Page 1

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.sonntagszeitung-grafschaft.de

7. Juli 2013 ¡ 27. Woche ¡ 24. Jahrgang

GOLDANKAUF So einfach zu Bargeld! Verkaufen Sie uns Ihr Gold!

Wir kaufen Ihren alten Goldschmuck, Zahngold, Alt-Metalle und Edelmetalle. Sie erhalten sofort Bargeld. 100%

Zufrie de GAR nheits-

¡ unkompliziert ¡ diskret ¡ seriÜs ¡ zu TageshÜchstpreisen

Telefon 05921 8001-0

Seit 1993

Juwelier Ince

Mexican Steakhouse / Sonnenterrasse Sonntag von 9 bis 13 Uhr

FrĂźhstĂźcksBuffet 11,90

â‚Ź Damit der Sonntag zum Erlebnis wird.

Bad Bentheim Ochtruper StraĂ&#x;e 4 Telefon 05922 904949 www.restaurant-zapata.com

UNFORGETABLE MOMENTS

OOZOO T I M E P I E C E S

Juwelier ¡ Goldschmied ¡ Uhrmacher

ANTIE

Firnhaberstr. 3 ¡ 48529 Nordhorn ¡ Telefon 0 59 21-7 36 75 ¡ Montag – Samstag 9.00 – 18.00 Uhr ¡ www.123juwelier.de

8)0)+6%11

KS STEGINK K Ăœ C H E N

+V°RLIPQI [MIHIVJVIM

Hier stimmt alles:

✔ Qualität ✔ Service ✔ Preis

&)60-2 >[IM 1MXEVFIMXIV HIV ,MPJWSVKERMWEXMSR y+V°R LIPQIl HMI MR 7]VMIR ZIV WGLPITTX [SVHIR [EVIR WMRH [MIHIV MR (IYXWGLPERH (MI FIMHIR 1ÆRRIV PERHIXIR REGL MLVIV*VIMPEWWYRKEYW[SGLIR PERKIV +IMWIPLEJX MR *VEROJYVX EQ 1EMR )MR 7TVIGLIV HIW %YW[ÆVXMKIR %QXW WEKXI KIW XIVR y)WKILXMLRIRHIR9Q WXÆRHIR IRXWTVIGLIRH KYXl (EW 7GLMGOWEP IMRIW HVMXXIR )RXJ°LVXIRMWXLMRKIKIR[IMXIV YROPEV (IV /VMWIRWXEF MQ %YW[ÆVXMKIR %QX FIQ°LI WMGL [IMXIVLMR QMX ,SGLHVYGO YQ %YJOPÆVYRK WEKXI HIV 7TVIGLIV[IMXIV

DĂśppers Esch 7 l 48531 Nordhorn Tel. 05921 7232-03 l www.kuechen-stegink.de

Auf einen Blick

Seehund-Baby im Tierpark

:IVTEWWX

LEX7EFMRI0MWMGOMKIWXIVRHIR8MXIPFIMQ8IRRMWXYVRMIVMR;MQFPIHSR(MI.ELVIEPXI&IVPMRIVMRZIVPSVMQ )RHWTMIP KIKIR 1EVMSR &EVXSPM EYW *VEROVIMGL   0MWMGOM WXERH ^YQ IVWXIR 1EP MQ *MREPI IMRIW +VERH7PEQ8YVRMIVWYRH[EVHMIIVWXI(IYXWGLIMQ;MQFPIHSR)RHWTMIPWIMX7XIJJM+VEJ(EQMXFPIMFX+VEJHMIFMWPERKPIX^ XIHIYXWGLI;MQFPIHSR+I[MRRIVMR

Im Tierpark Nordhorn ist ein kleiner Seehund geboren. Viele Besucher konnten die Geburt am Sonntag beobachten. Seite 4

Fotorätsel am Sonntag

:IRI^YIPEYRH 2MGEVEKYEFMIXIR %W]PER

Kennen Sie die Fachgeschäfte in der Grafschaft? Die SonntagsZeitung stellt auf zwei Seiten im heutigen Fotorätsel bekannte Fachgeschäfte in der Region vor. Beim Fotorätsel in der SonntagsZeitung kann man wertvolle Warengutscheine gewinnen. Seite 8 und 9

'%6%'%7 1MX :IRI^YIPE YRH2MGEVEKYELEFIRIVWXQEPW ^[IM 7XEEXIR HIQ ZSR HIR 97% KIWYGLXIR +ILIMQ HMIRWXI\TIVXIR )H[EVH 7RS[HIR%W]PERKIFSXIR )V [SPPI HIR NÆLVMKIR %QIVMOERIV ZSV HIV :IVJSP KYRK yHYVGL IMRI HIV QÆGL XMKWXIR6IKMIVYRKIRHIV;IPXl WGL°X^IR WEKXI :IRI^YIPEW

WS^MEPMWXMWGLIV 7XEEXWGLIJ 2M GSPĂˆW 1EHYVS EQ *VIMXEK 3VXW^IMX  /YV^ ^YZSV LEXXI EYGL 2MGEVEKYEW 4VÆWMHIRX (ERMIP 3VXIKE 7RS[HIR HMI %YJRELQI MR %YWWMGLX KI WXIPPX 7RS[HIR HIV REGL WIM RIR FVMWERXIR )RXL°PPYRKIR °FIV[IPX[IMXI(EXIRWTMSREKI HIV 97% WIMX VYRH ^[IM ;S GLIR MR 1SWOEY JIWXWMX^X LEX MR QMXXPIV[IMPI  7XEEXIR %W]PFIERXVEKX 9ROPEV [EV ^YRÆGLWX [MI 7RS[HIRYRFILIPPMKXREGL0E XIMREQIVMOE [IMXIVVIMWIR

OÂśRRXI (MI 97% LEFIR WIM RIR 4EWW ERRYPPMIVX )VWX ZSV [IRMKIR 8EKIR LEXXI IW IMRIR HMTPSQEXMWGLIR )OPEX KIKI FIR EPW &SPMZMIRW 7XEEXWGLIJ )ZS 1SVEPIW EYW 1SWOEY OSQQIRH MR ;MIR YRKITPERX ^[MWGLIRPERHIRQYWWXI1IL VIVI 7XEEXIR LEXXIR HMI ĂŒFIV JPYKVIGLXI ZIV[IMKIVX r ER KIFPMGL [IMP 7RS[HIR ER &SVHZIVQYXIX[YVHI -R 1SWOEY [YVHI HEW %R KIFSX FIKV°—X y%W]P J°V 7RS[HIR MR :IRI^YIPE [ÆVI HMIFIWXI0ÂśWYRKlWGLVMIFHIV

IMRJPYWWVIMGLI VYWWMWGLI %Y —IRTSPMXMOIV%PI\IN4YWGLOS[ KIWXIVR FIM 8[MXXIV y(EW 0ERH FIJMRHIX WMGL FIVIMXW MR IMRIQ LIJXMKIR /SRJPMOX QMX HIR 97% 7GLPIGLXIV OERR IW RMGLX [IVHIRl QIMRXI HIV 'LIJ HIW %YW[ÆVXMKIR %YW WGLYWWIWHIV7XEEXWHYQE :IRI^YIPE YRH 2MGEVEKYE KILœVIR[MI)GYEHSVYRH&S PMZMIR ^Y HIR PMROWWS^MEPMWXM WGLIR 0ÆRHIVR MR %QIVMOE HMI HMI :SVQEGLXWXIPPYRK HIV 97% EYJ HIQ /SRXMRIRX ÆY —IVWXOVMXMWGLWILIR

6IMWI[EVRYRK J°VâK]TXIR &)60-2 %RKIWMGLXW HIV N°RKWXIR )RX[MGOPYRK MR âK]TXIR LEX HEW %YW[ÆVXMKI %QXWIMRI6IMWILMR[IMWIKIW XIVR HIYXPMGL ZIVWGLÆVJX %YJ HIV-RXIVRIX7IMXIHIW1MRMWXI VMYQW LIM—X IW RYR [œVXPMGL y:SR 6IMWIR REGL âK]TXIR [MVHMRHIVEOXYIPPIR0EKIZSV HIQ,MRXIVKVYRHHIVWILVZS PEXMPIR 7MGLIVLIMXWPEKI HVMR KIRH EFKIVEXIRl %YWKIRSQ QIR HEZSR WMRH RYV 2MP /VIY^JELVXIR WS[MI 6IMWIR MR HMI 8SYVMWXIRKIFMIXI EQ 6S XIR 1IIV WS[MI REGL 0Y\SV YRH%WWYER%YGLHIV8VERWMX °FIVHIR*PYKLEJIR/EMVSKMPX EPW WMGLIV ,MRKIKIR [MVH ZSV 6IMWIR MRW ÆK]TXMWGLMWVEIPM WGLI+VIR^KIFMIXWS[MIMRHIR 2SVHWMREM RYR WSKEV EYW HV°GOPMGLKI[EVRX

Wohin heute? 11.00 bis 18.00 Uhr: Familienfest im Tierheim „ZwĂślf Pfoten“ in Schwartenpohl, 13.00 bis 18.00 Uhr: SchĂźttorfer ART mit verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt 15.00 Uhr: 21. Nordhorner Musiksommer mit der Gruppe „Colinda“ im Stadtpark 15.30 bis 17.30 Uhr: Konzert im Bad Bentheimer Kurpark mit der Stadtkapelle Gronau

Pflasteraktion!

Betonpflastersteine 8 cm, anthrazit, mit Mikrooberfläche statt 21.95 ₏/m²

14.25

₏ /m²

Ab 50 m² Freihauslieferung in der ges. Grafschaft! 0 bis Heute von 14.0 hautag* Sc r Uh 0 17.0

*ohne Beratung und Verkauf

Otto-Hahn-Str. 49 ¡ 48529 NORDHORN Hark-Stßtzpunkthändler ¡ Tel. 0 59 21/80 38-0

Ăœber 40 KaminĂśfen ständig am Lager!

Audi A3 1,4 TFSI s-line sportpaket plus 3-tßrig, brillantrot, EZ 11/2009, 85 900 km, unfallfrei, Start/Stopp, Leder schwarz, Bose-Soundsystem, AUTO DER Alu 17�, Climatronic, 6-Gang, DRL, ESP u. v. m. WOCHE Preis: ₏ MwSt. nicht ausweisbar

von 14.00 bis 18.00 Uhr

14 800.-

ohne Beratung und Verkauf

EuregiostraĂ&#x;e 5 ¡ 48465 SchĂźttorf ¡ Tel. 05923 90330 www.MenzelAutomobile.de

AKTION vom 8. bis 13. Juli 2013:

20%*

Kaufen Sie beim ausgezeichneten KĂźchenspezialist

Walther-Bothe-StraĂ&#x;e 10 ¡ D-48529 Nordhorn ¡ Telefon 05921 722112 ¡ www.akzent-kueche.de

n – Matratzen Bette

Neuenhauser StraĂ&#x;e 28

auf BETTWĂ„SCHE!

(Nähe Ring-Center) Tel. 05921 34834

* ausgenommen reduzierte Ware

Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 9.30 –12.30 Uhr u. 14.30 –18.00 Uhr, Sa. 9.30 –13.00 Uhr

Elektro D. Lankhorst GmbH | Dietrich-Borggreve-StraĂ&#x;e 22 | 49828 Neuenhaus | Fon: 05941 92300 | direkt an der B 403 zwischen Neuenhaus und Nordhorn

JETZT AUCH ITY C R E N R O H D IN DER NOR

ImmobilienCenter Kernsaniertes Wohnhaus

BAD BENTHEIM WOHN

Grundstßck: 770 m² Wohnfläche: ca. 138 m² Baujahr: ca. 1963/2000

In schĂśner Lage befindet sich dieses in 2000 kernsanierte Wohnhaus auf einem schĂśnen SĂźd-GrundstĂźck in leichter Hanglage. Das gut ausgestattete, voll unterkellerte Objekt hat isolierverglaste Kunststofffenster, Ă–lheizung (2005), Kaminofen, Ăźberwiegend ParkettfuĂ&#x;boden sowie eine EinbaukĂźche, die im Kaufpreis enthalten ist. Der Garten mit Terrasse und Sitzecke ist sehr schĂśn eingewachsen und gepflegt. Thomas Hoffmann 05921 98-187

KAUFPREIS

205 000 â‚Ź

Einfamilienhaus mit Garage Grundstßck: Wohnfläche: Baujahr:

NEUENHAUS

836 m² ca. 180 m² ca. 1956

Grundstßck: Wohnfläche: Baujahr:

Dieses 1961 sowie 1976 erweiterte und mit den Jahren lfd. modernisierte Objekt ist in einem rundum gepflegten Zustand. Das teilunterkellerte Wohnhaus mit Wintergarten hat isolierverglaste Fenster, mit Rollläden (z. T. elektrisch), Ă–lheizung (1985), FuĂ&#x;bodenheizung in Bad und Wintergarten, teilweise ParkettfuĂ&#x;boden, Kamin sowie eine EinbaukĂźche, die im Kaufpreis enthalten ist. Der Garten mit Freisitz und kleinem Wasserlauf ist sehr schĂśn angelegt. Eine Garage ergänzt das Angebot. Jan-Hermann Lucas 05921 98-186

Einfamilienhaus mit Garage

KAUFPREIS

139 000 â‚Ź

VELDHAUSEN WOHN

538 m² ca. 123 m² ca. 2003

Grundstßck: Wohnfläche: Baujahr:

Neuwertiges Wohnhaus in verkehrsberuhigter Wohnlage. Das rundum gepflegte Objekt ist gut ausgestattet und hat isolierverglaste Kunststofffenster mit Rollläden, Gaszentralheizung, FuĂ&#x;bodenheizung im gesamten EG sowie im Bad/OG und eine EinbaukĂźche, die im Kaufpreis enthalten ist. Weiterhin bietet das Objekt eine Garage mit Werkstatt/Nebenraum und angrenzend Sauna mit Dusche und WC. Der angelegte Garten mit Terrasse und zwei Gartenhäusern ergänzt das Angebot. Jan-Hermann Lucas 05921 98-186

Einfamilienhaus mit Garage

KAUFPREIS

Weitere Informationen und Angebote finden Sie unter www.sparkasse-nordhorn.de und www.sparkasse-nordhorn.tv

185 000 â‚Ź

NORDHORN-BOOKHOLT

530 m² ca. 105 m² ca. 1931

In ruhiger Lage befindet sich dieses solide Wohnhaus, das in den letzten Jahren modernisiert wurde. Das teilunterkellerte Objekt hat isolierverglaste Kunststofffenster, Gaszentralheizung, LaminatfuĂ&#x;bĂśden in den Wohn- und Schlafräumen sowie eine EinbaukĂźche, die im Kaufpreis enthalten ist. Eine kurzfristige Ăœbernahme ist mĂśglich. Patrick Mebius 05921 98-179

KAUFPREIS

119 000 â‚Ź


Lokale Wirtschaft

Seite 2

7. Juli 2013 Ihr persönlicher Ansprechpartner für:

Fernsehen, Energie und Telekommunikation

Oliver Kleine

Tel. 05921 8118534

Ihr persönlicher Ansprechpartner für:

Jürgen Rüggen

Tel. 05922 5989662

Jetzt auch für Schüttorf!

Waltraud Mardink (links) und Gerlinde Veenaas sorgen für einen perfekten Service. Foto: Kukuk

Kfz-Prägestelle Raafkes in neuen Räumen ●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Wir wünschen all unseren Kunden, ● ● Freunden und Bekannten angenehme ● ● ● ● Ferien, einen schönen Urlaub und ● ● freuen uns auf ein Wiedersehen in aller Frische. ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●

URLAUB Montag, 15. 7. 2013 bis einschl. Montag, 5. 8. 2013

Fleischerei REX

365 Tage im Jahr arbeitet IHR PULS für Sie! Bringen Sie morgens Ihren Puls auf Trab mit Backwaren von PULS.

Bodenloses Genießerfrühstück: Filterkaffee so viel Sie mögen, 1 Glas Orangensaft 1 Mehrkornbrötchen 1 gekochtes Ei 2 Scheiben Käse 1 Schnittbrötchen 2 Scheiben Aufschnitt 2 x Süßaufstrich und Butter

nur

Beim „Möppken“ in der Hauptstraße EMLICHHEIM (ARE). Die Firma Raafkes Kfz-Schilder ist seit dem 1. Juli in neuen Räumen beim „Möppken“ an der Hauptstraße in Emlichheim erreichbar. „Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden den günstigsten

Preis für Prägeschilder in der Grafschaft mit einem neuen Service“, verspricht Inhaber Günter Raafkes. Am 1. Juli hat eine neue Aktion begonnen. Wer einen Satz Eurokennzeichen irgendwo in der Grafschaft günstiger kaufen kann als bei Raafkes, dem wird der Differenzbetrag plus eine Tasse Kaffee erstattet. Die Kundinnen und Kunden

können bei Raafkes ganz bequem mit ihrer EC- oder Bankkarte bezahlen. Die freundlichen und qualifizierten Mitarbeiterinnen der Prägestelle freuen sich auch weiterhin auf zahlreiche Kundinnen und Kunden.Bei Fragen oder Vorbestellungen gibt es Informationen unter Telefon (0 59 43) 98 42 00 oder (0 59 45) 651.

Sparkassen-Gewinnspiel

war ein voller Erfolg. Am Frühlingsfest der Blanke beteiligte sich die Sparkassenfiliale Obere Blanke wieder mit dem traditionellen Gewinnspiel. Die Gewinner der ersten drei Preise konnten diese direkt von Filialleiter Peter Kampmann und seinem Stellvertreter Fabian Sentker in Empfang nehmen. Unser Foto zeigt von links: Michael Hemmelder (2. Preis, Einkaufskorb mit Zubehör), Astrid Back (1. Preis, 100 Euro-Einkaufsgutschein, Peter Kampmann (Filialleiter), Nicole Bahr (3. Preis, ein Brettspiel, von der Lebenshilfe hergestellt) und Fabian Sentker (stellvertretender Filialleiter). Foto: Kukuk

Hohe Auszeichnung für das Modehaus Schulte Für Vereinbarkeit von Beruf und Familie BERLIN. Immer mehr Arbeitgeber setzen auf das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Wettbewerb um die besten Fachkräfte. In den vorangegangenen zwölf Monaten haben 304 Unternehmen, Instituti-

onen und Hochschulen das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule erfolgreich durchlaufen. Sie wurden dafür in Berlin mit dem seit 15 Jahren von der berufundfamilie gGmbH, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, erteilten Zertifikat ausgezeichnet. Überreicht wurden die Zertifikate von Dr. Kristina Schröder, Bundes-

ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Bernhard Heitzer, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, und Dr. John Feldmann, Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Ausgezeichnet wurde auch das Modehaus Schulte aus Schapen für die ausgeprägte Familienfreundlichkeit des Unternehmens. Inhaber Her-

mann Schütte-Bruns nahm die hohe Auszeichnung von der Familienministerin entgegen. Dem Modehaus Schulte wurde bereits zum dritten Mal eine solche Auszeichnung verliehen. „Familienbewusste Arbeitgeber leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich die Rahmenbedingungen für Familien in unserer Gesellschaft weiter verbessern“, sagte Bundes-

familienministerin Schröder bei der Zertifikatsverleihung. „Wir wollen für Mütter eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Karriere und wir wollen mehr Väter, die sich neben ihrem Beruf auch Zeit für ihre Familie nehmen wollen.“ Eine familienbewusste Personalpolitik habe dabei eine besondere Bedeutung, so die Ministerin.

7,50 €

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alexander und Simone Puls mit Team Das Backhaus Graf-Egbert-Straße 11 · Schüttorf · Telefon 05923 993378

Bäckerei Alexander Puls Richthofstraße 6 · Emsbüren · Telefon 05903 9356797 Kaiserstraße 6– 8 · Lingen · Telefon 0591 9154645 Ludgeristraße 1 · Lingen-Schepsdorf · Telefon 0591 9669 Lindenstraße 3 –11 · Lingen · Telefon 0591 6106772 Bahnhofstraße 33 · Salzbergen · Telefon 05976 94405 Salzberger Straße 76 · Rheine · Telefon 05971 4011081

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Von Mensch zu Mensch

Tag und Nacht erreichbar 05943 9350-0 Wilsumer Straße 23, 49824 Emlichheim www. eneken-besta ungen.de

Eine besondere Zeitung für einen besonderen Tag!

Ministerin Schröder überreichte Hermann Schütte-Bruns das Zertifikat. Foto: privat

Ihr ZweithaarSpezialist

Standesamtliche Nachrichten Geburten Nordhorn Raffaele Corigliano und Sultana Gas, Ochsenstraße 34 (Loredana); Björn Schroven und Nadine Stefanie geb. Kortmann, Hoogstede, Birkenstraße 27 (Enno und Sophie); Rainer Ingbert Eggengoor und Anne geb. Prein, Neuenhaus, Morsstraße 63 (Jule Ida); Hermann Franz Vügten und Yvonne Dünow, Osterwald, Alte Piccardie 38 (Sophia); Carsten Heils und Melanie Elfriede Käthe Lemster geb. Merz, Am Berg 3 (Melina); Arnold Bos und Jennifer Welink, Emlichheim, Am Esch 14 (Emma); Guido Henning Nyboer und Annika geb. van der Veen, Ringe, Pollstege 5 (Jannes); Benedikt Wallmeyer und Melanie Ingeborg geb. Voge, Brandenburgstraße 5 (Doro);

Heinz Hermann Baumann und Sandra Ursel geb. van den Bosch, Uelsen, Bonhoefferstraße 12 (Jamie); Michael Maas und Stephanie geb. Aehlen, Kerbelweg 11 (Greta); Lars Albers und Kirsten geb. Niers, Emlichheim, Volzeler Feldweg 8 (Luca); Sergej Klein und Jasmin Hödtke, Düsseldorfer Straße 14 (Mia); Jens Björn Trzeziak geb. Nüren-

Goldankauf Altgold • Münzen • Schmuck einfach

mehr

by Münzen M. De Giorgi

Neuenhauser Str. 4 • Nordhorn Tel.: 05921 36806

berg und Sonja, Emlich- Elektromobile heim, Tulpenstraße 8 (Julian); Andreas Wolfgang Miller und Esther AntjeNordhorn Walburga geb. Oltrop, 48529 Neuenhauser Str. 52 Stadtring 42 (Tabea Elisa185; Hendrik Frederik Vetbeth). te, Großringe, Kanalstraße 225, und Edith Janin OeleEheschließungen rink, Getelo, Ringstraße 8; Nordhorn Sven Steffens und Maike Tobias Ames und Sarah- Keus, beide Itterbeck, MühJane Feldmann, beide Ma- lenstraße 27; Wilhelm rie-Juchacz-Straße 5; Chris- Kempf, Nordhorn, Am tian Algaier und Jutta Has- Strampel 9, und Ida Minich, sink, beide Mooreichenweg 4a; Tuomas Markku Juhani Naukkarinen und Kirsten Hannelore Alferink, beide Bentheimer Straße 53; Manuel Lütkemeyer und Monique Buntrock, beide Lübecker Straße 4. Neu & Gebraucht

Essen auf Rädern

Uelsen Marcel Voet und Natascha Kaßner, beide Moormerland, Dr.-Warsing-Straße

 05921 7030

Bonhoefferstraße 11; Kevin Warmer und Anne Kamphuis, beide Nordhorn, Melleschweg 16; Aloysius Laurentius Maria Oude Luttikhuis und Maria Margaretha Mentink, beide Höcklenkamper Straße 11; Benny Bartels und Anke Gina Veddeler, beide Gölenkamp, Am Loa 3; Dirk Snyders, Nordhorn, Hofesaat 6, und Anastasiya Wladimirowna Kharoshka, Halle, Uelsener Straße 72.

Veldhauser Straße 61 Nordhorn Tel.: 0 59 21/3 52 23

Frauke Walkotte, beide Sünnenberg 14; Erwin Zagers und Gunda Schievink, beide Oelstraße 29.

Többe, Nürnberger Straße 8; Hermann Harmsen, Hoogstede, Hauptstraße 28.

Sterbefälle

Uelsen Hermann Jakobs, Itterbeck, Eichenstraße 17; Georg Hugo Werner Liedtke, Neuenhaus, Wolthaarstraße 16; Treuda Braakmann geb. Blancke, Itterbeck, Ringstraße 7; Gerda Fragemann geb. Rudolph, Zur Wuerde 5.

Nordhorn Werner Alfred Menzel, Neuenhaus, Morsstraße 9; Waltraud Erika Klein geb. Wöllmann, Wietmarschen, Eichenstraße 1; Gerhard Josef Junk, Wietmarschen, An der Alexishütte 18; Dieter Johann Hölscher, HunsEmlichheim rückstraße 3a; Timo Tenfel- Emlichheim Daniel Dieter Czypulowski de, Asternstraße 17; Maria Gerhard Hermann Heinrich und Ramona Joostberends, Louise Aubreville geb. Dykhuis, Huskamp 6; beide Ringe, Schulweg 2a; Christine Ydel geb. Gahr, André Fischer und Stefanie Huskamp 22; Johann GeHerrmann, beide Köln, org Knehans, Kirchstraße Glaskeramikweg 3; Georg 5; Gesiena Wieking geb. 7DJXQG1DFKWUXI Klompmaker, FuchsienstraBloemendal und Renate Bernhardine Kerk, beide ße 11; Henni Gerda Kün 

Volzeler Mühlenweg 125; geb. Heetjans, Zeisig nen weg 2. Andreas Preukschat und


Lokales

7. Juli 2013

Seite 3

Tagesfahrten vom Feinsten Gasthof Kerkhoff-Neesen Bad Bentheim-Gildehaus Bentheimer Straße 86 Telefon 05924 374

Sonntag ab 17 Uhr

RUMPSTEAK zum Sattessen mit Beilagen

15.– pro Person Jeden Tag

Schweinelendchen

Giethoorn Fr. 2. 8. /Di. 17. 9. 2013 19,90 Königswinter mit Schiffsfahrt Di. 16. 7. /Mi. 7. 8. 2013 35,90 Amsterdam Sa. 20. 7. /Mi. 31. 7. /Mi. 28. 8. 2013 25,90 Hamburg Mi. 17. 7. /So. 8. 9. /17. 11. 2013 25,90 Gartenschau Hamburg Mi. 17. 7. /So. 8. 9. 2013 25,90 Warsteiner Brauerei Sa. 24. 8. 2013 34,90 Anmeldung und Durchführung:

Veldhauser Str. 296 48527 Nordhorn Tel. 05921 83490

www.richters-reisen.de

zum Sattessen mit Beilagen

10.– pro Person Dienstag

Schnitzel zum Sattessen mit Soßen und Beilagen

10.– pro Person

Musik im Nordhorner Stadtpark, Schüttorfer ART und Salinenfest Highlights am Sonntag NORDHORN (ARE). In der Grafschaft und „umzu“ ist heute wieder einiges los. Beim zweiten Konzert des Musiksommers tritt heute um 15 Uhr in der Konzertmuschel des Nordhorner Stadtparks die Gruppe „Colinda“ auf. Die Musik aus den Swamps von Louisiana in der Besetzung mit Geige, Akkordeon, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug verspricht einen kurzweiligen Nachmittag. Die Musikrichtungen Cajun und Zydeco

sind eine explosive Mischung aus Two-Step, Walzer und Polka mit Einflüssen aus Folk, Country und Blues. „Colinda“ erzählt in ihren Songs Geschichten vom Tanzen, Trinken, Lieben und Leiden. Gesungen wird in altem Französisch, das in West-Louisiana bis heute erhalten geblieben ist. Auch deshalb ist die Gruppe beim Publikum in ganz Deutschland und der Schweiz so beliebt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Die Stadtkapelle Gronau gestaltet ab 15.30 Uhr das Konzert im Bad Bentheimer Kurpark. In Denekamp sorgt heute das gro-

ße Dorffest unter dem Motto „´n Doarp Löp Oet“ mit Spiel, Spaß, und Sport für Stimmung auf dem Nicolaasplein. Entstanden aus dem Schüttorfer Kunst- und Spielemarkt und dem „Kunsttag der Künstlergemeinschaft Schüttorfer Auge wird am heutigen Sonntag ab 13 Uhr mit der Schüttorfer ART eine besondere Veranstaltung rund um Kunst und Kreativität geboten. Unterhaltung, Handwerkliches, Kunst in seinen unterschiedlichsten Ausprägungen und nicht zuletzt die eigene praktische Kreativität sollen angesprochen wer-

den. Von 13 bis 18 Uhr sind auch die Geschäfte der Schüttorfer Innenstadt geöffnet. In Rheine findet heute von 10 bis 18 Uhr an der Saline in Bentlage das große Salinenfest statt. Dort sind Marktschreier, Zauberer, Gaukler, Falkner, Schwertkämpfer und eine Mittelalter-Band vertreten. Zu einem Familiensonntag laden Museum und Park Kalkriese in Bramsche bei Osnabrück ein. Am wahrscheinlichen Ort der Varusschlacht sind um 14 und 15.30 Uhr Führungen durch die Dauer- und Gladiatorenausstellung geplant (siehe Artikel auf dieser Seite).

