Page 1

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

16. September 2012 ¡ 37. Woche ¡ 23. Jahrgang

Telefon (0 59 21) 80 01-0

Sonntag von 9 bis 13 Uhr

FrĂźhstĂźcksBuffet ab 9,80 â‚Ź Damit der Sonntag zum Erlebnis wird.

Bad Bentheim Ochtruper StraĂ&#x;e 4 Telefon (0 59 22) 90 49 49 www.restaurant-zapata.com

Unkompliziert – Diskret – SeriÜs

... sofort Bargeld zu TageshĂśchstpreisen!

Juwelier Ince Seit 1993

• Juwelier • Goldschmied • Uhrmacher

www.123juwelier.de

FirnhaberstraĂ&#x;e 3 - 48529 Nordhorn - Telefon: 0 59 21 / 7 36 75 täglich 9.00 bis 18.00 Uhr NEU: LASER-GRAVUR-SERVICE

/96>238-)68

Auf einen Blick

Das schĂśnste Urlaubsfoto Foto Mundus und die SonntagsZeitung suchen das schĂśnste Urlaubsfoto 2012. In der Gewinnspiel-Galerie unter www.mundus-nordhorn.de kann man fleiĂ&#x;ig abstimmen. Seite 3

Kirmes in Twist Rund um den Brunnen in Twist-Bßlt findet an diesem Wochenende die traditionelle Twister Kirmes statt. Gleichzeitig sind die Geschäfte heute von 14 bis 18 Uhr geÜffnet. Seite 7

Brustkrebslauf in Nordhorn Am 30. September findet wieder der Nordhorner Brustkrebslauf statt. Der Solidaritätslauf soll helfen, diese lebensbedrohliche Krankheit ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rßcken. Zeitgleich mit dem Nordhorner Lauf werden sich in 146 weiteren Städten weltweit ßber 1,5 Millionen Menschen fßr die Heilung von Brustkrebs in Bewegung setzen. Seite 14

BÜrse fßr Azubis Im Rahmen einer sechsseitigen SonderverÜffentlichung präsentiert die SonntagsZeitung Ausbildungsbetriebe und Berufe fßr Schulabgänger. Seiten 15 bis 20

(YXVSY\[MPP [MIHIVVEYW &6ĂŒ77)0 (IV ^Y PIFIRWPER KIV ,EJX ZIVYVXIMPXI FIPKMWGLI /MRHIVWGLÆRHIV 1EVG (Y XVSY\ LEX IMRIR %RXVEK EYJ ZSV^IMXMKI )RXPEWWYRK KIWXIPPX (YXVSY\ LEFI FIERXVEKX REGL IMRIV QÂśKPMGLIR *VIMPEWWYRK QMX IMRIV IPIOXVSRMWGLIR *Y— JIWWIP °FIV[EGLX ^Y [IVHIR FIWXÆXMKXI HIV 7TVIGLIV HIV 7XVEJZSPP^YKWFILÂśVHI0EYVIRX 7IQTSX (EW FIPKMWGLI 6IGLX IVQÂśKPMGLX IMRI ZSV^IMXMKI ,EJXIRXPEWWYRK YRXIV WXVIRKIR %YJPEKIR 7IQTSX ^YJSPKI [ÆVIHIVJV°LWXQÂśKPMGLI>IMX TYROX HEJ°V MQ %TVMP  OYV^FIZSV(YXVSY\IMR(VMXXIP WIMRIV 7XVEJI EFKIWIWWIR LE FIR[MVH

+I[EPXREGL 1SLEQQIH*MPQ &)60-2 (IV 7MGLIVLIMXWVEX HIV :IVIMRXIR 2EXMSRIR LEX HMI N°RKWXIR %RKVMJJI EYJ HM TPSQEXMWGLI :IVXVIXYRKIR MR QILVIVIR QYWPMQMWGLIR 0ÆR HIVR yEYJ HEW 7GLÆVJWXIl ZIV YVXIMPX -R IMRIV )VOPÆVYRK HIW +VIQMYQW LMI— IW HMTPSQEXM WGLI :IVXVIXYRKIR WIMIR ZSR 2EXYV EYW JVMIHPMGL y>Y HIR ^IRXVEPIR %YJKEFIR ZSR (M TPSQEXIRKILœVXIWIMRFIWWI VIW ^[MWGLIR 0ÆRHIVR YRH /YPXYVIR ^Y JœVHIVRl IVOPÆVXI HIV 7MGLIVLIMXWVEX [IMXIV &I KSRRIR LEXXIR HMI 4VSXIWXI MR HIV 2EGLX ^YQ 1MXX[SGL MR HIV ÆK]TXMWGLIR ,EYTXWXEHX /EMVS WS[MI MQ PMF]WGLIR &IRKEWM [IKIR IMRIW EPW &I PIMHMKYRK HIW 4VSTLIXIR 1S LEQQIH IQTJYRHIRIR %QE XIYVJMPQW HIV MR HIR 97% TVSHY^MIVX [YVHI &IM IMRIQ %RKVMJJ EYJ HEW 97/SRWYPEX MR &IRKEWM OEQIR HIV HSVXMKI 97&SXWGLEJXIV 'LVMWXSTLIV 7XIZIRW YRH HVIM WIMRIV 1MX EVFIMXIV YQW 0IFIR -RWKI WEQX OEQ IW MR QILV EPW  QYWPMQMWGLIR 0ÆRHIVR ZSR 2SVHEJVMOEFMW7°HSWXEWMIR^Y 4VSXIWXIRYRH+I[EPX+IWXIVR KEFIWEYGLZSVHIQ97/SR WYPEX MR 7]HRI] %YWIMRERHIV WIX^YRKIR ^[MWGLIR HIV 4SPM ^IMYRHVYRH(IQSRWXVER XIR %Q *VIMXEK LEXXIR EYJKI FVEGLXI 1YWPMQI EYGL HMI HIYXWGLI &SXWGLEJX MQ 7YHER

%9',-2/%-63HEYIVRHMI4VSXIWXIER

ERKIKVMJJIR &IEQXI HIV 97 &ILœVHI J°V &I[ÆLVYRKWWXVE JIR ZIVRELQIR KIWXIVR HIR QYXQE—PMGLIR9VLIFIVHIWMW PEQJIMRHPMGLIR 1SLEQQIH *MPQW %Y—IRQMRMWXIV +YMHS ;IW XIV[IPPI *(4  LEX IMR IRX WGLMIHIRIW :SVKILIR HIV HIYXWGLIR.YWXM^KIKIR9RXIV WX°X^IV HIW %RXM-WPEQ:MHISW y-RRSGIRGI SJ 1YWPMQWl KI JSVHIVX ;IRR 6IGLXWVEHMOEPI HEW :MHIS MQ -RXIVRIX EYJ ML VIR 7IMXIR ZIVFVIMXIXIR Q°WW XIR HMI &ILœVHIR MQ 6ELQIR MLVIV VIGLXWWXEEXPMGLIR 1œK PMGLOIMXIR QMX EPPIV ,ÆVXI HE KIKIRZSVKILIR -RHIQEYJ HIV -RXIVRIXTPEXXJSVQ =SYXYFI

ZIVœJJIRXPMGLXIR :MHIS EYW HIR 97% [MVH HIV 4VSTLIX 1SLEQQIH EPW /MRHIVWGLÆR HIV 7GL°V^IRNÆKIV YRH ,S QSWI\YIPPIV KI^IMKX ;IWXIV [IPPI JSVHIVXI HMI 6IKMIVYR KIR MR HIR MWPEQMWGLIR 0ÆR HIVR EYJ HIYXWGLI &SXWGLEJ XIR IJJIOXMZ ZSV KI[EPXFIVIM XIR (IQSRWXVERXIR ^Y WGL°X ^IR7SPPXIMLRIRHEWRMGLXKI PMRKIR HERR [IVHI IV yKER^ WMGLIV °FIV [IMXVIMGLIRHI /SRWIUYIR^IR IRXWGLIMHIRl (MI +I[EPXEYWFV°GLI WIMIR HYVGLRMGLXW^YVIGLXJIVXMKIR %YGL &YRHIWMRRIRQMRMWXIV ,ERW4IXIV *VMIHVMGL '79

[MPPHMI:IVFVIMXYRKJVIQHIR JIMRHPMGLIV 4VSTEKERHE MR

(IYXWGLPERH YRXIVFMRHIR y(EKIKIRQYWWQERQMXEPPIR VIGLXPMGL ^YPÆWWMKIR 1MXXIPR ZSVKILIRl WEKXI IV ,MRXIV KVYRH MWX HMI %RO°RHMKYRK EYJ HIV ;IFWMXI ZSR 4VS (IYXWGLPERHHIR;IVFIXVEMPIV ^Y ZIVœJJIRXPMGLIR y7SPGLI +VYTTIR YRH 3VKERMWEXMSRIR [SPPIR HMI -WPEQMWXIR EYGL MR (IYXWGLPERH TVSZS^MIVIRl J°KXI *VMIHVMGL LMR^Y y(EQMX KMI—IR WMI KVSF JELVPÆWWMK ÒP MRW *IYIVl 2EGL -RJSVQEXMS RIRHIWy7TMIKIPl[EVHIV%R KVMJJ EYJ HMI HIYXWGLI &SX WGLEJX MR HIV WYHERIWMWGLIR ,EYTXWXEHX IMRI 6IEOXMSR EYJ IMRI (IQSRWXVEXMSR ZSR 4VS (IYXWGLPERHMR&IVPMR

Wohin heute? 10.30 bis 18.00 Uhr 30 Jahre Traditionsverein „De Aule Fßßrweähr“, Familientag mit buntem Programm, Oldie-Scheune, Nach Schleuse I, Nr. 36, in Nordhorn 11.00 bis 18.00 Uhr Gewerbeschau „Wir bewegen die Region, auf dem, Gelände der Bentheimer Eisenbahn in Nordhorn 11.00 und 16.00 Uhr GreifvogelvorfĂźhrung im Nordhorner Tierpark 13.00 bis 18.00 Uhr Altstadtfest in Lingen 15.30 Uhr Konzert im Bentheimer Kurpark mit „Twentse Politie Kapel“

(MI4SWX [ILVXWMGL &322(MI(IYXWGLI4SWXLEX HMI KITPERXI )VLœLYRK HIW &VMIJTSVXSW ^YQ .ELVIWFIKMRR  EPW ERKIQIWWIR ZIVXIM HMKXy:SR>YPERKIROERRFIM IMRIVHYVGLWGLRMXXPMGLIR4VIMW IVLœLYRK ZSR  4VS^IRX RMGLX HMI 6IHI WIMRl WEKXI :SVWXERHWGLIJ *VERO %TTIP KIWXIVR (MI 4SVXSIVLœLYRK YQ  EYJ  'IRX FIMQ 7XER HEVHFVMIJ WIM QSHIVEX y)W MWX HMI IVWXI )VLœLYRK WIMX  .ELVIR7IMXHIQWMRHHMI/SW XIR IVLIFPMGL KIWXMIKIRl IV OPÆVXI %TTIP (IV 7GLVMXX WIM RSX[IRHMK YQ [IMXIV LSLI 5YEPMXÆXPMIJIVRYRHHMI1MXEV FIMXIV ERWXÆRHMK FI^ELPIR ^Y OœRRIR

Herbstlich ! willkommen J 50

ahre Qualitä

t

PestalozzistraĂ&#x;e 48 ¡ 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/ 3 68 78

VW New Beetle 1.6 United

AUTO DER WOCHE

EZ 6/2008, 33 500 km, silbermet., Climatic, Sitzheizung, Tempomat, Alufelgen, Nebelscheinwerfer, elektrische Fensterheber, CD/ Radio, Zentralverriegelung usw.

10 900.– ₏

EuregiostraĂ&#x;e 5 ¡ 48465 SchĂźttorf ¡ Tel. 05923 90330 www.MenzelAutomobile.de

akzent KĂźchen GmbH • Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 • 48529 Nordhorn • Tel. 0 59 21.72 21 12

s .. . Testen Sie un Wir testen kostenlos Ihr GehĂśr! Elektro D. Lankhorst GmbH | Dietrich-Borggreve-StraĂ&#x;e 22 | 49828 Neuenhaus | Fon: 05941 92300 | direkt an der B 403 zwischen Neuenhaus und Nordhorn

0 59 21/7 12 01 14 ¡ Nordhorn ¡ BahnhofstraĂ&#x;e 31 0 59 22/9 91 26 ¡ Bad Bentheim ¡ SĂźdstraĂ&#x;e 61

ImmobilienCenter Wohnhaus mit groĂ&#x;em Grundst.

BAD BENTHEIM

GrundstĂźck: 4 162 m² Wohnfläche: ca. 170 m² Baujahr: ca. 1933 GroĂ&#x;zĂźgiges Wohnhaus auf einem weitläufigen, sehr schĂśn angelegten GrundstĂźck in zentraler Lage der Kurstadt. Das teilunterkellerte Wohnhaus hat isolierverglaste Fenster, Gaszentralheizung (ca. 2003) sowie einen schĂśnen Sandsteinkamin. Auf der Ăźberdachten Terrasse mit AuĂ&#x;enkamin kĂśnnen Sie gemĂźtliche Stunden verbringen. Im Nebengebäude ist Platz fĂźr eine Hobbywerkstatt. Thomas Hoffmann KAUFPREIS VHS 05921 98-187

GroĂ&#x;zĂźgiges Einfamilienhaus

GILDEHAUS

GrundstĂźck: ca.870 m² Wohnfläche: ca.280 m² Baujahr: ca. 2002 Schickes, neuwertiges Wohnhaus, das auch fĂźr die groĂ&#x;e Familie ideal geeignet ist. Der Wohn-/Essbereich mit Wintergarten bietet viel Platz. Durch den an die KĂźche angrenzenden HW-Raum gelangen Sie direkt in die Garage. Die Ausstattung mit isolierverglasten Kunststofffenstern, Gaszentralheizung, Sandsteinkamin, Sauna und moderner EinbaukĂźche ist hochwertig. Der groĂ&#x;zĂźgige, nicht einsehbare Garten mit Terrasse ist sehr schĂśn angelegt. Thomas Hoffmann KAUFPREIS 369 000 â‚Ź 05921 98-187

1-ZimmerAppartment

SCHĂœTTORF

Wohnfläche: ca. 34,60 m² Baujahr: ca. 2002 In zentraler Innenstadtlage befindet sich diese Eigentumswohnung in der Seniorenwohnanlage "Zur Bleiche". Die Wohnung ist senioren- und behindertengerecht ausgestattet und hat einen separaten Kellerraum sowie eine interne Notrufanlage. Die Wohnanlage hat einen ßberdachten Innenhof mit Grßnanlagen, Springbrunnen und Sitzecken, einen Seniorentreff im Turm sowie einen Fahrstuhl. Interessantes Objekt fßr Kapitalanleger. Thomas Hoffmann KAUFPREIS 69 000 ₏ 05921 98-187

Weitere Informationen und Angebote finden Sie unter www.sparkasse-nordhorn.de und www.sparkasse-nordhorn.tv

Eigentumswohnung

NORDHORN-BLANKE

Wohnfläche: ca. 55 m² Baujahr: ca. 1984 Gepflegte, derzeit vermietete Eigentumswohnung im Herzen der ''Blanke''. Die Ausstattung mit isolierverglasten Kunststofffenstern mit Rolläden, Nachtspeicherheizung und Einbaukßche ist solide. Ein PKW-Stellplatz sowie ein Kellerraum gehÜren zu der Wohnung. Jahresmieteinnahmen: 3 600 ₏. Patrick Mebius 05921 98-179

KAUFPREIS

63 000 â‚Ź


Lokale Wirtschaft

16. September 2012

... zur großen E I N L heute von 14.00 bis 17.00 Uhr! A Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt des Herbstes! D Hauptstraße 52 49835 Lohne U Tel. 05908 606 N G

HerbstAusstellung

Informationen über Existenzgründung für Frauen Klein- und Nebenerwerb NORDHORN. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft informiert in einer Veranstaltung am Mittwoch, 26. September, von 19 bis 21.30 Uhr über die Planung einer selbstständigen Existenz durch Klein- und Nebenerwerbsgründung für Frauen.

ternehmen, Teilzeit-, Nebenoder Vollerwerbsgründung, Vorteile von Kleingründungen/Erfolgsfaktoren, Gründungsformalitäten/Rechtsformenwahl, Steuern, Sozialversicherungen – Befreiungsmöglichkeiten, Kapitalbedarfsplanung/Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Tipps und Hinweise für einen erfolgreichen Start.

Diese InformationsveranAngesprochen werden der staltung wird in ZusammenarUnterschied zwischen Klein- beit mit der K.- Strategie Congründungen und anderen Un- sulting (KSC) durchgeführt

und findet in der Kreisverwaltung, van-Delden-Straße 1-7, in Nordhorn statt. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Zur besseren Planung wird um eine vorherige telefonische Anmeldung gebeten. Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft, Telefon (0 59 21) 96 23 02, www.koordinierungsstelle.grafschaft-bentheim.de oder per Email koordinierungsstelle@grafschaft.de.

Seite 2 Ihre persönlichen Ansprechpartner:

– Oliver Kleine – Jürgen Rüggen

(0 59 21) 8 11 85 34 (0 59 22) 5 98 96 62 NEU: ENERGIEBERATUNG durch Oliver Kleine! Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin vor Ort.

Griechische Bouzouki-Nacht 21. September 2012, ab 19.30 Uhr GRIECHISCHE LIVE-MUSIK & GRIECHISCHE TÄNZE zum Miterleben und Mitmachen!

KO N D I T O R E I

CAFÉ

Zwei „Neue“

MI CH EP AELI E 2 SM 01 AR 2 KT

05921 994408

EiweißAbendbrot

Be

al

6.30 bis 18.00 Uhr

Sonntag

8.00 bis 11.00 Uhr

Graf-Egbert-Straße 11 • im Vechte-Zentrum Schüttorf Telefon 0 59 23 / 99 33 78

Seminar über Vorstellungsgespräche September, und 2. Oktober jeweils in der Zeit von 17.45 bis 21.30 Uhr ein Seminar „Vorstellungsgespräche“ in der Kreisverwaltung, vanDelden-Straße 1-7, in Nordhorn an. Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die sich um einen Ausbildungsoder Arbeitsplatz bewerben (insbesondere auch Wiedereinsteiger/Berufsrückkehrerinnen) und durch gezielte Vorbereitung ihr Chancen im Vorbereitungsgespräch erhöhen möchten.

Viele stellen sich leider erst sehr spät die Frage: Was erwartet mich bei einem Vorstellungsgespräch? Wie kann ich mich und meine Fähigkeiten überzeugend darstellen? Eine gezielte VorWeitere Informationen erbereitung ist das halten sie bei der KoordinieA & O eines überzeugenden rungsstelle Frauen und WirtBewerbungsgespräches. schaft, Landkreis Grafschaft Die Koordinierungsstelle Bentheim, Telefon (0 59 21) Frauen und Wirtschaft bietet 96 2302, Email koordiniean zwei Dienstagen, 25. rungsstelle@grafschaft.de.

Gründerstammtisch: Von der Geschäftsidee zur Gründung Teilnahme ist kostenfrei

no-Allee 11 in Nordhorn. Die Referenten Janita Veenhuis und Volker Trieba von der Agentur für Arbeit erläutern Existenzgründern auf ihrem NORDHORN. Am Donners- Weg in die Selbstständigkeit tag, 27. September, lädt die die UnterstützungsmöglichInitiative TOPstart zum Grün- keiten der Agentur. der- und Unternehmerstammtisch in den NINO-Hochbau Außerdem stellen Yvonne ein. Aust und Nils Obremba von Beginn der Veranstaltung ist der Steuerberatungsgesellum 18 Uhr im Raum Nino, Ni- schaft Obremba + Partner

Möglichkeiten einer öffentlich geförderten Gründungsberatung vor. Anschließend findet der bewährte offene Wissensmarkt statt, bei dem Gründer, Berater und Wirtschaftsförderer ins Gespräch kommen können. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 24. September wird unter Telefon (0 59 21) 96-23 00 oder per Mail wifoe@grafschaft.de gebeten.

Besuchen Sie auch die „Heißen Kisten”

IMBISS OTTEMANN NOH-Bookholt · Hohefeldstraße 20

2.- € Pommes Frites 1.- € Schnitzel Bratwurst 1.- € Jäger- od. Zigeuner2.60€ Currywurst 1.- € schnitzel u. v. m.

in Schüttorf, neben Autohaus Menzel und in Nordhorn, bei Trinkgut

22 ./

6.30 bis 19.00 Uhr

Samstag

eu er öf fn un g

Montag bis Freitag

Unter diesem Motto findet an diesem Wochenende auf dem Betriebsgelände der Bentheimer Eisenbahn an der Otto-Hahn-Straße 1 in Nordhorn eine Messe statt. Am Freitag wurde die große Leistungsschau in Anwesenheit zahlreicher Gäste eröffnet (Foto). Die Messe hat den Themenschwerpunkt Mobilität und steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Rudolf Seiters, dem Präsidenten des Deutschen Roten Kreuzes. Zahlreiche Aussteller präsentieren ihre Dienstleistungen und Produkte. Die Leistungsschau ist heute von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Foto: Kukuk

Ak

N

„Wir bewegen die Region“.

Öffnungszeiten:

NORDHORN. Für jeden Bewerber geht ein Traum in Erfüllung. Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch wird zugestellt.

in

r

len

n

tio

Leichter Genuss

Überzeugend auftreten

en

!

en

h eic

23 .S ep te m be r2 01 2

BÄCKEREI

Auf Ihren Besuch freut sich Viktoria Zarpidou. Frensdorfer Ring 2 Nordhorner Bahnhof Platz-Reservierung unter Telefon:

Öffnungszeiten zum Michaelismarkt 22. 9. 2012 von 9.00 bis 17.00 Uhr 23. 9. 2012 von 14.00 bis 18.00 Uhr

Gronauer Straße 120 · 48599 Gronau-Epe (hinter dem Fachcenter Gerwens, ehemaliges Elektrogeschäft)

Seminare im GTZ NORDHORN. Das Grafschafter TechnologieZentrum bietet ein Seminar zum Thema „Kleingründungen und nebenberufliche Selbstständigkeit“ am Donnerstag, 4. Oktober, in der Zeit von 16 bis 21.30 Uhr an. Außerdem werden ausführliche Informationen zur Existenzgründung und Grundlagenwissen für den Schritt in die Selbstständigkeit in einem

dreitägigen Wochenendseminar vom 5. bis 7. Oktober vermittelt. Das Seminar findet statt am Freitag von 13 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 9 bis 17 Uhr. Anmeldungen sind möglich bis zum 27. September per E-Mail info@ gtz.info oder direkt bei der Grafschafter TechnologieZentrum GmbH, Enschedestraße 14, 48529 Nordhorn.

Veldhauser Straße 61

Standesamtliche Nachrichten GEBURTEN Nordhorn: Igor Blem geb. Sidoruk und Viktoria, Agnesstraße 2 (Tony); Frank Schröder und Jennifer geb. Rogge, Hedwigstraße 21 (Hendrik Bernard); Reiner Juling und Vanessa Franziska Knorr, Gronau, Bernhardstraße 20 (Joel); Maria Brak, Lindschulteweg 6 (Anna Sophie); Oliver Voet und Andrea geb.

Südufer 90 (Mats); Tony Freyer und Katja Lewald, Bad das persönliche Geschenk Bentheim, Heeresstraße 11 Mütze und (Felix Michael); Waldemar Handtücher Hahn und Marina Ivanovna mit Namen/Motiv geb. Ryckova, Grasdorfer Straße 13 (Kirill); Gebhard KroneGerdi Heckert meyer und Imke geb. Verwold, Telefon 0 59 21/7 59 91 Esche, Poolstraße 2 (Finja); Handy 01 75/4 81 16 18 Rolf Temmink und Cathrin Lankhoff, Kölner Straße 57 geb. Kleinewördemann, Bad (Lotta); Jens Wolbert und Bentheim, Glückaufstraße 33 Kathrin geb. Schröder, Laar, (Liana). Bogenstraße 22 (Mats); Jörg Michael Grüppen und Petra Seit über 25 Jahren in NOH geb. Willms, Osterwald, Hauptstraße 2 (Jonas); Alexander Keller und Michaela Münzenhandlung Hoffmann, Seilerbahn 2 – Schmuck (Jill); Heinrich Ralf Gerd – Zahngold Blekker und Kathleen geb. – Münzen Wiech, Neuenhaus, Vechte- – Nachlässe Neuenhauser Str. 4 talstraße 88 (Emily); Hagen – Barzahlung Tel. NOH 3 68 06 Kaminski, Oorder Weg 88, Ohne Zwischenhandel = Mehr Geld! und Sandra Wegbünder, Am

... zur Geburt

콯 0 59 21/70 30

De Giorgi Nordhorn Elektromobile

Babys und Kleinkinder Telefon (0 59 24) 99 77 66 www.monkita.de

2002 – 2012 –

Neu & Gebraucht

48529 Nordhorn Neuenhauser Str. 52

48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22/62 25 Veldhauser Straße 61 www.friseurteam-elskamp.de Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23 www.meinfriseurshop.de

Dorfstraße 64; Roelof Albert Roël Lennips und Nina Janita Ekelhoff, beide Itterbeck, Hooge Weg 3; Jan Pfannschmidt, Darme, Zum Emswehr 1, und Elena Sara Gronewold, Haftenkamp, VechteArnds und Anna-Maria Kem- weg 14; Stefan Barkemeyer per, beide Hoffstraße 26a; An- und Silke Brinkmann, beide dreas Schroven und Melanie Lemke, Am Wäldchen 2. Schroven geb. Willms, beide Gildkamp 6; Marcel Karl-Heinz Zinke und Anne Schmitz, TERBEFÄLLE beide Anemonenstraße 33.

EHESCHLIESSUNGEN Häusliche Nordhorn: Pflege Andreas Norder und Birgit Hannelore Oldekamp, beide und Beratung Weidenstraße 38; Andreas

Gold-Ankauf Gold-Ankauf

Kinderbetreuungszentrum

Ihr Zweithaar-48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 10 Jahre Spezialist Apotheker-Drees-Straße 1

(05921)

34642

Rickling geb. Kamphuis, Ochsenstraße 42; Hertha Lise Lotte Conen geb. Hager, Wilsum, Dorfstraße 12; Helmut Hermann Herms, Binsenstraße 7; Nordhorn: Alfred Artur Müller, Schüttorf, Johanne Röhr geb. Heet- Am Felde 47. derks, Uferstraße 3; Wilhelmine Hillen geb. Wolters, Linge- Uelsen: ner Straße 52; Mechthild Anna Gesina Veddeler geb. HofsNykamp geb. Knüvener, Im- te, Gölenkamp, Am Spöllberg menweg 23a; Horst Matthias 71; Johann Lüchies, Wilsum, Markert, Hamburger Straße 3; Am großen Graben 8; Berend Helmut Möhl, Schüttorf, Mei- Kamphuis, Wilsum, Pappelsenweg 4; Antonia Aleida Maria straße 3.

S

Uelsen: Hardy Jan Wesselink und Tanja Warrink, beide Wilsum, Haferkamp 10; Bernd Deppe und Nina Clemens, beide Itterbecker Straße 23; Henning Hekhuis und Jana Bossink, beide Lotte, Barenbreede 2; Wilhelm Eissink und GundaBrigitte Kuipers, beide Halle,

Tag- und Nachtruf


Lokales

16. September 2012

Seite 3

SuddenDorf AG SUDDENDORF. Die SuddenDorf AG lädt zu einer Fahrt zum Lehrgarten des Kreises Steinfurt ein. Sie findet statt am 22. September. Die Abfahrt erfolgt um 14 Uhr am Dorfplatz. Interessierte kÜnnen sich bei der Vorsitzenden der SuddenDorf AG, Ingrid Wendelmann, Telefon (0 59 23) 54 82, anmelden.

Spielplatzparty in Bad Bentheim BAD BENTHEIM. Am heutigen Sonntag, 16. September, beginnt um 14 Uhr die Spielplatzparty im Schlosspark in Bad Bentheim. FĂźr Kaffee, Kuchen, Getränke und Leckerem vom Grill ist gesorgt, so dass man mit Musik und SpaĂ&#x; den Nachmittag genieĂ&#x;en kann. Veranstaltet wird die Party vom Ortsverein der SPD Bad Bentheim. Sollte es in StrĂśmen regnen, fällt die Veranstaltung leider aus.

3 Tage

Auf zur grĂśĂ&#x;ten deutschen Silvester-Party

...BERLIN Feiern Sie auf der StraĂ&#x;e des 17. Juni! Wohnen in einem 4-Sterne-Hotel im Zentrum! LEISTUNGEN: • Hin- und RĂźckfahrt im First-ClassBus • 2x Ăœbernachtung / FrĂźhstĂźcksbuffet in einem 4-Sterne-Hotel • Fakultativ: gefĂźhrte Stadtrundfahrt

Termin: So. 30. 12. 2012 bis Di. 1.1. 2013 NMELDUNG UND DURCHFĂœHRUNG: Anmeldung und Buchung:

Veldhauser Str. 296 48527 Nordhorn Tel. 05921 83490

Preis p. P. im DZ

199,-

EZ-Zuschlag: 66,-

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze!

Diesel Autogas

p. L. â‚Ź p. L. â‚Ź â‚Ź

NescafĂŠ Dolce Gusto

1.399 0.6899 3.99

„Ertanken“ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66 Ihr Spezialist fĂźr einen gesunden Schlafcomfort

*%4:4.%5Ă˜4ESTEN3IE.ÂźCHTESCHMERZFREIKOSTENLOSĂ˜ 'ATZ3CHLAFSYSTEME'MB(

Die Sängervereinigung Nordhorn feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltet sie am kommenden Samstag, 22. September, um 19 Uhr im Konzert - und Theatersaal in Nordhorn ein Jubiläumskonzert mit Operettenmelodien. Mitwirkende sind neben der Sängervereinigung die Sopranistin Karin Hertsenberg, der Tenor Luis del Rio, Roxine Engelbarts am Klavier und der Operettenchor Polyhymnia. Die musikalische Leitung hat Rob Zieverink. Karten gibt es im Vorverkauf beim VVV in Nordhorn und bei allen Sängern. Foto: Privat

FrĂźhschoppen mit den Vechtekrainern Heute ab 11 Uhr auf der Messe NORDHORN. Im Zuge der Messe „Wir bewegen die Region“ der Bentheimer Eisenbahn AG sind am heutigen Sonntag, 16. September, die Vechtekrainer mit Sängerin Bianka zum FrĂźhschoppen zu

hÜren. Die Musikanten stellen scher, Gaby Baginski und Anein abwechslungsreiches Pro- drea Berg. gramm mit einer professionelMit ihrer Programmvielfalt len Soundanlage vor. begeistern die VolksmusikanVon 11 bis 13 Uhr erklingt ten ihr Publikum in der Reim Messezelt alpenländische gion. Zu dieser Veranstaltung Volksmusik aus Kärnten, Slo- werden Freunde der Volksmuwenien, Bayern und Tirol, sik, des volkstßmlichen Schlaauch artverwandte Blasmusik gers sowie Fans der Blasmusik bis hin zum volkstßmlichen herzlich eingeladen. Der EinSchlager, u.a. von Helene Fi- tritt ist frei.

Mundus und die SonntagsZeitung suchen das Ferienbild 2012 Tolle Preise NORDHORN (ARE). Foto Mundus und die SonntagsZeitung suchen das schĂśnste, coolste oder beeindruckendste Foto vom Urlaub 2012. Zahlreiche Teilnehmer haben ihre digitale Datei eingeschickt. Nun kann bis zum 21. September eifrig in der Gewinnspiel-Galerie unter www.mundus-nordhorn.de

abgestimmt werden. Am 23. September werden die beliebtesten Fotos in der SonntagsZeitung verĂśffentlicht, so dass auch Zeitungsleser mit dem Stimmzettel aus der Zeitung abstimmen kĂśnnen. Aus den zehn Fotos mit den meisten Stimmen wählt dann eine Fachjury das Gewinnerfoto. Hauptpreis ist ein Kurzurlaub im Sonnenhotel mit zwei Ăœbernachtungen mit Halbpension fĂźr zwei Perso-

nen im Sonnenhotel Wolfshof in Wolfshagen/Harz. Zweiter Preis ist eine Nikon Digitalkamera (Nikon Coolpix L 25, Speicherkarte, Tasche, Optiktuch). Unter den Abstimmungsteilnehmern werden zusätzlich verlost: ein Mini-Fotoshooting fßr zwei Personen, ein Bildpaket mit 20 Abzßgen in 13x18 glänzend von allen Speicherkarten und eine mit dem Lieblingsbild bedruckte Fototasse.

HEUTE:

Tag der offenen TĂźr ab 14.00 Uhr

Monja

Besucht uns in unserem neuen Salon und genieĂ&#x;t ein paar schĂśne Stunden bei uns. Wir freuen uns auf euch! Auch fĂźr das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! Nageldesign, tolle Accessoires, Nails and more by Kirsten Szellas

Frisuren Dr.-Picardt-StraĂ&#x;e 20 49828 Veldhausen 05941 9892626 Ă–ffnungszeiten: Di., Mi., Fr.: 8.30 – 19.00 Uhr Donnerstag: 8.30 – 20.00 Uhr Samstag: 8.00 – 13.00 Uhr

'ESUNDER3CHLAFCOMFORT

,UXEMBURGER3TRAÂ’E )M)NDUSTRIEGEBIETANDER! "AD"ENTHEIM 'ILDEHAUS 4EL     WWWGATZ SCHLAFSYSTEMEDE


콯

Ein Herz ... fĂźr Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

nelle Hilfe h fĂźr Sc

I hr Tier... Kleintierpraxis an der Vechte Wehrweg 20 ¡ Nordhorn Telefon 0 59 21/99 47 47

Bewerbungsfrist fßr Tierschutzpreis hat begonnen Wettbewerb fßr Kinder und Jugendliche NORDHORN. Ab sofort kÜnnen sich Kinder und Jugendliche mit ihren Tierschutzprojekten um den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis bewerben. Alle zwei Jahre wird der mit 2.500 Euro dotierte Preis von der Akademie fßr Tierschutz des Deutschen Tierschutzbundes an junge Menschen verliehen, die sich fßr den Tierschutz stark machen. Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen sind aufgefordert, Arbeiten, Projekte und Dokumentationen zu verschiedenen Tierschutzthemen bis zum 28. Februar 2013 einzureichen. Der Preis wird anlässlich des Geburtstags des verstorbenen Mßnchener Tierschßtzers Adolf Hempel verliehen. „Jugendliche haben grundsätzlich ein starkes Interesse an Tieren und daher spielt auch das

Thema Tierschutz fĂźr viele eine groĂ&#x;e Rolle. Es ist wichtig, dieses Interesse zu fĂśrdern. Wir zeichnen mit dem Jugendtierschutzpreis tierschĂźtzerische Aktionen und Projekte aus, die anderen als Vorbild dienen kĂśnnen. Wir mĂśchten Jugendliche motivieren, sich langfristig im Tierschutz zu engagieren und wollen ihre Leistungen mit dieser Auszeichnung wĂźrdigen", erläutert Brigitte Rusche, Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes und Leiterin der Akademie fĂźr Tierschutz, die Zielsetzung des Wettbewerbes. Der „Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis“ wird alle zwei Jahre von der Akademie fĂźr Tierschutz, der wissenschaftlichen Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes in Neubiberg/MĂźnchen, ausgeschrieben. Teilnehmen kĂśnnen Jugendliche im Alter von 8 bis 20 Jahren als Schulklasse oder Jugendgruppe mit mindestens sechs Teilnehmern. Zugelassen sind Projekte und Arbeiten, die von Mai 2011 bis Febru-

ar 2013 umgesetzt werden. Die jungen TierschĂźtzer haben in Art und Weise der Darstellung die freie Wahl. Einzige Vorgabe: Arbeiten, Projekte und Dokumentationen mĂźssen sich mit gegenwärtigen Tierschutzanliegen beschäftigen, beispielsweise mit den Themenfeldern Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuchen. Die Ergebnisse kĂśnnen per Post beim Deutschen Tierschutzbund, Stichwort Adolf-Hempel-Preis, bis zum 28. Februar 2013 eingereicht werden. Der Jugendtierschutzpreis wurde nach dem TierschĂźtzer Adolf Hempel benannt, der durch sein Testament den Grundstock fĂźr die Errichtung der Akademie fĂźr Tierschutz legte. Diese Einrichtung, die 1986 ins Leben gerufen wurde, genieĂ&#x;t heute internationale Anerkennung als wissenschaftliche Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes.

Roland, ein vierjähriger Mischlingshund (links), sucht ein neues Zuhause, wo er viel schmusen und spielen kann. Er braucht aber auch noch etwas Erziehung. Ein hĂźbscher Jack Russell-Mischling (rechts) braucht Menschen, die mit ihm etwas unternehmen. Der RĂźde ist anhänglich und gehorsam.Diese Hunde befinden sich im Tierhof Wilsum, EchtelerstraĂ&#x;e 15. Wer einen dieser Hunde bei sich aufnehmen mĂśchte, melde sich bitte unter Telefon (0 59 45) 447. Fotos (2): Privat

Tierschutz sucht dringend neues Zuhause fßr Hunde und Katzen Detaillierte Infos im Tierheim WIETMARSCHEN. Der siebenjährige Jack Russel-Mix Bobby mÜchte endlich ein neues Zuhause bekommen. Fßr ihn werden hundeerfahrene Menschen gesucht. Bobby verträgt sich gut mit Hßndinnen, mit Rßden je nach Sympathie. Er ist sehr temperamentvoll und ignoriert Katzen. Bobby ist gechipt und geimpft.

Mai 2012 geboren und bereits sehr frĂźh im Grafschafter Tierheim untergebracht. Flecki ist noch recht zurĂźckhaltend Menschen gegenĂźber. FĂźr sie wird ein neues Zuhause gesucht, in dem sie nach einer EingewĂśhnungszeit Freigang bekommen kann. Gerne kann sie auch als Zweitkatze zu einer bereits im Haushalt lebenden Katze vermittelt werden, damit sie von dieser lernen und dadurch schneller Vertrauen zu Menschen aufbauen kann.

Klausi ist ein weiĂ&#x;-grauer Flecki ist eine schwarze Kat- Kater, der in Klausheide geze mit einem kleinen weiĂ&#x;en funden und ins Grafschafter Flecken am Latz. Sie wurde im Tierheim gebracht wurde. Er

kleiner, starker Kaffee

Fruchtform

Klagelieder

englisch: spät

poln. Kleingewicht (12,5 g)

ist im Herbst 2011 geboren, sehr verspielt und verschmust. Klausi kommt sofort angelaufen, sobald sich Gäste nähern und will auf den SchoĂ&#x; springen. Er ist sehr auf Menschen bezogen und sollte nach MĂśglichkeit in eine lebhafte Familie vermittelt werden, die ihm nach einer EingewĂśhnungszeit von einigen Wochen auch Freigang ermĂśglicht. Mehr Informationen zu Bobby, Klausi und Flecki finden Interessierte im Internet bei www.tierschutz-grafschaft-bentheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26. Klausi (links) und Flecki suchen dringend Tierfreunde, die ihnen ein Heim mit liebevoller Betreuung bieten kĂśnnen. Fotos (2): Privat

sĂźĂ&#x;er Sohn Ort bei deutsche Brotdes Juda Glarus, Anrede aufstrich im A.T. Schweiz

‚Grautier‘

Figur von Erich Kästner

dänische Flagge

soziale Aufgabe ohne Entgelt schweiz. Universitätsstadt

Kartoffelbällchen (Mz.)



 

zu keiner Zeit

Arroganz

RaubvĂśgel

Schauder

Nähe Ring-Center

ameriknisches GruĂ&#x;wort

Ăœber 115 Jahre Qualität! Telefon 05921 34834

poetisch verhĂźllend: Tod

Militärfahrzeug

Brettfuge Satz beim Tennis (engl.)

einfarbig Fremdwortteil: aus ein Insektizid (Abk.) Tabakgift

Dynamik

imaginäres Land am Anfang

HeiĂ&#x;getränk

Werbekurzfilm

‚Irland‘ in der Landessprache

Fremdwortteil: zu, nach

ugs.: nein

Orgie

Waldgott der Maori

O E H L E N U S A N N E G R T E N B I R L

Neuenhauser StraĂ&#x;e 28

W

TEN BRINK

S C H O T E

Fragewort

Abk.: Samstag

R

oberer Rockrand

Wenderuf beim Segeln

T

biblischer Priester

Zeitanzeiger an der Kirche

U R N E

Umlaut

E M T I E L B E U S S S A R D E

Grßnder des ‚Roten Kreuzes‘

S H A G

Fleischspeisen

D G R E N A N L E U E B E T R L R O M O G M R M U E E E L A

Hefter fĂźr die Ablage

ein Pfeifentabak

RauchNebelGemisch

A N M A S S U N G

sortieren

T A N E

Nadelloch

E I R E

Daunenbetten, Kopfkissen und NackenstĂźtzkissen!

anhänglich

groĂ&#x;e Robbenart

E L I N S U U T O P V O N T I N

jap. Heiligtum

ganz junger Wein

sächliches Fßrwort

H E L L A K E T A G E I O E H D N E U I N E R W I D G H E Z E R L E L A K O T

Hauptgott der nord. Sage

Schlaginstrument

Kernobst

AschengefäĂ&#x;

O R D O U B U N L A P A N D D T E N I

Stockwerk

E S P K R E I S S O

klingeln

           

   !  "# #   $     #     %&  '  (  #&&        &#         #  $        '    $        &    )* "  

+      ,   #      -

 * "    .  # ,  ) /  $     0#)            +)  #      #   #         +  

/  $     "# &#   &       1      ), &     #! $    /   "    & #         2&  

   $#

&  $ &

 

)(  

  .   / &,

 $     

Automatische Bewässerungssysteme machen die Gartenpflege einfacher. Foto: djd/EcoTubolar AG

  )!   "  2& #       &  0       ,  3         3 #    # 4)    )  %      0#     ,  05   67 .      8  

&    /    "  #  &   97 $#  /   & )!              !   / !)##

  ),       - )     , # 

:    $ & ( #  #   

, #   !          +  ! ;

   &

  %      

)!    $

  ,          $      '  #&# 

&    < # #  


Lokales

16. September 2012

Seite 5

â&#x20AC;&#x17E;ALBERS hat die MĂśbel die uns gefallen!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Wir kaufen unsere MĂśbel bei ALBERS, weil er die MĂśbel hat die uns gefallen!â&#x20AC;&#x153; Sarah, Sophia & Thomas Wensting, Nordhorn

Plus

Plus

Keine Anzahlung! Keine GebĂźhren!

GĂźltig bis 22. September 2012

Nur noch fĂźr kurze Zeit!

* Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag sowie dem Gesamtbetrag. Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins entsprechen 0,00 % p. a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG, Santanderplatz 1, 41061 MĂśnchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäĂ&#x; § 6 a Abs. 3 PAngV dar.

Jeden Sonntag

von 14-18 Uhr

in NORDHORN Schautag

ohne Beratung und Verkauf!

MONTAG BIS FREITAG 9.00 - 19.00 Uhr SAMSTAG 9.00 - 18.00 Uhr

MarkenmĂśbel zu Discountpreisen!

Ihr direkter Weg zu uns:

++++ www.albers.de ++++ 50 JAHRE FAMILIENTRADITION ++++ SERVICE SEIT DEM ERSTEN TAG ++++

Einfach QR-Code scannen und los gehtâ&#x20AC;&#x2122;s ...

N23-2012: Solange Vorrat reicht. LiefermĂśglichkeiten und IrrtĂźmer vorbehalten. Alle MaĂ&#x;angaben sind Ca.-Werte. Alle Preise Abholpreise ohne Dekoration.ÂŹ!,"%23ÂŹ ÂŹ$ERÂŹ%INRICHTUNGSDISCOUNTERÂŹsÂŹ&ENNASTRAÂ&#x201D;EÂŹÂŹsÂŹÂŹ.ORDHORNÂŹsÂŹ4ELÂŹ ÂŹsÂŹINFO ALBERSDE


Lokales

16. September 2012

[

Seite 6

]

n o v t r e g n lä r e v e hfrag c a N r e ß o r g d n u 2012 Auf Gr . 9 . 2 2 , g a t s m bis Sa . 9 . 7 1 , g a t n o M

HAPPY HOUR

Outlet-Store Nordhorn, Neuenhauser Straße 23 Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr

SCHUHE · HOSEN · OBERTEILE · JACKEN · ACCESSOIRES

JEDES TEIL nur €

10.-

ris Filialleiter Ch

Räumt mich aus!

Nordhornerin gewinnt bei Weltbild „18 Kilo Bücher“

Radwandern mit der SG Bad Bentheim Buchstaplerin BAD BENTHEIM. Die im Glück SG Bad Bentheim veranstaltet am kommenden Dienstag, 18. September, wieder eine HalbtagesTour. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr beim Sportzentrum in Achterberg. Von hier aus fahren sie zunächst zum Quendorfer See, danach zur evangelisch-reformierten Kirche in Schüttorf, um den Kirchturm zu besteigen. Die Rückfahrt erfolgt durch den Bentheimer Wald. Die Teilnehmer werden gegen 18 Uhr wieder am Ausgangspunkt eintreffen. Nähere Informationen gibt es bei Wilhelm Luksherm, Telefon (0 59 24) 54 60, und im Internet unter www.sgbad bentheim.de.

