Page 1

The Camper 2016 Wir veranstalten unser 10. BarCamp Auf Ideenfang beim 7. SpaCamp Brandenburg-Berlin In Balance mit der Natur beim 3. NaturkosmetikCamp im Allgäu Erntezeit beim 1. BioCamp 2017


Inhalt S.04

Wir veranstalten unser 10. BarCamp S.08

Auf Ideenfang beim 7. SpaCamp in Brandenburg-Berlin S.12

Der Spa-Trend 2016? Wir haben nachgefragt S.16

Bloggen und gemeinsam Wissen aufbauen S.20

In Balance mit der Natur beim 3. NaturkosmetikCamp im Allgäu S.24

Darüber spricht die Naturkosmetik-Branche S.26

The CampCompany - ein guter Boden für BarCamps S.28

Dreamteam S.30

Erntezeit beim 1. BioCamp, dem BarCamp für Biolebensmittel S.32

BarCamps - ein Blick über den Tellerrand S.34

Schnappschüsse


Von großen Bäumen Auch der größte Baum hat einmal als Bäumchen begonnen. Damit ein Samen aber überhaupt erst keimt, müssen viele Bedingungen erfüllt sein. Ähnlich verhält es sich mit Ideen. Hier müssen ebenfalls viele Voraussetzungen erfüllt sein, damit diese an die Oberfläche gelangen. Mut, Durchhaltevermögen, das richtige Team, aber auch ein Quäntchen Glück oder die göttliche Fügung sind entscheidend. Auch unser 1. BarCamp, das SpaCamp, hat vor einigen Jahren ganz klein angefangen. Und ohne manch glückliche Zufälle hätte es dieses wohl auch nie gegeben. Erst nach dem 3. SpaCamp war klar, dass sich hier ein stattlicher Baum entwickeln kann. Dieses Jahr veranstalten wir unser 7. SpaCamp und können mit Stolz behaupten, dass wir es geschafft haben, mit 200 Teilnehmern zur größten, und vielleicht auch lustigsten Fachkonferenz in diesem Segment zu werden. Die Ironie: Per Definition ist ein BarCamp das genaue Gegenteil einer Konferenz - eine kleine Revolution. Anfang Oktober geht es nach Berlin-Brandenburg in das Esplanade Resort & Spa. Anmeldestart ist der 1. Mai. Die Hightlights haben wir im Heft ab Seite 8 zusammengefasst. Kommen wir zum 2. Camp, dem NaturkosmetikCamp. Auch dieses kleine Bäumchen hat es in kurzer Zeit zu einer erstaunlichen Größe gebracht. Zum 3. Mal treffen sich 150 Teilnehmer Ende Juni, erstmalig im Panoramahotel Oberjoch im Allgäu. Ein fruchtbarer Boden für Naturkosmetik. Mehr dazu ab Seite 20. Für beide Camps gilt: Ohne das große Engagement der Teilnehmer, die jedes Jahr vielfältige Themen einreichen und ohne die

Partner, die uns oft über mehrere Jahre unterstützen, wären daraus keine lebendigen Communities geworden. Auch unser KernTeam, bestehend aus fixen Mitarbeitern und ausgewählten Partnern trägt entscheidend zum Erfolg bei. Dieses Dreamteam stellen wir auf Seite 28 vor. Gleiches gilt für unsere Fachblogs für die Themenfelder Spa & Wellness und Naturkosmetik. Jede Woche einen spannenden und auch hochwertigen Blogbeitrag zu veröffentlichen funktioniert nur mit engagierten Autoren, die bereit sind, ihr Wissen zu teilen. Mehr als 150 Personen haben bisher in den beiden Blogs geschrieben. Wie man selbst Fachautor wird, erfährst Du auf Seite 18. Die BarCamp-Landschaft verträgt gewiss noch so manchen Baum. So haben wir uns entschieden, 2017 den Samen für das erste BioCamp, ein BarCamp für Biolebensmittel, zu säen. Unter dem Motto „Erntezeit für frische Ideen“ treffen wir uns Mitte März 2017 im Bio-Hotel Sturm in der Mitte Deutschlands. Erste Infos ab Seite 30. Weil wir einen konsequenten Weg gehen wollen und uns voll und ganz auf das Pflanzen von Bäumen - äh, Veranstalten von BarCamps - konzentrieren möchten, wurde im Dezember aus Der Falkner Spa Marketing die The CampCompany. Warum, erfährst du auf Seite 26. Ich hoffe, es gelingt uns, mit diesem Magazin für einen Augenblick die Zeit im digitalen Strom anzuhalten - wir wünschen viel Spaß beim Lesen. Wolfgang Falkner

Impressum: The Camper 2016, Magazin für Teilnehmer, Autoren, Partner, Interessenten des SpaCamp, NaturkosmetikCamp und BioCamp. Medieninhaber: The CampCompany, DI (FH) Wolfgang Falkner, Julius-Welser-Straße 16/7, 5020 Salzburg, Austria; Tel. +43 662 890 003, office@derfalkner.com, www.derfalkner.com. Redaktion: Wolfgang Falkner, Ida König, Lilli Vogl. Layout: The CampCompany. Anzeigen: Wolfgang Falkner. Bildquellen werden bei den jeweiligen Fotos angegeben, mit Ausnahmen der Portrait-Fotos, die beigestellt wurden. Druck: Schöler Druck & Medien. Irrtümer, Druckund Satzfehler vorbehalten. Stand: April 2016

Von großen Bäumen. Foto: Eva-Maria Mrazek

3


200 Teilnehmer beim SpaCamp im November 2014 am Ostseestrand beim Anbaden. Foto: SC/Dirk Holst

1. SpaCamp 2010 „Wellness 2.0 – Alpensalz trifft Web 2.0“ 2. - 3.9.2010 Bad Reichenhall, Berchtesgadener Land Hotel Axelmannstein****

2. SpaCamp 2011 „Sehen.Hören.Schmecken.Riechen. Fühlen und mitreden“ 30.9 - 1.10.2011 Bad Reichenhall, Berchtesgadener Land Hotel Axelmannstein****

3. SpaCamp 2012 „Gemeinsam Berge versetzen“ 16. - 18.11.2012 Ramsau, Berchtesgadener Land Berghotel Rehlegg****s

4. SpaCamp 2013 „Träume leben, Zukunft prägen“ 22. - 24.11.2013 Kitzbühel, Tirol Hotel Grand Tirolia*****

Wir veranstalten unser 10. BarCamp Text: Wolfgang Falkner

Kaum zu glauben, aber wahr: 2016 veranstalten wir unser 10. BarCamp - das 7. SpaCamp und das 3. NaturkosmetikCamp. Das schöne daran: es macht heute noch genau so viel Spaß wie damals im Jahr 2010. Manches, wie der Modus zur Themeneinreichung oder die Punktebewertung auf den Pinnwänden, hat sich von Anfang an bewährt. Auch, dass wir mit jedem Camp eine besondere Geschichte erzählen möchten. Deshalb wählen wir mit viel Bedacht jedes Jahr ein anderes Motto (siehe Zeitleiste an den Seitenrändern).

1. NaturkosmetikCamp 2014 „Die Zeit ist reif!“ 27. - 29.6.2014 Bad Häring, Tirol Hotel Panorama Royal****s

5. SpaCamp 2014 „Auf Werte besinnen und Weitblick gewinnen“ 7. - 9.11.2014 Warnemünde, Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern Hotel Neptun & Spa*****

4

Begegnungen in entspannter Atmosphäre Wie bei allen erfolgreichen Veranstaltungen sind die Teilnehmerzahlen mit den Jahren gestiegen. Dennoch ist es uns gelungen, das familiäre Ambiente in entspannter Hotelatmosphäre beizubehalten. Damit das gelingt, nehmen wir uns viel Zeit, die optimale

Location als Ort der Begegnung zu fi nden eingebettet in eine spannende Destination. Gleiches gilt für das Rahmenprogramm. Es soll nicht nur überraschen, sondern das Miteinander fördern. Einen wertvollen Beitrag stiftet dabei das formlose „Du“. Es baut einfach und äußerst effektiv Barrieren ab. Nur so ist Dialog auf Augenhöhe möglich.

Sessions, Sessions, Sessions Die Kernessenz eines jeden BarCamps sind die Sessions. 152 Themenvorschläge wurden bisher insgesamt eingereicht und damit viele wertvolle Impulse für die Branche geschaffen. Hinter jedem Thema steckt ein engagierter Enthusiast, der bereit ist, sein Wissen zu teilen. Genau für diese Menschen wollen wir Bühnen bieten. In diesem Sinne freuen wir uns auf viele weitere gemeinsame BarCamps. Für eure Ideen haben wir immer ein offenes Ohr, seien sie auch noch so ungewöhnlich.


Impulsgebend! Was wäre ein BarCamp ohne mutige Themenvorschläge von den Teilnehmern? Darum möchten wir hier 7 Sessions vorstellen, die Pioniergeist bewiesen haben und wichtige Anstöße für die Branche gaben.

