Page 1

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

14. August 2011 ¡ 32. Woche ¡ 22. Jahrgang

Telefon (0 59 21) 80 01-0

Bon CafÊ NEU ¡ NEU ¡ NEU Mittags und abends

Flammkuchen frisch aus dem Steinofen

48529 Nordhorn ¡ HagenstraĂ&#x;e 36 So. bis Mo. von 12.00 bis 18.30 Uhr Di. bis Sa. von 9.30 bis 22.00 Uhr

BvL-Kßchenstudio BvL-Kßchen – immer ein lohnender Vergleich!

BvL

Vergleichen Sie! Holen Sie sich Ihr unverbindliches Angebot!

Elektro-GroĂ&#x;- und Kleingeräte • KĂźchen • Leuchten • Service Frensdorfer Ring 1 ¡ 48529 Nordhorn Telefon 0 59 21 / 80 89 - 0 ¡ www.bvl-nordhorn.de

Auf einen Blick

Wohin heute? 12.00 Uhr Shantychorfestival am Speicherbecken in Geeste

Heimspiel fĂźr Eintracht Nordhorn

13.00 Uhr Drachenbootrennen dem Quendorfer See

Der FuĂ&#x;ball-Oberligist Eintracht Nordhorn empfängt heute um 15 Uhr im Stadion am Heideweg zum ersten Heimspiel der Saison den TSV Ottersberg. Seite 8

*>ĂƒĂƒÂ‡ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ iĂœiĂ€LĂ•Â˜}ĂƒÂ‡ vÂœĂŒÂœĂƒĂŠ [DIGITAL]

14.00 Uhr 125 Jahre Feuerwehr EmsbĂźren, Blaulichtmeile im Ortskern 15.30 Uhr Konzert mit den Harmonika Musikanten Neuenkirchen im Kurpark Bad Bentheim

hauptstr. 29, nordhorn tel. [0 59 21] 99 40 30

Tipps fĂźr das Energiesparen In Zeiten knapper werdender Energieressourcen gilt es, mit der Energie sparsam umzugehen. Experten geben in der SonntagsZeitung Tipps fĂźr den sparsamen Umgang mit Energie. Seite 14 und 15

Historischer Feldtag in Nordhorn Der Historische Feldtag auf dem Veteranenacker am Nordhorner Tierpark bietet am heutigen Sonntag ein abwechslungsreiches Programm. Zahlreiche Treckerfreunde präsentieren ihre liebevoll gepflegten Maschinen. Die Sonderschau 2011 zeigt all das, was von der Firma IHC jemals hergestellt worden ist. Seite 19

auf

16.00 Uhr Pippi Langstrumpf auf der FreilichtbĂźhne in Bad Bentheim )-2&0-'/(96',(-)1%9)6MWXLIYXI.ELVIREGLHIV)VVMGLXYRKQMXYRXIVJEWXWSWGL[IV[MI^YV>IMXHIW)MWIVRIR:SVLERKWrHIRRZMIPWXILXRMGLXQILV ZSQ>IYKRMWHIVHIYXWGLIR8IMPYRK

+IHIROIR^YQ .ELVIWXEK HIW1EYIVFEYW &)60-2 (IR YRIMRKI WGLVÆROXIR )MRWEX^ J°V *VIM LIMX YRH HIR /EQTJ KIKIR )\XVIQMWQYW LEFIR 4SPMXMOIV YRH >IMX^IYKIR EYJ HIV ^IR XVEPIR +IHIROZIVERWXEPXYRK ^YQ.ELVIWXEKHIW1EYIV FEYWMR&IVPMRERKIQELRX &YRHIWTVÆWMHIRX 'LVMWXMER ;YPJJ VMIJ HMI HIYXWGLI +I WIPPWGLEJXKIWXIVR^YQILV3J JIRLIMX EYJ .IHIV Q°WWI MR (IYXWGLPERH HMI 1œKPMGLOIMX LEFIR WMGL JVIM ^Y IRXJEPXIR

WEKXIIV -R HIV &IVPMRIV +IHIROWXÆX XI &IVREYIV 7XVE—I KIHEGLXIR EQ :SVQMXXEK YRXIV ERHIVIQ &YRHIWOER^PIVMR%RKIPE1IV OIP '(9  %Y—IRQMRMWXIV +YMHS ;IWXIV[IPPI *(4  &VERHIRFYVKW 1MRMWXIVTVÆWM HIRX1EXXLMEW4PEX^IGO 74(  +V°RIR*VEOXMSRWGLIJMR6IRE XI /°REWX YRH &YRHIWXEKWZM ^ITVÆWMHIRXMR 4IXVE 4EY 0MR OI  HIV 1EYIV3TJIV )W [EV HIV IVWXI œJJIRXPMGLI %YJXVMXX 1IVOIPWREGLMLVIQ9VPEYF 9Q  9LV [YVHI MR HIV ,EYTXWXEHX IMRI 7GL[IMKIQM RYXI EFKILEPXIR &ELRIR YRH &YWWI YRXIVFVEGLIR MLVI *ELVX ZMIPI /MVGLIRKPSGOIR

PÆYXIXIR %Q ILIQEPMKIR MR RIVWXÆHXMWGLIR +VIR^°FIVKERK ER HIV &SVRLSPQIV 7XVE—I TVSXIWXMIVXIR QILVIVI LYRHIVX 1IRWGLIR KIKIR IMRIR %YJ QEVWGL ZSR IX[E  %RLÆR KIVRHIVVIGLXWVEHMOEPIR24( ;YPJJIVMRRIVXIERHMI7GLMGO WEPI y^IVVMWWIRIV *EQMPMIR 4EVXRIVWGLEJXIR YRH *VIYRH WGLEJXIRl REGL HIQ  %Y KYWXy(MI)VMRRIVYRKER HMI 0IFIR IVWXMGOIRHI 1EYIV QELRX YRW HMI 3JJIRLIMX YR WIVIV LIYXMKIR ;IPX YRH HMI 4VÆWIR^ HIW *VIQHIR MR MLV EYW^YLEPXIR EYGL [IRR IW LÆYJMKERWXVIRKIRHWIMRQEKl WEKXI IV 3JJIRLIMX YRH HMI &IVIMXWGLEJX IMRIV +IWIPP

WGLEJX WMGL ^Y ZIVÆRHIVR [°VHIREQ)RHIFIPSLRXy%PP HMIWIVJSVHIVX1YXl ;YPJJ FIXSRXI HEW 7XVIFIR REGL yQILV [MVOPMGLIV *VIM LIMXl FIHIYXI )RXJEPXYRKW QœKPMGLOIMXIR J°V NIHIR (MI REGL (IYXWGLPERH KIOSQQI RIR1IRWGLIRQ°WWXIRFIWWIV MRXIKVMIVX [IVHIR y1ILV EYW WMGL^YQEGLIRQYWWXEXWÆGL PMGLEPPIRQœKPMGLWIMRl y&IWGLÆQIRHl RERRXI HEW 7XEEXWSFIVLEYTX V°GOFPMGOIRH EYJ HMI >IMX HIV HIYXWGLIR 8IMPYRK HMI HEQEPW yYQ WMGL KVIMJIRHI +PIMGLK°PXMKOIMX MR ;IWXHIYXWGLPERHl 9RVIGLX ZSR PMROW LEFI [IRMKIV IQ TœVX EPW 9RVIGLX ZSR VIGLXW

y:MIPI KI[œLRXIR WMGL ER HMI 1EYIV ZMIPI ZIVLEVQPSWXIR WMIl  (EKIKIR LÆXXIR ZMIPI ((6&°VKIV yLIPHIRLEJXIR 1YXl FI[MIWIR )W WIMIR WILV SJX'LVMWXIRKI[IWIRHMIWMGL QMXHIR>YWXÆRHIRRMGLXEFKI JYRHIR LÆXXIR WEKXI ;YPJJ y(EVER QœGLXI MGL IVMRRIVR KIVEHI LIYXI MR IMRIV >IMX MR HIV RMGLX [IRMKI /MVGLI YRH 6IPMKMSR KÆR^PMGL MRW 4VMZEXI ^YV°GOHVÆRKIR[SPPIRl 1IVOIP VMIJ HMI 1IRWGLIR °FIV6IKMIVYRKWWTVIGLIV7XIJ JIR7IMFIVXEYJHEWZIVKERKI RI 9RVIGLX EPW 1ELRYRK ER ^YWILIR [IPX[IMX yJ°V *VIM LIMX (IQSOVEXMI YRH 1IR WGLIRVIGLXIIMR^YXVIXIRl

9 bis 13 Uhr Sonntag von

FrĂźhstĂźc ks-â‚Ź 0 B uffedetr Sabon9nt,8 ag Damit wird. zum Erlebnis

Servicekräfte zur Aushilfe gesucht! Samstag und Sonntag Kßche durchgehend geÜffnet:

XXL-Schnitzel, saftige Steaks, Gambas u. v. a. m. Bad Bentheim Ochtruper StraĂ&#x;e 4 Telefon 0 59 22-90 49 49

Heute ab

16.00 Uhr:

Theo PĂśtter

Jazz / latin / pop & Rock / soul & black mu-

•MÜbel auf 4000 m² •Riesenauswahl •gßnstige Polstergarnituren

WEBERS MÖBELHALLE NOH ¡ Marienburger Str. 7 ¡ Tel. (0 59 21) 58 70

Einer von uns: Thomas Vrielink Kundenberater Sparkasse Gildehaus Telefon 05924 788022

akzent KĂźchen GmbH • Inh. R. VĂśllink & S. Haverland • Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 • 48529 Nordhorn • Tel. 0 59 21.72 21 12 „Werkstatt des Vertrauens“

*2011

Neuen FuĂ&#x;boden in Ihrem

Wohnmobil? GmbH & Co.KG

EuregiostraĂ&#x;e 5 ¡ 48465 SchĂźttorf ¡ Tel. (0 59 23) 9 03 30 www.MenzelAutomobile.de

FuĂ&#x;bodentechnik

Sandhook 9 • 48531 Nordhorn Telefon 0 59 21-7 26 86-0 www.floor-more.de

Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn

GenieĂ&#x;en Sie Ihr Leben. Wir kĂźmmern uns um Ihre Zukunft. Jetzt unbedingt persĂśnlichen Finanz-Check machen. Sparkassen-Finanzkonzept – umfassend, kompetent, individuell. Jetzt bei allen Kundenberatern in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse Nordhorn.


Lokale Wirtschaft

14. August 2011

Große Neueröffnung Sparkasse Lohne wird zurzeit am

20. August 2011, von 10 bis 13 Uhr in den Räumen von Gildeart, Dorfstraße 3, Gildehaus

Informationen · Anmeldung · Erfrischungen · Gewinnspiel

Mein Service für Sie: ■ Konversationstraining Englisch ■ Fortlaufende Kurse für Privatpersonen oder als Inhouse-Schulung für Firmen ■ Intensivtraining in Kleingruppen ■ Einzelunterricht ■ Telefoncoaching ■ Korrekturlesen englischer Texte

Mobil: 0173 / 5 34 59 34 E-Mail: info@mb-lingua.de Web: www.mb-lingua.de

Michaela Bertolotti English Language Trainer

umgebaut und renoviert Beratung im Büro-Container LOHNE. Die Sparkasse in Lohne wird vom 10. bis 24. September umgebaut und renoviert. In dieser Zeit werden die Sparkassenkunden in einem Büro-Container auf dem Parkplatz bei der Sparkasse beraten. Einzahlungen nimmt die Sparkasse in Wietmarschen entgegen. Auszahlungen sind an den Geldautomaten aller Sparkassen-Geschäftsstellen außerhalb von Lohne möglich. Neben der Schaffung von zwei zusätzlichen Beraterzimmern und dem Umbau

des Selbstbedienungsbereiches wird die SparkassenGeschäftsstelle renoviert. Sie erhält eine farbliche Neugestaltung, neuen Teppichboden sowie eine moderne Klimatisierung. Ab dem 26. September bilden dann die Kundenhalle und der Selbstbedienungsbereich eine architektonische Einheit. Der dadurch vergrößerte Raum gewährleistet die notwendige Diskretion. Neben dem vorhandenen Geldautomaten wird ein weiteres Gerät auch Einzahlungen in Form von Banknoten entgegen nehmen. Zusätzlich steht Sparkassenkunden weiterhin ein Münzzähler zur Selbstbedie-

nung zur Verfügung. Während der zwei Umbauwochen werden den Kunden die vertrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Lohne in einem Büro-Container auf dem Parkplatz der Sparkasse (Hauptstraße 26) zur Verfügung stehen. Aus Sicherheitsgründen sind Ein- und Auszahlungen während des Umbaus in Lohne nicht möglich. BargeldEinzahlungen nimmt deshalb die Sparkasse in Wietmarschen entgegen. Auszahlungen können kostenlos an den Geldautomaten aller Sparkassen-Geschäftsstellen außerhalb von Lohne vorgenommen werden.

Seite 2

% Marken und Trends Gr. 60 – 44

Wir haben reduziert!

70%

Rabatt auf die gesamte Frühjahrs-/ Sommer-Kollektion!

Entdecken Sie Mode, die zu Ihnen passt!

Wilsumer Straße 24 · 49843 Uelsen · Tel.: (0 59 42) 3 52 92 87 Mo.–Fr.: 9.30 –12.30 Uhr und 14.30 –18.00 Uhr (Mi. nachm. geschl.) · Sa. 9.30 –13.00 Uhr

Sonntag, 14. August, in Emsbüren

verkaufsoffen und großes Feuerwehrjubiläum BÄCKEREI

KO N D I T O R E I

Bringen Sie morgens Ihren Puls auf Trab mit Backwaren von

anerkannter Ausflugsort und immer eine Reise wert. Wir laden Sie zum Sonntagsbummel ein, von 14.00 bis 18.00 Uhr.

CAFÉ

HHG Handel Handwerk und Gewerbe in Emsbüren

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze!

PULS

Diesel Autogas

Lassen Sie sich täglich von unseren Backwaren und Kaffeespezialitäten verwöhnen.

Frühstück

inkl. 1 Tasse Café Creme

ab

2,80 €

Nachmittagsangebot (Montag – Samstag)

2,70 €

6.30 bis 18.00 Uhr

Sonntag

8.00 bis 11.00 Uhr

Graf-Egbert-Straße 11 • im Vechte-Zentrum Schüttorf Telefon 0 59 23 / 99 33 78

1 Jahr lang ohne Tankkosten*

Greifen Sie zu – beim neuen Erdgas-Umweltbonus! Als Erdgas-Umweltbonus bekommen Sie für Ihr neues Erdgas-Fahrzeug 15.000 kWh Erdgas**. Bis zu 20.000 Kilometer fahren Sie daher, ohne einen Cent für Kraftstoff auszugeben! Und weil Erdgas besonders umweltfreundlich ist und dazu im Verbrauch deutlich günstiger als Super, Benzin und Diesel, profitieren Sie und die Umwelt auch in Zukunft. Machen Sie mit! Informieren Sie sich gleich jetzt unter: www.stadtwerke-lingen.de oder im technischen Kundenbüro unter Tel.: 0591 91200-135. * Je nach Fahrverhalten und gefahrenen Kilometern **Das Bonusprogramm ist noch gültig bis zum 31.03.2012. Voraussetzung für die Förderung: Die Förderung gilt nur für Erdgaskunden der Stadtwerke Lingen. Die Zulassung des Erdgas-Neufahrzeuges erfolgt bis spätestens 31.03.2012.

Für einen guten Tag! Strom Erdgas Trinkwasser

Nordhorn: André Schwarck und Ramona Larysch, Pommernstraße 17 (Elias Liam); Marinus Boer und Grietje Hazejager, Neuenhaus, Tannenweg 10a (Samuël); Anatoli Gertje und Katharina Rudi, Schüttorf, Ers-

NEU: Mittwochs bis 20.00 Uhr geöffnet! Hamburger Straße 1 48529 Nordhorn Telefon 0 59 21/1 51 60

ter Rundweg 21 (Jayson); Ingo Gerrit Zielmann und Jorina geb. Hans, Wilsum, Roggenkamp 6 (Lenn); Cornelis Mattheus Jacobus Kerpels und Elisabeth Mabel Poot, Emlichheim, Stettiner Straße 21 (Dex Thomas); Ingo Ekkel und Andrea geb. grote Hölmann, Wilsum, Dorfstraße 25 (Ida); Jonas Oortmann und Katharina geb. Kliepan, Am Tierpark 20 (Marie); Sebastian Sicking und Anja geb. Berling, Sonnenteich 45 (Tom); Andreas Alfred Aldekamp und Stefanie Roswitha geb. Arens, Kerbelweg 2a (Luca); Holger Heils und Evelyn Hellenkamp geb. Steinberg, Gildehauser Weg 38 (Jake Peter); Gunnar Jörn Menken und Birgit geb. Mons,

1.239 0.615

500 g €

3.15

„Ertanken’’ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66

An einem Nachmittag in der Woche erteilt eine erfahrene Lehrerin Vorschulunterricht. Foto: Privat

Vorschulunterricht für die ABC-Schützen von 2012

Saunanacht

Start nach den Sommerferien

Samstag, 20. August 2011, ab 19.00 Uhr

NORDHORN. Für die im Sommer 2012 einzuschulenden Kinder beginnt der Vorschulunterricht bereits nach den Sommerferien 2011. SchulStart e.V. bietet einen qualifizierten Vorschulunterricht an, der Vorschulkindern den Einstieg in die Grundschule erleichtert. An einem Nachmittag in der Woche erteilt die erfahrene Lehrerin Erika Müller in einer Kleinlerngruppe diesen Vorschulunterricht. Der Beginn der Schulzeit bedeutet einen erheblichen Einschnitt im Leben des Kindes. Ein reibungsloser Schulstart legt den Grundstein für die gesamte Schulkarriere. Leistungsdruck verspüren die Kleinen schon sehr früh, da die Entscheidung über die weitere Schullaufbahn bereits in der

Grundschule fällt. Beim Lernen in einer Vorschulklasse können die Kinder die für sie notwendigen grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten für ein erfolgreiches Lernen in der Grundschule erwerben. Dabei nimmt der Vorschulunterricht nicht die Aufgaben, Ziele und Methoden des Grundschulunterrichts vorweg, sondern leitet über zu den Arbeitsformen und Inhalten der Grundschule. Während im Kindergarten besonders die sozialen Lernziele bedient werden, stehen im Vorschulunterricht die kognitiven Lernziele im Vordergrund. Ausgehend von den individuellen Lernerfahrungen und Lernfähigkeiten erwerben die Vorschüler grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten für ein erfolgreiches Lernen in der Schule, wie zum Beispiel – Konzentrations- und Merkfähigkeit erweitern;

– Sprechbereitschaft und Sprechfähigkeit fördern; – Grob- und Feinmotorik weiter ausbilden; – Lernbereitschaft fördern und wecken; – Selbstvertrauen aufbauen und festigen. Darüber hinaus werden sprachliche und mathematische Fähigkeiten geschult. Dies betrifft das grundlegende Mengenverständnis, den ersten Umgang mit Zahlen, Buchstaben und Wörtern sowie das Trainieren des korrekten mündlichen Sprachgebrauchs. Der Unterricht findet im Gemeindehaus am Markt in Nordhorn statt. Eine Teilnahme im Rahmen eines Schnupperunterrichts ist möglich. Interessierte Eltern können das kostenlose pädagogische Konzept anfordern und alles weitere unter Telefon 01 72 / 914 06 22 erfahren.

Standesamtliche Nachrichten GEBURTEN

p. L. €

Melitta Auslese

1 Tasse Café Creme und 1 Stück Kuchen nach Wahl Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 6.30 bis 19.00 Uhr Samstag

p. L. €

Seit über 25 Jahren in NOH

Gold-Ankauf Gold-Ankauf Münzenhandlung – Schmuck – Zahngold De Giorgi Nordhorn – Münzen – Nachlässe Neuenhauser Str. 4 – Barzahlung Tel. NOH 3 68 06 Ohne Zwischenhandel = Mehr Geld! Brockmannstraße 11 (Lina); Hartmut Vrielmann und Anke geb. Berends, Veldhausen, Lingener Straße 5 (Henry Arnold); Jacek Bogumil Drazkowski und Agnieszka Emilia Westfal-Drazkowska geb. Westfal, Bogenstraße 10 (Aleksander Mikolaj); Hendrikus Dirk Wilhelm Leefken und Ni-

cole Doris geb. Reisinger, Gronau (Westf.), Parkweg 84 (Anna); Jörg Holger Beckmann und Sonja geb. Beimer, Uelsen, Am Ham 5 (Zoey); Jan Brinkmann und Manuela geb. Hollmann, Bad Bentheim, Achterberger Straße 7 (Nele).

EHESCHLIESSUNGEN Nordhorn: Michael Riesel und Sandra Apfelbaum, beide Hamburg, Bramfelder Straße 137; Dennis Schnatow und Andra Bläcker, beide Beuthener Straße 3; Timo Jens Albers, Frensdorfer Ring 41, und Sandra Buitkamp, Johannisburger Straße

15; Dominic Lauterbach, Oldenburg (Oldb.), Unter den Linden 21, und Dörte Sehnert, Eibenweg 6; Stefan Hermann Thien und Janika Reiser, beide Lingener Straße 41; Kamil Rafal Wilkosi´ nski und Daniela Leonora Thau, beide Lindenallee 40; Daniel Krispin, Hüttenkamp 23, und Irma Kristina Rennert, Schüttorf, Am Tiggelhoff 16; Torsten Voet und Claudia Meinering, beide Nordring 65.

Elektromobile Neu & Gebraucht

48529 Nordhorn Neuenhauser Str. 52

„Amerikanischer Traum“

Teichstraße 18 49808 Lingen (Ems) Telefon (0591) 91 65 00 info@linus-lingen.de www.linus-lingen.de

Veldhauser Straße 61 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 Apotheker-Drees-Straße 1 48455 Bad Bentheim Veldhauser Straße 61 Telefon 0 59 22/62 25 www.friseurteam-elskamp.de Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23 www.meinfriseurshop.de

NEU bei uns: Pflegeprodukte von

STERBEFÄLLE Nordhorn: Gertrud Anna Pritschow geb. Goertz, Krokusstraße 2–4, Friedrich Schroven, Neuenhaus, Krullskamp 19; Helmut Johann Kronemeyer, Kiefernweg 48; Ida Frieda Elfriede Radtke geb. Aust, Hakenstraße 30; Gerrit Willem Beert Kamphorst, Wietmarschen, An der Alexishütte 6; Helga Elfriede Apfelbaum geb. Pfeffer, Rovenkampstraße 34; Heinz Müller, Am Wassergarten 2; Heinrich Philipp Olmes, Emlichheim, Wintershallstraße 16; Fenna de Vries, Uelsen, Von-Stauffenberg-Straße 5; Gesine Berndine Oldekamp geb.

Tag- und Nachtruf

(05921)

34642

Vogel, Zur Grenze 29; Janna Heck geb. Hölscher, Lübbenweg 7; Johannes Georg Albert Kahle, Bad Bentheim, An der Diana 9a; Rudi Werner Frisch, Bad Bentheim, Pommernstraße 6.

S ONNTAGS Z EITUNG

... denn sonntags hat man Zeit zum Lesen.


Lokales

14. August 2011

Seite 3

Kandidatencheck zur Nordumgehung

Seminare im GTZ Nordhorn NORDHORN. Das Grafschafter TechnologieZentrum bietet ein Seminar an zum Thema „Und wo sind jetzt meine Daten? – Von der Visitenkarte bis zur Cloud“ am Dienstag, dem 23. August, in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr sowie am Montag, dem 29. August, von 9 bis 16.30 Uhr, einen Workshop zum Thema „Durchsetzungsstarke und abschlussorientierte Gesprächsführung“. Ausführliche Informationen zum Schulungsinhalt sind unter www.gtz.info zu finden oder unter (0 59 21) 87 90 telefonisch zu erfragen. Die Teilnehmergebühren betragen für das Datenschutzseminar zehn Euro und für den Kommunikationsworkshop 130 Euro pro Person. Anmeldungen sind möglich bis zum 18. August, per E-Mail an info@gtz.info, Fax (0 59 21) 87 91 50, oder direkt bei der Grafschafter TechnologieZentrum GmbH, Enschedestraße 14, 48529 Nordhorn.

Bürgerinitiative veröffentlicht Antworten NORDHORN. Wie positionieren sich die Kandidaten für die Landratswahl in der Grafschaft Bentheim und die Bürgermeisterwahl in Nordhorn zur geplanten Nordumgehung? Die Bürgerinitiative „Stoppt die Nordumgehung e.V.“ hat Dr. Daniela De Ridder und Friedrich Kethorn (Landratskandidaten) sowie Thomas Berling und Frans Willeme (Bürgermeisterkandidaten) jeweils fünf gleichlautende Fragen gestellt. Alle Kandidaten haben die Fragen beantwortet, die State-

ments stehen in voller Länge auf der Internetseite www. stoppt-die-nordumgehung.de . Die Bürgerinitiative (BI) hat die Antworten um einige Anmerkungen ergänzt. Der Vorstand der BI zeigt sich enttäuscht über die Antworten des amtierenden Landrats Friedrich Kethorn und des Bürgermeisterkandidaten Thomas Berling. Beide wiederholen in ihren Statements veraltete und überholte Positionen und zeigen keine Bereitschaft, die Notwendigkeit der Straße aufgrund aktueller Erkenntnisse und Daten zu überprüfen oder erneut zu belegen. Auch zu den Gesamtkosten des Projekts sowie zur Finanzierung gibt es von den Kandidaten keine neuen Aus-

sagen. Hermann Brandt, 1. Vorsitzender der BI: „Sowohl Friedrich Kethorn wie auch Thomas Berling wissen offensichtlich ganz genau, dass das Straßenbauprojekt einem zeitgemäßen Stresstest nicht standhalten würde. Daher verfahren sie lieber nach dem Prinzip: Augen zu und durch!“ Gesprächsbereitschaft zeigen indes Dr. Daniela De Ridder und Frans Willeme. Beide unterstreichen in ihren Antworten die Notwendigkeit, das Projekt sowohl hinsichtlich des Nutzens wie auch der Kosten auf Basis aktueller Daten zu bewerten. Frans Willeme wird besonders deutlich, wenn er sagt: „Entscheidungen sollten auf Grund von richtigen und aktuellen Tatsachen

Di. 16. 8., Mi. 28. 9., Sa. 22. 10., Sa. 5. 11. Erw. 23,90 € Ki. 18,90 € KÖNIGSWINTER mit Schiffsfahrt Di. 20. 9. Erw. 32,90 € Ki. 27,90 € LÜNEBURGER HEIDE Di. 6. 9., Di. 20. 9. Erw. 25,90 € Ki. 19,90 € GALLIMARKT – Leeraner Oktoberfest Sa. 15. 10. Erw. 19,90 € INFA HANNOVER – Erlebnis- und Einkaufsmesse Mo. 24.10., Mi. 26. 10 Erw. 21,90 € zzgl. Eintritt AMSTERDAM

Anmeldung und Durchführung sowie ausführliche Beratung:

MELDUNG UND DURCHFÜHRUNG:

Veldhauser Str. 296 48527 Nordhorn Tel. 0 59 21/8 34 90

S ONNTAGS Z EITUNG

Tagesfahrt zur Meyer-Werft NORDHORN. Die Bürgerhilfe veranstaltet am 6. September eine Seniorenfahrt zur Meyer-Werft nach Papenburg. Die Mitglieder und Freunde erleben Tradition und HighTech bei einer Führung auf der Meyer-Werft und einer einstündigen Stadtrundfahrt. Das Programm wird mit einem gemeinsamen Mittagessen abgerundet. Die Abfahrt aus Nordhorn erfolgt um 7.30 Uhr, die Rückfahrt ist gegen zirka 17 Uhr ab Papenburg geplant. Anmeldungen sind unter Tel. (0 59 21) 120 08 möglich.

Saunanacht im Lingener Linus LINGEN. Am 20. August von 19 bis 1 Uhr findet die erste Saunanacht im Linus in Lingen statt. Barbecue und rustikales Ambiente schaffen eine zünftige Atmosphäre – nicht nur für Cowboys. Unter dem Motto „Amerikanischer Traum“ werden die Gäste in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten entführt. Ein vielfältiges Barbecue-Buffet und verschiedene Aufgüsse nach amerikanischer Art erlebt man bei der Saunanacht der besonderen Art. Der Preis für die Veranstaltung beträgt 29,50 Euro bei Voranmeldung (Eintritt 19,50 Euro und Buffet 10,00 Euro/ an der Abendkasse 13,50 Euro). Anmeldungen nimmt die Kasse im Linus Lingen unter Telefon (05 91) 9 16 50 - 0 entgegen. Sieben Saunen stehen für volle Entspannung zur Auswahl. Hier können die Gäste die Düfte verschiedener Aufgüsse auf sich wirken lassen und Ruhe finden. Der idyllische Saunapark lädt zum Verweilen ein. Dort kann man die Abkühlung unter freiem Himmel genießen.

getroffen werden.“ Landratskandidatin Dr. Daniela De Ridder hält es immerhin „für denkbar, die Gutachten zu aktualisieren. Dies würde auch nicht – anders als Herr Kethorn dies öffentlich behauptet hat zu einer Zeitverzögerung von mindestens 30 Jahren führen.“ Die BI wiederholt die Forderung nach einer Überprüfung des Projekts und der Einrichtung eines runden Tisches. Dazu Vorsitzender Hermann Brandt weiter: „Die gewählten Vertreter der Bevölkerung haben die Verpflichtung, ihre Entscheidungen auf Basis vollständiger und korrekter Daten zu treffen. Wir würden ein neues Gutachten zur Nordumgehung begrüßen und ein Ergebnis auch akzeptieren.“

E R L E B N I S - TA G ES FA H RT E N

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

... in aller Ruhe lesen!

Kleiner Seehund braucht einen Namen. Der Tierpark Nordhorn und die Ems-Vechte Welle suchen nach einem passenden Namen für das Seehundmännchen im Tierpark. Bis einschließlich Donnerstag, 25. August, nimmt der Radiosender Vorschläge unter info@emsvechtewelle.de über die Facebookseite der Ems-Vechte Welle oder unter Telefon (0 59 21) 8 09 90 entgegen. Der Gewinner des besten Namensvorschlages darf sich über eine Familienjahreskarte für den Nordhorner Tierpark freuen. Foto: Franz Frieling

Veranstaltungsprogramm - III. Quartal 2011 Und wo sind jetzt meine Daten? - Von der Visitenkarte bis zur “Cloud”

SV Grenzland Laarwald veranstaltet den „Loarschen Markt“ Am 20. August LAAR. Bereits zum 17. Mal lädt der SV Grenzland Laarwald am kommenden Samstag, 20. August, zu diesem weit über die Grenzen Laars hinaus beliebten Markt ein. Ab 8 Uhr morgens öffnen die Marktbeschicker aus der Grafschaft und den Niederlanden ihre Stände auf dem Ge-

lände rund um Mühle, Grundschule, Sporthalle und Dorfgemeinschaftshaus. Viele Verkaufsplätze sind bereits vergeben, Kurzentschlossene können sich jedoch noch direkt am Veranstaltungstag ab sechs Uhr morgens bei der Marktleitung melden und ihren Stand auf dem Marktgelände aufbauen. Die Organisatoren vom Marktausschuss des SV Grenzland haben wieder ein

umfangreiches Rahmenprogramm zusammengestellt. An einigen Ständen wird den Besuchern ein Einblick in alte Handwerksberufe gegeben. Ein separater Kinderflohmarkt sowie musikalische Unterhaltung runden das Programm des „17. Loarschen Marktes“ ab. Ein Höhepunkt verspricht am Samstag der Start mehrerer Heißluftballons um etwa 18 Uhr zu werden.

Dienstag, 23.08.2011, 16:30 - 18:00 Uhr Anmeldeschluss: 16.08.2011 - Teilnehmergebühr: 10,00 Euro

Durchsetzungsstarke und abschlussorientierte Gesprächsführung Montag, 29.08.2011, 09:00 -16:30 Uhr Anmeldeschluss: 18.08.2011 - Teilnehmergebühr: 130,00 Euro

Kleingründungen und nebenberufliche Selbstständigkeit Donnerstag, 01.09.2011, 17:00 - 21:30 Uhr Anmeldeschluss: 25.08.2011 - Teilnehmergebühr: 30,00 Euro

3tägiges Existenzgründungsseminar Freitag, 02.09.2011, 13:00 - 21:00 Uhr Samstag u. Sonntag, 03. u. 04.09.2011, je 09:00 - 17:00 Uhr Anmeldeschluss: 25.08.2011 - Teilnehmergebühr: 40,00 Euro

Ausführliche Informationen zum Ablauf und Inhalt: www.gtz.info

Anmeldungen an: E-Mail: info@gtz.info, Fax: 05921 879-150 oder per Briefpost

Enschedestr. 14 · 48529 Nordhorn · Tel. 05921 8790 · Fax: 05921 879150

Freitag, 19. August 2011, 20.00–24.00 Uhr Eintritt ab 14

Jahren

3,50 €

-Race n · Black-Hole Live-DJ Bove enrutsche es Ri · e el pi Gewinns

Teichstraße 18 49808 Lingen (Ems) Telefon (0591) 91 65 00 info@linus-lingen.de www.linus-lingen.de

S ONNTAGS Z EITUNG

Der Ansprechpartner für Ihre Werbung!

NEUE  HERBSTSCHUHE

UND STIEFEL EINGETROFFEN

SAISONSTART

P

www.schuhhaus-feldmann.de

KOSTENLOS PARKEN

Schuhhaus

Feldmann. 48489 Salzbergen, Bahnhofstr.34 48480 Schapen, im Modehaus Schulte

Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe

Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe

Mitternachts-Schwimmen

Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe Schuhe

SAISONSSTART SAISONSTART SAISONSTART SAISONSTART SAISONSTART


14. August 2011

Lokales

Seite 4

6. Dezember 2009

Lokales

Seite 11

Ein Herz ... für Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

JEDER HUND IST EINZIGARTIG

Diana Rohmann . Mobil: 0173-8648855

„Futtern fürs Futter“ BAD BENTHEIM. Am 6. August veranstaltete die Tiertafel Deutschland-Ausgabestelle Grafschaft Bentheim in der Bahnhofstraße 17a „Futtern fürs Futter“. Vom Erlös von verkauften Bratwürstchen, frischem Salat und Gemüsespießen wird das Ausgabe-

stellenteam Grafschaft Bentheim bedürftigen Tierhaltern zum Beispiel Zuschüsse zur Tierarztkosten gewähren. Während vor der Ausgabestelle kräftig gegrillt wurde, konnten sich Interessierte im Innenhof mit Kunden und Spendern austauschen oder

einfach nur informieren. Wer mit Sach- oder Futterspenden helfen möchte, kommt einfach vorbei. Bei Fragen steht die Ausgabestellenleitung Mario Hanke, Telefon (0 59 22) 98 29 13, oder per E-Mail: grafschaft-bentheim @tiertafel.de, zur Verfügung.

Drei Katzen und ein Kater wurden in der letzten Woche auf einem Parkplatz in Nordhorn ausgesetzt. Alle Katzen haben eine grauweiße Färbung. Da die Welpen noch sehr jung sind, können sie entweder als reine Wohnungskatzen oder als Freigänger mit Familienanschluss vermittelt werden. Weitere Informationen zu den Welpen finden Interessierte im Internet bei www.grafschaftertierheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26. Foto: Privat

Rocky ist ein zweijähriger Dackel-Schäferhund-Mischlingsrüde. Er ist ein eher unsicherer Hund, der an Menschen vermittelt werden sollte, die Erfahrung mit Hunden haben. Im Haushalt sollten keine kleinen Kinder leben. Rocky kennt die Grundkommandos. Er ist kastriert, geimpft und gechippt. Informationen zu Rocky finden Interessierte im Internet bei www.grafschafter-tierheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26. Foto: Privat

Ronja ist ein kleiner, aufgeweckter Dackel-Mix. Sie ist kastriert, geimpft und gechippt und wartet dringend auf ein neues Zuhause ohne Katzen und Kleintiere. Sie ist mit ihren acht Jahren im besten Lebensalter. Ronja ist jedem Menschen gegenüber stets freundlich und sehr anhänglich. Sie beherrscht die Grundkommandos und ist sehr lernbegierig. Weitere Informationen zu Ronja finden Interessierte im Internet bei www.grafschafter-tierheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26. Foto: Privat

Am vergangenen Sonntag wurde dieser Jack Russell-Mischling in Hoogstede/Hauptstraße aufgegriffen. Der kastrierte Rüde trägt ein rotes Halsband. Er ist sofort sehr freundlich, auch Fremden gegenüber. Der Rüde ist stubenrein und umgänglich. Er befindet sich im Tierhof Wilsum, Echtelerstraße 15. Wer den Hund kennt oder Interesse an ihm hat, melde sich bitte unter Telefon (0 59 45) 447. Foto: Privat

Mit vereinten Kräften brachten die Helferinnen und Helfer das Kaninchengehege auf Vordermann. Foto: Privat

Zahlreiche Helfer im Tierheim Neues Gehege für Kaninchen SCHWARTENPOHL. Neugierig blickten am ersten Arbeitssamstag im Grafschafter Tierheim die Tierheimkatzen, Hunde und Kaninchen dem regen Treiben von vielen ehrenamtlichen Helfern zu. Viele Helfer waren gekommen. „Wir waren sehr froh über die rege Beteiligung an dem Arbeitseinsatz und haben uns sehr über so viel Unterstützung gefreut“, so Hubert Welling, 1. Vorsitzender des Tierschutz Grafschaft Bentheim e.V. Bei der Aktion wur-

Speisen dekorieren

ein Kontinent

griech. Schicksalsgöttin

den die Außenanlagen auf Vordermann gebracht und besonders die Hunde haben eine Extraportion an Zuwendung und Auslauf bekommen. Auch an den Katzenzimmern konnte gearbeitet werden, obwohl dort noch sehr viel Zeit investiert werden muss. Ganz besonders stolz ist das Tierheim auf die Fertigstellung des Kaninchengeheges. Hier haben die „Heinzelwerker“ den Tieren ein sehr großes Gelände errichtet mit der Möglichkeit eines Rückzuges in eine Gartenhütte. Das Gehege wurde so angelegt, dass es in allen Richtungen absolut ausbruchs-

lateinisch: innen

Düsenflugzeuge

Schüssel

sicher ist. In die Erde wurde ein Gitter eingelassen und zum Schutz vor Greifvögeln wurde das gesamte Gehege mit einem Schutznetz überspannt. „Wir möchten diese Aktion auf jeden Fall wiederholen“, so Welling. „Der nächste Termin wird dann der erste Samstag im September sein. Wir bitten alle freiwilligen Helfer, sich diesen Termin jetzt schon vorzumerken und freuen uns auf ein paar gemeinsame Arbeitsstunden im Grafschafter Tierheim.“ Weitere Informationen finden Interessierte bei www.grafschafter-tierheim.de oder unter Telefon (0 59 25) 99 89 26.

