Page 1

The Camper 2017 LAUT und leise


Inhalt S. 4

Camp Revolution S. 8

#ShareTheSunshine beim 8. SpaCamp im Südburgenland S. 12

Session-Modus reloaded! S. 14

Camp loves Blog. Autor werden? S. 16

Wusstest du, dass … S. 18

Pioniere wahrer Schönheit beim 4. NaturkosmetikCamp im Allgäu S. 22

Camp meets Hotel S. 24

Wohin geht die Reise? S. 26

Community nachgefragt: Mein Marketing-Tipp 2017

3

S.28

Rückblick: Erntezeit beim 1. BiolebensmittelCamp S. 30

2. BiolebensmittelCamp 2018 in Brandenburg S. 32

Hinter den Kulissen S. 34

Schnappschüsse

2

5


LAUT und leise ... 1

2

„Sei mal laut und sei mal leise, sei mal langsam oder schnell“, singt Nino aus Wien in seinem Lied „Es geht immer ums Vollenden“. Ich finde, dieses Statement passt perfekt in unsere Zeit, eigentlich ist es aber auch zeitlos. Wer heute etwas erreichen, etwas vollenden will, egal ob im Beruf, privat oder als Teil der Gesellschaft, muss manchmal laut für seine Ideen eintreten, aber noch öfter zuhören und auch schweigen können. Manchmal muss man die Gunst der Stunde nutzen und schnell sein, manchmal muss man sich aber auch bewusst Zeit nehmen. Heute ist oft alles laut und schnell. Und leider werden nicht selten die Lauten, dank Facebook und Co., noch lauter gemacht. Unser Ziel, egal ob beim SpaCamp, NaturkosmetikCamp oder BiolebensmittelCamp, ist es, den Leisen und ihren leidenschaftlichen Ideen Gehör zu verschaffen. Dafür bieten wir eine Bühne und bringen begeisterungsfähige Menschen zusammen – bei den Sessions vor Ort oder den Blogs im Netz. Viel Spaß beim Lesen. Wir sehen uns! Wolfgang Falkner Gründer The CampCompany

4 Impressum: The Camper 2017, Community-Magazin für Teilnehmer, Autoren, Partner, Interessenten des SpaCamp, NaturkosmetikCamp und BiolebensmittelCamp. Medieninhaber: The CampCompany, DI (FH) Wolfgang Falkner, Julius-Welser-Straße 16/7, 5020 Salzburg, Austria; Tel. +43 664 50 29 809, office@thecampcompany.com, www.thecampcompany.com. Redaktion: Wolfgang Falkner, Anna Breitinger, Lilli Vogl. Lektorat: Martin Winkler. Layout: The CampCompany. Anzeigen: Wolfgang Falkner. Bildquellen werden bei den jeweiligen Fotos angegeben, mit Ausnahmen der Portrait-Fotos, die privat beigestellt wurden, Titelbild-Illustration: Lamoral Kloss. Druck: Schöler Druck & Medien. Irrtümer, Druck- und Satzfehler vorbehalten. Stand: April 2017

6

7

Bilder: (1, 3, 6) SpaCamp/Dirk Holst, (2) Panoramahotel Oberjoch, (4) Falkensteiner Hotels & Residences (5, 7) BiolebensmittelCamp/Dirk Holst, www.dhstudio.de

3


CAMP REVOLUTION Warum BarCamps (noch immer) revolutionär sind

Wir sind per „DU“ Bei englischsprachigen BarCamps ist das kein Thema, doch in der deutschen Sprache entscheidet das kleine Wörtchen „DU“ darüber, ob sich die Teilnehmer, vom „jungen Fuchs“ bis zum „alten Hasen“, ganz ohne Barrieren und auf Augenhöhe begegnen können. Durch das Ausschalten des Konkurrenzdenkens entsteht eine Offenheit, die es erlaubt, auch komplexe Themen gemeinsam bearbeiten zu können. 1

Laut Wikipedia fand das weltweit erste BarCamp 2005 in Palo Alto (Kalifornien) statt. Unser erstes SpaCamp erblickte 2010 das Licht der Welt. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2017 und haben insgesamt 11 BarCamps veranstaltet. BarCamps sind also nichts absolut Neues, dennoch wächst die Anzahl dieses offenen Veranstaltungsformt im deutschsprachigen Bereich immer noch. Doch warum sind BarCamps so beliebt? Was ist daran so revolutionär? Und was macht unsere Camps besonders? Wir haben einige Punkte zusammengefasst.

We are one big family

BarCamps sind basisdemokratisch Bei BarCamps gibt es keine „Zweiklassengesellschaft“, die sich in Vortragende und Zuhörer aufteilt. Wir sind überzeugt, dass jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin etwas Wertvolles beitragen kann. Daher ist auch ein jeder eingeladen, ein eigenes Thema einzureichen, und jeder Teilnehmer entscheidet mit, welche Themen es auf die Agenda schaffen. Bei unseren Camps können Themen schon im Vorfeld eingereicht werden. „Gevoted“ wird dann aber vor Ort mit Klebepunkten auf Pinnwänden. So kann es natürlich passieren, dass ein anerkannter Experte nicht punktet, während ein absoluter Newbie den ganzen Saal füllt – „thats part oft he camp“, äh „game“.

Schon des Öfteren wurden unsere Camps als Branchen-Familientreffen bezeichnet. Das liegt wohl daran, dass man sich über die Jahre gut kennengelernt hat. Aber auch Neulinge werden schnell in die Familie aufgenommen, weil man rasch ins Gespräch kommt. Der Community-Gedanke ist auch deshalb so wichtig, weil man gemeinsam einfach mehr bewegen kann. Dabei gibt es keine Mitgliedschaft wie bei einem Verband – jeder kann sich also so einbringen, wie er das möchte. 3

Den Mutigen gehört die Welt!

2

Ein Sprichwort lautet: „Mut hat drei Buchstaben: TUN.“ Nur wer Ideen auch Taten folgen lässt, kann etwas bewegen. Wir als „CampCompany“ bieten dafür Bühnen – als physische BarCamp-Veranstaltung oder virtuell in unseren Fachblogs. Wer sich engagieren möchte, kann ein Thema einreichen, rege mitdiskutieren oder auch Gast-Autor werden. Jedes Jahr suchen wir auch engagierte Session-Moderatoren und wir sind offen für viele Ideen.

Bilder: (1) Zeit zum Austauschen und Netzwerken, (2) Gruppenfoto NaturkosmetikCamp 2016, (3) Der Sessionplan wird von den Teilnehmern bestimmt. SC, NKC/ Dirk Holst, www.dhstudio.de

4


Come as you are! Bei BarCamps gibt es keinen Dresscode! Mann oder Frau kann also so angezogen kommen, wie er/sie gerne möchte. Auch wenn manche meinen, eine Krawatte geht aber nun doch zu weit – auch das ist erlaubt, denn bei uns gibt es keinerlei Dogmen und Kleidungsvorschriften. Also: Come as you are – gerne auch im Bademantel! 4

Wissen teilen Teilen ist ein Grundprinzip jeder funktionierenden, sozialen Struktur – von der Familie bis zur globalen Gesellschaft. Das gilt auch für das Wissen. Nur wer bereit ist, Wissen zu teilen, kann auch erwarten, wertvolles Wissen zurückzubekommen. So vermehrt sich Wissen, wenn man es teilt, wie die Flamme einer Kerze. Als Bühne für Impulse unterstützen wir beim Teilen in Form von Reputation und Öffentlichkeit, damit letztendlich aus 1+1=3 wird.

5

Bilder: (4) Ideengenerierung beim SpaCamp 2016, (5) Der Spaß darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. SC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Promotion

Spa Management in einer neuen Dimension.

