Issuu on Google+

S ONNTAGS Z EITUNG

Sonntag von 9 bis 13 Uhr

FrĂźhstĂźcksBuffet ab 9,80 â‚Ź Damit der Sonntag zum Erlebnis wird.

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

8. Januar 2012 ¡ 1. Woche ¡ 23. Jahrgang

Bad Bentheim Ochtruper StraĂ&#x;e 4 Telefon (0 59 22) 90 49 49 www.restaurant-zapata.com

Telefon (0 59 21) 80 01-0

Unkompliziert – Diskret – SeriÜs

... sofort Bargeld zu TageshĂśchstpreisen!

www.123juwelier.de /96>238-)68

Auf einen Blick

Plattdeutsches Theater Das StĂźck „Nix as Arger fĂśar de Wahl“ mit der Spielschar der Landjugend Nordhorn hat am heutigen Sonntag, 8. Januar, um 14.30 Uhr im Gemeindehaus am Markt in Nordhorn Premiere. Seite 3

hauptstr. 29, nordhorn tel. [0 59 21] 99 40 30

Bauen, Wohnen, Energiesparen Die SonntagsZeitung präsentiert auf zwei Sonderseiten die neuesten Trends aus den Bereichen Bauen, Wohnen und Energiesparen. Seite 10 und 11

Räumungsverkauf im Modehaus Schulte Das Modehaus Schulte in Schapen veranstaltet noch bis zum 14. Januar einen groĂ&#x;en Räumungsverkauf mit vielen interessanten Angeboten. Seite 12

Neue OpelModelle werden vorgestellt Die Opel-Händler in der Grafschaft stellen unter anderem den neuen Ampera vor. Seite 14

6IKMIVYRK HIQIRXMIVX&IVMGLXI °FIV:IVIMRFEVYRK &)60-2 2IYI +IV°GLXI MR HIV %JJÆVI YQ 'LVMWXMER ;YPJJ %RKIFPMGL WSPPIR WMGL HMI /SEPMXMSRWTEVXRIV FIVIMXW EYJ IMR 4VS^IHIVI ZIVWXÆRHMKX LEFIR J°V HIR *EPP HEWW HIV &YRHIWTVÆWMHIRX WIMR %QX RMIHIVPIKX )RXWTVIGLIRHI 1IHMIRFIVMGLXI HIQIRXMIVXIR HMI 4EVXIMWTMX^IR EPPIVHMRKW YQKILIRH EYGL &YRHIWOER^ PIVMR %RKIPE 1IVOIP '(9

[MIW HMI (EVWXIPPYRK KIWXIVR ^YV°GO 74( YRH +V°RI HVÆRKXIR HMI /ER^PIVMR YRXIVHIWWIR ^Y IMRIQ1EGLX[SVX(IV0MROI 4SPMXMOIV ;SPJKERK 2IWOSZMG LÆPX WSKEV %QXWIRXLIFYRKW ZIVJELVIRJ°VQœKPMGL ;MI HMI y6LIMRMWGLI 4SWXl YRH HMI y*VEROJYVXIV %PPKI QIMRI 7SRRXEKW^IMXYRKl FI VMGLXIXIR LEFIR WMGL HMI 4EV XIMGLIJW HIV WGL[EV^KIPFIR /SEPMXMSR 1IVOIP '(9  4LMPMTT 6œWPIV *(4  YRH ,SVWX7IILSJIV '79 FIVIMXW EYJ IMR :IVJELVIR ^YV 2SQM RMIVYRKIMRIWRIYIR/ERHMHE XIRKIIMRMKX1IVOIPYRH6œW PIVWXILIRHE^YREGL%RKEFIR HIV y*%7l MR IRKIQ XIPIJSRM WGLIQ /SRXEOX (MI >IMXYRK FIVMIJ WMGL HEFIM EYJ *(4 *°LVYRKWOVIMWI (MI /SEPMXMSR WIM EYJ HIV 7YGLI REGL IMRIQ /ERHMHE

10.00 bis 18.00 Uhr Messe „Braut 2011“, in den Lingener Emslandhallen 11.30 Uhr Neujahrsempfang der Stadt Nordhorn, in der Alten Weberei 13.00 bis 18.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag auf der „grĂźnen Wiese“ in Nordhorn

;%62)1ĂŒ2() (IV KI QIMRWEQIR IZERKIPMWGLIR 0ERHIWOMVGLIMQ2SVHIRWXILX RMGLXWQILVMQ;IKI%YJHIV PIX^XIR IRXWGLIMHIRHIR 7]RS HI WXMQQXIR KIWXIVR MR 6S WXSGO;EVRIQ°RHI :IVXVIXIV HIV HVIM JYWMSRMIVIRHIR 0ER HIWOMVGLIR 1IGOPIRFYVKW 4SQQIVRW YRH 2SVHIPFMIRW QMX KVS—IV 1ILVLIMX J°V HMI :IVJEWWYRK YRH HEW )MRJ°L VYRKWKIWIX^ (EQMX OERR HMI 2SVHOMVGLI[MIZSVKIWILIR^Y 4JMRKWXIR QMX IMRIQ *IWX MQ WGLPIW[MKLSPWXIMRMWGLIR 6EX ^IFYVKEYWHIV8EYJIKILSFIR [IVHIR  7]RSHEPI [EVIR ^YV%FWXMQQYRKEYJKIVYJIR

18.00 Uhr GEC Ritter - GIJS Bears Groningen, in der Eissporthalle Nordhorn 19.30 Uhr Die weiĂ&#x;e Rose, Schauspiel im Theater der Obergrafschaft in SchĂźttorf

JETZT NEU: Pkw-Vermietung

7EEV74( WXMQQX^Y &92()78%+746â7-()282SVFIVX0EQQIVXKMPXEPWIMRQ¸KPMGLIV;YPJJ2EGLJSPKIV

XIRHIVEYGLJ°VHMI7S^MEPHI QSOVEXIR EO^ITXEFIP [ÆVI 2EQIRXPMGL KIRERRX [°VHIR HIV JV°LIVI 9Q[IPXQMRMWXIV /PEYW 8œTJIV SHIV &YRHIW XEKWTVÆWMHIRX 2SVFIVX 0EQ QIVX FIMHI '(9  FIVMGLXIXI HMI >IMXYRK [IMXIV 2EGL -R JSVQEXMSRIRHIVy6LIMRMWGLIR 4SWXl MWX EYGL &YRHIWXEKWZM ^ITVÆWMHIRXMR /EXVMR +œVMRK )GOEVHX +V°RI MQ+IWTVÆGL (MI7TMX^IRZSR9RMSRYRH *(4 HIQIRXMIVXIR YQKILIRH HMI )\MWXIR^ IMRIW WSPGLIR 4PER & y2EX°VPMGL WXILX HMI

&YRHIWOER^PIVMR QMX HIQ :M ^IOER^PIVMRTIVQERIRXIQIR KIR /SRXEOX 7MI WMILX EFIV OIMRI:IVERPEWWYRK°FIVIMRI 2EGLJSPKIJ°VHIR&YRHIWTVÆ WMHIRXIR ^Y WTVIGLIRl WEKXI 6IKMIVYRKWWTVIGLIV 7XIJJIR 7IMFIVX HIV y*VEROJYVXIV %PP KIQIMRIR 7SRRXEKW^IMXYRKl '79'LIJ ,SVWX 7IILSJIV WEKXI y%R HMIWIQ &IVMGLX MWX RMGLXHEW+IVMRKWXIHVERIVMWX WGLPMGLX[IK HMI 9R[ELVLIMXl y(MI &IVMGLXI YRH +IV°GLXI WMRH JVIM IVJYRHIRl FIXSRXI EYGLIMRI7TVIGLIVMRHIV*(4

74(*VEOXMSRWGLIJ *VERO ;EPXIV 7XIMRQIMIV ZIVPERKXI ZSR 1IVOIP IMR 1EGLX[SVX 7XEXX yPEYI )VOPÆVYRKIR ^YV 6°GOIRHIGOYRKl EF^YKIFIR Q°WWIWMGL1IVOIPIRHPMGL^Y HIV &I[IVXYRK HYVGLVMRKIR ySF HMI 4VÆWMHIRXWGLEJX ;YPJJ J°V [IMXIVI HVIMIMRLEPF .ELVI XVÆKXl WEKXI 7XIMRQIMIV HIQ y8EKIWWTMIKIP EQ 7SRRXEKl -QQIVLMR LEFI 1IVOIP ;YPJJ EPW 7XEEXWSFIVLEYTX HYVGLKI WIX^X  %YGL +V°RIR'LIJ 'IQÒ^HIQMV[MIW1IVOIPIM RI1MXZIVERX[SVXYRK^Y

7%%6&6ĂŒ'/)2 (MI WEEV PÆRHMWGLI 74( [MPP IMRI 6I KMIVYRKWOSEPMXMSR QMX HIV '(9 TV°JIR 2EGL HIQ 7GLIMXIVR HIV WGL[EV^KIPF KV°RIR0ERHIWVIKMIVYRKRELQ HIV IV[IMXIVXI 74(0ERHIW ZSVWXERH HEW +IWTVÆGLWERKI FSX ZSR 1MRMWXIVTVÆWMHIRXMR %RRIKVIX /VEQT/EVVIRFEYIV '(9  ER )W KEF IMRI +I KIRWXMQQI MQ OÂśTJMKIR +VIQMYQ 4EVXIMGLIJ ,IMOS 1EEWWEKXIREGLIMRIV7MX^YRK MR 7EEVFV°GOIR IV KILI ZSR IMRIQ &IKMRR HIV 7SRHMI VYRKWKIWTVÆGLI OSQQIRHI ;SGLIEYW(ERRWSPPIEYWKI PSXIX [IVHIR SF IW yIMRI MR LEPXPMGLI 4PEXXJSVQl J°V IMR 6IKMIVYRKWF°RHRMWKIFI

z. B. Mercedes C 220 CDi Unser Mietangebot: � 1 Atego Koffer mit LBW � 2 Sprinter, 3,5 t, hoch/lang � 1 Sprinter, 9 Personen � 1 Axor mit Ladekran � 4x Vito/Viano, 8/9 Personen � div. Anhänger fßr PKW � Harley-Davidson-Vermietung Ihr Nutzfahrzeugservice von A–Z

Inh. Wilfried List

Mercedes Benz Unimog

Robert-Bosch-StraĂ&#x;e 7 49843 Uelsen Tel. (0 59 42) 93 94 - 0 www.unimog-list.de

Audi A3 1.6 TDI 77 kW (105 PS), Werkswagen, tiefseeblaumetallic, 16 300 km, EZ 5/10, attraction, AHK, PDC, Sitzheizung, Alu, Tempomat, Klimaautomatik etc. Preis: 18 900.– ₏ inkl. MwSt.

Besuchen Sie unsere neue Homepage!

tur enstern a r a Rep n und F äde l l l o R • KUNDENDIENST von

Online-Nr.

• MARKISEN • BAUELEMENTE • VORDÄCHER

7057856

1905/Kompl.-Sanierung 1996 ca. 139 m² 4 4500 m² 217 000,- ₏

Baujahr Wohnfläche Zimmer GrundstĂźcksgrĂśĂ&#x;e Kaufpreis

Johannes Dykhuis Telefon 05943 807-86

Gildehaus

Online-Nr.

Online-Nr.

Hans-Gert Metten Telefon 05923 9649-61

Hans-Gert Metten Telefon 05923 9649-61

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Emlichheim

Online-Nr.

7067084

1998 ca. 124 m² 5 588 m² 189 000,- ₏

Johannes Dykhuis Telefon 05943 807-86 Online-Nr.

1957 ca. 156 m² 6 560 m² 128 000,- ₏

0 59 21/7 12 01 14 ¡ Nordhorn ¡ KokenmĂźhlenstr. 2 0 59 22/9 91 26 ¡ Bad Bentheim ¡ SĂźdstraĂ&#x;e 61

Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

Gepflegtes Zweifamilienhaus Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

en Wir berat die Ohren und den Menschen en! dazwisch

Platz fĂźr die ganze Familie

1959 ca. 120 m² 5 4000 m² 185 000,- ₏

Suddendorf

7012395

1938 ca. 110 m² 4 824 m² 119 000,- ₏

www.grafschafter-volksbank.de

7063862

Johannes Dykhuis Telefon 05943 807-86

Doppelhaushälfte Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

Emlichheim

Anwesen im AuĂ&#x;enbereich

Resthof in sehr ruhiger Lage Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

VOGT & NIERS

48527 Nordhorn • HohefeldstraĂ&#x;e 29a • Telefon (0 59 21) 72 32 49

Immobilien Emlichheim

✃

✃

JUERGENSPITZERFRISUREN.DE

akzent KĂźchen GmbH • Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 • 48529 Nordhorn • Tel. 0 59 21.72 21 12

✃

EuregiostraĂ&#x;e 5 ¡ 48465 SchĂźttorf ¡ Tel. (0 59 23) 9 03 30 www.MenzelAutomobile.de

✃

AUTO DER WOCHE

/MVGLIR JYWMSRMIVIR

✃

*>ĂƒĂƒÂ‡ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ iĂœiĂ€LĂ•Â˜}ĂƒÂ‡ vÂœĂŒÂœĂƒĂŠ [DIGITAL]

Wohin heute?

7068948

SchĂźttorf

Online-Nr.

GroĂ&#x;zĂźgige Immobilie Baujahr Wohnfläche Zimmer GrundstĂźcksgrĂśĂ&#x;e Kaufpreis

1972 ca. 210 m² 7 827 m² 189 000,- ₏

Hans-Gert Metten Telefon 05923 9649-61

Grafschafter Volksbank eG

7070393


Lokale Wirtschaft

8. Januar 2012

Weiterbildung für Frauen und Elternzeitnehmende Das Haus für Ihre Festlichkeit

Die nächsten Termine zum

Schlemmerbuffet

Programm jetzt erhältlich

ab 18.00 Uhr – Tischreservierung erforderlich –

NORDHORN. Das neue Weiterbildungsprogramm der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft Frühjahr / Sommer 2012 ist erschienen und ab sofort kostenlos erhältlich.

Gr. Birkenvenn 2–4 48529 NOH-Brandlecht Tel. 0 59 21/146 89 Ruhetag von Januar bis einschl. März Montag und Dienstag

Auch im kommenden Semester präsentiert die Einrichtung wieder viele aktuelle und interessante Themen rund um

11. Januar 8. Februar, 14. März, 11. April, 9. Mai

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze!

Diesel Autogas

p. L. € p. L. €

1.359 0.617

Melitta Bohnenkaffee

1 kg €

8.25

„Ertanken’’ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66

Wissing – die Frischegarantie Wir gehen in das 24. Jahr mit neuen Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag

von 7.00 – 12.30 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr

Freitag

von 7.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Samstag

von 7.00 – 12.30 Uhr

Wir wünschen allen ein gesundes neues Jahr. Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen! Ihre Fleischwaren & Beköstigungen Wissing Salzbergen · Bahnhofstraße 31 59 76/413 SchüttorfTelefon · Am0Markt 6

Schüttorf · Am Markt Telefon 0 59 23/33 346 Telefon 0 59 23 /33 34

www.wissing.ws www.wissing.ws fleischwaren@wissing.ws fleischwaren@wissing.ws

Spezialitäten –Fachgeschäe Partyservice

Kurzlehrgänge Januar / Februar 2012 in den Klassen A und B (BF 17) Unterrichtszeiten am Ootmarsumer Weg 69 (am Kreisverkehr) und Wasserstraße 7 (Stadtflur) Mo. 19.00 bis 20.30 Uhr, Ootmarsumer Weg (Kreisverkehr) Di. 19.00 bis 20.30 Uhr, Wasserstraße 7 Mi. 19.00 bis 20.30 Uhr, Wasserstraße 7 Mi. 19.00 bis 20.30 Uhr, Ootmarsumer Weg (Kreisverkehr) Do. 19.00 bis 20.30 Uhr, Ootmarsumer Weg (Kreisverkehr) Sa. Intensivkurse sind geplant, bitte auf Anfrage!

die berufliche Qualifizierung von Frauen und Elternzeitnehmenden. Das Seminarangebot ist in Kooperation mit regionalen Bildungsträgern, Gleichstellungsbeauftragten und den Betrieben des Überbetrieblichen Verbunds Grafschaft Bentheim e. V. entstanden. Es wendet sich insbesondere an Frauen und Männer in der Familienphase, die ihre

nierungsstelle bietet familienfreundliche Kurszeiten und bei Bedarf eine kostenlose Kinderbetreuung während der Bildungsmaßnahme. Weitere Informationen sind erhältlich in der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft, Telefon (0 59 21) 96 23 02, www. koordinierungsstelle-chance.de, Email chance@grafschaft.de.

Alltagsstress und Hektik entfliehen

LINGEN (ARE). Stress und Hektik machen vielen Menschen immer mehr zu schaffen. Die Traditionelle Thai Massage ist eine Möglichkeit, um diesem Alltagsstress für kurze Zeit zu entfliehen. Spezialistinnen für die Traditionelle Thaimassage sind die Mitarbeiterinnen des „Phonlacha“, das kürzlich in der Kivelingstraße 5 in Lingen eröffnet wurde. Die Behandlungsmöglichkeiten sind vielfältig. Angeboten werden die Traditionelle Thaimassage, die Thailändische Fußreflexzonenmassage, die Thailändische Hot-StoneMassage, Thailändische Arma-Öl-Massage, Thailändische Rückenmassage und die Thailändische Teilkörpermassage. Wer Ruhe und Emtspan-

Nordhorn: Leonard Schulz und Anastasia geb. Baal, Elsternstraße 1b (Tristan); Christian Stoffers und Jessica Christel geb. Schüttler, Uelsen, Von-Stauffenberg-Straße 20 (Anna); Marcel Riewe, Pestalozzistraße 51, und Nicole Heils geb. Gröne, Gorch-Fock-Straße 7 (Celina); Hartwig Derks und Sandra geb. Pas, Laar, Dorfstraße 8 (Janik); Guido Wiegerink und Wiebke geb. Kerstiens, Neuenhaus, Satingsbaane 4 (Liv Anneke); Jens Wolfgang Geske und Jenny geb. Ratering, Uelsen, Feldkamp 1c (Ben); Gerwin Heiner Meyerink und Nicole geb. Geerties, Hoogstede, Am Neuen Kamp

Narnia

aße 11a Bahnhofstr Bentheim 48455 Bad 22 /41 21 59 0 n fo le Te

Ueberreuter, € 34,95

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Oliver Kleine

BÄCKEREI

(0 59 21) 8 11 85 34

KO N D I T O R E I

CAFÉ

Zwei „Neue“ Das Team vom Phonlacha empfiehlt den Kundinnen und Kunden Thaimassagen zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden. Foto: Arens

nung abseits der alltäglichen Hektik verschenken will, für den halten die Mitarbeiterinnen des Phonlacha auch Geschenkgutscheine bereit. Phonlacha, Kivelingstraße 5,

Lingen, Telefon (05 91) 977 875 59, www. phonlacha.de. Die Öffnungszeiten im Phonlacha: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Grafschafter Volksbank ausgezeichnet

EiweißAbendbrot Leichter Genuss

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag

6.30 bis 19.00 Uhr

Samstag

6.30 bis 18.00 Uhr

Sonntag

8.00 bis 11.00 Uhr

NORDHORN. Als Anerkennung für hervorragende Leistungen in der Berufsausbildung wurde die Grafschafter Volksbank eG von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zum TOP-Ausbildungsbetrieb 2011 ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung würdigte die IHK die Spitzenleistung der Grafschafter Volksbank eG im Bereich der beruflichen Erstausbildung. Das exzellente Prüfungsergebnis des ehemaligen Auszubildenden Henning Mensen, der in der Abschlussprüfung Winter 2010/11 im Beruf Bankkaufmann Landesbester wurde, unterstreicht diese Auszeichnung.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Unser All-inclusive-Angebot

Januar / Februar 2012

Über die Auszeichnung zum TOP-Ausbildungsbetrieb 2011 freuen sich die Vorstandsmitglieder Andreas Kinser (links) und Jürgen Timmermann (rechts) sowie Henning Mensen, der seine Ausbildung als Landesbester abschloss. Foto: Privat

Küchenstudio

Nur bei Laura, Anja und Jennifer: Waschen – Schneiden – Föhnen inkl. Tönung oder Strähnen oder Farbe oder Volumenwelle zum Komplettpreis:

59,

50

BvL-Küchen – ein Vergleich lohnt sich immer!

BvL

Elektro-Groß- und Kleingeräte • Küchen • Leuchten • Service Frensdorfer Ring 1 · 48529 Nordhorn Telefon 0 59 21 / 80 89 - 0 · www.bvl-nordhorn.de

Standesamtliche Nachrichten 12 (Leann); Frank Knipper und Janina geb. Knöß, Neuenhaus, Nordhorner Straße 18 (Lisbeth); Mario Borowski und Sandra geb. Klockgether, Bad Bentheim, Käthe-Kollwitz-Straße 14 (Tom); Stephan Märsmann und Melanie geb. Poolmann, Wietmarscher Straße 180a (Carolin); Sebastian Ossowski und Edyta Magdalena geb. Wi´sniewska, Bielefelder Straße 1 (Lena); Ingo Walter Willi Lange und Silke Brandt geb. Nienhaus, Am Roggenkamp 19 (Oskar Willi).

Ein KinderbuchKlassiker: C. S. Lewis

Graf-Egbert-Straße 11 • im Vechte-Zentrum Schüttorf Telefon 0 59 23 / 99 33 78

Uwe Meinders

GEBURTEN

lung Buchhand am ßpark lo h c S

Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin vor Ort.

Traditionelle Thaimassage neu in Lingen

Weitere Infos unter:

Telefon 0 59 21 / 33 03 61 oder 01 77 / 5 48 22 25

berufliche Qualifikation erhalten oder verbessern möchten. Die Angebote richten sich aber auch an Berufsrückkehrerin oder diejenigen, die neue berufliche Perspektiven entwickeln und umsetzen wollen. Elternzeitnehmende, Berufsrückkehrer/-innen und erwerbslose Frauen können auf Antrag eine ermäßigte Kursgebühr erhalten. Die Koordi-

Seite 2

Seit über 25 Jahren in NOH

Gold-Ankauf Gold-Ankauf Münzenhandlung – Schmuck – Zahngold De Giorgi Nordhorn – Münzen – Nachlässe Neuenhauser Str. 4 – Barzahlung Tel. NOH 3 68 06 Ohne Zwischenhandel = Mehr Geld!

EHESCHLIESSUNGEN

Nordhorn: Martin Kammer, Hamburg, Woellmerstraße 22, und Verena Kölsch, Osnabrück, SeEmlichheim: minarstraße 13; Marcel Rudolf Martinus Bennink und Plate und Britta Rusch, beide 44; Georg Roelanda van Klinkien, Sonnenteich BeethovenNeugnadenfeld, Karl-Domke- Klompmaker, straße 10, und Jantine Hermine Straße 7a (Alexander).

Langhaarpreis 64,50 €

Veldhauser Str. 61 · Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 www.friseurteam-elskamp.de www.meinfriseurshop.de

Wir bitten um Terminvereinbarung (für Di./Mi./Do.). Diese Aktion ist befristet bis zum 29. Februar 2012.

Veldhauser Straße 61 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 Apotheker-Drees-Straße 1 48455 Bad Bentheim Veldhauser Straße 61 Telefon 0 59 22/62 25 www.friseurteam-elskamp.de Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23 www.meinfriseurshop.de

NEU bei uns: Pflegeprodukte von

Laar, beck, Egger Straße 36; Jens 7a; Günter Johannes Wilhelm Wolfgang Geske und Jenny Hagström, Gildehauser Weg Ratering, beide Feldkamp 1c. 3; Anna Middelberg geb. Niehaus, Schüttorf, Salzbergener Emlichheim: Straße 75; Ruth Marga Brass Frank Aveskamp und Nadigeb. Becker, Am Strampel 15; TERBEFÄLLE ne Beckhuis, beide NeugnaGeorg Leonhard Lohuis, Neudenfeld, Hinrich-Wilhelm- Nordhorn: enhaus, Krullskamp 14; Dina Kopf-Straße 32; Björn SchroHermann August Stappers, Ridder geb. Hagedoorn, Moltven und Nadine Stefanie Kortmann, beide Hoogstede, Bir- Fennastraße 25; Johann Bus- kestraße 32; Maria Edeltrud kenstraße 27; Manfred Waldo mann, Schüttorf, Fabrikstraße Schneider geb. Krautwurst, Mooi und Hermina Aaltina 4; Elga Klara Klewers geb. Marienstraße 2b; Peta Vos geb. Hamhuis, beide Vorwald, Vor- Leuchtmann, Am Wassergarten Büürma, Bad Bentheim, Am walder Straße 43; Wilhelm 2; Friedel Johanne Arnink, Ro- Kuckuck 21; Siegfried Martin Heinrich Johann Borghorst venkampstraße 34; Heinrich Butke geb. Tigler, Quendorf, und Jenni Gesine Jonker, bei- Franz Droege genannt Koer- Im Slaat 2; Lieselotte Janette de Wildestraße 1; Martin Mei- ber, Emlichheim, Volzeler Wolters geb. Hoolt, Petkuser er und Nadine Helweg, beide Mühlenweg 27b; Johann Beks- Straße 36. Münster, Grevener Straße 67. voort, Tannenstraße 39; Otti- Emlichheim: lie Wilhelmine Terschluse geb. Turck, Ebbinkstraße 2a; Ida Jennegien Warmink geb. Uelsen: Jüngerhans geb. Lagedroste, Helms, Berliner Straße 29b; Helmut Beckmann und Jahnstraße 32; Hildegard Maria Derk Altena, Wielen, DorfstraNatalie Walter, beide Itter- Müller geb. Deitert, Stadtring ße 27; Adele Marie Gertrud EbBüter geb. Nyboer, Hauptstraße 43.

S

Tag- und Nachtruf

(05921)

34642

meyer geb. Kaiser, Berliner Straße 29a; Frieda Gesina Eggengoor geb. Matten, Haftenkamper Diek 23; Anneliese Olthoff geb. Krause, Hoogstede, Bathorner Diek 66. Uelsen: Gerardus Martinus Maria Hagen, Itterbeck, Mühlenstraße 47; Manfred de Vries, Itterbeck, Egger Straße 11.

S ONNTAGS Z EITUNG


Lokales

8. Januar 2012

Seite 3

SÜDTIROL

5

-TageReise

AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN:

❋ Dolomitenrundfahrt ❋ Ausflug Gardasee ❋ Halbtagesfahrt Antholzer See + Biathlon Stadion

LEISTUNGEN: • Fahrt im First-Class-Bus • 4x Übernachtung im 3-Sterne-Hotel Friedemann in Niederrasen/Kronplatz • alle Zimmer mit DU/WC, SAT-TV, Safe • 4x Frühstücksbuffet • 4x 3-Gang-Abendmenü • Unterhaltungsabend mit Musik und Tanz • 1x Festmenü bei Kerzenlicht (im Rahmen der Halbpension) TERMINE:

p. Pers. im DZ

229.-

Mo. 11. 6. – Fr. 15. 6./Fr. 14. 9. – Di. 18. 9. 2012 ANMELDUNG UND DURCHFÜHRUNG: Anmeldung und

Veldhauser Straße 296 48527 Nordhorn Tel. (0 59 21) 8 34 90

Durchführung:

EZ-Zuschlag: 75.-

Große Neujahrsgala in Bad Bentheim Hochklassiges Programm BAD BENTHEIM. Am 14. Januar hängt der Himmel im Forum Burg-Gymnasium voller Geigen, denn Violinen werden das Klangbild bei der „Neujahrsgala 2012“ maßgeblich prägen. Die SonntagsZeitung verlost zwei mal zwei Karten für die Gala. Wer gewinnen will. schickt bis zum 11. Januar eine Postkarte mit dem Stichwort „Neujahrsgala“ an die

SonntagsZeitung, Coesfelder der Grafschaft weilte und als Hof 2, 48527 Nordhorn. Die eine der begabtesten Violinismusikalische Vielfalt der Bei- tinnen Deutschlands gilt. Sie träge reicht von klassischer Musik über die Salonmusik Für jedes Bild und Tanzschlager des frühen den passenden Rahmen ... 20. Jahrhunderts, tempera- Galerie . . . Kunst und mehr mentvollen Tango Argentino Marlies Dasselaar 7 13 56 44 oder 3 58 42 bis hin zu Jazztiteln heutiger NOHTel. – Hagenstraße/Ecke Zur alten Bleiche – Mittwoch bis Samstag geöffnet – Tage. www.galerie-kunst-und-mehr.de

Auf der Bühne stehen dabei auch Künstler, die sich in der Grafschaft Bentheim schon einen Namen gemacht haben: so die Bundespreisträgerin „Jugend musiziert“ Martina Trumpp, die schon mehrfach zu „pro nota“-Konzerten in

wird Werke von Ludwig von Beethoven, Pablo de Sarasates und Jules Massenet spielen. Streichinstrumente prägen auch das Klangbild des Salonorchesters Weimar. Das siebenköpfige Ensemble hat sich

der Tanz-, Schlager- und Filmmusik der 20er bis 50er Jahre des letzten Jahrhundert verschrieben und feiert mit seinen Revuen auf den Bühnen der Republik sowie in Funk und Fernsehen große Erfolge. Durch Konzerte mit TangoLegenden wie Luis Di Matteo aus Uruguay, Tourneen in Amerika und Europa mit Mitgliedern des Argentinischen Staatsballets aus Buenos Aires und vor allem durch Studioaufnahmen für Sony/BMG zu „Tango 040“ hat sich das Duo Diagonal aus Berlin einen Sonderplatz auf dem Tango-

Olymp erspielt. Auch Ausnahmegitarrist Joscho Stephan war mit seinem Gipsy Jazz Quartett bereits in Bad Bentheim und Nordhorn mit gefeierten Konzerten zu hören. Diesmal präsentiert er mit dem Pianisten Rudi Linges einen faszinierenden Mix aus JazzKlassikern, Swingballaden und Latin-Rock. Karten gibt es bei der Touristinformation Bad Bentheim unter Telefon (0 59 22) 98 330 und in allen bekannten Vorverkaufsstellen für 19 Euro, an der Abendkasse 23 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr.

HEUTE verkaufsoffener Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr!

ee Mit Kaff& Kuchen!

UNSERE NEUJAHRS-AKTION! Auf alle Ausstellungskaminöfen bis zu

40% Rabatt!

Besuchen Sie unser 3500 m² großes Bäder- und Fliesenstudio. Thüringer Straße 1 Telefon: (0 59 21) 72 33 73 48529 Nordhorn www.schomakers-fliesen.de

Sichern Sie sich jetzt eine kostenlose Badwohntypberatung und eine Badplanung im Gesamtwert von 500,- €!

Einfach diesen Coupon ausschneiden und mitbringen.

GO LDANK AUF Zahngold & Altgold (auch mit Zähnen)

In Bad Bentheim / Direkt an der Burg • • • • • • •

Zahngold • Altgold Goldmünzen Goldarmbanduhren Goldbarren Silber u. Platin Rolex • Breitling Erbschmuck etc.

Auftrag:140934, KdNr:88772, Stichwort:Goldankauf, FarbenTechnik:Gel/3;Setzer:HHO Vertreter:Heike Laube Besonderheit:Siehe Änderung Grösse (SPxMM):2x75 E.Tag:06.11.2011 Ausgaben:30

Turbulent geht es zu in dem neuen Stück, das die Spielschar der Landjugend aufführt. Foto: Arens

GELD

Am Bismarckplatz 2 · 48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22/99 43 499

IN BAR

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09.00-15.00 Uhr

SOFORT

Landjugend spielt „Nix as Arger föar de Wahl“ HEUTE OFFEN! VERKAU00FS bis 17.00 Uhr Von 14.

Viele Ausstellungsstücke zu stark reduzierten Preisen!

Heute Premiere im Gemeindehaus

nuar kommen wieder einem guten Zweck zugute und werden für die Grafschafter Seniorengenossenschaft und für die Schwangerenkonfliktberatung gespendet.

NORDHORN (ARE). Die Spielschar der Nordhorner Landjugend führt auch in diesem Jahr wieder ein plattdeutsches Theaterstück auf. Intensiv wurde in den letzten Wochen geprobt, damit die Aufführung wieder ein voller Erfolg wird. Das Stück „Nix as Arger föar de Wahl“ hat am heutigen Sonntag, 8. Januar, um 14.30 Uhr im Gemeindehaus am Markt Premiere. Die Einnahmen aus dem Kaffee- und Kuchen-Verkauf am 8. und 15. Ja-

Zum Inhalt: Wenn es nach seiner geltungsbedürftigen Frau geht, steht die Wiederwahl von Bürgermeister Haberkorn bevor. Seine Tochter und seine schwerhörige Sekretärin halten ebenfalls große Stücke auf ihn. Nur er selbst träumt vom Ruhestand. Ob ihn die schmutzigen Tricks seines Gegenkandidaten Tölpel und der skrupellosen Bauunternehmerin Zimmermann wachrütteln? Das Stück wird an folgenden Terminen im Gemeindezentrum am Markt auf-

geführt: Sonntag, 8. Januar, um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen; Freitag, 13. Januar, um 20 Uhr; Sonntag, 15. Januar, um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen und um 20 Uhr; Mittwoch, 18. Januar, um 20 Uhr; Freitag, 20. Januar, um 20 Uhr; Sonntag, 22. Januar, um 17 Uhr. Folgende Aufführungen finden im Hotel Rammelkamp statt: Samstag, 28. Januar, um 19.30 Uhr mit anschließender Party; Sonntag, 29. Januar, um 14.30 Uhr; Dienstag, 31. Januar, um 20 Uhr; Mittwoch, 1. Februar, um 20 Uhr; Freitag, 3. Februar, um 20 Uhr. Bei allen Aufführungen stehen Hörhilfen zur Verfügung.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Der Ansprechpartner für Ihre Werbung!

After-Work-Sauna Do., 12. Januar 2012, 19.00–24.00 Uhr

hts ung n ighlig

H

pan n-Ents schale + quakurs Klang A re p p Schnu

Nachmittag Vorbereitung auf die Fischerprüfung in Neuenhaus für Senioren 1. Übungsabend am Freitag Angebote (sofort lieferbar)

Eckgruppe € 698. Über

WEBERS 4000 m MÖBELHALLE

2

llungs Ausste e h c flä

Nordhorn · Marienburger Straße 7 · Tel. (0 59 21) 58 70

Das älteste Möbelhaus in der Grafschaft Bentheim mit dem Vollsortiment

abgehalten und schließt mit der Fischerprüfung am 25. Februar ab. Anmeldungen werden am ersten Übungsabend entgegen genommen. NEUENHAUS. Der Angel- Die Prüfungsgebühren betraverein Neuenhaus veranstaltet gen für Jugendliche 62 Euro erneut einen Vorbereitungs- und für Erwachsene 77 Euro. kursus auf die gesetzlich vorgeschriebene Fischerprüfung. Für weitere Informationen Der erste Übungsabend be- steht Ausbildungsleiter Joginnt am 13. Januar um 18 Uhr hann Albers unter Telefon im Anglerheim am Vechteufer (0 59 21) 752 56 oder (01 73) in Neuenhaus. Der Lehrgang 948 94 52 gerne zur Verfüwird an 13 Übungsabenden gung.

HOOGSTEDE. Der DRKOrtsverein Hoogstede lädt am Donnerstag, 12. Januar, zu einem geselligen Nachmittag für Senioren in die Kaller Schule ein. Das Programm läuft von 14 bis 16.30 Uhr, ab 13.45 Uhr ist die Tür geöffnet. Wer keine Möglichkeit hat, zur Kaller Schule zu kommen, kann sich bei Jetske Geskus unter Telefon (0 59 44) 99 69 73 melden, um sich mit einem Bully abholen zu lassen.

Teichstraße 18 49808 Lingen (Ems) Telefon (0591) 91 65 00 info@linus-lingen.de www.linus-lingen.de

˜º

˜ˆi~i ,Ê}ihr U -U-

ʹ .00 ˆÃÌÀáœla carte bis 22 Essen


Lokales

8. Januar 2012

콯

Seite 4

Ein Herz ... fĂźr Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

nelle Hilfe h fĂźr Sc

I hr Tier... Kleintierpraxis an der Vechte Wehrweg 20 ¡ Nordhorn Telefon 0 59 21/99 47 47

tierisch glĂźcklich professionelles scheren und pflegen

TIERSALON

Anna Hunke wehrweg 20 ¡ 48531 nordhorn fon 0 59 21 8 14 83 76 mobil 0173 2 14 97 12 ah@hundefriseur-nordhorn.de www.hundefriseur-nordhorn.de

FĂźr acht Katzenkinder wird dringend ein neues Zuhause gesucht. Die Tiere befinden sich zurzeit in einer privaten Pflegestelle in Bad Bentheim, mĂźssen dort allerdings ausziehen, weil die Pflegerin dann krankheitsbedingt einige Wochen ausfallen wird. Interessierte melden sich telefonisch unter (0 59 25) 9989 26. Foto: Privat

Der siebenjährige Jack Russel-Mix Bobby mÜchte endlich ein neues Zuhause bekommen. Fßr ihn werden Menschen gesucht, die Erfahrung mit selbstbewussten Hunden haben. Bobby braucht seine Zeit, um bei Menschen Vertrauen zu fassen. Mit Hßndinnen verträgt sich Bobby gut, mit Rßden je nach Sympathie. Er ist gechippt und geimpft. Weitere Informationen zu Bobby finden Interessierte im Internet bei www.grafschafter-tierheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26. Foto: Privat

Tierschutz-Erfolg: Mehr als eine Million Unterschriften gegen qualvolle Tiertransporte EU-Parlament ist gefordert BERLIN. Die europaweite Kampagne „8hours“, die mehr Tierschutz bei Transporten zum Ziel hat, endete am 5. Januar. Mehr als eine Million Menschen in Europa protestieren fĂźr eine Begrenzung von Tiertransporten. Die Unterschriften sollen nun dem zuständigen EUKommissar fĂźr Gesundheit und Verbraucherpolitik, John Dalli, Ăźbergeben werden. Der Deutsche Tierschutzbund for-

Räderwerk

Platinmetall

Ort auf Ameland (Niederlande)

dert seit Jahren eine zeitliche Begrenzung von Tiertransporten und weitere Verbesserungen der Transportbedingungen. Der Verband unterstĂźtzt die Petition „8hours“, initiiert von dem Europaabgeordneten Dan Jørgensen (Dänemark) und dem Verein Animals' Angels. Thomas SchrĂśder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, freut sich Ăźber den Erfolg der Aktion: „Die Unterschriftensammlung zeigt deutlich, wie besorgt die EU-BĂźrger Ăźber den fehlenden Tierschutz bei Transporten sind. Der Druck auf die EUPolitik steigt. Ein einfaches

griechische UnheilsgĂśttin

prĂźfen

nochmals

Elastizität

Strom durch London

Initialen des Malers Gauguin englischer Jagdhund

gebogene GliedmaĂ&#x;en

brennbares Gas verdeutlichende Stimmlage

wilde GemĂźsepflanze naut. LängenmaĂ&#x; (1852 m)

Verein

Signalgerät

explodieren

freundlich und liebenswert

arabische LangflĂśte

verdickter Wurzelteil

kurz fĂźr: heran

eingezäunte Fläche

drei Musizierende

Schallreflexion Autor von ‚Der Name der Rose‘

Diamantenschliff

FederKopfkissen AllergikerKissen NackenstĂźtzKissen

grob gemahlenes Getreide

VerwĂźnschung in Saus und ...

ein Umlaut

Ozean

Stadt in Hessen

dän. Atomphysiker † 1962 Dopingmittel (Abk.)