Neuer Fang frischer Matjes! Dienstag: Matjes mit Beilagen zum Sattessen 10,- p. P. Reservierung erforderlich! Saal für 40 – 350 Personen Hochzeitsfeier all-inclusive p. P. 45,- €

Geburtstagsfeier all-inclusive. p. P. 37,50 €

Malerei auf Seide im Pflegezentrum NORDHORN. Seidenmalerei ist ein Hobby, das schnell erlernt werden kann. Mit ergotherapeutischer Unterstützung ist es möglich, am 11. Juli um 15.30 Uhr im Pflegezentrum Nordhorn die Kreativität zu entdecken und durch einfache Techniken, wie die Knüddel- oder Wickeltechnik schöne und einzigartige Tücher zu gestalten. Die Kosten betragen pro gestaltetes Seidentuch fünf Euro. Interessierte melden sich bitte bis zum 9. Juli bei Frau Richter im Pflegezentrum, Telefon (0 59 21) 83 68 30, an.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

After-WorkSauna mit Yoga-Special

In der Ausstellung in Kalkriese wird der Alltag und die Kampfkultur im Colosseum schlaglichtartig beleuchtet. Foto: privat

Gladiatoren – Tod und Triumph im Colosseum in Rom Sonderausstellung in Museum und Park Kalkriese BRAMSCHE. Gladiatoren sind aus vielen Filmen mit teils fragwürdiger Qualität bekannt. Mythos und Wahrheit vermischen sich oft zu einem seltsamen Gebräu, das mehr auf Effekthascherei und Action aus ist als auf die Darstellung der historischen Wahrheit. Einen kleinen Beitrag zur Aufklärung will eine neue Ausstellung im Museum Kalkriese leisten. Unterhaltsam und doch sehr lehrreich wird hier das Leben und Leiden römischer Gladiatoren präsentiert, die freiwillig oder unfreiwillig zur Unterhaltung der römischen Bürger ihr Leben riskierten oder sogar verloren. Noch bis zum 13. Oktober beleuchtet die Sonderausstellung „Gladiatoren – Tod und Triumph im Colosseum“ auf der 500 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche vor einer

eindrucksvollen Kulisse schlaglichtartig den Alltag und die Kampfkultur im Colosseum in Rom. Die Exponate und Infostationen zeigen ein lebendiges Bild vom Mythos und der Lebenswirklichkeit der prunkvollen Kämpfer. Die neue Sonderausstellung in Museum und Park Kalkriese geht zeitlich zurück in die Jahre 70 bis 80 n. Chr. Es hatte zwar vorher schon Gladiatorenkämpfe gegeben, aber das Colosseum bot eine einzigartige Bühne für die blutigen Turniere und Duelle. Sie wurden zum Kult, zur Unterhaltung für die Massen. Die Ausstellung widmet dem Colosseum einen eigenen Themenabschnitt. Zu den Highlights der Ausstellung gehören ein Helm und Beinschienen aus Neapel. Weltweit sind kaum mehr als zehn Gladiatorenhelme überliefert. Auch ein originaler Helm aus Neapel ist in Kalkriese zu sehen. Als größtes Bauwerk seiner Zeit verlieh das Colosseum den Gladiatorenspie-

len nicht nur einen architektonisch imposanten, sondern einen technisch und funktional ausgeklügelten Rahmen. Das Colosseum diente aber auch als ein politisches Symbol. Es versinnbildliche die hierarchische Ordnung der römischen Gesellschaft. Es sollte alle sozialen Schichten der Gesellschaft integrieren und den Menschen das Gefühl vermitteln an den Entscheidungsprozessen in der Arena, letztlich der Antwort auf die Frage nach Leben oder Tod, persönlich beteiligt zu sein. Aber wer waren die umjubelten Berufskämpfer wirklich? Und wie sah ihr Alltag in den Gladiatorenschulen aus? Die verschiedenen Stationen zu den Lebensverhältnissen der Gladiatoren bieten Antworten. Bei einem Rundgang erfahren die Besucher, dass die Gladiatoren sich vorwiegend auf einen bestimmten Waffentyp spezialisierten und die Kämpfe einem strengen Regelwerk folgten. Diszipliniert trainierten die Hoch-

leistungsathleten Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit. Dabei war ein Gladiator nicht nur ein Kämpfer, er verkörperte eine Rolle. Und der Gegner stand fest: Der Retirarius, bewaffnet mit Dreizack, Netz und Dolch, kämpfte beispielsweise immer gegen den Secutor, der fechtend mit Schwert, Großschild und schwerem Helm antrat. Beeindruckende Exponate und Stationen zeigen, wie Sklaven, Gefangene und von der Gesellschaft Ausgestoßene zu Gladiatoren wurden. Der Mythos vom Superhelden, der sich als Gladiator freiwillig in die Arena stürzt, gerät ins Wanken. Die Masse der Kämpfer hatte sich dieses Schicksal nicht ausgesucht und erreichte nur selten ein Alter von 20 Jahren. Trotz guter Ernährung und medizinischer Versorgung überlebten nur wenige die Kämpfe ohne größere Verletzungen. Kaum einer gelangte je zu Ruhm, Ansehen oder gar Wohlstand.

LINGEN. Am Donnerstag, 11. Juli, von 19 bis 24 Uhr findet eine After-Work-Sauna zum Thema „Fitness im Saunagarten“ in den Linus Lingen Wasserwelten statt. Die Gäste erwartet ein erholsames Entspannungsprogramm und ein Schnupperkurs Yoga mit der Yogaschule Karma aus Lingen. Neben Kneipp- und Sum- Die Veranstalter rechnnen mit mehr als 200 chromblitmer-Soul-Aufguss stehen zenden Karossen. Foto: privat Pfirsich und Zypresse auf dem Aufgussplan. Im Saunagarten findet unter der Leitung der Yogaschule Karma aus Lingen ein Schnupperkurs Yoga statt. Das Bistro BESoSER genießen bietet von 18.30 bis 22 Uhr Essen a la cárte an. den Fahrzeuge von Fiat DiAm kommenden no, Horch und Mercedes PaSonntag ab 10 Uhr goden erwartet. Ab 10 Uhr treffen die historischen Fahrzeuge im Kurpark ein BAD BENTHEIM. Es ist und stellen sich auf. Sie wieder soweit! Der Termin können dann besichtigt werBAD BENTHEIM. Am für das alljährliche Oldti- den. An Grillständen wird kommenden Sonntag, 14. mertreffen im Juli, eine fes- für das leibliche Wohl geJuli, findet ab 10 Uhr ein te Größe im sommerlichen sorgt. Gegen Mittag um cirSchnupperfliegen für Mo- Veranstaltungsangebot von ca 13.30 Uhr ist eine Ausdellflugzeuge am Modell- Bad Bentheim, rückt immer fahrt geplant. Sie geht in flugplatz in Bad-Bentheim näher. Am Sonntag, 14. Juli, Richtung Nordhorn, in die statt. Kinder, Jugendliche geht das Oldtimertreffen Niederlande und zurück und Interessierte, die schon zum 24. Mal über die Büh- nach Bad Bentheim. Nach immer mal ein Modellflug- ne. der Ausfahrt sind die Fahrzeug fliegen wollten, sind Durch das besondere Am- zeuge im Kurpark zu behier richtig. Nachdem am biente im Kurpark rechnen wundern. Simulator die Grundübun- die Veranstalter mit mehr Die Kurhaus-Gastronomie gen erlernt wurden, geht es als 200 chromblitzenden bietet ein bunt gemischtes auf den Platz. Hier kann und blinkenden Karossen. Unterhaltungsprogramm. man dann mit einem Leh- Dazu gehören neben den Wer Fragen hat, kann die rer/Schülersystem ein echtes Nobelgefährten und Ford Hotline im Kurhaus-Hotel, Modellflugzeug steuern. Ab T-Modellen auch alte Feuer- Am Bade, 48455 Bad Bent10 Uhr freuen sich die Ver- wehrautos und Motorräder. heim, Telefon (0 59 22) einsmitglieder den ganzen Besonders auf ihre Kosten 98 31-0, Fax: (0 59 22) 98 Tag auf viele Interessierte. kommen die Freunde alter 31136, anrufen. Der Flugplatz befindet sich englischer und italienischer Kurz gesagt: Auch in diecirca 500 Meter rechts vom Sportwagen. sem Jahr lohnt sich der Weg Golfplatz. Das Angebot ist Neben den Marken Jagu- zum Oldtimertreffen nach kostenlos. ar, Triumph und MG wer- Bad Bentheim.

Oldtimertreffen im Kurpark

Schnuppertag beim MSC Bad Bentheim


Ein Herz für Tiere Tel. 05921 8001-812

JEDER HUND IST EINZIGARTIG

Inhaberin: Jenny Lehmann • Mobil 0170 3250457

Seehund-Baby begeistert die Besucher im Tierpark Geburt mit vielen Zuschauern

Gemeinsam mit dem Hund das nasse Element genießen: Im flachen Wasser lässt es sich ausgelassen spielen. Foto: Fressnapf/Ulrike Schanz

Viele Hunde lieben das Wasser Auf die Pfoten, fertig, nass Hunde ähneln, was Baden gehen betrifft, den Menschen: Die einen sind die reinsten Wasserratten, andere eher wasserscheu. Ob Vier- oder Zweibeiner, wichtig ist, dass der Sprung ins kalte Wasser freiwillig ist. Wie Sie und Ihr Hund im Sommer das kühle Nass richtig auskosten können, erklären die Experten der Fachmarktkette Fressnapf. Machen Sie Ihren Hund am besten ganz langsam mit dem kühlen Nass vertraut.

In seichten Gewässern und in aller Ruhe. Zwingen Sie den Hund zu nichts, sonst verliert er die Freude am feuchten Element, das ihm so prima Möglichkeiten zum Planschen, Apportieren und Toben bietet. Sie können auch zu Hause schon mal mit ihm üben – in einem Kinderplanschbecken, das Sie nur mit wenig Wasser füllen. Bevor Sie sich mit Ihrem Tier zum Baden aufmachen, klären Sie, ob Hunde als Badegäste erlaubt sind. Ist dies der Fall, dann ist für Hunde, die Wasser lieben, viel Spaß garantiert, wenn Sie Spielzeug einpacken: zum Beispiel spezielles wasserfestes und

schwimmendes Hundespielzeug. Die Spielzeuge aber besser nur in bekannte Gewässer werfen, dann ist die Gefahr geringer, dass sich der Hund an spitzen Steinen oder Gegenständen am Grund verletzt. In die Badetasche gehört in jedem Fall ein Handtuch für den Hund. Denn auch ein Vierbeiner kann sich erkälten, wenn er zu lange nass ist. Gibt es am Wasser wenig Schattenplätze, brauchen Sie auch für den Hund Sonnenschutz – in Form einer Strandmuschel, eines Hundezelts oder Sonnenschirms. Helle Hunde mit kurzem Fell sollten Sie an Stellen mit Sonnenmilch

eincremen, an denen die Haut durchscheint, um sie vor Sonnenbrand zu schützen. Wie für den Menschen gilt auch für Hunde: Viel trinken, wenn es warm ist. Denken Sie daher an frisches Wasser, zum Beispiel in einer Trinkflasche mit integriertem Wassernapf. Spielen im Wasser regt die Verdauung an – Kotbeutel für Hinterlassenschaften nicht vergessen. Geben Sie Ihrem Hund zwischendurch nur einen Hundesnack. Ausgiebig füttern sollten sie ihn erst nach dem Badespaß, keinesfalls davor. Das würde wie beim Menschen Magen und Kreislauf zu sehr belasten.

NORDHORN. Seehunddame Rita hat sich diesmal wohl Publikum für die Geburt ihres siebten Jungtieres gewünscht. Am äußerst belebten Sonntag brachte sie in aller Seelenruhe mitten auf der Seehundanlage des Tierparks ihr „Baby“ zur Welt. Zumeist bringen die Seehundmütter ihren Nachwuchs mitten in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden auf einer der Sandflächen rund um den Wasserbereich zur Welt. Dieses Jahr konnten viele begeisterte Besucher den spannenden Geburtsvorgang direkt beobachten. Für viele natürlich ein unvergessliches Erlebnis. Junge Seehunde können schon unmittelbar nach der Geburt schwimmen. Das

Der jüngste Tierparknachwuchs nur einen Tag nach der Geburt. Foto: Franz Frieling

Geschlecht ist auch nicht auf Anhieb zu erkennen. Diese spannende Frage kann erst bei einem gründlichen Gesundheitscheck geklärt werden. Mutter und Sprössling halten sich in den ersten Tagen häufig an Land auf, denn da gibt es die nahrhaf-

te Muttermilch. Diese bekommen Seehundjunge nur etwa drei bis fünf Wochen lang. Dann wird der Nachwuchs von einem Tag auf den anderen entwöhnt. Das bedeutet: Ordentlich Speck anfuttern in der ersten Lebensphase!

Schafschur im Tierpark Nordhorn Vom 10. bis 14. Juli NORDHORN. Schafe sind Haustiere und liefern uns Menschen neben Milch und Fleisch natürlich Wolle. Das Haarkleid unserer Hausschafe wächst wie unser eigenes Haar immer weiter, so dass die Tiere in der Regel Verweis in Fachbüchern

hart, unnachgiebig

einmal pro Jahr geschoren werden müssen. Die vielen Schafe des Nordhorner Tierparks werden von Mittwoch, 10. Juli, bis Sonntag, 14. Juli, von ihrer wärmenden Wolle befreit. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag schert Bauer Harm jeweils um 11, 13.30 und um 17 Uhr ein Schaf

Oper von Puccini

Additionszeichen

Milchfettschicht

Naturtrieb

ersuchen

am Heu-Unterstand des historischen Vechtebauernhofes, begleitet von Erklärungen für die Besucher. Am Samstag und Sonntag geht es dann auf der großen Vechtewiese richtig hoch her. Zwei professionelle Schafscherer bauen ihre Scherböcke in der Wiese auf und werden an den beiden

spanische Anrede (Frau)

Palast des Sultans

Wir sorgen für Mobilität in jeder Lebenslage.

asiatischer Subkontinent Apparat, Maschine

Initialen d. Philosophen Kant

Mitbesitz

Elektromobile neu + gebraucht

Bürge

Gesprächsstoff

Heimat Abrahams

bebauungsfähig

Film von Steven Spielberg

Schwellung

französisch: Liebe jüd. Priester in Babylon

Wallfahrtsort der Moslems Figur der Quadrille

3 Jahre Garantie

germanischer Kriegsgott

Strom durch Sibirien

Bring- & Holservice

Anfängerin

chem. Zeichen Germanium

griech. Göttin der Morgenröte

E-Mobil-Center

G

R A P F C H L A M U S S E

Mitternachtsmesse

S T I L E T T

Gosse

E S R A

Fremdwortteil: Gift

kurz für: eine

engl. Zahlwort: neun

R A U S R A I E R N E M A R K K A M E E O N T U S E R

Bergkamm

englisch: Ausgang

F S E L K E U E S E E S T A U R B M E N E U L A G E E

mit Zucker haltbar machen

Buntsandsteinschicht

N I N E

dt. Tanzkapellmeister † 1973

Impfstoffe

E X I T

Kolloid

westsibirischer Strom

Vermittlungsbüro

B I E R T O S T E M E T

Stufe des alpinen Trias

Mauerstraße 60 • Schüttorf Telefon: 05923 785400 Mobil: 0163 5678826

I E N S E T K I N I K N T D I U E R N O N D I N N E

Hauptgott der nord. Sage

hasten

E E B I T T O E S K N E S S D R E C M A N N A O G A R A L E N A T R T A E T H E I L E M R T L K A G R A T R I E P L A N K

Narkosemittel

Bohle

Neue Radrouten am Niederrhein

Meeresstachelhäuter (Mz.)

schmutzig

Dieser Heidewachtel-Rüde

wurde am 1. Juli in Bad Bentheim am Ohner Diek aufgegriffen. Er ist circa zwei Jahre alt, sehr anhänglich und verspielt. Wer diesen Hund kennt oder ihn bei sich aufnehmen möchte, der meldet sich bitte beim Tierhof Wilsum, Echtelerstraße 15, in Wilsum oder unter der Telefonnummer (0 59 45) 447. Foto: privat

Flüsse und Trassen kreuzen

kleiner Dolch

Frauenkurzname

Neuverfilmung

Gewitztheit

Fruchtbrei

privater TVSender (Abk.)

SchmelzTontauben- wasserschießen rinne

abgegegabelschrägte te GeKante wässer

Brotaufstrich

israelisches Parlament

Himmelsbrot im A.T.

Tagen an die 100 Schafe scheren. Auch sie werden dabei Erklärungen abgeben und zeigen, wie das Scheren im großen Stil gemacht wird. Da sich die Schafe nach der Schur untereinander erst einmal nicht mehr erkennen und neu finden müssen, wird es ein ganz schönes Geblöke

(rgz-p/rae). In der westdeutschen Region Niederrhein gibt es das längste Fahrradwegenetz Deutschlands. Auf mehr als 2000 Kilometern Länge rollen etwa auf der „NiederRheinroute” oder dem „RheinRadWeg NRW” die schmalen Reifen. In diesem Jahr können die Radler zwei neue Radstrecken kennenlernen. Auf der „Römer-Route” kreuzen sie entlang der Lippe zahlreiche historische Stätten von Detmold bis Wesel. Zwei Römermuseen laden entlang der Strecke zu einer Pause ein. Die Route verläuft dabei durch weite Auenlandschaften und größtenteils abseits vom Straßenverkehr. Zum Schluss geht es noch mal besonders sportlich zu: Auf der Lippefähre „Quertreiber” müssen die Radler sich, die Fähre selbst und ihre Fahrräder per Tragseilverbindung mit eigener Muskelkraft zum anderen Ufer ziehen. Auf der Internetseite www.roemerlipperoute.de ist die insgesamt 300 Kilometer lange Route in allen Etappen ausführlich beschrieben. Der

Die neue Radstrecke „Römer-Lippe-Route“ bietet sportlichen Urlaubern auch ein Kulturprogramm. Foto: djd/Agentur Berns

„BahnRadweg Kreis Viersen” führt über stillgelegte Bahntrassen oder parallel dazu durch die Region. Die Radler passieren dabei ausgedehnte Wälder, Flüsse und Seen, weitläufige Spargelund Erdbeerfelder. Auf www.bahnradweg.kreisviersen.de sind alle Details zu dem Rundweg mit Abstechern zu Burgen und Herrensitzen erläutert. Für alle Gäste, die ihre eigenen Fahrräder zu Hause lassen wollen, gibt es einen besonderen Service: Im gesamten niederrheinischen Gebiet gibt es

ein dichtes Netz mit rund 50 Verleihstationen, bei denen man Gazelle-Räder ausleihen kann. Nach Ende des Ausflugs geben die Radfahrer die Fahrzeuge entweder am gleichen Standort oder einem beliebigen anderen Zielort am Niederrhein ab. Alle notwendigen Informationen zum Verleihsystem sind auf der Internetseite www.NiederrheinRad.de zu finden. Dort gibt es auch viele Tipps für Kunst- und Kulturinteressierte oder Aktivurlauber, die einmal das Sportgerät wechseln wollen.


Die junge Seite

7. Juli 2013

Der Sonntags-Fratz Grafschafter Kinderfotos

Die Zwillinge Laura und Merle mit ihrer Freundin Cira grüßen ihre Eltern, Omas und Opas und natürlich die Urgroßeltern. Foto: privat

„Crazy Pigs“ im Stadtpark

Öffnungszeiten im Jugendzentrum Offener Treff von 14 bis 20 Uhr NORDHORN. In den Sommerferien gelten im Jugendzentrum Nordhorn an der Denekamper Straße 26 geänderte Öffnungszeiten. Der offene Treff findet montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr statt. Während dieser Zeit können sich Jugendliche ab zehn Jahre im Jugendzentrum mit Freundinnen und Freunden treffen, Tischtennis, Kicker, Singstar und Gesellschaftsspiele

spielen, die große Freifläche für Outdoorspiele nutzen oder im Internet surfen. Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen während der offenen Treffs durchgehend für Fragen oder für die Beratung der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung. Im Anschluss an die Sommerferien ist das Jugendzentrum dann montags bis freitags von 15 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den Angeboten im Jugendzentrum gibt es unter Telefon (0 59 21) 894 30.

ntiert präse

NORDHORN. Am Donnerstag, 18. Juli, um 15 Uhr wird im Nordhorner Stadtpark das Stück „Crazy Pigs“ aufgeführt. Das Dülmener Figurentheater „Hille Pupille“ spielt das Stück für Kinder ab drei Jahren im Rahmen der städtischen Ferienpassaktion. In „Crazy Pigs“ geht es um drei Schweine, die durch die Gegend streifen und auf einen Haufen großer Kisten stoßen. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung vom Stadtpark ins Jugendzentrum an der Denekamper Straße 26 verlegt.

Phineas und Ferb – Agenten-Alarm

SonntagsZeitung verlost Kinokarten Bis zum 9. Juli Postkarte schicken NORDHORN. Am 4. Juli erfolgte der Kinostart für „Taffe Mädels“, einen neuen Film von 20th Century Fox. Die SonntagsZeitung verlost sechs Kinokarten, drei T-Shirts und drei Soundtracks mit drei Flaschenöffnern. Wer gewinnen will, schickt bis zum 9. Juli eine Postkarte mit dem Stichwort „Taffe Mädels“ an die SonntagsZeitung, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn. Zum Inhalt des Films: Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als sich die ambitionierte FBI-Agentin Sarah Ashburn (Sandra Bullock) und die Bostoner Polizeibeamtin Shannon Mullins (Melissa McCarthy) erstmals begegnen. Die schmallippige Streberin und das hemdsärmelige Schandmaul? Das kann niemals gut Auch drei Soundtracks werden verlost. gehen.

Constantin Film Seit 11. Juli 2013 auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand erhältlich! Parker (Jason Statham) ist ein professioneller Dieb und, wenn nötig, auch ein Killer. Hurley (Nick Nolte), Vater seiner Freundin, verschafft ihm einen neuen „Job“ mitsamt neuen Partnern. Doch nach dem Überfall wird Parker von diesen vermeintlichen Partnern nicht nur um seinen Anteil erleichtert, sondern auch fast getötet. Parker, ein Mann mit Prinzipien, schwört Rache.

The Walt Disney Company Seit 13. Juni 2013 auf DVDerhältlich! Der energiegeladene Phineas und sein kreativer Stiefbruder Ferb stecken voller verrückter Ideen. Die zwei Jungs denken sich in ihren Sommerferien immer neue abenteuerliche Dinge aus. Stets mit dabei: ihr Haustier, das Schnabeltier Perry alias Geheimagent Agent P.

Schülerkalender und Jahrbuch gefördert NORDHORN. Die Grafschafter Volksbank übergab vor Kurzem eine Zuwendung in Höhe von 2.500 Euro an das Evangelische Gymnasium Nordhorn. Mit diesem Geld förderte die Volksbank die vielfältigen Aktivitäten des Gymna-

dios die manisch-depressive Bundesermittlerin, die einen aus irakischer Gefangenschaft heimgekehrten Marine verdächtigt, einen terroristischen Anschlag auf die USA zu planen.

siums, unter anderem die Herausgabe eines Schülerkalenders und eines Jahrbuchs. Das Evangelische Gymnasium und die Grafschafter Volksbank sind seit einigen Jahren durch eine Schulkooperation miteinander verbunden. Schulleiterin Dr. Gabriele Obst und Agnes Köhl, Mitglied im Vorstand des Fördervereins der Schule, nahmen bei der offiziellen Übergabe einen symbolischen Scheck der Graf-

Twentieth Century Fox Home Entertainment Seit 28. Juni 2013 erstmals als Blu-ray, DVD und VoD erhältlich! Gefeierte, erschreckend realitätsnahe US-Serie über den „Krieg gegen den Terror“. Claire Danes verkörpert gran-

schafter Volksbank entgegen. Für die Bank überreichte Bettina Duesmann, Leiterin der Nordhorner Geschäftsstelle „An der Torbrücke“, die Zuwendung. Die Grafschafter Volksbank hat das Evangelische Gymnasium im Rahmen der Schulkooperation in mehreren Bereichen unterstützt. Ein Schwerpunkt dabei war wie in den vergangenen Jahren die finanzielle Förderung des Schülerkalenders

MON A T S

DE S

Für alle Leser der

und des Jahrbuchs der Schule. Darüber hinaus ist es der Grafschafter Volksbank wichtig, den Schülerinnen und Schülern der Kooperationsschule Informationen „aus erster Hand“ über Finanzen und Wirtschaft zu vermitteln. Bettina Duesmann hat dazu in drei achten Klassen des Gymnasiums Unterrichtsstunden zum Thema „Finanzielle Bildung“ gehalten.

S ONNTAGS Z EITUNG verlosen wir:

3 x Disney DVD „PHINEAS UND FERB – Agenten Alarm“ 2 x Constantin DVD „PARKER“ 2 x Constantin Blu-ray „PARKER“ 1 x FOX DVD-Box „HOMELAND 1 – Season 1“ 1 x Universum DVD „HOUSE AT THE END OF THE STREET“ 2 X Universum BLU-RAY „HOUSE AT THE END OF THE STREET“ 4 x T-Shirt „HOUSE AT THE END OF THE STREET“ in weiß Die Teilnahme erfolgt per Postkarte (SonntagsZeitung, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn) oder E-Mail (anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de). Einsendeschluss ist Mittwoch, der 17. Juli 2013.

Die Gewinner vom 23. Juni 2013 sind:

House at the end of the street

Homeland

Foto: privat

Grafschafter Volksbank spendet 2500 Euro für Evangelisches Gymnasium

DVD - T I P P S

Parker

Seite 5

www.universumfilm.de Seit 28. Juni 2013 als DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich! Elissa und ihre frisch geschiedene Mutter Sarah sind gerade in ein Traumhaus in einer beschaulichen Kleinstadt gezogen und freuen sich über den Neuanfang. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass der Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Jahre zuvor hat im Nachbarhaus ein Mädchen seine Eltern getötet und verschwand anschließend spurlos. Zurück blieb nur der Bruder, Ryan. Gegen den Willen Sarahs beginnt Elissa eine Beziehung zu ihm.

2 x FOX DVD-Box „NACHTS IM MUSEUM 1 & 2“ Marion Grabaritz, Nordhorn / Johannes Voet, Nordhorn 3 x DVD- Box „THE SAVAGE TALES OF SUMMER VALE – 1. Staffel“ Stefan Hermeling, Bad Bentheim / Kai Rieke, Wietmarschen / Wilfried Gomblitza, Nordhorn 2 x Universum DVD „CASINO BARCELONA“ Gabriele Backers, Wietmarschen / Rabea Suppa, Ringe 1 x Universum Blu-ray „CASINO BARCELONA“ Johannes Schrigten, Wietmarschen 2 x BARCELONA-REISEFÜHRER Waltraud Back, Ringe / Julian Lühn, Nordhorn 2 x Constantin DVD „MOVIE 43“ Günter Ostermann, Gildehaus / Herbert Kühlmann, Schüttorf 1 x Constantin Blu-ray „MOVIE 43“ Hanne Geugies, Georgsdorf 2 x Universum DVD „LIFE HAPPENS“ Melina Löchtenbörger, Suddendorf 2 x Universum Blu-ray „LIFE HAPPENS“ Heike Jonkhans, Emlichheim / Susan Wolbers, Quendorf

Die Gewinne können ab Montag, 8. Juli 2013, 10.00 Uhr, im Getränkefachmarkt „trinkgut“ in Nordhorn, NINO-Allee 3, abgeholt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nach einer Abholfrist von 2 Wochen besteht kein Gewinnanspruch mehr.

Unsere Stars der Woche Bitburger Pils

Burgwallbronn 10,49 € Mineralwasser en 3 Käst

Gültig vom 8. 7. bis 13.7. 2013! Italien-Piemont

Cinzano Asti Spumante lieblich

0,75-l-Flasche (1 l = € 6.65)

Einzelkastenverkaufspreis

(1 l = € 1.05/1.32) zzgl. € 3.10/3.42 Pfand

versch. Sorten, Kasten = 20x 0,5 l/ 24x 0,33 l

9,99 €

4,99 €

(1 l = € 0.28) versch. Sorten, 3 Kästen à 12x 1l zzgl. € 3.30 Pfand je Kasten

Nino-Allee 3 • Nordhorn Tel. 05921 73662 · Öffnungsz. Mo. – Fr. 9 – 20 Uhr, Sa. 8 –18 Uhr · Angebot gilt nur in diesem Markt!


Lokales

Seite 6

7. Juli 2013

! h c i s t n h o l g e Der W . 7. 2013 3 1 ., a S is b , 3 1 20 Von Mo., 8. 7.

Trotz Baustelle gut zu erreichen!

geräte u a b in E d n u s lt für Hausha

Wir zahlen bis zu

100.– €

Am 11., 12. und

für Ihr Altgerät!*

13. Juli 2013

SIEMENS ng Bügelvorführu

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie, alle Angebote nur, solange Vorrat reicht! Abbildungen sind nicht maßgeblich, Abweichungen möglich.

* Beim Kauf eines Weiß- oder Einbaugerätes ab 400.– € erhalten Sie im oben angegebenen Zeitraum bis zu 100.– € für Ihr Altgerät. Ausgenommen von der Aktion sind Artikel von Miele und Liebherr.

Hochwertige Schreibtischleuchte

Hochwertige LEDPendelleuchte Nickel matt, Glas satiniert/klar, Länge 80 cm, inkl. Leuchtmittel 4 x LED max. 5 Watt

Moderner Deckenbogen Nickel matt/Chrom, Glas teilsatiniert/Ränder klar, Länge 106 cm, 4 x G9 max. 33 Watt

Moderne LEDSchreibtischleuchte

50

UVP € 287.

Dimmbar, Nickel matt, Höhe 55 cm, 1 x LED max. 6 Watt

UVP € 222.50

50

UVP € 322.

jetzt

139.–

jetzt

155.

80

beratung h c a F te n te e p m o arken · k

Topm

jetzt

99.–

Hochwertige Standleuchte

dendienst

ener Kun ig e s u a h · l h a w s iesenau

·R

Schützenfest in Uelsen: Die Musik kommt aus Österreich 50 Musiker sorgen für Stimmung

Als musikalisches Highlight gilt mit Sicherheit die Verpflichtung der Bundesmusikkapelle aus Reith im Alpbachtal unter der Leitung von Kapellmeister Manfred Hechenblaickner. Foto: privat

große Durchzug durch den Ort. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Bundesmusikkapelle Reith im Alpbachtal (Tirol), die Feuerwehrkapelle Riesenbeck und die vereinseigenen Spielmannszüge. Neben der prächtigen vierspännigen Königskutsche nehmen 14 weitere Formationen an dem großen Umzug teil. Auf dem Festplatz findet anschließend unter den Klängen der zuvor genannten Musikgruppen ein volkstümliches Konzert statt. Die ehemaligen Köni-

ge des Vereins ermitteln im weiteren nachmittäglichen Verlauf ihren Kaiser. Der Fanclub der Spielleute BSV versorgt die Besucher im Festzelt mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Ab 18.30 Uhr wird dann DJ Basti im Festzelt die Platten auflegen. Zum Antreten treffen sich die Schützen am Montag um 7 Uhr an der Königsresidenz (Harry Groß). Nach dem Wecken und anschließendem Frühschoppen beim noch amtierenden König Hartmut Geerink beginnt ab 13 Uhr an der Schießanlage auf dem Festplatz das Preis- und Königsschießen. Die musikalische Gestaltung übernimmt an dem gesamten Tag die Bundesmusikkapelle Reith im Alpbachtal (Tirol). Im Festzelt sorgt DJ Jan Lammering für allerbeste PartyStimmung. Präsident Heinz Kamphuis wird den neu ermittelten Regent des Schützenjahres 2013 / 2014 mit seinem Hofstaat bei der Proklamation gegen 19 Uhr der Bevölkerung vorstellen. Ab 20 Uhr beginnt dann der Königsball mit DJ Lammering. Am letzten Schützenfesttag, Dienstag, 16. Juli, ziehen die Schützen ab 19.30 Uhr noch einmal durch den Ort. Umrahmt wird dieser „verkürzter“ Umzug neben dem Spielmannszug Uelsen von dem Musikverein Bawinkel / Brögbern. DJ Holgi sorgt zum Ausklang des diesjährigen Schützenfestes noch einmal für Unterhaltung.