1

2. NaturkosmetikCamp 2015 „Wir sind Viele!“ 26. - 28.6.2015 Bad Häring, Tirol Hotel Panorama Royal****s

Session beim NaturkosmetikCamp. Foto: NKC/Dirk Holst

„Sexuelle Übergriffigkeiten im Treatmentraum“, thematisiert erstmalig das Tabu auf einer großen Veranstaltung

Jenny Ospelt

SC 2015

2

„Zukünftige Definition von Naturkosmetik in Europa?“ Leidenschaftliche Diskussion zur ISO-Norm lässt die Naturkosmetik-Branche enger zusammenrücken

Ulrich Heinze

NKC 2014

3

„Wir entwickeln gemeinsam eine SpaCamp-Naturkosmetik Mischen is Possible“ - Naturkosmetik im Spa ist möglich!

Uwe Brandweiner

SC 2011

4

„Spa Manager im Austausch“ - offene Diskussionsrunde unter Spa-Managern mit Anstoß zum Spa-Manager-Circle

Nicole Praß-Anton

SC 2014

5

„Anti Aging oder natürlicher Wandel? Was ist wirklich besser?“ Grundsatzdiskussion, die Augen geöffnet hat für die Natur als bestes Kosmetiklabor

Johannes Pieper, Raimund Pirkl

NKC 2015

6

„Das SPA in DIR“ - erste Feel-Session, die gezeigt hat, dass man auf BarCamps nicht nur diskutieren kann

Frank Weckesser

SC 2014

„Wir gestalten gemeinsam unsere eigenen SpaCampTrends 2016“, als Antwort auf US-Trendvorgaben

Hildegard Dorn-Petersen

7

6. SpaCamp 2015 „Zuflucht grenzenloser Inspiration“ 6. - 8.11.2015 Höhr-Grenzhausen, Rheinland-Pfalz Hotel Zugbrücke****s

3. NaturkosmetikCamp 2016 „In Balance mit der Natur“ 24. - 26.6.2016 Bad Hindelang, Allgäu Hotel Panorama Oberjoch****s

7. SpaCamp 2016

SC 2015

„Auf Ideenfang! SPAnnungsfelder ‚ zwischen Wellness und Gesundheit“ 7. - 9.10.2016 Bad Saarow, Brandenburg-Berlin Hotel Esplanade Resort & Spa****s

1. BioCamp 2017 „Erntezeit für frische Ideen“ 17. - 19.3.2017 Mellrichstadt, Bayern/Unterfranken Bio Hotel Sturm****

Spa Management mit Liebe zum Detail.

Reservation Assistant Spa & Activity Management Software

HANS-PETER VEIT SPA MANAGER

Das Brenners Park-Hotel & Spa setzt auf eine starke Individualisierung. Daher muss unsere Software, mit der wir unter anderem Kasse und Reservierung managen, immer dem neuesten Stand entsprechen. Auch setzt das TAC Team spezifische Wünsche gerne um, so dass wir unsere Gäste mit Detailliebe überzeugen können.

Hartberg | Wien | Hannover | Chicago | www.tac.eu.com

5 Promotion


1

10 magische Momente Beim SpaCamp und NaturkosmetikCamp wird zwar viel diskutiert, doch auch abseits der Sessions gibt es magische Momente, die unter die Haut gehen. Das sind unsere persönlichen Top 10 der letzten Jahre.

2

1. Gänsehaut im wahrsten Sinne beim Anbaden im November in der 12 °C kalten Ostsee mit den Rostocker Seehunden und einigen mutigen Teilnehmern. Danke, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, für den unglaublichen Einsatz. SpaCamp 2014 Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern, Hotel Neptun 3

4

2. Magic-Artist Ben Hyven verzaubert die Teilnehmer im Rahmen des vom Hotel Zugbrücke Team perfekt organisierten Magic Dinners. SpaCamp 2015 Rheinland-Pfalz, Hotel Zugbrücke 3. Eine andere Welt ist möglich! Beeindruckend, wie Aktivist Christian Felber sich für eine neue Wirtschaftsordnung einsetzt, in der das Gemeinwohl im Vordergrund steht. NaturkosmetikCamp 2015 Tirol, Hotel Panorama Royal 4. Kraftort: Ein unbeschreiblicher Panoramablick und der leidenschaftliche Gastgeber Peter Mayer erzeugt mit seinem Team eine energiegeladene Atmosphäre. NaturkosmetikCamp 2014 Tirol, Hotel Panorama Royal

5

5. Extremkletterer Thomas Huber zeigte eindrucksvoll, warum es sich lohnt, mutig zu sein, dabei aber auch auf seinen Körper zu hören. Damit rührt er zu mancher Träne. SpaCamp 2012 Berchtesgadener Land, Hotel Rehlegg 6. 5-jähriges SpaCamp-Jubiläum in der Skybar des Hotel Neptun am 25. Jahrestag des Berliner Mauerfalls mit Kuchen und einer Verkündung. SpaCamp 2014 Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern, Hotel Neptun

6

7

8

7. Die Zeit ist reif für ein natürliches und selbstbewusstes Schönheitsideal. Philosophin Rebekka Reinhard zeigte in ihrer lässigen Keynote, dass jenseits von Jugendwahn und Botox echtes Leben möglich ist. NaturkosmetikCamp 2014 Tirol, Hotel Panorama Royal 8. Tischtennis mit Bundesligatrainer Anton Stefko in der hoteleigenen Tischtennis-Halle lässt Kindheitserinnerungen wach werden und spornt zu Höchstleistungen an. Es wird gemunkelt, dass manch Teilnehmer gleich danach zuhause eine eigene Platte aufgestellt hat. SpaCamp 2015 Rheinland-Pfalz, Hotel Zugbrücke 9. Gänsehautmoment mit Live-Musik am Samstagabend mit David Blum und Band: „Ich wünsche dir Freiheit, dir selbst treu zu sein“. NaturkosmetikCamp 2014 Tirol, Hotel Panorama Royal 10. Woher kommen die Teilnehmer? Eine Location-based Vorstellungsrunde von 180 Personen im großen Saal verbindet die Teilnehmer auch offl ine. SpaCamp 2013 Kitzbühel, Hotel Grand Tirolia

9

Fotos: NKC, SC/Dirk Holst

6 10


7

Promotion


Auf Ideenfang beim SpaCamp 2016. Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke/rent a fl oss

Auf Ideenfang in Brandenburg Text: Wolfgang Falkner

Interaktive Sessions beim SpaCamp. Foto: SC/Dirk Holst

Bereits zum 7. Mal trifft sich in diesem Jahr die professionelle Spa- und Wellnessbranche zum gemeinsamen Gedankenaustausch. Erstmalig geht es vom 7. bis 9. Oktober nach Berlin-Brandenburg in das Esplanade Resort & Spa in Bad Saarow. Der Run auf die Teilnehmertickets beginnt wie gewohnt, auf unserer Website am 1. Mai um 0.00 Uhr.

Auf Ideenfang – SPAnnungsfelder zwischen Wellness und Gesundheit Destination Partner

Hotel Partner

Ohne gute Idee keine Innovation. Doch woher kommen diese? Eingebungen, Erleuchtung, Zufall? Nur ganz selten entstehen Ideen “Creatio ex nihilo”, aus dem Nichts, oder am Reißbrett, sondern sie sind meistens viel mehr das Ergebnis leidenschaftlicher Umsetzung, Mut und Ausdauer. Förderlich sind offene Gespräche und gegensätzliche Meinungen, um Ideen auf den Prüfstein zu stellen.

Brandenburg und das Esplanade – eine perfekte Kombination Wo sind Gegensätze in Europa deutlicher spürbar, als in Berlin-Brandenburg? Auf der

8

einen Seite Berlin, die vor Energie und Inspiration sprudelnde Metropole, und auf der anderen Seite das weite Land Brandenburg mit seinen mehr als 3.000 Seen. Nirgendwo anders gibt es mehr Seen, Flüsse und Kanäle und 11 Naturparks, drei Biosphärenreservate, ein Nationalpark sowie ein UNESCO-Weltkulturerbe bewahren diese wertvolle Landschaft. Gemeinsam wollen wir uns beim SpaCamp 2016 in entspannter und lockerer Hotel-Atmosphäre inmitten einer inspirierenden Landschaft auf Ideenfang begeben.

Die Themeneinreichung startet ebenfalls am 1. Mai Wie letztes Jahr gibt es auch in diesem Jahr wieder Platz für 18 Themen-Sessions. Die Einreichung ist, wie die Anmeldung, ab 1. Mai für Teilnehmer möglich. Welche Themen in bei den letzten SpaCamps eingereicht wurden und wie genau die Themeneinreichung funktioniert, kann online nachgelesen werden. Eines können wir aber mit Sicherheit sagen: es lohnt sich!


