Issuu on Google+

Dinershow „Fräuleinwunder“ glänzt mit Glamour und Witz THEATER Ein kulinarisch-kul-

tureller Gourmethappen: Das Akademietheater und das Sorat-Hotel präsentierten zwei Leckerbissen auf Augenhöhe. !

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

VON FLORA JÄDICKE, MZ !

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

Ach was waren das für Zeiten. Glamourös die 20er, prosperierend die 50er, wild und aufmüpfig die 60er und 70er und fade bis steril ab 1980 bis zum Mauerfall. Eine hinreißende Meike Fabian und der nicht weniger großartige Johannes Aichinger ließen die Höhepunkte des vergangenen Jahrhunderts in einer furiosen Dinershow aufleben, im Sorat-Restaurant Brandner. Das musikalisch-kabarettistische Stück ist ein echter Leckerbissen für Genießer.

REGENSBURG.

Nappo und Schogetten

Stilecht bis ins Detail servierte Küchenchef Florian Simon dazu ein Drei-Gänge-Menü. Wie leise geflüsterte Zitate zergingen Vorspeise „Napoli“ auf der Zunge oder „Kalter Hund“ zu Vanille-Eis und heißen Himbeeren. Nappo und Schogetten als Tischdeko riefen längst vergangene Zahnschmerzen in Erinnerung und die gute alte Langspielplatte machte sich an diesem Abend ebenso gut als Platzteller aus wie als Musikträger. Proficlown Stephan Zenger sorgte für die individuelle Betreuung der Gäste. Zwischen den kulinarischen Leckerbissen wunderte sich „Fräulein Wunder“ alias Meike Fabian hinreißend nicht nur über den seltsamen Hotelgast im Pyjama (Johannes Aichinger), der stets ungebeten den Vortrag der Dame ergänzte. „Die Figur haben wir aus dem wirklichen Leben“, verriet Fabian kurz vor der Show. Eines Tages war ein Gast nachts in eine Dinershow geplatzt und hatte sich schwer über den fröhlich-informativen Abend beklagt. Seither hat „Fräulein Wunder“ „Herrn Stets – von vorne und von hinten“ nun an der Backe. Redet sie von Heinz Rühmann und Jopi Heesters, dann erinnert er an Gangsterautos, Prohibition und Charlston. Sie rühmt Charly Chaplin und er Max Schmeling, Metropolis und Nosferatu. Jahre später sind es Trümmerfrauen, Walter Ulbricht und der Fall

Meike Fabian gibt als „Fräulein Wunder“ die Sixties-Diva so bezaubernd wie das Charlston-Girl oder die 80er-Jahre Business-Lady. Foto: Lex

KOMMENDE DINERSHOWS !

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

# Neue Termine für „Fräuleinwunder“ sind am 15. und 16. Dezember im Soratinsel Hotel Regensburg. # Reservierungen unter Tel. 8 10 40 # Meike Fabian leitet zusammen mit Elmar Cichy die ADK Regensburg. Sie ist "

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

Echte Schätze haben Fabian und Aichinger aus der Werbefilmkiste ausge-

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

!

unter anderem bekannt durch das Kabarett „Zack Glück“. # Johannes Aichinger ist Schauspielschüler im dritten Jahr, Mitglied des Oberpfalztheaters und spielt derzeit den König Ludwig am Theater Hagelstadt. "

der Mauer. Das Anwerbeabkommen ausländischer Arbeitnehmer aus Italien führt direkt zur Vorspeise Napoli und „Zwei kleine Italiener“. Schätze aus der Werbekiste

!

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

"

graben. Und über so manchen Tipp in der Ratgebersendung „Der 7. Sinn“ mischte sich in das Lachen schlicht Fassungslosigkeit. Denn über das was Herr über Frau im vergangen Jahrhundert wusste und dachte, kann sich heute so manches Fräulein nur noch wundern oder herzhaft lachen.


Dinner-Show Fräuleinwunder im Restaurant Brandner Regensburg