49.90

BvL

75.80

Das Einkaufszentrum Nordhorn · Frensdorfer Ring 1 · Tel. 05921 80890 · www.bvl-nordhorn.de

cken Skin“ - just good music - aus Ahaus. Mit Stimmungshits und gekonnten Showeinlagen werden die Musiker um Bandleader Karl-Heinz Höper alles geben, um das Festzelt zum Beben zu bringen. Das Sonntagsprogramm startet für die Uelsener Schützen um 14 Uhr mit dem Antreten bei der Königsresidenz (Harry Groß). Nach dem Salut- und Böllerschießen der historischen IV. Kompanie Uelsen des Bentheimer Landwehrbataillons von 1814 folgt der

jetzt

UVP € 187.50

Elektro-Groß- und Kleingeräte · Küchen · Leuchten · Service

UELSEN. Die Uelsener Bürgerschützen scheuen auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen, um ihren zahlreichen Besuchern ein attraktives Programm zu bieten. Am kommenden Wochenende wird das traditionelle Schützenfest gefeiert. Den Auftakt des diesjährigen Schützenfestes, am Donnerstag, 11. Juli, bildet traditionell der Schützenappell - die letzte Versammlung vor dem Fest - im großen Festzelt. Für musikalische Unterhaltung sorgen neben dem vereinseigenen Spielmannszug und den Spielleuten BSV Uelsen erstmals „De Kleufkluppels“ aus dem niederländischen Vasse. Am Freitag veranstaltet der Festwirt Pikkemaat eine große Mallorca-Party nicht nur für die jungen Leute. DJ Josh aus dem Delta-Park Duisburg und Markus Becker (Hits u. a. „Das Rote Pferd“) sorgen dafür, dass die „Post“ so richtig abgeht. Den musikalischen Auftakt des Kommersabends zu Ehren des amtierenden Throns um das Königspaar Hartmut und Johanne Geerink am Samstag, 13. Juli, übernimmt die Bundesmusikkapelle aus Reith im Alpbachtal (Tirol) in Österreich. Den weiteren Verlauf des Kommersabends gestalten die Musiker der Tanzkapelle „Chi-

50

€ 137.

Nickel matt, dimmbar, Höhe max. 155 cm, inkl. Halogen-Leuchtmittel

jetzt

Nickel matt, dimmbar, Höhe max. 70 cm, inkl. Halogen-Leuchtmittel

UVP

P

Bernhard van Lengerich OHG Inh. Thomas & Andreas van Lengerich

Weiterbildungsprogramm der IHK liegt jetzt vor Für das dritte Quartal NORDHORN. Druckfrisch liegt das neue Weiterbildungsprogramm der IHK Osnabrück - Emsland Grafschaft Bentheim für das dritte Quartal 2013 vor. Neu

aufgenommen wurde darin ein Tagesseminar, das sich an Exporteure wendet und aufzeigt, nach welchen Kriterien ein Auslandsvertreter ausgewählt und beurteilt werden kann. Für Auszubildende wird ein Kommunikationstraining angeboten. Neu im IHK-Angebot ist hier das Seminar „Auswahl

von Auszubildenden“, das im September beginnt. Nach den Sommerferien starten zudem verschiedene IHKLehrgänge. Der Weiterbildungsflyer ist abrufbar unter www.osnabruck.ihk24.de und kann angefordert werden bei der IHK, PhyllisVarel Nicasius-Burbach, Telefon (05 41) 353-473.

Sperrung der N342 Oldenzaal-Denekamp Vom 10. bis zum 19. Juli DENEKAMP. Die Provinzialstraße N342 Hengelo deutsche Grenze, Abschnitt Oldenzaal - Denekamp, ist von Mittwoch, 10. Juli, bis einschließlich Freitag, 19. Juli, zwischen dem Kreisverkehr zur N342 in Denekamp und dem Kreisverkehr in der N735 in Oldenzaal für alle Verkehrsmittel gesperrt. Vom 15. bis zum 19. Juli ist der Ring in Oldenzaal zwischen dem Kreisverkehr N343 und dem Kreisverkehr N735 gesperrt. Der Kreisverkehr in der N342 mit der Beuningerstraat/Volterdijk bleibt befahrbar, so dass der Verkehr die N342 queren kann. Nach den Sommerferien werden vorwiegend Bauarbeiten an der Parallelstraße und im Bereich der Mittelstreifenüberfahrt

durchgeführt werden. Für diese Arbeiten muss der Verkehr nicht umgeleitet werden. Mit geringfügigen Fahrzeitverlusten ist aber leider zu rechnen. Der Durchgangsverkehr wird über die Provinzialstraßen N343 und N349 (Weerselo, Fleringen und Ootmarsum) umgeleitet. Die Umleitung wird ausgeschildert. Alle Informationen zur Umleitung finden sich zudem im Internet unter www.overijssel.nl/n342. Die Umleitung des internationalen (Straßengüter)verkehrs zwischen Nordhorn und Oldenzaal / A1 erfolgt über Deutschland, und zwar über den Ring Nordhorn (B 213), den Gildehauser Weg (K 26), Ausfahrt 2 Gildehaus, die E 30 und schließlich über die A1 in den Niederlanden, und umgekehrt. Der Busverkehr wird nicht umgeleitet. Für die Buslinie 62 von Connexxion gilt der normale Li-

nienverlauf, wobei die Fahrgäste jedoch mit gewissen, baubedingten Fahrzeitverlusten rechnen müssen. Die Sperrung der N342 bedeutet eine zusätzliche Verkehrsbelastung auf den Straßen im Umland. Während der Sperrung der N342 wird das gesamte Umland für den Frachtverkehr gesperrt, Anwohner und angrenzende Grundstücke ausgenommen. Es betrifft das Gebiet zwischen der Grenze zu Deutschland, der A1, der N735 (Bentheimerstraat), der Oliemolenstraat, der Oldenzaalsestraat nach Rossum, der Ootmarsumsestraat, dem Nordhorn-Almelo-Kanal, der N349 (Ootmarsumsestraat, Singravenstraat), der N342 (Skandinavien-Route) und dem Brandlichterweg. Nähere Informationen zu den Straßenbauarbeiten und den Umleitungen finden sich im Internet unter: www.overijssel.nl/n342.


Lokales

7. Juli 2013

NORDHORN. Im Sommer haben alle Interessierten die MĂśglichkeit von Nordhorn, Lohne oder Lingen aus mit einer Reisegruppe zur Insel Juist zu fahren. Der VVVStadt- und Citymarketing Nordhorn e.V. und der Verein Lingen Wirtschaft + Tourismus e.V. bieten Tagesfahrten zu der beliebten Nordseeinsel an. Zu den festgelegten Terminen starten Busse frĂźh morgens in Nordhorn, fahren Ăźber Lohne nach Lingen und danach weiter zum Anleger nach Norddeich. Insgesamt bietet die Tour circa zehn Stunden Aufenthalt auf Juist, in der man verschiedene Freizeitaktivitäten erleben oder einfach auf der schĂśnen Insel entspannen kann. Spät abends geht es wieder zurĂźck in die Heimat. Im Sommer 2013 gibt es noch an zwei Terminen die MĂśglichkeit, an der Tagesfahrt teilzunehmen: Freitag, 19. Juli, und Freitag, 2. August. Im Preis von 44,50 Euro fĂźr Erwachsene (33,50 Euro fĂźr Kinder von 6 bis 13 Jahren, 24,50 Euro fĂźr Kinder unter 6 Jahren) sind die Busfahrt, die Ăœberfahrt mit der Fähre und die Kurtaxe enthalten. Die Insel bietet Freizeitaktivitäten, die man nutzen kann. MĂśglich sind Kutschfahrten, Fahrradtouren, ein Spaziergang zum Hammersee, ein Besuch des KĂźstenmuseums und vieles mehr. FĂźr Infos und Anmeldungen steht der VVV Nordhorn unter Telefon (0 59 21) 80 39-0 zur VerfĂźgung.

SSV

www.hammer-heimtex.de

ÂŽ

NUR BIS ZUM 17.08. 2013

SPAREN SIE JETZT

70% BIS ZU

Sensationelle Vorteile fĂźr die ganze Familie! Aktion bis 29.09.2013

www.deutschlandcard.de

99

99

18.

5l

Grundpreis: 3.80/l

Carbo 3 in 1, naturbraun, Grßnbelagsentferner, Holzschutz und dekorativer Anstrich in einem Produkt. Kann direkt auf Grßnbeläge aufgetragen werden.

4l

29.

Grundpreis: 7.50/l

dĂźfa Express GEL-Lasur, neuartige Hybridlasur fĂźr innen und auĂ&#x;en, schnell trocknend, bis zu 3 Anstriche an einem Tag, in 4 FarbtĂśnen erhältlich.

... weil ich schĂśner wohnen will!

Jetzt eft Couponh mit vielen en unkt Zusatz-P ten at und Rab holen!

HS27_13

Tagesfahrten nach Juist

Seite 7

Wetterkarte ()673228%+7/6-1-

1ÂśVHIVMWGLI 4EYWI ĂŒ&)6*ĂŒ,6)27-)()28â8)6 EVO 1SVVMWSR [EVHIV'LIJIV QMXXPIVHIV9RM ZIVWEP:IVWMGLIVYRK )V FVIMXIXI IMRMKI 9RXIVPE KIRZSV-RWTIOXSV'EVXIV EYW y;MV ZIVHÆGLXMKIR HIR 7GLEYWTMIPIV 8SQ 7LE[ HEWW IV WIMRI *VEY YQKIFVEGLX LEXl WEKXI IV y'MRH] 7LE[ LEXXI FIM YRW IMRI 0I FIRWZIVWMGLIVYRK °FIV J°RJ 1MPPMSRIR ^YKYRW XIR MLVIW 1ERRIW 7MI WXEVF ZSV IMRIQ 1SREX FIM IMRIV +EWI\TPSWMSR HMI 7LE[W :MPPE OSQ TPIXX ^IVWXÂśVXI 8SQ 7LE[ LMIPX WMGL ^YV >IMX HIV)\TPSWMSRFIM(VIL EVFIMXIR LMIV MR 0SRHSR EYJl y8SQLÆXXIIMR1SVH QSXMZ#lJVEKXI'EVXIV y)VOERRHMIJ°RJ1MP PMSRIR KYX KIFVEYGLIR [IMPIVLSGLZIVWGLYPHIX MWX ;MV LEFIR HMI %YW ^ELPYRK KIWXSTTX REGL HIQ [MV HMIWIW +YXEGL XIR°FIVHMI)\TPSWMSRW YVWEGLI FIOSQQIR LE FIRl 1SVVMWSR VIMGLXI 'EVXIVIMRI%OXI y(MI)\TPSWMSR[YVHI HYVGLIMRI1ERMTYPEXMSR EQ +EWHVYGO[ERHPIV HIV ,IM^YRK EYWKIPÂśWXl PEW 'EVXIV y(EW 9R KP°GO JERH YQ  9LV WXEXX HMI 1ERMTYPEXMSR 0ÂśWYRK HIV ZIVKERKI RIR;SGLI +ISVKI IV[ÆLRXI HEWW HMI 8EX MR IMRIQ &SSX KIWGLILIR [EV SF[SLP 'EVXIV ZSVLIV RYV HEZSR KIWTVSGLIR LEXXI HEWW 1E\ EQ *PYWW IVQSVHIX [SV HIR [EV %Y—IVHIQ JVEKXI +ISVKI REGL HIQ ZIVWGL[YRHIRIR 6YHIV  EYGL HEW OSRRXI RYV HIV 8ÆXIV [MWWIR

EQ +EWHVYGO[ERHPIV [YVHI IX[E ^[MWGLIR YRH9LVHYVGLKI J°LVXl y0EYX 7LE[W 8IVQMR TPERl JYLV 1SVVMWSR JSVX yLEXXI IV ZSR  FMW  YRH ZSR  FMW  9LV FIM WIMRIR (VILEV FIMXIRIMRI4EYWI&IMHI 1EPI LÆXXI IV HEW *MPQ WIXZIVPEWWIROœRRIRl 'EVXIV WEL 1SVVMWSR WOITXMWGL ER y(EW MWX RMGLX QILV EPW IMR :IV HEGLXl y7TVIGLIR 7MI QMX 7LE[l WEKXI 1SVVMWSR y)V WMX^X MQ &°VS RIFI RER)VKPEYFXMGL^ELPI MLQ LIYXI HMI 7YQQI EYWl y,EFIR 7MI HIR 7GLIGO#l JVEKXI 7LE[ EPW 1SVVMWSR YRH 'EVXIV HIR6EYQFIXVEXIR y)VWX IMR TEEV *VE KIRlQIMRXI'EVXIVy)W KMFX ,MR[IMWI HEWW HMI +EWI\TPSWMSR HYVGL 1ERMTYPEXMSR EYWKIPœWX [YVHIl y1ERMTYPEXMSR#l 7LE[ [MVOXI ZIVÆVKIVX y;SPPIR 7MI QMV YRXIV WXIPPIR HEWW MGL EQ +EWHVYGO[ERHPIV LI VYQKIWTMIPX LEFI#l y-QQIVLMRLEXXIR7MIER NIRIQ 8EK ^[IM (VIL TEYWIRlQIMRXI'EVXIV 8SQ FVEYWXI EYJ y.IX^X QIMRIR 7MI MGL LÆXXI QIMRI ^[IMXI 4EY WI ER HMIWIQ 8EK FI RYX^X YQ l )V WGL°X XIPXI HIR /STJ y7MI WMRHYRZIVWGLÆQXl y-GL [IVHI NIX^X SJJM ^MIPP KIKIR 7MI IVQMX XIPRl WEKXI 'EVXIV ^Y 7LE[y2EGLEPPIQ[EW MGLIFIRKILœVXLEFIMWX OPEV HEWW 7MI HMI XœHPM GLI+EWI\TPSWMSRZIVYV WEGLXLEFIRl ;EW [EV 'EVXIV EYJ KIJEPPIR#

Hier kĂśnnte IHRE Werbung stehen! Anruf genĂźgt! Telefon

05921 8001-0 Grafschafter Anzeigenblätter Grafschafter

S ONNTAGS Z EITUNG


Zweirad Hanselle GmbH Nordhorner Straße 29 Schüttorf Telefon 05924 95100

S ON

Anze

B Derk Averes & Co. GmbH Neuenhauser Straße 145 · 48527 Nordhorn Telefon 05921 83660 · www.averes.com

S G A T N ige

G N U T ZEI

Gra r die ü f t t nbla

Ge

winnsp

Wenn Sie auf dieser Seite richtig tippen, nehmen Sie teil an der

Diese Gutscheine können Sie in den abgebildeten Fachgeschäften bei Ihrem Einkauf vorlegen. Floristikfachgeschäft Inh. Kathrin Rolfes · Schulstraße 14 · 49828 Georgsdorf Telefon 05946 699825 · kathrin.rolfes@web.de

D

1

?

Sporthaus Matenaar e. K. Inh. Udo Matenaar Neuenhauser Straße 14 · 48529 Nordhorn

2

4

heim

Verlosung von 6 Einkaufsgutscheinen im Wert von 2 x 50.- € und 4 x 25.- €!

C

E

nt ft Be fscha

ie l

A

3

5


Zur Bleiche 2 · Nordhorn · Tel. 05921 990091 www.mobilcomshop-nordhorn.de

G Nino-Allee 3 • Nordhorn Telefon: 05921 73662 · www.trinkgut.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 18 Uhr

S ON

S G A T N

Anze

ige

G N U T ZEI

Gra r die ü f t t nbla

Ge

nt ft Be fscha

heim

ie l

F

winnsp

Unter den richtigen Einsendungen werden die Gewinner ausgelost, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss: Donnerstag, 11. Juli 2013 (Poststempel) Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Lösungscoupon

H

Ê

Tragen Sie den zum jeweiligen Geschäft gehörenden Buchstaben in das betreffende Kästchen ein. Lingener Straße 11 48529 Nordhorn · Telefon 05921 990695

1

2

3

? 6

7

4

8

5 9

Coupon auf eine Postkarte kleben und zuschicken an:

I

SonntagsZeitung · Coesfelder Hof 2 · 48527 Nordhorn Es werden ausschließlich Postkarten akzeptiert!

Friedrich-Ebert-Straße 36 – 38, Telefon 05921 5200 und Nelkenstraße 1, Telefon 05921 784798

6

8

Name

Vorname

Straße

PLZ/Wohnort

7

9


X X

X X

X X

X X

X X X

X X

X

X

X X

X

AUF DEN

GESAMTEN EINKAUF

X x x

*

EK_1 EK_2

Rechenbeispiel

€ PS3-Spiel € + Digitalkamera + Espressomaschine € ALLES ZUSAMMEN €

EK_3

33

MONATSRATEN

39.79.229.347.-

NUR € 10.51

zins bei 0% effektivem Jahres

Qhdrdm4!EtkkGCChrok‘x

Mdtgdh s

16 GB interner Speicher 1

Flat light lhsG‘mcx0/

–G‘mcx,Hmsdqmds,Ek‘s –RLR,@kkmds,Ek‘s2/// –lsk-0//Eqdh,Lhmtsdmhm‘kkdcs- MdsydncdqMdsyhmsdqm,Ek‘s

3+2!Chrok‘xlhsGC@tôãrtmf

€ 29.90

Chdjnlo‘jsdU‘qh‘msd cdrR‘lrtmfF‘k‘wxR3

Monatspaketpreis

je

Preis ohne Vertrag

Preis ohne Vertrag

LDCH@L@QJSQ@SD

LDCH@L@QJSQ@SD

bei 0% effektivem Jahreszins mit 33 Monaten Laufzeit.

bei 0% effektivem Jahreszins mit 33 Monaten Laufzeit.

MTQ 13.30

MTQ 15.12 F@K@WXR3LHMHAK@BJ

MM CF KW 27/13 –@mcqnhc¶3-1Ok‘ssenql –0+6FGyCt‘k,Bnqd,Oqnydrrnq –7Ldf‘ohwdkJ‘ldq‘lhsEnsnkhbgstmcuhdkdm@tem‘gldlnch –C‘sdmíadqsq‘ftmfodqVK@M+Aktdsnnsg+KSD+CKM@+MEB –7FAhmsdqmdqRodhbgdq+dqvdhsdqa‘qodqlhbqnRC¶ahryt53FA @qs-Mq-9060385/

1

Ek‘skhfgslhsG‘mcx0/ 1) Einmaliger Anschlusspreis € 29,90. Gilt bei Abschluss dhmdrLnahketmjudqsq‘fdrlhscdqlnahkbnl,cdahsdkFlaG+ Gnkkdqrsq‘Íd015+13671AícdkrcnqehlS‘qheEk‘skhfgs0// lhsG‘mcx0/ncdqEk‘skhfgsMdsyhmsdqmlhsG‘mcx0/lhs Nmkhmd,QdbgmtmfhlfdvÓgksdmLnahketmjmdsy-13Lnm‘sd Lhmcdrsk‘teydhs+dhml‘khfdq@mrbgktrroqdhr~18+8/-Cdq lsk-FqtmcoqdhradsqÓfs~18+8/:CdqG‘mcxoqdhreÓkksytrÓsykhbg‘m-Hm‘kkdmS‘qhedmdmsg‘ksdmhrsdhmdRLR,@kkmds,Ek‘s 3.000 (Versand von bis zu 3.000 Standard-SMS/Monat in ‘kkdcs-Mdsyd+idcdvdhsdqdm‘s-Rs‘mc‘qc,RLR~/+08(-Chd dmsg‘ksdmdG‘mcx,Hmsdqmds,Ek‘sfhksmtqeíqchdMtsytmfhl fdvÓgksdmm‘s-Lnahketmjmdsy-ChdMtsytmfunmUnHOhrs mhbgsUdqsq‘frfdfdmrs‘mc-C‘rC‘sdmunk-c‘qemtqlhsdhmdl G‘mcxngmd‘mfdrbgknrrdmdmncdqcq‘gsknrudqatmcdmdm Bnlotsdqfdmtsysvdqcdm-DhmdMtsytmflhsC‘s‘B‘qcr+ C‘s‘,TRA,Rshbjr+Rtqe,AnwdmncdqDladccdcMnsdannjrhrs mhbgsUdqsq‘frfdfdmrs‘mc-@adhmdlC‘sdmunk-unm14/LA ’Unc‘enmd(vhqcchdA‘mcaqdhsdhlidv-Lnm‘s‘teFOQR, FdrbgvhmchfjdhsadrbgqÓmjs-HlS‘qheEk‘skhfgs0//lhsG‘mcx 0/rhmclsk-0//Eqdh,Lhm-eíqRs‘mc‘qcfdroqÓbgdhm‘kkdcs- Mdsyddmsg‘ksdm+vdhsdqdm‘s-Rs‘mc‘qcfdroqÓbgdjnrsdm ~/+18.Lhm-HlS‘qheEk‘skhfgsMdsyhmsdmlhsG‘mcx0/hrsdhmd Ek‘sq‘sdhmc‘r‘trfdvÓgksdm‘s-Lnahketmjmdsydmsg‘ksdm- FdroqÓbgdhm‘mcdqdcs-Mdsydjnrsdm~/+18.Lhm-S‘jstmf 60/60.

ATSSDQEKXAQNVM MM CF KW 22/13 –@mcqnhc¶3-0Ok‘ssenqllhsGSBRdmrd¶3*’Toc‘sd‘teRdmrd4lhshmmnu‘shudlAkhmjEddc,Rbqddmlãfkhbg( –0+4FGyPt‘c,Bnqd,Oqnydrrnq –7Ldf‘ohwdkJ‘ldq‘lhs‘tsnl‘shrbgdl4,Rstedm,Akhsy –05FAhmsdqmdqRodhbgdq+14FABkntc,Rodhbgdqhmjktrhud –RtodqqnatrsdrFnqhkk‘¸,Fk‘r,Chrok‘xtmcrs‘ta,tmcroqhsyv‘rrdqfdrbgísys @qs-Mq-90584155

*0% effektiver Jahreszins. 33 Monate Laufzeit ab einem Gesamtrechnungsbetrag von 330 Euro, s. Rechenbeispiel. Aktionszeitraum bis 11.8.2013. Vermittlung erfolgt ausschließlich für unsere Finanzierungspartner: Santander Consumer Bank AG, SantanderOk‘sy0+30/50Lãmbgdmfk‘ca‘bg–CdtsrbgdA‘mjOqhu‘s,tmcFdrbgÓesrjtmcdm@F+Sgdncnq,Gdtrr,@kkdd61+5/375Eq‘mjetqs–S‘qfna‘mj@F%Bn-JF‘@+J‘rdqmdmrsq-0/+3/102Círrdkcnqe–BnlldqyEhm‘myFlaG+Rbgv‘msg‘kdqrsq-20+7/225Límbgdm

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Nordhorn Denekamper Straße 185 • 48529 Nordhorn • Tel.: 05921/784-0

Öffnungszeiten: Mo.-Sa.: 10.00 - 20.00 Uhr

Keine Mitnahmegarantie.

Alles Abholpreise.


at

g im Mon

onnta Jeden 1. S

Ghr A T U A H C S 14.00 bis 17.00 U

von

Ohne

Renovieren, modernisieren...

erkauf.

ohne V Beratung,

■ Elektriker

■ Installateur

■ Fliesenleger

■ Maler

■ GaLaBau

■ Tischler

Die 6 Handwerksfirmen des (H)Ausbau-Teams Wenn es ums Renovieren, Sanieren oder Umbauen geht, sind sie gefragt: die sechs Handwerksfirmen des (H)Ausbau- Teams. „Entspannt modernisieren“ – so lautet das Motto für die Arbeit der Partnerbetriebe. Es soll deutlich machen: Wer sein Heim umgestalten und verschönern will, muss nicht

mehrere Handwerker in Anspruch nehmen, was oft Zeit und Nerven kostet. Der Auftraggeber wendet sich einfach an das (H)AusbauTeam. Es nimmt das Projekt komplett in die Hand und erledigt es so, wie der Kunde es wünscht. Für den Kunden ist die Auftragsabwicklung durch das (H) Ausbau-Team denk-

bar einfach. Unser Berater kommt zu Ihnen nach Hause um alle Änderungswünsche aufzunehmen. Beim nächsten Termin in der Ausstellung kann der Kunde sich einen Überblick darüber verschaffen, was die Handwerkerkooperation alles leistet und welche Ideen umsetzbar sind. Die Kooperation besteht aus

den Betrieben Wigger (Tischlerei, Wohnraumkonzepte, Küchen), Jörling (Elektroinstallation), Veldhuis (Malerarbeiten), Holboer (Wasser, Wärme, Wohlbefinden), Castello Ceramico (Fliesen, Naturstein, Mosaik, Öfen) und Escher Gala-Bau.

Katharinenstraße 2 · 48529 Nordhorn · Telefon 05921 7272590 · www.hausbauteam.de

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ 8MKIVIRXIR'PYF 4EYPEW7SQQIV 8EKIWWGLEY -QQIV[MIHIVWSRRXEKWPMZI +ÇWXI,ERWM,MRXIVWIIV%PI \ERHIV6MIV(MI&E]VMWGLI (MI4EPHEYIV/MRHIVGLSV 3FIVOMVGLYE (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 4VIWWIGPYF0MZI ;SGLIRWTMIKIP (IV7GL[EV^[EPHLSJ%PXI ;YRHIR (VEQE( 1MX7EWOME:IWXIV+MPEZSR ;IMXIVWLEYWIR1MGLEIP*MX^

*V²LTVSKVEQQ 0¸[IR^ELR 0¸[IR^ELR'PEWWMGW %RHIVWJIVRWILIRWEX WSRRXEKW8:J²VW0IFIR 3VXLSHS\IV+SXXIWHMIRWX 4IXIV,ELRI +IWTVÇGL ,MKL[E]J²V3^IERVMIWIR .ELVLYRHIVXFEY2SVH3WXWII /EREP LIYXI >(**IVRWILKEVXIR0MZI %RHVIE/MI[IPTVÇWIRXMIVX 1YWMOYRH+ÇWXI WGLMGO WGL¸R 7X]PMRKWLS[YRXIV4EPQIR 1MX%WXVMH6YHSPTL

7GLÇX^IHIV;IPX (MI4JIJJIVO¸VRIV )MRJEGLKIRMEP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1YWMO *IWXMZEP 2SVHQEKE^MR,,.SYVREP 7,1EKFYXIRYRFMRRIR ,EPPS2MIHIVWEGLWIR 3WX[ÇVXW 2SQEHIRPIFIREYJQSR KSPMWGL ;MRRIXSYYRHWIMR*VIYRH 3PH*MVILERH ;IWXIVR(.9+ (MIKV¸—XIRy)VRÇLVYRKW P²KIRl ;MIFIM0IFIRWQMXXIPRKI XVMGOWX[MVH

(IV7GL[EV^[EPHLSJ *SVIPPIRUYMRXIXX (VEQE( 8EKIWWGLEY 6EXKIFIV%YXS6IMWI :IVOILV ;[MI;MWWIR )WWIRYRXIV[IKW +SXXYRHHMI;IPX &IMQMVFMWXIWGLIIR(IV ,IMVEXWZIVQMXXPIV.SWI;IFIV 7TSVXWGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR7SQQIV MRXIVZMI[ +EWX6EMRIV&V²HIVPI *(4

(IYXWGLI*IVRWILPSXXIVMI 0MRHIRWXVE—I ;IPXWTMIKIP

,EYWYRH,SJMR,SPP][SSH :MIV*VEYIRYRHHIVEQIVM OERMWGLI8VEYQ TPERIXI 'LMREWRIYIÓOSFEYXIR LIYXI +IWGLMGLXIREYWHIR&IVKIR 0MIFIWJMPQ( 7TSVXI\XVEPMZI 9E0IMGLXEXLPIXMO(1GE +EPSTTVIRRIRGE 8SYVHI*VERGIGE *SVQIP LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX7XIVRI 8IVVE< (IYXWGLPERH;MI[MVPIFIR  9RWIVI)VRÇLVYRK

1IMRWGL¸RIW0ERH8: &MPPMKHYVGLHIR%PPXEK (MI4VSJM7TEVIVEYJ8SYV 0MIFYRHXIYIV %RXMUYMXÇXIRWLS[ ;²RWGLHMV7EWW +VMPPJIWXMR;YPWF²XXIP &MRKS (MI9Q[IPXPSXXIVMI 2SVHWIIVITSVX -RWIPXVEYQXVMJJX;MVOPMGLOIMX (%7 9E+IWGLMGLXIHIW(YHIRW :MRS1EVI;IMRZSQ1II VIWKVYRH +EWX(V;IVRIV7GLSP^I7XY FIRVIGLX (YHIRVIHEOXMSR

0ÇRHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX.EKH^IMX /VMQMVIMLI( 1MX1MVSWPEZ2IQIG9HS ;EGLXZIMXP%RXNI;MHHVE 1EROIPPW;EPPERHIV(EW 0IGO /VMQMREPJMPQ7 1MX/VMWXIV,IRVMOWWSR1EXW &IVKQER0IRE)RHVI 8EKIWXLIQIR 1MX7TSVXYRH;IXXIV XXX /YPXYVQEKE^MR -RHIMRIQ&ERRKI JERKIR (VEQE* 1MX/VMWXMR7GSXX8LSQEW 4MS1EVQE½.IER4LÞGSJJI] 8EKIWWGLEY +IJELVYRH&IKMIVHI (VEQE,/97%',2 8;2 XXX (MIWGL¸RWXIR&ELR WXVIGOIR)YVSTEW