NORDHORN. Einmal in einen Buchladen gehen und sich umsonst so viele Bücher aussuchen, wie es die Armmuskeln zulassen - der Traum jedes Bücherfreunds wurde für Simone Ehrhardt aus Nordhorn wahr. Die 41-Jährige hatte sich zur Neueröffnung der Nordhorner Weltbild Buchhandlung an einem Gewinnspiel beteiligt und den Hauptpreis ergattert: so viele Schmöker, wie sie tragen kann. „Die Herausforderung dabei war“, erklärt Filialleiter Christian Determann, „dass Frau Ehrhardt den Bücherstapel ohne Hilfsmittel stemmen musste.“ Dabei hatte die Nordhornerin, die am Donnerstag zum

großen Bücherstapeln antrat, freie Auswahl - vom aktuellen Bestseller, über Bildbände und Ratgeber bis hin zu Kinderoder Jugendtiteln. Sportsgeist und voller Körpereinsatz waren gefragt, doch die dreifache Mutter bewältigte die Aufgabe mit Bravour. Die begeisterte Leserin baute gekonnt einen 18 Kilo schweren und knapp ein Meter hohen Bücherberg. Als Fundament diente ein großer 3DBildband. Darauf türmte Simone Ehrhardt dann platzsparend und mit viel System Bücher für die ganze Familie:Von Gregs Tagebuch über die Panem-Trilogie und die Bis(s)Reihe bis zu Lesestoff ihrer Lieblingsautorin Karin Slaughter war alles dabei.

se. „Schon beim Ausfüllen des Teilnahmescheins dachte ich, dass das der perfekte Gewinn für mich ist“, freute sie sich über ihren XXL-Stapel. An den Eröffnungstagen des neuen Weltbild Ladens in der Nordhorner Innenstadt hatte sich Simone Ehrhardt an einer Verlosung beteiligt und unter mehreren tausend Teilnehmern den Hauptpreis ergattert.

Einkaufsatmosphäre zum Wohlfühlen: In der kürzlich eröffneten Weltbild Filiale in der Hauptstraße 36 gibt es Lesestoff für jedes Alter und jeden Geschmack zu familienfreundlichen Preisen. Hörbücher, CDs und DVDs, Spielwaren und Geschenke sowie Insgesamt schleppte sie eine praktische Helfer für Haus und Bücher-Beute im Gesamtwert Freizeit runden das Angebot Stemmte, was die Muskeln hergaben: Simone Ehrhardt mit Weltbild Filialleiter Christian Determann. Foto: Privat von über 280 Euro nach Hau- ab.

N E G N I L N I , . T P HEUTE, 16. SE

von 13.00 bis 18.00 Uhr

tollen it m n e g in L in g a Sonnt Verkaufsoffener

N E T O B E G N A SONDER SEN EI

PR N E L L E N O I T A ZU SENS

++ + N E G N U IL E T AB reisen! -P p +++ IN ALLEN o T d n u l h a w it Top-Aus

nügen m g r e v fs u a k in Polstermöbel · Loewe Studio E qm ... über 7.000 Hi-Fi/TV/Video/Telekommunikation · Elektro-Groß- und Kleingeräte Küchen · Spielwaren · Porzellan · Geschenkartikel · Leuchten · Babyausstattung · Service

Das Einkaufszentrum · Lingen · Lindenstr. 22 · an den Emslandhallen

Bernhard van Lengerich OHG Inh. Thomas & Andreas van Lengerich


bis

Montag, 17. 9.

in Twist Anzeigensonderveröffentlichung • 16. September 2012

Kirmes rund um den Brunnen in Twist-Bült

50 Jahre Möbel Kuipers

Heute verkaufsoffen TWIST. Auch in diesem Jahr ist es der Gemeinde Twist in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Twist und dem Nordhorner Schaustellerverband e.V. gelungen, eine attraktive Kirmesveranstaltung auf die Beine zu stellen. Die Standplätze für die Großfahrgeschäfte haben sich bewährt. So wird der beliebte Autoskooter wieder auf dem Marktplatz platziert. Der HipHop-Swing, ein Familienfahrgeschäft für Jung und Alt, wird seine Fahrgäste an der Kirchstraße in luftige Höhen befördern. Gegenüber auf der Schülerwiese ist der Musikexpress zu finden, der besonders bei den jugendlichen Besuchern regen Zuspruch finden wird. Erstmals ist in der Gemeinde Twist das Simulationsgeschäft Movie-World zu Gast. Hier können sich die Besucher bei diversen Film-Simulationsprogrammen wie im Düsenjet oder auf einer Achterbahnfahrt im Weltraum fühlen. Die ausgeklügelte Technik brilliert durch perfekte Synchronisation von Bild, Ton und Bewegung. Ein bunter Mix aus Kinderfahrgeschäften, Schieß- und Spielgeschäften sowie Imbissund Getränkeständen und die auf keiner Kirmes fehlenden Mandel- und Süßwarenstände runden das Kirmesangebot ab. Die örtliche Gastronomie lädt zu Kaffee und Kuchen ein. Am

g, HEUTE, Kirmessonnta 0 Uhr geöffnet Über 18.0 von 14.00 bisit Verkauf) (m

SONDERVERKAUF

% % % SONDERPREIS! Wir brauchen PLATZ! Ausstellungsstücke zum

%

%

Einer der größten deutschen Möbelpostenmärkte

Auf dem Bült 49–51 · 49757 Twist (Bült) · Telefon (0 59 36) 38 93 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9.30 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr Sa. 9.30 – 13.00 Uhr

Ihr Medienberater für die Niedergrafschaft, Emsland und Nordhorn-Klausheide

Lars Rieger

Telefon: 05921 8001-817 • Fax: 05921 8001-820 l.rieger@anzeigen-grafschaft.de

Was wir für Sie tun können. Der Marktplatz rund um den Brunnen steht an diesem Wochenende wieder ganz im Zeichen der Kirmes.

heutigen Kirmessonntag sind die Geschäfte mit vielen Sonderangeboten ab 13 Uhr geöffnet. Ein Besuch lohnt sich immer. Der schon traditionelle Flohmarkt am Sonntag ab 10 Uhr wurde erstmalig in die

Ortsdurchfahrt „Auf dem Bült“ verlegt. Die Straße wird für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Georgstraße, den Rooskens Kamp und die Marienstraße. Eine Umleitungsbeschilderung wird aufge-

stellt. Der Flohmarkt am Montag findet wiederum auf dem Marktplatz statt und der Kinderflohmarkt ab 14 Uhr in der Kirchstraße. Es ist keine Anmeldung erforderlich, aber der Flohmarkt in der Kirchstraße ist auch ausschließlich Kin-

Foto: Kukuk

dern vorbehalten. Die Werbegemeinschaft Twist verlost am Montag um 19 Uhr auf dem Marktplatz beim Brunnen wieder zehn Präsentkörbe. Gegen 22 Uhr wird ein großes Höhenfeuerwerk den Kirmesausklang einläuten.

Wir bieten mittelständischen Unternehmen, insbesondere auch des Bauhandwerks und Baunebengewerbes, im Rahmen unserer Steuerberaterleistungen unter anderem an: Existenzgründungsberatung Vorausschauende, steuergestaltende Beratung Jahresabschlüsse und Steuererklärungen Betriebsvergleiche, Unternehmensberatung Gehaltsabrechnungen einschl. Baulohn Steuererklärungen für Arbeitnehmer Steuererklärungen für Grenzgänger

Infos über das „schwarze Gold“ im Erdöl-Erdgas-Museum TWIST. Das Erdöl-ErdgasMuseum Twist zeigt den Weg von der Entstehung des „Schwarzen Goldes“ über die Suche und Bohrung bis hin zur Förderung. Exponate im Außenbereich des Museums ergänzen die Ausstellung. Unter anderem befinden sich hier auch eine Rettungsinsel einer Bohrplattform aus der Nordsee und original Teilstücke der Ostseepipeline. Zu einem echten Erlebnis wird auch ein Besuch des Moor-Energie-Erlebnispfades zwischen dem Emsland Moormuseum und dem Erdöl-Erdgas-Museum. Auf einer Strecke von rund zwölf Kilometer bleiben garantiert keine Fragen zu den Themen Moor und Energiegewinnung offen. Info: Erdöl-Erdgas-Museum Twist, Flensbergstraße 13, 49767 Twist, www.erdoel-erdgas-museum-twist.de, museum@twist-emsland.de, Telefon (0 59 36) 93 30 52. Das Erdöl-Erdgas-Museum in Twist beantwortet alle Fragen rund um das Thema Erdöl und Erdgas.

Sie interessiert noch ein ganz anderes Thema? Stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir lassen uns auf Sie und Ihre Unternehmung ein, damit Sie kurzfristig einen gelungenen Start haben, mittelfristig auf gesunden Füßen stehen und langfristig unternehmerisch wachsen.

Interessiert Sie unser Angebot? Möchten Sie gerne weitere Informationen? Fürstenbergstraße 12 · 49767 Twist Telefon 0 59 36 - 93 43-0 Telefax 0 59 36 - 93 43-43

Die große Auswahl zum Top-Preis: unsere 7-Sterne-Gebrauchtwagen mit Qualitätsgarantie*. Fahren Sie beim Gebrauchtwagenkauf auf Nummer sicher: Herzlich willkommen zur Probefahrt! * Gemäß Bedingungen

VERKAUFSOFFENER SONNTAG von 13 bis 18 Uhr geöffnet anlässlich der Twister Kirmes

Unser Gebrauchtwagenangebot: 1 Renault Twingo 1.2

mit Faltdach

3 Renault Clio 3 Renault Kangoo 1 Renault Kangoo Rapid 1.5 dCi Foto: Privat

4 Renault Mégane

5-Türer

5 Renault Scénic

20 Jahre Twi Twist-Bült

Kirmes Sonder-Verkauf

1992 – 2012

Lütkeniehoff

im Autohaus Kötting

Nur noch heute:

Markenartikel wie Da.- und

Unser Jubiläumsangebot für Sie:

20%

auf Lagerware

Heute von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Mit Verkauf! Herm.-Eilers-Str. 4 49767 Twist Tel. 05936 2373 Fax 05936 2373 www.lütkeniehoff.de

He. -Hosen, Shirts, Blusen, Jacken, Pullover, Hemden … zu Sonderpreisen

Die S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

wünscht viel Spaß auf der Twister Kirmes!

25,- 19,- 15,- 9,Heute am Kirmes-Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet – mit Verkauf –

3 Renault Laguna Grandtour 1 Renault Espace 1,9 dTi

1 Ford Fiesta,

4 900.3 200.ab € 4 900.€ 8 900.ab € 3 400.ab € 5 800.ab € 13 900.€ 10 900.€

ab

1. Hand

1 Peugeot 206 CC,

1. Hand

1 Peugeot 206 SW 110

1 Toyota Aygo Cool,

1 Opel Astra 1.6,

Jahreswagen

mit Gasanlage

1 Opel Zafira 1.9 CDTI

1 Volvo V70 D5,

Automatikgetriebe

2 2004 900.4 900.9 300.9 900.8 900.7 500.-

Außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten kein Verkauf, keine Probefahrt, keine Beratung.

Diverse Modelle als „Tageszulassung“ zu stark reduzierten Preisen am Lager. Unser Werkstattservice für auswärtige Kunden: Für eine Aufwandsgebühr von € 10.– holen und bringen wir Ihr Fahrzeug!

Autohaus Kötting GmbH Auf dem Bült · 49767 Twist · Telefon 05936 92600 Öffnungszeiten durchgehend von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr, samstags 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Overbergstraße 9 · 49767 Twist · Telefon 05936 3848 Öffnungszeiten: durchgehend von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr, samstags 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr

49767 Twist – Herm.-Eilers-Straße 1 Telefon 0 59 36/93 99-0 www.autohaus-koetting.de

AUTOS ZUM LEBEN


Wetterkarte

16. September 2012

Seite 8

()673228%+7/6-1-

(IV+Ă&#x2020;VXRIV JERHHIR8SXIR Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6 PW HIV +Ă&#x2020;VXRIV WIMRI %VFIMX FIM 1MWXIV 'EVPWIR ERXVIXIR [SPPXI WEL IV HYVGL HEW 8IVVEWWIRJIRW XIVWIMRIR%VFIMXKIFIVMQ ;SLR^MQQIV PMIKIR 7S JSVX ZIVWXĂ&#x2020;RHMKXI IV 7GSX PERH=EVH-RWTIOXSV'EV XIV YRH WIMRIR /SPPIKIR [EV WGLSR REGL OYV^IV 9RXIVWYGLYRK OPEV HEWW 'EVPWIRIVQSVHIX[SVHIR [EV

WSPPXIR WSJSVX 1YXXIV FI REGLVMGLXMKIRl QIMRXI IV ^Y 'EVXIV ;IMP HEW *IWX RIX^XIPIJSR MR 'EVPWIRW ,EYW RMGLX JYROXMSRMIVXI VMIJ 7EQ WIMRI 1YXXIV ZSR WIMRIQ ,ERH] ER (ERR IVOPĂ&#x2020;VXI IV y:EXIVW 8IPIJSRERWGLPYWW MWX WIMX ^[IM ;SGLIR HIJIOX )V [EV IMRJEGL ^Y KIM^MK MLRVITEVMIVIR^YPEWWIR HIWLEPF LEXXI IV EYGL OIMR,ERH]l

:SQ 6IGLXWQIHM^MRIV IVJYLV 'EVXIV HEWW 'EVP WIR HYVGL IMRIR 7GLPEK EYJ HIR ,MRXIVOSTJ KIXÂś XIX [SVHIR [EV %PW 8EX ^IMX WXIPPXI HIV %V^X IX[E 9LVJIWX

;Ă&#x2020;LVIRH 'EVXIV EYJ 'EVPWIRW +EXXMR [EVXIXI [IGOXIR HMI 2SXM^IR EYJ HIQ7GLVIMFXMWGLHIW8S XIR WIMR -RXIVIWWI 3JJIR FEVLEXXI'EVPWIRKITPERX WIMR8IWXEQIRX^YĂ&#x2020;RHIVR YRH WIMR :IVQÂśKIR HIQ 'EVXIV FIJVEKXI HIR 6SXIR /VIY^ ^Y ZIVQE +Ă&#x2020;VXRIV (IV WEKXI y-GL GLIR [EV OYV^ ZSV ZMIV LMIV YQQMGLYQHMI+V°RER /YV^HEVEYJXVEJ+[IR PEKIR^YO°QQIVRl HSP]R 'EVPWIR IMR y-GL LEFI OIMRI %LRYRK [IV .IX^X [EV IW  9LV 0MSRIP IVQSVHIX LEFIR :SV 'EVPWIRW &YRKEPS[ OÂśRRXIl FIXIYIVXI WMI WXSTTXI IMR 4SVWGLI )MR y1IMR 7SLR WEKXI QMV WTSVXPMGLIV NYRKIV 1ERR HEWW IV LIYXI QMX MLQ WXMIK EYW YRH WXIPPXI WMGL ZIVEFVIHIX KI[IWIR WIM EPW 7EQ 'EV-WIR %HST [IMP 0MSRIP HEW 8IWXE XMZWSLRHIW8SXIRZSV QIRXĂ&#x2020;RHIVR[SPPXI/YV^ ZSV ZMIV LEFI MGL QIMRIR %PWIVIVJYLVHEWWWIMR )\1ERRRSGLERKIVYJIR :EXIV IVQSVHIX [SVHIR YRH KIJVEKX SF MGL RMGLX [EV[YVHIIVFPEWWy;MV EYGLZSVFIMOSQQIROÂśR RIl

,EROIV[Ă&#x2020;LRXIHMI ^[IM >MKEVIXXIR HMI 1E\[IPP ZSV HIQ XÂśHPMGLIR 7XYV^KIVEYGLXLEX XI ;SLIV [YWWXI IV HEW  IV [EV HSGLERKIFPMGLKEV RMGLXSFIREYJHIQ 8YVQKI[IWIR#

Gesprächskreis fĂźr Witwen und Witwer EMLICHHEIM. Der Gesprächskreis fĂźr junge Witwen und Witwer trifft sich, um miteinander Ăźber Schwierigkeiten zu sprechen und auch, um etwas miteinander zu unternehmen. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 19. September, um 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Wilsumer StraĂ&#x;e 2, Emlichheim.

BĂśrse fĂźr Kinderkleidung in Nordhorn

y7XMQQXl IVMRRIVXI WMGL 7EQ 'EVPWIR y1YX XIV VMIJ QMGL KIKIR ZMIV ER YRH QIMRXI HEWW :E XIV WMI FIM YRWIVIQ 8VIJ JIR RMGLX HEFIMLEFIR [SPPXIl 'EVXIV WEL +[IRHSP]R ER y7MI WMRH HMI 1ÂśVHI VMRlWXIPPXIIVHERRJIWX ;EW [EV 'EVXIV EYJKI JEPPIR#

www.hammer-heimtex.de

Beste m u z t ä t Quali ten schärfs Preis!

NORDHORN. Am Samstag 29. September, findet im Gemeindehaus der katholischen St. Josef Kirchengemeinde, Veldhauser StraĂ&#x;e 173 in Nordhorn, eine KleiderbĂśrse statt. In der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr kĂśnnen hier gut erhaltene Kinderkleidung und Spielzeug erworben werden. Es sind noch Restplätze fĂźr private Verkäufer zu vergeben. Bitte Anmelden bei Astrid Lenz, Telefon (0 59 21) 343 73.

Revisionsarbeiten im Hallenbad Emlichheim EMLICHHEIM. Aufgrund von Revisionsarbeiten schlieĂ&#x;t das Hallenbad Emlichheim vom 16. bis 30. September seine TĂźren. Am Montag, 1. Oktober, ist das Bad fĂźr das Schulschwimmen wieder geĂśffnet und der Ăśffentliche Badebetrieb startet am 2. Oktober um 6.30 Uhr mit dem FrĂźhschwimmen.

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Erscheint wĂśchentlich sonntags im Landkreis Grafschaft Bentheim. Verteilung kostenlos an erreichbare Haushalte. Verteilte Auflage: 49.494 Exemplare Verlag: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn,  05921 8001-0, Fax: 05921 8001-820, info@anzeigen-grafschaft.de GeschäftsfĂźhrung: Dipl.-Kfm. Jochen Anderweit Anzeigenleitung: Mario Fischer (verantwortlich fĂźr Anzeigen),  05921 8001-810, m.fischer@anzeigen-grafschaft.de Anzeigenberater: Heike Laube,  05921 8001-814, h.laube@anzeigen-grafschaft.de â&#x20AC;˘ Kerstin Niehaus,  05921 8001-816, k.niehaus@anzeigen-grafschaft.de Ursula Nortmann,  05921 8001-818, u.nortmann@anzeigen-grafschaft.de â&#x20AC;˘ Lars Rieger,  05921 8001-817, l.rieger@anzeigen-grafschaft.de Franziska Schoemaker,  05921 8001-815, f.schoemaker@anzeigen-grafschaft.de Redaktion: Ralf Arens,  05921 8001-812, redaktion@anzeigen-grafschaft.de â&#x20AC;˘ Andreas Meistermann,  05921 8001-813, redaktion@anzeigen-grafschaft.de Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH,  05921 707-500 Es gilt Anzeigenpreisliste: Nr. 14 vom 01.08.2012 Anzeigen- und Redaktionsschluss: donnerstags, 17 Uhr Technische Herstellung: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. Das Copyright fĂźr alle Textbeiträge und von uns gestalteten Anzeigen liegt beim Verlag. Nachdruck nur mit ausdrĂźcklicher Genehmigung des Verlages. FĂźr unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder wird keine Gewähr Ăźbernommen. Beiträge, die mit Namen oder Initialen des Autors gekennzeichnet sind, geben nicht immer die Meinung der Herausgeber wieder. FĂźr die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen oder Ă&#x201E;nderungen Ăźbernimmt der Verlag keine Gewähr. FĂźr Druckfehler Ăźbernimmt der Verlag keine Haftung.

24.

99 Grundpreis: 2.08/l

12 l

10 l

REN & E I V O N E R SPAREN!

Alpina SchneeweiĂ&#x;, waschbeständige, schneeweiĂ&#x;e Innenfarbe mit hoher Deckkraft, hoch ergiebig.

Fassadenfarbe, weiĂ&#x;, diffusions- und wetterbeständig.

7.

99

99 16.

750 ml

Grundpreis: 10.65/l

Meister Teak-Ă&#x2013;l, zum Imprägnieren, Auffrischen und Pflegen aller HarthĂślzer.

Grundpreis: 1.70/l

... weil ich schĂśner wohnen will! ... weil ich schĂśner wohnen will!

â&#x20AC;&#x201C; Punkten â&#x20AC;&#x201C; n fe u a Eink ! assierCeanrd. k n ie m ä Pr chland Mit Deuts

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Nordhorn

card.de

tschland www.deu

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Lingen

48529 Nordhorn-Blanke 49811 Lingen FennastraĂ&#x;e 98 â&#x20AC;˘ Tel. 05921/73321 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9. - 18. Uhr

SchillerstraĂ&#x;e 10 â&#x20AC;˘ Tel. 0591/74947 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9. - 18. Uhr

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Gronau

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Rheine

48599 Gronau-Epe

48429 Rheine

Gronauer StraĂ&#x;e 118 â&#x20AC;˘ Tel. 02565/1077 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9. - 18. Uhr

Konrad-Adenauer-Ring 38 â&#x20AC;˘ Tel. 05971/65090 Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

Bodenbeläge â&#x20AC;˘ Farben â&#x20AC;˘ Tapeten â&#x20AC;˘ Badausstattung â&#x20AC;˘ Gardinen â&#x20AC;˘ Bettwaren â&#x20AC;˘ Matratzen

HS37_12

0ÂśWYRK HIV ZIV KERKIRIR;SGLI

S ONNTAGS Z EITUNG


Die junge Seite

16. September 2012

Seite 9

Der Sonntags-Fratz Grafschafter Kinderfotos

Die Kinder konnten ausgelassen auf einem riesigen Hai-Schwimmtier toben. Foto: Privat

KNAX-Pool-Party im Badepark Bentheim Spiel und SpaĂ&#x; fĂźr Ăźber 100 Kinder BAD BENTHEIM. AnknĂźpfend an die Erfolge der KNAX-Pool-Partys in Emlichheim, Neuenhaus, Nordhorn und SchĂźttorf veranstaltete die Kreissparkasse am 31. August zum zweiten Mal eine KNAX-Pool-Party im Badepark Bentheim. Vorab konnten sich alle Kinder mit Bentheimer Ferienpass im Alter von sechs bis zwĂślf Jahren mit Karten versorgen. Letzte freie Plätze wurden an der Tageskasse vergeben. Das Team von MePro Sassenroth, einer bekannten Eventagentur

aus Bielefeld, animierte die Kinder, mit tollen Spielen im Wasser und am Beckenrand mitzumachen. Untermalt wurden die Spiele durch aktuelle Musik aus den Charts. Die zahlreichen Kinder freuten sich nicht nur Ăźber die abwechslungsreichen Spiele wie z.B. Lumpenstaffel und Staffelrennen in Schlauchbooten, sondern auch Ăźber die zahlreichen Präsente der Sparkasse, die dabei gewonnen werden konnten. Zur Erfrischung stand fĂźr alle ein kostenloses Getränk zur Zwillings-Memory! Wer gehĂśrt zu wem? Liebe GrĂźĂ&#x;e an alle, die uns (er)kennen. Unser Foto zeigt von links: Can, Anne, Cemil, Carolin, Sarah, Hannes, Isabel, Tamme. Die LĂśsung finden Sie auf dieser Seite unten links. Foto: Privat VerfĂźgung. Betreut wurden die begeisterten Kinder durch die zahlreichen Mitarbeiter der Sparkassen Bentheim und Gildehaus sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SCHĂ&#x153;TTORF. Am 22. Sep- Karten fĂźr diese Veranstaltung Badeparks. NORDHORN. In den chen im Alter von 14 bis 17 an der Veldhauser StraĂ&#x;e tember veranstaltet Zikadum- gibt es in den bekannten VorHerbstferien (20. bis 28. Ok- Jahren an. Der Preis fĂźr die 173, oder bei Christina Wenda, die Konzertinitiative des verkaufsstellen der Region UJZ Komplex in SchĂźttorf, ein oder im Internet. tober 2012) bietet die Kir- Freizeit ist 165 Euro und es ker,Am Strampel 5, in NordKonzert mit der wohl besten chengemeinde St. Josef eine sind noch Plätze frei. Anmel- horn. Telefonische AuskĂźnfdeutschen Led Zeppelin TribuMehr Informationen dazu Freizeit auf Ameland (Nie- dungen gibt es im Gemein- te gibt es unter (0 59 21) te Band â&#x20AC;&#x17E;Custard Piesâ&#x20AC;&#x153;. Ein- unter www.komplex-schuetderlande) fĂźr alle Jugendli- dehaus der St.-Josef-Kirche 814 44 86. lass wird ab 20 Uhr gewährt. torf.de

Konzert im Komplex

Freizeit fĂźr Jugendliche auf Ameland

1 Woche TĂźrkei ... mit allen Sinnen gemeinsam genieĂ&#x;en

Reiseservice Gesellschaftsspiele kĂśnnen in der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen eingesetzt werden. Foto: Privat

Fortbildung fĂźr Jugendleiter in Nordhorn Thema sind Gesellschaftsspiele NORDHORN. Eine zweitägige Fortbildung fĂźr Jugendleiterinnen und Jugendleiter bietet das Stadtjugendamt Nordhorn im Oktober an. Am Montag, 8. Oktober, und Montag, 15. Oktober, geht es jeweils von 18 bis 22 Uhr thematisch rund um das Thema â&#x20AC;&#x17E;Gesellschaftsspieleâ&#x20AC;&#x153;. Mitglieder des Spieleteams des Stadtjugendamtes stellen Spiele vor, fĂźhren in Spielerunden ein und begleiten sie.

Es werden viele Gesellschaftsspiele vorgestellt, die in der Gruppenarbeit und bei Freizeiten mit Kinder- und Jugendgruppen eingesetzt werden kĂśnnen. Darunter sind auch besonders attraktive neue Spiele wie â&#x20AC;&#x17E;Schlag den Raabâ&#x20AC;&#x153; und die besten aktuellen Spiele fĂźr alle Altersklassen. Veranstaltungsort ist das Jugendheim Stadtflur, Immenweg 93. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt die Stadt Nordhorn unter der Telefonnummer (0 59 21) 878-332 und per E-Mail unter friedbert. porepp@nordhorn.de entgegen.

Zeynep Resort*****, Belek

Wissenswertes:

TĂźrkische Riviera, 4. 11. bis 11. 11. 2012 Unterbringung mit all-inclusive im DZ mit Meerblick â&#x201A;Ź

581,-

â&#x20AC;˘ Einzelzimmer (= Doppelzimmer zur Alleinnutzung) gegen Aufpreis fĂźr 107,00 â&#x201A;Ź buchbar (geringes Kontingent!) â&#x20AC;˘ Wellness: GroĂ&#x;zĂźgiges Spa-Center mit Dampfbad, Sauna, tĂźrkischem Bad â&#x20AC;˘ auĂ&#x;erdem: Fitness, 3 Tennishartplätze im Resort, 3 Kunstrasenplätze mit Quarzsand im Golf & Spa (Kurse, AusrĂźstung, Flutlicht gegen GebĂźhr), Tischtennis â&#x20AC;˘ ca. 5 km vom Stadtzentrum Belek und ca. 40 km vom Flughafen Antalya entfernt. Taxi und Minibusverbindung in die umliegenden Orte. â&#x20AC;˘ Zubringer zum Flughafen DĂźsseldorf zubuchbar

Beratung und Buchung:

Leistungen:

Bentheimer StraĂ&#x;e 27, 48529 Nordhorn

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Telefon Fax

7 x Ă&#x153;bernachtung mit all-inclusive im gebuchten Zimmer Transfer Flughafen Antalya â&#x20AC;&#x201C; Hotel und zurĂźck Charterflug DĂźsseldorf-Antalya-DĂźsseldorf Ă&#x2013;rtlich deutsch sprechende Reiseleitung (Neckermann)

(0 59 21) 8 84 30 (0 59 21) 88 43 19

info@reisebuero-richters.de www.reisebuero-richters.de Veranstalter: Neckermann-Reisen

+LQHLQLQV +HUEVWYHUJQ JHQ 'UDFKHQVWHLJHQODVVHQGXUFK3I W]HQ K SIHQXQGVLFKGHQ:LQGXPGLH1DVH ZHKHQODVVHQ'HU+HUEVWKDWYLHOH DQ]LHKHQGH6HLWHQ²ZHQQPDQULFKWLJ DQJH]RJHQLVW(QWGHFNHQ6LHMHW]WEHL XQVGLHWROOHQHXH.LQGHUPRGHGLH JHQDXVRZDUPXQGZHWWHUIHVWZLH WUHQGLJXQGFKLFLVW ,P0RGHKDXV%|FNPDQQILQGHQ6LHGLH SHUIHNWHQ2XWILWVI UMHGHV:HWWHU :LUIUHXHQXQVDXI,KUHQ%HVXFK

Die AuflĂśsung zum Zwillings-Memory: 1+3, 2+5, 4+7, 6+8


Welt im Blick

16. September 2012

Seite 10

/96>238-)68

434 63'/2);7

/

/IMR7GLRETW QILV

4ETLSW[MVH ,EYTXWXEHX &6Ă&#x152;77)0 4ETLSW EYJ >] TIVRWSPPRIFIRHIVHĂ&#x2020;RMWGLIR 7XEHX %EVLYW MQ .ELV  HIR 8MXIP y/YPXYVLEYTXWXEHX )YVSTEWl XVEKIR )MRI YREF LĂ&#x2020;RKMKI .YV] IQTJELP HMIW (IQ 7GLVMXX Q°WWIR RSGL HMI )91MXKPMIHWXEEXIR ^YWXMQ QIR HMIW KMPX EFIV EPW *SVQ WEGLI -Q 6IRRIR [EV ^YPIX^X EYGL RSGL HMI ^]TVMWGLI ,EYTXWXEHX 2MOSWME )9/YP XYVOSQQMWWEVMR %RHVSYPPE :EWWMPMSY KVEXYPMIVXI 4ETLSW ^Y HIV ;ELP YRH IVOPĂ&#x2020;VXI WMI WIM WXSP^ HEWW IVWXQEPW IMRI 7XEHXEYWMLVIV,IMQEX>]TIVR IYVSTĂ&#x2020;MWGLI /YPXYVLEYTXWXEHX WIMR[IVHI

;YPJJWEKX EPPIWEF ,%223:)62EGLHIVOVMXM WGLIR(MWOYWWMSRVYRHYQMLV EYXSFMSKVEJMWGLIW &YGL LEX HMIILIQEPMKI*MVWX0EH]&IX XMRE ;YPJJ %YJXVMXXI ZSV HIV /EQIVEEFKIWEKX2EGLMLVIQ 6°GO^YKZSRHIV8EPOWIRHYRK yREGLlZSR6EHMS&VIQIR ZIV^MGLXIX HMI *VEY HIW JV°LI VIR &YRHIWTVĂ&#x2020;WMHIRXIR 'LVMW XMER ;YPJJ RYR EYGL EYJ HIR J°V (MIRWXEK KITPERXIR %YJ XVMXX MR HIV %6(8EPOWLS[ y1IRWGLIR FIM 1EMWGLFIV KIVl [MI KIWXIVR FIOERRX [YVHI2EGL1IHMIRFIVMGLXIR WXILXHMI.Ă&#x2020;LVMKIEYGLRMGLX J°V 0IWIVIMWIR YRH 7MKRMIV WXYRHIR MR &YGLLERHPYRKIR ^YV:IVJ°KYRK

&VMXMWGLIW /ÂśRMKWLEYWIV[Ă&#x2020;KX VIGLXPMGLI7GLVMXXI 631 (IV 1IHMIROSR^IVR 1SRHEHSVMHIWJV°LIVIRMXEPMI RMWGLIR 1MRMWXIVTVĂ&#x2020;WMHIRXIR 7MPZMS &IVPYWGSRM PĂ&#x2020;WWX HEW FVMXMWGLI 8LVSRJSPKIVTEEV RMGLXMR6YLI2EGLHIQJVER ^ÂśWMWGLIR 1EKE^MR y'PSWIVl O°RHMKXI KIWXIVR HEW EYGL ^Y 1SRHEHSVMKILÂśVIRHIMXEPMIRM WGLI /PEXWGLFPEXX y'LMl ER 3FIRSLRI*SXSWZSR/EXI^Y ZIVÂśJJIRXPMGLIR HIV *VEY ZSR 4VMR^;MPPMEQ +IKIRHMI:IVÂśJJIRXPMGLYRK MR y'PSWIVl [EV HEW FVMXMWGLI /ÂśRMKWLEYW WGLSR EQ *VIMXEK QMXIMRIV/PEKI[IKIR:IVPIX ^YRK HIV 4VMZEXWTLĂ&#x2020;VI ZSVKI KERKIR %YGL KIKIR y'LMl [°VHIR VIGLXPMGLI 7GLVMXXI IV [SKIR XIMPXI IMRI 7TVIGLIVMR HIW7X.EQIW4EPEWXIWQMX.I HI [IMXIVI :IVÂśJJIRXPMGLYRK HIV&MPHIVHMIRIOIMRIQERHI VIR>[IGOEPWHEW4EEVZÂśPPMK YRKIVIGLXJIVXMKX EYJ^YVIKIR 'PEVIRGI ,SYWI HEW 0SRHS RIV &°VS HIW 4VMR^IR LEXXI EQ *VIMXEKEFIRH IVOPĂ&#x2020;VX HMI :IVÂśJJIRXPMGLYRKHIV4ETEVE^ ^M&MPHIV WIM IMR &VYGL HIV 4VMZEXWTLĂ&#x2020;VI (MI :IVÂśJJIRXPM GLYRK WIM yKVSXIWO YRH RMGLX ^Y VIGLXJIVXMKIRl y'LMl IV OPĂ&#x2020;VXIJ°VHMIQSVKIRIVWGLIM RIRHI %YWKEFI WIM IMRI WIMXMKI *SXSKIWGLMGLXI KI TPERX (EW 8MXIPFMPH [EV KIW XIVR YRXIV HIV 7GLPEK^IMPI y(MI/ÂśRMKMRMWXREGOXlMRMXE PMIRMWGLIR >IMXYRKIR YRH MQ *IVRWILIR ^Y WILIR y'LMl'LIJVIHEOXIYV %PJSRWS 7MKRSVMRM ^IMKXI WMGL ^YZIV WMGLXPMGLHEWWIWOIMRINYVMWXM WGLIR7GLVMXXIKIKIRWIMR1E KE^MRKIFIR[IVHI(MI*SXSW WIMIR KIWGLQEGOZSPP YRH WGLEHIXIR /EXIW -QEKI RMGLX (MI *SXSW [YVHIR HIQ &&' ^YJSPKI EYJ HIQ &EPOSR HIW *IVMIRHSQM^MPWHIW2IJJIRHIV

8

1

6

*)62%&()6,)-1%8WXILIR/EXIYRH;MPPMEQXVSX^HIQMQ*SOYWHIV;IPX¸JJIRXPMGLOIMX+IW XIVRFIWYGLXIRWMIMR1EPE]WMEIMRIRHIVPIX^XIRRSGLYRFIV²LVXIR6IKIR[Ă&#x2021;PHIVHIV;IPX

5YIIR 0SVH 0MRPI] MQ FI PMIFXIR9VPEYFWKIFMIX0YFIVSR EYJKIRSQQIR (MI :IVPEKW KVYTTI1SRHEHSVMMRHIVFIM HI 1EKE^MRI IVWGLIMRIR YRH HMI ^YQ &IVPYWGSRM/SR^IVR *MRMRZIWXKILœVXJ°LVX&IVPYW GSRMW8SGLXIV1EVMRE(MI*S XSKVEJIR HMI J°V 1SRHEHSVM EVFIMXIRKIPXIREPWV°GOWMGLXW PSW -Q -RXIVRIX OYVWMIVIR WS KEV 4ETEVE^^M&MPHIV HMI ER KIFPMGL HMI :IVPEKWGLIJMR WIPFWX SFIR SLRI ^IMKIR ZIV œJJIRXPMGLX MR MLVIQ IMKIRIR 1EKE^MR (EW HIYXWGLI y'PS

WIVl1EKE^MRHEWMRHIV:IV PEKWKVYTTI &EYIV IVWGLIMRX MWXYREFLĂ&#x2020;RKMKZSRHIRFIMHIR 8MXIPR(EW&PEXX[MPPHMI&MP HIVPEYX4VIWWIWXIPPIRMGLXHVY GOIR (IRRSGL ZIVÂśJJIRXPMGL XIR IVFSWXI 0IWIV MQ -RXIVRIX &S]OSXXEYJVYJI KIKIR HEW HIYXWGLI1EKE^MR 9RKIEGLXIX HIW 7OERHEPW WIX^XIR;MPPMEQYRH/EXIMLVI %WMIR6IMWI KIWXIVR JSVX 7MI FIWYGLXIR MR 1EPE]WME IMRIR HIV PIX^XIR RSGL YRFIV°LVXIR 6IKIR[Ă&#x2020;PHIV HIV ;IPX -Q (ERYQ8EPMRHIV4VSZMR^7E

FELEYJ&SVRISXVEJIRHMIFIM HIR .Ă&#x2020;LVMKIR ;MWWIR WGLEJXPIV HMI MLRIR HMI 1EÂ&#x2014; RELQIR^YQ7GLYX^HIV2EXYV IVPĂ&#x2020;YXIVXIR %YJ HIQ 4VS KVEQQ WXERHIR EYGL HIV &I WYGL IMRIW 0EFSVW YRH IMR +ERK °FIV IMRIR &EYQOVS RIRTJEH/EXIXVYKIMRIR*VIM ^IMXPSSO QMX ;ERHIVWGLYLIR FIMKIR,SWIRYRHIMRIQHYR OIPFPEYIR,IQH;MPPMEQYRH /EXI [SPPXIR MR HIV 4VSZMR^ LEYTXWXEHX °FIVREGLXIR YRH LIYXI ^YHIR 7EPSQSRIR[IM XIVVIMWIR

6,)-2*)0()2 *EQMPMIR HVEQEMR7°HFEHIR-R6LIMR JIPHIR 0ERHOVIMW 0œVVEGL

LEX IMR 1ERR SJJIRFEV WIMRIR OPIMRIR 7SLR IVWXMGOX YRH ER WGLPMIÂ&#x2014;IRH ZIVWYGLX WMGL

WIPFWX^YXÂśXIR(IV.Ă&#x2020;LVMKI °FIVPIFXI XIMPXI HMI 4SPM^IM KIWXIVR QMX ,MRXIVKVYRH HIV 8EX MWX ZIVQYXPMGL IMR 7XVIMX YQ HEW 7SVKIVIGLX J°V HIR 7IGLWNĂ&#x2020;LVMKIR (EW /MRH [YVHI EQ *VIM XEKEFIRH XSX MR HIV ;SLRYRK HIW 1ERRIW EYJKIJYRHIR )W PEK PIFPSW MR WIMRIQ &IXX MQ

Tag der offenen TĂźr im Institut fĂźr Medical Beauty

Jeannette Jacobs ist seit ßber 20 Jahren als Kosmetikerin in der Grafschaft tätig. Neben der klassischen Wellnesskosmetik bietet sie seit 2008 in Nordhorn medizinischkosmetische Behandlungen an. JJ-Line hat das Angebot im Laufe der Jahre ausgeweitet. Die Basis bildeten Permanent Make-up, dauerhafte Haarentfernung, Laserbehandlungen und Mikrodermabrasion/Faltenglättung.

VorfĂźhrungen und Informationen am 23.09.2012 von 10 bis 17 Uhr

Das Faltenglättung/Anti Aging-Behandlungskonzept beginnt mit einer computergestßtzten Hautanalyse. Eine Mikrodermabrasion dient zur Hautbildverfeinerung, eine LHE-Behandlung zur Hautverjßngung. Mithilfe der Mesotherapie kÜnnen die Wirkstoffe, die die Haut

/MRHIV^MQQIV(EWZSVPĂ&#x2020;YJMKI )VKIFRMW HIV 3FHYOXMSR IV KEF HEWW HIV .YRKI IVWXMGOX [YVHI (MI )VQMXXPIV KILIR HEZSR EYW HEWW IV WGLSR WIMX 7XYRHIRXSX[EVEPWIVKIJYR HIR[YVHI (IV:EXIVPEKFI [YWWXPSW MR HIV &EHI[ERRI )MR 2SXEV^X OSRRXI HIR >Y WXERH HIW 1ERRIW WXEFMPMWMI

-

WPERHW RIYI *SPOTST*SVQEXMSR 3J 1SRWXIVW ERH 1IR O°RHMKIRJ°V1Ă&#x2020;V^RIYI/SR^IVXHEXIRJ°V(IYXWGLPERH ER7S[SLPMLV(IF°XEPFYQy1],IEH-W%R%RMQEPlEPW EYGLHMI7MRKPIEYWOSTTPYRKy0MXXPI8EPOWlIVSFIVXIRMRML VIV ,IMQEX HMI 7TMX^IRTSWMXMSRIR HIV ,MXPMWXIR %YJKVYRH HIWKI[EPXMKIR-RXIVIWWIWERMLVIVEOXYIPPIR)YVSTE8SYV RII OILVIR WMI J°V J°RJ /SR^IVXI MR LMIWMKI +IJMPHI ^Y V°GOEQ1Ă&#x2020;V^WMRHWMIMQ&VIQIV%PEHMR^YLÂśVIR IZSV MQ 2SZIQFIV MLV HVMXXIW %PFYQ EYJ HIR 1EVOXOSQQXPIKIR3RIVI TYFPMG MLVI RIYI 7MRKPI y*IIP%KEMRlZSV(IV7SRK MWX ^YKPIMGL EYGL 8MXIPXVEGO ZSR y7GLYX^IRKIPl HIQ RIYIR /MRSJMPQ ZSR 8MP 7GL[IMKIV 7GL[IMKIV YRH 8IHHIV WMRH WGLSR WIMX HIQ )VJSPK ZSR y/IMRSLVLEWIRl YRH HIV HE^YKILÂśVMKIR 8M XIPWMRKPIy%TSPSKM^IlQMXIM RERHIVFIJVIYRHIX

&

:EXIVIVWXMGOXWIMRIR7SLR .Ă&#x2020;LVMKIV°FIVPIFX 7IPFWXQSVHZIVWYGL

E\&YWOSLPZIVÂśJJIRXPMGLXWIMR7SPS(IF°XEPFYQy7M HI[EPO'SRZIVWEXMSRly)RHPMGLOERRMGLLIYXIVMGL XMK QEGLIR [EW MGL HEQEPW JEPWGL KIQEGLX LEFIl OSQ QIRXMIVXI HIV 7Ă&#x2020;RKIV PĂ&#x2020;GLIPRH WIMR 7SPSHIF°X y7MHI[EPO 'SRZIVWEXMSRl )MR %PFYQ EYJ HIQ WMGL HIV QMXXPIV[IMPI NĂ&#x2020;LVMKI &IVPMRIV IVWXQEPW ZSR IMRIV [IMXKILIRH YRFI OERRXIR7IMXI^IMKX9RXIV%YJWMGLXZSR4VSHY^IRX6SPERH 7TVIQFIVK %,E 7EWLE 6IEQSRR  ZSPP^MILX HIV )\ (7(7/ERHMHEX ^YWEQQIR QMX WIMRIV %PPWXEV*SVQEXMSR HIR PĂ&#x2020;RKWX JĂ&#x2020;PPMKIR 7GLVMXX ZSQ )\8IIRMI7Ă&#x2020;RKIV ^YQ IVRWX^YRILQIRHIR1YWMOIV SFFMI ;MPPMEQW O°R HMKX WIMR RIYIW %PFYQ y8EOI 8LI 'VS[Rl J°V HIR  2SZIQFIV ER (MI IVWXI 7MRKPI y'ERH]l  KIQIMR WEQ ZSR 6SFFMI ;MPPMEQW YRH +EV] &EVPS[ KIWGLVMI FIR  MWX J°V 3OXSFIV ERKI O°RHMKX -Q ZIVKERKIRIR .ELV FIKIMWXIVXI ;MPPMEQW QMXHIV8EOI8LEX6IYRMSR .IX^X QIPHIX WMGL HIV JE GLI &6-8%[EVH4VIMWXVĂ&#x2020; KIV [MIHIV ^YV°GO 4VSHY ^MIVX [YVHI HEW RIYI ;IVO MR 0SW %RKIPIW ZSR .EGO ORMJI 0II HIV RIFIR 9 7RS[ 4EXVSP 6)1 EYGL QMX 2IYIRXHIGOYRKIR [MI 'V]WXEP'EWXPIWSHIV6IKMRE 7TIOXSVMQ7XYHMS[EV

VIR)V[YVHIMRIMR/VEROIR LEYWIMRKIPMIJIVXYRHMWXEYÂ&#x2014;IV 0IFIRWKIJELV(IV1ERRPIFXI PEYX 4SPM^IM WIMX OYV^IV >IMX ZSR WIMRIV *VEY KIXVIRRX YRH [SLRXI ^YWEQQIR QMX HIQ 7IGLWNĂ&#x2020;LVMKIR %Q (SRRIVW XEK LEFI IV IVJELVIR HEWW IV [SLP OIMR 7SVKIVIGLX J°V WIM RIR7SLRFIOSQQIR[°VHI

braucht, in die Haut eingebracht werden. FĂźr stärkere Falten und zur Beruhigung der Mimikmuskulatur kann JJ-Line eine Faltenunterspritzung und Botox anbieten. Nachdem JJ-Line die Anti Aging-Behandlungsbausteine vervollständigt hatte, wurde der Bereich Beautyful Eyes aufgebaut. Beautyful Eyes begann mit speziellen Massagen und PďŹ&#x201A;egemitteln fĂźr die Augenpartie. Seit 2011 kam die Wimpernverlängerung und im Jahre 2012 Semi Permanent Mascara hinzu. Semi Permanent Mascara ist eine recht neue Behandlung in Deutschland. Es wird ein wasserfester Mascara aufgetragen, der bis zu drei Wochen hält. Je nach

Wunsch kann die geschulte JJ-Line-Fachkraft den Mascara dĂźnner oder dicker auftragen. Die Behandlung dauert circa 30 Minuten. Danach kann man unbeschwert zum Sport, ins Schwimmbad und in die Sauna gehen.