Vorname durchv. Schaueinander spieler Sharif

angepflanzte Blumenfläche

Stadtteil von Hamburg

Vorname EastPianos woods

Abk.: Eintrittsalter

großes wärmendes Tuch gepflegt, ordentlich

Taste bei Aufnahmegeräten Vorname ein des weiches Sängers Rebroff Metall italienisches Kugelspiel Tuberculose (Abk.) Heilpflanze, Blaustern Initialen Morgensterns

kurz für: in das

TEN BRINK Neuenhauser Straße 28

ein Getränk (Kw.)

früherer Berliner Sender (Abk.)

Filmriesenaffe (King ...)

kalte Süßspeise nicht fest, lose

chem. Zeichen für Natrium Druckvorstufe (Kw.)

byzantinische Prinzessin

Mutter der Nibelungenkönige

Rufname von Capone

Naumburger Domfigur

Ära, Epoche griech. Vorsilbe: bei, daneben

I W O L N I M S T U P R A S U R R E L

kräftiger Schubs

indisches Frauengewand

A G A R N A S W I E N K E U N F E

Fluss durch Gerona (Span.)

ein Tanz (engl.)

C K E L L A I A N V A T I G E O R K E R I O N N A G A S

ital. Rechtsgelehrter † 1220

englischer Artikel

Reiseweg

leichtes Narkosemittel

B A L D E E T O S T N A E S L I S O C T H A C H

Über 115 Jahre Qualität! Telefon 0 59 21 / 3 48 34 eiszeitlicher Höhenzug

Leierkasten

Abk.: ex officio

Nähe Ring-Center Abk.: in Gründung

die franzöGesund- sisch: heit fördernd auf großes Gemeinwesen

pers. Herrschertitel

Figur im Musical ‚My Fair Lady‘

E L L I Z L A

asiatische Völkergruppe

Vulkanausstoß

störend, unangenehm

S A R I

engl. TVMusiksender (Abk.)

Wir waschen Ihre Betten fachgerecht!

Armee der eh. DDR (Abk.)

R O S T O S U T A L T E E P L

eine größere Zahl

englischer Dichter † (T. S.)

J T I E R E D R E T R S N I E I N C E R E H T B C E O C M O C A I G S A M A U A T Z E I T O R G E

nicht hart

englisch: vorüber

Filmkamerageräusch

Teil des Beins

taktlos, grob

Hafen des antiken Roms

Fremdwortteil: über, oberhalb

weibliche Verwandte

Versicherung für Schüler

Vorname der Fitzgerald †

Stadt in Tirol

W E I C M T V L A I N S C C T H A I H E I L L S T A U H D R E H

europäische Hauptstadt

„Biene Maja“ schützt Kids (rgz-p/rae). Kleine Schulanfänger freuen sich über eine Schultüte, gefüllt mit Süßigkeiten, Stiften, Brotdose und einem Kuscheltier. Wer aber weiter denkt und die Zukunft der Kinder oder Enkel absichern möchte, der sollte auch eine Schülerversicherung in die Tüte packen. Niemand kann sein Kind rund um die Uhr beschützen, wenn es erst einmal flügge wird. Deswegen ist es gut, wenn man sich nicht nur auf die gesetzliche Kranken- und Unfallversicherung verlassen muss. Eine Police wie der „Biene Maja Junior Schutz Brief“ der Nürnberger Versicherungsgruppe stützt vom Schulalter an die finanzielle Zukunft des Kindes, auch wenn dem Versorger etwas zustoßen sollte. Der zentrale Baustein ist eine fondsgebundene Rentenversicherung für den Vermögensaufbau. Ein zusätzlicher Baustein sichert die finanziellen Folgen einer Schulunfähigkeit ab: Ist das Kind aus gesundheitlichen Gründen für voraussichtlich mindestens sechs Monate

Kluge Schenker sichern die Ausbildung der ABC-Schützen von Beginn an ab. Foto: djd/Nürnberger Versicherungsgruppe

nicht in der Lage, weiter als Schüler oder Student an einem regulären Schulunterricht oder Studium teilzunehmen, springt die Versicherung ein und zahlt die festgelegte Rente. Mit dieser Rente kann man beispielsweise einen Nachhilfelehrer bezahlen, damit das kranke Kind das Klassenziel trotzdem erreicht. Beginnt das Kind später zu arbeiten, kann man die Schulunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesund-

heitsfragen in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umwandeln. Im Alter von 18 Jahren kann das Kind den Vertrag selbst übernehmen. Für Großeltern, die eine Geschenkidee suchen, ist der „Biene Maja Enkel Schutz Brief“ eine interessante Alternative. Er begleitet das Enkelkind durch das ganze Leben. Mit einer Krankenund Unfall-Zusatzversicherung gibt es eine Ergänzung für die gesetzliche Absicherung des Kindes.


Räumungsverkauf! Radikal reduziert! Alles mus s raus!

. .. n r ie e f ß o r g 2 1 0 2 Weil wir

r e s u ä H e r e s n u e ll ...werden a komplett umgebaut!

Räumungsverkauf für alle Häuser! ter Am Emscen

MEPPEN Industriestr. 2-4

CLOPPENBURG Emsteker Str. 81

PAPENBURG Deverweg 18-40

NORDHORN Fennastraße 98

Tel.: 05931/8491-0

Tel.: 04471/9212-0

Tel.: 04961/9175-0

Tel.: 05921/72602-0

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.30 bis 19.00 Uhr Sa: 09.00 bis 18.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.30 bis 19.00 Uhr Sa: 09.00 bis 18.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.30 bis 19.00 Uhr Sa: 09.00 bis 18.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr Sa: 09.00 bis 18.00 Uhr

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.albers.de

MR09-2011: Solange Vorrat reicht. Liefermöglichkeiten und Irrtümer vorbehalten. Alle Maßangaben sind ca.-Werte. Alle Preise Abholpreise ohne Dekoration.


Die junge Seite

14. August 2011

Der Sonntags-Fratz Grafschafter Kinderfotos

Seite 6

Klarinette-Schnupperkursus NORDHORN. Die Musikschule Nordhorn veranstaltet für Kinder ab zehn Jahren, Jugendliche und Erwachsene einen dreiwöchigen KlarinetteSchnupperkursus, der am Montag, 29. August, von 18.15 bis 19 Uhr, in der Musikschule beginnt. Dozent Ralf Guttmann erläutert dann grundlegende Spieltechniken und die

Eigenschaften der Klarinette. Die Teilnahmegebühr beträgt 15,50 Euro. Schriftliche Anmeldungen sind ab sofort bei der Musikschule der Stadt Nordhorn, Lingener Straße 3, Fax (0 59 21) 8 78-4 09, möglich und müssen spätestens drei Tage vor Kursbeginn vorliegen. Infos unter www. musikschule-nordhorn.de.

Uhr .00 bis 19.00 7 n vo h lic g tä ... inbarung. nach Vere앻 geöffnet und

Kinderbetreuungszentrum Anerkannte Baby- und Kleinkindbetreuung Mersch 20 · 48455 Gildehaus

Aufgepasst: Auch in den Ferien geöffnet!

Telefon: 0 59 24 / 99 77 66 · www.monkita.de

Kurse für E-Bass und Kontrabass

Ich heiße Marlena Niehoff und bin zwei Jahre alt. Ich gratuliere meiner Mama Maren zum Geburtstag. Sie wird heute 31 Jahre alt. Foto: Privat

% Passend zum Schulanfang! %

15% Rabatt

auf Schreibwaren und Schulbedarf!

(Aktionszeitraum vom 15. bis 20. August 2011)

Auf alle Erstklässler wartet eine kleine Überraschung! Alles für den Schulstart. Alles für die Schultüte.

Blockflötengruppe in Bad Bentheim. Am Dienstag, 13. September, beginnt eine neue Blockflötengruppe für Anfänger der Stadtkapelle Bad Bentheim. Kinder ab fünf Jahren, die Lust haben, ein Instrument sowie Noten und Notenschlüssel zu lernen, können sich ab sofort bei Anke Loh (0 59 22 / 99 02 10) anmelden. Vorkenntnisse oder ein eigenes Instrument sind nicht erforderlich! Geübt wird immer dienstags um 16 Uhr in der Realschule Bad Bentheim. Unser Foto zeigt die beiden Blockflötengruppen der Stadtkapelle im Frühjahr 2011. Foto: Privat

NORDHORN. Neue Schnupperkurse mit dem E-Bass und dem Kontrabass bietet die Musikschule interessierten Anfängern an. Die zwei Kurse richten sich an Kinder ab zehn Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene bis 22 Jahre und werden von Martin Voss im Hautgebäude der Musikschule durchgeführt. Interessierte Anfänger können ab Freitag, 26. August, von 15 bis 15.45 Uhr den E-Bass ausprobieren. Von 15.45 bis 16.30 Uhr treffen sich dann alle, die den Kontrabass näher kennen lernen wollen. Die Kursgebühr beträgt jeweils 15,50 Euro. Schriftliche Anmeldungen sind ab sofort bei der Musikschule der Stadt Nordhorn, Lingener Str. 3, Fax (0 59 21) 8 78 - 4 09, möglich und müssen spätestens zwei Tage vor Kursbeginn eingegangen sein. Infos unter www.musikschulenordhorn.de.

Spielwaren Schulenberg Lingener Straße 86 · 48531 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 48 82 Parkplätze sind bei uns kein Problem!

Back to School mit den beliebtesten Produkten aus dem Hause Disney SonntagsZeitung verlost DisneyArtikel NORDHORN. Ob Einschulung oder der Eintritt in ein neues Schuljahr: Mit den farbenfrohen und nützlichen Disney-Produkten können Schulkinder das Ende der Sommerferien schon jetzt herbeisehnen. Und da ein neues Schuljahr häufig viele spannende Erfahrungen, neue Freunde und Lehrer bedeutet, bietet Disney eine große Produktauswahl, um den Schuleintritt zu versüßen. Die SonntagsZeitung verlost einen Disney-Cars-3DTrolley von Undercover, zweimal Disney-Cars-Sonnen-

schutz von Kaufmann Neuheiten und zwei DisneyCars-Alarm-Clocks von United Labels. Wer gewinnen will, schickt eine E-Mail mit dem Stichwort „Disney“ an anzeigen@sonntagszeitunggrafschaft.de. Bereits auf dem Schulweg können Kids ihrem ersten Tag gemeinsam mit ihren Lieblingscharakteren entgegen fiebern – ob mit Lightning McQueen auf dem Fahrradhelm oder dem rosa Prinzessinnen-Schulranzenset – für jeden finden sich gleichermaßen passende Schulbegleiter. So werden Mädchen ihre Freude an den zauberhaften Produkten mit den Disney-Prinzessinnen und Disney-Fairies haben. Die beliebten Prinzessinnen Belle, Schneewittchen,

Dornröschen und Co. machen Schulranzen, Turnbeutel und Schreibwaren zu einem echten Hingucker. Für kleine Fans der frechen Fee Tinkerbell und ihren Freundinnen ist auch gesorgt, hier bringen die Sporttasche von Undercover und der Schubladenturm von Curver Farbe in den Schulalltag. Die Jungen können sich auf viele praktische und coole Produkte mit den angesagten Charakteren aus CARS 2 freuen. Von der Schultüte bis hin zum Pausensnack sorgen die Rennwagen-Stars für einen rasanten Start ins neue Schuljahr. Freu- Zwei der zehn gewonenen Wetten. Die Jugendfeuerwehr Schüttorf schaffte es, acht Ortsbrandmeister im Nikolauskostüm zu besoren Sie sich auf eine große und gen, die Jugendfeuerwehr Gildehaus acht Ortsbrandmeisterfrauen in Feuerwehreinsatzkleidung. Foto: Loh bunte Produkt-Palette, die die Rückkehr in die Schule zu einem aufregenden und schönen Erlebnis werden lässt.

Wetten dass…? beim Kreisjugendfeuerwehrzeltlager Alle Wetten gewonnen

Verlost werden ein Disney-Cars-3D-Trolley von Undercover (rechts), zweimal Disney-Cars-Sonnenschutz von Kaufmann Neuheiten (links) und zwei Disney-Cars-Alarm-Clocks von United Labels (Mitte). Fotos (3): Privat

SUDDENDORF. Das diesjährige Kreisjugendfeuerwehrzeltlager fand in Suddendorf auf dem Schützenplatz statt. Am Dienstag wurden für alle Jugendfeuerwehren die Wetten für die abendliche Veranstaltung „Wetten, dass…?“ bekannt gegeben. Von morgens 10 Uhr bis zum späten Nachmittag glühten alle Telefonleitungen. Eine Jury musste dann am Abend über den Ausgang der Wetten

entscheiden. Alle zehn Wetten wurden gewonnen. So sah man acht amtierende Ortsbrandmeister im Nikolauskostüm, acht Ortsbrandmeisterfrauen in Feuerwehrmontur, fünf Rettungsassistenten in Einsatzkleidung, fünf Landwirte in Blaumann, Stiefel, Strohhut und Traktor, die zusammen das Lied „Resi, ich hol dich mit dem Traktor ab“ sangen. Auch acht Pastöre(innen) kamen und sangen „Hermann Löns, die Heide brennt“. Diese Gruppe war so kreativ, dass sie eigens für diesen Abend eine zusätzliche Strophe entwarf. Auch sehr kreativ

wurde vorgegangen, um die Wette der Jugendfeuerwehr Lage zu gewinnen. Da eine Jugendfeuerwehr keine rasenden Reporter mit Presseausweisen bekam, wurde der Presseausweis aus einer (Knoblauchbzw. Zitronen-)Presse und einen (Personal-)Ausweis gebastelt. Weiter ging es mit acht Feuerwehrmännern, die mit Einsatzjacke und Motorrad das Lied „Meine Oma spielt im Hühnerstall Motorrad“ schmetterten. Auch fünf amtierende Bürgermeister ließen es sich nicht nehmen, in Anzug, Fliege und Stock zu er-

scheinen, gefolgt von acht Jägern mit Jagdkleidung, Jagdschein und Jagdhund. Die so genannten Kreativpunkte erhielt die Jugendfeuerwehr Bad Bentheim. Sie schafften es, fünf amtierende Königspaare der Schützenvereine mit Ausgehuniform, Königskette und Foto des amtierenden Throns zu bekommen. Doch damit nicht genug. Da zu einem Schützenfest auch die passende Musik nicht fehlen darf, begleitete der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bentheim e.V. die Königspaare musikalisch.


Wetterkarte

14. August 2011

%KEXLEW PIX^XIV.SF

Emden

0MRHE [YWWXI HEWW 1]VE MLVIR ;EKIR MR HIV 0MWXIV 0ERI KI TEVOX LEXXI (EW OSRR XI WMI RYV [MWWIR [IRR WMI MLV EYW HIQ 'PYFKIJSPKX[EVYQ WMI^YXÂśXIR

'EVXIVZIVORMJJWMGLIMR 0ÆGLIPRy;SZSRLERHIPX HEW&YGL#l y7MI [MWWIR FIWXMQQX HEWW %KEXLE 'LVMWXMI  J°V IPJ 8EKI ZIV WGL[YRHIR [EV -R HIQ &YGL IV^ÆLPX WMI [EW WMI MRHMIWIV>IMXXEX7MI[EV MQ %YJXVEK ZSR /ÂśRMK +ISVK:EYJHIQ&EPOER YRXIV[IKW /MRK +ISVKI [EVJEW^MRMIVXZSR,IVGY PI4SMVSX)V[EVHIV1IM RYRK HEWW WIMRI 7GLÂśT JIVMR KIREY HMI VMGLXMKI 4IVWSR J°V IMRI KILIMQI 1MWWMSR[EVl 'EVXIV WGLPYK HMI IVWXI 7IMXI HIW 1ERYWOVMTXIW EYJYRHFIKERRYQ^YPI WIR y(MI )VMRRIVYRK ER NIRI %JJEMVI MR HMI MGL HYVGL IMRIR %YJXVEK 7IM RIV 1ENIWXÆX +ISVKI : MQ .ELV  ZIV[MGOIPX [YVHIMWXFMWLIYXIRMGLX ZIVFPEWWX -R HMIWIQ &I VMGLX[IVHIMGLWGLMPHIVR [EW MGL WIMRIV^IMX XEX ;ÆVIMGLKIWGLIMXIVXLÆX XIHMI+IWGLMGLXIIMRIER HIVI )RX[MGOPYRK KI RSQQIR )PM^EFIXL HMI MR NIRIQ .ELV KIFSVIR [YVHI [ÆVI RMGLX ^YV /ÂśRMKMR KIOVÂśRX [SVHIR YRH 4VMR^ 'LEVPIW YRH WIMRI +EXXMR (MERE [°V HIRLIYXIIMRVYLMKIW0I FIR EYJ HIQ 0ERHI J°L VIR  WS [MI MGL HEQEPW EPW QMGL IMRIW 1SVKIRW IMR%RVYJIVVIMGLXI|l y&VMPPERXRMGLX[ELV#l WEKXI6]HIV y6IMRIV 9RWMRRl QIMRXI -RWTIOXSV 'EVXIV y(MIWIW 1ERYWOVMTX WXEQQX IMRHIYXMK RMGLX ZSR%KEXLE'LVMWXMIl ;EVYQ#

22° 14°

Oldenburg

23° 14°

Vorhersage

Aussichten Morgen ist es wechselnd, vielfach auch stark bewÜlkt, und es kommen von Westen her Regen und kräftige Gewitter auf. Am Dienstag ist es meist wechselnd wolkig und trocken.

Rotenburg Verden

Nienburg Diepholz

23° 14°

Gartenwetter

Celle

Hannover

OsnabrĂźck

24° 13°

Hameln

Alte Johannisbeer- und Stachelbeersträucher kann man schon nach der Ernte auslichten. Vor teil: Im belaubten Zustand erkennt man besser, was zu dicht steht.

Wolfsburg

Wetterlexikon

Alfeld

Niederschlag (1) Entsteht durch verschiedene, teils noch nicht ganz er forschte Prozesse, bei denen kleine schwebende WolkentrĂśpfchen zu groĂ&#x;en Tropfen anwachsen. Der Niederschlag kann in verschiedener Form aus der Wolke fallen: Regen, Nieseln, Schnee, Graupel oder Hagel.

Holzminden

MO

DI

Bremen Berlin Cuxhaven Dor tmund Dresden Emden Fehmarn Flensburg Frankfur t Freiburg Garmisch GĂśttingen Hamburg Hannover Kassel Leipzig LĂźbeck LĂźneburg MĂźnchen MĂźnster Norderney NĂźrnberg Rostock Passau SaarbrĂźcken Stuttgar t Sylt Warnemuende Wiesbaden Zugspitze

Heute wechseln sich anfangs Sonne und Wolken ab, am Nachmittag nimmt die BewĂślkung zu, und es kommen Schauer auf. TageshĂśchstwer te bei schwachem SĂźdwind bis 24 Grad.

24° 14°

LĂźneburg

22° 14°

Bremen Syke

Meppen Nordhorn

21° 14°

Cuxhaven

Städte heute

Die eingeflossene Meeresluft er wärmt sich weiter. Es bleibt unbeständig.

3

21° 13°

ĂŒ&)6*ĂŒ,6)27-)()28â8)6

0ÂśWYRK HIV ZIVKERKI RIR;SGLI

Lage

Regen

()673228%+7/6-1-

RWTIOXSV 'EVXIV KI RSWW HIR 7SRRXEKW FVYRGL MQ 8IRRM WGPYF EPW MLQ 1EVG 6] HIV IRXKIKIROEQ 9R XIVQ %VQ LEXXI IV IMR 1ERYWOVMTX 9RH WGLSR LEXXIIVHIR-RWTIOXSV^YV 7IMXI KI^SKIR y7MI [MW WIR NE HEWW MGL QMX HIQ +IPH EYW HIQ )VFI QIM RIW :EXIVW IMRIR :IVPEK KIKV°RHIXLEFIl y*°V /VMQMREPVSQE RIl RMGOXI -RWTIOXSV 'EVXIV 1ILV [YWWXI IV °FIV 6]HIVW +IWGLÆJXI EPPIVHMRKWRMGLX y0IMHIV FMR MGL FMWPERK RSGL RMGLX FIWSRHIVW IV JSPKVIMGLl WGLVÆROXI 6]HIV IMR y%FIV HEW [MVH WMGL ÆRHIVR [IRR MGL HMIWIW 1ERYWOVMTX LMIVZIVœJJIRXPMGLIl 'EVXIV[EVJIMRIR&PMGO EYJ HEW 8MXIPFPEXX y1] WIGVIX 7XSV]  F] %KEXLE 'LVMWXMIl WXERH HE (EW 1ERYWOVMTX FIWXERH EYW JEWXZIVKMPFXIR7IMXIR YRH [EV QMX 7GLVIMFQE WGLMRI KIWGLVMIFIR %R QERGLIR 7XIPPIR [EVIR LERHWGLVMJXPMGLI /SVVIO XYVIRERKIFVEGLX y:SR %KEXLE 'LVMWXMI WIPFWXYRHFMWLIVYRZIV œJJIRXPMGLXl JP°WXIVXI 6] HIV y*VEKIR 7MI QMGL RMGLX [MI MGL HEVERKI OSQQIRFMRl

Seite 7

MI GĂśttingen

21° 13°

20° 12°

20° 13°

18

Moskau

24

Pollenflug

Das Befinden wird wetterbedingt nicht ungßnstig beeinflusst. Konzentrations- und Leistungsfähigkeit liegen im Bereich der Norm, die Stimmung ist ausgeglichen.

13.8.

21.8.

28 26

25

Hamburg

Berlin

Frankfurt

23 Bordeaux Bordeaux

24

MĂźnchen

Wien

Warschau

24

Dresden

26

Budapest

27

Nizza

Meere Nordsee Ostsee Algar ve Adria Biskaya Westl. Mittelmeer Ă–stl. Mittelmeer

2040 656 29.8.

23 27

Paris Paris

Zurzeit ist der Flug von BeifuĂ&#x;pollen mäĂ&#x;ig und der von Gräserpollen schwach bis mäĂ&#x;ig.

Dubrovnik

Sonne und Mond 604 2056

28

22

London

Biowetter

24

Stockholm

Dublin

Wie das Wetter an Kassian hält es noch einige Tage an.

4.9.

17 17 21 24 18 23 25

bis bis bis bis bis bis bis

19 19 22 26 20 25 29

Grad Grad Grad Grad Grad Grad Grad

Madrid

Lissabon

28

33

Palma alma

29

Rom

30

32

Las Palmas

-9 -5

37 -4-0

1-5

6-10

31

Varna

29

33 27 -14-10

Regen bedeckt Regen Schauer bedeckt Regen Schauer Schauer Regen Schauer Gewitter Schauer Schauer Schauer Schauer Regen Regen Regen wolkig Schauer Regen wolkig wolkig wolkig Gewitter Schauer Regen Regen Regen Gewitter

St. Petersburg

Oslo

17

Bauernregel

22° 24° 21° 23° 24° 21° 20° 21° 27° 27° 27° 24° 23° 24° 24° 26° 24° 24° 28° 23° 20° 27° 23° 26° 25° 27° 20° 23° 27° 9°

Istanbul

36

Athen

Antalya

Tunis 11-15

16-20

21-25

26-30

31-35

36-40

41-45

S ONNTAGS Z EITUNG

IHR HOROSKOP FĂœR HEUTE

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Widder 21.3.-20.4. Allmählich mßssen Sie sich ranhalten, denn sonst kann es geschehen, dass Ihnen andere mit der Verwirklichung Ihrer Idee zuvorkommen. Sie sollten Ihre gute Chance jetzt nicht vertun und heute die richtigen Planungen treffen.

Krebs 22.6.-22.7. Die kleinen Aufmerksamkeiten, mit denen Sie zurzeit Ihren Partner verwĂśhnen, sind der beste Beweis fĂźr Ihre innige Zuneigung. Wer das nicht einsehen mag, hat absolut nichts begriffen.Geniessen Sie so weiter die Zeit.

Waage 24.9.-23.10. Fßr eine gelungene Vermittlung ernten Sie ehrlichen Dank von jemandem, der Ihnen seit ein paar Tagen nahe steht. Streben Sie aber trotzdem fßr zunächst keine Wiederholung an. Denken Sie auch mal wieder an mehr Bewegung!

Steinbock 22.12.-20.1. Der Schiedsrichter hat immer Recht, sogar dann, wenn seine Entscheidung nachweisbar falsch gewesen ist. Damit mĂźssen Sie sich abfinden; und zwar je eher, desto besser fĂźr Sie. Und Ihr Partner wird es Ihnen danken.

Stier 21.4.-20.5. Alles ist bis ins Kleinste geplant. Ob die Sache aber tatsächlich funktioniert, hängt auch vom Engagement der Akteure ab. Sofern es damit hapern sollte, bekommen Sie ein paar Sorgen.Aber es wird schon funktionieren.

LÜwe 23.7.-23.8. Im Mittelpunkt der Kritik zu stehen, ist nicht grade ein schÜnes Erlebnis. Doch ehe Sie in Depressionen versinken, sollten Sie das, was allgemein bemängelt wird, unter Ihre Lupe nehmen. Denn sonst kommen Sie nicht weiter!

Skorpion 24.10.-22.11. Machen Sie jetzt reinen Tisch, und vermeiden Sie es tunlichst, aufkommenden Ă„rger nur runterzuschlucken. Das wĂźrde weder Ihnen noch den anderen helfen. Ein reiner Tisch ist besser und wĂźrde allen gut tun!

Wassermann 21.1.-20.2. Sie allein haben es in der Hand, dass maĂ&#x;gebliche Leute auf Sie und Ihre herausragende Leistung aufmerksam werden! Sie mĂźssen nur den Mut aufbringen und die Ă–ffentlichkeit suchen. Keine Angst, Sie schaffen das schon!

Zwillinge 21.5.-21.6. Wahrscheinlich werden Sie am heutigen Tage ein altes Versprechen einlÜsen mßssen. Zwar hat sich Ihre Situation inzwischen geändert, aber man rechnet dennoch damit, dass Sie zum Wort stehen. Ihren Partner sollen Sie mal ßberraschen!

Jungfrau 24.8.-23.9. Ein Verbesserungsvorschlag kĂśnnte sich in klingender MĂźnze bezahlt machen, was Ihre finanziellen Sorgen etwas lindern wĂźrde. Daheim gibt es heute leider etwas Ă„rger, den Sie leider etwa mit verursacht haben.Ein Geschenk bewirkt Wunder!

Schßtze 23.11.-21.12. Dass sich ein Vorhaben zerschlagen hat, wird sich sehr bald als Vorteil fßr Sie erweisen. Da Sie konstatieren mßssen, dass jemand unfair gehandelt hat, dßrften Sie froh darßber sein. Ein dubioses Finanzgeschäft sollten Sie ablehnen!

Fische 21.2.-20.3. Immer wieder haben Sie sich in den letzten Tagen ßber dasselbe Thema geärgert. Auch, wenn Sie im Recht sind: wäre es nicht klßger, hinzunehmen, was hingenommen werden muss? Eine andere Wahl haben Sie leider nicht.

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 500. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: J. Wegmann. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001-817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 10 vom 1. 1. 2009. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.

Lokales /Anzeige NORDHORN. Am Samstag, 3. September, von 10 bis 12 Uhr, finden in den Räumen der Baptistenkirche Nordhorn, Kleine GartenstraĂ&#x;e 11, eine Kinder-Kleider-BĂśrse statt. Es wird an zirka 30 Ständen ein reichhaltiges Angebot an Kinderbekleidung, Spielzeug sowie Kinderwagen, Buggys und HochstĂźhlen geben. Informationen und Anmeldungen bei Annette Hilmar, Telefon (0 59 21) 72 90 54.

Seminar im GTZ NORDHORN. Das Grafschafter TechnologieZentrum bietet ein Seminar an zum Thema „KleingrĂźndungen und nebenberufliche Selbstständigkeit“ am Donnerstag, 1. September, in der Zeit von 17 bis 21.30 Uhr sowie von Freitag, 2. September (13 bis 21 Uhr), bis Sonntag, 4. September (Samstag und Sonntag jeweils 9 bis 17 Uhr), ein dreitägiges Seminar zum Thema „ExistenzgrĂźndung“. AusfĂźhrliche Informationen zum Schulungsinhalt sind unter www.gtz.info zu finden oder unter (0 59 21) 87 90 telefonisch zu erfragen. Die TeilnehmergebĂźhren betragen 30 Euro (KleingrĂźndungen) bzw. 40 Euro (dreitägiges ExistenzgrĂźndungsseminar) pro Person. Anmeldungen sind mĂśglich bis zum 25. August per E-Mail info@gtz.info, Fax (0 59 21) 87 91 50, oder direkt bei der Grafschafter TechnologieZentrum GmbH, EnschedestraĂ&#x;e 14, 48529 Nordhorn.

n o s Sai sg n u Räum f u a Verk wegen

KOLLEKTIONS

WECHSEL

V S S T

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite www.hammer-heimtex.de

www.hammer-heimtex.de

Markenqualität

Bambusrollo, z. B. ca. 60x160 cm

4.99

99 3. Alu-Jalousie, in verschiedenen Farben und GrĂśĂ&#x;en erhältlich, z. B. ca. 60x160 cm.

99

8.

10.95

Ideale LĂśsungen fĂźr jeden Raum. z. B. Rollo fĂźr Fenster RHL C00

31.-

ab

... weil ich schĂśner wohnen will! HS32_11

Kinder-KleiderBĂśrse


Lokales

14. August 2011

TSV Ottersberg zu Gast am Heideweg Anstoß heute um 15 Uhr NORDHORN (LJ). Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt Eintracht Nordhorn am heutigen Sonntag um 15 Uhr im Stadion am Heideweg den TSV Ottersberg. Eine Osnabrücker Zeitung schrieb im Vorfeld der Begegnung TSV Ottersberg – VfL Osnabrück II (1:3), Ottersberg habe „aufgerüstet“. Trainer Axel Sammrey (54) muss darüber ein wenig schmunzeln, denn von „aufrüsten“ könne keine Rede sein. Zwar seien viele Spieler neu hinzugekommen, die meisten jedoch aus dem Jugendbereich. Er habe eine extrem unerfahrene Mannschaft. Saisonziel ist der Nichtabstieg und im bes-

ten Falle ein einstelliger Tabellenplatz. Die namhaftesten Zugänge sind Johannes Ibelherr (26) ehemaliger Jugendspieler von Werder Bremen und zuletzt beim SV Oberneuland kickend, sowie Mazan Moslehe (21), ein Hamburger Jung mit libanesischen Wurzeln. An das letztjährige Gastspiel von Ottersberg in Nordhorn hat Trainer Sammrey „ganz gute“ Erinnerungen: „Wir kamen als Underdog. Es lief optimal. Wir haben drei Punkte mitgenommen.“ Vielleicht auch, weil die Nordhorner die Ottersberger ein wenig unterschätzt hatten. Diesen Gefallen hat ihm die Reserve des VfL Osnabrück am vergangenen Sonntag nicht getan, Sie gewann deutlich mit 3:1, das Ergebnis täuscht aber:

„Nach dem 0:1 durch ein blödes Freistoßtor konnten wir Osnabrück unter Druck setzen. Sie waren am Schwimmen, machten dann aber das zwei und drei zu null.“ Knackpunkt war seiner Meinung nach die gelbrote Karte gegen eben Ottersbergs Neuerwer-

Korkfußböden und mehr! Nordhorn · Veldhausen

bung und Hoffnungsträger Johannes Ibelherr. Als er nicht mehr dabei war, lief man nur noch hinterher. „Daran zeigt sich, wie wichtig dieser Spieler für uns ist“, so Sammrey. Mit im Kader werden in Nord-

horn auch wieder die PeterZwillinge sein, Patrick und Mirko. Seit ihrer Rückkehr aus Heeslingen vor über einem Jahr haben beide aber die Vorstellungen des Trainers noch nicht ganz erfüllen konnten. Eintracht hat in Rotenburg am vergangenen Wochenende einen fantastischen Start hingelegt. Zur Erinnerung: Im letzten Jahr setzte es zum Auftakt eine 0:5-Klatsche beim späteren Absteiger Ramlingen-Ehlershausen. Von Beginn an war auch das Torverhältnis im Soll. „Opa“ Lajci will es mit seiner Mannschaft dieses Jahr besser machen. Fünf Mannschaften werden am Ende der Saison aufsteigen. Eine solche Aufstiegschance wird sich sportlich auf lange Sicht nicht wiederholen.

Seite 8

Erfolge für LCNLäuferinnen GROSS-HESEPE. Zwei Athletinnen des Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) waren beim FünfKilometer-Lauf in GroßHesepe am vergangenen Mittwoch erfolgreich. Edith Stiepel sicherte sich in einer Zeit von 20:28 Minuten den ersten Platz im der Gesamtwertung und in der Altersklasse W 20. Heike Laube belegte in der Altersklasse W 45 in einer Zeit von 23:20 Minuten ebenfalls den ersten Platz in ihrer Altersklasse und den vierten Platz in der Gesamtwertung.

Die Tennisdamen 30 II des SV Vorwärts Nordhorn gewannen völlig überraschend den Titel in der 1. Bezirksklasse 2, nachdem sie ursprünglich mit dem Saisonziel an den Start gegangen waren, den Abstieg zu vermeiden. Das Foto zeigt oben (v.l.n.r.): Birgit Wocken, Kerstin Borgmann, Marion Witteveen, Christa Zastrau und Helga Quandt; unten (v.l.n.r.): Eljo Kuiler, Beate Kunert und Silke Borgmann. Es fehlt Inka Voss. Foto: Privat

LAGE (ARE). Der SV RotWeiß Lage veranstaltet vom 18. bis 21. August wieder seine traditionelle Sportwoche. Der Start erfolgt am kommenden Donnerstag, 18. August, um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz mit einem Fußball-Kleinfeldturnier für AlteHerren-Mannschaften und Ü40-Mannschaften. Am Freitag, 19. August, um 19 Uhr steht Fußballtennis auf dem Sportplatz für Kegelclubs, Belegschaften, Cliquen, Stammtische und ähnliche Gruppen auf dem Programm. Das „Gerhard-VöllinkGedächtnisturnier“, ein öffentliches Skatturnier, beginnt

OBERLIGA Eintracht Nordhorn – TSV Ottersberg (15 Uhr)

LANDESLIGA VfB Oldenburg II – Union Lohne (15 Uhr) Schüttorf 09 – SV Wilhelmshaven II (15 Uhr) TuS Heidkrug – SV Bad Bentheim (15 Uhr)

BEZIRKSLIGA Borussia Neuenhaus – Concordia Emsbüren (14 Uhr) ASC GW 49 – TuS Lingen (15 Uhr) Olympia Laxten – Türkischer Verein (15 Uhr) SV Dalum – VfL Weiße Elf Nordhorn (15 Uhr) VfL Herzlake – Vorwärts Nordhorn (15 Uhr)

KREISLIGA

Sportwoche in Lage Vom 18. bis 21. August auf dem Sportplatz

Grafschafter Fußball am Sonntag

am kommenden Samstag, 20. August, um 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Es handelt sich um ein Verbandsranglistenturnier. Um 19.30 Uhr steht das öffentliche Vereinsfest, die legendäre Rot-WeißeNacht mit einem gemeinsamen Essen der Straßen- und Vereinsmannschaften im Festzelt auf dem Veranstaltungsprogramm. Dort werden verdiente Vereinsmitglieder und der/die Sportler/in und der/die „Rot-Weiße des Jahres“ gewählt.

FC Schüttorf 09 II – Borussia Neuenhaus II (11 Uhr) Heseper SV – SV Hoogstede (13 Uhr) Grenzland Laarwald – Eintracht Nordhorn II (14 Uhr) SV Neugnadenfeld – SV Wietmarschen (14 Uhr) Union Emlichheim – SV Bad Bentheim II (14 Uhr) TuS Gildehaus – Vorwärts Nordhorn II (14.30 Uhr) Olympia Uelsen – VfL Weiße Elf II (15 Uhr)

1. KREISKLASSE Vorwärts Nordhorn III – SV Wietmarschen II (11 Uhr) VfL Weiße Elf Nordhorn III – FSV Füchtenfeld (12 Uhr) Union Emlichheim II – SV Suddendorf-Samern II (12 Uhr) Olympia Uelsen II – Rot-Weiß Lage (13 Uhr) TSV Georgsdorf – Union Lohne II (14.30 Uhr) Alemannia Nordhorn – SV Suddendorf-Samern (15 Uhr)

Am kommenden Sonntag, 21. August, startet um 14 Uhr das Spiel ohne Grenzen der Straßenmannschaften auf dem Sportplatz. Um 18.30 Uhr werden die Gewinne der Tombola verlost. Um 19 Uhr klingt das diesjährige Sportfest mit einer gemütlichen Runde auf dem Sportplatz aus.

Vorwärts-Radsportler feiern Doppelsieg Bei Zeitfahren in Weusuwe WESUWE. Auch in diesem Jahr richtete die Radsportabteilung des FC Wesuwe wieder ihr berüchtigtes Mannschaftszeitfahren aus. Bereits zum siebten Mal ging die Veranstaltung mit einem richtigen Einschreiben wie bei den Profis und begeisterungsfähigem Publikum an den Start. Sogar das Wetter spielte mit, wenn nur der Wind nicht gewesen wäre. Für Vorwärts Nordhorn II waren Kai Blekker, Thorsten Müller, Michael Linnemann und Joachim Handlögten unterwegs. Die Vier gingen als dritte Mannschaft auf die Strecke und legten auch gleich schon einmal die Zeiten vor, die es zu schlagen galt. Mit einer sehr

guten Zeit von 51:45 Minuten und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,7 km/h lagen sie erst einmal auf Platz 1. Für Vorwärts Nordhorn I als fünftes Team gingen Heiner Wilmink, Stefan Slagelambers, Jochen Rösner und Guido Büssis ins Rennen. Vom Start weg wurde das Tempo hoch gehalten und nach der ersten Zwischenzeit lag man mit 20 Sekunden in Führung. Diese Führung galt es nun zu halten. Ein kleines akustisches Verständigungsproblem kostete in der zweiten Runde noch einmal fünf Sekunden Zeitverlust, aber die Fahrer waren schnell genug unterwegs, um auf den ersten Platz zu fahren. Die Siegerzeit betrug 51:30 Minuten und die DurchDen ersten Platz sicherte sich Vorwärts I mit Heiner Wilmink, Stefan Slagelambers, Jochen Rösner schnittsgeschwindigkeit 42,9 und Guido Büssis. Foto: Privat km/h.