/EXMI*JSVHI>YQ8IYJIP QMX(EZMH 0MIFIWOSQ¸HMI( 1MX6MOI7GLQMH,IRHVMO (YV]R1MKRSR6IQI LIYXINSYVREP -RWTIGXSV&EVREF] ÍFIVHIR(ÇGLIVRZSR 'LEXXLEQ /VMQMVIMLI+& 1MX.SLR2IXXPIW.EWSR ,YKLIW.ERI;]QEVO >(*,MWXSV] )RXJ²LVX7TIOXEOYPÇVI+IM WIPRELQIRHIV+IWGLMGLXI LIYXI -RWTIGXSV&EVREF]| /VMQMVIMLI+& 0IWGLW/SWQSW (IQ=IXMEYJHIR*IVWIR 8IVVE< (IYXWGLPERH;MI[MVPIFIR  (MI%OXI1IHMGM;EW KIWGLELFIMQ8YRRIP&ERO VEYFZSR&IVPMR# TPERIXI

8EKIWWGLEY (MI/²WXIRHIW2SVHIRW :SQ(EV—REGL9WIHSQ (MI(SOY^IMKXIMRI6IMWI EYWHIV:SKIPTIVWTIOXMZI ZSR+VS—1SLVHSVJ²FIV 7XVEPWYRHFMWREGL9WIHSQ QMXFIWXIGLIRHIR0YJXFMP HIVRYRHPMIFIZSPPIV^ÇLPXIR +IWGLMGLXIR ;IVLEXkWKIWILIR# (EW8:/YPX5YM^ 6EXIXIEQ&IVRLEVH&VMRO .IRR].²VKIRW4IXIV-PPQERR 9RWIVI+IWGLMGLXI;EW HIR2SVHIRFI[IKXI (MIIV.ELVI (MIWGL¸RWXIR;IVFI OPEWWMOIV 6SGO]&EPFSE %GXMSRJMPQ97% 1MX7]PZIWXIV7XEPPSRI%R XSRMS8EVZIV&YVX=SYRK 2SVHWIIVITSVX 2(68EPOWLS[ 2SVHFMPHIV

 8SXS  ,EVV]  1IMR 6IZMIV 3VHRYRKWL²XIV VÇYQIREYJ1IMRRIYIW 0IFIR  LMR  [IK  2I[W  1EWXIVW SJ XLI 9RMZIVWI *ERXEW]JMPQ 97%  1MX (SPTL 0YRHKVIR *VERO 0ERKIPPE  VER  *Y—FEPP PMZI (EW .ELVLYRHIVX WTMIP (IYXWGLPERH %PXWXEVW 

2MIHIVPERHI %PXWXEVW  1IMR RIYIW 0IFIR  LMR [IK  %FIRXIYIV 0IFIR /EM &¸GOMRK MR 7²HOSVIE -R 7ISYP RMQQX /EM &¸GOMRK HMI >YWGLEYIV QMX EYJ IMRI TIV W¸RPMGLI )RXHIGOYRKWXSYV  1IMR 6IZMIV  )MWMKI 7XMPPI8LVMPPIV97%1MX.IW WMGE0ERKI+[]RIXL4EPXVS[

:MIV,SGL^IMXIRYRHIMRI 8VEYQVIMWI 8EK  FMW   :MIV ,SGL^IMXIR YRH IMRI 8VEYQVIMWI8EK*MREPI +SSHF]I (IYXWGLPERH (MI %YW[ERHIVIV  %YJ YRH HEZSR  1IMR %YWPERHWXEKI FYGL  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IMIVPEYFXEYXSQS FMP6SWXMKI;SLRQSFMPI

y/%8-) **36() >YQ 8IYJIP QMX(EZMH4SPP] 67GLQMH MWX IRXXÇYWGLX (EZMH , (YV]R

MWX IMR LMRXIVLÇPXMKIV -RZIW XSV >(*9LV

6MXEW;IPX 2MOSPE (EW%QX (MI'EQTIV %PPIW%X^I +ERKWSJ)WWIR/VE] 1ÇRRIVWEGLIR 6MXEW;IPX (MI8IMPLEFIVMR(MI/PEWWIR JELVX 1SRO 1V1SROL²XIXHEW&IXX 1SRO 1V1SROEPW&²VSLIRKWX *SVQIP+VS—IV4VIMWZSR (IYXWGLPERH0MZI 'SYRXHS[R )\TIVXI2MOM0EYHE

-GLWXIMKHMVEYJW(EGL 0MIFPMRK 0MIFIWOSQ¸HMI( 1MX1MVE&EVXYWGLIO7XIJJIR +VSXL;SPOI,IKIRFEVXL ;IGOYT (MI1SVRMRK7LS[ 7IGLWIVTEGO *IMIVEFIRH +SXXS(ERGI *MREPI .YV]4EPMRE6SNMRWOM2MOIEXE 8LSQTWSR,S[EVH(SREPH 6I\\(IV*IYIV[ILVLYRH *EQMPMIRJMPQ97% 1MX.SWL,YXGLIVWSR&VYGI +VIIR[SSH&MPP2YRR 7GSXGL)PPMW0SVMRK

1EPGSPQQMXXIRHVMR 7GVYFW(MI%RJÇRKIV 8[SERHE,EPJ1IR 8LI&MK&ERK8LISV] (EW0;SVX0ISREVHKIWXILX 4IRR]HEWWIVWMIPMIFX(SGL PIMHIVVIEKMIVX4IRR]RMGLXWS [MIIVIWWMGLIVLSJJXLEX :SRHEERMWXHMI7XMQQYRK WILVERKIWTERRX&IMQ &S[PIROVMIKIRWMGLHMIFIM HIRMRHMI,EEVI w7TEKLIXXMQMX;²VWXGLIR ,S[-1IX=SYV1SXLIV &PSGOFYWXIV8: +EPMPIS&MK4MGXYVIW ;IPXVIMWI 1MX%MQER%FHEPPEL

y-')%+)l)WPMIKX[EWMRHIV 0YJX -R 7GLEVIR ^MILIR HMI 8MIVI W²H[ÇVXW (EW 1EQQYX KPEYFX HEW +IVIHI ZSR HIV )MW^IMXRMGLX 6809LV

*SVQIP+VS—IV4VIMWZSR (IYXWGLPERH0MZI (EW6IRRIR 1SHIVEXMSR*PSVMER/¸RMK *SVQIP+VS—IV4VIMWZSR (IYXWGLPERH0MZI 7MIKIVILVYRKYRH,MKLPMKLXW (MI%YXSLÇRHPIV (EW.IROI)\TIVMQIRX .IROIKILXIMRIQHIVKV¸— XIR+ILIMQRMWWIHIW1IR WGLIRKIWGLPIGLXWREGLHIQ 4LÇRSQIRy*VEYWIMRl )\GPYWMZ;IIOIRH 680EOXYIPP;IXXIV ;MVVIXXIR-LVIR9VPEYF )MRWEX^J²VHIR680*IVMIRVI TSVXIV

1EVPI]YRH-GL--(IVJVIGLW XI;IPTIHIV;IPX *EQMPMIRJMPQ97% 1MX8VEZMW8YVRIV(SRRIPP] 6LSHIW1IVVMP]R+ERR &IZIVP],MPPW'LMLYELYE /SQ¸HMI97% 1MX4MTIV4IVEFS1ERSPS 'EVHSRE.EQMI0II'YVXMW 7IGVIX)EXIVW .YPME0IMWGLMOWYGLX&MXXI QIPHIHMGL 9E%PW7EVEL^[IM.ELVIEPX MWXZIVPÇWWXMLVI1YXXIVHMI *EQMPMI7IMXLIVJVEKXWMGLHMI LIYXI.ÇLVMKIREGLHIQ ;EVYQ 7EX2EGLVMGLXIR

 8 6EYQWGLMJJ7YVTVMWI 4IVMSHI /SQ¸HMI( 1MX1MGLEIPy&YPP]l,IVFMK 6MGO/EZERMER'LVMWXMER 8VEQMX^ (IV7GLYLHIW1ERMXY )\XVE0EVKI ;IWXIVROSQ¸HMI( 1MX1MGLEIP,IVFMK'LVMWXMER 8VEQMX^7O]HY1SRX 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW 8MRKIPXERKIP&SFW6EGLI (MI7MQTWSRW ,SQIVW&S[PMRK1ERRWGLEJX +EPMPIS ;MWWIRWQEKE^MR

y9278344%&0)  %Y—IV /SR XVSPPI)MR1MXEVFIMXIVTEWWXRMGLX EYJ WGLSR VEWX IMR J²LVIVPSWIV +²XIV^YK QMX KMJXMKIV 0EHYRK HYVGLW0ERH 4VSL

-GI%KI %RMQEXMSRWJMPQ97% (VIMYRKPIMGLI9VXMIVIJMRHIR EYJHIV*PYGLXZSVHIVWMGL EYWFVIMXIRHIR)MW^IMXIMR 1IRWGLIROMRH2YRFIWGLPMI —IRWMIIW^YWIMRIQ'PER ^YV²GOFVMRKIR 7TMIKIP8:1EKE^MR 9E1EGLXPSWKIKIR(MIFIW FERHIR4SPM^MWXIRZIVWYGLIR ;SLRYRKWIMRFV²GLIEYJ^Y OPÇVIR;SLMRQMX3QE# 4JPIKILIMQIMR3WXIYVSTE EPWFI^ELPFEVI%PXIVREXMZI +EWXFIM*VIQHIRJIMRHIR &¸PPIVEYJ+²WXVS[IV%W]P FI[IVFIVYRXIVOYRJX 7XIZIR7IEKEP8LI/IITIV %GXMSRJMPQ97% 1MX7XIZIR7IEKEP0MI^P 'EVWXIRW%VVSR7LMZIV ,MXQER.IHIVWXMVFX EPPIMRI %GXMSRJMPQ*97% )\GPYWMZ;IIOIRH

2EZ]'-7 (IVWGLQEPI+VEX(IV;EJ JIRLÇRHPIV%KEL&E]EVMWX [MIHIVMR;EWLMRKXSRER KIFPMGLYQ+IWGLÇJXIQMX 'LMIJ4IXX]3JJMGIV;MPI]^Y QEGLIR(SGL;MPI]FI OSQQX7OVYTIPYRHFMXXIX HIR2'-7YQIMRIR(IEP 2EZ]'-70% (MIWGL[EV^I;MX[I ,E[EMM*MZI :IVHÇGLXMK 'VMQMREP1MRHW 1IMRI8EYFI &PSGOFYWXIV8: 8EJJI1ÇHIPW 2I[W 7XSVMIW 0MIFIYRH8SH,ERW2IYIR JIPWMRW^IRMIVX1S^EVXWy0E JMRXEKMEVHMRMIVElMR&IVPMR 7SKIWILIR 2EZ]'-7 2EZ]'-70% ,E[EMM*MZI 'VMQMREP1MRHW

9RWXSTTEFPI%Y—IV /SRXVSPPI %GXMSRXLVMPPIV97% (YVGLHMI9REGLXWEQOIMXIM RIW%VFIMXIVWVEWXIMRQMX 'LIQMOEPMIRFIPEHIRIV>YK EYJFIWMIHIPXI+IFMIXI^Y| 1MX(IR^IP;EWLMRKXSR 'LVMW4MRI6SWEVMS(E[WSR 1EGLIXI %GXMSRJMPQ97% 2EGLHIQ1EGLIXIW*EQMPMI KIX¸XIXYRHIVWIPFWXIFIR JEPPWFIMRELIZSR(VSKIRO¸ RMK8SVVI^YQKIFVEGLX[YV HIJPMILXIVMRHMI97%)V PERHIXMRIMRIQ2IX^EYW /SVVYTXMSRYRH&IXVYK 1MX(ERR]8VINS6SFIVX(I 2MVS.IWWMGE%PFE &PEGO7REOI1SER (VEQE97% 1MX7EQYIP0.EGOWSR'LVMW XMRE6MGGM.YWXMR8MQFIVPEOI 1EGLIXI %GXMSRJMPQ97%

(MI 7YTIVGLIJW  4VSQM 7LSTTMRK 5YIIR 1MX 6SW[MX LE 7GLVIMRIV 7GLEYWTMIPIVMR  *VSSRGO 1EXXLÃI ,SGL^IMXW TPERIV  0YG] (MEOSZWOE 7ÇR KIVMR  7IRRE +YIQQSYV 7ÇRKIVMR   4VSQMRIRX  (ERMIPE /EX^IRFIVKIV  REX²VPMGL FPSRH  +SSH F]I(IYXWGLPERH(MI|

;EVILSYWI(EW %8IEQ  <*EGXSV (EW 9RJEWWFEVI  7SRNEW ;IPX HIV 8MIVI  +YMRRIWW ;SVPH 6IGSVHW  +VMT ;IPXHIV;YRHIV7SQ QIV *IVMIR 7SRRIRWGLIMR  680 -- 2I[W  (MI ;SPOI (VEQE (  1MX 4EYPE /EPIRFIVK *VER^ (MRHE

(IV7XYVQ(VEQE97%  -Q ,IVFWX  XVMJJX HIV ,YVVMGERI +VEGI ZSV HIV 3WXO²WXI HIV 97% EYJ ^[IM 7GLPIGLX[IXXIVJVSRXIR (SGL HIV;IXXIVFIVMGLXLÇPX/ETMXÇR &MPP] 8]RI RMGLX HEZSR EF QMX HIV y%RHVIE +EMPl EYW^Y PEYJIR 1MX +ISVKI 'PSSRI] (EW2EGLVMGLXIRNSYVREP

 7MIFIRWXIMR  0¸ [IR^ELR  (MI 7IRHYRK QMX HIV 1EYW  %PPIVPIM VEYL 1ÇVGLIRJMPQ (   6YQTIPWXMP^GLIR 1ÇV GLIRJMPQ(%YKW FYVKIV 4YTTIROMWXI &MPP &S YRH WIMRI /YQTERI 9E (IV 4PER (IV %RKVMJJ  UYIVKIPIWIR8MTT  8VMGO

&S\\/MRS  ;MPPM [MPPW [MWWIR  *PMTTIV YRH 0S TEOESHIV )VRMI  &IVX 7SRKW  (EW >EYFIVOEVYWWIPP(IV/E XIV QMX ,YX  *VEROPMR  7ERHQÇRRGLIR  (IV OPIMRI 4VMR^  TYV PSKS)VHIER>Y OYRJX*PYGLHIW*EPOIR


Sport

Seite 12

7. Juli 2013 /96>238-)68

-1&0-'/492/8

2IETIPW-RXIVIWWI ER1EVMS+SQI^ 0EYX1IHMIRWGLSR /SRXEOX^Y&E]IVR 2)%4)0 (IV MXEPMIRMWGLI *Y—FEPP:M^IQIMWXIV 77' 2IETIP MWX ERWGLIMRIRH MR HIR 4SOIV YQ &E]IVR 1°R GLIRW 8SVNÆKIV 1EVMS +S QI^ IMRKIWXMIKIR ;MI HMI 7TSVXXEKIW^IMXYRK +E^^IXXE HIPPS 7TSVX KIWXIVR FIVMGLXI XI LEX 77''PYFTVÆWMHIRX %YVIPMS (I 0EYVIRXMMW :IV LERHPYRKIR QMX HIQ 8VMTPI 7MIKIV MR HMI ;IKI KIPIMXIX >YPIX^XLEXXIHIV%'*PSVIR^ °FIVVEWGLIRH ^YRÆGLWX %F

WXERH ZSR IMRIQ +SQI^ 8VERWJIV KIRSQQIR 0EYX +E^^IXXE MWX (I 0EYVIRXMMW FIVIMX HMI ZSR &E]IVR ER KIFPMGL KIJSVHIVXIR  1MP PMSRIR )YVS J°V +SQI^ ^Y FI^ELPIRYQ)VWEX^J°V7XEV WX°VQIV )HMRWSR 'EZERM ^Y LEFIR 0EYX MXEPMIRMWGLIR 1IHMIRLEXHIV.ELVIEPXI YVYKYE]MWGLI2EXMSREPWTMIPIV FIVIMXW )MRMKYRK QMX 4EVMW 7X+IVQEMRIV^MIPX (ERMIPI4VEHI7TSVXHMVIO XSVHIW%'*PSVIR^LEXXIEQ (SRRIVWXEK IVOPÆVX +SQI^ WIMWGLPMGLX^YXIYIV*PSVIR^ LEFIy%PXIVREXMZIRl^YMLQ

*IPM\1EKEXL FEPHMR%VEFMIR# &IM6IOSVHQIMWXIV MQ+IWTVÆGL /Ò02 *Y—FEPP1IMWXIVXVEM RIV *IPM\ 1EKEXL WXILX REGL -RJSVQEXMSRIR HIW OMGOIV OYV^ ZSV IMRIQ )RKEKIQIRX MR HIR :IVIMRMKXIR %VEFM WGLIR)QMVEXIR(IV.ÆL VMKI WSPP HIQREGL FIM %P %MRHIQ6IOSVHQIMWXIVHIV

4VIQMIV (MZMWMSR 2EGLJSP KIV ZSR 'SWQMR 3PEVSMY [IVHIR (IV 6YQÆRI WXILX ZSV IMRIQ ;IGLWIP ^YQ 0M KEVMZEPIR %P%LP] 1EKEXL MWX WIMX WIMRIV )RXPEWWYRK FIMQ &YRHIWPMKMWXIR :J0 ;SPJWFYVK MQ 3OXSFIV  SLRI :IVIMR  LEXXI IV ;SPJWFYVK ^YQ 1IMWXIVXMXIP KIJ°LVXYRHLSPXI IV NI[IMPW HEW (SYFPI QMX &E]IVR1°RGLIR

/PMRWQERR 4MRXSLIYIVX JIMIVX(SRSZER MR0IZERXIER 7%2 (-)+3 )\&YRHIW XVEMRIV.°VKIR/PMRWQERRLEX QMX HIV 97EQIVMOERMWGLIR 2EXMSREPQERRWGLEJX HMI +I RIVEPTVSFIJ°VHIR+SPH'YT FMW.YPM WSYZIVÆRFI WXERHIR 3LRI &YRHIWPMKE TVSJMW KI[ERR WIMR 8IEQ MR 7ER (MIKS QMX    KI KIR +YEXIQEPE 6IOSVHXSV WGL°X^I 0ERHSR (SRSZER )\4VSJM ZSR &E]IVR 1°R GLIRYRH&E]IV0IZIVOYWIR IV^MIPXI^[IM8SVI

,%223:)6(IVTSVXYKMI WMWGLI 1MXXIPJIPHWTMIPIV 7IV KMS HE 7MPZE 4MRXS 

[IGLWIPX ZSR ,ERRSZIV  ^Y 9( 0IZERXI ;MI HIV WTERMWGLI )VWXPMKMWX KIWXIVR QMXXIMPXI WXILX RYV RSGL HMI QIHM^MRMWGLI 9RXIVWYGLYRK EYW4MRXSYRXIVWGLVMIFIMRIR >[IMNELVIWZIVXVEK IV LEXXI J°V HMI 2MIHIVWEGLWIR MR WIGLW .ELVIR  &YRHIWPM KEWTMIPIFIWXVMXXIRWIMR:IV XVEK[YVHIRMGLXZIVPÆRKIVX

>964)6732

*EZSVMX*VSSQI J°LVXEPPIZSV 2EGL)XETTIRWMIK MQ+IPFIR8VMOSX %<(31%-2)78ST*E ZSVMX'LVMWXSTLIV*VSSQILEX WIMRIR/SROYVVIRXIREYJHIR +IWEQXWMIK FIM HIV  8SYV HI *VERGI FIVIMXW EYJ HIV IVWXIR WGL[IVIR &IVKI XETTIIMRIZIVRMGLXIRHI2MI HIVPEKI ^YKIJ°KX (IV /ETM XÆR HIW 7O]8IEQW KI[ERR KIWXIVRWSYZIVÆRHMI)XET TI MR HIR 4]VIRÆIR YRH °FIVRELQ IVWXQEPW HEW +IP FI 8VMOSX (MI 1MXJEZSVMXIR YQ %PFIVXS 'SRXEHSV YRH 'EHIP )ZERW FVEGLIR HEKI KIR EQ 7GLPYWWERWXMIK REGL %\(SQEMRIW VIMLIR[IMWI IMR YRH QYWWXIR WGL[IVI 6°GOWGLPÆKI IMRWXIGOIR y1IMRI8IEQOSPPIKIR[EVIR EFWSPYX JERXEWXMWGL 7MI LE FIR WS LEVX KIEVFIMXIX HEW [SPPXI MGL MLRIR QMX HIR )XETTIRWMIK ^YV°GO^ELPIRl WEKXIHIVKIF°VXMKI/IRMERIV *VSSQI y.IX^X Q°WWIR [MV HMIWIW 8VMOSX ZIVXIMHMKIR [MV LEFIR RSGL ^[IM ;S GLIR^YJELVIR(MI%RHIVIR [IVHIRYRWJSVHIVREFIV[MV WMRH WILV KYX TPEX^MIVX YRH LEFIR ZMIP 7IPFWXFI[YWWX WIMRl >[IMJIPR ER HIV 6IGLXQƗMKOIMX WIMRIV 0IMW XYRKXVEX*VSSQIIRXWGLMIHIR IRXKIKIR y)MRLYRHIVX 4VS ^IRX IMRLYRHIVX 4VS^IRXl WEYFIVWIMHMI*ELVX^YWXERHI KIOSQQIR y1IMRI )VKIF RMWWI [IVHIR EYGL MR ^ILR SHIV.ELVIRRSGL&IWXERH LEFIRlWEKXIHIV.ÆLVMKI

'LERGIRPSWMQ ;MQFPIHSR*MREPI KIKIR&EVXSPM 032(32 2EGL HIV FMXXIVIR 0ILVWXYRHI EYJ HIQ ,IMPMKIR 6EWIRZSR;MQFPIHSROSRRXI 7EFMRI 0MWMGOM MLVI 8VÆRIR RMGLX QILV ^YV°GOLEPXIR )VWX EPW HMI WSRWXMKI 7XVELPIJVEY HIW HIYXWGLIR 8IRRMW ZSQ ,IV^SK ZSR /IRX HIR WMPFIV RIR 8VSWXTVIMW REGL HIQ  MQ*MREPIKIKIRHMI*VER ^¶WMR 1EVMSR &EVXSPM IRXKI KIRRELQ LYWGLXI OYV^ HEW FIV°LQXI y&MRIl0ÆGLIPR °FIV 0MWMGOMW +IWMGLX y-GL [EV IMRJEGL °FIV[ÆPXMKX ZSR HIV7MXYEXMSR-GLFMRQMVEFIV WMGLIV HEWW MGL RSGL IMRQEP HMI'LERGIFIOSQQIR[IVHI HMIWIR 8MXIP ^Y LSPIRl WEKXI 0MWMGOM HMI WGLSR [ÆLVIRH HIW 7TMIP KIKIR HMI 8VÆRIR LEXXI EROÆQTJIR Q°WWIR r YRH[YVHIZSRIMRIQRIYIVPM GLIR,IYPOVEQTJKIWGL°XXIPX (IV &IVPMRIVMR [EV HIV )V [EVXYRKWHVYGOMRMLVIVFMWPERK [MGLXMKWXIR4EVXMIHIYXPMGLER ^YQIVOIRMRHIRIRXWGLIMHIR HIR 1SQIRXIR ZIVWEKXIR MLV HMI2IVZIR(SGLEYGL&EVXSPM LEXXI 8VSWX J°V 0MWMGOM TEVEX y7MI[MVHLMIVMVKIRH[ERRKI [MRRIRl TVSTLI^IMXI HMI .ÆLVMKI REGL MLVIQ IVWXIR +VERH7PEQ)VJSPK 2EGL  7XYRHIR LEXXI &EVXSPM MLVIR ZMIVXIR 1EXGL FEPP MQ %PP )RKPERH 'PYF TIV %WW ER HIV 'LYVGL 6SEH ZIV [ERHIPXYRHOSRRXIMLV+P°GO OEYQ JEWWIR (MI .ÆLVMKI OEWWMIVXI J°V MLVIR MRWKIWEQX EGLXIR 8YVRMIVWMIK IMRI 6I OSVHWYQQI ZSR YQKIVIGLRIX VYRH1MPPMSRIR)YVS  1MPPMSRIR 4JYRH  0MWMGOM HMI IVWXQEPW MR IMRIQ +VERH 7PEQ*MREPI WXERH YRH RYV ^[IM ZSR EGLX &VIEOGLERGIR RYX^XI FIOEQ RSGL  )YVS YRH [MVH WMGL MR HIV ;IPXVERKPMWXIZSR4PEX^EYJ 6ERKZIVFIWWIVR >[IM 8EKI REGL HIQ (VIM

>IMXJELV;IPXQIMWXIV 8S R] 1EVXMR  1MRY XIR ^YV°GO  KPEYFX WGLSR ER IMRI ZSV^IMXMKI )RXWGLIM HYRK y7S I\XVIQ LEXXI MGL HEW RMGLX IV[EVXIX -GL KPEY FIRMGLXHEWWRSGLZMIPTEW WMIVXl (MI HIYXWGLIR 4VSJMW WTMIPXIRRYVIMRI2IFIRVSPPI %RHVI+VIMTIP 6SWXSGO0SX XS  KI[ERR HIR >[MWGLIR WTVMRX HIW ,EYTXJIPHIW ZSV 4IXIV 7EKER 7PS[EOIM'ER RSRHEPI  ZIVO°V^XI WIMRIR 6°GOWXERHMQ/EQTJYQHEW +V°RI 8VMOSX EFIV RYV QEV KMREP &IWXIV (IYXWGLIV [EV %RHVIEW/P¶HIR 1MXX[IMHE 6EHMS 7LEGO  EPW  QMX J°RJ1MRYXIR6°GOWXERH

(9-7&96+ (IV ERKIWGLPE KIRI 8VEHMXMSRWGPYF 17: (YMWFYVKFIOSQQXMQ/EQTJ YQHMI0M^IR^J°VHMI0MKE [SLP 9RXIVWX°X^YRK ZSQ 2EGLFEVR 7GLEPOI  0EYX 1IHMIRFIVMGLXIR LEFIR WMGL :SVWXERHYRH%YJWMGLXWVEXHIW &YRHIWPMKMWXIR HE^Y IRX WGLPSWWIR HIQ 17: QMX IM RIV 0IMLI ZSR  )YVS EYW^YLIPJIR y3F YRWIVI 9R XIVWX°X^YRK EYWVIMGLIR [MVH HEQMX HIV 17: EQ 1SRXEK ZSQ (*& HMI 0M^IR^ IVLÆPX OERR MGL [MVOPMGL RMGLX FIYV XIMPIRl WEKXI 7GLEPOIW *M RER^ZSVWXERH4IXIV4IXIVW

7XEVWWEKIR (17XEVXWEF

(%7*MREPIZIVPSVIRHIR/EQTJKIKIRHMI8VÇRIRIFIRWS7EFMRI0MWMGOMLMIPXKIWXIVRHIQ)V [EVXYRKWHVYGORMGLXWXERH

WEX^OVMQMMQ,EPFJMREPIKIKIR %KRMIW^OE 6EH[ERWOE 4S PIR2V   ^IMKXI 0MWMGOM ^Y &IKMRR 2IVZIR (EFIM LEXXI WMI QMX MLVIQ SFPMKEXSVMWGLIR 0ÆGLIPR EYJ HIR 0MTTIR HIR 'IRXVI 'SYVX FIXVIXIR YRH ZSPPIV>YZIVWMGLXMRHIRWXVEL PIRH FPEYIR 7SQQIVLMQQIP ZSR 0SRHSR KIFPMGOX %YGL HMI  >YWGLEYIV WXERHIR [MI IMRI ;ERH LMRXIV HIV HIYXWGLIR 2YQQIV ^[IM HMI MQ %GLXIPJMREPI HMI LEYWLSLI *EZSVMXMR YRH 2YQQIV IMRW 7IVIRE ;MPPMEQW 97%  FI WMIKX LEXXI (SGL XVSX^ IMRIW STXMQEPIR %YJXEOXIW QMX IM RIQ&VIEOYRXIVPMIJIRMLVIXPM

GLI PIMGLXI *ILPIV &IWSRHIVW HMIIVWXIR%YJWGLPÆKIZSRHI RIR0MWMGOMMQIVWXIR7EX^RYV  4VS^IRX MRW *IPH FVEGLXI [EVIR RMGLX HMI KI[SLRXI ;EJJI &EVXSPM ZIVWYGLXI MQ QIV[MIHIVMLVI+IKRIVMREYJ HIV 6°GOLERHWIMXI JIWX^YRE KIPR 1MX )VJSPK 2EGL IMRIV LEPFIR 7XYRHI ZIV[ERHIPXI HMI *MREPMWXMR ZSR  MLVIR IVWXIR7EX^FEPP *VYWXVMIVX ZIVPMI— 0MWMGOM MR HIV 4EYWI HIR 'SYVX OILVXI EFIV QMX IMRIQ +VMRWIR MQ +IWMGLXVIGLX^IMXMK[MIHIV^Y V°GO )MR /REGOTYROX [EV HERR HEW IVWXI %YJWGLPEKWTMIP HIV*VER^¶WMRFIMHIQ0MWMGOM

ZMIV &VIEOGLERGIR ZIVKEF &EVXSPM QEGLXI IW FIWWIV YRH KMRKQMXMR*°LVYRK[ÆL VIRH HMI (IYXWGLI KIKIR MLVI 8VÆRIR EROÆQTJXI (IRRSGL OSRRXIWMIFIMQ7XERHZSR HVIM 1EXGLFÆPPI EF[ILVIR ZIVO°V^XIEYJHSGL&EVXS PMFILMIPXHMI2IVZIR 7SQMX WXILIR [IMXIV RYV ZMIV (IYXWGLI MR HIR 7MIKIV PMWXIR ZSR ;MQFPIHSR 'MPP] %YWWIQ   YRH 7XIJJM +VEJ      FIM HIR *VEYIR WS[MI &SVMW &IGOIV     YRH 1M GLEIP 7XMGL   FIM HIR 1ÆRRIVR

:IXXIPLEX,IMQWMIKMQ:MWMIV >[IMXIV7XEVXTPEX^ EYJ2°VFYVKVMRK 2Ì6&96+6-2+ (EW (YIPP YQ HMI 4SPI 4SWMXMSR FIMQ +VS—IR4VIMWZSR(IYXWGLPERH ZIVPSVIRHIRIVWILRXIRIVWXIR ,IMQWMIK MR HIV *SVQIP  HIRRSGL [IMXIV MQ &PMGO ;IPXQIMWXIV 7IFEWXMER :IXXIP LEX WMGL MR WIMRIQ 6IH &YPP MQ 5YEPMJ]MRK EYJ HIQ 2°V FYVKVMRK KIWXIVR RYV HIQ FI IMRHVYGOIRHWGLRIPPIR1IVGI HIW4MPSXIR 0I[MW ,EQMPXSR KIWGLPEKIRKIFIRQ°WWIRYRH KILX ZSQ ^[IMXIR 7XEVXTPEX^ MRW LIYXMKI 6IRRIR  9LV 680 (EQMXLEX:IXXIP[IMXIV

