Issuu on Google+

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

11. Dezember 2011 ¡ 49. Woche ¡ 22. Jahrgang

Telefon (0 59 21) 80 01-0

Goldankauf zu TageshĂśchstpreisen!

Wir kaufen Altgold und Silber jeglicher Art. SOFORT GELD IN BAR! seit 1993

JUWELIER

INCE

Firnhaberstr. 3 ¡ 48529 Nordhorn Tel. (0 59 21) 7 36 75

KĂźchenstudio NKE BEWEGENDE GESCHE GIBTS BEI UNS!

BvL-Kßchen – ein Vergleich lohnt sich immer!

BvL

ENK-TIPPS FĂœR SIE! NOCH MEHR GESCH

Elektro-GroĂ&#x;- und Kleingeräte • KĂźchen • Leuchten • Service Frensdorfer Ring 1 ¡ 48529 Nordhorn Telefon 0 59 21 / 80 89 - 0 ¡ www.bvl-nordhorn.de

NORDHORNER STRASSE 29 ¡ 48465 SCHĂœTTORF ¡ TELEFON (0 59 23) 9 51 00 ¡ ZWEIRAD-HANSELLE.DE

Auf einen Blick

Wohin heute?

Niederlage fĂźr SVE Eintracht Nordhorn hat am Samstag mit 1:4 (1:2) beim TSV Ottersberg verloren. Das Nordhorner Tor schoss Timo Scherping in der 36. Minute.

*>ĂƒĂƒÂ‡ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ iĂœiĂ€LĂ•Â˜}ĂƒÂ‡ vÂœĂŒÂœĂƒĂŠ [DIGITAL]

hauptstr. 29, nordhorn tel. [0 59 21] 99 40 30

HSG verliert gegen Bittenfeld Die HSG Nordhorn-Lingen hat am Samstag mit 33:35 (19:16) gegen den TV Bittenfeld verloren. Bester HSGTorschßtze war Pavel Mickal (8). Am kommenden Dienstag, 13. Dezember, trifft die HSG um 20.15 Uhr im Euregium im Achtelfinale des DHB-Pokals auf den VfL Gummersbach. Eine besondere Aktion hat die HSG gemeinsam mit Marktkauf Kutsche organisiert. Sollte beim Spiel gegen den VfL Gummersbach die 2000-Zuschauermarke ßberschritten werden, wird unter allen Gästen ein Flachbildschirm verlost.

Gastlichkeit in der Grafschaft In den Wochen vor Weihnachten ist es Ăźblich, in groĂ&#x;er und frĂśhlicher Runde gemeinsam auszugehen. Die Gastronomiebetriebe in der Grafschaft nehmen gern Reservierungen entgegen. Seite 15

11.00 bis 18.00 Uhr GroĂ&#x;er TrĂśdelmarkt in der Halle IV in Lingen, KaiserstraĂ&#x;e 10a

+Vœ—XI%OXMSR WIMXIV.ELVIR 137/%9 &MW ^Y  1IRWGLIR LEFIR FIM HIR KVœ—XIR 7XVE—IRTVSXIWXIR ZSR 6IKMIVYRKWKIKRIVR MR 6YWW PERHWIMXQILVEPWIMRIQ.ELV ^ILRX 2IY[ELPIR KIJSVHIVX (MI (IQSRWXVERXIR [IVJIR HIV 6IKMIVYRK IOPEXERXI *ÆP WGLYRKIR FIM HIV 4EVPEQIRXW [ELP ZSV (IV RYV J°V  1IRWGLIR ^YKIPEWWIRI 4PEX^ MQ >IRXVYQ ZSR 1SWOEY [EV XVSX^ /ÆPXI YRH PIMGLXIR 7GLRIIXVIMFIRW KIWXIVR °FIV J°PPX 2SGL[IMXREGL&IKMRRHIV KIRILQMKXIR /YRHKIFYRK MR 1SWOEYWXVœQXIR8EYWIRHI^Y HIQ:IVWEQQPYRKWSVXEYJHIV &SPSXR]-RWIPMQ*PYWW1SWO [E(MI4SPM^IMWTVEGLZSRIX [E  8IMPRILQIVR (MI 3VKERMWEXSVIR KMRKIR EPPIV HMRKW ZSR FMW ^Y  1IRWGLIR EYW HMI RYV MR 1SWOEY KIKIR HIR 7MIK HIV ZSR6IKMIVYRKWGLIJ;PEHMQMV 4YXMR KIJ°LVXIR 4EVXIM +IIMR XIW6YWWPERHTVSXIWXMIVXIR %YGL MR ^ELPVIMGLIR ERHI VIR7XÆHXIROEQIW^Y4VSXIW XIR KIKIR HEW 6IWYPXEX HIV %FWXMQQYRK ZSQ  (I^IQ FIV (EFIM [YVHIR PERHIW[IMX HYX^IRHI 1IRWGLIR JIWXKI RSQQIRHMIWMGLERRMGLXKI RILQMKXIR %OXMSRIR FIXIMPMKX LEXXIR (MI &ILœVHIR LEXXIR IMR LEVXIW :SVKILIR KIKIR YRIVPEYFXI7XVE—IRTVSXIWXIER

&MW^Y1IRWGLIRLEFIRKIWXIVRFIMHIRKV¸—XIR7XVE—IRTVSXIWXIRZSR6IKMIVYRKWKIK RIVRMR6YWWPERHWIMXQILVEPWIMRIQ.ELV^ILRX2IY[ELPIRKIJSVHIVX

KIO°RHMKX 2IYI 1EWWIRJIWXRELQIR [MI MR HIR 8EKIR ^YZSV FPMI FIREFIVEYW-R7X4IXIVWFYVK HIQSRWXVMIVXIR IX[E   1IRWGLIR JVMIHPMGL KIKIR ;ELPJÆPWGLYRKIR &IM IMRIV RMGLX KIRILQMKXIR %OXMSR MR HIV IMRWXMKIR >EVIRQIXVSTSPI RELQ HMI 4SPM^IM EPPIVHMRKW KYX IMR (YX^IRH 6IKMIVYRKW OVMXMOIV JIWX -LRIR HVSLIR MR )MPZIVJELVIR +IPHWXVEJIR YRH FMW^Y8EKI%VVIWX (MI REGL HIV ;ELP ^YQ

7MIKIVIVOPÆVXI4EVXIM+IIMRXIW 6YWWPERH [MIW HMI :SV[°VJI HIV(IQSRWXVERXIR^YV°GO)W WIMIMRI4VSZSOEXMSRHEWWHMI 3TTSWMXMSR HEW ;ELPIVKIFRMW RMGLXERIVOIRRIYRHHMI1IR WGLIR EYJ HMI 7XVE—IR VYJI %YGL HMI >IRXVEPI ;ELPOSQ QMWWMSR [MIW *SVHIVYRKIR REGL 2IY[ELPIR ^YV°GO )W KIFI OIMRIR +VYRH HEW )V KIFRMW ^Y °FIVTV°JIR WEKXI HIVWXIPPZIVXVIXIRHI;ELPPIMXIV 7XERMWPE[ ;E[MPS[ y(MI ;ELPMWXK°PXMKl

>YV1SWOEYIV+VS—OYRHKI FYRK OEQIR 1IRWGLIR NIHIR %PXIVWYRHEPPIV+IWIPPWGLEJXW WGLMGLXIR :MIPI 8IMPRILQIV LEXXIR[IM—I7GLPIMJIRERMLVI /PIMHYRK KILIJXIX YRH XVYKIR [IM—I &PYQIR  EPW >IMGLIR MLVIV JVMIHPMGLIR %FWMGLXIR 7MIJSVHIVXIREYGLHMI*VIMPEW WYRK TSPMXMWGLIV +IJERKIRIV ,EYTXJSVHIVYRK IMRIV EQ )R HI QMX XSWIRHIQ &IMJEPP ZIV EFWGLMIHIXIR 6IWSPYXMSR [EV HMI REGL SJJIRIR YRH JEMVIR 2IY[ELPIR YRXIV >YPEWWYRK

HIV 3TTSWMXMSR (MI 6IKMI VYRK LEFI ^[IM ;SGLIR >IMX EYJ HMI *SVHIVYRKIR IMR^YKI LIRLMI—IWMRHIV6IWSPYXMSR y6YWWPERH SLRI 4YXMRl YRH y7GLERHIlVMIJIRIMRMKI6IH RIV[MIHIV/VIQPOVMXMOIVYRH JV°LIVI :M^I6IKMIVYRKWGLIJ &SVMW2IQ^S[HIV1IRKI^Y %YGL 1SWOEYW &°VKIVQIMWXIV WSPPXI O°RJXMK HMVIOX KI[ÆLPX YRHRMGLXQILVZSQ4VÆWMHIR XIR IVRERRX [IVHIR JSVHIVXI HIVFIOERRXI/VMQMEYXSV&SVMW %OYRMR )MRMKI LYRHIVX 1MX KPMIHIV HIV VEHMOEPIR 3TTSWM XMSR YQ HIR 7OERHEPEYXSV )HYEVH 0MQSRS[ ZIVWEQQIP XIR WMGL EQ 6IZSPYXMSRWTPEX^ RELIHIQ/VIQP(SVX[EVHMI +VS—OYRHKIFYRK ^YRÆGLWX ERKIQIPHIX [SVHIR (MI 3V KERMWEXSVIR LEXXIR WMGL HERR EFIVQMXHIR&ILœVHIREYJIM RI :IVPIKYRK EYJ HIR &SPSX R]4PEX^ EYJ HIV -RWIP KIIM RMKX -RWKIWEQX [EVIR   7MGLIVLIMXWOVÆJXI MQ )MRWEX^ HMI [IMXI 8IMPI ZSR 1SWOEY [MI HIR FIV°LQXIR 6SXIR 4PEX^ EFWTIVVXIR *°LVIRHI 3TTSWMXMSRIPPI [MI HIV &PSK KIV %PI\IN 2E[EPR] YRH HIV 4SPMXMOIV -PNE .EWGLMR JILPXIR EFIVFIMHIV/YRHKIFYRK7MI [EVIR[IKIRERKIFPMGLIR;M HIVWXERHW KIKIR HMI 4SPM^IM FIM IMRIV RMGLX KIRILQMKXIR 7XVE—IREOXMSR MR )MPZIVJELVIR ^Y  8EKIR %VVIWX ZIVYVXIMPX [SVHIR 4VSXIWXI KIKIR HMI ;ELPJÆPWGLYRKIR WSPPIR EYGL ER HIR RÆGLWXIR 7EQWXEKIR SVKERMWMIVX[IVHIR

12.00 bis 17.00 Uhr Kaufsonntag im Zentrum von Hengelo 14.00 bis 17.00 Uhr Nikolaus-Eislauftag in der Nordhorner Eissporthalle 14.00 bis 19.00 Uhr Kunsthandwerkersonntag auf dem Nordhorner Weihnachtsmarkt 11.00 Uhr Weihnachtskonzert fĂźr Kinder ab drei Jahren in der Mehrzweckhalle in Lohne

JETZT NEU: Pkw-Vermietung

z. B. Mercedes C 220 CDi Unser Mietangebot: � 1 Atego Koffer mit LBW � 2 Sprinter, 3,5 t, hoch/lang � 1 Sprinter, 9 Personen � 1 Axor mit Ladekran � 4x Vito/Viano, 8/9 Personen � div. Anhänger fßr PKW � Harley-Davidson-Vermietung Ihr Nutzfahrzeugservice von A–Z

Inh. Wilfried List

Mercedes Benz Unimog

Robert-Bosch-StraĂ&#x;e 7 49843 Uelsen Tel. (0 59 42) 93 94 - 0 www.unimog-list.de

en Wir berat e die Ohr n und den Menschen en! dazwisch

0 59 21/7 12 01 14 ¡ Nordhorn ¡ KokenmĂźhlenstr. 2 0 59 22/9 91 26 ¡ Bad Bentheim ¡ SĂźdstraĂ&#x;e 61

akzent KĂźchen GmbH • Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 • 48529 Nordhorn • Tel. 0 59 21.72 21 12

Zeit fĂźr ein Geschenk

Wir renovieren auch Ihre

Gutscheine fĂźr Wellness und Fitness! Naturheilpraxis Andrea Scholand Telefon: 0 59 21/67 08

www.andrea-scholand.de

Einer von uns: Dieter Kamphuis Geschäftsstellenleiter Sparkasse Uelsen Telefon 05942 932221

„Werkstatt des Vertrauens“

*2011

eigenen vier Wände GmbH & Co.KG

FuĂ&#x;bodentechnik

Sandhook 9 • 48531 Nordhorn Telefon 0 59 21-7 26 86-0 www.floor-more.de

EuregiostraĂ&#x;e 5 ¡ 48465 SchĂźttorf ¡ Tel. (0 59 23) 9 03 30 www.MenzelAutomobile.de

Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn

GenieĂ&#x;en Sie Ihr Leben. Wir kĂźmmern uns um Ihre Zukunft. Jetzt unbedingt persĂśnlichen Finanz-Check machen. Sparkassen-Finanzkonzept – umfassend, kompetent, individuell. Jetzt bei allen Kundenberatern in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse Nordhorn.


Lokale Wirtschaft/ Lokales

11. Dezember 2011

Neues Fachgeschäft für die „Könige des Aquariums“

S ONNTAGSTIPP M ITTAGSTISCH

Öffentliche Kantine für jedermann

Diskusfische Schneider

Speiseplan für die nächste Woche vom 12. bis 16. Dezember 2011 Telefon: 01 73 / 2 72 00 47 Montag: Dicke Rippe mit Püree 80 € und Sauerkraut

4. 3.80€

Linsensuppe Dienstag: Kotelett mit Bratkartoffeln und Bohnensalat Gemüseeintopf Mittwoch: hausgem. Schnitzel mit versch. Saucen, Pommes & gem. Salat Bohnensuppe Donnerstag: Gulasch mit Klößen und Rotkohl Möhreneintopf mit Apfelmus Freitag: Nudel-Schinken-Auflauf Sauerkrauteintopf mit Einlage

4.80€ 3.80€

UNSER SUPER ANGEBOTSPAKET: • Hairstyling & Make-up • Fotoshooting mit einem professionellen Team • CD-Rom mit 6 erstklassigen Aufnahmen sowie 2 Papierabzüge (13 x 18 cm)

enhauser Straße 25 in Nordhorn ein Fachgeschäft für Diskusfische eröffnet. Dort präsentiert er in einer beeindruckenden Anlage mit vielen NORDHORN (ARE). Diskusgroßen Aquarien die tropifische, oft auch als „Könige schen Fische. des Aquariums“ bezeichnet, gehören zu den schönsten aller Der Aquarienfreund findet tropischen Fische. bei Alexej Schneider auch Es gibt sie in unzähligen Fischfutter, Wasserpflanzen Farbvariationen. Alexej und weiteres Zubehör. Alexej Schneider hat jetzt an der Neu- Schneider ist seit vielen Jahren

begeisterter Aquarianer und betreibt auch privat eine große Anlage. Das neue Fachgeschäft ist montags bis freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kontakt: Diskusfische Schneider, Neuenhauser Straße 25, 48529 Nordhorn, Telefon (0 59 21) 850 24 64, E-Mail: info@diskusfische-schneider.de.

65.–

4. € 3.80€ 80

aße 11a Bahnhofstr Bentheim 48455 Bad 22 /41 21 59 0 n fo Tele

,9 Beck, € 39 n des Britische 100 Objekte urden ausgew s m schMuseu n Stück Men wählt, um eichte zu erzählen. heitsgeschi

Ihre persönlichen Ansprechpartner:

Oliver Kleine Jürgen Rüggen

A. Heinze · Firnhaberstr. 20 · 48529 NOH

Tel. (0 59 21) 7 68 40 · Fax (0 59 21) 99 29 65

Veldhauser Straße 61 · Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23

0 59 21-8 11 85 34 0 59 22-5 98 96 62

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

... S O N N T A G S inserieren – in der Woche PROFITIEREN!

Ihre Familie Ottemann

Bentheimer Str. 118, Nordhorn ehem. Citibank (Comeback)

Tanztee für Senioren Am Mittwoch NORDHORN. Die Volkshochschule lädt die ältere Generation der Grafschaft am kommenden Mittwoch, 14. Dezember, um 14.30 Uhr im

Hotel Bonke zu einem adventlichen Tanztee ein. Auch der Nikolaus wird zu einem Besuch erwartet. Beim Tanztee können auch Karten für das Eisbeinfest am 11. Januar 2012 erworben werden.

KO N D I T O R E I

CAFÉ

Zwei „Neue“ EiweißAbendbrot Leichter Genuss

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag

6.30 bis 19.00 Uhr

Samstag

6.30 bis 18.00 Uhr

Sonntag

8.00 bis 11.00 Uhr

Graf-Egbert-Straße 11 • im Vechte-Zentrum Schüttorf Telefon 0 59 23 / 99 33 78

Alexej Schneider ist Experte für tropische Diskusfische und steht seinen Kunden für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Foto: Arens

Neues Büro in der Hagenstraße NORDHORN (ARE). RE/MAX ist eines der größten Immobilienmaklernetzwerke der Welt. Auch in der Grafschaft ist die Marke RE/MAX jetzt dreimal vertreten. Neben den Büros in Neuenhaus und Bad Bentheim wurde jetzt auch in der Hagenstraße 25 in Nordhorn eine Niederlassung eröffnet. Die Ansprechpartnerin, Immobilienkauffrau Kristina Reinink, steht hier gerne zur Verfügung. „Ziel von RE/MAX ist der maximale Kundenservice in der Immobilienvermittlung. Wir wollen unsere Kunden kompetent und professionell beraten. Nur wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch“, betont Kristina Reinink. Sie bietet ihren Kundinnen und Kunden alle Dienstleistungen rund um das Thema Immobilie. Von der Vermietung bis hin zum Verkauf steht Frau Reinink gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Aufgrund der großen Nachfrage werden ständig Immobilien gesucht, die vermittelt werden

Gold-Ankauf Gold-Ankauf De Giorgi Nordhorn

– Münzen – Nachlässe Neuenhauser Str. 4 – Barzahlung Tel. NOH 3 68 06 Ohne Zwischenhandel = Mehr Geld!

Sonntag, 11. Dezember 2011 14.00 – 17.00 Uhr

Nikolaus-Familientag Eintritt für Familien mit bis zu 2 Kindern = 5.– € jede weitere Person 1.– € Öffentliche Laufzeiten: 14.30 – 17.00 Uhr 14.30 – 19.00 Uhr 14.30 – 17.00 Uhr 14.30 – 17.00 Uhr 14.00 – 17.00 Uhr 14.00 – 17.00 Uhr

20.00 – 22.00 Uhr 20.00 – 23.00 Uhr

Eisstockschießen und Kindergeburtstage auf Anfrage

S ONNTAGS Z EITUNG

RE/MAX jetzt auch in Nordhorn

Bentheim, Tulpenstraße 56 Seit über 25 Jahren in NOH (Robert); Peter Edelenbos und Meriam EdelenbosNordhorn: Sergej Weber und Olga Bruijns geb. Bruijns, Bad Bent- – Schmuck Münzenhandlung Alekseevna geb. Fomiceva, Bad heim, Pieper-Werning-Straße 8 – Zahngold

Wehrmaate 26 · 48531 Nordhorn · Tel. 0 59 21/97 29 00 www.eissporthalle-grafschaft-bentheim.de

– nicht nur für Weihnachten!

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Saunanacht

„Lateinamerika-Weihnachten“ Samstag, 17. Dezember 2011, 19.00–1.00 Uhr Vorverkauf: 29,50 € (Eintritt 19,50 € + Buffet 10,00 €) bis 14. Dezember 2011 Eintrittspreis: 33,00 € (Eintritt 19,50 € + Buffet 13,50 €)

(Zoë Madelyn); Jan Vischer und Janina geb. Markert, Halle, An der Becke 2 (Henri); Peter Kröner und Inga geb. Sagcob, Rotdornweg 30 (Lotta); Michael Jonker und Anja geb. Eylering, Waldenburger Straße 30 (Milla); Cemal Akgül, Bernhard-Niehues-Straße 29, und Melanie Seeger, Schüttorf, Drievordener Straße 25 (Can); Helmut Frank Eek und Maike Ulrike geb. Anbergen, Ringe, Großringer Querstraße 71a (Hannah); Grzegorz Stanislaw Wróblewski und Adriana Helena geb. Cichosz, Kuckuckstraße 8 (Milena); Frank Holke und Anna geb. Oudehinkel, Bad Bentheim, Neuer Weg 24 (Emmy); Krystian Mariusz Ap-

i˜º

~ }i˜ˆi U- ,2Ê.30 Uhr ʹ 2

bis ˆÃÌÀœ uffet achtsb n Weih

Kristina Reinink leitet die Niederlassung in Nordhorn. Foto: Privat

sollen. „Wir kümmern uns auch um Immobilien, die schon länger zum Verkauf stehen“, so Kristina Reinink. Die RE/MAX-Leistungsbilanz ist beeindruckend. Weltweit gibt es ca. 100.000 RE/MAX-Kollegen in ca. 6.300 Büros. „In Deutschland und in den Niederlanden arbeiten wir aktiv mit mehr als 1.000 Kooperationsmaklern zusammen“, betont Kristina Reinink. RE/MAX vermittelt weltweit 228 Immobilien pro Stunde, dies entspricht 3,8 Immobilien pro Sekunde! Wer

kann das noch von sich behaupten? Die Kundinnen und Kunden profitieren direkt vom größten Maklernetzwerk der Welt, denn mit RE/MAX haben sie Zugriff auf alle Immobilien des Maklergemeinschaftspools. Das Büro in der Hagenstraße ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Termine am Wochenende sind nach Absprache möglich. Nähere Informationen bekommen Interessierte unter www.remaxgrafschaft.de oder unter (0 59 21) 909 92 10.

Standesamtliche Nachrichten GEBURTEN

Geschenkideen

Sie möchten Ihre Mitarbeiter, Geschäftspartner, Vereinsmitglieder, Freunde, Verwandten oder Bekannten mit einem Weihnachtspräsent erfreuen??? Wie wäre es mit verschiedenen Teesorten, verschiedenen Kandissorten, Honig, engl. Marmelade und, und, und. Auf ganz besondere Art liebevoll von uns verpackt und hübsch dekoriert. Sie können anrufen oder selbst vorbeikommen, wir machen Ihnen gerne Vorschläge in jeder Preislage. Wir haben täglich durchgehend für Sie geöffnet.

4. € 3.80€ S ONNTAGS Z EITUNG 80

BÄCKEREI

der Eine GeschichOtebjekten 0 10 Welt in 5

Wir haben tolle

4. € 3.80€

Montag bis Freitag von 9.00 bis 11.30 Uhr: Frühstück, ab 11.30 Uhr: Mittagstisch

Neil r MacGrego

lung Buchhand am Schloßpark

80

Öffnungszeiten:

Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Seite 2

tyka und Kamila Anna geb. Emlichheim: Obrycka, Neuenhauser Straße Hermann Beckmann, 76a (Pascal). Neugnadenfeld, Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße 11, und RaHESCHLIESSUNGEN chael Waithira Njoroge, Hamburg, Seebarg 13a; Jörg WiggeNordhorn: rink und Janina Hans, beide Steffen Frederik Derks, Westerhook 13a; Hardy Wietmarscher Straße 33, und Brooksnieder und Klaziena Inga Veldboer, Leipziger Stra- Gerridina Johanna Jolanda Ekße 47; Marc Wannek und Ma- kel, beide Hoogstede, Birkenrianne Irene Voßel, beide Am straße 25; Jürgen Westhuis Neuland 17a. und Karin Veltink, beide Scheerhorn, Hauptstraße 101; Elektromobile Neu & Gebraucht Holger van Tübbergen und Manuela Kuipers, beide Hoogstede, Holunderweg 18; Berthold Schoo und Anja Ro48529 Nordhorn link, beide Berliner Straße 60.

E

Neuenhauser Str. 52

Schüttorf: Stefan Brüning und Sara Strohm, beide Zum Forsthaus 4; Christian Neesen und Andrea Bäumer, beide Wengsel, Dorfstraße 2; Sebastian Alexander Kuijsten und Manuela Horstmann, beide Südhoek 24; Arnd Derk Brinkmann, Samern, Am Esch 7, und Verena Holtkamp, Friedenstraße 5; Frank André Lange und Kerstin Weiser, beide Föhnstraße 40.

STERBEFÄLLE

Teichstraße 18 49808 Lingen (Ems) Telefon (0591) 91 65 00 info@linus-lingen.de www.linus-lingen.de

Veldhauser Straße 61 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 Apotheker-Drees-Straße 1 48455 Bad Bentheim Veldhauser Straße 61 Telefon 0 59 22/62 25 www.friseurteam-elskamp.de Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23 www.meinfriseurshop.de

NEU bei uns: Pflegeprodukte von

klü, Glanerbrug, Operastraat 142; Erich Josef Wicker, Schlesierstraße 7; Marie Hedwig Hoffmann geb. Trefke, Weddigenstraße 49; Elfriede Lockhorn geb. Paust, Veldhauser Straße 179; Johanna Tallen geb. Hans, Neuenhaus, Hauptstraße 6; Everdine Lübben geb. Handlöchten, Berglandstraße 56; Wolfhard Gedtke, Lange Straße 61; Ida Hesselink geb. Jakob, Veldhauser Straße 179; Johann Gerhard Weerts, Rovenkampstraße 34; Hanne Lore Scholten geb. Teunis, Hoogstede, Arkel 3; Lukas Plascher, Zum Wasserwerk 1; Josef Bernhard Ratering, Schüttorf, Am Runden Bült 3. Schüttorf: Werner Lammering, Salzberger Straße 7; Hermann Lösbrock, Krankenhausweg 1; Karl Günter Müller, Krankenhausweg 1; Erich Martin Wellen, Krankenhausweg 1; Werner Kurt Reese, Krankenhausweg 1.

Nordhorn: Andreas Schaar, Vennweg 61; Siegfried Albert Mons, Kopernikusstraße 13; Christine Friedrika Ueberfeldt geb. Schoenmaker, Ebbinkstraße 2a; Margarethe Kuper geb. Jecker, Am Wassergarten 2; Maria Adelheid Weerning geb. Wilbers, Emlichheim: Rovenkampstraße 34; Nail ÇöMargarete Charlotte Klara

Tag- und Nachtruf

(05921)

34642

van Rentergem geb. Wilde, Großringe, Raiffeisenstraße 8; Helmut Christian Burschepers, Hauptstraße 57; Siena Frieda Koops, Großringe, Emlichheimer Straße 8; Mina Hübers geb. ter Veen, Müldersweg 20; Dina Johanna Hinderink geb. Rötterink, Emslandstraße 20; Steven Joostberends, Eschebrügge, Coevordener Straße 10; Jan Wilhelm Evers, Hoogstede, Hauptstraße 25; Herman Georg Koers, Echteler, Timmerweg 2; Alma Marie Johanne Becks geb. Eimertenbrink, Huskamp 22; Siegfried Willy Albert Jakob Rosteck, Mühlenstraße 48; Johanna Gesina Breman geb. Wanink, Großringe, Holunderweg 63.


Lokales

11. Dezember 2011

Seite 3

Die Metropolen Belgiens erwarten Sie! 4

rĂź

ag

T

B

LEISTUNGEN: •Hin- und RĂźckfahrt im First-Class-Bus • 3x Ăœ/F (Buffet) im 4-Sterne Thon-Hotel- BrĂźssel-City-Center (im Herzen von BrĂźssel, nur 5 Min. von der FuĂ&#x;gängerzone entfernt)

ss

Termin: Do. 17. bis So., 20. 5. 2012 (Christi Himmelfahrt)

e

el,

B Ge r ß g ge nt , An t we r p e n AusflugsmÜglichkeiten • Stadtrundfahrt/-gang in Brßssel, Brßgge, Gent und Antwerpen

229.–

â‚Ź

p. P. im DZ EZ-Zuschlag 111.– ₏

ANMELDUNG UND DURCHFĂœHRUNG:

Veldhauser Str. 296 48527 Nordhorn

PiratenStammtisch NORDHORN. Am Donnerstag, 15. Dezember, lädt die Piratenpartei wieder zum Grafschafter Stammtisch ein. Wie in den letzten Wochen sind nicht nur Piraten, sondern auch alle interessierten Bßrgerinnen und Bßrger herzlich eingeladen. Der Stammtisch ist ein vÜllig zwangloses Treffen und dient sowohl dem Kennenlernen als auch dem Informationsaustausch. Die Piraten treffen sich um 19 Uhr im Hotel Bonke am Stadtring in Nordhorn.

SeniorenUnion reist nach Zypern NORDHORN. Die Grafschafter SeniorenUnion reist vom 7. bis 17. Mai 2012 nach Zypern. Gebucht ist dort ein gutes 3Sterne-Hotel in bester Lage fĂźr Senioren. Sandstrand, Geschäfte und Stadtmitte sind bequem zu FuĂ&#x; erreichbar. Es gibt noch einige freie Plätze, die auch Nichtmitgliedern offen stehen. Nähere AuskĂźnfte gibt es in der CDU- Geschäftsstelle, Telefon (0 59 21) 892 45, oder bei Bernd Kortman, Telefon (0 59 21) 767 40.

NikolausEislauftag NORDHORN. Am heutigen Sonntag, 11. Dezember, lädt die Eissporthalle in Nordhorn wieder zum traditionellen Nikolaus-Eislauftag in der Zeit von 14 bis 17 Uhr ein. Gemeinsames Eislaufen mit dem Nikolaus, der fĂźr die jungen Besucher kleine Geschenke bereit hält, ist am heutigen Sonntag bei erheblich reduzierten Eintrittspreisen mĂśglich. So zahlen Familien mit bis zu zwei Kindern lediglich fĂźnf Euro Eintritt, jede weitere Person zahlt nur einen Euro. In der von äuĂ&#x;eren WitterungseinflĂźssen unabhängigen Sportstätte kĂśnnen seit Beginn der Saison 2011/2012 am Eislauf interessierte Besucher wieder in gewohnter Form während der Ăśffentlichen Laufzeiten Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14.30 bis 17 Uhr, Mittwoch mit einer verlängerten Laufzeit von 14.30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr und Freitag von 20 bis 22 Uhr sowie zur Eisdisco am Samstag von 20 bis 23 Uhr ihrem Sport nachgehen. Neben dem Eislauf wird in dieser Saison wieder die MĂśglichkeit zum EisstockschieĂ&#x;en fĂźr Gruppen angeboten. Ebenfalls besteht weiterhin das Angebot, Kindergeburtstage in der Eissporthalle zu feiern. Hier ist eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer (0 59 21) 972 900 notwendig. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt weist die Eissporthalle auf SonderĂśffnungszeiten während der diesjährigen Weihnachtsferien hin. Einzelheiten hierzu, sowie zu anderen Sonderaktionen, kĂśnnen auf der Homepage der Eissporthalle www.eissporthalle-grafschaft-bentheim.de abgefragt werden.

„Brotkorb“ sammelt Lebensmittelspenden „Zwei kaufen – eins schenken“ NORDHORN. Das evangelisch -reformierte Diakonische Werk Grafschaft Bentheim ruft zu Spenden fĂźr die Lebensmittelausgaben „Brotkorb“ in Nordhorn, Neuenhaus und SchĂźttorf auf. Am Freitag, 16. Dezember werden die Kunden gebeten, im Marktkauf und Kaufland in Nordhorn, in den K+K-Filialen in Neuenhaus, SchĂźttorf, Uelsen, Veldhausen und Wietmarschen und im Combi in Uelsen einen oder mehrere Artikel doppelt zu kaufen und einen spenden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „BrotkĂśrbe“ stehen im Ausgang mit Einkaufswagen, die mit dem „Brotkorb“-Plakat gekennzeichnet sind. Dort kĂśnnen die Supermarkt-Kunden ihre Spenden hineinlegen. FĂźr Menschen mit schmalem Geldbeutel ist das Weihnachtsfest eine Herausforderung. Familien, die regelmäĂ&#x;ig die Lebensmittelausgaben des „Brotkorb“ besuchen, fehlt das Geld, um Geschenke und Zutaten fĂźr ein festliches Essen zu kaufen. Deshalb mĂśchten die „Brotkorb“-Teams ihren Kunden zu Weihnachten eine grĂśĂ&#x;ere Warenauswahl anbieten als sonst. Wichtig ist, dass haltbare Lebensmittel gespendet werden. Gefragt sind Kaffee und Tee, Obst- und Ge-

www.richters-reisen.de

GO LDANK AUF Zahngold & Altgold (auch mit Zähnen)

In Bad Bentheim / Direkt an der Burg • • • • • • •

Zahngold • Altgold Goldmßnzen Goldarmbanduhren Goldbarren Silber u. Platin Rolex • Breitling Erbschmuck etc.

Auftrag:140934, KdNr:88772, Stichwort:Goldankauf, FarbenTechnik:Gel/3;Setzer:HHO Vertreter:Heike Laube Besonderheit:Siehe Ă„nderung GrĂśsse (SPxMM):2x75 E.Tag:06.11.2011 Ausgaben:30

GELD

Am Bismarckplatz 2 ¡ 48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22/99 43 499

IN BAR

Ă–ffnungszeiten: Mo.-Fr. 09.00-15.00 Uhr

SOFORT

S ONNTAGS Z EITUNG Am Sonntag, dem 18. Dezember 2011, verĂśffentlichen wir

Das Team des Nordhorner „Brotkorbs“ (vorne) bereitet sich auf die Aktion „Zwei kaufen – eins schenken“ am Freitag, 16. Dezember, vor. Marktkauf-Inhaber Manfred Kutsche, Dini Evers vom evangelisch-reformierten Diakonischen Werk Grafschaft Bentheim und Diakonie-GeschäftsfĂźhrer Volker Hans (2. Reihe von links) freuen sich auf eine erfolgreiche Aktion. Foto: Privat

mĂźsekonserven, Reis und Nudeln, Mehl und Zucker, Backzutaten, aber auch H-Milch und haltbare Milchprodukte. Diese Aktion fĂźhrt das Diakonische Werk zum zweiten Mal durch. „Im vergangenen Jahr war das Ergebnis Ăźberwältigend. Besonders Eltern mit Kindern haben gern und sehr umfangreich gegeben. In einem Fall wurden die Einkäufe erst ins Auto gebracht, und dann ist die Familie gemeinsam wieder in den Laden gegangen und hat ganz gezielt fĂźr den ‚Brotkorb‘ eingekauft. Ich habe sehr gute Gespräche gefĂźhrt und auch viele Vorurtei-

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze!

Diesel Autogas

ě?˝ 0 59 21-8 34 90

1.299 0.597

p. L. â‚Ź p. L. â‚Ź

Melitta Auslese

500 g â‚Ź

2.

99

„Ertanken’’ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

le ausräumen kĂśnnen“, erin- gabestellen in Nordhorn, Neunert sich Dini Evers, An- enhaus, SchĂźttorf und Bad sprechpartnerin fĂźr die Le- Bentheim wĂśchentlich mehr als 500 Bedarfsfamilien ergänzend mit Lebensmitteln. Der GeschäftsfĂźhrer des Freude verschenken! Diakonischen Werkes Volker Hans lobt den Einsatz der fĂźr einen Malkurs gibt es in der „Brotkorb“-Mitarbeiterinnen Galerie . . . Kunst und mehr Marlies Dasselaar und Mitarbeiter. „Die ganze Arbeit wird ehrenamtlich geTel. 7 13 56 44 oder 3 58 42 NOH – HagenstraĂ&#x;e/Ecke Zur alten Bleiche leistet. Ohne das Engagement – Mittwoch bis Samstag geĂśffnet – der Ăźber 100 ehrenamtlichen www.galerie-kunst-und-mehr.de Helfer, die monatlich weit Ăźber 2000 Stunden unentgeltbensmittelausgaben. ie Brot- lich tätig sind, kĂśnnten wir wekĂśrbe des Diakonischen Wer- der die ‚Brotkorb‘-Arbeit kes sind regional gewachsen noch solche Aktionen durchund versorgen in den vier Aus- fĂźhren“, sagt er.

Gutscheine

WEIHNACHTSGRĂœSSE! Melden Sie sich per Telefon/Fax oder schicken Sie uns eine E-Mail – wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf. Tel. 0 59 21/80 01-8 10 ¡ Fax 0 59 21/80 01-8 20 anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Hier kommt Ihre Werbung an!

2x in Nordhorn

Ihre Fachgeschäfte fßr Stoffe, Wolle und Kurzwaren

...es weihnachtet sehr!

Auf Sondertischen Alle BW-Weihnachtsdrucke

5,– Alle Wichtelstoffe 140 cm ................................................per m jetzt 8,– 140 cm ................................................per m jetzt

– JETZT ZUGREIFEN –

Haus der Stoffe

GlĂźnz GmbH Veldhauser StraĂ&#x;e 49/

Denekamper Str. 87–89 Ecke KistemakerstraĂ&#x;e Tel. 0 59 21-7 63 81 Tel. 0 59 21/3 46 38

� Tag der offenen Tßr � – HEUTE ab 14.00 Uhr – Heute in unserer Reithalle: � Glßhwein � Oliebollen � Waffeln � Weihnachtsstall mit: Tinker Cottage O’Britain Joyride Reitsport

DP I X D

. DJ W Q Q R 6 EHU

]HP 'H HQJHU OR +  $ ( . 8K  EHL, LWHQ 8KU JV]H gIIQXQ XUDQWDE 5HVWD

Pensionsstall

Lieningshof Haflingerhof Gi-Ro Lager StraĂ&#x;e 110 49828 Neuenhaus


Lokales

11. Dezember 2011

콯

Ein Herz ... fĂźr Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

professionelles scheren und pflegen

TIERSALON

Anna Hunke wehrweg 20 ¡ 48531 nordhorn fon 0 59 21 8 14 83 76 mobil 0173 2 14 97 12 ah@hundefriseur-nordhorn.de www.hundefriseur-nordhorn.de

Der Nikolaus sammelte auf dem Weihnachtsmarkt fĂźr Katzen in Not. Foto: Privat

Der Nikolaus hat ein Herz fĂźr Tiere Von Elisabeth Hahn

Im Tierhof Wilsum befindet sich seit Freitag, 2. Dezember, eine Deutsch-Kurzhaar-HĂźndin. Sie wurde in Wengsel an der B 403 gefunden. Die HĂźndin mĂśchte gerne zurĂźck nach Hause. Bisher hat sich kein Halter gemeldet. Wer den Hund kennt oder ihn bei sich aufnehmen mĂśchte, melde sich bitte beim Tierhof Wilsum, EchterlerstraĂ&#x;e 15, unter Telefon (0 59 45) 447. Foto: Privat

Dieser Jack-Russell-Mischling wurde in Uelsen gefunden. Der RĂźde ist anpassungsfähig und umgänglich. Wer ihn kennt oder bei sich aufnehmen mĂśchte, melde sich bitte beim Tierhof Wilsum, EchtelerstraĂ&#x;e 15, unter Telefon (0 59 45) 447. Foto: Privat gläsernes LaborgefäĂ&#x;

japanisches Schriftzeichen

leichtathletisches Gerät

Buch Ăźber Umgangsformen

eine Weltreligion

Der Nikolaus hat aus der Not der frei lebenden und streunenden Katzen in der Grafschaft Bentheim eine Tugend gemacht. Er erfreute die Kinder mit einer kleinen Gabe aus dem groĂ&#x;en Nikolaussack, und dafĂźr langten die Eltern oder mitleidige Tierfreunde in ihre „Knippe“ fĂźr eine UnterstĂźtzung der Grafschafter Katzenfreunde. In Uelsen, Bad Bentheim und Nordhorn hat sich jeweils eine kleine Ortsgruppe gegrĂźndet, die sich um Katzen, die keiner haben will, kĂźmmert. Auf drei groĂ&#x;en und einigen kleinen Futterstellen werden täglich zirka 80 Katzen gefĂźttert, bei Bedarf tierärztlich versorgt und vor allem, das ist das Wichtigste, Kater und Katzen kastriert. Der GroĂ&#x;teil der in den Katzenkolonien lebenden Tiere ist scheu und wird nach der Kastration auf der Futterstelle wieder ausgesetzt. Ganz junge Kätzchen werden zum Teil aufgepäppelt, gezähmt und vermittelt. Die Katzenfreunde sehen den Sinn ihrer Arbeit fĂźr die Tiere darin, sie nicht an Hunger leiden und sterben zu griech. GĂśttin der Zwietracht

gering erachten

Gummiharzart

lassen, sie vor Krankheiten zu schĂźtzen und dafĂźr zu sorgen, dass kein weiteres Katzenelend durch Katzennachwuchs entsteht. Darum Kastration fĂźr alle Katzen! Das ist echter Tierschutz! Die Aufgabe, die sich die Tierfreunde vorgenommen haben, ist ohne finanzielle Hilfe nicht zu bewältigen. Der Nikolaus hat den Anfang gemacht und geht fĂźr die Katzen in Not auf die StraĂ&#x;e. Es gibt in der Grafschaft viele Katzenfreunde, die sicher bereit sind, die Initiative fĂźr die herrenlosen Tiere zu unterstĂźtzen. Es werden immer dringend Futterspenden (Trockenund Nassfutter) benĂśtigt und Geld fĂźr Behandlungen und Kastrationen. Informationen Ăźber die Initiativen in Uelsen, Bad Bentheim und Nordhorn erteilt gerne Elisabeth Hahn, Obere Blanke 30, 48529 Nordhorn, Telefon (0 59 21) 186 75. Spendenkonto E. Hahn, Verwendungszweck Katzenhilfe Grafschaft, Konto Nr. 107093080 BLZ 26750001 Kreissparkasse Nordhorn. Weitere Infos auch Ăźber www.Katzenfreunde-Uelsen. de. hochwertig, kostbar

Blattrippe

Beschädigung im Stoff

Satz

auĂ&#x;ergewĂśhnlich britischer Gesetzentwurf ital. Philosoph (Thomas von ...) †

Ăœber 115 Jahre Qualität! Telefon 0 59 21 / 3 48 34

privater TVSender (Abk.)

BaumstammhĂźlle ohne SehvermĂśgen

Nähe Ring-Center

HandyNorm (Abk.) chem. Zeichen fĂźr Titan

rĂśm. Zahlzeichen: zwei

Gegenteil von chronisch

Laut des Ekels

Seufzer der Erleichterung

frĂźhe semit. Bez. fĂźr Gott

Fluss in Peru Telefonbenutzer

Wesenszug

italienischer Artikel

kurz fĂźr: eine

Druckvorbereitung (Kw.)

Hochzeitssymbol der Frau

Hast

Kindertagesstätte

S E T

hĂśchster Fieberstand

TEN BRINK Neuenhauser StraĂ&#x;e 28

eine Hochschule (Abk.)

Sprengstoff (Abk.)

A I B E I S T R L L A Q U I M O N S

islamischer Geistlicher

Klatsch, Tratsch

ital. Klosterbruder (Kw.)