Die Fakten zum SpaCamp 2016 Datum: Freitag, 7. bis Sonntag, 9. Oktober 2016 Veranstaltungort: Esplanade Resort & Spa****s, Bad Saarow, Berlin-Brandenburg Anmeldestart: 1. Mai 2016, 0.00 Uhr; fi rst come, fi rst served Teilnehmer: 200 in kontingentierten Branchenkategorien Ticketpreis: regulär 269 Euro / Studenten 169 Euro (exkl. MwSt. / inkl. Tagungsverpflegung) • Motto: “Auf Ideenfang! SPAnnungsfelder zwischen Wellness und Gesundheit” • Übernachtung: Esplanade Resort & Spa, Bad Saarow; Infos auf unserer Website • • • • •

Programm und Anmeldung:

www.spacamp.net

Der Themenplan entsteht vor Ort. Foto: SC/Dirk Holst

„Brandenburg ist Hauptstadtregion und bietet den idealen Raum für kreative und außergewöhnliche Wege. Hier werden Trends geboren und in die Welt getragen. Genau dieser Geist entspricht dem Format des SpaCamps und den Ideen seiner Teilnehmer. Brandenburg ist dieses Jahr nicht nur als Destination dabei, sondern vor allem als Ort der Inspiration.“ Dieter Hütte, Geschäftsführer, Tourismus-Marketing Brandenburg Foto: TMB-Fotoarchiv/Lehmann

FLEXIBLE VERWÖHNZEITEN FÜR MAXIMALE ZUFRIEDENHEIT Seit über 80 Jahren überzeugt Ella Baché durch innovative Schönheitsrezepte rund um NUTRIDERMOLOGIE® und Ernährung. Entdecken Sie das neue Körperkonzept Schönheitspflege à la Carte, mit dem Sie für jeden Gast ganz einfach ein individuelles Behandlungserlebnis schaffen.

PROFITIEREN SIE VON • einem straffen Produktportfolio mit geringem Invest und attraktiven Materialeinsätzen für ein ganzheitliches Körperkonzept. • einem modularen Behandlungsaufbau mit einfachen Individualisierungsmöglichkeiten für hohe Gästezufriedenheit. • einfacher Umsetzung und wenig Schulungsaufwand. • einem leicht verständlichen Konzept, das Gäste intuitiv anspricht.

info@ellabache.de | .at www.ellabache.de | .at im Vertrieb der THALGO COSMETIC GmbH Promotion

9


Das Esplanade ist der Veranstaltungsort des SpaCamp 2016. Foto: Esplanade Resort & Spa

„Ich bin stolz, Gastgeber und Partner eines der wichtigsten Events der Branche zu sein. Wir müssen das SpaCamp als Impulsgeber für innovative Konzepte und Plattform für den Austausch von Top-Unternehmen der Spa- und Wellness-Branche auf höchstem Niveau weiterentwickeln. Mein Team und ich sind dabei!“ Tom Cudok, Hoteldirektor, Esplanade Resort & Spa

Rahmenprogramm-Highlights Was wäre das SpaCamp ohne ein gemütliches und inspirierendes Rahmenprogramm? Erstmalig in der SpaCamp-Geschichte wird es ein Improvisations-Theater geben. Dafür konnten wir Theatersport Berlin gewinnen. Wer die Truppe kennt, weiß, dass es sich hierbei um eine Berliner Institution handelt. Das Ensemble aus professionellen Schauspielern hat sich vor mehr als 20 Jahren gegründet. Mehr möchte ich hier auch gar nicht verraten – und kann es auch gar nicht – es wird ja zu 100% improvisiert.

Die Küche rockt! Und auch das gab es noch nie: Beim kulinarischen und kommunikativen Event am Samstagabend wird gemeinsam mit den Teilnehmern an verschiedenen Stationen in den Bereichen der Küche und der

Restaurants vorbereitet, gemixt, gekocht und zubereitet. Selbstverständlich ist auch für Veganer gesorgt. An den Plattentellern verwöhnt uns DJane Clarice aus Berlin. Sie nimmt uns mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte – von Pop und Soul bis zu Electronica und Dance. Im Berliner Saal rockt zu späterer Stunde die Coverband “mad K” mit Interpretationen gängiger Rockund Grunge-Stücken und gibt dem Motto des Abend alle Ehre.

Gemeinsamer Motto-Workshop Wie in den letzten beiden Jahren gibt es wieder einen großen, gemeinsamen Motto-Workshop. Das Thema lautet: “SPAnnungsfelder – von City.Spa zu Land.Wellness”. Details werden noch nicht verraten. Wir freuen uns auf ein ideenreiches Wochenende mit euch!

Links: Improvisationstheater mit Theatersport Berlin. Foto: Oliver Betke; Rechts: DJane Clarice im Kochparkour im Esplanade. Foto: Joie Iacono

10


Die Partner des SpaCamp 2016 Premium Partner

Medien Partner

Wellnes s Frit zen

Entspannen in Brandenburg

Basic Partner

GALVAGNI Schönheit GmbH

Blick auf den Scharmützelsee. Foto: Esplanade Resort & Spa

11


Spa-Manager-Diskussionsrunde in einer SpaCamp-Session 2014. Foto: SC/Dirk Holst

Der Spa-Trend 2016? Wir haben nachgefragt Text: Wolfgang Falkner

Was ist der Spa-Trend des Jahres? Kann man diesen überhaupt festmachen? Oder gibt es viele kleine „Trendchen“. Lohnt es sich auf jeden Zug aufzuspringen? Spa Finder und andere veröffentlichen jedes Jahr Trends. Beim vergangenen SpaCamp hat

„Echte Wirkung von Spa- und Wellness-Leistungen wird sich durchsetzen. Immer häufiger wird Wert darauf gelegt, dass die jeweilige Anwendung Nutzen stiftet. Neben kompetenter Berührung ist ein perfekt organisiertes Ritual unerlässlich. Je effektiver das Angebot, umso größer das Interesse.“ Sven Huckenbeck, Spa Manager, Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

„DER perfekte Dienstleister: eine perfekte Vernetzung der am Gast arbeitenden Abteilungen im Haus und eine unaufdringliche, aber dennoch aufmerksame Aufnahme und ideale Weiterverarbeitung von Gastinformationen. Mein Zukunftstrend: ein Guest Relation Manager für das ganze Haus, der seine Arbeit in Perfektion zelebriert.“ Gesine Ponto, Spa Managerin, Esplanade Resort & Spa

12

Hildegard Dorn-Petersen in ihrer Session eingeladen, Trends nicht blind zu vertrauen, sondern mutig auch eigene Trends zu setzen. Spannend bleibt dieses Thema allemal, darum haben wir 12 Experten der Spa-Branche um ihre Meinung gebeten.

„Gästebegeisterung durch ehrlichen und offenherzigen Umgang mit den Gästen. Natürlichkeit und Herzlichkeit sind gefragt. Der Gast sucht im Urlaub ein zweites Zuhause, wo er sich umsorgt und betreut fühlt. Er möchte als Mensch wahrgenommen werden und Behandlungen bekommen, die ihm gut tun.“ Sabine Lingg, Geschäftsführung, Hotel Bergkristall - Natur und Spa

„Spas entdecken Gesundheit. Die Bewerbungen um den Wellness & Spa Innovation Award 2016 zeigen, dass sich die ersten Spas nicht mehr damit begnügen, ihren Kunden nur mit Beauty- und Body-Treatments eine unbeschwerte Zeit zu verschaffen.“ Lutz Hertel, Vorsitzender, Deutscher Wellness Verband


Promotion

Das Forum für die professionelle Spa Branche Spa Know-how - Vorträge & Diskussionen Spa Brands - Exklusive Präparate Spa Treatments - Innovative Behandlungen Spa Design - Kreative Einrichtungen Im Rahmen der

BEAUTY

DÜSSELDORF 31. März – 2. April 2017 www.beauty.de Info-Hotline 0211 4560-7602

Aktuelle News aus der Spa Branche: www.beauty.de/spabusinesslounge 13


„Das Spa 2016 bringt Abenteuer, Natur, Bewegung, Familie und Entspannung zusammen. Angebote für jeden Lebensabschnitt und individuelle Bedürfnisse sind gefragt. Technik kann helfen, z. B. eröffnet das E-Mountainbike neue Welten, aber in Behandlungen geht nichts über direkte Berührung.“ Johannes Mikenda, Sport & Spa Director, Schloss-Elmau

„Die Zeit in der Mittagspause wird für kurze Massagen genutzt. Diese „Ultra Short Spa Breaks“ sind 2016 stark im Kommen, um eine Pause vom Bildschirm zu haben und Energie zu tanken. Dieser Trend der kurzfristigen Buchung stellt hohe Anforderungen an das Online Reservierungssystem.“ Günther Pöllabauer, Managing Director, TAC | The Assistant Company

„Ich glaube, dass „ausgebildetes Personal“ zu einem Trend werden wird, dem man sich langfristig nicht verschließen kann. Die Gäste werden ein Spa immer stärker an der Qualität der Treatments messen und immer weniger an seiner Hardware. Es wird zukünftig mehr brauchen als die perfekt inszenierte Oberfläche.“ Jenny Ospelt, Bloggerin, I LOVE SPA

