Issuu on Google+

Vechte Ausgabe November 2012/1

KURIER

DAS GOLDLÄDCH N Gold und Silber Ankauf

• zum tagesaktuellen Preis • faire Preise • keine Gebühren • kostenlose Analyse • diskret

e! Vertrauensach t is f u a k n a d Gol Aktion Zahngold: Kommen Sie jetzt zu uns!

Heimatblatt für die Grafschaft Bentheim

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10.00 - 12.00 Uhr 14.30 - 17.30 Uhr

Anzeigenblatt · Immer tagesaktuell auf www.vechtekurier.de · Seit über 35 Jahren

Hauptstraße 9 – in den Räumen von Borghorst-Unverfehrt 49824 Emlichheim  0152 51544225

Sonntags-Highlights Verkaufsoffen, Lebens(t)räume und 18. Zootag Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks. (Auguste Escoffier)

M

r kü uste

che

ver k n-Ab

auf

Nordhorn (sw). Am morgigen Sonntag, den 4. November ist in Nordhorn einiges los. Die Veranstaltungen versprechen ein buntes Programm für die ganze Familie. Ab 10 Uhr öffnet der Tierpark Nordhorn zum 18. Zootag seine Pforten. Freier Eintritt, ein tolles Programm und die alljährliche große Tombola locken Familien in den Zoo. Mit dem Zootag starten ebenfalls die Wildwochen im Park.

Foto: Franz Frieling

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier stimmt alles:

✔Qualität ✔Service ✔Preis ®

®

Döppers Esch 7 l 48531 Nordhorn l Tel. +49 5921 / 7232-03 info@kuechen-stegink.de l www.kuechen-stegink.de

B a u m a s ch i n e n

Foto: Sven Wesker

Ι Mietgeräte

Ι E r s at z t e i l e

Ab 13 Uhr lädt die Nordhorner Innenstadt zum Bummeln ein. Bis 18 Uhr sind die Geschäfte der City zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. Außerdem läuft auch die Messe „Lebens(t) räume“ (10 bis 18 Uhr) an diesem Wochenende in der alten Weberei. Ideen und Impressionen rund ums Eigenheim. An diesem Wochenende ist also für jeden was geboten - Tierpark für die Kleinen, Shopping für die Damen und Heimwerken für die Herren.

Ι H yd r a u l i k s e r v i c e

Escher Straße 66 Ι 49828 Neuenhaus Ι +49(0)5941/1678 Ι www.goosmann.eu

Baumaschinen An- und Verkauf

Mietgeräte-Service

• Teleskoplader bis 21 m (Arbeitsbühne mit Funkfernsteuerung) • Minibagger • Mobilbagger • Kettenbagger • Radlader • Raupen-Walzen • Vibrationsplatten

Ersatzteil- und Hydraulik-Service

• Ersatzteil-Verkauf • Hydraulikschlauchfertigung


Kurz notiert ... Lebertran und Chewing Gum Kindheit im Nachkriegs-Deutschland

Der Zweite Weltkrieg endet und Deutschland liegt in Schutt und Asche. Es mangelt an den Grundversorgungsmitteln, viele Menschen sind traumatisiert. Der Lebensalltag war aus den Fugen. Dabei offenbarte sich das Bild einer mutigen Generation, denn auch die Kleinen packten mit an. Frankfurt am Main, April 1945. Die knapp zehnjährige Helga hat sich von der Landverschickung allein ins heimatliche Frankfurt durchgeschlagen. Dort trifft sie nur die Oma an, die ausgeharrt hatte, um der Familie das Anrecht auf die Wohnung zu erhalten. Helgas Mutter und die kleine Schwester sind noch in Hof an der Saale evakuiert, der Vater in einem amerikanischen Kriegsgefangenen-Lager festgehalten. Das Mädchen lungert bei den amerikanischen Kasernen herum, um für sich und die Oma Essen zu beschaffen. „Das Wichtigste war, täglich Lebensmittel zu organisieren und Wasser heranzuschleppen“, erinnert sie sich. „Die GIs gaben mir krummes Gliedmaß

Fremdwortteil: entsprechend

Sinken harzloser Vorname der Börsen- NadelAmins baum kurse

Unterwäsche und Socken zum Waschen und Stopfen mit“, die Oma besorgte das Waschen, Ausbessern und Bügeln, die kleine Enkelin machte den Transport und handelte mit den Soldaten aus, was sie im Tausch dafür bekommen sollten. Später geht sie „Kippen stechen“, um aus dem Tabak von Zigarettenkippen, neue

Lohnt sich! Ist meine Meinung... Von Sven Wesker Das Abtauchen in eine andere Welt ist für die meisten Menschen einer der Hauptgründe, sich in eine Ecke zu verziehen und oft stundenlang nicht mehr ansprechbar zu sein. Oft hat man aber einfach keine Zeit, ein gutes Buch zu lesen. „Lebertran und Chewing Gum“ bietet hier eine gute Alternative für Lesebegeisterte mit wenig Zeit. Lauter kleine Geschichten, die schnell gelesen sind, und es

engl. Männername

6

ein Wochentag

Fazit: Vielseitig und generationenübergreifend lesenswert!

Tonbezeichnung

Lebertran und Chewing Gum - Kindheit in Deutschland 1945-1950, Band 14 l Reihe Zeitgut l 4. erweiterte Auflage, 384 Seiten mit vielen Abbildungen, Chronologie, Ortsregister, Zeitgut Verlag, Berlin. schwed. Fundort seltener Metalle

griechischer Buchstabe

Klöppelarbeit

5 ohne Widerstand

‚Killerwal‘

Ritter der Artusrunde

.

Kirchstraße 11 49828 Neuenhaus Telefon 0 59 41 / 98 97 57 www.hausbruenemann.de

7

Boxbegriff (Abk.)

Vorname d. Schauspielers Brynner

Buschgelände

üppig

2

des Sängers Gildo †

englisch: eins

Landsberg/ Lech

8 Figur in Goethes ‚Egmont‘

1

männlicher franz. Artikel

Lauge

2

3

4

5

6

7

8

Anzeigenberatung Friedrich ter Horst (verantwortlich für Anzeigen) Tel. 0 59 21 8001 97-1 Mobil: 0176 144 80 50 1 f.terhorst@vechtekurier.de Alexander ter Horst Tel. 0 59 21 8001 97-3 Mobil: 0176 144 80 50 3 a.terhorst@vechtekurier.de Ralf Jüngerhans Tel. 0 59 21 8001 97-4 Mobil: 0176 144 80 50 4 r.juengerhans@vechtekurier.de Daniela Naß Tel. 0 59 21 8001 97-8 Mobil: 0176 144 80 50 2 d.nass@vechtekurier.de Redaktion Sven Wesker Tel. 0 59 21 8001 97-5 Mobil: 0176 144 80 50 5 redaktion@vechtekurier.de Gestaltung Petra Heisig Tel. 05921 707-713 satz@vechtekurier.de Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG, Nordhorn

Der nächste VechteKURIER erscheint am:

fette Tonerde

2

medizinische Vorbeugung

1

mit !! r de iel ! USe i MilitärW nnsp sender i w (Abk.) e Kfz-Z. Vorname G

Provinz in Südfinnland

Geschäftsführung Dipl.-Kfm. Jochen Anderweit

Für unverlangt eingesandte Unterlagen und Fotos wird keine Gewähr übernommen. Alle Berichte geben die Meinung der Autoren wieder. Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit. Irrtum vorbehalten. An von uns erstellten Anzeigen behalten wir uns die Rechte vor.

alte japan. Goldmünze

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 - 23:00 Uhr (Montag Ruhetag)

4

USWesternlegende (Wyatt)

.

Hotel Restaurant Café

Ausbilder, Pädagoge

verblüht

deutsche Vorsilbe für falsch

.

Trinkspruch in Skandinavien

steifer Hut

Balkonpflanzen

3

lateinisch: Götter

Oper von Verdi

einfarbig

dennoch verstehen, in kurzer Zeit zu fesseln. Das Buch bietet durch die vielen verschiedenen Erlebnisse eine Vielzahl unterschiedlichster Impressionen. Geschichtsbegeisterte haben ihre Freude. Vielleicht sogar lohnenswerter Stoff, um im Schulunterricht eingesetzt zu werden und Schülern Geschichte nahe zu bringen.

Zigaretten zu drehen, die sie auf dem Schwarzmarkt verkauft. So beginnt ein eindrucksvolles Zeitdokument über die Jahre 1945 bis 1950. In dem Buch „Lebertran und Chewing Gum“ zeigen 58 unterschiedliche Zeitzeugen-Erinnerungen, wie deutsche Kinder damals lebten, und was sie dabei fühlten. Renate Dziemba erlebt schon im Dezember 1945 in Berlin, wie ihr Vater überraschend aus der Gefangenschaft heimkehrt: „Er war so unheimlich groß und so Impressum: unheimlich dünn,“ erinnert sie sich. Die VechteKURIER Werbe- und Verlagsgesellschaft mbH Hinterlassenschaf- Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn ten des Krieges ver- Telefon: 0 59 21 8001 97-0 locken zu gefährli- Telefax: 0 59 21 8001 97-9 eMail: info@vechtekurier.de chen Spielen. Internet: www.vechtekurier.de

Lösung senden an: redaktion@vechtekurier.de! Die ersten drei Mails gewinnen ein Exemplar von „Lebertran und Chewing Gum“! Gewinnspiel ohne Gewähr.

17. November 2012 Anzeigen-Annahmeschluss: Dienstag, 13.11.2012

M E Y T I E I F ERSUCHT E F F E T D U ERDACHS E T E ARD WE I T TO I TO e r b de ga T U AHN g n us M I CK AE su n A ö F L OR B O K N L zte t A A ALA le H I I U W L A K V A N D I E B ROS N A N ENAK W I RTSSTUBE SCHMIED


Samtgemeinde Emlichheim Schulmannschaften geehrt

Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Emlichheim Emlichheim. Vor Kurzem trugen sich gleich zwei erfolgreiche Mannschaften des Emlichheimer Gymnasiums in das Goldene Buch der Gemeinde ein. Die Schülerinnen hatten im Mai 2012 erfolgreich an den Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia“ teilgenommen. Das achtköpfige Volleyballteam des Gymnasiums um Trainer und Betreuer Matthias Perschke hatte in Ber-

lin einen hervorragenden zweiten Platz belegt. Mit einem beachtlichen vierten Platz konnten die sieben Mädchen des Tischtennisteams ihren Erfolg in Berlin verbuchen. Nach den Worten von Gemeindedirektorin Daniela Kösters ist das schon eine kleine Sensation, da sich die Schulmannschaft mit Trainerin und Betreuerin Inka Voss zum ersten Mal überhaupt für den Landes-

und schließlich für den Bundesentscheid qualifiziert hatte. In beiden Wettkämpfen war aus jedem der 16 Bundesländer eine Mannschaft vertreten. All diese Mannschaften mussten sich für „Jugend für Olympia“ zunächst in Vorentscheiden auf Regionalund Landesebene durchsetzen. „Die beiden Mannschaften des Emlichheimer Gymnasium gehören also in ganz Deutschland zu den Besten der Besten“, lobte auch Heinrich Strenge als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Emlichheim die außergewöhnlichen Erfolge der Mädchen. „Viele der Mannschaften, die es nach Berlin schaffen, kommen aus den bekanntesten Sportleistungszentren der Bundesländer. Der Erfolg des kleinen Emlichheimer Gymnasiums macht uns bei dieser Konkur-

renz besonders stolz“, berichteten die Fachlehrer und Betreuer der Schülerinnen, Perschke und Voss. Bereits im Mai hatte ein großer Empfang für die Mädchen unmittelbar nach der Rückkehr aus Berlin im Haus Ringerbrüggen stattgefunden. Nun wurde auch das damalige Versprechen eingelöst, dass die Mannschaften sich im Goldenen Buch verewigen dürfen. „Mit

Teamgeist und sportlichen Erfolgen habt ihr eine tolle Werbung für Emlichheim gemacht. Spätestens jetzt weiß man auch in Berlin und im Rest der Republik, wo Emlichheim liegt“, bedankten sich Strenge und Kösters bei den Teams. Beide wünschten den Teams für die Turniere im nächsten Jahr viel Erfolg und versprachen, kräftig die Daumen zu drücken.

Fotos: Samtgemeinde Emlichheim

Stöberabend in Emlichheim VVV und Samtgemeindebücherei laden ein

49767 Twist Hermann-Eilers-Str. 1 Telefon: 0 59 36 / 93 99-0 Fax: 93 99 20 ●

www.autohaus-koetting.de

Emlichheim. Am 15. November öffnen der VVV und die Bücherei der Samtgemeinde in Emlichheim für einen gemütlichen Abend ihre Türen. In der Zeit von 18 bis 22 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, bei Kerzenschein und einem Glas Rotwein in der Bücherei die Herbstneuerscheinungen anzuschauen und im VVV

die aktuellen Veranstaltungen einzusehen. Ein besonderes Highlight ist für Sarah Strenge vom VVV und Susanne Meijerink aus der Bücherei an diesem Abend die Ausstellung der Auswanderabenteurer „Wech van Tohuuse“. Passend zu den Emigrantenschicksalen werden Bürgermeisterin Sigrun Mittelstädt-Ernsting

und ihr Stellvertreter Heinrich Strenge sowie Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters ab 19.30 Uhr Familienportraits aus dem Buch „Aus der Grafschaft Bentheim in die neue Welt“ vorlesen. Die Mitarbeiterinnen des VVV und der Bücherei laden alle Besucher herzlich zu einem gemütlichen Abend ein.

Wohnmobilfreunde on Tour

Jährliche Gemeinschaftsfahrt nach Ostfriesland Emlichheim/Emden. Anlässlich ihrer jährlichen gemeinsamen Fahrt trafen sich die Wohnmobilfreunde aus Emlichheim vom 12. bis 14. Oktober in der schönen Hafenstadt Emden. Die Hauptstadt Ostfrieslands konnte bei den Wohnmobilfreunden einen positiven Eindruck hinterlassen. Emden konnte den Reisenden ein buntes Programm bieten. Ob Stadtbummel mit Wochenmarkt, Museumsbesuch oder die klassischen Radtouren - hier kam jeder auf seinen Geschmack. Auch das gemeinschaftliche

Programm mit Kaffeetrinken, dem Grillabend, der Hafenund Grachtenfahrt sowie dem Dinner auf dem ehemaligen Feuerschiff „Deutsche Bucht“ mit seinem maritimen Ambiente

sorgte für ein unvergessliches Wochenende. Auch wenn das Wetter nicht immer wie gewünscht mitspielte, konnten die Camper das Wochenende in vollen Zügen genießen.

