Issuu on Google+

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

22. Juli 2012 ¡ 29. Woche ¡ 23. Jahrgang

Telefon (0 59 21) 80 01-0

Sonntag von 9 bis 13 Uhr

FrĂźhstĂźcksBuffet ab 9,80 â‚Ź Damit der Sonntag zum Erlebnis wird.

Bad Bentheim Ochtruper StraĂ&#x;e 4 Telefon (0 59 22) 90 49 49 www.restaurant-zapata.com

Unkompliziert – Diskret – SeriÜs

... sofort Bargeld zu TageshĂśchstpreisen!

Juwelier Ince Seit 1993

• Juwelier • Goldschmied • Uhrmacher

www.123juwelier.de

FirnhaberstraĂ&#x;e 3 - 48529 Nordhorn - Telefon: 0 59 21 / 7 36 75 täglich 9.00 bis 18.00 Uhr NEU: LASER-GRAVUR-SERVICE

Auf einen Blick

Wohin heute?

Fotopreis der Sparkassenstiftung

15.00 und 17.00 Uhr „Das Urmel aus dem Eis“, Familienmusical im Nordhorner Stadtpark

Der Fotopreis der Grafschafter Sparkassenstiftung ist entschieden. Aus 374 eingereichten Motiven zum Thema „Gärten in der Grafschaft Bentheim“ wählte die Jury sechs Preisträger aus. Seite 3

Garten im Sommer Vom Sommer war leider in den vergangenen Wochen nichts zu sehen. Doch jetzt soll das Wetter ja besser werden. Die SonntagsZeitung gibt Tipps fĂźr den Garten im Sommer. Seite 7

*>ĂƒĂƒÂ‡ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ iĂœiĂ€LĂ•Â˜}ĂƒÂ‡ vÂœĂŒÂœĂƒĂŠ [DIGITAL]

hauptstr. 29, nordhorn tel. [0 59 21] 99 40 30

Das schĂśnste Ferienbild 2012 Die SonntagsZeitung und Foto Mundus in Nordhorn suchen das schĂśnste, coolste oder beeindruckendste Foto vom Urlaub 2012. Den Gewinnern winken interessante Preise. Seite 15

Haus- und Nutztiertag in Uelsen Der 4. Grafschafter Haus- und Nutztiertag an der Reithalle in Uelsen am 28. Juli bietet ein buntes Programm. Seite 19

)VQMXXPYRKIR KIKIR%V^X HEYIVR1SREXI +Ă’88-2+)2 -R HIQ 7OER HEPYQQÂśKPMGLI1ERMTYPEXMS RIR FIM 3VKERXVERWTPERXEXMS RIR [MVH HIV 6YJ REGL FIWWI VIR /SRXVSPPIR PEYXIV 1ILVI VI4SPMXMOIVJSVHIVXIREQ;S GLIRIRHI IMR :MIV%YKIR 4VMR^MT FIM HIV ĂŒFIVQMXXPYRK ZSR (EXIR y-GL ZIVJSPKI HMI -HII HEWW IMR 0EFSVEV^X HMI (EXIR HMI )YVSXVERWTPERX KI WGLMGOX [IVHIR RSGL IMRQEP TV°JIR WSPPXIl WEKXI HIV 'LIJ HIV 7XÆRHMKIR /SQQMWWMSR 3VKERXVERWTPERXEXMSR ,ERW 0MPMIHIVy;IPXl)MRJV°LIVIV 1IHM^MRIV HIV +ÂśXXMRKIV 9RM OPMRMO WXILX YRXIV :IVHEGLX %OXIR KIJÆPWGLX YRH WS HEJ°V KIWSVKX^YLEFIRHEWWHMIIM KIRIR 4EXMIRXIR FIMQ )QT JERK ZSR 7TIRHIVPIFIVR FI ZSV^YKX [YVHIR 2EGL %RKE FIR HIV 7XEEXWER[EPXWGLEJX &VEYRWGL[IMK ZSQ 7EQWXEK OÂśRRXIR HMI )VQMXXPYRKIR KI KIR HIR .ÆLVMKIR RSGL 1SREXIHEYIVR *°V IMR :MIV%YKIR4VMR^MT WTVEGL WMGL EYGL HIV ÆV^XPMGLI (MVIOXSVHIW9RMZIVWMXÆXWOPMRM OYQW )WWIR YRH 1MXKPMIH HIW )XLMOVEXIW )GOLEVH 2EKIP EYW >YHIQ FVEGLXI IV HIR :SVWGLPEK MRW 7TMIP [IRMKIV 8VERWTPERXEXMSRW^IRXVIR ^Y LEFIR HMI FIWWIV °FIVTV°JFEV WIMIR %YGL HIV âV^XPMGLI (M

-RHIQ7OERHEPYQQ¸KPMGLI1ERMTYPEXMSRIRFIM3VKERXVERWTPERXEXMSRIRER+¸XXMRKIV9RMOPMRMO [MVHHIV6YJREGLFIWWIVIR/SRXVSPPIRPEYXIV

VIOXSV ZSR )YVSXVERWTPERX %\IP 6ELQIP JSVHIVXI WGLÆV JIVI/SRXVSPPIR +IKIR IMR :MIV%YKIR 4VMR^MT [ERHXI WMGL LMRKIKIR HIV 4VÆWMHIRX HIV âV^XIOEQ QIV;IWXJEPIR0MTTI8LISHSV ;MRHLSVWX y(EW MWX J°V QER GLI )RXWGLIMHYRKIR RMGLX

K°RWXMK YRH TVEOXMWGL EYGL RMGLX MQQIV QEGLFEVl WEKXI IV HIV y;IPXl ;MRHLSVWX MWX EYGL 1MXKPMIH HIV /SQQMWWM SR3VKERXVERWTPERXEXMSR (IV[IMP [MIW HMI +œXXMRKIV /PMRMO EQ 7EQWXEK :SV[°VJI ^YV°GO FIM HIV 4IVWSREP[ELP HIW1IHM^MRIVWYREGLXWEQKI

LERHIPX ^Y LEFIR 0EYX y7°H HIYXWGLIV>IMXYRKl[EVMRHIV :IVKERKIRLIMX FIVIMXW KIKIR HIR %V^X IVQMXXIPX [SVHIR [IMPIVIMRIJ°VHEW /PMRMOYQ 6IKIRWFYVK ZSVKIWILIRI 7TIRHIVPIFIV REGL .SVHERMIR FVEGLXI 0MPMI LEXXI 2(6 -RJS KIWEKX IV WIM °FIVVEWGLX KI

[IWIR HEWW HIV %V^X MR +œX XMRKIRERKIWXIPPX[YVHI )MR 7TVIGLIV HIV +œXXMRKIV 9RMZIVWMXÆXWQIHM^MR IVOPÆVXI y(EWLEFIR[MVRMGLXKI[YWWX HEW [EV [IHIV EYW HIR >IYK RMWWIR RSGL WSRWX[MI IVOIRR FEVl WEKXI IV (MI 9RMOPMRMO LEFI REGL IVWXIR :IVHEGLXW QSQIRXIR WGLRIPP VIEKMIVX YRHHIR%V^XWYWTIRHMIVX)MR RIYIV 8VERWTPERXEXMSRWGLMVYVK LEFI HMI %VFIMX EYJKIRSQ QIR (MI 7XEEXWER[EPXWGLEJX &VEYRWGL[IMK HMI [IKIR HIW :SV[YVJW HIV &IWXIGLPMGLOIMX IVQMXXIPX KILX RMGLX ZSR IM RIQ WGLRIPPIR )VKIFRMW EYW y-GL VIGLRI QMX 1SREXIRl WEKXI HMI 7TVIGLIVMR HIV &VEYRWGL[IMKIV 7XEEXWER[EPX WGLEJX 7IVIRE 7XEQIV ;ELV WGLIMRPMGL Q°WWXIR J°V HMI /PÆVYRK ZSR 7EGLJVEKIR MQ (IXEMP EYGL +YXEGLXIV LIVER KI^SKIR [IVHIR (IV 1IHM^M RIV [EV FIVIMXW ZSV ;SGLIR MRW >[MIPMGLX KIVEXIR [IMP IV +IPH ZSR IMRIQ VYWWMWGLIR 4EXMIRXIR ERKIRSQQIR YRH MLQ HEJ°V FIZSV^YKX IMRI 7TIRHIVPIFIV IMRKITJPER^X LE FIR WSPP &YRHIWKIWYRHLIMXW QMRMWXIV (ERMIP &ELV *(4

VMIJ HE^Y EYJ WMGL MR 7EGLIR 3VKERWTIRHIR RMGLX ZSR HIR 7OERHEP:SV[°VJIR EFWGLVI GOIR^YPEWWIRy-GLETTIPPMIVI ER HMI &°VKIV EYW HIR :SV [°VJIR OIMRI ZSVIMPMKIR 7GLP°WWI ^Y ^MILIRl WEKXI IV HIV y;IPX EQ 7SRRXEKl y(MI 3VKERWTIRHIVIXXIX0IFIRl

15.30 Uhr Konzert mit dem Musikkorps der Stadtwerke MĂźnster im Kurpark Bad Bentheim 15.30 Uhr Sonntagskonzert des Posauenenchors Isterberg in der Parkanlage am Annaheim in SchĂźttorf EmsFestival in Rheine „An und auf der Ems“, Nachmittags-Klassikkonzert auf der EmsbĂźhne

ARTEN & IDEEN ELKEMANN

CharlottenstraĂ&#x;e 15 48529 Nordhorn Tel. (0 59 21) 713 48 48 www.gartenundideen-noh.de

Parkettverlegung und -renovierung Wir beraten Sie gerne in unserer Ausstellung, nach telef. Vereinbarung

48531 Nordhorn • Sandhook 5 •  0 59 21/ 7 12 05 47 BMW X1 sDrive NAVI

Fiat 500 1.2

akzent KĂźchen GmbH • Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 • 48529 Nordhorn • Tel. 0 59 21.72 21 12

Ford Kuga 2.0 TDCi

EZ 11/11, 22 788 km, Benzin, Start & Stop, Lounge, Klima, EZ 2x4 Titanium, NAVI, PTS, Sitz110 kW (150 PS), Schaltgetriebe 12/10, 26 774 km, Benzin, 51 kW heiz., EZ 3/11, 17 848 km, Diesel, 23 900 â‚Ź (69 PS), Schaltgetriebe 9 999 â‚Ź 103 kW (140 PS) 24 600 â‚Ź

Kein Autokauf ohne ein Angebot von:

EuregiostraĂ&#x;e 5 • 48465 SchĂźttorf • Tel. 0 59 23-9 03 30 www.MenzelAutomobile.de

Elektro D. Lankhorst GmbH I Fon: 0 59 41-9 23 00 Dietrich-Borggreve-StraĂ&#x;e 22 I 49828 Neuenhaus direkt an der B 403 zwischen Neuenhaus und Nordhorn

„Freiräume „Liquidität strukturieren“ schaffen“ Unabhängigkeit sichern“ â€? Jetzt „Clever „WĂźnsche en erfĂźllen“ wachsen“ b e ra t ! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. lassen Wir machen den Weg frei.

Ihre Bank fßr sicheres Sparen & Anlegen. Mit unserer neuen Einlagenwelt bieten wir Ihnen eine einzigartige Auswahl an Produkten zum Sparen & Anlegen. Wählen Sie aktiv im Modellfinder unter www.grafschafter-volksbank.de, welches Produkt am besten zu Ihren Wßnschen und Zielen passt.

Grafschafter Volksbank eG


Lokale Wirtschaft

22. Juli 2012

Erfolgreiches Jahr 2011 für die Grafschafter Volksbank

Ihre persönlichen Ansprechpartner:

– Oliver Kleine – Jürgen Rüggen

(0 59 21) 8 11 85 34 (0 59 22) 5 98 96 62 NEU: ENERGIEBERATUNG durch Oliver Kleine! Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin vor Ort.

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze!

Diesel Autogas

p. L. € p. L. €

200-g-Glas €

1.3799 0.599 6.95

„Ertanken“ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66

S ONNTAGS Z EITUNG Jetzt auch online lesen:

www.sonntagszeitung-grafschaft.de

BÄCKEREI

KO N D I T O R E I

CAFÉ

Bilanzgewinn von 2,4 Millionen Euro NORDHORN. In der voll besetzten Alten Weberei präsentierte die Grafschafter Volksbank ihren Nordhorner Mitgliedern bei der Regionalversammlung am 17. Juli die Ergebnisse des Jahres 2011. 600 interessierte Mitglieder der Bank ließen sich von Vorstand und Aufsichtsrat der Bank informieren. Die Vorstandsmitglieder Jürgen Timmermann und Andreas Kinser berichteten über die Bilanzzahlen des für die Grafschafter Volksbank „guten Geschäftsjahres 2011“. Reinhold Gosejacob, Aufsichtsratsvorsitzender der Grafschafter Volksbank, eröffnete die Regionalversammlung mit einem Rückblick auf die diesjährige Vertreterversammlung vom 5. Juli. Der Jahresabschluss 2011 weist eine Bilanzsumme von 1,235 Milliarden Euro und einen Bilanzgewinn von gut 2,4 Millionen Euro aus. Für ihre inzwischen mehr als 25 000 Mitglieder hatte die Bank eine Dividende in Höhe von sieben Prozent beschlossen. Internationales Jahr der Genossenschaften 2012 Bankvorstand Jürgen Timmermann ging auf das „Internationale Jahr der Genossenschaften“ 2012 ein. Die Grafschafter Volksbank beteiligte sich daran zusammen mit der Volksbank Niedergrafschaft mit dem Charity-Lauf „Rund um den Vechtesee“ am 7. Juli. „Der Charity-Lauf war bei 616 Teilnehmern und 3073 gelau-

„Der größte Teil des Jahresüberschusses ging in die Rücklagen der Bank, so dass das haftende Eigenkapital angemessen gesteigert werden konnte.“ Mit Blick auf die geplanten Erweiterungsbauten an der Jahnstraße und die intensive Diskussion zu Jahresbeginn sagte Kinser: „Wir haben gut zugehört und gut überlegt.“ Die Planer entwickelten derzeit alternative Vorschläge für die Einbindung der Stadthäuser Jahnstraße 5 und 7. „Sicher ist: die Häuser bleiben stehen. Das Erscheinungsbild des Volksbankensembles hier am Stammsitz wird sich hervorragend in das Straßen- und Stadtbild einfügen“. Reinhold Gosejacob, Aufsichtsratsvorsitzender der Grafschafter Volksbank, berichtete zum Abschluss des ofIn der Alten Weberei informierten sie bei der Regionalversammlung Nordhorn etwa 600 Mitglieder fiziellen Teils für den Aufüber ein erfolgreiches Jahr 2011 der Grafschafter Volksbank: Bankvorstand Jürgen Timmermann sichtsrat. (links), Aufsichtsratsvorsitzender Reinhold Gosejacob (2. von links) und Bankvorstand Andreas Kinser (rechts). Heiko Brüning (2. von rechts), Geschäftsführer des VVV-Stadt- und Citymarketing Nord- Vielbeachteter Gastvortrag horn e.V., hielt einen mit viel Beifall bedachten Gastvortrag zum Thema „Der VVV als regionaler Als Gastredner hatte die GrafDienstleister“. Foto: Privat

fenen Runden sehr erfolgreich und erbrachte einen Erlös in Höhe von insgesamt 7500 Euro für die Lebensmittelausgaben in der Grafschaft“, erläuterte Timmermann. Darüber hinaus unterstütze die Bank zum Beispiel vor Ort die Theaterwerkstatt Nordhorn bei ihren diesjährigen Aufführungen des „Jedermann“. Timmermann konnte im Rahmen der regionalen Förderung 2011 allein für den Bereich der Niederlassung Nordhorn von 99 Einzelspenden und Sponsoring-Maßnahmen sowie 40 Veranstaltungen berichten. „Genossenschaften sind ein Gewinn für alle, gerade in der heutigen Zeit.“ sagte

Timmermann. In Deutschland gebe es fünfmal so viele Genossenschaftsmitglieder wie Aktionäre. „Zu dieser großen und starken Gemeinschaft gehören auch wir“, unterstrich er. „Die Grafschafter Volksbank: Ihre Bank für sicheres Sparen und Anlegen“. Unter dieser Überschrift stellte Timmermann ein ganz neues Online-Beratungsangebot der Grafschafter Volksbank vor, den „Modellfinder“ für Privatkunden und Firmenkunden. Kapitalanleger und Sparer etwa können sich damit unter www.grafschaftervolksbank.de ihr individuelles Anlageprodukt zusammenstellen.

Knapp 960 000 Euro Dividende für die Mitglieder der Bank Bankvorstand Andreas Kinser informierte anschaulich und verständlich über die wesentlichen und durchweg positiven Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2011. Dazu gehören die von der Bank betreuten Kundenkredite, das erzielte KreditNeugeschäft und die betreuten Kundeneinlagen ebenso wie Zins- und Provisionsüberschuss, der Verwaltungsaufwand und der Bilanzgewinn. „Aus dem Bilanzgewinn stellt die Grafschafter Volksbank knapp 960 000 Euro in Form der Dividende an ihre Mitglieder zur Verfügung“, so Kinser.

schafter Volksbank Heiko Brüning, Geschäftsführer des VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V. eingeladen. In seinem mit viel Beifall aufgenommenen Vortrag „Der VVV als regionaler Dienstleister“ stellte Brüning anhand von Fotos die sehr vielfältigen Aktivitäten des Vereins vor. Dabei ging Brüning auf die drei VVV-Geschäftsfelder Touristinformation, Veranstaltungen und Stadtmarketing/ Werbung ein. Der VVV-Geschäftsführer benannte die zahlreichen Veranstaltungen wie „Fest der Kanäle“, „Feuer, Wasser, Licht“ und den „Vechtespaß“, die von der Grafschafter Volksbank finanziell unterstützt werden.

Grafschafter Volksbank unterstützt das Bauernmuseum OSTERWALD. Vor einigen wald offiziell der Öffentlich- ist der Wendebaum. Die Jahr 1857. Es sind nur noch Wochen wurde das Bauern- keit vorgestellt. Ein beson- regionalspezifische Sand- sehr wenige Exemplare ermuseum Brookman in Oster- deres Highlight im Museum steinsäule stammt aus dem halten. Die Grafschafter Volksbank hat bereits frühzeitig in der Bauphase signalisiert, die originalgetreue Rekonstruktion dieses Wendebaumes finanziell zu unterstützen. „Wir freuen uns, mit unserer Spende ein traditio-

Zwei „Neue“

nelles und für die Region seltenes Objekt ermöglicht zu haben. Uns war von Beginn an klar, dass diese Förderung gut zu unserem Haus passt“, erläuterte Guido Spieker, Niederlassungsleiter Privatkunden Niedergrafschaft der Grafschafter Volksbank.

GOLDANKAUF Wir zahlen Höchstpreise! in ld, Silber und Plat Bei Abgabe von Go e Si n lte ha 50 € er im Wert von über erraschung. Üb ne ei von UNS

EiweißAbendbrot

Über 10 Jahre Erfahrung! Auch Hausbesuche!

Bad Bentheim / Direkt an der Burg

Leichter Genuss

• Zahngold • Altgold

Montag bis Freitag

6.30 bis 19.00 Uhr

Samstag

6.30 bis 18.00 Uhr

Sonntag

8.00 bis 11.00 Uhr

Graf-Egbert-Straße 11 • im Vechte-Zentrum Schüttorf Telefon 0 59 23 / 99 33 78

ös

• Goldmünzen • Goldarmbanduhren • Goldbarren Die Grafschafter Volksbank unterstützte die originalgetreue Rekonstruktion eines Wendebaumes im Osterwalder Bauernmuseum Brookman mit einer Zuwendung in Höhe von 1000 Euro. Niederlassungsleiter Privatkunden Guido Spieker überreichte die Zuwendung an Anita Moss (Mitte) und Gerda Brookman vom Bauernmuseum. Foto: Privat

– fair – dis

SOFORT

GELD

t kre

Öffnungszeiten:

Ser i

Nescafé „Gold“

Seite 2

IN BAR

• Silber u. Platin

Am Bismarckplatz 2 48455 Bad Bentheim Tel. 01 76-85 21 96 19 Mo.-Fr. 9.00 - 17.00 Uhr

• Rolex u. Breitling • Erbschmuck etc.

Veldhauser Straße 61

Ihr Zweithaar-48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 Spezialist Apotheker-Drees-Straße 1

Standesamtliche Nachrichten GEBURTEN Nordhorn: Joachim Bosch und Sandra geb. Hondebrink, Uelsen, Riedtal 1 (Marla Eelin); Heiko Hartmut Ende und Gunda Anja geb. Schippers, Georgsdorf, Westende 60 (Lina und Jano); Verena Veenaas geb. Braun, Laar, Brink 22 (Maximilian);

Kinderbetreuungszentrum Babys und Kleinkinder Telefon (0 59 24) 99 77 66 www.monkita.de

berg und Ina geb. Schröder, Niedersachsenstraße 1 (Fiona); Michael Dieter ZiegenMütze und hierd und Jutta geb. HoltHandtücher vlüwer, Uelsen, Feriengebiet mit Namen/Motiv am Waldbad 54 (Gero Jan); Rita-Carina Walter, RosenstraGerdi Heckert ße 85 (Josha Joachim); RoTelefon 0 59 21/7 59 91 man Neubert und Anja GaHandy 01 75/4 81 16 18 briele geb. Frohreich, MonikasErsan Kriezi und Samanta geb. traße 74 (Damián); Daniel Jakupovi´ c, Uelsen, Bookesch 17 Schrovenwever und Gunda (Medina); Sevdaim Osmanaj und Sanela geb. Kurti, Bentheimer Straße 209 (Selma); Heiko Frank Hüsemann und Heike Hermi geb. Leferink, Woltermanns Maate 60 (Ben Fynn); Niek Anton Tönis und Jessica Tönis-Gütersloh geb. Gütersloh, Bad Bentheim, Kaiserei 24 (Finn Jesse); Vitali Hohen-

... zur Geburt das persönliche Geschenk

Elektromobile Neu & Gebraucht

EHESCHLIESSUNGEN

Nordhorn: Claus Michael Januschewski und Christine Rit48529 Nordhorn Neuenhauser Str. 52 ter geb. Arendt, beide Hakengeb. Gysbers, Emlichheim, straße 89a. Drosselstraße 11 (Stina); Andreas Hergert und Olga geb. Minich, Gildehauser Weg 95 (Andreas). Seit über 25 Jahren in NOH

Gold-Ankauf Gold-Ankauf Münzenhandlung – Schmuck – Zahngold De Giorgi Nordhorn – Münzen – Nachlässe Neuenhauser Str. 4 – Barzahlung Tel. NOH 3 68 06 Ohne Zwischenhandel = Mehr Geld!

48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22/62 25 Veldhauser Straße 61 www.friseurteam-elskamp.de Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23 www.meinfriseurshop.de

STERBEFÄLLE Nordhorn: Erwin Walter Schulz, Obere Blanke 29; Eva Margarete Sielemann geb. Stannek, Veldhauser Straße 179; Johann Hermann Kriete, Kolberger Straße 61; Martha Bernhardine Dasselaar geb. Bordewick, Wasserstraße 35.

Tag- und Nachtruf

(05921)

34642

www. sonntagszeitung-grafschaft .de S O N N TAG S Z Anzeige

E IT U N G

rafsch ür die G nblatt f

thei aft Ben

m

Jetzt auch online lesen!


Lokales

22. Juli 2012

Seite 3

Minitrip

LONDON

Tower Bridge, Buckingham Palace, Her Majesty The Queen ... Stadtrundfahrt in London zubuchbar!

Leistungen: • Hin- und Rückfahrt im NichtraucherLuxusbus • 1 x Überfahrt Hoek van Holland – Harwich Preis pro Person und zurück mit Übernachtung an Bord der Stena Line in 2-Bett-Innenkabine (Kabinen mit DU/WC) • 2 x Frühstück / Abendessen an Bord • Stadtrundfahrt in London gegen Aufpreis • Aufenthalt in Amsterdam und Rotterdam

219.–

Anmeldung und ANMELDUNG UND DURCHFÜHRUNG: Durchführung:

Termin: Veldhauser Str. 296 48527 Nordhorn Tel. 0 59 21-8 34 90

So. Di.

21. 10. bis 23. 10. 2012

Fest der lebendigen Archäologie Auf dem Bronzezeithof in Uelsen UELSEN. Auch 2012 gibt es zum Fest der lebendigen Archäologie auf dem Bronzezeithof in Uelsen (www. Bronzezeithof.de) ganz Besonderes zu sehen. Das Thema führt in die Zeit vor über 1000 Jahren zurück – die Zeit der Sachsen, Friesen und Franken. In der Region der heutigen Provinzen Overijssel, Drenthe, Groningen und im deutschen Emsland und der Grafschaft Bentheim waren diese Völker Nachbarn. Es war eine

unruhige Zeit, geprägt durch fränkische Reichspolitik, Sachsenkriege, christliche Missionierung mit Wort und Schwert, aber auch durch friedlichen Handel und Freundschaft. Europa, wie wir es heute kennen, entsteht – im Großen wie im Kleinen. Gezeigt wird vor allem Handel und Handwerk dieser Zeit. Ganz den damaligen regionalen Verhältnissen entsprechend, werden vor allem Sachsen das Bild bestimmen. Darstellerinnen und Darsteller der Gruppe Scotelingo (www.scotelingo.de), des Projekts „HeidenChristen“ und des Archäologie-Netzwerks „Archae“ (www.archae.net)

kommen aus Niedersachsen. Aus Oberfranken kommen natürlich Franken, nämlich Mitglieder der Interessengemeinschaft Aureas Aetas, die sich sonst eher der Bronzezeit widmen. Ein einzelner Friese wird sich unter die Leute mischen, zu denen sich auch noch Sachsen von der niederländischen Gruppe „Woads“ (www.woads.nl), die sich sonst der Keltendarstellung widmen, gesellen werden. Es wird also eine Menge los sein! Am Samstag, dem 28. Juli, beginnt das Fest um 15 Uhr, am Sonntag um 13 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro, für Beim Fest der lebendigen Archäologie treten die Teilnehmer in Kleidung auf, wie sie vor 1000 Jahren getragen wurde. Foto: Privat Kinder zwei Euro.

Gerold Meppelink aus Emlichheim gewinnt den 10. Fotopreis der Grafschafter Sparkassenstiftung Schülerpreis für Victoria Ennen NORDHORN. Der zehnte Fotopreis der Grafschafter Sparkassenstiftung ist entschieden. Auch in diesem Jahr wurden zusätzliche Jugendpreise ausgelobt. Aus 374 eingereichten Motiven zum Thema „Gärten in der Grafschaft Bentheim“ wählte die Jury sechs Preisträger aus. Seit Januar konnten die Freizeit-, Berufs- und Schülerfotografen zum Wettbewerbsthema passende Garten-Motive der letzten fünf Jahre einsenden. Den mit 750 Euro dotierten ersten Platz beim Fotopreis errang Gerold Meppelink aus Emlichheim, der mit dem Motiv „Die Blumenwiese“, Margeriten vor frühlingshaften Himmel, das Wettbewerbsthema ins rechte Licht rückte. Sandy Faulhaber aus Nordhorn gewann mit ihrer Fotografie „Wasser für die Blumen“, einem Gießkannenkopf, aus dem Wasser auf ein Blumenbeet tropft, den zweiten Preis (500 Euro). Den dritten Platz (250 Euro) erreichte Christoph Lohuis aus Neuenhaus mit seiner winterlichen Aufnahme „Burggarten“ bei der Burgruine in Lage. Die

Betreute DRK-Reise für Senioren NORDHORN. Das Deutsche Rote Kreuz in Nordhorn bietet wieder eine betreute Seniorenreise an. Diesmal fahren die Teilnehmer vom 1. bis 8. September zur Insel Rügen. Die Gruppe wohnt in einem familiengeführten Vier-Sterne-Hotel, in dem man auf ältere Gäste eingestellt ist. Helle, freundliche Räume, stufenfreie Flure und natürlich ein Aufzug sind einige der Annehmlichkeiten. Es werden Tagesausflüge unternommen, z.B. nach Stralsund, zum Kap Arkona mit dem Schiff zum berühmten Kreidefelsen. Informationen und Anmeldung unter Telefon (0 59 21) 88 36 12.

Die Gewinnerinnen und Gewinner mit ihren Siegerfotos, von links Alina Schuberth, Maren Faulhaber, Sandy Faulhaber, Stiftungsratsvorsitzender Hubert Winter, Victoria Ennen, Gerold Meppelink und Christoph Lohuis. Foto: Arens

Preise für den Jugendwettbewerb entsprechen denen der erwachsenen Teilnehmer. Der Gewinn geht hier aber zu gleichen Teilen an die Gewinner und ihre jeweiligen Schulen. Im Schülerwettbewerb errang den mit 375 Euro dotierten ersten Platz Victoria Ennen vom Gymnasium Nordhorn. Die preisgekrönte, gestaltete Aufnahme zur Gartenarbeit verhilft auch dem Gymnasium

Nordhorn zu einem Gewinn von 375 Euro. Alina Scharberth vom Burg-Gymnasium in Bad Bentheim gewann mit ihrem Kirschbaumblüten-Foto den zweiten Preis mit 250 Euro. Die gleiche Summe erhält damit auch das BurgGymnasium. Maren Faulhaber von der Haupt- und Realschule Nordhorn-Mitte errang mit ihrer Fotografie „Altersruhesitz“ den dritten Preis. Preis-

trägerin und Schule erhalten jeweils 125 Euro. Als zusätzlichen Gewinn erhalten diese drei Preisträgerinnen und weitere sieben Teilnehmerinnen des Schülerpreises einen Tages-Workshop „Digitalfotografie“ mit dem Profi-Fotografen, André Sobott. Eine faire Beurteilung der eingereichten Fotografien wurde durch das bewährte anonymisierte Teilnahmeverfahren gewährleis-

tet:Die Fotos wiesen auf der Rückseite lediglich eine willkürlich gewählte Bezeichnung in Form von Zahlen- und Buchstabenkombinationen auf. Die Jurymitglieder waren Hans Frauenheim, DiplomGraphikdesigner, Hans-Jürgen Grobelny, Stiftungsrat, Daniela Poffers, Fotografin, André Sobott, Fotograf, Werner Westdörp, Fotograf, Hubert Winter, Stiftungsratsvorsitzender. Die Ausstellung ausgewählter Wettbewerbsbilder findet statt vom 1. bis 23. August im BeratungsZentrum der Kreissparkasse Nordhorn (Bahnhofstraße 11), vom 28. August bis 19. September 2012 in der Sparkasse Emlichheim (Bahnhofstr. 1), vom 24. September bis 16. Oktober in der Sparkasse Schüttorf (Föhnstraße 1). Ab Herbst wird der neue Wandkalender „Vechtetal 2013“ mit großformatigen Fotografien aus dem Wettbewerb zum Sonderpreis von 9,80 Euro in allen Sparkassen-Geschäftsstellen erhältlich sein. Wer in den kommenden Monaten Aufnahmen für den nächsten Fotopreis der Grafschafter Sparkassenstiftung machen will, sollte Motive von „Flüsse und Bäche in der Grafschaft Bentheim“ wählen.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Hier kommt Ihre Werbung an!

++ Ferienpass 2012 +++ Ferienpass 2012 +++ Ferienpass 2012 +++ Ferienpass 2012 +++ Ferienpa

Hol Dir den Ferienpass! Mit Deinem Ferienpass schwimmst Du jetzt 6 Wochenlang zum Sparpreis! Eintritt bei Vorlage des Ferienpasses nur 2,50 (statt 2,90)! inkl. de Kuiperberg

Augenoptik und Hörgeräte Volmer GmbH Nordhorn, Hauptstr. 13, Tel. 0 59 21/8 93 30 Lingen, Am Markt 25, Tel. 05 91/9 01 19 80 Lingen, Georgstr. 52, Tel. 05 91/9 15 10 60

WIR HÖREN UNS WIEDER!


콯

Ein Herz ... fĂźr Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

nelle Hilfe h fĂźr Sc

I hr Tier... Kleintierpraxis an der Vechte Wehrweg 20 ¡ Nordhorn Telefon 0 59 21/99 47 47

Teckel-Zuchtschau in Nordhorn.

Unter der Leitung von Heinrich HĂźsemann stellten sich wiederum eine Vielzahl Teckel aller Haararten der harten, aber fairen Jury. Tagessieger wurde Hans-Ernst Rabenstein aus GroĂ&#x;heide mit Skippy vom DĂźmmertal. Das Duo gewann auch bei den Langhaar-Teckeln. Bei den Kurzhaar-Teckeln stand Anja Brunstering aus Bad Bentheim mit Magic Rainbow Exotic ganz oben auf dem Treppchen. Die Rauhhaar-Teckel-Wertung gewann Marina Ostermann-Zerhusen aus Lohne mit Finja vom Fladder FCI. Untermalt wurde die Veranstaltung durch Vorträge der Jagdhornbläsergruppe „De Grenzbloasers“, die aus ihrem vielseitigen Repertoire vorspielte. Die Teckelgruppe Grafschaft Bentheim wurde im Oktober 2010 gegrĂźndet und bietet verschiedene Lehrgänge zum Grundgehorsam, Lehrgänge zur Vorbereitung auf BegleithundeprĂźfungen sowie Ăœbungstage fĂźr die verschiedensten jagdlichen PrĂźfungen an. Unser Foto zeigt von links Marina Ostermann-Zerhusen, Bärbel Feller, Heinrich HĂźseman, Hans-Ernst Rabenstein, Rudi Meier (1. Vorsitzender), Anja Brunstering. Foto: Privat

Filou ist circa ein Jahr jung. Sie ist grauweiĂ&#x; gezeichnet und noch etwas scheu Menschen gegenĂźber, wobei sich das sicher recht schnell ändern wird. Filou ist zusammen mit zwei weiteren Geschwistern im Grafschafter Tierheim abgegeben worden. Sie soll als Freigängerkatze vermittelt werden. Foto: Privat

berufliche Tätigkeit

Heilige von Augsburg

verändern

Friseurin

KĂśnig von Argos

Dieser Jack-Russell-RĂźde lief am Mittwoch, 18. Juli, an der StraĂ&#x;e zwischen Ootmarsum und Lage und wurde dort aufgegriffen. Der RĂźde ist freundlich und aufmerksam. Wer diesen Hund kennt oder Interesse an ihm hat, melde sich bitte beim Tierhof Wilsum, EchtelerstraĂ&#x;e 15, unter Telefon (0 59 45) 447. Foto: Privat

Am Dienstag, 17. Juli, wurde eine verletzte Belgische SchäferhĂźndin als Fundtier in Wilsum aufgenommen. Ăœberall an ihrem Kopf sind Narben. Wer Hinweise auf ihre Herkunft geben kann, melde sich bitte beim Tierhof Wilsum, EchtelerstraĂ&#x;e 15, unter Telefon (0 59 45) 447. Foto: Privat

Die achtjährige Mara ist eine sehr agile Jack-Russel-Hßndin, die sich in der Mitte ihres Lebensalters befindet. Fßr sie werden hundeerfahrene, sportliche Menschen gesucht. Kleinere Kinder sollten nicht im Haushalt sein. Mara ist kastriert, geimpft und gechipt. Weitere Informationen ßber Mara, Filou und Lili findet man im Internet bei www.tierschutz-grafschaft-bentheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26. Foto: Privat

Lilli ist eines von vier Kindern von Mutti, einer frei lebenden Katze. Zwei Geschwister von Lilli konnten bereits in ein neues Zuhause vermittelt werden, ihre Schwester Leni befindet sich ebenfalls im Grafschafter Tierheim und steht zur Vermittlung bereit. Die beiden Katzenkinder sind entwurmt und geimpft. Foto: Privat

Murphy in ‚Der Prinz aus Zamunda‘

russisches Bauernhaus

wenig, gering

wildes gefährliches Tier

Halbton unter c

   

Textilarbeiter

stechendes Insekt gestufte Pflanzenanbaufläche

Skatausdruck

Vorname des Musikers Brown †

nicht machen

Ăœber 115 Jahre Qualität! Telefon 0 59 21 / 3 48 34 Streit, Zwist

Pferdegangart ägyptischer Sonnengott

USSchauspieler (de ...)

wegen, weil

von geringer Länge

männliche Anrede

durchgekocht Abtei in Oberfranken

A K E E M

Marke, Logo

Nähe Ring-Center

Etage

Kosten, Auslagen

weibliche Märchengestalt

L K E M I N W E B E R

Zeichen in Psalmen

TEN BRINK Neuenhauser StraĂ&#x;e 28

E R

japan. Verwaltungsbezirk

poetisch: Jahre

Kfz-Z. Erlangen

A A F A B R I R R A S S B A B S J A E I T

US-serb. Tennisspielerin (Monica)

Wappentier

â‚Ź

A R A M A E E R

extrem starke Neigungen

wĂźstes Gelage

begeisterter Anhänger

B E C S E T S I E U H G A I F F H E

Vorname von Filmstar Lauterbach

Rauchutensil

S R

20.

