Page 1

Hans Janotta

EmpfehlungsMarketing als Hauptjob Strategiepapier f端r Ihren Erfolg

wo Wissen zu Erfolg wird


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

Wir haben für dieses Buch gearbeitet. Sie haben für dieses Ergebnis bezahlt. Sie werden damit ein gutes Ergebnis für Ihren Geschäftsaufbau erzielen. Wir möchten unser Ergebnis in Form des Preises erzielen. Bitte seien Sie fair und benutzen dieses Dokument, wie in den Bedingungen vereinbart. Fertigen Sie keine Kopien an und versenden keine Exemplare per eMail oder als Download. Die Publikation ist so günstig, dass Sie und Ihre Partner besser fahren, diese zu erwerben. Bitte bleiben Sie fair, wir werden es Ihnen durch weitere gute Angebote danken. Sie finden das Download-Portal über unsere Internetseiten www.Leadership-Akademie.com Danke, Ihr Hans Janotta

Erst wenn Sie im neuen Nebenjob so viel verdienen, wie in Ihren Hauptjob, stellt sich für Sie die Frage, ob der Nebenjob so lukrativ ist, dass es sich lohnen könnte, mehr Zeit dort zu investieren. Erst wenn Sie nebenher das Gleiche verdienen wie bisher, können Sie vergleichen. Erst wenn Sie vergleichen können, können Sie eine Entscheidung treffen. Wenn Sie jedoch gar keinen Job haben und von staatlichen Zuschüssen leben, gibt es keinen Grund, nicht 100% Ihrer Zeit in Ihre sichere Zukunft zu investieren. Und wenn Sie schon ein mehr oder weniger gut gehendes Geschäft haben, sind Sie auch erfahren genug, um ein klein bisschen Zeit für ein lukratives zweites Standbein zu organisieren. Sie sollen sich nie etwas vormachen, sondern glasklare Entscheidungen auf der Basis von harten Fakten treffen. Sie sollen sich so organisieren, dass Sie einen guten Wirkungsgrad haben. Und Sie sollen sagen können wie wir „Bei mir ist Business und Privat-leben eine wunderbare Einheit“. Wir zeigen Ihnen den Weg.

©2010+ janottaLEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. © einiger Abbildungen bei www.fotolia.de (Details im Impressum), © aller anderen Abbildungen beim Verfasser. Produktion: www.Leadership-Verlag.com Preis: €19,80 (c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 2


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

Inhalt

1.

Zusammenfassung der Publikation „Empfehlungs-Marketing als Nebenjob“

4

Was ist ein Hauptjob?

5

Ist ein Hauptjob der einzige Job, den man macht? Oder ist es nur der Job, mit dem das meiste Einkommen erwirtschaftet wird? Warum sollte ich einen Hauptjob gegen einen anderen austauschen? Hier geht es um reine Betriebswirtschaft.

2.

Unternehmer sein wollen, Unternehmer werden.

14

Die meisten Networker scheitern daran, weil ihnen zwar immer wieder die Sonnenseiten des selbständig seins in buntesten Farben dargestellt werden, ihnen aber niemand erklärt, wie der Weg zum erfolgreichen Unternehmer geht. Hier können Sie an unserer 35-jährigen Erfahrung als Unternehmer teilhaben und unsere Fehler schon mal vermeiden.

3.

Perspektiven und Risiken

20

Ein eigenes Unternehmen birgt Risiken. Das können Sie jeden Tag in den Börsennachrichten verfolgen. Wenn es aber nicht auch Perspektiven böte, wäre niemand, der bei Sinnen ist, selbständig. Risiken sind keine schwarzen Geier, die auf unseren Tod warten, sondern kalkulierbare Elemente der Betriebswirtschaft. Perspektiven sind keine Wolken, auf denen wir unser Traumtänze aufführen, sondern ebenfalls kalkulierbare und kontrollierbare Größen. Machen Sie Ihr Geschäft kalkulierbar.

4.

„Arbeiten von zu Hause aus“, ist das machbar?

27

Hat jeder schon mal in einer Annonce gelesen. Kann fast niemand mehr hören, so ausgelutscht ist der Slogan. Lesen Sie hier die Erfahrungen eines allein erziehenden Vaters, der beide Rollen unter einen Hut bringen musste: Unternehmer und Vater.

5.

„Freie Zeiteinteilung“, stimmt das wirklich?

36

Klingt paradiesisch! Und wie viel davon ist wahr? Lesen Sie hier von den Vorteilen und Nachteilen der freien Zeiteinteilung und beurteilen Sie, wie frei „frei“ ist.

6.

Kündigen, ab heute ist alles anders! Wirklich?

