Page 1

S ONNTAGS Z EITUNG

Tel. 0 59 21/8 34 90

Skiurlaub mit den „Skifreunden Grenzenlos“

Sillian, Lienzer Dolomiten/Osttirol 5. 3. – 13. 3. 2010 Busfahrt + Ăœbern./FrĂźhstĂźck (Quartier nur 100 m vom Lift entfernt)

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

3. Januar 2010 ¡ 53. Woche ¡ 21. Jahrgang

p. P. im DZ

Telefon (0 59 21) 80 01-0

HEUTE SCHAUTAG! 14-18 Uhr

Ohne Beratung, ohne Verkauf!

349.-

www.richters-reisen.de

Ă–ffnungszeiten: 09.00 - 18.00 Uhr 09.00 - 20.00 Uhr 10.00 - 16.00 Uhr

Montag-Freitaag Donnerstag Samstag

Achterort Tel. www.moebel-luebbering.de info@moebel-luebbering.de A h Ach Ac hterort teeror tero rorr t 2 ¡ D-49835 D-4 -49 4983 49 4 498 98 835 35 Wietmarschen-Lohne Wiet Wi etmars etm tm tm mars ars rsc sch chen hen-L en-LLoh LLo ohne ¡ Tel ohne TTe e. 0 5 el. 59 9 0 08/ 8/ 8 / 93 93 45-0 45 4 5-0 0 ¡ www.moeb www.mo www.moebe www ww ww. w.mo oeb bel-llueb ebb bbe bb berin rin ri ng g.d g.d de ¡ e-mail: e-mail ema m a aiil: iinfo@m nfo fo@m

Auf einen Blick

Modellbahn in NordhornOorde

Wohin heute?

In Nordhorn-Oorde haben sich fĂźnf Modellbahnfreunde aus Nordhorn einen Traum erfĂźllt. Es entstand eine groĂ&#x;e VorfĂźhranlage mit Märklin-Produkten. Seite 5

*>Ă&#x192;Ă&#x192;Â&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160; iĂ&#x153;iĂ&#x20AC;LĂ&#x2022;Â&#x2DC;}Ă&#x192;Â&#x2021; vÂ&#x153;Ă&#x152;Â&#x153;Ă&#x192;Ă&#x160; S<A?AL9DU

`Ymhlklj&*1$fgj\`gjf l]d&S( -1 *)U11 ,( +(

Projekt â&#x20AC;&#x17E;NĂźchtern ist coolâ&#x20AC;&#x153; Die Polizei Nordhorn will mit einer neuen Aktion dem Alkohol- und Drogenmissbrauch vor allem bei jungen Leuten entgegenwirken. Seite 5

GroĂ&#x;er LagerRäumungsverkauf bei Matenaar Intersport Matenaar veranstaltet vom 4. bis 16. Januar einen Lager-Räumungsverkauf. Die Aktion beginnt am Montag, 4. Januar, um 8 Uhr. Seiten 12 und 13

Gute Fahrt ins neue Jahr Wer mit dem Auto sicher in das neue Jahr kommen will, sollte dafĂźr sorgen, dass technisch alles in Ordnung ist. Dabei helfen die Grafschafter KfzBetriebe. Eine wichtige Neuerung gibt es fĂźr die Autofahrer im neuen Jahr. Die AU-Plakette verschwindet ab 1. Januar 2010. Seite 15 und 16

%RKVIMJIV ZSR4SPM^IM ERKIWGLSWWIR /34)2,%+)2 )MR KITPER XIV 1SVHERWGLPEK EYJ HIR >IMGLRIVIMRIVLÂśGLWXYQWXVMX XIRIR 1SLEQQIH/EVMOEXYV MWX RYV ORETT JILPKIWGLPEKIR )MR 7SQEPMIV QMX QYXQEÂ&#x2014;PM GLIR:IVFMRHYRKIR^Y)P/EM HEHVERK EQ*VIMXEKEFIRHMRW ,EYWZSR/YVX;IWXIVKEEVHMR %EVLYW IMR YRH FIHVSLXI HIR .Ă&#x2020;LVMKIRQMX%\XYRH1IW WIV[MIHIVHĂ&#x2020;RMWGLI+ILIMQ HMIRWX QMXXIMPXI ;IWXIVKEEVH OSRRXI %PEVQ WGLPEKIR YRH WMGL KIVEHI RSGL VIGLX^IMXMK QMX WIMRIV J°RJNĂ&#x2020;LVMKIR )ROI PMR MQ &EHI^MQQIV IMRWGLPMI Â&#x2014;IR (MI 4SPM^IM [EV FMRRIR 1MRYXIR ^YV 7XIPPI YRH °FIV [Ă&#x2020;PXMKXIHIR%RKVIMJIV (IV .Ă&#x2020;LVMKI WGL[ERK REGL 4SPM^IMERKEFIR WIMRI %\X EYGL KIKIR IMRIR ERV° GOIRHIR &IEQXIR YRH [YVHI ZSR HMIWIQ MRW /RMI YRH MR IMRI ,ERH KIWGLSWWIR )V [YVHI HEVEYJLMR QMX WGL[I VIREFIVRMGLXOVMXMWGLIR:IV PIX^YRKIR MRW /VEROIRLEYW IMRKIPMIJIVX 7TĂ&#x2020;XIV [YVHI HIV 1ERR EYJ IMRIV /VEROIRXVEKI ^YQ +IVMGLX ZSR %EVLYW KI FVEGLX[SMLRHIV,EJXVMGLXIV HIW ZIVWYGLXIR 1SVHIW MR ^[IM*Ă&#x2020;PPIRFIWGLYPHMKXIrER ;IWXIVKEEVH HIV HIR 4VSTLI XIR 1SLEQQIH QMX IMRIQ 8YVFER EPW &SQFI KI^IMGLRIX LEXXIYRHERHIQQMXHIV%\X FIHVSLXIR 4SPM^MWXIR (IV QYXQEÂ&#x2014;PMGLI 8Ă&#x2020;XIV [MIW HMI :SV[°VJI^YV°GO (IV 7SQEPMIV FIWEÂ&#x2014; REGL

7IMX.ELVIRFIOSQQX/YVX;IWXIVKEEVH1SVHHVSLYRKIR

IMRIQ IVJSPKVIMGLIR %W]PZIV JELVIRIMRI%YJIRXLEPXWKIRIL QMKYRK J°V (Ă&#x2020;RIQEVO [YVHI EPPIVHMRKW ZSQ HSVXMKIR +I LIMQHMIRWX 4)8  FISFEGLXIX 4)8'LIJ .EOSF 7GLEVJ IV OPĂ&#x2020;VXIHIV1ERRLEFIZIVQYX PMGL IRKI :IVFMRHYRKIR ^YV WSQEPMWGLIR 8IVVSVKVYTTI %P

7LEFEEF YRH ^Y )P/EMHE *°LVIVR MR 3WXEJVMOE (IV Ă&#x152;FIVJEPP EYJ ;IWXIVKEEVH LE FI IMRIR 8IVVSVFI^YK HSGL WIM HIV .Ă&#x2020;LVMKI RMGLX HIW LEPFSFWIVZMIVX[SVHIR)VLE FI WGLSR WIMX IMRMKIV >IMX MQ :IVHEGLX KIWXERHIR MR 8IV VSVEOXMZMXĂ&#x2020;XIRMR3WXEJVMOEZIV

[MGOIPXKI[IWIR^YWIMR 0EYX 4SPM^IMGLIJ 3PI 1EH WIR FPIMFX HIV 1ERR RYR ^Y RĂ&#x2020;GLWXJ°VZMIV;SGLIRMR9R XIVWYGLYRKWLEJX YRH J°V ^[IM [IMXIVI;SGLIRMR-WSPEXMSRW LEJX 7IMR %R[EPX IVOPĂ&#x2020;VXI IV LEFIWIMRIQ1ERHERXIRKIVE XIRZSVIVWX^YWGL[IMKIRHE

QMXIMRIFIWWIVI:IVXIMHMKYRK ZSVFIVIMXIX[IVHIROÂśRRI 2EGL4SPM^IMERKEFIRJP°GL XIXIWMGL;IWXIVKEEVHWSJSVXMR WIMR IMKIRW KIWMGLIVXIW &EHI ^MQQIVREGLHIQHIV&I[EJJ RIXIIMR*IRWXIVWIMRIW,EYWIW IMRKIWGLPEKIRLEXXI>[IM1M RYXIR WTĂ&#x2020;XIV WIMIR EYJ WIMRIR %PEVQ LMR &IEQXI IMRKIXVSJ JIR-Q,EYWLMIPXWMGL^YHMI WIQ >IMXTYROX RYV RSGL HMI J°RJNĂ&#x2020;LVMKI )ROIPXSGLXIV HIW /EVMOEXYVMWXIREYJ 7IMRIQ %VFIMXKIFIV HIV 8EKIW^IMXYRK y.]PPERHW4SW XIRl WEKXI ;IWXIVKEEVH HIV %RKVIMJIV LEFI y6EGLIl YRH y&PYXl KIVYJIR [Ă&#x2020;LVIRH IV ZIVWYGLX LEFI MR HEW &EHI ^MQQIVIMR^YHVMRKIRy)W[EV FIĂ&#x2020;RKWXMKIRH )W [EV ORETT ;MVOPMGLORETT%FIV[MVLE FIR IW KIWGLEJJXl ^MXMIVXI HMI ;IFWMXI HIV >IMXYRK HIR .Ă&#x2020;LVMKIR )MR (EGLZIVFERH QYWPMQM WGLIV +VYTTIR MR (Ă&#x2020;RIQEVO ZIVYVXIMPXI HIR %RKVMJJ 1ER HMWXER^MIVI WMGL ZSR NIHIV %VX ZSR )\XVIQMWQYW HMI ^Y WSP GLIR8EXIRJ°LVILMIÂ&#x2014;IW y.]PPERHW4SWXIRl LEXXI  MRWKIWEQX ^[ÂśPJ 1S LEQQIH/EVMOEXYVIR ZIVÂśJ JIRXPMGLX;IWXIVKEEVHW>IMGL RYRK HMI HIR 4VSTLIXIR QMX IMRIQ 8YVFER MR *SVQ IMRIV &SQFI ^IMKX KILÂśVXI ^Y HIR EQ LIJXMKWXIR OVMXMWMIVXIR (MI /EVMOEXYVIR J°LVXIR FIM 1YW PMQIR [IPX[IMX ^Y 4VSXIWXIR HIRIRQILVEPW1IRWGLIR ^YQ3TIVJMIPIR ;IWXIVKEEVH LEX WGLSR QILVJEGL 1SVHHVSLYRKIR IV LEPXIR  [YVHI IMR /SQ TPSXXZSR8YRIWMIVRKIKIRMLR EYJKIHIGOXYRHZIVIMXIPX

11.00 bis 17.00 Uhr Vorstellung des neuen Quendorfer Hundezentrums, SchulstraĂ&#x;e 8, in Quendorf 11.00 bis 18.00 Uhr TrĂśdelmarkt in der Mehrzweckhalle in Lohne 11.30 Uhr Neujahrsempfang im Alten Rathaus in Neuenhaus 13.00 bis 18.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag auf der â&#x20AC;&#x17E;grĂźnen Wieseâ&#x20AC;&#x153; in Nordhorn 15.00 Uhr Tanztee im Kurhaus in Bad Bentheim

eifen ! Jet zt zug r bot: nge Komp letta Schiedel Edelstahlschornstein 5,90 m mit Original Kaminofen Hark 57

ur mmen n a s u z r Ăź f

2195,-

0 bis Heute von 14.0 hautag* Sc r Uh 0 .0 17 *ohne Beratung und Verkauf

Otto-Hahn-Str. 49 ¡ 48529 NORDHORN Hark-Stßtzpunkthändler ¡ Tel. 0 59 21/80 38-0

Ă&#x153;ber 40 KaminĂśfen ständig am Lager!

präsentiert das WETTER:

-1 HAARTRĂ&#x201E;UME mit Haarverlängerungen aus 100% Echthaar Telefon: 0 59 21 / 52 81 www.friseur-hopmann.de

-4 Winterliche Kälte mit teils heiteren Abschnitten.

Emlichheim

Emlichheim

NOH-Klausheide

Bad Bentheim

EFH in ruhiger Lage Baujahr 1986 Wohnfläche ca. 120 m² Grundstßck ca. 688 m²

Gepflegter Bungalow Baujahr 2007 Wohnfläche ca. 102 m² Zimmer 3 Grundstßck 636 m²

Gepflegtes EFH Baujahr 1962 Wohnfläche ca. 137 m² Grundstßck ca. 822 m²

EFH mit Wintergarten Baujahr 1959 Wohnfläche ca. 173 m² Grundstßck ca. 643 m²

Kaufpreis

Kaufpreis

Dies sehr gepflegte Wohnhaus teilt sich wie folgt auf: Diele, Gäste-WC, Garderobe, Heizungs- und HWR, Kßche mit EBK, Abstellraum, Wohnzimmer und BadeOnline-Nr. 7034198 zimmer. Das DG verfßgt ßber 3 Schlafzimmer, Bad, Abstellraum und Flur. Gerade fßr junge Familien ist es ein ideales Objekt. Ihr Ansprechpartner: Hans Dykhuis, Tel. (0 59 43) 8 07-86

Kaufpreis

Der Bungalow (barrierefrei) bietet Ihnen auf einer Ebene Wohnzimmer, Esskßche, Schlafzimmer, Kinderzimmer, HWR, GästeOnline-Nr. 7037299 WC. Der Dachboden kann ausgebaut werden. Einbaukßche, BadmÜbel, div. Einbauschränke sind im Kaufpreis enthalten. Ihr Ansprechpartner: Johannes Dykhuis, Tel. (0 59 43) 8 07-86

Das gepflegte Einfamilienhaus mit Garage steht auf einem zum SĂźden ausgerichteten GrundstĂźck. Im EG bietet das Haus Wohnzimmer mit Kamin, Esszimmer, KĂźche, Diele, Bad, Terrasse. Im DG sind 3 Schlafzimmer und WC. Ihr Ansprechpartner: Hermann

Veldhausen

Neuenhaus

NOH-Stadtflur

Modernisiertes Reihenhaus mit viel Platz Baujahr 1974 Wohnfläche ca. 120 m² Grundstßck ca. 330 m²

Interessantes EFH Baujahr 1954 Wohnfläche 88 m² Grundstßck 848 m²

Gepflegtes EFH Baujahr 1937 Wohnfläche ca. 120 m² Grundstßck 576 m²

Kaufpreis

Kaufpreis

Kaufpreis

Diese Immobilie ist genau das Richtige fĂźr eine junge Familie. Im EG: KĂźche mit EBK, Esszimmer, groĂ&#x;es Wohnzimmer, Gäste WC und Flur. Im DG: 3 Schlafzimmer, Bad und Flur. Der groĂ&#x;zĂźgige Keller bietet ausreichend Stauraum. Ihr Ansprechpartner: Holger LĂźchies,

Kaufpreis

138 000,- â&#x201A;Ź

92 500,- â&#x201A;Ź

Sie suchen ein bezahlbares Haus fĂźr eine junge Familie? Dann beenden Sie Ihre Suche! In ruhiger und zentraler Lage befinOnline-Nr. 7034625 det sich dieses topgepflegte RH mit schĂśnem Garten. In 2004 wurde die Immobilie komplett renoviert. Mit Ăźberdachter Terrasse und Keller. Ihr Ansprechpartner: Holger LĂźchies, Tel. (0 59 41) 93 52-28

198 000,- â&#x201A;Ź

118 000,- â&#x201A;Ź

Online-Nr.

7037561

Tel. (0 59 41) 93 52-28

128 000,- â&#x201A;Ź

Online-Nr.

7031451

Vos, Tel. (0 59 21) 1 72-2 06

128 000,- â&#x201A;Ź

Direkt am Kanal gelegen bietet Ihnen dieses Wohnhaus im EG Wohn-/Esszimmer, Schlafzimmer, Kßche, Flur, WC. Im OG 2 Schlafzimmer, Bad, Abstellraum mit Online-Nr. 7032410 Kßchenanschlßssen, Flur. 2 Kellerräume, Wintergarten (Veranda) und ßberdachte Terrasse runden das Angebot ab. Ihr Ansprechpartner: Andreas Bßhrs, Tel. (0 59 21) 1 72-2 05

auf Anfrage

Das groĂ&#x;zĂźgige EFH wurde 1992 renoviert und bietet folgende Aufteilung: EG: KĂźche, Bad, Wohn-/Esszimmer, 1 Zimmer, Diele, Wintergarten; im OG: 4 Zimmer, Bad. Extras: EBK, Einbauschränke, Vollkeller, Sauna, 2 Terrassen, Doppelgarage und Carport. Ihr Ansprechpartner: Kerstin Buhl,

Online-Nr.

Tel. (0 59 23) 96 49-69

Bad BentheimGildehaus Baugrundstßck Bad Bentheim-Gildehaus Grundstßck ca. 1104 m² Kaufpreis

35 000,- â&#x201A;Ź

Mit diesem Grundstßck bieten wir Ihnen die MÜglichkeit, Ihr Objekt nach eigenen Wßnschen und Vorstellungen zu erstellen. Mit näheren Informationen und einer entsprechenden Baufinanzierung stehen wir Ihnen gern zur Verfßgung. Ihr Ansprechpartner: Kerstin Buhl,

Online-Nr.

7023977

Tel. (0 59 23) 96 49-69

Immobilien Mehr Fotos, Informationen und Angebote finden Sie im Internet. www.grafschafter-volksbank.de

7012415

Grafschafter Volksbank eG


Lokale Wirtschaft

3. Januar 2010

Seite 2

Mobile Reiseagentur Countdown neu in Gildehaus & Bäder Großer Postenverkauf nur noch bis 9. Januar 2010! Auf alle Positionen bis zu Rabatt!

50%

• Ausstellungsbadmöbel • Wand- und Bodenfliesen • Ausstellungsöfen Täglich von 8 – 18 Uhr geöffnet, samstags von 8 – 16 Uhr.

Heute großer SCHAUTAG von 14 – 18 Uhr mit Kaffee & Kuchen

Schomakers Fliesen-Fachmarkt Thüringer Straße 1 • 48529 Nordhorn Tel. 0 59 21/72 33 73 • Fax 0 59 21/72 33 76 www.schomakers-fliesen.de • info@schomakers-fliesen.de

Bentheimer Torbrücke in der Nordhorner City gesperrt NORDHORN. Am Montag, 4. Januar, beginnt der zweite Bauabschnitt zur Herstellung der Bentheimer Torbrücke. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse macht dies eine Änderung in der Verkehrsführung bis voraussichtlich zum 31. 7. 2010 notwendig. Der Linienverkehr wird die Brückenbaustelle weiterhin befahren. Ebenso ist sichergestellt, dass auch Fuß-

gänger die Engstelle passieren können. Aus Sicherheitsgründen müssen Radfahrer absteigen. Für Anlieger und Lieferverkehr ist die Bentheimer Torbrücke gesperrt. Sie werden über die Bentheimer Straße, Frensdorfer Ring, Heseper Weg und Seeuferstraße zur Firnhaber Straße umgeleitet. Von dort aus kann der Innenstadtbereich erreicht werden.

Das Jahr fängt ja gut an!

Rabatt-Aktionswochen Montag, 4.1., bis Samstag, 16. 1. 2010

20% Rabatt 15%

Rabatt auf alle Artikel des Lederwaren-Sortiments

einschl. Rotstiftpreise (außer Schulranzen u. Schulrucksäcke)

Schulranzen und Schulrucksäcke auf

Individuelle Beratung BAD BENTHEIM-GILDEHAUS (ARE). Die Touristikerin Tessy Hermeling hat im Dezember in Gildehaus die mobile Reiseagentur Countdown eröffnet. Sie berät Geschäfts- und Privatkunden und vermittelt Gruppenreisen. Wer keine Zeit hat und sich eine besonders individuelle Reiseberatung wünscht, trifft sich zu Hause oder aber in einem gemütlichen Cafe mit der erfahrenen Touristikfachfrau. „Mit mir kommt das Reisebüro direkt zu Ihnen“, verspricht sie ihren Kunden. Tessy Hermeling, für die eine individuelle Beratung der Kunden oberste Priorität hat, kennt sich aus in der Welt des Reisens, denn bei zahlreichen Auslandsaufenthalten lernte sie viele Urlaubsländer intensiv kennen. Sie verbrachte längere Zeit in Australien und arbeitete in Ägypten. „Besonders Firmenkunden vertrauen auf meine Erfahrung, mein großes fachliches Knowhow und nutzen die Vorteile meiner Full-Size-Agentur“, so Tessy Hermeling. Aber auch Privatkunden und Reisegruppen können der Touristikerin ihre Wünsche und Vorstellungen mitteilen. Sie vermittelt dann den gewünschten Traumurlaub, ob Pauschalreisen, Studienreisen, Linienflüge,

FRISEURMEISTER • TEAM

melanie hoesmann stephanie raafkes

Ab sofort auch Montags geöffnet!

HASELÜNNE (HLW). Es gab wieder viele strahlende Gesichter im Haselünner Coma Markt an der Meppener Straße, denn die ComaVerbrauchermarktkette mit

Nur bei Anja: Waschen/Schneiden/Föhnen + Strähnen (oder Färben oder Tönen oder Dauerwelle + Kur)

SONDERPREIS

Unsere neuen Öffnungszeiten: Mo. 14.00 –18.00 Uhr Di.– Fr. 8.00 –19.00 Uhr Sa. 8.00 –12.00 Uhr

55,– 55,–

haarscharfe ECKE Immenweg 23d • 48531 NOH Telefon 0 59 21- 8 19 79 90 Fax 0 59 21- 8 19 79 91

✂ ✂ ✂ Bitte diese Anzeige ausschneiden und mitbringen! ✂ ✂ ✂

BAUHERREN UND RENOVIERER

AUFGEPASST!

Verkaufsoffener Sonntag Tessy Hermeling berät Geschäfts- und Privatkunden und vermittelt Gruppenreisen. Foto: Arens

Kreuzfahrten, Hotels weltweit, Städtereisen oder attraktive Last Minute Angebote. Vereine sollten nach Sonderangeboten fragen. Oft kann Tessy Hermeling Reisen sehr preiswert vermitteln, denn sie arbeitet mit mehr als 300 Veranstaltern zusammen. Die Reiseagentur Countdown vermittelt auch exklusi-

rund 1600 Mitarbeitern und Sitz in Meppen hatte zur mittlerweile 17. traditionellen Ziehung der 37 Hauptgewinner der Weihnachtsverlosungsaktion geladen. Über 44 000 Kunden hatten in den Coma-Märkten des Familienunternehmens teilgenommen. So winkten

Heute, 3. Januar 2010

ve und luxuriöse Reisen für Kunden mit hohen Ansprüchen. Kontakt: Reiseagentur Countdown ... das mobile Reisebüro, Tessy Hermeling, Stockhaken 18, 48455 Bad Bentheim-Gildehaus, Telefon (0 59 24) 99 70 08, Mobil (01 51) 20 19 24 81, E-Mail: tessy.hermeling@gmx.de.

Weihnachtsverlosung in Coma-Märkten Gewinn ging nach Hoogstede

Aktion bis März 2010!

viele wertvolle Gewinne, zu denen Sommergrillfeste für zwölf Personen gehörten. Carsten Cordes gratulierte Johanna Olthoff aus Hoogstede, die als Hauptgewinnerin des Coma-Verbrauchermarktes in Hoogstede ein Sommergrillfest für zwölf Personen gewann.

Bringen Sie den Grundriss Ihrer Küche mit und sichern Sie sich einen einmaligen Aktionspreis unserer Hersteller!

FESTPREISGARANTIE bis 2012* bei freier Schrankauswahl! * bei Abnahme der Küche bis spätestens Januar 2012

Zahlreiche Ausstellungsküchen bis zu

70% reduziert. Küchen Pohl GmbH · Thüringer Str. 1 (Ecke Bentheimer Str.) 48529 Nordhorn · 0 59 21/3 08 39-0 · www.kuechenpohl.com

der Marken McNeill, Hama Step by Step, Sammies, TAKE IT EASY und Dakine

Uelsen · Am Markt 22 · Tel. 0 59 42/91 43 70

Ohne Rauch geht’s auch! Aufhören zu rauchen schwierig? Nicht mit Hilfe von

Softlaserpraxis Bad Bentheim Ohne Entzugserscheinungen u. Probleme!

135,-

Kosten: € (Hausbesuche ohne Mehrpreis)

Auch für effektive

Gewichtsreduzierung (Bis zu 10% Ihres Körpergewichtes in 3 Wochen) Tel.: 0 59 24 / 78 25 03 oder 0163 / 5 66 78 90 www.biohcgplus.de www.softlaser-badbentheim.com

Nicole Termeer

hat beim großen Weihnachts-Preisrätsel der SonntagsZeitung einen Kettler Heimtrainer GT Limited hat beim großen Weihnachts-Preisrätsel der SonntagsZeitung ein Note- gewonnen. Gesponsert wurde das Sportgerät von der Firma book Toshiba Satellite Pro L 300, gesponsert vom Nordhorner PC-Spezialist, gewonnen. Intersport Matenaar. Der Abteilungsleiter Sportartikel, Benjamin Geschäftsführer Alexander Kuipers überreichte das Notebook an die glückliche Gewinnerin. Beniermann, übergab den Heimtrainer an die glückliche GewinFoto: privat nerin. Foto: Fischer

Julia Albers

Für jeden Anlass die richtige Frisur.

Standesamtliche Nachrichten GEBURTEN Nordhorn: Ilir Cana und Mone Jefkaj, Deegfelder Weg 26 (Selina); Anja Müller, Uelsen, Höcklenkamper Straße 32 (Ben Leon); Daniela Grün, Veldhauser Straße 249 (Lara Louisa); Aleksej Michajlow und Melanie Annemarie Bittner, Emlichheim, Ringer Straße 7 (Mason Peter); Thorsten Schütman und Jenny Cathrin geb.

Petr, Johann-Strauß-Straße 21 straße 5 (Timo); Jens Berens (Til Lennard); Maik Aalken und Sandra geb. Husmann, Geund Heike geb. Roling, Meisen- schwister-Scholl-Straße 23 (Katharina Sue); Sergej Kopp Aus eigener Herstellung! und Ganna geb. Saratova, Wietmarschen, Von-Galen-Straße 8 (Tanja); Johannes Marinus Jochem und Saskia geb. Dembeck, Bad Bentheim, Geschwister-Scholl-Straße 27 (Maximilian Johannes); Stefan Neuenhauser Straße 28 Scholten und Silke geb. Niers, Nähe Ring-Center Emlichheim, Müldersweg 31a Über 115 Jahre Qualität! (Tjorwen John); Viktor AisTelefon 0 59 21 / 3 48 34 ner und Galina geb. Becker,

Daunenbetten und Kopfkissen

TEN BRINK

Veldhauser Straße 61 · Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 Apotheker-Drees-Straße 1 ·Bad Bentheim Telefon 0 59 22/62 25 www.friseurteam-elskamp.de

Grenzweg 97e (Niko); Arnold HESCHLIESSUNGEN TERBEFÄLLE Meier und Kirsten geb. Ellen, Hoogstede, Bree 1 (Annika); Nordhorn: Thomas Hahn und Yvonne Nordhorn: Carsten Marc Gottschlag Tanja geb. Knott, ZeppelinstraElisabeth Jurk, Krokusße 39 (Niklas Julius Johan- und Tanja Bianca Backhaus, straße 2–4; Rudi Alfred beide Buschkamp 25. nes). Richard Beccu, Monikastraße 94; Alma Goldbach geb. Riss, Krokusstraße 2–4; Werner Max Schmahl, Gildehauser Weg 12a; Margarethe Christine Neumann geb. Kröner, Der Ansprechpartner für Ihre Werbung! straße 1a. Schüttorf, Hasen-

E

S ONNTAGS Z EITUNG

S

Tag- und Nachtruf

(05921)

34642

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Wir setzen Ihre Ideen um!


Lokales

3. Januar 2010

Grafschafter Verschenk- und Tauschmarkt wird gut angenommen Online-Börse unter www.awbgrafschaft.de NORDHORN. Nach Mitteilung des Leiters des Abfallwirtschaftsbetriebes Hartmut Schrap erfreut sich die auf der Webseite des Abfallwirtschaftsbetriebes unter www. awb-grafschaft.de neu eingerichtete Online-Verschenkund Tauschbörse großer Beliebtheit. Bei dem Grafschafter Verschenk- und Tauschmarkt handelt es sich um eine kostenlose Onlinebörse für Gegenstände, die sonst als Sperrmüll entsorgt werden müssten. Die Freischaltung erfolgte bereits am 16. Dezember. „Die Zugriffe auf unsere Online-Börse sind schon jetzt sehr erfreulich und bestätigen unser Konzept“, so Hartmut Schrap. Immer mehr Menschen haben immer weniger Geld, um sich Wünsche zu erfüllen – gleichzeitig werden unglaubliche Mengen an wertvollen und gebrauchsfähigen Gegenständen auf den Müll geworfen. Das Verschenken der Gegenstände spart im Vergleich zur Entsor-

Bürgerhilfe lädt ein zum Spanferkelessen in Helte Am 19. Januar NORDHORN. Die Bürgerhilfe lädt alle Interessierten zum traditionellen Spanferkelessen in den Gasthof Röckers in Helte ein. Die Teilnehmer genießen am 19. Januar ein herzhaftes

Tanzabend im Country-Palace

gung nicht nur Kosten, es ist auch aus sozialen Aspekten sinnvoll. Darüber hinaus funktioniert das Müllvermeidungskonzept einfach und unbürokratisch und hilft der Umwelt. So werden die unterschiedlichsten Dinge von der Waschmaschine bis zum Radio auf diese Weise wiederverwendet. Das ist besonders umweltfreundlich, vermeidet Abfall und spart Energie. Der Inserent freut sich, dass er seine

Anzeige kostenlos einstellen kann und wird für sein Engagement,Abfälle zu vermeiden, belohnt. Der Beschenkte holt zum Beispiel das alte, aber intakte Fahrrad kostenlos ab und freut sich, weil er das dringend benötigte Fahrrad geschenkt bekommt und es nur abzuholen braucht. Bei weiteren Rückfragen steht die Abfallberatung des Abfallwirtschaftsbetriebes unter Tel. (0 59 21) 96-16 66 zur Verfügung.

Konzert mit den New York Gospel Stars in der Alten Kirche am Markt

Neujahrsblues in Twist TWIST. Traditionell ist das erste Konzert im neuen Jahr im Heimathaus Twist ein Blueskonzert. Mit „B. B. & The Bluesshacks“ am Samstag, 9. Januar, um 20 Uhr wird außerdem das zwanzigste Jahr Kulturarbeit im Heimathaus Twist eröffnet. B. B. & The Bluesshacks gehört zu den wenigen deutschen Bluesbands, die von ihrer Konzertarbeit leben können. Die Band ist nicht nur in Deutschland erfolgreich. In den zwanzig Jahren ihres Bestehens hat sie sich in Europa einen erstklassigen Ruf erworben.Karten für diese Veranstaltung gibt es bei den Vorverkaufsstellen, telefonisch unter (0 59 36) 23 82 und E-Mail: Heiner.Reinert@t-online.de.