AugenflĂźssigkeit javan. Pfeilgiftbaum

Damenwäsche

Nähe Ring-Center Ăœber 115 Jahre Qualität! Telefon 0 59 21 / 3 48 34

G E T G R I E B S E

I R H O D I U M

grob, gewalttätig

P A F T G E R R I E C O C H G H O H R A I E N E P A S O U S

griechischer Gott der Liebe

K R N A O N L L U E B E R R A U S S

ehem. Prinzessin von Wales †

Grundschulfach

S A S P A N N T T E E E E P E T I T I E N T R G F N A C M E T T D E W K L I G L R E I A N A B I A T

Faultier

O B E I N E E I R D R A

Fluss durch Frankreich

M N E U E M S T S B E S E R T A N G K L U R E N T E S T E S E R E T L O S E N O S

rotes WurzelgemĂźse

widerwärtig

scharfe Bergkante

R I T T E R

Vorname des Sängers Humphries †

sĂźdHauptdeutsch: stadt von Lump, Litauen Kerl

S E B E M B E I L E

Figur in Wagners ‚Rheingold‘

Notlage

Ăźber eine Million Unterschriften. Dänemark hat zum 1. Januar 2012 die EU-Ratspräsidentschaft Ăźbernommen. Der Deutsche Tierschutzbund hofft, dass nach der „8hours"Initiative des dänischen Europaabgeordneten Dan Jørgensen nun ein weiteres Signal fĂźr bessere Bedingungen bei Tiertransporten aus Skandinavien kommt. Gefordert sind auch die Abgeordneten des EU-Parlaments. Thomas SchrĂśder: „Die generelle Begrenzung der Tiertransportdauer wäre ein wichtiger Schritt gegen das tägliche Tierleid auf Europas StraĂ&#x;en."

Dieser Schäferhund-Mischling (oben) wurde am Nordhorn-Almelo-Kanal aufgegriffen. Die HĂźndin ist sehr gehorsam und auf Menschen bezogen. Ein Labrador-Schäferhund-Mischling (unten) sucht ein neues Zuhause, wo man Zeit fĂźr ihn hat. Er ist sehr sensibel und gelehrig. Die Tiere befinden sich im Tierhof Wilsum, EchtelerstraĂ&#x;e 15. Wer eines dieser Tiere vermisst oder bei sich aufnehmen mĂśchte, melde sich bitte unter Telefon (0 59 45) 447. Fotos (2): Privat

 

  /KPKMTCHVYGTMG H×TŠMQUVTQO

Jugendlicher

TEN BRINK Neuenhauser StraĂ&#x;e 28

chem. Zeichen fĂźr Titan

Krieger im MA.

glänzendes Atlasgewebe

deutsche Vorsilbe

hart, unbeugsam

ältester Sohn Noahs (A.T.)

Die Zahl der europäischen Tiertransporte ist auf Rekordniveau. Die damit verbundenen Probleme, wie Ladedichte und Transportzeiten, bestehen fort. Der im Herbst 2011 vorgestellte Bericht der EU-Kommission zur Tiertransport-Verordnung sorgte beim Deutschen Tierschutzbund fßr Ernßchterung. Die dringend notwendige Reform der Verord-

nung und die mehrmals angekßndigten Nachbesserungen bei den Tierschutzproblemen rßckten in weite Ferne. Dabei hatte der Deutsche Tierschutzbund gemeinsam mit den Animals' Angels im Oktober 2011 wieder gravierende Missstände bei Tiertransporten durch Europa in die Tßrkei nachgewiesen. Nach Recherchen des Deutschen Tierschutzbundes wurde zudem bekannt, dass die Bundesregierung den Export deutscher Rinder bis in die Tßrkei unterstßtzt. Fßr diese Transporte werden zudem Subventionen gezahlt. Umso wichtiger ist das Signal der

Eingabe an das Parlament

Üsterr. Komponist † (Alban)

zwĂślf Dutzend

Binnengewässer

Aussitzen notwendiger Reformen der Transportzeiten auf Kosten der vielen Millionen Tiere, die tagtäglich quer durch Europa und in EU-Drittländer gekarrt werden, ist jetzt nicht mehr mÜglich."

TI\RTCG  +O GTUVGP *CND LCJTUVCOOVGPOGJTCNU  2TQ\GPV FGU KP &GWVUEJ NCPFIGYQPPGPGP5VTQOUCWU ITĂ&#x2014;PGT'PGTIKG&GP#WUDCW GTPGWGTDCTGT'PGTIKGPJCNVGP NCWVGKPGTCMVWGNNGP7OHTCIG XQP 605+PHTCVGUV KO #WH VTCIFGT#IGPVWTHĂ&#x2014;TGTPGWGT DCTG'PGTIKGP2TQ\GPVFGT $WPFGUDĂ&#x2014;TIGTHĂ&#x2014;TYKEJVKI #NU)TĂ&#x2014;PFGPCPPVGPXKGTXQP HĂ&#x2014;PH &GWVUEJGP FGP -NKOC UEJWV\WPFDGUUGTG<WMWPHVU EJCPEGP HĂ&#x2014;T MQOOGPFG )G PGTCVKQPGP #WH FGO /CTMV HĂ&#x2014;T ŠMQUVTQO VWOOGNP UKEJ OKVVNGTYGKNG \CJNTGKEJG #P DKGVGT#DGTFKGOGKUVGP6CTK HG JCNVGP PKEJV FCU YCU UKG XGTURTGEJGP &CU GTICD GKPG 7PVGTUWEJWPI FGU /CIC\KPU ŠMQVGUV *GHV  &GP WPCDJÂźPIKIGP ŠMQCP DKGVGTP DGUEJGKPKIVGP FKG 8GTDTCWEJGTUEJĂ&#x2014;V\GT FCIG IGP GKPG JQJG 3WCNKVÂźV 'K PGP GTUVGP 4CPI KP FKGUGT 5VWFKG DGNGIVG FKG *CODWT IGT.KEJV$NKEM#)FGTITĂ&#x2018;² VGXQP#VQOWPF-QJNGMQP \GTPGP WPCDJÂźPIKIG 'PGT IKGXGTUQTIGT &GWVUEJNCPFU WPF /CTMVHĂ&#x2014;JTGT HĂ&#x2014;T ŠMQ UVTQOWPFŠMQICU&CU

An die Zukunft denken: Der Handel mit Ă&#x2013;kostrom verzeichnet hohe Wachstumsraten. Foto: djd/LichtBlick AG

IGITĂ&#x2014;PFGVG7PVGTPGJOGPDG NKGHGTVOGJTCNU2TK XCV WPF )TQ²MWPFGP OKV MNKOCHTGWPFNKEJGT 'PGTIKG  YWTFG FCU 7PVGTPGJ OGP\WOFTKVVGP/CNKP(QN IG CNU Ĺ&#x201C;&GWVUEJNCPFU MWP FGPQTKGPVKGTVGUVGT 'PGTIKG XGTUQTIGTĹ&#x2019;CWUIG\GKEJGPV 7PVGTYYYNKEJVDNKEMFGIKDV GU OGJT +PHQTOCVKQPGP \WT WOYGNVHTGWPFNKEJGP 'PGT IKGXGTUQTIWPI &QTV MĂ&#x2018;PPGP UKEJ *CWUDGUKV\GT CW²GTFGO Ă&#x2014;DGT JQEJGHHK\KGPVG /KPK MTCHVYGTMG KPHQTOKGTGP &CU *GT\UVĂ&#x2014;EMFGUXQO#WVQMQP \GTP 8QNMUYCIGP GZMNWUKX

HĂ&#x2014;T FGP #PDKGVGT RTQFW\KGT VGPĹ&#x201C;<WJCWUG-TCHVYGTMUĹ&#x2019;KUV GKP OKV 'TFICU DGVTKGDGPGT <YGKNKVGTOQVQT &GP XQO /KPKMTCHVYGTM GT \GWIVGP5VTQOURGKUVFGT#P DKGVGTKPFCUĂ&#x2018;HHGPVNKEJG0GV\ GKP &KG 9ÂźTOG YKTF IG URGKEJGTVWPFDNGKDVHĂ&#x2014;T*GK \WPIWPF9CTOYCUUGTDGKO -WPFGP2GT/QDKNHWPMUVGW GTV FKG <GPVTCNG KP *CODWTI FKG#PNCIGP5KGYGTFGPXQT CNNGO FCPP GKPIGUEJCNVGV YGPP CWHITWPF XQP (NCWVG WPF$GYĂ&#x2018;NMWPIPKEJVCWUTGK EJGPF 9KPF WPF 5QPPGP UVTQOXGTHĂ&#x2014;IDCTUKPF


Welt im Blick

8. Januar 2012

Seite 5

/96>238-)68

434 63'/2);7

+VMRH[EPI WXVERHIR

*

IZIV6E]7ÆRKIVMR/EVMR(VIMNIV%RHIVWWSRWXIYIVXIM RIR8VEGOJ°VHMI8WYREQM/SQTMPEXMSRy;I%VI8LI ;SVOW-R4VSKVIWWlFIM(IV7SRKy2S*EGIlMWXFIVIMXWMQ 7XVIEQ^YL¶VIR.IX^X[YVHIFIOERRXHEWWYRXIVHIV0IM XYRKZSR&PSRHI6IHLIEHIMRI/SQTMPEXMSRJ°VHMI3TJIV HIW 8WYREQMW ZSQ 1ÆV^  MR .ETER IMRKIWTMIPX [MVH 2EGL *SYV 8IXW y1SQEl JSPKX RYR IMR RIYIV 7SRK *°V y2S *EGIl [YVHI (VIMNIV %RHIVWWSR HMI J°V MLVI WTLÆVM WGLIR/PÆRKIFIOERRXMWXZSVHEW1MOVSKILSPX SX&ERHMXS^ZIVO°RHIR MLV'SQIFEGOMRRIYIV &IWIX^YRK  [YVHI HMI 0EXMRS(ERGITST*SVQEXM SR KIKV°RHIX YRH IVVIMGLXI QMXMLVIQ(IF°Xy:IS:ISl EYJ%RLMIF+SPHWXEXYW*IV RERHE +EFVMIPE YRH 7MPZE [EVIR IMR IMRKIWTMIPXIW 8IEQ 2EGL QILVNÆLVMKIV 4EYWI[SPPIRWMIIMR'SQI FEGOJIMIVR2IFIR+EFVMIPE YRH 7MPZE WXILX NIX^X (MFE ,EOMQMEYJHIV&°LRI

;)00-2+832%YJHIVRIY WIIPÆRHMWGLIR 7°HMRWIP WMRH EQ *VIMXEK  +VMRH[EPI KI WXVERHIX 7MIFIR ZSR MLRIR ZIVIRHIXIR ER HIQ /°WXIREF WGLRMXX FIM *EVI[IPP 7TMX ER HIV 2SVH[IWXWTMX^I HIV -RWIP ,MPJWOVÆJXIR KIPERK KIWXIVR REGL IMKIRIR %RKEFIR EFIV HMI 6IXXYRK HIV °FVMKIR  8MIVI &IM )MRWIX^IR HIV *PYX [YVHIR HMI ;EPI HIQREGL [MIHIV MRW ;EWWIV KIXVMIFIR %Q WTÆXIR 2EGLQMXXEK WIMIR WMI MR KVS—IV )RXJIVRYRK ZSQ 7XVERH KIWGL[SQQIR WEKXI HIV ¶VXPMGLI 0IMXIV HIV REXMS REPIR 2EXYVWGLYX^FIL¶VHI .SLR1EWSR

;EVXIREYJ 7GSVWIWI

,

%FWXYV^

-R 2IYWIIPERH WMRH FIMQ %FWXYV^ IMRIW ,IM—PYJXFEPPSRW KIWXIVR EPPI IPJ -RWEWWIR YQW0IFIRKIOSQQIR(EW9RKP²GOIVIMKRIXIWMGLREGL%R 1Ì2',)2 (IV RSV[IKM KEFIR HIV &IL¸VHIR RELI HIV 3VXWGLEJX 'EVXIVXSR IX[E  R¸VHPMGL HIV ,EYTXWXEHX ;IPPMRKXSR )MR 4SPM^IMWTVI WGLI/VMQMEYXSV.S2IWFSLEX /MPSQIXIV GLIV WEKXI SJJIRFEV LEFI HIV &EPPSR 7XVSQPIMXYRKIR FIV²LVX

WMGLQMX/SQTVSQMWWPSWMKOIMX 6IKMWWIYV1EVXMR7GSVWIWIKI ERKIPX )MR EQIVMOERMWGLIW *MPQWXYHMS LEFI MLR YQ &I HMRKYRKIRJ°VHMI:IVJMPQYRK WIMRIW &IWXWIPPIVW y7GLRII QERRl KIFIXIR WEKXI 2IFS HIV y7°HHIYXWGLIR >IMXYRKl y-GL [MPPMKXI WGLPMI—PMGL IMR YRHWGLMGOXIMLRIRIMRIOYV^I IMRIWILVOYV^I0MWXIZSR6I KMWWIYVIRHIRIRMGLHMI6IGL XI IZIRXYIPP EFXVIXIR [°VHIl (EW7XYHMSLEFI^YRÆGLWXQMX HIQ ,MR[IMW EFKIPILRX HEWW IWWSMR,SPP][SSHRMGLXPEY JI y)MR .ELV ZIVKMRK FMW HIV RÆGLWXI%RVYJOEQlWEKXIHIV .ÆLVMKI2YR[IVHI3WGEV 4VIMWXVÆKIV 7GSVWIWI HIR *EPP ZSR)VQMXXPIV,EVV],SPIZIV JMPQIR

&PYXXEXMR /PMRMO *368 3+0)8,364) )MR 1ERR LEX MQ 977XEEX +ISV KME EYJ HIV -RXIRWMZWXEXMSR IM RIW/VEROIRLEYWIWWIMRI*VEY YRHWIMRI7GL[MIKIVQYXXIVIV WGLSWWIR%RWGLPMI—IRHWXIPPXI IVWMGLHIV4SPM^IM(MI7GL°W WI JMIPIR REGL 4SPM^IMERKEFIR EQ*VIMXEKEFIRHMRIMRIV/PM RMO MR *SVX 3KPIXLSVTI RELI HIV+VIR^I^Y8IRRIWWII(MI *VEYIRLÆXXIRIMRIR%RKIL¶VM KIR MQ /VEROIRLEYW FIWYGLX (EW1SXMZJ°VHMI8EX[EV^Y RÆGLWXRMGLXFIOERRX

;EVRYRKZSV 0E[MRIR 1Ì2',)2 (MI 0E[MRIRKI JELV MR &E]IVR MWX LSGL -R [IMXIR8IMPIRHIVFE]IVMWGLIR %PTIR [YVHI WMI KIWXIVR QMX HIVZMIVXIRZSRJ°RJ;EVRWXY JIR IMRKIWXYJX [MI HIV 0E[M RIR[EVRHMIRWX MR 1°RGLIR QMXXIMPXI :SV EPPIQ FIM 7SR RIRIMRWXVELPYRK O¶RRIR WMGL OPIMRIQMXXPIVIYRHZIVIMR^IPX EYGL KV¶—IVI 0E[MRIR WIPFWX EYWP¶WIR(MIWIO¶RRXIRyQMX YRXIV WGLSR KV¶—IVI 6IMGL [IMXIR IVVIMGLIRl LMI— IW [IMXIV ,ERKRELI :IVOILVW YRH;ERHIV[IKIO¶RRXIRFI XVSJJIRWIMR

MRXIV HIR 8YVRXEFPIVSGOIV ZIVFIVKIR WMGL 1MGLEIP y1MGLMl&IGO *ERXE YRH8LSQEWy8LSQMPPEl&YV GLMEXVEJWMGLHEWHIYXWGLI'PYFYRH(.4VSHY^IR XIR(YSIVWXQEPW)RHILEFIR&IGOYRH&YVGLMEIM RIRIYIQYWMOEPMWGLI,IMQEXKIJYRHIRy;MVLEFIRYRWI VI 1YWMO QEP EPW )PIGXVSRMG ;MPHWX]PI FIWGLVMIFIR YRH HEWXVMJJXIWREGL[MIZSVKER^KYXl2EGLHIR:SVKÆRKIV EPFIRy'PEWWMGl  YRHy7QMPIl  MWXyIMRW^[IMl HEWMQ1ÆV^IVWGLIMRXIX[EWZ¶PPMK2IYIWKI[SVHIR Æ  (Yl LIM—X HMI ^[IMXI âV^XI%TT 2EGL HIQ KVS—IR )VJSPK HIV EPW yRYX^PSWIV 7TIMGLIV Q°PPl XMXYPMIVXIR yFIWXIR â44 HIV ;IPXl MWX RYR HMI ^[IMXI 7TMIPIVIM EYJ HIR 1EVOXKIOSQQIR)MRI,I VEYWJSVHIVYRK WS[SLP XEO XMWGL EPW EYGL XEOXMP HERO QSHIVRWXIV 8IGLRMO MWX IW Q¶KPMGL HMI yFIWXI &ERH HIV ;IPXl RMGLX RYV HYVGL HIR /EOES WSRHIVR °FIV HIR&MPHWGLMVQ^Y^MILIR

(

7YGLIREGL 1ÆHGLIREYJ6°KIR [MIHIVIMRKIWXIPPX /%4%6/32%(EWWIMXHIQ /°WXIREFFVYGLEQ/ET%VOS REZSV^[¶PJ8EKIRZIVQMWWXI 1ÆHGLIR FPIMFX ZSVIVWX ZIV WGL[YRHIR %YGL HIV )MRWEX^ IMRIW WGL[IVIR &EKKIVW LEFI RMGLX ^YQ *YRH HIV 0IMGLI KIJ°LVX WEKXI )MRWEX^PIMXIV (ERMIP,EVXPMIFKIWXIVR%FIRH REGL 9RXIVFVIGLYRK HIV %V FIMXIR(MI7YGLI[IVHILIYXI JSVXKIWIX^X (E^Y WSPP EYGL [MIHIV IMR 0IMGLIRWT°VLYRH HIV 0ERHIWTSPM^IM LIVERKI^S KIR [IVHIR y;IRR [MV QSV KIR HMI ,YRHI PEYJIR PEWWIR YRH OIMRI *IWXWXIPPYRK LEFIR HERR KPEYFI MGL [IVHIR [MV ERHMIWIV7XIPPIEYJL¶VIRQ°W WIRlWEKXI,EVXPMIFy;MVLE FIR HEREGL OIMRI %RLEPXW TYROXIQILVl 2SGL ^Y 8EKIWFIKMRR LEXXI HIV,YRHIVRIYXERNIRIV7XIP PI EYJ HIQ QILVIVI 1IXIV WXEVOIR /VIMHIKIV¶PP ERKI WGLPEKIR ER HIV MR HIR ZIV KERKIRIR 8EKIR EYGL WGLSR ERHIVI 7TI^MEPLYRHI IX[EW [ELVKIRSQQIR LEXXIR (E VEYJLMR [EV IMR  8SRRIR WGL[IVIV /IXXIRFEKKIV ^YQ +VEFIR IMRKIWIX^X [SVHIR (IV QMX IMRIQ  1IXIV PER KIR ,]HVEYPMOEYWPIKIV EYWKI WXEXXIXI &EKKIV LEXXI HEW %F FVYGLJIPH MR WMGLIVIV )RXJIV RYRKZSQMRWXEFMPIR,ERKEYJ IMRIV *PÆGLI ZSR IX[E  5YEHVEXQIXIVRFMWMRHVIM1I XIVR 8MIJI YQKI[ÆP^X -RWKI WEQX [EVIR  ,IPJIV ¶VXPM GLIV *IYIV[ILVIR YRH HIW 8IGLRMWGLIR ,MPJW[IVOIW 8,; MQ)MRWEX^

)-28322)2WGL[IVIV7TI^MEPFEKKIVWSPPXIKIWXIVRFIMHIV 7YGLIREGLHIQ1ÇHGLIRLIPJIR

(MI 7YGLI [EV EQ 1SVKIR REGL J°RJXÆKMKIV 9RXIVFVI GLYRK [MIHIV EYJKIRSQQIR [SVHIR ;IMP HIV 7XVERH YR XIVLEPF HIV %VOSRE7XIMPO°WXI J°V WGL[IVI 8IGLRMO RMGLX TVSFPIQPSW ^YKÆRKPMGL MWX [EVHIV/IXXIRFEKKIV HIV 7° HIVLSP^IV ;EWWIVFEYJMVQE 980 EQ *VIMXEK MQ [IMXIV ¶WXPMGLKIPIKIRIR.YPMYWVYLER HIR 7XVERH KIFVEGLX [SVHIR &IKPIMXIX ZSR IMRIQ WTI^MIP

PIR 8,;%QTLMFMIRJELV^IYK EFWSPZMIVXI IV HERR IMRI EGLX /MPSQIXIV PERKI *ELVX °FIV HIRIRKIRYRHXIMP[IMWI°FIV JPYXIXIR7XIMRWXVERH2ELIHIW /°WXIRHSVJIW :MXX QYWWXI IV WSKEV IMRIR &SSXWERPIKIV YRH IMRI OPIMRI 1SPI WIIWIMXMK YQJELVIR(MI°FIV2EGLXYR XIVFVSGLIRI &EKKIV°FIVJ°L VYRK LEXXI QILVIVI 7XYRHIR KIHEYIVX %Q>[IMXIR;IMLREGLWJIM

IVXEK [EVIR EQ /ET %VOSRE QILVIVI 8EYWIRH /YFMOQIXIV /VIMHI YRH 1IVKIP EYW HIR ,ERK KIFVSGLIR (EFIM [EV [ELVWGLIMRPMGL IMR ^ILRNÆLVM KIW 1ÆHGLIR EYW &VERHIR FYVK EQ 7XVERH ZIVWGL°XXIX [SVHIR 7IMRI 1YXXIV YRH 7GL[IWXIV IVPMXXIR :IVPIX^YR KIRYRH[IVHIRMR+VIMJW[EPH QIHM^MRMWGLZIVWSVKX 2SGL EQ :SVQMXXEK [EVIR HMI ,IPJIV ^YZIVWMGLXPMGL KI [IWIR FMW ^YQ %FIRH HEW /MRH KIJYRHIR ^Y LEFIR 7T°VLYRHI LEXXIR FIMQ +ERK °FIV HMI +IV¶PPQEWWIR ERKI WGLPEKIR y7MI KEFIR KER^ HIYXPMGLI 7MKREPIl WEKXI ,EVXPMIF y)MR ,YRH LEX WMGL WSKEV ER IMRIV 7XIPPI LMRKI WIX^XlFIXSRXIIV(EWMWXJ°V HMI ,YRHIJ°LVIV IMR HIYXPM GLIW >IMGLIR J°V &PYX SHIV :IV[IWYRKWKIVYGL >YKPIMGL VÆYQXIR HMI )\TIVXIR IMR EYGLHMIKYXXVEMRMIVXIR,YRHI O¶RRXIRWMGLMVVIRy%YGL8MI VI O¶RRIR *ILPIV QEGLIRl WEKXI ,YRHIJ°LVIV ,SPKIV +VSRS[ y;MV KILIR [IMXIV HEZSREYWHEWW[MVHEW1ÆH GLIR LMIV JMRHIRl ^IMKXI WMGL ,EVXPMIF ^YZIVWMGLXPMGL ;IRR IMR ,YRH ERWGLPEKI LÆXXIR HMI ,IPJIV EYGL IMRI 4JPMGLX [IMXIV ^Y WYGLIR y7SPERKI IMR,YRHERWGLPÆKXKILIR[MV HEZSREYWHEWWIWHSVXMWXl *IYIV[ILVPIYXIYRH,IP JIVHIW8IGLRMWGLIR,MPJW[IV OIWFILMIPXIR[ÆLVIRHHIV%V FIMXIR HIR 7XIMPLERK °FIV HIV 9RKP°GOWWXIPPI MQ %YKI YQ FIM IVWXIR %R^IMGLIR IMRIW [IMXIVIR %FFVYGLIW WSJSVX VIEKMIVIR^YO¶RRIR-Q(YR OIPR OERR HIV ,ERK RMGLX FI SFEGLXIX [IVHIR HELIV OSRR XIR HMI %VFIMXIR MR HIV 2EGLX RMGLXJSVXKIWIX^X[IVHIR

(

MI 97%PXIVREXMZI6SGOFERH 8LI *PEQMRK 0MTW TVÆ WIRXMIVX QMX y- %Q 8LI ;EPVYWl MLVI :IVWMSR HIW &IEXPIW/PEWWMOIVWZSR)VWXO°V^PMGLZIV¶JJIRXPMGLXI HEW5YEVXIXXEYW3OPELSQEMR>YWEQQIREVFIMX QMX =SOS 3RS IMRIR ;IMLREGLXW7SRK +I[SLRX WOYVVMP TIVJSVQIR HMI)\TIVMQIRXEP6SGOIVy-%Q8LI;EPVYWlEYGLMQ:M HISGPMTQEGLXIRWMIQMXMLVIVWIPFWXFIXMXIPXIRIVWXIR )4ZSRWMGL VIHIR FIZSV HMI &ERH^[IM .ELVI WTÆXIV QMX y,IEV-X-WlMLVIVWXIW7XYHMSEPFYQZIV¶JJIRXPMGLXI YPGLE 'ERHIPE FIWGLEP PIR QMX MLVIV RIYIR 7MRKPI y;MPHIW (MRKl HEW 680(WGLYRKIPGEQT 4E VEPPIP ^YV %PFYQZIVWMSR [MVH IW EYGL IMRI I\XVE J°V HMI 8:7IRHYRK YQKI WGLVMIFIRI :IVWMSR HIW 8M XIPWKIFIR%YWHIV6SGOIV FVEYX[MVHIMR7YTIVWXEVHIV QEP y,MRXIVKVYRHFMPH EYJ (IMRIQ 'SQTYXIV [EVl HEW )WS,MTTMI 1ÆHGLIR QYXMIVX^YV%QE^SRI

'

8)0)+6%11

&I^MILYRKWXEX ,Ò',78â(8 &IM IMRIQ &I^MILYRKWHVEQE MR ,¶GLWX ÆHX MQ *MGLXIPKIFMVKI MWX KIW XIVR IMR )LITEEV YQW 0IFIR KIOSQQIR 4SPM^IM YRH 7XEEXWER[EPXWGLEJXKILIRREGL IMKIRIR %RKEFIR HEZSR EYW HEWW HIV  .ELVI EPXI 1ERR ^YIVWXWIMRI.ELVIEPXI)LI JVEY YRH HERR WMGL WIPFWX IV WGLSWW%PW1SXMZKMPXIMRFI VIMXW PÆRKIV [ÆLVIRHIV &I^MI LYRKWWXVIMX )MR %RKIL¶VMKIV JERH HMI XSXI *VEY QMX IMRIV /STJWGLYWW:IVPIX^YRK MR IM RIQ%YXS)MR7TI^MEPIMRWEX^ OSQQERHS HIV 4SPM^IM JERH HIR)LIQERREQ2EGLQMXXEK

-R8EKIRYQ HMI;IPXKIWIKIPX *VER^SWIWXIPPX RIYIR6IOSVHEYJ

)VJSPKVIMGL FIPEYWGLX %9+7&96+(IR:IVHÆGLXM KIR MQ *EPP HIW %YKWFYVKIV 4SPM^MWXIRQSVHW WMRH HMI )V QMXXPIVREGLIMRIQ1IHMIRFI VMGLX EYGL QMXXIPW %FL¶VERPE KIR EYJ HMI 7TYV KIOSQQIR 2EGL HIQ &IVMGLX HIV y7°H HIYXWGLIR>IMXYRKl[YVHIHEW %YXS HIW ,EYTXZIVHÆGLXMKIR 6YHM 6 QMX ;ER^IR EYWKI WXEXXIX )MR 4SPM^IMWTVIGLIV [SPPXIHIR&IVMGLXRMGLXOSQ QIRXMIVIRy)W[YVHIR3FWIV ZEXMSRWQE—RELQIR HYVGLKI J°LVXl WEKXI IV PIHMKPMGL >YV %VXYRH;IMWI[IVHIWMGLHMI 4SPM^IMEFIVRMGLXÆY—IVR

HMIIMR*IYIVEYWKIP¸WXLÇXXIR%R&SVHFIJERHIRWMGLHIR%R KEFIR ^YJSPKI J²RJ 4EEVI EYW HIQ 6EYQ ;IPPMRKXSR YRH HIV 4MPSX)MRMKIHIV0IMGLIRLÇXXIRWGL[IVI:IVFVIRRYRKIREYJKI [MIWIR LMI— IW >[IM 4IVWSRIR WIMIR EYW HIQ FVIRRIRHIR /SVFKIWTVYRKIR/IMRIZSRFIMHIRLEFIHIR7XYV^²FIVPIFX :SVHIQ%FWXYV^WIMIR*PEQQIREYWHIQ/SVFKIWGLPEKIR

,

(MI OSTXMWGLIR 'LVMW ;IMLREGLXWJIWX XIR MR âK]TXIR JIMIVXIR KIWXIVR^YQIVWXIR1EPWIMXHIQ7XYV^HIWJV²LIVIR4VÇWMHIR

XIR,YWRM1YFEVEOMLV;IMLREGLXWJIWX2EGL[MIHIVLSPXIR%R KVMJJIREYJHMI1MRHIVLIMXMRHIRZIVKERKIRIR1SREXIR[EVIR HMI7MGLIVLIMXWOVÇJXIHIW0ERHIWFIVIMXWEQ:SVEFIRHHIV*IM IVPMGLOIMXIR MR %PEVQFIVIMXWGLEJX -R IMRIQ MQ 7XEEXWJIVRWILIR ²FIVXVEKIRIR +SXXIWHMIRWX PSFXI HIV OSTXMWGLI 4ETWX 7GLIRY HE---IMRMKIMWPEQMWXMWGLI*²LVIVHMI^YV)RXWTERRYRKHIV0E KIERHIV:IVERWXEPXYRKXIMPKIRSQQIRLEXXIR(MI/STXIRWXIP PIRIX[E^ILR4VS^IRXHIVÇK]TXMWGLIR&IZ¸POIVYRK

&6)78 (IV JVER^¶WMWGLI 7OMTTIV 0SMGO 4I]VSR LEX FIM WIMRIV ;IPXYQWIKIPYRK IMRIR ;IPXVIOSVHEYJKIWXIPPXYRHHMI .YPIW :IVRI 8VSTL] KI[SR RIR +IQIMRWEQ QMX WIMRIV O¶TJMKIR 'VI[ FVEYGLXI HIV .ÆLVMKI J°V HMI ORETT  OQ YQ HMI FIV°LQXIR /ETW8EKI7XYRHIR 1MRYXIRYRH7IOYRHIR (EQMX[EVHMI'VI[QMXML VIQ  1IXIV PERKIR 8VMQE VER y&ERUYI 4STYPEMVI :l ORETT HVIM 8EKI WGLRIPPIV EPW HIV JVER^¶WMWGLI 7OMTTIV *VERGO 'EQQEW MQ 1ÆV^  y;IRR HY MR  8EKIR YQ HMI ;IPX WIKIPWX WX¶—X HY

WILV SJX ER HIMRI +VIR^IRl WEKXI4I]VSRREGLHIQIVHIR ,EJIRZSR&VIWXMR2SVH[IWX JVEROVIMGL IVVIMGLX LEXXI 4I] VSRW&VYHIV&VYRSLEXXI FIMQ/EQTJYQHMIWIMX ZIVKIFIRI8VSTLÆIWGLSRIMR QEP IMRIR ;IPXVIOSVH EYJKI WXIPPXy)MR7GLMJJHIV7YTIVPE XMZIQIMRI°FIVVEKIRHI'VI[ YRH [MVOPMGL KYXI ;IXXIVFI HMRKYRKIRLEFIRHMIWQ¶KPMGL KIQEGLXlWEKXI4I]VSR (IV /YVW J°LVXI WIMX HIQ 7XEVX EQ  2SZIQFIV ZSR )YVSTEEYWIRXPERKHIVEJVMOE RMWGLIR ;IWXO°WXI YQW /ET HIV +YXIR ,SJJRYRK LIVYQ W°HPMGL ER %YWXVEPMIR ZSVFIM YQ /ET ,SSVR YRH WGLPMI— PMGL [MIHIV 6MGLXYRK 2SVHIR HYVGL HIR %XPERXMO FMW ^YQ )MRKERKMRHIRâVQIPOEREP

'IVRIW7GLPEJ 8SPPIV7XSJJ (IV 6IKMWWIYV (MIXIV ;IHIP &)60-2 1SHIVEXSV 6YHM &MPH  LÇPXHMI /VIHMXYRH 1I HMIREJJÇVI YQ &YRHIWTVÇWM HIRX 'LVMWXMER ;YPJJ J²V IMRIR yXSPPIR 7XSJJl J²V IMRI :IVJMP QYRKy)MRIJEWXXVEKMWGLI+I WGLMGLXIl WEKXI ;IHIP HIV y*VEROJYVXIV %PPKIQIMRIR 7SRRXEKW^IMXYRKl-RHIV6SPPI HIW &YRHIWTVÇWMHIRXIR O¸RR XI WMGL ;IHIP1SVMX^&PIMFXVIY ZSVWXIPPIR J²V HMI 6SPPI HIV &IXXMRE ;YPJJ 7MPOI &SHIRFIR HIV 4VSHY^IRX 2MGS ,SJQERR WEKXI [SPPXI QER HIR *EPP ;YPJJ ZIVJMPQIR Q²WWXI QER MLR²FIV&IXXMRE;YPJJHVEQEXM WMIVIR %PW &IWIX^YRK OÇQI 1EVME*YVX[ÇRKPIVMRJVEKI

'IVRIPÆWWXWMGLZSRHIR7XVEJ XEXIREYWWIMRIV>(*7IRHYRK y%OXIR^IMGLIR <= YRKI P¶WXlRMGLXHMI2EGLXVYLIVEY FIR y1ERGLQEP IVXETTI MGL QMGL EFIRHW REGL HIV 7IR HYRK HEFIM HEWW MGL HIROI IMKIRXPMGL HEVJ MGL NIX^X RMGLX MR HIR 7GLPEJ JMRHIRl WEKXI HIV .ÆLVMKI HIV &IVPMRIV y&>lERPÆWWPMGLWIMRIW^ILR XIR y+IFYVXWXEKIWl y%FIV IW KIPMRKX QMV HERR HSGL HMI +IWGLMGLXIR RMGLX QMX REGL ,EYWI^YRILQIR7S[MIHMI /SQQMWWEVIHEWEYGLKIVEXIR LEFIRl


Sport

8. Januar 2012

Seite 6

4IMJJIVI\TPSHMIVX 3FIVLSJNYFIPX

,VSRIO VIXXIXHMI HIYXWGLI)LVI &%( /0)-2/-6',,)-1 )W LÆXXI IMR VEFIRWGL[EV^IV 7EQWXEK [IVHIR O¶RRIR J°V HMIHIYXWGLIR7OM6IRRPÆYJIV 1EVME ,¶JP6MIWGL JILPXI [I KIRMLVIVWGL[IVIR)VOÆPXYRK :MOXSVME 6IFIRWFYVK WGLMIH EYW *VMX^ (STJIV XEX IW MLV KPIMGL YRH *IPM\ 2IYVIYXLIV ZIV^MGLXIXI EYJ IMRIR 7XEVX r HSGLEPWEPPIWWGLSRREGLHIQ IVWXIR HIYXWGLIR 8EK SLRI ;IPXGYTTYROXI WIMX HVIM .EL VIR EYWWEL OEQ EYJ IMRQEP :IVSRMUYI ,VSRIO HELIV &IM HIV %FJELVX MQ ¶WXIVVIM GLMWGLIR &EH /PIMROMVGLLIMQ JYLV HMI .ÆLVMKI QMX HIV JEWXEWXVSRSQMWGLLSLIR7XEVX RYQQIVRSGLEYJ6ERK )WWMIKXI)PMWEFIXL+¶VKP*°V HMI ÒWXIVVIMGLIVMRRIR [EV IW HIV IVWXI %FJELVXWWMIK WIMX ORETT ^[IM .ELVIR J°V 0MRH WI]:SRRIRHIXIHEKIKIRIMRI 7IVMI ZSR ZMIV 7MIKIR MR HIR WGLRIPPIR(MW^MTPMRIR &IMHIR1ÆRRIVRMWX1EVGIP ,MVWGLIV EYW ÒWXIVVIMGL HIV 1ERR HIV 7XYRHI >[IM 8EKI REGL WIMRIQ 7PEPSQ7MIK MR >EKVIFKI[ERRHIV.ÆLVMKI EYGL HIR 6MIWIRWPEPSQ/PEW 786%,0)2()67-)+)6MR3FIVLSJ%VRH4IMJJIVKEFHIV&MEXLPSR/SROYVVIR^MQ7TVMRXHEW2EGLWILIR WMOIVMR%HIPFSHIR

7TVMRX7MIKMWXIMR y6MIWIRIVPIFRMWl 3&)6,3* 7TÆXWXEVXIV %VRH 4IMJJIV LEX IRHPMGL HIR 8YVFS KI^°RHIX 8VSX^ IMRIW *ILP WGLYWWIW WMGLIVXI WMGL HIV ;IPXQIMWXIVKIWXIVRMQ&MEXL PSR7TVMRXZSR3FIVLSJWIMRIR IVWXIR 7EMWSRWMIK YRH FI WGLIVXI HEQMX HIR HIYXWGLIR ,IVVIR HIR ^[IMXIR )VJSPK MR HMIWIQ;MRXIV(EROIMRIVJY VMSWIR 7GLPYWWVYRHI LEXXI HIV .ÆLVMKIREGL^ILR/MPSQI XIVR  7IOYRHIR :SVWTVYRK EYJ HIR *VER^SWIR 7MQSR *SYVGEHI (VMXXIV [YVHI HIV 6YWWI.I[KIRM9WXNYKS[ -Q >MIP FEPPXI HIV 2MIHIV WEGLWIREGLHIQ&PMGOEYJHMI :MHIS[ERH HMI *EYWX YRH WGLMGOXI IMRIR 7MIKIVWGLVIM KIR ,MQQIP ILI IV WMGL ZSR HIR  FIKIMWXIVXIR >Y WGLEYIVR MR HIV 6IRRWXIMK %VIRE EQ +VIR^EHPIV FINY FIPR PMI— )W [EV WIMR MRWKI WEQX J°RJXIV ;IPXGYTWMIK EP PIWEQX MQ 7TVMRX ;IPXGYT +IWEQXWMIKIV 8EVNIM &¶ EYW 2SV[IKIR [EV [IKIR IMRIV )VOÆPXYRK IFIRWS RMGLX EQ

-1&0-'/492/8

KURZ NOTIERT

&EPMXWGL[MVH 2°VRFIVKIV

y4LERXSQ%RKIFSXl PÆWWX%PPSJWOEPX 2EPHSLEXWIMRIR 4VIMWrYRH4SVXS %PIKVIOIRRXMLR

IVIMRIOPEVI&SXWGLEJXQMXEYJ HIR;IKKIKIFIRy;IRRHEW %RKIFSXIWMRHHMIWMGLMRIM RIQ &IVIMGL YRXIVLEPF IMRIV 7YQQIFI[IKIRHMIMGLMLQ &)0)/ GWE  %YGL IMR ZIV KIRERRX LEFI QYWW IV WMGL QIMRXPMGL RIYIW %RKIFSX HIW KEV RMGLX IVWX QIPHIR &IZSV 7'-RXIVREGMSREPJ°V:IVXIMHM HEW RMGLX MR IMRIQ VIEPMWXM KIV2EPHSLEXFIM;IVHIV&VI WGLIR &IVIMGL MWX [MVH RMGLX QIR OIMRI LIOXMWGLI &IXVMIF KIWTVSGLIRl %PWS LEX HMI WEQOIMX EYWKIP¶WX y-GL LEFI (VIM1MPPMSRIR3JJIVXI [SLP RMGLXW FIOSQQIRl WEKXI +I RMGLX QEP HMI ,°VHI y9RXIV WGLÆJXWJ°LVIV /PEYW %PPSJW LÆRHPIVl °FIVWTVYRKIR YRH KIWXIVR MQ X°VOMWGLIR &IPIO ;IVHIV ZME 1IHMIR RYV EPW YRH VIEKMIVXI HEQMX EYJ 1IP y4LERXSQ%RKIFSXlIVVIMGLX (IV 7' -RXIVREGMSREP QMX HYRKIRHMI&VEWMPMERIVLÆXXIR WIMRIQ 7TSVXHMVIOXSV *IVRER MLV +IFSX ZSR IMRIV 1MPPMSR )YVS EYJ HVIM 1MPPMSRIR IV HES QYWW WMGL HIQREGL RSGL KI[EPXMKWXVIGOIRYQ;IVHIV L¶LX (SGLHMIWI3JJIVXIQYWWMV °FIVLEYTX ER HIR :IVLERH KIRH[S ZIVPSVIR KIKERKIR PYRKWXMWGL^YLSPIR9RH^[EV WIMR y:MIPPIMGLX LEFIR HMI RMGLXRYVFMW^YHIRZSR2EP QIMRI X°VOMWGLI %RWGLVMJX HSW &IVEXIV 4EYPS 8SRMIXXS RMGLXl [MX^IPXI %PPSJW ^Y EYWKITPEYHIVXIR WMIFIR 1MP RÆGLWX OPÆVXI HERR EFIV EYJ PMSRIR )YVS (IRR [IV r [MI [MI IW WMGL [MVOPMGL ZIVLÆPX ;IVHIV r MQ 7SQQIV IMRIR (IQ 9RXIVLÆRHPIV %PPSJW 4IV 1IVXIWEGOIV J°V IPJ 1MP y-GL RIRRI MLR QEP WSl  HIV PMSRIR )YVS FIM RSGL ^ILR QMXHIQIVWXIR+IFSXFIMMLQ 1SREXIR :IVXVEK  ZIVOEYJX ZSVWXIPPMKKI[SVHIR[EVLEXXI HIV PÆWWX IMRIR 2EPHS FIM RSGL ERHIVXLEPF .EL VIR 6IWXPEYJ^IMX

