Issuu on Google+

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

11. März 2012 ¡ 10. Woche ¡ 23. Jahrgang

Telefon (0 59 21) 80 01-0

Sonntag von 9 bis 13 Uhr

FrĂźhstĂźcksBuffet ab 9,80 â‚Ź Damit der Sonntag zum Erlebnis wird.

Bad Bentheim Ochtruper StraĂ&#x;e 4 Telefon (0 59 22) 90 49 49 www.restaurant-zapata.com

Unkompliziert – Diskret – SeriÜs

... sofort Bargeld zu TageshĂśchstpreisen!

Juwelier Ince Seit 1993

• Juwelier • Goldschmied • Uhrmacher

www.123juwelier.de

Firnhaber StraĂ&#x;e 3 - 48529 Nordhorn - Tel.: 0 59 21/ 7 36 75 täglich 9.00 bis 18.00 Uhr

8)0)+6%11

Auf einen Blick

Bauen, Wohnen, Energiesparen

+I^MIPXFYGLIR

Die SonntagsZeitung präsentiert auf zwei Sonderseiten die neuesten Trends aus den Bereichen Bauen, Wohnen und Energiesparen. Seite 8 und 9

*>ĂƒĂƒÂ‡ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ iĂœiĂ€LĂ•Â˜}ĂƒÂ‡ vÂœĂŒÂœĂƒĂŠ [DIGITAL]

hauptstr. 29, nordhorn tel. [0 59 21] 99 40 30

Verlosung von DVDs

-R;MPLIPQWLEZIR In der heutigen Ausgabe der

MWX KIWXIVR HMI IVWXI HIV [IPX[IMX KV¸—XIR 'SRXEMRIVFV²GOIR EQ .EHI;IWIV4SVX IVJSPKVIMGL ER SonntagsZeitung werden 0ERH KIFVEGLX [SVHIR -Q 6L]XLQYW ZSR ^[IM 8EKIR WSPPIR wieder aktuelle DVD-Neu- RYRHMI[IMXIVIR&V²GOIRERHMI/ENIKI^SKIR[IVHIRWEKXI

erscheinungen vorgestellt und verlost. Seite 13

IMR7TVIGLIVZSQ,EJIRFIXVIMFIV)YVSKEXI%Q*VIMXEK[EVIMR IVWXIV:IVWYGLKIWGLIMXIVXHMI&V²GOIRZSQ7GLMJJEF^YPEHIR &MW 1EM WSPPIR WMI IMRWEX^FIVIMX WIMR HERR FIKMRRX HIV 4VSFI PEYJHIWIVWXIRHIYXWGLIR8MIJ[EWWIVLEJIRW%Q%YKYWXWSPP IVMR&IXVMIFKIRSQQIR[IVHIR

(ĂŒ77)0(36* /YRHIR HIV (IYXWGLIR &ELR WSPPIR MLVIR 7MX^TPEX^ MR *IVR^°KIR FEPH KIREYWS KI^MIPX FYGLIR OÂśR RIR [MI MQ *PYK^IYK y;MV TPERIR HEWW &ELRVIMWIRHI QÂśKPMGLWXRSGLMRHMIWIQ.ELV MLVIR ;YRWGLWMX^TPEX^ °FIV HEW -RXIVRIX VIWIVZMIVIR OÂśR RIRl WEKXI 3RPMRI:IXVMIFW GLIJ 1EXLMEW ,°WOI HIV (°W WIPHSVJIV y;MVXWGLEJXW[SGLIl &MWLIV OÂśRRIR &ELROYRHIR RYVKVSF [ÆLPIR^[MWGLIRIM RIQ *IRWXIV SHIV +ERKTPEX^ MQ%FXIMPSHIV+VS—VEYQ(IV 4VIMW J°V IMRI 6IWIVZMIVYRK WSPP [IMXIV FIM ZMIV )YVS PMI KIR (IV 7XEVX HIW %RKIFSXW [EVPEYXHIQ1EKE^MRIMKIRX PMGL J°V %TVMP KITPERX (SGL HMI YRXIVWGLMIHPMGLIR >YKX] TIRQEGLXIRRSGL4VSFPIQI

4SWMXMZIW*E^MX

Baumesse in Emlichheim Von Freitag, 16. März, bis Sonntag, 18. März, wird die Vechtetalhalle in Emlichheim bereits zum elften Mal Veranstaltungsort der Emlichheimer /EYHIV7IROYRK Bau- und Immobilienmesse und somit zum Niedergraf- HIV&IMXVÆKI schafter Messezentrum fĂźr MWXHIROFEV Bauen, Wohnen und Modernisieren. Seite 15 &)60-2 (EW QMPPMEVHIR WGL[IVI*MRER^TSPWXIVHIVKI WIX^PMGLIR /VEROIROEWWIR WSVKXJ°V7XVIMXMRHIV/SEPMXM SR 9RMSRWJVEOXMSRWGLIJ :SP OIV /EYHIV '(9  WXIPPX IMRI Wer regelmäĂ&#x;ig Rad fährt, hält &IMXVEKWWIROYRK J°V :IVWM sich kĂśrperlich fit und tut et- GLIVXI MR %YWWMGLX HSGL WIMR was fĂźr die Gesundheit. Tipps :M^I .SLERRIW 7MRKLEQQIV rund um das Thema Zweirad '79  [MHIVWTVMGLX (MI *(4 gibt es auf der Seite 17 [MPP ^YHIQ MLVI *SVHIVYRK

Start in die Zweiradsaison

REGL IMRIV %FWGLEJJYRK HIV 4VE\MWKIF°LVXVSX^IMRIV%FWE KIEYWHIV9RMSRRMGLXEYJKI FIR *(4YRH9RMSRHMWOYXMIVIR °FIVIMRI)RXPEWXYRKHIV:IV WMGLIVXIR[IMPHMI/EWWIR^Y WEQQIR EOXYIPP °FIV IMR *M RER^TSPWXIV ZSR  1MPPMEV HIR )YVS ZIVJ°KIR /EYHIV FI^IMGLRIXI MR HIV y7°HHIYX WGLIR >IMXYRKl IMRI 7IROYRK HIW1MXKPMIHIVFIMXVEKWYQ 4VS^IRXTYROXI EYJ HERR  4VS^IRX ^YQ  .ERYEV  EPWyHIROFEVl

)MRI &IMXVEKWWIROYRK WIM IFIRWS EF^YPILRIR [MI IMRI 7IROYRK HIW &YRHIW^YWGLYW WIW ER HMI /VEROIROEWWIR WEKXI LMRKIKIR 9RMSRWJVEOXM SRWZM^I 7MRKLEQQIV HIQ y8EKIWWTMIKIPl (MI ĂŒFIV WGL°WWI MQ +IWYRHLIMXWJSRHW WIMIR yOIMR 7XIMRFVYGLl EYW HIQ WMGL RYR NIHIV FIHMIRIR OÂśRRI 7MRKLEQQIV [EVRXI ZSV IMRIQ :IVXVEYIRWZIVPYWX YRHIMRIQQÂśKPMGLIRy(SQM RSIJJIOXlERHIWWIR)RHIHMI :IVWMGLIVXIR ^Y >YWEX^FIMXVÆ KIRKIRÂśXMKX[°VHIR

(MI y*VEROJYVXIV 6YRH WGLEYl FIVMGLXIXI YRXIV &IVY JYRK EYJ :IVLERHPYRKWOVIMWI EYGL HMI ZSR HIV *(4 KI [°RWGLXI 7XVIMGLYRK HIV 4VE \MWKIF°LVWIMZSQ8MWGL(IQ [MHIVWTVEGL *(4+IRIVEPWI OVIXÆV 4EXVMGO (œVMRK y;MV [SPPXIR HMI 4VE\MWKIF°LV IRX F°VSOVEXMWMIVIR YRH MGL OERR QMV OIMRI WGLœRIVI )RXF°VS OVEXMWMIVYRK ZSVWXIPPIR EPW IM RI /SQTPIXXEFWGLEJJYRKl WEKXIIVEQ6ERHIHIW4EVXIM XEKWHIVRMIHIVWÆGLWMWGLIR0M FIVEPIRMR,EQIPR

,%223:)6 (MI :IVERWXEP XIV LEFIR IMR TSWMXMZIW *E^MX HIV 'SQTYXIVQIWWI 'IFMX KI ^SKIRy,ERRSZIV[EV[MIHIV HMI ;IPXLEYTXWXEHX HIV HMKMXE PIR ;MVXWGLEJXl WEKXI HIV J°V HMI'IFMX^YWXÆRHMKI:SVWXERH HIV (IYXWGLIR 1IWWI %+ )VRWX6EYIKIWXIVRMR,ERRS ZIV)V WTVEGL ZSR IMRIV y'I FMXHIV)RXWGLPSWWIRLIMXl(MI &IWYGLIV^ELPIR PEKIR PEYX 6EYIQMX°FIV+ÆWXIR EYJ HIQ 2MZIEY HIW :SVNEL VIW (MI °FIV  %YWWXIPPIV PSFXIR REGL 6EYIW %RKEFIR ZSVEPPIQIMRIyLSLI/SRXEOX HMGLXIl(MI7XÆRHIWIMIRWILV WXEVO FIWYGLX KI[IWIR (MI 'IFMXWIMyHMIYRERKIJSGLXIRI 2YQQIVIMRWFIMHIVIJJM^MIR XIR+IWGLÆJXWERFELRYRKl

Wohin heute? 10.00 bis 18.00 Uhr Balance: 4. Grafschafter Messe fĂźr Gesundheit, Wellness und Beauty in der Alten Weberei in Nordhorn 11.00 bis 18.00 Uhr Antikmarkt im Emslandsaal Kamp in Meppen, Schullendamm 16.30 Uhr Konzert zur Fastenzeit in der St.-Augustinus-Kirche in Nordhorn 19.00 Uhr „Die Nervensäge“, KriminalkomĂśdie im Kleinen Theater, KirchstraĂ&#x;e 10, in Bad Bentheim

Mich kann man mieten!

z. B. Axor 1833 mit Ladekran Unser Mietangebot: � 1 Atego Koffer mit LBW � 2 Sprinter, 3,5 t, hoch/lang � 1 Sprinter, 9 Personen � Mercedes C220 CDi � 4x Vito/Viano, 8/9 Personen � div. Anhänger fßr PKW � Harley-Davidson-Vermietung Ihr Nutzfahrzeugservice von A–Z

Inh. Wilfried List

Mercedes Benz Unimog

Robert-Bosch-StraĂ&#x;e 7 49843 Uelsen Tel. (0 59 42) 93 94 - 0 www.unimog-list.de

*2012

„Werkstatt des Vertrauens“

Denken Sie an Ihren FrĂźhjahrs-Check! EuregiostraĂ&#x;e 5 ¡ 48465 SchĂźttorf ¡ Tel. (0 59 23) 9 03 30 www.MenzelAutomobile.de

akzent KĂźchen GmbH • Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 • 48529 Nordhorn • Tel. 0 59 21.72 21 12

GroĂ&#x;e Auswahl an Ruhesesseln

w w w. e k e l h o f f . d e

verschiedene AusfĂźhrungen KĂœCHENTRĂ„UME ERLEBEN

WEBERS MĂ–BELHALLE

Bentheimer Str. 259

HauptstraĂ&#x;e 14-16

48531 Nordhorn

48529 Nordhorn

Tel. (+49) 59 21 80 21 0

Tel. (+49) 59 21 80 48 0

kuechenland@ekelhoff.de

info@ekelhoff.de

WOHNIDEEN ERFAHREN

SchĂśn, dass ihr immer alle da seid!

NOH ¡ Marienburger Str. 7 ¡ Tel. (0 59 21) 58 70

Immobilien Neuenhaus

Online-Nr.

7058138

Modernes Einfamilienhaus Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

Renoviert Wohnfläche Grundstßck Kaufpreis

Online-Nr.

7072033

Immobilie fĂźr Individualisten!

1982 ca. 120 m² ca. 6100 m2, weitere 9 ha mÜgl. 198 000 ₏

Neuenhaus

Online-Nr.

7068902

gemĂźtliches Einfamilienhaus in ruhiger Lage

2003 ca. 156 m² 5 889 m2 289 000 ₏

Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

1955 80 m² 4 543 m2 75 000 ₏

Mirko Pfau Telefon 05941 9352-28

Johannes Dykhuis Telefon 05943 807-86

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.grafschafter-volksbank.de

ba u en , w oh ne n, m od e r ni si e r en

7069602

Mirko Pfau Telefon 05941 9352-28

Mirko Pfau Telefon 05941 9352-28

Baujahr Wohnfläche Zimmer Grundstßck Kaufpreis

Online-Nr.

Resthof in idyllischer Alleinlage

2004 125 m² 4 734 m2 219 500 ₏

Emlichheim

Esche

Wir machen den Weg frei.

Vechtetalhalle ¡ Lägendiek 10 49824 Emlichheim Öffnungszeiten: Fr. 15–18 Uhr, Sa. & So. 11–18 Uhr www.baumesse-emlichheim.de

Grafschafter Volksbank eG

11. EMLICHHEIMER BAU- & IMMOBILIENMESSE 16. – 18. März 2012 EINTRITT FREI


Lokale Wirtschaft

11. März 2012

MANN IMBISS OTTldE str. 20

In SchĂźttorf

in Nordhorn, Hohefe

RE/MAX in Bad Bentheim hat sich personell verstärkt

Seite 2 lung Buchhand am k lo Sch Ă&#x;par

aĂ&#x;e 11a Bahnhofstr Bentheim d Ba 5 45 48 22 /41 21 59 0 n Telefo

OTTETolle ImbissANNS Martina Eckert M e t o angeb neu im Team HEIĂ&#x;E KISTE II ab 1,- â‚Ź BAD BENTHEIM (ARE).

1,- â‚Ź Grill

Öffnungszeiten: Die.-So., .00 Uhr geÜffnet! Mo.-So. tägl. ab 10 17-21 ffen in Schßttorf, Uhr 18. März verkaufso

geĂśffnet! von 13 bis 18 Uhr

Guten Hunger!

Ich freue mich , meine KanzleierĂśffnung bekanntgeben zu kĂśnnen : Wir sind fĂźr Sie erreichbar in: Kooperationspartnerin:

Dietmar Roosen

Nicole Wundram

Rechtsanwalt Notar a. D.

Rechtsanwältin Kanzlei fßr Human- und Tiermedizin und Agrarrecht, Betreuungsrecht

48455 Bad Bentheim 26835 Firrel Felsenstiege 8 Firreler StraĂ&#x;e 93 Tel.-Nr. 0 59 22-9 94 46 33 o. Tel.-Nr. 0 49 46-9 17 36 06 7 76 78 45 Fax-Nr.: 0 59 22-7 76 78 46 Fax-Nr.: 0 49 46-9 17 36 07 BĂźrotermine nach Vereinbarung

BĂ„CKEREI

KO N D I T O R E I

CAFÉ

Zwei „Neue“ EiweiĂ&#x;Abendbrot Leichter Genuss

Ă–ffnungszeiten: Montag bis Freitag

6.30 bis 19.00 Uhr

Samstag

6.30 bis 18.00 Uhr

Sonntag

8.00 bis 11.00 Uhr

Graf-Egbert-StraĂ&#x;e 11 • im Vechte-Zentrum SchĂźttorf Telefon 0 59 23 / 99 33 78

GO LDANK AUF Zahngold & Altgold (auch mit Zähnen)

In Bad Bentheim / Direkt an der Burg • • • • • • •

Zahngold • Altgold Goldmßnzen Goldarmbanduhren Goldbarren Silber u. Platin Rolex • Breitling Erbschmuck etc.

Die RE/MAX-Makler Kerstin und BjĂśrn AltenhĂśner in Bad Bentheim haben sich personell verstärkt. Neu im Team ist die zertifizierte Immobilienmaklerin (IHK) Martina Eckert. Sie Ăźbernimmt die Assistenz im BĂźro in der WilhelmstraĂ&#x;e 13. Kerstin und BjĂśrn AltenhĂśner sind stolz auf die Ăźberaus erfolgreiche geschäftliche Entwicklung ihrer RE/MAXFiliale. Die Immobilienmakler ruhen sich aber nicht auf dem schon Erreichten aus. Sie wollen weiter wachsen und personell gut aufgestellt neue Projekte in Angriff nehmen. Das Ehepaar AltenhĂśner arbeitet mit 11400 RE/MAXMaklern in Europa eng zusammen. Deshalb suchen sie sowohl neuwertige als auch renovierungsbedĂźrftige Objekte in der Obergrafschaft. „Immobilienbesitzer kĂśnnen uns

zum ersten SeniorenKaffeenachmittag in der neuen

Das RE/MAX-Team in Bad Bentheim, von links BjĂśrn AltenhĂśner, Martina Eckert und Kerstin AltenhĂśner. Foto: Fotokult

auch gerne Objekte anbieten, die schon länger am Markt beworben werden“, so das Ehepaar AltenhĂśner. In einem unverbindlichen Gespräch erklären sie gern die Vorteile einer Zusammenarbeit mit dem weltweit erfolgreichsten Immobilienunternehmen RE/MAX. „Wer uns einen Auftrag erteilt, lässt

11400 RE/MAX-Makler in Europa fĂźr sich arbeiten mit nur einem Ansprechpartner: Familie AltenhĂśner“, so Kerstin und BjĂśrn AltenhĂśner. Die RE/MAX-Filiale in Bad Bentheim ist erreichbar unter Telefon (0 59 22) 90 47 86 oder unter (01 72) 2 81 14 17; E-Mail: altenhĂśner@remaxgrafschaft.de.

IN BAR

Ă–ffnungszeiten: Mo.-Fr. 09.00-15.00 Uhr

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

... hier ist Ihre Anzeige immer gut platziert!

Goldankauf zu fairen Preisen Sprechen Sie mit uns, bevor Sie verkaufen. Wir beraten und analysieren Ihr Gold, Silber, Zinn und andere Edelmetalle. Nach Absprache auch Hausbesuche mĂśglich!

Telefon 01 73/5 96 13 99 Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr 13.30 – 17.00 Uhr Samstag: 10.00 – 14.00 Uhr

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze!

Diesel Autogas

p. L. â‚Ź p. L. â‚Ź

Jacobs „KrĂśnung“

1.389 0.704 500 g â‚Ź

3.95

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66 Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

In kleinen Gruppen erlernen die Teilnehmerinnen Yoga. Foto: Privat

triert vor. Das fĂśrdert Achtsamkeit, KĂśrperbewusstsein und Beweglichkeit. Yoga kommt ursprĂźnglich aus Indien, kann also nicht einfach auf die westliche Kultur Ăźbertragen werden. Die Ăœbungen mĂźssen auf die BedĂźrfnisse individuell ausgerichtet werden, und zwar auf alle Al-

tersgruppen und bei vielen kÜrperlichen Einschränkungen. Man nutzt den Atem und das Sitzen in der Stille, um mit den täglichen Belastungen besser umgehen zu kÜnnen, sie mit mehr Ruhe und Gelassenheit anzunehmen. Kontakt: sebelin.h@g-mail.com.

Kßchenstudio BvL-Kßchen –

BvL

Elektro-GroĂ&#x;- und Kleingeräte • KĂźchen • Leuchten • Service Frensdorfer Ring 1 ¡ 48529 Nordhorn Telefon 0 59 21 / 80 89 - 0 ¡ www.bvl-nordhorn.de

Standesamtliche Nachrichten GEBURTEN

➢ Traditionelle Thaimassage ➢ FuĂ&#x;massage ➢ Aromamassage ➢ FuĂ&#x;pflege Winich Phongpin Tel. (0 59 21) 8 10 09 09 Marienburger StraĂ&#x;e 68 ¡ Nordhorn

Vennweg 70, in Nordhorn am Donnerstag, den 15.03., um 15:00 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 05921 30833-0

„Ertanken“ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

ein Vergleich lohnt sich immer!

GELD

GenieĂ&#x;en Sie einen Moment der Ruhe und Entspannung!

49828 Neuenhaus

Veldhausener StraĂ&#x;e 27

T KREUZFAHR

AIDA-KUNDENABEND IN EMLICHHEIM F $ 0&' &G am 22.03.2012 - & (  J& & & & $& & KJ<KK$ &' 7 $&+ & &' * $ 

&  L * ?  ' & 3 & &'>? & &  0 /3 $ +  & J& ' & * &= & '  L33  A%?$&? &    & * J&'  7%& &  & "$  && & &' &   KJ<KM   & KJ<K N  &' &  +     3   3 * O M  ' & *  $ / 15.03.2012 bei uns an.

Am Bismarckplatz 2 ¡ 48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22/99 43 499

Nordhorn: Steven Michael Walter und Maike geb. Huisken, Gustav-Mahler-StraĂ&#x;e 24 (Anton); Ronald Peereboom und Hindrikien Willemina Jacquelien Lanjouw, Hoogstede, Kornweg 13b (Elise); Matthias Struck und Vanessa geb. Schnittger, TannenstraĂ&#x;e 64a (Kjell); Jeroen Edgar Verspuij und Katrin Sewerin,

,9 Fischer, â&#x201A;Ź 14 tik der besonroba Eine Sprachak GroĂ&#x; und Klein. deren Art. FĂźr

Seniorenwohnanlage â&#x20AC;&#x17E;Blankeâ&#x20AC;&#x153;,

â&#x20AC;&#x17E;Dein Pfad zur inneren Mitteâ&#x20AC;&#x153;

Auftrag:140934, KdNr:88772, Stichwort:Goldankauf, FarbenTechnik:Gel/3;Setzer:HHO Vertreter:Heike Laube Besonderheit:Siehe Ă&#x201E;nderung GrĂśsse (SPxMM):2x75 E.Tag:06.11.2011 Ausgaben:30

SOFORT

GrĂźnes Ecik mit Spe 5

Einladung

Yoga fĂśrdert das Gleichgewicht zwischen KĂśrper und Geist NORDHORN (ARE). Heidi Sebelin hat in der CharlottenstraĂ&#x;e 31 in Nordhorn den Yogaraum Nordhorn erĂśffnet. In ruhiger WohlfĂźhlatmosphäre kĂśnnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kleinen Gruppen Yoga erlernen. Heidi Sebelin hat mehr als 30 Jahre als Krankenschwester und Hebamme gearbeitet. Besonders ältere Menschen, Schwangere, Menschen mit RĂźckenbeschwerden oder einer Burn-out-Symptomatik kĂśnnen vom Yoga profitieren. Eine FĂśrderung durch die Krankenkasse ist mĂśglich. Im Hatha-Yoga, einer der bekanntesten Yogaformen, erlernt man Ăźber KĂśrperĂźbungen zum Beobachter von An- und Entspannung zu werden. Anders als beim Sport geht man beim Yoga langsam und konzen-

Ein lassiker! Kinderbuch-K Dr. Seuss

ACHTUNG! er Feierabendbi21 Uhr

â&#x20AC;&#x201C; Jeden Donnerstag 17 Uhr 7 â&#x20AC;&#x201C;1 15 tag ms Sa n de Je Pils 0,2 l 1,â&#x20AC;&#x201C; Nordhorn Denekamper StraĂ&#x;e 125 Telefon (0 59 21) 55 67

Jan-Harm Brinkmann und Juliane Helene geb. Wellen, Quendorf, An der Haar 2 (Emily); Winfried Schlump und Marita Christine geb. Greiving, Wietmarschen, MĂźnsterlandstraĂ&#x;e 4 (Simon Henrik); Mike Timm und Jasmin Ina geb. Sommer, ErnststraĂ&#x;e 2 (Lilly); Udo Eden und Melanie Thekla geb. Ruh, TannenstraĂ&#x;e 38 (Alessandro-Luca); Thomas

Seit Ăźber 25 Jahren in NOH

Bad Bentheim, Zum Nordkamp 2 (Lennart); Berthold Siegfried Lahuis und Katja MĂźnzenhandlung Deters-Lahuis geb. Deters, â&#x20AC;&#x201C; Schmuck Lage, Baukamp 3 (Jonas); Olaf â&#x20AC;&#x201C; Zahngold Kemper und Nuray geb. â&#x20AC;&#x201C; MĂźnzen Baldir, MelanchthonstraĂ&#x;e â&#x20AC;&#x201C; Nachlässe Neuenhauser Str. 4 21 (Isabelle); Ingo Walter â&#x20AC;&#x201C; Barzahlung Tel. NOH 3 68 06 Heilig und Heidrun Janitta Ohne Zwischenhandel = Mehr Geld! Poll, Mooreichenweg 4 (Ole);

Gold-Ankauf Gold-Ankauf De Giorgi Nordhorn

Dykhuis und Heidrun geb. LĂźnnemann, Laar, Achterhook 11a (Mathis).

EHESCHLIESSUNGEN Nordhorn: Andreas Wilhelm KĂźpers und Melanie Daniela Zirkel, beide HakenstraĂ&#x;e 20. SchĂźttorf: Ringolds Burkevics und Svetlana Leer, beide DreistrĂśmestraĂ&#x;e 2b; Sven Mahn und Marija Werz, beide Erster Rundweg 31. Emlichheim: Chris Engbers und Christin KnĂźver, beide AatalstraĂ&#x;e 20; Tino HĂśft und Jasmin Schßßrhuis, beide Hoogstede, Hoher Esch 8.

STERBEFĂ&#x201E;LLE Nordhorn: Irene Gertrud Philipp geb. Scheibenhuber, KrokusstraĂ&#x;e 2â&#x20AC;&#x201C;4; Maria Heckel geb. Stickel, Grasdorfer StraĂ&#x;e 15; Renate Dobbrunz geb. Teismann, KĂśsliner StraĂ&#x;e 4; Gislinde Schlicht geb. Geerds, Deegfelder Weg 29; Bernhard FĂźhrs, ElisabethstraĂ&#x;e 162; Helmut Otto Stenzel, IrisstraĂ&#x;e 29; Dieter Wilhelm Hermann JĂźrges, EbbinkstraĂ&#x;e 2; Geert Leferink, Heseper Weg 104a; JĂźrgen Friedrich Hermann Spengler, Denekamper StraĂ&#x;e 237; Franz Dircks, Veldhauser StraĂ&#x;e 179; Henni Kneemeyer geb. Slagter, KrokusstraĂ&#x;e 2â&#x20AC;&#x201C;4; Johannes Henderikus Maria Tenfelde, Neugnadenfeld, GroĂ&#x;ringer StraĂ&#x;e 1; Ubbine

*  

+ - & ( / ' & 0 /3 5  & 7%& :  &' ; < &' +% &$=&++ :  $>%?   @ $ & 3%+  & '  &  '  * 3 3> &'  0 /3 A &  '+ 3> & CD/ &+  + &% &

AIDA ABE2N, D F N I O 1 .03.20

22 Uhr 19:00 dt, ro Bern Ăź b se ei R 6, tr. 14â&#x20AC;&#x201C;1 Haupts eim Emlichh 49824

Reiseland ReisebĂźro Berndt GmbH             ! "  #  $ %$ &''  (((  &'  '

Veldhauser StraĂ&#x;e 61 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 Apotheker-Drees-StraĂ&#x;e 1 48455 Bad Bentheim Telefon 0 59 22/62 25 Veldhauser StraĂ&#x;e 61 www.friseurteam-elskamp.de Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23 www.meinfriseurshop.de

NEU bei uns: Pflegeprodukte von

Everdine Bevings Briesemann geb. Wilts, Wietmarschen, WindusstraĂ&#x;e 1. SchĂźttorf: Sytse Johann Braaksma, Hessenweg 30; Maria Sophie Stiller geb. Mainka, FriedlandstraĂ&#x;e 17; Luise Margarete Kokkelink geb. Wensing, BirkenstraĂ&#x;e 2; Friedrich Erwin Peter, Ohner StraĂ&#x;e 40; Hella Erna Adele van Ferth geb. LĂźbkemann, Quendorf, Alte KreisstraĂ&#x;e 6. Emlichheim: Jenni Ensink, BahnhofstraĂ&#x;e 10; Hermina LĂźbbers geb. LĂźgtenaar, Ringe, BrookstraĂ&#x;e 21; Berhard Ludwig Paul, Grasriete 103; Jan Jeurink, Hoogstede, Wilsumer StraĂ&#x;e 4; Hinderika Jeurink geb. Brooksnieder, Hoogstede, Bathorner Diek

Tag- und Nachtruf

(05921)

34642

23; Johannes Karl Brink, Twist, Neuringe 33; Gerrit Klever, Laar, Scholtmanns Diek 24; Jan Keen, Richtervenn 1.

S ONNTAGS Z EITUNG ... S O N N T A G S inserieren â&#x20AC;&#x201C; in der Woche PROFITIEREN!


Lokales

11. März 2012

Messe Balance in der Alten Weberei NORDHORN. Zahlreiche Aussteller laden am heutigen Sonntag, 11. März, zur 4. Grafschafter Messe für Gesundheit, Wellness und Beauty Balance in der Alten Weberei ein. Die Besucher erhalten einen umfassenden Überblick über das vielfältige Angebot auf dem regionalen Gesundheitsmarkt. Von Naturheilverfahren bis zum Fitnesstraining, von der Ernährungsberatung bis zum Gymnastikprogramm und von aktuellen Frisurentrends bis zu Wellness- und Beautyangeboten reicht das Spektrum der Messe. Dazu gibt es rund ein Dutzend Fachvorträge zu verschiedensten Themen – und das alles bei kostenlosem Eintritt. Zu einer kulinarischen Pause lädt das Messecafé ein. Die Messe im Kultur- und Tourismuszentrum Alte Weberei in Nordhorn ist heute in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Großer Osterspaß für Kinder Am 18. März in Schüttorf

Seite 3

Börse für Spielzeug und Kinderkleidung NEUENHAUS. Am 24. März findet in Neuenhaus im ev.luth. Gemeindehaus, Schulstraße 7, wieder eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse statt. Angeboten wird Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug, Umstandsmode, Kinderwagen etc. Eine Tischreservierung ist bis zum 15. März unter der Telefonnummer (0 59 41) 92 03 80 möglich.

GARDASEE

6

-TageReise

AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN:

❋ Gardasee-Rundfahrt ❋ Ausflug Bozen und Meran ❋ Schiffsfahrt auf dem Gardasee

LEISTUNGEN: SCHÜTTORF. Am 18. März • Busfahrt im First-Class-Bus gibt es in Schüttorf eine neue • 4x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3-Sterne-Hotel am Gardasee Veranstaltung, das Ostershop• 4x Halbpension als 3-Gang-Menü im Hotel ping. Dieser Sonntag steht • 1x Zwischenübernachtung mit HP auf der Rückfahrt ganz im Zeichen des OsterhaTERMINE: p. Pers. im DZ sen. Kinder im Alter von sechs Di. 22. 5. – Pfingstmontag 28. 5. 2012 bis zehn Jahren haben die Anmeldung und Veldhauser Straße 296 Durchführung: Möglichkeit um 14.30 und um 48527 Nordhorn EZ-Zuschlag: 110.16.30 Uhr an einer KinderTel. (0 59 21) 8 34 90 Stadtführung teilzunehmen. Während dieser Stadtführung können die Kinder versteckte Eier suchen und an einem Quiz teilnehmen. Da die TeilIhre persönlichen Ansprechpartner: nehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis Freitag, Oliver Kleine 0 59 21-8 11 85 34 UELSEN. Die Musikschule 16. März, im Pluspunktbüro Niedergrafschaft lädt alle (Telefon 0 59 23 / 96 59 75 Jürgen Rüggen 0 59 22-5 98 96 62 Interessierten zur Gesangsoder E-Mail an pluspunkt@ Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin vor Ort. beratung ein. Am Samstag, 24. schuettorf.de) gebeten. Am März, können sich Kinder, JuNachmittag wird es im Schulgendliche und Erwachsene ab museum eine Ostermärchen10.30 Uhr im Gebäude der stunde geben. Schöne und Musikschule in Uelsen, Höckauch spannende Geschichlenkamper Straße 26, über die ten werden erzählt. Wer möchMöglichkeiten ihrer Stimme te, kann sich als Osterhase umfassend informieren. Fachverkleiden. Natürlich wird lehrkräfte der Gesangsabteiauch an die Eltern, Opas und lung der Musikschule beraten Omas gedacht. Während die und informieren über die AnKinder bei den Stadtführern gebote der Musikschule. Das oder im Schulmuseum gut Angebot ist kostenfrei. Eine untergebracht sind, können umgehende Anmeldung per die Erwachsenen nach HerEMLICHHEIM. Ein kleines Telefon unter (0 59 42) 5 75 Jubiläum feiern die Mitglieder zenslust shoppen oder in aller Die Schüttorfer City ist schon österlich dekoriert. Foto: Privat oder -23 33 reicht aus. Ruhe einen Kaffee trinken. der Streicherklasse der Musikschule Niedergrafschaft und der Streicherklasse der Musikschule Breda in den Niederlanden. Seit über fünf Jahren treffen sie sich alljährlich – einmal Meike Wigger konnten im ums. Sie wurden an der Spar- nen dreijährigen nebenberufliin Breda, das nächste Jahr in Jahr 2011 die Prüfungen zum kassenakademie Niedersach- chen Studiengang zum Dider Niedergrafschaft – zu eiSparkassen- und Bankfach- sen in Hannover zum Sparkas- plom-Betriebswirt an der Prinem gemeinsamen Workshop wirt abschließen. Matthias senbetriebswirt ausgebildet vate University of Applied Scimit Abschlusskonzert. So auch NORDHORN. 29 MitarbeiteDircks, Thorsten Geier und und sind mit der ganzheitli- ences in Göttingen und setzt dieses Jahr am zweiten MärzWochenende. Der Workshop rinnen und Mitarbeiter der Verena Wenke gelang 2011 der chen Beratung von Privat- seine Fachkenntnisse in der begann am Samstagnachmit- Kreissparkasse Grafschaft erfolgreiche Abschluss eines oder Geschäftskunden betraut. Beratung von Geschäftskuntag mit dem Eintreffen der Bentheim zu Nordhorn haben fünfmonatigen Vollzeitstudi- Daniel Gaalken absolvierte ei- den ein. Gäste und der Verteilung in die sich im vergangenen Jahr zum Gastfamilien. Er endet am Sparkassen- oder Bankfachheutigen Sonntag, 11. März. wirt, zum SparkassenbetriebsUm 15 Uhr sind alle Musikin- wirt und Diplom-Betriebswirt teressierten eingeladen zum weitergebildet. Abschlusskonzert in der Aula Sandy Brouwer, Tim Diekdes Schulzentrums in Emlich- mann, Dennis Fischer, Vanesheim. Das Motto des diesjäh- sa Herrmann, Carsten Holtrigen Treffens lautet „Klin- kamp, Kirsten Huizing, Jan gende Farben“. Der Eintritt Krautstrunk, Sabrina Kuite, zum Abschlusskonzert ist frei. Sarah Peitzmeier, Kora Schmidt, Daniela Wagenfeld und Daniel Wenker haben in 2011 an der Sparkassenakademie Niedersachsen in Hannover die Prüfung zum NORDHORN. Zum 60. Mal Sparkassenfachwirt bestanbegehen die Gesellschaften für den. christlich-jüdische ZusamLinda Hangbers, Christina menarbeit 2012 die Woche der Küpers, Franziska LübberBrüderlichkeit, in der es um mann, Sara Meyer, Jörg ein besseres Zusammenleben Minther, Annika Nibbrig, der Religionen geht. Unter Tim Niemeyer, Thomas Schiedem bundesweiten Motto „In vink, Valentina Schwab und Verantwortung für den ande- Tanja Siemer haben an der Das Foto zeigt in der 1. Reihe von links: Kirsten Huizing, Valentina Schwab, Daniela Wagenfeld, SaMeyer, Linda Hangbers, Franziska Lübbermann, Verena Wenke, Sandy Brouwer; 2. Reihe von ren“ lädt das „Forum Juden/ Sparkassenakademie in Han- ra links: Jan Krautstrunk, Vanessa Herrmann, Heiner Verbeck, Annika Nibbrig, Tanja Siemer, Kora Christen“ zu einem Gottes- nover die Prüfung zum Bank- Schmidt, Thorsten Geier, Christina Küpers, Tim Diekmann; 3. Reihe von links: Daniel Wenker, Matdienst ein am heutigen Sonn- fachwirt bestanden. Lea thias Dircks, Carsten Holtkamp, Daniel Gaalken, Tim Niemeyer, Meike Wigger, Maik Benölken, Lea tag, 11. März, um 18 Uhr in der Spring, Heiner Verbeck und Spring Es fehlen: Dennis Fischer, Jörg Minther, Sabrina Kuite, Thomas Schievink. Foto: Iris Kersten Kapelle des Klosters. Die Predigt hält Regina Wildgruber, Bistumsbeauftragte in Osnabrück für den Dialog mit den nichtchristlichen Religionen. Gerrit Dams wird an der Orgel die Thematik des Gottesdienstes musikalisch aufgreifen. Eile aller Mitglieder, insbeson- werden zwei günstige Zusatz- nem Teil der heutigen Ausgane Kollekte wird eingesamdere durch eine ausgeglichene pakete angeboten, durch die be der SonntagsZeitung beimelt für die Arbeit von Pax Mitgliederstruktur, positiv sich die Gesamtleistung auf liegt. Weitere Infos: www. Christi und Aktion Sühnezeiweiterentwickelt. Die Mitglie- bis zu 2400 Euro erhöhen lässt. grafschafter-sterbekasse.de. chen/Friedensdienste. NORDHORN. Die Kosten ei- der sind ehrenamtlich vor Ort Jugendliche Einzelpersonen ner Bestattung können heute tätig und bieten eine langjäh- zahlen vom 18. bis zum 25. Ledurchaus 5000 Euro und mehr rige Erfahrung. Gegründet bensjahr lediglich einen ermäbetragen. Ein Betrag, der oft- wurde der Verein vor circa 80 ßigten Beitrag in Höhe von 15 mals nicht ohne weiteres zur Jahren in Nordhorn. Ziel war Euro und das bei vollem Verfügung steht. Eine indivi- es seinerzeit, nachbarschaftli- (Grund-) Leistungsanspruch. duelle Vorsorge wird deshalb che Hilfe am Grab und finan- Mitglied werden kann jede SCHÜTTORF. Der Spiel- gerade in der heutigen Zeit im- zielle Unterstützung zu leis- Person bis zum 40. Lebensjahr mannszug der Schützengilde mer wichtiger. Die Grafschaf- ten. Diesem Vereinszweck – unabhängig vom Wohnort. Für den Ehepartner und KinSchüttorf bietet am Freitag, ter Sterbekasse e.V. ist eine cir- dient die Sterbekasse bis zum der bis zur Vollendung des 18. 23. März, ab 15 Uhr einen ca 3000 Mitglieder starke, im heutigen Tage. Die Mitglieder wohnen Lebensjahres ist die MitgliedTrommelworkshop für Kinder Vereinsregister eingetragene und Jugendliche ab acht Jah- Gemeinschaft, deren Ziel es mittlerweile nicht mehr nur in schaft kostenfrei. Die Aufnahren an. Der Workshop, bei dem ist, im Todesfall finanzielle Nordhorn, sondern in der ge- me erfolgt ohne GesundheitsTrommel- und Rhythmusin- Belastungen – zumindest teil- samten Grafschaft und auch prüfung. Eine Wartezeit gibt darüber hinaus. Deshalb er- es nicht. Auf der jährlichen strumente gebastelt werden, weise – auszugleichen. Vom 12. - 17. März 2012 erhalten Sie findet in der evangelischen Dabei handelt sie familien- folgte im Jahre 2007 eine Um- Mitgliederversammlung wird 10% Rabatt auf CDs, DVDs und Spiele!* Grundschule, Hermann- freundlich, steht den Mitglie- benennung des Vereins in über die personelle und finanSchlikker-Straße, statt. Das dern unbürokratisch zur Seite Grafschafter Sterbekasse e.V.. zielle Entwicklung des verge rla Vo n ge Ge *gilt nicht in Kombination mit anderen Rabattaktionen halten Angebot ist kostenlos. Anmel- und leistet schnelle finanzielle Ein günstiger jährlicher Bei- gangenen Jahres berichtet und dieser Anzeige er r re se end un dungen können ab sofort bei Hilfe bei günstigen Beiträgen. trag für die ganze Familie in gegebenenfalls über Neuwahalle Kunden währ Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Marlies Dierkes unter Telefon Ein junges motiviertes Vor- Höhe von nur 30 Euro sichert len abgestimmt. Hier hat jedes siläum Ws oche Ihr zeilenreich-Team Lingen b Ju (0 59 23) 76 68 und Inge Os- standsteam und eine moderne eine Grundleistung in Höhe Mitglied Stimmrecht. Weitere ein kleine Burgstr. 3, 49808 Lingen sadnik unter Telefon (0 59 23) Vereinsführung sorgen dafür, von 1600 Euro je erwachsene Einzelheiten kann man der chenk! www.zeilenreich.de es G 711 30 erfolgen. dass sich der Verein zum Woh- Person ab. Darüber hinaus Broschüre entnehmen, die ei-

329.-

ANMELDUNG UND DURCHFÜHRUNG:

Gesangsberatung in Uelsen

Konzert in Emlichheim

Sparkasse setzt auf Mitarbeiter-Weiterbildung 29 junge Leute sind erfolgreich

Gottesdienst im Kloster

Grafschafter Sterbekasse e.V. hilft ihren Mitgliedern schnell und unbürokratisch Günstiger Beitrag

TrommelWorkshop für Kinder

1 Jahr zeilenreich in Lingen!


MEINE GESCHICHTE. MEIN DESIGN.

Unsere Reise nach New York

Mein 30. Geburtstag

Meine große Leidenschaft

www.pandora.net

STARTE JETZT: € 69 für ein Silberarmband mit Charm. Original PANDORA Silberarmband und ein Charm aus Sterling-Silber (Gesamtwert € 88).


Lokales

6. Dezember 2009

콯

Ein Herz ... fĂźr Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

Seite 11

JEDER HUND IST EINZIGARTIG

Diana Rohmann . Mobil: 0173-8648855

Agility-Turnier in der Reithalle Uelsen Fßr alle Hunderassen und Mischlinge UELSEN. Am 17. und 18. März kommen Hundefans ganz auf ihre Kosten, denn dann findet erstmalig ein Agility-Turnier des Schäferhundevereins Uelsen in der Reithalle Uelsen fßr alle Hunderassen und Mischlinge statt. An beiden Tagen starten die Teams ab 9 Uhr in den Klassen Small, Medium und Large. Die Einteilung erfolgt nach der WiderristhÜhe des Hundes. Die Teilnehmer kommen zum

grĂśĂ&#x;ten Teil aus ganz Niedersachsen. Auch aus den benachbarten Bundesländern sind Starter dabei. Auch Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft fĂźhren ihre Hunde vor. Agility ist eine Hundesportart, in der ein Team aus Mensch und Hund einen Parcours in vorgegebener Reihenfolge mĂśglichst fehlerfrei und in kurzer Zeit bewältigt. Am Sonntag starten die Teams fĂźr die Regionalliga-Bewertung. Dabei bilden mehrere HundefĂźhrer mit ihren Hunden eine Mannschaft und kĂśnnen sich fĂźr die Agility-Bundesliga qualifizieren. Der Ein- MĂśglichst schnell und fehlerfrei sollen die Teams aus Mensch und Hund den Parcours bewältigen. Foto: Privat tritt ist frei.