7GL[IVIV 9RJEPP FIM(IVF] 78%6/ 'LVMWXSTLIV *VSSQI KI[ERR HMI  )XETTI YRH J²LVXIHMI/SROYVVIR^ZSV

7GLEPOILMPJX (YMWFYVKIVR

FIWXI'LERGIREYJWIMRIRIVW XIR7MIKEYJHIYXWGLIQ&SHIR r ERHIVW EPW 2MGS 6SWFIVK HIVREGLIMRIQOETMXEPIR7XVE XIKMIJILPIV HIW 1IVGIHIW 8IEQW RYV ZSR 7XEVXTPEX^ IPJ MRW6IRRIRKILX y)VWXQEP Q°WWIR [MV °FIV LIYXIVIHIRlWEKXI;17TMX ^IRVIMXIV:IXXIPy-GLLEFIEP PIW KIKIFIR PIMHIV [EV HEW RMGLX KIRYK %FIV [MV LEFIR YRWIVI,EYWEYJKEFIRKIQEGLX YRH WXILIR MR HIV IVWXIR 6IM LIIWPMIKXNIX^XERYRWl (VMXXIV [YVHI :IXXIPW 8IEQOSPPIKI 1EVO ;IFFIV %YWXVEPMIR  (EKIKIR JMIP 1IVGIHIW4MPSX 2MGS 6SWFIVK EYW EPPIR ;SPOIR (IV ;MIW

&-0(QMX7]QFSPGLEVEOXIV0I [MW ,EQMPXSR WXEVXIX LIYXI ZSV 7IFEWXMSR:IXXIP

FEHIRIVWGLIMXIVXIZ¶PPMK°FIV VEWGLIRH WGLSR MQ ^[IMXIR 5YEPMJ]MRK%FWGLRMXX YRH

)6+)&2-77) 8)22-7 %PP)RKPERH'LEQTMSRWLMTWMR ;MQFPIHSR  1MPPMSRIR )YVS  (EQIRIMR^IP *MREPI 1EVMSR &EVXSPM *VEROVIMGL2V 7EFMRI0MWMGOM &IV IMRIQ PMR2V 

,%1&96+ &IM WGL[IVIR 9RJEPP [ÆLVIRH HIW (IVF]QIIXMRKW EYJ HIV ,EQ FYVKIV+EPSTT6IRRFELRWMRH KIWXIVR HVIM .SGOI]W ZIVPIX^X [SVHIR ^[IM 4JIVHI WXEVFIR (VIM HIV EGLX 8MIVI [EVIR OYV^ REGL HIQ 7XEVX VIMXIVPSW KI[SVHIR PMIJIR QMX HIR ER HIVIR 4JIVHIR QMX HVILXIR EFIV YQ YRH PMIJIR HIQ *IPH IRXKIKIR7SOEQIW^YQ>Y WEQQIRTVEPP.SGOI]&SLYQMP 2IHSVSWXIOOEQTIV6IXXYRKW LYFWGLVEYFIV MRW /VEROIR LEYW OSRRXI WMGL EFIV FI[I KIRYRH[EVERWTVIGLFEV(MI 6IRRPIMXYRKWTVEGLZSRIMRIQ yFIHEYIVRW[IVXIR 9RJEPPl :SQ 9QHVILIR HIV 4JIVHI FMW ^YQ >YWEQQIRWXS— WIMIR PIHMKPMGL  FMW  7IOYRHIR ZIVKERKIR HELIV WIM IW RMGLX Q¶KPMGLKI[IWIRHEW6IRRIR ^Y WXSTTIR (EW 4YFPMOYQ VIEKMIVXIQMX&YLVYJIR

*361)0 +VS—IV 4VIMW ZSR (IYXWGLPERH EQ 2²VFYVKVMRKZSR0ÇYJIR^YV ;IPXQIMWXIVWGLEJX 7XEVXEYJWXIP PYRK IMRI 6YRHI !  OQ   0I[MW ,EQMPXSR )RKPERH  1IVGIHIW  1MRYXIR  7IFEWXMER :IXXIP ,ITTIRLIMQ  6IH&YPP6IREYPX 1EVO;IFFIV %YWXVEPMIR

6IH&YPP6IREYPX/MQM6Ç MOO¸RIR *MRRPERH  0SXYW6IREYPX   6SQEMR +VSWNIER *VERO VIMGL  0SXYW6IREYPX   (E RMIP 6MGGMEVHS %YWXVEPMIR  8SVS6SWWS *IVVEVM*IPMTI1EWWE &VE WMPMIR  *IVVEVM    *IVRERHS %PSRWS 7TERMIR  *IVVEVM   .IRWSR&YXXSR )RKPERH  1G0EVIR1IV GIHIW2MGS,²POIRFIVK )QQIVMGL

7EYFIV*IVVEVM2MGS6SWFIVK ;MIW FEHIR 1IVGIHIW4EYPHM 6IWXE 7GLSXXPERH  *SVGI-RHME1IVGI HIW   7IVKMS 4IVI^ 1I\M OS  1G0EVIR1IVGIHIW   )WXIFER+YXMIVVI^ 1I\MOS 7EYFIV*IV

VEVM   %HVMER 7YXMP +VÇJIP JMRK  *SVGI-RHME1IVGIHIW  .IER)VMG:IVKRI *VEROVIMGL 8SVS 6SWWS*IVVEVM:EPXXIVM&SX XEW *MRRPERH  ;MPPMEQW6IREYPX   4EWXSV 1EPHSREHS :I RI^YIPE  ;MPPMEQW6IREYPX   'LEVPIW 4MG *VEROVIMGL  'EXIVLEQ 6IREYPX   .YPIW &MERGLM *VEROVIMGL  1EVYWWME'SW[SVXL   +MIHS ZER HIV +EVHI 2MIHIVPERHI  'EXIVLEQ6IREYPX   1E\ 'LMPXSR )RKPERH

1EVYWWME'SW[SVXL

6%(74368 8SYVHI*VERGI)XETTI'EWXVIW %\(SQEMRIW OQ 'LVMW XSTLIV *VSSQI +VS—FVMXERRMIR   7O]  7XH  6MGLMI 4SVXI %YWXVE PMIR   7O]   1MR  %PINERHVS :EPZIVHI 7TERMIR   1SZMWXEV    &EYOI 1SPPIQE 2MIHIVPERHI   &IP OMR    0EYVIRW XIR (EQ 2MI HIVPERHI &IPOMR1MOIP2MI ZI 7TERMIR   )YWOEPXIP)YWOEHM    6SQER /VIY^MKIV 8WGLIGLMIR

 7E\S8MROSJJ  %PFIVXS'SR XEHSV 7TERMIR 7E\S8MROSJJ2EMVS 5YMRXERE /SPYQFMIR   1SZMWXEV  -KS%RXSR 7TERMIR )YWOEPXIP)YWOEHM EPPIKPIMGLI>IMX%RHVIEW/P¸HIR /VIY^PMRKIR7GL[IM^   6EHMS7LEGO

3LRIIMRI6IMLIZSR7XEVWKI LIRHMIHIYXWGLIR0IMGLXEXLPI XMO1IMWXIVWGLEJXIR MR 9PQ °FIVHMI&°LRI,SGLWTVMRKI VMR %VMERI *VMIHVMGL OERR ML VIR 8MXIP [IKIR IMRIV /RMI ZIVPIX^YRK RMGLX ZIVXIMHMKIR *°VHMIHIYXWGLI6IOSVHLEPXI VMR 1IXIV WXILIRMRHIR RÆGLWXIR ;SGLIR 6ILE1E— RELQIR ER %YGL /YKIPWXS— )YVSTEQIMWXIVMR2EHMRI/PIM RIVXZIV^MGLXIXMQPIX^XIR.ELV MLVIV /EVVMIVI r WS[SLP EYJ HMIHIYXWGLIR1IMWXIVWGLEJXIR EPW EYGL EYJ HMI 0IMGLXEXLPI XMO;1 MQ %YKYWX MR 1SW OEY y1ER WSPPXI MLV ^YKIWXI LIR HEWW WMI MQ PIX^XIR .ELV MLVIV KVS—EVXMKIR YRH IVJSPK VIMGLIR /EVVMIVI QMX 4VMSVMXÆX HMI KVS—IR MRXIVREXMSREPIR 1IIXMRKW ERKILX YRH QMX HIR 3P]QTMWGLIR 7TMIPIR  MR 0SRHSRIMRIREY—IVKI[¶LRPM GLIR 1IMWXIVWGLEJXW%F WGLPYWW KIJYRHIR LEXl WEKXI (0:7TSVXHMVIOXSV 8LSQEW /YVWGLMPKIR

/NEIV^MILXIW REGL0MPPI ;30*7&96+ (IV HÆRMWGLI 2EXMSREPWTMIPIV 7MQSR /NEIV   ZIVPÆWWX HIR :J0 ;SPJW FYVK YRH WGLPMI—X WMGL HIQ 37' 0MPPI MR HIV JVER^¶WM WGLIR0MKYIER2EGL37' %RKEFIRLEXHIV%F[ILVWTMI PIV J°V HIR 0MPPI 1IHMIRFI VMGLXIR ^YJSPKI IMRI %FP¶WI WYQQI ZSR ^[IM 1MPPMSRIR )YVS REGL ;SPJWFYVK °FIV [IMWX IMRIR :MIVNELVIWZIVXVEK FMW ^YQ  .YRM  YRXIV ^IMGLRIX

WXEVXIX RYV ZSQ IPJXIR 4PEX^  [IMP 1IVGIHIW WMGL ZIVTSOIVX LEXXI (IV ;MIWFEHIRIV KMRK MR HIV 7GLPYWWTLEWI RMGLX QILV EYJ HMI 7XVIGOI YRH OSRRXI WS RMGLX QILV EYJ HMI ZIVFIWWIVXIR >IMXIR HIV /SR OYVVIR^ ERX[SVXIR y9RKPEYF PMGL IMRJEGL ZIVWGLÆX^X WGLPMQQIV KILX IW RMGLXl OPEKXI6SWFIVK (IV;1(VMXXI/MQM6ÆMO O¶RIR *MRRPERH PMIKXMQ0S XYW EPW :MIVXIV MR 7GLPEKHMW XER^ ^Y :IXXIP HIWWIR IVWXIV :IVJSPKIV *IVRERHS %PSRWS 7TERMIR QYWWMQ*IVVEVMQMX 4PEX^ EGLX HEKIKIR IVRIYX IMR 901 &IXX] ,IMHPIV MWX ^YQ WGL[EGLIW 5YEPMJ]MRK MQ RIYRXIR 1EP LMRXIVIMRERHIV HIYXWGLI 1IMWXIVMR MQ ,EQ 6IRRIR[IXXQEGLIR QIV[IVJIR (MI *VEROJYVXIVMR KI[ERRKIWXIVRFIMHIR8MXIP OÆQTJIRHIV0IMGLXEXLPIXIRMR 9PQQMX1IXIVR>[IM XI[YVHI(EYIVVMZEPMR/EXLVMR 0ISTEVH8VIO7MQSR+IWGL /PEEW QMX  ZSV 'EVSPMR OI /IPQMW&IPKMIR   %VKSW7LMQERS    .IRW :SMKX &IVPMR   6EHMS 4EIWPIV FIMHI IFIRJEPPW 7LEGO0ISTEVH8VIO1EV *VEROJYVX (MI3P]QTME(VMX GYW &YVKLEVHX 7XIMRQEYV7GL[IM^   XI,IMHPIVFPMIFQMXMLVIV0IMW &1'  8SR] 1EVXMR /VIY^PMRKIR XYRK HIYXPMGL YRXIV MLVIV 7EM 7GL[IM^   3QIKE5YMGO 7XIT FIMHI WSRFIWX[IMXIZSR

,IMHPIVRMGLX ^YXSTTIR

KPIMGLI >IMX  .SLERRIW *V¸LPMRKIV *VIMFYVK   %VKSW7LMQERS    %RHVÃ +VIMTIP %PXIVW[MPIR 7GL[IM^   0SXXS&IPMWSP    .SLR(IKIROSPF )VJYVX %VKSW7LMQE RS  1EVGIP /MXXIP )VJYVX   %VKSW 7LMQERS1EVGIP7MIFIVK &SGLSPX

0SXXS&IPMWSPEPPIKPIMGL>IMX +IWEQX[IVXYRK'LVMWXSTLIV*VSS QI7O]7XH6MGLMI4SVXI 7O]1MR%PINERHVS:EPZIV HI1SZMWXEV&EYOI1SPPI QE&IPOMR0EYVIRWXIR(EQ &IPOMR%RHVIEW/P¸HIR 6EHMS7LEGO0ISTEVH 8VIO    .IRW:SMKX6EHMS7LEGO0ISTEVH8VIO 7MQSR+IWGLOI%VKSW7LM QERS.SLR(IKIROSPF %VKSW7LMQERS    8SR] 1EVXMR  3QIKE5YMGO 7XIT    1EVGYW &YVKLEVHX  &1'  7XH%RHVÃ+VIMTIP0SX XS&IPMWSP    .SLERRIW *V¸LPMRKIV%VKSW7LMQERS  1EVGIP 7MIFIVK  0SXXS&IPMWSP  1EVGIP/MXXIP%VKSW7LM QERS

1ILVIVI 4VSJMWFIWXVEJX 631 1ILVIVI *Y—FEPPIV HIV MXEPMIRMWGLIR7IVMI%WMRH[I KIR MLVIV :IV[MGOPYRK MR IM RIREYWKIHILRXIR1ERMTYPEXM SRWWOERHEP FIWXVEJX [SVHIR 7X°VQIV4EYPS:MXSVHI7SY^E &EVVIXS ZSQ *' 8SVMRS YRH +MSZERRM 1EVGLIWI %F[ILV WTMIPIVHIW*'+IRYE[YVHIR NI[IMPW^YIMRIQ&IVYJWZIVFSX ZSR HVIM 1SREXIR YRH ^ILR 8EKIR ZIVYVXIMPX 7MI Q°WWIR ^YHIQIMRI+IPHWXVEJIMR ,¶ LIZSR )YVSFI^ELPIR [IMPWMIMQ1EM1ERMTY PEXMSRIR MQ 7IVMI&1EXGL ^[MWGLIR7EPIVRMXEREERH&EVM RMGLXKIQIPHIXLEXXIR


Lokalsport

7. Juli 2013

BvL Küchenstudio

www.bvl-nordhorn.de

WIR MACHEN KÜCHENTRÄUME WAHR! Bernhard van Lengerich OHG · Inh. Thomas und Andreas van Lengerich ·

P

Familientag bei Eintracht Nordhorn Am kommenden Samstag NORDHORN. Torschuss, köpfen, dribbeln, passen, flanken - im Fußball sind viele Fähigkeiten gefragt. Wer sie alle beherrscht, dem kann so schnell keiner auf dem Platz etwas vormachen. Zum üben, trainieren und vergleichen hat der Deutsche Fußball-Bund zusammen mit McDonalds vor sechs Jahren das DFB- und McDonalds Fußball-Abzeichen entwickelt: Ein spannender Parcours, der auch in diesem Jahr auf dem Ver-

einsgelände des SV Eintracht Nordhorn am Heideweg aufgebaut wird und bei dem man mit unterschiedlichen Übungen Punkte sammeln kann. Für das Abzeichen haben DFB-Trainer einen reizvollen Parcours mit den Stationen Dribbelkünst-

Terrassenplatten ... und mehr! Nordhorn · Veldhausen

ler, Kopfballkönig, Kurzpass-Ass, Flankengeber und Elferkönig entwickelt. Im Rahmen des Eintracht-Fa-

milientages am 13. Juli von 12 bis 16 Uhr haben Fußballer jeder Altersklasse die Möglichkeit das Fußballabzeichen zu erringen. Der DFB stellt dafür Urkunde und auch Anstecknadeln zur Verfügung. Auch Namensgeber McDonalds stellt für die Teilnehmer ein kleines Präsent bereit. Zeitgleich findet auch das Kleinfeldturnier „Spaß am Fußball spielen“ auf dem EintrachtGelände statt. Das Turnier findet im Rahmen der Ferienpassaktion ab 11.30 Uhr statt. Gespielt wird in zwei Altersgruppen von 6 bis 9 Jahren und 10 bis 13 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist be-

grenzt. Anmeldungen sind bei Jugendleiterin Gabi Witte, Telefon (0 59 21) 71 37 24, möglich. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Vorbereitungsspiel der Landesliga-Mannschaft des SV Eintracht gegen Eintracht Ahaus (Anstoß 17 Uhr). EintrachtCoach Ralf Cordes präsentiert den Fans das neu formierte Team im Stadion am Heideweg. Im Anschluss an die Partie haben die Fans die Möglichkeit, die Spieler im Clubhaus kennenzulernen. Für das leibliche Wohl ist während des ganzen Tages selbstverständlich gesorgt.

Grafschafter Volksbank spendet für SpVgg. Brandlecht-Hestrup 1.000 Euro für Jugendarbeit BRANDLECHT-HESTRUP. Die Grafschafter Volksbank unterstützt die Spielvereinigung Brandlecht-Hestrup mit einer Spende in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Die Grafschafter Volksbank dankt der SpVgg. Brandlecht-Hestrup auch auf diese Weise für die „hervorragende Unterstützung“ bei ihrem Tag der offenen Tür in der Geschäftsstelle Brandlecht. Die Grafschafter Volksbank hatte den „Tag der offenen Tür“ am 16. Juni veranstaltet. Anlässe waren der Umbau mit wesentlichen Neuerungen in der Sicherheitstechnik sowie der Wechsel in der Leitung der Geschäftsstelle, die Verena Dobben von ihrem Vorgänger Maik Busman im April übernommen hatte. Die Öffentlichkeit nahm den „Tag der offenen Tür“ mit großem Interesse auf, viele

BvL

2. Outdoor-Turnier für Tennis-Jugendliche Am 10. August NORDHORN. Die Punktspielsaison der Jugendmannschaften des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV) wird in diesen Tagen beendet. Um die Zeit bis zum Beginn der Meisterschaftsrunde Grafschaft/Emsland (MRGE) zu überbrücken, hat der Initiator und Organisator Klaus-Peter Falk ein Outdoor-Turnier ins Leben gerufen. Dieses fand erstma-

lig im letzten Jahr auf der neuen Tennisanlage des TC RG Bad Bentheim statt und soll am 10. August eine Neuauflage erfahren. Falk hat dazu die Mannschaften des Emslandes, der Grafschaft Bentheim und des Stadt-und Landkreises Osnabrück eingeladen. Bei der Durchführung der Wettkämpfe unterstützt ihn der Jugendausschuss des Vereins. Der Spielmodus sieht zunächst Gruppenspiele vor. Danach qualifizieren sich die Gruppenersten und

Gruppenzweiten für die k.o.-Runde. Deren Sieger bestreiten das Finale, die Verlierer spielen im „kleinen Finale“ um Platz drei. Für alle Finalteilnehmer sind Pokale vorgesehen. Im Rahmenprogramm wird es neben der Siegerehrung zu weiteren attraktiven Aktionen kommen. Aus organisatorischen Gründen bittet der Veranstalter um verbindliche Meldungen bis zum 1. August per E-mail an klaus. falk@gmx.net.

Tischtennis-BezirksvorranglistenTurnier in Delmenhorst Grafschafter sammelten Erfahrungen

wenig überraschend Leonie Krone (Spvgg Oldendorf) gegen Emma Haske (SV Blau-Weiß Ramsloh) und Nina Längert (SV Bawinkel) durch. Monja Meendermann vom TuS Gildehaus schied trotz gutem Spiel schon in der Gruppenphase aus. Bei den Herren setzte sich erwartungsgemäß Christopher Imig (TV Hude) durch. Er verwies Patrick Kämper (TV Meppen), Oliver Tüpker (TSV Venne) und Alexander Hilfer (TV Hude) auf die Plätze. Der

Neuenhauser Marco Knospe musste sich ebenso wie der Gildehauser Detlef Korthaneberg schon in der Vorrunde geschlagen geben. Einen Achtungserfolg konnte Marco Knospe durch seinen Erfolg gegen Thomas Rohlfs (TV Hude) erzielen. Trotz des frühen Ausscheidens war das Turnier ein toller Erfolg. „Nur selten hat man die Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen gegen so hochklassige Aktive zu spielen“, meinte Marco Knospe abschließend.

Bezirksendranglistenturnier für den TT-Nachwuchs Die Grafschafter Volksbank fördert die SpVgg. Brandlecht-Hestrup mit einer Spende Am 17./18. August in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Das Geld ist für die Tischtennisabteilung des Sportvereins bestimmt. Jörg Lampen (links) und Achim Feldkamp von der Tischten- in Oldenburg nisabteilung des Vereins nahmen die willkommene Spende gerne von Verena Dobben (2. von rechts, Geschäftsstellenleiterin Brandlecht der Grafschafter Volksbank), und Elke Senf (Bezirksleiterin der Bausparkasse Schwäbisch Hall), entgegen. OLDENBURG. An der BezirksendFoto: privat diesjährigen

Gäste besuchten die Geschäftsstelle. Bei der Veranstaltung hatte die Tischtennisabteilung der SpVgg.

Brandlecht-Hestrup für die Bewirtung gesorgt und sich mit Kuchen, Würstchen und Getränken um das leibliche

Wohl gekümmert. Die Einnahmen stockte die Grafschafter Volksbank auf die Summe von 1.000 Euro auf.

Teams der Euregio-Klinik bei Krankenhausmeisterschaft erfolgreich NORDHORN. Bei der am vergangenen Samstag am Firmensitz des Hauptsponsors B. Braun Melsungen AG in Melsungen (bei Kassel) ausgetragenen Finalrunde der 31. Deutschen Krankenhaus-Meisterschaften im Fußball glänzten beide Teams der Euregio-Klinik durch Spielstärke und vor-

kostenlose Kundenparkplätze Frensdorfer Ring 1 · 48529 Nordhorn

DELMENHORST. Bei dem diesjährigen Bezirksvorranglisten-Turnier WeserEms Süd für Damen und Herren nahmen mit Monja Meendermann, Marco Knospe und Detlef Korthaneberg drei Aktive des Kreisverbandes Grafschaft Bentheim teil. In der Damenklasse setzte sich ein

Die beiden erfolgreichen Teams der Euregio-Klinik gemeinsam mit Ex-Nationalspieler Horst Hrubesch. Foto: privat

Damenmannschaft wird Vizemeister

Seite 13

bildlichen Teamgeist. Die Damenmannschaft wurde Vizemeister und die Herrenmannschaft belegte einen hervorragenden neunten Platz. Nach einem holprigen Start steigerte sich die Damenmannschaft im Verlauf des Turniers immer mehr und belegte bei der ersten Teilnahme auf Anhieb den verdienten zweiten Platz. Das Damenturnier wurde nach 2012 zum zweiten Mal ausgerichtet. Die Herren-

mannschaft konnte nach dem unglücklichen Ausscheiden im Sieben-Meterschießen den erfreulichen neunten Platz belegen. Das ist die viertbeste Platzierung seit der ersten Teilnahme 1990 einer Herrenmannschaft des ehemaligen Marienkrankenhauses und Grafschafter Klinikums. Teamchef Burkhard Nellen, der auch wieder für drei Jahre in den Beirat des Vereins Deutscher Krankenhaus-Meisterschaften ge-

wählt wurde, zeigte sich gemeinsam mit seinen Spielern und Spielerinnen sehr zufrieden mit dem erfolgreichen Abschneiden beider Teams. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung, als es zur Freude beider Mannschaften zu einer persönlichen Zusammenkunft mit dem ehemaligen Nationalspieler und Ehrengast Horst Hrubesch (Trainer der jetzigen U-21-Nationalmannschaft) kam.

rangliste nimmt der Grafschafter Tischtennisverband mit insgesamt vier weiblichen und einem männlichen Teilnehmer teil. Zu diesem Einladungsturnier mussten sich die Aktiven über den Kreis- und Bezirksvorranglistenturnier qualifizieren. In der Mädchenklasse (Jahrgangsklasse 1995-1997) sind mit Katrin Harms-Ensink und Lea Maathuis gleich zwei Spielerinnen unter den besten zehn des Bezirkes Weser/Ems vertreten. Beide Hoogstederinnen streben hier eine Platzierung unter den besten fünf an. In der Schülerinnen B Klasse treten mit Nele Kolthof und Marie Maathuis ebenfalls

Julian Sudermann ist der einzige männliche Spieler aus der Grafschaft, der an der Bezirksendrangliste in Oldenburg teilnimmt. Foto: privat

zwei Spielerinnen des Hoogsteder SV an. Auf Grund ihres hohen Spielniveaus gehören sie zum erweiterten Favoritenkreis für den Turniersieg. In der Schüler C-Klasse ist mit Ju-

lian Sudermann der einzige männliche Vertreter für den Kreisverband beim Turnier anwesend. Schon die Teilnahme ist für den Gildehauser Youngster ein „Riesenerfolg“.

JSG ASC/Olympia Uelsen gewinnt Dinkelcup 500 Teilnehmer NEUENHAUS. Bereits zum 19. Mal fand vom 21. bis zum 23. Juni der Dinkelcup für D- und C-Junioren statt. Fast 500 Jugendliche und ihre Trainer und Betreuer verwandelten einmal mehr das Sportgelände an der Prinzenstraße in Neuenhaus drei Tage lang in ein riesiges Zeltlager. Die insgesamt 26 teilnehmenden Mannschaften kamen aus den Niederlanden, dem Oldenburger Raum, dem Emsland und der Grafschaft. Bei den C-Junioren siegte nach einem dramati-

schen Finale im Elfmeterschießen die JSG ASC/ Olympia Uelsen mit 7:5 (2:2) gegen Deto Vriezenveen. Dritter wurde der Titelverteidiger Borussia Neuenhaus mit einem 1:0-Sieg im „kleinen“ Finale über die JSG Achim/Uelsen. Den dritten Platz belegte der niederländische Teilnehmer Juventa 12 Wierden vor Grün-Weiß Kleinenkneten. Bei den D-Junioren siegten bereits zum dritten Mal in Folge die Jungkicker von Juventa 12 Wierden. Die Niederländer besiegten Grenzland Twist mit 1:0 und dürfen den Wanderpokal nun behalten. Dritter

wurde Borussia Neuenhaus mit einem 1:0-Sieg im „kleinen“ Finale über die JSG Achim/Uelsen. Die Ehrungen nahm der Schirmherr der Veranstaltung, der Neuenhauser Bürgermeister Paul Mokry vor. Der Initiator des Turniers, Uwe Schrader, dankte den mehr als 60 ehrenamtlichen Helfern und ganz besonders dem DRK-Ortsverband und der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhaus für die tatkräftige Unterstützung. Für das 20. Jubiläum des Dinkelcups im kommenden Jahr 2014 gab es gleich nach dem Turnier wieder die ersten Anmeldungen.