00

HandyNachricht (Abk.)

M U A R E I E S S A I R G A B P F E G A R N

akademischer Vorleseraum

Klettertier, Primat

witziger Einfall

ab

R O M M E E

Flachs

Abk.: Steradiant

Besitz (... und Gut)

B A N Z

USFilmstar (Wesley)

int. Kfz-Z. Iran

F T R I S F E U S L E

reduzierte Bettwäsche

Schiff in Gefahr

ätzende Flßssigkeit

M H S A T R A N D I R O E I C H E K U R N

japanische Meile

Abk.: Ausweis

Orientale

L E N Z E

hart, unnachgiebig

semit. Nomadenvolk

schon

Kartenspiel

Besen

Fremdwortteil: halb

M A U M T E K I G E R R E E N I N S S E I N R G I P N S E P E S L R E N A S S

ein Bremssystem (Abk.)

Schneegleitbrett

8QP $GIKPP CP 8QTUQTIGRNCPGP

H O K E R S A W A L

Beiname von Hollywood

TI\RTCG  /KV FGO GTUVGP #TDGKVURNCV\ OCEJGP -KPFGT GKPGPGPVUEJGKFGPFGP5EJTKVV \WT 'KIGPUVŸPFKIMGKV &CU IKNV CWEJ H×T FKG #DUKEJG TWPI9CTGPUKGHT×JGTKPXKG NGP$GTGKEJGP×DGTFKG'NVGTP OKVXGTUKEJGTVDGPÑVKIGP$G TWHUGKPUVGKIGTVGKNYGKUGGKIG PGP8GTUKEJGTWPIUUEJWV\ &GT 8GTUKEJGTGT #ZC DKGVGV OKV œRNCPu 'KPUVGKIGTŒ DGKURKGNUYGKUG GKPG 4WPF WODGTCVWPI \W CNNGP 8GTUK EJGTWPIU WPF 8QTUQTIGVJG OGPH×T,QDUVCTVGTCPœ+PFGT 4GIGNO×UUGP'KPUVGKIGTYG IGP KJTGU TGNCVKX MPCRRGP $WFIGVUMNCTG2TKQTKVŸVGPUGV \GP&GUJCNDCPCN[UKGTGPYKT \WPŸEJUV IGOGKPUCO FKG HK PCP\KGNNG 5KVWCVKQP WPF FGP #DUKEJGTWPIUDGFCTHŒGTMNŸTV 0QTDGTV'KEMGTOCPP'ZRGT VG H×T FKG #DUKEJGTWPI XQP 'KPUVGKIGTPDGK#ZC œ&KG #DUKEJGTWPI FGT 'ZKU VGP\ WPF FGU 'KIGPVWOU JCV GKPFGWVKI 8QTTCPI 6JGOGP YKG#NVGTUXQTUQTIG WPF8GT OÑIGPURNCPWPI UEJNKG²GP UKEJCPYGPPFGTHKPCP\KGNNG 5RKGNTCWOGU\WNŸUUVŒGTNŸW VGTV FGT 'ZRGTVG 9GT UGKPG #WUDKNFWPI DG\KGJWPIUYGK

Von Beginn an durchblicken: Mit dem ersten Gehalt steigt auch die Verantwortung fĂźr Finanzen und Vorsorge. Foto: djd/AXA

UG UGKP 5VWFKWO CDIGUEJNQU UGP QFGT FCU  .GDGPULCJT XQNNGPFGV JCV WPF XQP \W *CWUGCWU\KGJVDGPĂ‘VKIV\W FGO GKPG GKIGPG RTKXCVG *CHVRHNKEJVXGTUKEJGTWPI 9GT DKUNCPI Ă—DGT UGKPG 'N VGTPRTKXCVMTCPMGPXGTUKEJGTV YCTWPFOKV$GIKPPFGT8GT UKEJGTWPIURHNKEJV KP FKG IG UGV\NKEJG -TCPMGPXGTUKEJG TWPI YGEJUGNV MCPP FKG RTK XCVG 8GTUKEJGTWPI CNU #P YCTVUEJCHV YGKVGTNCWHGP NCU UGP&GT8QTVGKN'KPURÂźVGTGT 9GEJUGN KUV FCPP QJPG )G UWPFJGKVUEJGEMOĂ‘INKEJ #WEJ Ĺ“(KPCP\VGUVĹ’ 

GORHKGJNV LWPIGP .GWVGP UEJQP \W $GIKPP FGU $G TWHUNGDGPUXQT\WUQTIGP'KPG $GTWHUWPHÂźJKIMGKVURQNKEG UEJĂ—V\G HKPCP\KGNN HĂ—T FGP (CNNFCUUOCPCWHITWPFXQP +PXCNKFKVÂźV FKG #WUDKNFWPI PKEJV HQTVUGV\GP QFGT KP FKG UGO$GTWHPKEJVOGJTCTDGK VGPMĂ‘PPG&KG8GTDTCWEJGT UEJĂ—V\GTTCVGP\WGKPGOHTĂ— JGP #DUEJNWUU YGKN OCP FCPP PQEJ DGUVG 8QTCWUUGV \WPIGP JCDG IWVG WPF IĂ—P UVKIG 6CTKHG \W DGMQOOGP &GTDGUVG6CTKHHĂ—TYGKDNKEJG WPF OÂźPPNKEJG #\WDKU MCO KO6GUVXQO#PDKGVGT#ZC


+++ ALLES SOFORT LIEFERBAR +++ SOLANGE VORRAT REICHT +++ ALLES ABHOLPREISE +++ ALLES SOFORT LIEFERBAR +++ SOLANGE VORRAT REICHT +++ ALLES ABHOLPREISE +++ Wohnwand,ÂŹBALTIMOREFARBIG Denver eichefarbig, inkl. weiĂ&#x;er ,%$ "ELEUCHTUNG ÂŹ"(4ÂŹCAÂŹÂŹXÂŹ ÂŹXÂŹÂŹCMÂŹArt.-Nr. 04990262

Anbauwand, Front Kernbuche MASSIVGEĂšLTÂŹUNDÂŹGEWACHST ÂŹ +ORPUSÂŹKERNBUCHEFARBIG ÂŹ"(4ÂŹ CAÂŹÂŹXÂŹÂŹXÂŹÂŹCMÂŹ Art.-Nr. 05460159

459.-

379,-

899.Beleuchtung, TV-GlasbĂźhne und Multifunktionsregal gegen Mehrpreis!

699,-

htung Inkl. LED-Beleuc

Jubiläums-Knaller

Jubiläums-Knaller

Wohnlandschaft, pegeleichter Stoffbezug in Lederoptik, inkl. Bettkasten und Kopfstßtzen, Liegeäche CAXCM INKL3ESSEL Art.-Nr. 20930057/0058 Inkl. Kopfstßtzen

Komplett!

599,Jubiläums-Knaller

Komplett!

1056.Garnitur, Stoffbezug in Lederoptik braun, best. aus:  3ITZER ÂŹCAÂŹÂŹCMÂŹBREIT ÂŹ 3ITZER ÂŹCAÂŹÂŹCMÂŹBREITÂŹUNDÂŹ (OCKER ÂŹCAÂŹÂŹXÂŹÂŹCM Art.-Nr. 03290003/0004/0005

Inkl. Sessel

1548.-

999,Jubiläums-Knaller

Inkl. Bettkasten tion Inkl. Schlaffunk

Jeden Sonntag

Keine Anzahlung! Keine GebĂźhren!

GĂźltig bis 28. Juli 2012

* Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag sowie dem Gesamtbetrag. Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins entsprechen 0,00 % p. a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG, Santanderplatz 1, 41061 MĂśnchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäĂ&#x; § 6 a Abs. 3 PAngV dar.

Schautag von 14-18 Uhr in NORDHORN

ohne Beratung und Verkauf!

MONTAG BIS FREITAG 9.00 - 19.00 Uhr SAMSTAG 9.00 - 18.00 Uhr

MarkenmĂśbel zu Discountpreisen!

Ihr direkter Weg zu uns:

++++ www.albers.de ++++ 50 JAHRE FAMILIENTRADITION ++++ SERVICE SEIT DEM ERSTEN TAG ++++

Einfach QR-Code scannen und los geht’s ...

N18-2012: Solange Vorrat reicht. LiefermĂśglichkeiten und IrrtĂźmer vorbehalten. Alle MaĂ&#x;angaben sind Ca.-Werte. Alle Preise Abholpreise ohne Dekoration.ÂŹ!,"%23ÂŹ ÂŹ$ERÂŹ%INRICHTUNGSDISCOUNTERÂŹsÂŹ&ENNASTRA”EÂŹÂŹsÂŹÂŹ.ORDHORNÂŹsÂŹ4ELÂŹ ÂŹsÂŹINFO ALBERSDE


Politik

22. Juli 2012

Seite 6

2IYR8SXI FIM%RWGLPEK 4)7,%;%6 &IM IMRIQ 7IPFWXQSVHERWGLPEK EYJ HEW ,EYW IMRIW 6IFIPPIROSQQER HIYVWWMRHMR4EOMWXERQMRHIW XIRW RIYR 1IRWGLIR KIX¶XIX [SVHIR 9RXIV HIR 3TJIVR [EVIR HVIM /MRHIV [MI EYW /VIMWIR HIV 7MGLIVLIMXWOVÆJXI ZIVPEYXIXI

&YRHIWZIVFVEYGLIVQMRMWXI VMR-PWI%MKRIV '79 LEXHMI *MRER^FVERGLI ^Y JEMVIR /SRHMXMSRIR FIM ÍFIV^MI LYRKW^MRWIREYJKIJSVHIVX

y%F^SGOIl

7XVIMXYQ 7GL[EV^KIPH

&)60-2 -Q 7XVIMX YQ HIYX WGLIW 7GL[EV^KIPH MR HIV 7GL[IM^ [MVFX *MRER^QMRMWXIV ;SPJKERK 7GLÆYFPI IMRHVMRK PMGL YQ HMI >YWXMQQYRK HIV &YRHIWPÆRHIV ^Y HIQ 7XIYIV y(EWMWX%F^SGOIly;MVFVEYGLIRIRHPMGLIMR+IWIX^QMXIM EFOSQQIRQMXHIQ2EGLFEV RIV3FIVKVIR^IJ²V(MWTS^MRWIRl 74('LIJ7MKQEV+EFVMIP PERH 3LRI HEW %FOSQQIR ZIVNÆLVXIRNIHIW.ELVHIYXWGLI y(IVMRXIRWMZI;IXXFI[IVFHIV-RWXMXYXIJ²LVX^YQEVOXKIVIGL 7XIYIVJSVHIVYRKIR MR KVS—IQ XIR>MRWOSRHMXMSRIRl (IYXWGLI/VIHMX[MVXWGLEJX EYGLEYW(IYXWGLPERHLEXHIVVYWWMWGLI4VÇWMHIRX;PEHMQMV4Y 9QJERK WGLVIMFX HIV '(9 XMR IMR +IWIX^ ^YV âGLXYRK ZSR 2MGLXVIKMIVYRKWSVKERMWEXMSRIR 4SPMXMOIV MR HIV yXE^l ZSQ y /SRWIUYIR^IR HIV &YRHIWVIKMIVYRK /IMRI 2YV HMI 3T EPWy%YWPERHWEKIRXIRlYRXIVWGLVMIFIR(EWXIMPXIHMI4VIWWIWXIPPIHIW/VIQPKIWXIVRMR1SWOEYQMX(EQMXQ²WWIRYREFLÇRKMKI ;SGLIRIRHI TSWMXMSRJSVHIVXIMR+IWIX^EYWHIQEPWSRMGLXW[IVHIR[MVH y;SPPIRHMI&EROIRHIR/VIHMXFIMMLVIR/YRHIRRMGLXZIVWTMI PIR Q²WWIR WMI VYRXIV ZSR ²FIVL¸LXIR (MWTS^MRWIR&EROIR YRH7TEVOEWWIRHMIFIMQ(MWTS²FIV+IF²LV^YPERKIRQ²W WIRFIMQ2EQIRKIRERRX[IVHIRl &YRHIWZIVFVEYGLIVQMRMWXIVMR-PWI%MKRIV

9RKIEGLXIXWGLEVJIV/VMXMO

(EFPIMFXHIQ:IVFVEYGLIVRYVIMR8VSWX%YGLWIMRI&EROZIV FMRHYRKOERRQER[IGLWIPRl 1ÆVOMWGLI3HIV^IMXYRK

3VKERMWEXMSRIR 2+3 O²RJXMKEPPI,MPJIREYWHIQ%YWPERHVIWXPSWSJJIRPIKIR[IRRWMIRMGLX+IPHSHIVWSKEV,EJXWXVEJIRVMWOMI VIR [SPPIR 1IRWGLIRVIGLXPIV MR 6YWWPERH FIJ²VGLXIR RYR HEWW WMI EPW 7TMSRI EYWKIKVIR^X [IVHIR (EW MQ )MPXIQTS ZIVEF WGLMIHIXI+IWIX^[EVEYGLZSRHIQ1IRWGLIRVIGLXWFIEYJXVEKXIRHIV&YRHIWVIKMIVYRK1EVOYW0¸RMRKOVMXMWMIVX[SVHIR

y>MRWKIWGLÇJXIR LEJXIX WIMX FMFPMWGLIR >IMXIR IMR WGLPIGLXIV 6YJ ER :IVKIWWIR [MVH HEFIM LÇYJMK HEWW NIHIV /VIHMX ^[IM 7IMXIRLEXHMINIRMKIHMIHEW+IPHKMFXYRHHMINIRMKIHMIIW RMQQX;IQIW^YXIYIVMWXWIMR+MVSOSRXS^Y²FIV^MILIRHIV LEXEPWSHYVGLEYW1¸KPMGLOIMXIRFIMWMGLWIPFWXER^YWIX^IRl 2IYI3WREFV°GOIV>IMXYRK y)WKMFXIMRIRIMRJEGLIR8VMGOHMIWIHIJMRMXMZLSLIRÍFIV^MI LYRKW^MRWIRKEVRMGLXIVWX^Y^ELPIR)WKIR²KXWGLSRRMGLX QILVEYW^YKIFIREPWKIVEHIEYJHIQ/SRXSMWX(EWOERRNI HIVFIMHIV&EROWGLVMJXPMGLJIWXPIKIRMRHIQIVWIMR/SRXSRYV EYJ+YXLEFIRFEWMWJ²LVXl *PIRWFYVKIV8EKIFPEXX

7XVIRKI6IKYPMIVYRK KIJSVHIVX

6IMRLEVH7GLYPX^ +IWGLÇJXWJ²LVIV (IYXWGLIV&MSKEWVEX

:SR,IMRVMGL/VEGOI

y*VIMLIMXHIV)RXWGLIMHYRKl EYJHIQ;ÆVQIQEVOX # # (IV &MSKEWVEX LEX IMR /SR^ITX J°V O°RJXMKI ;ÆV QIIV^IYKYRK J°V 4VMZEX[SL RYRKIR YRH LÆYWIV IRX[M GOIPX;EWWMRHHMI[MGLXMKWXIR &IWXERHXIMPI -LVIW :SV WGLPEKW#

7GLSR HIV )MRWEX^ IVRIY IVFEVIV)RIVKMIREYJ HIQ 7XVSQQEVOX LEX ^Y IVLIFPM GLIR /SWXIRWXIMKIVYRKIR KI J°LVX %YJ [IPGLI 1ILVFIPEW XYRK Q°WWIR WMGL TVMZEXI ,EYWLEPXI FIM HIV &IMQM WGLYRK ZSR &MSKEW SHIV &MS ;MV LEFIR HMI FMWPERK IMR QIXLERIMRWXIPPIR#

&)60-2 %RKIWMGLXW MQQIV RIYIV 6IXXYRKWEOXMSRIR J°V &EROIR [MPP HIV 74(:SVWMX ^IRHI 7MKQEV +EFVMIP HMI *M RER^[MVXWGLEJXWXÆVOIVVIKYPMI VIR YRH ^YV /EWWI FMXXIR -R IMRIQ 8LIWIRTETMIV [MVJX IV HIR &EROIR ZSV 7XEEXIR ^Y IVTVIWWIR YRH HMI 4SPMXMO ^Y HMOXMIVIR y7MI FIXVIMFIR EYGL LIYXI VMWOERXI +IWGLÆJXI EPW LÆXXI IW HMI *MRER^OVMWI  RMGLX KIKIFIR 9RH [IRR IW WGLMIJKILXlFIWXIPPIRlWMIFIM HIV4SPMXMOl6IXXYRKWTEOIXIll OVMXMWMIVXIHIV74('LIJ +PIMGL^IMXMKO°RHMKXIIVER HMI &YRHIWXEKW[ELP  ^Y IMRIV )RXWGLIMHYRK °FIV HMI

TÆMWGLIW &EROIRMRWSPZIR^ VIGLX HEW HEJ°V WSVKI yHEWW KVS—I 4PIMXI&EROIR EYGL TPIMXIKILIR O¶RRIR  SLRI HEWW KVS—I :SPOW[MVXWGLEJXIR ^YWEQQIRFVIGLIRl +EFVMIP OVMXMWMIVXI HMI :IV EFWGLMIHYRK MQQIV KI[EPXM KIVIV 6IXXYRKWTEOIXI LEFI HIR &YRHIWXEK yPÆRKWX MR IM RIRTIVQERIRXIRZIVJEWWYRKW VIGLXPMGLIR %YWRELQI^YWXERH KI^[YRKIRl7XEXXIMRIy[MVO WEQI LEVXI YRH OSQTVSQMWW PSWI 6IKYPMIVYRK YRH &ÆRHM KYRK HIW *MRER^WIOXSVWl ^Y FIXVIMFIRFIYKIWMGL&YRHIW OER^PIVMR %RKIPE 1IVOIP '(9 HIQ(VYGOYRHJSVHI VI QEVOXOSRJSVQI (IQSOVE XMIR y2MGLX HMI (IQSOVEXMI QYWW QEVOXOSRJSVQ [IVHIR WSRHIVR HMI *MRER^ 1ÆVOXI

%FVIGLRYRK QMX1ETTYW

/%60769,) (MI ZSR HIV )R&;%JJÆVI IVWGL°XXIVXI ^MKI YQJEWWIRHI 7]WXIQ 7°H[IWX'(9 LEX FIMQ 0ER WXYHMI ^YQ ;ÆVQIQEVOX MR ;MV [SPPIR J°V HIR ;ÆV HIWTEVXIMXEKWGLSRYRKWPSW QMX &IWXERHWKIFÆYHIR KIQIMR QIQEVOX IMRIR 3VHRYRKW WEQQMXZMIV;MWWIRWGLEJXPIV VELQIR WGLEJJIR MRRIVLEPF )\1MRMWXIVTVÆWMHIRX 7XIJER 8IEQWIVEVFIMXIXYRHMRYRWI HIWWIR ;IXXFI[IVF LIVVWGLX 1ETTYW EFKIVIGLRIX 4EVXIM VI )RXWGLIMHYRKIR HMI ;SL /IMRI KEVERXMIVXIR (EYIVWYF ZSVWMX^IRHIV 8LSQEW 7XVSFP RYRKW[MVXWGLEJXYRH HEW ,IM ZIRXMSRIR WSRHIVR HMI *VIM LMIPX1ETTYWZSVIVLEFIQMX ^YRKWKI[IVFI IMRKIFYRHIR LIMX HIV )RXWGLIMHYRK ^YV WIMRIQ+IFEVIRFIMHIQ1MP (MI)VKIFRMWWIWMRHOPEV%YJ K°RWXMKWXIR 0¶WYRK (E HMI PMEVHIRKIWGLÆJX HIV 4EVXIM KI WXEEXPMGLIW /SQQERHS [IV RIYI ,IM^YRK FMW ^Y  4VS WGLEHIX 7S WIM HIV )MRHVYGO HIR OIMRI ;SLRYRKIR OSQ ^IRX)RIVKMIWTEVIRLMPJX[Æ IRXWXERHIRHEWW1ETTYWFIMQ TPIXXWERMIVXEYGLRMGLX[IRR VI IMRI  4VS^IRX&IMQM )R&;(IEP HIQ -RZIWXQIRX IW LSLI >YWGL°WWI KMFX %O WGLYRK ZSR &MSQIXLER ^YQ FEROIV(MVO2SXLIMWHMI/SR ^ITXMIVX [IVHIR NIHSGL OPIM )VHKEWJEWX;EVQQMIXIRRIY XVSPPI°FIVPEWWIRLEFIy(EQMX RIVI JMRER^MIPP °FIVWGLEYFEVI XVEP 9RH [IV MR HIR IVWXIR MWXIMR7GLEHIRJ°VHMI+PEYF 1E—RELQIR [MI HIV %YW .ELVIR HMI JMRER^MIPPI *¶VHI [°VHMKOIMXHIV4SPMXMOYRHHIV XEYWGL IMRIV ZIVEPXIXIR ,IM VYRK HIW ,IM^YRKWEYWXEY '(9 IRXWXERHIRl WEKXI HIV ^YRKWERPEKI (IR [SPPIR [MV WGLIWRYX^XJÆLVXWSKEVK°RW 4EVXIMGLIJ KIWXIVR MR /EVPWVY HYVGL 7SRHIVEFWGLVIMFYRKIR XMKIV EPW LIYXI(IV7GLRIPPI LI(IV )1EMP:IVOILV ^[M SHIV >YWGL°WWI FMW ^YQ .ELV VIMWXHIV7GLPEYIVI WGLIR 1ETTYW YRH 2SXLIMW  J¶VHIVR YRXIV HIV :S ^YQ/EYJHIV%RXIMPIERHIQ VEYWWIX^YRK HEWW HERR EYGL 7IPFWX HERR [IRR HMI IVRIYIVFEVI )RIVKMIR IMRKI &IMQMWGLYRK ZSR &MSTVS )RIVKMIZIVWSVKIV QEGLI MLR WIX^X[IVHIR HYOXIR ^Y /SWXIRWIROYRKIR yJEWWYRKWPSW YRH JEWWX QMGL (IV )MKIRX°QIV LEX HMI JVIMI J°LVX VIEKMIVIR :IVFVEYGLIV ERl2YRWXILIEYGLRSGLHIV %YW[ELP ^[MWGLIR ZIVWGLMI ^YV°GOLEPXIRH &IMWTMIPW[IMWI yYRKILIYIVPMGLI :SV[YVJl MQ HIRIR%PXIVREXMZIR>YQ&IM OSRRXI WMGL HEW )  ER HIR 6EYQ 1ETTYW LEFI [MWWIRX WTMIP IMRI &IMQMWGLYRK ZSR 8EROWXIPPIR RSGL RMGLX HYVGL PMGL IMRIR °FIVL¶LXIR /EYJ  4VS^IRX &MSKEW ^YQ )VH WIX^IR ,EFIR HMI &IMQM TVIMWEO^ITXMIVX KEWFIM2YX^YRKIMRIVQSHIV WGLYRKIREYWPERH[MVXWGLEJXPM RIR &VIRR[IVXXLIVQI ;IV GLIV 4VSHYOXMSR IMR %O^IT FMW  MQQIV RSGL RMGLX XER^4VSFPIQ# YRXIVRSQQIR LEX HIV QYWW ZSR +IWIX^IW [IKIR WIMRI (IR ) *PST LEFIR HMI ,IM^YRKEYGLSLRIJMRER^MIP 1MRIVEP¶PMRHYWXVMI YRH HMI PI ,MPJIR QSHIVRMWMIVIR 4SPMXMOKIQIMRWEQ^YZIVERX [IRR WMI ÆPXIV EPW ^ILR .ELVI [SVXIR (MI %YXSJELVIV KPEY MWX 1MRHIWXWXERHEVH MWX FIR ^YQ 8IMP LIYXI RSGL *VMIHVMGLWIX^XEYJ &VIRR[IVXXIGLRMO 9RH IV HEWW )  MLVIR 1SXSV VYM :IVJEWWYRKWWGLYX^ QYWW IVRIYIVFEVI )RIVKMIR RMIVX&IM&MSHMIWIPSHIV&MS IMRWIX^IR ;MV WMRH WMGLIV QIXLER EPW /VEJXWXSJJ KMFX IW &)60-2 &YRHIWMRRIRQMRMW (MI )MKIRX°QIV [IVHIR MQ HMIWI4VSFPIQIRMGLX&MSQI IMKIRIR -RXIVIWWI YRH MQ -R XLER MWX RMGLX ^Y YRXIVWGLIM XIV ,ERW4IXIV *VMIHVMGL XIVIWWI MLVIV 1MIXIV HMI WS^M HIRZSR)VHKEWLEXHMIWIPFIR '79  LÆPX XVSX^ HIV N°RKWXIR EPZIVXVÆKPMGLWXI 0¶WYRK [ÆL XIGLRMWGLIR )MKIRWGLEJXIR )VQMXXPYRKWTERRIR EQ :IV PIR RÆQPMGL &MSKEW MR HIV 9RH HIW[IKIR OERR IW KI JEWWYRKWWGLYX^EPWYRZIV^MGLX &VIRR[IVXXLIVQI SHIV MQ JELVPSWMRNIHIQ1SXSVYRHMR &PSGOLIM^OVEJX[IVO QSHIVRIR ,IM^YRKIR IMRKI FEVIQ *V°L[EVRW]WXIQ JIWX (EW %QX [IVHI HVMRKIRH KI WIX^X[IVHIR



&ÆRHMKYRK HIW &EROIR YRH *MRER^WIOXSVW ^Y QEGLIR (IQy8EKIWWTMIKIPEQ7SRR XEKl WEKXI +EFVMIP y)W QYWW IRHPMGL 7GLPYWW WIMR QMX HIQ :IVPYWX7S^MEPMWQYW MQ &ER OIRWIOXSV +I[MRRI [IVHIR TVMZEXMWMIVX YRH :IVPYWXI WS ^MEPMWMIVXl -R WIMRIQ 4ETMIV °FIV HEW ^YRÆGLWX HMI y&MPHl>IMXYRKFIVMGLXIXIJSV HIVX +EFVMIP IMRIR TVMZEX[MVX WGLEJXPMGLIR 6IXXYRKWWGLMVQ HIV &EROIR YRXIVIMRERHIV (MIWIV WSKIRERRXI &EROIR )71 WSPP HYVGL IMRI IYVSTE [IMXI &EROIREFKEFI JMRER ^MIVX [IVHIR ;IRR XVSX^HIQ HIV 7XEEX ^YV 6IXXYRK IMR WTVMRKIR Q°WWI WSPPXI HIV 7XEEX EYGL )MKIRX°QIV [IV HIR ZIVPERKX HIV 74(4SPMXM OIV2¶XMKWIM^YHIQIMRIYVS



%&-(.%2 )MRI EYJKIFVEGLXI 1IRWGLIRQIRKI LEX FIM IM RIQ %RKVMJJ EYJ IMR 92 *P°GLXPMRKWPEKIV MR HIV )PJIR FIMRO°WXI QMRHIWXIRW WMIFIR 1IRWGLIRKIX¶XIXYRHHMI9R XIVO°RJXI ZSR  *P°GLXPMR KIR RMIHIVKIFVERRX %YWP¶WIV J°V HIR %RKVMJJ [EV REGL &I HIQSOVEXMIOSRJSVQl FIXSRX L¶VHIRERKEFIR HMI 8¶XYRK ZSRZMIV&I[SLRIVRHIVRELI +EFVMIP (IV 74(:SVWMX^IRHI [MVJX KIPIKIRIR 7XEHX (YIOSYI MQ HIR &EROIR ^YHIQ ZSV &IM ;IWXIRHIV)PJIRFIMRO°WXI LMPJI^YV7XIYIVOVMQMREPMXÆX^Y PIMWXIR YRERWXÆRHMK LSLI +I LÆPXIV ^Y ^ELPIR VMWOERX QMX HIQ +IPH HIV 7TEVIV ^Y WTI OYPMIVIRMLVI/YRHIREF^Y^S GOIRYRHWMGLRMGLXER7IPFWX ZIVTJPMGLXYRKIR ^Y LEPXIR &EROQEREKIV [MPP +EFVMIP &)60-2(MI:SVWMX^IRHIHIW O°RJXMK HYVGL LÆVXIVI ,EJ &MPHYRKWEYWWGLYWWIW MQ &YR XYRKWFIHMRKYRKIR WXÆVOIV ^YV HIWXEK9PPE&YVGLEVHX 74(  6IGLIRWGLEJX ^MILIR y)W LEX KITPERXI 9QWGLMGLXYRKIR OERRRMGLXWIMRHEWWOIMRIMR MQ )XEX HIW &YRHIWQMRMWXIVM ^MKIV &EROIV LMRXIV +MXXIVR YQW J°V &MPHYRK YRH *SV WMX^X[IMXIV/YVWIQERMTYPMIVX WGLYRK &1&*  ^YYRKYRWXIR [IVHIRYRHLSGLVMWOERXI+I HIW &%J¶+ OVMXMWMIVX y(EW WGLÆJXI KIXÆXMKX [IVHIR YRH :IVWGLMIFIR ZSR +IPHIVR ^Y OPIMRI 0IYXI WIPFWX J°VkW 0EWXIRHIW&EJ¶K)XEXWMWXIMR 7GL[EV^JELVIR MRW +IJÆRKRMW 8EWGLIRWTMIPIVXVMGOl WEKXI OSQQIRlWEKXIIV WMI &SVGLEVHX JSVHIVXI ZSR &YRHIWFMPHYRKWQMRMWXIVMR %RRIXXI 7GLEZER '(9  WXEXXHIWWIR HMI -RMXMEXMZI J°V HMI °FIVJÆPPMKI )VL¶LYRK ZSR )PXIVRJVIMFIXVÆKIR YRH *¶V HIVWÆX^IR^YIVKVIMJIR

&%J¶+7ÆX^I ERTEWWIR

/VMXMOER /¶PRIV9VXIMP



#

%RKVMJJ EYJ0EKIV

%Y—IRQMRMWXIV

+YMHS ;IWXIV[IPPI LÇPX IMRI IRKIVI IYVSTÇMWGLI >YWEQ QIREVFIMX MR )RIVKMIJVEKIR J²V IVJSVHIVPMGL y(MI )RIVKMI [IRHIMR(IYXWGLPERH[MVHYQWSFIWWIVKIPMRKIRNIQILV WMI MR IMRI IYVSTÇMWGLI 4SPMXMO IMRKIFIXXIX MWXl WEKXI HIV *(44SPMXMOIVy)RIVKMITSPMXMOMWXOIMRIEPPIMRREXMSREPI*VEKI QILV WSRHIVR FIHEVJ HIV IYVSTÇMWGLIR :IVRIX^YRKl (MI 7XÇVOYRK HIW )RIVKMIQEVOXIW MR )YVSTE O¸RRI ^Y IMRIQ KVS—IR ;EGLWXYQWMQTYPW J²V HMI )9 [IVHIR ;IWXIV[IPPI OERR WMGL EYGL IMRI :IVWSVKYRK (IYXWGLPERHW QMX ÓOS )RIVKMIEYWERHIVIR6IKMSRIR)YVSTEWZSVWXIPPIR

&)60-2 (MI VMXYIPPI &I WGLRIMHYRK ZSR .YRKIR QYWW REGL%YJJEWWYRKHIWILIQEPM KIR 4VÆWMHIRXIR HIW &YRHIW ZIVJEWWYRKWKIVMGLXW ,ERW .°VKIR 4ETMIV TIV +IWIX^ KI VIKIPX[IVHIR)MRI0IKEPMWMI VYRK WIM R¶XMK YQ REGL HIQ /¶PRIV9VXIMP6IGLXWWMGLIVLIMX ^Y WGLEJJIR -Q 2EGLVMGLXIR QEKE^MR y*SGYWl QEGLXI 4E TMIVNIHSGLHIYXPMGLy)MRWSP GLIW +IWIX^ MWX RMGLX EYJ HMI 7GLRIPPI ^Y QEGLIRl (EW 0ERHKIVMGLX /¶PR LEXXI &I WGLRIMHYRKIR ZSR .YRKIR EYW VIPMKM¶WIR+V°RHIRJ°VVIGLXW [MHVMK YRH WXVEJFEV IVOPÆVX 4ETMIV FI^IMGLRIXI HMIWIW 9V XIMPEPWyZIVJILPXl(EW/¶PRIV +IVMGLX LEFI yWILV ZIVO°V^X EVKYQIRXMIVXl YRH ^YHIQ RMGLX LMRVIMGLIRH FIV°GOWMGL XMKX HEWW IW WMGL FIM HIV &I WGLRIMHYRK J°V .YHIR YRH 1YWPMQI RMGLX RYV YQ IMRI 8VEHMXMSR LERHIPI yWSRHIVR YQ IMRIR IWWIR^MIPPIR +PEY FIRWMRLEPXl

*VSQQ7XIPPZIVXVIXIVWSPPKILIR FVEYGLX ^YV %YJOPÆVYRK ZSR I\XVIQMWXMWGLIR +VYTTIR WS [MI^YV9RXIVVMGLXYRKZSR4S PMXMO ÒJJIRXPMGLOIMX YRH 4SPM ^IM ;MI[IMX *VMIHVMGL HEW &YRHIWEQX J°V :IVJEWWYRKW WGLYX^ REGL HIQ %OXIR WGLVIHHIVWOERHEP TIVWSRIPP YQFEYIR [MPP FPMIF ^YRÆGLWX SJJIR 9RXIVHIWWIR KMFX IW [IMXIV /VMXMO EQ O°RJXMKIR &IL¶VHIR4VÆWMHIRXIR ,ERW

+ISVK1EE—IR*VMIHVMGLWEK XI HIQ y7XVEYFMRKIV 8EK FPEXXl HEW %QX [IVHI HVMR KIRHKIFVEYGLXyZSVEPPIQJ°V HMI :SVJIPH%YJOPÆVYRK ZSR I\XVIQMWXMWGLIR +VYTTMIVYR KIR YQ HMI ÒJJIRXPMGLOIMX HMI 4EVPEQIRXI EFIV EYGL HMI 7MGLIVLIMXWOVÆJXI ^YQ &IM WTMIP HMI 4SPM^IM ZSV^YFIVIM XIREYJ)RX[MGOPYRKIRHMISJX MQ:IVFSVKIRIRWXEXXJMRHIRl

;MI HEW 2EGLVMGLXIRQEKE ^MR y*SGYWl MR WIMRIV RIYIR %YWKEFI YRXIV &IVYJYRK EYJ &IVPMRIV 7MGLIVLIMXWOVIMWI FI VMGLXIX WSPP REGL HIQ 4VÆWM HIRXIR HIW :IVJEWWYRKWWGLYX ^IW ,IMR^ *VSQQ SJJIRFEV EYGL HIWWIR 7XIPPZIVXVIXIV %PI\ERHIV )MWZSKIP KILIR )MWZSKIP MWX WIM  :M^I 4VÆWMHIRX HIW /¶PRIV -RPERHW KILIMQHMIRWXIW

(VSLYRK EYW8ILIVER 8),)6%2:SVHIVRÆGLWXIR 6YRHIHIV%XSQKIWTVÆGLIQMX HIQ -VER OSQQIR EYW 8ILI VER (VSLYRKIR O°RJXMK L¶ LIVTVS^IRXMKIW 9VER ERVIM GLIVR ^Y [SPPIR y;IRR WMI HMI ;IPXQÆGLXI  [IMXIV (VYGO EYW°FIR [IVHIR [MV HEW 2MZIEY HIV %RVIMGLIVYRK EYJ4VS^IRXIVL¶LIRlWEK XI 6I^E 8EUEZM IMR LSLIV +IMWXPMGLIV YRH IRKIV &IVEXIV HIW KIMWXPMGLIR 3FIVLEYTXIW %NEXSPPEL %PM 'LEQIRIM PEYX MVERMWGLIV 2EGLVMGLXIREKIRXYV -WRE

(VYGOEYJ &IGO[ÆGLWX 1%-2> 2EGL HIQ [MVX WGLEJXPMGLIR 'VEWL EQ 2°V FYVKVMRK LEX HMI 7YGLI REGL IMRIQ ;IK EYW HIQ *MRER^ GLESW FIKSRRIR (IV %RXVEK EYJ )V¶JJRYRK HIW -RWSPZIR^ ZIVJELVIRW WIM EQ *VIMXEK FIMQ%QXWKIVMGLX&EH2IYIR ELV%LV[IMPIV IMRKIVIMGLX [SVHIR XIMPXI HEW 9RXIVRIL QIR KIWXIVR QMX (MI 2°V FYVKVMRK +QF, KIL¶VX KV¶— XIRXIMPW HIQ 0ERH 6LIMRPERH 4JEP^ ;IKIR HIW (IFEOIPW EQ IMRWXMKIR 4VIWXMKITVSNIOX HIV VLIMRPERHTJÆP^MWGLIR 0ERHIWVIKMIVYRK [ÆGLWX HIV (VYGO EYJ 1MRMWXIVTVÆWMHIRX /YVX&IGO 74( 


Anzeigensonderveröffentlichung ihrer

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG • 22. Juli S ON

Garten und Balkon als zweites Wohnzimmer einrichten Chill-out unterm Himmelszelt (DJD/PT). In zahlreichen Haushalten bleiben im Sommer die Reisekoffer unberührt im Keller stehen. Den Garten bei sommerlichen Temperaturen genießen und abends mit der Familie und guten Freunden gesellige Stunden verbringen – dieses Erholungsprogramm ziehen viele Bundesbürger inzwischen fernen Reisezielen vor. Das hat gute Gründe: In der privaten grünen Oase kann man ganz ohne Urlaubsprogramm vom stressigen Alltag abschalten und es sich mit einem guten Buch und einem Glas Wein gemütlich machen. Dabei darf die passende Einrichtung und Ausstattung nicht fehlen. Der Garten als zweites Wohnzimmer unter freiem Himmel, so lautet einer der großen Trends des Sommers 2012, beobachtet auch Michael Ritz, Gartenexperte von TopaTeam Wohnkultur: „Holzböden, Lichtelemente,

Das zweite Wohnzimmer unter freiem Himmel: Eine Holzterrasse und dazu passende Outdoor-Möbel schaffen den Rahmen für gesellige Stunden an frischer Luft. Foto: djd/TopaTeam/Stern

Sitzmöbel, Tische und Bänke werden mit Bedacht ausgewählt und passend zueinander kombiniert. Alles soll hochwertig und gemütlich wirken wie im eigentlichen Wohnzimmer – allerdings muss die Einrichtung auch

wetterfest und pflegeleicht sein.“ Hochwertige Holzqualitäten werden diesen Ansprüchen gerecht und strahlen dank des natürlichen Materials viel Wohnlichkeit aus. Das gilt keineswegs nur für Stühle, Bänke und Liegen, sondern

erst recht für den soliden Untergrund. Die Holzterrasse, fast wie ein Bootsdeck wirkend, liegt aktuell im Trend. Der Gartenbesitzer hat dabei die Wahl zwischen vielen Qualitäten, ob klassische Eiche oder langlebige, robuste Tro-

penhölzer. Wer zugleich an die Umwelt denkt, achtet auf die Herkunft der Hölzer aus nachhaltigem Anbau und ökologisch unbedenklichen Quellen. Beim Schreiner oder Tischler (Adressen von mehr als 300 Fachbetrieben bundesweit unter www.topateam. com) erhalten die Verbraucher dazu eine persönliche Beratung und passende Ideen für den eigenen Garten. Eine hochwertige Qualität macht sich auf Dauer bezahlt, denn die Holzterrasse bereitet so lange Freude und hält Wind und Wetter stand. Zugleich sind gute Hölzer auch garantiert barfußtauglich. Da keine Splitter abstehen, braucht man keine Verletzungen an nackten Füßen zu befürchten. Bei einer hochwertigen Verlegung vom Fachmann sind zudem keine Schraubenköpfe im Holz oder Stufen zwischen den Paneelen sichtbar. Mit einem optisch passenden Sichtschutz aus Holz und ansprechenden Gartenmöbeln wird der Wohnbereich unter freiem Himmel zur runden Sache.