S P A E E L R I M T I Z T

ein Sandstein

Abk.: TeelĂśffel

E R S E H S T I O R J S T E L E T

An allen Adventssamstagen von 9.30 bis 18.00 Uhr geĂśffnet!

vermodern

Verhältniswort

G E F R A G T

Augenblick

Gewässerrand

A N D E R O E D I R E S L S L O L D A U U F E F R E T H O R

Verteidiger beim Judo

dt. Maler † 1528 (Albrecht)

Heldin der Tristansage

R A S S E L N

italienischer ModeschĂśpfer

fade im Geschmack

A S O A G N T E T I K S E T T N E

originalgetreue Wiedergabe

Matratzen und Lattenroste

Geländevertiefung

gesucht, begehrt

R I H A U B E P K F E N R U F E R L O E I T

Buch der Bibel altnordisches Schriftzeichen

Schlechtester im Wettkampf

Babyspielzeuge

Ungeheuer DĂźsenflugzeug

konstant, kontinuierlich

Ăźbrig Bleibendes

K R N B I G N G E G E R N U E N S E I S M U T L I L A N H

Fingerschmuck

Umgangsform

A U L R K O M E G A N D E R I E I N D I G E

äuĂ&#x;erste Grenze Werkzeuggriff

I hr Tier... Kleintierpraxis an der Vechte Wehrweg 20 ¡ Nordhorn Telefon 0 59 21/99 47 47

Von Dr. Gerd und Barbara Dieses fĂźhrt zu heftigen Reaktionen der Tiere: Dirksen - sie wollen partout nicht nach Viele Menschen freuen sich drauĂ&#x;en, auf den Jahreswechsel und - sie verstecken sich im Haus, das Feuerwerk um Mitternacht. Doch gerade die Tier- - sie hängen nur noch am Bebesitzer wissen, welche Be- sitzer und suchen Schutz lastung ein Feuerwerk fĂźr ih- - sie fressen nicht mehr re Tiere darstellen kann. Si- u.v.a.m. Damit man die Tiere Ăźbercherlich gibt es unter unseren haupt noch ausfĂźhren kann, Vierbeinern die Zeitgenosmuss man schon weit in die sen, die sich Ăźberhaupt nicht Natur fahren, wo es häufig rudafĂźr interessieren oder sogar fasziniert zuschauen, wenn higer zugeht. Aber auch hier die Raketen am Himmel ihren besteht die Gefahr, das Silvesterknaller gezĂźndet werden. Glanz entfalten. Und es kommt immer wieder Doch die Tiere, die mit vor, dass die Hunde vor lauter Angst und Panik reagieren, Panik weglaufen. Doch es haben schwere Tage vor sich, gibt MĂśglichkeiten, unseren und damit auch ihre Besitzer. kleinen Angsthasen Ăźber die Leider werden die Silvester- Tage zu helfen. Viele Tiere knaller nicht nur zum Jahres- reagieren sehr gut auf homĂśowechsel gezĂźndet, sondern oft pathische oder pflanzliche schon ab dem 29. Dezember, Mittel, doch muss man mit dewenn der Verkauf freigegeben nen mindestens drei bis vier worden ist. Und damit haben Wochen vorher beginnen. Dawir Ăźber Tage die Knallerei. zu gehĂśren verschiedene ho-

mÜopathische Mittel, Bachblßten oder aber auch Mittel mit Tryptophan, Magnesium und Vit. B12. Die letztgenannten sind auch natßrliche kÜrpereigene Stoffe, die bei der Stressbewältigung eine entscheidende Rolle spielen und eine Reizßberflutung verhindern kÜnnen. Aber es gibt auch Tiere, die kommen mit Mutter Natur allein nicht klar. Bei ihnen hilft es wirklich nur, schon bei Beginn der Knallerei mit beruhigend wirkenden Mittel anzufangen, die nach Bedarf zu dosieren sind. Voraussetzung ist jedoch, dass die Tiere gesund sind. Viele Erkrankungen verbieten den Einsatz von Beruhigungsmitteln. Erkundigen Sie sich frßhzeitig nach dem passenden Präparat fßr Ihren Liebling. Die Kleintierpraxis an der Vechte von Dr. Gerd und Barbara Dirksen berät Sie gerne.

Sina ist eine grau-schwarze kastrierte Katze. Interessenten melden sich bitte beim Katzenheim Lambers unter Telefon (0 59 21) 369 48. Weitere Informationen zu Sina bekommen Interessierte im Internet unter www.grafschafter-tierheim.de. Foto: Privat

Ben ist ein sehr junger und lebendiger Schäferhund-MischlingsrĂźde. Er ist verträglich mit Menschen und Artgenossen. Ben wurde wegen Ăœberforderung abgegeben. Er ist stubenrein, fährt gerne Auto und ist sehr verspielt. FĂźr Ben wird ein neues Zuhause in einer aktiven Familie gesucht, die sich intensiv mit ihm beschäftigt und Ben auslasten kann. Weitere Informationen zu Ben finden Interessierte auch im Internet bei www.grafschafter-tierheim.de. Foto: Privat

Tanja ist eine grau-schwarz getigerte Katze. Sie ist seit ihrer Geburt mit ihrer Schwester Judith zusammen. Deswegen sollen sie auch zusammen vermittelt werden. Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet bei www.grafschaftertierheim.de. Foto: Privat

    9GKJPCEJVUMCTVG UGNDUVIGUVCNVGP

Trauerspiel

F A A K S R I M I B L E

noch bevor

nelle Hilfe h fĂźr Sc

Silvester – alle Jahre wieder‌

tierisch glĂźcklich

finanzielle RĂźcklage

Seite 4

TI\RTCG  <W 9GKJPCEJVGP YQNNGP UKEJ (TGWPFG 8GT YCPFVGWPF)GUEJÂźHVURCTVPGT \GKIGP FCUU UKG IGTP CPGKP CPFGTFGPMGP&C\WUKPFMGK PG ITQ²GP )GUEJGPMG PĂ&#x2018;VKI #WEJGKPGNKGDGXQNNIGUVCNVG VG 9GKJPCEJVUMCTVG MQOOV XQP*GT\GP #PFGTU CNU GKPG IGMCWHVG 5VCPFCTFMCTVGJCVGKPGUGNDUV IGUVCNVGVG 9GKJPCEJVUMCTVG GKPGRGTUĂ&#x2018;PNKEJG0QVG7PVGT YYYEGYGFG IKDV GU DGK URKGNUYGKUGFKG/Ă&#x2018;INKEJMGKV 'KP\GNITW²MCTVGP PCEJ GKIG PGO )GUEJOCEM \W GPVYGT HGP WPF RTQHGUUKQPGNN FTW EMGP\WNCUUGP&KGUG-NCRR MCTVGMCPPFGT#DUGPFGTUGK PGP GKIGPGP 9Ă&#x2014;PUEJGP GPV URTGEJGPF ICP\ RGTUĂ&#x2018;PNKEJ HĂ&#x2014;T FGP LGYGKNKIGP 'ORHÂźP IGTIGUVCNVGP #WUGKPGT8KGN\CJNXQPMTGC VKXGP8QTNCIGPMCPPOCPGKP YGKJPCEJVNKEJGU&GMQTYÂźJ NGPWPFCW²GPWPFKPPGPUGKP .KGDNKPIUDKNFUQYKGGKPGPGK IGPGP6GZVJKP\WHĂ&#x2014;IGP9GO MGKP RCUUGPFGT 6GZV GKPHÂźNNV FGT MCPP CWEJ FKG 6GZVXQT NCIGP KO )GUVCNVWPIU'FKVQT PWV\GP7OICP\RGTUĂ&#x2018;PNKEJG 9GKJPCEJVUOQVKXG HĂ&#x2014;T FKG

Geschenke erhalten mit selbst gestalteten GruĂ&#x;karten eine besonders persĂśnliche Note. Foto: djd/CEWE

-CTVG \W DGMQOOGP MCPP OCP GVYC FGP 5EJOWEM CO GKIGPGP6CPPGPDCWO KP &G VCKNHQVQITCHKGP HGUVJCNVGP #WHFKGUG9GKUGGPVUVGJVIW VGU/CVGTKCNHĂ&#x2014;TFKG-CTVGKO MQOOGPFGP,CJT8QP(COK NKGPHQVQU Ă&#x2014;DGT FKG #FXGPVU FGMQTCVKQP DKU \W XGTUEJPGK VGP .CPFUEJCHVGP QFGT FGT $GUEJGTWPI KO XGTICPIGPGP ,CJT RCUUGP XKGNG HGUVNKEJG /QVKXG \W FGO9GKJPCEJVU ITW² &CU 'TIGDPKU KUV GKPG WPXGTYGEJUGNDCTG-CTVG #WUGKPGTKPFKXKFWGNNGP'KP \GNITW²MCTVG YKTF OKV FGO GPVURTGEJGPFGP &GUKIP WPF FGP RCUUGPFGP 9QTVGP KO

*CPFWOFTGJGP CWEJ GKP KP FKXKFWGNNGT)WVUEJGKPHĂ&#x2014;TGK PG 'KPNCFWPI \WO -QP\GTV GKP YGKJPCEJVNKEJGU #DGPF GUUGP QFGT GKPGP YKPVGTNK EJGP<QQDGUWEJ &KG #WUNKGHGTWPI FGT HGTVKI IGFTWEMVGP-CTVGPFCWGTVGV YC FTGK DKU XKGT 9GTMVCIG 'KPG 'KP\GNITW²MCTVG NÂźUUV UKEJ FKTGMV CP FGP 'ORHÂźP IGTXGTUGPFGP9GTFKGUGNDUV IGUVCNVGVG 9GKJPCEJVUMCTVG OKVGKPGO)GUEJGPMCWHFGP )CDGPVKUEJ NGIGP QFGT FGP )TW²RGTUĂ&#x2018;PNKEJWPVGTUEJTGK DGPOĂ&#x2018;EJVGUQNNVGUKGKPFGP )GUEJÂźHVGPFGT*CPFGNURCTV PGTXQT1TVUGNDUVCDJQNGP


Die junge Seite

11. Dezember 2011

Der Sonntags-Fratz Grafschafter Kinderfotos

Foto: Privat

vom 21.07. bis 04.08.2012 nach Vildsund/Dänemark. Für die Älteren gibt es zwei Freizeiten nach Westendorf/Österreich. Die Altersgruppe 14 bis 16 Jahre fährt vom 28.07. bis 12.08.2012 und die Jugendlichen ab 15 Jahren fahren vom 11.08. bis 26.08.2012.

NORDHORN. Die neuen Freizeitprospekte 2012 sind erhältlich. Die evangelischreformierte Jugend der Kirchengemeinde Nordhorn plant mit dem CVJM Nordhorn im Westbund im nächsten Jahr vier Kinder- und JuFür die Kirchengemeinde gendfreizeitmaßnahmen in sind Freizeiten kein touristiden unterschiedlichen Alsches Angebot im hertersgruppen. kömmlichen Sinne. Sie sind Kinder haben die Mög- wesentlicher Bestandteil der lichkeit nach Häger zu fah- Kinder- und Jugendarbeit in ren. Die Fahrt ist für die Al- ihrer Gemeinde. Es ist also tersgruppe 9 bis 12 Jahre ge- kein Individualurlaub, soneignet. Der Termin ist 21.07. dern ein Gruppenurlaub. Es bis 31.07.2012. 13-14-Jähri- geht um Leben und Erleben ge fahren im nächsten Jahr in einer Gemeinschaft, mit

DVD - T I P P S rt präsentie

Willkommen im Süden

Die Kinder aus Bullerbü und Tomte Tummetott Von Universum Film Seit 28. Oktober auf DVD Begleiten Sie in zwei Episoden der Original-60er-JahreFernsehserie Die Kinder aus Bullerbü die frechen Geschwister Bosse, Lasse und Lisa in ihren aufregenden Ferien. Gemeinsam mit ihren Freunden Anna, Britta, Olle und dessen kleiner Schwester Kerstin verbringen sie in Bullerbü, einem idyllischen schwedischen Dorf, ihre Weihnachtsferien und erleben ein Abenteuer nach dem anderen. Das kleine traumhafte Ferienparadies, das aus den drei Bauernhöfen, Südhof, Mittelhof und Nordhof besteht, hält besonders in der kalten Jahreszeit die unglaublichsten Überraschungen für die Kinder bereit. Danach hält der Kurzfilm über Tomte Tummetott die fabelhafte Welt der Wichtel parat.

Von Constantin Film Seit 3. November auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand Alberto reicht’s! Er hat die Nase voll von seinem kleinen Postamt in der norditalienischen Provinz. Angetrieben von seiner Frau bemüht er sich um eine Versetzung ins pulsierende Mailand. Um seine Chancen zu erhöhen, begeht er einen folgenschweren Fehler: Er gibt vor, behindert zu sein. Der Schwindel fliegt auf und Alberto wird prompt strafversetzt nach Süditalien. Der gelebte Albtraum für jeden Norditaliener! Allein und voller böser Vorahnungen macht er sich auf den Weg ins Land der Tagediebe und Mafiosi, bei denen sich der Müll auf den Straßen türmt und deren Italienisch kein Mensch versteht. Doch statt einem bösen Erwachen entdeckt Alberto einen malerischen Ort voller liebenswerter Menschen, unwiderstehlichem Essen, herzlichen Kollegen und den einen, wahren Freund, den jeder Mensch im Leben braucht: den Briefträger Mattia, dem er hilft, das Herz der schönen Maria zurück zu erobern.

„Family Guy – Season 8“ Von Twentieth Century Fox Seit 25. November auf DVD Die verrückteste Familie Amerikas meldet sich mit „Family Guy – Season 8“ auf DVD zurück. Twentieth Century Fox Home Entertainment beschert den Fans der Kultserie aus der Feder von Seth MacFarlane neue Gags rund um die Familie Griffin. Auch in der neues-

Tipps für Jugendliche

Freizeitprospekt 2012 der reformierten Kirchengemeinde Jetzt erhältlich

Ich heiße Ole Beckemper aus Nordhorn und grüße alle, die mich kennen.

Seite 5

all den schönen Erfahrungen von Sommer, Sonne und Spaß. Alle Freizeitmaßnahmen werden von qualifiziertem Personal, die entweder hauptamtlich oder ehrenamtlich als erfahrene Jugendgruppenleiter tätig sind, durchgeführt. Den ausführlichen Freizeitprospekt mit Leistungsbeschreibungen gibt es im Gemeindebüro (Eingang Morsstiege) oder im Büro der Jugend (Gemeindehaus am Markt). Außerdem liegen die Prospekte in den reformierten Kirchen aus und werden im Konfirmandenunterricht verteilt.

DE S

NORDHORN. Nach langer Vorarbeit haben das Pro-Aktiv-Center des Landkreises Grafschaft Bentheim und die Nordhorner Werbeagentur „zehndrei“ die Broschüre „Board Seven“ fertig gestellt. Den Jugendlichen der Grafschaft Bentheim wird damit ein Werkzeug für den Berufsweg und die Freizeitgestaltung an die Hand gegeben. Board Seven kann online gelesen werden unter www.pro-aktivcenter.grafschaft.de, ist aber auch direkt beim Pro-AktivCenter erhältlich. Das Pro-Aktiv-Center ist eine Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 26 Jahren. Es bietet Beratung und Hilfe auf dem Weg in Ausbildung und Arbeit. PACe ist am Stadtring 16 in Nordhorn zu finden.

MON A T S

Jetzt neu auf DVD und Blu-ray-Disc

ten Staffel geraten die Griffins wieder in skurile Abenteuer. Das genial boshafte Baby Stewie und der intellektuelle Hund Brian unternehmen zusammen eine Reise in parallele Welten. Stewie macht kurzzeitig Karriere als TV-Star. Auch der Rest der nur auf den ersten Blick normalen Familie präsentiert sich gewohnt durchgeknallt. Vater Peter sorgt für peinliche Situationen, Mutter Lois haut dafür endlich mal auf den Tisch und die Geschwister Chris und Meg verhalten sich alles andere als pflegeleicht.

Für alle Leser der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG verlosen wir: S ON

3x Disney-DVD „SPOOKY BUDDIES“ 1x Fox-DVD „FAMILY GUY“ 2x Constantin-DVD „WILLKOMMEN IM SÜDEN“ 1x Constantin-Blu-ray „WILLKOMMEN IM SÜDEN“ 3x Universum-DVD „WEIHNACHTEN MIT ASTRID LINDGREN“ Die Teilnahme erfolgt per Postkarte (SonntagsZeitung, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn) oder E-Mail (anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de). Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2011.

Die Gewinner vom 4. Dezember 2011 sind: Je 1x Universum DVD „ARRIETTY“: Lia Gürpinar, Schüttorf; Gertrud Keen, Twist 1x DVD-Box „H2O – PLÖTZLICH MEERJUNGFRAU“ mit Fan-Tasche: Saskia Wenzel, Wietmarschen Je 1x Fox-DVD-Box „SGU – Stargate Universe“: Thorben Ruhne, Wilfried Glombitza, beide Nordhorn Je 1x Disney CD-Box „KÖNIG DER LÖWEN“: Simon Voet, Nordhorn; Jana Breman, Wilsum Je 1x Disney-Blu-ray „DIE SCHÖNE UND DAS BIEST“: Lynn Schnieders, M. Kamphuis-Wijma, beide Wietmarschen

Spooky Buddies – Der Fluch des HallowuffHunds Von Walt Disney Seit 13. Oktober auf DVD Disneys niedliche sprechende Welpen Rosebud, Buddha, Budderball, B-Dawg und Mudbud sind zurück und erleben in „Spooky Buddies - Der Fluch des Hallowuffhunds“ ein brandneues, spannendes und gruseliges Abenteuer. Es ist Halloween und ein alter Fluch sucht Fernfield, die Stadt unserer abenteuerlustigen Buddies, heim und versetzt die Einwohner in Angst und Schrecken. Jetzt liegt es an den tapferen Hunden und ihren neuen Freunden Pip, Zelda, Rodney und Skip, die Stadt zuretten. Doch dazu müssen sie erst einmal den bösen Hexenmeister Warwick und seine Hallowuff-Hunde daran hindern, die Kreaturen der Unterwelt zu befreien.

2 x Disney-Herztaschen („PRINZESSINNEN“): Jenny Herold, Georgsdorf; Berta Harmsen, Itterbeck

Die Gewinne können ab morgen im Getränkemarkt „trinkgut“ in Nordhorn, NINO-Allee 3, Frensdorfer Ring, abgeholt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nach einer Abholfrist von 3 Wochen besteht kein Anspruch mehr.

Für Genießer: Edition „Weihnachten“ Angebote nur vom 12. 12. bis 24. 12. 2011!

Spanien-Rueda

Val de los Frailes trocken 0,75 l 1 l = 5,05

5 +1

5 Flaschen kaufen, 1 Flasche gratis!

Südafrika Western Cape

FrankreichRhone

Golden Bird Shiraz

Châteauneuf du Pape*

trocken 0,75 l 1 l = 4,65

79

3.

3.49

5 +1

5 Flaschen kaufen, 1 Flasche gratis!

Nino-Allee 3 Nordhorn

trocken 0,75 l 1 l = 13,05

9.79

Tel. (0 59 21) 736 62 · Öffnungsz: Mo.–Fr. 9–20 Uhr · Sa. 8–18 Uhr Angebot gilt nur in diesem Markt!


Sport

11. Dezember 2011

Seite 6

,SJJIRLIMQ r;IVHIV WXSTTXHMI ^IVPIKXHMI 8EPJELVXr y;¶PJIl

8%&)00)2 &92()70-+% *6)-8%+ ,IVXLE&7'*'7GLEPOI



+)78)62 ;IVHIV&VIQIR:J0;SPJWFYVK 1EMR^,EQFYVKIV7: *'2°VRFIVK,SJJIRLIMQ *'/¶PR7'*VIMFYVK *'%YKWFYVK&SV1 KPEHFEGL ,ERRSZIV&E]0IZIVOYWIR

     

,)98) &SV(SVXQYRH*'/ PEYXIVR :J&7XYXXKEVX&E]IVR1°RGLIR  &E]IVR1²RGLIR  *'7GLEPOI  &SV(SVXQYRH  1¸RGLIRKPEHFEGL  ;IVHIV&VIQIR  &E]0IZIVOYWIR  :J&7XYXXKEVX  ,ERRSZIV  ,SJJIRLIMQ *'/¸PR ,IVXLE&7' ,EQFYVKIV7: *7:1EMR^ :J0;SPJWFYVK *'2²VRFIVK /EMWIVWPEYXIVR *'%YKWFYVK 7'*VIMFYVK

                 

                 

                   

(MIRÇGLWXIR7TMIPI(MIRWXEK (I^IQFIV*'/¸PR*7:1EMR^    *VIMXEK  (I^IQFIV &E]IVR1²RGLIR*'/¸PR   7EQWXEK(I^IQFIV0IZIVOYWIR   *' 2²VRFIVK ,EQFYVKIV 7:  *' %YKWFYVK7'*VIMFYVK&SVYWWME(SVX QYRH,SJJIRLIMQ,IVXLE&7' :J0 ;SPJWFYVK  :J& 7XYXXKEVX EPPI   7GLEPOI   ;IVHIV &VIQIR    7SRRXEK  (I^IQQIV /EMWIVWPEYXIVR  ,ERRSZIV   1¸RGLIRKPEHFEGL1EMR^  

&92()70-+% *6)-8%+ 17:(YMWFYVK/EVPWVYLIV7' 1°RGLIR)&VEYRWGL[IMK 7'4EHIVFSVR,ERWE6SWXSGO

  

+)78)62 :J0&SGLYQ*SVX(°WWIPHSVJ 9RMSR&IVPMR*7:*VEROJYVX

 

,)98) %PIQ%EGLIR)V^KIFMVKI%YI *'-RKSPWXEHX*'7X4EYPM (]R(VIWHIR)RIVKMI'SXXFYW

  

1328%+ )MRXV*VEROJYVX+VIYXLIV*°VXL  *SVX(²WWIPHSVJ  )MRXV*VEROJYVX  +VIYXLIV*²VXL  *'7X4EYPM  7'4EHIVFSVR  9RMSR&IVPMR  1²RGLIR  )&VEYRWGL[IMK  )RIVKMI'SXXFYW :J0&SGLYQ 17:(YMWFYVK (]R(VIWHIR )V^KIFMVKI%YI *7:*VEROJYVX %PIQ%EGLIR /EVPWVYLIV7' ,ERWE6SWXSGO *'-RKSPWXEHX

                 

                 

                  

(MI RÇGLWXIR 7TMIPI *VIMXEK  (I^IQFIV 7T:KK +VIYXLIV *²VXL  *'9RMSR&IVPMR)V^KIFMVKI%YI*' -RKSPWXEHX  *SVXYRE (²WWIPHSVJ  7' 4EHIVFSVR EPPI9LV 7EQWXEK  (I^IQFIV /EVPWVYLIV 7'  87: 1²RGLIR*7:*VEROJYVX:J0&S GLYQ FIMHI  9LV   7SRRXEK (I^IQFIV)RIVKMI'SXXFYW17: (YMWFYVK)MRXVEGLX&VEYRWGL[IMK%PI QERRME%EGLIR,ERWE6SWXSGO(]RE QS (VIWHIR EPPI  9LV   1SR XEK(I^IQFIV*'7X4EYPM)MR XVEGLX*VEROJYVX 9LV 

,EQFYVKIV7: IVOÆQTJXWMGLMR 1EMR^IMR 1%-2> (IV ,EQFYVKIV 7: LEX WIMRIR %YJWGL[YRK YRXIV 8VEMRIV 8LSVWXIR *MRO JSVXKI WIX^XYRHWMGLMQ8EFIPPIRQMX XIPJIPH JIWXKIWIX^X (MI 2SVH HIYXWGLIRIVXVSX^XIRKIWXIVRMR IMRIQ RMZIEYEVQIR 7TMIP FIMQ *7: 1EMR^  IMR  YRHWMRHMRHIRFMWLIVMKIRWMI FIR 4EVXMIR QMX *MRO YRKI WGLPEKIR y;MVLEFIRYRWEQ%RJERK WGL[IV KIXER ;MV LEXXIR [I RMK :IVXVEYIR MR HIR IMKIRIR &EPPFIWMX^)W[EVIR8SVGLER GIR HE YQ 8VIJJIV ^Y IV^MI PIR (EW 9RIRXWGLMIHIR J°LPX WMGL SOE] ER -GL HIROI HE HYVGLMWXHEW7TMIPIMRMKIVQE —IR KIVIGLX FI[IVXIXl IVOPÆV XI1EMR^ 8VEMRIV8LSQEW8Y GLIP7IMR,EQFYVKIV/SPPIKI 8LSVWXIR *MRO QIMRXI y;MV LEFIR KYX ERKIJERKIR EFIV HERR HEW ,IJX EYW HIV ,ERH KIKIFIR )W [EV OIMR °FIVVE KIRHIW 7TMIP ;MV WMRH NIX^X FIMHI EYJ HIQ ;IK MRW KIWM GLIVXI 1MXXIPJIPH 9RH QIMR >MIP QMX HIQ ,7: [EV IW MR HMIWIQ .ELV MRW KIWMGLIVXI 1MXXIPJIPH^YOSQQIRl >Y &IKMRR FIOEQIR HMI  >YWGLEYIV MR HIV EYW ZIVOEYJXIR %VIRE IMRI ^ÆLI 4EVXMI ^Y WILIR MR HIV WMGL FIMHI 1ERRWGLEJXIR ^YRÆGLWX EFXEWXIXIR YRH [IRMK VMWOMIV XIR +IPYRKIRI /SQFMREXMS RIRWS[MI8SVGLERGIRFPMIFIR 1ERKIP[EVI )VWX ^YQ )RHI HIV IVWXIR ,EPF^IMX MRZIWXMIV XIR HMI 1EMR^IV QILV YRH [YVHIR KIJÆLVPMGLIV &MW EYJ ^[IM EPP^Y YRKIREYI 7GL°WWI HIV 3JJIRWMZWTMIPIV =YRYW 1EPPM  YRH%RHVIEW-ZER WGLMX^   WTVERK EPPIVHMRKW

>;)-/%14*^[MWGLIRHIQ1EMR^IV2MOS&YRKIVX P YRH,EQFYVKW4ESPS+YIVVIVS

FMW ^YV ,EPF^IMX RMGLX ZMIP QILVLIVEYW (MI ,EYWLIVVIR QYWWXIR WMGL WSKEV RSGL FIM MLVIQ /IITIV 'LVMWXMER ;IXOPS FI HEROIR HEWW WMI RMGLX MR 6°GOWXERH PMIKIRH ^YQ 4EY WIRXII QYWWXIR (IV 7GLPYWW QERR TEVMIVXI HVIM 1MRYXIR ZSV HIQ ,EPF^IMXTJMJJ IMRIR WXVEQQIR 7GLYWW HIW ,EQ FYVKIVW 1EVGIPP .ERWIR EYW LEPFPMROIV4SWMXMSRTVÆGLXMK ,7:'SEGL *MRO LEXXI WIM RI 7XEVXIPJ KIKIR°FIV HIQ 7MIK KIKIR HIR  *' 2°VR

FIVK  EYJ^[IM4SWMXMSRIR ZIVÆRHIVX 1MXXIPJIPHWTMIPIV 6SFIVX 8IWGLI V°GOXI J°V +SNOS /EGEV MR HMI 1ERR WGLEJX >YHIQ JIMIVXI 3JJIR WMZOVEJX -ZS -PMGIZMG WIMR (I F°X MR HIV %RJERKWJSVQEXMSR HIV 2SVHHIYXWGLIR EKMIVXI EFIV YREYJJÆPPMK 8SVNÆKIV 1PEHIR4IXVMGWE—REGLWIGLW [¶GLMKIV 4EYWI [IKIR IMRIW 1YWOIPJEWIVVMWWIW IVWXQEPW [MIHIVEYJHIV&EROYRH[YV HI MR HIV  1MRYXI IMRKI [IGLWIPX 1MX IMRIQ *VIMWXS— WSVKXI IV KPIMGL J°RJ 1MRYXIR

WTÆXIVJ°V+IJELV 2EGLHIQ;IGLWIPJSVGMIV XIRHMI6LIMRLIWWIRHEW8IQ TS LEXXIR EFIV 4IGL (IV FMW HEXS WXEVOI -ZERWGLMX^ HIV RSGL ^YZSV QMX IMRIQ 7GLYWW ER ,7:8SVL°XIV .EVSWPEZ (VSFR]WGLIMXIVXI  QYWW XI[IKIRIMRIV/RMIZIVPIX^YRK EYWKI[IGLWIPX [IVHIR -R HIV *SPKI ^IMKXIR WMGL HMI +ÆWXI ZSV EPPIR (MRKIR FIM /SRXIVR KIJÆLVPMGL (SGL IMRIR WSP GLIR OSRRXI -PMGIZMG EYW EYW WMGLXWVIMGLIV4SWMXMSRRMGLXIV JSPKVIMGLEFWGLPMI—IR  

r/¶PR°FIVVIRRX 'EPPWIR&VEGOIVQMX WGL[EGLI*VIMFYVKIV +P°GOHIW8°GLXMKIR 4SHSPWOM'PIQIRW XVIJJIRHSTTIPX /Ò02 (IV  *' /¶PR LEX FIWXI %YWWMGLXIR EYJ IMR WSV KIRJVIMIW ;IMLREGLXWJIWX (MI 6LIMRPÆRHIV FI^[ERKIR KIW XIVR HIR 7' *VIMFYVK QMX    YRH LEFIR HEQMX FIVIMXW WMIFIR >ÆLPIV :SVWTVYRK EYJ HMIEYJHIRPIX^XIR4PEX^EFKI VYXWGLXIR &VIMWKEYIV (IR WIGLWXIR7EMWSRWMIKHIW*'WM GLIVXIR 'LVMWXMER 'PIQIRW   YRH 2EXMSREPWTMIPIV 0YOEW 4SHSPWOM   QMX WIMRIR7EMWSRXSVIRYRH (EW  IV^MIPXI 'PIQIRW ZSV >YWGLEYIVRQMXIMRIQ HMVIOXZIV[ERHIPXIR)GOFEPP (MI /¶PRIV LEFIR ZSV HIV ;MRXIVTEYWI RSGL IMR 7TMIP QILV ^Y EFWSPZMIVIR MQ 2EGLLSPWTMIPEQ(MIRWXEKKI

KIRHIR*7:1EMR^O¶RR XIRWMIWMGLRSGL[IMXIVEFWIX ^IR (EW 7TMIP [EV EQ  2SZIQFIV [IKIR HIW 7IPFWX QSVHZIVWYGLW ZSR 7GLMIHW VMGLXIV &EFEO 6EJEXM EFKIWEKX [SVHIR (MI /¶PRIV [EVIR MR HIV %RJERKWTLEWIHEWHIYXPMGLEO XMZIVI8IEQKIKIRXMIJWXILIR HI *VIMFYVKIV :SV EPPIQ 4S HSPWOM WTV°LXI ZSV 7TMIPJVIY HI %PW HMI *VIMFYVKIV QILV -RMXMEXMZI ^IMKXIR YRH IVWXI 2EHIPWXMGLI WIX^XIR [YVHIR WMI TVSQTX EYWKIOSRXIVX 9RH REGL HIQ  HYVGL 'PIQIRW RELQHEW9RLIMPJ°VHMI+ÆWXI HERRWIMRIR0EYJ 4SHSPWOM YRH 'PIQIRW [E VIRHERREYGLHMIFIWXIR7TMI PIV HIV /¶PRIV 7TMIPIV &IM HIR LEVQPSWIR +ÆWXIR °FIV ^IYKXIR PIHMKPMGL *PYQ YRH 4YXWMPE

%YKWFYVKWGLPÆKX +PEHFEGL %9+7&96+ 3LRI 1EVGS 6IYW LEX &SVYWWME 1¶RGLIR KPEHFEGL HMI 'LERGI EYJ HMI ZSV°FIVKILIRHI 8EFIPPIRJ°L VYRK MR HIV *Y—FEPP&YRHIWPM KE PIMGLXJIVXMK ZIVWTMIPX (MI ÌFIVVEWGLYRKWQERRWGLEJX HIV 7EMWSR YRXIVPEK REGL IMRIQ MRXIRWMZIRYRHOEQTJFIXSRXIR 7TMIP FIMQ *' %YKWFYVK QMX   (IVJV°LIVI+PEHFE GLIV .ER-RK[IV 'EPPWIR&VE GOIV WSVKXI QMX IMRIQ EFKI JÆPWGLXIR *VIMWXS— MR HIV  1MRYXIJ°VHEW8SVHIW8EKIW 1MX HIQ 7MIK LÆXXI HMI 1ERRWGLEJX ZSR 8VEMRIV 0Y GMIR*EZVI^YQMRHIWXFMWLIY XI&E]IVR1°RGLIRZSR4PEX^ IMRW ZIVHVÆRKX (MI &SVYWWME FPIMFXREGLHIVIVWXIR2MIHIV

PEKI REGL ^YZSV J°RJ YRKI WGLPEKIRIR 7TMIPIR WXEXXHIW WIR :MIVXIV [ÆLVIRH HIV 0M KERIYPMRK RMGLX QILV 0IX^XIV MWX &IMHI 8IEQW WGLIROXIR WMGL RMGLXW MR HIV QMX  >YWGLEYIVR EYWZIVOEYJXIR %VIRE)MRI6IMLITEGOIRHIV EFIV JEMVIV >[IMOÆQTJI YRH FIMHIVWIMXMKIV 3JJIRWMZKIMWX WSVKXIRJ°VIMRYRXIVLEPXWEQIW (YIPP MR HIQ HMI +PEHFEGLIV XIGLRMWGLI :SVXIMPI LEXXIR (MI [IMXIV ZSR 4IVWSREPTVS FPIQIR KITPEKXIR %YKWFYV KIV FIM HIRIR RIYR 7TMIPIV JILPXIR WIX^XIR EFIV HIR KI [SLRX YRFÆRHMKIR ;MPPIR HE KIKIR&IMHIV&SVYWWME°FIV ^IYKXIR %VERKS YRH 4EXVMGO ,IVVQERR ^YQMRHIWX ERWEX^ [IMWI+MFVMP7EROSLYRH(E RMIP &EMIV [EVIR HMI FIWXIR %YKWFYVKIV

,ERRSZIVFIPSLRXWMGLRMGLX ÌFIVPIKIREFIV RYVKIKIR&E]IV ,%223:)6(EWLEPFI(YX ^IRHMWXZSPP2EGLIMRIQXSV PSWIR 9RIRXWGLMIHIR KIKIR &E]IV 0IZIVOYWIR ZIVPMIVX ,ERRSZIVREGLWIGLW7TMI PIRSLRI7MIKMRHIV&YRHIWPM KEMQQIVQILVHIR%RWGLPYWW ER HEW IVWXI 8EFIPPIRHVMXXIP (MI+ÆWXILMRKIKIRYRXIVQEY IVXIRMLVIR2MQFYWEPWWXÆVOW XIW %YW[ÆVXWXIEQ HIV 0MKE YRH FILEYTXIXIR HIR WIGLWXIR 8EFIPPIRTPEX^ :SV  >YWGLEYIVR MR HIV,ERRSZIVERIV;1%VIRE [EVIR HMI 4PEX^LIVVIR ^[EV QIMWX HEW EOXMZIVI 8IEQ OSRRXIRWMGLKIKIRHMIWXEFMPI (IGOYRK HIV 8VYTTI ZSR 'S EGL6SFMR(YXXEFIVRMGLXIRX WGLIMHIRH HYVGLWIX^IR 2EGL IMRIV EYWKIKPMGLIRIR%YJXEOX 7-',)67MQSR6SPJIW MQFPEYIR8VMOSX MWX2EXMSREPWTMIPIV ZMIVXIPWXYRHIWIX^XIRHMI+EWX %FIV QYWW IV KPIMGL ZSR WMIFIR ,ERRSZIVERIVR EFKI KIFIV MR HIV  1MRYXI HEW WGLMVQX[IVHIRYQRMGLXERHIR&EPP^YOSQQIR# IVWXI +PER^PMGLX 2EGL TVÆ^M

WIQ >YWTMIP ZSR 1SLEQQIH %FHIPPESYI WGLIMXIVXI .ER 7GLPEYHVEJJ EYW OYV^IV (MW XER^ ER 0IZIVOYWIRW 8SVL°XIV &IVRH0IRS;MIZSVHIV4EV XMI FIOERRX [YVHI WSPP HIV 1MXXIPJIPHWTMIPIV HIV 2MIHIV WEGLWIR PEYX FMPHHI WIMRIR ^YQ7EMWSRIRHIEYWPEYJIRHIR :IVXVEK FMW  ZIVPÆRKIVX LEFIR -R HIV *SPKI^IMX [YVHI HMI 4EVXMI PIFLEJXIV YRH EYGL HMI +ÆWXI OEQIR ^YV IVWXIR )MR WGLYWWQ¶KPMGLOIMXIR -R HIV  1MRYXI O¶TJXI 7XIJER /MI—PMRK HIV IX[EW °FIVVE WGLIRH J°V 1MGLEIP &EPPEGO EYJKIFSXIR[YVHIORETT°FIV HEW +ILÆYWI 2YV  7I OYRHIR WTÆXIV ZIVJILPXI IMR +I[EPXWGLYWW ZSR )VIR (IV HM]SO RYV LEYGLH°RR WIMR >MIP -R HIV  1MRYXI IVPMXX ,ERRSZIVW ÒWXIVVIMGLIV )QE RYIP4SKEXIX^FIMIMRIQ/STJ FEPPHYIPP QMX 6SPJIW IMRI 4PEX^[YRHI EQ /STJ OSRRXI EFIV [IMXIVWTMIPIR -R HIV

,EPF^IMXTEYWI [YVHI HMI ;YRHIMRHIV/EFMRIKIRÆLX >Y &IKMRR HIV ^[IMXIR ,EPF^IMX WGLMGOXI (YXX HERR &EPPEGOEYJHEW7TMIPJIPH(IV IMRWXMKI 2EXMSREPQERRWGLEJXW OETMXÆROSRRXIEFIVRMGLXZIV LMRHIVRHEWW&E]IVQILVYRH QILV MR HMI (IJIRWMZI KIVMIX YRH OEYQ RSGL MQ ,ERRSZI VERIV7XVEJVEYQWXEXXJERH)VWX MRHIV1MRYXIXEYGLXI7MH RI] 7EQ JVIM ZSV HIQ 8SV EYJ JERH NIHSGL MR /IITIV 6SR6SFIVX >MIPIV WIMRIR 1IMWXIV(IR4PEX^LIVVIRJILP XI SJX HMI +IREYMKOIMX FIMQ PIX^XIR 4EWW HELIV ZIVWERHI XIR IMRMKI IVJSPKZIVWTVIGLIR HI%RWÆX^I 4EWW YRH -HIIRKIFIV 7GLPEYHVEJJ WS[MI HIV WILV HVYGOZSPP EKMIVIRHI /SRWXER XMR6EYWGL[EVIRHMIWXÆVOWXIR %OXIYVIMQ8IEQZSR8VEMRIV 1MVOS 7PSQOE 0EVW &IRHIV YRH 1ERYIP *VMIHVMGL [EVIR HMI EYJJÆPPMKWXIR 7TMIPIV FIM HIR0IZIVOYWIRIVR

2Ì62&)6+ 2EGL IMRMKIR XYVFYPIRXIR ;SGLIR LEX  ,SJJIRLIMQ WIMRI WTSVXPMGLI 8EPJELVX ZSVIVWX KIWXSTTX (IV ^[IMJEGLI 8SVWGL°X^I :IHEH -FMWIZMG ZSR ,SPKIV 7XERMW PE[WOMMRHIWWIR&YRHIWPM KE7TMIPEPW8VEMRIVRIYMRHMI %RJERKWJSVQEXMSR FISVHIVX IFRIXI HIR /VEMGLKEYIVR HIR ;IK^YIMRIQ  FIMQ  *' 2°VRFIVK -FMWIZMG XVEJ OYV^ ZSV YRH OYV^ REGL HIV 4EYWI    HE^[MWGLIR IVPMXX HIV 'PYF IMRIR [IMXIVIR 6°GOWGLPEKEPW7GLMIHWVMGLXIV .SGLIR (VIIW 1°RWXIV 7EVQWLIMQ  8MQSXL] 'LERH PIVQMXHIV6SXIR/EVXI[IKIR KVSFIR *SYPWTMIPW ZSQ 4PEX^ WXIPPXI   (IV ,SJJIRLIM QIV1EVZMR'SQTTIV 

JPSK [IKIR IMRIV 2SXFVIQWI IFIRJEPPWTIV6SXIV/EVXIZSQ 4PEX^ (MI PERKI >IMX OIMRIWJEPPW °FIV^IYKIRHIR ,SJJIRLIMQIV FIIRHIXIR HYVGL HIR WIGLWXIR 7EMWSRWMIKIMRI7IVMIZSRJ°RJ 7TMIPIR SLRI (VIMIV YRH LE FIR HEQMX ZSVIVWX %RWGLPYWW ERW1MXXIPJIPHHIV8EFIPPIKI JYRHIR (IV 'PYF FMW ^YQ IVWXIR8VIJJIVZSR-FMWIZMGHMI FIWWIVI ZSR ^[IM WGLPIGLXIR 1ERRWGLEJXIR LÆRKX REGL IM RIQ WILV ERWTVIGLIRHIR 7EM WSRWXEVX HEKIKIR RYR IRHK°P XMK MR HIV %FWXMIKW^SRI JIWX :SR HIR ZIVKERKIRIR IPJ &I KIKRYRKIR MR HIV &YRHIWPMKE LEFIR HMI *VEROIR RYV IMRI KI[SRRIR (IV EYJJÆPPMKWXI 7TMIPIV HIV 4EVXMI [EV (STTIPXSVWGL°X^I -FMWIZMG %RWSRWXIR OSRRXI WMGL OIMR [IMXIVIV %OXIYIV FIMHIV 1ERRWGLEJXIR IQTJIL PIR

&6)1)2 (IV 7: ;IVHIV ^YV°GO MR HIV 7TMX^IRKVYTTI EFIVLIVFIV(ÆQTJIVJ°V*IPM\ 1EKEXL )RXJIWWIPXI &VIQIV LEFIR KIWXIVR KIKIR HIR :J0 ;SPJWFYVK ZIVHMIRX QMX   KI[SRRIRYRHMQEGLXIR ,IMQWTMIP FIVIMXW HIR WMIFXIR 7MIK KIJIMIVX 7SOVEXMW   'PEYHMS4M^EVVS  1EVOYW 6SWIRFIVK   YRH HIV IMR KI[IGLWIPXI 1EVOS %VREYXS ZMG  XVEJIRJ°VHMI1ERR WGLEJX ZSR 8VEMRIV 8LSQEW 7GLEEJ (MI ;SPJWFYVKIV J°V HMI 1EVGIP 7GLÆJIV   HIR %RWGLPYWWXVIJJIV IV^MIPXI JMR HIR WMGL MQ %FWXMIKWOEQTJ [MIHIV :SV  FIKIMWXIVXIR >YWGLEYIVR [EV ;IVHIV ZSR &IKMRR ER HEW HSQMRERXIVI 8IEQ EPPIVHMRKW FPMIFIR ^[MRKIRHI 8SVGLERGIR ^Y RÆGLWX 1ERKIP[EVI (MI 2MI HIVWEGLWIR EYJ HIV ERHIVIR 7IMXIEKMIVXIRSLRI-HIIRYRH 1YX2YVOYV^REGLHIV4EYWI IRX[MGOIPXIR WMI IX[EW QILV (VYGOTVÆWIRXMIVXIRWMGL°FIV [IMXI 7XVIGOIR EFIV KER^ LEVQPSW &IM ;IVHIV QEGLXI WMGL ^YRÆGLWX HEW *ILPIR HIV OVIEXMZIR 1MXXIPJIPHWTMIPIV 1EVOS 1EVMR %HHYOXSVIR TVSFPIQI  %EVSR ,YRX 6SX WTIVVI  YRH 1ILQIX )OMGM &EYGLQYWOIP^IVVYRK  FI QIVOFEV(IVIVWX.ELVIEP XI *PSVMER 8VMROW [EV EPW 6I KMWWIYV ^[EV FIQ°LX OSRRXI HEW 3JJIRWMZWTMIP EFIV RMGLX IRXWGLIMHIRHEROYVFIPR (EWPMIJHERREFIVTP¶X^PMGL HSGLZSREPPIMR9RHEQ)RHI LÆXXIR WMGL HMI ;SPJWFYVKIV RMGLX FIWGL[IVIR O¶RRIR RSGLZMIV[IMXIVI8VIJJIVOEW WMIVX^YLEFIR