Welt im Blick

Seite 14

7GL°WWIEYJ 6ÆYFIV

434 63'/2);7

)

MRIMR^MKIW;SVXLEXFIMQ%YJXVMXXZSR&VYGI7TVMRKW XIIRMR3WX&IVPMRJ°V%HVIREPMRWX¶—ILMRXIVHIV &°LRI KIWSVKX (MI ;IWX:IVERWXEPXIV WSVKXIR MR PIX^XIV 1MRYXI HEJ°V HEWW HIV 977XEV HEW ;SVX y1EYIVl RMGLX EYWWTVMGLX 7TVMRKWXIIR LEXXI IMRI OPIMRI 6IHI ER HMI ((6*ERWZSVFIVIMXIXYRHWIMRHIYXWGLIV'LEYJJIYVLEXXI WMI MLQ MRW (IYXWGLI °FIVWIX^X r MROPYWMZI HIW LIMOPIR ;SVXIWy-GLLEXXI%RKWXYQYRWEPPIlFPMGOX ;IWX /SR ^IVX:IVERWXEPXIV1EVGIP%ZVEQ^YV°GO EW .ELV MWX LEPF ZSVFIM YRH HIV FMWLIVMKI ,MX HIW.ELVIWLIM—Xy7GVIEQ 7LSYXl ZSR [MPPMEQ *IEX &VMXRI] 7TIEVW )V [EV HEW EQ LÆYJMKWXIR PIKEP LIVYR XIVKIPEHIRI 0MIH FMW .YRM [MI HMI 1EVOXJSVWGLIV ZSR 1IHME 'SRXVSP QMXXIMPIR %YJ4PEX^^[IMPMIKX4EWWIR KIV QMX y0IX ,IV +Sl IW JSPKX 1EGOPIQSVI  6]ER 0I[MW *IEX ;ER^ QMX y8LVMJX7LSTl

;-)2 )MR ;MIRIV .Y[IPMIV LEX IMRIR 6ÆYFIV FIMQ ÌFIV JEPPEYJWIMR+IWGLÆJXIVWGLSW WIR (VIM QEWOMIVXI 1ÆRRIV WX°VQXIR EQ *VIMXEK HIR 0E HIR YRH FIHVSLXIR HIR &IWMX ^IVYRHWIMRI*VEY(EVEYJLMR KVMJJHIV+IWGLÆJXWMRLEFIV^YV ;EJJI YRH WGLSWW EYJ IMRIR HIV %RKVIMJIV XIMPXI HMI ;MI RIV4SPM^IMQMX(MIHVIM8ÆXIV JP°GLXIXIR HEVEYJLMR SLRI &IYXI 2EGL IMRMKIR 1IXIV FVEGLHIV:IV[YRHIXIEYJHIV 7XVE—I ^YWEQQIR YRH WXEVF +IWXIVROSRRXIIMRQYXQE—PM GLIV /SQTPM^I HIW 6ÆYFIVW JIWXKIRSQQIR[IVHIR

(

%WGLIVIKIR MR1I\MOS 1)<-/378%(82EGLHIQ N°RKWXIR %YWFVYGL HIW :YP OERW4STSGEXÁTIXPLEFIRQIL VIVI 97%MVPMRIW HIR ^[IMXIR 8EK MR *SPKI MLVI *P°KI REGL YRH ZSR 1I\MOS7XEHX KIWXVM GLIR (IPXE 9RMXIH %MVPMRIW %PEWOE%MVYRH%MV8VERWXIY IVXIRHMIQI\MOERMWGLI,EYTX WXEHXRMGLXERXIMPXIHMI*PYK LEJIRZIV[EPXYRK KIWXIVR QMX (MIREXMSREPIR*PYKPMRMIRYRH %MV *VERGI WIX^XIR MLVIR &I XVMIF LMRKIKIR YRIMRKI WGLVÆROXJSVX

1ÆHGLIR WX°V^XEF 1)881%22 +P°GO MQ 9R KP°GO LEXXI IMR ZMIVNÆLVMKIW 1ÆHGLIR EYW 1IXXQERR (EW /MRH OPIXXIVXI FIM 7TMIPIR EQ *VIMXEKEFIRHEYJHIR0EYFIR KERK IMRIW 1ILVJEQMPMIRLEY WIW ZIVPSV HEW +PIMGLKI[MGLX YRH WX°V^XI J°RJ 1IXIV MR HMI 8MIJI (IV 7XYV^ HIW /MRHIW [YVHI NIHSGL EYJKIJERKIR [IMP IMR +IWGLÆJXWFIXVMIF QMX 7X]VSTSV FIPEHIRI +MXXIV[E KIR YRXIV HIQ 0EYFIRKERK EFKIWXIPPX LEXXI MR HMI HEW 1ÆHGLIRJMIP(MI:MIVNÆLVMKI [YVHIREGL%RKEFIRHIV4SPM ^IM 1IXXQERR ^YV &ISFEGL XYRK MR IMR /VEROIRLEYW KI FVEGLX (MI 0ERHYRK MQ 7X] VSTSVLEFINIHSGLWGLPMQQIVI :IVPIX^YRKIR ZIVLMRHIVX WS HMI&IEQXIR

+EWGSMKRI ZIVLEJXIX

7. Juli 2013

1 8EYWIRHI

ZSR1IRWGLIRLEFIRWMGLKIWXIVR1SVKIREYJHIR;IKZSR3WREFV²GO^YQQ²RWXIVPÇRHMWGLIR;EPP JELVXWSVX 8IPKXI KIQEGLX >YQ  1EP WXEVXIXI YQ  9LV MR HIV 3WREFV²GOIV -RRIRWXEHX HMI 8IPKXIV ;EPPJELVXHMIMRHMIWIQ.ELVYRXIVHIQ1SXXSWXILXy%PW+PEYFIRHIKILIR[MVYRWIVIR;IKl&MWREGLHIV*V²LWX²GOWTEYWIWIM HMI4MPKIV^ELPFIVIMXWEYJVYRHKIWXMIKIRWEKXI3VKERMWEXSV/EVPLIMR^7GLSQEOIV6YRH^[IM(VMXXIPHIV8IMPRILQIVWIMIR NYRKI1IRWGLIRHMIERHIV;EPPJELVXZSVEPPIQHEWKVS—I+IQIMRWGLEJXWKIJ²LPWGLÇX^IRWEKXI7GLSQEOIV(IV3WREFV²GOIV &MWGLSJ*VER^.SWIJ&SHI[MPPLIYXIEYJHIQ8IPKXIV/MVGLTPEX^HMI4MPKIVQIWWI^IPIFVMIVIR

0IYGLXXMIVGLIR WSVKIRJ°V 2EXYVTLÆRSQIR

TJPER^PMGLI 4PEROXSR HERR y(MI *EVFI LÆRKX ZSR HIV HEW XMIVMWGLI (MI 1IIVIW /SRWMWXIR^ EF ;IRR EPPIW PIYGLXXMIVGLIR [IMHIR JV°LIV RSGL[ÆWWVMKMWXWMILXIWVSWX EYJXVIXIRHI %PKIR EF (MI VSX EYWl :IVHMGOI WMGL HMI 8MIVGLIR WIMIR IVWX ^Y WILIR 1IRKI IX[E MR IMRIQ WSKI ;)78)60%2(;EWMWXVSWE [IRR WMI ^YWEQQIRKIFEPPX RERRXIR*IYGLXX°QTIPyFPIMFX YRH WGLEYQMK YRH XVIMFX ZSV EYJ HIQ ;EWWIV WGL[MQQIR IMRI VSWEJEVFIRI KEPPIVXMKI HIV 7]PXIV ;IWXO°WXI# )MR VI PEXMZ WIPXIRIW 2EXYVTLÆRSQIR MWX ZSV HIV 2SVHWIIMRWIP EYJ KIXVIXIR )MR 8ITTMGL EYW 1IIVIWPIYGLXXMIVGLIR LEXXI WMGL OMPSQIXIVPERK EYWKIFVIM XIX (MIWI4PEROXSR3VKERMWQIR LEFIRIMRIR(YVGLQIWWIVZSR IX[E1MPPMQIXIVR&IMZMI PIR1IRWGLIRLEFIHMI1EWWI &IWSVKRMW EYWKIP¶WX FIVMGLXI XI HMI y7]PXIV 6YRHWGLEYl (MI 8MIVGLIR WIMIR EFIV KER^ YRKIJÆLVPMGL WEKX HIV 7]PXIV 9Q[IPXFIEYJXVEKXI 2SVFIVX +VMQQ )MRI WSPGLI %RWEQQPYRK [MIHMIEOXYIPPIO¶RRIRYVMQ .YPM YRH %YKYWX IRXWXILIR ()6 7=08)6 9Q[IPXFIEYJXVEKXI YRH 4PEROXSPSKI 2SVFIVX +VYRHMWXHMI4PEROXSREFJSPKI +VMQQ ORMIX EQ ;IWXWXVERH EYJ HIV 2SVHWIIMRWIP 7]PX ZSV IM MQ 1IIV >YRÆGLWX OÆQI HEW RIQVSWE8ITTMGLEYW1IIVIWPIYGLXXMIVGLIR

032(32(IVIMRWXMKIIRKPM WGLI *Y—FEPPWXEV 4EYP +EWGSM KRI   OSQQX EYW HIR 4VS FPIQIRRMGLXLIVEYW(MI4SPM ^IM RELQ HIR JV°LIVIR IRKPM WGLIR 2EXMSREPWTMIPIV IMRIQ &IVMGLX HIV &&' ^YJSPKI EQ )MR.ELVREGLHIQ (SRRIVWXEKERIMRIQ&ELRLSJ 7GLMJJWFVERH MR HIV +VEJWGLEJX ,IVXJSVWLMVI JIWXYRHPMI— MLR HMI 2EGLXMR ;-0,)017,%:)2 )MR HIV4SPM^IM^IPPIZIVFVMRKIR .ELV REGL HIQ WGL[IVIR y+E^^El WSPP KIKIR WIMRI &VERH EYJ HIQ 'SRXEMRIV )\*VEY'LIV]PYRHIMRIR 7M GLIVLIMXWQERR EYWJÆPPMK KI [SVHIR WIMR FIVMGLXIXI HIV y(EMP] 1MVVSVl (MI 4SPM^IM XIMPXI PIHMKPMGL QMX WMI LEFI IMRIR .ÆLVMKIR REGL yÌFIVKVMJJIRl JIWXKIRSQQIR +EWGSMKRILEXXIIVWXMQ*V°L NELV IMRI 7YGLXOPMRMO MQ 97 &YRHIWWXEEX %VM^SRE ZIVPEW WIR

1EWWI WGLEYQMK [MI )M[IM— SHIV 8ETIXIROPIMWXIVl +I WXERO ZIVFVIMXI HIV 8ITTMGL EFIV RMGLX y(EW VMIGLX ILIV JVMWGLl (EW0IYGLXIRHIW4PEROXSRW WIM IMRI WSKIRERRXI &MSPYQM RIW^IR^ IMR GLIQMWGLIV 4VS ^IWW HIV HYVGL &IV°LVYRKW VIM^IEYWKIP¶WX[IVHIÆLRPMGL [MI FIM IMRIQ 0IYGLXOÆJIV (EWIRXWXILIRHI0MGLXWIMOEPX (EW4LÆRSQIROERRPEYXHIQ 4PEROXSPSKIR +VMQQ NIHIW .ELVIRXWXILIR :IVFVIMXIX WIM HIV 3VKERMW QYW [IPX[IMX WEKX 1EXXLMEW 7XVEWWIV ZSQ %PJVIH;IKI RIV-RWXMXYXMR0MWX)WFVEYGLI EFIV IMRIR L¶LIVIR 7EP^KI LEPX OSQQI LMIV^YPERHI EPWS MR HIV 2SVHWII YRH WEP^LEPXM KIR&IVIMGLIRHIV3WXWIIZSV 9Q HIR 0IYGLXXITTMGL EFIV ^Y IRXHIGOIR FVEYGLX QER +P°GOYRHHMIVMGLXMKI4SWMXM SR %R HIV 7]PXIV &VERHYRKW O°WXI MWX HIV 8ITTMGL FIVIMXW [MIHIVZSQ;MRHIZIV[ILX

MXIMRIQ7XETIP'(WIMPX1EVKEVIX0IMKL.SRIWMRIM RI HIV 7IRHIOEFMRIR HIV 6EHMSWXEXMSR %RKIP *1 WIX^XWMGL/STJL¶VIVEYJYRHFIKMRRXMLV^[IMWX°RHMKIW4VS KVEQQ 1MX  .ELVIR QSHIVMIVX WMI RSGL ^[IMQEP [¶ GLIRXPMGL HEW 4VSKVEQQ HIW 2SWXEPKMIWIRHIVW MQ 7°HIR )RKPERHWrZSR7IRMSVIRJ°V7IRMSVIRy)WMWXQILVEPWRYV IMR 6EHMSWIRHIVl WEKX 0IMKL.SRIW yâPXIVI 0IYXI O¶RRIR 1YWMO[°RWGLIÆY—IVREFIVWMIFIOSQQIRLMIVEYGL,MPJI [IRR WMI [IPGLI FVEYGLIRl y;MV WTMIPIR RYV 1YWMO ZSR ZSV  (EW ZIVWIX^X YRWIVI >YL¶VIV MR HMI >IMX ^YV°GO EPW*EQMPMIRKIQIMRWEQZSVHIQ6EHMSWE—IRl MI 8SXIR ,SWIR FI OSQQIR RMGLX KIRYK ZSR &IVPMR 2EGL ^[IM EYW ZIVOEYJXIR /SR^IVXIR MQ (I^IQFIVYRHHIVKI TPERXIR7LS[EQ%YKYWX EYJ HIQ 8IQTIPLSJIV *IPH WXILXRYRIMR[IMXIVIW/SR ^IVX EYJ HIQ 4PER %Q  %YKYWX MR ,Y\PI]W 2IYIV ;IPX MR 2IYO¶PPR y;ÆL VIRH HMIWIV y&IVPMR6YRHIl XVIXIR[MVRYVER3VXIREYJ ER HIRIR [MV FMWLIV RSGL RMIKIWTMIPXLEFIRl

(

(

EW(YS+IRIXMOOEYW7EEVFV°GOIRMWXQMXWIMRIQ%P FYQy(2%lZSRRYPPEYJ4PEX^IMRWMRHIR'LEVXW IMRKIWXMIKIR (EQMX P¶WXIR HMI 6ETTIV QMX HIR :SSHSS 1EWOIR REGL RYV IMRIV ;SGLI HMI LIWWMWGLIR 7GLPEKIV +IFV°HIV %QMKSW y-Q ,IV^IR NYRKl  EF HMI EYJ 6ERK WIGLW JMIPIR +IRIXMOO VIMLX WMGL HEQMX MR yHMI PERKI )V JSPKWWXVÆLRI ZSR ,MT,ST QEHI MR +IVQER]l IMR 4PEX^ ^[IMYRHHVIMFIPIKIR&PEGO7EFFEXLYRH%QSR%QEVXL EW 0IFIR YRH HEW JV° LI 7XIVFIR HIV 7SYP 7ÆRKIVMR %Q] ;MRILSYWI MWX WIMX 1MXX[SGL MR IMRIV %YWWXIPPYRK ^YWEQQIRKI WXIPPX (IV ;IVHIKERK HIV %YWRELQI7ÆRKIVMR QMX N° HMWGLIR ;YV^IPR MWX MQ 0SRHSRIV .°HMWGLIR 1Y WIYQ MQ 7XEHXXIMP 'EQHIR EYWKIWXIPPX (SVX LEXXI WMI FMW ^Y MLVIQ 8SH MQ .ELV  KIPIFX %Q] ;MRI LSYWI[YVHI.ELVIEPX

(

y*PEQMRMElPMIKXIVRIYXJIWX WGLMJJ y17' *PEQMRMEl MWX WIMR[IMXIVIW7GLMGOWEPMQQIV RSGL YROPEV (EW 7GLMJJ [EV EQ  .YPM MQ %XPERXMO MR &VERHKIVEXIRYRHWTÆXIVREGL [SGLIRPERKIV -VVJELVX REGL ;MPLIPQWLEZIR KIWGLPITTX

[SVHIR (SVX [YVHI HMI FI WGLÆHMKXI 0EHYRK HEVYRXIV ZMIPI 'SRXEMRIV QMX +IJELV KYXEYJ[IRHMKKIFSVKIR (IV YRXIV HIYXWGLIV *PEKKI JELVIRHI *VEGLXIV PMIKX WIMX HIQ1EMMR/SRWXER^EER

HIV VYQÆRMWGLIR 7GL[EV^ QIIVO°WXI JIWX 2IYI %YJPE KIR HIV &IL¶VHIR ZIV^¶KIVR REGL %RKEFIR HIV 6IIHIVIM 27& MR &Y\XILYHI HMI *ELVX ^YIMRIV6ITEVEXYV[IVJX

+EWJPEWGLII\TPSHMIVX FIM6ITEVEXYVEVFIMXIR

,IYFEPPIR MR*PEQQIR 0%78694&IMQ&VERHIMRIV SJJIRIR 0EKIVLEPPI MR 0EWXVYT 0ERHOVIMW 'PSTTIRFYVK  MWX MR HIV 2EGLX ^Y KIWXIVR IMR 7GLEHIR ZSR VYRH  )YVS IRXWXERHIR :IVPIX^X [YVHIRMIQERH>YRÆGLWX[EV RSGLZSRQMRHIWXIRW )YVS7GLEHIRHMI6IHIKI[I WIR (EW *IYIV WIM EYW YRFI OERRXIV 9VWEGLI EYWKIFVS GLIRYRHLEFIWMGLWGLRIPPEYJ HMI KIWEQXI *PÆGLI HIV QEP  1IXIV KVS—IR 0E KIVLEPPI EYWKIFVIMXIX XIMPXI HMI4SPM^IMQMX

*IYIVVMGLXIX 1MPPMSRIRWGLEHIR ER

;-88192( 2EGL HIQ &VERH IMRIV 7GLYPI MR ;MXX QYRH LEX HMI 4SPM^IM HIR 7GLEHIR EYJ QILVIVI 1MPPMS RIR )YVS FI^MJJIVX 2MIHIV WEGLWIRW /YPXYWQMRMWXIVMR *VEYOI ,IMPMKIRWXEHX 74(

LEX KIWXIVR RSGL HMI &VERH WXIPPI FIWYGLX 7MI [SPPI WMGL ZSV3VXIMR&MPHZSQ%YWQE— HIV >IVWX¶VYRK QEGLIR YRH +IWTVÆGLI J°LVIR WEKXI IMR 1MRMWXIVMYQWWTVIGLIV (EW +IFÆYHI [EV EQ *VIM XEK HYVGL *PEQQIR YRH 0¶WGL[EWWIVMRKVS—IR8IMPIR ^IVWX¶VX SHIV WXEVO FIWGLÆHMKX [SVHIR 2MIQERH WIM ZIVPIX^X

)-27',%()2ZSRQILVIVIR1MPPMSRIR)YVSIRXWXERHEQ*VIM XEKFIMIMRIR&VERHMRHIV%PI\ERHIV:SR,YQFSPHX7GLYPIMR ;MXXQYRH

[SVHIRXIMPXIHMI4SPM^IMKIW RIV +EWJPEWGLI FIM ,ERH XIVR QMX (IQ *IYIV [EV EQ [IVOWEVFIMXIR ZSVEYWKIKER 2EGLQMXXEK HMI )\TPSWMSR IM KIR

;MIIWHE^YOSQQIROSRR XI [EV ^YRÆGLWX RMGLX FI OERRX6YRH.YRKIRYRH 1ÆHGLIR FIWYGLIR HMI +I WEQXWGLYPI MR HIV /VIMWWXEHX ;IKIRHIV7SQQIVJIVMIR[E VIREFIVRYVIMRMKI%VFIMXIVMR HIQ+IFÆYHIOSQTPI\ 6YRH  *IYIV[ILVPIYXI EYW ;MXXQYRH .IZIV YRH %Y VMGL WS[MI IMR 8EROP¶WGL^YK HIV&YRHIW[ILVFVEYGLXIRFMW ^YQ%FIRHYQHEW*IYIVYR XIV/SRXVSPPI^YFVMRKIR;IM XIVI 6IXXYRKWOVÆJXI IMR 2SX EV^X HEW (6/ YRH  7XVIM JIR[EKIR HIV 4SPM^IM [EVIR ^YQ9RKP°GOWSVXKIIMPX1IL VIVI+IFÆYHIXIMPIWX°V^XIRIMR &IWSRHIVW FIXVSJJIR WMRH HIV :IV[EPXYRKWXVEOXYRHHIV2E XYV[MWWIRWGLEJXPMGLI &IVIMGL HIV7GLYPI

8ÇR^IV

MQ %PXIV ZSR  .ELVIR LEFIR QMX IMRIQ LEYGLH²RRIR:SVWTVYRKFIMQ4YFPMOYQHMI RIYI 'EWXMRK7LS[ y+SX XS (ERGIl KI[SRRIR (EW 4EEV :IVSRMOEYRH(ERMIPLIMQWXIEQ*VIMXEKEFIRHFIMQ*MREPI HIV 8ER^WLS[ EYJ 7EX HMI QIMWXIR >YWGLEYIV7XMQQIR YRH HEQMX   )YVS IMR .YV]QMXKPMIH YRH )\y8EOI 8LEXl7ÇRKIV ,S[EVH (SREPH   PSFXI HMI 7MIKIV y7MI WMRHJERXEWXMWGLYRHLEFIRIWEFWSPYXZIVHMIRXl

;ERHIVIV EYJ HIQ ,I\IRWXMIK 8,%0)>ILR.ELVIREGLHIV)MR[IMLYRKHIW*IVR[ERHIV[I KIW,I\IRWXMIKMWXHIV8VEMPMQ,EV^^YIMRIQ8SYVMWXIRQEK RIXIRKI[SVHIR(EQMXLEXWMGLJ°VHIR,EV^IV8SYVMWQYWZIV FERHIMRIKVS—I,SJJRYRKIVJ°PPX2EGLWIMRIV7GLÆX^YRKWMRH HSVX NÆLVPMGL QILV EPW IMRI 1MPPMSR 1IRWGLIR YRXIV[IKW (MI 6SYXIJ°LVXORETT/MPSQIXIVZSR3WXIVSHIMR2MIHIVWEGL WIR °FIV HIR &VSGOIR REGL 8LEPI MR 7EGLWIR%RLEPX >Y HIR EQ QIMWXIR FIKERKIRIR %FWGLRMXXIR KIL¶VX HIV %YJWXMIK ZSR 8SVJLEYWHYVGLHIR2EXMSREPTEVOEYJHIR&VSGOIR


Kleinanzeigenmarkt

7. Juli 2013

AN- UND VERKAUF ě&#x2122;&#x17D; ě&#x2122;&#x17D; ě&#x2122;&#x17D; ě&#x2122;&#x17D;

Altgold Zahngold Goldschmuck Silberbesteck

ě&#x2122;&#x17D; ě&#x2122;&#x17D; ě&#x2122;&#x17D; ě&#x2122;&#x17D;

Silber D GEL ORT F Mßnzen ! O S BAR N I Uhren Erbnachlässe

Schmuckgeschäft Knott HauptstraĂ&#x;e 32 ¡ Nordhorn ¡ Telefon 05921 979435

VERMISCHTES Bäume u. Sträucher Wir fällen, häckseln u. entsorgen. Detlef's Allroundservice, ę&#x2021;´ 05921-79241 oder ę&#x2021;´ 0171-1918254

HaushaltsauflĂśsungen

VERKĂ&#x201E;UFE

REISE/ERHOLUNG ANGEBOTE Nordsee - Norddeich und Greetsiel: FeWo in Strandnähe, Hund erlaubt. ę&#x2021;´ 04931-934713

RĂźgen/Binz SchĂśne alte Villa, FeWo, 2-6 Pers., strandnah. ę&#x2021;´ 05903www.glueckauf932701, binz.de

KAUFGESUCHE

3 Klappsessel

aus FSC-Zertifiziertem Eukalyptusholz mit Auflagen und Elektroherd Standherd Kissen, Auflagenbox (45 x gut erhalten, funktionstĂźch60x114 cm) und Tisch tig, mit 4 Platten oder Cerangesucht. ę&#x2021;´ 0171(90x57x73 cm). ę&#x2021;´ 0178- feld, 4543696 4129585

Seite 15

Transporte und UmzĂźge MĂśbeleinlagerung

HOESMANN

Umziehen mit den Profis Hier packt der Chef noch selbst mit an!

KĂźchen- und MĂśbelmontage durch eigenen Tischler! Alfred-Mozer-StraĂ&#x;e 28a ¡ NOH-GIP ¡ Tel. 0 59 21/55 84

HANDWERKER/ DIENSTLEISTUNGEN

MEISTERBETRIEB Holz, Beratung, Qualität

Jeden 1. Sonntag im Monat Schautag

   

Erscheint wĂśchentlich sonntags im Landkreis Grafschaft Bentheim. Verteilung kostenlos an erreichbare Haushalte. Verteilte Auflage: 50 840 Exemplare Verlag: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2,48527 Nordhorn,  05921 8001-0, Fax: 05921 8001-820, info@anzeigen-grafschaft.de GeschäftsfĂźhrung: Dipl.-Kfm. Jochen Anderweit Anzeigenleitung: Mario Fischer (verantwortlich fĂźr Anzeigen),  05921 8001-810, m. fischer@anzeigen-grafschaft.de Medienberater: Kerstin Niehaus,  05921 8001-816, k.niehaus@anzeigen-grafschaft.de Lars Rieger,  05921 8001-817, l.rieger@anzeigen-grafschaft.de Franziska Schoemaker,  05921 8001-815, f.schoemaker@anzeigen-grafschaft.de Gudrun KulĂźke,  05921 8001-974, g.kulueke@anzeigen-grafschaft.de Daniela NaĂ&#x;,  05921 8001-978, d.nass@anzeigen-grafschaft.de Redaktion: Ralf Arens,  05921 8001-812, r.arens@anzeigen-grafschaft.de Andreas Meistermann,  05921 8001-813, a.meistermann@anzeigen-grafschaft.de Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH,  05921 707-500 Es gilt Anzeigenpreisliste: Nr. 15 vom 1. Januar 2013

Fahrradträger fĂźr 2 Fahrräder, auf AHK, abklappbar, gĂźnstig zu verkaufen. ę&#x2021;´ 0151-22367136

    Fah r

p 

reis  Erwach se  Kin der ne 5 ,50   b is  12  ! Jah re 2,5  â&#x201A;Ź 0 â&#x201A;Ź

HaushaltsauflĂśsungen und EntrĂźmpelungen, www.dieterundklaus.de ę&#x2021;´ 0171-5015877 oder 059213082619

Heute Schautag!! 14-17 Uhr GWM Hewado. Gebrauchtwarenmarkt Westfalenstr. 13, NOH-Blanke (bei Big Box), täglich neue stark reduzierte Artikel. ę&#x2021;´ 05921-3045490

TIERMARKT ANGEBOTE Tauben verschiedene Rassen, auch W.-Hochflieger, preiswert zu verkaufen. ę&#x2021;´ 0591-73820

TIERMARKT GESUCHE Betreuung meines

KĂ&#x2013;RPERPFLEGE/ GESUNDHEIT Ohne Rauch geht auch! Mit Softlaserpraxis Bentheim. Ohne scheinungen und 85% Erfolgsquote sich! Kosten: www.softlaser-bad bentheim.de 782503,

Hilfe von Bad EntzugserProbleme! spricht fĂźr 135,â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05924-

Achtung! Malen, streichen, tapezieren und FuĂ&#x;bodenverlegung aller Art - alles aus einer Hand! Die MwSt. Ăźbernehme ich! ę&#x2021;´ 05921-8118602

   Mo.-Sa. Baumstumpen/Wurzeln 8.  25.

 

 7. bis 8. 2013  entfernen, schnell + preis      



           !  ""# $$$ %&$ 

wert. ę&#x2021;´ 0163-4822522

Andreas WeĂ&#x; â&#x20AC;&#x201C; Ihr Facharbeiter fĂźr

Dachausbau Trockenbau   Wärmedämmung 

Renovierung Carport  Fenster und TĂźren 

05942 988833 oder 01520 6934840

   Nordhorn

SCHAFT

ANGEBOTE

Achtung Rollrasen incl. Verlegung, 3,99 â&#x201A;Ź pro m². ę&#x2021;´ 05963-9828777

Achtung Pflasterarbeiten gut und gĂźnstig. ę&#x2021;´ 05963-9828777

SOMMER SCHLUSS VERKAUF Rollrasen:

TOP-QUALITĂ&#x201E;T!

Nur 2,80 â&#x201A;Ź pro m²! Verlegung und Lieferung mĂśglich. Tel. 0151 70609854

Inh. Albert KĂźper

Malermeister BĂźlt

â&#x20AC;˘ Malerarbeiten â&#x20AC;˘ FuĂ&#x;bodenarbeiten â&#x20AC;˘ Dämmputz

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo. â&#x20AC;&#x201C; Fr. 14.00 â&#x20AC;&#x201C; 18.00 Uhr Sa. 11.00 â&#x20AC;&#x201C; 13.00 Uhr

www.nordbau-nordhorn.de GESCHĂ&#x201E;FTSVERBINDUNGEN



5

 

Ob Baustelle oder Party... Ă&#x153;berall sofort einsetzbar, sauber, geruchsfrei, umweltfreundlich. Liefern, aufstellen und später alles entsorgen - machen wir. GĂźnstiger, als Sie denken!

HEIRATEN/ BEKANNTSCHAFTEN

Verk. Lohnunternehmen

fĂźr Gartenbetrieb. ę&#x2021;´ 0592175984

KONTAKTECKE Getrennt wohnen und doch gemeinsam leben und lieben, wĂźnscht sich Agnes, 65, 166, attraktiv, warmherzig, zuverlässig, alleinstehend, PKW, vom Partner an Ihrer Seite, um gemeinsam den Lebensabend zu genieĂ&#x;en (auch älter). Kostenl. Info: Fortuna PV EmsbĂźren ę&#x2021;´ 05903-7795

GroĂ&#x;er Single-Treff

WWW.AUGUSTIN-ENTSORGUNG.DE

S ONNTAGS Z EITUNG

Bodensanierungen nach EG-Richtlinien

Lingener Str. 20 / Ecke Morsstiege NORDHORN ¡ Tel. 05921 39438 www.holzquadrat.de

Dachdecker- und Bauklempnerarbeiten. Ihr Dachdeckermeister Heiko Weerts. ę&#x2021;´ 05921-7276935

Individueller Innenausbau

HEIZUNG ¡ KLIMA ¡ SANITĂ&#x201E;R

Alfred-Mozer-Str. 57-59 Tel. 0 59 21 / 99 08 63

Die Partnervermittlung in Rheine

fĂźr die Grafschaft u. Umgeb.Weit Ăźber 300 Mitgl. ab 22 J. mit Stammtischen u. Aktionen. ę&#x2021;´ 05924-6926 www. singles-aktiv-spezial.de

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Sie wollen eine GARTEN/ LANDWIRT- Hallo-Anzeige aufgeben?

Hundes im Urlaub vom 17.9. bis 28.9.2013 mit Familien- BrunnenspĂźlen anschluĂ&#x; gesucht. ę&#x2021;´ 05921- gut und gĂźnstig. ę&#x2021;´ 0177726266 9546616

Anzeigen- und Redaktionsschluss: donnerstags, 17 Uhr Technische Herstellung: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. Das Copyright fĂźr alle Textbeiträge und von uns gestalteten Anzeigen liegt beim Verlag. Nachdruck nur mit ausdrĂźcklicher Genehmigung des Verlages. FĂźr unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder wird keine Gewähr Ăźbernommen. Beiträge, die mit Namen oder Initialen des Autors gekennzeichnet sind, geben nicht immer die Meinung der Herausgeber wieder. FĂźr die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen oder Ă&#x201E;nderungen Ăźbernimmt der Verlag keine Gewähr. FĂźr Druckfehler Ăźbernimmt der Verlag keine Haftung.

   

Achtung â&#x20AC;˘ Achtung â&#x20AC;˘ Achtung

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Mo-Fr 8-16.30 Uhr, Sa 10-12 Uhr. Schrott und Metalle zu TageshĂśchstpreisen! Mit geeichter Waage! Vorfahren, abladen, kassieren, das wars.

