▶ Zur fachlichen Vorbereitung stehen dem Teilnehmer Selbstlern­ materialien zur Verfügung. ▶▶ Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-2-102


Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern  ›  Marktunterstützung Aktiv

7

Marktunterstützung in der SpardaBaufinanzierung und Beleihungswertermittlung

Zielgruppe

Dauer

▶▶ Mitarbeiter, die in der Marktunterstützung Aktiv Wohnbaufinan­ zierungen bearbeiten; ▶▶ Innenrevisoren

5 Tage Teilnehmeranzahl

maximal 15 Teilnehmer Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ kennt die verschiedenen Finanzierungsbausteine einer Baufinan­ zierung; ▶▶ kennt und beurteilt die Sicherheiten bei der Baufinanzierung; ▶▶ kennt und beurteilt die erforderlichen Unterlagen, die für einen Wohnbaudarlehensantrag notwendig sind; ▶▶ führt Finanzierungen und Kreditablösungen mit Verbundpart­ nern oder anderen Banken durch; ▶▶ bearbeitet Kreditanträge und beurteilt Kreditengagements. Die Bank erhält einen Mitarbeiter, der die Grundlagen in der Marktunter­ stützung Aktiv kennt und diese unternehmerisch anwendet und somit einen Beitrag zur Qualitätssicherung und Optimierung von Prozessabläufen leistet.

Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

940,– €

Empfehlung

▶▶ Bankkaufmann oder entsprechende Kenntnisse ▶▶ Erfahrungen in der Privatkreditsachbearbeitung ▶▶ Teilnahme am Modul Marktunterstützung Aktiv Hinweise

▶▶ Zur fachlichen Vorbereitung stehen dem Teilnehmer Selbstlern­ materialien zur Verfügung. ▶▶ Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-2-103


8

Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern  ›  Marktunterstützung Aktiv

Besicherung von SpardaBaufinanzierung Grundpfandrechte und andere Sicherheiten

Zielgruppe

Hinweis

▶▶ Mitarbeiter, die in die Wohnbaufinanzierung einsteigen, bzw. dort bereits tätig sind; ▶▶ Mitarbeiter, die den Kompetenznachweis „Wohnbaufinanzie­ rungsberater“ anstreben

Die Inhalte dieses Seminars können bei Bedarf auf die ­individuellen Wünsche der Bank abgestimmt werden.

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ ist über den Haftungsumfang einer Besicherung durch Immobi­ lien informiert; ▶▶ beherrscht den Aufbau und den Inhalt des Grundbuchs und kann diese im Sinne der Bank und des Kunden entsprechend beur­ teilen; ▶▶ kennt die Absicherungsmöglichkeiten im Rahmen einer Wohn­ baufinanzierung sowie die alternativen Absicherungsmöglich­ keiten und deren Risiken. Die Bank verfügt durch die Maßnahme über einen qualifizierten Mitarbeiter, welcher selbstbewusst auf fachliche Heraus­forderungen im Kunden­ kontakt reagieren kann.

Vorkenntnisse

Vorgeschaltet sind WBTs (Studienbrief und WBT zu den Grundlagen Kredit), welche als Grundlage für den Besuch des o. g. Moduls dienen. Dauer

2 Tage Teilnehmeranzahl

maximal 15 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

450,– €

Anforderungen an die Besicherung von Krediten Besicherung durch Immobilien Gegenstand von Grundpfandrechten Grundstücksgleiche Rechte Grundbuch Grundpfandrechte Bürgschaft Grundschuld auf Erbanrecht Verpfändungen Abtretungen von Lebensversicherungen Zession Verwertung der Grundschuld praktische Übungsaufgaben

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-2-106


Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern  ›  Marktunterstützung Aktiv

9

Beleihungswertermittlung (gemäß den Vorschriften der BelWertV)

Zielgruppe

Inhalte

▶▶ Mitarbeiter, die in Wohnbaufinanzierung einsteigen bzw. dort bereits tätig sind ▶▶ Mitarbeiter, die den Kompetenznachweis Wohnbaufinanzierungs­ berater anstreben ▶▶ Mitarbeiter, die in der Marktunterstützung Aktiv Wohnbaufinan­ zierungen bearbeiten ▶▶ Innenrevisoren

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Verfahren der Beleihungswertermittlung Begriffsbestimmungen Methoden der Beleihungswertermittlung Vorgehensweise bei bestimmten Immobilienangeboten Fallstudien aus der Praxis

Vorkenntnisse

Studienbrief Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ beherrscht die Verfahren der Beleihungswertermittlung (BelWertV) und die Bedeutung von Realkrediten sowie die ­Anwendungsvorschriften für die Bank; ▶▶ kann die Begriffe im Rahmen der Beleihungswertermittlung ­erläutern und voneinander abgrenzen (Kaufpreis, Verkehrswert bzw. Marktwert und Beleihungswert); ▶▶ versteht die Methodik der Beleihungswertermittlung im verein­ fachten – und im Regelverfahren (Zwei-Säulen-Prinzip) und wendet sie bank- und kundenorientiert an; ▶▶ kennt Methoden der Sachwert- und der Ertragswert­ermittlung; ▶▶ beherrscht Besonderheiten in der Werteermittlung wie zum Bei­ spiel der Berücksichtigung von Eigen­leistungen, Unterscheidung von Renovierungs-, Moderni­sierungs- bzw. Sanierungsmaßnah­ men und kann sie in der Wertermittlung entsprechend berück­ sichtigen. Die Bank ▶▶ bildet einen qualifizierten Mitarbeiter aus (gem. den Vorschriften der BelWertV); ▶▶ erfährt eine Risikominimierung im Wohnbaufinanzierungs­ geschäft; ▶▶ wird in die Lage versetzt, eigenverantwortlich Beleihungswert­ ermittlungen im vereinfachten Verfahren durchzuführen.

Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden. Dauer

2 Tage Teilnehmeranzahl

maximal 15 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

400,– €

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-2-104


10

Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern  ›  Marktunterstützung Aktiv

Marktunterstützung für „Die qualifizierte SpardaBaufinanzierungsberatung“

Zielgruppe

Hinweis

Mitarbeiter, die in der Wohnbaufinanzierung tätig sind

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ versteht die besonderen Anforderungen der MaRisk im Kredit­ bereich; ▶▶ ist in der Lage, Zweitvoten zu formulieren und entsprechende Kreditentscheidungen zu treffen; ▶▶ beherrscht Finanzinnovationen im Finanzierungs­bereich ­(ZinsCaps, Forwards, Fremdwährungskredite) und ihre Einsatz­ möglichkeiten; ▶▶ berät die steuerliche Behandlung von vermieteten und gemischt genutzten Immobilien; ▶▶ ist über die steuerlichen Sonderfälle für Immobilien bei Denk­ malschutz, Schenkung / Vererbung und privaten Veräußerungs­ geschäften informiert; ▶▶ interpretiert die Regelungen der MaBV – insbesondere aus Sicht der Kreditsachbearbeitung. Die Bank erhält einen Mitarbeiter, der die Grundlagen in der Marktunter­ stützung Aktiv kennt und diese unternehmerisch anwendet und somit einen Beitrag zur Qualitätssicherung und Optimierung von Prozessabläufen leistet.

Dauer

3 Tage Teilnehmeranzahl

maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

590,– €

Empfehlung

▶▶ Bankkaufmann oder entsprechende Kenntnisse ▶▶ Erfahrungen in der Privatkreditsachbearbeitung ▶▶ Teilnahme an den Seminaren Marktunterstützung in der SpardaBaufinanzierung und Beleihungswertermittlung

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-2-105


Angebote zur Fort- und Weiterbildung von Sparda-Sachbearbeitern  ›  Marktunterstützung Aktiv

Kompetenznachweis

Zielgruppe

Mitarbeiter, die in der Marktunterstützung Aktivgeschäft eigen­ verantwortlich Kredite bearbeiten. Zielsetzung

Der Teilnehmer ▶▶ weist nach, wie kompetent er die Sachbearbeitung im Aktiv­ geschäft durchführen kann; ▶▶ erhält in den vier Kompetenzbereichen (Fach-, Methoden-, Sozialund Persönlichkeitskompetenz) ein ­Stärken- und Schwächenprofil. Inhalt

Die Prüfung setzt sich wie folgt zusammen: ▶▶ Klausur mit offenen Fragen; ▶▶ Gespräch unter Kollegen (Rollenspiel) ▶▶ mündliches Prüfungsgespräch Dauer

1 Tag Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

510,– €

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-2-401

11


Angebote zur Informations- und 足Kommunikationstechnik


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

13

Microsoft Office 2007 – WORD Grundlagen Briefe und Text schnell und einfach erstellen