„Auch 2016 steht das Stärken der eigenen Persönlichkeit im Vordergrund. Dies wird erreicht durch spezielle Fitness-Trainings, Mental- und Personality-Coachings sowie Yoga in Verbindung mit energetischen Anwendungen. „Back to Basics“ und Zurückzufinden zu sich selbst, z. B. durch Spaziergänge in der Natur heißt die Devise. Auch Spa-Wochen und -Festivals (Yoga/Fitness) werden sich immer mehr etablieren, damit der Gast Teil einer Gemeinschaft sein kann.“ Maren Brandt, Spa Managerin, A-ROSA Scharmützelsee

„Wellness wird zum Lebensstil. Gesunde Ernährung, Fitness und sportliche Aktivität werden zu Statussymbolen. Der Urlaub im Spa Hotel wird zur Gesundheitsförderung genutzt - für den Körper, aber auch den Geist. Das eröffnet die Möglichkeit, sich als Kompetenzzentrum zu etablieren, um Gesundheitswissen zu vermitteln und Lebensstil-Konzepte vorzustellen.“ Michaela Hösch, Spa Managerin, Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

„Walk-in Spa: Spa-Gäste entscheiden sich immer spontaner für Anwendungen. Gerade in angesagten City-Spas ist sogar ein Trend zur Behandlung ganz ohne Termin zu beobachten. Selbstverständlich sind auch weiterhin Vorabterminierungen möglich, aber in Zukunft werden die Spontanbuchungen immer mehr zunehmen.“ Sylvia Glückert, Spa-Beraterin, WellConsult

14

„Bezogen auf Konsum-Trends sehe ich einen Wandlungsprozess hin zum „unsichtbaren Luxus“ wie Zeit, Möglichkeiten und Sinn. Consumer von morgen suchen das Einfache, Authentische, Reduzierte – ohne bei Erwartungen Abstriche zu akzeptieren. Achtsamkeit hat damit gute Chancen, Buzzwort des Jahres zu werden.“ Elisabeth Holzmann, Manager Spa Division, Thalgo Cosmetic

„Wichtiger als kleine Trendchen sind große Wellness-Trendwellen. Hier heißt DIE Entwicklung „vom Luxus zum Lebensstil“. Für immer mehr Menschen gehört Wellness inzwischen zum Leben dazu. Sie suchen im Wellnesshotel einen Ausgleich zum Alltag und neue Impulse für ein gesundes und glückliches Leben.“ Wibke Metzger, Pressesprecherin, Wellness-Hotels & Resorts


Promotion

EINE HAUT WIE SEIDE

DAS NEUE PINO MASSAGE-BÜRSTEN TREATMENT MIT MASSAGEÖL AUS 100% NATÜRLICHEN WIRKKOMPONENTEN MIT BIRKENRINDENEXTRAKT Verleiht der Haut mehr Spannkraft und bietet ihr intensiven Schutz. Für geschmeidige, geglättete und revitalisierte Haut. PINO GmbH Hamburg / Germany I www.pinoshop.de I Infos anfordern unter service@pino-gmbh.de 15


Bloggen und gemeinsam Wissen aufbauen Text: Ida König

Das NaturkosmetikCamp und das SpaCamp finden jeweils einmal im Jahr statt. Ganzjährig widmen sich hingegen die dazugehörigen Blogs als interaktive Plattformen Themen, die die Branche bewegen. Jede Woche erscheinen neue Beiträge von engagierten Fachautoren.

Der SpaCamp Blog fokussiert sich u. a. auf Bereiche wie Wellness, Treatments und Fragen des Managements. Aktuelle Trends und Entwicklungen spielen dabei ebenso eine Rolle, wie persönliche Tipps von Spa-Managern oder Themen rund um Online-Marketing und Social-Media.

Mit Fachblogs die eigene Reputation stärken. Foto: NKC/Dirk Holst

Die Themen auf dem NaturkosmetikCamp Blog spiegeln die Vielfältigkeit der Branche wider und reichen von aktuellen Trends über Diskussionen um Zertifizierungen bis hin zur Verkaufspsychologie und Aspekten des Marketings.

Interviews, Expertenkommentare und Einblicke in die Branche werden durch interne Infos rund um die BarCamps ergänzt.

Deine Verbindung zu den aktuellen Blogs:

Beliebte Blog-Beiträge zu aktuellen Themen: SpaCamp Blog

SpaCamp Blog

NaturkosmetikCamp Blog

Wellness mit Wirkung: Messbarkeit von Spa- und Wellnessangeboten plus erste Ergebnisse einer Voruntersuchung

Dr. Ronald Burger, Sven Huckenbeck, Daniel Lathan

Spa, Wellness und Sport auf einem Kreuzfahrtschiff: Was macht die Planung so spannend?

Martina Schumann

Was macht eine erfolgreiche Spa-Konzeption aus? Strategien und Dos & Don’ts für Wellness-Anlagen

Karin Stefanie Niederer

Life Coaching: Neustart – alles auf Anfang!

Gesine Ponto

Digital Detox – Auszeit von Smartphone & Co.

Wibke Metzger

NaturkosmetikCamp Blog Vom Feld auf unsere Haut – die Natürlichkeit pflanzlicher Öle

Franziska Breisinger

Männer als wachsende Zielgruppe im Kosmetikmarkt: Mit Gender Marketing Chancen nutzen!

Annemike Salonen

Die INCI lügen – Eine Geschichte von Normen und Menschen

Uwe Schürmann

Digitale Trends: Auf welchen Channels man 2016 über Naturkosmetik spricht!

Lilli Vogl

Raum und Duft: Chancen, Möglichkeiten und die Zukunft olfaktorischer Raumgestaltung

Bodo Kubartz Stand: 31.3.2016

Immer Up-to-date? Für alle, die automatisch und bequem die aktuellsten Blogbeiträge per E-Mail erhalten möchten, empfehlen wir unsere Updates. Anmeldung dazu auf unseren Websites:

www.spacamp.net

16

www.naturkosmetikcamp.com


Darum lohnt es sich, Fachautor zu werden

Die Camps und Blogs im Social Web

„Weshalb ich es gut finde, sich am NaturkosmetikCamp Blog zu beteiligen? Weil man die Möglichkeit hat, ein Thema ganz frei darzustellen und dadurch seine Fachkompetenz zu zeigen, vor allem, wenn man keinen eigenen Blog hat. Auffindbarkeit im Netz ist so wichtig geworden.“ Julia Keith, Bloggerin, Beautyjagd

Facebook: facebook.com/spacamp facebook.com/natur kosmetikcamp

„Der SpaCamp Blog ist das Wikipedia für Wellnessexperten. Wer profitieren möchte, sollte auch etwas beitragen. Diese intrinsische Motivation oder persönliche Haltung wird ergänzt durch einen Expertenstatus, den man sich als Fachautor verdienen oder untermauern kann.“ Simon Kellerhoff, Fachbereich Wellness/Gesundheit, IST Studieninstitut

Hashtags: #SpaCamp #NaturkosmetikCamp

„Als Spa Manager erhält man verschiedene Einblicke in Themen. Manche Beiträge öffnen sogar Türen oder helfen, seine eigene Einstellung und Arbeitsweise zu überdenken und zu verbessern. Man sollte sich also hin und wieder Zeit nehmen, Fachbeiträge zu schreiben, um damit auch andere Kollegen zu unterstützen oder einfach Tipps zu geben.“ Sonja Slodki, Spa Manager, Steigenberger Grandhotel & Spa Heringsdorf

LUST AUF...

Im Netz findest du unsere BarCamps auf folgenden Kanälen:

Außerdem sind wir auch auf Twitter, Google+, Xing aktiv - und vielleicht auch bald auf Instagram oder Pinterest.

Promotion

EINE KARRIERE IN DER WELLNESSBRANCHE JETZT WEITERBILDEN: Wellness- und Spamanagement Bäderbetriebsmanagement Ernährungsberatung Stress- und Mentalcoach Resilienztraining ODER STUDIEREN: Bachelor Hotel Management Bachelor Fitness & Health Management jeweils mit Schwerpunkt Wellness- und Spamanagement

Anerkannte Abschlüsse IST-Studieninstitut | IST-Hochschule für Management 0211 8 66 68-0 | www.ist.de | www.ist-hochschule.de


Dein Beitrag auf dem Blog Werde Teil der Community Du kannst dich auf vielfältige Weise in der Community unserer BarCamps engagieren - sei dabei und gestalte den Austausch aktiv mit. So geht’s: Bei BarCamps: Reiche einen Themenvorschlag für eine Session auf dem NaturkosmetikCamp bzw. SpaCamp ein. Mehr Infos dazu findest du auf unseren Websites. In Fach-Blogs: Schreibe deinen eigenen Blogbeitrag und/oder hinterlasse Kommentare und diskutiere mit. In sozialen Netzwerken: Teile Artikel und vernetze dich mit anderen Menschen und Machern der Spa- und Naturkosmetik-Branche.