Beauty und Wohlfßhlen sind untrennbar miteinander verbunden. Seit Langem bieten wir deshalb am Standort Nordhorn medizinischkosmetische Behandlungen an. Aktuell ein innovatives Verfahren aus den Niederlanden, das eigene Haare nachwachsen lässt!

Einfach anrufen fĂźr mehr Informationen! Interesse? Wir beraten Sie gern!

05921/8503206

Nicht mehr kahl

10 bis 17 Uhr

Kopfhaar

Augenbrauen

-H IUÂ KHU 6LH EHJLQQHQ GHVWR OlQJHU LVW ,KUH

/Â FNHQ LQ GHQ $XJHQEUDXHQ VLQG QXU VFKZHU ]X

.RSIKDXWYRQHLJHQHQ+DDUHQEHGHFNW²GXUFKHLQ

NDVFKLHUHQ XQG N|QQHQ PLW GHU QHXHQ 0HWKRGH

QHXHVXQGUHYROXWLRQlUHV9HUIDKUHQDXVGHQ1LHGHU

GDXHUKDIW GXUFK QDFKZDFKVHQGH HLJHQH +llU

ODQGHQGDVHVKLHUDNWXHOOQXUEHLXQVJLEW

FKHQJHVFKORVVHQZHUGHQ

¡ Bei altersbedingtem Haarausfall

FĂźr Sie und Ihn!

Das Anwendungsgebiet ist zum einen die Kopfhaut (Geheimratsecken, AusdĂźnnungen und Kahlstellen), zum anderen sind es die Augenbrauen, wenn diese zu dĂźnn werden oder sich Fehlstellen gebildet haben. Die Behandlung ist fĂźr Frauen und Männer geeignet. Das Produkt und die Behandlung stehen JJ-Line exklusiv in Deutschland zur VerfĂźgung und die Grafschafter werden davon zuerst proďŹ tieren. Am Tag der offenen TĂźr werden viele Behandlungen live an Modellen vorgefĂźhrt. Die Uhrzeit entnehmen Sie bitte der Anzeige.

Das Highlight 2012 ist die Behandlung â&#x20AC;&#x17E;Nicht mehr kahlâ&#x20AC;&#x153;. In mehrjähriger Entwicklung in Zusammenarbeit mit einer Haartransplantationsklinik wurden ein Behandlungsverfahren und Präparate entwickelt, die nachgewiesenermaĂ&#x;en neues Haarwachstum erzeugt. Nach einem Gesundheitscheck durch den Arzt wird das Präparat verschrieben, das JJ-Line dann pigmentiert.

Tag der offenen TĂźr â&#x20AC;&#x201C; 23.09.2012

Institut fĂźr Medical Beauty

Schon nach wenigen Wochen kann man die ersten neuen Haare wachsen sehen.

¡ Bei fehlenden Haarwurzeln, in Narbenbereichen und sonstigen Lßcken

FĂźr Sie und Ihn!

www.jj-line.de VorfĂźhrtermine

ZZZGFZDGH

46%+2EGLIMRIV7IVMIXÂśHPM GLIV :IVKMJXYRKIR HYVGL KI TERWGLXIR%POSLSPLEX8WGLI GLMIR HIR :IVOEYJ ZSR 7TMVM XYSWIR QMX QILV EPW  4VS ^IRX %POSLSPKILEPX ZIVFSXIR (IV 7GLVMXX KIPXI PERHIW[IMX EF WSJSVX YRH QÂśKPMGLIV[IMWI QILVIVI ;SGLIR PERK WEKXI +IWYRHLIMXWQMRMWXIV0ISW,I KIV%YGL6IWXEYVERXW,SXIPW YRH :IVOEYJWWXIPPIR °FIV HEW -RXIVRIX WIMIR FIXVSJJIR &MW ^YQ *VIMXEK OEQIR  1IR WGLIR REGL HIQ /SRWYQ ZSR QMX 1IXLERSP ZIVYRVIMRMKXIR EPOSLSPMWGLIR +IXVĂ&#x2020;ROIR YQW 0IFIR HYX^IRHI 1IRWGLIR [YVHIRMR/VEROIRLĂ&#x2020;YWIVIMR KIPMIJIVX /RETT  4IVWSRIR [YVHIR JIWXKIRSQQIR XEY WIRHI0MXIVMPPIKEPIR%POSLSPW FIWGLPEKRELQX

SWLIIR ZIVÂśJJIRXPMGLIR EQ  7ITXIQFIV MLV RIYIW %PFYQy-RHITIRHIRGIl(EW&VMWXSP8VMSYQ7Ă&#x2020;RKI VMR 7MER )ZERW OR°TJX QMX HIQ ZMIVXIR %PFYQ [MIHIV ER HMI>IMXIRMLVIVKVSÂ&#x2014;IR)VJSPKIER)RHIHIVIV.ELVIKI PERK/SWLIIRHEW/YRWXWX°GOQMXMLVIV1MWGLYRKEYW4ST YRH 9RHIVKVSYRH HIR >IMXKIMWX HIV (IOEHI ^Y IVJEWWIR (EW )\TIVMQIRX H°WXIVIR 7SYRH QMX +IWERK ^Y ZIVFMR HIRFVEGLXIHIV*SVQEXMSRMRXIVREXMSREPI)VJSPKI1YWMOE PMWGLFIWXMGLXHEW%PFYQQMXKVSÂ&#x2014;IV7TERR[IMXI LI 6SPPMRK 7XSRIW O°R HMKIR IMR y+VIEXIWX ,MXWl%PFYQ REQIRW y+666l J°V HIR  2S ZIQFIV ER (EW %PFYQ IV WGLIMRX MR ZIVWGLMIHIRIR *SVQEXIR HEVYRXIV IMRIV HVIM'(WYQJEWWIRHIR:IV WMSR QMX  8VEGOW YRH IM RIV ZMIV '(W YQJEWWIRHIR 7YTIV (IPY\I :IVWMSR QMX  8VEGOW )W IV^Ă&#x2020;LPX HMI ERHEYIVRHI +IWGLMGLXI HIV 6SGOkRk6SPP&ERH

10 Uhr Faltenglättung/Mikrodermabrasion 11 Uhr Permanent Make-up Wimpernextensions 12 Uhr Nicht mehr Kahl 13 Uhr Dauerhafte Haarentfernung Semi Permanent Mascara 14 Uhr Permanent Make-up Semi Permanent Mascara 15 Uhr Nicht mehr Kahl Semi Permanent Mascara 16 Uhr Faltenglättung/Mikrodermabrasion Semi Permanent Mascara

TwentestraĂ&#x;e 4 b ¡ 48527 Nordhorn info@jj-line.de ¡ www.jj-line.de


Lokalsport

16. September 2012

BvL Küchenstudio

www.bvl-nordhorn.de

Seite 11

WIR MACHEN KÜCHENTRÄUME WAHR! Bernhard van Lengerich OHG · Inh. Thomas und Andreas van Lengerich ·

P

kostenlose Kundenparkplätze Frensdorfer Ring 1 · 48529 Nordhorn

Jetzt neu: Frauenpower in der Boxstaffel Galaxy Erweitertes Trainingsangebot

Mädchen und Frauen entdecken, wie vorteilhaft Boxtraining auch für sie sein kann. Bei kaum einer anderen Sportart werden Kraft, Ausdauer, NORDHORN. Dieter BlömSchnelligkeit, Körperkoordiker, Trainer der Boxstaffel Galaxy, erweitert sein Trainingsangebot. Nach den Sommerfe- Korkfußböden rien hat sein neues Projekt und mehr! „Frauenpower“ begonnen. Das Trainingsprogramm wird speziell für Frauen angeboten und richtet sich an Mädchen ab Nordhorn · Veldhausen zehn Jahre. „Boxtraining bzw. Fitness- nation, Beweglichkeit und boxen erfreut sich bereits seit Konzentrationsvermögen so etlichen Jahren immer größe- gleichmäßig und wirkungsvoll rer Beliebtheit“, erklärt Blöm- trainiert. Boxen steigert ferner ker. Boxen ist aber nicht nur das Selbstbewusstsein und „Männersache“. Immer mehr hilft Aggressionen und Span-

nungen abzubauen. Es kommt zu einem erhöhten Kalorienverbrauch, einer stärkeren Fettverbrennung und zur Kräftigung des Herzkreislaufsystems. Boxsport ist der perfekte Freizeitsport und macht – wenn man die Technik richtig gelernt hat – viel Spaß. Der Boxsport ist sowohl mit als auch ohne Partner möglich. Die Boxstaffel Galaxy vermittelt alles Wissenswerte zum Praktizieren dieser Sportart wie Ausstattung, Grundlagen, Aufwärmtechniken, Beinarbeit, Bewegungsabläufe, Schlagkombinationen, Partnertraining, Sandsack- und Pratzentraining sowie die Techniken des Seilspringens.

Auch Disziplin, Durchhaltevermögen und die Focussierung auf ein Ziel sind Teil des Trainingsprogramms. In früheren Zeiten galt der Boxsport als primitiv. „Die Zeiten haben sich aber zum Glück geändert“, erklärt Blömker. „Zum Boxen gehört eine gewisse Cleverness“, führt er weiter aus. Man muss konzentriert und aufmerksam sein, um Schläge zu vermeiden. Zudem lernt man, zu taktieren. Fähigkeiten, die auch im täglichen Leben erforderlich sind. Deshalb haben Mädchen und Frauen das Boxen für sich entdeckt. Sie haben erkannt, dass die hier erworbenen Fähigkeiten sowohl in der Schule als

auch im Beruf vorteilhaft sind. Alle Trainingsteilnehmer, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, werden in der Boxstaffel Galaxy voll integriert. Wer Interesse an dem Projekt „Frauenpower“ hat, ist zu einem Probetraining herzlich eingeladen. Die Galaxy-Boxer trainieren: Montags, ab 19 Uhr, dienstags ab 20 Uhr und freitags ab 20 Uhr in der Turnhalle der Elisabethschule, Friedrich-Runge-Straße, in Nordhorn. Weitere Fragen beantwortet gerne Dieter Blömker unter der Telefonnummer (0 25 62) 225 51. Weitere Informationen und Bilder gibt es unter www.karateverein-nordhorn.de.

Luca de Boer zum 38 Teams beim Tag des Mädchenfußballs in Veldhausen Nationalteam eingeladen Spiele ohne Schiedsrichter VELDHAUSEN. Der SV Veldhausen 07 veranstaltete im Namen des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) den jährlichen „Tag des Mädchenfußballs“ in seinem weitläufigen Sportpark und 38 Mannschaften aus der gesamten Grafschaft Bentheim folgten der Einladung. Bei schönem Fußballwetter zeigten am Vormittag die kleinen Mädchen der F- und E-Jugend, wie geschickt sie bereits mit dem Ball umgehen kön-

nen. Besonderheit dieser Turnierform war das Fehlen von Schiedsrichtern, die Mädchen sollten sich untereinander einigen, was sie auch ausgesprochen fair taten. Nach spannenden Spielen vor vielen Zuschauern- u.a. die Kreistrainer Ute und Klaus Wigger- standen bei den F-Mädels Suddendorf-Samern und bei den E-Juniorinnen hochverdient Olympia Uelsen ganz vorne. Ein Höhepunkt des Tages war ohne Frage ein Schnuppertraining für Anfänger, hervorragend vorbereitet und begeisterungserweckend geleitet von Martin Möllers, Mitglied des Kreislehrausschusses. Er ver-

stand es, spielerisch den „Fußballvirus“ überspringen zu lassen und zuschauenden Betreuern Inspirationen für deren Kleinkindtraining aufzuzeigen. Ein buntes Rahmenprogramm mit Torwand, diversen Geschicklichkeits- und Ratespielen empfing auch die Mädchen der D, C und B-Juniorinnen, die zeitgleich am Nachmittag ihre Spiele ausrichteten.Sieger bei den D-Mädchen wurde souverän Borussia Ringe, bei den C-Mädchen setzte sich Union Lohne durch und bei den B-Mädels gewann die Spielgemeinschaft Bentheim/Gildehaus.

Harte Arbeit zahlt sich aus

Baur, der sich unter anderem über seinen ehemaligen Spieler Nicky Verjans über de Boer informierte, eine neue Chance, sich für den Kader der NORDHORN. Eine erfreuli- U21 Nationalmannschaft zu che Nachricht erreichte die empfehlen. HSG Nordhorn-Lingen und Die harte Arbeit, die Luca de ihren Kreisläufer Luca de Boer bei der HSG verrichtet Boer. Der 19-Jährige wurde erhat, zahlt sich nun aus. Bei der neut zum Lehrgang der U21 Junioren-Nationalmannschaft HSG hat Luca in den letzten des deutschen Handballbun- Jahren immer mehr Spielzeit in der 2. Handball Bundesliga des eingeladen. bekommen. Dabei hat er in Zuletzt stand er im Dezem- Abwehr und Angriff eine tolle genommen. ber des letzten Jahres auf der Entwicklung Reserveliste vom damaligen Doch jetzt muss er sich von Trainer Christian Schwarzer. Sonntag bis Donnerstag beim Nun erhielt der HSG-Kreis- Lehrgang in Warendorf beweiläufer von Trainer Markus sen.

BvL

Grafschafter Fußball am Sonntag LANDESLIGA VfL Oythe - Eintracht Nordhorn (15 Uhr) BW Papenburg - Union Lohne (18 Uhr)

BEZIRKSLIGA VfL WE Nordhorn - BW Dörpen (14 Uhr) SV Bad Bentheim - Union Meppen (14 Uhr) Borussia Neuenhaus - SV Dalum (14.30 Uhr) SV Wietmarschen - Sparta Werlte (15 Uhr) FC Schüttorf 09 - VfL Herzlake (15 Uhr)

KREISLIGA SV Hoogstede - VfL WE Nordhorn II (14 Uhr) SV Veldhausen 07 - Union Emlichheim (14 Uhr) TuS Gildehaus - Grenzland Laarwald (14.30 Uhr) Türkischer Verein - SV Neugnadenfeld (15 Uhr) Olympia Uelsen - Heseper SV (15 Uhr) SV Suddendorf-Samern - FC Schüttorf 09 (15 Uhr)

1. KREISKLASSE Union Emlichheim II - SV Klausheide (12 Uhr) SV Wietmarschen II - ASC GW 49 II (13 Uhr) RW Lage - Borussia Neuenhaus II (14 Uhr) FSV Füchtenfeld - Borusssia Ringe (14 Uhr) Eintracht Nordhorn II - Vorwärts Nordhorn III (14 Uhr) TSV Georgsdorf - Sparta Nordhorn (14.30 Uhr) Vorwärts Nordhorn II - VfL WE III (15 Uhr)

Wietmarscher Volleyballerinnen gewinnen U12 Kreismeisterschaften SCU I wird Zweiter WIETMARSCHEN. Am letzten Sonntag fanden die Kreismeisterschaften der U 12 Mädchen in Emlichheim statt. Es nahmen neun Mannschaften teil. Bei den Jüngsten wurden

gute Leistungen gezeigt, wobei der Ball schon einige Male das Netz überquerte. Im spannenden Endspiel gewann die Mannschaft von Wietmarschen I gegen Emlichheim I mit 2:1 (22:25, 25:20 und 15:12). Die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich für die Unterbezirksmeisterschaf-

ten am 11. November. Der Endstand im Überblick: 1. SV Wietmarschen I, 2. SCU Emlichheim I, 3. SV Union Lohne I, 4. SCU Emlichheim II, 5. SV Union Lohne II, 6. SV Wietmarschen III, 7. SV Wietmarschen II, 8. SV Olympia Uelsen, 9. SV Vorwärts Nordhorn.

Die Diakoniestation Emlichheim und Umgebung stattete die Reisemannschaft von Sparta Nordhorn mit einem Satz neuer Trikots aus. Am vergangenen Donnerstag startete die Reisemannschaft von Sparta Nordhorn mit neuen Trikots in die Saison. Vor Anpfiff dankte Kapitän Siegmund Schievink dem Geschäftsführer der Diakoniestation Emlichheim und Umgebung Jan-Harm Koops für die großzügige Spende mit einem Präsent. Das anschließende Spiel gegen VFL Weiße Elf endete nach starker Leistung beider Mannschaften 1:1. Unser Foto zeigt in der oberen Reihe von links Jan-Harm Koops ( Diakoniestation Emlichheim und Umgebung ), Siegmund Schievink, Ludwig Suntrup, Amrane Rouar, Frank Papenbrock, Frank Knötig, Holger Heckert, Jürgen Reinink, Franz Pley, Michael Harm, Jan Niemeier; in der unteren Reihe von links Sami Afara, Thomas Budde, Uwe Gaubitz, Die ersten Vier, von links Wietmarschen I, Emlichheim I, Lohne I und sitzend Emlichheim II. Marco Plikkert, Rolf Schaffstein Andre Kley, Lars Rieger. Foto: Privat Foto: Privat

Jugendabteilung von Eintracht Nordhorn spendet für die Uniklinik Aachen Für Erforschung von HES

drom (HES). Ein Forschungsteam der Klinik hat sich der Erforschung dieser seltenen Erkrankung verschrieben. Ihre Arbeit verleiht Patienten wie NORDHORN. Den Erlös aus dem jungen Marc und betrofTombola und Würstchenver- fenen Angehörigen, wie Marcs kauf vom Saisonvorberei- Eltern, Mut und Hoffnung. tungsspiel gegen den FC St. Pauli (15. Juli) in Höhe von Gabi Witte, Jugendleiterin, 500 Euro spendete während war durch eine Spendenaktion des Heimspiels am vergange- des Radiosenders ffn auf nen Wochenende die Jugend- Marcs Schicksal und das seiabteilung von Eintracht Nord- ner Eltern gestoßen. Durch den horn einem wissenschaftli- Aufruf des Senders – unterchen Zweck. stützt auch von den GrafschafStellvertretend für das Uni- ter Nachrichten – konnten inversitätsklinikum Aachen nerhalb kürzester Zeit 200 000 nahm der sechsjährige Marc Euro aufgebracht werden für Bouwer aus Nordhorn den die Wissenschaft. Gabi Witte symbolischen Scheck entge- fand die Idee so gut, dass sie gen. Marc leidet an einer und ihre Abteilung sie aufgrifschweren Bluterkrankung, fen, um die gute Sache weiter dem hyperiosinophilen Syn- zu unterstützen. Marcs Eltern

freuten sich über die Form der Anteilnahme, berichteten am Rande des Spiels darüber, wie die Krankheit ihres Sohnes den Alltag bestimmt. Er ist u. a. sehr empfindlich auf allergische Reaktionen sowie Infektionen. Marc selber hindert die Krankheit nicht, das Leben um sich herum rege zu beobachten und daran teilzuhaben. Er ist großer Star-Wars-Fan. Vom Verein erhielt der frisch gebackene Erstklässler einen Wecker in Form der wohl bekanntesten Figur des Star-WarsUniversums. Außerdem nahm ihn der Verein beitragsfrei als Mitglied auf. Er erwies sich der Mitgliedschaft sogleich als würdig und nahm das zwischenzeitliche 2:0 Eintrachts Marc Bouwer nahm in der Halbzeitpause des Eintracht-Spiels gegen Frisia Loga die Spende für das Klinikum Aachen von Gabi Witmit großem Jubel auf. te, Uwe Niehaus und Toni Matos da Silva in Empfang. Foto: Privat


Sport

16. September 2012

Seite 12

8%&)00)2 &YRHIWPMKE *6)-8%+ *'%YKWFYVK:J0;SPJWFYVK



+)78)62 &SV(SVXQYRH0IZIVOYWIR &E]IVR1°RGLIR*7:1EMR^ &SV1D+PEHFEGL*'2°VRFIVK :J&7XYXXKEVX*SVX(°WWIPHSVJ ,ERRSZIV;IVHIV&VIQIR +VIYXLIV*°VXL7GLEPOI

     

,)98) 7'*VIMFYVK,SJJIRLIMQ )MRXV*VEROJYVX,EQFYVKIV7:

;IVHIVOEWWMIVX MR,ERRSZIV FMXXIVI4PIMXI :SR'EVWXIR7ERHIV

,%223:)6 )MR 0EWX1M RYXI8VIJJIV ZSR 7^EFSPGW ,YW^XM LEX ;IVHIV &VIQIR KIWXIVR YQ HIR 0SLR IMRIV  &E]IVR1²RGLIR    KVS—EVXMKIR %YJLSPNEKH KI  ,ERRSZIV     FVEGLX-RHIVPIX^XIR7IOYRHI  *'7GLEPOI     HIV 2EGLWTMIP^IMX NEKXI HIV  &SV(SVXQYRH     ZSV HIV 7EMWSR ^Y ,ERRSZIV  *'2²VRFIVK      )MRXV*VEROJYVX      ^YV°GOKIOILVXI 9RKEV HIR  *SVX(²WWIPHSVJ     &EPPTIV7IMXJEPP^MILIVMRW&VI  1¸RGLIRKPEHFEGL     QIV 8SV r IW [EV HEW  J°V  :J0;SPJWFYVK     ;IVHIV&VIQIR     HMI 2MIHIVWEGLWIR YRH HIV &E]0IZIVOYWIR     7GLPYWWTYROX IMRIW [MIHIV +VIYXLIV*²VXL     IMRQEP HVEQEXMWGLIR yOPIM 7'*VIMFYVK     RIRl2SVHHIVF]W *7:1EMR^     2EGL ^ILR 1MRYXIR LEXXIR *'%YKWFYVK     :J&7XYXXKEVX     HMI +EWXKIFIV ZSV  >Y ,EQFYVKIV7:     WGLEYIVRMRHIVEYWZIVOEYJXIR ,SJJIRLIMQ     %;(%VIRE HYVGL 8SVI ZSR ,YW^XM *VIMWXS—  YRH HIR  7TMIPXEK *VIMXEK  7ITXIQ )\&VIQIV 0ISR %RHVIEWIR FIV*'2²VRFIVK)MRXVEGLX*VERO FIVIMXW QMX  KIJ°LVX (IR  

JYVX  9LV  7EQWXEK  7IT XIQFIV*'7GLEPOI&E]IVR1²R GLIR :J0 ;SPJWFYVK  7T:KK +VIYXLIV *²VXL *7: 1EMR^   *' %YKWFYVK ,EQFYVKIV 7:  &SVYWWME (SVXQYRH *SVXYRE (²WWIPHSVJ  7' *VIMFYVK EPPI   7SRRXEK  7ITXIQFIV &E]IV 0IZIVOYWIR  &SV 1¸RGLIRKPEH FEGL   ;IVHIV &VIQIR  :J& 7XYXXKEVX,SJJIRLIMQ,ERRSZIV  FIMHI 

&YRHIWPMKE *6)-8%+ :J0&SGLYQ1°RGLIR *'-RKSPWXEHX9RMSR&IVPMR )RIVKMI'SXXFYW*7:*VEROJYVX

  

+)78)62 &VEYRWGL[IMK.ELR6IKIRWFYVK 7:7ERHLEYWIR(]R(VIWHIR

 

,)98) ,IVXLE&7':J6%EPIR /EMWIVWPEYXIVR17:(YMWFYVK )V^KIFMVKI%YI7'4EHIVFSVR

  

136+)2 *'/¶PR*'7X4EYPM



 )&VEYRWGL[IMK   )RIVKMI'SXXFYW   *7:*VEROJYVX   1²RGLIR   *'/EMWIVWPEYXIVR   *'-RKSPWXEHX   ,IVXLE&7'   :J0&SGLYQ   7:7ERHLEYWIR  :J6%EPIR  (]R(VIWHIR  *'7X4EYPM  7'4EHIVFSVR  )V^KIFMVKI%YI  .ELR6IKIRWFYVK  *'/¸PR  9RMSR&IVPMR  17:(YMWFYVK 

                                  

                 

 7TMIPXEK *VIMXEK  7ITXIQ FIV   *' 9RMSR &IVPMR   *' /¸PR *7:*VEROJYVX*'7X4EYPM:J6%EPIR )V^KIFMVKI%YI EPPI 7EQWXEK 7ITXIQFIV*'/EMWIVWPEYXIVR ,IVXLE &7' 7' 4EHIVFSVR  7: 7ERH LEYWIR .ELR 6IKIRWFYVK  )RIVKMI 'SXXFYW EPPI   7SRRXEK  7ITXIQFIV87:1²RGLIR)MR XVEGLX &VEYRWGL[IMK (]REQS (VIWHIR *'-RKSPWXEHX17:(YMWFYVK:J0 &SGLYQ EPPI 

;IVHIV8SVIEFIVOERRX OETMXEPIR *ILPWXEVX F°KIPXI ;IVHIV NIHSGL EYW %EVSR ,YRX TIV ,ERHIPJQIXIV 

YRH/IZMR(I&VY]RIQMXWIM RIQ IVWXIR &YRHIWPMKE8SV   IKEPMWMIVXIR HIR 6°GO WXERH ILI IW yHVEWXMWGL JSV QYPMIVX XVEKMWGL [YVHIl WS ;IVHIV+IWGLÆJXWJ°LVIV /PEYW %PPSJW )VWX IVOERRXI 7GLMIHWVMGLXIV (IRM^ %]XIOMR 3FIVEWFEGL  IMR /STJFEPP 8SVZSR7SOVEXMW[IKIRIMRIV %FWIMXWWXIPPYRK^Y6IGLXRMGLX ER  (ERRXVEJ%WWERM0Y OMQ]EEFIV[MIHIVTJMJJ%]XI OMR   )V [SPPXI ^YZSV MQ 0YJXOEQTJ IMR *SYP ZSR 7S

2EGL HIQ +VYRH [IW LEPF ;IVHIV ^YQ HVMXXIR 1EP MR *SPKI MR ,ERRSZIV ZIVPSV QYWWXI HEKIKIR RMGLX PERKI KIJELR HIX [IVHIR .IHIV MQ 7XE HMSR LEXXI IW KIWILIR (MI &VIQIV ZSR HIV %YJLSP NEKH I\XVIQ FIJP°KIPX KMR KIR MR HIR 7GLPYWWQMRY XIR IMR ^Y LS LIW 6MWMOS (EW LÆXXI r WMILI HMI FIM HIR EFIVOERR XIR8SVIWS[MI IMRI [IMXIVI +VS—GLERGI HYVGL 1EVOS %VREYXSZMG   r ^[EV JEWX ^YQ >MIP KIJ°LVX *°LV XI PIX^XPMGL EFIV ^YV 2MI %&+)/â14*8YRHQE—PSWIRXXÇYWGLX7S[MI)PNIVS)PMEWGLPITTXIRWMGLEPPI HIVPEKI (MI IRXWGLIMHIRHI &VIQIVREGLHIQWTÇXIR7MIKXVIJJIVHIV,ERRSZIVERIVZSQ4PEX^ 7^IRI %EVSR ,YRX ZIVPSV MR HIV KIKRIVM OVEXMW KIKIR :IVXIMHMKIV WILV KYX KIWILIR (IV 7TMIPIV WGLIR ,ÆPJXI HIR &EPP ER /EVMQ ,EKKYM KIWILIR LEFIR 7SOVEXMWPIKXHIR%VQEYJHMI ,YW^XM ,ERRSZIV WGLEPXIXI r IMRI 7^IRI HMI VIMGLPMGL 7GLYPXIVR HIW 7TMIPIVW ,EK FPMX^WGLRIPP YQ ZSR HIV PMR (MWOYWWMSRWWXSJJPMIJIVXI KYM 9RH HEW VIMGLX EYW YQ OIR7IMXIOEQHMI*PEROIHMI y-GL LEFI MLR RMGLX FI MLR ^Y FILMRHIVRl WEKXI IV HIV REGL ZSVRI KIWTVMRXIXI V°LVXlFIXIYIVXI7SOVEXMWy(E KIKIR°FIV7O]%PPIVHMRKWFI ,YW^XM EVXMWXMWGL ZIV[ERHIPXI [YVHI YRW IMR 8SV KIOPEYXl PIKIR HMI 8:&MPHIV RMGLX (STTIPXIW 4IGL NIHSGL J°V FIOPEKXI EYGL 0YOMQ]E HIV HEWW 7SOVEXMW [MVOPMGL KIJSYPX ;IVHIV 'PIQIRW *VMX^ [EV J°V HIR OYV^JVMWXMK [IKIR LEX ;IWLEPF ;IVHIV'SEGL ^YZSV EYWKIVYXWGLX OSRRXI QYWOYPÆVIV 4VSFPIQI EYWKI 8LSQEW 7GLEEJ EYGL IMRI ,YW^XM WS RMGLX WX¶VIR YRH JEPPIRIR7IFEWXMER4V¶HPMRHMI 7XYRHI REGL 7TMIPIRHI QMX JÆPWGLXI HIR &EPP HERR EYGL 7XEVXIPJ KIVYXWGLX [EV %FIV FMXXIVIV -VSRMI JIWXWXIPPXI RSGL YRLEPXFEV J°V 8SVL°XIV HMI &VIQIV 4VSXIWXI TVEPPXIR y2EGL HIQ +VYRH J°V HIR 7IFEWXMER 1MIPMX^ EF y(EW ER %]XIOMR EF y-GL LEFI HEW 4JMJJWYGLIR[MVMQQIVRSGLl OERR QER WMGL KEV RMGLX ZSV

2°VRFIVKWRÆGLWXIV (°WWIPHSVJW0EHIR 7XVIMGLr FPIMFX[IMXIVHMGLX +PEHFEGLWHI.SRK ZIVTEWWX%YWKPIMGL 1Ò2',)2+0%(&%', &SVYWWME 1¶RGLIRKPEHFEGL LEX HMI +IRIVEPTVSFI J°V HIR )YVSTE0IEKYI%YJXEOX EQ (SRRIVWXEKFIM%)00MQEWWSP ZIVTEX^X (MI 1ERRWGLEJX ZSR 8VEMRIV0YGMIR*EZVIYRXIVPEK HIQ  *' 2°VRFIVK QMX    YRH OEWWMIVXI HMI IVWXI ,IMQRMIHIVPEKI MR HIV &YR HIWPMKE WIMX HIQ  1ÆV^ 8MQQ/PSWI  8MQQ]7M QSRW  YRH,MVSWLM/M]S XEOI   WSVKXIR QMX MLVIR 8SVIR HEJ°V HEWW WMGL HMI 2°VRFIVKIV QMX RYR WMIFIR 4YROXIR IVWX IMRQEP MR HIV 7TMX^IRKVYTTI JIWXKIWIX^X LE FIR0YYOHI.SRKQMXWIMRIQ IVWXIR 8VIJJIV MQ &SVYWWME 8VMOSX  YRH+VERMX<LEOE

  LEXXIR J°V HIR J°RJQEPM KIR HIYXWGLIR 1IMWXIV HIV ZMIV >ÆLPIV EYJ HIQ /SRXS LEX ^[MWGLIR^IMXPMGL EYWKI KPMGLIR :SV>YWGLEYIVRFI KERRIR HMI +ÆWXI QMX ZMIP 7IPFWXFI[YWWXWIMR -R HIV (I JIRWMZI WXERH HMI 1ERRWGLEJX ZSR 8VEMRIV (MIXIV ,IGOMRK WILV WMGLIV %YGL HEW 3JJIR WMZWTMIPOSRRXIWMGLWILIRPEW WIR-QQIV[MIHIVWIX^XIRHMI +ÆWXI 2EHIPWXMGLI (IV 0SLR J°V HMI OSR^IRXVMIVXI 0IMWXYRK MR HIV IVWXIR LEPFIR 7XYRHI [EV HMI *°LVYRK (SGL +PEHFEGL OÆQTJXI WMGL ^Y V°GO OEWWMIVXI EFIV RYV ^[IM 1MRYXIRREGLHIQYQNYFIPXIR TVSQTXHEW-RHIV 1MRYXI ZIVTEWWXI HI .SRK HMI KVS—I'LERGI^YQ%YWKPIMGL WIMR 7IMXJEPP^MILIV PERHIXI EQ 4JSWXIR

&E]IVROERRDWEYGLSLRI 6SFFIRYRH6MFIV]r &PMX^WXEVXWGLSGOX HIR+EWXEYW1EMR^ 1Ì2',)2 (IV *' &E]IVR 1°RGLIR LEX WIMRI %QFMXMS RIR MR HIV &YRHIWPMKE EYGL SLRI WIMRI 7YTIVWXEVW %VNIR 6SFFIR YRH *VERGO 6MFIV] YRXIVWXVMGLIR YRH HMI 8EFIP PIRJ°LVYRKZIVXIMHMKX(IV6I OSVHQIMWXIV KI[ERR KIKIR %RKWXKIKRIV *7: 1EMR^  XVSX^IMRIVWGL[ÆGLIVIR^[IM XIR ,ÆPJXI ZIVHMIRX QMX   YRH^IMKXIWMGLZMIV8EKI ZSVHIQ%YJXEOXMRHIV'LEQ TMSRW 0IEKYI EQ 1MXX[SGL KIKIR HIR *' :EPIRGME ^Y QMRHIWX TLEWIR[IMWI MR KYXIV *SVQ 1EVMS 1ERH^YOMG LEXXI HMI &E]IVR FIVIMXW MR HIV ^[IMXIR 1MRYXI MR *°LVYRK KIWGLSW WIR(IVIVRIYXKYXEYJKIPIKXI 8LSQEW1°PPIVLEXXIKPÆR^IRH

ZSVFIVIMXIX HIV 2IY^YKERK ZSQ :J0 ;SPJWFYVK QYWWXI HIR&EPPRYVRSGL°FIVHMI0M RMI HV°GOIR (EW  KIPERK &EWXMER 7GL[IMRWXIMKIV MR HIV ^ILRXIR 1MRYXI TIV /STJ REGLHIQ ,SPKIV &EHWXYFIV QE—KIREY KIJPEROX LEXXI 1EMR^ QIPHIXI WMGL EFIV HYVGL IMRIR 7XVEJWXS— ZSR %HEQ 7^EPEM   ^YV°GO :SVEYWKIKERKIR[EVIMRIYR R¶XMKI %XXEGOI ZSR (ERXI ER .YPMER &EYQKEVXPMRKIV -R HIV 2EGLWTMIP^IMX FIWIMXMKXI HERR 8SRM/VSSWPIX^XI >[IMJIP EQ 1°RGLRIV7MIK &E]IVR'SEGL .YTT ,I]R GOIWLEXXIWIMR8IEQOYV^JVMW XMK YQFEYIR Q°WWIR 6MFIV] YRH 6SFFIR QYWWXIR [IKIR QYWOYPÆVIV 4VSFPIQI TEWWIR &IMHI LEXXIR WGLSR HEW %F WGLPYWWXVEMRMRK EFKIFVSGLIR +IKIR :EPIRGME WSPPIR WMI EFIV [MIHIV HEFIM WIMR LMI—

IWKIWXIVR*VIM[MPPMKZIV^MGL XIXIHIV.ÆLVMKI^YHIQ^Y RÆGLWX EYJ 1MPPMSRIR 1ERR.EZM1EVXMRI^(IV-RXI KVEXMSRWTVS^IWW Q°WWI RSGL FIWWIV EFKIWXMQQX [IVHIR ^YHIQLEFI0YM^+YWXEZS^Y PIX^X KYX KIWTMIPX FIKV°RHIXI ,I]RGOIWHMI1E—RELQIHIR  .ELVI EPXIR 7TERMIV IVWX IMRQEP HVEY—IR ^Y PEWWIR 1EVXMRI^ OEQ MQQIVLMR EF HIV  1MRYXI ^Y WIMRIQ ^[IMXIR /YV^IMRWEX^ YRH FI VIMXIXI OYV^ ZSV 7GLPYWW HEW  ZSV )MR ZIVHMIRXIV 8VIJ JIV HIRR 1ERH^YOMG YRH 1°PPIV LEXXIR ^YZSV RYV HIR 4JSWXIR KIXVSJJIR r YRH 1°P PIV YRH 7LEUMVM XVEJIR ^YHIQ HEW%Y—IRRIX^ &IM HIR &E]IVR OSRRXI HIV EKMPI 1°PPIV °FIV^IYKIR %YGL /ETMXÆR 4LMPMTT 0ELQ [EVIMR%OXMZTSWXIR

WXIPPIR HEWW WS ZMIPI (MRKI ^YWEQQIRJ°LVIR HEQMX [MV HMIWIW 7TMIP ZIVPMIVIRl WIYJ^XI%PPSJW /YVMSW ,YW^XM ^SK WMGL FIMQ 8SVNYFIP HEW 8VMOSX EYW YRH WTVERK ySFIR SLRIl ZSV HIR*ERWEYJHIR>EYR%]XI OMRVIEKMIVXIHEVEYJLYQSVPSW EFIV VIKIPOSRJSVQ +IPF J°V HMI y8VMOSXXEXl +IPF6SX J°V HIR>EYRNYFIP(IV^[IMJEGLI 8SVWGL°X^I[MVH,ERRSZIVEP WS EQ OSQQIRHIR ;SGLIR IRHIMR,SJJIRLIMQJILPIR ;ÆVI IV RYV KIWXIVR RMGLX HEFIM KI[IWIR [IVHIR HMI &VIQIVHIROIR2EGLHIQ FIM &SVYWWME (SVXQYRH ^Y 7EMWSRFIKMRR OEWWMIVXI ;IV HIV MQ ^[IMXIR %YW[ÆVXWWTMIP HMI ^[IMXI YRKP°GOPMGLI 2MI HIVPEKI (IRRSGL FIJ°VGLXIR HMI ;IVHIV&SWWI OIMRIR REGLLEPXMKIR7GLEHIRy,IYXI XYX HEW )VKIFRMW WILV [IL %FIV EYGL EYW HMIWIQ 7TMIP RILQIR [MV ZMIP +YXIW QMXl WEKXI%PPSJWYRHZIVWYGLXIWS KPIMGL HMI 7TMIPIV EYJ^YVMGL XIRy;MVH°VJIRHENIX^XOIMR ^YKVS—IW(MRKHVEYWQEGLIR 2EGL IMRIQ  OSQQX QER MR ,ERRSZIV RSVQEPIV[IMWI RMGLXQILV^YV°GOl ;IVHIVOEQEFIVrYRHHEW [EV HYVGLEYW FIQIVOIRW[IVX 7GLEEJ FI^IMGLRIXI HMI 0IMW XYRK WIMRIV 1ERRWGLEJX REGL XSXEP ZIVWGLPEJIRIQ 7XEVX WS KEV EPW yWIRWEXMSRIPPl :MIP JILPXI XEXWÆGLPMGL RMGLX HERR [ÆVI HMI WXSP^I 7IVMI ZSR  ,IMQWTMIPIR SLRI 2MIHIV PEKI ^Y )RHI KIKERKIR 2YR WXILX HMI 1EVOI FIM  r YRH 'PIQIRW *VMX^ KPEYFXI HEWW ,ERRSZIV HEV°FIV RMGLX RYV KP°GOPMGL WSRHIVR EYGL IV WXEYRX MWX y(MI [MWWIR HSGL WIPFWXRMGLX[EVYQWMIHMIWIW 7TMIPLIYXIKI[SRRIRLEFIRl

IMRKIFPIRHIXIR 1SXMZEXMSRW %RWTVEGLI ZSR 0EFFEHME ER HMI *ERW JSPKXIR OIMRI 8EXIR 8VSX^ J°RJ 9QWXIPPYRKIR MQ 8IEQ HVIM HEZSR MR HIV %F [ILV JILPXIR HIQ 7XYXXKEVXIV 7TMIP ZSV  >YWGLEYIVR 4VÆ^MWMSR YRH (YVGLWGLPEKW OVEJX(MI,EYWLIVVIRFIQ°L XIR WMGL MR HIV %RJERKWTLEWI YQ &EPP YRH 7TMIPOSRXVSPPI [MVOXIR REGL HIQ (IFE OIPMR1°RGLIREQZIVKERKI RIR 7TMIPXEK EFIV ZIVYRWM GLIVX)MR^MK6IKMWWIYV8EQEW ,ENREP ZIVWYGLXI WMGL QMX IM RIQ(MWXER^WGLYWW 2EGL HIV 4EYWI ^IMKXI WMGL ^YRÆGLWXHEWKPIMGLI&MPH[MI ^Y&IKMRR(IV:J&FIPEKIVXI HIR *SVXYRE7XVEJVEYQ SLRI HEFIM EFIV KIJÆLVPMGL ^Y WIMR 2EGL 1MRYXIRLÆXXI/VYWI HMI 7XYXXKEVXIV FIWXVEJIR O¶R RIR

*Ì68, 7GLEPOI  LEX WMGL QMXIMRIVKIPYRKIRIR'LEQTM SRW0IEKYI+IRIVEPTVSFI MR HIV 7TMX^IRKVYTTI HIV &YR HIWPMKE JIWXKIWIX^X (VIM 8EKI ZSV HIQ (YIPP FIM 3P]QTME OSW 4MVÆYW KI[ERR HEW 8IEQ ZSR8VEMRIV,YYF7XIZIRWFIM HIV7T:KK+VIYXLIV*°VXLQMX    (IR *°VXLIVR HMI QMX HVIM 4YROXIR [IMXIV MQ 8EFIPPIRQMXXIPJIPHWXILIRLEPJ EYGL HMI 9RXIVWX°X^YRK HIW ILIQEPMKIR 97%Y—IRQMRMW XIVW ,IRV] /MWWMRKIV RMGLXW .YPMER(VE\PIVIVP¶WXIHMI/¶ RMKWFPEYIR MR HIV  1MRYXI (IV  .ELVI EPXI 2EXMSREP WTMIPIVLÆQQIVXIHIR&EPPEYW 1IXIVRMRHIR;MROIP0I [MW ,SPXF] QEGLXI MR HIV  1MRYXIEPPIWOPEV >YZSV LEXXI &°WOIRW  IMRIV HIV 7GLEPOIV 9)*% 'YT,IPHIR WIMRIV EPXIR 0MI FI HEW 0IFIR QMX WIMRIV LIV ZSVVEKIRH IMRKIWXIPPXIR )PJ I\XVIQWGL[IVKIQEGLX*°VXL TVÆWIRXMIVXI WMGL REGL HIQ LMWXSVMWGLIR IVWXIR &YRHIWPM KE7MIK ZSV ^[IM ;SGLIR FIMQ*7:1EMR^WIPFWXFI [YWWX YRH WTMIPXI QYRXIV QMX %YGL REGL HIQ 6°GOWXERH (MI+EWXKIFIVZIVWYGLXIRMQ QIV [MIHIV 2EHIPWXMGLI ^Y WIX^IR (MI %RKVMJJWEOXMSRIR [EVIR NIHSGL QIMWX ^Y °FIV LEWXIX )VRIYX ,YRXIPEEV LEXXI MR HIV  1MRYXI HEW  EYJ HIQ *Y— %PW HEW 7TMIP ER 8IQTS ZIVPSV WSVKXI IMRI )MR[IGLWPYRK J°V 7XMQQYRK EYJ HIR 6ÆRKIR +IVEPH %WE QSEL 1MXKPMIH HIV 7GLEPOIV )LVIROEFMRIFIXVEXHEW7TMIP JIPH   r EYGL HMI +ÆWXI *ERW ETTPEYHMIVXIR )MR ,ET T] )RH KEF IW J°V %WEQSEL EPPIVHMRKWRMGLXQILV