HOLZ

Energieberatung

V

S ONNTAGS Z EITUNG

Heute groĂ&#x;er Schautag von 14.00 bis 17.00 Uhr* *(leider ohne Beratung und Verkauf)

u. EntrĂźmpelungen machen Kaminholz Achtung Flohmarkt! wir schnell u. kostengĂźnstig. Wann: 13.7.2013 Wo: Spiele- zu kaufen gesucht. ę&#x2021;´ 05963Detlef's Allroundservice, paradies Ballorig, Wehrmaa- 9828777 ę&#x2021;´ 05921-79241 oder te 22, NOH (Nähe Freibad), Kleinschmidt ę&#x2021;´ 0171-1918254 Privat kauft: von 10.00 bis 17.00 Uhr. InBau- und Dienstleistung GmbH Kostenloser Energiecheck Brautkleider, AbendgarderoMEISTERBETRIEB fo: ę&#x2021;´ 05921-726275 fĂźr Ihren Altbau be, Sammeltassen und KrisIbbenbĂźrener Sandsteine â&#x20AC;&#x201C; Rufen Sie uns an! Telefon 05921 35386 tallgläser, bitte alles anbiejeglicher Art. ę&#x2021;´ 05451- Alufelgen Alles aus einer Hand! oder 0172 9785655 74166 ab 19 Uhr inkl. Winterreifen, 195/65 ten. ę&#x2021;´ 0162-8699615, Herr Telefon 05921 8506151 R15, 160,â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 0173- Fischer. www.holboer.de Baumkletterer 8150476 Physiotherapiepraxis Heiko Wiggers, Spezialbaumsucht Nachmieter zur Ă&#x153;berfällungen. ę&#x2021;´ 05946-311324 Dachdeckerarbeiten ERANSTALTUNGEN nahme Twist, provisionsfrei, Antiker KiefernkleiderDachdeckermeister Willi o. 0174-2567080 privat vermietbar, Therapeut- schrank mit 2 Schubladen, Ratz ę&#x2021;´ 05921-330700 oder leiter scheidet alterbedingt zerlegbar, 212x140x59 cm, Isterberger Waldhaus 170,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 05921-73673 0174-9303903 aus. ę&#x2021;´ 0176-96007417 GenieĂ&#x;en Sie Kaffee und Ku(AB, RĂźckruf) chen in gemĂźtlicher Atmos5 Geschickter Wir filmen Hochzeiten phäre. ę&#x2021;´ 0174-6116894 Das MĂśbelhaus Handwerker hilft Ihnen sowie Anlässe aller Art. Wir von Dieter und Klaus, Maribeim Renovieren, Repariekopieren Super 8 und jedes enburger Str. 15, Mo.-Fr. von ren, Montagen, u.v.m. ę&#x2021;´ andere Format auf Video 15-18 Uhr, Sa. von 10-12 0172-2708759 oder DVD. Video Film-Ser- Uhr, ę&#x2021;´ 0171-5015877 oder vice, ę&#x2021;´ 05924-1601 05921-3082619 Holz-und Innenausbau wagen, zu verkaufen; Metallzaun zu kaufen gesucht ę&#x2021;´ 0170-9675248

Wenn es um Renovierung geht, dann kommen Sie an uns nicht vorbei!

www.steinteppich2000.de

An- und Umbauten, Sanierungen, Verblendarbeiten zu Preisen, die bezahlbar sind.

Elektro Golfwagen

Ihre Renovierungsspezialisten

Sie haben folgende MĂśglichkeiten: â&#x20AC;&#x201C; PersĂśnlich in den Geschäftsstellen: Nordhorn: â&#x20AC;˘ GN-Lesershop in der Buchhandlung Viola Taube in der HauptstraĂ&#x;e 51 â&#x20AC;˘ GN â&#x20AC;&#x201C; Coesfelder Hof 2 â&#x20AC;&#x201C; Telefonisch: unter Tel. 05921 8001-0 â&#x20AC;&#x201C; Per Fax: unter 05921 8001-820 oder 05921 15166 â&#x20AC;&#x201C; Per E-Mail: werbung@anzeigen-grafschaft.de Wir benĂśtigen folgende Angaben von Ihnen:

CLUBANZEIGEN Seit 1992 â&#x20AC;˘ fĂźr niveauvolle Partnersuche aller Berufe, Akademiker, Rentner â&#x20AC;˘ aktuelle Kundenfotos â&#x20AC;˘ keine Vertragsbindung â&#x20AC;˘ äuĂ&#x;erst kostengĂźnstig Kostenlose Infos: Telefon 0 59 71-8 02 93 91 www.pv-dasherzblatt.de 6LQJOHVLQGHU5HJLRQNHQQHQOHUQHQ (LQIDFK3DUWQHUZXQVFKQHQQHQXQG ]X=ZHLWLQHLQQHXHV*O FNVWDUWHQ

7HO39auch Sa./So. ZZZZHVHUHPVOLHEHGH

Er, 36, 1,90 m ledig, schlank, sportlich, unternehmungslustig, wĂźnscht sich eine nette Partnerin. ę&#x2021;´ 0157-87574373

Haus Nr. 5 WĂśchentlich wechselnde Girls ACHTUNG: ab sofort von So. bis Fr. Einlass bis 23.00 Uhr, Samstag bis 22.00 Uhr!

Hugo-Junkers-StraĂ&#x;e 5 Nordhorn-Klausheide

05921 7296751 www.hausnummer5.de

â&#x20AC;˘ GewĂźnschter Erscheinungstag â&#x20AC;˘ GrĂśĂ&#x;e der Anzeige (1-spaltig/40 mm, 2-spaltig/40 mm, : 2-spaltig/80 mm) eschluss annahm hr n e â&#x20AC;˘ Vor- und Nachname ig e z An 10.00 U â&#x20AC;˘ Adresse freitags â&#x20AC;˘ Bankverbindung

Tag des offenen Denkmals in der Grafschaft Bentheim Tour zu â&#x20AC;&#x17E;unbequemenâ&#x20AC;&#x153; Denkmalen NORDHORN. Nachdem im vergangenen Jahr die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das Thema â&#x20AC;&#x17E;Holzâ&#x20AC;&#x153; zum Leitmotiv erhoben hatte, geht es am 8. September, dem â&#x20AC;&#x17E;Tag des offenen Denkmalsâ&#x20AC;&#x153;, um â&#x20AC;&#x17E;Jenseits des Guten und SchĂśnen: Unbequeme Denkmale?â&#x20AC;&#x153; Nicht jedes Gebäude kann und muss erhalten werden. Aber welche Häuser, StraĂ&#x;en, baulichen und technischen Anlagen sind erhaltenswert und weshalb? Warum kĂśnnen Denkmale unbequem sein und welche Denkmale sind bequem? Und was sind die jeweiligen

GrĂźnde dafĂźr? Die DenkmalschĂźtzer des Landkreises Grafschaft Bentheim und der Stadt Nordhorn, Hubert Titz und Dr. Christoph Uricher, haben zu diesem Themenkomplex ein spannendes Programm fĂźr interessierte BĂźrgerinnen und BĂźrger zusammengestellt und bieten, in Zusammenarbeit mit der Bentheimer Eisenbahn AG, eine Bustour an, die am Sonntag, 8. September, um 10 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in Nordhorn beginnen wird. Die Fahrt fĂźhrt nach Neugnadenfeld in die Niedergrafschaft. Hier stĂśĂ&#x;t man auf die Spuren einer â&#x20AC;&#x17E;unbequemenâ&#x20AC;&#x153; Vergangenheit. Im Mai 1939 als eines von acht neuen Strafgefangenenlagern im Emsland als Lager

XV. Alexisdorf fßr 1.000 Justizhäftlinge gegrßndet, wird es mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges am 1. September 1939 nicht mehr der Justiz und der Staatlichen Moorverwaltung in Papenburg unterstellt, sondern zum Kriegsgefangenenlager als Nebenlager des Stalag VI. C Bathorn vorwiegend fßr sowjetische Kriegsgefangene umgewidmet und ist damit dem Oberkommando der Wehrmacht Wehrkreis VI. Mßnster zugeordnet. Vor allem der Kriegsgräberfriedhof, unter Denkmalschutz stehend, ist als Niedersächsische Gedenkstätte ausgewiesen. Hier ruhen etwa 1.200 sowjetische Kriegsgefangene. Weitere Eindrßcke verschafft ein Besuch im kleinen aber feinen Ürtlichen

Museum. Eine kunstwegen-Station der KĂźnstlerin Franka HĂśrnschemeyer aus Berlin mit dem Titel â&#x20AC;&#x17E;koordinaten 2011â&#x20AC;&#x153; ist an der Gedenkstätte als eine akustische Rauminstallation zu erleben, die sich auf die besondere Historie des Ortes und seiner Menschen bezieht. Eine weitere Installation ist die â&#x20AC;&#x17E;turf cupola 1999â&#x20AC;&#x153; der KĂźnstlerin Ann-Sofi SidĂŠn aus Stockholm/Schweden. In einer Torfkuppel befindet sich ein Videoraum. Darin sind 16 Monitore installiert, die das 360-GradPanorama der umgebenden Landschaft zeigen. Die Live-Bilder liefert eine Kamera von einem Metallturm neben einem einstigen Lagerwachtturm. FĂźr FĂźhrungen vor Ort ist gesorgt. Um

12 Uhr erfolgt dann die Abfahrt von Neugnadenfeld zum Kloster Frenswegen in Nordhorn. Hier kann ab 12.45 Uhr ein Mittagessen eingenommen werden. Um 14 Uhr wird der Bus wieder starten und die Villa Rick, ebenfalls in Nordhorn, ansteuern. Diese Villa ist ein â&#x20AC;&#x17E;unbequemes Denkmalâ&#x20AC;&#x153;, weil sie von ihrem heutigen EigentĂźmer nur unter groĂ&#x;en Anstrengungen erhalten werden kann. Die Villa Rick an der Bentheimer StraĂ&#x;e hat durch ihre wechselhafte Geschichte in den vergangenen Jahren einige Schlagzeilen in der regionalen Presse verursacht. Entstanden ist die ehemalige Villa Stroink am Ende des 19. Jahrhunderts. In ihrem Ă&#x201E;uĂ&#x;eren dokumentiert sie den damals beliebten Stilpluralismus, in

dem Elemente der niederländischen Spätrenaissance und des sogenannten Schweizerhausstils vereinigt werden. Nachdem die Villa in das Eigentum der Familie Rick-Mikulla Ăźbergegangen und von dieser genutzt worden war, stand das Gebäude lange leer und verfiel zusehends. Ein Brand des Dachstuhls 2008 ist der traurige HĂśhepunkt dieser Entwicklung. Danach fand sich ein neuer EigentĂźmer, der das Gebäude nach einem Entwurf des Nordhorner Architekten Heinz Brouwer derzeit aufwändig sanieren und ein â&#x20AC;&#x17E;Haus im Hausâ&#x20AC;&#x153; einbauen lässt. Im weitgehend sanierten Zustand kann die Villa Rick am Tag des offenen Denkmals besucht werden. Um 15.45 Uhr fährt der Bus

schlieĂ&#x;lich nach Bad Bentheim, wo es spezielle Besichtigungen und FĂźhrungen zu erleben gilt. In deren Mittelpunkt steht die Burg, deren Erhalt fĂźr das fĂźrstliche Haus nicht immer bequem ist. Im Umfeld der bekannten HĂśhenburg finden sich gute MĂśglichkeiten, Kaffee und Kuchen einzunehmen. Die RĂźckfahrt nach Nordhorn ist fĂźr 17.45 Uhr geplant, sodass der ZOB um circa 18.10 Uhr erreicht wird. Anmeldungen werden erbeten an die Stadt Nordhorn unter den Telefonnummern (0 59 21) 878-502 sowie (0 59 21) 878-550 oder per E-Mail an ralf.gerstmann@nordhorn.de. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.tagdes-offenen-denkmals.de.


Lokales

Seite 16

7. Juli 2013

Treppenlauf: Grafschafter erklimmen den KölnTurm Harter Wettkampf KÖLN. 705 Stufen oder 135 Höhenmeter oder aber 39 Stockwerke. Die mussten beim zweiten KölnTurm Treppenlauf die neun „Grafschafter Feuerwehr Sportler“ am 22. Juni in Köln bezwingen. In drei unterschiedlichen Kategorien gingen die Teilnehmer an den Start. Am frühen Mittag startete Helga Eberhard als erste Grafschafterin bei den Einzelläufern. Für sie war es eine Premiere. In Sportkleidung, also ohne Feuerwehrschutzausrüstung galt es den Tower zu bezwingen. Helga Eberhard hatte in den vergangenen Wochen kontinuierlich im Nino-Hochbau zusammen mit den „Grafschafter Feuerwehr Sportlern“ trainiert. Souverän nahm sie die Stufen und er-

Das Team, stehend von von links Peter Katlun, Roman Hes, Daniel Kunert, Jörg und Helga Eberhard; knieend von links Yannic Linnemann, Mareike Tibbe, Christian Küpers, Lennart Derks. Foto: privat

klomm den Turm. Mit einer Frauen und wurde Erste in Feuerwehrläufer in Schutz- Die weiteren „Grafschafter Zeit von 7:41,6 Minuten be- ihrer Altersklasse. Im fol- ausrüstung, aber ohne ange- Feuerwehr Sportler“ startelegte sie Platz fünf bei den genden Startblock starteten schlossenen Pressluftatmer. ten alle danach in der Kö-

GROSSE MÄRCHENAUSSTELLUNG VOM 3. JULI BIS ZUM 31. JULI

MÄRCHENHAFT IEL P S N N I W E G n und gewinne

mit Machen Sie Aufenthalt im n e ig g ä ft n n. Sie einen fü r 4 Persone fü is r a P d n mepage. Disneyla f unserer Ho finden Sie au ebed Die Teilnahm

ingungen

nigsdisziplin mit angeschlossenem Atemschutzgerät. Das bedeutet insgesamt etwa 20 Kilogramm Ausrüstung vom Stiefel bis zum Helm und angeschlossener Atemschutzmaske. Jeweils in Zweierteams geht es für die Feuerwehrmänner in den Wettkampf, wobei sie immer dicht beieinander bleiben müssen. Ab 14 Uhr startet jede halbe Minute ein Team mit angeschlossenem Pressluftatmer seinen Weg zur Aussichtsplattform am KölnTurm im 39. Obergeschoss. Lennart Derks und Jörg Eberhard (Team Grafschaft 1 / Skyhounds; beide Nordhorn) gehen sehr früh als zweites Team an den Start. Für Lennart und Jörg beginnt deshalb ein einsamer Lauf. Die vor ihnen gestarteten „Burning Bulls“ sind nicht erreichbar. Die nach ihnen startenden Teams werden Jörg und Lennart auch nicht einholen können. Nach dem Start bestimmt Jörg das Tempo. Wie in den vorherigen Trainingseinheiten geübt hält Lennart die von Jörg bestimmte Geschwindigkeit. Der etwa 150 Meter lange Anlauf vor dem Treppenhaus ist noch eher eine Vorbereitung. Dann beginnt mit den ersten Stufen der höllische Kampf gegen die Uhr. Immer zwei Stufen nehmen, mindestens bis ins achte Obergeschoss, hatten sich Lennart und Jörg vorgenommen. Tatsächlich halten sie den Rhythmus bis in das 11. Obergeschoss durch. Danach geht es nur noch unregelmäßig, mal eine, mal zwei Stufen nehmend, bis ins Ziel. Völlig erschöpft, in einer Zeit von 7:57,1 Minuten werden sie dort von Rettungssanitätern betreut. Die Skyhounds belegten den vierten Platz von über 80 gestarteten Teams. Am Ende sind sie etwa eine Minute langsamer als die siegreichen „Burning Bulls“. Auch Roman Hes (Brandlecht) und Peter Katlun (Wietmarschen) haben wie Helga Eberhard Premiere am KölnTurm. Die ersten Etagen verlaufen wie erwartet mit hoher Konstanz. Roman hat jedoch immer größere Probleme mit dem bisher unbekannten Treppenprofil. Um jedes Stockwerk kämpfend geht es für Roman und Peter Stufe für Stufe weiter. Dann kommt ein bitterer Moment. Roman erkennt,

dass die Luft in seiner Pressluftflasche nicht bis ins Ziel reicht. Ohne Atemschutzmaske muss er die letzten Etagen zurücklegen. Damit fällt das Team aber aus der Wertung. Christian Küpers und Yannic Linnemann (Team Grafschaft 2 / Neuenhaus) hatten dieses Mal die Chance, das schnellste Grafschafter Team zu werden. Hoch motiviert gehen beide in das Rennen. Jedoch hat auch Yannic ebenso wie Roman seine Probleme mit der ungewöhnlichen Strecke. Nach kurzer Zeit muss er leider dem harten und steilen Treppenhaus Tribut zollen. Das Tempo müssen sie drosseln und zwei kurze Pausen einlegen. Somit können sie das eigentlich erwartete Ergebnis an diesem Tage nicht erreichen. Im Ziel angekommen zeigt die Uhr eine Zeit von 8:29,0 Minuten und bedeutete Platz 14. Dennoch haben die beiden Neuenhauser ihre Zeit vom Vorjahr verbessert und dabei sechs Plätze gutgemacht. Als letztes Grafschafter Team starten Mareike Tibbe (Schüttorf) und Daniel Kunert (Nordhorn). Sie bilden eines von insgesamt fünf „Mixed-Teams“. Nach dem Start beginnen sie im leichten Jogging-Tempo bis ins Treppenhaus. In den ersten Etagen ist noch alles in Ordnung, der Bewegungsablauf ist flüssig. Ab dem 8. Obergeschoss wird es für Mareike sichtlich anstrengender. Von da an hilft Daniel ihr ziehend und schiebend Etage für Etage nach oben zu kommen. Im 26. Obergeschoss nimmt Daniel das Atemschutzgerät von Mareikes Schultern, wobei sie die weiterhin angeschlossene Maske jedoch auf behält und somit nicht gegen die Regeln verstößt. Was für Mareike eine Erleichterung ist, bedeutete für Daniel nun circa zwölf Kilo zusätzliche Last. Im 36. Obergeschoss werden beide dann zur Eile getrieben, weil Daniels Atemluftflasche bald leer ist. Mit einem denkbar geringen Restdruck von unter 20 bar von ursprünglich über 300 kommen sie im Ziel an. Zusammen sind sie stolz darauf, wenn auch ziemlich erschöpft oben angekommen zu sein und Platz 4 erreichten.

Typisierungsaktion in Veldhausen Noch Anmeldungen möglich

Werde unser Fan.

Mode: Betty Barclay | Bonita | Cecil | C & A | Engbers | Gerry Weber | Grace by Löning | Hunkemöller | I am | Jack & Jones | Jeans Fritz Madonna | Mister*Lady | New Yorker | Orsay | S.Oliver | S.Oliver Selection | Tally Weijl | Tom Tailor Denim | Vero Moda | Trendhouse by Löning Vero Moda | Vis-A-Vis for men Schuhe: Deichmann | Schuhpark Fascies | Street Shoes | Tamaris Beauty & Care: Apollo Optik | Beauty Hairshop Essanelle | Super Cut | Dirk | Rossmann Technik: Media Markt | E-Plus | Vodafone Lebensmittel: REWE Gastronomie: Asia Gastronomie Fuloi Biener Landbäckerei Wintering | Brezelbäckerei Ditsch | Café Extrablatt | Café Wintering | Eiscafé Toscani | Kochlöffel | Qurt | Yoyo Frozen Yogurt Geschenke, Schreibwaren & Bücher: Blumen Pavillon | Mister Minit | Nanu Nana | Mc Paper | Tabak & Co. | Thalia Universitätsbuchhandlung

Lookentor Einkaufsgalerie, Poststraße 5, 49808 Lingen, www.lookentor.de, Öffnungszeiten: Mo bis Sa 9.30 – 20.00 Uhr

VELDHAUSEN. Unter dem Motto: „Mund auf gegen den Blutkrebs“ ruft der SV Veldhausen gemeinsam mit dem Fußball-Förderverein am Sonntag, 11. August, von 10 bis 17 Uhr zur Typisierungsaktion im Vereinsheim auf. Die örtlichen Kirchen, Unternehmen und viele Privatpersonen unterstützen in vorbildlicher Weise diese Veranstaltung, die derzeit mit täglich ein bis zwei Anmeldungen in die Endphase der Planung geht. Sprecher Stefan Buitkamp zeigt sich über die hohe Zahl der typisierungswilligen Spender beeindruckt und ruft zu weiteren Anmeldungen auf. Nach wie vor gilt: Eine Anmeldung ist online unter www.svveldhausen.de oder postalisch bei Stefan Buitkamp, Hyazinthenring 22, 49828 Veldhausen, möglich.

Dies ist verbindlich notwendig, da die DKMS (Deutsche Knochenmark Spenderdatei) nur für die Anzahl verbindlicher und vorfinanzierter Anmeldungen entsprechende Typisierungssets zur Verfügung stellt. Das heißt gegebenenfalls, dass unangemeldete Personen am Veranstaltungstag nicht typisiert werden können. Das möchte der SVV natürlich gerne vermeiden. Zur Finanzierung der Typisierungen (je 50 Euro) sind bereits tolle, vereinsinterne Aktionen, so wurde mehrfach Kaffee und Kuchen verkauft oder ein Flohmarkt veranstaltet, deren Erlöse zu 100 Prozent für diesen Tag verwandt werden. Durch weitere Geldspenden, die auf das Konto Nr. 255 556 der Kreissparkasse Tübingen (BLZ 641 500 20) Verwendungszweck : Typisierungsaktion SVV 01 erbeten werden, kann jeder einen Beitrag zum Kampf gegen den Blutkrebs leisten.


Automarkt

7. Juli 2013

Seite 17

Ankauf von Fahrzeugen aller Art! Alles anbieten/bundesweite Abholung/24-Std.-Service Zahle HÖCHSTPREISE – 500,- Euro mehr als andere Anbieter! Auch Unfallwagen & Motorschäden. Tel.: 05441 5009834 · Mobil: 0152 22841314

VW Polo mit LPG-Gasanlage

Über 20 000 Fahrzeug-Angebote auf www.meyer-autohaus.de

EZ 4/09, 56.000 km, 44 kW, schwarz, Bluetooth-Freisprechanlage, I-Pod-Anschluss, 5-trg., VB 7400,- €. ꇴ 0152-36359726

BMW HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

ng Anfertiguach Maß n

SUZUKI

BMW 520i Bj. 98, 230.000 km, Benzin 110 kW, TÜV 04/15, 8fach bereift, viele Extras, VB 3.800,- €. ꇴ 0174-3228683

ANHÄNGER

NISSAN

PKW-ANHÄNGER Die Läufe zum Winston Cup versprechen wieder spektakuläre Rennen.

Marken: Unsinn, Stema, Anssems Verkauf · Ersatzteile · Finanzierung

Foto: HARC

Dobrowolski

Splash

Historische Autos und Motorräder auf dem TT Circuit in Assen Am kommenden Wochenende ASSEN (KHR). Am kommenden Wochenende, 13. und 14. Juli, veranstaltet der historische Auto Ren Club Nederland (HARC) auf dem TT Circuit im niederländischen Assen ein Classic Race Festival mit historischen Automobilen und Motorrädern. Bei den Autos starten in verschiedenen Klassen GTs und Tourenwagen der

Baujahre 1947 bis 1981. Es fahren Fahrzeuge wie Ford/Lotus Cortina, Ford Anglia, Fiat Albarth, Mini Cooper S, BMW 1800 TI, Fort Mustang, Ford Falcon und Volvo Amazon. Dazu sind bei den MGA, MGB, MGB GT V8, Midgets, Sprites und Austin Healey zu bewundern. Und im Westfield Cup starten die Teilnehmer auf identischen Fahrzeugen mit 175 PS und einem Gewicht von 570 Kilo. Aber auch die Zweiradfans kommen auf ihre Kos-

ten. So gibt es Rennen mit historischen 50 + 125 ccmRennern. Dann gibt es auch noch einen Lauf der Seitenwagenmaschinen um den Camathias Challenge Cup im Rahmen der European Classic ChampionshipDi. Es gibt hier die Klassen bis 750 und 750 ccm mit Zweitaktern bis 1967 und Viertaktern bis 72. Im Fahrerlager finden die Fans ein Showpaddock mit vielen historischen Fahrzeugen. Besitzer von über 25 Jahre alten Oldtimern haben freien Eintritt

und können für einen Betrag von 15 Euro einige Demorunden auf dem TT Circuit Assen drehen. Für Beifahrer sind ermäßigte Karten im Vorverkauf erhältlich. Nähere Auskünfte gibt es unter www.harc.nl. Am Samstag wird ab 10 Uhr trainiert und um 14.40 Uhr findet auch schon ein Autorennen statt. Liebhaber historischer Fahrzeuge auf zwei, drei oder vier Rädern kommen in Assen mit Sicherheit voll auf ihre Kosten beim Classic Race Festival.

Way of Life!

Autohaus Völker & Peters

Sonntags Schautag Dietrich-Borggreve-Straße 30 49828 Neuenhaus Telefon 05941 5037

Isterberg · Tel. 05922 2227 www.voelker-peters.de

48599 Gronau Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

OPEL Astra G

S

MART Bj. 99, 2l Diesel, noch 1½ Jahre TÜV, 292.000 km, mit zusätz. Winterreifen zu ver- Cabrio CDI kaufen. ꇴ 05925-9059959 Passion, Sitzheizung, Klima u.s.w., Bj 09/11, 25.000 km, Garantie 11/14, zu verk. IAT ꇴ 0173-2777955

F

Punto

48599 Gronau Alter Postweg 156 Tel: 02562/71830 www.auto-effing.com

M

ERCEDES 5,- €/100 km, Erdgasanlage, Bj. 2004, 141.000 km, blaumetallic, 8-fach bereift, TÜV Kombi TD 300 neu, VB 2500,- €. ꇴ 0173- Bj. 89, ohne TÜV, fahrbereit, 650,- €. ꇴ 0173-8150476 5128885

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE Reisemobil + Wohnwagen neuwertig, Einzelbett, Festbett, Top-Ausstattung, günstig zu verkaufen. ꇴ 05935-443 oder 015110449503

Große Auswahl!!! Neue und gebrauchte Reisemobile, voll-/teilintegrierte mit Festbett, Einzelbetten ...

Dulle Mobile GmbH Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 · Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

…Lackreparatur …Stoßstangenreparatur …Lederreparatur …Innenraumreparatur …Felgenreparatur …Ausbeulen ohne Lackieren …Steinschlagreparatur …Fahrzeugaufbereitung

48531 Nordhorn · Döppers Esch 10 (Gewerbegebiet Hüsemanns Esch) Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 –17 Uhr Sa. 9 –12 Uhr

Telefon: 05921 7139588 oder 0172 2059960

www.colorworks-nordhorn.de

Richtiges Verhalten auf der Straße kann Leben retten Geisterfahrer-Alarm

Auf manchen Strecken kann die Fahrt zum Urlaubsziel zum Geduldsspiel werden.

Pro Jahr werden etwa 2000 Falschfahrten auf Autobahnen im Rundfunk gemeldet. Wie man sich in einer solch gefährlichen Situation richtige verhält, erläutert Christian Berends von der TÜVStation Nordhorn. „Wenn Foto: dmd/ADAC im Radio ein Falschfahrer auf Ihrer Strecke gemeldet wird, sollten Sie die Geschwindigkeit verringern und die Warnanlage anschalten. Fahren Sie äußerst rechts und überholen Sie nicht. Halten Sie ausrei-

Achtung Stau: ADAC informiert über die schlimmsten Strecken Tipps, um den stehenden Verkehr zu vermeiden (DMD). Die schönste Zeit des Jahres, die Ferienzeit, zieht jede Menge Menschen auf die Straßen. In mehreren Bundesländern die Ferien. Die Folge davon: Staus auf dem Weg in den Süden. Wer klug plant, kann sie umfahren. Welches die am meisten Stau-gefährdeten Strecken sind, hat der ADAC jetzt zusammengefasst. In Österreich sind die West-Autobahn A 1 (Salzburg - Wien), Ost-Autobahn A 4 (Wien - Budapest), Tauernautobahn A 10 (Salzburg - Villach), Inntalautobahn A 12 (Kufstein - Innsbruck), Brennerautobahn A 13 (Innsbruck Brenner), Rheintal-Autobahn A 14

(Lindau - Bregenz - Arlberg), die Arlberg-Schnellstraße S 16 (Innsbruck Bludenz) und die FernpassRoute B 179 (Füssen/Reutte - Nassereith) laut Automobilclub voraussichtlich besonders stark frequentiert. In der Schweiz muss mit Zeitverlust auf der Gotthard-Route A 2 vor dem Gotthardtunnel, auf der San Bernardino-Route (A 13), auf der A 1 (St. Gallen - Zürich - Bern) sowie der A 3 (Basel - Zürich - Chur) gerechnet werden. Bekannte Engstellen in Italien sind die A 22 zwischen dem Brenner und Modena, die A 23 (Villach Udine), die A 4 (Brescia Triest) und weiter über den schmalen slowenischen Küstenstreifen bis zur kroatischen Grenze bei Dragonja, die A 7 (Mailand - Genua), die A 9 (Chiasso -

Mailand) sowie der Großraum Mailand selbst. In Frankreich wird die Fahrt auf den Strecken A 36/A 39/A 7 (Mühlhausen Dole- Lyon - Orange), A 9 (Orange - Nimes - Montpellier - spanische Grenze) und A 8 an der Côte d`Azur von Monaco nach Aix-en-Provence zum Geduldsspiel. Die schlimmsten Staufallen in Kroatien sind die Verbindungen Triest - Rijeka, die A 1/A 6 (Zagreb - Rijeka). Viele Baustellen gibt es zudem auf der Transitroute A 3 Zagreb - Belgrad. In Ungarn müssen Urlauber mit Engpässen vor allem auf der A 1 (Wien - Budapest) sowie der Südumfahrung von Budapest (M 0) zwischen den Anschlüssen von der A 1 aus Richtung Wien und der A 5 in Richtung Szeged rechnen. Im weiteren Verlauf ist auch

die M 5 zwischen Szeged und dem Grenzübergang Röszke/Horgos nach Serbien staugefährdet. Um den Hauptverkehrsströmen zu entgehen, gibt es ein paar Taktiken: Wer zeitlich die Möglichkeit hat, sollte nicht an Wochenendtagen in den Urlaub starten. Dienstag und Mittwoch sind laut ADAC gute Reisetage. Geschickt ist es auch, schon in den frühen Morgenstunden aufzubrechen und in das Tageslicht hinein zu fahren. Wer gut in der Nacht fahren kann, dem empfiehlt es sich, ausgeschlafen bereits am Abend zu starten und über Nacht zu fahren. Ohne Navigationsgerät mit Europakarten, sollte man auf jeden Fall aktuelles Kartenmaterial mitnehmen, um im Falle eines langen Staus reagieren zu können und eine Ausweichroute zu nehmen.

chend Abstand zum Vordermann. Behalten Sie den Seitenstreifen im Auge, um eventuell ausweichen zu können. Fahren Sie wenn möglich den nächsten Parkplatz an und warten Sie dort ab, bis die Gefahr vorüber ist. Wenn Sie versehentlich selbst zum Falschfahrer geworden sind, sollten Sie sofort die Warnblinkanlage und das Licht anschalten, damit die anderen Verkehrsteilnehmer Sie besser wahrnehmen können. Fahren Sie schnellstmöglich an den nächstgelegenen Fahrbahnrand und stellen Sie Ihr

Fahrzeug dicht neben der Leitplanke ab. Steigen Sie vorsichtig aus und begeben Sie sich hinter die Leitplanke - dort sind Sie am sichersten. Benachrichtigen Sie dann umgehend die Polizei.“ Bei den Falschfahrern gibt es übrigens zwei auffällige Gruppen. Junge Männer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sowie ältere Menschen, die durch Medikamente beeinträchtigt sind. Sogenannte Geisterfahrer sind der Horror für jeden Autofahrer. Sie verursachen immer wieder schwere Unfälle.