&92()70-+%-178)23+6%11 &YRHIWPMKE7TMIPXEK,IVXLE &VYQE;IWXIVQERR%SKS6MRGSR &7'7GLEPOI  ,IVX 8IWGLI /EGEV 8¸VI 4IXVMG  LE /VEJX  0IPP ,YFRMO 1MNEXSZMG .ERWIR-PMGIZMG 0EQ +YIVVIVS /SFMEWLZMPM3XXP2MIQI]IV 6SR 7GLMIHWVMGLXIV 6SFIVX ,EVXQERR R]   )FIVX  8SVYR  6EJJEIP 6E ;ERKIR >YWGLEYIV EYW QSW 0EWSKKE 7GLEPOI 9RRIVWXEPP  ZIVOEYJX   &IWXI 7TMIPIV &YRKIVX ,¸[IHIW 4ETEHSTSYPSW 1EXMT -ZERWGLMX^  (VSFR] ;IWXIVQERR  'LVMWXMER *YGLW .SRIW  .YVEHS  +IPFI/EVXIR4SWTIGL   ,¸KIV  ,SPXF]  1SVMX^  6EYP  *' 2²VRFIVK   ,SJJIR ,YRXIPEEV 4YOOM  (VE\PIV  LIMQ  2²VRFIVK6ETLEIP 7GLMIHWVMGLXIV+²RXIV4IVP 4YPPEGL  7GLÇJIV  'LERHPIV 1EVSL ;SPP 8SVI,YRXIPEEV  6EQSW WGLIMH 4PEXXIRLEVHX  ,IKIPIV 7M    4YOOM   >YWGLEYIV QSRW  )MKPIV  *IYPRIV  (MHEZM   &IWXI 7TMIPIV 2MIQI]IV 'SLIR )WW[IMR &YRNEOY  6EJJEIP*YGLW,YRXIPEEV 4IOLEVX,SJJIRLIMQ7XEVOI&IGO ;IVHIV&VIQIR:J0;SPJWFYVK :SVWEL 'SQTTIV .SLRWSR  6YH]   &VIQIR;MIWI7SOVEXMW ;MPPMEQW 1PETE*MVQMRS7EPM  %VREYXSZMG  ;SPJ  4V¸HP  LSZMG&EFIP ;IMW -FMWIZMG  2EPHS 7GLQMX^  &EVKJVIHI  *VMX^ :YOGIZMG   7GLMIHWVMGLXIV .SGLIR -KRNSZWOM8VMROW6SWIRFIVK4M^EV (VIIW 1²RWXIV7EVQWLIMQ   8SVI VS  ;EKRIV    -FMWIZMG    ;SPJWFYVK &IR -FMWIZMG    >Y EKPMS  8LSIPOI WGLEYIV&IW 'LVMW 1EHPYRK XI 7TMIPIV  -FMWIZMG  1EVGIP7GLÇJIV.S 6SXI /EVXIR 'LERHPIV WYI  7GLMRH^MI [IKIR KVSFIR *SYP PSV^   7EPMLEQMH^MG WTMIPW   'SQTTIV  4SPXIV  8VÇWGL REGL IMRIV 2SXFVIQWI  3VS^GS  .¸RW    +IPFI /EV WSR   (INEKEL XIR)MKPIV  4IOLEVX 1ERH^YOMG   7MQSRW  &EFIP 7GLMIHWVMGLXIV /RYX   -FMWIZMG   &IGO /MVGLIV 6SXXIR   FYVK   8SVI  *' %YKWFYVK  &S 7SOVEXMW    VYWWME 1¸RGLIR 4M^EVVS    KPEHFEGL     6SWIRFIVK   %YKWFYVK%QWMJ:IV  %VREYXSZMG LEIKL 'EPPWIR&VE    1EVGIP 8367',Í8>)2 0Y GOIV 7EROSL (I .SRK 7GLÇJIV    >Y OEW 4SHSPWOM ZSVR  ,SWSKEM (EZMHW  WGLEYIV   YRH 'LVMWXMER 'PI &EMIV &VMROQERR  &IWXI 7TMIPIV QIRW ;IVRIV  ,EMR   &EVKJVIHI 6SWIR 3ILVP  7MROEPE  FIVK4M^EVVS(INE 1¸PHIVW1¸RGLIRKPEHFEGLXIV7XI KEL+IPFI/EVXIR7SOVEXMW  .S KIR .ERXWGLOI 7XVER^P (ERXI(E WYI  'LVMW  8VÇWGL   IQW1EV\ 3XWY 2IYWXÇHXIV  *' /¸PR  7' *VIMFYVK  ,IVVQERR  0IGOMI  %VERKS   /¸PR6IRWMRK&VIGOS+IVS ,EROI&SFEHMPPE HI'EQEVKS  QIP .IQEP 7IVIRS  0ERMK 6MIXLIV 7GLMIHWVMGLXIV 1EVOYW 7GLQMHX  1EXYWGL]O   'PIQIRW  7XYXXKEVX 8SV'EPPWIR&VEGOIV *VIMW  .ENEPS 4IW^OS  )MGLRIV      >YWGLEYIV  EYWZIV 4SHSPWOM  *VIMFYVK &EYQERR  OEYJX &IWXI7TMIPIV7EROSL&EMIV 7GLQMH /VQEW &YXWGLIV &EWXMERW   %VERKS,IVVQERR+IPFI/EVXIR 7GLYWXIV  4YXWMPE  %FHIWWEHOM  1¸PHIVW 'EPPWIR&VEGOIV   ,SWS *PYQ 1EOMEHM 6SWIRXLEP  6IM KEM  1EV\  HI'EQEVKS   WMRKIV 'MWWI7GLMIHWVMGLXIV1EV ,ERRSZIV&E]IV0IZIVOYWIR GS *VMX^ /SVF   8SVI  'PIQIRW     ,ERRSZIV >MIPIV  'LE    4SHSPWOM    'PI LIH ,EKKYM 4SKEXIX^ 'LVMWXMER QIRW    4SHSPWOM    >Y 7GLYP^  4ERHIV   4MRXS  7XMRHP WGLEYIV&IWXI7TMIPIV4S 7XSTTIPOEQT 6EYWGL7GLQMI HSPWOM'PIQIRW4IW^OS*PYQ4YX HIFEGL7GLPEYHVEJJ =E/SRER  WMPE+IPFI/EVXIR7IVIRS  &EW %FHIPPESYI0IZIVOYWIR0IRS'EW XMERW7GLYWXIV   XVS7GL[EEF1ERYIP*VMIHVMGL/EH *7: 1EMR^   ,EQFYVKIV 7: PIG0EVW&IRHIV6SPJIW &EPPEGO

1EMR^;IXOPS4SWTIGL&YR 7EQ7GL²VVPI/MI—PMRK(IVHM]SO KIVX 7ZIRWWSR *EXLM  /MVGLLSJJ  7GLMIHWVMGLXIV 4IXIV +EKIPQERR 1EVGS'EPMKMYVM7SXS1EPPM 2M &VIQIR >YWGLEYIV&IW GSPEM 1²PPIV  -ZERWGLMX^  'LSY XI 7TMIPIV 6EYWGL 7GLPEYHVEJJ  TS1SXMRK   %PPEKYM  +EZVERS *VMIHVMGL &IRHIV  +IPFI /EVXIR  ZMG ,EQFYVK(VSFR](MIOQIMIV 7GL²VVPI0IRS


Sport

11. Dezember 2011

Seite 7 Das Prestige-Duell im Bremer Weserstadion Auftakt in die EM-Saison

,ERHFEPPIVMRRIR IVPIFIRMLV KV¶—WXIW(IWEWXIV 7%2837+ER^YRXIRMQXMI JIR8EPHIV8VÆRIRWYGLXIRHMI HIYXWGLIR ,ERHFEPPIVMRRIR REGL +V°RHIR J°V HEW (IWEW XIV y.IHIV QYWW WMGL JVEKIR SF IV HEW KI^IMKX LEX [EW IV OERR YRH MGL QIMRI [MVOPMGL NIHIVlWEKXI8SVL°XIVMR'PEVE ;SPXIVMRK IVLMX^X WEYIV YR JEWWFEVIRXXÆYWGLX (EW  KIKIR %JVMOE QIMWXIV%RKSPEFIMHIV;1MR &VEWMPMIR [EV J°V HIR HIYX WGLIR *VEYIRLERHFEPP IMRI 2MIHIVPEKI QMX KVEZMIVIRHIR /SRWIUYIR^IR (EW ;1 %GLXIPJMREPI YRH ZSV EPPIQ HEW SP]QTMWGLI 8YVRMIV  MR 0SRHSR JMRHIR SLRI HIYX WGLI &IXIMPMKYRK WXEXX y-GL [YWWXI HEWW [MV ZMIPI &EY WXIPPIRLEFIREFIVMGLHEGLXI [MV WIMIR [IMXIVl WEKXI &YR HIWXVEMRIV ,IMRI .IRWIR HIR HMI )VIMKRMWWI ^[MWGLIR^IMX PMGL IMR FMWWGLIR ^Y °FIVJSV HIVR WGLMIRIR 9PVMGL 7XVSQ FEGL4VÆWMHIRXHIW(IYXWGLIR ,ERHFEPP&YRHIW (,&  ^SK IMR IVR°GLXIVRHIW *E^MX y)W JILPX ER 5YEPMXÆX MR HMIWIV 1ERRWGLEJXl ;EW QMX IMRIQ °FIVVE WGLIRHIR)VJSPKKIKIR3P]Q TMEWMIKIV2SV[IKIRFIKSRRIR LEXXI IRHIXI WIGLW 8EKI WTÆ XIV QMX HIQ (IFEOIP KIKIR %RKSPE (E^[MWGLIR PEKIR ^[IM2MIHIVPEKIRKIKIR;1 +ILIMQJEZSVMX 1SRXIRIKVS YRH FMIHIVI -WPÆRHIVMRRIR WS [MI IMR >MXXIVWMIK KIKIR %Y —IRWIMXIV 'LMRE y1ER OERR

&92()786%-2)6,IMRI.IRWIR[IVHIRREGLHIQ;1%YWQEWWMZI*ILPIVZSVKI[SVJIR

HEW RMGLX EPW IMRQEPMKIR &I XVMIFWYRJEPP EFXYRl WEKXI 0M KE'LIJ &IVRHX (YKEPP y(EW [EVIMRIOSRXMRYMIVPMGLI0IMW XYRKEYJYRXIVWXIQ2MZIEYl .IRWIRIVWXWIMXHIQ.YPM SJJM^MIPPMQ%QXYRHQMX IMRIQ OSQJSVXEFPIR :IVXVEK FMW ^YQ  (I^IQFIV  EYWKIWXEXXIX QYWW WMGL HIR :SV[YVJ KIJEPPIR PEWWIR HMI 7MXYEXMSR FIM IMRIV ;1 Q¶K PMGLIV[IMWI YRXIVWGLÆX^X ^Y

LEFIR ,EXXI IV FIM HIV ;1 5YEPMJMOEXMSR MQ .YRM KIKIR 9RKEVR RSGL HMI KIFEPPXI &YRHIWPMKE/SQTIXIR^ ZSR 6IREXI ;SPJ 0IZIVOYWIR  (MIXQEV 7GLQMHX *VEROJYVX 3HIV  YRH (MVO 0IYR &Y\XI LYHI  ER WIMRIV 7IMXI WS [EV IVMR&VEWMPMIR[IMXKILIRHEYJ WMGLEPPIMRKIWXIPPX 9RH HIV (ÆRI QEGLXI *IL PIV -Q 8SV [EV 7EFMRI )RK PIVXMRHIRIVWXIRZMIV7TMIPIR

IMRI [EGOPMKI 2YQQIV IMRW ;SPXIVMRK LEXXI ^[EV MR HIR PIX^XIR ^ILR 1MRYXIR KIKIR 2SV[IKIRHIR7MIKJIWXKILEP XIR QYWWXI EFIV HERR [MIHIV EYJ HIV &ERO 4PEX^ RILQIR ;EWQMXMLVZMIPPIMGLXQ¶KPMGL KI[IWIR [ÆVI ^IMKXI WMI MQ 7TMIP KIKIR %RKSPE EPW WMI QMX MLVIR WTIOXEOYPÆVIR 4EVE HIR HIR 6°GOWXERH IVXVÆKPMGL LMIPX >YHIQ PMI— .IRWIR QMX WIM

RIR ^YQ 8IMP LIOXMWGLIR )MR YRH %YW[IGLWPYRKIR OIMRIR VYLMKIR 7TMIPEYJFEY WIMRIV 1ERRWGLEJX ^Y ;EW ZSV HIV KIKRIVMWGLIR (IGOYRK EFPMIJ [EV FIWXIRJEPPW OVIMWOPEWWI 7GLSROYV^LMRXIVHIV1MXXIPPM RMI FIKERR HEW JERXEWMIPSWI HIYXWGLI 5YIVTEWW7TMIP [EW WIPFWX IMRI ILIV FMIHIVI (I GOYRK [MI HMI ZSR %RKSPE Q°LIPSWHYVGLWGLEYXI-QQIV [MIHIV [YVHIR EYJ LEPFPMROW *VER^MWOE1MIX^RIVYRH2EHNE 2EHKSVRENE KIWYGLX  OIMR ;YRHIVHIRREYJHIR%Y—IR TSWMXMSRIR XEX WMGL WS KYX [MI KEVRMGLXW %Q/VIMW[EV%RNE%PXLEYW IVWXI;ELPIMRI7TMIPIVMRHMI RMGLXLYRHIVXTVS^IRXMKJMX[EV YRHHIWLEPFEYGLRMGLX[MIIV LSJJX :IVERX[SVXYRK°FIVRIL QIR OSRRXI )MR 2IYEYJFEY MWXYRYQKÆRKPMGL^YQEP7TMI PIVMRRIR[MI7XIJERMI1IPFIGO  2EHMRI/VEYWI  %R NE %PXLEYW   YRH 7EFVMRE 6MGLXIV   J°V 3P]QTME  SHIV HMI ERKIWXVIFXI ;1  MQ IMKIRIR 0ERH [SLPOIMRI3TXMSRQILVWMRH *VEROJYVXW 8VEMRIV (MIXQEV 7GLQMHX JSVHIVX NIHIRJEPPW IM RIR9QFVYGLyYQPERKJVMWXMK [MIHIV IMRI 1ERRWGLEJX EYJ ^YFEYIR HMI 7GLVMXX J°V 7GLVMXX ^YV°GO MR HMI 7TMX^I OSQQXl (IR ;IK QMX ,IMRI .IRWIR LEPXIR EPPI &IXIMPMKXIR XVSX^ HIW (IFEOIPW J°V HIR VMGLXMKIR y;MV Q°WWIR RYV NIX^X HMI R¶XMKIR /SRWIUYIR ^IR ^MILIRl WEKX 0IMT^MKW 1EREKIV /E]7ZIR ,ÆLRIV y;MV HEGLXIR HEWW [MV WGLSR [IMXIVWMRHEFIV[MVLEFIRIM RI KVS—I 'LERGI PIMGLXJIVXMK ZIVXER(EWMWXVMGLXMKLIJXMKl

2IYRIVZIVPMIVX HIR7GLPYWWWTYVX

/E]QIVKPÆR^XQMX 4PEX^VIOSVH

&MEXLPIXMR(VMXXIMQ :IVJSPKYRKWVIRRIR

+SPJWXEVMR(YFEM [MIHIVMQ6IRRIR

,3',*-0>)2 &MEXLPSR6I OSVH[IPXQIMWXIVMR 1EKHEPIRE 2IYRIV LEX FIMQ ;IPXGYT MQ ¶WXIVVIMGLMWGLIR ,SGLJMP^IR HIR 7MIK MQ :IVJSPKYRKWVIR RIR MQ 7GLPYWWWTYVX ZIVTEWWX )MRIR 8EK REGL MLVIQ )VJSPK MQ 7TVMRXVIRRIR QYWWXI WMGL HMI NÆLVMKI EYW ;EPPKEY REGLOQEYJ4PEX^HVIMHIV [IM—VYWWMWGLIR 7MIKIVMR (E V]E (SQVEXWGLI[E  *ILPIV

YRH HIV VYWWMWGLIR 7XEJJIP 3P]QTMEWMIKIVMR 3PKE 7EM^I [E   KIWGLPEKIR KIFIR -Q >MIP JILPXIR 2IYRIV HMI MQ

J°RJXIR 7EMWSRVIRRIR ^YQ J°RJXIR 1EP EYJW 4SHIWX PMIJ 7IOYRHIR^YQHVMXXIR7EM WSRWMIK (MI (STTIP3P]QTMEWMIKI VMR FEYXI QMX HIQ )VKIFRMW EFIVMLVI*°LVYRKMQ+IWEQX [IPXGYT EYW y>YQ 7GLPYWW WMRHQMVHMI/VÆJXIEYWKIKER KIR )W [EV EFIV MRWKIWEQX IMR KYXIW 6IRRIR -GL [EV FIMQ ZMIVXIR 7GLMI—IR IX[EW RIVZ¶W [IMP MGL IW TIVJIOX QEGLIR [SPPXIl WEKXI 2IY RIV (EW WXEVOI HIYXWGLI )VKIF RMW QEGLXI %RHVIE ,IROIP +VS—FVIMXIRFEGL TIVJIOX%R MLVIQ  +IFYVXWXEK PMIJ WMI EYJ4PEX^ZMIV

(9&%- (IYXWGLPERHW +SPJ WXEV 1EVXMR /E]QIV LEX WMGL MQ *MREPI HIV )YVSTE8SYV QMXHIV)MRWXIPPYRKHIW4PEX^ VIOSVHIW ^YV°GOKIQIPHIX YRH WSKEV [MIHIV IMRI 7MIKGLERGI IVOÆQTJX (IV .ÆLVMKI EYW 1IXXQERR WTMIPXI EQ HVMXXIR 8EK HIV (YFEM ;SVPH 'LEQ TMSRWLMTFIMHIV1MPPMSRIR (SPPEV MROPYWMZI &SRYW^EL PYRKIR EYWKIWGL°XXIX [IVHIR IMRI IV6YRHI 1MX WIGLW %1)2()*),08)1EKHEPIRE &MVHMIW YRH IMRIQ )EKPI EYW 2IYRIV KIWXIVR HMI /VEJX YQ HSGL RSGL KER^ SFIR EYJW HIQ &YROIV EQ 7GLPYWWPSGL FPMIF IV EGLX 7GLPÆKI YRXIV 4SHIWX^YPEYJIR

7EXXIW+ILEPX

*977&%00

&37832 .°VKIR /PMRWQERR FI^MILX EPW *Y—FEPP2EXMSREP XVEMRIVHIV97%IMR+VYRHKI LEPX ZSR  1MPPMSRIR (SPPEV  1MPPMSRIR )YVS  MQ .ELV(MIWKILXREGL-RJSVQE XMSRIRHIVy;EWLMRKXSR4SWXl EYW HIQ *MRER^FIVMGLX HIW EQIVMOERMWGLIR *Y—FEPP:IV FERHIW977*LIVZSV(IVILI QEPMKI &YRHIWXVEMRIV [YVHI EQ  %YKYWX EPW 'LIJXVEMRIV ZSVKIWXIPPX WIMR :IVXVEK WSPP ^YRÆGLWX FMW ^YV ;IPXQIMWXIV WGLEJXW)RHVYRHI  MR &VEWMPMIRPEYJIR

*'%VWIREP*')ZIVXSR &SPXSR;ERH%WXSR:MPPE *'0MZIVTSSP5YIIRW4EVO 1ERGL9RMXIH;SPZIVLEQTX 2SV[MGL'MX]2I[GEWXPI 7[ERWIE'MX]*'*YPLEQ ;IWX&VSQ[;MKER%XLPIXMG

7XEVOIV0SGL

)RKPERH4VIQMIV0IEKYI

 1ERGL'MX]  1ERGL9RMXIH  8SXXIRLEQ,SXW  *'%VWIREP  *''LIPWIE  *'0MZIVTSSP  2I[GEWXPI  %WXSR:MPPE  2SV[MGL'MX] 7[ERWIE'MX] *')ZIVXSR 5YIIRW4EVO 7XSOI'MX] *'*YPLEQ ;IWX&VSQ[ ;SPZIVLEQTX ;MKER%XLPIXMG *'7YRHIVPERH &PEGOF6SZIVW &SPXSR;ERH

                   

                   

                          

;,-780)6 1MX IMRIV (I QSRWXVEXMSR WIMRIV /PEWWI LEX 6SHIP3P]QTMEWMIKIV *IPM\ 0MKE  0SGLIVRIYXHMIKIWEQXI;IP %VQ&MIPIJIPH:J03WREFV²GO  XIPMXI H°TMIVX %YJ WIMRIV 7:;ILIR:J&7XYXXKEVX-6IKIRWFYVK;IVHIV&VIQIR- +SPH&ELR MQ OEREHMWGLIR 6;)VJYVX7:&EFIPWFIVK  ;LMWXPIV [EV HIV .ÆLVMKI ;&YVKLEYWIR'EVP>IMWW.IRE  EQ *VIMXEKEFIRH 3VXW^IMX *'7EEVFV²GOIR6;3FIVLEYWIR   RMGLX^YWGLPEKIRYRHJYLVZSV *',IMHIRLIMQ9RXIVLEGLMRK 7ERHLEYWIR/MGOIVW3JJIRF  WIMRIR 8IEQOSPPIKIR .SLER  6IKIRWFYVK    RIW0YH[MKYRH(EZMH1¶PPIV  7ERHLEYWIR     IMRIR °FIVPIKIRIR )VJSPK LI  *'7EEVFV²GOIR    VEYWy>[IM6IRRIR^[IM7MI  *',IMHIRLIMQ    :J&7XYXXKEVX--    KI 7S OERR IW [IMXIVKILIR  ;&YVKLEYWIR    )W MWX IMRJEGL WGL¶Rl WEKXI  /MGOIVW3JJIRF     6;)VJYVX    HIV&IVGLXIWKEHIRIV

 :J6%EPIR 7:&EFIPWFIVK :J03WREFV²GO 4V1²RWXIV 9RXIVLEGLMRK 7:;ILIR (EVQWXEHX %VQ&MIPIJIPH 'LIQRMX^IV*' 6;3FIVLEYWIR ;IVHIV&VIQIR-- 'EVP>IMWW.IRE

           

           

           

6IKMSREPPMKE2SVH *'1EKHIFYVK,ERRSZIV--  6&0IMT^MK,EPPIWGLIV*'  ,SPWXIMR/MIP:J0;SPJWFYVK- *'7X4EYPM--,EQFYVKIV7:-- EYWK )RIVK'SXXFYW--7:;MPLIPQWL  ,IVXLE&7'--:J&0²FIGO   ,SPWXIMR/MIP  6&0IMT^MK  ,EPPIWGLIV*'  ,ERRSZIV--  ,IVXLE&7'--  87:,EZIPWI  &IVPMRIV%XLP'PYF  :*'4PEYIR  ,EQFYVKIV7:-- :J0;SPJWFYVK-- *'7X4EYPM-- +IV,EPFIVWXEHX 7:;MPLIPQWL >*'1IYWIP[MX^ *'1EKHIFYVK 7:1ITTIR :J&0²FIGO )RIVK'SXXFYW--

                 

                 

                 

+SPJ ;SVPH'LEQTMSRWLMTMR(YFEM  1MS (SPPEV4EV   7XERH REGL HIV  6YRHI  äPZEVS 5YMVºW 7TE RMIR   7GLPÇKI4EYP 0E[VMI 7GLSXXPERH     0SYMW3SWXLYM^IR 7²HEJVMOE      0YOI (SREPH )RKPERH

    7LERI 0S[V] -V PERH   *VERGIWGS1SPM REVM -XEPMIR   YRH4I XIV ,ERWSR 7GL[IHIR      6SV] 1G-PVS] 2SVHMV PERH     6SFIVX 6SGO )RKPERH     1EVXMR /E]QIV 1IXXQERR     4EYP'EWI] )RKPERH    7IVKMS +EVGME 7TERMIR     YRH 'LEVP 7GL[EVX^IP 7²HEJVMOE   

7OMRSVHMWGL 0ERKPEYJ ;IPXGYT MR (EZSW 7GL[IM^(EQIROQ*VIMWXMP 1EVMX &N•VKIR 2SV[IKIR   1MR  :MFIOI 7OSJXIVYH 2SV[IKIR

   8LIVIWI .SLEYK 2SV[I KIR     /EXVMR >IPPIV 3FIVWXHSVJ     7XIJERMI &¸LPIV -FEGL 1SRMUYI 7MIKIP 3FIV[MIWIRXLEP  7ERHVE6MRK[EPH 7GLSREGL 

Leistungen: Fahrt im First-Class-Bus inkl. Eintrittskarte (Sitzplatz) Termin: Mi., 29. 2. 2012 für nur

69,90

Abfahrt: ca. 16.00, Rückkunft: ca. 0.30 Uhr (Anstoßzeit noch nicht festgelegt) Anmeldung und sowie MELDUNG UNDDurchführung DURCHFÜHRUNG: ausführliche Beratung:

Veldhauser Str. 296 48527 Nordhorn Tel. 0 59 21/8 34 90

/96>238-)68

%HPIVZIVLERHIPX QMX,EQFYVKIV7: 8IRHIR^8SVL°XIV [MPP^YQ*MRO8IEQ 0):)6/97)2 (IV JV°LIVI *Y—FEPP2EXMSREPXSV[EVX 6IRI %HPIV WGLIMRX EYJ HIV 7YGLI REGLIMRIQRIYIR:IVIMRJ°R HMK KI[SVHIR ^Y WIMR 2EGL -RJSVQEXMSRIR HIV y,EQFYV KIV 1SVKIRTSWXl YRH HIW y/¶PRIV)\TVIWWlWSPPHIVHIV ^IMX ZIVPIX^XI /IITIV HIV FMW ^YQ )RHI HIV 7EMWSR FIMQ :M^IQIMWXIV &E]IV 0IZIVOY WIR YRXIV :IVXVEK WXILX WIMX ;SGLIRQMXHIQ0MKEOSROYV VIRXIR,EQFYVKIV7:ZIVLER

HIPRYRH^YIMRIQ;IGLWIPMR HMI,ERWIWXEHXXIRHMIVIR (IV NÆLVMKI %HPIV LEXXI MQ 1EM [IRMKI ;SGLIR ZSV HIV ;1 MR 7°HEJVMOE IMRIR 6MTTIRFVYGL IVPMXXIR YRH WIM RI 8IMPRELQI EQ 8YVRMIV EF KIWEKX-Q.YPMQYWWXIIVWMGL IMRIV 4EXIPPEWILRIR3TIVEXMSR EQ VIGLXIR /RMI YRXIV^MILIR YRXIV HIVIR 2EGL[MVOYRKIR %HPIVRSGLMQQIVPIMHIX7TÆ XIWXIRW WIMX HIV :IVTJPMGLXYRK HIW FMW HELMR EYWKIPMILIRIR NÆLVMKIR &IVRH 0IRS ZSQ :J&7XYXXKEVXZSV ORETT^[IM ;SGLIR WGLIMRX IMRI >YOYRJX %HPIVW MQ &E]IV8SV EYWKI WGLPSWWIR

4EV -R HIV +IWEQX[IVXYRK WGLSF WMGL /E]QIV HIV WMGL ZSQ4YFPMOYQJIMIVRPMI—ZSV HIV 7GLPYWWVYRHI LIYXI QMX 7GLPÆKIRZSQEYJHIR KIXIMPXIR EGLXIR 4PEX^ ZSV )V PMIKXWIGLW7GLPÆKILMRXIVHIQ REGL[MIZSVJ°LVIRHIRWTERM WGLIR 0SRKLMXXIV %PZEVS 5YM VSW   y-GL LEFI I\XVIQ KYX KI WTMIPX :SR HIR 7GLPÆKIR [EV IW FIWWIV EPW ER HIR IVWXIR FIMHIR8EKIRYRHMGLOSRRXI )<2%8-32%0836;%686IRI%HPIV^MILXIWSJJIRFEV[IK HMIKER^IR4YXWPSGLIRlWEKXI ZSR0IZIVOYWIRrLMR^YQ,EQFYVKIV7: /E]QIV y(EW [EV IMR WYTIV 8EK -GL LEFI QMGL MR IMRI KER^ KYXI 4SWMXMSR KIFVEGLX )W MWX WGL¶R WS IMRI 6YRHI KIWTMIPX^YLEFIRl

)6+)&2-77)

8)0)+6%11

Deutschland – Frankreich

1MR 7GLMI—JILPIV  3PKE 7EM^I[E 6YWWPERH     1EKHEPIRE 2IYRIV ;EPPKEY     %R HVIE ,IROIP +VS—FVIMXIRFEGL   8MRE&EGLQERR 7GLQMI HIFIVK 'EVSPMR,IRR IGOI ;MPPMRKIR 1MVM EQ+¸WWRIV +EVQMWGL  ;IPXGYT+IWEQX[IVXYRK REGL  ZSR;IXXFI[IVFIR1EKHEPI RE2IYRIV ;EPPKEY 4OX/EMWE 1ÇOÇVÇMRIR *MRRPERH    (EVNE (SQVEXWGLI[E ;IM—VYWWPERH  %RHVIE ,IROIP +VS—FVIMXIRFEGL    8MRE &EGLQERR 7GLQMIHIFIVK

*VER^MWOE,MPHIFVERH 'PEYW XLEP>IPPIVJIPH 'EVSPMR,IRR IGOI ;MPPMRKIR 1MVMEQ+¸WW RIV +EVQMWGL    7EFVMRE &YGL LSP^ 3FIVLSJ 

,ERHFEPP 1ÇRRIV&YRHIWPMKE

&MEXLPSR

,&YVKHSVJ),MPHIWLIMQ  :J0+YQQIVWF6LIMR20¸[IR 

;IPXGYT MR ,SGLJMP^IRÓWXIVVIMGL ,IVVIR  OQ :IVJSPKYRK  )QMP ,IKPI 7ZIRHWIR 2SV[IKIR

 1MR 7GLMI—JILPIV  8EVNIM &• 2SV[IKIR &IRNEQMR ;IKIV 7GL[IM^   *PSVM ER +VEJ )TTIRWGLPEK     %VRH 4IMJJIV 'PEYWXLEP >IPPIVJIPH     1MGLEIP 6¸WGL %PXIR FIVK %RHVIEW&MVRFE GLIV 7GLPIGLMRK     7M QSR 7GLIQTT 9LMRKIR     1MGLEIP +VIMW 2IWWIP[ERK    (EQIROQ:IVJSPKYRK(EVNE (SQVEXWGLI[E ;IM—VYWWPERH  

 8,;/MIP  *²GLWI&IVPMR  ,7:,EQFYVK  6LIMR20¸[IR  7+*PIRWF,  1EKHIFYVK  8&:0IQKS  20²FFIGOI  *%+¸TTMRKIR ,&;&EPMRKIR 1IPWYRKIR ,7+;IX^PEV ,&YVKHSVJ +VS—[EPPWXEHX &IVKMWGLIV,' :J0+YQQIVWF ,²XXIRFIVK ),MPHIWLIMQ

                 

                 

>IPPIVHIV 0MGLXFPMGO

)HIPQERR FIWGLIMHIR

(%:37 /EXVMR >IPPIV LEX KIWXIVR FIMQ 0ERKPEYJ;IPX GYT MQ WGL[IM^IVMWGLIR (E ZSW J°V IMRIR 0MGLXFPMGO EYW HIYXWGLIV 7MGLX KIWSVKX (MI 3FIVWXHSVJIVMR FIPIKXI MQ /PEWWMOIV °FIV  /MPSQIXIV MQJVIMIR7XMP4PEX^-Q>MIP LEXXI WMI  1MRYXIR 6°GOWXERH EYJ 7MIKIVMR 1EVMX &N¶VKIR EYW 2SV[IKIR HMI IVRIYX MR MLVIV IMKIRIR 0MKE PMIJ -R (EZSW JIMIVXI HMI 3P]QTMEWMIKIVMR FIVIMXW HIR )MR^IPIVJSPKMLVIV/EVVMIVI YRH ZIV[MIW MLVI 8IEQOSPPI KMRRIR :MFIOI 7OSJXIVYH YRH 8LIVIWI .SLEYK QMX OPEVIQ :SVWTVYRK EYJ HMI 4PÆX^I y1IMRI8EOXMOMWXHMIWQEPZSPP EYJKIKERKIR -GL FMR VMGLXMK ^YJVMIHIRlWEKXI>IPPIV

6%17%9 7IVMI EYWKIFEYX +IPFIW 8VMOSX ZIVXIMHMKX :M ^I;IPXQIMWXIV 8MRS )HIP QERRLEXQMXHIQZMIVXIR4S HIWXTPEX^ MQ J°RJXIR 6IRRIR WIMRIR ,¶LIRJPYK MR HIV 2SV HMWGLIR /SQFMREXMSR JSVXKI WIX^X (IV .ÆLVMKI EYW >IP PE1ILPMW JIWXMKXI KIWXIVR QMX 6ERK HVIM MR 6EQWEYÒWXIV VIMGL WIMRI *°LVYRK MQ +I WEQX[IPXGYT FPIMFX MR WIMRIR >MIPIR EFIV FIWGLIMHIR y(EW 4SHMYQMWXJ°VQMGLRSGLMQ QIVRMGLXRSVQEP-GLFMR[IM XIV QMX NIHIV 8ST4PEX^MI VYRK ^YJVMIHIRl WEKXI HIV 7LSSXMRKWXEV )X[EW IYTLSVM WGLIV [EV &YRHIWXVEMRIV ,IV QERR ;IMRFYGL y)W MWX WGLSR°FIVVEWGLIRH[MI8MRS HEWHYVGL^MILXl

7GLRIPPIV/S

'LERHPIVKILX

(Ì77)0(36* &S\;IPX QIMWXIV +IRREHM +SPS[OMR LEX WIMRIR 8MXIP MQ 1MXXIPKI [MGLX REGL HIV :IVWMSR HIV ;&%ZIVXIMHMKX(IV.ELVI EPXI /EWEGLI QMX ;SLRWMX^ MR 7XYXXKEVX KI[ERR MQ (°WWIP HSVJIV -RXIVGSRXM,SXIP KIKIR HIR %QIVMOERIV 0ENYER 7M QSRHYVGLIMRIR&PMX^/SMR HIVIVWXIR6YRHI)VFIR¶XMKXI J°V WIMRIR 7MIK RYV  7I OYRHIR YRH YRXIVWXVMGL HEQMX WIMRI %QFMXMSRIR EPW ,IVEYW JSVHIVIV HIW ;&%7YTIV GLEQTMSRW*IPM\7XYVQ

(%00%7(EW2&%1IMWXIV XIEQ HIV (EPPEW 1EZIVMGOW ^IVJÆPPX 1MX 8]WSR 'LERHPIV YRH 'EVSR &YXPIV LEFIR HMI IVWXIR FIMHIR 4VSJMW HMI 1ERRWGLEJXZSR(MVO2S[MX^ OM FIVIMXW ZIVPEWWIR 'LERHPIV [IGLWIPX ^YQ 2&%6MZEPIR 2I[=SVO/RMGOW[SIVREGL 971IHMIRFIVMGLXIR IMRIR :MIVNELVIWZIVXVEK °FIV  1MPPMSRIR (SPPEV YRXIV^IMGL RIR WSPP y&IM HIR 1EZIVMGOW ^YZIVPÆRKIVRLÆXXIJMRER^MIPP OIMRIR7MRRKIQEGLXlIVOPÆV XI'LERHPIV


Lokalsport

11. Dezember 2011

®

Jeden Samstag: Kochvorführung

Seite 8

Besuchen Sie unsere neu gestaltete Ausstellung mit den Küchentrends 2012!

HNEN: SCHÖNER WO eutschland”

tudio in D „Top-Küchens

von 13.00 bis 18.00 Uhr

Bosinks Kamp 2 · 48531 Nordhorn (bei McDonald’s) Tel. 0 59 21/ 8 19 03-0 E-Mail: ardland@kuechen.de

*Keine Beratung, kein Verkauf

www.ardland.kuechen.de

Sonntags Schautag*

Kreissportbund verleiht Sportabzeichen in Gold Ehrung für Senioren

Übergabe der Urkunden und goldenen Anstecknadeln für weitere Seniorinnen und Senioren des TuS, die an diesem NEUENHAUS. Auf dem Se- Tag verhindert waren, wird in niorennachmittag am 12. No- angemessener Form nachgevember konnte der Sportabzeichenreferent des Kreissportbundes Helmut Krol Mitglie- Werkzeuge der des TuS Neuenhaus ehren, und mehr! die trotz ihres Alters von 70 und mehr Jahren noch sportlich aktiv sind und seit vielen Jahren regelmäßig die Bedin- Nordhorn · Veldhausen gungen des Sportabzeichens erfüllen. holt. Zu diesem Personenkreis Die erfolgreichste Sportab- zählen Martha Kath mit 45, zeichenabsolventin des TuS ist Heiner Hammer mit 35, HenClara Eng. Seit Jahren steigert ny Balderhaar mit 31, Gerd sie den Vereinsrekord und Heiliger mit 11 und Dieter kann in diesem Jahr stolze 46 Lankhorst mit 8 WiederholunWiederholungen aufweisen. Ihr folgt mit nur einer Wieder- gen. Helmut Krol hob die vorholung weniger Heinrich Ge- bildliche Einstellung zum leerligs. Seine Frau Ella Geer- benslangen Sport hervor. Vier ligs und Inge Brinkmann Senioren des TuS hätten sich konnten für 39 Wiederholun- seit 30 und mehr Jahren, drei gen ausgezeichnet werden, seit über 40 Jahren den sportHeinz-Hermann Wulf für 26 lichen Anforderungen gestellt. erfolgreiche Prüfungen. Die Zwei Vorstandsmitglieder und

t von Ausgezeichne

Grafschafter Fußball am Sonntag LANDESLIGA SV Wilhelmshaven II - FC Schüttorf 09 (14 Uhr) SV Bad Bentheim - TuS Heidkrug (14 Uhr)

BEZIRKSLIGA Borussia Neuenhaus - FC Leschede 47 (14 Uhr)

1. KREISKLASSE SV Wietmarschen II - Alemannia Nordhorn (12.30 Uhr) Olympia Uelsen II - RW Lage (13 Uhr)

Das Foto zeigt von links: Inge Brinkmann, Ella Geerligs, Dieter Linnenbaum, Helmut Krol, Heinrich Geerligs, Wilhelm Hillmer, Luise Treustedt, Klara Eng, Heinz-Hermann Wulf, Hanjörg Treustedt. Foto: Privat

eine Helferin beim Senioren- Sportabzeichens erfüllt haben, nadel: Hanjörg Treustedt Gold nachmittag, die auch in diesem erhielten ebenfalls aus seiner 41, Luise Treustedt Gold 35, Jahr die Bedingungen des Hand Urkunde und Ansteck- Dieter Linnenbaum Gold 10.

TVN-Trampolinteam gewinnt Bezirksmeisterschaft Gold, Silber und Bronze

LINGEN. Bei der TrampolinBezirksmeisterschaft für Mannschaften hat der TV Nordhorn wieder einmal seine Leistungsstärke eindrucksvoll ren halten Günter Egbers und unter Beweis gestellt. Der Hermann Warrink dem SV TVN konnte einen kompletten Olympia Uelsen die Treue. Sie Medaillensatz mit in die Grafschaft nehmen. erhielten aus den Händen des In der Klasse Jugend A/Er1. Vorsitzenden ein Präsent. wachsene 15 Jahre und älter Eine besondere Auszeich- ging der TVN mit zwei Mannnung erhielt auch der seit 2002 schaften an den Start. Nach mehrjähriger Wettkampf- und im Amt stehende VereinsvorTrainingspause starteten in sitzende Gerold Voet, der seit dieser Klasse Katharina insgesamt 25 Jahren in ver- Rump, Romina Kalter, Melaschiedenen Positionen dem nie und Manuel Wargers, die in Vorstand des Niedergrafschaf- ihrer aktiven Trampolinkarrieter Traditionsvereins ange- re zusammen 18 Goldmedaillen bei deutschen Meisterhört. schaften gewinnen konnten. Das erwachsene Team des TVN lieferte sich ein spannendes Duell mit den jüngeren Vereinskameraden Julia Wargers, Lorena Hüseman, Larissa de Jong und Louis Bettig, die den Vorkampf für sich entschieden. Im Finale zeigten

Zahlreiche Ehrungen beim SV Olympia Uelsen Für langjährige Mitgliedschaft ELSEN. Vor kurzem zeichnete der SV Olympia Uelsen im Rahmen einer kleinen Feierstunde, die im Vereinsheim Olympia Cafe abgehalten wurde, seine langjährigen Mitglieder aus. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Gerold Voet, dankte den Mitgliedern für ihre langjährige Verbundenheit zum Verein.

Ihm und dem Vorstand sei es eine Herzensangelegenheit, auch die nicht mehr Aktiven aus ihrem passiven Status herauszuholen. Zurzeit werden deshalb im Vorstand verschiedene Modelle durchdacht, um ein ansprechendes Angebot ab Frühjahr 2012 anzubieten. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Zwantine Aalderink, Martin Meier, Erna Voet, Gundula Kathorst-Stiepel, Gunda Kerperin, Jan Rengelink, Heike Lübbers,Andrea Veddeler, Christian Lahuis,

Berthold Hamhuis, Jens Geske, Hendrik Groß, Heinz-Jürgen Masselink, Fenna Konjer, Geesken Asmann, Brigitte Flim, Imke Takman, Marco Friemelt, Hartmut Werning, Jörg Pohlmann und Jenni Wever geehrt. Neben einer Urkunde wurde ihnen die silberne Ehrennadel des Vereins verliehen. Richard Landwehr, Harm-Hindrik Lübbers, Heinz-Jürgen Maathuis, Jan Hermann Lucas, Hannelore Hondebrink, Hans Kampherbeck, Hubert Rosen-

berg, Georg Holtvlüwer, Hans-Jürgen Kempelmann, Gerrit Lübbermann, Jörg Stiepel, Helmut Lücke, Jan Egbers, Geert-Hindrik Gülker, Dieter Egberink, Gert-Jürgen Egberink, Friedrich Veddeler, Siegfried Vorrink, Hans Lübbermann, Herma Kronemeyer, Anja Borggreve, Ludwig Ekkel, Gerhard Heck, Wilhelm Peters und Heinz Kamphuis bekamen für die 40-jährige Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel des Vereins überreicht. Bereits seit über 60 Jah-

Phyllis Lensker gewinnt Silber bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Birmingham Sensationeller Erfolg im Synchronturnen

Erfolge für Grafschafter Judonachwuchs

BIRMINGHAM. Phyllis Lensker gelang bei den Jungend-Weltmeisterschaften in England eine Sensation. Sie gewann mit ihrer Partnerin Mona Weiler vom TV Unterbach die Silbermedaille im Synchronturnen. Mit einer herausragenden Leistung konnten die beiden 14-Jährigen in der Altersklasse Girls 13 bis 14 Jahre feiern. Sie gewannen mit einer Traumkür die Vizeweltmeisterschaft. Nach dem Vorkampf platzierte sich das deutsche Duo auf Rang sechs. „Sie zeigten zwar die beste Haltung der gesamten Konkurrenz, hatten aber mit einem recht niedrigen Synchronwert von nur 8,4 Punkten noch sehr viel Luft nach oben“, so Heimtrainer Hans-Peter Ollech, der ebenfalls für das deutsche Trainerteam nominiert war, aber aus terminlichen Gründen von einem Einsatz in England absah. Im entscheidenden Finaldurchgang, der wieder bei Null beginnt, turnten sie eine tolle Übung. Nun stimmte auch der Synchronwert von 9,4 Punkten. Die beiden legten mit 43,5 Punkten eine sehr hohe Wer-

die „alten Hasen“ aber hervorragende Kürübungen und bewiesen dem Publikum, dass sie das Trampolinturnen nicht verlernt haben und holten sich den Titel mit drei Punkten Vorsprung. Das Jugend A-Team musste allerdings auch auf Phyllis Lensker verzichten, die zu diesem Zeitpunkt noch in England ihren Einsatz bei der Jugend-WM hatte. Sie wurde durch den erst siebenjährigen Louis Bettig ersetzt. Die deutsche Synchronmeisterin Julia Wargers erturnte die absolute Tageshöchstwertung der gesamten Konkurrenz. Dicht gefolgt von der neunfachen deutschen Meisterin Katharina Rump, die Rang zwei in der Einzelwertung belegte. In der jüngsten Klasse (Jahrgang 2002 und jünger) gingen Andy Belsch, Sophia Bettig, Diana Lonsky und Meike Fischer an den Start. Nach dem Vorkampf lagen die jungen Nordhorner noch auf Rang zwei. Im entscheidenden Finaldurchgang steigerte sich der Delmenhorster TV leicht und verdrängte den TVN mit nur vier Zehntel Rückstand auf den Bronzerang.