Reservation Assistant Spa & Activity Management Software

MARTIN PAP

MERKUR LIFESTYLE

Wir arbeiten sehr gerne mit der Cloud-Lösung „sense.“ von TAC und uns haben besonders die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten überzeugt. Reservierungsansichten, die Möglichkeit direkt zu buchen und der Check-In Monitor sind nur ein paar der Funktionen. Mit TAC haben wir einen Technologiepartner an unserer Seite, der unsere Anforderungen versteht und ein Team, mit dem es Spaß macht zusammenzuarbeiten.

Hartberg | Wien | Hannover | Chicago | www.tac.eu.com

Promotion

5


Work + Life Bei unseren BarCamps wird gemeinsam hart und intensiv an Ideen und Lösungen gearbeitet. Doch durch das offene Miteinander in einer entspannten Hotel-Atmosphäre und ein unterhaltsames Rahmenprogramm hat man das Gefühl eines gemeinsamen Kurzurlaubs. So macht Arbeit Spaß und die Ergebnisse können sich sehen lassen. In der Regel finden deshalb BarCamps auch am Wochenende statt. 3

Coworking

1

Always Open-Minded Mit BarCamps haben sich echte Alternativen zu klassischen Kongressen weltweit entwickelt. Es gibt Regeln, die ein BarCamp definieren, aber auch viel Spielraum für Innovationen. Unser Ziel ist es, dieses Grundkonzept zu optimieren und mit viel Feingefühl an die jeweilige Branche anzupassen. Dank des wertvollen Feedbacks seitens der Teilnehmer haben wir neben vielen Details sowohl den Session-Modus optimiert (siehe S. 12) als auch die Community-Blogs ergänzt.

Nachhaltig Nur wenn man diesen Begriff mit Leben füllt, kann man von echter Nachhaltigkeit sprechen. So setzen wir uns mit unseren Camps nicht nur für Themen der Nachhaltigkeit und Gesundheit ein (Bio, Naturkosmetik, Wellness), sondern leben auch Prozesse nachhaltig – Beispiele dafür sind: Coworking, Business Detox, Sharing Econony, digitale Medien …

Im September 2016 sind wir in die Panzerhalle in Salzburg in den Coworking Space umgezogen. Warum? Die Panzerhalle liegt sehr zentral und das offene Umfeld ist äußerst inspirierend. So teilen wir unser großzügiges Loft-Büro mit Backsteinwänden, Sichtbeton und einem Himmel aus Fichte mit vielen engagierten Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen. Im Gebäude befinden sich außerdem ein eigenes Fitnessstudio, ein Friseur und ein Kosmetikstudio sowie großzügige Veranstaltungsräumlichkeiten. Das Sahnehäubchen ist die hauseigene Markthalle, wo man kulinarisch verwöhnt wird. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Camp

Blog

Schon 2012 haben wir begonnen, neben dem physischen SpaCamp begleitende Fachblogs ins Leben zu rufen. Das Ziel: Auch während des Jahres eine Bühne zu bieten. Bis heute haben allein im SpaCamp Blog 155 Gast-Autoren 473 Beiträge veröffentlicht. So sind wir zu einer wichtigen Online-Wissensplattform herangewachsen. Auch beim NaturkosmetikCamp sowie dem BiolebensmittelCamp gibt es solche Fachblogs. Wie man Gast-Autor werden kann, erfährst du ab Seite 15.

Einzigartig und Premium Yes, we Camp! Wir machen sonst nichts anderes. Unsere Aufmerksamkeit liegt also 100 Prozent bei der Veranstaltung und Organisation von hochwertigen BarCamps. Wir sind auch zu 100 Prozent überzeugt, dass BarCamps eine echte Alternative zum klassischen Kongress darstellen. Daher ist jedes unserer Camps auch einzigartig, was sich im Motto, der Location, der Destination und dem Rahmenprogramm widerspiegelt.

2

Bilder: (1) Netzwerken und Austausch stehen im Vordergrund. Foto: SC/Dirk Holst, www.dhstudio.de. (2) Kräuterwanderung im Allgäu. Foto: Allgäu GmbH. (3) Seit September befindet sich unser Büro in der Panzerhalle in Salzburg. Foto: The CampCompany

6


BEIM THEMA

WELLNESS LIEGEN SIE BEI UNS GENAU RICHTIG.

Promotion

Gharieni Group GmbH // +49 28 41 - 88 300 -65 // info@gharieni.com // www.gharieni.de

7


Motto beim SpaCamp 2017: #ShareTheSunshine. Foto: Fotolia/Kar Tr

#ShareTheSunshine beim 8. SpaCamp im Südburgenland „Ich freue mich auf das kommende SpaCamp bei uns in Stegersbach. Unter dem Motto „Share the Sunshine“ seid ihr alle bei uns herzlich willkommen, denn 300 Sonnentage in Österreich gibt es nur hier bei uns im Südburgenland.“ Günther Zimmel, General Manager, Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

2017 führt uns das SpaCamp nach längerer Zeit in Deutschland wieder nach Österreich, genauer gesagt in das Falkensteiner Balance Resort Stegersbach im Südburgenland. Von 29. September bis 1. Oktober wird bereits zum 8. Mal in entspannter Atmosphäre im Fachkreis diskutiert. Passend zur sonnigsten Region Österreichs lautet das diesjährige Motto #ShareTheSunshine.

Gedanken zum Motto im südlichsten SpaCamp Wer das Südburgenland kennt, weiß, dass die Wahrscheinlichkeit für Sonne sehr groß ist. Ein passendes Plätzchen also für das bisher südlichste SpaCamp. Sonnenstrahlen stehen für Glück, Zufriedenheit und Lebensgefühl. Diese Stimmung wirkt sich nicht nur positiv auf das eigene Selbst aus, sie ist auch nach außen hin sichtbar. Menschen, die gelassen sind und

8

mit sich im Reinen, strahlen. Also lassen wir nicht nur die Sonne rein, sondern teilen wir die Sonnenstrahlen mit unseren Mitmenschen – in allen Kanälen, die uns zur Verfügung stehen – online, aber vor allem im wahren Leben!

Geniale Location Als österreichische Firma freut es uns ganz besonders, dass eines unserer Camps mal wieder in Österreich stattfindet. Das Falkensteiner Balance Resort Stegersbach ist eine geniale Location in einer der modernsten Wellness-Destinationen Europas. Eingebettet in eine Hügellandschaft, moderne Architektur mit einem sechsstöckigen, verglasten Atrium, ein 2.600 m² großer Spa-Bereich, 10.000 m² Gartenterrasse sowie ein großzügiger Tagungsbereich — das sind perfekte Konditionen für ein SpaCamp.


Eckdaten • Datum: Freitag, 29. September, bis Sonntag, 1. Oktober 2017 • Veranstaltungort: Falkensteiner Balance Resort Stegersbach*****, Südburgenland, Österreich • Anmeldestart: 1. Mai 2017, 0.00 Uhr; first come, first served • Teilnehmer: 200 in kontingentierten Branchenkategorien (etwa 40 für Partner) • Ticketpreis: regulär 298 Euro / Studenten 198 Euro (exkl. MwSt. / inkl. Tagungsverpflegung) • Motto: #ShareTheSunshine • Übernachtung: Falkensteiner Balance Resort Stegerbach Anmeldung, Programm und Infos:

www.spacamp.net

Destination-Partner

UNSERE VISION – DEIN ERFOLG Hotel-Partner

Mehr Verkaufsumsatz im Spa ist unsere Vision – dies kann Wirklichkeit werden! Seit über 25 Jahren unterstützen wir Spas mit erfolgreichen Konzepten auf dem Weg zu mehr Wirtschaftlichkeit. Mit einer neuen Verkaufsmethodik basierend auf modernster Hautdiagnostik und innovativen Warenpräsentationslösungen generieren wir die entscheidenden Kaufimpulse beim Gast. Einfach, nachhaltig und effektiv. Das neue Hautdiagnosegerät iMetric zeichnet sich durch besonders schnelle und präzise Hautdiagnosen mit prägnanten Produktempfehlungen aus. Durch die Tabletfunktionalität ist die Anwendung einfach und intuitiv. Lerne unser Konzept und iMetric an unserem Infostand auf dem Spa-Camp kennen. Wir unterstützen auch Dich und Deinen Spa auf dem individuellen Erfolgskurs.