Ob Haarschnitt inkl. Styling inkl. Haarpflege mit Farbe oder Tönung oder Creativ-Strähnen oder Volumenwelle oder Dauerwelle

49,

00

nur (Langhaarpreis 59,-) (all inclusive nur bei unserem Juniorteam)

ten die bekannten und sehr beliebten niederländischen Country-Sänger Dusty Woodfield & Sängerin Liona den Tanzabend der Border-Line-

Leitung übernehmen und dem Publikum Gospel vom Feinsten bieten. Er ist dem deutschen Zuschauer durch Auftritte in TV-Shows wie „Gottschalks großer Bibeltest“ oder dem „Deutschen Filmpreis 2007“ bekannt. Als Gast von Michael „Bully“ Herbig präsentierte Craig Wiggins sich als sympathischer Sänger, der mit einer außergewöhnlichen Stimme gesegnet ist. Die charismatischen Sängerinnen und Sänger, die auch schon mit Showgrößen wie Justin Timberlake, Aretha Franklin und Whitney Houston auf einer

Bühne standen, ziehen ihr Publikum von der ersten Sekunde an in ihren Bann. Es ist unmöglich, still auf den Sitzen zu bleiben. Es wird mitgeklatscht, mitgesungen und mitgewippt. Die Künstler wollen ihren Zuschauern durch ihre Gospelsongs die Liebe zu Gott, zum Leben und zu den Menschen aller Rassen, Klassen und Religionen vermitteln. Tickets für dieses Event sind ab sofort für 24,90 Euro erhältlich, im Internet auf www.lbevents.de, telefonisch unter (02 34) 9 47 19 40 und bei allen bekannten VVK-Stellen.

preis beträgt fünf Euro. Nähere Infos zum Nordhorner Verein gibt es im Internet unter www.the-border-line-dancers. de.

Konzert mit den Animals in Schüttorf Am Samstag im Komplex

Herren

Dancers im Country-Palace an der Veldhauser Straße 296b.

Alle, die Spaß an der CounHartmut Schrap (links) und Georg Schüürhuis präsentieren einige gut erhaltene Gebrauchsgegenstände, die bei der Online-Vertry-Musik und am Westernschenk- und Tauschbörse sicherlich noch Abnehmer finden. NORDHORN. Am Samstag, Feeling haben, sind ganz herzFoto: AWB 9. Januar, ab 20 Uhr, beglei- lich eingeladen. Der Eintritts-

Die New York Gospel Stars sind zurzeit auf großer Deutschlandtournee und geben mehr als 70 Konzerte. Foto: privat

NORDHORN. Frisch – temperamentvoll – fesselnd, all dies sind Attribute, welche die New York Gospel Stars nur zu gut beschreiben. Auch dieses Jahr geht der Chor wieder auf große Deutschland-Tournee und nimmt die Besucher bei über 70 Konzerten mit in die großartige Welt des Gospels. Am 11. Januar um 20 Uhr gibt die Gruppe ein Konzert in der Alten Kirche am Markt in Nordhorn. Craig Wiggins, einer der ausdruckstärksten Sänger Amerikas, wird wieder die

Menü sowie einen vergnüglichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde. Die Abfahrt aus Nordhorn erfolgt um 11 Uhr, die Rückfahrt ist für ca. 17 Uhr geplant. Anmeldungen und weitere Informationen unter Tel. (0 59 21) 120 08.

All inclusive – egal was!

Live-Musik mit Dusty Woodfield und Liona

SCHÜTTORF. Eine der größten Blues-Ikonen der Musikgeschichte tritt am 9. Januar 2010 um 20.30 Uhr im Komplex in Schüttorf auf: The Animals. Die Animals gründeten sich 1962 in Newcastle-upon-Tyne und spielten ab 1964 in London. Ihre Musik war stark von Folk und Blues geprägt. Zwischen 1963 und 1966 waren die Animals mit ihrem tierischen Rhythm`n`Blues die schärfste Konkurrenz der

Am 11. Januar

Seite 3

Beatles und Rolling Stones und schossen nicht weniger als 13 Hits in die Charts! 1969 brach die Band schließlich auseinander. 2000 allerdings hatte Gitarrist Hilton Valentine die Idee einer Reunion, die in wechselnden Besetzungen bis heute unter dem Namen The Animals & Friends arbeitet. Für dieses einmalige Konzert mit einer schon legendären Gruppe sind im Vorverkauf sowie an der Abendkasse noch Karten erhältlich. Karten können auch unter www.komplexschuettorf.de online bestellt werden.

Waschen, Schneiden, Föhnen

15,50

inkl. Mini Colors nur

25,00

Nur bei uns! Gültig vom 4. Januar bis 27. März 2010! In unserem den pot befin Verkaufs-De er Firmen d l e ik rt sich A

mit s-Rabatten! re h Ja zGan

Veldhauser Str. 61 · Nordhorn Telefon 0 59 21/3 52 23 www.friseurteam-elskamp.de

Fischerprüfung in Neuenhaus Lehrgang startet am 8. Januar NEUENHAUS. Der Angelverein Neuenhaus veranstaltet erneut einen Vorbereitungslehrgang auf die Fischerprüfung. Diese Prüfung ist gesetzlich vorgeschrieben, um die Fischerei ausüben zu dürfen. Der Lehrgang beginnt am Freitag, 8. Januar, um 18 Uhr im Vereinsheim, Am Vechteufer

18. Eine Voranmeldung zum Lehrgang ist nicht erforderlich, sondern erfolgt am ersten Abend. Die weiteren Termine werden dann ebenfalls bekannt gegeben. Die Abschlussprüfung ist am 27. Februar. Die Teilnahmegebühren betragen für Jugendliche 62 Euro und Erwachsene 77 Euro. Auskunft erteilt Johann Albers, Sauerlandstraße 49, in Nordhorn, Tel. (0 59 21) 7 52 56 oder (01 73) 9 48 94 52.


3. Januar 2010

Lokales

Seite 4

6. Dezember 2009

Lokales

Seite 11

Ein Herz ... für Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12

48527 Nordhorn 01 73 / 8 64 88 55

www.dianas-hundeschule.de

Hunde und Katzen richtig entwurmen Infos beim Tierarzt

Neuer Welpenkurs Was: Unter dem Motto „Aller Anfang macht Spaß“ und „Lernen für die Zukunft“ startet der neue Intensiv-Welpenkurs! Wann: Samstag, den 16. Januar 2010 Anmeldung: Dianas Hundeschule Hundetrainerin Diana Rohmann Mobil 01 73 / 8 64 88 55

www.dianas-hundeschule.de

Jeder Hund und jede Katze kann sich mit Würmern anstecken und diese auf Menschen übertragen. „Je nach Lebensstil des Tieres ist das Risiko zwar unterschiedlich hoch, letztlich sind aber alle Tiere gefährdet, ganz gleich ob Welpe oder Senior, Freilaufkatze oder Stubentiger, Jagd- oder Schoßhund“, sagt Prof. Dr. Thomas Schnieder, Parasitologe der Tierärztlichen Hochschule Hannover und Vorsit-

zender der Expertenorganisation ESCCAP in Deutschland. So zeigt zum Beispiel eine aktuelle Studie, dass 30% aller Katzen, die mit Spulwürmern befallen sind, nach Angaben ihrer Halter reine Wohnungskatzen sind. Möglichkeiten, dass sich Hund und Katze mit Würmern anstecken gibt es viele. Mit Spulwürmern können sie sich bereits über die Muttermilch, Hunde sogar im Mutterleib infizieren. Später stecken sie sich an, wenn sie mit Artgenossen oder deren

Hinterlassenschaften in Kontakt kommen. Bestimmte Bandwürmer können aber auch über Flöhe, frisches Fleisch, Innereien oder Beutetiere wie Mäuse und Kaninchen übertragen werden. Wichtig ist, herauszufinden, wie groß das individuelle Risiko für ein Tier ist, sich auf diesen Wegen anzustecken, um es sachgerecht zu behandeln. Und dies, so Prof. Schnieder, sei gar nicht so schwer. „Anhand weniger gezielter Fragen kann ein Tierarzt sehr gut einschätzen, wie oft ein Tier gegen welche Wurmarten behandelt werden muss. Geht man stattdessen in Zoofachhandel oder Apotheke und kauft irgendetwas, kann die Entwurmung fehlschlagen“, warnt der Parasitologe. Kann das Ansteckungsrisiko eines Tieres nicht eingeschätzt werden, sind vier Entwurmungen pro Jahr empfohlen, denn ein bis zwei Behandlungen haben sich im Schnitt als nicht effektiv erwiesen. In manchen Fällen können zunächst aber auch Kotuntersuchungen ausreichen. Spezielle Maßnahmen gelten für Hunde und Katzen mit erhöhtem Risiko, z.B. solchen, die unbeaufsichtigten Auslauf haben, Mäuse jagen, auf Ausstellungen gehen oder mit frischem Fleisch ernährt werden. Eine individuelle Beratung erhalten Tierhalter in der Tierarztpraxis. Weitere Infos auch im Internet unter www.esccap.de. akz-o

Heute Vorstellung vom neuen

von 11.00 bis 17.00 Uhr mit Tierfotografin sowie Sektempfang mit leckeren Neujahrskuchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rundumservice für Ihren Hund! Hundeschule · Salon Futterberatung (Allergieberatung) · Pension Quendorfer Dogs Salon

Beratung/Zubehör

Hundepension

– Welpenspielstunde – Junghunde/Anfänger – Fortgeschrittene – Team-Test – Longieren – DogDance (Tricktraining) – Agility (just for fun) – Fährtenarbeit – Seminare/Workshops

Ernährungsberatung bei: – ernährungssensiblen Hunden – Organerkrankungen (Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse) – Erkrankungen des Bewegungsapparates – Erstellen von individuellen Futterplänen – spezielles Futter – Nahrungsergänzungen – diverses Zubehör

– Unterbringung in moderner Anlage – Ausläufe auf Rasen oder Sand – Zimmer mit Bodenheizung – Abhol- und Bringedienste – HELFER IN SCHWEREN STUNDEN

– fachgerechtes Scheren und Trimmen aller Rassen und Mischlinge – Baden/Fönen – Augen-, Ohren- und Krallenpflege – Zahnbelagentfernung (manuell) – Gesundheitsvorsorge – Parasitenbekämpfung

Quendorfer Hundezentrum · Schulstraße 8 · 48465 Quendorf Hundeschule 01 73 / 9 96 31 40 oder 01 51 / 54 72 78 03 Internet: www.quendorfer-dogs.de E-Mail: quendorfer-dogs@gmx.net

Hundepension 0 59 23 / 56 40 Fax: 0 59 23 / 96 96 31 Internet: www.hundepension-quendorf.de E-Mail: info@hundezentrum-hermelink.de

Hunde suchen ein neues Zuhause WILSUM. Eine wundeschöne einjährige Labradormischlingshündin (Foto rechts), sucht dringend ein neues Zuhause. Sie ist stubenrein, anhänglich und ist an Kinder gewöhnt. Wegen Zeitmangel wurde sie Heiligabend abgegeben. Auch ein kleiner JackRussell-Rüde (Foto oben) sucht ein neues Zuhause. Er ist sehr lieb und umgänglich und verträgt sich auch mit Artgenossen. Wer einen der Hunde gern aufnehmen möchte, meldet sich beim Tierhof Wilsum, Telefon (0 59 45) 4 47.

Wunschkonzert der Volksmusik wird verlegt Sonntag, 3. Januar 10.45 Uhr: Neujahrsempfang im Pflegezentrum Nordhorn, Rovenkampstraße

Montag, 4. Januar 19 Uhr: Middewinterhornblasen auf dem Mühlenberg in Gildehaus 18 Uhr: Jahreshauptver- Dienstag, 5. Januar sammlung der Schützengilde 10.30 Uhr: Historischer StadtSchüttorf in der Gaststätte rundgang in Bad Bentheim, Nikisch Treffpunkt: Erstes Burgtor

Bodenerhebung

franz. Departementhptst.

Schriftstellerverband (Abk.)

Stadt am Harz

Minister im islamischen Land

20 Uhr: Neujahrskonzert mit Bochumer Symphonikern und Bentheimer Kammerchor, Kursaal Bad Bentheim

Samstag, 9. Januar 10.30 Uhr: Historischer Stadtrundgang in Bad Bentheim, Treffpunkt: Erstes Burgtor

Donnerstag, 7. Januar „Emmelkamper“ Wochenmarkt auf dem Marktplatz am Schulzentrum

14 Uhr: ADFC-Wanderung durch Brandlecht, Treffpunkt 20 Uhr: Konzert mit den AniParkplatz am Landgasthof mals im Komplex in Schüttorf „Am Wald-Eck“

indische Göttin, Gattin d. Rama

Fußball- Frauen- Antitranspi- ruhelos, freikoserant rastlos stöße name (Mz.)

Gesundheitsmarkt

Bewohner einer Stadt

japanischer Seidengürtel

nicht unten

kaputt (ugs.)

Heiligenbild der Ostkirche

Gründer des ‚Roten Kreuzes‘

Festplatz in München holländische Käsesorte heutiger Name des antiken Thyrus Gerede

zwingen

Brauch

Beruf im Druckgewerbe

beabsichtigen Wintersportort in der Schweiz

Abk.: im Hause

Pelletöfen Calimax „BELLINA“

Mastbaumbefestigung

Teil der Druckmaschine

5 KW, sehr geräuscharm

Vorname des Politikers Weizman

Teil der Bibel (Abk.) Musikveranstaltung

Weichnadelbaum

Tatkraft

Kälteprodukt

seitliche Ausdehnung

Sichern Sie sich bis zu

bei wassergeführten Pelletöfen

kurz für: lecker

Schmalzkringel

englisch: von, aus

dt. Stadt an der Nordsee

einfarbig

Zugewinn

Stadt am Zuckerhut (Kw.)

Adelstitel www.pressetreff.de

E C H A K O N E N N V I

Duisburger Profifußballverein

S I T A

Meeresströmung (Wind)

Hafen des antiken Roms

T

‚Mutter‘ in der Kindersprache

Kater in der Fabel

D F R O H O B I I G E N R E N R M E I B E Z E R T E T E R G I E L T U E R

kleinstes Teilchen

eine Tonart

bevor

U D E N E S O E T S I E N T W K O N H E N E E I E R S

Kosewort für Mutter

Chinagras

Abk.: Europarat

O MS V U T R I O R A F

49835 Wietm.- Lohne 49835 Wietmarschen Borsigstraße 2 Schulstraße 4 (Industriegebiet) Tel. 0 59 25/90 50-0 · Tel. 0 59 08/9 37 30 Fax 0 59 25/90 50-23 Fax 93 73 23 www.baustoffe-vogt.de

A T O N M G

bedauerlicherweise

eine Hallig

deutsche Airline (Abk.)

Keimzelle

P W E H E N S S I T ME R N G E I S C H T A A S A R T D E R MA T A T D R I F Q D H U S U ME H R

deutscher Schriftsteller †

kalkhaltig (Wasser)

Handlung

franz., lateinisch: und

G A N H O WI E S M L E D A S U R N T R A T A N I A K T H E L E I F R I A MI I E

hohe Tonqualität (Abk.)

Lied der Bänkelsänger

1000.-€ staatl. Förderung

Schichtwolken

MO L MA U N D

Frauenname

schafter Wochenblatt, VVV Nordhorn, To Go Reisen, Richters Reisen, Atlas Reisen, Billigweg sowie bei allen bekannten Ticket-Online-Vorverkaufsstellen. Ticket-Hotline: (0 18 05) 4 47 01 11 (0,14 ct/min. – Mobilfunkpreise können abweichen) oder unter www. ticketonline.de.

Gut ins Jahr 2010 starten Die Finanzlage checken

hämisch

altröm. Philosoph † 65

16 Uhr: Jahreshauptversammlung der Nachbarschaftshilfe Altendorf, im ev.ref. Gemeindehaus am Markt in Nordhorn

NORDHORN. Das für Freitag, 8. Januar, um 19.30 Uhr in der Euregium-Sporthalle Nordhorn geplante Konzert „Das große Wunschkonzert der Volksmusik“ wird auf Freitag, 30. April, verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Karten für den neuen Termin sind weiterhin erhältlich beim Graf-

(rgz-p/rae). Vieles ist im Jahr 2009 günstiger geworden. Auch im kommenden Jahr ist laut dem Herbstgutachten des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), nur mit einem mäßigen Anstieg der Verbraucherpreise zu rechnen. Die Haushalte honorierten dies mit einem anhaltend guten Konsum in 2009, der laut BVR entscheidend zur Stabilisierung der Wirtschaft beigetragen hat. Wo ein Haushalt dadurch gespart und wo er mehr ausgegeben hat, zeigt der Kassensturz am Jahresende. Für die Planung des kommenden Jahres ist es höchste Zeit, einmal alle Rechnungsposten abzuklopfen. Großen Anteil an den Ausgaben haben die Nebenkosten. Das Absenken der Heiztemperatur um ein Grad Celsius kann bis zu vier Prozent der Kosten sparen. Beim Strom bringen Energiesparlampen schon etwas. Fernseher oder Computer verbrauchen im Standby fast genauso viel wie im Echtbetrieb. Hier hilft Ausschalten,

Guter Start ins Jahr 2010: Ein Kassensturz am Jahresende hilft beim Sparen. Foto: djd/BV Volksbanken/DG Verlag

auch mit einer schaltbaren Steckerleiste. Wo möglich, kann sich auch ein Anbieterwechsel lohnen. Reichhaltige Informationen dazu bieten heute OnlinePortale, die Tarife vergleichen und über die Vertragsbedingungen aufklären. Die Expertin Michaela Glasner von Aspect Online für Gasund Stromtarife rät Familien angesichts der schwankenden Energiepreise, sich regelmäßig Zeit für die Berechnung der Vergleichsdaten zu nehmen. Zudem sind nicht alle Versicherungen notwendig, exi-

stenzielle Risiken müssen aber unbedingt abgesichert sein. „Alles, was für einen selbst oder die Familie zum finanziellen Ruin führen kann, gehört versichert“, betont Dieter Sprott von den Neckermann Versicherungen. Und auch hier lässt sich sparen, beispielweise durch den Wechsel zu einem Direktversicherer. Auch in den Alltagsausgaben bietet sich viel Sparpotenzial. Unternehmen wie die Telis Finanz AG beraten Privatkunden dazu, wie es eine Unternehmensberatung tun würde.


Die junge Seite

3. Januar 2010

Seite 5

Polizei startet neue Aktion „Nüchtern ist cool“ NORDHORN (ARE). Mit einer neuen Aktion will die Polizei Nordhorn dem Alkoholund Drogenmissbrauch vor allem bei jungen Leuten entgegenwirken. Der Verkehrssi-

cherheitsberater des Polizeikommissariats Nordhorn, Polizeikommissar Edgar Eden, und der Leiter des Polizeikommissariats Nordhorn, Polizeioberrat Heinz Defayay, stellten das Projekt „Nüchtern ist cool“ am Montag vor. Die Idee für diese Aktion stammt von Edgar Eden. Die Discotheken

So sehen die Aufkleber aus, mit denen die Ein-Euro-Münzen beklebt werden. Foto: Polizei

Edgar Eden (links) und Heinz Defayay stellten die Aktion „Nüchtern ist cool“ vor. Foto: Arens

Modellbahnfreunde Nordhorn bauten Modelleisenbahn in ehemaligem Schweinestall Große Anlage mit MärklinProdukten NORDHORN (ARE). In Nordhorn-Oorde am Oorder Weg 97 haben sich fünf Modellbahnfreunde aus Nordhorn einen Traum erfüllt. Nach einer einjährigen Umbauzeit entstand in einem ehemaligen Schweinestall eine große Vorführanlage mit Märklin-Produkten. Im Erdgeschoss steht den Modellbauern eine Fläche von 120 Quadratmeter zur Verfügung. Circa 150 Meter Gleise wurden bisher verlegt und 31 Weichen verbaut. Die Anlage wurde auf einer Höhe von einem Meter montiert, zwei mobile Podeste stehen für die kleinen Besucher zur Verfügung. Im ersten Bauabschnitt entstand ein Bahnbetriebswerk, das dem ehemaligen Bahnbetriebswerk Rheine nachempfunden ist. Dort wurden bis 1977 noch Dampfloks gewartet und repariert. Außerdem ist der Bahnhof BadenBaden mit der Stadt, ein Su-

Der Zirkus Krone schmückt die Anlage der Nordhorner Modellbahnfreunde.

permarkt, der Zirkus Krone, Berge und ein Gleiswendel, das die Züge auf eine Höhe von zwei Meter bringt, zu sehen. Weiterhin schmücken Grünflächen, auf denen Tiere weiden, und andere Landschaftszenen das Bild. Die

Modellbahner planen bereits den nächsten Bauabschnitt, das Ruhrgebiet. Bis dahin werden die sie wohl viel Zeit investieren, um ihre Anlage noch attraktiver zu machen. Das „Fertigwerden“ ist in diesem Zusammenhang wohl gar

Foto: Arens

nicht so wichtig, denn gerade das Basteln und die Lösung kniffliger technischer Probleme machen den Modellbauern am meisten Spaß. Die Hobby-Modellbauer treffen sich übrigens jeden Dienstag ab 19.30 Uhr.

EN H C U A R WIR B END DRING ! PLATZ

KOLL LLEEKT KTIO IONNS WECHSEL Bis zu

Flanell-Bettwäschegarnitur, 2-tlg., best. aus: 1 Kissenbezug in Wende-Optik ca. 80x80 cm und 1 Bettbezug ca. 135x200 cm, 100% Microfaser.

T Z T E

% 0 24 5 24.

Bedruckter Dekostoff, transparent, 100% Polyester, ca. 152 cm breit.

34.95

N

UELSEN. Am Sonntag, 10. Januar, präsentiert der UJT Uelsen die amerikanische Band „Rhino Bucket“ und im Vorprogramm die niederländische Band „Trailer Trash Tremblers“. Zu beachten ist der frühe Einlass zum Konzert um 17.30 Uhr. Damit ist sichergestellt, dass das Konzert bereits um 22 Uhr beendet sein wird. Die Eintrittspreise betragen 10 Euro im Vorverkauf bzw. 15 Euro an der Tageskasse. Nur an der Abendkasse sind ermäßigte Tickets für 8 Euro für Schüler, Studenten etc. gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhältlich. „Rhino Bucket“ bieten sehr stark an die frühe AC/DC-Ära angelehnten Rock. Es handelt sich aber nicht um eine Tribute- oder Coverband. Die Band wurde 1987 gegründet und nach drei Alben trennte man sich 1995. Nach einer Pause schloss sich die Gruppe im Jahr 2001 wieder zusammen. Seit der Reunion erschienen bisher vier weitere Alben, davon das aktuelle Album „The Hardest Town“ aus dem Jahr 2009, wieder mit Simon Wright als Drummer. Daneben ist die Band auch auf diversen Film-Soundtracks wie z. B. „Wayne´s World“ oder „The Wrestler“ vertreten. Die Band ist zum ersten Mal in Europa auf Tournee. Karten sind erhältlich u. a. im UJT und in der Absolute Rockbar in Uelsen. Kartenreservierungen sind aber auch unter ontheroadagainevw@ gmx.de möglich. Unter dieser E-Mail-Adresse sind auch weitere Infos abrufbar.

Exakt nachgebaut haben die Modellbahnfreunde den Zug (auf dem Foto im Vordergrund), mit dem der Nordhorner Treckerclub zur Oldtimer-Traktor-WM 2007 am Großglockner fuhr. Foto: Arens

www.hammer-heimtex.de

J

Konzert im UJT Uelsen

in der Grafschaft werden die Aufkleber mit dem Slogan „Nüchtern ist cool“ auf EinEuro-Münzen kleben und als Wechselgeld herausgeben. Zunächst wurden 5000 Aufkleber gedruckt. Die Druckkosten übernahm der Landkreis. „Wir hoffen, dass die Münzen durch viele Hände gehen und für Diskussionen und ein Umdenken bei der Risikobereitschaft sorgen“, erklärten Heinz Defayay und Edgar Eden bei der Vorstellung des Projektes. Grund für die Aktion ist die sprunghaft gestiegene Zahl der Alkoholfahrten im Bereich des Polizeikommissariats Nordhorn. Von Januar bis einschließlich September 2008 wurden in der Grafschaft Bentheim 76 Autofahrer überprüft, die einen Alkoholwert von mehr als 1,1 Promille hatten, oder die unter Drogeneinfluss standen. Im gleichen Zeitraum 2009 wurden bereits 204 Fahrer überprüft, die unter Drogen- oder Alkoholeinfluss hinter dem Lenkrad saßen. Viele davon waren Männer zwischen 18 und 25 Jahren, die zur Risikogruppe der jungen Fahranfänger gehören. Diese Entwicklung ist sicherlich eine Folge verstärkter Polizeikontrollen, zeigt aber auch einen immer noch sorglosen Umgang mit Alkohol und Drogen. Im 1. bis 3. Quartal 2008 ereigneten sich 48 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss, im 1. bis 3. Quartal 2009 47 Unfälle. Die Polizei verspricht sich von dieser Aktion eine Sensibilisierung und im Idealfall natürlich eine Verhaltensänderung bei Jugendlichen, die sich vor allem am Wochenende nach Discothekenbesuchen alkoholisiert oder unter Drogen ans Steuer setzen. „Wir wollen mit dieser Aktion aber nicht nur die Verkehrsteilnehmer erreichen. Denn auch bei Rohheitsdelikten spielen Alkohol und Drogen eine große Rolle“, erklärte Heinz Defayay.

S PA R

in allen Abteilungen! 62_HAM_341079_HS53a-09_317x243,5.indd 1 Prozessfarbe CyanProzessfarbe MagentaProzessfarbe GelbProzessfarbe Schwarz

E

47 Stück

Auch in den Größen 155x200 und 155x220 cm erhältlich!

11.95

98 5. 5. lfm

... weil ich schöner wohnen will! HS53a_09

Gegen Alkohol und Drogen

21.12.2009 10:48:30 Uhr


Sport

3. Januar 2010

Seite 6

8)0)+6%11

5YEPMJMOEXMSRZSQ ;MRHIZIV[ILX

%GOIVQERROS 3&)6,3*(IV*MRRI,ERRY 1ERRMRIR LEX HIR ;IPXGYT HIV2SVHMWGL/SQFMRMIVXIRMR 3FIVLSJ KI[SRRIR (IV )\ ;IPXQIMWXIV ZIV[MIW REGL 7TVMRKIRYRHOQ0ERKPEYJ HIR ÒWXIVVIMGLIV *IPM\ +SXX [EPH MQ )RHWTYVX EYJ 4PEX^ ^[IM ;IPXGYT7TMX^IRVIMXIV .EWSR 0EQ] 'LETTYMW EYW *VEROVIMGL [YVHI (VMXXIV &IWXIV HIV MRWKIWEQX IRXXÆY WGLIRHIRIMRLIMQMWGLIR;MR XIV>[IMOÆQTJIV [EV &N¶VR /MVGLIMWIREYW.SLERRKISKIR WXEHX EYJ 4PEX^ J°RJ (IV KI WYRHLIMXPMGL ERKIWGLPEKIRI ZMIVQEPMKI ;IPXQIMWXIV 6SR R] %GOIVQERR EYW (IVQFEGL WXMIK REGL KYXIV 7TVYRKPIMW XYRK FIM ,EPF^IMX HIW 0ERK PEYJWIRXOVÆJXIXEYW

/EZEPMIVWHIPMOX# -227&69'/ (IV (IYXWGLI 7OMZIVFERHLEXWMGLLMRXIVWIM RIR &/EHIV8VEMRIV 7XIJER ,SVRKEGLIV KIWXIPPX (IV ÒWXIVVIMGLIVJIMIVXIMRHIV7MP ZIWXIVREGLXFMW9LVQSV KIRWMRIMRIV(MWGSSF[SLPIV [IRMKI 7XYRHIR WTÆXIV WIMRI 7OMWTVMRKIV 7IZIVMR *VIYRH YRH 1E\MQMPMER 1IGLPIV EYJ HEW[MGLXMKWXI;IPXGYT7TVMR KIR HIW .ELVIW IMRWXIPPIR QYWWXI &IMHI WGLMIHIR FIMQ 2IYNELVWWTVMRKIR MQ IVWXIR (YVGLKERKEYWy7SPPXI7XIJER 7TERRYRKVEYWKIPEWWIRLEFIR JMRHI MGL HEW QIRWGLPMGLl WEKXI &YRHIWXVEMRIV ;IVRIV 7GLYWXIV

7XYVQKIJIMIVX &37832 (MI &VYMRW*ERW YRXIV HIR  >YWGLEYIVR JPMTTXIR Z¶PPMK EYW 2,0)MW LSGOI]4VSJM1EVGS7XYVQLEX &SWXSR ^YQ &IFIR KIFVEGLX 1MXWIMRIQ7EMWSRXSVWIX^ XIHIV&E]IVHIR7GLPYWWTYROX YRXIV HEW 3TIR%MV7TIOXEOIP y;MRXIV 'PEWWMGl (IV 2EXMS REPWTMIPIVIV^MIPXIMRHIV^[IM XIR 1MRYXI HIV :IVPÆRKIVYRK HIR 7MIKXVIJJIV J°V WIMRI &SWXSR &VYMRW KIKIR HMI 4LM PEHIPTLME *P]IVW YRH FVEGLXI HEW &EWIFEPP7XEHMSR *IR[E] 4EVO^YQ/SGLIR

8MIVMWGLI;ELP 2); =36/ /YVMSWIW )RHI FIMIMRIVMRHIR97%HYVGLKI J°LVXIR;ELP^YVFIWXIR[IMF PMGLIR %XLPIXMR HIW .ELVIW (MI YRKIWGLPEKIRI +EPSTT 7XYXI>IR]EXXEFIPIKXIFIMHIV ZSR HIV 2EGLVMGLXIREKIRXYV %4 HYVGLKIJ°LVXIR %FWXMQ QYRKHIR^[IMXIR4PEX^LMRXIV 8IRRMW7XEV7IVIRE;MPPMEQW