Viermal Gold OLDENBURG. Am 1. Adventssonntag fand in Oldenburg beim Polizei SV die diesjährige Bezirkseinzelmeisterschaft der männlichen und weiblichen Jugend U 11 statt. 53 weibliche und 99 männliche Judoka kämpften auf der für sie höchsten Ebene um die Platzierungen. Dabei waren sie nach ihrem Gewicht in Pools eingeteilt.

Phyllis Lensker (links) und ihre Partnerin Mona Weiler gewannen mit einer Traumkür die Vizeweltmeisterschaft.

tung vor. Keines der nachfolgenden Paare konnte diese Wertung übertreffen, bis das japanische Duo Kawaguchi/ Kiryu, Dritte nach dem Vorkampf, mit dem kleinstmöglichen Abstand von nur einem

Zehntel die Führung übernahm. Damit verdrängten sie Deutschland auf Platz zwei. Nun begann das große Zittern. Zwei Paare mussten noch ihre Übung zeigen. Die französische Paarung zeigte 42,8

Punkte und Lensker/Weiler hatten auf jeden Fall Bronze. Als dann die Georgierinnen nur 42,5 Punkte erreichten, war klar – Phyllis und Mona haben die Vizemeisterschaft gewonnen und die Freude im

Foto: Privat

deutschen Lager war groß. Nach dem Gewinn der Bronzemedaille durch Katharina Rump im Jahr 2003 ist dies die zweite Jungend-WM-Medaille für den TV Nordhorn.

Aus den drei Grafschafter Vereinen JC Uelsen, Nordhorner JC und SV Wietmarschen waren insgesamt 31 Nachwuchskämpfer auf der Matte aktiv. Gleich vier erste Plätze gingen nach spannenden Kämpfen an Madita Keen (Pool 7) und Louisa Hütten (Pool 12) vom SV Wietmarschen, sowie Malic Schurin (Pool 19) und Timo Stang (Pool 26) vom Nordhorner JC. Jeweils Platz zwei ging an die Judoka Jasmin Bahr (Pool 10), Nikita Hefke (Pool 18) und Justin Schmidt (Pool 25) vom

SV Wietmarschen, sowie Jule Strootmann (Pool 3), Sophie Ostermann (Pool 6) und Saskia Krüger (Pool 13) vom Nordhorner JC. Dritte Plätze erkämpften sich Maileen Kretschmer (Pool 2), Martino Berti (Pool 15) und Björn Hermann (Pool 35) vom SV Wietmarschen, Rouven Müller (Pool 30) und Nils de Ruiter (Pool 34) vom Nordhorner JC, sowie Carmen Dijkstra (Pool 10) und Niklas Scholte-Meyerink (Pool 19) vom JC Uelsen. Vierte Plätze erreichten Carina Zimmer (Pool 2), Johann Bikker (Pool 29) und Marina Klein (Pool 3) vom SV Wietmarschen, sowie Lene Strootmann (Pool 7), Kira Eilering (Pool 10) und Kevin Brüggink (Pool 32) vom Nordhorner JC. Fünfte ihres Pools wurden Maike Krüger (Pool 6) und Christian Brak (Pool 19) vom SV Wietmarschen, Felix Wonzischek (Pool 24), Jan Steinkamp (Pool 28) und Maksim Asirbaev (Pool 32) vom Nordhorner JC, sowie Noah Christmann (Pool 21), Ole Nöst (Pool 22) und Luca Kamphuis (Pool 25) vom JC Uelsen.


Politik

11. Dezember 2011

Seite 9

7GLV¶HIV[MPP *VEYIRUYSXI &)60-2 &YRHIWJEQMPMIRQM RMWXIVMR /VMWXMRE 7GLV¶HIV '(9 [MPPPEYXIMRIQ&IVMGLX HIV y;MVXWGLEJXW[SGLIl IMRI *VEYIRUYSXI MQ ¶JJIRXPMGLIR (MIRWX HYVGLWIX^IR ;MI EYW HIQ RSGL YRZIV¶JJIRXPMGLXIR %VFIMXWIRX[YVJW MLVIW 1MRMW XIVMYQW J°V HEW y(VMXXI +PIMGLFIVIGLXMKYRKWKIWIX^l LIVZSVKILI WSPPIR :IV[EP XYRK +IVMGLXI YRH 9RXIVRIL QIR HIW &YRHIW WMGL O°RJXMK WIPFWX IMRI MRHMZMHYIPPI *VEY IRUYSXIZIVSVHRIR

(IV6YRHYQWGLPEKHIV6E XMRKEKIRXYV 7XERHEVH 4SSVkW KIKIR HMI )YVS^SRI J²LVXI ^Y LIJXMKIR 6IEOXMS RIRZSRZMIPIR7IMXIR

8VIMFIRHEW *MIFIVLSGL y(MIWI%KIRXYVIRWMRHMRHIV)YVS7GLYPHIROVMWIRMGLXRYVIMR RIYXVEPIW*MIFIVXLIVQSQIXIVWMIXVIMFIRHEW*MIFIVQMXREGL SFIRl +IVH&MPPIR:IVFVEYGLIV^IRXVEPI&YRHIWZIVFERH

+IWTVÆGLI °FIV*VMIHIR

-GL JMRHI IMRIR KI[MWWIR +IJEPPIR EQ +IHEROIR IMRI IYVS TÇMWGLI6EXMRKEKIRXYVEVGLMXIOXSRMWGLERHMI7XMJXYRK;EVIR XIWXER^YPILRIRl )YVSKVYTTIR'LIJ.IER'PEYHI.YRGOIV

4)7,%;%6 (MI TEOMWXERM WGLIR8EPMFERWMRHREGLIMKI RIR %RKEFIR MR *VMIHIRWKI WTVÆGLIRQMXHIV6IKMIVYRKMR -WPEQEFEH)VWXQEPWFIWXÆXMKXI IMRREQIRXPMGLKIRERRXIV*°L VIV HIV )\XVIQMWXIR HMI :IV LERHPYRKIRHMIWMGLyKYXIRX [MGOIPRl[°VHIR

y)YVSTEFPIMFXRSGLPERKIHIV+IJELVZSR6EXMRK%FWXYJYRKIR EYWKIWIX^X*EWXEPPI[IWXPMGLIR0ÇRHIVLEFIRHMI+VIR^IRML VIV7XEEXWZIVWGLYPHYRKIVVIMGLXl 9PVMGL/EXIV(IOEFERO y;MV LEFIR HMI 4JPMGLX NIX^X IMRI ZSPPWXÇRHMKI %RX[SVX EYJ HMI /VMWI^YKIFIRl %QEHIY%PXEJEN8EVHMS)9/SQQMWWMSR y(EWMWXFMXXIVRSX[IRHMKHEWWWMGLHMI)YVSTÇIVEYJHMIIMKI RIR*²—IWXIPPIRl ,SVWX7IILSJIV'79

(IV*VMIHIRWRSFIPTVIMW

EPW)VQYXMKYRKJ²VHIR/EQTJZSR*VEYIRMREPPIV;IPXYQ+PIMGLFI VIGLXMKYRK>YQIVWXIR1EPMWXHMI%YW^IMGLRYRKKIWXIVRMR3WPSER HVIM4VIMWXVÇKIVMRRIR²FIVVIMGLX[SVHIR4VÇWMHIRXMR)PPIR.SLRWSR7MVPIEJ  YRH0I]QEL+FS[II  EYWHIQ[IWXEJVMOERM WGLIR0MFIVMEWS[MIHMI.SYVREPMWXMR8E[EOOYP/EVQER  EYWHIQEVEFMWGLIR.IQIRRYX^XIRHMI*IMIVMQ6EXLEYWHIVRSV[I KMWGLIR,EYTXWXEHX^YOVEJXZSPPIR%TTIPPIRJ²V*VMIHIR(IQSOVEXMIYRHZSVEPPIQ+PIMGLFIVIGLXMKYRK.SLRWSR7MVPIEJYRH+FS [II[YVHIRJ²VMLV)RKEKIQIRX^YV&IIRHMKYRKHIW&²VKIVOVMIKIWMR0MFIVMEKIILVX/EVQERMWXIMRIHIVXVIMFIRHIR/VÇJXIFIM HIQZSVEPPIQZSRNYRKIR0IYXIRKIXVEKIRIR:SPOWEYJWXERHMQ.IQIRKIKIRHMIFVYXEPI(MOXEXYVYRXIVHIQWGLIMHIRHIRHIR 1Ì2',)2 (MI )VQMXXPIV 4VÇWMHIRXIR%PM%FHYPPEL7EPML HIW &YRHIWOVMQMREPEQXW WMRH

3PEJ8WGLMQTOI 4VÇWMHIRX2%&9 &YRHWZIVFERH

:SR,IMRVMGL/VEGOI

y&IMHIV;MRHIRIVKMIHVSLX WGLSR[MIHIV;MPH[YGLWl HVSLXEFIVMRIMRMKIR&YRHIW PÆRHIVR [MIHIV IMR ;MPH # [YGLW ER )MR^IPTPERYRKIR (MI 1E—RELQIR ^YV '31MRHIVYRK [YVHIR FIWGLPSWWIR HIV %XSQEYW WXMIK PÆYJX HMI VIKIRIVEXMZIR )RIVKMIR[IVHIROVÆJXMKKIJ¶V HIVX r HMI &YRHIWVIKMIVYRK LEX HSGL IMKIRXPMGL EPPIW VMGL XMKKIQEGLXSHIV#

y.E YRH RIMR 1MX HIV TEV XIM°FIVKVIMJIRHIR *IWXPI KYRK EYJ HIR %XSQEYWWXMIK

LEX HIV &YRHIWXEK MQ .YRM HMIWIW.ELVIW^[EVWGLSRQEP HEW VMGLXMKI 7MKREP J°V HIR 9QFEY YRWIVIV 7XVSQZIVWSV KYRKKIKIFIR%FIV%FWGLEP XIR EPPIMRI MWX RSGL OIMRI )RIVKMI[IRHI >YQ &IMWTMIP OSQQIR :SVKEFIR YRH %R VIM^I ^YV :IVVMRKIVYRK HIV OPMQEWGLÆHPMGLIR [MI ZSPOW [MVXWGLEJXPMGL YRWMRRMKIR )RIVKMIZIVWGL[IRHYRK REGL [MI ZSV ZMIP ^Y OYV^ %RKI WMGLXWHIVKI[EPXMKIR-RZIWXM XMSRIR MR IVRIYIVFEVI )RIV KMIR2IX^IYRH7TIMGLIVHEVJ HMI )RIVKMI[IRHI EPW REXMS REPIW +IQIMRWGLEJXWTVSNIOX RMGLX PÆRKIV MQ (EYIVWXVIMX ^[MWGLIR HIR ZIVWGLMIHIRIR &YRHIWQMRMWXIVMIR YRH &YR HIWPÆRHIVR ^IVJEWIVX [IVHIR )W VIMGLX EYGL RMGLX EYW [IRRHEW1SRMXSVMRKJ°VHIR %XSQEYWWXMIK MR HMI ,ÆRHI IMRIV OPIMRIR )\TIVXIRKVYTTI KIPIKX [MVH HIVIR 9REFLÆR KMKOIMX FIVIMXW MR >[IMJIP WXILX %YJFEYIRH EYJ HIR :SVWGLPÆKIR HIV )XLMO/SQ QMWWMSRFVEYGLIR[MVNIX^XIM RIFVIMXI&IXIMPMKYRKZSR4S PMXMO +IWIPPWGLEJX YRH ;MVX WGLEJX FIM HIR *VEKIR ^YV [IMXIVIR %YWKIWXEPXYRK YRH 9QWIX^YRK HIV )RIVKMI[IR HI 7SQMX MWX HMI &YRHIWVI KMIVYRK ^[EV EYJ HIQ VMGLXM KIR;IKLEXEFIVFMWLIVZMIP ^Y[IRMKYQKIWIX^Xl

#

;MRHTEVOW H°VJIR RYV REGL WXVIRKIR 6IKIPR EYJKIFEYX [IVHIR EYGL NIRI MR 3JJWLSVI+IFMIXIR ^YHIQ MWX HIQ ;MPH[YGLW FIM HIV 6SLWXSJJ4VSHYOXMSR J°V &MS QEWWI YRH &MSKEW%RPEKIR IMR6MIKIPZSVKIWGLSFIR;E VYQ KIFIR WMGL HMI 2EXYV WGLYX^&°RHI HEQMX RMGLX ^Y JVMIHIR#

y;IMP IW RSGL ^Y ZMIPI *ILPIRX[MGOPYRKIR FIM HIV )RIVKMI[IRHI KMFX *°V HIR

[IMXIVIR %YWFEY HIV ;MRH IRIVKMIER0ERHFVEYGLIR[MV QSHIVRI PIMWXYRKWWXEVOI %R PEKIR OSR^IRXVMIVX MR ;MRH TEVOWEYJQ¶KPMGLWXREXYVZIV XVÆKPMGLIR7XERHSVXIR(IV^IMX

SF[SLP[MVHVMRKIRHIMRIVI KMSREPI /SSVHMREXMSR J°V HMI %YW[IMWYRKZSR)MKRYRKWKI FMIXIREYJHIV&EWMWEYGLZSR REXYVWGLYX^JEGLPMGLIR /VMXI VMIR FVEYGLIR -Q 3JJWLSVI &IVIMGL JYROXMSRMIVX HMIWI VÆYQPMGLI 7XIYIVYRK FMWLIV RSGL KEV RMGLX &IM HIV *¶V HIVYRK ^YV 7XVSQIV^IYKYRK EYW &MSKEW KMFX IW NIX^X ^[EV IVWXI %RVIM^I IMRI KV¶—IVI :MIPJEPX ER )RIVKMITJPER^IR YRH6IWXWXSJJIR^YZIV[IVXIR (MI °FIVJÆPPMKI &IKVIR^YRK HIW 1EMWERXIMPW MR HIR &MS KEWERPEKIR [YVHI EFIV EYJ (VYGOHIVKVS—IR%RPEKIRFI XVIMFIVHIVEVXZIV[ÆWWIVXHEWW WMI RELI^Y YR[MVOWEQ MWX (EQMXLEXHIV+IWIX^KIFIVIM RI [MGLXMKI 'LERGI ZIVXER HMI HVEWXMWGLIR *SPKIR ZSR 1EMWQSRSOYPXYVIR EYJ HEW 0ERHWGLEJXWFMPH YRH HIR 2E XYVLEYWLEPX^YVIHY^MIVIRl

#

7MI LEFIR IMR yGPIZIVIW )RIVKMIW]WXIQ HEW MQ )MROPERK QMX HIR OPMQETSPMXM WGLIR )VJSVHIVRMWWIR YQKI FEYX[MVHYRHHEFIMRMGLXHIR 2EXYVYRH%VXIRWGLYX^YRXIV PÆYJXl KIJSVHIVX ;MI O¶RRXI IMR WSPGLIW 7]WXIQ EYWWI LIR#

;YPJJKIKIR %YWXVMXX&VMXERRMIRW &)60-2&YRHIWJMRER^QMRMW XIV;SPJKERK7GLÆYFPI '(9

WMILX MR HIR &V°WWIPIV +MTJIP )VKIFRMWWIR IMRI KYXI &EWMW ^YV0¶WYRKHIV7GLYPHIROVMWI >YKPIMGL LSF IV MQ y*SGYWl HMI )YVSTÆMWGLI 9RMSR EPW +VYRHPEKI J°V HIR [IMXIVIR )MRJPYWW(IYXWGLPERHWYRHHIV ERHIVIR )91MXKPMIHIV MR HIV ;IPX LIVZSV &YRHIWTVÆWMHIRX 'LVMWXMER ;YPJJ [ERHXI WMGL ZSV HMIWIQ ,MRXIVKVYRH IRX WGLMIHIR KIKIR IMRIR %YWXVMXX +VS—FVMXERRMIRWEYWHIV)YVS TÆMWGLIR9RMSR

;YPJJ WEKXI KIWXIVR [ÆL VIRH IMRIW &IWYGLIW MR HIV SQERMWGLIR ,EYTXWXEHX 1EW OEX y;MV WSPPXIR [MWWIR [EW )YVSTEFIHIYXIXYRHRMIHEV° FIV WTIOYPMIVIR )YVSTE ^Y ZIVOPIMRIVR9RWIV;IKMRHMI ;IPXJ°LVX°FIVHMIWIW)YVSTE %YGL KVS—I 4VSFPIQI QYWW QER KIQIMRWEQ P¶WIRl )V LSJJI HEWW HMIW [IMXIV /SR WIRWFPIMFI (MI &I^MILYRKIR (IYXWGL PERHW ^Y *VEROVIMGL -XEPMIR YRH )RKPERH WIMIR yXVEKIRHI 7ÆYPIR MR HIV )9l )V [SPPI /¶RMKMR )PM^EFIXL ZIVWMGLIVR HEWWIWFIMHMIWIQIRKIR:IV LÆPXRMW FPIMFIR [IVHI WEKXI ;YPJJ%YGL/ER^PIVMR%RKI

MQ *EPP HIV 1SVH[EJJI HIV >[MGOEYIV 8IVVSV^IPPI IMR 7X°GO ZSVERKIOSQQIR ;MI HMI y7°HHIYXWGLI >IMXYRKl FIVMGLXIX MWX HMI ^[MWGLIR YRHFIM1SVHIRER EGLX X°VOMWGLIR YRH IMRIQ KVMIGLMWGLIR /PIMRYRXIVRIL QIV ZIV[IRHIXI 'IWOE 1S HIPP MR HIR IV.ELVIRMR HIV7GL[IM^ZSRIMRIQMR^[M WGLIR ZIVWXSVFIRIQ ;EJJIR PMIFLEFIVKIOEYJX[SVHIR(MI PE 1IVOIP '(9  [MVH REGL FIZMIP%RPEWW^YV>YZIVWMGLX ;MX[IHIW1ERRIWLEFI:IV WIMRIR;SVXIRHIR+IWTVÆGLW HEWWHMI&IWGLP°WWIYQKIWIX^X [ERHXIMR8L°VMRKIR JEHIR ^YQ FVMXMWGLIR 4VIQMIV [IVHIR O¶RRXIR y(EW [ÆVI (EZMH 'EQIVSR RMGLX EFVIM IMRKVS—IV)VJSPKl —IRPEWWIR 7GLÆYFPI WGLVMIF y%PW IMR ;YPJJ[MI7GLÆYFPI^IMKXIR ^IPR EYJXVIXIRHI 2EXMSREPWXEE WMGL^YZIVWMGLXPMGLHEWW)YVS XIR O¶RRXIR [MV YRWIVIR VIPE TEEYWHMIWIV/VMWIIMRI'LER XMZIR&IHIYXYRKWZIVPYWXEPPIR GI QEGLIR O¶RRI y(MIWI JEPPW IX[EW LMREYW^¶KIVR ZIV ,SJJRYRKKIFIMGLRMGLXEYJl LMRHIVR[°VHIR[MVMLRRMGLX (%1%7/97 -R 7]VMIR FI YRXIVWXVMGL ;YPJJ )V LSJJI  0IMHIV OSQQX HMIWIV °FIV J°VGLXIX HMI 3TTSWMXMSR IMR EYGL HEWW HMI FVMXMWGLIR &I VEKIRHI%WTIOXHIV)YVSEPW &PYXFEH MR HIV 4VSXIWXLSGL HIROIR KIKIR HMI N°RKWXIR %YWTVÆKYRK HIV IYVSTÆMWGLIR FYVK ,SQW )MR %OXMZMWX WEK )9&IWGLP°WWI ^Y °FIV[MR -RXIKVEXMSR  MR HIR XÆKPMGLIR XI HEWW 6IKMIVYRKWXVYTTIR HIRWIMIR1MX&PMGOEYJHMIMR (MWOYWWMSRIR °FIV 6IXXYRKW HMI4VSZMR^TVEOXMWGLEFKIVMI &V°WWIP ZIVIMRFEVXIR [IMXVIM WGLMVQI 6IRHMXIR YRH 6E KIPXLÆXXIR GLIRHIR 1E—RELQIR ^YV MR XMRKWSJXQEPW^YOYV^ WXMXYXMSRIPPIR 6IJSVQ HIV )Y (IV )YVS WIM IMRI WXEFMPI VSTÆMWGLIR ;ÆLVYRKWYRMSR ;ÆLVYRK FIXSRXI HIV 1MRMW QEGLXI;YPJJHIYXPMGLIWKI XIV

*YVGLXZSV 1EWWEOIV

0/%[EVRX*MVQIRZSV%RWGLPÆKIR %YGL4SPMXMOIV KIJÆLVHIX ;-)7&%()2 2EGL HIQ ZIVIMXIPXIR &VMIJFSQFIR%R WGLPEK EYJ (IYXWGLI&ERO 'LIJ.SWIJ%GOIVQERRLEXHEW LIWWMWGLI 0ERHIWOVMQMREPEQX 0/%  9RXIVRILQIR ^Y FI WSRHIVIV :SVWMGLX EYJKIJSV

HIVX )W WGLPMI—X EYGL RMGLX EYW HEWW 4SPMXMOIV KIJÆLVHIX WMRH y%PW %HVIWWEXIR OSQ QIRRIFIR&EROIRYRHHIVIR :IVERX[SVXYRKWXVÆKIVR EYGL TSPMXMWGLI )RXWGLIMHYRKWXVÆ KIV MR &IXVEGLXl LIM—X IW MR IMRIQZIVXVEYPMGLIR7GLVIMFIR HIW 0/% ER  KVS—I ;MVX WGLEJXWYRXIVRILQIR YRH &ER OIR EYW HIQ HMI y;IPX EQ

y;MV LEFIR HIV^IMX FIVIMXW  4VS^IRX 7XVSQ EYW IV RIYIVFEVIR)RIVKMIRMR YRWI

VIR2IX^IRYRH[SPPIRHMIWIR %RXIMP FMW  ZIVHSTTIPR (EJ°V KIR°KX IW EFIV RMGLX IMRJEGL QILV %RPEKIR MR HMI 0ERHWGLEJX^YWIX^IRWSRHIVR [MV Q°WWIR RIYI -RZIWXMXMS RIRMR/VEJX[IVOI2IX^IYRH 7TIMGLIV FIWWIV EYJIMRERHIV EFWXMQQIR YRH EYJ IRIVKMI [MVXWGLEJXPMGL [MI REXYV WGLYX^JEGLPMGL KIIMKRIXI 7XERHSVXI PIROIR (MIW OERR YRW KIPMRKIR [IRR [MV HMI ZSVLERHIRIR -RWXVYQIRXI HIV 6EYQSVHRYRK YRH HIW &EY VIGLXWOSRWIUYIRXRYX^IRHMI JMRER^MIPPI*¶VHIVYRKER¶OS PSKMWGLI 1MRHIWXWXERHEVHW FMRHIRYRH^YWÆX^PMGLI%RVIM ^I J°V HMI -R[IVXWIX^YRK FI WSRHIVW ZSVFMPHPMGLIV 0¶WYR KIR WGLEJJIR /SRJPMOXI QMX HIQ )VLEPX HIV FMSPSKMWGLIR :MIPJEPX O¶RRIR [MV HEFIM RMGLXIMRJEGLYRXIVHIR8MWGL OILVIRWSRHIVRQ°WWIRYRXIV )MRFMRHYRK HIW VIKMSREPIR 7EGLZIVWXERHW OSRWXVYOXMZI 0¶WYRKIR IVEVFIMXIR r HIV 2%&9MWXFIVIMXHE^Yl

1SVH[EJJI EYW7GL[IM^

(IV/EVPWTVIMW

KILX ER &YRHIWJM RER^QMRMWXIV;SPJ KERK 7GLÇYFPI '(9  (EW XIMPXI HEW /EVPWTVIMW(MVIOXSVM YQKIWXIVRMR%EGLIRQMX1MXHIQ4VIMW[²VHMKXHEW(MVIO XSVMYQ 7GLÇYFPIW &IMXVÇKI ^YV 7XEFMPMWMIVYRK HIV ;ÇL VYRKWYRMSR YRH ^YQ IYVSTÇMWGLIR )MRMKYRKWTVS^IWW 7GLÇYFPILEFIFIMJEWXEPPIR-RXIKVEXMSRWWGLVMXXIRHIVPIX^ XIR  .ELVI IMRI FIHIYXIRHI 6SPPI KIWTMIPX (IV VIRSQ QMIVXI4VIMW[MVHWIMXJ²VFIWSRHIVI:IVHMIRWXIYQHMI IYVSTÇMWGLI)MRMKYRKZIVPMILIR

7SRRXEKl ^MXMIVX 1MX HIQ 0/%7GLVIMFIR WSPPXIR HMI *MVQIR WIRWMFMPMWMIVX [IVHIR WEKXI &IL¶VHIRWTVIGLIV 9HS &°LPIV)WWIMEFIVRMGLXWS^Y ZIVWXILIRHEWWHMI%HVIWWEXIR FIWSRHIVWFIHVSLXWIMIRy;MV OSRRXIR RMGLX KI^MIPX [EV RIRl 2EGL %YWOYRJX IMRIV 7TVIGLIVMRHIV&YRHIWER[EPX WGLEJX [YVHIR MR (IYXWGLPERH

OIMRI [IMXIVIR &VMIJFSQFIR KIJYRHIR ;ÆLVIRH HIV ER %GOIVQERR EHVIWWMIVXI 9Q WGLPEK QMX I\TPSWMZIQ 7XSJJ VIGLX^IMXMK IRXHIGOX [SVHIR [EVI\TPSHMIVXIEQ*VIMXEKMR 6SQ IMR 4ÆGOGLIR MR HIV *M PMEPI HIV 7XIYIV YRH +IF°L VIRIMR^YKWKIWIPPWGLEJX )W ZIVPIX^XIHIR(MVIOXSVHIW9R XIVRILQIRW)UYMXEPMEWGL[IV

&IJVEKYRK KIWGLIMXIVX

&)60-2(IV*(4:SVWMX^IR HI4LMPMTT6¶WPIVLEXHIR1MX KPMIHIVIRXWGLIMH WIMRIV 4EVXIM °FIV HIR )YVS6IXXYRKW WGLMVQ )71 J°V KIWGLIMXIVX IVOPÆVX y-GL KILI NIX^X HEZSR EYW HEWW HEW 5YSVYQ RMGLX IVVIMGLX [MVHl WEKXI 6¶WPIV HIVy&MPHEQ7SRRXEKly%PWS FPIMFXIWFIMHIVFMWLIVMKIR0M RMI HIV 4EVXIM HMI [MV QMX IM RIV >[IM(VMXXIP1ILVLIMX EYJ HIQ4EVXIMXEKFIWGLPSWWIRLE FIRl


11. Dezember 2011

Adventsingen in Bad Bentheim BAD BENTHEIM. Am heutigen Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr gestaltet der Städtische Männerchor Bad Bentheim unter der Leitung von Leo F. Schwär ein Adventssingen in der evangelisch-reformierten Kirche in Bad Bentheim. Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch am Ausgang um eine Spende für den Chor gebeten.

Adventsfeier für Senioren in Uelsen UELSEN. Die Gemeinde Uelsen lädt alle älteren Mitbürger von Uelsen ab 65 Jahre zur alljährlichen Adventsfeier am Mittwoch, 14. Dezember, herzlich ein. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr im reformierten Gemeindehaus der Kirchengemeinde in Uelsen, Kappenberghof und endet zirka gegen 17 Uhr. Die Anmeldung und der Kostenbeitrag von drei Euro pro Person wird im Rathaus der Samtgemeinde Uelsen bei Frau Schröder – Zimmer 15 – entgegen genommen.

Gesprächskreis für Witwen und Witwer EMLICHHEIM. Der Gesprächskreis für junge Witwen und Witwer trifft sich, um miteinander über Schwierigkeiten zu sprechen und auch, um etwas miteinander zu unternehmen. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 14. Dezember, um 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Wilsumer Straße 2. Interessierte können sich unter Telefon (01 60) 96 21 71 35 bei Frau Scholte Albers informieren.

Weihnachtsfeier für Senioren HOOGSTEDE. Der DRKOrtsverein Hoogstede lädt am Donnerstag, 15. Dezember, zu einer Weihnachtsfeier für Senioren in die Kaller Schule ein. Die Feier beginnt um 14 Uhr und dauert bis 16.30 Uhr; Einlass ist ab 13.45 Uhr. Wer zum ersten Mal kommt, sollte sich anmelden. Wer keine Möglichkeit hat, zur Kaller Schule zu kommen, kann sich bei Jetske Geskus unter Telefon (0 59 44) 99 69 73 melden, um mit einem Bully abgeholt zu werden.

Jazz im Heimathaus Twist TWIST. Nationale und internationale Weihnachtslieder in swingender Jazzform präsentiert die Formation „Beverly Daley & The Up Town Four“ am heutigen Sonntag, 11. Dezember, um 19 Uhr im Heimathaus Twist. Auf der stilgerechten weihnachtlich-dezent geschmückten Diele des Heimathauses ist dieses Konzert für den Jazzfreund eine Alternative zum üblichen Weihnachtsrummel. Mit Beverly Daley hat die Up Town Band eine in Europa hoch anerkannte Sängerin gewonnen. Misses Daley, gebürtige Jamaikanerin ist in England aufgewachsen und nun schon seit Jahren in Deutschland zu Hause. Ihre stimmliche Virtuosität, ihre Ausdruckskraft und ihr Temperament ergänzt nahezu ideal das über die Grenzen hinweg bekannte Quartett. Das swingende Weihnachtsjazzkonzert ist ein Erlebnis besonderer Art. Karten für diese Veranstaltung gibt es bei den Vorverkaufsstellen, telefonisch unter (0 59 36) 23 82 und per Email unter Heiner.Reinert @t-online.de

Lokales „Blickwinkel 2012“: Die schönsten Fotos der Feuerwehr Schüttorf Neuer Kalender SCHÜTTORF. Schon zum vierten Mal veröffentlicht das Presseteam der Ortsfeuerwehr Schüttorf zum Jahreswechsel einen Kalender, um die Arbeit in der Schüttorfer Feuerwehr zu präsentieren. Wie in den vergangenen Jahren werden hierfür die schönsten Fotos des Jahres veröffentlicht. „Schön ist dabei relativ zu sehen“, berichtet Uwe Steffens, Mitinitiator des Projektes. „Die Arbeit in der Feuerwehr ist für einen Außenstehenden nicht immer als schön zu bezeichnen und so sind es vielleicht auf den ersten Blick auch nicht immer die Bilder in

den vergangenen Projekten. Diesmal wollten wir jedoch vor allem die Vielseitigkeit der Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr zeigen." Daher wurden sowohl Bilder von der Ausbildung und dem Einsatzgeschehen, als auch der Jugendarbeit ausgewählt.

ein Foto einen eher außenstehenden Blickwinkel einnimmt, zeigt das andere die Situation aus dem Blick eines betroffenen Feuerwehrmannes“ berichtet die 21-jährige Studentin. So entstand der diesjährige Kalender aus insgesamt 24 Fotografien.

Wie schon im letzten Jahr arbeitete das Presseteam bei der Erstellung des Kalenders mit Denise Klein, einer DesignStudentin aus Dortmund zusammen. Gemeinsam entwickelte man diesmal das Konzept, das unter dem Motto „Blickwinkel 2012“ steht. „Ein Ziel war es, Bildpaare zu suchen, die dasselbe Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven darstellen. Während

Auf Wunsch vieler Interessierter wurde der Kalender dieses Jahr im A3-Format gedruckt, jedoch mit großzügigen Möglichkeiten, um Termine einzutragen. Der Preis pro Kalender liegt bei sieben Euro. Zu erwerben ist er ab sofort bei allen Schüttorfer Feuerwehr- Der Pianist Haiou Zhang brillierte bereits im November 2010 im Konzert- und Theatersaal. Foto: Privat kameraden sowie an allen Freitagen zwischen 14 und 17 Uhr im Feuerwehrgerätehaus am Nordring.

„Are you ready for the New York Gospel Stars?“ Sänger aus den USA in der Alten Kirche am Markt

°pro nota° präsentiert das neue Programm für 2012 Auftakt mit dem Pianisten Haiou Zhang NORDHORN. Haiou Zhang (Klavier) eröffnet am 21. Januar 2012 im Konzert- und Theatersaal die °pro nota°-Konzertsaison 2012. Haiou Zhang erweist sich als Stammgast der °pro nota°-Konzerte, da er schon zum dritten Mal nach Nordhorn kommt. Die folgenden °pro nota°-Konzerte finden im mittlerweile auch für Kammermusik geschätzten Manz-Saal im NINO Hochbau -Kompetenzzentrum Wirtschaft statt. Am 18. Februar gastiert das Shaked Duo mit Gil ShakedAgababa (Klarinette) und Pascal Schweren (Klavier), u. a. Lehrer an der Musikschule Nordhorn. Theodora Baka (Mezzosopran) und Eleni Chatziargyrou (Klavier) geben am 17. März einen Liederabend. Das Duo Liv Migdal (Violine) und Marian Migdal

NORDHORN. Die musikbegeisterten Sängerinnen und Sänger der New York Gospel Stars präsentieren nicht nur leidenschaftlichen Gospel auf höchstem Niveau, sondern garantieren Begeisterung und Ausgelassenheit an einer Art der Kirchenmusik, die vor Energie und Lebensfreude sprüht. Am 8. Februar 2012 um 20 Uhr gastieren die Sängerinnen und Sänger in der Alten Kirche am Markt in Nordhorn. Tickets für dieses Event sind ab sofort für 24,90 Euro erhältlich: im Internet auf www.lb-events.de, telefonisch unter (02 34) 947 19 40 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Der Chor besteht aus handverlesenen Künstlern und garantiert ein professionell abgestimmtes Programm aus Musik und Gesang, gekonnt durch ein ansprechendes Farbenspiel in Szene gesetzt. Mit den individuellen Stimmen der Ausnahmekünstler werden die Zuhörer durch bekannte Gospelsongs wie „Oh Happy Day“, „Amen“, „Whole World in his Hands“, „Joshua fit the Battle“ und „Walk in Jerusalem“ mit instrumentaler Begleitung in die wundervolle Atmosphäre des Gospels versetzt.Unterlegt von großartiger musikalischer Begleitung begeistern die New York Gospel Stars ihr deutsches Publikum schon seit vielen Jahren und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nicht zuletzt wegen ihrer Nähe zum Publikum, die die Fans stets nach den Auftritten zu

Seite 10

(Klavier) unterstützt °pro nota° am 21. April bereits zum zweiten Mal. Die russische Pianistin Yulia Miloslavskaya tritt am 12. Mai das erste Mal bei einem °pro nota°-Konzert auf. Das Berolina Ensemble mit Friederike Roth (Klarinette), David Gorol (Violine), Teresa Krahnert (Violine), Barbara Buntrock (Viola) und Valentin Priebus (Violoncello) konzertiert am 16. Juni.

Dank gilt auch den Inserenten in der Broschüre, auf den Konzertprogrammen und Eintrittskarten und nicht zuletzt dem Publikum, das mit dem Kauf von Eintrittskarten bzw. Abonnements und Geschenkgutscheinen die Musikschule fördert. Bedingt durch Saalund Flügelmiete ist es 2012 notwendig geworden, die Eintrittspreise der °pro nota°Konzerte zu erhöhen.

Das Metamorphoses String Ensemble mit Vegard Nilsen (Violine), Marieke Bettman (Violine), Mihoko Kusama (Viola), Katelijne Onsia (Viola), Olsi Leka (Violoncello) und Karel Steylaerts (Violoncello) ist am 6. Oktober zu Gast bei °pro nota°. Das Enos Trio mit Julia Okruashvili (Klavier), Katalin Hercegh (Violine) und Daniel Geiss (Violoncello) beschließt die °pro nota°-Konzertsaison 2012. °pro nota° dankt den Künstlerinnen und Künstlern für ihre Bereitschaft die Nordhorner Musikschule mit Benefizkonzerten zu unterstützen.

Auch als Geschenkidee, nicht nur zu Weihnachten, sind für acht Konzerte ein Abonnement für 125 Euro, Geschenkgutscheine und Eintrittskarten (mit GN-CARD ein Euro Ermäßigung) für Erwachsene zum Preis von 18 Euro (Vorverkauf 17 Euro ) beim Musikhaus Die Taste (Bahnhofstr. 22 A, Nordhorn, Telefon 05921994297), VVV Nordhorn (Firnhaberstr. 17, Nordhorn, Telefon 05921-80390) und Stift und Papier Lübbers (Veldhauser Str. 53, Nordhorn, Telefon 05921-39030) zu erwerben. Weitere Informationen: www.pronota.de

Der musikalische Direktor des Chors, Craig Wiggins, versteht es wie kein Zweiter stimmungsvolle Arrangements zu erzeugen. Foto: Privat

die Hoffnung in die ganze Welt hinaus. Ein Konzert der New York Gospel Stars ist immer ein Erlebnis der besonderen Art, denn das umfangreiche Geleitet von Craig Wiggins, Repertoire der Gruppe lässt einem der bekanntesten ame- keine Erwartung offen. rikanischen Gospelsänger, geDie ausdrucksstarke Darbielingt es dem energiegeladenen Gospelchor, bekannte Songs tung der Songs vermittelt pure des Gospels durch ihre Inter- Lebenslust kombiniert mit pretation der Stücke neu aufle- tiefgründigen und religiösen ben zu lassen. So tragen die Gedanken, welche die Konneun Künstler aus New York zertbesucher in eine Welt un- Der Vorstand des Musikvereins bedankte sich bei Marianne Schweers für das Vibraphon, von links bei jedem Konzert die frohe terschiedlichster Emotionen Bernhard Tenfelde, Vereinsvorsitzender Heinrich Wübbels, Marianne Schweers, Martina Junk, Torsten Niehoff. Foto: Privat Botschaft und den Glauben an entführt. spüren bekommen, wenn sich die Musiker auf ihre ganz eigene Art und Weise bei ihren Fans bedanken.

Konzert mit dem Vokalensemble 50 Musiker beim Adventskonzert des Musikvereins Wietmarschen Frenswegen in Gildehaus Am 11. Dezember

sohn-Bartholdy im Mittelpunkt, das durch den Wechsel von Chor- und Sologesang seinen Reiz entfacht. Dazu sind u.a. Motetten von Andreas GILDEHAUS. Am dritten Ad- Hammerschmidt, Heinrich ventswochenende wird das Schütz und Johannes Brahms Vokalensemble Frenswegen in zu hören. der reformierten Kirche in Gildehaus auftreten. Das Konzert Der weihnachtliche Teil ist am 11. Dezember beginnt um durch Chormusik britischer 18 Uhr. Komponisten geprägt, so z.B. Unter der Leitung von Ste- durch Vertonungen von Benjaphan Braun wird der Chor Mu- min Britten, Bob Chilcott und sik zur Advents- und Weih- John Rutter. Die Instrumentanachtszeit erklingen lassen. listen Derk Vos und Andrea Weitere Mitwirkende sind Wortel werden das VokalenDerk Vos (Orgel) und Andrea semble begleiten und auch soWortel (Oboe). Das Programm listisch das Programm mitgeenthält Motetten und Choral- stalten. Das Vokalensemble bearbeitungen aus vier Jahr- Frenswegen ist ein Zusamhunderten. Im adventlichen menschluss von Sängern verTeil steht das Deutsche Mag- schiedenster Konfessionen nificat von Felix Mendels- aus allen Teilen der Grafschaft

Bentheim. Gegründet wurde es 2008 auf Initiative Nordhorner Chorsänger. Der gemischte Chor in ökumenischer Zusammensetzung hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben bekannten Werken der geistlichen Chormusik auch weniger bekannte Kompositionen zur Aufführung zu bringen. Seit dem letzten Jahr ist der Chor eine Partnerschaft mit dem Motettenchor aus Linköping (Schweden) eingegangen. Anfang Oktober hat daher das Vokalensemble im Rahmen einer Konzertreise den Chor in Schweden besucht. Der Eintritt zu dem Konzert in Gildehaus ist frei. Um eine Spende am Ausgang für die Arbeit des Chores wird gebeten.

In der Wallfahrtskirche

WIETMARSCHEN. In diesem Jahr ist der Musikverein Wietmarschen 100 Jahre alt geworden. Dies wurde mit einem zweitägigen Fest im August mit vielen Gästen gefeiert. In den vergangenen Tagen sind die Musikerinnen und Musiker zusammengekommen, um in gemütlicher Runde noch einmal auf die Feierlichkeiten zurückzublicken. Im Rahmen dieser Zusammenkunft hat der Musikverein Wietmarschen offiziell das Vibraphon übernommen, das von der Ehefrau des einstigen Kapellmeisters und Wegbereiters Hermann Schweers anlässlich des Jubiläums gestif-

tet wurde. Die Vereinsmitglieder sind dankbar, ein solches Instrument zu haben und werden es künftig bei möglichst vielen Gelegenheiten einsetzen. Erstmalig soll das Vibraphon beim diesjährigen Adventskonzert erklingen, zu dem der Musikverein Wietmarschen ganz herzlich einlädt. In der Wallfahrtskirche zu Wietmarschen sollen stimmungsvolle Lieder, Choräle und weltbekannte Weihnachtshits auf das schönste Fest des Jahres einstimmen. Aus dem umfangreichen Repertoire wurden wieder viele schöne Stücke herausgesucht, die die Zuhörer mitnehmen sollen auf eine winterliche Reise. Weiterhin wurden einige neue Stücke eingeübt. Neben bekannten weltlichen

Werken wie „Winter Wonder Land“ oder „White Christmas“ steht in diesem Jahr auch wieder eine Choralbearbeitung auf dem Programm. Aus der Kantate 140 von Johann Sebastian Bach wird der Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ erklingen. Weitere besinnliche, aber auch heitere Weisen runden das Programm ab, wobei verschiedene Solisten zu hören sein werden. Edith Egbers wird die über 50 Musikerinnen und Musiker als Gesangs-Solistin begleiten. Das Adventskonzert des Musikvereins Wietmarschen findet am heutigen Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr in der Wallfahrtskirche St. Johannes Apostel zu Wietmarschen statt. Der Eintritt ist frei.


GruĂ&#x;anzeigen

11. Dezember 2011

Seite 11

Mit einer

Ihren Liebsten eine Freude machen!

Kaum zu glauben, aber wahr, unsere

30 E vhatag! a rtst Gebu

Katharina 25 ist nun

Jahr! Jahr! Gestern gab es einen Bogen, das ist nicht gelogen. Hast auch an uns gedacht und uns jede Menge Bier gebracht. ALLES GUTE zum 25. wĂźnscht der CKC!