OEYQ J°V [IRMKIV ^MILIR ;IRR IV MLR °FIVLEYTX KILIR PÆWWX %PPSJW WXIPPX ^YQ \XIR 1EP OPEV y7IPFWX [IRR [MV MR &IVIMGLI OSQQIR HMIJ°VYRWZSVWXIPPFEV WMRH LIM—X HEW RMGLX HEWW [MV 2EPHS ZIV OEYJIR [IVHIR ;MV [SPPIRMLRFILEPXIRl 9RXIVHIWWIR QEGLXI 2EPHS KIWXIVR HIR RÆGLWXIR 7GLVMXX ^Y V°GO MRW 1ERR WGLEJXWXVEMRMRK ;ÆL VIRH HMI /SPPIKIR ^[MWGLIR ^[IM +I [MXXIVR MLV 8VEMRMRKW WTMIP EFWSPZMIVXIR XIWXIXI IV EYJ IMRIQ OPIMRIR 2IFIRTPEX^ HMI &IPEWXFEVOIMX HIW PÆHMIVXIR PMROIR /RMIW +IQIWWIR ER HIQ 8IQTS MR HIQ IV ERWGLPMI—IRH FIM [SPOIRFVYGLEVXMKIQ 6IKIR^YV°GOMRW,S )-28%4)^IMKXIKIWXIVRHIYXPMGL2EP XIPWTYVXIXIQYWWHEW HS LEX XI  4VSFPIQI QMX HIQ PMROIR )VKIFRMWKYXKI[IWIR WIMR /RMI

/IMR8IWXKIKIR8EWGLOIRX &6)1)2;IVHIVWIVWXIV8IWXMQ8VEMRMRKWPEKIVMRHIV8°VOIM JMIP KIWXIVR FYGLWXÆFPMGL MRW ;EWWIV (MI MR /YRHY KITPERXI 4EVXMIKIKIRHIRYWFIOMWGLIR'PYF4EGLXEOSV8EWGLOIRX[YVHI [IKIR IMRIW WGL[IVIR 9R[IXXIVW EFKIWEKX %YGL MR &IPIO OSRRXIZSR;IVHIVRYVIMRKIWGLVÆROXXVEMRMIVX[IVHIR

7XEVX [MI 6IOSVH;IPXQIMWXIV 3PI )MREV &N¶VRHEPIR HIV IM RIR 8VEMRMRKWFPSGO IMRKIPIKX LEX y(EW [EV IMRIR 6MIWIRIV PIFRMW (MIWIW )VKIFRMW [EV J°V QMGL TIVW¶RPMGL WILV [MGLXMK-GLLEFIKIQIVOXMGL OERR IW RSGL r YRH HEW KMFX QMV 7IPFWXZIVXVEYIR J°V HMI RÆGLWXIR6IRRIRlWEKXI4IMJ JIVQMXIMRIQWXVELPIRHIR0Æ GLIPR )MRIR 8EK REGL HIQ JYVMSWIR 7TVMRXWMIK ZSR 6I OSVH;IPXQIMWXIVMR 1EKHEPI RE 2IYRIV [EV IW HIV ^[IMXI )VJSPKJ°VHEWHIYXWGLI8IEQ )MR %GLXYRKW^IMGLIR WIX^XI EYGL*PSVMER+VEJ(IV)TTIR WGLPEKIVHIVMRHIV7XEJJIPEQ 7GLMI—WXERH QMX [MHVMKIR ;MRHFIHMRKYRKIR ^Y OÆQT JIR LEXXI PIMWXIXI WMGL RYV IM RIR *ILPIV YRH PMIJ EYJ 6ERK WMIFIR 4IMJJIV FI^IMGLRIX WMGL WIPFWXEPW7TÆXWXEVXIV%YGLMR HIVZIVKERKIRIR7EMWSR^IMKXI WIMRI*SVQOYVZIIVWXEF.ERY EV OSRXMRYMIVPMGL REGL SFIR 1MXHIQ)VKIFRMWHEWWIVFIM HIV ;1 MR 'LERX]1ERWMNO MQ 1ÆV^ 7TVMRX;IPXQIMWXIV [YVHI

%YWWGLVIMXYRKIR FIM,EPPIRXYVRMIV MR,EQFYVK ,%1&96+ 'LESW WXEXX &Y HIR^EYFIV(EWMRXIVREXMS REPI ,EQFYVKIV ,EPPIRJY— FEPPXYVRMIV YQ HIR 7GL[IMRW OI'YT WSPPXI IMR FIWSRHIVIV 0IGOIVFMWWIR [IVHIR (SGL KPIMGLQILVIVI4V°KIPIMIR :IVPIX^XI YRH  -RKI[ELV WEQRELQIR WSVKXIR EQ *VIM XEKEFIRH HEJ°V HEWW ZMIPIR HMI &MWWIR MQ ,EPWI WXIGOIR FPMIFIR y)W MWX IMRI 7GLERHI HEWW WS IX[EW TEWWMIVIR OSRRXIl WEKXI :IVERWXEPXIV ;SPJKERK )RKIPQERR HIQ 7TSVX2EGL VMGLXIRWIRHIV7O]7TSVX2I[W ,(y(EW[EVMRQIMRIR%Y KIR SVKERMWMIVXI /VMQMREPMXÆX ;MV LEFIR IMRI )RX[MGOPYRK FIM HIR *Y—FEPPJERW HMI MWX KVEYWEQl 6YRH  >YWGLEYIV LEX XIREQ*VIMXEKEFIRHHIR;IK MR HMI %PWXIVHSVJIV 7TSVXLEPPI KIJYRHIR HEVYRXIV ZMIPI *E QMPMIR EFIV EYGL QILVIVI y*ERWlHMIFYRHIW[IMX7XEHM SRZIVFSXLEFIR(IV%YJXEOXr MRHMIWIQ*EPP[SLPXVIJJIRHIV

*°V>IPPIV KILXDW[IMXIV REGLZSVRI :%0 (- *-)11) )MR IMR WXIPPMKIW )VKIFRMW [EV HEW >MIPZSR/EXVMR>IPPIVFIMHIV 8SYV HI 7OM 2YR LEX HMI 3FIVWXHSVJIVMRWSKEVIMRI8ST *°RJ4PEX^MIVYRK MQ :MWMIV 1MX6ERKWIGLWEYJHIVEGLXIR )XETTI MR :EP HM *MIQQI V°GOXI HMI .ÆLVMKI EYJ 6ERK WMIFIR REGL ZSVR (IR 8SYV7MIK QEGLIR LIYXI .YW X]RE /S[EPG^]O YRH 1EVMX &N¶VKIR YRXIV WMGL EYW (MI 4SPMR °FIVRELQ QMX MLVIQ ZMIVXIR )XETTIRWMIK [MIHIV HMI *°LVYRK YRH LEX  7I OYRHIR :SVWTVYRK ZSV HIV 2SV[IKIVMR&IMHIR1ÆRRIVR WXILXHIV7GL[IM^IV(EVMS'S PSKRE ZSV WIMRIQ HVMXXIR +I WEQXWMIK)V[YVHILMRXIVHIQ 2SV[IKIV )PHEV 6¶RRMRK YRH %PI\,EVZI] /EREHE (VMXXIV YRH LEX ZSV HIQ 7GLPYWWER WXMIK ^YV %PTI 'IVQMW  1MRYXIR :SVWTVYRK EYJ HIR 2SV[IKIV 4IXXIV 2SVXLYK &IWXIV (IYXWGLIV MWX .IRW *MP FVMGLEYJ6ERK^ILR

y%YJWGLPEKlr^YV6ERHEPIIV JSPKXI HEFIM FIVIMXW ZSV 8YV RMIVFIKMRR ;MI HMI ,EQFYV KIV 4SPM^IM FIWXÆXMKXI OEQ IW ZSVHIV,EPPIKIKIR9LV ^Y IVWXIR ,ERHKVIMJPMGLOIMXIR ^[MWGLIR*ERWHIW6IKMSREPPM KMWXIR :J& 0°FIGO YRH %R LÆRKIVR HIW >[IMXPMKMWXIR *' 7X 4EYPM %YGL EYW 0°FIGO ERKIVIMWXI *ERW HIW ,EQFYV KIV 7: QMWGLXIR QMX -R HIV ,EPPIKMRKIWHERR[IMXIVEPW 0°FIGOIV %RLÆRKIV 7X4EYPM *ELRIR WXELPIR )VWX JPSKIR &IGLIV HERR *ÆYWXI %YJ IM RIQ :MHIS MWX ^Y WILIR [MI IMR QYXQE—PMGLIV 7X4EYPM %RLÆRKIV EYJ HIV 8VMF°RI LIQQYRKWPSW EYJ IMRIR EQ &SHIR PMIKIRHIR 1ERR IMR XVMXX HIV [ILVPSW HMI %VQI LIFX %YGL HIV :-4&IVIMGL [YVHIKIWX°VQX^YHIQ0°FI GOIV 7TMIPIV FIHVSLX y8VEY VMKHEQYWWQERWMGL7SVKIR QEGLIRl [MVH 7X 4EYPMW 7TSVXGLIJ ,IPQYX 7GLYPXI MR HIV y&MPHl>IMXYRK ^MXMIVX y(EWXYIMGLQMVRMGLXER-GL KILI REGL ,EYWIl IVKÆR^XI 4EYPM4VSJM *EFMER &SPP (EW ^[IMXI 8YVRMIVWTMIP ^[MWGLIR 6IWTIGX9RMXIHYRHHIQHÆRM WGLIR 'PYF *' 2SVHWNDPPERH

QYWWXI MQQIV [MIHIV YRXIV FVSGLIR[IVHIR 8VSX^ HIV %YWIMRERHIVWIX ^YRKIREYJHIR8VMF°RIR[YV HI HIV IVWXI 8YVRMIVXEK FIIR HIX HE HMI 4SPM^IM FIM IMRIQ WSJSVXMKIR %FFVYGL IMRI [IM XIVI )WOEPEXMSR FIJ°VGLXIXI (MI >YWGLEYIV JP°GLXIXIR HSGLEYGLZSVHIV,EPPIWIX^ XIR WMGL HMI %YWIMRERHIVWIX ^YRKIR JSVX )VWX REGL HIQ )MRWEX^ ZSR °FIV  4SPM^MW XIR HMI QMX 4JIJJIVWTVE] YRH 7GLPEKWX¶GOIRKIKIRHMI6ER HEPMIVIV ZSVKMRKIR OILVXI KI KIR  9LV 6YLI IMR -RW KIWEQX KEF IW  :IVPIX^XI HEVYRXIV IPJ 4SPM^MWXIR (VIM 4SPM^IMFIEQXI QYWWXIR EQFY PERX ZIVWSVKX [IVHIR RIYR 4IVWSRIR [YVHIR MRW /VER OIRLEYW KIFVEGLX >YHIQ QYWWXIRQILVEPW4IVWSRIR EYJKVYRH HIW )MRWEX^IW ZSR 4JIJJIVWTVE]ZSRHIR7ERMXÆXW OVÆJXIR MR HIV ,EPPI ER HIR %YKIR FILERHIPX [IVHIR  6ERHEPMIVIV [YVHIR MR +I [ELVWEQKIRSQQIR (EW %YWQE— HIV /VE[EPPI [EV WS KVS— HEWW HIV ^[IMXI 8YVRMIVXEK ^YQ IVWXIR 1EP MR HIV +IWGLMGLXI HIV :IVERWXEP XYRK EFKIWEKX [YVHI y&IM

HIR ZSVLERHIRIR WMGLIVLIMXW VIPIZERXIR )VOIRRXRMWWIR MWX IMRI WMGLIVI YRH KI[EPXJVIMI *SVXWIX^YRKHIV:IVERWXEPXYRK RMGLX KI[ÆLVPIMWXIXl LMI— IW MR IMRIV 7XIPPYRKRELQI HIV 3VKERMWEXSVIR ;MI HMI :IV ERWXEPXIV QMXXIMPXIR LEFI QER HMI 7MGLIVLIMXWZSVOILVYRKIR ZSV HIV  %YJPEKI HIW  EPW 6EXWLIVVR'YT KIKV°RHI XIR 8YVRMIVW WXEVO ZIVFIWWIVX YRH HMI VMZEPMWMIVIRHIR *ER 0EKIV QMXXIPW %FWTIVVYRKIR KIXVIRRX (EW 7MGLIVLIMXWTIV WSREPWIMyQEWWMZEYJKIWXSGOXl [SVHIR WEKXI )RKIPQERR YRH EYGL HMI 4SPM^IM WIM QMX IMRIQ yQEWWMZIRl %YJKIFSX ZSV 3VX KI[IWIR +IRYX^X LEX HMIW EPPIW SJJIRWMGLXPMGL EFIV RYV[IRMK %Q 8EK REGL HIR %YW WGLVIMXYRKIR LIVVWGLXI *EW WYRKWPSWMKOIMX YRH FPEROIW )RXWIX^IR (IQ MRXIVREXMSREP FIOERRXIR 8YVRMIV HVSLX RYR HEW %YW y2EGL HIR LIYXMKIR )VJELVYRKIR WSPPXI HIV 7GL[IMRWOI'YT RMGLX [MIHIV WXEXXJMRHIRl WEKXI 4SPM^IMIMR WEX^PIMXIV 6SFIVX +SP^ y-R HMIWIV ,EPPI MWX FIM WS QEWWM ZIV +I[EPX HMI 7MGLIVLIMX RMGLX^YKI[ÆLVPIMWXIRl

)6+)&2-77) 7/-%04-2 ;IPXGYT HIV 1ÇRRIV MR %HIPFS HIR7GL[IM^6MIWIRWPEPSQ1EV GIP ,MVWGLIV ÓWXIVVIMGL   1MRY XIR    &IRNEQMR 6EMGL ÓWXIVVIMGL   7IOYRHIR ^Y V²GO    1EWWMQMPME RS &PEVHSRI -XEPMIR     8IH0MKIX] 97%     REGL HIQ  0EYJ HMWUYEPMJM^MIVX*VMX^(STJIV +EVQMWGL  ;IPXGYT HIV *VEYIR MR &EH /PIMR OMVGLLIMQ %FJELVX  )PMWEFIXL +¸VKP ÓWXIVVIMGL   1MRYXIR  .YPME1ERGYWS 97% 7IOYRHIR^Y V²GO*EFMIRRI7YXIV 7GL[IM^  0MRHWI]:SRR 97% :I VSRMUYI ,VSRIO 9RXIV[¸WWIR    EYWKIWGLMIHIR :MOXSVME 6IFIRWFYVK /VIYXL 

(SPPEV  ,EPFJMREPI %RH] 1YVVE] +VS—FVMXERRMIR2V    &IVREVH 8SQMG %YWXVEPMIR2V     %PI\ERHIV (SPKSTSPS[ 9OVEMRI2V    +MPPIW 7M QSR *VEROVIMGL2V  %848YVRMIV MR 'LIRREM-RHMIR  (SPPEV  ,EPFJMREPI .EROS 8MTWEVIZMG 7IVFMIR2V    +S 7SIHE .ETER 1MPSW6ESRMG /EREHE 2V 2MGSPEW%PQEKVS 7TERMIR2V



&%7/)8&%00

2&%7TMIPXEK8SVSRXS6ETXSVW 2I[ .IVWI] 2IXW  4LMPEHIPTLME IVW(IXVSMX4MWXSRW;EWLMRK XSR ;M^EVHW  2I[ =SVO /RMGOW  'LEVPSXXI &SFGEXW  %XPERXE ,E[OW  R: &SWXSR 'IPXMGW  -RHMERE 4EGIVW3VPERHS1EKMG'LMGEKS &YPPW  2I[ 3VPIERW ,SVRIXW  (IRZIV 2YKKIXW  3OPELSQE 'MX] 8)22-7 8LYRHIV  ,SYWXSR 6SGOIXW  1MRRIWSXE 8MQFIV[SPZIW  'PIZIPERH ;8%8YVRMIV MR &VMWFERI%YWXVE 'EZEPMIVW  9XEL .E^^  1IQTLMW PMIR  (SPPEV  *MREPI /EME +VM^^PMIW4LSIRM\7YRW4SVXPERH /ERITM )WXPERH   (ERMIPE ,ERXYGLSZE 8VEMP &PE^IVW  0SW %RKIPIW 0E 7PS[EOIM  OIVW+SPHIR7XEXI;EVVMSVW ,STQER 'YT MR 4IVXL MRSJJM^MIPPI 1M\IH;1 *MREPI 8WGLIGLMIR  )-7/92780%9*)2 *VEROVIMGL4IXVE/ZMXSZE1EVMSR &EVXSPM   8SQEW &IVH]GL  6M (1 MR 3FIVWXHSVJ (EQIR )RH GLEVH +EWUYIX   HEWEF WXERH2MGSPI7GLSXX )WWIR  WGLPMI—IRHI 1M\IH(STTIP [YVHI RMGLX 4YROXI  -WEFIP (VIWGLIV (SVXQYRH

QILVKIWTMIPX   /EXLEVMRE >MIRXIO /VIJIPH

%848YVRMIV MR &VMWFERI  

,IVVIR )RHWXERH  4IXIV 0MIFIVW  4YROXI  4EYP *IRX^ FIMHI &IVPMR 1EVXMR6ETTI 'LIQ RMX^    (IRMW ;MIG^SVIO )V JYVX *VER^7XVIYFIP 3FIVWX HSVJ  4EEVPEYJ )RHWXERH  1E]PMR ,EYWGL(ERMIP ;IRHI 3FIVWXHSVJ

 4YROXI  1EVM :EVXQERR%E VSR ZER 'PIEZI (²WWIPHSVJ&IVPMR



&-%8,032

2Ì62&)6+ *Y—FEPP&YR HIWPMKMWX  *' 2°VRFIVK LEX WMGL QMX ,ERRS &EPMXWGL ZIV WXÆVOX (IV  .ELVI EPXI 1MX XIPJIPHWTMIPIV HIV FIM &E]IV 0IZIVOYWIRMR9RKREHIKIJEP PIR [EVMWX EFP¶WIJVIM YRH IV LÆPX IMRIR :IVXVEK FMW 7SQ QIV

0IZIVOYWIR SLRI7EQ 0%+37 7GLSGO J°V 7MHRI] 7EQ (IV 1MXXIPJIPHWTMIPIV ZSQ *Y—FEPP&YRHIWPMKMWXIR &E]IV0IZIVOYWIRLEXWMGLMQ 8VEMRMRKWPEKIV MR 4SVXYKEP IM RIR 1YWOIPJEWIVVMWW MQ VIGL XIR 3FIVWGLIROIP ^YKI^SKIR YRH QYWW QMRHIWXIRW HVIM ;SGLIRTEYWMIVIR(EWIVKEF IMRI /IVRWTMRXSQSKVETLMI MR IMRIV/PMRMOMR*EVS

2YVORETT KIWGLPEKIR 3&)678(36* &IMQ IMR^M KIR ;IPXGYT8IEQ[IXXFI [IVF MR HMIWIQ ;MRXIV MR HIV 2SVHMWGLIR /SQFMREXMSR LEX HEW 5YEVXIXX HIW (IYXWGLIR 7OMZIVFERHIW (7:  MR 3FIVWXHSVJ HIR 7MIK RYV YQ ,EEVIWFVIMXI ZIVTEWWX 7GLPYWWPÆYJIV 8MRS )HIPQERR QYWWXIWMGLMQ>MIPWTVMRXHIQ 2SV[IKIV .SIVKIR +VEEFEO RYV YQ IMRI >ILRXIPWIOYRHI KIWGLPEKIRKIFIR/YV^^YZSV [EV HIV OPEV J°LVIRHI ÒWXIV VIMGLIV &IVRLEVH +VYFIV [I RMKI 1IXIV ZSV HIV >MIPPMRMI KIWX°V^X WIMR 8IEQ PERHIXI EYJ6ERKHVIM

4IGLWXIMR WX°V^XF¶WIEF

&9(%4)78 (MI J°RJQEPMKI 3P]QTMEWMIKIVMR 'PEYHME 4IGLWXIMR LEX FIM HIR 1ILV OEQTJ)YVSTEQIMWXIVWGLEJXIR MR &YHETIWX IMRIR LIVFIR 6°GOWGLPEK IVPMXXIR ÌFIV HMI  Q OEQ HMI &IVPMRIVMR FIMWXEVOIQ;MRHRYVEYJHIR ^ILRXIR 4PEX^  1MRY XIR (EQMXJMIPHMI.ÆLVMKI MR HIV +IWEQX[IVXYRK ZSQ IVWXIR EYJ HIR ZMIVXIR 4PEX^ ^YV°GO +VS—I +I[MRRIVMR HIW ^[IMXIR 8EKIW MWX HMI 8WGLIGLMR 1EVXMRE 7EFPMOSZE (MI8MXIPZIVXIMHMKIVMRKI[ERR 8-7',8)22-7 MR  HMI  Q YRH J°LVX RYR HMI +IWEQX[IVXYRK (88&4SOEP,IVVIR*MREPVYRHIMR ER ,IYXI WXILX RSGL HIV 7XYXXKEVX,EPFJMREPI*'7EEVFV² GOIR;IVHIV&VIQIR88'*YPHE 1IXIV0EYJ EYJ HIQ 4VSKVEQQ 1EFIV^IPP7:4P²HIVLEYWIR ;IPXGYT MR 3FIVLSJ ,IVVIR  OQ7TVMRX%VRH4IMJJIV 'PEYWXLEP >IPPIVJIPH   1MR 7GLMI—JILPIV  7MQSR *SYVGEHI *VEROVIMGL     .I[KIRM 9WXNYKS[ 6YWW PERH     0YOEW ,SJIV -XE PMIR %RHVIN1EOS[INI[ 6YWWPERH     )QMP ,IKPI 7ZIRHWIR 2SV[IKIR     *PSVMER +VEJ )TTIRWGLPEK     1MGLEIP 6¸WGL %PXIRFIVK     7MQSR 7GLIQTT 9LMR KIR     %RHVIEW &MVRFE GLIV 7GLPIGLMRK     (E RMIP&¸LQ &YRXIRFSGO 


Lokalsport

„Um einen Volkslauf auf höchstem Niveau bieten zu können, haben wir uns die vergangenen drei Cityläufe durch eine Event-Agentur durchführen lassen und den Profis permanent auf die Finger geschaut. Jetzt haben wir genügend Erfahrungen gesammelt und können die vierte Auflage des OLB-Citylauf Schüttorf in eigener Verantwortung durchführen“, berichtet Wilhelm Hermsen, Leiter der Laufabteilung des FC Schüttorf 09, voller Stolz. „Wir werden weiterhin den hohen Anspruch haben, eine Veranstaltung auf höchstem Niveau zu bieten, die den Hobbyläufern, den Top-Läufern, wie auch den zahlreichen Zuschauern einen erlebnisreichen Tag präsentieren.“ Die Oldenburgische Landesbank, die seit der ersten Auflage das Titelpatronat

Original Kaminöfen

Hark-Stützpunkthändler · Tel. 05921/8038-0

Akzeptanz des Laufevents in Schüttorf, viele Firmen von sich aus bereit waren die Laufveranstaltung finanziell zu unterstützen. So übernimmt zum Beispiel die Steuerberatungsgesellschaft Obremba & Partner das Sponsoring für den 5Km-Lauf und ist damit Namensgeber dieses Starts. Der FC Schüttorf 09 zeigt sich mit der Sponsoringbereitschaft sehr zufrieden, da bereits jetzt Zusagen für eine fünfte Auflage vorliegen. Die Verantwortlichen der Laufabteilung sind sich sicher, dass durch die Möglichkeit der Online-Anmeldung, regelmäßige Info-

Das Streckenangebot richtet sich an alle Alters- und Leistungsklassen. Von den Bambinis über die Schüler und Walker, die Handbiker, bis zu den 5-km und 10-kmStraßenläufern wird wieder für jeden etwas dabei sein. Ein besonderer Höhepunkt soll wieder der Firmen- und Mannschaftslauf über die Fünf-Kilometer-Distanz werden. In den Kategorien Männer, Frauen und Mixed (mindestens zwei Frauen) gehen Fünferteams an den Start. Durch den Einsatz der elektronischen Zeitmessung kann jeder Läufer sein individuelles Tempo bestimmen. Die Teamzeit ergibt sich aus der Addition der Einzelzeiten. Alle Teamläufer werden auch innerhalb des 5-km-Volkslaufes mitgewertet. Die Mann-

schaftsläufer haben daher den Vorteil, mit einer Anmeldung in zwei Wettbewerben zu starten. Für Schülerteams gibt es zudem vergünstigte Starttarife. Unter allen Anmeldungen, die bis zum 1. März eingehen verlost der FC Schüttorf 09 attraktive Sachpreise. Die Gewinner werden über die Newsletter bekannt gegeben. Die Organisatoren des FC Schüttorf 09 sehen den Firmen- und Mannschaftslauf als ideale Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden, Kollegen, Mitarbeitern, Nachbarn und Vereinskameraden die Faszination eines Volkslaufs zu erleben. Um den Citylauf für alle Sportler und Noch-NichtSportler zum Erlebnis werden zu lassen, bietet der FC Schüttorf 09 allen Interessierten die Möglichkeit, jeden Mittwoch von 19 bis 20 Uhr an einem Vorbereitungstraining auf der vereinseigenen Laufstrecke am Sportpark teilzunehmen. Alle Informationen und die Möglichkeit, sich für den vierten OLB-Citylauf anzumelden, gibt es im Internet: www.citylauf-schuettorf.de.

re ich t

VE LAG R ER de K r A Vo U rr F at

Newsletter, die elektronische Zeitmessung mit dem RealTime-Championchip, die professionelle Moderation, Versorgung an der Strecke und im Ziel, der Einsatz einer Sambagruppe, sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Catering und Kinderanimation, der 4. OLB-Citylauf am 12. Mai schon rechtzeitig im Kalender als fester Termin eingetragen wird. Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich.

Outlet-Store

t

SCHÜTTORF. Nach drei erfolgreichen Cityläufen in der ältesten Stadt der Grafschaft übernimmt der FC Schüttorf 09 erstmals die vollständige Durchführung der vierten Auflage des OLB-Citylaufs am 12. Mai.

durch ihr Sponsoring hält, sicherte sich durch ihr erneutes Sponsoring auch für 2012 ihr Mandat. Auch die Stadtwerke Schüttorf erneuern ihr Sponsoring und übernehmen die Namensgebung für den 2,5 Kilometer-Schülerlauf. Wilhelm Hermsen freut sich besonders, dass durch die hohe

R- F eich GE AU at r LA RKr Vorr VE de

Anmeldungen jetzt möglich

e ng la so

OLB-Citylauf in Schüttorf

Seite 7

so la ng e

8. Januar 2012

(Öffnungszeiten: Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr) Neuenhauser Straße 23 • 48529 Nordhorn

NGSVERK U AU M U F RÄ

%% %70% % % % % Alles muss raus!

Bis zu

auf Schuhe, Jacken, Oberteile u. v. m.

Neujahrstreffen bei Borusssia Neuenhaus NEUENHAUS. Zum Neujahrstreffen am heutigen Sonntag, 8. Januar, lädt Borussia Neuenhaus alle Mitglieder, Freunde und Gönner recht herzlich ein. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr am Vereinsheim im Dinkelstadion.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Besuchen Sie unsere Homepage:

www.sonntagszeitung-grafschaft.de Hier erfahren Sie alles über Verbreitung und Auflage, Anzeigen- und Beilagenpreise, Redaktion, technische Daten und Ansprechpartner.

FSV Füchtenfeld feiert Winterfest und Karneval Mit Umzug durch das Dorf

Jan Harm Koops von der Diakonie Station Niedergrafschaft Emlichheim und Umgebung mit der Siegermannschaft des SV Vorwärts Nordhorn; oben von links: Trainer Hartmut Butke, Jan-Harm Koops, Torwart-Trainer Oliver Voet, Patrick Wittmeyer, Johannes Züwerink, Simon Jörgens und Trainer Dirk Neumann; unten von links Daniel Raaz, Nils Scheffczyk, Kevin Kam, Niklas Hüseman, Björn Lansink und Christian Thier. Foto: Privat

SV Vorwärts Nordhorn B1Junioren gewinnen Diakonie-Cup Sieg im Finale gegen den FC Eintracht Rheine NORDHORN. Die B1-Junioren des SV Vorwärts Nordhorn haben das eigene B-Junioren Hallenturnier um den Diakonie-Cup gewonnen. Nach Gruppensiegen in der Vorrunde und einem zweiten Platz in der Zwischenrunde konnte sich das A-Team des Veranstalters für das Viertelfinale qualifizieren. Ab dem Viertelfinale konnte sich die Mannschaft des SV Vorwärts Nordhorn immer mehr steigern, ließ nach einer tollen Leistung den bis dahin sehr starken Niederländern vom VV Emmen/SC Heerenveen keine Chance und besiegten einen der Turnierfavoriten mit 5:0 Toren. Im Halbfinale

traf die Vorwärts-Mannschaft dann auf den FC Preußen Espelkamp. Auch in diesem Spiel machten die Vorwärtsspieler da weiter, wo sie im Viertelfinale aufgehört hatten. Sie ließen der Truppe aus Espelkamp beim 3:0-Sieg keine Chance. Damit stand erneut das Gastgeberteam im Finale und wurde von den vielen Fans des SV Vorwärts mit lautstarken Beifall verabschiedet. Im Endspiel bekamen die Zuschauer noch mal ein tolles Spiel zu sehen. In den ersten sieben Spielminuten spielte der SV Vorwärts Nordhorn den FC Eintracht Reine in Grund und Boden und führte mit 4:0 Toren. Nach der sicheren Führung wurden die Gastgeber leichtsinnig und mussten innerhalb von einer Minute zwei Gegentreffer hinnehmen. So wurde das Spiel plötzlich wieder spannend, jedoch schlug

der SV Vorwärts Nordhorn mit dem Treffer zum 5:2 zurück und ließ in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen. Riesenjubel nach Spielende bei der Vorwärtsmannschaft und den vielen Fans des SV Vorwärts Nordhorn über den Turniersieg und die tolle Leistung über die gesamten drei Tage.

Hütte, dazu sechs weiteren Landesligisten und 14 Bezirksligisten gehört das Turnier zu den besten B-Juniorenturnieren in Niedersachsen. Der Endstand des DiakonieCups 2011 des SV Vorwärts Nordhorn:

Im kleinen Finale gewann der SV Arminia Hannover mit 4:2 gegen den FC Preußen Espelkamp. Insgesamt nahmen 25 Mannschaften vom 27. bis 30. Dezember 2011 am B-Junioren Diakonie-Cup des SV Vorwärts Nordhorn teil. Mit dem VV Emmen/SC Heerenveen aus der zweithöchsten Jugendliga der Niederlanden, den Landesligatopteams vom FC Eintracht Rheine, SV Arminia Hannover, SV Kuthenhausen/ Todtenhausen und SV Viktoria Georgsmarienhütte

3. SV Arminia Hannover B1

1. SV Vorw. Nordhorn B1/A

FÜCHTENFELD. Am 18. Februar feiert der FSV Füchtenfeld sein traditionelles Winterfest. Dabei steht erneut der Karneval im Vordergrund. Nach den großen Erfolgen in den vergangenen Jahren ist erneut ein bunter Karnevalsumzug für Gruppen und Cliquen durch das Dorf geplant. Start ist um 19 Uhr an der Gaststätte Berling. Anschließend geht es ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle närrisch weiter. Dort wird es neben Musik und Tanz weitere Überraschungen

Im Rahmen der Veranstaltung werden wieder viele attraktive Preise verlost. Die Lose werden rechtzeitig vor dem Winterfest zum Verkauf angeboten. Höhepunkt jedes Winterfestes ist die Wahl der FSV erin oder des FSVer des Jahres. Daneben wird erstmals statt eines Spieler des Jahres ein Sportler des Jahres für seine

außerordentliche Leistung gekürt. Da Bedienung an den Tischen angeboten wird, rät der Festausschuss, sich rechtzeitig Sitzplätze bei Bianca Meyk oder bei Kai Knoop zu reservieren. Eine Woche vor dem Winterfest am 12. Februar lädt der FSV um 15 Uhr zum Kinderkarneval in die Mehrzweckhalle ein. Es gibt heiße Waffeln, jede Menge Spaß, lustige Spiele und vieles mehr. Für Mamas, Papas, Omas, Opas, Tanten und Onkel werden Kaffee und Kuchen angeboten. Unterstützt wird der Kinderkarneval durch die Jugendabteilung und den Festausschuss.

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen Kinder spielen um den MiniMeister-Titel

2. FC Eintracht Rheine B1

NORDHORN. Die Kleinsten sind in Brandlecht zumindest 4. FC Preußen Espelkamp B1 einen Tag lang die Größten. Mit 25 Mannschaften, den sehr guten sportlichen Leistungen und der großen Fairness gehört der Diakonie-Cup des SV Vorwärts Nordhorn mittlerweile zu den besten BJunioren Jugendturnieren im nordwestdeutschen Raum. Sehr erfreulich war in diesem Jahr auch der erneut deutlich bessere Zuschauerzuspruch an den drei Turniertagen gegenüber den Vorjahren.

geben und die besten Kostüme werden prämiert. Ab 20 Uhr werden 50 Liter Freibier ausgeschenkt. Gruppen und Cliquen können sich bei Bianca Meyk unter Telefon (0 59 46) 99 08 57 oder bei Kai Knoop unter Telefon (0 59 46) 99 57 92 anmelden.

Am Montag, 16. Januar, um 17.30 Uhr wird unter der Regie der SpVgg Brandlecht-Hestrup in der Turnhalle der Grundschule Brandlecht, Rolinkskamp 13, in Nordhorn der Ortsentscheid der miniMeisterschaften 2011/2012 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt. In Brandlecht wird der Entscheid von der Grafschafter Volks-

bank unterstützt. Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben sowie weder Spielerpass noch Spielberechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt die SpVgg Brandlecht-Hestrup

vor Ort gerne zur Verfügung. Mitmachen lohnt sich – für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreisund Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2012. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Kaltenkirchen. Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.


% 70

Alles muss raus!

zu s 12 t 20 Bi er ar zi anu du14. J

m o v

2 1 0 2 t r r a e nu i z Ja u . d 4 rebis 1 9.

rebis 9.

% 0 7

s i B

m vo

zu

CONFETTI SPORTSWEAR

im Obergeschoss der Vechtearkaden, Hagenstraße 10, Nordhorn

! S U A R S S U M S E L L A

: E H C O W NUR DIESE

NICKELSON ESTABLISHED 1954

Gutschein ausschneiden, mitbringen und ich l z t ä zus

(Ab 50,- Euro Einkaufswert)

sparen!*

Gültig bis 14. Januar 2012!


Die junge Seite

8. Januar 2012

Seite 9

Der Sonntags-Fratz

Uhr .00 bis 19.00 7 n vo h lic g tä ... ffnet. inbarung geö und nach Vere

Grafschafter Kinderfotos

Kinderbetreuungszentrum Anerkannte Baby- und Kleinkindbetreuung Mersch 20 · 48455 Gildehaus

Zuschüsse möglich. Informationen hier!

Telefon: 0 59 24 / 99 77 66 · www.monkita.de

Kursus bei den Maltesern Vom 1. Februar bis 30. Mai

Ingo Oschmann im Komplex.

Der bekannte Stand-Up-Comedian und Zauberkünstler Ingo Oschmann ist am Samstag, 14. Januar, um 20 Uhr zu Gast im Komplex. Karten sind bundesweit in allen größeren Orten erhältlich. Ausführliche Infos zum Kartenvorverkauf gibt es unter www. komplex-schuettorf.de. Foto: Privat

Wir sind Linn-Marie und Jule. Wir wünschen unseren Familien und allen Freunden viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr. Wer seinen Liebling in der SonntagsZeitung sehen will, schickt ein Foto an redaktion@sonntagszeitung-grafschaft.de. Foto: Privat

den. Lehrgangsort: Malteser Haus Nordhorn, Zeppelinstraße 17, Nordhorn. Der theoretische Unterricht findet montags und mittwochs von 19.30 bis NORDHORN. Der Malteser 22 Uhr statt. Hilfsdienst e.V. (MHD) führt Die 14-tägige Praxiszeit in der Zeit vom 1. Februar bis kann in einem Krankenhaus, in 30. Mai in Nordhorn einen Lehrgang zur Schwesternhel- einem Altenpflegeheim oder ferin/zum Pflegediensthelfer in der ambulanten Pflege abgeleistet werden. Information durch. und Anmeldung für Frauen Diese Veranstaltung findet und Männer ab 16 Jahren: in Kooperation mit der Koor- Malteser Hilfsdienst e.V., Didinierungsstelle Frauen und özesangeschäftsstelle OsnaWirtschaft statt. Einem Antrag brück, Referat Sozialpflegeriauf Ermäßigung kann nur vor sche Ausbildung, Telefon Kursbeginn zugestimmt wer- (05 41) 957 45-0.

„Emslandmodellbau“ in Lingen Am kommenden Wochenende LINGEN. Am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Januar, stehen die Lingener Emslandhallen ganz im Zeichen eines Events der Extraklasse. Die Messe „Emslandmodellbau“ präsentiert in den Hallen an der Lindenstraße 24a ein faszinierendes Programm mit zahlreichen Eisenbahnen, Autos,

Auftritte mit Helge, das bedeutet Witz, Quatsch, Blödelei und Phantasie.

Trucks, Mini-car-Rennwagen, Schiffen, Flugzeugen und mehr. Mehr als 50 internationale Händler bieten Neu- und Gebrauchtartikel zum Kauf an. Hier gibt es unzählige Gelegenheiten, den eigenen Modellbaufundus um interessante Objekte zu ergänzen. Geöffnet ist die Messe jeweils von 10 bis 18 Uhr. Die Freunde der Modelleisenbahn erleben zehn Anlagen unterschiedlicher Spurweiten und Ausgestal-

tung. Ferngesteuerte MiniCars gehen in mehreren Klassen an den Start und liefern sich spannende Rennen. Dafür sorgt der Rennsport-Verein „MAC Lingen“. Auch in der Luft gibt es unter der Regie der Flugmodellbau-Enthusiasten des MFC Lingen Interessantes zu beobachten. Dabei können nicht nur zahlreiche Exponate bewundert werden, auf dem Indoor-Flugplatz zeigen Profis auch atemberaubende Live-

Demonstrationen. Es gibt eine Bastelecke für Kinder, in der sie Plastikmodelle selbst gestalten können. Erwachsene zahlen 7,50 Euro Eintritt, Kinder von fünf bis einschließlich 14 Jahren sind mit 3 Euro dabei. Die Familienkarte für zwei Erwachsene mit maximal fünf eigenen Kindern bis zu 14 Jahren kostet 18 Euro. Kinder bis zu vier Jahren haben freien Eintritt.