Veranstaltungsort Falkensteiner Balance Resort Stegersbach. Foto: Falkensteiner Hotels & Residences

THALGO COSMETIC GmbH · Tel. +49 (0) 721 / 89 33 16 - 0 info@thalgo-cosmetic.de | .at · www.thalgo-cosmetic.de | .at

9

Promotion


„Heuer freue ich mich ganz besonders auf das SpaCamp. Nicht nur auf die bereichernden Gespräche mit lieben Freunden und Kollegen sowie auf inspirierende Sessions und den tollen Spirit während der Veranstaltung. Sondern auch, weil es in meiner Heimat und in meinem Spa im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach stattfindet. Gerne möchte ich euch mit meiner Liebe zum Südburgenland anstecken und schöne Momente teilen.“ Michaela Hösch, Spa Managerin, Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

1. Mai: Anmeldestart und Themeneinreichung

Abwechslungsreicher Veranstaltungsplan 2017

Traditionell startet die Anmeldung zum SpaCamp wieder am 1. Mai. Ein guter Branchenmix — vom Spa-Manager bis zum Hotelier, von der Spa-Industrie zur Gesundheitsdestination, vom Spa-Berater bis zum Marketing-Experten, vom Kosmetik-Hersteller bis zum Ausstatter, vom Journalisten bis zum Blogger — bietet die Möglichkeit, sich mit den unterschiedlichsten Akteuren der Spa-Branche auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Da viele Teilenehmer regelmäßig dabei sind und sich untereinander kennen, wirkt das SpaCamp auf eine gewisse Weise fast schon familiär. So kann man sich jedes Jahr wieder auf ein großes „Familientreffen“ freuen. Auch als Neueinsteiger ist man natürlich immer herzlich willkommen!

Die Pre-Convention-Tour startet am Donnerstagabend mit einem gemütlichen Zusammensein. Am Freitag stehen dann ein Rundgang auf der Burg Güssing und die Besichtigung eines südburgenländischen Weinguts sowie der Firma TAC auf dem Programm. Eine Hotel- und Thermen-Führung durch das Falkensteiner Bad Waltersdorf schließt die Tour ab.

Anmeldestart bedeutet gleichzeitig auch Startschuss für die Themeneinreichung durch die Teilnehmer. Der neue SessionModus (S. 12) erleichtert die Themeneinreichung, verspricht rege Diskussionen in den Sessions sowie noch konkretere Ergebnisse. Die Entscheidung, welche Themen als Session behandelt werden, liegt basisdemokratisch bei den Teilnehmern. Wir freuen uns schon auf viele spannende Themenvorschläge.

Anja Wendzel begleitet uns beim Dinner & Musical und Frank Hoffmann eröffnet das SpaCamp 2017. Foto: (oben) Aribert Wendzel, (rechts) Frank Hoffmann

10

Nach der Eröffnung des SpaCamp am Freitagabend mit dem österreichischen Schauspieler Frank Hoffmann führt eine Fackelwanderung zum nahegelegenen WIA Z‘HAUS. Regionale Schmankerl, traditionelle Musik sowie eine Weinverkostung sorgen für einen gemütlichen Abend. Für Veganer ist natürlich auch vorgesorgt. Details zur SpaCamp-Keynote werden noch bekannt gegeben.

Dinner & Musical Ein kulinarischer Abend, garniert mit beliebten Musical-Klassikern, steht am Samstag am Programm. Die aus „Tanz der Vampire“ bekannte Musical-Darstellerin Anja Wendzel sorgt gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern für einen zauberhaften SpaCamp-Abend. Lasst euch überraschen!


200 Teilnehmer beim letzten SpaCamp 2016 in Berlin-Brandenburg im Esplanade. Foto: Foto: SC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Die Partner des SpaCamp 2017 Premium-Partner

Medien-Partner

Basic-Partner

S JOB AN B

RD

A

C

HE

O

SE

BS

BE

E

O

ST

GALVAGNI Schรถnheit GmbH

F S. C O M

/J

11


Session-Modus reloaded! Wie bereits im Blog angekündigt, haben wir unseren Session-Modus optimiert. Selbstverständlich bleiben wir uns BarCamp-technisch treu und so können natürlich auch weiterhin die Teilnehmer die Themen einreichen und diese basisdemokratisch vor Ort bewerten.

Vor dem Camp

1. Thema einreichen Online bis 1 Woche vor dem jeweiligen Camp mit Titel plus 3-5 Fragen, die in der Session behandelt und beantwortet werden

2. Thema prüfen Regeln online unter: www.thecampcompany.com/regeln

Was wir fördern: 1) Die Teilnehmer sollen klarer erkennen können, was sie in der Session erwartet. 2) Sessions müssen noch diskussionsfreundlicher werden.

3. Thema veröffentlichen auf der Camp-Website sowie auf Facebook Tag 1 beim Camp

3) Die Ergebnisse müssen nachvollziehbarer sein. Darüber hinaus sollte auch die Einreichung einfacher sein. Deshalb erfolgt diese ab sofort mittels 5 Fragen, die klären sollen, was in der Session behandelt wird. Vor Ort wird der Session-Moderator bei der Beantwortung dieser Fragen noch mehr unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt auf eure Themen-Ideen und viele spannende Sessions.

Themeneinreichung unter: www.thecampcompany.com/ themenvorschlag-einreichen

4. Thema vorstellen persönlich durch den Themeneinreicher (Zeit: 20 sec)

5. Themen bewerten pro Thema 1 Punkt / jeder Teilnehmer hat 6 Punkte Tag 2 beim Camp

6. Sessionplan präsentieren Zuteilung der 18 gewählten Sessions in 3 parallelen Räumen

7. Session halten durch Themeneinreicher mit Unterstützung des Moderators sowie Generieren von 5 konkreten Antworten zu den Fragestellungen

Tag 3 beim Camp

8. Ergebnisse vorstellen im Plenum und auf der Camp-Website

Infografik zur Themeneinreichung. Foto: The CampCompany, Symbole: fotolia/pixelliebe

12


13

Promotion


Neues Spa-Menü im Schloss Elmau: Spa-Direktor und Yoga-Lehrer Johannes Mikenda im Interview 20. Dezember 2016

Suchmaschinenoptimierung für Wellnesshotels Andreas Mast, 28. Februar 2017

SpaCamp Blog

1

Das Ungeheuer von WellNess? Rezension des Buches: „Das Wellness-Syndrom“ Ronald Burger, 20. September 2016

„Be your own kind of beautiful!“ Interview mit Anna Kopp 16. August 2016

2

NaturkosmetikCamp Blog

3

Neuigkeiten von der SPAworld Fleesensee. Corporate-Spa-Managerin Maren Brandt im Interview 14. Februar 2017

Wie können Kosmetikhersteller ihre Händler unterstützen? Carolin Mündemann, 14. Februar 2017

4 5

6

Früher und Heute: Kosmetikverpackungen im Wandel Birgit Corall, 20. Juli 2016

Fünf Einblicke in die Naturkosmetikbranche in Japan und Korea Julia Keith, 21. Dezember 2016

Nachfolge mal anders: So löst Voelkel den Generationenwechsel! Nadine Binias, 24. November 2016

BiolebensmittelCamp Blog

Was macht Marken erfolgreich? Einblicke in das Brand Building am Beispiel der Brooklyn Soap Company Viktor Dik, 24. August 2016 7