Foto: Privat

3


Samtgemeinde Emlichheim Wieder illegale Müllentsorgung in Ringe Gemeinderat bittet um Mithilfe und Aufmerksamkeit

Ringe/SG Emlichheim. Wiederholt wurden in den vergangenen Wochen größere Mengen Müll an Straßenrändern in Ringe entsorgt. Bereits vor einigen Monaten musste die Gemeinde illegal entsorgte Abfälle auf Kosten der Allgemeinheit beseitigen. Besonders fiel in dieser Woche die Entsorgung eines Autoinnenlebens in Kleinringe (Hammstraße) auf. Neben einer Stoßstange, einem Autositz, Tempoanzeige und vielen Autokleinteilen wurden auch Gartenstühle und Getränkeflaschen entsorgt. Ebenfalls in Kleinringe (Am

Paradies) fanden Mitglieder des Gemeinderates in der vergangenen Woche leere Farbeimer mit niederländischer Aufschrift. Zudem werden an vielen weiteren Orten in letzter Zeit verstärkt Spirituosenflaschen gefunden. Der Gemeinderat bittet alle Ringerinnen und Ringer um Aufmerksamkeit und Mithilfe. „Nur mit der Aufmerksamkeit der Bevölkerung können diese Entsorgungen vermieden werden“, heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde. Gleichzeitig bittet der Gemeinderat auch um Meldung, wenn an Straßen-

und Wegerändern illegale Abfallhalden entdeckt werden. „Der illegal entsorgte Müll ist nicht nur eine Verschmutzung der Landschaft“, erklärt Bürgermeister Albert Stegeman, „Die Gemeinde muss mit den Steuermitteln der Bürgerinnen und Bürger für die Entsorgung aufkommen.“ Dies könne nicht im Interesse der Allgemeinheit sein, so das Fazit der Gemeinderatsmitglieder.

Fotos: Gemeinderat Ringe

Nach 5000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit Neues Jugend- und Vereinsheim offiziell eröffnet

Hoogstede. Am 19. Oktober war es endlich soweit. Das neue Jugend- und Vereinsheim des SV Hoogstede, „Treffpunkt“ genannt, wurde von Herta Koops, Vorsitzende des SV Hoogstede, offiziell eröffnet. Damit konnte der vorläufig letzte Mosaikstein des Jugend- und Freizeitparks bestehend aus Kindergarten, Sporthallen und Schule präsentiert werden. Im Beisein zahlreicher Gäste, darunter Vertreter sämtlicher Hoogsteder Vereine, Organisationen, Kirchen und Nachbarvereine, bedankte sich Koops für die großzügige Unterstützung der Gemeinde, des Landkreises, des Kreisund Landesportbundes sowie der Kreisjugendpflege. Ein besonderer Dank ging an alle ehrenamtlichen Helfer, die statt der geforderten 2000 Stunden insgesamt über 5000 Stunden geleistet hatten. Auch die so-

genannte „Bausteinspendenaktion“ hatte mit etwa 32.000 Euro weit mehr eingebracht als erwartet. Der stellvertretende Landrat, Gerhard Trüün, hob die Bedeutung des Sportvereins für die soziale Integration in der Gesellschaft hervor. Das ehrenamtliche Engagement stärke das Wir-Gefühl und sei deshalb so wichtig für die Gemeinden. Fritz Berends, Bürgermeister von Hoogstede, hieß alle Anwesenden herzlich willkommen im „Hoogsteder Mehrgenerationenhaus“, das als Treffpunkt des Miteinanders der Generationen dienen soll und somit Raum für gemeinsame Aktivitäten von Jung und Alt sowie auch für ein nachbarschaftliches Miteinander sorgen soll. Die Investition hierfür sei gut Angelegt und werte den Ort Hoogstede entsprechend auf. Der „Treffpunkt“ wurde

Wir gratulieren herzlich zur gelungenen Fertigstellung. Auch hier lieferten wir die Baustoffe.

nach den Grußworten zur Besichtigung freigegeben. Im Erdgeschoss befindet sich ein Versammlungsraum, der vom Jugend- und Gruppenraum getrennt werden kann. Die Küche, ein Geschäftszimmer und die sanitären Anlagen befinden sich ebenfalls im Erdgeschoss. Im Obergeschoss, etwa 200 qm Fläche, gibt es Möglichkeiten für Kinderveranstaltungen, Gymnastik, Bastelnachmittage oder Seniorensport. Für jede Generation sollte etwas dabei sein. Am Sonntag, den 2.Dez. 2012 findet dann das alljährliche Volkskegeln des SV Hoogstede auf den Kegelbahnen des „Vechtetalstübchen“ in Kalle statt. Beginn ab 10 Uhr. Hierzu sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Der Reinerlös wird für soziale Zwecke in Hoogstede gespendet.

Foto: Privat

Wir gratulieren recht herzlich zum neuen Vereinsheim!

BK L - PUTZ bklputz@t-online.de

Pün Wir führen aus: kt nell sämtliche Sch+ + lich g i s g s ut innenputzarbeiten erlä zuv Ulmenweg 11 • 49835 Wietmarschen Tel. 05925 904231 oder 0172 5988457

Oktoberfest Am 03.11.2012 Große V

erlosung

!

, est erf n tob hte Ok Trac tto g in Mo r ma we

Um 19:30 Uhr

In der alten Turnhalle

Wir waren verantwortlich für die Planung und Durchführung der Maurer- und Stahlbetonarbeiten. Dem „kleinen HSV“ wünschen wir viel Spaß und schöne Stunden im neuen Vereinsheim. Tel. 05944 323 Fax 05944 1731 49846 Hoogstede Hauptstraße 73

An diesem Abend werden langjährige Mitglieder geehrt.

BAUSTOFFE Bahnhofstr. 10 · 49824 Emlichheim Telefon (0 59 43) 93 00-0 www.grueppen.de

4

Eintritt: 2,00 Euro Musik: Arizona „Event-Show“

www.Gosen-Bau.de


Samtgemeinde Uelsen Spende für die Kinder in Peru Viel Geld für notleidende Mädchen und Jungen

Uelsen. Vor Kurzem wurde derverein „Helft den Wai- übergeben. Die Zuwendung der ökumenischen Gotteseine Spende in Höhe von sen- und Straßenkindern setzt sich zusammen aus dienste im Feriengebiet „Wil1.000 Euro· an den För- in Cajamarca / Peru e.V.“ den diesjährigen Kollekten sumer Berge“ und aus der Kollekte des Einschulungsgottesdienstes der Grundschule Uelsen. Übergeben wurde die Spende anlässlich einer Sitzung des „Ökumenischen Ausschusses Kirche und Fremdenverkehr Uelsen - Wilsum“ von einigen

dort Mitarbeitenden an die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Litta Wolbergund und Heinrich Schnieders aus Veldhausen. Das Geld kommt in vollem Umfang einem Kinderheim in Cajamaca zugute, das schon seit Jahren aus der Grafschaft begleitet und unterstützt wird.

Wir liefern &

bauen auf

Alles rund ums Feuer

Thalia 7 Speckstein

v.li.: Heinrich Schnieders, Litta Wolberg, Pastor Tjabo Müller und Jutta Warrink

statt bisher 2.499,- €

Foto: Privat

Neues Outfit für die Dritte

jetzt ,1.999

Damen-Mannschaft vom SV Olympia Uelsen mit neuen Trainingsanzügen Uelsen. Nach der erfolgreich gespielten Saison und der Meisterschaft freut sich die dritte Volleyball-Damenmannschaft vom SV Olympia Uelsen jetzt über neue Trainingsanzüge. Gesponsort wurde das neue Outfit von der Fahrschu-

le Daalmann aus Uelsen und der Hausgeräte Kundendienst GmbH Winkelheide aus Nordhorn. Auf dem dem Bild in der hinteren Reihe von links: Jürgen Daalmann, Nicole Berger, Ilona Pötter, Anika Holtvlüwer,

Mona Winkelheide und Klaus Winkelheide. Mittlere Reihe von links: Lynn Wolbert, Carina Evers, Ilka Zielmann, Anna-Louisa Paul, Trainerin Luise Brink. Vordere Reihe von links: Dana Paul, Jessica Voet, Rike Brink.

Handelsbetrieb Bakker • Kupferstraße 4 • 49843 Uelsen Tel. +49 (0) 5942 - 989 98 88 Dienstag - Samstag: 9.00 - 17.00 Uhr, Montag nach Absprache

Herbst Angebote

LG Flat TV

80 cm, LED, 100 Hz, S2 HD-Tuner integriert

Angebot 299,- €

Grundig 46 VLE 82 BG 117 cm, 100 Hz, LED, Full HD, S2 HD-Tuner integriert, WLAN nachrüstbar

CHL Flat TV 19 Zoll, LED

Angebot 666,- € Wahnsinn 99,- €

Philips 37 PFL 37 K 94 cm, 100 Hz, Full HD, S2 HD-Tuner integriert

Foto: Privat

Knüller 444,- €

Van-der-Linde-Hof 1 49843 Uelsen Tel.: 05942 / 711 Fax: 719 5


Samtgemeinde Neuenhaus Vette neuer Leiter der Sparkasse in Neuenhaus Geert Momann in den Ruhestand verabschiedet

Neuenhaus. Ab dem 30. November 2012 übernimmt Dipl.Kfm. Geert Vette die Leitung der Sparkasse Neuenhaus von Geert Momann, der in den Ruhestand tritt. Im Anschluss an seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann wurde er 1972 Angestellter der Kreissparkasse. Nach verantwortungsvollen Tätigkeiten in der Sparkasse berief ihn der Vorstand 1999 zum Leiter der Sparkasse in Neuenhaus. Demnächst wird sich Geert Momann mehr als bisher dem Seniorenvolleyball und dem Laufen widmen können. Auch freut er sich, mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, um unter Anderem ausgedehnte Radtouren zu unternehmen. Geert Vette begann seine berufliche Laufbahn 1995 mit der Ausbildung zum Sparkassenkaufmann bei der Kreisspar-

kasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn. Danach sammelte der gebürtige Neuenhauser umfangreiche Erfahrungen als Kundenberater und war von 2006 bis 2010 als stellv. Leiter in der Sparkasse NordhornBahnhofstrasse eingesetzt. Außerdem absolvierte er verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen wie den Studiengang zum Sparkassenbetriebswirt an der Sparkassenakademie Hannover, den er im September 2003 abschloss. Darüber hinaus besuchte Geert Vette den zweisemestrigen Studiengang für Sparkassenbetriebswirte an der Fachhochschule Hannover, den er 2006 als Diplom-Kaufmann (FH) mit Auszeichnung erfolgreich beendete. Als weitere Weiterbildungsmaßnahme legte Geert Vette Anfang 2008 den Lehrgang „Ausbildung der Ausbil-

der“ ab und unterrichtet seit 2009 im internen Unterricht die Auszubildenden im Fachbereich „Privatkredit“. Für Geert Vette ist die ganzheitliche Kundenberatung besonders wichtig: Die Absicherung von Lebensrisiken, die ausreichende Altersvorsorge sowie die private Vermögensbildung sind für ihn herausragende Bestandteile des SparkassenFinanzkonzeptes. Gemeinsam mit dem stellv. Leiter Henry Molendyk und den erfahrenen Kundenberaterinnen und -beratern Sandy Brouwer, Valentina Schwab und Gerd Wassink steht Geert Vette für eine qualitätsvolle Beratung. Neben den Sparkassenangeboten bieten Geert Vette und sein Beraterteam auch die Leistungen der Verbundpartner in der Sparkassen-Finanzgruppe an. Den Hauptteil seiner Freizeit wid-

met der Familienvater seiner Frau und seinen zwei Kindern, mit denen der begeisterte Skifahrer gerne ausgedehnte Ausflüge unternimmt. Neben Beruf und Familie spielt der Handball eine wichtige Rolle in seinem Leben. 13 Jahre war Geert

Vette als Spieler für die SG Neuenhaus/Uelsen tätig, bevor er 2004 zur HSG Nordhorn wechselte und sich dort nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn als Co-Trainer und Koordinator der II. Mannschaft engagierte.

Der neue Leiter Geert Vette und das Team der Sparkasse Neuenhaus und der Sparkasse Lage. Foto: Kreissparkasse

Christoph Stonjek Borussianer des Jahres Erstes Borussia-Oktoberfest ein voller Erfolg

Neuenhaus. Wies´n-Stimmung und das passende bayrische Outfit und dann hieß es: „O´zapft is!“. Am 13. Oktober feierten die Neuenhauser Borussen ihr erstes Oktoberfest im Dorfgemeinschaftshaus in Osterwald. Zahlreiche Mitglieder und Gönner waren der

Einladung gefolgt und feierten bei Wiesenbier und deftigen bayrischen Schmankerln aus der Küche vom Neuenhauser Gastwirt Berthold Mey. Für die „Musi“ sorgte einmal mehr DJ Holgi, der den Saal bis zum frühen Morgen toben ließ. Und ein wenig Programm gab es auch:

Weihnachtsmarkt

Idyllischer im romantischen Lichtermeer

10.-11. und 17.-18. November 2012 jeweils von 14 bis 20 Uhr  Lichtershow  Romantische Adventskränze und -gestecke  Winterliche Deko für Haus und Garten  Kaffee und Kuchen  Glühwein  u.v.m. 

Moorbaumschule Vennegerts

Seit 1995 wird alljährlich der Titel „Borussianer des Jahres“ an ehrenamtliche Mitglieder und Sportler verliehen, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht haben. In diesem Jahr fiel die Wahl der anwesenden Gäste auf Christoph Stonjek, Spielertrainer der 3. Senioren des Vereins und Trainer der C-Jugend der Jugendspielgemeinschaft Neuenhaus-Emlichheim. Er gehört außerdem dem Betreuerteam an, das alle zwei Jahre eine 10tägi-

ge Freizeit für Borussia-Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren durchführt. Auch in diesem Jahr ging es wieder für 25 Kinder zur Ostseeinsel Fehmarn. Außerdem wurden zwei aktive Spieler des Vereins für 300 geleistete Spiele geehrt: Altherren-Spieler Berni Klomp und Andreas Engels, Spieler der Bezirksliga-Elf, nahmen dafür ihre Ehrenurkunden entgegen. Zu einem Oktoberfest gehört natürlich auch ein zünftiges Bierkrugstemmen. Hier setzte sich Senioren-Spie-

ler Jan Scholten in einem spannenden Finale knapp gegen Ratsmitglied Hermann Gosink, der für die Ehrengäste antrat, durch. Das Fazit der Organisatoren fiel durchweg positiv aus: Das erste Oktoberfest der Borussia wird sicherlich nicht das letzte sein!

49828 Georgsdorf Torfabfuhrweg • Tel.: 0 59 46 / 5 33 www.moorbaumschule.de

Der „Borussianer des Jahres“ Christoph Stonjek (m.) mit den Vorstandsmitgliedern Günter Olthoff (l.) und Albin Trüün (r.)