Zielgruppe

Dauer

Mitarbeiter, die solide Grundlagen in MS WORD aufbauen wollen

2 Tage

Zielsetzungen und Nutzen

Teilnehmeranzahl

Der Teilnehmer ▶▶ lernt die Grundlagen der Textverarbeitung; ▶▶ kann die häufig benötigte Zeichen- und Absatzformatierung einsetzen; ▶▶ setzt Formatvorlagen ein; ▶▶ fügt Graphiken und Tabellen in Word Dateien ein; ▶▶ beherrscht den Umgang mit der Rechtschreib- und Grammatik­ prüfung; ▶▶ erstellt und nutzt Dokumentenvorlagen; ▶▶ erstellt und druckt Serienbriefe; ▶▶ nutzt Word effektiv. Die Bank erzielt durch diese Unterstützung ein optimiertes Arbeiten.

mindestens 5, maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

490,– €

Inhalte

▶▶ Texte formatieren (Textgestaltung, Formatierung mit Format­ vorlagen, Grafiken und Tabellen einfügen und bearbeiten) ▶▶ Dokumente verwalten und drucken ▶▶ Texterstellung automatisieren (Rechtschreibung, ­Dokumentenvorlagen, Serienbriefe) ▶▶ Word effektiv nutzen (Anschnitte, Spalten, Kopf- und Fußzeilen, Fußnoten, Gliederungen, Verzeichnisse) Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-101


14

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

Microsoft Office 2007 – WORD Fortgeschrittene Arbeiten mit umfangreichen Dokumenten

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Mitarbeiter, die mit umfangreichen Dokumenten und in Teams arbeiten

Grundlagen der Textverarbeitung

Zielsetzung und Nutzen

2 Tage

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ verwendet Designs und Vorlagen; ▶▶ nutzt die effektiven Techniken für große Dokumente; ▶▶ ist über alles Wissenswerte von Zentraldokumenten informiert; ▶▶ verwendet Verzeichnisse; ▶▶ erkennt die Vorteile der Bearbeitung der Dokumente im Team; ▶▶ visualisiert Informationen bedarfsgerecht (Grafiken, Organi­ gramme, Diagramme); ▶▶ kennt Automatisierungstechniken (Einsatz von Feldern, Text­ erfassung mit Feldern, Formulare verwenden). Die Bank erzielt durch die konsequente Unterstützung der gemeinsamen ­Nutzung der Dokumente ein teamorientiertes und optimales ­Arbeiten.

Teilnehmeranzahl

mindestens 5, maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

520,– €

Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Verwendung von Designs und Vorlagen Gliederung und Verzeichnisse Arbeiten im Team Visualisierung von Informationen (Dokumente mit Grafik und Text, Diagramme) ▶▶ Datenaustausch mit anderen Programmen ▶▶ Automatisierung Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-102


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

15

Microsoft Office 2007 – EXCEL Grundlagen Tabellen und einfache Berechnungen

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Mitarbeiter, die solide Grundlagen in EXCEL aufbauen möchten

keine erforderlich

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ beherrscht die Grundlagen der Tabellenverarbeitung; ▶▶ setzt häufig benötigte Formatierungen und Funktionen ein; ▶▶ benutzt Arbeitsmappen und Formatvorlagen; ▶▶ arbeitet mit Diagrammen; ▶▶ kann Druckeinstellungen für Tabellen vornehmen und drucken; ▶▶ nutzt EXCEL effektiv. Die Bank erzielt durch diese Unterstützung ein optimiertes Arbeiten.

2 Tage Teilnehmeranzahl

mindestens 5, maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Inhalte

▶▶ Tabellenaufbau und Gestaltung (Zellformatierung, Ausfüllen, Kopieren und Verschieben, Tabellenstruktur bearbeiten) ▶▶ Funktionen und Namen ▶▶ Tabellen und Arbeitsmappen ▶▶ Diagramme und Grafiken ▶▶ Spalten und Zeilen, Kopf- und Fußzeilen, Format­vorlagen

Preis

490,– €

Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-103


16

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

Microsoft Office 2007 – EXCEL Fortgeschrittene Arbeiten mit umfangreichen Tabellen und Berichten

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Mitarbeiter, die mit umfangreichen Tabellen und Berichten arbeiten.

Grundlagen der Tabellenverarbeitung

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ beherrscht die fortgeschrittenen Techniken der Tabellen­ verarbeitung; ▶▶ überwacht und gliedert Tabelleninhalte; ▶▶ arbeitet mit Excel-Datenbanken; ▶▶ kennt die Grundlagen von Microsoft Query; ▶▶ kann Pivot-Tabellen erstellen und anpassen; ▶▶ ist sich der Vorzüge der Teamarbeit bewusst; ▶▶ kennt die individuellen Einstellungsmöglichkeiten; ▶▶ nutzt Excel effektiv und zielgerecht. Die Bank erzielt durch die konsequenten Unterstützung ein team­orientiertes und optimiertes Arbeiten.

2 Tage Teilnehmeranzahl

mindestens 5, maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

520,– €

Inhalte

▶▶ Tabelleninhalte bedingt formatieren und gliedern ▶▶ Datenbankmanagement (Excel-Datenbank, Verwendung von Filtern, MS Query) ▶▶ Daten analysieren (Daten konsolidieren, Pivot-Tabellen, Trend­ analysen, Solver, Matrix) ▶▶ Diagramme gestalten ▶▶ weitergehende Möglichkeiten von Excel (Teamarbeit, Kommuni­ kation mit Office Anwendungen, Individualisierung der Vor­ einstellungen) Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-104


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

17

Microsoft Office 2007 – PowerPoint Grundlagen Präsentationen schnell und einfach erstellen

Zielgruppe

Dauer

Mitarbeiter, die solide Grundlagen im PowerPoint aufbauen wollen

2 Tage

Zielsetzung und Nutzen

Teilnehmeranzahl

Der Teilnehmer ▶▶ kennt die Grundlagen und Techniken für die Erstellung von Präsentationen; ▶▶ weist das Folienlayout bedarfsgerecht zu; ▶▶ kennt die Ansichten in PowerPoint; ▶▶ gestaltet die Bildschirmpräsentation mit Folienübergängen; ▶▶ kann Zeichenobjekte, Grafiken und Diagramme einfügen und gestalten; ▶▶ verwendet eigene Vorlagen; ▶▶ schützt die erstellten Präsentationen; ▶▶ nutzt PowerPoint effektiv und zielgerecht. Die Bank erzielt durch diese Unterstützung ein optimiertes Arbeiten und ziel­ gerechte Gestaltung von Präsentationen.

mindestens 5, maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

490,– €

Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Präsentation erzeugen Layout und Vorlagen Arbeiten mit Text und Grafiken Ansichten in PowerPoint effektiv nutzen Bildschirmpräsentation Objekte auf Folien erzeugen und gestalten Powerpoint effektiv nutzen (Objekt exakt positionieren, Diagram­ me einfügen, vorhandene Excel-Daten einfügen)

Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-105


18

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

Lotus Notes Merkmale für Administratoren (Version 8.5.x)

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Bankadministratoren für Lotus Notes

Grundlagen Lotus Notes Systemadministration

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ erkennt die Besonderheiten von SDV Notesservern; ▶▶ erhält Zusatzinformationen über die Aufgaben der Bankadmini­ stratoren für Lotus Notes in Zusammen­arbeit mit der SDV. Die Bank erhält durch den vertieften Einblick des Bankadministrators in die Schnittstellen zwischen Bank und SDV Optimierungsmöglichkeiten für die Administration und den Endanwender-support in Lotus Notes in der Bank.

1 Tag Teilnehmeranzahl

mindestens 4, maximal 10 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Inhalte ▶▶ Security ▶▶ Verzeichnisse, Benutzer und Gruppen ▶▶ Verwaltung ▶▶ Messaging ▶▶ Datenbanken und Repliken

Preis

495,– €

Hinweis

Die Veranstaltung findet in den Schulungsräumen der Sparda Daten­ verarbeitung eG in Nürnberg statt.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-111


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

19

Lotus Notes CRMSuite Workflow Grundlagen (vormals: Octoflow)

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Bankadministratoren und -entwickler für Lotus Notes, IT-Organisa­ toren

Grundlagen der Lotus Notes Systemadministration und Entwicklung

Zielsetzung und Nutzen

2 Tage

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ administriert Workflow Prozesse unter CRMSuite Workflow (vormals Octoflow) bankseitig; ▶▶ konfiguriert Benachrichtigungs- und Eskalations­mechanismen selbständig; ▶▶ erhält Hinweise für den Endanwendersupport Workflow-gesteu­ erter Notesanwendungen; ▶▶ bildet neue Workflow Prozesse CRMSuite Workflow im Rahmen bankeigener Notesanwendungen ab. Die Bank erhält durch den vertieften Einblick des Teilnehmers in die Funkti­ onsweise dieser Workflowengine Optimierungsmöglichkeiten für die Administration, die Entwicklung und den Endanwendersupport in Lotus Notes in der Bank.