â&#x20AC;&#x17E;Bunte Hundeâ&#x20AC;&#x153; starten in die neue Saison Erstmals mit sieben AgilityTurnierteams

Kulturvolk in Kleinasien

Fremdwortteil: neu

fĂźgt unser noch junger Verein dann bereits Ăźber zehn Turnier-Teamsâ&#x20AC;&#x153; zeigt sich AgilityAusbildungswartin Christine Mussenbrock sehr zufrieden mit dem Werdegang. â&#x20AC;&#x17E;Bei so einer positiven Entwicklung steht auch bald die Ausrichtung eines eigenen Turniers auf der Wunschlisteâ&#x20AC;&#x153;, so der 1. Vorsitzende Andreas Mussenbrock weiter, â&#x20AC;&#x17E;die Planungen hierzu sind bereits in Vorberei-

sechster Zweig MännerMonat des Weinim jßd. name stocks Kalender

Verdachtsmoment

HĂźter einer Schafherde innere Angelegenheiten

extreme Anstrengung

Wir beraten die Ohren und den Menschen dazwischen

Tempelform in Ostasien

Weichnadelbaum

KokenmĂźhlenstraĂ&#x;e 2 48529 Nordhorn Tel. 0 59 21/ 7 12 01 14 SĂźdstraĂ&#x;e 61 48455 Bad Bentheim Tel. 0 59 22/9 91 26

Abk.: Bistum

franzĂśsische Atlantikinsel Â&#x201A;IrlandÂ&#x2018; in der Landessprache

Backware

www.hoergeraete-horstmann.de

H E T H I T E R

R N A V E L V L A B O D E I A D R E L A I T I R E F E N

ersatzweise

S B T E R A A U P A G Z Z E S K T E A P

Rufname d. Â&#x201A;HairÂ&#x2018;Sängerin Kramer

Spielkartenfarbe

H I N R R E B S T B E T E P R A S T S E U K R

Benehmen

O S

Sittenlehre

englisch: Biene

Jungeisbär im Berliner Zoo

K N U T

gefährliches Tier

B H I G E S A T

musikalischer Rhythmus

A A D L E N A U G H R O A K N L I T R B E O N O B I E R E T T E T R A P I K S T

griech. GĂśttin der Zwietracht

Fluss in Peru

Zeichen in Psalmen

S

norddt. GutstagelĂśhner

Schaumwein

eh. italienische Währung (Mz.)

Tanzschritt (engl.)

I N Z E O K P S E P E I N T T A R E D E B Z E U E

italienischer Hartkäse

Hausdurchsuchung

Korsett

Gegenteil von Â&#x201A;AltesÂ&#x2018;

Kälberferment

Informationen

Vorname der Derek

rotes WurzelgemĂźse

Passahbrot der Juden

englisch: sein

franzĂśsischer Maler Â&#x2020; 1919 Eingang (franz.)

Zahncreme

franzĂśsischer Biologe Â&#x2020; 1895

Schliff im Benehmen

Schalter am Computer

Bruder von Fafnir (Edda) Teil schwimmender BrĂźcken

Fluss durch Frankreich

Kinderspielmaterial

kariertes Gewebe

USRufname Bundes- von staat Pacino

Billy ist ein achtjähriger, gut erzogener Husky-Mischlingsrßde. Er ist kastriert, sehr lieb und verschmust. Billy musste sein Zuhause verlassen, weil sein Herrchen verstorben ist. Er verträgt sich mit Menschen und Artgenossen. Im Moment ist er in einer privaten Hundepension untergebracht. Billy soll in eine aktive Familie vermittelt werden, die sich viel mit ihm beschäftigt, ihn geistig und kÜrperlich fÜrdert. Er ist kastriert und gechipt. Interessenten wenden sich bitte an das Grafschafter Tierheim oder an die Hundepension Wilmink, Telefon 01 72 / 9 99 47 57. Foto: Privat

  



2TQLGMVHĂ&#x2018;TFGTV FGP0CEJYWEJU

Landwirtschaftszweig

Teil des Kopfes

erzählende Dichtkunst

SchĂśnling (franz.)

Komponist von Â&#x201A;BoleroÂ&#x2018;

Abk.: StĂźck RĂźckstrahler am Fahrrad

tung.â&#x20AC;&#x153; Weitere Informationen zu Agility und den Bunten Hunden Wietmarschen finden Interessierte auf der Homepage www.asv-buntehunde.de, oder zu den Trainingszeiten auf dem Ă&#x153;bungsplatz an der Reithalle im Lohnerbruch, Wietmarschen. Auch zum Turnier am heutigen Sonntag, 11. März, in Wettrup sind Zuschauer herzlich willkommen.

S T K A P E P E R O T

dt. Schauspieler (Horst)

bĂźren erstmalig mit vier Teams in der Leistungsklasse A1 und drei Teams in der nächsthĂśheren Klasse A2 an. Noch als Zuschauer dabei waren auch die drei Beginner-Teams der Bunten Hunde, die an diesem Wochenende in Wettrup in der dortigen Reithalle ihr erstes Fun-Turnier bestreiten werden. â&#x20AC;&#x17E;Nach Bestehen der Begleithunde-PrĂźfung der drei neuen Teams im Herbst ver-

I N S T E

Greifvogel

Dusty ist ein zweijähriger, grau-getigerter Kater. Er wurde von Tierschßtzern eingefangen und im Katzenheim Lambers abgegeben. Dusty ist kastriert und steht stellvertretend fßr weitere fßnf ähnlich aussehende und kastrierte Katzen und Kater, die alle sehr scheu sind und bisher noch keinen Bezug zu Menschen aufbauen konnten. Fßr alle diese Katzen wird ein Zuhause auf Reiter-, Bauern- oder ResthÜfen gesucht, wo sie in Ruhe leben und Mäuse fangen kÜnnen. Weitere Informationen zu diesen Katzen finden Interessierte auch bei www.grafschafter-tierheim.de. Foto: Privat

Die Agility-Turnierteams der Bunten Hunde Wietmarschen: von links Andreas Mussenbrock mit Max, Petra Decker mit Leila und Twilight, Ruth Paproth mit Eloy, Sonja Eder mit Bizco, Christine Mussenbrock mit Sky, Carolin Meyer mit Emma und Nadine Verkerk mit Frodo. Foto: Privat

P P A R M E S M A N

WIETMARSCHEN. Am vergangenen Wochenende konnte der ASV â&#x20AC;&#x17E;Bunte Hunde Wietmarschenâ&#x20AC;&#x153; MV im DVG e.V. erstmalig mit sieben Turnierteams in EmsbĂźren antreten. Das in der Reithalle des Ăśrtlichen Reitvereins veranstaltete Indoor-Turnier bot allen Hundesportlern und Fans dieses Sports eine sehr gute Gelegenheit, Agility und die besondere Atmosphäre eines Agility-Turniers live aus nächster Nähe zu erleben. Vielfalt ist eines der Kennzeichen der Teamsportart Agility. Vertreten waren vom Zwergpudel bis zum Magya Vizla zahlreiche Rassen, Mischlinge, GrĂśĂ&#x;en, Farbschläge und Altersstufen. Als besonderen Gast konnte die ausrichtende Arbeitsgemeinschaft des CfBrH/LG-Westfalen die Sly-Dogs aus Recke, sogar den amtierenden Weltmeister, den Niederländer Roy Fonteijn mit seiner Border Collie-HĂźndin Lieke begrĂźĂ&#x;en. Die Bunten Hunde aus Wietmarschen traten in Ems-

Chica ist eine dreifarbige GlĂźckskatze. Sie ist circa drei bis vier Jahre alt und wurde an der Burg in Bad Bentheim zusammen mit ihren neugeborenen Kindern ausgesetzt. Die Katzenkinder konnten bereits vermittelt werden. Chica ist sehr zutraulich und auf Menschen bezogen. Sie fĂźhlt sich im Tierheim sehr unwohl. Daher wird fĂźr sie schnellstmĂśglich ein neues Zuhause gesucht, in dem sie als Einzelkatze leben darf. Chica sollte in ihrem neuen Zuhause Freigang bekommen. Weitere Informationen zu Chica finden Interessierte im Internet bei www.grafschafter-tierheim.de. Foto: Privat

TI\RTCG  $CUMGVDCNN KUV GKPG FGT DGNKGDVGUVGP /CPP UEJCHVUURQTVCTVGPKP&GWVUEJ NCPF 6GCOIGKUV &[PCOKM WPF FGT UVÂźPFKIG 9GEJUGN \YKUEJGP1HHGPUKXGWPF&G HGPUKXGOCEJGPFCU5RKGNUQ GKP\KICTVKI+P$GTNKPUVCTVGVG LGV\V WPVGT FGO /QVVQ Ĺ&#x201C;9KT DGYGIGP-KPFGTĹ&#x2019;FCU2KNQV RTQLGMV Ĺ&#x201C;MKPFGT 5RQTV $CU MGVDCNN#ECFGO[Ĺ&#x2019;KP<WUCO OGPCTDGKVOKV#.$# $GTNKP FGO GTHQNITGKEJUVGP $CUMGV DCNNXGTGKP&GWVUEJNCPFU &KG +PKVKCVKXG JCV FCU <KGN -KPFGT WPF ,WIGPFNKEJG KO #NVGTXQPUKGDGPDKU,CJ TGPCNNGT5EJWNGPCPFGP$CU MGVDCNNURQTV JGTCP\WHĂ&#x2014;JTGP 0CEJ GTHQNITGKEJGO 5VCTV KP $GTNKPUQNNFCU2TQLGMVGXGP VWGNN CWUIGYGKVGV YGTFGP Ĺ&#x201C;$CUMGVDCNNGKIPGVUKEJQRVK OCN YGKN GU GKPG UGJT HCKTG 6GCOURQTVCTV KUV FKG CPIG UCIVKUV/CPDTCWEJVPWTGK PGP$CNNWPFCWHHCUVLGFGO 5EJWNJQH UVGJV GKP $CUMGV DCNNMQTDĹ&#x2019;UCIV0CVKQPCNURKG NGT *GKMQ 5EJCHHCTV\KM FGT FKG-CORCIPGWPVGTUVĂ&#x2014;V\V +P FGO PGWCTVKIGP 2CTEQWTU OKV FGO 0COGP Ĺ&#x201C;6GUV [QWT 5MKNNUĹ&#x2019; CDUQNXKGTGP FKG LWP

Ansporn fĂźr den Nachwuchs: Spitzensportler verraten in der Basketball Academy ihre Tricks. Foto: djd/kinder+Sport

IGP 5RQTVNGT XGTUEJKGFGPG ÂŻDWPIGPYKG&TKDDGNP2CU UGP 9GTHGP WPF -QQTFKPC VKQPCPOGJTGTGP5VCVKQPGP 0CEJ WPF PCEJ UKPF KPUIG UCOVXKGTXGTUEJKGFGPG.GKU VWPIUUVWHGP\WGTTGKEJGPFKG LGYGKNU OKV GKPGO HCTDKIGP 6TKMQV DGNQJPV YGTFGP &KG Ĺ&#x201C;4QQMKGUĹ&#x2019; #PHÂźPIGT  UVCT VGPOKVGKPGOYGK²GP6TKMQV #PUEJNKG²GPFHQNIGPFKG5VW HGP Ĺ&#x201C;,WPKQTĹ&#x2019; DNCWGU 6TKMQV WPF Ĺ&#x201C;/CUVGTĹ&#x2019; TQVGU 6TKMQV  9GT UKEJ UEJNWUUGPFNKEJ GKP UEJYCT\GU6TKMQVGTURKGNVJCV FCTH UKEJ Ĺ&#x201C;#NNUVCTĹ&#x2019; PGPPGP #WHYYYMKPFGTRNWUURQTVFG

IKDVGUKO+PVGTPGVCWUHĂ&#x2014;JTNK EJG +PHQTOCVKQPGP \W FGO GJTIGK\KIGP2TQLGMV Ĺ&#x201C;9KTYQNNGP-KPFGTP4ÂźWOG UEJCHHGPFKGUKGUKEJURKGNG TKUEJ GTQDGTP WPF KP FGPGP UKG UKEJ UGNDUV CWUVGUVGP WPF XGTDGUUGTPMĂ&#x2018;PPGP5QGTHCJ TGPUKG/QVKXCVKQPWPF#PGT MGPPWPIĹ&#x2019; GTMNÂźTV $CUMGV DCNN.GIGPFG *GPPKPI *CT PKUEJ FCU -QP\GRV &GT#. $#8K\GRTÂźUKFGPV KUV $QV UEJCHVGT FGT +PKVKCVKXG &KG #ECFGO[ YGTFG CWEJ XQP 6TCKPGTP WPF .GJTGTP UGJT IWV CPIGPQOOGP DGTKEJVGV GTXQPGTUVGP'THCJTWPIGP


Welt im Blick

11. März 2012

Seite 6

/96>238-)68

434 63'/2);7

%RKWXZSV HIQ%PXIV

(

MIWGL[IHMWGLI7YTIVKVSYT)YVSTIZIV¶JJIRXPMGLXEQ  %TVMP MLV RIYIW 7XYHMSEPFYQ y&EK 3J &SRIWl (MI4PEXXI[YVHIZSR4VSHY^IRX/IZMR7LMVPI] -VSR1EM HIR .SI &SREQEWWE &PEGO 'SYRXV] 'SQQYRMSR &PEGO 7XSRI 'LIVV]  IMRKIWTMIPX y&EK SJ &SRIWl FIMRLEPXIX IPJ RIYI 8VEGOW HEVYRXIV HMI IVWXI 7MRKPI y2SX WYTTSWIH XS WMRKXLI&PYIWlHMIFIVIMXWWIMX1ÆV^MQ6EHMS^YL¶VIR YRHEQ1ÆV^EYJM8YRIWIVLÆPXPMGLMWX(EW%PFYQ[MVH HIV[IMPWGLSREPW1IMPIRWXIMRFI^IMGLRIX WXIPPI LEX MLVIR ;SLR WMX^ZSR)RKPERHMRHMI 97% ZIVPEKIVX )W WIM IMR JEGL^YLEVX6kRk&1YWMOMR MLVIV ,IMQEX ^Y TIVJSVQIR y)WMWXWSQ°LWEQJ°VFVMXM WGLI 1YWMOIV EPW 6kRk& /°RWXPIV IVRWX KIRSQQIR ^Y [IVHIRl WEKX HMI FVMXM WGLI 7ÆRKIVMR -LVIV 1IM RYRK REGL LEFIR FVMXMWGLI 7ÆRKIV 7GL[MIVMKOIMXIR 6kRk&^YTIVJSVQIR[IMPWMI OIMRI%QIVMOERIVWIMIR

*6%2/*9681 y,EVV] 4SXXIVl(EVWXIPPIV(ERMIP6EH GPMJJI LEX %RKWX ZSV HIQ %P XIV y-GL [IM— IW OPMRKX FP¶H [IRRMGLHEWQMXWEKIâP XIV ^Y [IVHIR MWX IX[EW HEW QMV %RKWX QEGLXl WEKXI HIV FVMXMWGLI 7GLEYWTMIPIV HIV y*VEROJYVXIV %PPKIQIMRIR 7SRRXEKW^IMXYRKl PEYX IMRIQ :SVEFFIVMGLX &MWPERK WIM IV IW KI[SLRX KI[IWIR FIM HIV %VFIMX MQQIV HIV .°RKWXI ^Y WIMR y-GL KPEYFI MGL [IVHI HIR %PXIVYRKWTVS^IWW RMGLX FIWSRHIVW KYX QIMWXIVRl FI J°VGLXIXIHIV.ÆLVMKI6EH GPMJJI WTMIPXI MR EGLX ,EVV] 4SXXIV*MPQIRHMI,EYTXVSPPI

)

(

MI JVER^¶WMWGLI 9VFER4ST4SIXMR 7SOS LEX QMX y8LSYKLX - ;EW %R %PMIRl HEW PERKI IV[EVXIXI %P FYQHIF°X LIVEYWKIFVEGLX 7GLSR QMX MLVIQ FMXXIVW°—IR 7SRKy-kPP/MPP,IVl[YVHI73/3[IPX[IMX^YQ+I WTVÆGLWXLIQE MR HIV 7^IRI 1MX y- 8LSYKLX - ;EW %R %PMIRl PIKXI HMI JVER^¶WMWGLI 4ST)\^IRXVMOIVMR EQ  1ÆV^ IMR EY—IVKI[¶LRPMGLIW (IF°XEPFYQ ZSV HEW HYVGL IRSVQI -RXIRWMXÆX YRH IMRIR IMKIR[MPPMKIR 7SYRH °FIV VEWGLX

7GLMJJPÆYJX EYJ+VYRH 3703:SVHIV7°H[IWXO°WXI 2SV[IKIRW MWX IMR *VEGLXIV EYJ +VYRH KIPEYJIR %YJ HIV 1IIVIWSFIVJPÆGLI FMPHIXI WMGL IMR ÒPJMPQ %PPI  &IWEX ^YRKWQMXKPMIHIVEYW6YWWPERH HIV9OVEMRIYRHHIR4LMPMTTM 7M^MPMIRW MWX IMR 8EROIV MR RIR WIMIR [SLPEYJ IVOPÆVXI WX²VQMWGLIV 7II EYJ +VYRH IMR 7TVIGLIV HIW 6IXXYRKW KIPEYJIR (MI MXEPMIRMWGLI /²WXIR[EGLI IVOPÇVXI EPPI &IWEX HMIRWXIW8VSX^HIWÒPJMPQWWIM ^YRKWQMXKPMIHIV WIMIR QMX ,YFWGLVEYFIVR ZSR HIV y+IPWS 1l ^YRÆGLWX OIMR 0IGO JIWXKI KIVIXXIX [SVHIR (EW 7GLMJJ HEW YRXIV MXEPMIRMWGLIV *PEKKI WXIPPX [SVHIR WEKXI HIV 7TVI GLIV [IMXIV (MI +IJELV IMRIW 9RXIVKERKW HIV y'IPMREl FI WXILI SJJIRFEV RMGLX (EW EYJ %RXMKYEVIKMWXVMIVXI7GLMJJLEX  0MXIV ÒP YRH  0MXIV(MIWIPER&SVH(MI9R KP°GOWYVWEGLI MWX RSGL RMGLX FIOERRX

:SVHIV/²WXI

7EYIVPERH ZIVRSQQIR (9-7&96+ (MI )VQMXXPYR KIR ^YV 0SZITEVEHI/EXEWXVS TLIMR(YMWFYVKKILIRZSVER (IV EFKI[ÆLPXI (YMWFYVKIV 3FIVF°VKIVQIMWXIV%HSPJ7EY IVPERH WIM EQ 1MXX[SGL EPW >IYKI ZIVRSQQIR [SVHIR FIWXÆXMKXI 3FIVWXEEXWER[EPX 6SPJ,EJIVOEQTKIWXIVRIMRIR &IVMGLX HIW y*SGYWl >Y HIR -RLEPXIR QEGLXI IV OIMRI %R KEFIR)MRIR8EKREGL7EYIV PERHWEKXIEYGLHIV+IWGLÆJXW J°LVIVHIW0SZITEVEHI:IVER WXEPXIVW 0STEZIRX 6EMRIV 7GLEPPIV^YV9RKP°GOWYVWEGLI EYW

1ILVLIMXJ°V +SXXWGLEPO &)60-2 (MI 1ILVLIMX HIV (IYXWGLIR LÆPX REGL IMRIV 9QJVEKI HIV y&MPH EQ 7SRR XEKl 8LSQEW +SXXWGLEPO J°V HIR KIIMKRIXIVIR y;IXXIR HEWW#l1SHIVEXSV EPW 1EV OYW 0ER^ (IQREGL KPEYFIR 4VS^IRXHIV&YRHIWF°VKIV HEWW 0ER^ HMI 7LS[ RMGLX WS KYX QSHIVMIVIR O¶RRXI [MI +SXXWGLEPO[MIHEW&PEXXZSV EF QIPHIXI  4VS^IRX HIV (IYXWGLIRXVEYIR0ER^^YHMI 7LS[KIREYWSKYXQSHIVMIVIR ^Y O¶RRIR [MI +SXXWGLEPO 1EVOYW 0ER^ YRH HEW >(* LEFIRFMWLIVRSGLRMGLXFIWXÆ XMKX HEWW WMI °FIV y;IXXIR HEWW#lZIVLERHIPR

4ERMO YRXIV *PYKKÆWXIR ;%7,-2+832 )MRI ER WGLIMRIRH ZIV[MVVXI 7XI[EV HIWW LEX HMI 4EWWEKMIVI IMRIW *PYK^IYKIW MR HIR 97% MR %RKWXYRH7GLVIGOIRZIVWIX^X 2EGL 1IHMIRFIVMGLXIR ZIV O°RHIXI WMI EQ *VIMXEK OYV^ ZSV HIQ 7XEVX MR (EPPEW 8I \EW  °FIV HEW 0EYXWTVIGLIV W]WXIQ HIV %QIVMGER%MVPM RIW.IX [IVHI EFWX°V^IR (E FIMLEFIWMIEYGLHMI%RWGLPÆ KI ZSQ  7ITXIQFIV  IV[ÆLRX FIM HIRIR 8IVVSVMW XIR 1EWGLMRIR KI^MIPX MR HMI 8°VQI HIW 2I[ =SVOIV

;SVPH 8VEHI 'IRXIV YRH MRW 4IRXEKSRKIWXIYIVXLEXXIR (MI 7XI[EVHIWW WIM WGLPMI— PMGLZSRERHIVIR'VI[QMXKPMI HIVR YRH 4EWWEKMIVIR °FIV [ÆPXMKX [SVHIR YRH HEW *PYK ^IYKHEW[ÆLVIRHHIW:SVJEP PIW FIVIMXW EYJ HIQ 6SPPJIPH [EV^YQ+EXI^YV°GOKIOILVX (MI 1EWGLMRI WIM HERR QMX QMR°XMKIV :IVWTÆXYRK YRH RIYIV'VI[REGL'LMGEKS -P PMRSMW KIJPSKIR (IR&IVMGLXIR^YJSPKI[YV HI HMI 7XI[EVHIWW ^YV 9RXIV WYGLYRK MR IMR /VEROIRLEYW KIFVEGLX :IVQYXPMGL [IVHI IW J°V WMI OIMRI WXVEJVIGLXPM GLIR*SPKIRKIFIR)WLERHI PI WMGL SJJIRWMGLXPMGL YQ IMR QIHM^MRMWGLIW 4VSFPIQ [YV

EGL IRSVQIR )VJSPKIR QMX HIQ %PFYQ y8LI (IJEQEXMSR SJ 7XVMGOPERH &EROWl YRH HIV MRXIVREXMS REPIR 'LEVXWMRKPI y7LI 7EMHlWXIPPXWMGL4PER&RIY IR ,IVEYWJSVHIVYRKIR (IV 7ÆRKIV HIV QMX F°VKIVPM GLIQ 2EQIR &IRNEQMR 4EYP &EPPERGI(VI[ LIM—X ZIVWYGLX WMGL EPW 6IKMWWIYV 7IMR IVWXIV *MPQ LIM—X yMPP 1ERSVWl YRH ^IMKX IMRIR >IMXVEYQZSRQILVIVIR 8E KIRMR*SVIWX+EXI0SRHSR

JÇLVX[EVKIWXIVRMRHIV2ÇLIHIV,EJIRWXEHX7]VEOYWEYJIMR 6MJJ EYJKIJELVIR *VEGLX [EV RMGLX ER &SVH (EW 7GLMJJ PEK WGLVÇK EYJ HIQ 6MJJ WSHEWW OIMRI 6IXXYRKWFSSXI ^Y ;EWWIV KIPEWWIR [IVHIR OSRRXIR %YGL 7GLMJJI HIV /²WXIR[EGLI OSRRXIRWMGLRMGLXRÇLIVR

) HI IMR &IL¶VHIRZIVXVIXIV ^M XMIVX ;MIIW[IMXIVLMI—ZIVLMIPX WMGL HMI 7XI[EVHIWW ZSR %R JERKERQIVO[°VHMKy%PW[MV MRW*PYK^IYKKIOSQQIRWMRH JVEKXI WMI IMRIR 4EWWEKMIV RI FIR QMV SF [MV MR ,SYWXSR WIMIR YRH [SLMR [MV JPMIKIR ;MVHEGLXIRHEWWWMIIMR;MX^ QEGLXl^MXMIVXI'22*PYKKEWX ;LMXRI]&IWWMIV2EGL%RKE FIR HIV y'LMGEKS 8VMFYRIl KEF HMI 7XI[EVHIWW WTÆXIV HMI °FPMGLIR7MGLIVLIMXWER[IMWYR KIR EPW HMI 1EWGLMRI EYJ HMI 7XEVXFELR ^YVSPPXI  YRH FI KERRHERRTP¶X^PMGLYR^YWEQ QIRLÆRKIRH^YVIHIR7MILE FI KIWEKX HEWW HEW *PYK^IYK IMR XIGLRMWGLIW 4VSFPIQ LEFI

YRH IW RMGLX MLVI 7GLYPH WIM [IRR IW EFWX°V^I >Y IMRIQ >IMXTYROX WIMIR EYGL HMI %R WGLPÆKI ZSQ  7ITXIQFIV IV[ÆLRX[SVHIR y%PWWMI^[IM1EPHEW;SVX %FWXYV^ IV[ÆLRXI [YWWXIR [MV HEWW IX[EW RMGLX WXMQQ XIlWEKXI4EWWEKMIV7XIZI8IV QYRHI HIV >IMXYRK y(E LEX HERR NIHIV WIMRI 7MGLIVLIMXW KYVXI KIP¶WX YRH [MV [EVIR FIVIMX ^Y LERHIPRl (IR &I VMGLXIR ^YJSPKI OEQIR HERR XEXWÆGLPMGL4EWWEKMIVIERHIVIR *PYKFIKPIMXIVR ^YV ,MPJI EPW WMI HMI *VEY ^Y °FIV[ÆPXMKIR ZIVWYGLXIR )MR 'VI[QMXKPMIH WIM HEFIM ZIVPIX^X YRH IFIR JEPPW MRW /VEROIRLEYW KI FVEGLX[SVHIR

RHPMGLOERRMGLLIYXIVMGLXMKQEGLIR[EWMGLHEQEPW JEPWGLKIQEGLXLEFIlOSQQIRXMIVX1E\&SWOSLPPÆ GLIPRH WIMR 7SPSHIF°X y7MHI[EPO 'SRZIVWEXMSRl )MR %P FYQ EYJ HIQ WMGL HIV QMXXPIV[IMPI NÆLVMKI &IVPMRIV IVWXQEPW ZSR IMRIV [IMXKILIRH YRFIOERRXIR 7IMXI ^IMKX %PW ^YQ 4ST6SGO*VSRXQERR KIVIMJXIV 1YWMOIV HIV QMX HIQIMRWXMKIR(7(7%YWWXIMKIVOEYQQILVIX[EWKIQIMR LEXy(EWLMIVFMRMGL9RHRYVMGLly7MHI[EPO'SRZIVWE XMSRl[MVHMQ1EMEYJHIR1EVOXOSQQIR EW RIYI %PFYQ HIV VYWWMWGLEQIVMOERM WGLIR 4ST%ZERXKEVHMWXMR 6IKMRE7TIOXSVLIM—Xy;LEX ;I 7E[ *VSQ 8LI 'LIET 7IEXWl (MI IMKIR[MPPMKI 7MRKIV7SRK[VMXIVMR RELQ MLV RIYIW ;IVO ^YWEQQIR QMX4VSHY^IRX1MOI)PM^SR HS )QMRIQ *MSRE %TTPI (V(VI EYJ(MIIVWXI7MRK PI XVÆKX HIR 8MXIP y%PP 8LI 6S[FSEXWl YRH MWX WIMX  1ÆV^IVLÆPXPMGL

(

1G(SREPHkWZIV^MGLXIXZSVIVWXEYJ;MIWIRLSJ %FRELQIWXSTT FIWXÆXMKX 1Ì2',)2 -R 7GLRIPPVIW XEYVERXWZSR1G(SREPHkW[MVH IW ZSVIVWX OIMRI +IJP°KIP JPIMWGLTVSHYOXI QILV EYW ;MIWIRLSJ&IXVMIFIR KIFIR (MI *EWXJSSH/IXXI ZIVLÆRKXI

IMRIR FIJVMWXIXIR %FRELQI WXSTT[IKIRJIWXKIWXIPPXIV,] KMIRIQÆRKIPFIM(IYXWGLPERHW KV¶—XIQ +IJP°KIPTVSHY^IR XIR)MRIRIRXWTVIGLIRHIR&I VMGLX HIV y7°HHIYXWGLIR >IM XYRKl FIWXÆXMKXI IMR 1G(S REPHkW7TVIGLIV KIWXIVR MR 1°RGLIRy7SFEPH;MIWIRLSJ KPEYFLEJX HEVPIKIR OERR HEWW

FIVIGLXMKXI &IERWXERHYRKIR EYWHIV:IVKERKIRLIMXO°RJXMK EYWKIWGLPSWWIR [IVHIR O¶R RIR [MVH 1G(SREPHkW (IYXWGLPERHMR)V[ÆKYRK^MI LIR ;MIWIRLSJ [MIHIV EPW :SVPMIJIVERX ^Y^YPEWWIRl XIMP XIIVQMX %YWP¶WIV [EVIR HIQREGL IVRIYXI :SV[°VJIR KIKIR°FIV

;MIWIRLSJ YRH IMRI FIL¶VH PMGL ERKISVHRIXI ZSV°FIVKI LIRHI 7GLPMI—YRK IMRIW ;MI WIRLSJ 7GLPEGLXFIXVMIFW MR 1¶GOIVR MR 7EGLWIR%RLEPX )RHI *IFVYEV LEXXI IW FIM IM RIV 6SYXMRIOSRXVSPPI &IER WXERHYRKIR KIKIFIR (MI 1ÆRKIP WIMIR FIM 9QFEYEV FIMXIR MQ &IXVMIF JIWXKIWXIPPX

[SVHIR2EGL[IRMKIR8EKIR HYVJXI ;MIWIRLSJ MR 1¶GOIVR WIMRIR &IXVMIF EFIV [MIHIV EYJRILQIR )MR ;MIWIRLSJ7TVIGLIV [SPPXI KIKIR°FIV HIV >IMXYRK HIR %FRELQIWXSTT RMGLX FI WXÆXMKIR;MV[°VHIRHEWEFIV WILV FIHEYIVR WEKXI IV HIQ REGL

;IPXYRXIVKERKJÆPPXEYW 974VIHMKIVVÆYQX JEPWGLI 4VSTLI^IMYRKIMR

6ÆYQYRK FIKMRRX &6%>>%:-00) 2EGL HIR WGL[IVIR )\TPSWMSRIR MR HIV ,EYTXWXEHX ZSR /SRKS&VE^ ^EZMPPI QMX ORETT  8SXIR LEFIR )\TIVXIR QMX HIV 6ÆY QYRK ZIVFPMIFIRIV 7TVIRK WXSJJI FIKSRRIR (MI &IZ¶P OIVYRK WSPPI RMGLX FIWSVKX WIMR [IRR °FIV HEW ;SGLIR IRHI [IMXIVI )\TPSWMSRIR ^Y L¶VIR WIMIR WEKXI IMR 7TVI GLIV HIV 7XVIMXOVÆJXI *IYIV [ILVOVÆJXI[°VHIR^YHIQQMX HIQ :IVWYGL FIKMRRIR HMI WXIVFPMGLIRÌFIVVIWXIZSR3T JIVR ER HIV 9RKP°GOWWXIPPI EYW^YKVEFIR FIVMGLXIXI IV [IMXIV

2

'SSPMS MWX [IKIR 1MWW (IV976ETTIV EGLXYRK IMRIW +IVMGLXW XIVQMRW ZSV JEWX ^[IM .ELVIR EQ *VIMXEK MR 0EW :IKEW JIWXKI RSQQIR [SVHIR ;MI HMI 4SPM^IM QMXXIMPXI [YVHI HIV 1YWMOIV EQJV²LIR2EGLQMXXEK 3VXW^IMX RYV[IRMKI&PSGOW¸WXPMGLHIV FIV²LQXIR:IVKR²KYRKWQIMPI0EW:IKEW7XVMTMRIMRIQ;EKIR ERKILEPXIR )MRMKI 7XYRHIR WTÇXIV WIM HIV .ÇLVMKI [MIHIV JVIMKIPEWWIR [SVHIR ;ERR IV IMRIQ 6MGLXIV ZSVKIJ²LVX [MVH [EV^YRÇGLWXRMGLXFIOERRX

7%2 *6%2'-7'3 (IV ;IPXYRXIVKERK EQ  1EM FPMIFEYW(EWLEXHIV974VI HMKIV ,EVSPH 'EQTMRK IMRKI VÆYQXHIVHMI%TSOEP]TWIMQ ZIVKERKIRIR .ELV ZSVLIVKI WEKX LEXXI -R IMRIQ &VMIJ EYJ HIV;IFWMXIWIMRIVYREFLÆRKM KIR +IQIMRHI IVOPÆVXI HIV .ÆLVMKIIWKIFIEYGLOIMRI ,MR[IMWI EYJ IMR )RHI HIV ;IPXMRRÆGLWXIV>IMX)V[IV HI OIMRI [IMXIVIR (EXIR TV° JIR 'EQTMRKW 3VKERMWEXMSR QMX 7MX^MR3EOPERHMR/EPMJSVRMIR LEXXI 1MPPMSRIR (SPPEV EYWKI KIFIR YQ EYJ 4PEOEX[ÆRHIR ZSV HIQ 8EK ^Y [EVRIR %PW HIV1EMZIVWXVMGLIVOPÆVXI

0)98)

7MRKPI+P°GO &)60-2 (MI 8:1SHIVEXS VMR-ROE&EYWIMWXSLRI1ERR KP°GOPMGLIV EPW QMX IMRIQ 0I FIRWKIJÆLVXIR y+PEYFIR WMI QMVHMIWGL¶RWXIYRHVYLMKWXI >IMX MR QIMRIQ 0IFIR MWXMQ QIV HMI [IRR OIMR 1ERR HE MWXl WEKXI &EYWI HIV y&MPHl>IMXYRKy(EWWEKIMGL SLRI 8VEYVMKOIMX -GL LEFI NE EPPIWIVPIFXlJ°KXIHMI.ÆL VMKILMR^Y7MIWIMKP°GOPMGLIV 7MRKPI YRH WGLQYWI RYV QMX MLVIQ ,YRH &VYRS ,IYXI WXEVXIX HMI RIYI 7XEJJIP MLVIV 6807LS[y.YKIRHPMIFIl

/IMRI'SPE

()6 9746)(-+)6 ,EVSPH 'EQTMRK [MPP WMGL [IMXIVI ;IPXYR XIVKERKW:SVLIVWEKIRZIVORIMJIR

IV ^YRÆGLWX IV LEFI WMGL YQ J°RJ1SREXIKIMVVX7IMRI%R LÆRKIV [EVIR IRXXÆYWGLX WGLPMI—PMGL LEXXIR IMRMKI ZSR MLRIR MLVI %VFIMXWTPÆX^I EYJ

KIKIFIRSHIVMLVI)VWTEVRMWWI HIV +IQIMRHI KIWTIRHIX HE QMX HMIWI ZSV HIQ 8EK HIW .°RKWXIR +IVMGLXW [EVRIR OSRRXI

&6)1)2 &EVFEVE &IGOIVW 7¶LRIXVMROIR%PKIR+IQ°WI 7EJX WXEXX 'SPE 2EGL HIV 7GLYPI FIOÆQIR HMI FIMHIR /MRHIV ,EJIVFVIM YRH HIR 7EJX WEKXI HMI )\*VEY ZSR &SVMW&IGOIVMRHIV8:8EPO WLS[ yREGLl EQ *VIMXEK EFIRH y)W MWX FIM YRW 8VEHMXMSR HEWW HMI /MRHIV OIMRI 'SPE XVMROIRl WEKXI &IGOIV 9RH [IRR WMI WIPFWX IMRI XVMROI HERR [IVHI WMI ERKIWGLEYX EPW[SPPXIWMIWMGLYQFVMRKIR 1MX&PMGOEYJMLVIV/SGLO°RW XI KIWXERH &IGOIV IMR y/S GLIR OERR MGL RMGLX WS KYX 1IMRI /MRHIV WEKIR IW MWX RMGLXWSPIGOIVl


Lokales

11. März 2012

Seite 7

Karten für Bernhard Brink-Konzert NORDHORN. Die SonntagsZeitung hat fünf mal zwei Eintrittskarten für das Konzert mit Bernhard Brink am 21. September in Nordhorn verlost. Folgende Leserinnen und Leser haben gewonnen: Hannelore Fiedler, Nordhorn; Gerlinde Büter, Osterwald; Jan Scholten, Bad Bentheim; Helmut Holtgreve, Wietmarschen; Geert-Jürgen Engbers, Hoogstede. Die Karten können an der Rezeption der Grafschafter Nachrichten, Coesfelder Hof 2, in Nordhorn abgeholt werden.

Reise für kulturell Interessierte SCHÜTTORF. Der Schüttorfer Freundeskreis für kulturhistorische Reisen fährt vom 6. bis 13. Mai nach Baden-Baden/Rastatt. Der nördliche Schwarzwald, das Weingebiet Ortenau, Karlsruhe, Elsass und die Pfalz sind erlebenswerte Besuchsziele. Es sind noch wenige Plätze frei. Interessenten melden sich bitte bei Johann Steveker, Telefon (0 59 23) 18 82.

Second-HandBörse in Nordhorn NORDHORN. Am Freitag, 23. März, veranstaltet die Junge Gemeinschaft St. Elisabeth eine Second-Hand-Börse im Gemeindehaus am Gildehauser Weg. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr werden gut erhaltene Kinderkleidung und Spielzeug angeboten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Informationen bei Birgit Jäckering (72 19 75) oder Cathrin Rawers (72 92 72).

Gebrauchte Kinderkleider in Brandlecht NORDHORN. Am Freitag, 16. März, findet in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in den Gemeinderäumen der ev.-ref. Kirchengemeinde Brandlecht eine Kinderkleiderbörse statt. Angeboten werden gut erhaltene Kinderkleidung bis einschließlich Größe 188 und neuwertiges Kinderspielzeug, Kinderwagen oder Ähnliches. Anmeldungen für einen Stand werden ab sofort entgegengenommen bei Ulla Wilmink, Telefon 72 10 59, und Astrid Beckemper, Telefon 721113.

„Humor fängt an, wo der Spaß aufhört“. Am Freitag, dem 23.

Verkehrswacht organisierte Seminar für Erzieherinnen

März, ist Elfriede, die Emsland-Diva, zu Gast im Bad Bentheimer Kurhaus. Mit einem „liederlichen“ Kabarettsolo unter dem Motto „Humor fängt an, wo der Spaß aufhört“ stellt Ingrid Helmer ihr BühnenProgramm vor. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf sind beim Verkehrsamt Bad Bentheim, Telefon (0 59 22) 9 83 30, erhältlich. Foto: Privat

Umgang mit Medien

Spendensammlung der Katholischen Frauengemeinschaft St. Marien Für Rumänien und krebskranken Jungen NORDHORN. Seit 20 Jahren ist der Nordhorner Hermann Metelerkamp zusammen mit rund 20 ehrenamtlichen Helfern engagiert in der Rumänienhilfe. Regelmäßig gehen Hilfstransporte von Nordhorn aus nach Siebenbürgen. Im Sommer letzten Jahres kam von dort eine Nachricht, die Hermann Metelerkamp und seine Frau Gesine besonders erschüttert hat. Der Sohn eines befreundeten Pastorenpaares aus Olteni ist an einem bösartigen Hirntumor erkrankt. Die Ärzte in seiner Heimat hatten ihn bereits aufgegeben. In der Uniklinik Münster sahen die Experten jedoch durchaus eine Überlebenschance für Peter. Die medizinische Behandlung kostet rund 90 000 Euro, die rumänische Krankenkasse kommt aber für Behandlungen im Ausland nicht auf. So waren die Eheleute Metelerkamp in

Vorleistung getreten und hatten dafür einen Kredit in Höhe von 70 000 Euro aufgenommen. Rund 75 000 Euro sind inzwischen an Spenden auch aus der Grafschaft eingegangen, somit ist der Kredit durch die bisherigen Spenden abgedeckt. Peter und seine Mutter können während der Therapie bei den Freunden in Nordhorn wohnen. Bestrahlung und Injektionen hat Peter überstanden und dabei viel Gewicht sowie auch die Haare verloren. Der Behandlungsplan sieht vor, dass Peter insgesamt acht Chemotherapien erhält, somit wird die Therapie im Oktober abgeschlossen sein. Bislang erhielt Peter zwei Chemotherapien. Die Nebenwirkungen wie völlige Appetitlosigkeit und starke Übelkeit machten ihm schwer zu schaffen. „Zeiten des unbeschwerten Wohlfühlens wechseln sich seither ab mit Zeiten des Unwohlseins“, berichtet Hermann Metelerkamp. Nach Weihnachten war Familienzusammenführung in Nordhorn: Sein Vater und die beiden Brüder waren für zwei Wochen zu Besuch in

dieses Seminars war eindeutig die Kurzeinführung in das Puppenspiel. Mit der Klappmaulpuppe, der einfachen Puppe, dem Kasperletheater und dem einfachen Tischtheater wurde für den großen Auftritt im kleinen Kreis mit frei erfundenen Geschichten geübt. Viele Erzieherinnen entdeckten das Puppenspiel neu und wollen es in den Einrichtungen verstärkt umsetzen. Für das nächste Jahr ist das Seminar „Rhythmik in der Mobilitätserziehung“ vorgesehen.

Nordhorn. Peter hofft, dass auch in den folgenden Monaten weitere Kontakte mit seiner Familie möglich sind, entweder in Nordhorn oder zu Hause in Olteni. Die katholische Frauengemeinschaft (kfd) St. Marien aus Nordhorn möchte nun mithelfen, Peter diesen Wunsch zu erfüllen, und auch die Bevölkerung in Siebenbürgen unterstützen. Am Freitag, 16. März, ist eine Spendensammlung geplant. In erster Linie wird um Geldspenden gebeten. Aber auch für die Not leidende Bevölkerung werden folgende Dinge gesammelt: Bekleidung und Schuhe, Haushaltswaren, Bettwäsche, Oberbetten, Werkzeug, Spielzeug und Fahrräder. Abgegeben werden können die Spenden in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr im Konradhaus, Dahlienstraße in Nordhorn. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich an diesem Nachmittag über die Arbeit der Rumänienhilfe informieren. Hermann Metelerkamp und seine Mitstreiter sind gerne bereit, über ihr Engagement zu Höhepunkt des Seminars war eindeutig die Kurzeinführung in das Puppenspiel, das Edgar Eden von berichten. der Polizei Nordhorn (rechts) den Teilnehmerinnen demonstrierte. Foto: Privat

Neuapostolische Kirche in Nordhorn feiert 100-jähriges Jubiläum

Konzert in St. Augustinus NORDHORN. Am heutigen Sonntag, 11. März, findet um 16.30 Uhr ein Konzert mit Instrumentalmusik in der St. Augustinus-Kirche Nordhorn statt. Ansgar Preus-Focke (Querflöte), Viola Focke (Fagott) und Regionalkantor Stephan Braun (Orgel) bieten ein abwechslungsreiches Musikprogramm von Barock bis Moderne. Neben Sonaten der Barockkomponisten Antonio Vivaldi und Leonardo Vinci für Fagott bzw. Flöte und Basso continuo erklingt die Sonate für Flöte, Fagott und Orgel von Carl Philipp Emanuel Bach sowie die Berceuse von Gabriel Fauré. Vier reizvolle Charakterstücke für Flöte und Orgel von Jacques Ibert stehen im Mittelpunkt des Konzertprogramms. Viola Focke wird die Partita für Fagott Solo von Gordon Jacob interpretieren. Das Konzert findet erstmalig im Chorraum der Kirche statt unter Einbeziehung der Chororgel, die vor einem Jahr dort aufgestellt wurde. Der Eintritt ist frei – eine Spende zugunsten der Kirchenmusik wird erbeten.