Die faszinierende Welt der (Bio-)Kräuter Bodo Kubartz, 9. März 2017

8

What’s your BIO-Story? Lilli Vogl, 3. Februar 2017

9

Bilder: (1) Schloss Elmau, (2) Anna Kopp/Alex und Martin Photography, (3) SCHLOSS Fleesensee, (4) stockpics / Fotolia, (5) Jacob Lund/Fotolia, (6) Francesco83/Fotolia, (7, 9) Bio Hotel Surm, (8) Nicola van Ravenstein

14


Camp loves Blog. Autor werden? In den begleitenden Fachblogs für das SpaCamp, NaturkosmetikCamp und BiolebensmittelCamp widmen wir uns nicht nur unseren BarCamps, veröffentlichen Hintergrundwissen zu den Sessions und interviewen die Macher der Branchen. Wir bieten darüber hinaus engagierten Gast-Autorinnen und -autoren die Möglichkeit,

Einblicke und Expertenkommentare einem interessierten Fachpublikum zugänglich zu machen. Im Jahr veröffentlichen wir pro Fachbereich maximal 52 Artikel, demnach stehen 18 freie Slots für Gast-Autoren-Beiträge zu Verfügung. Wir freuen uns auf eure Themenideen!

Blog-Beiträge gesamt pro Jahr/pro Camp

18 freie Slots stehen den GastAutoren zur Verfügung. Foto: NKC/ Dirk Holst, www.dhstudio.de

52

Camp intern

6 Beiträge Sessions

18 Interviews

10 Freie Slots

18

Online Blog-Thema einreichen: www.thecampcompany.com/autor-werden

Promotion

15


Wusstest du, dass ... … Techniker Christoph Moderegger, Filmemacher Jörg Pattiss, Fotograf Dirk Holst und Druckerin Christine Schöler seit 2013 geschlossen bei all unseren BarCamps im erweiterten Team dabei sind?

... wir uns beim NaturkosmetikCamp 2016 bei Pachamama, der Mutter Erde, mit einem Despacho bedankt haben? Dabei handelt es sich um ein altes Inka-Ritual, das auch heute noch in den Anden von Schamanen durchgeführt wird.

... das SpaCamp seit 2013 der größte deutschsprachige Spa-Kongress ist, obwohl es per Definition eigentlich gar kein Kongress ist? #kleinerevolution

… Oberjoch, dort wo das NaturkosmetikCamp 2017 stattfindet, das höchste Bergdorf Deutschlands ist?

… wir jetzt schon am 10. SpaCamp, dem Jubiläumscamp 2019, arbeiten? Freut euch schon mal auf eine Überraschung!

… Wolfgang Falkner immer schon ein Falkensteiner als Veranstaltungshotel auf seiner Checkliste hatte?

… das Landgut Stober das erste Bio-zertifizierte Hotel Brandenburgs ist (Bioland)?

… es in der Laufbahn der bisherigen Camps einen Flugstreik, mehrere Straßensperren und den längsten Bahnstreik der deutschen Geschichte gegeben hat?

… Michi Hösch schon 10 Jahre Spa-Managerin im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach ist und 2015 zum Spa-Manager des Jahres gewählt wurde?

... die Golf- & Thermenregion Stegersbach im Südburgenland in Österreich als eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas gilt?

… das NaturkosmetikCamp 2017 erstmalig und testweise während der Woche, von Montag auf Mittwoch, stattfindet?

… die Breisinger Geschwister von AOT den Grundstein zum BiolebensmittelCamp gelegt haben?

… #ShareTheSunshine das erste englischsprachige Motto ist?

… noch nie so viele Themenvorschläge eingereicht wurden wie beim SpaCamp 2016? Nämlich 31!

… das SpaCamp deswegen auf 200 TN angewachsen ist, weil 2013 der große Saal im Grand Tirolia Kitzbühel sonst zu leer gewesen wäre?

… TAC als einziger seit 8 Jahren in Folge Partner beim SpaCamp ist? #1000Dank!

… Franziska Breisinger und Hassaan Hakim sowohl beim vergangenen NaturkosmetikCamp, beim SpaCamp und auch beim BiolebensmittelCamp als Teilnehmer dabei waren. Danke für euren Einsatz!

… das Bio Hotel Sturm kurz vor dem BiolebensmittelCamp eine neue Fassade bekommen hat? #daswarknapp

16

… 65,5 Prozent der Teilnehmer beim SpaCamp weiblich sind, beim NaturkosmetikCamp sogar 81,3 Prozent.

… Wolfgang im oberösterreichischen Mühlviertel auf einem kleinen Bauernhof aufgewachsen ist?

… beim SpaCamp seit 2012 473 Blogbeiträge und beim NaturkosmetikCamp seit 2015 75 Blogbeiträge von insgesamt 186 Autoren veröffentlicht wurden?


MEIN SCHIFF. MEIN TRAUM.

MEIN JOB!

Promotion

Für die Wohlfühlschiffe der Mein Schiff ® Flotte von TUI Cruises suchen wir Crew-Mitglieder, die jeden Tag auf dem Meer zu einem faszinierenden Erlebnis machen. Werden Sie Teil des sea chefs Teams an Bord, und sichern Sie sich somit einen der spannendsten Arbeitsplätze der Welt sowie die Chance, mit uns zu wachsen und sich weiterzuentwickeln! Wir suchen Crew-Mitglieder für folgende Positionen:

SPA & Sport Manager w/m Assistant SPA & Sport Manager w/m Fachleitung Sport & Gesundheit w/m Fachleitung SPA & Meer w/m

Rezeptionist SPA & Meer w/m Kosmetiker w/m Masseur/Physiotherapeut w/m Trainer Sport & Gesundheit w/m

Besuchen Sie uns auf:

seachefs.com/ms-spa Welt. Klasse. Team.

Promotion


Das Motto 2017: Pioniere wahrer Schönheit. Foto: iStock. blackred

Pioniere wahrer Schönheit beim 4. NaturkosmetikCamp Allgäu „Um Natur erlebbar zu machen, müssen wir die Schönheit der Natur öfter selber wahrnehmen. Im Allgäu kann dies wunderbar kombiniert werden. Wir freuen uns schon auf das NaturkosmetikCamp bei uns in Oberjoch!“ Julia Lerch, Geschäftsführung, Panoramahotel Oberjoch

Von Montag, 19., bis Mittwoch, 21. Juni, trifft sich die Fachbranche für Natur- und Biokosmetik zum zweiten Mal im Panoramahotel Oberjoch im schönen Allgäu. Das NaturkosmetikCamp findet zum ersten Mal während der Woche statt.

se Pro-Aging. Somit sind diese Hersteller die Pioniere für einen neuen Schönheitsbegriff. Silvana Denker, Plus-Size-Model und Initiatorin der bekannten BodyLove-Kampagne geht in ihrer Keynote Schönheit in jeder Form und Farbe auf die Spur.

Wahre Schönheit neu definiert

Große Mottodiskussion mit Naturkosmetik-Pionieren

Schönheit liegt im Auge des Betrachters? Wirklich? Oftmals wird unser Auge durch Trends beeinflusst und fragwürdige Ideale scheinen auf einmal richtig zu sein. Zwar reden heute viele von authentischer, natürlicher Schönheit, blickt man allerdings auf Facebook, Instagram und Co. geht es viel um Inszenierung. Ist es heute schwerer, sich selbst treu zu bleiben und sich so zu aktzeptieren, wie man ist?

Die Diskussionsrunde zum Thema „Produktentwicklung und Vermarktung - Was Newbies von Pionieren lernen können (und umgekehrt)“ bietet den Teilnehmern einen Einblick in die Erfahrungen einiger Pioniere der Naturkosmetik-Branche. Details dazu im Online-Veranstaltungsplan.