38

Es bedarf einer reiflichen Überlegung, bevor man in sicheren (?) will festen Job kündigt. Und es bedarf des Konsens aller Beteiligten. Und was kommt danach? Lernen Sie realistisch zu beurteilen, was sich in Ihrem Leben ändern wird und wo ein klarer Blick hilfreich ist.

Und ein Schlusswort

41

Legende .........................Verweis auf ein Dokument im Downloadportal auf successworld24.com ....Einladung zur aktiven Mitarbeit genau zu diesem Zeitpunkt. Merkkarten zum Abschreiben und an den Arbeitsplatz hängen

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 3


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

Zusammenfassung „Empfehlungs-Marketing als Nebenjob“ 90% aller Networker betreiben das „Geschäft“ als Nebenjob. Das bedeutet, dass sie einen Hauptjob haben, der sie ernährt. Das wiederum bedeutet, dass sie sich dem Nebenjob entspannt und ohne Druck widmen können. Ohne Druck zu arbeiten, ist immer die beste Lösung. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass die große Mehrheit der Nebenerwerbs-Networker den Nebenjob nicht ernst genug nimmt, und daher auch nicht die möglichen Erträge erzielt. Das und nur das ist der Grund, warum so oft zu hören ist „Das System funktioniert nicht“ und „Die Produkte funktionieren nicht“ und „Es ist die falsche Firma“. Selten wird gefragt „Was habe ich falsch gemacht?“. Und das wiederum führt dazu, dass das gesamte Vertriebssystem von Menschen, die sich ihm noch nie ernsthaft genähert haben, mit Skepsis bedacht und in Frage gestellt wird. Auch ein Nebenjob erfordert ein gewisses Maß an Wissen, Erfahrung und Organisation. Die meisten Anbieter von Networkfähigen Produkten bieten umfangreiche und gute Ausbildungen bezüglich der Produkte und der Vertriebsmethode an, meisten sogar günstig bis kostenlos. All dieses Wissen kann die praktische Erfahrung mit den Produkten nicht ersetzen (z.B. bei Konsum-Produkten). Erst durch die eigene Erfahrung kann die Wertschätzung der Produkte erreicht werden, ohne die ein effektives Verkaufen nicht möglich ist. Jeder, der über NetworkMarketing redet, ohne je ein Produkt ausprobiert zu haben, ist kein wertvoller Gesprächspartner für Sie. Gerade bei einem Nebenjob, der auch noch Raum für Privatzeit z.B. mit der Familie garantieren soll, ist eine gute Organisation der Zeit und der Ressourcen notwendig. In dem Maße, in dem der Nebenjob betrieben wird, brauchen Sie wirksame Verfahren des Zeit- und Geld-Managements. Sie müssen die Menschen, mit denen Sie zusammen leben in Ihre Aktivitäten einbeziehen und sich deren Rückendeckung versichern. Sie müssen mit ihnen die Ziele teilen. Erst wenn Sie aus Ihrem Nebenjob nachhaltig mindestens das Doppelte des Hauptjobs erwirtschaften, sollten Sie über das Beenden des Hauptjobs nachdenken und sich dann im Rahmen Ihres neuen „Hauptjobs“ zu hundert Prozent dem Aufbau Ihrer selbständigen Existenz widmen.

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 4


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

1. Was ist ein Hauptjob? 1.1 Geschichten Wir müssen uns über eines im Klaren sein: Fünfzig Prozent der Republik sitzt auf den Fluren der Arbeitsämter rum und jammert nach einen Hauptjob und fünfzig Prozent sorgt dafür das AIDA laufend neue Clubschiffe baut. Sicher nicht, weil die ersten leer waren. Diese ganze Thematik hat etwas mit Sorgen und mit Angst zu tun und ist deshalb der schlechteste Ratgeber für den Aufbruch in eine neue Zukunft. Machen Sie nie etwas anderes, nur weil das, was Sie momentan tun zu Ihrer Verzweiflung beiträgt. Machen Sie sich vielmehr folgendes klar:

Erfolg = Leidenschaft + Focus Wenn Sie nicht für einen selbständigen Job brennen können, lassen Sie es bleiben. Wenn Sie hunderte von Baustellen haben, die Sie ablenken, lassen Sie es bleiben. Wenn Sie keinen Erfolg wollen, oder nicht wissen, was das ist, lassen Sie es bleiben oder kümmern sich darum, es zu lernen. Wenn Sie Menschen um sich dulden, die Ihren Focus verwässern oder Sie in Ihrer Leidenschaft für den Job behindern, lassen Sie es bleiben. Oder sorgen Sie dafür, dass sich die Situation ändert. So ändert, dass Sie sich voller Leidenschaft auf Ihren Erfolg konzentrieren können, und dabei die Rückendeckung der wichtigen Menschen in Ihrer Umgebung haben Sind Sie sich im Klaren darüber, dass Erfolg zunächst nichts mit Sportwagen und einem chicen Haus und Partys zu tun hat, sondern mit harter, konzentrierter Arbeit.