Teilnehmeranzahl

mindestens 5, maximal 10 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

620,– €

Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Aufbau und Funktionsweise Vorbereitung und Konfiguration des Systems auf Bankseite Entwicklung eigener Prozesse am Beispiel eines Urlaubs­antrags Simulation von Prozessdefinitionen mit CRMSuite View vertiefte Definition einzelner Arbeitsschritte Abbildung der Aufbauorganisation Möglichkeiten der Administration und Überwachung des Systems Übungen

Hinweis

Die Veranstaltung findet in den Schulungsräumen der Sparda Daten­ verarbeitung eG in Nürnberg statt.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-112


20

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

Lotus Notes Merkmale für Endanwender (Version 8.5.x)

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Endanwender, Bankadministratoren für Lotus Notes

Grundlagen Lotus Notes Endanwendung

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ erkennt die wichtigsten Merkmale von Lotus Notes 6; ▶▶ erfährt Tipps & Tricks für den täglichen Umgang mit dem System. Die Bank erhält durch den vertieften Einblick der Teilnehmer die Möglichkeit den Endanwendersupport in Lotus Notes in der Bank zu optimieren.

1 Tag Teilnehmeranzahl

mindestens 6, maximal 16 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

persönliche Benutzereinstellungen Maildatenbank Kalenderfunktionen Druckfunktionen Umgang mit Datenbanken Vorgaben einstellen Übungen

Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

280,– €

Hinweis

Die Veranstaltung findet in den Schulungsräumen der Sparda Daten­ verarbeitung eG in Nürnberg statt. Die Schulung kann alternativ auch in der Bank gehalten werden. In diesem Fall können die Inhalte dieses Moduls auch auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abge­ stimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-113


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

21

Lotus Notes Gruppenbüro 3.x

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Endanwender, Bankadministratoren für Lotus Notes, IT-Organisatoren

Grundlagen Lotus Notes Endanwendung, ggf. Grundlagen Lotus Notes Systemadministration

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ erkennt die wichtigsten Merkmale der Notesanwendung Gruppen­büro 3.x; ▶▶ erkennt Einsatzmöglichkeiten im Fachbereich und in der Bank­ organisation; ▶▶ erfährt Tipps & Tricks für den täglichen Umgang mit der An­ wendung. Die Bank erhält durch den vertieften Einblick der Teilnehmer in die Funktions­ weise dieser Notesanwendung Optimierungsmöglichkeiten für den Endanwender im Fachbereich, die Bankorganisation, die Administra­ tion und den Endanwendersupport in der Bank.

1 Tag Teilnehmeranzahl

mindestens 6, maximal 16 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

220,– € Inhalte

▶▶ Aufbau und Funktionsweise ▶▶ Vorbereitung und Konfiguration der Anwendung auf der Bank­ seite ▶▶ Umgang mit dem Posteingang ▶▶ Vorgangsbearbeitung ▶▶ Memos, manuelle Vorgänge und Aufgaben erstellen ▶▶ Benachrichtigungs- und Eskalationsmechanismen ▶▶ Option: E/A-Post Emailanbindung ▶▶ Gewinnung statistischer Daten ▶▶ Archiv ▶▶ Übungen Hinweis

Die Veranstaltung findet in der Bank statt. Die Inhalte dieses Moduls können auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-114


22

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

MicroStrategy Basis-Training Web 42a

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Anwender von MicroStrategy

keine

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ lernt die DWH-Umgebung kennen; ▶▶ erfährt die Grundlagen der MicroStrategy Anwendung; ▶▶ kennt die Grundlagen der Berichterstellung in MicroStrategy. Die Bank erwirbt solide Kenntnisse über die DWH Umgebung und die Bericht­erstellung in MicroStrategy Web.

2 Tage Teilnehmeranzahl

mindestens 3, maximal 7 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie

Inhalte

Ansprechpartner

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Violetta Andrejewski

Einführung ins DWH Vorstellung Datenmodell Datenobjekte in MicroStrategy Web Handhabung von MicroStrategy Web Grundlagen der Berichterstattung in MicroStrategy Web

Preis

420,– € bei 7 Teilnehmern

Hinweis

Die Veranstaltung findet in den Schulungsräumen der Sparda­Software GmbH in Nürnberg statt.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-121


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

23

MicroStrategy Basis-Training Desktop 42b

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Anwender von MicroStrategy

Grundlagen und erste Anwender-Erfahrung in ­MicroStrategy

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ lernt die Grundlagen der Berichterstellung in MicroStrategy Desktop kennen; ▶▶ erstellt einfache Datenobjekte; ▶▶ kann Prompt (Eingaben) erstellen; ▶▶ lernt die dynamische Gruppierung und Analyse­funktion ­erkennen. Die Bank wird verstärkt in die Lage versetzt, Berichterstellung in MicroStrategy Desktop zu konzipieren und zu erstellen.

2 Tage

Inhalte ▶▶ Grundlage der Berichterstellung in MicroStrategy Desktop ▶▶ einfache Datenobjekte erstellen (Filter) ▶▶ Prompt (Eingaben) erstellen ▶▶ einfache Metriken ▶▶ Konsolidierung ▶▶ dynamische Gruppierung ▶▶ Analysefunktionen

Teilnehmeranzahl

mindestens 3, maximal 7 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Preis

420,– € bei 7 Teilnehmern

Hinweis

Die Veranstaltung findet in den Schulungsräumen der Sparda­Software GmbH in Nürnberg statt.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-122


24

Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

MicroStrategy Workshop (RW28)

Zielgruppe

Vorkenntnisse

Anwender, die mindestens drei Monate mit der Software gearbeitet haben.

Basis-Training sowie praktische Erfahrung in MicroStrategy

Zielsetzung und Nutzen

2 Tage

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ erhält Lösungsvorgehensweisen und -tipps zur Um­setzung von Anforderungen in dem Bereich MicroStrategy; ▶▶ nutzt die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit anderen Teilnehmern. Die Bank erzielt eine weitergehende Optimierung in der Bericht­serstellung in MicroStrategy.

Teilnehmeranzahl

mindestens 3, maximal 7 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Violetta Andrejewski Inhalte

▶▶ Behandlung von Fragen, Wünschen und Anregungen, welche in den ersten Monaten des Arbeitens mit MicroStrategy Desktop entstehen ▶▶ Lösen von Anforderungen und der damit auftretenden Probleme nach Bedarf ▶▶ erstellen haushaltsverdichtender Auswertungen ▶▶ Erweiterung des Basismart ▶▶ neue Vertriebscontrolling-Reports

Preis

420,– € bei 7 Teilnehmern

Hinweis

Die Veranstaltung findet in den Schulungsräumen der Sparda­Software GmbH in Nürnberg statt.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-123


Angebote zur Informations- und Kommunikationstechnik

25

IT Sicherheitstraining

Zielgruppe

Vorkenntnisse

alle Mitarbeiter der Sparda-Banken

PC-Grundkenntnisse

Zielsetzung und Nutzen

Dauer

Der Teilnehmer ▶▶ kennt die Grundlagen der IT-Sicherheit am Arbeitsplatz; ▶▶ gewinnt Aufmerksamkeit für IT-Sicherheitsthemen am Arbeits­ platz; ▶▶ erwirbt für Fachaufgaben benötigte IT-Sicherheitskenntnisse; ▶▶ erwirbt Praxiswissen, um in sicherheitskritischen S­ ituationen richtig zu reagieren. Die Bank erzielt kontinuierlich Sensibilisierung der Mitarbeiter im Bezug auf die IT-Sicherheit am Arbeitsplatz.

1 Tag

Violetta Andrejewski

Inhalte

Preis

▶▶ Hinweise zur sicheren Verwahrung und Aufstellung von ­IT-Systemen und Datenträgern ▶▶ Umgang mit Passwörtern ▶▶ sichere Nutzung von Internet / Intranet-Diensten ▶▶ Nutzungsverbot nicht freigegebener Software ▶▶ Schutz vor Computer-Viren ▶▶ Verhalten bei möglichem Virenbefall / Auffinden nicht ­autorisierter Software

270,– € bzw. nach Vereinbarung bei hausinterner D ­ urchführung

Teilnehmeranzahl

mindestens 8, maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Hinweis

Die Inhalte dieses Moduls können bei Bedarf auf die individuellen Wünsche Ihrer Bank abgestimmt werden. In diesem Fall würde das Training in Schulungsräumen Ihrer Bank stattfinden.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-3-131


Angebote zu allgemeinen Bankthemen f체r Fachkr채fte und Spezialisten


Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

Bankfachwissen für Akademiker und Quereinsteiger (Grundlagenseminar)

27

Bankfachwissen für Akademiker und Quereinsteiger (Aufbauseminar)

Zielgruppe

Zielgruppe

Akademiker und Quereinsteiger (ohne bankfachliche Ausbildung), welche sich in komprimierter Form einen Überblick über das Bankgeschäft im Allgemeinen sowie über die Geschäftsabläufe und Besonderheiten der Gruppe der Sparda-Banken verschaffen wollen.