Dir liegt ein aktuelles Branchenthema besonders am Herzen? Du bist Experte auf einem bestimmten Naturkosmetik- oder Spa-Gebiet oder hast aktuelle Branchentrends besonders im Blick, möchtest dein

Wissen gern teilen und kreative Denkanstöße liefern? So einfach ist der Weg von deiner Idee bis zum veröffentlichten Blog-Beitrag:

1. Themenwahl Suche dir ein Thema, das dich begeistert und das von fachlicher Relevanz für die Naturkosmetik- bzw. Spa-Branche ist! Stöbere gern auf den Blogs und lass dich inspirieren. Werbeoder PR-Texte werden nicht veröffentlicht. Bitte beachte den Codex auf unserer Website.

2. Kontaktaufnahme Sobald du einen konkreten Themenvorschlag hast, kannst du uns kontaktieren. Nutze dafür das Online-Formular zum Einreichen deines Themas. Bei Fragen erreichst du uns auch telefonisch unter +43 662 890 003 oder per E-Mail unter office@derfalkner.com.

3. Zeitplanung Nachdem wir deinen Themenvorschlag geprüft haben, stimmen wir mit dir gemeinsam den Erscheinungstermin und den Redaktionsschluss ab.

4. Schreiben des Beitrags Nun kannst du loslegen und deinen Blogbeitrag im Umfang von ca. 500 bis 800 Wörtern verfassen. Dafür stellen wir dir eine praktische Word-Vorlage zur Verfügung.

5. Redaktionelle Bearbeitung Keine Sorge, du musst keine umfassende Erfahrung als AutorIn haben, um auf dem Blog veröffentlichen zu können. Wir unterstützen dich im sprachlichen Feinschliff und auch bei der Auswahl passender Bilder.

6. Veröffentlichung

Foto: Chagin, iStock

Jetzt ist es endlich soweit: dein Blogbeitrag erscheint! Nutze die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit zu erhöhen, indem du ihn auf deinen sozialen Kanälen wie Facebook, Twitter und Co. teilst. Wir tun dies natürlich ebenfalls.

18


Promotion

Der Einrichtungsspezialist für Ihren Spa- und Wellnessbereich

> Gharieni PediSpa Square

> Libra Edge K

> Wellnessliege MO1 Square

> Wellnessliege MLW F1 Soft

> Wellnessliege MLW Amphibia

> Wellnessliege MLX Quarz Square

INNOVATING

WELLNESS FOR

Gharieni Group GmbH // +49 28 41 - 88 300 -65 // info@gharieni.com // www.gharieni.de YEARS 19


In Balance mit der Natur beim 3. NaturkosmetikCamp im Allgäu Text: Ida König

Vom 24. bis 26. Juni fi ndet das NaturkosmetikCamp bereits zum 3. Mal statt. Erneut treffen sich Akteure aus allen Bereichen, um sich im Rahmen der impulsgebenden Kreativwerkstatt über aktuelle Themen auszutauschen, die die Natur- und Biokosmetik-Branche bewegen. Dieses Jahr führt die Reise dabei ins Allgäu - Veranstaltungsort ist das Panoramahotel Oberjoch in Bad Hindelang.

In Balance mit der Natur Mit den Ressourcen der Natur sorgsam umzugehen und gleichzeitig ihre Kraft für wirkungsvolle Produkte zu nutzen - dafür steht das diesjährige Veranstaltungs-Motto „In Balance mit der Natur“. Das Allgäu ist der ideale Ort, um dieses Motto hautnah zu erfahren. Nicht ohne Grund haben traditionelle Heilmethoden wie die Kneipp- oder die Schrothkur hier ihre Wurzeln.

Das Allgäu als NaturkosmetikRegion erleben

In Balance mit der Natur beim 3. NaturkosmetikCamp im Allgäu. Foto: Allgäu GmbH

Schöne Ausblicke vom Iseler bei der Pre-Convention-Tour-Panoramawanderung. Foto: Bad Hindelang Tourismus / Wolfgang B. Kleiner

20

Dass das Allgäu ein guter Boden für Naturkosmetik ist, belegen auch traditionelle Hersteller, die dort beheimatet sind. Erstmalig haben die Teilnehmer des NaturkosmetikCamp in diesem Jahr die Möglichkeit, die Region bereits vor dem Start der eigentlichen Veranstaltung im Rahmen einer Pre-Convention-Tour zu erkunden. Dabei

besuchen sie nicht nur den Branchen-Pionier Primavera Life, sondern können auch im Familienunternehmen All Organic Trading hinter die Kulissen der Ölgewinnung blicken. Von der Schönheit des Allgäus können sie sich im Rahmen einer Panoramawanderung überzeugen.

Nur noch wenige Plätze frei Die Anmeldung für das NaturkosmetikCamp läuft seit dem 1. Februar und der Großteil der 150 Teilnehmerplätze ist bereits belegt. Es kann sich jedoch auch kurzfristig noch lohnen, sich auf der Warteliste einzutragen. Die aktuelle Teilnehmerliste ist online einsehbar. Wie bereits in den letzten Jahren sind die Tickets auch dieses Mal wieder in Kontingente unterteilt, so dass die Branche in ihrer Vielfalt anhand der Teilnehmerkategorien widergespiegelt wird - von Herstellern, Rohstoffl ieferanten und Händlern bis hin zu Kosmetikinstituten, Beratern, Hoteliers und Spa-Managern. Studenten und Konsumenten sind ebenfalls wieder gern gesehen und erhalten ihre Tickets zum Vorzugspreis.


Promotion

21


Das Panoramahotel in Oberjoch, dem höchsten Bergdorf Deutschlands auf 1200 Metern. Foto: Panoramahotel Oberjoch

„Das Allgäu ist ein Türöffner, um der Natur wieder näher zu kommen.“ Barbara Weißinger, Produktmanagerin, Allgäu GmbH

Destination Partner

Hotel Partner

22

Die Teilnehmer bestimmen das Programm

Anregungen für die eigene Unternehmenspraxis mit nach Hause nehmen.

Die bunte Mischung aus verschiedenen Akteuren der Naturkosmetikbranche sichert ein vielfältiges Themenspektrum, denn das eigentliche Programm entsteht - wie bei BarCamps üblich - erst im Laufe der Veranstaltung.

Auch in diesem Jahr bildet eine Keynote den Fixpunkt des Programms. Hans-Martin Beck liefert in seinem Vortrag zusätzliche Denkanstöße über die Branchenthemen hinaus: unter dem Titel „Im Einklang mit Pachamama“ gibt er Einblicke in die spirituelle Tradition der Inkas und ihrer Nachfahren - inklusive praktischer Übungen!

Die Teilnehmer haben am ersten Abend die Möglichkeit, die eingereichten Themenvorschläge nach ihren persönlichen Präferenzen mit Punkten zu bewerten. Die Ergebnisse bestimmen anschließend den Sessionplan. Maximal 18 Sessions stehen auf dem Programm, jeweils 3 Sessions findet in insgesamt 6 Blöcken parallel steht. Ganz gleich, ob es um Rohstoffe, aktuelle Trends, Kommunikation und Marketing, Herstellung oder Nachhaltigkeit geht: jedes Thema hat die Chance, in einer interaktiven Session Gehör zu finden und lebendige Diskussionen anzuregen. Die bisher eingereichten Themen reichen von Trends des Webdesigns über den Einfluss von Verpackungen auf den Kauf von Naturkosmetik bis hin zur Frage, wie ethische Standards innerhalb der Branche dauerhaft aufrechterhalten werden können und Markenwerte sich mit Design vermitteln lassen. Es ist also ein breit gefächertes Themenspektrum zu erwarten, dass die Branche aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet! So kann am Ende der Veranstaltung jeder Teilnehmer wertvolle

Genuss für Leib und Seele Neben mannigfaltigem geistigem Input kommt auch der Genuss beim NaturkosmetikCamp nicht zu kurz. Das Panoramahotel Oberjoch verwöhnt die Teilnehmer am Freitag bei einem Hüttenabend mit Allgäuer Spezialitäten, bei denen auch Veganer voll auf ihre Kosten kommen. Am Samstag bildet das traditionelle Gala-Dinner den Tagesabschluss. Beim Fünf-Gänge-Menü können die bisherigen Diskussionen bei angeregten Gesprächen in lockerer Atmosphäre weitergeführt werden. Mit etwas Glück bietet sich dabei sogar der Ausblick auf das romantische und gleichermaßen spektakuläre Alpenglühen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, im Alpin Spa des Panoramahotels die Seele baumeln zu lassen. Eine Runde im Pool oder ein Saunagang entspannen - und sorgen danach garantiert für frischen Wind und regen Austausch in den anschließenden Sessions.