Foto: Privat

Rettung naht: Helge auf Tournee Ein Muss, für alle, die da hingehen wollen LINGEN. Nachdem es im letzten Sommer bei allen Freiluftkonzerten in Deutschland wie aus Eimern gegossen hat, außer bei Helges Shows, wird der Komiker seine Fans auch 2012 nicht allein im Regen stehen lassen. Am 15. Februar ist er um 20 Uhr in den Lingener Emslandhallen. „Und sollt ich mich verhaspeln, so will ich Süßholz raspeln. Im Fernsehen mach ich mich zwar rar, doch bin ich immer für Euch da“, sind Leit-

Hirn, ohne gefährliche Feuerwerkeffekte, nur mit Witz, Quatsch, Phantasie und einem tollen Outfit, eventuell auch zwei! Und: Musik! Die zelebriert Helge gemeinsam mit seiner Band: Sandro Giampietro an der Gitarre, Bassist Rudi Olbrich, Schlagzeuger Willy Ketzer und dem Saxofonspieler Tyree Glenn jr., dazu Bodo Oesterling als Teekoch und Sergej Gleithmann, der sündhaft teure Superstar der Show, dessen Kurzauftritte Helges Auftritte sind die weltweit einmalig sind! Gelegenheit, das Huhn KartofInfos und Karten: Emslandfelsalat-Dachlatte die 16-te live zu sehen und natürlich: hallen Lingen, Telefon (05 91) „Katzenklo!“ Auch die kom- 912 95-0, info@emslandhalmende Tournee entspringt len.de, www.emslandhallen. wieder ausschließlich Helges de Mehrere Modellbau-Clubs zeigen ihre eindrucksvollen Schiffsmodelle sätze des 56-jährigen Showtalents, das zum absoluten Hyper-Mega-Star aufstieg und fast pausenlos auf Tournee ist. Zum Glück! Dank Helge wissen wir, dass ein Klapperstrauß kein Bärenhase ist, wo die Trompeten von Mexiko wohnen, wie Udo Lindenberg beim Arzt hustet und Schachtelhalm das erste Lebewesen war, wann man den Garten verkehrt herum betreten sollte und es an der Ampel grau wird.

-30 und

www.boeckmann-mode.de IN LINEA

sandwich_ ROY ROBSON

TOMMY HILFIGER

-30

und

-50% redu

ziert

!

Jeden Donnerstag bis 20 Uhr gešffnet.*

Eine gro§e Auswahl

NEU... in Leer ab MŠrz 2012

PAPENBURG

Herbst/ Winter-Mode reduziert.

Durch die Vielzahl der Bšckmann Modehaus Standorte kann es zu Abweichungen in der Markenvielfalt kommen.

Leer

RHAUDERFEHN

% 0 -5 -30 und -50% ! t r e i z redu

NEU! BRAMSCHE

RECKE

MEPPEN

MELLE

RHEINE NORDHORN

AUCH HIER! bei... IBBENB†REN á BRAMSCHE á PAPENBURG á NORDHORN á MEPPEN

*in Rhauderfehn bis 19 Uhr


Bauen • Wohnen Energiesparen Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG S ON

• 8. Januar 2012

Gebäudedämmung ist reine Vertrauenssache Firma Schlüter hat viel Erfahrung

Tel. 05921/8011-0 Nachträgliche Hohlschichtdämmung mit

35

WLG 0.

Schlüter-Thermoschaum

R

Nachträgliche Kehlbalken- und Dachschrägendämmung mit

THERMOFLOC

R

Dämmstoff aus Zellulosefaser

S ONNTAGS Z EITUNG Jetzt auch online lesen:

www.sonntagszeitung-grafschaft.de

Die Fachleute für Wärmedämmung der Firma Schlüter Dämm- und Sanierungs GmbH aus Nordhorn wissen, wie ältere Gebäude gegen Wärmeverlust geschützt werden können. Die Berater für Wärmedämmung und Altbausanierung blicken auf eine über 45-jährige praktische und theoretische Erfahrung im Bereich Wärmedämmung zurück. Wer in einem ungedämmten Altbau lebt, sollte jetzt an eine nachträgliche Hohlschichtdämmung denken, damit er in der kalten Jahreszeit nicht nur Heizkosten spart, sondern auch ein angenehmes und behagliches Raumklima vorfindet. Unbehagliches - im schlimmsten Fall gesund-

malt + verglast • Ganzglasduschen • Spiegel • Ganzglastüren • Ablagen • Reparaturverglasung • Spritzschutz luetkenhues@t-online.de www.luetkenhues.de

Lübbenweg 13 · 48531 Nordhorn · Tel.: 0 59 21/820 40 · Fax: 0 59 21/820 444

heitsgefährdendes - Raumklima (Stockflecken) lässt sich ändern, indem man die Hohlschicht und das Dach des Hauses dämmt. Vorteile einer Dämmung sind neben der erwünschten Reduzierung der Energiekosten besonders, dass in den Räumen weder Zugluft noch „Fußkälte“ entsteht. Die Energieeinsparung kann bis zu 35 % betragen. Die Dämmarbeiten sollten durch einen qualifizierten Fachbetrieb ausgeführt werden, da nicht alle Hohlschichten nachträglich gedämmt werden können. In jedem Fall ist eine vorherige Untersuchung der Luftschicht des Mauerwerks mit dem Endoskop erforderlich. Mit dieser Analyse wird vermieden, dass

sich durch eine ungeeignete Hohlschicht und nicht fachgerechte Ausführung der Dämmarbeiten später Kältebrücken oder gar gesundheitsschädlicher Schimmel bildet. Darüber hinaus ist eine sorgfältige Auswahl des Materials erforderlich. Es gibt am Markt ein für Laien unüberschaubares Angebot an Dämmstoffen und Dämmmaterialien, die teilweise qualitativ minderwertig sind oder nicht in jedem Fall die gewünschte Wirkung erzielen. Der Vorteil des Dämmstoffes Schlüter-Thermoschaum® gegenüber anderen Dämmmaterialien besteht darin, dass Thermoschaum an der Innenwand festklebt und nicht nachsacken kann. Aus diesem Grund konnten auch

sogar Hochhäuser mit bis zu 22 Geschossen mit Thermoschaum gedämmt werden. Mit Thermoschaum wurden von der Firma Schlüter Dämm- und Sanierungs GmbH seit 1964 weit über 8000 Gebäude gedämmt, allein in der Grafschaft Bentheim hat dieser Dämmstoff über 3000 zufriedene Kunden. Im Dachgeschoss sollte man möglichst keinen Schaum verwenden. Für das Dachgeschoss bietet sich der Dämmstoff Thermofloc aus Zellulosefaser an. Zellulose zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie sowohl in der kalten als auch in der warmen Jahreszeit optimale Dämmwerte erzielt. Dieser Dämmstoff ist nicht nur

schadstofffrei, sondern hat außerdem noch die Eigenschaft, dass die Luftfeuchtigkeit so reguliert wird, dass sie im Winter wie im Sommer in den Räumen nahezu gleich ist. Auch hierfür bieten die kompetenten Fachleute Beratungen an. Durch die fachgerechte Ausführung der Dämmarbeiten von Firma Schlüter Dämm- und Sanierungs GmbH sind die Kunden und Hauseigentümer vor Folgeschäden und mangelhafter Arbeit optimal geschützt. Eine Beratung ist für Kunden kostenlos – die Fachberater beraten Sie gerne. Weitere Informationen bei Fa. Schlüter Dämm- und Sanierung GmbH & Co. KG, Telefon (05921) 8011-0.

Decken-Modernisierung ohne Schmutz Trends und Stimmungen ändern sich im Laufe der Zeit. Was vor 25 Jahren modern war, ist es heute oft nicht mehr, wie zum Beispiel die Holzdecke. Eine attraktive und vor allem absolut schmutzfreie Alternative sind die Spanndecken aus dem Hause CILING, mit denen sich schnell und ohne großen baulichen Aufwand ein angenehmes Wohnambiente schaffen lässt. Bei diesem „Decke-unter-DeckeSystem“ wird die alte Decke komplett kaschiert – bleibt dabei aber völlig unberührt. Detaillierte Informationen erhalten Interessenten unter www. wigger-tischlerei.de.

VBN unterstützen Kunden beim Energiesparen Hilfe durch Energieberater

Energiespartipps gibt es bei uns ganz umsonst. Informieren Sie sich – ihr Sparstrumpf wird sich freuen! Versorgungsbetriebe Niedergrafschaft in Neuenhaus Telefon: 05941/606-0 www.vbn-niedergrafschaft.de

NEUENHAUS. Die Versorgungsbetriebe Niedergrafschaft in Neuenhaus GmbH bieten ihren Kunden seit einiger Zeit eine umfassende Gebäudeenergieberatung an. Sie haben seit zweieinhalb Jahren zwei ausgebildete Gebäude-Energieberater in ihren Reihen, die berechtigt sind Energieausweise anhand von Verbrauchs- und Heizungsdaten auszustellen. Umfangrei-

_∏ÇÉå

^íÉãÄÉê~ìÄÉåÇÉ

cher ist die Gebäudeenergieberatung mit Bestandsaufnahme des Gebäudes bezüglich der Wärmedämmung, Lüftung und der kompletten Heizungstechnik. Anhand eines Energiegutachtens werden die Kunden über mögliche Sanierungsmaßnahmen beraten, um alle Einsparpotenziale auszunutzen und die Forderungen der Energieeinsparverordnung umzusetzen.

KfW oder Bafa an. Dieser Kundenservice ist sehr aufwendig und daher nicht kostenlos. „Die VBN Versorgungsbetriebe“, so der stellvertretende Geschäftsführer Klaus Dräger, „werden diese Beratungen, Gebäudeenergieausweise usw. für ihre Gasbezugskunden im Versorgungsbereich der Samtgemeinde Neuenhaus und der Gemeinde Gölenkamp bezuschussen.“

Die Fachleute Peters und Gommer sind qualifiziert und bieten ebenfalls eine Beratung bzw. direkte Beantragung von etwaigen Fördermitteln der

Somit wird eine Gebäudeenergieberatung einschließlich Gutachten, anstatt wie marktüblich mit 500 bis 700 Euro, je nach Aufwand mit

erdgas

·

wärme

·

strom

·

rund 250 Euro angesetzt. Weiterhin fördert die VBN den Bau von Solarthermie-Anlagen zur Brauchwassererwärmung bzw. Heizungsunterstützung. Gefördert werden nur Anlagen, die im Gebiet der VBN Niedergrafschaft errichtet werden mit einem Zuschuss von 70 Euro/m2 Kollektorfläche, maximal 350 Euro/Anlage. Informationen gibt es bei A. Peters, Telefon (0 59 41) 606-71, J. Gommer, (0 59 41) 606-37, K. Dräger, (0 59 41) 606-13 oder Frau Wolts, (0 59 41) 606-14.

wasser

·

verkehr

Wir beraten Sie gerne.

Gute Energie fürs neue Heim. Mehr Leistung. Mehr Service. Mehr Region.

DER DESIGNBODENBELAG FÜR DEN PRIVATEN EINSATZBEREICH INNOVATI N

LEISE FEUCHTRAUM GEEIGNET NUTZSCHICHT: 0,3 MM GERINGE AUFBAUHÖHE: NUR 5 MM WARM & GELENKSCHONEND EINFACHE & SCHNELLE VERLEGUNG SEHR HOHE STRAPAZIERFÄHIGKEIT 20 JAHRE GARANTIE STARS-KOLLEKTION: REALE FUGE

ben Jetzt bei uns erle ren und durch unse gerecht ch fa Meisterbetrieb verlegen lassen: Holzquadrat GmbH & Co. KG  Lingener Str. 20  48531 Nordhorn Telefon 0 59 21 /3 94 83  www.holzquadrat.de Mo.–Fr. 14-18 Uhr • Sa 11-13 Uhr • So 14-17 Uhr Schautag

www.nvb.de Gildkamp 10 · 48529 Nordhorn · Telefon: 05921/301-0 · Mail: info@nvb.de

www.holzqudrat.de

S ONNTAGS Z EITUNG

Hier kommt Ihre Werbung an!


Bauen • Wohnen Energiesparen Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG S ON

• 8. Januar 2012

Keine Angst vor der Heiz- und Energiekostenabrechnung! Effektiv Energie sparen Viele Hauseigentümer blicken mit gemischten Gefühlen auf die kommende Heiz- und Energiekostenabrechnung, denn obwohl der Winter bisher mild ist, müssen Wohnräume dennoch beheizt werden. Leider verlieren noch viele Ge-

bäude in der Grafschaft Bentheim ein großes Maß an Heizenergie durch die ungedämmten Außenwände oder das schlecht isolierte Dach. Dementsprechend verwundert betrachten somit Hausbesitzer ihre Endabrechnung ihres Energielieferanten. Das muss nicht sein! Denn durch maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der nachträglichen

Wärmedämmung von Hohlschichten bei Außenwänden oder Hohlräume im Dachbereich lässt sich ein beträchtlicher Teil an Energie und somit Kosten einsparen. Für diese Maßnahmen ist die Firma Haneklaus aus Nordhorn der richtige Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund um die Wärmedämmung geht. Der Isoliermeisterbe-

trieb mit bereits 30-jähriger Erfahrung im Bereich der nachträglichen Wärmedämmung ist auch gleichzeitig Inhaber der deutschen bauaufsichtlichen Zulassung des Wärmedämmschaum „ECOSchaum“, der von der Firma Haneklaus in der Grafschaft Bentheim hergestellt wird. „ECO-Schaum“ ist deutschlandweit durch das Deutsche Institut für Bautechnik zuge-

sich an die Firma Haneklaus. Der Meisterbetrieb berät den Endkunden gerne vor Ort, in Wir erstellen seinen Geschäftsräumen an Ihnen gerne der Alfred-Mozer Straße in ein Angebot! Dies garantiert dem End- Nordhorn oder unter der Telefonnummer (0 59 21) 99 15 87. kunden dauerhaft hochwertige Bitte rufen und gleichbleibende Qualität Sie uns an! Weitere Informationen bieeines deutschen, geschützten Moddemann Markenproduktes. Wer sei- tet auch das Internet unter nem Energieversorger einen www.haneklaus-daemmtech- Kommunikation GmbH „Strich“ durch die Endabrech- nik.de oder www.eco-schaum. Ootmarsumer Weg 25 · Tel.: (0 59 21) 8 86 90 48527 Nordhorn nung machen will, wendet de. Referenzen unter: www.moddemann.de lassen und wird zweimal im Jahr durch das Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW) geprüft.

2012: Neues Dämmmaterial für neue Anforderungen Von Dipl.-Ing. Ralph Wittenburg Nachdem die Wittenburg GmbH bereits vor einem Jahr als nachgewiesene Fachfirma einen Dämmschaum mit der Wärmeleitgruppe WLG 035 vorstellen konnte, gibt es zu Beginn dieses Jahres wiederum eine Weiterentwicklung der Produktpalette. Neben der Wärmeleitgruppe WLG 033 die einen Spitzenwert im Bereich des Partikelschaumgranulats darstellt, kann bei diesen neuen Dämmperlen ein vom Prüfinstitut bestätigtes Setzmaß von 0% (!) vorgewiesen werden. Damit hebt sich dieser Dämmstoff eindeutig von vergleichbaren Produkten ab. Diese neuen Dämmperlen kommen besonders in Bereichen bei Innenwänden aus Porenbeton, bei Außenwänden mit wasserdampfundurchlässigen Putzen Der Kaminofen Golaya von Olsberg zeichnet sich aus durch mo- und bei denkmalgeschützten dernste Feuerungstechnik. Foto: Olsberg Gebäuden, aber auch bei allen

Neue Generation Olsberg-Kaminöfen Erhältlich bei Beckhuis Der Kaminofen Golaya von Olsberg ist ein moderner, schlanker Kaminofen mit einer großen, gerundeten Sichtscheibe. Er verfügt über ein Scheibenspülluftsystem mit vorgewärmter Sekundärluft, 2Punkt Türverschluss für optimale Stabilität und einen integrierten Griff außerhalb des Strahlungsbereiches. Der große Feuerraum aus Schamotte ist für für 33er Holzscheite geeignet. Der Kaminofen hat ein

hervorragendes Abbrandverhalten und auch ein hervorragendes Flammenbild durch modernste Feuerungstechnik. Er ist mit einem ein Rüttelrost aus Guss ausgestattet. Die Primär- und Sekundärluft ist getrennt regulierbar. Als Brennstoffe sind Holz und Holzbriketts geeignet. Ein Rauchrohranschluss ist oben und hinten möglich. Stutzen für externe Verbrennungsluftzufuhr sind vorhanden.

Photovoltaikanlage geplant?!

Heizen Sie noch? Oder sparen Sie schon?

...Hohlschichtdämmung mit System!

Eine nachträgliche Wärmedämmung ist kein Luxus, sondern bezahlbar! Dämmen Sie jetzt Ihr Wohnhaus mit original ECO-Schaum und sparen bis zu 35% Heizkosten ein! Haneklaus Isoliertechnik in Nordhorn Telefon 0 59 21 / 99 15 87

...ich dämm mein Haus mit Haneklaus

Auch 2012 Energiekosten sparen mit einem Kaminofen er 80 Kamine von Beckhuis ... in Üb unserer Abteilung! Ralph Wittenburg stellt die neuen Dämmperlen vor.

Häusern mit einem Hohlschichtmauerwerk zum Einsatz. Und – Hohlschichtdämmungen mit diesen Dämmperlen erfüllen die Förderkrite-

Foto: Privat

Kaminofen „Golaya“

rien der KfW! Dämmen ohne Kompromisse – Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern: Wittenburg GmbH, Telefon (0 59 21) 7 123 190.

6 kW 2520.-

Sonderpreis:

2250.–

Satz Speichersteine „Power-Block“

299.–

NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG VOM FACHMANN... Kaminofen „Kieyo“ 6 kW

...für das Mauerwerk! ...für die oberste Geschossdecke! ...für die Dachschräge!

Telefon:

0 59 21 / 7 123 190 info@wittenburg-gmbh.de

Patentierte, selbstschließende Feuerraumtür für raumluftunabhängigen Betrieb Sonderpreis:

1998.–

Wir stellen brennfertig auf!

www.wittenburg-gmbh.de

Informationen und eine umfassende Beratung über den Kaminofen Golaya von Olsberg gibt es bei Beckhuis in Uelsen.

Neuenhauser Straße 30 · 49843 Uelsen Telefon (0 59 42) 93 56-0 · Fax (0 59 42) 93 56-56

Ingenieurbüro

Stört Sie Ihre alte dunkle Holzdecke?

Michael Langer Beratender Ingenieur Holztechnik Freier Sachverständiger Gebäudeenergieberater HWK Blower-Door-Test

Wir haben die Lösung für Sie:

Spanndecken

콯 0 59 21-7 13 91 13 0 59 21-7 13 91 18

Kein Ausräumen nötig, die alte Decke kann drin bleiben Kein Schmutz bei der Montage Individuell und flexibel in Farbe und Form Beleuchtung nach Wunsch

„Energiesparen mit Köpfchen “ ®

„Alternative Energien – Energieberatung erneuerbare Energie“ und Baubegleitung Wir beantworten Ihre Fragen, ...ein gutes für Ihre Sicherheit rufen Sie uns an energetisches oder über: Konzept! info@energieberatung-langer.de

Wir beraten Sie gern! Infos bei: Katharinenstraße 2 48529 Nordhorn Telefon 05921-722845 www.wigger-tischlerei.de


DAS IST DEIN

RÄUMUNGSVERKAUF Umbau in der Damenabteilung – bald noch mehr trendige Marken Preise jetzt stark reduziert

Mit vielen neuen Ideen und Trends wird die Damenabteilung aufgewertet. Neue Marken wie Camp David, Jack & SCHAPEN (ARE). Das Mo- Jones, Opus, Tia, Vero Moda, dehaus Schulte in Schapen er- Soulmate und Bluefire werden weitert erneut sein Sortiment. in das schon jetzt riesige Sor-

timent aufgenommen. Wegen des Umbaus veranstaltet das Modehaus Schulte noch bis zum 14. Januar einen großen Räumungsverkauf mit vielen interessanten Angeboten. Mit von der Partie sind auch der Sportfachmarkt „Big Point“ im Obergeschoss des Modehauses und das Schuhhaus Feldmann im Erdgeschoss. Auch hier erhalten die Kundinnen und Kunden 20 Prozent Rabatt auf alle nicht reduzierten Artikel. Im Bistro „Sahnestück“ besteht wie immer die Gelegenheit, sich nach einem Einkaufsbummel zu stärken. Die Kunden können am Dienstag, Donnerstag und Samstag ein reichhaltiges Frühstücksbuffet genießen. Nachmittags werden selbst gemachte Kuchen und Torten sowie Trüffel zum Kaffee oder Tee angeboten.

Das Modehaus Schulte ist für die gesamte Region ein echter Einkaufsmagnet. Die Erfolgsgeschichte des Modehauses begann im Jahre 1946, als Heinrich Schulte den Grundstein für das heutige Modehaus legte. 1985 übergab er die Leitung an seine Ehefrau Agnes, seine Tochter Anna und seinen Schwiegersohn Hermann Schütte-Bruns. Heute wird das Modehaus in der Auch festliche Mode für jeden Anlass gehört zum umfangreichen dritten Generation von Anna und Hermann Schütte-Bruns Sortiment im Modehaus Schulte.

Riesig ist auch das Angebot im Bereich Wäsche und Dessous.

geführt. Sie legen großen Wert auf die Qualifikation ihrer Mitarbeiterinnen, auf ein kollegiales Betriebsklima und natürlich einen umfassenden Service und das Wohlergehen der Kundinnen und Kunden. Ihnen wird beim Aufenthalt im Modehaus Schulte eine Wohlfühl-Atmosphäre geboten. Das gilt sowohl bei der Auswahl der Kleidung durch die fachliche Beratung als auch beim Anprobieren und beim Kauf modisch aktueller Kleidung. Bei Schulte finden Damen, Herren und auch Teens für jeden Anlass das passende Outfit. Modebegeisterte werden schnell fündig bei der Suche nach dem passenden Kleidungsstück auch für festliche Anlässe. Seit Jahren bietet das Modehaus Schulte einen hervorragenden Service. Das Änderungsatelier setzt Kundenwünsche schnell in die Tat um. Es stehen kostenlose Parkplätze, behindertengerechte Umkleidekabinen, ein Aufzug für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen, ein Babywickelraum und eine Spielecke für Kinder zur Verfügung. Das Modehaus Schulte ist montags bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr geIm Modehaus Schulte findet man pfiffige Mode von zahlreichen namhaften Markenherstellern. öffnet.

Vereint unter einem Dach: das Modehaus Schulte, das Schuhhaus Feldmann und der SportfachFotos (4): Rieger markt „Big Point“. Foto: Arens

DAS IST DEIN

RÄUMUNGS-VERKAUF wegen Umbau – es geht weiter bis Sa. 14.1.2012

Kolpingstr. 5 · Schapen · Tel. 0 54 58 / 9 33 9-0 · www.modehaus-schulte.de UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.30 Uhr · Sa. 9.00 - 18.00 Uhr


Politik

8. Januar 2012

Seite 13

/96>238-)68

+IQIMRWEQ KIKIR/VMWI 2EGL HIR FPIRHIRHIR %V FIMXWQEVOX^ELPIR FIWGLÇJXM KIR WMGL :IV[EPXYRK YRH *SVWGLYRKQMXHIV>YOYRJX

)1-0-%(IVMXEPMIRMWGLI1M RMWXIVTVÆWMHIRX 1EVMS 1SRXM LEX ^Y IMRIV IRKIR IYVSTÆM WGLIR >YWEQQIREVFIMX ^YV &I[ÆPXMKYRKHIV 7GLYPHIROVM WI EYJKIVYJIR %RKIWMGLXW HIV KPSFEPIR ;MVXWGLEJXWPEKI WIM OIMR0ERHWXEVOKIRYKYQEP PIMRI^YEKMIVIRWEKXIIVMRIM RIV 6IHI MR HIV R¶VHPMGLIR 7XEHX 6IKKMS )QMPME -XEPMIR LEFI FIVIMXW IMRIR yIRXWGLIM HIRHIR &IMXVEKl KIPIMWXIX ^YV ÌFIV[MRHYRK ZSR 4VSFPIQIR [MI /SVVYTXMSR YRH 7XIYIV JPYGLXWIMIREPPIVHMRKW[IMXIVI 7GLVMXXIR¶XMKWEKXI1SRXM

y;IMXIV FIVKEYJl y&IM ²FIV .ÇLVMKIR Q²WWIR [MV FIWSRHIVW EYJTEWWIR  [IRRWMIEVFIMXWPSW[IVHIRWXIPPXWMIOEYQNIQERHQILVIMR (IWLEPF [IVHIR [MV HMI 5YEPMJM^MIVYRK ZSR ÇPXIVIR %VFIMXRIL QIVR WXÇVOIV YRXIVWX²X^IR (EJ²V WXILIR  1MPPMSRIR )YVS FIVIMXl *VERO.°VKIR;IMWI&YRHIWEVFIMXWEKIRXYV y%VFIMXWPSWI LEFIR MR HIV 6IKIP OPIMRIVI /MRHIV )W MWX IV WXEYRPMGL HEWW WMGL HMI %VFIMXWPSWMKOIMX MR IMKIRXPMGL KYX IV RÇLVXIR YRH WS^MEP EFKIJIHIVXIR 7XEEXIR WS HIYXPMGL EYW [MVOXl .¶VK&EXIR9RM8°FMRKIR°FIVWIMRI*SVWGLYRK y-GLVIGLRIJ²VHEW.ELVQMXIMRIQ;MVXWGLEJXW[EGLWXYQ ZSR IMRIQ 4VS^IRX YRH KILI HEZSR EYW HEWW IW REGL IMRIV OYV^IR 7XEKREXMSRWTLEWI QMX HIQ %VFIMXWQEVOX WGLSR FEPH [MIHIVFIVKEYJKILXl %PPMER^:SPOW[MVX6SPJ7GLRIMHIV y>YV^IMXWTVMGLXRMGLXZMIPHEJ²VHEWW9RXIVRILQIRRIYI1MXEV FIMXIV IMRWXIPPIR (MI PIMGLXI /SRNYROXYVIMRXV²FYRK [MVH WMGL EPPQÇLPMGL EYJ HIQ %VFIMXWQEVOX EF^IMGLRIR (IV 8VIRH MWX HIYXPMGL (MI :IVYRWMGLIVYRK FIM HIR 9RXIVRILQIR LEX IFIR ^YKIRSQQIRl (IYXWGLI&ERO:SPOW[MVX7XIJER7GLRIMHIV

1MGLEIP7GLMHPEGO )\TIVXIJ²V'SRWYQIV)PIGXVS RMGWMQ&YRHIWZIVFERH-RJSV QEXMSRW[MVXWGLEJX &-8/31

:SR,IMRVMGL/VEGOI

y-RXIVRIX-RLEPXIJ°VW8: RILQIRHVEWXMWGL^Yl HIR HVEWXMWGL ^YRILQIR (EW [MIHIVYQFIJP°KIPXHMI2EGL # JVEKI -GL VIGLRI JIWX HEQMX -R^[MWGLIR WXILIR MQQIV QILV *IVRWILIV QMX -RXIV RIX>YKERK MR HIR ;SLR^MQ QIVR(EWLIM—XHMI>YWGLEY IVO¶RRIRWMGLRMGLXRYVFIVMI WIPRPEWWIRWSRHIVREYGLWS ^YWEKIR EOXMZ IMR IMKIRIW 4VSKVEQQKIWXEPXIR;MVHHMI WI 1¶KPMGLOIMX °FIVLEYTX ER KIRSQQIR#

.E -R (IYXWGLPERH [YVHIR FIVIMXW °FIV  1MPPMSRIR *IVRWILKIVÆXI QMX -RXIVRIXER WGLPYWW ZIVOEYJX :SR HIR KVS—IR *IVRWILIVR QMX QMR HIWXIRW GQ &MPHWGLMVQHME KSREPIMWXHIV^IMXNIHIW^[IMXI ZIVOEYJXI +IVÆX MRXIVRIXXEYK PMGL )W KMFX ZMIPI &IKVMJJI 7QEVX 8: -RXIVRIX 8: ,] FVMH 8: +IQIMRX MWX MQQIV HEWWIPFI (MIWI +IVÆXI O¶R RIRQMXHIQ-RXIVRIXZIVFYR HIR[IVHIR(MIQIMWXIR:IV FVEYGLIV HMI WMGL IMR RIYIW 8:+IVÆX ^Y^YPIKIR [SPPIR WILIR HIR -RXIVRIXERWGLPYWW EPW [MGLXMKIW /EYJOVMXIVMYQ 2EGL IMRIV 9RXIVWYGLYRKHIV +IWIPPWGLEJX J°V /SRWYQJSV WGLYRK LMROX HMI XEXWÆGLPMGLI 2YX^YRK HIW -RXIVRIXW EYJ HIQ LIMQMWGLIR *IVRWILIV EFIV HIR XIGLRMWGLIR 1¶K PMGLOIMXIRLMRXIVLIV2YVIX[E NIHIV WMIFXI :IVFVEYGLIV RYX^X HIR -RXIVRIX^YKERK WIM RIW *IVRWILKIVÆXIW VIKIPQÆ —MK

#

;EVYQ [MVH HIV -RXIVRIX >YKERKZSQ7SJEEYWWIP XIR KIRYX^X# -WX HMI 8IGLRMO RSGL RMGLX EYWKIVIMJX# 3HIV IMRJEGL^YOSQTPM^MIVX#

RSGL (MI 8IGLRMO MWX EYWKIVIMJX YRH IMRJEGL MR;IHIV HIV &IHMIRYRK )W JILPX

RSGL IMR FVIMXIW %RKIFSX ER EXXVEOXMZIR -RLEPXIR :MIP PIMGLX IVMRRIVR 7MI WMGL (EW IVWXI 1SFMPXIPIJSR QMX -RXIV RIXERWGLPYWW [YVHI  EYJ HIR 1EVOX KIFVEGLX (ERR ZIVKMRKIR  .ELVI FMW WMGL HEW QSFMPI -RXIVRIX HYVGLWIX ^IROSRRXI)MRIÆLRPMGLI7M XYEXMSR LEFIR [MV LIYXI QMX HIQ-RXIVRIXEYJHIQ8:+I VÆX ;MV FIJMRHIR YRW MR IM RIQ WILV JV°LIR 7XEHMYQ (MIW [MVH WMGL EFIV WGLSR RÆGLWXI.ELV ÆRHIVR(MI%R ^ELP HIV MRXIVRIXFEWMIVXIR -R LEPXI J°V HIR *IVRWILIV [IV

HEWWMRFMW.ELVIR*IVRWI LIVSLRI-RXIVRIXERWGLPYWWWS KYX [MI YRZIVOÆYJPMGL WIMR [IVHIR

#

-WX QMX HIQ RIYIR 7QEVX 8:HEW)RHIHIVâVELIV O¶QQPMGLIV 4' IMRKIPÆYXIX# ÌFIVRMQQX HIV RIYI %PPIW O¶RRIV EYJ PÆRKIVI 7MGLX WS [SLP 8: EPW EYGL 'SQTYXIV *YROXMSRIR#



7QEVX 8:W YRH 4'W LEFIR YRXIVWGLMIHPMGLI 2YX^YRKW W^IREVMIR >[EV [IVHIR 4'W EYGL ^YV 9RXIVLEPXYRK IMRKI WIX^X EFIV HMIWI 2YX^YRK WXILX RMGLX MQ :SVHIVKVYRH 4'W WMRH EYJ LSLI 6IGLIR PIMWXYRK YRH EYJ )MR^IPRYX ^YRK STXMQMIVX &IM *IVRWIL KIVÆXIR MWX IW ERHIVW (SVX WXILX HMI 9RXIVLEPXYRK HEW UYEPMXEXMZ LSGL[IVXMKI &MPH YRH HMI *EQMPMIRRYX^YRK MQ 1MXXIPTYROX (MI +VIR^IR ^[MWGLIR 4'W YRH 8:+IVÆ XIR WMRH WMGLIVPMGL JPMI—IRH [IVHIR EFIV RMGLX Z¶PPMK ZIV WGL[MRHIR;MVKILIRHIV^IMX HEZSR EYW HEWW WMGL HMI *YROXMSRIRHIV*IVRWILKIVÆXI QMX HIRIR HIV 7QEVXTLSRIW YRH8EFPIX4'WOSTTIPR[IV HIR *°V MRXIVRIXJÆLMKI 8: +IVÆXIKMFXIWIMRI1IRKIMR XIVIWWERXI%R[IRHYRKWW^IRE VMIR J°V HMI WMI NIHSGL IMR ZIVR°RJXMKIW)MRKEFIKIVÆXFI R¶XMKIR 1ER LEX WMGL MR *EGLOVIMWIRZSRHIQ+IHER OIRZIVEFWGLMIHIX8EWXEXYVIR J°V *IVRWILKIVÆXI ^Y IRX[M GOIPR :MIP FIWWIV WMRH 7QEVXTLSRIW YRH 8EFPIXW KI IMKRIX [IMP WMI IMRIR FIV°L VYRKWIQTJMRHPMGLIR >YWEX^ FMPHWGLMVQ LEFIR YRH SLRI LMRMRZMIPIR,EYWLEPXIRZSV LERHIR WMRH &IMWTMIPI J°V RIYI %R[IRHYRKIR WMRH 8I PIWLSTTMRK ,MRXIVKVYRHVI GLIVGLI ^Y PEYJIRHIR 4VS KVEQQMRLEPXIR :MHISXIPIJS RMI-RXIVRIXZMHISXLIOIRSHIV HMITEVEPPIPI2YX^YRKZSRWS ^MEPIR 2IX^[IVOIR ^YQ PEY JIRHIR 4VSKVEQQ 3HIV HMI ,IMQZIVRIX^YRK [MI HMI 7XIYIVYRK HIV ,EYWKIVÆXI ,IM^YRK 0MGLX YRH IMRMKIQ QILV ,MIV MWX ZMIP MR &I[I KYRK

)\XVIQMWXIR KIX¶XIX +%6&%,%6)=&IM0YJXER KVMJJIR EYJ )\XVIQMWXIR MQ 7°HIR7SQEPMEWLEXHMIOIRME >96Í'/86)8)2%YGLHEWIMRI*SVHIVYRKHIV7GLYL(IQSRWXVERXIRMR6MGLXYRKHIW&YRHIWTVÇWMHIRXIR RMWGLI 0YJX[EJJI REGL IMKI RIR %RKEFIR QMRHIWXIRW  QMPMXERXI -WPEQMWXIR KIX¶XIX ;MI 1MPMXÆVWTVIGLIV ']VYW 3KYRE KIWXIVR QMXXIMPXI IV JSPKXIRHMI%RKVMJJIZSQ*VIM XEK EYJ HMI 7XEHX +EVFELEVI] REGL IMRIQ ,MR[IMW [SREGL YRHKILklJ°KXIIVLMR^Y%YJ /ÆQTJIV HIV %P7LEFEF WIMHSGLEPPIWYR[°VHMKJ°VIM HMI REWWOEPXI 0YJX %PW 2EGL 4VSXIWXIYRH7TSXX JSPKI/ERHMHEXJ°V;YPJJ[YV RIR 1MRMWXIVTVÆWMHIRXIR YRH HIQ 7GLPSWWKMIFIP [ILXI HMI WMGL 1MPM^ MR HIV +IKIRH ZIVWEQ ZSVHIQ HIYRXIVERHIVIQHIV/EFEVIX IVWX VIGLX J°V IMRIR &YRHIW *ELRI QMX HIQ &YRHIWEHPIV QIPXLEXXIR XMWX +ISVK 7GLVEQQ IQTJSL TVÆWMHIRXIR)MRNYRKIV:EXIV (MIWI ^IMKX KI[¶LRPMGL HMI 7GLPSWW&IPPIZYI PIR *°V 0ÆVQ WSVKXIR EY—IV HIV WIMRIR ZMIV 1SREXI EPXIR %R[IWIRLIMX HIW ,EYWLIVVR HIQ^ELPVIMGLI8VMPPIVTJIMJIR 7SLR ZSV HIV &VYWX XVYK FI ER&IM6IMWIRSHIV8IVQMRIR &)60-21MXLSGLKILEPXIRIR y-GLFMR^YRILQIRHYRHNI XSRXIy-GLQ¶GLXIRMGLXHEWW EY—IV,EYWMWXWMIIMRKI^SKIR 7GLYLIR LEFIR KIWXIVR MR HIR 8EK QILV IQT¶VX (EW QIMR /MRH MR IMRIV &ERERIR ;YPJJ XVEX KIWXIVR EFIV RMGLX &IVPMRZSVHIQ7GLPSWW&IPPI VITYFPMO KVS— [MVHl ;ELV ZSVHMI8°V KILXNIX^XEPPIW^Y[IMXlWEKXI ZYI IX[E  1IRWGLIR KI %YGLHMI4SPM^IM^IMKXI4VÆ WGLIMRPMGL FVMRKI HIV 4VSXIWX IMRI *VEY HMI ^[EV SLRI KIR &YRHIWTVÆWMHIRX 'LVMWXM ,%223:)6 (IYXWGLI %F ER ;YPJJ HIQSRWXVMIVX (IV 7GLYLI ER HIV /YRHKIFYRK SLRILMR RMGLXW EFIV yQER WIR^ ZIVLMIPX WMGL EFIV ILIV KISVHRIXI MQ )94EVPEQIRX HMWOVIX (MI (IQSRWXVERXIR WSPPXI [IRMKWXIRW ^IMKIR HEWW XIMPRELQ EFIV HIRRSGL MLVIR 4VSXIWX [EV MQ -RXIVRIX °FIV KILIR^YRILQIRHEYJ(MWXER^ *EGIFSSO SVKERMWMIVX [SVHIR 9RQYX°FIVHIR&YRHIWTVÆWM QER HEQMX RMGLX IMRZIVWXER HYVJXIRRMGLXEYJHIR+IL[IK ^YV VIGLXWOSRWIVZEXMZIR 6I HMVIOX ZSV HIQ 7GLPSWW WSR HIRMWXl HIRXIR ^IMKIR [SPPXI 7MI WIM %YJ 4PEOEXIR JSVHIVXIR 8IMP (EW 1SXXS HIV %OXMSR PEY HIVR QYWWXIR EYJ HIV ERHIVIR KMIVYRKMR9RKEVRy&YHETIWX RILQIV HIR &YRHIWTVÆWMHIR FIWGLÆQX YRH WILV [°XIRH XIXI y;YPJJ HIR 7GLYL ^IMKIR 7XVE—IRWIMXI EQ 8MIVKEVXIR MWX EYJ HIQ ;IK MR IMRI KI °FIV HIWWIR :IVLEPXIR FIXSR XIR EYJ HIQ +IL[IK EQ r 7LSI JSV ]SY 1V 4VIWM TVSXIWXMIVIR :IVERWXEPXIV [EV PIROXI (IQSOVEXMI EF^YVYX XIHMI*VEYHMIWMGLWIPFWXEPW 7GLPSWW &IPPIZYI MR &IVPMR WGLIR (EFIM OERR HMI )9 8MIVKEVXIR ^YQ 6°GOXVMXX EYJ yEPXIIVMRlFI^IMGLRIXI(E HIRXl-RHIVEVEFMWGLIR/YP HMI 3VKERMWEXMSR y'VIEXMZI RMGLXQILV^YWILIRlWEKXIHMI PSFF]SJJYXYVIl 'PSJ HMI^Y XYV [IVHIR QMX HMIWIV +IWXI QEPW LEFI QER RSGL HEW +I (IV &YRHIWTVÆWMHIRX WXILX *VEOXMSRWGLIJMR HIV +V°RIR [IKIR IMRIW YQWXVMXXIRIR 4VM J°LP KILEFX IX[EW FI[MVOIR 1IRWGLIR ZIVL¶LRX EFIV HIV %OXMSR EYGL °FIV *EGI MQ)YVSTETEVPEQIRX6IFIGGE FSSO EYJKIVYJIR LEXXI (IVIR EYGL âVKIV YRH :IVEGLXYRK ZEXOVIHMXW J°V IMRIR ,EYWOEYJ ^Y O¶RRIR ,IYXI J°LPI QER ,EVQW HIV y,ERRSZIVWGLIR YRHIMRIV%YWIMRERHIVWIX^YRK WMGL IX[EW LMPJPSW [IRR QER [IVHIR WS ^YQ %YWHVYGO KI %RKEFIR ^YJSPKI RELQIR %PPKIQIMRIR>IMXYRKl QMXHIVy&MPHl>IMXYRKYQHMI WILI y[MI HMI HE SFIR MLV FVEGLXy;MV[SPPIRHMI7GLY QILVEPW1IRWGLIRERHIV LI EFIV RYV LSGLLEPXIR RMGLX /YRHKIFYRKXIMP3FHMI4VS &IVMGLXIVWXEXXYRKQEWWMZYRXIV 7°TTGLIROSGLIRl (IV NÆLVMKI 9PJ ,SHETT WGLQIM—IRlFIXSRXIHIV7TVI XIWXI HEQMX FIIRHIX WMRH (VYGO y;YPJJ MR HMI 4VSHYOXMSRl OVMXMWMIVXI ZSV EPPIQ yHMIWI GLIV HIV :IVERWXEPXIV .°VKIR KPEYFX 7TVIGLIV .ÆRIR MRHIW LMI— IW EYJ 4PEOEXIR SHIV 6IMWIR HMIWIW 7GLRSVVIVZIV .ÆRIR )MR ERHIVIV 8IMPRIL RMGLX )W KILI WMGLIV [IMXIV y&YRHIWTVÆWMHIRXIR LEFIR LEPXIRl ;YPJJ [EV YRXIV ER QIV [IVXIXI HEW 7GLYL7]Q 7S LEFI WIMRI 3VKERMWEXMSR OYV^I &IMRIl )MR ERHIVIV HIVIQEYGLMRHMI/VMXMOKIVE FSP EPW >IMGLIR HIV 1MWWEGL FIVIMXW HE^Y EYJKIVYJIR HMI 8IMPRILQIV LMIPX IMR 7GLMPH XIR HE IV WMGL QILVJEGL ZSR XYRKYRHHIW>SVRIW-Q°FIV 7GLYLIERHEW4VÆWMHMEPEQX^Y .3,%22)7&96+ -R 7°H QMX HIQ MR^[MWGLIR KIJP°KIP &IOERRXIR ^Y 9VPEYFW%YJ XVEKIRIR 7MRR FIHIYXI IW WGLMGOIR )MRMKI WIMIR EYGL EJVMOE LEX HMI 6IKMIVYRKWTEV XIR ;SVX y-GL LEFI JIVXMKl MR IRXLEPXIR IMRPEHIR PMI— (EW EYGL y>MIL HMI 7GLYLI ER WGLSRERKIOSQQIR XIM %JVMOERMWGLIV 2EXMSREP OSRKVIWW %2' EQ;SGLIR IRHI MLV NÆLVMKIW &IWXI LIRKIJIMIVX>YHIR*IMIVPMGL OIMXIR [YVHIR QILV EPW  1IRWGLIR IV[EVXIX (IV %2' VIGLRIXI EYGL QMX HIV 8IMPRELQI ZSR  7XEEXW 83/-3 .ETER [MPP HMI 0EYJ 1%-(9+96- (MI MWPEQMWXM SFIVLÆYTXIVR YRH (YX^IRHIR ^IMX WIMRIV %XSQOVEJX[IVOI WGLI 7IOXI &SOS ,EVEQ LEX JV°LIVIR4VÆWMHIRXIR3FEYGL ^YV :IVFIWWIVYRK HIV 7MGLIV MLVI %RWGLPEKWWIVMI MQ 2SV 2IPWSR 1ERHIPE EYJXVIXIR LIMX O°RJXMK EYJ  .ELVI FI HIR2MKIVMEWJSVXKIWIX^X1MR [IVHI [EV YROPEV (IV KVIR^IR(MI6IKMIVYRKMR8S HIWXIRW  1IRWGLIR [YVHIR .ÆLVMKI MWX RYV RSGL WIPXIR OMS O°RHMKXI ER MR HIR OSQ MR HIV 2EGLX ^Y KIWXIVR FIM MRHIVÒJJIRXPMGLOIMX^YWILIR QIRHIR 1SREXIR IMRIR IRX %RKVMJJIREYJIMRI/MVGLIIM WTVIGLIRHIR +IWIX^IWIRX[YVJ RIR7GL¶RLIMXWWEPSRYRH^[IM ZSV^YPIKIR (MIWIV O¶RRXI NE &EROIR KIX¶XIX [MI HMI 4SPM TERMWGLIR 1IHMIR ^YJSPKI EP ^IM QMXXIMPXI (MI 7IOXI &SOS PIVHMRKW7GLPYTJP¶GLIVIRXLEP ,EVEQ JSVHIVX IMRI )MRJ°L XIR HMI IMRI Q¶KPMGLI 0EYJ VYRK HIW MWPEQMWGLIR 6IGLXW ^IMXZIVPÆRKIVYRK IMRMKIV ÆPXI W]WXIQW7GLEVMEYRHKVIMJXWIMX VIV%XSQOVEJX[IVOIZSVWILIR 1SREXIR MQQIV [MIHIV KI 8),)6%2 (MI MVERMWGLIR >YQ J²RJXIR .ELVIWXEK HIV )RX HIVIR 7MGLIVLIMX HYVGL 8IWXW ^MIPX 'LVMWXIR ER 1MX HIR 6IEOXMSRIR EYJ HMI &IJVIMYRK QEGLXYRK )HQYRH 7XSMFIVW &MPH FIWXÆXMKX [YVHI +IKIR[ÆVXMK N°RKWXIR%RWGLPÆKIRWXMIKHMI ZSR*MWGLIVREYWHIR,ÆR MR/VIYXLLEX'79'LIJ,SVWX7IILSJIVHIR7XYV^HIWJV²LIVIR KMFX IW OIMRI %PXIVWKVIR^I J°V >ELPHIV3TJIVMRRYVHVIM8E HIRZSR4MVEXIRHYVGLHMI97 4EVXIMZSVWMX^IRHIR YRH 1MRMWXIVTVÇWMHIRXIR EPW y*ILPIVl FI NETERMWGLI %XSQERPEKIR (MI KIR EYJ °FIV  (IV ZIVLII 1EVMRI WMRH KIWXIVR °FIV[MI ^IMGLRIX)WWIMJEPWGLKI[IWIRyIMRIIVJSPKVIMGLI4IVW¸RPMGL HVIM 6IEOXSVIR MQ FIWGLÆHMK VIRHWXI%RKVMJJ[EVHIVEYJIM KIRH TSWMXMZ EYWKIJEPPIR (MI OIMX EYW^Y[IGLWIPRl WEKXI 7IILSJIV HIV y7²HHIYXWGLIR >IM XIR /IVROVEJX[IVO *YOYWLM RI /MVGLI MR HIV 7XEHX =SPE 6IXXYRK WIM IMRI yLYQERMXÆVI XYRKl 4IVWSREPVSGLEHIR WIMIR OIMRI +EVERXMI J²V )VJSPK (MIW QEFIMHIQIWREGLHIQ8WY MQ 7XEEX %HEQE[E 1MRHIW +IWXIl HIV &IWEX^YRK HIW IVPIFI^YV^IMXEYGLHMI*(4(MI)VWGL²XXIVYRKIRHMIREGLWSP REQM ZSQ 1ÆV^ ^Y IMRIV XIRWEGLX+PÆYFMKI[YVHIRHE EQIVMOERMWGLIR 1MPMXÆVWGLMJJW GLIR;IGLWIPRIRXWX²RHIRWIMIRKI[EPXMK(MI;SKIR^YKPÇX /IVRWGLQIP^I OEQ [YVHIR FIM REGL %RKEFIR HIV 4SPM^IM KI[IWIR WS IMR 7TVIGLIV HIW XIROSWXIYRLIMQPMGL/VEJX %Y—IRQMRMWXIVMYQW EFKIFEYX KIX¶XIX