%76SQTVÆWIRXMIVX WIMRIXIYVI 0IMLKEFI 631 )V OEQ QMX WIMRIQ WGL¶RWXIR >ELRTEWXE0ÆGLIPR (IV ZSR &E]IVR 1°RGLIR FMW ^YQ 7EMWSRIRHI EYWKIPMILIRI MXEPMIRMWGLI *Y—FEPP2EXMSREP WTMIPIV 0YGE 8SRM MWX KIWXIVR SJJM^MIPPFIMWIMRIQRIYIR%V FIMXKIFIV %7 6SQ ZSVKIWXIPPX [SVHIR YRH TVÆWIRXMIVXI WMGL FIWXIV0EYRI 5YEWM °FIV 2EGLX QYXMIVXI HIV 1°RGLRIV )HIPVIWIVZMWX [MIHIV ^YQ 7YTIVWXEV YRH ,SJJRYRKWXVÆKIV -R HIV )[M KIR7XEHX[YVHIHIV.ÆLVM KI WXERHIWKIQƗ EPW ;IPX QIMWXIV LSJMIVX )RXWTVIGLIRH KIP¶WX YRH QSXMZMIVX KEF WMGL HIV -XEPMIRIV y-GL FMR °FIV KP°GOPMGL YRH LSGLQSXMZMIVX -GL [MPP LMIV KYX WTMIPIR YRH 8SVI QEGLIRl WEKXI 8SRM MQ 6SQE8VEMRMRKW^IRXVYQ 8VM KSVME >ELPVIMGLI'PYFWLÆXXIRMLR LEFIR [SPPIR FIVMGLXIXI HIV )\&E]IVJ°VMLREFIVWIMRYV HIV %7 6SQ MR &IXVEGLX KI OSQQIR y-GL LEFI 6MIWIR 0YWX HMIWIV 1ERRWGLEJX ^Y LIPJIRlFIXSRXI8SRM)MR'S QIFEGO MR HIV MXEPMIRMWGLIR 2EXMSREPQERRWGLEJX FIM HIV ;1 MR 7°HEJVMOE WIM ^[EV WIMR 8VEYQ EFIV RMGLX WIMR ZSVVERKMKIW >MIP y(MI 2EXMS

,3',138-:-)680YGE8SRMWXILXFIMQ%76SQIRHPMGL[MIHIVMQ1MXXIPTYROX

REPIPJOERRRYVIMRI*SPKIKY XIV 0IMWXYRKIR FIMQ %7 6SQ WIMRl y-GLLEFINIX^XWIGLW1SRE XI>IMXYQQMVHEW6SQE8VM OSX^YZIVHMIRIR,MIVKMFXIW ZMIPI 8ST7TMIPIV (E QYWW MGLQMVQIMRIR4PEX^MQ8IEQ ZIVHMIRIRl QIMRXI 8SRM YR KI[SLRXFIWGLIMHIR

7IMRI 1MXWTMIPIV LEFIR MLR QMX SJJIRIR %VQIR IQTJER KIR :SV EPPIQ /ETMXÆR *VER GIWGS8SXXMQMXHIQ8SRMKYX FIJVIYRHIX MWX 1MX MLQ WS[MI (ERMIPI(I6SWWMYRH7MQSRI (I 6SWWM [EV IV  ;IPX QIMWXIVKI[SVHIR .IX^X LSJJX 8SRM IVRIYX EYJ 8SXXMW :SVPEKIR y-GL FMR

7XVEJVEYQ7TMIPIV .I RÆLIV MGL EQ 8SV TPEX^MIVX [IVHI YQWS FIWWIVl QIMRXI 8SRM 1MX 8VEMRIV 'PEYHMS 6ERMIVM LEFIIVFIVIMXWKIWTVSGLIR *°V 6SQ MWX HEW 0IMLKI WGLÆJX IMR XIYVIV 7TE— y&MW ^YQ.YRMIVLÆPX0YGE8SRM  1MPPMSRIR )YVS FVYXXSl XIMPXIHIV'PYFSJJM^MIPPQMX

0ERKPÆYJIV*°RJXIV MR3FIVLSJ 3&)6,3* %YJ HIR 6ÆRKIR J°RJYRHWIGLWLEFIRHMIHIYX WGLIR %WWI 8SFMEW %RKIVIV YRH%\IP8IMGLQERRHEW7MI KIVTSHIWXFIMHIV8SYVHI7OM ORETT ZIVTEWWX 2EGL HIQ 4VSPSK8VMYQTL KI[ERR ;IPXQIMWXIV 4IXXIV 2SVXLYK 2SV[IKIR  MR 3FIVLSJ EYGL HEW ^[IMXI 8IMPWX°GO MQ >MIP WTYVXQMXIMRIVLEPFIR7OMPÆR KI :SVWTVYRK KIKIR°FIV 1E \MQ ;]PIKWGLERMR 6YWW PERH  &IM HIR *VEYIR WMIKXI 8STJEZSVMXMR .YWX]RE /S [EPG^]O 4SPIR  MQ OQ 6IRRIRZSV%MRS/EMWE7EEVM RIR *MRRPERH  YRH °FIVRELQ >9*6-)()2,)-8WMILXERHIVWEYW)ZM7EGLIRFEGLIV7XIL HEQMX RIFIR HIV *°LVYRK MR HIV 8SYV[IVXYRK EYGL HMI PI[EVEYJ4PEX^RSGLHMIFIWXI(IYXWGLI

&6)1)2 1MX HIQ MLQ IM +IKIR )RKPERH   YRH KIRIR7IPFWXFI[YWWXWIMRJSV HMI )PJIRFIMRO°WXI 

QYPMIVX *Y—FEPP WXERH HIV .ÆLVM 8SV[EVX8MQ;MIWI KINI[IMPW1MRY J°V HEW ;1.ELV XIR MQ 8SV :MIP MWX  KVS—I >MIPI HEW RMGLX r XVSX^ y)W MWX QIMR >MIP HIQ KPEYFX ;MIWI MR HIV 2EXMSREP MQ /EQTJ QMX 0I QERRWGLEJX HMI ZIVOYWIRW 6IRI 2YQQIV IMRW ^Y %HPIV ER WIMRI WIMR %YGL [IRR 'LERGI y&MW ^YV MGLFMWLIVIVWX^[IM ;IPXQIMWXIVWGLEJX ,EPF^IMXIR KIWTMIPX 8MQ;MIWI OERR IMRI 1IRKI LEFIl WEKXI ;IV TEWWMIVIR -GL [IV HIV&VIQIRW2YQQIVIMRW HISVHIRXPMGL+EWKIFIRl

1IMIVFPIMFX 1EKEXL *VEROJYVXIV LSPX)HY +)07)2/-6',)2 *Y— FEPP&YRHIWPMKMWX7GLEPOI LEXHIR&VEWMPMERIV)HY 

ZIVTJPMGLXIX(IV7X°VQIVYR XIVWGLVMIF MQ 8VEMRMRKWPEKIV MQ WTERMWGLIR 'LMGPERE IM RIR :IVXVEK FMW  (IV )\&SGLYQIV OSQQX EFP¶ WIJVIM ZSR HIR 7Y[SR &PYI ;MRKW MR 7°HOSVIE >YHIQ XIWXIX 1EKEXL MR %RHEPYWMIR HIR ILIQEPMKIR 92EXMS REPWTMIPIV 1SVMX^ :SP^ (IV .ÆLVMKIWTMIPXIMR)RKPERH J°V%VWIREP0SRHSRHIR*' *YPLEQ YRH ^YPIX^X J°V -TW [MGL8S[RMRHIV0MKE

>)-8)2r;)-8)2r6)7908%8) 7/-236(-7', ;IPXGYT8SYV HI 7OM MR 3FIVLSJ  OQOPEWWMWGL  4IXXIV 2SVXLYK 2SV[IKIR   1MR  1E\MQ ;]PIKWGLERMR 6YWWPERH 7IO 1EXXM,IMOOMRIR *MRRPERH 0Y OEW&EYIV 8WGLIGLMIR 8SFMEW %RKIVIV :EGLIRHSVJ     %\IP 8IMGLQERR &EH 0SFIRWXIMR     7EQM .EYLSNÇVZM *MRRPERH     .IRW *MPFVMGL *VEROIRLEMR     1EVGYW,IPPRIV 7GL[IHIR  (IZSR/IVWLE[ /EREHE  8MQ 8WGLEVROI &MFIVEY     6IRÃ 7SQQIVJIPHX 3FIV[MIWIRXLEP     8SQ 6IMGLIPX 3FIV[MIWIR XLEP 

 *IPM\ +SXX[EPH ÓWXIVVIMGL   1MRYXIR ^YV²GO  .EWSR 0EQ] 'LET TYMW *VEROVIMGL .SLRR]7TMP PERI 97%    &N¸VR /MVGLIMWIR .SLERRKISVKIRWXEHX    4EZIP 'LYVEZ] 8WGLIGLMIR    %RWWM /SMZYVERXE *MRRPERH &MPP(I QSRK 97% &IVRLEVH+VYFIV ÓWXIVVIMGL    )VMG *VIR^IP 3FIV[MIWIRXLEP     8MRS )HIPQERR >IPPE1ILPMW     +ISVK,IXXMGL 7GLSREGL EYJ KIKIFIR 6SRR] %GOIVQERR (IVQ FEGL 

7XERH MQ +IWEQX[IPXGYT REGL  ZSR  6IRRIR  0EQ] 'LETTYMW 4YROXI)HIPQERR+SXX [EPH*VIR^IP/SMZYVERXE 1ERRMRIRYRH/MVGLIMWIRFIMHI (EQIR OQOPEWWMWGL  .YWX]RE   4IXXIV 8ERHI 2SV[IKIR   /S[EPG^]O 4SPIR 1MR%M  7TMPPERI   1EKRYW 1SER RS/EMWE 7EEVMRIR *MRRPERH    2SV[IKIR  7IO  /VMWXMR 7X•VQIV 7XIMVE 2SV[I KIR :MVTM/YMXYRIR *MRRPERH &%7/)8&%00    %VMERRE *SPPMW -XEPMIR   2EXEPME/SVSWXIPI[E 6YWWPERH

2&%%XPERXE,E[OW2I[=SVO/RMGOW    1EVMERRE 0SRKE -XEPMIR   R:1MRRIWSXE8MQFIV[SPZIW   :MFIOI 7OSJXIVYH 2SV[IKIR

   3PKE 7E[MEPS[E 6YWWPERH  3VPERHS 1EKMG  0SW %RKIPIW 4IXVE1ENHMG 7PS[IRMIR  0EOIVW7EGVEQIRXS/MRKW    )ZM 7EGLIRFEGLIV7XILPI 6IMX MQ ;MROP      2MGSPI 8)22-7 *IWWIP 3FIVWXHSVJ /E XVMR>IPPIV 3FIVWXHSVJ   )MRPEHYRKWXYVRMIV MR %FY (LEFM 7XIJERMI&¸LPIV -FEGL  *MREPI6EJEIP2EHEP 7TERMIR 6SFMR 'PEYHME 2]WXEH 3FIV[MIWIRXLEP   7¸HIVPMRK 7GL[IHIR       1ERYIPE ,IROIP 3FIV ,STQER'YTMR4IVXL7TMIPXEK LSJ  +VYTTI % 6YQÇRMIR  %YWXVEPMIR 2SVHMWGLI/SQFREXMSR;IPXGYTMR 7SVERE'MVWXIE7EQERXLE7XSWYV 3FIVLSJ )RHWXERH REGL 7TVYRK    :MGXSV ,ERIWGY  0PI]XSR PEYJ YRH OQ0ERKPEYJ  ,ERRY ,I[MXX      'MVWXIE,E 1ERRMRIR *MRRPERH   1MRYXIR RIWGY7XSWYV,I[MXX

7TMX^IMQ+IWEQX[IPXGYT %YJ 4PEX^  [EV )ZM 7E GLIRFEGLIV7XILPI RSGL HMI &IWXI HIV IRXXÆYWGLIRHIR +EWXKIFIVMRRIR y&IMQ 4VS PSK[EVMGLHMIWQEPr MGL OSQQI HIV 3P]QTME 2SVQ MQQIV IMR OPIMRIW 7X°GOGLIR RÆLIVl XV¶WXIXI WMGL 7EGLIRFEGLIV7XILPI REGL HIQ )RHI HIW ^[IMXIR 8IMPWX°GOW HIV %GLX)XETTIR 8SYV y-GL QIVOI HEWW HMI /VEJXMRHMI&IMRI^YV°GOOILVX YRHFMRJ°VHMIRÆGLWXIR6IR RIRSTXMQMWXMWGLl (MI 4VSPSK*°RJXI YRH &M EXLPSR0IMLKEFI 1MVMEQ +¶WWRIV +EVQMWGL  LEXXI EYJ HIR 7XEVX MR HIV J°V WMI YRKI [SLRXIR /PEWWMWGLIR 8IGLRMO ZIV^MGLXIX y&MW ^YV PIX^XIR /YVZI [EV MGL FIM 2SVXLYK HERR OSRRXI

RMGLX REGL HIQ FIM HIV 8SYVRII °FPMGLIR /S7]W XIQ MQ IVWXIR (YVGLKERK KIWTVYRKIR *°V HMI HIYXWGLI 1ERR WGLEJX WXILX HMI WGL[ÆGLWXI 8SYVRII,EPF^IMXFMPER^ EP PIV >IMXIR SLRI IMRIR 8ST 8IR4PEX^ ^Y &YGLI (IW LEPF KEF IW REGL HIQ 2IY NELVWWTVMRKIREYGLIMRI/VM WIRWMX^YRKy;MVLEFIREPPIW EYJKIEVFIMXIX ;MV Q°WWIR YRW WXIMKIVR YRH HEW IVWXI

-227&69'/ )VWX JPSKIR 1EVXMR7GLQMXXYRH1MGLEIP 9LVQERR MQ 8VEMRMRK °FIV VEWGLIRHEYJHMI4PÆX^I^[IM YRH HVIM HERR WXSTTXI HIV ;MRHMR-RRWFVYGOHMIHIYX WGLIR,SJJRYRKIREYJIMRIR %YJ[ÆVXWXVIRH FIM HIV  :MIVWGLER^IRXSYVRII ;I KIR MQQIV WXÆVOIV [IVHIR HIV &¶IR EQ &IVKMWIP [YVHI HMI5YEPMJMOEXMSR J°V HEW HVMXXI 7TVMRKIR HIW 7OMWTVYRK +VERH7PEQWEF KIWEKX 7MI WSPP LIYXI ZSV HIQ QMX   *ERW EYWZIVOEYJXIR 7TVMRKIR  9LV>(* PMZI

REGLKILSPX [IV %97+)&6)1781EVXMR7GLQMXX HIR y(MI 7MGLIV LIMX[EVRMGLXQILVKI[ÆLV 8VEMRMRK MR -RRWFVYGO [EV PIMWXIXl WEKXI ;EPXIV ,SJIV HEJ°V IMR KYXIV %RJERKl ZSQ -RXIVREXMSREPIR 7OMZIV WEKXI &YRHIWXVEMRIV ;IVRIV FERH*-7yFMW7SRRXEKJV°L 7GLYWXIV -Q IMR^MKIR WMRH ;MRH YRH ZMIP 7GLRII (YVGLKERK [EVIR 7GLQMXX ERKIWEKX %FIV HERR WMRH 1IXIV YRH9LVQERR HMI ;IXXIVTVSKRSWIR ZMIP   EYJ HMI 4PÆX^I ^[IM FIWWIV ;MV [IVHIR HEW YRH HVIM LMRXIV HIQ ÒWXIV 7TVMRKIR HYVGLOVMIKIRl VIMGLIV 1EVXMR /SGL 

(EFIM WSPP EYGL IMR ;MRH KIJPSKIR y-GL FMR KYX VIMR RIX^ LIPJIR HEW  ERKI KIOSQQIR YRH [MPP ^YQMR HIWX YRXIV HMI 8ST  JPMI FVEGLX[SVHIR[EV ;IKIR HIW %YWJEPPW HIV KIR ;MV LEFIR RMGLXW QILV 5YEPMJMOEXMSR [MVH LIYXI ^YZIVPMIVIRlWEKXI7GLQMXX

%RKIVIVHVILXEYJ

;MIWIW/EQTJERWEKI

*6%2/*968 4°ROXPMGL ^YQ 8VEMRMRKWEYJXEOX MQ RIYIR.ELVLEX*Y—FEPP&YR HIWPMKMWX )MRXVEGLX *VEROJYVX HIR :IVXVEK QMX %PI\ERHIV 1IMIV  YQZMIV.ELVIFMW ^YQ  .YRM  ZIVPÆR KIVX y-GL JVIYI QMGL WILV HEWWHMIPERKIR:IVLERHPYR KIR ^Y HMIWIQ :IVXVEKWEF WGLPYWW KIJ°LVX LEFIR %PI\ MWX IMR ZSVFMPHPMGLIV 4VSJM HIV QMX /¶RRIR YRH &I WGLIMHIRLIMX ^YV )RX[MGO PYRK HIV )MRXVEGLX FIMKIXVE KIR LEXl WEKXI :SVWXERHW GLIJ,IVMFIVX&VYGLLEKIR

>EVXI,SJJRYRKMQ HIYXWGLIR0EKIV

MGL MLR PIMHIV RMGLX LEPXIRl WEKXI 8SFMEW %RKIVIV REGL HIQ OQ6IRRIR WIMRIV FMWPERK FIWXIR 7EMWSRPIMWXYRK MRIMRIQ(MWXER^VIRRIRy(EW 7IPFWXZIVXVEYIR MWX [MIHIV HE -GLFMRJ°VHMIRÆGLWXIR8SYV VIRRIR^YZIVWMGLXPMGLl %Q )RHI PEKIR %RKIVIV YRH HIV 4VSPSK(VMXXI 8IMGL QERR RYV  WS[MI  7I OYRHIR LMRXIV 2SVXLYK %YGL HIV 8L°VMRKIV 0SOEPQEXEHSV .IRW *MPFVMGL °FIV^IYKXI EYJ WIMRIV,IMQWXVIGOIYRHVERRXI ZSR 4VSPSKTPEX^  EYJ 6ERK EGLXy(MI1ÆRRIVLEFIRWMGL LIYXI LIVZSVVEKIRH ZIVOEYJX (EW[EVIMRIFPIRHIRHI0IMW XYRKl WEKXI .SGLIR &ILPI (MI (EQIR WXIPPXIR MLR HEKI KIRRMGLX^YJVMIHIRy(EWLEX XIR [MV YRW ERHIVW ZSVKI WXIPPXl

%PPIWOPEVQMX &VIRSYRH3XXP 2Ì62&)6+ *Y—FEPP6I OSVHQIMWXIV &E]IVR 1°RGLIR PIMLX REGL :IVXIMHMKIV &VIRS EYGL 1MXXIPJIPHWTMIPIV %RHVI EW3XXPERHIREFWXMIKWFIHVSL XIR  *' 2°VRFIVK EYW (MI 1°RGLRIV XIMPXIR KIWXIVR QMX HEWW QER WMGL QMX 2°VRFIVK EYJ IMR %YWPIMLKIWGLÆJX FMW ^YQ 7SQQIV KIIMRMKX LEFI &IMHI7TMIPIVVIMWIRMRW2°VR FIVKIV 8VEMRMRKWPEKIV REGL &IPIO8°VOIMREGL

8YVMRO¶HIVX +YYW,MHHMRO

896-2 6YWWPERHW *Y—FEPP 2EXMSREPXVEMRIV +YYW ,MHHMRO   MWX FIM HIR IYVSTÆMWGLIR 7TMX^IRGPYFW [IMXIV FIKILVX ;MI QILVIVI MXEPMIRMWGLI 1I HMIR FIVMGLXIR WSPP 6IOSVH QIMWXIV .YZIRXYW 8YVMR HIQ 2MIHIVPÆRHIV IMR :IVXVEKWER KIFSX QMX IMRIQ &VYXXS.EL VIWKILEPX ZSR ^ILR 1MPPMSRIR )YVS KIQEGLX LEFIR .YZIW HIV^IMXMKIV'SEGL'MVS*IVVEVE WXILX WIMX HIQ %YW MR HIV 'LEQTMSRW 0IEKYI YRXIV &I WGLYWW ;IPXGYTWMIK MQ  6IRRIR 6SHPIVMRRIREYGL 2EGL ZMIV 7EMWSRIVJSPKIR MR MR/¶RMKWWIIXST J°RJ 6IRRIR PMIKX HMI )\ ;IPXQIMWXIVMR QMX  4YRO /Ò2-+77)) :MIVJEGL8VM XIREYGLMQ+IWEQX[IPXGYTMR YQTL HIV *VEYIR (STTIPWMIK *°LVYRK r ZSV +IMWIRFIVKIV HIV (STTIPWMX^IV (EW HIYX  >ÆLPIV  YRH ;M 0):)6/97)2 &YRHIWPMKE WGLI6IRRVSHIPXIEQLEXIMRIR WGLRI[WOM   7TMX^IRVIMXIV &E]IV 0IZIVOY KPÆR^IRHIR7XEVXMRW3P]QTME y-GL HEGLXI HEWW IW ZSVRI WIR LEX QMX RELI^Y OSQTPIX NELVIV[MWGLXYRHMWXHIV/SR IRKIV ^YKILX +IMWIRFIVKIV XIQ /EHIV HMI 6°GOVYRHIR OYVVIR^ FIMQ :MIWWQERR LEXXI MQ IVWXIR 0EYJ IMRIR :SVFIVIMXYRK EYJKIRSQQIR ;IPXGYT MR /¶RMKW OPIMRIR *ILPIV FIM >YQ7XEVXMR0IZIVOYWIRWXMIK WIIHEZSRKIJELVIR HIV %YWJELVX HIV EYGL 2EXMSREPWTMIPIV 7MQSR &IMQ HVMXXIR >MIPOYVZIl WEKXI 6SPJIW MRW 1ERRWGLEJXWXVEM :MIVJEGL)VJSPK HIV &YRHIWXVEMRIV 2SV RMRKIMR(IV1MXXIPJIPHEOXIYV *VEYIR MR HMIWIV FIVX 0SGL %FIV LEXXI WMGL MQ 3OXSFIV IMRIV 7EMWSR WMIKXI HMI EYGL ,°JRIV [EV /RMI34YRXIV^SKIR 3P]QTME(VMXXI8EX QMX MLVIV :SVWXIP NERE ,°JRIV EYW PYRK RMGLX VIWXPSW 3FIV[MIWIRXLEP EYJ KP°GOPMGL y-Q IVW HIV /YRWXIMWFELR XIR 0EYJ LEFI MGL REGL^[IM0EYJFIWX HMI +IVEHI RMGLX ^IMXIR MR  KER^KIXVSJJIRl 1MRYXIR QMX IMRIQ 8SFMEW;IRHP8SFM :SVWTVYRK ZSR EW%VPX &IVGLXIWKE 0%+37 7X°VQIV 3FEJIQM 7IOYRHIRZSV HIR/¶RMKWWII  JIM 1EVXMRWZSQ*Y—FEPP&YRHIW 2EXEPMI +IMWIRFIV IVXIR FIM HIR (ST PMKMWXIR :J0 ;SPJWFYVK MWX MR KIV 1MIWFEGL (E TIPWMX^IVRHIR^[IM HIR /EHIV HIV RMKIVMERMWGLIR LMRXIV FIPIKXIR 7XI 8EXNERE,²JRIV XIR ;IPXGYTIVJSPK 2EXMSREPQERRWGLEJX J°V HIR JERMI 7MIKIV /¶ (EW(YSZIV[MIWMR %JVMOE'YT  FMW  .ERY RMKWWII ^YV°GO  YRH  1MR %RHVI *PSV EV MR%RKSPEFIVYJIR[SVHIR %ROI;MWGLRI[WOM 3FIV[MI WGL°X^8SVWXIR ;YWXPMGL -Q %YJKIFSX HIV y7YTIV )E WIRXLEP  HMI 4PÆX^I HVIM *VMIHVMGLVSHE3FIV[MIWIR KPIWlWXILXEYGL.SLR3FM1M YRHZMIV XLEP QMX7IOYRHIR:SV OIP HIV J°V HIR *' 'LIPWIE *°V ,°JRIV [EV IW HIV  WTVYRKEYJ4PEX^^[IM WTMIPX

,°JRIVOV¶RX :MIVJEGL8VMYQTL

6SPJIWOERR XVEMRMIVIR

;SPJWFYVK SLRI1EVXMRW


Lokalsport

3. Januar 2010

Seite 7

Phyllis Lensker gewinnt Manfred Jansen und Verena Tappe Sportler internationalen Forza Cup in Holland

des Jahres beim Nordhorner Judo Club Malte Weinberg Nachwuchssportler NORDHORN. Bei der Weihnachtsfeier des Nordhorner Judo Club wurde Verena Tappe als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Sie ist eine überaus engagierte Trainerin im Nachwuchsbereich. Manfred Jansen wurde als Sportler des Jahres geehrt. Er ist seit Jahren Sportwart des Nordhorner JC, hat in diesem Jahr die Trainer-C-Lizenz erworben, fährt sowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendbereich stets als Betreuer mit zu Turnieren und kämpft selber aktiv noch in der Bezirksliga Weser-Ems und in der Niedersachsenliga. Als Nachwuchssportler des Jahres 2009 wurde der U-11Wettkämpfer Malte Weinberg ausgezeichnet. Er hat im vergangenen Jahr überaus erfolgreich an Wettkämpfen teilgenommen und sich unter anderem zum Jahresende den Bezirksmeistertitel erkämpft. Zudem wurden langjährige Mitglieder geehrt; für zehn Jahre: Sebastian Grosse, Oliver Rieke und Egmund Haldenwang; für fünfzehn Jahre: Rüdiger Cerny und Arno Vienerius; für zwanzig Jahre: Christof Reckzügel; für fünfundzwanzig Jahre: Thorben Rohling; für bereits dreißig Jahre: Heinz Gerd Strieker. Untermalt wurde die kleine Feier vom Zauberer Felix Homann. Er beeindruckte alle mit einer großartigen Show und wurde mit viel Applaus dafür

Verena Tappe, Malte Weinberg und Manfred Jansen wurden für ihre besonderen Leistungen geehrt. Foto: privat

belohnt. Außerdem besuchte der Weihnachtsmann die Veranstaltung und beschenkte die Kinder, nachdem einige von ihnen Lieder gesungen oder Gedichte aufgesagt hatten. Am Ende wurden dann noch die Sieger der Vereinsmeisterschaft mit Pokalen und Medaillen ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt vier Kampftage, an denen für die Vereinsmeister-

schaft Punkte gesammelt werden konnten. Dabei gab es am Ende folgende Ergebnisse: A 1. Sophie Ostermann, 2. Muhammad Dikaer, 3. Malic Schurin, 4. Jule Strootmann, 5. Luise Groener B 1. Rouven Müller, 2. Timo Stang, 3. Jeremia Feilmeier,

4. Thomas Koning, 5. Julian Reefmann C 1. Jannik Schroven, 2. Leonie Groener, 3. Ina Rösgen, 4. Larissa Sommer, 5. Fabian Maisch D 1. Jana Höns, 2. Jan Steinkamp, 3. Julia Reefmann, 4. Leon Aldegerts, 5. Lene Strootmann E 1. Valentina Gotti, 2. Tabea Dümmer, 3. Ruth-Marie Schwarze, 4. Marc Raaz F 1. Nils Bisschop, 2. Jaron Dümmer, 3. Daniel Mahlmann, 4. Marvin Schulz, 5. Jonathan Feilmeier G 1. Hidde Olthoff, 2. Hamzat Dikaer, 3. Robin Spooler, 4. Niklas Hornung, 5. Daniel Wirfel H 1. Kristian Herms, 2. Tom Steinkamp, 3. Malte Bült, 4. Julien Krone I 1. Victoria Gotti, 2. Malte Weinberg, 3. Tobias van Ackeren, 4. Celina Stöppelkamp J 1. Patrick Sommer, 2. Matthias Tappe, 3. Stefanie Steinkamp, 4. Michel Schwarze Ü 1. Andrea Tappe, 2. Lisa Schweer, 3. Denise Thole Als bester Kämpfer der Vereinmeisterschaft 2009, der die meisten Kämpfe im Stand durch Würfe gewinnen konnte, wurde Rouven Müller mit dem Technikerpokal ausgezeichnet.

ECE Bully-Dogs spielen in der Rückrunde um den Verbandsliga-Pokal Mit vielen Junioren- und Jugendspielern NORDHORN. Nach Abschluss der Vorrunde auf Platz 5 werden die Bully-Dogs nun zur Verbandsliga-Pokal-Runde antreten. Entgegen der Saison-Prognose, um den Aufstieg in die Regionalliga zu kämpfen, spielen die BullyDogs nun um den Verbandsliga-Pokal. Nachdem die sechs Neuzugänge seit November nicht mehr zum Team gehören, da der Fahrer der Spieler ausgefallen ist und die verbleibenden Spieler leider keinen Führerschein besaßen, lief es zwar

von Ergebnissen her nicht besser aber vom Spielniveau und dem Teamgeist ging es nur noch aufwärts. Gezwungenermaßen musste der Trainer auf die Junioren- und Jugendspieler des Vereins zurückgreifen. Der Verein hatte in dieser Saison eigens für diese Spieler eine 1b-Mannschaft gemeldet, um somit diese jungen Spieler schrittweise auf die 1. Mannschaft vorzubereiten. Trainer Ireneusz Pacula stellte sein Training um und baute die Junioren- und Jugendspieler in sein Team ein, und das mit Erfolg. So wurden sie nicht nur mit eingebaut, sondern erspielten sich gleich einen Stammplatz. Die 16und 17-jährigen Spieler wie

Kevin Schophuis, Dennis Tiesmeier, Kevin Schoemaker und die Torhüterinnen Luise Lämmchen und Tanja Weber gehören nun zum Team sowie diverse Spieler aus der 1bMannschaft. Der Trainer sieht seine Aufgabe darin, aus diesen jungen Spielern ein Team für die Zukunft zu bauen. „Es wird Zeit die 1. Mannschaft umzustrukturieren und den Nachwuchs mit reinzubringen, dies wird meine Aufgabe sein für die nächsten Jahre. Talente aus dem eigenen Nachwuchs sind genügend vorhanden. Die VerbandsligaPokalrunde ist dafür genau die richtige Liga, um den weiteren Aufbau zu tätigen. Die Regionalliga-Aufstiegsrunde wäre

der falsche Weg gewesen und hätte vielleicht den einen oder anderen Spieler demotiviert, da dieses Jahr die Regionalliga-Mannschaften einfach zu stark für uns wären“, so Trainer Pacula. Da nun leider die 1b Mannschaft darunter leiden musste, dass diverse Spieler den Weg in die 1. Mannschaft gemacht haben, haben sich der Trainer der Hobby-Manschaft Peter Kwasigroch und der Trainer der 1b Mannschaft Mirko Braus zusammengetan. So werden ab Januar genügend Spieler aus der Hobby-Mannschaft nachrücken damit auch diese 1b-Mannschaft, die übrigens hohen Anklang gefunden hat, eine gute Rückrunde absolvieren werden.