Schauen Sie sich diesen Mann an. Er hatte nicht die besten schulischen Voraussetzungen. Er kam nicht aus einer sehr heilen Familiensituation. Er hatte nicht das Glück, einen Betrieb zu erben. Aber er hat elf Jahre lang konzentriert gearbeitet und dabei viele Millionen verdient. Heute führt er mit Mitte vierzig ein völlig sorgenfreies Leben. Und das schönste daran ist, dass es viele sogenannte erfolgreiche Führungskräfte bei der Firma gab, für die er auch arbeitet, die aus diversen fadenscheinigen Gründen das Handtuch geschmissen haben und sich von anderen Firmen haben abwerben lassen. Er ist mit einer stoischen Ruhe dabei geblieben und hat sein Geschäft weiter ausgebaut. Er konzentriert sich absolut auf ein Geschäft. Heute ist er der erfolgreichste Networker seiner Firma in Europa. Er kann auch für Sie ein großes Vorbild sein. (c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 5


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

1.2 W ie sicher ist mein jetziger Hauptjob? Es ist ein absoluter Traum zu glauben, ein Job sei heute noch sicher. Pleiten, Pleiten, Pleiten 21.000 Insolvenzen im 1. Halbjahr 2003 1. Platz Dienstleistung, 2. Platz Handel, 3. Baugewerbe Die Pleitewelle rollt Wenn Sie heute z.B. Immobilien-Makler sind, haben Sie einen Garantieschein für die Pleite.

Sichere Arbeitsplätze? Nicht einmal Großbanken können heute sichere Arbeitsplätze garantieren. Zu meiner Zeit war ein Job bei IBM ein Job auf Lebenszeit. Heute muss man sehen, dass Arbeitslosigkeit europaweit strukturbedingt ist und nie mehr weniger werden wird.

?

Sind sie darauf eingestellt?

Arbeitslosigkeit

Über 3 Mio. Arbeitslose in Deutschland Schlangen auf den Fluren der Arbeitsämter Arbeitslosengeld endet in Sozialhilfe Und trotzdem wird von zumutbarer Arbeit geträumt.

Ein Leben ohne Rente Unser Rentensystem ist das größte Schneeball-System der Republik und steht vor dem endgültigen Kollaps Niemand wird mehr von so etwas wie „Rente“ existieren können. (Meinhard Miegel)

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 6


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

Schauen Sie sich zuerst einmal in Ruhe an, wie viel Sicherheit Sie bei Ihrem jetzigen Job um sich haben.

Schauen Sie sich selbst Ihr Ergebnis an und entscheiden, ob Sie von „Sicherheit“ sprechen können, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz oder Arbeitgeber betrachten. Wenn Sie zu hundert Prozent sicher sind, über einen sicheren Arbeitsplatz zu verfügen, mit dessen Erträgen Sie heute und in Zukunft Ihre Pflichten erfüllen und Ihre Träume finanzieren können, dann bleiben Sie dabei. Sonst lesen Sie weiter.

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 7


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

1.3 W as verdiene ich im Nebenjob? Sie sollten einen Hauptjob im Network-Marketing erst beginnen, wenn diese Kriterien erfüllt sind.

Sie haben den geplanten neuen Hauptjob schon als Nebenjob begonnen und haben uneingeschränkt Spaß damit.



Sie haben den geplanten neuen Hauptjob schon als Nebenjob begonnen und verdienen ca. das Doppelte Ihres jetzigen Hauptjobs.



Sie haben unternehmerische Erfahrung und wissen genau, worauf Sie sich einlassen.



Sie haben einen Coach für Ihren neuen Hauptjob, der schon extrem erfolgreich ist und der Sie führen kann und will.



Sie sind bereit, sich führen zu lassen.



Lassen Sie sich im neuen Hauptjob auf keinen Fall auf ein va-banque-Spiel ein. Glücksritter waren es, die der Network-Branche einen üblen Geruch verpasst haben. Großmäuler sind es häufig, die Sie mit großen Worten für ein vermeintlich sicheres und einfaches Geschäft überreden wollen. Lassen Sie sich einfach deren Schecks des letzten Jahres zeigen. Um es gleich zu sagen, die meisten Network-Jobs sind einfach und sicher. Sicher ist, dass Sie zwangsläufig erfolgreich werden müssen, wenn Sie genau das nachmachen, was erfolgreiche Führungskräfte vorgemacht haben. Neben dem Willen ist allerdings auch die Fähigkeit notwendig. Damit werden wir uns später befassen. Für Sie ist es an dieser Stelle wichtig, a) eigene Erfahrungen in diesem Job gesammelt zu haben und b) ein attraktives Nebeneinkommen in diesem Job erarbeitet zu haben. Erst dann ist es sinnvoll, einen „festen“ Job zu kündigen und sich auf eine Existenzgründung im Network-Marketing einzulassen.