Elektro - Fachgeschäft

Installations-Bus und Elektroinstallation • Beleuchtungskörper • Kundendienst aller Fabrikate • Photovoltaik-Anlagen • Netzwerktechnik • Rauchmelder-Installation

Hauptstraße 28 49828 Neuenhaus www.elektro-fryling.de

6

Telefon 0 59 41 / 92 75-0 Telefax 0 59 41 / 92 75-20 E-Mail: info@elektro-fryling.de

300 Senioren-Spiele für die Borussia: Andreas Engels (2.v.l.) und Berni Klomp (3.v.l.) mit den Vorstandsmitgliedern Günter Olthoff (l.) und Albin Trüün (r.) Fotos: Borussia Neuenhaus

Wies´n-Stimmung pur: Gute Laune und ein fesches Outfit und der Party stand nichts mehr im Wege!


Samtgemeinde Neuenhaus „Al di Meola meets Sylvain Luc“ Eine Gitarrennacht der Superlative

Neuenhaus. Das 10. Niedergrafschafter Konzerthighlight findet am 9. November um 20 Uhr in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus statt und ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Kulturpass Initiative Neuenhaus, der Bürgergemeinschaft Emlichheim und der Musikschule der Niedergrafschaft. Al Di Meola gehört seit über dreißig Jahren zu den ausdruckstärksten und innova-

tivsten Jazz- und JazzrockGitarristen der Welt. Wie kein anderer vereint er Leidenschaft und brillante Technik. So virtuos hatte vor ihm kein Gitarrist Rock, Jazz, LatinElemente und World Music vermischt. Bereits im Alter von 19 Jahren gewann er mit Chick Coreas Band „Return to Forever“ einen Grammy, und er schrieb auch als Solokünstler Geschichte. Das berühmte Live-Album „Friday Night in San Francisco“ mit Paco

de Lucia und John McLaugh- immer weiter ausgefeilt und lin war 1981 ein absoluter bei vielen gilt er als „schnellsHöhepunkt seiner Karriere. ter“ Gitarrist. Weit über sechs Millionen Albumverkäufe und unzählige Preise bedürfen keiner weiteren Worte. Begleitet wird der Ausnahmemusiker von dem Gitarristen Peo Alfonsi. Der 45jährige französische Gitarrist Sylvain Luc gehört zu den gefragtesten Jazz-MuFoto: www.kulturpass.de sikern Europas. Er spielt am Al Di Meola hat über all die liebsten im Duo, insbesondeJahre seine Gitarrentechnik re mit den Gitarristen Philippe

Catherine und Bireli Lagrene. Sein Auftritt 2010 in Neuenhaus mit dem Stargeiger Didier Lockwood hinterließ einen so starken Eindruck, dass seine musikalische Begegnung mit dem großen Meister di Meola mit Spannung erwartet wird. Karten: im VVK 27,00 €, AKZuschlag 2,00 €, GN-Card 2,00 € Rabatt, BGE-Mitglieder: 3,00 € Rabatt, Schüler und Studenten bei Vorlage eines gültigen Ausweises: 12 €

20jähriges Jubiläum

Die Heimatfreunde Neuenhaus laden ein Neuenhaus. Am 15. November 2012 feiern die Heimatfreunde Neuenhaus Geburtstag und können auf eine 20 Jahre währende Geschichte zurückblicken. Um dieses fröhliche Ereignis mit Freunden und Bekannten, Gönnern und Unterstützern genießen zu können, laden die Heimatfreunde am 15. November 2012 um 19 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus

in Osterwald ein. Wer sind die Heimatfreunde Neuenhaus? Was machen sie? Ein kleiner Rückblick: Die Heimatfreunde Neuenhaus e. V. wurden 1992 gegründet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemach, die Geschichte der Heimatstadt in ihren vielfältigen Formen aufzuarbeiten, die Liebe zur Heimat zu wecken und zu fördern, das Brauchtum zu

beleben und auszuüben, Fotos, Schriftgut und Gegenstände aus alter Zeit zu archivieren, Foto- und Schriftenarchiv „Alte Ansichten“ von Neuenhaus als Postkarten, Dias und Fotografien zur Verfügung zustellen und Ausstellungen zu organisieren. Außerdem geht es ihnen darum, die plattdeutsche Sprache zu fördern und - wenn möglich - zu erhalten, bei Fes-

ten und Veranstaltungen der Stadt mitzuwirken, Kontakte zu Grafschafter und anderen, auch grenzüberschreitenden, Heimatvereinen zu pflegen, die Gemeinschaft und Geselligkeit untereinander und unter den Einwohnern Neuenhaus´ zu fördern und somit identitätsstiftend für die Kommune zu wirken. Foto: Heimatfreunde Neuenhaus

Für mehr Service, Qualität, Kompetenz in Ihrer Nähe.

Dinkel-Apotheke Neuenhaus Vertrauen, das sich auszahlt.

Aktionen & Angebote, Bestell- & Lieferservice auch unter ...

Hauptstraße 48

 0 59 41 / 98 95 94

www.dinkel-apotheke.de

Möchten Sie Ihre Wohnträume verwirklichen?

Wir haben kreative Gestaltungsideen.

Besuchen Sie unsere aktuelle Ausstellung! Neue Muster auf Lager! Malermeisterbetrieb

Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) Georgsdorfer Straße 20 • 49828 Osterwald Tel. 0 59 41 / 7 17 • Mobil: 01 74 / 9 76 31 18 E-Mail: info@raumgestaltung-vogel.de w w w. r a u m g e s t a l t u n g - vo g e l . d e

7


Gemeinde Wietmarschen 15 Jahre Kulturkreis

Jubiläumsveranstaltungen im November Wietmarschen-Lohne. 15 Jahre ist die erste Veranstaltung des Kulturkreises der Gemeinde Wietmarschen jetzt her. Am 9. November 1997 öffnete das Kulturkreisteam erstmals die Türen. Um den 15. Geburtstag im November gebührend zu feiern, präsentiert der Kulturkreis aus dem Programm für Kinder und Erwachsene zwei Theaterstücke. Am Sonntag, den 4. November hat Michel aus Lönneberga im Schulzentrum

Lohne wieder mit der Suppenschüssel auf dem Kopf zu kämpfen. Von 11 bis 13 Uhr führt das Wittener Kinder- und Jugendtheater das Stück für Kinder ab drei Jahren auf. Der Eintritt kostet fünf Euro. Am Freitag, den 9. November kommen dann auch die Erwachsenen auf ihre Kosten und können das Jubiläum des Kulturkreises mit einem nicht ganz normalen Ehedrama feiern. Ab 20 Uhr führt das Fadenspieltheater das Stück

„Krise mit Luise“ im Schulzentrum Lohne auf. Karten kosten im Vorverkauf zehn, an der Abendkasse zwölf Euro. Im Vorverkauf sind Karten an folgenden Vorverkaufsstellen in der Gemeinde erhältlich: Bürgerbüro Rathaus Lohne (Tel.: 0 59 08 - 93 99 0), Latus Lohne (Tel.: 0 59 08 – 91 92 75), Lohner Kiosk (Tel.: 0 59 08 – 93 89 55) oder Schomakers Buchhändlerin Wietmarschen (Tel.: 0 59 25 – 90 51 28).

Foto: Kulturkreis der Gemeinde Wietmarschen

Umbau abgeschlossen

Bücherei der katholischen Kirchengemeinde wieder geöffnet Wietmarschen-Lohne. Am lichkeit, sich schminken zu las- cherei ist jeden Sonntag von Sonntag, den 28. Oktober sen oder sich am Waffelstand 10 bis 12 und am Mittwoch von 2012 eröffnete die umgestal- zu stärken. Die öffentliche Bü- 14.30 bis 15.30 Uhr geöffnet. tete Bücherei der katholischen Feuchter Keller? Nasse Wände? Kirchengemeinde Wietmarschen nach dem Umbau ihre Pforten zum Tag der offenen Tür. In der ansonsten ruhigen g nierun mit Bibliothek, war der Andrang Bausa Info: www.getifix.de nach dem Hochamt der St. Piccardiestraße 7 Johannes, Apostel-Gemeinde Wietmarschen-Füchtenfeld ● Bauwerkabdichtung sehr groß, denn viele Fami- Tel. 05946 995153 ● Schimmelpilzsanierung ● Balkon- & Terrasseninstandsetzung lien waren gespannt auf die www.BundTbau.de Foto: Privat Änderungen in der ehrenamtlich geführten Bücherei mit Sitz im Verwalterhaus direkt neben der Wietmarscher Wallfahrtskirche. Erika Nolte bedankte sich im Namen des Trapezbleche gesamten Büchereiteams in ihrer Ansprache, bei der unter anderem Pastor Gerhard Voßhage und weitere Vertreter der katholischen KirchengemeinTrapezbleche und Thermoelemente de vertreten waren, bei allen für Dach- und Wandverkleidungen Unterstützern, die durch Geldab 6,90 € / m² ab 7,95 € / m² und Sachspenden sowie durch Werk Bornestr. 9 - 11 · 48529 Nordhorn Tel. 05921 / 8082-11 · Fax 05921 / 8082-21 tatkräftige Unterstützung zur Dachziegelbleche Zweigniederlassung Trapezblechlager gelungenen Wiedereröffnung Sögelerstr. 78 · 49777 Klein Berssen (bei Sögel) beigetragen haben. Ebenso Tel. 05965/ 251 · Fax 05965 / 1614 konnte durch Sachspenden Email: info@trapezbleche.com Ideal für Neubau und und viel Fleißarbeit eine comInternet: www.trapezbleche.com Sanierung zum Abdecken puterunterstützte Bibliotheksund Verkleiden von: verwaltung aufgebaut werden, welche die Arbeit des Teams u Hallen Die ideale ab 12,90 € / m² zukünftig wesentlich erleichu Scheunen Unterkonstruktion Thermodachelemente Thermowandelemente tern wird. Insbesondere fallen u Tierställe für Ihre die lesenden Kühe, mit denen u Zwischendecken der Wietmarscher Maler Reiu Gartenhäuser ner Bollmer einige Wände veru Carports ziert hat, sofort ins Auge. Im u Garagen, u.s.w. Rahmen des Tags der offenen ab 19,50 € / m² ab 17,80 € / m² Tür hatten die Kinder die Mögca. 12 000 m² Trapezbleche und Thermoelemente ständig auf Lager!

Trapezbleche direkt vom Hersteller

Hoffmann

GmbH

Trapezblechherstellung

PhotovoltaikAnlage!

8


Nordhorn „Am Ende der Zeit“

Nordhorn als Drehort für „Endzeit-Thriller“ Nordhorn. Der Film „Am können, war eine AusbeEnde der Zeit“ ist ein am- lichtung auf einen analogen bitioniertes Projekt junger 35mm-Film notwendig. Nur Grafschafter Künstler. Die so ist gewährleistet, dass Motivation für den enor- der Film auch einem grömen Zeitaufwand schöpften ßeren Zuschauerkreis in Kidie Filmemacher aus dem noatmosphäre gezeigt werZiel, etwas Besonderes zu den kann. Die Grafschafter schaffen. Inhaltlich greift Sparkassenstiftung unterdas spannende Action-Dra- stützt das Stadtmuseum ma den von den Mayas für Nordhorn als Projektführer 2012 prophezeiten Welt- mit einer Spende von über untergang auf. Doch im 6 250 Euro, um die FilmkonGegensatz zu bekannten vertierung durchführen zu Hollywoodfilmen, beginnt können. Für das Stadtmudas Ende der Zeit in Nord- seum Nordhorn ist dieses horn. Lash, die Hauptfigur Filmprojekt ein faszinierendes Films, erlebt mit seinem des kulturelles Projekt einer STEUERBERATER - WIRTSCHAFTSPRÜFER - FACHANWÄLTE Kumpel Fin ein Abenteuer, jungen Generation Nordhorwelches man Gemeinsam die in Nordhorn ner. Handelt es sich hierbei nicht für möglich gehalten doch auch um eine AuseinGegenwart meistern und die Zukunft gestalten hätte. Um den digital aufge- andersetzung mit der sich nommenen Film im Nordhor- ändernden Stadtlandschaft Wir verstehen uns als Partner von ner Astoria-Palast zeigen Unternehmern, Freiberuflern und zu Nordhorns. Hubert Winter,

VOLBERS VEHMEYER PARTNER

Privatpersonen in der ganzen Region und wollen mit exzellenter Beratung und Betreuung dazu beitragen, dass unsere Mandanten unternehmerisch TEUERBERATERund persönlich IRTSCHAFTSPRÜFER nachhaltig erfolgreich sind.

VOLBERS VEHMEYER PARTNER

S

-W

- FACHANWÄLTE

Dipl.-Kaufmann(FH)

Jeder Mandant hat Gemeinsam dieeinen persönlichen Ansprechpartner Gegenwart meisternfür undalle steuerlichen, betriebswirtschaftdie Zukunft gestalten lichen und unternehmerischen Belange. Dahinter steht ein starkes Wir verstehen uns als inPartner von Team von Spezialisten, dem jeder Unternehmern, Freiberuflern und in seinem Fachgebiet das Ziel hat, Privatpersonen der Beste zu sein. in der ganzen Region und wollen mit exzellenter Beratung und Betreuung dazu Es sind Menschen, die eine positive beitragen, dass unsere Mandanten Einstellung zu anderen Menschen unternehmerisch persönlich haben und für und sie persönlich nachhaltigsein erfolgreich erfolgreich wollen. sind.

BERND VOLBERS

DERK ALKEN

vereidigter Buchprüfer/ Steuerberater

Steuerberater

Dipl.-Kaufmann Dipl.-Kaufmann(FH)

Jeder Mandant hat Sie konzentrieren sicheinen auf Ihrpersönlichen Ansprechpartner Kerngeschäft, wir kümmernfür alle steuerlichen, betriebswirtschaftuns um den Rest. lichen und unternehmerischen Belange. Dahinter steht ein starkes Team von Spezialisten, in dem jeder in seinem Fachgebiet das Ziel hat, der Beste zu sein. Es sind Menschen, die eine positive Einstellung zu anderen Menschen haben und für sie persönlich erfolgreich sein wollen.