Die Natur- und Biokosmetikhersteller haben seit jeher das perfektionierte Schönheitsideal kritisiert und als Gegenentwurf innere Werte, Vielfalt und Natürlichkeit hervorgehoben. Aus Anti-Aging wurde beispielsweiKeynote-Speakerin Silvana Denker. Foto: bei einer BodyLove-Aktion/Léon Valjé

18


Destination-Partner

Der Veranstaltungsort des 4. NaturkosmetikCamp. Foto: Panoramahotel Oberjoch

Eckdaten • Datum: Montag, 19. Juni, bis Mittwoch, 21. Juni 2017 • Veranstaltungort: Panoramahotel Oberjoch, Allgäu • Anmeldestart: 1. Februar 2017, 0.00 Uhr; first come, first served • Teilnehmer: 150 in kontingentierten Branchenkategorien • Ticketpreis: regulär 269 Euro / Studenten 169 Euro (exkl. MwSt. / inkl. Tagungsverpflegung) • Motto: Pioniere wahrer Schönheit • Übernachtung: Panoramahotel Oberjoch****S

Hotel-Partner

Anmeldung, Programm und Infos:

www.naturkosmetikcamp.com

Promotion

Promotion

19


„Seit mehr als 30 Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit der Wirkkraft ätherischer Öle mit natürlichen und biozertifzierten Rohstoffen. Dass das NaturkosmetikCamp 2017 „Pioniere der Schönheit“ thematisiert und PRIMAVERA sich hier im Allgäu in unserer Heimat präsentieren darf, ehrt und beflügelt uns gleichermaßen.“ Ute Leube, Unternehmensgründerin, PRIMAVERA

Bereits einige brisante Themen eingereicht Wir freuen uns sehr, dass schon einige brisante Themen von den Teilnehmern eingereicht wurden. Beispielsweise wollen sich Jessica Kunstmann und Franziska Schmid dem „unbekannten Wesen“ Blogger nähern. David Hauck fragt, was nach einem Jahr noch in der Creme ist, und Silva Imken möchte offen auf die Problematik Palmöl eingehen. Unter den Themenvorschlägen steht auch die ISO-Norm 16128, eingereicht von Sven Gehrig und Krystel. Diese Themen betreffen ganz unterschiedliche Bereiche der Branche. Viele weitere spannende Themen sind noch zu erwarten. Um die Themeneinreichung noch einfacher zu gestalten, gibt es seit diesem Jahr einen neuen Session-Modus (siehe S. 12). Die Themenvorschläge bestehen nunmehr aus einem Titel und 5 Fragen. Somit werden die gemeinsamen Ergebnisse hochwertiger und viel konkreter. Die Teilnehmer sowie Themeneinreicher können also noch mehr vom Camp mitnehmen.

Rahmenprogramm-Highlights Für all diejenigen, die gerne hinter die Kulissen blicken, ist die Pre-Convention-Tour am Montag genau das Richtige.

Am Programm steht ein Besuch im Biohotel Eggensberger in Füssen sowie eine Besichtigung der Bahnhof-Apotheke und des Naturkostladens PurNatur in Kempten. Einen tollen Ausblick garantiert die Panoramawanderung auf den Berg Iseler. Beim Get-to-gether werden die Teilnehmer dieses Jahr von den Alphornbläsern Oberjoch empfangen. Die Eat & Beat Party am Montagabend lädt mit verschiedenen Ess-Stationen zum Durchprobieren ein. DJ Ringo sorgt für die musikalische Begleitung. Nach regen Diskussionen in den Sessions, der Keynote sowie dem MottoTalk am Dienstag treffen wir uns in der Meckatzer Sportalp zum gemeinsamen Allgäuer Hüttenabend 2.0. Ein regionales Buffet mit allerlei Spezialitäten und die Musik-Gruppe „Die Kultivierten“ schaffen mit Allgäuer- und Oberkrainer-Musik ideale Voraussetzungen für eine zünftige Hütten-Stimmung. Dirndl & Lederhosn sind gern gesehen!

Sei dabei! Die Anmeldung zum 4. NaturkosmetikCamp ist seit 1. Februar offen und es gibt noch freie Plätze. Wenn auch du einen aktiven Teil zur Naturkosmetik-Branche beitragen möchtest, freuen wir uns über deine Anmeldung unter: www.naturkosmetikcamp.com

Das Get-together sowie die Alphornbläser Oberjoch sind eine super Einstimmung auf das 4. NaturkosmetikCamp ein. Foto: (links) NKC/Dirk Holst, www.dhstudio.de; (rechts) Alphornbläser Oberjoch

20


Rege Diskussion in den Sessions beim NaturkosmetikCamp. Foto: NKC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Die Partner des NaturkosmetikCamp 2017 Premium-Partner

Medien-Partner

Beauty & Travel

DAS FACHMAGA Z IN FÜR DI E PA R F ÜM E R I E BRANCH E

WI R LE BE JETZ N BEW T USST

Basic-Partner

sieben &siebzig public relations

21


Camp meets Hotel Ursprünglich fanden BarCamps auf Universitäten oder in allgemeinen Kongressräumlichkeiten statt. Mit dem SpaCamp waren wir 2010 wohl eines der ersten Camps, die in einem 4-Sterne-Hotel stattfanden.

Seit damals schätzen die Teilnehmer die Möglichkeit, ein ganzes Wochenende in entspannter Atmosphäre beisammen zu sein und zu Fuß aufs Zimmer gehen zu können.

2

9

3

7

4

10

8

5 1

11

6

Bilder: (1) SpaCamp 2013: Grand Tirolia Kitzbühel, (2) SpaCamp 2014: Hotel Neptun, (3) SpaCamp 2015: Hotel Zugbrücke, (4) BiolebensmittelCamp 2017: Bio Hotel Sturm, (5) NatukosmetikCamp 2014 & 2015: Hotel Panorama Royal, (6) SpaCamp 2017: Falkensteiner Balance Resort Stegersbach, (7) SpaCamp 2016: Esplanade Resort & Spa, (8) NatukosmetikCamp 2016 & 2017: Panoramahotel Oberjoch, (9) BiolebensmittelCamp 2018: Landgut Stober, (10) SpaCamp 2010 & 2011: Axelmannstein, (11) SpaCamp 2012: Berghotel Rehlegg. Quellen: Dirk Holst, www.dhstudio.de / Falkensteiner Hotels & Residences / Michael Stober

22


Ausblick in die Tiroler Alpen beim NaturkosmetikCamp 2014/15 vom Hotel Panorama Royal. Foto: NKC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Von den Alpen an die Ostsee, vom Westerwald ins Burgenland In den letzten 8 Jahren haben wir 11 Camps in 9 Hotels ausgerichtet, davon 2 in Österreich und 7 in Deutschland. 3 Camps sind aktuell in Planung – in 2 neuen Hotels. Jedes Haus hat seinen ganz eigenen Charme – schon allein durch die Destination. Das neu gebaute Grand Tirolia Kitzbühel (1) ist anders als das geschichtsträchtige Neptun (2) in Warnemünde an der Ostsee. Auch inhabergeführte Häuser, wie die Zugbrücke (3) im Westerwald, das Bio Hotel Sturm (4) in Unterfranken oder das Panorama Royal (5) in Tirol unterscheiden sich von einer

Hotelgruppe, zur der das Falkensteiner Balance Resort Stegersbach (6), Austragungsort des 8. SpaCamp, gehört. Jedes Hotel besticht durch ein individuelles Konzept. So verschreibt sich das Esplanade (7) in Bad Saarow dem Gast 16+, während das Panoramahotel Oberjoch (8) ein Familienhotel ist. Nachhaltigkeit wird im Landgut Stober (9) in Brandenburg großgeschrieben, wo unser 2. BiolebensmittelCamp stattfindet. Diese Unterschiede helfen nicht nur uns beim Finden eines Mottos, sie bieten unseren Teilnehmern jede Menge Inspiration.