2012 ® Anerkannter Fachbetrieb Garten und Landschaftsbau

www.bernsengmbh.de

KRAFT

PAKETE FÜR JEDEN EINSATZ

Kompakte Gartenhelfer für die richtige Rasenhöhe Schnittige Rasenfrisur (DJD/PT). Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Höhe: Denn nur wenn die stimmt, wird der heimische Rasen dicht und sattgrün. Sind die Halme zu kurz gemäht, trocknet der Boden schneller aus, freigelegte Wurzeln sterben ab und der Wiederaustrieb verzögert

sich. Stehen die Grashalme zu hoch, erhalten die untersten Schichten zu wenig Licht. Die Folge: Sie werden unansehnlich gelb, zudem breiten sich Moos und Unkraut aus. Wer unsicher ist, wie hoch sein Grün aktuell ist, kann sich unkompliziert helfen: Einfach einen dünnen Karton auf den Rasen legen und mit einem Zollstock Maß nehmen. Für einen normalen Gebrauchsrasen in sonniger Lage ist eine Mähhö-

he von 35 bis 50 Millimetern optimal. Diese sollte sich am Mäher einfach justieren lassen, idealerweise auf verschiedene Stufen und mit nur einem Handgriff. Besonders komfortabel funktioniert das beispielsweise bei den neuen Benzin-Rasenmähern der Serie 2 von Viking. Unter www.viking-garten.de gibt es alle Informationen. Rasenmäher sollten jedoch nicht nur über flexibel einstellbare

Schnitthöhen verfügen. Sie müssen auch kraftvoll und ergonomisch sein, damit der Rasenschnitt schnell und komfortabel erledigt ist. BenzinRasenmäher mit leistungsstarkem Motor und einer Schnittbreite von mehr als 40 Zentimetern pflegen auch abgelegene und schwer zugängliche Flächen ohne Stromanschluss zügig und schonen die Kräfte. So auch die Modelle MB 248 und MB 248 T von Viking. Sie

lassen sich dank ihrer kugelgelagerten Leichtlaufräder und des geringen Gewichts von nur 27 beziehungsweise 28 Kilogramm mühelos manövrieren. Das T-Modell verfügt zusätzlich über einen Ein-GangFahrantrieb, der das Rasenmähen auch bei geringen Steigungen erleichtert. Durch einen umklappbaren Holm lassen sich die Mäher nach getaner Arbeit zudem platzsparend lagern.

Ausschnitt aus unserem Sortiment

Extrastark, komfortabel und sehr langlebig: Kraftpakete für anspruchsvolle Rasenpflege, für Gartenabfälle und das Kultivieren von Böden. Jetzt testen!

HANSELLE GARTENTECHNIK NORDHORNER STR. 24 I 48465 SCHÜTTORF I TEL. 05923 - 95102

Wir beraten Sie gern.

Erfolge für Nordhorner Gurtprüfung beim Karateverein Nordhorn: Blaugurt für Onno Linschmann und Helmut Steppuhn Tanzsportler ZweiSiege und sechs Platzierungen

16 Kämpfer geprüft NORDHORN. Die erste Gurtprüfung in diesem Jahr verlief im Karateverein Nordhorn wieder sehr erfolgreich. 16 Prüflinge stellten sich der Herausforderung und konnten ihr Können unter Beweis stellen. Die Freude nach der Verkündung des Urteils war riesengroß. Zwei Sportler schafften den Sprung in die Oberstufe. Jeweils fünf Sportler hatten sich auf die Gelb- und Orangegurtprüfung vorbereitet. Vier Sportler wollten den Grüngurt erklimmen. Die Prüfungskommission mit Joachim Weduwen (6. DAN/1. Vorsitzender des Karateverein Nordhorn), Henrike Hanser-Naber (4. DAN, Geschäftsführerin) und Manfred Patan (6. DAN, Ehrenmitglied), Michael David (4. Dan), Peter Fischer (2. Dan), Thomas Kuclo (1. Dan) und Volker Böhm (1. Dan) legte hohe Maßstäbe bei den Prüflingen an. Nach dem gemeinsamen Laufen der so genannten Basis, bei der die Grundtechniken (Blöcke und Stöße) gezeigt werden, war die Grundlage geschaffen, um der Kommission das Prüfungsprogramm der jeweiligen Gurtstufe zu zeigen. Dominic van den Bosch, Lasse Mersmeyer, Leon Knezevic, Sandra Bartels und Walid Mazeg zeigten das Programm für den gelben Gürtel. Alle über-

Wieder einmal konnten sich die Nordhorner Karateka und die Prüfungskommission über erfolgreiche Gurtprüfungen freuen. Foto: Privat

zeugten durch gute Leistung, bestanden die Prüfung und dürfen nun verdient den gelben Gürtel tragen. Der Knackpunkt bei der Orangegurtprüfung ist der Sifat. Der Kampflauf gegen imaginäre Gegner bildet immer die größte Herausforderung bei dieser Prüfung. Sonni Rolfes, Matthias Ritter, Jalink Sucholruedee, Tobias Gehrke und Steffi Mazeg hatten sich gut auf die Prüfung vorbereitet. Sie überzeugten die Prüfungskommission mit durchweg guter Leistung und bestanden ihre Orangegurtprüfung. Weiter ging es mit den Orangegurten, die die Hürde des Grüngurts erklimmen wollten. Fabian Borgmann,

Julian Katz, Vanessa Borgmann und Marc Sloot bestanden ohne größere Probleme. Dann begann die Prüfung für die Oberstufe. Onno Linschmann und Helmut Steppuhn stellten sich der Blaugurtprüfung. Die beiden Sportler legten vor den akribischen Augen der Prüfer eine nahezu fehlerfreie und souveräne Prüfung ab. Der 17-jährige Gymnasiast Linschmann hatte sich mit seinem Partner Robert Friedrich mehrere Monate auf diese Prüfung vorbereitet. Mit hoher Dynamik und viel Kampfgeist führte er sein Prüfungsprogramm vor. Die Kommission war überzeugt, das Ergebnis einstimmig. Bestanden! Linsch-

mann darf den blauen Gürtel tragen. Auch für Helmut Steppuhn war es ein anstrengender Nachmittag. So wie bei Linschmann verlangte die Prüfungskommission auch ihm nahezu alles ab. Selbstverteidigungstechniken, Tritte, Stoß- und Schlagtechniken, Sifats – alles wurde gefordert. Und Steppuhn trotzte der Herausforderung. Lange hatte er mit seinem Partner Marc Sloot auf diese Prüfung hingearbeitet. Die 20-jährige Trainingspause des heute 38-jährigen war nicht zu erkennen. Steppuhn bestand die Blaugurtprüfung und freute sich gemeinsam mit Onno Linschmann darüber. Wer Interes-

se an dieser fernöstlichen Kampfsportart hat, ist zu einem Probetraining herzlich willkommen. Weitere Infos und Fotos auf der Homepage des Karatevereins Nordhorn unter: www.karatevereinnordhorn.de Gelbgurt: Sandra Bartels, Wali Mazeg, Dominic van den Bosch, Lasse Mersmeyer, Leon Knezevic Orangegurt: Steffi Mazeg, Sonni Rolfes, Matthias Ritter, Jalink Sucholruedee, Tobias Gehrke Grüngurt: Fabian Borgmann, Vanessa Borgmann, Julian Katz, Marc Sloot Blaugurt: Onno Linschmann, Helmut Steppuhn

Margarete Projahn sich in der SEN I C Latein unter 13 Paaren bis in das Finale und erreichten am Ende Platz 6. Krystian und Barbara Wrobel landeten in derselben Gruppe NORDHORN. Mit einem im Mittelfeld. Melderekord von mehr als Beim „Summer Dance Fes2400 Paaren startete am ver- tival“ in Berlin, bei dem 850 gangenen Wochenende die Paare gegeneinander antra„danceComp 2012“ in Wup- ten, stellten vier Jugend-Paare pertal. Acht TSG-Paare ließen des TSG Nordhorn ihr Könes sich nicht nehmen, an die- nen unter Beweis. In der sem Event teilzunehmen und Gruppe Jugend D Standard erkämpften sich allein bei die- erkämpften sich Lina Friedsem Turnier je einen 1. Platz, rich (17) und Florian Knoop einen 3. Platz und einen 4. (16) unter 15 Paaren den Platz. 2. Platz. In derselben GrupAm Freitag stellten Luc Al- pe sorgten Tom Spring (17) brecht und Rica Nagel in der und seine Partnerin Lea HGR B Standard wieder ein- Denker (15) für eine kleine mal ihr Können unter Beweis. Überraschung. Bei ihrem Unter 38 Paaren tanzten sich zweiten Turnier in der Ddie beiden durch drei Runden Klasse erkämpften sich beide den Weg ins Finale und er- im Finale einen guten 5. reichten am Ende Platz 4. Der Platz und damit ihre erste erst 16-jährige Julian Wagner Aufstiegsplatzierung. Den gewann mit seiner Partnerin 7. Platz sicherten sich PatAlexandra Claessens (20) am rick Althoff (17) und Michelzweiten Turniertag die HGR D le Hannemann (15), gefolgt von Lukas Crombach (17) und Standard. Simone Reinders (15) auf Sehr zufrieden konnten auch Platz 9. Thorben Jürgensen und Ina Ebenfalls sehr erfolgreich Wargers mit ihrer Leistung sein. In der HGR C Latein si- waren die acht TSG-Paare, die cherten sich die beiden Platz beim „Kids- & Newcomerpo15 unter 43 Paaren und er- kal“ in Borken gestartet waren. kämpften sich damit die letz- Das Team „Nordhorn B“ mit ten Punkte, die ihnen noch Lina Friedrich/Florian Knoop, zum Aufstieg in die B-Klasse Patrik Althoff/Michelle Hanfehlten. In der HGR C Stan- nemann, Tom Spring/Lea dard, in der 42 Paare starteten, Denker, Alexander Meyer/Juerreichten sie dann auch noch la Höfer und Kevin Schrapp/ einen guten 14. Platz. Bei den Sarah Nordbeck gewann hier Senioren tanzten Torsten und den 1. Platz.


Der neueste Trend, demn채chst bei uns: Das Ice-Phone

Jetzt schon vorbestellen, da nur eine begrenzte St체ckzahl verf체gbar sein wird. Seien Sie von Anfang an mit dabei


STEINREICH SOMMERFERIENSPASS: DIE GROSSE LEGO-AUSSTELLUNG VOM 23. JULI – 10. AUGUST 2012

Werde unser

an

Mode: Betty Barclay | Bonita | Cecil | C & A | EDC | Engbers | Esprit | Gerry Weber | Iam | Jack & Jones | Jeans Fritz | Madonna | Mister*Lady New Yorker | Orsay | S.Oliver | S.Oliver Selection | Street One | Tally Weijl | Vero Moda | Vis-A-Vis for men Schuhe: Deichmann Schuhpark Fascies | Street Shoes | Tamaris Beauty & Care: Apollo Optik | Beauty Hairshop | Essanelle | Super Cut | Dirk Rossmann Technik: Media Markt | E-Plus | Vodafone Lebensmittel: REWE Gastronomie: Asia Gastronomie Fuloi | Biener Landbäckerei Wintering Brezelbäckerei Ditsch | Cafe Extrablatt | Cafe Wintering | Eiscafe Toscani | Kochlöffel | Qurt | Yoyo Frozen Yogurt Geschenke, Schreibwaren & Bücher: Blumen Pavillon | Mister Minit | Nanu Nana | Mc Paper AG | Tabak & Co. | Thalia Universitätsbuchhandlung Lookentor Einkaufsgalerie, Poststraße 5, 49808 Lingen, www.lookentor.de, Öffnungszeiten: Mo bis Sa 9.30 – 20.00 Uhr

127933_Lego_317x487_NP 1

18.07.12 14:36


Sport

22. Juli 2012

;MKKMRWPÆWWXIW RSGLQEPOVEGLIR +IWXIVR)XETTIRWMIK LIYXI8VMYQTL^YK ',%686)7 (IV HIWMKRMIVXI 8SYVHI*VERGI7MIKIV &VEH PI] ;MKKMRW LEX MQ )\TVIWW XIQTS HMI PIX^XIR >[IMJIP ER WIMRIQ +IWEQXIVJSPK FIWIM XMKX (IV .ÆLVMKI WX°VQXI KIWXIVR FIMQ PIX^XIR )MR^IP ^IMXJELVIR HIV  *VEROVIMGL 6YRHJELVX ^Y WIMRIQ ^[IMXIR 8EKIWWMIK YRH ZIVKV¶—IVXI RSGLIMRQEPWIMRIR:SVWTVYRK ZSV )HIPLIPJIV 'LVMWXSTLIV *VSSQI HIV EPW >[IMXIV EYJ HIR  /MPSQIXIVR J°V IMRI IVRIYXI (IQSRWXVEXMSR HIW 7O]8IEQW WSVKXI EYJ  1MRYXIR (IV IVWXI FVMXMWGLI 8SYV8VMYQTLMWX;MKKMRWHE QMX L¶GLWXIRW RSGL HYVGL IM RIR7XYV^^YRILQIR %YJHIV7GLPYWWIXETTIREGL 4EVMW MWX HEQMX EFIV RMGLX ^Y VIGLRIR HE XVEHMXMSRIPP OIMRI %XXEGOIR EYJ HIR *°LVIRHIR QILV IVJSPKIR &IM HIV EF WGLPMI—IRHIR 8SYV Hk,SRRIYV [MVHWMGLHEWFVMXMWGLI7MIKIV XIEQHEWFMWLIVJ°RJ)XETTIR KI[SRRIR LEX YRH HMI +I WEQX[IVXYRK FILIVVWGLX ZMIP QILVIMR7GLP°GOGLIR7GLEQ

&6%(0)=;-++-27

TYWKIRILQMKIRO¶RRIR ;MKKMRW MWX REGL WIMRIV 0IMWXYRK EYJ HIQ 8IMPWX°GO ZSR &SRRIZEP REGL 'LEVXVIW ^YHIQIMRIVHIVKVS—IR+SPH JEZSVMXIR MQ 3P]QTMWGLIR >IMXJELVIR EQ  %YKYWX MR 0SRHSR )V WIX^XI KIWXIVR MQ 6IRRIR KIKIR HMI 9LV ZSR &IKMRR ER HMI &IWXQEVOIR /IMRIV HIV /SROYVVIRXIR EYGLRMGLX*VSSQIOEQERRÆ LIVRHMR6IMGL[IMXIHIW1ER RIW MQ +IPFIR 8VMOSX HIV WGLSRHEWIVWXI>IMXJELVIRJ°V WMGLIRXWGLMIHIRLEXXI

(YXX[MPPWMGLQILV 4EYWIRK¶RRIR y>IMXJ°VTVMZEXI (MRKIRILQIRl &)60-22EGLWIMRIV)RXPEW WYRK FIM &E]IV 0IZIVOYWIR [MPP 6SFMR (YXX FIM WIMRIR RÆGLWXIR.SFWEYJIMRIFIWWIVI &EPERGI ^[MWGLIR &IVYJPM GLIQ YRH 4VMZEXIQ EGLXIR y;MV &YRHIWPMKEXVEMRIV RIM KIR NE HE^Y EYWWGLPMI—PMGL MR YRWIVIQ&IVYJ^YPIFIR(IR RSGL QYWWX HY HMV EYGL >IMX J°VHMITVMZEXIR(MRKIHIW0I FIRW RILQIRl WEKXI (YXX HIV >IMXYRKy(MI;IPXl *°V WIMRI RÆGLWXI %YJKEFI LEFI IV WMGL J°V JVIMI 8EKI ZSVKIRSQQIR y[IRMKWXIRW IMRMKI7XYRHIRJ°VIX[EW*VIM ^IMXl^YRYX^IR8VSX^HIV&I PEWXYRK WIM J°V HIR  .ELVI EPXIR ILIQEPMKIR 'SEGL HIW 7' *VIMFYVK HIV .SF EPW &YR HIWPMKEXVEMRIV [IMXIV IMR 8VEYQFIVYJ (YXX LEX WMGL REGL WIMRIV )RXPEWWYRK EQ  %TVMP FIMQ *Y—FEPP&YRHIWPMKMWXIR0IZIV OYWIR IMRI %YW^IMX KIRSQ QIR(MIWILEFIIVEYGLFMXXIV R¶XMK KILEFX y;IMP MGL  .ELVIPERKZSR.SF^Y.SFKI LIX^X FMR -GL LEXXI RMI HMI >IMX QMV REGL IMRIV EFKI WGLPSWWIRIR 7EMWSR EYGL QEP IMRI TVMZEXI %YW^IMX ^Y RIL QIRl WEKXI (YXX HIQ &PEXX [IMXIV y7SJSVX QYWWXI MGL QMGL[MIHIVEYJHMIOSQQIR

7TERMIVEYJHIV4SPI ZSV:IXXIPy7GLYQMl YRH,°POIRFIVK ,3'/)2,)-1 *SVQIP ;IPXQIMWXIV 7IFEWXMER :IX XIP YRH 6IOSVHGLEQTMSR 1M GLEIP 7GLYQEGLIV LEFIR EPW >[IMXIV YRH (VMXXIV HIV 6I KIR0SXXIVMIKYXI'LERGIREYJ HIR ,IMQWMIK EYJ HIR ,S GOIRLIMQVMRK :IXXIP QYWWXI WMGL MQ 5YEPMJ]MRK J°V HIR HIYXWGLIR+VERH4VM\LIYXIMR 2SVHFEHIR  9LV680 YRH 7O]  QMX EPPIVHMRKW JEWX IMRIV LEPFIR 7IOYRHI 6°GO WXERH RYV ;17TMX^IRVIMXIV *IVRERHS %PSRWS 7TERMIR *IVVEVM KIWGLPEKIRKIFIRYRH HEVJ WSQMX ZSQ IVWXIR ,IMQ WMIK MQ J°RJXIR %RPEYJ XVÆY QIR 7GLYQEGLIV HIV [MI %PSRWS ZSV HIV PIX^XIR 5YEPM JMOEXMSRWVYRHI IMRIR %FFVYGL JSVHIVXI TVSJMXMIVXI EPW :MIVX WGLRIPPWXIV ZSR HIV 6°GOZIV WIX^YRKZSR:IXXIPW8IEQOSP PIKIR1EVO;IFFIV-R0EYIV WXIPPYRK HEVJ EYGL HIV %PX QIMWXIVZSQ7MIKXVÆYQIRIW [ÆVI HIV ^ILRXI )VJSPK MR (IYXWGLPERH J°V HIR 6IOSVH ,IMQWMIKIVHIV*SVQIP y-GL HIROI [MV [IVHIR IMR KVS—IW;SVXZSVRIQMXVIHIRl QIMRXI7GLYQEGLIV9RH:IX XIPZIVWTVEGLy%PPIWMWXHVMRl 2MGS ,°POIRFIVK EPW :MIVXIV OSQTPIXXMIVXI HEW LIVZSVVE KIRHI HIYXWGLI )VKIFRMW MQ 6IKIR5YEPMJ]MRK;IFFIVMR HIV ;1;IVXYRK HIV^IMX >[IMXIVZSV:IXXIPQYWWREGL HIV 7XVEJZIVWIX^YRK YQ J°RJ 4PÆX^I [IKIR IMRIW +IXVMIFI [IGLWIPW EPW %GLXIV MRW 6IR RIR>YQ(IWEWXIV[YVHIHEW 5YEPMJ]MRK J°V 2MGS 6SWFIVK (IV 7LERKLEM7MIKIV YRH ;17IGLWXI HIV IFIRJEPPW ZSQ ,IMQWMIK XVÆYQXI QYWW

7),8 ,)6-',&-2()6)678)*IVRERHS%PSRWSKI[ERRHEW5YEPMJ]MRKEYJHIQ,SGOIRLIMQVMRK

REGL IMRIV ZIVTEX^XIR ^[IMXIR 6YRHI YRH HIVWIPFIR 7XVEJI [MI ;IFFIV RIFIR 8MQS +PSGOEYWHIVIPJXIRYRHZSV PIX^XIR7XEVXVIMLIMRW6IRRIR y)W [EV YRLIMQPMGL ZMIP %UYETPERMRK HEW [EV IMR FMWWGLIRIMRI0SXXIVMIlQIMR XI :IXXIP HIV WMGL °FIV HMI ZIVTEWWXI &IWX^IMX ÆVKIVXI y*IVRERHSW >IMX LÆXXI MGL WGLEJJIR O¶RRIR %FIV MR HIV PIX^XIR 6YRHI EPW HMI &IHMR KYRKIREQFIWXIR[EVIRLEX XI MGL ^[IM HVIM OPIMRI 4EX

HI7EMWSRZSVFIVIMXIRYRH[EV ERKIWTERRXl (YXX [MPP ZSVIVWX RMGLX MRW %YWPERH[IGLWIPRy-GL[IVHI HIR 7EMWSRWXEVX MR (IYXWGL PERHEF[EVXIRYRHHIROIHEWW MGL HERR WGLSR [MIHIV IMRI WTERRIRHI %YJKEFI FIOSQ QIl WEKXI IV %YGL IMR ;IGLWIP MR HMI  0MKE WIM Q¶KPMGL y-GL WGLPMI—I RMGLXW EYWlQIMRXIIV

^IVl %YGL J°V 7GLYQEGLIV HIV ^Y &IKMRR RYV YQ J°RJ ,YRHIVXWXIPWIOYRHIR IMRIQ %YWMR5IRXKERKIR[EV[EV WSKEVRSGLQILVHVMRy)W[EV GPIZIV ZSR *IVRERHS EQ 7GLPYWW HMI JVMWGLIR 6IMJIR VEYW^YLSPIR (E LÆXXIR [MV ZMIPPIMGLX EYGL HVER HIROIR O¶RRIRlQIMRXIHIV.ÆLVM KIy%FIVHEWMWXREX°VPMGLIM RIVMGLXMKKYXI%YWKERKWTSWM XMSRl 2SGLZSVHIQ7XEVXZSR5 LEXXI 7GLYQEGLIV [MI EYGL

%PSRWS °FIV *YRO KIJSVHIVX y(MI 7XVIGOI MWX ZSPPIV %UYE TPERMRK +ILX ^Y 'LEVPMI 6IRRHMVIOXSV 'LEVPMI ;LM XMRK H 6IH  YRH WEKX MLQ HEWW IW ^Y KIJÆLVPMGL MWXl >Y HMIWIQ >IMXTYROX WXERH 6SW FIVK FIVIMXW JVYWXVMIVX MR HIV &S\ y%Q *VIMXEK [EVIR [MV VMGLXMK KYX MQ 2EWWIR %FIV EPW MGL HERR VEYW FMR [EVIR RYVRSGL^[IM1MRYXIR>IMXl QIMRXI HIV KIF°VXMKI ;MIWFE HIRIVy;MV[EVIREYJXVSGOIR EFKIWXMQQX QER QYWW NE ERW

(MI+IHYPHWTVSFI

7TI^MEPFIXX J°V&SPX

;-00 :36)678 RSGL MR (IYXWGLPERH FPIMFIR 8VEMRIV 6SFMR(YXX

Seite 10

032(32 /IMR 8EK SLRI 2IYIW ^Y 9WEMR &SPX .EQEM OEW7TVMRXWXEVWGLPÆJX3P]QTME RYR MQ 7TI^MEPFIXX IRXKIKIR &IWSVKX [YVHI HMIWIW [IKIR HIV 6°GOIRTVSFPIQI HIW (VIMJEGL3P]QTMEWMIKIVW ZSR 4IOMRKZSR8VEMRIV+PIR 1MPPW 0EYX y(EMP] 1EMPl WSPP HEQMXHIV6°GOIRHIW.ÆL VMKIR KIWGLSRX [IVHIR %YW KPIMGLIQ +VYRH FIRYX^X &SPX REGL IMKIRIR %RKEFIR EYGL IMR+VEHQMRYWOEPXIW)MW TEGOQMXJP°WWMKIQ7XMGOWXSJJ &SPX [EV %RJERK .YPM REGL 1°RGLIR KIJPSKIR YQ WMGL ZSR (V ,ERW;MPLIPQ 1°P PIV;SLPJELVX FILERHIPR ^Y PEWWIR(IV;IPXVIOSVHPIVLEX XI HIR %V^X QILVJEGL EYJKI WYGLX :SVEYWKIKERKIR [EVIR ^[IM 2MIHIVPEKIR MR HVIM 8E 8638> ()7 %YWWGLIMHIRW KIRKIKIRQ;IPXQIMWXIV WIX^X 1EXMR /E]QIV [IMXIV EYJ WIMRI7GL[YRKOSVVIOXYV =SLER&PEOI

/E]QIVWGLIMXIVX FIVIMXWEQ'YX &0%'/4330 %FKIOÆQTJX EFIV IMR [IRMK ZIVW¶LRX REGL WIMRIV%FWGLMIHWVYRHIOSRRXI 1EVXMR /E]QIV WGLSR [MIHIV PÆGLIPRy-GLQYWW+IHYPHLE FIRHERRKILXIW[MIHIVEYJ [ÆVXWl WEKXI HIV .ÆLVMKI REGL IMRIV /PEWWI6YRHI QMX  7GLPÆKIR EYJ HIQ WGL[I VIR4EV/YVWHMIMLRHEVMR FIWXÆVOXI WIMRIR ;IK HIV 7GL[YRKOSVVIOXYVOSRWIUYIRX [IMXIV^YKILIR %YGL [IRR HMI )VKIFRMWWI QERGLQEP WGLQIV^IR(IVZIVTEWWXI'YX FIM HIR &VMXMWL 3TIR WIMRIQ 0MIFPMRKWXYVRMIV KIR°KX KER^ YRHKEVRMGLXHIR%RWTV°GLIR HIW ILIQEPMKIR ;IPXVERKPMW XIRIVWXIREYW1IXXQERR y-GL LEFI ZMIPI KYXI 7GLPÆ KI KIQEGLX WILV WSPMHI EYGL

(IVYRKPEYFPMGLI,EEW

1°RGLRIVJÆPPXVYRH EGLX;SGLIREYW

8IRRMW7XEVWXILXMQ ,EQFYVKIV*MREPI

1Ì2',)2 6°GOWGLPEK J°V &E]IVR 1°RGLIR (IV HIYX WGLI *Y—FEPP6IOSVHQIMWXIV QYWW FIM WIMRIQ &YRHIWPMKE 7EMWSRWXEVX EYJ (EZMH %PEFE YRH 6EJMRLE ZIV^MGLXIR HMI WMGL MQ 8IWXWTMIP ^YQ %F WGLPYWW HIW 8VEMRMRKWPEKIVW EQ +EVHEWII EQ *VIMXEK KI KIR HIR 77' 2IETIP 

ZIVPIX^XIR %PEFE^SKWMGLIMRIR)VQ° HYRKWFVYGL MQ PMROIR *Y— ^Y YRH [MVH IX[E WIGLW FMW EGLX ;SGLIR EYWJEPPIR (IV &VEWM PMERIV 6EJMRLE IVPMXX IMRIR &ÆRHIVVMWWWS[MIIMRI&ÆRHIV HILRYRK MQ VIGLXIR 7TVYRKI PIROYRH[MVHZIVQYXPMGLJ°RJ ;SGLIR RMGLX ^YV :IVJ°KYRK WXILIR %PEFEWSPPQSVKIRMR1°R GLIR RSGLQEPW YRXIVWYGLX [IVHIR (EREGL [SPPIR HMI âV^XI IRXWGLIMHIR SF IV STI

,%1&96+ 0SOEPQEXEHSV 8SQQ] ,EEW LEX FIMQ %84 8YVRMIV EQ ,EQFYVKIV 6S XLIRFEYQ IVWXQEPW MR WIMRIV /EVVMIVI HEW *MREPI IVVIMGLX YRH HEVJ [IMXIV EYJ HIR KER^ KVS—IR 'SYT LSJJIR (IV  .ELVI EPXI 8IRRMW6SYXMRMIV WIX^XIWMGLZSVVYRH>Y WGLEYIVR REGL IMRIV +EPE :SVWXIPPYRKYRH7XYRHIR Z¶PPMK ZIVHMIRX QMX     KIKIR HIR /VSEXIR 1EVMR 'MPMG HYVGL YRH WTMIPX RYR LIYXI IVWXQEPW YQ HIR 8YV RMIVWMIKMRWIMRIV,IMQEXWXEHX y(EW MWX IMRIV HIV WGL¶RWXIR 1SQIRXI QIMRIV /EVVMIVIl WEKXI ,EEW y(EW MWX YRJEWW FEVMGLFMR°FIVKP°GOPMGLl -Q *MREPI FIOSQQX IW 4Y FPMOYQWPMIFPMRK,EEWQMXHIQ ER2YQQIVHVIMKIWIX^XIR%V KIRXMRMIV.YER1SREGS^YXYR HIV °FIVVEWGLIRH HIR JEZSVM

VMIVX SHIV OSRWIVZEXMZ FILER HIPX [MVH (IV ÒWXIVVIMGLIV LEXXI HMI &E]IVR MQ &IRIJM^ 7TMIPJ°VHMI)VHFIFIRSTJIVMR 2SVHMXEPMIR ^YRÆGLWX QMX  MR *°LVYRK KIWGLSWWIR YRH [IRMKWTÆXIVIMRIR7GLPEKEYJ HIR *Y— FIOSQQIR (EREGL QYWWXI IV EYWKI[IGLWIPX [IV

HIR*SPKPMGL[IVHIRHMI&E] IVR LIYXI %FIRH SLRI %PEFE YRH 6EJMRLE EFIV EYGL SLRI HMI 2EXMSREPWTMIPIV &EWXMER 7GL[IMWXIMKIV YRH 4LMPMTT 0ELQ ^Y MLVIV J°RJXÆKMKIR 468SYV REGL 'LMRE VIMWIR [S ^[IM 7TMIPI EYJ HIQ 4VS KVEQQWXILIR

)6+)&2-77) *977&%00

QMXHIRPERKIR)MWIRKIWTMIPX HMIQMV^YZSV4VSFPIQIFIVIM 0MKE XIXLEFIRlWGLMPHIVXI/E]QIV %VQ&MIPIJIPH%PIQ%EGLIR HIQHMIIV%YJXEOXVYRHIIM ;&YVKLEYWIR4V1²RWXIV RIR7XVMGLHYVGLHEW;SGLIR :J03WREFV²GO&IV(SVXQYRH-:J&7XYXXKEVX--*'7EEVFV²GOIR IRHIMQ6S]EP0]XLEQERH7X ,EPPIWGLIV*'/MGOIVW3JJIRF %RRIW +SPJGPYF KIQEGLX LEX *',IMHIRLIMQ/EVPWVYLIV7' XI (EFIM LEXXI IV ZSR *PMKLX 7:;ILIR6;)VJYVX ,ERWE6SWXSGO7XYXXK/MGOIVW TEVXRIV8SQ;EXWSRRSGLKY (EVQWXEHX9RXIVLEGLMRK XI8MTTWFIOSQQIRy(MINYR 'LIQRMX^IV*'7:&EFIPWFIVK KIR 0IYXI WTMIPIR QERGLQEP  7:;ILIR     ^Y OSQTPM^MIVX [IRR IW EYGL  4V1²RWXIV :J03WREFV²GO   IMRJEGL KILXl (SGL WS +SPJ   ,ERWE6SWXSGO   WTMIPIR [MI HIV  .ELVI EPXI  *'7EEVFV²GOIR   J°RJQEPMKI &VMXMWL3TIR7MI  'LIQRMX^IV*'     KIV EYW HIR 97% OEQ J°V  ,EPPIWGLIV*'  *',IMHIRLIMQ   /E]QIVRMGLXMRJVEKI  /EVPWVYLIV7'   y)V MWX IMRI 6MIWIRPIKIRHI %PIQ%EGLIR     YRH WTMIPX WIMR (MRK VYRXIVl %VQ&MIPIJIPH (EVQWXEHX   WEKXI /E]QIV ;EXWSR [EV  9RXIVLEGLMRK   FIMQ %FWGLPEK O°V^IV EFIV 7XYXXK/MGOIVW   MQQIV KIVEHI YRH VIXXIXI QMX /MGOIVW3JJIRF     IMRIQ &MVHMI4YXX EQ PIX^XIR 7:&EFIPWFIVK :J&7XYXXKEVX--   0SGL WIMRI 8IMPRELQI EQ 6;)VJYVX   ;SGLIRIRHI /E]QIV JILPXIR &IV(SVXQYRH--   ;&YVKLEYWIR   EQ)RHIHVIM7GLPÆKI

%PEFELEX WIV[MWGLX

19770%2+)TEYWMIVIR&E]IVRW(EZMH%PEFE

6IRRIRHIROIRl *°V LIYXI MWX MR ,SGOIR LIMQ 7SRRIRWGLIMR KIQIPHIX REGLHIQ RMGLX RYV %PSWRWS KIWXIVR ZSR IMRIQ yFMWLIV Z¶PPMK ZIVV°GOXIR ;SGLIRIR HIl WTVEGL ,°POIRFIVK [ÆVI MQ +IKIRWEX^ ^Y :IXXIP YRH 7GLYQEGLIVWGLSRJVSL[IRR IV WIMRI 4SWMXMSR ZIVXIMHMKIR O¶RRXI y9Q YRW LIVYQ WXI LIR %YXSW HMI MQ 8VSGOIRIR IMKIRXPMGL WGLRIPPIV WIMR WSPP XIR EPW [MVl QIMRXI IV VIEPMW XMWGL

                             

8)22-7 %848YVRMIV MR ,EQFYVK  1MS )YVS7ERH  ,EPFJMREPI 8SQ Q] ,EEW 7EVEWSXE97%   1EVMR 'MPMG /VSEXMIR2V       .YER 1SREGS %VKIRXMRMIR 2MGSPEW%PQE KVS 7TERMIR  ;8%8YVRMIV MR &ÅWXEH7GL[IHIR  (SPPEV7ERH  ,EPFJMREPI 4SPSRE,IVGSK 7PS[IRMIR 1SRE&EV XLIP 2IYQ²RWXIV    1EXLMPHI .SLERWWSR *VEROVIMGL   .SLERRE 0EVW WSR 7GL[IHIR 

6EHWTSVX

2%',)-2)6/PEWWIPIMWXYRKMQ*MREPI8SQQ],EEW

WMIVXIR 2MGSPEW %PQEKVS EYW 7TERMIR QMX    FI WMIKXI,EEWHIVREGL^ELPVIM GLIR:IVPIX^YRKIR^YPIX^XHEW 6EWIRXYVRMIV MR ,EPPI KI[SR RIRLEXXIYRHWMGL[MIHIVEYJ ;IPXVERKPMWXIRTPEX^  ZIV FIWWIVXLEXFMWWWMGLREGL^IV JELVIRIQ&IKMRRMRHMI4EVXMI YRH PMI— OIMRI >[IMJIP SJJIR

HEWWIVMR,EQFYVKWIMRIR %848MXIP ERWXVIFX +IKIR HIRER4SWMXMSRZMIVKIWIX^XIR 'MPMGFVMPPMIVXIHIV;ELPEQIVM OERIV QMX EFWSPYXIQ ;MPPIR YRH EKKVIWWMZIQ YRH ZEVME FPIQ +VYRHPMRMIRXIRRMW 2YR [MPP ,EEW HEW 8YVRMIV EYGL KI[MRRIR y(EW MWX HEW KER^ KVS—I>MIPl

8SYVHI*VERGI)XETTI)MR^IP ^IMXJELVIR &SRRIZEP  'LEVXVIW  OQ   &VEHPI] ;MKKMRW +VS— FVMXERRMIR 7O]7XH'LVMW XSTLIV*VSSQI +VS—FVMXERRMIR 7O]  1MR  0YMW0IºR 7ERGLI^ 7TE RMIR 6EFSFERO4IXIV:IPMXW 7PS[EOIM 3QIKE5YMGO7XIT  6MGLEVH 4SVXI %YWXVEPMIR   7O]    4EXVMGO +VIXWGL /VIY^PMRKIR 7GL[IM^   %VKSW7LMQERS    8INE] ZER +EVHIVIR 97%   &1'  ;EWWMP/MVNMIROE ;IM—VYWWPERH

 1SZMWXEV    6IMR 8EEVEQEI )WXPERH   'SJMHMW    .ÃVÃQ] 6S] *VEROVIMGL   *(.&MK 1EX    &IVX +VEFWGL /VIY^PMRKIR 7GL[IM^ 3QIKE5YMGO7XIT  %RHVIEW /P¸HIR /VIY^PMRKIR 7GL[IM^   6EHMSWLEGO2MWWER    .IRW :SMKX &IVPMR   6EHMSWLEGO 2MWWERKPIMGLI>IMX


Lokalsport

22. Juli 2012

BvL Küchenstudio

www.bvl-nordhorn.de

Rentnertreff beim SV Susa SUDDENDORF-SAMERN. Am kommenden Mittwoch, 25. Juli, findet wieder ab 15 Uhr der Rentnertreff des SV Suddendorf-Samern im Clubraum am Sportplatz in Suddendorf statt.