(IV&:&MWX[MIHIV HIV&:&r

(368192(&SVYWWME(SVX QYRHMWXEYJHIQFIWXIR;IK ^Y EPXIV 7XÆVOI YRH J°V HIR 7XEVX HIV 'LEQTMSRW 0IEKYI KIV°WXIX (VIM 8EKI ZSV HIQ 78988+%68 (IV :J& IVWXIR +VYTTIRWTMIPXEK KIKIR 7XYXXKEVX QYWW [IMXIV EYJ WIM %NE\ %QWXIVHEQ WMIKXI HIV RIR IVWXIR 7EMWSRWMIK [EVXIR (IYXWGLI1IMWXIVZIVHMIRXQMX YRHVYXWGLXMRIMRI/VMWI+I    KIKIR &E]IV 0IZIV KIR %YJWXIMKIV *SVXYRE (°W OYWIR YRH WIX^XI KPIMGL^IMXMK WIPHSVJ OEQ HIV )YVSTE0IE WIMRI )VJSPKWWIVMIR JSVX 7IMX KYI8IMPRILQIVRMGLX°FIVIMR IMRIQ .ELV MQ LIMQMWGLIR LMREYWHIV:J&QYWWWMGL 7XEHMSR WS[MI MRWKIWEQX  EYJ;SGLIRMQ8EFIPPIROIPPIV &IKIKRYRKIR WMRH HMI ;IWX IMRWXIPPIR (MI +ÆWXI JIMIVR JEPIR RYRQILV YRFIWMIKX YRH LMRKIKIR QMX RYR J°RJ 4YRO NEKIR [IMXIV HIR JEWX  .EL XIREYWHVIM7TMIPIRIMRIRKI VIR EPXIR &YRHIWPMKE6IOSVH PYRKIRIR7EMWSREYJXEOX HIW ,EQFYVKIV 7: HIV IMRWX (IV 7XYXXKEVXIV 1ERRWGLEJX  &IKIKRYRKIR YRKIWGLPE ZSR 8VEMRIV &VYRS 0EFFEHME KIRKIFPMIFIR[EV KIPERKIW°FIV[IMXI7XVIGOIR (MI WXEVOI :SVWXIPPYRK WIM RMGLX HMI IVRIYX WXEVOI %F RIV 1ERRWGLEJX ZSV EPPIQ MR [ILVHIV(°WWIPHSVJIVHMIEPW HIV IVWXIR ,EPF^IMX ZIVWIX^XI IMR^MKI HIV 0MKE RSGL SLRI 8VEMRIV .°VKIR /PSTT MRW +IKIRXSVMWXMR&IHVÆRKRMW^Y 7GL[ÆVQIR y(EW [EV HIV FVMRKIR(IVOYV^ZSV%RTJMJJ *Y—FEPP HIR [MV WTMIPIR [SP PIR YRH HIR [MV WTMIPIR Q°W WIR[IRR[MVIVJSPKVIMGLWIMR [SPPIRl &YRHIWOER^PIVMR %RKIPE 1IVOIP EPW 7GLMVQLIVVMR HIV 7TMIPXEKW%OXMSR y+IL (IM RIR ;IKl J°V HMI -RXIKVEXMSR EYWPÆRHMWGLIV 1MXF°VKIV YRH (*&4VÆWMHIRX ;SPJKERK 2MIVWFEGLWELIRZSVHIV,EPF ^IMXTEYWI (SVXQYRHIV 8VIJJIV ZSR 2EXMSREPWTMIPIV 1EXW ,YQQIPW   YRH .EOYF &PEW^G^]OS[WOM   ILI 6SFIVX 0I[ERHS[WOM MR HIV 1MRYXIHEWREGLPIKXI %YGLHMIy7TMSRIlHIWRMI HIVPÆRHMWGLIR 1IMWXIVW EYW %QWXIVHEQHIVEQOSQQIR HIR(MIRWXEK 9LV7O]

MQ7MKREP-HYRE4EVOKEWXMIVX IVPIFXIRZSRHIVIVWXIR1MRY XIERWX°VQIRHI&SVYWWIRYRH REGL HVIM 1MRYXIR HMI IVWXI 'LERGIHIV;IWXJEPIR&E]IV 8SVL°XIV &IVRH 0IRS OPÆVXI NIHSGL KIKIR IMRIR 7GLYWW ZSR /IZMR +VS—OVIYX^ EYW WTMX^IQ;MROIP;IRMKWTÆXIV LEXXI HIV JVIMWXILIRHI .EOYF &PEW^G^]OS[WOM HEW  EYJ HIQ*Y—YRHSJJIRFEVXIHEQMX KPIMGLMRHIV%RJERKWTLEWIIM 09*8/%14*1²RGLIRW1EVMS1ERH^YOMG VIGLXW YRHHIV RMKI 0°GOIR MR HIV 0IZIVOY 1EMR^IV2MOS&YRKIVXWGLSRIRWMGLRMGLX WIRIV (IJIRWMZI (MI ;IVOW

7XYXXKEVXRYV KIKIR%YJWXIMKIV

(VE\PIVPÆWWX 7GLEPOI NYFIPRr

IPJOSRRXIWMGLOEYQFIJVIMIR JERH^YRÆGLWXOIMRI1MXXIPKI KIR HEW EKKVIWWMZI 4VIWWMRK HIW&:&(MI6LIMRPÆRHIVOE QIR RYV ^Y WTSVEHMWGLIR /SRXIVR LEXXIR EFIV HYVGL 7XIJER /MI—PMRK   HMI 1¶KPMGLOIMX HIR 7TMIPZIVPEYJ QMX IMRIQ 8VIJJIV EYJ HIR /STJ^YWXIPPIR (SVXQYRH FIPSLRXI WMGL WGLPMI—PMGL J°V WIMRI 1°LIR QMX HIQ  HYVGL ,YQQIPW HIV REGL IMRIQ )GOFEPP ZSR 1EVGIP7GLQIP^IVRELI^YYR FILMRHIVX IMRO¶TJIR OSRRXI 2SGL ZSV HIV 4EYWI IVL¶LXI &PEW^G^]OS[WOM QMX IMRIQ *PEGLWGLYWWMRWPMROI)GO EYJ 

6IYWRYVEYJHIV&ERO ÌFIVVEWGLIRH LEXXI 8VEMRIV .°VKIR /PSTT 2EXMSREPWTMIPIV 1EVGS 6IYW RMGLX J°V HMI 7XEVXJSVQEXMSR RSQMRMIVX (IV )\+PEHFEGLIV LEXXI WMGL MQ ;15YEPMJMOEXMSRWWTMIP EQ ZIVKERKIRIR (MIRWXEK MR ÒWXIVVIMGL   IMRI 4VIPPYRK EQ 7TVYRKKIPIRO ^YKI^SKIR EFIV WGLSR JV°L^IMXMK KV°RIW 0MGLX J°V IMRIR )MRWEX^ KIKIR 0IZIVOYWIR KIKIFIR 6IYW OEQ WGLPMI—PMGL REGL IMRIV 7XYRHI J°V +VS—OVIYX^ MRW 7TMIP %YGL REGL HIQ ;IGL WIP ÆRHIVXI WMGL HEW &MPH RYV [IRMK[IRRKPIMGL&E]IVZIV WYGLXIWIMRI[IRMKIR%RKVMJJI OSRWIUYIRXIV^Y)RHI^YWTMI PIR(SGL8SVKIJELVZIVQSGL XIRHMI0IZIVOYWIRIVJ°RJ8E KIZSVHIQ%YJXEOXHIV)YVS TE0IEKYIEQ(SRRIVWXEKKI KIR HIR YOVEMRMWGLIR :IVXVI XIV 1IXEPMWX 'LEVOS[ OEYQ EYW^YWXVELPIR 7XEXXHIWWIR OEWWMIVXI HMI ;IVOWIPJ HIR HVMXXIR +IKIRXVIJJIV 2EGL IM RIQ*VIMWXS—ZSR6IYWO¶TJXI 0I[ERHS[WOM EYW WMIFIR 1I XIVRWIMRIVWXIW7EMWSRXSV (EW HIYXPMGLI  WGLPYK HIQ0IZIVOYWIRIV7TSVXHMVIO XSV 6YHM :¶PPIV EYJW +IQ°X y-QQIV RYV IPIKERX VIMGLX RMGLX 1ER QYWW QILV HEKI KIRLEPXIRl


Sport

16. September 2012

Seite 13

y(EW[EVIMR KIMPIW5YEPMJ]MRKl

/96>238-)68

4I^^SRMVIMJ J°VHMI-RWIP

7TIRKPIVWMGLIVX WMGL4SPI4SWMXMSR

-47;-', /IZMR 4I^^SRM WYGLXWIMR+P°GOEYJHIV-RWIP 2EGL HIR 5YIVIPIR YQ WIMRI :IVXVEKWEYJP¶WYRK FIMQ *Y— FEPP>[IMXPMKMWXIR  *' /¶PR LEX HIV .ÆLVMKI IMR 4VSFI XVEMRMRK FIMQ IRKPMWGLIR >[IMXPMKEGPYF -TW[MGL 8S[R EYJKIRSQQIR (EW FIWXÆXMKXI HIV1IMWXIVZSREYJWIM RIV ,SQITEKI 4I^^SRM HIV EPW .YKIRHWTMIPIV ^[MWGLIR YRHFIMHIR&PEGO FYVR 6SZIVW )VJELVYRKIR MR )RKPERH KIWEQQIPX LEXXI OERR EPW ZIVXVEKWPSWIV 7TMIPIV EY—IVLEPF HIV SJJM^MIPPIR 8VERWJIVTIVMSHI HIR /PYF [IGLWIPR 4I^^SRM  [EV MR/¶PRZSR*',SSPMKERWFI HSVLX[SVHIR

/ERXIVWMIKJ°V (*&*VEYIR /%6%+%2(% (MI HIYX WGLIR *Y—FEPPIVMRRIR LEFIR MQZSVPIX^XIR)15YEPMJMOEXM SRWWTMIPMR/EWEGLWXERHIRIV [EVXIX OPEVIR 4JPMGLXWMIK KI JIMIVX -R /EVEKERHE OEQ HMI FIVIMXW EPW +VYTTIRWMIKIV J°V HMI )RHVYRHI MR 7GL[IHIR FMW.YPM UYEPMJM ()7)-2)2*6)9(MWXHIWERHIVIR0IMH;ÇLVIRHHMI%YWXVEPMIVNYFIPRWGLPIMGLXHEWHIYXWGLI(STTIPQMX4LMPMTT4IX^WGLRIV ^MIVXI %YW[ELP ZSR &YRHIW VIGLXW YRH&IRNEQMR&IGOIV^YQ2IX^ XVEMRIVMR7MPZME2IMH^YIMRIQ    (MI 8SVI IV^MIPXIR 'IPME 3OS]MRS HE 1FEFM   :MSPE 3HIFVIGLX  %RNE1MXXEK  &MER GE 7GLQMHX   1EVXMRE 1°PPIV   YRH 0IRE +SI— PMRK  

%YJLSPNEKH ZSR/E]QIV 896-2 (IYXWGLPERHW +SPJ WXEV 1EVXMR /E]QIV LEX WMGL EQ HVMXXIR 8EK HIV -XEPMER 3TIRMR8YVMRMRHMI7TMX^IR KVYTTI ZSVKIEVFIMXIX (IV .ÆLVMKIFIPIKXZSVHIQEF WGLPMI—IRHIR (YVGLKERK QMX MRWKIWEQX  7GLPÆKIR KI QIMRWEQ QMX J°RJ [IMXIVIR 7TMIPIVR HIR KIXIMPXIR J°RJXIR 6ERK )W J°LVX HIV 7°HEJVMOE RIV +EVXL 1YPVS] QMX  7GLPÆKIR

)18MGOIXQMX [IM—IV;IWXI 1%6-&36 1MX HIQ )18M GOIX MR HIV 8EWGLI LEFIR HMI HIYXWGLIR :SPPI]FEPPIV HMI 5YEPMJMOEXMSR IVJSPKVIMGL EF KIWGLPSWWIR &IMQ ^[IMXIR %YWWGLIMHYRKWXYVRMIV MR 1E VMFSV [ELVXI HMI 1ERRWGLEJX ZSR &YRHIWXVEMRIV :MXEP ,I] RIR QMX HIQ      ^YQ %FWGLPYWW KIKIR 7GL[IHIR EYGL MQ WIGLWXIR7TMIPHMI[IM—I;IW XI

7GL[EV^OSTJ WGL[IVZIVPIX^X

%YWXVEPMIRLEX LIYXI^[IM y1EXGLFÆPPIl ,%1&96+ (EW HIYXWGLI ,IVVIR8IRRMW WXILX IVWXQEPW WIMXHIQ;MIHIVEYJWXMIK ZSV HIQ +ERK MR HMI >[IMX OPEWWMKOIMX2EGLHIQ(STTIP PMIKX HEW (EZMW'YT8IEQ ZSR /ETMXÆR 4EXVMO /°LRIR  KIKIR %YWXVEPMIR ^YV°GO 4LMPMTT4IX^WGLRIV &E]VIYXL

YRH &IRNEQMR &IGOIV 3V WGLSP^  YRXIVPEKIR EQ ,EQ FYVKIV 6SXLIRFEYQ KIKIR 0PI]XSR ,I[MXX YRH 'LVMW +YGGMSRI       ,IYXI Q°WWIR FIMHI )MR^IP KI[SRRIR [IVHIR YQ HIR:IVFPIMFMRHIV;IPXKVYT TI^YWMGLIVR y(MI/EVXIR[IVHIRRIYKI QMWGLX ;MV Q°WWIR HEW NIX^X EFLEOIR RSGL MWX OIMRI )RX WGLIMHYRKKIJEPPIR;MVLEFIR RSGL 'LERGIRl WEKXI 8IEQ GLIJ /°LRIR HIV EPPIVHMRKW ^YKEFy;MVO¶RRIRRMGLX^Y JVMIHIRWIMRl /°LRIR LEXXI WMGL MQ :SV JIPHHIV6IPIKEXMSRKIKIRHIR

^YQ ^[MWGLIR^IMXPMGLIR %YWKPIMGLQYWWHIV;IPX VERKPMWXIR LIYXI KIKIR 8SQMGIVRIYXTYROXIR 7S [EV &IGOIV KIJSVHIVX 9RH EYGL HIV IV[EVXIXI 7GL[EGLTYROXKIKIRHEW(YS EYW (S[R 9RHIV HEW WIMRIR ZMIVXIR7MIKMQZMIVXIR(EZMW 'YT)MRWEX^JIMIVXI+PIMGLMR WIMRIQ IVWXIR %YJWGLPEKWTMIP WIVZMIVXIHIVHIV(STTIP ;IPXVERKPMWXI HVIM (STTIPJIL PIV YRH OEWWMIVXI HEQMX HEW IRXWGLIMHIRHI&VIEOMQIVWXIR (YVGLKERK%YGLMR7EX^^[IM YRH ZMIV KEF &IGOIV WIMRIR %YJWGLPEK EF 4IX^WGLRIV HIV ER HIV 7IMXI HIW ÒWXIVVIMGLIV .°VKIR 1IP^IV HMI 97 3TIR  YRH ;MQFPIHSR  KI[SRRIRLEXXIOSRRXIEPPIMR [IRMK EYWVMGLXIR y-GL LEFI WGLPIGLXERKIJERKIRYRHQMGL RMGLXWS[SLPKIJ°LPX-GLLE FI ^Y WTÆX QIMRIR 6L]XLQYW KIJYRHIR HEKIKIR [EV 4LM PMTT HEW KER^I 7TMIP °FIV WXEVOl QIMRXI &IGOIV 7IMR 4EVXRIV IVKÆR^XI y;MV LEFIR ^Y &IKMRR HEW 1SQIRXYQ ZIVWGLIROXl %YJHIVERHIVIR7IMXI^IMK XIRHMI%YWXVEPMIV[MIIMRTIV JIOX EFKIWXMQQXIW (STTIP

JYROXMSRMIVIR OERR 6IGLXW LÆRHIV 0PI]XSR ,I[MXX MWX EYGL MQ JSVXKIWGLVMXXIRIR 8IRRMW%PXIV ZSR  .ELVIR RSGLIMRIVHIVFIWXIR6IXYVR WTMIPIV EYJ HIV 8SYV 0MROW LÆRHIV 'LVMW +YGGMSRI LÆQ QIVXI %YJWGLPÆKI QMX FMW ^Y OQLMRW*IPH(EOEQIR 4IX^WGLRIV YRH &IGOIV PERKI RMGLXIMRQEPMRHMI2ÆLIIMRIW &VIEOW2YVMQHVMXXIR(YVGL KERK PMI— HMI /SR^IRXVEXMSR HIV%YWXVEPMIVOYV^^IMXMKREGL 9QHIRHVSLIRHIR%FWXMIK HSGL RSGL ^Y ZIVLMRHIVR QYWW HEW HIYXWGLI 8IEQ EQ HVMXXIR 8EK °FIV WMGL LMREYW [EGLWIR>[EVMWX1E]IVREGL HIV y;IPXOPEWWI0IMWXYRKl /°LRIR  KIKIR ,I[MXX EYJ HIQ PERKWEQIR 7ERHTPEX^ EYGLKIKIR8SQMGJEZSVMWMIVX FIMQ 7XERH ZSR  PÆKI HMI &°VHI HERR NIHSGL EYJ HIQ YRIVJELVIRIR 7XIFI KIKIR %PXQIMWXIV ,I[MXX HIR IRX WGLIMHIRHIR 4YROX ^Y LSPIR )W MWX HYVGLEYW Q¶KPMGL HEWW /°LRIR YQHIROX YRH 4LMPMTT 4IX^WGLRIV J°V HEW )MR^IP RS QMRMIVXy-GL[IVHINIX^XRMGLX ZIVVEXIR [MI HMI %YJWXIPPYRK EYWWILIR [MVHl WEKXI /°L RIR

)6+)&2-77)

8%0)2') +VS—IW 4IGL J°V *977&%00 0MPPM7GL[EV^OSTJ(MI3P]Q TME^[IMXIMQ7MIFIROEQTJLEX )RKPERH4VIQMIV0IEKYI WMGLFIMQXVEHMXMSRIPPIR1ILV 2SV[MGL'MX];IWX,EQ9RMXIH OEQTJ1IIXMRKMR8EPIRGIIM %WXSR:MPPE7[ERWIE'MX] RIR %GLMPPIWWILRIRVMWW ^YKI *'%VWIREP7SYXLEQTXSR *'*YPLEQ;IWX&VSQ[ ^SKIR (MI .ÆLVMKI IVPMXX 1ERGL9RMXIH;MKER%XLPIXMG HMI WGL[IVI :IVPIX^YRK FI 5YIIRW4EVO*''LIPWIE VIMXW FIM HIV %YJXEOXHMW^MTPMR 7XSOI'MX]1ERGL'MX]  Q ,°VHIR -LV HVSLX RYR *'7YRHIVPERH*'0MZIVTSSP    IMRLEPFIW.ELV>[ERKWTEYWI  *''LIPWIE

6¶WGLLSPX WMGLHIR8MXIP

QEPMKIR'LEQTMSR%YWXVE PMIR HE^Y IRXWGLMIHIR (ST TIPWTI^MEPMWX 'LVMWXSTLIV /EW ^Y ,EYWI ^Y PEWWIR YRH EYJ &IGOIV^YWIX^IR&IGOIVYRH 4IX^WGLRIV WSPPXIR FIWWIV LEV QSRMIVIR EPW HEW 3P]QTME (STTIP 4IX^WGLRIV/EW /°L RIRW 4PER KMRK RMGLX EYJ 2EGL IMRIV )PPIRFSKIR3TI VEXMSR YRH JEWX EGLX 1SREXIR 4EYWI MQ ZIVKERKIRIR .ELV LEX&IGOIVRMI^YEPXIV/PEWWI ^YV°GOKIJYRHIR%YGL MRHMI WIV7EMWSRQYWWXIHIV.ÆL VMKI MQQIV [MIHIV ZIVPIX ^YRKWFIHMRKXTEYWMIVIR /°LRIR JILPXIR REGL HIQ >SJJ QMX HIV IXEXQƗMKIR 2YQQIV IMRW 4LMPMTT /SLP WGLVIMFIVYRHHIV%FWEKIZSR 6SYXMRMIV 8SQQ] ,EEW EPPIV HMRKW EYGL HMI %PXIVREXMZIR 'IHVMO1EVGIP 7XIFI :EMLMR KIR)R^  HIV ^YQ %YJXEOX WIMR)MR^IPKIKIR&IVREVH8S QMGZIVPSVIRLEXXI[EVWGLSR EYJKVYRH WIMRIW WGL[EGLIR %YJWGLPEKW OIMRI 3TXMSR MQ (STTIP YRH *PSVMER 1E]IV &E]VIYXL  LEXXI ^YPIX^X WXIXW FIXSRX WMGL HMI )MRWÆX^I QMX WIMRIR.ELVIRFIWWIVIMRXIM PIR ^Y Q°WWIR 2EGL HIQ 7MIKEQ*VIMXEKKIKIR,I[MXX

 1ERGL9RMXIH  *'%VWIREP  1ERGL'MX]  7[ERWIE'MX]  ;IWX&VSQ[  ;IWX,EQ9RMXIH  *'*YPLEQ  *')ZIVXSR 7XSOI'MX] %WXSR:MPPE 2I[GEWXPI ;MKER%XLPIXMG 2SV[MGL'MX] *'7YRHIVPERH 8SXXIRLEQ,SXW 5YIIRW4EVO *'6IEHMRK *'0MZIVTSSP 7SYXLEQTXSR

                  

                                  

%08)2&)6+ %YWKIVIGLRIX 1MGLEIP 6¶WGL LEX WMGL FIM HIR HIYXWGLIR 1IMWXIVWGLEJ XIR HIV &MEXLPIXIR MR %PXIR FIVK HIR 8MXIP MQ 7TVMRX °FIV OQKIWMGLIVX(IV.ÆLVM KI PMIFÆYKIPX QMX IMRIQ ;IGLWIP^YQFIPKMWGLIR:IV FERH4PEX^^[IMMRHIQ;IXX FI[IVF EYJ 7OMVSPPIVR FIPIKXI 0MKE %VRH 4IMJJIV ZSV &IRIHMOX %PIQ%EGLIR9RXIVLEGLMRK (SPPYRH1MGLEIP+VIMW %VQ&MIPIJIPH7:&EFIPWFIVK

                            

 

,EPPIWGLIV*'(EVQWXEHX /MGOIVW3JJIRF/EVPWVYLIV7' :J03WREFV²GO4V1²RWXIV ;&YVKLEYWIR7:;ILIR *'7EEVFV²GOIR6;)VJYVX :J&7XYXXKEVX--'LIQRMX^IV*'  %VQ&MIPIJIPH  9RXIVLEGLMRK  4V1²RWXIV  *',IMHIRLIMQ  :J03WREFV²GO  :J&7XYXXKEVX--  'LIQRMX^IV*'  ,EPPIWGLIV*'  7XYXXK/MGOIVW /EVPWVYLIV7' /MGOIVW3JJIRF *'7EEVFV²GOIR %PIQ%EGLIR ;&YVKLEYWIR 7:;ILIR ,ERWE6SWXSGO 6;)VJYVX (EVQWXEHX 7:&EFIPWFIVK &SV(SVXQYRH--

                   

                        

 ;IVHIV&VIQIR--   *'7X4EYPM-- 

 

(%91)2,3',&VYRS7TIRKPIVWXEVXIXLIYXIMRHIV(81 ZSRKER^ZSVRI

'SVXIWIWXILXKER^ZSVRI 1-7%23 (MI 1SXSVVEH4MPSXIR 7ERHVS 'SVXIWI YRH 7XIJER &VEHP LEFIR WMGL FIMQ +VS—IR 4VIMW ZSR 7ER 1EVMRS EYWKI ^IMGLRIXI %YWKERKWTSWMXMSRIR KIWMGLIVX ;17TMX^IRVIMXIV 'SVXIWI IVSFIVXI MQ 5YEPMJ]MRK HIV 1SXS ^YQ WIGLWXIR 1EP MR HMIWIQ .ELV HMI 4SPI 4SWMXMSR &VEHP ZIVTEWWXI MR HIV 1S XS+4EPW:MIVXIVRYVORETTHMIIVWXI6IMLI%YJHIQy1MWERS ;SVPH 'MVGYMX 1EVGS 7MQSRGIPPMl HIV MQ ZIVKERKIRIR .ELV REGL HIQ X¶HPMGLIR 9RJEPP HIW MXEPMIRMWGLIR 1SXS+44MPSXIR YQFIRERRX [SVHIR [EV JYLV 'SVXIWI &IVOLIMQ/81  MR 1MRYXIR&IWX^IMXYRHPEKQILVEPWIMRI7IOYRHIZSV WIMRIQÆVKWXIR;16MZEPIR1EZIVMGO:MREPIW ,SRHE 

Zutritt ab 18 Jahre!                          

6IKMSREPPMKE2SVH ,SPWXIMR/MIP7:;MPLIPQWL :J0;SPJWFYVK--*'7X4EYPM-*'3FIVRIYPERH&:'PSTTIRFYVK :MGX,EQFYVK87:,EZIPWI +SWPEVIV7'&7:6ILHIR ;IMGLI*PIRWF,ERRSZIV--

37',)670)&)2&1;4M PSX&VYRS7TIRKPIVEYW/ERE HELEXMQ5YEPMJ]MRK^YQEGL XIR 7EMWSRPEYJ HIV (81 MR 3WGLIVWPIFIR HIR (VIMOEQTJ HIV 8ST*EZSVMXIR J°V WMGL IRXWGLMIHIR YRH WXEVXIX LIYXI 9LV%6( ZSRHIV4S PI 4SWMXMSR -Q 7LSSXSYX HIV FIWXIR:MIVWIX^XIWMGLHIV+I WEQXHVMXXI ZSV HIQ FVMXMWGLIR 7TMX^IRVIMXIV+EV]4EJJIXXYRH HIWWIR 0ERHWQERR YRH :IV JSPKIV .EQMI +VIIR FIMHI 1IVGIHIW  HYVGL 7XEVOIV :MIVXIV [YVHI (MVO ;IVRIV ,ERRSZIV MQ&1; y(EW [EV IMR KIMPIW 5YEPM J]MRKl WEKXI 7TIRKPIV y,IY XI [EV IW [MVOPMGL WGL[MIVMK MGL LEXXI MR 5 YRH 5 4VS FPIQI QMX HIQ %YXS EFIV QIMRI -RKIRMIYVI LEFIR HERR IMR XSPPIR .SF KIQEGLX -GL FMRWILVKP°GOPMGLl 2EGLHIQ FIMQ 5YEPMJ]MRK ^YQ PIX^XIR 6IRRIR MR >ERH ZSSVXKPIMGLJ°RJ%YHMWZSVRI KIWXERHIR LEXXIR ZIVTEWWXIR

MR3WGLIVWPIFIREPPI6MRKI4M PSXIRHMI8ST:MIV:SVNELVIW WMIKIV 1EXXMEW )OWXV¶Q 7GL[IHIR [EVEYJ4PEX^J°RJ FIWXIV 7XEVXIV J°V HMI -RKSP WXÆHXIV 'LEQTMSR 1EVXMR 8SQG^]O &1;6SWIRLIMQ

JYLV MQ 5YEPMJ]MRK EYJ HIR WIGLWXIR 4PEX^ [YVHI [IKIR WIMRIV/SPPMWMSRQMX4EJJIXXMR >ERHZSSVXEFIVYQJ°RJ7XEVX TPÆX^I REGL LMRXIR ZIVWIX^X YRHKILXZSRHIVIPJXIR4SWMXM SRMRW6IRRIR (IV[IMP JMIPIR HMI PIX^XIR )RXWGLIMHYRKIR MQ 5YEPMJ] MRKIMRQEPQILVSLRIHMIJV° LIVIR *SVQIP4MPSXIR 6EPJ 7GLYQEGLIVYRH(EZMH'SYPX LEVH FIMHI 1IVGIHIW  7GLY QEGLIV ZIVTEWWXI LEYGLH°RR HIR HVMXXIR 5YEPMJMOEXMSRWEF WGLRMXX [YVHI HYVGL HMI 6°GOZIVWIX^YRKZSR8SQG^]O EFIV EYJ HIR ^ILRXIR 4PEX^ ZSVKIWT°PX y)W [EV WILV IRK EQ )RHI EFIV MGL FMR KER^ ^YJVMIHIRl WEKXI HIV /IVTI RIV y1SVKIR WSPPXI IMRMKIW Q¶KPMGL WIMRl *°V 'SYPXLEVH [EV^YQHVMXXIR1EPMR*SPKI FIVIMXW REGL 5 7GLPYWW (IV &VMXI WXEVXIX RYV ZSQ  4PEX^

       

 :J62IYQ²RWXIV  +SWPEVIV7'  ,SPWXIMR/MIP  *'3FIVRIYPERH  ;IMGLI*PIRWF  ,EQFYVKIV7:--  &:'PSTTIRFYVK  7:1ITTIR 7:;MPLIPQWL ,ERRSZIV-- :J&3PHIRFYVK 87:,EZIPWI :J0;SPJWFYVK-- &7:6ILHIR :J&0²FIGO :MGXSVME,EQFYVK

               

               

               

8)22-7 ;8%8YVRMIV MR 5YIFIG/EREHE (SPPEV :MIVXIPJMREPI1S RE &EVXLIP &EH 7IKIFIVK2V    &EV FSVE >ELPEZSZE 7XV]GSZE 8WGLIGLMIR 2V 0YGMI,VEHIGOE 8WGLI GLMIR2V    0EYVIR (EZMW 97%    /VMWXMRE 1PEHIRSZMG *VEROVIMGL   1IPERMI 3YHMR 97%    /MVWXIR *PMTOIRW &IPKMIR   %RRE 8EXMWGL[MPM +ISVKMIR %YJKEFI8EXMWGL[M PM (EZMWGYT ;IPXKVYTTI ,EPFJMREPI 7TERMIR  97%   1EVGIP +VERSP PIVW1EVG0STI^&SF&V]ER1MOI&V]ER  %VKIRXMRMIR8WGLIGLMIR

Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20.00 Uhr Fassanstich 20.00 Uhr durch den Bürgermeister

VVK: 9,00 € AK: 13,00 €

Hits wie: „Das rote Pferd“, Schatzi, schenk mir ein Foto!“ u. v. m.

Kartenvorverkauf Nordhorn Fleischerei Eylering Mathildenstr. 10, 48529 Noh. Imbiss Eylering Hauptstraße, 48529 Nordhorn Tankstelle Gosink Veldhauser Str. 69, 48529 Noh. VVV Firnhaberstr. 17, 48529 Noh. BMW Helming & Sohn Lingener Str. 121, 48531 Noh. Veranstalter Eylering Telefon 0172-2067667 oktoberfestnordhorn@gmail.de Tischreservierungen unter Handy-Nr. oder E-Mail www.oktoberfest-nordhorn.de


Lokales

16. September 2012

Seite 14

Verkaufsoffener Sonntag! Heute, am 16. September 2012 von 13 bis 18 Uhr Kleine Karte groĂ&#x;e Vorteile! sSOFORT  Rabatt ** sBISZU  sparen **

20 %

! n e p p a n h c s u Z

auf alle Artikel!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! ** Gilt nur fßr rabattfähige Produkte, die auf dem Kaufbeleg gesondert gekennzeichnet werden. Die BAUKING Kundenkarte ist an allen teilnehmenden Standorten der BAUKING AG gßltig.

*

*Angebot nur gĂźltig am 16.09.2012, solange der Vorrat reicht. Ausgeschl. sind Tabak-/SĂźĂ&#x;waren, Spirituosen, BĂźcher u. Zeitschriften, Tchibo-/hagebau-direkt-Artikel sowie preisred. Ware. Alle anderen Rabatte entfallen, Umsatz nicht bonusrelevant.

HAGEBAUMARKT"AD"ENTHEIMs&UNKENSTIEGEs"AD"ENTHEIMs4ELEFON 

Pflanzaktion im Emlichheimer Stadtmuseum unterstĂźtzt Show â&#x20AC;&#x17E;Nightlifeâ&#x20AC;&#x153; KostĂźme Hochzeits- und Familienwald 30 leihweise Am 27. Oktober

EMLICHHEIM. Der VVV der Samtgemeinde und die Gemeinde Emlichheim haben im vergangenen Jahr den Hochzeits- und Familienwald gemeinsam ins Leben gerufen. An der StraĂ&#x;e Westerfeld in der Nähe des Coevorden-Piccardie-Kanalsâ&#x20AC;&#x153; wurden 2011 bereits 22 Bäume gepflanzt. Am 27. Oktober soll der Wald durch viele weitere Bäume bereichert werden. Mit diesem Wald von BĂźrgern fĂźr BĂźrger mĂśchte man an den bis ins Mittelalter zurĂźckreichendem Brauch anknĂźpfen, zu einem bedeutenden Er-

viele Jahre an ein persĂśnliches Ereignis zu erinnern. Ob grĂźne Hochzeit, Jubiläum, Geburt, Taufe, Einschulung oder Geburtstag â&#x20AC;&#x201C; es bieten sich viele Gelegenheiten an, um einen Baum zu pflanzen. Nach der Pflanzaktion wird der Tag mit Sarah Strenge vom VVV einer kleinen Feierstunde abteilt mit, dass fĂźr den Hoch- gerundet. zeits- und Familienwald die Weitere Informationen zum ersten Anmeldungen vorliegen. Weitere Anmeldungen Beispiel Ăźber die verschiedenimmt der VVV gerne jeder- nen Baumarten oder Anmelzeit entgegen. Wie der Name dungen erhalten Interessierte schon sagt, ist der Wald als beim VVV in Emlichheim. Hochzeits- und Familienwald Anmeldeschluss ist der 8. Okgedacht. Sowohl Paare als tober. Sarah Strenge gibt teleauch Einzelpersonen haben fonisch unter der Nummer die MĂśglichkeit, sich mit der (0 59 43) 99 92 915 jederzeit Pflanzung eines Baumes noch gerne weitere AuskĂźnfte. eignis einen Baum zu pflanzen. Nach Worten von Gemeindedirektorin Daniela KĂśsters ist jedes Ereignis, an das man sich noch Jahre erinnern mĂśchte, ein Grund, einen Baum zu pflanzen.

NORDHORN. Das Stadtmuseum Nordhorn unterstĂźtzt die neue Show â&#x20AC;&#x17E;Nightlifeâ&#x20AC;&#x153; der Musical Generation mit zahlreichen KleidungsstĂźcken und Requisiten. Museumsleiter Werner Straukamp findet die Idee der Show und die Arbeit des Ensembles sehr gut und leiht deshalb kostenfrei Ăźber 30 originale KleidungsstĂźcke fĂźr eine wichtige Szene. Das Besondere: Die Kleidung ist von den Textil-Riesen Povel, Rawe und Nino aus den 60ern bis 90ern. â&#x20AC;&#x17E;Ihr tragt ein StĂźck Nordhorner Geschichte mit in die Showâ&#x20AC;&#x153;, sagte Straukamp, während er dem Ensemble eine GratisfĂźhrung durch das Museum bot. So kam es

Einige Mitwirkende des Ensembles durften eine private FĂźhrung mit Werner Straukamp erleben. RenĂŠ Gottschling

nicht nur zu KostĂźm-Anproben, sondern auch zu neuen Erfahrungen in Bezug auf die Nordhorner Textilgeschichte. Ein gelungener Nachmittag

fĂźr alle Beteiligten. Nightlife wird unter der Leitung von Tom Wolf am 8. und 9. Februar 2013 im Kulturzentrum der Alten Weberei gezeigt. Der

Vorverkauf startet im November. Weitere Infos Ăźber die Show und das Ensemble finden Interessierte auf www.musical-generation.de.

fleiĂ&#x;ige Helfer fĂźr die Spendenabholung, BehĂśrdengänge, Botentätigkeiten, Gassi gehen mit den Hunden und vieles mehr. Zudem werden Helfer bei Aktionen wie beispielsweise DogWalk benĂśtigt. Hospizhilfe Grafschaft Bentheim e.V. Die Hospizhilfe begleitet Patienten und deren AngehĂśrige auf dem letzten Lebensweg. Zu Hause, im Pflegeheim oder in der Klinik sind die Ehrenamtlichen fĂźr die Patienten da, um unter anderem Gespräche zu fĂźhren, zuzuhĂśren oder vorzulesen. Interessierte Freiwillige werden in einem EinfĂźhrungsseminar auf die Aufgabe vorbereitet und geschult. Tierpark Nordhorn RegelmäĂ&#x;ig fĂźhrt der Tierpark Besucherumfragen durch.

HierfĂźr werden freiwillige Helfer gesucht, die SpaĂ&#x; an der DurchfĂźhrung von Umfragen haben und sich fĂźr eine ehrenamtliche Tätigkeit in einer spannenden Branche interessieren.

Ev.-ref. Diakonisches Werk

9. Nordhorner Brustkrebslauf Stellenangebote der Freiwilligen Agentur fĂźr einen guten Zweck Am 30. September

Veranstaltungsort bewährt hat. Auch in diesem Jahr werden dort Start und Ziel aller Läufe erfolgen. Zudem wird auch wieder eine Fahrradstrecke anNORDHORN. In Deutsch- geboten, die vom ADFC beland werden 72.000 Frauen gleitet wird. jährlich mit der Diagnose Um 10 Uhr ist der StartBrustkrebs konfrontiert. Der schuss fĂźr die Radfahrer. Es Solidaritätslauf soll helfen, werden bei einem Tempo von diese lebensbedrohliche Krankheit ins Blickfeld der 15 km/h circa 30 Kilometer geĂ&#x2013;ffentlichkeit zu rĂźcken. Zeit- fahren. Die Tour wird vom gleich mit den Nordhorner ADFC ausgearbeitet und beLäufen werden sich in Frank- gleitet. Um 10.45 Uhr starten furt und 146 weiteren Städten geĂźbte Walker und Norweltweit Ăźber 1,5 Millionen dicWalker. Es ist eine Strecke Menschen fĂźr die Heilung von von zwĂślf Kilometer vorgeseBrustkrebs in Bewegung set- hen. Um 11.45 Uhr kĂśnnen Walker fĂźr eine Strecke von zen. fĂźnf bis sechs Kilometer starIm letzten Jahr haben sich ten. Ebenfalls ab Kloster 359 aktive Teilnehmer rund Frenswegen starten die Läufer. um das Kloster Frenswegen Um 12 Uhr fĂźr den 10 km-Lauf bewegt, das sich als optimaler und um 12.30 Uhr fĂźr den 5

km-Lauf. Ziel aller Aktivitäten ist wieder das Kloster, wo Imbiss und Getränke fßr alle Teilnehmer bereitstehen. Die Anmeldungen zu den einzelnen Läufen und die Fahrradstrecke ist ab dem 17. September unter der Telefonnummer (01 60) 151 93 47 oder per eMail unter altendeitering@live.de mÜglich. Das Startgeld in HÜhe von fßnf Euro kommt an Brustkrebs erkrankten Frauen in der Grafschaft Bentheim zugute. Die Veranstaltung wird von der Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. organisiert und von der DAK, der Kreissparkasse Nordhorn, dem FÜrderverein Rotary Uelsen/Coevorden e.V. und der Euregio-Klinik unterstßtzt.

Aufgaben fĂźr Ehrenamtliche

NORDHORN. Mitarbeit bei der Kleiderausgabe an Bedßrftige, Einsatz bei Besucherumfragen im Tierpark oder eine spannende Aufgabe bei der Tiertafel: In der Grafschaft Bentheim gibt es viele MÜglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Wer Freude an ehrenamtlicher Tätigkeit hat und Neues entdecken mÜchte, findet sicher bei den aktuellen Stellenangeboten der Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim das Richtige. Tiertafel Deutschland e.V. Die Tiertafel in Bad Bentheim sammelt und verteilt Futterspenden an bedßrftige Haustierbesitzer. Gesucht werden

Privatinitiative Freizeitaktivitäten fĂźr Senioren Einmal im Monat werden von einer ehrenamtlichen Privatinitiative Fahrten zum Kaffeetrinken mit anschlieĂ&#x;endem Spaziergang fĂźr Senioren in Veldhausen angeboten. Ziel ist es, ältere Menschen vor der Vereinsamung zu bewahren und Teilhabe am Ăśffentlichen Leben zu ermĂśglichen. Gesucht werden Ehrenamtliche, die Lust haben, die AusflĂźge in die Region zu begleiten und das Team verlässlich zu unterstĂźtzen.

Beim Diakonischen Werk in Nordhorn besteht die MÜglichkeit, bei der Ausgabe von Kleidern und Haushaltsgegenständen an einkommensschwache Personen mitzuwirken. Aufgaben sind die Annahme der Waren, Sortierung, Präsentation der Waren und Herausgabe der Kleider und Gegenstände. Nähere Informationen zu den Angeboten - auch zu weiteren MÜglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements gibt es bei der Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim auf der Internetseite www.fagrafschaft.de und telefonisch unter Telefon (0 59 21) 819 89 89, E-Mail team@fa-grafschaft.de.


Anzeigensonderveröffentlichung • 16. September 2012

Wenn andere noch schlafen, arbeiten die Bäcker Um unterschiedliche Bäckereiprodukte wie Brot, Brötchen, Feinbackwaren aus Blätter-, Mürbe- oder Hefeteig sowie Torten herzustellen, wiegen und messen Bäcker zum Beispiel Mehl, Milch, Eier, Hefe, Gewürze und Zucker ab.

der Warenpräsentation im Laden, beim Verkauf der Backwaren und der Kundenberatung mit. Aufgaben und Tätigkeiten: Bäcker/innen stellen Brot, Kleingebäck, Feinbackwaren, Torten und Desserts sowie Backwarensnacks her.

Diese Zutaten mischen sie anschließend nach Rezept zusammen. Sie überwachen die Teigbildungs- und Gärungsvorgänge und beschicken die Öfen. Zuletzt glasieren oder garnieren sie die Waren, um diese zu verfeinern und noch appetitlicher aussehen zu lassen. Außerdem wirken sie bei

Wenn andere noch schlafen, hat der Arbeitstag für Bäcker/ innen längst angefangen: Nur so können ihre Kunden zum Frühstück frische Brötchen genießen. Auch samstags stehen sie früh in der Backstube. In kleineren Backstuben sind Bäcker/innen universell einsetzbar und führen viele Arbeiten selbstständig aus, in Groß-

bäckereien arbeiten sie viel mit Halbfertigwaren und bedienen große Anlagen. In der Industrie wie im Handwerk müssen sie aber auch zupacken können, Mehlsäcke bewegen oder gut befüllte Backbleche in den Ofen heben. Da Bleche und Öfen heiß sind, sind hier besonders die Sicherheitsbestimmungen zu beachten. Aus Hygienegründen tragen Bäcker/innen meist Arbeitskleidung. Quelle: BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur Für die Auszubildenden sind erfahrene Meister die Ansprechpartner bei allen Fragen rund um den Job. für Arbeit. Foto: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V. Darius Ramazani

Restaurant- und Hotelfachkräfte sind Allrounddienstleister Restaurantfachleute bedienen die Gäste in Gastronomiebetrieben. Sie decken und dekorieren die Tische, begrüßen die Gäste und geben Empfehlungen für die Speise- und Getränkeauswahl. Sie nehmen Bestellungen entgegen, servieren Speisen und Getränke, stellen die Rechnung aus und kassieren. Häufig arbeiten sie auch bei der Zusammenstellung und Gestaltung von Speisekarten mit.In Hotels können sie darüber hinaus im Etagenservice tätig sein. Außerdem bereiten sie besondere Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Bankette vor und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Ob in Restaurants, Hotels, Cafés oder Bistros - Restaurantfachleute haben einen vielseitigen Beruf. Egal, ob sie zur hektischen Mittagszeit eine Gruppe hungriger Touristen mit regionalen Spezialitäten bewirten oder in den Abendstunden ein Paar bei der Zusammenstellung eines romantischen Candle-LightDinners beraten, sie behalten als Gastgeber stets souverän den Überblick und sorgen dafür, dass ihre Gäste sich wohlfühlen. Dabei arbeiten sie oft am Abend, an Feiertagen und an Wochenenden - eben dann, wenn andere Menschen ausgehen. Wenn sie im Restaurant im À-la-carte-Service arbeiten, kümmern sie sich meistens allein um die Gäste in ihrem Zuständigkeitsbereich, arbeiten dabei aber auch mit Kollegen und Kolleginnen aus anderen Abteilungen zusammen. So gehen sie am Anfang ihres Arbeitstages mit dem Koch oder der Köchin die Speisekarte durch und erkundigen sich z.B. nach besonderen Tagesempfehlungen. Dann kontrollieren sie noch einmal alles: Sind die Tische alle vollständig gedeckt? Stimmt die Tischdekoration? Wenn Gäste eintreffen, begrüßen sie diese, bieten ihnen Plätze an und fragen, ob sie vor dem Essen vielleicht einen Aperitif trinken möchten. Sie reichen die Speise- und Getränkekarten und nehmen die Bestellungen auf. Restaurantfachleute können den Gästen Auskünfte über das Speisenangebot der Küche geben, z.B. über Zutaten und Zubereitungsarten, empfehlen auf Wunsch auch den passenden Wein oder erklären, was genau eine Consommé (spezielle Rinderkraftbrühe) ist. Besonders in Touristenregionen ist es nützlich, wenn sie dabei eine oder mehrere

Wir suchen

Auszubildende • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk • Bäcker/in • Konditor/in • Bürokaufmann/frau Kommt das für Dich in Frage? Dann bewirb Dich bitte schriftlich bei: Sundag GmbH • Salzberger Str. 19 • 48465 Schüttorf E-Mail: bewerbung@sundag.de

h!

Dic Wir suchen www.sundag.de Bei der Vorbereitung der Tische müssen Restaurant-. und Hotelfachkräfte sorgfältig und genau arbeiten.

Fremdsprachen beherrschen. Dabei sind sie immer freundlich und zuvorkommend und bedienen auch schwer zufriedenzustellende Gäste mit Geduld. Die Bestellungen geben sie über Handnotizen oder per tragbarem Bestellcomputer direkt an die Küche oder die Getränkeausgabe weiter. Selbst wenn es hektisch zugeht, erfüllen sie noch Sonderwünsche. Sie brauchen dabei ein gutes Gedächtnis, damit sie Bestellungen nicht verwechseln. Um beispielsweise Geflügel am Tisch zu tranchieren oder Nachspeisen vor den Augen der Gäste zu flambieren, sind geschickte Hände erforderlich. In Restaurants mit Barbetrieb bereiten sie auch Mixgetränke zu. Am Schichtende rechnen sie die Tageseinnah-

men ab. Restaurantfachleute sind oft stundenlang auf den Beinen. Dabei legen sie während ihrer Schicht teilweise beträchtliche Strecken zurück. Teller und Tabletts sind nicht einfach zu balancieren und häufig schwer.