Warnemünde an der Ostsee beim 5. SpaCamp 2014. Foto: SC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Tanamera_Anz_Peelings_210x148.5_lay1.qxp__ 08.03.17 14:39 Seite 1

UR

E SCH

Ö

N

P

HE

IT

IK

T

E

IK

OHN M

ROPLA

S

Promotion

Spa & Wellness Erlebnisseifen + Peelings erhältlich im ausgewählten Fachhandel, z.B. in Lifestyle-Shops, Bioläden, Reformhäusern und Spa 23 & Wellness Einrichtungen. Weitere Infos: spavivent.de


Wohin geht die Reise? Weil wir jedes Jahr neue Seiten zeigen möchten, sind wir immer auf der Suche nach spannenden Hotels, wo wir unsere Zelte aufschlagen können. Dabei sind natürlich einige Hardfacts wie beispielsweise Termin, Lage, Kongressfläche oder Zimmeranzahl zu berücksichtigen. Je Camp gibt es auch ganz individuelle Wünsche, wie beim SpaCamp der großzügige Spa-Bereich, beim NaturkosmetikCamp die Identifikation mit Naturkosmetik und beim BiolebensmittelCamp eben die Bio-Küche.

Damit ein Camp einen nachhaltigen Eindruck bei den Teilnehmern hinterlässt, ist uns aber auch das Engagement seitens der Hotel-Partner sehr wichtig. Denn nur so entsteht ein perfektes Paket, das die Teilnehmer immer wieder aufs Neue überrascht. Basis-Anforderungen haben wir in der Tabelle unten zusammengefasst und weitere Infos findest du auf unserer Website. Wir freuen uns über jeden Tipp! Vielleicht kommen wir schon bald in deine Region, in dein Lieblingshotel?

Wohin geht die Reise? Foto: NKC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Die Kriterien für Hotel-Partner

Termin:

SpaCamp

NaturkosmetikCamp

Biolebensmittel Camp

Wochenende Ende September/ Anfang Oktober

Wochenende Mitte/Ende Juni

Wochenende Mitte März

Ort: Teilnehmer: Räumlichkeiten:

Deutschland oder Österreich 200 Personen

150 Personen

150 Personen

großer Saal 200 Personen (Kino), 2 Workshopräume 75 und 40 Personen, Foyer für Ausstellerbereich

großer Saal 150 Personen (Kino), 2 Workshopräume 60 und 30 Personen, Foyer für Ausstellerbereich

großer Saal 150 Personen (Kino), 2 Workshopräume 60 und 30 Personen, Foyer für Ausstellerbereich

Technik:

Beamer, Mikrofone, Audioanlage, Leinwände, Pinnwände, Flipcharts, Moderatorenkoffer in allen Räumlichkeiten, kostenloses W-LAN für alle Teilnehmer

Restaurant:

Platz für 200 Teilnehmer, Tagungsverpflegung, Mittagessen, Abendessen

Platz für 150 Teilnehmer, Tagungsverpflegung, Mittagessen, Abendessen

Platz für 150 Teilnehmer, Tagungsverpflegung, Mittagessen, Abendessen

mind. 130 Zimmer, 2 Nächte

mind. 90 Zimmer, 2 Nächte

mind. 90 Zimmer, 2 Nächte

Zimmer: Anreise: Voraussetzungen: Nice to have:

Nähe Flughafen, gute Zugverbindung Großer Spa- und Wellness-Bereich

Naturkosmetik im Spa, auf den Zimmern

Eingebettet in eine engagierte Region, die uns als Destination-Partner begleitet

Weitere Details online: www.thecampcompany.com/barcamp-hotel-partner-werden

24

Bio-Küche im Restaurant und Kongressbereich


©Fotolia/Studio Grand Ouest

Promotion

Das Forum für die professionelle Spa Branche Spa Know-how - Vorträge & Diskussionen Spa Brands - Exklusive Präparate Spa Treatments - Innovative Behandlungen Spa Design - Kreative Einrichtungen Im Rahmen der

BEAUTY

DÜSSELDORF 9. –11. März 2018

©AZarubaika

Info-Hotline 0211 4560-7602

©Fotolia/jannoon028

www.beauty.de

Aktuelle News aus der Spa Branche: www.beauty.de/spabusinesslounge 25


Community nachgefragt: Mein Marketing-Tipp 2017 Wer heute vorn dabei sein möchte, muss im Marketing up to date sein und genau wissen, welche Kanäle und Medien zum Ziel führen. Hier gilt ein Prinzip: Alles ist im Fluss! Was gestern noch hip und trendy war, wird heute kritisch hinterfragt. Das eine hat sich zum Fixstern im Marketing-Mix etabliert

und bei anderem lohnt sich ein kritischer Blick. Das Wichtigste dabei ist die ganzheitliche Betrachtung in der Marketingplanung. Dabei muss sich Marketing an nachhaltigen Werten orientieren. Wir haben bei einigen Experten der Spa-, Naturkosmetik- und Biolebensmittel-Branche nachgefragt.

„Der Fokus der Menschen richtet sich mehr und mehr auf das Bedürfnis, sich selbst zu verändern, achtsamer mit sich und seinem Körper zu sein, mit allen Sinnen zu genießen sowie die alltäglichen Leistungsgedanken zu relativieren. Das muss in einem glaubwürdigen, wertorientierten Marketing transportiert werden.“ Karin Tornatzky, Mediterana, Leitung Marketing

„Wenn es um Naturkosmetik geht, dann setze ich 2017 noch stärker auf emotionale Ansprache der Kunden (bzw. meiner Leser) – denn die Natur erzeugt in den Köpfen der Menschen so starke Bilder, die man durchaus in den Vordergrund stellen darf.“ Julia Keith, Beautyjagd, Bloggerin

„Marken brauchen im Kern mehr spirituelle Intelligenz.“ Hassaan Hakim, YOOL – Werbeagentur für Nachhaltigkeit, Markenstratege & Geschäftsführer „Informationsdesign ist einer der Trends im Marketing. Text wird nicht gerne gelesen, daher muss die Message bildlich visualisiert werden.“ Günther Pöllabauer, TAC, Managing Director

„Die Energie und die Kosten für Kommunikation müssen so angelegt sein, dass der Kontakt mit dem Konsumenten auf mehreren Ebenen stattfindet. Produkte müssen sowohl in Print und Online einfach zu finden sein als auch real in Form von Veranstaltungen, Sponsorings etc.“ Kati Drescher, sieben&siebzig, Geschäftsführung

26


„Materialbeschaffenheit und auch die Haptik transportieren immer eine Botschaft. Die Papierauswahl sollte daher bei Drucksorten unbedingt schon vor bzw. während der Gestaltung berücksichtigt werden.“ Christine Schöler, Schöler Druck & Medien, Geschäftsführerin „Als Händler wie auch als Produzent ist es wichtig, die potentiellen Kunden zu erreichen. Daher sollte man sich unbedingt mit den Themen Multi- und Omni-Channel auseinandersetzen und seine eigene Strategie entwickeln.“ Uwe Schürmann, Die Naturdrogerie, Inhaber

„Menschen suchen heute bei Marken vor allem nach zwei Dingen: Orientierung und Inspiration. Bleibt im Austausch und fragt öfter mal direkt nach: „Was inspiriert euch?“ Ihr werdet bei männlichen und weiblichen Zielgruppe viel Verbindendes und geschlechterspezifische Besonderheiten finden!“ Annemike Salonen, business2women, Geschäftsführung

„Die vielen Wege der Online-Kommunikation bieten die Möglichkeit, sich täglich neu zu erfinden – und dabei trotzdem seine Wurzeln und Werte spürbar zu machen.“ Sonja Aigner, SONNENTOR, Marketingleitung & New Media