Die Fakten auf einen Blick • Datum: 24. bis 26. Juni 2016 • Veranstaltungsort: Panoramahotel ****s Oberjoch, Bad Hindelang im Allgäu / Deutschland • Anmeldestart: 1. Februar 2016, 0.00 Uhr; fi rst come, fi rst served • Teilnehmer: 150 in kontingentierten Branchenkategorien • Ticketpreis: regulär 249 Euro / für Studenten, Endverbraucher 149 Euro (exkl. MwSt) • Motto: „In Balance mit der Natur“ • Übernachtung: Panoramahotel ****s Oberjoch, Bad Hindelang; Infos dazu auf unserer Website • Pre-Convention-Tour: Freitag, 24.06., von 8.30 bis 18 Uhr, u. a. Besuch bei Primavera Life und All Organic Trading, Panoramawanderung; max. 25 Teilnehmer

Links: Teilnehmer beim 1. NaturkosmetikCamp 2014. Foto: NKC/Dirk Holst. Rechts: Hans-Martin Beck, Keynote Speaker beim NaturkosmetikCamp 2016. Foto: Hans-Martin Beck

Programm und Anmeldung:

www.naturkosmetikcamp.com

Die Partner des 3. NaturkosmetikCamp Premium Partner

Medien Partner

WI R LE BE JETZ N BEW T USST

Basic Partner

23


Digitalität und Natur bilden keinen Widerspruch. Foto: NKC/Dirk Holst

Darüber spricht die Naturkosmetik-Branche Text: Ida König

Ein Rückblick auf die Sessions der ersten beiden NaturkosmetikCamps und die Themen des dazugehörigen Fachblogs zeigen auf, welche Themen innerhalb der Branche derzeit besonders im Fokus stehen.

Marktentwicklungen und neue Zielgruppen

Rege Diskussionen beim NaturkosmetikCamp. Foto: NKC

Die Naturkosmetik-Branche ist auf Erfolgskurs. 2015 verzeichnete sie ein Umsatzplus von ca. 10 Prozent und ist damit - relativ betrachtet - das stärkste Wachstumssegment des Kosmetikmarktes. Die Gründe für die positiven Marktentwicklungen sind vielfältig: während Naturkosmetik zunehmend verfügbarer wird und das Angebot nahezu jede Zielgruppe bedient, fördern auch gesellschaftliche Trends und Entwicklungen wie ein steigendes Gesundheitsbewusstsein und ein verstärkt werteorientiertes Konsumverhalten die Nachfrage nach „grüner“ Kosmetik. Jüngere Zielgruppen der Generation Y gewinnen zunehmend an Bedeutung und die digital bewanderte Generation Z steht bereits in den Startlöchern und wird vermutlich in den kommenden Jahren mit veränderten Kundenbedürfnissen Schwung in den Markt bringen. Naturkosmetik ist inzwischen kein rein weibliches Thema mehr -

24

auch Männer widmen sich nun verstärkt der natürlichen Pflege.

Verschlungene Pfade im Konsum-Dschungel Kaufentscheidungen sind heute komplexer denn je: Reviews, Mund-zu-Mund-Empfehlungen, Videos, Foren etc. bieten breit gefächerte Informationsquellen, die in ungeradlinigen Kaufprozessen resultieren. Hier kann insbesondere der Fachhandel mit fundierter Beratung punkten - offline wie online. Der Online-Vertrieb spielt vor allem bei den jüngeren Zielgruppen eine wachsende Rolle. Drogerien sind derzeit dennoch der beliebteste Ort, um Naturkosmetik einzukaufen.

Grün ist nicht gleich Grün Konsumenten sind zunehmend aufgeklärt und vielseitig informiert, so dass sie verstärkt zwischen echter Naturkosmetik, naturnaher Kosmetik und Greenwashing-Angeboten differenzieren können und sich gezielt für echte Natur- und Biokosmetik entscheiden. Die INCI-Deklaration bietet dabei nach wie vor eine erste wichtige Orientierung in der Beurteilung, wie „grün“ ein Kosmetik-


produkt tatsächlich ist. Inhaltsstoffe werden zum Teil heiß diskutiert, wie aktuelle Debatten um Themen wie reizfreie Pflege auf den einschlägigen Plattformen zeigen - hier ist der Einfluss der konventionellen Kosmetik zum Teil deutlich spürbar. Dass es auch anders herum funktioniert, zeigen wiederum aktuelle Entwicklungen in der Bewerbung konventioneller Kosmetik, die bspw. die psychische Wirkung ätherischer Öle in den Vordergrund stellen. Naturkosmetik kann (und sollte!) in Zukunft noch selbstbewusster als Trendsetter agieren - nicht nur im Handel, sondern auch im Hotel-Spa und Kosmetik-Institut. Neben dem Blick auf die Inhaltsstoffe spielen auch Zertifizierungen weiterhin eine wichtige Rolle im Kaufentscheidungsprozess. In diesem Zusammenhang bleiben die Auswirkungen der geplanten ISO-16128-Richtlinien auf den Naturkosmetik-Markt mit Spannung abzuwarten.

Digitale Trends und neue Marketing-Wege

Authentizität und Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktoren

Die Online-Welt entwickelt sich in rasantem Tempo weiter. Neue Facebook-Features, Instagram und junge Plattformen wie Snapchat oder Periscope spielen in der Kommunikation zunehmend eine Rolle. Naturkosmetik-Firmen können diese Plattformen strategisch für sich nutzen, um authentische Geschichten rund um ihre Marken und deren Werte zu erzählen.

Insbesondere für die Naturkosmetik gilt: Authentizität ist Trumpf. Die Positionierung als nachhaltiges Unternehmen wird von Konsumenten zunehmend kritisch hinterfragt - hier können Naturkosmetik-Akteure ihre Stärken nutzen und selbstbewusst und transparent das eigene Engagement rund um Aspekte wie Umweltschutz, die Unterstützung von Fairtrade-Projekten etc. kommunizieren.

Zusätzlich ergänzen Blogs die Medienlandschaft im Web 2.0 und Blogger Relations entwickeln sich auch auf dem deutschen Markt zu einer unverzichtbaren Ergänzung zur klassischen PR-Arbeit. Neben der Zusammenarbeit mit Bloggern ist der unternehmenseigene Blog eine weitere Möglichkeit, Nähe zu den relevanten Zielgruppen aufzubauen und das Unternehmensimage positiv zu beeinflussen, wie einige Naturkosmetik-Hersteller und -Händler heute bereits erfolgreich belegen.

Die Besinnung auf traditionelle Unternehmenswerte, gepaart mit modernen Kommunikationswegen und einem Gespür für derzeitige Marktströmungen bzw. die Entwicklung der Kundenbedürfnisse kann dazu beitragen, der Erfolgsgeschichte der Naturkosmetik-Branche in den kommenden Jahren weitere Kapitel hinzuzufügen.

Promotion

Unser Highlight für die sonnige Jahreszeit:

Aloe Vera Öl Es wirkt...

Zum Einsatz in...

Feuchtigkeitsspendend

Apres Sun Öl

Für geschmeidige Haut

Körper- & Massageöl

Reduziert Hautrötungen

Gesichtscremes

COSMOS

CERTIFIED

AOT – Ihr Lieferant für hochwertige biologische Fette und Öle Weitere Infos: info@aot.de | www.aot.de All Organic Trading GmbH Heisinger Str. 45 | D-87437 Kempten Tel. +49 831 960 986 0

te n d i e Wi r bi e tu r d er Na t l a f l e Vi eti k re K osm h I r ü f 25


Bewertung der Themenvorschläge durch die Teilnehmer. Foto: SC/Dirk Holst

The CampCompany - ein guter Boden für BarCamps Text: Wolfgang Falkner

Unsere Philosophie Wir bieten Bühnen für neue Ideen. BarCamps sind die perfekte Möglichkeit für Diskussionen im Fachkreis. Wir fördern Innovation, Vielfalt und Beteiligung, wollen Mut machen und belohnen Engagement. Wir setzen uns leidenschaftlich für Themen ein, die Sinn stiften und ein gutes Leben bereichern. Wir bringen Menschen auf Augenhöhe zusammen, damit sie gemeinsam mehr erreichen. Wir nutzen Online-Kanäle und betreiben eigene Fachblogs, um auch während des Jahres den Austausch zu fördern. Uns geht es nicht um den schnellen Profit, sondern wir wollen uns von Jahr zu Jahr verbessern. So probieren wir auch immer wieder Neues aus.

26

Jedes erfolgreiche Unternehmen muss sich irgendwann die Frage stellen, wie man Wertschöpfung generiert, Prozesse optimiert und dabei Sinn stiftet. Neben dem finanziellen Erfolg sollte eine Firma auch Freude bereiten - den Mitarbeitern, seinen Kunden, eigentlich allen Stakeholdern. Aber wie geht das? Ein guter Weg ist die Konzentration auf das Wesentliche, auf die ureigenen Stärken. Doch das klingt einfacher, als es tatsächlich ist. Denn dafür muss man sich und seinen Fähigkeiten vertrauen, festgefahrene Wege verlassen und vieles einfach ausprobieren.