Andre Plogmann auf dem Siegerpodest – Manolito Welink verabschiedet sich Von Karl-Heinz Rieger NORDHORN. In den Reihen des MSC Niedergrafschaft findet man nicht nur erfolgreiche Fahrer der Sparten Enduro und Moto Cross. Auch zwei Aktive der Kategorie Supermoto machen sich einen Namen bzw. haben sich bereits seit vielen Jahren in der deutschen Spitzenklasse etabliert. Andre Plogmann aus Georgsmarienhütte holte sich den deutschen Supermotopokal. Jetzt kann er in der Supermoto DM angreifen. Beim SupermotoWettbewerb in der Münche-

ner Olympiahalle stellte er sein Können ein weiteres Mal unter Beweis. Beim Finale am Samstag belegte er Platz 3 hinter dem Tschechen Petr Vorlicek (Suzuki) und Michael Herrmann (Aprilia). Auch beim Finallauf am Sonntag gelang ihm mit dem dritten Rang hinter dem Franzosen Romain Febvre (Suzuki) und Michael Herrmann erneut ein Podestplatz. Das Finale am Freitag entschied der Finne Mauno Hermunen (Husqvarna) für sich. In der Gesamtwertung siegte Herrmann vor Vorlicek, Febvre und Plogmann.

zwischenzeitlich schon verkauft wurde. Eventuell will Welink aber noch einige Zwei-Stunden-Enduros bestreiten. „Nach den anstrengenden Supermoto-Jahren habe ich das Gefühl, eine Auszeit zu brauchen. Generall schließe ich aber einen Wiedereinstieg in ein bis Manolito Welink, der auf zwei Jahren nicht aus“, so große Erfolge sowohl beim Welink. Supermoto als auch bei StraBeim MSC Niedergrafßenrennen zurückblicken kann, hat beschlossen, zu- schaft drückt man auf jeden mindest für einige Zeit dem Fall in der kommenden SaiSupermoto Lebewohl zu sa- son Andre Plogmann die gen. Der deutsche Vizemeis- Daumen und hofft darauf, ter von 2007 und diesjährige dass man auch Manolito WeDM-Dritte fuhr für das Team link bei den Supermoto-RenGrebenstein eine Aprilia, die nen am Start sieht. Ein großartiger Erfolg für den Fahrer des MSC Niedergrafschaft. Während Plogmann jetzt für Furore sorgt, verabschiedet sich ein seit vielen Jahren erfolgreicher Supermoto-Spezialist zumindest bis auf weiteres vom Motorsport.

Erfolg für TrapolinTurnerin GOES. In Goes/Zeeland fand für Phyllis Lensker und Alonka Volikova in diesem Jahr der letzte Wettkampf statt, der Forza Cup mit über 40 renommierten Vereinen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Phyllis konnte sich mit bester Pflicht- und Kürübung in ihrer Gruppe

sogar auf Platz 1 qualifizieren. Alonka zog auf Position 5 ins Finale. Ihre Pflicht war einfach super, doch am Ende ihrer Kür zeigte sie Unsicherheiten. Das Finale begann erst um 21 Uhr, was sehr ungewöhnlich ist. Phyllis konnte damit gut umgehen und zeigte ihre beste Übung an diesem Tag genau zum richtigen Zeitpunkt. Das war umso wichtiger, da das Finale ab 0 zählte, sodass der Vorsprung aus dem Vorkampf nicht mit in die Wertung einging. Die Hoffnung auf ei-

nen Podestplatz war auch bei Alonka groß, zerplatzte aber schon am Anfang der Übung. Es war wohl nicht ihr Tag. Ein noch besseres Weihachtsgeschenk haben Phyllis und Alonka kürzlich per Post erhalten. Beide gehören 2010 zum Bundeskader, Phyllis zum Bundeskader D/C und Alonka zum Bundeskader C. Diese Berufung in den Elitekreis der Sportart Trampolinturnen resultiert aus ihren hervorragenden Leistungen in diesem Jahr.

Millionster Rutscher im Nordhorner Hallenbad. Der millionste Rutscher im Hallenbad Nordhorn ist Michael Thole. Am 23. Dezember 2009 hatte das Warten auf den Gewinner ein Ende. Als der 37-jährige Nordhorner direkt nach seinem Sohn gegen 12.30 Uhr ins Wasser rutschte, zeigte das Zählwerk die 1 000 000 an. Der zweifache Familienvater freute sich sehr über die Glückwünsche und die Familien-Jahreskarte. „Wir gehen regelmäßig mit unseren beiden Kindern ins Hallen- und Freibad. Deshalb ist eine Saisonkarte für uns ideal“, sagte Michael Thole begeistert.Bäderleiter Volker Mende (links) und Klaus Baumeister (rechts) überreichten dem millionsten Rutscher Michael Thole (Mitte) eine Familien-Jahreskarte für die Bäder in Nordhorn. Foto: privat

Wir sagen Danke ...und starten mit einem

„Ach du meine Tüte”

Sonderverkauf Montag, 4. 1., bis Samstag, 9. 1. 2010 ins Jahr 2010!

Einfach die große „Ach du meine Tüte” im Geschäft abholen – und los geht’s! Auf alles, was hier rein kommt, auch auf bereits reduzierte Artikel, gibt es

20% Rabatt!

Uelsen · Bad Bentheim


Welt im Blick

3. Januar 2010

)VHVYXWGLMR 7°HMXEPMIR

Seite 8

(

434 63'/2);7

IVEQIVMOERMWGLI7MRKIV7SRK[VMXIV:MG'LIWRYXXMWX MQ%PXIVZSR.ELVIRKIWXSVFIR'LIWRYXXW4PEXXIR JMVQE'SRWXIPPEXMSR6IGSVHWIVOPÆVXIEYJMLVIV;IFWMXIHIV MR %XLIRW MQ 7°HWXEEX +ISVKME PIFIRHI 1YWMOIV WIM EQ *VIMXEK KIWXSVFIR (IV MQ 6SPPWXYLP WMX^IRHI *SPOVSGOIV ZIV¶JJIRXPMGLXIRSGLMQ^Y)RHIKILIRHIR.ELV^[IM[IM XIVI %PFIR 7IMRI 1YWMO [EV KITVÆKX ZSR 7GLQIV^ YRH ,YQSV&MXXIVOIMXYRH-VSRMI(MI8I\XIQMX^Y[IMPIREY XSFMSKVEJMWGLIQ ,MRXIVKVYRH ^IMGLRIXI IMRI ZIVUYIVI ER V°LVIRHI4SIWMIEYW MGLEIP .EGOWSR J°LVX HMI 0MWXI HIV IVJSPK VIMGLWXIR %PFIR HIW .ELVIW  MR (IYXWGLPERH ER 7SVXMIVX REGL HIR 2YQQIV IMRW4PEX^MIVYRKIR JSPKIR EYJHIRMQ.YRMKIWXSVFIRIR y/MRK SJ 4STl EYJ 4PEX^ ^[IM (ITIGLI 1SHI QMX y7SYRHW 3J 8LI 9RMZIVWIl EYJ4PEX^HVIM4IXIV*S\QMX y7XEHXEJJIl YRH EYJ 6ERK ZMIV ,IVFIVX +V¶RIQI]IV QMXy;EWQYWWQYWWl

2)%4)0 (YVGL IMRIR )VH VYXWGL MWX MR 7°HMXEPMIR IMR 1ERRYQW0IFIRKIOSQQIR (IV .ÆLVMKI WXEVF KIWXIVR EPW WIMR 6IWXEYVERX ER HIV %QEPJMO°WXIYRXIVEFVYXWGLIR HIR *IPW YRH )VHQEWWIR FI KVEFIR [YVHI FIVMGLXIXI HMI 2EGLVMGLXIREKIRXYV %RWE 2EGL %RWMGLX HIW >MZMPWGLYX ^IW[YVHIHIV)VHVYXWGLYRXIV ERHIVIQ HYVGL HMI LIJXMKIR 6IKIRJÆPPI HIV ZIVKERKIRIR 8EKI EYWKIP¶WX ;IMXIV R¶VH PMGLMRHIV8SWOEREOEQIW^Y MRWKIWEQX)VHVYXWGLIR

1

0ERKIV 7XEY 1Ì2',)2 &IM [MRXIVPM GLIQ;IXXIVMWXIWKIWXIVREYJ HIV %YXSFELR 1°RGLIR7EP^ FYVK^Y7XEYWZSRJEWX/M PSQIXIV 0ÆRKI KIOSQQIR >[MWGLIR 1°RGLIR YRH &EH 6IMGLIRLEPP WXSGOXI HIV :IV OILVMRFIMHI6MGLXYRKIR[MI HIV:IVOILVWPEKIHMIRWXMR6S WIRLIMQ QMXXIMPXI %YGL VYRH YQ 1°RGLIR KMRK HIV :IV OILV XIMP[IMWI RYV WGLPITTIRH ZSV[ÆVXW &IWSRHIVW EYJ HIV EYJHIR4LMPMTTMRIRKILXREGL%RKEFIRZSR;MWWIRWGLEJXPIVROIMRIYRQMXXIPFE % HIV 9QJELVYRK 1°R VI+IJELVQILVEYW8EYWIRHI%R[SLRIVEYWHIV9QKIFYRK &MPH HMIMRHIR GLIRW FMPHIXIR WMGL MQQIV ZIVKERKIRIR;SGLIR[IKIRIMRIWQ¸KPMGLIR%YWFVYGLWHIW:YPOERWMR7MGLIVLIMXKIFVEGLX[SVHIR[EVIRQEGLXIRWMGLKIW [MIHIV7XEYW XIVREYJHIR6²GO[IKMRMLVI(¸VJIV(EW-RWXMXYXJ²V:YPOERSPSKMIYRH7IMWQSPSKMIWIROXIHIR%PEVQEYJHIVJ²RJWXYJMKIR7OEPE

%

PXVSGOIV7XIZIR8]PIVPÆWWXWMGLMRIMRIV)RX^YKWOPMRMO [IKIR WIMRIV %FLÆRKMKOIMX ZSR 7GLQIV^QMXXIPR FI LERHIPRHMIIV[IKIRQILVIVIV:IVPIX^YRKIREYJHIV&°L RI MR HIR PIX^XIR ^ILR .ELVIR IMRKIRSQQIR LEX -R IMRIV )VOPÆVYRK FIXSRXI HIV *VSRXQER HIV 976SGOJSVQEXMSR %IVSWQMXLIVFVIRRIHEVEYJ[MIHIVQMXWIMRIR&ERHOSPPI KIR^YEVFIMXIRy-GLPMIFI%IVSWQMXLlIVOPÆVXI8]PIVy-GL PMIFI IW EPW 0IEHWÆRKIV EYJ^YXVIXIR -GL FMR HEROFEV J°V EPPHMI9RXIVWX°X^YRKYRH0MIFIHMIMGLIQTJERKIYRHMGL J°LPIQMGLZIVTJPMGLXIXHMI(MRKIMR3VHRYRK^YFVMRKIRl

7

SYP(MZE %Q] ;MRI LSYWI LEX [MIHIV âVKIV QMXHIV.YWXM^;IKIRIMRIW >[MWGLIRJEPPW FIM IMRIQ 8LIEXIVFIWYGL [YVHI HMI HIV NÆLVMKIR 7ÆRKIVMR ZIVLEJXIXYRHKIKIR/EYXMSR JVIMKIPEWWIR XIMPXI HMI 0SR HSRIV4SPM^IM%Q.ERY EVQ°WWIWMIZSV+IVMGLXIV WGLIMRIR -R FVMXMWGLIR 1I HMIRLMI—IW;MRILSYWIWIM QMX IMRIQ %RKIWXIPPXIR HIW 8LIEXIVWERIMRERHIVKIVEXIR

:SQ:YPOER1E]SR

1]WXIVM¶WI 7]QTXSQI 2); ()0,- 1MX Q]WXIVM¶ WIR7]QTXSQIRWMRHEQ2IY NELVWXEK MR HIV W°HMRHMWGLIR 7XEHX &ERKEPSVI  %VFIMXIV IMRIV &IOPIMHYRKWJEFVMO MRW /VEROIRLEYW KIFVEGLX [SV HIR 2EGL HIV (MEKRSWI ZSR âV^XIRPMXXIRFMW^YZSRML RIR ER IMRIV 1EKIR(EVQ )RX^°RHYRK HMI ERHIVIR OPEKXIR °FIV ÌFIPOIMX YRH 7GL[MRHIPERJÆPPI (MI 9VWE GLIHEJ°VMWXYROPEV

0E[MRIX¶XIX 7OMJELVIV 4%6-7)MR0E[MRILEXMRHIR JVER^¶WMWGLIR %PTIR HVIM 7OM JELVIV MR HIR 8SH KIVMWWIR (MI 1ÆRRIV [EVIR EQ 2IY NELVWXEK EFWIMXW HIV KIWMGLIV XIR 4MWXIR YRXIV[IKW EPW WMI ZSR LIVEFWX°V^IRHIR 7GLRII QEWWIR °FIVVEWGLX [YVHIR >[IM ZSR MLRIR OSRRXIR [I RMKI7XYRHIRWTÆXIVXSXKIFSV KIR [IVHIR XIMPXIR HMI 6IX XYRKWOVÆJXI MQ LSGLEPTMRIR 7OMKIFMIX 0IW %VGW QMX (IV (VMXXI [EV KIWXIVR RSGL YRXIV HIR QIXIVLSLIR 7GLRIIQEW WIRZIVWGL°XXIX

ZSRZMIVEYJHVIM:SRHIR)ZEOYMIVYRKIR[EVIR1IRWGLIRMRIMRIV+IJELVIR^SRIZSREGLX/MPSQIXIVRVYRHYQHIR:YP OERFIXVSJJIR2YVIX[EZSRMLRIRQ²WWXIR[IMXIVLMRMR2SXYRXIVO²RJXIREYWLEVVIRIVOPÇVXIHIV0IMXIVHIV&IL¸VHIJ²V/EXE WXVSTLIRQEREKIQIRX'IHVMG(EIT'LIJZYPOERSPSKI6IREXS7SPMHYQIVOPÇVXI^[EVLEFIWMGLHIV:YPOERRSGLRMGLXZSPPWXÇRHMK FIVYLMKXHSGLRILQIWIMRI%OXMZMXÇXEF

( )VHVYXWGLI MR&VEWMPMIR 6-3 () .%2)-63 (MI 8VE K¶HMI MQ FVEWMPMERMWGLIR 9V PEYFWTEVEHMIW %RKVE HSW 6IMW y&YGLX HIV /¶RMKIl  °FIV VEWGLXI HMI QIMWXIR 2IYNELVW XSYVMWXIR MQ 7GLPEJ 1MRHIW XIRW1IRWGLIRWXEVFIREPW MR HIR JV°LIR 1SVKIRWXYRHIR HIW2IYNELVWXEKIWIMRKI[EPXM KIV)VHVYXWGLQILVIVI*IVMIR LÆYWIV IMRIW 0Y\YW6IWSVXW EYJ HIV MH]PPMWGLIR -RWIP -PLE +VERHIYRXIVWMGLFIKVYF(MI

)VHI[EVREGLXEKIPERKIR6I KIRJÆPPIR Z¶PPMK EYJKI[IMGLX %YJ HIQ KIKIR°FIVPMIKIRHIR *IWXPERH HIW VYRH  /MPS QIXIV W°HPMGL ZSR 6MS HI .E RIMVS KIPIKIRIR 3VXIW %RKVE HSW 6IMW WXEVFIR [IMXIVI IPJ 1IRWGLIR MR MLVIR ,ÆYWIVR EPWIMRI7GLPEQQPE[MRIIMRIR ,ERK LMREFVYXWGLXI (EQMX WMRH MQ &YRHIWWXEEX 6MS HI .ERIMVS WIMX 1MXX[SGL  1IRWGLIR HYVGL )VHVYXWGLI YQW0IFIRKIOSQQIR (EW6IWSVX4SYWEHE7EROE] PMIKX ER HIQ 7XVERH &EREREP EYJ HIV -PLE +VERHI EQ *Y—I

RI +VYTTI ZSR  &VEWMPME RIVR EYW 7ÃS 4EYPS YRXIVKI FVEGLXZSRHIRIRREGL%RKE FIR ZSR )MRLIMQMWGLIR RYV ^[IM HEW 9RKP°GO °FIVPIFXIR -Q,EYTXLEYW HIW6IWSVXW PS KMIVXIR IX[E  +ÆWXI r HVIM ZSR MLRIR [YVHIR YRXIV HIR )VHQEWWIRFIKVEFIRHEVYRXIV EYGL HMI NÆLVMKI 8SGLXIV HIW ,SXIPFIWMX^IVW %YJ HIQ *IWXPERH HIV IX[E  )MR[SLRIV^ÆLPIRHIR/°WXIR WXEHX %RKVE HSW 6IMW VYXWGLXI IFIRJEPPWIMRHYVGLHMI6IKIR JÆPPI EYJKI[IMGLXIV )VHLERK EF

(

)P7LIVFMRMW*EQMPMI[MPP)VQMXXPYRKIR )LIQERR[°XIRH °FIV.YWXM^ ,%1&96+ (MI *EQMPMI HIV MR IMRIQ (VIWHRIV +IVMGLXW WEEP IVQSVHIXIR âK]TXIVMR 1EV[E )P7LIVFMRM [MPP IVVIM GLIRHEWWHMI)VQMXXPYRKIRMR

*VEYIR IVSFIVR9RMW &6)1)2*VEYIRWMRHMRHIR 9RMZIVWMXÆXIR EYJ HIQ :SV QEVWGL7MILEFIRMR^[MWGLIR NIHI J°RJXI 4VSJIWWYV ER HIR ,SGLWGLYPIR MR 2MIHIVWEGL WIR YRH &VIQIR MRRI 2EGL &IVPMR  4VS^IRX  LEFIR HMI FIMHIR 0ÆRHIV QMX  YRH  4VS^IRX HEQMX HIR L¶GLWXIR %RXIMP ZSR *VEYIR YRXIV HIR 4VSJIWWSVIR MR (IYXWGLPERH

HIQ*EPP[IMXIVKILIR*EQMPM IRER[EPX /LEPIH %FSY &E OVSXLQER WEKXI PEYX y&MPHl>IMXYRK J°V HMI *EQM PMIWIMIWyIMRI)RXXÆYWGLYRKl HEWWEPPI)VQMXXPYRKIRMRHIQ *EPP IMRKIWXIPPX [SVHIR WIMIR )P7LIVFMRMW 1ERR )P[] 3OE^ WIM WILV [°XIRH YRH

O¶RRI HMI )RXWGLIMHYRK RMGLX ZIVWXILIR y;MV [IVHIR HMIWI )RXWGLIMHYRK FMW MR HMI L¶GLWXI -RWXER^ ERJIGLXIR >YV 2SX KILIR [MV ZSR HIR )YVSTÆMWGLIR +IVMGLXWLSJl ^MXMIVX HMI >IMXYRK HIR %R [EPX (MI WGL[ERKIVI .ÆL VMKI [EV MQ ZIVKERKIRIR .YPM

[ÆLVIRH IMRIV +IVMGLXWZIV LERHPYRK ZSR HIQ NÆLVM KIR %PI\ ;MIRW IVWXSGLIR [SVHIRHIRWMIERKI^IMKXLEX XI [IMP IV WMI EYWPÆRHIVJIMRH PMGL YRH VEWWMWXMWGL FIPIMHMKX LEXXI -Q 2SZIQFIV [EV ;MIRW ^Y PIFIRWPERKIV ,EJX ZIVYVXIMPX[SVHIR

y:IV^MGLXEYJ [IMXIVI7OMKIFMIXIl *SVHIVYRK HIV+V°RIR

+PIMWWX¶VYRK MR&IVPMR &)60-2 )MRI ;IMGLIRWX¶ VYRK EQ &IVPMRIV ,EYTXFELR LSJLEXKIWXIVRJ°V:IVWTÆXYR KIR ZSR >°KIR MR 6MGLXYRK ,ERRSZIV *VEROJYVX1EMR YRH ,EQFYVK KIJ°LVX -R 6MGLXYRK ;IWXIR WXILI J°V *IVR YRH 6IKMSREP^°KI RYV IMR+PIMW^YV:IVJ°KYRKWEKXI IMR &ELRWTVIGLIV KIWXIVR EYJ %RJVEKI [IMXIV (MI &IVPMRIV 7&ELRJYLVHIQREGLEFIVMQ +VS—IR YRH +ER^IR REGL *ELVTPER

IMRIW ,°KIPW HMVIOX EQ QIMWX E^YVFPEYIR %XPERXMOWXVERH :MIPI8SYVMWXIRZSVEPPIQEYW 7ÃS4EYPSYRH6MSLEXXIRWMGL MR HSVX QMX *VIYRHIR YRH *E QMPMI IMRKIFYGLX YQ HMI *IM IVXEKIEQ7XVERHFIMWSQQIV PMGLIR 8IQTIVEXYVIR ^Y ZIV FVMRKIR (EW RIYI .ELV [EV IVWX [IRMKI 7XYRHIR EPX EPW KIKIR  9LV 3VXW^IMX IMR ;EPHLERK°FIVHIQ0Y\YWLS XIP EFVYXWGLXI (MI 7GLPEQQ PE[MRI LMRXIVPMI— IMRIR 7TYV HIV :IV[°WXYRK YRH VMWW 4EP QIRYRH*IVMIRLÆYWIVQMX -RIMRIQHIV,ÆYWIV[EVIM

IV 976ETTIV 8- MWX EYW HIQ +IJÆRKRMW IRXPEWWIR [SVHIR(IVWIMX1EM[IKIRMPPIKEPIR;EJJIRFIWMX^IW IMRWMX^IRHI 6ETTIV [YVHI EYW IMRIV ,EJXERWXEPX MQ 97 7XEEX %VOERWEW IRXPEWWIR IV WSPP WMGL RYR J°V FMW ^Y HVIM 1SREXI MR +ISVKME MR IMRI )MRVMGLXYRK ^YV 6IMRXIKVEXMSR FIKIFIR(IVNÆLVMKI+VEQQ]+I[MRRIV[EV^YIMRIQ .ELV YRH IMRIR 8EK ,EJX ZIVYVXIMPX [SVHIR :SV HIQ %R XVMXX WIMRIV +IJÆRKRMWWXVEJI LEXXI IV MR %XPERXE ZSV VYRH 1IRWGLIRRSGLIMR%FWGLMIHWOSR^IVXKIKIFIR IV JVER^¶WMWGLI 6SGO WÆRKIV .SLRR] ,EPP] HE] LEX REGL IMRIV &ERH WGLIMFIRSTIVEXMSR MR 0SW %RKIPIW HMI /PMRMO [MIHIV ZIVPEWWIR (IV 7ÆRKIV Q°W WI EFIV HMI yYRZIV^MGLXFEVI QIHM^MRMWGLI &ILERHPYRKl JSVXWIX^IR )V LEXXI WMGL REGL IMRIV WGLMIJKIPEYJIRIR &ERHWGLIMFIRSTIVEXMSR MR 4EVMW MQ 'IHEVW7MREM ,SW TMXEP MR 0SW %RKIPIW IVRIYX STIVMIVIRPEWWIR

(MIZMIVXI)LI HIWJV²LIVIR*Y—FEPP2EXMSREP WTMIPIVW 0SXLEV 1EXXLÇYW 

WXILX Q¸KPMGLIV[IMWI REGL RYV IMRIQ .ELV ZSV HIQ %YW 7MPZIWXIV YRH HEQMX HIR IVWXIR ,SGL^IMXWXEK ZIVFVEGLXI HEW 4EEV KIXVIRRX 0SXLEV MR 1SWOEY *VEY 0MPMERE   MQ ¸WXIVVIMGLMWGLIR 7OMSVX /MX^F²LIP y;MV [SPPXIR KIQIMRWEQ 7MPZIWXIV LMIV MR 1SWOEY ZIVFVMRKIR EFIV HERR LEXXIR [MV 1IMRYRKWZIVWGLMIHIRLIMXIRYRHFIWGLPSWWIRIMRI%YW^IMX ^YRILQIRlWEKXI1EXXLÇYWHIVy&MPHl>IMXYRKEQ8IPIJSR >[MWGLIRHIRFIMHIRWSPPIWMQQIV[MIHIV^Y7XVIMXMKOIMXIR QMXERWGLPMI—IRHIR:IVW¸LRYRKIRKIOSQQIRWIMR2YR WEKXI 1EXXLÇYW HIV >IMXYRK y;MV Q²WWIR WILIR [MI IW [IMXIVKILXl

&)60-2 (MI +V°RIR ZIVPER KIR IMRIR 7XSTT RIYIV 7OMKI FMIXI y;MV Q°WWIR RMGLX EYJ HEW 7OMJELVIR WSPPXIR EFIV HVMRKIRHEYJHMI)VWGLPMI—YRK RIYIV 7OMKIFMIXI ZIV^MGLXIRl WGLVMIFHMI+V°RIR4SPMXMOIVMR 9RHMRI /YVXL MR HIV yXE^l ;IKIRHIW/PMQE[ERHIPWWIM IR MQQIV [IRMKIV +IFMIXI WGLRIIWMGLIV (IWLEPF [IMGLI HIV ;MRXIVWTSVX MR MQQIV L¶ LIVI YRH ¶OSPSKMWGL WIRWMFPI VI 0EKIR EYW y;IRR J°V HEW +IWGLÆJXQMXHIQ;MRXIVWTSVX ;ÆPHIV JEPPIR ;EWWIV J°V /YRWXWGLRII ZIVTYPZIVX [MVH YRH 7OMPMJXI FMW QMXXIR MR HMI 2EGLX EVFIMXIR HERR KVIMJIR [MV VEFMEX MR HIR 2EXYVLEYW LEPX IMRl IVOPÆVXI /YVXL TEV PEQIRXEVMWGLI+IWGLÆJXWJ°LVI

VMR YRH REXYVWGLYX^TSPMXMWGLI 7TVIGLIVMR HIV +V°RIR MQ &YRHIWXEK (IV 2EXYVWGLYX^ FYRH (IYXWGLPERH OVMXMWMIVXI 7GLRIIOERSRIR ZIVFVEYGLXIR TVS ,IOXEV IX[E HVIM 1EP WS ZMIP)RIVKMI[MIIMR:MIV4IV WSRIR,EYWLEPX y(IV MRXIRWM ZI ;MRXIVWTSVX VMWOMIVX WIMR [IVXZSPPWXIW+YX^Y^IVWX¶VIR WIMR 2EXYVOETMXEP YRH HMI EXIQFIVEYFIRHI 7GL¶RLIMX HIV %PTIRPERHWGLEJXl WGLVMIF 2%&92EXYVWGLYX^I\TIVXI .YPMER,IMIVQERR;IKIRHIW /PMQE[ERHIPW[IVHIHMI;MR XIVWEMWSR MQQIV O°V^IV YRH 7OMKIFMIXI[ERHIVXIRMRL¶LI VI 0EKIR y(MI *SPKI 2SGL QILV 0IFIRWVEYQ^IVWX¶VYRK >IVWGLRIMHYRKHIV0ERHWGLEJX HYVGL4MWXIRYRH0MJXI%FLSP ^YRK HIV &IVK[ÆPHIV &SHIR ZIVHMGLXYRK)VSWMSREPPIWEYJ /SWXIR HIV 8MIV YRH 4JPER ^IR[IPXlIVOPÆVXI,IMIVQERR

QEP F¸WI WIMR 8EXSVX/SQQMWWE 8VÇYQI )RHPMGL VMR %RHVIE 7E[EX^OM XVÇYQX HEZSR IMRI

1¸VHIVMR^YWTMIPIRy(EW MWX HSGL[YRHIVFEV (E MWX QER ^Y,EYWIKER^VYLMK[IRRQERZSQ(VILOSQQXlWEKXI HMI7GLEYWTMIPIVMRHIVXE^7MIWTMIPI^[EVEYGLKIVROSQM WGLI1IRWGLIRF¸WI6SPPIRJÇRHIWMIEFIVWTERRIRHIV


Politik

3. Januar 2010

Seite 9

y/IMRI %YWVIHIR QILVl

>YQ.ELVIW[IGLWIP FIWGLÇJXMKXIRWMGLIMRI 6IMLI)\TIVXIRQMXHIR %YWWMGLXIREYJ

/SRJIVIR^ MR1°RGLIR

>YOYRJXW 1YWMO y7IPXIR[EVHIV%YWFPMGOEYJIMR.ELVWSZSR9RKI[MWWLIMXIR KIOIRR^IMGLRIX[MIHIVEYJ(MI;IPXWXIGOXQMXXIRMRIM RIV ;MVXWGLEJXW YRH *²LVYRKWOVMWI WS[MI IMRIQ RMGLX IRHIR [SPPIRHIR/VMIKKIKIRHIR8IVVSVMWQYW%FIVZMIPI(IYXWGLI LEFIRHMI/VMWIRSGLKEVRMGLXKIWT²VX9RHHIV/VMIKMR%J KLERMWXERMWXJ²VZMIPI[IMX[IKl 0IMT^MKIV:SPOWWXMQQI y2EGL IMRIQ .ELV QMX IVFMXXIVXIR 6EFEXXWGLPEGLXIR O¸RRIR WMGL :IVFVEYGLIV EYGL  EYJ K²RWXMKI 0IFIRWQMXXIPTVIMWI IMRWXIPPIR%RKIWMGLXWHIV/VMWIO¸RRXIRHMI,ÇRHPIVHMI:IV FVEYGLIVRMGLXQMXHVEWXMWGLIR%YJWGLPÇKIRZSVHIR/STJWXS —IRl ;SPJKERK8[EVHE[E1EVOXJSVWGLYRKWMRWXMXYX+J/ y;SLP[MWWIRHHEWWJ²VZMIPI:IVFVEYGLIVHEWHMGOI)RHIHIV /VMWI RSGL FIZSVWXILX [SPPIR HMI KVS—IR ,ERHIPWYRXIVRIL QIR ^YKYRWXIR MLVIV /YRHWGLEJX YRH ^YQ %YWFEY HIV IMKI RIR 1EVOXERXIMPI HIR 6SXWXMJX FIM HIR 4VIMWIR IVRIYX ERWIX ^IRl 4EYP1MGLIPW%KVEV-RJSVQEXMSRWKIWIPPWGLEJX%1y;MVWILIRIMRIRKYXZIVWSVKXIRÓPQEVOXWGL[EGLI2EGLJVE KIÍFIVTVSHYOXMSRYRHIRSVQI4VSHYOXMSRWTSXIR^MEPIEY—IV LEPFHIV34)')WMWXIVWXEYRPMGL[MIWMGLHIVÓP4VIMWLSGL LÇPXl 6EMRIV;MIO)RIVKMIJEGLHMIRWX)-( y;MV LEFIR WIMX HIQ *EPP HIW )MWIVRIR :SVLERKW YRH HIQ &SSQHEREGLOIMRIKVS—IRXIGLRSPSKMWGLIRSHIV4VSHYOXIRX [MGOPYRKIR QILV ZSVERKIXVMIFIR [IMP HEW 7]WXIQ WS KYX JYROXMSRMIVXI 1ER OSRRXI MQQIV KV¸—IVI WGLRIPPIVI XSPPIVI %YXSWFEYIRYRHMRMQQIVQILV0ÇRHIVRZIVOEYJIR1ERLEX EFIV5YIVWGLRMXXWMRRSZEXMSRIRZIVREGLPÇWWMKXIX[EHEW)PIO XVSEYXS .IX^X XYX WMGL HE IVWX QEP IX[EW MR *SVQ ZSR 4PIMXIR HMIHMI4SPMXMOREX²VPMGLZIVLMRHIVR[MPP%FIVHEW[MVHEYJ(EY IVRMGLX^YZIVLMRHIVRWIMR;MVLEFIR^YQ8IMPMQQIVRSGL 4VS^IRXÍFIVOETE^MXÇXl >YOYRJXWJSVWGLIV1EXXLMEW,SV\ y1MX HIQ &IKMRR HIW RIYIR .ELV^ILRXW ^IMGLRIX WMGL IMRI ;SLPWXERHW[IRHIMR(IYXWGLPERHEF(EFIMOSQQIREYJHMI HIYXWGLI +IWIPPWGLEJX EPPIVHMRKW MQ RIYIR .ELV :IVXIMPYRKW OÇQTJI ^Y:IVPMIVIV[IVHIR +IVMRKZIVHMIRIVYRHEVQI1IR WGLIR WIMR (EQMX MWX HIV WIMX QILV EPW  .ELVIR FIOERRXI (VIMOPERKEYW;MVXWGLEJX;EGLWXYQYRH;SLPWXERHMR+IJELV ,SVWX;3TEWGLS[WOM&%87XMJXYRKJ²V>YOYRJXWJVEKIR