NORDHORN. Am 27. und 28. Februar fand ein von der Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e.V. und vom Polizeikommissariat Nordhorn organisiertes Erzieherinnenseminar statt. Der Titel lautete „Medien in der Mobilitätserziehung im Elementarbereich“. 16 Erzieherinnen aus verschiedenen Kindertageseinrichtungen nahmen daran teil, nachdem sie in den

Vorjahren das Einführungsseminar besucht hatten. Schwerpunkt des Medienseminars ist die Vertiefung der Kenntnisse aus dem Einführungsseminar. Es soll ein Überblick über vorhandene Medien geschaffen, sowie Beurteilungskriterien für einzusetzende Medien und deren Überprüfung entwickelt werden. Weiterhin wurden Beispiele gegeben, wie man in die konkrete Planung von didaktischen Einheiten Projekte oder Rahmenpläne einbeziehen kann. Höhepunkt

Umfangreiches Festprogramm

Spende für den Kinderschutzbund. Der Kinderschutzbund in der Grafschaft freut sich sehr über das Engagement des Nordhorner Apothekerehepaares Uffelmann für die Aktion Weihnachtstaler. Die Apotheke am Postdamm verkaufte auch 2011 wieder die beliebten Schokoladentaler mit dem Motiv eines Engels, den vor acht Jahren ein Kind gemalt hat. Dr. Gerd Uffelmann (rechts) übergab jetzt den Erlös aus der Aktion Weihnachtstaler, eine Spende in Höhe von 600 Euro, an Klaus Coners (links), den 1. Vorsitzenden des Kinderschutzbundes.Mit ihm freute sich auch sein Sohn Paul (Mitte). Foto: Arens

NORDHORN. Im diesem Jahr feiert die Neuapostolische Kirche in Nordhorn ihr 100-jähriges Bestehen. Am 1. Mai 1912 wurde der erste Gottesdienst durch holländische Priester in der Aarninkstraße 10 in einem Zimmer der Familie Gerhard Hemeltjen gehalten. Bis 1920 betreuten Amtsträger von Holland aus die junge Gemeinde. 1915 versammelten sich die Mitglieder im Haus der Familie Slaghuis in der Bogenstraße zu den Gottesdiensten. 1920 erhielt die Gemeinde Nordhorn ihre ersten eigenen Amtsträger. Im gleichen Jahr wurden neue Räumlichkeiten in der damaligen Gastwirtschaft Balder (später Nyhoegen) angemietet. Das war wegen der wachsenden Mitgliederzahl notwendig, aber wieder nur eine Notlösung. Am 3. November 1927 weihte Stammapostel Her-

mann Niehaus aus Bielefeld die Kirche am Stadtring 44 mit zirka 500 Sitzplätzen ein. 1957 war die Zahl der Neuapostolischen Christen von 13 im Jahre 1912 auf 583 angewachsen. Die Mitglieder aus der Niedergrafschaft, die bis dahin die Kirche in Nordhorn besuchten, erhielten in Neuenhaus am Kohdiek ein eigenes Gotteshaus. 1971 entstand eine zweite Neuapostolische Kirche im Stadtteil Blanke am Gildehauser Weg 195. Sie wurde am 25. November 1971 eingeweiht. Die Gemeinde Nordhorn-Mitte zählte zu diesem Zeitpunkt 450 Mitglieder und die Gemeinde Nordhorn-Blanke 113 Mitglieder. 1982 bezog die Gemeinde NordhornMitte mit dem Kirchengebäude am Frensdorfer Ring 15 ein neues Zuhause. Die Kirche wurde am 30. März 1982 eingeweiht. Das Gebäude verfügt über 500 Sitzplätze sowie Nebenräume für Kinder, Jugend und Senioren. 1988 wurde

das Kirchengebäude am Gildehauser Weg renoviert und erhielt ein ganz neues Aussehen. 1992 feierte die Neuapostolische Gemeinde das 80-jährige Bestehen. Mit einem festlichen Wochenende feierte die Gemeinde Nordhorn-Blanke 1996 ihr 25-jähriges Bestehen. 2001 erfolgte eine umfassende Renovierung der Kirche am Frensdorfer Ring. Im Jubiläumsjahr 2012 zählt die Gemeinde Nordhorn-Mitte 425 und die Gemeinde NordhornBlanke 107 Mitglieder, die von 15 ehrenamtlichen Amtsträgern betreut werden. Die Veranstaltungen und Termine zum 100-jährigen Gemeindejubiläum auf einen Blick: 15. März, 15 bis 17 Uhr: Spieleteam 13. April, 14 bis 19 Uhr, und Samstag, 14. April, 11 bis 19 Uhr: Eins mehr – Danke sehr“, Spendenaktion mit Marktkauf Kutsche für die Nordhorner Tafel

6. Juli, 15 Uhr: SeniorenNachmittag 7. Juli, 11 bis 17 Uhr: Tag der offenen Tür 8. Juli, 9.30 Uhr: Jubiläumsgottesdienst mit Apostel Walter Schorr aus Münster 24. bis 26. August: Chorwochenende mit Wolf Rüdiger Spieler 26. August, 16 Uhr: Abschlusskonzert des Chorwochenendes 8. September, 17 Uhr: Konzert des Frauenchores „Audite“ aus Hamburg 14. Oktober, 16 Uhr: Kindermusical ,,Wir feiern ein Fest“ 21. Oktober, 16 Uhr: Festgottesdienst mit Bezirksapostel Armin Brinkmann, Dortmund, Präsident der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen 16. Dezember, 16 Uhr: Adventssingen Alle Veranstaltungen finden in der Kirche Nordhorn, Frensdorfer Ring 15, statt.


Bauen â&#x20AC;˘ Wohnen Energiesparen AnzeigensonderverĂśffentlichung der

â&#x20AC;˘ 11. März 2012

Energiewende: Schwarmstrom aus dem Keller

NACHTRĂ&#x201E;GLICHE WĂ&#x201E;RMEDĂ&#x201E;MMUNG VOM FACHMANN...

Umweltfreundliche Minikraftwerke

...fßr das Mauerwerk! ...fßr die oberste Geschossdecke! ...fßr die Dachschräge!

Telefon:

0 59 21/7 123 190 www.wittenburg-gmbh.de www.wittenburg-gmbh.de

S ONNTAGS Z EITUNG Hier kommt Ihre Werbung an! t Ihr offener Kamin ist ein rospek P h c i e Gl ! Energieverschwender! ordern

Heizkassetten aus eigener Fertigung zum nachträglichen Einbau. Wir rĂźsten Ihren Kamin zur echten Wärmequelle um. vorher â&#x20AC;˘ GroĂ&#x;er Wirkungsgrad

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG S ON

anf

nachher

durch Umluft â&#x20AC;˘ Keine Zugprobleme â&#x20AC;˘ Kein Funkenflug â&#x20AC;˘ 7 Jahre Garantie â&#x20AC;˘ DIN EN 13229

Das Familienunternehmen mit Pfiff www.heizkassetten-lawrenz.de 48599 Gronau-Epe â&#x20AC;˘ KlosterstraĂ&#x;e 56 â&#x20AC;˘ Tel. 025 65/40 63 80 â&#x20AC;˘ Fax 0 25 65/40 63 85

(DJD/PT). Bei der von der Bundesregierung beschlossenen Energiewende geht es vor allem um die Frage, wie sich der Atomstrom kĂźnftig ersetzen lässt. Einen wichtigen Beitrag kĂśnnen die BundesbĂźrger selbst leisten, indem sie sich ein Minikraftwerk in den Keller stellen, das zusammen mit vielen Tausend anderen Anlagen ein virtuelles, umweltfreundliches GroĂ&#x;kraftwerk bildet. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert von der Bundesregierung, dass sie die MarkteinfĂźhrung solcher kleiner, gasbetriebener Blockheizkraftwerke stärker fĂśrdern solle. Nach Ansicht von DUHGeschäftsfĂźhrer Rainer Baake kĂśnnen viele kleine Anlagen einen wesentlichen und schnellen Beitrag zur Flexibilisierung des Kraftwerksparks leisten: â&#x20AC;&#x17E;Die Anlagen kĂśnnen ohne langwierige Genehmigungsverfahren in jeden Keller eines Mehrfamilien- oder BĂźrohauses eingebaut werden.â&#x20AC;&#x153; Die Idee virtueller Kraftwerke hat beispielsweise der Hamburger Ă&#x2013;kostrom-Anbieter LichtBlick unter dem Namen Schwarmstrom bekannt gemacht. Mehr

Die Energieversorgung der Zukunft: Langfristig soll ein Schwarm von 100 000 Zuhause-Kraftwerken bundesweit vernetzt und intelligent gesteuert werden. Foto: djd/LichtBlick AG

als 400 Anlagen sind bereits am Netz. HerzstĂźck des Minikraftwerks ist ein mit Erdgas betriebener, vom VW-Konzern entwickelter Zweilitermotor. â&#x20AC;&#x17E;Den erzeugten Strom speisen wir in das Ăśffentliche

Netz ein, die Wärme wird gespeichert und bleibt fĂźr Heizung und Warmwasser bei unseren Kundenâ&#x20AC;&#x153;, erläutert Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von LichtBlick, das Prinzip. Gesteuert werden

die so genannten ZuhauseKraftwerke per Mobilfunk aus der Firmenzentrale in Hamburg. Sie werden vor allem dann eingeschaltet, wenn auf Grund von Flaute und BewĂślkung nicht genug Wind- und

Sonnenstrom verfĂźgbar sind. In Zukunft sollen 100 000 Minikraftwerke bundesweit vernetzt und intelligent gesteuert werden. Unter www.lichtblick.de gibt es mehr Informationen.

â&#x20AC;&#x201C; ANZEIGE â&#x20AC;&#x201C;

Neue Seitenmarkise: Sicht- und Windschutz bei kinderleichter Bedienung

Diese Seitenmarkise deckt drei Seiten ab und hat bei einem Ausfall von 8,4 Metern drei SchlieĂ&#x;punkte.

Zu viel Nähe ist nicht gut â&#x20AC;&#x201C; vor allem, wenn es um die Terrasse geht. Die wenigsten Wohnhäuser stehen allerdings allein auf weiter Flur oder sind durch eine Ăźppige Vegetation vor neugierigen Blicken anderer geschĂźtzt. Ebenso kann Wind den Genuss der herbstlichen Sonnenstrahlen vermiesen. Hier kann eine Seitenmarkise Abhilfe schaffen, die als Sichtund Windschutz dient und zudem kinderleicht mit ei-

es stehen zahlreiche Dessins zur Auswahl. Auch Schräganlagen sind mÜglich, sodass sich das System dem Neigungswinkel einer Markise oder eines Terrassendaches anpassen lässt. Die Pfosten der Systeme werden entweder auf einer Bodenplatte befestigt oder finden ihren Platz in Bodenhßlsen, wodurch Alle Varianten verfßgen ein Maximum an Standsißber einen formschÜnen cherheit gewährleistet ist. Handgriff mit einem Doppelhaken-Verschluss und www.lucas-lingen.de

nem Funkmotor zu bedie- doch einen Ausfall von 8,4 Metern. GrĂśĂ&#x;ere MaĂ&#x;e nen ist. sind ebenfalls realisierbar. Die Seitenmarkise lässt in puncto Variabilität keine Ein besonderer Pluspunkt WĂźnsche offen. Das Sys- der leicht zu montierenden tem passt sich so gut wie Seitenmarkisen ist, dass jeder Terrassen-Form an. sie kinderleicht durch eiDas heiĂ&#x;t: Das Ausfallpro- nen Funk-Motor mit Drehfil kann an beliebig vielen momentabschaltung beSchlieĂ&#x;punkten eingehakt dient werden, sodass kein Kraftaufwand nĂśtig ist. werden. Bislang war bei dem System ein Ausfall von 6 Metern mĂśglich, die hier gezeigte Variante erreicht je-

6DLVRQVWDUW EUTE

HE SCHAUTAG

Raff-Baldachin -Outdoor

Raff-Baldachin -Indoor

Seitenmarkisen

Terrassendächer

Kinderleichte Bedienung

Holz/Alu

von 13 bis 17 Uhr

Lucas mit dem

windfest!

,QQRYDWLRQVSUHLV ausgezeichnet

$P'DUPHU%DKQGDPPy/LQJHQ'DUPHy7HO ZZZOXFDVOLQJHQGHygIIQXQJV]HLWHQ0R)U8KU6D8KU

Der Innovationspreis der Weltleitmesse R+T ging zum 2. Mal in Folge an uns fĂźr die Neuentwicklung TeleskopMarkise.

Flexi-Fenster

Senkrechtmarkise

Terrassenmarkisen


Bauen • Wohnen Energiesparen Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG S ON

Gebäudedämmung ist Vertrauenssache Firma Schlüter hat langjährige Erfahrung Die Fachberater für Wärmedämmung und Altbausanierung der Firma Schlüter Dämm- und Sanierungs GmbH aus Nordhorn wissen, wie ältere Gebäude gegen Wärmeverlust geschützt werden können und blicken auf eine über 45-jährige Erfahrung im Bereich Wärmedämmung

zurück. Wer in einem ungedämmten Altbau lebt, sollte an eine nachträgliche Hohlschichtdämmung denken, damit er in der kalten Jahreszeit nicht nur Heizkosten spart, sondern auch ein angenehmes und behagliches Raumklima vorfindet. Vorteile einer Dämmung neben der erwünschten Reduzierung der Energiekosten sind insbesondere, dass in den Räumen weder Zugluft noch „Fußkälte“ entsteht. Die Energieeinsparung kann bis zu 35 %

betragen. Es gibt am Markt ein für Laien unüberschaubares Angebot an Dämmstoffen und Dämmmaterialien. Es wurden von der Firma Schlüter weit über 9000 Gebäude gedämmt, allein in der Grafschaft Bentheim sind es über 4000 zufriedene Kunden. Für Dachgeschosse bietet sich der Dämmstoff Thermofloc® aus Zellulosefaser an. Zellulose zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie sowohl in der kalten als auch in der warmen Jah-

reszeit optimale Dämmwerte erzielt. Dieser Dämmstoff ist nicht nur schadstofffrei, sondern besitzt außerdem noch die Eigenschaft, dass die Luftfeuchtigkeit so reguliert wird, dass sie im Winter wie im Sommer in den Räumen nahezu gleich ist. Die Schlüter Dämm- und Sanierungs GmbH ist Garant für eine fachgerechte Ausführung der Dämmarbeiten. Eine Beratung ist für Kunden kostenlos.

• 11. März 2012

Bringen Sie jetzt neue Energie in Ihr Zuhause.

Ingenieurbüro

Nur für kurze Zeit: Modernisieren zum Sonderzins. Ihre Vorteile im Überblick: ■ Darlehen bis 30 000 Euro ■ Ohne Grundschuldeintragung ■ Objektunterlagen werden nicht benötigt, nur Ihre zwei letzten Einkommensnachweise und ein Grundbuchauszug ■ Einfache und unbürokratische Beantragung ■ Zinssicherheit

Beratender Ingenieur Holztechnik Freier Sachverständiger Gebäudeenergieberater HWK Blower-Door-Test 콯 0 59 21-7 13 91 13 0 59 21-7 13 91 18

Michael Langer

Sie bauen ein Haus??? Sie haben Anspruch auf

Luftdichtigkeit!!!!

Lassen Sie sich individuell beraten. Rufen Sie gleich an, es lohnt sich für Sie!

Wüstenrotberatungsteam Horst Schonert Bentheimer Straße 23 a 48529 Nordhorn Tel. 0 59 21/80 22 70 Handy 01 70/2 80 30 34

(kein Schimmel, geringer Energieverbrauch, gesundes Raumklima)

Informationen zur Blower-Door-Messung Rufen Sie uns an oder über info@energieberatung-langer.de Wir beraten Sie gern.

Wüstenrot & Württembergische. Der Vorsorge-Spezialist.

S ONNTAGS Z EITUNG Wir setzen Ihre Ideen um!

Die Firma Fenster & Küchen Fehrmann-Teepker in der Daimlerstraße 3 in WietmarschenLohne stellt sich am heutigen Sonntag von 14 bis 18 Uhr mit einem Tag der offenen Tür vor. Die Besucher können sich auf tolle Angebote und Messeneuheiten in allen Bereichen freuen. Viele Ausstellungsküchen werden zu stark reduzierten Preisen angeboten. Die Firma Bauknecht ist mit einer Koch-/Produktvorführung präsent. Fehrmann-Teepker bietet alles aus einer Hand: Einbauküchen, Kunststofffenster, Zimmertüren, Servicearbeiten, Holztreppen, Insektenschutz, Garagentore und Reparaturarbeiten. Neu im Angebot sind Holztreppen vom Aufmaß bis zur Montage. Die Mitarbeiter des Unternehmens wollen die Kunden nicht nur zufrieden stellen, sondern auch begeistern. Sie stehen während der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten für eine ausführliche, individuelle und qualifizierte Beratung bereit. Foto: Rieger

BESTE (H)AUSSICHTEN für Ihre Zukunft

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Fühlen, was gewünscht wird. Wissen, wie man wohnt. Bauen, wovon man träumt. individuelle Architektenentwurfe energie-effiziente Bauweise 2-schaliger Wandaufbau Termin- und Preisgarantie neue Sonderserie Boulevard www.gussek-haus.de

Energieeinsparverordnung muss erfüllt werden Nach allen Regeln der Technik (DJD/PT). Wer heute baut, legt Wert auf Energieeffizienz. Viele Bauherren möchten für die Finanzierung eines hohen Energiestandards zudem Fördermittel nutzen, die zum Beispiel über Programme der KfW beantragt werden können. Dass der gewünschte Standard am Ende auch erreicht wird, ist aber keineswegs selbstverständlich, wie Dr. Florian Krause-Allenstein, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Vertrauensanwalt bei der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB), berichtet. Die bauausführenden Unternehmen, Planer und Architekten sind demnach zwar gesetzlich verpflichtet, die Vorgaben der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) einzuhalten, für die Erfüllung der Fördervor-

aussetzungen gilt dies aber nicht. Ganz rechtlos ist der Bauherr dennoch nicht. Einem aktuellen Urteil des OLG Brandenburg zufolge sind ausführende Unternehmen in der Pflicht, auf die mögliche Verfehlung von Förderkriterien hinzuweisen. Im konkreten Fall wurde ein Unternehmer zu Schadensersatz verurteilt, nachdem er bei einer eingebauten Heizungsanlage nicht darauf hingewiesen hatte, dass die Technik nicht den für die Förderung geltenden EnEVVorgaben entspricht. Die Verantwortung für die Einhaltung anderer Fördermittelrichtlinien, wie etwa der rechtzeitige Abruf der bewilligten Gelder, liegt grundsätzlich beim Bauherren, es sei denn, Architekt oder Unternehmer verpflichten sich in den Bauverträgen dazu. Krause-Allenstein rät daher, energetische Anforderungen und die Erfüllung der Förderrichtlinien ausdrücklich in das Vertragswerk aufzunehmen. Zivilrechtlich schulden Bauunternehmer oder -träger dem

Bauherren in jedem Fall die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik, dazu zählt einem Urteil des OLG Hamburg aus dem Jahr 2008 zufolge auch die EnEV. Relevant ist die EnEV-Fassung zum Zeit-

punkt der Bauabnahme – der Unternehmer kann sich nicht auf ältere, etwa während des Bauantrags gültige Fassungen berufen. Unter www.bsb-ev.de gibt es mehr Informationen und Tipps.

malt + verglast • Ganzglasduschen • Spiegel • Ganzglastüren • Ablagen • Reparaturverglasung • Spritzschutz luetkenhues@t-online.de www.luetkenhues.de

Lübbenweg 13 · 48531 Nordhorn · Tel.: 0 59 21/820 40 · Fax: 0 59 21/820 444

Besuchen Sie uns auf der S ONNTAGS Z EITUNG 11. Emlichheimer Bau- & Immobilienmesse Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Tel. 05921/8011-0 Nachträgliche Hohlschichtdämmung mit

35

WLG 0.

Schlüter-Thermoschaum

R

Nachträgliche Kehlbalken- und Dachschrägendämmung mit

THERMOFLOC Dämmstoff aus Zellulosefaser Zur Einhaltung von Förderrichtlinien sind Architekten und Bauunternehmer nur dann verpflichtet, wenn dies ausdrücklich im Bauvertrag festgehalten ist. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

R

GUSSEK-Team Nordhorn Euregiostr. 7, 48527 Nordhorn h.kremer@gussek.de Tel. 0 59 21- 99 06 99 Fax 0 59 21- 99 06 98 Mobil 01 51 - 52 59 86 40


Sport

11. März 2012

Seite 10

8%&)00)2 &YRHIWPMKE *6)-8%+ :J&7XYXXKEVX/EMWIVWPEYXIVR



+)78)62 1EMR^*'2°VRFIVK :J0;SPJWFYVK&E]0IZIVOYWIR &SV1D+PEHFEGL7'*VIMFYVK *'/¶PR,IVXLE&7' &E]IVR1°RGLIR,SJJIRLIMQ *'%YKWFYVK&SV(SVXQYRH

     

,)98) ;IVHIV&VIQIR,ERRSZIV 7GLEPOI,EQFYVKIV7:  &SV(SVXQYRH  &E]IVR1²RGLIR  1¸RGLIRKPEHFEGL  *'7GLEPOI  &E]0IZIVOYWIR  ;IVHIV&VIQIR  ,ERRSZIV  :J&7XYXXKEVX  *'2²VRFIVK :J0;SPJWFYVK *7:1EMR^ ,SJJIRLIMQ *'/¸PR ,EQFYVKIV7: *'%YKWFYVK ,IVXLE&7' 7'*VIMFYVK /EMWIVWPEYXIVR

                 

 

                 

                 

2ÇGLWXI7TMIPI*VIMXEK1ÇV^  ,SJJIRLIMQ  :J& 7XYXXKEVX   7EQWXEK  1ÇV^ &E]IV 0IZIVOYWIR  &SVYWWME 1¸RGLIRKPEH FEGL&SVYWWME(SVXQYRH;IVHIV&VI QIR *' %YKWFYVK  *7: 1EMR^   *'2²VRFIVK:J0;SPJWFYVK,EQFYV KIV7:7'*VIMFYVK EPPI ,IVX LE &7'  &E]IVR 1²RGLIR   7SRRXEK1ÇV^*'/EMWIVWPEY XIVR7GLEPOI  ,ERRSZIV *'/¸PR  

&YRHIWPMKE *6)-8%+ 9RMSR&IVPMR17:(YMWFYVK 7'4EHIVFSVR:J0&SGLYQ +VIYXLIV*°VXL%PIQ%EGLIR

  

+)78)62 *SVX(°WWIPHSVJ)VKIF%YI *7:*VEROJYVX1°RGLIR

 

,)98) )RIVK'SXXFYW&VEYRWGL[IMK (]R(VIWHIR*'-RKSPWXEHX ,ERWE6SWXSGO)MRXV*VEROJYVX

  

136+)2 *'7X4EYPM/EVPWVYLIV7'  +VIYXLIV*²VXL  *SVX(²WWIPHSVJ  7'4EHIVFSVR  )MRXV*VEROJYVX  *'7X4EYPM  1²RGLIR  9RMSR&IVPMR  )&VEYRWGL[IMK  (]R(VIWHIR :J0&SGLYQ )RIVKMI'SXXFYW *7:*VEROJYVX )V^KIFMVKI%YI 17:(YMWFYVK %PIQ%EGLIR *'-RKSPWXEHX /EVPWVYLIV7' ,ERWE6SWXSGO

                 

                  

                 

2ÇGLWXI7TMIPI*VIMXEK1ÇV^ )MRXVEGLX *VEROJYVX  (]REQS (VIWHIR %PIQERRME%EGLIR*'9RMSR&IVPMR )MRXVEGLX&VEYRWGL[IMK*7:*VEROJYVX EPPI   7EQWXEK  1ÇV^ 1²RGLIR7T:KK+VIYXLIV*²VXL *' -RKSPWXEHX  7' 4EHIVFSVR FIMHI   7SRRXEK  1ÇV^ 17: (YMWFYVK:J0&SGLYQ)V^KIFMVKI%YI  *' 7X 4EYPM /EVPWVYLIV 7'  ,ERWE 6SWXSGO EPPI   1SRXEK  1ÇV^ )RIVKMI 'SXXFYW  *SVXYRE (²W WIPHSVJ  

9RH7GL[IMRWXIMKIV JIMIVX'SQIFEGO KIKIR,SJJIRLIMQ 1Ì2',)2 >EYFIVJY—FEPP J°VW+IQ°X&E]IVR1°RGLIR LEX WMGL HIR *VYWX °FIV HMI 2IKEXMZ)VPIFRMWWI HIV ZIV KERKIRIR ;SGLIR ZSR HIV 7IIPI KIWGLSWWIR YRH SVHIRX PMGL 7IPFWXZIVXVEYIR J°V HMI 'LEQTMSRW 0IEKYI KIXEROX (VIM 8EKI ZSV HIQ %GLXIPJM REP6°GOWTMIPHIV/¶RMKWOPEW WI KIKIR HIR *' &EWIP MR HIQ HIV 6IOSVHQIMWXIV IMR  YQFMIKIR QYWW JMPIXMIVXI HMI 1ERRWGLEJX ZSR 8VEMRIV .YTT ,I]RGOIW HEW LIMPPSW °FIVJSVHIVXI  ,SJJIR LIMQ FIMQ    REGL EP PIR6IKIPRHIV*Y—FEPP/YRWX 1EVMS +SQI^    %VNIR 6SFFIR *SYPIPJQIXIV   YRH 8SRM /VSSW 

OV¶RXIR HMI &E]IVR+EPE MR HIV IVWXIR ,EPF^IMX QMX J°RJ 8SVIR %YGL IMRI *PIMWGL[YRHI EQ PMROIR /RMI HMI IV FIMQ IVPMXXIRLEXXILMRHIVXI+S QI^ RMGLX ER WIMRIQ  7EM WSRXVIJJIV   YRH HEVER ^YQIPJXIR1EPMRIMRIQ0MKE 7TMIP QILV EPW ^[IM 8SVI ^Y IV^MIPIR 2EGL IMRIV ORETTIR 7XYRHI QYWWXI IV EFIV QMX IM RIV &PIWWYV EQ VIGLXIR 3FIV WGLIROIP VEYW *VERGO 6MFIV]   KIPERK HERR FIMQ  &YRHIWPMKE7MIK HIV 1°RGL RIVRSGLWIMRIPJXIW7EMWSRXSV [SQMX IV HMI QMX %FWXERH L¶GLWXI2MIHIVPEKIMRHIVNYR KIR ,SJJIRLIMQIV &YRHIWPM KE+IWGLMGLXI FMWLIV FI WMIKIPXI 1MX IMRIQ )MKIRXSV

(-)&%=)62LEFIRWMGLEPPI[MIHIVPMIF%VNIR6SFFIRYRH*VERGO6MFIV]WGLSWWIRWMGLHIR *VYWXZSRHIV7IIPIYRHHYVJXIRKPIMGLQILVJEGL8SVIFINYFIPR

WSVKXI HERR HIV JV°LIVI ,SJ JIRLIMQIV 0YM^ +YWXEZS 

RSGLJ°V)VKIFRMWOSWQIXMO y;MVLEFIRIMROPEWWI7TMIP KI^IMKX :SV EPPIQ LEFIR [MV YRWIVI 8SVI FMPHIVFYGLLEJX LIVEYWKIWTMIPX &EWIP [MVH IW YRWEQ(MIRWXEKEFIVRMGLXWS PIMGLXQEGLIR[MIHMI,SJJIR LIMQIV 1ERRWGLEJX LIYXIl [EVRXI &E]IVR'SEGL .YTT ,I]RGOIW 9RH 1EVOYW &EF FIP HIV MQ J°RJXIR 7TMIP EYJ HIV ,SJJIRLIMQIV &ERO HMI IVWXI 4PIMXI IVPIFXI QIMRXI y;IRR HMI &E]IVR QEP MRW

6SPPIROSQQIRHERR[MVHIW [ELRWMRRMK WGL[IV :SV EP PIQ [IRR QER [MI [MV QMX %RKWXMRW7TMIPKIKERKIRMWXl (IQ *' &E]IVR [EV ZSR HIV IVWXIR 7IOYRHI ER ER^Y QIVOIR [MI WILV IV EYJ ;MI HIVKYXQEGLYRK J°V HMI 2MI HIVPEKI MR 0IZIVOYWIR 

FVERRXI :SV HIQ WS [MGLXM KIR 7TMIP KIKIR &EWIP HEW [EV SJJIRFEV NIHIQ 7TMIPIV OPEVQYWWXIHEW/VMWIRKIVIHI IMR )RHI LEFIR (MI &IHIY XYRK HIV &IKIKRYRK EQ (MIRWXEK J°V HMI &E]IVR MWX

(EWMRHIWRYVRSGLJ°RJ4YROXI (SVXQYRHTEX^XMR %YKWFYVKr %9+7&96+ (IV *' %YKW FYVK LEX HEW 8MXIPVIRRIR HIV *Y—FEPP&YRHIWPMKE[MIHIVIX [EW WTERRIRHIV KIQEGLX 8E FIPPIRJ°LVIV &SVYWWME (SVX QYRH OEQ KIWXIVR %FIRH FIMQ %YJWXIMKIV REGL ^YPIX^X EGLX7MIKIRMR7IVMIRMGLX°FIV IMR  LMREYW YRH F°—XI HE QMX EYJ :IVJSPKIV *' &E]IVR REGL HIWWIR 8SVKEPE KI KIR ,SJJIRLIMQ ^[IM 4YROXI IMR 7SQMX FIXVÆKX HIV :SV WTVYRK RYV RSGL J°RJ >ÆLPIV %YKWFYVK [MIHIVYQ VIMGLXI HEW 9RIRXWGLMIHIR YQ HMI %FWXMIKWTPÆX^I^YZIVPEWWIR )W FI[ELVLIMXIXI WMGL ^Y &IKMRR HEW [EW %YKWFYVKW 8VEMRIV.SW0YLYOE]ZSVHIQ 7TMIP ZSVEYWKIWEKX LEXXI 7IM

RI 1ERRWGLEJX [IVHI (SVX QYRHRMGLXFIMQ*Y—FEPPWTMI PIR ^YWGLEYIR 1ILV RSGL (MI (SVXQYRHIV ZIVPSVIR WGLSRJV°LHMI0YWXEQ/SQ FMRMIVIR[IMP HMI %YKWFYVKIV MLRIR NIHIR 6EYQ HEJ°V REL QIR(MI*'%7TMIPIVOÆQTJ XIRVEGOIVXIRYRHVERRXIREPW [°VHI IW MQ PIX^XIR 7TMIP HIV 7EMWSR YQ HIR /PEWWIRZIV FPIMF KILIR 2EGL 1IMRYRK ZSR &:&8VEMRIV .°VKIR /PSTT WTMIPXI HEW )VKIFRMW EYW HIV 1°RGLRIV %PPMER^ %VIREHEFIMNIHSGLOIMRI6SP PI y(EW MWX RMGLXW [EW YRW LMPJXSHIVLIQQXlLEXXIIVZSV HIQ 7TMIP QMX HIV +IPEWWIR LIMX HIW 8EFIPPIRJ°LVIVW KI WEKX (IRRSGL JILPX HIQ 1IMWXIV HMI 0IMGLXMKOIMX HIV ZIVKERKIRIR ;SGLIR MQ 7TMIP HMI 4VÆ^MWMSR IMR )MR JEPP YQ HIR (IGOYRKWZIV

FERH HIV %YKWFYVKIV MVKIRH [MIMR/EPEQMXÆXIRWX°V^IR^Y O¶RRIR &I^IMGLRIRH [EV HE FIM %F[ILVWTMIPIV 2IZIR 7YFSXMG HIV IW RMGLX JIVXMK FVEGLXI&ÆPPIEYWHVIM1IXIVR ^Y WIMRIR 1MXWTMIPIVR ^Y TEW WIR %YKWFYVK WIPFWX FI WGLVÆROXI WMGL RMGLX EYJ HMI VIMRI >IVWX¶VYRK HIW (SVX QYRHIV 3JJIRWMZWTMIPW 7MI [EVIR FIQ°LX QMX WGLRIPPIR 4EWWIR VEWGL REGL ZSVRI ^Y WTMIPIR >[IM 1MRYXIR REGL HIQ 7IMXIR[IGLWIP PMIJ %\IP &IP PMRKLEYWIR REGL JIMRIQ >Y WTMIP ZSR (ERMIP &EMIV MR 6MGLXYRK 8SV 6IGLXWZIVXIMHM KIV 0YOEW^ 4MW^G^IO OSRRXI RMGLXJSPKIR(SGL&:&/II TIV6SQER;IMHIRJIPPIVOPÆV XI ^YV )GOI %YJ HIV ERHIVIR 7IMXI ZIVTEWWXI /IZMR +VS— OVIYX^HIR7MIKXVIJJIV  

/¶PRIV7MIKQMXKVS—IQ:IVPYWX 4SHSPWOMWMILX6SX KIKIR,IVXLE&7' /Ò02 8VSX^ EPXFIOERRXIV 1EYIV8EOXMOLEX8VEMRIV3XXS 6ILLEKIP QMX ,IVXLE &7' IM RIR6°GOWGLPEKMQ/EQTJYQ HIQ/PEWWIRIVLEPXLMRRILQIR Q°WWIR%PW8EFIPPIRZIV PSV HMI ,IVXLE HEW LIOXMWGLI /IPPIVHYIPP FIMQ HMVIOX HEZSV TPEX^MIVXIR  *' /¶PR REGL MRWKIWEQXHVIM4PEX^ZIV[IMWIR LSGLZIVHMIRX QMX  

YRH OEWWMIVXI HMI ^[IMXI 2MI HIVPEKI MQ HVMXXIR 7TMIP YRXIV HIQ  .ELVI EPXIR 1IMWXIV XVEMRIV (MI /¶PRIV ZIVWGLEJJ XIR WMGL HYVGL HIR IVWXIR ,IMQWMIK MQ .ELV  REGL IMRIV [MIHIV IMRQEP XYVFYPIR XIR ;SGLI QMX °FPIR *ER /VE[EPPIR EYJ HIV %YXSFELR YRH HIQ ERKIFPMGL TIVJIOXIR ;IGLWIP ZSR 2EXMSREPWTMIPIV 0YOEW4SHSPWOM^YQ*'%VWI REP IX[EW 0YJX MQ 8EFIPPIR OIPPIV (IR 7MIKXVIJJIV WGLSWW HEW WXEVOI )MKIRKI[ÆGLW

:300)6 )MRWEX^ ZSR 0YOEW 4SHSPWOM HIV WTÇXIV EPPIVHMRKW ^Y WILVIMRKVMJJYRHZSQ4PEX^JPSK

'LVMWXMER'PIQIRWQMXWIMRIQ J°RJXIR7EMWSRXSV  -RHIV LIOXMWGLIR 7GLPYWWTLEWI WE LIRHIVIVWXRIYR1MRYXIR^Y ZSV IMRKI[IGLWIPXI /¶PRIV 1EXS .ENEPS KVSFIW *SYP WTMIP  YRH 0YOEW 4SHSPWOM 8ÆXPMGLOIMX 6SXHIV&IV PMRIV0I[ER/SFMEWGL[MPM  YRWTSVXPMGLIW :IVLEPXIR

+IPF6SX (IV 4PEX^ZIV[IMW J°V 4SHSPWOM [EV EPPIVHMRKW

L¶GLWX YQWXVMXXIR y-GL FMR KER^ VYLMK KIFPMIFIR LEFI QMGL RYV ZSQ +IKIRWTMIPIV [IKKIVMWWIRl QIMRXI 4SHSPW OM HIV ^YHIQ IMRI )MRMKYRK QMX HIQ *' %VWIREP HIQIR XMIVXI /¶PR LEXXI EYJ %QQEV .I QEP 1YWOIPJEWIVVMWW ZIV^MGL XIR Q°WWIR EFIV EYJ WIMRI FIMHIR IXEXQƗMKIR 7X°VQIV ^YV°GOKVIMJIR O¶RRIR 1MPM

ZSNI 2SZEOSZMG V°GOXI REGL WIMRIR ,°JXTVSFPIQIR [MIHIV MRW8IEQYRH4SHSPWOM^IMKXI WMGLZSRWIMRIV1EKIR(EVQ +VMTTIKYXIVLSPX(IV*'XVEX RMGLX RYV WILV GSYVEKMIVX EYJ WSRHIVR WIMR 7TMIP [MVOXI MQ IVWXIR (YVGLKERK WXVYOXYVMIVX [MI WIPXIR (SGL ZSV EPPIQ HIVIQWMKI2SZEOSZMGXEXWMGL EPW y'LERGIRXSHl LIVZSV WIX^XI^[IM/STJFÆPPIEYWO°V ^IWXIV (MWXER^   °FIV YRHRIFIRHEW8SVYRHWGLIM XIVXI REGL IMRIQ XSPPIR >Y WTMIPZSR4SHSPWOMZ¶PPMKJVIM WXILIRH ER 8LSQEW /VEJX MQ ,IVXLE8SV   &IWWIV QEGLXI IW 'PIQIRW HIV HIR &EPP REGL %FPEKI ZSR 1MWS &VIGOS YRXIV HMI 0EXXI HSR RIVXI %YGL&IVPMRLEXXI'LERGIR HSGL6SQER,YFRMO  YRH 4MIVVI1MGLIP 0EWSKKE 

WGLIMXIVXIRER/IITIV1MGLEIP 6IRWMRK(MIKV¶—XI+IPIKIR LIMX^YQ%YWKPIMGLZIVKEFNI HSGL âRMW &IR,EXMVE Z¶PPMK JVIMZSVHIQ*'8SV  

QMX HIV EFKIKVMJJIRIR *PSWOIP y7TMIP HIW .ELVIWl RYV YR^Y VIMGLIRH [MIHIV^YKIFIR (MI 'LERGIEYJW,IMQIRHWTMIPEQ 1EMrWMIHEVJRMGLXWGLSR REGLHIV6YRHIHIVPIX^XIR ZIVXERWIMR 9RXIV KVS—IQ .YFIP HIV  >YWGLEYIV MR HIV EYW ZIVOEYJXIR %VIRE HYVJXI WMGL EF HIV  1MRYXI EYGL HIV [MIHIVKIRIWIRI &EWXMER 7GL[IMRWXIMKIV EQ 7XYVQPEYJ FIXIMPMKIR +IKIR &EWIP WSPP HIV :M^I/ETMXÆR [MIHIV MR HIV7XEVXIPJWXILIR

2ÆGLWXI 4PIMXIJ°V 0IZIVOYWIR ;30*7&96+ (IV &PEQEKI ZSR&EVGIPSREJSPKXIJ°V&E] IV 0IZIVOYWIR HMI RÆGLWXI 4PIMXI (VIM 8EKI REGL HIQ (IFEOIP FIMQ 8MXIPZIVXIM HMKIV HIV 'LEQTMSRW 0IEKYI LEXHIV:M^IQIMWXIVEYGLFIMQ :J0 ;SPJWFYVK IMRI FMXXIVI   2MIHIVPEKI IMRWXI GOIR Q°WWIR (EW 8IEQ ZSR 8VEMRIV 6SFMR (YXX OEWWMIVXI HEQMX MQ /EQTJ YQ HMI IV RIYXI 5YEPMJMOEXMSR J°V HMI /¶RMKWOPEWWI IMRIR LIVFIR (ÆQTJIV (EFIM LEXXI IW WS KYX FI KSRRIR 7XIJER /MI—PMRK HMI +ÆWXI FIVIMXW MR HIV HVMXXIR 1MRYXI MR *°LVYRK KIWGLSW WIR )VRIYX /MI—PMRK  

YRH MQ %RWGLPYWW 0EVW &IR HIV  ZIVKEFIRFIWXI'LER GIR J°V [IMXIVI 8SVI )VWX REGLHIV%RJERKWZMIVXIPWXYRHI LEXXI WMGL HMI ;SPJWFYVKIV %F[ILVVIMLI KIJIWXMKX r YRH FIM&E]IVTEWWMIVXIKIREYHEW +IKIRXIMP[IMPHIVWXEVOI%F VÆYQIV7MQSR6SPJIWREGLIM RIQ >YWEQQIRTVEPP QMX .ER 4SPEOZSV^IMXMKVYRXIVQYWWXI (MI 0IZIVOYWIRIV JERHIR OIM RIR >YKVMJJ QILV YRH ;SPJW FYVK HYVGL HIR 8VIJJIV ZSR 4EXVMGO ,IPQIW   ^YV°GO MRW 7TMIP %WLOER (INEKEL FVEGLXI HMI y;¶PJIl OYV^ ZSV HIV 4EYWI REGL IMRIV /STJ FEPP:SVPEKI ZSR 1EVMS 1ERH^YOMGWSKEVMR*°LVYRK 2EGL HIQ ;MIHIVERTJMJJ IRX[MGOIPXIWMGL^YRÆGLWXIMRI EYWKIKPMGLIRI 4EVXMI EPPIV HMRKW SLRI KV¶—IVI 8SVQ¶K PMGLOIMXIR 1MX HIV )MR[IGLW PYRKZSR)VIR(IVHM]SOWXÆVO XI &E]IV'SEGL (YXX RSGL IMRQEPHMI3JJIRWMZIHMIKVS —I 'LERGI ^YQ %YWKPIMGL ZIVXÆRHIPXINIHSGL/EVMQ&IP PEVEFM FIM IMRIQ /SRXIV HIV +ÆWXI   ;IRMK WTÆXIV PIROXI /EHPIG IMRI ,IVIMRKE FI ZSR (INEKEL MRW IMKIRI 2IX^ 9RH HERR [YVHI IW RSGLIMRQEPVMGLXMKWTERRIRH EFIV &IPPEVEFM ZIVKEF 7IOYR HIRZSVHIQ)RHIHMI6MIWIR GLERGI^YQ

+PEHFEGL ZIVPIVRXHEW 7MIKIRr

9RHMQQIV [MIHIVXVMJJX >MHERr

1Ò2',)2+0%(&%',7S [MVH HEW RSGL IMRQEP KER^ IRK QMX HIV 'LEQTMSRW 0IE KYI &SVYWWME 1¶RGLIRKPEH FEGLOEQKIKIRHIREFWXMIKW FIHVSLXIR 7' *VIMFYVK RMGLX °FIV IMR IRXXÆYWGLIRHIW  LMREYW YRH MWX HEQMX WIMX HVIM 7TMIPIRWMIKPSW 8VSX^HIV^YPIX^XWGL[ÆGLI VIR 0IMWXYRKIR FIMQ 9RIRX WGLMIHIR KIKIR HIR ,EQFYV KIV 7:   YRH HIV 2MIHIV PEKI MR 2°VRFIVK   [EV ZSR :IVYRWMGLIVYRK FIMQ +EWXKIFIV ZSV  >Y WGLEYIVR MQ RMGLX KER^ EYW ZIVOEYJXIR &SVYWWME4EVO MR HIV %RJERKWTLEWI RMGLXW ^Y WT°VIR %RKIXVMIFIR ZSQ WTMIPJVIYHMKIR .YER %VERKS OSQFMRMIVXI HIV J°RJQEPMKI 1IMWXIV MQ 1MXXIPJIPH WMGLIV YRH WTMIPXI WGL[YRKZSPP REGL ZSVRI2EGL^ILR1MRYXIRFI HMIRXI 1EVGS 6IYW WIMRIR 7XYVQTEVXRIV 1MOI ,EROI QYWXIVK°PXMK HSGL *VIMFYVKW 7GLPYWWQERR3PMZIV&EYQERR ZIVLMRHIVXI HIR JV°LIR 6°GO WXERH &IMQ 2EGLWGLYWW ZSR 6IYW VIXXIXI 1EXXLMEW +MRXIV OYV^ZSVHIV0MRMI %FIV EYGL HMI IVWEX^KI WGL[ÆGLXIR +ÆWXI ZIVWXIGOXIR WMGL OIMRIW[IKW YRH WTMIPXIR QYRXIV QMX 7IFEWXMER *VIMW ZIVJILPXI QMX WIMRIQ (VIL WGLYWWHEW8SVZSR1EVG%R HVIXIV7XIKIRRYVORETT   9RH OYV^ ZSV HIQ 7IMXIR [IGLWIPOPEXWGLXIER%F[ILV ZIVWYGL ZSR +PEHFEGLW 8SR] .ERXWGLOIERHMIIMKIRI0EXXI 2EGL HIV 4EYWI [EV +PEH FEGL ^[EV FIQ°LX IW JILPXIR EFIVHMIRSX[IRHMKI+IREYMK OIMXYRHHEW8IQTSMQ3JJIR WMZWTMIP 8VSX^HIQ LÆXXI -KSV HI 'EQEVKS HIR 7MIKXVIJJIV QEGLIRQ°WWIR  