Now, it‘s all about BarCamps Niemand konnte ahnen, dass das erste BarCamp 2010 richtungsweisend für die ganze Entwicklung der Firma sein wird. Nach acht sehr erfolgreichen BarCamps lag es schließlich auf der Hand, dass unser Weg der Spa-Marketing-Beratung hier zu Ende geht und wir unserer Bestimmung folgen müssen: Der Veranstaltung von BarCamps und die Optimierung der Community-Fachblogs für unsere Themenwelten, Spa & Wellness, Naturkosmetik - frei nach dem Credo: Menschen verbinden, Engagement fördern, gemeinsam Neues schaffen. Die verordnete „BusinessDetox“-Kur hat gewirkt. Durch das Weglassen entstanden nun völlig neue Freiräume für die Camp-

Company. So arbeiten wir seit einiger Zeit an unserer neuen Website, die alle Camps mit den stetig gewachsenen Funktionen technisch verbindet und damit Synergieeffekte im Sinne unseres 360° Konzepts (siehe rechts) nutzt. Das heißt, Benutzer müssen nur einmal in der Community angelegt werden und können dann einfach als Teilnehmer oder Blogautoren der jeweils anderen Themenwelt freigeschaltet werden. Aber auch das Responsive Design für die mobile Nutzung wurde optimiert und die Farbcodes vereinfacht. Ab sofort hat jedes BarCamp nur noch eine typische Farbe. Das vorliegende Magazin wirft seinen Schatten bereits voraus. Ihr könnt erahnen, wohin die Reise auch im Web geht.

Aller guten Dinge sind 3 Durch die Besinnung auf unsere Stärken, können wir nun auch mit voller Kraft unser 3. BarCamp angehen. Den Gedanken dazu tragen wir schon länger herum. Danke Franziska Breisinger fürs nicht Lockerlassen und Lilli Vogl für die Projekt-Unterstützung. Die Reise führt uns in das Reich der Biolebensmittel. Wir glauben, dass wir hier einen sehr fruchtbaren Boden für spannende Impulse und leidenschaftliche Diskussionen vorfinden werden. Erste Details dazu auf Seite 30.


Mehr als „nur“ BarCamps - unser 360° Konzept BarCamp und Ideenwerkstatt 1 x pro Jahr

Lesen, Teilen, Bewerten

BarCamp

oder selbst Fach-Autor werden ... 1 x pro Woche

Engagierte Förderer

Fachblog

Partner

unserer BarCamps Jährlich bewerben

Fachwissen zusammengefasst und kostenlos per E-Mail

SpaCamp

Monatlich

E-Mail Update

NaturkosmetikCamp

Guide Eigenes Firmenprofil mit Suchfunktionen

BioCamp Highlights von allen Camps im „The Camper“-Print-Magazin für die Community 1 x pro Jahr

Print Magazin

Social Media Community

Facebook und Co. 3x pro Woche

Eigenes Profil, Themen einreichen, Fachbeiträge veröffentlichen und bewerten.

MEIN SCHIFF. MEIN TRAUM.

Promotion

MEIN JOB!

Für die Wohlfühlschiffe der Mein Schiff Flotte von TUI Cruises suchen wir Crew-Mitglieder, die jeden Tag auf dem Meer zu einem faszinierenden Erlebnis machen. Werden Sie Teil der sea chefs Crew an Bord, und sichern Sie sich so einen der spannendsten Arbeitsplätze der Welt und die Chance, mit uns zu wachsen und sich weiterzuentwickeln! Wir suchen Crew-Mitglieder für folgende Positionen: SPA & Sport Manager w/m Assistent SPA & Sport Manager w/m Fachleitung Sport & Gesundheit w/m Fachleitung SPA & Meer w/m

Rezeptionist SPA & Meer w/m Kosmetiker w/m Masseur w/m Trainer Sport & Gesundheit w/m

Bewerben Sie sich auf:

seachefs.com/meinschiff Welt. Klasse. Team.

Wer kann schon von sich behaupten, sein Job öffne die Tore dieser Welt? Den Crew-Mitgliedern von sea chefs stehen alle Möglichkeiten offen, die schönsten Häfen dieser Erde zu entdecken und neue Freundschaften an Bord unter Gleichgesinnten zu schließen. sea chefs hat sich in den letzten 15 Jahren die Position als Marktführer in der operativen Durchführung des Hotel-Managements auf Fluss und See gesichert. Die besten Kreuzfahrtschiffe weltweit zählen heute zu der von uns betreuten Flotte. Wir fordern einen qualifizierten, topengagierten Einsatz, kombiniert mit der richtigen Portion Herzlichkeit und Leidenschaft für die Gäste an Bord. Wir garantieren erstklassige berufliche Referenzen und viele faszinierende Reiseerlebnisse, mit denen Sie anderen in Ihrer Lebenserfahrung zukünftig immer eine Schiffslänge voraus sein werden.

27


Wolfgang Falkner, The CampCompany, Initiator, Veranstalter, Redaktion SC

Katia Falkner, The CampCompany, Buchhaltung, Projektbetreuung

Verena Ablinger, The CampCompany, Marketing (Mutterschutz)

Anna Breitinger, The CampCompany, Marketing/Event-Management

Ida König, Herbs & Flowers, Redaktion, Moderation NKC

Lilli Vogl, viermalvier, Kommunikation BC, Moderation NKC

Susanne Schäfer, Tourismus-Marketing Brandenburg, Destination SC

Tom Cudok, Esplanade Resort & Spa, Hotel SC

Gesine Ponto, Esplanade Resort & Spa, Hotel, Moderation SC

Barbara Weißinger, Allgäu GmbH, Destination NKC

Jana Schwindt, Panoramahotel Oberjoch, Hotel NKC

Franziska Breisinger, AOT All Organic Trading, Support BC

Henrik Schuster, Hotel Bei Schumann, Moderation SC

Liv Roa Gärtner, PuraLiv, Moderation NKC

Dirk Holst, DH Studio Werbagentur, Fotos

Jörg Pattiss, Online Video Marketing, Film

Legende SpaCamp / SC NaturkosmetikCamp / NKC BioCamp / BC

Christine Schöler, Schöler Druck & Medien, Print

28

Lisa Leitner & David Faber, Peritus Webdesign, Website

Christoph Moderegger & Stefan Stöckert, IT Moderegger, Technik


Dreamteam Es ist wie beim Fußball: Ohne ein gutes Team kann man kein Spiel gewinnen und auch kein BarCamp organisieren. Ein Camp ist keine bis ins Detail perfekt inszenierte Veranstaltung, sondern bietet gerade bei den Themen-Sessions viel Platz für Spontaneität. Und genau dafür braucht man ein eingespieltes Team, das sich gegenseitig vertraut und unterstützt. Es beginnt beim Kern-Team hier in Salzburg, über unsere Blog-Redaktion bis hin zum erweiterten Team, das für die Camps individuell zusammengestellt wird - wie die Hotel- und Destination-Partner sowie die Session-Moderatoren. Wir sind auch sehr stolz auf unser erweitertes Team, mit dem wir schon viele Jahre erfolgreich

zusammenarbeiten - vom Fotografen bis zum Kameramann, von der Technik bis zum Druck- und Web-Partner. Auch wird die Arbeit innerhalb des Teams weiter optimiert. So gibt es beispielsweise für jedes Themenfeld einen Content-Manager bzw. Blog-Redakteur: Ida König für Naturkosmetik, Lilli Vogl für Biolebensmittel und vorläufig ich (Wolfgang Falkner): Spa & Wellness. Verena Ablinger hat bereits Mitte April ihre Babypause angetreten. Wir wünschen ihr alles Gute bei diesem neuen, sehr erfüllenden Lebensabschnitt. Mit Anna Breitinger konnten wir eine sehr motivierte Mitarbeiterin für den Bereich Event-Management gewinnen. Hinter jedem guten BarCamp steckt ein engagiertes Team / Foto: iStock

Promotion

Licht und Klang Die neue Dimension ganzheitlicher Behandlung IONTO-SPA Evolution

IONTO-SPA Evolution

Apparative Kosmetik Komplettanbieter

IONTO Health & Beauty GmbH | Telefon 0721 9770-888 | www.ionto.de

29


Erntezeit für frische Ideen beim 1. BioCamp. Foto: imagesource

Erntezeit beim 1. BioCamp, dem BarCamp für Biolebensmittel Text: Lilli Vogl

Du bist, was du isst! Dieser plakative Spruch ist Sinnbild für unser Essverhalten. Essen ist zum Megatrend geworden, für viele eine Art Ersatzreligion in unserer globalisierten Welt. Egal ob vegan, paleo, bio, raw oder infinite food – es wird immer wichtiger, was wir zu uns nehmen. Dieser Trend lässt sich nicht aufhalten: Man sieht es an der wachsenden Zahl der Veganer, den ständig neuen Food-Blogs oder der Begeisterung, mit der neue „Food-Trends“ kreiert werden. Auch die Biolebensmittelbranche ist Teil davon und hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig entwickelt.