Akademiker und andere Quereinsteiger, die im Rahmen ihrer Tätig­ keit Kenntnisse über strategische Fragestellungen und innovative Entwicklungen im Bankgeschäft aneignen müssen um als kompeten­ te Gesprächspartner akzeptiert und anerkannt zu werden.

Zielsetzung und Nutzen

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ kann mit Kollegen und Vorgesetzten auch auf bankfachlicher ­Ebene kommunizieren; ▶▶ gewinnt an fachlicher Kompetenz und verbessert seine Leistung. Inhalte

Der Teilnehmer ▶▶ erkennt die strategischen Herausforderungen im Bankgeschäft und die Maßnahmen, mit denen Banken ihnen auf verschiedenen Feldern begegnen; ▶▶ gewinnt Kompetenz als strategisch denkender und kunden­ orientierter Geschäftspartner.

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Bankenwesen in Deutschland Zahlenwerk der Banken und dessen Interpretation Systematik der Kontoführung Inlandszahlungsverkehr Einlagengeschäft Wertpapiergeschäft Kreditgeschäft

Inhalte

Banksteuerung und Rechnungswesen electronic Banking Finanzinnovationen und Eurex Risikomanagement Kundenorientierung und Qualitätsmanagement

Dauer

Dauer

5 Tage

5 Tage

Teilnehmeranzahl

Teilnehmeranzahl

maximal 15 Teilnehmer

maximal 15 Teilnehmer

Trainer

Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie

Trainer und Partner der SpardaAkademie

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Michael Lichtner

Michael Lichtner

Preis

Preis

940,– €

940,– €

Termine

Buchungscode

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-5-101

nach Vereinbarung

FS-5-102


28

Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

Präsentationen und Moderationen als Fachkraft / ­Spezialist durchführen

Grundlagen Projektmanagement

Zielgruppe

Zielgruppe

Fachkräfte und Spezialisten der Sparda-Banken, welche in Team­ besprechungen und Projekten Themen anschaulich präsentieren und Moderationen zielorientiert durchführen wollen.

Akademiker und andere Quereinsteiger, die im Rahmen ihrer Tätig­ keit Kenntnisse über strategische Fragestellungen und innovative Entwicklungen im Bankgeschäft aneignen müssen um als kompeten­ te Gesprächspartner akzeptiert und anerkannt zu werden.

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer lernt die Methoden der Präsentation und der Moderation kennen und kann sie im Team zielorientiert einsetzen. Inhalte

▶▶ Anlässe, Ziele und Zielgruppen von Präsentationen als Fachkraft / Spezialist ▶▶ systematischer Aufbau von Präsentationen ▶▶ Einsatz unterschiedlicher Präsentationsmedien ▶▶ Durchführen von Präsentationen ▶▶ Besonderheiten der Führungsrolle während der Präsentation ▶▶ Definitionen, Anlässe und Ziele von Moderationen ▶▶ Rolle des Moderators ▶▶ Durchführung von Moderationen

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ erkennt die strategischen Herausforderungen im Bankgeschäft und die Maßnahmen, mit denen Banken ihnen auf verschiedenen Feldern begegnen; ▶▶ gewinnt Kompetenz als strategisch denkender und kunden­ orientierter Geschäftspartner. Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Banksteuerung und Rechnungswesen electronic Banking Finanzinnovationen und Eurex Risikomanagement Kundenorientierung und Qualitätsmanagement

Dauer

Dauer

2 Tage

5 Tage

Teilnehmeranzahl

Teilnehmeranzahl

maximal 12 Teilnehmer

maximal 15 Teilnehmer

Trainer

Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie

Trainer und Partner der SpardaAkademie

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Michael Lichtner

Michael Lichtner

Preis

Preis

450,– €

940,– €

Termine

Buchungscode

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-5-103

nach Vereinbarung

FS-5-104


Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

29

Grundlagenseminar Controlling (dient auch als sogenanntes Vorschaltseminar für das SEV)

Zielgruppe

Dauer

Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte

5 Tage

Zielsetzung und Nutzen

Teilnehmeranzahl

Der Teilnehmer ▶▶ erwirbt ein komplexes Gesamtbankverständnis zur Steuerung von Rentabilität und Risiko; ▶▶ kann die wichtigsten Steuerungsalternativen beurteilen und ihren Einsatz in der Praxis sinnvoll unterstützen. Die Bank erhält einen qualifizierten Mitarbeiter, der als (Nachwuchs-) Führungs­kraft und Leistungsträger seinen Beitrag zum Unterneh­ menserfolg seiner Sparda-Bank beitragen wird.

maximal 20 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Michael Lichtner Preis

940,– € Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

finanzmathematische und theoretische Grundlagen Grundkonzept der Marktzinsmethode Kundengeschäftsergebnis und Auswertungsdimensionen Grundlagen des Risikomanagements

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-5-105


30

Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

Schlüsselposition Sekretariat und Assistenz

Zielgruppe

Inhalte

Sekretärinnen / Sekretäre und Assistentinnen /Assistenten des ­Vorstandssekretariats der Sparda-Banken

1. Tag Bankfachliche Grundzüge und -elemente des Sparda-Banking ▶▶ die Interessen des Chefs und der Sparda-Bank verstehen und Entscheidungsabläufe nachvollziehen können ▶▶ aktuelle Strukturen und Entwicklungen in der deutschen Finanz­ branche ▶▶ aktuelle Themen in der deutschen Finanzbranche ▶▶ welche Grundzüge und Grundregeln kennzeichnen das Geschäfts­ modell und die Geschäftsfelder der Sparda-Banken ▶▶ Grundmodelle in der Organisation und in den Geschäftsabläufen von Sparda-Banken ▶▶ die Unternehmen in der Gruppe der Sparda-Banken (Verband inkl. Akademie, SDV, STSG, SSG, SWS etc.) ▶▶ Fachbegriffe in der Sparda-Welt Was steckt hinter oft verwendeten Schlagworten und Abkürzungen

Zielsetzung und Nutzen

Die Anforderungen in den Sekretariaten und im Bereich der Assistenz­tätigkeiten bei Sparda-Banken sind anspruchsvoll. Die Arbeitsvolumina und -intensitäten sind phasenweise sehr hoch und verlangen den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr viel ab. Neben den fachlichen und methodischen Anforderungen aus der professio­ nellen Büroarbeit und -führung werden regelmäßig auch besondere persönliche und soziale Fähigkeiten gefragt, wenn es gilt „Mittler/-in“ in schwierigen Situationen zu sein, sorgfältig mit besonderen Infor­ mationen und Konstellationen umzugehen sowie erste „Anlaufstel­ le“ für viele Fragen zu sein. In der hier angebotenen Seminar- und Trainingsveranstaltung lernen und erfahren Sie, wie Sie Ihren Chef noch besser unterstützen und sich selber und Ihre Ressourcen dabei besser „managen“ können. Zudem wollen wir den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Mitarbeiter/-innen in den Sekretari­ aten und im Bereich der Assistenz fördern und – bei entsprechender Nachfrage – ähnliche Veranstaltungen mit anderen und vertiefenden Themen­stellungen folgen lassen. Der Teilnehmer wird noch sicherer, souveräner und vorbildlicher die Herausforder­ ungen im Tagesgeschäft des Sekretariats meistern und Ihren Chef entlasten. Die Bank erhält durch die Maßnahme einen Mitarbeiter, der auch in hekti­ schen Zeiten die notwendige Ruhe bewahrt und Ihren Chef sicher und souverän unterstützen kann.