1Ì2',)2 (IV 0IMXIV HIV 1°RGLRIV 7MGLIVLIMXWOSRJI VIR^;SPJKERK-WGLMRKIV[MPP FIM HIV MRXIVREXMSREPIR 8E KYRK MQ *IFVYEV HMI ;IPX QÆGLXI^YOSROVIXIR7GLVMXXIR J°V RYOPIEVI %FV°WXYRK ERM QMIVIR9RXIVHIQ1SXXSy2S QSVI I\GYWIW  /IMRI %YWVI HIR QILVl [IVHIR LSGLVER KMKI (IPIKEXMSRIR ZSR HIR 97%FMW6YWWPERHZSQFMW  *IFVYEV MR 1°RGLIR EYGL °FIV %JKLERMWXER HMI )RIV KMIWMGLIVLIMX YRH HMI IYVSTÆM WGLI 7MGLIVLIMXWEVGLMXIOXYV HIFEXXMIVIR (EW O°RHMKXI -WGLMRKIV ER (MI /SRJIVIR^ MWXHMIMRXIVREXMSREP[MGLXMKWXI HMIWIV%VX 9RXIV HIR +ÆWXIR [IVHIR %JKLERMWXERW4VÆWMHIRX,EQMH /EVWEM YRH HIV VYWWMWGLI %Y —IRQMRMWXIV 7IVKIN 0E[VS[ WIMR 974VÆWMHIRX &EVEGO 3FEQE MWX IMRKIPEHIR ^YKI WEKX LEX IV RSGL RMGLX 7GL[IVTYROXI PIKX HIV PERK NÆLVMKI &SXWGLEJXIV -WGLMRKIV EYGL EYJ 'LMRE YRH HMI MRXIV REXMSREPI ;MVXWGLEJX y3LRI 'LMRE KILX MR^[MWGLIR RMGLX

QILV WS JYVGLXFEV ZMIP   9RH [MV O¶RRIR ZIVRIX^XI 7M GLIVLIMXWTSPMXMO RMGLX QILV SLRI HMI ;MVXWGLEJX FIWTVI GLIRl -WGLMRKIV WEKXI HMI EQIVM OERMWGLVYWWMWGLIR :IVEFVI HYRKIR ^YV %FV°WXYRK WIMIR IMR [MGLXMKIV IVWXIV 7GLVMXX y*VEKIR KMFX IW EFIV ER HMI ERHIVIR 2YOPIEVQÆGLXI 7MRH WMI FIVIMX  [IRR HMI FIMHIR RYOPIEVIR +VS—QÆGLXI LIVYR XIVKIV°WXIX LEFIR  WMGL ER HIV%FV°WXYRK^YFIXIMPMKIR#l -WGLMRKIV WEKXI WIMRI )V[EV XYRKIR ER 3FEQE WIMIR MQ IVWXIR LEPFIR .ELV REGL HIQ %QXWERXVMXXHYVGLWIMRI6IHIR y°FIVIVJ°PPXl [SVHIR y7S [IMXWILVKYX ;EWNIX^X JILPX MWX HMI 9QWIX^YRKl )V WIM RMGLX IRXXÆYWGLX EFIV WIMRI )V[EVXYRKIRWIMIRHVMRKPMGLIV KI[SVHIRy-GLFMRNEIMR.°R KIVHIV8LIWIHEWWHMI:MWMSR ZSR IMRIV RYOPIEVJVIMIR ;IPX QILV WIMR QYWW EPW RYV LIM—I 0YJXl >YQ %JKLERMWXER)MRWEX^ HIV &YRHIW[ILV WEKXI HIV ILIQEPMKI &SXWGLEJXIV MR ;EWLMRKXSR YRH 0SRHSR y(IV &IZ¶POIVYRK WMRH HEW &YRHIWXEKWQERHEX YRH HMI /SRWIUYIR^IR FMWLIV RMGLX LMRVIMGLIRHIVPÆYXIVX[SVHIRl

7MKQEV +EFVMIP LEX HMI %JKLERMWXER4SPMXMO ZSR %Y—IRQMRMWXIV +YMHS 74('LIJ ;IWXIV[IPPI *(4  OVMXMWMIVX ;IWXIV[IPPI Q²WWI IMR OPEVIW >MIP J²V HMI 0SRHSRIV%JKLERMWXEROSRJIVIR^)RHIHIW1SREXWZSVKIFIRWEKXI+EFVMIPy7XEXXHIWWIRPÇWWX

IVFMWPERK HIR :IVXIMHMKYRKWQMRMWXIV +YXXIRFIVK HMI EY—IRTSPMXMWGLI7XVEXIKMI HIJMRMIVIR (EW MWXEFIVMRHIV:IVJEWWYRKWSRMGLXZSVKIWILIR;MV[SPPIROIMRI1MPMXEVMWMIVYRKHIV%Y—IRTSPM XMOl;IWXIV[IPPIWSPPIRSGLZSVHIV/SRJIVIR^EQ.ERYEVWIMRI:SVWXIPPYRKIRTVÇWIRXMIVIR yYRH HMI EQ FIWXIR EYGL MQ &YRHIWXEK HMWOYXMIVIRl QIMRXI +EFVMIP y(ERR O¸RRXI IV Q¸KPM GLIV[IMWIQMXIMRIQ:SXYQHIW4EVPEQIRXWREGL0SRHSRJELVIRl

%YGL%VFIMXKIFIVOVMXMWMIVIR)PIRE (EXIRVIKMWXIV YQWXVMXXIR &)60-2 2EGL (EXIRWGL°X ^IVR YRH +I[IVOWGLEJXIR OVM XMWMIVIR RYR EYGL HMI %VFIMX KIFIV HEW RIYI (EXIRVIKMWXIV )PIRE(EWMQ^IRXVEPIR)VJEW WYRKWW]WXIQ J°V %VFIMXRIL QIVHEXIR WXIGOIRHI 4SXIR^MEP ^YQ &°VSOVEXMIEFFEY [IVHI yPIMHIV RYV VYHMQIRXÆV KI RYX^Xl WEKXI HIV WXIPPZIVXVI XIRHI ,EYTXKIWGLÆJXWJ°LVIV HIV &YRHIWZIVIMRMKYRK HIV (IYXWGLIR %VFIMXKIFIVZIV

FÆRHI &(%  %PI\ERHIV +YROIPHIQ&IVPMRIVy8EKIW WTMIKIPl(IV^YWÆX^PMGLI%YJ [ERH J°V HMI %VFIMXKIFIV WXI LIFMWPERKMROIMRIQ:IVLÆPX RMW ^YQ 2YX^IR >MIP HIW ER 2IYNELV KIWXEVXIXIR 4VSNIOXW )PIRE )PIOXVSRMWGLIV)RXKIPX REGL[IMW MWXIWHMI&°VSOVE XMIIMR^YHÆQQIR(E^YWSPPIR HMI %VFIMXKIFIV EF WSJSVX EPPI IMROSQQIRWVIPIZERXIR -RJSV QEXMSRIR °FIV MLVI 1MXEVFIM XIV ER IMRI ^IRXVEPI 7TIMGLIV WXIPPI FIM HIV (IYXWGLIR 6IR XIRZIVWMGLIVYRK [IMXIVKIFIR &IXVSJJIR WMRH HEZSR MR

-QQIVQILV 8SHIWSTJIV

4VE\MWKIF°LV RMGLX EFWGLEJJIR

-70%1%&%( (MI >ELP HIV 8SHIWSTJIV REGL HIQ ZIVLII VIRHIR 7IPFWXQSVHERWGLPEK y(MI;MVXWGLEJXPÇYJXRYVYRXIV(VSKIR;MVWSPPXIRRMGLXERRIL MQ 2SVH[IWXIR 4EOMWXERW MWX QIRHEWWHMI(VSKIRWXÇRHMKZIVEFVIMGLX[IVHIR(MI-RZIW KIWXIVREYJQMRHIWXIRWER XMXMSRWXÇXMKOIMXHIV9RXIVRILQIRYRHHIVTVMZEXI/SRWYQH²VJ KIWXMIKIR 9RXIV HIR +IX¶XI XIRWMGLRYVWGL[EGLIRX[MGOIPR%PPIVHMRKW[MVHHIVMR XIR [EVIR PEYX 4SPM^IM EGLX HMIWIQ.ELVIMRKIFVSGLIRI)\TSVX[MIHIVYQJ²RJ4VS^IRX^Y /MRHIV  1IRWGLIR [YVHIR PIKIR FIM WXEEXPMGLIR -RJVEWXVYOXYVTVSKVEQQIR MWX QMX IMRIQ REGL &IL¶VHIRERKEFIR MR WEXXIR 4PYW ^Y VIGLRIRl 2SVFIVX ;EPXIV 'LIJZSPOW[MVX HIV /VEROIRLÆYWIVR FILERHIPX (IYXWGLIR&ERO >MIP [EV SJJIRFEV IMR 8VIJJIR ZSR KIKIR HMI 8EPMFER IMRKI WXIPPXIR7XEQQIWÆPXIWXIRMRIM RIV RELI KIPIKIRIR 1SWGLII [MI 4SPM^IMGLIJ %NYF 'LER QMXXIMPXI 2EGL Q¶KPMGLIR [IMXIVIR 3TJIVR [YVHI KIW XIVR YRXIV HIR 8V°QQIVR KI WYGLX (V&MVKMX1EGO

9RMZIVWMXÇXWOPMRMOYQ 7GLPIW [MK,SPWXIMR 'EQYW 0² FIGO -RWXMXYX J²V 8VERWJYWM SRWQIHM^MR

:SR9PJ/EEGO

-QTJIRRMGLXZIVKIWWIR +IJELVIRFIM*IVRVIMWIR QILVIVI7TVMX^IRREGLJIWXIQ >IMXTPER FMW WMI FIWXQ¶KPMGL # WGL°X^IR %Y—IVHIQ ZIVXVE *EWX J°RJ 1MPPMSRIR (IYX WGLI LEFIR MQ ZIVKERKI RIR .ELV IMRI *IVRVIMWI KI QEGLX(MIQIMWXIRLEFIRHE FIM IX[EW [MGLXMKIW ZIVKIW WIR IMRI 7GLYX^MQTJYRK ;MI LSGLMWXHEW-RJIOXMSRWVMWOSMQ %YWPERH#

.I IRXPIKIRIV HEW 9VPEYFW ^MIPHIWXS[MGLXMKIVMWXHMI +IWYRHLIMXWZSVWSVKI :MIPI

KIR WMGL QERGLI ;MVOWXSJJI WGLPIGLX QMXIMRERHIV WS HEWW FIM QILVIVIR -QTJYRKIR IMR QILV[¶GLMKIV %FWXERH RSX [IRHMK WIMR OERR >MIP WSPPXI IW WIMR WTÆXIWXIRW ^[IM ;S GLIR ZSV HIV 6IMWI QMX EPPIR -QTJYRKIR EFKIWGLPSWWIR ^Y LEFIRHEHMIWIEYGLIMRIKI [MWWI >IMX FIR¶XMKIR FMW HIV EYWVIMGLIRHI-QTJWGLYX^EYW KIFMPHIX MWX 1IMR 8MTT >MIP WSPPXI WIMR WTÆXIWXIRW ZMIV ;SGLIR ZSV HIV 6IMWI HMI PIX^XI-QTJYRKEF^YWGLPMI—IR %FIVEYGLOYV^IRXWGLPSWWIRI 0EWX1MRYXI6IMWIRHI WSPPXIR RMGLXEYJHIR-QTJWGLYX^ZIV ^MGLXIR )MRI -RNIOXMSR OYV^ ZSVHIQ%FJPYKMWXFIWWIVEPW KEVOIMR7GLYX^

/VEROLIMXIRWMRHEYJERHIVIR /SRXMRIRXIR HIYXPMGL [IMXIV ZIVFVIMXIXEPWMR)YVSTE^YQ &IMWTMIP ,ITEXMXMW 8]TLYW YRH8SPP[YXMR%JVMOE%WMIR YRH7°HEQIVMOE+IKIRZMIPI KMFX IW [MVOYRKWZSPPI -QTJ WXSJJI %YGL ZSV 1EPEVME OERR QER WMGL QMX 1IHMOE QIRXIR  YRH REX°VPMGL IMRIV OSRWIUYIRXIR1°GOIREF[ILV ZSV 3VX  KYX WGL°X^IR %Y —IVHIQWSPPXIQERWMGLZIVKI [MWWIVR SF HMI MR (IYXWGL ;S OERR QER WMGL FIVE PERH °FPMGLIR 7GLYX^MQTJYR XIR PEWWIR YRH [IV XVÆKX KIR [MI ^YQ &IMWTMIP (MTL HMI/SWXIRHIV4VSTL]PE\I# )W FIVEXIR 6IMWIQIHM^MRM XLIVMI 4SPMS 8IXERYW YRH WGLI -QTJFIVEXYRKWWXIPPIR 4IVXYWWMWRSGL[MVOWEQWMRH ;ERR WSPPXI IMRI -QTJYRK 6IMWIQIHM^MRIV YRH 8VSTIR MRWXMXYXI (MI /SWXIR [IVHIR STXMQEPIV[IMWIIVJSPKIR# &IMQ -QTJIR KMPX NI JV° NI REGL /VEROIROEWWI KER^ LIV HIWXS FIWWIV (IRR IM XIMP[IMWISHIVKEVRMGLX°FIV RMKI -QTJYRKIR IVJSVHIVR RSQQIR

# 

# 

7GLMJJI KIOETIVX 032(32 7SQEPMWGLI 4MVE XIR LEFIR EQ 2IYNELVWXEK ^[IM7GLMJJIQMXMRWKIWEQX 1ERR &IWEX^YRK KIOETIVX >YRÆGLWX °FIVJMIPIR HMI 7II VÆYFIVMQ+SPJZSR%HIRHIR YRXIV HIV *PEKKI 7MRKETYVW JELVIRHIR 'LIQMIXEROIV y1:4VEQSRMlQMX'VI[ 1MXKPMIHIVR ER &SVH [MI HMI )91MWWMSR %XEPERXE MQ IRK PMWGLIR 2SVXL[SSH QMXXIMPXI %Q %FIRH OETIVXIR 4MVEXIR HERRHIR%YXSJVEGLXIVy%WMER +PSV]l QMX  1ERR &IWEX ^YRKVYRH1IMPIRZSVHIV WSQEPMWGLIR/°WXI

7TEVEYJPEKIR EFWGLEJJIR &)60-2(IVRIYI4EXMIRXIR FIEYJXVEKXI ;SPJKERK >¶PPIV LEX WMGL HEJ°V EYWKIWTVSGLIR HMI7TEVEYJPEKIRFIMâV^XILS RSVEVIR EF^YWGLEJJIR y(MI &YHKIXMIVYRK QYWW [IKl WEKXI HIV '794SPMXMOIV REGL IMRIV y*SGYWl1IPHYRK y2YV HERR [IM— HIV %V^X HEWW IV J°V WIMRI 0IMWXYRK EYGL FI ^ELPX [MVH [IRR IV WMI J°V /EWWIRTEXMIRXIR IVFVMRKXl (MI %FWGLEJJYRK HIV %YWKE FIRHIGOIP HIV KIWIX^PMGLIR /VEROIRZIVWMGLIVYRK[ÆVIIM RI XMIJKVIMJIRHI :IVÆRHIVYRK MQ+IWYRHLIMXWW]WXIQ

(IYXWGLPERHFMW^Y1MPPMS RIR &IWGLÆJXMKXI %F  WSPPIR HERR EYJ HMIWIV (EXIR KVYRHPEKI %RXVÆKI %VFIMXWPS WIR ;SLR YRH &YRHIWIP XIVRKIPH KITV°JX [IVHIR y)W [ÆVI FIWWIV KI[IWIR [IRR QER HMI IPIOXVSRMWGLI )VJEW WYRKKPIMGLEYJQILV&IWGLIM RMKYRKIR EYWKI[IMXIX LÆXXIl OVMXMWMIVXI+YROIP 2EGL WIMRIR %RKEFIR LE FIRHMIHIYXWGLIR%VFIMXKIFIV QILV EPW  %YWOYRJXW 1IPHI YRH &IWGLIMRMKYRKW TJPMGLXIR KIKIR°FIV &IL¶V HIR

&EVEGO 3FEQE LEX IVWXQEPW ¸JJIRXPMGL HEW 8IVVSVRIX^[IVO )P 974VÇWMHIRX /EMHEMQ.IQIRFIWGLYPHMKXLMRXIVHIQZIVIMXIPXIR*PYK^IYK %XXIRXEXZSR(IXVSMX^YWXIGOIR(IV8ÇXIV9QEV*EVSYO%FHYPQYXEPPEFWIMMRHIR.IQIRKIVIMWX

[SMLRHMIVIKMSREPI)P/EMHE3VKERMWEXMSREYWKIFMPHIXYRHQMX7TVIRKWXSJJZIVWSVKXLEFI(IV NYRKI 2MKIVMERIV WIM IMR 1MXKPMIH HIV 3VKERMWEXMSR KI[SVHIR HMI MLR EYGL ERKI[MIWIR LEFI HEW*PYK^IYK%XXIRXEXEYW^YJ²LVIRWEKXI3FEQEMRWIMRIV6YRHJYROFSXWGLEJX^YQ;SGLIRIR HI>YKPIMGLQEGLXI 3FEQE OPEV HEWW IW EPW/SRWIUYIR^:IVÇRHIVYRKIRMQ977MGLIVLIMXW W]WXIQ KIFIR Q²WWIy0EWWX YRH HMI RSX[IRHMKIR :IVÇRHIVYRKIRFI[IVOWXIPPMKIR 0EWWX YRW HEV²FIVHMWOYXMIVIR[MI[MVHEW0ERHHEW[MVPMIFIREQFIWXIRWGL²X^IRO¸RRIRl

&)60-2(MI'LIJMRHIVRIY IR +VS—/VEROIROEWWI &EV QIV +)/ &MVKMX *MWGLIV LEX WMGL KIKIR IMRI %FWGLEJJYRK HIV 4VE\MWKIF°LV ZSR ^ILR )YVSEYWKIWTVSGLIR>[EVWIM WMIRMI*VIYRHMRHIV4VE\MWKI F°LVKI[IWIRHSGLLEFIHMI WI MR^[MWGLIR IMRI [MGLXMKI 6SPPI FIM HIV *MRER^MIVYRK HIW+IWYRHLIMXWW]WXIQWWEKXI *MWGLIV 1ER O¶RRI HMI +I F°LVRMGLXZSRLIYXIEYJQSV KIR EFWGLEJJIR y:SV EPPIQ RMGLX ZSV HIQ ,MRXIVKVYRH HEWW HIV +IWYRHLIMXWJSRHW WGLSR NIX^X °FIV ^Y [IRMK +IPH ZIVJ°KXl WEKXI *MWGLIV +IWYRHLIMXWQMRMWXIV 6¶WPIV LEX EYGL OPEVKIWXIPPX HEWW HMI FIM 4EXMIRXIR YRFIPMIFXI +I F°LVZSR^ILR)YVSMQ5YEV XEP RMGLX IVWEX^PSW KIWXVMGLIR [IVHIR WSPP7MI [EV  QMX HIQ >MIP IMRKIJ°LVX [SVHIR HMI >ELP YRR¶XMKIV %V^XFIWY GLI^YVIHY^MIVIR

'79WXVIMXIX°FIV :M^IOER^PIV *VMIHVMGL[IMWX *SVHIVYRK^YV°GO &)60-2 '790ERHIWKVYT TIRGLIJ ,ERW4IXIV *VMIHVMGL LEX *SVHIVYRKIR EYW WIMRIV 4EVXIMREGLIMRIQIMKIRIR:M ^IOER^PIV^YV°GOKI[MIWIR)M RIW WSPGLI 4SWXIRW FIH°VJI IW RMGLX HMI '79 HMWOYXMIVI RMGLXHEV°FIVWXIPPXI*VMIHVMGL KIWXIVR MR &IVPMR OPEV >YZSV LEXXI HIV -RRIRI\TIVXI ,ERW 4IXIV9LPIMRIRIMKIRIR:M^I OER^PIVJ°VHMI'79KIJSVHIVX YRH HEJ°V :IVXIMHMKYRKWQM RMWXIV /EVP8LISHSV ^Y +YX XIRFIVKMRW7TMIPKIFVEGLX *VMIHVMGL IVOPÆVXI HMI '79 WIM MR HIV &YRHIWVIKMIVYRK TIVWSRIPP YRH UYEPMXEXMZ FIW XIRW EYJKIWXIPPX y;MV WXIPPIR QMXHVIM1MRMWXIVRIMRIR[MGL XMKIR 8IMP HIV 6IKMIVYRKW QERRWGLEJXYRHO¶RRIRYRWI VI%RPMIKIRLIVZSVVEKIRHEVXM

OYPMIVIR HE^Y FIHEVJ IW OIM RIW :M^IOER^PIVTSWXIRWl WEK XI IV 9LP WEKXI [MI HIV *(4 WXILI EYGL HIV '79 yPSKM WGLIV[IMWI IMR :M^IOER^PIV ^Yl(MIWGL[EV^KIPFI/SEPM XMSR FIWXILI EYW HVIM YRXIV WGLMIHPMGLIR 4EVXIMIR yÌFIV HMI *VEKI HIW ^[IMXIR :M^I OER^PIVW QYWW HIWLEPF MR HIV /SEPMXMSR IMRQEP KER^ KVYRH WÆX^PMGL KIWTVSGLIR [IVHIRl +YXXIRFIVK [°VHI yMR HMIWIQ %QXIMRILIVZSVVEKIRHI*MKYV QEGLIRYRHHIRFYRHIWTSPMXM WGLIR %RWTVYGL HIV '79 °FIV^IYKIRH ZIVO¶VTIVRl WEKXI 9LP °FIV WIMRIR 4EVXIM OSPPIKIR %YGL HMI '79 0ERHXEKWEFKISVHRIXI 'LVMWXE 1EXWGLP IVOPÆVXI QMX IMRIQ :M^IOER^PIV [°VHI HMI '79 MLVIR FYRHIWTSPMXMWGLIR %R WTVYGL YRXIVWXVIMGLIR y/EVP 8LISHSV^Y+YXXIRFIVK[°VHI MRHMIWIQ%QXIMRIKYXI*MKYV QEGLIRl

)MRJ²LVYRK HIV ,EVX^-:6IJSV *²RJ.ELVI REGL QIR LEX HIV WXIPPZIVXVIXIRHI 74(

*VEOXMSRWGLIJ ,YFIVXYW ,IMP HMI HEQEPMKI y%KIRHE l MQ+VYRHWEX^ZIVXIMHMKX(MI6IJSVQIRLÇXXIRHMI7S^MEPW]W XIQIWXEFMPMWMIVXYRHHMI%VFIMXWPSWMKOIMXFMW^YV*MRER^OVMWI QEWWMZ KIWIROX (EKIKIR WXIPPXI HIV (IYXWGLI +I[IVO WGLEJXWFYRH (+& ,EVX^-:IMRZIVLIIVIRHIW>IYKRMWEYW 2EGL)MRWGLÇX^YRKHIV&YRHIWEKIRXYVJ²V%VFIMX &% WMRH HMI'LERGIRHIV%VFIMXWQEVOXVIJSVQRSGLPÇRKWXRMGLXEYW KIWGL¸TJX


Der Sonntags-Fratz Grafschafter Kinderfotos

Mein Name ist Jorien Busmann. Ich möchte meine Groß- und Urgroßeltern ganz lieb grüßen. Foto: privat

Ich bin Julian Kreinbrink und sitze auf meinen Beschützer Anton. Ich bin zwei Jahre alt. Foto: privat

Hallo, ich bin Celina Scholten. Ich bin am 29. August 2009 geboren und war fast sechs Wochen zu früh. Ich wohne mit meinen Eltern Andreas und Ramona Scholten in Emlichheim. Foto: privat

Hallo, ich heiße Johanna Volkhausen. Ich grüße alle, die mich kennen. Foto: privat

Hallo, ich heiße Milena Venneklaas (geboren am 1. April 2009). Ich grüße Oma Gerda, Oma Luise und Opa Hermann aus Osterwald und Veldhausen. Foto: privat

Hallo ich heiße Marvin Köckemann. Neben mir sitzt mein Großcousin Jonas Geuken, wir kommen aus Schüttorf und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Wir grüßen unsere Verwandschaft aus der Grafschaft Bentheim, Emsland, Nordrhein-Westfalen und natürlich unsere Ossis und die aus dem WW. Foto: privat

Wir heißen Lilli, Lara, Matz Heemann und Mourice Peters aus Uelsen. Das Foto entstand bei einem „Robbenausritt“ im Nordhorner Tierpark. Foto: privat

Hallo, ich heiße Milena Marie Gosen und wohne in Georgsdorf, wo ich bald meinen ersten Geburtstag feiere. Ich grüße meine Omas und Opas aus Georgsdorf und Hoogstede und meine Tick-TackOmas und -Opas aus Georgsdorf, Hoogstede und Wilsum. Foto: privat


Anzeige

3. Januar 2010

RentenSprechtag gestrichen EMLICHHEIM. Mit Beginn des Jahres 2010 kann der Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover in Emlichheim nicht mehr angeboten werden. FĂźr Antragsaufnahmen und persĂśnliche Beratungen steht der Sprechtag im Rathaus Nordhorn weiterhin zur VerfĂźgung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter (05 41) 3 35 70.

Bis zu

GUTSCHEIN *

20%

UR GĂ&#x153;LTIG N 10 BIS 9.1.20

T Z T E

% 0 5

AUF EINEN ARTIKEL IHRER WAHL!

* Gilt nur bei Neukau f. Ausgenommen bereits reduzierte Ware und in laufenden Prospekten und Anzeigen beworbene Artikel. Nicht gĂźltig fĂźr die Marken Ado, Haro, Parador, Vorwerk, Tretford und Esprit.

Frottierserie â&#x20AC;&#x17E;Sebaâ&#x20AC;&#x153;, Handtuch, ca. 50x90 cm

1.1.-

S PA R

je ... weil ich schĂśner wohnen will! ... weil ich schĂśner wohnen will!

E

in allen Abteilungen!

HS53c_09

NORDHORN. Am Freitag, 8. Januar, und Mittwoch, 13. Januar, startet die Familienbildungsstätte mit zwei neuen PEKiP-Gruppen fßr Eltern mit Kindern, die im Zeitraum Oktober/November 2009 geboren sind. Informationen und Anmeldungen sind mÜglich unter Fabi Nordhorn, Telefon (0 59 21) 8 99 10, oder auf der Internetseite: www.fabi-nordhorn.de.

KOLL LLEEKT KTIO IONNS WECHSEL

N

Neue PEKiPGruppe in der Fabi

N E H C U A WIR BR END DRING ! PLATZ

J

NORDHORN. Im SecondHand-Laden Modeschnäppchen des ev.-ref. Diakonischen Werkes Grafschaft Bentheim kann eine grĂśĂ&#x;ere Menge an neuen Textilien abgegeben werden. SonderĂśffnungszeit: 5. Januar 2010, 10 bis 16 Uhr im Brotkorb Nordhorn, Bentheimer StraĂ&#x;e 82.

www.hammer-heimtex.de



Textilien im Second-HandLaden

Seite 11

62_HAM_341084_HS53c-09_317x243,5.indd 1 Prozessfarbe CyanProzessfarbe MagentaProzessfarbe GelbProzessfarbe Schwarz

21.12.2009 12:06:00 Uhr

20

10

10

10

15

10

990 985

10 10 00 05

995

5

1°

SONNE / MOND

1°

Berlin

Sonne

Mond

Sonntag

08:37 16:12

10:51 20:23

Montag

08:37 16:12

11:06 21:33

-2°

Dienstag

08:38 16:12

11:19 22:43

MI

Mittwoch

08:38 16:13

11:30 23:53

Warschau Paris Prag

-4°

Budapest

MO

Bukarest

0° DI

Madrid Rom Istanbul

-10° -5°

-5° 0°

0° 5°

5° 10°

10° 15°

15° 20°

20° 25°

25° 30°

30° 35°

Leer

ßber 35°

Oldenburg

DEUTSCHLAND HEUTE Berlin Brocken Dresden Frankfurt Freiburg Hamburg Hannover KĂśln MĂźnchen Rostock SaarbrĂźcken Zugspitze

wolkig -9° Schnee -16° wolkig -9° Schnee -2° Schnee -3° Schnee -5° Schnee -5° Schnee 0° wolkig -6° wolkig -9° Schnee -1° wolkig -19°

BAUERNREGEL Bis Weihnachten juchhe, nach Weihnachten o weh.

H un te

-15° -10°

Bremerhaven

-3°

00

unter -15°

05

Tunis

Wilhelmshaven

Athen

10

10

10

Kanarische Inseln

4

995

10

15

;MI OERR 'EVXIV HEW FI [IMWIR#

5

WEITERE AUSSICHTEN Morgen ist es bei uns wechselnd bis stark bewÜlkt, und Ürtlich gehen Schnee- oder Schneeregenschauer nieder. Die HÜchstwerte liegen bei minus 2 bis 0 Grad. Am Dienstag fällt zeitweise Schnee, der am Nachmittag in Regen ßbergeht. Es besteht akute Glättegefahr!