Ja, es ist wahr, unsere Eva wird heut 30 Jahr. Lebenserfahrungen kamen stets hinzu, das auch mal leidvoll, gibâ&#x20AC;&#x2122;s ruhig zu! Nach dem Kloatscheeten sicherlich unvergessen, deine schnelle Abstinenz und Appetitlosigkeit beim Essen. Beim Klinkenputzen machst du dich rar, denn ihr seid nun ein Ehepaar. Die Gaudi wurde uns genommen, doch Ersatz haben wir bekommen. Beim JGA war der Koch kein Stripper, denn Thomas ist und bleibt dein Ritter. Wir wĂźnschen euch rege alles Gute auf dem neuen Wege. Deine Clique von der Bahn 23

T ierisch I nteressant N atĂźrlich A ttraktiv

â&#x17E;§

feiert heut ihren

2 5 -sten

GEBURTSTAG!

Deine Eltern, Jens, Nadine, Nele, Dirk

18 18

Heute ist die groĂ&#x;e Wende, deine Kindheit hat ein Ende. 18 Hast du Kummer und bist krank, 18 hast keinen Cent mehr auf der Bank, bin ich â&#x20AC;&#x201C; wie es immer war â&#x20AC;&#x201C; 18 auch in Zukunft fĂźr dich da. Ich bin drum auf alle Fälle fĂźr dich die richtige Anlaufstelle. 18 Denk stets dran, was auch geschieht, ich habe dich 18 Oma Londa von Herzen lieb!

Philipp

18 18

18

18

Wetterkarte ()673228%+7/6-1-

Bedeckt

(IV8SH HIV7Ă&#x2020;RKIVMR

0ÂśWYRK HIV ZIVKER KIRIR;SGLI +VIIR[EV.SYVREPMWX YRHLĂ&#x2020;XXIEPWKI°FXIV 7GLVIMFIVRMIQEPWWS ZMIPI 3VXLSKVETLMI JILPIV MR WIMRIQ &VMIJKIQEGLX

&MW ZSVKIWXIVR NIHIRJEPPW  HE IV^Ă&#x2020;LPXI QMV 1MWW 6LSHI ZSR IMRIQ 7XVIMX QMX /IRRIXL 7MI [SPPXI RMGLX HEWW IV RSGLQEP LIVOEQl 'EVXIV [ERHXI WMGL ER 'EVSP]R&VS[Ry/ÂśRRIR 7MIQMVHMIWIR1EPIVLIV WGLEJJIR#l ;Ă&#x2020;LVIRH 'EVSP]R &VS[R WMGL HEVYQ O°Q QIVXI/IRRIXL&VEHHSGO EYWJMRHMK^YQEGLIRWEL WMGL 'EVXIV [IMXIV YQ 9RXIV HIR 4ETMIVIR EYJ -RE 6LSHIW 7GLVIMFXMWGL [EVIR ZMIPI 6IGLRYRKIR IMR,IVVIREYWWXEXXIVFI VIGLRIXIIMRTEEV%R^°KI J°V /IRRIXL &VEHHSGO IMR.Y[IPMIVLEXXIMLQIM RI XIYVI 9LV KIPMIJIVX *°V WMGL WIPFWX LEXXI -RE 6LSHI^YPIX^XIMR%FIRH OPIMH FIWXIPPX WS[MI MLVI ZIV^MIVXI (IWMKRIVFVMPPI HMIEPW)MR^IPWX°GOJ°VWMI ERKIJIVXMKX [SVHIR [EV 0EYX0MIJIVWGLIMR[EVWMI KIWXIVRKIKIR1MXXEKZSR IMRIQ &SXIR KIPMIJIVX [SVHIR 'EVSP]R &VS[R FVEYGLXIRYVIMRI7XYRHI YQ /IRRIXL &VEHHSGO EYWJMRHMK ^Y QEGLIR YRH ^YQ ,EYW HIV 8SXIR ^Y FVMRKIR y3L QIMR +SXXl WGLPYGL^XI HIV 1EPIV EPW IV HMI QMX IM RIQ 0EOIR FIHIGOXI 8S XIWELy(EWLEXWMIRMGLX ZIVHMIRXl )V WGLPYGOXI y:SVKIWXIVR LEFI MGL WMI ^YPIX^X KIWILIR  IW KEF IMRIR 7XVIMX  WMI [SPPXI WMGLZSRQMVXVIRRIR-GL FEX WMI HEW EPPIW RSGL IMRQEP ^Y °FIVHIROIR YRH [SPPXI QMGL QSVKIR [MIHIVFIMMLVQIPHIRl y2IMR WXEXXHIWWIR [E VIR WMI KIWXIVR LMIV YRH LEFIR WMI KIXÂśXIXl WEKXI 'EVXIV ;EW[EVMLQEYJKIJEP PIR#

5° 3°

Emden

5° 4°

Oldenburg

Bremen Syke

5° 4°

Meist ist der Himmel stark bewĂślkt. Es kommt aber nur selten zu Niederschlägen. TageshĂśchstwerte bis 6 Grad. Teils mäĂ&#x;iger SĂźdwestwind. Nachts bis 3 Grad.

Aussichten Am Montag regnet es zunächst. Zum Nachmittag er folgt dann der Ă&#x153;bergang zu wechselnder BewĂślkung. Auch an den folgenden Tagen bleibt es Ăźberwiegend mild und regnerisch.

Rotenburg Verden

Nienburg Diepholz

Meppen Nordhorn

5° 4°

5° 4°

Gartenwetter

Celle

Hannover

OsnabrĂźck

5° 3°

Hameln

Wer die Gartengeräte an der Wand seiner GartenhĂźtte aufhängt, zeichnet die Umrisse mit Kreide nach. Blieb ein Gerät drauĂ&#x;en liegen, fällt das sofort auf.

Wolfsburg

Wetterlexikon

Alfeld

Wetterdienst Seine Spezialaufgaben sind: der Lawinenwarndienst, der Militärwetterdienst, die Ă&#x153;berwachung der Atmosphäre bezĂźglich Radioaktivität und deren Ausbreitung. Lokale Vorhersagen erleichtern Touristikbetrieben die Werbung um den Gast. Auch die Medien brauchen Wetterdaten.

Holzminden

MO

DI

Bremen Berlin Cuxhaven Dor tmund Dresden Emden Fehmarn Flensburg Frankfur t Freiburg Garmisch GĂśttingen Hamburg Hannover Kassel Leipzig LĂźbeck LĂźneburg MĂźnchen MĂźnster Norderney NĂźrnberg Rostock Passau SaarbrĂźcken Stuttgar t Sylt Warnemuende Wiesbaden Zugspitze

Vorhersage

5° 4°

LĂźneburg

Städte heute

Das Frontensystem eines Orkantiefs bestimmt das Wetter in der Region.

3 Cuxhaven

6° 3°

Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6 MI 3TIVRWĂ&#x2020;RKI VMR -RE 6LSHI [EV ZSR MLVIV ,EYWLĂ&#x2020;PXIVMR EQ 1SVKIR IVQSVHIX MR MLVIQ ,EYW KIJYRHIR[SVHIR8EX^IMX [EV KIWXIVR KIKIR  9LVHEWIVJYLVIR-RWTIO XSV'EVXIVYRHWIMRI/SP PIKMR 'EVSP]R &VS[R ZSQ 6IGLXWQIHM^MRIV -RE 6LSHI [EV IVWGLPE KIR [SVHIR HSGL HMI XÂśHPMGLI;YRHIERMLVIQ ,MRXIVOSTJ [EV EYJ HIR IVWXIR &PMGO RMGLX ^Y WI LIR)MRIXIYVI&VMPPIQMX WXVEWWFIWIX^XIR &°KIPR PEK RIFIR MLV EYJ HIQ &SHIR HMI +PĂ&#x2020;WIV [EVIR YRZIVWILVX 'EVXIV FPMGOXI EYJ YQ HEWLEPFJIVXMKIMRĂ&#x2019;PKI QEPXI 4SVXVEMX HIV 7Ă&#x2020;RKI VMR ^Y FIXVEGLXIR HEW MQ 0MGLX EQ +EVXIRJIRWXIV WXERH%YJHIQ&MPHXVYK -REHMIKPIMGLI&VMPPIHE ^YIMR(MEHIQMQIPIKERX JVMWMIVXIR ,EEV 2IFIR HIV7XEJJIPIMPEKIREYJIM RIQ 8MWGL IMRI 4EPIXXI YRH*EVFXYFIR y1MWW 6LSHI LEXXI IM RIR1EPIVJ°VHMIWIW4SV XVEMX IRKEKMIVXl FIVMGL XIXI HMI ,EYWLĂ&#x2020;PXIVMR y)MR NYRKIV /°RWXPIV  /IRRIXL &VEHHSGO )V OEQ NIHIR 2EGLQMXXEK YQ ER HIQ &MPH ^Y QE PIR -GL LEXXI HIR )MR HVYGO HEWW WMGL 1MWW 6LSHI YRH HIV NYRKI 1ERR EYGL TIVWÂśRPMGL RELI KIOSQQIR [EVIR

Lage

MI GĂśttingen

Bauernregel

8° 5°

8

Moskau

9 5

London

Biowetter

Autowetter

Heute ist kaum Wettereinfluss zu spßren. Personen mit Bluthochdruck und Neigung zu Angina-Pectoris-Anfällen sollten allerdings Anstrengungen im Freien vermeiden.

Paris Paris

10.1 2

18.1 2

1704 906 24.1 2

1.1.

Bordeaux Bor deaux

7 16

14

Hamburg

5

Berlin

Frankfurt MĂźnchen

Wien

Warschau

4

Dresden

5

Budapest

7

Dubrovnik

Nordsee Ostsee Algarve Adria Biskaya Westl. Mittelmeer Ă&#x2013;stl. Mittelmeer

9 bis 12 6 bis 9 16 bis 17 14 bis 16 14 bis 15 15 bis 19 16 bis 21

Grad Grad Grad Grad Grad Grad Grad

Lissabon

Madrid

15

10

Palma alma

Rom

17

17

16

14

18 22 Las Palmas

-19-15

-14-10

22 -9 -5

-4-0

17

Varna

Nizza

Meere

Sonne und Mond 829 1609

5

8

Wechselnde Witterung mit einzelnen Schauern beeinflusst in den nächsten Tagen den StraĂ&#x;enverkehr.

1

1

Dublin

Bleibt im Dezember der Winter fern, so nachwintert es gern.

3

Stockholm

-6

8° 5°

bedeckt bedeckt bedeckt wolkig wolkig bedeckt bedeckt Regen bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt wolkig bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt wolkig wolkig wolkig bedeckt wolkig Regen bedeckt bedeckt Nebel

St. Petersburg

Oslo

7° 5°

5° 5° 5° 5° 4° 6° 5° 5° 5° 8° 6° 4° 5° 5° 3° 4° 5° 5° 7° 5° 5° 5° 5° 4° 5° 6° 7° 5° 5° -6°

Istanbul

17

Athen

Antalya

Tunis 1-5

6-10

11-15

16-20

21-25

26-30

31-35

36-40

S ONNTAGS Z EITUNG

IHR HOROSKOP FĂ&#x153;R HEUTE

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Widder 21.3.-20.4. Manchmal tun sich tolle MĂśglichkeiten derart Ăźberraschend auf, dass man sie verpasst. Das geschieht Ihnen leider heute genauso wie anderen. Versuchen Sie, weniger in Gedanken zu sein.

Krebs 22.6.-22.7. Das Betriebsklima kĂśnnte besser sein. Halten Sie sich bedeckt und fĂźhren Sie mit Ihren Kollegen keine Grundsatzdiskussionen. Das wĂźrde der ganzen Sache nur noch weiterhin schaden.

Waage 24.9.-23.10. Sofern es Ihre knappe Zeit erlaubt, sollten Sie sich jetzt mal wieder den angenehmeren Dingen des Lebens widmen. Dass dazu auch ein lieber Mensch gehĂśrt, muss man ja nicht sagen!

Steinbock 22.12.-20.1. Einem bevorstehenden Ereignis messen Sie wesentlich mehr Aufmerksamkeit bei, als es nÜtig wäre. Warum gehen Sie die Sache nicht lockerer an? Zu verlieren haben Sie doch eigentlich nichts!

Stier 21.4.-20.5. Sie werden heute mit einem Thema konfrontiert, das Sie im Augenblick lieber vermeiden mĂśchten. Allerdings gibt es keine Chance, dem zu entfliehen, und Sie mĂźssen nun Farbe bekennen.

LÜwe 23.7.-23.8. Sie wählen wieder einmal den schwierigeren Weg und stellen sich mutig einer neu an Sie herangetragenen Herausforderung. Das Ergebnis dßrfte Ihnen beweisen, dass sich dies lohnte!

Skorpion 24.10.-22.11. Bei einer privaten Aktivität werden Sie heute ßbergangen. Kann es sein, dass Sie in der Vergangenheit unbeabsichtigt einmal ein Spielverderber gewesen sind? Das wßrde dies erklären.

Wassermann 21.1.-20.2. Passen Sie jetzt bitte auf, dass Sie einen Wink nicht falsch verstehen. Sie neigen dazu, die Angelegenheit so zu interpretieren, wie Sie Ihnen am besten gefällt. Es kĂśnnte etwas Ă&#x201E;rger geben.

Zwillinge 21.5.-21.6. Wer Ihnen jetzt im Wege steht, der riskiert, einfach ßberrannt zu werden. Ihr Schwung ist enorm. Weil Sie ständig in Eile sind, um Ihre ehrgeizigen Pläne zu verwirklichen, haben Sie fßr nichts Zeit.

Jungfrau 24.8.-23.9. Gehen Sie heute kein Risiko ein, und ein ßberflßssiges Risiko schon gar nicht. Ein Ziel muss in nächster Zeit konsequent verfolgt werden. Umwege sind tabu, da sie alles in die Länge zÜgen.

SchĂźtze 23.11.-21.12. Jemand will Sie vor seinen Karren spannen, doch zum GlĂźck haben Sie die Sache rasch durchschaut. Sagen Sie dem Betreffenden, er mĂśge sich um seine Dinge ohne Ihre Hilfe kĂźmmern.

Fische 21.2.-20.3. Offensichtlich haben Sie sich von gewesenen Strapazen noch nicht wieder vĂśllig erholt. Mit der ordnungsgemäĂ&#x;en ErfĂźllung Ihrer anstehenden Aufgaben tun Sie sich zumindest schwer.

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 196. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: J. Wegmann. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001-817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 10 vom 1. 1. 2009. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.


ESPLANADE ESPLANADE ANTHRACITE / ES103692008 / 110,00 € ESPLANADE SILVER / ES103692005 / 89,90 €

€ 139,€ 139,-

€ 119,-

€ 109,-

STELLA € 129,€ 119,-

Boyfriend-inspiriertes Design und ultra-feminine Details machen die Modelle aus unserer Stella Kollektion zu Kultobjekten. Bei Dutzenden von Styles, die zur Auswahl stehen, gibt es eine Stella für jedes Handgelenk.


Lokales

11. Dezember 2011

Seite 13

t n e v d A . 3 m u z e t o b e g n A r e Sup Siemens Staubsauger Z 3.0

Haushaltsgroßgeräte

Russel Hobbs Wasserkocher Stylo

extraklasse

• Innovative Hartbodendüse parquet specialist soft & roll (305 mm Saugdüse) • XXL Polsterdüse • Compressor Technology, spart bis zu 40% Strom gegenüber einem handelsüblichen 2400 WattSiemens-Staubsauger • Teleskoprohr • HEPA-Filter, für Allergiker geeignet

Hauseigener Kundendienst Haushaltskleingeräte

JETZT: €

Küchenstudio Kücheneinbaugeräte

• schnelles Kochen durch verdecktes, kraftvolles 3000-Watt-Heizelement • Wasserstandsanzeige • 1,7 Liter Fassungsvermögen

JETZT: €

139.-

Severin Raclette Grill RG2681

40.-

• Grillpfanne antihaftbeschichtet • ovale Backform • 1100 Watt

3000 Watt sführung Edelstahlau

UVP 44..99 €

29.99

Strahler

Energiesparsauger

Chrom, Glas Alabaster-Optik

Tischleuchte transparent blau

Leuchten

1x 9W PL 230V ESL Schalter

• 3x 40W G9 19.90 €

Glas alabaster

JETZT: €

• 1x 40W G9 15.90 €

JETZT: €

13.90

8.90

25

• H: 33 cm, B: 27 cm 15.90 €

megarantie. t. Keine Mitnah ich re at rr Vo r te solange de *Alle Angebo

enparkplätze d n u K e s lo n te s P ko

Öffnungszeiten: Mo.–Sa. durchgehend 9.00–18.00 Uhr

Hilfe für Straßenkinder in Uganda

NEUENHAUS. Die Sozial AG „Helfende Hände“ der Haupt- und Realschule Neuenhaus hat eine Spendenaktion für ein Straßenkinderprojekt - „Home of Hope“ - in Uganda vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler haben Plakate erstellt und viele Pappkerzen ausgeschnitten, um Kindern in Afrika ein Licht zu schenken. Das im September 2007 von Julia Blüml und dem Verein NEIA e.V. gegründete Waisenhaus bietet heute 22 Kindern, 13 Mädchen und 9 Jungen im

JETZT: €

üse Hartbodend

Wandleuchte nickel-matt

Spendenaktion für „Home of Hope“

8 Pfännchen egler Temperaturr

Alter von 6 bis 15 Jahren, ein neues Zuhause und eine neue Familie. In diesem Jahr wurde für das „Home of Hope“ ein eigenes Grundstück gekauft und der Bau eines großen Hauses konnte in Angriff genommen werden. Das Haus ist jetzt fast fertig. Am kommenden Wochenende werden die Kinder nun in ihre eigenen vier Wände umziehen können. Um den Kindern eine Versorgung mit sauberem Trinkwasser zu ermöglichen, wurde ein Brunnen gebaut. Ein weiteres Großprojekt steht jetzt an: Damit die Kinder in Zukunft auch täglich Strom zur Verfügung haben, ist die Installation einer Solaranlage geplant, für die zurzeit Geld gesammelt wird. Die Aktion

Auf großen Plakaten wird die Spendenaktion im Injoy vorgestellt.

im Injoy läuft unter dem Motto: „Wir verschenken zu Weihnachten ein Licht“. Die ganze Aktion wird bis zum 18. Dezember im Injoy in Neuenhaus verlängert. Bereits seit dem 29. November können die Mitglieder symbolisch Pappkerzen erwerben. Diese werden an Stellwänden befestigt und so schenken auch die Mitglieder ein Licht zu Weihnachten. Gleichzeitig können sie sich, während sie auf dem Laufband etc. betätigen, über das Projekt informieren. Auf einem der Fernseher läuft ein kurzer Informationsfilm. Kontoverbindung: NEIA e.V., Konto: 46 10 91 00 12, BLZ: 305 605 48,VR Bank Dormagen, Verwendungszweck: Home of Hope.

JETZT: €

8.90

Jahre

BvL Nordhorn

.de n r o h d r o n l www.bv

Lokales Ihr Elektrofachgeschäft Nordhorn · Frensdorfer Ring 1

BvL

Kleiderkammer geschlossen SCHÜTTORF. Die Kleiderkammer „Jacke wie Hose“ des Diakonischen Werkes im Brotkorb Schüttorf in der Ohner Straße 23 ist in der Weihnachtszeit ab 19. Dezember geschlossen. Ab 9. Januar 2012 ist die Kleiderkammer wieder wöchentlich montags und dienstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Meldung über Schulausfall per SMS

NORDHORN. Fällt witterungsbedingt die Schule aus, informiert der Landkreis Grafschaft Bentheim darüber im Winter per SMS und E-Mail. Mittlerweile haben sich rund 2800 Grafschafter für diesen Service angemeldet. Über die Webseite http://schulausfall. grafschaft-bentheim.de können sich Interessierte auch weiterhin registrieren. Wichtig bei der Anmeldung ist die exakte Eingabe der eigenen Daten, insbesondere der EMail-Adresse und der Handynummer. Neuzugänge erhalten zunächst eine Mail mit einem Aktivierungslink. Erst wenn dieser bestätigt wurde, ist eine Teilnahme an dem Benachrichtigungsdienst gewährleistet. Der Landkreis Grafschaft Bentheim weist darauf hin, dass es in der Vergangenheit speziell Probleme mit den Nutzern des Internetportals web.de gegeben hat, deren Postfach-Speicherkapazität erschöpft war. Ihnen konnte der Link nicht zugestellt werden, so dass sie im „Ernstfall“ auch nicht über einen SchulFoto: Gortmann ausfall benachrichtigt werden.

Pünktlich zu Weihnachten hat das Bon Cafe in der Hagenstraße in Nordhorn die Pralinentheke mit 40 Sorten feinster belgischer Pralinen von dem namhaften Pralinenhersteller Leonidas bestückt. Diverse Präsente und Schachteln erhält man ebenfalls im Bon Cafe. Das Cafe bietet darüber hinaus Flammkuchen in verschiedenen Variationen. Das Motto der Küche lautet „Kleine Speisekarte - große Qualität“. Foto: Privat

Geflügelschau in Nordhorn An der AlfredMozer-Straße NORDHORN. Der Rassegeflügelzuchtverein Nordhorn lädt am Samstag, 17. Dezember, und Sonntag 18. Dezember, zur 46. Kreisverbandsjugendschau des Kreisverbandes Emsland/Grafschaft Bentheim mit angeschlossener Lokalschau und 12. Stammschau im Kleintierzüchterhaus an der Alfred-

lung von Viola Taube. Unter fachlicher Leitung von Herrn Strenge wurde die Entwicklung vom Ei zum Küken Im Rahmen der Öffent- lebensnah veranschaulicht. lichkeitsarbeit wird auch der 300 Kinder aus den KinSchaubrüter aufgestellt. Man dergärten werden am Wokann an allen Tagen das chenende erwartet, um die Schlüpfen von Küken beobachten. Bereits in den Som- Entwicklung der Tiere zu mermonaten stand der verfolgen. Bei freiem Eintritt Schaubrüter in den Kinder- haben die Besucher die Möggärten Bienenkorb, Föhren- lichkeit, sich die Schau am strolche, Elisabeth-Kinder- 17. und 18. Dezember von 10 garten und in der Buchhand- bis 17 Uhr anzuschauen. Mozer-Straße ein. Dort werden mehr als 500 Hühner, Zwerghühner und Tauben präsentiert.


Welt im Blick

11. Dezember 2011

*PYK^IYK EFKIWX°V^X

434 63'/2);7

/

IXXGEVZIV¶JJIRXPMGLIREQ*IFVYEVMLVRIYIW;IVO y>[MWGLIR HIR 6YRHIRl (EVEYJ JMRHIR WMGL 0MIHIV ZSQ 7GLIMXIVR YRH 7XIVFIR ZSQ :IVKILIR YRH )RXJVIQ HIR;ÆLVIRH/IXXGEVXI\XPMGLQILV/ERXIHIRRNI^IMKIR WMGL KPIMGL^IMXMK WS LIPP YRH WS HYROIP [MI RMI ^YZSV KI FIRMWXHIV0SRKTPE]IVQYWMOEPMWGLZIVW¶LRPMGLYRHVYLMK KIVEXIR (MI %OYWXMOXSYV QMX HIQ 7XVIMGLUYEVXIXX LEX MLVI 7TYVIR LMRXIVPEWWIR (IRR HMI +MXEVVIR WMRH WIPXIR PEYX 7XEXXHIWWIRLEFIR/IXXGEV&PÆWIVYRH7XVIMGLIVER&SVH %4 LSPIR HMI MQ 2S ZIQFIV [IKIR HIV )V OVEROYRK ZSR ;SPJKERK 2MIHIGOIR ZIVWGLSFIRI 8SYVRII MQ 1EM REGL %Q  YRH  1EM OSQQIR WMI REGL ;SVTW[IHI 1YWMG ,EPP  EQ  1EM REGL 9IP ^IR .EFIPQERRLEPPI  EQ  1EM REGL 1°RWXIV .S ZIP  YRH EQ  1EM REGL ,ERRSZIV 'ETMXSP  2MIHI GOIRLEXXIMQ2SZIQFIVIM RIR7GLPEKERJEPPIVPMXXIR

1%2-0% &IMQ %FWXYV^ IM RIW /PIMRJPYK^IYKW RELI HIV TLMPMTTMRMWGLIR ,EYTXWXEHX 1ERMPE WMRH KIWXIVR QMRHIW XIRW1IRWGLIRYQW0IFIR KIOSQQIR

&

8SHIWYVXIMP REGL1SVH 2); ,%:)2 -Q 977XEEX 'SRRIGXMGYXMWXIMR1ERR[I KIRIMRIW(VIMJEGLQSVHIWYRH :IVKI[EPXMKYRK ^YQ 8SHI ZIVYVXIMPX [SVHIR )MRI .YV] JÆPPXIHEW9VXIMPREGLJ°RJXÆKM KIR&IVEXYRKIR

&EVXEFJ°V 4SPM^MWXIR

(

7=(2)=7GLPYWW QMX 7XVY[ [IPTIXIV4SPM^MWXIRMR%YWXVE (IV9RJEPPFIMy;IXXIRHEWWlLEXHEW0IFIRZSR7EQYIP/SGLZIVÇRHIVX PMIR Q°WWIR O°RJXMK EYJ MLVI &ÆVXI KIJÆVFXIR ,EEVI YRH 4JIVHIWGL[ÆR^I ZIV^MGLXIR (IRR HMI &IEQXIR MQ &YR HIWWXEEX :MGXSVME WSPPIR MLV -QEKI EYJFIWWIVR y(MI 4SPM ^IM QYWW MLVIR 6IWTIOX ^Y V°GOKI[MRRIRl WEKXI &IL¶V HIRWTVIGLIV+VIK(EZMIW

*PYGLXMQ /YKIPLEKIP /6)*)0( :IVQYXPMGL IMR KI[EPXXÆXMKIV 6ÆYFIV LEX WMGL MR /VIJIPH MQ /YKIPLEKIP HIV 4SPM^IM HIR ;IK QMX IMRIQ KIWXSLPIRIR %YXS JVIM KI VEQQX *°RJ %YXSW LEFI HIV 1ERRFIMWIMRIV*PYGLXHIQS PMIVX YRH WIM EYGL EYJ IMRIR 4SPM^MWXIR ^YKIVEWX HIV WMGL RYVQMXIMRIQ7TVYRK^YV7IM XILEFIVIXXIRO¶RRIRFIVMGL XIXI IMR 4SPM^IMWTVIGLIV (IV 8ÆXIV [EV KIWXIVR RSGL JP°GL XMK

8ÆXIV MHIRXMJM^MIVX ;%7,-2+832 )MR  .EL VI EPXIV 7XYHIRX LEX REGL )V OIRRXRMWWIR HIV 4SPM^IM EYJ HIQ 'EQTYW HIV 979RMZIV WMXÆX:MVKMRME8IGLIMRIR4SPM ^MWXIRYRHHERRWMGLWIPFWXIV WGLSWWIR ÌFIV HMI ,MRXIV KV°RHIHIV8EXVÆXWIPRHMI)V QMXXPIV [IMXIV [MI 971I HMIRKIWXIVRFIVMGLXIXIR

Seite 14

2EGL9RJEPPFIM y;IXXIRHEWWl IMRERHIVIW0IFIR 1Ì2',)2 )W MWX NIX^X JEWX KIREY IMR .ELV LIV HEWW HIV LIYXINÆLVMKI7EQYIP/SGL FIM y;IXXIR HEWWl WX°V^XI  YRH WMGL WS WGL[IVI :IVPIX ^YRKIR ^Y^SK HEWW IV WIMXLIV ER %VQIR YRH &IMRIR KI PÆLQX MWX )W [EV HIV  (I ^IQFIV  EPW 1MPPMSRIR >YWGLEYIVR ZSV HIR *IVRWIL FMPHWGLMVQIR HIV %XIQ WXSGO XI [IMP HIV NYRKI 1ERR FIM HIQ :IVWYGL QMX 7TVYRKJI HIVR ER HIR *°—IR °FIV JEL VIRHI %YXSW ^Y WTVMRKIR WX°V^XI YRH RMGLX [MIHIV EYJ WXERH %Q  (I^IQFIV  rIMR.ELVYRHJ°RJ8EKIREGL HMIWIQWGLMGOWEPWVIMGLIR1S QIRX  MWX 7EQYIP /SGL [MI HIVEYJIMRIV7LS[F°LRIEYJ KIXVIXIR*°VHIR>(*.ELVIW V°GOFPMGO y1IRWGLIR l WTVMGLX IV MR +V°R[EPH FIM 1°RGLIRQMX,ETI/IVOIPMRK

y-GL [MPP EYJ NIHIR *EPP MV KIRH[MI [IMXIV QEGLIR YRH RMGLXWXILIRFPIMFIRYRHEO XMZ WIMRl WEKX IV YRH IV^ÆLPX ZSR WIMRIR 4PÆRIR WIMRI EPXI 7GLEYWTMIPWGLYPIMR,ERRSZIV [MIHIV ^Y FIWYGLIR %Q *IGLX 6IMX YRH 8ER^YRXIV VMGLX O¶RRI IV ^[EV RMGLX QILVXIMPRILQIREFIVQMXWIM RIR (S^IRXIR WYGLI IV REGL %PXIVREXMZIR+IVEHILEXIVIM RI 3VMIRXMIVYRKW[SGLI LMRXIV WMGL 7EQYIP/SGLWIPFWXWGLIMRX HEWEYGLIMR.ELVREGLWIMRIQ XVEKMWGLIR 9RJEPP RSGL RMGLX KER^KPEYFIR^YO¶RRIRy-GL OERR QMGL PIMHIV RSGL RMGLX WS KER^ QMX QIMRIQ /¶VTIV MHIRXMJM^MIVIRl WEKX IV y-GL J°LPI QMGL WGLSR YR[SLP [IRR MGL EPPIMR MR QIMRIQ >MQQIV FMR QMX HIQ /¶VTIV ^YWEQQIRl(EVYQWXILIIV HIV 7GLEYWTMIPWGL°PIV YRH ILIQEPMKI,SFF]XYVRIVLIY XIIMKIRXPMGLRMGLXQILVKIVRI MRHIVÒJJIRXPMGLOIMX (IV9RJEPPLEFIJ°VMLRZSV EPPIQ IMRW FIHIYXIX IMRIR

7XYV^yZSREYJQMRYWl ;EW HEW LIM—X ^IMKX WMGL ER IMRIV OPIMRIR )TMWSHI %PW WMGLEPPI8IMPRILQIVHIV>(* 7IRHYRK ^YQ 7GLPYWW ^Y IM RIQ KIQIMRWEQIR *SXS ZIV WEQQIPR WSPPIR WXILX 7EQYIP /SGL MQ *PYV IMRI FPSRHI NYRKI*VEYWXILXLMRXIVWIMRIQ 6SPPWXYLP)MR1MXEVFIMXIVVYJX MLV °FIV 7EQYIPW /STJ LMR [IK ^Y y;MV FVEYGLIR HIR 7EQYIP RSGL QEPl 7EQYIP WIPFWXWTVMGLXIVKEVRMGLXIVWX ER y*°V NIHIR MWX IW WGLVIGO PMGL WIMRIR /¶VTIV ^Y ZIVEF WGLMIHIR YRH NE J°V QMGL MWX IW MVKIRH[MI RSGL IMR 7X°GO LÆVXIV KIVEHI [IKIR HIV FI [IKYRKWVIMGLIR :IVKERKIR LIMXlWEKX7EQYIP/SGL,IY XI OERR IV WIMRIR /STJ YRH HMI 7GLYPXIVR FI[IKIR YRH  WS LIM—X IW MR IMRIQ *MPQFIM XVEK FIMQ .ELVIWV°GOFPMGO  QMXPIMGLXIQ%RXMTTIRHIV6Æ HIV WIMRIR 6SPPWXYLP WXIYIVR y:SRHIR:MXEPJYROXMSRIRFMR MGL EYJ NIHIR *EPP [IWIRXPMGL JMXXIVKI[SVHIR-GLOERRREGL [MI ZSV WTSRXER EXQIR YRH

MI MVMWGLI 7ÆRKIVMR +MXEVVMWXMR YRH 7SRK[VMXIVMR ;EPPMW &MVH O°RHMKX MLV HVMXXIW %PFYQ J°V %RJERK 1ÆV^ ER (EW 7TIOXVYQ MLVIV 7XMQQI VIMGLX ZSQ ^EVXIR *P°WXIVR FMW LMR ^YQ I\TPSWMZIR 7GLVIMIR -LV EY—IVKI [¶LRPMGLIW +MXEVVIRWTMIP MWX QEP JIMRWXIW ,ERH[IVO QEP ZYPOERMWGLI 2EXYVKI[EPX -LV 1EVOIR^IMGLIR )MRI PMROW LÆRHMK WIMXIRZIVOILVX KIWTMIPXI 6IGLXWLÆRHIVKMXEVVI ER HIVWMIMLVIRKER^IMKIRIR7XMPIRX[MGOIPXLEX&MVHFVMRKX IMRIKVS—I4SVXMSR%YXLIRXM^MXÆXYRH-RHMZMHYEPMXÆXQMX °V 7ÆRKIV YRH ;IPXIR VIXXIV 8MQ &IRH^OS LEX HIV TP¶X^PMGLI )VJSPK EYGL /ILVWIMXIR y-GL YRXIVPMIKI IMRIQ WXÆRHMKIQ )V[EV XYRKWHVYGOl WS HIV .ÆL VMKI (EQMX QIMRI IV RMGLX HEWW IV KYX WMRKIR Q°WWI y;EW MGL QIMRI MWX )KEP [ERR MGL [S FMR IVOIRRIR QMGL HMI 1IRWGLIR 9RH HMI IV[EVXIR HEWW MGL MQ QIVJVIYRHPMGL^YMLRIRFMR (EW JÆRKX EFIV MVKIRH[ERR ERWGL[IV^YJEPPIRl

*

WTVIGLIR [EW MGL WSRWX RMGLX OSRRXIl WEKX IV y(MI ,EPW [MVFIP WGLIMRIR WMGL EYGL ^Y FIWWIVRl ÌFIV HMI YRKILIYVI /VEJX HIWNYRKIR1ERRIWMWXZMIPKI VIHIXYRHRSGLQILVKIWGLVMI FIR [SVHIR  EYGL HEV°FIV HEWWIVZMIPHEZSREYWWIMRIQ +PEYFIR ^MILX )V [MWWI HEWW IV RMI EPPIMR WIM WEKX 7EQYIP /SGL EYGL FIM /IVOIPMRK y(EW KMFX QMV /VEJX YRH 1YX YRH >YZIVWMGLX YRH HIWLEPF QEGLX 7IPFWXQMXPIMH RMGLX WS ZMIP7TE—l9RHRSGLIMRWLE FIMLQWILVKILSPJIRHMI%R XIMPRELQIHIV&IZ¶POIVYRK ,MRXIV HIV &°LRI XVMJJX 7EQYIP /SGL EYJ .SEGLMQ y&PEGO]l *YGLWFIVKIV (IV .ÆLVMKIHIV^YZSVQMX/IV OIPMRK °FIV HIR 8SH WIMRIW 7SLRIW KIWTVSGLIR LEX FIYKX WMGL°FIVHIR.ELVI.°RKI VIR YRH HV°GOX MLQ IMRIR /YWW EYJ HMI ;ERKI y.YRKI [EW LEFI MGL QMX (MV KIPMX XIRl WEKX IV 9RH y-GL [°R WGLI(MVZSR,IV^IREPPIWEP PIW+YXIl

(

IV4STWÆRKIV(SFMI+VE]MWXMQ%PXIVZSR.ELVIR KIWXSVFIR)VIVPEKMRWIMRIQ,EYWMR2EWLZMPPIIMRIV /VIFWIVOVEROYRK +VE] [EV MR HIR IV YRH IV .ELVIR QMX,MXW[MIy(VMJX%[E]ly8LI-R'VS[HlYRHy0SZMRK %VQWl FIOERRX KI[SVHIR (IV KIF°VXMKI 8I\ERIV WGLVMIF EY—IVHIQ7SRKWJ°V^ELPVIMGLI'SYRXV]YRH4STWXEVWHE VYRXIV 6E] 'LEVPIW .YPME -KPIWMEW YRH .SLR (IRZIV YRH J°V7SYRHXVEGOWy(VMJX%[E]l[YVHIZSRHIQ6ET TIV9RGPI/VEGOIVKIGSZIVXYRHIVRIYX^YQ,MX ISREVH 'SLIR ZIV¶J JIRXPMGLX EQ  .ERYEV QMX y3PH -HIEWl WIMR IVWXIW 7XYHMSEPFYQ WIMX EGLX .EL VIR (MI ^ILR RIYIR 7SRKW WXIPPIR QMX 7MGLIVLIMX IMRIR ,¶LITYROXMQ7GLEJJIRHIW IMRJPYWWVIMGLIR 7MRKIV 7SRK[VMXIVW YRH 0MXIVEXIR HEV 3FKPIMGL HMI IMKIRXPM GLIR %YJRELQIR ^Y y3PH -HIEWl IVWX  FIKERRIR EVFIMXIXI 'SLIR FIVIMXW WIMX .ELVIRERHIR7SRKW

0

+MJXQMWGLIVWGLPÆKXMR&IVPMR[MIHIV^Y

8SXIFIM 9RJEPP

1EVOX&IWYGLIV ZIVKMJXIX &)60-2 -R &IVPMR WMRH SJ JIRFEV ^[IM [IMXIVI &IWYGLIV IMRIW ;IMLREGLXWQEVOXW 3T JIVIMRIWYRFIOERRXIR+MJXQM WGLIVWKI[SVHIR;MIHMI4S PM^IMKIWXIVRQMXXIMPXI[YVHIR

(96&%2 &IM HIQ >YWEQ QIRWXS— IMRIW Z¶PPMK °FIVPE HIRIR 8E\MW QMX IMRIQ 0EWX [EKIRWMRHMRHIVW°HEJVMOERM WGLIR 4VSZMR^ *VIMWXEEX KIW XIVR  1IRWGLIR KIX¶XIX [SVHIR 9RXIV HIR 8SXIR FI JMRHIRWMGLREGL%RKEFIRHIV 4SPM^IM^ILR/MRHIV

FIVIMXW EQ ZIVKERKIRIR 1MXX [SGLEQ3TIVRTEPEMWMR1MXXI IMRI NÆLVMKI *VEY YRH IMR NÆLVMKIV 1ERR ZSR IMRIQ 1ERR ^YQ 7GLRETWXVMROIR IMRKIPEHIR %RWGLPMI—IRH OPEKXIRWMI°FIVÌFIPOIMX(MI *VEY HMI EQFYPERX MQ /VER OIRLEYW FILERHIPX [IVHIR QYWWXI LEXXI HIR *EPP EFIV

8SGLXIVMR *EPPIKIPSGOX

+IWGLÆJXQMX HIQ:SPOWPIMHIR

7830>)2%9 (IV ZSR HIV 4SPM^IM KIWYGLXI :EXIV EYW HIQ RMIHIVWÆGLWMWGLIR 7XSP ^IREYLEXHMIKIX¶XIXI8SGLXIV SJJIRFEVMRIMRI*EPPIKIPSGOX )MR 4SPM^IMWTVIGLIV FIWXÆXMKI KIWXIVR HEWW IW IMRIR &VMIJ HIW XEXZIVHÆGLXMKIR 1ERRIW ER HMI .ÆLVMKI KIFI (MI y&MPHl>IMXYRKLEXXIFIVMGLXIX HEWW HIV :EXIV MR HIQ &VMIJ IMRI :IVW¶LRYRK ERKIFSXIR LEX (EQMX LEFI IV HMI .Y KIRHPMGLIMRIMRI*EPPIPSGOIR [SPPIR WS HMI >IMXYRK (IV NÆLVMKI -VEOIV MWX REGL [MI ZSVJP°GLXMK-Q>YKIHIVÒJ JIRXPMGLOIMXWJELRHYRK WMRH  ,MR[IMWI FIM HIV 4SPM^IM IMR KIKERKIR(MI4SPM^IMWGLPMI—X RMGLX EYW HEWW HIV :EXIV KI TPERX LEXXI WIMRI 8SGLXIV ^Y X¶XIR

1Ì2',)2 7MRH 7MI SJX ^Y Q°HI YQ REGL HIV %VFIMX RSGL IX[EW ^Y YRXIVRILQIR# ,EFIR 7MI J°V ,SFF]W YRXIV HIV ;SGLI OIMRI >IMX# -WX MLV &IVYJ QILV EPW IMR .SF# 0IM HIR 7MI YRXIV 7GLPEJWX¶VYR KIR#(ERRMWX-LV&YVRSYX6M WMOSHIYXPMGLIVL¶LX7SPEYXIX ^YQMRHIWX HEW )VKIFRMW IMRIW HIVZMIPIR8IWXWHMIMQ-RXIV RIX FMRRIR 1MRYXIR IMRI (M EKRSWI ^YXEKI J¶VHIVR 2YV RSGL IMRI 1MRHIVLIMX HIV (IYXWGLIR WS WGLIMRX IW OPEKX RMGLX °FIV WSKIRERRXI )VWGL¶TJYRKWHITVIWWMSRIR %R HIVIR &ILERHPYRK SHIV FIWWIV RSGL :SVFIYKYRK ZIV

&YWMRIWWTPER &YVRSYX

7GLVMJXWXIPPIVMR

:MIV.ELVIWE—%QERHE/RS\ YRXIV 1SVHZIVHEGLX LMRXIV +MXXIVR 2EGL MLVIQ *VIMWTVYGL [MPP HMI 977XYHIRXMR ZSR HIR 1IHMIR ^YQ y)RKIP QMX HIR )MWEYKIRl KIQEGLX RYR MLVI +IWGLMGLXI EPW &YGL ZIVQEVOXIR (EJ²V LEX WMI HIR ;EWLMRKXSRIV 7XEV%R[EPX &SF &EVRIXX ERKILIYIVX HIV WGLSRHIR974VÇWMHIRXIR&EVEGO3FEQEYRH&MPP'PMRXSR WS[MIHIV8IE4EVX]-OSRI7EVEL4EPMR^YPMXIVEVMWGLIR)VJSP KIRZIVLSPJIRLEX-RHIQ&YGL[MPP/RS\HIR4VS^IWWYQ HIRFVYXEPIR1SVHERMLVIVFVMXMWGLIR>MQQIVKIRSWWMR1I VIHMXL/IVGLIVMR-XEPMIRZIVEVFIMXIR

HMIRIR PÆRKWX RMGLX RYV *EGL PIYXI (EVEYW MWX MR^[MWGLIR IMR ZMIPI 1MPPMSRIR )YVS WGL[IVIV ;MVXWGLEJXW^[IMK IRXWXERHIRy:SVEPPIQ4VMZEX OPMRMOIR LEFIR HEW 8LIQE IRXHIGOX )W [MVH RMGLX WGLE HIR [IRR QER HELMR KILX EFIV ZIVQYXPMGL EYGL RMGLXW R°X^IRl YVXIMPX 1EXXLMEW &Y VMWGL°FIVHMI^ELPVIMGLIR%R KIFSXI ER )RXWTERRYRKW YRH %RXM7XVIWW8LIVETMIR HMI MR WSPGLIR )MRVMGLXYRKIR FIWSR HIVW LÆYJMK ^ELPYRKWOVÆJXMKIR *°LVYRKWOVÆJXIR ERKIFSXIR [IVHIR (IV LIYXI NÆLVMKI 4W]GLSPSKMITVSJIWWSV [EV RI FIR HIQ 7GL¶TJIV HIW &YV RSYX&IKVMJJW ,IVFIVX *VIY HIRFIVKIVIMRIVHIVIVWXIRHIV MR(IYXWGLPERHHEW4LÆRSQIR IVJSVWGLXI

IVWXEQ*VIMXEKFIMHIV4SPM^IM ERKI^IMKX REGLHIQ EYGL &I WYGLIV HIV ;IMLREGLXWQÆVOXI ER HIV +IHÆGLXRMWOMVGLI YRH EQ %PI\ERHIVTPEX^ ZIVKMJXIX [SVHIR [EVIR (MI 8ÆXIVFI WGLVIMFYRKHIGOXWMGLQMXHIQ 1ERR HIV EQ (SRRIVWXEK J°RJ 1IRWGLIR ZIVKMJXIX LE FIR WSPP (IV +IWYGLXI MWX IX

7GLEYWTMIPIV

[E.ELVIEPXYRH1I XIV KVS— LEX OYV^I HYROIP FPSRHI ,EEVI YRH IMR VYRHPM GLIW +IWMGLX )V LEXXI HIR 1IRWGLIR EYJ HIR ;IML REGLXWQÆVOXIR 7GLRETWJPÆWGL GLIR ERKIFSXIR (IR &IXVSJ JIRIR [YVHI °FIP ^[IM *VEY IR QYWWXIR MQ /VEROIRLEYW FILERHIPX[IVHIR

8SQ 'VYMWI LEX HEW +ILIMQRMW WIMRIWNYKIRHPMGLIR %YWWILIRW KIP²JXIX y-GL FPMGOI MQQIV RYV REGL ZSVRI -GL PMIFI [EW MGL XYI -GL FMR ZSPPIV 4PÇRIl FIERX[SVXIXI HIV .ÇLVMKI IMRI IRXWTVIGLIRHI *VEKI MR HIV y&MPHl>IMXYRK )V J²KXI LMR^Y IV PIFI WIMRI 8VÇYQI LEFI KIVEHI IMR 1YWMGEP ^Y )RHI KIHVILX y-GL WMRKI YRH XER^Il 'VYMWI WEKXI IV WIM RSGLRMIMR%JVMOEYRH-WVEIPKI[IWIR


Sonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG · 11. Dezember 2011 S ON

Vorweihnachtliches Treffen mit Freunden Gemeinsamer Jahresausklang

lichste Zeit des Jahres. Und so gehört es für viele in den Wochen vor Weihnachten einfach dazu, in großer und fröhlicher Runde gemeinsam auszuge(DJD/PT). Wenn die Tage kür- hen - sei es im Kreis der Kolzer werden, beginnt die gemüt- legen, mit Bekannten aus dem

Verein oder mit den besten Freunden. Ein festliches Abendessen ist die beste Gelegenheit, das zu Ende gehende Jahr Revue passieren zu lassen und zugleich neue Pläne zu schmieden. Wer diesen Abend

S ONNTAGS Z EITUNG

Hotel Bonke

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

besonders genießen möchte, sollte allerdings rechtzeitig einen Tisch reservieren. Erfahrungsgemäß sind die beliebtesten Restaurants der Region gerade in den Adventswochen oft frühzeitig ausgebucht.