1%-2> %RKIJ°LVX ZSR 8SV 4LÆRSQIR 1SLEQIH >MHER LEXHIV*7:1EMR^HMI7MI KIWWIVMI HIW  *' 2°VRFIVK FIIRHIX YRH IMRIR KVS—IR 7GLVMXX 6MGLXYRK /PEWWIRIV LEPX KIQEGLX (MI 6LIMRLIW WIRWIX^XIRWMGLEQ7TMIP XEK HIV *Y—FEPP&YRHIWPMKE    KIKIR MLVIR 0MIF PMRKWKIKRIV HYVGL 1MX RYR QILV  4YROXIR EYJ HIQ /SRXS H°VJXIR HMI 1EMR^IV OEYQ RSGL IX[EW QMX HIQ %FWXMIKWOEQTJ^YXYRFIOSQ QIR 2IFIR>MHER  HIVRYR QILV MR EPPIR WIGLW 7TMIPIR REGL WIMRIV 6°GOOILV EYW (SVXQYRH KIXVSJJIR LEX [EV 2MGSPEM1°PPIVFIVIMXWREGL 7IOYRHIR J°V 1EMR^ IVJSPK VIMGL KI[IWIR (IV 'PYF HIV IMRIR >ÆLPIV QILV EPW HIV *7:EYJHIQ/SRXSLEXOEW WMIVXI XVSX^ HIW 8VIJJIVW ZSR (ERMIP (MHEZM   REGL HVIM 7MIKIR MR *SPKI [MIHIV IMRI 2MIHIVPEKI *°VHMI1EMR^IV[EVIWHIV WIGLWXI )VWXPMKE)VJSPK KIKIR HIR*'2rKIKIROIMRIR:IV IMR LEFIR HMI 1EMR^IV ¶JXIV KI[SRRIR (E OSRRXIR IW HMI +EWXKIFIVZIVWGLQIV^IRHEWW %HEQ 7^EPEM REGL IMRIV 7GL[EPFI MR HIV  1MRYXI QMX+IPF6SXZSQ4PEX^KIJPS KIR [EV ;IRRKPIMGL -R 9R XIV^ELPQYWWXIRHMI+EWXKIFIV KER^ WGL¶R ^MXXIVR (MI PEYJ WXEVOIR 2°VRFIVKIV HVÆRKXIR ZSV  >YWGLEYIVR MR HIV EYWZIVOEYJXIR 1EMR^IV %VIRE RSGL IMRQEP SVHIRXPMGL EYJW +EWTIHEP HSGL ^YQ %YW KPIMGL PERKXI IW RMGLX QILV (E VÆGLXI IW WMGL HEWW HIV 'PYF PERKI >IMX ^Y ZIVLEPXIR EKMIVX YRH HIR 1EMR^IVR HEW 7TMIPIR°FIVPEWWIRLEXXI

&92()70-+%-178)23+6%11  7TMIPXEK :J0 ;SPJWFYVK  'LERHPIV  )MKPIV  &EPMXWGL  &E]IV 0IZIVOYWIR     1EO ,IKIPIV (MHEZM )WW[IMR ;SPJWFYVK&IREKPMS,EWIFI6YWW &YRNEOY  7GLMIHWVMGLXIV 8LSVWXIR *IPMTI 6SHVMKYI^ 8VÇWGL  /RS /MRL¸JIV ,IVRI   8SVI  2MGSPEM GLI  4SPEO  1EHPYRK   1EVGIP 1²PPIV  >MHER  (MHE 7GLÇJIV (INEKEL  ,IPQIW  4SP ZM  >YWGLEYIV EYWZIV XIV 1ERH^YOMG0IZIVOYWIR0IRS OEYJX &IWXI7TMIPIV1EVGS'EPMKMY 'EWXVS7GL[EEF8STVEO 1ERY VM7SXS>MHER'LERHPIV+IPF6SXI IP *VMIHVMGL  /EHPIG  6IMREVX^  /EVXI 7^EPEM [IKIR YRWTSVXPMGLIR (IVHM]SO   0EVW &IRHIV 6SPJIW  :IVLEPXIRW    +IPFI /EVXIR  &IPPEVEFM   6IREXS %YKYWXS  /MI— &EPMXWGL   ,PSYWIO   ;SPPWGLIMH PMRK 7GL²VVPI  7GLMIHWVMGLXIV *IPM\  6ETLEIP7GLÇJIV  *IYPRIV   >[E]IV &IVPMR   8SVI  /MI—PMRK *'/¸PR,IVXLE&7' 

   ,IPQIW    (INEKEL /¸PR6IRWMRK&VIGOS7IVIRS+I  /EHPIG )MKIRXSV  VSQIP )MGLRIV  0ERMK  .ENEPS  (IVHM]SO    >YWGLEYIV 6MIXLIV  'PIQIRW 4IW^OS  6SW   &IWXI 7TMIPIV 4SPEO (INE LM   2SZEOSZMG  1G/IRRE  4S KEL/MI—PMRK+IPFI/EVXIR1EVGIP HSPWOM  &IVPMR /VEJX  0IPP  2MI 7GLÇJIV   ,IPQIW 6YWW   (INE QI]IV  ,YFRMO .EROIV &EWXMERW  KEL  *IPMTI  0EVW&IRHIV   4IVHIHEN /SFMEWGL[MPPM  8SVYR  &SVYWWME1¸RGLIRKPEHFEGL7' &IR,EXMVE  6EJJEIP 6YOEZ]XW]E  *VIMFYVK   1¸RGLIRKPEHFEGL 0EWSKKE  6EQSW   7GLMIHWVMGL XIV7XIKIR.ERXWGLOI7XVER^P(ER XIV+YMHS;MROQERR /IVOIR 8SV XI (EIQW  2SVHXZIMX 2IYWXÇHXIV   'PIQIRW    >YWGLEYIV ;IRHX  6MRK  %VERKS  ,EROI &IWXI7TMIPIV6IRWMRK'PI  HI 'EQEVKS  QIRW/VEJX4IVHI 6IYW  *VIMFYVK &EY HEN  6SXI /EVXIR QERR  7SVK (MEKRI .ENEPS [IKIR KVS +MRXIV 1YNH^E  FIR*SYPWTMIPW   .IRHVMWIO *PYQ  4SHSPWOM [IKIR YR 7GLYWXIV  1EOMEHM  WTSVXPMGLIR :IVLEP 7GLQMH (ERMIP 'EPM XIRW    +IPF KMYVM  6SWIRXLEP  6SXI /EVXI /SFME 7ERXMRM  *VIM  WGL[MPM [IKIR YR 7GLMIHWVMGLXIV 4IXIV WTSVXPMGLIR :IVLEP *Í6 1%-2> WS [IVX 7MTTIP 1²RGLIR   XIRW    +IPFI >YWGLEYIV   ZSPP1SLEQIH>MHER /EVXIR 4IW^OS   &IWXI 7TMIPIV (ERXI 6MIXLIV    8SVYR %VERKS  &EYQERR (MEKRI  +IPFI  0IPP  ,YFRMO   /EVXIR 7XVER^P   .ERXWGLOI    :J&7XYXXKEVX*'/EMWIVWPEY (ERMIP'EPMKMYVM   XIVR   7XYXXKEVX 9PVIMGL  &SY &E]IVR1²RGLIR,SJJIR PELVSY^ 8EWGM 2MIHIVQIMIV 7EOEM  LIMQ  1²RGLIR2IYIV /ZMWX /Y^QERSZMG  ,EVRMO  0ELQ&SEXIRK 8MQSWGLXWGLYO  7GLMIFIV  ,ENREP  'EGEY  3OE &EHWXYFIV%PEFE0YM^+YWXEZS8S ^EOM  +IFLEVX   -FMWIZMG  /EM RM /VSSW  6SFFIR 8LSQEW 1²PPIV WIVWPEYXIVR 7MTTIP  (MGO 7MQYRIO 7GL[IMRWXIMKIV 6MFIV]+SQI^ %FIP.IWWIR&SV]WMYO(I;MX(IV 3PMG ,SJJIRLIMQ7XEVOI;MP WXVSJJ  7LIGLXIV  8MJJIVX 7YOYXE PMEQW :IWXIVKEEVH 'SQTTIV &VEEJ 4EWY  7ELER   ;EKRIV  LIMH  :SVWEL  ;IMW  1PETE  7GLMIHWVMGLXIV*IPM\&V]GL 1²RGLIR

6YH]:YOGIZMG /EMWIV *MVQMRS  >YWGLEYIV  &IWXI7TMIPIV ;MIWIV &EFIP7GLMIHWVMGLXIV /ZMWX 8EWGM  7MTTIP 8MJJIVX  +IPFI 1EVGS*VMX^ /SVF 8SVI+SQI^ /EVXIROIMRI   6SFFIR *SYPIPJQIXIV  *' %YKWFYVK  &SVYWWME (SVX  8SRM /VSSW    6SFFIR QYRH   %YKWFYVK .IRX^WGL     +SQI^    +SQI^ :IVLEIKL 7EROSL 7IFEWXMER 0ERK  6MFIV]  0YM^+YW OEQT3WXV^SPIO,SWSKEM/SS  XEZS  )MKIRXSV   >YWGLEYIV 2HNIRK  3ILVP &EMIV &IPPMRKLEYWIR  EYWZIVOEYJX &IWXI7TMIPIV  7MROEPE   ,EMR  1¸PHIVW   6SFFIR6MFIV]+SQI^+IPFI/EV (SVXQYRH ;IMHIRJIPPIV  4MW^G^IO XI:YOGIZMG 7YFSXMG ,YQQIPW 7GLQIP^IV 7ZIR *7: 1EMR^    *' 2²VRFIVK &IRHIV 4IVMWMG /ILP&PEW^G^]     1EMR^ ;IXOPS  1EVGS OS[WOM  +²RHSKER  /EKE[E 'EPMKMYVM &YRKIVX /MVGLLSJJ >EFEZ  0IMXRIV  +VS—OVIYX^  0I[ER RMO  2SZIWOM   4SPERWOM  HS[WOM7GLMIHWVMGLXIV/RYX/MVGLIV &EYQKEVXPMRKIV 7SXS2MGSPEM1²P 6SXXIRFYVK   >YWGLEYIV  PIV 'LSYTS1SXMRK  >MHER  EYWZIVOEYJX   &IWXI 7TMIPIV -ZERWGLMX^  7^EPEM  2²VRFIVK 6E .IRX^WGL,SWSKEM,YQQIPW/ILP TLEIP 7GLÇJIV  *IYPRIV 1EVSL +IPFI/EVXIR/SS7EROSL  7YF ;SPPWGLIMH ,PSYWIO  7MQSRW  SXMG  /ILP  


Sport

11. März 2012

Seite 11

3XXSWTVMRKX MQQIVLMR ^Y7MPFIV 2MGO>SVMGMG -78%2&90 &N¶VR 3XXS EYW (SVQEKIRLEXFIMHIV,EPPIR ;1 HIV 0IMGLXEXLPIXIR HMI ^[IMXI HIYXWGLI 1IHEMPPI KI [SRRIRYRHWIMRI4SWMXMSREPW ^[IMXFIWXIV 7XEFLSGLWTVMRKIV HIV ,EPPIRWEMWSR  YRXIV QEYIVX (IV  .ELVI EPXI ;IPXVERKPMWXIR^[IMXI LSPXI KIWXIVRMR-WXERFYPQMXQ 7MPFIV [MI WGLSR EQ :SVXEK HIV 'LIQRMX^IV /YKIPWXS— ;IPXQIMWXIV (EZMH 7XSVP +SPH KI[ERR QMX .ELVIW[IPX FIWXPIMWXYRK ZSR  Q *VEROVIMGLW )YVSTEQIMWXIV 6IREYH0EZMPPIRMI&N¶VR3XXS LEXXI WMGL IMRI 'LERGI KIKIR 0EZMPPIRMI EYWKIVIGLRIX HSGL [MIWSSJX[EVHIV,EPPIR)Y VSTEQIMWXIV ZSR  REGL HIQ %RPEYJ ^Y HMGLX ER HIV 0EXXI &VSR^I KI[ERR L¶LIR KPIMGL QMX 3XXS )\;IPXQIMW XIV &VEH ;EPOIV 97%  1MX  Q ZIVTEWWXI 1EPXI 1SLV ;EXXIRWGLIMH  >[IMXIV HIV ,EPPIR;1  MR (SLE &VSR^IYQIMRIR6ERK )MR HVMXXIW HIYXWGLIW )HIP QIXEPP ZIVTEWWXI /YKIPWXS—I VMR2EHMRI/PIMRIVX(MI1EK HIFYVKIVMR [YVHI *°RJXI QMX  Q +SPH KI[ERR QMX Q[MIFIM3P]QTMEYRH HIV;1:EPIVMI%HEQW 2IY WIIPERH  7MPFIV QMX  Q ;IM—VYWWPERHW 8MXIPZIVXIMHM KIVMR 2EHIWGLHE 3WXETXWGLYO YRH &VSR^I QMX  Q HMI %QIVMOERIVMR 1MGLIPPI 'EV XIV

8VSX^2IYRIV +SPHJ°VHMI7XEJJIP

WXMVFXFIMQ 7OMGVSWW

+6-2()0;%0( 2YV ^[IM 1SREXI REGL HIQ 8SH ZSR 7EVEL &YVOI QYWW HMI 7OM 7^IRI IMRIR RIYIR 7GLSGO ZIVOVEJXIR (IV OEREHMWGLI 7OMGVSWWIV 2MGO >SVMGMG MWX KIWXIVR REGL IMRIQ WGL[IVIR 7XYV^ FIMQ ;IPXGYT MQ WGL[IM^IVMWGLIR +VMRHIP[EPH KIWXSVFIR (EW XIMPXI HIV EYW VMGLXIRHI 7GL[IM^IV 7OMZIV FERH QMX (IV .ÆLVMKI [EV REGL IMRIQ 7TVYRK OYV^ ZSV HIQ>MIPYRKIFVIQWXMRIMRIR *ERK^EYR KITVEPPX LEXXI WMGL °FIVWGLPEKIR YRH [EV VI KYRKWPSWPMIKIRKIFPMIFIR y8VSX^ 6IERMQEXMSR IVPEK >SVMGMG YQ  9LV WIMRIR :IVPIX^YRKIRIWQYWWZSRIM RIQ WGL[IVIR 7GLÆHIP,MVR XVEYQEEYWKIKERKIR[IVHIRl WGLVMIF 7[MWW7OM MR IMRIV 1MXXIMPYRK 2EGL HIQ WGL[I VIR 9RJEPP [YVHIR HMI ;IPX GYTVIRRIR ER HMIWIQ ;S GLIRIRHI MR +VMRHIP[EPH EF KIWEKX *°V HMI OEREHMWGLIR *VII WX]PIVMWXIWHIV^[IMXIWGL[I VI 7GLMGOWEPWWGLPEK FMRRIR ^[IM 1SREXIR 1MXXI .ERYEV [EV HMI ,EPJTMTI;IPXQIMWXI VMR 7EVEL &YVOI REGL IMRIQ 8VEMRMRKWWXYV^KIWXSVFIRy(Y [MVWX ZIVQMWWX [IVHIR QIMR *VIYRHl X[MXXIVXI HIV OEREHM WGLI 7OMVIRRJELVIV .YPMIR 'SYWMRIEY y(E KILX IMRIQ RMGLX ZMIP HYVGL HIR /STJ EY—IV 8VEYIV YRH &IWX°V^YRKl WEKXI IMR 7%'6%1)283 (MI 8EP L¶VFEV QMXKIRSQQIRIV HIYX JELVX HIW 2&%1IMWXIVW (EP WGLIV WTSVXPMGLIV 0IMXIV ,IPM PEW 1EZIVMGOW YQ HIR HIYX ,IVHX (EW 7MGLIVLIMXWRIX^ WGLIR &EWOIXFEPP7XEV (MVO 2S[MX^OM KILX [IMXIV (MI y1EZWl ZIVPSVIR FIM HIR 7E GVEQIRXS /MRKW QMX  YRHQYWWXIRHMIWIGLWXI%YW [ÆVXWRMIHIVPEKI MR *SPKI LMR RILQIR)MRIWSPGLI2IKEXMZ WIVMI LEXXIR HMI 8I\ERIV ^Y PIX^X ZSV °FIV ^[¶PJ .ELVIR (EQMX VYXWGLXIR HMI 8I\ERIV MR HIV ;IWXIVR 'SRJIVIRGI EYJ HIR WMIFXIR 4PEX^ EF YRH Q°WWIR QILV HIRR NI YQ HMI 4PE]SJJ8IMPRELQI FERKIR 2S[MX^OM XVEJ RYV J°RJ WIMRIV  ;°VJI EYW HIQ *IPH YRH FPMIF QMX  4YROXIR YRH RIYR6IFSYRHWHIYXPMGLYRXIV 1EVME,¸JP6MIWGL WIMRIR1¶KPMGLOIMXIR

(EPPEWXEYQIPX

&MEXLPSR/¶RMKMR HEVJEYGLQEP WGLPIGLXWIMR

)7;%6;-)JEWXMQQIVIMRLEVXIW6IRRIRFIMQ7OMGVSWWHSGLJ²V2MGO>SVMGMG SFIR IRHIXI HMIWIV0EYJMR+VMRHIP[EPHX¸HPMGL

WXERH WIMRIV 1IMRYRK REGL RMGLX ^Y REL ER HIV 7XVIGOI y)W [EV IMRI :IVOIXXYRK YR KP°GOPMGLIV9QWXÆRHIlQIMR XI,IVHX%RHIQ%GLXIPJMREP PEYJ ZSR >SVMGMG LEXXI EYGL HIV HIYXWGLI 8LSQEW *MWGLIV XIMPKIRSQQIR [EV NIHSGL REGL IMRIQ *ILPIV WGLSR ^Y ZSV[IMX^YV°GOKIJEPPIR y)W MWX WS IMR XVEYVMKIV 8EK J°V HIR 7OMGVSWW 9RWIVI +I HEROIR YRH +IFIXI WMRH FIM 2MGOW *EQMPMI HIQ OEREHM

WGLIR 7OMGVSWWXIEQ YRH HIV KIWEQXIR 7OMGVSWWJEQMPMIl XIMPXI HMI FVMXMWGLI 7OMGVSWW 1ERRWGLEJX EYJ WIMRIV *EGI FSSOWIMXIQMX -Q %PXIV ZSR J°RJ .ELVIR [ERHIVXI HIV MR 7EVENIZS KI F°VXMKI >SVMGMG QMX WIMRIV *E QMPMI REGL 8SVSRXS EYW >[M WGLIR  YRH  WXEVXIXI IV FIM ZMIV EPTMRIR ;IPXGYT VIRRIR WIMX %YKYWX  XVEX IVMQ*VIIWX]PIFIVIMGLER>Y PIX^X WXERH IV MQ .ERYEV EPW

(VMXXIV FIMQ ;IPXGYT MR 0IW 'SRXEQMRIWEYJHIQ4SHIWX &IM 7OMGVSWW6IRRIR OSQQXIWFIMRELIVIKIPQƗMK ^Y WGL[IVIR 7X°V^IR EPPIV HMRKW FPMIFIR X¶HPMGLI >[M WGLIRJÆPPI FMWPERK EYW (MI (MW^MTPMR HMI ZSR HIV *-7 HIQ &IVIMGL *VIIWX]PI ^YKI SVHRIX [SVHIR MWX [EV  FIMHIR7TMIPIRMR:ERGSYZIV IVWXQEPW SP]QTMWGL WMI IV JVIYXWMGLWIMXHIQ[EGLWIRHIV 4STYPEVMXÆX

,¶JP6MIWGLKER^ORETTZSVRI %6))MRFMWWGLIRQYWWXIWMI [EVXIR IMR FMWWGLIR FERKIR HERR EFIV VMWW 1EVME ,¶JP 6MIWGL KP°GOPMGL FIMHI %VQI MR HMI ,¶LI 1MX HIQ 1MRM QEPZSVWTVYRK ZSR RYV IMRIV ,YRHIVXWXIPWIOYRHI KI[ERR HMI  .ELVI EPXI (STTIP 3P]QTMEWMIKIVMR KIWXIVR HIR ;IPXGYT7PEPSQ MQ WGL[IHM WGLIR %VI r RYV IMRIR 8EK REGLHIQWMIERKPIMGLIV7XIPPI REGLHIQ%YWJEPPMQ6MIWIRW PEPSQ RSGL LEVX QMX WMGL MRW

+IVMGLXKIKERKIR[EV (VMXXI [EV 1EVME ,¶JP 6MIWGL REGL HIQ IVWXIR 0EYJ KI[IWIR  7IOYRHIR LMR XIV:IVSRMOE>Y^YPSZEEYWHIV 7PS[EOIM7IOYRHIRLMR XIV 1EVPMIW 7GLMPH EYW ÒWXIV VIMGL -Q *MREPI ^IMKXI HMI IRXXLVSRXI +IWEQX[IPXGYTWMI KIVMR HERR EFIV EPXI 7XÆVOIR JYLV [IWIRXPMGL WMGLIVIV EPW HMI FIMHIR ERHIVIR 7MIKER [ÆVXIVMRRIR y-GL [EV JVSL EPW MGL EPW *°LVIRHI MQ >MIP

[EV)W[EVMQ7PEPSQMRHIR PIX^XIR ;SGLIR RMGLX PIMGLX J°V QMGLl WEKXI WMI YRH IV KÆR^XI HERR y)MR 4SHMYQ [EV LIYXI HEW >MIP (EWW MGL HEW+P°GOQMXHIVIMRIR,YR HIVXWXIP EYGL RSGL LEFI MWX IMR;ELRWMRRl-RMLVIVIMRWXM KIR 4EVEHIHMW^MTPMR [EV ,¶JP6MIWGLMRHMIWIQ;MRXIV ^[EV ^[IMQEP EYJkW 7MIKIV XVITTGLIRKIJELVIREPPIVHMRKW EYGLZMIVQEPRMGLXMRW>MIPKI OSQQIR

)6+)&2-77) *977&%00

&SPXSR;ERH 5YIIRW4EVO ;SPZIVLEQTX ;MKER%XLPIXMG

0MKE *',IMHIRLIMQ:J6%EPIR /MGOIVW3JJIRF:J03WREFV²GO 4V1²RWXIV(EVQWXEHX 6;3FIVLEYWIR7:&EFIPWFIVK 6;)VJYVX6IKIRWFYVK 9RXIVLEGLMRK:J&7XYXXKEVX-7ERHLEYWIR'EVP>IMWW.IRE ;&YVKLEYWIR7:;ILIR *'7EEVFV²GOIR%VQ&MIPIJIPH  7ERHLEYWIR  :J6%EPIR  *',IMHIRLIMQ  6IKIRWFYVK  ;&YVKLEYWIR  'LIQRMX^IV*'  6;)VJYVX  /MGOIVW3JJIRF  *'7EEVFV²GOIR :J03WREFV²GO %VQ&MIPIJIPH 9RXIVLEGLMRK (EVQWXEHX 7:&EFIPWFIVK 4V1²RWXIV :J&7XYXXKEVX-- 7:;ILIR 6;3FIVLEYWIR 'EVP>IMWW.IRE ;IVHIV&VIQIR--

                   

                   

                            

)RKPERH4VIQMIV0IEKYI &SPXSR;ERH5YIIRW4EVO *'7YRHIVPERH*'0MZIVTSSP %WXSR:MPPE*'*YPLEQ *''LIPWIE7XSOI'MX] ;SPZIVLEQTX&PEGOF6SZIVW *')ZIVXSR8SXXIRLEQ,SXW  1ERGL'MX]  1ERGL9RMXIH  8SXXIRLEQ,SXW  *'%VWIREP  *''LIPWIE  2I[GEWXPI  *'0MZIVTSSP  *'7YRHIVPERH  *'*YPLEQ 7XSOI'MX] ;IWX&VSQ[ 2SV[MGL'MX] *')ZIVXSR %WXSR:MPPE 7[ERWIE'MX] &PEGOF6SZIVW

               

               

                      

   

   

   

6IKMSREPPMKE2SVH 7:;MPLIPQWL+IV,EPFIVWXEHX ,IVXLE&7'-->*'1IYWIP[MX^ 7:1ITTIR,EPPIWGLIV*'  ,EPPIWGLIV*'  ,SPWXIMR/MIP  6&0IMT^MK  ,ERRSZIV--  ,IVXLE&7'--  87:,EZIPWI  >*'1IYWIP[MX^  ,EQFYVKIV7:--  :J0;SPJWFYVK-- &IVPMRIV%/ +IV,EPFIVWXEHX :*'4PEYIR *'7X4EYPM-- :J&0²FIGO *'1EKHIFYVK 7:1ITTIR )RIVK'SXXFYW-- 7:;MPLIPQWL

                 

                 

                    

,ERHFEPP 1ÇRRIV&YRHIWPMKE 6LIMR20¸[IR1EKHIFYVK 7+*PIRWF,,7:,EQFYVK 8,;/MIP+VS—[EPPWXEHX ,&YVKHSVJ8&:0IQKS :J0+YQQIVWF20²FFIGOI ,²XXIRFIVK*%+¸TTMRKIR

                 

 8,;/MIP  *²GLWI&IVPMR  7+*PIRWF,  ,7:,EQFYVK  6LIMR20¸[IR  1EKHIFYVK  8&:0IQKS  20²FFIGOI  *%+¸TTMRKIR 1IPWYRKIR ,7+;IX^PEV ,&YVKHSVJ +VS—[EPPWXEHX ,&;&EPMRKIR :J0+YQQIVWF &IVKMWGLIV,' ,²XXIRFIVK ),MPHIWLIMQ

                 

                 

69,430(-2+ 7GLPYWW PÆYJIVMR %RHVIE ,IROIP KVMJJ WMGL EYJ HIR PIX^XIR 1IXIVR HMI HIYXWGLI *ELRI PMIJ NYFIPRH °FIV HMI >MIPPM RMI YRH [YVHI ZSR MLVIR °FIVKP°GOPMGLIR 8IEQOSPPI KMRRIRMRHMI%VQIKIRSQ QIR 1MX MLVIQ 7MIK MR HIV *VEYIRWXEJJIP FIM HIV ,IMQ ;1 MR 6YLTSPHMRK LEFIR HMI HIYXWGLIR &MEXLPIXMRRIR HMI 'LMIQKEY %VIRE MR IMR 8SPPLEYWZIV[ERHIPX%RIM RIQTIVJIOXIR8EKWX¶VXIIW FIMQ +I[MRR HIV +SPHQI HEMPPI EYGL OIMRIR HIV  *ERW HEWW EYWKI VIGLRIX 6IOSVH[IPXQIMWXI VMR 1EKHEPIRE 2IYRIV YR KI[SLRXI7GL[ÆGLIR^IMKXI YRH WSKEV IMRQEP MR HMI 7XVEJVYRHIQYWWXI y;MVLEFIR+SPHKIQIMR WEQ KI[SRRIR RYV HEW ^ÆLPX (MI 1ÆHIPW [EVIR IMRJEGL WTMX^Il WEKXI 2IY RIV HMI FIVIMXW MLV ^[¶PJXIW ;1+SPH IMRJYLV YRH KI QIMRWEQ QMX 1MVMEQ +¶WW RIV 8MRE &EGLQERR YRH ,IROIP MLVIR 8MXIP EYW HIQ :SVNELVZIVXIMHMKXI y1EKHEPIRE 2IYRIV LEX WGLSR WS ZMIPI 7XEJJIPR J°V

YRW KI[SRRIR LIYXI LEFIR IW IFIR HMI ERHIVIR J°V WMI KI[SRRIRl WEKXI &YRHIW XVEMRIV 9[I 1°WWMKKERK y(EWQEGLXYRWZMIP1YXJ°V HMI >YOYRJXl (IRR 2IYRIV [MVH REGL HIQ RÆGLWXIR ;SGLIRIRHI SLRILMR ^Y V°GOXVIXIR YRH WXEVXIX LIYXI  9LV%6(  MQ 1EW WIRWXEVX^YQPIX^XIR1EPFIM IMRIV;IPXQIMWXIVWGLEJX :MIP [EV ZSV HIQ 6IR RIRMRHIQ *VEROVIMGL 7MP FIV YRH 2SV[IKIR &VSR^I KI[ERRIR °FIV HMI YRKI [¶LRPMGLI %YJWXIPPYRK KI WTVSGLIR [SVHIR ÌFIVVE WGLIRH [YVHI 2IYRIV HMI WSRWX QIMWX 7GLPYWWPÆYJIVMR KI[IWIR [EV ER 4SWMXMSR ^[IM KIWIX^X HMI IVJELVIRI ,IROIP VYXWGLXI HEJ°V ERW )RHIHIV7XEJJIPYRH&EGL QERR WXEVXIXI ZSV +¶WWRIV y;MVLEFIREPPIWVMGLXMKKI QEGLXEYGL[IRR[MVPERKI °FIVPIKXLEXXIRlWEKXI2IY RIV %Q )RHI JMIP 1ÆRRIV &YRHIWXVEMRIV *VMX^ *MWGLIV RSGLEYJHIV7XVIGOIZSVHIV LIVERIMPIRHIR %RHVIE ,IR OIP EYJ HMI /RMI *VEYIR &YRHIWXVEMRIV+IVEPH,¶RMK WGLPIYHIVXI WIMR /PIQQ FVIXX MQ ÌFIVWGL[ERK HIV +IJ°LPIMRHMI0YJXYRHXVEJ JEWX (37&4VÆWMHIRX 8LS QEW &EGL )W [EV WT°VFEV [IPGLI 0EWX ZSR EPPIR &I XIMPMKXIREFJMIP

&MEXLPSR ;IPXQIMWXIVWGLEJX MR 6YLTSPHMRK (EQIR\OQ(IYXWGLPERH 8M RE &EGLQERR7GLQMIHIFIVK 1EKHEPI RE 2IYRIV;EPPKEY 1MVMEQ +¸WWRIV +EVQMWGL %RHVIE ,IROIP+VS—FVIMXIR FEGL   7XH 7XVEJVH 7GLMI—JILPIV*VEROVIMGL 1EVMI0EYVI &VYRIX 7STLMI &SMPPI] %REMW &IWGSRH 1EVMI (SVMR ,EFIVX    1MR  2SV[IKIR *ERR] ;IPPI 7XVERH,SVR)PMWI6MRKIR7]RR•ZI7S PIQHEP8SVE&IVKIV  ;IM—VYWWPERH7GL[I HIR    9OVEMRI    6YWWPERH     7PS[EOIM    4SPIR8WGLIGLMIR 

7OMEPTMR ;IPXGYT HIV 1ÇRRIV MR /VERNWOE +SVE7PS[IRMIR 6MIWIRWPEPSQ  8IH 0MKIX] 97%   1MRYXIR    %PI\MW 4MRXYVEYPX *VEROVIMGL   7IOYRHIR ^YV²GO    1EVGIP ,MVWGLIV ÓWXIVVIMGL    1EWWMQMPMERS &PEVHSRI -XEPMIR      (EZMHI 7MQSR GIPPM -XEPMIR      1EXXW 3PWWSR 7GL[IHIR      *VMX^ (STJIV +EVQMWGL       *IPM\ 2IYVIYXLIV 4EVXIROMVGLIR

  EYWKIWGLMI HIR MQ  0EYJ 7XIJER 0YMX^ &SPWXIV PERK  +IWEQX[IPXGYTWXERH REGL  ZSR  ;IXXFI[IVFIR  &IEX *IY^ 7GL[IM^   4YROXI  1EVGIP ,MV WGLIV ÓWXIVVIMGL -ZMGE/SWXIPMG /VSEXMIR     *VMX^ (STJIV +EVQMWGL *IPM\2IYVIYXLIV 4EVXIROMVGLIR  ;IPXGYTHIV*VEYIRMR%VI7GL[I HIR 7PEPSQ  1EVME ,¸JP6MIWGL 4EVXIROMVGLIR   1MRYXIR     :IVSRMOE >Y^YPSZE 7PS [EOIM   7IOYRHIR ^YV²GO 

   1EVMI1MGLIPI +EKRSR /EREHE      8LI VIWI &SVWWIR 7GL[IHIR      -VIRI 'YVXSRM -XE PMIR   'LVMWXM RE+IMKIV 3FIVWXHSVJ       0IRE (²VV +IVQIVMRK       *ERR] 'LQIPEV 4EVXIROMVGLIR       :IVSRMOE 7XEFIV 7EQIVFIVK8¸V [ERK   /EXLE VMRE (²VV +IVQIVMRK     +IWEQX[IPXGYTWXERH REGL  ZSR  ;IXXFI[IVFIR  0MRHWI] :SRR 97% 4YROXI8MRE1E^I 7PS [IRMIR    1EVME ,¸JP6MIWGL 4EVXIROMVGLIR 

UYI /IVFIV /MIP   7PSERI 7XITLIRW 97%     4IXVE /[MXS[E 8WGLIGLMIR2V    &EVFSVE >ELPE[S [E7XV]GSZE 8WGLIGLMIR    %K RMIW^OE6EH[ERWOE 4SPIR2V 7SVE RE 'MVWXIE 6YQÇRMIR    0M 2E 'LMRE2V    +EPMRE ;SWOSFSI[E /EWEGLWXER     ;IVE >[S REVI[E 6YWWPERH2V /MQMOS(EXI /VYQQ .ETER    :ERME /MRK 97%   %REWXEWME 4E[PNYWGLIROS[E 6YWWPERH2V /PEVE>EOS TEPS[E 8WGLIGLMIR   (ERMIPE ,ERXY GLS[E 7PS[EOIM       .EVQMPE+ENHSWSZE %YWXVEPMIR =ERMRE ;MGOQE]IV &IPKMIR %RE FIP1IHMRE+EVVMKYIW 7TERMIR 7ERME 1MV^E -RHMIR    7[IXPERE /YW RI^S[E 6YWWPERH   8MQIE &EGWMRW^O] 7GL[IM^    %YJKEFI  *PEZME 8IRRMW 4IRRIXXE -XEPMIR   'EVPE 7YEVI^ 7TE %848YVRMIV MR -RHMER ;IPPW/EPM RMIR    >LIRK .MI 'LMRE   1M JSVRMIR 1MPPMSRIR(SPPEV  GLEIPPE/VENMGIO 2MIHIVPERHI  6YRHI6]ER7[IIXMRK 97% 'IHVMO 1EVGIP 7XIFI :EMLMRKIR)R^    7OMRSVHMWGL 8LSQE^&IPPYGM &VEWMPMIR 0YOEW6SWSP 8WGLIGLMIR      0ISREVHS ;IPXGYT MR 3WPS ,IVVIR  OQ 1E]IV %VKIRXMRMIR   %PINERHVS *EPPE 1EWWIRWXEVXOPEWWMWGL)PHEV6•R /SPYQFMIR       +VMKSV RMRK 2SV[IKIR 7XH(E (MQMXVS[ &YPKEVMIR   -ZER (SHMK VMS'SPSKRE 7GL[IM^ 1MR /VSEXMIR    +MPPIW 1YPPIV 0Y 1EVXMR.SLRWVYH7YRHF] 2SV[IKIR  \IQFYVK   &IVREVH 8SQMG %YWXVEPMIR   1E\MQ ;]PIKWGLERMR 6YWW   (IRMW-WXSQMR 9WFI PERH      8SFMEW %RKIVIV OMWXER   0Y =IR,WYR 8EM[ER   :EGLIRHSVJ    |  8MQ    2MOSPEM (E[MHIROS 6YWW 8WGLEVROI &MFIVEY  PERH 7IVKIM&YFOE 9OVEMRI  1MGLEIP 0PSHVE *VEROVIMGL   )VRIWXW &EWOIXFEPP +YPFMW 0IXXPERH   (E ZMH 2EPFERHMER %KIRXMRMIR   4SXMXS 2&% 4LMPEHIPTLME IVW  9XEL .E^^ 7XEVEGI -XEPMIR   1EVGSW 'LEVPSXXI&SFGEXW2I[.IVWI] &EKLHEXMW >]TIVR   .IVIQ] 'LEVH] 2IXW  &SWXSR 'IPXMGW  4SVXPERH *VEROVIMGL 1EVMROS1EXSWI 8VEMP &PE^IVW  (IXVSMX 4MWXSRW  ZMG %YWXVEPMIR   6YFIR &IQIPQERW %XPERXE ,E[OW  3OPELSQE 'MX] &IPKMIR    7XIZI (EVGMW &IP 8LYRHIV  'PIZIPERH 'EZEPMIVW  KMIR   (SREPH =SYRK 97%    1MRRIWSXE8MQFIV[SPZIW0SW%RKIPIW    0EOIVW  1MP[EYOII &YGOW  ;8%8YVRMIV MR -RHMER ;IPPW/EPM 2I[=SVO/RMGOW7ER%RXSRMS JSVRMIR 1MPPMSRIR(SPPEV  7TYVW  0SW %RKIPIW 'PMTTIVW  6YRHI ;MOXSVME %WEVIROE ;IM—VYWW (IRZIV2YKKIXW2I[3VPIERW,SVRIXW PERH2V    1SRE &EVXLIP &EH 7IKI 7EGVEQIRXS/MRKW(EPPEW1E FIVK         %RKIPM ZIVMGOW

)-2*%', RYV KSPHMK ZSR PMROW  %RHVIE ,IROIP 1MVMEQ +¸WWRIV1EKHEPIRE2IYRIVYRH8MRE&EGLQERR

;SPJ[IM—RMGLX[S HMILEPFI7IOYRHIMWX )MWWGLRIPPPÆYJIVMR KMFXEFIVRMGLXEYJ &)60-2 )MWWTVMRXIVMR .IRR] ;SPJLEXFIMQ;IPXGYT*MREPI MR&IVPMRMLVIRIPJXIR+IWEQX [IPXGYT7MIK ZIVTEWWX (MI &IVPMRIVMR OEQ MQ EFWGLPMI —IRHIR Q0EYJ MR  7IOYRHIR RYV EYJ 4PEX^ ZMIV YRHWGLEJJXIIWRMGLXHMIR¶XM KIR 4YROXI EYJ HMI GLMRIWM WGLI ;IPXVIOSVHPIVMR =Y .MRK EYJ^YLSPIR >YHIQ ^SK EYGL 3P]QTMEWMIKIVMR 0II 7ERK ,[EER;SPJZSVFIM y)W MWX REX°VPMGL WGLEHI HEWW MGL OEYQ QMXLEPXIR OSRRXIl WEKXI ;SPJ y7GLSR IMR FMWWGLIR XVEYVMK ^Y WILIR HEWW MGL RMGLX ER QIMRI 0IMW XYRKIR HMI MGL LMIV QEP KI ^IMKX LEFI EROR°TJIR OSRR XIl =Y HMI FIVIMXW MQ IVWXIR 0EYJ EQ *VIMXEK HMI *°LVYRK ZSR ;SPJ °FIVRSQQIR LEXXI ^IMKXI[MIHIVIMRIWXEVOI0IMW

XYRK YRH WMGLIVXI WMGL MR 7IOYRHIRMLVIR^[IMXIR 7MIK HIW ;SGLIRIRHIW WS[MI 4PEX^ IMRW MR HIV )RHEFVIGL RYRK >[IMXI [YVHI QMX ZMIV ,YRHIVXWXIPWIOYRHIR 6°GO WXERH0II  ZSVHIV/E REHMIVMR 'LVMWXMRI 2IWFMXX   *°VHMIMR^[IM;SGLIRFI KMRRIRHI )MR^IPWXVIGOIR ;IPXQIMWXIVWGLEJXIR MQ RMI HIVPÆRHMWGLIR ,IIVIRZIIR ^IMKXIWMGL;SPJEYJKVYRHHIV )VKIFRMWWI [IRMK STXMQMW XMWGL y1MX JILPX NE IMRI LEPFI 7IOYRHI MGL [°WWXI NIX^X RMGLX [S MGL HMI EYJ IMRQEP LIVLSPIRWSPPXI(EWOERRQER MR ^[IM ;SGLIR RMGLX [IXX QEGLIRl 8VSX^HIQ [SPPI WMI HIR y/STJ NIX^X RMGLX MR HIR 7ERHWXIGOIRlYRHWEKIRHEWW WMIOIMRI0YWXQILVLEFIRYV [IMP WMI QEP :MIVXI [YVHI (MI )RXWGLIMHYRK SF WMI MLVI /EVVMIVI JSVXWIX^X [IVHI WMI IVWX MR 6YLI REGL HIV ;1 XVIJJIR

%RKIVIVÆVKIVXWMGL 3703(IV&IWYGLMRHIV/¶RMKWPSKIFPMIF8SFMEW%RKIVIVIV RIYX ZIVWEKX &IMQ 0ERKPEYJ/PEWWMOIV °FIV  /MPSQIXIV MQ OPEWWMWGLIR7XMPQMX1EWWIRWXEVXOEQHIV:EGLIRHSVJIVKIWXIVR MR 3WPS EPW  MRW >MIP YRH LEHIVXI QMX WMGL YRH WIMRIV 7OM [ELP/MPSQIXIVLEXXIIVWMGLWXÆRHMKMRHIV7TMX^IRKVYTTI KI^IMKX HERR EFIV QEGLXIR EQ ,SPQIROSPPIR [MIHIV ERHIVI HEW 6IRRIR -R IMRIQ WS RSGL RMGLX KIWILIRIR )RHWTYVX KI [ERR HIV 2SV[IKIV )PHEV 6¶RRMRK QMX  7IOYRHIR :SV WTVYRK ZSV (EVMS 'SPSKRE y-GL LEFI QMGL FIMQ 7OM[IGLWIP ZIVXER1IMRIRFIWXIR7OMLEXXIMGLFIMQZSVPIX^XIR;IGLWIP (IRLÆXXIMGLEYJHIQPIX^XIR%FWGLRMXXKIFVEYGLIRO¶RRIRl ÆVKIVXIWMGL%RKIVIV


Lokalsport

11. März 2012

HSG sammelt Kraft für englische Wochen Team hat heute spielfrei NORDHORN. Die Vorbereitung auf das Spiel gegen den SV Post Schwerin gestaltete sich für Trainer Heiner Bültmann in der vergangenen Woche nicht gerade einfach. Neben Matthias Poll, der wgen eines FSJ-Seminars fehlte, fiel Alex Terwolbeck wegen Krankheit aus. Zudem war Kapitän Niels Meyer wegen einer Fußverletzung nur eingeschränkt einsatzfähig. Zum Spiel waren die drei dann wieder gesund. Das Pech verfolgte die Mannschaft jedoch bis zum Spiel, denn Dennis Bartels konnte wegen eines Magen-Darm Infektes nicht dabei sein. Für ihn war Stefan Breer aus der Reserve mit von der Partie. Dass die Mannschaft sich von derartigen Problemen nicht von der Erfolgsspur abbringen ließ, zeigte sie am Mittwochabend eindrucksvoll. Es war wie erwartet ein hartes Spiel, denn obwohl die

HSG die bessere Mannschaft war, ließen sich die Gäste aus Mecklenburg Vorpommern nicht abschütteln. Am Ende gab es einen 33:29-Sieg, der mit Recht als Arbeitssieg bezeichnet werden kann. Am Donnerstag rief der Trainer die Mannschaft zum Regenerationstraining. Es wurde locker Fußball gespielt. Danach konnten die Spieler zwischen Wurf- und Krafttraining frei wählen. Am Freitag wurde noch einmal trainiert, bevor es in das lang ersehnte, freie Wochenende ging. An diesem Wochenende gilt es für die Spieler ausreichend Kraft für die anstehenden englischen Wochen zu sammeln. Bereits am Mittwoch spielt die HSG Nordhorn-Lingen in Eisenach und am Sonntag ist die HG Saarlouis im Euregium zu Gast. Wer dennoch Lust auf Handball hat, kann sich am heutigen Sonntag um 16 Uhr in der Kreissporthalle das Spiel der Zweiten gegen HSG Bützfleth-Drochtersen anschauen.