-1° London

10

+YRR IV[Ă&#x2020;LRXI HEWW HIV ;EKIR REGLXW YQ ZMIV °FIV HMI /VIY^YRK KI JELVIR [EV r ZSR HIV 9LV^IMX LEXXI 'EVXIV RMGLXWKIWEKX

20

103

102

Moskau

0 101

0ÂśWYRK HIV ZIVKERKIRIR ;SGLI

10

Helsinki Stockholm

100

1

ERKIJERKIRI &VMIJI y,ERO [IRR HY QMV OIMR +IPH KMFWX KILI MGL ^YV 4SPM^IMl LEXXI0MRHEKIWGLVMIFIR y,MIV MWX 0MRHEW )\ QERRlWEKXI 'EVXIVW /SPPI KMR (IXIGXMZI 7IVKIERX 'E VSP]R +VELEQ YRH WGLSF IMRIR FPEWWIR 1ERR LIVIMR 'EVXIV LEXXI 'EVSP]R +VE LEQ^YZSVPSWKIWGLMGOXYQ ,ERO *EMVGLMPH ^Y LSPIR 0MRHEW ILIQEPMKIV +EXXI [EV OIMR YRFIWGLVMIFIRIW &PEXX %PW KIPIVRXIV+VEZIYV LEXXI IV J°V *EPWGLQ°R^IV IMRQEP HMI 4PEXXIR J°V 4JYRH2SXIR KVEZMIVX YRH[EVHEJ°VMQ+IJĂ&#x2020;RKRMW KIPERHIX y1MX0MRHEW8SHLEFIMGL RMGLXW ^Y XYRl FIXIYIVXI ,ERO *EMVGLMPH y7MI [EV HITVIWWMZ WTVEGL ZSR 7IPFWXQSVHl y0°KRIVl ^MWGLXI 8ER]E +VIIR )MRIV HIV 7TYVIRWMGLIVIV ^IMKXI -RWTIOXSV 'EVXIV MR HIV /°GLI ^[IM FIRYX^XI +PĂ&#x2020;WIV y6IWXI ZSR +MR 8S RMGl WEKXI IV y-R IMRIQ +PEW EFIV EYGL 6IWXI HIW XÂśHPMGLIR 1IHMOEQIRXIW %YÂ&#x2014;IVHIQ LEFIR [MV RSGL HMIW LMIV ^YWEQQIRKIOR°PPX ZSVHIV&IXXGSYGLKIJYRHIR )V VIMGLXI 'EVXIV IMR &PEXX 4ETMIV QMX IMR TEEV QMX &PIMWXMJX HELMRKI[SVJIRIR ;SVXIR y7MILX EYW [MI IMR ERKIJERKIRIV %FWGLMIHW FVMIJl y-GL OERR RMGLX QILVl PEW 'EVXIV y,ERO MWX IFIR KIKERKIR|l y%PWS HSGL 7IPFWX QSVHlWEKXI,ERO y2IMR 1SVHl ORYVVXI 'EVXIVy-LVI)\JVEYLEXHMI WIR &VMIJ LIYXI 2EGLX RMGLX KIWGLVMIFIR -GL HIROI 7MI LEFIR MLV MR IMRIQ (VMRO HMIĂ&#x152;FIVHSWMWMLVIW1IHMOE QIRXIW IMRKIJPÂśÂ&#x2014;X YRH HERR HMI 7TYV QMX HIQ JEPWGLIR &VMIJ KIPIKX YQ IW [MI 7IPFWXQSVHEYWWILIR^YPEW WIRl

Der Winter hat weite Teile Europas fest im Griff. Ein Tief bei Schottland bringt West- und Mitteleuropa Schneefälle. Auch in Skandinavien und im Osten Europas fällt gebietsweise Schnee. Die Temperaturen steigen teilweise nur auf minus 10 Grad. Milder ist es am Schwarzen Meer und am Üstlichen Mittelmeer.

15 10 0 1 10

Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6

SVHl IVOPĂ&#x2020;VXI 8ER]E RYR WGLSR ^YQ WMIF XIR 1EP y0MRHE MWX IVQSV HIX[SVHIRl (SGL HIV 6IGLXWQIHM^M RIV OSRRXI -RWTIOXSV 'EVXIV PIMHIV OIMRI +I[MWWLIMX KI FIRy7MIWXEVFERHIVĂ&#x152;FIV HSWMW IMRIW &PYXHVYGOTVĂ&#x2020;TE VEXIWlWEKXIIVREGLHIVIVW XIR9RXIVWYGLYRKHIV8SXIR EYJ HIQ 'SYGLFIXX y(EW 1IHMOEQIRXWXEQQXZSRML VIQ ,EYWEV^X HEW 6I^ITX YRHHMI7GLEGLXIPPMIKIREYJ MLVIQ7GLVIMFXMWGLl 0MRHE *EMVGLMPH [EV  .ELVI EPX KI[IWIR YRH WIMX IMRIQ LEPFIR .ELV KIWGLMI HIR 7IMXHIQ [SLRXI WMI EYGL LMIV MR %TTEVXIQIRX ' -LVI *VIYRHMR 8ER]E +VIIR  .ELVI FPSRH 4YX^JVEY PIFXI RIFIRER MR ( 8ER]E LEXXI 0MRHE YQ WIGLW EFLSPIR [SPPIR [IMP WMI KIQIMRWEQ MR IMRIV 4YX^OSPSRRIEVFIMXIXIRy.I HI ZSR YRW LEXXI IMRIR 7GLP°WWIP ^YV ;SLRYRK HIV ERHIVIRl IVOPĂ&#x2020;VXI 8ER]E y%PWS JERH MGL 0MRHE )MR HIYXMK 1SVH &IWXMQQX [EV IW ,ERO MLV )\QERR -GL LEFI -LRIR NE KIWEKX HEWW MGL MLR KIWXIVR %FIRH KI KIR RIYR KIWILIR LEFI EPW IV^YMLVKMRKl 'EVXIVWELWMGLHMI4ETMI VI EYJ 0MRHE +VIIRW 7GLVIMFXMWGLER(EW%V^XVI ^ITX QMX HIV )MRRELQIZSV WGLVMJXJ°VHEW&PYXHVYGOTVĂ&#x2020; TEVEX %YW^°KI MLVIW +MVS OSRXSW HEW QMX J°RJ^MK 4JYRH MQ 7SPP WXERH ZMIPI 1ELRYRKIR-RIMRIV*IHIV WGLEPI IMR TEEV *MP^WXMJXI YRH ^[IM /YKIPWGLVIMFIV -Q 4ETMIVOSVF JERH IV ^[IM

30

30 25 10

10

0MRHEWPIX^XIV +EWX

DAS WETTER AM SONNTAG

10

()673228%+7/6-1-

1035

Wetterkarte

BREMEN - 4 ° Rotenburg

REGIONALWETTER Heute ßberwiegen die Wolken, und im Laufe des Tages fällt immer mal wieder Schnee. Die Temperaturen erreichen minus 5 bis minus 1 Grad.

-1°

Delmenhorst Wildeshausen Syke

Achim We ser Bassum

Twistringen Diepholz

Verden Alle

r

Sulingen Nienburg

WETTERLEXIKON

BIOWETTER

Industrieschneefall: Seltene und Ürtlich begrenzte Schneefälle bis etwa 10 cm HÜhe, die durch Emissionen von Industriegebieten hervorgerufen werden.

Patienten mit Herzerkrankungen leiden unter der Wetterlage. Aber auch Rheumakranke und Asthmatiker mĂźssen sich auf Beschwerden einstellen.

DĂźmmer

Nordhorn

-5° -1°

OsnabrĂźck

S ONNTAGS Z EITUNG

IHR HOROSKOP FĂ&#x153;R HEUTE

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Widder 21.3.-20.4. Dass Ordnung das halbe Leben sei, dĂźrfte nicht gerade Ihr Wahlspruch sein, denn lieben Sie nicht das kreative Chaos? Aber Achtung! Sie kĂśnnten den Faden und auch den Ă&#x153;berblick verlieren; dann wĂźrde sich Ihre Ausgangsposition verschlechtern.

Krebs 22.6.-22.7. Was Sie privat zu Ihrem Vorteil nutzen, wird Ihnen sicherlich auch im Beruf weiterhelfen. Machen Sie sich nur lautstark bemerkbar, wenn etwas nicht so läuft, wie Sie sich das in Ihren Gedanken ausgemalt haben! Dann dßrften Sie am Ball bleiben.

24.9.-23.10. Sie sehen Probleme hauptsächlich als Herausforderung, die Sie zu vollem Einsatz nebst Hundertprozentigkeit motivieren. Mit dieser Einstellung schaffen Sie es , andere fßr sich zu gewinnen und sie fßr Ihre Interessen einzusetzen.

Steinbock 22.12.-20.1. Dass es sich sehr häufig nicht lohnt, wenn Sie sich fßr die Belange Ihrer Mitmenschen einsetzen und die ausgleichende Rolle ßbernehmen, das haben Sie akzeptiert. Die einfachste LÜsung: Sie kßmmern sich mehr um sich selbst!

Stier 21.4.-20.5. Sie kĂśnnen in Streitgesprächen aufblĂźhen und haben keinerlei Hemmungen, Ihre Meinungen unverblĂźmt zu äuĂ&#x;ern. Mit Ihrer Kritik kĂśnnten Sie Kollegen verprellen. Andererseits setzen Sie allerdings auch durchaus manches in Bewegung!

LÜwe 23.7.-23.8. Mit Ihrer ungebremsten Dominanz kÜnnen Sie heute schneller in einer prekären Lage wiederfinden, als Ihnen lieb ist. Lenken Sie Ihre ßberschßssigen Energien besser in die richtigen Bahnen, und reagieren Sie umsichtiger und diplomatischer.

Skorpion 24.10.-22.11. Ihr Ehrgeiz benĂśtigt dringend ein Ventil, denn Sie kĂśnnen und wollen mehr leisten. Nach ein paar Tagen fĂźhlen Sie sich unterfordert! Was Sie einmal begonnen haben, das wollen Sie zu Ende fĂźhren und Erfolg und Lorbeeren einfahren.

Wassermann 21.1.-20.2. Kann es sein, dass Ihre Stimmungsschwankungen jetzt sogar fĂźr Sie selbst ein bisschen undurchschaubar und unberechenbar sind? Gerade noch ruhig und ausgeglichen, holen Sie zum Rundumschlag aus! Bitte mehr Selbstkontrolle.

Zwillinge 21.5.-21.6. Sich selbst bis an die Grenzen der Belastbarkeit auszulaugen, das trägt zwar ungeheuer zur Stärkung Ihres Selbstwertgefßhles bei, schwächt jedoch auf Dauer Ihre Kondition. Etwas mehr Ausgleich zum Berufsleben wßrde Ihnen garantiert guttun.

Jungfrau 24.8.-23.9. Vielseitig und erfinderisch, wie Sie sind, mÜchten Sie dem Leben mÜglichst positive Seiten abgewinnen. Das wirkt auf die anderen ein wenig oberflächlich, im Grunde jedoch fällt das in die Kategorie Lebenskunst! Und das ist eine Ihrer Stärken.

SchĂźtze 23.11.-21.12. FĂźr Sie ist es ziemlich wichtig, dass Sie sich in Ihrer Arbeit kräftemäĂ&#x;ig richtig ausleben kĂśnnen. Wer Ihre Pläne und Projekte jetzt unterlaufen will, der muss sich schon gewaltig anstrengen und viel Zeit und Energie investieren.

Fische 21.2.-20.3. Stets um Korrektheit bemßht, setzen Sie lieber auf Nummer Sicher und versuchen, alle Unwägbarkeiten abzuchecken. Bringen Sie es jetzt auf den Punkt, und suchen Sie die klärende Aussprache. Sie werden sehen, Ihre Kalkulation geht auf!

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 196. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: J. Wegmann. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001-817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 10 vom 1. 1. 2009. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.


L AGER-

START:

MO., 04.01. -

8.00 UHR

RÄUMUNGSVERKAU F ! AKTIONSZEIT: MO., 04.01.2010 - SA., 16.01.2010

statt 129,95

Einzelne Artikel bis zu

statt 39,95

70%

10,-

Hallenschuh Gr. 44,5 und 45,5

wind- und wasserdicht// 5.000 mm Wassersäule// abnehmbare Kapuze// Schneefang

89,

statt 119,95

60,-

J Joggingschuh i „Sequence“

Skijacke „Dregran“

Herrenjacke „Paul“

95 Damen-Skijacke „Kenzie“ wasserdicht

statt 169,95

99,

statt 169,95

Herren-Skihose „Percy“ rot und schwarz

statt 99,95

statt 64,95

REDUZIERT!

49,

statt 349,95

69,

statt 49,95

95

Hallenschuh „Total 90 Shoot II IC“

auch als KinderHallenschuh

statt 129,95

34,

95

30,-

95

statt 599,95

95

Herrenjacke „Kobi“

Rucksack R k k 32x44x18 cm, 100% Polyester, RV-Fronttasche

Präsentationsanzug ä grün/schwarz

Herrenjacke „Aquamax“

Damen-Doppeljacke „Brovinia“

wasserdicht

statt 349,95

statt 169,95

70,statt 19,95

9,-

statt 699,95

statt 119,95 Kinderjacke „Otti“

20,-

Gr. 116 - 152

statt 39,95

Mädchenjacke Farbe: lila

statt 39,95

30,-

statt 699,95

450,-

statt 599,95

199,-

statt 84,95* DamenDoppeljacke

49,

Damen-Mantel

95

40,-

statt 119,95

statt 39,95

statt 39,95

Laufband „Omega III HRC“

Auslaufmodell

statt 349,95

30,-

statt 79,95

Laufband „Power Run 5“

Auslaufmodell

statt 999,00

Kinder-Doppeljacke „Jasper“

20,-

Crosstrainer „E.T. 5.1“

statt 129,95*

statt 599,95

statt 999,00

840,-

„Mc Kenzie“

„Manokotak“

statt 139,95

statt 139,95

60,-

60,-

statt 399,95

statt 1999,95 Multistation „Gym 980“ Auslaufmodell// 50-60 verschiedene statt 599,95 Übungen möglich

Skisocken

Display KETTLER Heimtrainer „GT Limited“

2er Pack

Heimtrainer „GT Limited“

Fittness-Laufband „Paragon S“

Modernste Ausstattung Aufstellmaße: 100 x 53 x 134 cm

Lauffläche 150 x 49 cm 14 Trainingsprogramme

statt 399,95

statt 1999,95

290,-

1490,-

* Bei allen Angeboten handelt es sich um Restposten, Auslaufartikel und Einzelteile, die nicht in allen Größen, Farben und Formen vorrätig sind!

statt 19,95

12,95

statt 599,95

statt 39,95

24,

95

Fleece Handschuhe mit Windstopper

statt 19,95

9,

99

statt 14,95

9,

99

Damen und Herren Fleece „Susi“ und „Sam“

Kinder Fleece

Damen-Softshell-Jacke „Horace Montains“

statt 89,95

40,-

290,-

Öffnungszeiten: Montag 04.01. 8.00-19.00 Uhr Dienstag - Freitag 9.30-18.30 Uhr Samstag 9.30-18.00 Uhr

M A T E NAA R Neuenhauser Straße 14 · 48529 Nordhorn


GruĂ&#x;anzeigen

3. Januar 2010

Seite 14

Mit einer

Ihren Liebsten eine Freude machen!

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Sie wollen eine Hallo-Anzeige aufgeben?

Andrea

25

Gestern haben wir gefeiert und gelacht, denn du hast die 25 nun auch voll gemacht! Auf Partys kennst du keine Blamage, denn gern legst du dann los mit einer Massage! Beim Feiern du auch gerne in die Hände klatschst und dabei wie ein Seehund lachst. Richtung Schlagermove kamst du mit einer PlastiktĂźte als Koffer an und nachts beim Schlafen hattest du nur noch Hose und Socken an. :-) Im Gecco du zur Zeit dein Geld verdienst und mit viel Freude die Leute bedienst. â&#x20AC;&#x2DC;Ne gute Freundin bist du jederzeit, drum bist du auch dieses Jahr wieder fĂźr Malle bereit. Mit dir hat man immer SpaĂ&#x;, das ist jedem von uns klar und deshalb bleib so wie du bist auch im nächsten Jahr! Katja & Joachim, Nina & Holger, Kerstin & Benjamin, Christin & Sebastian, Christine & Christof, Julia, Nicole, Diane, Olesja, Olli, Jacek, Sebastian, Thomas, Carina

Guten Morgen, Frau Schilling, alles in Butter? Beim Finanzamt sorgst du jetzt fĂźr ordentlich Futter! Ein Haus, ein Kind, ein Mann, bei dir kommt kein Schachtelbogen mehr dran. Zum FrĂźhstĂźck ins Wirtshaus werden wir gebeten, auch da kĂśnnen wir ordentlich feten. ;o) Wir freuen uns auf BrĂśtchen und Sekt, das letztere uns jedoch am besten schmeckt! Ach nein, wir wollen mal nicht Ăźbertreiben, es reicht auch der Lachs auf der Schnitte. Wir sind ja schlieĂ&#x;lich eine ganz vernĂźnftige Sippe. Alles Gute zum 25. Geburtstag, deine Clique und die fĂźnf Kleinsten!

Ist es nicht toll? Du machst am 5. Januar 2010 die 50 voll! Auf einige Jahre blickst du nun zurĂźck, auf manche Sorgen, manches GlĂźck. Man muss einmal deutlich sagen: Hast viel geschafft in all den Jahren! Bist immer da, wenn man dich braucht und jung geblieben bis du auch. Bleib wie du bist, treibâ&#x20AC;&#x2122;s nicht so doll, dann machst du auch die 100 voll. Alle guten WĂźnsche zum 50. Geburtstag! Deine Frau, David, Vanessa und dein ganzes Tattoo-Team

Sie haben folgende MĂśglichkeiten: â&#x20AC;&#x201C; PersĂśnlich in den Geschäftsstellen: Nordhorn: â&#x20AC;˘ GN-Lesershop in der Buchhandlung Viola Taube in der HauptstraĂ&#x;e 51 â&#x20AC;˘ GN â&#x20AC;&#x201C; Coesfelder Hof 2 â&#x20AC;&#x201C; Telefonisch: unter Tel. 0 59 21/80 01-0 â&#x20AC;&#x201C; Per Fax: unter 0 59 21/80 01-8 20 oder 0 59 21/1 51 66 â&#x20AC;&#x201C; Per E-Mail: anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de Wir benĂśtigen folgende Angaben von Ihnen: â&#x20AC;˘ GewĂźnschter Erscheinungstag â&#x20AC;˘ GrĂśĂ&#x;e der Anzeige (1-spaltig/40 mm, 2-spaltig/40 mm, 2-spaltig/80 mm) chluss: nahmes n a n e ig â&#x20AC;˘ Vor- und Nachname r Anze 10.00 Uh â&#x20AC;˘ Adresse freitags â&#x20AC;˘ Bankverbindung

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ 8MKIVIRXIR'PYF 8EKIWWGLEY (IVKIWXMIJIPXI/EXIV 1Ă&#x2021;VGLIRJMPQ( /STJFEPP (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW +IFSVIRMRHIV9V^IMX 4JIVHI +IWGL¸TJIHIW;EPHIWYRH HIV7XITTI 8EKIWWGLEY 9XXE(ERIPPE(IV,MQQIPMR HIMRIR%YKIR 0MIFIWJMPQ( 1MX.SLERRE'LVMWXMRI+IL PIR1MGLEIPZSR%Y/EVMR %RWIPQ,ERWM.SGLQERR

*V²LTVSKVEQQ 0¸[IR^ELR ,IYXI4JIVHI(IVVIXXIRHI 7TVYRK ERHIVWJIVRWILIR LIYXI WSRRXEKW8:J²VW0IFIR 1SHIVEXMSR(SVS;MIFI /EXLSPMWGLIV+SXXIWHMIRWX 1MX4JEVVIV,IMR^:SKIPYRH HIR7XIVRWMRKIVR 7TSVXI\XVEPMZI 9E7PEPSQ(EQIR0EYJ >YWEQQIRJEWWYRK GE 7OMWTVMRKIRGE 6SHIPR,IVVIRGE 7PEPSQ(EQIR0EYJGE :MIVWGLER^IRXSYVRII

2SVHWII6ITSVX7TI^MEP ,EPPS7TIRGIV 0MPP]7GL¸REYIV,IMQOILV MRW+P²GO 6IMLI(% 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR1EKE^MR 2MIHIVWEGLWIR (MI+IVIGLXIRZSR/YQ QIVS[ /MRHIVJMPQ((6 &YHHIRFVSSOW W[

0MXIVEXYVZIVJMPQYRK( 1MX0MWIPSXXI4YPZIV2EHNE 8MPPIV,ERWN¸VK*IPQ]0MP (EKSZIV

8EKIWWGLEY 0EHSPGI6MXE 0MIFIWOSQ¸HMI( 1MX7MQSRI8LSQEPPE1M GLEIP6SPP(ERE+SPSQFIO 7XIJJIR;MRO 8EKIWWGLEY (IV7SRRIRLSJ 0MIFIWJMPQ( 1MX7Y^ERRIZSR&SVWSH] 4IXIV7EXXQERR0EVE7GLRIM HIV&VMKMXXI.ERRIV /MX^F²LIP)MR;MRXIVQĂ&#x2021;V GLIR 7TSVXWGLEY )MR4PEX^ERHIV7SRRI 0MRHIRWXVEÂ&#x2014;I ;IPXWTMIKIP

GE0ERKPEYJOQ 6SHIPR8IEQWXEJJIP GE0ERKPEYJ8SYVHI 7OM(EQIRYRH,IVVIR LIYXI ,Ă&#x2021;RHI[IKZSR1MWWMWWMTTM %FIRXIYIVJMPQ( 1MX>SĂ 'LEVPSXXI1ERR LEVHX/EXLEVMRE8LEPFEGL /EVP%PI\ERHIV7IMHIP LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX 4SPMXQEKE^MR 7XIVRI +I[MRRIV%OXMSR1IRWGL 8IVVE< 7GLPMIQERRW)VFIR,IMÂ&#x2014;I 7TYVEYJ6ETE2YM

'SYRXV]'LESWYRH'SQI FEGO 9RXIV[IKWQMX+YRXIV +EFVMIP 9RWIV&VYHIV:EXIV3TE 6YHMKIRERRX'EVVIPP 4SVXVĂ&#x2021;XIMRIWHIVFIHIY XIRHWXIR)RXIVXEMRIVMQ HIYXWGLWTVEGLMKIR6EYQ &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI ,IMQEXKIWGLMGLXIR (IV(IMGL(MREV%GLMQYRH 4MIXWMRH^[EV*VIYRHIKIVE XIREFIVEYJKVYRHMLVIVYR XIVWGLMIHPMGLIR'LEVEOXIVI MQQIV[MIHIVERIMRERHIV (%7 2(60Ă&#x2021;RHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX;IMPWMIF¸WIWMRH /VMQM( 1MX%RHVIE7E[EX^OM.¸VK 7GL²XXEYJ4IXIV0IVGLFEY QIV8LSQEW&EPSY1EVXMR (MI&PYXLSGL^IMX 8LVMPPIVWEXMVI(& 1MX%VQMR6SLHI9[I3GL WIRORIGLX-QSKIR/SKKI %VRI0IRO 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI /YPXYVQEKE^MR %RMLVIV7IMXI (VEQE'(2 1MX.YPMI'LVMWXMI+SVHSR 4MRWIRX3P]QTME(YOEOMW 8EKIWWGLEY &VSXYRH8YPTIR 0MIFIWOSQ¸HMI-', 1MX0MGME1EKPMIXXE&VYRS +ER^%RXSRMS'EXERME /MX^F²LIP)MR;MRXIV QĂ&#x2021;VGLIR

(EW+ILIMQRMWHIV ;EPI 

XPK(VEQE( 2EGLHIQMLVI8SGLXIV'LEV PSXXI %PMGMEZSR6MXXFIVK FIM IMRIV7TVMX^XSYVMQKIWXSLPI RIR;EKIRZSRHIV4SPM^IM EYJKIKVMJJIR[YVHIVIMWXHMI EPPIMRIV^MILIRHI%RRE :I VSRMGE*IVVIW QMXMLVREGL 2IYWIIPERH[SHIV:EXIV PIFX %FIRXIYIV;MWWIR (EW+ILIMQRMWHIV;EPI (MI(SOYQIRXEXMSR LIYXINSYVREP;IXXIV -RWTIGXSV&EVREF]8VIY FMWMRHIR8SH /VMQMVIMLI+& 1MX.SLR2IXXPIW >(*,MWXSV] 2M\SR(MIHYROPI7IMXIHIV 1EGLX LIYXI 8IVVE<<0(MIPERKI 2EGLXHIW3VMIRXW

8EKIWWGLEY )MR%FIRHJ²VHIR7LERX] 7LERX]HEWLIMÂ&#x2014;XJ²VZMIPI 7IKIP7SRRIYRH7II QERRWVSQERXMO(EFIMWMRH 7LERX]WIMKIRXPMGLVL]XLQM WGLI0MIHIVHMI^YV9RXIV WX²X^YRKHIVLEVXIR%VFIMX ER&SVHKIWYRKIR[YVHIR (MIKV¸Â&#x2014;XIR7TSVXWOER HEPI 9RWIVI+IWGLMGLXI 9E.ELVI*'7X4EYPM HIV/YPX'PYFZSQ/MI^*IY IVYRXIV8EKIHEW+VYFIR YRKP²GOZSR7EP^KMXXIV1MX 7XEVIROEWXIRYRH7XSTTYLV %PWHMI6EHEVJEPPIMRHIR 2SVHIROEQ;EP;MPPIQFI KIMWXIVXI,EQFYVK 0YJXWGLPEGLXYQ)RKPERH /VMIKWJMPQ+& 1MX1MGLEIP'EMRI8VIZSV ,S[EVH'YVH.²VKIRW )MR%FIRHJ²VHIR7LERX] /²WXIRFMPHIV

 *V²LTVSKVEQQ  %PEHHMR4M^^E %QSVI 0MIFIWJMPQ 97%   )VHFIFIR MR HIV &YGLX ZSR 7ER *VERGMWGS /EXEWXVSTLIR JMPQ 97%     *PYK HIW 7GLVIGOIRW (VEQE 97%   2I[W  9RH XĂ&#x2021;KPMGL KV²Â&#x2014;X HEW 1YV QIPXMIV /SQ¸HMI 97% 

 )HKEV ;EPPEGI (EW MR HMWGLI 8YGL /VMQMREPJMPQ (   )HKEV ;EPPEGI (MIXSXIR%YKIRZSR0SRHSR /VMQMREPJMPQ (   )HKEV;EPPEGI(IV1¸RGLQMX HIV 4IMXWGLI /VMQMREPJMPQ ( 7LIVPSGO,SPQIW (IV7IMHIRWXVYQTJQ¸VHIV/VM QMREPJMPQ+&5YM^

 ;MPHIW ;SLR^MQQIV  7²HHIYXWGLI >IMXYRK 8: 'LMG SHIV 7GLVSXX  1SHIQE GLIVEYJHIQ;IKREGLSFIR  &&' )\OPYWMZ ,IMVEXIR J²V%RJĂ&#x2021;RKIV7TMIKIP8: 7TIGMEP  +SSHF]I (IYXWGLPERH (MI %YW[ERHI VIV  EYJ YRH HEZSR  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IM

(EW+ILIMQRMW HIV ;EPI   :IVSRMGE *IVVIW OĂ&#x2021;QTJX MR 2IYWIIPERH KIKIR ^IVWX¸VIVM WGLI 4PĂ&#x2021;RI IMRIW )RIVKMIOSR ^IVRW >(*9LV

*V²LTVSKVEQQ %PPIW%X^I 2MOSPE 6MXEW;IPX 6SFMR,SSHYRHWIMRIXSPP O²LRIR+IWIPPIR %FIRXIYIVJMPQ97% 1MX6MGLEVH8SHH.SER6MGI (MIHVIM1YWOIXMIVI %FIRXIYIVOSQ¸HMI 97% 1MX'LEVPMI7LIIR/MIJIV 7YXLIVPERH'LVMW3k(SRRIPP 6IFIGGE(I1SVRE] -RIMRIQJIVRIR0ERH %FIRXIYIVJMPQ97% 1MX8SQ'VYMWI2MGSPI/MH QER8LSQEW+MFWSR

/SQQMWWEV6I\ ;IGOYT 8LIQIR2MI[EV*VIYRH WGLEJXWS[IVXZSPP[MILIY XI:MVXYIPPI*VIYRHI%YW 0MIFI[MVH*VIYRHWGLEJX *VEYIRJVIYRHWGLEJXIR (EW1EOMRKSJy1MXXIV REGLXW^MVOYW;MPPOSQQIR MRHIV;IPXHIV:EQTMVIl +IRMEPHERIFIR 'PIZIV(MI7LS[HMI ;MWWIRWGLEJJX 1IRWGL1EVOYW (MIHVIMWXIR(VIM(MI'S QIH];+ >EGO'SQIH]REGL1EÂ&#x2014; 1MX:SPOIV1MGLEPS[WOM

,S[-1IX=SYV1SXLIV 1EPGSPQQMXXIRHVMR 7GVYFW(MI%RJĂ&#x2021;RKIV 'MRI8MTT &MK1EQEW,EYW /SQ¸HMI97%( (IV/MRHIVKEVXIR(EHH] /SQ¸HMI97% 1MX)HHMI1YVTL].IJJ+EVPMR (MI[MPHIR/IVPI *EQMPMIRJMPQ( 1MX.MQM3GLWIRORIGLX;MP WSR3GLWIRORIGLX'SRWXER XMR+EWXQERR (MI[MPHIR/IVPI-*EQMPMIRJMPQ( 1MX.MQQ]3GLWIRORIGLX /MQ+VMIWX6EFER&MIPMRK

(MI [MPHIR /IVPI   7MI WMRH YRFIWMIKFEV 2YV IMR 7TMIP XVIRRXHEW*YÂ&#x2014;FEPPXIEQYQ0I SR .MQM &PYI 3GLWIRORIGLX

ZSQ4SOEP 4639LV

3XXSPMZI(EW3VKMREP (MI&²LRIRWLS[ZSRYRH QMX3XXS;EEPOIW &EYIVWYGLX*VEY;IML REGLXIREYJHIQ0ERH 7TIGMEP^YV(SOY7SET HE^[680&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH 1EKE^MRQMX*VEYOI0YHS[MK 680EOXYIPP;IIOIRH 2EGLVMGLXIRYRH7TSVX 680EOXYIPP;IIOIRH(EW ;IXXIV 1SHIVEXMSR1E\M&MI[IV ,IPJIVQMX,IV^ 7XEVXMRIMRRIYIW0IFIRJ²V 1IRWGLIRMR2SX 1SHIVEXMSR:IVE-RX:IIR

;EWHEW,IV^FIKILVX 0MIFIWOSQ¸HMI97% ,EVV]0ERKIV .EGO2-GLSP WSR MWXIMREPXIVRHIV1YWMO QEREKIVQMXIMRIQ*EMFPI J²VNYRKI*VEYIR[MI1EVMR (MI(MRKIĂ&#x2021;RHIVRWMGLEPW ,EVV]IMRI,IV^EXXEGOIIV PIMHIX 6SFMR,SSH/¸RMKHIV (MIFI %FIRXIYIVJMPQ97% 1MX/IZMR'SWXRIV1SVKER *VIIQER%PER6MGOQER (IV;IRHPIV'PER 1MX1MGLEIP;IRHPIV 'PEYHME;IRHPIV%HIPMRI ;IRHPIV