GEC empfängt Friesland Flyers und Ice Dragons Vorbereitung auf die Regionalliga NORDHORN. Zur Vorbereitung auf die RegionalligaSaison 2011/12 erwarten die GEC Ritter am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr die Friesland Flyers aus Heerenveen, den fünfmaligen niederländischen Meister. Einen Tag vorher, am 24. September, spielen die GEC Ritter in Herrenveen. Am Freitag, 30. September, steigt an der Wehrmaate das ewig junge Derby gegen die Ice Dragons aus Herford. Die Ice Dragons spielen in der Oberliga Nordrhein-Westfalen und somit eine Spiel-

ma in Huntsville) wird am 17. September erwartet und soll die erste Kontingentstelle besetzten. Außerdem sind Marco Peperkamp, Aldis Kirst und Karst van den Hengel im Team und somit hat Trainer Ireneusz Pacula vier transferkartenpflichtige Spieler, von denen nur zwei bei den Meisterschaftsspielen der Die Vorstandsriege um Prä- Regionalliga auflaufen dürsident Heijkoop hat sich fen. Nun ist Harald Frank (Sportscheinbar viel vorgenommen. Besonders erfreut ist management GEC) gefragt, der Vorstand über die zahl- der alles mit Lukas Hausmanreichen Neuzugänge wie ninger (EV Dingolfing) unter Julian Olthuis (EV Duisburg), Dach und Fach bringen soll. Arthur Torka (Bergisch Land) „Hausmanninger soll vorerst und Marvin Raslan (Dins- die letzte Neuverpflichtung laken). Der Kanadier Joe sein, aber wir sind bereit den Koudys (University of Alaba- Kader im Laufe der Saison klasse höher als der GEC. „Bei diesen Spielen können sich die Fans die ersten Eindrücke von den neuen GECRittern holen und die Vorfreude auf die anstehende Saison steigern“, so Martin Tolhuysen, der für die Presse und Öffentlichkeitsarbeit beim GEC verantwortlich ist.

noch punktuell zu verstärken“, so Harald Frank. Ebenfalls freut man sich über zahlreiche Spieler wie Marcel Wagner, Adrian Matula, Daniel Hooke, Thorsten Lampe, Sascha Maat und Michael Sotor, die zuletzt nicht mehr für den alten Nordhorner Eishockeyverein auflaufen wollten und nun beim GEC das Comeback starten.

len) war, wird für die Ritter spielen. Außerdem kann Trainer Pacula aus einem Potenzial von jungen Spielern wie Dennis Tiesmeier, Christian Synowiec, Kevin Schophuis, Rene Schmidt, Patrick Geppert oder Sami Chehade schöpfen. Neben Arthur Torka werden Maik Holzke und Marek Hanisz das Tor der Ritter hüten.

Ludwig Synowiec (Hamm) und Alexander Zimbelmann (Bad Nauheim) sind auch wieder zurückgekehrt und laufen in der kommenden Saison für die Grafschaft im Ritter-Trikot auf. Auch Sascha Schophuis, der der letzte Saison-Topscorer der BullyDogs (19 Punkte in 17 Spie-

„Am 28. September werden bei der Ligatagung in Hannover die Spieltermine bekannt gegeben“, so Geschäftsleiter Damian Synowietz. Laut Hallenbetreiber soll es am 17. September wieder Eis in der Eissporthalle Grafschaft Bentheim geben.

Spende für Kinderkrebsstation. Im Rahmen ihres jährlichen Beachvolleyballturniers führte der FSV Füchtenfeld eine Spendenaktion für die Kinderkrebsstation in Münster durch. Im Jahr des 50-jährigen Bestehens des FSV Füchtenfeld fand ein Beachvolleyballturnier statt. Auch in diesem Jahr kam mit Unterstützung der Volksbank Niedergrafschaft die stattliche Summe von 500 Euro zusammen, die der Kinderkrebsstation in Münster zur Verfügung gestellt wird. Unser Foto zeigt von links Dirk Jahnke (FSV Füchtenfeld), Jörn Raterink (Voba Niedergrafschaft) und Uwe ten Brink (Orga-Team). Foto: Privat

Tennis-Meisterschaftsrunde Grafschaft/Emsland Start am 1./2. Oktober NORDHORN. Die Meisterschaftsrunde Grafschaft/ Emsland geht mit ihren bewährten Strukturen in die 16. Saison. Klaus-Peter Falk, Organisator und Veranstalter dieser Wettkampfreihe hat den 1./2. Oktober 2011 als erstes und den 12./13. März 2012 als letztes Spielwochenende festgelegt. Austragungsorte sind in der neuen Spielzeit die Tennishallen in Emsbüren, Neuenhaus, Uelsen, Bad Bentheim, Nordhorn (Sparta), Lingen (Blau-Weiß), Baccum, Meppen (Sportparc), Osnabrück (THC) und eventuell Wierden (Almelo). Gespielt wird in den Altersklassen U16 bis U11 (Jahrgänge 1986 bis 2001). In den zahlenmäßig stark vertre-

tenen Jahrgängen ist eine Niveaudifferenzierung vorgesehen. Detaillierte Informationen, Ausschreibungen und Anmeldeformulare sind per E-Mail an alle in der letzten Saison beteiligten Teams sowie an die jugendaktiven Vereine in den grenznahen niederländischen Regionen, im Altkreis Tecklenburg und im Landkreis Osnabrück versandt worden. Meldungen werden bis zum 1. September entgegengenommen. Interessierte nicht benachrichtigte Teams mögen sich zwecks Nominierungen an den Veranstalter wenden. Weitere Auskünfte durch Klaus-Peter Falk, Zeisigstraße 16, 49835 Wietmarschen, Telefon (0 59 08) 424, E-Mail Klaus.Falk@gmx.net, ab dem 15. August auch im Internet unter www.tenniswebmrge.com.


Sport

14. August 2011

Seite 10

-ROE+VMRKW IRXQEGLXIX

&92()70-+%

(9-7&96+ ÌFIVVEWGLIRHI )RXWGLIMHYRK FIMQ *'6 (YMWFYVK &IMQ *VEYIRJY— FEPP&YRHIWPMKMWXIR MWX 8SVNÆ KIVMR -ROE +VMRKW EPW 7TMIP J°LVIVMR EFKIWIX^X [SVHIR -R HIV OSQQIRHIR 7TMIP^IMX °FIVRMQQX -RRIRZIVXIMHM KIVMR %RRMOI /VELR HEW %QXZSRMLVIV 2EXMSREP QERRWGLEJXW OSPPIKMR (MI WI )RXWGLIM HYRK WIM KI XVSJJIR [SV HIRy[IMP[MV MRIVWXIV0MRMI -2/%+6-2+7 IMRIR+IRIVE XMSRW[IGLWIP MQ 8IEQ HSOYQIRXMIVIR [SP PIRYRH[IMP%RRMOIIMR:SV FMPH MWX ER )MRWEX^ YRH )RKE KIQIRXl IVOPÆVXI 'LIJXVEMRIV 1EVGS/IXIPEIVMQ8VEMRMRKW PEKIVEYJ&SVOYQ

8%&)00)2 &YRHIWPMKE +)78)62 *'7GLEPOI*'/¶PR ,EQFYVKIV7:,IVXLE&7' *'2°VRFIVK,ERRSZIV 7'*VIMFYVK*7:1EMR^ ,SJJIRLIMQ&SV(SVXQYRH :J0;SPJWFYVK&E]IVR1°RGLIR &SV1DKPEHFEGL:J&7XYXXKEVX

     

,)98) *'/EMWIVWPEYXIVR*'%YKWFYVK  &E]IV0IZIVOYWIR;IVHIV&VIQIR   *7:1EMR^  ,ERRSZIV  :J&7XYXXKEVX  :J0;SPJWFYVK  ;IVHIV&VIQIR  *'7GLEPOI  &SV(SVXQYRH  1¸RGLIRKPEHFEGL  *'2²VRFIVK  ,SJJIRLIMQ &E]IVR1²RGLIR *'%YKWFYVK 7'*VIMFYVK ,IVXLE&7' ,EQFYVKIV7: &E]0IZIVOYWIR /EMWIVWPEYXIVR *'/¸PR

                 

                 

                 

(MI RÇGLWXIR 7TMIPI  7TMIPXEK *VIMXEK  %YKYWX &SVYWWME 1kKPEHFEGL  :J0 ;SPJWFYVK  9LV 7EQWXEK%YKYWX&SVYWWME (SVXQYRH   *' 2²VRFIVK &E]IVR 1²RGLIR,EQFYVKIV7:;IVHIV&VI QIR7'*VIMFYVK:J&7XYXXKEVX&E]IV 0IZIVOYWIR *' %YKWFYVK   ,SJ JIRLIMQ EPPI  9LV   *' /¸PR   *' /EMWIVWPEYXIVR  9LV  7SRRXEK%YKYWX*7:1EMR^ *' 7GLEPOI   9LV  ,ERRSZIV ,IVXLE&7' 9LV 

&YRHIWPMKE *VIMXEK (]REQS(VIWHIR9RMSR&IVPMR /EVPWVYLI)MRXV&VEYRWGL[IMK :J0&SGLYQ7X4EYPM

  

+IWXIVR %PIQ%EGLIR)RIVKMI'SXXFYW 4EHIVFSVR+VIYXLIV*°VXL

 

,IYXI (YMWFYVK,ERWE6SWXSGO 1°RGLIR)V^KIFMVKI%YI -RKSPWXEHX*7:*VEROJYVX

  

1SRXEK )MRXV*VEROJYVX*SVX(°WWIPHSVJ   *'7X4EYPM  +VIYXLIV*²VXL  )&VEYRWGL[IMK  )RIVKMI'SXXFYW  *SVX(²WWIPHSVJ  )MRXV*VEROJYVX  1²RGLIR  /EVPWVYLIV7'  (]R(VIWHIR )V^KIFMVKI%YI :J0&SGLYQ 7'4EHIVFSVR 9RMSR&IVPMR ,ERWE6SWXSGO *7:*VEROJYVX 17:(YMWFYVK *'-RKSPWXEHX %PIQ%EGLIR

                 

                 

                 

(MI RÇGLWXIR 7TMIPI  7TMIPXEK *VIMXEK%YKYWX7T:KK+VIYXLIV *²VXL  *' -RKSPWXEHX  *SVXYRE (²W WIPHSVJ   1²RGLIR ,ERWE 6S WXSGO  %PIQERRME %EGLIR EPPI  9LV  7EQWXEK  %YKYWX  *' 9RMSR &IVPMR  :J0 &SGLYQ )MRXVEGLX &VEYRWGL[IMK  )V^KIFMVKI %YI FIMHI  9LV  7SRRXEK  %YKYWX )RIVKMI 'SXXFYW  /EVPWVYLIV 7' *7: *VEROJYVX)MRXVEGLX*VEROJYVX(]REQS (VIWHIR7'4EHIVFSVR EPPI 9LV  1SRXEK  %YKYWX *' 7X 4EYPM17:(YMWFYVK 9LV 

>MIPIVLÆPXHIR7MIKJIWX ,ERRSZIVKI[MRRX MR2°VRFIVKr 2Ì62&)6+ ,ERRSZIV  MWX IMR TIVJIOXIV 7XEVX MR HMI RIYI 7EMWSR KIPYRKIR (MI 2MIHIVWEGLWIRKI[ERRIRKIW XIVR HERO IMRIV WXEVOIR IVWXIR ,EPF^IMXQMX  FIMQ *' 2°VRFIVK YRH WMRH IVWX QEPWMRHIV:IVIMRWKIWGLMGLXI QMX HVIM 4JPMGLXWTMIPWMIKIR MR IMRI 7TMIP^IMX KIOSQQIR 8SVNÆKIV 1SLEQQIH %FHIP PESYI   YRH /SRWXERXMR 6EYWGL *SYPIPJQIXIV

WSVKXIRQMXMLVIR8VIJJIVRHE J°V HEWW yl ZSV HIQ )YVS TE0IEKYI7TMIP KIKIR HIR *' 7IZMPPE EQ (SRRIVWXEK RSGLQEP[MGLXMKIW7IPFWXZIV XVEYIR XEROXI 8SQEW 4IOLEVX OSRRXIJ°VHIR*'2RYVRSGL ZIVO°V^IR   ,ERRSZIV ^IMKXI MRWKIWEQX IMRI GPIZIVI :SVWXIPPYRK YRH IVWTMIPXIWMGLIMRMKIKYXI8SV GLERGIR -Q ^[IMXIR (YVGL KERK[YVHIHMI(IJIRWMZIHIV

1°RGLIRQMXKER^ WTÆXIQ7MIKXSV MR;SPJWFYVK ;30*7&96+ (IV &E]IVR (YWIP MWX [MIHIV HE -Q %YW[ÆVXWWTMIP FIMQ :J0 ;SPJWFYVKKIPERK0YM^+YWXE ZS KIWXIVR 2EGLQMXXEK IVWX MR HIV 2EGLWTMIP^IMX HIV   7MIKXVIJJIV J°V HIR *' &E]IVR 1°RGLIR HIV ^YZSV EYGL RSGL KVS—IW +P°GO KI LEFX LEXXI )MR VIKYPÆVIW /STJFEPPXSV ZSR 4EXVMGO ,IP QIW   ^ÆLPXI RMGLX [IMP 7GLMIHWVMGLXIV /RYX /MVGLIV 6SXXIRFYVK  ^Y 9RVIGLX EYJ %FWIMXWIRXWGLMIH (EW FVEGLXI *IPM\ 1EKEXL WS VMGLXMK EYJ HMI 4EPQI (IV :J0'SEGL WGLMQTJXI ER HIV 7IMXIRPMRMI[MIIMR6SLVWTEX^ OSRRXI WMGL °FIVLEYTX RMGLX FIVYLMKIR YRH LEHIVXI LMRXIV LIVy)WMWXLEPXPIMHIVWS;MV WMRHWXVMOXKIKIRHIR*IVRWIL FI[IMWrYRHHERRMWXIWIFIR QEP WS HEWW IMRI 1ERRWGLEJX FIREGLXIMPMKX YRH HMI ERHIVI FIZSVXIMPX [MVH >YJVMIHIR OERR MGL REX°VPMGL RMGLX WIMR [IRR [MV WS ZIVPMIVIRl 8VEM RIVOSPPIKI.YTT,I]RGOIWHE KIKIR [MVOXI IVPIMGLXIVX y2EGL HIV 2MIHIVPEKI KIKIR +PEHFEGL [EV IW YRLIMQPMGL [MGLXMK LMIV ^Y TYROXIR %P PIVHMRKW OERR MGL FIWXÆXMKIR HEWWHIV7MIKKP°GOPMGL[EVl :SV  >YWGLEYIVR MR HIV EYWZIVOEYJXIR :;%VIRE HV°GOXIRHMI;SPJWFYVKIVZSR &IKMRR ER EYJW 8IQTS YRH OEQIR WGLSR REGL ^[IM 1M RYXIRHYVGL4EXVMGO3GLWIVWX QEPW KIJÆLVPMGL ZSVW 8SV %YGL MR HIV *SPKI ZIVWXIGOXI WMGL HIV 1IMWXIV ZSR  RMGLXYRHOR°TJXIERHMI0IMW XYRK HIW 7MIKIW ZSQ IVW XIR 7TMIPXEK MR /¶PR ER EYGL [IRR FIMQ %FWGLPYWW ^Y

/3278%28-26%97',

y6SXIRl EPPIVHMRKW IMRIR LEV XIR 4V°JYRK YRXIV^SKIR 2°VRFIVK HVÆRKXI WXIXMK YRH LEXXI IMRMKI 1¶KPMGLOIMXIR ^YQ%YWKPIMGL:SVEPPIQHIV XWGLIGLMWGLI 2IY^YKERK 4IO LEVXYRHHIV7GL[IM^IV8MQQ /PSWI HIV IFIRJEPPW WIMR ,IMQHIF°XJ°VHIR'PYFJIMIV XIWIX^XIRWMGLMR7^IRI(SGL 8SV[EVX6SR6SFIVX>MIPIV EKMIVXIJILPIVPSWYRHLMIPXHIR ^[IMXIR 0MKEWMIK MR *SPKI JIWX

r1EMR^QEVWGLMIVX >[IMXIV7EMWSRWMIK FIMQ7'*VIMFYVK (9)00>;)-)6)\/SPPIKIR&E]IVRW&EWXMER7GL[IMRWXIMKIV PMROW KIKIR;SPJWFYVKW,EWER 7EPMLEQMH^MGHIVJV²LIVMR1²RGLIRKIWTMIPXLEX

RÆGLWX HMI 4VÆ^MWMSR JILPXI (MI &E]IVR HMI SLRI MLVIR 7YTIVWXEV %VNIR 6SFFIR 6° GOIRTVSFPIQI ERXVIXIRQYWW XIRXEXIRWMGLMRHIV%RJERKW TLEWIQMXMLVIQ3JJIRWMZWTMIP HIYXPMGL WGL[IVIV YRH OEQIR PIHMKPMGLHYVGLIMRIR*VIMWXS— ZSR,SPKIV&EHWXYFIVZSVHEW +ILÆYWI ZSR :J0/IITIV (MIKS&IREKPMS-Q1MXXIPJIPH JILPXIR HIR &E]IVR HMI %R WTMIPWXEXMSRIRrYRHEYGLZSR OVIEXMZIQ 7TMIPEYJFEY [EV [IRMK ^Y WILIR >[EV FPMX^XI

HEW/¶RRIRZSR*VERGO6MFI V] EYJ HIV %Y—IRFELR MQQIV [MIHIV OYV^ EYJ XVSX^HIQ OSRRXIHIV*VER^SWIRMGLXHMI IRXWGLIMHIRHIR %O^IRXI WIX ^IR )VWX OYV^ ZSV HIV 4EYWI LEXXI1EVMS+SQI^IMRIVMGL XMK HMGOI 'LERGI   HSGL &IREKPMS WGLQMWW WMGL HEZSV YRHVIXXIXI 2EGL HIQ 7IMXIR[IGLWIP IVL¶LXI 1°RGLIR HMI 7GLPEK ^ELP FIPSLRX [YVHIR HMI &I Q°LYRKIR PERKI >IMX EFIV RMGLX (MI :IVXIMHMKYRK HIV

y;¶PJIl WXERH WMGLIV YRH EKMIVXI KV¶—XIRXIMPW JILPIVJVIM -Q7TMIPREGLZSVRILEXXIRHMI ,EYWLIVVIRFIMHIRIRHIV)\ &E]IV ,EWER 7EPMLEQMH^MG IM RI ^MIQPMGL YREYJJÆPPMKI 4EV XMI ^IMKXI NIHSGL JEWX KEV RMGLXWQILV^YFMIXIR7SVSGL IW WGLSR REGL IMRIQ  ILI +YWXEZS r REGL 6MFIV]>Y WTMIP r HSGL RSGL ^YWGLPYK YRH HIR KP°GOPMGLIR &E]IVR 7MIK QMX IMRIQ RMGLX YRLEPX FEVIR 7GLYWW EYW  1IXIVR TIVJIOXQEGLXI

6EYPKIRMEP,YRXIPEEVLYRKVMK r7GLEPOIJIKX /¶PRZSQ4PEX^ +)07)2/-6',)2 /PEEW .ER ,YRXIPEEV LEX 7GLEPOI  QMX IMRIQ (VIMIVTEGO ZSV HIQXSXEPIR*ILPWXEVXFI[ELVX )MRIR 8EK REGL WIMRIQ  +IFYVXWXEKIV^MIPXIHIV^YPIX^X WGLEVJ OVMXMWMIVXI 2MIHIVPÆRHIV KIWXIVR FIMQ    KIKIR HIR*'/¶PRHMIIVWXIRFIM (6)- 836) 7GLEPOIW /PEEW HIR ,ERHIPJQIXIV YRH .ER,YRXIPEEV VIGLXW   WS[MIHIRPIX^XIR8VIJJIV

  HIW 4SOEPWMIKIVW *°V HIR ,¶LITYROX HIW 2EGLQMX XEKW WSVKXI EPPIVHMRKW 6EYP HIV FIMQ    WIMRI +I RMEPMXÆX FI[MIW 1MX IMRIQ LIVVPMGLIR0YTJIVEYWRYVEGLX 1IXIVR °FIV[ERH IV HIR ZIV HYX^XIRYRHGLERGIRPSWIR*' /IITIV1MGLEIP6IRWMRK (MI /¶PRIV OEWWMIVXIR REGL HIQ  KIKIR ;SPJWFYVK WGLSR HMI ^[IMXI HIYXPMGLI 4PIMXI r HEFIM LEXXI IW ^Y RÆGLWXWSKYXEYWKIWILIR0Y OEW 4SHSPWOM WGLSWW HIR *'

1MNEXSZMGFIPSLRX WXEVOI,IVXLEr

7EPMLSZMGÆVKIVX HIR1IMWXIVr

7TÆXIV%YWKPIMGL FIMQ,EQFYVKIV7:

,SJJIRLIMQFVIQWX (SVXQYRHEYW

,%1&96+%RHVI1MNEXSZMG LEX,IVXLE&7'IMRIREFWSPYX ZIVHMIRXIR4YROXKIVIXXIX(IV /ETMXÆRIV^MIPXIKIWXIVRMRHIV 1MRYXITIV/STJHIR8VIJ JIV ^YQ    FIMQ ,EQ FYVKIV7:HIVREGL HIV %YJ XEOXRMIHIVPEKI MR (SVXQYRH  [IMXIVLMREYJWIMRIRIVW XIR7MIK[EVXIX :SV  >YWGLEYIVR MR HIV ,EQFYVKIV %VIRE [EVIR HMI 4PEX^LIVVIR HYVGL 1PEHIR 4IXVMG MR *°LVYRK KIKERKIR (IV8SVNÆKIV XVEJ TIV *SYPIPJ QIXIV   REGLHIQ 1MNEXS ZMGMLRJIWXKILEPXIRLEXXI*°V HIR %YWKPIMGL WSVKXI EYWKI VIGLRIX HIV )\,EQFYVKIV 8YRE] 8SVYR   QMX IMRIQ PMWXMKIR7GLYWWMRWPERKI)GO (MI,IVXLELEXXIMRHIVIVWXIR ,EPF^IMX QILV ZSQ 7TMIP FIM IMRIV (STTIPGLERGI EFIV KPIMGL ^[IM 1EP %PYQMRMYQ 4IGL)VWXWGLIMXIVXI'LVMWXMER 0IPP TIV 0YTJIV ER HIV 0EXXI FIMQ 2EGLWGLYWW ZSR 6EJJEIP

7-27,)-1 (IV HIYXWGLI 1IMWXIV &SVYWWME (SVXQYRH LEX WMGL ZSR HIR 0SFIWL]Q RIRREGLHIQ%YJXEOXWMIKKI KIR HIR ,EQFYVKIV 7: 

SJJIRFEV FPIRHIR PEWWIR (MI (SVXQYRHIV ^IMKXIR KIWXIVR IMRI WGL[EGLI 0IMWXYRK YRH YRXIVPEKIR QMX    FIM  ,SJJIRLIMQ (IV &SW RMIV 7INEH 7EPMLSZMG WGLSWW QMX IMRIQ XSPPIR *VIMWXS— EYW ORETT1IXIVRJV°LHEW8SV HIW8EKIW   (MI  >YWGLEYIV MR HIV EYWZIVOEYJXIR 6LIMR2I GOEV%VIRE WELIR MR HIV %R JERKWTLEWI WXEVOI +EWXKIFIV (MI 1ERRWGLEJX HIW RIYIR 8VEMRIVW ,SPKIV 7XERMWPE[WOM °FIVVEWGLXI HIR &:& QMX ML VIV EKKVIWWMZIR YRH SJJIRWM ZIR7TMIP[IMWIrYRHFIPSLRXI WMGLWGLRIPPWIPFWX(IV&VEWM PMERIV 6SFIVXS *MVQMRS XVEJ ^YRÆGLWX HMI 0EXXI   7EPM LSZMG RYV [IRMK WTÆXIV ^YQ )VWXREGLHIQ6°GOWXERH

%2(6)1-.%83:-'

PIROXI ,7:/IITIV .EVSWPEZ (VSFR] HIR &EPP KIVEHI RSGL ERHIR4JSWXIR   %YGLREGLHIV4EYWI[EVIR HMI &IVPMRIV FIWWIV r EFIV RMGLX IJJIOXMZIV %HVMER 6E QSW XVEJ RYV HMI 0EXXI   9QWS °FIVVEWGLIRHIV KMRK HIV ,7: HYVGL 7SR ,IYRK 1MR   IVRIYX MR *VSRX &IMQWELHERRHIV^Y^¶ KIVPMGLI(VSFR]WGLPIGLXEYW

JV°L MR *VSRX   (EREGL JMIP 7GLEPOI [IRMK IMR (MI +EWXKIFIVFVEYGLXIRHMI,MPJI ZSR 7GLMIHWVMGLXIV +YMHS ;MROQERR /IVOIR HIVREGL IMRIQ ILIV YREFWMGLXPMGLIR ,ERHWTMIPZSR/IZMR1G/IR RE )PJQIXIV KEF r YRH HIR ZIV[ERHIPXI,YRXIPEEVWMGLIV 2EGLHIV4EYWIFVEGLIRHIV y,YRXIVl YRH 0I[MW ,SPXF]  QMXIMRIQFPMX^WGLRIPPIR (STTIPWGLPEKHIR;MHIVWXERH HIV /¶PRIV HMI RYR MQQIV QILVREGLPMI—IR

7).%(7%0-,3:-'

[EGLXIR HMI ^YRÆGLWX PIXLEV KMWGL [MVOIRHIR (SVXQYRHIV EPPQÆLPMGLEYJ:SR3JJIRWMZ >EYFIV HIR ^YPIX^X ZSV EPPIQ 1EVMS +¶X^I 7LMRNM /EKE[E YRH /IZMR +VS—OVIYX^ ^IPI FVMIVX LEXXIR [EV KIWXIVR NI HSGLJEWXRMGLXW^YWILIR(IV IMRKI[IGLWIPXI -ZER 4IVMWMG LEXXI TIV 0EXXIROSTJFEPP 

RSGL HMI HMGOWXI 'LERGI J°V HIR MRWKIWEQX VIGLX Q°HIR 1IMWXIV

*6)-&96+ (IV *7: 1EMR^ [ERHIPXEYJHIR7TYVIRHIV :SVWEMWSR (MI 6LIMRLIWWIR KI[ERRIR KIWXIVR QMX    FIMQ 7' *VIMFYVK YRH [IGOIR )VMRRIVYRKIR ER HMI ZIVKERKIRI 6YRHI (EQEPW LEXXIR HMI 1EMR^IV REGL WMI FIR 7MIKIR ^YQ %YJXEOX IVWX EQ EGLXIR &YRHIWPMKE7TMIP XEK HMI IVWXI 2MIHIVPEKI OEW WMIVX 1EVGIP 6MWWI   YRH )VMG1E\MQ 'LSYTS1SXMRK   FIWMIKIPXIR IMRI ;SGLI REGL HIQ FIIMRHVYGOIRHIR  KIKIR &E]IV 0IZIVOYWIR HIR ^[IMXIR )VJSPK r YRH HEROHIWFIWWIVIR8SVZIVLÆPX RMWWIW KIKIR°FIV ,ERRSZIV

 HIR 7TVYRK ER HMI 8EFIP PIRWTMX^I4ETMWW(IQFE'MWWI   KIPERK RYV RSGL HEW %RWGLPYWWXSV (MI1EMR^IVFIKERRIR^[EV GSYVEKMIVX YRH YRXIVWXVMGLIR QMX ^[IM KIJÆLVPMGLIR 7GL°W WIR HYVGL 6MWWI   YRH %R HVIEW-ZERWGLMX^  MLVI%Q FMXMSRIR 8VSX^HIQ OSRRXI WMGL MR IMRIV HYVGL[EGLWIRIR 4EVXMI^YRÆGLWXOIMRIHIV FIM HIR 1ERRWGLEJXIR IMR ÌFIV KI[MGLX IVEVFIMXIR (MI +ÆWXI ^IMKXIR IMRI FIWWIVI WTMIPIVM WGLI %RPEKI HEKIKIR °FIV ^IYKXI *VIMFYVK MR OÆQTJIVM WGLIV ,MRWMGLX (MI ,EYWLIV VIRZIVWYGLXIRMQQIV[MIHIV 8SVNÆKIV 'MWWI MRW 7TMIP ^Y FVMRKIR (IV XVEJ XVSX^ IMRMKIV 'LERGIR EFIV IVWX MR HIV 2EGLWTMIP^IMXr^YWTÆX

78)23+6%11) &YRHIWPMKE7TMIPXEK:J0;SPJW FYVK&E]IVR1²RGLIR   ;SPJWFYVK &IREKPMS  ,EWIFI /NEIV 6YWW 1EVGIP 7GLÇJIV  8VÇWGL .SWYI  3GLW  (INEKEL  7EPMLEQMH^MG  /SS ,IPQIW 0EOMG 1ERH^YOMG 1²RGLIR 2IYIV  6EJMRLE &SEXIRK &EHWXYFIV 0ELQ  0YM^ +YWXEZS 7GL[IMRWXIMKIV  8LSQEW 1²PPIV  9WEQM  ZER &Y]XIR  8SRM /VSSW 3PMG 6MFIV]+SQI^7GLMIHWVMGL XIV/RYX/MVGLIV 6SXXIRFYVK 8SV 0YM^ +YWXEZS    >YWGLEYIV  EYWZIVOEYJX   &IWXI 7TMIPIV 6YWW ,IPQIW  7GL[IMRWXIMKIV  +IPFI /EVXIR8SRM/VSSW0ELQ6EJMRLE  ,SJJIRLIMQ  &SVYWWME (SVX QYRH  ,SJJIRLIMQ7XEVOI &IGO:SVWEL'SQTTIV&VEEJLIMH6Y H]7EPMLSZMG 1PETE .SLRWSR  /EMWIV *MVQMRS 7GLMTTPSGO 3FEWM  &EFIP  (SVXQYRH ;IMHIRJIPPIV  4MW^G^IO*IPMTI7ERXERE,YQQIPW0¸ [I+²RHSKER 4IVMWMG 7ZIR&IR HIV+¸X^I &PEW^G^]OS[WOM /EKE [E  >MHER  +VS—OVIYX^  0I[ER HS[WOM  7GLMIHWVMGLXIV (IRM^ %]XIOMR 3FIVEWFEGL   8SV  7EPMLSZMG    >YWGLEYIV EYWZIVOEYJX &IWXI 7TMIPIV*MVQMRS6YH]4MW^G^IO7ERXE RE+IPFI/EVXIR7EPMLSZMG&IGO1PE TE3FEWM  +¸X^I ,EQFYVKIV 7:  ,IVXLE &7'     ,EQFYVK (VSFR]  (MIOQIMIV &VYQE 1ERGMIRRI %SKS  ;IWXIV QERR  8¸VI 7SR 7ONIPFVIH  8I WGLI )PME .ERWIR 4IXVMG .E VSPMQ &IVPMR/VEJX0IPP*VER^1MNE XSZMG /SFMEWLZMPM  3XXP 2MIQI]IV  6YOEZ]XW]E  )FIVX  1SVEPIW 6EJ JEIP 8SVYR  0EWSKKE   6EQSW  7GLMIHWVMGLXIV ;SPJKERK 7XEVO )VKSP HMRK   8SVI  4IXVMG *SYPIPJQI XIV 8SVYR  7SR   1MNEXSZMG    >YWGLEYIV   &IWXI7TMIPIV8¸VI7SR8SVYR6EQSW +IPFI/EVXIR;IWXIVQERR8¸VI1M NEXSZMG)FIVX6EQSW *'2²VRFIVK,ERRSZIV    2²VRFIVK 6ETLEIP 7GLÇJIV  'LERHPIV;SPPWGLIMH/PSWI4MRSPE7M QSRW1EO )MKPIV *IYPRIV'SLIR  ,IKIPIV  )WW[IMR  1IRHPIV   4IOLEVX  ,ERRSZIV >MIPIV  'LELIH ,EKKYM 4SKEXIX^ 'LVMWXMER 7GLYP^  7GLQMIHIFEGL 4MRXS  7XMRHP 6EYWGL 4ERHIV 7GLPEYHVEJJ 7XSTTIP OEQT  %FHIPPESYI  =E /SRER   7GLMIHWVMGLXIV 1EVGS *VMX^ /SVF   8S VI  %FHIPPESYI    6EYWGL *SYPIPJQIXIV   4IOLEVX    >YWGLEYIV&IWXI7TMIPIV/PS

WI4IOLEVX>MIPIV%FHIPPESYI+IPFI /EVXIR 'LERHPIV 6ETLEIP 7GLÇJIV  7XMRHP4MRXS>MIPIV 7' *VIMFYVK  *7: 1EMR^      *VIMFYVK &EYQERR  1YNH^E &EVXL/VQEW&YXWGLIV7GLYWXIV4YX WMPE  (ERMIP 'EPMKMYVM  *PYQ  (IQFIPI 1EOMEHM 6IMWMRKIV %F HIWWEHOM'MWWI1EMR^,IMR^1²PPIV 1EVGS'EPMKMYVM&YRKIVX2SZIWOM*EXLM 4SPERWOM7SXS 9NEL 6MWWI-ZER WGLMX^  &EYQKEVXPMRKIV  'LSYTS 1SXMRK  %PPEKYM  /MVGLLSJJ   7GLMIHWVMGLXIV 8LSVWXIR /MRL¸JIV ,IV RI 8SVI6MWWI  'LSYTS

7-)+836 -2 ;SPJWFYVK &E] IVRW0YM^+YWXEZS 1SXMRK    'MWWI    >Y WGLEYIV&IWXI7TMIPIV1EOME HM&YXWGLIV-ZERWGLMX^1EVGS'EPMKYM VM  +IPFI /EVXIR   'LSYTS1SXMRK 6MWWI *'7GLEPOI*'/¸PR 

7GLEPOI*ÇLVQERR,¸KIV,¸[IHIW 1IX^IPHIV  4ETEHSTSYPSW  'LVMWXM ER*YGLW1EXMT,SPXF]1SVEZIO  .YVEHS  6EYP  1EVMGE  (VE\PIV  ,YRXIPEEV/¸PR6IRWMRK&VIGOS+I VSQIP 1G/IRRE )MGLRIV  0ERMK 6MIX LIV  'LMLM  'PIQIRW  4IW^OS  6SWLM .ENEPS 1EXYWGL]O 4SHSPW OM  7GLMIHWVMGLXIV +YMHS ;MROQERR /IVOIR 8SVI4SHSPWOM   ,YRXIPEEV ,ERHIPJQIXIV ,YR XIPEEV    ,SPXF]    6EYP  ,YRXIPEEV  &IWXI7TMI PIV,YRXIPEEV,¸KIVOIMRI>YWGLEY IV   +IPFI /EVXIR   0ERMK 1G/IRRE6SWLM


Sport

14. August 2011

Seite 11

6IMGLIVX LSPX7MPFIV

/96>238-)68

(VEQEYQ 7YTIVXEPIRX

7,)2>,)2 2EHMRI 6IM GLIVXLEXHIQHIYXWGLIR8IEQ FIM HIV  7SQQIV9RMZIV WMEHIMR7LIR^LIR 'LMRE HIR IVWXIR )VJSPK FIWGLIVX (MI 7XYHIRXMR HIV 9RMZIVWMX̠X 1EMR^LSPXIFIMQOQ*VIM [EWWIVWGL[MQQIR HMI 7MPFIV QIHEMPPILMRXIV6EGLIPI&VYRM -8%  :SQ  FMW ^YQ  %YKYWX XVIXIR MR HIV GLMRIWM WGLIR ,EJIRWXEHX  7XY HIRXIR EYW  0̠RHIVR YRH 6IKMSRIR MR  (MW^MTPMRIR KIKIRIMRERHIV ER (MI 9RM ZIVWMEHI KMPX EPW :SVWXYJI ^Y HIR SP]QTMWGLIR 7TMIPIR YRH LEX FIVIMXW IMRMKI WT̠XIVI SP]QTMWGLI 1IHEMPPIRKI[MR RIVLIVZSVKIFVEGLX

:%0)2'-% 8VEK¶HMI YQ 7TERMIRW *Y—FEPP7YTIVXEPIRX 4EGS %PGEGIV 2EGL HIQ )VJSPKWIMRIW*':EPIRGME EQ *VIMXEKEFIRH MQ 8IWXWTMIP KIKIRHIRMXEPMIRMWGLIR)VWXPM KMWXIR %7 6SQ ^Y HIQ HIV .ÆLVMKI IMRIR 8VIJJIV 

FIMKIWXIYIVX LEXXI IVPMXX %PGE GIVW:EXIVFIMQ:IVPEWWIRHIW 7XEHMSRW IMRIR ,IV^MRJEVOX :SVHIR%YKIRWIMRIW7SLRIW WXEVFHIV.ÆLVMKIHMI;MI HIVFIPIFYRKWQE—RELQIR HIV 1ERRWGLEJXWÆV^XI :EPIRGMEW [EVIRIVJSPKPSW4EGS%PGEGIV LEXXI %RJERK %YKYWX FIMQ 9)18VMYQTL HIV WTERM WGLIR .YRMSVIR MR 6YQÆRMIR KIKIR 8WGLIGLMIR  REGL :IVPÆRKIVYRK  ^[IM 8SVI IV ^MIPX (IV 8IIREKIV KMPX EPW HIV^IMX KV¶—XIW 8EPIRX MQ 0ERH HIW ;IPX YRH )YVSTE QIMWXIVW