2. und 3. Tag Selbstmanagement und Organisation (Training und Workshop) ▶▶ die Identifikation mit der Sparda-Bank, dem Arbeitsplatz und den damit verbunden Aufgaben ▶▶ den Arbeits-Tag „richtig“ beginnen und erfolgreich „beenden“ ▶▶ den Überblick auch bei hohem Aufgabenvolumen behalten und effiziente Techniken einsetzen, um das Arbeitsvolumen gezielter zu steuern (u. a. To-Do- und Prio-Liste) ▶▶ Stress-Situationen im Vorfeld erkennen und vermeiden ▶▶ der konstruktive Umgang mit Stress ▶▶ schnelle Entspannungstechniken, um die Spannkraft und somit auch die Lebensfreude zu bewahren


Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

31

Konfliktmanagement (Training und Workshop) ▶▶ Krisenerkennung und Situationsanalyse ▶▶ die Neutralität in der Mittlerfunktion ▶▶ zwischen Konfliktparteien konstruktiv und neutral vermitteln ▶▶ was ist eine Krise und durch was oder wen wurde sie ausgelöst ▶▶ souverän Ihre Position und die Position Ihres Chefs vertreten Hinweis

Für das Jahr 2010 wird es nochmals eine gesonderte Ausschreibung geben. Dauer

2 ½ Tage Teilnehmeranzahl

maximal 15 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Susanne Voss Preis

590,– €

Termine

Buchungscode

26. 11. 10 – 28. 11. 10

FS-4-104


32

Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

Projektmanagement für Sparda-Personalmanager

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte im Personalmanagement der SpardaBanken

▶▶ Entwicklung von Zielgruppen und erforderlichen Instrumenten ▶▶ Definition der erforderlichen Teilkonzepte und Projekte ▶▶ Option auf persönliche Beratung

Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer erhält eine sehr hochwertige und umsetzungsorientierte Qualifizie­ rung auf Basis eines integrierten und ganzheitlichen Projektmanage­ mentverständnisses mit der Einbindung von genossenschaftlichen und sparda-spezifischen Grundlagen zum Projekt- und Strategie­ management. Die Bank qualifiziert Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter im Personal­ management zu umsetzungsstarken Projektmanagern mit fundierten Kenntnissen der spardaspezifischen Besonderheiten in Strategie- und Geschäftsmodellen.

Baustein 2 Projektmanagement für Veränderungsprozesse ▶▶ Projekttypen und Anforderungen an das Projektmanagement ▶▶ Auftragsklärung im Projekt ▶▶ Auslöser, Ziele und Rahmen eines Projektes analysieren ▶▶ Fachliche und soziale Komplexität ▶▶ Interventionstiefe ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Prinzipien beim Projektvorgehen Vorgehensmodelle Phasen-Meilensteine Prozess-Stadien-Modell Road-Map und die 12 Schritte

▶▶ Überführungsmodelle Gesamtbankstrategie in Funktional­ strategien für das Personalmanagement ▶▶ Ableitung von Personalstrategien auf Basis eines Grundmodells zum strategisches Personalmanagement

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Intensität des Beteiligungsmanagement Projektaufbauorganisation Rollen Verantwortlichkeiten Aufgaben Genese der Projektthemen-Landschaft Themensammlung Themenvernetzung Teilprojektplanung inkl. Kommunikationsplanung

▶▶ Konkretisierung der eigenen Personalstrategien ▶▶ Handlungsfelder in der Systematik des Strategischen Personal­ managements ▶▶ Ableitung von Handlungsfeldern zur Umsetzung der Personal­ strategien

▶▶ Planungssteuerungs-Tools ▶▶ Moderation im Projekt ▶▶ Tools und Techniken (Visualisierung, Frage- und Antwort­ techniken, Gesprächssteuerung, Konfliktbehandlung) ▶▶ Ablauf-Modelle für Meetings und Workshops im Projekt

Inhalte

Baustein 1 Entwicklung von Personalstrategien und Ableitung von (Personal-)Projekten ▶▶ Aktuelle Markt- und Wettbewerbsentwicklungen ▶▶ Strategieentwicklungsmodell


Angebote zu allgemeinen Bankthemen für Fachkräfte und Spezialisten

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Kick-Off Planungs-Workshop Projekt-Status-Meeting Moderation von Lösungs- und Entscheidungsprozessen Projekt-Diagnose mit Berenshot’s / Forces Risikomanagement (FMEA) Soziodynamik im Projekt Dynamik im Projektverlauf System-Rollen Konsequenzen für Projektplanung und Projektverlauf

Baustein 3 OE-Projekte und Changemanagement ▶▶ Besonderheiten komplexer Prozesse

33

Anmerkung

Option auf eine „Projektmanagement-Zertifizierung“ durch ComTeam und die SpardaAkademie über eine projektbezogene Hausarbeit und Präsentation Hinweis

Die Bausteine 1 und 3 können auch bankspezifisch in Ihrer Sparda-Bank durchgeführt werden. Dauer

Baustein 1 und 3: je 2 Tage Baustein 2: 5 Tage Teilnehmeranzahl

mindestens 8, maximal 15 Teilnehmer

▶▶ Steuerung von Entscheidungsprozessen ▶▶ Rolle und Aufgabe der Entscheider- und Steuerungsgruppe

Trainer und Partner der SpardaAkademie

▶▶ Strategische Einbindung und Vernetzung der Projektlandschaft ▶▶ Steuerung von Tempo und Intensität im Projektverlauf

Dr. Werner Stork

▶▶ Diagnose und Weiterentwicklung der Unternehmenskultur

Trainer

Ansprechpartner

Preis

2.950,– € pro Teilnehmer ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Initialisierung großer Projekte Projektmanagement und Kommunikation Kommunikationsplan Organisation von Unterstützung (als Prävention von Widerstand) Umgang mit Benachteiligung (Reconcilation)

Termine

Buchungscode

Baustein 1: 01. 10. 10 – 02. 10. 10 Baustein 2: 22. 02. 10 – 26. 02. 10 Baustein 3: 22. 04. 10 – 23. 04. 10

FS-6-101 FS-6-102 FS-6-103

oder nach Vereinbarung


Angebote f端r Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches


Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

35

Trainer und Projektmanager

Moderne Wissensarbeiter in der Sparda-Bank

„Erfolg braucht Training – Ihre Bank braucht Trainer“. Unter

Angebote für Trainer und Projektmanager

­ iesem Motto haben wir erfolgreich in den letzten Jahren unsere d ­Angebote für Trainer gestartet und systematisch ausgebaut. Wir führen diese Angebots­reihe in 2010 fort und erweitern sie um die Qualifikation zum Sparda-Vertriebs­coach.

Für alle ToJ-Trainer und Trainer sowie für alle Projekt­manager in den Unternehmen der Gruppe der Sparda-Banken bieten wir folgen­ de Veranstaltungen und ständige Einrichtungen an: ▶▶ Sparda-Trainer-Trainingslager ▶▶ Sparda-Trainertagung ▶▶ Sparda-Trainer-Forum ▶▶ Sparda-Projektmanager-Trainingslager

Vergleichbar zu den Trainerkompetenzen bildet auch die Kom­

petenz „Projekte managen“ mittlerweile eine moderne Schlüssel­ qualifikation. Und ebenso wie das „Management von Lernprozessen“ ist auch das Arbeiten in Projekten zum „Alltag“ für viele Fach- und Führungskräfte in den Sparda-Banken geworden. Trainer und Projektmanager tragen mit ihrer professionellen Wissensarbeit ­wesentlich zum Erfolg der Sparda-Banken bei, unabhängig, ob sie dies hauptberuflich oder quasi neben­beruflich und in Ergänzung zu ihrer eigentlichen Arbeit als Fach- oder Führungskraft leisten. Folgerichtig haben wir unser Angebotskonzept für Trainer auch auf „Projekt­manager“ übertragen.

Die Aus- und Weiterbildung von Trainern in den Sparda-Banken unterstützen wir mit den folgenden drei Angeboten: ▶▶ Qualifizierung zum Sparda-ToJ-Trainer ▶▶ Qualifizierung zum Sparda-Trainer ▶▶ Qualifizierung zum Sparda-Vertriebscoach Diese Angebote richten sich sowohl an die aktuellen Trainer in den Sparda-Banken als auch an die Fach- und Führungskräfte, die ihre Qualifikation durch grundlegende Trainerkompetenzen erweitern wollen.


36

Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

Sparda-Trainer-Trainingslager

Sparda-Projektmanager-­Trainingslager

Unser „Sparda-Trainingslager“ als regelmäßige, einmal pro

Projektmanager in den Sparda-Banken sehen sich strukturell durch­ aus sehr ähnlichen Herausforderungen gegen­übergestellt. Ähnlich wie für Trainer und Trainings­manager wollen wir regelmäßig, einmal pro Jahr im Frühjahr eine Veranstaltung durchführen, die dem ­Kennenlernen, dem Lernen und dem Erfahrungsaustausch der Sparda-Projektmanager gewidmet ist.

Jahr im Frühjahr stattfindende Veranstaltung.

Das Sparda-Trainingslager ist eine dreitägige Trainingsveranstaltung für alle Trainer in den Sparda-Banken sowie für alle internen und externen Trainer der Akademie mit dem Ziel, Erfahrungen aus­ zutauschen, neue und „alte“ Trainingsmethoden zu trainieren sowie effektive Trainings- und Lernkonzepte für aktuelle Herausforderun­ gen in den Sparda-Banken gemeinsam zu entwickeln. Hinweis

Die besonderen Inhalte und Themen, der Preis und der Ort der Veranstaltung werden über eine gesonderte Mitteilung der Sparda­ Akademie bekannt gegeben.