%YJ(MWXER^ ^Y9RKEVR

%2'JIMIVX .YFMPÆYQ

0EYJ^IMX .ELVI

%RWGLPÆKI MR2MKIVME

-VERPSFX 97%OXMSR

)MR*ILPIV

*(4ZIVXVEYX7GL[EV^+IPF &V°HIVPIZIV[IMWX EYJVIKMSREPI 4VSFPIQI &)60-22EGLHIQ7GLIMXIVR HIV y.EQEMOEl/SEPMXMSR MQ 7EEVPERH WGLPMI—X *(4*VEOXM SRWGLIJ 6EMRIV &V°HIVPI IMR ÆLRPMGLIW 7GLMGOWEP HIV WGL[EV^KIPFIR 6IKMIVYRK MQ &YRHEYWy(MIWI+IJELVWILI MGL RMGLX 7GL[EV^+IPF MQ &YRHEVFIMXIXKYX^YWEQQIRl WEKXI &V°HIVPI -Q 7EEVPERH

WTMIPXIR ZMIPQILV VIKMSREPI +IKIFIRLIMXIR FIM EPPIR 4EVX RIVR IMRI 6SPPI (EW %KMIVIR HIV '(91MRMWXIVTVÆWMHIRXMR LEFI &V°HIVPI HELIV °FIV VEWGLX +PIMGL^IMXMK FIXSRXI HIV *(4*VEOXMSRWGLIJ HIV ^IMXOIMRI%QFMXMSRIREYJHIR 4EVXIMZSVWMX^ ^Y LIKIR y4LM PMTT6¶WPIVQEGLXWIMRI%VFIMX WILV KYX 9RH MGL YRXIVWX°X^I MLR HEFIM EYW ZSPPIV /VEJXl WEKXI &V°HIVPI -RRIVLEPF HIV 4EVXIM[°VHIROIMRI4IVWSREP HIFEXXIR KIJ°LVX :MIPQILV

PSFXI &V°HIVPI HIR %YJXVMXX 6¶WPIVW FIMQ (VIMO¶RMKWXVIJ JIR 6¶WPIVW 6IHI WIM yREGL HIROPMGL WXVEXIKMWGL YRH HIW LEPF WILV KYXl KI[IWIR FI XSRXI HIV *(4*VEOXMSRWGLIJ .YWXM^QMRMWXIVMR 7EFMRI 0IYX LIYWWIV7GLREVVIRFIVKIV FI HEYIVXI HEW 7GLIMXIVR HIV .E QEMOE/SEPMXMSR YRH WMILX IM RI 1MXZIVERX[SVXYRK MLVIV 4EVXIM )W WIM RMGLX ZSR HIV ,ERH^Y[IMWIRHEWWHMI*(4 MQ7EEVPERHMRIMRIVWGL[MIVM KIRTIVWSRIPPIR0EKIWIM

Das ORIGINAL L www.newyorkgospelstars.de

Bekannt aus

Die schönsten und be SAT.1 kanntesten Gospellied besten Sängerinnen er vo n de n und Sängern aus Ne ***Gänsehaut *** pure Lebenslust *** Mitsingen *** Weinen w York 8. Februar 20 vor Glück *** 12, 20.00 Uhr

Nordhorn · Alte Kirche am Markt Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region

Tickets: 02 34/9 47 19 40 · www.lb-events.de


Automarkt

8. Januar 2012

Seite 14

Bestnoten im Crashtest fĂźr neue Opel-Modelle

1RFK  6DPVWDJ 7DJH 

Vorbildlicher Insassenschutz

Crash-Experten Sicherheit und Unfallvorsorge auf FĂźnfSterne-Niveau. Ă&#x153;ber beide Modelle und Ăźber den neuen Opel Ampera kann man sich Zwei neue Opel-Modelle ha- am 14. Januar in den Autohäuben bei Tests der unabhängi- sern Hindriks und Kronemegen Verbraucherorganisation yer informieren. Euro-NCAP Bestnoten erhalâ&#x20AC;&#x17E;Die Themen Fahrzeugsiten: Sowohl dem flexiblen Kompaktvan Zafira Tourer als cherheit und Insassenschutz auch dem sportlichen CoupĂŠ genieĂ&#x;en bei Opel traditionell Astra GTC bescheinigten die hĂśchste Prioritätâ&#x20AC;&#x153;, sagt Rita

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue

OPEL ASTRA GTC

ANGRILLEN MIT $1*5,//(1 0,7 +(,66(1 35(0,(5(1 TOP PREMIEREN. :LU KHL]HQ GHP :LQWHU HLQ Âą *XWHV :HEHU*ULOO YRP *ULOO XQGÂŤ]ZHL KHLÂ&#x2030;H 3UHPLHUHQ JHZLQQHQ GHU QHXH 2SHO =DILUD 7RXUHU XQG GHU QHXH 2SHO $VWUD *7& 'DV ZLUG ,KQHQ JDUDQWLHUW VFKPHFNHQ GHQQ ZLU ODGHQ 6LH DP ÂŤÂŤYRQ  ELV 8KU ]XP JURÂ&#x2030;HQ $QJULOOHQ EHL 2SHO HLQ %ULQ JHQ 6LH ,KUH )DPLOLH PLW

Kommen Sie zum heiĂ&#x;esten Event des Winters:

Â&#x2021; 6SDQIHUNHOJULOOHQ

Das groĂ&#x;e Angrillen bei Opel Hindriks am 14. Januar 2012!

Â&#x2021; 6WRFNEURWEDFNHQ IÂ U GLH .OHLQHQ Â&#x2021; .DIIHH XQG .XFKHQ Â&#x2021; 7HHVSH]LDOLWlWHQ Â&#x2021; +Â SIEXUJ :LU IUHXHQ XQV DXI 6LH

8QVHU %DUSUHLVDQJHERW Der Zafira Tourer (Foto unten), der Astra GTC (Foto oben) und der Opel Ampera werden am 14. Januar in den Autohäusern Hindriks und Kronemeyer vorgestellt. Fotos (2): Š GM Company

Forst, die Entwicklungschefin des RĂźsselsheimer Automobilherstellers. â&#x20AC;&#x17E;Wir sind stolz auf das neuerliche FĂźnf-Sterne-Ergebnis und freuen uns, mit dem Zafira Tourer und dem Astra GTC das Soll der einzelnen Testkategorien nicht nur zu erfĂźllen, sondern noch zu Ăźbertreffen.â&#x20AC;&#x153; In allen PrĂźfkriterien (Insassenschutz fĂźr Erwachsene, Kindersicherheit, FuĂ&#x;gängerschutz und Fahrerassistenzsysteme) erreichten die getesteten Fahrzeuge hervorragende Ergebnisse. Erst

â&#x20AC;˘ Kaffee & Kuchen â&#x20AC;˘ Kinderschminken u. v. m. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

. . . Ihr fairer Opel-Partner Georgsdorfer StraĂ&#x;e 18 ¡ 49828 Veldhausen Telefon: 0 59 41 / 9 29 50 ¡ Fax: 0 59 41 / 80 71 www.opel-hindriks.de ¡ E-Mail: info@opel-hindriks.de



vor zwei Monaten war das Elektroauto Opel Ampera von Euro-NCAP ebenfalls mit fĂźnf Sternen bewertet worden. Das Euro-NCAP-Konsortium (European New Car Assessment Programme) mit Sitz in BrĂźssel besteht aus Vertretern europäischer Verkehrsministerien, Automobilclubs, Versicherer und VerbraucherschĂźtzern. Seine Testanforderungen Ăźbertreffen die Vorgaben der EU-Gesetzgebung deutlich und gelten daher als internationaler MaĂ&#x;stab. In einem genormten PrĂźfverfahren untersucht Euro-NCAP das Verletzungsrisiko fĂźr Insassen und FuĂ&#x;gänger bei verschiedenen Unfallarten. Simuliert werden unter anderem der Frontalund Seitenaufprall mit einem anderen Fahrzeug sowie der seitliche ZusammenstoĂ&#x; mit einem Baum oder Mast. Mit

dem Ăźberarbeiteten Flex7Sitzsystem sowie vielen weiteren Opel-typischen Innenraum-Innovationen setzt der Zafira Tourer neue Standards fĂźr Variabilität und Atmosphäre im Segment der kompakten Vans. Zudem positioniert sich Opels â&#x20AC;&#x17E;Lounge auf Rädernâ&#x20AC;&#x153; in der Spitzengruppe ihrer Klasse, was Kraftstoffeffizienz und Fahrerassistenzsysteme angeht. Der Astra GTC ist das optische und fahrdynamische Highlight in der Opel-Kompaktklasse. Das CoupĂŠ spricht mit seinem betont emotionalen Design und einer handlingoptimierten Vorderachse mit HiPerStrut-Radaufhängung (Hochleistungs-Federbein) vor allem Käufer an, die auf emotionales Design und sportliche Fahreigenschaften Wert legen.

IÂ U GHQ 2SHO $VWUD *7& (GLWLRQ PLW  HFR)/(;  N: VFKRQ DE

Âą Ăś

.UDIWVWRIIYHUEUDXFK LQ O NP 2SHO $VWUD *7& (GLWLRQ  HFR)/(;  N: LQQHURUWV  DXÂ&#x2030;HURUWV  NRPELQLHUW  &2(PLVVLRQHQ NRPELQLHUW  JNP (IIL]LHQ]NODVVH & JHPlÂ&#x2030; (*  -(7=7 352%( )$+5(1 .UDIWVWRIIYHUEUDXFK LQ O NP 2SHO $VWUD *7& NRPELQLHUW Âą &2(PLVVLRQ NRPELQLHUW Âą JNP JHPlÂ&#x2030; 92 (* 1U   (IIL]LHQ]NODVVH (Âą% .UDIWVWRIIYHU EUDXFK LQ O NP 2SHO =DILUD 7RXUHU NRPELQLHUW Âą &2(PLVVLRQ NRPELQLHUW Âą JNP .UDIWVWRIIYHU EUDXFK LQ NJ +*DV NP 2SHO =DILUD 7RXUHU  &1* LQQHURUWV  DXÂ&#x2030;HURUWV  NRPELQLHUW  &2(PLVVLRQ NRPELQLHUW  JNP JHPlÂ&#x2030; 92 (* 1U   (IIL]LHQ]NODVVH 'Âą$ 

$XÂ&#x2030;HUKDOE GHU JHVHW]OLFKHQ /DGHQ|IIQXQJV]HLWHQ NHLQH %HUDWXQJ NHLQ 9HUNDXI XQG NHLQH 3UREHIDKUWHQ

.URQHPH\HU $XWRKDXV *PE+ :HVWHUVDQG   (POLFKKHLP 7HOHIRQ    )D[    LQIR#RSHONURQHPH\HUGH ZZZRSHONURQHPH\HUGH

Autohaus Averes stellt das revolutionäre Elektroauto Opel Ampera vor Angrillen am14. Januar

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue

OPEL ZAFIRA TOURER

 



                  

                              !"#!! $ %   &   ' (    )  ( &      *   ( +, & (   $ -  /  $)  0   1   2,&&3 ( 4    56 7 (   4 $& &    8&            * 

)&   9!##    0  &  3: !;< ;=>   0  &  3: ;? 9 0@% 6 0>3 7 ?!B9;##?3 >

$ $  C * = 

)&   9!##     &  : ?#D"B< ;=>   &  : !E"D!!F 9 0@% 6 0>3 7 ?!B9;##?3 >

$ $  >DG * 

)&   9!##     &  : ?;D"B< ;=>   &  : !EFD!!F 9< * 

)&    += 9!##     !E 7 : E!< %= : HF< &  : "?< ;=>   &  : !;F 9 0@% 6 0>3 7 ?!B9 ;##?3 >

$ $  DC !

% &  $  2 I

$    G    6     1& 

!" # $ % &'

7   !"B// "JB;? 7    #BF;! 9 JHEE#  )

Elektromobilität ist die beste LĂśsung, um Emissionen und die Abhängigkeit von ErdĂśl zu verringern. Wenn Elektroautos jedoch einen entscheidenden Beitrag fĂźr die Umwelt und die Gesellschaft leisten sollen, mĂźssen sie fĂźr alle Lebensbereiche attraktiv sein und nicht nur fĂźr Menschen, die in groĂ&#x;en Städten und Ballungsräumen leben. Dieses ambitionierte Ziel ist nun ein gutes StĂźck näher gerĂźckt â&#x20AC;&#x201C; mit dem revolutionären Elektroauto Ampera. Vorgestellt wird der neue Ampera am 14. Januar bei den Opel-Händlern in der Grafschaft. â&#x20AC;&#x17E;Als besonderes Highlight präsentieren wir drei neue Modelle von Opel, die schon auf der Frankfurter IAA fĂźr Furore gesorgt haben: den neuen Opel Zafira Tourer und den neuen Astra GTC, sowie den Opel Amperaâ&#x20AC;&#x153;, so AveresGeschäftsfĂźhrer Everhard Wieking. Bei Opel Averes beginnt der Tag bereits um 8 Uhr mit dem Angrillen. Beim â&#x20AC;&#x17E;heiĂ&#x;esten Event des Wintersâ&#x20AC;&#x153; wird ein Spanferkel gegrillt. Die Gäste kĂśnnen sich Ăźber die neuen Opel-Modelle informieren. Probefahrten sind mĂśglich. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten. Sie kĂśnnen sich auf einer HĂźpfburg und beim Stockbrotgrillen amĂźsieren. Bei der Schul-

Von den Vorzßgen des neuen Opel Ampera kann man sich am 14. Januar bei Averes ßberzeugen. Foto: Š GM Company

ranzenparty mit der Firma LĂźbbers Stift und Papier kann man die Erstausstattung fĂźr seine ABC-SchĂźtzen kaufen. Der TĂ&#x153;V Nord ist mit einem Fahrsimulator vertreten. Der Ampera verfĂźgt Ăźber ein einzigartiges elektrisches Antriebssystem mit verlängerter Reichweite. Er bietet alle Vorteile eines modernen, rein batteriebetriebenen Elektrofahrzeugs â&#x20AC;&#x201C; beispielsweise null Emissionen und temperamentvolle Leistungsentfaltung â&#x20AC;&#x201C; und macht Schluss mit den typischen Nachteilen wie begrenzter Reichweite oder stundenlangem Stillstand beim Laden der Batterie. Der fĂźnftĂźrige Viersitzer Ampera ist deshalb das erste Elektroau-

to Europas, das seinen Besitzern die Freiheit lässt, zu jeder Zeit ßberall hinzufahren, ohne sich darßber zu sorgen, mit leerer Batterie liegenzubleiben. Der Preis fßr den Opel Ampera beträgt in Europa einheitlich 42.900 Euro. Der deutsche Nettopreis beträgt 36.050,42 Euro. Darßber hinaus wird es Ausstattungsvarianten geben, die sich marktspezifisch unterscheiden. Der Ampera wird zu jeder Zeit und Geschwindigkeit elektrisch angetrieben. Die Energie fßr Strecken zwischen 40 und 80 Kilometern (je nach Fahrbedingungen) liefert die 16 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie. Unabhängige Studien haben ergeben,

dass rund 80 Prozent der Europäer weniger als 60 Kilometer pro Tag mit dem Auto zurßcklegen. Ist die Batterie des Ampera entladen, lässt sie sich in etwa drei Stunden an einer haushaltsßblichen Steckdose mit 230 Volt wieder aufladen. Dieser schnelle Ladevorgang unterstreicht die Alltagstauglichkeit des Ampera und fÜrdert die Nutzung des Elektrofahrzeugs im reinen Batteriemodus. Fßr längere Fahrstrecken dient ein Benzinmotor als sekundäre Energiequelle und erzeugt den Strom, um weiterhin das Fahrzeug elektrisch anzutreiben.


Automarkt

8. Januar 2012

FORD

www.bosch-dienst.com

Seite 15

PEUGEOT

HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

ng Anfertiguach MaĂ&#x; n

EU-Fahrzeuge und Gebrauchtwagen VW Passat Variant Comfortline 2.0 TDI

Ford Focus C-MAX 1.8 Ghia

Peugeot 207175 RC Cup

103 kW (140 PS), TDI, Euro 5, EZ 7/11, 9800 km, candyweiĂ&#x;, Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, ASR, EDS, Airbags, Climatronic, Color, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, heizb. WaschdĂźsen, Parkingsystem vorn u. hi., Navigation 315, Radio CD, Nebel m. Kurvenfahrlicht, Tempomat, Bordcomputer, Handyvorbereitung u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 28 900.- inkl. MwSt.

Audi A3 Sportback 5-tĂźrig 2.0 TDI 103 kW (140 PS), Diesel, DPF, EZ 5/11, 1 900 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, Airbags, Climatronic, Radio Concert, Chromreling, Alarm, Tempomat, Bordcomputer, Sportfahrwerk, Alufelgen, Sportlenkrad, Sportsitze, Nebel, Color u. v. m. Aktionspreis: â&#x201A;Ź 24 900.- inkl. MwSt.

RENAULT

Audi A4 Avant 2.0 TDI

Renault Kangoo Rapid LKW, Diesel, Bj. 9/2002, 105.400 km, TĂ&#x153;V 3/2013, AHK, Klima, Leiterklappe, VB 4300,â&#x201A;Ź, ę&#x2021;´ 01739787010

"# -"6' ,.

"#H$0

1

#&45&38&35 4&*/&3,-"44&

1

SUZUKI

13&*4(&,3Âş/5&4 %&4*(/ 2

EZ: 2/2004, 77 000 km, 88 kW (120 PS), Benzin, Schaltgetr., HU & AU neu, ABS, Klimaautomatik, el. FH, Einparkhilfe, Tempomat, AHK, LM-Felgen, el. Wegfahrsperre â&#x201A;Ź MwSt. nicht ausweisbar

EZ: 5/2008, 41 500 km, 128 kW (174 PS), Benzin, Umweltplak. 4 (grĂźn), Euro 4, Schaltgetriebe, ABS, ZV, metallic, Klimaautom., el. FH, Servo, Sitzhzg., Einparkhilfe, Tempomat, â&#x201A;Ź LM, Lederausst. MwSt. nicht ausweisbar

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

7790,-

KIA Kia Magentis 48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

NISSAN

ANHĂ&#x201E;NGER

f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Pkw-Anhänger AB

â&#x201A;Ź 10.755,-

3

,SBGUTUPĂżWFSCSBVDIJOMLNLPNCJOJFSU  o  JOOFSPSUT o   BVÂ&#x2022;FSPSUT  o  $0&NJTTJPOLPNCJOJFSU o HLN/BDI.FTT WFSGBISFO3- &("CCJMEVOH[FJHU4POEFSBVTTUBUUVOH Erleben Sie den neuen Kia Rio.

Kronemeyer Autohaus GmbH Westersand 24 â&#x20AC;˘ 49824 Emlichheim Tel.: 05943 / 93300 â&#x20AC;˘ Fax: 05943 / 933044

* Max. 150.000 km. GemäĂ&#x; den gĂźltigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns. 1Bezogen auf den Kia Rio 1.1 CRDi ATTRACT mit ISG. 2 Automotive Brand Contest 2011, Gewinner in der Kategorie â&#x20AC;&#x17E;Exteriorâ&#x20AC;&#x153;. 3Kia Rio 1.2 ATTRACT 3-TĂźrer.

VW Polo 6 N 1. Hand, 137250 km, EZ 02/ 96, TĂ&#x153;V/AU 11/2013, blau, Preis: 1780,- â&#x201A;Ź. Mobil 01725218644

VERSCHIEDENE AUTOMARKEN Wir geben fĂźr jeden alten Pkw 100,- â&#x201A;Ź, mit Verwertungsvertrag. ę&#x2021;´ 00316208-27954

SHIFT_the way you move

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

NUTZFAHRZEUGE/ TRANSPORTER

Marken: Unsinn - Anssems, Verkauf - Ersatzteile - Finanzierung. Sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Dietrich-Borggreve-Str. 30, 49828 Neuenhaus, ę&#x2021;´ 059415037

SCHĂ&#x153;TTORF. â&#x20AC;&#x17E;Meiner Werkstatt kann ich vertrauenâ&#x20AC;&#x153; - unter diesem Motto startete zum siebten Mal der Bundeswettbewerb fĂźr die zirka 20 000 inhabergefĂźhrten Freien Markenwerkstätten in Deutschland. Die Kfz-Werkstatt von Menzel Automobile in SchĂźttorf wurde von ihren Kunden erneut gewählt und darf wieder mit dem GĂźtesiegel â&#x20AC;&#x17E;Werkstatt des Vertrauens 2012â&#x20AC;&#x153; werben. Die Kunden wurden nach den GrĂźnden fĂźr ihre Werkstattwahl gefragt. Die meist genannten Antworten lauteten â&#x20AC;&#x17E;Mehrmarkenkompetenz, guter Service, freundliche Beratung, Zuverlässigkeit und PĂźnktlichkeitâ&#x20AC;&#x153;. Das patentierte Markenzeichen, das durch die Wahl der

Autofahrer vergeben wird, kann die Werkstatt von Menzel Automobile in SchĂźttorf nun ein Jahr lang fĂźr ihre Werbung und ihr Erscheinungsbild nutzen. Joachim Menzel weiĂ&#x;, dass sich die Werkstatt im nächsten Jahr fĂźr diese Auszeichnung erneut qualifizieren muss.

Seat Leon TDI 1.6 l TDI

77 kW (105 PS), Diesel, DPF, Euro 5, EZ 6/11, 6 800 km, trackgraumet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, ESP, Radio/CD, Climatronic, Regensensor, Parkingsystem, Scheiben hinten dunkler getĂśnt, Tempomat, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Alu u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 18 750.- inkl. MwSt.

VW Golf Plus 1.6 TDI

77 kW (105 PS), Diesel, DPF, Euro 5, EZ 6/11, 11 500 km, peppergraumet., Servo, ZV m. Fb., Climatronic, ABS, ESP, Airbags, Radio/CD, Alufelgen, Color, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Tempomat, Bordcomputer, Alarmanlage, 7-Sitzer, Lederlenkrad, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Parkingsystem u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 24 850.- inkl. MwSt.

VW Golf VI 1.2 TSI

77 kW (105 PS), Benzin, Euro 5, EZ 4/11, 17 350 km, unitedgraumet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, Airbags, Sitzheizung, R/CD, Navi, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Climatronic, Color, Armlehne, heizbare WaschdĂźsen Unser Preis: â&#x201A;Ź 17 500.-

Ihr Ansprechpartner fĂźr den PKW-Verkauf Manfred Geske â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41/68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41/9 89 93 99 E-Mail: geske-jundw@t-online.de UNSERE LEISTUNGEN FĂ&#x153;R SIE: Inspektion â&#x20AC;˘ Rad und Reifen â&#x20AC;˘ Motordiagnose â&#x20AC;˘ ReifenEinlagerung â&#x20AC;˘ Unfallinstandsetzung â&#x20AC;˘ Transporter-Service â&#x20AC;˘ HU (m. integr. AU) m. autor. PrĂźforg. â&#x20AC;˘ Ersatzwagen â&#x20AC;˘ BOSCH-DIAGNOSE-CENTER AUTOHANDEL

â&#x20AC;&#x17E;Ihreâ&#x20AC;&#x153; Top-Adresse in der Grafschaft Industriestr. 17 â&#x20AC;&#x201C; 19 â&#x20AC;˘ 49828 Neuenhaus â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41-68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41-4192 jansen-wolters@t-online.de â&#x20AC;˘ www.autohaus-jundw.de

WOHNWAGEN/REISEMOBILE GESUCHE

Hapert Anhänger

f. Gewerbe u. Freizeit. Ver- Wohnmobil, ca. 7 m kauf - Service - Ersatzteile. H. mit Alkoven, vom 18.7. bis List, Robert-Bosch-Str. 7, 11.8.2012 zu mieten ge49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 05942- sucht. ę&#x2021;´ 01522-3656434, 93940 NOH

Auszeichnung fĂźr Menzel Automobile â&#x20AC;&#x17E;Werkstatt des Vertrauens 2012â&#x20AC;&#x153;

105 kW (143 PS), Euro 5, Diesel, EZ 8/11, 6500 km, quarzgraumet., Servo, ZV m. FB, Airbags, ABS, ESP, Climatronic, Alufelgen, Color, Warnanlage, Sitzheizung, Radio/CD, el. FH, el. AuĂ&#x;enspiegel, Chromreling, Glanzpaket, Handyvorbereitung, Tempomat, Bordcomputer, Multifunktionslenkrad, Nebel u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 29 990.- inkl. MwSt.

VW Touran 1.6 TDI

Koch Anhänger

Kommen Sie zu uns am 14.Januar!

Audi A4 Avant 2.0 TDI

77 kW (105 PS), Diesel, DPF, Euro 5, EZ 7/11, 10 000 km, kaschmirbraunmet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, ESP, Radio/CD, Navi, Climatronic, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Color, Tempomat, Bordcomputer, Regensensor, Sitzheizung, Parkingsystem, Reinigungsanlage, Alarm, heizbare WaschdĂźsen Unser Preis: â&#x201A;Ź 20 990.- inkl. MwSt.

Bj. 2007, 120.000 km, grau- Anhängerverleih metallic, gĂźnstiges Fahren H. List, Robert-Bosch-Str. 7, Uelsen, ę&#x2021;´ 05942mit LPG. Preis 6400,- â&#x201A;Ź. 49843 93940 ę&#x2021;´ 05921-726239

SETZT ZEICHEN. DER NEUE KIA RIO. t+BISF,JB)FSTUFMMFSHBSBOUJF â&#x20AC;˘ 6 Airbags â&#x20AC;˘ ESC â&#x20AC;˘ Aktives Bremslicht (ESS) â&#x20AC;˘ Schaltpunkt-Empfehlung â&#x20AC;˘ LED-Tagfahrlicht u.v.m.

12 290,-

100 kW (136 PS), Diesel, Euro 5, DPF, EZ 3/11, 5 800 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, Airbags, Climatronic, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Radio/CD, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Alufelgen, Sportfahrwerk, Alarm, Nebel, Color, Reling, Chrompaket, Lichtpaket, Glanzpaket Aktionspreis: â&#x201A;Ź 28 500.- inkl. MwSt.

â&#x20AC;˘Lackreparatur Wir beseitigen Hagelschäden â&#x20AC;&#x201C; professionell und zuverlässig. DEKRA zertifiziert!

DĂśppers Esch 10, Nordhorn (Gewerbegebiet HĂźsemanns Esch) Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo.-Fr. 8 â&#x20AC;&#x201C;17 Uhr Sa. 9 â&#x20AC;&#x201C; 12 Uhr

Telefon: ( 0 59 21) 7 13 95 88 oder 01 72- 2 05 99 60

www.colorworks-nordhorn.de

KFZ-ANGEBOTE Gabelstaplervermietung

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE

H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

GroĂ&#x;e Auswahl!!!

AUTOVERMIETUNG

am 28. und 29. Januar 2012

Neue und gebrauchte Reisemobile

Hausmesse

â&#x20AC;&#x17E;Wir bedanken uns fĂźr das Dulle Mobile GmbH Vertrauen, das wir von unserer Vito Bus, 8-Sitzer Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 Kundschaft erhalten haben fĂźr Kegelfahrten, Betriebsaus- An der A31 ¡ Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de flĂźge, Messebesuche usw., und wissen, dass wir dieses Komfortbestuhlung, Klimatäglich immer wieder bestätianlage, zu vermieten. H. List, Reisem. 3x Solar, TV gen mĂźssenâ&#x20AC;&#x153;, so Joachim Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Temp., TĂ&#x153;V, 18.900,- â&#x201A;Ź, + Menzel. Dass diese Ehrung Uelsen. ę&#x2021;´ 05942-9394-0, Wohnwg. 7900,- â&#x201A;Ź, Top-FiFax 939444, www.unimog- nanz., vollautom. Sat-Anl. nicht die erste fĂźr Menzel AugĂźnstiger Verk. ę&#x2021;´ 05935-443 list.de tomobile ist, davon zeugen zahlreiche weitere Urkunden in der Werkstatt. Menzel Automobile ist Partner fĂźr alle Fabrikate. Das Serviceangebot Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim ist sehr umfangreich und reicht Jeden letzten Sonntag im Monat verĂśffentlichen wir das von der Inspektion nach HerSonderthema PINNWAND. stellervorgaben Ăźber UnfallreNutzen Sie diese Gebrauchtwagen-Sonderseite paraturen bis zum Pannen- Das Team von Menzel Automobile mit Joachim Menzel (links) und Heinz SchlĂźter (rechts) an der fĂźr Ihre Angebote! dienst. Spitze ist stolz auf die erneute Auszeichnung als â&#x20AC;&#x17E;Werkstatt des Vertrauensâ&#x20AC;&#x153;. Foto: Arens

S ONNTAGS Z EITUNG

Der neue Kia Rio: Umweltprimus mit preisgekrĂśntem Design FĂźnf Sterne im Crashtest Euro NCAP Die vierte Generation des Kia Rio â&#x20AC;&#x201C; die ihre Weltpremiere im März 2011 auf dem Genfer Autosalon feierte â&#x20AC;&#x201C; setzt im BSegment neue MaĂ&#x;stäbe und positioniert die Marke Kia in dieser hart umkämpften, stark wachsenden Fahrzeugklasse vĂśllig neu. Da die Autofahrer zunehmend auf besonders wirtschaftliche und sparsame Fahrzeuge umsteigen, prognostizieren Analysten, dass die Nachfrage im B-Segment weltweit von voraussichtlich 9,2 Millionen Einheiten in 2012 auf 14 Millionen Einheiten im Jahr 2014 steigen wird. â&#x20AC;&#x17E;FĂźr den deutschen Markt ist der neue Rio ein wichtiges Volumen-Modell, das Umwelt-

freundlichkeit und Wirtschaftlichkeit mit einem sportlichen, preisgekrĂśnten Design und einem hochwertigen Ambiente verbindetâ&#x20AC;&#x153;, sagt Martin van Vugt, GeschäftsfĂźhrer (COO) von Kia Motors Deutschland. Anders als seine Vorgänger wird es den neuen Rio neben der fĂźnftĂźrigen Version auch in einer dreitĂźrigen Variante geben, die speziell fĂźr den europäischen Markt konzipiert wurde. Der FĂźnftĂźrer ist im September 2011 in Deutschland auf den Markt gekommen, der DreitĂźrer folgt im ersten Quartal 2012. Produziert werden beide Varianten ausschlieĂ&#x;lich im KiaWerk Sohari in Korea. HĂśchste Standards erfĂźllt auch die Sicherheitsausstattung des neuen Rio â&#x20AC;&#x201C; wie das â&#x20AC;&#x17E;FĂźnf Sterneâ&#x20AC;&#x153;-Ergebnis im Crashtest Euro NCAP unterstreicht. Zur Standardausstattung gehĂśrt die elektronische Stabilitäts-

kontrolle, die kombiniert ist mit Traktionskontrolle, Berganfahrhilfe und Gegenlenkunterstßtzung. Fßr zusätzliche Sicherheit beim Bremsen sorgen der Bremsassistent und das aktive Bremslicht. Passiven Schutz bieten neben der hochstabilen Karosserie sechs Airbags sowie Gurtstraffer vorn und ein Gurtwarnsystem vorn und hinten. Wie fßr jedes neue Kia-Modell in Europa gilt fßr den neuen Rio die umfassende Herstellergarantie von sieben Jahren oder 150.000 Kilometer. Hinzu kommen zwÜlf Jahre Durchrostungs-, fßnf Jahre Lack- und drei Jahre Mobilitätsgarantie. Die Garantie ist fahrzeuggebunden und bleibt bei einem Besitzerwechsel bestehen, vorausgesetzt die Garantiebedingungen wurden eingehalten. Der neue Kia Rio ßberzeugt durch Umweltfreundlichkeit und ein sportliches Design.