Seite 11

WIR MACHEN KÜCHENTRÄUME WAHR! Bernhard van Lengerich OHG · Inh. Thomas und Andreas van Lengerich ·

P

kostenlose Kundenparkplätze Frensdorfer Ring 1 · 48529 Nordhorn

BvL

Sommerfest beim Heseper SV Am kommenden Samstag

HESEPE. Das diesjährige Sommerfest des Heseper SV findet am Samstag, 28. Juli, und am Sonntag, 29. Juli, auf dem Hof der Familien Holtkamp – Giesen – Lönink, Dorfkrugstraße, in NordhornHesepe statt. Traditionell beginnt das Sommerfest mit einem Tanzabend am Samstag. NORDHORN. Nach zwei Jah- Dieses Jahr wird die Scheune ren beendet Detlev Walter auf der Familie Holtkamp – Gieeigenen Wunsch seine Tätigkeit als Trainer der 1. Mannschaft des SV Alemannia. Jürgen Reinink, bisheriger Trainer von Waldsturm Frensdorf, wird dieses Amt übernehmen.

Neuer Trainer beim SV Alemannia

sen – Lönink dafür hergerichtet. DJ Gerd wird ab 20 Uhr für gute Musik und Stimmung sorgen, sodass einer langen

Fliesen und mehr! Nordhorn · Veldhausen

Nacht nichts im Wege steht. Den Gästen wird am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen angeboten. Aber

auch Getränke- und Imbissstand sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Für Kinder steht eine Hüpfburg und eine Torwand zur Verfügung. Der Sonntagnachmittag hat sich zu einem echten Event entwickelt, der inzwischen auch viele Ausflügler und Fahrradfahrer anzieht. Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher um 15.30 Uhr, wenn es zur Ziehung der vielen Gewinner der diesjährigen Tombola kommt.

SV Veldhausen wandert VELDHAUSEN. Die Wandergruppe des SV Veldhausen hat auch für Juli wieder eine kleine Radwanderung für Senioren bzw. für Leute, die nicht so große Strecken fahren möchten, vorbereitet. Die Strecke wird circa 22 Kilometer lang sein. Gestartet wird am Mittwoch, 25. Juli, um 14 Uhr am Kaiserplatz in Veldhausen. Es ist auch eine Einkehr nach circa zwölf Kilometern vorgesehen.

Tennisturnier bei Vorwärts NORDHORN. Die Tennisabteilung des SV Vorwärts Nordhorn führt im Rahmen der „Vorwärts Tennis-Open“ das 100er Mixed-Turnier um den ERFO-Cup durch. Dabei handelt es sich um ein Tennisturnier, bei dem das Mixedpaar 100 Jahre oder älter sein muss. Das Turnier wird am 5. August auf der Tennisanlage des SV Vorwärts am Immenweg ausgetragen. Die Teilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr auf der Tennisanlage. Es soll in drei Gruppen, jeweils auf Zeit, gespielt werden. Nach der Siegerehrung und Übergabe der Pokale um circa 18.30 Uhr wird das Turnier mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Wer Interesse hat, kann sich bis zum 28. Juli über den eigenen Tennisclub, per Mail www.vorwaertsnordhorn. de Tennis oder bei Hanna Gehlhaar, Telefon (0 59 21) 331 00 oder (0 59 21) 983 30 melden.

Das erfolgreiche Team, vorne von links Stefan Slagelambers, Heiner Wilmink, hinten von links. Jochen Rösner, Kai Blekker. Foto: Privat

Vorwärts Nordhorn II wird Twente-Meister im Zeitfahren 13 Sekunden Vorsprung

Michal Bezouška verstärkt GEC.

Michal Bezouška wird die Ritter in der kommenden Saison verstärken. Er bringt reichlich Erfahrung mit in die Grafschaft. Der gebürtige Tscheche punktete in seinem Heimatland schon in der ersten Liga. In Deutschland spielte er bisher in Unna für den Königsborner JEC in der Oberliga West. Dort erzielte er als rechter Stürmer über 60 Punkte in rund 40 Spielen. „Wir sind wirklich froh, dass wir Michal für den GEC gewinnen konnten, er wird sich hier hervorragend machen. Michal ist der letzte Neuzugang, jetzt warten wir nur noch auf die bisher fehlenden Bestätigungen unserer erfahrenen Ritter“, so Geschäftsführer Damian Synowietz. Foto: Privat

U19-BadmintonLänderspielknüller in Rheine Deutschland – Dänemark

aufeinander. Dieses Länderspiel verspricht sportlich europäische Badminton-Spitzenklasse, gepaart mit Emotionen und Brisanz. Seit Jahren versuchen beide Teams sich gegenseitig die europäische Krone in dieser Altersklasse in Europa streitig zu machen. Im Halbfinale konnte das deutsche Team bei den letztjährigen U19-Europameisterschaften in Finnland den haushohen Favoriten Dänemark bezwingen und wurde durch den Sieg gegen Russland im Endspiel Europameister. Dieses für dänische Verhältnisse magere Abschneiden liegt den Verantwortlichen immer noch sehr im Magen. Somit kommt es in Rheine zu ei-

geschwindigkeit von 42,9 km/h den elften Platz. Eine Minute nach Vorwärts I startete die 2. Mannschaft von Vorwärts Nordhorn mit Kai Blekker, Heiner Wilmink, Stefan Slagelambers und Jochen Rösner. Obwohl auch die 2. Mannschaft schon nach wenigen Kilometern einen Fahrer verletzungsbedingt verlor, konnte sich das Team nach 28:15 Minuten im Ziel über eine für Hobbyfahrer fabelhafte Durchschnittgeschwindigkeit von 46,7 km/h freuen. Mit dieser hervorragenden Leistung sicherte sich Vorwärts II den Sieg mit 13 Sekunden Vorsprung vor der Mannschaft TTZ Sauna Diana und 50 Sekunden vor Team Noord.

ner weiteren spannenden und brisanten EM-Revanche zwischen Deutschland und Dänemark. Der TV Jahn Rheine präsentiert somit hautnah den direkten Vergleich der erfolgreichsten und stärksten Nachwuchsmannschaften der letzten 14 Jahre in Europa. „Weltklasse von morgen in Rheine“ heißt darum auch das sicherlich nicht untertriebene Motto dieser Badmintonveranstaltung. Der Vorverkauf hat an folgen Vorverkaufsstellen begonnen: Infozentrum TV Jahn Rheine, Germanenallee 4, Rheine, Verkehrsverein Rheine, Bahnhofstraße 14, Rheine, oder im Internet über Advantage Event Projekte unter www.aep-del.de Das Siegerteam, von links Wilfried Mensen, Ferdinand Lammering und Michael Upmann. Es fehlt

RHEINE. Erstmalig hat der Deutsche Badminton-Verband ein hochkarätiges Länderspiel nach Rheine vergeben. Am Mittwoch, 22. August, präsentiert die Badminton-Abteilung des TV Jahn Rheine in der Kopernikushalle den U19-Länderspielknüller Deutschland gegen Dänemark. In diesem hochkarätigen Länderspiel treffen in Rheine mit dem amtierenden Europameister Deutschland und dem EM-Dritten Dänemark der letzten U19-EuropameisLOHNE. Der SV Union Loh- terschaften 2011 in Finnland ne bietet im September zum die beiden Top-Teams in diedritten Mal einen Abnehm- ser Altersklasse in Europa und Gesundheitskurs an. Es handelt sich dabei um ein speziell für Sportvereine entwickeltes Abnehm- und Gesundheitssystem. Innerhalb eines Monats finden vier Gruppentreffen statt. Von einer ausgebildeten und lizenzierten Trainerin werden die neuesten Ernährungsprinzipien erklärt und durch die Bewegungsangebote des Sportvereins ergänzt. An den bisherigen Kursen in Vereinen des Landkreises Grafschaft Bentheim, dem Emsland und Rheine nahmen über 1000 Menschen teil. Sie verloren durchschnittlich ein bis zwei Hosengrößen innerhalb eines Monats. Die Hälfte der Teilnehmenden fühlt sich fitter und leistungsfähiger, hatte einen niedrigeren Blutdruck oder bessere Blutwerte. Der Kurs wird von der AOK Grafungeschlagen Meister der Bezirksklasse West. Sie konnte sich souverän gegen RW Neuenschaft Bentheim/Emsland wurde haus, Vorwärts Nordhorn, Brandlecht-Hestrup, Sparta Nordhorn, Olympia Laxten und BW Emlichempfohlen. Weitere Infos und heim behaupten. Unser Foto zeigt von links Annette Wojtaszek, Mechthild Heck, Johanne Ewert, Anmeldung unter www. Immy Bouwers, Heidi Hagedoorn, Herma Lichtenborg, Angelika Schöppner und Hannegret ScholschlankmitFRED.de. ten. Es fehlen Gudrun Gerdes und Sabine Taubken. Foto: Privat

Abnehmkursus beim SV Union Lohne

BORNERBROEK. Am Sonntag fanden im niederländischen Bornerbroek die Meisterschaften der Region Twente im Einzelzeitfahren und Mannschaftszeitfahren (Mzf) sowie die niederländischen Meisterschaften für Radfahrer/-innen mit Handicap statt. Vorwärts Nordhorn nahm mit zwei Mannschaften am Mannschaftszeitfahren teil, das mit insgesamt 24 teilnehmenden Mannschaften stark besetzt war. So ging auch der Vorjahressieger „Team Noord“ auf den 22 Kilometer langen Rundkurs, der mit mehreren engen Kurven, drei

Brücken und einer ständig wechselnden Windrichtung besondere Anforderungen an die Abstimmung innerhalb der Mannschaften stellte. Die erste Mannschaft von Vorwärts Nordhorn musste kurzfristig auf den vierten Starter verzichten und ging nur mit den drei Fahrern Michael Linnemann, Joachim Handlögten und Thorsten Müller an den Start. Ein Nachteil, da die Erholungszeiten im Windschatten kürzer sind und man durch die ständigen Wechsel öfter an der Spitze der Mannschaft fährt. Doch das hinderte sie nicht daran, zwei vor ihnen gestartete Mannschaften zu überholen. Die Zeit der drei Fahrer im Ziel war sehr gut und bescherte ihnen mit einer Durchschnitts-

Die Tennis-Damen-Mannschaft des SV Hoogstede

Heiko Frieling.

Foto: Privat

Firma Stemmann gewinnt den Schüttorfer Tennis-Firmencup 2012 2. Platz für Busmann Alubau SCHÜTTORF. Bei schönstem Tenniswetter haben sich sieben Schüttorfer Firmen am Samstag, dem 7. Juli, im Tennis gemessen. Auf der Tennisanlage des TC Schüttorf 85 konnten TCVorstand Gerold Dove und Turnierleiter Bernd Kröner die Mannschaften der Firmen UTZ, Stemmann-Technik, Busmann-Alubau, PALUX, 2 Teams der Tennisschule Heinze sowie eine Lehrermannschaft begrüßen. In jeweils zwei Einzeln und einem Doppel wurde danach in einem langen Satz bis neun

(maximal eine halbe Stunde) gespielt. Nach vielen spannenden Matches bei schweißtreibenden Temperaturen spielten sich die zwei Mannschaften der Firmen Stemmann und Busmann-Alubau an die Spitze ihrer Gruppen. In einer sehr spannenden Endspielrunde konnte sich die Mannschaft der Firma Stemmann knapp mit 2:1 durchsetzen. In den weiteren Platzierungsspielen ergaben sich dann die folgenden Ergebnisse: 3. PALUX, 4. UTZ, 5. Tennisschule Heinze 1, 6. Pauker, 7. Tennisschule Heinze 2. Anschließend wurde im geselligen Kreis noch weiter kräftig „gefachsimpelt“. Auch der Grill wurde

lange Zeit nicht kalt. Bernd Kröner versicherte, das Turnier auch im nächsten Jahr wieder auszurichten. Im Namen des TC 85 dankte er den Teilnehmern für die fairen Spiele und dem Organisationsteam um Ulla Bavink und Judith Brügge für den hervorragenden Ablauf. Der TC 85 plant nun das nächste Großereignis. Am 8. September werden die fünften Schüttorfer Open gespielt. Die Grafschafter Vereine werden in den nächsten Tagen angeschrieben. Teilnehmen dürfen alle Jugendlichen mit wenig Turniererfahrung. Eingeladen werden in diesem Jahr die Jahrgänge 1998 bis 2000.


RÜCKRUFAKTION:

Letzte Chance Herstellerprämie.

* R E H E S N R E IE FÜR F M Ä R P R E L L E T S R HE s 4. August

i b i l u J . 3 2 m o V Smart TV

Internet Funktionen und Netzwerkzugang

USB-Recording Aufnahme über USB Anschluss 9,3 cm

flach

100 Hz

" 0 4

„Rio” im Juli. © 2011 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

499.– 45.-

cm LE D

10 1

Bessere Bewegungsschärfe

MEDIA MARKT RATE

0% effektivem MEDIA MARKT beiJahreszins mit 32 Monaten TIEFPREIS Laufzeit HERSTELLERNUR PRÄMIE € 14.19

UE 40 EH 5450 40" Full-HD LED-TV 101cm Bildschirmdiagonale, 1.920x1.080 Pixel Auflösung, HyperReal Engine, 100 Hz (CMR), Mega Contrast, DVB-T, DVB-C, Anschlüsse: Komponentenanschluß (YUV), PC-Eingang, opt. Digital-Out, Scart, 2x USB, 3x HDMI, Stromverbrauch im Standby: 0,3 Watt, im Betrieb: 55 Watt (lt. Hersteller). Art.Nr.: 1549652

*

BEI NEUKAUF EINES GERÄTS DIESER MARKEN HERSTELLERPRÄMIE KASSIEREN.

NEUGERÄT GRUNDIG TOSHIBA

ab 299€ ab 499€ ab 799€ ab 999€ ab 1299€

30€ 75€ 150€ 250€ 350€

30€ 75€ 150€ 250€ 400€

LG 50€ 100€ 200€ 275€ 350€

SAMSUNG PHILIPS 20€ 45€ 80€ 125€ 200€

25€ 50€ 100€ 150€ 225€

SONY 20€ 45€ 75€ 100€ 150€

SHARP WIR ENT20€ SORGEN IHR 50€ ALTGERÄT 100€ NATÜRLICH 150€ KOSTENLOS FÜR SIE 200€

0% SOMMERSPIELE-FINANZIERUNG

0 % Effekt. Jahreszins. Ganz ohne Zusatzkosten. 32 Monate Laufzeit. Alle Produkte ab einem Warenwert von € 320.–. Bis 04.08.2012.

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Nordhorn Denekamper Straße 185 • 48529 Nordhorn • Tel.: 05921/784-0

Öffnungszeiten: Mo.-Sa.: 10.00 - 20.00 Uhr

Keine Mitnahmegarantie.

Alles Abholpreise.


Anzeige

22. Juli 2012

stat 15.890,-€

7.900,-€

NOLTE Soft Lack weiß

nur

Seite 13

Küchenland Ekelhoff Bentheimer Str. 259 48531 Nordhorn Telefon: (+49) 59 21 80 21 0 kuechenland@ekelhoff.de

110 60%

AUSSTELLUNGSKÜCHEN

bis zu

REDUZIERT

www.kuechen-ekelhoff.de

Küchenhaus Ekelhoff Hauptstraße 14-16 48529 Nordhorn Telefon: (+49) 59 21 80 48 0 info@ekelhoff.de

w w w. a u s s t e l l u n g s k u e c h e n - e k e l h o f f . d e

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ 8MKIVIRXIR'PYF *MXJ²V3P]QTME1MX7TIIV [IVJIVMR'LVMWXMRE3FIVKJ¸PP 8EKIWWGLEY -QQIV[MIHIVWSRRXEKWPMZI +ÇWXI,ERWM,MRXIVWIIV 'ETXEMR'SSO WIMRIWMR KIRHI7E\STLSRI1EMXI /IPP]1EVME0IZMRYE (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 4VIWWIGPYF0MZI ;SGLIRWTMIKIP 0MIFIZIVPIVRXQERRMGLX *EQMPMIRJMPQ( 1MX/EXVMR7EWW7XITLER 0YGE.YPME6MGLXIV

*V²LTVSKVEQQ 0¸[IR^ELR 0¸[IR^ELR'PEWWMGW LIYXI WSRRXEKW8:J²VW0IFIR /EXLSPMWGLIV+SXXIWHMIRWX (MI7GL[EV^[EPHOPMRMO >(**IVRWILKEVXIRPMZI %RHVIE/MI[IPTVÇWIRXMIVX 1YWMOYRH+ÇWXI 1MX1MWW/SSOMI0SPMXE.SPM +MSZERRM>EVVIPPE/EXLVMR 4IXIV(IV'LIGOIVYE LIYXI 4IXIV,ELRI 8EPO7LS[ TPERIXI(IV*PYGLHIW +SPHIW

2SVHXSYV 7GLÇX^IHIV;IPX 7MQWEPE+VMQQ QEVI8:OSQTEOX )MRJEGLKIRMEP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1YWMO *IWXMZEP 2SVHQEKE^MR,,.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR1EKE^MR ,EPPS2MIHIVWEGLWIR 7TSVXGPYF6ITSVXEKI 8SXMPEW&ISFEGLXYRKIR  4EGOHMI/SJJIV%YJREGL (ER^MK HMIRSVHWXSV] (IV+EWXLSJ

(MI4JIVHIMRWIP 0MIFIWJMPQ( 1MX,ERRIW.EIRMGOI 8EKIWWGLEY 6EXKIFIV,EYW+EVXIR ;[MI;MWWIR 9RWIV+ILMVRHIVLIMQPMGLI ,IVVWGLIV 'LIGOTSMRXWYRH'YVV][YVWX %PW'LVMWXMRMRHIV4EPÇWXM RIRWIVVIKMIVYRK 7TSVXWGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR +EWX4LMPMTT6¸WPIV ;MVX WGLEJXWQMRMWXIV*(4

(IYXWGLI*IVRWILPSXXIVMI 0MRHIRWXVE—I ;IPXWTMIKIP

1IMR,IV^MR'LMPI 

XPK/VMQMHVEQE( 1MX,ERRIPSVI)PWRIV&IXXMRE >MQQIVQERR*VERGS2IVS LIYXI >(*74368VITSVXEKI 9E*Y—FEPP*SVQIP8SYV HI*VERGI7GLPYWWIXETTI 3P]QTMWGLI7SQQIVWTMIPI :SVFIVMGLXIEYW0SRHSR 7GLVEYFIRJ²VHMI>YOYRJX 8IVVE<TVIWW LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX +EWX/EXNE/MTTMRK :SVWMX ^IRHI(-)0-2/) ERWGLP 7XIVRI 8IVVE<;YRWGLJMPQ

(MIXSPPWXIR8ÇR^I 6EROMRK7LS[ (EW0IFIR 9RWIV8VEYQYVPEYF 0MIF 8IYIV (%7;YRWGLQIR²QMX 6EMRIV7EWW (EW&²VKIVQIMWXIVWX²GOZSQ ,SGLPERH6MRH &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI ,ERWIFPMGO %PW+VS—WXEHXTJPER^IEYJ HIQ&MS&EYIVRLSJ (%7 +ÇWXI7XITLERMI7XYQTL 7GLEYWTMIPIVMR /PEYW&IGL PIV ,YFWGLVEYFIVTMPSX

2(60ÇRHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX(IVPIX^XI4EXMIRX /VMQM( 1MX1EVME*YVX[ÇRKPIV.SIP &EWQER'LVMWXMRE+VS—I .ER1IWWYXEX :SQ8VEYQ^YQ8IVVSV 1²RGLIR -Q>IRXVYQWXILXHMI(MWOYW WMSRHIV7TSVXPIVYRH*YRO XMSRÇVI²FIVHMI*VEKIHMI HEQEPWZMIPIFI[IKXI(²V JIRHMI7TMIPIERKIWMGLXWHIW 8IVVSVW[IMXIVKILIR# 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI /YPXYVQEKE^MR 7MR2SQFVI>YKHIV ,SJJRYRK /VMQMHVEQE1)<97% 8EKIWWGLEY )MRPIX^XIV/YWW &I^MILYRKWOSQ¸HMI- 8EKIWWGLEY XXXXMXIPXLIWIR|

:MIV8EKI8SWOERE 0MIFIWJMPQ( %PW:EPIVMIIVJÇLVXHEWWMLVI 1YXXIVLSGLZIVWGLYPHIXMWX QEGLXWMIWMGLEYJHIR;IK MRHMI8SWOEREYQHEWKI PMIFXI*IVMIRLEYWHIV*EQMPMI ^YZIVOEYJIR 1MX)ZE,EFIVQERR7XIJJIR +VSXL1MGLEIPE1E].]XXI 1IVPI&¸LVRWIR LIYXINSYVREP;IXXIV -RWTIGXSV&EVREF]/EQI VEWGL²WWI /VMQM+& 1MX.SLR2IXXPIW.EWSR ,YKLIW.ERI;]QEVO >(*,MWXSV] (MI+ILIMQRMWWIHIV.EGOMI /IRRIH] LIYXI -RWTIGXSV&EVREF]/EQI VEWGL²WWI /VMQM+& 0IWGLW/SWQSW 8IVVE<;YRWGLJMPQ

8EKIWWGLEY (EWKVS—I;YRWGLOSR^IVX (YVGLW%PXI0ERHZSR,EQ FYVKREGL,IPKSPERH 1MX7IQMRS6SWWM++%R HIVWSRHIR%QMKSW,IPI RI*MWGLIV%RHVIE&IVK ,S[EVH'EVTIRHEPIYE 1SH0YX^%GOIVQERR ;IVLEXkWKIWILIR# 5YM^QMX&IXXMRE8MIXNIR +IJVEKX+INEKX 5YM^QMX&IVRLEVH&VMRO =EWQMRE*MPEPM9PVMGL4PIMX KIR+EFM(IGOIV 1SH%PI\ERHIV&SQQIW 7GLPEKEYJ7GLPEK :MIV2SVHHIYXWGLIYRHIMR >MIP0SRHSR 1EVME;IVR/VMTS+SX PERH8SXIR[EGLI /VMQM7 1MX)ZE6¸WI ,ERWIFPMGO| 2(68EPO7LS[ 8EKIWWGLEYZSV.ELVIR

 >[IM 7EXERWFVEXIR EY —IV6ERHYRH&ERH/SQ¸HMI 97%   1EHI MR %QIVMGE /SQ¸HMI *97%  1MX ;LSSTM +SPHFIVK  )HHMI /SQ¸HMI 97%  1MX ;LSSTM +SPHFIVK  2I[W  .YQTMRk .EGO *PEWL %GXMSROSQ¸HMI 97% 1MX ;LSSTM +SPH

FIVK%WXIVM\FIMHIR&VM XIR >IMGLIRXVMGOJMPQ 97%   8SXI ,SWI  OERR RMGLXKMFXWRMGLX/SQ¸HMI(  1MX 3PMZIV 1SQQWIR ;SPOI ,IKIRFEVXL 8MQ 7ER HIV  %FIRXIYIV 0IFIR 9E 7YTIV%GLXIVFELR QMX JVIMIQ *EPP  1IMR 6IZMIV 7GLPYWWQMX,SXIP1EQE

1IMR4EVXRIVQMXHIVOEP XIR 7GLREY^I -- /VMQMOSQ¸ HMI 97%   (EW 0I FIRYRH7XIVFIRHIV%Q];M RILSYWI  +SSHF]I (IYXWGLPERH  %YJ YRH HEZSR  1IMR %YWPERHWXEKI FYGL  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IMIVPEYFXEYXSQS FMP (MI 8YRMRK4VSJMW 

y:31 86%91 ^YQ 8IVVSV r 1²RGLIR l 7TSVXPIV EPW +IMWIPR FIM HIR 3P]QTMWGLIR 7TMIPIR(MI)WOEPEXMSRHVSLX %6(9LV

1MXXIRMQ0IFIR (MI'EQTIV 2EGLFEVWGLEJXWLMPJI(MI 8SXIMQ7II %PPIW%X^I 4IIT7LS[QMX,ERHMGET (IVKIX²VOXI1YVEX 6MXEW;IPX *VIMXEKHIV 6MXEW;IPX (EWKVS—I7GLPEQEWWIP (MITIMRPMGLWXIR4VSQM 4EX^IVHIV;IPX 6EROMRK7LS[ *SVQIP+VS—IV4VIMWZSR (IYXWGLPERH0MZI 'SYRXHS[R 1SHIVEXMSR*PSVMER/¸RMK

)HIP 7XEVGO /PMRMOEQ%PI\ ;IGOYT 8LIQE0IWIRPSLRXWMGL 9E)VJSPKW7XSV];MI[MVH IMR&YGL^YQ&IWXWIPPIV# 0MXIVEXYVJ²V0IWIJEYPI;EW FIHIYXIXy*PEWL*MGXMSRl# (MITIVJIOXI1MRYXI 7TMIP7LS[ (MIHVIMWXIR(VIM(MI 'SQIH];+ 7IGLWIVTEGO 1YWMO/SPPIKIR -Q6IRRWXEPPMWXHEW>IFVEPSW 8MIVEFIRXIYIV97%7% 1MX&VYGI+VIIR[SSH ,E]HIR4ERIXXMIVI

8LI&MK&ERK8LISV] ,S[-1IX=SYV1SXLIV &PSGOFYWXIV8:1EOMRKSJ (IV0SVE\ .SOSKIKIR/PEEW (EW(YIPPYQHMI;IPX (IV4VMR^YRHMGL/¸RMK PMGLI*PMXXIV[SGLIR /SQ¸HMI97% 1MX'LVMWXSTLIV+IIVI/EQ ,IWOMR1EV]EQ(k%FS 1IMR&VYHIVHMI4JEHJMR HIVMR /MRHIVJMPQ97% 'IRXIV7XEKI 8ER^JMPQ97% 1MX%QERHE7GLYPP>SI7EP HERE4IXIV+EPPEKLIV

y(-) :36%,292+l 0MRHE [IGLWIPX ^[MWGLIR ^[IM >IMX IFIRIR-RIMRIVPIFXMLV1ERR RSGLMRHIVERHIVIRMWXIVKI WXSVFIR 4VS9LV

*SVQIP+VS—IV4VIMWZSR (IYXWGLPERH0MZI (EW6IRRIR )\TIVXI2MOM0EYHE 1SHIVEXMSR*PSVMER/¸RMK :SQ,SGOIRLIMQVMRK ERWGLP7MIKIVILVYRKYRH ,MKLPMKLXW (MI%YXSLÇRHPIV %PI\E-GLOÇQTJIKIKIR -LVI/MPSW 1MX)VRÇLVYRKWI\TIVXMRYRH *SSHGSEGL%PI\E-[ER HE^[GE&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH 680%OXYIPP;IXXIV ,IPIRE*²VWXy%R[ÇPXMR HIV%VQIRl

(MI+ILIMQRMWWIHIV7TMHIV [MGOW %FIRXIYIVJMPQ97% 7MQSRYRH.EVIH^MILIRQMX 1YXXIVYRH7GL[IWXIVMRHEW IRXPIKIRI%R[IWIRMLVIW9V 9V3ROIPW%VXLYV7TMHIV[MGO 7IPXWEQI:SVOSQQRMWWIIV [EVXIRWMIMRHIQEPXIR ,EYW(ERRJMRHIX.EVIHEYJ HIQ(EGLFSHIR%VXLYVW y,ERHFYGLHIVQEKMWGLIR +IWGL¸TJIl8VSX^EPPIV;EV RYRKIR¸JJRIXIVHEW&YGL (MIWXVIRKWXIR)PXIVRHIV ;IPX %YJ&VEYXWGLEYMQ%YWPERH 0IX^XI*SPKI

'IRXIV7XEKI8YVR-X9T (VEQE'(297% %PW/EXIHMI%YJRELQITV² JYRKRMGLXFIWXILXQIVOX WMIHEWW^YQ8ER^IRQILV KIL¸VXEPW8EPIRX;MVHWMIIW QMXIMR[IRMK9RXIVWX²X^YRK HIRRSGLWGLEJJIRMLVIR 8VEYQ^YZIV[MVOPMGLIR# 1MX6EGLIPI&VSSOI7QMXL 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW &EF]WMXXIR)MR%PFXVEYQ (IVQ]WXIVM¸WI&MIV&EVSR +EPMPIS<TIVMIRGI )VMG&EVSRI²FIVPIFXIMRIR *ELVVEHWXYV^FIM8IQTS OQL

y8%8368 r (IV PIX^XI 4EXMIRXl (MI âV^XMR 7MPOI 8ERRIRFIVK [MVH IVWGLPEKIR 'LEVPSXXI 0MRHLSPQ FIKMRRX QMX HIR )V QMXXPYRKIR %6(9LV

,SVXSRL¸VXIMR,Y %RMQEXMSRWJMPQ97% (IV)PIJERX,SVXSRL¸VXHIR ,MPJIVYJIMRIW7XEYFOSVRW %YJHIQFIJMRHIXWMGLIMR 1MOVSOSWQSWREQIRW ,Y,IMQ| 7TMIKIP8:1EKE^MR 9E&IHVSLXI;IPX.EKH EYJ2EWL¸VRIVMR%JVMOE%F KIXEYGLX-WPEQMWXEYJHIV *PYGLX)YVSTEQIMWXIVWGLEJ XIRMQ/PMTTIRWTVMRKIR (MIKVS—I6ITSVXEKI &EGOFSVH7XIYIVFSVH²FIV &SVH(IYXWGLPERHWXMGLXMR 7II *EW^MREXMSR0IFIR (IV7GLYWXIVYRHHMI6MIWIR ;IRRHIVKV¸—XI1IRWGL HIV;IPX^Y&IWYGLOSQQX 7XVIIX*MKLXIV8LI 0IKIRHSJ'LYR0M %GXMSRJMPQ97% )\GPYWMZ;IIOIRH &IXVYKWJÇPPI

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 (EW+IWXÇRHRMW(IVTIRWMS RMIVXI1EVMRI=EPI4I]XSR [YVHIQMXIMRIV%\XIVWGLPE KIR7IMR7SLR2MGOWXILX YRXIVHVMRKIRHIQ8EXZIV HEGLX(MI1YXXIVMWX^[IM .ELVI^YZSVZIVWGL[YRHIR 2EZ]'-70% %KIRX&P]I ,E[EMM*MZI (MI%FVIGLRYRK ,E[EMM*MZI (MI7GL¸RIYRHHEW&MIWX &PSGOFYWXIV8: y(IV0SVE\l 2I[W 7XSVMIW )MR(IROQEPJ²VHIRYRFI OERRXIR6MGLEVH;EKRIV y(MI;EPO²VIlERHIV&E]I VMWGLIR7XEEXWSTIV1²RGLIR 7SKIWILIR 2EZ]'-7 ,E[EMM*MZI 8LVIEX1EXVM\|