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 8


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

Und ein Schlusswort Ich seit mehr als 35 Jahren selbständig und war noch nie irgendwo angestellt. Und das war immer ein Hauptjob. Ich habe schon bis zu vierzig Angestellte gehabt, und war zuständig für deren Marmelade auf deren Frühstücksbrötchen, bevor eine einzige Mark zu mir rüber kam. Ich war schon ein reicher Mann, hatte zwei Häuser gebaut bzw. gekauft und auch schon ein sehr armer Mann, der mit €10,00 pro Woche für Lebensmittel für mich und mein Kind auskommen musste. Weder ich, noch mein Kind hatten gehungert. Elf Jahre lang habe ich mein Kind allein groß gezogen. Ich habe als Networker schon große Erfolge gehabt und auch schon gezweifelt. Ich kann Ihnen von den praktischen Seiten meines Unternehmer-Daseins auch als Networker erzählen. Theorien beherrsche ich nicht. Und ich sage Ihnen eines:

Ich habe viele Fehler gemacht, die ich gerne ungeschehen machen würde, aber ich habe mein selbständiges Arbeiten und meinen Job als Networker nie bereut. Ich werde nicht aufgeben, bis ich wieder ein sehr, sehr erfolgreicher Mann bin. Und ich weiß, dass ich ganz allein für meinen Erfolg zuständig bin. Und ich werde niemandem zugestehen, dass er destruktiven Einfluss auf meinen Erfolg nimmt. Und diese Kraft wünsche ich Ihnen auch. Bearbeiten Sie alles aufmerksam. Wenn Ihnen eines der genannten Produkte im Shop fehlt, schreiben Sie mir, es wird schneller verfügbar sein als Sie glauben. Ich stehe gerne an Ihrer Seite, wenn es um ihren Erfolg geht. Ich werde Ihnen den Weg zeigen, aber ich werde Sie nicht tragen. Wenn Sie noch mehr über mich wissen wollen, gehen Sie nach www.google.de und www.amazon.de und suchen nach Hans Janotta. Auf der folgenden Seite finden Sie alle meine Internetseiten. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und allen Erfolg für Ihr Vorhaben. Ihr Hans Janotta

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 42


Leadership Strategie – Empfehlungs-Marketing als Hauptjob

Und so erreichen Sie uns j a n o t t a L E A D E R S H I P GbR Hans und Sophie Janotta Finanzamt Frankfurt, USt-ID: DE270881053

Post Peter-Fischer-Allee 23 D-65929 Frankfurt am Main eMail

MeineFragen@email.de

Internet

www.SuccessWorld24.com www.Leadership-Akademie.com

copyrights und Bildnachweis Das Gesamtwerk incl. aller Inhalte und Abbildungen ist urheberrechtlich geschützt und darf nur vom Empfänger persönlich für die eigenen Arbeiten verwendet werden. Es dürfen weder Kopien angefertigt noch Kopien per elektronischem Verfahren weitergegeben werden. Einige Abbildungen unterliegen fremdem copyright, für die wir eine Lizenz erworben haben. Wir bedrohen Sie nicht mit rechtlichen Schritten, aber wir werden keine Rechtsverletzung zu unserem Schaden akzeptieren. Diverse Seiten Roter Pin ©Beboy Fotolia.com Präsentation Frau lächelnd © Tomasz Tulik Fotolia.com Präsentation, Frau ernst © Andres Rodriguez Fotolia.com Red Lady mit Champagner © GeeZed Fotolia.com Kind mit Globus, Seite 4: ©Wojciech Gajda Fotolia.com Frau mit Notebook, Seite 18: ©Yuri Arcurs Fotolia.com Handschlag, Seite 25: ©pressmaster Fotolia.com Network Press, Seite 35: ©Network Press Alle anderen Abbildungen ©Hans Janotta

(c) 2005+ janotta.LEADERSHIP GbR Hans und Sophie Janotta, Frankfurt -

EuS-4-Hauptjob.docx – 11.11.2012

Seite 43

EUS40201-Exposee.pdf  

Erfolgreich und sorgenfrei, EUS4, Network-Marketing als Hauptjob, 11.11.2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you