Festlichkeiten und Veranstaltungen mit einer größeren Anzahl von Gästen, egal, ob es sich nun um eine Hochzeitsfeier oder um ein Geschäftsessen handelt. Sie planen und organisieren die Veranstaltung, bereiten sie vor und fühDaneben müssen sich Res- ren sie durch. taurantfachleute auch schnell Der Service muss perfekt auf neue Gegebenheiten einstellen können, etwa wenn un- funktionieren - dazu erstellen angemeldet ein Bus mit Gäs- sie einen Ablaufplan, machen ten ankommt, die alle sofort Menüvorschläge und kalkubedient werden wollen. Auch lieren die Kosten. Auf mit Reklamationen gehen sie Wunsch organisieren sie auch souverän um und bieten den die Gestaltung der Festtafel Gästen Lösungen an, z.B. Er- oder die Tischdekoration. satz für ein Steak, das verse- Wenn es dann so weit ist, sorhentlich blutig anstatt gut gen sie für einen reibungslodurchgebraten serviert wur- sen Ablauf der Veranstaltung. de. Restaurantfachleute küm- Quelle: BERUFENET – ein mern sich auch um die profes- Angebot der Bundesagentur sionelle Ausrichtung von für Arbeit.

Wir suchen dich!

... und sagen herzlich willkommen zu einer AUSBILDUNG in unserem Haus zum/zur

Koch/Köchin • Hotelfachmann/-frau ANFRAGEN, BEWERBUNG SCHREIBEN, HEREINSCHAUEN! Es freuen sich Eva, Marc & Team auf Ihre Bewerbung ... auch Aushilfen für alle anderen Bereiche im Hotelbereich gesucht! Postweg 43 · Suddendorf bei Bad Bentheim Tel. 05923 9670

Foto: R. Müller


AnzeigensonderverĂśffentlichung â&#x20AC;˘ 16. September 2012

Seit 1985 stellt bekuplast Mehrwegtransportverpackungen aus Kunststoff her. Daran hat sich nichts geändert, genauso wenig wie an unserer Unternehmenskultur. Von Anfang an waren wir inhabergefßhrt und der Region verbunden. Wir suchen zum 1. August 2013

8LJQL9@C;<E;< fĂźr folgende Ausbildungsberufe:

Industriekaufmann (m/w) (Voraussetzung ist ein qualiďŹ zierter Realschulabschluss)

Verfahrensmechaniker fßr Kunststoffund Kautschuktechnik (m/w) (Voraussetzung ist ein ein guter Haupt- bzw. Realschulabschluss oder das BGJ Metall) Sie haben Interesse an einer interessanten und abwechslungsreichen Ausbildung? Dann kommen Sie zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen per Post oder per E-Mail zu. Fßr weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Inga Pastunink (Tel. +49 5944 9333-19).

IndustriestraĂ&#x;e 1 ¡ 49824 Ringe ¡ Deutschland Tel. +49 5944 9333-0 ¡ jobs@bekuplast.com ¡ www.bekuplast.com

Zur ErĂśffnung des PrĂźflabors fĂźr Kunststoffe drĂźckten Schulleiter Dieter Stefan, Landrat Friedrich Kethorn und Arbeitskreisvorsitzender GĂźnter Schwank (von links) den symbolischen roten Knopf. Foto: Privat

Kunststoffverarbeitende Industrie bietet hervorragende Berufsaussichten Boombranche in der Grafschaft NORDHORN. Das 2007 gegrĂźndete Kunststoffnetzwerk in der Wachstumsregion EmsAchse, dem in der gesamten Region circa 200 Unternehmen und Netzwerkpartner angehĂśren und an dem sich nahezu alle kunststoffverarbeitenden Unternehmen der Grafschaft Bentheim aktiv beteiligen, hat sich daher zum Ziel gesetzt, SchĂźler und Jugendliche fĂźr die Boombranche Kunststoff zu begeistern.

Wir suchen Dich...

Durch vielfältige Aktionen will das Netzwerk, das von der WirtschaftsfÜrderung des Landkreises Grafschaft Bentheim betreut wird, dazu beitragen, dass der Bekanntheits-

grad der Branche in der Ă&#x2013;ffentlichkeit erhĂśht wird und die vielfältigen Einsatzbereiche von Kunststoffen sowie die damit verbundenen sehr guten Berufsaussichten in der regionalen kunststoffverarbeitenden Industrie ins Bewusstsein gerĂźckt werden. Neben den klassischen gewerblichen Berufen, die fĂźr die Verarbeitung von Kunststoffgranulat zu Halbzeugen und Fertigprodukten benĂśtigt werden, wie z.B. den Ausbildungsberuf â&#x20AC;&#x17E;Verfahrensmechaniker/-in fĂźr Kunststoffund Kautschuktechnikâ&#x20AC;&#x153;, bietet die Branche selbstverständlich auch zahlreiche hochinteressante Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich an. Neben der Umsetzung von MarketingmaĂ&#x;nahmen setzen sich die beteiligten kunststoff-

verarbeitenden Unternehmen aber auch ganz konkret fßr die Verbesserung der Ausbildungsbedingungen ein. So konnte beispielsweise im Frßhjahr 2012 ein Prßflabor fßr Kunststoffe in den Gewerblichen Berufsbildenden Schulen in Nordhorn offiziell in Betrieb genommen werden. Die hierfßr erforderlichen Mess- und Prßfgeräte konnten dank des finanziellen Engagements vieler ausbildender kunststoffverarbeitender Unternehmen, Geldern aus dem Fonds der Chemischen Industrie, einer 50-prozentigen Mitfinanzierung durch das Kunststoffnetzwerk in der Wachstumsregion Ems-Achse und Mitteln des Landkreises Grafschaft Bentheim angeschafft werden. Landrat Friedrich Kethorn bezeichnete in seiner

Die Utz Gruppe ist Spezialist fĂźr die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von aus Kunststoff gefertigten Logistik- und Transportsystemen sowie von Technischen Teilen fĂźr professionelle Anwendungen. Mit unseren umweltfreundlichen Produkten und Dienstleistungen setzen wir immer wieder MaĂ&#x;stäbe und Industriestandards. Wir fertigen auf modernen SpritzgieĂ&#x;- und Thermoformmaschinen und verfĂźgen Ăźber einen eigenen Werkzeugbau. In der gesamten Unternehmensgruppe sind Ăźber 850 Mitarbeitende beschäftigt, davon mehr als 350 in Deutschland. In einem Team von qualiďŹ zierten Mitarbeitenden bieten wir jungen Menschen ÄŚÄĄÄ&#x2122; 1.8.2013 in Zusammenarbeit mit der Berufsakademie Emsland folgende duale Studiengänge an:

ÉŞÄ&#x2022;Ä&#x17E;Ä Ä&#x;Ä?Ä&#x201D;Ä&#x2039;Ä?Ä Ä&#x;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä&#x2019;Ä?Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä?ÄĄÄ&#x17E;ÄŁÄ?Ä&#x;Ä?Ä&#x161;É&#x2018;Ä&#x2039;Ä?Ä&#x201D;Ä?Ä&#x2DC;Ä&#x203A;Ä&#x17E;Ä&#x203A;Ä?Ä&#x161;Ä&#x2019;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä?Ä?Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä&#x2019;É&#x201C; ÉŞÄ&#x161;Ä&#x2019;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä?Ä?Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä&#x2019;Ä Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x;Ä?Ä&#x201D;Ä?Ä&#x17E;ÄĽÄ&#x;Ä Ä?Ä&#x2122;Ä?É&#x2018;Ä&#x2039;Ä?Ä&#x201D;Ä?Ä&#x2DC;Ä&#x203A;Ä&#x17E;Ä&#x203A;Ä?Ä&#x161;Ä&#x2019;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä?Ä?Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä&#x2019;É&#x201C; Ä&#x2013;Ä?ÄŁÄ?Ä&#x2022;Ä&#x2DC;Ä&#x;Ä?Ç&#x203A;Ä&#x17E;Ä&#x17D;Ä&#x2022;Ä?Ä ÄĄÄ&#x17D;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x161;Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x201D;Ä ÄĄÄ&#x161;Ä&#x2019;Ä?Ä&#x161; ÉŞÄ&#x2DC;Ä?Ä&#x2014;Ä Ä&#x17E;Ä&#x203A;Ä Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014;       ÉŞÄ&#x2039;Ä&#x;Ä?Ä&#x201D;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä?Ä&#x161;Ä&#x152;Ä&#x2039;ÄĄ       ÉŞÄ?Ä&#x17E;Ä?Ä&#x2039;Ä&#x201D;Ä&#x17E;Ä?Ä&#x161;Ä&#x;Ä Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014; FĂźr den Studiengang â&#x20AC;&#x17E;Wirtschaftsingenieurwesenâ&#x20AC;&#x153; erwarten wir ein erfolgreich abgeschlossenes Abitur. Im Studiengang â&#x20AC;&#x17E;Engineering technischer Systemeâ&#x20AC;&#x153; ist alternativ zum Abitur auch eine Zulassung mit der Fachhochschulreife in Kombination mit einer abgeschlossenen technischen Berufsausbildung mĂśglich. Bewerber/-innen sollten Interesse an technischen Zusammenhängen haben und zudem Ăźber gute schulische Leistungen in Mathematik, Physik und Englisch verfĂźgen. Als international erfolgreiches Unternehmen bieten wir Dir eine grĂźndliche Einarbeitung, abwechslungsreiche Tätigkeiten und vielfältige Entwicklungsperspektiven. Bei Interesse richte bitte Deine Bewerbung an unseren Personalleiter Herrn Hanno Poppenborg, hanno.poppenborg@utzgroup.com, Phone +49 5923 805 160.

15.September 2012 | Tag der offenen TĂźr bei Utz

ÄĄÄ ÄŚÄ&#x2019;Ä&#x17E;Ä&#x203A;ÄĄÄ&#x153;ČąÄ?Ä&#x203A;Ä&#x2122;

Infos:

Georg Utz GmbH Nordring 67 48465 SchĂźttorf Deutschland

Phone +49 5923 805 0 info.de@utzgroup.com

www.emsachse.de

Ausbildung in der RKW-Gruppe Ihre Zukunft in guten Händen! Die RKW-Gruppe ist ein weltweit operierendes Unternehmen. Es zählt zu den international namhaften Herstellern von hochwertigen Kunststofffolien aus Polyethylen- und Polypropylen sowie von Vliesstoffen. Das unabhängige Familienunternehmen ist nicht bĂśrsennotiert. Seit Ăźber 55 Jahren setzt RKW MaĂ&#x;stäbe fĂźr Qualität, Innovation und Service. Heute sind an 21 Standorten rund 3.000 Mitarbeiter tätig. Im Geschäftsjahr 2011 hat das Unternehmen einen Umsatz von etwa 830 Millionen Euro erwirtschaftet.

2013 bilden wir in folgenden Berufen aus: Elektroniker/in (w/m) Fachrichtung Betriebstechnik Verfahrensmechaniker/in (w/m) fĂźr Kunststoff- und Kautschuktechnik WerkstoffprĂźfer/in (w/m) IndustriekauďŹ&#x201A;eute (w/m)

Ihre Aufgaben Bei uns erwartet Sie eine intensive, abwechslungsreiche und vielseitige Ausbildung. Sie werden in alle berufsbezogenen Prozesse eingebunden und durchlaufen sämtliche fßr die Ausbildung relevanten Abteilungen. Unsere Anforderung Wir suchen aufgeschlossene Auszubildende, die Neuem gegenßber interessiert sind und ehrgeizig sowie auch selbständig die Ausbildungsziele verfolgen. Verfßgen sie ßber eine offene und freundliche PersÜnlichkeit, sind engagiert und arbeiten gerne in einem Team? Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese an unsere Personalabteilung unter nebenstehender Adresse.

RKW SE Business Unit Nordhorn Herrn Wellen EuregiostraĂ&#x;e 1 48527 Nordhorn | Germany Phone +49 -5921-872 - 216 ludger.wellen@rkw-group.com www.rkw-group.com

Rede zur ErĂśffnung des Labors diese auĂ&#x;ergewĂśhnliche Finanzierungsform des Projektes somit auch als ein sehr gelungenes Beispiel fĂźr eine Ăśffentlich-private Partnerschaft. â&#x20AC;&#x17E;Sie dokumentiert einerseits die Kooperationsbereitschaft und die vertrauensvolle Zusammenarbeit der heimischen kunststoffverarbeitenden Unternehmen im Kunststoffnetzwerk und anderseits die hohen Bedeutung, welche die beteiligten Unternehmen dem Themenfeld Ausbildung beimessenâ&#x20AC;&#x153;, so der Landrat. Das Labor wird dabei zukĂźnftig nicht nur den Auszubildenden zum Verfahrensmechaniker fĂźr Kunststoff- und Kautschuktechnik zur VerfĂźgung stehen, sondern auch den finanziell am Projekt beteiligten Unternehmen fĂźr betriebsinterne PrĂźfungen sowie bei Interesse den allgemeinbildenden Schulen fĂźr ihren Unterricht in naturwissenschaftlichen Fächern. Das PrĂźflabor stärkt somit zum einen die Berufsschule in Nordhorn als wichtigen regionalen Standort fĂźr die Ausbildung in der Kunststoffverarbeitung. Zum anderen wird die Ă&#x2013;ffnung des Labors fĂźr SchĂźlerinnen und SchĂźler aus allgemeinbildenden Schulen dazu beitragen, dass diese bereits frĂźhzeitig und praxisnah an gewerbliche Ausbildungsberufe im Allgemeinen und die vielfältigen Eigenschaften von Kunststoffen im Speziellen herangefĂźhrt werden. Sowohl im Berufsorientierungskarussell der Berufsbildenden Schulen als auch bei BerufsorientierungsmaĂ&#x;nahmen externer Bildungsträger, wie beispielsweise dem BTZ des Handwerks, soll und wird das Labor zukĂźnftig genutzt werden. Somit wird das Labor ein weiterer wichtiger Baustein, um bei SchĂźlerinnen und SchĂźlern aus den allgemeinbildenden Schulen Interesse und Begeisterung fĂźr naturwissenschaftliche und gewerbliche Ausbildungsberufe zu wecken und um damit den weiterhin hohen Bedarf der kunststoffverarbeitenden Unternehmen in der Grafschaft Bentheim an Auszubildenden und zukĂźnftigen Fachkräften decken zu kĂśnnen.


AnzeigensonderverĂśffentlichung â&#x20AC;˘ 16. September 2012

LQHLQHU%UDQFKHPLW=XNXQIW 'LH NXQVWVWRIIYHUDUEHLWHQGHQ 8QWHUQHKPHQ LQ GHU *UDIVFKDIW %HQWKHLP ELHWHQ 'LUHLQHLQWHUHVVDQWHXQGDEZHFKVOXQJVUHLFKH$XVELOGXQJXDLQGHQ%HUXIHQ

(OHNWURQLNHULQIÂ U%HWULHEVWHFKQLNĆ&#x201D;)DFKNUDIWIÂ U/DJHUORJLVWLN





,QGXVWULHNDXIPDQQIUDXĆ&#x201D;,QGXVWULHPHFKDQLNHULQĆ&#x201D;0HFKDWURQLNHULQ 7HFKQLVFKHU=HLFKQHULQ)DFKULFKWXQJ0DVFKLQHQXQG$QODJHQWHFKQLN 9HUIDKUHQVPHFKDQLNHULQIÂ U.XQVWVWRIIXQG.DXWVFKXNWHFKQLN :HUN]HXJPHFKDQLNHULQĆ&#x201D;=HUVSDQXQJVPHFKDQLNHULQ

Werkleiter Jßrgen Bähr, sein Stellvertreter Dr. Knut Chmil und Produktionsleiter Mario Kock (von rechts) fßhrten die Realschßler und ihre Begleiter durch das Baerlocher Werk in Lingen. Foto: Privat

1XW]H'HLQH&KDQFHXQGEHZLUE'LFKEHLGHQNXQVWVWRIIYHUDUEHLWHQGHQ8QWHUQHKPHQ

SchĂźler erleben Weg vom ErdĂśl zum Kunststoff

'LH%HWULHEHIUHXHQVLFKDXI'HLQH%HZHUEXQJ

Interessante Exkursion

deutsche und internationale gen deutschen Produktions- gruppe ist ein fĂźhrender AnKunststoffindustrie herstellt. standort in Lingen rund 200 bieter von Additiven fĂźr die Mitarbeiterinnen und Mitar- Kunststoff-Industrie und Trotz des hohen Automati- beiter im Dreischichtbetrieb Netzwerkpartner im KunstNORDHORN. Auf Einladung sierungsgrades sind am einzi- tätig. Die Baerlocher Firmen- stoffnetzwerk der Ems-Achse. des von der WirtschaftsfĂśrderung des Landkreises Grafschaft Bentheim betreuten Wir sind Kunststoffnetzwerks in der Ein mittelständisches Unternehmen der Kunststoff Wachstumsregion Ems-Achse verarbeitenden Industrie mit zwei Betriebsstätten machten sich vor den Somund 120 Mitarbeitern. merferien die Zehntklässler der Realschule des SchulzenWir produzieren Kunststoffkästen fĂźr verschiedene Branchen und trums Nordhorn-Mitte auf eiAnwendungen. ne interessante Reise vom ErdĂśl zum Kunststoff. Wir bieten eine qualifizierte Ausbildung mit guten Aussichten Zunächst besuchten die auf eine anschlieĂ&#x;ende Ă&#x153;bernahme. SchĂźlerinnen und SchĂźler das ErdĂśl- und Erdgas-Museum in Twist, wo sie einen Einblick in die Geschichte und Technik Zum 1. August 2013 suchen wir Auszubildende zur / zum: der ErdĂślfĂśrderung erhielten. Industriekauffrau/ Verfahrensmechaniker/in fĂźr AnschlieĂ&#x;end ging es in die â&#x20AC;&#x17E;Praxisâ&#x20AC;&#x153;. In unmittelbarer Nä- kaufmann Kunststoff & Kautschuktechnik he zum Museum konnten die Wir erwarten: Wir erwarten: SchĂźler im ErdĂślfeld RĂźhlerâ&#x20AC;˘ Abschluss der hĂśheren Handelsschule â&#x20AC;˘ einen qualifizierten Hauptschulmoor die zuvor im Museum erâ&#x20AC;˘ Wirtschaftsgymnasium oder oder Realabschluss läuterten Anlagen aus der Näallgemeinbildendes Gymnasium â&#x20AC;˘ Interesse an Technik, Mathematik und Physik he betrachten. Ă&#x153;berrascht zeigten sich die SchĂźler, dass die Landkreise Ringoplast GmbH GroĂ&#x;ringer Sr. 24 â&#x20AC;˘ 49824 Ringe Emsland und Grafschaft BentTel. +49 (0) 59 44/93 45 - 0 â&#x20AC;˘ Fax +49 (0) 59 44/93 45 -10 heim sowie die niederländiinfo@ringoplast.de â&#x20AC;˘ www.ringoplast.de sche Provinz Drenthe zu einer bedeutenden europäischen FĂśrderregion fĂźr ErdĂśl und Erdgas zählen, was die circa 300 FĂśrderanlagen im RĂźhlermoor eindrucksvoll beweisen. Im Lingener Kunststoff-Additiv-Museum der Firma Baerlocher erhielten die SchĂźler anschlieĂ&#x;end einen Ă&#x153;berblick Ăźber die vielfältigen Anwendungs- und Einsatzfelder der Plane Deine berufliche Zukunft mit uns! verschiedenen, zumeist auf ErdĂślbasis hergestellten Die Reinert-Ritz GmbH produziert Rohrverbindungsteile Kunststoffe. aus thermoplastischem Kunststoff in Standard- und SonderausfĂźhrungen fĂźr die Gas- und Wasserversorgung. Die besichtigte Wanderausstellung â&#x20AC;&#x17E;Die Kunststoff-MaSeit Ăźber 20 Jahren bilden wir neue Fachkräfte aus, denn cher - Meilensteine beispiellosie sind die Basis fĂźr unser permanentes Wachstum. ser Erfindungenâ&#x20AC;&#x153; des Deutschen Kunststoff-Museums Zum 01. August 2013 suchen wir wieder Auszubildende: brachte den Besuchern zehn Wissenschaftler und ihre Č˝ Industriemechaniker/in bahnbrechenden KunststoffČ˝ Mechatroniker/in produkte näher. In der Ausstellung wurden historische Č˝ Verfahrensmechaniker/in Schätze aus der Sammlung des fĂźr Kunststoff- und Kautschuktechnik Kunststoffmuseums wie beiČ˝ Werkzeugmechaniker/in spielsweise kultige Radios, Schalter und Stecker, aber Č˝ Zerspanungsmechaniker/in auch Designobjekte der 80erJahre und neue Anwendungen von Kunststoffen präsentiert. Reinert-Ritz GmbH Wenn Dir Praxisbezug und eine qualifizierte Ausbildung Abgeschlossen wurde der Herrn Walter BrĂźseke wichtig sind, Du teamfähig, motiviert und lernbereit Exkursionstag mit einer Ernst-Heinkel-StraĂ&#x;e 2 bist und Deine Stärken in den Bereichen Mathematik und WerksfĂźhrung durch die hoch48531 Nordhorn - Klausheide Naturwissenschaften liegen, bewirb Dich bei uns! modernen ProduktionsanlaWir freuen uns darauf, Dich kennen zu lernen. Tel.: 05921 - 8347-0 gen des Lingener BaerlocherFax: 05921 - 8347-25 Werks, in denen das Unternehcontact@reinert-ritz.de men weitgehend automatisiert nach mehreren Hundert Rewww.reinert-ritz.de zepturen kundenspezifische, innovative Additive fĂźr die

?

Wir suchen Dich...

Die Utz Gruppe ist Spezialist fĂźr die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von aus Kunststoff gefertigten Logistik- und Transportsystemen sowie von Technischen Teilen fĂźr professionelle Anwendungen. Mit unseren umweltfreundlichen Produkten und Dienstleistungen setzen wir immer wieder MaĂ&#x;stäbe und Industriestandards. Wir fertigen auf modernen SpritzgieĂ&#x;- und Thermoformmaschinen und verfĂźgen Ăźber einen eigenen Werkzeugbau. In der gesamten Unternehmensgruppe sind Ăźber 850 Mitarbeitende beschäftigt, davon mehr als 350 in Deutschland. In einem Team von qualiďŹ zierten Mitarbeitenden bieten wir jungen Menschen ÄŚÄĄÄ&#x2122; 1.8.2013 folgende Ausbildungsplätze an: ÉŞ Ä&#x161;Ä&#x17D;ÄĄÄ&#x;Ä Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x2014;Ä&#x2039;ÄĄÄ?Ä&#x2122;Ä&#x2039;Ä&#x161;Ä&#x161;É&#x152;É Ä?Ä&#x17E;Ä&#x2039;ÄĄ ÉŞÄ?Ä&#x17E;Ä?Ä&#x2039;Ä&#x201D;Ä&#x17E;Ä?Ä&#x161;Ä&#x;Ä&#x2122;Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x2039;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014;Ä?Ä&#x17E;É&#x152;Ä&#x2022;Ä&#x161; Ä&#x2039;Ä?Ä&#x201D;Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x201D;Ä ÄĄÄ&#x161;Ä&#x2019; ÄĄÄ&#x161;Ä&#x;Ä Ä&#x;Ä Ä&#x203A;Ę&#x201D;É ÄĄÄ&#x161;Ä&#x17D; Ä&#x2039;ÄĄÄ Ä&#x;Ä?Ä&#x201D;ÄĄÄ&#x2014;Ä Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014; ÉŞÄ?Ä&#x17E;Ä&#x2014;ÄŚÄ?ÄĄÄ&#x2019;Ä&#x2122;Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x2039;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014;Ä?Ä&#x17E;É&#x152;Ä&#x2022;Ä&#x161; Ä&#x2039;Ä?Ä&#x201D;Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x201D;Ä ÄĄÄ&#x161;Ä&#x2019;Ä&#x203A;Ä&#x17E;Ä&#x2122;Ä?Ä&#x161;Ä Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014; ÉŞÄ&#x2DC;Ä?Ä&#x2014;Ä Ä&#x17E;Ä&#x203A;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014;Ä?Ä&#x17E;É&#x152;Ä&#x2022;Ä&#x161;Ä?Ç&#x203A;Ä&#x17E;Ä?Ä Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x152;Ä&#x;Ä Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014; ÉŞÄ&#x2039;Ä?Ä&#x201D;Ä&#x2014;Ä&#x17E;Ä&#x2039;Ä?Ä Ä?Ç&#x203A;Ä&#x17E; Ä&#x2039;Ä&#x2019;Ä?Ä&#x17E;Ä&#x2DC;Ä&#x203A;Ä&#x2019;Ä&#x2022;Ä&#x;Ä Ä&#x2022;Ä&#x2014; ÉŞ Ä&#x161;Ä&#x17D;ÄĄÄ&#x;Ä Ä&#x17E;Ä&#x2022;Ä?Ä&#x2122;Ä?Ä?Ä&#x201D;Ä&#x2039;Ä&#x161;Ä&#x2022;Ä&#x2014;Ä?Ä&#x17E;É&#x152;Ä&#x2022;Ä&#x161; Als international erfolgreiches Unternehmen bieten wir Dir eine grĂźndliche Einarbeitung/Ausbildung, abwechslungsreiche Tätigkeiten und vielfältige Entwicklungsperspektiven. Bei Interesse richte bitte Deine Bewerbung an unseren Personalleiter Herrn Hanno Poppenborg, hanno.poppenborg@utzgroup.com, Phone +49 5923 805 160.

15.September 2012 | Tag der offenen TĂźr bei Utz

ÄĄÄ ÄŚÄ&#x2019;Ä&#x17E;Ä&#x203A;ÄĄÄ&#x153;ČąÄ?Ä&#x203A;Ä&#x2122;

Infos:

Georg Utz GmbH Nordring 67 48465 SchĂźttorf Deutschland

Phone +49 5923 805 0 info.de@utzgroup.com

www.emsachse.de


Anzeigensonderveröffentlichung • 16. September 2012

Fliesenleger verkleiden Wände, Böden und Fassaden Wir suchen zum 1. August 2013

Auszubildende/n zum Fliesen-, Platten-, Mosaikleger Voraussetzung Berufsfachschule Bautechnik oder Gleichwertiges. Schriftliche Bewerbungen bitte an: 48527 Nordhorn · Tiksvennstraße 26

S ONNTAGS Z EITUNG – JOBOFFENSIVE –

Ob Ausbildungsplatz, Teilzeitjob oder Vollzeitstelle – hier ist die Plattform für Ihr Stellenangebot!

Mit Fliesen, Platten, Mosaiken, Natur- und Werksteinen verkleiden Fliesen-, Plattenund Mosaikleger/innen Wände, Böden und Fassaden. Außerdem gestalten Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen Treppen, Terrassen und Balkone. Zunächst beraten sie ihre Kunden bei der Wahl der geeigneten Platten zum Beispiel für Bäder, Küchen und Terrassen, Hausfassaden, Schwimmbäder und Labors. Sie berücksichtigen Sauberkeits- und Hygieneaspekte genauso wie

Auszubildende für die Berufe Wir sind ein international tätiges Unternehmen in der Textil-Meterwarenbranche. Durch immer wechselnde Kollektionen bedienen wir europaweit Konfektionäre für die Damenoberbekleidung sowie den Groß- und Einzelhandelssektor.

• Kaufmann / -frau im Groß- u. Außenhandel

Hemmers Itex Textil Import Export GmbH

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Frau Lampen Twentestraße 1 48527 Nordhorn

bewerbung@textilhemmers.de www.textilhemmers.de

• Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Sie überzeugen durch sicheres Auftreten und hohes Interesse am angestrebten Ausbildungsberuf. Wir bieten Ihnen eine praxisnahe und hochqualifizierte Ausbildung für eine gute Basis im späteren Berufsleben.

Als mittelständisches Transport- und Logistikunternehmen sind wir tätig für namhafte Kunden aus der Markenartikelindustrie. Zum 1. August 2013 bieten wir folgende

Ausbildungsplätze

an:

• Kaufmann/frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen • Fachkraft Lagerlogistik (m/w) • Nutzfahrzeugmechatroniker (m/w) Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an: Rigterink Logistik GmbH & Co. KG Personalabteilung Postfach 22 25 · 48511 Nordhorn oder per E-Mail an: info@rigterink.com

·

wärme

·

strom

·

wasser

·

verkehr

mit viel mit viel Energie Energie ins ins Ber Beru rufssleben... Die nvb Nordhorner Versorgungsbetriebe GmbH ist ein modernes, zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen, das sich mit über 100 Mitarbeitern in den Bereichen Strom, Erdgas, Wärme, Wasser und Stadtverkehr erfolgreich am Markt positioniert hat. Kompetente und gut ausgebildete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bilden die Basis unseres Unternehmenserfolges. Wir suchen zum 1. August 2013 Auszubildende zum:

Q

Anlagenmechaniker (m/w) Ausbildungszeit: 3,5 Jahre Voraussetzung: guter Hauptschulabschluss, BFS Metalltechnik

Legen Sie Wert auf eine gute Ausbildung und sind Sie bereit, unser Team durch zielorientiertes Lernen tatkräftig zu unterstützen? Dann bieten wir Ihnen die richtige Ausbildung und freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: nvb gmbh, Personalabteilung, z. H. Herrn Peter Bartholomäus, Gildkamp 10, 48529 Nordhorn. Bei Fragen wenden Sie sich gern direkt an Herrn Bartholomäus (Telefon: 05921/301-116, E-Mail: peter.bartholomaeus@nvb.de).

Gildkamp 10 · 48529 Nordhorn · w w w.nvb.de

nungen an, bearbeiten den Untergrund und stellen Dämmund Sperrschichten her. Dann verlegen sie die Platten mit Mörtel und Spezialklebern und füllen die Fugen auf. Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen verlegen nicht nur neue, sondern sanieren auch alte und beschädigte Beläge.

Auch in Labors, Kliniken und in Betrieben der Nahrungsmittelherstellung sind geflieste Wände und Fußböden aus hygienischen Gründen vorgeschrieben. Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen verkleiden aber nicht nur Räume, die besonderen Beanspruchungen standhalten müssen, Fliesen-, Platten- und Mosa- sondern fertigen beispielsweiikbeläge sind überall dort zu se auch Verzierungen aus Mofinden, wo eine schnelle und saik an.

In öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen, an Bahnsteigen, Bushaltestellen oder Flughafenterminals verlegen Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen auch keramische Blindenleitsysteme mit rillierten oder besonders kontrastfarbigen Fliesen, die Menschen mit Sehbehinderung die Orientierung im Raum erleichtern.

beispielsweise ein neues Hallenbad mit Fliesen verkleidet werden, müssen zunächst geeignete Platten ausgewählt werden. Fliesen-, Platten- und

Mosaikleger/innen wissen, welche Farben und Formen gut miteinander harmonieren und sprechen mit dem Kunden ab, welche Verlegetechnik angewandt werden soll. Anschließend richten sie die Baustelle Das Können von Fliesen-, ein und stellen die benötigten Platten- und Mosaikleger/in- Bau- und Werkstoffe bereit. Quelle: BERUFENET – ein nen ist bei Neubauten genauso gefragt wie bei Reparatur- und Angebot der Bundesagentur Ausbesserungsarbeiten. Soll für Arbeit.

Fachkräfte für Lagerlogistik entladen, sortieren, lagern und laden Güter aller Art

Zum 1. August 2013 suchen wir

erdgas

gestalterische Gesichtspunk- einfache Reinigung erforderte. Ist der Auftrag definiert, lich ist, etwa in Küchen und richten sie die Baustelle ein. Nassbereichen wie BadezimSie fertigen Materialberech- mern oder Schwimmbädern.

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen in Logistikzentren, Industriebetrieben, Speditionen und im Versandhandel Waren aller Art an und prüfen anhand der Begleitpapiere Menge und Beschaffenheit. Fachkräfte für Lagerlogistik organisieren die Entladung, sortieren die Güter und lagern sie sachgerecht an vorher bereits eingeplanten Plätzen. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden, und regulieren zum Beispiel. Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Im Warenausgang planen sie Auslieferungstouren und ermitteln die günstigste Versandart. Sie stellen Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen die Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen. Außerdem beladen sie Lkw, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen. Darüber hinaus optimieren Fachkräfte für Lagerlogistik den innerbetrieblichen Informations-, Material- und Wertefluss von der Beschaffung bis zum Absatz. Sie erkunden Warenbezugsquellen, erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung. Das Berechnen von Lagerkennziffern, Inventurarbeiten und einfache Jahresabschlüsse gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. Hochregale, Fässer, Container, unabhängig davon, wie Transport- und Logistikunterneh-

Christian Sievert (20) ist Auszubildender im zweiten Lehrjahr bei der Rigterink Logistikgruppe an derem Standort im Gewerbegebiet Schüttorf Nord. Foto: R. Müller

men oder Industriebetriebe ihre Waren und Rohstoffe im Lager aufbewahren: Fachkräfte für Lagerlogistik wissen, an welchem Platz sich welches Produkt befindet. Mithilfe der RFID-Technologie können sie jederzeit Produktstandort sowie -informationen abrufen. Sie erfassen und kontrollieren die ein- und ausgehenden Güter, stellen Ladungen zusammen und verpacken Einzelteile transportsicher. Auch in Stoßzeiten behalten sie den Überblick und arbeiten sorg-

fältig, damit Lieferungen zur festgelegten Zeit den jeweils richtigen Adressaten erreichen.

ken sie auf den Papieren. Ebenso nehmen sie Rücksendungen entgegen und prüfen diese auf Vollständigkeit. Anschließend verbuchen sie die Ware im Computer als Eingang - dies ist unerlässlich, um später im komplexen Lagersystem den Überblick zu behalten. Bei Rücksendungen veranlassen sie gegebenenfalls die weiteren Schritte.

Wird Ware im Lager angeliefert, nehmen Fachkräfte für Lagerlogistik die Begleitpapiere entgegen, die ihnen die Fahrer/innen aushändigen. Sie kontrollieren, ob die Angaben zu Menge und Inhalt mit der tatsächlichen Lieferung übereinstimmen und überprüfen Quelle: BERUFENET – ein stichprobenartig, ob die Ware Angebot der Bundesagentur unversehrt ist. Mängel vermer- für Arbeit.

Anlagenmechaniker für Sanitär- und Klimatechnik: Experten für Installation, Beheizung und Klima Anlagenmechaniker montieren Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen sowie Sanitäreinrichtungen. Anhand von Arbeitsanweisungen und technischen Unterlagen planen Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ihre Arbeitsschritte. Sie installieren Wasser- und Luftversorgungssysteme, bauen Badewannen, Duschkabinen und sonstige Sanitäranlagen ein und schließen diese an. Sie montieren Heizungssysteme, stellen Heizkessel auf und nehmen sie in Betrieb. Bei ihren Tätigkeiten bearbeiten sie Rohre, Bleche und Profile aus Metall oder Kunststoff mit Maschinen oder manuell. Vor allem bei der Inbetriebnahme von Heizungsanlagen richten sie elektrische Baugruppen und Komponenten für Steuerungs- und Regelungsvorgänge ein. Sie achten auf optimale Einstellwerte, um eine angemessene Wärmeleis-

tung bei möglichst geringem Brennstoffverbrauch zu erreichen. Auch planen und installieren sie Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung und binden sie in bestehende Anlagen ein. Nach der Montage prüfen sie, ob die Anlagen einwandfrei funktionieren. Sie beraten Kunden und weisen sie in die Bedienung der Geräte bzw. Systeme ein. Darüber hinaus warten sie Anlagen und Systeme und setzen sie instand. Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungsund Klimatechnik planen und installieren versorgungstechnische Anlagen und Systeme. Sie warten diese auch und setzen sie instand. Energiesparende versorgungstechnische Systeme, die auch mit regenerativen Energiequellen wie der Solartechnik gekoppelt werden können, sind in Neubauten Pflicht. Durch die Energiesparverordnung (EnEV) müssen außer-

dem viele ältere Heizungsanlagen erneuert werden, weil Grenzwerte überschritten wurden. Handlungsbedarf besteht auch bei der Sanierung bestehender Bausubstanz, u.a. im Bereich der sanitären Anlagen. Der gewerbliche Immobilienbau, z.B. von Bürogebäuden und Gewerbeparks, erfordert umfassende Maßnahmen in der Gebäude- und Versorgungstechnik, und komplexe Industrieanlagen benötigen oft ganz individuelle Lösungen. Dies sind die Aufgabengebiete der Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungsund Klimatechnik. Sie sind Experten rund um die Sanitärinstallation, Beheizung und Klimatisierung in Gebäuden aller Art und sorgen für moderne Technik im Heizungs- und Lüftungssystem, eine funktionale Badgestaltung und die optimale Trinkwasserversorgung. Beispielsweise bauen sie moderne,

energiesparende Heizungsanlagen ein, die mit regenerativen Energien betrieben werden - etwa Holzpelletöfen oder Solaranlagen. Bevor sie mit der Ausführung beginnen, verschaffen sie sich vor Ort einen Überblick. Vom Auftraggeber - Bauunternehmen oder Architekturbüro - erhalten sie meist technische Zeichnungen, zum Beispiel. Bauzeichnungen oder Rohrleitungs- und Kanalpläne, die ggf. fremdsprachige Anleitungen und Fachausdrücke enthalten. Anhand dieser Unterlagen planen sie ihre Arbeitsschritte und stimmen die Arbeiten mit anderen Gewerken ab, damit der Ablauf auf der Baustelle nicht durcheinander gerät. Zudem beschaffen sie über Informationssysteme Bauteile und Materialien und sorgen für die Bereitstellung von Werkzeugen und Maschinen.


Anzeigensonderveröffentlichung • 16. September 2012

Zahnmedizinische Fachangestellte: Die Rechte Hand des Zahnarztes In Zahnarztpraxen sind Zahnmedizinische Fachangestellte am Empfang die ersten Ansprechpartner, zum Beispiel für Patienten, Krankenkassen oder Labors. Sie vereinbaren und verwalten Termine, begrüßen Patienten und nehmen deren Daten auf. Im Behandlungszimmer bereiten sie Instrumente und Materialien vor und assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen. Auf Anweisung des Zahnarztes oder der Zahnärztin bereiten sie Füllungen oder Abdruckmassen für Gebissabdrücke vor und fertigen Röntgenaufnahmen an. Sie klären Patienten über die Möglichkeiten der Karies- und Parodontalprophylaxe auf und leiten sie zur Mundhygiene an. Nach einer Behandlung reinigen sie die Arbeitsflächen und sterilisieren die zahnmedizinischen Instrumente. Sie dokumentieren Behandlungsabläufe, erfassen Vor den Untersuchungen bereiten Zahnmedizinische Fachangestellte die Behandlungszimmer vor. die erbrachten Leistungen für Foto: dpa die Abrechnung mit Kranken-

Groß- und Außenhandelskaufmann: Checken, kalkulieren und kaufen Kaufleute im Groß- und Außenhandel der Fachrichtung Großhandel arbeiten in Großhandelsunternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige, zum Beispiel in der Elektro-, Fahrzeug- oder Textilindustrie. Sie organisieren den Austausch von Waren und Dienstleistungen bei Export- und Importgeschäften. Kaufleute im Groß- und Außenhandel der Fachrichtung Außenhandel beobachten die nationalen und internationalen Beschaffungsmärkte, ermitteln Bezugsquellen sowie den Warenbedarf

und holen Angebote ein. Nach dem Kauf der Güter prüfen sie Rechnungen und Lieferpapiere und kalkulieren Preise für den Wiederverkauf. Dabei führen sie Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgespräche mit Lieferanten und Kunden - ggf. auch in einer Fremdsprache. Beim Kauf und Wiederverkauf von Waren im internationalen Handel wenden sie Außenwirtschafts- und Zollrechtsbestimmungen sowie internationale Handelsklauseln an. Sie schließen internationale Transportverträge

ab, führen Kalkulationen in fremder Währung durch und wickeln Dokumentengeschäfte zur Absicherung von Zahlungsrisiken ab. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, Kostenrechnungsvorgänge abzuwickeln, Reklamationen zu bearbeiten sowie Marketingmaßnahmen zu organisieren. Sie kaufen Waren und Dienstleistungen bei den Herstellern ein und verkaufen diese an Handels-, Handwerks- und Industrieunternehmen weiter. Kaufleute im Groß- und Außenhandel der

Fachrichtung Großhandel beraten die Kunden umfassend über die Eigenschaften der Güter und sorgen für eine termingerechte Lieferung an den richtigen Ort. Für den Wareneinkauf ermitteln sie Bezugsquellen und den Bedarf an Waren. Sie holen Angebote ein, vergleichen Konditionen und führen Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten.

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte nehmen in Anwaltsnotariaten Vertretungsund Beurkundungsaufträge entgegen, vereinbaren Termine und bereiten diese vor. Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte führen Akten, Register sowie Termin-, Fristen- und Wiedervorlagekalender und stellen Unterlagen und Informationen zusammen. In notariellen Angelegenheiten fordern sie Dokumente für Beurkundungen an, zum Beispiel bei der Ausfertigung von Grundstückskaufverträgen.

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte unterstützen Anwaltsnotare und -notarinnen bei rechtlichen Dienstleistungen. Daneben führen sie allgemeine organisatorische und kaufmännische Arbeiten aus. In einigen Bundesländern sind Rechtsanwälte beziehungsweise -anwältinnen

nische Fachangestellte übernehmen auch Beratungsaufgaben, beispielsweise informieren sie Patienten über kostenpflichtige Serviceleistungen wie professionelle Zahnreinigungen, Versiegelungen oder Bleachings. Am Empfangs-

schalter vereinbaren sie die Termine und berücksichtigen dabei die Dringlichkeit der Behandlung wie auch die Praxisauslastung. Quelle: Berufenet – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit

Zum 1. August 2013 suchen wir

1 Auszubildende/n zur/zum

Zahnmedizinischen Fachangestellten Bist du teamfähig? Bist du kontaktfreudig? Hilfst du gerne ängstlichen Menschen? Hast du ein freundliches, sicheres und gepflegtes Auftreten? Hast du einen guten Realschulabschluss?

Dann bist du bei uns genau richtig! Bewirb dich mit allen Unterlagen bei:

thomas weber zahnarzt

Neuenhauser Straße 44 · 49843 Uelsen info@weber-zahnarzt.de · www.weber-zahnarzt.de

MICHAEL BERND SCHULTZ RECHTSANWALT Wir sind eine vornehmlich zivil- und strafrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltskanzlei.

Zum 1. August 2013 suchen wir eine/n Auszubildende/n zur/zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die selbstverständlich vertraulich behandelt wird, senden Sie bitte an:

Rechtsanwalt Michael Bernd Schultz Oortmarsumer Weg 89 · 48527 Nordhorn oder per E-Mail an: info@kanzleischultz.de

www.kanzleischultz.de

Quelle: Berufenet – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter: Allroundkraft in der Kanzlei

Nach Vorgaben der Anwaltsnotare und -notarinnen verfassen sie Schriftstücke zu Rechtsstreitigkeiten oder für Mahnungen und Zwangsvollstreckungen. Sie entwerfen Erbscheinanträge, Vollmachten, eidesstattliche Versicherungen und einfache Verträge. Darüber hinaus berechnen sie Gebühren, stellen Rechnungen, überwachen und verbuchen Zahlungseingänge und bearbeiten die Korrespondenz.

versicherungen und Labors und erledigen den Schriftverkehr. Zahnmedizinische Fachangestellte sorgen für einen reibungsloser Praxisbetrieb und organisieren die Abläufe in der Zahnarztpraxis, sowohl beim Empfang als auch im Behandlungszimmer oder in der Verwaltung. Vor den Untersuchungen bereiten Zahnmedizinische Fachangestellte die Behandlungszimmer vor: Die benötigten Instrumente und Materialien - zum Beispiel Pinzette, Spiegel, Sonde und Watteröllchen - stellen sie bereit und schalten die Elektronik der Bohrer und Sauger ein. Sie räumen das Wartezimmer auf und legen Lesestoff und Informationsmaterial aus. Im gesamten Praxisbereich achten sie auf Hygiene und tragen Praxiskleidung. Sie sind die ersten Ansprechpartner/innen der Patienten und somit verantwortlich für den Eindruck, den die Patienten von der Praxis bekommen. Zahnmedizi-

Die Naber GmbH ist ein dynamisch wachsendes Unternehmen der Küchenzubehörbranche. Die Entwicklung zu einem der führenden Zubehörspezialisten ist Ergebnis eines konsequent kundenorientiert ausgerichteten Produktund Unternehmenskonzeptes, fokussiert auf den Erfolg unserer Kunden im In- und Ausland. Wir beliefern den Küchenfachhandel, Möbelhäuser mit Küchenfachabteilungen und den Objektausbau mit mehr als 6.500 Zubehörartikeln. International anerkannte Designauszeichnungen unterstreichen die Innovationskraft eines soliden, mittelständischen Familienunternehmens.