(MI:SVELRYRK 1]WXIV]XLVMPPIV97% 0MRHE,ERWSR 7ERHVE&YP PSGO QYWWWGLSGOMIVX^YV /IRRXRMWRILQIRHEWWMLV 1ERR.MQ .YPMER1G1ELSR

X¸HPMGLZIVYRKP²GOXMWX%Q RÇGLWXIR1SVKIRXVEYXWMI EPPIVHMRKWMLVIR%YKIRRMGLX (IV+EXXIWMX^XTYX^QYRXIV MRHIV/²GLI 5YEVERXÇRI ,SVVSVJMPQ97% 1MX.IRRMJIV'EVTIRXIV7XIZI ,EVVMW.E],IVRERHI^ 4EXLSPSK].IHIVLEXIMR +ILIMQRMW /VMQMREPJMPQ97% 1MX1MPS:IRXMQMKPME1M GLEIP;IWXSR (MI:SVELRYRK 1]WXIV]XLVMPPIV97% 1MX2ME0SRK/EXI2IPPMKER %QFIV:EPPIXXE 5YEVERXÇRI ,SVVSVJMPQ97%

'PEYW YRH (IXPIJ  (MI 7YTIV GLIJW  %F MRW &IIX (MI +EVXIR7SET  4VSQM /S GLEVIRE +VMPP7TI^MEP 1MX 2MIPW 6YJ 7ERH] 1¸PPMRK 6EPJ 1¸PPIV 0MPMERE 1EXXLÇYW /SGL /SPNE /PIIFIVK  4VSQMRIRX &SYPIZEVHQEKE ^MR QMX 'SRWXER^I 6MGO  0SXLEVMQQIVEQ&EPP7SET

 (EW %8IEQ  1EG+]ZIV2SXVYJ6IX XYRKEYWHIV0YJX7GLEY HMGL WGLPEY  ;IPX HIV ;YRHIV+VMT(EW1S XSVQEKE^MR2I[W 4SPMGI%GEHIQ]--.IX^XKILXW IVWXVMGLXMKPSW/SQ¸HMI97%  1MX 7XIZI +YXXIRFIVK &YFFE 7QMXL (EZMH +VEJ

4SPMGI%GEHIQ]---YRH OIMRIV OERR WMI WXSTTIR /S Q¸HMI 97%   (EW 2EGLVMGLXIRNSYVREP  -RWIP HIW 8IVVSVW  (EW 1EWWEOIV ZSR 9X•]E  4SPMGI %GEHI Q] --  .IX^X KILXW IVWX VMGLXMK PSW /SQ¸HMI 97%  4SPMGI%GEHIQ]---YRHOIMRIV OERRWMIWXSTTIR ZSR

 0¸[IR^ELR  (MI 1EYW  (EW FPEYI 0MGLX 1ÇVGLIR/¸RMK(VSWWIP FEVX 1ÇVGLIR  /YV^ /PMGO  *PYGL HIW *EPOIR  7GLPSWW )MRWXIMR  )R]S  8VMGOFS\\ *MPQIR QMX HIQ ,ERH]  ;MPPM [MPP€W [MWWIR  'LIGOIV 'ER8YTY,SVWI

PERH    SHIV   +E[E]R  &EFEV YRH HMI %FIRXIYIV ZSR &EHSY  /PIMRI 4VMR^IWWMR  7ERH QERR  0MXXPI %QEHIYW TYV(MITIVJIOXI;IP PIPSKS)VHIER >YOYRJX +ER^ IEW] ^Y 3P]Q TME#  )QQEW 'LEXVSSQ (YFMWXOIMR;IV[SPJ


Welt im Blick

22. Juli 2012

*MIRRIWMWX 4IWWMQMWX

434 63'/2);7

8

LI/MPPIVWFVMRKIREQ7ITXIQFIVMLVRIYIW%PFYQ y&EXXPI &SVRl LIVEYW (EVEYJ ^IPIFVMIVIR HMI .YRKW EYW 0EW :IKEW YQ 7ÆRKIV &VERHSR *PS[IVW REGL IMRIV ZMIVNÆLVMKIR /VIEXMZ4EYWI HMI 6°GOOILV ^Y MLVIR 6SGO[YV^IPR(VYGOZSPPIVPEYXIVYRHIMRHVMRKPMGLIVEPWNI ^YZSVQIPHIRWMGL8LI/MPPIVW^YV°GOFIMMLVIR*ERW(MI IVWXI 7MRKPI y6YRE[E]Wl JIMIVXI FIVIMXW EQ  .YPM HIYX WGLI6EHMS4VIQMIVI SH 7XI[EVX ZIV¶JJIRX PMGLX MQ ;MRXIV IMR ;IMLREGLXWEPFYQ QMX HIQ 8MXIPy1IVV]'LVMWXQEW&E F]l1MX°FIV1MPPMSRIR ZIVOEYJXIR 8SRXVÆKIVR ^ÆLPX 6SH 7XI[EVX ^Y HIR IVJSPK VIMGLWXIR FVMXMWGLIR 7SPS O°RWXPIVR EPPIV >IMXIR 4VS HY^MIVX [MVH y1IVV] 'LVMWX QEW&EF]lZSR(EZMH*SW XIVHIVMQZIVKERKIRIR.ELV 1MGLEIP &YFPÁW ,MXEPFYQ y'LVMWXQEWlTVSHY^MIVXLEX

1Ì2',)2 7GLEYWTMIPIV 6EPTL *MIRRIW FPMGOX XV°FWMR RMKEYJHMI;IPXy-GLFMRIMR 4IWWMQMWX r [EW WSPPXI QER EYGL ERHIVIW WIMR [IRR QER EYJ HIR >YWXERH YRWIVIV )VHI WGLEYXl WEKXI HIV NÆLVMKI &VMXI HIQ 2EGLVMGLXIRQEKE ^MR y*SGYWl  *°V WIMRI IVWXI 6IKMIEVFIMX LEX *MIRRIW 7LE OIWTIEVIW y'SVMSPERYWl ZIV JMPQX y7IMX MGL k'SVMSPERYWk ZSV ^[¶PJ .ELVIR MQ 8LIEXIV WTMIPXI [YWWXI MGL (E QYWW MGL IMRQEP IMRIR *MPQ HEVEYW QEGLIRlWEKXI*MIRRIW

6

)VQMXXPIV VÆXWIPR ,%223:)6 (IV *EPP IMRIV MR IMRIQ /EVXSR KIJYRHIRIR *VEYIRPIMGLI KMFX HIV 4SPM^IM ,ERRSZIV [IMXIV 6ÆXWIP EYJ y;MV XETTIR HE IMR FMWWGLIR MQ (YROIPRl WEKXI IMR 7TVI GLIV HIW 0EKI^IRXVYQW KIW XIVRMR,ERRSZIV&MWPERKWIM IR RSGL OIMRIR ,MR[IMWI ^Y HIQ *YRH IMRKIKERKIR (MI -HIRXMXÆX HIV 8SXIR WIM [IMXIV YRFIOERRX 6IMRMKYRKWOVÆJXI LEXXIR HIR KVS—IR /EVXSR EQ *VIMXEKMQ+IF°WGLIMRIWLER RSZIVWGLIR 4EVOW IRXHIGOX (MI)VQMXXPIVKMRKIR^YRÆGLWX ZSR IMRIQ :IVFVIGLIR EYW )MRI 3FHYOXMSR IVKEF NIHSGL IMRIREX°VPMGLI8SHIWYVWEGLI

(

^YV ,EZEVMI HIV y'SWXE 'SRGSVHMEl ZSV QILV EPW IMRIQ LEP (MI7MGLIVYRKHIV&I[IMWI FIR .ELV OSQQX RMGLX ZSVER (MI :SVFIVIMXYRKIR EYJ IMRIR 4VS^IWWWXSGOIR[IMPHMI)\TIVXIRQILV>IMXFVEYGLIRYQIX[EHMI(EXIRHIV&PEGOFS\HIW7GLMJJIWrEPWSHIW(EXIRWGLVIM

FIVWr^YWMGLIVRYRH^YEREP]WMIVIR(IV^[IMXI&I[IMWWMGLIVYRKWXIVQMRWIMXHIQ7GLMJJFVYGLZSQ.ERYEVZSVHIV-RWIP+M KPMS[YVHIHIWLEPFKIWXIVRMR+VSWWIXSWSJSVXZIVXEKXrYQJEWXHVIM1SREXI%PWRIYIR8IVQMRPIKXI)VQMXXPYRKWVMGLXIVMR:EPIVME 1SRXIWEVGLMS HIR  3OXSFIV JIWX [MI HMI 2EGLVMGLXIREKIRXYV %RWE FIVMGLXIXI (IV PIMXIRHI 7XEEXWER[EPX *VERGIWGS :IVYWMS LEXXIHMIIV[EVXIXI:IVWGLMIFYRKYQ1SREXIFIHEYIVXy;MV[²VHIRHMIWIZSVFIVIMXIRHI4LEWIKIVRWSVEWGL[MIQ¸KPMGLEF WGLPMI—IRl%RJERK.YPMLEXXIHMI1EMPÇRHIV>IMXYRKy'SVVMIVIHIPPE7IVElFIVMGLXIXHIV(EXIRWGLVIMFIVHIWMXEPMIRMWGLIR/VIY^ JELVXWGLMJJIWLEFI^YQ>IMXTYROXHIV,EZEVMIRMGLXJYROXMSRMIVX(MI6IIHIVIMFIWXVMXXNIHSGLIMRI*ILPJYROXMSR

7XEVOIW )VHFIFIR ;)00-2+832:SVHIV3WX O°WXI2IYWIIPERHWLEXWMGLEQ 7EQWXEKIMRWXEVOIW)VHFIFIR IVIMKRIX &IVMGLXI °FIV 7GLÆ HIR SHIV :IVPIX^XI PEKIR EFIV ^YRÆGLWXRMGLXZSV(EW&IFIR LEXXIIMRI7XÆVOIZSRHEW )TM^IRXVYQ PEK MR IMRIV 8MIJI ZSR  /MPSQIXIVR ZSV HIV 3WXO°WXIHIV2SVHMRWIP

7SQQIVLÆPX )MR^YK 3**)2&%', (IV 7SQQIV LÆPX )MR^YK MR (IYXWGLPERH :SR QSVKIR ER KILX IW HIYX PMGLFIVKEYJQMXHIR8IQTIVE XYVIR %Q 1MXX[SGL WSPP ZMI PIVSVXW HMI +VEH1EVOI IV VIMGLX [IVHIR [MI HIV (IYX WGLI ;IXXIVHMIRWX (;(

KIWXIVRMR3JJIRFEGLQMXXIMPXI %YGL MR HIR 8EKIR HEREGL [MVH IW REGL HIR HIV^IMXMKIR 4VSKRSWIR WSQQIVPMGL [EVQ FPIMFIR ,IYXI MWX IW ZMIPJEGL LIMXIVFMW[SPOMKYRHXVSGOIR %Q %PTIRVERH VIKRIX IW ER JERKWRSGLYRHEYGLMQ3WXIR WMRH OYV^I 7GLEYIV Q¶KPMGL (MI ,¶GLWXXIQTIVEXYVIR PMI KIR^[MWGLIRYRH+VEH -R HIV 2EGLX ^YQ 1SRXEK OPEVX IW EYJ 2YV MR /°WXIR YRH %PTIRRÆLI QYWW QMX PIMGLXIQ 6IKIR KIVIGLRIX [IVHIR )W O°LPX EYJ FMW ^Y J°RJ+VEHEF

8SHIWWGL°X^ILEX &PYXXEXPERKI KITPERX ()2:)6 (MI 97% WMRH KI WGLSGOX 2EGL HIQ /MRS 1EWWEOIV QMX ^[¶PJ 8SXIR XVEYIVR HMI 1IRWGLIR YQ HMI 3TJIV 7GLSR EQ *VIMXEK EFIRHOYV^REGLHIV&PYXXEXMR %YVSVE MQ &YRHIWWXEEX 'SPS VEHS ZIVWEQQIPXIR WMGL ,YR HIVXI EYJ HIQ 4EVOTPEX^ KI KIR°FIV HIQ /MRS (MI 1IR WGLIRWXIPPXIR /IV^IR EYJYRH PIKXIR &VMIJI EF )MRI WIMX ;SGLIR KITPERXI :IVERWXEP XYRK KIKIR +I[EPX [YVHI WS ^Y IMRIV +IHIROJIMIV J°V HMI 3TJIV FIVMGLXIXI HMI y(IRZIV 4SWXl (IV WGL[IV FI[EJJRIXI %QSOWGL°X^I .EQIW ,SPQIW LEXXIMRIMRIQ/MRSWEEP[ELP

PSW YQ WMGL KIWGLSWWIR (EW 1SXMZ HIW 7GL°X^IR FPMIF ^Y RÆGLWXVÆXWIPLEJX ,IYXI %FIRH WSPP IW IMRI [IMXIVI +IFIXWERHEGLX KIFIR [MI ¶VXPMGLI 1IHMIR FIVMGLXI XIR>YZSVLEXXI974VÆWMHIRX &EVEGO 3FEQE ERKISVHRIX HMI *PEKKIR ER EPPIR &YRHIW KIFÆYHIREYJLEPFQEWX^YWIX ^IR (EW :IVFVIGLIR IRXJEGL XI IMRI (IFEXXI YQ HMI ;EJ JIRKIWIX^I (IV  .ELVI EPXI 3PMZIV6SFMRWSR[EVMQ/MRS FIMHIV4VIQMIVIHIW&EXQER *MPQW y8LI (EVO /RMKLX 6M WIWlEPWHIV%QSOWGL°X^IHEW *IYIV IV¶JJRIXI )V LEXXI +P°GO YRH WE— MR HIV 2ÆLI HIW %YWKERKW y;MV WYGLXIR (IGOYRK FMW IV ^Y WGLMI—IR EYJL¶VXI %PW IV REGLPYH JP°GLXIXIR [MVl WEKXI IV HIV y(IRZIV4SWXl)VQEGLIWMGL 7SVKIR IMR *VIYRH LEFI WMGL

FMW ^YQ *VIMXEKEFIRH MQQIV RSGLRMGLXKIQIPHIX -R ^[IM ,MKL 7GLSSPW HIV 7XEHXFIM(IRZIVWSPPEQ;S GLIRIRHI TW]GLSPSKMWGLI 9R XIVWX°X^YRKERKIFSXIR[IVHIR ,MRKILIR O¶RRI NIHIV HIV HMIWI ,MPJI FIR¶XMKI LEXXIR HMI&IL¶VHIRQMXKIXIMPX (IV[IMP VÆXWIPX HMI 4SPM^IM °FIV HEW 1SXMZ HIW 8ÆXIVW 3JJIRWMGLXPMGL LEXXI HIV  .ELVI EPXI ,SPQIW WIMRI 8EX ZSR PERKIV ,ERH ZSVFIVIMXIX 2EGL %RKEFIR HIW 977IR HIVW'22LEXXIIV;EJJIRYRH QEWWIRLEJX 1YRMXMSR MR HIR ZIVKERKIRIR 1SREXIR PIKEP IV[SVFIR %Q  .YPM OEYJXI ,SPQIW SRPMRI IMRI /EQTJ [IWXIYRHERHIVI%YWV°WXYRK (IV8SHIWWGL°X^ILEXXIWMGL 1IHMIRFIVMGLXIR ^YJSPKI HMI ,EEVI VSX KIJÆVFX YRH WEKXI FIMIMRIV:IVRILQYRKQMXHIV

4SPM^IMEYWIVWIMHIV&EXQER &¶WI[MGLX y(IV .SOIVl ;MI HIV &I[EJJRIXI MR HEW /MRS OSQQIROSRRXIWIMRSGLYR OPEVXIMPXIHMI4SPM^IMQMX(IV .ÆLVMKI WSPPXI QSVKIR HIR 6MGLXIVRZSVKIJ°LVX[IVHIR 0EYX'22WSPPXIRLIYXIHMI 7MGLIVYRKWEVFIMXIR MR HIV ;SLRYRKHIW%XXIRXÆXIVW[IM XIVKILIRHEW %TTEVXIQIRXMWX ZSPPIV7TVIRKJEPPIR)WO¶RRXI 8EKIHEYIVRFMWHMI)\TIVXIR WMGL >YXVMXX ZIVWGLEJJIR O¶R RIRWEKXI%YVSVEW4SPM^IMGLIJ (ER3EXIW (IV .ÆLVMKI LEXXI MR HIV 2EGLX^YQ*VIMXEKMRHIV1MX XIVREGLXWTVIQMIVI HIW &EX QER*MPQWEYWQILVIVIR;EJ JIRHEW*IYIVEYJHMI/MRSFI WYGLIV IV¶JJRIXI  1IR WGLIRWXEVFIR[YVHIRZIV PIX^X(IV>YWXERHZSRIPJHIV :IVPIX^XIRMWXRSGLOVMXMWGL

MI HIYXWGLI 7SYP,SJJRYRK %WXVMH 2SVXL [ERHIPX EYJ 7SPSTJEHIR YRH ZIV¶JJIRXPMGLX EQ  .YPM MLV IVWXIW 7SPSEPFYQ 1MX HIR WIPFWX KIWGLVMIFIRIR 7SRKW IV^IYKX 2SVXL &MPHIV MQ /STJ YRH PIKX HIQ ,¶VIV 1IPSHMIR YRH 7SYRHWMRW3LV1EPWERJXQEP[°XIRHQEPJSVHIVRHYRH HERRPIYGLXIRH[MIIMR2SVHWXIVR)MR%PFYQ[MIIMR6S EHQSZMIHEWHMILIPPIR1SQIRXIIFIRWS[MIHMIHYROPIR 7IMXIRHIV6IMWI^IMKXy(IV-QTYPWFIMHIRQIMWXIR0MIHIVR OSQQXEYWHIQ&IH°VJRMWHEWIMKIRI+IJ°LP^YFIFMPHIVR ;SVXI ^Y JMRHIR HMI IMRIR >YWXERH FIWGLVIMFIR YRH WMI HERR^YQ0IFIR^YIV[IGOIRlWEKXHMI7ÆRKIVMR S (SYFX QIPHIR WMGL EQ  7ITXIQFIV REGL IPJ .ELVIR QMX MLVIQ 7XYHMSEPFYQ y4YWL ERH 7LSZIl ^YV°GO 1MX HIQ :MHIS^Yy7IXXPI(S[RlLE FIR 7ÆRKIVMR +[IR 7XIJERM YRHMLVI8VYTTIHIR7GLPIM IV °FIV HMI IVWXI 7MRKPI KI P°JXIX (MI &ERH HVILXI HIR 'PMTQMXMLVIVEPXIR;IKKI JÆLVXMR 7STLMI 1YPPIV HMI FIVIMXWQILVJEGLFIM:MHISW ^Y HIR 2S (SYFX/PEWWM OIVR6IKMIJ°LVXI

2

(

MI 4YROTST+EPMSRWJMKYVIR +VIIR (E] ZIV¶JJIRXPM GLIR REGL MLVIQ %PFYQ yWX 'IRXYV] &VIEOHS[Rl KPIMGLHVIM2EGLJSPKIVyc9RSlHIV%YJXEOXMLVIV%PFYQ XVMPSKMIyc9RSc(SWc8VÁlIVWGLIMRXEQ7ITXIQFIV y(MI0IYXI[EKIRWMGLSJXRMGLXERIX[EW2IYIWLIVERYRH ZIV¶JJIRXPMGLIRIMRI)4;MVLEFIRYRWKIWEKXx0EWWXYRW HEW +IKIRXIMP QEGLIR IX[EW +IJÆLVPMGLIW YRH 7TE—MKIW ^YKPIMGLklIVOPÆVX*VSRXQERR&MPPMI.SI%VQWXVSRK YQJSVH  7SRW FVMR KIR MLV ^[IMXIW %P FYQ EQ  7ITXIQFIV LI VEYW (IV 2EGLJSPKIV ^YQ (IF°X y7MKL 2S 1SVIl  [MVHy&EFIPlLIM—IR YRH [YVHI ZSR 1EVOYW (VEZWTVSHY^MIVX>YQ)RX WXILYRKWTVS^IWW WEKIR HMI 1YWMOIV y;MV WMRH EYJKI VIKX x&EFIPD [IPX[IMX ^Y ZIV¶JJIRXPMGLIR ;MV LEFIR ZSV PERKIQ ERKIJERKIR RIYI7SRKW^YWGLVIMFIRl

1

:EXIVPIKX+IWXÆRHRMWEF/MRHIVKIX¶XIX *EQMPMIRXVEK¶HMI ZSR-PWIHI 4)-2))VWSPPHIQ1ÆHGLIR YRHHIRHVIM.YRKIRHMI/ILPI HYVGLKIWGLRMXXIR LEFIR (IV :EXIV HIV ZMIV KIX¶XIXIR /MR HIV EYW HIQ RMIHIVWÆGLWM WGLIR -PWIHI 0ERHOVIMW 4IM RI  LEX IMR +IWXÆRHRMW EFKI

8SXIFIM *ÆLVYRKP°GO 7%27-&%6&IMHIQ*ÆLVYR KP°GO ZSV7ERWMFEVHMIWI;S GLIWMRHFMW^Y1IRWGLIR YQW 0IFIR KIOSQQIR )MR 6IKMIVYRKWZIVXVIXIVWEKXIKIW XIVR  4EWWEKMIVI WIMIR XSX YRH  ZIVQMWWX (MI &IL¶V HIR LÆXXIR HMI 7YGLI QMXXPIV [IMPI IMRKIWXIPPX  4EWWE KMIVI WIMIR ER &SVH HIV y1: 7OEKMXlKI[IWIRHMIEQ1MXX [SGL EYJ HIQ ;IK ZSR HIV ;MVXWGLEJXWQIXVSTSPI (EVIW WEPEQ ^YV -RWIP 7ERWMFEV FIM LIJXMKIQ ;MRH OIRXIVXI (MI *ÆLVI [EV RYV J°V  4EWWE KMIVI ^YKIPEWWIR (EW WX°VQM WGLI ;IXXIV FILMRHIVXI EYGL HMI&IVKYRKWEVFIMXIR)VWX MQ ZIVKERKIRIR 7ITXIQFIV LEXXI HIV 9RXIVKERK IMRIV Z¶PPMK °FIVPEHIRIR*ÆLVIZSV8ERWE RME QILV EPW  1IRWGLIR HEW0IFIRKIOSWXIX

Seite 14

PIKX y(IV .ÆLVMKI [SPPXI YRFIHMRKX EYWWEKIR YRH HMI :IVRILQYRK LEX MRWKIWEQX WIGLW7XYRHIRKIHEYIVXlWEK XI HIV ,MPHIWLIMQIV 3FIV WXEEXWER[EPX &IVRH 7IIQERR HIV y4IMRIV %PPKIQIMRIR >IM XYRKl )V LEFI IMR YQJEWWIR HIW +IWXÆRHRMW EFKIPIKX 2YR [IVHI IMR +YXEGLXIR IVWXIPPX YRH HMI %ROPEKI ZSVFIVIMXIX

&MW ^YV +IVMGLXWZIVLERHPYRK HEYIVIIWZSVEYWWMGLXPMGLIX[E ^[IM1SREXI 0EYX 3FHYOXMSR [EVIR HIV ^[¶PJNÆLVMKIR 8SGLXIV WS[MI MLVIR RIYR WMIFIR YRH J°RJ .ELVI EPXIR &V°HIVR HMI /IL PIR HYVGLWGLRMXXIR [SVHIR &IXÆYFX [YVHIR HMI /MRHIV ZSV HIV 8EX SJJIRFEV RMGLX 2EGL %RKEFIR HIV 4SPM^IM

LEXXI HMI 3FHYOXMSR HIV 0IM GLIR OIMRI ,MR[IMWI EYJ ZIV EFVIMGLXI 1IHMOEQIRXI SHIV 7GLPEJQMXXIPIVKIFIR -Q *EPP HIW 1ÆHGLIRW KI LIR HMI )VQMXXPIV REGL IMRIQ 1IHMIRFIVMGLX ZSR 8SXWGLPEK EYW [IMP IW WMGL KI[ILVX LE FI &IM HIR 7¶LRIR [MVJX HMI 7XEEXWER[EPXWGLEJX HIQ :EXIV 1SVHZSV

/SROYVVIR^J°V (IYXWGLI&ELR 2IYIV%RFMIXIV MQ*IVRZIVOILV

1SHIVEXSVMR

2MRE)MGLMRKIV  [EKXWMGLEYJ YRKI[¸LRXIW8IVVEMR(MIILIQE PMKI .YVSVMR HIV 680'EWXMRKWLS[ y(IYXWGLPERH WYGLX HIR 7YTIVWXEVlOSQQIRXMIVXJ²VHEW>(*^[IM/PEWWMO)ZIRXW-R 0SRHSR [MVH WMI EQ  .YPM y(SQMRKSW 3P]QTMWGLI +EPEl LMRXIVHIR/YPMWWIRFIKPIMXIRYRH-RXIVZMI[WJ²LVIR%Q %YKYWXFIWYGLXWMIEPW6ITSVXIVMRFIMHIR7EP^FYVKIV*IWX WTMIPIRHMI%YJJ²LVYRKZSRy0E&SLÀQIlQMX%RRE2IXVIF OS y2EX²VPMGL [IVHI MGL HE [ELRWMRRMK 0EQTIRJMIFIV LE FIR)WMWXNEIMRIKER^RIYI;IPXJ²VQMGLlWEKXI)MGLMR KIV7MIL¸VI^[EVKIVRIOPEWWMWGLI1YWMO

/Ò02 (MI (IYXWGLI &ELR FIOSQQX ER HMIWIQ 1SRXEK IMRIR RIYIR /SROYVVIRXIR MQ *IVRZIVOILV (IV y,EQFYVK /¶PR)\TVIWWl ,/<  JÆLVX QMRHIWXIRW IMRQEP EQ 8EK ZSR HIV )PFI ER HIR 6LIMR YRH ^YV°GO 9Q  9LV WXEVXIX HIV ,/< MR ,EQFYVK %PXSRE >YV°GO KILXkW ZSR /¶PRYQ9LV(SRRIVW XEK FMW 7SRRXEK ZIVOILVIR [IMXIVI>°KI (IV >YK JÆLVX YRXIV ERHI VIQ °FIV )WWIR +IPWIROMV GLIR YRH 1°RWXIV LÆPX EFIV RMGLX MR &VIQIR -R (IYXWGL

PERHLEXHMI&ELR^[EVMRZMI PIR 6IKMSRIR /SROYVVIRXIR MQ 2ELZIVOILV ;IXXFI[IVF EYJ IMRIV *IVRWXVIGOI KMFX IW FMWLIV EFIV RYV EYJ HIV 6SYXI 0IMT^MK6SWXSGO (MI,/<&IXVIMFIV[IVFIR QMXy*ELV^IMXIRWSWGLRIPP[MI HIV -'l YRH K°RWXMKIR 4VIM WIR (MI *ELVOEVXIR [IVHIR °FIV HEW -RXIVRIX ZIVOEYJX >YQ 7XEVX OSWXIX HMI IMRJEGLI *ELVX MROPYWMZI 6IWIVZMIVYRK ^[MWGLIRYRH)YVS3F IW  )YVS  )YVS SHIV  )YVSWMRHLÆRKXHEZSREFJ°V [IPGLIR8EKQERFYGLX ;IVRYVIMRIR8IMPHIV7XVI GOIJÆLVXMWXPEYX;IVFYRKEF J°RJ 'IRX TVS /MPSQIXIV HE FIM

(IV6IKMWWIYV

:SPOIV 7GLP¸RHSVJJ WTMIPX OIMR -RWXVYQIRX YRH OERR EYGL RMGLX WMRKIR y%FIV MGL FMR WGLSR QYWMOEPMWGLl WEKXI HIV .ÇLVMKI HIV >IMXYRK yHMI ;IPXl %PW .YRKI LEFI IV KPIMGL^IMXMK ^YQ 8ER^OYVW IMR 3TIVR%FS FIOSQQIR (EW LEFI^YQ+]QREWMEPTVSKVEQQHE^YKIL¸VXy-GLOERRQMGL EFIVRYVER[IRMKI)VIMKRMWWIILIVWGLQIV^LEJXIV%VXIVMR RIVRlWEKXI7GLP¸RHSVJJHIVJ²VHMIy'EVQIRl4VIQMIVIEQ %YKYWXEQ&IVPMRIV;ERRWIITVSFX


Die junge Seite

22. Juli 2012

Seite 15

Foto Mundus und die SonntagsZeitung Der Sonntags-Fratz suchen das Ferienbild 2012 Grafschafter Kinderfotos

Wir sind Paula und Bennet und möchten unserer Oma und unserem Opa ganz herzlich zur Hochzeit gratulieren! Außerdem grüßen wir alle unsere Verwandten und Freunde! Foto: Privat

NORDHORN (ARE). Foto Mundus und die SonntagsZeitung suchen das schönste, coolste oder beeindruckendste Foto vom Urlaub 2012. Das kann ein fototechnisch super gelungenes Foto sein oder aber der Schnappschuss mit purer Urlaubsstimmung. Und so wird es gemacht. Die Teilnehmer senden ihre digitale Datei bis zum 9. September 2012 an ferienfoto@mundusnordhorn.de oder als Bild an Ringfoto Mundus, Bahnhofstraße 27, 48529 Nordhorn. Namen, Adresse und Titel für das Foto nicht vergessen! Mit dem Zugang des Wettbewerbfotos werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Maximal drei Fotos können eingesendet werden. Nun kann bis zum 21. September 2012 eifrig in der Gewinnspiel-Galerie abgestimmt werden. Kurz vor Abstimmungsende werden die beliebtesten Fotos zusätzlich in der SonntagsZeitung veröffent-

licht, so dass auch Zeitungsleser mit dem Stimmzettel aus der Zeitung abstimmen können. Aus den zehn Fotos mit den meisten Stimmen wählt dann eine Fachjury das Gewinnerfoto. Hauptpreis ist ein Kurzurlaub mit zwei Über-

nachtungen und Halbpension für zwei Personen im Sonnenhotel Wolfshof in Wolfshagen/Harz. Zweiter Preis ist eine Nikon Digitalkamera (Nikon Coolpix L 25, Speicherkarte, Tasche, Optiktuch). Unter den Abstimmungsteilneh-

mern werden zusätzlich verlost: ein Mini-Fotoshooting für zwei Personen, ein Bildpaket mit 20 Abzügen in 13x18 glänzend von allen Speicherkarten und eine mit dem Lieblingsbild bedruckte Fototasse.

Spannende Abenteuer im Legoland Deutschland. Acht Themenwelten, mehr als 50 Attraktionen und Tausende Modelle aus mehr als 55 Millionen Legosteinen: Im Freizeitpark Legoland Deutschland im bayerischen Günzburg können kleine und große Besucher eine Fülle von Abenteuern erleben. Sie wandeln auf den Spuren von Piraten, Entdeckern oder Rittern, erleben zum Beispiel eine Kanuexpedition, eine Safaritour oder eine rasante Achterbahnfahrt. Shows, Workshops und ein 4-D-Kino runden das Angebot für Familien mit Kindern im Alter von drei bis 13 Jahren ab. Der Freizeitpark wird im Mai 2012 zehn Jahre jung. Das Liebe Kinder, malt bitte alle Flächen mit einem Punkt komplett aus.Verwendet dazu am besten Jubiläum wird die ganze Saison über mit tollen Neuheiten und einem bunten Eventprogramm gefeiert. Unter www.legoland.de gibt es alle Informationen. Foto: Privat einen schwarzen Filzstift. Was könnt Ihr entdecken?

Malen nach Punkten.

Kinder verschönern Stromkästen Klausheide ist jetzt bunter KLAUSHEIDE. Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule verwandelten mit Farbe und Pinsel graue Stromkästen in kleine Kunstwerke. RWE stellte in diesem Sommer drei Stromkästen im Bereich Klausheide zur Verfügung, die von den Kindern gestaltet werden durften. Anja Den Kindern hat die Malaktion großen Spaß gemacht und auch bei Eltern und Anliegern traf das Kohle und Heike Wolf von der Projekt auf breite Zustimmung. Fotos (2): Privat Abteilung Jugendarbeit und

Jugendschutz der Stadt Nordhorn entwickelten gemeinsam mit der Klasse 4 der Montessori-Schule Klausheide Ideen für die Motive und unterstützten die Schülerinnen und Schüler bei der Malaktion. Neben einem Kasten mit bunten Gesichtern und Handabdrücken am Nordring gibt es nun an der Ermlandstraße eine Strandlandschaft und am Klausheider Weg (Ecke Brandenburgstraße) einen Kasten rund um das Thema Musik zu sehen.

Frühjahrs- und Sommermode um...

30%

50%

%ERT 30% 5E0 REDUZIERT DUZI R

(\JO/0,9 PU\UZLYLU

/p\ZLYU

0)),5)l9,5 )9(4:*/, 7(7,5)<9. 569+/695

4,77,5

REDUZIERT* TP[HINLIPSKL[LT,[PRL[[NLNLUaLPJOUL[


Lokales NDR 1 Niedersachsen kommt mit seiner Sommertour nach Nordhorn 22. Juli 2012

NORDHORN. Am 6. August kann Nordhorn beweisen, dass es eine Stadt auf Zack ist. Denn dann kommt NDR 1 Niedersachsen mit seiner Sommertour nach Nordhorn und bringt eine Aufgabe mit. Morgens um 7.40 Uhr wird es spannend. Da wird die Aufgabe live im Programm von NDR 1 Nieder-

sachsen (92,8 MHz) bekannt gegeben - dann hat die Stadt zehn Stunden Zeit für die Lösung. „Mindestens 100 Bürgerinnen und Bürger müssen mithelfen“ verrät NDR Moderator Michael Thürnau, „sonst kann Nordhorn die Aufgabe nicht lösen!“ Darüber hinaus bleibt der Moderator jedoch

geheimnisvoll: „Die Aufgabe wird mit dem Ort zu tun haben und riesigen Spaß machen“, ist Thürnau zu entlocken, „denn es geht um Kreativität und Phantasie bei der Lösung, Humor ist das Wichtigste.“ Den ganzen Tag wird NDR 1 Niedersachsen seine Hörerinnen und Hörer live über die Fort-

schritte informieren und um 18.30 Uhr gilt es: Dann muss die Aufgabe an der NDR Bühne auf dem Stadtplatz „Am Markt“ gelöst werden, damit die Stadt mit dem Prädikat „Stadt auf Zack“ ausgezeichnet wird. Der SommertourStadt, in der die meisten Bürger bei der Lösung der Aufga-

be mithelfen, winken 1.000 Euro für einen gemeinnützigen Zweck. An dem kleinen Wettbewerb beteiligen sich die zehn Sommertour-Orte Schneverdingen,Verden, Neustadt, Alfeld, Osterode am Harz, Nordhorn, Meppen, Quakenbrück, Wildeshausen und Bad Zwischenahn. Der

Seite 16

Radiosender kommt am 6. August mit seiner Sommertour nach Nordhorn, sendet zwischen 17 und 19 Uhr live vom Stadtplatz „Am Markt“ und lädt anschließend zur Ü40 Sommer Party. Von 19 Uhr an spielt die NDR 1 Show Band live Super-Hits der 70er, 80er und 90er.

KOLLEKTIONSWECHSEL

NORDHORN. Eine Tagesfahrt des Bürgerhilfe Landesverband Niedersachsen e. V. am 14. August geht nach Münster mit Stadtrundfahrt und Besuch im historischen Rathaus (Friedenssaal). Am Nachmittag geht weiter nach Dülmen. Dort ist ein Besuch der Wildpferde eingeplant. Abfahrt in Nordhorn ist um 8.45 Uhr. Anmeldungen sind unter Telefon (0 59 21) 120 08 möglich.

JETZ T

% 0 7 N E R A P S

SSV

Alpina Raumweiß, weiße, gut deckende Innenfarbe, waschbeständig, lösemittelfrei, leicht zu verarbeiten, da tropfgehemmt.

11.99

GARANTIE

Grundpreis: 2.00/l

Oper in der Fabrik mit Homepage

99 9. PVCRELIEFBELÄGE

GARANTIE

GARANTIE

5.99

99 3.