Das Sparda-Projektmanager-Trainingslager ist eine drei­tägige Ver­ anstaltung für alle Projektmanager in den Sparda-Banken mit dem Ziel, Erfahrungen auszutauschen, neue und „alte“ Methoden zu trainieren sowie effektive Projektmanagementkonzepte für aktuelle Herausforderungen in den Sparda-Banken gemeinsam zu entwickeln. Termin

Olaf Schmidt

wird noch bekanntgegeben, bitte melden Sie gerne Ihre Interessenten an

Preis

Ansprechpartner

nach Vereinbarung

Olaf Schmidt

Ansprechpartner

Preis

nach Vereinbarung

Termine

Buchungscode

Termine

Buchungscode

12. 04. 10 – 14. 04. 10

FS-6-201

nach Vereinbarung

FS-6-202


Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

37

Sparda-ToJ-Trainer

Zielgruppe

Dauer

Mitarbeiter der Sparda-Banken, die ▶▶ ihr verkäuferisches Talent an Dritte weitergeben wollen; ▶▶ dazu noch Tipps und die notwendigen Rahmenbedingungen benötigen, damit ihr Praxistraining einen nachhaltigen Erfolg haben wird.

6 Tage (zwei Tage pro Baustein) (zwischen den Bausteinen liegen ­Praxistrainings) Teilnehmeranzahl

mindestens 6, maximal 9 Teilnehmer

Zielsetzung und Nutzen

Trainer

Der Teilnehmer wird durch diese Ausbildung in die Lage versetzt, Vertriebsmitarbei­ ter seines Hauses zu trainieren und die Umsetzung prozessorientiert zu begleiten. Die Bank ▶▶ erzielt mit dieser Maßnahme eine gesteigerte Leistungs- und ­Verantwortungsbereitschaft beim Mitarbeiter (Trainer) und bei den Trainierten (Mitarbeitern); ▶▶ verfügt über einen Mitarbeiter (Trainer), der mit geeigneten ­Instrumenten und Maßnahmen das „Umsetzungsloch“ über­ winden kann, so dass er einen Beitrag zur Erreichung des Unternehmens-Gesamt­erfolges leisten kann.

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Olaf Schmidt Preis

1.650,– €

Inhalte

Baustein 1 ▶▶ Handwerkszeug des Praxistrainers ▶▶ Handeln vor der Gruppe ▶▶ praxiserprobte „Bonbons“ Baustein 2 ▶▶ Kommunikation und ihre Anwendung ▶▶ Motivation und ihre Anwendung ▶▶ Stress und seine Überwindung Baustein 3 ▶▶ praktische Übungen ▶▶ Trainingsprobe (als Abschlussprüfung)

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-6-301


38

Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

Sparda-Trainer

Zielgruppe

Dauer

▶▶ Führungs- und Fachkräfte in den Sparda-Banken, die in ihren Auf­gabengebieten nachhaltig erfolgreich als Trainer agieren wollen; ▶▶ Führungskräfte und Mitarbeiter, die als „Trainer“ in den Sparda­Banken „Informationen, Wissen und Kompetenzen wirksam vermitteln wollen“.

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

betreute Selbstlern- und Vorbereitungsphase (4 Wochen) drei Trainer-Workshops (zusammen 8 Tage) zwei betreute Praxisphasen (zusammen 8 Wochen) einer betreuten Abschlussarbeit (zur Erlangung des Trainer­ Zeugnis)

Teilnehmeranzahl Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer erlernt fundierte Didaktik und Methodik für die erfolgreiche Arbeit als Trainer in der Bank und in offenen Trainings und Seminaren (bspw. in einer Akademie). Die Bank verfügt über einen qualifizierten Mitarbeiter, der in der Lage ist, durch seine didaktischen und methodischen K ­ ompetenzen, die von ihm trainierten Mitarbeiter zu einer Steigerung des Vertriebserfolges zu führen.

mindestens 6, maximal 9 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Olaf Schmidt Preis

2.450,– €

Inhalte

▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶ ▶▶

Lern-„Theorie“ – was ist Lernen und wie funktioniert Lernen? Lerninhalte und -ziele; Lerntypen und Lernwege Rahmenbedingungen für das Lernen in Banken erfolgreich Präsentieren erfolgreich Moderieren erfolgreiche Lehrgespräche führen Gestaltung von Lernprozessen in der Bank Projektarbeit effektiver Einsatz von Beamer, Flipchart und Metaplanwand erfolgreiche Rhetorik in Trainings Kommunikation in Trainings die Gestaltung von Erfahrungsaustauschen und Qualitäts­ sicherung

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-6-302


Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

39

Sparda-Vertriebscoach

Der deutlich verschärfte Wettbewerbsdruck im Retail­banking führt zu veränderten Anforderungen an die Führungskräfte im Vertrieb. Sie sind verantwortlich für ihr Vertriebsteam und werden gemessen am Erfolg, am Deckungsbeitrag und an der Kundenzufriedenheit. Die neuen Aufgaben und Verantwortlichkeiten erweitern die Kompetenzanforderungen für Führungskräfte. Das „neue Profil“ einer Führungskraft verlangt nach der Kompetenz, Mitarbeiter im Vertrieb coachen zu können. Kaum eine andere Methode hat in den letzten Jahren eine so starke Wirkung in der Arbeit und im Umgang mit Menschen hervor­ gebracht wie das Coaching. Der Coach hilft persönliche Hindernisse im täglichen Tun abzubauen, um somit den Weg zum Erfolg des Vertriebsmitarbeiters zu erleichtern und die vereinbarten Ziele zu erreichen. Das Coaching ergänzt moderne Trainings- und Bildungs­ arbeit in idealer Weise und wirkt sich direkt auf die Performance am Arbeitsplatz aus. Zielgruppe

▶▶ Vertriebsmitarbeiter mit Führungsaufgaben ▶▶ Führungskräfte

Inhalte

Erster Block ▶▶ Abgrenzung und Unterschiede im Coaching ▶▶ Wahrnehmung ▶▶ Entwicklung der Coaching-Beziehung ▶▶ Fragetechniken ▶▶ Potenzialanalyse ▶▶ systemisches Denken und Handeln ▶▶ Aufbau des Coachingprozesses ▶▶ Führen von Coachinggesprächen ▶▶ Auftrag und Ziele definieren ▶▶ Analysen ▶▶ Optimierungsmöglichkeiten Zweiter Block ▶▶ Führen von Coachinggesprächen ▶▶ Prozessorientiertes Coaching ▶▶ Reflexion und Supervision der Transferaufgaben ▶▶ Einflussmöglichkeiten im Coaching ▶▶ Planung eines Vertriebscoachings in der Bank ▶▶ Umgang mit Widerständen ▶▶ systemische und zirkuläre Fragen ▶▶ systemische Aufstellungsarbeit im Coaching Dritter Block ▶▶ Vom Problemraum zum Lösungsraum ▶▶ Analyse der Implementierung eines Coachingprozesses in der Bank ▶▶ Optimierungsmöglichkeiten ▶▶ Führen von Coachinggesprächen ▶▶ Lifecoachings mit Supervision ▶▶ Prüfung


40

Angebote für Trainer, Projektmanager und Vertriebscoaches

Fortsetzung

Sparda-Vertriebscoach

Anmerkung

Zwischen den einzelnen Blöcken werden Transferaufgaben gestellt und der zukünftige Coach am Arbeitsplatz begleitet. Ergänzend wird ein WBT über die LuK-Plattform für e-Learning-Sequenzen angeboten. Dauer

15 Tage (3 × 5 Tage) Teilnehmeranzahl

maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Olaf Schmidt Preis 6.800,– €

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-6-303


Beratung und Unterst端tzung im Sparda-Personalmanagement


42

Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

Der Erfolg der Sparda-Banken ist im hohen Maße abhängig von der Qualität ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte. Dementspre­ chend steigt der Stellenwert einer systematischen Personalauswahl und Personalentwicklung (inklu­sive Führungskräfteentwicklung) in den Sparda-Banken.