Entwicklung Produktion Ver trieb

Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg! Innovationskraft und Servicequalität, die unsere Kunden täglich von uns erwarten, basieren nicht allein auf der fachlichen Qualifikation, sondern auch auf der hohen Motivation unserer Mitarbeiter. Bei uns ist es Tradition, junge Menschen qualifiziert und umfassend auszubilden und ihre Motivation als wichtigen Bestandteil der Firmenkultur zu fördern.

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte unterstützen Anwaltsnotare und -notarinnen bei rechtlichen Dienstleistungen. Foto: dpa

auch als Notare beziehungsweise Notarinnen tätig. Besonders hier sind Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte gefragt, deren Aufgaben sich aus denen der Rechtsanwalts- und der Notarfachangestellten zusammensetzen: Sie organisieren die täglich in der Kanzlei anfallenden Arbeiten und betreuen Mandanten. In Absprache mit Rechtsanwalt oder -anwältin bzw. Notar oder Notarin erledigen sie viele Aufgaben selbstständig. Häufig sind sie dabei als Allroundkraft tätig: Sie nehmen Anrufe

entgegen, leiten diese weiter und vereinbaren Termine. Mandanten empfangen sie und betreuen sie während der Wartezeit.

widmen sie sich zum Beispiel Unterlagen für Scheidungsangelegenheiten, Miet- und Arbeitsgerichtsstreitigkeiten, Vollmachten oder eidesstattlichen Versicherungen. Schriftsätze, das heißt, Dokumente für gerichtliche Verfahren, fertigen sie ebenfalls an. Die Unterlagen für Mandantenbesuche oder Gerichtstermine bereiten sie vor oder stellen Akten zur Wiedervorlage bereit.

Höflichkeit und Geduld sind gefragt, wenn sie mit Mandanten Vorbesprechungen führen. Im Büro übernehmen Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte den Schriftverkehr, bearbeiten ein- beziehungsweise ausgehende Post und E-Mails. Quelle: Berufenet – ein AnSie nehmen die persönlichen Daten der Mandanten auf und gebot der Bundesagentur für legen Akten an. Am Rechner Arbeit

Die Auszeichnung der IHK Osnabrück-Emsland "für hervorragendes Engagement in der Ausbildung" ist für uns Verpflichtung und Aufgabe zugleich für eine zukunftsorientierte, vielseitige und innovative Ausbildungspraxis in den Berufsfeldern:

Groß- und Außenhandelskaufleute Büro- und Informatikkaufleute sowie Fachlageristen Gern erteilen wir Ihnen Auskunft über Ihre mögliche Zukunft in unserem Unternehmen. Rufen Sie uns doch einfach an oder schreiben Sie an:

Naber GmbH Frau Ingrid Naber Enschedestraße 24 48529 Nordhorn Tel. 0 59 21/7 04-0

Informieren Sie sich im Internet: www.naber.de


Anzeigensonderveröffentlichung • 16. September 2012

Kraftfahrzeugmechatroniker warten und reparieren Fahrzeuge mit moderner Computertechnik NORDHORN. Kraftfahrzeugmechatronikerinnen beziehungsweise Kraftfahrzeugmechatroniker mit dem Schwerpunkt „Pkw-Technik“ warten mehrspurige Fahrzeuge, die zur Beförderung von maximal neun Personen bestimmt sind. Sie prüfen die fahrzeugtechnischen Systeme und führen Reparaturen aus. Auf Wunsch rüsten sie die Personenkraftwagen auch mit Zusatzeinrichtungen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus.

mit der Kfz-Mechanik, sondern auch mit mechatronischen Systemen aus, die mechanische, elektrische und elektronische Komponenten enthalten. Sie wissen, wie diese miteinander verknüpft sind und mithilfe von Hardund Software-Systemen zusammenwirken. Zum Beispiel ASR: Hier überwachen Raddrehzahlsensoren ständig jedes einzelne Rad. ASR wertet die Signale aus und erkennt sofort, wenn ein

Rad durchdreht. Eine elektronische Radschlupfregelung bremst daraufhin gezielt einzelne Räder ab und greift in die Motorsteuerung ein. Das Fahrzeug bleibt lenkbar. Im Betrieb sind Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik meist in Teams eingeteilt, arbeiten jedoch in der Regel an den Fahrzeugen allein und eigenverantwortlich. In der industriellen Fertigung sind sie nach genau festgeleg-

ten Arbeitsabläufen an Fertigungsstraßen tätig. In KfzWerkstätten nehmen sie als Erstes die Kundenaufträge entgegen. Ein solcher Auftrag kann z. B. eine Jahresinspektion, eine DieselrußfilterNachrüstung oder den Austausch defekter Stoßdämpfer oder Reifen umfassen. Die Kraftfahrzeugmechatroniker/ innen kennen sich mit den unterschiedlichen Fahrzeugtypen aus, auch mit den modernen Technologien der Hybridfahr-

zeuge und Elektroautos. Im Gespräch mit den Kunden klären sie technische Fragen, erläutern Vor- und Nachteile gewünschter Maßnahmen und vereinbaren einen Abholtermin. Damit sie den Auftrag effizient und verantwortungsbewusst bearbeiten können, planen sie alle weiteren Arbeitsschritte sorgfältig und bereiten diese vor. Quelle: BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit.

Längst sind Sicherheitsgurte und Kopfstützen nicht mehr die einzig nennenswerten Sicherheitseinrichtungen eines Fahrzeugs, und der Vergaser wird nicht mehr nach Gehör eingestellt: Umfangreiche Informations-, Kontroll- und Komfortsysteme gehören zum Ausstattungsstandard von modernen Fahrzeugen. Anti-Blockier-System (ABS), Elektronisches Stabilitäts-Programm (ESP), Antriebsschlupfregelung (ASR), Airbag und Gurtstraffer sorgen dafür, Risiken beim Autofahren zu minimieren und Fahrfehler zu korrigieren. Intelligente Fahrzeugsysteme helfen, die Verkehrssicherheit zu verbessern: z.B. Fahrerassistenzsysteme, die Notbremsungen einleiten oder Kommunikationssysteme, die vor Staus warnen.

Zum 1. August 2013 suchen wir einen

Auszubildenden zum Kfz-Mechatroniker (m/w) Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Bewerbung (schriftlich oder per Mail an maria@opel-kronemeyer.de)

Westersand 24 · 49824 Emlichheim Telefon (0 59 43) 9 33 00

– JOBOFFENSIVE – Ob Ausbildungsplatz, Teilzeitjob oder Vollzeitstelle – hier ist die Plattform für Ihr Stellenangebot!

S ONNTAGS Z EITUNG

Die Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik kennen sich nicht nur High-Tech gehört in der Kfz-Werkstatt zum Alltag.

Für Kaufleute im Einzelhandel ist eine freundliche Beratung das A und O sie über Eigenschaften, Handhabung, Funktionen und Vorzüge bestimmter Produkte und führen z.B. technische Geräte auf Wunsch vor. Vor dem Verkauf informieren sie die Kunden über Garantiezeiten oder spezielle Dienstleistungen, wie z.B. den hauseigenen ReEin Kunde möchte sich erst paratur- oder Lieferservice, einmal nur umsehen? Kein und berechnen ggf. Rabatte Problem. Kaufleute im Einzelund sonstige Nachlässe. handel bleiben höflich und anSie nehmen Reservierungssprechbereit, auch wenn ein Kunde zunächst zurückwei- wünsche entgegen, legen Wasend reagiert oder im Stress ist. ren zurück und sind auch beim Im Verkaufsgespräch ermit- Warenumtausch behilflich. teln sie die Wünsche der Kun- Bei Reklamationen bleiben sie den und schlagen mit den pas- freundlich und zuvorkomsenden Argumenten die geeig- mend, gehen auf die Kunden neten Waren zum Kauf vor. ein und schlagen LösungsweDazu ist Fachwissen über die ge vor. Wenn Kaufleute im angebotenen Produkte unab- Einzelhandel an der Kasse ardingbar. Kaufleute im Einzel- beiten, prüfen sie die Echtheit handel führen die Kunden zum der Geldscheine, achten auf richtigen Regal, informieren die richtige Ausgabe des Ob in der Bekleidungsabteilung eines Kaufhauses, in einem Medienfachgeschäft oder in einem Spielwarenladen Kaufleute im Einzelhandel haben sehr viel Kundenkontakt. Dabei ist die freundliche Beratung ihr oberstes Prinzip.

Du hast Lust an moderner Technik?

Wechselgeldes oder wickeln Zahlungen bargeldlos mit Kredit- oder Geldkarten ab. Wenn nötig entfernen sie an der Ware angebrachte Sicherungsetiketten oder deaktivieren sie. Außerdem stellen sie Gutscheine, Quittungen und Garantiescheine aus. Sie bedienen die Registrierund Scannerkassen und rechnen am Ende des Geschäftstages die Einnahmen sorgfältig ab. Meist tragen sie keine Dienstkleidung im eigentlichen Sinne, doch seriöse bzw. zum jeweiligen Umfeld passende Kleidung gehört zum Beruf. Quelle: BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit.

Foto: ProMotor

Jung?

Dynamisch?

Motiviert?

Dann bist du genau richtig in unserem Team. Wir suchen zum 1. August 2013 1–2 Auszubildende zum

Kfz-Mechatroniker (m/w) Schwerpunkt Nutzfahrzeuge. Guter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss sind Voraussetzung. Bitte sende deine Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an: Ihr Nutzfahrzeugservice von A–Z

Mercedes Benz Unimog

Wir suchen. Auszubildende/n 2013 Zum Kaufmann/-frau im Einzelhandel für unseren hagebaumarkt in Bad Bentheim Ausbildungsdauer: 3 Jahre Die BAUKING ist eines der marktführenden Unternehmen im Baustoffund Holzhandel. Wir suchen Persönlichkeiten, die mit uns erfolgreich am nationalen Markt agieren. Du suchst keinen Job, sondern willst dir eine eigene Kompetenz erwerben, mit der du fest im Beruf stehst? Möchtest selbstständig und eigenverantwortlich die Chancen und Möglichkeiten während deiner Ausbildungszeit nutzen? Wir haben uns zum Ziel gesetzt unsere Auszubildenden als Fach- und Führungskräfte auszubilden, um den Nachwuchs aus den eigenen Reihen zu gewährleisten. Wir unterstützen dich mit: ©ˆ{}{‚ƒ Ê}{„„„{ˆx{Šˆ{x‚y~{„iy~‹‚‹„}{„ ©…†Šƒw‚{ˆfˆ|‹„}‰Œ…ˆx{ˆ{Š‹„} ©…„Š„‹{ˆ‚y~{ˆ^‚|{‰Š{‚‚‹„}z‹ˆy~‹„‰{ˆ{\wy~ˆ |Š{ i…w„„‰Šz‹z{„{\ ~}{Š{„‹„zX{}wx‹„}{„Œ…‚‚{„Š|w‚Š{„‹„zzy~ engagiert in unser Unternehmen einbringen. Bewirb dich jetzt bei uns und nutze die Chance auf einen sicheren Arbeitsplatz für die Zukunft.

I n h . Wi l f r i e d L i s t

• Verkauf • Vermietung • Service • Ersatzteile Robert-Bosch-Straße 7 · 49843 Uelsen Telefon 05942 9394-0 · Telefax 05942 9394-44 www.unimog-list.de

hagebaumarkt Bad Bentheim \‹„{„‰Š{}{HM©JNJKKXwzX{„Š~{ƒ

...wir handeln.

DRK-Kreisverband Grafschaft Bentheim e. V.

Rettungsdienst Krankentransport Fahrdienst

Kindertagesstätte Mehrgenerationenhaus Verwaltung

Ambulante Pflege Stationäre Pflege

Ausbildung zum Rettungsassistenten / Praktisches Jahr Sozialpädagogik Ausbildung zum Altenpfleger / In unseren Kindertagesstätten und im Mehrgenera- zur Altenpflegerin zur Rettungsassistentin

Lehrstelle gesucht? Die Berufsberatung hilft Wir beraten Dich zu allen Fragen rund um die Ausbildung. Bringe Deine Bewerbungsunterlagen am besten gleich mit. Termine unter Nordhorn@arbeitsagentur.de oder 01801 / 555111*

Berufsberatung Agentur für Arbeit Nordhorn Stadtring 9-15 48527 Nordhorn *Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min.

Am Beginn der Ausbildung steht die Qualifikation zum/zur Rettungssanitäter/in, die mit der staatl. Prüfung abgeschlossen wird. Im Anschluss daran folgt die praktische Tätigkeit im Rettungsdienst. In der Folge wechseln sich zwei- bis dreitägige Workshops an der DRK-Rettungsschule in Goslar mit der praktischen Ausbildung an der Lehrrettungswache ab. Im Anschluss schließt sich dann die Weiterbildung zum/zur Rettungsassistenten/in an, die alternierend aus schulischer, klinischer und praktischer Ausbildung an einer Lehrrettungswache besteht. Die staatliche Prüfung ist nach drei Jahren vorgesehen. Danach kann die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Rettungsassistent/in“ beantragt werden.

Qualifizierung zum Rettungssanitäter / zur Rettungssanitäterin Am Beginn der Qualifizierung steht die vierwöchige schulische Ausbildung an einer Rettungsschule. Im Anschluss werden jeweils vier Wochen praktische Tätigkeit in einem Krankenhaus und an einer Lehrrettungswache absolviert. Nach einer einwöchigen Prüfungswoche ist die eigentliche Qualifizierung zum/zur Rettungssanitäter/in abgeschlossen. Es folgt die circa neunmonatige praktische Phase im Rettungsdienst zur Festigung der erworbenen Qualifikation.

tionenhaus bieten wir die Möglichkeit, das praktische Jahr für die Fachrichtung Sozialpädagogik zu absolvieren. Diese Möglichkeit wird hauptsächlich durch angehende Erzieher/innen genutzt. Erzieher/innen betreuen und fördern Kinder und Jugendliche. Sie sind vor allem in der vorschulischen Erziehung, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Heimerziehung tätig.

Ziel der Ausbildung ist die Fähigkeit zur selbstständigen, eigenverantwortlichen und ganzheitlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen. In der praktischen Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler stufenweise an die eigenverantwortliche Übernahme der pflegerischen Aufgaben herangeführt.

Ausbildung zum Bürokaufmann / zur Bürokauffrau

Ausbildung zum Hauswirtschafter / zur Hauswirtschafterin

Bürokaufleute erledigen alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten innerhalb unseres Betriebes, und sorgen dafür, dass die betrieblichen Informations- und Kommunikationsflüsse reibungslos funktionieren.

Hauswirtschafter und Hauswirtschafterinnen übernehmen die hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung von Personen in privaten Haushalten, sozialen Einrichtungen sowie in Haushalten landwirtschaftlicher Unternehmen und Dienstleistungsunternehmen.

Bewerbungen richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen an uns: 쐍 Bewerbungsschreiben 쐍 Lebenslauf 쐍 Passbild 쐍 aktuelle Zeugnisse und ggf. Abschlusszeugnis 쐍 ggf. Nachweise über Praktika Oder rufen Sie bei Interesse doch einfach an.

DRK-Kreisverband Grafschaft Bentheim e.V. Personalabteilung Herr Alsmeier Denekamper Straße 76, 48529 Nordhorn Telefon: (0 59 21) 88 36 - 51 Fax: (0 59 21) 88 36 - 59 Internet: www.drk-grafschaft-bentheim.de


IrrtĂźmer und Druckfehler vorbehalten. Angebote gĂźltig solange der Vorrat reicht. Alle Preise auf dieser Seite sind Abholpreise.

BIG DEAL

KLEINES GELD FĂ&#x153;R VIEL ACTION ;]jĂ&#x153;BdYkkac]jĂ&#x153; rmeĂ&#x153;cdYkk]Ă&#x153;Gj]akÂ&#x2018;

<fl]jlYafĂ&#x153;JYlĂ&#x153;eY[`lĂ&#x153;YmkĂ&#x153; =]jfk]`]fĂ&#x153;_jgv]kĂ&#x153;BafgÂ&#x2018;

¡gfYl]Ă&#x153; ?lr;  ~ lĂ&#x153; Ă&#x153;D Ă&#x153;b] Ă&#x153;afcdmkan]Â&#x153;

?;ÂĽ^`a_]jĂ&#x153;JYl]ddal]fj][]an]j afcdmkan]Ă&#x153;~Ă&#x153;DgfYl]Ă&#x153;?;¡

@`jĂ&#x153;K]d]cgeĂ&#x153;GYjlf]jÂ&#x2013;Ă&#x153;@`jĂ&#x153;Mgjl]adÂ&#x153;

DalĂ&#x153;<fl]jlYafĂ&#x153;1Z]jĂ&#x153;JYl]ddalĂ&#x153;_]klg[`]fĂ&#x153; k[`Yj^]Ă&#x153;?;ÂĽ9ad\imYdallĂ&#x153;_]fa]v]fÂ&#x2018;

~

JYekmf_Ă&#x153;>YdYpqĂ&#x153;JĂ&#x153;@@

;a_alYd]kĂ&#x153;JYl]ddal]f^]jfk]`]f Ă&#x201E;ä9jaddYfl]Ă&#x153;9ad\imYdall Ă&#x201E;äImf\Ă&#x153;Â&#x201E;Â&#x2021;Ă&#x153;KMÂĽJ]f\]jÂ&#x2013;Ă&#x153;\YngfĂ&#x153;1Z]jĂ&#x153;~Â&#x2021;Ă&#x153;afĂ&#x153;?; Ă&#x201E;äDalĂ&#x153;na]d]fĂ&#x153;Bge^gjl^mfclagf]f

Ă&#x201E;Ă&#x153;9]lja]Zkkqkl]eÂ&#x2019;Ă&#x153;8f\jga\ÂźĂ&#x153;Â&#x2018;Â&#x20AC; Ă&#x153; ŠLh\Yl]Ă&#x153;Ym^Ă&#x153; Â&#x2018;Â&#x2021;Ă&#x153;e+_da[`ÂŞ Ă&#x201E;Ă&#x153;;akhdYqÂ&#x2019;Ă&#x153;~Â&#x2021;Â&#x2013;Â&#x2026;Â&#x201A;Ă&#x153;[eĂ&#x153;;aY_gfYd]Â&#x2013;Ă&#x153;~Â&#x192;Â&#x2013;Â&#x201E;Ă&#x153;DagÂ&#x2018;Ă&#x153;=YjZ]fÂ&#x2013;Ă&#x153; Ă&#x153; Jmh]jĂ&#x153;8DFC<;Ă&#x153;GdmkÂĽK][`fgdg_a] Ă&#x201E;Ă&#x153;Â&#x2026;Â&#x2013;Â&#x2021;Ă&#x153;D]_Yhap]dĂ&#x153;BYe]jY Ă&#x201E;Ă&#x153;=mddĂ&#x153;?;ÂĽMa\]gÂ&#x2013;Ă&#x153;IY\agÂ&#x2013;Ă&#x153;DGÂ&#x20AC;ÂĽGdYq]j Ă&#x201E;Ă&#x153;M]jZaf\mf_]fÂ&#x2019;Ă&#x153;NC8EÂ&#x2013;Ă&#x153;?JG8¡Ă&#x153;ealĂ&#x153;ZakĂ&#x153;rmĂ&#x153; Ă&#x153; ~Â&#x2013;Â&#x192;Ă&#x153;DZal¤k

@fl]jf]lÂĽ=dYljYl] =]klf]lrÂĽ=dYljYl]

~Â&#x2013;§Ă&#x153;Â&#x152;



SAMSUNG

Serie 3 355V5C S06DE 40 cm (15,6â&#x20AC;&#x153;) Display, AMD A6-4400M mit 2,7GHz, 6GB Arbeitsspeicher, 750GB Festplatte, DVDÂąRW Brenner, HD 7670-1GB Grafikkarte, WLAN, HDMI, Webcam, Windows 7 HP 64BIT, 2 Jahre Garantie

1,â&#x20AC;&#x201C;

<fl]jlYafĂ&#x153;JYlĂ&#x153;egfYlda[`

Ă&#x153;Ă&#x153;aeĂ&#x153;KYja^Ă&#x153;Jh][aYdĂ&#x153;:gehd]l]Ă&#x153;DgZadĂ&#x153;ealĂ&#x153;?Yf\qĂ&#x153;9Yka[

Â&#x20AC;Â&#x2020;Â&#x2013; Ă&#x153;Â&#x152; Â&#x2020;Â&#x201A;

1

Mehr Angebote, Aktionen und Infos im Onlineshop unter

XXXDPTTFEFtinfo@cosse.de

GEESTE-DALUM 49744

LINGEN 49808

MEPPEN 49716

Am Postamt 1 Tel. (05937) 9798-0

MarienstraĂ&#x;e 18 (gegenĂźber C&A) Tel.: (0591) 9778811

Markt 47 Tel.: (05931) 889913

www.cosse.de info@cosse.de

Â&#x20AC; ?;ÂĽ^`a_]jĂ&#x153;JYl]ddal]fj][]an]jĂ&#x153;ealĂ&#x153; Â&#x201A;Â&#x2021;Â&#x2021;Ă&#x153;>9Ă&#x153;Jh]a[`]jĂ&#x153;fmjĂ&#x153;Â&#x201A;Â&#x2013;Â&#x2020;Â&#x201A;Ă&#x153;Â&#x152;¤DgfYlÂ&#x20AC;

Mehr Angebote, Aktionen und Infos im Onlineshop unter

www.cosse.de info@cosse.de

1) Monatlicher Grundpreis fĂźr Mobile Data M beträgt 49,95 â&#x201A;Ź (mit,Premium-Endgerät). Einmaliger Bereitstellungspreis 29,95 â&#x201A;Ź. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Bei Buchung des Mobile Data M mit Premium-Endgerät bis 30.09.2012 beträgt der monatliche Grundpreis fĂźr die Dauer der Mindestvertragslaufzeit 39,95 â&#x201A;Ź anstatt 49,95 â&#x201A;Ź. Gilt nur im Inland mit unbegrenztem Nutzungsvolumen fĂźr Datenverkehr. Ab einem Datenvolumen von 3 GB pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Die HotSpot Flatrate gilt nur an deutschen HotSpots (WLAN) der Telekom. Die Flatrate kann nicht fĂźr BlackBerry, VoIP (Voice over IP), Instant Messaging und Peer-to-peer Verkehre genutzt werden. Nicht in Verbindung mit MultiSIM buchbar. 2) Der Tarif Special Complete Mobil mit Handy Basic ist bis zum 31.12.2012 buchbar. Einmaliger Bereitstellungspreis 29,95 â&#x201A;Ź. Mtl. Grundpreis 44,95 â&#x201A;Ź. Während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten gilt fĂźr die Variante mit Handy ein mtl. Grundpreis von 34,95 â&#x201A;Ź. Inlandsverbindungen auĂ&#x;erhalb der Telekom Mobilfunk-Flat bzw. der gewählten Alternativ-Option 0,29 â&#x201A;Ź/Minute. Ab einem Datenvolumen von 200 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. VoIP und Instant Messaging sind nicht Gegenstand des Vertrags. Die HotSpot Flatrate gilt nur fĂźr die Nutzung an dt. HotSpots (WLAN) der Deutschen Telekom. Die Flat ins Telekom Mobilfunknetz ist eine reine Sprachflat. 3) Entertain Sat kostet 39,95 â&#x201A;Ź/Monat. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Einmaliger Bereitstellungspreis fĂźr neuen Telefonanschluss 69,95 â&#x201A;Ź. Voraussetzung sind der Festplattenrekorder MR 500 fĂźr 5,95 â&#x201A;Ź/Monat, ein IPTV-fähiger Router sowie eine digitale Satelliten-Empfangsanlage. Ggf. zzgl. Versandkosten in HĂśhe von 6,95 â&#x201A;Ź. Entertain Sat ist in fast allen Anschlussbereichen verfĂźgbar. Die Tribute von Panem â&#x20AC;&#x201C; bei Videoload auf Entertain bis 12.02.2013. Š2012 LIONS GATE FILMS INC. All rights reserved.

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ 8MKIVIRXIR'PYF 6SQISJIEX.YPME(MI ,MT,ST,IPHIR 8EKIWWGLEY -QQIV[MIHIVWSRRXEKW &IWXSJ (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 0EGLYRH7EGLKIWGLMGLXIR 8EKIWWGLEY 4VIWWIGPYF0MZI ;SGLIRWTMIKIP /RMGOIV/REYWIV4JIRRMK JYGLWIV 7TEVWEQOIMXEPW0IFIRWJSVQ (81(IYXWGLI8SYVIR [EKIR1EWXIVWPMZI 0EYJ

*V²LTVSKVEQQ 0¸[IR^ELR|'PEWWMGW LIYXI WSRRXEKW /EXLSPMWGLIV+SXXIWHMIRWX (MI7GL[EV^[EPHOPMRMO >(**IVRWILKEVXIR %RHVIE/MI[IPTVĂ&#x2021;WIRXMIVX 1YWMOYRH+Ă&#x2021;WXI 0MZIEYW1EMR^ LIYXI 4IXIV,ELRI 8EPO7LS[ TPERIXI+IJELVEYWHIQ /PIMHIVWGLVERO %PM&EFEYRHHMIZMIV^MK 6Ă&#x2021;YFIV %FIRXIYIVJMPQ97%

2SVHXSYV 7GLĂ&#x2021;X^IHIV;IPX 7MQWEPE+VMQQ QEVI8:OSQTEOX )MRJEGLKIRMEP 4ESPS'SRXI 4SVXVĂ&#x2021;XHIW/SQTSRMWXIR 4MERMWXIRYRH7Ă&#x2021;RKIVW .E^^QMX)PQEV&VEWW8VMS 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR ,EPPS2MIHIVWEGLWIR 3LRWSVK8LIEXIV6IMJJ²V 6MQMRM (IV,EJIRGS[FS]YRXIV [IKWQMX+YRXIV+EFVMIP

(MI/VIY^JELVX :IVPMIFXMR7XSGOLSPQ 8EKIWWGLEY 6EXKIFIV%YXS6IMWI :IVOILV 1MX1MGLEIP%RX[IVTIW ;[MI;MWWIR 8LIQE/EQTJ^SRI:IVOILV 4ETEWXEXX4EWGLE :EXIV8²VOIEPPIMRIV^MILIRH 7TSVXWGLEY *YÂ&#x2014;FEPP&YRHIWPMKE(IV 7TMIPXEK 1MX%PI\ERHIV&SQQIW &IVMGLXEYW&IVPMR (X*IVRWILPSXXIVMI 0MRHIRWXVEÂ&#x2014;I ;IPXWTMIKIP

LIYXI 4S[IVSJ0SZI8VMYQTL HIV0MIFI 0MIFIWOSQ¸HMI97% 1MX.YPME6SFIVXW LIYXI >(*74368VITSVXEKI 9E*&&DPMKE8IRRMW(EZMW 'YT1SXSVVEH;1 %GLXYRK*IVMIRLEYW FIXV²KIV (MI1EPPSVGE1EWGLI 8IVVE<TVIWW LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX ERWGLP7XIVRI+I[MRRIV 4MSRMIVI7XELPOVMIKERHIV 6YLV

0ERHPYWX8:7ITXIQFIV 8EKIYRXIV*MWGLIVR 7MIFIR8EKIZIVFVMRKIR0EVW /EYJQERRYRH1EVXMR (k'SWXEER&SVHHIVy.ZSR '¸PPRlIMRIQ,SGLWIIOYXXIV ZSVHIVRSV[IKMWGLIR/²WXI *²VWMIYRHHMI1ERRWGLEJX IMRORSGLIRLEVXIV.SF 0MIF 8IYIV (%7;YRWGLQIR²QMX 6EMRIV7EWW &-2+3(MI9Q[IPXPSXXIVMI ,ERWIFPMGO%PFERMIR (%7 +EWX.IERIXXI&MIHIVQERR 7GLEYWTQMXMLVIV&ERH

2(60Ă&#x2021;RHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX,SGL^IMXWREGLX *IVRWILJMPQ( 1MX7EFMRI4SWXIP3PMZIV 1SQQWIR(IRMW1SWGLMXXS 7EWGLE6IMQERR +²RXLIV.EYGL 4SPMX8EPO 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI /YPXYVQEKE^MR 7XYVQ 4SPMXXLVMPPIV((/20 1MX/IVV]*S\%REQEVME 1EVMRGE7XITLIR(MPPERI 6SPJ0EWWKĂ&#x2026;VH 8EKIWWGLEY 0SZIVFS] *EQMPMIRHVEQE97% 1MX/]VE7IHK[MGO/IZMR &EGSR(SQMRMG7GSXX/E] 7ERHVE&YPPSGO 8EKIWWGLEY +²RXLIV.EYGL XXX

-RKE0MRHWXV¸Q:MIV*VEY IRYRHHMI0MIFI 1IPSHVEQ( 1MX7STLMI7GL²XX,EVH] /V²KIVNV1MVERHE0ISR LEVHX'PEYHIPPI(IGOIVX LIYXINSYVREP;IXXIV +7-7TI^MEPIMRLIMX+¸XI FSVK;IMÂ&#x2014;IW+SPH /VMQM7( 1MX.EOSF)OPYRH1MOEIP 8SVRZMRK.SIP/MRREQER >(*,MWXSV] (IV)VWXI;IPXOVMIKMR*EVFI LIYXI +7-7TI^MEPIMRLIMX+¸XI FSVK;IMÂ&#x2014;IW+SPH /VMQM7( 0IWGLW/SWQSW 4MSRMIVI7XELPOVMIKER HIV6YLV 4EPQ]VE)RXHIGOYRKEYW HIQ;IPXEPP 8IVVE<TVIWW TPERIXI+IJELVEYWHIQ /PIMHIVWGLVERO

8EKIWWGLEY 0ERHTEVXMI(SPPEVX (MI2SVHWIIZSVHIV,EYWX²V 1MX,IMOI+¸X^ 7TSVXGPYF&YRHIWPMKE &IVMGLXI²FIVHMI7SRRXEKW WTMIPIMRHIV*YÂ&#x2014;FEPP&YR HIWPMKE)MRXVEGLX*VEROJYVX ,EQFYVKIV7:7'*VIMFYVK 87+,SJJIRLIMQ (MI2(65YM^WLS[ 6EXIWTMIP 1MX'EVPSZSR8MIHIQERR 7TSVXGPYF *YÂ&#x2014;FEPP&YRHIWPMKE)MRXV *VEROJYVX,7:,ERRSZIV ;IVHIV&VIQIR*' %YKWFYVK:J0;SPJWFYVK 7TSVXGPYF,MWXSV]/EXE WXVSTLIMRHIV-VMWGLIR 7II %HQMVEPW'YT (IV;SPJ(IMRFMWMR HIR8SH 8LVMPPIV(/2( ,ERWIFPMGO%PFERMIR

 VER 1SXSVWTSVX PMZI %(%' +8 1EWXIVW ;EVQYT  VER 1SXSVWTSVX PMZI %(%' +8 1EWXIVW (EW 6IR RIR ERWGLP ,MKLPMKLXW  %GLXYRK /SRXVSPPI  1] +MVP  1IMRI IVWXI 0MIFI /SQ¸HMI 97%   2I[W/YGOQEP[IVHE WTVMGLX--/SQ¸HMI97%

/YGOkQEP[IVHENIX^X WTVMGLX /SQ¸HMI 97%  1MX/MVWXMI%PPI]7GL[IV ZIVOREPPX 0MIFIWOSQ¸HMI (  1MX /EXVMR *MP^IR 1EX XLMEW /SIFIVPMR  %FIR XIYIV 0IFIR (EW &IWXI EYW -XEPMIRIMR*²RJ+Ă&#x2021;RKI1IR² HIV 6IKMSRIR  1IMR 6IZMIV%(%'1EWXIVW

 %QIVMOE )\XVIQ /MPPE  +SSHF]I HIPTLME (IYXWGLPERH  %YJ YRH HEZSR  1IMR %YWPERHWXEKI FYGL  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IMIVPEYFXEYXSQS FMP 8LIQE %YXSWXYRX  9RWIV 8VEYQ ZSQ ,EYW  %FMRHMI6YMRI8LIQE7XEYF YRH (VIGO MR (YMWFYVK 

y(-) .EKH REGL HIQ &IVR WXIMR^MQQIVl/EM;MIWMRKIVMR HIV6SPPIHIW)MOEYJ3H]WWII ^[MWGLIR7X4IXIV3VHMRKYRH HIR%PTIR 6809LV

1MXXIRMQ0IFIR (MI'EQTIV %PPIW%X^I 6MXEW;IPX 1SRO 3RGI9TSRE8MQI)W [EVIMRQEP| *ERXEW]7IVMI (IV7GLEX^TPERIX >IMGLIRXVMGOJMPQ97% .MQ,E[OMRWXVĂ&#x2021;YQXZSRIM RIQ4PERIXIREYJHIQHIV 4MVEX*PMRXIMRIR7GLEX^ZIV WXIGOXLEFIRWSPP%PWIV^Y JĂ&#x2021;PPMKIMRI7GLEX^OEVXIMR HMI,Ă&#x2021;RHIFIOSQQXFI KMRRXHEWKV¸Â&#x2014;XI%FIRXIYIV WIMRIW0IFIRW

*V²LTVSKVEQQ ;IGOYT 9Ey.SF[YRHIVl1EHIMR +IVQER][MIPERKIRSGL# /EVVMIVIQMX/¸TJGLIR*²V [IRWMGL;IMXIVFMPHYRK PSLRX/MXEWYGLX/IVPI%PW )V^MILIVMRIMRIV*VEYIR HSQĂ&#x2021;RI 7SKIWILIR8EPOEQ 7SRRXEK 1IMR1ERROERR(EW 4VSQM7TIGMEP (MI4MVEXIRFVEYX %FIRXIYIVJMPQ97% 4MVEXIWSJXLI'EVMFFIER %Q)RHIHIV;IPX 4MVEXIRJMPQ97%

1EPGSPQQMXXIRHVMR 7GVYFW(MI%RJĂ&#x2021;RKIV 8LI&MK&ERK8LISV] ,S[-1IX=SYV1SXLIV &PSGOFYWXIV8: 6IWMHIRX)ZMP6IXVMFYXMSR 7XYEVX0MXXPI *EQMPMIRJMPQ(97% 1MX+IIRE(EZMW,YKL0EY VMI.SREXLER0MTRMGOM 7LEKK](SK,¸VQEP[IV HEFIPPX /SQ¸HMI97% 1MX8MQ%PPIR/VMWXMR(EZMW ,IVFMI*YPP]0SEHIH /SQ¸HMI97% 1MX0MRHWE]0SLER1MGLEIP /IEXSR1EXX(MPPSR

y'63'3(-0) (YRHII MR 0SW %RKIPIWl (YRHII ZIVJSPKX IM RIR *MPQTVSHY^IRXIR YRH QS KIPXWMGLEPW%JJIRXVEMRIVMRHMI /YPMWWIR 6809LV

(EW&SYVRI:IVQĂ&#x2021;GLXRMW (EWKVSÂ&#x2014;I6807TIGMEP ^YQ*MPQ (EW7YTIVXEPIRX 7LS[QMX(ERMIP,EVX[MGL 9RHIVGSZIV&SWW ,IYXI;MIRIV[EPH HE^[GE&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH 1EKE^MRQMX*VEYOI0YHS[MK 680%OXYIPP 1MX%RRIXX1¸PPIVYRH%R HVIEWZSR8LMIR 680%OXYIPP(EW;IXXIV 1MX1E\M&MI[IV 7GL[MIKIVXSGLXIVKIWYGLX (SOY7SETQMX:IVE -RX:IIR

(MIWXVIRKWXIR)PXIVRHIV ;IPX (EVMEW  ;IPXHVILXWMGL RYVYQ4EVX]W1MGLIPI 

[YVHI[IKIRWGL[IVIV/¸V TIVZIVPIX^YRKERKI^IMKX)M RI/EJJIITPERXEKIEQ*YÂ&#x2014;I HIW,MQEPENEW[MVHJ²V^[IM ;SGLIRHEWRIYI>YLEYWI HIVZIV[¸LRXIR8IIREKIV 8MIVVIXXIVMQ)MRWEX^ ;IRR8MIVIYRXIVYR[²VHM KIR&IHMRKYRKIRKILEPXIR [IVHIRHERRMWXHEWIMR*EPP J²V7XIJER&V¸GOPMRKZSRHIV 8MIVVIGLXWSVKERWMXMSR4)8% )VYRHWIMR8IEQLIPJIR 8MIVIRMR2SX

(MI&Ă&#x2021;VIRWMRHPSW 7TSVXJMPQ97% (IV)\&EWIFEPPTVSJM1SVVMW &MPP]&SF8LSVRXSR ²FIV RMQQX[MHIV[MPPMKHIR4SW XIREPW8VEMRIVIMRIW0SWIV 8IEQWMRHIV/MRHIVPMKE1MX HIV>IMXIRXHIGOXIV[MIHIV WIMR,IV^J²VHIR7TSVXYRH J²LVXHMI/MHW^YQ)VJSPK 1ENSV1SZMI7XEV /SQ¸HMI97% 1MX.IWWMGE7MQTWSR3PIW]E 6YPMR:MZMGE%*S\ 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW +EPMPIS ;MWWIRWQEKE^MR

y-2+% 0MRHWXV¸Q :MIV *VEYIR YRHHMI0MIFIl7MIWMRHYRXIV WGLMIHPMGLIR %PXIVW EFIV NIHI LEXMLVI0EWXQMXHIR1Ă&#x2021;RRIVR ^YXVEKIR >(*9LV

(MI.EKHREGLHIQ&IVR WXIMR^MQQIV 8LVMPPIV( )MO1IMIVW /EM;MIWMRKIV

WXERHOYV^HEZSVHIQWE KIRYQ[SFIRIR/YPXYVKYX MRKVIMJFEVI2Ă&#x2021;LI^YOSQ QIRHSGLRYR[EGLXIV QMXIMRIV7GLYWW[YRHIYRH SLRI+IHĂ&#x2021;GLXRMWEYJ 7TMIKIP8:1EKE^MR 7TI^MEP (MI%OXI&IVRWXIMR^MQQIV %YJHIV.EKHREGLHIQ EGLXIR;IPX[YRHIV 1SHIVEXMSR1EVME+VIW^ (MIKVSÂ&#x2014;I6ITSVXEKI Ă?FIV0IFIR;EVXIREYJ 8EK< *EW^MREXMSR0IFIR )MR%YXMWXYRHHMI0MIFI*E QMPMIRPIFIRQMX,MRHIVRMWWIR (MI.EKHREGLHIQ&IVR WXIMR^MQQIV 8LVMPPIV( )\GPYWMZ;IIOIRH

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 :IVVĂ&#x2021;XIVMWGLI>IMGLIR 2EZ]'-70% (MI6²GOOILVHIW'LEQĂ&#x2021; PISRW(EW'LEQĂ&#x2021;PISRMWX REGLHIQ1SVHER,YRXIV MR+I[ELVWEQHSGLHEQMX MWXHEWX¸HPMGLI7TMIPHIW %KIRXIRRSGLRMGLXZSV²FIV ,E[EMM*MZI 4MVEXIR ,E[EMM*MZI (IVPERKI%FWGLMIH 1MOI 1SPP] (EWIVWXI(EXI 2I[W 7XSVMIW <IV\IW3TIVZSR+ISVK *VMIHVMGL,Ă&#x2021;RHIP 7SKIWILIR+IHEROIR ^YV>IMX &PSGOFYWXIV8: y(EW&SYVRI:IVQĂ&#x2021;GLXRMWl 2EZ]'-7 ,E[EMM*MZI 2MT8YGO7GL¸RLIMX|

/MWW /MPP %GXMSRJMPQ97% %RHIVJVER^¸WMWGLIR6MZMIVE XVMJJX.IR /EXLIVMRI,IMKP

EYJHIREXXVEOXMZIR7TIRGIV %MQIW %WLXSR/YXGLIV HIV WMIWSKPIMGLQMXWIMRIQ 'LEVQIFI^EYFIVX)VWX.EL VIWTĂ&#x2021;XIVIVJĂ&#x2021;LVX.IRZSQ HYROPIR+ILIMQRMWMLVIW 0MIFWXIR 6IWMHIRX)ZMP)\XMRGXMSR 7GM*M*MPQ%97(+& 97%* 1MX1MPPE.SZSZMGL3HIH *ILV%PM0EVXIV 6IWMHIRX)ZMP%TSGEP]TWI 7GM*M*MPQ(*+& '(2 1MX1MPPE.SZSZMGL7MIRRE +YMPPSV]3HIH*ILV 6IWMHIRX)ZMP)\XMRGXMSR 7GM*M*MPQ%97(+& 97%* :EQTMVI&EXW ,SVVSVJMPQ97%

< *EGXSV 1MX 7EVEL 'SRRSV 7Ă&#x2021;RKIVMR  ,4 &E\\XIV /YPX 8IGLRSWXEV  7ERHVE 2EWMG y+YERS %TIWl*VSRXJVEY  1SWIW 4IPLEQ 7XEV4VSHY ^IRX   4VSQMRIRX  1IMR4VSQM6IWXEYVERX+Ă&#x2021;WXI 'PEYW :MRÂŁSR 7GLEYWTMIPIV  .¸VK /VYWGLI 3PMZME .SRIW  +SSHF]I(IYXWGLPERH

-RE^YQE)PIZIR4S OĂ&#x192;QSR  (VEKSR &EPP  2EVYXS 7LMTTYHIR  (VE KSR &EPP >  <(MEVMIW  &IVPMR  8EK  2EGLX  (IV 8V¸HIPXVYTT  1IMR RIYIV %PXIV  ;IPX HIV ;YRHIV %PPIW [EW WI\] QEGLX+VMT680-2I[W'VSGSHMPI(YRHII

MR 0SW %RKIPIW /SQ¸HMI %9797%  1MX 4EYP ,SKER 0MRHE /S^PS[WOM .IVI &YVRW7XVMOI&EGO&VY XEPIW7TMIP%GXMSR97% 1MX 4LMPMT ;MRGLIWXIV 7YPPMZER 7XETPIXSR %QERHE 1IEPMRK  (EW 2EGLVMGLXIRNSYVREP  7XVMOI &EGO  &VYXEPIW 7TMIP%GXMSR97%

 7IRHYRK QMX HIV 1EYW  (SVRV¸WGLIR 1Ă&#x2021;VGLIR (   (MI 1²LPIR TVMR^IWWMR7GLEYMRQIM RI ;IPX  /YV^/PMGO  *PYGL HIW *EPOIR  7GLPSWW )MRWXIMR  /VM QMHI  8VMGO&S\\  ;MPPM[MPPW[MWWIR,SVWI PERH HMI 4JIVHIVERGL 

&MFM &PSGOWFIVK    SHIV   6E]QSRH  'SGS HIV RIYKMIVMKI %JJI  )PIJERXEWXMWGL  9RWIV 7ERHQĂ&#x2021;RRGLIR  1MEERHQITYV PSKS  )VHI ER >YOYRJX  )QQEW 'LEXVSSQ  (Y FMWX OIMR ;IV[SPJ  Ă?FIV0IFIRMRHIV4YFIVXĂ&#x2021;X


% % % RÄUMUNGSVERKAUF

% % % 5 0 % % 30 70% %

20%

MACHEN SIE IHR SCHNÄPPCHEN! NUR SOLANGE VORRAT REICHT!

WEGEN UMBAU

Porzellan

Alle Gartenmöbel reduziert!

- 20%

-Pfanne 26 x 26 cm, mit Glasdeckel

105,98

jetzt

-Topf-Set

30%

Collier, 4-teilig

70.–

338.–

-Trinkgläser jetzt

150.–

-Schale „Malaga“

Sekt, Wein, Bier, Grappa ...

2,95

jetzt

1.95

40 cm

50%

29,95

jetzt

Auflagen stark reduziert!

59.–

jetzt ab

20.–

RattanGarnitur 2292.–

jetzt

-Ampelschirm

9.95

3,5 m Ø, Farbe: Natur, 12 pl. mit Fuß + Beleuchtung

698.–

jetzt

450.–

6 Sessel + Polster + Tisch (160 x 100)

Kaminöfen...

inkl. Zubehör

789.–jetzt

589.–

Sie sparen 200,- €!

20%rt!

reduzie

-Garnitur 6 Klappsessel „Cirrus“, 6 Kettler-Polster, 1 Loft-Tisch (160 x 95)

1677.– 30%

jetzt

1200.–

Polo/Speckstein

„Kieyo „Bohemia“ Compact“ Kachelofen für raumluftunabhängigen Betrieb, patentierte, selbstschließende Tür

35

über Modelle reduziert!

1250.– ab 499.– Rattan– Sessel 2298. jetzt 1798.–

● Orig. Artisan, alle Farben,

Kaminofen

ABHOLPREIS

Sie sparen 1000.–

Sie sparen 880.–

2498.– jetzt

2630.– jetzt

1500.–

1750.–

Samstag bis 16 Uhr!