PVC-Reliefbelag „Steinach“, ca. 400 cm breit, Gesamtstärke: 1,5 mm, Nutzschicht: 0,20 mm.

m2

Noch Plätze frei für Job-Razzia

ntie-Vers ara

en ech pr

Unser G

Jahre

en ech pr

Jahre

5

Jahre

ntie-Vers ara

Gesundheitlich unbedenklich und recyclebar

GARANTIE

UELSEN. Die Musikschule Niedergrafschaft weist darauf hin, dass es zur geplanten Oper in der Fabrik am 20. Oktober eine eigens eingerichtete Homepage gibt. Unter www. oper-in-der-fabrik.de findet der interessierte Leser die neuesten Informationen zum Konzert, das um 20 Uhr in der Fabrik Borggreve in Neuenhaus startet. Eintrittskarten können bei den örtlichen VVK-Stellen gekauft, aber auch über die Homepage geordert werden.

Grundpreis: 1.00/lfm

Unser G

ca. 65x130 cm

5

Verschiedene Vliestapeten in modischen Farben mit abgestimmten Unitapeten, Rolle ca. 10,05x0,53 m.

16.65

99 14.

Designer-Teppich „Betti“, in Naturfaseroptik, gewebt, extrem strapazierfähig und sehr pflegeleicht, 100% Polypropylen, ca. 120x170 cm.

EMLICHHEIM. Der Gesprächskreis für junge Witwen und Witwer trifft sich alle vier Wochen mittwochs um 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Senfkorn, Wilsumer Straße 2 in Emlichheim. Das nächste Treffen ist am 25. Juli um 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus. Im August macht die Gruppe eine Sommerpause. Bei Fragen melden sich Interessierte bei Frau Scholte Albers, Telefon (01 60) 96 21 71 35.

99 9.

5

79.- 39.-

Gesprächskreis für Witwen und Witwer

SPAREN

29.99

Sie sparen 50%

Sie sparen 30%

40% ab

ca. 120x170 cm

5l

Grundpreis: 3.08/lfm

JETZT

Langflor-Teppich „Marika“, gewebt, 100% Polypropylen.

5

15.39

21.

S o m m e r- S c h l u s s - V e r k a u f b i s 18 . 0 8 . 2 0 12

Jahre

Trend Color, fertig getönte Dispersionsfarbe.

99 5 l

bis zu

Gesundheitlich unbedenklich und recyclebar

7.99

PVC-Reliefbelag „Schwerte“, ca. 300 cm breit.

NORDHORN. Das Pro-Aktiv-Center, Beratungsstelle für Jugendliche zwischen Schule und Beruf, bietet wieder einen Sommerausflug an. In diesem Jahr geht es am 21. August zur Meyer-Werft nach Papenburg. Interessierte wischen 15 und 20 Jahren haben dort die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Werft zu schauen und sich über die Berufe zu informieren. Für dieses Angebot sind noch Plätze frei. Um telefonische Anmeldung bis zum 27. Juli unter der Telefonnummer (0 59 21) 96-62 94 oder per EMail pro-aktiv-center@grafschaft.de wird gebeten.

99 5. m2

ÜBER

7

Dekor: Buche

Jahre

GARANTIE

6.

65

54.-

Sie sparen 64%

Jetzt NEU! unkten – Einkaufen – P ieren! Prämien kass hlandCard. Mit Deutsc

landcard.de

Jahre

GARANTIE

SPAREN

49 4.

11.95

Dekor: Fineliner Bianco

m2

Laminatboden für den gesamten Wohnbereich, Nutzungsklasse 31/AC3, Gesamtstärke 6 mm, Paneelformat: ca. 1292x193x6 mm.

99

7.

Flohmarkt in Lohne

m2

Laminatboden in Feinstab-Optik, für den stark beanspruchten Wohnbereich, Nutzungsklasse 31/AC3, Gesamtstärke 7 mm, Paneelformat: ca. 1290x194x7 mm.

... weil ich schöner wohnen will! HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Nordhorn

HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Lingen

48529 Nordhorn-Blanke 49811 Lingen Fennastraße 98 • Tel. 05921/73321

www.deutsch

30%

10

00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr • Sa: 9. - 18. Uhr

Schillerstraße 10 • Tel. 0591/74947 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr • Sa: 9. - 18. Uhr

HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Gronau

HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Rheine

48599 Gronau-Epe

48429 Rheine

Gronauer Straße 118 • Tel. 02565/1077 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr • Sa: 9. - 18. Uhr

Konrad-Adenauer-Ring 38 • Tel. 05971/65090 Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

Bodenbeläge • Farben • Tapeten • Badausstattung • Gardinen • Bettwaren • Matratzen

HS29_12

19.-

NORDHORN. Am heutigen Sonntag, 22. Juli, um 15 Uhr lädt der SV Altendorf zu einer Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen in der Veranstaltungshalle am Immenweg ein. Zeitgleich findet ein Konzert mit der Lebenshilfeband „Tabuwta“ statt.

Seniorenfahrt nach Münster und Dülmen

www.hammer-heimtex.de

FARBEN

Konzert mit Tabuwta

LOHNE. In WietmarschenLohne im Pfarrzentrum findet ein Flohmarkt von und für Kinder an Sonntag, 2. September, von 14 bis18 Uhr statt. Es kann angeboten werden, was das Kinderherz begehrt, zum Beispiel Spielzeug, Kleidung, Sport und Freizeitartikel. Um Kuchenspenden für das Cafe wird gebeten. Der Erlös kommt der Kinder Integrativgruppe Konfetti zugute. Anmeldungen und nähere Information sind ab sofort unter Telefon (0 59 08) 740 möglich.


GruĂ&#x;anzeigen

22. Juli 2012

Mit einer

Seite 17

Ihren Liebsten eine Freude machen!

Julia, unsere Prinzessin Lillifee, ist nun 25 ... JUCHEE! Der richtige Mann fĂźr Julia ist noch nicht gebaut, bisher gab es nur Unkraut ;-) Ihr Herz schlägt fĂźr die Physiotherapie, mĂźde wird sie dabei nie. AuĂ&#x;erhalb der Praxis geht sie mit den Babys baden, auch den Senioren massiert sie die Waden. Helene Fischer im Player und Red Bull in der Hand, dann ist sie auĂ&#x;er Rand und Band. Wie Sissi wĂźrd sie gerne leben, doch jetzt wollen wir erstmal einen heben!! Alles Gute und Liebe zum Geburtstag wĂźnschen: Lena, Kristin, Kim, Ninja, Andrea, Imke, Lisi, Nicole und Franzi!

ANDI 35 23. Juli 1977 23. Juli 2012 35 GrĂźĂ&#x;e schicken wir dir, 35 WĂźnsche senden wir hier, 35 liebe Gedanken sind dabei, 35 Umarmungen kommen vorbei!

35 Happy Birthday!

80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ ¡ 80 Lieber Papa, lieber Opa! 80 ¡ ¡ 80 Deine Zeitung liest du Tag fĂźr Tag. 80 ¡ Du Ăźberlegst, was darin stehen mag. ¡ Ja heutâ&#x20AC;&#x2122;, da macht das Suchen Sinn, 80 80 ¡ denn diesmal stehst du selber drin. ¡ 80 Auf 80 Jahre blickst du zurĂźck, 80 auf manches Leid und ¡ ¡ auf manches GlĂźck. 80 Doch denk nur an die guten Zeiten, 80 ¡ ¡ die sollen weiter dich begleiten. 80 80 ¡ Zum 80. Geburtstag alles Liebe â&#x20AC;&#x201C; und danke! ¡ 80 Deine Kinder und Enkelkinder 80 ¡ ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80 ¡ 80

Marlis, Lea, Jonas

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Sie wollen eine

Hallo-Anzeige aufgeben? Sie haben folgende MĂśglichkeiten: â&#x20AC;&#x201C; PersĂśnlich in den Geschäftsstellen: Nordhorn: â&#x20AC;˘ GN-Lesershop in der Buchhandlung Viola Taube in der HauptstraĂ&#x;e 51 â&#x20AC;˘ GN â&#x20AC;&#x201C; Coesfelder Hof 2 â&#x20AC;&#x201C; Telefonisch: unter Tel. 0 59 21/80 01-0 â&#x20AC;&#x201C; Per Fax: unter 0 59 21/80 01-8 20 oder 0 59 21/1 51 66 â&#x20AC;&#x201C; Per E-Mail: anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Wir benĂśtigen folgende Angaben von Ihnen:

Hallo, Kuschelbär!

Nachträglich zum

40. Ge-burtstag von Birgit

Teichert

alles Gute

vom

â&#x20AC;&#x17E;Die Liebeâ&#x20AC;&#x153; kann manchmal kompliziert sein. Wenn WĂźnsche und Erwartungen unausgesprochen bleiben. Dass es uns gelingt, stets die richtigen Worte fĂźreinander zu finden, das wĂźnsche ich uns.

Deine Kuschelmaus P. S. Rufe mich endlich an! So., Mo., Di., oder schicke eine nette SMS. Wann willst du mir helfen? WĂźrde mich sehr freuen! Ich hoffe, du verstehst mich! Danke, dein Schatz!

â&#x20AC;˘ GewĂźnschter Erscheinungstag â&#x20AC;˘ GrĂśĂ&#x;e der Anzeige (1-spaltig/40 mm, 2-spaltig/40 mm, 2-spaltig/80 mm) chluss: nahmes â&#x20AC;˘ Vor- und Nachname n a n e ig r Anze 10.00 Uh â&#x20AC;˘ Adresse freitags â&#x20AC;˘ Bankverbindung

Wetterkarte ()673228%+7/6-1-

7XIPPEPMIFXI HIR0Y\YW

7

Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6

XIPPE /MRKl WXERH EYJ HIQ 2EQIRW WGLMPH ER HIV 8°V HIV ;SLRYRK MR HIV &VERHSR 7XVIIX  (SGL EPW -RWTIOXSV 'EVXIV HMI ;SLRYRK ÂśJJRIRPMIÂ&#x2014;JERHIVRYV PIIVI6Ă&#x2020;YQI0IHMKPMGL MQ ;SLR^MQQIV WXERH IMR 0ETXST'SQTYXIV EYJ IMRIQ EPXIR )M GLIRWGLVIMFXMWGL EQ *IRWXIV'EVXIVWGLEPXI XI HEW +IVĂ&#x2020;X IMR YRH JERH IMRI 6IMLI ZSR 3RPMRI&IWXIPPYRKIR HMI y7XIPPE /MRKl FIM :IVWERHLĂ&#x2020;YWIVR EYJKI KIFIR LEXXI PEYXIV 0Y \YW%VXMOIP [MI 4EV J°QW 'SQTYXIV YRH 7GLQYGO

k7XIPPEkHERREPPIWEFKI LSPXl 1E]IV KVMRWXI y-GL FMRIMR1ERR7ILIMGL EYW[MI7XIPPE/MRK#l y7MI WMRH JV°LIV EPW 8VEZIWXMIO°RWXPIV EYJ KIXVIXIRl %PW 1E]IV HEVEYJ RMGLX VIEKMIVXI ^IMKXI 'EVXIV MLQ HIR 0ETXST EYW HIV ;SLRYRK y:SR HMIWIQ 6IGLRIV [YVHIR HMI &IWXIPPYR KIR SRPMRI EYJKIKI FIRl 1E]IV ^YGOXI QMX HIR 7GLYPXIVR y-GL [EVRMIMRHIV&VERHSR 7XVIIX MGL [IMÂ&#x2014; RMGLXW ZSRHIV;SLRYRK(IR 0ETXSTOERRMVKIRH[IV EYJ HIQ EPXIR 7GLVIMF XMWGL EQ *IRWXIV LMR XIVPEWWIR LEFIR ;E VYQ RMGLX HMIWI 2EGL FEVMR# :MIPPIMGLX LEX HMIWI*VEYk7XIPPE/MRKk IVJYRHIR (ERR LĂ&#x2020;XXI WMI -LRIR IMRIR &Ă&#x2020;VIR EYJKIFYRHIR EPW 7MI -LRIR IV^Ă&#x2020;LPXI HMI Q]WXIVMÂśWI k7XIPPE /MRKk LEFI QMX MLV KI WTVSGLIRl 1E]IV PILRXI WMGL ^YV°GO y-GLZIVWXILIKEVRMGLX [MIWS 7MI QIMRIR MGL OÂśRRIIX[EWQMXHMIWIV 7EGLI^YXYRLEFIRl

%Q RĂ&#x2020;GLWXIR 8EK PMIÂ&#x2014; 'EVXIV WMGL 'EVP 1E]IVZSVJ°LVIRy;MV ZIVQYXIR HEWW 7MI k7XIPPE /MRKk IVJYRHIR LEFIR YQ MR MLVIQ 2EQIR FIM :IVWERH LĂ&#x2020;YWIVR ;EVIR ^Y FI WXIPPIR (MI ;EVIR [YVHIR MQQIV ER HMI ;SLRYRK MR HIV &VER HSR7XVIIX KIPMIJIVX (MI 2EGLFEVMR HSVX WEKX EYW HEWW IMRQEP IMRI k7XIPPE /MRKk FIM MLV KIOPMRKIPX LEX YRH WMI FEX HMI 0MIJIVYR KIR ER^YRILQIR 9RH y;IMP7MIFIVIMXWJV° MQQIV WEQWXEKW LEX LIV QMX HMIWIV 1EWGLI :IVWERHLĂ&#x2020;YWIV FIXVS 0ÂśWYRK HIV ZIVKER KIR LEFIRl WEKXI 'EVXIV y(EQEPW RERR KIRIR;SGLI XIR 7MI WMGL k6YJYW 1EVG ;IPFYVR [EV 5YIIRk  IVMRRIVR 7MI EYJ HIQ *VMIHLSJ WMGL#9RH7MILEFIRIW (MI 4IVWSR HMI QER NIX^X [MIHIV TVSFMIVX  HSVX WEL OPIXXIVXI RYV HMIWQEP EPW k7XIPPE °FIV HMI *VMIHLSJW /MRKk )W KMFX IMRIR QEYIV (EW OSRRXI &I[IMWHEWW7MI7XIPPE RYV ;IPFYVR  WIMRI *VEY [Ă&#x2020;VI QMX MLVIQ WMRH ZIVWXIMJXIR/RMIRMGLX ;EW [EV 'EVXIV EYJ HE^Y MR HIV 0EKI KI KIJEPPIR# [IWIR

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 196. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: Dipl.-Kfm. Jochen Anderweit. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 13 vom 1. 1. 2012. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.


Wirtschaft

22. Juli 2012

Seite 18

7GL[YRK PÆWWXREGL

7XÆHXIVPIVRIR 0ERHEVFIMX [IVXWGLÆX^IR I[ =SVO YRH /YFE LEFIR IW ZSVKIQEGLX &IVPMR QEGLX IW REGL -R HIV ,EYTXWXEHX KMFX IW MR ^[MWGLIR QILV EPW  +I QIMRWGLEJXWKÆVXIR YRH (YX ^IRHI EPXIVREXMZI 0ERH[MVX WGLEJXWTVSNIOXI (MIWI ;SGLI FIWYGLXI &YRHIWEKVEVQMRMWXI VMR -PWI %MKRIV ^[IM HMIWIV y9VFER *EVQMRKl4VSNIOXI )MRIR +IQIMRWGLEJXWKEVXIR QMXQILVEPW*VIM^IMXKÆVX RIVR EYJ HIQ ILIQEPMKIR *PYKLEJIR 8IQTIPLSJ YRH IM RI/SQFMREXMSREYW8SQEXIR ERFEY YRH &YRXFEVWGLIR EYJ HIQ +IPÆRHI HIV EPXIR 1EP^ JEFVMOMR7GL¶RIFIVK y9VFER*EVQMRKMWXIMRIFI IMRHVYGOIRHI -HIIl WEKX HMI '794SPMXMOIVMR y(MI 1IR WGLIR FIOSQQIR [MIHIV IM RIR&I^YK^YV0ERH[MVXWGLEJX r WMI WILIR [S MLVI 0IFIRW QMXXIP LIVOSQQIR YRH [MI ZMIP %VFIMX YRH )RIVKMI HVMR WXIGOXl 1MXXPIV[IMPI KPEYFXIR HSGLZMIPI/MRHIVHEWW/EVSX XIREYJ&ÆYQIR[EGLWIR %YJ MLVIV y/PEWWIRJELVXl QMX IMRIQ 8VSWW .SYVREPMWXIR QEGLXHMI1MRMWXIVMR^YRÆGLWX EYJ HIQ ILIQEPMKIR *PYKLE JIR 8IQTIPLSJ 7XEXMSR 

[YVHIHIVMRRIVWXÆHXMWGLI%MV TSVXKIWGLPSWWIR%YJHIR ,IOXEV KVS—IR *VIMJPÆGLIR HMI WIMX 1EM  J°V HMI ÒJ JIRXPMGLOIMX ^YKÆRKPMGL WMRH WSPP HMI y8IQTIPLSJIV *VIM LIMXlZIV[MVOPMGLX[IVHIR (E^YKIL¶VXEYGLHEW+EVXIR TVSNIOX %PPQIRHI /SRXSV QMX QILVEPW,SGLFIIXIREYJ HIRIRRIFIR3FWXYRH+IQ° WI EYGL 9ROVÆYXIV MR EPPIR *EVFIR WTVMI—IR *°V 7IZIVMR ,EPHIVIMRIQZSR:IVERX [SVXPMGLIRJ°VHEW4VSNIOXMWX RIFIR HIV ILIQEPMKIR 0ERHI FELR IMR y;MWWIRWWTIMGLIV YRH 0IVRSVXl IRXWXERHIR (EW ,MVWGLKI[IML EYW 4PEWXMO ER IMRIQ ,SGLFIIX YRH HMI 7E PEXTJPER^IR HMI EYW KVEYIR 4PEWXMO;EWWIVVSLVIRWTMI—IR WMRH WMGLIV RMGLX HMI %VX +EV XIR HMI %MKRIV ^Y ,EYWI EQ 8IKIVRWIILEX (SVX [EGLWIR MLV yHMI /MV WGLIR JEWX MRW *IRWXIV VIMRl FIVMGLXIX HMI 1MRMWXIVMR -R 8IQTIPLSJ ^YTJX WMI IMRIR 7XÆRKIP 4IXIVWMPMI YRH WEKX MR HMI /EQIVEW HEW 4VSNIOX WIM IMR KYXIW &IMWTMIP HEJ°V [MI QER&VEGLJPÆGLIRMRHIV7XEHX [MIHIV WMRRZSPP RYX^IR OERR y;S JV°LIV *PYK^IYKI PERHI XIR [EGLWIR LIYXI 8SQEXIR +YVOIRYRH>YGGLMRMl 1MX HIR JEWX  /PIMR KÆVXIR HMI &IVPMR ^YV HIYX WGLIR 7GLVIFIVKEVXIR1IXVS TSPIQEGLIRLEFIRHMI,SP^

ZIVWGLPÆKIEYJHIQ*PYKLEJIR WS KYX [MI RMGLXW KIQIMRWEQ %FIV LMIV XVIJJIR WMGL 0IYXI EYW EPPIV ,IVVIR 0ÆRHIV YRH FEYIR HEW ER [EW WMI [SPPIR r IWWFEV SHIV IFIR RMGLX (MI +IQIMRWGLEJX ^ÆLPX RMGLX HIV )VXVEK 2MGLX EYJ 7IPFWXZIVWSVKYRK YRH ;IMXIVFMPHYRK [MI %PP QIRHI /SRXSV WSRHIVR EYJ YVFERI0ERH[MVXWGLEJXMRKVS —IQ 7XMP ^MIPX HEW 7XEVXYT 9RXIVRILQIR y)JJMGMIRX 'MX] *EVQMRKl )W [MPP HMI ,EYTX WXÆHXIV QMX HIQ y8SQEXIR JMWGLlZIVWSVKIR(IV^IMXWXILX EYJ HIQ +IPÆRHI HIV EPXIR 1EP^JEFVMO MR 7GL¶RIFIVK IMR 7GLEYGSRXEMRIVQMX&YRX FEVWGLIR YRH  +IQ°WI TJPER^IR[MI8SQEXIR 7ZIR ;°V^X ZSQ 0IMFRM^ -RWXMXYX J°V +I[ÆWWIV¶OSPSKMI YRH &MRRIRJMWGLIVIM IVOPÆVX %MKRIV HMI +VYRHMHII HIW 4VSNIOXW (MI *MWGLI PMIJIVR HIR(°RKIVHMI8SQEXIRWXI LIR r REX°VPMGL VÆYQPMGL KI XVIRRX ZSR HIR *MWGLIR r MR HIVIR ;EWWIV *°V 4JPER^IR WGLÆHPMGLI 7XSJJ[IGLWIPTVS HYOXI [IVHIR ^YZSV MR IMRIV °FIVHMQIRWMSREPIR *MPXIVERPE KI MR HIR 4JPER^IRRÆLVWXSJJ 2MXVEXYQKI[ERHIPX &EPH WSPP IMRI VYRH  5YEHVEXQIXIVKVS—I7XEHXJEVQ IRXWXILIR %YJ IMRIQ HIV *E FVMOHÆGLIVWSPPEYJ5YE HVEXQIXIV+IQ°WIWTVMI—IR

&)60-2 (IYXWGLPERHW ;MVX WGLEJX LEX REGL )MRWGLÆX^YRK HIW &YRHIWJMRER^QMRMWXIVM YQWMQ*V°LNELVER(]REQMO IMRKIF°—X >[MWGLIR %TVMP YRH .YRM H°VJXI HEW ;MVX WGLEJXW[EGLWXYQ IX[EW RMIH VMKIVEYWKIJEPPIRWIMREPWRSGL MQ IVWXIR 5YEVXEP XIMPXI HEW 1MRMWXIVMYQ QMX (EVEYJ HIY XIXIREOXYIPPI/SRNYROXYVMRHM OEXSVIR LMR -RHMOEXSVIR [MI HMI EFKIWGL[ÆGLXI -RHYWXVMI TVSHYOXMSR YRH IMR KIWYROI RIV -JS+IWGLÆJXWOPMQEMRHI\ HIYXIXIR yEYJ IMRI QSHIVEXI )RX[MGOPYRK HIW &VYXXSMR PERHWTVSHYOXW MQ [IMXIVIR .ELVIWZIVPEYJ LMRl WGLVMIFIR HMI)\TIVXIR

;IMXIV8EFY J°V+IXVÆROI

XVIMFX HMI [IPX[IMXI &MIVTVSHYOXMSR (IV(YVWXHIV'LMRIWIR ER 7MI WXMIK MQ ZIVKERKIRIR .ELV EYJ IMRIR 6IOSVH[IVX ZSR  1MPPMEVHIR ,IOXSPMXIV [MI HIV ,STJIR;IPXQEVOXJ²LVIV &EVXL MR

1²RGLIRQMXXIMPXI(EW[EVIR1MPPMSRIRQILVEPWMQ.ELV^YZSV1MXIMRIV)VL¸LYRKYQ1MP PMSRIREYJ1MPPMSRIR,IOXSPMXIVFEYXI'LMREWIMRI*²LVYRKWTSWMXMSRHIYXPMGLEYW-R^[MWGLIR [MVHNIHIWZMIVXI&MIVMRHIV:SPOWVITYFPMOKIFVEYXy'LMREMWXYRWEPPIRIRXIMPXEPW&MIVPERHlWEK XI +IWGLÇJXWJ²LVIV 7XITLER &EVXL -R (IYXWGLPERH MWX HIV &MIVEYWWXS— WIMX  V²GOPÇYJMK QMX 1MPPMSRIR,IOXSPMXIVRPERHIXIHMI&YRHIWVITYFPMORYVEYJ6ERKJ²RJ,MRXIV'LMREJSPKXI HMI 97% QMX  1MPPMSRIR ,IOXSPMXIVR &VEWMPMIR ZIVHVÇRKXI QMX  1MPPMSRIR ,IOXSPMXIVR 6YWW PERH 1MPPMSRIR ZSQHVMXXIR4PEX^

&6Ì77)0 *PYKVIMWIRHI Q°WWIR°FIVRÆGLWXIW.ELVLM REYWEYJQMXKIFVEGLXI+IXVÆR OI SHIV ERHIVI *P°WWMKOIMXIR ER &SVH ZIV^MGLXIR (MI )9 /SQQMWWMSR FIWXÆXMKXI MLVI FMWLIVMKI )MRWGLÆX^YRK HEWW HMI YVWTV°RKPMGL J°V %TVMP  KITPERXI %YJLIFYRK HIV &IWGLVÆROYRKIR EYW XIGLRM WGLIR +V°RHIR RMGLX Q¶KPMGL WIM )MRIR RIYIR 8IVQMR RERRXIHMI/SQQMWWMSRRMGLX 9RFIWXÆXMKXIR &IVMGLXIR ^Y JSPKIIV[ÆKXWMIEPW*VIM KEFIXIVQMR8IWXPÆYJI LÆXXIR IVKIFIR HEWW HMI RSX[IRHM KIR âRHIVYRKIR HIV 7MGLIV LIMXWGLIGOW ER *PYKLÆJIR FMW HELMRRMGLXYQ^YWIX^IRWIMIR

DAS WIRTSCHAFTSMAGAZIN ;MIKILXIW[IMXIV QMXHIQ)YVS#

7TEVOEWWI:IVHIREREP]WMIVXHMI&¶VWIR[SGLI -R )V[EVXYRK [IMXIVIV KIPH TSPMXMWGLIV7X°X^YRKWQE—REL QIROEQIWMRHIVPEYJIRHIR /EPIRHIV[SGLI %WWIXOPEWWIR °FIVKVIMJIRH ^Y /YVWKI[MR RIR (MI 6IRHMXIR ^ILRNÆLVM KIV&YRHIWERPIMLIRJMIPIRFMW VYRH  4VS^IRX ^YV°GO YRH PEKIR HEQMX RYV ORETT °FIV MLVIQ %PP^IMX8MIJ  4VS ^IRX  2IFIR ER^MILIRHIR 6SLWXSJJTVIMWIR V°GOXIR %O XMIR ZSV HMI ^YWÆX^PMGL ZSR IMRIQ TSWMXMZ EYJKIRSQQIR 7XEVX MR HMI 97&IVMGLXWWEM WSR TVSJMXMIVXIR &IVYLMKIRH [MVOXIRLMIVMRWFIWSRHIVIHMI HIYXPMGL FIWWIV EPW IV[EVXIX EYWKIJEPPIRIR >ELPIR EYW HIQ&EROIRWIOXSV (IV (E\ WXMIK FIM °FIV 4YROXIREYJHIRL¶GLW XIR 7XERH WIMX %RJERK 1EM YRHJIWXMKXIWIMRIOYV^JVMWXMKI %YJ[ÆVXWFI[IKYRK (MI ZSV KIPIKXIR/SRNYROXYVHEXIRKE FIRHEKIKIROEYQ%RPEWW^YV *VIYHI&IMHIV>);9QJVE KI IRXXÆYWGLXI HMI °FIVVE

WGLIRHWXEVOI )MRXV°FYRK HIV OSRNYROXYVIPPIR 0EKIIMR WGLÆX^YRK%RWSRWXIR[EVHIV &PMGO EYJ HMI 97% KIVMGLXIX [S WMGL IMR KIQMWGLXIW &MPH IVKMFX %PPIVHMRKW ÆY—IVXI WMGL 972SXIRFEROGLIJ &IV REROI RIKEXMZ ^Y HIV )RX [MGOPYRK EQ %VFIMXWQEVOX YRH HIV ;MVXWGLEJX >[EV JILPXIRFMWPERKOSROVIXI,MR [IMWI EYJ IMRI [IMXIVI KIPH TSPMXMWGLI 0SGOIVYRK HMI

:IVWGLÆVJXI %YJPEKIR

4VIMWIJEPPIR /MXEJ°V )%(7 [IMXIV

&6Ì77)0 (MI ;IXXFI [IVFWL°XIV HIV )9 ^MILIR MQ >[MWX QMX HIQ -RXIVRIX VMIWIR+SSKPISJJIRFEVLÆV XIVI 7EMXIR EYJ (MI %YJPE KIR J°V HIR 97/SR^IVR WSPPIR REGL IMRIQ &IVMGLX HIV y*MRERGMEP 8MQIWl RI FIR VIMR GSQTYXIVFEWMIVXIR %RKIFSXIRRYREYGLQSFMPI (MIRWXI IMRWGLPMI—IR )MRI K°XPMGLI )MRMKYRK FIMHIV 7IMXIRLÆRKIYRXIVERHIVIQ ZSR HMIWIQ 4YROX EF WGLVMIF HMI >IMXYRK MR MLVIV 3RPMRI%YWKEFI (MI )9 /SQQMWWMSR LEXXI +SSKPI IMRIR yQ¶KPMGLIR 1MWW FVEYGL WIMRIV 1EVOXQEGLXl ZSVKI[SVJIR

;-)7&%()2 (MI )V^IY KIVTVIMWI MR (IYXWGLPERH KIFIR [IMXIV REGL -Q .YRM WEROIR HMI )V^IYKIVTVIMWI J°V KI[IVFPMGLI 4VSHYOXI MQ :IVKPIMGL ^YQ :SVQS REXYQ4VS^IRX[MIHEW 7XEXMWXMWGLI&YRHIWEQXQMX XIMPXI -Q 1EM LEXXI HIV 6°GOKERK FIM  4VS^IRX KIPIKIR -Q :IVKPIMGL ^YQ .YRM  PEKIR HMI )V^IY KIVTVIMWI YQ  4VS^IRX L¶LIV(EWWIMHMIRMIHVMKWXI NÆLVPMGLI 8IYIVYRKWVEXI WIMX ^[IM.ELVIR)V^IYKIVTVIMWI WMRHHMI4VIMWIHMI4VSHYOX LIVWXIPPIV ZSR KI[IVFPMGLIR /YRHIRSHIVZSQ+VS—LER HIPJSVHIVR

6EMRIV,IMWI 0IMXIV4VMZEXI&EROMRK /VIMWTEVOEWWI:IVHIR

2EGLOYV^IV)14EYWIMWXHMI 7GLYPHIROVMWI^YV°GO EYJ HIV 8EKIWSVHRYRK ;IHIV +VMI GLIRPERH RSGL -XEPMIR LEFIR MLVI >MIPI ^YV :IVVMRKIVYRK HIW ¶JJIRXPMGLIR (IJM^MXW IV VIMGLX 4SVXYKEP YRH 7TERMIR LEFIR WMGL WSKEV [IMXIV ZIVWGLYPHIX %PPIMR -V PERH LEX WIMRI >MIPI EYJ 1S REXWFEWMW °FIVIVJ°PPX 1E— RELQIR HIV 2SXIRFEROIR YRH HIV 4SPMXMO WSPPIR HIR )OPEX ZIVLMRHIVR WS HIV 7GLYPHIRWGLRMXX +VMIGLIR PERHWHMI7XÆVOYRKHIV&ERO &MPER^IR QMX QILV )MKIROE TMXEPHMIZSRHIV)>&EYWKI KIFIRIR (VIMNELVIWXIRHIV ^YV :IVLMRHIVYRK ZSR 0MUYMHM XÆXWTVSFPIQIR IYVSTÆMWGLIV &EROIR QILV 7TEVTEOIXI YW[ (SGL MWX IMR 7GLYPHIR EFFEY°FIVLEYTX RSGL Q¶K PMGL# (MI %RX[SVX PEYXIX .E HSGLHEWFVEYGLX>IMX 9REFLÆRKMK ZSQ :IVFPIMF +VMIGLIRPERHW MR HIV +I QIMRWGLEJXW[ÆLVYRK 9RWIVI )\TIVXIR WMRH REGL [MI ZSV HEZSR °FIV^IYKX HEWW HIV )YVS IMRI >YOYRJX LEX 4SPM XMO YRH 2SXIRFEROIR XYR EP PIW YQ MLR EPW IMKIRWXÆRHMKI ;ÆLVYRK ^Y IVLEPXIR (IRR HMI ¶OSRSQMWGLIR *SPKIOSW

,SJJRYRK MR HMIWI 6MGLXYRK IVLMIPXEFIVRIYI2ELVYRK (MI LIMQMWGLIR (MZMHIR HIRTETMIVIWMRHMRHIRPIX^XIR 8EKIR ZSVERKIOSQQIR (E FIM [YVHI IMR JVIYRHPMGLIV :IVPEYJHIVOYV^FIZSVWXILIR HIR &IVMGLXWWEMWSR XIMP[IMWI IMRKITVIMWX (MI 6MWMOIR ZSR 7IMXIR HIV /SRNYROXYV YRH HIV7GLYPHIROVMWILEFIREFIV OIMRIW[IKW EFKIRSQQIR (MI 6IRHMXIR J°V MXEPMIRMWGLI YRH WTERMWGLI 7XEEXWERPIMLIR ZIVLEVVXIR EYJ FIWSVKRMWIVVI KIRHIR2MZIEYWYRHHMIHSV XMKIR %OXMIRQÆVOXI ^IMKXIR VIPEXMZI 7GL[ÆGLI (MI ;ELVWGLIMRPMGLOIMX J°V IMRI +IKIRFI[IKYRK LEX ^YKI RSQQIR [IRRKPIMGL HMI °T TMKI 0MUYMHMXÆX [IMXIV WXEVO HEKIKIR[MVOX YRH HMI EYJ [ÆVXW KIVMGLXIXI /YVWXIRHIR^ WIMX%RJERK.YRMRSGLZSVER XVIMFIRO¶RRXI,MIVJ°VQ°WW XIRHMI9RXIVRILQIRWFIVMGLXI °FIV HEW ^[IMXI 5YEVXEP EFIV TSWMXMZ°FIVVEWGLIR

8%9*/-6',)2 &IM HIV )V¶JJRYRKIMRIV)%(7/MR HIVXEKIWWXÆXXI MR 3XXSFVYRR LEX HIV 0YJX YRH 6EYQ JELVXOSR^IVR HMI &IHIYXYRK HIW 7XERHSVXW LIVZSVKILS FIR(IVRIYI:SVWXERHWZSV WMX^IRHI 8SQ )RHIVW WEKXI HMI)V¶JJRYRKHIV/MXELEFI yLSGL EYJ HIV 4VMSVMXÆXIRPMW XIl KIWXERHIR 3XXSFVYRR MWX HIVZMIVXI7XERHSVXHIW0YJX YRH 6EYQJELVXOSR^IVRW MR (IYXWGLPERHQMXIMRIQIMKI RIR /MRHIVKEVXIR :SV WIM RIQ %QXWERXVMXX LEXXI )R HIVW J°V %YJWILIR KIWSVKX EPW IV ERO°RHMKXI HIR /SR ^IVR EYW HIQ JVER^¶WMWGLIR 8SYPSYWIWXIYIVR^Y[SPPIR

XIR IMRIW )YVS>YWEQQIR FVYGLW [ÆVIR IRSVQ (IYXWGLPERHEPWEOXYIPPKV¶— XIV 4VSJMXIYV LEX IMRI LSLI &IVIMXWGLEJX^YV7X°X^YRKHIW )YVS*°VEYWXVIXIRHI0ÆRHIV MWX QMX &-4)MRFVYGL YRH WXEVOIV -R JPEXMSR ^Y VIGLRIR -Q %PXIVREXMZ W^IREVMS [°VHI HMI )YVS^SRI EYJFMW7XEEXIRWGLQIP ^IR -Q 0EYJI HIV /VMWI O¶RRXIR WMGL QILVIVI OPIMRI VI )YVS7XEEXIR ^YQ %YWXVMXX EYW HIV ;ÆLVYRKWYRMSR IRX WGLIMHIR YRH [MIHIV IMRI IM KIRI;ÆLVYRKIMRJ°LVIR2I FIR+VMIGLIRPERH[ÆVIR4SV XYKEPYRH>]TIVR/ERHMHEXIR (MI +IQIMRWGLEJXW[ÆLVYRK [°VHI HEHYVGL RMGLX [IWIRX PMGL KIWGL[ÆGLX %PPIVHMRKW [ÆVIR RIYI 7GLYPHIRWGLRMXXI QMX IMRIV IVRIYXIR &IPEWXYRK HIW IYVSTÆMWGLIR &EROIRW]W XIQWRSX[IRHMK ;EW HMI EOXYIPPI 7MXYEXMSR J°V-LVI+IPHERPEKIWIMIWEPW 7TEVFYGL (ITSX SHIV IMKIRI -QQSFMPMI FIHIYXIR OERR WSPPXIR 7MI MQ TIVW¶RPMGLIR +IWTVÆGLFIM-LVIV&EROLMR XIVJVEKIR )W KMFX %PXIVREXM ZIR^YV%FWMGLIVYRK 5YIPPI 'SQQIV^FERO%GLMQ

%/8-)2834792(*0347 :32&Ò67)320-2)

&¶VWIRLMXW  71%7SPEV8IGL 89- 6LSIR/PMRMOYQ -RJMRISR8IGLRS 'ERGSQ-X7]W%+ 7+0'EVFSR ;-2'362-<( %YVYFMW %HZE%+ 1)6'/

          





                   

&¶VWIRJPSTW 7O](IYXWGLPERH 7SPEV[SVPH /PSIGORIV 'S 6;) 7XVEXIG&MSQIH (IYXWGLI;SLRIR 7°H^YGOIV 4VS7MIFIR7%8 +MKEWIX )32%+

          





         

         


4. Grafschafter

Haus- und Nutztiertag Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG S ON

12, 0 2 i l . Ju lsen 8 2 , . Sa Ue e l l a Reith

• 22. Juli 2012

Alte Grafschafter Nutztierrassen werden vorgestellt Buntes Programm am 28. Juli NORDHORN. Die vierte Auflage des Grafschafter Hausund Nutztiertages an der Reithalle in Uelsen wird erneut von der Gemeinde Uelsen, der Lokalen Aktionsgruppe Region Grafschaft Bentheim e.V. und dem Verein zur Förderung der alten Nutztierrassen der Grafschaft Bentheim e.V. organisiert. Wieder haben die Veranstalter ein buntes Programm für die gesamte Familie zusammengestellt. Dabei stehen die Erhaltung und Förderung der alten Bentheimer Nutztierrassen im Mittelpunkt. Die Veranstaltung findet gemeinsam mit der 26. niedersächsischen Stuten- und Fohlenschau des Kaltblutpferdezuchtvereins Emsland – ab 9.30 Uhr mit anschließendem Fohlenbrennen – und der 18. Bentheimer-Landschaf-Eliteauktion statt. Die Vorstellung und Körung der Böcke erfolgt ab 8.30 Uhr, Versteigerungsbeginn ist um 14 Uhr. Gekört und versteigert werden traditionell Böcke der Rassen Bentheimer Landschaf, Schwarz-

Zum Programm gehört auch in diesem Jahr die Bentheimer-Landschaf-Eliteauktion.

köpfiges Fleischschaf und Weißköpfiges Fleischschaf. In diesem Jahr findet auch eine Stammbockschau für die Bentheimer Landschafe statt. Das heißt, dass Züchter ihre bewährten Altböcke mitbringen können. Diese werden getrennt rangiert und stehen nicht zum Verkauf. Diese bei-

den traditionellen Veranstaltungen sind mit einem bunten Rahmenprogramm verbunden. Höhepunkt der Veranstaltung ist wie in den Vorjahren um 13 Uhr die Schau der Siegertiere. Die Jagdhornbläsergruppe der Niedergrafschaft wird diesen Teil der Veranstaltung musikalisch begleiten.