Das Haus mit der persönlichen Note.

Wir sind der richtige Ansprechpartner für Ihre Werbung! e

v

e

n

Großer Silvesterball mit den „Sky Riders“ aus Osnabrück. Nur noch wenige Restkarten verfügbar!

Jetzt noch die letzten Karten sichern! Nordhorn · Stadtring 58 · Tel. 0 59 21/ 1 73 30

t

g

a

s

t

r

o

n

38° Special

o

m

i

e

38grad-Eventgastronomie

Unser Silvesterevent am 31. 12. 2011

Bentheimer Straße 259 48529 Nordhorn

Zeit für eine persönliche Jahresbilanz: In der Vorweihnachtszeit geht man gerne mit Kollegen, Bekannten und guten Freunden aus. Foto: djd/Bitburger

Beaujolais – Genuss auf hohem Niveau Weintipps für die kalte Jahreszeit AKZ-O. „Le Beaujolais nouveau est arrivé“ lautet die frohe Botschaft seit dem 17. November, dem dritten Donnerstag im November, wenn der erste Wein des neuen Jahrgangs auf den Markt kommt. Eine Tradition, die dieses Jahr ihren 60. Geburtstag feiert. Der Primeur ist zugleich ein Vorbote für den besonders gut geratenen Beaujolais-Jahrgang 2011. Auf den dürfen sich Weinfreunde schon jetzt freuen – und insbesondere auf die lange lagerfähigen Spitzenweine des Beaujolais, die so genannten Crus. Denn Beaujolais hat noch viel mehr zu bieten als den „Nouveau“! Die Spitzenweine aus den zehn Cru-Lagen, darunter Morgon, Brouilly oder Juliénas bieten das ganze Jahr über Genuss, sind aber vor allem auch in der kalten Jahreszeit und zu festlichen Anlässen eine sichere Wahl. In Frankreich, südlich von Mâcon, erstreckt sich bis vor die Tore Lyons die reiz-

volle Hügellandschaft des Beaujolais. Hier wird fast ausschließlich die Rebsorte Gamay angebaut, aus der die bekannten Rotweine entstehen. Durch ein spezielles Verfahren, bei dem die per Hand gelesenen Trauben als Ganzes gären, ist der Gehalt an Gerbstoffen sehr niedrig. Solche Weine liegen im Trend! Sie bieten viel Geschmack, erfreuen den Gaumen durch ihre geschmeidige, elegante Art und harmonieren ausgezeichnet mit vielen Speisen. Beaujolais und Beaujolais Villages heißen die beiden größten Herkunftsbezeichnungen, aus denen auch der bekannte Beaujolais nouveau kommt. Und dann gibt es die so genannten Crus: besonders hochwertige, mehrere Jahre lagerfähige Weine, die sich geschmacklich deutlich abheben. Hervorgebracht werden sie in zehn Gemeinden des Beaujolais, bei deren Namen Kenner mit der Zunge schnalzen: Chiroubles, Moulin-àVent, Saint-Amour, Juliénas, Fleurie, Morgon, Brouilly, Côte de Brouilly, Régnié sowie Chénas.

❊ Exklusives 5-Gänge-Menü ❊ NACH HAUSE! Wir laden Sie ein, einen unvergesslichen Abend Candle Light-Dinner (ab 2 zu Pers.) erleben. Ab 17.30 Uhr reichen Familienfeste | Geschäftsessen wir den Empfangscocktail. Gartenpartys | All inclusive Es sind nur wenige Service | Auf noch Wunsch Plätze verfügbar – wir Gerätevorführungen bitten um telefonische von Siemens, Miele, Reservierung. Bosch und Gaggenau facebook.com/38grad.events

Telefon 05921/1796458 Mobil 0152/29566791 info@38grad-4you.de

twitter.com/38gradevents

WWW.38GRAD-4YOU.DE

Leckere Köstlichkeiten und Delikatessen zum Bestellen

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Foto: Weinverband Beaujolais/akz-o

www.boeckmann-mode.de

Jeden Donnerstag bis 20 Uhr gešffnet.*

Schenken macht glŸcklich! IN LINEA

,

comma

Bringen Sie sich und Ihre Lieben schon jetzt in Festtagsstimmung und schenken Sie zauberhafte Mode-Ideen zu himmlischen Preisen.

sandwich_ ROY ROBSON

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wŸnschen allen eine schšne Adventszeit.

TOMMY HILFIGER

Durch die Vielzahl der Standorte kann es zu Abweichungen in der Markenvielfalt kommen.

... wo Marken zu Hause sind. ... wo Einkaufen Freude macht.

* in Rhauderfehn bis 19 Uhr


FESTLICH.

TRAUMHAFTE MODE UND ACCESSOIRES FÜR DAS FEST DER LIEBE.

Werde an und profitiere von tollen Aktionen.

Mode: Betty Barclay | Bonita | Cecil | C & A | EDC | Engbers | Esprit | Gerry Weber | Iam | Jack & Jones | Jeans Fritz | Madonna | Mister*Lady New Yorker | Orsay | S.Oliver | S.Oliver Selection | Street One | Tally Weijl | Vero Moda | Vis-A-Vis for men Schuhe: Deichmann | Schuhpark Fascies Street Super Shoes | Tamaris Beauty & Care: Apollo Optik | Beauty Hairshop | Essanelle | Super Cut | Dirk Rossmann Technik: Media Markt | E-Plus Vodafone Lebensmittel: REWE Gastronomie: Asia Gastronomie Fuloi | Biener Landbäckerei Wintering | Brezelbäckerei Ditsch Cafe Extrablatt | Cafe Wintering | Eiscafe Toscani | Kochlöffel | Qurt | Yoyo Frozen Yogurt Geschenke, Schreibwaren & Bücher: Blumen Pavillon Mister Minit | Nanu Nana | Mc Paper AG | Tabak & Co. | Thalia Universitätsbuchhandlung

Lookentor Einkaufsgalerie, Poststraße 5, 49808 Lingen, www.lookentor.de, Öffnungszeiten: Mo bis Sa 9.30 – 20.00 Uhr

124193_festl_317x487_NP 1

28.11.11 16:03


v s e t r h l c o a s u n n h i g e W in Lohne

Lohner Kaufleute laden ein zum Weihnachtsmarkt Am 17. und 18. Dezember

den im Vorfeld wieder Lose ausgegeben, die jeweils mit Namen und Anschrift zu versehen sind und dann an der großen Weihnachtsverlosung LOHNE. Auch in diesem Jahr teilnehmen. Mit jedem Los belädt die Interessengemein- steht somit die Chance auf eischaft Handel, Handwerk und nen der zahlreichen Gewinne. Gewerbe (IHHG) zum tradi1. Preis bei der großen tionellen Weihnachtsmarkt am vierten Adventswochenende Weihnachtsverlosung ist in auf dem Marktplatz in Lohne diesem Jahr ein Flachbildfernein. In den teilnehmenden seher von Loewe im Wert von Lohner Fachgeschäften wer- 1500 Euro. 2. Preis ist ein Wa-

rengutschein über 400 Euro, 3. Preis ein Warengutschein über 200 Euro und als 4. Preis wird ein Warengutschein im Wert von 100 Euro verlost. Der Lohner Weihnachtsmarkt wird am Samstag, 17. Dezember, um 17.45 Uhr eröffnet. Am darauf folgenden Sonntag beginnt er um 14.30 Uhr. Der Weihnachtsmarkt präsentiert sich mit festlich geschmückten Weihnachtsständen und bietet den Besuchern die Möglichkeit, ohne Hektik zu bummeln, Geschenke auszusuchen, sich mit heißem Glühwein zu stärken oder einfach an der stimmungsvollen Atmosphäre zu erfreuen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen neben dem Musikverein Lohne auch wieder die Popcorn Juniors, eine Kindergesangsgruppe, die bereits auf dem Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr mit einem peppigem Weihnachtsprogramm begeistert hat. Die kleinen Besucher dürfen sich zudem auf An zahlreichen Ständen können die Besucher Leckereien, Deko- Karussellfahrten und den Niratives und Nützliches finden. Fotos (2): Lindwehr kolaus freuen.

1. Preis

bildFlach her e s n fer on ert v W im

-€ 1500.

2. Preis LCD-TV LOEWE

Warengutschein über

400.-

3. Preis

Warengutschein über

200.-

4. Preis

Waren in e h gutsc r übe

€ 100.-

• 106 cm sichtbares Bild • 100 Hz-Technik • Full-HD 16:9-Formatumschaltung

Die Mitglieder der IHHG Lohne wünschen allen Kunden und Lesern eine schöne und besinnliche Adventszeit. Bei folgenden Firmen erhalten Sie die Weihnachtslose: Volksbank Lingen eG

Qualität und Kompetenz vor Augen 49835 Wietmarschen-Lohne • Hauptstr. 27 Tel. 0 59 08/91 92 42 • www.ameloh-optik.de

Einfach näher dran

Schuhe • Taschen • mod. Accessoires Poststr. 2 • 49835 Lohne Tel. 0 59 08/9 34 69 31

Birgit Deters · Poststraße 2 49835 Lohne · Tel. (0 59 08) 93 45 67

Mode & Vereinskleidung

Vocks

Hauptstr. 72 · 49835 Lohne Tel. 0 59 08/2 98

MODE ERLEBEN

Poststr. 86 · 49835 Wietmarschen-Lohne Tel. 0 59 08/2 78 Zweiräder • Motorgeräte • Gartengeräte

www.scholz-modehaus.de Hauptstr. 46 • Wietm.-Lohne • Tel. 0 59 08/2 49

LVM-Servicebüro

Hans Borker Schwanenborg 4 49835 Wietm.-Lohne

Tel. (0 59 08) 16 31 info@borker.lvm.de

Hauptstraße 29 · 49835 Wietm. / Lohne Tel. 0 59 08/9 34 97 00

Hauptstr. 86 · 49835 Wietmarschen-Lohne Tel. 0 59 08/91 95 28-0

Hauptstr. 62 • 49835 Wietm.-Lohne Tel. 0 59 08/91 92 75 Lohner Landbäcker van Lengerich

Sparkasse Lohne Hauptstr. 9 · Tel. 0 59 08/93 76 74

Hauptstr. 86 • Wietmarschen-Lohne

Hauptstr. 68 49835 Wietm./Lohne Tel. 0 59 08/2 57 Fax 0 59 08/82 09


Seite 18 Lokales VerkehrsverstĂśĂ&#x;e im 49,8 Prozent der Autos beim TĂ&#x153;V Nordhorn ohne Mängel 24,5 Prozent Ausland sind teuer 11. Dezember 2011

Von Edgar Eden Die Strafen fĂźr VerkehrsverstĂśĂ&#x;e sind in einigen Ländern deutlich hĂśher als in Deutschland. Vor allem bei zu schnellem Fahren verstehen die BehĂśrden in vielen europäischen Ländern keinen SpaĂ&#x;. Auch Alkohol am Steuer wird teilweise drastisch bestraft. Die Promillegrenze variiert zwischen 0,0 und 0,8 Promille. Hier ein Ă&#x153;berblick Ăźber die Situation in unseren direkten Nachbarländern (Stand Oktober 2010): Belgien: Alkohol am Steuer 140 Euro; Promillegrenze: 0,5; 20 km/h zu schnell: ab 100 Euro; mehr als 50 km/h zu schnell: ab 300 Euro. Dänemark: Alkohol am Steuer: ab einem Monatsverdienst, Promillegrenze: 0,5; 20 km/h; 67 bis 268 Euro; mehr als 50 km/h: ab 268 Euro. Frankreich: Alkohol am Steuer: ab 135 Euro, Promillegrenze: 0,5; 20 km/h zu schnell: ab 135 Euro; mehr als 50 km/h zu schnell: 1500 Euro. Luxemburg: Alkohol am Steuer: ab 145 Euro; Promillegrenze 0,5; 20 km/h zu schnell: ab 50 Euro; mehr als 50 km/h zu schnell: ab 145 Euro. Niederlande: Alkohol am Steuer: ab 250 Euro; Promillegrenze: 0,5; 20 km/h zu schnell: ab 100 Euro; mehr als 50 km/h zu schnell: ab 400 Euro. Ă&#x2013;sterreich: Alkohol am Steuer: ab 300 Euro; Promillegrenze: 0,5; 20 km/h zu schnell: ab 20 Euro; mehr als

50 km/h zu schnell: bis 2180 Euro. Polen: Alkohol am Steuer: ab 145 Euro; Promillegrenze: 0,2; 20 km/h zu schnell: ab 25 Euro; mehr als 50 km/h zu schnell: ab 100 Euro. Schweiz: Alkohol am Steuer: ab 450 Euro; Promillegrenze: 0,5; 20 km/h zu schnell: ab 135 Euro: mehr als 50 km/h zu schnell: ab 670 Euro. Tschechien: Alkohol am Steuer: ab 970 Euro; Promillegrenze: 0,0; 20 km/h zu schnell: ab 60 Euro; mehr als 50 km/h zu schnell: ab 200 Euro. Zum Vergleich: In Deutschland zahlt der Autofahrer bei Alkohol am Steuer ab 500 Euro, die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille (ohne Ausfallerscheinungen). Bei Fahranfängern liegt die Grenze bei 0,0 Promille. Wer 20 km/h zu schnell fährt, zahlt bis zu 35 Euro. Wer mehr als 50 km/h zu schnell fährt, zahlt ab 240 Euro (auĂ&#x;erhalb geschlossener Ortschaften). Bei einer GeschwindigkeitsĂźberschreitung von mehr als 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften zahlt man ab 280 Euro. Ă&#x153;berhĂśhte Geschwindigkeit und Alkohol im StraĂ&#x;enverkehr sind immer noch Hauptunfallursachen fĂźr schwere Verkehrsunfälle. Die Polizei rät: Halten Sie sich an die vorgegebenen Geschwindigkeiten und legen Sie bei Feierlichkeiten im Vorfeld einen Fahrer fest, der vĂśllig nĂźchtern bleibt.

zent der Autos erhebliche Mängel. Im Alter von fĂźnf Jahren sind es schon 10,2 Prozent und so geht es weiter bis zu den Elfjährigen, von denen 27,9 Prozent zur Reparatur in die Werkstatt mĂźssen. Die Sachverständigen von TĂ&#x153;V Nord Mobilität raten in jedem Fall dazu, an Wartung und Pflege nicht zu sparen. SchlieĂ&#x;lich kĂśnnen nur zuverlässig funktionierende Fahrzeugkomponenten Sicherheit auf unseren StraĂ&#x;en gewährleisten. Die durchschnittliche Laufleistung, die neben dem Alter auch als mängelursächlich anzusehen ist, liegt jetzt bei 52 656 Kilometern bei den Dreijährigen und 133 528 Kilometern bei den Elfjährigen.

mit erheblichen Mängeln

NORDHORN. Erfreuliche 49,8 Prozent der Fahrzeuge, die im vergangenen Jahr an der TĂ&#x153;V-STATION in Nordhorn von den TĂ&#x153;V-Sachverständigen auf Herz und Handbremse gecheckt wurden, hatten gar keine Mängel. Bemerkenswert ist aber auch die andere Seite der Plakette: Immerhin 24,5 Prozent hatten â&#x20AC;&#x17E;erhebliche Mängelâ&#x20AC;&#x153; und mussten umgehend repariert werden, damit sie nicht zu einem Risiko im StraĂ&#x;enverkehr werden konnten. SchlieĂ&#x;lich wurden bei insgesamt 25,6 Prozent â&#x20AC;&#x17E;geringe Mängelâ&#x20AC;&#x153; festgestellt, die ebenfalls schleunigst behoben werden mussten. Als â&#x20AC;&#x17E;verkehrsunsicherâ&#x20AC;&#x153; wurden fĂźnf Fahrzeuge eingestuft. Das ist zusammengefasst das Ergebnis der TĂ&#x153;V-Statistik vor Ort, die jetzt verĂśffentlicht wurde. Vor genau 60 Jahren am 1. Dezember 1951 wurde die Hauptuntersuchung eingefĂźhrt. Zwar hatte es zuvor schon technische Abnahmen gegeben, aber ohne festen Rhythmus und auf Anordnung der BehĂśrde. Vor 50 Jahren dann, also 1961, wurde die TĂ&#x153;V-Plakette eingefĂźhrt, als sichtbares Zeichen dafĂźr, dass die Ă&#x153;berprĂźfung der Verkehrssicherheit durch den TĂ&#x153;V stattgefunden hat und als Hinweis darauf, wann die nächste Untersuchung ansteht. In der Mängelstatistik registrieren die Sachverständigen einen gegenläufigen Trend: Zum Ei-

Insgesamt ergibt sich fĂźr die häufigsten Mängelgruppen die Reihenfolge â&#x20AC;&#x17E;Licht, Elektrikâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Bremsenâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Achsen, Räder, Reifenâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Umweltbelastungâ&#x20AC;&#x153;. Je älter die Fahrzeuge werden, desto hĂśher ist die Zahl derjenigen, die im ersten Anlauf TĂ&#x153;V Nord-weit keine TĂ&#x153;V-Plakette bekommen. Bei der ersten HU im Alter von drei Jahren zeigen sich bei 5,6 Pro-

Ă&#x153;brigens: Wer noch mit einer rosafarbenen HU-Plakette unterwegs ist, sollte sich sputen. Mit dem Jahreswechsel ändert sich die Farbe der fälligen Plaketten auf GrĂźn und dann ist schon farblich erkennbar, dass der TĂ&#x153;V-Termin Ăźberzogen wurde. Dann ist nach spätestens zwei Monaten ein BuĂ&#x;geld fällig, später kommen noch Punkte in Flensburg dazu. Telefonisch unter (08 00) 80 70 600 oder online bei www.tuev-nord.de kĂśnnen Autofahrer Termine zur Hauptuntersuchung vereinbaren. Die jetzt erfolgte statistische Auswertung der Mängel an Fahrzeugtypen, die bei der Hauptuntersuchung vom TĂ&#x153;V entdeckt wurden, werden im neuen TĂ&#x153;V Auto-Report verĂśffentlicht, der an allen TĂ&#x153;VStationen ab dem 16. Dezember 2011 und im Zeitschriftenhandel verkauft wird. Er kostet 4,50 Euro.

y8%83687GL[EV^I8MKIV[IM Â&#x2014;I0¸[IRl/SQQMWWEVMR0MRH LSPQEYJHIV7YGLIREGLHIQ 1¸VHIV IMRIW /MRHIVWGLĂ&#x2021;R HIVW %6(9LV

1MXXIRMQ0IFIR (MI'EQTIV %PPIW%X^I 6MXEW;IPX 1SRO 1V1SROEYJHIQ6YQQIP TPEX^1V1SROMRHIV%R WXEPX >[¸PJ1Ă&#x2021;RRIVJ²VIMR.ELV 0MIFIWOSQ¸HMI97% 1MX/VMWXMR'LIRS[IXL.SWL ,STOMRW%RRE'LPYQWO] )VMR(MPP] (EW7YTIVXEPIRX ,EPFJMREPI .YV](MIXIV&SLPIR7]PZMI ZERHIV:EEVXYRH1SXWM 1EFYWI

/SQQMWWEV6I\ ;IGOYT 1SVRMRK7LS[ 7SKIWILIR8EPOEQ7SRR XEK +EWX*IVHMRERHZSR7GLMVEGL 7GLVMJXWXIPPIV

+IRMEPHERIFIR(MI'SQI H]%VIRE 'PIZIV(MI7LS[HMI;MW WIRWGLEJJX +Ă&#x2021;WXI7MQSRI8LSQEPPE ,YKS)KSR&EPHIV (MIHVIMWXIR(VIM 7IGLWIVTEGO *VIYRHI *EQMPMI 7IGLWIVTEGO 0IFIR 8SH

1EPGSPQQMXXIRHVMR 8LI&MK&ERK8LISV] ,S[-1IX=SYV1SXLIV 7GVYFW(MI%RJĂ&#x2021;RKIV &PSGOFYWXIV8:QEOMRKSJ y8LI-HIWSJ1EVGL8EKI HIW:IVVEXWl (YQQYRH(²QQIVIV /SQ¸HMI97% 1MX)VMG'LVMWXMER3PWIR(I VIO6MGLEVHWSR)YKIRI0IZ] (MI,MKLWGLSSP8VMGOWIV /SQ¸HMI97%'(2 1MX8VIZSV*ILVQER)PHIR ,IRWSR1EXXLI[0E[VIRGI *MVWX7YRHE]+P²GOWNĂ&#x2021;KIV /SQ¸HMI97% 1MX-GI'YFI/EXX;MPPMEQW

y697, ,SYV l %XXIRXEX EYJ HIR GLMRIWMWGLIR &SXWGLEJXIV  -RWTIOXSV 0II YRH HIWWIR /YQTIP'EVXIVQ²WWIRMR4EVMW IVQMXXIPR 4639LV

&EYIVWYGLX*VEY 0MIFIEYJHIQ0ERHI HE^[GE&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH 680%OXYIPP 1MX0SXLEV/IPPIVYRH&MVKMX ZSR&IRX^IP 680%OXYIPP(EW;IXXIV 1MX1E\M&MI[IV :IV^IMLQMV :IVE-RX:IIRFIWYGLX4IVWS RIRHMIMLVI,ERHPYRKIR SHIV;SVXIIMRIQKIPMIFXIR 1IRWGLIRKIKIR²FIV^Y XMIJWXFIVIYIR-RTIVW¸RPM GLIR+IWTVĂ&#x2021;GLIRQEGLXWMGL HMIW]QTEXLMWGLI1SHIVEXS VMRIMR&MPHZSRHIV7MXYEXMSR

3LNIHY*V¸LPMGLI *MPQOSQ¸HMI97% %R,IMPMKEFIRHWXVERHIR J²RJEPPIMRVIMWIRHI/MRHIV EYJIMRIQ*PYKLEJIR(EWMI HEW*IWXRMGLXZIVTEWWIR[SP PIRFIWGLPMIÂ&#x2014;IRWMIWMGLKI QIMRWEQMVKIRH[MI^YQ>MIP MLVIV6IMWIHYVGL^YWGLPEKIR 7ERXE'PEYWI ;IMLREGLXWOSQ¸HMI 97% 1MX8MQ%PPIR.YHKI6IMR LSPH;IRH]'VI[WSR /MPS%PEVQ 1MX%RHVIE+¸TIP 7GL[IVZIVPMIFX 1MX&VMXX,EKIHSVR

+IX7QEVX&VYGIYRH0PS]H Z¸PPMKHYVGLKIOREPPX /SQ¸HMI97% 1MX1EWM3OE2EXI8SV VIRGI.E]QE1E]W (MI&EROHV²GOIV /SQ¸HMI97% (MI1MXXHVIMÂ&#x2014;MKIV+YW6MGLMI YRH'PEVOLEFIRMQQIVMQ 7GLEXXIRERHIVIVKIWXERHIR 9QIRHPMGLQILV&IEGLXYRK ^YJMRHIRKV²RHIRWMIIMR &EWIFEPPXIEQEFIVIWVIMGLX PIMHIVRYVJ²VHMI/MRHIVPMKE 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW +EPMPIS ;MWWIRWQEKE^MR

y2%',87 MQ 1YWIYQl 3L 7GLVIGO )\2EGLX[Ă&#x2021;GLXIV 0EV V] QYWW WMGL QMX HIQ F¸WIR 4LEVESRIR&VYHIV FIWGLĂ&#x2021;JXM KIR HIV HEW 8SV ^YV 9RXIV[IPX ¸JJRIR[MPP 6809LV

2EGLXWMQ1YWIYQ *MPQOSQ¸HMI97% 0EVV]W/EVVMIVIEPWRĂ&#x2021;GLXPMGLIV 1YWIYQW[Ă&#x2021;VXIVKIL¸VXHIV :IVKERKIRLIMXERXVSX^HIQ ^MILXIWMLRMQQIV[MIHIV MRW1YWIYQ^YV²GO)VMWX JEWWYRKWPSWEPWIVFIQIVOX HEWWHMI*MKYVIR^YQ0IFIR IV[EGLIR 1MX&IR7XMPPIV%Q]%HEQW ,ERO%^EVME 7TMIKIP8:1EKE^MR (MIKVSÂ&#x2014;I6ITSVXEKI +IFSVIRMQJEPWGLIR/¸VTIV ;IRR7¸LRI^Y8¸GLXIVR [IVHIR *EW^MREXMSR0IFIR ,MPHEWMRKXJ²VIMRRIYIW0I FIRIMRI.Ă&#x2021;LVMKIFI [MVFXWMGLFIMQ7YTIVXEPIRX 2EGLXWMQ1YWIYQ *MPQOSQ¸HMI97% )\TPSWMZ;IIOIRH &IXVYKWJĂ&#x2021;PPI 1MXXIRMQ0IFIR

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 7GLQYX^MKI1MPPMSRIR)MR 3JJMGIV[MVHQMXEYJKIWGLPMX^ XIQ&EYGLEYJKIJYRHIR >[MWGLIRWIMRIR>Ă&#x2021;LRIRJMR HIX(YGO]IMR7X²GOZSRIM RIQ(SPPEV7GLIMR| 8LI1IRXEPMWX 'VMQMREP1MRHW 4EPS1E]SQFI;EJJIR FV²HIV &PSGOFYWXIV8:1EOMRK SJy8LI-HIWSJ1EVGL 8EKIHIW:IVVEXWl 2I[W 7XSVMIW 7XMGL[SVX/PEWWMO&IKIK RYRKQMXHIQYRFIWXIGLPM GLIR1YWMOOVMXMOIV(V.SE GLMQ/EMWIV 7SKIWILIR 2EZ]'-7 8LI1IRXEPMWX 7MRHHIRREPPIRIXXIR 1Ă&#x2021;RRIVWGL[YP# &I^MILYRKWOSQ¸HMI(

6YWL,SYV--%GXMSROSQ¸HMI97%( -R4EVMWLIVVWGLX/VMIKHIRR GLMRIWMWGLI8VMEHIRZIV[ER HIPRHMI7XEHXHIV0MIFIMR IMRIR1SPSGLHIV+I[EPX FMWLIVQMXIMRIQ(YX^IRH XSXIV+IWIX^IWL²XIV0IX^XI ,SJJRYRKMWX'LIJMRWTIOXSV 0II .EGOMI'LER  &EH&S]W-%GXMSRJMPQ97% (MI*VIYRHWGLEJXHIV'STW 1EVGYWYRH1MOI[MVHEYJ IMRILEVXI4VSFIKIWXIPPXEPW 1MOIQMX1EVGYWk7GL[IWXIV 7]HRI]IMRI%JJĂ&#x2021;VIFIKMRRX 3YXSJ8MQI7IMR+IKRIV MWXHMI>IMX 8LVMPPIV97% 1MX(IR^IP;EWLMRKXSR)ZE 1IRHIW7EREE0EXLER &EH&S]W-%GXMSRJMPQ97% 1MX1EVXMR0E[VIRGI;MPP 7QMXL.SVHM1SPPĂ&#x2020;

Ă&#x153;ber die TĂ&#x153;V-Statistik informierten der Leiter der TĂ&#x153;V-Station Nordhorn, Christian Berends (rechts), und der Fachberater Autohaus und Werkstatt, JĂźrgen Schneider. Foto: Arens

Ă&#x;ige Werkstatttermine zur Inspektion und zur Wartung. Das ist ein Fehler. Wer sich ein wenig um sein Auto kĂźmmert und es in einer Fachwerkstatt warten lässt, kann der HauptunterDer Leiter der TĂ&#x153;V-Station suchung gelassen entgegen sein Nordhorn, Christian Be- hen.â&#x20AC;&#x153; rends, erklärt das Phänomen Auch die Mängelgruppen so: â&#x20AC;&#x17E;Einerseits bauen die Hersteller gute Autos, die auch deuten darauf hin, dass viele nach vielen Jahren noch ohne Autofahrer sich oftmals nicht Mängel unterwegs sein kĂśn- um den sicheren Zustand ihres nen. Andererseits kĂźmmern Fahrzeuges kĂźmmern. Die sich viele Autofahrer zu wenig Mängelgruppe â&#x20AC;&#x17E;Licht, Elekum die Technik ihres Fahr- trikâ&#x20AC;&#x153; liegt in der Statistik imzeugs. Der Autofahrer will ein mer noch ganz vorne â&#x20AC;&#x201C; und das funktionierendes Gefährt, das obwohl die Kontrolle der Beihn sicher von A nach B bringt, leuchtungsanlage in der Regel ohne dass er sich darum sorgen relativ einfach zu bewerkstelmuss. Viele scheuen dann auch ligen ist. Die Auflistung der aus KostengrĂźnden regelmä- Mängelgruppe mit Mehrfachnen gibt es viele Autos, die ohne Mängel unterwegs sind, dann aber fallen auch immer mehr Fahrzeug mit erheblichen Mängeln auf.

nennungen zeigt zudem, dass häufig sogar mehr als ein Beleuchtungsmangel am Fahrzeug entdeckt wurde. Diese Erkenntnisse decken sich mit den Erfahrungen aus der Beleuchtungsaktion, die jeweils im Oktober auch vom TĂ&#x153;V durchgefĂźhrt wird.

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ ;MPPMW:-4W ,IYXI;IVLMPJXHIR/MRHIVR HMIWIV;IPX#(MI9RMGIJ 4YQYGOP (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 7TSVXWGLEYPMZI :MIVIVFSFGE6SHIPR (EQIRGE7PEPSQ,IV VIRGE&MEXLPSR7XEJ JIP,IVVIRGE7Y TIV+(EQIRGE 2SVH/SQFMREXMSR7OMWTVMR KIRGE:MIVIVFSF 0EYJGE7PEPSQ,IV VIR0EYJGE2SVH /SQFMREXMSR0ERKPEYJGE

*V²LTVSKVEQQLIYXI WSRRXEKW /EXLSPMWGLIV+SXXIWHMIRWX FPMGOTYROX (MI%HZIRXWWLS[ +Ă&#x2021;WXI(.Ă&#x201C;X^M.SLRR]0S KER1EXXLMEW6IMQYE LIYXI 4IXIV,ELRI 8LIQE+YXIWXYRRMGLXRYV ^YV;IMLREGLXW^IMX +Ă&#x2021;WXI.YXXE7TIMHIP 7GLEY WTMIPIVMR7XMJXYRKJ²VSF HEGLPSWI/MRHIVYRH1²X XIV 7GL[IWXIV-RKI/MQ QIVPI &IVPMRIV7XEHXQMWWMSR

TPERIXI(MI6ITXMPMIR1EJME LIYXI

2SVHXSYV 7GLĂ&#x2021;X^IHIV;IPX 7IWEQWXVEÂ&#x2014;ITVĂ&#x2021;WIRXMIVX )MRI1¸LVIJ²V>[IM )\TIHMXMSRIRMRW8MIVVIMGL OSQTEOX )MRJEGLKIRMEP 2EKERSW/MRHIVPMIHIV (IV7XEVHMVMKIRXYRHWIMR /SR^IVXTVSNIOX 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR ,EPPS2MIHIVWEGLWIR 8MIXNIRYRH,MVWGLLEYWIR +IWYRHLIMX((6(IV4VIMW HIWWGL¸RIR7GLIMRW

&MEXLPSR(EQIRGE 7OMWTVMRKIRGE0ERK PEYJ(EQIRY,IVVIR HE^[GEYRH 8EKIWWGLEY 6EXKIFIV+IWYRHLIMX 9E'LVSRMWGLI7MRYWMXMW 2IYI2EWIRRIFIRL¸LPIR34 ZIVWTVMGLX)VJSPK 8EKIWWGLEY ;[MI;MWWIR (IV;IXXPEYJ^YQ7²HTSP 0MIHIV^YQ%HZIRX 7TSVXWGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR )MR4PEX^ERHIV7SRRI 0MRHIRWXVEÂ&#x2014;I ;IPXWTMIKIP

/¸RMK(VSWWIPFEVX 1Ă&#x2021;VGLIRJMPQ'>( %WGLIRTYXXIP 1Ă&#x2021;VGLIRJMPQ( LIYXI >(*74368VITSVXEKI >(*VITSVXEKI %PPIRIYRI%YWHIQ 0IFIRIMRIV+VSÂ&#x2014;JEQMPMI 8IVVE<TVIWW 8MIVMWGLI+IRMIW LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX 7XIVRI+I[MRRIVHIV %OXMSR1IRWGL 8IVVE< *EW^MREXMSR)VHI7OERHMRE ZMIR0ERHHIV;MOMRKIV

8EKI,EKIRFIGO 

)MRQEPMQ0IFIR8MIVTJPIKIV (EW0IFIR >YJV²LKIFSVIR(IV /EQTJYQHMI/PIMRWXIR 0MIF 8IYIV %RXMUYMXĂ&#x2021;XIRWLS[ 4SPIXXSW/SGLWGLYPI 1MX'SVRIPME4SPIXXSYRH (IRRMW;MPQW &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI 2SVHWIIVITSVX 8LIQE;IMLREGLXIRMR &V²KKI 1SHIVEXMSR&VMXXEZSR0YGOI (%7 +EWX*VMX^/EVP 7GLEYWTMIPIV

2(60Ă&#x2021;RHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX7GL[EV^I8MKIV [IMÂ&#x2014;I0¸[IR /VMQM( 1MX1EVME*YVX[Ă&#x2021;RKPIV&IR NEQMR7EHPIV-ROE*VMIHVMGL 1MGLEIPE'EWTEV +²RXLIV.EYGL 4SPMX8EPO 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI /YPXYVQEKE^MR 8LI0MQMXWSJ'SRXVSP +ERKWXIVJMPQ97%. 1MX8MPHE7[MRXSR&MPP1YV VE].SLR,YVX-WEEGL(I &EROSPĂ&#x192; 8EKIWWGLEY (MI0MIFIEYJ,E[EMM 1YWMGEPOSQ¸HMI97% 1MX)PIERSV4S[IPP6SFIVX =SYRK+ISVKI&YVRW 8EKIWWGLEY +²RXLIV.EYGL XXX

1IRWGLIR (IV>(*.ELVIWV²GOFPMGO 1MX(MVO2S[MX^OM.SEGLMQ y&PEGO]l*YGLWFIVKIV&SVMW &IGOIV0MPP]&IGOIV2SEL&I GOIV,EVEPH7GLQMHX3PMZIV ;IPOIQMXHIQ8IEQHIV yLIYXIWLS[l6SWIRWXSP^ 1SHIVEXMSR,ETI/IVOIPMRK LIYXINSYVREP;IXXIV >(*,MWXSV] >SJJMQ4EPEWX(EW7GL[MI KIVQYXXIV/SQTPSXX LIYXI REGLXWXYHMS 8LIQE)QT¸VX)YGL(IV %YJWXERHHIV.YRKIR +Ă&#x2021;WXI.YPME*VMIHVMGLW .SYV REPMWXMR 'PEYHME/IXL 3GGY T]*VEROJYVX%OXMZMWXMR  'LVMWXSTLIV0EYIV 4MVEXIR TEVXIM ,EQIH%FHIP7EQEH 4YFPM^MWX YE 0IWGLW/SWQSW 8IVVE<<0(MI,IVVIRHIV WMIFIR1IIVI

8EKIWWGLEY (IV<<03WXJVMIWIRYV HEW&IWXI &YRXIW8VIMFIR 7TSVXGPYF&YRHIWPMKE (MI7SRRXEKWWTMIPIHIV *&&DPMKE(SVXQYRH 0EYXIVR7XYXXKEVX&E]IVR (MI2(65YM^WLS[ 5YM^QMX'EVPSZSR8MIHI QERR 7TSVXGPYF *&&DPMKE&VIQIR;SPJW FYVK1EMR^,7:,ERRSZIV 0IZIVOYWIR 7TSVXGPYF7XEVW ,SPKIV,MIVSR]QYW 0MKEZIV FERHILIQ*YÂ&#x2014;FEPPWTMIPIV

(MXXWGLI(EW[MVOPMGL [ELVI0IFIR %PMIR8IEGLIV *ERXEW]JMPQ(/ 1MX4ETVMOE7XIIR 2SVHWIIVITSVX 8EKIWWGLEYZSV.ELVIR 2SVHFMPHIV

 *V²LTVSKVEQQ  )PSMWI MQ 4PE^E,SXIP /SQ¸ HMI +&97%   %PE HMR *ERXEW]OSQ¸HMI -  %YJHIV.EKHREGLHIQ KV²RIR (MEQERXIR %FIRXIY IVJMPQ 97% 1)<  1MX 1MGLEIP (SYKPEW  2I[W %YJHIV.EKHREGLHIQ .Y[IPZSQ2MP%FIRXIYIVJMPQ

97%   (EW 4LER XSQ %GXMSRJMPQ %9797%  1MX &MPP] >ERI 8VIEX ;MPPMEQW8[SERHE,EPJ 1IR  %FIRXIYIV 0IFIR 'PIZIVI +IWGLĂ&#x2021;JXWMHII SHIV 6MIWIRJPST#  )WWIR EYW HIV 8²XI QEP ERHIVW  / 1EKE^MR  (EW 4LERXSQ %GXMSRJMPQ%9797%

 1IRWGLIR 8MIVI  (SO XSVIR  LYRHOEX^IQEYW  /EQTJ YQW 0IFIR *²V MQQIVNYRK#(MIPIX^XI'LER GI  Ă?FIVJPMIKIV  .YRKI 8EPIRXIEYJHIQ;IK^YQ)V JSPK  +SSHF]I (IYXWGL PERH  %YJ YRH HEZSR  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IM IVPEYFX  EYXS QSFMP

 /IZMR EPPIMR ^Y ,EYW /SQ¸HMI 97%   4VSQM/SGLEVIRE+Ă&#x2021;WXI/SPNE /PIIFIVK 8:OSGL  0IS &EVXW y5YIIRWFIVV]l  6EPTL 1SV KIRWXIVR 1SHIVEXSV  ,IPQYX >IVPIXX &ERHPIEHIV (IXPIJ( 7SSWX 'LSVISKVEJ  (Ă&#x192;WMVĂ&#x192;I 2MGO )RXIVXEMRIVMR 4VS QMRIRX<*EGXSV*MREPI

 (VEKSR&EPP2EVYXS 7LMTTYHIR  (VEKSR &EPP  (EW %8IEQ  <*EGXSV (EW 9RJEWWFEVI  (IV 8V¸HIPXVYTT  7GLEYHMGLWGLPEY;IPX HIV ;YRHIV ,IYXI *EW^MREXM SR )MW  +VMT  (EW 1S XSVQEKE^MR 9E (IV RIYI 6EHMGEP 76 70   2I[W

 )MR ZIVPSGOIRHIW 7TMIP /SQ¸HMI 97%(  1MX +ISVKI 'PSSRI] 6IRĂ&#x192;I >IPP [IKIV  8LI 'PSWIV -Q *EHIROVIY^  0E[  3V HIV2=%YWKIP¸WGLX(EW 2EGLVMGLXIRNSYVREP  8LI 'PSWIV  0E[ ERH 3VHIV 2I[ =SVO  /EVEXI 8MKIV :-%GXMSRJMPQ97%

 8SQ  7MIFIRWXIMR  0¸[IR^ELR  7IR HYRKQMXHIV1EYW(VIM ,EWIPR²WWI J²V %WGLIRFV¸HIP 1Ă&#x2021;VGLIR ((6   *SVXWIX^YRK JSPKX  /YV^/PMGO  *PYGL HIW *EPOIR  7GLPSWW )MRWXIMR  /VMQMHI  8VMGO &S\\  ;MPPM [MPPW [MWWIR

 *VEROPMR YRH HIV ;YR HIVWXIMR    SHIV   (MI 8MKIVIRXIRFERHI  (IV 1SRHFĂ&#x2021;V  &IYXSPSQĂ&#x2021;YW  7ERH QERR  ;MGOMI  TYV 8LIQE 1EQE YRH 4ETEXVIRRIRWMGLPSKS  7XYVQJVIM  1ENS VMX]6YPIW&IVRH |


Automarkt

11. Dezember 2011 MITSUBISHI

Seite 19

HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

ng Anfertiguach MaĂ&#x; n

DIE RENAULT

SIEGERFINANZIERUNG

NUR BIS 30.12.2011 Inklusive Renault relax Paket* â&#x20AC;˘ 3 Jahre Wartung â&#x20AC;˘ 3 Jahre Garantie

LUDWIG DOVE Autolackierereien Nordhorn â&#x20AC;&#x201C; Uelsen StoĂ&#x;stange beschädigt? Teillackierung ab 99,- â&#x201A;Ź ę&#x2021;´ (0 59 21) 59 76

FORD Mondeo Bj. 2000, 120.000 km, 2 Jahre TĂ&#x153;V, gepflegt, Klima, Winterbereifung, schwarzmet., 1750,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05922-779741 oder 0152-25818161 "49  .*7&$ #FO[JOFS 8%

NISSAN

 Ă&#x2DC;

Abb.: ASX â&#x20AC;&#x17E;Editionâ&#x20AC;&#x153;

%FS .JUTVCJTIJ "49 o LFOOU XJSLMJDI BMMF 5SJDLT *O EFS 4UBEU HFOBVTP XJF JN (FM¡OEF (FS¡VNJH GĂ&#x152;S EFO (SPÂ&#x2019;FJOLBVG 4QPSUMJDI BVG KFEFS 4USFDLF .JU TBVCFSFN 4UBSU4UPQQ4ZTUFN 8BIMXFJTF "MMSBE %*%

 6OE USBVNIBGU FMFHBOUFN %FTJHO %FS .JUTVCJTIJ "49 o VOE TPOTU HBS OJY

SHIFT_the way you move

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

8*3 '3&6&/ 6/4 "6' *)3&/ #&46$)

OPEL Astra F 5-tĂźrig Lim. Bj. 96, 1,4, 60 PS, Euro 2, KfzSt. 103,- â&#x201A;Ź, met., Servo., Airbag, SSD, RC, Allwetterreifen, G-Wg., kein Rost, TĂ&#x153;V 8/12, nur 950,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 01605102354

"VUPIBVT . 0TTFGPSUI (NC)

-JOHFOFS 4US   /PSEIPSO 5FMFGPO  'BY  PTTFGPSUI!UPOMJOFEF

7FSCSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M  BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; 3JDIUMJOJF 3&( &VSP  &GGJ[JFO[LMBTTF $ "49  $MFBS5FD 8%  L8  14

SUZUKI

EU-Fahrzeuge und Gebrauchtwagen 103 kW (140 PS), DPF, Euro 5, EZ 5/11, 16 300 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, ESP, Dachreling, Chrom, Multifunktionslenkrad, Radio/CD, Navigation, Tempomat, Bordcomputer, Color, Alufelgen, Parkingsystem, Freisprechanlage, hinten dunkle Scheiben, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Climatronic, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 27 800.- inkl. MwSt. 77 kW (105 PS), EZ 6/11, 6800 km, DPF, Euro 5, trackgraumet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, ESP, Radio/CD, Climatronic, Regensensor, Parkingsystem, Scheiben hinten dunkler getĂśnt, Tempomat, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Alu u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 18 750.- inkl. MwSt.