79.–

Neuenhauser Straße 30 · 49843 UELSEN Telefon (0 59 42) 93 56-0 · www.beckhuis.com

Politik /96>238-)68

>YV°GOREGL &E]IVR 1Ì2',)2 &YRHIWEKVEVQM RMWXIVMR-PWI%MKRIV '79 LEX FIWXÆXMKX HEWW WMI IMRIR ;IGLWIP MR HMI FE]IVMWGLI 0ERHIWTSPMXMO TPERX %MKRIV WEKXI KIWXIVR FIM IMRIQ 8VIJ JIRQMX'79'LIJ,SVWX7II LSJIV YRH /VIMWZSVWMX^IRHIR HIV 4EVXIM MR -RKSPWXEHX WMI [SPPI WMGL FIM HIV 0ERHXEKW [ELP MQ ,IVFWX  J°V IMR (MVIOXQERHEX MR IMRIQ SFIV FE]IVMWGLIR 7XMQQOVIMW FI [IVFIR 7MI [IVHI EFIV MLVI FIMHIR HIV^IMXMKIR âQXIV ^Y )RHI J°LVIR EPWS ^YRÆGLWX %FKISVHRIXI YRH &YRHIWQM RMWXIVMRFPIMFIR

,ERW.SEGLMQ6IGO ,EYTXKIWGLÇJXWJ²LVIV :IVFERHOSQQYREPIV 9RXIVRILQIR :/9

:SR,IMRVMGL/VEGOI

y2MGLXRYVERHMIKVS—IR 7XVSQEYXSFELRIRHIROIRl EYJXVMXX 1¶KPMGL MWX IW EYGL &°VKIV HMVIOX MR KVS—I -RJVE # WXVYOXYVTVSNIOXI IMR^YFMRHIR (MI&YRHIWRIX^EKIRXYVLEX NIX^X HMI °FIVEVFIMXIXIR )RX[°VJI J°V QILVIVI KVS—I 7XVSQEYXSFELRIR ZSVKIPIKX YRH KPIMGL^IMXMK HMI &°VKIV KI FIXIR MLVI 1IMRYRK ^Y HIR 4PÆRIR^YÆY—IVR-RIMRIV6I EOXMSR LEFIR 7MI ^YQ 1MXQE GLIR 1MXVIHIR YRH 1MXKIWXEP XIR EYJKIJSVHIVX %PPIVHMRKW XVEX FMWLIV FIM HIR &°VKIVFIXIMPM KYRKIRHEW7X*PSVMERW4VMR^MT EYJ REGL HIQ 1SXXS y)RIVKMI [IRHI NE EFIV FMXXI OIMRI ;MRHVÆHIV YRH 7XVSQQEWXIR ZSV QIMRIV ,EYWX°Vl ;EW KMFX -LRIRHMI,SJJRYRKNIX^XO¶RRXI IWERHIVWWIMR#



;IRR[MVHMI)RIVKMI[IRHI IVRWXLEJX [SPPIR Q°WWIR [MV HMI &IHIROIR HIV &°VKIV IVRWXRILQIR9R^YJVMIHIRLIMX YRH ;MHIVWXERH ZIVWXÆVOIR WMGLHERR[IRRQERWMGLRMGLX IVRWX KIRSQQIR SHIV RMGLX EYWVIMGLIRH MR HIR 4PERYRKW TVS^IWWIMRKIFYRHIRJ°LPX;S )RXWGLIMHYRKIR r SF RYR KI J°LPXSHIVXEXWÆGLPMGL°FIVHMI /¶TJIHIV&IXVSJJIRIRLMR[IK KIJÆPPX YRH 7MRR YRH >[IGO HIW&EYZSVLEFIRWRYVYRKIR° KIRH OSQQYRM^MIVX [IVHIR HEVJ QER WMGL °FIV /VMXMO YRH ;MHIVWXERH RMGLX [YRHIVR )VWX ^Y IRXWGLIMHIR YRH HERR ^YHMWOYXMIVIRWXILXOSRXVÆV^Y HIR )V[EVXYRKIR YRH ^IYKX RMGLXZSRKI[SPPXIV4EVXM^MTEXM SR;IRR[MVHMI)RIVKMI[IR HI EPW 'LERGI J°V ;MVXWGLEJX YRH +IWIPPWGLEJX ZIVFMRHIR YRH HEW JV°L^IMXMK OSQQYRM ^MIVIRWMRHHMIHEQMXRSX[IR HMKIR 4VSNIOXI YRH &EYZSVLE FIR FIWWIV ^Y ZIVQMXXIPR (EW IVVIMGLIR[MVEFIVRYVMQILVPM GLIR YRH SJJIRIR (MWOYVW -R JSVQEXMSRMWXHMIIMRJEGLWXI%VX HIV &IXIMPMKYRK YRH WXIPPX KPIMGL^IMXMK IMR 1MRMQYQ ER 8IMPLEFI HEV (EW WGLEJJX 8VERWTEVIR^YRH:IVXVEYIR

#

;EW XYR HIRR HMI HIYX WGLIR 7XEHX[IVOI MR 7E GLIR %O^ITXER^ YRH :IVXVEY IR#



7XEHX[IVOIWMRHMRFIWSRHI VIV ;IMWI TVÆHIWXMRMIVX 8VERWTEVIR^ ^Y WGLEJJIR 7MI WXILIR QMX HIR &°VKIVR MR HM VIOXIQ /SRXEOX (MIWI 2ÆLI MWX[MGLXMKJ°V&IXIMPMKYRK2YV WS IRXWXILX %YWXEYWGL YRH %YJOPÆVYRK FIZSV ;MHIVWXERH

/IMR4PER J°V7]VMIR

^YQ &IMWTMIP °FIV IMRI JMRER ^MIPPI &IXIMPMKYRK 7XEHX[IVOI OSSTIVMIVIR LMIV SJX QMX HIR ()6/%2>0)6/%2(-(%8HIV74(^YWILIREYJHMIWIQ&MPH ¶VXPMGLIR 7TEVOEWWIR HMI HIR )V[IVFWSPGLIV/ETMXEPERPEKIR IVQ¶KPMGLIR (MI &°VKIV [IV HIRHEQMXRMGLXRYV^YQ%RPI KIVMRHIV6IKMSRWSRHIVRIV LEPXIR ^YHIQ >MRWIR HMI SJX QEPW °FIV HIR QEVOX°FPMGLIR >MRWWÆX^IR PMIKX (IV :SVXIMP (MI &°VKIV IRXWGLIMHIR WIPFIV °FIV O°RJXMKI &EYZSVLEFIR YRHTEVXM^MTMIVIRHMVIOXHEZSR

#

+PIMGL^IMXMKWIX^IR7MIWMGL J°V HIR %YWFEY EYGL HIV VIKMSREPIR 2IX^I IMR YQ HIR 7XVSQEYW;MRHYRH7SRRIWS [MI HIR &PSGOLIM^OVEJX[IVOIR [IMXIVZIVXIMPIR ^Y O¶RRIR 7MI TPÆHMIVIR J°V WS KIRERRXI 7QEVX +VMHW J°V MRXIPPMKIRXI 7XVSQRIX^I (EW OPMRKX REGL ^YWÆX^PMGLIR /SWXIR %YJ [IP GLI 4VIMWWXIMKIVYRKIR LEFIR WMGL HMI )RHZIVFVEYGLIV RSGL IMR^YWXIPPIR#

74(TPERX>YOYRJX YRHLÆPXWMGLMR /*VEKIFIHIGOX

&)60-2 )MR .ELV ZSV HIV &YRHIWXEKW[ELP LEFIR WMGL KIWXIVR MR &IVPMR HMI HVIM TS XIR^MIPPIR /ER^PIVOERHMHEXIR HIV 74( QMX +VYRHWEX^VIHIR TVÆWIRXMIVX 74(*VEOXMSRW GLIJ *VERO;EPXIV 7XIMRQIMIV 3LRI -RZIWXMXMSRIR MR HMI IVXIMPXI HIV 2IYEYJPEKI IMRIW :IVXIMPRIX^I OPETTX HMI WGL[EV^VSXIR &°RHRMWWIW )RIVKMI[IRHI RMGLX 7GLSR REGLHIV&YRHIWXEKW[ELPIMRI LIYXI [IVHIR EYJ HMIWIV 2IX^ OPEVI %FWEKI )\*MRER^QM IFIRI  4VS^IRX HIV IVRIYIV RMWXIV4IIV7XIMRFV°GOVMIJHE FEVIR )RIVKMIR IMRKIWTIMWX ^Y EYJ QMX HIV %F[ELP ZSR °FIV HMI ,ÆPJXI HIV KIWEQXIR 7GL[EV^+IPF  HIV )RX )V^IYKYRKWOETE^MXÆXIR MR WSPMHEVMWMIVYRK HIV +IWIPP (IYXWGLPERHMWXER:IVXIMPRIX^I WGLEJXIRXKIKIR^YXVIXIR%YGL ERKIWGLPSWWIR-RZIWXMXMSRIRMR 4EVXIMGLIJ 7MKQEV +EFVMIP HMI:IVXIMPRIX^IXVEKIRHIWLEPF WEKXI y)KSMWQYW YRH ^]RM HE^Y FIM HIR RSX[IRHMKIR WGLIV +PIMGLK°PXMKOIMXl HIR 2IX^EYWFEY MRWKIWEQX EYJ IMR /EQTJERrYRHX[MXXIVXIHIR ZSPOW[MVXWGLEJXPMGLIW 3TXM /ERHMHEXIR y*VERO;EPXIV QYQ^YFIKVIR^IR>YHIQMWX +EFVMIPFV°GOl HMI MRXIPPMKIRXI 1SHIVRMWMI 2EGL FMWLIVMKIQ *ELVTPER VYRK HIV :IVXIMPRIX^I [IMXEYW [MPP HMI 74( MLVIR /ER^PIV OSWXIRK°RWXMKIV EPW WMGL EYW WGLPMI—PMGLEYJ-RZIWXMXMSRIRMR OERHMHEXIR %RJERK OSQQIR HMI 7XVSQEYXSFELRIR ^Y OSR HIR.ELVIWREGLHIV0ERHXEKW ^IRXVMIVIR (EW J¶VHIVX EYGL [ELP MR 2MIHIVWEGLWIR FI HMI %O^ITXER^ /SROVIXI &I WXMQQIR )W [MVH EPPIVHMRKW PEWXYRKIR J°V HIR IMR^IPRIR &°VKIV PEWWIR WMGL TEYWGLEP RMGLXUYERXMJM^MIVIR(EWLÆRKX QE—KIFPMGL ZSR HIR PSOEPIR 7TI^MJMOE EF  FIMWTMIPW[IMWI WXÆHXMWGLSHIVPÆRHPMGLWXVYOXY /%&90 (MI 8EPMFER LEFIR VMIVXIW2IX^SHIVHIV%RXIMPHIV REGLIMKIRIR%RKEFIREPW6I )V^IYKYRK EYW IVRIYIVFEVIR EOXMSR EYJ IMRIR MWPEQJIMRHPM )RIVKMIR 0IX^XPMGL HEVJ QER EFIVRMGLXZIVKIWWIRHEWW^YQ GLIR *MPQ IMRIR FVMXMWGLIR &IMWTMIPHIV)MRFEYMRXIPPMKIR 0YJX[EJJIRWX°X^TYROX MQ 7° XIV 7XVSQ^ÆLPIV IMRI KIWIX^PM HIR%JKLERMWXERWERKIKVMJJIR GLI %RJSVHIVYRK ER HMI &VER EYJHIQEYGL4VMR^,EVV]WXE XMSRMIVX MWX &IM HIQ ÌFIVJEPP GLIMWX MR HIV 2EGLX ^Y KIWXIVR EYJ 'EQT &EWXMSR MR HIV 4VSZMR^



RMGLXEYWKIWGLPSWWIRHEWWHMI /°VFIVIMXWZSVLIVIVJSPKX(MI %YJXVMXXI HIV 8VSMOE1MXKPMI HIV[EVIRHMI,¶LITYROXIIM RIW^[IMXÆKMKIR>YOYRJXWOSR KVIWWIW EYJ HIQ HMI 74( *VEOXMSRIMR1SHIVRMWMIVYRKW TVSKVEQQ J°V y(IYXWGLPERH l ZSVWXIPPXI *SVHIVYRKIR WMRH IMR L¶LIVIV 7TMX^IRWXIY IVWEX^ HMI :IVQ¶KIRWXIYIV IMR JPÆGLIRHIGOIRHIV 1MR HIWXPSLR ZSR  )YVS TVS 7XYRHI HMI +ER^XEKWWGLYPI YRH HMI ZSPPI +PIMGLFIVIGLXM KYRK ZSR *VEYIR YRH 1ÆR RIVRMQ%VFIMXWPIFIR *VEOXMSRWGLIJ 7XIMRQIMIV  WEKXIMRWIMRIVQMR°XM KIR %RWTVEGLI y;MV [SPPIR EF  RMGLX RYV [MIHIV MR HIV 6IKMIVYRK WIMR [MV [SP PIR HMIWIW 0ERH KIWXEPXIR YRH ^[EV RMGLX EPW .YRMSVTEVXRIV IMRIV KVS—IR /SEPMXMSRl (MI 74( [SPPI (IYXWGLPERH yZSR ZSVRIJ°LVIRrYRH^[EVHEY IVLEJXlWXIPPXIHIVJV°LIVI:M ^IOER^PIV HIV KVS—IR /SEPMXM SROPEVy6SX+V°RHEWMWXHMI /SEPMXMSRJ°VHMI>YOYRJXHMI ERHIVIR FI[IMWIR XÆKPMGL HEWW WMI HMIWI >YOYRJX ZIVVE

XIRl WEKXI HIV *VEOXMSRWGLIJ 1MX &PMGO EYJ HMI WGL[EV^ KIPFI &YRHIWVIKMIVYRK J°KXI IV MR WIMRIV IRKEKMIVXIR 6IHI LMR^Yy(MIWI6IKMIVYRKVIHIX HEW :SPO MRW XÆKPMGLI /SQEl (EKIKIR LEFI HMI JV°LIVI &YRHIWVIKMIVYRK ZSR 74( YRH +V°RIR FIM EPPIR *ILPIVR QMX MLVIV %KIRHE  HMI y>YOYRJX J°V HMIWIW 0ERH ^Y V°GOIVSFIVXl )\*MRER^QMRMWXIV 4IIV 7XIMRFV°GO  VMIJWIMRI4EV XIM HE^Y EYJ IMRI MRHYWXVMI YRH QMXXIPWXERHWJVIYRHPMGLI 4SPMXMO ^Y FIXVIMFIR (IV JV° LIVI*MRER^QMRMWXIVFIJ°V[SV XIXI KI^MIPXI 7XIYIVIVL¶LYR KIR yJ°V IMRMKIl [EVRXI EFIV HEZSV y(EQMX MGL RMGLX HIR FMPPMKIR &IMJEPP HMIWIW 7EEPIW FIOSQQIl  HMI 9RXIVRILQIV ^YIVHVSWWIPR>YKPIMGLFIXSR XI7XIMRFV°GOMRWIMRIVQM R°XMKIR QEVOERX ZSVKIXVEKI RIR %RWTVEGLI y%PPI 4SPMXMO MWX +IWIPPWGLEJXWTSPMXMOl (MI 74( [SPPI HMI &MRHIOVÆJXI MR HIV +IWIPPWGLEJX J¶VHIVR YRH HIV >IVWTPMXXIVYRK IRXKIKIR [MVOIR y(EW MWX HMI 5YEPMXÆX HMI [MV HIV '(9'79 YRH

IVWX VIGLX HIV *(4 IRXKIKIR WXIPPIRl %RHIVW EPW &YRHIW OER^PIVMR %RKIPE 1IVOIP '(9 HMIIMRIQEVOXOSRJSV QI (IQSOVEXMI [SPPI WIX^I HMI 74( EYJ IMRI yHIQSOVE XMIOSRJSVQI 1EVOX[MVX WGLEJXlMRHIVHMI4SPMXMOOIMR y7TMIPFEPPHIV1ÆVOXIlMWX +EFVMIP   OVMXMWMIVXI HIR yERKIFPMGLEPXIVREXMZPSWIR-Q TIVEXMZlHIV2ISPMFIVEPIRy)W KILX ZSV EPPIQ HEVYQ MR (IYXWGLPERH YRH )YVSTE [MI HIV ¶JJIRXPMGL ^Y ZIVLERHIPR [MI [MV QSVKIR ^YWEQQIRPI FIR[SPPIRYRHYRWRMGLXZSR HIR *MRER^QÆVOXIR ZSVWGLVIM FIR^YPEWWIR[MI[MVERKIF PMGL PIFIR Q°WWIRl FIXSRXI HIV 74('LIJ YRH JV°LIVI 9Q[IPXQMRMWXIV -R IMRIV ORETTIR EFIV OÆQTJIVMWGLIR %RWTVEGLI WEKXI +EFVMIP y)KSMWQYW YRH ^]RMWGLIV +PIMGLK°PXMKOIMXl HIR /EQTJ ER y.IX^X WSPPIR QEP HMI :MI PIRHEW;SVXLEFIRl(MI74( [SPPI (IYXWGLPERH YRH )YVS TE [MIHIV MR IMR yRIYIW +PIMGLKI[MGLXl FVMRKIR EYGL y^[MWGLIR HIQ ;MV YRH HIQ -GLl

%RKVMJJEYJ4VMR^,EVV]W1MPMXÆVPEKIV ,IPQERH [YVHIR ^[IM 97 7SPHEXIRKIX¶XIX )MR 8EPMFERWTVIGLIV WEKXI HIV %RKVMJJ WIM IMRI 6IEOXMSR EYJHIRMWPEQJIMRHPMGLIR*MPQ KI[IWIR HIV HIR 4VSTLIXIR 1SLEQQIH ZIVYRKPMQTJI 8EYWIRHI [IMXIVI 7IPFWXQSV HEXXIRXÆXIV WX°RHIR FIVIMX YQ MLV 0IFIR J°V HIR 4VSTLIXIR

^Y KIFIR [EVRXI HIV 7TVI GLIV (MI %RKVIMJIV WIMIR QMX ,ERHJIYIV[EJJIR 1¶VWIVR YRH 6EOIXIR KIOSQQIR YRH LÆXXIR^ELPVIMGLI+IFÆYHIFI WGLÆHMKXXIMPXIHMI2EXS8VYT TI-7%*QMX)MRIQ7TVIGLIV ^YJSPKI [YVHIR  8EPMFER 6IFIPPIRKIX¶XIX4VMR^,EVV] HIV KIWXIVR WIMRIR  +I

FYVXWXEK JIMIVXI FPMIF YRZIV PIX^X)VLÆPXWMGLHIV^IMX^YIM RIV ZMIVQSREXMKIR 1MWWMSR MR %JKLERMWXEREYJ%FOSQQIR HIV ;SGLI WSPP IV )MRWÆX^I QMX/EQTJLYFWGLVEYFIVRJPMI KIR y;MV LEFIR HEW 0EKIV ERKIKVMJJIR [IMP WMGL HSVX EYGL 4VMR^ ,EVV] EYJLMIPXl WEKXIHIV8EPMFERWTVIGLIV

(%1%7/97 &IM WIMRIQ IVWXIR &IWYGL MR (EQEWOYW LEX HIV 927SRHIVKIWERHXI 0EOLHEV &VELMQM HMI /VMWI MR 7]VMIREPWyWILVIVRWXYRHKI JÆLVPMGLl FI^IMGLRIX 2EGL WIMRIQIVWXIR8VIJJIRQMX4VÆ WMHIRX &EWGLEV %WWEH VÆYQXI &VELMQMIMRIVLEFIRSGLOIM RIR4PER^YV0¶WYRKHIW/SR JPMOXW (IV[IMP KMRKIR MR HIV ;MVXWGLEJXWQIXVSTSPI %PITTS HMI /ÆQTJI ^[MWGLIR 6IFIP PIR YRH 6IKMIVYRKWXVYTTIR [IMXIV

4VSXIWX KIKIR4YXMR 137/%9 1MX HIV IVWXIR +VS—OYRHKIFYRK WIMX IMRIQ :MIVXIPNELV LEX WMGL HMI VYWWM WGLI 3TTSWMXMSR KIWXIVR [MI HIV MR HIR 7XVE—IR 1SWOEYW ^YV°GOKIQIPHIX 1ILVIVI ^ILRXEYWIRH (IQSRWXVERXIR RELQIR ER HIQ KIRILQMKXIR 4VSXIWXQEVWGL KIKIR 4VÆWM HIRX ;PEHMQMV 4YXMR XIMP 7MI [YVHIR ZSR  4SPM^MWXIR FISFEGLXIX

4ETWXPSFX HIR0MFERSR &)-698 4ETWX &IRIHMOX <:- LEX HMI :SVFMPHJYROXMSR HIW0MFERSRWMRHIV/VMWIRVI KMSR 2ELSWX LIVZSVKILSFIR (EW IMRXVÆGLXMKI 1MXIMRERHIV ZSR 1YWPMQIR YRH 'LVMWXIR WIM HSVX MR ZMIPIR *EQMPMIR WGLSR KERK YRH KÆFI WEKXI HIV4ETWXKIWXIVRMR&IMVYXZSV 4SPMXMOIVR YRH 6IPMKMSRWJ°L VIVR (MIWI JVMIHPMGLI /SI\MW XIR^ Q°WWI EYGL EYJ KIWIPP WGLEJXPMGLIV )FIRI Q¶KPMGL WIMR %Q ^[IMXIR 8EK WIMRIW &IWYGLWMQ0MFERSRIVMRRIVXI IV HEVER HEWW 6IPMKMSRWJVIM LIMX IMR +VYRHVIGLX WIM ZSR HIQZMIPIERHIVIR6IGLXIEF WXEQQXIR


Mit einer

Ihren Liebsten eine Freude machen!

Sarah hat am Freitag die 25 vollgemacht! Mit Marc hat sie sich ein Häuschen zugelegt, das ganz schĂśn weit weg steht. ;-) In der Woche ist sie von Viren und Bakterien umgeben, so ist das Arzthelferinnen-Leben... Am Wochenende sie gerne Wein und Ramazzotti trinkt, nachts auf dem Heimweg dann der Bordstein winkt. Im Oktober steigt die groĂ&#x;e Sause, dann machen wir Party ohne Pause!

bei der Feuerwehr rollst du jeden Schlauch, Laure ist deswegen oft allein, macht ihr aber nichts, denn sie ist ja auch ganz fein. Neue Technik kannst du nicht stehen lassen, Mc Donalds ist dein StammcafĂŠ, wo dich der Big Mac immer satt macht. Bei Anton Meyer stemmst du deine Rohre, versorgst jedes Bundesland mit Gas. Daher kommen wir am Samstag und erheben unser Glas. Stell das Bier kalt und halt die Wurst bereit, denn wir kommen mit â&#x20AC;&#x2DC;ner Menge Durst. Die Guten

25 Herzlichen GlĂźckwunsch!

                 !           "#    $%%&'  ( ( ) ( ) 

Alles Liebe zum Geburtstag wĂźnschen dir: Laure, Richard & Christin, Guido & Nina, Carsten & Anika, Nils & Silke, Florian & Anja, Kevin & Verena, Patrick, Philipp & Stephanie, Poen, Hauser, Tobi & Jasmin, Jan & Mareike, Lars & Jasmin, Guido & Franziska.

25 25

1 6 . 0 9 . 1 9 8 7

SSchaschlik DAnkern KaSseler CCognac ScHĂźtzenfest KlAusheide

25 Florian 25.

25

OSterwald Pizza KersTin Unpaniert U KLoatscheeten RĂźGen BorussiA Dortmund Alles Gute zum Geburtstag wĂźnschen: Vonau, Bocky + Swantje, Pohli + Stephi, Roman + Marny

Alles Liebe und Gute zum

wßnschen dir Mama und Papa, Britta und Sebastian, Oma und Opa Wauwau, Oma Häschen und Harald!

UND ES GIBT SIE DOCH

50 Beate, die AuĂ&#x;erklausheidische hat Geburtstag 50 Heute entdeckt und zufällig vor die Linse 50 bekommen, ist dieses Exemplar vor 50 Jahren auf Erden gelandet! Zu deinem 50. Geburtstag wĂźnschen wir dir alles Liebe und Gute! ... Leon, Thorsten, Patrick, Anna-Lena, Samira, Leni, Horst und Karin Bleib, wie du bist!

Stellenmarkt F U T U R Personal Leasing GmbH Wir stellen ein

Marc, Julia + Olaf, Annika + Daniel, Dennis, Olga + Christian, Marion + Ingo, Linda + Tobias

Hurra, hurra, der Koertzen wird 25 Jahr -

25 25

Hurra, hurra, es ist vollbracht,

â&#x20AC;˘ Helfer/in Lager, Produktion in Vollzeit, Teilzeit oder auf 400-â&#x201A;Ź-Basis

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Staplerfahrer/in (Hochregalerfahrung erforderlich) Gas- und Wasserinstallateur/in Anlagenmechaniker/in Elektriker/in Tischler/in

FĂźhrerschein und Pkw von Vorteil.

FUTUR Personal Leasing GmbH Hessenweg 2 ¡ 48465 Schßttorf Telefon 05923 95151

www.infofutur.de

(m /w) e t f ä r k Servaufi4c00e cht! -â&#x201A;Ź-Basis gesu

39 88 u. 99 l. 0 59 21 /72 Te // n or dh // 48529 Nor Vechteaue 2

08 01

 *%+,-./001% !!!   *2

Verstärkung gesucht! Gemeinsam erfolgreich fßr begeisterte Kunden. Dafßr stehen deutschlandweit 14.400 Mitarbeiter in mehr als 370 Märkten und in der KÜlner Zentrale. toom Baumarkt gehÜrt zur REWE Group, einem der bedeutendsten Handels- und Touristikkonzerne in Europa.

FĂźr unsere Unternehmensgruppe suchen wir zu sofort eine(n)

Wir suchen fĂźr unseren Markt in Nordhorn mehrere Mitarbeiter/-innen fĂźr die Bereiche

Gärtner(in) / GaLaBauer(in)

Fachverkauf Garten in Voll- oder Teilzeit

(halbtags / 20 Std.)

Schwerpunkt: Baumschule, Stauden, Gartenbaustoffe Sie haben SpaĂ&#x; am Umgang mit Kunden und verfĂźgen Ăźber eine entsprechende â&#x20AC;&#x17E;grĂźneâ&#x20AC;&#x153; Ausbildung.

Sie sind ďŹ&#x201A;exibel, haben einen FĂźhrerschein Klasse 3 bzw. BE und sind auch handwerklich etwas begabt?

Erfahrung im Verkauf und Sortimentskenntnisse sind Voraussetzung. Ein Sachkundenachweis PďŹ&#x201A;anzenschutz ist wĂźnschenswert. Bei uns erwarten Sie anspruchsvolle Aufgaben in einem tollen Team, mit attraktivem Gehalt und den Sozialleistungen eines GroĂ&#x;unternehmens.

Dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:

Minijob Kasse/Info Wilbers Products GmbH z. Hd. Frau de Vries Frieslandstr. 10 48527 Nordhorn

Sie sind zuständig fĂźr eine korrekte Abwicklung der verschiedenen Kassiervorgänge. Der Kundenkontakt macht Ihnen SpaĂ&#x; und Sie verfĂźgen Ăźber Erfahrung im Kassenwesen. Erfahren Sie mehr Ăźber uns und die Positionen unter: www.toom-baumarkt.de/karriere Wir freuen uns auf Bewerberinnen und Bewerber, die Erfahrung im Umgang mit Kunden und Freude am Verkauf haben!

gerne auch per Email an: devries@wilbers.de

toom Baumarkt GmbH Marktleitung Herrn Wernke Stadtring 60 48527 Nordhorn Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf die Quelle dieser Anzeige.

STELLENANGEBOTE Leichte Tätigkeit in NOH, genial fĂźr Rentner, Hausfrauen und Arbeitslose (Nebenverdienst). Kein Verkauf! ę&#x2021;´ 05921-992050

Lkw-Fahrer

NEBENBESCHĂ&#x201E;FTIGUNGEN Babysitter gesucht fĂźr zwei Kinder (2 und 3 1/2 Jahre) fĂźr das Wochenende (Freitag, Samstag, Sonntag von 18.00 - ca. 24.00 Uhr). ę&#x2021;´ 0152-36807878

Suche Putzhilfe fĂźr ca. 2 Std. pro Woche in Itterbeck. ę&#x2021;´ 05942-1378

Ob Imageanzeige oder Angebot ... richtig platziert in der

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Wir suchen zum nächstmÜglichen Termin zur Verstärkung unseres Teams in der stationären Einrichtung in Nordhorn

Alten- und Pflegeheim â&#x20AC;&#x17E;Neulandâ&#x20AC;&#x153; Pflegeassistenten (m / w). Wir bieten:  einen unbefristeten Arbeitsplatz  ein gutes ArbeitsklimaregelmäĂ&#x;ige  Fort- und Weiterbildung  EntwicklungsmĂśglichkeiten innerhalb des Unternehmens  eine betriebliche Altersvorsorge Bewerbungen schriftlich oder per e-mail an:

mit landwirtsch. Kenntnissen fĂźr fahrbare Mahl- und Mischanlage in SchĂźttorf gesucht. Bischof Agrarservice GmbH, ę&#x2021;´ 0171-9935186 und Umgebung und KĂźchenhilfe zu sofort gesucht. ę&#x2021;´ 0172-6673371

Reinigungskraft ges. in SchĂźttorf, Niedersachsenstr. Mo.-Fr. ab 16.30 Uhr, ca. 2,5 Std. als Maschinenfahrer. Schulz Gebäudeservice, ę&#x2021;´ 05772-910015

Vertriebsmitarbeiter/in gesucht. Bewerbungen bitte unter: oliverkleine@gmx.net

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams 1 Hotelfachmann/frau (abgeschlossene Ausbildung erforderlich), Berufserfahrung wßnschenswert, jedoch nicht erforderlich. Bitte bewerben Sie sich mit den ßblichen Unterlagen: Hotel Fokus, Schulstr. 6-7, 48488 Emsbßren.

Zuverlässige Frau Marion Rumpf, EbbinkstraĂ&#x;e 2a, 48529 Nordhorn rumpf@buergerhilfe.org

Ziele gemeinsam erreichen

Pizzafahrer/in fĂźr Uelsen

selbstänsig arbeitende Thekenbedienung gesucht. ę&#x2021;´ 0162-55206572

pro tec steht seit ßber 10 Jahren fßr Erfolg und Seriosität in den Bereichen Arbeitnehmerßberlassung, Personalvermittlung, sowie der Komponenten- und Baugruppenfertigung im Bereich Metallbau. Fßhrende Unternehmen der Grafschaft Bentheim, des Emslandes und des nÜrdlichen Mßnsterlandes vertrauen auf die Leistungen von unseren Mitarbeitern. Wir suchen zum nächstmÜglichen Zeitpunkt m/w:

Â&#x201E; Â&#x201E; Â&#x201E; Â&#x201E; Â&#x201E;

Schlosser aller Fachrichtungen Â&#x201E; CNC-Fräser SchweiĂ&#x;er WIG / MAG Â&#x201E; CNC-Dreher Elektroniker Energie/Gebäude Â&#x201E; Staplerfahrer Pulverbeschichter/Industrielackierer Â&#x201E; ISO-Vorrichter Berufskraftfahrer (mit Kranschein, fĂźr Montagetätigkeiten)

Wir bieten Ihnen ein Ăźbertarifliches Einkommen, freiwillige Leistungen z. B. Urlaubsund Weihnachtsgeld und vermĂśgenswirksame Leistungen. Eine Vielzahl von Weiterbildungs- und QualifizierungsmĂśglichkeiten gehĂśren bei uns zum Standard.

www.pro-tec.de

Alfred-Mozer-Str.r 57 48527 Nordhorn Telefon: T 0 59 21 / 3 08 20 - 0 Telefax: T 0 59 21 / 3 08 20 - 22 E-Mail: info@pro-tec.de


Lokales

16. September 2012

50 JAHRE Feiern Sie mit uns: Heute von 11.00 bis 17.00 Uhr! Wir freuen uns auf Sie! Erleben Sie die Deutschland-Premiere des neuen Toyota-Sportwagens GT 86 – Vorführwagen und Gebrauchtwagen zu attraktiven Sonderpreisen – Neuwagen-Sondermodelle Olthoff Edition 50 – großes Bungee-Trampolin, Kinderhüpfburg und Kinderschminken – Kaffee + Kuchen (Landfrauen) – Imbiss, Getränkestand und Popcornmaschine – Aussichtskran und OlisaModeschmuck – Gewinnspiel mit attraktiven Preisen

Hauptstraße 7 –13 · 49828 Neuenhaus Tel. 05941 4446 · Info@autohaus-olthoff.de

Seite 24

Autohaus Olthoff feiert 50-jähriges Jubiläum Heute Tag der offenen Tür von 11 bis 17 Uhr NEUENHAUS (ARE). Das Autohaus Olthoff in Neuenhaus feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Georg und Mina Olthoff eröffneten im September 1962 eine KfzWerkstatt mit Waschhalle und einer Tankstelle. Außerdem handelten sie mit Gebrauchtund Neuwagen. Nach zwei Werkstatterweiterungen wurden 1978 eine Ausstellungshalle und ein Verbrauchermarkt fertig gestellt. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens

war der Abschluss eines Händlervertrages mit dem damals drittgrößten und heute größten Autohersteller der Welt, Toyota. Im Januar 1989 übernahmen die Söhne Hartmut und Günter Olthoff die Geschäftsführung. 1991 wurde der Betrieb komplett modernisiert. Es entstanden eine NeuwagenAusstellungshalle, eine Reparatur-Direktannahme, eine Kundenempfangszone, eine Waschhalle und Büroräume. 2006 wurde die Gebrauchtwagenhalle auf eine Größe von 600 Quadratmeter erweitert. In diesem Jahr erhielt der Betrieb ein komplett neues Design. Die Kundenzufriedenheit hat für Günter Olthoff und sein Team absolute Priorität.

Mehrfach wurde das Autohaus für den herausragenden Service und die Top-Beratung ausgezeichnet. Das Personal wird ständig geschult, gute Teamarbeit sorgt für einen perfekten Service. Für den exzellenten Kundenservice wurde das Autohaus Olthoff mehrfach durch das Toyota Service Management ausgezeichnet. Sämtliche Werkstatttests vom TÜV Rheinland und von Toyota bestand das Autohaus mit Bravour. Die Familie Olthoff dankt allen treuen Kunden. Ein besonderer Dank gilt auch den loyalen Mitarbeitern. Helmut Hansmann arbeitet seit 44 Jahren im Betrieb, Johann Braakmann war 40 Jahre (1964 bis 2004) als leitender

Werkstattmeister bei Olthoff tätig und hat damit den Aufbau und das Wachsen des Betriebes miterlebt und mitgestaltet. Das Autohaus Olthoff hat mehr als 50 junge Mitarbeiter ausgebildet. Auch für die Zukunft gilt der Leitspruch des

Firmengründers Georg Olthoff: „Es gibt nichts, was nicht geht“. Auch die Nachbarn des Autohauses Olthoff, der Mode Treff Neuenhaus und die Schuh Galerie haben heute geöffnet.

Das Autohaus in den Anfangsjahren.

Foto: Privat

Erleben Sie bei uns die aktuellen

Herbst-Kollektionen! &

Schuhe · Taschen · Accessoires

HEUTE von 13.00 bis 17.00 Uhr verkaufsoffen!

So präsentiert sich heute das großzügige Firmengelände des Autohauses Olthoff mit den repräsentativen Schauräumen. Fotos (2): Kukuk

Neuer Standort, neuer Name – gleiche Qualität Balka & Schmitz an neuem Standort NORDHORN. Neuer Standort, neuer Name - gleiche Qualitätdas könnte das Motto sein, unter dem Hansi Balka und Frank Schmitz im Juli ihre Praxis für Physiotherapie Balka & Schmitz an der Bentheimer Straße 148 wieder eröffnet haben. Nachdem sie schon seit fast sieben Jahren erfolgreich ihre Praxis führen, war jetzt

der Umzug in andere Räumlichkeiten nötig geworden. Dort ist das Team aus erfahrenen Physiotherapeuten, Masseuren und Manualtherapeuten in der Lage, ihren Patienten einen noch größeren Therapieumfang bieten zu können. So gehört jetzt ein eigener kleiner, aber gut ausgestatteter Trainingsbereich zu ihrem Leistungsangebot. Dort ist es unter anderem möglich, die erzielten Behandlungserfolge durch weiterführendes Training zu festigen oder auch

schon präventiv etwas für seinen Körper zu tun. Außerdem bietet die Praxis für Physiotherapie Balka & Schmitz natürlich wie gewohnt ein breites Spektrum an Maßnahmen der physikalischen Therapie, wie Krankengymnastik (auch auf neurologischer Basis -z.B. Bobath- oder an Geräten), Manuelle Therapie, Massagen, Wärme- und Kälteanwendungen, Elektrotherapie u.a. Aber auch neuere Behandlungsmethoden, wie z.B. das Kinesio-Taping mit farbigen, elastischen Tapes oder ver-

schiedene Wellnessangebote, so wie Hot-Stone-Massagen gehören zum Angebot der Praxis. Hansi Balka, Frank Schmitz und ihr gesamtes Team hoffen, ihren Patienten auch am neuen Standort in Zukunft die für sie optimale Therapie bieten zu können. Zum Kennenlernen der Räumlichkeiten an der Bentheimer Straße 148 wird am Samstag, 22. September, zwischen 11 und 17 Uhr ein Tag der Offenen Tür veranstaltet.

Die Wettbewerbsgrupen der Ortsfeuerwehren Schwartenpohl und Bad Bentheim qualifizierten sich für den Landesentscheid 2013. Foto: Loh

Ortsfeuerwehren Bad Bentheim und Schwartenpohl beim Landesentscheid SuperLeistung bei Bezirksentscheid

An modernen Fitnessgeräten werden die Patienten optimal therapiert.

Wir bieten Ihnen • Krankengymnastik, Physiotherapie, auch Neurophysiologisch • Gerätegestützte Krankengymnastik

• Behandlung Sport- u. Unfallverletzter • Massage, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage • Manuelle Lymphdrainage, ÖdemTherapie • Manuelle Therapie / CMD • Marnitz-Therapie

BAD BENTHEIM. Am Sonntag, 9. September, fanden die diesjährigen Bezirksleistungswettbewerbe des Regierungsbezirkes Weser/ Ems in West – Mittegroßefehn/Ulbargen (Landkreis Aurich) statt. Das Ziel bei diesen WettbeFoto: Kukuk werben ist es, Meldungen über Funk abzusetzen, Brandbekämpfung mit Wasserentnahme aus offenem Gewässer sowie der Einsatz der Steckleiter. Als Zeitvorgabe gelten hier zehn Minuten. Es können auch zusätzliche Zeitgutschriften erarbeitet werden. Auch vier Zeittakte sind bei diesem Wettbewerb vorgesehen. Nach dem • Kinesio-Taping Wettbewerb müssen vier • Heilmittelkombination D1 Gruppenmitglieder noch Sonderprüfungen wie Knoten, • Eis, Wärme (Fango, Heißluft)

am Samstag, 22. September 2012 von 11 bis 17 Uhr in Nordhorn.

www.balka-schmitz.de

Fragen und Koordinaten erfüllen. In der Gruppe LF ( Gruppe mit Löschgruppenfahrzeugen) nahmen aus der Grafschaft Bentheim die Wettbewerbsgruppen aus Bad Bentheim (4. Platz mit 410,44 Punkte), Schwartenpohl (6.

• Medizinische Trainingstherapie (neu im Angebot) • Elektrotherapie • Schlingentisch • Hausbesuche

Tag der offenen Tür Bentheimer Straße 148 · 48529 Nordhorn Telefon 05921 1797048

Auch vier Zeittakte sind Bestandteil der Übung.

Mählersgrund 10 · 49828 Neuenhaus Telefon 05941 9209760

Approved Partner Siemens Enterprise Communications Open Communications – Small/Medium Enterprise Systems

Wir gratulieren herzlich zur tollen neuen Praxis! Gern führten wir folgende Arbeiten aus: • Lieferung/Einrichtung neuer PCs • Einrichtung der Telekommunikation • Inbetriebnahme der Praxissoftware • Einrichtung der Praxisbeschallung

Ihr Systemhaus in der Grafschaft für: • Telekommunikation Festnetz, schnurlos oder schnurgebunden • PC, Router, Drucker, etc.

info@ase-noh.de | Telefon 05921 727376-0 www.ase-noh.de | Hagenstraße 14 – 18 | 48529 Nordhorn

Foto: Loh

Platz mit 398,83 Punkte) sowie Gildehaus (15. Platz mit 319,52 Punkte) teil. In der Gruppe TS (Gruppe mit Tragkraftspritzen) nahmen die Wettbewerbsgruppen aus Ohne (9. Platz mit 394,39), Isterberg (11. Platz mit 383,22 Punkte) und Schüttorf (16. Platz mit 358,70 Punkte) teil. Die Ortsfeuerwehren Bad Bentheim und Schwartenpohl qualifizierten sich für den Landesentscheid in Soltendiek (Landkreis Uelzen). Als Anerkennung für herausragende Leistungen auf Bezirksebene erhielten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim die Wettbewerbsleistungsspange in Silber.


Automarkt

16. September 2012

EU-Fahrzeuge und Gebrauchtwagen HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

Skoda Superb Ambiente VorfĂźhrwagen 2.0 TDI Diesel, Euro 5, 103 kW (140 PS), EZ 5/2011, 35 000 km, schwarzmet., Vollausstattung, Navi, Sitzheizung, Telefonvorrichtung u. v. m. Unser Preis: 21900.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź inkl. MwSt.

Audi A6 Avant VorfĂźhrwagen 2.7 TDI Diesel

ng Anfertiguach MaĂ&#x; n

132 kW (180 PS), EZ 5/2008, 165 000 km, schwarzmet., Vollausstattung: Automatik, Navi, Sitzheizung, Xenon u. v. m. Unser Preis: 14 900.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź inkl. MwSt.

VW Passat Variant Comfortline 2.0 TDI 103 kW (140 PS), DPF, DSG, Automatik, EZ 2/2012, 24 500 km, schwarzmet., Navi, Sitzheizung, Automatik, Parking u. v. m. Unser Preis: 27250.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź inkl. MwSt.

SEAT 3x Ford Transit FT 300

VW Jetta Comfort (Neues Modell) 1.6 TDI

77 kW (105 PS), Euro 5, EZ 3/2012, 13 000 km, platiniumgraumet., Navi, Winterpaket, Multifunktionslenkrad u. v. m. Unser Preis: 20990.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź inkl. MwSt.

Renault Grand ScĂŠnic 2.0

Inspektion â&#x20AC;˘ Rad und Reifen â&#x20AC;˘ Motordiagnose â&#x20AC;˘ ReifenEinlagerung â&#x20AC;˘ Unfallinstandsetzung â&#x20AC;˘ TransporterService HU (m. integr. AU) m. autor. PrĂźforg. â&#x20AC;˘ Ersatzwagen â&#x20AC;˘ BOSCH-DIAGNOSE-CENTER AUTOHANDEL

EZ: 5/2011, 37 950 km, Diesel, 85 kW (116 PS), Schaltgetriebe, HU & AU neu, Hubraum: 2198 cm³, zulässiges Gesamtgewicht: 3500 kg, Anzahl Sitzplätze: 3, Euro 5

â&#x201A;Ź

2012

â&#x20AC;&#x17E;Ihreâ&#x20AC;&#x153; Top-Adresse in der Grafschaft IndustriestraĂ&#x;e 17â&#x20AC;&#x201C;19 ¡ 49828 Neuenhaus ¡ Tel. 05941 6866 ¡ Fax 05941 4192 jansen-wolters@t-online.de ¡ www.autohaus-jundw.de

teures Benzin?

Anhängerverleih

H. List, Robert-Bosch-Str. 7, Uelsen, ę&#x2021;´ 05942Einzel-/Festbett, v. 5000- 49843 40.000,- â&#x201A;Ź, autom. SAT-Anl. 93940 1250,- â&#x201A;Ź, Solar 450,- â&#x201A;Ź, nehme a. i. Zahlg. ę&#x2021;´ 05935-443 Koch Anhänger f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, Neue und gebrauchte Reisemobile, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 05942voll-/teilintegrierte mit Festbett, 93940 Einzelbetten ...

Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 ¡ Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

103 kW (140 PS), DPF, EZ 6/2007, 106 000 km, schwarzmet., 7-Sitzer, Navi, Alu, Tempomat, Bordcomputer, Parking, u. v. m. Unser Preis: 12 800.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

UNSERE LEISTUNGEN FĂ&#x153;R SIE:

Keine Lust mehr auf

200 Reisem./Wohnwg.

Dulle Mobile GmbH

VW Sharan 2.0 TDI

99 kW (135 PS), Benzin, EZ 3/2007, 71 000 km, graumet., Navi, AHK, Alu, Nebel, 6-Gang, Multifunktionslenkrad, u. v. m. Unser Preis: 9 850.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź Ob neu oder gebraucht, alle Fahrzeuge kĂśnnen ab 3,99% eff. finanziert werden!

ANHĂ&#x201E;NGER

Wir rĂźsten Ihr Auto auf Gas um!

GroĂ&#x;e Auswahl!!!

VW Tiguan Sport & Style 2.0 TDI 103 kW (140 PS), Euro 5, BMT, EZ 5/2012, 10 000 km, weiĂ&#x;, Navi, AHK, Handyvorrichtung, Winterpaket, Multifunktionslenkrad, Parkassistent u. v. m. Unser Preis: 29 500.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE

Seite 25

16 980.-

Unterstellplatz fĂźr Oldtimer, Wohnwagen etc., frei in Ringe. ę&#x2021;´ 059441297

Einbaustation seit 1974

Kfz-Reparaturen â&#x20AC;˘ Autogasanlagen

Pkw-Anhänger Marken: Unsinn - Anssems, Verkauf - Ersatzteile - Finanzierung. Sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Dietrich-Borggreve-Str. 30, 49828 Neuenhaus, ę&#x2021;´ 059415037

Anerkannter Sachkundiger fßr Flßssiggasanlagen SchÜttelkotter Damm 7 ¡ 48599 Gronau Telefon 02562 6554 ¡ Telefax 02562 22012

Tanken mit einem Lächeln im Gesicht!