Das Ziel, „den richtigen Mitarbeiter an den richtigen Arbeitsplatz zu bekommen“, gilt es zu erreichen, damit der Unternehmenserfolg der Sparda-Banken auch in Zukunft gesichert ist. Daher bieten wir Ihnen – neben unseren traditionellen und neuen Trainingsangeboten – auch eine professionelle Beratung und Unterstützung in den Bereichen Personalauswahl und Personalent­ wicklung an. Berufsentscheidungen respektive Personalentscheidungen sind für die einzelne Person genauso wie für die Sparda-Bank eine der wichtigsten Entscheidungen, die es zu treffen gilt. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Banken (aber auch Mitarbeiter aus Eigeninitiative) dafür, sich ergänzend zur persönlichen Beurteilung eine objektive und konstruktiv-perspektivische Sicht durch einen „professionellen und neutralen Dritten“ zu erarbeiten. Wissenschaftlich fundierte Untersuchungen zeigen sehr deut­ lich, dass die Qualität von Personalentscheidungen dann signifikant am besten ist, wenn professionelle Assessment Center-Konzepte mit strukturierten Interviews durch die mit der fraglichen Stelle invol­ vierten Personen kombiniert werden.

Wir bieten Ihnen eine professionelle Beratung und Unterstützung

in den Bereichen Personalauswahl und Personalentwicklung an. Beispiele für unsere Angebote sind: ▶▶ Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von Anforde­ rungsprofilen / Stellenbeschreibungen ▶▶ Durchführung von Assessment Centern zur Auswahl zukünftiger Auszubildender ▶▶ Durchführung von Assessment Centern zur Auswahl von ­Verkäufern ▶▶ Beratung und Unterstützung bei der Einführung von Beurtei­ lungssystemen ▶▶ Beratung und Unterstützung bei der Einführung des Einzonen­ konzeptes (Zuger Modell) ▶▶ Durchführung von Potenzialanalyseverfahren als Instrument zur Standortbestimmung von potenziellen Führungskräften


Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

43

Unterstützung bei der Erstellung ­praxisorientierter ­ nforderungsprofile / Stellenbeschreibungen A

Unterstützung bei der Einführung eines ­Beurteilungssystems als Förderinstrument

„Den richtigen Mitarbeiter an den richtigen Arbeitsplatz zu bringen.“ Diese Anforderungen umzusetzen, wird immer wichtiger, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Sind die Stellenbeschreibung und das Anforderungsprofil die Voraus­ setzung für einen guten Start um das gemeinsame Ziel „der richtige Mitarbeiter an den richtigen Arbeitsplatz“ zu erreichen, so bietet ein wirksames Beurteilungssystem die Gewähr, das Führungskraft und Mitarbeiter immer „auf dem richtigen Kurs bleiben“.

Praxisorientierte Stellenbeschreibungen stellen die Grundlage dar, um festzustellen, welche Mitarbeiter für welche Aufgaben geeignet sind. Stellenbeschreibungen erläutern die Hauptaufgaben eines ­Arbeitsplatzes. Anforderungsprofile beschreiben die Voraussetzun­ gen, welche die Mitarbeiter erfüllen müssen, um den Arbeitsplatz erfolgreich ausüben zu können. Des weiteren stellen die Anforde­ rungsprofile die ideale Basis für ein Beurteilungssystem dar, da sie von der Bank gewünschte Soll-Qualifikationen repräsentieren. Die SpardaAkademie bietet den Banken eine professionelle Unter­ stützung bei der Erstellung von Anforderungsprofilen / Stellen­be­ schreibungen an, die individuell auf jedes Haus abgestimmt werden. Ansprechpartner

Petra Vielhaber-Hase

Heute ist es zwingend erforderlich, dass Führungskräfte regelmäßig mit ihren Mitarbeitern kommunizieren, sie über die von ihnen er­ warteten Leistungen informieren, die Erfahrungen und Erwartungen erfragen und Potenziale für weitere Entwicklungen ergründen. In der Praxis werden die Beurteilungs- und Fördergespräche häufig noch vernachlässigt. Des Weiteren fehlt den Vorgesetzten teilweise die Grundlage für einen systematischen Gesprächsablauf. Eine regelmäßige Beurteilung setzt voraus, dass sich die Führungs­ kräfte bankintern einheitlich mit den Leistungen ihrer Mitarbeiter auseinandersetzen. Der Beurteilungsbogen stellt den roten Faden für ein Mitarbeitergespräch dar. Insofern stellt man durch die Einfüh­ rung eines Beurteilungssystems sicher, dass alle Vorgesetzten auf gleiche Weise die Fördergespräche durchführen und entsprechend dokumentieren. Durch ein Beurteilungssystem erhält der Mitarbeiter regelmäßig von seinen Vorgesetzten eine Rückmeldung über seine Stärken und Schwächen, die für seinen weiteren persönlichen und beruflichen Werdegang wichtig sind. Aufgrund der Beurteilung lässt sich auch eine systematische Personalentwicklung, wie gezielte CoachingMaßnahmen, die Bearbeitung von WBTs oder auch der Besuch von Weiterbildungsseminaren ableiten. Die SpardaAkademie bietet den Sparda-Banken eine professionelle Unterstützung bei der Einführung eines Beurteilungssystems. Ansprechpartner

Petra Vielhaber-Hase

Termine

Buchungscode

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-7-101

nach Vereinbarung

FS-7-102


44

Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

Begleitung bei der Einführung des „Integrierten Einzonen-Konzeptes“ in den Sparda-Banken

Zielgruppe

Personal-, Vertriebs- und Geschäftsstellenleiter in ihrer jeweiligen Funktion bei der Einführung des „Integrierten Einzonen-Konzeptes“ in den Sparda-Banken. Zielsetzung und Nutzen

Der Teilnehmer ▶▶ erarbeitet innerhalb seines (Filial-)Teams die Vorteile des neuen Konzeptes; ▶▶ kann einen Kunden beim ersten Besuch in der umgebauten Filiale wirkungsvoll begrüßen; ▶▶ kann den Kundennutzen der SB-Geräte überzeugend vermitteln; ▶▶ kann kritische Kundeneinwände hinsichtlich des neuen Konzep­ tes erfolgreich behandeln; ▶▶ trainiert die konkrete Ansprache und die darauf aufbauende ­Beratung unter Berücksichtigung der neuen Gegebenheiten.

2. Tag: Teamtraining / Teamentwicklung ▶▶ Teamarbeit – ein Mythos? ▶▶ Gruppe oder Team ▶▶ Modelle effektiver Teamarbeit ▶▶ die Dynamik von Arbeitsteams ▶▶ die Atmosphäre in Teams ▶▶ Feedback ▶▶ Erfolgsfaktoren für Teams ▶▶ Teamrollen in Teams 3. Tag: Praxistraining (in der Filiale) ▶▶ Rundgang durch die Filiale ▶▶ situationsbedingtes Training ▶▶ Fragen und Antworten vor der Eröffnung Dauer

3 Tage Inhalte

1. Tag: Veränderungen / Anforderungen der neuen Filiale ▶▶ was versteht man unter „bediente Selbstbedienung“? (BSB? Wie sollte BSB nicht verstanden werden?) ▶▶ personelle Anforderungen durch das neue Raumkonzept ▶▶ Veränderungsprozesse für Mitarbeiter und Team ▶▶ Transparenz der Abläufe ▶▶ Vorstellungen und Erwartungen unserer Kunden ▶▶ aktive Kundenansprache / Behandlung von Einwänden und Beschwerden

Teilnehmeranzahl

maximal 12 Teilnehmer Trainer

Trainer und Partner der SpardaAkademie Ansprechpartner

Olaf Schmidt Preis

690,– €

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-7-103


Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

45

Durchführung von Assessment Center zur Auswahl zukünftiger Auszubildender der Sparda-Banken

Durchführung von Assessment Center zur Auswahl zukünftiger Mitarbeiter im V ­ ertrieb der Sparda-Banken

Jedes Jahr stehen die Sparda-Banken vor der schwierigen Aufgabe, aus der Vielzahl der eingegangenen Bewerbungen die geeigneten Schüler als zukünftige Auszubildende auszuwählen. In der Vergan­ genheit bildeten die Schulzeugnisse sowie teilweise auch durchge­ führte Eignungstests sowie Vorstellungsgespräche die Grundlage für eine Evaluierung. Hierbei war es aber nur in sehr ­reduziertem Umfang möglich, das Kommunikations-, Sozialverhalten sowie das Vertriebsverhalten zu eruieren.

Die Mitarbeiter im Vertrieb werden im Zuge des immer stärker werdenden Wettbewerbs zum Erfolgsfaktor Nr. 1 der Sparda-Banken. Um im Vertrieb erfolgreich zu sein, müssen die Mitarbeiter sowohl fachliche als auch im besonderen Maße persönliche Fähigkeiten wie z. B. Kommunikationsstärke und Abschlussorientierung aufweisen.