KIZASHI

$XWRKDXV9¸ONHU 3HWHUV

VW Golf Plus 1.6 TDI

,VWHUEHUJ7HO     ZZZYRHONHUSHWHUVGH

77 kW (105 PS), DPF, Euro 5, EZ 5/11, 8000 km, silbermet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, ESP, Radio/CD, Navigation, Climatronic, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Color, Tempomat, Bordcomputer, Regensensor, Sitzheizung, Parkingsystem, Reinigungsanlage, Alarm, heizbare WaschdĂźsen

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo.-Fr. 8 â&#x20AC;&#x201C;17 Uhr Sa. 9 â&#x20AC;&#x201C; 12 Uhr

Telefon: (0 59 21) 713 95 88 oder 0172-2 05 99 60

... von

ABS bis ZV

Abkßrzungen im Automarkt ABS Antiblockiersystem AHK Anhängerkupplung ASU Abgas-Sonderuntersuchung Austauschgetriebe Austauschmotor Automatik Baujahr elektrische Fensterheber elektrisches Hubdach Erstzulassung Finanzierung gelaufen Garagenwagen aus erster Hand Inzahlungnahme Katalysator komplett Kilowatt Leichtmetallfelgen metallic Modell Neupreis Schiebedach Stahlkurbeldach Stahlschiebedach elektrisches Stahlschiebedach tßrig Teilzahlung Verhandlungsbasis Verhandlungssache von WerksangehÜrigen Zustand Zentralverriegelung

EZ: 8/2005, 62 000 km, 74 kW (101 PS), Diesel, Schaltgetriebe, HU & AU neu, Klimaanlage, ZV, ABS, el. FH, â&#x201A;Ź el. Wegfahrsperre MwSt. nicht ausweisbar

ATG ATM Autom. Bj. eFH elt. Hubd. EZ Finz. gel. Grg.-Wg. 1. Hd. Inz. Kat kpl. kW LM-Felg. met. Mod. NP SD SKD SSD eSSD trg. Tz. VB Vhs. WA Zust. ZV

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

Private Kleinanzeigen in der

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

... Infos zum Nulltarif!

VW Polo 6 N 1. Hand, 137250 km, EZ 02/ 96, TĂ&#x153;V/AU 11/2013, blau, Preis: 1890,- â&#x201A;Ź. Mobil 01725218644

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Unser Preis: â&#x201A;Ź 20 990.- inkl. MwSt.

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE

77 kW (105 PS), DPF, Euro 5, EZ 6/11, 11 500 km, peppergraumet., Servo, ZV m. Fb., Climatronic, ABS, ESP, Airbags, Radio/CD, Alufelgen, Color, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Tempomat, Bordcomputer, Alarmanlage, 7-Sitzer, Lederlenkrad, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Parkingsystem u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 24 850.- inkl. MwSt.

Skoda Roomster 1.2 TDI

VW Polo 1.4 TDI Comfortline

130 kW (170 PS), Diesel, EZ 2/05, 14 5 000 km, graumet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, Radio/CD, Klima, Navi, Colorverglasung, Alufelgen, Automatikgetriebe, Winterreifen, Xenon, Nebelscheinwerfer, Tempomat, Parkingsystem v. u. hi., Multifunktionslenkrad, el. FH, el. AuĂ&#x;enspiegel u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 13 900.-

Dulle Mobile GmbH Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 ¡ Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

VW Polo 5tĂźrig 1.2 l 47 kW (65 PS), Kat, EZ 6/05, 29 000 km, graumet., Servo, ZV m. Fb., Radio/CD, ABS, Airbags, Klima, Alufelgen, el. FH, geteilte RĂźckbank, Color, Allwetterreifen

Weihnachtsangebot

Unser Preis: â&#x201A;Ź 7650.-

VW Caddy Kasten 1.9 Diesel Unser Preis: â&#x201A;Ź 6800.-

Ihr Ansprechpartner fĂźr den PKW-Verkauf Manfred Geske â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41/68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41/9 89 93 99 E-Mail: geske-jundw@t-online.de UNSERE LEISTUNGEN FĂ&#x153;R SIE: Inspektion â&#x20AC;˘ Rad und Reifen â&#x20AC;˘ Motordiagnose â&#x20AC;˘ ReifenEinlagerung â&#x20AC;˘ Unfallinstandsetzung â&#x20AC;˘ Transporter-Service â&#x20AC;˘ HU (m. integr. AU) m. autor. PrĂźforg. â&#x20AC;˘ Ersatzwagen â&#x20AC;˘ BOSCH-DIAGNOSE-CENTER AUTOHANDEL

EZ: 10/2002, 155 000 km, 55 kW (75 PS), Diesel, Schaltgetriebe, HU & AU neu, Klimaanlage, ZV, ABS, el. FH, Servo, el. Wegfahrsperre

â&#x201A;Ź

4690,-

f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

MwSt. nicht ausweisbar

Auto-Zentrum SchĂźttorf G. RĂśttering GmbH

ANHĂ&#x201E;NGER

KFZ-ANGEBOTE

H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Telefon (0 59 23) 9 94 00 Salzbergener StraĂ&#x;e 106

Gabelstaplervermietung H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

AUTOVERMIETUNG

â&#x20AC;&#x17E;Ihreâ&#x20AC;&#x153; Top-Adresse in der Grafschaft

fĂźr Kegelfahrten, BetriebsausflĂźge, Messebesuche usw., Komfortbestuhlung, Klimaanlage, zu vermieten. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen. ę&#x2021;´ 05942-9394-0, Fax 939444, www.unimoglist.de

GroĂ&#x;e Nachfrage

hne! n-LLooh Wietmarschenzu fairen Preisen. Jahres-, Halbjahres- und Gebrauchtwagen â&#x201A;Źuro Sie! f au s un n reue f r wi nnen Lernen Sie uns ke

950,Parktr, 6AB, LM, ESP, Regens, RCD.15. Audi A1 1,2 TFSI Attr. 2/11, 8TKM, Klima, 990,. 27 . r t ark P , ut Klimaa top, S / t tar S avi, ,N BMW X 1 S drive 18i Eff.Dyn. 1/11, 22TKM Klima, 6AB, 2eFH, RCD.8.490,, 3TKM 11, 08/ ma i Kl S L 0 1, Chevrolet Spark 0,m, Klima, 6AB, ESC, BC, RCD, 2eFH.9.99 Chevrolet Aveo 1,2 LT 5T 8/11, 3TKM, Tempo g.27.990,hz z it S , aaut lim K mp, e T , W 135k , M K 3T Chevrolet Captiva 2,2 D LT+ 4WD 9/11,

mĂśglich! Leasing/Finanzierung auch ohne Anzahlung tander Consumer Bank.

Ein Angebot der San . Trend DPF 3/11,22TKM,103kW,.19.450, Ford Mondeo Turn. 2,0 TDCI m.Mod ,990 . 26 . aaut lim K , 20TKM 1, 4/1 i Nav PF D 7S. Ford Galaxy 2,2 TDCI mod.Modell Tit. 0,KM, Klima, Navi, LM, Reling, Sitzhzg.14.49 Kia ceeâ&#x20AC;&#x2122;d Sporty W. 1,4 Edition 09/11, 3T 4TKM, 145kW....29.990,1, 1 8/ er ed L rt o p S e tyl S D 4W sion i Kia Sorento 2,2 CRDI V 990,Klima, ESP, ISOFIX, RCD, Comf.Paket.11. Nissan Note 1,4 5T Visia CP 9/11, 3TKM,

*AuĂ&#x;erh.d.gesetzl. Ă&#x2013;ffnungszeiten keine Berat./Verkauf

NEU iinn

Zahlung! Ihren Gebrauchten nehmen wir gerne in aut.24.990,-

DPF 8/11, 4TKM, 96kW, Klima Nissan Qashqai 1,6 DCI 5T n.Mod. i-WAY .990,9/11, 3TKM, Klima, 6AB, LM RCD, BC.18 Nissan Qashqai+2 2,0 5T n.Mod. Visia 990,10. Klima. B, 8A , W k 63 , M 10TK te 4/11, Opel Corsa D 1,2 5T mod.Modell Satelli a, 6AB, ESP, Regens.16.990,lim K M, K 7T 1, 3/1 vi a N . d E 4 1, rer u o Opel Astra Sports T 0,Dach 1/10, 29TKM, Tempo, Klimaaut...17.95 VW Golf VI Var. 1,4 TSI Highl. Navi Pan. .21.490,. . r t k Par pom, em T , W 77k , 4TKM 1, 1 6/ VW Jetta 1,6 TDI n.Modell Comfortl. DPF Sonntags Schautag* 10.00-18.00 Uhr Mo.-Fr. 8.00-19.00 Uhr; Sa. 9.00-18.00 Uhr;

0 05908/93735(

f Rädern!

... die Vielfalt au

Autohaus BrĂźggemann, Einsteinstr. 1/Gewerbegeb. A31, 49835 Wietmarschen-Lohne

www.autohaus-brueggemann.de

Zahlreiche Käufer des neuen Ford Focus und des Ford CMAX entscheiden sich fßr eine Ausstattung mit modernen Fahrer-Assistenzsystemen. Ford Focus und Ford C-MAX stehen im Autohaus Osseforth in Nordhorn fßr eine Probefahrt bereit. Im Verlauf des Jahres 2011 wurden bereits mehr als 170.000 Exemplare des neuen Ford Focus produziert, knapp zwei Drittel aller deutschen Käufer orderten fßr das Fahrzeug die modernen Fahrer-Assistenz-Pakete mit den technischen Highlights Active City Stop und Einpark-Assistent. Der Einpark-Assistent wurde auch bei der aktuellen Generation des Ford C-MAX stark nachgefragt. Seit seiner Markteinfßhrung 2010 wurden in Deutschland rund 55 Prozent und in Europa insgesamt 37,2 Prozent der 66.000 gefertigten Modelle mit diesem Fahrer-Assistenzsystem bestellt, das Autofahrer beim Einparken aktiv unterstßtzt. Das System ßberprßft, ob eine

â&#x20AC;˘ Anzahlung 3.990,- â&#x201A;Ź â&#x20AC;˘ Nettodarlehensbetrag 11.817,- â&#x201A;Ź â&#x20AC;˘ Monatliche Rate 99,- â&#x201A;Ź â&#x20AC;˘ Laufzeit 36 Monate â&#x20AC;˘ Gesamtlaufleistung 30.000 km

â&#x20AC;˘ Schlussrate 8.269,- â&#x201A;Ź â&#x20AC;˘ Eff. Jahreszins 0,00 % â&#x20AC;˘ Sollzinssatz (gebunden) 0,00 % â&#x20AC;˘ BearbeitungsgebĂźhr max. 0,00 % â&#x20AC;˘ Gesamtbetrag 11.817,- â&#x201A;Ź

Ein Finanzierungsangebot der Renault Bank fĂźr Privatkunden. Nur fĂźr ausgewählte Modelle gĂźltig. Der Formel-1-Weltmeister 2011 vertraut auf Renault Qualität und siegt mit einem Renault Motor. Machen Sie es wie er und sichern Sie sich die exklusive 0 %-Siegerfinanzierung inklusive Renault relax Paket mit 3 Jahren Wartung und 3 Jahren Garantie. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir beraten Sie gerne. Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 9,1, auĂ&#x;erorts 5,5, kombiniert 6,8; CO2-Emissionen kombiniert: 159 g/km (Werte nach EU-Norm-Messverfahren).

Bentheimer StraĂ&#x;e 108 48529 Nordhorn Tel. 0 59 21/48 19 www.renault-leemhuis.de

ZiegeleistraĂ&#x;e 7 49843 Uelsen Tel. 0 59 42/93 81-0 www.renault-reinhardt.de

*Enthalten sind ein Renault Plus Garantie PLUS Vertrag (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie inkl. Mobilitätsgarantie) sowie alle Kosten der vorgeschriebenen Wartungsarbeiten fĂźr die Vertragslaufzeit (36 Monate bzw. 30.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen). Abb. zeigt Sonderausstattung. Zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrung u. Zulassung

S ONNTAGS Z EITUNG Kleinanzeigenannahme auch auf unserer Homepage:

www.sonntagszeitung-grafschaft.de Ankauf von Fahrzeugen aller Art! Lkw, Busse u. Geländewagen, auch defekt oder Unfallfahrzeuge. Gegen Barzahlung! Tel. (0 59 31) 8 78 03 11 o. 01 73-2 07 45 04

Vito Bus, 8-Sitzer

Fahrer-Assistenzsysteme beliebt bei Käufern von Ford-Focus und C-MAX

Industriestr. 17 â&#x20AC;&#x201C; 19 â&#x20AC;˘ 49828 Neuenhaus â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41-68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41-4192 jansen-wolters@t-online.de â&#x20AC;˘ www.autohaus-jundw.de

hr en ! Je tz t Pr ob e fa

inkl. Renault relax Paket*

Hapert Anhänger

300 Reisemobile/Wohnwg., 20% auf Vollautom. dig. Satanlage., Top-Finanzierung. ę&#x2021;´ 05935-443

Anhängerverleih

99,- â&#x201A;Ź

NUTZFAHRZEUGE/ TRANSPORTER

Neue und gebrauchte Reisemobile, voll-/teilintegrierte mit Festbett, Einzelbetten ...

BMW 525 Touring Automatik 2.5 l

Erfolgreich. Preiswert. Gut.

RENAULT MĂ&#x2030;GANE 5-TĂ&#x153;RER TOMTOM 1.6 16V 100 MIT NAVI, SITZHEIZUNG UND TEMPOMAT Monatl. schon ab

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

GroĂ&#x;e Auswahl!!!

55 kW (75 PS), Diesel, EZ 5/11, 15 000 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, Airbags, Klima, Radio/CD, Color, Alufelgen, Bordcomputer, Tempomat, LAD, Reling, el. Fh., el. Spiegel Unser Preis: â&#x201A;Ź 14 990.- inkl. MwSt.

47 kW (64 PS), EZ 9/06, 58 000 km, rot, Servo, Airbag, Radio/CD, Trennwand, Dachträger, AHK, ASR

Marken: Unsinn - Anssems, Verkauf - Ersatzteile - Finanzierung. Sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Dietrich-Borggreve-Str. 30, 49828 Neuenhaus, ę&#x2021;´ 059415037

8690,-

Seat Leon 1.6 l TDI Diesel

VW Touran 1.6 TDI

f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

Skoda Superb Kombi Ambiente 2.0 TDI

Seit dem 1. Juni 2011 DĂśppers Esch 10 (Gewerbegebiet HĂźsemanns Esch)

Koch Anhänger

Volkswagen Golf Variant 1.9 TDI Ocean *KM erst 62 000 * KLIMA

www.bosch-dienst.com

Wir sind umgezogen

www.colorworks-nordhorn.de

Pkw-Anhänger

.*546#*4)* "49 o %&3 ,0.1",5& $304407&3



â&#x20AC;˘Lackreparatur Wir beseitigen Hagelschäden â&#x20AC;&#x201C; professionell und zuverlässig. DEKRA zertifiziert!

MITSUBISHI XTRA MODELLE ALLE XTRAS INKLUSIVE: â&#x20AC;˘ Klimaanlage â&#x20AC;˘ Zentralverriegelung 1, 3 â&#x20AC;˘ Radio CD / MP3 mit Fernbedienung sive TOMTOM inklu â&#x20AC;˘ Start-Stopp-System fĂźr â&#x20AC;˘ Leichtmetall-Felgen alle Schaltgetriebe â&#x20AC;˘ Multifunktions-Leder-Lenkrad â&#x20AC;˘ RĂźckfahrwarner â&#x20AC;Ś und vieles mehr

$0-5 5²3&3   Ă&#x2DC; "#;²(-*$)  Ă&#x2DC; ",5*0/43"#"55 

 Ă&#x2DC; #"3"/(&#05

-"/$&3 

 Ă&#x2DC;

"#;²(-*$)  Ă&#x2DC; ",5*0/43"#"55 

 Ă&#x2DC; #"3"/(&#05

Colt 5-TĂźrer â&#x20AC;&#x17E;XTRAâ&#x20AC;&#x153;

Lancer Sportback â&#x20AC;&#x17E;XTRAâ&#x20AC;&#x153;

%*& Ă?953"Ă&#x17D; 40/%&3.0%&--& "--&4 %3*/  "--&4 %3"/ .BODINBM JTU FT FJOGBDI EBT HFXJTTF &YUSB EBT FUXBT HBO[ CFTPOEFST BUUSBLUJW NBDIU /VS HVU EBTT VOTFSF 4POEFSNPEFMMF HMFJDI NFISFSF EBWPO IBCFO +FU[U 1SPCFGBISFO

Die Käufer des Ford C-MAX interessieren sich besonders fßr Fahrer-Assistenzsysteme, die Autofahrer beim Einparken untersßtzen. Foto: Ford

ParklĂźcke groĂ&#x; genug ist. Autofahrer mĂźssen dann nur noch Gas geben oder bremsen, um ganz entspannt einzuparken. Fahrer-Assistenzsysteme von Ford sind als Bestandteil von attraktiven AusstattungsPaketen zu vorteilhaften Konditionen erhältlich. Je nach gewähltem Paket sind fĂźr den Ford Focus zum Beispiel folgende Systeme verfĂźgbar: Toter-Winkel-Assistent, Berganfahr-Assistent, Fahrspur-Assistent, Fahrspurhalte-Assistent, MĂźdigkeitswarner, Fern-

licht-Assistent sowie das moderne Verkehrsschild-Erkennungssystem. Die beiden Fahrer-Assistenz-Pakete fĂźr den Ford CMAX bieten je nach gewĂźnschter Ausstattung den Einpark-Assistent, den AuĂ&#x;enspiegel mit Toter-WinkelAssistent, das Park-Pilot-System vorn und hinten sowie Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer (bereits serienmäĂ&#x;ig bei Titanium).

8*3 '3&6&/ 6/4 "6' *)3&/ #&46$)

"VUPIBVT . 0TTFGPSUI (NC)

-JOHFOFS 4US   /PSEIPSO 5FMFGPO  'BY  PTTFGPSUI!UPOMJOFEF 

7FS CSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M  BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; 3JDIUMJOJF 3- &( &VSP  &GGJ[JFO[LMBT TF $

1SFJT EFT 4POEFSNPEFMMT $PMU 5Â&#x17D;SFS  .1* 953"  L8  14

JOLMVTJWF 50.50. 7JB -*7&  &VSPQF NJU 5BTDIF JN 8FSU WPO  Ă&#x2DC;  [VTÂ&#x192;U[MJDIFS ,VOEFOWPSUFJM JN "LUJPOT[FJUSBVN CFJ #BSLBVG  1SFJT EFT 4POEFSNPEFMMT -BODFS  $MFBS5FD 953"  L8  14

7FS CSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M  BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; 3JDIUMJOJF 3- &( &VSP  &GGJ[JFO[LMBT TF $

JOLMVTJWF 50.50. 7JB -*7&  &VSPQF NJU 5BTDIF JN 8FSU WPO  Ă&#x2DC;


Wirtschaft

11. Dezember 2011

Seite 20

&PYI'EVHJ°V (IYXWGLPERH

(MI&YRHIWPÆRHIV YRHHEW6MRKIR YQ*EGLOVÆJXI 78988+%68 .E IMR [IRMK RIVZ¶W WIM WMI WGLSR VÆYQX 0EYVE 4IVIVE 6SHVMKYI^ IMR (MI NÆLVMKI 7TERMIVMR LEX MQ 7XYXXKEVXIV ,EYW HIV ;MVX WGLEJX HVIM :SVWXIPPYRKWKI WTVÆGLI ZSV WMGL -R MLVIQ ,IMQEXPERH LEXXI HMI 8IPI OSQQYRMOEXMSRWMRKIRIYVMR FMWPERK OIMRIR )VJSPK QMX ML VIR &I[IVFYRKIR 7S [MI MLV IVKILX IW ZMIPIR NYRKIR 7TE RMIVRy(MI0IYXIWMRHHIWMPPY WMSRMIVXlOPEKXHMI.ÆLVMKI (IYXWGLI *MVQIR HEKIKIR FVEYGLIR %VFIMXWOVÆJXI YRH IQTJERKIR WMI QMX SJJIRIR %VQIR )W [ILX IMR ,EYGL IV .ELVI HYVGL 7XYXXKEVX ;MVX WGLEJXWFSSQNELVI %R[IVFI EFOSQQIR 7TERMIV 8°VOIR +VMIGLIR HMI HIR (IYXWGLIR LIPJIR MLV ;MVXWGLEJXW[EGLW XYQ EQ 0EYJIR ^Y LEPXIR 7S [MI HEQEPW FVEYGLX KIVEHI &EHIR;°VXXIQFIVK QMX WIM RIV-RHYWXVMIYRFIHMRKXJÆLMKI 0IYXI9RHMRW^IRMIVXNIX^XJ°V IX[E  WTERMWGLI -RKIRMIY VIIMRIR[EVQIR)QTJERK 1MRMWXIVMEPHMVMKIRX ,EVXQYX 6IMGLP JPSK I\XVE REGL &EVGI PSRE YQ HMI 7TERMIV EF^YLS PIR y4JMJJMKI NYRKI 0IYXIl

[MIIVJMRHIX2YV0IYXISLRI 4IVWTIOXMZI -R 7TERMIR MWX FEPH NIHIV >[IMXI YRXIV  .ELVIREVFIMXWPSW%Q*PYKLE JIR[EVJIVIMRTEEV*SPMIRER HMI ;ERH YRH IVOPÆVXI HIR %YW[ERHIVYRKW[MPPMKIR &E HIR;°VXXIQFIVK -Q 2IYIR 7GLPSWW MR 7XYXX KEVX KMFX IW HERR [MIHIV 4VÆ WIRXEXMSRIR;EPXIV6SKKZSR HIV ;MVXWGLEJXWJ¶VHIVYRK HIV 6IKMSR 7XYXXKEVX QEGLX ;IV FYRKJ°V&EHIR;°VXXIQFIVK ;IMR LEFI ^[EV RMGLX HMI KPIMGLI &IHIYXYRK [MI FIM HIR7TERMIVR^Y,EYWIy%FIV MQQIVLMR -R &EHIR;°VX XIQFIVK[MVHKPIMGLZMIP;IMR TVSHY^MIVX [MI MR HIV 6IKMSR 6MSNElWEKXIV %YGL &EHIR;°VXXIQFIVKW ;MVXWGLEJXWQMRMWXIV 2MPW 7GLQMH 74(  RMQQX WMGL >IMX (MI 1YWMO ^Y HIV IV MR HIR 7EEP OSQQX MWX ^[EV IMR [IRMK ^Y TEXLIXMWGL YRH IV FIQ°LXWMGLIMRI:IVFMRHYRK ^[MWGLIR&IWYGLIVRYRH0ERH LIV^YWXIPPIR (MI 7TERMIV LÆX XIR WGLSR MQ  .ELVLYRHIVX QMX'SPYQFYWMLVI)RXHIGOIV PYWX YRXIV &I[IMW KIWXIPPX y(EW TEWWX EYGL ^YQ )RXHI GOIV YRH 8°JXPIV0ERH &E HIR;°VXXIQFIVKl WEKX HIV 1MRMWXIV %FIVWSZMIP[MVHOPEV(IV *EGLOVÆJXIQERKIP MWX IMR KVE ZMIVIRHIW 4VSFPIQ YQ HEW WMGL EPPI %OXIYVI O°QQIVR Q°WWIR *°V HMI .ELVI 

FMW  [MVH SLRI +IKIR QE—RELQIREPPIMRJ°VHMI6I KMSR7XYXXKEVXIMRI0°GOIZSR HYVGLWGLRMXXPMGL  )PIO XVSMRKIRMIYVIR WS[MI  -RKIRMIYVIR MQ 1EWGLMRIR YRH *ELV^IYKFEY NÆLVPMGL IV [EVXIX(EJ°V[MPPHMI0ERHIW VIKMIVYRK OSQQIRHI ;SGLI IMRI *EGLOVÆJXIEPPMER^ QMX ZIVWGLMIHIRIR 4EVXRIVR KV°R HIR (MI >Y[ERHIVYRK ZSR *EGLOVÆJXIR WS[MI HMI 7XIMKI VYRK HIV &IWGLÆJXMKXIR^ELP MR HIR -RKIRMIYVFIVYJIR WMRH ^[IMHIV>MIPI (MI %OXMSR MR HIV 6IKMSR 7XYXXKEVX [MVH ZSR HIR &IXIM PMKXIR WGLSR QEP EPW VMGLXMKIV 7GLVMXX KIWILIR y(EW OERR KEV RMGLX WGLMIJ KILIRl MWX 6IMGLP °FIV^IYKX y(MI ;IV HIKÆRKI PMIKIR NE FIVIMXW FIM HIR *MVQIRl ÌFIV HEW IYVS TÆMWGLI 2IX^[IVO )YVIW LEX HMI%KIRXYVJ°V%VFIMXFIVIMXW KIIMKRIXI &I[IVFIV J°V 7XIP PIRER^IMKIR EYWKIWYGLX -R 7XYXXKEVXWXILIRMRIMRIQKVS —IR 7EEP MQ ,EYW HIV ;MVX WGLEJX ^ELPVIMGLI )MR^IPXMWGLI MR HVIM 6IMLIR ,MIV PIVRIR WMGL *MVQIRZIVXVIXIV YRH &I [IVFIV IVWXQEPW TIVW¶RPMGL OIRRIR %YGL 4EFPS 6YM^ IQTJMILPX HIR -RKIRMIYVIR REGL (IYXWGLPERH^YOSQQIR(IV 7TERMIV EVFIMXIX WIMX ZMIVIMR LEPF .ELVIR FIM *IWXS MR )WW PMRKIRIMRIQ7TI^MEPMWXIRJ°V %YXSQEXMWMIVYRKWXIGLRMO

&)60-2 (MI &YRHIWVIKMI VYRK [MPP HMI >Y[ERHIVYRK ZSR *EGLOVÆJXIR IVPIMGLXIVR YRH WIROX HIWLEPF HMI +I LEPXWKVIR^IR J°V IMR %YJIRX LEPXWVIGLX EF 7S WSPPIR LSGL UYEPMJM^MIVXI %VFIMXIV O°RJXMK WGLSR EF IMRIQ NÆLVPMGLIR )MROSQQIR ZSR  )YVS WXEXX FMWLIV  )YVS HEY IVLEJX MR (IYXWGLPERH FPIMFIR O¶RRIR FIWGLPSWW HEW /EFM RIXX ,SGLWGLYPEFWSPZIRXIR Q°WWXIR  )YVS REGL [IMWIRMR1ERKIPFIVYJIR[MI 1EXLIQEXMO YRH -RJSVQEXMO RYV)YVS >MIPHIVWS KIRERRXIR &PYI 'EVH WIM IM RIR*EGLOVÆJXIQERKIP^YZIV LMRHIVR ;MVXWGLEJXWQMRMWXIV 6¶WPIVWEKXIHMI2IYVIKIPYRK WGLEJJIyIVWXQEPWIMRIKIWXIY IVXI>Y[ERHIVYRKWTSPMXMOl

2EGL7XVEJXEX YRZIVWMGLIVX

HIW 2SOME;IVOIW MQ VYQÇRMWGLIR .YGY FIM 'PYN /PEY (MI7GLPMI—YRK WIRFYVK  MWX IRHK²PXMK ZSPP^SKIR (IV ,ERH],IVWXIPPIV ^ELPXIREGLIMRIQ&IVMGLXHIW2EGLVMGLXIRTSVXEPWyTYROXSVSl^ILR1MPPMSRIR(SPPEVERHMI7XIY

IVFIL¸VHIRHIWW²HSWXIYVSTÇMWGLIR0ERHIWYRHFIKPMGLHEQMXEYWWXILIRHI>SPPWGLYPHIRYQ HMIIWIMRIR[SGLIRPERKIR7XVIMX^[MWGLIRHIQ9RXIVRILQIRYRHHIQVYQÇRMWGLIR7XEEXKI KIFIR LEXXI (MI &IL¸VHIR LEXXIR HIWLEPF HMI 4VSHYOXMSRWLEPPIR MR .YGY 1MXXI 2SZIQFIV FI WGLPEKRELQX (EW IVWX  IVVMGLXIXI 2SOME;IVO MR HEW HMI 4VSHYOXMSR EYW HIQ [IWXHIYX WGLIR &SGLYQ ZIVPEKIVX [SVHIR [EV LEXXI )RHI 2SZIQFIV [IKIR EYWFPIMFIRHIV 2EGLJVEKI HMI%VFIMXIMRKIWXIPPX

/%60769,) 1MXKPMIHIVR IMRIV TVMZEXIR /VEROIRZIVWM GLIVYRKOERRFIM&IXVYKSHIV 7XVEJXEXIR MLV :IVWMGLIVYRKW ZIVXVEK KIO°RHMKX [IVHIR (EW IRXWGLMIH HIV &YRHIWKI VMGLXWLSJ &+,  MR IMRIQ +VYRHWEX^YVXIMP %OXIR^IM GLIR-:>6YRH-:>6   YRH WGLVÆROXI HEQMX HIRKIWIX^PMGLIR/°RHMKYRKW WGLYX^ IMR +IO°RHMKXI Q°W WIR HIQREGL FIM IMRIV ERHI VIR 4VMZEXZIVWMGLIVYRK IMRIR :IVXVEK ^YQ &EWMWXEVMJ EF WGLPMI—IR -R HIQ *EPP LEXXI IMR :IVWMGLIVXIV JMRKMIVXI 6IGLRYRKIRIMRKIVIMGLX

DAS WIRTSCHAFTSMAGAZIN (MI%REP]WIHIV &¶VWIR[SGLI (MI ,SJJRYRKIR HIV &¶VWME RIV EYJ IMR ZSVKI^SKIRIW ;IMLREGLXWKIWGLIRO ZSR HIV )>& IVJ°PPXIRWMGL MR HIV EF KIPEYJIRIR ;SGLI RMGLX >[EV WIROXI WMI [MI IV[EVXIX HIR 0IMX^MRW YQ  4VS ^IRXTYROXI EYJ  4VS^IRX YRH WX°X^XI HIR *MRER^WIOXSV QMX ^YWÆX^PMGLIV 0MUYMHMXÆX *SVHIVYRKIR REGL IMRIV %YW [IMXYRK HIV 7XEEXWERPIMLIR OÆYJI IRXWTVEGLIR HMI IYVS TÆMWGLIR2SXIRFEROIVNIHSGL RMGLX :SV EPPIQ ZSR HIV EQIVM OERMWGLIR 7IMXI OEQ HELIV WGLRIPP HIV :SV[YVJ QERKIP LEJXIV )RXWGLPSWWIRLIMX MQ

/EQTJ KIKIR HMI 7GLYPHIR OVMWI EYJ (E )>&'LIJ 1E VMS (VEKLM ^YHIQ IMR VIGLX H°WXIVIW &MPH °FIV HMI IYVS TÆMWGLI /SRNYROXYVWMXYEXMSR ^IMGLRIXI KMRKIR HMI &¶VWIR REGL IMRIQ RSGL ^MIQPMGLIR WXEFMPIR ;SGLIREYJXEOX EQ (SRRIVWXEK REGL HIV )>& 7MX^YRKMRHIR7MROJPYK°FIV (MI ZSR QERGLIR 1EVOXXIMP RILQIVRREGL[MIZSVKILIK XIRPIMWIR,SJJRYRKIREYJIM RI^[EVWTÆXEFIVHSGLRSGL IMRWIX^IRHI ;IMLREGLXWVEP P]I O¶RRIR HEQMX [SLP IRH K°PXMK MR HIV 7GLYFPEHI HIV YRIVJ°PPXIR;°RWGLIEFKIPIKX [IVHIR >YQMRHIWX HMI QMX IMRIQ WXVEXIKMWGLIR YRH HE QMXPÆRKIVJVMWXMKIR%RPEKILS VM^SRX EVFIMXIRHIR MRWXMXYXMS RIPPIR-RZIWXSVIR[IVHIRMLVI

9RXIVRILQIRWERPIMLIR (MI'SVTSVEXI&SRHW

%OXMZMXÆXIR RYR [IMXKILIRH IMRWXIPPIR :IVOÆYJI WMRH FIM HIRMRZMIPIR*ÆPPIRRYVRSGL KIVMRKIR SHIV XIMP[IMWI EYGL KEV RMGLX QILV ZSVLERHIRIR %OXMIRUYSXIR OEYQ QILV Q¶KPMGL 9RH /ÆYJI OSQQIR EYJ KVYRH EYWKIWGL¶TJXIV 6MWMOS FYHKIXWIFIRJEPPWRYVWILVWI PIOXMZ MR *VEKI %PPIRJEPPW ,ÆRHPIVYRHERHIVIQILVXEO XMWGL EKMIVIRHI 1EVOXXIMPRIL QIVO¶RRXIRRSGLJ°V-QTYP WI WSVKIR )MR WXEFMPIV YRH REGLLEPXMKIV 8VIRH OERR HE VEYW EFIV OEYQ IRXWXILIR :MIP [ELVWGLIMRPMGLIV MWX FMW ^YQ.ELVIW[IGLWIPFIMMQQIV H°RRIV [IVHIRHIR 9QWÆX^IR IMRI 7GLEYOIPFI[IKYRK VYRH YQ HMI 1EVOI ZSR  4YROXIR

*MXRIWW YRH +IWYRHLIMX WXI LIRFIM.YRKYRH%PXLSGLMQ /YVW 2MGLX ^YPIX^X ZSV HMI WIQ,MRXIVKVYRH[IVHIR.SK KMRK SHIV -RPMRIWOEXMRK ^Y RILQIRH FIPMIFXIV 9RH HEW &IWXI HEVER 3LRI KVS—IR %YJ[ERH SHIV XIYVI 7TI^MEP EYWV°WXYRK OERRJEWXNI HIV HMIWIR %OXMZMXÆXIR REGLKILIR âLRPMGL ZIVLÆPX IW WMGL FIM HIR 9RXIVRIL QIRWERPIMLIR (MIWIW %RPE KIWIKQIRX IVJVIYX WMGL IFIR JEPPW ^YRILQIRHIV &IPMIFX LIMX /ETMXEPQEVOXIVJELVIRI %RPIKIV O¶RRIR SLRI KVS—IR %YJ[ERH SHIV 7TI^MEP[MWWIR HYVGL IMRI *SRHWP¶WYRK ER HIR 'LERGIR HIV 'SVTSVEXIW XIMPLEFIR y'SVTSVEXI &SRHWl MWX HIV IRKPMWGLI &IKVMJJ J°V 9RXIV RILQIRWERPIMLIR YRH FI ^IMGLRIX JIWX SHIV ZEVMEFIP ZIV^MRWPMGLI %RPIMLIR HMI ZSR 9RXIVRILQIR EQ /ETM XEPQEVOX FIKIFIR [IVHIR (IV1EVOXJ°V9RXIVRILQIRW ERPIMLIR MWX MR HIV :IVKER KIRLIMX XIMP[IMWI VEWERX KI WXMIKIR (IRR (IV ;IXXPEYJ YQ RIYI 8IGLRSPSKMIR YRH 1ÆVOXI LEXXI ^Y IMRIQ IRSV QIR /ETMXEPFIHEVJ FIM HIR 9RXIVRILQIR KIJ°LVX ;IM XIVLMR FIR¶XMKIR 9RXIVRIL

y)YVS/VMWI[MVOXWMGLFMWLIVRMGLXEYWl 7%%6&6Ì'/)2 (IV (IYXWGLI -RHYWXVMI YRH ,ERHIPWOEQQIVXEK (-,/  WMILX RSGL OIMRI %YW[MVOYRKIR HIV )YVS/VMWI EYJ HMI HIYXWGLI 6IEP[MVXWGLEJX %PPIVHMRKW FIWX°R HIR ^YRILQIRHI 6MWMOIR J°V HMI *MRER^MI

VYRK ZSR 9RXIVRILQIR WEKXI (-,/4VÆWM HIRX,ERW,IMRVMGL(VMJXQERRy;MVFIJ°VGL XIRHEWWIWMQRÆGLWXIR.ELVZSVEPPIQFIM-R RSZEXMSRIR YRH +V°RHYRKIR ^Y *MRER^MI VYRKWIRKTÆWWIROSQQIR[MVHl

1SHIPPJ°VW 6EXMRK

8IYVI )QMWWMSRIR

7SVKIRYQ /VIHMXI

+Ì8)6703, %RKIWMGLXW HIV [EGLWIRHIR /VMXMO ER HIR MRXIVREXMSREPIR 6EXMRK EKIRXYVIR [MPP HMI &IVXIPW QERR7XMJXYRK IMR 1SHIPP J°V IMRI 2SR4VSJMX6EXMRK EKIRXYV IVEVFIMXIR 7MI WSPP WMGL EYWWGLPMI—PMGL EYJ HMI &I[IVXYRK ZSR 7XEEXIR OSR^IRXVMIVIR [MI HIV 7XMJ XYRKWZSVWMX^IRHI +YRXIV 8LMIPIRIVOPÆVXI2IFIRHIR OPEWWMWGLIR /IRR^ELPIR ^YV ;MVXWGLEJXW YRH *MRER^ OVEJX WSPPIR MR HMI &IYVXIM PYRKHIV7XEEXIR8LMIPIR^Y JSPKI [IMXIVI /VMXIVMIR [MI HMI 6IJSVQFIVIMXWGLEJX YRH (YVGLWIX^YRKWJÆLMKOIMX HIV 6IKMIVYRKIRIMRJPMI—IR

&)60-2(MI0YJXZIVOILVW [MVXWGLEJXLEXHMI:IVWGLMI FYRK HIV )MRFI^MILYRK HIW 0YJXZIVOILVWMRHIR)QMWWM SRWLERHIP YQ IMR .ELV EYJ  ZIVPERKX -R IMRIV )V OPÆVYRKFIKV°RHIXIRHMIFI XIMPMKXIR :IVFÆRHI MLV %R PMIKIRHEWWMIJSVQIPPEYGL /ER^PIVMR %RKIPE 1IVOIP '(9  ;MVXWGLEJXWQMRMWXIV 4LMPMTT 6¶WPIV *(4  YRH :IVOILVWQMRMWXIV 4IXIV 6EQWEYIV '79  °FIVQMX XIPXIR QMX HVSLIRHIR ,ER HIPWOSRJPMOXIR YRH ;IXXFI [IVFWZIV^IVVYRKIR-R /VEJX XVMXX HMI )96IKIPYRK HMI MR HIV °FVMKIR ;IPX LIJXMK YQWXVMXXIRMWXEQ.ERYEV

&)60-2 (MI HIYXWGLI %Y XSQSFMPMRHYWXVMI WSVKX WMGL ERKIWMGLXW HIV &EROIR YRH 7GLYPHIROVMWI YQ MLVI /VI HMXZIVWSVKYRK y;IRR ZSR HIR &EROIR IV[EVXIX [MVH HEWWWMIMLVI)MKIROETMXEPHI GOI FMW 1MXXI  QEWWMZ WXÆVOIRHEVJHMIWEYJOIMRIR *EPP HE^Y J°LVIR HEWW HMI /VIHMXFEWMW J°V HMI -RHYWXVMI ZIVO°V^X [MVHl WEKXI HIV 4VÆWMHIRX HIW :IVFERHW HIV %YXSQSFMPMRHYWXVMI :(%  1EXXLMEW ;MWWQERR y(EW [°VHI HMI KIWEQXI :SPOW [MVXWGLEJX WGLÆHMKIRl /SR OVIXI,MR[IMWIEYJ*MRER^MI VYRKWIRKTÆWWI KIFI IW MR HIV&VERGLIRSGLRMGLX

QIR /ETMXEP J°V MLV 0MUYMHM XÆXWQEREKIQIRX (ELIV RYX ^IR ZMIPI +IWIPPWGLEJXIR HMI 1¶KPMGLOIMX HIV MRXIVREXMSRE PIR *MRER^QÆVOXI YQ WMGL HSVX/ETMXEPJ°V-RZIWXMXMSR^Y FIWSVKIR)MR)RKEKIQIRXMR IMRIR SHIV [IRMKI 'SVTSVEXI &SRHW OERR J°V HIR %R PIKIV QMXYR XIVIMRF¶WIW )RHI RILQIR 1MX IMRIV *SRHP¶WYRKLMRKIKIRO¶RRIR OETMXEPQEVOXIVJELVIRI %RPI KIV ER HIR )VXVEKWGLERGIR HIV 9RXIVRILQIRWERPIMLIR XIMPLEFIR YRH TVSJMXMIVIR HE V°FIV LMREYW RSGL ZSR HIV FVIMXIR 7XVIYYRK IMRIW 6IR XIRJSRHW9QHEW6MWMOSZSR %RPIMLIR ^Y FIWGLVIMFIR LE FIR MRXIVREXMSREPI 6EXMRK %KIRXYVIR [MI 7XERHEVH 4SSVW SHIV 1SSH]W /IRR^MJ JIVRIRX[MGOIPXHMIHMI&SRM XÆXWWXYJI IMRIW :IVXVEKWTEVX RIVW FIRSXIR (IV 9RM)YVS /ETMXEP 'SVTSVEXIW6IRXIR JSRHW J°V OYV^PEYJIRHI )YVS 9RXIVRILQIRWERPIMLIR PIKX HEW*SRHWZIVQ¶KIR°FIV[MI KIRHMR)YVSPEYXIRHI9RXIV RILQIRWERPIMLIRERHEVYRXIV JEPPIR EYGL &EROWGLYPHZIV WGLVIMFYRKIR YRH 2EGLVERK ERPIMLIR-Q>YKIHIV+PSFE PMWMIVYRK WMRH HMI %RPIMLI QÆVOXIOSQTPI\IVKI[SVHIR

%/8-)2834792(*0347 :32&Ò67)320-2)

&¶VWIRLMXW  'IPIWMS &&&MSXIGL )%(7 1SVTLSW]W +IVVIWLIMQIV ,IROIP 7+0'EVFSR ,SGLXMIJ 8L]WWIR/VYTT %PPMER^

(I^IQFIV (I^IQFIV          



                   

&¶VWIRJPSTW



(I^IQFIV (I^IQFIV

1IXVS 'SQQIV^FERO 71%7SPEV8IGLRSP ,IMHIPFIVKIV(VYGO &SWW 7O](IYXWGLPERH /7%+2E 0ER\IWW %M\XVSR%+ <MRK%K2

         



                   


Kleinanzeigenmarkt

11. Dezember 2011

Seite 21

NEUERÖFFNUNG

Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 10.00 – 12.00 Uhr 13.30 – 17.00 Uhr Sa.: 10.00 – 14.00 Uhr

Veldhausener Straße 27 49828 Neuenhaus

RT SOFO

Ankauf von:

Bruchgold

Goldankauf zu fairen Preisen

Gold

Ringe/Ketten

Sprechen Sie mit uns, bevor Sie verkaufen. Wir beraten und analysieren Ihr Gold, Silber und andere Edelmetalle.