8:8-447 *Y—FEPP

0E:SPTI [MIHIV[IK 7%2.37)6MGEVHS0E:SPTI MWX REGL RYV IPJ 1SREXIR EPW 8VEMRIV HIV *Y—FEPP2EXMSREP *69786-)68*²V8MXIPZIVXIMHMKIV1EVXMR/E]QIVMWXHMI4+%'LEQTMSRWLMTFIVIMXWREGL^[IM6YRHIRFIIRHIX QERRWGLEJX 'SWXE 6MGEW ^Y V°GOKIXVIXIR(IV.ELVIEP XI %VKIRXMRMIV HIV HEW %QX %RJERK7ITXIQFIV°FIV RSQQIR LEXXI FIKV°RHIXI WIMRIR 6°GOXVMXX QMX HIV WGLPIGLXIR /SQQYRMOEXMSR QMX HIR 7TMIPIVR 9RXIV 0E HIR WGLMIJIR +V°RW TP¶X^PMGL 6YRHIR WXERHIR EYJ /E]QIVW /E]QIVEYGLFIMWIMRIQZMIV :SPTI LEXXI 'SWXE 6MGE HEW OIMRIR&EPPQILVrYRHWGLIM 7GSVIGEVHIMR7GLPEK[IRMKIV XIR971EWXIVWRMGLXHIR'YX   YRH  NI[IMPW XIVXIEQ'YX YRHIVLÆXXIHSGLRSGL[IMXIV MQ .YPM FIM HIV &VMXMWL 3TIR ER HIV ;IPXQIMWXIVWGLEJX XIMP y)W [EV IMR JVYWXVMIVIRHIW WTMIPIR H°VJIR y-GL LEFI FMW [YVHI IV HERR MQQIVLMR KI KIRSQQIR LEXXI MR  7TMI 8YVRMIV FIM HIQ EPPIW KIKIR ^YQ )RHI KIOÆQTJX EFIV IW XIMPXIV>[¶PJXIV PIRPIHMKPMGLZMIV7MIKIIMRKI QMGL KIPEYJIR MWX -GL LEFI LEX RMGLX KIVIMGLXl WEKXI HIV 2YR JSPKXI [MIHIV IMR LIV JELVIR FIV 6°GOWGLPEK (E [EV IW .3,27 '6))/ (MI YPXVE KER^ KYX KIWTMIPX EFIV HMI .ÆLVMKI (MI FIKILVXI ;EREQEOIV EYGLOIMR8VSWXHEWWIW8MKIV WGL[IVIR PIX^XIR 0¶GLIV EYJ &ÆPPIKMRKIRRMGLXVIMR(MIWIV HIQ/YVWHIW%XPERXE%XLPIXMG /YVWLEXIMRKER^LEVXIW*MRE 8VSTL][MVHIMRERHIVIV ;SSHW WSKEV RSGL WGLPMQQIV 'PYFW LEFIR 1EVXMR /E]QIV PIHEJÆRKXQERWMGLQIMWXIRW 7TMIPIV IMRLIMQWIR -Q :SV IVKMRK(IVWGL[ÆGLIPRHI7Y FIM HIV 4+% 'LEQTMSRWLMT IMRMKI 7GLPÆKI 1IMR IMR^MK NELV MR ;LMWXPMRK 7XVEMXW;MW TIVWXEV EYW HIR 97% PMI— WIM HIRPIX^XIR2IVZKIVEYFX(IV KIPYRKIRIV 4YXX [EV EYJ HIQ GSRWMR LEXXI 1EVXMR /E]QIV RIQWGLPIGLXIWXIR1ENSV7XEVX 8MXIPZIVXIMHMKIVEYW1IXXQERR PIX^XIR 0SGLl LEHIVXI /E] EPW ^[IMXIV (IYXWGLIV REGL  IMRIRMGLXZMIPFIWWIVI /6-78-%27%2( (IV ZIVJMRKWMGLFIM,MX^IYRHLS QIV 9RH WIPFWX HMIWIV [EV MR &IVRLEVH 0ERKIV IMR 1ENSV JSPKIRYRHWGLIMXIVXIIVWX^YQ 8VEYQ ZSQ HVMXXIR +SPH MWX LIV 0YJXJIYGLXMKOIMX EYJ HIV .SLRW 'VIIO MQ 97&YRHIW KI[SRRIRHSGLWIMXIVMQ*I HVMXXIR 1EP MR WIMRIV /EVVMIVI J°V HMI 8MXIPZIVXIMHMKIVMRRIR ^[IMXIR 6YRHI HIW +SPJ1E WXEEX +ISVKME EYGL RYV IMR FVYEV J°V EGLX ;SGLIR HMI FIM IMRIQ HIV ZMIV KVS—IR 7EVE +SPPIV YRH 0EYVE 0YH NSV8YVRMIVW ^[EV RMGLX MQ 4YXX ^YQ &SKI] IMRIQ ZSR 2YQQIVIMRWHIV;IPX[YVHI 8YVRMIVIEQ'YX(EW[EVMLQ [MKMQ,EPFJMREPIHIV&IEGL (WGLYRKIP EYW 7ERHFYROIVR ZMIV EYJ HIR 0¶GLIVR  FMW JILPX MLQ HIV VMGLXMKI ^YZSV RYV  FIM HIV 97 ZSPPI]FEPP)1 KITPEX^X (EW YRH ;EWWIV XVEJ NIHSGL EYJ   7GLPÆKI REGL ^[IM 7GL[YRK -Q %TVMP WGLEJJXI 3TIRYRHFIMHIV&VMXMWL &IVPMRIV (YS YRXIVPEK KIWXIVR FIM HIR 8MXIPOÆQTJIR MQ RSV [IKMWGLIR/VMWXMERWERHMRHIV :SVWGLPYWWVYRHIHIRÃ’WXIVVIM GLIVMRRIR &EVFEVE ,ERWIP7E VE 1SRXEKRSPPM KPEXX MR ^[IM &IWXI ;IVJIV [EVIR 8MFSV &EWOIXFEPPIVKIKIR 4PIM— 7ÆX^IR QMX  YRH  YRH .ER ,IRHVMO .EKPE WMGLIVXI WMGL [IRMK WTÆXIV 9OVEMRIWGL[EGL QMXNI[IMPW4YROXIR EFIV ^YQMRHIWX &VSR^I -Q &IM HIV :SVFIVIMXYRK EYJ 7TMIP YQ 4PEX^ HVIM FIWMIKXIR ->1-6 (MI HIYXWGLIR &EW HMI)YVSTEQIMWXIVWGLEJXMR0M HMI ER HVIM KIWIX^XIR (IYX OIXFEPPIVLEFIRFIMQ:MIVPÆR XEYIR %YKYWXFMW7IT WGLIRHMIER4SWMXMSR^ILRRS HIVXYVRMIV MR -^QMV REGL HIQ XIQFIV  LEXXI WMGL HEW &EYIV XMIVXIR 8WGLIGLMRRIR ,ERE ZSV^IMXMKIR +IWEQXWMIK IMRIR QERR8IEQ REGL HIR 7MIKIR /PETEPSZE0IROE ,ENIGOSZE IVJSPKVIMGLIR 7GLPYWWTYROX KIKIR )1:SVVYRHIRKIKRIV   &IM HIR 1ÆR ZIVTEWWX (MI %YW[ELP ZSR 7IVFMIR   YRH HMI 8°V RIVR LEFIR .SREXLER )VH &YRHIWXVEMRIV (MVO &EYIV OIM   HIR 8YVRMIVWMIK QERR/E] 1EX]WMO &IVPMR

QERRYRXIVPEKKIWXIVRMQHVMX KIWMGLIVX2EGLHIV,IMQOILV HYVGL IMR   

XIRYRHPIX^XIR7TMIPSLRIHMI EYW HIV 8°VOIM WXS—IR MR HIV KIKIR HMI 2MIHIVPÆRHIV %PI 2&%7XEVW(MVO2S[MX^OMYRH OSQQIRHIR ;SGLI 2&% \ERHIV &VSY[IV6SFIVX 1II Y[WIR HEW ,EPFJMREPI LIYXI -11)6,-2  4YROXI .ER 'LVMW /EQER HIV 9OVEMRI 'LEQTMSR 2S[MX^OM YRH /E &)%67*%2 &EVEGO 3FEQE QER^YQ8IEQ HIYXPMGLQMX   IVVIMGLX ,IRHVMO.EKPE ^IMGLRIXI+VIIR&E]EYW

/E]QIVWGLIMXIVX EQ'YXr;SSHW RSGLWGLPIGLXIV

-QQIVLMR RSGL&VSR^I

^YQ%FWGLPYWW

%848YVRMIVMR1SRXVIEP 1MP PMSRIR(SPPEV :MIVXIPJMREPI2SZEO (NSOSZMG 7IVFMIR2V +EIP1SRJMPW *VEROVIMGL2V     .S;MPJVMIH 8WSRKE *VEROVIMGL2V    2MGSPEW %PQEKVS 7TERMIR2V 1EV H]*MWL 97%2V 7XERMWPEW;E[VMR OE 7GL[IM^2V    .EROS8MTWEVIZMG 7IVFMIR 8SQEW&IV H]GL 8WGLIGLMIR2V ,EPF JMREPI(NSOSZMG8WSRKE*MWL8MTWE VIZMG ;8%8YVRMIVMR8SVSRXS 1MP PMSRIR (SPPEV  :MIVXIPJMREPI %K RMIW^OE 6EH[ERWOE 4SPIR2V    %RHVIE 4IXOSZMG (EVQWXEHX2V 

;MGXSVME%WEVIROE ;IM—VYWW PERH2V +EPMRE;SWOSFSNI[E /E WEGLWXER    7EQERXLE 7XSWYV %YWXVEPMIR2V 6SFIVXE:MRGM -XE PMIR 7IVIRE;MPPMEQW 97%  0YGMI 7EJEVSZE 8WGLIGLMIR    ,EPFJMREPI 7XSWYV6EH[ERWOE %WEVIROE;MPPMEQW

                   

                   

                   

0MKE 

6&0IMT^MK,EQFYVKIV7:-,SPWXIMR/MIP7:1ITTIR *'7X4EYPM--87:,EZIPWI )RIVK'SXXFYW--:J&0²FIGO

 ,EQFYVKIV7:--  :J&0²FIGO  87:,EZIPWI  ,IVXLE&7'--  :J0;SPJWFYVK--  7:;MPLIPQWL  ,EPPIWGLIV*'  6&0IMT^MK  :*'4PEYIR +IVQ,EPFIVWXEHX ,ERRSZIV-- *'7X4EYPM-- ,SPWXIMR/MIP 7:1ITTIR *'1EKHIFYVK &IVPMRIV%XLP'PYF )RIVK'SXXFYW-- >*'1IYWIP[MX^

                 

                 

                 

4VIQMIV0IEKYI)RKPERH7TMIP XEK &PEGOFYVR 6SZIVW  ;SPZIVLEQT XSR;ERHIVIVW*'*YPLEQ%WXSR :MPPE*'0MZIVTSSP*'7YRHIVPERH  5YIIRW 4EVO 6ERKIVW  &SPXSR ;ERHIVIVW  ;MKER %XLPIXMG  2SV [MGL'MX]8SXXIRLEQ,SXWTYV*' )ZIVXSREFKIWEKX

:300)=&%00

6IKMSREPPMKE2SVH

*977&%00 'EVP>IMWW.IRE4V1²RWXIV

'LIQRMX^IV*'/MGOIVW3JJIRF  (EVQWXEHX%VQ&MIPIJIPH  6;3FIVLEYWIR*',IMHIRLIMQ  9RXIVLEGLMRK7ERHLEYWIR  7:&EFIPWFIVK*'7EEVFV²GOIR  :J&7XYXXKEVX--6;)VJYVX  :J03WREFV²GO6IKIRWFYVK  :J6%EPIR7:;ILIR  ;IVHIV&VIQIR--;&YVKLEYWIR   6IKIRWFYVK  *',IMHIRLIMQ  4V1²RWXIV  *'7EEVFV²GOIR  7ERHLEYWIR  :J&7XYXXKEVX--  :J6%EPIR  7:;ILIR  9RXIVLEGLMRK 6;)VJYVX 7:&EFIPWFIVK ;&YVKLEYWIR (EVQWXEHX 'LIQRMX^IV*' :J03WREFV²GO /MGOIVW3JJIRF 'EVP>IMWW.IRE ;IVHIV&VIQIR-- 6;3FIVLEYWIR %VQ&MIPIJIPH

1SXSVWTSVX

7TSVX9LVPMZI1SXSV VEH+VERH4VM\ MR &V²RR8WGLIGLMIR 6IRRIR 1SXS 1SXS +4 YRH GG

6EHWTSVX

)YVSWTSVX    9LV PMZI &I RIPY\6YRHJELVX  YRH PIX^XI )XETTI 7MXXEVH+IPIIR 2)(  7MXXEVH+IPIIR 2)( OQ 

8IRRMW

)YVSWTSVX9LVPMZI;8% 4VIQMIV8SYV6SKIVW'YTMR8SVSRXS *MREPI

+SPJ

7O]    9LV PMZI 4+% 'LEQTMSRWLMT  8EK MR %XPERXE+ISV KME 97% 

3FEQEILVX)V^VMZEPIR >IVIQSRMIJ°VHMI +VIIR&E]4EGOIVW ',-'%+3974VÆWMHIRX&E VEGO3FEQEMWX°FIVWIMRIRIM KIRIR 7GLEXXIR KIWTVYRKIR YRH LEX HMI +VIIR &E] 4E GOIVW'LEQTMSRHIVEFKIPEY JIRIR 7EMWSR MR HIV EQIVMOE RMWGLIR *SSXFEPP4VSJMPMKE 2*0MQ;IM—IR,EYWKIILVX (MIWI EPPNÆLVPMGLI 8VEHMXMSR JMIP HIQ 977XEEXWSFIVLEYTX EPW IMRKIJPIMWGLXIQ *ER HIV 'LMGEKS &IEVW FIWSRHIVW

WGL[IV y)W XYX IMR [IRMK [IL IW MWX RMGLX IMRJEGL J°V IMRIR &IEVW%RLÆRKIV HMIW ^Y XYRl IV¶JJRIXI 3FEQE HMI JV¶LPMGLI>IVIQSRMIMRHIVIV HMI 0IMWXYRK HIV 1ERRWGLEJX YQ 8ST5YEVXIVFEGO YRH *M REP1:4 %EVSR 6SHKIVW ERIVOERRXI (MI 4EGOIVW YRH MLV W°HPMGLIV 2EGLFEV EYW 'LMGEKS TJPIKIR WIMX  IM RIMRRMKI6MZEPMXÆX(MI+VIIR &E]4EGOIVWLEXXIRWMGLHYVGL IMR  MQ )RHWTMIP KIKIR HMI 4MXXWFYVKL 7XIIPIVW MLVIR ZMIVXIR7YTIV&S[PKIWMGLIVX

&EPPEGOSHIV6SPJIWrRYVIMRIVWTMIPX

)6+)&2-77) 8)22-7

3TIR TEWWMIVX %YJ HIV ^[IM XIR6YRHIWTMIPXIIVRYR^[IM (SYFPI&SKI]W REGLIMRERHIV r YRH [EV RYV IMR 7GLEXXIR WIMRIV WIPFWX y(EW MWX IMRIV WIMXW IMR 6°GOWGLVMXX [IMP MGL EYWKIWGLMIHIR FMR %RHIVIV WIMXW MWX IW IMR VMIWMKIV *SVX WGLVMXX[IMPMGL^[IM;SGLIR SLRI KIWYRHLIMXPMGLI 4VSFPI QI KIWTMIPX LEFIl WEKXI ;SSHW (IVIMRWXMKI(SQMREXSVHIW +SPJWTSVXW MWX WIMX 2SZIQFIV  SLRI 8YVRMIVWMIK YRH REGL HIV %YJHIGOYRK WIMRIV ZMIPIR 7I\%JJÆVIR ^MIQPMGL ZSRHIV6SPPI

7TSVX9LVPMZI(STTIP TEWW8EPOVYRHI 7O]9LVPMZI&YRHIW PMKE*'-RKSPWXEHX*7:*VEROJYVX17: (YMWFYVK  ,ERWE 6SWXSGO  1²R GLIR)V^KIFMVKI%YI 7O]9LVPMZI&YRHIWPMKE  *' /EMWIVWPEYXIVR  *' %YKWFYVK 9LVPMZI&E]IV0IZIVOY WIR;IVHIV&VIQIR 7TSVX9LV,EXXVMGO &YRHIWPMKE 2(6YRH;(6EF9LV&YRHIWPM KEEQ7SRRXEK )YVSWTSVX    9LV PMZI 9;1 MR /SPYQFMIR :MIVXIPJMREPI *VEROVIMGL2MKIVME9LV PMZI:MIVXIPJMREPI&VEWMPMIR7TERMIR ;(6    9LV PMZI >IMKPIVW [YRHIVFEVI;IPXHIW*Y—FEPPW

 EYWK EYWK 

+VERH 4VM\ HIV *VEYIR MR 5YER^ LSY'LMRE :SVVYRHI +VYTTI + 'LMRE  (IYXWGLPERH    

(YXXWOPEVI%RWEKI ZSVQ;IVHIV7TMIP 0):)6/97)2 )W [EV IMR 7EX^ [MI IMRI 3LVJIMKI y;IV J°V IMRIR 'LEQTMSRW0IEKYI 'PYFWTMIPXJ°VHIRMWXIWIMRI )LVI EYJ HIV &ERO WMX^IR ^Y H°VJIRlWEKXI&E]IV0IZIVOY WIRW8VEMRIV6SFMR(YXX9RH IWHEYIVXIRMGLXPERKIFMWOPEV [EV [IV HMI %HVIWWEXIR [E VIR y7MQSR 6SPJIW YRH 1M GLEIP&EPPEGO[MVHIWMRYRWI VIQ1MXXIPJIPHRMGLXKPIMGL^IM XMKKIFIR7MIWMRHFIMHI7XVE XIKIR ^Y ÆLRPMGLI 7TMIPIVX] TIRl WEKXI (YXX )MRIV EPWS [MVH LIYXI  9LV  MQ ,IMQWTMIPKIKIR;IVHIV&VI QIR[MIHIVHMI&EROHV°GOIR Q°WWIRIRX[IHIVHIVWS[MIWS WGLSRERKI^ÆLPXI&EPPEGOSHIV HIV 2EXMSREPWTMIPIV 6SPJIW y(MI;ELVWGLIMRPMGLOIMXHEWW IMRIV ZSR FIMHIR WTMIPX MWX KVS—rHMIHEWWFIMHIWTMIPIR RMGLXl WEKXI (YXX HIV ER WGLIMRIRH RMGLX ^Y HIR OSR

WMGLHIVRIYI8VEM RIV ERHIVW ZSVKI WXIPPX IV FIR¶XMKX WGLSR NIX^X HVMR KIRHIMRIR)VJSPK MVKIRHIX[EW HEW HMI+IQ°XIVFIVY LMKX9RHHEMWXIM RI OPEVI %RWEKI ER 1MGLEIP &EP PEGO [SLP FIWWIV EPW HMI .SEGLMQ 0¶[8EOXMO HIW JEWX I[MKIR%YW WMX^IRW &EPPEGO  0ÆR HIVWTMIPI  &YRHIWPMKEWTMIPI FIOSQQX ZSR (YXXHIV^IMX[IRMK 6)()8 8%',)0)7 0IZIVOYWIRW RIYIV 9RXIVWX°X^YRK )V 8VEMRIV6SFMR(YXX [IVHI yMR HMIWIQ .ELV WGLSR RSGLl JPMOXWGLIYIR 4IVW¶RPMGLOIMXIR HMIZSPPQEGLIRWEKXIHIV ^Y^ÆLPIRMWX )V QYWW EFIV EYGL IMR >IM &E]IV'SEGL)W[EV[SLPIMR GLIRWIX^IRHIRRFIMHIV4S 7GLIV^ EFIV IMR YRKP°GOPM OEPTPIMXI MR (VIWHIR YRH HIQ GLIV 9RH 7MQSR 6SPJIW   ^YQ 0MKE%YJXEOX FIMQ &YRHIWPMKE7TMIPI  )MRWÆX *7: 1EMR^  WTMIPXI &E]IV ^IMQ2EXMSREPXVMOSX#)W[MVH [MI YRXIV :EPMYQ (EW LEXXI IMRI WGL[MIVMKI )RXWGLIMHYRK

J°V(YXXHIRy;YRWGLXVEMRIV ZSRHIWWIR5YEPMXÆXIR[MV^Y XMIJWX°FIV^IYKXWMRHl[MI+I WGLÆJXWJ°LVIV ;SPJKERK ,SP^ LÆYWIV RSGL IMRQEP FIXSRXI (EWWIV°FIVLEYTXIX[EWFIXS RIR QYWWXI WEKX WGLSR ZMIP EYW :SR &IWGLEYPMGLOIMX [MVH MQ 6SQERXMO,SXIP HEW &E]IVEQ7TMIPXEKFI^MILXNI HIRJEPPWRMGLXW^YWT°VIRWIMR *EGL[IVO &PYQIROÆWXIR YRH W°—I *IRWXIVPÆHIR WMRH RIXX LIPJIR EFIV EYGL RMGLX [IRR QER IMRIQ 7TMIPIV QMXXIMPIR QYWWHEWWIVHVEY—IRFPIMFXr ^YQEP IW IMR *MRKIV^IMK J°V HIR6IWXHIV7EMWSRWIMR[MVH >YQMRHIWXHEW8SVL°XIVTVS FPIQWGLIMRXKIP¶WX2EGLHIV :IVPIX^YRK ZSR 6IRI %HPIV WS[MIHIR4EX^IVRHIV:IVXVI XIV(EZMH=IPPHIPPYRH*EFMER +MIJIV LEX &E]IV &IVRH 0IRS ZSQ :J& 7XYXXKEVX EYWKIPMI LIR 1MX &IHEGLX HIRR HIV .ÆLVMKIWSPPFIWWIVWIMREPW +MIJIVYRH=IPPHIPPEFIVEYGL RMGLX KYX KIRYK %HPIVW 7XIP PYRK^YKIJÆLVHIR


Anzeige

14. August 2011

Der

Seite 12

RÄUMUNGSVERKAUF

geht weiter!

Alles, was nicht in unseren Neubau passt, muss jetzt weg! KALKHOFF „Limited LX“ Damenrad Shimano Deore LX 27-Gang Kettenschaltung, Shimano Nabendynamo, Federgabel mit Lockout

HERCULES „Impression“ Trekking-Rad 28“ Alu-Rahmen, Suntour-Federgabel, Shimano, Deore 24-Gang, Schwalbe City, Plus Bereifung

*€ 799 Abb. ähnlich

599

25%

art *gesp

PEGASUS „Paris“ City-Rad 28“ Alu-Rahmen, Suntour-Federgabel, Shimano 7-Gang-Nabe, Shimano Nabendynamo, Halogenscheinwerfer, LEDStandrücklicht

*€ 499

299

*€ 609

43% art *gesp

399

YAMAHA „Neos 50“ Motorroller Luftgekühlter 1-Zylinder-2-Takt-Motor, Hubraum 49,2 ccm, 3 PS bei 6750 U/min, Elektro- und Kick-Starter verschiedene Farben

Fahrräder E-Bikes

Motorroller Neue & Gebrauchte Zubehör, Ersatzteile & Helme

Forst- & Gartengeräte VIKING „ME 360“ Elektrorasenmäher Gewicht nur 12 kg, Fangkorb, Schnittbreite 33 cm

17%

art *gesp

% 0 4 art p s e *g *€ 2050

SPARTA „City-Liner“ City-Rad 28“ Alu-Rahmen, Federgabel, Shimano Nexus 7-Gang, Nabe, Nabendynamo, geschlossener Kettenkasten

1 699

*€ 219

189

BENZINMÄHER „MB 443 C“ mit Leichtstart-System. Sehr wendig mit hoher Schnitt- und Fangleistung für mittelgroße Gärten.

*€ 699

590

...und vieles mehr!

*€ 499

16% art *gesp

399

*gegenüber dem unverbindlich empf. Preis des Herstellers Nordhorner Str. 24-26 · 48465 Schüttorf · www.zweirad-hanselle.de • Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 – 12.30 Uhr und 14 – 18 Uhr, Sa. 8 – 13 Uhr

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ 8MKIVIRXIR'PYF 8EKIWWGLEY -QQIV[MIHIVWSRRXEKWPMZI +ÇWXI2MGSPI*ERXEW].²V KIR1EVGYW (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 4VIWWIGPYF ;SGLIRWTMIKIP %6(I\GPYWMZ2SXJEPP/VER OIRLEYW ;IRRâV^XIYRH4JPIKIVMQ (EYIVWXVIWWWMRH (MI0ERHÇV^XMR7GLPIMGLIR HIW+MJX ,IMQEXJMPQ( 1MX'LVMWXMRI2IYFEYIV

*V²LTVSKVEQQ 0¸[IR^ELR LIYXI WSRRXEKW8:J²VW0IFIR /EXLSPMWGLIV+SXXIWHMIRWX FPMGOTYROX >(**IVRWILKEVXIRPMZI %RHVIE/MI[IPTVÇWIRXMIVX 1YWMOYRH+ÇWXI +ÇWXI,ERWM,MRXIVWIIV(MI 0YHSPJWYE LIYXI 4IXIV,ELRI8EPO7LS[ >(*YQ[IPX 1EKE^MRQMX:SPOIV%RKVIW (YVGLW[MPHI/YVHMWXER %FIRXIYIVJMPQ() 1MX0I\&EVOIV6EPJ;SPXIV

1EYIVNELVI 7GLÇX^IHIV;IPX 7MQWEPE+VMQQ )\TIHMXMSRIRMRW8MIVVIMGL OSQTEOX )MRJEGLKIRMEP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1YWMO *IWXMZEP 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR ,EPPS2MIHIVWEGLWIR (IV+VS—I,EYWLEPXWGLIGO *EQMPMI,EYW%VRWFIVK (IV8V¸HIPOMRK 0ERHTEVXMI *MWGLPERH(EV—

(MIKVS—I7LS[HIV2EXYV [YRHIV +ÇWXI&IVRH7XIPXIV4IXIV 0SLQI]IV1MVMEQ4MIPLEY %PI\ERHVE/EQT %6(6EXKIFIV&EYIR ;SLRIR 8EKIWWGLEY ;[MI;MWWIR 8LIQE;EWWIVWXVE—IYRH 0IFIRWEHIV(IV6LIMR -RWIPHIV+IWXVERHIXIR &SSXWJP²GLXPMRKIEYJ0IWFSW 7TSVXWGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR )MR4PEX^ERHIV7SRRI 0MRHIRWXVE—I ;IPXWTMIKIP

LIYXI -Q6IMGLHIWWMPFIVRIR 0¸[IR %FIRXIYIVJMPQ() 1MX0I\&EVOIV6EPJ;SPXIV 1EVMI:IVWMRM(MIXIV&SVWGLI LIYXI >(*74368VITSVXEKI &IVPMR&IVPMR 8SYVMWQYW&SSQMRHIV ,EYTXWXEHX 8IVVE<TVIWW 8LIQE(EW1EYP[YVJ6ÇXWIP LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX +EWX4LMPMTT6¸WPIV *(4 :SVWMX^IRHIV

+SPHVEYWGLEQ=YOSR

1EKMIHIV/VSRI (EW7GLMGOWEP7TERMIRW (MI;IPXST4PEXX :SR,EWIP²RRIREGL 'LMGEKS 1MX=EVIH(MFEFE 0MIF 8IYIV 1SH%RR/EXVMR7GLV¸HIV 7EWW(MI/SGLWLS[ /¸RMKWFIVKIV/PSTWIQMX /SPNE/PIIFIVKMR&IVPMR &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI ,ERWIFPMGO 7IKIPRVYRHYQ6²KIR 1MX.ER,IRHVMO&IGOIV (%7 +EWX.¸VK/R¸V 'SQIHMER

2(60ÇRHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX;YRWGLHIROIR /VMQM', 1MX7XIJER+YFWIV7SJME 1MPSW7XIJERMI.ETT 1EVME;IVR/VMTS+SX PERH9RHHMI+¸XXIV WGL[IMKIR /VMQM6IMLI7 1MX)ZE6¸WI%PPER7ZIRW WSR4IXIV4IVWOM9PJ*VMFIVK 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI /YPXYVQEKE^MRQMX(MIXIV 1SSV (MI7XEHXHIV&PMRHIR (VEQE97%.&6 1MX.YPMERRI1SSVI1EVO 6YJJEPS%PMGI&VEKE 8EKIWWGLEY -JSRP]6IRHI^ZSYWQMX HIQ7GLMGOWEP 8VEKMOSQ¸HMI97%+& 1MX.IRRMJIV0SZI,I[MXX 8EKIWWGLEY

-RKE0MRHWXV¸Q;MIHIVWI LIRMR)VMOWFIVK 0MIFIWJMPQ( 1MX-RI^&N¸VK(EZMH3PMZIV &S]WIR%RHVIE0k%VVSRKI 1MGLEIPE6SWIR LIYXINSYVREP;IXXIV 4VSXIGXSVW%YJ0IFIR YRH8SH 8LVMPPIV(/ 1MX'IGMPMI7XIRWTMP7•VIR :INF]%RHVÃ&EFMOMER >(*,MWXSV] /VIY^KIKIR,EPFQSRH .ELVI'LVMWXIRYRH 1SWPIQW 1MX+YMHS/RSTT LIYXI REGLXWXYHMS .ELVIREGLHIV)MRLIMX ;SPJ&MIVQERRMQ+IWTVÇGL QMX:SPOIV4ER^IV 0IWGLW/SWQSW (MIKVS—IR(MOXEXSVIR 7XEPMR1ES1YEQQEVEP +EHHEJM

8EKIWWGLEY (MI/VIY^JELVX %FMRHMI1MXXIVREGLXWWSRRI 7TSVXGPYF&YRHIWPMKE (MI7SRRXEKWWTMIPIMRHIV *Y—FEPP&YRHIWPMKE 0IZIVOYWIR&VIQIR/EM WIVWPEYXIVR*'%YKWFYVK (MI2(65YM^WLS[ (EW6EXIWTMIPJ²VHIRKER^IR 2SVHIR 1MX'EVPSZSR8MIHIQERR 7TSVXGPYF 9E*Y—FEPP&YRHIWPMKE 1SHIVEXMSR1EVXMR6SWGLMX^ 7TSVXGPYF,MWXSV] +SXXJVMIHZSR'VEQQ )VFEVQYRKWPSW ;IWXIVR97% 1MX'PMRX)EWX[SSH+IRI ,EGOQER1SVKER*VIIQER 6MGLEVH,EVVMW 2(68EPO7LS[ 2SVHFMPHIV 8EKIWWGLEYZSV.ELVIR ,ERWIFPMGO

y+,378 6-()6l 9Q WIMRIR OVEROIR :EXIV ^Y VIXXIR WGLPMI—X 7XYRXFMOIV .SLRR] 1EXX 0SRK  IMRIR 4EOX QMX HIQ8IYJIP 4VS9LV

y'63'3(-0) (YRHII MR 0SW %RKIPIWl (YRHII ZIVPÇWWX WIMR EYWXVEPMWGLIW (SVJ YRH JSPKX WIMRIV *VEY REGL ,SPP] [SSH 6809LV

y8,) -8%0-%2 .3&  .EKH EYJ HMI 1MPPMSRIRl 2EGL IMRIQ +SPHVEYF MR :IRIHMK PIKX IMRIV HIV 8ÇXIV HMI ERHIVIR EYJW /VIY^ )MRI .EKH VYRH YQ HMI ;IPXFIKMRRX 6809LV

%PPIW%X^I 6MXEW;IPX 4W]GL 1EHIMR%QIVMGE *MPQOSQ¸HMI97%* %PWHMIJEVFMKI>SVE 2ME 0SRK IVJÇLVXHEWWWMIHEW 6IWYPXEXIMRIVO²RWXPMGLIR &IJVYGLXYRKMWXWYGLXWMI REGLHIQ7EQIRWTIRHIV-LV :EXIV,EP.EGOWSR 8IH(ER WSR IVJ²PPXEPPIVHMRKWKEV RMGLXMLVI)V[EVXYRKIR 9RWIVIIVWXIKIQIMRWEQI ;SLRYRK )MRWEX^MR;ÇRHIR 7TI^MEP (EW&VERHLEYW

%RREYRHHMI0MIFI ;IGOYT 8LIQE.ELVI1EYIVFEY YRWIVIWTERRIRHI+IWGLMGL XIR9E4VS 'SRXVE3W XEPKMI(.MRHIV((6WXEEX PMGLKITV²JXIV7GLEPPTPEXXIR YRXIVLEPXIV +IRMEPHERIFIR(MI'SQI H]%VIRE 'PIZIV(MI7LS[HMI;MW WIRWGLEJJX (MIHVIMWXIR(VIM(MI 'SQIH];+ 7IGLWIVTEGO %WXIVM\ 3FIPM\1MWWMSR /PISTEXVE 'SQMGZIVJMPQYRK(*

8LI&MK&ERK8LISV] ,S[-1IX=SYV1SXLIV 7GVYFW(MI%RJÇRKIV &PSGOFYWXIV8:QEOMRKSJ 'VE^]7XYTMH0SZI 1IXIV;MI[IMXOERRWX (YKILR 7LS[ (IV,IVVHIW,EYWIW /SQ¸HMI97% 1MX8SQQ]0II.SRIW'IHVMG y8LI)RXIVXEMRIVl'LVMWXMRE 1MPMER &MK1EQEkW,EYW /SQ¸HMI97%( 1MX1EVXMR0E[VIRGI2ME 0SRK4EYP+MEQEXXM%RXLSR] %RHIVWSR)PPE1MXGLIPP

(MI:IVWMGLIVYRKWHIXIOXMZI (IV;ELVLIMXEYJHIV7TYV ;MVVIXXIR-LVIR9VPEYF )MRWEX^J²VHIR680*IVMIR VITSVXIV (SOY6IMLIQMX9VPEYFWVI TSVXIV6EPJ&IRO¸( &MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH 1EKE^MRQMX*VEYOI0YHS[MK 680%OXYIPP 1MX%RRIXX1¸PPIVYRH%R HVIEWZSR8LMIR 680%OXYIPP(EW;IXXIV 1MX1E\M&MI[IV 'LVMWXSTLIV4SWGL-GL OÇQTJIJ²V-LV6IGLX 6IMLI(

%WXIVM\FIMHIR3P]QTMWGLIR 7TMIPIR *MPQOSQ¸HMI*() /PISTEXVE 1SRMGE&IPPYGGM

[MPPHIQ²FIVLIFPMGLIR'Ç WEV %PEMR'LEFEX ^IMKIR [S^YMLV:SPOJÇLMKMWX&EY QIMWXIV2YQIVSFMWWSPPFMR RIRHVIM1SREXIRIMRIR TVYROZSPPIR4EPEWXIVVMGLXIR >YQ+P²GOLEX2YQIVSFMW *VIYRHIMR+EPPMIR 737+EVXIR(MIKV²RI ,¸PPI (SOY7SETQMX%RHVIE +¸TIP( &EYTJYWGL*EQMPMIRMR2SX (MI&VYGL&YHI

7MRH[MVWGLSRHE# /SQ¸HMI97%'(2 9QHEW,IV^HIVEPPIMRIV^MI LIRHIR7Y^ERRI 2ME0SRK

^YKI[MRRIR[MPP2MGO -GI 'YFI MLVI/MRHIVQMXHIQ %YXS^YMLVFVMRKIR(MIFIM HIR&ÇPKIVZIVWYGLIREPPIW HEQMXHMI*ELVXJ²V2MGO^YIM RIQ,¸PPIRXVMT[MVH 7MRH[MVIRHPMGLJIVXMK# /SQ¸HMI97%'(2 1MX-GI'YFI2ME0SRK.SLR '1G+MRPI] 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW +EPMPIS 9E<<06IWXEYVERXW

8LI-XEPMER.SF.EKHEYJ 1MPPMSRIR %GXMSRXLVMPPIV97% (IV'SYTWIMRIW0IFIRWKI PMRKX'LEVPMI'VSOIV 1EVO ;ELPFIVK TIVJIOX&ERHIR QMXKPMIH7XIZI )H[EVH2SV XSR [MPPHIR+SPHWGLEX^ EFIVJ²VWMGL)VFIJ¸VHIVX WIMRI/SQTEKRSRWMRHMI 8MIJIRIMRIW+IFMVKWWIIW 7TMIKIP8:1EKE^MR (MIKVS—I6ITSVXEKI )MRQEPMQ0IFIR8VMEXLPSR )\XVIQ *EW^MREXMSR0IFIR (EWYQQEYIVXI(SVJZSQ 0IFIRMQ((6+VIR^SVX 6²XIVFIVK 8LI-XEPMER.SF.EKHEYJ 1MPPMSRIR %GXMSRXLVMPPIV97% 1EHIMR%QIVMGE *MPQOSQ¸HMI97%* 1MX;LSSTM+SPHFIVK 1MXXIRMQ0IFIR

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 )MRKYXIV4EXVMSX7TIGMEP %KIRX0EVE1EG][MVHXSX EYJKIJYRHIR+MFFW[MVH ZSRHIV2EGLVMGLXMLVIW8S HIWWGLPMQQKIXVSJJIR%FF] IRHIGOXHIR+VYRHHEJ²V 8LI1IRXEPMWX (IVFIWXI*VIYRH 'VMQMREP1MRHW 8IYJPMWGLIW+P²GO 'VMQMREP1MRHW 4IRIPSTI &PSGOFYWXIV8:1EOMRK SJ'VE^]7XYTMH0SZI 2I[W 7XSVMIW %P.E^IIVE-FVELMQ,IPEP ²FIVIMRIR8:7IRHIVHIV HMI;IPXFI[IKX 7SKIWILIR 2EZ]'-7 8LI1IRXEPMWX ;IRR0MIFIHSGLWSIMR JEGL[ÇVk 0MIFIWOSQ¸HMI(

+LSWX6MHIV *ERXEW]JMPQ97%%97 9QWIMRIZIVOEYJXI7IIPI^Y V²GO^YFIOSQQIRQYWWHIV 1SXSVVEH7XYRXQER.SLRR] 2MGSPEW'EKI IMRIR*IMRH HIW8IYJIPWFIWMIKIR1MX ²FIVQIRWGLPMGLIR/VÇJXIR EYWKIWXEXXIX^MILXIVEPW +LSWX6MHIVMRHIR/EQTJ ,IPPFS] %GXMSRJMPQ97% (IV1EKMIV6EWTYXMRFVMRKX ,IPPFS] 6SR4IVPQER LIVZSV YRH[MPPHYVGLMLRHMI,¸PPI IRXJIWWIPR(SGL,IPPFS][MVH 1MXKPMIHIMRIV3VKERMWEXMSR HMIHEW&¸WIFIOÇQTJXEPPIR ZSVER6EWTYXMR 4EOXHIV(VYMHIR ,SVVSVJMPQ* 1MX)PWE/MOS½RI']PME1EPOM %PMGI8EKPMSRM 1MQMG-,SVVSVXLVMPPIV97% 1MX%PM\/SVSQ^E];MPP)WXIW


Bis nichts mehr da ist!

Bis zu

80 %

Alles AUSNAHMSLOS reduziert!

* WEGEN SORTIMENTSWECHSEL

* RÄUMUNGSVERKAUF RÄUMUNGSVERKAUF


Firmen, die beim Energiesparen helfen Anzeigensonderveröffentlichung ihrer

Michael Langer Beratender Ingenieur Holztechnik Freier Sachverständiger Gebäudeenergieberater HWK Blower-Door-Test 콯 (0 59 21) 7 13 9113 (0 59 21) 7 13 9118

Fachbetrieb Haneklaus hilft

Sie wollen ein Haus bauen oder ein bestehendes Gebäude energetisch modernisieren?

Kennen Sie das auch? Unerträgliche Hitze im Haus im Sommer lässt Sie nachts kaum ein Auge zumachen? Im Winter haben Sie immer das Gefühl, es zieht an allen Ecken und selbst wenn Sie die Heizung auf „Fünf“ stellen, soll es nicht richtig warm werden? Damit kann ab jetzt Schluss sein! Die nachträgliche Hauswanddämmung mit original ECO-Schaum macht mit bis 30 Prozent

Von Anfang an geringe Energiekosten! Nutzen Sie die Umweltenergie – wir erstellen das Konzept! Rufen Sie uns an oder über info@energieberatung-langer.de

Vier gute Gründe, sich für uns zu entscheiden: ● Von der Beratung bis zur Ausführung ein Familienunternehmen. Hier dämmen die Chefs noch selbst! ● Wir stehen für Qualität: Hohlschichtdämmung mit: • Original ECO-Schaum • Isomat-Steinwollgranulat • TF-Pearls Dachdämmung mit: • Thermofloc-Zellulose ● Vollflächig und lückenlos, bis in die Giebelspitzen: Wir garantieren für eine lückenlose Wärmedämmung! ● 30 Jahre Erfahrung in der Gebäudedämmung und Isoliermeisterbetrieb! Rufen Sie uns an! Wir erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot!