Seite 12

SpVgg Brandlecht-Hestrup Grafschafter Fußball ehrte langjährige Mitglieder Goldene Ehrennadel für Hoppmann

nen und die Minimeisterschaft mit 60 Kindern war ein voller Erfolg. Die Tennisabteilung konnte ihre Mitgliederzahl konstant halten und ist auch in diesem Jahr für Tennistraining BRANDLECHT-HESTRUP. und Spielbetrieb gerüstet. Bei Die SpVgg Brandlecht-Hes- den Damengymnastikgruppen trup blickt laut ihrem 1. Vorsitzenden Maik Stüvel auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Pflastersteine Die Abteilungsleiter berichte- ... und mehr! ten aus ihren Abteilungen. Die 1. Fußballmannschaft wird in der nächsten Saison von Geert Meinders, von Gerold Nordhorn · Veldhausen Hoesmann vom SV Vorwärts Nordhorn und vom Urgestein und dem Kinderturnen ist alles Siegfried Lotze trainiert und „im grünen Bereich“ und auch betreut. Erfreulich ist aus die Bouleabteilung befindet Sicht des Vereins, dass die sich erfreulicherweise im AufKreispokalendspiele im Ju- wind. Hier sind im Durchgend- und Seniorenbereich in schnitt am Mittwochabend cirdiesem Jahr in Brandlecht ca 15 bis 20 Personen beim stattfinden. Training vertreten. Höhepunkt Die Handballabteilung rich- der Mitgliederversammlung tet mehrere Jugendturniere, waren die Ehrungen, wie 25u.a. das „Best of Grafschaft“- und 50-jährige Mitgliedschaft Turnier, aus. Die Tischtennis- und die Auszeichnungen mit Abteilung konnte u.a bei den der Silbernen und Goldenen Stadtmeisterschaften von 14 Ehrennadel. Die goldene EhTiteln 13 für die SpVgg gewin- rennadel erhielt mit viel Ap-

plaus und Standing Ovations Hermann Hoppmann. Silberne Verdienstnadeln bekamen Selma Feldkamp, Holger Bloemen und Geert Meinders. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Günter Beernink, Gerfried Hoesmann und Martin Kotting ausgezeichnet. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: Petra Aschermann, Ingo Beckemper,André Bloemen, Johanna Brink, Fenna Meinders-Büngeler, Elsa Duwenbeck, Gerda Ennen, Janette Gerds, Thea Heils, Vanessa Hes, Ralf Holboer, Anja Kethorn, Gerlinde Kethorn, Lars Kethorn, Hans-Gerd Koelmann, Mathilde Kotting, Barbara Kribber, Johannes Kribber, Elfriede Lotze, HansGert Metten, Elke Möller, Bärbel Oldenburg, Maren Oldenburg, Sebastian Oldenburg, Ute Papendorf, Anke Rüggen, Heiko Scharke, Annemarie Schnaubelt, Gertrud Sloot, Heidrun Stüvel, Janette Vos, Heiner Weber, Günter Wilmink.

Kampfgemeinschaft Ems-Vechte I wird JudoBezirksmannschaftsmeister der U14 bei den Jungen Mädchenteam belegt Platz drei

KG Ems-Vechte mit 1:6 (10:55). Auch die KG Visbek/ Wildeshausen konnte nicht bezwungen werden und man verlor mit 1:7 (10:70). Zum Team gehören Michael Bertram (-34 kg), Jan Steinkamp (-37 kg), Lennard Book (-40 kg), Jan-Hendrik Sandkötter (-43 kg), Jens Westhuis (-46 kg) und Kim Eilering (+55 kg). Die Mädchenmannschaft der KG Ems-Vechte konnte ebenfalls nicht alle Gewichtsklassen besetzen und startete ebenfalls in jede Begegnung mit einem Rückstand. Gegen die JKG Norden erkämpfte sich das Team zunächst ein 4:4 (40:40)-Unentschieden. Die späteren Bezirksmannschaftsmeisterinnen der Judo Crocodiles waren dann aber doch zu stark und man unterlag klar mit 0:8 (0:80). Den Kampf gegen BW Hollage verlor die KG Ems-Vechte dann mit 1:7 (10:70). In der Endabrechnung reichte es aber noch zu einem dritten Platz. Zum Team gehören: Sophie Ostermann (-33kg), Madita Keen (-36 kg), Julia Rammelkamp (-36 kg), Leonie Groener (-40 kg), Larissa Sommer (-40 kg), Kira Eilering (-44 kg), Anne Weid- Die Mädchenmannschaft der Kampfgemeinschaft Ems-Vechte belegte den 3. Platz. Foto: Privat mann (-52 kg) und Louisa Hüt- team sowie das Mädchenteam zierten sich mit ihrer Leistung findenen Landesmannschaftsten (-52 kg). Das erste Jungen- der KG Ems-Vechte qualifi- für die in zwei Wochen statt- meisterschaften in Rostrup.

NORDHORN. Am vergangenen Wochenende richtete der Nordhorner Judo Club im Euregium die Bezirksmannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U 14 aus. Insgesamt zehn Mannschaften aus dem Bezirk Weser-Ems kämpften um die Titel. Die Vereine aus dem Arbeitskreis Grafschaft Bentheim/Emsland starteten mit zwei Jungenteams und einem Mädchenteam als Kampfgemeinschaft EmsVechte. Bei den Jungen konnte die KG Ems-Vechte die Meisterschaft souverän für sich entscheiden und wurde Bezirksmannschaftsmeister. In der ersten Begegnung siegte das Team Ems-Vechte klar mit 6:2 (60:20) gegen die KG Hatten Sandkrug/Bümmerstede. Auch gegen BW Hollage gewann man deutlich mit 6:1 (60:10). Gegen die JKG Norden wurde es dann allerdings spannend. Nach einer anfänglichen Führung hieß das Endergebnis 4:4 (40:37). Nur wegen der besseren Unterbewertung verließ die KG EmsVechte als Sieger die Matte. Im anschließenden Halbfinale gegen die KG Wiefelstede/ Edewecht gingen die Jungen wieder hochkonzentriert auf die Matte und siegten souverän mit 7:0 (70:0). Auch im Finale ließen sie gegen die KG Visbek/Wildeshausen nichts anbrennen und gewannen die Begegnung mit 7:1 (70:10). Für das herausragende Ergebnis sorgten: Jeremia Feilmeier (-34 kg), Florian Zimmer (-34 kg), Timo Stang (-37 kg), Jonas Olmes (-37 kg), Rouven Müller (-40 kg), Leon Hanenkamp (-43 kg), Daniel Mahlmann (-46 kg), Malte Weinberg (-50 kg), Jens-Tetje Krüger (-50 kg), Tobias van Ackeren (-55 kg), Björn Herrmann (-55 kg), Hidde Olde-Olthoff (+55 kg) und Lars Jeurink (+55 kg). Die zweite Jungenmannschaft der KG Ems-Vechte setzte sich aus überwiegend jungen Kämpfern zusammen, die zum Teil das erste Mal bei einer Meisterschaft kämpften. Da zwei Gewichtsklassen nicht besetzt werden konnten, ging man in jede Begegnung mit einem 0:2 (0:20)-Rückstand. Gegen die KG Wiefelstede/Edewechte unterlag die Die Jungen der Kampfgemeinschaft Ems-Vechte wurden Bezirksmannschaftsmeister.

am Sonntag LANDESLIGA

RW Damme – Union Lohne (15 Uhr)

BEZIRKSLIGA Borussia Neuenhaus – VfL Herzlake (14.30 Uhr) Sparta Werlte – Vorwärts Nordhorn (15 Uhr) SV Dalum – Türkischer Verein (15 Uhr) ASC GW 49 – Haselünner SV (15 Uhr) TuS Lingen – VfL WE Nordhorn (15 Uhr)

KREISLIGA FC Schüttorf 09 II – SV Hoogstede (11 Uhr) SV Neugnadenfeld – SV Bad Bentheim II (14 Uhr) SV Veldhausen 07 – Borussia Neuenhaus II (14 Uhr) Grenzland Laarwald – Heseper SV (14 Uhr) Union Emlichheim – TuS Gildehaus (14 Uhr) SpVgg. Brandl-Hestrup – VfL WE II (14.30 Uhr) SV Wietmarschen – Vorwärts Nordhorn II (15 Uhr) Olympia Uelsen – Eintracht Nordhorn II (15 Uhr)

1. KREISKLASSE Vorwärts Nordhorn III – SV SuSa (11 Uhr) VfL WE Nordhorn III – Sparta Nordhorn (12 Uhr) ASC GW 49 II – SV SuSa II (12.30 Uhr) SV Wietmarschen II – Union Lohne II (13 Uhr) Olympia Uelsen II – FSV Füchtenfeld (13 Uhr) Borussia Ringe – RW Lage (15 Uhr) Alemannia Nordhorn – TSV Georgsdorf (15 Uhr)

Judonachwuchs auf Bezirksbene erfolgreich Zwei Bronzemedaillen NORDEN. Bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Altersklasse U 11 in Norden trat der Nordhorner JC zusammen mit dem JC Uelsen als Kampfgemeinschaft bei den Jungen an. Bei den Mädchen gab es eine Kampfgemeinschaft zwischen dem Nordhorner JC und dem SV Wietmarschen. Beide Teams konnten sich bei dieser Meisterschaft die Bronzemedaille erkämpfen. Bei den Jungen gab es folgenge Ergebnisse: KG Nordhorner JC/ JC Uelsen – Crocodiles Osnabrück: 1:7 (10:67) KG Nordhorner JC/ JC Uelsen – KG Wiefelstede/ Edewecht: 6:2 (55:20) KG Nordhorner JC/ JC Uelsen – Osnabrücker TB: 2:6 (17:57)

Zum Team gehören Malik Schurin, Lukas Hahn, Marvin Weinberg, Maximilian Sandkötter, Kevin Bruggink und Nils de Ruiter vom Nordhorner JC, sowie Cedrik Schimainski, Ole Nöst, Noah Christmann und Michael Goldsworthy vom JC Uelsen. Bei den Mädchen gab es folgende Ergebnisse: KG Nordhorner JC/ SV Wietmarschen – KG Visbek/ Wilhelmshafen: 2:6 (15:55) KG Nordhorner JC/ SV Wietmarschen – Osnabrücker TB: 2:5 (20:50) KG Nordhorner JC/ SV Wietmarschen – KG Norden/ Brookmerland: 3:5 (27:45) Zum Team gehören Felicitas Grünke, Nele Hesselink, Jule Strootmann und Lene Strootmann vom Nordhorner JC, sowie Marleen Olnes und Jasmin Bahr vom SV Wietmarschen.

Ihre Renovierungsspezialisten

6 Meisterbetriebe renovieren Ihr Zuhause – Anruf genügt! Heute großer Schautag von 14.00 bis 17.00 Uhr* *(leider ohne Beratung und Verkauf) MEISTERBETRIEB

Holz, Beratung, Qualität

HOLZ

Inh. Albert Küper

Malermeister Bült • Malerarbeiten • Fußbodenarbeiten • Dämmputz

Individueller Innenausbau

PROJEKT

HOLZ HEIZUNG · KLIMA · SANITÄR

Foto: Privat

Projektierungsgesellschaft mbH

Lingener Str. 20 / Ecke Morsstiege NORDHORN · Tel. 0 59 21-3 94 38 www.bauen-wohnen-nordhorn.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 14.00 – 18.00 Uhr Sa. 11.00 – 13.00 Uhr


Die junge Seite

11. März 2012

Der Sonntags-Fratz Grafschafter Kinderfotos

Custard Pies im Komplex SCHÜTTORF. Am 17. März veranstaltet Zikadumda, die Konzertinitiative des UJZ Komplex in Schüttorf, ein Konzert mit der wohl besten deutschen Led-Zeppelin-Tribute-Band Custard Pies. Einlass wird ab 20 Uhr gewährt. Karten für diese Veranstaltung gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen der Region (alle Orte der Grafschaft außer Emlichheim haben mindestens eine Reservix-Verkaufsstelle) oder im Internet, auch zum zu Hause ausdrucken. Mehr Infos dazu unter www. komplex-schuettorf.de.

Seite 13

Erlebnisreiche Sommerfreizeiten für Kinder und Jugendliche Noch Plätze frei NORDHORN. Auf den Fahrten der evangelisch-reformierten Jugend der Kirchengemeinde Nordhorn sind für diesen Sommer noch einige Plätze frei. Kinder haben noch die Möglichkeit mit nach Häger zu fahren. Die Fahrt ist für die Altersgruppe 9 bis12 Jahre geeignet. Die Kinder fahren vom 21. bis 31. Juli. Viele tolle Aktionen und Überraschungen erwarten die Kids auf dieser Fahrt.

Übernachtet wird in einem Freizeitheim. 13-14-Jährige können noch mit nach Vildsund/Dänemark fahren. Die Fahrt geht vom 21. Juli bis 4. August. Auch hier sind tolle Aktionen geplant, wie Strandübernachtung, Fahrradtouren, tolle Abendprogramme etc. Für Jugendliche ab 14 Jahren wird vom 28. Juli bis 12. August eine Fahrt nach Westendorf/Österreich angeboten. Dort werden die Teilnehmer in einem tollen Haus mit Kletterwand, Beachvolleyballplatz und Soccercourt wohnen. Das

Umland bietet sich für ein erlebnisorientiertes Programm an. Alle Freizeitmaßnahmen werden von qualifiziertem Personen, die entweder hauptamtlich oder ehrenamtlich als erfahrene Jugendgruppenleiter/innen tätig sind, begleitet. Den ausführlichen Freizeitprospekt mit Leistungsbeschreibungen und Preisen gibt es im Gemeindebüro (Eingang Morsstiege) oder im Büro der Jugend (Gemeindehaus am Markt). Nähere Auskünfte können auch über Telefon 821116 erfragt werden.

Stammtisch der Jungen Union in Uelsen

Ich bin Mareij und der jüngste Spross der Lammers-Familie! Ich schicke einen dicken Kuss an meine Geschwister Matthias, Larissa und Corinna und natürlich ein supersüßes Lächeln an meine stolzen Papa! Hab euch lieb! Foto: Privat

Kloatscheeten für Kinder BRANDLECHT-HESTRUP. Die SpVgg Brandlecht-Hestrup veranstaltet am Freitag, 16. März, ein Kinderkloatscheeten. Treffpunkt: 15 Uhr, Brandlechter Turnhalle. Nach dem Kloatscheeten werden die Kinder gemeinsam bei Staelberg essen (Pommes, Chicken

Nuggets, Wurst). Anschließend startet eine fetzige Kinderdisco. Gegen 19 Uhr klingt der Tag aus. Das Ganze kostet die Kinder und begleitende Erwachsene fünf Euro. Darin sind der Verzehr für unterwegs, Essen und ein Getränk bei Staelberg sowie die Disco

enthalten. Wer Lust dazu hat und zwischen 0 und 12 Jahre alt ist, meldet sich bei Sven Moggert, Bentheimer Straße 436, Tel. (0 59 21) 819 67 55, per E-Mail: sven.moggert@ ewetel.net an. Natürlich sind auch Eltern oder Betreuer/Begleitpersonen eingeladen.

UELSEN. Zu einem ersten Infostammtisch lädt die Junge Union (JU) am heutigen Sonntag, 11. März, um 18 Uhr ins Restaurant Querbeet in Uelsen ein. Dort wollen Kreisvorsitzender Arne Helweg sowie die örtlichen Beauftragten für die Samtgemeinde Uelsen, Arne Gövert und Oliver Maatmann, über die Arbeit der Jungen Union informieren. Außerdem wird mit Wilfried Segger ein junges Mitglied des Samtgemeinderates am Stammtisch teilnehmen und für Fragen rund um aktuelle Themen aus der Kommunalpolitik zur Verfügung stehen. Auch in der Samtgemeinde Uelsen möchte die Junge Union künftig mit einem aktiven Ortsverband vertreten sein. Alle Infos auch im Internet unter www.grafschafter-ju.de.

Prinz Pi live in Lingen! Prinz Pi ist wieder auf Tour. Im März setzt der erfolgreiche Rapper aus Berlin-Kreuzberg seine „Tour de Prince“ fort und macht dabei am Samstag, 17. März, auch Halt im Alten Schlachthof in Lingen.Tickets gibt es im Vorverkauf für 15 Euro zuzüglich Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter Telefon (05 91) 91 44- 144. Einlass zur Veranstaltung ist ab 20 Uhr. Foto: Privat

DVD - T I P P S rt präsentie

Susi und Strolch

„The Garfield Show“ DVD 2

Von Walt Disney Seit 9. Februar auf DVD und Blu-ray Disc Die rührende Geschichte der vornehmen CockerspanielDame Susi und des frechen Streuners Strolch hat über die Jahre hinweg nichts von seinem ursprünglichen Charme verloren, denn wer kennt sie nicht, die Szene, in der sich die beiden Hunde in einem kleinen Hinterhof eines italienischen Restaurants langsam bei romantischer Musik und einer großen Portion Spaghetti näher kommen.

Von Universum Kids Seit 17. Februar auf DVD Auch auf dieser DVD erwarten uns neue lustige Abenteuer: Garfield sieht sich mit einem gefährlichen Verbrecher konfrontiert und sein treuer Freund Odie glaubt seine große Liebe gefunden zu haben.

Jetzt neu auf DVD und Blu-ray-Disc verknotet seine Ohren, wenn er sich etwas merken muss und wenn er eine gute Idee hat, fangen seine Ohren an zu tanzen.

Von Universum Kids Seit 24. Februar auf DVD Der idyllische Blaubeerwald ist die Heimat des Hundes Gustav und seiner Freunde. Eigentlich sollte Gustav Wachhund werden, viel lieber entdeckt er aber gemeinsam mit seinen Freunden die Welt. Gustav benutzt seinen Schwanz als Turboantrieb,

Für alle Leser der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG verlosen wir: S ON

2 x Universum DVD „THE GARFIELD SHOW – DVD 2“ 2 x Constantin DVD „DIE DREI MUSKETIERE“ 2 x Universum DVD „GUSTAVS WELT“ 2 x Disney DVD „SUSI UND STROLCH“ 2 x Malbuch „SUSI UND STROLCH“ Die Teilnahme erfolgt per Postkarte (SonntagsZeitung, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn) oder E-Mail (anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de). Einsendeschluss ist der 21. März 2012.

Die Gewinner vom 26. Februar 2012 sind:

Die drei Musketiere

Gustavs Welt

MON A T S

DE S

Von Constantin Film Seit 9. Februar auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D Premium Edition und als Video on Demand Frankreich, 17. Jahrhundert. Der junge, draufgängerische D'Artagnan (Logan Lerman) legt sich gleich an seinem ersten Tag in Paris mit den unzertrennlichen Musketieren Athos, Porthos und Aramis (Matthew Macfadyen, Ray Stevenson und Luke Evans) an. Beeindruckt von dessen Tapferkeit im Kampf gegen die Truppen von Rochefort (Mads Mikkelsen) unterstützen die drei Helden D'Artagnan bei seinem Feldzug gegen den machthungrigen Kardinal Richelieu (Christoph Waltz) und dessen teuflische M'lady de Winter (Milla Jovovich).

1 x Disney-DVD-Duo Pack „DIE ZAUBERER VON WAVERLY PLACE“ & „PRINZESSINNEN-SCHUTZPROGRAMM“ Saskia Wenzel, Wietmarschen 1 x Disney-DVD-Duo Pack „CAMP ROCK“ & „CAMP ROCK 2“ Familie Albrecht, Neuenhaus 1 x Disney-DVD-Duo Pack „HANNAH MONTANA – Der Film“ & „HANNAH MONTANA – Best of Both Worlds Concerts“ Gaby Bruggink, Nordhorn Je 1 x Universum DVD „CAILLOU“ Vivien Engbers, Schüttorf / Mandy Jugl, Nordhorn Je 1 x Universum DVD „KEIN WORT ZU PAPA“ Paula Gnauck, Nordhorn / Gertrud Lucas, Georgsdorf / Renè Schuster, Schüttorf

Die Gewinne können ab Montag, 12. März 2012, im Getränkefachmarkt „trinkgut“ in Nordhorn, NINO-Allee 3, Frensdorfer Ring, abgeholt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nach einer Abholfrist von 3 Wochen besteht kein Gewinnanspruch mehr.

Hammerpreis! Bitburger Pils je Kasten 20 x 0,5 l, 24 x 0,33 l + 3,10/3,42 Pfand 1L = 1,05/1,32

Angebote nur vom 12. 3. bis 17. 3. 2012!

Burgwallbronn M ineralwasser versch. Sorten 3x 12 x 1 l + je 3,30 Pfand, 1 l = 0,28

49 . 10

Ou zo 12 od. 12 Gold 0,7-l-Flasche 38/36% Vol. 1 l = 12,84

99 . 9

Nino-Allee 3 · Nordhorn

8.99

Tel. (0 59 21) 736 62 · Öffnungsz: Mo. – Fr. 9 – 20 Uhr, Sa. 8 –18 Uhr · Angebot gilt nur in diesem Markt!


Lokales

11. März 2012

Seite 14

ADAC-Oldtimertreffen in Lingen Anmeldungen sind noch mĂśglich LINGEN. Auch in diesem Jahr werden der MSC Bernd Rosemeyer, der Verein Lingen Wirtschaft und Tourismus e. V. und einige Oldtimerfreunde den

Mythos â&#x20AC;&#x17E;Bernd Rosemeyerâ&#x20AC;&#x153; wieder aufleben lassen. Oldtimerfreunde sollten sich den 13. Mai vormerken. An diesem Sonntag werden in der Zeit von 11 bis circa 14.30 Uhr viele Oldtimerfreunde ihre â&#x20AC;&#x17E;Schätzchenâ&#x20AC;&#x153; auf dem Marktplatz in Lingen präsentieren. Nach einer anschlieĂ&#x;enden

Ausfahrt kĂśnnen die Fahrzeuge noch ein weiteres Mal an diesem Tag besichtigt werden; nämlich ab 16.30 Uhr am Golfclub Emstal. Bereits am Freitag, dem 11. Mai, lädt Dr. Ludwig Remling um 19.30 Uhr in die Halle IV zu einem Vortrag â&#x20AC;&#x17E;Der Rennfahrer Bernd Rosemeyer aus Lingen â&#x20AC;&#x201C;

eine biographische Spurensucheâ&#x20AC;&#x153; ein. Wer an dem Treffen mit seinem Oldtimer teilnehmen mĂśchte, kann sich bei Bernd Schomaker, HeidekampstraĂ&#x;e 5, 49809 Lingen, Telefon 01 70 / 2 23 26 31, EMail: b.schomi@freenet.de, anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung und am Vortrag ist kostenlos.

Gutschein-Portal ist seit 2011 online Ausdrucken und einlĂśsen NORDHORN. Neu, vielseitig und absolut trendy, so präsentiert sich das grĂśĂ&#x;te Gutscheinportal in Nord-WestDeutschland. Treu dem Firmen-Motto: â&#x20AC;&#x17E;Erlebe Deine Stadt zu Deinem Preisâ&#x20AC;&#x153; bietet MrScheck.de derzeit Ăźber 3000 Gutscheine, u. a. 2-fĂźr-1Essen, aus vielen Städten unserer Region und aus Holland zum kostenlosen Ausdrucken an. Die Idee der Gutscheinplattform ist einfach: Jeder Internetbenutzer kann Ăźber MrScheck.de exklusive Gutscheine aus der Region kostenlos Ăźber den heimischen Drucker ausdrucken und sofort das entsprechende Geschäft, Restaurant etc. aufsuchen. Durch Vorzeigen des Gutscheinausdrucks wird der abgebildete Rabatt sofort gewährt. Die Rabatte sind immer exklusiv und nur Ăźber MrScheck.de erhältlich, so

der Betreiber. Ob mit tollen Gutscheinen in der City shoppen, den Lieblingskaffee zum halben Preis, abends in einem gemĂźtlichen Restaurant mit Freunden lecker essen gehen oder zwei tropische Cocktails zum Preis von einem genieĂ&#x;en, mit MrScheck.de wird sparen zum Lifestyle. Besonders hervorzuheben ist, dass dieser Service absolut kostenlos und ohne vorherige Registrierung oder Abfrage von persĂśnlichen Daten angeboten wird. â&#x20AC;&#x17E;Alle Gutscheine sind kostenlos und werden es auch immer bleibenâ&#x20AC;&#x153;, so der Betreiber Heiko Ardland. Eine weitere Besonderheit ist die einfache Handhabe und die groĂ&#x;e Auswahl. Wer sich einen kostenlosen Gutschein ausdrucken mĂśchte, muss nur die entsprechende Stadt und anschlieĂ&#x;end die gewĂźnschte Rubrik auswählen. Es erscheinen dann alle Anbieter aus der gewĂźnschten Stadt und Rubrik. Mit einem â&#x20AC;&#x17E;Klickâ&#x20AC;&#x153; auf den gewĂźnschten Anbie-

ter werden zusätzlich viele nĂźtzliche Informationen des Gutscheinanbieters wie Anschrift, Telefon, Webadresse, Ă&#x2013;ffnungszeiten sowie einige Bilder des Betriebes dargestellt. Daneben wird zur Orientierung auch eine Stadtkarte mit Anfahrtsweg angezeigt. Direkt unter der Stadtkarte befinden sich die Gutscheine des Anbieters, die mit einem weiteren â&#x20AC;&#x17E;Klickâ&#x20AC;&#x153; Ăźber den heimischen Drucker ausgedruckt und sofort eingelĂśst werden kĂśnnen. Doch welche GutscheinAngebote gibt es? â&#x20AC;&#x17E;Die Auswahl ist riesengroĂ&#x;. Neben vielen Freizeitparks, Schwimmbad- oder Zoo-Gutscheinen werden auch viele äuĂ&#x;erst attraktive Shopping-, Wellness-, oder Gastronomie Gutscheine angeboten. â&#x20AC;&#x17E;Zurzeit sind allein in der Grafschaft Ăźber 250 Gutscheine online abrufbarâ&#x20AC;&#x153;, so Ardland. Und an wen wendet sich MrScheck.de ? â&#x20AC;&#x17E;MrScheck.de spricht alle Verbraucher an, die sich Ăźber die vielen bunten

Angebote freuen. Dabei spielt das Alter oder Geschlecht keine Rolle. StĂśbern und neugierig sein ist ausdrĂźcklich erlaubtâ&#x20AC;&#x153;, so der Betreiber weiter. Dann fĂźgt er noch hinzu: â&#x20AC;&#x17E;Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie stehen an der Kasse eines Schuhhauses, vor Ihnen zahlt jemand fĂźr das gleiche Produkt 20 Euro weniger als Sie, nur weil diese Person einen Gutschein hat. Irgendwie kommt man sich da komisch vor. Wenn Sie jetzt aber auch einen Gutschein haben und den gleichen Rabatt erhalten, fĂźhlen Sie sich als Sieger, Sie haben alles richtig gemacht. Das ist das Besondere. Gutscheine sind einfach ehrlich. Es gibt keine Haken oder versteckte Bedingungen. Jeder, der sich einen Gutschein Ăźber MrScheck.de ausdruckt, weiĂ&#x; genau, was ihn erwartet und genau das wollen fast alle Menschen, informiert sein und sich als Sieger fĂźhlen.â&#x20AC;&#x153; Weitere Informationen unter www.MrScheck.de.

In der Formel 3 sind in Assen packende Duelle zu erwarten, zum Beispiel beim Gamma Racing Day. Foto: K.-H. Rieger

Start fĂźr Rennsaison in Assen Automaxx Power Street am 1. April

cing Day mit seiner interessanten Mischung von Motorrad-, Kart- und Autorennen. Freunde historischer Fahrzeuge kommen beim RSG Racing Day der RSG Hamburg auf ihre Kosten. Viel Spektakel versprechen erneut das Truck Star Festival mit Ăźber 2000 Trucks. Erstmals in Assen gibt es das Weltfinale des VW Fun Cup. Den Abschluss bildet das Finale der Dutch Supercar Challenge. Neben den Rennen gibt es auf dem TT Circuit Assen auch eine groĂ&#x;e Anzahl von Autosport Festivals. ErĂśffnet wird die Saison in Assen bereits am 1. April mit dem Automaxx Streetpower. Hier gibt es unter anderem spektakuläre Rennen mit getunten Serienfahrzeugen. Im Fahrerlager prä-

sentieren sich rund 75 Markenclubs mit circa 1000 Autos. Die Termine im Ă&#x153;berblick: 1.4.: Automaxx Power Street 6.5.: Spettacolo Sportiva Alfa Romeo 27.5.: Viva Italia! 28.5.: Deutsches Autosport Festival und Porsche Szene Live 15.7.: Historic Morgan Trophy (40 Jahre Morgan Sports Car Club Nederland) 29.7.: Truckstar Festival 5.8.: Gamma Racing Day 2.9.: Superleague Formula GP 9.9.: RSG Racing Day 14.10.: VW Fun Cup World 28.10.: Finale Dutch Supercar Challenge

1MXXIRMQ0IFIR (MI'EQTIV %PPIW%X^I 6MXEW;IPX 1SRO 1V1SROWIMR&VYHIVYRH HVIM/YGLIR1V1SROYRH HIV*IVRWILWXEV (IYXWGLPERHWYGLXHIR 7YTIVWXEV(EW1EKE^MR 1MX2MRE1SKLEHHEQ (IYXWGLPERHWYGLXHIR 7YTIVWXEV 1SXXSWLS[ 1MX)RXWGLIMHYRK .YV](MIXIV&SLPIR2EXEPMI ,SVPIV&VYGI(EVRIPP 1SH1EVGS7GLVI]P

/SQQMWWEV6I\ ;IGOYT 8LIQE*YOYWLMQE)RIVKMI [IRHIYRHNIX^X# 7SKIWILIR +IRMEPHERIFIR(MI'SQI H]%VIRE 'PIZIV(MI7LS[HMI;MW WIRWGLEJJX +Ă&#x2021;WXI%PI\ERHVE6MIX^1M GLEIP2EWIFERH'SVRIPME 2MIHVMK&IVRLEVH/YLRX (MIHVIMWXIR(VIM(MI 'SQIH];+ 7IGLWIVTEGO ,YM&YLHEW7GLPSWWKI WTIRWX *ERXEW]OSQ¸HMI(

,S[-1IX=SYV1SXLIV &PSGOFYWXIV8: +IVQER]kWRI\X8STQSHIP y(MIZMIVXI1EGLXl(EW KVSÂ&#x2014;I8:7TIGMEP^YQ*MPQ 8:XSXEP;3/;1 >YQKVSÂ&#x2014;IR.YFMPĂ&#x2021;YQZIV WEQQIPX7XIJER6EEFHMI ;SO7TSVX)PMXIEYJHIV WTIOXEOYPĂ&#x2021;VWXIR&ELRHIW )MWWTSVXW ,EVHFEPP (VEQE97%( 1MX/IERY6IIZIW(MERI 0ERI.SLR,E[OIW 7TMIPEYJ&I[Ă&#x2021;LVYRK (VEQE97% 1MX([E]RI.SLRWSR

7GL[MIKIVXSGLXIVKIWYGLX 7TI^MEP.IX^XWMRHHMI *VEYIRHVER 9RHIVGSZIV&SWW ,IYXI*MVQE4MX7XST +IWGLĂ&#x2021;JXWJ²LVIV7XIJER/YPEW LEXWMGLYRHIVGSZIVMRHMI YRXIVWGLMIHPMGLWXIR&IVIMGLI WIMRIV*MVQEIMRKIWGLPIYWX HE^[GE&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH 680%OXYIPP 2EGLVMGLXIR7TSVX;IXXIV .YKIRHPMIFI ,IV^OPSTJIR*PYK^IYKIMQ &EYGLYRHIMRLIVVPMGLIW+I J²LPWGLESWHMIIVWXIKVSÂ&#x2014;I 0MIFIZIVKMWWXQERRMI

7LSTELSPMG(MI7GLRĂ&#x2021;TT GLIRNĂ&#x2021;KIVMR *MPQOSQ¸HMI97% (MIOEYJW²GLXMKI6IFIGGE FIOSQQXIMRIR.SFFIMIM RIQ1SHIQEKE^MRYQ ²FIV*MRER^IR^YWGLVIMFIR (EFIMLEXWMIRMGLXIMRQEP HMIIMKIRIRMQ+VMJJ| 8LI&MKKIWX0SWIV%FWTI GOIRMQ(STTIPTEGO ;SGLI^[IMMQ&MKKIWX0S WIV'EQTYRHHEW4VS KVEQQ[MVHMQQIVLĂ&#x2021;VXIV .YPME0IMWGLMOWYGLX&MXXI QIPHIHMGL 7XEVXHIV6ITSVXEKI6IMLI QMX.YPME0IMOMWGL

7TMIPSLRI6IKIPR 7TSVXJMPQ97% (IVILIQEPMKI2*0*SSXFEPP WXEV4EYPy;VIGOMRKl'VI[I %HEQ7ERHPIV WXIPPXMQXI \ERMWGLIR7XEEXWKIJĂ&#x2021;RKRMW IMR,Ă&#x2021;JXPMRKWXIEQ^YWEQ QIRHEWWMGLQMXHIVLEPF TVSJIWWMSRIPPIR1ERRWGLEJX HIV+IJĂ&#x2021;RKRMW[Ă&#x2021;VXIVQIW WIRWSPP 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW ,SQIVKILX^YV1EVMRI (MI7MQTWSRW (MI8VMPPMSR(SPPEV2SXI +EPMPIS ;MWWIRWQEKE^MR

7XMVFPERKWEQ %GXMSRXLVMPPIV97% ']FIV8IVVSVMWXIRTPERIR ^YQ*IMIVXEKEQ.YPMEPPI 'SQTYXIVRIX^[IVOIHIV 97%^YOETTIRYRHWSHMI -RJVEWXVYOXYVPELQ^YPIKIR (IVIVJELVIRI'ST.SLR 1G'PERI &VYGI;MPPMW WGLEP XIXHIR8IVVSVVMRKEYW 7TMIKIP8:1EKE^MR 7TI^MEP )MRIVWGL²XXIVXIW0ERH.E TERIMR.ELVREGL8WYREQM YRH7YTIVKEY (MIKVSÂ&#x2014;I6ITSVXEKI )MRWEX^J²VZMIV&IMRI:SR 8MIVVIXXIVRYRH,EYWXMIV I\SXIR *EW^MREXMSR0IFIR 7GL[IVIVJSPKVIMGL;MIIMRI *VEYQMXZMIP+I[MGLX+IPH ZIVHMIRX 7XMVFPERKWEQ %GXMSRXLVMPPIV97% &IXVYKWJĂ&#x2021;PPI

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 (IVPIIVI7EVK)MR*PYK^IYK HEWKIJEPPIRI7SPHEXIR^Y V²GOMRHMI97%FVMRKIRWSPP XIWX²V^XEF(YGO]WXIPPX JIWXHEWWIMRIVHIV7Ă&#x2021;VKI PIIV[EV| 8LI1IRXEPMWX /STJKIPHNĂ&#x2021;KIV&IM)VQMXXPYR KIRXVMJJX0MWFSREYJMLVIR &VYHIV8SQQ](IVIVOPĂ&#x2021;VX IVWIMRYR/STJKIPHNĂ&#x2021;KIV ,E[EMM*MZI (IV*PYGLHIV+IMWXIV 'VMQMREP1MRHW %FWIMXWHIV7XVEÂ&#x2014;I &PSGOFYWXIV8: 2I[W 7XSVMIW (EW0MIFIWZIVFSXSHIV(MI 2SZM^IZSR4EPIVQS 7SKIWILIR 2EZ]'-7 8LI1IRXEPMWX ,E[EMM*MZI 'VMQMREP1MRHW

&PMRHWMHIHMIKVSÂ&#x2014;I 'LERGI (VEQE97% )MRIW8EKIWPIVRX0IMKL%RRI 7ERHVE&YPPSGO HIRSF HEGLPSWIR1MGLEIP 5YMRXSR %EVSR OIRRIR7MIPĂ&#x2021;HXMLR IMRHMI2EGLXMRMLVIQ,EYW ^YZIVFVMRKIR%YWHIV+IWXI [MVHWGLRIPP>YRIMKYRKYRH WGLSRFEPHKIL¸VX1MGLEIP ^YV*EQMPMI (IV*PYGLHIV^[IM 7GL[IWXIVR ,SVVSVJMPQ('(297%D 1MX)QMP]&VS[RMRK)PM^E FIXL&EROW%VMIPPI/IFFIP ,EYRXIH,MPP(MI6²GO OILVMRHEW,EYWHIW 7GLVIGOIRW *ERXEW]JMPQ97% 1MX%QERHE6MKLIXXM'IVMRE :MRGIRX)VMO4EPPEHMRS (IV*PYGLHIV^[IM 7GL[IWXIVR ,SVVSVJMPQ('(297%D

ASSEN (KHR). Auf dem TT Circuit im niederländischen Assen gibt es auch 2012 nicht nur ein interessantes Motorradsportprogramm, sondern auch die Autosport-Fans kommen wieder voll auf ihre Kosten, wenn Formelrennen, GTFahrzeuge, Tourenwagen und Karts bei verschiedenen Veranstaltungen in Assen an den Start gehen. Viel Spannung versprechen zum Beispiel die Rennen der Superleague Formula mit den 750 PS starken V12-Rennern. Ein HÜhepunkt ist natßrlich auch wieder der Gamma Ra-

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ 8MKIVIRXIR'PYF (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 7TSVXWGLEYPMZI 7PEPSQ,IVVIRGE 7RS[FSEVH4EVEPPIP6MIWIR WPEPSQGE7LSVXXVEGO ;1GE0ERKPEYJ ;IPXGYTOQ(EQIR HE^[GE8EKIWWGLEY 8EKIWWGLEY 4VIWWIGPYF 7TSVXWGLEYPMZI 7PEPSQ0EYJ,IVVIR �FIVXVEKYRKEYW/VERNWOE +SVE GE&MEXLPSR 1EWWIRWXEVX,IVVIRGE

*V²LTVSKVEQQ 8IVVE1E< LIYXI WSRRXEKW8:J²VW0IFIR )ZERKIPMWGLIV+SXXIWHMIRWX FPMGOTYROX &EPHYMRHIV7GLVIGOIRZSR 7X8VSTI^ *MPQOSQ¸HMI*- :IVV²GOXREGL:IRIHMK LIYXI 4IXIV,ELRI8EPO7LS[ 8LIQE(IVRIYI1ERRIMR ;IMGLIM# TPERIXI7X¸VJEPP(IYXWGL PERH )MR4JIVHJ²V1SSRHERGI /MRHIVJMPQ97%

*V²LTVSKVEQQ &MFIV )MRJEGLKIRMEP ,ERW>MQQIV(IV7SYRH J²V,SPP][SSH 1YWMO*²PPIV 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR ,EPPS2MIHIVWEGLWIR 6EMRIV7EWW/²GLIROPEWWMOIV (MIWGL¸RWXIR(IWWIVXW /YVLSXIP%PTIRKP²GO ,IMQEXJMPQ( 1MX*VMX^;ITTIV1MGLEIPE 1E]*VER^&YGLVMIWIV )HIP 7XEVGO

7OMWTVMRKIRYRH (YVGLKERKGE)MW WGLRIPPPEYJ(EQIRGE &MEXLPSR(EQIRGE )MWWGLRIPPPEYJ8IEQZIVJSP KYRKGE8EKIWWGLEY 8EKIWWGLEY ;[MI;MWWIR 9E+V²RI)RIVKMIZSV QIMRIV,EYWX²V# ;IKZSRHIV7XVEÂ&#x2014;I )MR3FHEGLPSWIVWYGLXIMR >YLEYWI 7TSVXWGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR )MR4PEX^ERHIV7SRRI 0MRHIRWXVEÂ&#x2014;I ;IPXWTMIKIP

LIYXI 1IMRKVSÂ&#x2014;IV*VIYRH.SI %FIRXIYIVJMPQ97% 1MX'LEVPM^I8LIVSR&MPP 4E\XSR6EHI7IVFIH^MNE LIYXI >(*74368VITSVXEKI 9E*YÂ&#x2014;FEPP;MRXIVWTSVX 0IMGLXEXLPIXMO,EPPIR;1 )RKIPMR3VERKI (MI6IXXIVQMXHIQ,IPM OSTXIV 8IVVE<TVIWW LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX ERWGLP+I[MRRIVHIV%OXMSR 1IRWGL 8IVVE<

0ERHPYWX8:1Ă&#x2021;V^ (MIWGL¸RWXIR7IMXIRHIW 0ERHPIFIRW 8EKIYRXIV8SXIR 9RIV[EVXIXI)MRFPMGOIMR IMRI>[MWGLIR[IPX 0MIF 8IYIV %RXMUYMXĂ&#x2021;XIRWLS[ 4SPIXXSW/SGLWGLYPI 4SPIXXSW4ERRJMWGLQMX7TEV KIP/VEFFIRYRH7GLRMXX PEYGLVELQ &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI 6YRHYQHIR1MGLIP (%7 +EWX%RHVIEW&SYVERM 7Ă&#x2021;RKIV

2(60Ă&#x2021;RHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX,MROIFIMR /VMQM( 1MX%\IP4VELP.ER.SWIJ 0MIJIVW*VMIHIVMOI/IQTXIV +²RXLIV.EYGL 4SPMX8EPO 8EKIWXLIQIR 1MX7TSVXYRH;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTI VEQIRXI /YPXYVQEKE^MRQMX)ZIP]R *MWGLIV /SQQRĂ&#x2021;LIV 8VEKMOSQ¸HMI( 1MX1IVIX&IGOIV,MRRIVO 7GL¸RIQERR,IMHVYR&EV XLSPSQĂ&#x2021;YW7XIJERMI7XET TIRFIGO 8EKIWWGLEY (IVYREYJJĂ&#x2021;PPMKI 1V'VERI 7GL[EV^I/SQ¸HMI 97% 1MX&MPP]&SF8LSVRXSR 8EKIWWGLEY

6SWEQYRHI4MPGLIV;MI HIVWILIREQ*PYWW 1IPSHVEQ(% 1MX7STLMI7GL²XX.ER7SW RMSO1SVMX^0MRHFIVKL /V]WXMER1EVXMRIO LIYXINSYVREP;IXXIV 0YXLIV /VMQM7IVMI y-R:IVERX[SVXYRKJ²V HIR%RHIVIRl )V¸JJRYRKWJIMIV^YV;SGLI HIV&V²HIVPMGLOIMX %YJ^

LIYXI >(*,MWXSV] >IVVMWWIRI,IV^IR.YHIR ^[MWGLIR-WVEIPYRH(IYXWGL PERH 0IWGLW/SWQSW 8IVVE<<0&P²XIYRH9R XIVKERKHIV>EVIR (MIIMWOEPXI>EVMR(MI%OXI 6SQERS[(EW)RHIHIV >EVIR TPERIXI7X¸VJEPP (IYXWGLPERH