RERK ALF D BRAMLAGE ALKEN Wirtschaftsprüfer/ Steuerberater Steuerberater

WILHELMINE BERND EUKER VBOLBERS Einkommensteuervereidigter spezialistin (auch Buchprüfer/ für niederländisches Steuerberater Steuerrecht)

Steuern - Wirtschaft - Recht in Neuenhaus

Steuerberaterin

Dipl.-Kaufmann(FH) Dipl.-Kauffrau

F HRANK EIKE HÖLTER OUDEHINKEN Steuerberater Steuerberaterin

Als

STEUERBERATER , WIRTSCHAFTSPRÜFER und RECHTSANWÄLTE sind wir aus dem Herzen von

NEUENHAUS Dipl.-Kaufmann WILHELMINE Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft, wir kümmern uns um den Rest. Das Beratungshaus

Dipl.-Kauffrau

HEIKE OUDEHINKEN

Dipl.-Kaufmann(FH)

in der Grafschaft RALF BEUKER EinkommensteuerBRAMLAGE und der ganzen Region spezialistin (auch Wirtschaftsprüfer/ niederländisches Steuerberater immer in IhrerfürNähe! Steuerrecht)

FRANK HÖLTER Steuerberater

Als

NEUENHAUS L I N G E N L AT H E N

Veldhausener Str. 40 STEUERBERATER ,SIE & WIR 49828 WIRTSCHAFTSPRÜFER Neuenhaus und Gemeinsam Tel. (05941) 99974-0 RECHTSANWÄLTE i n f o @ v v p . d e für Ihren Erfolg sind wir aus dem Herzen von

NEUENHAUS Das Beratungshaus Steuern - Wirtschaft - Recht in Neuenhaus

NEUENHAUS L I N G E N L AT H E N

in der Grafschaft und der ganzen Region immer in Ihrer Nähe!

Veldhausener Str. 40 49828 Neuenhaus Tel. (05941) 99974-0 info@vvp.de

SIE & WIR Gemeinsam für Ihren Erfolg

Stiftungsratsvorsitzender der Grafschafter Sparkassenstiftung, betont: „Dieser Endzeit-Film ist für Menschen verschiedenen Alters interessant. Eine besondere Note gewinnt er durch die zahlreichen heimischen Drehorte, die man kennt, aber auf der Leinwand einen ganz anderen Eindruck vermitteln. Da einige Drehorte auch die textile Ära Nordhorns ansprechen, ist dieses Projekt für das Stadtmuseum Nordhorn von besonderer Bedeutung.“ Die meisten Mitwirkenden des Films wollen später studieren, um ihren media-

len Traumberuf ausüben zu können. Ein Projekt dieser Größenordnung wird später jede Bewerbungsmappe aufwerten. So ist auch das hohe Maß an Professionalität erklärbar. Geschaffen wurde dadurch ein futuristischer Thriller, der Nordhorn auf eine noch nie gesehene Art auf die Leinwand bringt. Neben vielen anderen Schauplätzen wurde auch im Povelturm und der heutigen Volkshochschule gedreht. Ganz besonders stolz sind die Beteiligten auf eine Szene, die mit höchstem technischem Aufwand vor einem großen Greenscreen in der „Alten Weberei“ gedreht wurde. Mit ihrem Filmprojekt hatten die jungen Filmemacher im August 2010 begonnen. Über einen Aufruf im Internet -insbesondere in den Sozialen Netzwerken- fand der erste Team-Aufbau statt. Die damals nur fünfköpfige Gruppe stand einer Reihe großer Herausforderungen gegenüber. Niemand von ihnen hatte bisher die notwendige organisatorische oder tech-

nische Erfahrung für ein solches Projekt. Nach einer zweimonatigen autodidaktischen Auseinandersetzung mit den anfallenden Aufgaben verfassten sie einen Sechs-Punkte-Plan. Es folgten das Schreiben des Drehbuches und parallel dazu die technische Ausbildung der Kameramänner, unter anderem mit der sogenannten Steadicam (für stabile Filmaufnahmen), einer der schwierigsten Disziplinen in diesem Bereich. Nach dem Casting der Schauspieler begannen die in den Sommerferien geplanten Dreharbeiten. Jeden Tag mussten 21 Einstellungen „im Kasten sein“, um am Ende auf die geplanten 70 Minuten Filmlänge zu kommen. Am 27. Oktober feierte der ab 12 Jahren freigegebene Film Weltpremiere für geladene Gäste im Astoria Palast. Am Sonntag folgte die öffentliche Uraufführung. Seit dem 31. Oktober läuft „Am Ende der Zeit“ regulär Mittwochabends um 20 Uhr im Capitol.

Lohnt sich!

Wieder meine Meinung… Von Sven Wesker Erwartungsvoll und gespannt ging ich zu der „Welturaufführung“ von „Am Ende der Zeit“ im Astoria-Palast. Professioneller Empfang vom Regisseur mit passender Hintergrundleinwand für die obligatorischen Fotos der „Stars“. Bis hier hin schon beeindruckend für eine Gruppe junger Erwachsener, die zu Beginn des Projekts ein Durchschnittsalter von 19 Jahren hatte. Mit dem Film wurde die Bewunderung für die Macher noch größer. Die Story stand Hollywood-Drehbüchern mit breiter Brust gegenüber, vielleicht aber etwas zu kompliziert, um in 70 Minuten komplett abgearbeitet zu werden. Ich ertappte mich im Film ein paar Mal dabei, winzige Logikfehler oder Schatten der Kameramänner im Bild mit Stirnrunzeln oder Augenrollen zu bedenken. Dass ich mich an derartigen Kleinigkeiten aufhielt, zeigt mehr als deutlich, was für hervorragende Arbeit von der Film-Crew in ihrem autodidaktischen Erstlingswerk geleistet wurde. Filmmusik, so-

gar mit eigenem Titelsong, der stark an die 007-Songs erinnerte, und Kameraführung sind wirklich so gut gelungen, dass man im Kino sitzt, diesen Film schaut und den Hintergrund der Produktion vergisst. Nur in vereinzelten Szenen wird man wieder an die Umstände erinnert, wenn schauspielerische Leistungen nicht dem gewohnten Standard entsprechen. Nordhorn als Kulisse für einen Kinofilm zu wählen, ist für heimische Zuschauer ein besonderer Bonbon, da man permanent die Drehorte zuordnen kann und sich über die „Berühmtheit“ der Heimat freut. Alles in Allem ist den Verantwortlichen etwas ganz Besonderes gelungen, dass man sich nicht entgehen lassen sollte! Natürlich handelt es sich bei „Am Ende der Zeit“ nicht um eine Millionenproduktion. Der Film kann aber in weiten Teilen qualitativ mit Fernsehproduktionen mithalten und einigen mit Sicherheit als Vorbild dienen. Toller Film! Starke Leistung!

9


Nordhorn Musik zum Ende des Kirchenjahres

Ökumenische Kirchenmusiktage in drei Nordhorner Kirchen Nordhorn. Im November finden erstmals seit vielen Jahren wieder die beliebten ökumenischen Kirchenmusiktage in Nordhorner Kirchen statt. Die drei hauptamtlichen Kirchenmusiker aus Nordhorn haben dafür ein reizvolles Programm zusammengestellt, das sich entsprechend der Jahreszeit Werken zum Ende des Kirchenjahres widmet. Die Bandbreite reicht dabei vom Barock bis zur Romantik. Den Auftakt der Kirchenmusiktage gestaltet das Vokalensemble Frenswegen unter der Leitung des katholischen Regionalkantors Stephan Braun, das am Sonntag, den 11. November um 16 Uhr in St. Augustinus neben Motetten der deutschen Romantik das Requiem von John Rutter aufführt. Begleitet wird der Chor von einem Instrumentalensemble mit Musikern aus der Region, den Solopart übernimmt die Sopranistin Sarah Bouwers. Reizvoll ist vor allem die behutsame In-

strumentierung in der Instrumentalfassung, in der neben Cello, Oboe und Flöte insbesondere die Harfe als Soloinstrument auftritt. Ergänzt wird das Konzert mit Werken für Cello und Orgel sowie für Solo-Harfe. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Karten sind im Pfarramt St. Augustinus, in der Buchhandlung Viola Taube sowie unter der Email konzert2012@gmx.de und den Chormitgliedern zu erhalten. Das gleiche Konzert findet am Vorabend, den 10. November um 19:30 Uhr in St. Nicolaas Denekamp statt. Die lutherische Kreuzkirche in Nordhorn veranstaltet am Sonntag, den 18. November um 10 Uhr wieder die beliebte Musik im Gottesdienst. Dabei wird das Reqiuem op. 48 von Gabriel Fauré in der Fassung für Solisten, Chor und Orgel aufgeführt. Die musikalische Leitung hat der lutherische Kantor Jens Christian Peitz-

meier. Peter Müller an der Orgel begleitet die Lutherische Kantorei Nordhorn. Als Solisten treten Sarah Bouwers (Sopran) und Daniel Herman Mostert (Bariton) auf. Trotz der überschaubaren Länge von etwa 30 Minuten zählt das spätromantische Werk von Fauré zu den populärsten Requiemkompositionen, zeichnet es doch ein äußerst friedvolles und liebevolles Bild des Sterbens und der Ewigkeit, das kaum Parallelen in der Musikgeschichte kennt. Um eine Spende für kirchenmusikalische Arbeit an der Kreuzkirche wird gebeten. Das Abschlusskonzert der Ökumenischen Kirchenmusiktage findet am Ewigkeitssonntag, den 25. November um 18 Uhr in der Alten Kirche am Markt statt. Der Reformierte Singkreis und die Capella Cantorum gestalten diese Musik mit Motetten aus der „Geistlichen Chormusik“ von Heinrich Schütz. Die „Geistli-

che Chormusik 1648“ ist das bedeutendste Motettenwerk des 17. Jahrhunderts. In allen Motetten zeigt sich das enge Verhältnis von Sprache und Musik, wie wir es nach Schütz erst wieder im 20. Jahrhundert etwa bei Hugo Distler wiederfinden. Die Chöre gestalten und singen Motetten zum Ende des Kirchenjahres und großartige Bearbeitung von Psalm 19 „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“. Gerd

Naber wird dem Kirchenjahr entsprechende Texte lesen. Karten zum Preis 5 Euro sind im Reformierten Gemeindebüro, in der Buchhandlung Taube und bei den Chormitgliedern erhältlich. Die Ökumenischen Kirchenmusiktage stellen den gemeinsamen Abschluss der musikalischen Arbeit der drei Nordhorner Chöre in diesem Jahr dar. Mitsänger sind in allen Chören weiterhin willkommen.

Auf dem Bild (v.l.) die drei Kirchenmusiker präsentieren das Konzertplakat: Jens Christian Peitzmeier, Margret Heckmann und Stephan Braun. Foto: Privat

141. °pro nota°- Konzert

Enos Duo mit Daniel Geiss (Violoncello) und Julia Okruashvili (Klavier) Nordhorn. Beim 141. Konzert im Manzsaal des NinoHochbaus tritt mit Cellisten Daniel Geiss am 10. November kein Unbekannter vor das °pro nota°-Konzertpublikum. Bereits 2004, 2005 und 2007 war er in unterschiedlichen Kammermusikformationen für °pro nota° auf der Bühne zu sehen. In diesem Jahr wird er im Duett mit Julia Okruashvili

dem Publikum einen Abend voll klassischer Musik bieten. Beide Künstler blicken bereits auf eine lange und große Karriere zurück und haben sich in der Szene der klassischen Musik längst einen Namen gemacht. Der Kartenvorverkauf findet im Musikhaus „Die Taste“ (Bahnhofstr. 22 A, 48529 Nordhorn, Telefon 05921-994297), dem

VVV Nordhorn (Firnhaberstr. 17, 48529 Nordhorn, Telefon 05921-80390) und bei „Stift und Papier“ Lübbers (Veldhauser Str. 53, 48527 Nordhorn, Telefon 05921-39030) statt. Karten gibt es für Erwachsene ab 18 Euro (im Vorverkauf 17 Euro) und für Schüler/Innen ab 5 Euro (mit GN-CARD gibt es 1 Euro Ermäßigung)

ROWA IMMOBILIEN Brennerstege 3 Tel.: 0 59 44 - 59 98 00 49846 Hoogstede Fax: 0 59 44 - 59 98 01 www.rowa-immobilien.de • rowa-immobilien@ewetel.net

Wild auf Wild?

Wilde Wochen

vom 25.10. 2012 - 08.01.2013

Fotos: °pro nota°

10

Hakenstraße 104 48527 Nordhorn Tel 05921 34534


Nordhorn Messedisplay gesponsert

Sparkassenstiftung fördert Selbsthilfe Grafschaft Bentheim e.V. Nordhorn. Um der Grafschafter Selbsthilfe e.V., der Dachorganisation der heimischen Selbsthilfegruppen, eine aufmerksamkeitsstarke Präsentation auf Messen und ähnlichen Veranstaltungen zu ermöglichen, spendet die Grafschafter Sparkassenstiftung 1.767 Euro für ein Messestand-Display. Hans-Jürgen Grobelny, Stiftungsrat der Sparkassenstiftung, betonte: „Selbsthilfegruppen können für betroffene Menschen eine große Hilfe sein. Dem Dachverein Grafschafter Selbsthilfe wollen wir helfen, besser auf sich und seine Mitgliedsgruppen aufmerk-

sam machen zu können.“ Der Verein „Selbsthilfe Grafschaft Bentheim e.V.“ ist seit seiner Gründung 1999 ein ehrenamtlicher Dienstleister für Selbsthilfegruppen und Institutionen, die Hilfe und Unterstützung im gesundheitlichen Bereich benötigen. Er vertritt deren Interessen in der Öffentlichkeit, gegenüber Behörden und stellt Kontakte mit Ärzten und Krankenkassen her. Von besonderer Bedeutung für den Verein ist die Zusammenarbeit mit dem Büro für Selbsthilfe und Gesundheit des Landkreises der Grafschaft Bentheim. Vereinsziel ist unter anderem die

Verbreitung des Selbsthilfegedanken, die Stärkung vorhandener und Förderung neuer Selbsthilfegruppen. Außerdem organisiert und unterstützt der Verein die alle drei Jahre stattfindenden Selbsthilfetage. Liesel Günther, Vorsitzende der Selbsthilfe Grafschaft Bentheim unterstreicht: „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir rechtzeitig zum 6. Grafschafter Selbsthilfetag am 28. Oktober in der Alten Weberei von der Sparkassenstiftung eine Faltdisplay-Stehtisch-Kombination erhalten haben. Ein bisschen ist das auch Anerkennung für unsere ehrenamtliche Arbeit.“

Freude beim Verein „Grafschafter Selbsthilfe“ über das erste Messedisplay für einen aufmerksamkeitsstarken Auftritt. v. li.: Annegret Hölscher (Büro für Selbsthilfe und Gesundheitsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim), Norbert Mohnke, Leny Konjer sowie Liesel Günther (alle Grafschafter Selbsthilfe e.V.) und Hans-Jürgen Grobelny (Grafschafter Sparkassenstiftung). Foto: G. Kukuk

„7 Stunden in der City“

Spende für Verein zur Förderung krebskranker Kinder Münster e.V. Nordhorn. Am 15. September veranstaltete die FriseurInnung Grafschaft Bentheim in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn anlässlich des „Tag des Handwerks“ der Kreishandwerkerschaft die Aktion „7 Stunden in der City“ in der Hauptstraße in Nordhorn. Dabei ließen sich zahlreiche Besucher von Meistern, Gesellen und Auszubildenden verschönern. Haare wurden geschnitten oder hochge-

steckt, Extantions angebracht und Gesichter mit dekorativem Make-up versehen. Und auch die Kinder nutzten die Möglichkeit des Kinderschminkens oder des Anbringens von Farb- und Effektsträhnen. Als besonderer Publikumsmagnet erwies sich die professionelle Frisurenshow, die dreimal auf der Bühne vor der Sparkasse gezeigt wurde. Da von der Sparkasse die Organisationsund Materialkosten übernommen wurden, ergab sich ein

VVV Nordhorn informiert Punschfahrten mit den Vechtebooten Nordhorn. Im November und Dezember lädt der VVV Nordhorn wieder alle Interessierten zu den öffentlichen Punschfahrten mit den Vechtebooten ein. Bekannt sind die Bootsfahrten mit de Vechtestromer und der Vechtesonne durch Nordhorn. Diese sind aber nicht nur ein Erlebnis für den Sommer. Auch in der kalten Jahreszeit haben die Boote Wasser unterm Kiel. Gäste können sich mit einem Glas Glühwein oder alkoholfreiem Punsch warm halten und die „Wasserstadt Nordhorn“ im beleuchteten Vechteboot auch im

Winter aus der Entenperspektive entdecken. Der Preis für die einstündige Fahrt mit dem romantisch beleuchteten Vechteboot inklusive Glühwein bzw. Kinderpunsch beträgt 9,50 € für Erwachsene (mit GN-CardErmäßigung 8,50 €) und 7,50 € für Kinder. Rechtzeitige Reservierungen sind nötig, denn die Plätze auf den Booten sind begrenzt. Für Gruppen bietet der VVV diese Fahrt jederzeit individuell an. Nähere Informationen und Auskünfte sind beim VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V., Tel. (05921) – 8039-0, erhältlich.

erfreulicher Erlös in Höhe von 1.531,63 Euro, der jüngst dem Verein zur Förderung krebskranker Kinder Münster e. V. übergeben wurde. Josef Hopmann (Obermeister der Friseur-Innung) überreichte Heike Weßling (Verein zur Förderung krebskranker Kinder Münster e.V.) im Beisein von Gerd- Jürgen Roetmann (von der Sparkasse Nordhorn) und Sascha Wittrock (Kreishandwerkerschaft) den Spendenscheck.