Haneklaus Isoliertechnik und Gebäudeenergieberatung eingetragener Meisterbetrieb im Isolierhandwerk Alfred-Mozer-Straße 28 · Nordhorn · Tel. (0 59 21) 99 15 87 www.haneklaus-daemmtechnik.de

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Kleinanzeigenannahme auch auf unserer Homepage:

www.sonntagszeitung-grafschaft.de Der Ansprechpartner für Ihre Werbung!

14. August 2011

Mit ECO-Schaum zu einer perfekten Hauswanddämmung

Ingenieurbüro

Heizkosten sparen durch Hohlschichtisolierung

S ONNTAGS Z EITUNG

Heizkostenersparnis nicht nur Ihrem Öl- bzw. Gasversorger einen Strich durch die Rechnung, sondern sorgt im Sommer für ein angenehm kühles Raumklima und im Winter für wohlige Behaglichkeit im Gebäude. Die Firma Haneklaus aus Nordhorn ist der Isoliermeisterbetrieb aus der Grafschaft, der Hausbesitzern an nur einem Tag zu einer perfekt und lückenlos gedämmten Gebäudehülle verhilft. Bei der nachträglichen Dämmung mit EcoSchaum werden nur kleinste Löcher in die Außenfugen des

Gebäudes gebohrt. Danach wird original Eco-Schaum von der Firma Haneklaus mit spezieller Technik in die Hohlschicht des Mauerwerkes eingebracht und anschließend werden die Bohrlöcher mit farblich passendem Fugenmörtel verschlossen, sodass man äußerlich am Gebäude keinen Unterschied sieht. Mit fast 200 nachträglich gedämmten Häusern jährlich, rund 30 Jahren Erfahrung in der Gebäudedämmung, und als Inhaber der bauaufsichtlichen Zulassung für das Kerndämmprodukt Eco-Schaum

besitzt Firma Haneklaus Isoliertechnik das entsprechende „Know-how“ auf dem Gebiet der nachträglichen Wärmedämmung. Wenn auch Sie Ihr Eigenheim mit Eco-Schaum dämmen möchten, steht Ihnen die Firma Haneklaus mit Rat und Tat zur Seite. Interessierte Sparfüchse werden kostenlos unter der Telefonnummer (0 59 21) 99 15 87 oder in den Geschäftsräumen der Firma Haneklaus an der Alfred-Mozer-Straße in Nordhorn beraten. Weitere Infos unter: www. haneklaus-daemmtechnik.de.

„Mein Haus verbraucht 58 kWh pro Quadratmeter, und was braucht Deins?“ Von Diplom-Ingenieur Michael Langer „Mein Haus verbraucht 58 kWh pro Quadratmeter, und was braucht Deins?“ Diese Frage wird immer häufiger gestellt. Angesichts der ständig steigenden Energiepreise (angekündigte Preiserhöhung zum 1. 9. 2011) werden die zukünftigen Energiekosten beim Hausbau, aber auch bei bestehenden Gebäuden eine entscheidende Rolle spielen. Ist das denn so wichtig? Sicherlich, denn neben den Belastungen für die Tilgung der Hypothek sind die monatlichen Zahlungen für den Energieversorger schon eine ernst zu nehmende Größe. Je nach energetischem Standard können im Jahr bis zu 1000 Euro eingespart werden. Für ein modernes Haus mit zirka 120 Quadratmeter, energetischer Standard KFW-Effizienzhaus 70, ergeben sich Heizkosten von zirka 600 Euro/a. Das gleiche Haus gebaut nach dem auch heute noch üblichen Standard (Neubau-Niveau),

würde Heizkosten von zirka 960 Euro verursachen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wie groß der Anteil der rege-

nerativen Energie ist. Wird die erforderliche Heizenergie ausschließlich bei einem Energieversorger eingekauft oder wird

Sparkassen-Finanzgruppe

Inform iere jetzt ü n Sie sich b aktuell er unsere en Ang ebote!

Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn

Wie fit ist Ihr Haus? Jetzt modernisieren und profitieren. Die Energiekosten der eigenen vier Wände steigen von Jahr zu Jahr. Energiesparmaßnahmen gewinnen deshalb immer mehr an Bedeutung, denn sie zahlen sich mehrfach aus: • Der Wohnwert erhöht sich. • Die Heizkosten sinken. • Der Wert der Immobilie steigt. • Sie schonen die Umwelt und das Klima. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Modernisierung Ihres Hauses schnell, einfach und günstig finanzieren können. Zum Beispiel mit einer maßgeschneiderten Sparkassenfinanzierung in Kombination mit öffentlichen Mitteln.

Informieren Sie sich jetzt bei unseren Baufinanzierungsberatern in allen Sparkassen-Geschäftsstellen.

ein Großteil der benötigten Energie zum Beispiel über eine Solaranlage erzeugt, die den Verbrauch nicht in Rechnung stellt? Das Diagramm zeigt, wie sich die Energiepreise in den letzten zehn Jahren entwickelt haben. Die rote Linie dokumentiert für Heizöl, dass sich der Energiepreis fast verdoppelt hat, bei der gelben Linie für Gas ist der Preisanstieg nicht ganz so drastisch. Die Kurven zeigen aber auch, dass die Preise relativ großen Schwankungen unterliegen, 2008 bei Heizöl und zeitverzögert bei Gas in 2009. Was bringt ein energetisches Konzept? Ein energetisches Konzept bzw. die Energieberatung durch einen Fachmann ist wichtiger denn je. Neben der so genannten Gebäudehülle wird auch die Anlagentechnik genauestens geplant. Das eine ist wichtig, um so wenig Energie wie möglich zu verlieren, also die Energieverluste zu minimieren. Die Anlagentechnik ist entscheidend dafür, mit welchem Energieträger die benötigte Wärme und das Warmwasser erzeugt wird. Eine Möglichkeit ist, Brennstoff in welcher Art auch immer einzukaufen und in Heizenergie umzuwandeln. Eine zweite Möglichkeit bietet eine Anlagentechnik, die in der Hauptsache Umweltenergie nutzt und nur für den Notfall auf herkömmliche Brennstoffe zurückgreift. Zu den Umweltenergien gehören Luft, Wasser und die Sonne sowie Wärme aus dem Erdreich, welche über

Wärmepumpen gewonnen wird. Ein Großteil der benötigten Heizenergie steht somit kostenlos zur Verfügung, lediglich für den Transport und die Gewinnung dieser Energie werden Pumpen benötigt. Hocheffiziente Pumpen verursachen nur einen Bruchteil der Verbrauchskosten, die zum Vergleich entstehen würden, wenn keine Umweltenergie genutzt würde. Eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt es. Eine allgemein gültige Lösung gibt es nicht. Für jedes Haus ist individuell im Zusammenspiel mit der gesamten Gebäudehülle die Heizungsanlage (Anlagentechnik) zu konzipieren. Die Spielregeln für dieses Zusammenspiel stellt das energetische Konzept dar. Wird dieses umgesetzt, sind die Funktion und die Energieeinsparung sichergestellt. Mit Ausblick auf das Jahr 2012 ist festzustellen, dass der Gesetzgeber durch entsprechende Vorgaben den zulässigen Energieverbrauch bei Wohnhäusern weiter reduzieren wird. Bis 2012 sind etwa 40 Prozent im Vergleich zum Energieverbrauch im Jahr 2007 angestrebt. Die Nutzung erneuerbarer Energien wird unerlässlich sein. 20 Prozent des Heizenergiebedarfs müssen über erneuerbare Energien gedeckt werden. Technisch ist vieles möglich, nur muss diese Technik sinnvoll eingesetzt werden und vor allem sollte zunächst das Ziel sein, den Wärmebedarf des Gebäudes zu reduzieren.


Firmen, die beim Energiesparen helfen Anzeigensonderveröffentlichung ihrer

S ONNTAGS Z EITUNG

14. August 2011

So gelingt eine perfekte Rundumdämmung Flachdächer dicht machen

Ralph Wittenburg ist Experte in allen Fragen rund um das Energiesparen. Foto: Privat

Wählen Sie das richtige Dämmmaterial! Um sicher zu gehen, dass man sich für das richtige Dämmmaterial entscheidet, gibt es Prüfungsmöglichkeiten, die jedem die Wahl erleichtern. Prinzipiell kann jedes Material verwendet werden, das eine bauaufsichtliche Zulassung hat. Neben der Zulassungsnummer ist das „Verfallsdatum“ der Zulassung wichtig. Nicht mehr zugelassene Materialien dürfen nicht eingebaut werden. Des Weiteren gibt nur die Zulassung an, in welchen Bereichen die Materialien verwendet werden dürfen und welcher Rechenwert für die Dämmung angesetzt werden darf. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn man mit öffentlichen Zuschüssen oder KfW-Mitteln arbeiten möchte. So werden zum Beispiel Materialien für den Kerndämmbereich nur noch dann gefördert, wenn die Wärme-

(DJD/PT). In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war es modern, Ein- und Mehrfamilienhäuser in Flachdachbauweise zu errichten. Diese genügen jedoch heutigen Anforderungen an den Wärmeschutz in keiner Weise. Da die Wärmeverluste über mangelhaft gedämmte Dachflächen quantitativ erheblich zu Buche schlagen und in beträchtlichem Maße zu Heizkosten und CO2-Emissionen eines Gebäudes beitragen, sollte es selbstverständlich

sein, Flachdächer im Zuge fälliger Sanierungen auch energetisch auf den optimalen Stand zu bringen. Wertvolle Dienste leisten zum Beispiel Dämmelemente aus Polyurethan-Hartschaum (PUR). Das Material hat eine besonders niedrige Wärmeleitfähigkeit (WLS). So genügt bereits ein schlanker Aufbau, um eine hohe Dämmleistung zu erzielen. Der Vorteil: Dachränder und Anschlüsse müssen häufig nur minimal erhöht werden, Anmutung und Proportionen des Gebäudes verändern sich nur unwesentlich. Mit einem neuen Attika-Element von „puren“ beispielsweise lassen

leitgruppe (WLG) besser als 035 ist, das heißt 034 oder noch kleiner. Bei geringen Hohlschichtdicken im Mauerwerk zirka drei bis fünf Zentimeter sollte zusätzlich eine Taupunktberechnung gemacht werden. Hier kann es von besonderer Bedeutung sein, ob man mit der WLG 040 oder 035 arbeitet, um Schimmelbildung zu vermeiden. Zu guter Letzt ist aber auch der ausführende Handwerker für die Sicherung der Qualität entscheidend. Produzenten von Dämmungen, zum Beispiel alle Schäumer, müssen sich zweimal im Jahr einer Fremdüberwachung unterziehen. Die Prüfzeugnisse dürfen nicht älter als ein Jahr sein. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern. Diplom-Ingenieur Ralph Mit den richtigen Dämmsystemen und passenden Attika-ElemenWittenburg, Telefon (0 59 21) ten lässt sich auch ein altes Flachdach energetisch fit machen. 7123190. Foto: djd/puren

sich auch die Probleme lösen, die an den Rändern eines Flachdachs entstehen können. Denn wie so oft steckt der Teufel im Detail: Während die lückenlose wärmebrückenfreie Dämmung in der Fläche des Flachdachs problemlos zu realisieren ist, stehen Planer und Dachhandwerker bei den Dachrändern vor erheblichen bauphysikalischen und konstruktiven Problemen. Heikel ist schon die geometrische Wärmebrücke der GebäudeAußenecke, hinzu kommt ein

erhöhter Wärmedurchgang durch die üblichen AttikaKonstruktionen aus Holz oder Beton. An diesen Achillesfersen der Dämmschicht entstehen Wärmebrücken und ziehen die Gefahr von Tauwasseroder Schimmelbildung nach sich. Gleichzeitig erfordern zusätzliche Dämmschichten an Dach und Fassade komplizierte Konstruktionen für die Attika-Ausbildung. Mit der neuartigen Dachrandkonstruktion des Attika-Elements von „pu-

ren“ lassen sich diese Probleme lösen. Der Bausatz besteht aus zwei Plattenelementen des innovativen Funktionswerkstoffs purenit. Das Attika-Element des Bausatzes wird bündig auf die Vorderkante der Rohdecke aufgestellt und mit handwerksüblichen Winkeln und Laschen befestigt. Um Regenwasser sicher abzuleiten, ist Teil zwei des Bausatzes, die obere auskragende Platte, schon ab Werk mit einem Gefälle ausgestattet.

Tag der offenen Tür NORDHORN Max-Planck-Straße 10a

Heute, 13.00 – 18.00 Uhr

Arbeitssicherheit aus Nordhorn mittlerweile weltweit gefragt Neubau an Max-Planck-Straße feierlich eröffnet – Flanschbaum zertifiziert Der Nordhorner Unternehmer Bernhard Többen hat frühzeitig „aufs richtige Pferd gesetzt“ und bereits 1986 den Bedarf an Weiterbildung, Schulung und Beratung in Sachen „Arbeitssicherheit“ erkannt. Im Technologiepark gründete er sein Unternehmen, das in den Folgejahren national wie auch global immer größere Beachtung erfuhr. mr NORDHORN. Der Neubau des AMS-

Sicherheitsmanagement-Centrums an der Max-Planck-Straße 10a ist nur die logische Konsequenz und beschert Többen und dessen Team mittlerweile weltweit Anfragen nach Sicherheitsschulungen, vor allem im Bereich „Flanschtechnik“. Hier hat der Nordhorner eine wahre Marktlücke entdeckt und einen eigenen, mittlerweile durch ein niederländisches Sachverständigenbüro zertifizierten Flansch-

architektur gmbh potgeter + werning diplom-ingenieure architekten

nino-allee 11 • 48529 nordhorn tel.: 0 59 21/89 92-0 • fax 89 92-99 w w w. p o t g e t e r- w e r n i n g . d e

baum entwickelt, an dem Monteure geschult werden können. Die Flanschtechnik kommt vor allem im Rohrleitungsbau, im Stahlbau sowie im Karosseriebau zum Einsatz.Speziell in global tätigen Chemiekonzernen, wie zum Beispiel BASF, Bayer, Exxon oder BP, wenden in Nordhorn weitergebildete Flanschmonteure ihre Kenntnisse an. Freitag Mittag erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe für das AMS-Sicherheitsmanagement-Centrum durch den Nordhorner Architekten Gerold Potgeter (Foto oben, links) an Firmenchef Többen. Dieser nahm gleichzeitig auch die Zertifizierungsurkunde für seinen Flanschbaum aus den Händen des Sachverständigen Herrie Veringa ( Foto unten, rechts) aus Coevorden entgegen. Mit einem „Tag der offenen Tür“ nebst buntem Rahmenprogramm stellt sich das AMS Sicherheitsmanagement-Centrum am heutigen Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr der Öffentlichkeit vor.

• Schnupperseminare: Facebook – Chance oder Risiko? Aus- und Weiterbildung

• Gabelstaplerparcours • Kostenloser Hörtest • Kinderschminken • Erste-Hilfe-Übung • Kaffee und Kuchen • Getränke • Glücksrad • Gewinnspiel

und vieles mehr ...

AMS-Sicherheitsmanagement-Centrum GmbH Max-Planck-Straße 10a, 48529 Nordhorn Telefon +49 59 21 8 53 96 66, Fax +49 59 21 8 53 96 67 www.ams-nordhorn.de, info@ams-nordhorn.de


Politik

14. August 2011

Seite 16 /96>238-)68

%GLX0IMGLIR KIJYRHIR /%&90 (MI EJKLERMWGLIR &IL¶VHIRLEFIRMQ3WXIRHIW 0ERHIW HMI 0IMGLIR ZSR EGLX IRXJ°LVXIR1MXKPMIHIVRHIV7M GLIVLIMXWOVÆJXI IRXHIGOX ;MI IMR 7TVIGLIV HIV 6IKMIVYRK HIV ¶WXPMGLIR 4VSZMR^ ;EVHEO QMXXIMPXI LERHIPX IW WMGL FIM HIR 8SXIR YQ J°RJ 4SPM^MWXIR YRH HVIM %KIRXIR HIW +I LIMQHMIRWXIW HMI ZSV ^[IM 8EKIR ZSR %YJWXÆRHMWGLIR ZIVWGLPITTX[SVHIR[EVIR

%YWWGLVIMXYRKIR ^YRÇGLWX MR 0SRHSR WTÇXIV EYGL MR ERHIVIR 1IXVSTSPIR FIYR VYLMKXIR+VS—FVMXERRMIR

)RXWGLPSWWIR ,ERHIPR y;MV [IVHIR RMGLX ^YPEWWIR HEWW YRW IMR TEEV +I[EPXXÇXMKI FIWMIKIRl 4VIQMIVQMRMWXIV(EZMH'EQIVSR

2MFIPVIMWX REGL/IRME

y)WKMFXOIMRI9RKIVIGLXMKOIMXYRHOIMR)VIMKRMWHEWHEWEYW KIP¸WXLEXl 0SRHSRW:M^I4SPM^IMGLIJ+EVV]7LI[ER y;IRRHY+IPHQEGLIR[MPPWX[MVWMRHKIVEHIHEFIM3WXPSR HSREYJ^YQMWGLIRl )MR6ERHEPMIVIVEYJHIV4PEXXJSVQ&&1

&)60-2 :SV HIQ ,MRXIV KVYRH HIV ,YRKIVWRSX MR 3WX EJVMOE MWX )RX[MGOPYRKWQMRMW 2%',()2/6%;%00)2MR)RKPERHWTEPXIXHMI7YGLIREGL1IXLSHIR[MI+I[EPXMR>YOYRJXZIVLMRHIVX[IVHIROERRHEW:IV XIV (MVO 2MIFIP REGL /IRME y(MI ÓJJIRXPMGLOIMX [MPP IMR IRXWGLPSWWIRIW ,ERHIPR WILIRl LÇPXRMWZSR6IKMIVYRKYRH4SPM^IM4VIQMIVQMRMWXIV(EZMH'EQIVSRWYGLX,MPJIMRHIR97%(MI4SPM^IMZIVXIMHMKXMLVI%VFIMX KIVIMWX YQ WMGL ZSV 3VX IMR %RHVI[7MPOI0IMXIV*EOYPXÆXJ°V/VMQMRSPSKMI3WXPSRHSR &MPHZSRHIV0EKI^YQEGLIR %Q ,SVR ZSR %JVMOE WIMIR y;MV [IVHIR HMI 9RVYLIR WXSTTIR HMI 4SPM^IM MWX HE^Y SJJIR ^[¶PJ 1MPPMSRIR 1IRWGLIR WMGLXPMGLRMGLXMRHIV0EKIl 7XITLIR0IRRSR ZSQ ,YRKIVXSH FIHVSLX MRW 'LIJHIVVIGLXWI\XVIQIR)RKPMWL(IJIRWI0IEKYI )(0

FIWSRHIVIHMI7MXYEXMSRMR7S QEPME WIM ZIVLIIVIRH IVOPÆVXI HIV *(44SPMXMOIV ZSV WIMRIQ %FJPYK2MIFIP[MVHEYJWIMRIV 6IMWI EYGL HEW J°V YVWTV°RK PMGL*P°GLXPMRKIEYWKI PIKXI'EQT(EHEEFFIWYGLIR MR HIQ HIV^IMX  1IR WGLIR YQW ÌFIVPIFIR 4P°RHIVIVYRH+I[EPXXÆXIVER /YV^QMXXIMPYRKWHMIRWX 8[MXXIV HIROVMQMREPMXÆX YRXIVWX°X^IR OÆQTJIR )RKPERHTPERX -VMW,IKIQERR KIO°RHMKX &IWSRHIVW OSRXVS WS[MI HIR -RWXERX1IWWEKI O°RHMKXI&VEXXSRKIWXIVRMRIM >IRWYVYRHWYGLX ZIVW [MVH IMRI âY—IVYRK ZSR (MIRWXZSR,ERH]WHIV1EVOI RIQ -RXIVZMI[ QMX HIQ 97 4VIQMIVQMRMWXIV(EZMH'EQI &PEGOFIVV]KIRYX^XLÆXXIRYQ 7IRHIV EFG ER (MI :IVIMRM 6IJIVIRXMR J²V :IVOILV YRH ,MPJIMRHIR97% VSRHMWOYXMIVX[SREGLHMI6I 4P°RHIVYRKIR ^Y OSSVHMRMI KYRK LSLIV FVMXMWGLIV 4SPM^IM 8SYVMWQYW (IYXWGLIV 8SY VMWQYWZIVFERH 032(32 1IRWGLIRVIGLXPIV KMIVYRK +ILIMQHMIRWXI YRH VIR:IVXVIXIVZSR8[MXXIV*E FIEQXIVOVMXMWMIVXIHIR)MRWEX^ LEFIRREGLHIR%YWWGLVIMXYR HMI /SQQYRMOEXMSRWMRHYWXVMI GIFSSO YRH HIW &PEGOFIVV] ZSR&VEXXSR(MIFVMXMWGLI4S :SR,IMRVMGL/VEGOI KIR MR +VS—FVMXERRMIR /VMXMO FIVEXIRWSPPXIRSFIWFIM9R ,IVWXIPPIVW 6IWIEVGL MR 1SXM PM^IMZIVWXILIHMI+IWIX^IWPEKI ERHIQZSRHIV6IKMIVYRKER VYLIR R¶XMK WIMR O¶RRXI HIR SR[YVHIRMRW-RRIRQMRMWXIVM MQ IMKIRIR 0ERH WILV ZMIP &)60-2 %YGL MR HIV 9RMSR KIO°RHMKXIR LEVXIR :SVKILIR +IFVEYGLZSR1SFMPJYROYRH YQ FIVYJIR YQ HMI 7SVKIR FIWWIV YRH WIM EFWSPYX KIIMK [ÆGLWX SJJIRFEV HIV ;MHIV HIV 6IKMIVYRK ^Y HMWOYXMIVIR RIX HIR 4VIQMIVQMRMWXIV ^Y WXERH KIKIR IMRIR ;IGLWIP KIKIR 6ERHEPMIVIV KIÆY—IVX 2EGLVMGLXIR°FIVQMXXPYRKW HMIRWXIRWS[MIHMI/SQQYRM (EW %RWMRRIR HIV 6IKMIVYRK FIVEXIRLMI—IWYRXIVERHIVIQ HIW ^YV°GOKIXVIXIRIR 7EEV )W WIM ZIVWXÆRHPMGL HEWW HMI 4IXIV N°RKWXIR )VIMKRMWWI ^Y *SVHI OEXMSR°FIVWS^MEPI2IX^[IVOI MWXHEFIMEYJKVS—I)QT¶VYRK ZSR HIV %WWSGMEXMSR SJ 'LMIJ 1MRMWXIVTVÆWMHIRXIR 4SPMGI3JJMGIVWy;EVYQJVEKX 1°PPIV '(9 ERW&YRHIWZIV VYRKIR REGL LÆVXIVIR 1E— MQ-RXIVRIX^YYRXIVFVIGLIR KIWXS—IR y(IV JVIMI *PYWW HIV -RJSV -Q 7XVIMX YQ 1MXXIP ^YV HIV 4VIQMIVQMRMWXIV RMGLX JEWWYRKWKIVMGLX ,IRHVMO 8EYWIRHI ZSR 6EHJELVIV WTVMGLXIMRIQ >Y[EGLW ZSR RELQIR KIJ°LVX LÆXXIR WEKXI FIJMRHIR WMGL ^YV >IMX EYJ 4VS^IRX KIKIR°FIV .ERYEV FMW -WEFIPPI7EROI]ZSRHIV1IR QEXMSR OERR J°V KYXI >[IGOI :IVLMRHIVYRK RIYIV +I[EPX YRW#l 9RXIVHIWWIR KEF IW MR ;°WX1MXKPMIHMQ'(9&YR HIV 9VPEYFWVIMWI HYVGL HMI .YRM  -R (IYXWGLPERH WGLIRVIGLXWKVYTTI 0MFIVX] KIRYX^X[IVHIR%FIVIVOERR [MVH EYGL HIV +VEFIR ^[M HIV 2EGLX ^Y KIWXIVR OIMRI HIWZSVWXERH WEKXI HIV 6ITYFPMO ;IPGLI (MQIRWMSR KMFX IW OIMRI 7GL¶R[IXXIVKE +PIMGL[SLP O¶RRXIR VIJPI\EV IFIRWS J°V WGLPIGLXI KIRYX^X WGLIR HIV 6IKMIVYRK YRH HIV RIYIR /VE[EPPI MR )RKPERH y&MPHl>IMXYRK y)MR WSPGLIV LEX HIV 6EHXSYVMWQYW MR^[M VERXMI WSQMX [EV EYGL QMX XMKI %OXMSRIR yQILV 4VSFPI [IVHIR ;IRR 0IYXI WS^MEPI 4SPM^IMMQQIVXMIJIV'EQIVSR %PPIVHMRKW KMRKIR HMI *IWX ;IGLWIP QEGLX HEW L¶GLWXI WGLIR ERKIRSQQIR [IPGLI )MRFV°GLIR EYJ +VYRH RMIHVM QI ZIVYVWEGLIR EPW WMI P¶ 1IHMIR J°V +I[EPX FIRYX^IR LSPXI WMGL ,MPJI EYW HIR 97% RELQIR MR 0SRHSR YRH ERHI HIYXWGLI +IVMGLX ERKVIMJFEV [IMXIVI )RX[MGOPYRK IV[EVXIR KIV8IQTIVEXYVIRRMGLX^[MR WIRl (MI FVMXMWGLI 6IKMIVYRK Q°WWIR[MVWMIWXSTTIRlWEK YRH IRKEKMIVXI HIR JV°LIVIR VIR 7XÆHXIR [IMXIV %PPIMR MR ;IRR [MV HIR ;IGLWIP ZSR KIRH ^Y VIGLRIR )MR 9VPEYF LEXXI REGL HIR ZIVLIIVIRHIR XI 'EQIVSR O°V^PMGL (MI FVM 4SPM^IMGLIJ ZSR 0SW %RKIPIW HIV ,EYTXWXEHX [YVHIR  :SVWXÆRHIR MR HIR %YJWMGLXW 7MI# (IV *ELVVEHXSYVMWQYW FMP HIVPERKJVMWXMKKIFYGLX[YVHI %YWWGLVIMXYRKIR MR ^ELPVIM XMWGLI 4SPM^IM LEXXI [ÆLVIRH YRH 2I[ =SVO &MPP &VEXXSR :IVHÆGLXMKI JIWXKIRSQQIR VEXOVMXMWMIVIROERRQERRMGLX HIX IMRIW HIV [MGLXMKWXIR [MVH HIW[IKIR RMGLX EFKI EYWHIVIVWXIR6IMLIHIV4SPM XSYVMWXMWGLIR 2EGLJVEKIWIK WEKX %Y—IVHIQ KMFX IW MR GLIR 7XÆHXIR IMR ZIVWGLÆVJXIW HIVN°RKWXIR9RVYLIRFIOPEKX EPW &IVEXIV )V [IVHI HMI 6I KIKIR  ZSR MLRIR [YVHI XMO HMVIOX REGL /EVPWVYLI :SVKILIRHIV&IL¶VHIRKIKIR HEWW NYRKI /VMQMRIPPI HIR KMIVYRK MR *VEKIR HIV &ER %ROPEKIIVLSFIR YR^ÆLPMKI QIRXI MR (IYXWGLPERH (EW (IYXWGLPERH [IGLWIPRl  &MWLIV LEXXIR MR FIPIKIR HMI >ELPIR YRWIVIV 7GLPIGLX[IXXIVERKIFSXI WMGL4SPMXMOIVHIV +V°RIR YRH HIR 6IMWIVIKMSRIR r HEZSR +VYRHPEKIRYRXIVWYGLYRK EYW HIV 74( OVMXMWGL ^Y HIQ y*ELVVEHXSYVMWQYW MR TVSJMXMIVIR[MVMRHMIWIQ.ELV ;IGLWIP1°PPIVWKIÆY—IVX (IYXWGLPERHl (IQ *ELVVEH FIWSRHIVW 0IMGLXI 6°GOKÆR XSYVMWQYWWMRHVYRH1MS KI WMRH WMGLIVPMGL EQ 7EMWSR 8EKIWVIMWIR YRH  1MS IRHI FIM HIR OYV^JVMWXMK KI ÌFIVREGLXYRKIR TVS .ELV ^Y TPERXIR 9VPEYFIR WS[MI HIR &)60-2 (MI +V°RIR MQ ^IWMR0MF]IR^[MRKIR(EFIM XVEXMSRl MQQIV [MIHIV °FIV V°GOWGLRIMHIR^YPEWWIRl ^YSVHRIR&EWMWMWXIMRXSYVMW 8EKIWKÆWXIR^YZIVFYGLIR(E &YRHIWXEK [SPPIR HMI 6IKMI KILXIWEYGLYQO°RJXMKI)MR HEW 4EVPEQIRX LMR[IK y9RW &IM HIV y3TIVEXMSR 4IKEWYWl XMWGLIW6EH[IKIRIX^ZSRVYRH LIM—X IW EF[EVXIR )MRI %F VYRK TIV :IVJEWWYRKWOPEKI ^Y WÆX^I [MI *VEOXMSRWKIWGLÆJXW FPIMFX HELIV OIMR ERHIVIV LEXXIR &YRHIW[ILVWSPHEXIR OQ0ÆRKIYRHMRXIRWM [ERHIVYRKMRHIR7°HIRQ°W IMRIV REGLXVÆKPMGLIR 4EVPE J°LVIV :SPOIV &IGO HIYXPMGL ;IK EPW ^YQMRHIWX HMI MQ *IFVYEV  %YWPÆRHIV ZI 1EVOIXMRKEOXMZMXÆXIR HIV WIR [MV HELIV RMGLX FIJ°VGL QIRXWFIXIMPMKYRK [IKIR HIW QEGLXI (MI 6IKMIVYRK WIX^I WGLPMQQWXIR %YW[°GLWI HMI HEVYRXIV(IYXWGLIEYWHIV y4IKEWYWl&YRHIW[ILVIMRWEX WMGLyEYWTYVIV1EGLXHIQSRW WIV ,EPXYRK MR /EVPWVYLI ^Y PMF]WGLIR;°WXIKILSPX 8SYVMWQYWFVERGLI +IWEQX XIR +%>%(MI,EQEW6IKMIVYRK YQWÆX^I MR ,¶LI ZSR  (IV 8VIRH ^YQ IPIOXVSYR MQ +E^EWXVIMJIR LEX HMI )MR 1VH)YVSTVS.ELVYRXIVWXVIM XIVWX°X^XIR *ELVVEH LEX J°LVYRK IMRIV :MWETJPMGLX J°V GLIR HIR [MVXWGLEJXPMGLIR WMGL MR HIR ZIVKERKIRIR .EL %YWPÆRHIV ERKIO°RHMKX >YQ 7XIPPIR[IVXHIW*ELVVEHXSYVMW VIR JSVXKIWIX^X (EQMX MWX RMGLX 7GLYX^ HIV %YWPÆRHIV Q°WWI QYW %YW HMIWIR 9QWÆX^IR RYV IMR OVÆJXIWTEVIRHIW WSR HMI 6IKMIVYRK [MWWIR [IV FIWXVIMXIRMR(IYXWGLPERHVYRH HIVR EYGL IMR WGLRIPPIVIW WMGL MQ +E^EWXVIMJIR EYJLÆPX  4IVWSRIR MLVIR 0I *SVXOSQQIR Q¶KPMGL (EW WEKXI HIV 7TVIGLIV HIV ,E FIRWYRXIVLEPX VIMR VIGLRI LIM—X HMI )XETTIR O¶RRXIR QEW6IKMIVYRK -LEF +LYW VMWGL FI^SKIR EYJ HEW HYVGL WMGL ZIVPÆRKIVR IW Q°WWXIR WIMR  >YZSV LEXXIR HMI 97% WGLRMXXPMGLI:SPOWIMROSQQIR [SQ¶KPMGL 6EH[IKI ^YV :IV ;MV LEFIR EFIV EYGL EYJ^IM J°KYRKWXILIRHMIL¶LIVI+I KIWXMQQX LEXXI QMXHIV/°V^YRKZSR,MPJWKIP +IWYRHLIMX/IMRI )RXWGLIMHYRK KIR O¶RRIR HEWW LMIV RSGL WGL[MRHMKOIMXIR IVPEYFIR ;MI IVOPÆVXI LMRKIKIR HIV /SR HIVRMQ9QJERKZSR1MP RMGLX KIRYX^XI 4SXIR^MEPI WXIPPXWMGLHIV(IYXWGLI8SYVMW 4JPMGLX^YV KVIWW LEFI WILV [SLP HEW PMSRIR (SPPEV  1MPPMSRIR WGLPYQQIVR YRH FISFEGLXIR QYWZIVFERH EYJ HMIWI )RX 6IGLX 6IKIPR J°V KVS—I &I )YVS  KIHVSLX WSPPXI HMI ,E :IVWMGLIVYRK QMX KVS—IV *VIYHI HEWW HMI [MGOPYRKIMR# VIMGLI HIV ;MVXWGLEJX EYJ^Y QEW HMI yYRKIVIGLXJIVXMKXIR JELVVEHXSYVMWXMWGLI %RKIFSX .EHEW MWX VMGLXMK 4IHIPIGW ÌFIVTV°JYRKIRl ZSR 97 WXIPPIR WTEPIXXI [IMXIV [ÆGLWX (MI rSHIVEYGL)&MOIWIVPI %80%28% )MR &IVYJYRKW (EW;IM—I,EYWZIVXVMXXHMI ,MPJWSVKERMWEXMSRIR JSVXWIX %RKIFSXI Q°WWIR LIYXI RMGLX FIR HIV^IMX IMRIR [ELVIR KIVMGLX MR HIR 97% LEX HMI %RWMGLX HMI 0IKMWPEXMZI LEFI ^IR 7SPPXI HMI RIYIR :MWEVI RYV MR HIV 5YEPMXÆX °FIV^IY &SSQ (MI N°RKWXIR :IV :IVTJPMGLXYRK ^YQ %FWGLPYWW KIPYRK XEXWÆGLPMGL YQKIWIX^X KIRHWIMRWSRHIVRWILVKIREY OEYJW^ELPIR MR (IYXWGLPERH IMRIV /VEROIRZIVWMGLIVYRK QMXHIV%FWXMQQYRK°FIV HMI [IVHIR O¶RRXI HMIW HMI %V +IWYRHLIMXWVIJSVQ MLVI ZSR EYJ HMI >MIPKVYTTI EFKI FIPIKIR HEW (IV %RXIMP EQ (IV JV²LIVI OYFERMWGLI J°V YR^YPÆWWMK IVOPÆVX YRH HE HIV:IVJEWWYRKZSVKIWGLVMIFI FIMX MRXIVREXMSREPIV ,MPJWSVKE WXMQQX WIMR (IQ IRXWTVI KIWEQXIR *ELVVEHQEVOX FI 7XEEXWGLIJ *MHIP 'EWXVS MWX QMX IMRIW HIV /IVRIPIQIRXI RI %YJKEFI [ELVKIRSQQIR RMWEXMSRMQ+E^EWXVIMJIRHIYX GLIRH[EGLWIRHMI%RWTV°GLI XVÆKX PEYX >[IMVEH-RHYWXVMI ER HMI -RJVEWXVYOXYV )MR EYW :IVFERH >-: EOXYIPP FIVIMXW KIWXIVR.ELVIEPXKI[SVHIRÓJJIRXPMGLI+IFYVXWXEKWJIM HIV +IWYRHLIMXWVIJSVQ ZSR :IVXVIXIV HIV 6IKMIVYRK ^IMK PMGLIVWGL[IVIR IVR [EVIR OIMRI KITPERX &IVIMXW EQ *VIMXEKEFIRH [YVHI 4VÆWMHIRX &EVEGO 3FEQE MR XIR WMGL ^YZIVWMGLXPMGL HEWW KIWGLMPHIVXIV 6EH[IK MWX FIM 4VS^IRX8IRHIR^WXIMKIRH [IMXIQ RSGL OIMR VEHXSYVMWXM (MI QIMWXIR 6EHYVPEYFIV HMI HIV IMRWXMKI 6IZSPYXMSRWJ²LVIV MR HIV ,EYTXWXEHX ,EZERRE *VEKI KIWXIPPX (MI 6MGLXIV HEW9VXIMPOIMRIR &IWXERH LE WGLIW 4VSHYOX (EW LEFIR HMI QMX IMRIQ )PIOXVSJELVVEH YR QMX IMRIQ KVS—IR /SR^IVX KIILVX r HIV 7XEV HIV :IVERWXEP IRXWGLMIHIR HEWW HIV /SR FIR[IVHI(EW.YWXM^QMRMWXI 8SYVMWQYWZIVERX[SVXPMGLIR XIV[IKWWMRHLEFIRHMIWIWKI XYRK KPÇR^XI EPPIVHMRKW EYGL LMIV HYVGL %F[IWIRLIMX KVIWW QMX HIQ :SVWXS— WIMRI VMYQ OERR FIERXVEKIR HEWW PÆRKWXIVOERRX QMIXIX (EW LIM—X [MV LEFIR *EWXIMR(YX^IRH7ÇRKIVYRH1YWMOIVEYWRIYRPEXIMREQIVM &IJYKRMWWI °FIVWGLVMXXIR LE WMGL HEW &IVYJYRKWKIVMGLX FI (EQMX [MVH IW MQQIV (IV 7SQQIV  ^IMGL RMGLX RYV IMRI [EGLWIRHI OERMWGLIR0ÇRHIVRXVEXIREYJHMI&²LRI [ELVWGLIMRPMGLIV HEWW WMGL RSGLIMRQEPQMXHIQ*EPPFI RIXI WMGL HYVGL [IRMK 2EGLJVEKIREGL)PIOXVSJELVVÆ HIV 3FIVWXI +IVMGLXWLSJ QMX JEWWX %YGL IMRI &IVYJYRK 0%8%/-% 1MRHIWXIRW HVIM 7SRRIRXEKI HEJ°V EFIV ZMIP HIVR MR HIR 9VPEYFWVIKMSRIR WSRHIVREYGLIMRVEWERX[EGL 6IKIR YRH 7XYVQ EYW ;MI HIV %RKIPIKIRLIMX FIJEWWIR FIMQ3FIVWXIR+IVMGLXWLSJMWX 1IRWGLIRWMRH%OXMZMWXIR^Y Q¶KPMGL  y)MR^IPRI 4IVWS JSPKI FIM 1MPMXÆVEOXMSRIR KIW [MVOX WMGL HEW EOXYIPPI ;IXXIV WIRHIW %RKIFSX (MI ,IVEYW QYWW EYJ HIR 6EHXSYVMWQYW EYW# JSVHIVYRKFIMHIV)MRVMGLXYRK (MI %FKISVHRIXIR O¶RRXIR RIRHMIWMGLKIKIRIMRI/VER XIVRMR7]VMIRKIX¶XIX[SVHIR (VSLIR 8IRHIR^IR ^YV %F ZSR )&MOI %RKIFSXIR WMRH (7',-&98-)VWXQEPWWIMX&IKMRRHIV)97IISTIVEXMSRy%XE RMGLX ZSR HIR &°VKIVR HIW OIRZIVWMGLIVYRK IRXWGLIMHIR >[IM 1IRWGLIR OEQIR HIQ [ERHIVYRKHIV6EHYVPEYFIVMR ZIVKPIMGLW[IMWI LSGL (MI PERXElMQ.ELVLEX(IYXWGLPERHHMI*°LVYRK%RXM4MVEXIR 0ERHIW IMRJSVHIVR yQMX IM XVIJJIRHEQMXIMRI[MVXWGLEJXPM REGL FIM IMRIV 7GLMI—IVIM MR 6EH[IKI Q°WWIR ZSR FIWSR 1MWWMSR EQ ,SVR ZSR %JVMOE °FIVRSQQIR y(IV 7GLYX^ HIV RIQ TVMZEXIR :IVWMGLIVYRKW GLI)RXWGLIMHYRKHMIWMGLEYJ 7PEMFI r IMRIQ :MIVXIP HIV HIRWSRRIRWMGLIVIR7°HIR# )VWXEYRPMGLIV[IMWI WMRH HMI HIVW KYXIV 5YEPMXÆX WIMR )MRI LYQERMXÆVIR,MPJIJ°V7SQEPMEMWXIMRIWILV[MGLXMKI%YJKEFI YRXIVRILQIR IMRIR :IVXVEK YRW EPPI EYW[MVOXl WEKXI HMI /°WXIRWXEHX 0EXEOME r YQW >ELPIR YRH HMI 7XMQQYRK WGLPIGLXI ;IKIMRJVEWXVYOXYV YRH IW MWX KYX ^Y [MWWIR HEWW LMIV HEW ,EYTXEYKIRQIVO HIV °FIV HIR /EYJ IMRIW XIYVIR 3FEQE&IVEXIVMR 7XITLERMI 0IFIRXIMPXIHEWÒVXPMGLI/S MR YRWIVIR 6IMIWIVIKMSRIR YRH ;IK[IMWYRK IVL¶LX LMIV 3TIVEXMSR PMIKXl WEKXI *PSXMPPIREHQMVEP 8LSQEW .YKIP FIM HIV 4VSHYOXIW ZSR HIV +IFYVX FMW 'YXXIV;IRR1IRWGLIRSLRI SVHMREXMSRWOSQMXII QMX HEW KYX 7S [YVHIR EPPIMR MQ IVW IMRHIYXMK HMI +IJÆLVHYRKWTS ÌFIVKEFI^IVIQSRMI MR (WGLMFYXM ,EYTXEYJKEFI HIV )9 ^YQ8SHlIMR^YKILIRLMI—IW :IVWMGLIVYRK IMRI &ILERH HMI4VSXIWXIHSOYQIRXMIVX)MR XIR,EPFNELVREGL%RKE XIRXMEPI (EW 8LIQE 7MGLIV FIRHIW7XEXMWXMWGLIR&YRHIW LIMX PMIKX YRW REX°VPMGL WILV 1EVMRIIMRLIMXIR MWX HIV 7GLYX^ HIV 7GLMJJI HIW ;IPXIVRÆL MR HIV  7IMXIR PERKIR 9V PYRK IVLMIPXIR HMI WMI RMGLX 1IRWGL WIM MR HIV 7XEHX /Y EQXIW  1MPPMSRIR ÌFIV EQ ,IV^IR ,MIV MWX EYGL HIV VYRKWTVSKVEQQIW HMI ,MPJWK°XIV J°V HMI WSQEPMWGLIR *P°GLX XIMPWFIKV°RHYRK HIV FIMHIR FI^ELPIRO¶RRXIRHERRQ°WW WEMVRELIHIW0MFERSRWKIX¶XIX REGLXYRKIR MR KI[IVFPMGLIR &YRHKIJSVHIVXWMGLHIQ8LI PMRKI FVMRKIR (IVIR >ELP [MVH EYJ QILV EPW ^[IM 1MPPMSRIR 6MGLXIV .SIP (YFMRE YRH XIR HIV^IMX HMI &°VKIV QMX [SVHIRLMI—IW >YZSVWIMIR 1IRWGLIR KIWGLÆX^X 1ILV EPW IMRI 1MPPMSR ZSR MLRIR WMRH *VERO,YPP(IVHVMXXI6MGLXIV :IVWMGLIVYRK YRH HMI 7XIYIV MRIMRIQ[IMXIVIR:MIVXIP 0E &IXVMIFIR KI^ÆLPX HMIW IRX QERIY^YWXIPPIR ^YQÌFIVPIFIREYJHMI,MPJIRHIW4VSKVEQQWERKI[MIWIR 7XERPI]1EVGYWHIVKIKIRHMI ^ELPIVHMI/SWXIRXVEKIR XEOMEW4ER^IVEYJKIJELVIR y;MVFVEYGLIRHVMRKIRHHIR)MRWEX^ZSR8VÇRIRKEWYRH;EW WIV[IVJIVRl 4EXVMGO1IVGIVOSRWIVZEXMZIV%FKISVHRIXIV