(MI[MPHIR/IVPI--/SQ¸HMI( 1MX.MQQ]&PYI3GLWIR ORIGLX7EVEL/MQ+VMIW 6EFER&MIPMRK2MGO6IMQERR 9[I3GLWIRORIGLX 0IKIRHSJXLI7IIOIV(EW 7GL[IVXHIV;ELVLIMX %^^EPPIPW/YKIP 7XEV;EVW8LI'PSRI;EVW :IVQĂ&#x2021;GLXRMWHIW8IVVSVW 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW 8VMPSKMIHIVWIPFIR+IWGLMGLXI (IV7GL[MRHPIVYRHWIMRI /MRHIV +EPMPIS 8LIQE(IYXWGLPERH<<0

(MI.EKHREGLHIQ7GLEX^HIV 2MFIPYRKIR  2MGLX OPIGOIVR MWX HEW 1SXXS HMIWIV 6804VSHYOXM SR YQ HEW ZIVWGL²XXKIKERKI RI6LIMRKSPH 6809LV

(MI.EKHREGLHIQ7GLEX^ HIV2MFIPYRKIR %FIRXIYIVJMPQ( :SV.ELVIRLEXHIV%VGLĂ&#x2021;SPS KI)MO &IRNEQMR7EHPIV FIM HIV7YGLIREGLHIQ7GLEX^ HIV2MFIPYRKIRWIMRI*VEY ZIVPSVIRYRHEYJKIKIFIR .IX^XIRXHIGOXIVIMRIRIYI 7TYVYRHRMQQXHMI.EKH REGLHIQ6IMGLXYQ[MIHIV EYJ 7TMIKIP8:1EKE^MR *MXJ²VHIR7XVIMJIRHMIRWX 8VEYQNSF4SPM^MWX *EW^MREXMSR0IFIR Ă?FIVKI[MGLXEYW0MIFI )MRINYRKI*VEYQYWWMQQIV HMGOIV[IVHIR 8LI1EVMRI %GXMSRJMPQ97% 1MX.SLR'IRE6SFIVX4E XVMGO/IPP]'EVPWSR )\GPYWMZ;IIOIRH 6IGLX 3VHRYRK 1MXXIRMQ0IFIR

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 /SPPEXIVEPWGLEHIR&IMIMRIQ Ă?FIVJEPPEYJHMI&EROIMRIW 2EZ]7X²X^TYROXIW[MVHHIV ;EGLQERR6E]:MXXSVMSIV WGLSWWIR 'VMQMREP1MRHW 9RWIVIOPIMRI7XEHX 78%67 WXSVMIW 1EKE^MRQMX:IVIRE;VMIHX 4PERIXSTME (IWXMREXMSR(YFEM;IPX [YRHIV0ERHMQ;ERHIP 7XYRHIR 2IYIWZSQ6EQWGLO¸RMK 0Y\YWYVPEYFEFIVFMPPMK 2I[W 7XSVMIW (MI/SPSRRIHIV:MVIR %PI\ERHIV/IOYPĂ&#x192;²FIVHMI %OXMZMWXIR^[MWGLIR0IFIR YRH8SH 7SKIWILIR 5YM^2MKLX 2EZ]'-7 'VMQMREP1MRHW

(MI[MPHIR/IVPI-: /SQ¸HMI( (MI*YÂ&#x2014;FEPPQERRWGLEJXy;MP HI/IVPIlWXILXOYV^ZSVHIQ 7MIKFIMQy*VIIWX]PI7SGGIV 4SOEPl(SGLIMRI4EVXMI WXILXRSGLFIZSVKIKIRHMI y;¸PJIZSR6EKREV¸OlIMR 8IEQQMXIMRIQHYROPIR +ILIMQRMW ;EPOMRK8EPP%YJIMKIRI *EYWX %GXMSRJMPQ97% 1MX([E]RI.SLRWSR.SLRR] /RS\ZMPPI2IEP1G(SRSYKL /VMWXIR;MPWSR .EGOEWW8LI1SZMI /SQ¸HMI97% 1MX.SLRR]/RS\ZMPPI&EQ 1EVKIVE7XIZI3 ;EPOMRK8EPP%YJIMKIRI *EYWX %GXMSRJMPQ97% .EGOEWW8LI1SZMI /SQ¸HMI97% +EPMPIS

IVPEYFX  EYXS QSFMP  7GLRIPPIV EPW HMI 4SPM^IM IVPEYFX  'SSP 6YRRMRKW /SQ¸HMI 97%   (EW TIVJIOXI 4VSQM(MRRIV  4VSQMRIRX  7²H HIYXWGLI>IMXYRK8:2>> *SVQEX+MJX9RJEPP1SVHYRH ,IMPOVEJX  (V (SPMXXPI --- /SQ¸HMI97%

(MIYRKPEYFPMGLI)RXJ²L VYRK HIV ZIVV²GOXIR 1VW 7XSRI/VMQMOSQ¸HMI97%D  8VMGO 1] 8VYGO  (EW %8IEQ  <*EGXSV (EW 9RJEWWFEVI  (MI /SGLTVSJMW  )MRWEX^ EQ ,IVH  (IV 8V¸HIPXVYTT  (EW +IPH PMIKX MQ /IPPIV  7GLEYHMGLWGLPEY+VMT

 (EW 1SXSVQEKE^MR  ;IPXHIV;YRHIV2I[W  6YPIW SJ )RKEKIQIRX  (MI 6IKIPR HIW /VMIKIW (VE QE 97%   0E[ 3VHIV2I[=SVO  %YXS TWMI  1]WXIVM¸WI 8SHIWJĂ&#x2021;PPI  0E[  3VHIV 2I[ =SVO 9RKIOPĂ&#x2021;VXI1SVHI(IQ 8Ă&#x2021;XIVEYJHIV7TYV

 (MI 7IRHYRK QMX HIV 1EYW(IV4VMR^YRHHIV %FIRHWXIVR 1Ă&#x2021;VGLIR '776 UYIVKIPWIR *SVXWIX^YRK JSPKX  (MI (SOY  7XEVO  ,IVV *MKS YRHHEW+ILIMQRMWHIV4IVPIR JEVFMO %RMQEXMSR %6+)   (MI ,]HVSREYXIR  0¸[IR^ELR  8M

KIVIRXIR'PYF<XVE(IV OPIMRI)MWFĂ&#x2021;V&IWYGLEQ7²H TSP1EGMYW,IMHM  )VRMI YRH &IVX MQ 0ERHHIV8VĂ&#x2021;YQI 9RWIV 7ERHQĂ&#x2021;RRGLIR  /MQ /RSTJ  TYV  2Ă&#x2021;GLWXIV,EPX|1EQE MWX YRQ¸KPMGL  &IVREVH &VEZS&IVRH


Anzeigensonderveröffentlichung der

S ONNTAGS Z EITUNG · 3. Januar 2010

Abgasuntersuchung bleibt – AU-Plakette verschwindet

Führerscheinprüfung ab 2010 nur noch am PC

Durch ein Siegel ersetzt

Einfacher und übersichtlicher

Seit fast 25 Jahren gehört die AU-Plakette in Deutschland zum vorderen Nummernschild. Ab 1. Januar 2010 verschwindet sie Zug um Zug wieder. Der Grund: Die Abgasuntersuchung ist ab diesem Zeitpunkt ein Bestandteil der Hauptuntersuchung. Sie darf maximal einen Monat vor der Hauptuntersuchung durchgeführt werden und kann wie bisher im Kfz-Meisterbetrieb erfolgen. Hier lassen sich auch gleich eventuelle Einstellungen oder Reparaturen durchführen. Neu ist jedoch der Nachweis. Für eine erfolgreiche Abgasuntersuchung gilt ab 2010 ein Siegel, das auf den Prüfnachweis aufgeklebt und durch eine Prägezange mit dem Kernteil der AU-Kon-

trollnummer des Betriebs beglaubigt wird. Diese Maßnahmen sollen den Missbrauch erschweren. Eine AU-Plakette für das vordere Nummernschild gibt es dagegen nicht mehr. Die alte wird entfernt. Wenn dabei unschöne Kratzer entstehen, überklebt die Fachwerkstatt die Stelle auf dem Nummernschild mit einer speziell dafür geschaffenen Folie. Sie ist weiß und gleich reflektierend wie das Schild. Auch wenn die AU-Plakette ausgedient hat, wird sie noch bis zum Dezember 2012 im Straßenverkehr zu sehen sein. Bis zum Jahresende 2009 wurde sie schließlich noch geklebt. Und ein im Dezember erstmals zugelassenes Auto muss nach drei Jahren erstmals zur Abgas- und Hauptuntersuchung. Ein früheres Abkratzen der vorderen Plakette in Eigenregie ist jedoch nicht erlaubt. - pm -

Gutes Licht ist lebenswichtig.

Nicht nur in der dunklen Jahreszeit ist es unverzichtbar, richtig zu sehen und rechtzeitig gesehen zu werden. Darauf haben jetzt die Autoexperten der Kfz-Innung hingewiesen. Ein Sprecher der Innung sagte, ein Licht-Jahr habe 365 Tage, denn tagtäglich sei es wichtig, mit einer korrekten Beleuchtungsanlage am Fahrzeug unterwegs zu sein. Zum Check der Beleuchtungsanlage gehört es, das Brems-, Fern-, Stand- und Abblendlicht sowie die Nebel- und Rückfahrscheinwerfer, die Blinker und Warnblinker und die Nebelschlussleuchte zu prüfen. Foto: ProMotor

Mit Beginn des kommenden Jahres startet die theoretische Führerscheinprüfung am PC in Nordhorn. Dafür ist die Prüfungsstelle in Nordhorn mit entsprechenden Rechnern ausgestattet worden und steht für die Autofahrer in spe jetzt zur Verfügung. TÜV Nord Mobilität setzt damit eine Regelung um, die die flächendeckende Nutzung von Computern bei der theoretischen Führerscheinprüfung in ganz Deutschland ab 2010 vorsieht. Umfangreiche Pilotprojekte haben gezeigt, dass die Bearbeitung der Fragen am Computer einfacher, übersichtlicher und leichter korrigierbar durchzuführen ist. Zu den Vorteilen des Computereinsatzes zählt überdies, dass ge-

setzliche Änderungen per Knopfdruck bundesweit auch im Fragenkatalog sofort umgesetzt werden können. Falls ein Bewerber zu viele Fehler gemacht hat, erhält er ein nachvollziehbares Fehlerprotokoll, das es ihm ermöglicht, für die anstehende Wiederholungsprüfung gezielt zu lernen. „Durch die variable Reihenfolge der Antworten wird eine höhere Sicherheit vor Manipulationen erreicht. Auch wird sichergestellt, dass der Bewerber bei Wiederholungsprüfungen nicht versehentlich den gleichen Bogen erhält“, so der TÜV. „Es erscheint immer jeweils nur eine Frage auf dem Bildschirm, auf die sich der Führerscheinaspirant besser konzentrieren kann.“ Und: Das versehentliche Nichtbearbeiten einer Frage wird ausgeschlossen.

Niedergrafschaft

REINHARDT AUTOHAUS

Uelsen · Ziegeleistraße 7

49767 Twist • Am Kanal 136 • Ruf 0 59 36 / 93 44-0 • Fax 0 59 36 / 93 44-21 www.autohaus-tieck.de • e-mail: info@autohaus-tieck.de

Lingener Straße 44 49835 Wietmarschen Tel. (0 59 25) 99 32-0 Fax (0 59 25) 99 32 22

Itterbeck • Hauptstraße 14 Telefon (0 59 48) 2 17

Autohaus Hilberink GmbH Pkw- und Lkw-Service und -Verkauf BARTHAU-Anhänger-Stützpunkt Ringer Straße 21 · 49824 Emlichheim Telefon 0 59 43/72 46 · Fax 0 59 43/72 54

Neuenhauser Straße 7 • UELSEN Telefon (0 59 42) 3 08

FAHRZEUGE KÖSTERS

Ostende 7 49828 Georgsdorf

Telefon (0 59 46) 9 20 40 Fax (0 59 46) 9 20 43

Inh. Hartmut Nöst

Georgsdorfer Straße 18 · Veldhausen 콯 (0 59 41) 9 29 50

Reparaturen aller Fahrzeuge • spez. Nissan

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Mercedes-Benz Unimog

H.LIST Inh. Wilfried List

Nutzfahrzeugservice von A–Z ● Anhänger ● Baumaschinen

Jeden letzten Sonntag im Monat veröffentlichen wir das Sonderthema

PINNWAND! Kfz-Meister

...Ihr fairer Opel-Partner

Nutzen Sie diese Gebrauchtwagen-Sonderseite für Ihre Angebote!

49843 Uelsen Robert-Bosch-Straße 7

Tel. 0 59 42-93 94-0 Fax 0 59 42-93 94-44

AUTOHAUS WOLBERT Bentheimer Straße 239

GMBH

Automobile

www.renault-reinhardt.de

.

TELEFON: (0 59 48) 3 33 HAUPTSTRASSE 23 – 49847 ITTERBECK – FAX 3 44

Rudolf-Diesel-Straße 4

Nordhorn

Uelsen

Tel. (0 59 21) 72 77 70

Tel. (0 59 42) 9 88 00

Autohaus Lammers OPEL-Service-Partner 49835 Lohne Telefon 0 59 08/96 92 62 Ihr Ansprechpartner für preiswerte Fahrzeuge, Reparaturen, Autogasanlagen

Kfz-Meisterbetrieb Heinz Koelmann ● Reparaturen aller Fabrikate ● Modernste Fehlerdiagnose ● Einbau von Autogasanlagen ● TÜV und AU im Hause Hauptstraße 25a · 49846 Hoogstede · Tel. (0 59 44) 99 55 44 · Fax (0 59 44) 99 55 46

Autohaus KÖTTING GmbH Renault-Vertragshändler 49767 Twist · Hermann-Eiler-Straße 1 Telefon (0 59 36) 9 39 90

www.autohaus-koetting.de

mehr Auto und

Kruppstraße 4 · 49835 Wietmarschen-Lohne Telefon 0 59 08 / 93 76 70 · Fax 0 59 08 / 93 76 71


Anzeigensonderveröffentlichung der

S ONNTAGS Z EITUNG · 3. Januar 2010

Obergrafschaft AUTO CHECK

Autohaus H. Thole

Gerd Elbert GmbH

Postweg 6 · 48465 Suddendorf Tel. 0 59 23/9 55 51-0 Fax 0 59 23/9 55 51-9

AC

Kfz-Meisterbetrieb für alle Fabrikate Spezialisiert für Opel 24-Stunden-Service Rheiner Str. 5 · 48455 Bad Bentheim · Tel. 0 59 22/27 87

Nordhorn Lingener Straße 104 48531 Nordhorn Tel. (0 59 21) 30 82 20 Fax (0 59 21) 3 95 66

-Vertragshändler

-Vertragshändler

www.auto-janning.de Nordhorn/GIP-West Coesfelder Hof 5 Telefon (0 59 21) 44 46

-Vertragspartner

Bentheimer Straße 108 · Nordhorn · Tel. 0 59 21/ 48 19

MAM Udo Stahnke Kfz-Meisterbetrieb Max-Born-Straße 11 48529 Nordhorn Tel. (0 59 21) 68 03 Fax (0 59 21) 99 16 14 E-Mail: M.A.M.@t-online.de www.motorradautomehr.de

Opel-Vertragshändler Neuenhauser Straße 145 48527 Nordhorn · Tel. (0 59 21) 8 36 60

www.averes.com

Snippe

Borkener Hof 1 · 48527 Nordhorn · Tel. 0 59 21/7 11 71 85 od. 01 72/6 95 42 78

Ihr persönliches Autohaus

Schüttorf Bahnhofstraße 7 Telefon (0 59 23) 44 25

Gronauer Hof 4 · 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/40 50 www.autohaus-meyer.de www.ford-nordhorn.de

Mehrmarkenwerkstatt

-Servicepartner Westfalenstr. 29 · 48529 Nordhorn · Tel. (0 59 21) 7 2718 71

Automarkt ng etu i erm tu ov A

BMW

Lea sin g

SUZUKI HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

ACHTUNG: SKODA YETI GELÄNDEWAGEN IM VORLAUF!

Skoda Oktavia Kombi Ambiente 1.9 TDI 77 kW (105 PS), EZ 26. 6. 2009, 11000 km, anthrazitmet., Servo, ZV m. Fb., Alufelgen, Lederlenkrad, 8x Airbag, ABS, Radio/CD, Climatronic, Tempomat, Bordcomputer, Regensensor, Parkingsystem hinten, Nebellampen, el. Spiegel, el. Fh., Innenspiegel autom. abblendbar, LAD Unser Preis: € 18 950.-

Professioneller Service für BMW-Fahrzeuge 콯 0 59 21/8 50 64 76

3x VW Polo neues Modell 1.2 l 44 kW (60 PS) oder 51 kW (70 PS), 4-türig, Neuwagen, schwarzmet., silbermet., Klima, el. Fh., Radio/CD, Servo, ZV m. Fb., el. Fenster vorn, el. Spiegel, 6x Airbag, Sitzhöhen vorne, ESP Unser Preis: ab € 13 800.-

Völker & Peters GmbH 48465 Isterberg · Am Südhang 7 Tel.: 0 59 22/22 27 · www.voelker-peters.de

MAZDA Auto Behnen GmbH Der Auto-Discounter 48599 AlterPostweg Postweg156 156 48599 Gronau Gronau · Alter Tel: 0 25 62-7 Tel.: 62-7118 8330 16 www.auto-effing.com · www.auto-effing.com

KFZ-ANGEBOTE

Seat Ibiza Neues Modell 1.4 l

63 kW (86 PS), EZ 6/09, 7500 km, graumet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, Radio/CD, Klimaanlage, Color, el. Fh., el. Spiegel, get. Rückbank Unser Preis: € 12 400.-

Skoda Fabia Kombi Cool Edition 1.2 l 51 kW (70 PS), EZ 3/09, 22 000 km, graumet., Servo, ZV, Airbags, Klima, el. Fh., Color, LAD, Radio/CD, Sitzhöhen, Reling, Außentemperaturanzeige, get. Rückbank Unser Preis: € 11 900.-

Skoda Oktavia Kombi 1.9 TDI

77 kW (105 PS), EZ 7/07, 63 500 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, Airbags, Radio/CR, Klimaanlage, el. Fh., el. Spiegel, Nebelscheinwerfer Unser Preis: € 11 500.-

Mercedes E Klasse 211 Elegance 2.2 CDI

90 kW (120 PS), EZ 7/03, 100 000 km, silbermet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, el. Fh., el. Spiegel, Radio/CD, Klimaanlage, Alufelgen, Winterreifen auf Alufelgen, Color, Parkingsystem, AHK abnehmbar, Wurzelholz u.v.m., scheckheftgepflegt, Topzustand Unser Preis: € 14 500.-

Opel Zafira Executive 2.2 Diesel

92 kW (125 PS), EZ 3/04, 104 500 km, 7-Sitzer, blaumet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, 10x Airbag, Radio/CD, el. Fh., el. Spiegel, Alufelgen, Einparkhilfe hinten, Klimaautomatik, Tempomat, Bordcomputer, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, Reling, Sportsitze, Nebelscheinwerfer, Freisprechanlage u.v.m. Unser Preis: € 9 500.-

Suchen ständig gute Gebrauchtwagen für die Inzahlungnahme! Leasing und Top-Finanzierungsangebote sowie Versicherung im Hause.

Ihr Fachmann für EU-Fahrzeuge!

Fin an zie run g

MeisterAutohaus Kfz haft -Ve Jansen+Wolters GmbH rsic her Industriestraße 19 · 49828 NEUENHAUS-Veldhausen ung Tel. (0 59 41) 68 66 · www.autohaus-jundw.de

LUDWIG DOVE Autolackierereien Nordhorn – Schüttorf – Uelsen. Stoßstange beschädigt? Teillackierung ab 79,- € ꇴ (0 59 21) 59 76

VW Polo 50 PS Bj. 91, TÜV/AU neu, guter Zustand, schwarz, VB 800,-€. ꇴ 05921-18988

Mazda 2 1.4 D mit AHK Klima, LM, 5-trg., EZ 10/04, 100 036 km, hellblaumetallic, 50/68 kW/PS

5950.-

Alte Nordhorner Straße 3 49835 Wietmarschen-Lohne Telefon 0 59 08-9 38 70 www.auto-behnen.de

Anhängerverleih

Humbaur-Anhänger

VW Golf VI 5-türig 1.4 l 58 kW (80 PS), EZ 12/08, 4900 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., 10x Airbag, ABS, ESP, Radio/CD, Climatronic, Armlehne vorn, el. Fh, el. Spiegel u.v.m. Unser Preis: € 15 990.VW Golf Plus 1.4 l 59 kW (80 PS), EZ 9. 2. 2009, 21 800 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., 10x Airbag, ABS, ESP, Klimaanlage, Radio/CD, el. Fh., el. Spiegel, Color Unser Preis: € 15 500.-

ANHÄNGER H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ꇴ 0594293940

VW Passat Variant Trendline 2.0 TDI 81 kW (110 PS), Commonrail, EZ 1/09, 43 700 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, 10x Airbag, Radio/CD, Climatronic, el. Fh. vorn, el. Außenspiegel, Sitzheizung, Innenspiegel abblendbar, Chromreling, Waschdüsen beheizt, Ganzjahresreifen, Mittelarmlehnen, get. Rückbank, Color Unser Preis: € 19 990.-

Ihr Spezialist für Kraftfahrzeuge

ng Anfertiguach Maß n

Sportschalldämpfer günstig in Ihrer Nähe. ꇴ 05924-785967. info@napautoteile.com, www.nap-autoteile.com

Vermietung von

f. Gewerbe u. Freizeit. Verkauf - Service - Ersatzteile. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ꇴ 0594293940 Ersatzteile, große Auswahl, Finanzierung möglich, sonntags Schautag. Anhänger-Dobrowolski, Neuenhaus, ꇴ 05941-5037

F

KFZ-G

S ONNTAGS Z EITUNG

KFZ-SERVICE Kratzer oder Delle? Morgens gebracht – bis abends gemacht. Smartrepairzentrum Nordhorn ꇴ 059217139588

48529 Nordhorn • GIP-Ost • Bornestaße 10 Tel. 0 59 21/ 54 08

NISSAN

ONLINE-FÜHRER Werben Sie mit Ihrer Internet-Adresse in der SonntagsZeitung und auf www.sonntagszeitung-grafschaft.de Info / Kontakt: 0 59 21 / 80 01 - 8 10

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE Große Auswahl!!! Neue und gebrauchte Reisemobile

Pkw-Anhänger aller Art

ORD Gabelstaplern. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ꇴ 05942-93940 Fiesta CLX Bj. 91, TÜV/AU 12/10, Kat., el. Fh., ZV mit Fb., SommerUTOVERMIETUNG ESUCHE u. Winterreifen, 3. Hand, original 138.000 km, 37 kW, geVito Bus, 8-Sitzer Pkw-Anhänger gesucht pflegt, VB 950,- €. ꇴ 05908für Kegelfahrten, Betriebsaus- ꇴ 0176-50057011 937363 flüge, Messebesuche usw., Komfortbestuhlung, Klimaanlage, zu vermieten. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen. ꇴ 05942-939413 Fax 939444, www.unimogAm 31. Januar 2010 erscheint erstmals wieder unser list.de

A

● Kleintransporter ● Lkw für Umzüge ● versch. PKW für ● Kleinbusse für Club● Geschäft und privat ● und Urlaubsfahrten ● Autotransporter, Anhänger, auch mit Kühlung

Hausmesse 30. und 31. 1. 2010 Alter Gronau Alter Postweg Postweg 156 156 ·· 48599 48599 Gronau Tel: 0 25Tel.: 62/30 8162/7 Fax: 18 0 25 0 25 3062/30 83 www.auto-effing.com

Dulle Mobile GmbH Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 · Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

10

Autohaus Berthold Zegger Jahre

➤ Reparaturen von Pkws und leichten Nutzfahrzeugen ➤ Reifen-Service ➤ KlimaanlagenService

➤ Achsvermessung ➤ SteuergeräteDiagnose ➤ Mietwagen 9-Sitzer-Bus

Hauptstraße 123 · 49828 Neuenhaus Tel. 0 59 41 / 44 48 · Fax 0 59 41 / 16 77


Kleinanzeigenmarkt

3. Januar 2010

Seite 17

Inventursonderverkauf bis 9. 1. 2010! Alle 2009-er-Modelle auf 7500 m² müssen sofort raus, das geht natürlich nur mit Supersonderpreisen.

Küche 2100,- € Küche 2580,- € Küche 1590,- € Küche 3390,- € Küche 2590,- € Küche 1690,- € Küche 2590,- € Küche 3100,- € Ledergarnitur 2290,- € Polstergarnitur 1500,- €

Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu

1.400,- € 1.590,- € 930,- € 2.190,- € 1.690,- € 990,- € 1.590,- € 1.950,- € 1.150,- € 990,- €

Alle Küchen inkl. E-Geräte

„Greif zu“ baut in allen 4 Fachmärkten neue Küchenstudios für hochwertige, bezahlbare Küchen nach

schlagbaren Tiefpreise. Die Öffnungszeiten während des Inventurverkaufs sind von montags bis freitags

Wunsch und Maß mit Montage oder sofort zum Mitnehmen; Küchen ohne Zwischenhandel garantieren die un-

Eckbankgruppe 1250,- € Sofagarnitur 990,- € Tisch + 6 Stühle 1290,- € Futonbett 330,- € Ledersofa 1390,- € Tisch + 4 Stühle 690,- € Fernsehsessel 690,- € Schlafsofa 690,- € Einbaukühlschrank 390,- € Herd + Ceranfeld 690,- € Geschirrspüler 710,- €

Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu Greif zu

690,- € 600,- € 690,- € 180,- € 690,- € 300,- € 250,- € 250,- € 220,- € 335,- € 295,- €

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Bestellschein für eine private Kleinanzeige Anzeigenannahme:

Altbaueinblasdämmung

Lingen-Laxten · Frerener Straße Papenburg · Am Vosseberg 11 (früher Küchen Schlömer) Meppen · Burgstraße 3 – 6 (früher Jute-Domäne) Lathen · Industriegebiet Nord · Richtung Transrapid

Telefon 0 59 33 /18 85

Telefon: (0 59 21) 80 01-0 Fax: (0 59 21) 80 01-8 20 E-Mail: anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de Anzeigenannahmeschluss: freitags, 10 Uhr

Für 15 Wörter zahlen Sie nur 3,50 €! Füllen Sie diesen Bestellschein gut leserlich in Blockschrift aus, je Buchstabe, Zeichen und Wortabstand ein Kästchen. (Gewerbliche Anzeigen bis zu 5 Zeilen 6,40 €/netto.)* Chiffre-Anzeigen + 3,00 € (2,52 €)* Chiffre mit Zusendung der Zuschriften + 7,00 (5,88 €)*

VERKÄUFE 4 Karten, David Garrett

Sie wollen Ihr Haus dämmen am 26.1.10, um 20 Uhr in und möchten Qualität und Münster zu verkaufen. Sicherheit! Ökologische ꇴ 0172-5913460 Dämmstoffe zu fairen Preisen! www.daemm-king.de A/B-Waffenschrank u. Tresor für 100,- und 160,Fa. Kaßner, ꇴ 05921-5518 €zu verkaufen. ꇴ 059036615 Autsch Beulen, Kratzer, Lack-Reparatur, abgerissene Halterun- Grafschafter Partygen, Stoßstangen-Kunststoff- service. Partyservice vom Reparatur, Lampen-Gehäuse- Kleinen Sandhookhaus. Wir Reparatur. www.first- freuen uns über Ihre Reservierung. ꇴ 05921-32946, wheel.de ꇴ 05941-989843 www.grafschafter-partyser vice.de EBAY VERKAUF! Haben Sie Sachen, die Sie nicht mehr brauchen? Über- Haus der Stoffe nehme Verkauf bei Ebay Stoffe und Kurzwaren in (Mo.-Fr. 13 - 18 Uhr). großer Auswahl. Nordhorn, Denekamper Straße 87-89 ꇴ 05921-8504765

Grafschafter Partyservice. Partyservice vom Kleinen Sandhookhaus. Wir freuen uns über Ihre Reservierung. ꇴ 05921-32946, www.grafschafter-partyser vice.de

Malerarbeiten von

Heute Schautag!!

14-17 Uhr GWM Hewado. Gebrauchtwarenmarkt Westfalenstr. 13, NOH-Blanke (bei Big Box), täglich neue stark reduzierte Artikel. ꇴ 05921-3045490

HEUTE 3. 1. 2010 von 13 –18 Uhr verkaufsoffen! Reduzierungen in allen Abteilungen!

GmbH

Mode · Bekleidung · Couture

Kanalweg 85 · Nordhorn Telefon 0 59 21/ 7 30 53 www.mbc-nordhorn.de

Kaminofen NEU

unbenutzt inkl. Rohr-Set + Fachfrau: Tapezieren, AnstriZubehör, 350,-€ VB. che, Teppich, Laminat etc. ꇴ 05921-2745 abends Rigipsarbeiten. H.F.S. ꇴ 05921-2717 oder 0162- Nordhorner Weinkontor 9188016 Große Auswahl an exklusiven Weinen, Feinkost aus unMittwoch: Schnitzeltag serem Weinkeller. Wir freualle Schnitzelgerichte 6,90 €. en uns auf Ihren Besuch im Bierhäusl, Bayrische Stube, Kleinen Sandhookhaus, Ochsenstr. 1, ꇴ 05921Nordhorn, Sandhook 34, Mi.784311 oder 0163-2300014 Fr. 14-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr www.bierhaeusl.de

Montag: Haxentag

Mehr Küchen unter: www.greif-zu-kuechen.de

GREIF ZU KÜCHEN & MÖBEL

NEU! 0% Finanzierung, keine Zinsen bis 6. 1. 2010!

VERMISCHTES

von 10 bis 18 Uhr und Sa. 10 bis 16 Uhr.

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00 –18.30 Uhr, Sa. 9.00 – 17.00 Uhr

Einmaliger Inventursonderverkauf bei „Greif zu“ Küchen und Möbel in Lingen, Meppen, Lathen und Papenburg!

FREIE HEILBERUFE

www.ergotherapie-kurdoglu.de in Nordhorn jetzt über der Löwen-Apotheke im 2. OG Denekamper Straße 5 · Telefon 0 59 21/1 79 88 48

Nordhorner Weinkontor:

H

K

/

Montag und Dienstag WeinONTAKTECKE EIRATEN 6,- € inkl. Beilagen. Bierprobe nach Absprache. häusl, Bayrische Stube, OchEKANNTSCHAFTEN ꇴ 05921-7205707 senstr. 1, ꇴ 05921-784311 2 junge Herren oder 0163-2300014 Schöne Aussichten ... 46/50 Jahre, 1,75/1,70 m, suwww.bierhaeusl.de chen Partnerschaft, bis 52 ... mit neuen Gardinen vom An alle Alleinstehenden ab Fachmann! Raumausstat- die einen Partner/in suchen Jahre.ꇴ 0177-2458347, tung und Interieur Körner (v. 20 - 80 J.) bieten wir Ih- 14 Uhr (Meisterfachbetrieb), Em- nen eine diskrete, seriöse Verlichheim, ꇴ 05943-7114, mittlung - gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr. Kos– Ankauf/Verkauf – www.raumausstattungtenl.-Info Fortuna PV Emsbüfür Gold und Silber LUBANZEIGEN koerner.de ren, ꇴ 05903-7795 (auch defekt), Zahngold,

B

Sofort Bargeld

C

Münzen, Perlen usw. Sofortige Barauszahlung!