„Eine gute mobile Webseite wird immer wichtiger. Durch die bevorstehende Umstellung auf den „Mobile First Index“ von Google ist das sowohl im Bereich der strategischen Suchmaschinenoptimierung für gute Platzierungen wichtig, als auch für die Kundengewinnung von mobilen Webseitenbesuchern.“ Andreas Mast, Haselböck & Mast, Inhaber

Promotion

Ü BER WA S S ER - MASSAGE

Aroma

mit der Kraft von Wasser und Wärme Geringe Betriebskosten Kein extra Personalaufwand Geringer Platzbedarf von 2,3 m²

Musik

Collagenlicht

Anspruchsvolles Design

ÜB

E R WA S S E R

EINSCHALTEN, UM ABZUSCHALTEN

MAS AGE S

Medical Service Höber GmbH & Co. KG // T +49 (0) 2656/95-250-40 // info@m-s-h.eu // www.m-s-h.eu // www.wellsystem.de

27


Gruppenfoto beim 1. BiolebensmittelCamp im Bio Hotel Sturm in Mellrichstadt. Foto: BC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

Rückblick: Erntezeit beim 1. BiolebensmittelCamp „Danke für die gelungene Premiere! Es war wunderbar zu sehen, was aus der Idee geworden ist und wie positiv sie bei den Teilnehmern aufgenommen wurde! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!“ Franziska Breisinger, Leitung Verkauf, All Organic Treasures

Diskussionen auf Augenhöhe

Bio heißt faires Wirtschaften

90 Teilnehmer haben sich von 17. bis 19. März im Bio Hotel Sturm in Mellrichstadt/Unterfranken getroffen, um über aktuelle Themen aus der Biobranche im Fachkreis zu diskutieren. Im Zentrum standen der Austausch und das echte Interesse an der Arbeit des anderen, die ein konstruktives Miteinander beim Camp ermöglichten. Und dieser Spirit hat die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis gemacht.

Am Abend eröffnete Christian Hiß (Regionalwert AG) mit seiner Keynote über seine Ideen eines fairen gemeinsamen Wirtschaftens das Camp. Wie global ein vermeintlich regionales Produkt ist, zeigte Hiß am Beispiel eines Kohlrabi. Der Konsument kauft in gutem Glauben ein nachhaltiges, regionales Produkt, weiß aber nicht, dass die Pflänzchen in Holland gezogen werden, das Saatgut aus China und der Dünger von Monsanto stammen. Nur weil der Kohlrabi wenige Wochen am Verkaufsort sein Wachstum vollendet hat, wird er als regionales Produkt dort verkauft.

Die Rhön – voll von authentischen Unikaten! Gestartet wurde am Freitagnachmittag mit einer Pre-Convention-Tour. Bei dieser Tour konnten die Teilnehmer zwei spannende Betriebe aus der Rhön kennenlernen. Zuerst weihte Rüdiger Omert von Bionade mit großer Begeisterung in die Geheimnisse der fermentierten Limonade ein und erzählte so manche Anekdote aus der bewegten Geschichte des Unternehmens.

Rege Diskussionen standen am Programm. Foto: BC/Dirk Holst, www.dhstudio.de

28

Danach weihte die Braumeisterin Angela von Rother Bräu die Teilnehmer in die Welt des Bierbrauens ein. Verschiedene Biere aus dem Öko-Sortiment wurden ausprobiert.

Nach der anschließenden Vorstellungsrunde knurrte vielen schon der Magen und das wunderbare Bio-Buffet im Hotel Sturm, das an diesem Abend unter dem Motto „Alles, was grün ist“ stand, wurde gestürmt. Bereits am ersten Abend zeigte sich die Diskussionsfreudigkeit der Teilnehmer. Bis weit nach Mitternacht wurde noch in der Lounge gefachsimpelt, haben wir uns sagen lassen.


Themenvielfalt beim BarCamp Am Samstag ging es mit viel Elan in die ersten Sessions. Die Vielzahl an eingereichten Themen war beeindruckend: Regionalität vs. Nachhaltigkeit, fehlende Bildungsangebote, neue Kommunikationsmöglichkeiten durch Online-Kommunikation oder Social Media, Bio in Zeiten des Veggie-Booms, Fachhandelstreue, die Dringlichkeit von Politik als wichtigem Rahmen, um der Biolebensmittelindustrie zu einem bedeutsameren Standing zu verhelfen, zum Beispiel durch die Forderung nach Green Public Procurement oder aber auch Beispiele für erfolgreiches wirtschaftliches und nachhaltiges Handeln, dem Wert und der Notwendigkeit von Gütesiegeln u.v.m. Das Motto „Erntezeit für frische Ideen“ war auf allen Ebenen spürbar: Vom Mix an un-

terschiedlichen Teilnehmern, einer jungen starken Generation, die zeigt, wie verantwortungsvoll die 2. Generation an Biounternehmern arbeitet, über die freundschaftlichen Gespräche, bis hin zu den vielfältigen Sessions. Insgesamt wurden 18 Themen behandelt

Bio reicht als Markenversprechen nicht Am Samstagabend referierte dann Hassaan Hakim, Geschäftsführer von YOOL, zum Thema „Bio Marken Entwicklung“. Hassaan ist der Auffassung, dass der Begriff „Bio“ nicht das Markenversprechen sein kann. Viel wichtiger ist die individuelle Inspiration. Dazu eignen sich Geschichten – diese müssen aber glaubwürdig und authentisch, daher auch wahr sein! Der Vorteil: Die Bio-Branche hat viele Storys zu erzählen.

„Mir hat am BiolebensmittelCamp gut gefallen, dass die Teilnehmer die Themen selbst eingebracht haben. Es waren Menschen aus allen Teilen der Wertschöpfungskette zugegen. Ein wichtiger Schwerpunkt für mich war, wie der tatsächliche Mehrwert von authentischem Bio kommuniziert werden kann. Als Einkaufsleiter war es kostbar, auch mal andere Perspektiven einzunehmen.“ Boris Voelkel, Einkaufsleiter, Voelkel

Die Partner des BiolebensmittelCamp 2017 Premium-Partner, Hotel-Partner

Basic-Partner

sieben &siebzig public relations

Medien-Partner

WI R LE BE JETZ N BEW T USST

Chez Matze Notizen aus der Probierstube

29


Veranstatungsort des 2. BiolebensmittelCamp ist das Landgut Stober in Brandenburg. Foto: Landgut Stober/Michael Stober

„Ich freue mich sehr auf das BiolebensmittelCamp 2018 bei uns in der Hoffnung, dass hiervon ein Impuls für die Landesregierung ausgeht, damit endlich die regionalen Landwirte an der ständig steigenden Nachfrage im Großraum Berlin/ Brandenburg teilhaben können. Allein 108 Bio-Supermärkte (zehn weitere sind 2017 geplant) sowie eine unglaubliche Vielfalt an lokalen Kleinmärkten und Initiativen, wie zum Beispiel Markthalle 9 zeugen vom Interesse aller Verbraucher.“ Michael Stober, Inhaber, Landgut Stober

Hotel-Partner

2. BiolebensmittelCamp 2018 in Brandenburg Nach dem geglückten Start im Bio Hotel Sturm geht das BiolebensmittelCamp in die zweite Runde. Das BarCamp für Biolebensmittel und Naturkost findet von 16. bis 18. März 2018 im Landgut Stober in Brandenburg, westlich von Berlin statt. Der Run auf die Teilnehmerliste beginnt wieder am 1. September.

Brandenburg, ein guter Boden für Biolebensmittel Brandenburg ist ein Naturparadies vor den Toren Berlins. Ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz. Es gibt 11 Naturparks, drei Biosphärenreservate, einen Nationalpark sowie ein Unesco-Weltnaturerbe. Mit 10,3 Prozent Öko-Anteil der landwirtschaftlich genutzten Fläche zählt Brandenburg zu den Top 3 in Deutschland (Quelle BLE, Stand 31.12.2015).