;MHIVWXERH KIKIR1°PPIV

y6EHXSYVMWQYW[ÆGLWXEYGL HERO7GLPIGLX[IXXIVERKIFSXIRl

#



+V°RIOPEKIRKIKIR0MF]IR)MRWEX^

:MWETJPMGLX MR+E^E

#

+IVMGLXOMTTX 3FEQEW6IJSVQ



*IMIVRJ²V*MHIP

#



(VIM8SXI MR7]VMIR

*°LVYRKFIM)91MWWMSR


Welt im Blick

14. August 2011

Seite 17

/96>238-)68

434 63'/2);7

0IMGLIRJYRH YRKIOPÆVX

0SOJ°LVIV MR,EJX 03(> (EW WGL[IVI >YKYR KP°GO MR 4SPIR FIM HIQ EQ *VIMXEKIMR1ERRWXEVFYRH 1IRWGLIR ZIVPIX^X [YVHIR WSPP HYVGL ^Y LSLIW 8IQTS EYWKIP¶WX [SVHIR WIMR (IV 0SOJ°LVIV WIM JIWXKIRSQQIR [SVHIRFIVMGLXIXIKIWXIVRHIV TSPRMWGLI 2EGLVMGLXIRWIRHIV 8:2  ;IKIR WIMRIV TW] GLMWGLIR :IVJEWWYRK OSRRXI IV ^YRÆGLWX RMGLX ZIVRSQQIR [IVHIR WEKXI IMR 7XEEXWER [EPX HIQ 7IRHIV (IV >YK WSPPERHIV9RKP°GOWWXIPPIQMX  /MPSQIXIVR TVS 7XYRHI YRXIV[IKW KI[IWIR WIMR )V PEYFXWIMIRERHIV9RJEPPWXIPPI NIHSGL ^YV^IMX RYV  7XYR HIROMPSQIXIV [IMP HSVX ^YV ^IMXERHIR+PIMWIRKIEVFIMXIX [IVHI

7YGLIREGL %PMIRW 13928%-2 :-); (MI 7Y GLI REGL %Y—IVMVHMWGLIR MQ ;IPXEPP KILX [IMXIV 1¶KPMGL QEGLIR HMIW 7TIRHIR °FIV  (SPPEV  )Y VS +IPHOEQHEFIMEYGLZSR ,SPP][SSH7GLEYWTMIPIVMR.S HMI *SWXIV [MI HMI >IMXYRK y7ER.SWI1IVGYV]2I[WlFI VMGLXIXI(EQMXOERRHEWOEPM JSVRMWGLI -RWXMXYX 7)8- 7I EVGL JSV )\XVEXIVVIWXVMEP -RXIP PMKIRGI  ^YQMRHIWX FMW ^YQ )RHI HIW .ELVIW IMRI %RPEKI ZSR 6EHMSXIPIWOSTIR [MIHIV MR&IXVMIFRILQIR

6IGLXIV ,MRXIVKVYRH )77)2%YGLZMIV8EKIREGL HIQ 1IWWIVERKVMJJ EYJ ^[IM 4SPM^MWXIRMR+IPWIROMVGLIRMWX HEW 1SXMZ HIW QYXQE—PMGLIR 8ÆXIVW RSGL YROPEV (MI >IM XYRKIRHIV)WWIRIV;%>1I HMIRKVYTTI FIVMGLXIXIR KIW XIVRYRXIV&IVYJYRKEYJJV°LI VI1MXWGL°PIVHIW.ELVIEP XIR8EXZIVHÆGLXMKIRHIVNYRKI 1ERRLEFIIMRIVIGLXWVEHMOEPI :IVKERKIRLIMXKILEFX

LI ;LS ZIV¶JJIRXPMGLIR EQ  2SZIQFIV y5YEHVS TLIRME 8LI (MVIGXSVkW 'YXl(EW 1IMWXIV[IVO [YVHI  ZSR 4IXI 8S[RWLIRH TVSHY^MIVX EYXSVMWMIVX YRH FI XVIYX5YEHVSTLIRMEFEWMIVXEYJHIV+IWGLMGLXIHIWNYRKIR 1SH .MQQ] YRH WIMRIQ WGL[MIVMKIR ;IK ^YQ )V[EGL WIR[IVHIR1MXXIHIVIV.ELVIy(EWW[MVYRW[MI HIVHMIWIR%YJRELQIRZSR^Y[IRHIRPMIKXERHIQ YRKIFVSGLIRIR-RXIVIWWIERHIQ4VSNIOXlIVOPÆVXI8S[RW LIRH

+SRHIPLÆRKX 7XYRHIRJIWX 2MIQERHZIVPIX^X 7',;%2+%9 2EGL  7XYRHIR MR IMRIV +SRHIP WMRH KIWXIVR  1IRWGLIR TIV ,I PMOSTXIV [SLPFILEPXIR [MIHIV MRW 8EP KIFVEGLX [SVHIR (MI *ELVKÆWXI LEXXIR °FIV 2EGLX HSVX EYWLEVVIR Q°WWIR REGL HIQ EQ *VIMXEKQMXXEK IMR +PIMXWGLMVQJPMIKIV MR IMRIQ HIV 8VEKWIMPI HIV 8IKIPFIVK FELR FIM *°WWIR LÆRKIR KI FPMIFIR[EVYRHHMI&ELR^YQ 7XSTTIR KIFVEGLX LEXXI (MI &ELR RELI HIQ 7GLPSWW 2IY WGL[ERWXIMR FPIMFX FMW EYJ ;IMXIVIW KIWGLPSWWIR 9RXIV HIR &IXVSJJIRIR [EVIR REGL %RKEFIR HIW 7TVIGLIVW HIV &IVK[EGLX &E]IVR 6SPERH %QTIRFIVKIV EYGL J°RJ /MR HIVMQ%PXIVZSRZMIVFMWRIYR .ELVIR (IV +PIMXWGLMVQJPMIKIV HIV MQ 8ERHIQ YRXIV[IKW [EV YRHWIMR.ELVIEPXIV4EWWE KMIV [YVHIR PIMGLX ZIVPIX^X (MI °FVMKIR &IXIMPMKXIR FPMI FIRYRZIVWILVX +IKIR HIR NÆLVMKIR 4M PSXIR HIV MR HIV 7GL[IM^ [SLRX [MVH MR^[MWGLIR [I KIR KIJÆLVPMGLIR )MRKVMJJW MR HIR &ELRZIVOILV YRH [IKIR JELVPÆWWMKIV /¶VTIVZIVPIX^YRK IVQMXXIPX 1¶KPMGLIV[IMWI QYWWIVEYGLQMX7GLEHIRWIV WEX^JSVHIVYRKIR VIGLRIR ;MI IW KIREY ^Y HIQ 9RJEPP OEQ MWX EFIV RSGL YROPEV 4SPM^IM WTVIGLIV 'LVMWXMER 3[WMRWOM WTVEGL ZSR IMRIV yYRIV[EVXI XIR ;MRHF¶Il HMI HIQ yWILV IVJELVIRIR 4MPSXIRl ^YQ :IV LÆRKRMW KI[SVHIR WIM (EKI KIR [EVJ HIV +IWGLÆJXWJ°LVIV HIV8IKIPFIVKFELR*VER^&Y GLIV HIQ +PIMXWGLMVQTMPSXIR ZSV yKVSF JELVPÆWWMKl KILER HIPX^YLEFIR)MRÌFIVJPMIKIR HIV+SRHIPWIMPIWIMWXVIRKZIV FSXIR >[IM +SRHIPR QMX MRWKI WEQX  *ELVKÆWXIR [EVIR ^YQ>IMXTYROXHIW9RJEPPWYR XIV[IKW (MI  4IVWSRIR EYW -2 692(  1)8)62 ,¸LI WE—IR HMI  1IRWGLIR MR HIV HIV YRXIVIR +SRHIP OSRRXIR ^[¸PJ 5YEHVEXQIXIV KVS—IR +SRHIP JIWX  7XYRHIR QYWWXIR FIVIMXW EQ %FIRH KIVIXXIX WMIEYWLEVVIR [IVHIR 7MI [YVHIR °FIV IMR

7IMP EYW IMRIV ,¶LI ZSR VYRH 1IXIVREYJHIR&SHIREF KIWIMPX )X[E  +ÆWXI HMI EYJHMI%FJELVXMRW8EPEYJHIV &IVKWXEXMSR [EVXIXIR [YVHIR TIV 0YJXVIXXYRK MRW 8EP KIFVEGLX -R HIV SFIVIR +SRHIP FI JERHIRWMGLrVYRH1IXIV °FIV HIQ &SHIR r  *ELV KÆWXI EYW &E]IVR &EHIR ;°VXXIQFIVK 2SVHVLIMR ;IWXJEPIR WS[MI HIV +SRHIP J°LVIV )MR :IVWYGL IMRIR &IVKVIXXIV EYW HIQ ,YF WGLVEYFIVMRHMI+SRHIPEF^Y WIMPIR WGLIMXIVXI [IKIR HIW WXEVOIR ;MRHIW 2EGLHIQ WMGL HMI ;IXXIVZIVLÆPXRMWWI RMGLX KVYRHPIKIRH FIWWIVXIR [YVHIRJ°VHMI2EGLX°FIVIMR 7IMPJELVKIVÆX 0IFIRWQMXXIP (IGOIR YRH 7TMIPWEGLIR J°V HMI /MRHIV MR HMI +SRHIP KI FVEGLX 2EGL %YWOYRJX ZSR &IVK [EGLX7TVIGLIV %QTIRFIVKIV [EVIRHMI*ELVKÆWXIMRHIV7M XYEXMSRyERKIWTERRXEFIVWILV VYLMKl/IMRIVWIMMR4ERMOKI VEXIR)RXWGLIMHIRHHEJ°V[EV EYW WIMRIV 7MGLX HIV WXÆRHMKI /SRXEOX QMX HIR 6IXXIVR YRH HIV *YROOSRXEOX MRW 8EP y;EW 1IRWGLIR MR IMRIV WSP GLIR 7MXYEXMSR EQ QIMWXIR LMPJX MWX -RJSVQEXMSR 7MI KMFX MLRIR HEW 7MGLIVLIMXWKIJ°LP ^YV°GOl WEKXI %QTIRFIVKIV y(MI 1IRWGLIR LEFIR +I WTVÆGLI KIJ°LVX YRH WMGL KI KIRWIMXMK KIWXÆVOXl 1MX HIV 0YJX^YJYLV LEFI IW MR HIV ^[¶PJ 5YEHVEXQIXIV KVS—IR +SRHIP OIMRI 4VSFPIQI KIKI FIR)WKIFI*IRWXIVHMIEYGL KI¶JJRIX [IVHIR O¶RRXIR %R 7GLPEJ [EV HEKIKIR OEYQ ^Y HIROIR -R HIV 2EGLX WIX^XI WXEVOIV 6IKIR IMR >YHIQ MWX HMI /EFMRI ^Y OPIMR EPW HEWW WMGL EPPI LMRPIKIR OSRRXIR y7MI LEFIR WMGL QMX HIQ 7XI LIREFKI[IGLWIPXl -RWKIWEQX [EVIR QILV EPW  6IXXYRKWOVÆJXI MQ )MR WEX^ (MI &IVKFELR QYWW RYR IVWX IMRQEP EYJ Q¶KPMGLI 7GLÆHIR °FIVTV°JX [IVHIR (ELIV FPIMFX WMI ZSVIVWX KI WGLPSWWIR [MI HIV +IWGLÆJXW J°LVIV HIV &IVKFELR *VER^ &YGLIVQMXXIMPXI(MI4V°JYRK [IVHIQILVIVI8EKIHEYIVR

%

PMGI 'SSTIV ZIV¶JJIRX PMGLXEQ7ITXIQFIV IMR RIYIW %PFYQ REQIRW y;IPGSQI  1] 2MKLXQE VIl )W [YVHI QMX WIMRIQ QYWMOEPMWGLIR 4EVXRIV &SF )^VMR EYJKIRSQQIR HIV EYGL HEW ;IVO y;IPGSQI 8S 1] 2MKLXQEVIl  TVSHY^MIVX LEXXI (EW 3VMKM REPEPFYQ MWX IMR /PEWWMOIV HIV 6SGOKIWGLMGLXI y(EW MWX%PMGIW%PTXVEYQ.EL VIHEREGLlIVOPÆVXI'SSTIV

7

IIIH7ÆRKIV (IQFE y)EVl 2EFÁ EPMEW &SYRH^SYRH O°RHMKXQMXy)EVlWIMR^[IMXIW%PFYQJ°VHIR%Y KYWXER(IV%PFYQXMXIPPÆWWXER7IIIHHIROIR(IQFE)EV &SYRH^SYRH IV[IMXIVX HEW (ERGILEPP7TIOXVYQ WIMRIV &IVPMRIV 7XEQQJSVQEXMSR MR HIV IV ^YWEQQIR QMX 4IXIV *S\ YRH (IPPI HEW *VSRX8VMS WXIPPX 2EGL IMRIV [IMXIVIR 6IMWI REGL ;IWXEJVMOE [YVHI HEW %PFYQ RYR TIVJIOXMS RMIVXYRHYQHIR7SRKy(SOYlIV[IMXIVX(MI^[IMXI7MRK PIEYWOSTTPYRKREGLy&ERKlMWXIMRVEWERXIV1M\

%

RJERK 7ITXIQFIV ZIV ¶JJIRXPMGLX 2IRE MLVI WGL¶RWXIR &EPPEHIR 2EGL HIR 2IYI(IYXWGLI;IPPI )VJSPKIR LEX HMI &IVPMRIV 7ÆRKIVMR ^ELPVIMGLI ,MXW LIVZSVKIFVEGLX )RXWXERHIR MWX IMR 7SRK/EXEPSK HIV RIFIRHIRKVS—IR,MXWEYGL NIHI 1IRKI &EPPEHIR IRX LÆPX )MRMKI ZSR HMIWIR 7SRKW [MI y.IX^X FMWX HY [IKlSHIVy;MVWMRH[ELVl WMRHNIX^XEYJHIQKPIMGLRE QMKIR%PFYQ^YJMRHIR

%

PI\MWSRJMVI KIFIR REGL ^ILRNÆLVMKIQ &IWXILIR MLVI 8VIRRYRKFIOERRX-RIMRIVPERKIR)VOPÆVYRKÆY—IVXI WMGL7ÆRKIV+ISVKI4IXXMXEYWJ°LVPMGL°FIVHMI&I[IKKV°R HI1ERKILIRMGLXYRFIHMRKXMQ+YXIREYWIMRERHIVIMRI 8VIRRYRK WIM RSX[IRHMK KI[IWIR (MI +MXEVVMWXIR (EPPEW +VIIR YRH ;EHI 1EG2IMP LÆXXIR HMI OEREHMWGLI 4SWX ,EVHGSVI&ERHZIVPEWWIRYRHHMIWIV%YWWXMIKWIMRMGLX^Y ZIVOVEJXIRKI[IWIR>[IM&ERHQMXKPMIHIV^YIVWIX^IRWIM OIMRI%PXIVREXMZI

(

ERGILEPP6IKKEI7ÆR KIV 7IER 4EYP QIPHIX WMGLQMXWIMRIVRIYIR7MRKPI y+SX  0YZ 9 JIEXYVMRK %PI\MW.SVHER l^YV°GO1MX HIQ 8VEGO ZIV¶JJIRXPMGLX 6]ER*VERGMW,IRVMUYIWEPM EW 7IER 4EYP RYR HEW IVWXI 0IFIRW^IMGLIR WIMX WIMRIQ 6IPIEWI y-QTIVMEP &PE^Il ZSV^[IM.ELVIRy+SX0YZ 9l MWX EY—IVHIQ HMI IVWXI %YWOSTTPYRK EYW WIMRIQ JSPKIRHIR%PFYQ

ÒPWTVYHIPXMRW1IIVr[MIZMIP[IM—RSGLRMIQERH 7LIPPVÆYQX0IGOER 4PEXXJSVQIMR 032(32%RIMRIV4PEXXJSVQ HIW/SR^IVRW7LIPPMRHIV^IR XVEPIR 2SVHWII PÆYJX ÒP EYW (EW XIMPXI 7LIPP KIWXIVR QMX YRH FIWXÆXMKXI IRXWTVIGLIRHI 1IHMIRFIVMGLXI ;MI ZMIP ÒP MRW 1IIV WXV¶QX IVOPÆVXI HIV /SR^IVR RMGLX )W WIM EFIV OIMR yFIHIYXIRHIWl 0IGO

S S V

LMI— IW )MR JIVRKIWXIYIVXIV 9RXIV[EWWIV6SFSXIV WIM IMR KIWIX^X [SVHIR YQ HEW 4VS FPIQ ^Y IVOYRHIR (EW 0SGL [EV 1IHMIRFIVMGLXIR ^YJSPKI FIVIMXW EQ 1MXX[SGL ER IMRIV :IVFMRHYRKWWXIPPI ^[MWGLIR ÒPUYIPPI YRH 4PEXXJSVQ IRX HIGOX[SVHIR1EREVFIMXIHE VER HEW 0IGO ^Y VITEVMIVIR LMI—IWMRIMRIVOYV^IR)VOPÆ VYRKHIV7LIPP2SXJEPP^IRXVEPI )MR &SSX QMX 'LIQMOEPMIR

ENDSPURT!

2%9)2 (MI 4SPM^IM [IM— EYGL IMRIR 8EK REGL HIQ *YRH^[IMIV0IMGLIRMRIMRIQ EYWKIFVERRXIR %YXS FIM 2EY IR MR &VERHIRFYVK RMGLX +I REYIW °FIV HIVIR -HIRXMXÆX (IV 1ERR HIV QMX WGL[IVIR &VERHZIVPIX^YRKIR MR HIV 2Æ LIHIW*ELV^IYKWEYJKIKVMJJIR [YVHI YRH HIR *EPP Q¶KPM GLIV[IMWI EYJOPÆVIR O¶RRXI WIM MQ &IVPMRIV 9RJEPPOVER OIRLEYWREGLIMRIV2SXSTIVE XMSRMRWO°RWXPMGLI/SQEZIV WIX^X[SVHIRWEKXIKIWXIVRIMR 4SPM^IMWTVIGLIV;ERRIV[MI HIV ZIVRILQYRKWJÆLMK MWX O¶RRI HIV^IMX RSGL RMGLX KI WEKX[IVHIR

8

^YQ &MRHIR ZSR ÒP WXILI FI VIMX >YHIQ FISFEGLXI QER HMI7MXYEXMSRZSRIMRIQ*PYK ^IYK EYW (MI ÒPTPEXXJSVQ PMIKX VYRH  /MPSQIXIV ZSV HIV /°WXI HIV WGLSXXMWGLIR 7XEHX %FIVHIIR (EW +ERRIX ÒPJIPH [YVHI ^Y &IKMRR HIV IV .ELVI IRXHIGOX YRH WTÆXIV IVWGLPSWWIR (EW ;EW WIV MWX ER HMIWIV 7XIPPI IX[E  1IXIV XMIJ LIM—X IW EYJ HIV ,SQITEKI HIW /SR^IVRW

RHAUDERFEHN PAPENBURG

RECKE MELLE

MEPPEN

SommeráSchlussáVerkauf

HIV +V°RIR4EVXIM MR 7GLSXX PERH 4EXVMGO ,EVZMI (MI &I Z¶POIVYRK YRH HMI &IL¶VHIR Q°WWXIR HEFIM WXIXW EYJ HIR RIYIWXIR -RJSVQEXMSRWWXERH KIFVEGLX [IVHIR (EW LEFI HIV /SR^IVR &4 [ÆLVIRH HIV MQ *V°LNELV  EYWKIFVS GLIRIRÒPOEXEWXVSTLIERIMRIV 4PEXXJSVQ MQ +SPJ ZSR 1I\M OSRMGLXKIXER-Q+ERRIXÒP JIPH [IVHIR XÆKPMGL  &EVVIPÒPTVSHY^MIVX

:IVPSFX 2); =36/ ,IEXLIV 0SGO PIEV   7XEV HIV EQIVMOERM WGLIR )VJSPKW7MXGSQ y'LESW 'MX]l LEX WMGL ZIVPSFX )MR 7TVIGLIVFIWXÆXMKXIHIQy4IS TPI 1EKE^MRIl HMI :IVPSFYRK HIV 7GLEYWTMIPIVMR QMX MLVIQ PERKNÆLVMKIR *VIYRH YRH 7GLEYWTMIPOSPPIKIR .EGO ;EKRIV  y6IMGL YRH 7GL¶Rl 1MXMLQJ°LVX0SGO PIEVWIMXIMRI&I^MILYRK

JETZT NOCHMALS BRAMSCHE

NORDHORN

(EW FVMXMWGLI )RIVKMI YRH /PMQEQMRMWXIVMYQ XIMPXI QMX HIV :SVJEPP [IVHI YRXIVWYGLX 1ERLEFIZSR7LIPPHMI-RJSV QEXMSRFIOSQQIRHMI1IRKI ER ÒP HMI JVIMKIWIX^X [IVHIR O¶RRXIWIMFIKVIR^XWEKXIIMR 7TVIGLIV y)W MWX ^Y JV°L YQ ^Y WEKIR [MI IVRWXLEJX HMIWIV :SVJEPP MWX EFIV IW MWX ^[MR KIRH IVJSVHIVPMGL HEWW 7LIPP NIX^XWGLRIPPYRHIJJM^MIRXVIE KMIVXl WEKXI HIV :M^I'LIJ

0)98)

RHEINE

30%

... wo Marken zu Hause sind. ... wo Einkaufen Freude macht.

auf alle * reduzierte Ware * außer Schuhe und Triumph


Automarkt

14. August 2011

FORD

CARCOLOR

VOLVO

HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

LACKSCHADEN-CENTER

... wenn der Lack ab ist!

ng Anfertiguach MaĂ&#x; n

Volvo 460

Ford Focus C-MAX 1.8 Ghia

Bj. 95, 83 PS, 160.000 km, Klima, Lederausstattung, ZV, TĂ&#x153;V bis 2/2013, VB 1400,- â&#x201A;Ź ę&#x2021;´ 0173-6496155

Van/Kleinbus â&#x20AC;&#x201C; Gebrauchtfahrzeug

Lingener StraĂ&#x;e 100 ¡ 48531 NOH ¡ Tel. 7 12 94 30 Der Spezialist fĂźr Ihre Lackschäden in Nordhorn

Unser Service: â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Lackreparatur â&#x20AC;˘ StoĂ&#x;stangenreparatur â&#x20AC;˘ Lackversiegelung â&#x20AC;˘ Smart-/Spotrepair

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo. â&#x20AC;&#x201C; Fr. 8 â&#x20AC;&#x201C; 17 Uhr Sa. nach Vereinbarung

r King er Burge b Ăź n e g e g

www.carcolor-lackschaden-center.de

ng etu i erm tu ov A

Seite 18

Lea sin g

Audi A4 Avant 2.0 TDI 100 kW (136 PS), Euro 5, EZ 3/2011, 5800 km, schwarzmet., Servo, ZV mit Fb., Airbags, ABS, ESP, Radio/CD, Color, Alufelgen, Sitzheizung, Reling, Nebelscheinwerfer, el. Fh., el. Spiegel, Climatronic, Alarmanlage, Glanzpaket, Chrompaket Unser Preis: â&#x201A;Ź 29 600.-

VW Polo Trendline 1.2 l

44 kW (60 PS), Benzin, Euro 5, EZ 2/2010, 9700 km, silbermet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Airbags, Radio/CD, Klima, SitzhĂśhen, el. Fh., el. Spiegel Sonderpreis: â&#x201A;Ź 11 750.-

VW Golf VI Trendline 1.6 TDI

77 kW (105 PS), Euro 5, EZ 9/2010, 13 900 km, unitedgraumet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, 10 Airbags, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Climatronic, Radio/CD, Navigation RNS 310, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Tempomat, Bordcomputer, Parkingsystem u. v. m. Sonderpreis: â&#x201A;Ź 19 900.-

MOTORRĂ&#x201E;DER/ZWEIHARLEY-DAVIDSON

VW Golf VI Trendline Variant 1.6 TDI 77 kW (105 PS), Euro 5, DPF, EZ 9/2010, 6500 km, silbermet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, ASR, Airbags, Radio/CD, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Alarmanlage, Climatronic, Mittelarmlehne, LAD, Color, Bordcomputer Unser Preis: â&#x201A;Ź 19 850.-

Skoda Fabia Kombi 1.2 TDI (neues Modell) 55 kW (75 PS), Euro 5, EZ 8/2010, 14 600 km, silbermet., Servo, ZV mit Fb., ABS, Airbags, Radio/CD, Klima, el. Fh., Color, Reling, Bordcomputer, Tagfahrlicht Unser Preis: â&#x201A;Ź 13 600.-

Skoda 5-trg. Elegance Lim. 1.6 l

75 kW (102 PS), Benzin, EZ 9/2004, 125 000 km, islandgrĂźnmet., Servo, ZV mit Fb., Radio/CD, Climatronic, Airbags, ABS, Sitzheizung, Regensensor, Tempomat, Bordcomputer, Alufelgen u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 6 900.-

Seat Ibiza Kombi 1.4 l 63 kW (85 PS), EZ 8/2010, 14 000 km, schwarzmet., Servo, ZV mit Fb., ABS, Airbags, Klimaanlage, Radio/CD mit Lenkradbedienung, el. Fh., Reling, Laderaumabdeckung, SitzhĂśhen, LenkradhĂśhen Unser Preis: â&#x201A;Ź 12 990.-

Opel Astra Caravan 1.9 Diesel 74 kW (100 PS), EZ 10/2006, 64 000 km, silbermet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Airbags, Radio/CD, Klima, Tempomat, el. Fh., el. Spiegel, 6-Gang, Lichtpaket, Laderaumgitter, Winterreifen auf Stahlfelge Unser Preis: â&#x201A;Ź 8 900.-

8 690,-

C

AUTOVERMIETUNG Vito Bus, 8-Sitzer

MeisterKfz Autohaus haft -Ve g rsic Jansen+Wolters GmbH run e i her IndustriestraĂ&#x;e 17â&#x20AC;&#x201C;19 ¡ 49828 NEUENHAUS-Veldhausen nz ung a Tel. (0 59 41) 68 66 ¡ www.autohaus-jundw.de Fin

S ONNTAGS Z EITUNG

Satz, Layout und Gestaltung Ihrer Anzeigen direkt bei uns im VerlagsbĂźro. Fordern Sie uns.

Coesfelder Hof 2 ¡ 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/80 01-0 ¡ Fax 0 59 21/80 01-8 20

-

Tabbert, Tandem, 6 m l. Bj. 80, an Bastler zu verkaufen. ę&#x2021;´ 05921-8190197 od. 0172-2709228

älterer, TĂ&#x153;V neu, zu verkaufen. 1100,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 01625206572

Anhängerverleih H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940 BrĂźnink, ę&#x2021;´ 05941-5514

MAZDA Mazda MX5 1.9i 16 V

EZ: 9/2004, 120 000 km, 74 kW (101 PS), Diesel, Schaltgetriebe, HU & AU neu, BrezzeBlaumetallic, Klimaautomatik, TĂźren 4/5, LM-Felgen, ZV, el. Fh., el. Wegfahrsperre, Servo, ABS, ESP, Tempomat â&#x201A;Ź

f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Pkw-Anhänger Marken: Unsinn - Anssems, Verkauf - Ersatzteile - Finanzierung. Sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Dietrich-Borggreve-Str. 30, 49828 Neuenhaus, ę&#x2021;´ 059415037

KFZ-S

WOHNWAGEN/REISEMOBILE VERMIETUNGEN

Silverblues, 52.470 km, 145 PS, EZ 9/03, VB 7450,- â&#x201A;Ź. Gr. Wohnmobil Tabbert ę&#x2021;´ 05923-2758 FFB, Vollkasko, 2-5 Pers., 50,â&#x201A;Ź/Tag, Verkauf Vhs. ę&#x2021;´ 016093233797

SUZUKI

6 980,-

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106 48465 SchĂźttorf 48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

NUTZFAHRZEUGE/ TRANSPORTER f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

 Ă&#x2DC;

-"/$&3 

 Ă&#x2DC;

"#;²(-*$)  Ă&#x2DC; ",5*0/43"#"55 

 Ă&#x2DC;

#"3"/(&#05

#"3"/(&#05

Colt 5-TĂźrer â&#x20AC;&#x17E;XTRAâ&#x20AC;&#x153;

Lancer Sportback â&#x20AC;&#x17E;XTRAâ&#x20AC;&#x153;

0%&3   '*/"/;*&36/(  ; # $0-5 Ă&#x2DC; .5- .BODINBM JTU FT FJOGBDI EBT HFXJTTF &YUSB EBT FUXBT HBO[ CFTPOEFST BUUSBLUJW NBDIU /VS HVU EBTT VOTFSF 4POEFSNPEFMMF HMFJDI NFISFSF EBWPO IBCFO +FU[U 1SPCFGBISFO 8*3 '3&6&/ 6/4 "6' *)3&/ #&46$)

"VUPIBVT . 0TTFGPSUI (NC)

-JOHFOFS 4US   /PSEIPSO 5FMFGPO  'BY  PTTFGPSUI!UPOMJOFEF  1SFJT EFT 4POEFSNPEFMMT $PMU  .1* 953" 5Â&#x17D;SFS  L8  14

7FSCSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN

JOLMVTJWF 50.50. 7JB -*7&  &VSPQF NJU 5BTDIF JN 8FSU WPO  Ă&#x2DC;  [VTÂ&#x192;U[MJDIFS ,VOEFOWPSUFJM JN "LUJPOT[FJUSBVN CFJ #BSLBVG  1SFJT EFT 4POEFSNPEFMMT -BODFS  $MFBS5FD 953"  L8  14

7FSCSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN

JOLMVTJWF 50.50. 7JB -*7&  &VSPQF NJU 5BTDIF JN 8FSU WPO  Ă&#x2DC;  'JOBO[JFSVOH $PMU 5Â&#x17D;SFS 953"  .1* 7FSCSBVDITXFSUF TJFIF [VHSVOEF MJFHFOEFS 'JOBO[JFSVOHTQSFJT   Ă&#x2DC; "O[BIMVOH   Ă&#x2DC; /FUUPEBSMFIFOTCFUSBH   Ă&#x2DC; JOLM PQUJPOBMFN 347#FJUSBH   Ă&#x2DC; "CTDIMVTTHFCÂ&#x17D;IS   Ă&#x2DC; 4PMM[JOTTBU[ HFCVOEFO    FGGFLUJWFS +BISFT[JOT     .POBUTSBUF   Ă&#x2DC;  .POBUTSBUFO Â   Ă&#x2DC; MFU[UF 3BUF   Ă&#x2DC; (FTBNUCFUSBH   Ă&#x2DC; 'BISMFJTUVOH  +BIS  LN -BVG[FJU  .POBUF %BT 'JOBO[JFSVOHTCFJTQJFM JTU FJO GSFJCMFJCFOEFT "OHFCPU EFS .,( #BOL VOE TUFMMU HMFJDI[FJUJH FJO SFQSÂ&#x192;TFOUBUJWFT  #FJTQJFM HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; c B "CT  1"OH7 EBS %FS PQUJPOBMF 3FTUTDIVMEWFSTJDIFSVOHTCFJUSBH XVSEF GÂ&#x17D;S FJOF [V WFSTJDIFSOEF "MUFSTHSVQQF [XJTDIFO  VOE  +BISFO LBMLVMJFSU 7FSTJDIFSVOHTQBSUOFS /~3/#&3(&3 -FCFOTWFSTJDIFSVOHT "( 7FSTJDIFSVOHTWFSNJUUMFS 57( 5SBQQHSPVQ 7FSTJDIFSVOHTWFSNJUUMVOHT (NC)

www.bosch-dienst.com

NISSAN

Autozentrum SchĂźttorf G. RĂśttering

Hapert Anhänger

$0-5 5²3&3   Ă&#x2DC; "#;²(-*$)  Ă&#x2DC; ",5*0/43"#"55 

Koch Anhänger

O

Limousine â&#x20AC;&#x201C; Gebrauchtfahrzeug

â&#x20AC;˘ Klimaanlage â&#x20AC;˘ Zentralverriegelung 1, 3 â&#x20AC;˘ Radio CD / MP3 mit Fernbedienung sive TOMTOM inklu â&#x20AC;˘ Start-Stopp-System fĂźr â&#x20AC;˘ Leichtmetall-Felgen alle Schaltgetriebe â&#x20AC;˘ Multifunktions-Leder-Lenkrad â&#x20AC;˘ RĂźckfahrwarner â&#x20AC;Ś und vieles mehr

Neuenhaus,

V A

Opel Astra 1.7 CDTI

ALLE XTRAS INKLUSIVE:

BÜckmann-Anhänger

ERVICE fĂźr Kegelfahrten, BetriebsausflĂźge, Messebesuche usw., Kratzer oder Delle? Komfortbestuhlung, KlimaERSCHIEDENE Morgens gebracht â&#x20AC;&#x201C; bis anlage, zu vermieten. H. List, abends gemacht. Wir reparieRobert-Bosch-Str. 7, 49843 UTOMARKEN ren Ihre Lackschäden. Dekra Uelsen. ę&#x2021;´ 05942-9394-0, zertifiziert! Colorworks SmarFax 939444, www.unimog- Wir geben fĂźr jeden trepairzentrum Nordhorn, list.de alten Pkw 100,- â&#x201A;Ź, mit VerJetzt neu: DĂśppers Esch 10 wertungsvertrag. ę&#x2021;´ 0031ę&#x2021;´ 05921-7139588, 01726208-27954 2059960 www.colorworksPEL nordhorn.de

VW Golf VI 5-tĂźrig 1.6 TDI

Ihr Fachmann fĂźr EU-Fahrzeuge!

/W

www.dulle-mobile.de

55 kW (75 PS), EZ 12/2001, 85 000 km, blau, Servo, ZV, Airbags, ABS, Scheinwerferreinigungsanlage, Winterreifen, Radio/CD, Telefonanlage, Klima, Sitzheizung, Color Unser Preis: â&#x201A;Ź 4 500.-

Finanzierung und Leasing sowie Versicherungen im Haus.

/R

GroĂ&#x;e Auswahl!!!