Silber

Golduhren

Nach Absprache auch Hausbesuche möglich!

Goldmünzen

Telefon 01 73/5 96 13 99

Silbermünzen

Unsere Kompetenz ist Ihr Gewinn.

Silberbesteck

• unkompliziert, diskret und seriös • Überzeugen Sie sich selbst

Zinn Zahngold (auch mit Zähnen)

VERKÄUFE ACHTUNG!

Ledergarnitur schwarz 3er u. 2er Couch. VB 200,- € ꇴ 0173-2642093

Der Holländer holt Metall- Schlafzimmer schrott, Kupfer, Kabel, E-Mo- Buche/Antrazit, massiv. Bett toren, Waschmaschinen, 140x200, Schrank Computer, Autos usw. ab + 230x270x60, 6-türig u. 1 schnelle Entrümpelungen. Kommode u. 2 Nachtschränꇴ 0162-8891081 u. 0031- ke, VB 500,- €. ꇴ 0173643988172 2642093

Bauern-Knochenschinken

Gold- + Silber-Ankauf

L&T Fleischmarkt

Faire Preise = Bargeld

Hauptstraße 36 Boschstraße 5 Lathen Twist Tel. (0 59 33) 86 86 Tel. (0 59 36 ) 9 22 77 99 Angebote gültig vom 12. bis 31. Dez. 2011

Zahngold • Bruchgold • Schmuck • kompl. Nachlässe

● Uhrenreparaturen vom Uhrmachermeister ● Antiquitätenankauf, auch komplette Nachlässe

Bauernschinken

Telefon (0 59 21) 3 66 45 · 48527 NORDHORN Mehr Informationen unter www.garten-akzent.de

½ Stücke

Schlesische Weißwurst Wiener Würstchen

210 € pro 2 RM

im Saitling

Festtagsbraten versch. Sorten

Schweine-Lachsbraten Fondue- o. Raclette-Fleisch Schweine-Filet lang, auf Wunsch gefüllt

1000 g

5.99

Frisch vom Geflügelhof dickfleischig

Rinder hohe Rippe

4.99 1000 g13.99 Rinder-Rouladen aus der Keule 1000 g 7.99 Rinder-Gulasch o. -Braten a. d. Keule1000 g 6.49 Orig. Emd. Matjes-Filet versch. Sorten Schale 1000 g 6.49 fleischig

1000 g

Aus der Tiefkühltruhe

Hähnchen-Schnitzel paniert

3.29

Dachrinnenarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Ihr Dachꇴ 05921-

Garagendachsanierung Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Ihr Dachꇴ 05921-

Dachreparaturarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

IHRE POLSTEREI

in der Grafschaft!

Hermann kauft alte Mopeds, z.B.: Zündapp, Kreidler, Vespa, Honda und NSU.ꇴ 0031-638745632

8.30 Uhr – 18.00 Uhr 8.00 Uhr – 13.00 Uhr

Solange der Vorrat reicht, Irrtümer vorbehalten.

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT ANGEBOTE Mehr Informationen unter www.garten-akzent.de

Entlebucher-Welpen lieber Familien- und Hofhund, sehr kinderlieb, 290,€. ꇴ 0175-7538592

Franz. Bulldogwelpen lieber Familienhund, schöne Farben, preiswert. ꇴ 01735717254

KAMINHOLZ • natürlich getr. Brenn-, Mix-Holz, sofort verwendbar • 1,54 RM/72 Säcke je 11 kg (entspr. 1,88 € pro Sack)

135 € pro 1,54 RM

TIERMARKT SONSTIGES

Fa. Stofast · Gutenbergstr. 3 · 49835 Wietmarschen-Lohne (Ausfahrt B213 zwischen Nordhorn u. Lingen · Gewerbegeb. W-Lohne A31 West II)

Tel. 0 59 08/9 38 84 26 · Fax 0 59 08/9 38 84 28

TIERMARKT ANGEBOTE

13.99

10x 160-g-Btl

Di. – Fr. Sa.

Pflegeplatz

Ihr Dachꇴ 05921- Appenzeller-Welpen pfiffig, reinrassig, f. Familie und Hof, abzugeben. ꇴ 0151-56776118

KAUFGESUCHE

3.99

Öffnungszeiten Twist:

frische Puten, Enten, Gänse oder Wild zu Toppreisen auf Vorbestellung sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes andere Format auf Video oder DVD. Video Film-Service, ꇴ 05924-1601

1000-g-Btl

Rinder-Rouladen

Und zum Feste

Wir filmen Hochzeiten

1000 g

Rinder-Roastbeef

bratfertig

Suppenhühner

Sofort Bargeld

IHR SPEZIALIST für Gardinen

1000 g

Span. Serano Schinken

KAMINHOLZ

V

7.49 1000 g 13.99 1000 g 5.99 1000 g 4.49 1000 g 4.99 1000 g 3.99 p. Pers. 5.99

lufttr. o. ger.

luftgetr., mild und mager, Verk. von Kiefernmöbel: einsparen und es trotzdem am Stück. Das ideale Festge- Bücherregal 200x60x35, 150,- gemütlich warmhaben. Las€; Sekretär 140x90x40, 150,- sen Sie sich von uns mit unschenk, kg nur 10,90 €, 1 halVitrinenschrank serer über 40-jährigen Erfah- • technisch getrocknetes Brennholz ber ca. 30,- €, 1 ganzer ca. €; 60,- €. Lieferung frei Küche. 200x120x50, 200,- €; Bett rung unverbindlich beraten, • EICHE, sofort verwendbar, 2 RM Box Anrufen genügt! Schinken 160x200 u. Schrank 4 Türen wie Sie das mit einer HohlScheffer, Nordhorn, 200x200x50 u. 2 Nacht- schichtdämmung und weite- Fa. Stofast · Gutenbergstr. 3 · 49835 Wietmarschen-Lohne B213 zwischen Nordhorn u. Lingen · Gewerbegeb. W-Lohne A31 West II) schränke u. 2 Kommoden- ren Vorschlägen erreichen (Ausfahrt ꇴ 05921-2948,nach 18 Uhr Tel. 0 59 08/9 38 84 26 · Fax 0 59 08/9 38 84 28 schränke, 200,- €; Esstisch können. Unkompliziert ist Couch-Ledergarnitur 170x90 u. 6 Stühle, 150,- €. auch unsere nachträgliche Pflaster abgesackt? Markengarnitur, hochwertig, Alles VB. ꇴ 0173-2642093 Dämmung in den Dachschrä- Wir gehen den Straßen, Hofwie neu, noch Garantie, gen und Balkenlagen. Rufen einfahrten und Wegen ans ehem. NP 2250,- €, für 680,Pflaster. www.brinkers-gala Sie uns an: Wasserbetten € zu verkaufen. ꇴ 05461Seien Sie schnell und sichern Schlüter - wir dämmen, bau.de, ꇴ 05925-998862 709792 Sie sich bis 31.12.2011 Ihren Sie sparen. ꇴ 05921STUHL- & TISCHVERLEIH persönlichen Rabatt auf Ihr 80110 Die Geschenkidee sowie STUHLHUSSEN für FeiWasserbett. Schlafgarant, Kozu Weihnachten oder zum ern und Events zu vermieGeburtstag: Karten der Spiel- kenmühlenstr. 6, Nordhorn ten. ꇴ 05921-7122854 schar LJN für das plattdeut- (gegenüber Blumen Stock- Entrümpelungen ꇴ 05921-3083245 und Aufräumarbeiten mit sche Theaterstück "Nix as Ar- horst) ger föar de Wahl". Geschenk- Gerne auch Terminvereinba- Entsorgung machen wir besenrein und kostengünstig. gutscheine bei der Raiffeisen- rung. – Ankauf/Verkauf – Detlef's Allround-Service. Warengenossenschaft Nordfür Gold und Silber ꇴ 05921-79241 oder 0171horn, Döppers Esch 11, GWM Hewado ...!! (auch defekt), Zahngold, ꇴ 05921-35013 und Kiebitz- Gebrauchtwarenmarkt West- 1918254 Münzen, Perlen usw. Markt Hüntelmann, Nord- falenstr. 13, NOH-Blanke horn, Paulstr. 2, ꇴ 05921- (bei Big Box), täglich neue Hole ihr Altmetall Sofortige Barauszahlung! 12013 stark reduzierte Artikel. Je- kostenlos ab (Kabelreste, den 1. Sonntag im Monat Dachrinnen, Spülund Schmuckgeschäft Knott Gazelle oder Union Schautag von 14-17 Uhr. ꇴ Hauptstr. 32 – Nordhorn Waschmaschinen, Batterien 3-Gang 28", m. Trommel- 05921-3045490 Tel. 0 59 21 / 97 94 35 u.m.) ꇴ 05921-8299086 bremse + Rücktritt. Vorher oder 0175-6048579 700,- € jetzt 275,- €. CityUmzüge Nah und Fern Fahrräder mit Elektromotor machen wir konkurrenzlos statt 1500,- € jetzt 599,- €. preisgünstig - mit VersicheERMISCHTES Ki.-Fahrräder, vorher 300,- € rung. Detlef´s Allround-Serjetzt 100,- €. Mountainbikes vice, ꇴ 05921-79241 oder 38Grad-Eventgastroin der Grafschaft! 26 ", 21 Gänge, vorher 400,0171-1918254 € jetzt 100,- €, das klassische Nomie im Küchenland Ekel- Raumausstattung Körner Oma-Modell Nostalgie 28", hoff - wo Kochen ein ErlebZumba-Fitness auch – Meisterfachbetrieb – vorher 400,- € jetzt 125,- €. nis ist! Feierlichkeiten und als Weihnachtsgeschenk: EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 Events mit LiveCooking im Kettcar statt 500,- € jetzt 10er/20er Karten o. monatwww.raumausstattung-koerner.de 250,- €. Terminabsprache: topmodernen Loungebar-Belich erhältlich, auch ZumbaRunde 47, Z.Z. Emmer- Com- reich. Gönnen Sie sich einen Malerarbeiten von Kids auf Anfrage! Sportina pascuum. ꇴ 0031- Abend der Superlative und Fachfrau: Tapezieren, Anstri- Damen-Fitnessstudio in Lohunvergesslicher Momente. 591351650www.Rogo-bv.nl ne, ꇴ 0174-9409955 o. Besuchen Sie uns auf face- che, Teppich, Laminat etc. ꇴ 05908-3929980 Rigipsarbeiten. H.F.S. ꇴ book, oder Tel: 05921/ 1796458 Email: info@38grad- 05921-8508280 oder 0162- Schrotthändler 9188016 4you.de Ihr 38Grad-Team. aus Holland, schnelle Entrümpelung! Abholen von Malerarbeiten Raumausstattung Körner Bäume und Sträucher Metallschrott: Waschmaschiwir fällen, häckseln und ent- im und am Haus zu fairen nen, Kabel, Kupfer, Motoren, – Meisterfachbetrieb – sorgen. Detlef's Allround-Ser- Preisen. Detlef's Allroundser- PC's, Autoverwertung u.s.w. EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 vice. ꇴ 05921-79241 oder vice. ꇴ 05921-79241 oder ꇴ 0176-90797679 oder 0031www.raumausstattung-koerner.de 0171-1918254 0171-1918254 616858603

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.emslandfleischmarkt.d e

Das Frischeparadies – hier wird Geld gespart!

Antikhaus Klefing · Neuenhauser Straße 61

Bis 30% Energie

GINEBLADR!

für einen Hund wegen Krankheit in der Familie dringend gesucht. ꇴ 0160-92331226

Nestjg. und Zuchtpaar

KONTAKTECKE

Nymphensittiche, nestjunge Aktiver Single-Treff! Wellensittiche, bunte Far- Aktuell schon 78 Singles aus ben, auch für Weihnachten, der Grafschaft bis Gronau. und Prachtrosella-Henne, www.singles-aktiv-spezial.de ꇴ 05924-6926 zrf., günstig. ꇴ 05921-79280

Stellenmarkt Nebenjob gesucht? Auf 400-Euro-Basis Für Reinigungsarbeiten in der Industrie GFI-Industriereinigung www.gfi.info • Tel. 0 59 21/7 85-0

Als Tochter der Landgard Unternehmensgruppe, Deutschlands führender Absatzorganisation für Gartenbauprodukte, verkauft die Nordwest-Blumen Wiesmoor GmbH Blumen- und Pflanzen an den Groß-und Einzelhandel. Wir wachsen weiter und suchen Nachwuchs für den Absatz an den Einzelhandel am Standort Lingen als

Servicefahrer/in Sie

Sie

Wir

beraten und verkaufen unsere Produkte eigenständig an einen regionalen Kundenkreis. Sie gewinnen neue Kunden hinzu und bauen bestehende Kundenbeziehungen aus. haben Spaß am Verkaufen, gehen aktiv auf Menschen zu und denken kaufmännisch. Pflanzenkenntnisse und ein Führerschein der Klasse CE sind weitere Pluspunkte, jedoch nicht Bedingung. Wir unterstützten Seiteneinsteiger beim Erwerb des Führerscheins. bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit mit einem hohen Grad an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit. Es erwarten Sie eine gründliche Einarbeitung sowie ein attraktives, leistungsorientiertes Vergütungsmodell.

Interesse? Unser Team freut sich auf Ihre Bewerbung unter: Nordwest-Blumen Wiesmoor GmbH Friedrich-Ebert-Str. 105 • 49811 Lingen hermann.harms@nordwest-blumen.de

Wir suchen

Jetzt durchstarten!

Hauswirtschafter/in

Wir suchen

für unser Frühstücksbuffet von montags bis samstags auf 400-€-Basis.

Vollzeit-, Teilzeit- u. 400-€-Kräfte!

Spülkräfte für mittags oder abends auf 400-€-Basis.

STELLENANGEBOTE

Persönliche Vorstellung:

Bedienung f. Saalbetrieb

POLYLUX

und Restaurant, mit Erfahrung, als Aushilfe gesucht. ꇴ 05921-35201

Hauptstr. 2 · Nordhorn

Erfahrene Raumpflegerin in NOH-Klausheide für 2-3 Vormittage in der Woche auf 400-€-Basis gesucht. ꇴ 05921-35201

Frührentner auf 400,-€-Basis, zur Maschinenreinigung gesucht. ꇴ 0170-9675248

Mitarbeiter-/innen dringend f. Altkleider- & Schuhsortierung gesucht. Arbeitsz. Mo.-Fr. 7.00-16.00 Uhr. Arbeitsort: GildehausGewerbepark, Kopenhagener Str. 24, Fa. Arties-Tex, nur persönliche Vorstellung erwünscht. Mo-Fr. 11-13 Uhr.

Studiomitarbeiterin Kurstrainerin (Hot Iron, Rückenfit und Pilates) auf 400-€-Basis gesucht. Sportina Damen-Fitnessstudio in Lohne, ꇴ 0174-9409955

Zuverl. Reinigungskraft für ca. 6 Std. wöchentlich ab Januar 2012 in Nordhorn gesucht. ꇴ 05921-36334

Servicekräfte

Wir suchen

Hauswirtschafter/in für unser Frühstücksbuffet von montags bis samstags auf 400-€-Basis.

Spülkräfte für mittags oder abends auf 400-€-Basis. Persönliche Vorstellung:

POLYLUX Hauptstr. 2 · Nordhorn

Ochsenstraße 10, Nordhorn Tel. 01 79/1 29 53 72

Der Bereich Prophylaxe wächst. Daher suchen wir eine

Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w) für die Prophylaxe bei Erwachsenen und Kindern sowie für die Assistenz. Sie sollten freundlich und offen sein, dann können wir gemeinsam sorgfältig und sehr gut arbeiten.

DR. HARTMUT SCHAUER MARTINA CONEN ZAHNÄRZTE

Poststraße 18 49808 Lingen Tel. 05 91-32 31

NEBENBESCHÄFTIGUNGEN Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten Ihnen einen attraktiven Nebenverdienst als Zusteller/in der SonntagsZeitung (Eintrittsalter ab 18 J.) Rufen Sie in der Zeit von 7 - 18 Uhr gerne an: gzn Vertriebs-GmbH, ꇴ 05921707511 oder 707512

NEBENBESCHÄFTIGUNGEN-GESUCHE Putzstelle einmal wöchentlich mindestens 3 Stunden in Schüttorf oder Bad Bentheim gesucht. ꇴ 05923-994379

– JOBOFFENSIVE – Ob Ausbildungsplatz, Teilzeitjob oder Vollzeitstelle – hier ist die Plattform für Ihr Stellenangebot!

S ONNTAGS Z EITUNG

In unserem Vertriebsteam bieten wir Ihnen auf Minijob-Basis einen attraktiven Nebenverdienst als

Vertriebs-Kontrolleur/in, Springer Obergrafschaft/Nordhorn für die S ONNTAGS Z EITUNG Ihr Aufgabengebiet umfasst die Kontrolle einer ordnungsgemäßen Verteilung an den Sonntagen sowie Reklamations- und Bezirkssichtungen. Darüber hinaus stellen Sie auch für evtl. kurzfristig ausfallende Bezirke die Zustellung selbst oder über Springer sicher. Sicheres Auftreten, Erreichbarkeit am Wochenende, Einsatzbereitschaft und absolute Zuverlässigkeit sind wichtige Voraussetzungen. Wenn Sie sonntags von ca. 8.00 bis 13.00 Uhr Zeit haben und auch flexibel einsetzbar sind, würden wir uns über Ihre schriftliche Kurzbewerbung freuen, die Sie bitte an Herrn Stenzel richten.

gzn

Vertriebs-GmbH 48527 Nordhorn · Coesfelder Hof 2 48504 Nordhorn · Postfach 14 49


Kleinanzeigenmarkt

11. Dezember 2011

HANDWERKER/DIENSTLEISTUNGEN Transporte und Umzüge Möbeleinlagerung

HOESMANN

Umziehen mit den Profis Hier packt der Chef noch selbst mit an!

Küchen- und Möbelmontage durch eigenen Tischler! Alfred-Mozer-Straße 28a · NOH-GIP · Tel. 0 59 21/55 84

Altbaudämmung! IHR Dachdeckermeister

Peter Eylering Tel. 0 59 21/ 7 12 00 80

Baumkletterer Heiko Wiggers, Spezialbaumfällungen. 05946-311324 o. 0174-2567080

Velux/Roto-Dachfenster

zum Komplettpreis

Baumstumpen/Wurzeln entfernen, schnell + preiswert.  0163-4822522

Gartengestaltung Pflasterarbeiten, Zaunbau, Rollrasen, Entwässerungssys, Winterdienst. usw. zu fairen Preisen. www.brinkers-gala bau.de,  05925-998862

Nachträgliche Wärmedämmung! IHR Dachdeckermeister

Seite 22

Extrem-Baumfällung aller Art, gut, günstig + Garantie. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein kostenloses Angebot zu günstigen Preisen.  05921-73337 oder 0172-9461004

KÖRPERPFLEGE/ GESUNDHEIT

Richtig dämmen!

Peter Eylering

IHR SPEZIALIST Heufer-Bau

Otto-Hahn-Straße 38 • 48529 Nordhorn • Telefon 0 59 21/99 27 37

www.nordbau-nordhorn.de Brauchen Sie Hilfe im Haus? Geschickter Handwerker hilft Ihnen beim Renovieren, Reparieren etc.  05941-925392

Dachdecker- und Bauklempnerarbeiten. Ihr Dachdeckermeister Heiko Weerts.  05921-7276935

Flachdacharbeiten Dachdeckermeister Willi Ratz  05921-330700 oder 0174-9303903

Altbaudämmung!

Christina Janette Sonntag bis Donnerstag

Sandra

UNTERRICHTGESUCHE

für Lederprobleme in der Grafschaft! Raumausstattung Körner

Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr. Montag

Wellnesstag Mittwoch

7 Engel

Sonntag bis Donnerstag

erwarten euch

Stella

Für nur 100.- €

Sonntag und Montag

Anastasia

Alles inklusive Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Telefon 0 49 61/99 21 64 www.haifisch-club.com

Am 24. 12. 2011 geschlossen, am 25. 12. und 26. 12. haben wir zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Ob Imageanzeige oder Angebot ...

Hugo-Junkers-Straße 5 Nordhorn-Klausheide

S ONNTAGS Z EITUNG

richtig platziert in der

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

0 59 21/ 7 29 67 51

Help! Meisterbetrieb, Sanierun– Meisterfachbetrieb – Wij zijn op zoek naar een gen, Arbeiten rund ums EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 rustige student/(oud)docent www.hausnummer5.de Haus, Maurer- und Betonbau- www.raumausstattung-koerner.de EIRATEN nederlands voor zoon (lln arbeiten. www.heuferEKANNTSCHAFTEN 3HAVO) Omgeving Uelsen, bau.de  05921-8509562 ONNTAGS EITUNG Achtung! Malen, bijlesNL@web.de Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim streichen, tapezieren und Contact: Bildh., treue Polinnen Fußbodenverlegung aller Art  05942-989649 Ihr Fensterputzer ... in aller Ruhe lesen! suchen hier ehrliche Partner! alles aus einer Hand! Die hat noch Termine in der gePV ELA  05401-838432 samten Grafschaft Bentheim MwST. übernehme ich! ERANSTALTUNGEN Er Mitte 50 frei, gewerblich und privat. 05921-8148909 EISE RHOLUNG  05923-968307 oder 0173sucht Sie für gelegentliche NGEBOTE 38Grad - to go 9579187 Treffs, sehr gern auch etwas Der Starkoch kommt zu IhONNTAGS EITUNG Nordsee - Norddeich molliger, bitte nur ernstgenen nach Hause oder in die Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim Kleinschmidt Bauund Greetsiel: FeWo in Firma. Wir machen aus Ihrer meinte Zuschriften. Mail und Dienstleistung GmbH ... Infos zum Nulltarif! Strandnähe, Hund erlaubt, Feier etwas Unvergessliches. wolfgang2400@hotmail.de Meisterbetrieb. Wir führen Weihnachten frei.  04931- Auch Candle-Light- Dinner, Weihnachten zu zweit, jegliche Art von Maurer- und 934713 Gartenpartys und Familien- dass wünscht sich Marita, Betonarbeiten aus, natürlich feste - All inclusive-Service. 62, 162, m-schlk., Witwe, atvon Meisterhand zu Preisen Besuchen Sie uns auf face- traktiv, gute Hausfrau, von die bezahlbar sind. Rufen Sie book, oder Tel: 05921/ einem netten soliden Partan:  05921-35386 oder ASTRONOMIE 1796458 Email: info@38grad- ner. Kostenl. Info Fortuna 0172-9785655 4you.de >Ihr 38Grad-Team. PV Emsbüren  05903-7795

Heizkosten senken durch nachträgliche Wärmedämmung zu fairen Preisen. Hohlschichtdämmung mit orig. ECO-Schaum, Steinwollgranulat oder TF Pearis EPS Granulat. Dachdämmung mit Thermofloc. Ihr Isoliermeisterbetrieb Haneklaus, Alfred-Mozer-Str. 28, Nordhorn,  05921-991587, www.haneklaus-daemmtech Parkett Wittenbrink Meisterbetrieb verlegt Parnik.de kett und Laminat, schleift und versiegelt Dielenböden und Parkett, Treppenrenovie.de rung.  05921-7205682

stoffe-werning

www.

Haus Nr. 5

Peter Eylering

Lieferung u. Montage inkl. Prof. Masseurin Innenverkleidung. Fix & ferTel. 0 59 21/ 7 12 00 80 biete Massagen aller Art, von tig aus einer Hand - keine Entspannungsmassagen bis Malerarbeiten erforderlich. Grafschafter Garten u. Peter Eylering, Ihr Dach- Landschaftsbau, übernehme erotische Massagen, ohne deckermeister,  05921- Pflaster- und Holzarbeiten, GV.  0176-29394851 Mo., Mi., Fr. ab 10.00 Uhr 7120080 Gartenarbeiten rund ums Haus + Hausmeisterservice. Udo Meyer  05921-12221 Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen ma- oder 0174-8666554 chen wir schnell und kostengünstig. Detlef´s Allround- Vom Fachmann aller Art, IHR Dachdeckermeister Service,  05921-79241 Malerarbeiten spachteln, Teppich, PVC, Laoder 0171-1918254 minat etc. verlegen.  05923-4320 oder 0152Ihr Fliesenleger-Fachbetrieb Tel. 0 59 21/ 7 12 00 80 29237191

Hyazinthenstraße 1 Nordhorn · Tel. 0 59 21 / 30 29 44

CLUBANZEIGEN

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT

S

R

S

Z

A

/E

G RohrbruchBeseitigung Kleines Sandhookhaus Auf Wunsch mit allen Nebenarbeiten! www.holboer.de Telefon: 0 59 21 / 8 50 61 51 Mobil: 01 72 / 6 64 70 09

Sandhook 34, Nordhorn

Jetzt wieder geöffnet Tel. 0 59 21/3 29 46 www.sandhookhaus-nordhorn.de

Z

B

H

/

V

Hallentrödelmarkt Halle IV,

Lingen Eintritt frei

10. und 11. Dezember Anmeldung u. Info unter Tel./Fax/AB:

0 54 81/63 58 (Stephan Grawe)


Immobilienmarkt

11. Dezember 2011

Seite 23

Die Sonntagsimmobilie Highlight!

■ Zimmertüren ■ Parkett ■ Küchen ■ Möbelbau ■ Wohnraumkonzepte ■ Spanndecken

Individuelle Einrichtungen nach Maß Wir beraten Sie gerne!

Immobilie Sie wollen Ihre verkaufen? ingend Wir suchen dr . te ek bj O ue ne mit uns! Sprechen Sie

Schüttorf

Katharinenstraße 2 · 48529 Nordhorn · Telefon (0 59 21) 72 28 45 · www.wigger-tischlerei.de

Heute Küchenschautag von 14 bis 17 Uhr* *ohne Beratung und Verkauf

HS-Küchen • Eisenstraße 1 • 49843 Uelsen • Tel. 0 59 42 - 99 96 11

IMMOBILIENANGEBOTE

Durch Sanieren profitieren!

GRUNDSTÜCKE GESUCHT! Wir suchen verstärkt Baugrundstücke mit oder ohne Abrissobjekt zum Kauf!

www.nordbau-nordhorn.de

Saniertes Eigenheim mit Charme in Schüttorf Wohnzimmer aus gelangen Sie in zwei Schlafzimmer. Die Küche ist mit einer Einbauküche ausgestattet. Die Einbauküche ist im Kaufpreis enthalten. Das Haus ist teilunterkellert. Der Keller bietet Ihnen einen Raum, wo Sie Vorräte lagern können. Ihr Wäschetrockner findet dort ebenso seinen Platz. Im Obergeschoss befinden sich ein geräumiges Schlafzimmer, ein Büro und ein Abstellraum. In dem Abstellraum ist die Heizung untergebracht. Der Garten ist pflegeleicht angelegt. Auf der überdachten und windgeschützten Terrasse können Sie Ihren Feierabend genießen! Gartengeräte und Ihre Fahrräder finden in dem Schuppen Platz. Ihr Fahrzeug können Sie in der Garage unterstellen. Die Ga-

Sie suchen ein Objekt mit dem gewissen Etwas? Dann sollten Sie sich diese interessante Immobilie genauer anschauen!! Hier wohnen Sie in ruhiger Lage, alle Einrichtungen des täglichen Lebens sind dennoch schnell erreicht. Das Wohnhaus wurde im Jahr 1905 erbaut und 1965 komplett saniert. Zu den Sanierungsarbeiten gehören der Austausch sämtlicher Leitungen sowie die Erneuerung des Daches. Im Jahr 2000 ist die Heizung ausgetauscht worden. 2006 wurde das Badezimmer erneuert. Das Haus ist in einem gepflegten Zustand. Die Wohnfläche beträgt ca. 110 m², die Grundstücksgröße beträgt ca. 400 m². Das Wohnzimmer ist hell und gemütlich eingerichtet. Der Kamin sorgt für schöne Stunden mit der Familie. Vom

Sachverständigenbüro

Immobilien - Berends

Bauplanung

Tel.: 05941-9890697 u. 0172-8087671

www.mk-immowelt.de

rage bietet Ihnen zusätzlich eine Werkstatt. Zu der weiteren Ausstattung gehören: Gasheizung Marke Junkers 2000, Fenster mit Doppelverglasung, Einbauküche, Laminat, Fliesen, Teppichboden, PVC-Fußboden, überdachte + windgeschützte Terrasse, Garage, Geräteschuppen, Kamin, Eigentumsgrundstück. Kaufpreis: 89 000,– € zzgl. Nebenkosten Ihre Ansprechpartner für dieses Objekt sind Herr Günter Berends und Frau Heike Böker. Weitere attraktive Immobilienangebote finden Sie unter www.immobilien-berends.de.

Sachverständigenbüro Alte Piccardie 1 · 49828 Osterwald Zert-Verband

Gutachter · Immobilien- und Agrarmakler

Telefon: 0 59 46/99 07 55 www.immobilien-berends.de

Nordhorn www.energieberatung-meiktopp.de

Fußbodenverlegeund Rigipsarbeiten jeglicher Art. H.F.S. ꇴ 0162-9188016

... morgens gedämmt, abends gespart!

Wir suchen für eine Familie, 2 Personen, ein neueres, nicht zu großes EFH in Nordhorn, mit ca. 500-600 m² Grundstück. Ein entsprechender KP ist bezahlbar. Ihre Angaben bitte an den OLBImmobiliendienst, Jochen Lemmen, ab Mo. ꇴ 05921830160

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Telefon: 0 59 24 / 78 57 89

Nordhorn-Bookholt

... denn sonntags hat man Zeit zum Lesen.

renovierungsbedürftiges Reihenmittelhaus, ruhige Lage, ERMIETUNGEN gepflegtes Grundstück, Kaufpreis 45.000,- €. Seniorenwohnung www.kamphorst.de, NOH-Innenstadt, ca. 50 m², ꇴ 05921-83500 Parterre mit Terrasse, KM 344,- €, WBS erforderlich. ꇴ 05921-39388 Nordhorn-Neuberlin freistehendes Einfamilienhaus (ca. 120 m² Wfl.), am 3-Zimmer-MaisonetteEnde einer Sachgasse gele- Wohnung, Nordhorn City, gen, renovierungsbedürftig, Küche, Bad, Gäste-WC, Newertvolles Gartengrundstück benraum. Im Eingangsbe(672 m²). Kaufpreis 118.000,- reich der Fußgängerzone, im €. www.kamphorst.de, 2. OG, ca. 70 m², Hauptstr. 1, zu vermieten, Kaltmiete ꇴ 05921-83500 450,- €. Terminvereinbarung sowie weitere Informationen unter ꇴ 05921-13011, ab Montag tägl. zu Geschäftszeiten

V

GARTEN/L ANDWIRTSCHAFT Wir mischen

Profi-Farben, Lacke und Lasuren nach Ihren Wünschen! ● Farben ● Tapeten ● Fußböden ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85

Zwangsversteigerung Am 18. Januar 2012 wird um 14.30 Uhr im Amtsgericht Nordhorn diese Wohn- und Gewerbeeinheit aus dem Jahre 2001 versteigert. Das Objekt liegt in Esche. Grdst. 1640 m², vielfältig nutzbar, auch privat. Der Verkehrswert wurde mit 253 000.– € ermittelt. Das Gutachten und weitere Informationen erhalten Sie vom OLB-Immobiliendienst, Jochen Lemmen, Tel. 0 59 21/83 01 60 oder E-Mail: jochen.lemmen@olb.de

Bau- & Wohnstudio Nordhorn

Sortimentswechsel! Drückergarnituren zu Sonderpreisen! Heute Schautag* von 14.00 bis 17.00 Uhr! *(leider ohne Beratung und Verkauf) MEISTERBETRIEB

EG-Wohnung 3 ZKB, 93 m², mit Garten und Garage, KM 460,- €. ꇴ 05921-7846

Mitbewohnerin für Mädchen-WG gesucht. Gr. Zimmer, 34 m², WM 300,- €. ꇴ 0172-9085177

Nordhorn

Nordhorn-Stadtflur

citynahe 4-Zimmer-Wohnung, ca. 106 m² Wfl., sofort frei, Balkon u. Loggia, Kamin, Aufzug, auf Wunsch Tiefgarage. Miete 525,- € zzgl. NK. www.kamphorst.de, ꇴ 05921-83500

gepflegter Bungalow (ca. 155 m² Wfl.) in herrlicher Süd- Nordhorn-Stadtrand gesucht für Wohnlage. Wohnzimmer Nachmieter mit Kamin, Garage und Gerä- Wohnhaus, ca. 155 m² Wfl. ländliche Umgete-Holzhaus, teilunterkellert, ruhige, absolut ruhige Lage, pflege- bung. EG: gr. EBK, gr. Wohnleichter und geschützter Gar- Esszimmer mit Kamin, Flur ten (405 m² Grdst.). Kauf- und WC. OG: 4 Zi., Dusche/ WC. Großer Keller, Garten preis 165.000,- €. für Freizeitgestaltung mit Terwww.kamphorst.de, rasse, Schuppen, kl. Fischꇴ 05921-83500 teich u. Carport. Hund erlaubt. Nur langfristige VerWietmarschen mietung. Besicht. ab sof. Möllendiek, EFH von Privat, möglich. Terminvereinb. Bj. 2000, Grdst. 900 m², Wfl. ꇴ 05921-990305 140 m², mit Doppelgarage u. Wintergarten. 189.000,- €. Nordhorn-Stadtrand ꇴ 05925-998310 Nachmieter gesucht für

GRUNDSTÜCKE Neuenhaus (Teich) Bauplatz, ca. 550 m², kein Bauzwang 59,- €/m². Wolters Finanzberatung, ꇴ 059418455

IMMOBILIENGESUCHE Für niederl. Kunden suchen wir Immobilien in Nordhorn/Umgebung in allen Preisklassen. www.europa-makler.de, ꇴ 05921-784430

Wohnhaus, ca. 155 m² Wfl., ruhige ländliche Umgebung, EG: gr. EBK, gr. Wohn-/Esszi. mit Kamin, Flur und WC; OG: 4 Zi., Dusche/WC; großer Keller, Garten für Freizeitgestaltung mit Terrasse, Schuppen, kl. Fischteich und Carport. 1 Hund erlaubt. Nur langfristige Vermietung. Besichtigung ab sofort mögl., Terminvereinb.: ꇴ 05921-990305

Schüttorf 4 Zi.-EG-Whg., im 2-Fam.Haus, mit gr. Garten, Garage, mit PKW-Stellplatz, 90 m² Wfl., frei ab 1.2., KM 380,- € + NK. ꇴ 01634966309

Holz, Beratung, Qualität

HOLZ

PROJEKT

HOLZ Projektierungsgesellschaft mbH

Lingener Str. 20 / Ecke Morsstiege NORDHORN · Tel. 0 59 21-3 94 38 www.bauen-wohnen-nordhorn.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 14.00 – 18.00 Uhr Sa. 11.00 – 13.00 Uhr

Die richtige Baumaschine „zu jeder Zeit’’!

BAUMASCHINEN | MIETGERÄTE | ERSATZTEILE

Escher Str. 66 | 49828 Neuenhaus | +49(0)5941/1678 | www.goosmann.eu

Broschüre gibt Tipps für ein wirtschaftliches Energiesparhaus Massiv bauen, Heizkosten senken (DJD/PT). Wer heute neu baut, kommt an einer energiesparenden Bauweise nicht mehr vorbei. Einen Überblick über alle entsprechenden baulichen Möglichkeiten gibt die neue kostenlose Broschüre „Massiv bauen - Energie sparen“. Sie ist erhältlich unter www.massivmein-haus.de oder unter Telefon (03 85) 20 79 40 13. In dem informativen Ratgeber für Bauherren werden nicht nur die gesetzlichen Mindestanforderungen beschrieben. Zugleich enthält das Heft viele Tipps dazu, wie

deutliche Vorteile im Vergleich zu anderen Systemen, betont Bauexperte Pohl: „Einschalige Wände aus wärmeoptimierten Leichtbeton- und Porenbetonsteinen oder Ziegeln können heute etwa doppelt so gut dämmen wie eine gleich dicke Holzwand.“ Die Stein für Stein gemauerten Wände erfüllen demnach mit einem USeine Empfehlung für mehr Dämmwert von 0,15 W/m²K Wirtschaftlichkeit in den eigeselbst die hohen Anforderunnen vier Wänden lautet daher: gen an Passivhäuser. „Der Bauherr sollte darauf Eine gute Alternative sind achten, dass Voraussetzungen wie die Wärmedämmung aller Außenwände aus schweren Bauteile, eine luftdichte Ge- Steinen mit einer Zusatzdämbäudehülle, eine optimierte mung. Wirtschaftlich sinnvoll Wärmeerzeugung und eine sind, so Reiner Pohl, heute Ausnutzung der Sonnenein- Dämmstoffdicken zwischen strahlung über die Fenster er- 14 und 16 Zentimetern. Selbst füllt werden.“ Gerade die bei Häusern mit SichtmauerMassivbauweise biete hier werk lassen sie sich einbauen. sich die Anforderungen an KfW-Effizienz- und Passivhäuser erfüllen lassen. „Angesichts weiter steigender Energiepreise ist es sinnvoll, nicht nur das Mindestmaß, sondern ein deutlich besseres Dämmniveau anzustreben", sagt Reiner Pohl vom Infozentrum Massiv Mein Haus.

Teure Energie nicht zum Fenster rauswerfen Veraltete Fenstermodelle austauschen (DJD/PT). Wer sein Haus ökonomisch und ökologisch auf den Stand der heutigen Technik bringen möchte, der denkt zuerst an eine wirksame Wärmedämmung. Dass über die ungedämmte Gebäudehülle teure Heizenergie ungenutzt verloren geht, hat sich längst herumgesprochen. Auch der Gesetzgeber hat mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechende Signale und Anreize gesetzt. Doch manche Hausbesitzer verzichten bei der Fassadensanierung darauf, im gleichen Zug auch technisch veraltete Fenster austauschen zu lassen. Ein kostspieliges Versäumnis: Denn eine Dämmung oder eine neue Heizungsanlage können nur dann ihre volle Sparwirkung entfalten, wenn auch über die Rahmen- und Glasflächen von Fenstern die Energie nicht vergeudet wird. Einer Faustregel zufolge sollten Fenster spätestens nach 20 bis 25 Jahren erneuert werden, da sie

Energie sparen und Energie gewinnen: Das gelingt beispielsweise dadurch, dass hoch wärmegedämmte Fenster- und Fassadensysteme mit der Installation einer Solaranlage kombiniert werden. Foto: djd/Schüco

viel zu hohe Wärmeverluste aufweisen. Entscheidend bei der Installation neuer Modelle ist der so genannte UWWert. Je kleiner er ausfällt, desto besser ist die Energieeffizienz der jeweiligen Fenster. Hersteller wie Schüco bieten heute Systeme bis hin zum Niedrigenergiestandard an. Damit

rechnet sich der Fenstertausch auch finanziell: Für ein Einfamilienhaus mit rund 180 Quadratmetern Wohnfläche, gebaut 1980, lässt sich durch den Fenstertausch eine Heizölersparnis von bis zu 720 Litern pro Jahr erzielen. Zugleich entlastet der Hauseigentümer die Umwelt jährlich um bis zu 1.300 Kubikmeter des klimaschädlichen Koh-

lendioxids. Im Zuge einer umfassenden Sanierung kann man aber nicht nur aufs Energiesparen setzen, sondern auch auf die Energiegewinnung. So sorgen beispielsweise Solarmodule auf dem Dach oder in der Fassade dafür, dass das Gebäude aus Sonnenkraft Energie gewinnt. Der Hausbesitzer kann dabei frei wählen, ob er die Elektrizität

selbst nutzt oder ins öffentliche Netz einspeist. Fachbetriebe vor Ort, die unter www.schueco.de angefordert werden können, informieren zu allen Möglichkeiten rund um eine klimafreundliche Modernisierung sowie zu Fördermitteln, die in Anspruch genommen werden können.


Weihnachtliche Geschenkideen Kinder-Winterstiefel „Bozen AQ Jr.“

DFB-Home „Jersey“

Herren-Jacke „Padded Jacket“

Warmer und wasserdichter Kinder-Winterstiefel für jedes Wetter // AQUAMAX-Membrane // Größen 28 – 39

Das Heimtrikot der deutschen Nationalmannschaft // CLIMACOOL: Sorgt für Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement durch Ventilationszonen // 100%Polyester // Interlock, 150 g

Padding: 100% Polyester // Lining: 100% Nylon // mit Kapuze und PUMA-Logo

ab € Jungen

€ Mädchen

49.95* je €

29.

95

99.95*

59.95

Erwachsenen-Shirt 79.95

49.

95

50% gespart

He.-Trekkingstiefel „Kalmit Winter AQ M“

Fußball-Hallenschuh „Tiempo Mystic III IC“

Anti-Rutsch-Sohle durch feine Glaspartikel // herausnehmbare Komforteinlegesohle für ermüdungsfreies Laufen // wasserdicht und atmungsaktiv durch AQUAMAX-Membrane // THINSULATEFutter für lange Wärmeisolierung // Größen: 40 – 46

Beim Kauf eines DFB-Trikots erhalten Sie einen Miniball als

Hallenschuh mit rutschfester Sohle und hervorragender Traktion

69.95*

49.

Gratis-Zugabe*

95

ADIDAS Trainingsball „UEFA EURO 2012 Top Replique“ Gr. 5

99.95*

59.95

40% gespart

29.95

Miniball 95

Boxsack, Leder ca. 25 kg mit 2 Ankern

9.

Teambag „M“

GusskurzhantelSet 10 kg

komplett mit Stange und Gussgewichten

2-Wege-Reißverschluss // 2 Seitentaschen mit Reißverschluss // gepolsterter Schultergurt

159.95*

99.95

29.95*

19.95

statt 599,95

Top-Preis

Fitness-Laufband „Omega S“ Laufband mit Phenol beschichteter Lauffläche und VCS-Dämpfungssystem // Aufstellmaße ca. H 130 x B 84 x L 177 cm // inkl. Lesehalter und Trinkflasche // eingebauter Polar-Empfänger // max. Benutzergewicht ca. 135 kg

1499.

*

00

19.95

Ergometer „X3“ Heimtrainer „Golf“ M

Aufstellmaße: 100 x 53 x 128 cm

Display

Modernste Ausstattung Aufstellmaße: 100 x 53 x 134 cm

999.00

€statt 999,00

699.95*

FitnessLaufband „Paragon S“

29.95*

599.95

399.95*

290.00

Aufstellmaße L 198 x B 84 x H 130 cm

statt 1999,95

1999.

*

00

1490.00

Neuenhauser Str. 14 · 48529 Nordhorn www.intersport-matenaar.de Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr. Sa.

9.30 – 18.30 Uhr 9.30 – 18.00 Uhr

* Bei dem durchgestrichenen Preis handelt es sich um die frühere unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Irrtümer und Druckfehler in Text und Abbildung vorbehalten. Artikel nicht in allen Größen vorrätig. Nur solange Vorrat reicht.


SonZ_11.12.2011