Sprit sparen auch auf der Fahrt in den Urlaub Tipps vom TÜV Nord Bis zu 25 Prozent Benzin kann man auch auf der Fahrt in den Urlaub sparen, wenn man einige wichtige Tipps beachtet, auf die Christian Berends vom TÜV Nord hinweist. Viele Reisende sind gerade auf der Fahrt in den Urlaub viel zu schnell unterwegs. Sie wollen das Ziel zügig erreichen und werfen alle Regeln für eine effiziente Fahrweise über Bord. Das Motto lautet: Per Bleifuß in den Urlaub. Christian Berends: „Angesichts voller Autobahnen

und Tempolimits lassen sich selbst auf langen Strecken oft nur Minuten einsparen.“ Häufiges Gasgeben und heftiges Abbremsen treibt den Kraftstoffverbrauch unnötig in die Höhe. Das Mitschwimmen im dichten Verkehr ist deswegen die bessere Wahl. Auf leeren Autobahnen ist dagegen Disziplin gefragt, denn der Durst des Fahrzeugs hängt wesentlich von der Geschwindigkeit ab. Der Luftwiderstand ist bei Tempo 160 etwa viermal so hoch wie bei Tempo 80. Eine Reisegeschwindigkeit von 130 km/h bietet die optimale Kombination aus zügiger Fahrt und vertretbarem Verbrauch. Christian

Berends rät: „Die Klimaanlage sollte man nur einschalten, wenn man sie wirklich benötigt.“ Außerdem sollt am Dachaufbauten vermeiden. Allein der reine Dachgepäckträger sorgt für einen Mehrverbrauch von ein bis zwei Litern pro 100 Kilometer. Wenn dann noch Fahrräder montiert sind, steigt der Verbrauch weiter. Auch ein zu niedriger Reifendruck vergrößert den Rollwiderstand und führt unweigerlich zu einem höheren Verbrauch. Die Kontrolle des Reifendrucks ist daher vor dem Start in die Ferien ein absolutes Muss. Und falls man dann im Stau steht: Motor abschalten.


Stellenmarkt

Seite 18

JEDE WOCHE EINE NEUE ACTION-FILIALE WIR SCHAFFEN NEUE ARBEITSPLÄTZE DAS HÄTTE ICH NICHT GEDACHT!

FILIALLEITUNG

(M/W)

und die

STELLVERTRETUNG

Mitarbeiter gesucht! In Festeinstellung für Reinigungsarbeiten in der Industrie. Gfi-Industriereinigung Enschedestraße 39 Nordhorn www.gfi.info Telefon 05921 785-0

Wir sind ein modernes Einzelhandelsunternehmen im Bereich Non-Food. Es ist verblüffend, wie vielseitig unser häufig wechselndes Warenangebot ist und wie vorteilhaft die Preise für unsere Kunden sind. Und der Erfolg gibt uns Recht. Aktuell betreiben wir in den Niederlanden, in Belgien und in Deutschland bereits über 300 Filialen mit etwa 8000 Mitarbeitern. Für unsere Filiale in NORDHORN (Lingener Straße 97) suchen wir aktuell qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, die an unserem Erfolg teilhaben wollen.

NEBENBESCHÄFTIGUNGEN-GESUCHE

(M/W)

als Assistenz der Filialleitung Wir bieten: ‡ eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit ‡ selbstständiges Arbeiten ‡ Führen eines Mitarbeiterteams ‡ hohen Kundenkontakt

23-jährige Pflege-

Das sind Ihre Aufgaben: ‡ Organisation des reibungslosen Geschäftsablaufs ‡ Kontrolle über die Ausführung und Einhaltung der Richtlinien ‡ Planung und Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen für einen reibungslosen Geschäftsverlauf ‡ Steuerung der Warenflüsse, von der Bestellung über die Präsentation bis hin zur Abwicklung der finanziellen Tätigkeiten aus dem Verkauf ‡ Sicherstellung eines verkaufsförderndes Erscheinungsbildes der Filiale sowie des kundenorientierten Verhaltens aller Mitarbeiter

Rüstiger Rentner

Das sollten Sie mitbringen: ‡ eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung ‡ Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern, vorzugsweise im Einzelhandel ‡ Vorbildfunktion und die Fähigkeit zur Anleitung und Motivation ‡ sicherer Umgang mit Kennziffern ‡ eine ergebnisorientierte Einstellung bei der Wahrnehmung der Aufgaben Allen Interessenten können wir einen sicheren Arbeitsplatz in einem dynamischen, schnell wachsenden Unternehmen mit den branchenüblichen Gehältern und Sozialleistungen bieten. Zusätzlich gewähren wir unseren Mitarbeitern einen vorteilhaften Personalkaufrabatt.

assistentin sucht Nebenjob als Haushaltshilfe, Betreuerin, etc. Nur seriöse Angebote bitte. ꇴ 0174-2176381 sucht für 2 bis 3x wöchentlich Nebenbeschäftigung (Aufräumarbeiten/Botengänge) im Raum Nordhorn. ꇴ 05921-75788

Schüler mit Erfahrung erledigt kleine Pflaster und Gartenarbeiten. ꇴ 015735856617 Ihre Bitte senden Sie en per lag ter un gs un rb Bewe .nl on cti @a pz an E-Mail s Codes NH07 Unter Angabe de Händen von oder per Post zu Herr T. Hendricks chland GmbH c/o Action Deuts aße 67 Str r Emsteke rg 49661 Cloppenbu

mit schnellstmöglich Wir werden uns ung setzen. nd rbi Ve in en Ihn

STELLENGESUCHE Liebevolle Betreuung und zuverlässige Begleitung für Ihre Angehörigen. ꇴ 05921-33667

Eine/n Auszubildende/n als Kauffrau/-mann im Einzelhandel

Eine/n Auszubildende/n zum/zur Goldschmied/in

Ihre schriftliche, aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf und Lichtbild senden Sie bitte an nachfolgende Adresse:

Ihre schriftliche, aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf und Lichtbild senden Sie bitte an nachfolgende Adresse:

Juweliere • Goldschmiede • Uhrmacher

(5.'%,).' HUNGELING Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten einen attraktiven Nebenverdienst als

Zusteller/in

der

S ONNTAGS Z EITUNG Wir suchen Sie:

Bad Bentheim

in

(Bereich Berliner Ring, Eichenstr., Blumenstr.)

in

Gildehaus

(Bereich Alter Kamp, Dorfstr., Auf den Kuhlen)

NOH-Stadtflur

in

(Bereich Buchenstr., Nußbaumstr., Tannenstr.)

in Neuenhaus (Bereich Buchenstr., Rotdornweg) Eintrittsalter ab 18 Jahre – Wir freuen uns auf Ihren Anruf. –

Tel. 05921 707-512 (Martina Leupen) Tel. 05921 707-516 (Perparim Kurpali) oder klicken Sie www.anzeigen-grafschaft.de/jobs

gzn Vertriebs-GmbH

48527 Nordhorn · Coesfelder Hof 2 48504 Nordhorn · Postfach 14 49

48529 Nordhorn • Bentheimer Straße 8

STELLENANGEBOTE Alltags-, Einkaufshilfe für Senioren bis 16,-€/Std., freie Zeiteinteilg., selbst. Bas., Info ꇴ 01520-4797195

Hauptgeschäftsfeld der KMS AutohofBetriebsgesellschaft ist der Betrieb der Eigenmarke „MAXI-Autohöfe“. Mit der strategischen Ausrichtung auf hochwertige Gastronomie, ergänzt um weitere Dienstleistungsangebote, betreibt man aktuell elf Autohöfe entlang des deutschen Autobahnnetzes. Seit 2005 ist die KMS als Betreibergesellschaft für den professionellen Auftritt der Qualitel Hotel-Gruppe verantwortlich. Mit der KMS Fast Food GmbH ist man seit 1998 Franchisenehmer der Burger King Corp. und betreibt seitdem mehrere Burger King Fast Food Restaurants in Deutschland. Die KMS Spielstätten GmbH betreibt Unterhaltungs- und Freizeithallen auf zahlreichen Autohöfen.

Zur Verstärkung unseres Teams in der Verwaltung Nordhorn suchen wir zu sofort für die Lohnbuchhaltung

Sachbearbeiter/in in Teilzeit und Vollzeit

Ihre Aufgaben: Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören die selbständige und eigenverantwortliche Abwicklung der kompletten Lohn- und Gehaltsabrechnungen mit dem DATEV-Programm für ca. 600 Mitarbeiter/innen des Unternehmens sowie die Bearbeitung der Monats- und Jahresabschlüsse. Sie führen die Personalakten und erledigen administrative Tätigkeiten.

Ihr Profil: Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und haben fundierte Erfahrungen in der Lohnbuchhaltung oder eine Ausbildung zur/m Steuerfachangestellte/n. Gute Kenntnisse im DATEV-Programm sowie Organisationstalent und Zuverlässigkeit runden Ihr Profil ab. Wenn Sie daran interessiert sind in einem leistungsstarken Team eine verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne per Mail – an: KMS Autohof-Betriebsgesellschaft mbH Frau Kristina Hersping Bentheimer Straße 239 / 48529 Nordhorn k.hersping@maxi-autohof.de

sucht Beschäftigung in Nordhorn. ꇴ 05921-8504656 (ab 11.00 Uhr)

Zum 1. August 2013 stellen wir ein:

.ORDHORNs"ENTHEIMER3TRA”E

Die KMS Unternehmensgruppe wurde 1996 gegründet und engagiert sich mit vier eigenständigen Tochterunternehmen in den Geschäftsfeldern Entwicklung, Realisierung und Betrieb von Autohöfen.

Reinigungskraft

Zum 1. August 2013 stellen wir ein:

*UWELIEREs'OLDSCHMIEDEs5HRMACHER

7. Juli 2013

TAXI WARRINK sucht Fahrer für die Wochenenden mit Personenbeförderungsschein. Für Neueinsteiger können die Kosten für Schein evtl. übernommen werden.

Uelsen 0 59 42 - 4 21

Die KMS Unternehmensgruppe wurde 1996 gegründet und engagiert sich mit vier eigenständigen Tochterunternehmen in den Geschäftsfeldern Entwicklung, Realisierung und Betrieb von Autohöfen.

Für unsere zentrale Verwaltung in Nordhorn suchen wir zu sofort

Hauptgeschäftsfeld der KMS Autohof-Betriebsgesellschaft ist der Betrieb der Eigenmarke „MAXI-Autohöfe“. Mit der strategischen Ausrichtung auf hochwertige Gastronomie, ergänzt um weitere Dienstleistungsangebote, betreibt man aktuell elf Autohöfe entlang des deutschen Autobahnnetzes.

auf geringfügiger Basis

Seit 2005 ist die KMS als Betreibergesellschaft für den professionellen Auftritt der Qualitel Hotel-Gruppe verantwortlich. Mit der KMS Fast Food GmbH ist man seit 1998 Franchisenehmer der Burger King Corp. und betreibt seitdem mehrere Burger King Fast Food Restaurants in Deutschland. Die KMS Spielstätten GmbH betreibt Unterhaltungs- und Freizeithallen auf zahlreichen Autohöfen.

eine/n

Mitarbeiter/in Lager Ihre Aufgaben: Durchführung von Inventuren, Kommissionierung, Warenpflege, Warenannahme, Fahrten mit firmeneigenem Sprinter. Wir erwarten von Ihnen: Führerschein Klasse B, Flexibilität im Hinblick auf Arbeitsaufgaben, Kenntnisse im MS-Office Programm von Vorteil. Wir bieten Ihnen: Abwechslungsreiche Tätigkeit, Arbeitszeiten vormittags an 4 bis 5 Tagen in der Woche. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne per Mail an: KMS Autohof-Betriebsgesellschaft mbH Frau Kristina Hersping Bentheimer Straße 239 / 48529 Nordhorn k.hersping@maxi-autohof.de

Büro braucht Unterstützung! Aushilfskraft (m/w) für Bürotätigkeit in Neuenhaus gesucht (ca. 1215 Std./Woche). Gute PCKenntnisse, kommunikative Kompetenz und Lernbereitschaft erforderlich. Interesse? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an: Gerfried Gosselink – RE/ MAX Immobilien, Veldhausener Str. 34, 49828 Neuenhaus.

Mit einer Ihren Liebsten eine Freude machen!

Nette Bedienung in Nordhorn ꇴ 0157-85083881

gesucht.

Reinigungskraft als Urlaubsvertretung in Emlichheim gesucht. ADLER Facility Services GmbH. ꇴ 0421-83570100

Urlaubsvertretung vom 15.07.2013 03.08.2013 in WietmarschenLohne, Einsteinstraße gesucht. Mo.-Fr. a´ 2,5 - 3,00 Std. Fa. Donath, ꇴ 05454933100 www.gabrieledo nath.de

30

Heute steht ein besonderes Ereignis an, Jahr wird unser Philipp Bornemann. Studiert hat er BWL, das Studieren ging nicht ganz so schnell. Als Betriebswirt bei Kwade nun seinen weg geht und dort „Big im Business“ steht. Jedes Wochenende treibt es ihn ins Guidos, da ist immer etwas los. Im Sauerland nach dem Saufen ist er gegen einen Baum gelaufen. An einem Hang er schöne Blumen fand. Er ist ein großer Fan vom BVB, der zweite Platz der Liga tat weh! Am 12. Juli 2013 es zum Rathaus geht, da wird dann ordentlich gefegt! Deine Clique

Der neue Ansprechpartner in der Grafschaft und dem südlichen Emsland, wenn es um Personalleasing und Industriedienstleistungen geht. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat bei der Lösung Ihrer Aufgaben zur Seite.

Wir suchen zu sofort und langfristig (m/w): Unternehmen für Personalleasing und Industriedienstleistung André Köster Geschäftsführer AKG GmbH Neuer Diek 43 49828 Georgsdorf Tel. 05946 9959922 Fax 05946 9959923 Mobil 0172 2699089 akg@akggmbh.de www.akggmbh.de

• Schlosserhelfer • Trockenbauer • Industrieschlosser • Schweißer (WIG, MAG, E) • Stahlbaumonteure • Montagehelfer Fassadenbau • Montagehelfer Photovoltaik Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Website: www.akggmbh.de oder wenden sich direkt an unser Büro unter: 05946 9959922

25

WHISKEY METAL TIERPFLEGERIN JOGGINGHOSE RAUCHERIN

Alles Gute zum 25. Geburtstag wünschen DIE TUSSIS


Immobilienmarkt

www.olb.de

7. Juli 2013

HIER ZU HAUSE.

www.nordbau-nordhorn.de Die Sonntagsimmobilie Große Garage mit Grube in Nordhorn zu vermieten.  05921-75984

Jochen Lemmen

Junger Mann

NOH – TOP-Lage an der Vechte Neubau auf dem ehem. Rawegelände. 2 Zi. oder 3 Zi., im EG mit Terrasse und Stellplatz, einmalige Lage direkt an der Vechte. Nur noch 2 Wohnungen frei. Wohnfl. 81,90 m², KP 215 000.- € Jochen Lemmen, Tel. ab Montag 05921 830160

Für Kapitalanleger! 3 Zi. ETW in NOH-Bookholt 1981 wurde das Objekt erbaut, im 2. OG, Südlage, sehr gepflegt, 2 Balkone, eigene Heiztherme Bj 2012, ca 75 m² Wfl., mit Kellerraum und Stellplatz, vermietet, für KP 89 000.- € inkl. EBK zu verkaufen. Jochen Lemmen, Tel. ab Montag 05921 830160

DHH in Nordhorn, klein aber mein! Diese kl. DHH von 1956 eignet sich für den Single, das Paar oder die junge Fam. mit einem Kind. 320 m² Grundstück sind pflegeleicht angelegt, ein Carport steht zur Verfügung. Die Gasheizung ist von 1987, im EG sind Flur, Bad, Wohnzimmer und Küche, im OG sind 2 Schlafzimmer. KP 69 000.- € Jochen Lemmen, Tel. ab Montag 05921 830160

DHH in Nordhorn-Klausheide Das Objekt wurde im EG teilrenoviert. Ebenerdiges Wohnen möglich. Gr. Wohn-/Essbereich, Eichenparkett, mit Kamin und EBK. Bj. 1920/55, OG kann nach eigenen Wünschen ausgebaut werden. Wfl. ca 96 m². Grundstück 986 m² in Südlage. Gute Verkehrsanbindung nach Nordhorn, Lingen und zur Autobahn. KP 65 000.- €. Jochen Lemmen, Tel. ab Montag 05921 830160

Am Fuße der Burg

VERMIETUNGEN

NOH, stadtnah, 2 ZKB

Bentheim. Top gepflegtes Einfamilienhaus, 148 m² Wfl., umfangreich renoviert, imposanter Wintergarten (Bj. 2000), liebevoll angelegtes Grundstück (729 m²). Kaufpreis: 168.000,€. 2-Zi.-Whg., NOH www.kamphorst.de.  ab 1.8. zu vermieten, 54 m², 05921-83500. 250,- € KM + NK.  059218136703

Altbaudämmung jetzt mit Sommerrabatt! Ihr Isolierfachbetrieb

Alfred-Mozer-Str. 28 • 48527 Nordhorn Tel. 05921 - 991587 Fax 05921 - 15687

Anwesen

T!

TOP-ANGEBO

57-Jähriger sucht

HÄUSER

möbliert, an Krankenschwes- Emlichheim, DHH ter oder -pfleger zu vermie- von privat zu verkaufen. ten.  0151-61032420  0172-2679992

Nordhorn Grenze NL 4 ZKB, ca. 85 m², neu renoviert, KM 410,- € + NK.  0151-20636310

Nordhorn Rawe-West 3 Gehminuten zur Innenstadt, 3-Zimmer-Neubauwohnung mit Balkon, 86 m² Wfl., 1. OG, barrierefrei, Aufzug, sehr geringe Nebenkosten, gehobene Ausstattung, bezugsfertig 1.11.2013, KM 645,- €.  0173-7494205

Nordhorn Einfamilienhaus mit zwei vermieteten Anbauwohnungen. Bj. 1935/1950, Renovierung 1995, Grd. 851 m², Haupthaus Wfl. 130 m², Nutzfläche 37,30 m², die Wohnungen haben eine Wohnfläche von 70 m² und 50 m², Mieteinnahmen betragen jährl. 9.360,- €. Der KP für dieses interessante Objekt beträgt 195.000,- €. OLB Immobiliendienst GmbH, Bernd Eistrup, Tel. ab Mo 05941/9208-10

Nordhorn

Penthousewohnung – zentral und trotzdem eine Ruheoase Eckdaten: Baujahr: 2010 Wohnfläche: 118 m² Aufteilung: Diele, Gäste-WC, Büro, Wohn-/Esszimmer mit offener moderner Küche – angrenzendem Wintergarten und Zugang zu beiden Balkonen, Schlafzimmer, Badezimmer mit Wanne und Dusche, Raum im Spitzboden Allgemeines: Direkt am Nordhorn-Almelo-Kanal wurde diese hochwertige Wohnung in einem 5-Parteienhaus erstellt. Mit dem

Telefon 05921 88220 (auch am Wochenende)

IMMOBILIENGESUCHE Baujahr 2013, Wohnfläche: 73 m², Garten: 105 m² , 2 Schlafzimmer, Wohn-/Esszimmer, Küche, Terrasse, Stellplatz, Solaranlage für Warmwasseraufbereitung. KP: 164 470,- € (provisionsfrei) Telefon: 05921 8822-0 www.limburg-immobilien.de

3-Zimmer-OG-Wohnung im Schüttorfer Stadtkern Nordhorn-Klausheide zum 1.8.2013 zu vermieten, Lager/Hobbyfläche/Garage 80 m Fußweg zum E-Center zu vermieten.  0170und Ärztehaus, 75 m² Wfl, 2298430 barrierefrei, Treppenhaus mit Aufzug, Parkettböden, Schüttorf, 1 ZKB Bj. 2012, Niedrigenergie- 20 m², KM 150,- € + NK. haus, Pkw-Stellplatz, KM  05923-903949 420,- € + 90,- € NK + Gas, Großzügiges EFH Wasser, Strom. Info unter in Schüttorf mit Garage, 4 0174-3292249 ZKB + ausgebautes DG, ca. 130 m² Wfl., sehr gepflegt, Bad Bentheim zentrumsnah, 3 ZKB, 68 m², gr. Garten, überd. Terrasse, Balkon, Keller, Garage, reno- KM 600,- € + NK + Geb.! Frei viert, KM 340,- €, NK + HZ ab 1.8., Euregio Immobilien 200,- €, Kaution 680,- €, ab Uwe Hardt e.K., www.Eure gio-Immobilien.eu,  0592315.8.2013.  05922-1465. 96330

G G

RS-Immobilien

-

Ihre private Kleinanzeige: ab 4,- € Suchanzeige

05921 8001-0 · Fax 05921 8001-820 kleinanzeigen@anzeigen-grafschaft.de

Für Familie G. suchen wir eine Immobilie in Nordhorn (nicht Klausheide), nicht älter als 10 Jahre, mit 3 Schlafzimmern und einem kleinen Garten, zu einem Kaufpreis von bis zu 200000,00 €. Rufen Sie uns an, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten.

Tel. 05921 8822-0 www.limburg-immobilien.eu

 am Mittwoch im Grafschafter Wochenblatt, Datum: __________________________________________________

S ONNTAGS Z EITUNG

 am Sonntag in der SonntagsZeitung, Datum: __________________________________________________

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

... für gute Kontakte!  beide Ausgaben an zwei aufeinanderfolgenden Erscheinungstagen 15 Wörter für 6,- €, jedes weitere Wort 0,58 €

Ruth Stein Ihre Maklerin für die Grafschaft Telefon 05921 8157662 auch und 0177 4090506 sonntags!

Parkett Wittenbrink Meisterbetrieb verlegt Parkett und Laminat, schleift und versiegelt Dielenböden und Parkett, Treppenrenovierung.  05921-7205682

nur das Erdgeschoss ist ausgebaut, 3 ZKB, ca. 75 m² Wfl., Garten, Carport, Werkstatt, KM 380,- € + NK.  01722857455

 nur eine Ausgabe 15 Wörter für 4,- €, jedes weitere Wort 0,39 €

Freistehendes Haus Bj. 2001, 6 ½ ZKB, GästeWC, HWR, Garage, überdachte Terrasse, sehr schöner Garten, bevorzugte Wohngegend, frei 1.9.2013 eventuell früher.  01629221477

Garage in Nordhorn Württemberger Str., KM 37,50 €, frei ab sofort, Euregio Immobilien Uwe Hardt e.K., www.Euregio-Immobil en.eu,  05923-96330

Jahnstraße 15 48529 Nordhorn Fax 05921 882210 info@limburg-immobilien.eu www.limburg-immobilien.eu

Hausverwaltung in professionelle Hände! Wir sind seit über 20 Jahren in der Verwaltung tätig, erstellen Ihnen professionelle Abrechnungen und bieten Ihnen einen umfassenden Service rund um Ihre Immobilie! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, www.Euregio-Immobili en.eu,  05923-96330

EFH in Neuenhaus Mit wenig Aufwand ins Eigenheim 110 m2 Wohnfläche, 369 m2 Grundstück. Kaufpreis: 79 000,- € Bei Vollfinanzierung monatlich ca. 295.– € Belastung

einem gepflegten, komfortablen Ambiente. Interesse? Rufen Sie uns noch heute an! Kaufpreis: 275 000,00 € Weitere Infos unter ETW 617 auf unserer Homepage.

Geben Sie Ihre

am Bentheimer Waldstilvolles Wohnhaus mit Doppelgarage, ca. 158 m² Wfl., traumhafte Naturlage, über 5.000 m² Grundstück mit altem Baumbestand. Kaufpreis: 280.000,€. www.kam Bad Bentheim phorst.de,  05921-83500 EG, 113 m², Schlossnähe, 5 ZKB, 495,- € kalt, ab sofort ESUCHE oder später.  01525RUNDSTÜCKE Entrümpelungen und 4087007 Aufräumarbeiten m. Entsorgung, machen wir besenrein Bad Bentheim Baugrundstück gesucht u. kostengünstig. Detlef's All- EG-Wohnung, 2 Zimmer, Kü- in NOH, breite mind. 17 m, che, Bad, Balkon, 67 m², ab roundservice,  05921auch bebaute anbieten. 79241 oder  0171-1918254 sofort frei.  0170-2298430  0172-2835490 Reihenendhaus in Nordhorn

Fahrstuhl gelangen Sie direkt in Ihr neues Heim. Hier erwartet Sie eine lichtverwöhnte Atmosphäre, bedingt durch bodentiefe Fenster im Wohnbereich. Die Verwendung hochwertiger Materialien bietet Wohnkomfort auf höchstem Niveau. Ihr Fahrzeug parken Sie in Ihrem Carport, welches im Kaufpreis enthalten ist. Ein Kellerraum rundet dieses Angebot ab. Genießen Sie Ihr Leben in einer schicken Eigentumswohnung in

Gerne vermitteln wir auch Ihre Immobilie!

Erdgeschosswohnung – Neubau

1&3-ZKB in Nordhorn Württemberger Str. und Pommernstr., 37-69 m² Wfl., KM ab 210,- €, eig. Heizung, tlw. Balk., frei ab 1.8., Euregio Immobilien Uwe Hardt e.K., www.Euregio-Immobil en.eu,  05923-96330

MIETGESUCHE

Erdgeschosswohnung, Raum mit Hund sucht dringend ei- Nordhorn, bis 350,- € Warmne Single-Whg. in NOH oder miete.  0162-3489816 Veldhausen.  0152Resthof 26711579 oder kl. Bauernhof, mit TierNachmieter gesucht, haltung, für eine fünfköpfizum 1.08.2013, 3 ZKB, 75 ge, nette Familie am Rand m², mit Gartennutzung. KM von Nordhorn zu sofort ge380,- € + 80,- € NK, 2 Mo- sucht.  01573-1622777 natsmieten Kaution.  05921-8506624 oder 01728422954

Nordhorn

IMMOBILIENANGEBOTE

Seite 19

Profi-Farben, Lacke und Lasuren

Wir mischen direkt zum Mitnehmen!

● Farben ● Tapeten ● Fußböden ● Fußboden-Verlegung Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 05921 721185

Rechte und Pflichten beim Kauf einer Eigentumswohnung Sicher zum Immobilienbesitz (DJD/PT). Der Kauf einer Eigentumswohnung ist eine beliebte Alternative zum Eigenheim - in Ballungszentren oft die einzig bezahlbare. Anders als beim Eigenheim gibt es Rechte und Pflichten, die man mit anderen Wohnungseigentümern unter dem gleichen Dach teilt. In der Teilungsordnung etwa ist festgelegt, welche Gebäudeteile zum Wohnungseigentum gehören, und welche Gemeinschaftseigentum sind. In der Gemeinschaftsordnung sind

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung sind besondere Bedingungen zu berücksichtigen. Unabhängiger rechtlicher und bautechnischer Rat ist hier gefragt. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Rechte und Pflichten, Stimmanteile in der Eigentümerversammlung, die Kostenverteilung oder Regelungen zu den erlaubten Nutzungszwecken etwa beruflich, in Bezug auf Haus-

tiere oder Musizieren und weitere Parameter festgelegt. Nachträgliche Änderungen der Gemeinschaftsordnung sind nur möglich, wenn alle Eigentümer zustimmen. Auch zurücklie-

gende Beschlüsse sind nach Ansicht von Experten der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) zu beachten. Bereits beschlossene, aber noch nicht durchgeführte Modernisierungen etwa können einen neuen Eigentümer mit einer unerwarteten Sonderumlage zusätzlich zum Kaufpreis belasten. Ein Patentrezept zur Beurteilung der Verträge, Gemeinschaftsordnungen und Teilungserklärungen gibt es nicht. Unabhängige rechtliche und bautechnische Beratung, wie sie der BSB unter www.bsb-ev.de anbietet, gibt daher mehr Sicherheit bei der Kaufentscheidung.

Chiffre  + 3,- € (Abholung der Zuschriften: Coesfelder Hof 2, Nordhorn)  + 7,- € (Zusendung der Zuschriften per Post)

Vor- und Zuname

PLZ und Ort

Straße

Bank/Sparkasse

BLZ

Datum

Unterschrift

Konto

Grafschafter Anzeigenblätter · Coesfelder Hof 2 · 48527 Nordhorn


um n e g r o M los! s t h e g 9 Uhr

! e d n u 3. R AKTIONS

ZEIT BIS

LI U J . SAMSTAG, 20

2013 Herren-T-Shirt CLIMACOOL sorgt für Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement durch Ventilation

HerrenT-Shirt HerrenPoloshirt € 24.95*

5.00

€ 24.95*

5.00

€ 34.95*

Badeshort

19.00

Herren-T-Shirt

marine kariert

€ 24.95*

HerrenPolo-Shirt

5.

00

€ 37.95*

20.00

Herren-Shorts € 27.95*

Bikini „Jaime“

bunt gemustert

€ 34.95*

10.00

€ 34.95*

15.00

5.00 Kajak Badeboot „Caravelle“

Kinder-Trekkingsandale „Zulu jr.“

Herren-Trekkingsandale

2 Personen, Sicherheitsventile, inkl. Paddel, ca. 3,25 m x 0,8 m

mit Blasebalg und Paddel, ca. 1,92 m x 1,08 m

Abb. ähnlich

€ 24.

95*

10.

00

€ 49.

€ 39.95*

95*

25.

00

25.00

€ 89.95*

50.00

Mumienschlafsack „Tour 200“ Gewicht: ca. 1000 g, Abmessung: ca. 220 x 80 cm, Temperaturbereich Komfort: +14 °C

€ 39.95*

10.00

* Bei allen Angeboten handelt es sich um Restposten, Auslaufartikel und Einzelteile, die nicht in allen Größen, Farben und Formen vorrätig sind! Irrtümer und Druckfehler in Text und Abbildung vorbehalten.

Sonz 07 07 2013  

SonntagsZeitung vom 07.07.2013