8EKIWWGLEY 1Ă&#x2021;RRIVQEGLIR7TEÂ&#x2014; )MR%FIRHQMX,ETI 0SVMSX 'S 7TSVXGPYF&YRHIWPMKE &IVMGLXIZSRHIR7SRRXEKW WTMIPIRHIV*YÂ&#x2014;FEPP&YR HIWPMKE;IVHIV&VIQIR ,ERRSZIV7GLEPOI ,EQFYVKIV7: (MI2(65YM^WLS[ (EW6EXIWTMIPJ²VHIRKER^IR 2SVHIR 7TSVXGPYF 9E*YÂ&#x2014;FEPP&YRHIWPMKE 0MKE 1SHIVEXMSR1EVXMR6SWGLMX^ (MXXWGLI(EW[MVOPMGL [ELVI0IFIR 8SXEP6IGEPP(MIXSXEPI )VMRRIVYRK 7GM*M8LVMPPIV97% 1MX%VRSPH7GL[EV^IRIKKIV 6EGLIP8MGSXMR7LEVSR7XSRI 6YRHYQHIR1MGLIP 0MIF 8IYIV

 >IMGLIRXVMGOJMPQI  (EHRETTIH  (MI )RXJ²LVYRK QIMRIW :EXIVW /SQ¸HMI 97%   ,IGXSV HIV 6MXXIV SLRI*YVGLXYRH8EHIP/SQ¸ HMI*)-1MX&YH7TIR GIV  &YH HIV +ERSZIR WGLVIGO %GXMSROSQ¸HMI - D  2I[W  &YHH] LEYX HIR 0YOEW %GXMSROSQ¸

HMI -  1MX &YH 7TIRGIV  >[IM EYÂ&#x2014;IV 6ERH YRH &ERH +EYRIVOSQ¸HMI - D 1MX 8IVIRGI ,MPP  8[S ERH E ,EPJ 1IR  %FIR XIYIV 0IFIR >YQ .ELVIWXEK ZSR *YOYWLMQE  (MI XMGOIR HIR >IMXFSQFIR HIV ;IPX  8[S ERH E ,EPJ 1IR 8VEJJMG8LVMPPIV'(2D

*²VMQQIVJMX3VKERIMQ ,Ă&#x2021;VXIXIWX  ;SLR X VĂ&#x2021;Y QI  +SSHF]I (IYXWGL PERH  %YJ YRH HEZSR  1IMR %YWPERHWXEKIFYGL  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IM IVPEYFX  EYXS QSFMP  )MR &YW ZSPPIV &VĂ&#x2021;YXI %FMRW&IIX4VS QM /SGLEVIRE 1MX 7XIJJIR

y8%8368 ,MROIFIMRl 6IGLXW QIHM^MRIV &SIVRI WMILX REGL .ELVIRWIMRIJV²LIVI*VIYR HMR[MIHIVYRHIVPIFX)RXWIX^ PMGLIW %6(9LV

y637%192()4MPGLIV;MIHIV WILIREQ*PYWWl(IV;MPHPEGLW MWXMR+IJELVEFIVREGLHIQHMI 0MIFI WMIKX LEX EYGL IV EPPI 'LERGIR >(*9LV

y78-6& 0%2+7%1 l 8IVVSV VMWX+EFVMIP[MPPHIV97)RIVKMI ZIVWSVKYRK HIR +EVEYW QE GLIR %FIV HE WIM &VYGI ;MPPMW ZSV 6809LV

,IRWWPIV 7XEVOSGL  .EWQMR ;EKRIV 7Ă&#x2021;RKIVMR  .YQFS 7GLVIMRIV 7GLEYWTMIPIV  1S VMX^ % 7EGLW 7GLEYWTMIPIV  1SXWM 1EFYWI 8Ă&#x2021;R^IVMR

 4VSQMRIRX  (E RMIPE /EX^IRFIVKIV  REX²VPMGL FPSRH+SSHF]I(IYXWGL PERH  8¸HPMGLI *VIYRH WGLEJX8LVMPPIV97%

 (MKMQSR (EXE 7UYEH  =Y+M3L  4SOĂ&#x192; QSR  (VEKSR &EPP  2EVYXS 7LMTTYHIR  (VE KSR &EPP  (EW %8IEQ  1EG+]ZIV  &E] [EXGL (IV 8V¸HIPXVYTT 7GLEYHMGLWGLPEY,IY XI7TEVHMGLVIMGL;IPX HIV;YRHIV)MR.ELVREGL*Y

OYWLMQE+VMT(EW1S XSVQEKE^MR %YHM % 5YEXXVS  2I[W  :ER ,IP WMRK 8LVMPPIV 97%  1MX ,YKL .EGOQER /EXI &IGOMR WEPI  0IWFMER :EQTMVI /MPPIVW ,SVVSV +&  1MX .EQIW 'SVHIR 1]%RRE &YV RMRK  2EGLVMGLXIRNSYVREP :ER,IPWMRK ZSR

 >SĂ&#x192;W >EYFIVWGLVERO  8SQ  7MIFIRWXIMR  0¸[IR^ELR  7IR HYRKQMXHIV1EYW(IV )MWIRLERW 1Ă&#x2021;VGLIR (  *SVXWIX^YRKJSPKX /YV^/PMGO  *PYGL HIW *EPOIR  7GLPSWW )MRWXIMR  /VMQMHI  8VMGO &S\\  ;MPPMW :-4W 

,SVWIPERH  4MTTM 0ERK WXVYQTJ    SHIV   )MRI 1¸LVI J²V >[IM  &EF] 0SSRI] 8YRIW  &EPM  7ERHQĂ&#x2021;RR GLIR/IMR/IOWJ²V/S FSPHI  TYV *YOYWLMQE  PSKS  PSKS I\ XVE .ETER  IMR .ELV HEREGL (IV7PIITSZIV'PYF


11. EMLICHHEIMER BAU- & IMMOBILIENMESSE Eintritt frei! 16. –18. März 2012 Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG S ON

www.baumesse-emlichheim.de

• 11. März 2012

Abwechslungsreiches Programm an drei Messetagen Eintritt frei EMLICHHEIM. Von Freitag, 16. März, bis Sonntag, 18. März, wird die Vechtetalhalle in Emlichheim bereits zum elften Mal Veranstaltungsort der Emlichheimer Bau- und Immobilienmesse und somit zum Niedergrafschafter Messezentrum für Bauen, Wohnen und Modernisieren. Ob es um den Kauf einer Bestandsimmobilie und den Bau eines neuen Eigenheims geht, ob um Renovierung oder Modernisierung oder um die Finanzierung einer geplanten Maßnahme – auf dieser Messe findet man den richtigen Ansprechpartner. Insgesamt 24 Aussteller präsentieren ihr Leistungsangebot, und sie hoffen, die Besucher mit innovativen Ideen begeistern zu können. Der Eintritt ist wie immer frei. Unter der Schirmherrschaft der Samtgemeinde Emlichheim eröffnet Samtgemeinde-Bürgermeisterin Daniela Kösters am Freitag die Emlichheimer

Die Emlichheimer Bau- und Immobilienmesse bietet hervorragende Möglichkeiten, sich gezielt und umfassend informieren zu lassen. Foto: Privat

Bau- & Immobilienmesse die Besucher. Am Samstag an allen drei Tagen um 18 offiziell, und ab 15 Uhr öff- und Sonntag beginnt die Uhr. Auch in diesem Jahr nen sich dann die Türen für Messe um 11 Uhr, Ende ist werden unterschiedlichste

Großes Immobilienangebot der Volksbank Berater haben ausgezeichnete Marktkenntnisse EMLICHHEIM. Aus der gesamten Grafschaft Bentheim, insbesondere aus der Niedergrafschaft, stammen die Objekte, die die Grafschafter Volksbank auf der Emlichheimer Fachmesse ausstellt. Aktuell vermarktet die Immobilienabteilung der Bank in Emlichheim Neubau-Eigentumswohnungen und Doppelhaushälften. Johannes Dykhuis, Immobilienberater und zertifizierter Gutachter der Grafschafter Volksbank in Emlichheim, erläutert: „Die Kunden haben in der Volksbank einen Partner mit umfassendem Know-How und profitieren vom großen Angebot der Bank, das von Einfamilienhäusern über Eigentumswohnungen bis hin zu gewerblichen Objekten reicht.“ Als wichtiger Vorteil stelle sich immer wieder heraus, dass die Immobilienberater der Bank Kontakte zu einem breit gefächerten Kundenstamm unterhalten und zugleich die lokalen Besonderheiten des Marktes sehr genau kennen. Die Immobilienberater der Grafschafter Volksbank arbeiten direkt vor Ort. Sie garantieren nicht nur eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie seriöse individuelle Beratung bei der Vermittlung und Vermietung von Immobilien aller Art. Sie verfügen neben ausgezeichneten Marktkenntnissen auch über große Erfahrungen in allen Finanzierungsund Vermögensfragen. Von wesentlicher Bedeutung ist auch die Tatsache, dass die Grafschafter Volksbank über umfassende Kontakte zu den Kommunen verfügt. Gute Kenntnisse im Hinblick auf aktuelle Bau- und Gewerbegebiete spielen eine wichtige Rolle bei der kompetenten und individuellen Beratung der Kunden. Ob Bauen, Kaufen oder Vermieten: Auch im Immobilien- und Baufinanzierungsbereich bietet die Grafschafter Volksbank Interessenten ein umfassendes Angebot. Die Immobilienberater der Volksbank in Emlichheim und

Angebote die Besucher begeistern. Ein Beleg für die Attraktivität der Messe ist der hohe Anteil an Ausstellern, die regelmäßig mit einem eigenen Stand vertreten sind. Darüber hinaus nehmen auch einige Unternehmen erstmals an der Baumesse teil. Im Vordergrund stehen auch in diesem Jahr neben preiswerten Wohn- und Baukonzepten die Möglichkeiten des Energiesparens im Alt- und Neubau. „Nach wie vor besteht ein wichtiges Ziel der Messe darin, die Leistungsfähigkeit der örtlichen und regionalen Unternehmen unter Beweis zu stellen“, betont Hildegard Vette, Leiterin Firmenkunden Niedergrafschaft bei der Grafschafter Volksbank. Die Grafschafter Volksbank organisiert die Veranstaltung seit 2002. Wer auf der Suche nach der richtigen Immobilie ist oder sich genauer informieren möchte, ist auf der Fachmesse genau richtig. Die großen Finanzdienstleister präsentieren ein umfangreiches Immobilienangebot. Außerdem informieren sie über kostengünstige Möglichkeiten, den Bau oder Kauf des Eigenheims zu finanzieren und die eigenen, individuellen Wohnwünsche zu realisieren.

GRÜPPEN BAUSTOFFE Wir stellen aus mit unseren Partnern:

bio-clean-pure GmbH Herstellung und Vertrieb von biochemischen Produkten

49824 Emlichheim · Telefon 0 59 43 / 93 00-0

Kostenlose Fachvorträge Samstag, 17. März 14 Uhr: Nahwärme in Emlichheim, Rainer Knieper von der BE-Bioenergie Emsland 15 Uhr: Staatliche Fördermöglichkeiten, niedrige Zinsen und Sonderkreditprogramme, Guido Klompmaker, Kundenberater der Grafschafter Volksbank in Emlichheim 16 Uhr: Energieeinsparverordnung – Was bringt die Zu-

kunft? 2012 – 2020, Tobias Stahl, Stahl Bauunternehmen GmbH aus Emlichheim Sonntag, 18. März 14 Uhr: Unterschiedliche Heizungstechniken im Vergleich – was lohnt sich wirklich?, Tobias Stahl, Stahl Bauunternehmen GmbH aus Emlichheim 15 Uhr: Nahwärme in Emlichheim, Rainer Knieper von der BE-Bioenergie Emsland

www.nvb.de

nnspiel! i w e G s e n G ro ß lle Preise a Sie to Gewinnen b-Glücksrad. v unserem n

e über ieren wir Si and inform St m re se Auf un ngstechnik e Beleuchtu d en t ar sp gie tromobilitä „ ener ndliche Elek u re tf el w fe „ um Stromtari günstigen „ unsere tipps ar sp ie Energ „ clevere

:

Und d wieder ist es...

Messezeit! Ob Bauen, Kaufen oder Vermieten: Auf der diesjährigen Fachmesse in Emlichheim präsentiert die Grafschafter Volksbank attraktive Immobilien. Foto: Privat

Laar, Mirko Pfau und Johannes Dykhuis (zertifizierter Gutachter), sowie die Kundenberater Baufinanzierung, Martina Eilert (Leiterin der Geschäftsstelle Emlichheim), Kathrin Schröder, Herbert Klinge, Guido Klompmaker und Gerda Cras (Leiterin der Geschäftsstelle Laar), verfügen über ein großes KnowHow. Sie stehen für Beratungstermine auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten gerne zur Verfügung. Sie freuen sich auf regen Besuch des Messestands der Volksbank bei der neunten Bau- und Immobilienmesse, ebenso wie die Kundenberater von Bausparkasse Schwäbisch Hall und R+V Versicherung. Die Immobilienberater der Grafschafter Volksbank in Emlichheim registrieren aktuell immer noch eine gute Nachfrage nach Objekten. Insbesondere freistehende Einfamilienhäuser zu einem Kaufpreis bis zu 180 000 Euro sind ungebrochen gefragt. Zudem suchen die Immobilienberater nach wie vor nach geeigneten Objekten zur Weitervermittlung.

Auch in diesem Jahr sind wir auf der Emlichheimer Bau- und Immobilienmesse Ihr Ansprechpartner, wenn es in Sachen Energie um die zuverlässige Rundum-Versorgung vor Ort geht. Wir freuen uns auf Sie.

Wir laden ein zur 11. Emlichheimer Bau- und Immobilienmesse 16. - 18. März 2012 Besuchen Sie unsere umfangreiche Ausstellung. Wir bieten Ihnen: • Aktuelles Angebot attraktiver Immobilien aus der gesamten Grafschaft Bentheim • Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte, die sich an Ihren persönlichen Gegebenheiten orientieren • Professionelle, gut ausgebildete und vertrauenswürdige Berater • Informationen über alle öffentlichen Fördermittel und am Samstag um 15 Uhr Fachvortrag zu diesem Thema Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Martina Eilert Telefon 05943 807-27

Herbert Klinge Telefon 05943 807-83

Guido Klompmaker Telefon 05943 807-38

Gerda Cras Telefon 05947 999700-1

Kathrin Schröder Telefon 05943 807-33

ich l z r e H en . m m willko

Hans Dykhuis Telefon 05943 807-86

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

www.grafschafter-volksbank.de

Grafschafter Volksbank eG


GĂźltig vom 2 1 0 2 . 3 0 . 7 1 12. bis

COUPON-AKTION! Starten Sie mit uns in den FrĂźhling 2ABATT #OUPON

2ABATT #OUPON

Rabatt

1 Artikel Ihrer Wahl





    *

1 Artikel Ihrer Wahl

Kleine Karte â&#x20AC;&#x201C; groĂ&#x;e Vorteile!

 

*

sBISZU  *



sparen

*

2ABATT #OUPON

sSOFORT 

Rabatt

Rabatt

7IRFREUENUNSAUF)HREN"ESUCH * Gilt nur fßr rabattfähige Produkte, die auf dem Kaufbeleg gesondert gekennzeichnet werden. Die BAUKING Kundenkarte ist an allen teilnehmenden Standorten der BAUKING AG gßltig.

Rabatt

1 Artikel Ihrer Wahl

*

* GĂźltig vom 12. bis 17. März 2012, solange der Vorrat reicht. Ausgeschl. sind Tabak-/SĂźĂ&#x;waren, Spirituosen, Zeitschriften, BĂźcher, Tchibo-/baumarktdirekt-Artikel, preisreduzierte und bestellte Ware, Dienstleistungen. Alle anderen Rabatte entfallen.

HAGEBAUMARKT"AD"ENTHEIMs&UNKENSTIEGEs"AD"ENTHEIM 4ELEFON s4ELEFAX 


Start in die

Zweiradsaison Anzeigensonderveröffentlichung der

ONNTAG TAGS Z EITUN EITUNG · 11. März 2012 S ON

ADFC-Magazin bewertet Fahrräder Hilfe für den Fahrradkauf Fahrräder brauchen eine sinnvolle Ausstattung, damit sie im Alltag praktisch sind und das Leben von Radfahrern jeden Tag verschönern. Das Mitgliedermagazin Radwelt des Allgemeinen Deutschen FahrradClubs (ADFC) stellt in seiner aktuellen Ausgabe Bewertungskriterien vor, mit denen

sich Trekking- und Cityräder in ihrer Alltagstauglichkeit vergleichen lassen. Fahrradkäufern soll die Bewertung bei der Entscheidung helfen, ob ein Fahrrad zum gewünschten Einsatzzweck passt. Für eine alltagstaugliche Ausstattung gibt es Punkte, bei Mängeln werden welche abgezogen. Zu den Kriterien gehört neben einer Ausstattung nach Straßenverkehrszulassungs-Ordnung (StVZO) mit Licht und Re-

flektoren etwa auch ein Gepäckträger, mit dem die Einkäufe sicher nach Hause gefahren werden. Reifen mit hohem Pannenschutz werden sich im Alltag auf Dauer besser bewähren, so der ADFC. Dauerhaften Fahrspaß vermitteln ebenso zuverlässige Bremsen, ein stabiler Ständer und Schutzbleche, die Schmutz und Wasser von Schuhen und Hosen fern halten. Die Kriterien und Punkte

Elektroroller für jeden Tag Mobil und umweltfreundlich

deutschen Hauptstandort des Mutterkonzerns dar. Hier bündelt sich die gesamte Fach- und Servicekompetenz vom emco: Erfahrene Mitarbeiter, die individuell beraten und Schulungen mit Händlern durchführen. Ein strukturiertes Lager, das die

schnelle Auslieferung der Elektroroller und des Zubehörs garantiert. Und ein kompetentes Team von Technikern, das sicherstellt, dass die emco Elektroroller den hohen deutschen Sicherheitsund Qualitätsstandards entsprechen.

zur Bewertung der Alltagstauglichkeit eines Fahrrades stehen auf www.adfc.de/bewertung bereit. Sie sollen aber nur als Orientierung dienen, empfiehlt der ADFC. Bevor man ein Fahrrad tatsächlich kauft, sollte man sich auf jeden Fall umfassend im Fachhandel beraten lassen und eine ausgiebige Probefahrt machen. Das ADFC-Magazin Radwelt liefert zahlreiche Tipps, Trends und Infos rund ums Radfahren. Die Radwelt erscheint alle zwei Monate und ist im ADFC-Mitgliedsbeitrag enthalten. Informationen zur Mitgliedschaft gibt es beim ADFC, Postfach 107747, 28077 Bremen, Infoline: (04 21) 3 46 29-0, E-Mail: kontakt@adfc.de oder im Internet auf www.adfc.de.

E-BikeStützpunkt

Orange Plus Innergy • Elegantes City-E-Bike mit Top-Ausstattung • Einfach zu bedienendes Digitaldisplay • Geräuschloser Motor im Vorderrad • Verschiedene AkkuVarianten erhältlich

für

Orange Energy

1699.– €

ab

KONINKLIJKE

Vitality

ab

1599.– €

Gildehauser Weg 116 a · Telefon (0 59 21) 52 54 www.winkelmann.zeg.de

Mercato Ego

2099.– € Verkauf und Service-Reparaturen von: Fahrrädern – Motorrollern Rasenmähern – Kettensägen – Gartengeräten

Vitality ab 1599.– € Vorjahresmodelle und gebrauchte E-Bikes am Lager

www.nyhoegen.com

(Einzelstücke) LINGEN. Die weltweit tätige Bentheimer Str. 19 · 48529 Nordhorn Erwin Müller Gruppe gibt mit www.peinert.de der emco electroroller GmbH in Sachen ressourcenschonen■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ der Mobilitätslösungen die ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ Richtung vor und beweist, ■ ■ ■ ■ Neustadtstraße 11-13, 48455 Bad Bentheim dass Elektroroller bereits heuTel. 0 59 22/90 42 99, Fax 0 59 22/90 43 91, E-Mail: email@nyhoegen.com ■ ■ ■ te bedenkenlos genutzt wer■ ■ den können. ■ ■ 2010 gegründet, hat das zukunftsorientierte Unternehmen aus Lingen schon fünf unterschiedliche Modelle auf den Markt gebracht und ist daStändig günst mit größter und innovativster ige Finanzierung Anbieter in Deutschland. Die Gebrauchte! Elektroroller von emco werab 0,00 %! den bei über 200 zertifizierten Veldhauser Straße 108 · Nordhorn Vertragshändlern vertrieben – Tel. 0 59 21-3 67 56 Tendenz weiter steigend. www.jens-rollershop.de Zudem stellt emco im eigenen Werk vor Ort praktische und einfach zu bedienende Stromtankstellen her, die stromanbieterunabhängig beSonderangebot: stellt und individuell konfi> extrem geringe Betriebskosten > keine Geräuschbelästigung guriert werden können. Einen > ganz einfach an jeder 230 V > Kfz-Steuer- und zulassungsfrei ganz zentralen Bestandteil Das „Tanken“ eines e-Rollers ist einfach und unkompliziert. > günstige Versicherungsbeiträge Steckdose aufladen Foto: Privat stellt das Service-Center am > 2 Jahre Herstellergarantie inkl. Gepäckträger + Koffer und Scheibe

Jens’ Rollershop Neufahrzeuge

mit 2 Jahren Garantie schon ab 899,- €

eine neue generation. sparsam. sauber. elektro.

Suzuki GSX 1250 FA

Augen auf beim e-Rad-Kauf Elektropower im Frühling (DJD/PT). Wer sich regelmäßig aufs Rad schwingt, hält sich körperlich fit. Kaum eine andere Sportart ist bei den Deutschen so beliebt. Wie die Studie Fahrrad-Monitor Deutschland 2011 des Meinungsforschungsinstituts Sinus in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club ergab, planen 29 Prozent der Deutschen, sich noch in diesem Jahr ein neues Fahrrad anzuschaffen. Dabei spielen e-Räder eine immer bedeutendere Rolle, denn

knapp ein Viertel derer, die einen Neukauf planen, zieht ein so genanntes Pedelec in Erwägung. In der Gruppe der Best Ager liegt der Anteil sogar bei 54 Prozent. Von einem modernen Cityoder Trekkingrad kaum zu unterscheiden, bietet ein e-Rad immer dann unsichtbare Unterstützung, wenn Hilfe gewünscht oder benötigt wird. So verlieren Steigungen ihren Schrecken, der Gegenwind an Schärfe, und auch wenn die Kondition noch nicht ganz ausreicht oder man sich bei der Radtour nicht verausgaben will, offenbart das e-Rad seine Stärke und bringt den Fahrer

nur €

zuverlässig und ohne große Kraftanstrengung ans Ziel. So bleibt der Fahrspaß nicht auf der Strecke und man kommt keinesfalls verschwitzt ans Ziel. Das motiviert, das Rad häufiger zu benutzen und das Auto stehen zu lassen. Von Billigimporten aus Asien rät Thomas Göbel, Pressesprecher beim Fahrradspezialisten Hartje, jedoch ab: „Die mindere Qualität sorgt häufig nur für kurzen Fahrspaß. Das beginnt bei den höheren Geschwindigkeiten nicht standhaltenden Bremsanlagen und hört bei Akku, Motor und Elektronik noch lange nicht auf.“

8490,-

HERTRAMPF

Jetzt tolle Leasing-Angebote! Immer was Besonderes!

Lingener Straße 30 49835 Wietmarschen Tel. (0 59 25) 9 94 00 www.keuter-wietmarschen.de

SUZUKI-DUCATI-BIMOTA-MV-VERTRAGSHÄNDLER Sachsenstr. 5 • 48529 Nordhorn • Tel. (0 59 21) 3 77 78 • Telefax 8 38 39 Anhänger- und Trailerverleih

vitality elite mit ab

-Antrieb

1999.-mög€lich!

g Finanzierun

ße tra S r se au h ld Ve

7 16

Ec ke

Ob Imageanzeige oder Angebot ...

Pe st al oz zi st ra ße

07 te am 07 2 @ REINHARD SCHOCK /3 flo FAHRRADHANDEL tte 21 9 fie NORDHORN 5 ts :0 e. Abb. ähnl. de on ef l e T

richtig platziert in der

Kinderanhänger

ab

379.-

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

www.flottefietse.de

Jeden Donnerstag bis 20 Uhr gešffnet.*

www.boeckmann-mode.de

Der FrŸhling

IN LINEA

LEER RHAUDERFEHN

ist zum Greifen nah, der Sommer BRAMSCHE

sandwich_ PAPENBURG

ROY ROBSON

RECKE

RHEINE

MEPPEN NORDHORN

TOMMY HILFIGER

MELLE

schon in unserem Herzen. Genau die richtige Zeit die neuen Kollektionen im Modehaus Bšckmann fŸr sonnige Tage zu entdecken und sich in frische Outfits und peppige Accessoires zu verlieben.

Durch die Vielzahl der Standorte kann es zu Abweichungen in der Markenvielfalt kommen.

... wo Marken zu Hause sind. ... wo Einkaufen Freude macht.

* in Rhauderfehn bis 19 Uhr


Wetterkarte

11. März 2012

Seite 18

()673228%+7/6-1-

7IMRPIX^XIV +EWX Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6 RWTIOXSV 'EVXIV [EV ZSR 1E\ ,IRHIVWSRW ;SLRYRK FIIMR HVYGOX (MI )MRVMGLXYRK YRH HMI 6IWXI HIW %FIR HIWWIRW J°V ^[IM EYJ HIQ JIWXPMGL KIHIGOXIR 8MWGL MQ )WW^MQQIV ^IMKXIR HEWW HIV ;IVFIJEGLQERR HMI WGLÂśRIR (MRKI HIW 0IFIRW ^Y KIRMIÂ&#x2014;IR ZIV WXERHIRLEXXI.IX^X[EVIV XSXIVWGLPEKIRPEKIVEYJ HIQ1EVQSVFSHIR y)MR XIYVIV ;IMR IMR EYWIVPIWIRIW 1IR° YRH EPW (IWWIVX 4VEPMRIRl JEWWXI 'EVXIVW /SPPIKMR 'EVSP]R &VS[R ^YWEQ QIR y0MTTIRWXMJX ER IM RIQ +PEW ,IRHIVWSRW PIX^XIV +EWX [EV IMRI *VEYl y9RH HE^Y HEW TEWWIR HI *MPQTVSKVEQQ ZSR (:(l 'EVXIV WGLEPXIXI QMX HIV *IVRFIHMIRYRK HIR (:(4PE]IV IMR YRH EYJ HIQ KVSÂ&#x2014;IR *PEGL FMPHWGLMVQ IVWGLMIRIR 0ISREVHS (M'ETVMS YRH /EXI ;MRWPIX EQ &YK HIV y8MXERMGl 'EVSP]R &VS[R JYLV JSVX y(IV ,EYWQIMWXIV WELKIWXIVRKIKIR9LV HEWW 0MRHE %PPMWXIV ,IR HIVWSR FIWYGLXI ;ERR WMI KMRK OSRRXI IV RMGLX WEKIR0MRHEWSPP,IRHIV WSRW *VIYRHMR KI[IWIR IMRl

0ÂśWYRK HIV ZIVKERKI RIR;SGLI :MXXSVMS [EV HIV )MR FVIGLIV (IV )MRFVI GLIV [EV EYJ HIV *PYGLX KIWX°V^X YRH ZIVPIX^X HEZSRKILYQ TIPX +YMHS YRH *VER GS FI[IKXIR WMGL FIM 'EVXIVW &IWYGL SLRI 4VSFPIQIRYV:MXXSVMS WEÂ&#x2014;HMIKER^I>IMXVIK PSWMQ*IVRWILWIWWIP

y8EX^IMX [EV KIKIR  9LV KIWXIVR %FIRHl QIMRXI 'EVXIV y*VEKIR [MV 0MRHE [MI PERKI WMI KIFPMIFIRMWXl 0MRHE %PPMWXIV VIEKMIVXI KIJEWWX EYJ HMI 2EGLVMGLX ZSQ 1SVH ER 1E\ ,IR HIVWSR y.E MGL [EV KI KIR9LVFIMMLQlKEF WMI ^Y y-GL [SPPXI RSGL IMRQEP QMX MLQ VIHIR  1E\ LEXXI WMGL ZSV ^[IM 8EKIR ZSR QMV KIXVIRRX %RKIFPMGL LEXXI IV HMI KVSÂ&#x2014;I 0MIFI WIMRIW 0I FIRW OIRRIRKIPIVRX (EW OSRRXIMGLWSRMGLXEO^IT XMIVIR (SGL EPW MGL ^Y 1E\ OEQ [EV QMV OPEV HEWWIVIWIVRWXQIMRXI)V LEXXI EPPIW J°V IMRIR VS QERXMWGLIR %FIRH QMX WIMRIVRIYIR0MIFIZSVFI VIMXIX )MR JIWXPMGL KI HIGOXIV 8MWGL ;IMR 4VE PMRIR(ELEFIMGLFIKVMJ JIR HEWW IW QMX YRW FIM HIR ZSVFIM [EV YRH FMR WSJSVX [MIHIV KIKERKIR +IKIR ^ILR REGL EGLX [EVHEWl y7IPXWEQHEWWRMIQERH IX[EW ZSR HMIWIV RIYIR *VIYRHMR IV[Ă&#x2020;LRX LEXl FIQIVOXI 'EVXIV y;S QÂśKPMGL LEXXI ,IRHIVWSR HEW %FIRHIWWIR WEQX ;IMR J°V 7MI ZSVFIVIMXIX 9RH HERR KEF IW 7XVIMX ^[MWGLIR-LRIR|l y%FIV RIMRl ZIVWM GLIVXI WMI y7MI Q°WWIR RYV KIREY REGLJVEKIR HERR [IVHIR 7MI HMIWI *VEY WGLSR JMRHIR )MR XSPPIW (MRRIV YRH HERR REGL HIQ (IWWIVX RSGL HMIy8MXERMGl(:(l0MR HE PĂ&#x2020;GLIPXI FMXXIV y1E\ OSRRXIWSOMXWGLMKWIMRl y9RH7MI[EVIRKIWXIVR FMW^YQFMXXIVIR)RHIFIM MLQl WEKXI 'EVXIV y7MI LEFIRMLRKIXÂśXIXl

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 196. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: J. Wegmann. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001-817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 13 vom 1. 1. 2012. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.

;EW [EV 'EVXIV EYJKI JEPPIR#

Neumarkt in Nordhorn teilweise gesperrt

www.hammer-heimtex.de

Beste m u z t ä t Quali ten s f r ä h c s Preis!

2

Jahre

GARANTIE

CH ABZĂ&#x153;GLI RKISENA M % 0 2 RABATT R E T N I W

249.-

20 % WINTER

www.hammer-heimtex.de

Kloatscheeten fĂźr Senioren in Uelsen

199.- RABATT Winter-Rabatte gĂźltig bis 31.03.2012

... weil ich schĂśner wohnen will!

T

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite

AUF TEBA MASS-INSEKTENSCHUTZ

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Nordhorn

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Lingen

48529 Nordhorn-Blanke 49811 Lingen FennastraĂ&#x;e 98 â&#x20AC;˘ Tel. 05921/73321 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9. - 18. Uhr

SchillerstraĂ&#x;e 10 â&#x20AC;˘ Tel. 0591/74947 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9. - 18. Uhr

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Gronau

HAMMER Fachmärkte fßr Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, NL Rheine

48599 Gronau-Epe

48429 Rheine

Gronauer StraĂ&#x;e 118 â&#x20AC;˘ Tel. 02565/1077 00

00

00

00

Mo-Fr: 9. - 20. Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9. - 18. Uhr

Konrad-Adenauer-Ring 38 â&#x20AC;˘ Tel. 05971/65090 Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr â&#x20AC;˘ Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

Bodenbeläge â&#x20AC;˘ Farben â&#x20AC;˘ Tapeten â&#x20AC;˘ Badausstattung â&#x20AC;˘ Gardinen â&#x20AC;˘ Bettwaren â&#x20AC;˘ Matratzen

HS10_12

Gelenkarmmarkise, Gestellfarbe weiĂ&#x;, mit Handkurbel, hochwertiges Markisentuch in 2 Farbstellungen, in 3 GrĂśĂ&#x;en erhältlich. Zum Beispiel: ca. 250 cm breit, 200 cm Ausladung

NORDHORN. Der Zirkus RenĂŠ & Patrizia Althoff wird in der Zeit vom 16. bis 19. März auf dem Neumarkt gastieren. Damit der Aufbau der Zeltstadt reibungslos erfolgen kann, muss der hintere Teil des Neumarkts ab Zufahrt SeeuferstraĂ&#x;e bereits am Montag, 12. März, ab 17 Uhr als Parkplatz gesperrt werden. Der vordere Bereich des Neumarkts steht auch während des Gastspiels als Parkplatz zur VerfĂźgung. Die Autofahrer werden gebeten, die Beschilderung zur Platzsperrung genau zu beachten. Widerrechtlich geparkte Fahrzeuge mĂźssen kostenpflichtig abgeschleppt werden.

UELSEN. Die Gemeinde Uelsen veranstaltet am Mittwoch, 21. März, fĂźr die Senioren (ab 65 Jahre) der Gemeinde Uelsen das traditionelle Kloatscheeten. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr beim Hotel am Waldbad in Uelsen. Im Kostenbeitrag von zehn Euro pro Person sind das GrĂźnkohlessen und die Getränke fĂźr unterwegs enthalten. AuĂ&#x;erdem wird fĂźr Personen, die nicht am Kloatscheeten teilnehmen, die Kegelbahn ab 14.30 Uhr reserviert. Die Anmeldung und Einzahlung des Kostenbeitrages werden im Rathaus der Samtgemeinde Uelsen bei Frau SchrĂśder (Zimmer 15) bis zum 19. März entgegengenommen.


Politik

11. März 2012

Seite 19 /96>238-)68

7PS[EOIM [Ã&#x2020;LPX &6%8-70%:% -R IMRIV ZSV KI^SKIRIR2IY[ELPLEFIRHMI 7PS[EOIR°FIVIMRRIYIW4EV PEQIRXEFKIWXMQQX-R9QJVE KIR PEK HMI ZSQ ILIQEPMKIR 6IKMIVYRKWGLIJ 6SFIVX *MGS ERKIJ°LVXI WS^MEPHIQSOVEXM WGLI 7QIV4EVXIM OPEV ZSV HIV 6IKMIVYRKWOSEPMXMSR YQ 1M RMWXIVTVÃ&#x2020;WMHIRXMR -ZIXE 6EHM GSZE (MI ;ELP IVJSPKXI ZSV HIQ ,MRXIVKVYRH IMRIW [IMX VIMGLIRHIR &IWXIGLYRKWWOER HEPW;MIEYWHIRMQ(I^IQ FIVERSR]QMQ-RXIVRIXZIV¶J JIRXPMGLXIR y+SVMPPEl%OXIR LIVZSVKILX WSPP HMI -RZIWX QIRXJMVQE 4IRXE ^[IM .ELVI PERK VERKLSLI 4SPMXMOIV NIKPM GLIV 'SYPIYV KIWGLQMIVX LE FIRYQWMGLPYOVEXMZI4VMZEXM WMIVYRKWKIWGLÃ&#x2020;JXI^YWMGLIVR

1MX HIQ KVSÂ&#x2014;IR >ETJIR WXVIMGL [YVHI 'LVMWXMER ;YPJJ EPW &YRHIWTVÃ&#x2021;WMHIRX ZIVEFWGLMIHIX (MI /VMXMO JPEQQXIHIV[IMPIVRIYXEYJ

y6IWTIOXZSV HIQ%QXl y-GLJMRHIHEWMWXEYWHIQ:IVLÃ&#x2021;PXRMWKIVEXIRHMI)QT¸VYRK ²FIVHIR>ETJIRWXVIMGLMWX²FIVXVMIFIRl 4IXIV,MRX^I'(9 y;MVLEFIRHEW+IJ²LPHEWW;YPJJQMX.ELVIRREGL1S REXIR%QXW^IMX^YZMIP+IPHFIOSQQXl 6IREXI/°REWX+V°RI y-LQIQTJILPIMGLIMRIR8IMPHIW)LVIRWSPHWJ²VKIQIMRR²X^M KI>[IGOI^YWTIRHIRYRHZMIPPIMGLXWIPFIVIMRIKIQIMRR²X ^MKI%VFIMX^YPIMWXIRl ,ERW.SGLIR:SKIP74( y)V LEXQMX WIMRIV âYÂ&#x2014;IVYRK HEWW HIV -WPEQ ^Y (IYXWGLPERH KIL¸VIIVJSPKVIMGL^YVOYPXYVIPPIR:MIPJEPXHIV+IWIPPWGLEJXFIM KIXVEKIRl /IRER/SPEX8°VOMWGLI+IQIMRHI(IYXWGLPERH y*²VHMI/ER^PIVMRMWXHMI8IMPRELQIEQ+VSÂ&#x2014;IR>ETJIRWXVIMGL IMRI7IPFWXZIVWXÃ&#x2021;RHPMGLOIMX(EVMRHV²GOXWMGLHIV6IWTIOXZSV HIQL¸GLWXIR%QXEYWl 7XIJJIR7IMFIVX6IKMIVYRKWWTVIGLIV

>%,06)-',)*%1-0-)2JPMILIRQMXMLVIR,EFWIPMKOIMXIREYWHIV7XEHX-HPMFMRHIVWMGLW]VMWGLI6IKMIVYRKWXVYTTIRYRH/Ã&#x2021;QT JIVHIV3TTSWMXMSRIVFMXXIVXI+IJIGLXIPMIJIVR

y;EWMQQIVQER²FIVHMI%QXW^IMXYRHEYGL²FIVHMIQ¸KPM GLIRTVMZEXIR:IVJPIGLXYRKIRHMIWIW&YRHIWTVÃ&#x2021;WMHIRXIRHIR OIRQEK*²VHMI7SPHEXIR[EVIVIMRKYXIVYRHJ²VWSVKPMGLIV &YRHIWTVÃ&#x2021;WMHIRXl ,IPPQYX/¶RMKWLEYW;ILVFIEYJXVEKXIV

9[I7XSJJIPW

%RKVMJJIHEYIVR [Ã&#x2020;LVIRHHIW &IWYGLWER

7TVIGLIV ZSR &'1) (IYXWGLPERHMRHIVIYVSTÃ&#x2021;M WGLI :IVIMRMKYRK HIV +I XVÃ&#x2021;ROIHSWIRLIVWXIPPIV

&)-6988VSX^HIVPEYJIRHIR &IQ°LYRKIRHIW927SRHIV KIWERHXIR /SJM%RRERYQIM RI &IIRHMKYRK HIW /SRJPMOXW MR 7]VMIR LEFIR 6IKMIVYRKW :SR,IMRVMGL/VEGOI XVYTTIR KIWXIVR IMRIR RIYIR %RKVMJJEYJHMIMQ2SVHIRKI PIKIRI 6IKMSR -HPMF KIWXEVXIX (MI 1MPMXÃ&#x2020;VEOXMSR [IGOXI &I J°VGLXYRKIR HEW 6IKMQI ZSR 4VÃ&#x2020;WMHIRX &EWGLEV %WWEH TPE RIMRHIV6IKMSRIMRIÃ&#x2020;LRPMGLI OIR 7PIIO 'ER )MR [IMXIVIV 3JJIRWMZI [MI MQ ZIVKERKI 8VIRH MWX ;IMR MR +IXVÃ&#x2020;ROI HSWIR QMX HIQ [MV IFIRJEPPW RIR 1SREX EPW 6IKMIVYRKW RIYI>MIPKVYTTIRYRH1Ã&#x2020;VOXI XVYTTIRHMI[IMXIVW°HPMGLKI PIKIRI4VSXIWXLSGLFYVK,SQW IVWGLPMIÂ&#x2014;IR[SPPIR IVSFIVXIR %Q 1SVKIR [EV HIV ILI )MR^IPLERHIP YRH ,ER HIPWSVKERMWEXMSRIR WGLÃ&#x2020;X QEPMKI 92+IRIVEPWIOVIXÃ&#x2020;V ^IR HIR %RXIMP HIV (SWI EQ %RRER EPW RIYIV 7SRHIVKI

(EWIVWXEYRPMGLI'SQIFEGOHIV IMRWXYRKIPMIFXIR+IXVÃ&#x2020;ROIHSWI

#

(IV IYVSTÃ&#x2020;MWGLI :IVFERH HIV +IXVÃ&#x2020;ROIHSWIRLIV WXIPPIV LEX O°V^PMGL MR HIV &M PER^  FIQIVOIRW[IVXI >Y[Ã&#x2020;GLWI FIOERRX KIKIFIR )VWXQEPW WIMX )MRJ°LVYRK HIW )MR[IKTJERHW[YVHIRMR (IYXWGLPERH [MIHIV QILV EPW IMRI 1MPPMEVHI +IXVÃ&#x2020;ROIHSWIR ZIVOEYJX MQ :IVKPIMGL QMX MWXHIV1EVOXYQ4VS ^IRXKI[EGLWIR-WXMRHMIWIQ >YWEQQIRLERK FIVIMXW MR RIYI 4VSHYOXMSRWPMRMIR MRZIW XMIVX [SVHIR [MI LEX WMGL HMI 4IVWSREPWXÃ&#x2020;VOIIRX[MGOIPX#

#

+IWEQXZIVOEYJ HIRRSGL [IM XIVLMR EPW KIVMRK IMR 9RH MLV -QEKI EPW 9Q[IPXOMPPIV ZIV QSGLXI HMI (SWI IFIRJEPPW RMGLX EF^YPIKIR ;IPGLI 4IV WTIOXMZIR WILIR 7MI J°V IMRI YQ[IPXZIVXVÃ&#x2020;KPMGLIVIR )MRWEX^ HIV(SWI#

(MIWIMXIMRMKIR.ELVIR^Y RILQIRHI 2EGLJVEKI FI (IV %RXIMP ER +IXVÃ&#x2020;ROIHS HIYXIX HEWW HMI FIWXILIRHIR  WIR QEK NI REGL ,Ã&#x2020;RHPIV 4VSHYOXMSRWPMRMIR HIV ,IV WXIPPIV EYWKIPEWXIX WMRH YRH RYR [MIHIV ^YRILQIRH J°V HIR HIYXWGLIR 1EVOX TVSHY ^MIVIR[IMPLMIVMQQIVQILV +IXVÃ&#x2020;ROIHSWIREFKIWIX^X[IV HIR(EWJVIYXYRWWILVRMGLX ^YPIX^X [IMP HMIWI )RX[MGO PYRK 7XERHSVXI YRH %VFIMXW TPÃ&#x2020;X^IWMGLIVX

#

;MI WGLÃ&#x2020;X^IR 7MI HMI 1EVOXIRX[MGOPYRK MQ PEY JIRHIR .ELV YRH MR HIR OSQ QIRHIR .ELVIR IMR YRH MR [IPGLIR 7IKQIRXIR IV[EVXIR 7MI HMI KV¶Â&#x2014;XIR 7XIMKIVYRKW VEXIR#

;MVKILIRHEZSREYWHEWW HIV %YJ[Ã&#x2020;VXWXVIRH HIV +I XVÃ&#x2020;ROIHSWIEYGLMR[IM

XIVERLEPXIR[MVHYRXIVERHI VIQ [IKIR HIV WTSVXPMGLIR +VSÂ&#x2014;IVIMKRMWWI MQ 7SQQIV [MI 3P]QTME YRH HMI *YÂ&#x2014; FEPP)1 HIV 1Ã&#x2020;RRIVQMX ZMI PIR 4YFPMG :MI[MRKW YRH TVM ZEXIR +VMPPTEVX]W ^Y HIRIR HMI(SWIIMRJEGLHE^YKIL¶VX )VJELVYRKWKIQÃ&#x2020;Â&#x2014; FPIMFIR EYGLMRHMIWIQ.ELVZSVEPPIQ HMI OPEWWMWGLIR y(SWIRKI XVÃ&#x2020;ROIl [MI &MIV YRH &MIV QM\KIXVÃ&#x2020;ROI )RIVK] YRH 7SJX(VMROW %FWEX^XVIMFIV [IMP WMGL LMIV HMI (SWI EPW TVEOXMWGLI YRH IMRJEGL ^Y O°LPIRHI :IVTEGOYRK MQQIV [MIHIV FI[Ã&#x2020;LVX %YÂ&#x2014;IVHIQ WILIR[MVFIMHIR*VEYIRIMRI KV¶Â&#x2014;IV [IVHIRHI *ERKIQIMR HI MQ &IVIMGL EPOSLSPJVIMIV &MIVIYRH&MIVQMWGLKIXVÃ&#x2020;ROI EFIVEYGL1MRIVEP[EWWIVYRH XVMROJIVXMKIV 8IIW *VEYIR KVIMJIRLMIVKIVRI^YVWGLPER