Schmuckgeschäft Knott Hauptstr. 32 – Nordhorn Tel. 0 59 21 / 97 94 35

Wir filmen Hochzeiten

Jedes weitere Wort kostet nur 0,39 € mehr (je mm 0,40 €)!

Sie haben Probleme

mit Ihrem Leder, ist es unansehnlich geworden? Dann rufen Sie uns an, wir finden die Lösung. Lederservice und Interieur Körner (Meisterfachbetrieb), Emlichheim, ꇴ 05943-7114, www.raum ausstattung-koerner.de

COMPUTER/EDV/ ZUBEHÖR

Bitte schneiden Sie den ausgefüllten Bestellschein aus und senden Sie ihn an die Anzeigenannahme ist nur bei Abbuchung vom Konto oder Barzahlung möglich.

GARTEN/ LANDWIRTSCHAFT ANGEBOTE Baumstumpen entfernen schnell und ꇴ 0163-4822522

Name

Bankleitzahl

Ort

Kto.-Nr.

Straße

preiswert.

Ibbenbürener Sandsteine

Bank/Sparkasse

Unterschrift * Gewerbliche Anzeigenpreise zzgl. MwSt.

Lehrerin erteilt Nachhilfe in Deutsch, Kl. 510, und Englisch Kl. 5-8. ꇴ 05921-35204

tägl. 10-21 h, +Sa./So.

verschiedene Farben, Muster und Größen, ab 10,- €, Schlafsofas, verschiedene Farben und Größen. Neuware, Seriöser, sensibler Mann Gildehauser Weg 75, Nord- 44 Jahre, sucht eine sympathische und warmherzige horn, ꇴ 05921-8501136 kroatische Frau im Alter von Whisky-Single Malt 35 - 40 Jahre, für eine liebemit Tiefpreisgarantie. Wein- volle und verständnisvolle handlung Korgitta, NOH. Beziehung. Bitte melde dich Preisliste auf www.korgitta.de unter ꇴ 0031-638320843

Winterreifen neuwertig, für Opel Corsa, auf orig. LM-Felgen, 165/65 Er, Mitte 50 R14, Preis Vhs. ꇴ 05921- sucht Sie oder ein Paar für 8503466 gel. Treffs. ꇴ 015205637505. Treffen bei mir möglich

KAUFGESUCHE

jeglicher Art von privat. Transportmöglichkeit vor- Aufsitzrasenmäher handen. ꇴ 05451-74166 ab gesucht.ꇴ 0176-50057011 19 Uhr

UNTERRICHT ANGEBOTE Datum

wet, eine gut aussehende Frau, schöne weibliche Figur, sehr gepflegt, warmherzig, freundlich u. fröhlich. Nach der Trauer u. der Einsamkeit suche ich wieder e. liebevollen Partner, den ich umsorgen u. verwöhnen darf. Gemeinsam noch viele schöne Jahre erleben, Zweisamkeit, Liebe spüren. Ich habe ein Auto, würde schon morgen zu Ihnen kommen. Bitte melden Sie sich mit Ch-Nr.(107/S128678) über: Hand in Hand

sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes Sofa Company GmbH, Tel.: 0251/9284044, tägl. 10-21h, andere Format auf Video Leder und Polstermöbel, Big + Sa/So oder DVD. Video Film-Ser- Sofas, Esstischgruppen u. v. vice, ꇴ 05924-1601 m. Ausstellungsstücke und Ab morgen schon nicht Neuware, Gildehauser Weg Wir möbeln Ihre Polster mehr alleine? Marion, 60 75, Nordhorn J., schlank, sehr gepflegt, auf! Kreative Gestaltung Ihwarmherzig, liebevolles, herzliches Wesen. Wo ist rer Sitzmöbel vom Fach- Sommerreifen der Mann, der wie ich wieder Herzklopfen spüren möchte, mann. Raumausstattung Ford Transit, 5 Stk. 185/ den ich umsorgen kann? Ich gehe gerne spazieren, und Interieur Körner (Meis- 75R16 Bridgestone, 700 km möchte den Sonnenschein in terfachbetireb), Emlich- Laufleistung, für 250,- Euro ihr Leben bringen. Ich habe einen Pkw, könnte schon heim, ꇴ 05943-7114, zu morgen zu Ihnen kommen. verkaufen. ꇴ 05921Melden Sie sich mit CH.-Nr. www.raumausstattungOriginal-Kundenfoto (107/S126553) über: 38353 koerner.de Hand in Hand GmbH 0251/9284044,

Teppiche & Läufer

SonntagsZeitung · Coesfelder Hof 2 · 48527 Nordhorn

Edith, 70 J., Altenpflegerin, verwit-

WASSERSPORT Sportbootführerschein See + Binnen, Kombi-Kurs, 370,- €. Beginn: 21.1.10, 19 Uhr, Marthastr. 15, Lingen, ꇴ 0591-51473, www.alberscharterboot.de

Haus Nr. 5

Veronika Sonntag bis Donnerstag Emmi Sonntag bis Donnerstag Samantha Freitag und Samstag Sindy Freitag und Samstag

Lisa Nordhorn-Klausheide

0 59 21/ 7 29 67 51

www.hausnummer5.de Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr. Montag

Sexy Hausfrauen Putzen mal anders Mittwoch

Badenixen erwarten euch in heißem Stil

Dipl.-Psychologe, 72 J.,

Witwer, schlank, gepflegt, sehr charmant u. niveauvoll, warmherzig, humorvoll. Mein Beruf hat mir immer sehr viel Freude bereitet u. ich lebe in besten geordneten Verhältnissen. Mein Name ist Matthias, ich bin ein sehr optimistischer Mensch, vielseitig interessiert u.a. Theater, Kultur, Reisen, liebe einen guten Wein und schöne Musik. Ich möchte nicht länger hoffen, sondern handeln und gemeinsam noch viele schöne Jahre erleben. Darum suche ich auf diesem Wege die Bekanntschaft einer lieben Partnerin pass. Alters, die in der Zukunft den Weg mit mir gemeinsam gehen möchte. Melden Sie sich mit CH.-Nr. (107/S121228) über: Hand in Hand GmbH, Tel.: 10-21h, + Sa/So

0251/9284044,

tägl.

Für nur 100.- €

Alles inklusive Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst! Jetzt neu:

Denise · Paula Diana · Ramona Telefon 0 46 91/99 21 64 www.haifisch-club.com


Kleinanzeigenmarkt

3. Januar 2010

Kleinschmidt Bau- und

NEUERĂ&#x2013;FFNUNG AM 4.1.2010

R

Seite 18

/E

EISE RHOLUNG Dienstleistung GmbH Meisterbetrieb. An- und UmbauNGEBOTE ten, Sanierungen, Verblendarbeiten etc. natĂźrlich von Ferienhaus auf Ameland Meisterhand zu Preisen, die in Hollum, bis 6 Personen zu bezahlbar sind. Rufen Sie an: vermieten. ę&#x2021;´ 05921-781860 ę&#x2021;´ 05921-35386 oder 0172Winterberg 9785655 FeWo bis 4 Pers., Schwimmbad, Sauna, SĂźdloggia, 33/ Nachträgliche Einblas37,- â&#x201A;Ź. ę&#x2021;´ 02520-430, ab 5.1. dämmung schĂźtzt Sie vor frei, www.ferienwohnungKälte, hohen Energiekosten freyer.de.vu und Schimmelpilzbefall. GETIFIX Doijen Sanierungen GmbH, ę&#x2021;´ 05921-7818833 IERMARKT

A

Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten einen attraktiven Nebenverdienst als

Zusteller/in der

S ONNTAGS Z EITUNG

T SONSTIGES

Malen, streichen,

im Bereich

â&#x20AC;˘Nordhorn â&#x20AC;˘Bad Bentheim â&#x20AC;˘Neuenhaus â&#x20AC;˘Uelsen â&#x20AC;˘Gildehaus

tapezieren und FuĂ&#x;boden- Action-Spiel-Erziehung verlegung aller Art - alles mit Partner auf 4 Pfoten! aus einer Hand! Abrechnung Welpen- und Junghundkurse erfolgt ohne MwSt. ę&#x2021;´ 2010 starten am 5. Januar 05921-8148909 2010. Infos unter ę&#x2021;´ 0592176480 oder www.crazy-dogs(%):%.ÂŹ-)4ÂŹ(/,: nordhorn.de

in bH-Qualität

PELLETS BRIKETTS

verschiedene Sorten

Dachdecker- und Bauklempnerarbeiten. Ihr Dachdeckermeister Heiko Weerts. ę&#x2021;´ 05921-7276935

Dachrinnenarbeiten Dachdeckermeister Willi Ratz ę&#x2021;´ 05921-330700 oder 0174-9303903

groĂ&#x;e Wach- und HĂźtehund, 8 Wochen alt, zu verkaufen. ę&#x2021;´ 0171-2804062

Rottweiler-Welpen schĂśn gezeichnet, sehr kräftig, f. Fam., Sport und Hof, preisgĂźnstig abzugeben. ę&#x2021;´ 0176-63303438

ELĂ&#x2039;NDEÂŹ VORÂŹDEMÂŹ' MERÂŹ(OLZ EI VONÂŹ"ENTH

S ONNTAGS Z EITUNG

Sind die Rigips-Platten

... Infos zum Nulltarif!

Carports- und TerrassenĂźberdachungen. Ernst Titscherlein, Dachdeckerbetrieb u. Holzbau. ę&#x2021;´ 05921-38582

Tel. 0 59 21/1 79 83 70 â&#x20AC;˘ Mobil: 01 71/6 26 10 74

www.fliesen-kulardt.de

      

Ausbildung am 23.1.2010. W. Ebert. ę&#x2021;´ 05935-355 www.uvv-pruefung-ebert.de )HRÂŹ!BHOLMARKTÂŹINÂŹ"ADÂŹ"ENTHEIM )NDUSTRIEGEBIETÂŹ!MÂŹ"AHNDAMMÂŹ 4ELÂŹ  ÂŹ   WWWBENTHEIMER ENERGIEHOLZCOM Gerne liefern wir auch direkt zu Ihnen nach Haus!

VERANSTALTUNGEN

dran, ruf den Spachtelmann! Fa. J. Winkler, ę&#x2021;´ 05921Grafschafter Party7848128 oder 0172-9988890 service. Partyservice vom Kleinen Sandhookhaus. Wir Baumkletterer freuen uns Ăźber Ihre ReserHeiko Wiggers Problem- vierung. ę&#x2021;´ 05921-32946, baumfällung. ę&#x2021;´ 05946- www.grafschafter-partyser 311324 o. 0174-2567080 vice.de

Bad Bentheim

Engden /Drievorden Gildehaus

Neuenhaus

Uelsen

3879 125 2105 6109

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Emlichheim

2386 Veldhausen /Osterwald 1409 Lage 375 Georgsdorf 390 4560

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Verkäuferin auf 400-EuroBasis gesucht.

)HEUXDU 0LWDUEHLWHU PZ 9ROO]HLW  3.::lVFKH)DKU]HXJDXIEHUHLWXQJ

$XVKLOIHQ PZ  %HZHUEXQJDQ

Bäckerei â&#x20AC;&#x201C; Konditorei Bad Bentheim ¡ Tel. 0 59 22 / 23 68

-50%

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

11 333 Exemplare

Unser Team in Bad Bentheim braucht Verstärkung:

:LUVXFKHQDE

+$'(*E5 'LH:DVFKVWUDÂ&#x2030;H

0D[%RUQ6WU 1RUGKRUQ 7HO )D[

aus dem Rauchschaden!

4678 330 100 5108

OBERGRAFSCHAFT (+ 116 Exemplare Auslage)

48527 Nordhorn ¡ Coesfelder Hof 2 48504 Nordhorn ¡ Postfach 14 49

... auf ALLE REST-Ware

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Samern /Suddendorf Wengsel

gzn Vertriebs-GmbH

GabelstaplerfĂźhrerschein

S ONNTAGS Z EITUNG SchĂźttorf

oder klicken Sie www.sonntagszeitung-grafschaft.de/de/jobs.html

STELLENANGEBOTE

Altbaudämmung! Hohlschicht- und Dachisolie- Grafschafter Garten u. Holz- & Innenausbau rung mit original Amino- Landschaftsbau, Ăźbernehme Andreas WeĂ&#x; - Ihr Facharbeithermschaum, Rigibead oder Pflaster- und Holzarbeiten, ter fĂźr Dachausbau, TrockenSteinwollgranulat. Isolier- Gartenarbeiten rund um´s bau, Wärmedämmung, Renomeisterbetrieb Haneklaus, Haus + Hausmeisterservice. vierung, Carport, Fenster Alfred-Mozer-Str. 28, NOH, Udo Meyer ę&#x2021;´ 05921-12221 und TĂźren. ę&#x2021;´ 05942-988833 ę&#x2021;´ 05921-991587, www. oder 0174-8666554 oder 01520-6934840 haneklaus-daemmtechnik.de

Tel. 0 59 21/7 07-5 11 (Michael Frehe)

Kaukasen-Welpen

ÂŹ MGEZOGEN 7IRÂŹSINDÂŹU TÂŹ IE EB EG RI u)NDUST DAMMhÂŹ !MÂŹ"AHN

HANDWERKER/ DIENSTLEISTUNGEN

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Tel. 0 59 21/80 01-8 18 (Martina Leupen)

TIERMARKT ANGEBOTE

KAMINHOLZ

z.B. â&#x20AC;&#x17E;KNACKHOLZÂŽâ&#x20AC;? (Buche, unter 20% Restfeuchte, RAL-zertiďŹ ziert)

â&#x20AC;&#x201C; Eintrittsalter ab 18 Jahre â&#x20AC;&#x201C;

2032 440 260 2732

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

2289 Achterhorn 215 Hoogstede /Scheerhorn 530 Klein- /GroĂ&#x;ringe 280 Neugnadenfeld 295 3609

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Wietmarschen

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Itterbeck Wilsum

Lohne FĂźchtenfeld

1126 2070 242 3438

NIEDERGRAFSCHAFT (+ 462 Exemplare Auslage) 14 801 Exemplare

   

Auch im neuen Jahr bieten wir Ihnen die preiswerte MĂśglichkeit, mit Ihrer Werbung alle Haushalte in der Grafschaft zu erreichen! ... denn sonntags hat man Zeit zum Lesen. Nordhorn â&#x20AC;&#x201C; Bookholt

â&#x20AC;&#x201C; Stadtflur /Bakelde

2981 Blumensiedlung 1705 Frensdorf 685 Vechtedamm /Bussmaate 530 Lockgatt 556 Stadtring 463 Am BĂślt 820 Strampel 341 GIP 140

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

â&#x20AC;&#x201C; Blanke

Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare Exemplare

Stadt Kanalweg /Neuberlin Streng /Vechteaue Luxkamp Frensdorfer Ring Postdamm

4328 1370 1088 915 828 735 555

Deegfeld Altendorf /Oorde

1521 Exemplare 1175 Exemplare 1009 Exemplare

Nordhorn-Stadt 21 745 Exemplare Klausheide /Aldegee. 539 Exemplare Brandlecht

535 Exemplare

Nordhorn auĂ&#x;erhalb 1061 Exemplare

NORDHORN GESAMT (+ 206 Exemplare Auslage) 23 062 Exemplare

Gesamtauflage 49 196 Exemplare

Die SonntagsZeitung bietet neben einem optimalen Erscheinungstag auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sprechen Sie Ihren Anzeigenberater an oder informieren Sie sich unter Telefon (0 59 21) 80 01- 0.


Immobilienmarkt

3. Januar 2010

www.nordbau-nordhorn.de IMMOBILIENANGEBOTE Bauberatung von A-Z Neubau/Umbau/renovieren, Energie sparen - Finanzierung. Bauplanungsbüro Gosink, ꇴ 05941-920220

Wollen Sie immer noch Miete zahlen, wo Sie sich diese Immobilie leisten könnten. Ohne Makler. ꇴ 05923995545

IMMOBILIENGESUCHE Hausnah sucht

Gesamte Grafschaft

VERMIETUNGEN 2 ZKB, Wintergarten

3-Zi.-Whg. Emlichheim Oberwohnung, ca. 90 m², Küche, gr. Bad, hochwertige Ausstattung, bezugsfertig, ruhige, zentrale Lage. ꇴ 01726458361

NOH, Elisabethstr. 84, schöaufgrund großer Nachfrage ne, barrierefreie Wohnung suchen wir dringend Häuser (ebenerdige Dusche) im 1. in der gesamten Grafschaft. OG (Aufzug), ruhige Lage, 77 3-Zimmer-Wohnung Die entsprechenden Suchan- m², KM 322,- € + NK, kurzca. 70 m², in Nordhorn, 1. fragen finden Sie auf unserer fristig frei. GEWO NOH, OG, mit Garage, ruhige LaInternetseite. Bitte alles an- ꇴ 05921-706-65oder 60 ge, für KM 390,- € ab sofort bieten! Unverbindlich und zu vermieten. ꇴ 05921-2770 kostenlos! Hausnah Immobili- Oberwohnung im EFH oder 0160-98342653 en - Rheiner Straße 3, Bad NOH-Deegfeld, ca. 75 m², Bentheim ꇴ 05922- mit Balkon, langfristig zu vermieten. ꇴ 05921-38630 Zimmervermietung 7779950 Nordhorn, Veldhausen, für oder 0176-29261075 Schüler, Monteure, Singles Für niederl. Kunden Wietmarschenoder Harz IV-Empfänger, suchen wir Immobilien in Füchtenfeld, 2 ZKB, Terrasse, Parkplätze am Haus, ab 230,Nordhorn/Umgebung in al- 59 m², EG, KM 239,- € + NK, € KM + NK, frei ab sofort len Preisklassen. kurzfristig frei. GEWO NOH, oder nach Absprache. www.europa-makler.de, ꇴ 05921-706-65oder 60 ꇴ 0172-6279420 ꇴ 05921-784430

Nordhorn, am liebsten Bookholt oder Stadtflur, gepfleg- Dringend gesucht tes EFH in schöner Lage, Freistehendes EFH in NordWohnfläche ca. 120 m², horn, mind. 4 Schlafzimmer Grundstück ca. 500 m², bis und ein Büro, nicht zu renoca. 180000, Ref: BS 355 wei- vierungsbedürftig, mit schötere Suchanfragen auf: nem Garten, Übernahme www.hausnah.de, ꇴ 05922- kann/soll kurzfristig erfol7779950 gen, bis ca. 150000 €, Ref: BS 348 weitere Suchanfragen Hausnah sucht auf: www.hausnah.de, Schüttorf, Bungalow oder ꇴ 05922-7779950 ebenerdig bewohnbares EFH in ruhiger und schöner Wohnlage, Wohnzimmer ab IETGESUCHE 30 m², gerne mit Kamin, bis ca. 200000 €, Ref: bS 370 weitere Suchanfragen auf: Suche 2-Zi.-Whg. www..hausnah.de, ꇴ 05922- in NOH bis 350,- € warm. 쾷 004/1225 7779950

M

www.nordbau-nordhorn.de Energie sparen, Gebäudewert steigern (djd/pt). Schön, aber teuer: Dieses Attribut trifft auf allzu viele Altbauten zu. Dem Charme älterer Häuser steht oft eine nicht mehr zeitgemäße Bausubstanz gegenüber. Meist sind die betagten Gebäude gar nicht oder nur schlecht gedämmt. Das Resultat sind hohe Betriebskosten und wenig Wohnkomfort. Nicht immer ist eine effiziente Wärmedämmung möglich, beispielsweise wenn der

Die Sonntagsimmobilie T! TOP-ANGEBO

nen ein gesundes Wir wünschen Ih s neues Jahr! he und erfolgreic

Bad Bentheim

Hier finden Sie Ihr neues Zuhause!

www.europa-makler.de VERPACHTUNGEN

Schnellimbiss zu verpachten! Der Schnellimbiss befindet sich direkt gegenüber dem Fachmarktzentrum Albers – Hammer – Zimmermann in Nordhorn-Blanke (Fennastraße).

Luxuriöses EFH in ruhiger Wohnlage eines Villenviertels Ort: Bad Bentheim Wohnfläche: 174 m² Grundstück: 1018 m² Baujahr: 2003 Sehr hochwertiges und luxuriöses Einfamilienhaus; unterkellert, Doppelgarage, schön angelegter Garten, in ruhiger Wohnlage eines Villenviertels. Lage: am Ende einer Sackgasse eines Villenviertels, Garten in südlicher Richtung. Ausstattung und Beschreibung: Exklusives Architektenhaus mit höchstem Wohnkomfort. Ideal für eine kleine Familie, die Wert auf hohe Wohnkultur legt. Die 174 m² Wfl. sind ohne den ca. 70 m² weiteren Wohnraum im Keller gerechnet. Sehr schön ange-

mit bleibt nicht nur das Mauerwerk trocken und geschützt, zugleich erhöht sich die Oberflächentemperatur der Wand, die Räume wirken behaglicher. Die Aufheizzeiten verkürzen sich, was zur weiteren Senkung der Heizkosten beiträgt. Ein weiterer Vorteil: Die Anwendung ist einfach und spart Zeit und Kosten im Vergleich zu anderen Systemen. Somit wird die Innendämmung zur Frischzellenkur für Altbauten, denn neben den ökologischen Aspekten gewinnt auch der Wohnkomfort. Zudem verbessern sich Verkaufswert und Vermietbarkeit des Gebäudes.

barer Berieselungsanlage. Großzügiges Wohnzi. m. Galerie u. Holzofen u.v.m. Einteilung: Erdgeschoss: Diele, Gäste-WC, Wohn-/Esszi. mit offener Küche, HWR (inkl. zweiter Einbauküche) und Treppe zum Keller, Abstellraum/Heizungsraum. Obergeschoss: Galerie, Flur, 2 Schlafzi., Badezi., Arbeitszi., Abstellraum. Keller: Flur, Badezi., Schlafzi., Sauna/Fitnessraum, Waschküche. Weiteres: Dachboden über Zugtreppe zu erreichen; Nebengebäude mit Doppelgarage, Carport u. Dachboden, Gartenhaus, Parkplätzen. Kaufpreis: 399 000.- € zzgl. Käufercourtage

Telefon: 0 59 22 - 777 99 50

B. Albers GmbH Industriestraße 2 – 4 · 49716 Meppen

droht eine Durchfeuchtung und Schädigung der Bausubstanz. Dank neuer Verfahren sind diese Probleme Vergangenheit. Dämmstoffe, die aufgesprüht werden, passen sich jeder Unebenheit an und vermeiden somit die Bildung von Hohlräumen. Das neue Renocell-System zum Beispiel geht noch weiter: Das verputzbare Wandsystem aus umweltfreundlichen Zellulosefasern bildet eine kapillaraktive Struktur. Dadurch kann entstehendes Tauwasser an bestimmten Stellen hinausfallen und schnell wieder an den Innenraum abgegeben werden (Informationen: www.klugdaemmen.de). Da-

legter Garten mit 2 Freiluftsitzen u. 2 Terrassen. Doppelgarage (el. bedienbare Sektionaltore) u. 1 Carport; Dachboden sowohl über den Garagen als auch über dem Carport. Weitere Parkmöglichkeiten auf dem Grdst. Sonnenkollektoren für die Warmwasserversorgung u. Photovoltaikanlage f. d. Stromerzeugung, wodurch sich die Kosten für Gas u. Strom auf gerade einmal ca 180 €/Monat belaufen. El. bedienbare Jalousien im ges. Haus, programmierbar u. größtent. mit einem Sonnenwächter ausgestattet. El. Installation über ein programmierbares BUS-System. Italienische Fliesen im EG. Sanitär mit einer Lotus-Beschichtung. Sonnenschirm, el. bedienbar mit Fernbed. Garten mit Grundwasserpumpe und programmier-

Rheiner Straße 3 · 48455 Bad Bentheim

Bewerbungen bitte schriftlich an:

Innendämmung ist für viele Altbauten eine Option Denkmalschutz eine bauliche Veränderung der Fassade untersagt. Dank neuer, besonders umweltfreundlicher Baustoffe wird aber jetzt die Innendämmung zur attraktiven Alternative. Bislang war das Verfahren der Dämmung von innen mit verschiedenen Problemen verbunden. Zum einen sinkt die Temperatur des bestehenden Mauerwerks durch die Innendämmung, zum anderen liegen herkömmliche Platten- oder Mattendämmstoffe nicht bündig auf, da das alte Mauerwerk selten eine wirklich ebene Oberfläche bildet. Hohlräume können entstehen, in denen sich Kondensat bildet – als Folge

Seite 19

www.hausnah.de

Auch im neuen Jahr erfolgreich werben!

S ONNTAGS Z EITUNG

Für alle Geschäftspartner, Firmeninhaber und selbstständigen Unternehmer bieten wir auch im Jahr 2010 eine aktuelle Werbeplattform:

Bauen – Wohnen – Energiesparen! Der erste Erscheinungstermin ist der 10. Januar 2010. Infos / Kontakt: Tel. 0 59 21 / 80 01- 8 10 oder anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Baustoff bestimmt Ökobilanz, Lebensgefühl und Wertbeständigkeit Neue Infobroschüre (DJD/PT). Ein neues Eigenheim ist immer eine Herausforderung. Bevor sich Bauherren oder Hauskäufer festlegen, sollten sie sich gründlich über die gesundheitlichen Aspekte, Energieverbrauch und Werterhalt ihres neuen Domizils informieren. Dabei ist die Infobroschüre der Infozentrale Massiv Mein Haus e.V. eine wertvolle Hilfe. Die im November erschienene Neufassung berücksichtigt die neue Energieeinsparverordnung sowie neueste Erkenntnisse über Werterhalt und Ökologie von Massiv- und Holzelementhäusern. „Die Massivbauweise blickt nicht grundlos auf eine jahrtausendealte Tradition zurück“, betont Reiner Pohl von der In-

fozentrale. „Sie schont Umwelt und Geldbeutel.“ Weil Häuser aus Mauerwerk und Beton die kostenlose Sonnenwärme besonders gut ausnutzen, sparen sie gegenüber leichten Holz-Ständerhäusern immerhin cirka zehn Prozent an Heizenergie. Einsparpotenzial, geringer Pflegeaufwand und gesunde Rohstoffe machen diese Bauweise ökologisch wertvoll. Das spiegelt sich in ihrer Ökobilanz wider. Massivhäuser erfüllen jeden Dämmwunsch. Da sie auch noch nach Jahrzehnten winddicht sind, bleibt ihr Heizbedarf immer so niedrig wie beim Einzug. Die Wärmespeichermassen der soliden Wände und Decken sorgen zusätzlich für gesunde, ausgeglichene Raumtemperaturen. Auch beim Schallschutz haben Mauerwerk und Beton die Nase vorn. Wer einmal abschal-

ten möchte, findet immer einen ruhigen Raum. Kinder können selbst dann ruhig schlafen, wenn Gäste kommen oder der Fernseher laut läuft. Massivhausbewohner leben sicherer. Mauerwerk und Beton brennen nicht. Unwetter rütteln vergeblich an schweren Häusern. Hausbesitzer können auch im Urlaub ruhig schlafen. Last not least: Massivhäuser sind eine gute Kapitalanlage. Sie lassen sich im Notfall schneller und zu einem besseren Preis verkaufen als leichte Bauweisen. Das bestätigte jetzt wieder eine Untersuchung der DIA Consulting über die Verkaufschancen von Gebrauchtimmobilien. Die 16-seitige Infobroschüre gibt es kostenlos unter Telefon (03 85) 20 79 40 13 oder im Internet unter www.bautipps. org.

Die Schweden sind kalte Winter gewohnt, deshalb sind alle Häuser kältebrückenfrei konstruiert, gut gedämmt und mit einer Dreifachverglasung ausgestattet. Foto: djd/Trivselhus AB

Das moderne Schwedenhaus ist außergewöhnlich ökologisch konstruiert Die Villa Kunterbunt war gestern Mit bunter Holzfassade, Satteldach und kleinen weißen Sprossenfenstern wurde tatsächlich jahrhundertelang in Schweden gebaut. Zwar werden solche traditionellen Schwedenhäuser inzwischen nur noch selten errichtet, an der bewährten Holzständerbauweise halten die Skandinavier aber dennoch fest. Aus gutem Grund:

Holz verfügt über eine hervorragende Ökobilanz, seine bauphysikalischen Eigenschaften machen sich zudem positiv beim Energieverbrauch und beim Wohnraumklima bemerkbar. Das moderne Schwedenhaus hat ansonsten mit nordischer SchärenRomantik nur noch wenig zu tun. Verputzte Wände, ein Pultdach sowie offene, großzügige und helle Räume bestimmen heute das Bild. Trotz moderner Fertigbauweise erhalten Bauherren zum Beispiel vom schwedischen Holzhaus-Experten Trivsel-

hus dennoch kein Haus von der Stange. Eine individuelle Planung steht am Anfang eines jeden Projektes, die bestmögliche Betreuung und eine vertrauensvolle Abwicklung führen zur gelungenen Realisierung auch extravaganter Bauvorhaben. Grundlage der Planung sind die Katalogmodelle, deren unterschiedliche Bauteile sich jedoch so vielfältig variieren lassen, dass am Ende jedes Haus zu einem unverwechselbaren Unikat wird. Nicht zuletzt sind die Fertighäuser außergewöhnlich umweltfreundlich: Sie sind stan-

dardmäßig kältebrückenfrei konstruiert, extrem gut gedämmt und mit einer Dreifachverglasung ausgestattet. Zusammen mit einer umweltfreundlichen Heizung, etwa einer Erdwärmepumpe, lässt sich der CO2-Ausstoß deshalb auf ein Minimum reduzieren. Für deutsche Bauherren, die sich ein Holzhaus nach schwedischem Muster bauen wollen, hält Trivselhus beide Varianten – das traditionelle und das moderne Schwedenhaus – bereit. Unter www.trivselhus.de gibt es weitere Informationen und den Katalog. An massiven Häuser rütteln selbst Orkane vergeblich.

Foto: djd/Massiv-Mein-Haus e.V.


SONNTAG IST SPARTAG.

, E T U E H FFENER

O S F U A K R E V G A T N SON

r h U 0 0 . 8 1 13.00

NORDHORN • Denekamper Str. 185 • Tel.: 05921/784-0

1SonntagsZeitung_03.01.2010  

SonntagsZeitung vom 03.01.2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you