Foto: Privat

Unter anderem wird der niedersächsische Landwirtschaftsminister Gert Lindemann zum Festakt eine Ansprache halten. Auf dem Programm stehen außerdem viele Aktionen und Wettbewerbe für große und kleine Gäste. Hierzu zählt auch ein Malwettbewerb unter dem Motto „Natur

und Landschaft der Grafschaft Bentheim“. Noch bis zum 24. Juli können Bilder eingereicht werden. Mitmachen lohnt sich, denn es sind Preise im Gesamtwert von über 600 Euro zu gewinnen. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.uelsen.de im Unterpunkt „Tourismus“. Außerdem gibt es für die kleinen Gäste eine Kinderrallye und ein Gewichteschätzen, wo es auch attraktive Preise zu gewinnen gibt. Eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten runden die Angebote für Kinder ab. Auf dem Gelände an der Reithalle erwarten den Besucher zudem eine Vielzahl an Ständen und Aktionen zu Grafschafter Produkten und Bräuchen, einen Streichelzoo, eine Präsentation verschiedener Kleintierrassen und Bienen, Aktionen des Reit- und Fahrvereins Niedergrafschaft, kostenlose Treckertouren, Schafschurvorstellungen, Spinnvorführungen und vieles mehr. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Die Fleischerei Hesselink bietet Grillspezialitäten, bei den Landfrauen Uelsen gibt es Milchshakes und Waffeln und natürlich wird auch Kaffee und Kuchen angeboten.

Jetzt an neuem Standort: Veldhausener Straße 143-149

NEUENHAUS

www.Reitsport.Honekamp.de

Groß- und Kleintierpraxis Henning Nyenhuis

Tel.: 0 59 41-344 Fax: 0 59 41-9 20 98 00 Wagenhorst 14

49828 Neuenhaus

Unsere Leistungen: ● Knochen-, Gelenk- und Weichteilchirurgie ● Ultraschall ● Röntgen ● EKG ● Zucht- und Bestandsbetreuung ● Betreuung von Brieftauben und Ziervögeln

www.tierarztpraxis-nyenhuis.de Ihr Anzeigenberater für Niedergrafschaft, Emsland, Niederlande:

Lars Rieger S ON

Anz

S N TAG

eige

nbla

r tt fü

ZEITU

Gra die

fsch

aft

Ben

thei

NG m

Direktwahl: 0 59 21 / 80 01 - 8 17 Fax: 0 59 21 / 80 01 - 820 E-Mail:

anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Angebot Eintritt Tierpark, ein Kännchen Kaffee/Tee und ein Stück Kuchen im „De MalleJan”

Familienzoo

€10,00 p.P.



im Grünen

Dieses Angebot gilt für bis zu zwei Erwachsene. Gültig bis zum 31.08.2012. Gruppen nur auf Voranmeldung.

Sie sparen

€3,40 p.P.

Heseper Weg 140, 48531 Nordhorn, Telefon (05921) 712000 www.tierpark-nordhorn.de

Illegale Müllentsorgung in Ringe

Amme Jolanda kümmert sich um Bisonkalb.

Ein ungewohntes Bild im Tierpark Nordhorn. Ein schwarzbuntes Niederungsrind kümmert sich seit einigen Tagen aufopferungsvoll um sein Adoptivkind, ein kleines Bisonkälbchen. Die alte Bisonkuh Kioma hatte überraschend mit elf Jahren zum ersten Mal ein Kälbchen geboren. Während das Kälbchen gesund und munter war, ging es der Mutter immer schlechter. Sofort eingeleitete Behandlungen zeigten keine Wirkung. Auch eine Intensivbehandlung, die bei Wildtieren nur unter Narkose durchgeführt werden kann, führte leider nicht zum Erfolg. Da ersichtlich war, dass die Mutter auch nicht mehr genügend Milch für das Kälbchen hatte, entschied sich das Team um Dr. Nils Kramer für einen ungewöhnlichen Schritt. Am historischen Vechtehof lebt das schwarzbunte Niederungsrind Jolanda. „Wir kennen Jolandas gute Muttereigenschaften und ihre ruhige Art“, so Nils Kramer. „Somit wollten wir den Versuch wagen, das Kälbchen an die Amme zu gewöhnen und so das Überleben des Kälbchens zu sichern.“ Es hat funktioniert. Jolanda zieht jetzt das Bisonkälbchen auf. Foto: Franz Frieling

RINGE. In den vergangen Wochen und Monaten kam es immer wieder zu illegalen Müllablagerungen in den Außenbereichen der Gemeinde Ringe. Insbesondere Plastik- und Holzabfälle sind in der vergangen Zeit gefunden worden. Nun bittet der Gemeinderat alle Einwohner um aktive Mithilfe. Sollte jemand beobachten, dass Müll und Abfälle abgeladen werden, sollte dies an die Polizei Emlichheim oder an die Gemeinde Ringe gemeldet werden. Insbesondere Anhaltspunkte wie Ort und Uhrzeit sowie Kfz-Kennzeichen sind dabei wichtig. „Wir hoffen, dass wir weiterhin eine schöne und saubere Landschaft in Ringe vorfinden“, so Bürgermeister Albert Stegeman. Die illegale Müllentsorgungen seinen für alle Bürgerinnen und Bürger ärgerlich, da der Abfall dann durch die Gemeinde beseitigt werden muss und damit die Kosten durch die Allgemeinheit getragen werden.

N O R D H O R N

Nordhorner Musiksommer im Stadtpark NORDHORN. Für das zweite Konzert des Nordhorner Musiksommers am Samstag, das am 28. Juli um 19 Uhr im Nordhorner Stadtpark erklingt, wurde die „Neil Young Mirror Band“ verpflichtet. Mit dieser Band bringt das Kulturamt der Stadt Nord-

horn in Zusammenarbeit mit dem Nordhorner Musiker Hans-Jürgen de Winder eine Gruppe in die Konzertmuschel des Stadtparks, die ihresgleichen im Genre der Coverbands sucht. Der Sänger und Gitarrist Gerry Wolthof hat nicht zu Unrecht bei der End-

ausscheidung der Soundmixshow in den Niederlanden den dritten Platz belegt. Ein Erfolg, der verdeutlicht, wie nahe die Band ihrem Idol Neil Young kommt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung im Nordhorner Stadtpark ist frei.

Logistikachse Ems erweitert Internetseite um Ausbildungsbörse Vielfältige Möglichkeiten in der Logistik NORDHORN. Wer sich für einen Ausbildungsberuf in der Logistik interessiert, findet ab sofort auf der Internetseite des Netzwerkes Logistikachse Ems (www.logistikachse-ems.de) eine Ausbildungsbörse. Informationen zu den regionalen Firmen und Berufszweigen sowie Ansprechpartner sind hier aufgeführt. „Die Ausbildungssuchenden werden überrascht sein, wie breit gefächert die Möglichkeiten in einem Logistikunternehmen sind“, sagt Helmut Weermann von der Lo-

gistikachse Ems. „Besonders Schülerinnen sollten sich in unserer Börse informieren. Dank neuester Technik und vieler Hilfsmittel sind in allen logistischen Bereichen auch Frauen präsent.“ Die Berufsbilder in der Logistik sind sehr vielfältig. Sie reichen vom Berufskraftfahrer und Lagertätigkeiten über kaufmännische Berufe bis zum Managementbereich. Logistikbeschäftigte arbeiten sowohl in Handel und Industrie als auch bei Transportunternehmen, Speditionen und Logistikdienstleistern oder auf bei Fluggesellschaften und Reedereien. Ziel der Logistik ist es, reibungslose Abläufe zu schaffen. Die Koordination von Warenströmen – sowohl in

die Produktion wie auch zum Handel und zum Endverbraucher, gehört beispielsweise dazu. Hierfür werden Lkw, Bahn, Flugzeug oder Schiff sowie modernste EDV eingesetzt. Der Einsatz von EDV gewährleistet, dass zur Ware gehörende Informationen jederzeit verfügbar sind und die Sendungsverfolgung sichergestellt ist. „Logistik ist die drittstärkste Branche im Exportland Deutschland. Fachkräfte mit branchenspezifischer Qualifikation haben sehr gute Beschäftigungsperspektiven“, sagt Helmut Weermann. Logistikachse Ems ist ein Netzwerk in der Wachstumsregion Ems-Achse. Sie bündelt Interessen, Möglichkeiten und Kompetenzen der Branche.


Automarkt

22. Juli 2012

Seite 20

VOLVO. SICHER. ZUVERLĂ&#x201E;SSIG. LANGLEBIG. UMWELTBEWUSST. Volvo V70 Das Familienauto schon ab

6000.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź Borkener Hof 4 Gewerbe-Industrie-Park (GIP) 48527 Nordhorn ¡ Telefon (0 59 21) 8 80 30

KFZ-ANGEBOTE Autsch! Beulen, Kratzer, Lack-Reparatur, abgerissene Halterungen, StoĂ&#x;stangen-Kunststoff-Reparatur, Lampen-Gehäuse-Reparatur. www.first-wheel.de ¡ 콯 0 59 42-9 88 10 99

Gabelstaplervermietung H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

KFZ-GESUCHE

AUTOVERMIETUNG

Ankauf fĂźr Export Pkws u. Lkws, Busse u. Geländewg. von A bis Z in jedem Zustand, jung und alt, Abholung, Abmeldung garantiert, alles anbieten, auch als Unfallwagen. ę&#x2021;´ 0162-1564033

Suche Pkws oder Bullis von Privat Auch mit Mängeln

ALLES ANBIETEN! Tel. 01 76 - 71 63 19 87 Wir zahlen fĂźr jeden

SUZUKI

ng Anfertiguach MaĂ&#x; n

Vito Bus, 8-Sitzer fĂźr Kegelfahrten, BetriebsausflĂźge, Messebesuche usw., Komfortbestuhlung, Klimaanlage, zu vermieten. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen. ę&#x2021;´ 05942-9394-0, Fax 939444, www.unimoglist.de

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE nur nochDĂśppers bis 31. Mai Esch 2011 10 (Gewerbegebiet HĂźsemanns Esch)

GroĂ&#x;e Auswahl!!! Neue und gebrauchte Reisemobile, voll-/teilintegrierte mit Festbett, Einzelbetten ...

KruppstraĂ&#x;e 4 49835 Wietmarschen-Lohne Tel.: (0 59 08) 93 76 70 Fax: (0 59 08) 93 76 71

Inspektion und Reparaturen aller Fabrikate. www.a31-service.de

alten Pkw von 80,- bis 150,â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 0031-6208-27954

FORD

BMW HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

VW Golf IV Bj. 2000, royalblau, 5-tĂźrig, TĂ&#x153;V Ende 2013, Klima usw., gepflegt, 130.000 km, VB 3300,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 0172-3421196

Sa. 9â&#x20AC;&#x201C;12 Uhr Am Samstag, 28. 7. und 4. 8. 2012 haben wir geschlossen.

Dulle Mobile GmbH Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 ¡ Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

EU-Fahrzeuge und Gebrauchtwagen Informieren Sie sich Ăźber unseren Fahrzeugvorlauf zu supergĂźnstigen Preisen

Neuw. Reisem. mit Einzel-

Seat Alhambra Style Neues Modell 2.0 TDI

bett/Festb., Bj. 06, 25.000 km, 21.900,- â&#x201A;Ź, neuw. Wohnwag. Tabbert, Einzelb., 9900,â&#x201A;Ź, Top-Finanz., nehme alles i. Zahlung. ę&#x2021;´ 05935-443

103 kW (140 PS), Euro 5 (baugleich mit VW Sharan), EZ 2/2012, 8700 km, boalbraunmet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, ASR, Climatronic, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Alufelgen, Airbags, Radio/CD, Navi mit Touchscreen, 7 Sitze, Tel.-Vorbereitung, Parkingsystem vorne und hinten, Panoramaschiebedach, Tempomat, Bordcomputer, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Chrompaket u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 32 500.- inkl. MwSt.

Audi A 1 1.2 TFSI

63 kW (86 PS), EZ 3/2012, 6300 km, schwarzmet. mit Silberdachleisten, Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Climatronic, Alufelgen, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Regensensor, Sitzheizung, Radio Concert, Mittelarmlehne, Parkingsystem, Sportsitze Unser Preis: â&#x201A;Ź 17 500.- inkl. MwSt.

Volvo V 50 2.0 Benzin

Chiptuning

-50% im Juli

107 kW (145 PS), EZ 7/2006, 85 000 km, schwarzmet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Airbags, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Klimaanlage, Radio/CD, Alufelgen, AHK abnehmbar, Winterreifen auf Felge, Mittelarmlehne, Dachreling, Tempomat, Bordcomputer, Nebellampen, Multifunktionslenkrad u. v. m.

Fahrzeugdatenbank unter

MOTORRĂ&#x201E;DER/ZWEI-

www.a31-service.de

RĂ&#x201E;DER Biker! Anhängerverleih:

NISSAN

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

... fĂźr gute Kontakte!

SWIFT PEOPLE

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

,VWHUEHUJ7HO     ZZZYRHONHUSHWHUVGH

www.bosch-dienst.com

NUTZFAHRZEUGE/ TRANSPORTER Hapert Anhänger f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

TOP-Gebrauchte FahrzeugAngebote Opel Astra CoupĂŠ 1.8 GTC

VW Golf 1.4

EZ 4/2005, 95 500 km, schwarzmet., gewin. Sportfahrwerk, Klima, LM u.v.m.

EZ 5/2004, 79 500 km, silbermet., Klima, Radio/CD, Ablage-Paket u.v.m.

â&#x201A;Ź 7 990.â&#x20AC;&#x201C;

â&#x201A;Ź 7 680.â&#x20AC;&#x201C;

Opel Zafira B 2.2 EZ 6/2005, 83 800 km, starsilber, Anhängevorrichtung, Ra/CD, Tempomat, Klima u.v.m.

â&#x201A;Ź 10 950.â&#x20AC;&#x201C;

VW Golf 6 1.4 EZ 10/2009, 64 200 km, tornadorot, Radio/CD, Tempomat, Klima, AUX-Anschluss, 3-tĂźrig u.v.m.

â&#x201A;Ź 11 600.â&#x20AC;&#x201C;

Smart forTwo passion Cabrio

CitroĂŤn Xsara Picasso Automatik

EZ 4/2011, 14 900 km, tiefschwarz, Soundsystem, Klima, LM, Softtouch u.v.m.

EZ 7/2005, 131 000 km, sandbeigemet., AHK, Einparkhilfe, Klima, Navi u.v.m.

â&#x201A;Ź 12 950.â&#x20AC;&#x201C;

inkl. MwSt.

â&#x201A;Ź 4 950.â&#x20AC;&#x201C;

Autohaus

Peters

Autorisierter Mercedes-Benz-Service und Vermittlung Wilsumer StraĂ&#x;e 8 49847 Itterbeck

Telefon 0 59 48/90 01-32 www.autohaus-peters.de

www.a31-service.de

ANHĂ&#x201E;NGER Anhängerverleih

www.biketrailer24.de

www.a31-service.de

HebebĂźhnenverleih

www.a31-service.de

Telefon (0 59 42) 9 88 10 99

OPEL

Volvo V70

Bj. 10/99, 173.000 km gelaufen, Radio/CD, 8-fach bereift, Schiebedach, guter Zustand, TĂ&#x153;V 1/14, Top Anfängerfahrzeug, 1.500,â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05943-1974

Opel Corsa 1,0 Bj. 98, 162TKM, Klima, SD, 1 Jahr, TĂ&#x153;V, Airbag 950,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 0173-6531754

92 kW (125 PS), EZ 5/2008, 80 500 km, schwarzmet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Airbags, Alufelgen, Klimaanlage, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, AHK, getĂśnte Verglasung hinten, Nebellampen, Mittelarmlehne, Winterreifen u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 8 900.-

Ob neu oder gebraucht, alle Fahrzeuge kĂśnnen ab 3,99% eff. finanziert werden. Fordern Sie uns! Inspektion â&#x20AC;˘ Rad und Reifen â&#x20AC;˘ Motordiagnose â&#x20AC;˘ ReifenEinlagerung â&#x20AC;˘ Unfallinstandsetzung â&#x20AC;˘ TransporterService HU (m. integr. AU) m. autor. PrĂźforg. â&#x20AC;˘ Ersatzwagen â&#x20AC;˘ BOSCH-DIAGNOSE-CENTER AUTOHANDEL

10,4 m oder 17,10 m

2012

â&#x20AC;&#x17E;Ihreâ&#x20AC;&#x153; Top-Adresse in der Grafschaft Industriestr. 17â&#x20AC;&#x201C;19 â&#x20AC;˘ 49828 Neuenhaus â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41/ 68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41/ 4192 jansen-wolters@t-online.de â&#x20AC;˘ www.autohaus-jundw.de

KFZ-SERVICE

UrlaubsCheck Corsa B 1.0

Opel Meriva Diesel 1.7 CRDI

UNSERE LEISTUNGEN FĂ&#x153;R SIE:

KlimaService

SHIFT_the way you move

$XWRKDXV9¸ONHU 3HWHUV

Unser Preis: â&#x201A;Ź 11 900.-

Volvo V 50 2.0 Diesel

100 kW (136 PS), EZ 10/2004, 115 000 km, schwarzmet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Climatronic, Airbags, Lederausstattung, Alufelgen, Winterreifen auf Alufelge, el. Sitze, Sitzheizung, AHK abnehmbar, Color, Regensensor, Nebel, Reling Chrom, Tempomat, Bordcomputer, Mittelarmlehne, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Inspektion gemacht u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 8 900.-

FIAT

SKODA Skoda Fabia 1.4 16 V Combi Comfort

Fiat Grande Punto 1.4 8V Dynamic

EZ 4/2004, 102 999 km, Benzin, 55 kW (75 PS), Schaltgetr., HU 4/2013, Hubraum: 1390 cmÂł, Anzahl TĂźr. 4/5, Euro 4, met., ZV, ABS, el. FH, Servo, el. Wegfahrsperre, MwSt. nicht ausweisbar â&#x201A;Ź

5290-

EZ 12/2008, 34 960 km, Benzin, 57 kW (77 PS), Schaltgetr., HU u. AU neu, Hubraum: 1368 cmÂł, Anz. TĂźren 2/3, Euro 4, Klimaanlage, met., ZV, ABS, el. FH, Servo, el. Wegfahrsp., Garantie MwSt. nicht ausweisbar â&#x201A;Ź

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

Mietgeräte Uelsen

Das Urlaubsauto wartet auf Sie. Borkener Hof 4 Gewerbe-Industrie-Park (GIP) 48527 Nordhorn ¡ Telefon (0 59 21) 8 80 30

6390-

Opel Zafira 1.7 CDTI Sport

H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

&30#&3/ 4*& %*& 45"%5

Koch Anhänger f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Pkw-Anhänger Marken: Unsinn - Anssems, Verkauf - Ersatzteile - Finanzierung. Sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Dietrich-Borggreve-Str. 30, 49828 Neuenhaus, ę&#x2021;´ 059415037

ASX â&#x20AC;&#x17E;35 Jahreâ&#x20AC;&#x153;1  ç

EZ 7/2008, 45 000 km, Diesel, 92 kW (125 PS), Schaltgetr., HU u. AU neu, Hubraum: 1686 cmÂł, Euro 4, ABS, ZV, met., Klimaautom., Partikelfilter, Servo, Navi, AHK, scheckheftgepflegt, ESP u. v. m. MwSt. nicht ausweisbar â&#x201A;Ź

13 980-

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

Opel Zafira 1.8 Elegance

Abb.: ASX Instyle mit ZubehĂśr EZ 8/2004, 103 000 km, Benzin, 92 kW (125 PS), Schaltgetr., HU u. AU neu, Hubraum: 1796 cmÂł, Euro 4, Klimaanlage, ZV, ABS, LM, el. FH, Servo, el. Wegfahrsp., ESP

40/%&3.0%&-- u +")3&i .*5  ç 13&*47035&*-

5980-

%JF 4UBEU I¡MU WJFMF )FSBVTGPSEFSVOHFO QBSBU FOHF 1BSLMĂ&#x152;DLFO WFSMPDLFOEF

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

BVDI 4UPQQ (P7FSLFIS .JU EFN .JUTVCJTIJ "49 TJOE 4JF QFSGFLU WPSCFSFJUFU

â&#x201A;Ź

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

"OHFCPUF VOĂ&#x152;CFSTJDIUMJDIF 7FSLFISTTJUVBUJPOFO XFDITFMOEF 4USBÂ&#x2019;FOCFM¡HF PEFS ,PNQBLUF "VÂ&#x2019;FONBÂ&#x2019;F CFJ HSPÂ&#x2019;[Ă&#x152;HJH CFNFTTFOFN *OOFOSBVN FSIĂ&#x2021;IUF 4JU[QPTJUJPO 4UBCJMJU¡UT5SBLUJPOTLPOUSPMMF VOE PQUJPOBMFS 7JFSSBEBOUSJFC TPXJF EJF WFSCSBVDITSFEV[JFSFOEF $MFBS5FD5FDIOPMPHJF TFSJFON¡Â&#x2019;JH TPSHFO EBGĂ&#x152;S EBTT

PEUGEOT

*ISFS &SPCFSVOH OJDIUT NFIS JN 8FHF TUFIU 8*3 '3&6&/ 6/4 "6' *)3&/ #&46$)

Mitsubishi ASX â&#x20AC;&#x17E;35 Jahreâ&#x20AC;&#x153;.

Mitsubishi hat anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Marke in Deutschland ein Sondermodell aufgelegt, den ASX â&#x20AC;&#x17E;35 Jahreâ&#x20AC;&#x153;. Top ausgestattet, im Design weiter aufgewertet und mit technischen Details verfeinert. Kundenvorteil: 1000 Euro. Auf 17-Zoll Leichtmetallfelgen rollt der ASX â&#x20AC;&#x17E;35 Jahreâ&#x20AC;&#x153; kĂźnftig daher. Verdunkeltes Privacy-Glas macht den Auftritt eleganter, elektrisch anklappbare AuĂ&#x;enspiegel mit LED-Blinkleuchten sind ebenfalls Bestandteil des Gesamtpakets. FĂźr noch mehr Komfort im Innenraum sorgt eine Sitzheizung fĂźr Fahrer und Beifahrer. Sorgenfreies und leichtes Einparken garantiert die serienmäĂ&#x;ige RĂźckfahrkamera, der Monitor ist bequem gut sichtbar im Innenspiegel. Chrom-Umrandungen an wichtigen Bedienelementen sorgen zudem fĂźr einen angemessenen Look, ebenso wie die Titan-Optik der Cockpit-Verkleidung. Foto: Mitsubishi

"VUPIBVT . 0TTFGPSUI (NC) -JOHFOFS 4US   /PSEIPSO 5FMFGPO  'BY  PTTFGPSUI!UPOMJOFEF 

"49  $MFBS5FD 8%  +BISF  L8  14 7FSCSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M  BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; 3JDIUMJOJF 3- &( &VSP  &GGJ[JFO[LMBTTF $

 0REISVORTEIL GEGENÂ?BER EINEM VERGLEICHBAR AUSGESTATTETEN 3ERIENMODELL !38 )NVITE 7$ MIT 3ONDERAUSSTATTUNG BZW /RIGINAL :UBEHÂ&#x160;R AUF "ASIS DES BISHERIGEN (AUSPREISES .UR SOLANGE 6ORRAT REICHT


Stellenmarkt

22. Juli 2012 Suche zu sofort

Wir suchen

Reinigungskräfte (m/w) für einen Ferienpark in Denekamp – auf 400-€-Basis. Deichstraße 2 49733 Haren

STELLENANGEBOTE

Telefon: (0 59 32) 50 43 48 info@jobdirekt.de www.jobdirekt.de

Flexibler Fahrer/in

Personalservice

Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten einen attraktiven Nebenverdienst als

Zusteller/in der

S ONNTAGS Z EITUNG Wir suchen Sie:

im Stadtgebiet Bad Bentheim im Bereich Schüttorf und in Nordhorn –

Wir suchen zu sofort eine

Physiotherapeut/in auf 400-€-Basis Teilzeit oder freiberuflich Telefonische Bewerbung (0 59 21) 3 04 99 21 Praxis für Physiotherapie Reiner Weßling

Eintrittsalter ab 13 Jahre –

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Tel. 0 59 21/7 07-5 11 Tel. 0 59 21/707-5 13 Tel. 0 59 21/7 07-5 16

gzn Vertriebs-GmbH

(Michael Frehe) (Karsten Zwafink) (Perparim Kurpali)

48527 Nordhorn · Coesfelder Hof 2 48504 Nordhorn · Postfach 14 49

Seite 21

Reinigungskraft

?

(auf Basis geringfügiger Beschäftigung)

für Büro- und Sanitäranlagen (1x wöchentlich für ca. 5 Std.)

... das könnten Sie sein?

Autohaus Jansen + Wolters GmbH Ihr Fachmann für EG-Neu- und -Jahreswagen Industriestraße 19 · 49828 NEUENHAUS Telefon (0 59 41) 68 66

mit Führerscheinklasse C1 und guten Deutschkenntnissen auf 400-€-Basis sowie Frührentner einen 1-Jahres-Praktikanten für unsere Maschinenreinigesucht. Fa. Arties-Tex Al gung auf 400,-€-Basis geShoubaki e.K., Kopenhage- sucht. ꇴ 0170-9675248 ner Str. 24, 48455 Bad Bentheim. Nur persönl. Vorstellung erwünscht. Mo.-Fr. Vertriebsmitarbeiter/in gesucht. Bewerbungen bitte 8.30 bis 14.00 Uhr unter: oliverkleine@gmx.net

auto reparatur

Ob Imageanzeige oder Angebot ... richtig platziert in der

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Zur Verstärkung unseres 8-köpfigen Teams suchen wir zu sofort:

Topstylist (m/w) in Teil- und Vollzeit. Bewerbung mit Lichtbild an:

DA S H A A R T E A M Gildehauser Weg 234 Telefon 0 59 21 /99 06 40

48529 Nordhorn

Für den HANSAWohnstift am Vechtesee in 48529 Nordhorn suchen wir Mitarbeiter (m/w) in Teilzeit im Bereich der Gebäudereinigung mit Führungsaufgaben. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an: HANSA Domicil GmbH, Frau Birgit Krey, Hansa-Ring 40/44, 26133 Oldenburg. b.krey@ hansa-gruppe.info (Bewerbungen werden nicht retourniert) oder telefonisch bei Frau Birgit Krey ꇴ 015222559702

S ONNTAGS Z EITUNG Reinigungskraft m/w auf GV-Basis für Bad Bentheim gesucht. AZ: 5x wöchentl. von 12.30 - 14.00 Uhr oder 17.00 bis 18.00 Uhr. Bew. ꇴ 04207-688080

Zusteller mit eig. Pkw aus NOH, Schüttorf und Wietmarschen gesucht. Stundenlohn + Kilometergeld, in Teilzeit oder auf geringf. Basis. ꇴ 05908-9388408

Nebenjob gesucht? Auf 400-Euro-Basis Für Reinigungsarbeiten in der Industrie GFI-Industriereinigung www.gfi.info • Tel. 0 59 21/7 85-0

Ziele gemeinsam erreichen pro tec steht seit über 10 Jahren für Erfolg und Seriosität in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, sowie der Komponenten- und Baugruppenfertigung im Bereich Metallbau. Führende Unternehmen der Grafschaft Bentheim, des Emslandes und des nördlichen Münsterlandes vertrauen auf die Leistungen von unseren Mitarbeitern. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt m/w:

„ „ „ „ „

Schlosser aller Fachrichtungen Schweißer aller Fachrichtungen Elektroniker Energie/Gebäude Pulverbeschichter/Industrielackierer ISO-Vorrichter

„ „ „ „ „

Zimmerer Staplerfahrer Helfer Mechatroniker LKW-Fahrer

Wir bieten Ihnen ein übertarifliches Einkommen, freiwillige Leistungen z. B. Urlaubsund Weihnachtsgeld und vermögenswirksame Leistungen. Eine Vielzahl von Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten gehören bei uns zum Standard.

Alfred-Mozer-Str.r 57 48527 Nordhorn TTelefon: 0 59 21 / 3 08 20 - 0 TTelefax: 0 59 21 / 3 08 20 - 22 E-Mail: info@pro-tec.de

www.pro-tec.de

Lokales

Neuer Test hilft Abiturienten Unterstützung bei Berufswahl

Stadtring in Nordhorn ist wieder frei.

Der Verkehr auf dem Nordhorner Stadtring rollt wieder. Das Teilstück zwischen Vechtebrücke und der Kreuzung an der Neuenhauser Straße wurde nach einer umfangreichen Sanierung am Freitag offiziell freigegeben. An der Busmaate-Seite entstanden breitere Rad- und Fußwege. Sie werden durch Grünsteifen von der Straße abgegrenzt. Foto: Kukuk

Großes Truckstar-Festival in Assen Am kommenden Wochenende

cuit im niederländischen Assen flitzen, so gehört die weltberühmte Rennstrecke am kommenden Wochenende ASSEN (KHR). Während an- beim Truckstar-Festival ganz sonsten Rennmaschinen oder den schweren Truckboliden. Rennwagen über den TT-Cir- Dabei erwartet die Besucher

NORDHORN. Was mache ich nach dem Abitur? Mit dem neuen abi>> powertest der Bundesagentur für Arbeit finden Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II heraus, welche Berufe zu ihren Interessen und Stärken passen – objektiv, einfach und kostenfrei. Das Infoportal www.abi. de der Bundesagentur für Arbeit hilft mit dem neuen abi>> powertest, sich richtig einzuschätzen und dadurch die Chancen besser zu nutzen, die sich mit dem Abitur bieten. Angehende Abiturientinnen und Abiturienten, die vor der Frage stehen, was sie einmal beruflich machen wollen, erfahren durch den Onlinetest, welche Berufe besonders gut zu ihnen passen. Aber auch diejenigen, die schon eine Vor-

stellung von ihrer beruflichen Zukunft haben, können prüfen, ob sie die richtigen Voraussetzungen dafür mitbringen oder ihre Wünsche konkretisieren. Der nach wissenschaftlichen Qualitätskriterien entwickelte abi>> powertest fragt nicht nur Interessen ab, sondern auch Stärken. Im ersten Teil geht es darum, welche beruflichen Tätigkeiten und Aufgabenbereiche am meisten interessieren: Was würde ich später gerne in meinem Beruf machen? Im zweiten Teil ermitteln die Fragen und Aufgaben, welche Stärken man mitbringt: Was kann ich besonders gut? Mit dem Ergebnis des abi>> powertests bekommen Abiturientinnen und Abiturienten einen Eindruck, ob ihre beruflichen Wünsche nach dem Abitur auch den eigenen Stärken entsprechen. Darüber hinaus zeigt der Test,

welche Studien- bzw. Ausbildungsberufe konkret zum persönlichen Profil passen. Links zu Informationen, z.B. über Studiengänge, die zu den empfohlenen Berufen führen, runden das Informationsangebot ab. Für die Bearbeitung sollten 75 bis 90 Minuten eingeplant werden. Über eine PauseFunktion kann der Test an bestimmten Stellen unterbrochen und der Zwischenstand für eine spätere Fortsetzung abgespeichert werden. Das Ergebnis wird in einem Zertifikat übersichtlich zusammengefasst und kann als PDF gespeichert und ausgedruckt werden. Der Test eignet sich auch für die Vor- und Nachbereitung eines Beratungsgesprächs bei der Berufsberatung der örtlichen Agentur für Arbeit. Der kostenfreie abi>> powertest ist unter www. powertest.abi.de aufzurufen.

wieder ein ebenso vielseitiges wie umfangreiches Programm. Da sind einmal die Renntrucks mit Verfolgungsrennen, Go + Stop, Slalom sowie Drag und Start Explosion. Überaus beliebt sind

auch immer wieder die Caravanrennen, bei denen die Trucks Wohnwagen über die Strecke wirbeln. Beim Dezibelcontest geht es um Lautstärke. Es wird gemessen, welcher Truck am meisten Lärm produziert. Dann gibt es natürlich auch Wahlen. Allerdings wird in Assen keine Miss gewählt, sondern der schönste Truck der Niederlande und „European Special Paint“. Zu den Höhepunkten des Truckstar-Festvals gehört mit absoluter Sicherheit das Auftreten des Italieners Holer Togni. Seine waghalsigen Stunts mit dem Truck lassen den Besuchern den Atem stocken. Die Zuschauer dürfen sich am Samstag und Sonntag auf eine Truck-Supershow freuen. Die Veranstaltung beginnt Spektakuläre Trucks bestimmen am Wochenende das Bild auf und rund um den TT Circuit Assen. an beiden Tagen jeweils um 10 Foto: K.-H. Rieger Uhr.

Der Schalke Fanclub Nordhorn hat anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums 1000 Euro an die Kinderklinik gespendet. Das Geld stammt aus einer Tombola anlässlich der Feierlichkeiten zum Jubiläum. Die Gewinne für die Tombola hatten mehrere Sponsoren zur Verfügung gestellt. Michael Hemmelder, Henning Kleve und Heike Hemmelder vom Schalke Fanclub (von links) übergaben den Spendenscheck an Dr. Jörg Langlitz (rechts), den Chefarzt der Kinderklinik. Foto: Kukuk


Kleinanzeigenmarkt

Hier packt der Chef noch selbst mit an!