Foto: Privat

Ihr Fachgeschäft für tolle Herbstmode!

Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Sie.

Modeladen KLINGE GMBH

Kokenmühlenstraße 2 48529 Nordhorn Telefon 0 59 21/7 58 35

11


Anzeigen-Sonderseite

Lebens(t)räume 2012 13. Grafschafter Messe für Bauen, Wohnen und Leben Seit dem dem 2. November läuft sie - Die Grafschafter Messe für Bauen, Wohnen und Leben „Lebens(t)räume“ geht in die mittlerweile 13. Runde. Nach bewährtem Konzept und bei freiem Eintritt widmen sich mehr als 80 Aussteller aus der Region über das gesamte Messewochenende dem Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen. Besonderes Augenmerk liegt auch in diesem Jahr auf dem Themenkomplex des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens. In der Alten Weberei Nordhorn informieren auf rund 2.000 m² Experten der Branche umfangreich über Innovationen und Trends und geben sicherlich so manch wertvollen Tipp. Samstags und sonntags geht es bereits um 10 Uhr morgens los. Zahlreiche Immobilienangebote verschaffen einen perfekten Überblick auf dem Weg zur neuen Traumwohnung. Und sollte eine Renovierung von Nöten sein, so gibt es auch hier den passenden Profi für den Innenausbau oder die Gartengestaltung. Wer sein Wissen vertiefen will, nimmt an den kostenlosen Fachvorträgen teil, die täglich stattfinden. Hier informieren kompetente Profis fachlich fundiert und verständlich aufbereitet über aktuelle Themen und Wissenswertes aus der Baubranche. Und auch in Sachen Unterhaltung ist man auf der „Lebens(t)räume 2012“ bestens versorgt. Für die Kleinen gibt es das Kinderland mit zahlreichen spannenden Angeboten und einer netten und professionellen Betreuung. Aber auch dem erwachsenen Besucher wird neben dem Messe-Café viel Abwechslungsreiches geboten. Man kann sich von vielen neuen Trends, nützlichen Tipps und interessanten Produkten inspirieren und von zahlreichen Experten auf den neusten Stand bringen lassen. Ein Messekonzept, das greift. Davon sind auch die Verantwortlichen der Stadt Nordhorn überzeugt. Sie haben die Übernahme der ideellen Trägerschaft erneut verlängert und bis zum Jahr 2017 bestätigt.

Ein Besuch lohnt sich.

Verwirklichen Sie Ihre Lebensträume – wir sind auch mit dabei! Besuchen Sie uns auf der Messe „Lebensträume 2012“ vom 2. - 4. November

Peter Lindemann

LBS-Bezirksleiter

Bauen, Modernisieren oder Energiesparen! Nutzen Sie unsere günstigen Zinsen und unsere Kompetenz in Sachen Finanzierung, um Ihre Wünsche jetzt wahr zu machen. Wir beraten Sie gern! LBS-Beratungszentrum Bahnhofsstr. 22 48529 Nordhorn Tel. 05921 78050

Thomas Exler

LBS-Bezirksleiter

Siegfried Lübbermann LBS-Bezirksleiter

Maren Schönewolf

Immobilienberaterin LBS-Bezirksleiterin

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Wir. In der LBS Nord.

Fotos: Sven Wesker

12


Anzeigen-Sonderseite

Wochen der Ausbildung Hilfe bei der Wahl des richtigen Berufs Schüler können wieder in Grafschafter Unternehmen „hineinschnuppern“ Auch in diesem Jahr organisiert die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft und der Wirtschaftsvereinigung erneut die „Wochen der Ausbildung“. Alle interessierten Schüler und Jugendlichen (sowie gerne auch begleitende Eltern) sind eingeladen, sich an dieser zweiwöchigen landkreisweiten Berufsorientierungsaktion zu beteiligen. In der Zeit vom 19. bis zum 30. November 2012 erhalten alle interessierten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich für einige Stunden ein Bild von den Betrieben und den im Landkreis angebotenen Ausbildungsberufen zu machen. „Ziel der Wochen der Ausbildung ist es, Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, an die Berufswelt heranzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, auch weniger bekannte Ausbildungsberufe in der Praxis kennen zu lernen“, so Stephan Griesehop, der beim Landkreis Grafschaft Bentheim die Wochen der Ausbildung koordiniert. Außerdem können die Schüler erste wichtige Kontakte für ihre anstehende Berufswahl knüpfen. Weit über 1.000 Mal haben die Schüler im letzten Jahr von dieser Orientierungsmöglichkeit Gebrauch gemacht und dabei in 80 teilnehmenden Unternehmen insgesamt über 100 ver-

Nimm DEINE in die Hand!

schiedene Ausbildungsberufe kennen gelernt. In diesem Jahr nehmen insgesamt 86 Unternehmen an den Wochen der Ausbildung teil, das sind nochmals mehr Unternehmen als in den Vorjahren.

Dies dokumentiert erneut, welch hohen Stellenwert die betriebliche Ausbildung in der Grafschafter Wirtschaft genießt. Vorgestellt werden den Jugendlichen in diesem Jahr die unterschiedlichsten

Ausbildungsberufe von A wie „Altenpfleger“ bis Z wie „Zweiradmechaniker“. Für die teilnehmenden Unternehmen bieten die Wochen der Ausbildung ohne großen Aufwand die Möglichkeit bei jungen Menschen für die angebotenen Ausbildungsberufe zu werben und sich so in Zeiten des zunehmenden Fachkräftebedarfs Vorteile im Wettbewerb um die zukünftigen Auszubildenden und Fachkräfte zu sichern. Alle Unternehmen sind daher über möglichst viele Anmeldungen und interessierte Besucher hoch erfreut. Alle Ausbildungsberufe, teilnehmenden Unternehmen und Termine können einer kostenlosen Broschüre entnommen werden, die u. a. nahezu in allen Grafschafter Schulen ausliegt und an die Schüler verteilt wird. Über ein Anmeldeformular in dieser Broschüre können sich Interessierte bis Mitte Oktober für beliebig viele Unternehmensbesuche anmelden. Die Broschüre kann auch bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim bestellt werden. Weitere Auskünfte zu den Wochen der Ausbildung erteilen gerne Claudia Johannsen (Tel: 05921-962312; Email: claudia.johannsen@grafschaft.de) und Stephan Griesehop (Tel: 05921962309; Email: stephan.griesehop@ grafschaft.de).

Zukunft

Du ... ... willst einen technischen, abwechslungsreichen Beruf? ... hast Spaß an interessanten Aufgaben? ... hast Spaß am direkten Kontakt mit Kunden? ... verfügst über Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und Gründlichkeit? ... verfügst über technisches Verständnis, Kreativität und Auffassungsgabe? ... dann suchen wir DICH! Wir stellen zum 1. August 2013 ein:

!

Auszubildende/n zum/zur Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Ziegeleistraße 4 49843 Uelsen Telefon (0 59 42) 93 21 0 www.kronemeyer.de

Als mittelständisches Transport- und Logistikunternehmen sind wir tätig für namhafte Kunden aus der Markenartikelindustrie. Zum 1. August 2013 bieten wir folgende

Ausbildungsplätze

an:

• Kaufmann/frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen • Fachkraft Lagerlogistik (m/w) • Nutzfahrzeugmechatroniker (m/w) Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an: Rigterink Logistik GmbH & Co. KG Personalabteilung Postfach 22 25 · 48511 Nordhorn oder per E-Mail an: info@rigterink.com

13


Schüttorf Lichtung, Lulic und Laternen

Letzte kunstwegen-Frischluftführung des Jahres Schüttorf. Am kommenden Sonntag findet die letzte monatliche kunstwegen-Frischluftführung zur raumsichtenStation »o.T. (Lichtung)« in Schüttorf statt. Vor gut einem Jahr wurden die Lampen, die der österreichische Künstler Marko Lulic am Mevlana-Platz hat aufstellen lassen, zum ersten Mal zum Leuchten gebracht. Gerade jetzt in der zunehmend dunkler werdenden Jahreszeit entfaltet die Lichtung wieder eine besondere Wirkung. Die Teilnahme an der Führung kostet 2 Euro für ErFoto: kunstwegen wachsene und Kinder nehmen

Rassegeflügelausstellung Über 200 Tiere zur Schau gestellt

Schüttorf (md). Am Wochenende um den 20. Oktober stellte der Rassegeflügelverein traditionell Tiere im Rahmen der Vereinsmeisterschaft aus. Über 200 Hühner, Zwerghühner und Tauben wurden zur Schau gestellt. Zwei Gänse zogen die Blicke der Besucher auf sich, die in einem künstlichen Teich mit Wasserfall friedlich vor sich hinschwammen. Die Dekoration der Ausstellungshalle war auch in diesem Jahr

sehr gelungen und schuf in der großen Ausstellungshalle eine angenehme Atmosphäre. Für Fragen und kurze Gespräche waren die Mitglieder des Vereins jederzeit offen. Über Natur- und Vogelschutz wurde in der Ausstellungshalle an einem gesonderten Stand informiert. Die Frauen des Vereins versorgten die Besucher mit Kaffee, selbstgebackenem Kuchen oder Würstchen. An schön eingedeckten Tischen fan-

den sich gerade am Ausstellungssonntag viele Familien ein, die nach dem Rundgang durch die Halle noch eine Tasse Kaffee genossen. Wer sein Glück versuchen wollte, konnte sich für 50 Cent ein Los kaufen und viele verschiedene Preise gewinnen. Auch in diesem Jahr war es dem Geflügelzuchtverein Schüttorf gelungen eine schöne und abwechslungsreiche Ausstellung zu präsentieren.

kostenlos teil. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist auf dem Mevlana-Platz in Schüttorf um 16.30 Uhr. Weitere Informationen und Weg-

beschreibungen sind erhältlich bei der Städtischen Galerie Nordhorn (Tel. 05921-97 11 00) oder per Mail unter kontakt@kunstwegen.org.

Theater an der Wilhelmshöhe Dienstag, 13.November 2012, 20 Uhr Olli Dittrich „Das wirklich wahre Leben“

Samstag, 17. November 2012, 20 Uhr Stephan Sulke im Kulturforum St. Michael

Samstag, 15. Dezember 2012, 19.30 Uhr Lingener Weihnachtskonzert 2012

Freitag, 21. Dezember 2012, 20 Uhr IVUSHKA - Die Russische Weihnachtsrevue!

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 20 Uhr Buddy in Concert – die Rock`n Roll Show

Freitag, 4. Januar 2013, 20 Uhr Musical Night in Concert 2013

Mittwoch, 23. Januar 2013, 20 Uhr Willy Astor „Nachlachende Frohstoffe“

Freitag, 25. Januar 2013, 20 Uhr Schwanensee – Das Russische Nationalballett

Sonntag, 10. Februar 2013, 20 Uhr TAO – Another world, another time

Samstag, 16. Februar 2013, 20 Uhr Jürgen Becker „Der Künstler ist anwesend“

Sonntag, 17. März 2013, 18 Uhr Chinesischer Nationalcircus „Die Balance des Lebens“

Mittwoch, 11. September 2013, 20 Uhr Volker Pispers „Bis neulich….“

> Fotos: Manuela Dorn

14

Kartenvorverkauf: LWT, Telefon 05 91.91 44-144


Bad Bentheim „Pinsel-Heinrich“ in der Grafschaft Ausstellung von Heinrich Zille eröffnet

Bad Bentheim/Gildehaus (md). Am 26. Oktober wurde im Otto-Pankok-Museum die Ausstellung des Künstlers Heinrich Zille eröffnet. Viele geladene Gäste fanden sich um 17 Uhr im Museum ein, um die offizielle Eröffnung mitzuerleben. Ab dem 27. Oktober 2012 bis zum 27. Februar 2013 kann die Ausstellung jeweils samstags und sonn-

tags von 14 bis 17 Uhr und als Abendschüler an der „Kömittwochs von 15 bis 17 Uhr niglichen Kunstschule“. Im besucht werden. Der Künstler Jahr 1908 führte er eine freie Heinrich Zille war ein Grafiker, Zeichner und Fotograf. Er wurde 1858 in Radeburg bei Dresden geboren, im Jahr 1867 erfolgte der Umzug seiner Familie nach Berlin. Zille machte von 1872 bis 1874 seine Ausbildung als Lithograf und lernte gleichzeitig Foto Manuela Dorn

Künstlerexistenz und veröffentlichte seinen erfolgreichsten Bildband „Kinder der Straße“. Im Jahr 1924 wurde er in die Preußische Akademie der Künste aufgenommen und zum Professor ernannt. Gestorben ist Heinrich Zille im Jahr 1929 in Berlin. Er war der Chronist Berlins. Als „PinselHeinrich“ bekannt, fing er in seinen Werken das Leben

der Menschen, die am Rande der Gesellschaft lebten, ein. Diese Arbeit in den dunklen Straßen, düsteren Hinterhöfen sowie fragwürdigen Kneipen wurde viel kritisiert. Aber Heinrich Zille wurde schon zu Lebzeiten berühmt. Zu seinem 70. Geburtstag bildete die Ausstellung „Zilles Werdegang“ im Märkischen Museum in Berlin den Höhepunkt.