Foto: Kia


Wirtschaft

8. Januar 2012

Seite 16

/SHEO%OXMI EYJ6IOSVHXMIJ

%FIV%RFMIXIV IVL¶LXIRMLVI 4VIMWIHIRRSGL (Ì77)0(36* 8VSX^ HIV %FWGLEPXYRK ZSR EGLX %PXVI EOXSVIRMQ>YKIHIV)RIVKMI [IRHI MWX 7XVSQ MR (IYXWGL PERH ^YV^IMX FMPPMKIV EPW ZSV *YOYWLMQE  ^YQMRHIWX J°V KVS—I -RHYWXVMIOYRHIR YRH 7XVSQZIVWSVKIV %R HIV 0IMT ^MKIV7XVSQF¶VWI))<JMIPHIV 4VIMW J°V  PMIJIVFEVIR +VYRHPEWXWXVSQ^YQ.ELVIWFI KMRREYJRYVRSGLVYRH)Y

(MIWGL[IVWXIR 2EXYVOEXEWXVSTLIR

VS NI 1IKE[EXXWXYRHI (EW WMRH VYRH ^[IM )YVS [IRMKIV EPWMRHIR;SGLIRZSVHIVNE TERMWGLIR %XSQOEXEWXVSTLI MQ1ÆV^ 2SVQEPZIVFVEYGLIV LEFIR HEZSR EPPIVHMRKW RMGLXW -Q +IKIRXIMP 2EGL IMRIV 1EVOX °FIVWMGLXHIW:IVFVEYGLIVTSV XEPW :IVMZS\ IVL¶LXIR ^YQ .ELVIW[IGLWIP  7XVSQER FMIXIV MLVI 4VIMWI YQ HYVGL WGLRMXXPMGLZMIV4VS^IRX (IV FIWGLPIYRMKXI %XS QEYWWXMIK REGL HIV NETERM WGLIR6IEOXSVOEXEWXVSTLILEX XI MQ 1ÆV^ ZIVKERKIRIR .EL VIW^YRÆGLWX^YIMRIQWTVYRK LEJXIR %RWXMIK HIV 4VIMW ER

63',)78)6 2EGL IMRIQ &IVMGLX°FIVIMRIRQ¶KPMGLIV [IMWI FIZSVWXILIRHIR &ERO VSXXWMRHHMI%OXMIRZSR*SXS KVEJMITMSRMIV )EWXQER /SHEO EYJ IMR RIYIW 6IOSVHXMIJ KI JEPPIR(EWy;EPP7XVIIX.SYV REPlFIVMGLXIXIYRXIV&IVYJYRK EYJ QMX HIV 7EGLI ZIVXVEYXI 4IVWSRIR /SHEO FIVIMXI WMGL HEVEYJ ZSV MR HIR OSQQIR HIR;SGLIRIMRIR%RXVEKEYJ +PÆYFMKIVWGLYX^ ^Y WXIPPIR WSPPXIIWRMGLXKIPMRKIRIMRIR /ÆYJIV J°V IMR KER^IW &°RHIP ER4EXIRXIR^YJMRHIR7IMX.Y PM WYGLX /SHEO IMRIR /ÆYJIV J°V WIMRI VYRH  4EXIRXI MQ>YWEQQIRLERKQMXHMKMXE PIV &MPHIVWXIPPYRK HMI HIQ 9RXIVRILQIR )\TIVXIR ^YJSP KI ^[IM FMW HVIM 1MPPMEVHIR (SPPEVIMRFVMRKIRO¶RRXIR

HIV 0IMT^MKIV 7XVSQF¶VWI KI J°LVX >IMX[IMWI OSWXIXI HMI 1IKE[EXXWXYRHI +VYRHPEWX WXVSQ °FIV  )YVS IMR %YJ WGLPEKZSRHIYXPMGL°FIV^ILR 4VS^IRXKIKIR°FIVHIQ4VIMW RMZIEY YRQMXXIPFEV ZSV HIV /VMWI (SGL FIKERRIR HMI 4VIMWIWGLSRMQ7SQQIV[MI HIV^YFV¶GOIPR *°VHIRYRIV[EVXIXIR4VIMW ZIVJEPP QEGLXI HIV 'LIJ HIW EYJ HMI )RIVKMIFVERGLI WTI ^MEPMWMIVXIR %REP]WILEYWIW )RIVK]&VEMRTSSP8SFMEW*I HIVMGSZSVEPPIQHMI6I^IWWM SRWÆRKWXI ZIVERX[SVXPMGL %YGL HIV QMPHI ;MRXIV WIM TW]GLSPSKMWGLWILV[MGLXMK

4E]4EP'LIJ ^Y=ELSS

7GLÆHIRMR 6IOSVHL¶LI

)VHFIFIR YRH 8WYREQM MR .ETER EQ  1ÆV^  8SXI  1MPPMEVHIR (SPPEV 1Ì2',)2 2EXYVOEXEWXVSTLIR LEFIR  7GLEHIR 7GLÆHIR MR RSGL RMI IVVIMGLXIV ,¶LI ERKI )VHVYXWGLI YRH 7XYV^JPYXIR MR &VEWMPMIR MQ VMGLXIX ;IPX[IMX OSWXIXIR WMI  1MPPMEVHIR .ERYEV  8SXI 7GLEHIR MR HVIMWXIPPMKIV (SPPEV  1MPPMEVHIR )YVS  [MI HIV [IPX KV¶—XI 6°GOZIVWMGLIVIV 1YRMGL 6I MR 1°R 1MPPMSRIRL¶LI GLIRQMXXIMPXI(EWWMRH^[IM(VMXXIPQILVEPW ÌFIVWGL[IQQYRKIR YRH )VHVYXWGLI MR MQFMWLIVMKIR6IOSVHNELVEPWHMI7GLÆ 8LEMPERHZSR%YKYWXFMW2SZIQFIV8S HIRFIM1MPPMEVHIR(SPPEVPEKIR ,EYTXZIVYVWEGLIV HIV 7GLÆHIR [EVIR HIQ XI1MPPMEVHIR(SPPEV7GLEHIR 9RXIVRILQIR ^YJSPKI HMI )VHFIFIR MR .ETER )VHFIFIR MR 2IYWIIPERH EQ  *IFVYEV YRH 2IYWIIPERH MQ 1ÆV^ YRH *IFVYEV &IM 2EXYVOEXEWXVSTLIR OEQIR  IX[E  8SXI1MPPMEVHIR(SPPEV7GLEHIR 1IRWGLIRYQW0IFIR[SFIMHMI1YRMGL6I 8SVREHSWMRHIR97%ZSQFMW%TVMP FIMHMIWIV>ELPHMI(°VVIMR%JVMOERMGLXFI V°GOWMGLXMKXI 8SXI1MPPMEVHIR(SPPEV7GLEHIR

:SPOW[EKIR

LEX MR HIR 97% QMX  ZIVOEYJXIR %YXSW YRH IMRIQ 4PYW ZSR  4VS^IRX HIR FIWXIR (I^IQFIV[IVX WIMX  IVVIMGLX -Q KIWEQXIR .ELVWXMIK HIV:;%FWEX^YQ4VS^IRXEYJ  7X²GO [MIHIV /SR^IVR MR HIV 97>IRXVEPI MR ,IVRHSR RELI ;EWLMRKXSR QMXXIMPXI &IWXZIVOEYJXIW %YXS [EV HIV .IXXE QMX  7X²GO (IV 4EWWEX J²V HIR :; IMRI IMKIRI *EFVMO MR HIR 97% KIFEYX LEXXI OEQ EYJ ORETT  7X²GO :;8SGLXIV 4SVWGLI PIKXI MQ +IWEQXNELV  4VS^IRX EYJ  7X²GO ^Y)VJSPKVIMGLWXIW1SHIPP[EVHIV+IPÇRHI[EKIR'E]IRRIQMX)MRLIMXIR

2);=36/(EW-RXIVRIXYR XIVRILQIR=ELSSLEXHIRWIMX HVIM .ELVIR XÆXMKIR 4VÆWMHIR XIR HIW I&E]&I^ELPHMIRWXIW 4E]4EP7GSXX8LSQTWSR^YQ RIYIR :SVWXERHWZSVWMX^IRHIR IVRERRX (IV /SR^IVR XIMPXI QMX8LSQTWSR[IVHIHMI%V FIMX EQ  .ERYEV EYJRILQIR =ELSS [EV WIMX %RJERK 7IT XIQFIV SLRI :SVWXERHWZSVWMX ^IRHIR 8LSQTWSRW :SV KÆRKIVMR'EVSP&EVX^[EVIRX PEWWIR [SVHIR REGLHIQ WMI ^[IMIMRLEPF .ELVI PERK ZIV KIFPMGLZIVWYGLXLEXXI=ELSS [MIHIV EYJ )VJSPKWOYVW ^Y FVMRKIR

DAS WIRTSCHAFTSMAGAZIN (MI%REP]WIHIV &¶VWIR[SGLI

HIVQIVOPMGL(IV)YVS^IYK XIIFIRJEPPWZSRLSLIV2IVZS WMXÆX YRH WIX^XI WIMRIR /YVW VYXWGLJSVX(MIN°RKWXI)VLS PYRK HIW )YVS MWX REGL )MR WGLÆX^YRKZMIPIV1EVOXIMPRIL QIV LMIVQMX [SLP FIIRHIX :SVEPPIQHMIMRHIVRÆGLWXIR ;SGLI ERWXILIRHIR %YOXMS RIR ZSR MXEPMIRMWGLIR 7XEEXW ERPIMLIR ZIVYRWMGLIVR HMI %RPIKIV (MI)YVS/VMWIV°GOXIEYGL ERHIR%RPIMLIRQÆVOXIR[MI HIVMRHIR*SGYW1IPHYRKIR

°FIV [EGLWIRHI *MRER^MI VYRKWR¶XI MR 7TERMIR PMI—IR HMI6IRHMXIRHIV7XEEXWTETMI VI WXIMKIR %YGL HMI YRKEVM WGLIR 7XEEXWFSRHW QEGLXIR IMRIR OVÆJXMKIR 6IRHMXI WTVYRK REGL SFIR (MI 0ER HIW[ÆLVYRK *SVMRX JMIP KI KIR°FIV HIQ )YVS EYJ IMR 6IOSVHXMIJ%PW+VYRHLMIVJ°V [YVHIR 7TIOYPEXMSRIR KI RERRX HEWW HMI ;MIHIVEYJ RELQI ZSR +IWTVÆGLIR QMX HIQ -;* YRH HIV )YVSTÆM WGLIR 9RMSR °FIV *MRER^LMP JIR ZIVWGLSFIR [IVHIR WSP PIR (MIÒPTVIMWI[IVHIR,ÆRH PIVR^YJSPKIHYVGLHIRERLEP XIRHIR/SRJPMOXQMXHIQ-VER KIWX°X^X (IV JVER^¶WMWGLI %Y—IRQMRMWXIV KILX HEZSR EYW HEWW EQ  .ERYEV HMI )YVSTÆIVIMRÒPIQFEVKSZIV EFWGLMIHIR (MI :IVLERHPYR KIRHIV)94EVXRIVWIMIRZSV HIQ 8VIJJIR EQ 1SREXWIRHI EYJKYXIQ;IKI0EYX,ÆRH PIVR [MVH IV %RWXMIK HIV ÒP TVIMWI NIHSGL HYVGL HMI [IM XIVWGL[IPIRHI7GLYPHIROVMWI MRHIV)YVS>SRIFILMRHIVX

)9KIKIR &V°WWIP

*SVHMQ 4PYW

,SGLXMIJ HIQIRXMIVX

&6Ì77)0 (MI FIPKMWGLIR 7TEVFIQ°LYRKIR KILIR HIV )9/SQQMWWMSR RMGLX [IMX KIRYK (IV &YHKIXIRX[YVJ VIMGLI REGL )MRWGLÆX^YRK HIV &V°WWIPIV )\TIVXIR RMGLX EYW YQ HMI 2IYZIV WGLYPHYRK MR HMIWIQ .ELV EYJ  4VS^IRX HIW &-4 ^Y WIROIR FIWXÆXMKXIR FIPKM WGLI 6IKMIVYRKWOVIMWI +I KIR&IPKMIRPÆYJXFIVIMXWIMR (IJM^MXZIVJELVIR 7SPPXI HEW 0ERH HMI )9&IHMRKYRKIR RMGLXIVJ°PPIRHVSLIR7ERO XMSRIR (MI 6IKMIVYRK [MPP  MRWKIWEQX  1MPPM EVHIR )YVS IMRWTEVIR [EW WGLSR ^Y 1EWWIRHIQSW J°LVXI

/Ò02 *SVH KMFX +EW (IV 97/SR^IVRLEXMQZIVKER KIRIR.ELVWIMRIR1EVOXER XIMP MR (IYXWGLPERH YQ  4VS^IRXTYROXI EYJ VYRH  4VS^IRX KIWXIMKIVX (IV /SR^IVR FIVMGLXIXI VYRH /VEJXJELV^IYKIWIM IR QMX HIQ FPEYIR *MVQIR PSKS RIY ^YKIPEWWIR [SV HIR (MIW WIM IMRI 7XIMKI VYRK ZSR  4VS^IRX KI KIR°FIV HIQ :SVNELV *SVH WIMHEQMXHIVKV¶—XI+I[MR RIV YRXIV HIR 8ST  HIV %YXSQEVOIR (EFIM TVSJM XMIVXI*SVHRMGLX^YPIX^XZSR RIYIR1SHIPPIRFIMWTMIPW [IMWIHMIRIYI*SGYW+IRI VEXMSR

)77)2 (IYXWGLPERHW KV¶— XIV&EYOSR^IVR,SGLXMIJLEX 1IHMIRFIVMGLXI °FIV IMRIR Q¶KPMGLIR)MRWXMIKFIMQMR HMWGLIR -RJVEWXVYOXYV/SR ^IVR 'SEWXEP 4VSNIGXW HI QIRXMIVX)MR,SGLXMIJ7TVI GLIVy;MVZIVJSPKIR^YV^IMX OIMRI EOXMZIR -RZIWXMXMSRW TVSNIOXI MR -RHMIR QILVl (MI y8MQIW SJ -RHMEl LEXXI ^YZSV FIVMGLXIX HIV )WWIRIV &EYVMIWIZIVLERHIPIQMX'S EWXEP 4VSNIGXW °FIV IMRI 1ILVLIMXW°FIVRELQI (MI )WWIRIV PMI—IR EFIV HYVGL FPMGOIRHEWWWMIMLV-RXIVIW WI EQ [EGLWXYQWWXEVOIR MR HMWGLIR 1EVOX RMGLX EYJKI KIFIRLEFIR

)W OILVX [MIHIV 2SVQEPMXÆX ER HIR IYVSTÆMWGLIR &¶VWIR IMR y2SVQEPl MWX NIHSGL J°V HMI&¶VWMERIVMRLIYXMKIR>IM XIR HMI XÆKPMGLI (MWOYWWMSR °FIV HIR EOXYIPPIR 7XERH HIV 7GLYPHIROVMWI 2EGL IMRIQ WXEVOIR .ELVIWEYJXEOX ER HIR %OXMIRQÆVOXIR MR HIQ HIV (%<MRHIRIVWXIRZMIV,ER HIPWXEKIR FMW (MIRWXEK  4VS^IRX ^YPIKXI V°GOXIR HMI &IHIROIR [MIHIV MR HEW &I [YWWXWIMRHIV%RPIKIV )VRIYXWGL[EGLI&EROIRXM XIPLEFIRHIR(%<EQ(SR RIVWXEK REGL IMRIQ JVIYRHPM GLIR 7XEVX MRW 1MRYW KI HV°GOX y(MI 7GLYPHIROVMWI HIV )YVS^SRI WTMIPX [MIHIV HMIIVWXI+IMKIlOSQQIRXMI VIR&¶VWIRLÆRHPIV (IV IYVSTÆMWGLI &EROIR WIOXSV PIMHIX [IMXIV YRXIV HIV /ETMXEPIVL¶LYRK HIV MXEPMIRM WGLIR &ERO 9RMGVIHMX ZSQ 1MXX[SGL HIV ZIVKERKIRIR ;SGLI (MI &ERO [MPP 

1MPPMEVHIR )YVS ER JVMWGLIR 1MXXIPR EYJFVMRKIR YQ HMI %RJSVHIVYRKIR HIV IYVSTÆM WGLIR&EROIREYJWMGLX)FE^Y IVJ°PPIR %R HIV &¶VWI MR 1EMPERH FVEGL HIV %OXMIR OYVWZSR9RMGVIHMXYQFMW^Y  4VS^IRX IMR ,SLIR /E TMXEPFIHEVJLEFIREYGLERHIVI &EROIRMR)YVSTE-RHMIWIQ 9QJIPH JMIPIR HMI /YVWI HIV 'SQQIV^FERO (IYXWGLI &EROYRHHIV&ERGS7ERXER

,SLI2IVZSWMXÆX

(ITSX'LIGOJ°V &VIMXI6MWMOSWXVIYYRK (MI9RWMGLIVLIMXERHIR/ETM XEPQÆVOXIR[MVHWMGL^Y RÆGLWX JSVXWIX^IR IV[EVXIX HMI (IYXWGLI &ERO -Q .ELVIWZIV PEYJWSPPXIWMGLHMI7MXYEXMSRER HIR 1ÆVOXIR EFIV FIVYLMKIR YRH HMI /SRNYROXYV PIMGLX IV LSPIR(ERRO¶RRIRWMGLRIYI 'LERGIRJ°V%RPIKIVIVKIFIR -R >IMXIR HIV :IVYRWMGLI VYRK WYGLIR ZMIPI %RPIKIV REGL yWMGLI VIR ,ÆJIRl J°V MLV :IV Q¶KIR )MR ^IPRI -RZIWXQIRXW ^YQ &IM WTMIPMR+SPHWMRHNIHSGLOIM RI 0¶WYRK %RPIKIV HMI MLVI 6MWMOIR VIHY^MIVIR [SPPIR IV VIMGLIR HMIW MR IVWXIV 0MRMI HYVGL IMRI FVIMXI YRH TVSJIW WMSRIPPI 7XVIYYRK °FIV ZIV WGLMIHIRI%RPEKIOPEWWIR>YQ .ELVIWERJERK WSPPXI FIMQ (I TSX'LIGO QMX IMRIQ &IVEXIV °FIVTV°JX [IVHIR SF HMI >Y WEQQIRWIX^YRK HIV :IVQ¶ KIRWERPEKIR RSGL HIQ MRHMZM HYIPPIR 6MWMOSTVSJMP IRXWTVMGLX YRHHMITIVW¶RPMGLIR;°RWGLI YRH>MIPIFIV°GOWMGLXMKX (MI KPSFEPIR %OXMIRQÆVOXI O¶RRIRWMGLMQRIYIR.ELVEPP QÆLPMGL IVLSPIR YRH [MIHIV /YVWKI[MRRI ZIV^IMGLRIR %QIVMOERMWGLI YRH GLMRIWM WGLI;IVXIWSPPXIRMRJE ZSVMWMIVX [IVHIR 979RXIV RILQIR IV^MIPIR LSLI +I

[MRRQEVKIR YRH [IVHIR ZSR IMRIQ QSHIVEXIR EFIV TSWMXM ZIR ;MVXWGLEJXW[EGLWXYQ MR HIR97%TVSJMXMIVIR-R'LMRE LEX HMI 6IKMIVYRK REGL HIQ 6°GOKERK HIV -RJPEXMSR QILV ,ERHPYRKWWTMIPVEYQ J°V [EGLWXYQWJ¶VHIVRHI 1E—REL QIR+PSFEPEYWKIVMGLXIXI9R XIVRILQIR WSPPXIR FIZSV^YKX [IVHIR HE WMI °FIVHYVGL WGLRMXXPMGL KYXEFWGLRIM HIRH°VJXIR %Q 6IRXIR QEVOX [MVH HMI )RX[MGOPYRK ZSV EPPIQ ZSRHIV 0¶WYRKHIV IYVSTÆMWGLIR 7GLYPHIROVMWI EFLÆRKIR (IV 1EVOX J°V IYVSTÆMWGLI 7XEEXWERPIMLIR WSPPXI WMGL MR HIR OSQQIRHIR 1SREXIR EPP QÆLPMGL RSVQEPMWMIVIR &IM IRXWTVIGLIRHIV 6MWMOSFIVIMX WGLEJX FMIXIR %RPIMLIR ZMIPIV 7GL[IPPIRPÆRHIV LSLI >MRWIR XVSX^ RMIHVMKIV 7XEEXWZIVWGLYP HYRK %YGL 9RXIVRILQIRWER PIMLIR FPIMFIR EXXVEOXMZ YRH WXIPPIR IMRI MRXIVIWWERXI %PXIV REXMZI ^Y 7XEEXWERPIMLIR HEV )FIRWS WSPPXIR 6SLWXSJJI YRH -QQSFMPMIR  MR IMRIQ EYWKI[SKIRIR 4SVXJSPMS FI V°GOWMGLXMKX [IVHIR &IM -Q QSFMPMIR WSPPXI EYJ 3FNIOXI FIWXIV 5YEPMXÆX KIEGLXIX [IV HIRZSVEPPIQEYWHIQ&°VS WIOXSV

%/8-)2834792(*0347 :32&Ò67)320-2)

&¶VWIRLMXW 

.ER

.ER



'SRXMRIRXEP ,IMHIPFIVKIV(VYGO ;EGOIV'LIQMI (MEPSK7IQMGSRHYGXSV 1SVTLSW]W %M\XVSR%+ 7YIWW1MGVSXIG2 (IYX^ /PSIGORIV 'S 8L]WWIR/VYTT

         

         

         

&¶VWIRJPSTW 

.ER

(IYXWGLI&ERO 'SQQIV^FERO %EVIEP&ERO 7XVEXIG&MSQIH (IYXWGLI;SLRIR (IYXWGLI)YVSWLST +7;-QQSFMPMIR (IYXWGLI&¶VWI.K +%+*%, %YVYFMW

         

.ER          

          


Lokales

8. Januar 2012

NORDHORN. Der Vorstand der Nachbarschaftshilfe Altendorf lädt zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 14. Januar um 16 Uhr in die Seniorenwohnanlage Hotel MĂśllers, Lingener StraĂ&#x;e 52, in Nordhorn ein.

Neue Kursangebote im Linus Lingen LINGEN. Das Freizeitbad Linus Lingen bietet ab Januar 2012 einen neuen AquafitnessKursus fßr Schwangere und Babyschwimmkurse an. Jeden Dienstag ab dem 10. Januar um 9 und 9.45 Uhr finden jeweils fßr 30 Minuten Schwimmkurse fßr Babys im Alter von drei bis zwÜlf Monaten statt. Beim Babyschwimmen werden kÜrperliche, motorische und psychische Entwicklungen des Kindes gefÜrdert. Die Kurse bestehen aus zehn Einheiten und kosten 55 Euro (Teilnehmerzahl maximal zehn je Kursus). Der Aquafitness-Kursus fßr Schwangere startet am Mittwoch, 11. Januar, um 17 Uhr. Es finden jeweils mittwochs zehn Kurseinheiten statt. Die Kursgebßhr beträgt 80 Euro. Der AquafitnessKursus fßr Schwangere wird ab der 18. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt empfohlen (Teilnehmerzahl maximal 15). Anmeldungen fßr alle Kurse nimmt die Kasse im Linus Lingen unter der Telefonnummer (05 91) 916 50-12 entgegen.

www.hammer-heimtex.de

Wir brauchen dringend Platz!

KOLLEKTIONS

WECHSEL in allen Abteilungen! *Nur bis zum 18.02.2012

STAPELWEISE MINI-PREISE!

*

%

50 Bis zu

Designer-Teppich, gewebt, 100% Polypropylen.

5

Jahre

GARANTIE

SPAREN

29.

95

Frottierserie â&#x20AC;&#x17E;Sandraâ&#x20AC;&#x153;, Handtuch, ca. 50x90 cm.

1.

3.-

14.

99

Schlaufenschal, bedruckt, 100% Polyester, ca. 140x245 cm.

59

9.

ca. 120x170 cm

59.99

29.99

99.

StĂźck

StĂźck

Sie sparen 50%

ca. 160x230 cm 99

99

19.99

ca. 60x110 cm

49.

99

... weil ich schĂśner wohnen will! ... weil ich schĂśner wohnen will!

StĂźck

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Gronau

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Rheine

48529 Nordhorn-Blanke 49811 Lingen

48599 Gronau-Epe

48429 Rheine

FennastraĂ&#x;e 98 â&#x20AC;˘ Tel. 05921/73321

SchillerstraĂ&#x;e 10 â&#x20AC;˘ Tel. 0591/74947

Gronauer StraĂ&#x;e 118 â&#x20AC;˘ Tel. 02565/1077

Konrad-Adenauer-Ring 38 â&#x20AC;˘ Tel. 05971/65090

Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Nordhorn

Sie sparen 47%

www.hammer-heimtex.de

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Lingen

HS1_12

Treffen der Nachbarschaft Altendorf

Seite 17

Bodenbeläge â&#x20AC;˘ Farben â&#x20AC;˘ Tapeten â&#x20AC;˘ Badausstattung â&#x20AC;˘ Gardinen â&#x20AC;˘ Bettwaren â&#x20AC;˘ Matratzen

Wetterkarte (MIFMQ >YK

0ÂśWYRK HIV ZIVKERKI RIR;SGLI (IV &VERHWEX^ LEXXI IMRIR >IMX^°RHIV HIV QE\MQEP  1MRYXIR PMIJ(IV&VERHWEX^I\ TPSHMIVXI YQ  9LVLĂ&#x2020;XXIEPWSJV°LIW XIRW  9LV TPEX ^MIVX [IVHIR Q°WWIR %FIV &IRWSR [EV RYV ZSR  FMW  9LV MRHIV1EPP

.IERWYRHIMRIQ4YPPMHIV MLVI *SVQIR ZSVXIMPLEJX QSHIPPMIVXI 7MI LEXXI OIMR +ITĂ&#x2020;GO FIM WMGL RYV IMRI OPIMRI,ERHXEWGLI y7GLÂśRIV 8EK ^YQ 6IM WIR RMGLX [ELV#l 7MI WXVELPXI 'EVXIV &IPQSRX YRH HIR 9RFIOERRXIR ER (ERR JMRK WMI ER MR MLVIV ,ERHXEWGLI ^Y [°LPIR 'EVXIV JMIP EYJ HEWW %R HVI[&IPQSRXWIMRIR4MPS XIROSJJIV RĂ&#x2020;LIV ER WMGL ^SK 7MGLIVLIMXWLEPFIV [EVJ HIV -RWTIOXSV IMRIR &PMGO EYJ WIMRI %OXIRXE WGLIMQ+ITĂ&#x2020;GORIX^ y;S MWX HIRR RYV QIMR ,ERH]#l (MI &PSRHMRI OMTTXIHIR-RLEPXMLVIV8E WGLI EYJ HIQ 2IFIRWMX^ EYW JERH MLV ,ERH] YRH JMRK ER IMRI 717 ^Y WGLVIMFIR (ERR [YVHI IW WGLPEKEVXMK HYROIP MQ %F XIMP(IV>YKVEWXIMRIMRIR 8YRRIP )W HEYIVXI OEYQ IMRI 1MRYXI FMW IV [MIHIV ERW0MGLXOEQ y3L QIMR +SXXl &IP QSRXWXEVVXIEYJHMISJJIRI /PETTI WIMRIW 4MPSXIROSJ JIVW y;EW MWX HIRR#l JVEKXI HMI &PSRHMRI RIYKMIVMK %PW WMI OIMRI %RX[SVX FI OEQ WGLMGOXI WMI MLVI 717 EF TEGOXI MLVI 7E GLIR [MIHIV MR MLVI ,ERH XEWGLIYRHZIVPMIÂ&#x2014;HEW%F XIMP (IV 1ERR MQ 8[IIH NEGOIXX FPMIF RYV [IRMK PĂ&#x2020;RKIV  HERR ZIVPMIÂ&#x2014; EYGL IVHEW%FXIMP y3L QIMR +SXXl WIYJ^XI &IPQSRX [MIHIV y)MRIV HIV FIMHIR LEX HEW PIIVI ,°PPI QIMRIW 4VSXS X]TW EYW QIMRIQ /SJJIV KIWXSLPIR EPW [MV HYVGL HIR 8YRRIP JYLVIR ;MI KYX HEWW 7MI HIR IGLXIR 4VSXSX]TIRMR-LVIV%OXIR XEWGLI XVERWTSVXMIVIR -R WTIOXSVl 'EVXIV PĂ&#x2020;GLIPXI y9RH  [MWWIR 7MI EYGL [IPGLIV HIVFIMHIRHIV(MIF[EV#l ;IVMWXHIV(MIF#

7° 3°

Cuxhaven

Emden

8° 3°

Oldenburg

7° 3°

Der Himmel ist bewĂślkt, und zeitweise gibt es leichten Regen oder Schauer. Temperaturen um 8 Grad. MäĂ&#x;iger bis frischer, in BĂśen starker Westwind. Nachts regnet es gelegentlich.

Aussichten Am Montag wird es ßber wiegend bedeckt, und es regnet verbreitet. Am Dienstag stark bewÜlkt, nur gelegentlich gibt es Niederschläge. Die Temperaturen liegen um 7 Grad.

Rotenburg Verden

Nienburg Diepholz

Meppen Nordhorn

7° 3°

Bremen Syke

7° 3°

Gartenwetter

Celle

Hannover

OsnabrĂźck

7° 4°

Hameln

Wer seinen Obstbäumen etwas Gutes tun will: Stämme mit Drahtbßrste abziehen, um Schädlinge in ihrem Winterquar tier aufzustÜbern und zu entfernen.

Wolfsburg

Wetterlexikon

Alfeld

Wind In der freien Atmosphäre (oberhalb 1000 m) weht der Wind an Druckgebieten â&#x20AC;&#x17E;isobarenparallelâ&#x20AC;&#x153; entlang. Bodennaher Wind strĂśmt durch Reibungseffekte ins Tiefdruckzentrum hinein (Aufsteigen = Wolkenbildung), aus Hochdruckgebieten hinaus (Absinken = WolkenauflĂśsung).

Holzminden

MO

DI

Bremen 7° Berlin 6° Cuxhaven 7° Dor tmund 7° Dresden 5° Emden 8° Fehmarn 6° Flensburg 5° Frankfur t 7° Freiburg 6° Garmisch 3° GÜttingen 5° Hamburg 7° Hannover 7° Kassel 5° Leipzig 5° Lßbeck 6° Lßneburg 7° Mßnchen 3° Mßnster 7° Norderney 7° Nßrnberg 4° Rostock 6° Passau 3° Saarbrßcken 5° Stuttgar t 5° Sylt 6° Warnemuende 6° Wiesbaden 7° Zugspitze -14°

Vorhersage

7° 3°

LĂźneburg

Städte heute

Auf der RĂźckseite eines Sturmtiefs gelangt Meeresluft polaren Ursprungs heran.

4

8° 3°

Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6 IMX ^[IM 7XYRHIR [EVIR -RWTIOXSV 'EVXIV YRH %RHVI[ &IPQSRX NIX^X WGLSR MQ ,MKL 7TIIH 8VEMR REGL 7GLSXXPERH YRXIV[IKW (SVX WSPPXI &IPQSRX HIR 4VSXSX]TIR IMRIV RIYIR ,SGLPIMWXYRKWFEXXIVMI HMI IV IRX[MGOIPX LEXXI IMRIV )\TIVXIROSQQMWWMSR ZSV J°LVIR (EWW -RWTIOXSV 'EVXIV MLR FIKPIMXIXI FI LEKXI MLQ KEV RMGLX  EFIV IV LEXXI OIMRI ;ELP KI LEFX y(IV +ILIMQHMIRWX LEX KIQIPHIX HEWW QER IW EYJ HIR 4VSXSX]TIR -LVIV &EX XIVMI EFKIWILIR LEXl LEX XI 'EVXIV MLQ EQ 1SVKIR IVOPĂ&#x2020;VX [Ă&#x2020;LVIRH &IPQSRX HMI &EXXIVMI IMRIR ;°VJIP ZSRIX[EJ°RJ>IRXMQIXIVR /ERXIRPĂ&#x2020;RKI MR WIMRIQ 4MPSXIROSJJIV ZIVWXEYXI (MIWIV 4MPSXIROSJJIV WXERH NIX^X ^[MWGLIR &IPQSRXW &IMRIR %PW HMI %FXIMPX°V EYJKI ^SKIR [YVHI ^YGOXI &IP QSRX ^YWEQQIR )MR YR XIVWIX^XIV1ERRMR8[IIH NEGOIXXQMXIMRIQ&S[PIV LYXYRHMRHIVFIR7GLYLIR OEQ MRW %FXIMP âGL^IRH [YGLXIXI IV WIMRIR 8VSP PI]OSJJIV MRW +ITĂ&#x2020;GOJEGL YRH WIX^XI WMGL SLRI WIM RIR ,YX EF^YRILQIR RI FIR&IPQSRX 2EGL IMR TEEV 1MRYXIR OEQ IMRI EXXVEOXMZI &PSR HMRI MRW %FXIMP MR IRKIR

Lage

Schauer

()673228%+7/6-1-

MI GĂśttingen

St. Petersburg

Oslo

6° 4°

7° 5°

7° 5°

11

Moskau

11 7

London

Biowetter

Autowetter

Bei zu hohem und niedrigem Blutdruck kÜnnen KreislaufBeschwerden auftreten. Bei Bluthochdruck am Morgen und Abend ungewohnte Aktivitäten im Freien vermeiden!

Paris Paris

8

56

1628 9.1.

16.1.

15 744 23.1.

31.1.

Bordeaux Bor deaux

3 15

12

Hamburg

6

Berlin

Frankfurt MĂźnchen

Wien

Warschau

5

Dresden

6

Budapest

4

Dubrovnik

Nordsee Ostsee Algar ve Adria Biskaya Westl. Mittelmeer Ă&#x2013;stl. Mittelmeer

5 bis 9 4 bis 7 15 bis 16 12 bis 13 11 bis 12 13 bis 16 15 bis 19

Grad Grad Grad Grad Grad Grad Grad

Lissabon

Madrid

16

13

Palma alma

Rom

14

16

10

7

11 21 Las Palmas

-19-15

-14-10

16 -9 -5

-4-0

5

Varna

Nizza

Meere

Sonne und Mond 37

7

10

Bei Regen Vorsicht auf der rechten Autobahnspur: Dor t befinden sich oft starke Spurrillen mit Aquaplaning-Gefahr!

1

-3

Dublin

St. Erhard mit der Hackâ&#x20AC;&#x2122; steckt die ganzen schĂśnen Feier tage in den Sack.

-1

Stockholm

-6

Bauernregel

Schauer Regen bedeckt Schauer Regen Schauer wolkig wolkig Schauer Schauer Schnee Schauer Schauer Regen Schauer Schauer Regen bedeckt Schnee Schauer Schauer Schauer Schauer Schauer Schauer Regen bedeckt bedeckt Schauer Schnee

Istanbul

15

Athen

Antalya

Tunis 1-5

6-10

11-15

16-20

21-25

26-30

31-35

36-40

S ONNTAGS Z EITUNG

IHR HOROSKOP FĂ&#x153;R HEUTE

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Widder 21.3.-20.4. Krebs 22.6.-22.7. Waage 24.9.-23.10. Trotz Ihrer anfänglichen Eine unverhofft eintretende Was Sie empfinden, kann Befßrchtungen ßberstehen Wendung sollte auch gewahrscheinlich kaum jeSie die ganze Sache vÜllig bßhrend gefeiert werden. mand nachvollziehen. heil. Doch eine Wiederholung sollten Ob Sie das alles verdient haben, ist Manch einer versucht es zumindest. Sie sich reiflich ßberlegen; Sie mßs- dabei zweitrangig. Das interessiert Diese Bemßhungen anzuerkennen sen nicht immer dies Glßck haben! im Grunde sowieso wirklich keinen! oder nicht, dies liegt jetzt bei Ihnen.

Steinbock 22.12.-20.1. Die neue Einstellung zum Leben, die Sie zeigen, macht vieles leichter. Kreativität, aber auch Erfolge bei Freundschaften, kommen neu hinzu. Ist das nicht ein tolles Gefßhl?

Stier 21.4.-20.5. LÜwe 23.7.-23.8. Skorpion 24.10.-22.11. Eine neue Bekanntschaft Eine seit geraumer Zeit erMit einem Tag voller SenkÜnnte sich zu einem kleiwartete Nachricht kÜnnte sationen sollten Sie nicht nen Flirt entwickeln. Da es nun eintreffen. Denkbar ist, rechnen, aber ab und zu das Schicksal zurzeit gut mit Ihnen dass sie sogar noch besser ist, als dßrfte sich Interessantes tun. Achmeint, dßrfen Sie sich ruhig trauen, Sie ursprßnglich gedacht hatten. ten Sie beim Beobachten auch auf mehr Gefßhle zu zeigen. Dies wäre ein Grund, um zu feiern! die kleineren, versteckten Dinge!

Wassermann 21.1.-20.2. Nachdem Sie ein Angebot auf Herz und Nieren geprĂźft haben, sollten Sie zustimmen oder ablehnen. Es lohnt sich fĂźr Sie auf jeden Fall, die Katze nicht im Sack zu kaufen.

Zwillinge 21.5.-21.6. Jungfrau 24.8.-23.9. Schßtze 23.11.-21.12. Sich heute noch ßber DinDem Mutigen gehÜrt die Lassen Sie sich nicht zum ge zu ärgern, die gestern Welt, und das gilt jetzt auch Kauf einer Sache ßberrenicht geklappt haben, ist fßr Sie. Riskieren Sie geden, auch dann nicht, nicht Ihr Stil! Beweisen Sie Ihren Op- trost etwas mehr als sonst, weil Ihre wenn gewisse Menschen wie mit timismus; der wird gewiss bald be- Sterne gut stehen. Fßr Herzensdin- Engelszungen auf Sie einreden. lohnt werden. Beginnen Sie erneut! ge trifft das sogar besonders zu! Stellen Sie klar, dass gar kein Bedarf besteht.

Fische 21.2.-20.3. GemäĂ&#x; den Sternen dĂźrfen Sie mit einem schier unglaublichen GlĂźck rechnen, wenn Sie heute schwierige Verhandlungen vor sich haben. Aber, Ăźberspannen Sie Ihre Forderung nicht!

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 196. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: J. Wegmann. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001-817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 13 vom 1. 1. 2012. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.


Lokales

8. Januar 2012

Seite 18

Beratung zum Thema ExistenzgrĂźnder Neujahrsempfang in Emlichheim Im NINOHochbau NORDHORN. Die IHK OsnabrĂźck - Emsland - Grafschaft Bentheim bietet am 12. Januar in Nordhorn kostenlose Ein-

zelgespräche zum Thema Existenzgrßndung an. Die Gespräche finden im IHK-Bßro im NINO Hochbau Kompetenzzentrum Wirtschaft statt. In einem persÜnlichen Beratungsgespräch kÜnnen alle, die sich beruflich auf eigene Beine stellen wollen, wichtige In-

formationen erfragen und mit dem Existenzgrßndungsberater der IHK individuelle Probleme beim Sprung in die Selbstständigkeit erÜrtern. Die Teilnehmer erhalten vor Ort unter anderem Tipps zu staatlichen Finanzierungshilfen, zur Wahl der geeigneten

Rechtsform, zur Gestaltung des Businessplans und zu weiterfßhrenden Coaching-Programmen. Information und Anmeldung: IHK, Enno Kähler, Telefon (0 59 21) 78 01 47 oder kaehler@osnabrueck. ihk.de.

Gemeinde lädt alle Bßrger ein

Ernsting die Neujahrsansprache halten. Die Gemeinde Emlichheim wird auch in diesem Jahr während des Empfangs eine Person fßr besondere Verdienste ehren. Gemeindedirektorin Daniela KÜsters hält sich aber noch bedeckt und gibt zum Namen dieser Person oder ßber den besonderen Einsatz fßr Emlichheim noch nichts bekannt.

EMLICHHEIM. Die Gemeinde Emlichheim lädt am Sonntag, 22. Januar, alle BĂźrgerinnen und BĂźrger zum Neujahrsempfang in die Aula im Schulzentrum am Lägen Diek ein. Das Proâ&#x20AC;&#x17E;Erst auf dem Neujahrsgramm beginnt um 15.30 Uhr und Einlass ist bereits ab empfang wird das Geheimnis gelĂźftetâ&#x20AC;&#x153;, teilt sie mit. FĂźr 15 Uhr. die musikalische UnterhalZum ersten Mal wird Em- tung sorgt die Dixieland lichheims neue BĂźrgermeis- Band der Musikschule Nieterin Sigrun Mittelstädt- dergrafschaft und die ge-

meinsame Chorklasse des Gymnasiums und der Musikschule. KÜsters betont, dass jeder Einwohner, ob jung oder alt, herzlich eingeladen ist, aber auch die Ürtlichen Vereine, Unternehmen und Verbände und deren Mitglieder bzw. Mitarbeiter. Im Anschluss an das Programm sind alle Gäste zu Kaffee und Neujahrskuchen eingeladen. Dabei besteht in zwangloser Atmosphäre Gelegenheit, mit den Ratsmitgliedern ßber aktuelle Themen der Gemeinde zu sprechen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Erste LiLa Spätlese im neuen Jahr mit drei Gastautoren Am 18. Januar NORDHORN. Am Mittwoch, 18. Januar, werden Martin Liening und Mathias Meyer-Langenhoff ihre im vergangenen Jahr so erfolgreiche Veranstaltungsreihe LiLa Spätlese fortsetzen. Erneut laden sie um 20 Uhr in die Nordhorner KornmĂźhle am MĂźhlendamm, um ein weiteres Mal drei Gastautoren auf der BĂźhne zu begrĂźĂ&#x;en. Der Eintritt ist wie immer frei. Wer jedoch ganz sicher einen Platz bekommen mĂśchte, sollte sich unter meyer-langenhoff@web.de. vorher anmelden. Eingeladen sind diesmal Reinhard PrĂźllage, bekannt als Rezitator mit mäch-

tiger Stimme, der aber auch eigene Texte verfasst und eine seiner eigenen Kurzgeschichten vortragen wird. AuĂ&#x;erdem ist Monika Paulsen zu Gast. Die Neuenhauserin schreibt seit mehr als acht Jahren und hat unter anderem in der im letzten Jahr erschienenen Anthologie â&#x20AC;&#x17E;Geschichten aus Niedersachsenâ&#x20AC;&#x153; verĂśffentlicht. Sie wird ihren Beitrag aus der Anthologie Literaturwegen â&#x20AC;&#x17E;Bis dass der Tod euch scheidetâ&#x20AC;&#x153; lesen.

selbst Autorin, sondern auch Mitherausgeberin der â&#x20AC;&#x17E;Geschichten aus Niedersachsenâ&#x20AC;&#x153;. Sie wird eines ihrer neuesten Werke zum Besten geben. AbschlieĂ&#x;en wird der Abend wie immer mit Beiträgen von Martin Liening und Mathias Meyer-Langenhoff.