Autohaus Klutzny GmbH

www.bosch-dienst.com

Industriestr. 19 ¡ 48465 Schßttorf Telefon 05923 990907 ah-klutzny@mobile.de

SUZUKI

AUTOVERMIETUNG

Corsa B

Vito Bus, 8-Sitzer

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

KruppstraĂ&#x;e 4 49835 Wietmarschen-Lohne Tel.: (0 59 08) 93 76 70 Fax: (0 59 08) 93 76 71

Inspektion und Reparaturen aller Fabrikate. www.a31-service.de

... denn sonntags hat man Zeit zum Lesen.

KFZ-GESUCHE

Hapert Anhänger f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

BMW BMW 318d DPF Edition

Chiptuning

-50% im September

â&#x201A;Ź

22 980.-

Autohaus Klutzny GmbH Industriestr. 19 ¡ 48465 Schßttorf Telefon 05923 990907 ah-klutzny@mobile.de

Ob Imageanzeige oder Angebot ... richtig platziert in der

S ONNTAGS Z EITUNG

KFZ-ANGEBOTE Gabelstaplervermietung H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

KlimaService www.a31-service.de

Motorroller 50 ccm, leicht defekt, an Bastler, gĂźnstig abzugeben, VB 150,â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 015229607145

UrlaubsCheck www.a31-service.de

... Infos zum Nulltarif!

KFZ-SERVICE Kratzer oder Delle? Morgens gebracht â&#x20AC;&#x201C; bis abends gemacht. Wir reparieren Ihre Lackschäden. Dekra zertifiziert! Colorworks Smartrepairzentrum Nordhorn, Jetzt neu: DĂśppers Esch 10 ę&#x2021;´ 05921-7139588, 01722059960 www.colorworksnordhorn.de

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

www.a31-service.de

im Monat verĂśffentlichen wir das Sonderthema

PINNWAND 48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

latt fĂźr die Grafschaft Bentheim

NG

Seat Altea Bj. 2006, 133.000 km, Klima, Alufelgen, Sommerreifen guter Zustand, von privat zu verkaufen, VB 6950,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05921-7122296

VW Anfängerauto VW Polo

www.a31-service.de

Fahrzeug- S ONNTAGS Z EITUNG Angebote Jeden letzten Sonntag

SHIFT_the way you move

Anzeigenb

Industriestr. 19 ¡ 48465 Schßttorf Telefon 05923 990907 ah-klutzny@mobile.de

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

NISSAN

S O N N TAG S Z E I T U

SEAT

9 980.-

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

â&#x201A;Ź

Gebrauchten finden Sie in der

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

Autohaus Klutzny GmbH

MOTORRĂ&#x201E;DER/ZWEI- S ONNTAGS Z EITUNG RĂ&#x201E;DER EZ: 12/2011, 10 600 km, Diesel, 105 kW (143 PS), Schaltgetriebe, HU & AU neu, Hubraum: 1995 cmÂł, Anzahl Sitzplätze: 5, Anzahl der TĂźren: 4/5, Euro 5

richtigen

8x Seat Ibiza 1.4

EZ: 7/2011, 23 300 km, Benzin (E10geeignet), 63 kW (86 PS), Schaltgetriebe, HU & AU neu, Hubraum: 1390 cm³, Anzahl Sitzplätze: 5, Anzahl der Tßren: 4/5, Euro 5

3x Opel Meriva 1.7

Die

Wir zahlen fĂźr jeden

Chip, Chip, hurra!

NUTZFAHRZEUGE/ TRANSPORTER

33 kW, TĂ&#x153;V frei, 2x Airbag, D3, 980,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05937-708897

fĂźr Kegelfahrten, BetriebsausflĂźge, Messebesuche usw., Komfortbestuhlung, Klimaanlage, zu vermieten. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen. ę&#x2021;´ 05942-9394-0, Fax 939444, www.unimoglist.de

alten Pkw von 80,- bis 150,â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 0031-6208-27954

Nutzen Sie diese Gebrauchtwagen-Sonderseite fĂźr Ihre Angebote!

OPEL

75.000 km, TĂ&#x153;V 10/13, silbermet., gĂźnstig abzugeben. ę&#x2021;´ 05921-12262

... von

ABS bis ZV

Abkßrzungen im Automarkt ABS Antiblockiersystem AHK Anhängerkupplung ASU Abgas-SonderunterATG ATM Autom. Bj. eFH elt. Hubd. EZ Finz. gel. Grg.-Wg. 1. Hd. Inz. Kat kpl. kW LM-Felg. met. Mod. NP SD SKD SSD eSSD trg. Tz. VB Vhs. WA Zust. ZV

suchung Austauschgetriebe Austauschmotor Automatik Baujahr elektrische Fensterheber elektrisches Hubdach Erstzulassung Finanzierung gelaufen Garagenwagen aus erster Hand Inzahlungnahme Katalysator komplett Kilowatt Leichtmetallfelgen metallic Modell Neupreis Schiebedach Stahlkurbeldach Stahlschiebedach elektrisches Stahlschiebedach tĂźrig Teilzahlung Verhandlungsbasis Verhandlungssache von WerksangehĂśrigen Zustand Zentralverriegelung

Private Kleinanzeigen in der

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Erfolgreich. Preiswert. Gut.

EZ: 4/2011, 43 200 km, Diesel, 81 kW (110 PS), Schaltgetriebe, HU & AU neu, Hubraum: 1686 cm³, Anzahl Sitzplätze: 5, Anzahl der Tßren: 4/5, Euro 5

â&#x201A;Ź

11980.-

Autohaus Klutzny GmbH Industriestr. 19 ¡ 48465 Schßttorf Telefon 05923 990907 ah-klutzny@mobile.de

S ONNTAGS Z EITUNG Corsa D CDTI 75.000 km, AHK, Winterreifen, Bj. 2008, 1. Hand, VB 6.850,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05921-7123441, ab 18 Uhr.

SONDERMODELL COLT â&#x20AC;&#x17E;35 JAHREâ&#x20AC;&#x153; Colt 3-TĂźrer 1.1* Inform ClearTec

9.990 â&#x201A;Ź

Ă?5KV\JGK\WPIXQTP Ă?.GKEJVOGVCNN(GNIGP

Ă?4CFKQ%&/2-QODKPCVKQP Ă?-NKOCCPNCIG

Ă?61/61/KPMNWUKXG2 und vieles mehr

COLT â&#x20AC;&#x17E;35 JAHREâ&#x20AC;&#x153; MIT 5.000 â&#x201A;Ź1 PREISVORTEIL Aus Tradition gĂźnstig: Coole Ausstattung gehĂśrt zu jedem Colt. Auch zum Sondermodell Colt â&#x20AC;&#x17E;35 Jahreâ&#x20AC;&#x153;. Starker Look, sportliche Details, mehr Komfort und Entertainment â&#x20AC;&#x201C; und alles ohne Aufpreis. Als 3- oder 5-TĂźrer. Mit attraktivem Preisvorteil und gĂźnstiger Finanzierung â&#x20AC;&#x201C; wir beraten Sie bei Ihrem Besuch im Autohaus. PROBEFAHRT UND IHR ANGEBOT BEI:

Autohaus M. Osseforth GmbH Lingener Str. 104, 48531 Nordhorn Telefon 05921/308220, Fax 05921/39566 osseforth@t-online.de 1 â&#x20AC;&#x17E;35 Jahreâ&#x20AC;&#x153;-Preisvorteil auf Basis der unverbindlichen Preisempfehlung (gegenĂźber vergleichbar ausgestattetem Serienmodell) 2.800 â&#x201A;Ź + 2.000 â&#x201A;Ź Aktionsrabatt + 2 TOMTOM Go Live 820 Europe im Wert von 200 â&#x201A;Ź.

* NEFZ-Messverfahren (RL 715/2007 EG) Colt 3-TĂźrer 1.1 Inform ClearTec:

Verbrauch (l / 100 km) innerorts 6.0 l / auĂ&#x;erorts 4.3 l / kombiniert 4.9 l / CO2-Emission kombiniert 115 g / km / EfďŹ zienzklasse C.


Kleinanzeigenmarkt

16. September 2012

Seite 26

VERMISCHTES

HANDWERKER/DIENSTLEISTUNGEN

*DELRQHQx6FKDOOVFKXW]EDXx%¸VFKXQJVVLFKHUXQJ

HOESMANN

Alfred-Mozer-Straße 28a · NOH-GIP · Tel. 0 59 21/55 84

Achtung! Malen,

Baumkletterer Heiko Wiggers, Spezialbaumfällungen. 05946-311324 o. 0174-2567080

und 20er-Mädchenrad zu verkaufen, Preis Vhs.  01636920375

3 E-Mobile 15 km/h, Myra, zu verkaufen; div. Antiquitäten; Moped, Victoria, 49 cm³, mit Pap., Bj. 1960, Preis Vhs.  0170-7778057

3 Karten für Bernhard-Brink-Konzert am 21.9.2012.  05921-79201

7 Innentüren mit Zarge von Mister Portas bezogen, auch einzeln, zu verkaufen, á 40,- €.  0162-8995733

er.de ng-koern ausstattu m u a .r w ww

Raumausstattung Körner – Meisterfachbetrieb – EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 www.raumausstattung-koerner.de

Nordhorn-Brandlecht ETW, 86 m², 2 ZKB, ebenerdig, mit schönem Garten und überdachter Terrasse, sofort frei, Kaufpreis 93.000,€.  0174-9148454

Pralinen, Pralinen ... frisch eingetroffen. Teezauber, Höcklenkamper Str. 5, 49843 Uelsen

Runder Stammtisch mit 6 Stühlen, Massivholz, Preis Vhs.  0151-23470205 Lohne

Bandscheiben-Federkern- Speisekartoffeln Hela

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT ANGEBOTE Mietgeräte Uelsen

im Haus? Geschickter Handwerker hilft Ihnen beim Renovieren, Reparieren etc.  05941-925392

Dachdecker- und Bau-

Heckenschnitt Schneide Ihre Hecke, preiswert, mit Entsorgung.

Tel. 0160 95621558 Christoph Voß Rund um Haus & Garten

Dachreparaturarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Dachrinnenarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

T A

K

AN- UND VERKAUF

S

Z

Malerarbeiten,

Fußbodenverlegung, Reparaturen im und am Haus. H.F.S.  0162-9188016

Pflaster abgesackt? Wir gehen den Straßen, Hofeinfahrten und Wegen ans Pflaster. www.brinkers-gala bau.de,  05925-998862

STAPELSTÜHLE & BANKETTSTÜHLE ab 13,99 €. www.stapelstuhl.de

Wir filmen Hochzeiten sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes andere Format auf Video oder DVD. Video Film-Service,  05924-1601

REISE/ERHOLUNG ANGEBOTE Norderney, FeWo, 50m²

Fahrradträger für AHK

Geschirrspüler Siemens interbaufähig, günstig zu verkaufen.  0172-6405197

GWM Hewado ...!!

Gr. Hundebox (L 99 x B 67 x H 71), an 3 Seiten zu öffnen, hochw. Metallrahmen, Netz-Einsätze, Seitentaschen, Flaschenhalter, halbes Jahr alt, FP 40,- € (NP 99,90 €).  015121252326

Gebrauchtwarenmarkt Westfalenstr. 13, NOH-Blanke (bei Big Box), täglich neue stark reduzierte Artikel. JeOffenstallplätze den 1. Sonntag im Monat u./o. schöne große Ställe, zu Schautag von 14-17 Uhr.  sofort frei. Auch Urlaubspen05921-3045490 sion mögl.!  059419887025 Haus der Stoffe Große Auswahl an Dekound Möbelstoffen. NordERANSTALTUNGEN horn, Denekamper Str. 87-89

V

Haus der Stoffe Neue Herbststoffe eingetroffen. Nordhorn, Denekamper Str. 87-89

Kl. Gefriertruhe

Clubfahrt – Junggesellenabschied? Mieten Sie unseren 19er oder 26er Clubbus für Ihre individuelle Fahrt. Omnibus Wilmink,  059215737

2 Schubladen, günstig zu verIsterberger Waldhaus !! kaufen.  05921-77902 Schöner draußen sitzen geht nicht. Samstag und Sonntag Ledergarnitur gutes Leder, schöne Farbe, alle Pfannkuchen 5,- €. fast neu! NP ü. 2500,- €, jetzt  0174-6116894 für 650,- € zu verk.  05468Tanzen... Party... 939870 Stimmung! Fahren Sie mit dem Partybus ins Dorf MünsMofa, Aufsitzmäher jeweils Samstag und großes Kettcar mit An- terland, hänger zu verkaufen. abends, Haltestellen auf An 05941-5129 oder 0152- frage. Omnibus Wilmink,  05921-5737 34060876

Ihr Dach 05921-

Zeltverleih

U A

TIERMARKT SONSTIGES

Ihr Dach 05921-

klempnerarbeiten. Ihr Dachdeckermeister Heiko Weerts. Garagendachsanierung Sind die Rigips-Platten  05921-7276935 dran, ruf den Spachtelmann! Peter Eylering, Ihr Dach 05921Dachrinnenarbeiten Fa. J. Winkler,  0172- deckermeister, Dachdeckermeister Willi 9988890 od. 05921-7848128 7120080 Ratz  05921-330700 oder Gazelle od. Union mit Holzboden, Tischgarnituren, 0174-9303903 Stromtarif 3-Gang, 28" m. TrommelStehtischen, Lichterketten, Heizpilzen 0,167 € zzgl. MwSt. je kWh, bremse + Rücktritt. Vorher Gartengestaltung Mietgeräte Uelsen Grundgebühr 6,99 € monat- 700,- €, jetzt 275,- €. CityPflasterarbeiten, Zaunbau, lich für Privat und Gewerbe Fahrräder m. ElektrotromTelefon (0 59 42) 9 88 10 99 Rollrasen, Entwässerungssys. möglich! Inklusive aller Steu- mel statt 1500,- €, jetzt 599,usw. zu fairen Preisen. ern und Abgaben (brutto)! €; Ki.-Fahrräder, vorher 300,www.brinkers-galabau.de, Keine Vorauskasse, Laufzeit €, jetzt 100,- €, Mountain 05925-998862 unbefristet! Kündigung: 6 bikes, 26", 21 Gänge, vorher IERMARKT Wochen zum Monatsende! 400,- €, jetzt 100,- €. Das NGEBOTE Insektenschutzgitter Letzte Abrechnung mitbrin- klassische Oma-Modell Nostfür Fenster und Türen, Ferti- gen und sparen. VVS-Versi- algie, 28", vorher 400,- €, 2 Meerschweinchen gung nach Maß. W. Lechner cherungen, Gildehauser jetzt 125,- €. Mehr als 350 Weibchen, 5 Mon. alt, mit  05923-5500 od. 0173- Weg 114, 48529 Nordhorn, Modelle am Lager. TerminKäfig und großem Auslauf, 2602248  05921-819480 absprache: Runde ZZ 47 Emgünstig zu verkaufen. mer-Compascuum,  0031 0172-6405197 Kleinschmidt Bau591351650,www.rogobv.nl Termine frei und Dienstleistung GmbH Diskus-Fische für Gartenarbeiten jeglicher Hole ihr Altmetall Meisterbetrieb. Wir führen Flächentürkis, eigene NachArt, auch Baumfällung. kostenlos ab: Kabelreste, zuchten, ca. 12 cm, zu ver- jegliche Art von Maurer- und  0591-9664244 oder Dachrinnen, Spül- u. WaschBetonarbeiten aus, natürlich kaufen.  05921-75337  01523-4102330 maschinen, Batterien uvm. von Meisterhand zu Preisen Kätzchen  05921-8299086 oder 0175die bezahlbar sind. Rufen Sie 8 Wochen alt, zu verschen- an:  05921-35386 6048579 oder Velux/Roto-Dachfenster Lieferung u. Montage inkl. ken.  05946-995946 0172-9785655 Hole kostenlos Metall Innenverkleidung. Fix & ferKönigssittiche tig aus einer Hand - keine Computer, Kabel, altes Eisen, KrisKlar-Glasreinigung zu verkaufen.  05946-1665 erforderlich. Kleidung, Schuhe, Batterien, Fenster, Wintergärten, Vordä- Malerarbeiten Elektro usw.  05923Yorkshire-Terrier-Welpen cher – noch Termine frei. Peter Eylering, Ihr Dach- 9840395 oder 0176deckermeister,  05921 05942-9899930 oder 0172aus Hobbyzucht zu verkau57243930 7120080 8885045 fen.  05906-9662323 oder 0173-8854694 Mas-Lenderink GmbH Tisch- und Kappsäge, Schweißgerät, Hochdruckreiniger, Minibagger, Radlader Telefon (0 59 42) 9 88 10 99

Matratzen OVP, 140×200, Belana und Cilena zu verkauNP 349,- € für 129,- € + 2× fen, 25 kg/6,- €. Menken, 90/100×200, NP 229,- € für  05948-688 je 99,- €. Bringen möglich. Ständig 35-40 neue  0177-5877291 Parkett Wittenbrink Vom Fachmann Polstergarnituren 1b sowie Meisterbetrieb verlegt Par- Tapezier- und StreicharbeiBett, Liegefläche jede Menge Schränke, Kleinkett und Laminat, schleift ten aller Art, spachteln, Tep160 x 200, mit 2 Nachtti- möbel etc. auf Lager, sofort und versiegelt Dielenböden pich, PVC, Laminat etc. verNTERRICHT schen, komplett mit 2 ver- zum Mitnehmen, zu unund Parkett, Türen und Fuß- legen. Maler & Raumausstatstellbaren Lattenrostrahmen, schlagbaren Preisen. Dieter NGEBOTE leisten, Treppenrenovierung. ter Hermann Wolters helles Kirchbaum, incl. Spez.- und Klaus, Marienburger www.parkett-wittenbrink.de  05923-4320 oder 0152Federkernmatratze und pas- Str. 15, NOH-Blanke, Aufarbeitung des  05921-7205682 29237191 sender Bettwäsche wegen  0171-5015877 oder 05921- Lehrstoffs und Anleitung zu Umzug für 250,- € zu verkau- 3082619, Mo.-Fr. 15.00- einem erfolgreichen Schulfen (NP 860,- €).  05921- 18.00 Uhr, Sa 10.00-12.00 start bietet promovierter LehAUFGESUCHE 8505324 Uhr, www.dieterundklaus.de rer (Dr. phil), Klasse 5 - 12. Jeden ersten Sonntag im Mo- Komme ins Haus.  0176Die Matratze nat Schautag von 14.00- 30440166 Unschlagbare Dauertiefprei17.00 Uhr. Deutsch als Fremdsprache. se für Matratzen, Lattenroste Neue Deutschkurse ab sound Boxspringbetten. Bei Viele Dekoartikel  Münzen  Altgold Dieter und Klaus, Marienbur- zu günstigen Preisen, bis zu fort. Einzel- u. GruppenunELD  Uhren  Zahngold RT G ger Str. 15, NOH-Blanke, 50 % Rabatt, kommen Sie terricht A1 - C2, Niederlän Erbnachlässe SOFO AR!  Bruchgold  0171-5015877 oder 05921- vorbei, es lohnt sich. Teezau- disch, Französisch, Spanisch,  Goldschmuck  Alte D-Mark IN B 3082619, Mo.-Fr. 15.00- ber, Höcklenkamper Str. 5, Russisch, Litauisch, Deutsch  Silberbesteck  Reichsmark f. Niederländer. Private  Silber 18.00 Uhr, Sa. 10.00-12.00 49843 Uelsen  u. v. m. Sprachschule Vera Knoll, GilUhr, www.dieterund Wäscheschleuder Schmuckgeschäft Knott dehauser Weg 114,  0162klaus.de. Jeden ersten Sonntag im Monat Schautag von 30,- €; Alu-Ersatzrad mit Rei- 9247521 Hauptstraße 32 · Nordhorn · Telefon 0 59 21/97 94 35 fen, für Mercedes, 225/55; 14.00-17.00Uhr. AEG-Ceranfeld, orig.-ver- Ich, 17 Jahre, biete Modelleisenbahn ONNTAGS EITUNG packt, 200,- €; 2 Tischlerho- Nachhilfe in Hauptfächern und Zubehör, alle SpurweiEinwegpaletten Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim bel mit Werkzeugkiste, 40,- bis 8. Schuljahr im Raum ten, bitte alles anbieten. kostenlos abzugeben.  €.  05921-39608 oder 0172- Schüttorf.  05923-9884654  05921-727588 0162-2302350 ab Montag oder ... Infos zum Nulltarif! oder 0151-56769763 5252056  0170-5545748 Modell Twinny-Load, für 2 Fahrräder; 4 CD-Regale, Billy von Ikea, günstig abzugeben.  05941-989693

Qual. Musikunterricht

einsparen und es trotzdem gemütlich warm haben. Lassen Sie sich von uns mit unserer über 40jährigen Erfahrung unverbindlich beraten, wie Sie das mit einer Hohlschichtdämmung und weiteren Vorschlägen erreichen können. Unkompliziert ist auch unsere nachträgliche Dämmung in den Dachschrägen und Balkenlagen. Rufen Sie uns an: Schlüter - wir dämmen, Sie sparen,  05921-80110

Spurrillen gefahren? Pflasterarbeiten, Gartenpflege.  0170-6410584

24er-Jungenrad

auf unserer Homepage!

Bis 30% Energie

Pflaster abgesackt?

streichen, tapezieren und Fußbodenverlegung aller Art - alles aus einer Hand! Die MwST. übernehme ich! 05921-8118602

6000 Polsterstoffe

Telefon (0 59 21) 3 66 45 · 48527 NORDHORN

www.nordbau-nordhorn.de

Brauchen Sie Hilfe

mit und ohne E-Geräten; 1 orig. Billardtisch; Waschmaschine Bosch; Gefrier-Kombi; Waschmaschine Toplader; Trockner, Abluft, neu; Badezimmermöbel; alte Schränke; alte Standuhr; alte Eichentruhe; alte Nähmaschine; alte Kirchenbank; schöne Wohnzimmergarnitur; div. neue Stühle, ; Kleiderschrank, schwarz, 7 Türen, mit Spiegel, alle Sachen hochwertig.  0151-23470205 Lohne

Antikhaus Klefing · Neuenhauser Straße 61

Küchen- und Möbelmontage durch eigenen Tischler!

Wir sind auch samstags für Sie da.

2 moderne Küchen

● Uhrenreparaturen vom Uhrmachermeister ● Antiquitätenankauf, auch komplette Nachlässe

Hier packt der Chef noch selbst mit an!

• Schallschutzwände • Böschungssicherung • Sichtschutzwände • Zaungabionen • Zaun- und Toranlagen • Steine • Splitte und Sand

Entdecken Sie über

Faire Preise = Bargeld Zahngold • Bruchgold • Schmuck • kompl. Nachlässe

Umziehen mit den Profis

inezeit rbei ... e t S e i D vo t nicht s g n ä l h ist noc

VERKÄUFE

Gold- + Silber-Ankauf

Transporte und Umzüge Möbeleinlagerung



Inh.: Plas Dieselstraße 15 49835 Wietmarschen Tel.: 05908 9388466 Mobil: 0170 5202166 www. GSB-Gabionen.de

zentral und ruhig, keine Tiere, NR, ab 22.10. frei. 50,- bis 75,- Euro.  05921-14145

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Der Sonntag ist ein guter Werbetag!

bei Ihnen zu Hause, ert. Fachlehrer (jahrz. Erf.): Schlagz., Git., auch E- u. Bass, Sax., Klarinette, Querfl., Geige u. Tasten. Viel Spass bei Swing und Pop Charts!  0176-24965572

Geld-zurückGarantie

scheiden: Nach dem 1. Monat ent ück! zur d Gel r ode en ried Zuf Studienkreis Nordhorn 12 Hauptstraße 5, 0 59 21/44 8-20 Uhr Rufen Sie uns an: Mo-Sa

HEIRATEN/ BEKANNTSCHAFTEN Britta, 54, 1,75, schlk. hübsch, sportl., zärtl., zurückhaltend. Ich fühle mich oft einsam u. allein. Äußerlichkeiten sind zweitrangig. Ehrlichkeit, Liebe, Vertrauen Vorauss. einer Partnerschaft, auch älter. Info: Fortuna PV Emsbüren,  05903-7795

Frank, 35, 190, led. schlank, ein gutaussehender Angestellter, sportl., unternehmungslustig. Ich wünsche mir eine nette, aufrichtige Parternerin. Kostenl. Info: Fortuna PV Emsbüren  05903-7795

Singles aus der Grafschaft u. Umgebung direkt treffen! Über unseren Mitgliederbereich, Stammtische, Aktionen uvm. Freizeit-/Lebenspartner finden. www.singlesaktiv-spezial.de,  059246926

Wünsche mir eine Zukunft zu zweit. Denkst Du genau so, bist um die 45, anpassungsfähig, mit guten Eigenschaften, dann melde dich mit Bild.  004/3055 Grafschafter Anzeigenblätter

CLUBANZEIGEN Domina von hart bis zart! Telefon: 0177 4047614

Haus Nr. 5 Wöchentlich wechselnde Girls Weitere Infos unter www.hausnummer5.de oder telefonisch

Hugo-Junkers-Straße 5 Nordhorn-Klausheide

0 59 21/ 7 29 67 51 www.hausnummer5.de Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr. Montag

Aktuelles am Sonntagmorgen! Mit der Fußballbundesliga und den wichtigsten Sportereignissen aus aller Welt. Mit lokalen Berichten aus der Grafschaft Bentheim, dem Kleinanzeigen- und Automarkt sowie den neuesten Angeboten vom Immobilienmarkt.

Rufen Sie uns an. Unsere Medienberater informieren Sie gern.

UNSERE BETTY WECKT DEN TIGER IN DIR! Mittwoch

Der Preis stimmt, der. . . auch . Für nur 100.- €

Alles inklusive Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Telefon 0 49 61/99 21 64 www.haifisch-club.com

Prof. Masseuse

Telefon (0 59 21) 80 01-0 · Fax (0 59 21) 80 01-820

biete Massagen aller Art, von Entspannungsmassagen bis erotische Massagen, ohne GV.  0176-29394851 Mo. bis Fr. ab 10.00 Uhr


Immobilienmarkt

16. September 2012

IMMOBILIENANGEBOTE

HÄUSER-GESUCHE Ehepaar sucht EFH mit Garage, Wfl. max. 160 m², keine Makler. ꇴ 017699248999

Nordhorn

Geben Sie ihre Hausverwaltung in professionelle Hände! Wir sind seit über 18 Jahren in der Verwaltung tätig, erstellen Ihnen professionelle Abrechnungen und bieten Ihnen einen umfassenden Service rund um ihre Immobilie! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

attraktives Anwesen in stadtnaher Lage, neuwertige Bausubstanz, erstklassige Ausstat- Einfamilienhaus tung auf ca. 285 m² Wohnflä- mit einer Einliegerwohnung che, reizvolles Grundstück im Erdgeschoss in Neuenmit anliegenden Weideflä- haus oder Lage zu kaufen gechen und Pferde-Offenstall sucht. Dem Verkäufer entste(9.171 m² Grdst.). Kaufpreis: hen keine Kosten. Immobili620.000,- €. ꇴ 05921- en Dipl. Ing. Ilona Gysbers, Neuenhaus, 4 ZKB ꇴ 05941-920467 83500, www.kamphorst.de EG-Wohnung, mit Terrasse, zu vermieten. ꇴ 0172Hausnah sucht Privat - ohne Makler in Nordhorn ein freistehen- 2857455 zu verkaufen: freies nicht re- des EFH in ruhiger Wohnlanov.-bed. EFH in Schüttorf, ge, Wfl. ca. 130 m², gerne 3 Grdst. 785 m², 5 Zimmer, Schlafzimmer, bis ca. Bad, Gäste-WC, Küche, 140 130.000,- €, Ref: NF00299. m² Wfl., weitere 60 m² aus- Hausnah Immobilien, Inh. L. baubar, Vollkeller, Doppelga- Schipper, Bad Bentheim, rage. ꇴ 0152-28646546 ꇴ 05922-777950, www.haus nah.de

Sie möchten ihr Haus

oder ihre Wohnung verkaufen oder vermieten? Dann überlassen Sie doch diese Aufgabe einem Fachmann. Unsere umfangreichen Leistungen sind für Sie kostenlos! www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

Einfamilienhaus mit Garage

Hausnah sucht in der Obergrafschaft oder Nordhorn ein EFH, DHH oder RH in schöner Wohnlage, am liebsten neuwertig oder saniert, Wfl: ca. 130 m², bis 185.000,€, Ref: NF00313. Hausnah Immobilien, Inh. L.Schipper, Bad Bentheim, ꇴ 059227779950,www.hausnah.de

HÄUSER

Marrinksweg, NOH, WF ca. 128 m², Grundstück ca. 550 m². EG: Diele, Wohnz./Essz., Schlafz., Küche, Waschr. OG: 3 Schlafz., Bad, Bügelzimmer. 3 Kellerräume, gepflegter Zustand, frei ab 1. 12. 2012. KM: 586,00 €, NK: 95,00 €, plus Heizung, Reinwasser, Strom. Kaution: 1172,00 €.

Jahnstr. 2 48529 Nordhorn Telefon 05921-706-65

Schüttorf, 3 ZKB-DG-Whg 67 m² Wfl., Bj. 93, Stellpl., frei ab 1.10, KM 310,- € + NK + Geb.! ꇴ 0151-56103062 Immobilien Deitel

Schüttorf, großzügige 4 ZKB-Whg., provisionsfrei, 103 m² Wfl., 1. OG, Balkon, Bj. 1996, Stellpl., KM 485,- € + NK + Geb.! Frei ab 1.12., Euregio Immobilien Uwe Hardt e.K., www.Euregio-Im mobilien.eu, ꇴ 05923-96330

Die Sonntagsimmobilie T! TOP-ANGEBO

Schüttorf, zentral Penthousewohnung, ca. 117 m², mit hochw. Ausstattung, 18 m² gr. Balkon u. Wohnung sind nicht einsehbar, viele Extras wie z. B. Cabriofenster, franz. Balkon u. Fußbodenheizung. Grieco Immobilien, ꇴ 05921-8506421

Schüttorf, Zentrum barrierefreies Wohnen im kernsanierten Mehrfamilienhaus, 4 Wohnungen im EG, OG, DG, ab 395,- € Kaltmiete. Info unter: ꇴ 01714063398

Top-Wohnung NOH-Blanke Parterre, 64 m² Wfl., 3 ZKB, Balkon, 2 Keller, alles renoviert, PkW-Einstellplatz, Garten u. Terrasse, nur langfristig an solvente Mieter, von privat zum 31.12.2012.. Keine Tierhaltung, Ehepaar bevorzugt, KM 370,- € + NK, Mietkaution erwünscht. 쾷 1/3083 GN Nordhorn

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Sprechen Sie uns an!

7 ZKB mit EBK, 140 m² Wfl., Abstellraum, Wintergarten, Terrasse, Pkw-Stellplatz, ab sofort frei. ꇴ 05946-891

in Nordhorn ein neuwertiges und ebenerdig bewohnbares EFH mit schönem Garten, Wfl. ca. 150 m², Grdst. ab 500 m², bis ca. 250.000,- €, Ref: NF00291, u. a. Hausnah Immobilien, Inh. L. Schipper, Bad Bentheim, ꇴ 059227779950,www.hausnah.de

Dieses traumhaft gepflegte Einfamilienhaus, liegt in einem bevorzugtem Wohngebiet von Bad Bentheim. Es besticht durch seine großen, hellen Räume und die gut durchdachte Aufteilung. Der Stil des Hauses ist zeitlos und es bedarf nicht einmal einer Renovierung. Der pflegeleichte Garten ist nicht einsehbar und ist zum Süden ausgerichtet. Hier können Sie die Sonne auf einer der zwei gepflasterten Terrassen in Ruhe und ungestört genießen. Erdgeschoss: das gesamte Erdgeschoss verfügt über eine Fußbodenheizung und ist mit einer einheitlichen Fliese versehen, gr. helle

Profi-Farben, Lacke und Lasuren

www.nordbau-nordhorn.de

I

G

Diele, integrierte Garderobenecke (Einbauschränke), helles Gäste-WC, Abstell-/ Heizungsraum, sehr großes, freundliches Wohn/Esszimmer mit gemauertem Kamin, bodentiefen Fenstern und direktem Zugang zum Garten, gemütliche Küche, mit Einbauküche und allen E-Geräten, angrenzend der geräumige Hauswirtschaftsraum mit Einbauschränken und direktem Zugang zur Garage, helles Bad mit Dusche, WC und Handwaschbecken, gr. helles Zimmer (ideal als Büro oder Kinderzimmer), sehr großes helles, gefliestes Zimmer mit bodentiefen Fenstern und direktem Zugang zum Garten. Ideal für

ein ebenerdiges Schlafzimmer oder als Erweiterung für das Wohnzimmer. Obergeschoss: hier befinden sich 5 sehr geräumig und helle Schlafzimmer (alle mit Teppichboden ausgelegt), modernes Bad mit Wanne, Dusche, WC und einem Handwaschbecken, Abstellraum Ausstattung: Holzfenster mit Thermopaneverglasung, Gasheizung, teilw. Jalousien, Fußbodenheizung im gesamten EG (Haupthaus), 2 elekt. Markisen, 2 hochwertige Einbauküchen, Gerätehaus, Garage mit elekt. Tor, gr. Auffahrt, Kamin Baujahr 1988, 8 Räume, 600 m² Grundstück, 240 m² Wfl.

Preis: 239 000,– € zzgl. NK

Immobilien Grafschaft Bentheim · Björn Altenhöner Filiale Wilhelmstraße 13 · 48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22 / 90 47 86 · Mobil 01 72/2 81 14 17 altenhoener@remax-grafschaft-bentheim.de www.remax-grafschaft-bentheim.de

Wohnung zu vermieten

2-Zimmerwohnung

M

IETGESUCHE ab 1.10.12 in Nordhorn, Lanim Raum Neuenhaus/Uelsen/ ge Str. 8, ca. 82 m², 3 ZimEmlichheim, ab ca. 1.12., mer, Küche, Bad mit WC 3- bis 4-Zimmer-Whg. von berufstätigem Mann geund Balkon, 425,- € KM + mögl. NOH-Blanke zu mie- sucht. ꇴ 0152-03639599 gesucht. ꇴ 0162200,- € NK. ꇴ 02565-3457, ten Whg. in Schüttorf Frau Paganetty, Mo.-Fr. 4606612 oder Zimmer zu mieten geabends zwischen 18 und 19 sucht (KM bis ca. 300,- €) Uhr, samstags von 13-15 Uhr Großfamilie mit 7 Kindern sucht EFH (männl./berufstätig/>50 J.) Zimmervermietung oder 6 ZKB bis 700,- € kalt in ꇴ 01578-4090403 Nordhorn, Neuenhaus, Veld- Nordhorn oder Umgebung, hausen, für Schüler, Monteu- auch renovierungsbedürftig, ERMIETUNGEN re, Singles oder Harz IV-Emp- bitte alles anbieten. ꇴ 0152fänger, Parkplätze am Haus, 21707207 GEWERBLICH ab 230,- € KM + NK, frei ab sofort oder nach Absprache. Ladenlokal, Nordhorn ONNTAGS EITUNG im Innenstadtbereich, Verꇴ 0172-6279420 kaufsfläche ca. 60 m², indiviWohnwagen duell gestaltbar, 6 m Schauund Grundstück mit Grill- Suche in Schüttorf fensterfront, KM 700,- € + platz in Nordhorn, schöne kleines Büro oder einfachen Geb. Anfragen unter Raum zum Arbeiten am Lage, günstig zu vermieten. ꇴ 05921-784430 oder Computer. ꇴ 01578ꇴ 0151-161032420 www.europa-makler.de 4090403

Ruhiges, ländlich gelegenes, sehr gepflegtes Wohnhaus in einer kleinen Wohnsiedlung, in netter Nachbarschaft, am Rande der Stadt Nordhorn, leider wegen Umzugs kurzfristig zu verkaufen. Ebenso sind die Außenanlagen, das gepflegte ca. 1000 m² große Grundstück für FreizeitgestalERMIETUNGEN tung, mit großer und kleiner Wir mischen direkt zum Mitnehmen! Garage, sowie Carport auf 1-Zimmer-Apartment dem Eckgrundstück sehr in- mit Balkon und Stellplatz, soteressant. Im EG befinden fort für 355,- € KM + NK zu ● Farben ● Tapeten ● Fußböden sich Wohn-/Esszimmer, Kü- vermieten. ꇴ 0173-8336228 ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung che, Dusche, WC, Abstellraum und Schlafzimmer. Im 2 ZKB-DG, Nordhorn Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85 Anbau steht ein ehemaliger 68 m² Wfl. + gr. Abstellr., inLadenraum für verschiedene nenstadtn., frei ab sofort, Zwecke zur Verfügung. Im KM 340,- € + NK + Geb.! Wilsum, Ortsmitte OG befinden sich noch Flur ꇴ 0151-56103062, ImmobiliEG-Wohnung, 3 ZKB, 100 und weitere 4 Zimmer. Ge- en Deitel m², Carport mit Nebenraum, samte Wfl. 120 m² + großer 3 ZKB-Whg. in Nordhorn Terrasse, 460,- € KM + NK, Keller. Auch für Handwerker saniert und einzugsbereit, k. zum 1.10.2012 zu vermieten. geeignet. Bewerber bitten wir Renov. mehr notw., nahe ꇴ 05941-925578 unter ꇴ 0172-9235555 eine Stadtring, 64 m² Wfl., 1. OG, Terminvereinbarung zu erfra- Balk., Stellpl., frei ab sofort, Großzügige 3 ZKB-Whg. Veldhausen gen. KM 355,- € + NK + Geb.! in Schüttorf, 80 m² Wfl., Bj. 3 ZKB, ca. 100 m² Wfl., neu ꇴ 0151-56103062, Immobili- 93, 1. OG, Balkon, Stellpl., renoviert, KM 400,- € + NK, Schüttorf - DHH WBS erf., frei ab 1.10, KM ab sofort frei. ꇴ 05941von Privat, Bj. 2006, 1a- en Deitel 335,41 € + NK + Geb.! 2059400 Wohnlage, Grdst. 408 m², 3½ ZKB, Uelsen Wfl. 128 m², Garage, KP VB großräumig + hell, ca. 100 ꇴ 0151-56103062, Immobili- WG-Zimmer en Deitel 190.000,- €. ꇴ 05923-969450 an ruhige Person zu vermiem², EBK, Carport, Terrasse, ten. Frei ab sofort. Küche evtl. Gartenmitben. ab KM HIER LIEGEN SIE 350,- €, zu sofort. ꇴ 05942- RICHTIG! 16 m² Büro in bes- Bad - Terrasse - EFH, Nähe ter Lage von Neuenhaus Bentheimer Str. Miete 280,9899865 MMOBILIEN (Veldhauser Straße 34) ZU € inkl. aller Kosten. ꇴ 0173Bad Bentheim 7330624 VERMIETEN. ꇴ 05941ESUCHE 3 ZKB-Whg., günstig u. zen- 9899010 Wohnen auf Zeit tral, 71 m² Wfl., 1. OG, BalFür niederl. Kunden möblierte Zimmer an Monkon, Stellpl., KM 260,- € + OG-Wohnung suchen wir Immobilien in NK + Geb.! Frei ab sofort. Eu- ohne Schrägen, WZ., Kü., teure, Schüler, Feriengäste Nordhorn/Umgebung in alregio Immobilien Uwe Hardt Schlafz., Kd. Zi., Büro, Bad, etc., in Itterbeck zu vermielen Preisklassen. e.K., www.Euregio-Immobili Gäste-WC, Garage, 2 Balko- ten. ꇴ 05942-1378 www.europa-makler.de, ne, KM 440,- € + NK, en.eu, ꇴ 05923-96330 ꇴ 05921-784430 1.10.2012 frei. Wolters FiONNTAGS EITUNG Gargage in Nordhorn Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim nanzberatung ꇴ 05941-8455 Hausnah sucht Lindenallee, für 40,- €/mtl. dringend neue Angebote für ... für gute Kontakte! ab sofort zu vermieten. Ohne, günstige und bestehende Interessenten. großzügige 4 ZKB-OG-Whg., ꇴ 05921-3049356 Schauen Sie nach, ob auch 101 m² Wfl., Bj. 91, Stellpl., Wohnung zu vermieten Ihr Haus gesucht wird oder Gemütliche Whg. frei ab 1.12., KM 340,- € + ab 1.10.12 in Nordhorn, Lanrufen Sie uns gerne an. Dis- direkt in der Innenstadt, 73 NK + Geb.! ꇴ 0151- ge Str. 8, ca. 30 m², 1 Zimkrete Abwicklung möglich. m² Wfl, 3 Zi.., mit Balkon 56103062,Immobilien Deitel mer, Küche, Bad und BalFür Verkäufer kostenlos. und Kelleraum, EBK mögkon, 240,- € KM + 100,- € Hausnah Immobilien, Inh. L. lich, frei zum 1.11.2012, KM Schüttorf 3 ZKB NK. ꇴ 02565-3457, Frau PaSchipper, Bad Bentheim, 420,- € + NK 90,- € + Kauti- Garten mit Spielplatz, EBK, ganetty, Mo.-Fr. abends zwiꇴ 05922-7779950, schen 18 und 19 Uhr, samson. www.limburg-immobili 75 m², KM 400,- € + NK. ꇴ www.hausnah.de tags von 13-15 Uhr 0173-2823333 en.eu, ꇴ 0151-14053226

V

Bad Bentheim

Größer, schöner, top-gepf legt

Twist-Adorf

Hausnah sucht

Nordhorn-Brandlecht

Seite 27

V

S

Z

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Eine besondere Zeitung für einen besonderen Tag!

-

S

Z

Verlängerung der KfW-Förderung bis 2014 gibt Planungssicherheit Wärmedämmung wird weiterhin gefördert Wer dafür sorgen möchte, dass sein Haus deutlich weniger Heizenergie benötigt, der muss zunächst die Dämmung verbessern. Da sie bei unsanierten Bestandsgebäuden in der Regel nicht mehr den heutigen Standards entspricht, ist dies die wichtigste Maßnahme. Diese Investition rechnet sich auf Dauer. Sie bringt eine sehr gute Rendite und ist damit eine Form der Geldanlage, die man sogar zur Sicherung seiner Altersvorsorge nutzen

kann. Die Modernisierung rechnet sich noch schneller, wenn man dafür auf Fördergelder der KfW zurückgreift. Der Bundestag hat die Förderprogramme zur energetischen Modernisierung bis 2014 fortgeschrieben und jährlich 1,5 Milliarden Euro dafür in den Haushalt eingestellt. Hausbesitzer können die Förderung als Kredit mit besonders günstigen Zinssätzen oder als Zuschuss bekommen, wenn sie die Maßnahmen selbst finanzieren. Polyurethan-Hochleistungsdämmstoffe für das Dach des Hauses beispielsweise von Bauder bieten die Gewähr, dass Modernisierer die gesetzlichen Vorgaben für die KfWFörderung einhalten. Sie besa-

gen, dass das Haus nach der Modernisierung einen Standard erreicht, der deutlich besser ist als in den Mindestanforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2009 festgelegt. Die Wärmeleitfähigkeit von Polyurethan besitzt einen äußerst niedrigen Wert. Das bedeutet, dass es einen besonders guten Wärmeschutz aufweist, der anderen Dämmstoffen deutlich überlegen ist. Mit Dampfsperren und -bremsen sowie einer zweiten wasserführenden Ebene eignen sich die Bestandteile des Dämmsystems, um nahezu für jede Situation im Dachstuhl eine passende Lösung mit geprüfter Sicherheit zu realisieren. So kann kein Wasser ein-

dringen und sich festsetzen, und im Bereich des Dachs bleibt alles dicht. Das ist wichtig, damit der Wärmeschutz während der gesamten Nutzungsdauer uneingeschränkt gut bleibt und die Investition sich auch auf lange Sicht auszahlt. Durch die Verwendung abgestimmter und bewährter Systemkomponenten kann sich der Bauherr absichern, so dass er die Vorgaben und Richtlinien für die Gewährung eines KfW-Kredits oder eines Zuschusses tatsächlich einhält. Mehr Informationen zur Dämmung des Dachs beim Neubau eines Hauses oder bei einer Dachsanierung gibt es unter http://www.bauder.de im Wer zur Finanzierung einer energetischen Modernisierung KfW-Förderprogramme nutzt, investiert clever. Bis 2014 hat der Bundestag die Förderungen verlängert. Foto: djd/Paul Bauder Internet.


Firnhaberstr. 3 · 48529 Nordhorn · Telefon 0 59 21-7 36 75 Montag – Samstag 9.00 – 18.00 Uhr · www.123juwelier.de Laserbeschriftungen und -gravuren aller Art

GOLDANKAUF ZU TAGESHÖCHSTPREISEN Silberbesteck Zahngold Goldschmuck Silberschmuck DiamantGoldmünzen schmuck Golduhren Luxusuhren Platin

JETZT NEU: Zinnankauf und alte DM Währung

SonZ_16.09.2012  

Sonntagszeitung vom 16.09.2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you