VW Golf IV 3-tĂźrig 1.4 I

66 kW (90 PS), EZ 6/2009, 69 000 km, schwarzmet., Servo, ZV mit Fb., 10x Airbag, ABS, ESP, Radio/CD, Climatronic, Sitzheizung, el. Fh., el. Spiegel, Tempomat, Bordcomputer, Mittelarmlehne, Color Unser Preis: â&#x201A;Ź 12 750.-

2er Pferdeanhänger

EZ: 2/2004, 77 000 km, 88 kW (120 PS), Benzin, Schaltgetriebe Wegfahrsperre, Servolenkung, Einparkhilfe, Tempomat, Klimaautomatik â&#x201A;Ź

und HONDA, gebraucht, aber TOP!!! 1x HD XR 1200, 2009; 4x HD Fat Boy, 19982007; 2x HD Heritage Softail, Autozentrum SchĂźttorf G. RĂśttering 1997-2003; 2x HD Road Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106 King, 1998-2002; 1x HD 48465 SchĂźttorf Street Bob, 2008; 1x HD Softail Gespann, 2000; 1x HD Sportster Trike, NEU!; 1x HD Road King Trike GL; 6x Honda GoldWing 1500 u. AMPING OHNWA 1800. (Alle Trikes sind mit GEN EISEMOBILE Pkw-FĂźhrerschein zu fahren!) Unser erfahrenes Mechaniker-Team fĂźhrt Reparaturen und Inspektionen an Neue und gebrauchte Reisemobile, allen Fahrzeugen durch! Hausmesse Wing-World SchĂźttorf by am 10. und 11. September 2011 Motorrad Dobben, In den Bergen 11, 48465 Samern/ Dulle Mobile GmbH Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 SchĂźttorf, ę&#x2021;´ 05923-1518 An der A31 ¡ Abfahrt 20/Wesuwe www.wing-world.de

VW Golf Plus Trendline 1.6 TDI

77 kW (105 PS), DPF, Euro 5, EZ 12/2010, 13 000 km, unitedgraumet., Servo, ZV mit Fb., ABS, ESP, Airbags, Climatronic, Radio/CD, Navigation, el. Fh., el. Spiegel, Sitzheizung, Parkingsystem, Regensensor, Color, Reling, Tempomat, Bordcomputer, Innenspiegel autom. abblendbar Unser Preis: â&#x201A;Ź 20 990.-

ANHĂ&#x201E;NGER

RĂ&#x201E;DER

MITSUBISHI XTRA MODELLE

SHIFT_the way you move

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

VÜlker & Peters GmbH 48465 Isterberg ¡ Am Sßdhang 7 Tel.: 0 59 22/22 27 ¡ www.voelker-peters.de

KFZ-ANGEBOTE

Wir verkaufen nicht nur Pkws der Marken Audi, BMW, CitroĂŤn, Ford, Fiat, Hyundai, Kia, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Seat, Skoda, Toyota, Volvo und VW, sondern reparieren sie auch. â&#x20AC;&#x17E;Bundessiegerâ&#x20AC;&#x153; Werkstatt des Jahres*

*2005

Gabelstaplervermietung H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

EuregiostraĂ&#x;e 5 â&#x20AC;˘ 48465 SchĂźttorf â&#x20AC;˘ Telefon (0 59 23) 9 03 30 www.MenzelAutomobile.de

Der Mazda CX-7 im Test: Echter Premium- Die ABC-SchĂźtzen SUV mit reichlich Diesel-Power an Bord sind unterwegs Mischung aus zwei Fahrzeugklassen (DTD). Die so genannten SUV gehĂśren bei uns immer noch zu den begehrten Fahrzeugen. Auch Mazda trumpft hier mit seinem betont sportlich designten CX-7 bestens auf. Neben dem Turbo-Benziner (260 PS, ab 37 590 Euro) steht auch ein sparsamer Power-Diesel ab 31 290 Euro bereit. Keine Frage, der CX-7 hat einen eindeutig sportlichen Charakter. Davon zeugen Details wie der groĂ&#x;e untere und der schmale obere KĂźhllufteinlass, die von kraftvollen und bis in die Haube gezogenen Presslinien eingerahmt sind. Die Silhouette wird von einer Windschutzscheibe geprägt, die mit einem Winkel von 66 Grad sogar flacher als an vielen Sportwagen steht. Am Heck setzen runde Auspuffrohre und gleichfalls rund geformte RĂźckleuchten den sportlichen Auftritt fort. Die coupĂŠartige Dachpartie, eine in HĂśhe der zweiten TĂźr nach oben gezogene GĂźrtellinie und markant ausgestellte KotflĂźgel mit 18-Zoll-Rädern machen den selbstbewussten Auftritt perfekt. Innen bestimmt das Bild eine Mischung aus Sportlichkeit, Geräumigkeit, Komfort, Praxistauglichkeit

sitze inklusive Memory-Funktion fĂźr den Fahrersitz dazu. Xenon-Licht, schlĂźsselloses Zugangs-/Startsystem, Spurwechselassistent und BOSE Surround-Anlage mit neun Lautsprechern ebenso. Unter der Haube unseres Allradlers arbeitet ein 2,2 Liter Vierzylinder-Diesel mit 173 PS. Das maximale Drehmoment von 400 Nm steht bereits bei sehr niedrigen 2000 Touren bereit. Das Resultat sind gute Spurtwerte (z.B. 11,3 Sekunden bis 100) und 200 km/h Autobahntempo. Mit Hilfe der hier eingesetzten Abgasreinigung SCR wird der Anteil umweltschädlicher Stickoxide (NOx) um 40 Prozent verringert. Bei der chemischen Reaktion werden durch die Einspritzung einer wässrigen LĂśsung in den Abgasstrang die Stickoxide in Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt. Mercedes setzt eine ähnliche TechTopfit zeigt sich der Wagen auch bei schneller Fahrt: Das Fahrwerk wurde unter anderem durch Tests auf der NĂźrburgring Nordschleife fĂźr die besonders anspruchsvollen europäischen Fahrgewohn- nik bei den Bluetec-Modellen heiten abgestimmt. Foto: Mazda/interPress ein. und hoher Qualitätsanmutung. GroĂ&#x;zĂźgig geformte Sitze und die variable RĂźckbank garantieren reichlich Komfort und ein groĂ&#x;zĂźgiges Gepäckabteil. Sind alle Sitze aufgestellt, stehen 455 Liter bereit. Die RĂźcksitzlehnen lassen sich mit einem Handgriff umklappen, dann wartet ein durchgehend flacher Ladeboden mit bis zu

1348 Litern Inhalt. Der Kofferraumboden ist drehbar, ermĂśglicht das Verstauen nasser oder dreckiger Dinge. Sportliche Sitzposition, ergonomisches Cockpit und hoch positionierter SchaltknĂźppel fĂźr das Sechsganggetriebe scheinen zum Losfahren regelrecht zu animieren. Auch die Serienausstattung ist groĂ&#x;zĂźgig be-

messen. Bereits die Basisausstattung Prime-Line ist mit Klimatisierungsautomatik, 18-Zoll Alufelgen und CDRadio inklusive MP3-Schnittstelle und Lenkradtasten bestens bestĂźckt. In der Topversion Exclusive-Line (ab 36 590 Euro) kommt auch eine feine Lederausstattung mit elektrischer Verstellung der Vorder-

Fazit: Der Mazda CX-7 vermittelt fĂźr einen SUV seines Formats ein ungewĂśhnlich intensives Fahrerlebnis. Und er ist vortrefflich bestĂźckt â&#x20AC;&#x201C; beim Komfort ebenso wie bei der Sicherheit. Zudem hält sich der kräftige Dieselmotor beim Kraftstoffkonsum angenehm zurĂźck. Autor: Achim Stahn

Von Edgar Eden Die I-DĂśtzchen sind bald wieder unterwegs. Die Einschulung ist fĂźr jedes Kind ein besonderes Ereignis. Weil Schulanfänger auch Verkehrsanfänger sind und aufgrund ihres Alters und Entwicklungsstandes zu den schwachen Verkehrsteilnehmern gehĂśren, widmen ihnen nicht nur Eltern, sondern auch die Polizei und die Verkehrswachten besondere Aufmerksamkeit. Damit Kinder sicher zur Schule kommen, hat die Deutsche Verkehrswacht Tipps zum sicheren Schulweg: â&#x20AC;˘ Ermitteln Sie den sichersten Weg zur Schule. Das ist nicht immer der kĂźrzeste, aber mit Sicherheit der beste Weg. â&#x20AC;˘ Gehen Sie den Schulweg mehrfach gemeinsam. â&#x20AC;˘ Besprechen Sie die Gefahrenquellen auf dem Weg ausfĂźhrlich und erklären Sie Ihrem Kind, dass es die StraĂ&#x;e nur an gesicherten Stellen Ăźberqueren darf, also an Ampeln und Zebrastreifen. Ă&#x153;ben Sie mit ihm, wie es sich an diesen Stellen richtig verhält.

â&#x20AC;˘ Lassen Sie sich von Ihrem Kind zur Schule fĂźhren. Dabei soll es Ihnen erklären, was es sieht und was es deshalb tun mĂśchte. â&#x20AC;˘ Begleiten Sie Ihr Kind am Anfang auf dem Schulweg und prĂźfen Sie nach einer gewissen Zeit, ob Ihr Kind den empfohlenen Weg benutzt und ob es noch aufmerksam ist und Ihre Ratschläge beherzigt. â&#x20AC;˘ Wenn Ihr Kind mit dem Schulbus oder mit Ăśffentlichen Verkehrsmitteln fährt, Ăźben Sie auch hier das richtige Verhalten â&#x20AC;&#x201C; an der Bushaltestelle, beim Ein- und Aussteigen und im Bus. â&#x20AC;˘ Zu FuĂ&#x; zur Schule zu gehen trägt dazu bei, dass Kinder selbstständig werden. Wer sein Kind ausnahmsweise mit dem Auto zur Schule bringt, darf nie den Kindersitz vergessen. Halteverbotszonen vor der Schule dienen der Sicherheit der Kinder. Der Schulalltag sollte harmonisch und ohne Eile beginnen. Emotionaler Stress und Zeitdruck wirken sich negativ auf die Aufmerksamkeit des Kindes in der Schule und im StraĂ&#x;enverkehr aus.


Historischer Feldtag in Nordhorn Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG · 14. August 2011 S ON

Ernten und dreschen wie in alten Zeiten Historische Technik live NORDHORN. Eine der größten Oldtimer-Veranstaltungen für landwirtschaftliche Geräte und Traktoren in Norddeutschland feiert Jubiläum: Der Historische Feldtag auf dem weitläufigen Veteranenacker am Nordhorner Tierpark erlebt an diesem Wochenende seine 20. Auflage. Der Nordhorner Treckerveteranenclub bleibt seiner von Beginn an erfolgreich verfolgten Zielsetzung treu. Landtechnik von gestern bis heute wird nicht nur ausgestellt, sondern vor allem im praktischen Einsatz gezeigt. Beim 20. „Historischen Feldtag“ kehren die Mitglieder des Treckerveteranenclubs in gewissem Sinn zu den Wurzeln der eigenen Geschichte zurück. Die seit Mitte der 90er Jahre jeweils in den Mittelpunkt des Feldtages gerückte Sonderschau zu bestimmten Themen oder mit Traktoren und Geräten eines Herstellers lenkt den Blick zurück in die Anfangszeit der Veranstaltung. Die Sonderschau 2011 präsentiert erneut all das, was von der Firma IHC jemals hergestellt worden ist. Traktoren dieser Marke waren schon bei der Gründung des Treckerveteranenclubs Nordhorn bei den ersten Mitgliedern und den ersten Veranstaltungen in größerer Anzahl vorhanden. Beim Feldtag 2011 gibt es natürlich keine Beschränkung auf die Produkte des US-Herstellers IHC, die einst in den deutschen ICHWerken in Neuss und Heidelberg für die Land- und Bauwirtschaft in Europa hergestellt wurden. Auf dem Veteranenacker am Heseper Weg werden vielmehr Traktoren und Maschinen aus der Produktion des heute weltweit tätigen Konzerns „Case-IH“ aus ganz Europa und Übersee zu sehen sein. Die Organisatoren des Historischen Feldtages haben jedenfalls alles daran gesetzt, in diesem Jahr die sehr bereit gefächerte Palette aller Produkte von Case-IH – von der ersten fahrbaren Kutsche über Traktoren, Mähmaschinen, Mähdrescher, Baumaschinen und Lastkraftwagen – in Nordhorn zu präsentieren und natürlich vorzuführen. Durch die auf dem Gelände verteilten und eigens für die Vorführungen angelegten und mit Gras, verschiedenen Getreidearten, Mais und Kartoffeln bepflanz-

Ostende 7 · 49828 Georgsdorf · Tel. 0 59 46 - 9 20 40 · Fax 0 59 46 - 9 20 43

en und sch nen ß n ü n g! r w cheri el Spa eldta i W su F vi Be hern chen n s alle esuc istori B h dem f u a

Beim Historischen Feldtag wird die Landtechnik von gestern und heute nicht nur ausgestellt, sondern auch in Aktion gezeigt. Fotos (3): Arens

ten Parzellen wird es den Besuchern ermöglicht, alle Vorführungen auf den einzelnen Flächen gut zu verfolgen. Bei der Kartoffelernte gibt es für die Besucher einen ganz besonderen Leckerbissen. Die gesunden Knollen werden in einem großen historischen Kartoffeldämpfer gegart und können probiert und genossen werden. Der Wallis & Stevens Dampftraktor Lena und eine weitere Dampfmaschine verbreiten auf dem Gelände einen Hauch von Dorset. Die Dampfmaschinen treiben einen historischen Dreschkasten und weitere Landmaschinen an, die drei Tonnen schwere

Lena aus dem Jahre 1905 wird leise schnaufend auf dem Areal ihre Bahnen ziehen. Rund um die auch schon seit dem Anfang des Historischen Feldtages eingesetzte historische Langholzsäge wird eine weitere Sonderschau mit einer Vielzahl von großen und kleinen Maschinen zur Holzbearbeitung im Einsatz gezeigt. Die Palette reicht von der bereits erwähnten Langholzsäge über eine von einem großen Deutz-Standmotor angetriebene alte Gattersäge, unterschiedlichen Zwei-Mann-Motorsägen, vom Buschhacker bis zu verschiedenen Holzspaltern und neuen Motorsä-

gen. Wie mit Motorsägen aus Baumstämmen filigrane Kunstwerke hergestellt werden können, wird dem interessierten Publikum ebenfalls gezeigt. Sammler von Fendt-Geräteträgern stellen die Traktoren des bayerischen Herstellers und das von ihm propagierte Ein-Mann-System mit allen von Fendt zum Geräteträger angebotenen Anbaugeräten vor. Als weitere Besonderheit stellt ein Sammler den Feldtag-Besuchern eine kleine Auswahl von Produkten aus dem Hause Opel vor. Auch im Bereich des Großmodellbaues wird beim Historischen Feldtag wieder eine Neuerscheinung präsentiert: Zum ersten Mal wird das voll funktionsfähige ferngesteuerte Modell des MB-Trac 1200 öffentlich vorgeführt. Zum Vergleich werden auch die beiden vorhergehenden Modelle (Schlüter und Fendt 626) zu begutachten sein. Auch die Fläche für den Teilemarkt ist bis auf

den letzten Quadratmeter für rund 90 Anbieter von alter Technik, Ersatzteilen, dazu gehörender Literatur, Modellen für junge und jung gebliebene Sammler usw. belegt. Es werden nicht nur IHCTraktoren im Einsatz zu sehen sein. Zu den sicher mehr als 70 Traktoren, die auf den für die Vorführungen vorbereiteten Ernteflächen im Einsatz sind, gehören auch Traktoren aus dem In- und Ausland. Im Einsatz werden natürlich auch wieder die unterschiedlichsten großen und kleinen Dreschmaschinen, Kornmühlen und andere zum Beispiel von Standmotoren angetriebene Geräte sein.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Die richtige Baumaschine „zu jeder Zeit’’!

BAUMASCHINEN | MIETGERÄTE | ERSATZTEILE

Escher Str. 66 | 49828 Neuenhaus | +49(0)5941/1678 | www.goosmann.eu

Meisterbetrieb für Reparatur, Service und Verkauf von:

Uns kann man mieten!

■ Sat-Anlagen ■ Fernsehgeräten ■ Telefonanlagen ■ Notruftelefonen ■ Netzwerktechnik

● Axor 1833 mit Ladekran

● Unimog mit Ladekran

● Vito- und SprinterBusse 8- und 9-Sitzer

● Sprinter

● PKW-Vermietung

● Harley Davidson

JETZT NEU · JETZT NEU · JETZT NEU ■ Vermittlung von Vodafone- und Telekom-Verträgen ■ Vermietung von Musikanlagen für Ihre Partys

Heinz Wolts · Eibenstraße 13b · 49828 Neuenhaus

Tel.: (0 59 41) 92 5110 · Fax: (0 59 41) 92 5109

GEWO

Jetzt neu!

Die richtige Adresse für Ihre Wohnungs- und Bauwünsche! 왘 Weil die GEWO ein dynamisches und leistungsfähiges Unternehmen ist. 왘 Weil die Leistung und auch die Preise stimmen.

Und wo beides stimmt, ist der Erfolg! Mit Erfahrung und Erfolg als Dienstleister in Sachen Bauen und Wohnen mit fachlicher Kompetenz und finanzieller Stärke ist die GEWO ein verlässlicher Partner.

z. B. Mercedes C 220 CDI

● Diverse PKW- und LKW-Anhänger im Verleih Unser gesamtes Angebot finden Sie unter:

www.unimog-list.de oder Sie rufen uns an: 0 59 42-93 94-0

Wir informieren Sie gerne! Jahnstraße 2 48529 Nordhorn Tel. (0 59 21) 7 06 - 0 info@gewo-nordhorn.de www.gewo-nordhorn.de

Ihr Nutzfahrzeugservice von A – Z !

Mercedes-Benz Unimog

Inh. Wilfried List

Robert-Bosch-Straße 7 · 49843 Uelsen


Lokales

14. August 2011

Seite 20

Heimatverein sucht alte Fotos BRANDLECHT/HESTRUP. Seit Jahren bringt der Heimatverein einen historischen Kalender mit alten Fotos aus Brandlecht und Hestrup heraus, der bisher großen Anklang gefunden hat. Um auch für das kommende Jahr einen attraktiven Kalender zusammenstellen zu können, benötigt er noch weitere historische Aufnahmen aus dem vorigen Jahrhundert und bittet die Bevölkerung, doch einmal in alten Alben der Eltern/Großeltern nachzuschauen, ob sich nicht das eine oder andere interessante Foto von Gebäuden, Menschen und Feierlichkeiten findet. Die Fotos können mit Namen, Thema und Zeitangabe beim Vereinsvorsitzenden Gerhard Aschermann, Am Berg 21, 48531 Nordhorn-Hestrup, Telefon (0 59 26) 3 92, abgegeben werden.

Summerblues 2011 am und im Gleis1 Freier Eintritt NEUENHAUS. Ein ganz neues sommerliches Konzert veranstaltet der Samtgemeindejugendring Neuenhaus am Freitag, 19. August, ab 17 Uhr zum ersten Mal im und am Jugend- und Kulturzentrum Gleis1 in Neuenhaus. Dabei werden die zwei Bands „Harp Mitch & The Bluescasters“ und „Blue Spam“ mit Special Guest Heino Slüt dem Publikum Blues und Rock vom Feinsten bieten. Die Musiker werden im Saal des Gleis1 spielen, der nach hinten hin zum Außenbereich geöffnet ist. Bänke und Tische, Sonnenschirme, ein Getränkepavillon und ein Grillstand sorgen rund um das Gleis1 für eine ange-

nehme sommerliche Biergartenatmosphäre. Sollte das Wetter nicht mitspielen, gibt es gleichzeitig aber ausreichend überdachte und geschützte Bereiche. Die beiden Bands sind in der Region für Freunde des Bluesrock schon seit geraumer Zeit keine Unbekannten mehr und sorgen mit gleichermaßen druckvollem Sound, abwechslungsreichem Songmaterial und handwerklichen Fähigkeiten der erfahrenen Musiker für beste Live-Atmosphäre, die sich keiner entgehen lassen sollte, zumal der Eintritt zum Summerblues 2011 frei ist. Das Konzert wird vom Landkreis Grafschaft Bentheim (Kreisjugendpflege) gefördert.

„The Hot Nachos“ im Stadtpark.

Das vierte Konzert des Nordhorner Musiksommers bestreitet der amerikanische Sänger und Songwriter Ron Randolf mit den „The Hot Nachos“ am heutigen Sonntag, 14. August, ab 15 Uhr. Er hat sich mit seiner unverwechselbaren Stimme bei den unterschiedlichsten Bands und Soloprojekten bewährt. Er kommt nun mit dem Besten, woran er je beteiligt war: den „The Hot Nachos“. Das Trio aus Berlin, zu dem auch der frühere Nordhorner Bassist Thomas Baumgarte gehört, spielt neben eigenen Songs auch Klassiker der Pop- und Rockmusik in ihrem eigenen Stil. „The Hot Nachos“ versprechen einen unvergesslichen Konzertnachmittag bei freiem Eintritt im Nordhorner Stadtpark. Foto: Privat

Italienischer

Federweißer weiß, rot oder rosé

r Nur solange de Vorrat reicht!

1,0-l-Flasche

1.59

IMMER EINE FRISCHE VORAUS Angebote gültig von Montag, 15.08. bis Mittwoch, 17.08.2011

FLEISCH KAUFT MAN BEI COMBI! Grobe Bratwurst herzhaft gewürzt 1 kg

statt 5.99

Zott Sahne Joghurt

100 g = 0,70

statt -.55

statt 1.79

1.39

-.44

Bünting Tee Grüngold

Meica Kleine Knackzarte

Starke Männer

kräftige Schulterscheiben, grillfertig gewürzt 1 kg

im zarten Saitling 6 Stück = 250-g-Dose 100 g = 0,80

statt 5.99

statt 2.99

2.99

1.99

Cevapcici

statt -.79

-.49

verschiedene Sorten 200-g-Schale

100 g = 0,29

3.99

aus Schwein und Rind, grillfertig 100 g

Milkana Schmelzkäsezubereitung

verschiedene Sorten 150-g-Becher

Capri-Sonne

verschiedene Sorten 10 x 0,2-l-Packung, 1 l = 0,94

statt 2.35

1.88

Sport-Salami

herzhaft gewürzt 100 g

statt 1.59

-.99

HEUTE SCHON VITAMINE GETANKT?

Mineau Mineralwasser Classic, Medium, Naturelle oder Lemon 12 x 1,0-l-Flasche (zzgl. 3,30 Pfand) 1 l = 0,21

statt 1.99

1.69 Nestlé Cerealien

verschiedene Sorten 375/500-g-Packung 1 kg ab 4,98

statt 2.89

2.49 Birkel‘s No. 1 Nudeln verschiedene Sorten 250-g-Beutel 100 g = 0,32

-.79

Hawesta Heringsfilets verschiedene Sorten 200-g-Dose 100 g = 0,56

Speisekartoffeln „Anuschka“

statt 1.39

festkochend

1.11

1 kg = 0,70

5-kg-Sack

3.49

Theramed Zahncreme

Deutschland Zwetschen vielseitig verwendbar, HKL. I, 1 kg = 1,25

2.49

100 g = 1,93

statt -.99

Deutschland

2-kg-Korb

Tassenbeutel 50 x 1,75-gPackung

statt 3.49

2.49

verschiedene Sorten 100-ml-Spender

statt 1.49

1.11

Liebe Combi-Kunden! Wir bitten um Verständnis, dass sich auch bei uns hin und wieder Druckfehler einschleichen können. Bitte verstehen Sie auch, dass wir unsere Waren nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen.

Den musikalischen Haupt-Akt übernimmt die Gruppe „Jokebox“ aus Remscheid.

Foto: Privat

Lampionfest 2011 mit neuer Licht-Installation Am 20. August BAD BENTHEIM. Auch zum 300-jährigen Jubiläum der Fachklinik Bad Bentheim wird am Samstag, 20. August, das traditionelle Lampionfest den Kurpark samt Teich mit einer eindrucksvollen LichtInstallation zum Leuchten bringen. Im Festjahr legen die Veranstalter aber noch einen drauf. So sorgt ein neues, aufwendiges Lichtkon-

zept für einen ganz besonderen Augenschmaus. In der RWEErlebniswelt wird zudem Kindern und Jugendlichen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten. Den musikalischen HauptAkt übernimmt eine der bekanntesten deutschen Rock- & Pop-Cover-Bands, die Gruppe „Jokebox“ aus Remscheid. Sie ist auf allen großen Festen in Deutschland vertreten, so zum

wiederholten Mal auch auf der Kieler Woche. Ebenfalls für Stimmung sorgt Dominick Thomas aus Frankfurt. Er ist Mitglied in verschiedenen Soul-Formationen, gilt als die Soulstimme Frankfurts und wird auch am Sonntagmorgen im Biergarten des Kurhauses ein Frühschoppenkonzert geben. Ein besonderes Jahr verlangt nach besonderen Aktionen. Und dafür hat das Planungsteam gesorgt.

Kulturprogramm im KTS und in der Kornmühle Vorverkauf hat begonnen NORDHORN. Der Startschuss für den Einzelkartenverkauf der Veranstaltungen der Spielzeit 2011/2012 des Kulturamtes der Stadt Nordhorn ist gefallen. Einzelkarten sind in Nordhorn bei den bekannten Vorverkaufsstellen, dem VVV Nordhorn, Firnhaber Straße 17, Telefon (0 59 21) 8 03 90, dem Musikhaus „Die Taste“, Bahnhofstraße 22 a, Telefon (0 59 21) 99 42 97, Georgies CD und LP Laden, Stadtring 33-35, Telefon (0 59 21) 29 30, sowie bei den GN, Coesfelder Hof 2 erhältlich. Zudem können bundesweit Eintrittskarten für die städtischen Veranstaltungen bei den Vorverkaufsstellen, die mit

ProTicket arbeiten, erworben werden. Desweiteren können Karten über www.proticket.de sowie über die Hotline von ProTicket (02 31) 9 17 22 90 bestellt und angefordert werden. Das umfangreiche und abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm des Kulturamtes in den Bereichen Theater, Musik-, Kinder- und Jugendtheater, Theater für junge Erwachsene und Kleinkunst kann dem Veranstaltungsheft „Nordhorn Kultur 2011/2012“ entnommen werden. Das Veranstaltungsheft liegt bei den Nordhorner Vorverkaufsstellen, im Nordhorner Rathaus und anderen öffentlichen Einrichtungen in der gesamten Grafschaft aus. Auf telefonische Anforderung beim Kulturamt unter Telefon (0 59 21) 87 81 11 wird das

Programm gerne kostenlos zugeschickt. Besuchen Sie auch die Internet-Seite der Stadt Nordhorn, über die der Veranstaltungskalender und das komplette Programmheft eingesehen werden können und die Möglichkeit besteht, gewünschte Karten online zu reservieren (www.nordhorn. de). Wer ein passendes Geschenk für Kulturinteressierte sucht, die Theaterluft mögen, hat die Möglichkeit, einen Geschenkgutschein oder sogar ein Gutscheinpäckchen mit Pralinés oder Sekt zu erwerben. Gerne ist das Kulturamt bereit, die Gutscheine oder/ und Päckchen mit individuellen Grußworten zu bedrucken. Interessierte wenden sich direkt an das städtische Kulturamt unter Telefon (0 59 21) 87 8111.


Kleinanzeigenmarkt

14. August 2011

Seite 21

. n e u a r t r e V e r h a J ! r r e ü t f i e e k w n t a h D e g n f e u g a a s k r r e v Wi s m u ä l i b EILUNGEN! T B u A J N E L r L A e IN g i s e i r SANGEBOTE M r U Ä e IL B s U J n E U NELL UND SENSATIO

25

Der Klassiker feeunter den Kaf en maschin

E S I E R P N Ö H C ESo-Groß- und Kleingeräte DANK · Elektr

BRAUN Rasierer Serie 3 – 350 cc

Leuchten e · Service t ä r e g u a b in e hen Küchen · Küc

• Nutzinhalt Kühlen 92 Liter • Nutzinhalt Gefrieren 53 Liter • Abtauautomatik Kühlen • Türanschlag wechselbar

e A+ Energieklass 4*-Gefrierteil

199.–

etrieb Akku-/Netzb

• 3 bewegliche Scherköpfe • SmartFoil – einzigartige Scherfoliengeometrie • Ladekontrollund Restkapazitätsanzeige • 1 Stunde Akkuvollladung • 45 Minuten Rasieren

EXQUISIT Kühl-Gefrierkombi KGC145/50 A+

Dankeschön-Preis:

gsInkl. Reinigun n statio

DankeschönPreis:

88.–

348.–

Öffnungszeiten: Mo.–Sa. durchgehend 9.00–18.00 Uhr

Achtung Camper!

ACHTUNG! Der Holländer holt Metallschrott, Kupfer, Kabel (guter Preis für dicke Schälkabel), Autos usw. ab + schnelle Entrümpelungen. ꇴ 01628891081 u. 0031-643988172

Bogengrün (NOH, Emsbürener Str.) günstig zu verkaufen. ꇴ 0031-620736267

LCD-Fernseher

rtouren 1400 Schleude en ungsvermög 1 – 6 kg Fass

Keine Mitnahmegarantie – Abholpreise

Rasenmäher, Sandspielzeug, Bagger u.v.m. Kim's Kinderparadies, Hamburger Str. 1, NOH, ꇴ 05921-712919

35.–

• Temperaturregelung • Schnellgefrieren • 6 durchsichtige Laden • Türanschlag wechselbar

Dankeschön-Preis:

Jahre

429.–

BvL Nordhorn

BvL

Ihr Elektrofachgeschäft Nordhorn · Frensdorfer Ring 1 Gazelle oder Union

GWM Hewado ...!!

249.–

25

Dankeschön-Preis:

www.bvl-nordhorn.de

25% auf Schubkarren

• 15 MinutenSchnellprogramm • Aqua-Stop • Restzeitanzeige/Startvorwahl • Mengenautomatik • Energieklasse: A-10%

Dankeschön-Preis:

VERKÄUFE

Dankeschön -Preis:

SIEMENS Waschautomat WM14E343

• 5 Programme: Intensiv 70, Auto 55– 65, Eco 50, Sanft 40, Schnell 45, • 1 Sonderfunktion: varioSpeed, Aqua-Sensor

Jetzt ! n e r e i t i f o r p

alt 165 l Nutzinh e A+ Energieklass

UVP: 59,99

SIEMENS Geschirrspüler SE55E557EU integrierbar

BRAUN Kaffeeautomat KF47plus • 10 Tassen • Tropfstopp • 1000 Watt • Kleinmengenschalter • Glaskanne • in Schwarz oder Weiß erhältlich

ehem. UVP: 159,99

EXQUISIT Gefrierschrank GS235 A+

Couch-Ledergarnitur

Gold-Ankauf!

Planen Sie Ihren wohlver- Samsung, 40 Zoll, + Blu-Ray 3-Gang 28", m. Trommel- Gebrauchtwarenmarkt West- Markengarnitur, hochwertig, dienten Urlaub mit gesun- Player, Sony, + HD-SAT Re- bremse + Rücktritt. Vorher falenstr. 13, NOH-Blanke wie neu, noch Garantie, Wir bieten für Ihr Altgold dem und körpergerechten ceiver Kathrein, alles 100% 700,- € jetzt 275,- €. City- (bei Big Box), täglich neue ehem. NP 2250,- €, für 680,Schlafcomfort von GATZ. funktionsfähig, Vorführung Fahrräder mit Elektromotor stark reduzierte Artikel. Je- € zu verkaufen. ꇴ 05461400,€ FP. statt 1500,- € jetzt 599,- €. den 1. Sonntag im Monat 709792 Wir fertigen für alle Wohn- möglich, Ki.-Fahrräder, vorher 300,- € Schautag von 14-17 Uhr. ꇴ wagen, Wohnmobile und ꇴ 05921-39295 jetzt 100,- €. Mountainbikes 05921-3045490 Boote die richtige Matratze Flohmarktartikel Sofortige Barauszahlung! 26 ", 21 Gänge, vorher 400,in allen Qualitäten & Ausfüh- Verkaufe Kaffeekannen 10 Kisten, alles Deko, günsSEIT 1993 rungen mit körpergerechtem aus Porzellan und verschen- € jetzt 100,- €, das klassische tig abzugeben. ꇴ 05921und langlebigen Polster in ke Bücher, sowie Eichen- Oma-Modell Nostalgie 28", Holz-Sitzgarnitur 16771 vorher 400,- € jetzt 125,- €. 3 Sessel, 2 Hocker, 1 Liege, bester Qualität. Damit Ihr schränke. ꇴ 0151-40012753 mit Polstern, geeignet für Firnhaberstr. 3 · Nordhorn Kettcar statt 500,- € jetzt Traumurlaub nicht zum AlbHausflohmarkt in NOH Telefon 0 59 21/ 7 36 75 250,- €. Terminabsprache: Wintergarten; und Theke traum wird. Gatz Schlafsyssviel altes Porzellan (SammlerRunde 47, Z.Z. Emmer- Com- mit Einbaukühlschrank u. teme GmbH, Luxemburger Großes Ecksofa info@juwelier-ince.de stücke) und antike Möbel ꇴ 0031- Spülbecken, 2,65 m und 6 Str. 13 (Industriegebiet Wes- mit Sessel und Hocker, terra- pascuum. günstig abzugeben, Samstag, massiven Barhockern umkotta, Schlaffunktion + Bett591351650www.Rogo-bv.nl tenberg) 48455 Bad zugshalber zu verkaufen. Für 20.8.2011, 8-14 Uhr, Sand- Schöne Wohnzi.-Möbel kasten, 2 Jahre alt, abwaschBentheim-Gildehaus Pinie, Glasvitrine, PhoKenner: 12-teiliges Kopenha- hook 4, 48531 Nordhorn Haus der Stoffe bar, Federkern, NR-Haushalt, ꇴ 05924-8318 www.gatznoschrank, Eckschrank u. SiTop Zustand, wegen Umzug, neue Möbel und 280 cm De- gener Kaffee- u. Ess-Service schlafsysteme.de deboard günstig zu verkaukostoffe eingetroffen. Nord- "Strohblume" zu verkaufen, NP 2400,- €, Preis Vhs. ꇴ ONNTAGS EITUNG fen. ꇴ 05941-5234 horn, Denekamper Str. 87-89 Preise Vhs. ꇴ 05921-3045254 0179-8023493

Tageshöchstpreise.

JUWELIER

S

Z

Grußanzeigen Mit einer

WIR HABEN AM 5. AUGUST 2011 GEHEIRATET!

Ihren Liebsten eine Freude machen! Lieber Opa Hans-Jürgen! Jedes Kind hat einen Opa, jeder Opa hat ein Kind – und wir freuen uns von Herzen, weil wir Opas Enkel sind. Lieber Opa, wir wünschen dir zu deinem morgigen 60. Geburtstag alles Liebe, Gute und einen wunderschönen Tag! Deine Enkelkinder Patricia, Lucia und Ove

FRANZI, unsere Zappelmaus, lacht und redet tagein, tagaus. Neugierig sie durchs Leben geht und durch jede Fete fegt. Zurzeit sie in Hannover in einer WG ihr Leben fristet, doch bald sie sich mit Dennie in einer Wohnung einnistet. Mit ihrer Ausdauer hat ihr Tag mehr als 24 Stunden und sie dreht mit ihren Fingern im Haar so einige Runden. Sie öfter mal auf dem Schlauche steht, weil sie mal wieder nicht weiß, worum es geht, doch sie jedem stets zur Seite steht! Alles Liebe zum 25. Geburtstag wünschen dir Lena, Andrea, Julia, Ninja, Kristin, Imke, Kim, Nicole und Lisi!

Franzi, unsere hübsche Partymaus, ist in Veldhausen zu Haus. Bis heute hat sie sich mit Dennie nicht getraut, darum wird der Schachtelbogen aufgebaut. Auch ohne Alkohol geht sie richtig steil, denn DiscoPogo findet sie richtig geil! Tüdelig, paddelig und verpeilt, aber niedlich, ach Franzi, lieben wir dich :-) Dennie und Franzi sind ein super Paar, und auch bei Unpünktlichkeit sind sie unschlagbar. Beim Kellnern verdient sie ihre Knete, am 19. 8. steigt die Riesenfete. Gut, dass der Escher-Hof hat keinen Balkon, weil du weißt tag! ja, was du hast davon. Auf Malle hat sie es übertrieAlles Gute zum 25. Geburts Die Spezilisten ben, denn sonst wäre der Balkon sauber geblieben. 9, 2010 Juxturniersieger 2008, 200 Merkste selbst, der ging jetzt auf deine Kosten!! Freitag wurde unser

50 Günter 50

Jahre, drum gratulieren wir von Herzen, das ist doch klar! Dein Schalke-Fan-Club Neuenhaus

Andra Bläcker Dennis Bläcker geb. Schnatow

Es gratulieren eure Familien und Freunde. Nordhorn, im August 2011

SILVIA

Die hat sich als Erste getraut und ist seit Juli nun Zeule’s Braut. Als Zylinski wird sie nun angesprochen, nachdem sie Dirk hat ihr Herz versprochen. Ihren Junggesellinnenabschied hat sie lieber in kleiner Runde verbracht und in Osnabrück dicke Party gemacht! – Da hätten wir aber gerne alle mitgemacht – Am rechten Finger trägt sie nun einen Ring, denn die Hochzeit war jetzt genau ihr Ding. Im Hotel verdient sie ihre Kohle und schwingt auf der Tanzfläche ‘ne flotte Sohle! Zeule und Silvia hatten eine Alles Gute zum anstrengende Hochzeitsnacht, sie haben alles andere als „Liebe“ Geburtstag! Die Spezilisten gemacht. In Veldhausen haben die beiden genügend Juxturniersieger 2008, 2009, 2010 Platz, die Wohnung reicht auch für den ersten kleinen Fratz.

25.

INCE


Kleinanzeigenmarkt

14. August 2011 Transporte und Umzüge Möbeleinlagerung

HOESMANN

Umziehen mit den Profis Küchen- und Möbelmontage durch eigenen Tischler! Alfred-Mozer-Straße 28a · NOH-GIP · Tel. 0 59 21/55 84

Pipefocus Grafschaft Bentheim Kanalreinigung – Untersuchung 0 59 25-20 20 62 / 01 72-5 88 41 30

Landschaftsbau, übernehme Pflaster- und Holzarbeiten, Gartenarbeiten rund ums Haus + Hausmeisterservice. Udo Meyer  05921-12221 oder 0174-8666554

Haushaltsauflösungen

www.pipefocus.com Dachrinnenarbeiten

Arbeitshöhe bis 10,30 m, Ar- Steiger-Arbeitsbühne beitsbühne passt durch eine Arbeitshöhe bis 10,30 m, Arnormale Tür, Mietpreis 80,- beitsbühne passt durch eine €/Tag. m.a.s,  05941- normale Tür, Mietpreis 80,€/Tag. m.a.s,  05941989843 989843

Vom Fachmann

Grafschafter Garten u.