Des Weiteren ist Sabine Jakob dabei. Die Besucher der ersten LiLa Spätlese haben sie noch in guter Erinnerung mit ihrer herrlich skurrilen Geschichte â&#x20AC;&#x17E;Waldläufers Waidmannsheilâ&#x20AC;&#x153;. Sie ist nicht nur

Fßr den musikalischen Rahmen sorgt in bewährter Manier Arno Heilgenberg mit seiner Gitarre. Auch fßr weitere Literaturabende, voraussichtlich findet der nächste im Mai 2012 statt, erhoffen sich Liening und Meyer-Langenhoff Autoren und Autorinnen, die bereit sind, aus ihren Werken zu lesen. Weitere Informationen gibt es unter der Internetadresse www.lilaspätlese.de.

y8%8368 /IMRI 4SPM^IMl )MRI )RXJ²LVYRK EFIV OIMR )RXJ²LV XIV&EPPEYJYRH7GLIROWXSÂ&#x2014;IR EYJ IMRI 1EYIV HIW 7GL[IM KIRW %6(9LV

1MXXIRMQ0IFIR (MI'EQTIV %PPIW%X^I 6MXEW;IPX 1SRO 1V1SROYRHHIV1EVE XLSR1ERR 1EVXMR6²XXIV(MIKVSÂ&#x2014;I ,YRHIWLS[ 'SQIH]7TMIPWLS[ +Ă&#x2021;WXI7SR]E/VEYW(YRNE ,E]EPM%X^I7GLV¸HIV.SE GLMQ0PEQFM (IYXWGLPERHWYGLXHIR 7YTIVWXEV (MI'EWXMRKW .YV](MIXIV&SLPIR2EXEPMI ,SVPIVYRH&VYGI(EVRIPP

/SQQMWWEV6I\ ;IGOYT 1SVRMRK7LS[QMX3PPM &VMIWGLYRH.YHMXL4MRRS[ +IRMEPHERIFIR(MI'SQI H]%VIRE 'PIZIV(MI7LS[HMI;MWWIR WGLEJJX +Ă&#x2021;WXI1EVMS&EVXLYRH'LEV PSXXI)RKIPLEVHX (MIHVIMWXIR(VIM(MI'SQI H];+ 7IGLWIVTEGO 8SXEPZIVOREPPX%FMRW+V²RI 1IMR*VIYRHHIV;EWWIV HVEGLI *ERXEW]JMPQ97%+& 1MX)QMP];EXWSR%PI\)XIP

1EPGSPQQMXXIRHVMR 8LI&MK&ERK8LISV] 7GVYFW(MI%RJĂ&#x2021;RKIV ,S[-1IX=SYV1SXLIV &PSGOFYWXIV8:1EOMRKSJ 1MWWMSRXS1EVW 7GM*M*MPQ97% 1MX+EV]7MRMWI8MQ6SFFMRW (SR'LIEHPI %VQEKIHHSR(EWN²RKWXI +IVMGLX /EXEWXVSTLIRJMPQ97% 1MX&VYGI;MPPMW&MPP]&SF 8LSVRXSR0MZ8]PIV (IV7XYVQ (VEQE97% 1MX+ISVKI'PSSRI]1EVO ;ELPFIVK(MERI0ERI

y()6 4%8)l (SR :MXS 1EVPSR &VERHS  P¸WX IMRIR 1EJME/VMIK MR2I[=SVOEYWYRHVIKIPXWIM RI2EGLJSPKI %VXI9LV

(IV&EGLIPSV 8VEYQQERRWYGLXHMIKVSÂ&#x2014;I 0MIFI 6EGLHIV6IWXEYVERXXIWXIV ,IYXI6IMXIVWX²FPIMR7MRHIP JMRKIR HE^[GE&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH y)\GPYWMZlMWXRELHVERER HIR7GL¸RIRYRH6IMGLIR XVMJJX4VSQMWYRHWTVMGLXQMX MLRIR²FIVMLVI:SVPMIFIR 1EVSXXIRYRH²FIVKER^4VM ZEXIW 680%OXYIPP;IXXIV 1MX%RRIXX1¸PPIV%RHVIEW ZSR8LMIRYRH1E\M&MI[IV :IV^IMLQMV

,EVV]4SXXIVYRHHIV,EPF FPYXTVMR^ *ERXEW]EFIRXIYIV+& 97% (YVGL0SVH:SPHIQSVXW6²GO OILV[IVHIRHMI8SHIWWIVMQ QIVEKKVIWWMZIVYRHWX²V^IR RMGLXRYVHMI1YKKIP;IPX WSRHIVREYGLHMI;IPXHIV >EYFIVIVMRW'LESW(YQFPI HSVI[MPP,EVV] (ERMIP6EH GPMJJI KYXZSVFIVIMXIR 1MX)QQE;EXWSR6YTIVX +VMRX&SRRMI;VMKLX /MPS%PEVQ (SOYQMX%RHVIE+¸TIP 7GL[IVZIVPMIFX (SOYQMX&VMXX,EKIHSVR

8LI'SVI(IVMRRIVI/IVR %GXMSRJMPQ+&97% 2EXYVOEXEWXVSTLIRZIVWIX^IR HMI1IRWGLLIMXMR%RKWXYRH 7GLVIGOIR(EW1EKQEMQ )VHOIVROERRRMGLXQILVPĂ&#x2021;R KIV^MVOYPMIVIR;MWWIRWGLEJX PIVWSPPIRHIR9RXIVKERKHIV )VHIZIVLMRHIVR 1MX%EVSR)GOLEVX,MPEV] 7[ERO'LVMWXSTLIV7L]IV 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW &EVXW/SQIX (MI7MQTWSRW (IVTIVJIOXI7XYVQ +EPMPIS 9E6MIWIR8IMKXEWGLIR

yl 6SPERH )QQIVMGL PĂ&#x2021;WWX HMI;IPX[MI[MVWMIOIRRIRQMX )VHFIFIR YRH *PYX[IPPIR Z¸PPMK ^IVWX¸VIR /¸RRIR WMGL [MIHIV RYVHMI6IMGLIRYRH1Ă&#x2021;GLXMKIR VIXXIR# 4VS9LV

(SOY6IMLIQMX:IVE-RX:IIR (IV,IVVHIV6MRKI(MI ^[IM8²VQI *ERXEW]97%2> (MI+IQIMRWGLEJXHIV+I JĂ&#x2021;LVXIRMWX^IVFVSGLIR&SVS QMVXSXHIV[IMWI+ERHEPJ MRHIR8MIJIRZSR1SVMEZIV WGLSPPIR(IV,SFFMX*VSHS )PMNEL;SSH YRHWIMR *VIYRH7EQ 7IER%WXMR

QEGLIRWMGLEYJHIR;IK REGL1SVHSV 7TMIKIP8:1EKE^MR >YOYRJXWZMWMSRIR:SR7Y TIVFYWWIR/¸VTIV9&SSXIR YRH%PKIRVIEOXSVIRIMR &PMGOMRYRWIV0IFIRZSR ²FIVQSVKIR *EW^MREXMSR0IFIR %YÂ&#x2014;IV/SRXVSPPI;IRR)W WIR^YV7YGLX[MVH %YW0MIFI^YV+MIV# ;IRR8MIVĂ&#x2021;V^XITJYWGLIR (IV,IVVHIV6MRKI| ZSR

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 *IPHHIV%PTXVĂ&#x2021;YQI;Ă&#x2021;LVIRH IMRIW-RXIVZMI[W[IVHIRHIV 1SHIVEXSV+EXSVWIMR+EWX 'SQQERHIV(ERMIPWYRHIMR 8IGLRMOIVIVWGLSWWIR(IV %RWGLPEKKEPX+EXSV 8LI1IRXEPMWX 7GLEGLQEXX 'VMQMREP1MRHW (EWHVMXXI0IFIR 'VMQMREP1MRHW (EWPIX^XI/ETMXIP &PSGOFYWXIV8:1EOMRK SJy&PYX^FV²HE^l 2I[W 7XSVMIW (IV+VMJJMRW7GL[EV^I&E ^SR&VSGO²FIV(EHEYRH HMI*SPKIR 7SKIWILIR 2EZ]'-7 8LI1IRXEPMWX 'VMQMREP1MRHW 6SFIVXHEVJRMGLXWXIVFIR ;IMLREGLXWJMPQ(

 %GXMSRJMPQ97% (MI976IKMIVYRKIV LĂ&#x2021;PXIMRIRZIVXVEYPMGLIR6I TSVXHEWWHMI)VHIMR[IRM KIR.ELVIRHIQ9RXIVKERK KI[IMLXMWX;Ă&#x2021;LVIRH;MW WIRWGLEJXPIVJMIFIVLEJXREGL %YW[IKIREYWHIV/EXEWXVS TLIWYGLIR[MVHIMRKILIM QIV&IVKYRKWTPERIRX[MGOIPX HIVNIHSGLRMGLXHMI6IXXYRK EPPIV1IRWGLIRZSVWMILX 1MX.SLR'YWEGO%QERHE 4IIX3PMZIV4PEXX 4VS7MIFIR7TI^MEP ,IYXIHEW+ILIMQRMW HIV1E]ETVSTLI^IMYRK 8LI'SVI(IVMRRIVI/IVR %GXMSRJMPQ+&97% 1MX%EVSR)GOLEVX  /VMQMOSQ¸HMI97% 1MX.MQ7XYVKIWW (IV7XYVQ (VEQE97%

The International Magic Tenors in Nordhorn. Im Rahmen ihrer Absolutely Live-Tour 2011/ 2012 gastieren am 29. Aril um 19 Uhr The International Magic Tenors im Theater- und Konzertsaal in Nordhorn. Diese Gentlemen erobern derzeit stimmgewaltig die Konzertsäle europaweit und begeistern dabei aufgrund ihrer musikalischen Vielfalt.The Magic Tenors sind der gelungene â&#x20AC;&#x17E;Seitensprungâ&#x20AC;&#x153; vom Opern- und Operettenfach in die Popwelt, der seine klassischen Wurzeln jedoch nicht vergisst. Acht junge attraktive KĂźnstler entfachen ein Feuerwerk sprĂźhender Lebenslust, begleitet von einem brillanten BĂźhnen-Sound. Die Show Ăźberzeugt auf hohem Niveau mit mitreiĂ&#x;ender Musik, kurzweiligen Moderationen und einem hohen SpaĂ&#x;faktor fĂźr alle Anwesenden. Tickets erhält man bequem, sicher und schnell Ăźber www.resetproduction.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region ab 32,90 Euro. Foto: Privat

Fernsehprogramm /PEWWI7IKIP%FIRXIYIV 7MQWEPE+VMQQ ;MPPM[MPPW[MWWIR 8MKIVIRXIR'PYF 1MX)YVSYQHMI;IPX (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 7TSVXWGLEYPMZI :MIVIVFSF0EYJGE 2SVHMWGLI/SQFMREXMSR7OM WTVMRKIRGE7PEPSQ ,IVVIR0EYJGE :MIVIVFSF0EYJGE 7YTIV+(EQIRGE 2SVHMWGLI/SQFMREXMSR 0ERKPEYJGE&MEXLPSR OQ(EQIRQMX1EW WIRWXEVXGE

*V²LTVSKVEQQ %RHIVWJIVRWILIRWEX LIYXI WSRRXEKW8:J²VW0IFIR /EXLSPMWGLIV+SXXIWHMIRWX FPMGOTYROX 1EKE^MRQMX%RNE,I]HI (IV+IRHEVQZSR7X8VSTI^ *MPQOSQ¸HMI*- 1MX0SYMWHI*YRĂ&#x20AC;W LIYXI 4IXIV,ELRI 8EPO7LS[ TPERIXI ;MRHOVEJX4SOIV +IKIREPPI*PEKKIR 4MVEXIRJMPQ97% 1MX)*P]RR%5YMRR

*V²LTVSKVEQQ )MRJEGLKIRMEP *IWXPMGLI2IYNELVWKEPEQMX .S]GI(M(SREXS 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR1EKE^MR 4PEXXH²²XWGL *V²LWGLSTTIRQMX0YHKIV %FIPR REGL &VIQIV8EPO7LS[ 4JIVHIKIWGLMGLXIR (IW+P²GOIW7GLQMIH ;YRHIVWGL¸R (MI0²RIFYVKIV,IMHI[S HIV9VPEYFFP²LX

8SYVHI7OM(EQIR,IVVIR GE&MEXLPSR,IVVIR GE7PEPSQ,IVVIRGE )MWWGLRIPPPEYJ)1 Q(EQIR7OMWTVMRKIR (EQIRHE^[GEYRH 8EKIWWGLEY 8EKIWWGLEY ;[MI;MWWIR (MI+IJ²LPW[IPXHIW7GL[IMRW :SQ1MPPMSRĂ&#x2021;V^YQ8IPPIV[Ă&#x2021; WGLIV;IRRHEW+IPHZIV PSVIRKILX 7TSVXWGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR )MR4PEX^ERHIV7SRRI 0MRHIRWXVEÂ&#x2014;I ;IPXWTMIKIP

LIYXI (IV1ERRMRHIVIMWIVRIR 1EWOI ,MWXSVMIRJMPQ97% 1MX0ISREVHS(M'ETVMS.IVI Q]-VSRW.SLR1EPOSZMGL LIYXI >(*74368VITSVXEKI 9E*YÂ&#x2014;FEPP7XSV]&MEXLPSR &SF)1)MWOYRWXPEYJ)1 7OMEPTMR 6IMGLYRHSFHEGLPSW 

8IVVE<TVIWW LIYXI&IVPMRHMVIOX 7XIVRI +I[MRRIVHIV%OXMSR1IRWGL 8IVVE<)MWMKI;IPXIR ;IXXPEYJKIKIRHMI/Ă&#x2021;PXI

(EW0IFIR %GLX/MRHIVYRHKP²GOPMGL 0MIF 8IYIV %RXMUYMXĂ&#x2021;XIRWLS[ 4SPIXXSW/SGLWGLYPI 1MX'SVRIPME4SPIXXSYRH (IRRMW;MPQW ,IYXI*MWGLJVMOEHIPPIQMX /EVXSJJIP+YVOIRWEPEX &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI 6YRHYQHIR1MGLIP 1EKE^MRQMX7YWERR%X[IPP (%7 8LIQE(%79RWIVI+I WGLMGLXI +EWX>SH[E/17IPIPI 1YWMGEP,EYTXHEVWXIPPIVMR

2(60Ă&#x2021;RHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX/IMRI4SPM^IM /VMQM( 1MX/PEYW&ILVIRHX(MIXQEV &Ă&#x2021;V8IWWE1MXXIPWXEIHX.SI &EYWGL +²RXLIV.EYGL 4SPMX8EPO 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI %YJHIR7TYVIRHIVPIKIRHĂ&#x2021; VIR&ERH(MI6SPPMRK7XSRIW ^YQ%YJXEOXHIW.YFMPĂ&#x2021;YQW NELVIW 1SH(MIXIV1SSV >IVVMWWIRI9QEVQYRKIR &I^MILYRKWHVEQE) 1MX4IRĂ&#x192;PSTI'VY^0PYÂżW,S QEV&PERGE4SVXMPPS 8EKIWWGLEY (EW+IWIX^HIV&IKMIVHI 1IPSHVEQ) 1MX)YWIFMS4SRGIPE'EVQIR 1EYVE%RXSRMS&ERHIVEW 8EKIWWGLEY

-RKE0MRHWXV¸Q7SQQIV HIV)VMRRIVYRK 1IPSHVEQ(% 1MX(IRMWI>MGL6EPJ&EYIV 9VWIPE1SRR.²VKIR,IMR VMGL:SPOIV0IGLXIRFVMRO LIYXINSYVREP;IXXIV -RWTIGXSV&EVREF](IV8SH QEPXQMX /VMQM+& 1MX.SLR2IXXPIW >(*,MWXSV] 3TIVEXMSR)YVS7GLMGOWEPW NELVIIMRIV;Ă&#x2021;LVYRK LIYXI REGLXWXYHMS 0MIFI7I\YRH7IMXIRWTVYRK -WX8VIYIZSRKIWXIVR# +Ă&#x2021;WXI1EKHEPIRE&SKRIV 8LISPSKMR ;SPJKERK/V²KIV 4W]GLSXLIVETIYX YE 0IWGLW/SWQSW %RWGLP8IVVE<<0 1YQMIRMQ+SPHPERH .Ă&#x2021;KIVZIVPSVIRIV7GLĂ&#x2021;X^I 7GLPMIQERRW)VFIRWTI^MEP

8EKIWWGLEY 0ERHPYWX8:.ERYEV (MIWGL¸RWXIR7IMXIRHIW 0ERHPIFIRW (MI2(65YM^WLS[ (EW6EXIWTMIPJ²VHIRKER^IR 2SVHIR 1MX'EVPSZSR8MIHIQERR 9RWIVI+IWGLMGLXI 9E(IVIVWXI7I\WLST (IYXWGLPERHW&S\IRZSV .ELVIR.²VKIR&PMREYW *ILQEVRKIKIRHIRWIMRIV ^IMXKV¸Â&#x2014;XIR&S\IV1YLEQ QEH%PM ;EGOIR)MR(SVJWMILX WGL[EV^ ,IEZ]1IXEP7TIOXEOIPEYJ KV²RIV;MIWI (IV[IMÂ&#x2014;I,EMMR:IRIHMK %GXMSRJMPQ97% 1MX7XITLIR&EPH[MR :ERIWWE.SLERWWSR 2SVHFMPHIV 6YRHYQHIR1MGLIP 0MIF 8IYIV

 >IMGLIRXVMGOWIVMIR  7O]VYRRIVW *ERXEW]JMPQ 97%  1MX %RHVI[ +VEMRKIV *EVWGETIXLI4IEGIOII TIV;EVW7GM*M*MPQ97%%97 2I[W/EVE XI /MH ---  (MI PIX^XI )RXWGLIM HYRK %GXMSRJMPQ 97%  1MX 6EPTL 1EGGLMS 2SVM]YOM y4EXl1SVMXE/EVEXI/MH

-:  (MI RĂ&#x2021;GLWXI +IRIVEXMSR %GXMSRJMPQ97%1MX,M PEV] 7[ERO 1MGLEIP -VSRWMHI  8[S ERH E ,EPJ 1IR  %FIRXIYIV 0IFIR (EW KVSÂ&#x2014;I%FIRXIYIV0IFIR7TI^M EP %PPIW ²FIV 7I\  8[S ERH E ,EPJ 1IR  7TEVXE GYW %GXMSRJMPQ 97%  1MX+SVER:MWRNMG%PER&EXIW

 *PYK^IYKEFWXYV^  %RPIM XYRK ^YQ Ă?FIVPIFIR  )ZIVIWX)6Ă?FIVPIFIRMQ&E WIGEQT  (MI 4JERHPIMLIV  +SSHF]I (IYXWGLPERH (MI %YW[ERHIVIV  %YJ YRHHEZSR1IMR%YWPERHWXE KIFYGL7GLRIPPIVEPWHMI 4SPM^IMIVPEYFXEYXSQS FMP  &MIXI 6SWXPEYFI WY

GLI 8VEYQEYXS  (MI /² GLIRGLIJW4VSQM/SGLE VIRE +Ă&#x2021;WXI 7XIJJIR ,IRWWPIV 7XEVOSGL  1MGOMI /VEYWI 7Ă&#x2021;RKIV  %RNE /VYWI 7GLEY WTMIPIVMR  .MQQ] ,EVX[MK )\ &0*YÂ&#x2014;FEPPIV  7EVEL /RETTMO 1SHIP   4VSQMRIRX 4VSQMQEKE^MR  (ERMIPE /EX^IRFIVKIVREX²VPMGLFPSRH

 (VEKSR&EPP2EVYXS 7LMTTYHIR  (VEKSR &EPP  (EW %8IEQ  <*EGXSV (EW 9RJEWWFEVI  (IV 8V¸HIPXVYTT  7GLEY HMGL WGLPEY (IV 1IRWGL MWX WIMRI IMKIRI %TS XLIOI;IPXHIV;YRHIV 7GL¸R YRH JMX  +VMT  (EW1SXSVQEKE^MR'VĂ&#x20AC;QIHI

PE 'LVSQI  0EQFSVKLMRM %ZIRXEHSV :W 4SVWGLI +8 67 %YW ^[IMXIV ,ERH  (IX WYGLX 3TIP=SYRKXMQIV  2I[W  %TVĂ&#x20AC;W 7OM ,MXW  1MX 6-3 (. %RXSMRI 'YPGLE 'ERHIPE 7GSSXIV (I 6ERHJMGLXIR YE  /PMGO WXEVW  (EW 2EGLVMGLXIR NSYVREPâVKIVMQ6IZMIV

 8SQ  7MIFIRWXIMR  (MI 7IRHYRK QMX HIV 1EYW  6SXOĂ&#x2021;TTGLIR 1Ă&#x2021;VGLIRJMPQ (   UYIVKIPIWIR  *SVXWIX ^YRKJSPKX+YXI*VEKI RĂ&#x2021;GLWXI*VEKI*PYGLHIW *EPOIR  7GLPSWW )MRWXIMR  /VMQMHI 7XYXXKEVX  8VMGO&S\\  ;MPPM

[MPPW [MWWIR  ,SVWIPERH  4MTTM 0ERKWXVYQTJ    SHIV   (MI 8MKIVIRXIRFERHI  4IX XIVWWSR *MRHYW0EYVEW 7XIVR  7ERHQERR  ;MGOMI  TYV 8LIQE )VMG [MVH 7GLEX^XEYGLIV  PSKS  ;MPPM [MPPW [MWWIR (IV7PIITSZIV'PYF


Lokales

8. Januar 2012

Nachbarschaft Wasserturm

Neujahrsempfang in Nordhorn Heute um 11.30 Uhr

NORDHORN. Die Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft Wasserturm in Freud und Leid findet am Sonntag, 15. Januar, um 19 Uhr im NORDHORN. Die Stadt Schützenhaus zur Blanke statt. Nordhorn lädt alle Nordhornerinnen und Nordhorner zum traditionellen Neujahrsempfang am heutigen Sonntag, 8. Januar, um 11.30 Uhr in das Kultur- und Tourismuszentrum Alte Weberei, Vechteaue 2, ein. NORDHORN. Kinder lieben Neben der Neujahrsanspraund brauchen Natur. Doch heute strolchen sie kaum noch che von Bürgermeister Thoim Freien herum. „Eine Katastrophe für die Gesellschaft“, sagt der Philosoph und Biologe Andreas Weber. Statt Frösche zu fangen, Baumhäuser zu bauen oder mit beiden Händen im Matsch zu wühlen, sitzen Kinder häufig vor dem Fernseher oder Computer. Ohne Nähe zu Tieren und Natur aber verkümmert ihre emotionale Bindungsfähigkeit. Empathie, Fantasie, Kreativität und Lebensfreude verschwinden. Andreas Weber hat ein beherztes Plädoyer für die Rettung der Kindheit geschrieben. Die Moderation und Begrüßung wird von der Stadträtin Marlies Schomakers übernommen. Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von vier Euro/ermäßigt zwei Euro.

„Kinder brauchen Natur“

mas Berling wird sich in diesem Jahr das Kloster Frenswegen präsentieren und die Rahmengestaltung des Empfangs übernehmen. Der Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Kloster Frenswegen, Carl Ferdinand Erbprinz zu Bentheim und Steinfurt, wird die Gäste begrüßen und eine kurze Einführung geben. Anschließend stellt der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Kloster Frenswegen, Präses Heinz-Hermann Nordholt, die Ökumenische

Bildungsstätte vor. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung erfolgt in diesem Jahr durch die Musikschule Nordhorn mit dem Ensemble ConneXion unter der Leitung von Ivo Weijmans. Für Kinder bieten Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte Haus für Kinder ab 11 Uhr eine Betreuung mit Spiel und Spaß an. Im Anschluss kann bei Neujahrskuchen und Getränken das neue Jahr begrüßt werden.

Seite 19

Gebetswoche der Evangelischen Allianz in Nordhorn „Verwandelt durch Christus!“ NORDHORN. Zum 166. Mal lädt die 1846 gegründete weltweite Bewegung der Evangelischen Allianz vom 8. bis 13. Januar zur Internationalen Gebetswoche ein. Für dieses Jahr haben die nationalen Evangelischen Allianzen aus Frankreich und Belgien die thematischen Vorschläge erarbeitet. Unter dem Motto „Verwandelt durch Jesus Christus“ organisieren und gestalten örtliche Allianzgruppen, auch in Nordhorn, Gebetsveranstaltungen und offene Treffen. „Menschen werden anders, wenn sie es mit Gott zu tun bekommen, mit seinem guten Wort. Menschen werden verwandelt, wenn ihnen der Gekreuzigte und Auferstandene begegnet. Das wollen wir bedenken in dieser Woche. Davon wollen wir einander erzählen. Dafür wollen wir Gott danken. Und ihn gleichzeitig bitten, dass er damit nicht aufhört. „Ein Christ ist im Werden und nicht im Gewordensein“, schreibt Martin Luther. „Nichts muss so bleiben, wie es ist.“

sowie zu örtlichen Fragen Stellung nehmen. Das Treffen beginnt um 15 Uhr in den Gemeinderäumen der Baptistenkirche, Kleine Gartenstraße 11 in Nordhorn. Am Freitagabend wird er dann auch die Andacht in der Abendveranstaltung halten. Ein weiteres Novum ist, dass erstmalig eine Gebetsveranstaltung im Rathaus stattfindet. Der Bürgermeister wird von wichtigen Angelegenheiten berichten, die dann in die Gebete mit einbezogen werden sollen. Die Allianzgebetswoche findet in mehr als 25 Ländern Europas sowie in Ländern anderer Kontinente statt. Allein in Deutschland werden sich voraussichtlich 300 000 Christen in zirka 1100 Orten aus den unterschiedlichsten Kirchen und Gemeinden versammeln, um sich im Gebet gemeinsam neu auf Gott auszurichten. Die Evangelische Allianz ist eine weltweite Bewegung, in der sich seit über 165 Jahren Christen - unabhängig von ihrer Kirchenzugehörigkeit - zusammenfinden. Die Veranstaltungen im Überblick: Sonntag, 8. Januar: Verwandelt durch den Auferstandenen, Predigt: Simon Werner (Baptistenkirche), Ort: evangelisch-altreformierte Kirche, Paul-Gerhard-Straße 2, Gebetsleitung: Andreas Feldmann, Kollekte: Evangelische Allianz Montag, 9. Januar: Verwan-

delt durch den Leidenden, Predigt: Lothar Heederks (altreformierte Kirche), Ort: Neue Reformierte Kirche, Friedrich-Ebert-Straße, Gebetsleitung: Alfred Kramer, Kollekte: Familie Metelerkamp für ein krankes rumänisches Kind Dienstag, 10. Januar: Verwandelt durch den König, Predigt: Gottfried Peters (reformierte Kirche), Ort: Rathaus, Bahnhofstraße 24 Gebetsleitung: Albrecht Schill, Kollekte: Hausaufgabenhilfe Nordhorn, Musik: Chor der Christengemeinde Mittwoch, 11. Januar: Verwandelt durch den Überwinder, Predigt: Jan Alberts (altreformierte Kirche), Ort: evangelisch-lutherische Christuskirche, Dahlienstraße, Gebetsleitung: Renate Große-Ruse, Kollekte: Evangelische Allianz Donnerstag, 12. Januar: Verwandelt durch den Auftraggeber, Predigt: Martin Mehrkens (lutherische Kirche), Ort: Freie Christengemeinde, Lange Straße 60, Gebetsleitung: Lambertus Arends, Kollekte: Gideon Bund Freitag, 13. Januar: Verwandelt durch den Freund, Predigt: Hartmut Steeb (Generalsekretär Evangelische Allianz Deutschland), Ort: Baptistenkirche, Kleine Gartenstraße 11, Gebetsleitung: Melanie Pohlmann, Kollekte: Evangelische Allianz.

Als Besonderheit gibt es in diesem Jahr am Freitagnachmittag ein Treffen mit dem Generalsekretär der Deutschen Das Stück will auch der Frage nachgehen, wer die jungen Menschen waren, die nicht nur von einem Evangelischen Allianz, Hartbesseren Deutschland träumten, sondern sich aktiv dafür einsetzten. Foto: Privat mut Steeb. Er wird von der weltweiten Arbeit berichten NORDHORN. Vom 26. Juli bis zum 5. August findet ein Kinder-Zeltlager in Moormerland/Ostfriesland statt, das von Pastor Simon de Vries (Christus- und Kreuz-Kirchengemeinde) und Team geleitet wird. Kinder zwischen Weiße Rose als Widerstands- jungen Männer und ihrer kritiacht und zwölf Jahren werden gruppe, als ein Stück Deut- schen Einstellung zum herrsich gemeinsam mit ihren Teascher Geschichte bei, sondern schenden Regime erwächst mern auf eine spannende Entwill der Frage nachgehen, wer der zunächst passive, dann akdeckungstour machen. Und die jungen Menschen waren, tive Widerstand gegen den Nadies gleich in doppeltem Sinn: die nicht nur von einem besse- tionalsozialismus, der unter Im „Entdecker-Camp“ leben SCHÜTTORF. Das Junge ren Deutschland träumten, dem Namen „Die Weiße Rodie jungen Forscher inmitten Schauspiel Ensemble Mün- sondern sich aktiv dafür ein- se“ berühmt werden sollte. einer eigens erbauten Ausgra- chen kommt am heutigen setzten und konzentriert sich Was mit einem getippten bungsstätte, von der aus täg- Sonntag, 8. Januar, um 19.30 auf die Menschen und PersönFlugblatt begann, wird zu eilich Zeitreisen in alte Städte Uhr mit einem Theaterstück, lichkeiten hinter den historiner gedanklichen Macht, die unternommen werden. Ent- das sich mit dem dunkelsten schen Figuren. sich vorgenommen hat, den deckt werden soll aber auch Kapitel der deutschen VerganNationalsozialismus zu stür„Die Erinnerung an das Gedie Welt der Gleichnisse Jesu genheit beschäftigt, in das zen. Am 18. Februar 1943 schehene wachzuhalten, das und ihre Bedeutung für unser Theater der Obergrafschaft ist ein gesellschaftlicher Auf- wird Hans Scholl zusammen Leben. Der Preis liegt bei zir- nach Schüttorf. trag, der sich an alle richtet, mit seiner Schwester Sophie, ka 175 Euro für die zehn Tage. insbesondere an die Jugend“, beim Auslegen des sechsten „Die Weiße Rose“ Aus den Anmeldungen liegen in den so Charlotte Knobloch zur Flugblattes von der Gestapo in Archiven des Terrors“ ist ein Gemeinden aus. ReservierunErstauffühung dieses Stückes der Universität München verSchauspiel um die Widergen für die noch zehn freien Plätze können auch telefo- standskämpfer Hans und So- 2004 in München. Zum Inhalt: haftet. Einige Tage später, am nisch im Pfarrbüro der Chris- phie Scholl von Jutta Schubert In der Münchener Studenten- 22. Februar 1943, werden tuskirche (0 59 21) 69 39 vor- in einer Inszenierung des In- kompanie begegnen sich im Hans und Sophie Scholl, zutendanten Michael Stacheder Jahre 1940 die beiden Medi- sammen mit dem Freund Für die Grafschafter Volksbank überreichten Vorstandsmitglied Jürgen Timmermann (2. von rechts) genommen werden. vom Münchener Ensemble. zinstudenten Hans Scholl und Christoph Probst vom Volks- und Jürgen Brameier, Niederlassungsleiter Privatkunden Obergrafschaft (2. von links), die 3000 EuroMichael Stacheders Inszenie- Alexander Schmorell. Aus der gerichtshof zum Tode verur- Spende für zwei Sonderveranstaltungen mit Dieter Hallervorden an Jürgen Pollmann, 1. Vorsitzenrung trägt nicht nur zur Wür- intensiven und ungewöhnli- teilt und am selben Tag durch der des VKV (rechts), und Bernd Aalken, Leiter Kultur im Verkehrs- und Kulturverein Schüttorf e.V. (links). Foto: Privat digung und Erinnerung an die chen Freundschaft der beiden das Fallbeil ermordet.

Zeltlager für Kinder in Moormerland

Die Weiße Rose – Aus den Archiven des Terrors Heute im Theater der Obergrafschaft

ErstkommunionKleiderbörse in Nordhorn

NORDHORN. Die Katholischen Frauengemeinschaften in Nordhorn machen darauf aufmerksam, dass am Samstag, 14. Januar, von 9.30 bis 12 Uhr im Konradhaus St. Marien, Dahlienstraße 21, eine Erstkommunion-Kleiderbörse stattfindet. Am Mittwoch, 11. Januar, und am Freitag, 13. Januar, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr und am Donnerstag, 12. Januar, von 18 bis 19 Uhr kann Bekleidung für Mädchen und Jungen, Zubehör wie Schuhe, Taschen, Kränzchen etc. im Konradhaus St. Marien, Dahlienstraße 21, in Kommission gegeben werden. Kundige kfd-Frauen bemühen sich um den Verkauf der Kleidung. Selbstverständlich ist auch eine Änderungsschneiderin vor Ort. Zehn Prozent des Verkaufserlöses kommen der Caritas Nordhorn zur Unterstützung bedürftiger Familien zugute. Infos gibt es in den Pfarrbüros St. Augustinus (Tel. 4410), St. Josef (Tel. 34677), St. Marien (Tel. 8098-0), St. Elisabeth (Tel. 4902).

Volksbank spendet 3000 Euro für Theater der Obergrafschaft Für Auftritte von Dieter Hallervorden

Maik Busman (Mitte), Mitarbeiter der Grafschafter Volksbank eG, wurde während der Bestenehrung der Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Stiftung für seine herausragenden Prüfungsergebnisse geehrt. Er schloss die berufsbegleitende Ausbildung zum Bankbetriebswirt Management VR als Zweitbester seines Jahrgangs ab. Es gratulierten Rainer Backenköhler (links), Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems e.V., und Helmut Schütman (rechts), Niederlassungsleiter Privatkunden Nordhorn. Er hat damit die Leistungsqualifikationen für Führungskräfte im Mittleren Management in Volksbanken und Raiffeisenbanken erworben. Maik Busman ist seit acht Jahren bei der Grafschafter Volksbank tätig und leitet dort die Geschäftsstelle Brandlecht. Foto: Privat

SCHÜTTORF. Die Grafschafter Volksbank stellt dem Theater der Obergrafschaft im Verkehrs- und Kulturverein Schüttorf e.V. (VKV) einen Förderbetrag in Höhe von 3000 Euro für die beiden Sonderveranstaltungen mit Dieter Hallervorden am 21. und 22. Januar zur Verfügung.

den spielt auch nach fünf Jahrzehnten noch vor prall gefüllten Sitzreihen. Auch bei den Sonderveranstaltungen in Schüttorf lässt er es sich nicht nehmen, dem Publikum einen ganz besonderen Leckerbissen zu bieten: eine „Kreuz- (und Quer-)Fahrt durch die verschiedenen Stationen seiner bemerkenswerten Bühnenlaufbahn, von der Schauspieleignungsprüfung bis zur 70Jahre-Gala, vom politischen Kabarett bis zu „Nonstop Nonsens“.

Dieter Hallervorden und Harald Effenberg präsentieren dann jeweils um 19.30 Uhr ein Unterhaltungsmenü mit den Höhepunkten des viel gefragten Künstlers. Für die Grafschafter Volksbank überreichten Vorstandsmitglied Jürgen Timmermann und Jürgen Brameier, Niederlassungsleiter Privatkunden Obergrafschaft, die Spende. Dieter Hallervor-

Dem verantwortlichen Leiter des Theaters der Obergrafschaft im Verkehrs- und Kulturverein Schüttorf e.V., Bernd Aalken, ist es nur über einen privaten Kontakt zum Künstler gelungen, Dieter Hallervorden für zwei Gastspiele in das Theater der Obergrafschaft zu holen. Jürgen Pollmann, 1. Vorsitzender des VKV, und Bernd Aalken, Leiter Kultur

im Verkehrs- und Kulturverein Schüttorf e.V., bedankten sich für die finanzielle Unterstützung der beiden Veranstaltungen ganz herzlich bei der Grafschafter Volksbank. Deren Vorstandsmitglied Jürgen Timmermann bezeichnete die Veranstaltungen mit Dieter Hallervorden als eines der Grafschafter Kulturhighlights gleich zu Beginn des Jahres 2012. Die Grafschafter Volksbank freue sich, dem „sehr engagierten und beliebten Theater der Obergrafschaft“ die Verpflichtung von Hallervorden ermöglichen zu können. Die Übergabe der Volksbank-Spende erfolgte vor Ort im Theater der Obergrafschaft. Die Karten kosten im Vorverkauf 25 Euro, an der Abendkasse beträgt der Preis 29 Euro. Im Internet stehen nähere Informationen unter www.theater-der-obergrafschaft.de.


Bis 08.01.2012

Täglich tief. VERKAUFSOFFENER

SONNTAG

HEUTE VON 13 BIS 18 UHR Mit Reinigungs- und Ladestation 4-fach beweglicher Schwingkopf Gründliche Rasur durch innovative Schalltechnologie

Wii Family Edition Spielekonsole Wii Konsole inkl. Wii-Fernbedienung, Wii Nunchuk Controller sowie den Spielen Wii Sports + Wii Party. Art.Nr.: 1479433

SERIES 7 750 CC Herren-Rasierer Schalltechnologie mit über 10.000 Mikro-Vibrationen/Minute, Precision-Comfort-Klingen, 3-fach einstellbare Rasurgeschwindigkeit, Langhaarschneider, 1 Std. Ladezeit, 45 Min. Akkubetrieb, 5 Min. Schnell-Ladung, abwaschbar, Reiseetui, Reinigungsbürste. Art.Nr.: 1393206

MEDIA MARKT RATE

NUR € 55.50

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

iPad 2 WiFi 3G 16 GB black Surf im Web, checke E-Mails, sieh Filme und lies Bücher wie nie zuvor. Und mit iOS 5 und iCloud kann das iPad 2 jetzt sogar noch mehr. Art.Nr.: 1395502

m

6 c asma 10 Pl

42 "

600 Hz Technologie Optimale Bewegungsdarstellung MEDIA MARKT RATE

NUR € 44.40

bei 0% effektivem Jahreszins mit 10 Monaten Laufzeit.

3D TV Perfekter Fernsehgenuss wahlweise in 2D oder 3D

TX P42 UT30E 42" Plasma-TV 106 cm Bildschirmdiagonale, 2D- zu 3D-Konvertierung möglich, vielseitig vernetzbar durch VIERA Connect, WiFi ready, LAN, Anschlüsse u. a.: ARC, 2x USB, SD-Karteneingang, CI+ Slot, optischer Digitalausgang, Stromverbrauch im Betrieb: 121 Watt, im Standby: 0,4 Watt (lt. Hersteller), 3D-Shutterbrille optional erhältlich. Art.Nr.: 1443946

9,3 cm

flach

Diese Werbung gilt für den unten aufgeführten Media Markt. Informationen zu Identität und Anschrift Ihres Marktes finden Sie unter www.mediamarkt.de.

NORDHORN • Denekamper Str. 185 • Tel.: 05921/784-0

www.mediamarkt.de

Keine Mitnahmegarantie.

Alles Abholpreise.

Ich bin doch nicht blöd.


Kleinanzeigenmarkt

8. Januar 2012 Curry-Prinz, NOH-Blanke

VERKÄUFE

Gildehauser Weg 92: dienstags: große knusprige Hähnchenkeule + Pommes rot oder weiß nur 1,70 €

ACHTUNG!