Küchen- und Möbelmontage durch eigenen Tischler! Alfred-Mozer-Straße 28a · NOH-GIP · Tel. 0 59 21/55 84

Jan Heinz Gosink Neuenhaus · Tel. 92 02 20

VERKÄUFE 2 Omafitzen 1x 26", VB 140,- €, und 1x 28", VB 160,- €., sowie Gazelle Da.-Fahrrad, 28", 120,- €.  05921-75608

24er Jugendrad 21 Gänge, 70,- €, 20er Mädchenfahrrad, rot, 60,- €, zu verkaufen.  0163-6920375

KAUFGESUCHE Suche Tannengrün für Ende August, Selbstabholung, ggf. auch Baumfällung, Raum Nordhorn,  015110515013

UNTERRICHT ANGEBOTE Erf. Russischlehrerin

ACHTUNG! Der Holländer holt Metallschrott, Kupfer, Kabel, E-Motoren, Waschmaschinen, Computer, Autos usw. ab + schnelle Entrümpelungen.  0162-8891081 u. 0031643988172

Bandscheiben

Brauchen Sie Hilfe im Haus? Geschickter Handwerker hilft Ihnen beim Renovieren, Reparieren etc.  05941-925392

gibt Unterricht für jedes Al- Fahrzeugüberführung ter. 1. Std. kostenlos. innerhalb von Deutschland,  0157-72712800 gewerblich und privat. KAKO Transporte,  05923968307 oder 0172-7721415

www.nordbau-nordhorn.de Neue Deutsch-Kurse

Ab September bieten wir wieder die Stufen 1, 2 und 3 an. Jetzt schon anmelden. Sprachschule Vera Knoll, NOH, Gildehauser Weg 114  0162-9247521

W

Federkernmatratzen OVP, ASSERSPORT 140×200, NP 349,- € für 129,€ + 2× 90/100×200, NP 229,€ für je 99,- €. Bringen mög- Sportbootführerschein See + Binnen, inkl. Material lich.  0177-5877291 und Fahrstunden, 380,- €. BeDamenfahrrad Alu-Rex ginn: Mitt., 25.7.2012. Mar28", gut erhalten, für 120,- € thastr. 15, Lingen,  0171zu verkaufen.  05922- 9544757, www.albers-charter 7777901 boot.de

T A

C

Haus Nr. 5 Wöchentlich wechselnde Girls

V

0 59 21/ 7 29 67 51

Heute

Bauplanungsbüro

Energieberatung

Schautag*

Gebrauchtwarenmarkt Westfalenstr. 13, NOH-Blanke (bei Big Box), täglich neue stark reduzierte Artikel. Jeden 1. Sonntag im Monat Schautag von 14-17 Uhr.  05921-3045490

Gartenarbeiten an. Garten und Hofpflege Heinz-Jürgen Arens, Grenzweg 13, 49843 Getelo,  0174-7315360

● Uhrenreparaturen vom Uhrmachermeister für Fenster und Türen, Fertigung nach Maß. W. Lechner Velux/Roto-Dachfenster ● Antiquitätenankauf, auch komplette Nachlässe  05923-5500 od. 0173- Lieferung u. Montage inkl. Antikhaus Klefing · Neuenhauser Straße 61 2602248 Innenverkleidung. Fix & ferTelefon (0 59 21) 3 66 45 · 48527 NORDHORN tig aus einer Hand - keine Malerarbeiten erforderlich. Peter Eylering, Ihr Dach- Malerarbeiten, Gaby, 50, 1,73, schlk. deckermeister,  05921- Fußbodenverlegung, Repara- hübsch, natürl. traumhafte 7120080 turen im und am Haus. Figur, alleinst., umzugsbeH.F.S.  0162-9188016 reit, warmherzig, möchte das Kostenloser EnergieLeben mit einem soliden, IERMARKT check für Ihren Altbau netten Partner teilen (auch Mietgeräte Uelsen älter). Kostenl. Info: Fortuna – Rufen Sie uns an! NGEBOTE PV Emsbüren  05903-7795 Itterbecker Straße 45 www.holboer.de Telefon (0 59 42) 9 88 10 99 Telefon: 0 59 21 / 8 50 61 51 Diskus-Fische Netter ER sucht Mobil: 01 72 / 6 64 70 09 eigene Nachzucht, flächennette Sie. Bin 53 J., 1,83 m www.mas-noh.de türkis, zu verkaufen. gr., habe dunkle Haare. Viel 05921-75337 Transportunternehmen leicht bis bald und eine geGazelle od. Union nimmt noch Aufträge an bis meinsame Zukunft?  4/ Griechische Landschild3-Gang, 28" m. Trommel1 t. Gewicht, gewerblich und kröten, NZ 2011, abzugeben. bremse + Rücktritt. Vorher 2992 Sonntagszeitung privat. Innerhalb BRD und  02572-7596 oder 0157- 700,- €, jetzt 275,- €. CityEU. Fa. KAKO Trans 34395433 Fahrräder m. Elektrotrom 05923-968307 oder 0172LUBANZEIGEN mel statt 1500,- €, jetzt 599,7721415 2 Widderkaninchen mit Stall und Auslauf zu ver- €; Ki.-Fahrräder, vorher 300,schenken.  0162-2302350, €, jetzt 100,- €, Mountainbikes, 26", 21 Gänge, vorher ab Montag 400,- €, jetzt 100,- €. Das klassische Oma-Modell Nostalgie, 28", vorher 400,- €, ERMISCHTES jetzt 125,- €. Mehr als 350 Modelle am Lager. TerminBis 30% Energie einsparen und es trotzdem absprache: Runde ZZ 47 Emgemütlich warm haben – mer-Compascuum,  0031oder im Sommer angenehm 591351650,www.rogobv.nl Weitere Infos unter kühl. Lassen Sie sich von uns www.hausnummer5.de mit unserer über 40-jährigen STAPELSTÜHLE & oder telefonisch Erfahrung unverbindlich be- BANKETTSTÜHLE ab 13,99 €. raten, wie Sie das mit einer www.stapelstuhl.de Hugo-Junkers-Straße 5 Hohlschichtdämmung und weiteren Vorschlägen erreiPflaster abgesackt? Nordhorn-Klausheide chen können. Unkompliziert Wir gehen den Straßen, Hofist auch unsere nachträglieinfahrten und Wegen ans che Dämmung in den DachPflaster. www.brinkers-gala schrägen und Balkenlagen. www.hausnummer5.de bau.de,  05925-998862 Rufen Sie uns an: Schlüter wir dämmen, Sie sparen.  Von Montag bis Sonntag 05921-80110

von 14.00 bis 17.00 Uhr!

GWM Hewado ...!!

Biete Hilfe für Ihre

Faire Preise = Bargeld Zahngold • Bruchgold • Schmuck • kompl. Nachlässe

Ihr Renovierungsspezialist

Polstergarnituren 1b sowie jede Menge Schränke, Kleinmöbel etc. auf Lager, sofort zum Mitnehmen. Dieter und Klaus, Marienburger Str. 15, NOH-Blanke,  01715015877 oder 059213082619, Mo.-Fr. 15.0018.00 Uhr, Sa 10.00-12.00 Uhr, www.dieterundklaus.de

Gold- + Silber-Ankauf

*(leider ohne Beratung und Verkauf)

www.Ihrbaupartner.de

Ständig 35-40 neue

Meisterbetrieb verlegt Parkett und Laminat, schleift und versiegelt Dielenböden und Parkett, Treppenrenovierung.  05921-7205682

in der Grafschaft Bentheim. Neue, trendige Designbeläge jetzt bei uns in der Ausstellung!

Hyazinthenstraße 1 Nordhorn · Tel. 0 59 21 / 30 29 44

schwarz, 3-2-1, hoher Rücken, sehr gut erhalten.  0162-9159188 Baumkletterer Heiko Wiggers, SpezialbaumSmoking, schwarz fällungen. 05946-311324 Gr. 56, 45,- €.  05922o. 0174-2567080 7777901

PROJEKT

Ihr Fliesenleger-Fachbetrieb

Ihr Fachmann für: Natursteinpflaster, Betonpflaster, Maschinenpflasterung, Hausu. Kanalanschlüsse, Erdarbeiten, Kleinabbruch, Reparaturarbeiten. Günter Nehrke, Straßenbauermeister NOH.  0172-3188652

Insektenschutzgitter

Parkett Wittenbrink

MEISTERBETRIEB

콯 0 59 42-9 88 10 99

Achtung:

Projektierungsgesellschaft mbH

m.a.s.-Lenderink GmbH • Sandstrahlgerät • Parkettreiniger • Teppichreiniger • Minibagger • Radlader

Ledergarnitur

streichen, tapezieren und Fußbodenverlegung aller Art - alles aus einer Hand! Die MwST. übernehme ich! 05921-8118602

HOLZ

Mietgeräte Uelsen

Neue Möbelstoffe eingetroffen. Nordhorn, Denekamper Str. 87-89

Achtung! Malen,

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 14.00 – 18.00 Uhr Sa. 11.00 – 13.00 Uhr

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT ANGEBOTE

Haus der Stoffe

Dachdeckermeister Willi Ratz  05921-330700 oder 0174-9303903

Holz, Beratung, Qualität

Umziehen mit den Profis

Dachdeckerarbeiten

HANDWERKER/ DIENSTLEISTUNGEN

Seite 22

Lingener Str. 20 / Ecke Morsstiege NORDHORN · Tel. 0 59 21-3 94 38 www.bauen-wohnen-nordhorn.de

HOESMANN

Transporte und Umzüge Möbeleinlagerung

HOLZ

22. Juli 2012

KrisKlar-Glasreinigung Fenster, Wintergärten, Vordächer – noch Termine frei.  05942-9899930 oder 01728885045

Zeltverleih

mit Holzboden, Tischgarnituren, Stehtischen, Lichterketten, Heizpilzen

Mietgeräte Uelsen Telefon (0 59 42) 9 88 10 99

Vom Fachmann

Dachreparaturarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Ihr Dach 05921-

Sofort Bargeld – Ankauf/Verkauf – für Gold und Silber (auch defekt), Zahngold, Münzen, Perlen usw. Sofortige Barauszahlung!

REISE/ERHOLUNG ANGEBOTE Nordsee - Norddeich und Greetsiel: FeWo in Strandnähe, Hund erlaubt.  04931-934713

HEIRATEN/ BEKANNTSCHAFTEN

Malerarbeiten aller Art, Kleinschmidt BauSchmuckgeschäft Knott spachteln, Teppich, PVC, La- und Dienstleistung GmbH Hauptstr. 32 – Nordhorn Er, 52 minat etc. verlegen. Maler & Meisterbetrieb. Wir führen Tel. 0 59 21 / 97 94 35 aus dem Raum OS, verheirajegliche Art von Maurerund Raumausstatter Hermann tet, gutaussehend, sauber, Wolters  05923-4320 oder Betonarbeiten aus, natürlich Dachrinnenarbeiten von Meisterhand zu Preisen Peter Eylering, Ihr Dach- sucht Sie, evtl. auch verheira0152-29237191 tet, bis 62, für schöne Gesprädie bezahlbar sind. Rufen Sie deckermeister,  05921- che, evtl. auch mehr, 100% an:  05921-35386 oder Gartengestaltung 7120080 Diskretion.  0152Pflasterarbeiten, Zaunbau, 0172-9785655 29045136 oder SMS Rollrasen, Entwässerungssys. Garagendachsanierung usw. zu fairen Preisen. Dachdecker- und BauPeter Eylering, Ihr Dachklempnerarbeiten. Ihr Dach- deckermeister, www.brinkers-galabau.de,  05921deckermeister Heiko Weerts. 7120080  05925-998862  05921-7276935

Mietgeräte Uelsen IHR FENSTERPUTZER Mas-Lenderink GmbH Tisch- und Kappsäge, Schweißgerät, Hochdruckreiniger, Minibagger, Radlader Telefon (0 59 42) 9 88 10 99

hat noch Termine frei für die Fensterreinigung. GLASREINIGUNG KOLKE,  05923968307 oder 0172-7721415

von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr. Montag

Akku leer? Wir laden dich wieder auf ! Mittwoch

Wochentag voller Entspannung Lasst euch von unseren Girls verwöhnen !

Für nur 100.- €

Alles inklusive Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Telefon 0 49 61/99 21 64 www.haifisch-club.com

Wir filmen Hochzeiten

sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes andere Format auf Video oder DVD. Video Film-Service,  05924-1601

Lokales

OLB: Kein Ende der Niedrigzinsen Rendite ist auch mit einfachen Anlagen möglich Verwerfungen an den Finanzmärkten, Schuldenkrise und Flucht in Sicherheit. Angesichts der aktuell nur schwer durchschaubaren Situation plädiert Sascha Palm, Leiter Private Banking bei der OLB für die Region Ems-Vechte, im Interview mit unserer Zeitung dafür, dass Anleger die reale Rendite im Blick behalten. SonntagsZeitung: Herr Palm, gibt es in der aktuellen Situation wirklich sichere Anlagemöglichkeiten? Palm: Absolute Sicherheit hat es noch nie gegeben, unser ganzes Leben wird durch Unsicherheiten geprägt. Jedoch gibt es weiterhin relativ sichere Anlagemöglichkeiten, obgleich sich die Kapitalmärkte drastisch verändert haben. Es ist vermehrt mit ungünstigen Entwicklungen, ja sogar Extremereignissen zu rechnen. Durch die global vernetzten Finanzmärkte sind die gegenseitigen Abhängigkeiten in der Weltwirtschaft größer geworden. Gleichzeitig steht der Anleger vor dem Dilemma, dass wir diesseits und jenseits des Atlantiks von einem Niedrig-

Sascha Palm ist Leiter Private Banking bei der OLB für die Region Ems-Vechte. Foto: Privat

zinsumfeld umgeben sind, bei positiven Inflationsraten. Wenn es also um Anlagemöglichkeiten geht, die den Wert des Kapitals erhalten, ist vor allem die reale Rendite im Blick zu behalten. SonntagsZeitung: Mit realer Rendite meinen Sie vermutlich einen echten Gewinn für den Anleger, nicht nur Zinsen auf dem Papier. Was empfehlen Sie? Palm: Wer Geld neu anlegt, muss sich grundsätzlich informieren, wie die Rendite bei einem dauerhaft niedrigen Zinsumfeld ausfällt. Anleger, die Sicherheit mit dem Fehlen von

Kursschwankungen (Sparkonto) bei ihren Anlagen gleichsetzen, verlieren Geld. Es sollte bei der Anlage auf die wirklich verbleibende Rendite (nach Abzug von Inflation und Finanzamt) ankommen. In Zeiten rekordniedriger Zinsen ist dies für konservative Anleger nur mit realen Werten zu erzielen: Immobilien, Aktien und Gold. Für mutigere Anleger bietet sich auch ein Investment in Rohstoffe (wie z. B. Öl oder Industriemetalle) an. Besonders wichtig ist es aber, diese Investments nicht mit komplizierten Konstruktionen zu tätigen, für deren Verständnis man Wirtschaftswissenschaf-

ten studiert haben muss. Anlageprodukte müssen immer einfach und leicht verständlich sein. Und die persönliche Situation bestimmt die Mischung. Wer sich nicht um die Einzelauswahl kümmern möchte, delegiert die Auswahl an Profis. SonntagsZeitung: Gerade denen vertrauen heute die wenigsten Anleger. Palm: Das kann ich grundsätzlich nachvollziehen. Deshalb verlässt sich die OLB auch auf eigene Experten. So hat die OLB wohl als einzige Regionalbank einen eigenen Anlageausschuss mit rund einem Dutzend Experten. Diese Kollegen geben die Leitlinien für unsere Investmentstrategie vor und haben dabei gerade die regionale Anlagementalität unserer Kunden vor Augen. Dabei genügen sie auch hohen Ansprüchen. So zeichnet sich die Vermögensverwaltung der OLB vor allem bei den konservativen Varianten durch ausgezeichnete vordere Plätze in dem nationalen Vergleich der Analysegesellschaft Firstfive aus. Um von der Expertise zu profitieren, muss man kein „Millionär“ sein: Die Anlagestrategie ist über Fondslösungen auch für kleinere Anlagebeträge zu bekommen, sogar Sparpläne sind möglich.

Badewannen- und Entenrennen auf der Vechte Vechtespaß am 28. Juli NORDHORN. Am Samstag, 28. Juli, findet auf der Vechte (Nähe Firnhaberstraße) der Vechtespaß statt. Beim zweiten Badewannenrennen Nordhorns werden 18 Teams in umgebauten Badewannen gegeneinander antreten. Neben dem THW Nordhorn zeigt in diesem Jahr auch die DLRG wieder großen Einsatz. Sie wird am Donnerstag mit einer großen Tauch- und Aufräumaktion für freie Fahrt auf der Vechte sorgen. Auch während der Veranstaltung wird die DLRG wieder mit „im Boot“ sein und dafür sorgen, dass die Gefährte nach den Rennen zurück zur Startlinie gezogen werden. Die Gefährte werden ab 12 Uhr vom THW Nordhorn ins Wasser gelassen und liegen bis zum Start in der Vechte im Bereich des Neumarktes. Alle Besucher der Veranstaltung sind dazu aufgerufen, an der Wahl des schönsten Gefährts teilzunehmen. Bereits ab 14 Uhr kann dieses mit Hilfe einer Teilnahmekarte an einem der

zwei AOK-Stände getan werden. Hier ist es wichtig zu erwähnen, dass jeder, der für ein Gefährt abstimmen möchte, persönlich am AOKStand seine Karte ausfüllen muss.Hier winken attraktive Preise für die Wählenden. Ab 15 Uhr findet das Programm rund um die Firnhaberstraße statt. Für Kinder steht als besonderes Highlight eine Hüpfburg bereit. Auch für das leibliche Wohl wird natürlich wieder bestens gesorgt. Um 16 Uhr fällt durch Frau Thole, vertretende Bürgermeisterin der Stadt Nordhorn, der Startschuss für die ersten Rennen. Die 18 Teams treten jeweils zu zweit gegeneinander an, die acht schnellsten Teams kommen weiter in die nächste Runde. Der VVV freut sich besonders über die aktive Teilnahme der Sponsoren. Moderiert wird die Veranstaltung durch Petra Menger von der AOK und auch ein Team der Grafschafter Volksbank wird mit einer Wanne ins Rennen gehen. Für die Teilnehmer hat der VVV attraktive Preise organisiert: die beiden schnellsten Teams sowie die beiden schrillsten Gefährte

gewinnen jeweils einen Verzehrgutschein, gestiftet vom Pier 99 am Vechtesee. Nach der Vorrunde findet um circa 17 Uhr das zweite Nordhorner Entenrennen für den guten Zweck statt. Mehrere tausend Enten liefern sich, organisiert durch den Round Table 102 Grafschaft Bentheim, ein spannendes Wettrennen auf der Vechte. Dazu werden alle Enten gleichzeitig in die Vechte gelassen, um die Strecke des Badewannenrennens zurückzulegen. Die Paten der schnellsten Enten erwarten spannende Sachpreise im Gesamtwert von mindestens 1000 Euro. Der Round Table wird auf der Veranstaltungsfläche selbst an einem Stand Teilnahmelose für das Rennen im Wert von je 2,50 Euro anbieten. Der Erlös der Teilnahmelose kommt dem Förderverein des Kinderklinikums Nordhorn zugute. Nachdem das letzte Rennen gefahren wurde und die Sieger gekürt wurden, ist jedoch nicht Schluss. Ab circa 20 Uhr kann auf der Firnhaberstraße noch gefeiert werden. Die Band „Rockstuff“ sorgt für Stimmung.


Immobilienmarkt

22. Juli 2012

www.nordbau-nordhorn.de

NEU! Einfamilienhaus statt Mietwohnung, Neubau, massiv, 111 m², sehr geringe Stromund Heizkosten, da Solardach, Wärmepumpe und Fußbodenheizung. Schlüsselfertig! Mtl. feste Rate: 580,– € zzgl. Grundstück.

Stellplätze

VERMIETUNGEN

für Wohnmobile, Wohnwagen, Anhänger etc. zu vermieten. Nordhorn-Bookholt, ꇴ 0172-6279420

Bad Bentheim

Info-Material anfordern:

Bankshop AG Repräsentanz – Nordhorn Telefon (0 59 21) 7 13 57 12

IMMOBILIENANGEBOTE 1 - 2 Familienhaus Neuenhaus, ca. 170 m² Wfl., 670 m² Gedst., 7 Zimmer, 2 Bäder, 2 x EBK, Bj. 1980 Garage, Carport, KP 169.500,- € + Geb.! Euregio Immobilien Uwe Hardt e.K., www.Eure gio-Immobilien.eu, ꇴ 0592396330

Pflegeleichtes Haus mit Carport und Abstellraum, 100 m² Wfl., komplett renoviert, Bäder EG/OG, 1 Zimmer im EG, in ruhiger Lage von Veldhausen (Schorffeld) für mtl. 460,- € zzgl. NK zu vermieten. ꇴ 05941-6238

Privat - ohne Makler zu verkaufen: freies nicht renov.-bed. EFH in Schüttorf, Grdst. 785 m², 5 Zimmer, Bad, Gäste-WC, Küche, 140 m² Wfl., weitere 60 m² ausbaubar, Vollkeller, Doppelgarage. ꇴ 0152-28646546

www.europa-makler.de

Gr. 1-Zimmer-Apartment möbliert, mit EBK, Isterberg, WM 250,€. ꇴ 01709675248

Nachmieter gesucht

Profi-Farben, Lacke und Lasuren Wir mischen direkt zum Mitnehmen! ● Farben ● Tapeten ● Fußböden ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85

Komf. u. großz. Whg. in schüttorf, 3 ZKB, zentrale Lage, 115 m² Wfl., 1. OG., Balk., Stellpl., KM 570,- € + NK + Geb.! Frei ab sofort, Euregio Immobilien Uwe Hardt e.K., www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

oder ihre Wochnung verkaufen oder vermieten? Dann ng erlegu v überlassen Sie doch diese h c i r t Es Aufgabe einem Fachmann. Unsere umfangreichen Leis- Tiksvennstraße 26 · 48527 Nordhorn Tel.: 0 59 21 / 71 29 25 tungen sind für Sie kostenlos! www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

Vermietungen

Nordhorn-Klausheide Einfamilienhaus (ca. 107 m² Wfl.), vorteilhafte Raumaufteilung auf einer Ebene. Ausbaureserve im DG, Bj. ca. 1963, geschütztes Südgründstück (728 m²), Garage. Kaufpreis: 128.000,- €. ꇴ 0592183500, www.kamphorst.de

Schüttorf neuwertiges Einfamilienhaus mit Doppelgarage (ca. 216 m² Wfl.), außergewöhnliche Architektur, luxuriös ausgestattet, Wintergarten, geschützte Südterrasse, uneinsehbares Gartengrundstück (1244 m²) mit Naturbadeteich. Kaufpreis: 325.000,- €. www.kamphorst.de, ꇴ 05921-83500

für 2 ZKB, 55 m² in Bad Bentheim, 310,- € WM. ꇴ 0176-60917091

Bad Bentheim Gildehaus

nungen sind entweder mit einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet. Das Obergeschoss ist bequem mit dem Aufzug erreichbar. Um die Heizkosten gering zu halten Das Konzept bietet helle, und um ein angenehmes freundliche Wohnungen in Raumklima zu schaffen, wurde vernünftiger Größe. Die Woh- schon bei der Planung Wert

NOH, Margueritenstr.

auf eine sehr gute Dämmung der Gebäudehülle gelegt. So erhalten z. B. alle Fenster eine hochwertige Isolierverglasung (Uw-Wert: 0,7 W/qmK). Jede Wohnung hat ihre eigene Heiztherme, so bestimmen Sie allein Ihren Verbrauch. Kaufpreis 145 500,– €

Oldenburgische Landesbank AG

HIER ZU HAUSE.

Bernold Winkelmann Tel. ab Mo.: 0 59 42 / 98 80 80 www.olb.de

W

M

Ob Imageanzeige oder Angebot ... Z

S ONNTAGS Z EITUNG Bestellschein ANZEIGENANNAHME:

Schüttorf, Innenstadtlage – Erstbezug 4-Zimmer-ETW, Wohn-/Essbereich, Bad mit Dusche und Wanne, HWR, Gäste-WC, großzügiger Balkon, 1 Kellerraum, Wohnfläche ca. 117 m², KM 780 € Gildehaus 2-Zimmer-EG-ETW, großzügiger Wohnbereich, Küche, Schlafzimmer, Bad mit Dusche, Kellerraum, Stellplatz, Wohnfläche ca. 64 m², KM 320 € Ansprechpartnerin: Kerstin Buhl, 05923 9649-69 Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

IMMOBILIENGESUCHE Für niederl. Kunden

Kleinanzeige

Telefon: (0 59 21) 80 01-0 Anzeigenannahmeschluss: freitags, 10 Uhr Fax: (0 59 21) 80 01-8 20 E-Mail: anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Für 15 Wörter zahlen Sie nur 4,00 €!

suchen wir Immobilien in Nordhorn/Umgebung in allen Preisklassen. www.europa-makler.de, ꇴ 05921-784430

Füllen Sie diesen Bestellschein gut leserlich in Blockschrift aus, je Buchstabe, Zeichen und Wortabstand ein Kästchen. (Gewerbliche Anzeigen bis 15 mm 7,05 €/netto.)* Chiffre-Anzeigen + 3,00 € (2,52 €)*

Chiffre mit Zusendung der Zuschriften + 7,00 (5,88 €)*

Geben Sie ihre Hausverwaltung in professionelle Hände! Wir sind seit über 18 Jahren in der Verwaltung tätig, erstellen Ihnen professionelle Abrechnungen und bieten Ihnen einen umfassenden Service rundum ihre Immobilie! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

HÄUSER-GESUCHE

Jedes weitere Wort kostet nur 0,39 € mehr (je mm 0,47 €)!*

Bitte schneiden Sie den ausgefüllten Bestellschein aus und senden Sie ihn an die

SonntagsZeitung · Coesfelder Hof 2 · 48527 Nordhorn Anzeigenannahme ist nur bei Abbuchung vom Konto oder Barzahlung möglich. Name

Ort

Straße

Bankleitzahl

Kto.-Nr.

Bank/Sparkasse

Wir machen den Weg frei.

Neuwertiges EFH in Nordhorn, bevorzugt Deegfeld oder Bookholt, zu kaufen gesucht. ꇴ 05921-726369

www.grafschafter-volksbank.de

4730 355 100 145 5185

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

3676 Exemplare 2164 Exemplare 5985 Exemplare

OBERGRAFSCHAFT (+ 116 Exemplare Auslage) 11 170 Exemplare

Neuenhaus

In der Straße „Am Ham“, einer sehr guten Wohnlage in Uelsen, entstehen 10 barrierefreie 3-Zimmer-Wohnungen mit ca. 74 m² Wohnfläche. Die Fertigstellung ist im Herbst 2012.

zum 1.8., für 2 Zimmer-Wohnung in NOH. KM 280,- €. ꇴ 0151-46635215

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Samern /Suddendorf Wengsel Engden /Drievorden

Neubau in Uelsen

Nachmiter gesucht

S ONNTAGS Z EITUNG Schüttorf

Uelsen

S

Schüttorf, Penthouse-Wohnung 3-Zimmer-ETW, Küche, Bad, Gäste-WC, große Dachterrasse, Garage, 2 Kellerräume, Wohnfläche ca. 138 m², KM 625 €

HÄUSER

Die Sonntagsimmobilie

Halbhaus, 4 ZKB, ca. 80 m² OHNUNGEN IETGESUCHE Wfl., ab 1.9.2012 frei. ꇴ 0172-3842670, ab 18 Uhr 3 ZKB in Nordhorn Barrierefreie ETW Neubau in Uelsen, zentrums- EG, mit kleinem Garten, Nordhorn-Innenstadt nahe Lage, ruhig gelegen, 3- langfristig zu mieten gerung 91-m²-Neubau-Erdgeschosse u e Zi.-Wohnung, EG, Terrasse, sucht. ꇴ 0177-4206001 n r E n Wohnung, 3 Zimmer, Gästee fug n ca. 74 m² Wohnfläche, Pkwo k i l i S WC, Fußbodenheizung, kliStellplatz, Bezug ab Herbst Tiksvennstraße 26 · 48527 Nordhorn matisiert, barrierefrei, 2 Gehrichtig platziert in der 2012, gute Ausstattung, KP Suche Wohnung in Tel.: 0 59 21 / 71 29 25 minuten zur Nordhorner In145.500,- €. Bernold Winkel- Schüttorf zu mieten (KM bis nenstadt entfernt, zum ONNTAGS EITUNG mann, ꇴ ab Mo. 05942- ca. 320,- €) (männl/berufstäAnzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim 1.10.2012 bezugsfrei, KaltSchöne, helle 3 ZKB-Whg. tig/>50 J.) ꇴ 0157-84090403 9880810 miete 640,€. ꇴ 05921in Schüttorf, 77 m² Wfl., 1. OG, Balkon, Stellpl., KM 992266 400,- € + NK + Geb.! Frei ab Veldhausen 1.10., Euregio Immobilien Top OG-Whg., WZ, Schl.-Zi., Uwe Hardt e.K., www.Eure Ki.-Zi., Kü., Bad, WC, Keller, gio-Immobilien.eu ꇴ 05923Garage, Balkon, KM 440,- € 96330 + NK, frei 1.10.2012. Wolters Finanzberatung, ꇴ 05941für eine private 8455

Bad Bentheim, Innenstadtlage 2-Zimmer-ETW, Küche, Bad mit Dusche und Wanne, Loggia, 1 Kellerraum, 2. OG mit Aufzug, Wohnfläche ca. 78 m², Kaltmiete: 370 €, 1 Tiefgaragenplatz kann zusätzlich gemietet werden.

Tiksvennstraße 26 · 48527 Nordhorn Tel.: 0 59 21 / 71 29 25

Garage in Nordhorn Deegfelder Weg für 35,- € monatlich zu vermieten. ꇴ 0175-1266022

Sie möchten ihr Haus

ein aturst N & n Fliese

Zentrumsnahe und ruhige Lage, Neubau, 2-Zi.-OGoder EG-Wohnung, Aufzug, Balkon/Terrasse, eigene Heiztherme, ca. 74 m² Wohnfläche, Pkw-Stellplatz, Bezug ab Herbst 2012, gute Ausstattung, KM 475,- € zzgl. NK. OLB Immobiliendienst GmbH, Bernold Winkelmann, ꇴ ab Mo. 059429880810

ruhige Lage, 3-Zimmer-Wohnung, EG, 75 m², EBK (Übernahme möglich), renoviertes Uelsen-Lemke, 4 ZKB Bad, neue Türen, Keller, Ga- 110 m², OG, EBK + Terrasse, rage bei Bedarf, keine Hun- 440,- € KM + NK, z. de, KM 395,- € + NK, frei ab 1.10.2012 zu verm. ꇴ 01771.8.12. ꇴ 05922-4183 9548311 Barrierefreie ETW Neubau in Uelsen, zentrumsnahe Lage, ruhig gelegen, 3Sie wollen Ihre Wohnung Zi.-OG-Eckwohnung, Aufzug, Balkon, eigene Heiztheroder Ihr Haus me, ca. 78 m² Wohnfläche, vermieten?? Pkw-Stellplatz, Bezug ab Ich mache das für Sie Herbst 2012, gute Ausstattung, KM 495,- € zzgl. NK. kostenlos! OLB Immobiliendienst Europa-Makler Immobilien GmbH, Bernold WinkelAnsprechp. Frau Vos mann, ꇴ ab Mo. 05942Tel: 05921 784430 9880810

DHH mit Garage Nordhorn-Blanke, Carport, ca. 100 m² Wfl., 583 m² Grdst., Bj. ca. 1960, sep. Appartement, EBK, 3 Bäder, KP 99.900,- € + Geb.! Euregio Immobilien Uwe Hardt e.K., www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

2-3 Zi.-Whg. in Uelsen

Seite 23

2415 Veldhausen /Osterwald 1452 Lage 395 Georgsdorf 403 4665

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Uelsen

2175 440 260 2875

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

2395 Agterhorn/Laar 235 Hoogstede /Scheerhorn 540 Klein- /Großringe 295 Neugnadenfeld 295 3760

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Wietmarschen

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Itterbeck Wilsum

Emlichheim

Lohne Füchtenfeld

1203 2293 242 3738

NIEDERGRAFSCHAFT (+ 462 Exemplare Auslage) 15 038 Exemplare

Datum

* Gewerbliche Anzeigenpreise zzgl. MwSt.

Unterschrift

Der Kombipreis für private Fließsatzanzeigen in der SonntagsZeitung und im Grafschafter Wochenblatt

쑗 Mindestpreis: 6,– € (bis 15 Wörter) 쑗 Jedes weitere Wort: 0,58 € 쑗 Preise inkl. MwSt.

Gerne verteilen wir Ihre Beilage zuverlässig in der gesamten Grafschaft. Werbung, die ankommt, denn ... ... sonntags hat man Zeit zum Lesen! Nordhorn – Bookholt

– Stadtflur /Bakelde

2904 Blumensiedlung 1660 Frensdorf 685 Vechtedamm /Bussmaate 532 Lockgatt 580 Stadtring 450 Am Bölt 835 Strampel 341 GIP 140

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

– Blanke

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

4373 Stadt 1347 Kanalweg /Neuberlin 1088 Streng /Vechteaue 882 Luxkamp 828 Frensdorfer Ring 745 Postdamm 568

Deegfeld Altendorf /Oorde

1623 Exemplare 1255 Exemplare 1050 Exemplare

Nordhorn-Stadt 21 886 Exemplare Klausheide Brandlecht

549 Exemplare 553 Exemplare

Nordhorn außerhalb 1102 Exemplare

NORDHORN GESAMT (+ 256 Exemplare Auslage) 22 988 Exemplare

Gesamtauflage 49 196 Exemplare


bis zu 80 % reduziert

uli J . 3 2 vom st 2012 ugu A . 4 s i b

DamenFreizeitjacken

DamenFreizeitanzüge

Morgen um 8 Uhr geht’s los.

s t r i h T-S

s t r o h S

viele Einzelteile

24.95* 19.95* 14.95*

in verschiedenen Farben

49.95* 39.95*

Kinderfunktionsjacke „Topaz“

49.95*

10.–

2. € 50

10.–

TEXAPORE SMOOTHLIGHT, 2 Lagen aus 100% Polyamid, // mit 2 Hüfttaschen und Kapuze // Größen: 104 – 176 // in zwei Farben erhältlich

s t r o s t h r S i h S T n e s o H viele Einzelteile

5. € 00

39.95* 34.95* 29.95*

109.95*

50.– Campingzelt „Oregon 3“ • 3-Personen-Zelt • Fiberglasgestänge • Außenmaß (L x B x H) 355 x 205 x 130 cm • Gewicht: 5,4 kg • 2000 mm Wassersäule

Trendiger Freizeitschuh

89.95*

40.–

aus Canvas Obermaterial und Gummi-Außensohle

19.95*

5.–

„Capri“ Herren Freizeitschuh

69.95*

30.–

„Lo“ Herren Freizeitschuh

54.95*

10.– Kinder-Trekkingsandale „Zulu“

„Capri“ Damen

robustes Obermaterial, EVA Zwischensohle, rutschfeste Gummisohle

Freizeitschuh

54.95*

10.– „Firebird“ Herren Freizeitschuh

59.95*

20.–

KinderTrekkingsandale „Vapor“ Obermaterial aus PUNbuk, verstellb. Fersenriemen, geschl. Zehenbox, antibakterielles Fußbett

29.95*

10.–

24.95*

10.–

Sporthaus Matenaar · Inh. Udo Matenaar e. K. Neuenhauser Str. 14 · 48529 Nordhorn

Unsere Öffnungszeiten: Mo., 23. 7. 2012 8.00 – 19.00 Uhr Di. – Fr. 9.30 – 18.30 Uhr Sa. 9.30 – 18.00 Uhr

*Beim durchgestrichenen Preis handelt es sich um die frühere unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Irrtümer und Druckfehler in Text und Abbildung vorbehalten. Artikel nicht in allen Größen vorrätig. Nur solange Vorrat reicht.


SonZ_22.07.2012