RSGL ZIVKPIMGLW[IMWI KIVMRK WIMR(IRRSGL[YVHIHIV%F WEX^[EGLWXYQRMGLXRYVHYVGL HMI ^YZSV FIWGLVMIFIRI WXIM KIRHI 2EGLJVEKI FIIMRJPYWWX WSRHIVR EYGL HEHYVGL HEWW MQQIV QILV +IXVÃ&#x2020;ROILIVWXIP PIV YRH )MR^IPLÃ&#x2020;RHPIV HMI 5YEPMXÃ&#x2020;XIR HIV (SWI [MIHIV IRXHIGOIR (E^Y KIL¶VIR EYGL MLVI ¶OSPSKMWGLIR )M KIRWGLEJXIR (MI (SWI [MIKX LIYXI NI REGL *SVQEX RYV RSGL IMR >ILRXIP MLVIW %R JERKWKI[MGLXW IMRI (SWIR [ERHMWXLIYXIH°RRIVEPWIMR QIRWGLPMGLIW ,EEV (EW WGLSRX RMGLX RYV FIM HIV 4VS HYOXMSR 6IWWSYVGIR WSRHIVR VIHY^MIVX EYGL HMI '3)Q QMWWMSRIR FIMQ 8VERWTSVX -LVI*SVQYRH7XEFMPMXÃ&#x2020;XIVL¶ LIR^YHIQHMIIJJIOXMZI%YW RYX^YRKHIV0O[YRH6IKEP JPÃ&#x2020;GLI )MR 0EWX[EKIR ZSPPIV +IXVÃ&#x2020;ROIHSWIR XVERWTSVXMIVX MQ7GLRMXXHMIHSTTIPXI1IR KI ER *P°WWMKOIMX [MI IMR 0O[ HIV +IXVÃ&#x2020;ROI MR *PE WGLIR FIJ¶VHIVX (EHYVGL OERR HMI +IXVÃ&#x2020;ROIHSWI EYW ¶OSPSKMWGLIV 7MGLX ZSV EPPIQ FIM PERKIR 7XVIGOIR ZSR %F J°PPIV ^Y )RHZIVFVEYGLIV TYROXIR [MI IW FIM ^ELPVIM GLIRFYRHIW[IMXZIVXVMIFIRIR &MIVQEVOIRHIV*EPPMWX1EÂ&#x2014; RELQIR^YV[IMXIVIR:IVFIW WIVYRK HIV 9Q[IPXJVIYRH PMGLOIMX ^MIPIR ZSV EPPIQ HE VEYJEFHEW+I[MGLXRSGLIX [EW ^Y VIHY^MIVIR YRH :IV FVEYGLIV HE^Y ER^YLEPXIR PIIVI +IXVÃ&#x2020;ROIHSWIR RSGL WSVKJÃ&#x2020;PXMKIV HIQ 6IG]GPMRK OVIMWPEYJ^Y^YJ°LVIR

WERHXIV ZSR :IVIMRXIR 2EXMS RIR YRH %VEFMWGLIV 0MKE J°V 7]VMIR ^Y +IWTVÃ&#x2020;GLIR QMX 4VÃ&#x2020;WMHIRX %WWEH MR (EQEWOYW IMRKIXVSJJIR %RRER [SPPXI WMGL REGL IMKIRIR ;SVXIR J°V IMR)RHIHIV+I[EPXHYVGLW] VMWGLI 6IKMIVYRKWXVYTTIR YRH /Ã&#x2020;QTJIV HIV 3TTSWMXMSR IMR WIX^IR 0EYX IMRIQ &IVMGLX HIV EQXPMGLIR 2EGLVMGLXIREKIRXYV 7%2% IVOPÃ&#x2020;VXI %WWEH %RRER HEWW NIKPMGLIV (MEPSK ^YQ 7GLIMXIVR ZIVYVXIMPX WIM yWS PERKI IW FI[EJJRIXI 8IVVSV KVYTTIRKMFXHMIHEVEYJLMREV FIMXIR%REVGLMI^YZIVFVIMXIR YRH HEW 0ERH ^Y HIWXEFMPMWMI VIRl%YGLHMIW]VMWGLI3TTS WMXMSRLEXIMRIR(MEPSKFIVIMXW EPW WMRRPSW YRH VIEPMXÃ&#x2020;XWJIVR ^YV°GOKI[MIWIR (IV[IMP JPSLIR ^ELPVIMGLI *EQMPMIR QMX MLVIR ,EFWIPMK OIMXIR EYW HIV 7XEHX -HPMF -R

HIR7XVEÂ&#x2014;IR[EVIRFI[EJJRIXI /Ã&#x2020;QTJIV HIV 3TTSWMXMSR ^Y WILIR HMI FIM >YWEQQIRWX¶ Â&#x2014;IR QMX 6IKMIVYRKWXVYTTIR (IGOYRK WYGLXIR :IVPIX^XI [YVHIR QMX 0EWX[EKIR ^YV &ILERHPYRKMR/VEROIRLÃ&#x2020;YWIV KIFVEGLX &IMIMRIQ8VIJJIRHIV%VE FMWGLIR 0MKE ZIVXIMHMKXI HIV VYWWMWGLI %YÂ&#x2014;IRQMRMWXIV 7IV KIN 0E[VS[ HMI ,EPXYRK WIM RIW 0ERHIW MQ 7]VMIR/SR JPMOX 1SWOEY WGL°X^I OIMR 6IKMQI WSRHIVR HEW MRXIVRE XMSREPI 6IGLX WEKXI 0E[VS[ ZSVHIR8IMPRILQIVRHIV/SR JIVIR^MR/EMVS6YWWPERHZIV WYGLI IMRI JVMIHPMGLI 0¶WYRK LIVFIM^YJ°LVIR )W KILI HE VYQYQKILIRHHMI+I[EPX^Y WXSTTIRYRH,MPJIJ°VHMI&I H°VJXMKIRMRW0ERH^YFVMRKIR *°V 7GLYPH^Y[IMWYRKIR WIM NIX^X RMGLX HIV VMGLXMKI >IMX TYROX WEKXI HIV 1MRMWXIV

(MIW Q°WWI WTÃ&#x2020;XIV ZSR IMRIV MRXIVREXMSREPIR &IL¶VHI IRX WGLMIHIR[IVHIRHMIHE^YFI VIGLXMKXWIM 2EGL 0E[VS[ [ERHXI WMGL HIV1MRMWXIVTVÃ&#x2020;WMHIRXZSR/E XEV7GLIMO,EQEHFMR.EWWIQ %P 8LERM ER HMI /SRJIVIR^ )V WTVEGL ZSR IMRIQ yW]WXI QEXMWGLIR :¶POIVQSVH HYVGL HMIW]VMWGLI6IKMIVYRKl)MRI ;EJJIRVYLI EPPIMR WIM OIMRI 0¶WYRK (MI )YVSTÃ&#x2020;MWGLI 9RMSR IV L¶LX YRXIVHIWWIR HIR (VYGO EYJHEW6IKMQIZSR4VÃ&#x2020;WMHIRX %WWEH&IMIMRIQ MRJSVQIPPIR 8VIJJIR MR /STIRLEKIR IMRMK XIR WMGL HMI  )9%YÂ&#x2014;IRQM RMWXIV KIWXIVR KVYRHWÃ&#x2020;X^PMGL HEVEYJ[IMXIVI7EROXMSRIR^Y ZIVLÃ&#x2020;RKIR YQ %WWEH ^Y IM RIQ )RHI HIV 6ITVIWWMSR ^Y HVÃ&#x2020;RKIR -Q +IWTVÃ&#x2020;GL WMRH )MRWGLVÃ&#x2020;ROYRKIR HIW 0YJX YRH7GLMJJWZIVOILVW

/PEVWJIPH YRXIV (VYGO

4VS^IRX WXMQQIR J°V&MVORIV

&)60-2 (MI 4VÃ&#x2020;WMHIRX WGLEJXWOERHMHEXMR HIV 0MROIR &IEXI /PEVWJIPH FPIMFX [IKIR Q¶KPMGLIV +IPH^ELPYRKIR HIV ((6 ER WMI YRXIV (VYGO '79+IRIVEPWIOVIXÃ&#x2020;V %PI\ER HIV (SFVMRHX KVMJJ HMI 0MROI YRH EYGL HMI .Ã&#x2020;LVMKI WGLEVJ ER y*V°LIV 7)(1E VMSRIXXI YRH LIYXI 0MROWTEV XIM/ERHMHEXMR r HEVMR PMIKX HMI KER^I :IVEGLXYRK HIV 0MROWOSQQYRMWXIR J°V YRWIVI (IQSOVEXMI YRH YRWIVIR JVIM LIMXPMGLIR 7XEEXl WEKXI IV MR HIV y;IPXl %RPEWW HIV %XXE GOI MWX IMR &IVMGLX [SREGL /PEVWJIPH   1EVO ZSR HIV 7)(*°LVYRK IVLEP XIR LEX REGLHIQ WMI ¶JJIRX PMGL HIR HEQEPMKIR &YRHIW OER^PIV /YVX+ISVK /MIWMRKIV '(9 [IKIRHIWWIR27:IV KERKIRLIMXKISLVJIMKXLEXXI

,%1)02 /RETT IMR LEPFIW .ELV REGL WIMRIV IVWXIR ;ELP ^YQ RMIHIVWÃ&#x2020;GLWMWGLIR *(4 0ERHIWGLIJ MWX 7XIJER &MVORIV MR WIMRIQ %QX FIWXÃ&#x2020;XMKX [SV HIR  HIV  WXMQQFI VIGLXMKXIR (IPIKMIVXIR r EPWS VYRH  4VS^IRX r ZSXMIVXIR FIMQ*(40ERHIWTEVXIMXEKJ°V HIR .Ã&#x2020;LVMKIR >ILR (IPI KMIVXIWXMQQXIRQMX2IMRHVIM IRXLMIPXIR WMGL *(4&YRHI WGLIJ4LMPMTT6¶WPIVLEXXI&MV ORIV^YV;ELPZSVKIWGLPEKIR (E IW OIMRIR +IKIROERHMHE XIR KEF [EV &MVORIVW ;ELP IMRVIMRJSVQEPIV%OXy:MIPIR (ERO J°V HEW :IVXVEYIR PEW WIR 7MI YRW MR HIR RÃ&#x2020;GLWXIR .ELVIR KIQIMRWEQ J°V HMI PM FIVEPI 7EGLI OÃ&#x2020;QTJIRl WEKXI &MVORIV(IV*(4'LIJMWXWIMX .ERYEVEYGL RMIHIVWÃ&#x2020;GLWMWGLIV 9Q[IPXQMRMWXIV

-R1SWOEY

LEFIRKIWXIVRQILVEPW1IR WGLIR KIKIR ;ELPFIXVYK YRH J²V HIR6²GOXVMXX;PEHMQMV4YXMRWTVSXIWXMIVX:SRHIV7XEHXKIRIL QMKX[EVIMRI(IQSRWXVEXMSRQMXFMW^Y8IMPRILQIVR(MI 4VSXIWXFI[IKYRKWXILXIMRI;SGLIREGLHIV;ELP4YXMRW^YQ VYWWMWGLIR 4VÃ&#x2021;WMHIRXIR EQ 7GLIMHI[IK (MI MQ :IVKPIMGL ^Y ZSVLIVMKIR 4VSXIWXIR VIPEXMZ KIVMRKI &IXIMPMKYRK PIKXI RELI HEWWHMI3TTSWMXMSRWFI[IKYRKER7GL[YRKZIVPSVIRLEX

6EOIXIRX¶XIR7GLEPMX)RXJ°LVIV -WVEIPMWGLIV%RKVMJJ MQ+E^EWXVIMJIR +%>% (MI KI^MIPXI 8¶XYRK IMRIW TEPÃ&#x2020;WXMRIRWMWGLIR)\XVI QMWXIRJ°LVIVW HYVGL IMRIR MW VEIPMWGLIR 6EOIXIRERKVMJJ MQ +E^EWXVIMJIR LEX HMI +I[EPX ^[MWGLIR -WVEIPMW YRH 4EPÃ&#x2020;WXM RIRWIVR [MIHIV EYJJPEQQIR PEWWIR  QMPMXERXI /Ã&#x2020;QTJIV OEQIR YQW 0IFIR YRH VYRH  >MZMPTIVWSRIR [YVHIR ZIV PIX^X [MI HMI TEPÃ&#x2020;WXMRIRWM WGLIR +IWYRHLIMXWFIL¶VHIR

IVOPÃ&#x2020;VXIR 9RXIV HIR 3TJIVR [EVREGL%RKEFIREYW.IVYWE PIQ7YLEMVEP/EMWWM HIVLMR XIVHIV)RXJ°LVYRKHIWMWVEIPM WGLIR 7SPHEXIR +MPEX 7GLEPMX MQ.ELVKIWXERHIRLEFIR WSPP %PW 6IEOXMSR JIYIVXIR 4EPÃ&#x2020;WXMRIRWIVJEWX6EOIXIR EYJMWVEIPMWGLIW+IFMIXEF %P /EMWWM [EV HMI VERK L¶GLWXI>MIPTIVWSRWIMX1SRE XIR HMI IMRIQ MWVEIPMWGLIR %RKVMJJ MQ +E^EWXVIMJIR ^YQ 3TJIV JMIP 4EPÃ&#x2020;WXMRIRWMWGLI %YKIR^IYKIR FIVMGLXIXIR WMI LÃ&#x2020;XXIR MWVEIPMWGLI (VSLRIR

JPMIKIRWILIRYRQMXXIPFEVFI ZSV HIWWIR %YXS MR *PEQQIR EYJKIKERKIRWIM&IMHIQ%R KVMJJEQ*VIMXEK[YVHIRRIFIR %P /EMWWM ^[IM [IMXIVI 1IR WGLIR KIX¶XIX HEVYRXIV EYGL WIMR 7GL[MIKIVWSLR 1ELQYH ,ERMRM %P /EMWWM YRH ,ERMRM KIL¶VXIRFIMHIHIQFI[EJJRI XIR %VQ HIW ;MHIVWXERHWOS QMXIIW HIW :SPOW 46'  ER IMRIQMXHIV,EQEWZIVFYRHI RI)\XVIQMWXIRKVYTTI %PW6IEOXMSREYJHMISJJIR FEVKI^MIPXI8¶XYRKHIV/SQ QERHIYVI JIYIVXIR QILVIVI

4EPÃ&#x2020;WXMRIRWIVKVYTTIR 6EOIXIR EF HMI ^YQ 8IMP [IMX LMRXIV HIV+VIR^IIMRWGLPYKIR)MRIW HEZSR ZIVPIX^XI IMRIR MWVEIPM WGLIR >MZMPMWXIR WGL[IV (MI &I[SLRIV HIW FIXVSJJIRIR +IFMIXW JP°GLXIXIR MR HMI 7GLYX^VÃ&#x2020;YQI :SR  6EOI XIR HMI REGL 1MPMXÃ&#x2020;VERKEFIR EYJ -WVEIP EFKIJIYIVX [YVHIR [YVHIR IX[E  ZSR HIR %F [ILVW]WXIQIREFKIJERKIR)W [EVIR HMI FPYXMKWXIR %YWIM RERHIVWIX^YRKIR ^[MWGLIR -W VEIPMW YRH 4EPÃ&#x2020;WXMRIRWIVR WIMX .ELVIWFIKMRR

3GGYT] FEPHTPIMXI# 2); =36/ (IV 2I[ =SV OIV &I[IKYRK 3GGYT] ;EPP 7XVIIX KILX HEW +IPH EYW )MR *MRER^FIVMGLX HIV +VYTTI ^IMKXI HEWW WMI %RJERK 1Ã&#x2020;V^ RSGL °FIV VYRH  (SPPEV EYJMLVIQ,EYTXOSRXSZIVJ°K XI (MI [¶GLIRXPMGLIR 7TIR HIRIMRRELQIR KMRKIR EYJ IX [E(SPPEV -RHIQ&IVMGLXHIVEYJHIV ;IFWMXI HIV 3VKERMWEXMSR IV WGLMIRLMIÂ&#x2014;IWERKIWMGLXWHIV HIV^IMXMKIR %YWKEFIR [IVHI HIR (IQSRWXVERXIR yMR HVIM ;SGLIRl HEW +IPH EYWKILIR 3GGYT] VIEKMIVXI EQ *VIMXEK EFIRHRMGLXEYJIMRI&MXXIYQ 7XIPPYRKRELQI

/YFMGOM WXILXFIVIMX /-)0 7GLPIW[MK,SPWXIMRW *(47TMX^IROERHMHEX ;SPJ KERK /YFMGOM [MPP IVWXQEPW WIPFWX 6IKMIVYRKWZIVERX[SV XYRK MQ 2SVHIR °FIVRILQIR y;IRR HMI ;Ã&#x2020;LPIVMRRIR YRH ;Ã&#x2020;LPIV IW [SPPIR [IVHI MGL QMGL HEVYQ FIQ°LIR *M RER^QMRMWXIVHMIWIW0ERHIW^Y [IVHIRlWEKXI/YFMGOMEYJIM RIQ 0ERHIWTEVXIMXEK HIV 0M FIVEPIR MR /MIP &MWPERK LEXXI WMGL HIV 6IGLXWER[EPX WXIXW KI[IMKIVX IMRIR 1MRMWXIVTSW XIR ^Y °FIVRILQIR (EJ°V Q°WWXIIVWIMRI%VFIMXEPW%R [EPXVYLIRPEWWIR

8EXIRFIVIMXW ZIVNÃ&#x2020;LVX# *6%2/*9681 1ILVIVI 9RXIVWX°X^IV HIV VIGLXWI\XVI QMWXMWGLIR 8IVVSV^IPPI 2EXMS REPWS^MEPMWXMWGLIV 9RXIVKVYRH O¶RRIR[IKIR:IVNÃ&#x2020;LVYRKML VIV 8EXIR RMGLX QILV WXVEJ VIGLXPMGLZIVJSPKX[IVHIR(EW FIVMGLXIXHMIy*VEROJYVXIV%PP KIQIMRI 7SRRXEKW^IMXYRKl ZSVEF YRXIV &IVYJYRK EYJ HMI +IRIVEPWXEEXWER[EPXWGLEJX (MI :IVNÃ&#x2020;LVYRK FIXVIJJI ILIQEPMKI ,IPJIV HIV 6IGLXW XIVVSVMWXIR EYW HIQ 8L°VMRKIV ,IMQEXWGLYX^FYRH

)9LEX OPEVIW>MIP /34)2,%+)2 (MI )9 LSJJXEYJIMRIRWGLRIPPIR7XEVX HIV %XSQKIWTVÃ&#x2020;GLI QMX HIQ -VER &IVIMXW MR HIV OSQQIR HIR;SGLIWSPPXIR:SVKIWTVÃ&#x2020; GLI ^YV *IWXPIKYRK IMRIW IVW XIR 8VIJJIRW FIKMRRIR WEKXI HMI )9%YÂ&#x2014;IRFIEYJXVEKXI 'E XLIVMRI %WLXSR MR /STIRLE KIR(MIHIYXWGLI(MTPSQEXMR ,IPKE 7GLQMH [YVHI QMX HIV 8IVQMRTPERYRK FIEYJXVEKX (MI :IVLERHPYRKIR °FIV HEW YQWXVMXXIRI MVERMWGLI %XSQ TVSKVEQQ [°VHIR QMX IMRIQ OPEVIR1ERHEXKIJ°LVXIVOPÃ&#x2020;V XI %WLXSR y;MV [SPPIR HIR -VER HEZSR °FIV^IYKIR WIMR %XSQ[EJJIRTVSKVEQQ ^Y FI IRHIRl


Automarkt

11. März 2012

MITSUBISHI SONDERMODELLE COLT â&#x20AC;&#x17E;MOTIONâ&#x20AC;&#x153; / OUTLANDER â&#x20AC;&#x17E;MOTIONâ&#x20AC;&#x153;

 ç $0-5 5²3&3 o  ç ",5*0/43"#"55 

 ç

 ç 065-"/%&3







USIVE TOMTOM INKL

5, 6

AKTIONSPREIS

 .*7&$ 8%

o  ç ",5*0/43"#"55

 ç



AKTIONSPREIS

Seite 20

Auch 2011 kstatt wieder Wer ens. des Vertrau Herzlichen Dank an unsere Kunden fßr ihr Vertrauen. Udo Stahnke & Team Max-Born-Str. 11 ¡ Nordhorn Tel.: 0 59 21 / 68 03 Fax: 0 59 21 / 99 16 14 E-Mail: M.A.M@t-online.de Internet: www.motorradautomehr.de

Outlander â&#x20AC;&#x17E;MOTIONâ&#x20AC;&#x153;8

Colt 3-TĂźrer â&#x20AC;&#x17E;MOTIONâ&#x20AC;&#x153;2

40/%&3.0%&-- $0-5 u.05*0/i .*5 #*4 ;6  ç 13&*47035&*-Â&#x201C; 40/%&3.0%&-- 0065-"/%&3 u.05*0/i .*5 #*4 ;6  ç 13&*47035&*-Â&#x201C;

1

A 160, EZ 9/2010, 24 700 km Sie sparen Neupreis3 Jetzt nur

23 550,- 14 850,- 8 700,-

www.bosch-dienst.com

B 180, EZ 11/2010, 24 700 km Sie sparen Neupreis3 Jetzt nur

32 190,- 20 880,- 11310,GLK 220 CDI Autom., EZ 7/2011, 25 900 km Sie sparen Neupreis3 Jetzt nur

NISSAN HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

ng Anfertiguach MaĂ&#x; n

8*3 '3&6&/ 6/4 "6' *)3&/ #&46$)

Bis 1.500,- â&#x201A;Ź Wechselbonus fĂźr ausgewählte Jahreswagen und Junge Gebrauchtwagen!

SHIFT_the way you move

-JOHFOFS 4US   /PSEIPSO 5FMFGPO  'BY  PTTFGPSUI!UPOMJOFEF  

 

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

Hausmesse

.Â&#x2039;HMJDIFS "LUJPOTQSFJT CFJ UFJMOFINFOEFO .JUTVCJTIJ 7FSUSJFCTQBSUOFSO

.Â&#x2039;HMJDIFS 0VUMBOEFS Ă?.05*0/Ă&#x17D;1SFJTWPSUFJM BVG #BTJT EFS VOWFSCJOEMJDIFO 1SFJTFNQGFIMVOH HFHFOÂ&#x17D;CFS WFSHMFJDICBS BVTHFTUBUUFUFN 4FSJFONPEFMM  Ă&#x2DC;  Ă&#x2DC; "LUJPOTSBCBUU JOLMVTJWF )Â&#x192;OEMFSCFUFJMJHVOH 50.50. (P -JWF  &VSPQF JN 8FSU WPO  Ă&#x2DC;

0VUMBOEFS  .*7&$ 8% .05*0/  L8  14 7FSCSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M  BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0&NJTTJPO  HLN HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; 3JDIUMJOJF 3- &( &VSP  &GGJ[JFO[LMBTTF &

MERCEDES E 220 TDI Kombi Bj. 99, Klima, AHK usw., Preis Vhs. ę&#x2021;´ 0151-23470169

E 320 Elegance

ANHĂ&#x201E;NGER Anhängerverleih H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Bj. 95, TĂ&#x153;V 12/13, Klima, Koch Anhänger AHK usw., Top-Zustand, f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. Preis Vhs. ę&#x2021;´ 0151-23470169 List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

FORD 120.000 km, Bj. 97, LPG, Klima, Servo, Alu, grau-met., sehr guter Zustand, Preis 2900,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05921-784725

Sigma Kombi

NUTZFAHRZEUGE/ TRANSPORTER

Gabelstaplervermietung H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Autohaus Peters GmbH Autorisierter Mercedes-Benz-Service und Vermittlung

49847 Itterbeck, Wilsumer Str. 8 eck Tel. 05948 / 90 01-0 tterb

I 12 hau in rz 20 rbesc + 18. Mä e w e G 17.

Ob Imageanzeige oder Angebot ... richtig platziert in der

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Automatik, 6 Zyl., Bj. 95, Klima, AHK usw., guter Zustand, Preis Vhs. ę&#x2021;´ 015123470169

Tel. 0 59 21 / 80 01- 0 Fax 0 59 21 / 80 01- 8 20

EU-Fahrzeuge und Gebrauchtwagen Gebrauchtfahrzeuge vom EU-Fachhändler

f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ę&#x2021;´ 0594293940

Audi A4 Avant 2.0 TDI 100 kW (136 PS), Euro 5, EZ 20. 6. 2011, 12 500 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, ESP, ASR, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Alufelgen, Climatronic, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Warnanlage, Chromreling, Color, Glanzpaket, Radio/CD, Parkingsystem, Tempomat, Bordcomputer Unser Preis: â&#x201A;Ź 28 800.-

VW Passat Variant Comfortline 2.0 TDI

103 kW (140 PS), Euro 5, EZ 7/2011, 9 500 km, weiĂ&#x;, Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, ASR, EDS, Airbags, Climatronic, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Radio/CD, Navigationssystem mit Bildschirm RNS 315, Parkingsystem, Nebelscheinwerfer, Kurvenfahrlicht, Tempomat, Handyvorbereitung u. v. m. Unser Preis: â&#x201A;Ź 28 900.-

Skoda Superb Kombi Comfortline 2.0 TDI 103 kW (140 PS), Euro 5, EZ 5/2011, 20 500 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, ASR, EDS, Airbags, Multifunktionslenkrad, Climatronic, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Tempomat, Bordcomputer, Parkingsystem vorn und hinten, Navigation mit Bildschirm, Freisprechanlage mit Bluetooth, hinten dunkle Scheiben, Kurvenfahrlicht, Memory-Sitze, Chromreling, Laderaumbefestigungen, el. Fh., AuĂ&#x;enspiegel el. aufheizbar, Alufelgen Unser Preis: â&#x201A;Ź 25 990.-

VW Golf VI 1.2 TSI 77 kW (105 PS), Benziner, EZ 4/2011, 17 350 km, graumet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ASR, ESP, Airbags, Tempomat, Bordcomputer, Climatronic, el. Fh., el. AuĂ&#x;enspiegel, Sitzheizung, heizbare WaschdĂźsen, Radio/CD, Navigationssystem, Color, Armlehne Aktionspreis: â&#x201A;Ź 16 990.-

Ob neu oder gebraucht, alle Fahrzeuge kĂśnnen ab 3,99% eff. finanziert werden. Fordern Sie uns! Ihr Ansprechpartner fĂźr den PKW-Verkauf Manfred Geske â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41/68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41/9 89 93 99 E-Mail: geske-jundw@t-online.de

48599 Gronau - Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

UNSERE LEISTUNGEN FĂ&#x153;R SIE:

AUTOVERMIETUNG KFZ-ANGEBOTE

Wir geben fĂźr jeden

TOYOTA

SUZUKI

Marken: Unsinn - Anssems, Verkauf - Ersatzteile - Finanzierung. Sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Dietrich-Borggreve-Str. 30, 49828 Neuenhaus, ę&#x2021;´ 059415037

fĂźr Kegelfahrten, BetriebsausflĂźge, Messebesuche usw., Komfortbestuhlung, Klimaanlage, zu vermieten. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen. ę&#x2021;´ 05942-9394-0, Fax 939444, www.unimoglist.de

VERSCHIEDENE AUTOMARKEN

VW

Pkw-Anhänger

Vito Bus, 8-Sitzer

www.autohaus-peters.com

alten Pkw 100,- â&#x201A;Ź, mit Verwertungsvertrag. ę&#x2021;´ 00316208-27954

Hapert Anhänger

Fiesta

Peters

Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 ¡ Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

6OWFSCJOEMJDIF 1SFJTFNQGFIMVOH 61& NJU CJT [V  ç 1SFJTWPSUFJM HFHFOĂ&#x152;CFS WFSHMFJDICBS BVTHFTUBUUFUFN 4FSJFONPEFMM 

Weitere Angebote unter www.autohaus-peters.com

1) Angebot gĂźltig bis 30. 6. 2012 fĂźr Jahreswagen der A-, C- und E-Klasse. Eintauschprämie gemäĂ&#x; den Richtlinien der Mercedes-Benz-Gebrauchtwagen-Inzahlungnahme. 2) GemäĂ&#x; Bedingungen. 3) Neupreis des Herstellers am Tag der Erstzulassung.

am 17. und 18. März 2012

Dulle Mobile GmbH

;VTÂ&#x192;U[MJDIFS ,VOEFOWPSUFJM Ă?"LUJPOTSBCBUUĂ&#x17D; JN "LUJPOT[FJUSBVN





Neue und gebrauchte Reisemobile

$PMU 5Â&#x17D;SFS  .05*0/  L8  14 7FSCSBVDI LPNCJOJFSU   M LN JOOFSPSUT   M  BVÂ&#x20AC;FSPSUT   M $0 &NJTTJPO  HLN HFNÂ&#x192;Â&#x20AC; 3JDIUMJOJF 3- &( &VSP  &GGJ[JFO[LMBTTF $ .Â&#x2039;HMJDIFS $PMU Ă?.05*0/Ă&#x17D;1SFJTWPSUFJM BVG #BTJT EFS VOWFSCJOEMJDIFO 1SFJTFNQGFIMVOH HFHFOÂ&#x17D;CFS WFSHMFJDICBS BVTHFTUBUUFUFN 4FSJFONPEFMM  Ă&#x2DC;  Ă&#x2DC; "LUJPOTSBCBUU JOLMVTJWF )Â&#x192;OEMFSCFUFJMJHVOH 50.50. (P -JWF  &VSPQF JN 8FSU WPO  Ă&#x2DC;



GroĂ&#x;e Auswahl!!!

6OWFSCJOEMJDIF 1SFJTFNQGFIMVOH 61& NJU CJT [V  ç 1SFJTWPSUFJM HFHFOĂ&#x152;CFS WFSHMFJDICBS BVTHFTUBUUFUFN 4FSJFONPEFMM 



CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE

12 Monate Garantie2 Finanzierung zum Sonderzins2 Inzahlungnahme zum TageshĂśchstpreis

53 105,- 43 800,- 9 305,-

Autohaus

"VUPIBVT . 0TTFGPSUI (NC)

Ihr junger Gebrauchter von Mercedes-Benz.

VW Polo 6.N.

KFZ-GESUCHE Ankauf fĂźr Export Pkws u. Lkws, Busse u. Geländewg. von A bis Z in jedem Zustand, jung und alt, Abholung, Abmeldung garantiert. Alles anbieten. Auch als Unfallwagen. ę&#x2021;´ 0162-1564033

$XWRKDXV9¸ONHU 3HWHUV

,VWHUEHUJ7HO     ZZZYRHONHUSHWHUVGH

Bj. 9/99, 1,4 L, 60 PS, D 3 Kfz.-St. 94,- â&#x201A;Ź, schwarz, SSD, ABS, Servo, Airbag, ZV, TĂ&#x153;V/ AU neu, Preis 1.650,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 0160-5102354

Ankauf von Pkw/Lkw aller Art. Unfall oder defekt, hÜchste Preise in bar. 콯 01 72-9 05 96 43

Inspektion â&#x20AC;˘ Rad und Reifen â&#x20AC;˘ Motordiagnose â&#x20AC;˘ ReifenEinlagerung â&#x20AC;˘ Unfallinstandsetzung â&#x20AC;˘ Transporter-Service HU (m. integr. AU) m. autor. PrĂźforg. â&#x20AC;˘ Ersatzwagen â&#x20AC;˘ BOSCH-DIAGNOSE-CENTER AUTOHANDEL

2012

â&#x20AC;&#x17E;Ihreâ&#x20AC;&#x153; Top-Adresse in der Grafschaft Industriestr. 17â&#x20AC;&#x201C;19 â&#x20AC;˘ 49828 Neuenhaus â&#x20AC;˘ Tel. 0 59 41/ 68 66 â&#x20AC;˘ Fax 0 59 41/ 4192 jansen-wolters@t-online.de â&#x20AC;˘ www.autohaus-jundw.de

M.A.M Stahnke ist â&#x20AC;&#x17E;Werkstatt des Vertrauensâ&#x20AC;&#x153; Mitsubishi präsentierte neuen Outlander Kunden stimmten ab NORDHORN. â&#x20AC;&#x17E;Wir haben den härtesten Dauertest erneut super bestanden und bedanken uns herzlichst bei unseren Kunden fĂźr ihr Vertrauenâ&#x20AC;&#x153;, so Udo Stahnke und sein Team. Bei der MR.-

ATZ.-Kundenzufriedenheitsbefragung (www.misteratz. de) gehĂśren Udo Stahnke und sein Team wieder einmal zu den besten freien Mehrmarkenwerkstätten der ganzen Bundesrepublik. â&#x20AC;&#x17E;Eine so ungeheure Kundenresonanz ist eine Bestätigung fĂźr unsere Arbeit und ein ganz besonderer Ansporn zugleichâ&#x20AC;&#x153;, freut

sich Udo Stahnke, Kfz-Meister und Inhaber der Mehrmarkenfachwerkstatt M.A.M.Motorrad-Auto und Mehr in der Max-Born-StraĂ&#x;e 11. â&#x20AC;&#x17E;Mein Team und ich sind mit Freude und Hingabe bei der Arbeit und diese Kundenresonanz ist eine tolle Belohnungâ&#x20AC;&#x153;, so der Werkstattmeister. Auf den Stimmzetteln

Das Team von M.A.M. Stahnke freute sich Ăźber die erneute Auszeichnung.

wurden besonders die Freundlichkeit, Kompetenz und das vernĂźnftige Preis-Leistungsverhältnis hervorgehoben. â&#x20AC;&#x17E;Wenn der Autofahrer das Vertrauen durch gute Arbeit und freundlichen Service bekommen hat, dann hat unsere Werkstatt ihr Ziel erreichtâ&#x20AC;&#x153;, ist das Fazit von Udo Stahnke.

â&#x20AC;&#x17E;Wir haben uns auch diesmal wieder entschieden, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, weil wir unsere Leistungsfähigkeit und unsere Kompetenz als freie Fachwerkstatt auf den PrĂźfstand unserer Kunden stellen wollen. Auch fĂźr unsere Kunden lohnt sich der Wettbewerb, denn sie kĂśnnen einen neuen Pkw im Wert von 10 000 Euro gewinnen, der Anfang Dezember Ăśffentlich gezogen wirdâ&#x20AC;&#x153;, so Udo Stahnke. Das ResĂźmee von Udo Stahnke: â&#x20AC;&#x17E;Wir werden uns auf jeden Fall auch weiterhin bemĂźhen, unsere Kunden optimal zufrieden zu stellen. Dazu gehĂśrt auch, dass unsere Monteure jede MĂśglichkeit der Weiterbildung nutzen, um auf dem neuesten Stand der Elektronik und Technik zu Foto: Privat sein.â&#x20AC;&#x153;

Weniger SchadstoffAusstoĂ&#x; Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März) präsentierte die Mitsubishi Motors Corporation den neuen Outlander als Weltpremiere. Das Konzept der dritten Generation des Crossover passt perfekt in unsere Zeit: Der SchadstoffausstoĂ&#x; wurde weiter verringert (Ziel circa 130g/Kilometer), der Sicherheitsstandard erhĂśht. So hilft das optional erhältliche, präventive Fahrerassistenzsystem bei der Vermeidung von Auffahrunfällen und integriert zudem einen Spurhalteassistenten sowie eine aktive Geschwindigkeitsregelung. FĂźr noch mehr Komfort sorgen unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, der vĂśllig flache Kofferraum sowie eine vollständige dritte Sitzreihe. Zudem verfĂźgt der neue Outlander Ăźber eine individuell justierbare Lenksäule, und SuperHiD â&#x20AC;&#x17E;Wide Visionâ&#x20AC;&#x153; XenonScheinwerfer. Viel Ausstattung, viel Auto â&#x20AC;&#x201C; dabei haben

Der Auftritt des neuen Mitsubishi Outlander ist unverwechselbar und markant. Foto: Mitsubishi

sich die Abmessungen des neuen Mitsubishi Outlander kaum geändert. Das AuĂ&#x;endesign folgt der Botschaft â&#x20AC;&#x17E;Solide, sicher, eindeutigâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; unverwechselbar und markant ist der Auftritt des jĂźngsten Mitsubishi in jedem Fall. Konsequent umgesetzt wird die klare Designsprache auch im Innenraum. Verarbeitet sind hochwertige Materialien,

Soft-Touch Oberflächen, markant silberfarbene und schwarze Applikationen â&#x20AC;&#x201C; ohne den Fahrer abzulenken. Das Lenkrad ist ergonomisch geformt, die Instrumente leicht und intuitiv ablesbar. Der neue Outlander kommt im Sommer zunächst in Russland auf den Markt, es folgen im Spätsommer Europa, Japan, Ozeanien, China und Nordamerika.


Grußanzeigen

11. März 2012

Seite 21

Mit einer

Ihren Liebsten eine Freude machen!

30

30

Stell die Getränke schon mal kalt, dann werden wir zusammen alt. Mama, Papa, Daniel, Annika, Stefan und Jacqueline, Tati + Patrick, Lena, Nadine, Marcel, Dennis + Daniela und dein Patenkind Joel-Luca

Ab heute darfst du selbst entscheiden, was möchte ich tun, was lass ich bleiben? Darfst Auto fahren, wählen gehen, musst selber für alles gerade stehen. Du darfst noch manche Fehler machen, verliere trotzdem nicht das Lachen. Doch suchst du Rat und bist betroffen, denk an zu Hause, denn diese Tür steht immer offen.

18.

M i c h e l l e , wir wünschen dir alles Liebe und Gute zum

❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ OMA, OPA, MAMA UND PAPA ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Als Maurer verdienst du deine Knete, dein Geld wurde gestern investiert in eine dicke Fete. Feiern, das kann man super mit dir, ob mit Schwarzem, Flügel oder auch Bier. Flensburger „Plopp“ trinkst du in der Kleinen gern, hält dich am nächsten Tag nicht von der Playstation fern. Bei MW3 spielst du dann mit, bist im Clan NOH ein Hit. Haaky, bei dir läuft Hardcore rauf und runter, in deinen Nike Air Max stampfst du dazu munter. Bleib so, wie du bist!!

30. Geburtstag. Wir lieben dich sehr!

Deine Aylin und Gabriel

Er noch gern bei Mutti wohnt, denn dort ist er das Verwöhnen gewohnt.

30

geschafft, du hast die 30 erstes vollgemacht.

Alles Liebe zum

Als Maurer verdient er sein Geld, was kostet am Wochenende schon die Welt.

30

Ingo, du hast es von uns als

Hey, mein Engel!

Hurra, hurra, der INGO wird 30 Jahr!

„El Amigo“ wird 50!

HAPPY BIRTHDAY!

F ische fangen kann er. R ockmusik hört er. A ngermann ist er. N achtmäntel trägt er. K räuter trinkt er.

Janina, Judith, Christoph, Alex, Benny, Sabrina, Hakki, Marcel, Larissa, Karin und Hoppy

Eine Hallo-Anzeige in der

S ONNTAGS Z EITUNG

Alles Gute und Salute wünschen der FSK-NOH und Familie Manuela, Oliver, Jörg, Ilona, Anna-Lena, Julia, Dennis, Sabine, Lenja, Ilse, Klaus, Fritz und Gilda

kommt immer gut an ... ... denn sonntags hat man Zeit zum Lesen!

Stellenmarkt

Hauptgeschäftsfeld der KMS AutohofBetriebsgesellschaft ist der Betrieb der Eigenmarke „MAXI-Autohöfe“. Mit der strategischen Ausrichtung auf hochwertige Gastronomie, ergänzt um weitere Dienstleistungsangebote, betreibt man aktuell elf Autohöfe entlang des deutschen Autobahnnetzes. Seit 2005 ist die KMS als Betreibergesellschaft für den professionellen Auftritt der Qualitel Hotel-Gruppe verantwortlich. Mit der KMS Fast Food GmbH ist man seit 1998 Franchisenehmer der Burger King Corp. und betreibt seitdem mehrere Burger King Fast Food Restaurants in Deutschland. Die KMS Spielstätten GmbH betreibt Unterhaltungs- und Freizeithallen auf zahlreichen Autohöfen.

Wir suchen zu sofort eine/n

Webdesigner/in in Teilzeit für die Pflege und Verwaltung unserer Homepage, unseres Facebook-Accounts sowie weiterer OnlineAuftritte. Sie besitzen Kommunikationsstärke in Wort und Schrift sowie sicheren Umgang mit den sozialen Medien im Bereich Internet-Marketing? Wir bieten Ihnen einen interessanten vielseitigen Aufgabenbereich sowie leistungsgerechte Vergütung in einem mittelgroßen, expandierenden Unternehmen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne per Mail an: KMS Autohof-Betriebsgesellschaft mbH Frau Marion Krükkert Buddenbergsweg 7-9 / 48529 Nordhorn bewerbungen@maxi-autohof.de

Pädagogische Fachkräfte

sucht 400-€-Kräfte in Nordhorn. HE-Partyzeltverleih, ꇴ 05921-73500 oder 015209421542

finden eine erfüllende Arbeit und geben einem Kind ein neues Zuhause.