Neun Titel für Karateverein Nordhorn Bezirksmeisterschaften in Bad Bentheim

Bad Bentheim. Neun Titel waren die tolle Ausbeute bei der ersten Teilnahme des Karatevereins Nordhorn an den 7. Bezirksmeisterschaften des Fachverbandes Karate im Kreissportbund Grafschaft Bentheim. Die Karateka zeigten sich gut vorbereitet und freuten sich über die vielen Platzierungen. Michael David, Thomas Kuclo und Henrike Hanser-Naber unterstützten als Kampfrichter die Meisterschaften, sodass durch die gute Zusammenarbeit der acht Kampfrichter die Veranstaltung in diesem Jahr im anvisierten Zeitplan abgewickelt werden konnte. In der Kategorie Kata

Einzel U 14 bis Grüngurt war der Karateverein Nordhorn stark vertreten. Fabian Borgmann (13) konnte diesen Wettkampf vor seinem Vereinskameraden Noah Walterbach (13) für sich entscheiden und sicherte den ersten Bezirksmeistertitel für Nordhorn. In der Disziplin Kata Einzel bis Grüngurt konnte Marie-Thérèse Babin (15) durch eine sehr gute Darstellung überzeugen und gewann vor ihrer Vereinskollegin Sarah Olthuis. In den Kategorien Kata Einzel U 18 setzte sich Onno Linschmann (17) gegen Jona Busche durch. Malin Buntrock (16) triumphierte in einem rein Nordhorner Finale

gegen Victoria Schulz-Douglas (16). In der Kata-Masterklasse unterlag Helmut Steppuhn im Finale gegen Michael Riesen-

Foto: Privat

beck. In der Leistungsklasse Kata Einzel ab 18 konnte Kamil Szczepanski (18) durch seine Vorführungen den 1. Platz ab-

deutschlands grösster möbelsonderpostenhändler • Polstergarnituren* • Einzelstühle • Küchentische* • Esszimmertische • •

ab 200 € 10 € ab 39 €

ab 100 € verschiedene Holzarten, Farben und Größen Matratzen ab 25 € Schaum, ca. 12 cm hoch einfache Ausführung Schlafzimmer ab 379 € 5-trg Kleiderschrank, Bett 180 x 200 cm, 2 Nachtschränke (originalverpackt)

• Küchenstühle* ab 19 € • Stapelstühle ab 15 € • Wohnzimmerschränke* ab 100 € • Einzelbetten ab 50 € verschiedene Maße und Holzfarben

• Kaltschaum-Matratzen ab 100 € 90 x 200 cm, ca. 21 cm hoch

• Küchenblock*

ca. 270 cm mit Elektrogeräten

7 Zonen ab 798 €

*mit kleinen Fehlern Desweiteren immer Sonderposten: Gartenmöbel, Kleiderschränke und Couchtische zu supergünstigen Preisen am Lager ! alles abholpreise • finanzkauf möglich

Auf dem Bült 49–51 • 49767 Twist (Bült) • Telefon (0 59 36) 38 93 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9.30 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr • Sa. 9.30 – 13.00 Uhr

Betriebsurlaub vom 30.7. bis 11.8.2012

schließend für sich verbuchen. In den Kata-Mannschaftsdisziplinen starteten die Nordhorner Teams mit großem Erfolg. Das Team Nordhorn 1 mit Fabian Borgmann, Julian Katz und Noah Walterbach wurde souverän Bezirksmeister. Nordhorn 6 mit Jona Busche, Robert Friedrich und Onno Linschmann sowie Nordhorn 8 mit Helmut Steppuhn, Malte Gortmann und Robert Friedrich standen ebenfalls auf dem obersten Treppchen. Noah Walterbach (13) kämpfte im Finale des Kumite Einzel U 14/U 16 gegen Nico Riesenbeck. Nach einem spannenden Kampf konnte der Schüttorfer Karateka die Partie für sich entscheiden, so dass der Nordhorner Orangegurt Vizebezirksmeister wurde. Einen packenden Kampf U 16 lieferten sich Sarah Olthuis (15) und Lisa Witten (14). Nach Ende

der Kampfzeit stand es unentschieden und die Nordhornerin unterlag nur knapp durch Kampfrichterbeschluss. In einem rein Nordhorner Finale überzeugte Jona Busche durch seine kontrolliert platzierten Techniken und errang den 1. Platz vor Onno Linschmann. Aufgrund der Gesamtplatzierungen in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben ging der Vereinspokal in diesem Jahr an den Karateverein Nordhorn. Nach dem Turnier überreichten Michael David und Henrike Hanser-Naber den Freundschaftswimpel des Nordhorner Karatevereins an Thorsten Dirks und Ralf Witten von der KarateSportGemeinschaft KSG Bad Bentheim– Gildehaus, dem Ausrichter der Bezirksmeisterschaften. Weitere Infos siehe www.karateverein-nordhorn.de.

Die Grafschafter Bürgergemeinschaft e.V. stellt sich vor Bad Bentheim. Am Donnerstag, den 8. November wird sich die Grafschafter Bürgergemeinschaft um 18 Uhr in der Realschule in Bentheim vorstellen und ihre Aktivitäten vorstellen. Wolfgang Gröbe, 1. Vorsitzender, lädt dazu herzlich ein: „Unser Verein handelt nach dem Motto „Bürger helfen Bürgern“ und bietet als zukunftsorientiertes Projekt Alternativen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter an. Bei dieser Veranstaltung erfah-

ren Sie alles über die erfolgreiche Entwicklung in Nordhorn und in welcher Weise wir das Konzept in die Obergrafschaft und in Ihre Stadt übertragen wollen. Dazu brauchen wir in erster Linie möglichst viele Mitglieder, die sich dieser Zukunftsidee anschließen möchten. Kommen Sie bitte recht zahlreich zu dieser Informationsveranstaltung und bringen Sie Freunde und Bekannte mit. Es lohnt sich! Wir freuen uns auf Sie.“

15


Rund um die Grafschaft Preisgekrönter Blues

Wieder hochklassige Musiker im Heimathaus Twist Twist. Den zurzeit besten Blues aus Deutschland spielt nach Meinung des Publikums und der Kritiker die Tommy Schneller Band. In 2012 hat die Band alle wesentlichen Auszeichnungen abgeräumt. Zu Beginn des Jahres wurde ihr Album „Smiling For A Reason“ mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkri-

tik ausgezeichnet. Diese CD erreichte sogar im Bluesmutterland, den USA, Platz 14 der „Living Blues Radio Charts“. Mit dem German Blues Award folgte die nächste Anerkennung der Band. Im September schließlich gewann die Band den „German Blues Callenge“ und wird nun in Memphis Deutsch-

land beim „International Blues Challenge“, dem weltweit bedeutendsten Wettbewerb, vertreten. Eine solch geballte Anerkennung ist in Deutschland und Europa wohl einzigartig. Die siebenköpfige Band mit ihrem Frontmann, Sänger und Saxophonisten Tommy Schneller, wird am Sams-

tag, den 3. November um 20 Uhr im Heimathaus Twist ihr aktuelles Programm vorstellen. Die Musik ist ein Mix aus groovendem Blues mit Soulanklängen. Karten für dieses Konzert gibt es bei den Vorverkaufsstellen oder telefonisch unter 05936/2382 und Email: Heiner.Reinert@t-online.de

Foto: heimathaus Twist

Im Theater an der Wilhelmshöhe

Didi Hallervorden mit Best-of-Show zum Bühnenjubiläum Lingen. Anlässlich des 50jährigen Bühnenjubiläums von Didi Hallervorden wird es die Crossover-Comedy Show „Hallervorden - Stationen eines Komödianten“ am Sonntag, den 11. November um 20 Uhr im Lingener Theater geben. Neben Dieter Hallervorden wird noch Harald Effenberg mitwirken. „Es steht ja irgendwo geschrieben:

Am Anfang war nichts! Und das kann ich nur bestätigen. Da war nichts. Gar nichts! Womit könnte ich als nächstes auf die Bühne klettern? Hab ich Theaterstücke gelesen, mit Kollegen mein Vakuum diskutiert, meinen Sohn und meine Frau gefragt. Immer noch nichts.“ Foto: Stadt Lingen 50 Jahre ununterbrochen auf der Bühne und dann keine Idee für ein Jubiläumsprogramm?

DAS EINKAUFSPARADIES für Damen und Herren mit einer Größe mehr

Damenmode bis Größe 58, Herrenmode bis Größe 10XL

Reinschauen lohnt sich! ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

Aktuelle Übergrößen-Modekollektion zu fairen Preisen Geräumige Umkleidekabinen, großzügig konzipierte Wege auf 1000 m2 Ladenfläche Kompetente und freundliche Beratung (auch auf Deutsch) durch Damen mit ebenfalls einer Größe mehr Gratis Kaffee oder Tee in gemütlichem Indoor-Café Kostenloses Parken direkt vor der Ladentür Erstes klimaneutrales Geschäft innerhalb der Niederlande Nur wenige Fahrminuten hinter der Grenze bei Emlichheim Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 900 bis 1800 Uhr Donnerstag von 900 bis 2100 Uhr Samstag von 900 bis 1700 Uhr TIP: Besuchen Sie uns wegen des großen Andrangs an Samstagen unter der Woche. Wir freuen uns auf Sie! Betty & Joyce und das Veurink Mode Team

Unser Dauer-Angebot: Jeder dritte Übergrößen-Damenartikel zum 1/2 Preis!

Das Geschäft in dem Kunden Freunde werden Coevorden, Looweg 51 in Fahrtrichtung Huttenheugte/Dalen Verwenden Sie Ihr Navigationsgerät.

www.grotematenveurink.nl ● www.grossegroessenveurink.de

16

Dieter Hallervorden wäre nicht Dieter Hallervorden, wenn er es nicht mit Bravour verstünde, ein reichhaltiges Unterhaltungsmenü durch die verschiedenen Stationen seiner Bühnenlaufbahn zu zaubern – aus den Höhepunkten seiner Bühnenkarriere - fein gewürzt mit Novitäten. Freuen Sie sich auf einen Abend mit enormem

Facettenreichtum und großer thematischer sowie schauspielerischer Bandbreite: Politische Satire steht neben purem Nonsens, schwarzer Humor neben gespieltem Witz, Schallplattenhits neben dem Slapstickduo. Karten zum Preis von 20 bis 15 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info, Tel. 0591/)144144 und unter www.lingen.de.

Amusé Masker feiert Jubiläum 35 Jahre grenzüberschreitendes Theater

Oldenzaal. Über 35 Jahre besteht die Oldenzaaler Operettengesellschaft ’t Masker. Aus kleinen Anfängen ist sie mit ihren ca. 30 Mitgliedern, zu denen seit Jahren auch Grafschafter Sänger gehören, beiderseits der Grenze durch fröhliche Auftritte bekannt geworden. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, veranstaltet die Gesellschaft am Samstag, den 10 November um 20 Uhr ein festliches Konzert, gesungen in deutscher und englischer Sprache, im Stadttheater de Bond in Oldenzaal. Das Programm ist unterteilt in Operetten-, Oper- und Musicalteile, die im laufe der 35 Jahre auf die Bühne gebracht worden sind.Unter anderem mit Maske in Blau, Willkommen, Zigeunerbaron, Vogelhändler, Chor der Landleute, Zigeunerchor, Euridici, Habanera, The King and I, Phantom und Lloyd Webber Höhepunkten. Das Konzert wurde einstudiert

unter der Leitung des Dirigenten Raymond Breukers und der Pianistin Bernadette Groot unter der Regie von Hennie van der Leest. Die Mitwirkenden freuen sich auf ein großes musikbegeistertes Publikum,

auf viele Fans diesseits und jenseits der Grenze. Kartenvorbestellungen sind möglich beim Stadtheater De Bond in Oldenzaal unter Tel. 0031541-539190. Infos unter: www. maskeroldenzaal.nl


Anzeigen-Sonderseite

Rund ums Haus Extras für die Treppenanlage LEDs bringen Sicherheit und Flair ins Haus

(rehm). Wenn es um Trends in Sachen Beleuchtung von Treppen geht, dann wird man in zahlreichen Studios von Treppenherstellern fündig. Denn neben den bisher üblichen Lichtquellen stehen vor

allem kleine Stars im Mittelpunkt des Interesses: LED heißt die gefragte Technologie. Die wesentlichen Vorteile dieser winzig leuchtenden Halbleiter-Bauelemente liegen

in der extrem langen Lebensdauer, der guten Lichtausbeute und den exzellenten Farbwiedergabeeigenschaften. Die kleinen Lichtwunder sind außerdem absolut betriebsstabil und dimmbar. All diese Vorteile nutzten die Designer der Treppenmeister Partnergemeinschaft, um daraus eine gute Ergänzung zu den klassischen Beleuchtungsmöglichkeiten für Treppen zu gestalten. Versteckt werden die kleinen LEDs in Pfosten oder in Deckenrandblenden, hinter oder unter Handläufen, direkt an den Stufen oder – speziell für den nachträglichen Einbau geeignet – auch in Knieleisten. Dabei sind meist mehrere Leuchtdioden in einem Modul zusammengefasst. Sie sind gut zugänglich und gleichzeitig stoß- und spritzwassergeschützt. Treppen können so blendfrei beleuchtet werden und die Stufenkanten sind

deutlich akzentuiert. Durch ihren sehr geringen Stromverbrauch sind die LEDs für Dauerbeleuchtung geeignet, sie können natürlich auch mittels Bewegungsmelder oder durch normale Schalter leicht

betrachten. Jede Wand- oder Deckenbeleuchtung sollte so eingestellt sein, dass sie die Treppenbenutzer nicht blenden. Wechselschalter am Anfang und Ende jeder Treppe sollten selbstverständlich sein.

Alles andere aber ist und bleibt eine Frage von Design und Geschmack. Weitere Informationen können angefordert werden über die Treppenmeister Partnergemeinschaft (www.treppenmeister.com).

Modernisierungstag Sonntag 11. 11. 2012

Fotos: www.treppenmeister.com

ein- und ausgeschaltet werden. Die richtige Beleuchtung einer Treppe ist in erster Linie als Sicherheitsaspekt zu

Handwerkerleistungen von Dach bis Keller

Rudolf-Diesel-Str. 9, 49828 Neuenhaus-Veldhausen Treppenstudio geöffnet von 13.00 bis 17.00 Uhr * www.treppen-nuemann.de * ohne Beratung und Verkauf

Neu auf der Blanke

Holz- und Dachdeckerarbeiten Schirm jr.