Der Holländer holt Metallschrott, Kupfer, Kabel, E-Motoren, Waschmaschinen, Küche, L-Form JuComputer, Autos usw. ab + Wohnzimmerschrank, schnelle Entrümpelungen. gendzimmer und Couchgarꇴ 0162-8891081 u. 0031- nitur zu verkaufen. ꇴ 059211799631 643988172

Curry-Prinz, NOH-Blanke Gildehauser Weg 92: donnerstags: Brat- oder Currywurst + Pommes rot oder weiß nur 2,- €

Curry-Prinz, NOH-Blanke Gildehauser Weg 92: freitags: Backfisch mit Kartoffelsalat nur 2,- €

Curry-Prinz, NOH-Blanke Gildehauser Weg 92: montags: Hamburger oder Cheeseburger + Pommes rot oder weiß nur 1,70 €

Curry-Prinz, NOH-Blanke

IHRE POLSTEREI

in der Grafschaft! Raumausstattung Körner – Meisterfachbetrieb – EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 www.raumausstattung-koerner.de

Wohnwand (Buche/Ahorn, 2,80 m), mit Vitrine u. Beleuchtung sowie Couchtisch (0,90x0,90 m), sehr gut erhalten, zu verkaufen. ꇴ 05921-729147

Gold- + Silber-Ankauf

mit Tagesfreizeit, besuchbar, sucht Sie oder Paar für gelegentliche Treffs. Diskretion gegeben. 쾷 004/2667 GN Nordhorn

Antikhaus Klefing · Neuenhauser Straße 61 Telefon (0 59 21) 3 66 45 · 48527 NORDHORN

sowie STUHLHUSSEN für Feiern und Events zu vermieten. ꇴ 05921-7122854

Sofort Bargeld – Ankauf/Verkauf – für Gold und Silber (auch defekt), Zahngold, Münzen, Perlen usw. Sofortige Barauszahlung!

Keine Altersvorsorge?

Witwe, 60, 165, attraktiv schlk., sehr einsam, treu u. zuverlässig, kocht gerne, Pkw, sucht soliden Partner. Kostenl. Info: Fortuna PV Emsbüren, ꇴ 05903-7795

Berufsunfähigkeit fehlt? Wir helfen. ꇴ 0152-29813123

Dachrinnenarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Ihr Dachꇴ 05921-

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT

KÖRPERPFLEGE/ GESUNDHEIT

Hauptstr. 32 – Nordhorn Tel. 0 59 21 / 97 94 35

Gildehauser Weg 92: mittwochs: Steak vom Schwein Zu verkaufen: oder Gyros mit Kraut und Carve Skier Völkl P60 + Ski- Pflaster abgesackt? Tzatziki + Pommes rot oder schuhe Salomon (44), 175,- Wir gehen den Straßen, Hof€; Snowboard K2 Access Wi- einfahrten und Wegen ans weiß nur 2,- € de, 154 cm, 125,- €. Pflaster. www.brinkers-gala Curry-Prinz, NOH-Blanke ꇴ 05943-984570 bau.de, ꇴ 05925-998862 Gildehauser Weg 92: samsNTERRICHT tags und sonntags: großes Wir filmen Hochzeiten Schnitzel/Kotelett Jäger-/Zisowie Anlässe aller Art. Wir ERMISCHTES geunersoße oder gebackene kopieren Super 8 und jedes Zwiebeln: nur 3,50,- € 38GradEventgastronomie andere Format auf Video Curry-Prinz, NOH-Blanke im Küchenland Ekelhoff - oder DVD. Video Film-SerNachhilfe mit Gildehauser Weg 92: NEU wo Kochen ein Erlebnis ist! vice, ꇴ 05924-1601 Bratenburger + Pommes rot Feierlichkeiten, Events mit Geld-zurückoder weiß nur 2,- €, Eintöpfe Live- Cooking im Loungebar- Malerarbeiten von Garantie mit reichlich Einlage 1,70 €; Bereich. Gönnen Sie sich Fachfrau: Tapezieren, AnstriErst einen Monat proche, Teppich, Laminat etc. Bratkartoffeln mit Spiegelei einen Abend der Superlative bieren, dann endgültig H.F.S. ꇴ 1,70 €, Bockwurst im Bröt- und unvergesslicher Momen- Rigipsarbeiten. entscheiden 05921-8508280 oder 0162chen, 1,70 €. te. Auch auf facebook, oder 9188016 Probemonat ohne Risiko Tel: 05921/1796458 Mail: in Gazelle oder Union fo@38grad-4you.de Garagendachsanierung 3-Gang 28", m. TrommelTÜV-geprüfte Qualität: Peter Eylering, Ihr Dachbremse + Rücktritt. Vorher Bis 30% Energie Studienkreis Nordhorn deckermeister, ꇴ 05921700,- € jetzt 275,- €. City- einsparen und es trotzdem Hauptstr. 5, 0 59 21/ 44 12 Rufen Sie uns an: Mo-Sa 8-20 Uhr Fahrräder mit Elektromotor gemütlich warmhaben. Las- 7120080 statt 1500,- € jetzt 599,- €. sen Sie sich von uns mit unEinfach gute Noten Ki.-Fahrräder, vorher 300,- € serer über 40-jährigen Erfah- Hole Ihr Altmetall ab (Kabelreste, jetzt 100,- €. Mountainbikes rung unverbindlich beraten, kostenlos Spülund 26 ", 21 Gänge, vorher 400,- wie Sie das mit einer Hohl- Dachrinnen, EISE RHOLUNG € jetzt 100,- €, das klassische schichtdämmung und weite- Waschmaschinen, Batterien Oma-Modell Nostalgie 28", ren Vorschlägen erreichen u.m.) Zahle bei größeren NGEBOTE vorher 400,- € jetzt 125,- €. können. Unkompliziert ist Mengen. ꇴ 05921-8299086 Kettcar statt 500,- € jetzt auch unsere nachträgliche od. 0175-6048579 Fewo, Bad Grund/Harz 250,- €. Terminabsprache: Dämmung in den Dachschrä2-5 Pers. ab 26,- €. ꇴ 05327Runde 47, Z.Z. Emmer- Com- gen und Balkenlagen. Rufen 1819. www.harz-ferien.com pascuum. ꇴ 0031- Sie uns an: 591351650www.Rogo-bv.nl Schlüter - wir dämmen,

Sie sparen. ꇴ 0592114-17 Uhr GWM Hewado. 80110 Gebrauchtwarenmarkt Westfalenstr. 13, NOH-Blanke Dachreparaturarbeiten (bei Big Box), täglich neue Peter Eylering, Ihr Dachdeckermeister, ꇴ 05921stark reduzierte Artikel. ꇴ 7120080 05921-3045490

Heute Schautag!!

in der Grafschaft! Raumausstattung Körner – Meisterfachbetrieb – EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 www.raumausstattung-koerner.de

Haus Nr. 5

Xenia NEU • NEU • NEU Sonntag bis Donnerstag

Samantha Sonntag bis Dienstag

Christina Sonntag bis Dienstag

Mia Sonntag und Montag

Leona Hugo-Junkers-Straße 5 Nordhorn-Klausheide

0 59 21/ 7 29 67 51 www.hausnummer5.de

frisch genießen und über alles informiert sein.

V

IHR SPEZIALIST für Gardinen

und 15 Monate alter Rüde suchen neue Familie. ꇴ 05926985448

Jeden Sonntag

U

A

TIERMARKT ANGEBOTE

biete Massagen aller Art, von Süße Welpen Entspannungsmassagen bis Shih-Tzu/Jack-Russell, 8 Woerotische Massagen, ohne chen alt, braun-weiß geGV. ꇴ 0176-29394851 Mo., fleckt, ab 150,- € zu verkaufen. ꇴ 05921-8507060 Mi., Fr. ab 10.00 Uhr

aller Art, gut, günstig + Garantie. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein kostenloses Angebot zu günstigen Preisen. ꇴ 05921-73337 oder 0172-9461004

R

Der Starkoch kommt zu Ihnen nach Hause oder in die Firma. Wir machen aus Ihrer Feier etwas Unvergessliches. Auch Candle-Light- Dinner, Gartenpartys und Familienfeste - All inclusive-Service. Auch auf facebook, oder Tel: 05921/1796458 Email: info@ 38grad-4you.de >Ihr 38GradTeam.

Shih-Tzu Welpen

Prof. Masseurin

Schmuckgeschäft Knott Extrem-Baumfällung

CLUBANZEIGEN

38Grad - to go

Er, Mitte 50

● Uhrenreparaturen vom Uhrmachermeister ● Antiquitätenankauf, auch komplette Nachlässe

STUHL- & TISCHVERLEIH

VERANSTALTUNGEN

HEIRATEN/ BEKANNTSCHAFTEN

Faire Preise = Bargeld Zahngold • Bruchgold • Schmuck • kompl. Nachlässe

Seite 21

Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr. Montag

Krankenschwester Jasmin und ihre Kolleginnen sind für euch da! Mittwoch

Dessous-Party mit sexy Girls

T S ON N

/E

Anz

eige

AG

tt nbla

für

ITU S ZE

die

Gra

fsch

aft

Ben

Für nur 100.- €

NG

Alles inklusive

m thei

Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Telefon 0 49 61/99 21 64 www.haifisch-club.com

TIERMARKT VERLOREN/GEFUNDEN

KONTAKTECKE

Junge Katze

93 Singles! GEMEINSAM finden statt EINSAM suchen. ꇴ 059246926, www.singles-aktiv-spe zial.de

zugelaufen (NOH-Blanke), grau getigert. ꇴ 05921-76860

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Gerne verteilen wir Ihre Beilage zuverlässig in der gesamten Grafschaft. Werbung, die ankommt, denn ... ... sonntags hat man Zeit zum Lesen! Schüttorf Samern /Suddendorf Wengsel Engden /Drievorden

4730 355 100 145

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

5185 Exemplare

Bad Bentheim Gildehaus

3676 Exemplare 2164 Exemplare 5985 Exemplare

Uelsen Itterbeck Wilsum

2875 Exemplare

Emlichheim

2395 Agterhorn/Laar 235 Hoogstede /Scheerhorn 540 Klein- /Großringe 295 Neugnadenfeld 295

OBERGRAFSCHAFT (+ 116 Exemplare Auslage) 11 170 Exemplare

Neuenhaus

2415 Veldhausen /Osterwald 1452 Lage 395 Georgsdorf 403

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

4665 Exemplare

2175 Exemplare 440 Exemplare 260 Exemplare

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

3760 Exemplare

Wietmarschen Lohne Füchtenfeld

1203 Exemplare 2293 Exemplare 242 Exemplare 3738 Exemplare

NIEDERGRAFSCHAFT (+ 462 Exemplare Auslage) 15 038 Exemplare

Nordhorn – Bookholt

– Stadtflur /Bakelde

2904 Blumensiedlung 1660 Frensdorf 685 Vechtedamm /Bussmaate 532 Lockgatt 580 Stadtring 450 Am Bölt 835 Strampel 341 GIP 140

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

– Blanke

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

4373 Stadt 1347 Kanalweg /Neuberlin 1088 Streng /Vechteaue 882 Luxkamp 828 Frensdorfer Ring 745 Postdamm 568

Deegfeld Altendorf /Oorde

1623 Exemplare 1255 Exemplare 1050 Exemplare

Nordhorn-Stadt 21 886 Exemplare Klausheide Brandlecht

549 Exemplare 553 Exemplare

Nordhorn außerhalb 1102 Exemplare

NORDHORN GESAMT (+ 256 Exemplare Auslage) 22 988 Exemplare

Gesamtauflage 49 196 Exemplare

Die SonntagsZeitung bietet neben einem optimalen Erscheinungstag auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sprechen Sie Ihren Anzeigenberater an oder informieren Sie sich unter Tel. (0 59 21) 80 01-0.


Kleinanzeigenmarkt

8. Januar 2012

HANDWERKER/DIENSTLEISTUNGEN

entfernen, schnell + preiswert.  0163-4822522

Brauchen Sie Hilfe

zum Komplettpreis

S ONNTAGS Z EITUNG

Kleinschmidt Bau-

Baumstumpen/Wurzeln

im Haus? Geschickter Handwerker hilft Ihnen beim Renovieren, Reparieren etc.  05941-925392

und Dienstleistung GmbH Meisterbetrieb. Wir fĂźhren jegliche Art von Maurer- und Betonarbeiten aus, natĂźrlich von Meisterhand zu Preisen die bezahlbar sind. Rufen Sie an:  05921-35386 oder 0172-9785655

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Bestellschein

fĂźr eine private Kleinanzeige

IHR SPEZIALIST

Dachdecker- und Bauklempnerarbeiten. Ihr Dachdeckermeister Heiko Weerts.  05921-7276935

Anzeigenannahme:

fĂźr Lederprobleme

Telefon: Fax: E-Mail:

in der Grafschaft! Raumausstattung KĂśrner

(0 59 21) 80 01-0 (0 59 21) 80 01-8 20 anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Anzeigenannahmeschluss: freitags, 10 Uhr

â&#x20AC;&#x201C; Meisterfachbetrieb â&#x20AC;&#x201C; EMLICHHEIM ¡ Tel. (0 59 43) 71 14 www.raumausstattung-koerner.de

Ihr Fensterputzer

Seite 22

hat noch Termine frei. Gesamte Grafschaft Bentheim. Auch Terrassendächer und Gartengestaltung Zaunbau, Wintergärten, gewerblich so- Pflasterarbeiten, wie privat.  05923-968307 Rollrasen, Entwässerungssys, Winterdienst. usw. zu fairen oder 0173-9579187 Preisen. www.brinkers-gala bau.de,  05925-998862

FĂźr 15 WĂśrter zahlen Sie nur 4,00 â&#x201A;Ź! FĂźllen Sie diesen Bestellschein gut leserlich in Blockschrift aus, je Buchstabe, Zeichen und Wortabstand ein Kästchen. (Gewerbliche Anzeigen bis 15 mm 7,05 â&#x201A;Ź/netto.)* Chiffre-Anzeigen + 3,00 â&#x201A;Ź (2,52 â&#x201A;Ź)*

Chiffre mit Zusendung der Zuschriften + 7,00 (5,88 â&#x201A;Ź)*

Velux/Roto-Dachfenster Lieferung u. Montage inkl. Innenverkleidung. Fix & fertig aus einer Hand - keine Malerarbeiten erforderlich. Peter Eylering, Ihr Dachdeckermeister,  059217120080

Badsanierung ob alters- oder behindertengerecht Otto-Hahn-StraĂ&#x;e 38 â&#x20AC;˘ 48529 Nordhorn â&#x20AC;˘ Telefon 0 59 21/99 27 37

www.nordbau-nordhorn.de Dachrinnenarbeiten Dachdeckermeister Willi Ratz  05921-330700 oder 0174-9303903

Achtung! Malen, streichen, tapezieren und FuĂ&#x;bodenverlegung aller Art - alles aus einer Hand! Die MwST. Ăźbernehme ich! 05921-8148909

Baumkletterer Heiko Wiggers, Spezialbaumfällungen. 05946-311324 o. 0174-2567080

Parkett Wittenbrink Meisterbetrieb verlegt Parkett und Laminat, schleift und versiegelt DielenbĂśden und Parkett, Treppenrenovierung.  05921-7205682

Auf Wunsch alles aus einer Hand. www.holboer.de Telefon: 0 59 21 / 8 50 61 51 Mobil: 01 72 / 6 64 70 09

Jedes weitere Wort kostet nur 0,39 â&#x201A;Ź mehr (je mm 0,47 â&#x201A;Ź)!*

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Altbaudämmung! Heizkosten senken durch nachträgliche Wärmedämmung zu fairen Preisen. Hohlschichtdämmung mit orig. ECO-Schaum, Steinwollgranulat oder TF Pearis EPS Granulat. Dachdämmung mit Thermofloc. Ihr Isoliermeisterbetrieb Haneklaus, Alfred-Mozer-Str. 28, Nordhorn,  05921-991587, www.haneklaus-daemmtech nik.de

Wir setzen Ihre Ideen um!

Bitte schneiden Sie den ausgefßllten Bestellschein aus und senden Sie ihn an die SonntagsZeitung ¡ Coesfelder Hof 2 ¡ 48527 Nordhorn Anzeigenannahme ist nur bei Abbuchung vom Konto oder Barzahlung mÜglich.

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT ANGEBOTE Gelernter Gärtner bietet Gartenrenovierung, Fräsen, Obstbaumschnitt in Nordhorn an. Gerhard Colmer,  05921-7287554

Name

Ort

StraĂ&#x;e

Bankleitzahl

Kto.-Nr.

Bank/Sparkasse

Datum

Unterschrift * Gewerbliche Anzeigenpreise zzgl. MwSt.

Stellenmarkt STELLENGESUCHE Ă&#x201E;lterer berufstätiger Handwerker sucht neuen Wirkungskreis als Magaziner, Hausmeiser oder Ă&#x201E;hnliches. Angebote bitte:  004/2662 SonntagsZeitung

NEBENBESCHĂ&#x201E;FTIGUNGEN Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten Ihnen einen attraktiven Nebenverdienst als Zusteller/in der SonntagsZeitung (Eintrittsalter ab 18 J.) Rufen Sie in der Zeit von 7 - 18 Uhr gerne an: gzn Vertriebs-GmbH,  05921707511 oder 707512

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Am 29. 1. 2012 erscheint die aktuelle Ausbildungsoffensive 2012! Telefon 0 59 21/80 01-8 10

STELLENANGEBOTE Mitarbeiter (m / w) fßr die Auslieferung von Essen auf Rädern

G Lukrativer Nebenjob Wir suchen aufgeschlossene

Mitarbeiter/innen fĂźr regelmäĂ&#x;ige Promotion-Einsätze in Einkaufsmärkten und auf Veranstaltungen in der Grafschaft Bentheim. Wir bieten gute VerdienstmĂśglichkeiten bei Einsätzen vorwiegend an Wochenenden in Nordhorn und Umgebung. Wir erwarten einsatzwillige, erfolgsorientierte Mitarbeiter mit gepflegtem Ă&#x201E;uĂ&#x;eren und SpaĂ&#x; im Umgang mit Menschen. Sie sind mindestens 18 Jahre alt und besitzen einen FĂźhrerschein sowie einen Pkw? Dann senden Sie Ihre Kurzbewerbung bitte an:

mit Fßhrerschein Klasse B (Klasse 3) fßr den Bereich Schßttorf auf Basis geringfßgiger Beschäftigung (insbesondere Wochenenddienste) gesucht. Interessenten melden sich bitte bei:

IÂ UHUIROJUHLFKHQ,PELVVEHWULHEJHVXFKW

.LHNLQGH3DQQLQ1HXHQKDXV

=XU8QWHUVWÂ W]XQJXQVHUHV7HDPVVXFKHQZLUDEVRIRUW HLQHQIUHXQGOLFKHQ)LOLDOOHLWHULQLQ9ROO]HLW 9RUDXVVHW]XQJ Â&#x2021; (UIDKUXQJLQ*DVWURQRPLH Â&#x2021; =XYHUOlVVLJNHLW Â&#x2021; KRKHUSHUV|QOLFKHU(LQVDW] 1HEHQ,KUHPSHUV|QOLFKHQ $UEHLWVHLQVDW]PRWLYLHUHQ6LH ,KU7HDPXQGSODQHQGHQ 3HUVRQDOHLQVDW]LQGHU)LOLDOH %HZHUEXQJHQDQ .LHELW]*DVWURQRPLHEHWULHEH8* 1|GLNHU6WU0HSSHQ (0DLONLHELW]XJ#HZHWHOQHW 7HOHIRQ

F KNUlIWH ,PELVHVLWIED]ZDXI  FKW

LQ7HLO] UR%DVLVJHVX  (X HQHXF KJHU QWH :LU]HOOLJHVIXQNWLRQLHU ZLHD

S ONNTAGS Z EITUNG â&#x20AC;&#x201C; JOBOFFENSIVE â&#x20AC;&#x201C;

Ob Ausbildungsplatz, Teilzeitjob oder Vollzeitstelle â&#x20AC;&#x201C; hier ist die Plattform fĂźr Ihr Stellenangebot!

Als Direktvertrieb In unserem Vertriebsteam bieten wir Ihnen auf Minijob-Basis einen attraktiven Nebenverdienst als

Herrn Poorthuis Tel.: (0 59 21) 1 20 08

)LOLDOOHLWHULQ

Grafschafter Nachrichten Vertriebsleitung Coesfelder Hof 2 48527 Nordhorn E-Mail: m.stenzel@gn-online.de

Vertriebs-Kontrolleur/in, Springer Obergrafschaft/Nordhorn fĂźr die

S ONNTAGS Z EITUNG Ihr Aufgabengebiet umfasst die Kontrolle einer ordnungsgemäĂ&#x;en Verteilung an den Sonntagen sowie Reklamations- und Bezirkssichtungen. DarĂźber hinaus stellen Sie auch fĂźr evtl. kurzfristig ausfallende Bezirke die Zustellung selbst oder Ăźber Springer sicher. Sicheres Auftreten, Erreichbarkeit am Wochenende, Einsatzbereitschaft und absolute Zuverlässigkeit sind wichtige Voraussetzungen. Wenn Sie sonntags von ca. 8.00 bis 13.00 Uhr Zeit haben und auch flexibel einsetzbar sind, wĂźrden wir uns Ăźber Ihre schriftliche Kurzbewerbung freuen, die Sie bitte an Herrn Stenzel richten.

gzn

Vertriebs-GmbH 48527 Nordhorn ¡ Coesfelder Hof 2 48504 Nordhorn ¡ Postfach 14 49

werden täglich Homepartys mit Opti-Faser Produkten in Deutschland und den Niederlanden durchgefĂźhrt. Zum Aufbau lokaler und regionaler Teams suchen wir Teamleiter/-innen, die in Festeinstellung (Voll- und Teilzeit) oder freiberuflich eigene Teams aufbauen wollen. Wenn Sie Ăźber Erfahrungen im Leiten eines Vertriebsteams verfĂźgen oder sich diese Aufgabe zutrauen, dann senden Sie Ihre Kurzbewerbung direkt an Dieter Tien, Geschäftsleitung, E-Mail: d.tien@optidee.comoder rufen Sie an: 05921-8227-0, Optidee Marketing GmbH, EnschedestraĂ&#x;e 11-15, 48529 Nordhorn, www.optidee.com

S ONNTAGS Z EITUNG Neue Vertriebsniederl. in NOH sucht MA. Sol. Einarbeitg., gute Bez.  025574169361, Mo.-Mi., ab 9 Uhr

Wir suchen Sie (m/w)! Produktionsmitarbeiter/innen fĂźr unsere Kunden in Nordhorn Piening GmbH Am Markt 26 49808 Lingen Tel.: 0591. 90 11 46 - 0 Lingen@PieningGmbH.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Sieâ&#x20AC;Ś - sind handwerklich geschickt - arbeiten gerne im Team - sind zuverlässig, motiviert und leistungsbereit - wollen einen unbefristeten Arbeitsvertrag und die Chance auf eine Ă&#x153;bernahme durch den Kunden


Immobilienmarkt

8. Januar 2012

IMMOBILIENANGEBOTE Bezahlbares EFH bis Zweifamilienhaus in Schüttorf zu verkaufen. ꇴ 05923995545

Seite 23

Musterküchen-Schnäppchenpreise Die Sonntagsimmobilie Viele Musterküchen stark reduziert! z. B. • inkl. Glasfront • inkl. SchichtstoffArbeitsplatte • inkl. Rückwandverkleidung • inkl. BLANCO-Spüle und BLANCO-Armatur

Durch Sanieren profitieren! www.energieberatung-meiktopp.de

8398 €

Fußbodenverlegeund Rigipsarbeiten jeglicher Art. H.F.S. ꇴ 0162-9188016

Jetzt nur

4168

E-Geräte gegen Aufpreis

Großes 2-Fam.-Halbhaus 8 Min. zum Vechtesee und zur City, 8 Zimmer, 2 Bäder, 1 Gäste-WC, 2 Küchen, Räume individuell nutzbar. TeilKatharinenstraße 2 48529 Nordhorn Telefon 05921-722845 www.wigger-tischlerei.de unterkellert, Renovierung 1973/2003, neue Heizung, Laminatböden, Grundstück 456 m², Nebengebäude, CarRUNDSTÜCKE port, Kaufpreis 169.000,- €. ꇴ 0162-9188016 oder 05921Baugrundstück 8508280 Bad Bentheim-Falkenstr., 613 m² voll erschlossen, Kaufpreis 62.452,- €. www.im mobilien-kolk.de, ꇴ 0592134093

Wir beraten Sie gern! Infos bei:

G

... morgens gedämmt, abends gespart!

S ONNTAGS Z EITUNG

Die neuen Tapeten 2012 ● Farben ● Tapeten ● Fußböden ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung

Nordhorn freist. 1-2 Familienhaus, top saniert! 185 m² Wfl., 706 m² Grdst., 2 Gar., incl. EBK, KP 199.900,- € + Geb.! Kurzfr. Übergabe möglich, www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85

Bau- & Wohnstudio Nordhorn

großzügiges Einfamilienhaus (165 m² Wfl.) Garage, idyllisch eingewachsenes Grundstück (632 m²) mit optimaler Südausrichtung, komfortable Ausstattung (Fußbodenheizung, Kamin). Kaufpreis 169.000,- €. www.kamphorst.de, ꇴ 05921-83500

Aufgrund Sortimentswechsel –

stark reduzierte Ganzglastüren.

Machen Sie jetzt Ihr Schnäppchen! Heute Schautag* von 14.00 bis 17.00 Uhr! *(leider ohne Beratung und Verkauf) MEISTERBETRIEB

Zwangsversteigerung

Holz, Beratung, Qualität

Am 18. Januar 2012 wird um 14.30 Uhr im Amtsgericht Nordhorn diese Wohn- und Gewerbeeinheit aus dem Jahr 2001 versteigert. Das Objekt liegt in Esche. Grdst. 1640 m², vielfältig nutzbar, auch privat. Der Verkehrswert wurde mit 253 000 € ermittelt. Das Gutachten und weitere Informationen erhalten Sie vom OLB-Immobiliendienst, Jochen Lemmen, Tel. 0 59 21/83 01 60 oder E-Mail: jochen.lemmen@olb.de

Tiksvennstraße 26 · 48527 Nordhorn Tel.: 0 59 21 / 71 29 25

Schöne DHH Nordhorn

HOLZ

... Infos zum Nulltarif!

Tiksvennstraße 26 · 48527 Nordhorn Tel.: 0 59 21 / 71 29 25

Neuenhaus St. Vinzenz Erdgeschoss, 2 Zimmer, Küche, Bad, Abstellraum, Terrasse, 58 m², KM 397,- € + NK 140,- €, ꇴ 05941-793

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 14.00 – 18.00 Uhr Sa. 11.00 – 13.00 Uhr

VERMIETUNGEN

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

BETREUTES WOHNEN

HOLZ

Lingener Str. 20 / Ecke Morsstiege NORDHORN · Tel. 0 59 21-3 94 38 www.bauen-wohnen-nordhorn.de

S ONNTAGS Z EITUNG

ung rneuer E n e g fu Silikon

PROJEKT Projektierungsgesellschaft mbH

in turste a N & n Fliese

Tiksvennstraße 26 · 48527 Nordhorn Tel.: 0 59 21 / 71 29 25

g rlegun e v h c i Estr

Große neuwertige Doppelhaushälfte aus 2001 in Nordhorn für gehobene Ansprüche mit 145 m² Wfl., 36 m² Nutzfläche, offene Bauweise, helle Räume, zusätzl. Fuß-

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Wir setzen Ihre Ideen um!

HÄUSER EFH mit Wintergarten

Lagerraum in Nordhorn ca. 180 m², ab 1.1.2012. ꇴ 0171-8705429

Uelsen, DHH ruhige, gute Wohnlage, 4 ZKB, HWR, Gäste-WC, Terrasse, Carport, Geräteraum, ab 1.4.2012, KM 490,- €. ꇴ 0591-3917 oder 015122085448

Schüttorf Obergeschosswohnung im freistehenden Einfamilienhaus, ca. 87 m², 3 Zimmer, Küche, Bad sowie Garage und Garten zu vermieten. ꇴ 0171-3384904

in NOH-Blumensiedlung, ca. 140 m² Wfl., 600 m² Grdst., Einfamilienhaus von privat zu verkaufen. mit Garage, NOH-Stadtflur, ꇴ 0174-9112513 ca. 150 m² Wfl., 6 Zimmer, HWR, G-WC, Vollkeller, frei Einfamilienhaus 1.4.2012, mtl. KM 750,- € + mit Garage, NOH-Stadtflur, NK. www.immobilienkernsaniert in 1992, ca. 144 kolk.de, ꇴ 05921-34093 m² Wfl., mit gr. Wintergarten, 6 Zimmer, Einbauküche, Mitbewohnerin kamin, ca. 600 m² Grund- für Mädchen-WG gesucht, stück, zu verkaufen oder zu WM ab 250,- €. ꇴ 0172vermieten, kurzfristig frei. 9085177 www.immobilien-kolk.de, 2-Zimmer-Wohnung ꇴ 05921-34093 NOH-Blumensiedlung, ca. 50 m², Einbauküche, LamiEinfamilienhaus mit Garage, NOH-Sebrinks- natboden, frei 1.2.2012, mtl. heide, ca. 110 m² Wfl., 6 KM 300,- € + NK. www.immo ꇴ 05921Zimmer, 2 Bäder, Keller, ca. bilien-kolk.de, 750 m² Grundstück, schöner 34093 Garten mit Teich, Kaufpreis 3 ZKB, 93 m² VB 158.000,- €. www.immobi EG-Wohnung mit Garten lien-kolk.de, ꇴ 05921-34093 und Garage, KM 460,- €. ꇴ 05921-784627 Einfamilienhaus/Neubau Nordhorn-Blumensiedlung, Bad Bentheim - City 2geschossig, mit EBK, 170 EG, 4 ZKB, Abstellraum, 113 m² Wfl., 600 m² Grdst., gr. m², 475,- € + NK, zu vermieGarage, Preis 240.000,- €. ten. ꇴ 0152-54087007 ꇴ 05921-722762

zentral gelegene DHH in Nordhorn (Nähe Theater), 4 ZKB, Bj. 1954, 100 m², lfd. reMMOBILIEN noviert/modernisiert, voll ESUCHE unterkellert, Kachelofen, Terrasse, Schuppen, Holzunterstand und Carport, 129.000,- Für niederl. Kunden €, von privat. ꇴ 05921- suchen wir Immobilien in 7268458 Nordhorn/Umgebung in allen Preisklassen. www.europa-makler.de, Sie möchten Ihr Haus ꇴ 05921-784430 oder Ihre Wohnung verkaufen oder vermieten? Dann Geben Sie Ihre überlassen Sie doch diese Hausverwaltung in professioAufgabe einem Fachmann. nelle Hände! Wir sind seit Unsere umfangreichen Leis- über 18 Jahren in der Verwaltungen sind für Sie kosten- tung tätig, erstellen Ihnen Abrechnunlos! www.Euregio-Immobili professionelle gen und bieten Ihnen einen en.eu, ꇴ 05923-96330 umfassenden Service rund um Ihre Immobilie! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein IETGESUCHE unverbindliches Angebot, www.Euregio-Immobili Behandlungsraum en.eu, ꇴ 05923-96330 für Therapiezwecke in Bad Bentheim (zentrumsnah), Bad Bentheim gerne auch stundenweise geERMIETUNGEN Nordhorn renovierte 3 ZKB-Whg., 70 ² sucht. Bitte melden unter Stadtwohnung, drei Zimmer Wfl., Nahe der Burg, gr. BalGEWERBLICH ꇴ 0170-7372364 (ca. 107 m² Wfl.) groß und kon, Stellpl., 1. OG, KM 390,modern gestaltet, 1. OG mit Haus gesucht € + Geb.! Frei ab sofort, Bürogebäude Pkw-Stellplatz, www.Euregio-Immobili Berufstätige Frau sucht EFH mit 1000 m² gepflasteter Frei- Fahrstuhl, oder DHH zur Miete auf der fläche in NOH-Blanke ab zu herrlicher Süd-West-Balkon, en.eu, ꇴ 05923-96330 Blanke, bitte melden unter sofort zu vermieten. ꇴ 0170- kurzfristig frei, Bj. ca. 1996. Kaufpreis: 139.000,€. Bungalow, 80 m² ꇴ 0174-9295770 9675248 2,5 Zimmer, NOH-Tierpark, www.kamphorst.de, ꇴ KM 405,- €. Sautkins Immob. 05921-83500 ꇴ 05921-784627

I

G

-

M

bodenheizung, Kamin, moderne Küche mit Koch- und Sitzinsel im Preis enthalten, elektrische Rollläden, modernes Badezimmer mit zwei Waschbecken, Eckbadewan-

ne und ebenerdiger Dusche, Spitzboden als Büro ausgebaut, große Garage mit elektrischem Sektionaltor u. v. m. Grundstück 428 m². Kaufpreis: nur 205 000,– €

Oldenburgische Landesbank AG

HIER ZU HAUSE.

Wilhelm Hermsen Tel. ab Mo.: 0 59 23/ 90 34-10 www.olb.de

Bad Bentheim 3 ZKB-EG-Whg., 68 m² Wfl., Balkon, Garage, frei ab 1.2., KM 365,- € + Geb.! ꇴ 015156103062,Immobilien Deitel

Neubauwohnung

Nordhorn

gepflegter Bungalow mit Garage und Gerätehaus, großzügiger Wohn-/Essbereich mit Kamin (ca. 155 m² Wfl.), pflegeleichter und geschützter Garten (405 m²) mit überdachter Terrasse. Kaufpreis 165.000,- €. www.kamphorst.de, ꇴ 05921-83500

Nordhorn

sind bei uns eingetroffen!

Telefon: 0 59 24 / 78 57 89

Nordhorn-Stadtflur

Nordhorn

NOH-Innenstadt, Erdgeschoss, 3 Zimmer, Küche mit EBK, Bad, G-WC, Abstellraum, große Terrasse, 113 m² Wfl., hochwertige Ausstattung, sofort frei, mtl. KM 795,- € + NK. www.immobili en-kolk.de, ꇴ 05921-34093

Emlichheim

Traumwohnung günstig zu verkaufen...

S ON N Anz

ei

EITU Z S TAG

lat genb

die t für

Graf

scha

ft

the Ben

4 ZKB, Garage und Garten, ꇴ 05942-983049

Doppelhaushälfte mit Carport, WietmarschenLohne, ca. 140 m² Wfl., 5 Zimmer, Bj. 2009, Energiesparhaus, hochwertige Ausstattung, frei 1.2.2012, mtl. KM 680,- € + NK. www.immo bilien-kolk.de, ꇴ 0592134093

Schüttorf modernes u. excl. EFH, 6 ZKB, 155 m² Wfl. 450 m² Grdst., Garage, EBK gegen Aufpreis, HWR, tlw. elektr. Rollläden, Fußbodenheizung, Whirlpool, Sauna, KM 895,- € + Geb.! Frei ab 1.4.2012, www.Euregio-Im mobilien.eu, ꇴ 05923-96330

Eine Kleinanzeige in der Rubrik „Immobilienmarkt” findet auch für ungewöhnliche Angebote Interessenten. Unter

Tel. 0 59 21 / 80 01- 0 können Sie Ihre Kleinanzeigen aufgeben.

Mit einer

Ihren Liebsten eine Freude machen!

Liebe Milla, 1 Jahr bist du nun schon alt und bist schon ganz schön gescheit, kannst auch alleine laufen bald, das wird ‘ne tolle Zeit. Du lernst bald malen, basteln, singen und alles wird dir gut gelingen. Drum wachse und gedeihe weiter und bleibe alle Tage heiter. Wir wünschen dir von Herzen Glück und unbeschwertes Lachen, dir soll das neue Lebensjahr stets ganz viel Freude machen. Du wirst mit allem, was da zählt, uns stets am Herzen liegen, denn du bist auf der ganzen Welt mit Gold nicht aufzuwiegen. Ach ja, da fehlt ja noch was zum Schluss… Du weißt schon: der GEBURTSTAGSKUSS! Alles Liebe zum 1. Geburtstag wünschen dir Mami und Papi, Oma und Uroma & Uropa!

V

www.nordbau-nordhorn.de

S ONNTAGS Z EITUNG Jetzt auch online lesen:

www.sonntagszeitung-grafschaft.de

Zweifamilienhaus

mit 3 Garagen, und Einlie- 3-Zi.-Whg. in Nordhorn gerwhg. im EG, Schüttorf- Innenstadtnähe, im 2. OG, Aussenbereich, Bj. 1985, ca. 80 m², mit EBK, Bad/Toilet260 m² Gesamtwfl., zzgl. 40 te, Flur, Keller, Trockenbom² Wintergarten, Vollkeller, den und 2 Pkw-Einstellplät1.776 m² Grundstück, KP ze, ab sofort zu vermieten, 240.000,- €. www.immobili KM 520,- € + NK. ꇴ 0173en-kolk.de, ꇴ 05921-34093 8973251

NG

im

Martina ist die Letzte im Bunde in unserer 30er-Runde. Die 29 wird nun weichen, genau wie die alten Eichen. Bei der Emsland-Stärke verdient sie ihre Kohlen, ihren Michael konnte sie noch nicht vor den Traualtar holen. Zu dem ungeborenen Kind fällt uns kein Reim ein, deswegen lassen wir es ganz sein. Tennis spielen tut sie gern, Michael bleibt dem Tennisplatz lieber fern. Wollt ihr Martina am Rathaus putzen sehen, müsst ihr am 9. Januar 2012 dort in Emlichheim stehen. Herzlichen Glückwunsch! Michael, Dirk, Sonja, Tim, Maik, Gaby, Michi

30


RÄUMUNGSVERKAUF! WEGEN

SAISONWECHSEL

1 0 . 21

, . A S AKTIONS 2 1 0 2 . 1 ZEIT: MO., 09.0 HerrenFleecejacke

Einzelne Artikel bis zu

70%

MädchenJacke

Trainingsanzug

2 1 0 .2

REDUZIERT!

Funktionsmaterial mit Eingrifftaschen und drei Streifen Farbe: Beere

Fußball „Starlancer“ Größe 5

€ €

29.95*

59.95*

10.

00 €

5.

00

44.95*

19.95*

6.00

20.00

Sporttasche „Pro Bag SR“

Outdoorschuh „Cool Walk Mesh M“

€ €

64.95*

30.00

€ 129.95 *

Original-Jacken Firebird TT Damen Firebird Jacke mit 3 Streifen, kleines Adidas-Logo vorne und großes Logo hinten

50.00 Rot und grau, Texapore, 4x4 wasserdichtes und atmungsaktives Wetterschutzmaterial, mit auszippbarer Fleece-Innenjacke, 2 Seitentaschen

„Heimtrainer CT 4.1 Power Magnetic“ Aufstellmaße: 107 x 62,2 x 136,7 cm belastbar bis 120 kg, 8-StufenBremskraftverstellung, Computer: LCD-Anzeige für Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch, Puls (Handpuls), Scanfunktion, Umdrehungen pro Minute

R. T. 4. 5. Sitzfahrrad

24.95*

39.95*

9.95

49.95*

20.00

WASSERDICHT WINDDICHT ATMUNGSAKTIV

Kinder-Doppeljacke

Originaltasche schwarzgold

Revenier Mid Texapore Für Damen oder Herren

€ 109.95 *

Aufstellmaße: Länge 158 cm, Breite 65 cm, Höhe 117 cm, Schwungmasse 7kg, Magnetbremssystem

50.

00

20.00

Laufschuh „SNova Glide 2 M“ Herren

OutdoorSchuh „Aguila GTX“

€ 279.95 *

99.00 € 299. * 95

€ 139.95 *

99.

00

50.

00

€ 119.95 *

Unsere Öffnungszeiten: Montag, 9. 1. 8.00 – 19.00 Uhr Di. – Fr. 9.30 – 18.30 Uhr Sa. 9.30 – 18.00 Uhr

Neuenhauser Str. 14 · 48529 Nordhorn www.intersport-matenaar.de

*Bei allen Angeboten handelt es sich um Restposten, Auslaufartikel und Einzelteile, die nicht in allen Größen, Farben und Formen vorrätig sind. * Bei dem durchgestrichenen Preis handelt es sich um die frühere unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Irrtümer und Druckfehler in Text und Abbildung vorbehalten.

50.00


SonZ_08.01.2012