Abwasserservice

Fachfrau: Tapezieren, Anstriche, Teppich, Laminat etc. Rigipsarbeiten. H.F.S.  05921-8508280 oder 01629188016

lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten. Schleper & Lübbers, Nordhorn,  05921-83440

Steiger-Arbeitsbühne

Hier packt der Chef noch selbst mit an!

HANDWERKER/ DIENSTLEISTUNGEN

Malerarbeiten von

Solaranlagen aller Art

und Entrümpelungen machen wir schnell und kostengünstig. Detlef´s AllroundService,  05921-79241 oder 0171-1918254

Malerarbeiten aller Art, Umzüge Nah und Fern spachteln, Teppich, PVC, La- machen wir konkurrenzlos minat etc. verlegen. preisgünstig - mit Versiche 05923-4320 oder 0152- rung. Detlef´s Allround-Ser29237191 vice,  05921-79241 oder 0171-1918254

Richtig dämmen!

Wir filmen Hochzeiten

IHR Dachdeckermeister

Peter Eylering

Dachdeckermeister Willi Tel. 0 59 21/ 7 12 00 80 Ratz  05921-330700 oder Heizungskundendienst 0174-9303903 Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Schleper & LübAbflussreinigung bers, Nordhorn,  05921ERMISCHTES Rund um die Uhr, an 365 Ta83440 gen im Jahr. Schleper & LübBäume und Sträucher bers, Nordhorn,  05921- Insektenschutz 83440 passend für alle Fenster und wir fällen, häckseln und entTüren vom Fachmann einge- sorgen. Detlef's Allround-SerBadsanierung vice.  05921-79241 oder baut.  05943-914264 auf Wunsch inkl. aller Ne0171-1918254 benarbeiten. Beratung, PlaDachreparaturarbeiten nung und Ausführung: SchlePeter Eylering, Ihr Dachper & Lübbers, Nordhorn, deckermeister,  05921 05921-83440 7120080

V

Altbaudämmung!

Baumkletterer Heiko Wiggers, Spezialbaumfällungen. 05946-311324 o. 0174-2567080

IHR Dachdeckermeister

Dachrinnenarbeiten

Peter Eylering Tel. 0 59 21/ 7 12 00 80

Brauchen Sie Hilfe

Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Ihr Dach 05921-

KÖRPERPFLEGE/ GESUNDHEIT Professionelle Masseurin

R

Vorteil 1: Weniger Energieverbrauch! Vorteil 2: Die Umwelt wird von Schadstoffen entlastet. Vorteil 3: Das Wohlfühlklima in von uns gedämmten Gebäuden werden Sie schätzen lernen.

Café Isterberg

Privatkoch für zu Hause oder im Betrieb? Ob Candle-Light Dinner, Grillparty, Geburtstags-/ Hochzeitsfeier oder Firmenevent. Ich, Steve Bormann, bin Ihr Privatkoch. Rufen Sie mich an.  05921-1796458, www.grafschafterpartyservice.de

Tanzen..Party..Stimmung! Fahren Sie mit dem Partybus ins Dorf Münsterland, jeweils Samstag abend, Haltestellen auf Anfrage. Omnibus Wilmink,  05921-5737

T A

Ibbenbürener Sandsteine jeglicher Art von privat. Transportmöglichkeit vorhanden.  05451-74166 ab 19 Uhr

Telefon (0 59 21) 3 66 45 · 48527 NORDHORN

super süß, fröhlich und sehr lieb, schlank. Nichts wünsche ich mir mehr als endlich einen fröhlichen, ehrlichen Partner kennen zu lernen, mit dem ich jeden Tag aufs Neue glücklich sein kann. Ich mag Sport und Musik, habe nette Freunde – doch du fehlst Original-Kundenfoto mir an meiner Seite zum lachen, kuscheln, verwöhnen und zum lieb haben. Bitte melde dich vielleicht noch heute bei mir über: 0800 - 3304753 Anruf + Info (107) kostenlos

Lausbuben, ein guter Autofahrer, bodenständig u. zuverlässig - aber leider alleine. Ich möchte wieder nach vorne schauen. Der Wunsch nach Liebe kennt kein Alter! Für eine schöne gemeinsame Zukunft suche ich eine charm., fröhliche Dame, die meinem Leben wieder einen Sinn gibt, die mit mir lacht, reist, der ich viel bieten, die ich verwöhnen kann. Vielleicht wird aus unserer Begegnung dauerhaftes Glück (gerne bei getr. wohnen). Melden Sie sich über: Anruf + Info (107) kostenlos 0800 - 3304753

4JNPOF

39 J., sehr rassig und feminin, endlos lange Beine, aufregende Figur. Bist du der liebevolle, treue, unternehmungslustige, lustige, herzliche und bodenständige Mann mit Humor und Charakter, dem zum vollkommenen Glück nur noch die richtige Partnerin fehlt? Ich habe Original-Kundenfoto ganz viel Herz und Gefühl, möchte 1000 Glücksmomente mit dir erleben. Gib uns doch eine Chance und melde dich bitte über: 0800 - 3304753 Anruf + Info (107) kostenlos

Z

.BSJUB 67 J., Unternehmerin i.R. verwitwet, schlank, sportlich, eine sehr gepflegte Dame mit erfrischenden blauen Augen und blonden Haaren, sehr jugendlich, naturverbunden, kulturell interessiert und absolut niveauvoll. Ich fühle mich einfach noch zu jung, um mein Leben in Einsamkeit zu verbringen, möchte wieder Zweisamkeit spüren, Liebe und Zärtlichkeiten austauschen. Welcher gepflegte, charmante und treue Herr sucht auch den Weg gemeinsam ins Glück? Ich koche, reise, spiele Golf und gehe gerne tanzen. Bei Zuneigung folge ich gerne meinem Herzen egal wohin. Rufen sie an über: Anruf + Info (107) kostenlos 0800 - 3304753

4JMLF

48 J., absolut sympathisch, schlanke schöne Figur, erfrischend fröhlich. Leider ist mein Liebesglück kaputt gegangen und ich bin wieder alleine. Doch ich sehne mich nach Zärtlichkeit. Bist du auch ein Mensch, für den Ehrlichkeit, Original-Kundenfoto Harmonie und Gefühle ganz wichtig sind? Ich bin sehr fröhlich, möchte dich jeden Tag mit meiner guten Laune anstecken. Ich kann es kaum erwarten, melde dich noch heute über: 0800 - 3304753 Anruf + Info (107) kostenlos

-VJTF 58 J., zärtliche

Altenpflegerin,

verwitwet, schöne frauliche Figur, liebenswürdig, gepflegt und jugendliches Wesen, Sie liebt die Natur und ist motorisiert. Meinen Ruhestand hatte ich mir anders vorgestellt, denn ich fühle mich leider sehr einsam. Ich wünsche mir, wieder einen netten, warmherzigen und unternehmungslustigen Mann kennen zu lernen, mit dem ich eine liebevolle Partnerschaft mit viel Zärtlichkeit und sehr viel Gefühl führen kann, den ich glücklich machen und den ich Lieben kann. Lassen Sie uns gemeinsam einen neuen Lebensabschnitt beginnen, rufen Sie an über: Anruf + Info (107) kostenlos 0800 - 3304753

CLUBANZEIGEN Entspannung pur etwas kräftig gebaute Schmusekatze sucht den niveauvollen Herren für gemeinsame Stunden.  0162-3056646

Neue Kartoffeln vom eigenen Land, 25 Pfd. 10,- €, neue Zwiebeln, Eier aus Freilandhaltung. Westerhof, Denekamp, Johanninksweg 82, hinter Oosterik rechts.  0031-541351288

Pflasterarbeiten

Gold- + Silber-Ankauf

Antikhaus Klefing · Neuenhauser Straße 61

-BVSB  23 J.,

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT ANGEBOTE

T S

Tierhalter-Haftpflicht-

im und am Haus zu fairen Preisen. Detlef's Allroundservice.  05921-79241 oder 0171-1918254

S

HiH Partnerservice, wir sind täglich für Sie da von 10-21 Uhr (auch Sa + So)

Sofort Bargeld

Malerarbeiten

sucht das Kribbeln im Bauch. Welche Frau, Alter spielt keine Rolle, sucht es auch? sms  0170-3650787

Frank, 34/188

schöner draußen sitzen geht 8BMUFS 68 J., attraktiver Tierarzt, nicht bei Kaffee und Ku- 1,84 m groß, schlank, sportlich, gepflegt, gebildet, kultiviert, mit Verstand, Herz und dem Lachen eines chen.

Worauf warten Sie noch? Rufen Sie uns an!

Nachträgliche Wärmedämmung!

Er, 46

/E

VERANSTALTUNGEN

Seit über 40 Jahren verringern unsere Kunden den Schadstoffausstoß, weil sie bis zu 30% Heizkosten einsparen.

im Haus? Geschickter Hand- Holz- & Innenausbau und Aufräumarbeiten mit werker hilft Ihnen beim Re- Andreas Weß - Ihr Facharbei- Entsorgung machen wir been, novieren, Reparieren etc. ter für Dachausbau, Trocken- senrein und kostengünstig. Wir dämm ! Tel.: 0 59 21/80 11-0 Sie sparen  05941-925392 bau, Wärmedämmung, Reno- Detlef's Allround-Service. www.schlueter-bau.de vierung, Carport, Fenster  05921-79241 oder 0171Dachdecker- und Bauund Türen.  05942-988833 1918254 klempnerarbeiten. Ihr Dach- oder 01520-6934840 deckermeister Heiko Weerts. IERMARKT Freilandsicherung Kleinschmidt Bau- und  05921-7276935 Wir sichern Ihr BetriebsgeNGEBOTE Dienstleistung GmbH Meis- lände. Agotron-Sicherheitsterbetrieb. An- und Umbau- technik,  05921-722668 2 Braunschecken ten, Sanierungen, Verblendbildschön, werden ca. 1,53 arbeiten etc. natürlich von Garagendachsanierung m groß, Stute/Wallach, gut Peter Eylering, Ihr DachMeisterhand zu Preisen, die  05921- geeignet für Kutsche, Wesbezahlbar sind. Rufen Sie an: deckermeister, tern, Freizeit, wegen PlatzIHR Dachdeckermeister  05921-35386 oder 0172- 7120080 mangels günstig, evtl. auch 9785655 einzeln, abzugeben.  05936-918483 oder 0176Malen, streichen, Tel. 0 59 21/ 7 12 00 80 96029189 tapezieren und Fußboden– Ankauf/Verkauf – verlegung aller Art alles Dachdeckermeister Verkaufe Ziertauben für Gold und Silber 05921hat Kapazitäten frei. aus einer Hand! Birmingham-Roller, Pfau(auch defekt), Zahngold, 8148909  05921-1797270 oder 0160schwänze, Kröpper und Münzen, Perlen usw. 97038398 Mischlinge, Preise Vhs. Rohrbruchbeseitigung Sofortige Barauszahlung!  05941-98262 Rund um die Uhr, an 365 TaEndbau-Reinigung gen im Jahr. Schleper & Lüb- Schmuckgeschäft Knott Versele Taubenfutter sauber und zuverlässig.  bers, Nordhorn,  05921Hauptstr. 32 – Nordhorn 05976-344940 Olympia Zucht + Mauser 25 83440 kg, 14,50 €; Mauser Active Tel. 0 59 21 / 97 94 35 Fensterputzer 25 kg + Mutine plus 20 kg Velux/Roto-Dachfenster hat noch Termine frei.  Grafschafter Partyauch im Sortiment. LandLieferung u. Montage inkl. 05976-344940 Innenverkleidung. Fix & fer- service. Das Besondere für je- markt Bosmann, Veldhauser tig aus einer Hand - keine den Anlass. Wir freuen uns Str. 114, Nordhorn und RuHeizungserneuerung Ihre Reservierung. dolf-Diesel-Str. 6, Uelsen erforderlich. über Ihr kompetenter Partner, seit Malerarbeiten 30 Jahren vor Ort. Schleper Peter Eylering, Ihr Dach-  05921-1796458,www. deckermeister,  05921- grafschafter-partyservice.de & Lübbers, Nordhorn,  IERMARKT 7120080 05921-83440 Hole Ihr Altmetall ONSTIGES kostenlos ab (Kabelreste, Dachrinnen, Spülund Waschmaschinen, Batterien Shih-Tzu-Welpen neue Familie. u.m.) Zahle bei größeren suchen Faire Preise = Bargeld Mengen.  05921-8299086  05926-985448 Zahngold • Bruchgold • Schmuck • kompl. Nachlässe od. 0175-6048579

● Uhrenreparaturen vom Uhrmachermeister ● Antiquitätenankauf, auch komplette Nachlässe

A

sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes andere Format auf Video oder DVD. Video Film-SerRügen/Binz vice,  05924-1601 Schöne alte Villa, FeWo, 2-6 Zahn-Zusatzversicherung Pers., strandnah.  05903ab 3,17 €/mtl. Wir beraten 932701, www.glueckaufSie kostenlos! M. & B. Künne- binz.de mann,  05921-8199151

Klimawandel?

KONTAKTECKE

HEIRATEN/ BEKANNTSCHAFTEN

led., schlk., attraktiv, ehrl. u. zuverlässig, naturverbunden, schönes Heim, wünscht netbietet Massagen aller Art, von te, solide Partnerin, auch Junger 50er Entspannungsmassagen bis Ausländerin. Diese Vermitt- sportl., gutauss., unterhalterotischen Massagen, ohne GV. lung ist kostenlos. Fortuna sam, ehemüde, sucht Sie für 01 76/29 39 48 51 PV Emsbüren,  05903-7795 die schönen Stunden zu Mo., Mi., Fr. ab 10.00 Uhr zweit.  1/2438 SonntagszeiHermann, 68/178 tung schlk., alleinstehend, ein attraktiver Witwer, der die Ein- Single? Singles organisamkeit durch berufl. Erfolg sieren sich beim 1. GrafschafEISE RHOLUNG u. Arbeit zu vergessen such- ter 5***** Treffpunkt für FreiNGEBOTE te. Ich bin finanziell unab- zeit, Hobby, Partnerschaft: hängig, möchte meine Part- www.singles-aktiv-spezial.de Nordsee - Norddeich nerin glückl. machen. Kosund Greetsiel: FeWo in tenl. Info: Fortuna PV EmbüONNTAGS EITUNG Strandnähe, Hund erlaubt. ren,  05903-7795  04931-934713

Entrümpelungen

Peter Eylering

Seite 22

versicherung seit 1.7.2011 Pflicht für jeden Hundehalter. Bei uns für 5,96 €/mtl. M. & B. Künnemann,  05921-8199151

Gartenund Zaunbau! www.galabau-fischer.net,  0157-73449809 GaLaBau Fischer

Haus Nr. 5

Evelyn

Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr.

Jessica

Montag

Sonntag bis Donnerstag

Krankenschwester Sonja und Kollegin warten auf euch

Delara

Mittwoch

Ob LadiEs in Hotpants Imageanzeige erwarten euch oder Für nur 100.- € Angebot ... Alles inklusive richtig platziert in der

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Telefon 0 49 61/99 21 64 www.haifisch-club.com

Sonntag bis Dienstag

Anastasia Hugo-Junkers-Straße 5 Nordhorn-Klausheide

0 59 21/ 7 29 67 51 www.hausnummer5.de

Stellenmarkt STELLENANGEBOTE

IMBISSFACHKRAFT

125':(67',(167/(,6781**0%+

Für den Grenzlandmarkt in Laar suchen wir mehrere weibliche oder männliche

Grillstube Märsmann Hauptstraße 68 · 49835 Wietmarschen-Lohne

Nord-West Dienstleistung GmbH Gewerbestraße 19 - 21 . 26845 Nortmoor . Tel. 04950/9888-932 email: info@nord-west-dienstleistung.de

STELLENGESUCHE 36-jährige Frau sucht Putzstelle oder bietet auch Einkaufshilfe in Gildehaus oder Umgebung.  05924-997729

Personal Leasing GmbH R Personal Leasing GmbH

Wir stellen ein

Wir stellen Für ein: die Essensausgabe in verschiedenen Mensen  • Tischler in Nordhorn werdenm/w mehrere • Trockenbauer m/w • Kommisionierer m/w auf 400-€-Basis gesucht. • Produktionshelfer m/w

• Kantinenkräfte m/w

Perfekte Arbeitszeiten, auch in Vollzeit, Teilzeit oder auf für 400 Alleinerziehende!!! € Basis Führerschein und Pkw sind nicht zwingend erforderlich. FUTUR Personal Leasing GmbH Führerschein und PKW

Hessenweg 2

FUTUR Personal Leasing GmbH Hessenweg 2 · 48465 Schüttorf Telefon 0 59 23 / 9 51 51

m/w

Telefonische Bewerbung bitte an:

für Tätigkeiten in den Abendstunden ab 17 Uhr auf Basis geringfügiger Beschäftigung bis 400.- Euro. Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre Kurzbewerbung.

wären von Vorteil

„Wir zahlen nach IGZ“

Telefon 0 59 08 / 93 75 25 · Handy 01 52 / 05 13 21 08

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Hier kommt Ihre Werbung an! Hotel Bonke Das Haus mit der persönlichen Note. Wir suchen zu sofort

Reinigungskräfte (m/w) auf 400-€-Basis. Telefonische Bewerbung bitte an: Nordhorn · Stadtring 58 Telefon (0 59 21) 1 73 30

F U T U R

F U T U R

Personal Leasing GmbH

Personal Leasing GmbH

Wir stellen ein:

(gerne auch Quereinsteiger) auf 400-Euro-Basis

Reinigungskräfte

F R F UUTTU U

Wir suchen zu sofort eine

F U T U R Personal Leasing GmbH

Wir stellen ein:

Tischler m/w Fachbereich: Fensterbau Führerschein und PKW sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

FUTUR Personal Leasing GmbH Hessenweg 2 · 48465 Schüttorf Telefon +49 59 23 / 9 51 51

Wir stellen ein:

Produktionsmitarbeiter m/w

Schlosser m/w

in Vollzeit, Teilzeit o. 400-€-Basis Führerschein und PKW sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

FUTUR Personal Leasing GmbH Hessenweg 2 · 48465 Schüttorf Telefon +49 59 23 / 9 51 51

alle Fachrichtungen Führerschein und PKW sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

FUTUR Personal Leasing GmbH Hessenweg 2 · 48465 Schüttorf Telefon +49 59 23 / 9 51 51

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Lageristen (in)/ Produktionshelfer(in) Die Bentheimer-Energieholz GmbH ist ein mittelständisches Handelsunternehmen. Wir sind auf den Vertrieb und die Verpackung von Brennstoffprodukten im Energieholzsektor spezialisiert. Zur Unterstützung unseres Produktionsteams im Lager suchen wir einen Lageristen (in)/ Produktionshelfer(in), vorzugsweise mit Erfahrung im Bereich Lagerhaltung. Das Aufgabengebiet umfasst: – Organisierte Lagerhaltung – Maschinenführung: Be- und Entladen von Lkws mit Stück- und Schüttgut – Unterstützende bzw. vorbereitende Tätigkeiten in der Produktion (Verpackung) – Anleitung und Organisation der Produktionsmitarbeiter Wir erwarten: – Körperliche Fitness – Erfahrung im Fahren eines Gabelstaplers (Gabelstaplerschein erforderlich) – Erfahrungen in der Lagerhaltung und beim Be- und Entladen von Lkws – Flexibilität und sorgfältiges, eigenständiges Arbeiten – Führerschein Klasse C (7,5 t) wünschenswert Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung per Post oder E-Mail zukommen. Ansprechpartner: Stefan Schmitt BEH Bentheimer-Energieholz GmbH Am Bahndamm 3 · 48455 Bad Bentheim Telefon: +49 (0) 59 22 / 7 76 25 - 0 E-Mail: info@bentheimer-energieholz.com


Immobilienmarkt

www.olb.de

14. August 2011

HIER ZU HAUSE.

Angela Bloemendal

Wohnen auf einer Ebene – Bungalow in ruhiger Lage. Ideal für junge Familien oder auch ein älteres Ehepaar. Bj. 1968, Anbau 1980, 6 ZKB, Whfl. ca. 112 m², Grdst. 558 m². KP 129 000,- €. Angela Bloemendal, Tel. ab Mo. (0 59 43) 9 83 28 10

Emlichheim/Wilsum Sehr schönes Freizeitgrundstück, 10 565 m², mit großem Fischteich und Obstbaumwiese zu verkaufen. KP 69 500,- €. Angela Bloemendal, Tel. ab Mo. (0 59 43) 9 83 28 10

Niedrigenergiehaus in Nordhorn In ruhiger Seitenstraße nahe dem Vechtesee liegt dieses 2006 erbaute Haus auf 484 m² pflegeleicht angelegtem Grdst. mit Carport und Geräteraum. 142 m² Whfl. werden durch eine zukunftsweisende Erdwärmepumpe beheizt, geringe Heizkosten. Großer offener Wohn-/Essbereich mit viel Tageslicht. Tolles Badezimmer und hochwertige EBK. KP 269 000,- €. Tanja Quiter, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 66

Auf einem 575 m² gr. Grdst. entsteht ein EFH mit 165 m² Wohnfläche und einer Garage mit Geräteraum. Das Haus ist bereits verklinkert und das Dach eingedeckt. KP 260 000,- €. Tanja Quiter, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 66

3 ZKB in Schüttorf

NOH-Blumensiedlung

Renditestar in jeder Marktphase, + 11,26 %, 1 Jahr. Investieren in die besten Fonds. Janzer Finanzdienste, Steinstr. 24, 48465 Schüttorf, ꇴ 05923-1539

Versicherungen

4- bis 5-Zi.-Wohnung in Nordhorn oder Bad Bentheim zu sofort gesucht. Gerne auch Makler. ꇴ 05904-9633655

waltung in professionelle Hände!!! Wir sind seit über 17 Jahren in der Verwaltung tätig, erstellen Ihnen professionelle Abrechnungen und Berufstätige Frau bieten Ihnen einen umfas- mit Kind sucht zum 1.11. senden Service rund um Ihre oder früher günstige 3-Zi.Immobilie!! Gerne unterbrei- Wohnung in NOH (kein ten wir Ihnen ein unverbind- Makler). ꇴ 05921-9099765 liches Angebot. www.Eure gio-Immobilien.eu ꇴ 05923- Berufstätige, solvente Frau sucht zum 1.10.2011 ei96330 ne 2-ZKB-Whg. in NordFür niederl. Kunden horn, gerne Innenstadtbesuchen wir Immobilien in reich, bis max. 400,- €. Nordhorn/Umgebung in al- ꇴ 0172-5805744, ab 18 Uhr len Preisklassen. www.europa-makler.de, Suche 4-Zi.-Whg., DHH ꇴ 05921-784430 oder Haus in Nordhorn, Neuenhaus oder Veldhausen, zu oder Ihre Wohnung verkau- sofort zu mieten. ꇴ 05921fen oder vermieten? Dann 7120121 überlassen Sie doch diese Aufgabe einem Fachmann. Suche Garage zur Miete Schüttorf. ꇴ 0160Unsere umfangreichen Leis- in tungen sind für Sie kosten- 94937089 los! www.Euregio-Immobili en.eu ꇴ 05923-96330

V

G

Nordhorn

großzügiger Bungalow in ruhiger Lage (ca. 165 m² Wfl.), dieses neuwertige Objekt (Bj. 2003) bietet Ihnen komfortable Details wie z.B. Fußbodenerwärmung und Sonnenterrasse. Kaufpreis: 219.000,€. www.kamphorst.de, ꇴ 05921-83500

Sparen Sie bis zu 50%. Jetzt Vergleichen und Geld sparen. Janzer Finanzdienste, Nordhorn-Deegfeld EinfamilienSteinstr. 24, 48465 Schüt- Komfortables haus mit gr. Einliegerwohtorf, ꇴ 05923-1539 nung! Aufwändig saniert, 185 m² Wfl., 700 m² Grundstück, hochwertige Bäder, 2 Garagen, EBK, KP 199.900,ÄUSER € + Geb.! Frei nach Vereinbarung. www.Euregio-Immobili DHH, NOH-Stadtflur en.eu, ꇴ 05923-96330 ca. 106 m² Wfl., für 135.000,€ zu verkaufen. ꇴ 05921Wietmarschen 9099800 Einfamilienhaus mit Garage, auf einem sehr geschmack2-geschossiger Neubau in Nordhorn mit ca. 170 m² voll angelegten Grundstück, auf einem 575 m² großen für 149.000,- € zu verkaufen. Grundstück von privat für Mehr Infos unter www.gys 260.000,- € zu verkaufen. bers-immobilien.de Immobiliꇴ 0178-5618020 oder 05921- en Dipl.-Ing. Ilona Gysbers, ꇴ 05941-920467 8509716

H

Einfamilienhaus mit zwei Einliegerwohnungen!! Dieses Haus wurde im Jahr 1968 erbaut und bietet Ihnen eine Grundstücksfläche von ca. 780 m². Zu den bereits durchgeführten Sanierungsarbeiten gehören unter anderem der Einbau neuer Bäder und der Austausch der Fenster und sämtlicher Leitungen. Die Gesamtwohnfläche beläuft sich auf ca. 185 m². Die Hauptwohnung nimmt hiervon eine Fläche von ca. 125 m² ein, auf die beiden Einliegerwohnungen fallen somit 35 m² und 25 m². Zu der weiteren

in großer Auswahl vorrätig! ● Farben ● Tapeten ● Fußböden ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85

www.nordbau-nordhorn.de Bau- & Wohnstudio Nordhorn Besuchen Sie unsere Ausstellung: „Renovieren und Modernisieren“ Es lohnt sich!

Heute Schautag von 14.00 bis 17.00 Uhr* *(leider ohne Beratung und Verkauf) Lingener Str. 20 / Ecke Morsstiege NORDHORN · Tel. 0 59 21-3 94 38 www.bauen-wohnen-nordhorn.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 14.00 – 18.00 Uhr Sa. 11.00 – 13.00 Uhr

Die kostenlose Planungshilfe für den Keller bietet viele Informationen rund um Wärmeschutz, Abdichtung, Fenster und Co. für das Untergeschoss. Foto: djd/Massiv-Mein-Haus

derungen als ein Hauswirtschafts-, Fitness- oder Lagerraum. Besonders praktisch: Bei ausreichend großen Fens-

tern lassen sich im Untergeschoss sogar Schlaf- oder Gästezimmer unterbringen. Die neue Broschüre „Planungstipps zum Kellerbau“ ist kostenlos beim Infozentrum Pro Keller erhältlich, entweder als Download auf der Homepage www.prokeller.de oder als gedruckte Version, zu bestellen unter Telefon (03 85) 20 79 40 14. Wenn es um die Bauweise geht, kann zwischen einer gemauerten Variante und einem Keller aus Stahlbeton gewählt werden. Für ein gemauertes Untergeschoss eignet sich laut der Initiative Pro Keller besonders Mauerwerk aus Wärmedämmziegeln oder Klimaleichtbetonsteinen. Beide liefern den erforderlichen Wärmeschutz für hochwertig genutzte Keller. Untergeschosse aus Stahlbeton benötigen als Wärmeschutz eine Perimeterdämmung. Ein gut gedämmter Keller ist preiswert zu beheizen, denn das Erdreich wirkt wie eine zusätzliche Wärmedämmung. Somit ist der zusätzliche Raum auch kein Hindernis für ein hochwertiges Energiesparhaus.

Die Hauptwohnung unterteilt sich in einen Wohn-/Essbereich, eine Küche, ein Büro, zwei Schlafzimmer, ein Badezimmer und ein Gäste-WC.

Immobilien - Berends

Nordhorn-Blanke schicke 2-Zi.-Wohn., 1. OG, sofort frei, ca. 70 m² Wfl., neu renoviert, u. a. Kunststoffböden in Holzoptik, mod. Bad, Miete 350,- € zzgl. NK. www.kamphorst.de

Nordhorn-Blanke Schön geschnittene 3-Zi.Wohnung, 1. OG, sofort frei, ca. 75 m² Wfl., neu renoviert, u. a. Kunststoffböden in Holzoptik, mod. Bad, teilw. elektr. Rolläden, auf Wunsch Garage, Miete 375,€ zzgl. NK, www.kam phorst.de, ꇴ 05921-83500

UELSEN Ortszentrum Einfamilienhalbhaus, Bj. 08, ca. 135 m² Wfl., EG: Flur, Wohnen, Küche, Eltern, Bad, HWR, Gäste-WC; DG: Flur, 3 SZ, Bad, Heizung, Carport mit Geräteraum, Garten mit Terrasse, 650,- € KM. ꇴ 0160-97669009

Schüttorf, 3 ZKB DG-Whg., 75 m² Wfl., Bj. 93, EBK, Balkon, frei ab 1.11.2011, KM 400,- € + Geb.! ꇴ 0151-56103062Immobilien Deitel

Wohnen auf dem Lande! Emsbüren-Ahlde, 3 ZKB-EGWhg., 120 m² Wohnfl., Garten, KM 470,- € + Geb., frei ab sofort, www.Euregio-Im mobilien.eu ꇴ 05923-96330

Kaufpreis: 159 000,– Euro Online-Nummer: 7064308

Telefon: 0 59 46/99 07 55

Zert-Verband

www.immobilien-berends.de

Schüttorf, 3 ZKB

2 ZKB DG-Whg. in Nordhorn, zentrumsnah, 57 m² Wfl., neues Bad, neue EBK, neue Fußböden, alles tapeziert u. gestrichen, eig. Therme, frei ab sofort, KM 350,€ + Geb.! ꇴ 0151-56103062 Immobilien Deitel

Die erste Einliegerwohnung verfügt über einen Wohn-/Schlafbereich mit Kochnische und ein Badezimmer. Die zweite Einliegerwohnung bietet Ihnen ebenfalls einen Wohn/Schlafbereich mit Kochnische und ein Badezimmer. Hier handelt es sich um ein Objekt mit vielerlei Nutzungsmöglichkeiten. Schauen Sie es sich an und lassen Sie sich überzeugen!!!

Sachverständigenbüro Alte Piccardie 1 · 49828 Osterwald

Gutachter · Immobilien- und Agrarmakler

Komplett renovierte

Fensterfolien

Ausstattung gehören Holzfenster, Kunststofffenster, drei Bäder, zwei Einbauküchen, Ölheizung, Vollkeller, Fliesen, Laminat, teilweise elektrisch bedienbare Rollläden, Doppelgarage, diverse Nebengebäude, Balkon, Garten, Terrasse, Eigentumsgrundstück, Fußbodenheizung und Kamin.

Sachverständigenbüro

Singlewohnung, teilmöbliert, 2 Zi., Bad, Abstellr. u. Fahrradr., zum 1.9.2011 zu vermieten, KM 260,- €. ꇴ 0151-59121122

Mehr Lebensqualität

munikation, Sanitäreinrichtungen und Belüftung benötigt werden. Schließlich stellt ein Arbeitszimmer andere Anfor-

Bad Bentheim

Emlichheim

Kostenloser Ratgeber gibt viele Tipps rund um die Planung und den Bau eines Kellers (DJD/PT). Finster, muffig, ungemütlich: Dieses Vorurteil haftet Kellern bis heute an – die Realität allerdings sieht anders aus. Wer heute neu baut, kann bei durchdachter Planung mit dem Untergeschoss helle und freundliche Nebenräume schaffen und damit die Nutzfläche des eigenen Hauses deutlich vergrößern. Ob als Hobbyraum, Home-Office, für Sauna und Fitness oder als Hauswirtschaftsfläche: Der zusätzliche Platz lässt sich vielfältig nutzen. Ein neuer, kostenloser Ratgeber gibt viele Tipps rund um die Planung und den Ausbau des eigenen Kellers. Die Broschüre informiert ausführlich über verschiedene Baustoffe, den erforderlichen Wärmeschutz, die richtige Abdichtung, über Hauseinführungen, Kellerfenster und Lichtschächte. Anhand einer umfangreichen Checkliste kann der Bauherr selbst ermitteln, welche Installationen für Heizung, Elektrik, Telekom-

T! TOP-ANGEBO

MIETGESUCHE

gepflegtes Reihenhaus (ca. ERMIETUNGEN 105 m² Wfl.), laufend renoviert und modernisiert, geRUNDSTÜCKE schütztes Gartengrundstück Bad Bentheim, 3 ZKB (342 m²) mit teilüberdachter DG-Wohnung, 80 m² Wfl., Terrasse. Kaufpreis: 98.000,- Baugrundstück zentrumsnah, Stellplatz, KM €. www.kamphorst.de, ꇴ 552 m², eingezäunt, in Em- 380,- € + Geb., frei ab 05921-83500 lichheim zu verkaufen. 15.8.2011, www.Euregio-im mobilien.eu, ꇴ 05923-96330 ꇴ 05943-4220

zentrumsnah, 60 m² Wfl., Bj. 2008, Balkon, Keller, PKWStellplatz, KP 93.000,- €. Janzer Finanzdienste, Steinstr. 24, 48465 Schüttorf, ꇴ Mittelscheibe/Nordhorn 05923-1539 Zur Heide, 93 m², 5 Zi., KüHeuerhaus im Süden von che, Bad, Gäste-WC, VollkelBad Bentheim, 300 m² ler, 236 m² Grdst., VB Wohnfl., 6.000 m² Grundst., 93.000,€. ꇴ 05921Bj. ca. 1960, Thermovergla- 8100145, ab 14 Uhr sung, Holzdielen-Fußböden, Kaufpreis auf Anfrage! Frei Nordhorn Klein-Venedig nach Vereinbarung, www.Eu 3-Zimmer-Eigentumswohregio-Immobilien.eu, ꇴ nung im Erdgeschoss, ca. 85 05923-96330 m² Wfl. mit Terrasse zum Wasser (Bj. 1993). Bei dem Malerarbeiten von Fachfrau: Tapezieren, Anstri- Kaufpreis von nur 110.000,che, Teppich, Laminat etc. € auch als Kapitalanlage geeignet. www.kamphorst.de, Rigipsarbeiten. H.F.S. ꇴ 05921-8508280 oder 0162- ꇴ 05921-83500 9188016

Top Multi Asset Fonds

IMMOBILIENGESUCHE

Sie möchten Ihr Haus

Neubau in Nordhorn

IMMOBILIENANGEBOTE

www.nordbau-nordhorn.de Die Sonntagsimmobilie Geben Sie Ihre Hausver-

Emlichheim

Seite 23

Wohnung, 70 m² Wfl., 1. OG, Stellplatz, Übernahme EBK möglich, KM 415,- € + Geb., frei ab sofort, www.Eu regio-immobilien.eu, ꇴ 05923-96330

Veldhausen OG-Whg., 4 Zi., Kü., Bad, WC, Keller, Balkon, Garage, ohne Schrägen, frei zum 1.9.2011, KM 440,- € + NK. Wolters Finanzberatung ꇴ 05941-8455

Neubau von 8 Eigentumswohnungen in Neuenhaus-Hilten, Wfl. von 48 bis 64 m², Preis ab 69 000 € zzgl. NK

Einfamilienhaus Wohnfläche 120 m², für 129 000,- € schlüsselfertig zzgl. Grundstück und Nebenkosten!

Bauunternehmen Ahuis GmbH Pestalozzistraße 96a · 48527 Nordhorn Telefon: 0 59 21/71 36 70 E-Mail: bauunternehmen.ahuis@email.de

S ONNTAGS Z EITUNG

Sie wollen eine Kleinanzeige aufgeben? Sie haben folgende Möglichkeiten: – Persönlich: Nordhorn: • GN-Lesershop in der Buchhandlung Viola Taube, Hauptstraße 51 • GN – Coesfelder Hof 2 – Telefonisch: unter Tel. 0 59 21/80 01-0 – Per Fax: unter 0 59 21/80 01-8 20 oder 0 59 21/1 51 66 – Per E-Mail:

Wir benötigen folgende Angaben von Ihnen: • Gewünschter Erscheinungstag • Vor- und Nachname • Adresse • Bankverbindung

hluss: ahmesc n n a n e r Anzeig 10.00 Uh freitags

anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Kurze Leitung!

Sichern Sie sich jetzt die faire Stadtwerke-Versorgung. Als regionaler Versorger kennen wir Land und Leute und haben kurze Wege. Und ab jetzt liefern wir unseren günstigen Strom auch nach Lohne, Nordlohne, Lohnerbruch und Schwartenpohl. Einfach anrufen und Sie nutzen eine kurze Leitung mit fairer Versorgung und persönlicher Beratung. Für einen guten Tag!

Strom Erdgas Trinkwasser

Stadtwerke Lingen GmbH Waldstraße 31 49808 Lingen/Ems

Tel. 0591 91200-0 info@stadtwerke-lingen.de www.stadtwerke-lingen.de


*Modellbeispiel

KinderT-Shirt

Sporthose

Gr. 128 – 152

Farben: Schwarz und Weiß Gr. XS (128/140) 17,95*

27,95*

5.00 22,95*

100 % Polyester, uni mit kontrastfarbigem Einsatz, reflektierendes Piping und Pro-Touch-Logo, verschweißte Nähte, unten offen mit Kordelzug, Reißverschluss-Taschen, Wassersäule 1500 mm/m² Farben: Royal/Schwarz Rot/Schwarz

Gr. 116 – 176

15.

00

KinderShorts „Tiro“

Kinder-Regenjacke „Rialto“

19,95*

Kinder-Softshelljacke „Southwell“

Kinder-T-Shirt „Tiro“

49,95*

27,95*

9.

95

Kinder-Softshelljacke „Midas“

15.

00

25.00

Tasche mit Bodenfach

Schultertasche „Rialto“

Gr. 128 – 164

9.95

39,95*

Kinder-Indoorschuh „Hyperfame III CFK“

9,99*

25.

00

24,95*

5.

00

10.00

Kinder-Laufschuh „HyperRun 3k“ Adicolor Airliner

29.95*

9.

95

34.95*

Größe: 38 x 28 x 12 cm, Farben: Weiß/Schwarz

49,95*

9.

95

Herren-Laufschuh „Veloce W“

Damen-Laufschuh „Veloce M“

Kinder-Indoorschuh „Questra IV In. Jr.“

Gr. 40 – 45

Gr. 37 – 42

25.00

152

29.95*

10.

00

95 *

29.

Indoorschuh „Rebel 3“

29.95*

10.

00

Kinder-Indoorschuh „Courtplayer II Jr.“

19.95*

Kinder-Freizeitschuh „Vendic“

10.

00

19.

29.95*

10.00

24,95*

95

10.00

Neuenhauser Str. 14 · 48529 Nordhorn www.intersport-matenaar.de Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9.30 – 18.30 Uhr Sa. 9.30 – 18.00 Uhr * Bei dem durchgestrichenen Preis handelt es sich um die frühere unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Irrtümer und Druckfehler in Text und Abbildung vorbehalten. Artikel nicht in allen Größen vorrätig. Nur solange Vorrat reicht.

SonZ_14.08.2011  
SonZ_14.08.2011  

Sonntagszeitung vom 14.08.2011

Advertisement