Ralf Schirm mit einer Auswahl seiner Ornamentarbeiten.

Foto: G. Kukuk

Nordhorn. Nach einer Tischler-Ausbildung und langjähriger Erfahrung als Dachdecker hat Ralf Schirm den Weg in die Selbstständigkeit gewagt und an der Annastraße 8 in Nordhorn einen kleinen, aber feinen Handwerksbetrieb eröffnet. Von dort aus bietet er seinen Kundinnen und Kunden breit gefächerte Handwerkerleistungen von Dach bis Keller an. Die Palette erstreckt sich von diversen Holzarbeiten in und am Haus über Laminat-Verlegung und Vertäfelungsarbeiten bis hin zur Herstellung und Reparatur verschiedenster Dacharten wie Flachdach, Garagendach und Terrassendach. Eine Besonderheit bei Ralf Schirm sind traditionelle Schieferarbeiten mit Ornamenten. Nähere Informationen erfolgen bei Facebook unter der Adresse Holz- und Dachdeckerarbeiten Schirm jr.

Holz- und Dachdeckerarbeiten Schirm jr.

Vom Dach ...bis zum Keller Reparatur- und Renovierungsarbeiten – Alles aus einer Hand – Rufen Sie mich an:

Telefon 05921 8196151 oder 0151 52413599 Annastraße 8 · 48529 Nordhorn 17


Tierische Grafschaft 18. Tag der offenen Tür im Tierpark Nordhorn Freier Eintritt, tolles Programm und Tombola locken in den Zoo

Nordhorn. Am Sonntag, den 4. November feiert der Nordhorner Tierpark bereits zum 18. Mal seinen Zootag. Der Eintritt in den Familienzoo ist an diesem Tag traditionell für Jedermann frei. Das Programm von Tierpflegern, Handwerkern, Verwaltung, Zooschule, Gastronomen und vom Förderverein des Zoos findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt und ist mit altbewährten und neuen Aspekten abwechslungsreich für Groß und Klein. Im Familienzoo erwarten die Besucher Informationsstände, an einigen Stel-

len „Blicke hinter die Kulissen“ und eine Zootag-Rallye für Kinder. In diesem Jahr wird es unter anderem zum ersten Mal ein Torwandschießen geben. Zusätzlicher Anziehungspunkt ist sicherlich auch wieder die Vorstellung der Tierarztpraxis und das Blasrohrschießen. Und die Schokokuss-Wurfmaschine, ein Eigenbau der Handwerkerabteilung, darf natürlich nicht fehlen, denn hier ist jede Menge Spaß und Aktion garantiert. Im Rahmen der Wildwochen, die am Zootag offiziell beginnen, ist in diesem Jahr auch das Infomobil

der Jägerschaft vertreten. Hier wird vor allem den Kindern die heimische Tierwelt anschaulich näher gebracht. Der Förderverein des Tierparks veranstaltet an der Cafeteria wie in jedem Jahr eine große Tombola. Hier gibt es natürlich wieder viele schöne Preise zu gewinnen. Die Zootag-Einnahmen an den verschiedenen Spielstationen gehen an ein internationales Artenschutzprogramm des Nordhorner Zoos. Der Verein „Rettet den Drill e.V.“ wurde im Familienzoo gegründet und setzt sich erfolgreich für den Erhalt der

Die Tombola-Preise des Fördervereins erfreuen sich großer Beliebtheit. Foto: Franz Frieling

bedrohten Pavian-Art ein. An ge der Schimpansen, können einem Informations- und Ver- interessierte Besucher mehr kaufsstand an der Außenanla- über das Projekt erfahren.

Wildwochen im Tierpark Nordhorn

Anmeldungen für humoristisch, informative Wildabende möglich spielen oder die Tiere des werden köstliche Wildgerichte Vechtehofes besuchen. Da auf der Tageskarte des Gastdie Küche immer wieder der hauses zu finden sein. An den Jahreszeit entsprechende Ge- drei Freitagen (9., 16. und 23. richte anbietet, liegt es nahe November) gibt es ab 19 Uhr im November erstmals „Wild- „Wildabende“ mit einem lewochen“ im Tierpark Nordhorn ckeren Wildbuffet zum Sattes1 12.06.2010 UhrbisSeite sen 1und einem humoristisch, zu veranstalten. 10:07 Vom 4. einschließlich 25. November informativen Vortrag rund um das Thema heimisches Wild. Jagdhornbläser werden die Teilnehmer zu Beginn bei eiPraxis für Pferde, Rinder, Kleintiere ST . de N E nem Aperitif musikalisch einI -D stimmen. Eine Anmeldung für Bergstr. 21 • 48455 Gildehaus die Wildabende ist unter der Bernhardstr. 19 • 48619 Heek Rufnummer 05921-7120070 Termine nach tel. Anmeldung: zwingend erforderlich, da die Tel. 05924 - 783165 o. 02568-96155 Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Nordhorn. Das historische Gasthaus „De MalleJan“ im Tierpark Nordhorn ist in der kühleren Jahreszeit ein gemütlicher Treffpunkt für Jung und Alt. Die Kochmaschine verbreitet eine wohlige WärAnzeige me und Vechtekurier:Layout die Kinder können im angrenzenden Häuschen

pr kur at iv-

HE

A A NI M

Zootag vor allem den Kindern die heimische Tierwelt anschaulich näher bringen. Als zusätzliches Angebot wird es an jedem Samstag während der Wildwochen um 11.30 Uhr eine kostenlose Zooführung zum Thema „Haustier oder Wildtier?“ geben. Treffpunkt für die kurzweiligen, einstündigen Rundgänge ist die Kasse des Familienzoos. Lediglich der Eintritt muss entrichtet werden. Alle Informationen finden Sie auch unter www.tierpark-nordhorn. de oder www.facebook.com/ TierparkNordhorn.

L

ww

www.tierarzt-im-dienst.de

TI w.

ERARZT -I

AL T H C AR

M

E

Fachtierarztpraxis Dr. Becker

Die Kosten liegen bei 26,50 Euro pro Person. Während der „Wildwochen“ gibt es neben dem kulinarischen Angebot viel wissenswertes rund um Wald und heimisches Wild im Tierpark zu erfahren. Der Tierpark wird in diesen Wochen Schnittstelle zwischen der exotischen Tierwelt, den alten bedrohten Haustierrassen und der heimischen Tierwelt, die vor unserer Haustür lebt. Und obwohl wir quasi Tür an Tür mit diesen Tieren leben, können wir noch so viel über sie lernen. Das Infomobil der Jägerschaft wird am

in äve n t iv-

ve s t igat

iv

2 4 h - N o t f a l l v e r s o r g u n g - 3 6 5 Ta g e i m J a h r

Lahmheitsdiagnostik / Orthopädie Sportpferdemedizin mobile Ultraschalldiagnostik mobiles digitales Röntgen Videobronchoskopie / -laryngoskopie Turnier- und Rennbahnbetreuung

(Zusatzbezeichnung Betreuung von Pferdesportveranstaltungen)

FEI Tierärztin

18

Innere Medizin / Augenerkrankungen konservative Koliktherapie stationäre Aufnahme und Intensivbetreuung möglich Chiropraktik / Laseranwendung Labordiagnostik / Zuchtmanagement Zahnbehandlungen

Foto: Franz Frieling


Tierische Grafschaft Letzte Chance!

Patenschaft und Namensgebung bei Ebay zu ersteigern Nordhorn. Das diesjährige Seehundjungtier ist ein kleines Seehundmännchen. „Das einzige was ihm zu seinem Glück noch fehlt, ist ein Name!“, so Tierparkleiter Dr. Nils Kramer. Aus diesem Grund soll die Namenspatenschaft für den kleinen Kerl nun versteigert werden. „Seehunde sind beliebt und wir haben schon viele Anfragen von Interessenten, die die Patenschaft gerne übernehmen wollen!“, erklärt Pressesprecherin Ina Deiting. Aufgrund der vielen Anfragen hat sich der Tierpark entschieden, die Patenschaft zu versteigern. Das Geld soll dann in die Rücklage für einen Umbau der Seehundanlage fließen und kommt so den Tieren direkt zu

Gute. Der Tierpark weist dar- Oktober 21 Uhr eröffnet. Die Sonntag, den 4. November che auf ebay.de oder über die auf hin, dass der Umbau der Versteigerung läuft insgesamt um 21 Uhr. Der Zugang ist Homepage des Familienzoos Seehundanlage sicherlich ei- 10 Tage und endet damit am möglich über die Verkäufersu- www.tierpark-nordhorn.de. nen siebenstelligen Betrag erfordert und somit momentan für den gemeinnützigen Park nicht zu stemmen ist. Gerne möchte der Tierpark aber das mit der Versteigerung erzielte Geld sparen und später für den Umbau verwenden. Der Gewinner der Versteigerung darf nicht nur die einjährige Patenschaft für die Nordhorner Seehunde übernehmen, sondern in Absprache mit dem Tierpark auch einen Namen für den kleinen Seehund aussuchen. Gemeinsam wird der kleine Seehund dann nach der Versteigerung „getauft“. Die Auktion bei Ebay ist seit Donnerstag, den 25. Foto: Franz Frieling

Grafschafter Volksbank-Cup

Kim Selker aus Isterberg Finalsiegerin in Emlichheim Grafschaft Bentheim. Seit nunmehr drei Jahren hat die Grafschafter Volksbank für große Reitturniere in der Grafschaft Bentheim einen eigenen „Volksbank-Cup“ ausgelobt. An dem „Grafschafter

Volksbank-Cup“ 2012 beteiligten sich fünf Grafschafter Vereine: die Reit- und Fahrvereine Samern, Nordhorn, Isterberg und Emlichheim sowie die Reitsportgemeinschaft Schüttorf. Die Spring-

turniere in der Klasse M erfuhren erneut eine große Resonanz in der Grafschafter Reitsportszene. Die Grafschafter Volksbank sponsert die Qualifikationsturniere sowie das Finalturnier. Ende

Oktober fand das Finale in der Reithalle des Reit- und Fahrvereins Emlichheim statt. Dabei erlebten die Zuschauer einen spannenden Wettbewerb, aus dem die Isterbergerin Kim Selker als Siegerin hervorging. Die Plätze zwei und drei in der Gesamtwertung belegten Julia Borghorst und Katharina

Knoop vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Emlichheim. Michael Weggebakker, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Grafschafter Volksbank, nahm die Siegerehrung vor. „Gerne werden wir unser Engagement für den Grafschafter Reitsport fortsetzen“, kündigte Weggebakker in Emlichheim an.

Rosen Doppel-Bund

3,99

Zierkohl pro Stück € 1,50

3 Stück

2,99

www.reinerinkbloemen.nl

Siegerehrung nach dem Finalturnier des diesjährigen „Grafschafter Volksbank-Cup“ in Emlichheim: Gesamtsiegerin Kim Selker aus Isterberg nahm die Glückwünsche von Michael Weggebakker, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Grafschafter Volksbank, entgegen.

Foto: Grafschafter Volksbank

Manderveen • Tubbergen • Almelo Schelfhorst Denekamp • Borne • Oldenzaal 19


Grafschaft mobil Es wird Zeit!

Sommerreifen ab sofort tabu - Geldstrafe und Punkte drohen (adac). Wer jetzt noch mit Sommerreifen unterwegs ist, kann gehörig ins Schlingern geraten. Denn: Bei winterlichen Straßenverhältnissen, und die sind in naher Zukunft in einigen Regionen Deutschlands zu erwarten, muss die Bereifung den Witterungsverhältnissen angepasst werden. Wer sich nicht daran hält, gefährdet laut ADAC nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern muss im schlimmsten Fall auch mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Kommt es

aufgrund der Sommerreifen zu einem Unfall, kann dies zur teilweisen oder vollständigen Leistungsfreiheit der Kaskoversicherung wegen grober Fahrlässigkeit führen. Ohne Winterreifen erwischt zu werden, kostet 40 Euro und bringt dem Autofahrer zusätzlich einen Punkt ein. Wird der Verkehr infolge falscher Bereifung behindert, sind 80 Euro sowie ein Punkt fällig. Sommerreifen sind bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte verboten. Eine Beschränkung

der „Winterreifenpflicht“ auf bestimmte Monate besteht in Deutschland allerdings nicht. Sommerreifen verursachen laut ADAC im Winter einen längeren Bremsweg, verringern die Fahrstabilität in Kurven und gefährden so die Fahrsicherheit. Außerdem sind verschneite oder vereiste Steigungen für Autos mit Sommerreifen meist nicht mehr zu bewältigen. Wenn der Autofahrer von einem akuten Wintereinbruch überrascht wird und sein Fahrzeug noch nicht „auf Winter“ umgerüstet hat, sollte er sich gut überlegen, ob er das Auto nicht lieber stehen lässt. Wird man auf längeren Fahrten vom Schnee überrascht, ist nach Möglichkeit die Autobahn zu nutzen. Dort ist der Winterdienst zuerst aktiv. Für die Winterreifen gilt: Unbedingt das Profil prüfen! Zwar gilt wie für Sommerreifen auch die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Nach Ansicht

des ADAC sind allerdings Winterreifen mit einer Profiltiefe von unter vier Millimeter

Jetzt auch Anhängervermietung Lingener Straße 137 – NOH Telefon 0 59 21 / 3 02 14 33 nur sehr bedingt wintertauglich. Diese sollten dann durch neue Pneus ersetzt werden. Wer aus einem Top-Angebot auswählen möchte, sollte

PKW-Anhänger

Marken: Unsinn, Stema, Anssems Verkauf . Ersatzteile . Finanzierung

Dobrowolski Sonntags Schautag

Dietrich-Borggreve-Str. 30 49828 Neuenhaus Tel. 05941 - 50 37 rechtzeitig zuschlagen. Denn die besten Produkte – zum Beispiel die empfehlenswerten Winterreifen aus dem großen ADAC Reifentest – sind meist sehr schnell vergriffen. Anzeige

2. in der Markenwertung Toyota Yaris und Verso mit Klassensiegen Aygo, Auris und Avensis ebenfalls auf dem Treppchen

Köln. Der neue J. D. Power Report 2012 liefert einen eindrucksvollen Beleg für die Zufriedenheit der deutschen Toyota Kunden. In der Umfrage erreichte Toyota einen Gesamtwert von 80,8 Prozent und hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr um sieben Plätze auf Rang zwei verbessert. Zudem konnte Toyota zwei Fahrzeugklassen für sich entscheiden. So belegt der Yaris mit einem Zufriedenheitswert von 80,5 Prozent Platz eins in der wettbewerbsintensiven Klasse der Kleinwagen. Ebenfalls Rang eins geht an den Verso mit 82,2 Prozent im Segment der Vans. Beiden Modellen wurden von den Kunden vor allem sehr gute Werte in den Kapiteln Service und Unter-

20

haltskosten attestiert. Das ausgezeichnete Ergebnis von Toyota im J. D. Power Report 2012 komplettieren der Toyota Aygo mit Platz zwei (78,6 Prozent) bei den Kleinstwagen, der Auris mit Rang drei (81,3 Prozent) in der Kompaktklasse und der Avensis mit Platz zwei (81,8 Prozent) in der Mittelklasse. Für die Kundenzufriedenheitsstudie des renommierten Marktforschungsinstituts wurden 14.296 Autofahrer per Online-Interview zu ihren Erfahrungen mit ihrem Fahrzeug befragt. Die Umfrageteilnehmer fahren das jeweilige Modell seit etwa zwei Jahren. Sie beurteilten ihr Fahrzeug in den vier Kategorien Qualität/Zuverlässigkeit, Attraktivität, Service und Unterhaltskosten.