Das Landgut Stober – Ort mit Geschichte und einer Vision Das Landgut war eine Ruine, als Michael Stober es gekauft hat, eingestuft als nicht mehr restaurierbar. Das Gut gehörte ursprünglich der Familie Borsig, Pioniere der ersten Eisenbahnen, und diente der Landwirtschaft – mit Rinderstall, Kornspeicher sowie Brennerei. Zu DDR-Zeiten war das

30

Landgut eine landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, später eine Kindertagesstätte. Heute ist das Landgut Stober mit Hotel und sehr großzügigem Tagungsbereich ein wahres Schmuckstück am Groß Behnitzer See im Haveland nur etwa 35 Minuten von Berlin entfernt, ein Vorzeigebeispiel dafür, wie man Geschichte mit Zukunft harmonisch verbinden kann: bestes deutsches Tagungshotel und nachhaltigste Event-Location 2017 (VDR), CO2-frei und erstes Bio-zertifiziertes Hotel in Brandenburg (Bioland-Partner). Die Hotelanlage beeindruckt aber auch durch die liebevolle und behutsam restaurierte, denkmalgeschützte Backstein-Architektur.

Anmeldung und Themeneinreichung startet am 1.9.2017 In den nächsten Wochen werden wir in die Detailplanung gehen. Ein wichtiger Part ist dabei das Motto sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm. Auch die Bewerbung als Partner ist ab sofort möglich, bis am 1. September um 0.00 Uhr schließlich der Run auf die Teilnehmerliste beginnt. Aufgrund des großen Erfolges gibt es für 2018 150 Teilnehmerplätze in den verschie-


denen Branchen-Kategorien. Ab 1. September können dann auch die Teilnehmer eigene Themenvorschläge einreichen und damit aktiv eine Diskussion anstoßen. Details zum Modus findet ihr auf Seite 12. Hier sind alle Ideen aus den vielfältigen Bereichen der

Bio-Welt willkommen – von Produkt- bis Marketing-Sicht, also von Fleisch bis Vegan, von Bier bis Kombucha, vom stationären Handel bis zum Online-Shop, vom Blog bis Instagram. Für eure Fragen stehen wir natürlich immer gerne zur Verfügung.

Eckdaten • Datum: Freitag, 16., bis Sonntag, 18. März 2018 • Veranstaltungort: Landgut Stober, Brandenburg • Anmeldestart: 1. September 2017, 0.00 Uhr; first come, first served • Teilnehmer: 150 in kontingentierten Branchenkategorien • Ticketpreis: regulär 249 Euro / Studenten 149 Euro (exkl. MwSt. / inkl. Tagungsverpflegung) • Motto: wird noch bekannt gegeben • Übernachtung: Landgut Stober

„Wir machen Lust auf Land! Brandenburg als Gastgeber des BiolebensmittelCamps 2018 bietet einen idealen Nährboden für eure kreativen Ideen. Lasst uns gemeinsam querdenken, nachdenken und die Zukunft neu denken.“ Dieter Hütte, Geschäftsführer, TMB TourimusMarketing Brandenburg

Destination-Partner

Anmeldung, Programm und Infos:

www.biolebensmittelcamp.com Promotion

31


Hinter den Kulissen Wie entspannt das Team vom Spa-, Naturkosmetik- oder BiolebensmittelCamp eigentlich? Oder was war deren Highlight im letzen oder diesem Jahr? Um euch einen

Wolfgang Falkner (The CampCompany, Camp-Veranstalter) entspannt am besten mit seiner Frau Katia und den Kindern – wenn es geht in Peru.

kleinen Einblick zu geben, haben wir nachgefragt. An dieser Stelle auch vielen Dank an das Team für die tolle Unterstützung bei den jeweiligen Camps!

Das Highlight von Henrik Schuster (Hotel Bei Schumann, SpaCampModerator) war der Urlaub in den USA.

Lilli Vogl (viermalvier, Kommunikation BiolebensmittelCamp) genießt am liebsten die Weite des Meeres.

Liv Rosa Gärtner (PuraLiv, NaturkosmetikCampModeratorin) genießt es, auf ihrer neuen Couch in ihrer neuen Eigentumswohnung in Amsterdam zu entspannen. Ein langersehnter Traum, der endlich in Erfüllung gegangen ist.

Anna Breitinger (TheCampCompany, Marketing/Eventmanagement) liebt es, zu reisen. Entspannung pur!

Bei Ines Sieder (TAC, SpaCamp-Moderatorin) war ein Lissabon-Urlaub das Jahreshighlight 2016 – eine perfekte Kombination aus Strandbesuchen, gutem Essen und einer spannenden Kultur.

Jörg Pattiss (Online Video Marketing, Camp-Filme) war diesen Februar mit seiner Familie in Thailand, auf Koh Lanta – ganz Verkehrsregelkonform zu viert mit dem Roller.

32


Elisabeth Holzmann (THALGO COSMETIC, SpaCampModeratorin) erlebte 2016 ein Highlight im wahrsten Sinne: den Sonnenuntergang am Kap Finisterre. Wenig Gepäck, keine Termine, kein Make-up und sich einfach gelassen auf dem Jakobsweg treiben lassen, war wunderbar entspannend für sie.

Für Christoph Moderegger (IT Moderegger, Camp-Technik) sind alle Camps auch Entspannung und Highlight zugleich.

Ursula Melchhammer (Feinstoff, BiolebensmittelCamp-Moderatorin) entspannt sich am besten bei langen Spaziergängen und Yoga.

Franziska Breisinger (AOT, Initiatorin BiolebensmittelCamp) entspannt am besten bei langen Waldspaziergängen.

Für Martin Winkler (freier Lektor) bringt der perfekte Auftank-Tag viel Bewegung in der Natur – im Wald oder auf dem Berg.

Bodo Kubartz (Passion and Consulting, NaturkosmetikCamp-Moderator): Highlight 2016 war ein Flug als Pilot (im Beisein eines Fluglehrers) in einem Ultraleichtflugzeug. „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein ...“

Dirk Holst (DH STUDIO Werbeagentur, Camp-Fotograf) freut sich, viele spannende Kunden in den unterschiedlichsten Regionen zu haben und somit eine besondere Leidenschaft genießen zu können: Dirk und seine Frau Birgit lieben die Berge und das Wandern.

SpaCamp

NaturkosmetikCamp

BiolebensmittelCamp

33


Schnappschüsse

Gutes Essen darf natürlich nicht fehlen

Alten Bekannten zu Füßen liegen

Wir haben die Küche gerockt!!

In Balance sein

Jump, jump, jump...

Nach Sonne kommt Regen, nach Regen Sonne...

Warten auf Godot

Wir zeigen auch bei der Arbeit vollen Körpereinsatz

Improvisationstheater de luxe Bilder: SC/NKC/BC/ Dirk Holst, www.dhstudio.de; The CampCompany

34

Ready to rumble!

Jeder durfte mitkochen


Promotion

35


SpaCamp www.spacamp.net

NaturkosmetikCamp www.naturkosmetikcamp.com

BiolebensmittelCamp www.biolebensmittelcamp.com

The CampCompany www.thecampcompany.com

Profile for SpaCamp

The Camper 2017  

The Camper 2017 lieferte die neuesten Infos zu den Camps und einen Blick hinter die Kulissen bei The CampCompany. Einige Inhalte: BarCamp-Pr...

The Camper 2017  

The Camper 2017 lieferte die neuesten Infos zu den Camps und einen Blick hinter die Kulissen bei The CampCompany. Einige Inhalte: BarCamp-Pr...

Profile for spacamp
Advertisement