Die Bio-Branche am Wendepunkt Die Öko-Pioniere der frühen 90er sind heute etablierte Lebensmittelhersteller geworden. Doch wie geht die nächste Generation mit diesem wert.vollen Erbe um – und welche Rolle spielt die internationale Entwicklung dabei? Kaum ein Lebensbereich ist stärker reguliert als die Land- und Ernährungs-

30

wirtschaft, kaum eine Branche steht mehr unter Beobachtung. Am BioCamp nehmen wir uns Zeit diese Frage zu beantworten und weitere Trends und Zukunftsthemen der Branche zu diskutieren.

Motto: „Erntezeit für frische Ideen“ „Du musst erst säen, um zu ernten“, heißt ein altes Sprichwort. Unsere Mütter und Väter haben als Öko-Pioniere die Basis für die beispiellose Entwicklung von Bio gelegt. Dank zahlreicher Pioniere ist Bio in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wir als Next-Generation können nun diesen Erfolg ernten. Darin liegt aber auch eine große Verantwortung. Sorgsam mit dieser Tradition umzugehen, ist sicher wichtig, aber nicht genug. Auf die Ernte folgt wieder die Saat, damit die übernächste Generation ebenfalls Früchte ernten kann. Nutzen wir all unsere Kreativität und die Freiheit, offen über alles zu reden.


Wichtige Zukunftsfragen gemeinsam diskutieren Mit dem ersten BioCamp im deutschsprachigen Raum wollen wir Treffpunkt & Ideenwerkstatt zum Thema Biolebensmittel sein. Beim BioCamp treffen sich junge, engagierte Menschen und Experten mit viel Erfahrung in der Branche – vom Landwirt über den Hersteller bis zum Handel, vom Bio-Restaurant bis zur Hotellerie, vom Berater bis zum Marketing-Experten, vom Blogger bis zum Fachjournalisten – die gemeinsam in einem ungezwungenen, offenen Rahmen miteinander diskutieren und sich austauschen. Wie bei einem BarCamp üblich, werden die Themen von den Teilnehmern vorgeschlagen und dann gemeinsam in Sessions diskutiert. Jeder kann ein Thema einreichen, die Themen, die auf das meiste Interesse stoßen, werden dann als Programmpunkt aufgenommen. Auf der Website www.bio.camp fi ndet ihr ab Juni weitere Infos dazu.

Treffpunkt in der Mitte Deutschlands Auf der Suche nach dem passenden Ort für das erste BioCamp sind wir in Mellrichstadt,

nördlich von Nürnberg fündig geworden. Das Bio-Hotel Sturm überzeugt nicht nur durch seine hervorragende Bio-Küche, sondern entspricht unseren Anforderungen bezüglich Größe und Ausrichtung des BioCamps. Obwohl es eine Vielzahl an außergewöhnlichen Bio-Hotels in Deutschland und Österreich gibt, haben die wenigsten Unterkünfte ausreichend Platz für Tagungen für über 100 Personen. Umso glücklicher sind wir, mit dem Bio-Hotel Sturm ein tolles Partnerhotel gefunden zu haben, das auch die Verpflegung mit biologischen Lebensmitteln übernimmt.

Die Vorbereitungen laufen... Obwohl noch einige Zeit bis zum 1. BioCamp vergehen wird, stecken wir schon mitten in den Vorbereitungen dazu. Ab 1. September ist die Anmeldung offen und erste Themenvorschläge können dann schon eingereicht werden. Ihr kennt Leute, die sich intensiv mit dem Thema Bio auseinandersetzen und die sich für unsere Veranstaltung interessieren könnten? Über eure Empfehlung und Weiterleitung sind wir natürlich sehr dankbar. Wir freuen uns auf ein spannendes neues Camp, interessante Einblicke in eine innovative Branche und tolle Gespräche.

„In der Biobranche steht eine neue Generation in den Startlöchern. Begriffe wie Organic 3.0 oder der Ruf nach einer Ernährungswende werden immer lauter. Die junge Generation muss und wird die Branche verändern, doch die Frage ist wie? Um diese und weitere Fragen zu klären, ist das BioCamp der perfekte Rahmen dafür. Menschen treffen sich auf einem Barcamp und fi nden dort den Raum vor, um über das Leben, die Zukunft sowie Mittel und Wege dahin zu diskutieren. Ich freue mich auf diese Begegnungen und die Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft.“ Fabian Breisinger Vorstand der AöL für die „Junge AöL“ (Verband der Lebensmittelhersteller)

Die Fakten auf einen Blick • • • • • • •

Datum: 17. bis 19. März 2017 Veranstaltungsort: Bio Hotel Sturm **** Mellrichstadt, Unterfranken/Bayern Anmeldestart: 1. September 2016, fi rst come, fi rst served Teilnehmer: 100 in kontingentierten Branchenkategorien Ticketpreis: wird noch Bekannt gegeben Motto: „Erntezeit für frische Ideen“ Übernachtung: Bio Hotel Sturm **** Mellrichstadt, sowie Partnerhotels

Programm und Anmeldung:

www.bio.camp (ab Juni online)

Bio-Hotel Sturm, Teich mit großem Garten, Foto: Hotel Sturm

31


HotelCamp im Hotel Friends. Foto: Andreas Schebesta

BarCamps - ein Blick über den Tellerrand Was ist ein BarCamp? Ein BarCamp ist eine Nicht-Konferenz oder auch Open-Space-Konferenz, bei der die Teilnehmer im Vordergrund stehen und selbst die Themen, über die in Sessions diskutiert wird, vorgeben.

Wir sind natürlich nicht die einzigen, die BarCamps veranstalten, deshalb wollen wir hier einige ausgesuchte Camps vorstellen. Weitere Tipps zu BarCamps, Fachveranstaltungen, Kongressen und Messen findet ihr auf unsere Website im Guide. Viel Spaß beim Vernetzen!

TourismusCamp Das Tourismuscamp wird 2017 bereits zum 10. Mal von Tourismuszukunft organisiert. Ziel der Veranstaltung ist es, internetaffine Touristiker zu einem Wissensaustausch zusammenzubringen. Nach 9 Tourismuscamps in Eichstätt wird das Jubiläumsbarcamp nun in Wilhelmshaven stattfinden, nachdem sich Ostfriesland im Voting gegen 6 weitere Destinationen durchsetzen konnte.

Das weltweit erste BarCamp fand 2005 in Paolo Alto, Kalifornien, statt und im deutschen Sprachraum zum ersten Mal im September 2006 in Wien (Quelle: Wikipedia).

Destination Camp

BarCamps sind aus dem Bedürfnis heraus entstanden, dass sich Menschen in einer offenen Umgebung austauschen und voneinander lernen können (Quelle: www. barcamp.at).

www.destinationcamp.com

www.tourismuscamp.de

Ziel dieses von netzvitamine organisierten Branchentreffs ist die fundierte Erörterung aktueller Fragestellungen im Kontext der Destination. Erfolgskonzept ist ein Mix aus BarCamp, Kongress und moderierten Workshops mit professioneller Dokumentation (Werkschau). Teilnehmer sind Führungskräfte, Projektverantwortliche, Wissenschaftler und Experten des deutschsprachigen Tourismus.

HotelCamp Das Hotelcamp von Tourismuszukunft und HSMA geht 2016 in die 8. Runde. Veranstaltungsort ist das Hotel Friends Mittelrhein in Bendorf. Der inhaltliche Fokus des Hotelcamps liegt dabei auf folgender Frage: Wie können neue Entwicklungen rund um das Thema Internet/Web 2.0 gewinnbringend und zielführend für die Hotellerie eingesetzt werden? Zielgruppe sind internetaffine Teilnehmer aus der Hotellerie.

www.hotelcamp.de

32


Promotion

33


Schnappschüsse

Jemand muss immer den ersten Schritt wagen!

OMG! It‘s SpaCamp again!

Siegerfoto beim Gruppenselfie

Power-Napping nach intensiven Sessions

Motivations-Kick gefällig?

Zeit für Fitness mit starkem Support durch den Deutschen Wellness Verband Conference Break

Das letzte Wort hat immer Wolfgangs Tochter! Fotos: SC/NKC/Dirk Holst, BGLT

34

Es darf auch getanzt werden


„Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit ist aber der Mut.“ Thukydides (460 - 396 v. Chr.), griechischer Historiker

SpaCamp www.spacamp.net NaturkosmetikCamp www.naturkosmetikcamp.com BioCamp www.bio.camp

The CampCompany www.thecampcompany.com

35


SpaCamp www.spacamp.net NaturkosmetikCamp www.naturkosmetikcamp.com BioCamp www.bio.camp

The CampCompany www.thecampcompany.com

Profile for SpaCamp

The Camper 2016  

Im Magazin The Camper 2016 wurden Infos zu den drei Camps der The CampCompany vorgestellt. Einige Inhalte: unser 10. BarCamp findet statt/Na...

The Camper 2016  

Im Magazin The Camper 2016 wurden Infos zu den drei Camps der The CampCompany vorgestellt. Einige Inhalte: unser 10. BarCamp findet statt/Na...

Profile for spacamp
Advertisement