AKZ-O. Kreativ, vielfältig und voller Hightech – das Handwerk bietet Karrieremöglichkeiten, die sich vom ersten Tag an auszahlen. Wer gern Raumschiffe baut oder beim Film eine wichtige Rolle spielen möchte, ist im Handwerk genau richtig. So stellen Feinwerkmechaniker zum Beispiel Präzisionsteile für die Raumfahrt her. Ohne Maskenbildner wären Kinofilme undenkbar. Und das sind nur zwei von über 130 handwerklichen Ausbildungsberufen. Technikbegeisterte, Feinschmecker, Musiker oder Mode-Fans – im Handwerk kann jeder sein Talent ausleben. Egal, welcher Traumberuf es sein soll, die Verwirklichung des beruflichen Traums startet immer mit einer zweibis dreieinhalbjährigen Ausbildung, die teils im Betrieb, teils in der Berufsschule absolviert wird. Von Beginn an er-

dabei, warum das Handwerk so viel Spaß macht: Hier sind sie kein kleines Rädchen im Getriebe, sondern fester Bestandteil des Teams, werden direkt in die Arbeit einbezogen und können zeigen, was in ihnen steckt. Den Gesellenbrief in der Tasche eröffnen sich aussichtsreiche Perspektiven. Mit dem anschließenden Meisterkursus etwa kann man später sein eigener Chef sein, selbst ausbilden oder studieren. Zudem gibt es viele Angebote zur Spezialisierung: Dachdecker zum Beispiel können sich zur Fachkraft für Solartechnik weiterbilden. Raumausstattern und anderen gestaltenden Berufen steht der Studiengang „Gestalter im Handwerk“ offen. So ermöglicht das Handwerk jedem, stets neue Horizonte zu erschließen. Wer auf der Suche nach dem Traumjob im Handwerk ist, dem hilft der BerufeChecker auf der Website Aktion Modernes Handwerk. Ist man eher der Indoor- oder der

ber im Team oder allein? Mit fünf Fragen zu persönlichen Stärken und Vorlieben liefert das Tool eine Auswahl passender Jobs. Und vielleicht haben die auch etwas mit Raumschiffen oder Kinofilmen zu tun. Handfeste Informationen zu allen Berufen, den Karrieremöglichkeiten im Handwerk und Ansprechpartnern vor Ort bietet die Internetseite www. handwerk.de. Dort zu sehen gibt es auch die humorvollen Episoden „Simon – die linke Hand des Handwerks“ mit Simon Gosejohann, dem prominenten Gesicht der Imagekampagne des deutschen Handwerks. Und wer lieber nachschlägt statt klickt, der findet alle Informationen zur Ausbildung im Handwerk auch in der Broschüre „Nimm deine Zukunft in die Hände – Willkommen bei den Profis“; zu bestellen über die „Aktion Modernes Handwerk“, Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin. E-Mail: info@amh-online.de.

gesucht für die Urlaubs- und Krankheitsvertretung in Nordhorn auf 400-Euro-Basis. Bewerbungen an Singraven Fullservice GmbH, ꇴ 05921-79553,Mo. ab 8 Uhr

Stallreiniger/Wäscher-in in Festanstellung zu sofort gesucht. FS Klasse B erforderlich. Mobiler Reinigungsdienst, ꇴ 05941-9891390

NEBENBESCHÄFTIGUNGEN

www.profifamilie.de Kinder- und Jugendhilfe Backhaus GfS Emsland Erziehungsleitung Ingrid Tschorn Tel. 05458/936787

Hallo, Frühaufsteher in Veldhausen! Wer möchte sich sonntags morgens etwas zuverdienen? (Bild am Sonntag/Welt am Sonntag) Info: ab Mo. 9.00 Uhr Telefon: 05 91/6 69 19

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

„ Schlosser verschiedene Fachrichtungen „ Schweißer verschiedene Fachrichtungen „ Elektriker „ Mechatroniker „ Hilfskräfte aus den Bereichen Lackiertechnik, Metallverarbeitung und Kunststofftechnik

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, gerne auch telefonisch an Monika Nyhuis oder Stephan van Slooten oder per E-Mail.

Ihre Chance. Ih Ch Chance Jetzt bewerben! pro tec service gmbh Alfred-Mozer-Str. 57 · 48527 Nordhorn Telefon: 05921/30820-0 · Telefax: 05291/3082022 E-Mail: info@protec-noh.de Reg.-Nr. 44 100 101652

www.pro-tec.de

– JOBOFFENSIVE – Ob Ausbildungsplatz, Teilzeitjob oder Vollzeitstelle – hier ist die Plattform für Ihr Stellenangebot!

S ONNTAGS Z EITUNG

Gärtner in Nordhorn Stadtflur, für 2 Stunden wöchentlich gesucht. ꇴ 05921972449, ab 17 Uhr

Servicekraft als Aushilfe auf 400-€-Basis für unser Café gesucht. Bon Café, Hagenstr. 36, Nordhorn, ꇴ 05921-8136426 oder stellen Sie sich direkt im Café vor.

Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten Ihnen einen attraktiven Nebenverdienst als Zusteller/in der SonntagsZeitung (Eintrittsalter ab 18 J.) Rufen Sie in der Zeit von 7 - 18 Uhr gerne an: gzn Vertriebs-GmbH, ꇴ 05921707511 oder 707512

FUT FUTUR Wir stellen ein

Karrieren im Handwerk

leben die Profis von morgen Outdoor-Typ? Spielt man lie- Raumpfleger/-innen

Die pro tec gruppe steht seit über 10 Jahren für Erfolg und Seriosität in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, sowie der Komponenten- und Baugruppenfertigung im Bereich Metallbau. Führende Unternehmen der Grafschaft Bentheim, des Emslandes und des nördlichen Münsterlandes vertrauen auf unsere Leistungen.

Wir bieten Ihnen ein übertarifliches Einkommen, freiwillige Leistungen z. b. Urlaubs- und Weihnachtsgeld und vermögenswirksame Leistungen. Eine Vielzahl von Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten gehören bei uns zum Standard.

STELLENANGEBOTE

Simon Gosejohann ist das prominente Gesicht der Imagekampagne des deutschen Handwerks. Foto: AMH/akz-o Partyzeltverleih

Für jeden eine echte Chance

en tzt g Je Lin in

ch

au

Die KMS Unternehmensgruppe wurde 1996 gegründet und engagiert sich mit vier eigenständigen Tochterunternehmen in den Geschäftsfeldern Entwicklung, Realisierung und Betrieb von Autohöfen.

• • • • •

UPersonal R Personal Leasing GmbH Leasing GmbH

Schlosser m/w Elektroinstallateur m/w Tischler m/w Maler und Lackierer m/w Schweißer m/w

WIG, MAG, Elektrode mit oder ohne gültige Zertifikate Führerschein und Pkw wären von Vorteil, sind aber nicht zwingend erforderlich.

FUTUR Personal Leasing GmbH Hessenweg 2 · 48465 Schüttorf Telefon +49 59 23 / 9 51 51

Wir arbeiten nach dem IGZ-Tarif


Kleinanzeigenmarkt

11. März 2012

L&T Fleischmarkt Hauptstraße 36 Boschstraße 5 Lathen Twist Tel. (0 59 33) 86 86 Tel. (0 59 36 ) 9 22 77 99 Angebote gültig vom 12. März bis 25. März 2012.

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.emslandfleischmarkt.d e

Das Frischeparadies – hier wird Geld gespart!

frisches Zwiebelmett Holl. Käse Gouda, Edamer, geschnitten

0.59 500-g-Pckg. 2.99 100 g

Alles Gute aus dem Hinterschinken: Schinken-Gulasch Schinken-Rollbraten Schinken-Gyros bratfertig

2.89 1000 g 3.69

Thüringer Art

3.49 1000 g 3.99 1000 g

Backschinken bratfertig

3.99

3.49 1000 g 3.99 1000 g 4.99 1000 g

Spanferkelschulter oder Bauch

Spanferkelrücken oder Schinken

VERKÄUFE 2 Jgd.-Fussballtore

3.99 Holl. Frikadellen od. Bamischeiben Karton 7.99 od. Schnitzel

1000 g

1000 g

1000 g

Schinken-Schnitzel Schinken-Mett

Aus der Tiefkühltruhe Hähnchennuggets

Ab sofort wieder 20 Grillartikel ständig im Sortiment

Grill- und Pfannenhacksteak

1.89

gebrüht 4x 100-g-Pckg.

Nur in Lathen: Verkaufsoff. Sonntag am 25. März 2012, Lathener Ostermarkt Öffnungszeiten Twist: Di. bis Fr. Sa.

Altbaudämmung!

UNTERRICHT ANGEBOTE

Abschluss sichern! > Abi-Crashkurse Mathe, Deutsch, Englisch > RealschulabschlussKurse Mathe und Englisch

Ihr Dach 05921-

49828 Neuenhaus

Einbauküche vanille mit Granitplatte, Edelstahleinbaugeräten, Mikrowelle, Ceranfeld, Backofen, Geschirrspüler, Preis Vhs.  05921-39608 oder 01725252056

Haus der Stoffe Frühjahrsstoffe eingetroffen. Nordhorn, Denekamper Str. 87-89

Kleiner Gefrierschrank wie neu, 75,- €, und Kühlschrank, ohne Gefrierfach, 75,- €, sehr gut erhalten.  05944-1359

IHR SPEZIALIST für – Polstermöbel – Gardinen – Lederprobleme in der Grafschaft! Raumausstattung Körner – Meisterfachbetrieb – EMLICHHEIM · Tel. (0 59 43) 71 14 www.raumausstattung-koerner.de

Ständig 35-40 neue

Nach Absprache auch Hausbesuche möglich!

Telefon 01 73/5 96 13 99 Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr 13.30 – 17.00 Uhr Samstag: 10.00 – 14.00 Uhr

3-Gang, 28" m. Trommelbremse + Rücktritt. Vorher 700,- €, jetzt 275,- €. CityFahrräder m. Elektrotrommel statt 1500,- €, jetzt 599,€; Ki.-Fahrräder, vorher 300,€, jetzt 100,- €, Mountinbikes, 26", 21 Gänge, vorher 400,- €, jetzt 100,- €. Das klassische Oma-Modell Nostalgie, 28", vorher 400,- €, jetzt 125,- €. Mehr als 350 Modelle am Lager. Terminabsprache: Runde ZZ 47 Emmer-Compascuum,  0031591351650,www.rogobv.nl

Polstergarnituren 1b sowie Keine Altersvorsorge? jede Menge Schränke, Klein- Berufsunfähigkeit fehlt? Wir möbel etc. auf Lager, sofort helfen.  0152-29813123 zum Mitnehmen. Dieter und Klaus, Marienburger Str. 15, Hole Ihr Altmetall ab (Kabelreste, NOH-Blanke,  0171- kostenlos Spülund 5015877 oder 05921- Dachrinnen, 3082619, Mo.-Fr. 15.00- Waschmaschinen, Batterien Entrümpelungen 18.00 Uhr, Sa 10.00-12.00 u.m.) Uhr, www.dieterundklaus.de schnell u. günstig.  059218299086 od. 0175-6048579

Überbauschlafzimmer

Buche/silber, und Einbauküche, blau/Ahorn, mit E-Geräten, günstig abzugeben, Preis Vhs. Bei Interesse bitte melden unter:  0151-52516495

Wohnwand in Buche 2,70 m, sehr gut erhalten, für 180,- € zu verkaufen.  0170-4938172

VERMISCHTES Garagendachsanierung Peter Eylering, deckermeister, 7120080

Ihr Dach 05921-

STAPELSTÜHLE & BANKETTSTÜHLE ab 13,99 €. www.stapelstuhl.de

Sofort Bargeld

– Ankauf/Verkauf – für Gold und Silber (auch defekt), Zahngold, Münzen, Perlen usw. Sofortige Barauszahlung!

zum Komplettpreis

M-B Mietshop Bonhold • Dieselstraße 23 49835 Wietmarschen-Lohne

• Baumaschinen • Gerüste • Minibagger • Aufzüge • Rüttler • Steinknacker • Radlader • Zeltverleih und mehr Telefon 0 59 08-96 01 22 Telefax 0 59 08-96 01 21 Handy 01 72-5 35 00 28 www.mb-mietshop.de

Pflaster abgesackt?

SCHNEBECK Rollladen – Markisen Sonnenschutz 49716 Meppen-Nödike Dieselstr. 42 · Tel. 0 59 31/8 00 70

REISE/ERHOLUNG ANGEBOTE Kroatien-Sommerurlaub am Meer. Insel Cres, 2 Fewo. je 4 Pers., gr. Terrasse, Klima, Pkw-Stellplatz, 100 m v. Strand, D-SAT TV, Preis: ab 50,- € pro Fewo/Tag.  05919152878, ab 18 Uhr

Nordsee - Norddeich und Greetsiel: FeWo in Strandnähe, Hund erlaubt.  04931-934713

Gold- + Silber-Ankauf Faire Preise = Bargeld

● Uhrenreparaturen vom Uhrmachermeister ● Antiquitätenankauf, auch komplette Nachlässe Antikhaus Klefing · Neuenhauser Straße 61 Telefon (0 59 21) 3 66 45 · 48527 NORDHORN

/

H

/

/

G

CLUBANZEIGEN

Ab 11 Uhr wieder täglich

Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr.

geöffnet. Guido's in der Ochsenstraße in Nordhorn.  05921-75965

Montag

Sexy Girls

Seniorenzentrum „Uelsen“, Am Kindergarten 1 in Uelsen, am Mittwoch, den 14.03., um 15:00 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 05942 98958-0

in schwarzer Spitze Mittwoch

Jasmin und ihr Ärzteteam erwarten euch

Für nur 100.- €

Alles inklusive Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Telefon 0 49 61/99 21 64 www.haifisch-club.com

Otto-Hahn-Straße 38 • 48529 Nordhorn • Telefon 0 59 21/99 27 37

HANDWERKER/ DIENSTLEISTUNGEN Dachrinnenarbeiten Dachdeckermeister Willi Ratz  05921-330700 oder 0174-9303903

Meisterbetrieb verlegt Par- Tanzen..Party..Stimmung! kett und Laminat, schleift und versiegelt Dielenböden und Parkett, Treppenrenovierung.  05921-7205682

Achtung! Malen, streichen, tapezieren und Fußbodenverlegung aller Art - alles aus einer Hand! Die MwST. übernehme ich! 05921-8118602

Baumkletterer Heiko Wiggers, Spezialbaumfällungen. 05946-311324 o. 0174-2567080

Baumstumpen/Wurzeln entfernen, schnell + preiswert.  0163-4822522

Dachdecker- und Bauklempnerarbeiten. Ihr Dachdeckermeister Heiko Weerts.  05921-7276935

Haus Nr. 5

Parkett Wittenbrink

Kontrollierte Wohnraumlüftung. Wir machen das! www.holboer.de Telefon: 0 59 21 / 8 50 61 51 Mobil: 01 72 / 6 64 70 09

Velux/Roto-Dachfenster Lieferung u. Montage inkl. Innenverkleidung. Fix & fertig aus einer Hand - keine Malerarbeiten erforderlich. Peter Eylering, Ihr Dachdeckermeister,  059217120080

Fahren Sie mit dem Partybus ins Dorf Münsterland, jeweils Samstag abend, Haltestellen auf Anfrage. Omnibus Wilmink,  05921-5737

Wöchentlich

KONTAKTECKE

Girls

Hallo Singles ab 30 J. ! Freizeit-/Lebenspartner(in) finden bei wöchentl. Stammtischen, Aktionen und auf www.singles-aktivspezial.de,  05924-6926

Junggebliebener ER Ende 70, NR, sucht nette Partnerin für den goldenen Herbst des Lebens.  001/ 2776 GN Nordhorn

wechselnde

Hugo-Junkers-Straße 5 Nordhorn-Klausheide

0 59 21/ 7 29 67 51 www.hausnummer5.de

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Wir gehen den Straßen, Hofeinfahrten und Wegen ans Pflaster. www.brinkers-gala Rügen/Binz bau.de,  05925-998862 Schöne alte Villa, FeWo, 2-6 Pers., strandnah, ab November 40,€/Tag. 05903932701, www.glueckaufbinz.de

Zahngold • Bruchgold • Schmuck • kompl. Nachlässe

G

VERANSTALTUNGEN

Einladung

SCHNEBECK

Unsere einmalige Erlebnisausstellung lädt zum Verweilen ein und in unserem neuen Café wartet duftender Kaffee auf Sie!

B

zum ersten SeniorenKaffeenachmittag im neuen Bürger- und

sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes andere Format auf Video oder DVD. Video Film-Service,  05924-1601

– Markisen + Gartenmöbel – Sonnenschutz + Terrassendächer – Spezialanfertigung – Rollladen und noch viel mehr ...

www.nordbau-nordhorn.de

K

Wir filmen Hochzeiten

Hammerpreise auf:

Alfred-Mozer-Straße 28a · NOH-GIP · Tel. 0 59 21/55 84

10 Mon. alt, günstig abzuge- Hanna, 58, 170, schlk. ben.  05921-75871, ab 16 früh verwitwet, Angestellte, hat noch Termine frei.  trotz schweren Schicksals ei05923-968307 oder 0173- Uhr. ne fröhl. Frau, alleinstehend, 9579187 unabhängig, attraktiv. Ich Leni kleine, bildhübsche Beagle- war lg. genug allein, suche Kleinschmidt Bau- und Dienstleistung GmbH Meis- Pointer-Mix-Hündin, SH 39 einen netten Partner, auch braun/beige, geb. älter. Kostenl. Info: Fortuna terbetrieb. An- und Umbau- cm, ten, Sanierungen, Verblend- 11.2010, kastr., geimpft, ge- PV Emsbüren  05903-7795 arbeiten etc. natürlich von chipt, EU-Ausweis, sucht Meisterhand zu Preisen, die schönes Zuhause. Zur Zeit in bezahlbar sind. Rufen Sie an: Pflegestelle in Nordhorn, tolÖRPERPFLEGE  05921-35386 oder 0172- ler Familienhund, kinderESUNDHEIT lieb, mag andere Hunde. 9785655 Mehr unter www.zypernhun Terrassenüberdachungen de.eu. Abgabe gegen Schutz- Prof. Masseurin biete Massagen aller Art, von reinigen – gut und günstig. gebühr,  05921-33501 Entspannungsmassagen bis Glasreinigung Kolke,  Shi-Tzu-Welpen 05923-968307 oder 0173- mehrmals entwurmt und ge- erotische Massagen, ohne GV.  0176-29394851 Mo., 9579187 impft zu verkaufen. Mi., Fr. ab 10.00 Uhr  05946-990683

geöffnet. Guido's in der Ochsenstraße in Nordhorn.  05921-75965

schlägt zu!

Küchen- und Möbelmontage durch eigenen Tischler!

1 gr. Häsin

Edle Mode für jeden Anlass!

Gazelle od. Union

Hier packt der Chef noch selbst mit an!

IHR FENSTERPUTZER

Täglich ab 11 Uhr wieder Sprechen Sie mit uns, bevor Sie verkaufen. Wir beraten und analysieren Ihr Gold, Silber, Zinn und andere Edelmetalle.

Umziehen mit den Profis

T A

Hauptstr. 32 – Nordhorn Tel. 0 59 21 / 97 94 35

Goldankauf zu fairen Preisen

HOESMANN

L

Schmuckgeschäft Knott

GWM Hewado ...!! Gebrauchtwarenmarkt Westfalenstr. 13, NOH-Blanke (bei Big Box), täglich neue stark reduzierte Artikel. Jeden 1. Sonntag im Monat Schautag von 14-17 Uhr.  05921-3045490

Brauchen Sie Hilfe

Transporte und Umzüge Möbeleinlagerung

im Haus? Geschickter Handwerker hilft Ihnen beim ReVom Fachmann novieren, Reparieren etc. ARTEN TÜV-geprüfte Qualität: Malerarbeiten aller Art,  05941-925392 Studienkreis Nordhorn spachteln, Teppich, PVC, LaANDWIRTSCHAFT Hauptstr. 5, 0 59 21/ 44 12 minat etc. verlegen. Rufen Sie uns an: Mo-Sa 8-20 Uhr Gartengestaltung  05923-4320 oder 0152- Extrem-Baumfällung Pflasterarbeiten, Zaunbau, Einfach gute Noten aller Art, gut, günstig + GaRollrasen, Entwässerungssys, 29237191 rantie. Wir unterbreiten IhWinterdienst. usw. zu fairen Lehrerin erteilt WINTERGARTEN nen gerne ein kostenloses Nachhilfe in Deutsch, Kl. 5- Preisen. www.brinkers-gala reinigen und putzen. GlasreiAngebot zu günstigen Prei10, und Englisch Kl. 5-8. bau.de,  05925-998862 nigung Kolke,  05923- sen.  05921-73337 oder  05921-35204 968307 oder 0173-9579187 Holz- & Innenausbau 0172-9461004 Andreas Weß - Ihr Facharbeiter für Dachausbau, Trockenbau, Wärmedämmung, RenoIERMARKT EIRATEN vierung, Carport, Fenster NGEBOTE EKANNTSCHAFTEN und Türen.  05942-988833 oder 01520-6934840

5x2 m, verzinkte Stahlrohre, Neu in NOH-Stadtflur: geschweißt mit Transportrol- Dachrinnenarbeiten jetzt auch montags Fahrlen, Preis Vhs., 4 Conti Con- Peter Eylering, Ihr Dach- Nordhornsestraat 215 • 7591 NN Denekamp schulunterricht ab 19 Uhr. Tel. 0 0 31- 5 41 - 35 22 17  05921takt Sommerreifen, 115/80 deckermeister, Mo. 10 – 18 Uhr, Mi. – Fr. 10 – 18 Uhr Fahrschule Meinders, Wasser13 T79, ohne Felge, 6 mm 7120080 Sa. 10 – 17 Uhr straße 7. Tel: 05921/ 330361 Profil, 80,- € Festpreis. Erfahrener Gärtner oder 0177/ 5482225  0160-96269993 übernimmt Rückschnitt von Malerarbeiten von Obstbäumen, Hecken etc. Fachfrau: Tapezieren, Anstri- Qual. Musikunterricht ACHTUNG! che, Teppich, Laminat etc. ert. bei Ihnen zu Hause erf. Der Holländer holt Metall-  0157-74345036 Lehrer: (Instrumente auf AnRigipsarbeiten. H.F.S.  schrott, Kupfer, Kabel, E-Mo05921-8508280 oder 0162- frage). Von Klassik bis Pop toren, Waschmaschinen, Charts.  0176-30440166 9188016 Computer, Autos usw. ab + schnelle Entrümpelungen.  0162-8891081 u. 0031643988172

Veldhausener Straße 27

Heizkosten senken durch nachträgliche Wärmedämmung zu fairen Preisen. Hohlschichtdämmung mit orig. ECO-Schaum, Steinwollgranulat oder TF Pearis EPS Granulat. Dachdämmung mit Thermofloc. Ihr Isoliermeisterbetrieb Haneklaus, Alfred-Mozer-Str. 28, Nordhorn,  05921-991587, www.haneklaus-daemmtech nik.de

Jetzt anmelden!

Solange der Vorrat reicht, Irrtümer vorbehalten.

Dachreparaturarbeiten Peter Eylering, deckermeister, 7120080

8.30 Uhr bis 18.00 Uhr 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Seite 22

Lust auf Frühling?

Heute .0vo0nUhr

17 14.00 bis fsoffen! u a k r e v

Aktuelle Frühlingsund Ostertrends in unseren neugestalteten Geschäftsräumen. Unsere Garten-TerrakottaAusstellung ist jetzt komplett. Neue Formen, neue Farben, neue Materialien. Ausstellung täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Info

www.sonntagszeitung-grafschaft.de n rfahre r: e r e i H es übe Sie all

Verbreitung und Auflage

Anzeigen- und Beilagenpreise Redaktion

Ungarn Schönes Ferienhaus, direkt am Balaton, von privat günstig zu vermieten. Juni Sonderpreise, 4 Personen ab 30,€, zu vermieten.  090912360

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage:

Techn. Daten Erlenweg 2 • 49744 Geeste-Dalum Tel. 0 59 37/71 07 www.blumen-gels.de

Ansprechpartner


Immobilienmarkt

11. März 2012

WIGGER Individuelle Einrichtungen meisterlich gestaltet

TISCHLEREI WOHNRAUMKONZEPTE KÜCHEN

Seite 23

Die Sonntagsimmobilie

Jeden 1. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr

SCHAUTAG ohne Beratung und Verkauf

Katharinenstraße 2 · 48529 Nordhorn · Telefon (0 59 21) 72 28 45

www.nordbau-nordhorn.de WOHNUNGEN Große Eigentumswhg.

IMMOBILIENANGEBOTE DHH mit Garage, NOH ca. 100 m² Wfl., 583 m² Grdst., Bj. ca. 1960, Carport, sep. Appartement, EBK, 3 Bäder, KP 99.900,- € + Geb.! Frei nach Absprache. Euregio Immobilien Uwe Hardt e. K., www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

Durch Sanieren profitieren! www.energieberatung-meiktopp.de

FH am Drielandsee in Gronau, Mobilheim, ca. 42 m², inkl. überdachter Terrasse, mit Pkw-Einstellplatz, liebevoll angelegter Garten, auch als Erst- od. Festwohnsitz geeignet. Besichtigung jederzeit möglich. Kaufpreis VB 35.000,- €. ꇴ 015207581566

Fußbodenverlegeund Rigipsarbeiten jeglicher Art. H.F.S. ꇴ 0162-9188016

... morgens gedämmt, abends gespart!

oder Ihre Wohnung verkaufen oder vermieten? Dann überlassen Sie doch diese Aufgabe einem Fachmann. Unsere umfangreichen Leistungen sind für Sie kostenlos! www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

Von privat zu verkaufen schöne Mittelhausscheibe in Nordhorn-Stadtflur, 108 m², Bj. 1978, regelmäßige Erneuerungen, voll unterkellert. Sehr schön angelegter Garten, großer Wohn- und Essbereich mit Parkettboden. Küche 3 Jahre alt, Heizung 6 Jahre. Preis 138.000,- € VB, ꇴ 0172-7325152

Großes EFH in NOH behindertengerecht, Nähe Ootmarsumer Weg, Bereich Kreusmaate, Wfl. 220 m², Grdst. 575 m², Bj. 1997, teil unterkellert, Garage u. Carport, Geräteraum, überdachte Terrasse, Gartenhaus, von privat. Kaufpreis 330.000,- €. ꇴ 0151-22367136

Nordhorn gepflegtes Einfamilienhaus (ca. 170 m² Wfl.) mit Garage, komfortable Ausstattung, im Eingang einer Spielstraße, idyllisch eingewachsenes Grundstück (632 m²), optimale Südausrichtung, Wohnen auf einer Ebene möglich. Kaufpreis: 169.000,- €. www.kamphorst.de, ꇴ 05921-83500

Idealer Start zum Eigenheim Eckdaten: Baujahr: 1955 Grundstück: 195 m² Wohnfläche: 70 m² Aufteilung: Erdgeschoss: Küche mit Essecke, Wohnzimmer mit Zugang zum Wintergarten, Gäste-WC; Obergeschoss: 2 Schlafzimmer, Bad mit Dusche; Dachgeschoss: Schlafzimmer; Keller: voll unterkellert

Allgemeines: Der Keller ist auch von außen über eine Treppe zu erreichen. Das Objekt verfügt über eine Garage und ein Holzhaus. Die Heizung wurde vor 2 Jahren erneuert. Interesse? Rufen Sie uns an, gerne vereinbaren wir einen Besichtigungstermin für Sie. (Weitere Infos unter RH 462 auf unserer Homepage) Kaufpreis: 79.000,– €

Tel. 0 59 21/88 22 0

S

Z

G

MIETGESUCHE

Hoogstede

!

4 - 5 Zimmer, Küche, Bad, Geben Sie Ihre EBK, Keller zu vermieten. Hausverwaltung in professionelle Hände! Wir sind seit ꇴ 0173-9403765 über 18 Jahren in der Verwaltung tätig, erstellen Ihnen Itterbeck AbrechnunDG-Whg., 2 Zi., Kochnische, professionelle Wir mischen direkt zum Mitnehmen! Bad, HWR, Pkw-Stellplatz, so- gen und bieten Ihnen einen fort frei, KM 290,- € + NK. umfassenden Service rund Wolters Finanzberatung, um Ihre Immobilie! Gerne ● Farben ● Tapeten ● Fußböden unterbreiten wir Ihnen ein ꇴ 05941-8455 ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung unverbindliches Angebot, www.Euregio-Immobili Itterbeck Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85 DG-Whg., 5 Zi., Kü., Bad, Bal- en.eu, ꇴ 05923-96330 kon, Pkw-Stellplatz, sofort frei, KM 375,- € + NK. WolNordhorn-City Einfamilienhaus Finanzberatung Stadtwohnung, groß und Nähe Ootmarsumer Weg, Be- ters modern, ca. 107 m² Wfl., 1. reich Postdamm, mind. 4 ꇴ 05941-8455 Obergeschoss, moderne Ge- Zimmer, Wfl. zwischen 150 staltung und Raumauftei- 200 m², möglichst nicht äl- Lagerraum in Nordhorn lung, schöner Süd-West-Bal- ter als 1985, oder Baugrund- ca. 180 m², 300,- Euro KM + kon, Fahrstuhl, Pkw-Stell- stück, von privat zu kaufen 40,- Euro NK, ab sofort. ꇴ 0171-8705429 platz. Kaufpreis: 139.000,- €. gesucht. ꇴ 05921-7209463 www.kamphorst.de, ꇴ Neuenhaus St. Vinzenz 05921-83500 Erdgeschoss, 2 Zimmer, KüERMIETUNGEN che, Bad, Abstellraum, Terrasse, 58 m², KM 350,- € + NK MMOBILIEN 140,- €, ꇴ 05941-793 2 ZKB DG-Whg. in ESUCHE Schüttorf, 56 m² Wfl., Stellpl., WBS erf., frei ab 1.6., Nordhorn 2 ZKB-EG-Whg. KM 241,19 € + NK + Geb.! Benth. Str, 54 m² Wfl., BalFür niederl. Kunden suchen wir Immobilien in ꇴ 0151-56103062, Immobili- kon, Garten, frei ab sofort, KM 350,- € + NK + Geb.! Nordhorn/Umgebung in al- en Deitel ꇴ 0151-56103062, Immobililen Preisklassen. Renovierte 3 ZKB-Whg. en Deitel www.europa-makler.de, In Bad Bentheim, 70 m² ꇴ 05921-784430 Wfl., nahe der Burg, gr. Bal- Nordhorn, 2 ZKB-Whg. Kunde aus Nordrheinkon, Stellpl., 1. OG, KM 390,- nahe Kaufland, 54 m² Wfl., Westfalen sucht dringend € + NK + Geb.! Frei ab so- 1. OG., Balkon, frei ab Einfamilienhaus in Nord- fort, Euregio Immobilien 1.5.2012, KM 340,- € + NK + horn und Umgebung. Wüs- Uwe Hardt e. K., www.Eure Geb.! ꇴ 0151-56103062, Imtenrot-Immobilien, ꇴ 0151- gio-Immobilien.eu, ꇴ 05923- mobilien Deitel Mit Eigenleistungen Modernisierungskosten 17287383 96330

Wunschfarbe gesucht?

Zwangsversteigerung am Freitag, dem 23. März 2012, um 9.00 Uhr im Amtsgericht Nordhorn, Seilerbahn 15, Raum 42. Versteigert wird: Wohn- und Wirtschaftsgebäude mit verschiedenen Stallgebäuden und Doppelgarage in Laar-Eschebrügge, Baujahr: Wohngebäude 1947/Stallgebäude 1954 und 1997, Wohnfläche ca. 1060 m², Grundstück 23 960 m², Renovierungsstau. Weitere Informationen: Grafschafter Volksbank eG Johannes Dykhuis, Telefon 05943 807-86

V

G

-

Nordhorn, großzügige

HIER ZU HAUSE.

2 ZKB-DG-Whg., nahe Zentrum, 68 m² Wfl., incl. Garage u. Stellpl., frei ab sofort, KM 370,- € + NK + Geb.! ꇴ 0151-56103062, Immobilien Deitel

PKW - Stellplatz NOH Am Jochen Lemmen

HÄUSER

Württemberger Str./Pommernstr., 67 m² Wfl., KM 275,€ + NK + Geb.! Frei, tlw. ab sofort, Euregio Immobilien Uwe Hardt e. K. www.Eure gio-Immobilien.eu, ꇴ 0592396330

im Umgebungsbereich NOH, Stadtflur, Oorder oder Heseper Weg. Wohnfläche ca. 110 - 120 m², 3 Schlafzimmer zu kaufen gesucht. Kauf- 3 ZKB, Nordhorn preis bis 150.000 €. 쾷 002/ Gildehauser Weg 103, mit Fahrradschuppen, 2786 SonntagsZeitung Nord- Balkon, Pkw-Einstellplatz, Miete 450,horn € + 85,- € NK. ꇴ 0592139608 od. 0172-5252056 Haus/Grundstück

www.olb.de

Sie möchten Ihr Haus

Nordhorn – Reihenendhaus

3 ZKB-Whg. in NOH

NOH, Nähe Krokusheim, über 3 Etagen, Wfl. ca. 126 m² (mit Dachausbau ca. 146 m²), sep. Eingang, integrierte Garage und großer Balkon, 5 Gerne vermitteln wir auch Ihre Zimmer, Bad mit Dusche Immobilie. und Gäste-WC, Renovierung Jahnstraße 15 im Jahr 2000, gut geeignet in Uelsen gesucht (Haus mit für Familie mit bis zu 4 Kin3-Zimmer-Maisonette48529 Nordhorn min. 4 Schlafzimmern). dern oder als Kapitalanlage, Wohnung, Nordhorn City, (auch am Wochenende) Fax 0 59 21/ 88 22 10 ꇴ 0172-5704598 Preis 69.500,- €, bei derzeitiKüche, Bad, Gäste-WC, Neinfo@limburg-immobilien.eu gem Zinsniveau sehr niedribenraum. Im Eingangsbewww.limburg-immobilien.eu ge Monatsrate. ꇴ 0172- Für Familie M. reich der Fußgängerzone, im aus Nordhorn suchen wir 2. OG, ca. 70 m², Hauptstr. 9235555 dringend in der Niedergraf- 1, zu vermieten, Kaltmiete schaft oder Nordhorn ein 450,- €. Terminvereinbarung Nordhorn-City Haus in NOH-Bookholt Eigentumswohnung, ca. 63 EFH bis zu einem Kaufpreis sowie weitere Informationen Schüttorf, stadtnahe ONNTAGS EITUNG m², Erdgeschoss, 3 Zimmer, von 180.000,- €. Weitere von unter ꇴ 05921-13011, ab 3 ZKB-Neubau-Whg., 115 m² oder näherer Umgebung, Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim gepflegtes Mehrfamilienhaus uns betreute Kaufinteressen- Montag tägl. zu Geschäftszei- Wfl., 1. OG, Balkon, Stell- von Familie mit 2 Kindern, platz, KM 595,- € + NK + Eltern beide berufstätig (NR) mit nur 4 Einheiten, guter ten suchen in der gesamten ten Geb.! Frei ab 1.6.2012, Eure- provisionsfrei zu sofort oder Gebäudezustand, beeindru- Grafschaft EFH, DHH, ETW, Wir sind der gio Immobilien Uwe Hardt später zu mieten gesucht; ckendes Gartengrundstück, Resthöfe sowie Grundstücke. DHH in NOH kurze Wege in die Innen- Bitte setzen Sie sich unver- 130 m² Wfl. + 90 m² Keller, e. K., www.Euregio-Immobili mind. 4 ZKB, Keller, Garage richtige und Garten, KM bis 600,- €. stadt, unmittelbare Nähe bindlich mit uns in Verbin- Citynähe, absolut ruhige en.eu, ꇴ 05923-96330 Ansprechpartner ꇴ 05921-8198510 zum Kanal und Vechtesee. dung. Fleuth + Kollegen, IVD- Südlage (Sackgasse), OG: 3 Kaufpreis: 63.000,€. Makler, Wochenend-ꇴ 0171- Schlafzimmer mit Loggia, Zentrumsnahe für Ihre 4997325 oder 05921- Bad, Abstellraum, EG: Diele, 3 ZKB-Whg., Nordhorn/Ringwww.kamphorst.de, ꇴ center, 64 m² Wfl., 1. OG, RUNDSTÜCKE 8110390 05921-83500 Gäste-WC, Küche, Wohn-/ Werbung! Balkon, Garage 30,- €, frei ab Esszimmer mit Kamin, über1.4., KM 352,- € + NK + Neuenhaus, Teich dachte Terrasse, Garage, frei Geb.! ꇴ 0151-56103062, Im- Bauplatz, 500 m², erschlosab 1.5.2012, KM 700,- € + Telefon: mobilien Deitel sen, 56,- €/m², keine CourtaNK (provisionsfrei). ꇴ 0172ge! Wolters Finanzberatung 0 59 21 / 80 01- 0 7685716 od. ab 19 Uhr ꇴ 05941-8455 05921-14725

I

Telefon: 0 59 24 / 78 57 89

EFH oder DHH

TOP-ANGEBO T!

www.wigger-tischlerei.de

Schönes EFH in Nordhorn Im Wohn-/Essraum dieses 1992 erstellten EFH spendet Ihnen der geschlossene Kamin und die Fußbodenheizung eine wohlige Wärme. Sie können von hier den Freisitz sowie den eingebauten Wintergarten begehen. Vor dem Frühstück schwimmen Sie eine Runde in Ihrem Schwimmbad. Im Obergeschoss befindet sich das Bad direkt neben Ihrem Schlafzimmer. Zwei weitere Räume lassen Ihnen Gestaltungsmöglichkeiten. Geräumige Garage. Die Südwestlage Ihres 625 m² gr. Grundstücks lässt Ihren Grillabend spät ausklingen. KP 215 000,- €. Jochen Lemmen, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 60

NOH – Nähe Marienkrankenhaus Ruhige Lage mit Südwest-Grundstück, 663 m², EFH aus 1966 mit Anbau 1981, Keller und Garage. Die ca. 176 m² Wfl. lassen viele Optionen für die Nutzung offen. Auch als Zweifamilienhaus nutzbar. Mit Kamin und EBK. Frei nach Vereinbarung. KP 169 000,- €. Anja Tien, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 50

NOH-Bookholt – Klein, aber mein! Alternative zur ETW. Für die Einzelperson oder ein Paar. Reihenhaus mit kl. Garten, überd. Terrasse, Pkw-Stellplatz und Schuppen. Lfd. renoviert, ca. 65 m² Wfl. Sofort frei. VB 79 000,- €. Jochen Lemmen, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 60

Rathaus langfristig zu vermieten ꇴ 01621669847

Preiswerte 1 ZKB-Whg. in Nordhorn, Württemberger Str./Pommernstr., ab 37 m² Wfl., KM 210,- € + NK + Geb.! Frei, tlw. ab sofort. Euregio Immobilien Uwe Hardt e. K. www.Euregio-Immobili en.eu, ꇴ 05923-96330

Schöne ruhige 3 ZKB 60 m², Schüttorf, zu vermieten, Kellerraum, Dachboden, mit Gartenbenutzung, PkwStellplatz vorhanden, 480,- € Warmmiete, ohne Kaution und Makler. Haustiere sind erlaubt. Frei ab 15.03.2012. ꇴ 05923-9589525, ab 18 Uhr (evtl. AB)

Schüttorf, 3 ZKB-Whg. 2. OG., 76 m² Wfl, Balk., Garage 25,- €, frei ab 1.6., KM 322,- € + NK + Geb.! ꇴ 015156103062,Immobilien Deitel

zer seine Fähigkeiten überschätzt.

senken: Das kann teuer werden, wenn der HausbesitFoto: djd/Bauherren-Schutzbund

Immobilie auf Vordermann bringen Die Tücken des Altbaus (DJD/PT). Nicht nur ein Neubau ist ein Abenteuer – auch die Modernisierung eines alten Hauses kann sich als aufregend erweisen. Denn wie es um die Bausubstanz steht und wo sich Mängel oder Schäden verbergen können, ist für den Laien kaum zu erkennen. Ludger Weidemüller, Bauherrenberater bei der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB), rät daher dazu, vor einer Modernisierung eine Substanzbewertung durch einen Fachmann vornehmen zu lassen und darauf aufbauend ein Maßnahmenpaket zu entwickeln. Ein Modernisierungsratgeber, der unter www.bsbev.de gegen eine Schutzgebühr

von drei Euro plus Versandkosten bestellt werden kann, zeigt in zehn Schritten, worauf Altbaubesitzer achten müssen. So sind beispielsweise auch bei Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen analog zum Neubau Genehmigungen der Baubehörden einzuholen. Bei größeren Modernisierungen greifen zudem die Vorschriften der Energieeinsparverordnung (EnEV) und fordern die Einhaltung bestimmter Standards bei der Energieeffizienz des Hauses. „Wird das Gebäude neu gedämmt, empfiehlt sich in vielen Fällen auch eine Verbesserung des Schallschutzes“, rät Ludger Weidemüller. Wer im Haus neue Durchbrüche schaffen oder Wände versetzen will, muss auf die Statik achten - tragende Wände sind oft nicht auf Anhieb zu erkennen. Bei einer

Sanierung der Innenräume rät Ludger Weidemüller auch zur Planung von barrierefreiem Komfort. Im Rahmen der fälligen Maßnahmen sind sie oft mit geringem Mehraufwand zu erledigen, während eine spätere Nachrüstung erheblich teurer werden kann. Vor Beginn der Arbeiten sollte unbedingt die Frage der Finanzierung geklärt sein, die der Hausbesitzer in der Regel nicht vollständig aus vorhandenen Eigenmitteln bestreiten kann. Auch KfW-Fördermittel sollten bei der Planung berücksichtigt werden. Wer die Kosten durch Eigenleistungen senken will, darf seine Fähigkeiten nicht überschätzen, denn nicht sachgerechte Arbeiten können zu Folgeschäden führen, deren Beseitigung ein Mehrfaches der Einsparungen kostet.


AKTIONSTAGE! BIS ZU 500,â&#x20AC;&#x201C; EURO PREISVORTEIL! Cosse- ce Fullll-Serv***iic * Paket

LOEWE Connect 40 LED 3D DR+ 40â&#x20AC;&#x153; (102 cm) 3D LED-TV, Ăźberragende Bildqualität, integrierter Doppel-HDTV-Tuner mit Aufnahme-Funktion, ein Programm aufnehmen und parallel ein anderes Programm gucken, oder einfach auf Pause drĂźcken und mit einem weiterem Loewe Gerät im Schlafzimmer weitergucken ... viele weitere MĂśglichkeiten! Wir beraten sie gerne!

3.200,â&#x20AC;&#x201C;

SAMSUNG

PHILIPS

UE40D5000

32PFL7606K

40â&#x20AC;&#x153; (102 cm) LED-TV, 1.920 x 1.080 Pixel Full HD, 100Hz-Technologie, DVB-T/C HD Tuner, 4x HDMI, SCART, YUV, VGA, USB 2.0, CI+, Bild-in-BildFunktion, Drehbarer StandfuĂ&#x;, Energie-Effizienzklasse: A

32â&#x20AC;&#x153; (81 cm) 3D LED-TV, 1.920 x 1.080 Pixel Full HD, 400Hz-Technologie, DVB-T/C/S2 HD Tuner, 4x HDMI, SCART, YUV, VGA, USB 2.0, CI+, Ambilight, Energie-Effizienzklasse: A

488,â&#x20AC;&#x201C;

539,â&#x20AC;&#x201C; LAURASTAR Magic i-S6

IrrtĂźmer und Druckfehler vorbehalten. Angebote gĂźltig solange der Vorrat reicht. Alle Preise auf dieser Seite sind Abholpreise.

DampfbĂźgelstation, 2.200 Watt, 3,5 bar Dampfdruck, 3 Min. Aufheizzeit, Softpressing, 1.200 ml Wassertank, Wassertank abnehmbar, hĂśhenverstellbar (82 bis 102 cm)

BOSE 321 GS MitreiĂ&#x;endes Home Cinema Erlebnis mit leistungsstärksten 3¡2¡1ÂŽ Speaker Arrays und einem praktisch unsichtbar platzierbarem AcoustimassÂŽ Modul.

1.169,â&#x20AC;&#x201C;

999,â&#x20AC;&#x201C; YAMAHA RX-V371 AV Heimkino-Receiver, 5x100 Watt

+ CANTON Movie 85CX 5.1 Lautsprechersystem, StandfĂźĂ&#x;e nicht im Lieferumfang enthalten (optional erhältlich)

444,â&#x20AC;&#x201C;

ROBERTS RD 60 Stylisches DAB-Radio, KopfhÜrerausgang, Empfangsbereiche: DAB, UKW, RDS, Tragegriff, in vielen Farben und Mustern erhältlich

219,â&#x20AC;&#x201C;

Galerie Exklusiv im Umkreis von 85 km!

"N1PTUBNUt(FFTUF%BMVN 5FM    'BY    ** Lieferung und Installation des Gerätes, Anschluss und Installation der Peripheriegeräte, Ă&#x153;berprĂźfung und Optimierung bei Kabel und Satanlage, Sortierung der Programme nach Kundenwunsch, Einweisung in die Bedienung aller Geräte, Entsorgung der Altgeräte inklusive Verpackungsmaterial, schneller Vor-Ort-Service und kostenloses Leihgerät im Servicefall (Gesamt max. 1,5 Std.)

.Po'S â&#x20AC;&#x201C; 6ISt4B â&#x20AC;&#x201C;  Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Mehr Angebote, Aktionen und Infos im Onlineshop unter

www.cosse.de info@cosse.de


SonZ_11.03.2012