Jugend in der Grafschaft 40 glückliche Gewinner

Fahrt zum „Halloween-Horror-Fest“ im Movie-Park Grafschaft Bentheim. Am Samstag, den 20. Oktober fuhren insgesamt 40 junge Erwachsene und fünf Betreuer der Grafschafter Volksbank in den Movie-Park nach

Bottrop-Kirchhellen. Die Grafschafter Volksbank verloste bei einem Gewinnspiel Eintrittskarten für das große Halloween-Horror-Fest im Movie-Park. Die glücklichen

Gewinner im Alter von 18 bis 25 Jahren gewannen jeweils vier Freikarten und jeder durfte drei Freunde als Begleitung mitnehmen. Am Abend verwandelte sich der

Park in eine große Schaubühne. Viele eindrucksvoll geschminkte „Monster“ und eine schaurige Dekoration sorgten für eine gruselige Atmosphäre im gesamten Park.

Nebelmaschinen und tiefe Klänge, sorgten für Gänsehaut. Erschöpft aber gut gelaunt traten die Gewinner gegen 20:00 Uhr die Rückfahrt an.

Foto: Grafschafter Volksbank

Vechte

KURIER Reiseservice ... oder einfach so zum Entspannen eine Woche Winterurlaub

Pitztal, St. Leonard, 16. 2. bis 23. 2. 2013 Unterbringung mit HP in der 3-Sterne-Pension St. Leonard www.StLeonhard.com

499,EZ-Zuschlag 50,- €

Wissenswertes: • Hinreise als Nachtfahrt / Rückfahrt am Tag • Gratis Ski Bus direkt am Hotel • 6 Tages-Ski-Pass für 200,- € für den Pitztaler Gletscher und Skigebiet Riffelsee • 20 % auf den Skiverleih - direkt am Haus (Ski und Schuh ca. 75,- €) • 2 x Aprés Ski Party in der Hotel Bar

Leistungen: • • • •

Busfahrt im First-Class-Bus 6 x Übernachtung / HP im Hotel Fackelwanderung mit Glühwein Fakultative Unternehmungen für Nichtskifahrer

Beratung und Buchung:

Bentheimer Straße 27, 48529 Nordhorn Telefon (0 59 21) 8 84 30 Fax (0 59 21) 88 43 19 info@reisebuero-richters.de www.reisebuero-richters.de Veranstalter: Richters Reisen GmbH

21


Senioren in der Grafschaft Pfälzer Weinabend

Gute Laune im Pflegenzentrum Nordhorn Nordhorn. Im Pflegezentrum Nordhorn wird neben professioneller Pflege auch die Unterhaltung groß geschrieben. Und so kommt es neben den täglich stattfindenden Aktivitä-

ten noch zu zahlreichen Sonderveranstaltungen im Jahr. Eine monatlich wiederkehrende Sonderveranstaltung ist der so genannte „Themenabend“ der Wohn- und Pflegeeinrich-

Gäste des betreuten Wohnens versammelten sich im Speisesaal und kamen in den Genuss kulinarischer und musikalischer Besonderheiten. Das Küchenteam des Pflegezentrums servierte Zwiebelsuppe, eine Pfälzer Wurstplatte und andere Köstlichkeiten. Im Ausschank befanden sich neben nichtalkoholischen Getränken ein Riesling, sowie ein Spätburgunder Roséwein. Aber nicht nur das spezielle Menüangebot sorgte für gute Laune, sondern auch die musikalische Begleitung. So wurde nach dem Essen gesungen und getanzt – ein Fotos: Privat rundum gelungenes Weinfest. Betreut werden die Themen-

tung in der Rovenkampstraße. Dieser stand im vergangenen Monat unter dem Motto „Pfälzer Weinabend“. Rund 80 Bewohnerinnen und Bewohner, sowie ehrenamtliche HelferInnen und

abende stets von MitarbeiterInnen der Küche, Ergotherapie und Pflege, sowie von ehrenamtlichen HelferInnen des Pflegezentrums Nordhorn.

Wir sorgen für Mobilität in jeder Lebenslage.

Elektromobile neu + gebraucht ab 490.- € 3 Jahre Garantie

Bring- & Holservice

E-Mobil-Center Salzberger Straße 5 • Schüttorf Telefon: 0 59 23 / 78 54 00 Mobil: 01 63 / 5 67 88 26

Mammobil in Emlichheim Chance nutzen zur Krebsfrüherkennung

Essen auf Rädern! für Nordhorn und für die gesamte Niedergrafschaft

22

Emlichheim. Ab dem 8. November haben erneut 1.600 Frauen aus der Samtgemeinde Emlichheim die Möglichkeit, an der Früherkennung von Brustkrebs teilzunehmen. Die regelmäßige Teilnahme ist besonders wichtig. Die damit gebotene Chance auch wirklich zu ergreifen, dazu rufen auch die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Eva-Maria Scholte-Albers und Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters auf. Das Programm zum MammographieScreening ist in der Region Niedersachsen Südwest bereits sehr erfolgreich etabliert. Über 65.000 Frauen ließen sich in den vergangenen zwei Jahren durch Mammographie untersuchen. Dabei sind nach Angaben der mit dem Screening beauftragten Praxis Drewes + Partner aus Osnabrück in diesem Zeitraum 522 Karzinome überwiegend im Frühstadium diagnostiziert worden. Die Teilnahmerate an der Früherkennung liegt nach Informationen der Praxis in der Region Grafschaft Bentheim, Emsland und Osnabrück mit 68 % deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Die Frauen aus Emlichheim hatten beim letzten Screening die Einladung zu 69

% angenommen. Alle 2 Jahre werden die anspruchsberechtigten Frauen zwischen 50 und 69 Jahren zur Teilnahme am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm eingeladen. „Wir wollen bereits die Frühstadien finden. Es geht um die Frauen, die keine Beschwerden haben und klinisch unauffällig sind. Der Vorteil für die Frauen ist hierbei sehr groß, denn je früher wir Hinweise auf ein Karzinom finden, desto besser, weil dann die Heilungschancen sehr hoch sind und eine schonende Therapie durchgeführt werden kann“, erläutert Dr. Alexandra Beck, die programmverantwortliche Ärztin von der Praxis Drewes + Partner. „Der Vergleich mit den schon vorliegenden Mammographien der ersten Runde wird die diagnostische Sicherheit erheblich erhöhen“, so Dr. Beck, „gleichzeitig wird die Notwendigkeit zur Abklärung von Veränderungen zurückgehen und sich die Prognose von neu entdeckten kleinen Tumoren weiter verbessern. Es ist wichtig, dass auch weiterhin möglichst viele Frauen diese Chance der Gesundheitsvorsorge nutzen.“ Das Mammobil wird für 3 Wochen im November am Rathaus zur Verfügung stehen.


Apotheken Notdienstplan für Nordhorn, die Ober- und Niedergrafschaft

Ziffern in Schwarz NOH: Dienst 8 bis 8 Uhr am Folgetag . Ziffern in Rot NOH: Dienst 8 bis 22 Uhr . Ziffern in Rot OG: Dienst bis 8 Uhr am Folgetag

November 2012 Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 G

H

D

K

L

J

E

N

O

M

Ra Ra Ra Ra

Di

Di

G

Q

R

P Di

H

T

S

Di Ma Ma Ma Ri

K

B

A Ri

Ri

L

D

E

C

N

G

H

F

Ri Äh Äh Äh Kr

R

K

L

J Kr

Kr

T

N

O

M

B

Q

R

P

Kr Lö Lö Lö Bu Bu Bu Bu Mü

Dezember 2012 Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo Di

Mi Do Fr

Sa So Mo

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 G S

T

E A

B

G

D

E

H

C

Mü Mü Ra Ra Ra Ra

Vom Alltag erholen In Bad Gastein können Urlauber vom Heilklima profitieren

(rgz-p/rae). Ein Kurzurlaub ist eine gute Gelegenheit, gezielt etwas für die Gesundheit zu tun. Das Fünf-Sterne-Hotel Europäischer Hof im Salzburger Land bietet beispielsweise neben zahlreichen Kuranwendungen auch mittels umfassender WellnessAngebote eine erholsame Auszeit vom Alltag. Die klassische Badekur steht dabei im Mittelpunkt. Fachärzte, Physiotherapeuten und Masseure betreuen die individuell abgestimmten Radon- sowie Heilbäder. In der hoteleigenen Wellness-Oase Gasteiner Therme sowie der Beautyund Wellness-Abteilung können die Gäste relaxen. Unter www.europaeischerhof.at gibt es alle Details. Im Gasteiner Heilstollen verwandeln Wärme, Luftfeuchtigkeit und der natürliche Radongehalt die Atmosphäre im Inneren der Gasteiner Berge in ein Heilklima. Vor allem bei chronischen Erkrankungen der Atemwege, der Haut und des Bewegungsapparates unterstützt die alpine Höhenluft die Therapie. Die Heilstollenkur beinhaltet unter anderem eine medizinische Erstuntersuchung, Massagen und ein Sportprogramm. Foto: djd/Europäischer Hof, A-Bad Gastein

F Di A B C D E F G H J K L M N O P Q R S T Äh Bu Di Kr Lö Ma Mü Ra Ri

Di

G

H

L

K

L

J

K M

Di Ma Ma Ma Ma Ri Stadt Apotheke Altendorfer Apotheke Rathaus Apotheke Apotheke am Postdamm Bookholter Apotheke Kempers Esch Apotheke Columbus-Apotheke Grafschaft-Apotheke Apotheke am Kreuzkamp Hirsch-Apotheke Linden-Apotheke Vechte-Apotheke Loewen-Apotheke Marien-Apotheke Die Kur Apotheke Quaink-Apotheke Stadtflur-Apotheke Burg Apotheke Stern-Apotheke Apotheke im Ärztehaus Burg-Apotheke Dinkel-Apotheke Kronen-Apotheke Löwen-Apotheke Markt-Apotheke Müller‘sche-Apotheke Rats-Apotheke Ring-Apotheke

N

O

N P

Ri

Q

R

O

T

S

A

Ri Äh Äh Äh Äh Kr

Markt 10 Lingener Str. 41 Neuer Weg 12 Postdamm 1 Veldhauser Str. 192 Salzberger Str. 20 Kokenmühlenstr. 11 Bentheimer Str. 34 Südstr. 61 Gildehauser Weg 65 Lindenallee 15 Winstr. 10 Denekamper Str. 5 Osnabrücker Str. 1 Bahnhofstr. 6 Bahnhofstr. 29 Immenweg 23b Graf-Egbert-Str. 7 Gildehauser Weg 53 Berliner Str. 9 Hauptstr. 30 Hauptstr. 48 Neuenhauser Str. 30 Hauptstr. 32 Am Markt 5 Hauptstr. 12 Dr.-Picardt-Str. 46 Ringer Str. 5

Schüttorf Nordhorn Gildehaus Nordhorn Nordhorn Schüttorf Nordhorn Nordhorn Bad Bentheim Nordhorn Nordhorn Schüttorf Nordhorn Nordhorn Bad Bentheim Nordhorn Nordhorn Schüttorf Nordhorn Neuenhaus Neuenhaus Neuenhaus Uelsen Hoogstede Uelsen Emlichheim Veldhausen Emlichheim

Q

                           

Kr 05923 05921 05924 05921 05921 05923 05921 05921 05922 05921 05921 05923 05921 05921 05922 05921 05921 05923 05921 05941 05941 05941 05942 05944 05942 05943 05941 05943

B

H

K

C

L

D F

G

H

R

N

J

Kr Lö Lö Lö Lö Bu Bu Bu Mü 71160 7126242 5320 13936 83430 4343 721199 4097 4400 303770 88490 95080 6333 303177 6006 88088 7135635 903588 5440 9209983 8400 989594 535 785 808 306 1837 1222

AWO lädt ein

Die Heilkraft des inneren Arztes Nordhorn. Schon bei einer kleinen Wunde können wir beobachten, wie der eigene Körper seine Selbstheilungskräfte in Gang setzt: Die Wunde schließt sich wieder und heilt. Der Arzt kann diese Prozesse unterstützen, doch heilen muss der Körper selbst. Schon Albert Schweitzer war davon überzeugt, dass neben dem Mediziner als „äußerer Arzt“ immer auch der „innere Arzt“ des Patienten mit im Spiel ist. Immer mehr Patienten stellen sich die Frage: „Wie kann ich selbst dazu beitragen, wieder gesund zu werden?“ Was sind die Selbstheilungskräfte des Menschen und wie können sie von Ärzten und Patienten aktiviert werden? Welche Ansätze in Medizin und Therapie gibt es, die diesen inneren Arzt nutzen? Welche Rolle spielen dabei psychische Kräfte und die innere Haltung des Menschen? Diesen Fragen wird Dr. med. Dharmawan in seinem Referat nachgehen, das er am Mittwoch, den 7. November um 17 Uhr, in der AWO Begegnungsstätte in Nordhorn (Veldhauser Str. 185, Zugang vom Parkplatz Niederfeldstraße) halten wird. Der Eintritt ist frei.

23


WELTPREMIERE IN OLDENZAAL Hans Bruinsma hat ein einzigartiges Messsystem im Schlafsektor.

„Schlafen à la Carte“ Erholsamer und ruhiger Schlaf dank unseres wissenschaftlichen Messsystems, das speziell für „Slapen à la Carte“ by Kreamat ® entwickelt wurde Ein einzigartiges wissenschaftliches Messsystem führt alle Körpermessungen durch.

Die Messergebnisse der wissenschaftlich begründeten Empfehlung bestimmen, welche Unterstützung Ihr Körper im Schulter-, Lenden- und Hüftbereich braucht. Mit diesem Wissen entwickeln wir ein speziell für Ihren Körper nach Maß gefertigtes Boxspring Bettsystem by

K R E A M AT ®

Ratgeber für besseren Schlaf. Eekboerstraat 71 ◆ 7575 AW Oldenzaal ◆ Tel. 0031 - 541 522 922 Ihr Gastgeber: Geschäftsführer Hans Bruinsma


VK_01November2012