Die Durchführung eines Assessment Centers ermöglicht eine fun­ dierte Auswahl zukünftiger, vertriebsstarker Aus­zubildender. Der besondere Vorteil dieses Auswahlverfahrens liegt in dem beobacht­ baren Verhalten der Teilnehmer. Bei den unterschiedlichen Übun­ gen wird neben Sozialverhalten und Kommunikationsfähigkeiten insbesondere das Vertriebsverhalten der Probanden deutlich. So ist es möglich, diejenigen Bewerber in einem komprimierten Auswahl­ verfahren zu evaluieren, welche die Anforderungen der zu be­ setzenden Positionen im Vertrieb, z. B. bezüglich Kundenverhalten, Akquisition, Leistungsmotivation etc., erfüllen. Ansprechpartner

Die Durchführung eines Assessment Center ermöglicht eine fun­ dierte Auswahl zukünftiger Mitarbeiter im Vertrieb. Der besonde­ re Vorteil dieses Auswahlverfahrens liegt in dem beobachtbaren Verhalten der Teilnehmer. Bei den unterschiedlichen Übungen wird neben Sozialverhalten und Kommunikationsfähigkeiten insbesonde­ re das Vertriebsverhalten der Probanden deutlich. So ist es möglich, diejenigen Bewerber in einem komprimierten Auswahlverfahren zu evaluieren, welche die Anforderungen der zu besetzenden Position im Vertrieb, z. B. bezüglich Kundenverhalten, Akquisition, Leistungs­ motivation etc., erfüllen. Die Assessment Center-Methode bietet sich auch als Instrument zur Standortbestimmung für Mitarbeiter an, die bereits im Vertrieb tätig sind. Das Stärken-/Schwächenprofil stellt die ideale Grundlage für eine systematische, vertriebsorientierte Personalentwicklung dar.

Torsten Auber Ansprechpartner

Petra Vielhaber-Hase

Termine

Buchungscode

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

AP-1-101

nach Vereinbarung

FS-7-105


46

Beratung und Unterstützung im Sparda-Personalmanagement

Durchführung eines Potenzialanalyse­verfahrens für Führungs(nachwuchs)kräfte zur Standortbestimmung

Im Zuge des stärker werdenden Wettbewerbs kommt den Führungs­ kräften der Sparda-Banken eine immer größer werdende Bedeutung zu. Sie sind als „Manager vor Ort“ verantwortlich für die kompetente Umsetzung der Unternehmensstrategie und der Marktbearbeitungs­ konzepte. Des Weiteren motivieren und entwickeln sie ihre Mitarbei­ ter und beeinflussen insofern maßgeblich die qualifizierte Akquisiti­ on und Beratung der Kunden. Bedingt durch ihre Coachingfunktion nehmen die Führungskräfte eine M ­ ultiplikatorfunktion ein und stellen für die Sparda-Banken einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar. Insofern ist es unabdingbar, die derzeitigen und zukünftigen Füh­ rungskräfte mit dem richtigen Führungswerkzeug auszurüsten.

Zielgruppe

Das Potenzialanalyseverfahren richtet sich an Mitarbeiter, die zukünftig Führungsaufgaben übernehmen ­sollen bzw. bereits seit einiger Zeit übernommen haben und individuell zu Managern vor Ort weiterentwickelt werden sollen. Ansprechpartner

Petra Vielhaber-Hase

Die Durchführung des Potenzialanalyseverfahrens ermög­licht eine fundierte Feststellung der Stärken und Schwächen der Führungskräf­ te. Der besondere Vorteil dieser Standortbestimmung liegt in dem beobachtbaren Verhalten der Teilnehmer. Bei den unterschiedlichen Übungen wird neben Sozialverhalten und Kommunikationsfähig­ keiten insbesondere das Führungsverhalten der Probanden deutlich. Die einzelnen Übungen werden auf die täglichen Anforderungen sowie auf die neuen Herausforderungen als Manager vor Ort abgestimmt und dann individuell konzipiert. Um die Stärken und Schwächen für Führungskräfte evalu­ieren zu können, bieten sich Präsentationsübungen, Postkorb, Führungsgespräche etc. an. Charak­ teristikum des Poten­zialanalyseverfahrens ist, dass alle Teilnehmer von verschiedenen, versierten und erfahrenen Führungskräften beobachtet und beurteilt werden. Die Beobachter diskutieren im Anschluss an das Verfahren über ihre ­Wahrnehmungen und fassen diese zu einem Gesamtergebnis zusammen. Jeder Teilnehmer erhält detailliert ein Feedback über seine wahrgenommenen Stärken und Schwächen. Das Ergebnis bietet die ideale Grundlage, die schon vorhandenen Stärken weiter auszubauen und die Schwächen anhand eines individuell abgestimmten E ­ ntwicklungsprogramms wie Förder­ maßnahmen oder Coachings abzubauen.

Termine

Buchungscode

nach Vereinbarung

FS-7-106


So erreichen Sie die SpardaAkademie /  Ihre Ansprechpartner


48

So erreichen Sie die SpardaAkademie / Ihre Ansprechpartner

Dr. Werner Stork

Susanne Voß

Rosemarie Fiedler

Sanja Kilz

Dipl.-Volkswirt Leiter der SpardaAkademie Telefon (0 69) 79 20 94-500 werner.stork@sparda-akademie.de

Assistenz der Akademie-Leitung Telefon (0 69) 79 20 94-503 susanne.voss-medic@sparda-akademie.de

Seminarorganisation / Service Telefon (0 69) 79 20 94-502 rosemarie.fiedler@sparda-akademie.de

Rechnungswesen sanja.kilz@sparda-akademie.de

Tatjana Toups

Oliver Jozic

Violetta Andrejewski

Torsten Auber

Seminarorganisation / Service Telefon (0 69) 79 20 94-502 bildung@sparda-akademie.de

Dipl. Päd., Bildungs- und ­Projekt­koordination Telefon (0 69) 79 20 94-504 oliver.jozic@sparda-akademie.de

Dipl.-Informatikerin Trainings- und Bildungsmanagerin violetta.andrejewski@sparda-akademie.de

Bankkaufmann Trainings- und Bildungsmanager torsten.auber@sparda-akademie.de

Nina Kappler

Michael Lichtner

Torsten Maier

Frank Untersteller

Dipl.-Betriebswirtin (FH), Projektmanagerin Web 2.0 Telefon (0 69) 79 20 94-512 nina.kappler@sparda-akademie.de

MBA und Dipl. Betriebswirt (FH) Trainings- und Bildungsmanager michael.lichtner@sparda-akademie.de

Dipl.-Ing. (FH), Projektmanager Sparda Lern- und Komunikationsplattform und Contentmanagement (TTS) Telefon (0 69) 79 20 94-503 torsten.maier@sparda-akademie.de

Dipl.-Bankbetriebswirt (ADG) Trainings- und Bildungsmanager frank.untersteller@sparda-akademie.de

Olaf Schmidt

Petra Vielhaber-Hase

Betriebspädagoge / systemischer Coach Trainings- und Bildungsmanager olaf.schmidt@sparda-akademie.de

Dipl.-Kauffrau Trainings- und Bildungsmanagerin petra.vielhaber-hase@sparda-akademie.de

Hamburger Allee 4 60486 Frankfurt am Main Telefon (0 69) 79 20 94-0 Telefax (0 69) 79 20 94-510 info@sparda-akademie.de www.sparda-akademie.de

Sie erreichen uns am schnellsten telefonisch, können uns aber auch gerne ein Fax oder eine E-Mail schicken.


Partner der SpardaAkademie

49

Partner der SpardaAkademie

Jürgen Alef

Michael Böse

Cornelia Franzisky

Prof. Dr. Joachim P. Hasebrook

Trainer

Trainer

Trainerin

School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin

Markus Jost

Christian Krachten

Susanne Quinten

Jochen Ricklefs

Sparda Telefonservice GmbH Trainer

Financetainment Trainer

Trainerin

Financetainment Trainer

Jürgen Riebel

Torsten Schimanski

Christa Schmitt

Hans Schmitz

Trainer

Financetainment Trainer

Trainerin

Trainer

Claudia Thonet

Stephan Walper

Detlev Werner

Alexander Wesely

PTC Akademie Trainerin

Financetainment Trainer

Trainer

Sparda Telefonservice GmbH Trainer

Außerdem kooperieren wir mit den Akademien im genossenschaftlichen Bildungsverbund sowie mit folgenden Unternehmen


Konzeption und Gestaltung: ulli neutzling designbuero, Hamburg / www.neutzling.com Produktion: drive. by heroes, Hamburg / www.drivebyheroes.de Papier: gedruckt auf Munken Polar von Arctic Paper, FSC-zertifiziert


Hamburger Allee 4 60486 Frankfurt am Main Telefon (0 69) 79 20 94-0 Telefax (0 69) 79 20 94 -510 info @ sparda-akademie.de www.sparda-akademie.de

FS10  

Kompetenzentwicklung für Sparda-Fachkräfte und -Spezialisten

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you